Politisches Gezerre um den Gefährder Sami Al-Mujtaba.
Print Friendly, PDF & Email

Von SELBERDENKER | Der ausländische Gefährder und ehemalige Leibwächter Osama Bin-Ladens Sami Al-Mujtaba kassierte lange Zeit mehr Geld vom deutschen Staat als die meisten deutschen Rentner (PI-NEWS berichtete). Es ist stark anzunehmen, dass er niemals eine einzige Pfandflasche sammelte, um sein Einkommen aufzubessern, wie es derzeit viele deutsche Rentner, Obdach- und Arbeitslose tun. Das hatte Sami Al-Mujtaba auch nie nötig, weil Deutschland ihm immer genug Geld schenkte. Er konnte auf Kosten Deutschlands eine große Familie gründen, während viele deutsche Geringverdiener sich Gedanken darüber machen, „ob sie sich ein Kind überhaupt leisten können“, was genug Stoff für ein anderes Thema böte. Al-Mujtaba hatte jedenfalls auch noch mehr als genügend Zeit für islamische Hasspredigten und für eine Ausbildung in einem Ausbildungslager für muslimische Terroristen in Afghanistan.

Narrentanz um einen Gefährder

Nach all den bestialischen Morden, Übergriffen und Anschlägen durch radikale Muslime in Deutschland und Europa muß der Bürger in Deutschland vor gefährlichen Subjekten wie Al-Mujtaba geschützt werden – sagt jedenfalls der gesunde Menschenverstand. Tatsächlich wurde der Herr nun endlich nach Tunesien abgeschoben, wohin er gehört. Doch das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen fordert nun, den ausländischen Islamisten wieder in unser Land zu holen. Der ausgebildete Terrorist sei „in Tunesien nicht sicher“.

Nun gibt es ein irres Tauziehen um den islamischen Gefährder, da Tunesien Sami behalten möchte, denn Tunesien sucht seinen Staatsbürger wegen Terrorverdachts.

SPD und Grüne wollen den gefährlichen Islamisten wieder in Deutschland

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) und Grünen-Chef Robert Habeck fordern nun, Sami A. aus Tunesien schnell wieder nach Deutschland einfliegen zu lassen. Auch der islamische Gefährder selbst sieht das ähnlich. Frau Barley warnt sogar vor einem „Ende des deutschen Rechtsstaates“, wenn der Gefährder in seiner Heimat bleiben muß.

Anwältin „ringt mit unserem Rechtsstaat“

Der islamische Gefährder wird von der türkeistämmigen Anwältin Seda Basay-Yildiz vertreten. Frau Yildiz setzte sich in der Vergangenheit für das Tragen von Burkas und Burkinis ein und bagatellisierte die gesamte Debatte darum: „Ängste werden geschürt, indem Gefahren diskutiert werden, die es eigentlich gar nicht gibt.“ Sie vertrat bereits andere Moslems in Deutschland. Empfohlen wird ihre Kanzlei sogar von fragwürdigen Gruppen, die sich solidarisch mit bereits inhaftierten Moslems erklären wie zum Beispiel mit dem islamischen Flughafenmörder Arid Uka. Im NSU-Prozess war Yildiz Anwältin einer Nebenklägerin (PI-NEWS berichtete hier). In dem Prozess gab sie neulich an, dass sie ihr Vertrauen in den deutschen Rechtsstaat verloren habe. Ihr „Vertrauen in den deutschen Rechtsstaat“ hat sie allerdings bereits schon im Jahr 2014 „verloren“, als sie uns als Bonus auch noch verriet, dass sie sich „nicht mehr als Teil der deutschen Gesellschaft“ fühle. Mutmaßlich hat Frau Anwältin auch nie angestrebt, „Teil der deutschen Gesellschaft“ zu werden. In jedem Fall verdient sie sehr gut an etwas, in das sie ihr Vertrauen verloren hat.

Es geht weder um Sami Al-Mujtaba, noch um „den Rechtsstaat“

Sami Al-Mujtaba gehört nicht nach Deutschland oder Europa. Kein einziger „Islamist“ gehört nach Deutschland oder Europa. Sie gehören in islamische Länder. Wenn sie dazu noch Verbrecher sind oder an Verbrechen beteiligt waren, gehören sie in den Knast, in den Knast ihrer Heimat.

Doch bei diesem gesamten irrsinnigen Geplänkel geht es weder um Sami Al-Mujtaba, noch um „den Rechtsstaat“. Es geht darum, was sich Moslems in Deutschland erlauben dürfen und was nicht. Es geht darum, wie weit der Islam in Europa bereits gehen kann. Die Abschiebung des Tunesiers war ein wichtiges erstes Signal in die richtige Richtung. Für die Islamisierer war es ein Signal in die falsche. Das können sie nicht zulassen. Über die Abschiebung des empören sich zudem Vertreter der Parteien, die zu Merkels irrationalen Rechtsbrüchen und fatalen Eigenmächtigkeiten jetzt seit Jahren schweigen. Al-Mujtaba selbst wirft Deutschland nun „Entführung“ vor – „Entführung“ also in die eigene Heimat. Absurdität wird zur Normalität.

Wenn der deutsche Rechtsstaat sich nicht länger auf der Nase herum tanzen lässt, wird er vielleicht zum dritten Mal das Vertrauen von Frau Yildiz verlieren. Wenn er sich weiter lächerlich macht und ihre Sicherheit nicht mehr gewährleistet, wird er stärker und stärker das Vertrauen der Deutschen verlieren.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

145 KOMMENTARE

  1. „SPD und Grüne wollen den gefährlichen Islamisten wieder in Deutschland“

    wo steht der feind?

  2. “ Empfohlen wird ihre Kanzlei sogar von fragwürdigen Gruppen, die sich solidarisch mit bereits inhaftierten Moslems erklären wie zum Beispiel mit dem islamischen Flughafenmörder Arid Uka. Im NSU-Prozess war Yildiz Anwältin einer Nebenklägerin“

    sehr interessant.

  3. Ja, man kann es nicht oft genug sagen:
    DANKE, DANKE den Wählern von Islam-Merkel mit Anhang❗ 😎

  4. Nicht mit dem Rechtsstaat vereinbar war sein langer Aufenthalt in Deutschland.
    Jetzt ist er da, wo er hingehört.
    In Tunesien. Im Knast.

  5. Mehr, schneller und weiter:

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-07/asylrecht-medizinische-versorgung-asylbewerber-kostenuebernahme

    „Asylbewerberinnen und Asylbewerber in Deutschland haben Anspruch auf eine kostenintensive medizinische Therapie, wenn diese aus gesundheitlichen Gründen erforderlich ist. Das hat das Hessische Landessozialgericht Darmstadt entschieden.“

    Immer schön ackern gehen, deutsche Sklavenköterrasse!

    Ein LESER:
    „Das Urteil ist natürlich absolut richtig. Alles andere wäre ein brutaler Verstoß gegen die Menschenwürde. Schade nur, dass Deutschland so ungeheuer Empathielos ist. Schließlich sind nicht nur Menschen krank, die sich auf dem Hoheitsgebiet der BRD befinden. Es kann doch nicht sein, dass unsere Moral und unser Verständnis von Menschenwürde an unseren Grenzen endet. Ich plädiere deshalb für ein global geltendes Recht auf medizinische Versorgung, auch und gerade bei teuren Therapien, abzurechnen über unsere Krankenkassen. Wenn denen das Geld nicht reicht, springt halt der Bund ein. Dadurch wäre doch keinem was genommen!“

  6. Der wohl erste Islamist um den sich Länder streiten. Sein Heimatland will ihn verurteilen. Deutschland will ihn bemuttern. Oder braucht Deutschland diese Fachkraft und Rechtgläubigen für den Masterplan.
    Gab es eigentlich garkeinen Auslieferungsantrag seitens der Tunesier? Wenn doch, wurde der evtl. verheimlicht und Sami wurde aus Versehen, ohne Absprache mit Maas abgeschoben?

  7. Irgendwann wird es hier gewaltig knallen.

    „Ah ja – ich versteh schon, Bum!“ „Badabum!“ „Ja, mächtiger, mächtiger Badabum!“
    Das Fünfte Element

  8. Sollte diese K.nackenassel jemals wieder einreisen und weiter abkassieren, muss sie zusätzlich rund um die Uhr Personenschutz brauchen!

  9. sophie 81 17. Juli 2018 at 19:25

    Nicht mit dem Rechtsstaat vereinbar war sein langer Aufenthalt in Deutschland.
    ——————————–
    Genau das. Mehr gibt es eigentlich dazu nicht zu sagen.

  10. Bäh wie hässlich. Ich kann diese Terrorvisagen mit Bart und Parka nicht mehr sehen

    Hier etwas Schönes – TV-Tipp

    heute · Di, 17. Jul · 20:15-21:45 · WDR
    Sport im Westen live
    CHIO Aachen – Eröffnungsfeier, Springreiten
    live aus der Aachener Soers

    Eröffnungsfeier mit Chinesischem Nationalcircus: Die Eröffnungsfeier vor ausverkauften Rängen im großen Stadion bildet den spektakulären Start zum „Weltfest des Pferdesports“, dem CHIO in Aachen. Zehntausende Zuschauer erwartet ein außergewöhnliches Programm: das Partnerland China schickt seinen Nationalcircus und die „Manao Drums of China“.

  11. Sobald A. freigelassen werde, müsse die deutsche Botschaft ihm ein Visum zur Rückkehr nach Deutschland ausstellen, sagte ANWÄLTIN SEDA BASAY-YILDIZ:
    https://al-asraa.com/de/anwaelte/item/seda-basay-yildiz

    Das Gericht habe in seiner Entscheidung deutlich gemacht, dass die Erteilung eines Visums zur Rückkehr nach Deutschland ein praktikabler Weg sei, betonte sie. A. könne dann bei der Ausländerbehörde vorstellig werden. „Nach meiner Erkenntnis gibt es kein Verfahren gegen meinen Mandanten, sobald er in Tunesien wieder frei ist, muss das so passieren.“

    https://www.welt.de/politik/article179335438/Ex-Leibwaechter-von-Bin-Laden-Tunesische-Justiz-beharrt-auf-Zustaendigkeit-fuer-Sami-A.html

  12. Die Anwältin Seda Basay-Yildiz in DEUTSCHLAND von Sami, dem Leibwächter von Bin Laden ist auf einem Portal involviert, das muslimische Gefange betreut und gegen Ungläubige (Kufr) kämpft. Schaut mal unter „Über uns“. Der und den anderen Anwälten auf diesem Portal gehört die Zulassung entzogen.

    Sie möchten gern, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr (alle) gleich seiet. (…)“ (Suratun-Nisa, Aya 89)

    So lasst uns unsere Geschwister in diesem Kampf zwischen Imaan und Kufr nicht vergessen!

    https://al-asraa.com/de/ueber-uns

    Sogenannte muslimische Gefangenenhelfer sehen sich als moralische Unterstützung für Dschihadisten in deutschen Gefängnissen.

    Im März 2015 wurde die Webseite „Ansarul Aseer“ verboten. Es war das erste Versuch einer islamistischen Form der organisierten Gefangenenhilfe im deutschsprachigen Raum. Auf der Webseite boten Unterstützer Briefkontakt zu inhaftierten Dschihadisten an. Verfassungsschützer stuften die Seite schließlich als salafistisch-dschihadistisch ein.

    Allerdings ist es fraglich, wie durchschlagend das Verbot von „Ansarul Aseer“ wirklich war. Inzwischen gibt es die Gefangenenhilfe „Al Asraa“, die von Layout und Gestaltung her Ansarul Aseer ähnelt. Die Betreiber prangern ebenfalls die Missstände in deutschen Gefängnissen an. Sie fordern ihre „Brüder und Schwestern in Gefangenschaft“ dazu auf, Widerstand zu leisten.

    https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/bayernchronik/interview-bausback-

  13. Oh ja….. Jetzt hat die „HumaniSStische LINKE -bis- „Mitte“ endlich wieder ihren Mehrtürer !
    Fast zu gut um schön zu sein. Wie in alten RAF- Zeiten ……..

    Und wenn er wieder zurück ist, „Heim im Real- SSozialistisch- ISlamischen Reich“, dann darf er für Genossin Kipping im Bunten_Tag „arbeiten“.

    :;grrrrrrrrrrr:;

  14. Freya- 17. Juli 2018 at 19:34
    Sobald A. freigelassen werde, müsse die deutsche Botschaft ihm ein Visum zur Rückkehr nach Deutschland ausstellen, sagte ANWÄLTIN SEDA BASAY-YILDIZ:
    https://al-asraa.com/de/anwaelte/item/seda-basay-yildiz

    Was ich mit dieser Dame Kreatur gerne machen würde (wenn ich dürfte), könnte einige „stille Mitleser“ beunruhigen. Ich träume ja nur ….

  15. Dieses Irrenhaus BRD mit Linken ,Grünen und Sozis, ist nicht mehr zu ertragen.
    Ich will mein Land zurück. Der Islam gehört nicht zu Deutschland.Schlafmichel aufgewacht.
    Am 25.August ist in Dresden ein Festival der Identitären Bewegung.
    Schaut auf die Seite der IB.

  16. Was wiegt schon das Vertrauen von -zig Millionen Deutschen gegen das Vertrauen einer Frau Yildiz in den Staat?Da muß man doch selbstverständlich ihren Forderungen nachkommen.

  17. Anwältin „ringt mit unserem Rechtsstaat“

    Es gibt keinen „Rechtsstaat“ mehr.
    Jedenfalls nicht für Deutsche.

  18. Die Linken treiben es noch soweit das Deutschland entweder komplett vor den Kufnucken einknickt und sich selber zerstört oder Gesetze komplett geändert werden und wir uns total radikalisieren.
    Gesunder Menschenverstand scheint in Deutschland nicht möglich zu sein

  19. Bilkay Kadem: Wegen der Nachfragen: Ich habe am 22.02. geheiratet und heiße jetzt anders.

    Von Öney zu Kadem. Die bleiben unter sich.
    Integrationsministerin in Baden-Württemberg gewesen. So ein Witz.

    https://twitter.com/bilkayoeney/status/971852586717450241

    Neuer Job für Ex-Ministerin Kadem – Berliner CDU wirft SPD Postengeschacher vor

    Die frühere baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Kadem (SPD) soll in Berlin künftig den Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung leiten. Das will der Senat bei seiner Sitzung am Dienstag beschließen, wie Senatssprecherin Claudia Sünder am Montag bestätigte.

    Kadem, die bis zu ihrer Eheschließung im Februar Öney hieß, war von 2011 bis 2016 Ministerin in Stuttgart. Die 48-Jährige hat türkische Wurzeln und wuchs in Berlin auf. Sie wurde 2006 für die Grünen ins Abgeordnetenhaus gewählt und wechselte 2009 zur SPD.

    Die Berliner CDU warf der SPD im Hinblick auf die Personalie Postengeschacher vor. Die SPD entscheide nicht nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung, sondern besetze Posten unter Ausschluss der Öffentlichkeit nach Parteibuch, sagte Fraktionschef Burkard Dregger. Er nannte die Entwicklung unverantwortlich und forderte sofortige Aufklärung vom Regierenden Bürgermeister.

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/07/ilkay-kadem-spd-berlin-landesbetrieb-fuer-gebaeudebewirtschaftun.html

    WAAAAAHHHHNSINN , wie die Bande sich die Posten zuschiebt!

  20. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 17. Juli 2018 at 19:46

    Könnte DE elegant abbügeln: NULL Tunesier ab sofort ein Visum für den Aufenthalt in DE. Ausnahmen sind möglich: 1.000.000 € auf einem Treuhandkonto, lupenreiner Leumund, Gesundheitszeugnis.

    Im Gegenzug dürfen keine Deutschen und Europäer in Tunesien Urlaub machen.

  21. Schaut genau hin, wem das Schicksal eines Terroristen wichtiger ist als die Sicherheit deutscher Bürger!

  22. Ein klarer Fall von „criminal herding“. Allerdings mit einem Unterschied: den criminals geht es meist besser als vielen deutschen Rentnern. Sie werden gepampert was das Zeug hält und die criminals können auch (dreiste) Forderungen stellen, was Tiere nicht können.
    Es gibt durchaus Parallelen zu:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tierhortung
    Tierhortung (auch: Tiersammelsucht, englisch animal hoarding) ist das krankhafte Sammeln und Halten von Tieren. Als Animal Hoarder oder Tierhorter werden Personen bezeichnet, die eine Vielzahl von Tieren auf engem Raum (man kann hier Länder einsetzen: z.B. Deutschland. Anm. durch mich) halten, ohne die Mindestanforderungen an Nahrung, Hygiene oder tierärztlicher Versorgung gewährleisten zu können. Betroffene Personen sind nicht mehr in der Lage, auf die Haltungsmängel und die negativen Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der eigenen Person oder der Haushaltsmitglieder zu reagieren.[1]
    (…)
    Nach der zugrundeliegenden Motivation unterscheidet man vier Typen von Tierhortern: Den übertriebenen Pfleger, den Rettertyp, den Züchtertyp und den Ausbeutertyp. Abgesehen vom Züchtertyp leiden Tierhorter häufig an psychischen Störungen, die Tierhortung ist aber keiner spezifischen Störung zuzuordnen. Problematisch ist die Tiersammelsucht vor allem für die gehaltenen Tiere, die häufig Erkrankungen, Parasiten, Unterernährung und Verhaltensstörungen (messern, vergewaltigen, mit LKW in Menschenmengen fahren = Anm. durch mich) zeigen. Die Verfolgung solcher Verstöße gegen das Tierschutzrecht obliegt in Deutschland den Veterinärämtern. Auflagen und Strafen werden aber häufig umgangen oder zeigen nur kurzzeitige Wirkung. Die Einsicht des Tierhorters und gegebenenfalls eine psychologische Betreuung sind zur Lösung solcher Problemfälle meist unverzichtbar.
    Ich sehe neben dieser psychischen Krankheit noch weitere in diesem Zusammenhang: Stockholm-Syndrom, Borderline, Zelebrieren von Schuldkult und National-Masochismus u.a.
    Mann, ist das alles krank!

  23. Freya- 17. Juli 2018 at 19:52
    Bilkay Kadem:[…] Die 48-Jährige hat türkische Wurzeln u

    Sie selbst scheint das Musterbeispiel gelungener Integration von Türken zu sein.

  24. Lüdenscheid: Sachbeschädigung an der Theodor-Heuss-Realschule

    Polizei stellt jugendliche Steinewerferinnen

    Polizeibeamte rückten an und stellten zwei Mädchen (14, 15) aus Lüdenscheid. Wie sich herausstellte, hatten sie vom Dach der Turnhalle Steine auf die Oberlichter des Schuldaches geworfen.

    Vier Oberlichter und ein Waschbecken wurden beschädigt. Es entstanden etwa 5000 Euro Sachschaden. Die „Jugendlichen“ (Herkunft wird nicht genannt) wurden an ihre Eltern übergeben.

    https://www.come-on.de/luedenscheid/polizei-stellt-theodor-heuss-realschule-luedenscheid-jugendliche-steinewerferinnen-10037481.html

  25. Wenn der SPD und den linksgrünen Umvolkern so sehr am Erhalt des „Rechtsstaats“ gelegen ist, dass sogar man bereit ist, menschenverachtende Massenmörder aus dem Ausland auf Kosten der Sicherheit der Gesellschaft nach Deutschland zurück zu importieren, bin ich auf deren Protest gegen die nächste klammheimliche Diätenerhöhung, gegen die Parteienfinanzierung, den Amtsmißbrauch und die Vetternwirtschaft der Parteien sowie gegen die Doppelbesoldung von Parlamentarischen Staatssekretären gespannt.

  26. Freya- 17. Juli 2018 at 19:34

    Sobald A. freigelassen werde, müsse die deutsche Botschaft ihm ein Visum zur Rückkehr nach Deutschland ausstellen, sagte ANWÄLTIN SEDA BASAY-YILDIZ:
    https://al-asraa.com/de/anwaelte/item/seda-basay-yildiz

    Das Gericht habe in seiner Entscheidung deutlich gemacht, dass die Erteilung eines Visums zur Rückkehr nach Deutschland ein praktikabler Weg sei, betonte sie. A. könne dann bei der Ausländerbehörde vorstellig werden. „Nach meiner Erkenntnis gibt es kein Verfahren gegen meinen Mandanten, sobald er in Tunesien wieder frei ist, muss das so passieren.“

    https://www.welt.de/politik/article179335438/Ex-Leibwaechter-von-Bin-Laden-Tunesische-Justiz-beharrt-auf-Zustaendigkeit-fuer-Sami-A.html
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wenn es kein Verfahren gibt, er wieder frei ist, gibt es auch keinen Grund mehr, dass er nach Deutschland kommt.
    Denn: kein Verfahren, keine Haft= keine FOLTER = kein Grund für Asyl !!!

  27. Kennen Sie noch die Science Fiction-Serie „V – die Besucher“?

    Die Besucher kamen, als Humanoide getarnt, in „friedlicher Absicht“ udn wollte die Erde erobern.

    Um die Menschen unter Kontrolle zu bringen, gab es die „Freunde der Besucher“, ähnlich unserer linksgrün-pädophilen NichtsnutzInnen heute, die Kritiker der Besucher gnadenlos aufspürten und verfolgten. Die AnführerIx „Anna“ sieht übrigens dem linksgrünen Geringnutz Fraziska Keller (Juhuuuu) täuschend ähnlich:

    https://static.kino.de/wp-content/gallery/v-die-besucher-2011/v-die-besucher-v-8-rcm0x1920u.jpg

  28. @Heisenberg73
    17. Juli 2018 at 19:55

    Schaut genau hin, wem das Schicksal eines Terroristen wichtiger ist als die Sicherheit deutscher Bürger!
    *******

    Schweiz: Muslimischer Anführer 98/7 beklagt (wie immer), dass „der Islam auf problematische Elemente wie ‚Terror‘ https://quran.com/8/12-17 reduziert wird“

    (Allah beschreibt sich selbst als Terrorist)

    https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=4&hl=pt-BR&nv=1&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://www.jihadwatch.org/2018/07/switzerland-muslim-leader-complains-that-islam-is-being-reduced-to-problematic-elements-such-as-terror&xid=17259,15700002,15700022,15700122,15700124,15700149,15700168,15700186,15700191,15700201,15700208&usg=ALkJrhisokdsNfO-nDwJ6f1Nuu-XLrLLIA

  29. Haremhab 17. Juli 2018 at 20:02

    Die Dreckschweine der linksgrün-pädophilen Lügenpresse schrieben doch am Wochenende noch, das Thema hätte bei den dreckigen Deutschen mit Steuerzahlerhintergrund nur Priorität Nr. 14….

  30. Wie würde Sophia Lösche (SPD, 1991 – 2018) diese Causa bewerten, könnte man sie auferstehen lassen?

  31. .
    Wie die
    Irren sich
    an ihren irren
    Popanz namens
    „Menschenrechte“
    klammern und dazu
    noch aus typisch linker
    Prinzipienreiterei jeden Bezug
    zu dem, was geboten wäre (und
    wie’s rüberkommt), verlieren,
    das ist schon politisches
    Affentheater von der
    besonderen Art,
    also so in etwa
    kurz bevor’s
    knallt.
    .

  32. „Rechtswidrige Abschiebung“.

    Das ist das neue Schlagwort der Deutschlandzerstörer. NDDR hat jetzt wieder so einen Barmheuljammerfall aus Meck-Vorpomm ausgegraben; DDR 1 berichtet gerade brühwarm darüber. Auch dieser Afghane – Nasibullahgoreng oder so- soll jetzt aus Afghanistan zurückgeflogen werden.

  33. Es ist stark anzunehmen, dass er niemals eine einzige Pfandflasche sammelte, um sein Einkommen aufzubessern, wie es derzeit viele deutsche Rentner, Obdach- und Arbeitslose tun.

    Machen wir den 11. September zum „Tag des deutschen Pfandflaschensammlers“!

  34. WM BILANZ Frankreich nach Negersieg:
    7 Morde auf offener Straße
    500 Vergewaltigungen
    845 abgefackelt Autos
    47 Geschäfte geplündert

  35. @ Pedo Muhammad 17. Juli 2018 at 20:06
    Heisenberg73
    17. Juli 2018 at 19:55

    Schaut genau hin, wem das Schicksal eines Terroristen wichtiger ist als die Sicherheit deutscher Bürger!

    Um KEINEN von uns deutschen Bio-Kartoffeln würden die Gutmenschen so einen Terz machen.

    Zu uns sind die eigenen Landsleute GNADENLOS.

  36. Sach ich doch: Um die aktuelle deutsche Rechtsauffassung konsequent weiterzuentwickeln, muß ganz Boko-Haram, der komplette IS, Al Qaida, die Hamas, die Moslembruderschaft, die Gülen-Bewegung, jede islamische Terrorgruppe der Welt, alle Kurden, Hizb’allah, Hizb ul Tharir, Al Shabab, Abu Sayaf et al. allesamt in Deutschland kommod behaust, bespeist, betüddelt und auf die Bevölkerung losgelassen werden. Denn in ihren Heimatländern droht den armen Hascherln Ungemach.

  37. Da wird mir doch erneut KOTZÜBEL. Dieses heuchlerische Pack labt sich an den Steuerkassen, hat aber kein Vertrauen in Deutschland. Das ist diese Rechtsinterpretin mit ganz vielen Anhängern. u.A. auch die Pfeife aus der SPD, die Herrn Seehofer angezeigt hat. Verräter und gnadenlose Heuchler!!

  38. Wir alle sind Teilnehmer eines historischen Prozesses. Zivilisation lädt Idioten ein, um bei der Beseitigung derselben behilflich zu sein. Da muss man nicht lange bitten……………….

  39. https://www.welt.de/vermischtes/article179493874/Freiburg-Studentin-wird-auf-Damentoilette-gewuergt-Mordermittlungen.html

    Gegen den 34 Jahre alten Mann aus Rumänien wurde Haftbefehl erlassen.

    ###

    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-regional/asylbewerber-randaliert-56342436.bild.html

    Was war denn hier los? Polizei-Großeinsatz in der Asylunterkunft in Leinfelden-Echterdingen.

    Dort randalierte ein Mann und beschädigte mehrere Gegenstände. Mehrere Einsatzkräfte waren nötig, um den Asylbewerber zu überwältigen.

  40. Für das, was der Sami den Deutschen Steuerzahler kostete, müssen die meisten Deutschen wohl ein Leben lang arbeiten und sparen.

    Der „Gute Sami“ kassierte nämlich nicht nur jede Menge Sozialhilfe vom Deutschen Staat.

    Er prozessierte auch über sieben Jahre gegen diesen Staat, um seine Abschiebung zu verhindern, natürlich auf Kosten eben dieses Staates. Bekanntlich arbeiten Anwälte in Deutschland nicht für Lau. Seine Anwältin Seda Basay-Yildiz dürfte dem Deutschen Staat all die Jahre alle paar Monate eine saftige Rechnung für die Vertretung ihres Schützlings geschockt haben.

    Am Ende musste der Steuermichel dann auch noch einen Sonderflug nach Tunis mit Polizeieskorte, der dem Vernehmen nach noch mal 40´000 Euro kostete.

  41. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/xavier-naidoo-urteil-ein-fatales-signal-fuer-die-politische-bildung-a-1218863.html

    Zumindest eine Referentin der Amadeu-Antonio-Stiftung fand jedenfalls, dass Naidoo ein „Antisemit“ sei. Bei einer Veranstaltung im Juli 2017 im niederbayerischen Straubing sagte sie sogar, dies sei „strukturell nachweisbar“.

    Die Beklagte habe nicht ausreichend belastbare Tatsachen dafür vorgelegt, dass Naidoo „in seinem ganzen Tun und Denken als Antisemit einzustufen ist“, sagte sie. Es handle sich bei den Aussagen der Stiftungsmitarbeiterin um eine Meinungsäußerung.

    Schließlich gebe es keine „allgemeine Definition von Antisemitismus“.

    Der Vorwurf, ein Antisemit zu sein, greife jedoch in Naidoos Persönlichkeitsrecht ein. Und der Schutz der Persönlichkeit des Sängers wiege in diesem Fall schwerer als das Recht auf
    Meinungsfreiheit.

    Zudem sei auch der Schutz der Kunstfreiheit zu berücksichtigen, führte die Richterin bei der Urteilsverkündung aus.

    ##

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jamal-naser-mahmodi-vater-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-deutschland-a-1218834.html

    Der Vater mit dem runden Gesicht voller Falten ist verbittert. „Wir haben Deutschland unseren Jamal geschickt, Deutschland gab uns unseren Sohn tot zurück“, sagt er.

  42. Ich kann es kaum fassen, wie diese Politiker ganz offen ihre Wähler in Lebensgefahr bringen und viele das auch noch unterstützen.
    In sicher 95 % der Staaten würde man so einen Terroristen niemals als Asylant ins Land lassen.
    Geschweige denn als Asylant versorgen u.sw.

  43. Wie konnte die SPD zur extremistischsten Partei werden?

    Seit September 2010 ist Sven Wolf, im Beruf selbstverständlich Rechtsanwalt, linksspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in NRW, nun hat er Innenminister Seehofer wegen der Abschiebung eines Islamisten, der als bin Ladens Leibwächter bekannt wurde und dem Kontakte zur Hamburger Terrorgruppe vom 11. September nachgesagt werden, angezeigt. Flankiert vom Lamento Katharina Barleys, der Beißerei eines Stegners. Während Teile der norafrikanischen Eliten um die Gefährlichkeit radikaler Islamisten wissen, zeigt sich die Justiz der Hippierepublik in Buntschland naiv und destruktiv zugleich.

    Wieso agiert die SPD so gegen die Interessen des eigenen Volkes?

    Die Antwort ist ganz einfach: die SPD mutierte in einem schleichenden Prozess von rund 50 Jahren zur trotzkistischen Partei. Im lang andauerten Streit um den richtigen Weg, konnten sich Teile der „neuen Linke“ als anti-stalinistische Kräfte auf der demokratischen Seite stehend in Szene setzen und die Missstände in der DDR und ihren Verbündeten brandmarken. Was aber hatten sie gegen die DDR einzuwenden? Letztlich, dass sie nicht links genug war! Dass in der DDR noch immer die Familie im Mittelpunkt stand, dass in der DDR die herkömmliche Arbeit einen hohen Stellenwert besaß, dass die DDR Grenzen schützte und – zugegeben – unschöne Grenzanlagen baute, dass in der DDR überhaupt alles viel zu „bürgerlich“ war. Die Zustände seien dort auch nicht demokratisch und, das wissen wir heute, damit war die fehlende „Basisdemokratie“, die mangelnde Permanenz der revolutionären Erneuerung gemeint. Die Gegner des „verbürgerlichten Sozialismus“ sammelten sich ab 1968 zunehmend in der SPD, die Jusos wurden so einer ganz und gar auf trotzkistischen Idealen gegründete Organisation. Alte, der Interessen der Arbeitnehmerschaft verbundenen sozialreformatorischen Personen, wurden nach und nach aussortiert, ausgegrenzt oder ausgeschlossen! Nach der Wende, als die Parteien links der SPD von Maoisten übernommen wurde (der KBW kaperte z.B. die West-PDS), schwammen die Trotzkisten in der SPD nun an der Oberfläche. Trotzkismus und Maoismus sind jetzt die bestimmenden Elemente in der Politik und haben mit den freiflottierenden, esoterisch-irrationalen Feministen und christlichen Frauenschaftsgruppen, das Gespinst einer Hippieeseeligkeit erschaffen, in der nichts gewiss ist, außer der permanenten Revolution, in der täglich ALLES neu verhandelt werden muss. Die SPD bildet ihre Vorhut, auch wenn sie sich heute einen (roten) Schlips umbinden.

  44. Mir doch egal, was dem Mohammedaner in Tunesien droht, er ist jetzt nunmal dort.

    Und ja, ich bin der Ansicht, dass so ein Stück Kamelmist nirgendwo auf der Welt sicher sein darf, ebensowenig wie seine Freunde, Unterstützer und Beschützer in der deutschen Verwaltung, in deutschen Gerichten, Amtsstuben, Parlamenten und Parteien.

  45. Angst vor Röntgen

    Flüchtlinge wollen in Alufolie nach Europa

    In der Türkei sind den Behörden sieben irakische Flüchtlinge ins Netz gegangen, die sich zur Gänze in Alufolie eingewickelt hatten – um bei etwaigen Röntgenkontrollen nicht entdeckt zu werden. Die ungewöhnliche Aktion, die den Irakern offenbar von Schleppern eingeredet worden war, brachte nicht den gewünschten Erfolg.

    https://www.krone.at/1741319

  46. Ein „Rechtsstaat“, der sich so fürsorglich um das Wohlergehen von illegal eingereisten Verbrechern, Terroristen, Vergewaltigern und sonstigen Kriminellen kümmert, sich große Sorgen macht, dieses wertlose Geschmeiß könnte im Herkunfts-Shithole womöglich „hart angefasst“ werden und aus diesem Grund die Abschiebung verweigert, gleichzeitig jedoch kein Problem darin sieht, diese hochgradig gefährlichen Zeitbomben in Deutschland zu belassen, das Risiko weiterer Straftaten, weiterer Terrorakte, weiterer Opfer in unserer Gesellschaft geringer gewichtet als die unbedingte Unversehrtheit eines kriminellen Fremdlings der hier nichts zu suchen hat… sorry, aber ein solcher „Rechtsstaat“ ist für mich einen Dreck wert.

  47. Boris bringt manchen GrünIx auf die Palmer:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/palmer-fluechtlinge-bei-sexuellen-uebergriffen-deutlich-ueberrepraesentiert/

    BERLIN. Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat kriminelle Flüchtlinge für eine Verschlechterung des Sicherheitsempfindens in der Universitätsstadt mit verantwortlich gemacht. Zwar gebe es gegenüber den Einwanderern nach wie vor eine positive Grundhaltung in Tübingen, sagte Palmer der Welt.

    „Was wir aber registrieren, ist eine deutlich veränderte Sicherheitslage.“ So hätte beispielsweise in einer repräsentativen Umfrage die Hälfte aller Befragten angegeben, ihr Sicherheitsgefühl habe sich in der Stadt in den vergangenen Jahren deutlich verschlechtert. „Das liegt an den leider häufigen Meldungen über sexuelle Übergriffe, Gewaltstraftaten und Vergewaltigungen, also Straftaten, bei denen Flüchtlinge auch in Tübingen leider deutlich überrepräsentiert sind, gemessen an ihrem Anteil an der Bevölkerung.“

  48. TanjaK 17. Juli 2018 at 20:25
    Wie konnte die SPD zur extremistischsten Partei werden?
    […]

    Die SPD war noch nie etwas anderes.
    Sie schaffte es, sich mit Hilfe der von der SPD kontrollierten Medien als „Arbeiterpartei“ und „Partei des kleinen Mannes“ zu inszenieren und viele fielen auf diese Illusion herein.

  49. TanjaK 17. Juli 2018 at 20:25

    Guido Reil sagte mal, dass es damit anfing, als die Lehrer in die SPD eintraten und die Arbeiter verdrängten….

  50. Enormer Anstieg

    Spanien für Flüchtlinge jetzt Hauptroute in die EU

    Erst vor Kurzem war davor gewarnt worden, jetzt ist es durch offizielle Zahlen belegt: Erstmals haben die meisten Flüchtlinge und Migranten die westliche Mittelmeerroute über Spanien bei der illegalen Einreise in die EU genutzt. Joel Millman, Sprecher der Internationalen Organisation für Migration der UNO (IOM) konnte dieser Entwicklung jedoch etwas Positives abgewinnen.

    Denn im Vergleich zur Route Libyen-Italien seien auf dem Weg nach Spanien sehr wenige Menschen ums Leben gekommen.

    https://www.krone.at/1741509

  51. @Clint Ramsey 17. Juli 2018 at 20:23
    „Zumindest eine Referentin der Amadeu-Antonio-Stiftung fand jedenfalls, dass Naidoo ein „Antisemit“ “

    Was für eine lächerliche Sauerei.
    Xavier Naidoo gab Konzert in Israel und hat sich damit in Deutschland viele Feinde gamacht.

    http://www.hagalil.com/archiv/2005/06/naidoo.htm

    https://www.swr3.de/musik/Soehne-Mannheims-geben-Konzert-in-Tel-Avi/-/id=47316/did=219810/8ixegp/index.html

    https://www.stern.de/kultur/musik/xavier-naidoo-im-interview–deutschland-ist-kein-souveraenes-land-6564592.html

  52. Eurabier 17. Juli 2018 at 20:34
    TanjaK 17. Juli 2018 at 20:25

    Guido Reil sagte mal, dass es damit anfing, als die Lehrer in die SPD eintraten und die Arbeiter verdrängten….

    Ach das begann schon viel früher, als nach 1918 die SPD Regierenden in der Weimarer Zeit Deutschland entgegen aller Warnungen und Widerstände an den sogenannten „Völkerbund“ verrieten.
    Und viele glauben immer noch an den Quatsch von der SPD als Arbeiterpartei.

  53. Clint Ramsey 17. Juli 2018 at 20:23

    *http://www.spiegel.de/politik/ausland/jamal-naser-mahmodi-vater-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-deutschland-a-1218834.html
    Der Vater mit dem runden Gesicht voller Falten ist verbittert. „Wir haben Deutschland unseren Jamal geschickt, Deutschland gab uns unseren Sohn tot zurück“, sagt er.

    Diese Schmierenkommödie, die der Spiegel da gerade inszeniert – samt Direkt-Gebarme der afghanischen Sippe – erinnert 1:1 an das Theater, das der afghanische Anwalt Karim Popal, festgezeckt in Bremen, nach der korrekten Entscheidung von Oberst Klein in Affgarnixtan (Benzintankerklau) traf.

    https://www.swr.de/report/presse/11-entschaedigungsverhandlungen-fuer-kundus-opfer-schwere-vorwuerfe-gegen-bremer-anwalt-karim-popal/-/id=1197424/did=5842226/nid=1197424/172wbwl/index.html

    Bis heute gutes Shirt:

    https://www.amazon.de/stehlen-original-Tropenshirt-Tropenhemd-Bundeswehr/dp/B00W589RYK

    *https://quotenqueen.wordpress.com/2012/12/28/kundus-morder-wollen-weiter-abzocken/

  54. Taliban und IS holt sie alle rein!
    Je früher die BRD GmbH den Bach runtergeht, umso besser!
    Demokratisch ist dieser über Jahrzehnte angerichtete Schaden am deutschen Volk NICHT mehr rückgängig zu machen!
    Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schreckloses (islamisierung) ohne Ende!
    Da müssen radikalere Massnahmen ergriffen werden, die sich heute noch keiner vorstellen möchte/kann!

  55. Der islamische Gefährder wird von der türkeistämmigen Anwältin Seda Basay-Yildiz vertreten.

    Basay-Yildiz vermarktet sich über die muselmanische Propaganda-Seite „Al Asraa“, letztere gilt als Nachfolge-Aktivität der verbotenen „Tauhid Germany“. Dort wird zu „Bittgebeten“ für die Verhafteten aufgerufen im Duktus der ewig benachteiligen Musels, subkutan natürlich alle unschuldig und von den gottlosen Kuffars eingeknastet.

    https://al-asraa.com/de/news

    Dort sind Anwälte gelistet, die Islamisten vor Gericht vertreten. Garniert mit pathetischen Videos und Aussprüchen des Propheten rufen sie auf: „Befreit die Gefangenen“.

    Das „Hilfsangebot“ von Al-Asraa richtet sich selbstverständlich auch nur an die Muselmanen, Kuffars werden nicht unterstützt.

    BR befragte den bayrischen Justizminser Bausback, : Es gibt inzwischen ja das sogenannte Gefangenennetzwerk „Al-Asraa“. Ist dieses Netzwerk auch in Bayern aktiv?

    Bausback: Derzeit ist im bayerischen Justizvollzug ein Fall bekannt, der Bezüge zu „Al-Asraa“ aufweist. Die betroffene Anstalt ist entsprechend sensibilisiert und steht in engem Austausch mit unserer neuen Zentralen Koordinierungsstelle.

    Bei Al-Asraa wird ordentlich um den „Bruder“ ejammert, gemeint ist Bin Ladens Ex-Leibwächter, und Basay-Yildiz‘ Mandant, welche große Ungerechtigkeit dem Salafisten und Sozialamtsschnorrer widerfahren ist..

    Der verwunderte Bürger fragt sich schon, wie der Futtergeber einer solchen Web-Seite gleichzeitig ein Organ der Rechtspflege sein kann.

  56. Der islamische Gefährder wird von der türkeistämmigen Anwältin Seda Basay-Yildiz vertreten.

    Hat da mal jemand dran gedacht, daß die große Mehrheit der sog. Anwälte von Pro Asyl und den ganzen Gutmenschentruppen Türken, Araber usw. sind, die nicht nur gut dran verdienen, sondern vielleicht ganz andere Ziele verfolgen?
    Nur ein Portal, https://www.anwalt.de/ liefert mal eben:
    Mihriban K. Terhechte
    Mahmoud Achour
    Najat Abokal
    Housam Ibrahim
    Gabriele Boutjangout (!)
    Habib Mammadli
    Mariyana Marinova (OK hört sich russisch an)
    Katarzyna Langewitsch (!)
    Serkan Gürses
    Tarik Sahilliogullari
    Alexander Nadiraschwili (Georgien?)
    Nadejda G. Bümlein (!)
    Habip Buz
    Frank Ertan Ulrich (?)
    Ahmad Chahrour
    Juri Lebed

    allein für Berlin. Das ist gefühlt jeder dritte Name, was für ein Geschäft !!!

  57. Ich habe mehr Vertrauen in den tunesischen Staat als in den Deutschen. Zumindest genug, als dass ich davon ausgehe, dem Goldstück wird die Ausreise trotz hinterhergeworfenem deutschen Visum verweigert.

  58. TanjaK 17. Juli 2018 at 20:25
    Wie konnte die SPD zur extremistischsten Partei werden?

    Seit September 2010 ist Sven Wolf, im Beruf selbstverständlich Rechtsanwalt ….
    ______________________________________________________

    Sie haben das Problem erkannt.

    Laut Untersuchungen sind 2 von 5 Juristen Psychopathen. In keinem anderen Beruf tritt diese Störung annähernd so oft auf.

    Zu den Wesenszügen von Psychopathen gehört unter anderem zwanghaftes Lügen, völliges Fehlen von Unrechtsbewusstsein, Geldgeilheit und Skrupellosigkeit.

    Ideale Voraussetzungen für juristische Berufe, und ich meine das nicht als Scherz.

  59. Hier:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jamal-naser-mahmodi-vater-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-deutschland-a-1218834.html

    So läuft das! Wir sind schuld. Nicht die. Niemals! Deutschland schafft sich mir solch einer Scheiße einfach nur ab. Die haben jedes Recht, das Land keins mehr! Liebe Güte, wer hat diesen Afghanen hergerufen? Bleibt weg!!! Bleibt einfach weg von unserem schönen Land!!!! Ihr gehört nicht hier her, ihr gehört nicht zu uns!!! Haut ab!!!!!!

  60. Es wird oft in diesem Forum behauptet dass „eine Million junge Männer“ nach Deutschland gekommen sind.

    Diese Aussage ist teil der nachgelaberten Salamitaktik der Regierung.

    Ich möchte etwas zu den Fakten aufklären. Seit 2014 und bis Ende 2018 (Jan-Mai hochgerechnet) sind folgende Menschen gekommen:

    – 1.834.973 „Flüchtlinge“
    – 545.177 „Familiennachzug“

    Also insgesamt: 2.380.150

    Hinzu kommt die Nichtdeutsche Geburtenexplosion (2014-2018)

    – 962.492 Nichtdeutsche Geburten

    Es ist schwer zu schätzen wie viele Nicht-EU-Geburten es gegeben hat. Also, rechne ich konservativ mit 60% ein, ergibt.

    – 577.496

    Also insgesamt: 2.957.646

    Nicht 1 Mio. Menschen sind gekommen sondern 3 Mio.

    Genau so viele wie Seehofer am 21 Feb 2016 in Bayern vor dem Kamera angekündigt hat.

    https://www.youtube.com/watch?v=It_VfvB9QbA

  61. Quellen gehen davon aus, dass Deniz Y. für viel Geld aus der Türkei frei gekauft wurde. Das Geld lief über einige Kanäle in Erdogans Wahlkampf. Das sind wohl nur böse Gerüchte. Die Bundesregierung unter Frau Dr. Angela Merkel hat eine lupenrein Weste und ist völlig untadelig.

    Was Sami dem Steuerzahler gekostet hat? Ein paar Tausend jeden Monat…..Peanuts.

    Aber wie kann man einem tunesischen Staatsbürger gutes tun, der in Tunesien einsitzt? Vielleicht erst einmal weiter Geld auf sein Konto einzahlen? Aber: Nun ist er erstmal weg. Kein Mensch denkt daran, ihn aus Tunesien frei zu kaufen. Für ein begehrtes Gut wird der Preis gerne in die Höhe getrieben.

    Würde es jemanden wundern, wenn Sami plötzlich aus Tunesien nach D zurück darf?

  62. Sie alle kassieren

    Organisierter Kindergeld-Betrug in Duisburg
    Oft muss Duisburg überregional als Negativbeispiel herhalten
    34 Fälle liegen bei Staatsanwaltschaft

    So gehen Behörden gegen kriminelle Banden vor
    Duisburg. Gefälschte Geburtsurkunden, nachgeahmte Schulbescheinigungen für Phantomkinder und Kindergeld-Anträge von Einwanderern in lupenreinem Deutsch. Kriminelle Banden betrügen den Staat auch im Ruhrgebiet systematisch ums Kindergeld.

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/kindergeld-betrug-in-duisburg-dahinter-steckt-grosse-kriminelle-energie-wie-organisierte-banden-den-ruf-der-stadt-schaedigen-id214694505.html

    Und jetzt wieder weiterschlafen, deutscher Michel 🙂

  63. Sehe gerade mit einem Auge die Eröffnungsfeier des CHIO Aachen auf WDDR. Gastland dieses Jahr ist China. Carsten Sostmeier (kann den Sülzkopp nicht ausstehen) kommt aus dem Geschwalle über Nation und Tradition und China und 1000 Jahre, nein „2000 Jahre und mehr, großartige Nation“ gar nicht mehr raus. Holla, die Waldfee!

    Das Schaubild „lebende Terrakottarmee“ ist klasse. Aber das ist nicht Sostmeiers Verdienst.

  64. Ole Pederson 17. Juli 2018 at 20:49

    Der islamische Gefährder wird von der türkeistämmigen Anwältin Seda Basay-Yildiz vertreten.

    Hat da mal jemand dran gedacht, daß die große Mehrheit der sog. Anwälte von Pro Asyl und den ganzen Gutmenschentruppen Türken, Araber usw. sind, die nicht nur gut dran verdienen, sondern vielleicht ganz andere Ziele verfolgen?

    Das wird unterschiedlich sein. Etliche nehmen den Umsatz halt mit, der Advokaten-Markt ist hart umkämpft. Da bei dieser Klientel i.d.R. eh der hiesige Steuerzahler alles finanziert ist es halt auch ein sicheres Geschäft.

    Bei der Türkin Basay-Yildiz, ich nehme mal als Arbeitshypothese an, es handelt sich um eine Doppelpas-Türkin, könnte es vielleicht anders sein.Wer auf so einer Seite wie Al Asraa seine Dienstleistung vermarktet, hat aus Sicht des OttoNormal-Europäers sowieso nicht alle Latten am Zaun.
    Kostprobe:

    „Sprich nicht über etwas, was dich nichts angeht. Isoliere dich von deinem Feind. Sei vor deinem Freund gewarnt, außer vor dem Vertrauenswürdigen und keiner ist vertrauenswürdig, außer wenn dieser All?h fürchtet. Lauf nicht mit dem Frevler herum, damit er dir nichts von seinen Sünden lehrt und vertraue ihm nichts von deinen Geheimnissen an. Ziehe niemanden zu Rat, außer Personen, die All?h, den Erhabenen, fürchten“.

    *** Umar Ibn al-Khattab ***

    Die Junta-Chefin wird wohl gar nicht erfassen, was sie angerichtet hat:

    Der Staat führt den Kampf gegen Radikale nicht nur mit Razzien gegen Vereine oder Moscheen, nicht nur vor Gericht. Der Staat führt ihn auch hinter Gittern. Vollzugsbeamte erhalten Fortbildungen, sollen die Gespräche der Islamisten verfolgen, radikale Gesten, Symbole oder Haltungen frühzeitig erkennen und „Risikobewertungen“ abgeben. Auch auf die Ernährung und die Kleidung oder das Aussehen eines Gefangenen sollen die Beamten achten, etwa auf Pluderhosen oder Häkelmützen, Gewänder oder Bärte. All das können Warnsignale einer Radikalisierung sein, vor allem wenn sich ein Mensch schnell verändert. All das kann aber auch in die Irre führen. Merkblätter und Leitfäden der Sicherheitsbehörden sollen den Beamten in den Anstalten helfen, nicht jeden Muslim mit Bart unter Generalverdacht zu stellen – ein Drahtseilakt zwischen Freiheit und Gefahrenabwehr im Vollzug.

    https://www.morgenpost.de/politik/article211832565/Wie-der-Staat-gegen-den-Dschihad-hinter-Gittern-kaempft.html

  65. niemals Aufgeben 17. Juli 2018 at 19:23

    Ja, man kann es nicht oft genug sagen:
    ?DANKE, DANKE den Wählern von Islam-Merkel mit Anhang? ?
    ——————————————————————————————————————————-

    Und sie ändern sich nicht! Das wird eine schwierige Aufgabe diese Realitätsverweigerer zu überzeugen!

    https://www.youtube.com/watch?v=UjZaS3O49As

  66. Dann hoffen wir mal, dass Tunesien seine Gesetze sehr ordentlich anwendet und den Terroristen genau dort lebenslang einlocht oder – sofern Todesstrafe vorhanden – exekutiert bevor er von unseren islamistenbesoffenen Politikern zurückgeholt wird. Tunesien – let’s go! Ihr schafft das!!

    Ich hoffe anschließend auf eine Kreischattacke von Irrsinn90/Die Pädophilen und der Scharia Partei Deutschlands. 🙂

    Während bei uns immer mehr Rentner Gemüsereste aus der Lidl-Abfalltonne fischen oder warten, bis der Wochenmarkt aus ist, in der Hoffnung ein paar übriggebliebene Reste zugesteckt zu bekommen, bekommen Terroristen das volle Programm Pampers. Ich könnte kotzen!

  67. Eine Lesbe als Justizministerin , fordert die Rückkehr eines Salafisten, der die Scharia hier sofort einführen würde . Diese Frau wäre somit erledigt !! Irgendwie sind diese Weiber inzwischen total ver–rückt geworden !!

  68. Als ausgebildeter Terrorist wird er in Tunesien gut zurechtkommen. Seine Frau kann ihn ja mit ihrem deutschen Sozialgeld weiterhin verköstigen. Der Geldstrom in diese Familie ist wohl noch nicht versiegt. In Deutschland grassiert zur Zeit das Merkelfieber. Schlimmster Fall: Sven Wolf.

  69. die ihn wieder hier haben wollen, sollen ihn auch bei sich aufnehmen und die namentliche Verantwortung für seine weiteren Taten übernehmen.
    Nebenbei bemerkt bekommt er mehr finanzielle Mittel bereitgestellt als manche Bürger, die über 40 Jahre in die Rente eingezahlt haben.
    Die Politiker schieben sich gegenseitig nur die Schuld zu, an Stelle dem deutschen Volk zu dienen wie sie es versprochen haben.

  70. An diesem islamischen Goldstück zeigt sich wieder wie Europa am Ende ist. Bei uns ist der Rechtsstaat schon lange nicht mehr existent, der noch nicht mal nachgewiesene Terroristen ausschafft und die Polizei zum Narren hält. Gott schütze die Völker der Visegrad-Staaten, die sich diesem gewollten Schwachsinn nicht antun und Merkel und Ihren Vasallen den Mittelfinger zeigen.

  71. BILD: „Und ER ist DAS Sinnbild für den Abschiebe-Irrsinn in Deutschland: Seit 11 Jahren lebt der Terrorist in Deutschland, seit mehr als zwei Jahren soll er abgeschoben werden – jetzt ist es so weit!“

    https://www.bild.de/news/inland/abschiebung/abschiebung-haette-abgebrochen-werden-muessen-56312890.bild.html

    „Es ist 3.16 Uhr, als sich in Büren das schwere Stahltor hinter Sami A. schließt.

    Ziel des VW-Transporters: der Flughafen Düsseldorf. Ankunft dort: pünktlich zum Sonnenaufgang um 6.05 Uhr.

    Um 6.15 Uhr landet ein von der Bundespolizei angemieteter Privat-Jet der Nürnberger Firma „FAI Rent a Jet“ – eine weiße Bombardier Challenger 604 – auf dem Privatteil des Flughafens.

    Um 6.35 Uhr wird Sami A. gefesselt in die Maschine gebracht – um 6.53 Uhr hebt sie ab. Kosten der gesamten Aktion: ca. 40 000 Euro. Alles schien glattzugehen.

    FAZIT: Ein TOLLHAUS ist aus DEUTSCHLAND geworden…
    ist das IHR Geburtstags-Geschenk, Frau Merkel ?

  72. Lasst doch die ganzen mohammedanischen Gewaltverbrecher in unseren Knästen auch gleich frei oder noch besser: gleich das StGB grundsätzlich abschaffen. Es müsste doch möglich sein, dass SPD und Grüne*innen unser Land noch schneller an die Wand fahren.

  73. acrimonia 17. Juli 2018 at 21:36
    Dann hoffen wir mal, dass Tunesien seine Gesetze sehr ordentlich anwendet und den Terroristen genau dort lebenslang einlocht oder – sofern Todesstrafe vorhanden – exekutiert bevor er von unseren islamistenbesoffenen Politikern zurückgeholt wird. Tunesien – let’s go! Ihr schafft das!!

    ————-
    Deutschland wird den Leichnam zurückfordern.

  74. Wenn der Michel immer noch nicht begreift, daß er endlich seinen Mut zusammennehmen muß und Alternativ wählt – dann ist ihm wirklich nicht zu helfen.
    Die gesamte volksfeindliche Einheitsfront bröckelt immer mehr! Die Roten sind so gut wie tot – die Grünen gehören schon lange weggesperrt – die Gelben sind nur noch eine Randerscheinung – und die Schwarzen verlieren täglich an Zustimmung! Knallchargen à la Söder wirken zuverlässig. Nur die Feiglinge innerhalb der CDU kriegen den Arsch nicht hoch! Angst um das Mandat! Und diese Pest ruiniert ein ganzes Land und Europa gleich mit!
    Abwählen dieses verlogene Gesocks! Wir brauchen Wahrheit – Klarheit – Offenheit! Bei jeder Wahl – bedingungslos die Alternative wählen! Nur so kann sich etwas ändern! Druck erhöhen!

  75. Preisrätsel,
    Gewinnen sie eine Baggerfahrt durch die Eifel!

    Welcher Deutsche Politiker,bekleidet heute eine sehr hohen Position
    mit Lebenslangem Ehrensold machte
    diese Aussage im Jahr 2007?

    „Ich würde mich heute nicht anders entscheiden“ und „Man muss sich ja nur vorstellen, was geschehen würde, wenn es zu einem Anschlag gekommen wäre, und nachher stellte sich heraus: Wir hätten ihn verhindern können“.

    War es:
    a) Frank Walter Steinmeier
    b) Der amtierende Deutsche Bundespräsident
    oder
    c) beide Antworten sind richtig?

    „Der CIA-Sonderausschuss des Europäischen Parlaments stellte in seinem Abschlussbericht vom Januar 2007 fest, die deutsche Bundesregierung habe 2002 ein Angebot der Vereinigten Staaten, Kurnaz freizulassen, ausgeschlagen. Dies sei geschehen, obwohl die Nachrichtendienste beider Staaten von seiner Unschuld überzeugt waren. Mitverantwortung für die Entscheidung soll nach Presseberichten der damalige Chef des Bundeskanzleramtes und Beauftragte für die Nachrichtendienste Frank-Walter Steinmeier tragen. ] Steinmeier bestritt diese Vorwürfe 2007“

    Ja, so ändern sich die Zeiten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Murat_Kurnaz

  76. Die Anwältin Seda Basay-Yildiz von Sami Al-Mujtaba steht für die Unterstützung von Terroristen und radikalen Moslems und (so lese ich das aus dieser website) für die ISLAMISIERUNG und somit Vernichtung Deutschlands. Habe sie gegoogelt und sie auf folgender Internetseite gefunden:
    http://www.AL-ASRAA.com (Unterstützung muslimischer Gefangener).

    Auszüge von http://www.AL-ASRAA.com:
    Was wir machen:
    Zu unseren Aktivitäten zählen:
    – Persönliche Besuche der Gefangenen in den Haftanstalten
    – Betreuung und Unterstützung der Gefangenen, sowie ihrer Familien durch seelische und finanzielle Zuwendungen
    – Verwaltung und Zustellung von Briefen an muslimische Gefangene
    – Prozessbeobachtung und anderweitige Berichterstattung über das Leid muslimischer Gefangener
    Die Geschwister von „Muslimische Gefangene“ arbeiten ehrenamtlich und erhoffen sich ihren Lohn einzig bei Allah!

    Was du tun kannst:
    – Vergiss deine gefangenen Geschwister und ihre Familien nicht in deinen Bittgebeten!
    – Mach auf ihr Leid im Internet und im realen Leben (Schule, Universität, Moschee, im Freundeskreis, usw.) aufmerksam!
    – Schreib den gefangenen Muslimen Briefe und leiste ihnen seelische Unterstützung (und du weißt nicht, wie sehr ihnen die Briefe helfen)!
    – Sende den Gefangenen islamische Literatur in die Haftanstalten!
    – Übernehme die Patenschaft eines Gefangenen und unterstützte unsere Geschwister auch finanziell!
    – Spende für „Muslimische Gefangene“ und schließe dieses Projekt in deine Bittgebete ein

    Der Gesandte Allahs, Allah segne ihn und schenke ihm Heil, sagte: „Der Muslim ist des Muslims Bruder. Weder darf er ihn unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“

    Allah, der Erhabene, spricht:
    „Sie möchten gern, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr (alle) gleich seiet. (…)“ (Suratun-Nisa, Aya 89)

    So lasst uns unsere Geschwister in diesem Kampf zwischen Imaan und Kufr nicht vergessen!

    https://www.al-asraa.com/de/anwaelte
    https://www.al-asraa.com/de/news
    https://www.al-asraa.com/de/gefangene/item/arid-u
    https://www.al-asraa.com/de/gefangene/item/sumayyah

    HIER sollte der VERFASSUNGSSCHUTZ dringend tätig werden!!!!!

  77. „Der islamische Gefährder wird von der türkeistämmigen Anwältin Seda Basay-Yildiz vertreten.“
    —————————-

    Puh, das sagt ja alles!

  78. Dystopie 17. Juli 2018 at 22:09

    Um 6.15 Uhr landet ein von der Bundespolizei angemieteter Privat-Jet der Nürnberger Firma „FAI Rent a Jet“ – eine weiße Bombardier Challenger 604 – auf dem Privatteil des Flughafens.

    Um 6.35 Uhr wird Sami A. gefesselt in die Maschine gebracht – um 6.53 Uhr hebt sie ab. Kosten der gesamten Aktion: ca. 40 000 Euro. Alles schien glattzugehen.

    Während Erna Klein und Paul Meier nach Jahrzehntelangem Sozialversicherungspflichten Arbeitsleben mit dem sammeln von Pfandflaschen ein paar Groschen dazuverdienen, werden Hardcore-Islamisten die diesen Staat Abgrundtief verachten und ihn nur Geld gekostet haben, wie Megastars im Privatjet ausgeflogen.

    Mit dem gleichen Privatjet und den dazugehörigen Kosten hätte/würde man ihn wieder einfliegen.
    Seltsamerweise bekommen Leute keine „Embolie“, das ist Zeugen und Menschen im Umfeld des nichtexistierenden NSU vorbehalten.

  79. Jedenfalls ist nicht davon auszugehen, dass die Tunesier ihren kriminellen Landsmann aus reiner Menschenliebe zu den Deutschen in ihre Obhut genommen haben. Auch, was der Typ in Afghanistan verbrochen hat, könnte den Tunesiern im Prinzip schnurzpiep-egal sein.

    Der Osama-Heini wird mit Sicherheit auch in Tunesien selbst einiges verbockt haben.

  80. Saddler 17. Juli 2018 at 19:30

    aenderung
    17. Juli 2018 at 19:19

    wo steht der feind?

    Links

    Der Feind steht mitten im Land.
    In ALLEN Systemparteien
    In Behörden
    In Gerichten
    In Medienanstalten
    In Zeitungsverlagen
    In Schulen
    In Kindergärten
    In Unternehmensführungen

    Dieser Staat und seine Führung sind durch und durch korrupt!

  81. Tritt-Ihn 17. Juli 2018 at 19:38; Wenn man Terrorismus jetzt nicht als Arbeit ansieht, auch vorher nicht.

    Haremhab 17. Juli 2018 at 19:44; Andersrum gefile mir besser.

    Speed_Shooter 17. Juli 2018 at 19:54; Tunesien verbietet sich ohnehin als Urlaubsort. Ein Land, das weder Ein- noch Ausfuhr von Landeswährung erlaubt, verdient es nicht, dorthin zu fahren. Trotzdem hab ich ein paar tunesische Markstückl mit unterschiedlichen Köpfen drauf.

  82. Dieser Fall zeigt deutlich, wie absurd unser Justizapparat in Deutschlanbd geworden ist.
    Was einst von den „Vätern des Grundgesetzes“ als human und nach den Erfahrungen des Nazi-Regimes als recht und angemessen gedacht war, nämlich politisch Verfolgten Asyl zu gewähren, hat sich in ein wildwucherndes Migrations-Beförderungs-Chaos verwandelt.

    Niemand konnte so eine absurde Entwicklung kürzer und treffender beschreiben als Goethe im Faust in der Studierzimmer Szene mit Mephistopheles und dem Schüler:

    Es erben sich Gesetz‘ und Rechte
    Wie eine ew’ge Krankheit fort;
    Sie schleppen von Geschlecht sich zum Geschlechte,
    Und rücken sacht von Ort zu Ort.
    Vernunft wird Unsinn, Wohltat Plage
    … usw

    Genauso ist es heute in Deutschland: Vernunft wurde zu Unsinn – und Wohltat zur Plage.

  83. Tritt-Ihn
    17. Juli 2018 at 20:07
    Echterdingen (BW)
    ______________________
    Wieder ein durchgeknalltes Goldstück.

    Polizei, Feuerwehr, Rettungswagen.
    Wieder das volle Programm.
    —————-
    Hier der Bericht dazu: es war einer der vierten Somalierklärung („jeder vierte Somalier ist geisteskrank“):

    Leinfelden-Echteringen (ES): Flüchtling in Psychiatrie eingeliefert

    Nachdem er am Montagabend auf den Containerdächern der Asylunterkunft in der Leinfelder Straße randaliert hatte, ist ein 21 Jahre alter somalischer Flüchtling in eine Psychiatrie gebracht worden. Gegen 21.20 Uhr wurde die Polizei über den Vorfall informiert, worauf mehrere Streifenwagen anrückten. Beim Eintreffen der Beamten befand sich der offensichtlich alkoholisierte und psychisch auffällige Mann noch immer auf den zirka vier Meter hohen Containerdächern und begann damit, Gegenstände auf die Polizisten zu werfen. Ein 25-jähriger Beamter wurde dabei von einem Stein am Rücken getroffen, jedoch nicht verletzt. Sein 35 Jahre alter Kollege wurde angespuckt. Nachdem auch die Feuerwehr Echterdingen vor Ort eintraf, gelang es den Einsatzkräften auf das Dach zu gelangen und den Mann zu überwältigen. Er wurde anschließend dem Rettungsdienst übergeben und zur stationären Behandlung in eine Psychiatrie gebracht. (mr)
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4010546

  84. Dieses sozialstaatsverkürzende Möntschlein hat mindestens so viel Blut an seinen Hönden kleben wie eine gewisse NSU-Trulla und gehört dementsprechend in den Knast; besser in Tunenista als in Germoneystan … .

  85. Das_Sanfte_Lamm 17. Juli 2018 at 20:33
    Die SPD war noch nie etwas anderes.
    Sie schaffte es, sich mit Hilfe der von der SPD kontrollierten Medien als „Arbeiterpartei“ und „Partei des kleinen Mannes“ zu inszenieren und viele fielen auf diese Illusion herein.
    —————
    Sehr richtig erkannt. Dies war mir schon mit 20, also vor einigen Jahrzehnten bewußt. Unter dem Deckmantel der „Arbeiterpartei“ wurden diese gekauft, um dem Portemannaie des „kleinen Mannes“ durch Aufbesserung dienlich zu sein. Dies geschah flächendeckend mit Hilfe von Gewerkschaften, wobei derjenige, der in keiner Gewerkschaft war, wie ich jemals, von den Mitgliedern am Arbeitsplatz noch mit Häme in Form von herablassenden Sprüchen bedacht wurde.
    Dass die „Arbeiter“ sich durch ihre Mitgliedschaft der „Ausländer rein-Ideolgie“, der eigentliche Beifang dieser Partei, mitverschrieben hatten, war wohl den wenigsten bewußt. Die Haupsache war, am Monatsende eventuell ein paar Mark mehr in der Tasche zu haben.

  86. @Dystopie 17. Juli 2018 at 22:09

    Von diesen 40.000,-€ könnte eine Familie in Deutschland ein Jahr lang leben.
    Gut 80.000,-€ werden es, wenn die Wahnsinnigen den Gefährder wieder aus seiner Heimat zu uns nach Deutschland holen lassen. In afrikanischen Ländern zum Beispiel könnte von dieser Summe ein kleines Dorf ein Jahr lang gut überleben.
    Vielleicht würde dieses deutsche Steuergeld eine Frau in Deutschland dazu bewegen, einem Kind das Leben zu schenken, das sie aus Geldsorgen sonst vielleicht abgetrieben hätte.

    Ebenso ist es mit den üblichen Massenausschüttungen aus unserem solidarischen deutschen Sozialsystem an irgendwelche gesunden fremden Kerle, die diesem solidarischen Sozialsystem niemals angehörten. Stuergeld vernichtet, indem man es den Dreistesten in den Rachen wirft – nicht den Hilfsbedürftigsten.
    Solidarität verpflichtet zudem gegenseitig, was von den üblichen Schwätzern immer sehr gerne vergessen wird. Einbahnstraße kann niemals Solidarität sein. Einbahnstraße ist permanente Beutenahme auf unsere Kosten, allein zu unserem Nachteil. Von dem Gift und der Gefahr, die Subjekte wie Sami Al-Mujtaba für unser Land bedeuten – einmal ganz abgesehen.

    Was abläuft, ist degeneriert und in höchstem Maße verantwortungslos.

  87. Die Verteidigerin des Ladenhüters Sami A. , die türk. Winkeladvokatin Seda Basay – Yildiz , kümmert sich rührend um inhaftierte Hardcore – Musel .

    “ So laßt uns unsere Geschwister in diesem Kampf zwischen Imaan und Kufr nicht vergessen ! “

    Einer der Leitsätze auf ihrem Blog “ ALASRAA “ !

    Imaan , auch Iman : Der Glaube eines Gläubigen an die metaphysischen Aspekte des Islam .“ ( lt.Wiki )

    https://al-asraa.com/de/anwaelte/item/seda-basay-yildiz

    Lizenz entziehen , Kanzlei schließen , dt. Staatsbürgerschaft aberkennen , dahin schicken , wo der Kreuzkümmel gedeiht …

  88. Allgemein betrachtet: es hat bei allen Ländern welche von der Arschheber-„Kultur“ geprägt sind System bei der Einreise ihrer Subjekte sich als äußerst schwierig zu geben und einen Zustand der „Gefahr“ für diese stets als Eindruck rüberkommen zu lassen, damit der unnötige und fahrlässig herbeigeführte Geburtenüberschuss in Europa verbleiben kann. Und die Gutmenschlich-Gehirngefickten Länder Westeuropas fallen auch noch darauf rein.

  89. Wenn es darum geht Deutschland zu schaden, dann sind Grüne und SPD auf einmal große Verfechter des Rechtsstaates. Schon seltsam was da bei denen abgeht. Noch seltsamer das ein Drittel der Deutschen die auch noch wählt.

  90. Eigentlich macht sich jeder, der Steuern zahlt und damit diesen Wahnsinn unterstützt, schuldig. Wir werden unseren Kindern einiges zu erklären haben.
    Aber was soll man tun? Ich warte nur und stehe bereit. Bin kein Alphatierchen, aber Kämpfer und voller HASS.

  91. Was wurde aus dem Wahlversprechen der FDP? Murksel-Untersuchungsausschuss…

    Hessen. Milliarden-Schaden (von den Strohmnutzern ganz zu schweigen). Murksel stritt jede Verantwortung (fürs Verbot von AKWs) ab.

    Warum war dieser Tunesier nochmal hier? Mann, Mann, Mann.

    Wie schön, das die SPD Prioritäten setzt. Hartz 4-ler können von solchen Leistungen nur Träumen.

  92. Das kann man sich nicht ausdenken! Willkommen in Absurdistan! Entweder Merkels Familienmitglieder sitzen in Geiselhaft von Ex-Stasi Generälen, die die Zerstörung Deutschlands als späte Rache der Honeckers wollen, oder nicht nur Beckman, sondern die ganze Regierungsbande raucht Crack.
    Wenn ich das Wort „Rechtsstaat“ im Zusammenhang mit dem „zu schützenden Massenmörder“ noch einmal höre, übergebe ich mich! „Recht“, respektive „Gesetzt“, ist immer das, was sich eine Merheit, oder eine mächtige Clique macht. Unsere Gesetze sind nicht vom Himmel gefallen, sondern sind Ausdruck der Machtinteressen derjenigen, die sie ausgeheckt haben. Nicht jede absurde Regel muss befolgt werden. Wenn man in der Wüste an der Ampel steht und soweit das Auge reicht kein Auto kommt, braucht man nicht auf grün warten. Moralisch verwerfliche Gesetze dürfen nicht befolgt werden. Hannah Arendt: „Niemand hat das Recht zu gehorchen!“ Wenn Gesetze nichts mehr mit Recht und Verstand zu tun haben, sondern sinnlos geworden sind und nur aus Kadavergehorsam und „Prinzip“ durchgesetzt werden, dann sind sie scheiße und gehören durch sinnvollere ersetzt.

  93. Sieht so aus als ob die Altparteien auf keinen Islamistenkaempfer verzichten wollen, insbesondere auf so einen erfahrenen Kameltreiber.Welche Idioten waehlen eigentlich noch Rot, Gruen ,CDU etc.
    Wenn ich mir die verbloedeten Kommentare der Gutmenschen auf GMX anschaue, denke ich das Regime packt was ins Trinkwasser, zur allgemeinen Verbloedung.

  94. @ridgleyslip 17.07.2018 at 22::42

    “ Der islam. Gefährder wird von der türkeistämmigen Anwältin Seda Basay – Yildiz vertreten . “
    ____________________________________________________

    Einzufügen wäre noch :

    … wird von der türkeistämmigen Anwältin und Gefährderin S. B.-Y. vertreten .

  95. ChirurgenbrauchdasLand
    17. Juli 2018 at 20:13

    Da waren die Necher aber gut drauf, der Eifelturm steht noch. Wenn Sie verloren haetten, waere der offene Buergerkrieg wahrscheinlich schon im vollen Gange. Jetzt weiss ich auch warum man Afrika 2 unbedingt hat gewinnen lassen.

  96. Hoffentlich wird der Muselsalafist zurückgeholt!
    Denn dann gibt es statt bisher PLUS 3 % für die AfD 10 % PLUS.

  97. So ist das mit den Eiferern für das „Heilige Gute“: Fiat justitia, pereat mundus – es soll Gerechtigkeit geschehen, und gehe die Welt darüber zugrunde. Konkret: „Der Mensch“ (ein Ideal, eine Idee, ein Spuk) muß in uns hergestellt werden, und gingen wir armen Teufel darüber auch zu Grunde.

    Das fanatische Interesse für das Heilige („fanum“!) ist das Verbindende.

  98. An Stelle der guten Seda Basay-Yildiz würde ich angesichts der dramatischen Unrechtslage in Deutschland schnellstmöglich in meine rechtssichere Heimat Türkei zurückflüchten. Dort hat man wenigstens einen vernünftigen Reis (oder war’s ein anderes Kohlenhydrat?) als Herrscher. Obwohl, es wäre denkbar, dass Frau Barley oder Herr Habeck die schnellstmögliche Rückflüchtung der munteren Anwältin nach Deutschland veranlassen würden. Wie auch immer, ich wünsche ihr von Allah’s Herzen die beste Entscheidung.

  99. Dieser eindeutig undurchsichtigen Person, die sich hier eingenistet hat und „Anwältin“ nennt, sofort alle Deutschen Papiere entziehen und dann ab – wohin auch immer, nur sehr weit weg muss es sein.

  100. Was regen sich denn alle auf? Es zählt doch was ist, nicht was sein könnte.
    Der Typ ist in Tunesien. er wurde dort gesucht und schimmelt jetzt im Knast. Und da er in Tunesien Verbrechen begangen hat, für die es bei uns im Regelfall auch Knast gibt, sitzt er zurecht in einem tunesischen Knast ein.
    Aber das wichtigste ist: Er ist in Tunesien und nicht in Deutschland und damit untersteht er tunesischem Recht Wann verstehen unsere Politiker endlich, dass auch andere Länder mit solchen Typen angemessen umgehen können, wann verschwindet endlich diese bescheuerte Ansicht: am deutschen Wesen soll die Welt genesen? Warum müssen sich manche Politiker immer in die Angelegenheiten anderer Staaten einmischen?

  101. Vorschlag:
    Bei anstehenden Verhandlungen sogenannter Gefährder sollten Pegida und Co. große Demonstrationen vor den Gerichten organisieren. Dort sollte dann in Dauerschleife „ABSCHIEBEN“ skandiert werden.

  102. Das ist alles NICHT neu in diesem Lieblingsnest für Terroristen aus aller Welt.

    Anfang der 90er lebte der Chefterrorist der algerischen FIS, Rabah Kebir, ungestört in Köln.
    Über den Waffendeal aus dem Asyl schrieb schon am 1.8.94 der FOCUS Nr. 31 (1994).
    #### Algerische Fundamentalisten heizen von Deutschland aus den blutigen Machtkampf in ihrer Heimat an. Bonn will nicht eingreifen.

    Die Bundesregierung hat es bislang ohnehin vermieden, im blutigen Algerienkonflikt Partei zu ergreifen. In Bonner Kreisen heißt es, daß FIS-Führer wie Rabah Kebir in der Bundesrepublik weitaus mehr als nur geduldet werden – man denkt an künftige Kontakte.

    Ein Experte des Bundesnachrichtendienstes (BND): „Es könnte doch gut sein, daß der heutige Asylant Rabah Kebir morgen in Algier in der Regierung sitzt . . .“###
    In dieser Zeit waren Tonnen an Waffen, Sprengstoff und Geräte nach Algerien gebracht worden, um durch Terror den Staat zu stürzen.

    Noch einer – wohl die dreistete Nummer im Bananenstaat BRD:

    Siebenfacher Familienvater Reda Seyam
    In Berlin lebte er lange von Sozialhilfe:
    Deutscher war „Bildungsminister“ beim IS

    https://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/er-lebte-in-berlin-von-sozialhilfe-bildungsminister-dieser-7-fache-vater-war-der-ranghoechste-deutsche-beim-is_id_4350674.html
    16.12.2014
    ###
    Der siebenfache Vater Reda Seyam war vor seinem Tod im Dezember der ranghöchste Deutsche beim IS.
    Dort soll er die Position eines „Bildungsministers“ innegehabt haben. In Deutschland war der gebürtige Ägypter in der Salafistenszene bekannt und pflegte unter anderem Kontakt zu IS-Kämpfern wie dem deutschen Rapper Deso Dogg.
    Der deutsche Islamist Reda Seyam soll unter dem Kampfnamen „Dhul Qaranain“ zum „Bildungsminister“ des Islamischen Staats (IS) ernannt worden sein. Diese Information des Rechercheverbundes von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung bestätigten auch deutsche Sicherheitskreise. Damit wäre Seyam der ranghöchste Deutsche innerhalb der Terrormiliz IS.
    ###
    Die schlimmsten Kreaturen unter den Terroristen wurden hier zu ??? Deutschen ??? gemacht !!!!
    Der Kerl wohnte lange in Ulm, der Staat bezahlte den Umzug nach Berlin.
    Er war verhaftet worden wg. Terror in Bali mit > 200 Toten.
    Er hat Polizisten angegriffen, Journalisten verletzt usw. usf.
    Und seinen Sohn nannte der DSCHIHAD, ein Berliner Gericht bestätigte das.
    Nach Seyam gurgel – und man taucht in den Sumpf von BRD-geduldetem Islamterror ….

    Aber Zschäpe, Reichsbürger und Prepper gefährden unsere Sicherheit…..?

  103. Saddler 17. Juli 2018 at 19:26
    „Der wohl erste Islamist um den sich Länder streiten. Sein Heimatland will ihn verurteilen. Deutschland will ihn bemuttern. Oder braucht Deutschland diese Fachkraft und Rechtgläubigen für den Masterplan.
    Gab es eigentlich gar keinen Auslieferungsantrag seitens der Tunesier?…“
    ———————————————————————————————————————
    Dieser tunesische Facharbeiter in Sachen Terror, der in Deutschland als „Gefährder“ gehandelt wird, hat das Zeug zum Superstar zu werden.
    Wenn, wie im Fußball ein Ballexperte wie Ronaldo den Italienern (Juventus Turin) knapp 110 Mio. Euro wert ist, sollte man sich überlegen, auch im Handel mit Spitzenterroristen fußballwirtschaftliche Transferverhandlungen einzuführen.
    Das Land, das ihn unbedingt haben will, also Deutschland, soll das höchste Angebot offerieren.
    Den Menschenrechtsexperten der Asylindustrie, einem lupenreinen Demokraten wie dem Grünen Habeck und einer Frau Barley von der SPD sollte die Erhaltung des bedrohten Rechtsstaates schon eine dreistellige Mio-Summe wert sein.
    Und bei solchen Beträgen lassen sogar die Tunesier einen ihrer Spitzenkräfte ziehen.
    Ob er allerdings wirklich sein Geld wert ist müßte er im deutschen Migrantenzirkus bei realistischen Bedingungen erst noch zündend unter Beweis stellen.

  104. Staatsversagen der Merkel Junta

    ist im Falle des Islam-Terroristen Haikel S. so gut dokumentiert wie dies nur in wenigen Fällen möglich ist.

    https://www.bild.de/politik/inland/tunesien-krise/terror-tunesier-darf-abgeschoben-werden-55622076.bild.html

    Der Gewaltmoslem kam irgendwie 2003 nach Deutschland, verschaffte sich durch Heirat Zugang zu leistungsloser Alimentation, gammelte erstmal 5 Jahre als „Student“ in Deutschland herum, Pamperung durch Sozialamtsdeutschland sehr wahrscheinlich, ergebnisloser Studienabbruch und Exmatrikulation in 2008 , 2009 geschieden, Geldstgrafe wegen Körperverletzung, er hatte sein Moslem-Eigentum verprügelt

    Nach 10 Jahren Deutschlandaufenthalt tauchte er 2013 unter.

    2015 griffen die Behörden den Betrüger beim illegalen Grenzübertritt in Griechenland unter falschem Name auf, im Juli ließ er sich als syrischer Flüchtling in Ungarn registrieren. Einen Monat später kam er wieder unter anderem Namen nach Deutschland,

    Ein Jahr später festgenommen wegen dringendem Tatverdacht auf Unterstützung einer terroristischen Vereinigung, Geldwäsche, Unterschlagung.

    Im April der erste Abschiebeversuch! Doch kurz vor Abflug stellte das kriminelle Subjekt einen Asylantrag.über die Advokatin Yildiz.

    Nach Informationen des Senders HR stand die Maschine schon auf dem Rollfeld. Kurz vor dem Start habe die Bundespolizei den Mann aus dem Flugzeug geholt.

    Wieso wurde dieser eklatant rechtsmissbräuchliche „Asylantrag“ überhaupt beachtet?

  105. Reiner Zufall 18. Juli 2018 at 10:41

    Und Reda Seyam konnte mehrfach ein-und ausreisen, obwohl man wußte, dass er bei einem Terrorcamp an der türkisch-syrischen Grenze mitmachte, ca. 2012- 2013.

    Er war dann an Geiselnahmen von Christen im syrischen Latakia beteiligt. Die gerüchteweise mit Giftgas ermordet wurden, was dann im August 2013 der syrischen Regierung untergejubelt werden sollte.
    Bei der Geschichte kommt Deutschland nicht gut weg.

  106. crafter 17. Juli 2018 at 20:45

    https://al-asraa.com/de/news

    Dort sind Anwälte gelistet, die Islamisten vor Gericht vertreten. Garniert mit pathetischen Videos und Aussprüchen des Propheten rufen sie auf: „Befreit die Gefangenen“.

    Diesen Anwälten gehört umgehend die Zulassung entzogen.

    Ali Aydin
    Frankfurt am Main (Hessen)

    Carsten Rubarth
    Bonn (Nordrhein-Westfalen)

    Dirk Schoenian
    Hannover

    Dr. Daniel Hagmann
    Mönchengladbach

    Dr. Peter Krieger
    Bonn

    Dr. Tarig Elobied
    Berlin

    Gábor Subai
    Köln

    Hannes Linke
    Karlsruhe

    Hansgeorg Birkhoff
    Berlin

    Martin Heising
    Bonn (Nordrhein-Westfalen)

    Zeige Details

    Michael Murat Sertsöz
    Köln

    Mustafa Kaplan
    Köln

    Mutlu Günal
    Bonn

    Sarah Strack
    Düsseldorf

    Seda Basay-Yildiz
    Frankfurt am Main

    Serkan Alkan
    Troisdorf (Nordrhein-Westfalen)

    Auffallend aber nicht überraschend, die meisten dieser „Anwälte“ sind im Kalifat NRW „stationiert.

    https://al-asraa.com/de/anwaelte

  107. Freya- 18. Juli 2018 at 14:52

    Diesen Anwälten gehört umgehend die Zulassung entzogen.

    Das wird nicht möglich sein. Die Islamisten-Hetzseite, die mehr oder weniger unverblümt die FdGO in ihren nicht namentlich gekennzeichneten Aufrufen und Koran-Zitaten ablehnt, wird keinen ausreichenden Grund darstellen, die dort auf extra Seiten werbenden Advokaten zu belangen. Die Macher von al-asraa.com haben aus dem Verbot der Vorgänger – Variante gelernt, und auch der Bayrische Innenminister, auf al-asraa angesprochen, betont, daß ja die „Hilfe“, die al-asraa anbietet, durchaus willkommen sei, da dann eine bessere „Integration“ der einsitzenden Islamisten, nur an solche richtet sich das „Hilfsangebot“, möglich sei.
    Man muss nicht vergessen, dass im Advokaten-Dienstleistungsmarkt auch etliche Kümmerexistenzen herumkrebsen. Für die deutschen Namen der Advokatenliste, wenn es nicht gerade vollidiotische Konvertiten sind, wird der Grundsatz „pecunia not olet“ die Richtschnur sein. Immerhin blüht der Islamisten-Kriminalitätssektor kräftig auf und läßt weiter auf hohe Zuwächse hoffen. Jeder Dritte in deutschen Knasts Einsitzende ist Ausländer und jeder Fünfte Moslem.

    Gegen die Rückholung des „Bruders“, so der Moslemterrorist Sami A. von al-asraa bezeichnet, wehrt sich die Stadt Bochum mit Händen und Füßen und legt Beschwerde gegen die Rückholung ein.

Comments are closed.