Nigerianischer Staatsbeamter: "Westliche Politiker bieten den Wirtschaftsflüchtlingen ein kostenloses Madenleben an."

Von Dr. T. BODAN | Ein Physiker hielt kürzlich bei einer internationalen naturwissenschaftlichen Tagung einen Vortrag, in dessen Verlauf er darauf hinwies, dass man mit einem Bruchteil der Kosten der Merkelschen Flüchtlingskrise hundertmal mehr erreichen könnte als mit jedem dieser dümmlichen Gutmenschenprojekte, welche die gesamte Entwicklungshilfe in den gut 60 Jahren ihrer traurigen Existenz zu nichts als einem einzigen Schadelement für die gesamte Menschheit hatte werden lassen.

Kein Interview mit „Ferkeljournalisten“

Zwei anwesende Berichterstatter der Marke „Ferkeljournalist“ wollten daraufhin ein Interview mit dem Referenten und zwar sofort. Da der Physiker bereits einen Termin mit einem Staatsbeamten aus Nigeria hatte und dieser im Barbereich des Hotels auf ihn wartete, lehnte er das Ersuchen der Journalisten ab. Aber auch ohne den anderweitigen Termin hätte er sich mit dieser Sorte von Journalisten nicht unterhalten. Das teilte der Naturwissenschaftler den beiden in deutlichen Worten mit. Anschließend drehte er sich um und ging zu seiner Verabredung. Seitens der Merkelschen Hofberichterstatter fielen nun böse Worte wie „Nazi“ und man verfolgte den Referenten bis in die Bar, wo der Staatsbeamte bereits wartete. Dieser begrüßte den Referenten mit einem freundlichen Händedruck und man unterhielt sich. Nach einer Weile wollte der Nigerianer wissen, was denn die „Zeitungstypen“ gewollt hatten. Als der Physiker ihn informierte, flippte der er förmlich aus:

 „This Merkel, she is the worst. She completely demotivates our youth. How can they (Anm.: er meinte die westlichen Politiker) expect our people to bring their own countries in order when they offer them a maggots life for free here in Germany. This is is stupid, totally dim, crazy…“

(Übersetzung:) „Diese Merkel, sie ist die Schlimmste. Sie demotiviert unsere Jugend völlig. Wie können sie (Anm.: die westlichen Politiker) von unseren Leuten erwarten, dass sie ihre eigenen Länder in Ordnung bringen, wenn sie ihnen ein Leben in Deutschland wie die Made im Speck anbieten. Das ist dumm, begriffsstutzig und verrückt…“

Gut integrierter Pakistani schließt sich der Meinung des Nigerianers an

Der Nigerianer hatte sich richtig in Rage geredet und pulverte in Richtung der Zeitungsleute, die sich sichtlich unwohl fühlten. Als der Barkeeper (ein Pakistani) herantrat, dachte der Referent, dass dieser den Staatsbeamten zur Ruhe ermahnen würde. Doch das Gegenteil war der Fall. Er fing an, sich am Gespräch zu beteiligen und erzählte, dass er vor Jahren aus Pakistan ausgewandert sei, um für sich und seine Familie ein besseres Leben zu finden. Er hätte sich nach besten Kräften angepasst und beherrsche mittlerweile vier Sprachen. Und jetzt müsse er mit ansehen, wie die hiesigen„idiots of politicians“ (Idioten von Politikern) „the worst enemies of civization there could be“ (die schlimmsten Feinde der Zivilisation, die es gibt) in dieses Land holen würden und alles kaputt machen, was für ihn einmal der Grund gewesen war, sich Deutschland als neue Heimat auszusuchen.

Liebe Hofberichterstatter der Kanzlerin: Wie wäre es, wenn ihr solche Statements mal mitschneiden und veröffentlichen würdet? Denn wenn ein Schwarzer und ein Pakistani so etwas sagen, dann sickert es vielleicht auch bei dem einen oder anderen willkommensverblödeten Gutmenschen ins Hirn. Nur so kapieren die vielleicht doch noch, dass die Wirtschaftsflüchtlinge letztlich nichts als Schaden anrichten – hier wie da.

image_pdfimage_print

 

76 KOMMENTARE

  1. „Wie wäre es, wenn ihr solche Statements mal mitschneiden und veröffentlichen würdet?“

    Nein, geht nicht, auf gar keinen Fall!!!

    Denn:

    Die Wahrheit ist die schlimmste Volksverhetzung!

    Daher bekommt sie die Freiheitsstrafe

    § 130
    Volksverhetzung

    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden (!!!) zu stören,
    1. gegen …
    2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift,…

    wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

  2. Das Ferkel muss liefern, egal wieviel Blit fließen wird, der Austausch ist ihr Auftrag.

  3. Das Ferkel muss liefern, egal wieviel Blut fließen wird, der Austausch ist ihr Auftrag.

  4. Das Ende naht….

    Aber hey, Wir haben Logenplätze für den Weltuntegang….immerhin!

    „Ich war dabei“

  5. Um eine aufrichtige Politik geht es den schwarzrotzgrünen PolitikerINnen nicht. Sie und der Clan der Eurokraten wollen Europa zerstören. Treten wir ihnen auf die Zehen bis sie quietschen, nicht nur weil sie es verdient haben.

  6. „Müssen uns vor Extremisten unterschiedlichster Bereiche schützen“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article179890918/Verfassungsschutzbericht-Muessen-uns-vor-Extremisten-unterschiedlichster-Bereiche-schuetzen.html

    Vor September 2015 hatte ich nie von einem Reichsbürger gehört. Ich habe gerade recherchiert und Tatsächlich gab es diese Menschen so gut wie nicht vor Oktober 2016 [1].

    Man könnte denken sie seien eine reine Erfindung der Regierenden um den statistischen Gleichgewicht mit den linken Chaoten und der importierten Islamischen Gefahr, u.a. den Salafisten.

    Wenn es diesen einen Mord an dem Polizisten aus Bayern nicht gegeben hätte [2].

    Quellenangabe:
    [1] Google Trends // Deutschland // Zeitraum 5 Jahren // Reichsbürger.
    https://trends.google.com/trends/explore?date=today%205-y&geo=DE&q=Reichsb%C3%BCrger

    [2] Lebenslange Haft für „Reichsbürger“, WELT ONLINE, 23.10.2017
    *https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/afxline/topthemen/article169932331/Lebenslange-Haft-fuer-Reichsbuerger.html

  7. Das Furchtbare ist, dass man dies vor allem dem CSU Müller sagen müsste. Er bräuchte dringend Gehirn-Entwicklungs-Hilfe. Noch kein anderer Politiker hat das Geld sinnloser zum Fenster rausgeworfen und keiner huldigt dem Schuldkult tränenreich so sehr wie dieser eitle Heini, der sich zu einem Afrika-Marschall-Plan verstiegen hat – in naiver Weltrettungs-Ideologie ferkelscher Prägung. Selbst das chinesische Entwicklungsmodell ist ehrlicher und effektiver.

  8. Nun sind sie halt da. Mir doch egal. Danke, Frau Ferkel oder wie immer Sie der Henker einmal nennen wird.

  9. Der § 130 Volksverhetzung wird von Richtern und Staatsanwälten extrem geweitet.
    Es wird damit bestens, gegen de deutschen Biobürger als „Maulkorb“ Waffe eingesetzt.
    Und zwar sehr wirksam.

  10. @Goleo,18:14

    Frau Ferkel oder wie immer Sie der Henker einmal nennen wird.

    Mitnichten. Bekommt sicherlich noch den einen oder anderen Preis für ihre Schandtaten.
    Die BRD werden sie soweit gesellschaftlich runterfahren, dass viele Jubeln werden wenn es zum nächsten Waffengang kommt.

    Die Zündschnur liegt in Israel.

  11. Berlin: ÄGYPTER (29) WEGEN SEXUELLEN MISSBRAUCHS VON 13 FRAUEN VOR GERICHT

    „Keiner sagte mir, dass das in Deutschland falsch ist“

    Ermittler: Angeklagter gibt deutscher Politik die Schuld

    13 Frauen sexuell belästigt 1 Frau vergewaltigt und der ägyptische Flüchtling gibt der deutschen Politik die Schuld, immerhin ist das in seinem Land an der Tagesordnung, wird nicht bestraft und hier hat ihm keiner gesagt, dass dies verboten ist.

    https://www.bild.de/regional/berlin/erregung-oeffentlichen-aergernisses/aegypter-wegen-serie-sexueller-belaestigungen-vor-gericht-56414050.bild.html

  12. „Der Schwarze schnackselt gerne.“
    Gloria von Turn und Taxis

  13. @ CorpsDeEsprit 24. Juli 2018 at 18:20

    Moslems dürfen sogar gegen Juden hetzen. Bei der Demo 2014 gab es Sprüche wie „Juden ins Gas“ oder „Kindermörder Israel“. Natürlich ohne Strafe.

  14. @ Bin Berliner 24. Juli 2018 at 18:04
    Das Ende naht….
    Aber hey, Wir haben Logenplätze für den Weltuntegang….immerhin!
    ———————————————
    Logenplätze haben nur die Logenbrüder.
    Da gehe ich wohl leer aus.

  15. Die beste Lösung: Der affrikanische Chaos-Kontinent versinkt wie einst Atlantis.

  16. In Zukunft werden die Journaillen in drei Arten von Nahtsis einteilen:
    Dunkelbraune, Halbbraune und Weissbraune.

  17. Maden Leben?

    Was ist ein absoluter Traum:

    Nie mehr hungrig sein, nie mehr schmutziges Wasser trinken müssen, nie mehr arbeiten müssen, so lange schlafen, wie man will, für den Rest des Lebens. Genug Geld für jedes Freizeitvergnügen, vom kostenlosen WLAN bis zum kostenlosen Friseur, erstklassige Versorgung im Krankenhaus mit dreimal täglich speziellen Mahlzeiten, im weißen täglich frisch gemachten Bett, von hilfreichen Personal und Ärzten umsorgt und das Lebenslang, bis ins hohe Alter wo Pflegekräfte auch dem ältesten Neger noch den Hintern abwischen und natürlich Bestattung in einem ordentlichen Grab.

    Und das alles, ohne für den Rest das Lebens einen Cent erbetteln zu müssen oder auch nur eine Zigarettenkippe aufzuheben.

  18. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 24. Juli 2018 at 18:26

    Die beste Lösung wären Negerkönige wie der Nigerianer aus dem Bericht.

    Ich könnte mir gut eine Szene vorstellen, in der so ein wirklich emanzipierter – Kackwort, ich weiss – Schwarzer unsere Die-Neger-können-es-nicht-und-brauchen-dauerhaft-weisse-Hilfe-Gutmensch-Rassisten-Politiker mit deutlichen Worten und samt ihrem Entwicklungshilfe-Koffer vor die Türe und aus dem Land wirft.

  19. @ DieStaatsmacht 24. Juli 2018 at 18:21
    Goleo,18:14

    Frau Ferkel oder wie immer Sie der Henker einmal nennen wird.

    Mitnichten. Bekommt sicherlich noch den einen oder anderen Preis für ihre Schandtaten.
    Die BRD werden sie soweit gesellschaftlich runterfahren, dass viele Jubeln werden wenn es zum nächsten Waffengang kommt.

    Die Zündschnur liegt in Israel.

    Schwachsinn die Zündschnur liefert Deutschland dem Iran für Israel! Von nix eine Ahnung aber hauptsache auf PI groß die Klappe aufreißen.

    An der israelischen Grenze, hat die Hisbollah neue fortschrittliche Raketen (Fateh-110) aus dem Iran platziert:

    https://www.theatlantic.com/international/archive/2018/07/hezbollah-iran-new-weapons-israel/565796/

    „Made in Germany“: Deutschland ist der Raketen-Supermarkt des Iran

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83962478/-made-in-germany-deutschland-ist-der-raketen-supermarkt-des-iran.html

  20. Mir ist neuerdings deutlich aufgefallen: Von den Näscha-Weibern hat mindestens die Halfte ein Kopftuch oder sonstige Gewänder um den Kopf gebunden. Wovon keiner redet: Das sind alles Musels, die hier reingeschwemmt werden.

    Früher gabs auch mal ab und an einige dunkle Frauen zu sehen. Das waren aber westlich orientierte und zum Teil echt hübsche Frauen, immer chic angezogen.
    Was aber heute kommt ist der afrikanische Kloakenüberschuss mit Bückbetersyndrom. Pfui deibel!

  21. @Nicht die Mama, 18:28

    In Zukunft werden die Journaillen in drei Arten von Nahtsis einteilen:
    Dunkelbraune, Halbbraune und Weissbraune.

    Richtig. Die Fiktion des Bösen muss auf ewig erhalten bleiben.
    Von den billigen Nazi-Stories lebt ja beispielsweise ein Spiegel bzw. Spiegel Online.
    Deren links-verstrahlte Klientel lebt in dieser Dauer-Fiktion und dies gerne.
    Die müssten ja auf einmal anfangen selbstständig zu denken und aufhören gegen den imaginären Feind schattenboxen zu betreiben.
    Dafür bekommen sie mit jeder Ausgabe ein Hitlerbildchen.

  22. @ Haremhab 24. Juli 2018 at 18:23
    CorpsDeEsprit 24. Juli 2018 at 18:20

    Moslems dürfen sogar gegen Juden hetzen. Bei der Demo 2014 gab es Sprüche wie „Juden ins Gas“ oder „Kindermörder Israel“. Natürlich ohne Strafe.

    Nicht zu vergessen die ganzen Musel-Anti Israel-Demos bundesweit im Dezember 2017

    NZZ Schweiz : Deutschlands neuer Judenhass kommt aus dem Einwandereremilieu

    Muslimische Demonstranten verbrennen in Berlin israelische Flaggen und wünschen Juden den Tod. Die Akteure haben keine Glatzen, sondern Vollbärte, Palästinenserschals und Kopftücher.

    https://www.nzz.ch/international/der-importierte-judenhass-ld.1338714

    NZZ Schweiz: Deutschland denkt nur an seine toten Juden

    Der Antisemitismus in der Bundesrepublik wuchert und wächst. Doch statt die Täter abzuschrecken, setzt der Staat auf Sonntagsreden und betroffene Gesichter.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/deutschland-denkt-nur-an-seine-toten-juden-ld.1381341

  23. Das „Symbol-Foto“ erinnert mich an meinen Stadtteil, in dem auf jeder Bank Gruppen von bestens gelaunter „Traumatisierten“ sitzen, und sich köstlich über das bunte Treiben um sie herum amüsieren (Leute gehen zur, oder kommen von der Arbeit). Noch kurz einkaufen, und dann Feierabend… im hiesigen Supermarkt, musste ich 3(!) junge Damen mit Kinderwagen zur Kenntnis nehmen, die jeweils einen Nachkömmling eines afrikanischen „Schutzbedürftigen“ vor sich herschoben. Gemeinsam hatten diese Damen nur eines: Sie wirkten körperlich unattraktiv auf mich. Das liegt natürlich im Auge des Betrachters. Ich bin mir gar nicht so sicher, ob das nun rassistisch ist. Ich möchte dies nur einmal Kund tun. Es sind die von mir beschriebenen Damen, mögen sie auch hoch intelligent sein, die sich dazu entschließen, das „Experiment“ und die mit diesem einhergehenden „Verwerfungen“ aktiv in die Tat umzusetzen! Nur ungern, und da würde mir jeder Islamist recht geben, verwende ich das Zitat des verstorbenen möchte-gern Jazz-Sängers Roger Cicero: Frauen regieren (eure/die) Welt! Na, dann hat das ja alles natürliche Gründe, und wir müssen uns geschlagen geben… 🙂

  24. Man kann das Experiment „Mensch“ wohl als gescheitert ansehen. Es ist nur interessant, was die Natur sich zur Lösung dieses Problemes einfallen läßt. Der einzige Kontinent, der noch nicht verblödet ist, ist Asien. Die werden wohl bald wieder Mauern bauen……Vielleicht kommt von da ein Neustart. Schließlich fing dort alles mal an.

  25. Was der liebe Prof. vielleicht nicht weiß, was ihm vielleicht jemand zukommen lassen sollte, ist doch, dass „Deutschland“ unterjocht von Merkel (und 87% der Wählerschaft), an den UN-Migrationsabkommen herumdoktert, also eine perfide Idee verfolgt, um Menschen gezielt zur Migration aufzufordern… she.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wozu-sich-deutschland-mit-dem-un-migrationsabkommen-wirklich-verpflichtet-und-was-das-weltwirtschaftsforum-damit-zu-tun-hat/

    (Für die, die sich damit noch nicht beschäftigt haben, ein Lesemuss!!!)

  26. Einzelfall… So wo waren wir stehengeblieben…. Richtig…. Negerboote und die SchlesweigHolstein.

  27. GOLEO 24. Juli 2018 at 18:37

    „Früher gabs auch mal ab und an einige dunkle Frauen zu sehen. Das waren aber westlich orientierte und zum Teil echt hübsche Frauen, immer chic angezogen.“

    Also aus der Karibik.

  28. @licet 24. Juli 2018 at 18:46
    Das „Symbol-Foto“ erinnert mich an meinen Stadtteil, in dem auf jeder Bank Gruppen von bestens gelaunter „Traumatisierten“ sitzen, und sich köstlich über das bunte Treiben um sie herum amüsieren (Leute gehen zur, oder kommen von der Arbeit). Noch kurz einkaufen, und dann Feierabend… im hiesigen Supermarkt, musste ich 3(!) junge Damen mit Kinderwagen zur Kenntnis nehmen, die jeweils einen Nachkömmling eines afrikanischen „Schutzbedürftigen“ vor sich herschoben. Gemeinsam hatten diese Damen nur eines: Sie wirkten körperlich unattraktiv auf mich. Das liegt natürlich im Auge des Betrachters. Ich bin mir gar nicht so sicher, ob das nun rassistisch ist. Ich möchte dies nur einmal Kund tun. Es sind die von mir beschriebenen Damen, mögen sie auch hoch intelligent sein, die sich dazu entschließen, das „Experiment“ und die mit diesem einhergehenden „Verwerfungen“ aktiv in die Tat umzusetzen! Nur ungern, und da würde mir jeder Islamist recht geben, verwende ich das Zitat des verstorbenen möchte-gern Jazz-Sängers Roger Cicero: Frauen regieren (eure/die) Welt! Na, dann hat das ja alles natürliche Gründe, und wir müssen uns geschlagen geben… ?+++++++++++

    Diese Traumatisierten und Schutzsuchenden erlebe ich auch des öfteren und, ähnlich Ihren Beobachtungen, oft werden diese Geflüchteten dann von potthässlichen Jagdtrophäen begleitet… die Zunge tief im Hals der Schmachtenden… Jüngst erst auf einem „Altstadtfest“ erlebt… überall Dunkeltaintierte mit irgendeiner Schmachtbolle am Hacken…

    Und, ja, auch das spiegelt meine Lebenserfahrungen wieder: je Hässlicher, desto schwärzer die Wahl :-))

  29. DocTh 24. Juli 2018 at 18:01

    § 130 Volksverhetzung
    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden (!!!) zu stören (…)

    Genau das ist der Schlüsselsatz in §130, denn ehe der Islam hier unmißverständlich deutlich machte, daß er bei jedem Blickkontackt hier bereit ist, „den öffentlichen Frieden zu stören, war das nebbich. Hier hatte sich eine dermaßen duldsame Kultur und Geisteshaltung etabliert, daß selbst die größten Widerlichkeiten (z.B. Nitsch und seine öffentlich per Bühne und Kreuz ausgeweideten Schweineblutorigen) nicht mehr „den öffentlichen Frieden“ störten. Übrigens auch nicht die Bezeichnung Köterrasse; und warum das so ist, hat die Staatsanwaltschaft HH (!) lang und breit erklärt.

    Der „öffentliche Frieden“ wurde deshalb nicht mehr gestört, weil sich zivilisierte Leute von Empörungsschuttundasche verabschiedet hatten. und Gerichte immer urteilten, daß man allen Unflat und alle Beleidigungen friedlich zu dulden habe (Soldaten sind Mörder; Kinderfickersekte).

    Seit hier Mohammeds Bodenpersonal immer frecher wird – 2006 war mit der Mohammed-Cartoonrandale der endgültige Startschuß, es gärte schon länger – gibt es hier nur noch eins: Die Erkenntnis, daß Moslemrudel SOFORT mörderisch austicken, sowie ihnen eine Laus über die Leber kriecht. Also 24/7/365 bereit sind, den öffentlichen Frieden zu stören.

    Und was macht unsere Justiz? So wie in HH? Sie schützt ausschließlich die daueraggressiven, tollwütigen Mohammedaner, indem sie die „öffentliche Friedensdefinition“ der Scharia anpaßt: Den öffentlichen Frieden stört, wer Mohammedaner erregt. Alle Nichtmohammedaner haben das hinzunehmen und sich unter allen Umständen friedlich zu verhalten.

    Mit Mohammedanern hat das Deutschland, das nach 1945 als neue deutsche Staatsform entstand (auch wenn es in West und Ost zwei genau gegensätzliche Systeme waren) mörderische, staatszerstörende Probleme, die es ohne Mohammedaner nicht hatte.

  30. Das riecht doch schon wieder gewaltig nach „kulturellen Eigenheiten“:

    Erneute Attacken gegen Regensburger Polizisten

    Zum wiederholten Male sind in Regensburg Polizisten tätlich angegriffen worden. Eine Auseinandersetzung endete für zwei Beamte im Krankenhaus.

    Dort ist ein junges Mädchen von einem 24-jährigen Mann angegriffen worden. Tatsächlich war es eine Auseinandersetzung zwischen dem Mann und zwei 14 bzw. 15 Jahre alten Mädchen.

    Darüber hinaus setzte sich der Mann auch gegen die eingetroffenen Polizisten zur Wehr. Drei der eingesetzten Beamten wurden durch Bisse und Schläge verletzt. Zwei Polizisten mussten zur Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus gebracht werden. Das 14jährige Mädchen wurde leicht verletzt.

    https://www.tvaktuell.com/erneute-attacken-gegen-regensburger-polizisten-266037/

  31. @Freya-, 18:36

    Schwachsinn die Zündschnur liefert Deutschland dem Iran für Israel! Von nix eine Ahnung aber hauptsache auf PI groß die Klappe aufreißen.

    Das die BRD nach Iran gerne „Maschinen“ verkauft das ist so, und auch schon länger.

    Das sind einfach die Deals, welche die Deutschland AG braucht damit sie jedes Quartal Ihren Wachstumsjubel verbreiten können. Wer dann anfängt das Pulverfass anzuzünden spielt keine Rolle mehr.

    Hast Dich nicht dran gewöhnt als Insasse der BRD mit dem heuchlerischen Umgang der Deutschland AG und ihrer Vorsitzenden im Hosenanzug wenn es um die Lieferung von Kriegswaffen geht ?

  32. @Nicht die Mama, 18:28

    In Zukunft werden die Journaillen in drei Arten von Nahtsis einteilen: Dunkelbraune, Halbbraune und Weissbraune.</i<

    Gibt es da nicht diesen uralten Witz in tausend Variationen?

    "Stellt euch vor, alle sind grün. Der Bus kommt. Ruft der dunkelgrüne Busfahrer: Die Hellgrünen nach hinten, die dunkelgrünen nach vorne!"

    :))

  33. „Ganz offiziell: IS ruft Anhänger zur Einwanderung nach Deutschland auf“
    ____________________

    Im Bundeskanzleramt brennt noch Licht.

  34. Haremhab
    24. Juli 2018 at 19:08

    „„Haben ein Rassismus-Problem“: Roth holt in Özil-Debatte zum Rundumschlag aus“

    Jedesmal wenn ich diese entzückende grüne Göttin sehe, weiß ich, dass wir in Deutschland jede Menge Probleme haben, allerdings keine Probleme mit Inklusion, Toleranz und Gleichberechtigung

  35. Mann, diese Alte sollte man über Afrika ins letzte shithole abwerfen, die Neger sollen sie dort zerlegen.

  36. @Harembab, 19:08

    „Haben ein Rassismus-Problem“: Roth holt in Özil-Debatte zum Rundumschlag aus

    Vom Feinsten: das Erdogate entwickelt sich zum Dauerbrenner.
    Bin gespannt wann es die ersten Proteststürme und Demonstrationen gibt, speziell im NRWestphählischem Kalifat.

    Wahrscheinlich genügt ein Aufruf des großen Fhrs aus Ankara und dann treten die Musels den Failed State NRW platt.

    Geschickt eingefädelt von den Hintermännern des Türkischen Herrschers und seinen Followern, wie dem Mesut.

  37. Die (in ihrem Höhenflug, Geld lässt „hoch fliegen“, macht arrogant) sagten,
    ein Staat könne nicht kaputt,
    pleite gehen,
    werden bzw. (die etwas weiter Denkenden) wurden eines Besseren belehrt.

  38. @ Babieca 24. Juli 2018 at 19:06

    Mit Mohammedanern hat das Deutschland, das nach 1945 als neue deutsche Staatsform entstand (auch wenn es in West und Ost zwei genau gegensätzliche Systeme waren) mörderische, staatszerstörende Probleme, die es ohne Mohammedaner nicht hatte.

    Die sind wie aggressiver Krebs. Man bekommt sie nicht mehr los und am Ende krepiert man daran.

  39. Aus einem Thinktank-Leak des Bundeskanzleramts:
    Merkel lädt alle Faulenzer hier zum all inclusive Faulenzen ein.
    Beleg: 80% Analphabeten:
    https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Analphabeten-unter-Fluechtlingen-Nur-jeder-Fuenfte-schafft-Deutschtest-id43748846.html

    Die verbliebenen Fleißigen und Fähigen bringen dann ihre Erstpass-Shithole-Länder in Ordnung, ohne dort weiter gestört zu werden.
    Merkel hält ihnen ganz entschieden den Rücken frei.
    Mit einer Industrie 4.0 schaffen das dann auch die Wenigen.
    Sie brauchen dafür u.a. deutschen Maschinenbau und Werkzeuge.
    Das ist der bei weitem genialste Plan seit Ludwig Erhards Wirtschaftswunder.
    Merkels Weitsicht und Talent sind unübertrefflich, denn so herum wird ein Schuh draus.
    Sie muss ihnen hier nur die Geburtenkontrolle vermitteln, aber wer kann das besser als sie.
    Laudate imperatricis.

  40. Der nigerianische Staatsbeamte sollte sich mal um sein Drecksloch Nigeria kümmern.

    Allein das größte Slum in Nigeria, in der ehemaligen Hauptstadt Lagos, hat geschätzte 10.000.000 Insassen. Rund um die neue Hauptstadt Abuja sieht es wohl nicht besser aus. Man kann auf youtube Berichte darüber sehen. Wenn die Regierungen vor Ort mal anfangen würden, Geburtenkontrolle zu betreiben, Hilfe nur bei geringer Kinderzahl und für das eine Kind dann aber sowas wie Bildung und Zukunft, dann wären viele Probleme gelöst.

    Fakt ist aber, dass die „Eliten“ in Afrika sind Null darum kümmern und lieber schöne Bilder mit Mama-Merkel machen und nach mehr Hilfe schreien.

  41. ghazawat 24. Juli 2018 at 18:31

    Maden Leben?

    Was ist ein absoluter Traum:

    Nie mehr hungrig sein, nie mehr schmutziges Wasser trinken müssen, nie mehr arbeiten müssen, so lange schlafen, wie man will, für den Rest des Lebens. Genug Geld für jedes Freizeitvergnügen, vom kostenlosen WLAN bis zum kostenlosen Friseur, erstklassige Versorgung im Krankenhaus mit dreimal täglich speziellen Mahlzeiten, im weißen täglich frisch gemachten Bett, von hilfreichen Personal und Ärzten umsorgt und das Lebenslang, bis ins hohe Alter wo Pflegekräfte auch dem ältesten Neger noch den Hintern abwischen und natürlich Bestattung in einem ordentlichen Grab.

    Und das alles, ohne für den Rest das Lebens einen Cent erbetteln zu müssen oder auch nur eine Zigarettenkippe aufzuheben.
    —————————————————
    Wer könnte es ihnen verdenken ? Dazu noch ein, seit WW2, schwerst traumatisiertes Volk, welches alles mit sich machen läßt. Eine Führerin und Heerschaaren von Traumtänzern, die alles und jeden für die faule, brandgefährliche One-World Idiotie opfern werden. Von diesen ominösen 87% ist ein Großteil noch überhaupt nicht im Bilde….das ist sicher.

  42. Wie können sie (Anm.: die westlichen Politiker) von unseren Leuten erwarten, dass sie ihre eigenen Länder in Ordnung bringen, wenn sie ihnen ein Leben in Deutschland wie die Made im Speck anbieten. Das ist dumm, begriffsstutzig und verrückt…“
    ———
    Das wollte die Bundeskanzlerin gar nicht, sondern die Destabilisierung Syriens und der ganzen Region zur Schwächung Rußlands sowie die Aufnahme von Hunderttausenden in Deutschland als Dienst an der deutschen Wirtschaft. Nebenbei diente diese Kampagne auch gegen Israel, das kostspielige Einsätze zum Schutz des Landes entwickeln mußte. Die Hamas-Kampagne der Rückkehr hätte es nie gegeben, wenn nicht Chaos in der Region herrschen würde. Dies und vieles mehr hat die Raute des Grauens verbrochen.

    Was die Entwicklungshilfe angeht, so kann man das kurz machen: Nie wollte jemand diesen Ländern und ihrer Bevölkerung helfen.

  43. Artikel: „Wir haben nichts gegen Juden. Wir sind nur blind. – Von Rafael Korenzecher.
    „Judenfeindlichkeit in Deutschland ist ein ziemlich unbekanntes Phänomen – ganz genau wie Alkoholismus.

    Wer ist schon Alkoholiker – mal ein Gläschen Wein, höchstens zwei. Als Deutscher hat man natürlich nichts gegen Juden, nur… Da sind Muslime schon deutlich ehrlicher. Trotzdem, Judenfeindlichkeit heute ist kein Problem aus dunkler Vergangenheit, sondern aktuell: Jeden Tag kommt es in Deutschland zu antisemitischen Straftaten. …

    https://www.achgut.com/artikel/wir_haben_nichts_gegen_juden_wir_sind_nur_blind

    Die Hauptursache dafür ist der von der Merkel-Regierung und ihren linken Unterstützern befürwortete und geförderte Einlass gewalttätigen islamischen Judenhasses, die Bagatellisierung und das Einzelfall-Kleinreden Islam-generierter antisemitischer und anderer Straftaten. Der reale Praxis gewordene weitestgehende Verzicht auf eine wehrhafte und konsequent-rigorose Anwendung rechtsstaatlicher Gesetze hat unseren Rechtsstaat und das Vertrauen der Wähler in die staatliche Rechtsordnung massiv und zu großen Teilen irreparabel beschädigt.

    weiter:
    Eine überproportional zum schnell wachsenden muslimischen Bevölkerungsanteil steigende Zahl von sexuellen Übergriffen gegen Frauen, durch arabische Großfamilien organisierte Bandenkriminalität, sich ausweitende No-Go-Areas – besonders für Juden – nicht mehr nur in Islam-dominierten Stadtteilen, nahezu tägliche rassistische Gewalttaten gegen jüdische Schüler und Erwachsene sind weitere Symptome einer verfehlten, die rücksichtslos-hegemoniale Natur des Islam verkennenden Multikulti-romantisierenden und Vernunft-verlassenen „Wir schaffen das“-Politik. Eine Folge der viel zu lange währenden Ära der gegenwärtigen Kanzlerin und ihrer links-ideologisierten Unterstützer.
    Hinzu kommt eine vorsätzlich durch das gesellschaftliche und politische Bessermensch-Bündnis aufgebaute Fama, der Widerstand gegen die Islamisierung sei rassistisch, undifferenziert xenophob und berücksichtige nicht die Not der Flüchtlinge.

    Das Gegenteil ist der Fall. Unsere Gesellschaft und unser Rechtsstaat werden nicht durch nicht-muslimische Flüchtlinge – die im übrigen die wirklichen Opfer der weltweiten islamischen Gräueltaten sind – zersetzt. Der Versuch, die Kritiker der Einlasspolitik grundsätzlich in die rechte Nazi-Ecke zu drängen, geht ins Leere: Die Mehrheit der Wähler in Deutschland sind weder Nazis noch feindlich gegen Fremde. Sie sind – wer kann es ihnen verdenken – gegen feindliche Fremde, und diese sind zumeist unter den islamischen Zuwanderern zu finden. Kein anderer Kulturkreis und keine andere Religion bereiten derartige Integrationsprobleme oder sind auch nur annähernd so rassistisch und so gewaltbereit wie der Islam.

    FAZIT des Autors. u.a.:
    …“Die Hauptursache dafür ist der von der Merkel-Regierung und ihren linken Unterstützern befürwortete und geförderte Einlass gewalttätigen islamischen Judenhasses, die Bagatellisierung und das Einzelfall-Kleinreden Islam-generierter antisemitischer und anderer Straftaten.

    Der reale Praxis gewordene weitestgehende Verzicht auf eine wehrhafte und konsequent-rigorose Anwendung rechtsstaatlicher Gesetze hat unseren Rechtsstaat und das Vertrauen der Wähler in die staatliche Rechtsordnung massiv und zu großen Teilen irreparabel beschädigt.

    Rafael Korenzecher ist der Herausgeber der Jüdischen Rundschau.

  44. „Multikulti ist Kuddelmuddel“ 2004. Damals war Grindel CDU-Bundestagsabgeordneter.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/auftritt-im-bundestag-2004-multikulti-ist-kuddelmuddel-hier-haelt-dfb-boss-grindel-die-rede-die-oezil-wuetend-macht_id_9306173.html

    Er sagte: „Multikulti ist in Wahrheit Kuddelmuddel. Es ist eine Lebenslüge, weil Multikulti in vielen Vierteln eben nur Monokultur geschaffen hat, wo Anreize zur Integration fehlen. Sibel Kekilli meint dazu in ihrem „Focus“-Interview, das ich bereits erwähnt habe: ‘Die Politiker müssen unbedingt klar machen, dass ein Nebeneinander nicht geht.‘“

    Fazit: Grindel hat doch RECHT ! denn Multi-Kulti ist ein CHAOS …

  45. Es ist schon bemerkenswert, dass – abgesehen von wenigen Ausnahmen – eine ganze Berufsgruppe den gesunden Menschenverstand abgeschaltet hat und nun des Kaisers neue Kleider beklatscht.
    Es wäre eigentlich mal ganz interessant zu erfahren, wie viele von den „Journalisten“ überhaupt merken, dass der Kaiser ohne Kleider dasteht.
    Kleider verstehe ich hier als Analogie zu Leistungen, die eine Verewigung im Geschichtsbuch verdienen.

  46. Viele gutintegrierte Bestandsmigranten hassen die Flüchtlingsinvasion seit 2015!

    Und wenn sie Passdeutsche sind, wählen sie die AFD! Sie lieben Deutschland, seine Geschichte, seine Kultur!

    Aber das kapieren Antonia, Fatima Roth und Murksel niemals! Sie glauben ein ABO auf Migranten zu haben, abe die zeigen immer mehr den Mittelfinger gegen solche Realitätsverweigerer!

    Diese Politikerkaste schadet Deutschland wie nie zuvor!

  47. Wenn der ganze Spuk mit den grob sittenwidrig Eingeschleppten endlich vorbei gehen würde, wäre ich sofort bereit, mich bis zum Ende meines Lebens nur noch von Wasser und Hirsebrei zu ernähren. Mit der Hoffnung auf etwas Brot an dem einen oder anderen Feierag.

  48. Protektionismus vs. globalen Freihandel

    Gegner des Protektionismus fordern einen globalen Freihandel

    Friedrich August von Hayek sagte über die Zweckmäßigkeit von Schutzzöllen:
    „Schwierigkeiten treten erst auf, wenn ein Zoll dazu verwendet wird, um eine Industrie rascher emporwachsen zu lassen, als sie das ohne Zoll täte, oder um sie gegen widrige Einflüsse zu schützen, die ihren Niedergang herbeiführen würden. In diesen Fällen wird, um eine bestimmte Gruppe zu subventionieren, allen anderen Produzenten und Konsumenten ein Opfer auferlegt.“

    Von Hayek zog aus seinen Überlegungen folgende Schlussfolgerung:

    „Die Abschaffung souveräner Nationalstaaten und die Schaffung einer wirksamen internationalen Rechtsordnung sind die notwendige Ergänzung und logische Vollziehung des liberalen Programms.“

    Handelsbeziehungen
    USA – China … Protektionismus
    Die Handelsbeziehungen zwischen den USA und China sind seit geraumen Jahren bis in die Gegenwart zu einem paradigmatischen Fall in der Wirtschaftstheorie und zu einem politischen Streitfall im Hinblick auf den freien Welthandel geraten.
    Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman hält protektionistische Maßnahmen der USA gegen Chinas Handelsstrategie, die er als „Merkantilismus“ bezeichnet, für eine geeignete wie unumgängliche Gegenstrategie.

    Handelsbeziehungen
    EU – China … Freihandel
    … Das auf der Welthandelsorganisation basierende multilaterale Handelssystem müsse respektiert und geschützt werden, sagte Li. Er fügte hinzu, dass China und Deutschland ihre Unterstützung für den Freihandel und den Kampf gegen Protektionismus in jeder Form bekräftigt hätten.
    Merkel sagte, die bilaterale Zusammenarbeit habe sich auf neue Bereiche wie künstliche Intelligenz und Elektrofahrzeuge ausgeweitet, und Deutschland begrüße mehr Investitionen chinesischer Unternehmen. Deutschland würde gern mit China zusammenarbeiten, um den Freihandel zu unterstützen und Handelsprotektionismus zu bekämpfen, fügte sie hinzu.
    Merkel sei mehr als zehn Mal in China gewesen, und beide Länder pflegen einen regelmäßigen Austausch auf hohem Niveau, sagte Ruan Zongze, Vizepräsident des China Institute of International Studies. …
    *http://europe.chinadaily.com.cn/a/201807/11/WS5b44f472a3103349141e1f65.html

    Spieltheorie zu Freihandel und Protektionismus (Wiki´s Gefangenendilemma)
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Protektionismus

    —> Fazit: „Die Abschaffung souveräner Nationalstaaten…“ , also darum geht es :

    Neue Weltordnung – „Novus ordo seclorum“
    ————————————————

    – Unipolare Weltordnung – Globalisten [offene Grenzen,neoliberal]
    Obama, Clinton, Merkel , Bilderberg (EU), UN, Deep Stade (USA),… pro IRAN

    – Multipolare Weltordnung – Global agierende Nationalstaaten [geschlossene Grenzen]
    Trump, Orban, … pro ISRAEL

    Putin? Russland/China? Multipolar?

    Alexander Geljewitsch Dugin
    Er gibt an, die Wurzeln der deutschen Kultur zu lieben, behauptet aber, dass das heutige Deutschland „eine Art Gegen-Deutschland“ sei. Laut ihm lesen und verstehen die Deutschen heute ihre eigenen Autoren nicht mehr, noch diskutieren sie über diese. Ihm zufolge würden sie heutzutage in einer „degradierenden Zivilisation“ leben.
    Geopolitisch propagiert Dugin eine multipolare Weltordnung, ohne „unipolare amerikanische Dominanz“ lt.wiki

    ———
    Wo liegt mein Denkfehler? Wer kann helfen?

  49. @ Infidel 24. Juli 2018 at 18:31
    „schweden-studentin-verhindert-abschiebung-nach-afghanistan/…“

    das symbolfoto „jung, geltungssuechtig, naiv“ hat gewitzt sein pr ziel erreicht:
    – nennung in medien als couragiert, jung-frech-tatkraeftig, frau des monats etc
    – vorschlag fuer den deutschen „zivis preis fuer zuvielcourage“
    – alternativer nobelpreis oder rede vor gruene khmer parteitag

    als preise winken
    – eine woche gespraechstherapie mit jungen straffaelligen afghanen, oder
    – eine selbsterfahrungs-wandertour fuer 1 person durch ein sharia-land

  50. @ Kochender Frosch 24. Juli 2018 at 23:32
    „… mich bis zum Ende meines Lebens nur noch von Wasser und Hirsebrei zu ernähren.
    Mit der Hoffnung auf etwas Brot an dem einen oder anderen Feierag.“

    also, meine wellensittiche leben gut und gern damit, statt brot auch gerne obst
    und zum leichteren abfuehren die obere ecke des mittleren gratiskoran.
    (die drei scheissen davon wirklich gruen-weiss)

  51. Haremhab 24. Juli 2018 at 18:13

    Alexander Tassis in Hanau (20.07.2018)

    https://www.youtube.com/watch?v=rNKNe4fwYV8

    ====================================

    Tut mir leid, aber ich halte das für eine sehr schlechte Rede, der Redner ist zum einschläfern langsam, ist viel zu sehr rückwärtsgerichtet – vielleicht eine Historiker Berufskrankheit?

    Es gibt dringende und drängende Probleme. Die Bürger erwarten von der Politik, dass diese Probleme angepackt und gelöst werden. Und gerade so ein kleiner Ortsverein sollte sich doch vor allem auf die drängenden Probleme vor Ort konzentrieren, wie etwa Asylanten- und Migrantenkriminalität, Einbrüche, Diebstahl und Raubüberfälle – und selbstverständlich den Hintergrund auch offen und deutlich ansprechen, die Schleuserbanden und die Komplizenschaft im Konglomerat aus NGOs und Politik.

    Zudem, schon beim Blick über die Menschen und die dort stark vertretende Altersklasse, dürfte doch wohl eines klar sein: die Rente! Die Rente dürfte in dieser Altersklasse eines der wichtigsten Themen überhaupt sein, so wie gut und gerne und wieder sicher in Deutschland leben zu können.

    Also nein,
    die Rede kann ich leider nicht gut finden, sie geht an den drängenden Problemen und der Riesenaufgabe diese zu lösen völlig vorbei. Liebe Patrioten, tut mir leid, so geht das nicht! Das muss besser werden. Da nutzt es nichts unkritisch zu sein, auch wenn die Manöverkritik als etwas scharf wahrgenommen werden könnte.

  52. Nachtrag zu Hanau, da gibt es einen Bericht inklusive Videos und Bildern der Veranstaltung, aber auch der Gegendemonstration:
    https://www.vorsprung-online.de/politik/132025-afd-in-steinheim-von-storch-kam-erst-nach-der-gegendemo.html

    Dort sieht man auch das Publikum im Saal. Rente und Sicherheit, so wie Ende von Asylanten- und Migrantenkriminalität, Einbrüche, Diebstahl und Raubüberfälle müssen bei solchen Veranstaltungen meiner Meinung nach die tragenden Themen sein.

  53. Diese sogenannten „Gutmenschen“ sind bösartige, abartige, sarkastische, sadistische Dreckschweine, die meist aus dem besserverdienenden Gesellschaftsmilieu entstammen und eine diebische Freude daran haben, ihre Landsleute leiden und untergehen zu sehen. So viel ist mir mittlerweile klar. Die hassen ihre Landsleute, ihr Land, alles Konservative und „Vernünftige“ und wollen ihren abartigen Sadistischen Neigungen freien Lauf lassen.
    Dazu kommt noch eine völlig ethisch-moralisch- und religiöse Orientierungslosigkeit, welches dieses Verhalten dieser Teufel noch befeuert.

    Diese sich selbst ernannte „Elite“ weiß sehr wohl, was sie tut-weil das einige hier immer noch in Abrede stellen.

    Es reicht nicht, viele Politiker und Eliten zu beseitigen—meiner Meinung muß auch eine ethisch-moralische Wende stattfinden, sonst hat diese Welt keine Chance.

  54. „Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden (!!!) zu stören…“
    ************
    Stört es nicht den öffentlichen Frieden, wenn zB. Petra Gerster jeden Abend mindestens einen Teil der Wahrheit unterdrückt, über die AfD gehetzt wird, ihre Büros und Veranstaltungen zerstört werden?
    Ist der § 130 eine einspurige Einbahnstrasse? Scheinbar!

Comments are closed.