Demo gegen Farmer-Morde in Südafrika.
Print Friendly, PDF & Email

Von INXI | 70.000 abgeschlachtete weiße Farmer seit 1996. 70.000 grausam ermordete Männer, Frauen und Kinder weil sie eine weiße Hautfarbe haben und Land besitzen. Täglich kommen neue Opfer hinzu und auch die schwarzen Angestellten der Farmer werden nicht verschont.

Haben die schwarzen Mörderbanden die Familien ausgelöscht, werden die Farmen von den neuen „Eigentümern“ übernommen und binnen kurzer Zeit heruntergewirtschaftet. All dies geschieht mit Duldung der südafrikanischen Behörden.

Jetzt hat sogar das Oberste Gericht entschieden, dass entschädigungslose Enteignungen von Weißen rechtens sind. Die absurde Begründung lautet Wiedergutmachung und Rückgabe des „geraubten“ Landes. Absurd deswegen, weil der Grund und Boden den Mördern zu keiner Zeit gehört hat.

Die Buren

Mitte des 17. Jahrhunderts wanderten vorwiegend Holländer, aber auch Franzosen und Deutsche in den Südzipfel Afrikas ein und wurden dort heimisch. Sie gründeten Kapstadt und andere Städte, wurden auf dem Land sesshaft und legten den Grundstein für eine funktionierende Landwirtschaft.

Die Ureinwohner waren Buschmänner und lebten zurückgezogen in kleinen Dorfgemeinschaften in den riesigen Wäldern, man kam sich nicht ins Gehege. Das änderte sich freilich, als Negerstämme aus dem Norden einfielen. Fortan war die Geschichte für Jahrhunderte von Kriegen und Unruhen geprägt.

Die Nachkommen dieser Stämme sind die Mörder von heute. Den Buren gelang es, Einigkeit untereinander herzustellen und so setzten sie sich gegen alle Angriffe erfolgreich durch. Letztlich wurde die Republik Südafrika gegründet.

Die Buren selbst sehen sich nicht als Europäer, sondern haben über die Jahre eine eigene Identität erschaffen. Sie bezeichnen sich ganz selbstverständlich als Afrikaner und haben mit Afrikaan eine eigene Sprache entwickelt. Lange Rede, kurzer Sinn (eine ausführliche geschichtliche Beschreibung würde den Rahmen sprengen) – eine der wenigen Erfolgsgeschichten des schwarzen Kontinents.

Der Geist Mandelas ist erloschen

Die weiße Minderheit hatte einen Staat erschaffen, der sicher und auf dem Weg zu Wohlstand war: 1967 wurden landesweit 170 Morde gezählt, heute sind es 25.000 jährlich. Natürlich profitierte auch die schwarze Mehrheit von der Stabilität und dem Wohlstand: Zugang zu Bildung, Arbeitsplätze, Gesundheitssystem und eben Sicherheit sind nur einige Beispiele.

Allerdings wurde die Apartheid (Rassentrennung) in die Verfassung geschrieben, aus damaliger Sicht erscheint das logisch, weil man sah, was aus anderen afrikanischen Staaten nach dem Ende der Kolonialzeit wurde. Jedoch verstanden und verstehen sich die Buren nicht als Kolonialherren, sondern als afrikanischer Teil der Bevölkerung, der den Staat aufgebaut und entwickelt hat.

Schlüsselrollen der Macht in Politik und Wirtschaft waren Weißen vorbehalten. Diese Rassentrennung gab es allerdings in allen Bereichen des täglichen Lebens; in Schulen, Parkanlagen, im Nahverkehr und selbst auf Parkbänken war eine strikte Trennung der Rassen vorgeschrieben.

Der letzte weiße Präsident Südafrikas, Willem de Klerk, reagierte zu spät und zu zögerlich. So kam es letztlich zur Übernahme der Macht durch den ANC und den Marxisten Mandela. De Klerk und Mandela erhielten für die Überwindung der Apartheid 1993 den Friedensnobelpreis. Doch begann damit der Niedergang des Staates.

Mandela war allerdings kein Dummkopf und wußte, was es bedeuten würde, die Eckpfeiler des Staates zu vernichten – ein Blick nach Simbabwe (Rhodesien) reichte da völlig aus. Nach seinem Tod brachen jedoch alle Dämme und eine beispiellose Mordserie nahm ihren Anfang. Seine Nachfolger sind korrupte und unfähige Mörder, die das Land dem Untergang weihen.

EU verweigert sich – Rußland und Australien helfen

Angesichts des Völkermordes in Südafrika reisten Vertreter der bedrohten Minderheit Anfang des Jahres nach Brüssel und erhofften sich Beistand von der EU. Sie wurden nicht einmal angehört, geschweige denn erhielten sie Hilfe der linken Eurokraten.

Diese Menschen passen nicht in das Weltbild von Brüssel und Berlin: sie sind keine Moslems, sie haben eine weiße Hautfarbe und sind Christen. Sie werden zwar zu zehntausenden abgeschlachtet – allerdings von Schwarzen. Ein solches Szenario ist schlicht nicht vorgesehen, dass darf es nicht geben, also wird es totgeschwiegen. Was für eine Schande!

Im Gegenzug sorgt man sich freilich um die moslemischen Mörderbanden der Rohingya, staatenlose Terroristen, die in Südostasien ihr Unwesen treiben. Da werden Sondersitzungen im Europäischen Parlament und auch im Deutschen Bundestag inszeniert und man scheut sich nicht, die eigentliche Regierungschefin von Myanmar und Friedensnobelpreisträgerin, Kyi, zu verurteilen, weil sie Land und Volk vor diesen Horden schützt. Rassismus pur!

Allerdings gibt es Hoffnung für die weißen Afrikaner, wenigstens ihr Leben zu retten und fürderhin in Sicherheit leben zu können. Rußland und Australien haben ihnen unkompliziert Asyl angeboten. Die Lückenpresse und die Systemknechte schweigen sich freilich weiter aus. Bleibt zu hoffen, dass es so etwas wie Gerechtigkeit gibt und sie irgendwann zur Verantwortung für ihre Taten gezogen werden!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

222 KOMMENTARE

  1. Die ganzen schwarzen Forscher, Wissenschaftler, Nobelpreisträger werden einen afrikanischen Superstaat formen. Shithole-Merkel schaut zu.
    Man sollte den ganzen Kontinent versenken.
    Wenn ich die ganzen Neger hier bei uns sehe dann muss ich mich immer übergeben.

  2. Dass zwischen den weissen und schwarzen Südafrikanern noch viel Hass besteht aus der Zeit der Apartheid ist klar. Aber wo will Südarika hin mit den Schwarzen allein? Es gibt in Afrika nicht einmal eine Handvoll Staaten, die nach ihrer Unabängigkeit von den Kolonialmächten etwas daraus gemacht haben. Die meisten sind dorthin zurückgefallen, wo sie vorher waren, ins Chaos, in Stammesfehden, Mord, Totschlag, Korruption, keine Bildung, keine Sozialisierung, Entwicklungsstand mit einem Bein noch in der Steinzeit. Südafrika wird dieses Schicksal erleiden, die anderen afrikanischen Staaten, die sich weiter entwickelt haben, ebenso, von Europa ganz zu schweigen. Die UNO will die halbe Welt zu einem Shithole, zu einem Klon von Afrika machen.

  3. Die hier enteignet und ermordet wurden sind doch nur „alte weiße Männer“. Also warum die Aufregung?

  4. @Istdenndaszuglauben

    Sehe ich ähnlich. Wir sehen in Südafrika nur die Entwicklung früher.

    Die Leute wissen wirklich gar nicht, was sie erwartet. Und werden durch die Mediensperre über diesen antiweissen, gnadenlosen Rassismus nicht informiert. Die Mehrheit will aber auch gar nicht informiert werden, die wollen lieber Rätselshows gucken.

  5. Herr Mandela war ein verurteilter Terrorist und Südafrika erkannte die Gefahr , die von ihm ausging, nicht. — Die westlichen Gutmenschen zwangen Südafrika dazu , die Macht an die Schwarzen abzugeben.

    Einzig FJS hatte damals erkannt , was passieren würde und dieses Schicksal droht auch uns. —

    In manchen Städten haben wir heute schon eine Apartheid gegen Weisse , Juden , wechselseitig Sunniten /Schiiten , Frauen . —

  6. Genozid ist nur Genozid, wenn er von Weißen begangen wird.
    Landnahme ist nur Landnahme, wenn sie von Weißen begangen wird.
    Kolonialisierung ist nur Kolonialisierung, wenn sie von Weißen begangen wird.
    Grenzverteidigung ist nur illegal, wenn sie von Weißen begangen wird.
    Invasion ist nur illegal, wenn sie von Weißen begangen wird.

    usw. usf.

    Ich bin gespannt, ob der Teil der schwarzen Bevölkerung, der sich am Rassenhass und am Gebozid beteiligen, später in der Lage sind, das „zurückeroberte“ Land zu nutzen.

    Alles andere ist l

  7. https://www.youtube.com/watch?v=crh5HvRGIYE

    „Synchronisierte Übersetzung der Dokumentation „Farmlands“ der unabhängigen Reporterin Lauren Southern.

    Inhalt:
    Die Zustände in Südafrika werden von den Medien größtenteils verschwiegen. Diese Dokumentation zeigt die Zustände, die uns bisher verborgen geblieben sind. Farmmorde, Seggregation und Vorbereitungen auf einen Bürgerkrieg sind jedoch nur die Spitze des Eisberges.“

  8. Die Europäer ersaufen heute im Meer der Neger, die vin diesem FERKEL ins Land der Dichter und seinen nachbarn hergeholt hat und noch weitere herholen will.
    Nur sie selbst ersäft nicht darin höchstens noch ihre Aufpassen, die das nicht einmal merken.
    Wie primitiv sich doch ihr geliebter Sozialismus zeigt, ist fast der ganzen Welt bekannt und deshalb kommen diese schwarze Invasion nach Europa um das was es geschaffen hat, einfach weg zu nehmen.
    Wer das unterstützt, sollte sich im Bauhaus schon jetzt ein Strick zulegen, es könnte sonst sein, das dieses Erzeugnis zum Magel führen könnte.

  9. Für unsere linksgrünen DreckschweinInnen können Weiße niemals Opfer sondern immer nur Täter sein, so wie deren heißgeliebte Rechtgläubige immer Opfer und niemals Täter sind:

    Rohingyas morden buddhistische Burmensen: Rohingays Opfer, Buddhisten Täter

    Bangladeschis wollen hinduistischen Bauern Land wegnehmen: Böse Hindus!

    Malayen morden im Süden Thailands buddhistische Mönche: Böse Buddhisten.

    Uighuren schlachten in Urumqi auf offener Straße 200 Han-Chinesen ab: Umvolker Beck wird Schutzpatron der Uighuren.

    Wer weint da schon eine EKD-Träne ermordeten weißen Farmern nach?

    2020 – Straße des 17. Juni wird Robert-Mugabe-Allee

    11. September: Tag des Deutschen Pfandflaschensammlers

    Die westlichen Antirassisten sind degenerierte Weiße, die sich den schwächsten Gegner ausgesucht haben: ihresgleichen.
    -Michael Klonovsky

  10. Zuerst werden die Weißen abgeschlachtet, dann die „Demokratie“ in eine Militärdiktatur gewandelt.
    Das generiert natürlich Fluchtgründe für viele Neger und dann erst kommt die Hilfebreitschaft und die Medienpräsenz der Deutschen.
    Da würde ich schon mal in die Teddybär-Industrie investieren.

  11. „EU verweigert sich“

    Richtig so.

    Die haben ja was auf dem Kasten und könnten produktiv arbeiten hier.
    Das geht ja gar nicht.

    Der EUrokRatten-Plan ist schließlich ein anderer.

  12. Merkels negride Psycho-Asyl-Bestie bei der Mord-Arbeit!
    .
    Merkels Euthanasie-Programm für Deutschland .
    .
    Ihre Asylanten sollen so viele kranke, alte und schwache deutsche Bürger töten wie möglich.

    .
    .
    Was eigentlich müssen ekelhafte und gewalttätige Neger machen um schuldfähig zu sein?
    .
    Müssen die einem Menschen erst den Kopf abschneiden und ausweiden?
    .
    https://www.facebook.com/alternativefuerde/videos/2080250938652797/
    .
    Wie sehr entartet ist diese dt. Justiz?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Brutaler Angriff in Unterhose:
    .
    Mann soll schuldunfähig sein

    ­ .

    NÜRNBERG – Im Dezember prügelte und trat ein Student auf eine 73-jährige Frau ein: Vor dem Landgericht ist von versuchtem Totschlag die Rede, der Mann soll schuldunfähig sein.
    ­.
    Der Angriff kam aus heiterem Himmel: Am 13. Dezember 2017, gegen 14.45 Uhr, trat ein Mann auf offener Straße auf eine Rentnerin ein – die Frau war in der Michael-Ende-Straße gerade auf dem Weg zum Einkaufen, als er, trotz frostiger Temperaturen nur mit einer weißen Unterhose bekleidet, aus seinem Wohnheim rannte.
    .
    Vor der 19. Strafkammer des Landgerichts Nürnberg-Fürth wird dem Mann, er ist 25 Jahre und kam als Student aus Afrika, vorgehalten, dass er sein Opfer massiv mit Schlägen und Tritten traktierte, mit Wucht soll er auf den Kopf- und Halsbereich der am Boden liegenden Frau gesprungen sein. In der Antragsschrift ist von versuchtem Totschlag, gefährlicher Körperverletzung und vorsätzlicher Körperverletzung die Rede.
    .
    Täter leide unter schizophrener Psychose
    .
    Die Staatsanwaltschaft geht von einem schuldunfähigen Täter aus, der junge Mann soll unter einer schizophrenen Psychose leiden und war wohl nicht in der Lage, sein Unrecht einzusehen. Die Strafkammer verhandelt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Derzeit ist der Student, da er als gemeingefährlich gilt, in einem forensischen Krankenhaus untergebracht.

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/brutaler-angriff-in-unterhose-mann-soll-schuldunfahig-sein-1.7878836
    .
    Wieder ein Grund AfD zu wählen!
    Wieder ein Grund AfD zu wählen!
    Wieder ein Grund AfD zu wählen!

  13. Australien und Russland nehmen die Farmer auf, in den berechtigten Annahme, dass diese Leute den Aufnahmeländern von Tag 1 an nützlich sind. Das ist der ganze Grund. Auch der Grund, weshalb deutsche Eliten kein Interesse zeigen. Mit weissen Farmern lässt sich Deutschland nicht herunterwirtschaften.

  14. Ich war Anfang der 80-iger Jahre für sechs Wochen Urlaub in Südafrika. Sechs Wochen mit Rucksack als Tramper unterwegs und eine Gastfreundschaft, wie ich es bis dahin noch nie erlebt habe. Und die Gastfreundschaft kam nicht nur von den weißen, sondern auch der Schwarzen. Trotz Apartheit. Ein wunderbares und reiches Land. Fast jeder Weiße hielt an, nahm uns mit und wir mussten von 42 Tagen nur dreimal unser Zelt aufbauen. ALLE anderen Tage waren wir Gast bei den Südafrikanern. In deren Häusern. Niemand hatte Angst.
    Und Heute? Einfach nur noch abscheulich. Bei dieser geringen Einwohnerzahl von Weißen jedes Jahr 3500 Morde. Das wären auf Deutschland hochgerechnet jedes Jahr 80.000 Ermordete durch Nichtweiße.

    Man kann den weißen Südafrikaner nur raten.

  15. Ich war Anfang der 80-iger Jahre für sechs Wochen Urlaub in Südafrika. Sechs Wochen mit Rucksack als Tramper unterwegs und eine Gastfreundschaft, wie ich es bis dahin noch nie erlebt habe. Und die Gastfreundschaft kam nicht nur von den weißen, sondern auch der Schwarzen. Trotz Apartheit. Ein wunderbares und reiches Land. Fast jeder Weiße hielt an, nahm uns mit und wir mussten von 42 Tagen nur dreimal unser Zelt aufbauen. ALLE anderen Tage waren wir Gast bei den Südafrikanern. In deren Häusern. Niemand hatte Angst.
    Und Heute? Einfach nur noch abscheulich. Bei dieser geringen Einwohnerzahl von Weißen jedes Jahr 3500 Morde. Das wären auf Deutschland hochgerechnet jedes Jahr 80.000 Ermordete durch Nichtweiße.

    Man kann den weißen Südafrikaner nur raten.

  16. Ich war Anfang der 80-iger Jahre für sechs Wochen Urlaub in Südafrika. Sechs Wochen mit Rucksack als Tramper unterwegs und eine Gastfreundschaft, wie ich es bis dahin noch nie erlebt habe. Und die Gastfreundschaft kam nicht nur von den weißen, sondern auch der Schwarzen. Trotz Apartheit. Ein wunderbares und reiches Land. Fast jeder Weiße hielt an, nahm uns mit und wir mussten von 42 Tagen nur dreimal unser Zelt aufbauen. ALLE anderen Tage waren wir Gast bei den Südafrikanern. In deren Häusern. Niemand hatte Angst.
    Und Heute? Einfach nur noch abscheulich. Bei dieser geringen Einwohnerzahl von Weißen jedes Jahr 3500 Morde. Das wären auf Deutschland hochgerechnet jedes Jahr 80.000 Ermordete durch Nichtweiße.

    Man kann den weißen Südafrikaner nur raten.

  17. Nach CFR,sind schwerste Gewalttaten von Mohammedanern, „Hilferufe.Fällt ein Eisbein in der Nähe eines Hasstempels herunter, oder sind Polenböller im Spiel,ermittelt grundsätzlich der „Staatsschutz“, und es wird gnadenlos gefreitalt!

  18. GEHT NICHT NACH EUROPA. Ihr würdet vom Regen in die Traufe kommen. Australien und Russland sind wunderbare Länder im Vergleich zu dem Europa, was uns Weißen in Westeuropa noch bevorsteht.

  19. Ach, Nachtrag:

    DAS ist natürlich kein Rassismus, sondern es ist großartig und fortschrittlich und überhaupt kein Rassismus:

    https://m.youtube.com/channel/UClDnozQwswtZDuVO9dR04ng

    Es gibt erschreckend viele Hetzvideos von Schwarzen gegen Weiße, die stillschweigend geduldet werden. Jetzt weiß jeder, warum der Hass auf Weiße steigt.
    Würde sich ein Weißer solche Dinge erlauben, wanderte der aber sofort für Jahre hinter Gitter.

  20. das wird uns hier in wenigen Generationen auch passieren, wenn . . .
    warum wird gegen die Eindringlinge nicht Militär eingesetzt.
    sonst sind unsere Regierungen ja auch nicht zimperlich,
    wenn es darum geht Soldaten zu schicken, zu bombardieren,
    und das in Ländern, die uns nichts bis wenig angehen.
    kurze und zackige Einsätten an unseren Grenzen –
    und die wären noch vom Völkerrecht gedeckt.
    V E R T E I D U N G!
    wir haben doch ein Verteidigungsministerium?

  21. EU abschaffen, Eurokraten vertrimmen! Bedenkt, es ist nur eine ganz kleine Clique hier, die uns und unsere Glaubensbrüder aus Afrika erniedrigt…

  22. Land bedeutet zwar Heimat, aber selbst Heimat zählt nichts mehr, wenn das eigene Leben durch Mörderbanden bedroht ist.
    In diesem Fall ist eben Flucht legitim und Russland und Australien sind offen für diese „Minderheit“.

    Es macht in diesem Fall Sinn, neu anzufangen.

    Was danach in Südafrika passiert, dürfte klar sein: Es wird so kommen wie in Europa am Ende des Mittelalters, allerdings mit modernen Waffen. Es wird eine Umverteilung des Landes und der Ressource erfolgen und da werden einige nicht gerade zimperlich vorgehen, es wird sich eine herrschende Klasse bilden, die der Landbesitzer. Und die werden untereinander ebenfalls erst mal ihre Grenzen klären und austesten müssen.

  23. Ist doch ganz einfach: Wir nehmen die Buren & dafür kriegt Südafrika die IS Anhänger & illegalen Einwanderer in Europa.

  24. Die EU ist eine überwiegend von Lobbyisten unterwanderte Drecksbande, mit einem alten Säufer als Vorsitzenden.
    Dieser menschliche Abschaum setzt sich nur dafür ein, dass islamische Mörder hier Asyl bekommen. Auf die Opfer des Terrors scheisst diese verkommene Scheinregierung.

  25. „EU verweigert sich – Rußland und Australien helfen“

    Die „EU“,
    Figuren wie er hier
    https://bilder.t-online.de/b/66/26/19/18/id_66261918/610/tid_da/eu-energiekommissar-guenther-oettinger-warnt-davor-unternehmen-durch-zu-hohe-strompreise-aus-europa-zu-vertreiben.jpg
    haben genug damit zu tun,
    ihre Versorgung sicherzustellen, zum Beispiel mit der Ansage,
    wieviele Milliarden Deutschland, d.h., der Steuderdepp als Ausgleich für den Brexit
    aufbringen müsse,
    „aufbringen muss“,
    alternativlos.
    Was interessiert ein Genozid an Weißen im fernen Südafrika?

    ot:
    100 Tage SPD-Vorsitzende Mit Nahles ist ein neuer Geist ins Willy-Brandt-Haus gezogen

  26. Es ist eine Ungeheuerlichkeit und Verlogenheit linksrotgrünversiffter Politik!

    Und das bisher wohl einzige „weiße“ oder „christliche“ Land, welches Hilfe anbietet, ist – das verhasste Rußland ….

    Schon der alte Bismark war für ein Gutes Verhältnis zu Russland und wer weiß, dass die Zahrenfamilie Romanow zum größten Teil Deutsches Blut beinhaltete, weiß auch, warum.

    Wer hier glaubt, keine Perspektive – wie die Buren in Südafrika – zu finden, findet sie vielleicht, wenn er auf meinen Nick GdC klickt.

    Denn diese Buren haben das Land da untern überhaupt erst urbar gemacht, sie haben Stolz und lieben ihre Freiheit – und die wollen die Schwarzen, die außer fi..en und morden nichts können, nehmen.

  27. *U-p-p-s*, der ging zu früh ab
    Korrägschn
    100 Tage SPD-Vorsitzende
    Mit Nahles ist ein neuer Ungeist ins Willy-Brandt-Haus gezogen

  28. Ich bin sicher, am Ende wird die weiße Rasse wieder triumphieren.Intelligenz und Verstand, hat sich bisher immer in der Menschheitsgeschichte durchgesetzt, leider regiert bei uns nur noch die Dummheit und Dekadenz. Russland, Polen, Ungarn, Slowakei und auch die Schweiz, Italien usw. machen diesen Genozid an der weißen Rasse nicht wehrlos mit. Es wird Krieg geben und danach sind die natürlichen Verhältnisse wieder hergestellt. Deutschland, Schweden, Frankreich wird vorübergehend zu einem mörderischen Shithole werden und dann erwischt es gerechterweise auch die meisten Linken, Grüne usw im Lande. Am Schluß werden diese Länder von den Siegern des kommendes Krieges übernommen.

  29. Das ist alles nicht so schlimm!

    Wenn das Land verödet ist,
    folgen die Mörder dem Ruf Muttis ins gelobte Land,
    wo für sie Milch und Honig fließen,
    der entrückgratete Steuerdepp und der uneigennützige Schleimanhang zum Wohle des deutschen Volkes machen es möglich.

    Noch.

  30. O.T.
    Allerdings gibt es Hoffnung für die weißen Afrikaner, wenigstens ihr Leben zu retten und fürderhin in Sicherheit leben zu können. Rußland und Australien haben ihnen unkompliziert Asyl angeboten.

    Tja, in Deutschland bekommen sie kein Asyl! Denn es sind fleissige, weisse und christliche Leute, also bööööhse RASSISTEN, denen in ihrem Land „Recht“ geschieht!

  31. Es gibt wine Super Doku von Lauren Southern über das Genozid in S-Afrika, FARMLANDS
    kosta lots auf YouTube. Ihr wurde übrigens such die ein reuse nach Großbritanien verweigert, genius wie Wilders.

  32. Wenn es nicht so tragisch wäre, wäre es wohl ein Treppenwitz der Geschichte zu ignorieren, daß die Schwarzafrikaner selbst nur Kolonisten im Land der Buschmänner sind und erst fast zeitgleich mit den Weißen dort seßhaft wurden.

  33. Korrektur.
    Kostenlos auf youtube, ihr wurde übrigens wie Wilders und Martin Sellner die Einreise nach GB verweigert.

  34. Eine grosse Zuneigung zwischen den Rassen ist historisch nicht belegt. Die unterschiedlichen Kulturen sind wie Kontinentalplatten die aufeinander stossen. Der wahre Humanist geht auf Distanz damit die Abneigung nicht zum Exzess wird. Was zur Zeit bei #MeTwo abläuft ist das genaue Gegenteil und beruht auf der Lüge es gäbe nur WEISSE RASSISMUS. Dabei ist die Abneigung unausrottbar und gegenseitig. #MeTwo ist übersteigerter Rassismus von Farbigen gegen Weissen basierend auf der Lüge nur Weissen sind Rassisten. Die grausame WIRKLICHKEIT schaut – nicht nur in der Republik Suid Afrika – anders aus.
    https://www.welt.de/vermischtes/article176638511/Lebenslang-nach-Saeureattacke-Toetet-mich-wenn-mein-Gesicht-so-bleibt.html

    „#MeTwo-Berichte zu Rassismus
    #schweigenistkeineoption
    Rassismus verletzt, entwürdigt oder beschämt. In Deutschland ist er alltägliche Realität.“
    Hört um Gotteswillen mit dem grausamen Exzess des Multikulturalismus auf. Die USA sollten uns ein MAHNMAL dafür sein dass man die von Gott gegebenen Abneigung der Rassen nicht per Gesetz außer Kraft setzen kann.
    http://taz.de/MeTwo-Berichte-zu-Rassismus/!5520478/

  35. Der „Geflüchtete“ der zum Dank 21 unschuldige jugendliche des Aufnahmelandes ermordete!
    Das als Warnung!

    Selbstmordattentat bei Ariana-Grande-Konzert
    Royal Navy brachte Manchester-Bomber aus libyscher Kriegszone nach Großbritannien

    Salman Abedi, der Attentäter des Anschlags in der Manchester Arena nach einem Ariana Grande Konzert im Mai 2017, wurde von der britischen Kriegsmarine aus libyscher Kriegszone gerettet und nach Großbritannien evakuiert. Das Schiff HMS Enterprise holte Abedi, damals 19, von der libyschen Küste und brachte ihn im August 2014 nach Malta, um ihn nach Hause zu bringen. »
    https://www.focus.de/politik/ausland/drei-jahre-vor-blutigen-attentat-verratstat-manchester-bomber-von-britischer-marine-aus-libyscher-kriegszone-gerettet-und-nach-grossbritannien-evakuiert_id_9337347.html

  36. mike hammer 31. Juli 2018 at 09:05
    Schön, dass sie nach längerer Pause wieder hier schreiben.

  37. Na das Thema gehört doch auf https://twitter.com/hashtag/metwo

    PS
    Wer den Twitter-Account SWJ Paulaner vermisst, der vermutlich aufgrund linker Denunziation gesperrt wurde, der hat ihn wieder zurück: denn die Lügengeschichten die unter dem #meTwo Hashtag gepostet werden toppen all das um das 150fache.

  38. Überall wo Neger das Sagen haben breitet sich auf der Erde aufgrund ihrer geringen Intelligenz Chaos und Hunger aus.
    Ohne die Unterstützung Weißer würden die meisten Neger heutzutage schlichtweg verhungern!

    Nach Ansicht linksgrüner Gutmenschen sind ja angeblich alle Rassen gleich fähig.

    James Watson, Nobelpreisträger für die Entschlüsselung der DNA, sieht das etwas realistischer.

    So vertrat er in einem Interview mit der Sunday Times im Oktober 2007 die Ansicht, dass Schwarze weniger intelligent als Weiße und daher die Zukunftsaussichten Afrikas schlecht seien. Watson sagte, er sei bedrückt wegen der Zukunft Afrikas, da unsere sozialpolitischen Strategien davon ausgingen, dass ihre Intelligenz die gleiche sei wie unsere, während alle Tests sagten, dass dies eigentlich nicht so sei.

    https://de.wikipedia.org/wiki/James_Watson

    Claudia Roth, unsere starrsinnige Kanzlerin und andere Gutmenschen sollten sich mal realitätsnäher informieren!

    Für Deutschland sind jetzt zumindest die sofortige vollständige Abschiebung aller Asylbetrüger und Grenzkontrollen unerlässlich!

    Sonst bekommen wir eines Tages südafrikanische Verhältnisse in Deutschland und Europa!

  39. da kann man sich ja auch bei uns in Germoney schon auf einiges gefasst machen wenn das mit der Umvolkung so weiter geht.

  40. Eigentlich Zustände wie in Deutschland. Bloß geht es hier (noch) noch nicht in diesem Tempo!
    Sind ja auch noch nicht alle in D angekommen!
    Da müssen wir uns noch bis 2065 „gedulden“ bis dann die erwarteten 300 MIO voll sind!

  41. Ein Topos in der islamischen Welt :

    An allem , was in der Umma im Argen liegt , ist der Westen schuld !
    Angefangen bei den Kreuzzügen …

    Diese Argumentation ist sehr bequem , dispensiert von jeglicher Selbskrritik und legitimiert jede Form der Revanche .

    Die Neger haben das übernommen und üben Rache am bösen weißen Mann . Korrupte Eliten kanalisieren die Wut des rasant zunehmenden Prekariats und lenken den Haß auf die vermeintlichen Verursacher : Man killt den Boer , enteignet entschädigungslos und kehrt zum steinzeitlichen Hackbau zurück … d. h. man schießt sich selbst ins Knie…

    Bevölkerungsüberschüsse entsorgt man nach Europa . Und das sind keine Bittsteller ;
    das sind Kämpfer , denen es nichts ausmacht , Menschen abzuschlachten …

    Politiker , die sich hier bereit erklären , den “ Abschaum und Müll “ Afrikas aufzunehmen , sind nicht einfach nur grenzenlos dumm ; sie sind schlichtweg kriminell.

    Man sollte ihnen schleunigst das Handwerk legen …

  42. Oh 31. Juli 2018 at 08:46

    ….
    DIE NEGER WERDEN
    UNTER SICH IN EINEM EINZIGEN
    SHITHOLE
    (DRECKSLOCH) LEBEN
    WOLLEN.
    ###############
    Noch lieber haben die Neger allerdings noch einen Bruder oder mehrere Brüder, die via Moneygram das deutsche Sozialgeld in die shitholes überweisen.
    Dann ist perfekt.

  43. Sehr schön entlarvend war ja auch, wie neulich Barack Obama das schwarze Rassistenregime in Südafrika hofiert hatte zu Mandelas 100. Geburtstag.

    2025: Strasse des 17. Juni wird zu Robert-Mugabe-Allee [Danke, Eurabier!]

  44. Die AFD sollte in der nächsten Sitzungswoche eine aktuelle Stunde über dieses Thema beantragen und alle diese Zahlen auf den Tisch und unter’s Volk bringen.
    Das hätte den Vorteil, das die Systemmedien es nicht mehr verschweigen können.

  45. alexandros 31. Juli 2018 at 09:07
    .
    Der „Geflüchtete“ der zum Dank 21 unschuldige jugendliche des Aufnahmelandes ermordete!
    Das als Warnung!
    .
    Selbstmordattentat bei Ariana-Grande-Konzert
    .
    Royal Navy brachte Manchester-Bomber aus libyscher Kriegszone nach Großbritannien

    .
    .
    Das zeigt die ganze kranke Perversion westeuropäischer Staaten.
    .
    Sie holen ausl. Terroristen, Verbrecher, Vergewaltiger, Mörder, Psychopaten frei Haus in unsere Länder.
    .
    NICHT ZU VERGESSEN..
    .
    Die deutsche Bundesmarine macht da voll mit und deutsche Bürger müssen sterben.
    .
    Ist das das Endstadium westlicher Zivilisation?

  46. @Istdasdennzuglauben
    31. Juli 2018 at 08:00
    Wenn hier,in nicht all zu langer Zeit,der Neger
    in der Überzahl ist, geht es uns an den Kragen.So einfach ist das

    ———————————-

    Die Neger brauchen nicht in der Überzahl zu sein, wenn die kein Geld mehr bekommen, plündern die unsere Häuser und Wohnungen. Keine Polizei wird kommen, die haben Angst, als Rassisten beschimpft zu werden. In England war bekannt, dass ca 1000 Kinder von Pakistanis vergewaltigt wurden. Es wurde vertuscht, wegen Rassismusangst. Entweder gewinnen ganz schnell, die Konservativen in Europa an Einfluss, oder man verlässt Europa, weil es sich von.Afrika nicht mehr unterscheiden wird.

  47. Diesen Sonntag war ich im ev. Gottesdienst.

    Das Thema der Predigt war „die Macht der Worte“
    Aus welchen Bibelversen abgeleitet weiß ich nicht mehr.

    2/3 der Predigt drehte sich um die jetzt ankommenden Flüchtlinge.

    Daß nun bestimmte Personen die Flüchtlingshelfer
    als Krimminelle bezeichnen, daß man Schiffe festsetzt,
    so daß sie nicht mehr hilfreich tätig sein können,
    daß man den geflüchten Männer, Frauen, Kinder, Söhne
    und Töchter das Menschsein nimmt indem man sie als
    Wirtschaftsflüchtlinge bezeichnet usw.

    Kurz und gut, der Pfarrer meinte, es werden die Worte
    dazu mißbraucht um eine feine Sache schlecht zu machen.
    Das geht nicht, das ist Sünde, das muß man beherzigen.
    Wir sind Christen und die haben anders zu handeln

    Von dieser Kirche kann man nichts mehr erwarten.
    Da sitzen nun die wenigen Kirchenbesucher wie gefangen
    in der Kirchenbank und werden vom Pfarrer bearbeitet
    und nach deren Gusto hingebogen.

  48. Ein Beitrag, 50 oder 60 kluge Kommentare und alles Wesentliche ist gesagt.
    Würden doch mehr Menschen PI lesen!

  49. Die verbliebenen Weissen sollten zusehen dass sie schnellstens da rauskommen. Den afrikanischen Kontinent sollte man abriegeln und die Hottentotten sich selbst überlassen.

  50. Wikipedia über Südafrika

    Die Zahl der Weißen nimmt seit den 1990er-Jahren kontinuierlich ab, fast eine Million haben das Land seither verlassen

    Den Rest nehmen wir äußerst gerne ebenfalls. Holen wir sie!

  51. „EU“
    Eines verstehe ich nicht im Kopf drin:
    „“Alternativlose“ Zahlungen als Ausgleich für den Brexit“???
    Wiesp das?
    Die EU schüttet doch ihr Füllhorn über die Mitgliedsstaaten (und andere, siehe Sultan) aus?

    Ich werr gonz brezelmerb im Kopp owwe drin.

  52. eule54 31. Juli 2018 at 09:09

    Nach Ansicht linksgrüner Gutmenschen sind ja angeblich alle Rassen gleich fähig.

    James Watson, Nobelpreisträger für die Entschlüsselung der DNA, sieht das etwas realistischer.

    So vertrat er in einem Interview mit der Sunday Times im Oktober 2007 die Ansicht, dass Schwarze weniger intelligent als Weiße und daher die Zukunftsaussichten Afrikas schlecht seien. Watson sagte, er sei bedrückt wegen der Zukunft Afrikas, da unsere sozialpolitischen Strategien davon ausgingen, dass ihre Intelligenz die gleiche sei wie unsere, während alle Tests sagten, dass dies eigentlich nicht so sei.

    https://de.wikipedia.org/wiki/James_Watson

    So einer wird in der Gutmenschipedia natürlich gnadenlos heruntergemacht und zu Tode sarraziniert (siehe Wikipedia-Diskussionsseite)

  53. Donald Trump, der nach deutscher „Experten“ Meinung alles falsch macht
    Donald Trumps Wunder
    Die amerikanische Wirtschaft wächst so stark wie schon lange nicht mehr. Für US-Präsident Donald Trump ist klar: alles sein Werk. Ganz unrecht hat er nicht.

    https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-07/wirtschaftswachstum-usa-aufschwung-donald-trump-europa

    Wenn das bereits die Links-Populistische Zeit zugibt.

    Trump kann’s einfach nicht recht machen
    https://www.achgut.com/artikel/Billigere_arzneien_trump_schitzos_verzweifelt

  54. Als ich vor ca. 6 Jahren in Windhuk arbeitete war es schon so, daß die kleineren Straßen noch deutsche Namen hatten, die Hauptstraßen aber schon nach den dunklen Politikern (Mandela Avenue) benannt wurden.
    Die „Wirtschaft“ war zum großen Teil noch in weißer und deutscher Hand, die „Beamten“ waren aber schon zu 99% Schwarz.
    Die weißen Flecken in Südafrika und Namibia werden immer kleiner!

  55. Die Neger sind die schlimmsten Rassisten überhaupt. Süd-Afrika wird in wenigen Jahren genauso wie Rhodesien (Simbabwe) unter der Herrschaft der Neger untergehen.

  56. noch ein Nachtrag zu meinem Kirchgang:
    Ich besuchte die Kirche in einer anderen Gemeinde,
    da kannte mich nur meine Verwandschaft.

    Ich stand also nach dem Gottesdienst vor der Kirche,
    unterhielt mich und wartete auf den Rest der Verwandschaft.

    Plötzlich wurde ich gefragt:
    Ist das deine Tochter?

    Ich schaute auf um zu sehen, wen die meinten.
    Da stand dann eine junge Frau die hörte in
    der Art der Unterhaltung zu, so daß
    die anderen dachten, es wäre meine Tochter.

    Da gab sich die Frau zu erkennen und sagte:
    ich bin die Frau vom Herr Pfarrer ich bin hier
    um ihn mit dem Auto abzuholen.

    Nun kann man denken wenn man will,
    daß die Kirchgänger evtl. ausgehorcht
    und bespitzelt werden und Berichte
    angefertigt werden für interessierte Stellen.

    Also ich werde den Verdacht nicht mehr los.

  57. Die Weißen sind intelligent, fleißig, bauen sich was auf und werden reich! Das kann der „arme, unterdrückte“ Neger natürlich nicht zulassen! Die linken, zutiefst misanthropischen Gutmenschen-Anwälte unterstützen dies auch noch! Auch in Europa wird das Massenmorden bald beginnen: Weiße Opfer, schwarze Täter. Und das alles im Zeichen der „Völkerzusammenführung“, der „Toleranz“ und der „Weltoffenheit“..!

  58. Angefangen hat es in Südafrika damit, dass man den Schwarzen (die indische Minderheit hat seltsamerweise keine solchen Mucken gemacht) von außen eingeredet hat, dass sie in ihren shit-holes säßen, läge einzig und alleine daran, weil sie schwarze seien und die Weißen eben Weiße. Genau das gleiche findet derzeit mit unseren Minderheiten in Deutschland statt. Aufgehetzt durch links-grüne Medien, wird diesen eingeredet, dass an allem ihren „Elend“ die „Diskriminierung“ und vor allem der Deutsche, der immer ein N.zi ist, schuld sei. Leistungs- und Bildungsprinzip adé — schuld sind immer die Deutschen und die haben ab jetzt demutsvoll zu kuschen und zu blechen. Aber das Beispiel Südafrika zeigt deutlich, dass am Ende der Weiße es mit dem Leben zahlt …

  59. Das ist ein Skandal !
    Guckt mal den Tatsachenbericht „Farmlands“ von Lauren Southern
    (mit Berichten von Tatortreinigern genannt „Blutschwestern“)
    auf Youtube

  60. Megaskandal und Sauerei
    Dann lieber die weissen verfolgten Südafrikaner aufnehmen, als diese faulen Schmar
    .er.
    Wo ist der Aufschrei von Linksgrün, die sich um jeden verschnupften Molukken sorgen?
    Weisse und Christen sind also zum Abschuss freigegeben, das geht von der UN aus wohl i.O.

  61. Die EU ist doch schon der Nordpol Afrikas! Hier wird es in 10Jahren auch so angehen wie in Südafrika.

  62. Schön das ihr dazu einen Artikel macht, das Thema kommt in den MSM natürlich nicht wäre nicht korrekt da hier Weisse abgeschlachtet werden, und lest/hört mal die Methoden die allesamt als Folter durchgehen,
    meine Tips zu dem Thema

    die Doku Farmlands von Lauren Southern, sicher mit die beste derzeit
    https://www.youtube.com/watch?v=a_bDc7FfItk

    und eine caravan to midnight(John B Wells) episode die alles sehr klar erklärt
    https://www.youtube.com/watch?v=oawXTHKWQo4

  63. Die Neger sind einfach dumm und primitiv (halt Affen-like) und werden Süd-Afrika analog zu Rhodesien zu einem Shithole State verwandeln. Neger haben erwiesenerweise einen deutlichen niedrigeren IQ als die weisse Rasse.

  64. Während gleichzeitig heute vor einem Gericht in NY das Schicksal der armen Völker der Herero und Nama während der Kaiserzeit verhandelt wird . Und wie erwartet, Merkel Deutschland fühlt sich schuldig und will den Negern jetzt entgegenkommen und u.a. will man denen Wohnungen bauen! Langsam schnappt mir das Taschenmesser in meiner Hosentasche auf!!

  65. IMMER MEHR SCHWARZE VERARMEN

    Simbabwe ist ja inzwischen völlig verarmt und auch in Südafrika geht es immer mehr Schwarzen mittlerweile schlechter als unter der Apartheid.

    Um ihr Versagen zu vertuschen hetzen die unfähigen Schwarzen Politiker die Schwarzen auf die Weißen.

    Die Bürgerkriege im Kongo, Liberia oder im Kongo beweisen dass das, was seit Jahrzehnten als Rassismus und Verleumdung der Schwarzen angeprangert wird, zu weiten Teilen der Wahrheit entspricht.

    Auch Barak Obama war – das muss man feststellen dürfen – einer der schlechtesten und unfähigsten Präsidenten in der Geschichte der USA. Sein Regierungsstil hatte eine frappante Ähnlichkeit mit der Regierung Südafrikas.

  66. Nach meiner Meinung.
    Wenn in Südafrika der letzte Farmer und somit der letzte Weiße das Land verlassen hat.
    Dieses Land somit Schwarz ist, gehen dort die Lichter aus!
    Und es wird keine 5 ( in Worten : fünf ) Jahre dauern und Hungersnöten werden ausbrechen!
    Und die Dumm EU wird wieder alle durchfüttern!

    PS: Es gibt eine Witz über Mosambik der leider traurige Realität ist und auch unter Merkel für BRDUMMLAND zur Realität zu werden droht.
    Hier der Witz: Was war vor der Kerze?
    Elektrisches Licht!

    ESKOM ( eine Art RWE/ EON / Vattenfall etc …) ist nicht in der Lage eine verlässliche Stromversorgung landesweit zu gewährleisten.
    Dies war unter der “pösen “ Apartheid nicht der Fall.
    Aber eines ist absolut klar, Südafrika ist BRDUMMLAND nur voraus, da wir ja Merkel haben und Sie keiner Stoppen will.
    In nicht mal 15 Jahren sieht BRDUMMLAND genauso aus!
    Nur bitte immer schön die Volksveräteraltparteien wählen, dann schaffen wir das!

  67. Am Beispiel Südafrika sieht man was den autochthonen Europäern in der Zukunft blüht.
    Schon gibt es Stadtteile (Molenbeek) die in der Hand von Fremden sind.
    In Schulklassen und Kindergärten sind deutsche Kinder schon oft in der Minderheit.
    Die Folgen werden bitter sein.

  68. In FRANKFURT/MAIN war gestern ein Verkehrschaos mit den U-Bahnen! Von 17:30 bis spät abends ging gar nichts mehr!
    Alle Leute die mit der U1 U2 U3 U8 unterwegs waren wurden bei 37 C an der Hügelstraße in der prallen Sonne ausgesetzt! Sollten ALLE mit Taxis weiterfahren.

    Da auch der Frankfurter S BAHN TUNNEL schon seit Wochen gesperrt ist, gab es für die Leute / Menschenmassen, keine Möglichkeit anderweitig von der Stelle zu kommen. Die Betreuung vor Ort muss „saumäßig“ oder gar nicht vorhanden gewesen sein. Die Dehydrierten konnten sehen wo sie bei 37 C bleiben.

    IN DEN TAGESZEITSCHRIFTEN KEIN STERBENS WÖRTCHEN DAVON!!!
    DAS IST ZEITGEMÄSSER JOURNALISMUS!

  69. @ schrottmacher 31. Juli 2018 at 08:37

    Was danach in Südafrika passiert, dürfte klar sein: Es wird so kommen wie in Europa am Ende des Mittelalters, allerdings mit modernen Waffen. Es wird eine Umverteilung des Landes und der Ressource erfolgen und da werden einige nicht gerade zimperlich vorgehen, es wird sich eine herrschende Klasse bilden, die der Landbesitzer. Und die werden untereinander ebenfalls erst mal ihre Grenzen klären und austesten müssen.

    Das ist ja teilweise schon längst im Gange. Und die neuen Landbesitzer die neuen Herren, werden zu 90 % die Farmen zu Dreckslöchern herunterwirtschaften, weil sie nur erobern können, jedoch nicht die zivilisatorischen und vermutlich auch nicht die genetischen Voraussetzungen mitbringen, etwas zu erhalten, zu kultivieren, auszubauen. Hegen und Pflegen sowie in System zu denken oder diese gar zu entwickeln, ist ihnen fremd. Ob das nun rassistisch klingen mag oder nicht ist mir sowas von scheißegal: Wir sind alle Menschen aber nicht gleich. Es gibt Unterrassen mit zum Teil erheblich divergierenden Merkmalen. Der ostasiatische Mensch ist uns in manchen Bereichen sogar überlegen, Schwarzafrikaner sind es nicht, das Gegenteil ist der Fall.

    Die Schwarzen – wenige Ausnahmen bestätigen die Regel – sind nun mal so disponiert, dass sie aus tribalistischen Mustern nicht herauskommen und sich das vermutlich auch nie ändern wird. Deswegen ist das ganze Gefasel von wegen der Kolonialismus sei schuld, auch so daneben. Sie richten es sich so ein, wie es ihnen gegeben ist. Punkt. Die vom weißen Mann entwickelten Systeme sind ihnen fremd. Die überall propagierte idiotische, politisch hochkorrekte Fernstenliebe gegenüber Schwarzen nützt letztlich weder denen etwas noch uns. Entweder du hast sie unter Dir und gibst ihnen das permanent zu verstehen oder sie zertreten dich. Diese Welt ist kein Streichelzoo, auch wenn eine Katrin Göring-Eckardt, eine Annalena Baerbock oder eine (Franzi-)Ska Keller das nie begreifen werden.

    Ein Menschenfreund wie Albert Schweitzer wusste aus eigenem Erleben – und damals durfte man es noch sagen ohne ausgepeitscht zu werden: „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind. Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.“ (A. Schweitzer, From My African Notebook, 1961).

  70. 🙁 ISLAMISCHE FAKE-VÖLKER

    „Im Gegenzug sorgt man sich freilich um die moslemischen(ISLAMISCHEN!) Mörderbanden der Rohingya“

    ➡ „Rohingya“ ist ein Fantasie-Volk u. daher in Anführungszeichen zu setzen!

    DIE GROSSE SAUEREI, WIE BEI DEM FAKE-VOLK „PALÄSTINENSER“:

    Jacques P. Leider stellt fest, dass der Begriff erst seit den 1960er Jahren vereinzelt für muslimische(ISLAMISCHE!) Gruppierungen verwendet wurde und noch in den 1990er Jahren in den Medien nicht als Begriff für eine Ethnie Verwendung fand, sondern ein Sammelbegriff für verschiedene Gruppen von Aufständischen war, die für die Errichtung eines unabhängigen muslimischen(ISLAMISCHEN!) Staates an den Grenzen zu Bangladesch in der ehemaligen Arakanregion kämpften. Erst 1995 habe sich der Begriff international als Begriff für eine Volksgruppe verbreitet, weil er in englischsprachigen Berichten über die Menschenrechtssituation benutzt wurde. Nach 2012 fingen Rohingya-Aktivisten an, Muslime zu drängen, sich selbst als Rohingya zu bezeichnen.[5] (WIKIPEDIA)

  71. Alter Ossi 31. Juli 2018 at 10:18
    Wer wissen will wie Neger ticken?, da hat einer über 20 Jahre unter Negern gelebt, hier seine Erfahrungen. ( ca 30 min Lesedauer, sehr interessant und Aufschlussreich)
    https://schluesselkindblog.com/2017/05/21/moral-und-abstraktes-denken/

    Neger sind dumm und dümmer. Es gibt viele wissenschaftliche Untersuchungen, die beweisen daß Neger deutlich dümmer sind als die weisse Rasse. Die Weissen haben in über 50 Jahre Entwicklungshilfe über 1.000 Mrd € nach Afrika überwiesen. Ergebnis? Nix, Null. Weil die Neger halt einfach dumm sind. Die sind so doof, die arbeiten für die Diktatoren und Stammesfürsten anstatt sie zum Teufel zu jagen.

  72. Wuehlmaus 31. Juli 2018 at 10:22

    Hegen und Pflegen sowie in System zu denken oder diese gar zu entwickeln, ist ihnen fremd.

    Sorry: sowie in Systemen zu denken

  73. Apartheid war gut.

    Die Weißen haben Südafrika zu einem Paradies auf Erden gemacht. Das Land ist eines der schönsten der Welt. Eine atemberaubende Natur. Ein herrliches Klima. Zwei Ozeane. Sensationelle Weinanbaugebiete. Eine weltklasse Küche. Wunderbare Architektur. Kapstadt mit dem Tafelberg. Man kann mit der S-Bahn am Ozean entlangfahren, im Bistrowagen einen kühlen Sauvignon Blanc genießen und bei der Fahrt Wale in der False Bay beobachten.

    Es könnte alles so schön sein. Dieses Land ist ein Traum …

    Wenn da nicht, wenn da nicht …. naja … wenn da nicht die Neger wären.

    Und so gibt es in Südafrika Slums, die Townships. Mit Vergewaltigungen, Mord, schwerem Raub. Es gibt das Necklacing. Wie die Affen. Wie die Affen.

  74. EU ist mein Feind. Period. wird immer so bleiben, bis es verschwindet!
    Die EU ist der Feind aller freien Völker . Diese extrem schmarotzende EU-Saubande brauchen die Menschen in Europa nun wirklich nicht. Weg mit diesen gottverdammten Steigbügelhaltern des Islam! Weg mit den Negerimporteuren! Weg mit den Zerstörern der Nationen!
    Uneingeschraenkte Solidaritaet mit den Buren.
    Uebrigens 500 Familien von Buren wird Russland- Stavropol Oblast alleine aufnehmen. Ganze Russland vielleicht 15 000 Familien!Diese Weisse Leute sind da willkommen!

  75. eine der wenigen Erfolgsgeschichten des schwarzen Kontinents.

    Bitte, interessiert mich wirklich:

    Welches sind die wenigen Erfolgsgeschichten des schwarzem Kontinents?

  76. Was noch zusätzlich interessant wäre, wie geht es den vielen Indern die in Südafrika leben. Werden die auch von den Schwarzen diskriminiert? Asiaten sind ja in der Regel sehr geschäftstüchtig und fleissig.
    Vielleicht kennt jemand die Antwort.

  77. Dem ist nichts hinzuzufügen:

    .

    „Albert Schweitzer war nie ein weltfremder Gutmensch, und er hat seine Meinung sehr drastisch allen, die es wissen wollen, zK gegeben:

    ?Mein Leben habe ich dem Versuch gewidmet, die Leiden Afrikas zu erleichtern. Alle Menschen, die, wie ich, hier leben, müssen eine Sache lernen und kennen: Jene Lebewesen sind eine Unterrasse. Sie haben weder die
    verstandesmäßigen, noch geistigen und gefühlsmäßigen Fähigkeiten, sich in irgend eine der Aufgaben unserer Zivilisation an die Seite des weißen Mannes zu stellen, oder sie, ihm gleich, anzupacken.

    Ich habe mein Leben dem Versuch gewidmet, diesen Menschen die Vorteile darzubringen, die unsere Zivilisation zu geben hat. Aber ich bin mir nur allzu sehr klar darüber: Wir müssen den Status bewahren! Der Weiße ist der Überlegene und sie sind darunter. Wenn ein weißer Mann es versucht, unter ihnen zu leben, wie ein Gleicher, so werden sie ihn entweder vernichten oder fressen. Und sein gesamtes Werk werden sie zerstören.

    Wer aus weiter Welt herbeieilt, um Afrika zu helfen, der muß daran denken, den Rangunterschied zu wahren! Verbrüdere Du Dich nie mit ihnen, als seien sie gleich! Du darfst sie auch nicht als Dir gesellschaftlich gleich anerkennen! Sonst werden sie Dich fressen, sie werden Dich vernichten!“

    Was muss er erlebt haben, um diese Erkenntnis so niederzuschreiben. Trotzdem hat er bis ans Ende seines Lebens das einzig Mögliche getan: Dem Einzelnen in seinem Leid zu helfen.“

    http://www.spiegel.de/forum/politik/hat-die-entwicklungshilfe-afrika-versagt-thread-6831-161.html

  78. „Jetzt hat sogar das Oberste Gericht entschieden, dass entschädigungslose Enteignungen von Weißen rechtens sind. Die absurde Begründung lautet Wiedergutmachung und Rückgabe des „geraubten“ Landes. Absurd deswegen, weil der Grund und Boden den Mördern zu keiner Zeit gehört hat.“
    Na, da sehe ich Paralellen mit “Gerichten“ von Okkupationszone BRD. Die Agieren genau so wie die von Neger. GEZ soll doch auch rechtens sein… und kein Schlachter in BRD ist illegel….

  79. Kooler
    31. Juli 2018 at 10:14
    IMMER MEHR SCHWARZE VERARMEN

    Simbabwe ist ja inzwischen völlig verarmt und auch in Südafrika geht es immer mehr Schwarzen mittlerweile schlechter als unter der Apartheid.
    ++++

    Mit weißen Landwirten war Simbabwe (früher Südrhodesien) einmal der größte Getreideexporteur Afrikas!
    Nach deren Vertreibung haben die „klugen“ Neger das Land in den Ruin getrieben!
    Weitermachen!

  80. eigenvalue 31. Juli 2018 at 10:31
    Apartheid war gut.
    Die Weißen haben Südafrika zu einem Paradies auf Erden gemacht. Das Land ist eines der schönsten der Welt. Eine atemberaubende Natur. Ein herrliches Klima. Zwei Ozeane. Sensationelle Weinanbaugebiete. Eine weltklasse Küche. Wunderbare Architektur. Kapstadt mit dem Tafelberg. Man kann mit der S-Bahn am Ozean entlangfahren, im Bistrowagen einen kühlen Sauvignon Blanc genießen und bei der Fahrt Wale in der False Bay beobachten.
    Es könnte alles so schön sein. Dieses Land ist ein Traum …
    Wenn da nicht, wenn da nicht …. naja … wenn da nicht die Neger wären.
    Und so gibt es in Südafrika Slums, die Townships. Mit Vergewaltigungen, Mord, schwerem Raub. Es gibt das Necklacing. Wie die Affen. Wie die Affen.

    Kann ich nur bestätigen. Habe Bekannte – Weisse – in Süd-Afrika. Die sind total verzweifelt und wollen nach Australien auswandern, weil die Neger das schöne Land zerstören. Wie gesagt Süd-Afrika wird in Kürze wie Rhodesien untergehen. Dank der Neger.

  81. Dieser Fall zeigt uns schön und brutal auf wie krank und entartet unsere dt. Justiz ist.
    .
    Unser Land ersäuft im Asylanten-/Ausländer-Terror, wir haben an allen Ecken und Enden Millionen Probleme mit Asylanten und die degenerierte dt. Justiz besteht auf die Zurückholung eines Moslem-Terroristen!
    .
    Erkenne den Wahnsinn!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Justizwesen
    .
    Im Fall Sami A. läuft Ultimatum ab
    .
    Im Verfahren um die umstrittene Abschiebung des Islamisten Sami A. läuft das Ultimatum für seine Rückholung ab. Bis Mitternacht muss die Ausländerbehörde in Bochum die Rückführung des ehemaligen Leibwächters von Osama bin Laden aus Tunesien nach Deutschland einleiten, andernfalls droht ein Zwangsgeld von 10.000 Euro. Allerdings liegen bereits zwei Beschwerden der Bochumer Behörde gegen die Entscheidungen des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen dem Oberverwaltungsgericht vor: einerseits gegen das Abschiebe-Verbot, andererseits gegen die Vollstreckungsentscheidung, Sami A. zurückzuholen.
    .
    https://www.deutschlandfunk.de/justizwesen-im-fall-sami-a-laeuft-ultimatum-ab.1939.de.html?drn:news_id=909128

  82. @ Tom_L 31. Juli 2018 at 10:27

    1. Negermänner arbeiten doch nicht für ihre Negerkönige,
    Kleptokraten u. Häuptlinge. Sondern sie „organisieren“
    halbseidenen Handel oder schließen kriminelle Geschäfte ab.

    2. Falls überhaupt, dann arbeiten Negerinnen: einen Stall voll
    Kinder versorgen, Wasser herbeischleppen, Mais stampfen,
    auf den kargen Feldern ackern u. dauergebären.

    3. NEGERMÄNNER WANDERN AUS NACH GERMONEY, UM ZU
    SCHMAROTZEN. Die berühmten Ausnahmen, die die Regel
    bestätigen, muß man mit der Lupe suchen.

  83. Erst kamen die weißen Pioniere, die Voortrekker. Sie haben eine Zivilisation erschaffen. Als die Zivilisation dann installiert war kamen die Schwarzen aus dem Norden. Als dann die Zivilisation drohte in sich zusammenzufallen, griff man zur Apartheid (getrennt sein). So konnte die Zivilisation gerettet werden. Aber kein westlicher Staat unterstützte die Apartheid. Und so wurde die Apartheid wieder beseitigt. 20-30 Jahre kann sich das Land von den Früchten fleißiger Arbeit noch über Wasser halten, der guuute Mandela war Präsident, die Augen der Welt schauten auf das Land und von staatlicher Seite war man (relativ) nett zu den Weißen. Nun leben die Schwarzen aber immer noch im Shithole. Woran das wohl liegen mag? Alle Menschen sind doch gleich und Rassen gibt es eigentlich gar nicht. Also muss der Weiße am Elend der Schwarzen Schuld sein. Wehrt sich der Weiße gegen diese Anschuldigungen? Nein. Er würde auch gar keine Solidarität erfahren. Also wandert der Weiße einfach aus. Weg von Südafrika.

    Nun beginnt der Genozid an den Weißen.

  84. @ Tom_L 31. Juli 2018 at 10:27
    „… Weil die Neger halt einfach dumm sind. Die sind so doof, die arbeiten für die Diktatoren und Stammesfürsten anstatt sie zum Teufel zu jagen.“

    Ähhh? Und wo ist jetzt noch mal genau der Unterschied zwischen denen und dem deutschen Steuerzahler (jedenfalls derzeit)????

    Im Gegenteil. Die meisten hiesigen Steuerzahler merken sogar, dass sie betrogen werden und jagen trotzdem keinen vom Hof. Während die Schwarzen mangels Intellekt das wohl als ganz normal ansehen.
    Wer ist also der Dümmere von den beiden?

  85. BIO Deutscher

    Im GEZwangsbezahlfernsehen konnte man vor geraumer Zeit eine „Herero“ sehen, diese sagte folgendes: „Ihre Urgroßmutter sei von den Deutschen „ermordet“ worden.
    Dadurch sei sie so sehr traumatisiert das sie keine Schule besuchen konnte und auch nicht arbeiten kann.
    Wenn sie jedoch eine Entschädigung erhalten würde, dann könnte sie das ganze vergessen und arbeiten gehen.“
    Wer die Frau war und ob ihre Angaben bzgl. ihrer Herkunft stimmen blieb selbstverständlich ungeprüft.

  86. Es gibt viele wissenschaftliche Untersuchungen, die beweisen daß Neger deutlich dümmer sind als die weisse Rasse. Die Weissen haben in über 50 Jahre Entwicklungshilfe über 1.000 Mrd € nach Afrika überwiesen.

    Stellt sich jetzt die Frage: sind die Neger dümmer, oder doch eher die Weißen…?

  87. Maria-Bernhardine 31. Juli 2018 at 10:39
    @ Tom_L 31. Juli 2018 at 10:27
    1. Negermänner arbeiten doch nicht für ihre Negerkönige,
    Kleptokraten u. Häuptlinge. Sondern sie „organisieren“
    halbseidenen Handel oder schließen kriminelle Geschäfte ab.
    2. Falls überhaupt, dann arbeiten Negerinnen: einen Stall voll
    Kinder versorgen, Wasser herbeischleppen, Mais stampfen,
    auf den kargen Feldern ackern u. dauergebären.
    3. NEGERMÄNNER WANDERN AUS NACH GERMONEY, UM ZU
    SCHMAROTZEN. Die berühmten Ausnahmen, die die Regel
    bestätigen, muß man mit der Lupe suchen.

    Neger sind einfach dumm. Das beweist auch die Welt IQ Karte, einfach mal googlen. Afrika wird nie auf einem grünen Zweig kommen, weil die Neger schlicht zu dumm sind. Asien hatte deutlich schlechtere Voraussetzungen als Afrika. Asien hat Afrika überholt und nutzt Afrika jetzt als „Werkbank“. Soviel dazu…

  88. So wie die Schwarzen in Südafrika eingefallen sind, als es dort endlich was zu holen gab, so fallen sie nun in unser Europa ein. Nämlich weil es hier was zu holen gibt. Und weil der Weiße sooo zivilisiert ist, muss er natürlich dem armen armen schwarzen Menschen helfen wo es geht.

  89. Aber wo will Südarika hin mit den Schwarzen allein? Es gibt in Afrika nicht einmal eine Handvoll Staaten, die nach ihrer Unabängigkeit von den Kolonialmächten etwas daraus gemacht haben.

    ————————————————

    Wo siehst denn Du eine „Handvoll“?
    Es gibt keinen einzigen Flächenstaat in Afrika der auch nur Halbwegs funktioniert in Schwarzafrika, die sind dort alle „doomed“. Bestenfalls könnte man noch so einen Insel – Zwergstaat wie die Kapverden als „positives Beispiel“ anführen, wo westliche und chinesische Investoren die Insel mit Hotels zugekleistert haben, und die Einheimischen jetzt als billige Servicekräfte arbeiten…

    Eine Handvoll Staaten, Du hast echt Vorstellungen…

  90. sommerwind

    Wie war denn die Predigt? Kritisch oder weichgespült?
    Was sagen denn Verwandte aus dem Ort über den Pastor und seine Frau?
    Wie gibt/geben die sich öffentlich?

  91. So, so, Mörder bekommen zur „Belohnung“ das „eroberte“ Land! Das werden die Betater der GröKaZ sicher auch Bad als Erfolgdmidell für Buntland eibführen! Natürlich nur in dem Falle, das die Mörder entweder der „richtigen Religion“ oder der „richtigen Rasse“ angehören, was wiederum verwunderlich ch ist, da es nach neuen, laber“wissenschaftlichen Erkenntnissen“ keine Rassen gibt! Was macht also den Umterschied? (-:)

  92. Fakten 31. Juli 2018 at 10:43
    Es gibt viele wissenschaftliche Untersuchungen, die beweisen daß Neger deutlich dümmer sind als die weisse Rasse. Die Weissen haben in über 50 Jahre Entwicklungshilfe über 1.000 Mrd € nach Afrika überwiesen.
    Stellt sich jetzt die Frage: sind die Neger dümmer, oder doch eher die Weißen…?

    Immerhin hat die weisse Rasse damit ihren Willen bewiesen, den Negern zu helfen. Aber es hat sich gezeigt: Neger sind einfach zu dumm.

  93. Es hilft kein Jammern:
    Schreibt die „schlimmsten Finger“ der Parteien, diejenigen die sich ständig als „Menschenrechtler“ feiern – man wird sie vor allem bei den „Grünen“ finden und fragt nach, was sie zu tun gedenken gegen diese Art des Rassismus. Fragt Sie, ob es bei Rassismus Opfer erster und zweiter Klasse gibt und fragt sie, wo die Sondersitzung der EU bleibt.
    Nur wenn man immer und immer wieder diese menschlichen Versager der „Grünen“ vorführt, kann man etwas erreichen…

  94. Der afrikanische Kontinent besteht aus 54 verschiedenen Staaten.
    In nicht einem einzigen gibt es eine funktionierende Infrastruktur.

  95. Dem Neger ist sich seiner intellektuellen Unterlegenheit dem Weissen gegenüber durchaus bewusst, deshalb hasst er den weissen Mann auch so.
    Das wird aber von den linksgrünen Eliten nicht „Rassimus“ genannt, sondern „Unterdrückung“. Man gibt dem Neger dieses Schein-Argument in die Hand, um gegen den Weissen gewaltsam vorgehen zu können. Die Linken benutzen den Neger als Waffe.
    Die Rassismuskeule zielt darauf ab, den Weissen moralisch wehrlos gegen seine Vernichtung durch Neger und Moslems zu machen.

  96. @ lorbas 31. Juli 2018 at 10:52
    „Der afrikanische Kontinent besteht aus 54 verschiedenen Staaten.
    In nicht einem einzigen gibt es eine funktionierende Infrastruktur.“

    Hier doch auch bald nicht mehr. Alles zerfällt. Wir nähern uns an.
    Bin dankbar, dass ich die Endphase aufgrund meines Lebensalters nicht mehr mit ansehen muss.

  97. Ergänzung zu Opfern dernFröKaZ
    Mehrkills Kommentar dazu: „Nu‘ sinn‘ se halt Tod!“

  98. eigenvalue 31. Juli 2018 at 10:46
    So wie die Schwarzen in Südafrika eingefallen sind, als es dort endlich was zu holen gab, so fallen sie nun in unser Europa ein. Nämlich weil es hier was zu holen gibt. Und weil der Weiße sooo zivilisiert ist, muss er natürlich dem armen armen schwarzen Menschen helfen wo es geht.

    Richtig. Neger haben noch nie irgendwo auf dieser unserer Welt irgendwas nachhaltig aufgebaut. Neger sind dumm und dümmer. Jetzt kommen diese Exemplare zu Mutti nach Deutschland…

  99. @ Fakten 31. Juli 2018 at 10:43

    Stellt sich jetzt die Frage: sind die Neger dümmer, oder doch eher die Weißen…?
    ______________________________
    Na jedenfalls sind die Weißen die Dummen :)))))

  100. .
    Wenn’s
    nach den
    Multikultis geht,
    wird D-EU-tschland
    das neue Süd-Afrika.
    Die Regenbogenfahne
    wird schließlich schon lange
    dem vorsätzlich verwirrten
    Volk als das Symbol der
    globalen Buntheit
    eingehämmert.
    Linke Lügen
    vergiften
    die Welt.
    .

    .

  101. Guter, wichtiger Artikel!
    Endlich greift ihr das Thema in einem Artikel auf!

    Ich gestehe, ich war in jungen Jahren dumm genug, mal an einer „Anti-Apartheits-Demo“ teilzunehmen. Allein die Klientel (Linke und Schwarze mit Mörderfresse) irritierte mich bereits damals (80-er). War nur ein Bauchgefühl damals. Heute weiß ich, dass es mich nicht trog.

  102. Zum Thema Özil wurde zwar schon alles gesagt, doch noch nicht von allen. So hat Dirk Schümer bei WeLT-Online einen Artikel veröffentlicht, dessen Einleitung vielversprechend ist:

    „Wenn Migranten von Küche bis Kirche ihr Anderssein leben, ist es multikulturelle Vielfalt. Wenn die Anderen das wahrnehmen und Loyalitäten thematisieren, ist es Rassismus. Unsinn – ein Miteinander funktioniert anders.“

    Leider kann mehr nur lesen, wer ein Abonnement besitzt.

  103. Und noch eine Ergänzung: Schwarze können sehr freundlich und warmherzig sein, doch ist ihnen auch eine Brutalität und Grausamkeit eigen, wie wir sie gar nicht kennen. Und das kann vom einen Extrem in Sekunden in das andere umschlagen. Affektkontrolle ist nämlich nicht ihr Ding.

    Ich möchte in dieser Zeit, in der so vieles aus den Fugen geraten ist, keine Farm in Südafrika besitzen. Die Gefahr, dass die entfesselten Horden mir und meiner Familie Gewalt antun würden, wäre sehr hoch. Und ich rede nicht nur vom Töten sondern vom Massakrieren. Haben diese Leute dich (als Menschentyp) erst einmal zum Feindbild – egal ob Du sie gut behandelt hast oder nicht – schießen sie dich nicht tot sondern trampeln dich tot und zünden dich vielleicht lebendig an.

    Weil ich das weiß, bin ich so entschieden gegen die Aufnahme invadierender Neger-Massen in den westlichen Nationen. Einmal entfesselt, sind die noch verheerender als die muselmanischen Orientalen, deren destruktives Potenzial schon sehr hoch ist. Die meisten Schwarzen, schon gar die in Afrika sozialisierten, reagieren nur auf klare Ansprache und nötigenfalls Gewalt. Als es hier anfing und man behördlicherseits mit wildgewordenen Asylnegern, die unverschämte Forderungen stellten, langatmig verhandelte, völlig ignorierend, dass die nicht wie wir ticken, jedes Zugeständnis als Schwäche bewerten und im Erfolgsfall immer dreister werden, war mir schon klar, dass wir auf der Verliererstraße sind. Gummiknüppel, Einkerkern und schnelle Abschiebung – das wären die richtigen Signale gewesen und das hätten die auch verstanden. Unsere Schwäche resultierend aus eingebildeten Schuldkomplexen begreifen sie dagegen nicht, machen sie sich jedoch gerne zunutze.

    Meine persönliche Expertise ist nicht so schlecht, ich war in den Achtzigern jahrelang mit einer Frau aus Schwarzafrika verheiratet (war ein junger Kerl und voller Illusionen über DIE eine und gerechte Welt), deren zahlreiche „brothers, sisters and cousins“ bei uns ein- und ausgegangen sind. Nicht dass das alles Gewalttäter gewesen wären, aber sehr leicht reizbar waren die männlichen Exemplare allesamt und hatten nicht die geringste Hemmschwelle, Drogen zu verticken, auch an Kinder. Das Leben hat mich gelehrt, die Mär vom edlen Wilden für den größten Schwachsinn zu halten, den Menschen je verbreitet haben.

  104. Epikureer 31. Juli 2018 at 09:00
    Ich bin sicher, am Ende wird die weiße Rasse wieder triumphieren.Intelligenz und Verstand, hat sich bisher immer in der Menschheitsgeschichte durchgesetzt, leider regiert bei uns nur noch die Dummheit und Dekadenz. Russland, Polen, Ungarn, Slowakei und auch die Schweiz, Italien usw. machen diesen Genozid an der weißen Rasse nicht wehrlos mit. Es wird Krieg geben und danach sind die natürlichen Verhältnisse wieder hergestellt. Deutschland, Schweden, Frankreich wird vorübergehend zu einem mörderischen Shithole werden und dann erwischt es gerechterweise auch die meisten Linken, Grüne usw im Lande. Am Schluß werden diese Länder von den Siegern des kommendes Krieges übernommen.
    —- Genau so! So wird es auch kommen! mein Gott, wie warte ich auf den Anfang!!! Ich werde dabei sein! egal wie und wo!

  105. Tja, was haben uns rotgrüne Schweinspolitiker mit Merkel an der Spitze denn bislang beschert?

    Hier einige Schwerpunkte:

    1.
    Klimapolitik mit einer Geldabschöpfung von mehrerer Billonen! Euro, die (temperaturmäßig) nichts gebracht hat, außer hohe Strom- und Spritpreise und die Landschaftszerstörung durch Mais-/Rapsanbau und durch Windräder.

    2.
    Den Massenimport von Asylbetrügern mit seinen katastrophalen steuerlichen Auswirkungen, der Kriminalität und den Verlust der Inneren Sicherheit!

    3.
    Die politische Isolierung Deutschlands in Europa und der übrigen Welt.

    4.
    Die Verarmung breiter Schichten in der Bevölkerung durch die Förderung eines Niedriglohnsektors sowie die dadurch erfolgte Reduzierung der Renten.

    5.
    Mehrere Billionen Euro Schulden der öffentlichen Kassen des Bundes, der Länder und der Kommunen.

    6.
    Verlust der Äußeren Sicherheit durch Abschaffung der Wehrpflicht und durch das herunterwirtschaften der Bundeswehr.

    Weitermachen! 🙁

  106. Wenn der erste in einen brennenden Autoreifen rumrennt, werden einige merken, das Spaziergänge gegen Killer-Merkel doch zu wenig Widerstand war !

  107. wernergerman 31. Juli 2018 at 11:02
    Epikureer 31. Juli 2018 at 09:00
    Ich bin sicher, am Ende wird die weiße Rasse wieder triumphieren.Intelligenz und Verstand, hat sich bisher immer in der Menschheitsgeschichte durchgesetzt, leider regiert bei uns nur noch die Dummheit und Dekadenz. Russland, Polen, Ungarn, Slowakei und auch die Schweiz, Italien usw. machen diesen Genozid an der weißen Rasse nicht wehrlos mit. Es wird Krieg geben und danach sind die natürlichen Verhältnisse wieder hergestellt. Deutschland, Schweden, Frankreich wird vorübergehend zu einem mörderischen Shithole werden und dann erwischt es gerechterweise auch die meisten Linken, Grüne usw im Lande. Am Schluß werden diese Länder von den Siegern des kommendes Krieges übernommen.
    —- Genau so! So wird es auch kommen! mein Gott, wie warte ich auf den Anfang!!! Ich werde dabei sein! egal wie und wo!

    ich kann es auch kaum erwarten. Werde auch dabei sein, unsere weiße Nation zu verteidigen!

  108. Ein guter Vergleich zwischen der Reaktion der EU auf den Terrorismus durch die in Burma eingewanderten Bengalen und der Nicht-Reaktion bei der Vertreibung der Buren aus Südafrika.
    Die Taktik der Moslems und der Neger ist die gleiche. Da man auf technischer und wirtschaftlicher Ebene nichts zustande bringt, versucht man halt die anderen heraus zu ekeln mit hoher Kriminalität und sonstigem asozialem Benehmen.

  109. Heisenberg73 31. Juli 2018 at 10:54
    Dem Neger ist sich seiner intellektuellen Unterlegenheit dem Weissen gegenüber durchaus bewusst, deshalb hasst er den weissen Mann auch so.
    Das wird aber von den linksgrünen Eliten nicht „Rassimus“ genannt, sondern „Unterdrückung“. Man gibt dem Neger dieses Schein-Argument in die Hand, um gegen den Weissen gewaltsam vorgehen zu können. Die Linken benutzen den Neger als Waffe.
    Die Rassismuskeule zielt darauf ab, den Weissen moralisch wehrlos gegen seine Vernichtung durch Neger und Moslems zu machen.
    — auf mich wirkt die Rassismuskeule auf ganz seltsame Weise gaaanz anders- Ich empfinde Liebe zur meine Rasse und bin stolz ein Weisser Rassist zu sein! Bekennender.und so einer werde ich bis zu meinem Tod bleiben! Alle Weisse Rassisten sind meine Kammeraden! und die andere- das sind meine Feinde. It’s that simple!

  110. DocTh
    31. Juli 2018 at 10:51
    Holen wir sie!
    Die haben als Farmer Erfahrung mit Hitze und Dürre!
    ++++

    Die gehen nicht zusammen mit den ganzen Negern in den Shitholestaat Doitscheland!
    Eher nach Australien, Neuseeland oder Kanada!

  111. Die EU ist ein bigotter Scheißladen! Sie dulden ebenfalls, dass Tschechien nie die Benes Dekrete zurückgenommen hat, welche die Vertreibung und Tötung von Deutschen, welche nichts mit dem verschissenen 2. Weltkrieg zu tun hatten. Oder was war mir dem Boykott bzw. Sanktionen der EU an der ersten FPÖ Regierungsbeteiligung in Österreich mit Jörg Haider?

    In Südafrika werden nur Weißbrote niedergemetzelt, juckt doch keinen bzw. ist doch toll. Aber wehe es ist anders herum, ich weiß noch wo Südafrika international isoliert sowie geächtet war, weil sie ja gegen die Schwarzen vorgegangen sind. Jetzt hat sich das Blatt halt gedreht und werden die Weißen richtig fertig gemacht.

    Die EU interessiert sich nur für Moslems und Schwarze. Der Rest? Geht denen am Allerwertesten vorbei.

  112. Simbabwe 2.0

    Übrigens wurde der Verteidigungskrieg der weißen Rhodesier gegen die schwarzen (kommunistischen) Guerillagruppen in den 70er Jahren von der UNO durch Sanktionen behindert.

    Von derselben UNO, die jetzt via „Resettlement“-Programm Europa mit Afrikanern fluten will.
    In BRD-Medien ist darüber natürlich kaum etwas zu finden.

  113. Man vergisst gerne, dass sich verschiedene schwarze Stämme in Afrika lange vor dem Eintreffen der ersten Europäer gegenseitig die Schädel einschlugen. Es gab Sklaverei und Menschenjagd. Der Handel mit islamischen Sklavenhändlern blühte viele Jahrhunderte. Schwarze trieben andere Schwarze zum Verkauf zu arabischen Moslems, die sie dann brutal kastrierten.

    P.S. Was würde eigentlich passieren, wenn auf einen Schlag alle Weißen aus Südafrika zurück nach Europa kämen? Chaos in Südafrika, vermute ich. Aber ok, wir haben ja „Refugees Welcome!“ Sollen sie kommen.

  114. Wenn die weißen weg sind dann wird Südafrika zum gleichen Dreckloch wie jeder andere Afrikanerstaat.

  115. Es gibt viele wissenschaftliche Untersuchungen, die beweisen daß Neger deutlich dümmer sind als die weisse Rasse. Die Weissen haben in über 50 Jahre Entwicklungshilfe über 1.000 Mrd € nach Afrika überwiesen.
    ………………..
    Immer mehr Neger lassen sich aber, trotz ihrer Blödheit vom Deutschen, in Deutschland ernähren und pampern.
    Wer,ist denn da noch blöder?

  116. Tom_L 31. Juli 2018 at 11:05
    wernergerman 31. Juli 2018 at 11:02
    Epikureer 31. Juli 2018 at 09:00
    Ich bin sicher, am Ende wird die weiße Rasse wieder triumphieren.Intelligenz und Verstand, hat sich bisher immer in der Menschheitsgeschichte durchgesetzt, leider regiert bei uns nur noch die Dummheit und Dekadenz. Russland, Polen, Ungarn, Slowakei und auch die Schweiz, Italien usw. machen diesen Genozid an der weißen Rasse nicht wehrlos mit. Es wird Krieg geben und danach sind die natürlichen Verhältnisse wieder hergestellt. Deutschland, Schweden, Frankreich wird vorübergehend zu einem mörderischen Shithole werden und dann erwischt es gerechterweise auch die meisten Linken, Grüne usw im Lande. Am Schluß werden diese Länder von den Siegern des kommendes Krieges übernommen.
    —- Genau so! So wird es auch kommen! mein Gott, wie warte ich auf den Anfang!!! Ich werde dabei sein! egal wie und wo!

    ich kann es auch kaum erwarten. Werde auch dabei sein, unsere weiße Nation zu verteidigen!
    Tom, uns gibt es so viele! mein Land -Lettland besteht 95% aus solchen Leuten wie wir! Unserer Zeit kommt! ich werde von hier nirgendwo fluechten. Ich werde bleiben, egal was auch kommt. egal wie schwehr und arm es auch hier seien wird.Und ich werde meine Feinde vernichten. Alle.Mein Land bleibt Weiss!

  117. Istdasdennzuglauben 31. Juli 2018 at 11:20
    Es gibt viele wissenschaftliche Untersuchungen, die beweisen daß Neger deutlich dümmer sind als die weisse Rasse. Die Weissen haben in über 50 Jahre Entwicklungshilfe über 1.000 Mrd € nach Afrika überwiesen.
    ………………..
    Immer mehr Neger lassen sich aber, trotz ihrer Blödheit vom Deutschen, in Deutschland ernähren und pampern.
    Wer,ist denn da noch blöder?
    Das Personal von Okkupationszone BRD. Eindeutig.

  118. Ich denke nicht dass die Buren ernsthaft Hoffnung in diese multikulti-islamische EU gesetzt haben. Sie wissen dass die EU dieselben Schlächter und Brüder im Geiste der Schwarzen Rassisten im Kampf gegen die Weißen als Übel der Welt sind. Aber dennoch bringt es den Rassismus in die Öffentlichkeit.

  119. Sind wie immer behauptet, amerikanische Polizisten Rassisten, NEIN, sie sind nur nicht lebensmüde

  120. zu lorbas 31. Juli 2018 at 10:47

    der Pfarrer wollte die Kirchenbesucher einfach
    weichklopfen, so daß sie die neuen Flüchtlinge
    widerstandslos entgegennehmen, weil alles
    andere unchristlich ist.
    Und es wurde vorgearbeitet, daß die Kirche,
    wenn es nötig wird, wieder neue ehrenamtliche
    Helfer generieren kann, weil die sind in diesem
    Geschäft schon wichtig – so mein Eindruck.

    Siehe nochmal bei 9:37, da habe ich über die Predigt
    mehr geschildert, es ging um „das Wort“

    Diejenigen die vor den Flüchtigen warnen,
    sind eben die Verlogenen,
    die Hartherzigen, die unchristlichen.
    Und das alles mit sanfter Stimme vorgetragen.

    Die Leute haben die Predigt anteilnahmslos
    über sich ergehen lassen war mein Eindruck.
    Nach der Kirche danach hat auch niemand über
    die Predigt besprochen.

    Am Ende des Gottesdienstes steht der Pfarrer am
    Ausgang und verabschiedet sich per Handschlag
    von jedem einezelnen Besuchern und da sagte
    eine Frau vor mir:
    Herr Pfarrer, das war eine sehr schöne Predigt.

    Über Pfarres Frau wird kein Ton gesagt.
    Zu ihr selber waren sie höflich und haben
    ein paar belanglose Worte gewechselt.
    Sie sieht aus, wie ein junges, unschuldiges,
    naives Mädchen, obwohl es eine erwachsene
    Frau ist.

  121. .
    Bei der
    irrsinnigen,
    lemminghaften
    Reproduktionsrate
    der Neger et al. dürfte
    am Ende noch der
    Kannibalismus
    gar fröhliche
    Urständ
    feiern.
    Schau mer
    ma. Hollywood
    wird diesen Trend
    wohl bald aufgreifen
    und horrormäßig
    inszenieren.
    .

  122. eule54 31. Juli 2018 at 11:04
    6.
    Verlust der Äußeren Sicherheit durch Abschaffung der Wehrpflicht und durch das herunterwirtschaften der Bundeswehr.
    ————
    Äußere Sicherheit, wer hat uns den bedroht, außer der Blödzeitung ?

  123. chalko
    31. Juli 2018 at 11:05
    Wenn der erste in einen brennenden Autoreifen rumrennt, werden einige merken, das Spaziergänge gegen Killer-Merkel doch zu wenig Widerstand war !
    ………
    Sag ich doch!

  124. eo
    31. Juli 2018 at 11:36
    .
    Bei der
    irrsinnigen,
    lemminghaften
    Reproduktionsrate
    der Neger et al. dürfte
    am Ende noch der
    Kannibalismus
    gar fröhliche
    Urständ
    feiern.
    Schau mer
    ma. Hollywood
    wird diesen Trend
    wohl bald aufgreifen
    und horrormäßig
    inszenieren.
    ++++

    Wäre dann das erste Mal, dass Hollywood etwas realistisches verfilmt!

  125. Am Ende des Gottesdienstes steht der Pfarrer am
    Ausgang und verabschiedet sich per Handschlag
    von jedem einezelnen Besuchern und da sagte
    eine Frau vor mir:
    Herr Pfarrer, das war eine sehr schöne Predigt.

    ——
    Und genau so werden die Bayern wählen, warum haben die Bayern Lederhosen an, weil sie nicht zeigen wollen, das sie eigentlich keinen Arsch in der Hose haben !

  126. Tut mir leid, aber einen solch reißerisch aufgemachten Artikel mit herbei delirierten, völlig abwegigen Zahlen (70.000 ermordete Farmer, Nonsens!) sollte PI wirklich nicht abdrucken. Wer immer unter dem Pseudonym INXI schreibt, er/sie zieht PI mit diesem Artikel in den medialen Morast. Ich habe viele Jahre in SA verbracht, kenne die Verhältnisse vor Ort ganz sicher besser als die meisten hier Kommentierenden. SA steht vor gewaltigen Problemen, das kann man absolut nicht verleugnen. Dass in diesem Artikel und vielen Kommentaren allerdings auf solch undifferenzierte und höchst menschenverachtende Art und Weise über das Land hergezogen wird, ist einfach primitiv. PI täte gut daran, sich weder auf die Ebene des Schreibers, noch auf das völlig unterirdische Niveau vieler Kommentatoren herabzulassen. Als langjährige PI-Leserin lehne ich diesen Artikel ab und schäme mich in Grund und Boden ob der „Qualität“ zahlloser Kommentare.

    Interessant scheint mir allerdings die von Elmar Brok – der als EU-Wahlbeobachter in Zimbabwe war – getroffene Feststellung, dass die lokalen Medien im Wahlkampf wohl mehrheitlich auf der Seite der Regierungspartei gestanden hätten. Na wirklich? Augen auf, Herr Brok, auch hierzulande gäbe es für Sie in dieser Hinsicht eine ganze Menge zu monieren.

  127. Wuehlmaus 31. Juli 2018 at 10:59

    – Gewalt –

    Als Ergänzung zu deinen Beobachtungen und Erfahrungen – die hier schon viele in Afrika gemacht haben – zitiere ich aus dem hier immer wieder zu Recht als Pflichtlektüre angepriesenem, mehrfach geposteten Artikel zu Schwarzen https://morgenwacht.wordpress.com/2016/07/11/moral-und-abstraktes-denken/:
    ————————–

    „Während westliche Kulturen Normen verinnerlichen – das „Tu das nicht!“ für ein Kind wird schließlich zum „Ich darf das nicht tun“ eines Erwachsenen – machen afrikanische Kulturen das nicht. Sie verlassen sich vollkommen auf Verhaltenskontrollen von außen durch Stammesführer und andere Autoritäten. Im Laufe der Auflösung der afrikanischen Stammeskultur verschwanden diese äußeren Zwänge, die niemals verinnerlichte Zwänge waren, und die Folgen davon waren Kriminalität, Drogen, Promiskuität usw. Wo es andere Formen der Kontrolle gab – wie im von Weißen regierten Südafrika, im kolonialen Afrika oder in den segregierten amerikanischen Südstaaten – konnte dieses Verhalten in erträglichen Grenzen gehalten werden. Aber wenn diese Kontrollen auch noch wegfallen, führt das oft zu ungezügelter Gewalt. (…)

    Ein weiterer Aspekt afrikanischen Verhaltens, den Linksliberale so gerne ignorieren, der aber dennoch einer Erklärung bedarf, ist unnötige Grausamkeit.

    „Ein Sozialarbeiter am Kap beobachtet Elemente, die in Gewalttätigkeit schwelgen… Es ist wie ein Kult, der eine Menge Leute ergriffen hat, die ansonsten normal wirken … Schon die geringste Provokation weckt die Blutrünstigkeit in ihnen. Und dann wollen sie jemanden tot sehen, und sie jubeln und höhnen über das Leiden, das damit einhergeht, insbesondere über das Leiden bei einem langsamen und qualvollen Tod.“

    Daran ist etwas so unaussprechlich Widerwärtiges, etwas, das so jenseits vorstellbarer Verdorbenheit ist, dass das menschliche Gehirn zurückschreckt. Es ist nicht nur das Fehlen menschlicher Empathie, sondern das zustimmende Genießen von menschlichem Leiden, und umso mehr, wenn es „langsam und qualvoll“ ist. Können Sie sich vorstellen, über jemanden, der sich in schrecklicher Qual befindet, zu jubeln und zu höhnen?

    Während der Zeit der Apartheid pflegten schwarze Aktivisten Verräter und Feinde mittels „Necklacing“ zu töten.

    „Der benzingefüllte Reifen wird dir auf die Schultern gerammt und ein Feuerzeug wird in greifbarer Nähe platziert … Die Finger werden dir gebrochen, Nadeln werden dir die Nase hinaufgestoßen und du wirst gefoltert, bist du das Feuerzeug nimmst und den Reifen selber anzündest.“

    Der Autor eines Artikels in der Chicago Tribune, der die gleichermaßen grausame Art beschrieb, in der die Hutu die Tutsi in den Burundimassakern mordeten, drückte sein Erstaunen aus über „die Ekstase des Tötens, die Blutrünstigkeit; das ist der schrecklichste Gedanke. Es ist jenseits meines Fassungsvermögens.“ (…) Dass es sich dabei um das Fehlen jeglichen Sinnes für Moral handelt, wird auch noch dadurch gestützt, dass sie ihre Verbrechen auf Video aufnehmen ließen, „sie offenbar … für die Nachkommenschaft … festhalten wollten“, (…) stolz auf ihr Werk. (…)

    Nach dem Mord an einer jungen, weißen Amerikanerin in Südafrika:

    „Unterstützer der drei jungen Männer, die des Mordes [an ihr] angeklagt waren … brachen im Zuschauerraum des Obersten Gerichtshof in Gelächter aus, als ein Zeuge beschrieb, wie die gequälte Frau vor Schmerzen stöhnte“. Dieses Verhalten, so schrieb Van Schalwyk „lässt sich in Begriffen, die dem gesunden Menschenverstand zugänglich sind, nicht ausdrücken.“

    Diese Vorfälle und die Reaktionen, die sie hervorrufen – „das menschliche Gehirn schreckt zurück“ „jenseits meines Fassungsvermögens“ „dem gesunden Menschenverstand nicht zugänglich“ – stellen ein Verhaltens- und Denkmuster dar, dass nicht einfach fortgewünscht werden kann, und bieten zusätzliche Untermauerung für meine Behauptung, dass Afrikaner einen Mangel an moralischem Bewusstsein haben.“
    ————–

  128. Dass ein Land wie Deutschland mit diesem moralischen Impetus, allen Verfolgten dieser Welt
    Asyl zu gewähren, nicht bereit ist, den Buren zu helfen, zeigt, wie abgundtief verlogen die Politik unserer Herrschenden ist, allen voran Merkel.
    Es geht nicht mehr primär um Ost gegen West, sondern um Bunt gegen Weiß.
    Wer jetzt noch nicht gemerkt hat, dass es um nichts anderes als die Vernichtung der weißen Rasse geht, dem ist nicht zu helfen.Willfährige Helferin der Drahtzieher wie Obama Hillary Clinton, Soros und Co. ist unserer Bundeskanzlerin, deren Intellekt (Vorstellungwsvermögen?) offensichtlich nicht ausreicht, um dies zu begreifen.Eine andere Erklärung habe ich nicht. Als einer der wenigen Herrschenden stemmt sich Trump dagegen, weswegen er von der hiesigen Nomenklatura und den verbündeten Medien gehasst wird. Leider hat er in Europa und in der Welt zu wenige Verbündete.

  129. Ja, kann ich nur bestätigen.
    Hatte schon 1997 ein Gespräch mit einem deutschen Paar,
    welches sich in Südafrica nach der Verrentung nieder gelassen hatte.
    Terrorist Mandela kam an die Macht und es änderte sich von einem Tag auf den anderen.
    War nochmal 2009 dort.
    Damals sagte mir ein weisser Kollege,nach der Fussball WM gehts richtig los,
    dann werden die Weissen rausgeschmissen.

  130. Babieca 12:54

    Wühlmaus

    Während sie eine Hochschwangere vergewaltigten schnitten sie ihr dabei die Brüste ab.

    Bilder die wir vermutlich bald auch in Europa zu sehen bekommen, direkt vor der eigenen Haustür.
    Wenn ich in so einige Gesichter von sog. Geretteten schaue, dann läuft es mir Eiskalt den Rücken herunter.

  131. Man sieht doch, was die Araber aus dem ihnen geschenkten Gaza gemacht haben. Kaum Besitz ergriffen, alles ruiniert. Sie sind alle gleich, sie können nur zerstören.

  132. Calorin 31. Juli 2018 at 08:34
    Zu diesem Thema gibt es bei change.org eine Petition mit bisher 35 Unterstützern: https://chn.ge/2NydJuY

    ————————————————————————————

    Solange Du das nicht gross aufziehst, hat so etwas doch keine Chance, um in den Bundestag zu gelangen.

    Also Verbündete suchen (Broder? Russland?) und immer wieder durch die Kanäle peitschen, dazu youtube, facebook, Twitter usw…, dann kann es etwas werden…

  133. Angesichts des Völkermordes in Südafrika reisten Vertreter der bedrohten Minderheit Anfang des Jahres nach Brüssel und erhofften sich Beistand von der EU. Sie wurden nicht einmal angehört, geschweige denn erhielten sie Hilfe der linken Eurokraten.
    ———————
    So erging es Paul [Oom] Kruger, 1882 bis 1902 Präsident der Südafrikanischen Republik, als die Engländer wegen der Goldfunde durch Cecil Rhodes die Eroberung der Burenrepubliken Oranje-Freistaat und Transvaal voranzutreiben. Er läßt Neger bewaffnen, die Terrorangriffe gegen die Buren verüben, wie jetzt gegen die Farmer, und mit britischen Truppen wird letztendlich offiziell Krieg geführt.
    Angesichts der drohenden Niederlage und der Massenmorde, reiste Kruger nach Europa.
    Die Engländer hatten inzwischen „concentration camps“ (Konzentrationslager) errichtet, in die
    Frauen und Kinder der Buren zusammengetrieben worden waren. In diesen Vernichtungslagern ließ man durch schlechte Ernährung sowie katastrophale hygienische Verhältnisse diese regelrecht verrecken. Letztendlich machten sie das Land der Buren zur “
    Wüste“.

    Kruger fuhr 1900 mit einem Panzerschiff der niederländischen Königin Wilhelmina nach Europa.
    Er bekam weder von den Niederlanden noch dem DR und anderen Staaten Hilfe. Kein Staat wollte wegen der Buren einen Krieg mit Großbritannien riskieren.
    Kruger starb in der Schweiz.

    Die Hintermänner waren damals vom gleichen Schlage wie sie es heute sind.

    In Südafrika geschieht das, was vor über 100 Jahren schon einmal geschah:
    Die Neger werden aufgewiegelt um die Buren zu ermorden.
    Die Massenmorde wegen der Ausplünderungen in SA sollen fortgesetzt werden. Wenn die Neger das Land total heruntergewirtschaftet haben, dann locken riesige Geschäfte mit dem dortigen Hunger. Man verkauft den armgemachten Ländern Nahrungsmittel wie Mais, Reis, Milchpulver…., und erreicht dadurch eine ewige Schuldknechtschaft des schon armen Landes.

  134. Critical Mind 31. Juli 2018 at 11:47
    „Tut mir leid, aber einen solch reißerisch aufgemachten Artikel mit herbei delirierten, völlig abwegigen Zahlen (70.000 ermordete Farmer, Nonsens!) sollte PI wirklich nicht abdrucken.“

    Tur mit leid, aber ist es nun Fakt oder Fake, dass seit Ende der Apartheid Tausenden von weißen Farmern durch schwarze Mörder ihr Leben verloren haben oder nicht?
    Es ist die Rede von mindestens 4000.
    Die Zahl 70.000 halte ich auch für übertrieben,aber es ändert doch nichts an dem, Grundproblem, dass Weiße aus rassistischen Gründen durch Schwarze in SA getötet werden.
    Oder sehe ich das falsch?

  135. Babieca 31. Juli 2018 at 11:54
    „Während westliche Kulturen Normen verinnerlichen – das „Tu das nicht!“ für ein Kind wird schließlich zum „Ich darf das nicht tun“ eines Erwachsenen – machen afrikanische Kulturen das nicht. Sie verlassen sich vollkommen auf Verhaltenskontrollen von außen durch Stammesführer und andere Autoritäten.
    ——-
    … machen islamische Kulturen das nicht. Muslime werden gezwungen, sich vollkommen den Verhaltenskontrollen von außen durch Scheichs, Imame und anderen Autoritäten zu unterwerfen.

  136. Als damals der ANC in Südafrika die Macht übernahm, habe ich als damals noch junger Mann mit schon gedacht, dass das nicht gut gehen wird. Zu naiv und blumig bunt erschien mir das damals porpagierte rosa Märchen des friedlichen Zusammenlebens. Für mich war klar, dass das erhoffte Multikultiprojekt mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit an die Wand fährt… Im zarten Alter von 25, ohne große Lebenserfahrung war mir klar, dass es alles nur naives Gequatsche ist. Nun, 25 Jahre später passiert das, was von vorneherein zu erwarten war.

  137. Ich kann den Weisen in Südafrika nur raten, klammert Euch nicht an euer Land oder an euren Besitz sondern an euer Leben oder kämpft um euer Leben, eure Kinder ! Seid ihr weg, wird sich die Natur ihren Besitz wiederholen und das Land wird in die Zeit vor eurer Ankunft zurück fallen ! Eure Zukunft liegt in Australien oder auch Russland, aber die Entscheidung liegt bei euch !

  138. Auf See gerettete Flüchtlinge müssen in einen sicheren Hafen gebracht werden. Libyen ist nicht als solcher anerkannt, da es in den geschlossenen Flüchtlingslagern regelmäßig zu Menschenrechtsverletzungen kommt. Überdies verstoßen Massenrückführungen ohne vorherige Prüfung des Anrechts auf Asyl gegen das Völkerrecht.

    Der italienische Ableger des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen erklärte auf Twitter, die Informationen in dem Fall würden geprüft. „Libyen ist kein sicherer Hafen und diese Handlung könnte internationales Recht verletzt haben.“

    —–
    Also, wenn ich mir das Bild betrachte, feste Mole, Autostraßen, sauber, kann ich nicht erkennen, warum dies kein sicherer Hafen sein soll ?

  139. ‘A matter of life & death’: 15,000 white South African farmers seek refuge in Russia, report says
    Published time: 9 Jul, 2018 12:05. Edited time: 23 Jul, 2018 11:42
    https://www.rt.com/business/432375-russia-south-africa-farmers/

    „Eine Angelegenheit auf Leben und Tod“: 15 000 weiße südafrikanische Bauern suchen laut einem Bericht Schutz in Rußland.“

    „Eine Delegation von 30 südafrikanischen Bauernfamilien ist in Rußlands Landwirtschaftsgebiet der Region Stavropol angekommen, berichtet der Fernsehsender Rossiya 1. Die Gruppe sagt, sie sei zu Hause gewalttätigen Angriffen und Todesdrohungen ausgesetzt.
    Up to 15,000 Boers, descendants of Dutch settlers in South Africa, are planning to move to Russia amid rising violence stemming from government plans to expropriate their land, according to the delegation.

    Bis zu 15 000 Buren, Nachkommen holländischer Siedler in Südafrika, planen inmitten von Gewalt, die nach Aussage der Delegation von Regierungsplänen herrührt, ihr Land zu enteignen, nach Rußland umzuziehen.“

    Und nun darf man gespannt sein, was aus BRICS wird. Das „S“ steht für Südafrika. Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika.
    https://crp-infotec.de/organisationen-brics-staaten/

  140. Critical Mind 31. Juli 2018 at 11:47
    Tut mir leid, aber einen solch reißerisch aufgemachten Artikel mit herbei delirierten, völlig abwegigen Zahlen (70.000 ermordete Farmer, Nonsens!) sollte PI wirklich nicht abdrucken.
    —————————–

    Mir fiel diese Zahl auch auf – war da wohl eine Null zu viel hineingekrochen? Bisher hatte man von 3-4000 ermordeten Weißen gehört, was schon sehr viel ist – sogar 7.000 könnten mit Dunkelziffer auch möglich sein, aber 70K ?

  141. Calorin 31. Juli 2018 at 08:34
    Zu diesem Thema gibt es bei change.org eine Petition mit bisher 35 Unterstützern: https://chn.ge/2NydJuY

    Die Zahl der Unterstützer hat sich hat sich verdoppelt! 🙂

  142. Maria-Bernhardine 31. Juli 2018 at 10:49
    @ Saddler 31. Juli 2018 at 10:01

    ALLES WAS DIE UN SAGT & TUT STEHT

    ? LÄNGST UNTER ISLAM-VORBEHALT

    Dann raus, aus diesem Globalistenverband UN!
    Das Antikorruptionsabkommen der UN hat Schland eh noch nicht ratifiziert. Skandal hoch 10

  143. ENDLICH wird das thema mal focussiert.
    Ich kenn Südafrika aus dem Jahr 1982; es gab Apartheit. Im Norden mehr, im Süden weniger.
    Fleißig arbeitende Menschen, es hat mir (relativ) gut gefallen.
    Aber wenn ich mir Südarika heute anschaue auf irgendwelchen Kanälen….
    weiße ausländische Inginöre brauchen einen Bodygard, die Straßen von Jo’burg gleichen fast einer Müllhalde….
    Diese Weißen in Kapstadt, Kimberley, Durban haben es wahrlich verdient geschützt zu werden.
    Aber noch eine Frage…
    In Durban gibt es eine relativ große indische Minderheit,
    was ist deren Situation unter der schwarzen Regierung ?

  144. Das die Rassentrennung der Grund für den Hass auf Weiße ist, ist absurd, da die Schwarzen die Weißen ja aus den Land treiben wollen, also eine Rassentrennung wollen.

  145. @lorbas 31. Juli 2018 at 12:43

    Bildung, Bildung, Bildung …

    Polizeiakademie
    Zwei von drei Polizeischülern mit ? Note 6 im Diktat

    Die Bildungsdefizite angehender Polizisten werden immer schlimmer, zeigt ein Bericht.
    ? Im Diktat bekamen mehr als 60 Prozent die Note 6.

    https://www.morgenpost.de/berlin/article214658979/Deutsch-Kenntnisse-der-Polizeischueler-schlechter-als-gedacht.html

    Ja, Gehirn fertig❗ 😥
    Manfred Spitzer – Hirnforscher Vortrag in Feldbach
    https://youtu.be/NR-KPZEL3Aw

  146. @Josef2000 31. Juli 2018 at 13:01

    Das die Rassentrennung der Grund für den Hass auf Weiße ist, ist absurd, da die Schwarzen die Weißen ja aus den Land treiben wollen, also eine Rassentrennung wollen.

    Die extrem starke Vermehrung der extrem Unproduktiven ist der Grund❗ 😎
    Der Schwarze denkt nicht in die Zukunft, der will jetzt seine Kinder ernähren.
    Unterstützung im Vermehrungs-Wahn bekommt er noch von den Christlichen-Gut-Menschen ❗
    Vermehrung bis es Krieg geben muss 😥
    Aber dann kann man ja helfen und fühlt sich so gut 😥
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  147. Die GEZ-Lügenmedien berichten nicht über die politische Situation in SA bzw. es sind völlig verklärte „Traumschiff“ – Berichte über den Tafelberg, Löwen oder Giraffen. Die berichten lieber über irgendeine Wahl in Ovamboland, was hier niemanden interessiert. Oder zeigen hungernde Kulleraugenkinder aus einem Kral wohlweißlich verschweigend, daß dies das Ergebnis nicht vorhandener Geburtenkontrolle ist.
    Fleissige Buren wären in Deutschland, wo es so viele freie, durch Asylanten nicht zu besetzende Arbeitsplätze, besonders in der Landwirtschaft gibt , hochwillkommen. Im agrarisch geprägten Emsland herrscht Vollbeschäftigung.
    Erst wenn die ersten Deutschen mit einem benzingetränkten Autoreifen um den Körper schreiend durch unsere Straßen laufen, promiskuitive Negerhorden unsere Strände überrennen wie in Spanien oder mordend und brandschatzend durch unsere Wohnviertel ziehen, wird die Bevölkerung aufwachen aber dann ist es zu spät. Die Polizei wird nicht helfen können. Die verkriechen sich hinter Stacheldraht (siehe Paris-Bericht weiter unten) oder noch anschaulicher : Wie beim G20-Gipfel in Hamburg (Polizeizentrale in HH-Alsterdorf).

  148. Afrika ist doch technologisch fortgeschritten und von den Weißen völlig unabhängig!
    Echt jetzt, habe ich neulich in „Black Panther“ gesehen.

  149. @Critical Mind, 31. Juli 2018, 11:47 h:
    Sie mögen ja recht haben! Als Afrikanichtkennerkann ich die geschilderten Verhältnisse nicht bezüglich deren Richtigkeit bewerten. Die genannte Zahl von 70000 ermordeten Farmer erscheint mir sehr hoch, da ich mir kaum vorstellen dass es dann überhaupt noch weiße Farmer dort gibt!
    Daher mein Anliegen an Sie:
    1. Teileb Sie uns bitte mir, von wann bis wann Sie dort lebten!
    2. Wie und wo waren Sie untergebracht und welche Aufgabe hatten Sie dort?
    3. Legen Sie bitte belegbare Statistiken zurnZahl der jährlichen Morde, möglichst unter Angabe der Täter und Opfergruppe sowie der Lagender aTaorte ( Stadt, Land usw.).
    Ansonsten stellt sich mir die Frage, was Sie als „ubterirdisch“ empfinden! Die Tatsache, dass es kaum einen bis keinem funktionsfähigen afrikanischen manischen Staat gibt? Nennen Sie bitte Gegenbeispiele, wenn Sie das für eine falsche Behauptung halten!
    Falls Ihrerseits keine befriedigende Antwort erfolgen sollte, müsste ich annehmen, dass Ihre Kritik im Kern gegenstandslos ist!
    Andernfalls müssen wir „in uns gehen“ und eine neue, differenzierte Diskussion eröffnen!

  150. Saddler 31. Juli 2018 at 12:40

    Maria-Bernhardine 31. Juli 2018 at 10:49
    @ Saddler 31. Juli 2018 at 10:01

    ALLES WAS DIE UN SAGT & TUT STEHT

    ? LÄNGST UNTER ISLAM-VORBEHALT

    Dann raus, aus diesem Globalistenverband UN!
    ———————————
    Das UN-Problem erledigt sich nur und von selbst wenn Trump denen den Geldhahn zudreht.
    Bei einem einseiten Austritt Deutschland wären wir noch mehr isoliert in der Welt.

  151. lorbas 31. Juli 2018 at 12:43
    Bildung, Bildung, Bildung …

    Polizeiakademie
    Zwei von drei Polizeischülern mit ? Note 6 im Diktat

    ——-
    Dann müssen sie eben ihr Zeug auswendig lernen, hat doch beim Koran auch geklappt !

  152. cruzader
    31. Juli 2018 at 13:13
    Afrika ist doch technologisch fortgeschritten und von den Weißen völlig unabhängig!
    Echt jetzt, habe ich neulich in „Black Panther“ gesehen.
    ++++

    Klar doch!

    Der erste Mensch auf dem Mond war ein Neger!
    Ohne jegliche technische Unterstützung aus Doitscheland!

    Und der erste (vorläufige) Computer war eine Abacus-Rechenmaschine mit Kokosnüssen!
    Diese und andere wichtige Erfindungen haben wir ausschließlich den Negern aus Afrika zu verdanken! 🙂

  153. chalko
    31. Juli 2018 at 13:38
    lorbas 31. Juli 2018 at 12:43
    Bildung, Bildung, Bildung …

    Polizeiakademie
    Zwei von drei Polizeischülern mit ? Note 6 im Diktat

    ——-
    Dann müssen sie eben ihr Zeug auswendig lernen, hat doch beim Koran auch geklappt !
    ++++

    Ich glaube nicht, dass der Durchschnittsmoslem viel aus dem Koran auswendig gelernt hat.
    Dazu ist er zu dämlich!

  154. Die EU beginnt bereits mit Programmen gegen sogenannte Hate Speech (insbesondere migrationskritische Stimmen) zu mobilisieren. Sie wendet sich dabei insbesondere an junge Menschen, die hier am einfachsten zu manipulieren sind. Das geschieht sehr subtil mit Wettbewerben nach dem Motto: wer ist der Beste im Aufdecken von Hate Speech im Netz.
    Anders ausgedrückt: wer ist der beste Denunziant im ganzen Land! Anmeldeschluss ist der 20. September dieses Jahres. Verantwortlich hierfür ist die:
    „European Union’s Rights, Equality and Citizenship Programme (2014-2020).”
    http://ec.europa.eu/newsroom/just/item-detail.cfm?item_id=611776

    hierfür stellt die EU 439 Millionen € zur Verfügung!
    „The Rights, Equality and Citizenship Programme defends the rights and freedoms that people are entitled to under EU law with a total budget of EUR 439.5 million over the period 2014-2020. In 2018 the Commission will …“
    Auf den folgenden Link zum Wettbewerb stieß ich indirekt über Facebook:
    http://www.hackinghate.eu/news/detail?articleId=1812912

    Vielleicht hat auch der Herr Soros etwas Geld gespendet. Ansonsten sind es unsere eigenen Steuergelder.

  155. Jetzt kann nan aber auch auf den Gedanken kommen, dass das „Bauern“ sind, die Land bewirtschaften können und MÖCHTEN.
    Dafür mag es in Australien, Kanada auf jeden Fall und Russland dann wohl auch eher die Möglichkeit geben, als in der EU.

    Denn die kommen wohl nicht als mittellose Bittsteller und wollen auch nicht als Konditoreifachkraft arbeiten.
    Kann das sein?

  156. Alle Weissen Südafrikaner sofort nach Europa und alle Schwarzen zurück ins gelobte Land

  157. chalko 31. Juli 2018 at 13:38
    lorbas 31. Juli 2018 at 12:43
    Bildung, Bildung, Bildung …

    Polizeiakademie
    Zwei von drei Polizeischülern mit ? Note 6 im Diktat

    ——-
    Dann müssen sie eben ihr Zeug auswendig lernen, hat doch beim Koran auch geklappt !

    ———-

    ?
    Ich denke nicht, dass die Mehrheit den Koran auswendig kennt.
    Aber den Inhalt zusammengekürzt müssen die ja auch nur behalten:
    Moslems = gut. Nichtmoslems = schlecht.
    Das reicht als Ausbildung zum Leben in Europa und als Polizist.
    (SPAAAß)

  158. Good night white pride
    …..ist die Vorstufe zu dem da oben.
    Hamburg klebt voll damit.

    Für mich pure Drohung
    Purer Rassismus
    Pure Gewalt

  159. Warum kommen die Neger zu den weißen Europäern? Weil es etwas zum holen gibt und nicht wegen unseren Nasen die ihnen gefallen. Wenn alles abgegrast ist wird weiter gezogen.

  160. Ich war vor 20 Jahren das erste mal in Kenia,
    soviel grundloser, ja rassistischer Hass wie dort ist mir und meiner damaligen Freundin noch nirgends sonst entgegen geschlagen. Schon damals war mir klar, dass die Schwarzen dort sehr zu Rassismus neigen. Wir waren harmlose Touristen, die nur Geld ins Land gebracht haben. Jetzt haben die Südafrikaner eine umgekehrte Appartheit gegen die Weißen mit Zwangsenteignung von oberster Stelle angeordnet. Über Rassismus gegen Weiße regt sich kein Politiker der Welt auf.

  161. Tja, hätten wir 70.000 oder 100.000 oder egal von mir aus auch alle aufgenommen, anstatt den Abschaum aus der dritten Welt, würde es uns heute prächtig gehen. Aber stattdessen werden weitere Millionen aus Afrika und Arabien reingeprügelt. Deutschland ist am Ende.

  162. Ich bin nicht der Meinung, dass die weiße Gattung einen langen Überlebenszyklus noch haben wird die nächsten 200 Jahre. Fakt ist die weiße Bevölkerung schrumpft weltweit, Kinder werden kaum noch geboren von denen weil es ihnen gut geht. Ich werde es zwar nicht mehr erleben aber es wird der Tag kommen an dem auf der Erde nur noch Bräunlinge und Arabermischungen leben werden. Die weißen wird vorerst keiner vermissen aber dass wir eines tages von der Erde verschwinden erscheint mir zu 90%. Wer soll sich gegen solche Brutalität zur Wehr setzen? Die weißen sind zu friedlich und entgegengekommend gewesen bis heute mit Zugeständnissen für Schwarze und daran scheitern sie auch. Grenzen schützen Leben aber stattdessen versuchte man mit ihnen zusammenzuleben was in USA shcon nicht funktioniert. Es wird kein Ort mehr geben wo die auswandern können weil es die schon überall gitb auf der Welt. Die schwarzen werden am Ende die Mehrheit bilden bzw eher die Nichtweißen. Aus dem Schach aber passt ganz gut „Weiß beginnt (ausdehnung, kolonialisierung), Schwarz gewinnt (Geburten, Genozide an weißen usw). Die weißen können im Endeffekt sich nur aussuchen von welcher Klippe(Länder) sie springen wollen die eine ist 80 Meter tief die andere 50 Meter die andere 100 Meter tief das Ergebnis ist bei jeder gleich, der Tod. Die Hoffnung die ich habe ist ob man durch Gedankenmanipulation den Schwarzen Attitude von Weißen einbleut bzw die Gentechnik soweit fortgeschritten ist um die Hautfarbe ändern zu können somit wäre die weiße Gattung gerettet anonsten keine Chance. Das schwarze vermehrt sich zu stark und der stärkere Jäger überlebt nicht der schlaueste. Die passiven Lebensformen sterben aus wenn sie sich nicht verteidigen, die Natur kennt viele Fressfeinde.

  163. „Der Neger schnackselt gerne.“
    Fürstin Gloria von Turn und Taxis

  164. Ein erschreckender Beleg dafür, daß shithole-Brutalität nichts mit dem Islam zu tun hat.
    Es ist tatsächlich die Mentalität bestimmter Rassen, welche sie für ungezügelte Grausamkeit empfänglich macht.

  165. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen)
    31. Juli 2018 at 15:22
    „Der Neger schnackselt gerne.“
    Fürstin Gloria von Turn und Taxis
    ++++

    Neger lassen sich auch gerne vom weißen Mann durchpampern!

  166. Die „Politik“ der Brüsseler Eurokraten stinkt zum Himmel.
    Der Teufel soll dieses Pack samt ihrer EU holen.
    Oder wird dieses Kapitel erst mit einem Bürgerkrieg beendet ?

  167. Mitte des 17. Jahrhunderts wanderten vorwiegend Holländer, aber auch Franzosen
    und Deutsche in den Südzipfel Afrikas ein und wurden dort heimisch. Sie
    gründeten Kapstadt und andere Städte, wurden auf dem Land sesshaft und legten
    den Grundstein für eine funktionierende Landwirtschaft.

    Und das hatte nichts mit Kolonialisierung zu tun. Gerade die Multikultis und
    No-Borders und „die Welt gehört allen“-Fetischisten müssten hier ein Einsehen
    haben. Afrika ist ein riesiger Kontinent.

    Wer dann in die europäisch geprägte Zivilisationszone eingedrungen ist, waren die Neger.
    Und sonst niemand.

    Das sich hier in Europa nun niemand für die Opfer der rassistischen Neger
    interessiert, ist entlarvend.

    Diese Weißen sind einfach nicht zu gebrauchen für den Plan, der hier ausgeführt wird.
    Zivilisierte, fleissige und intelligente Leute braucht man nicht zur Gesellschaftszersetzung.
    Die wären da ja richtig kontraproduktiv.

    Ein gewisser yascha mounk sagte ja auch schon, das hier ein „Experiment“ abläuft. Und
    keineswegs eine „humanitäre Großaktion“.

    Ihr mitlesenden Gutmenschen: Es ging nie um „Flüchtlinge“. Es ging nie darum,
    Leuten in Not zu helfen. Diese edle Gesinnung wird euch als Monstranz
    entgegengehalten. Und ihr fallt darauf herein. Weil ihr bestenfalls nur noch zu
    betreutem Denken in der Lage seid.

    Mit diesem Humanitäts- und Menschlichkeitsgefasel hält man die Massen ruhig.
    Damit hält man euch zum Narren.

    FANGT ENDLICH AN, SELBSTSTÄNDIG ZU DENKEN ! SAPERE AUDE !

    Was ist die Masse ? Genaugenommen bildet sie den wirkmächtigen Teil der Gesellschaft.
    Und das hat nicht zwangsläufig etwas mit absoluten Zahlen zu tun.

    Eine kreischige, laute und penetrante Minderheit wird als Masse=Mehrheit wahrgenommen.
    Das Individuum in der schweigenden Mehrheit erscheint in seiner Unauffälligeit dagegen
    als Teil einer „Minderheit“.

    Sammelt solche entlarvenden Fakten, wie hier im Artikel beschrieben und präsentiert sie
    Leuten, die nach eurer Einschätzung noch Lichtschimmer von außerhalb ihres dekadenten
    Deliriums wahrnehmen können.

    Je mehr das Individuum innmitten der schweigenden Mehrheit erkennt, das es nicht alleine
    ist, desto mehr Kraft wird entfaltet !

    Kraft + Freiheitsliebe = Befreiung und Niederwerfung des feindlichen.

    Klingt etwas pathetisch ist aber die Wahrheit.

  168. Vielen Dank für diesen Artikel. Er gibt endlich mal die Geschichte so wieder, wie sie war, nicht wie sie von deutschen Gutmenschen verdreht wurde. Es ist eine schande für Europa, die menschen, die das europäische erbe auf afrikanischem Boden verteidigen so unwürdig zu behandeln.
    Das Bild ist auch gut gewählt, im Hintergrund sieht man mit dem Voortrekker-Monument in Voortrekkerhogte nahe Pretoria eine ganz wichtige Örtlichkeit für die Buren (Afrikaners). Dort ist die burische Wagenburg nachgebaut und in Innern ist so etwas wie ein heiliger Ort für sie.
    Kennt jemand irgendwelche Initiaven, die die Weißen dort unterstützen? Ich würde mich da gerne engagieren, denn nach Jahren dort unten hängt mein Herz an diesem wunderbaren Land und seinen lieben Menschen.
    Und noch eins: Wenn es hier so weiter geht, werden wir alles hier genauso erleben.

  169. Es ist bekannt das fast alle Länder Afrikas nach einer Übergabe der Regierungsmacht an Schwarze
    in eine Diktatur oder Chaos versank.

    Sehr viele Schwarzafrikaner in Südafrika meinen, das es allen einfachen Schwarzen und dem Mitelstand viel besser mit den Buren als Regierende ging.

    – Das Land was viel viel sicherer.
    – Es gab viel viel weniger Korruption
    – Es gab extre weniger Vergewaltigungen von Schwarzen gegen Schwarze
    – Die Kriminalität war sehr viel niedriger
    – Viel mehr Menschen hatten ein ständiges Einkommen
    – Die Gerichte, Behörden usw funktionierten viel besser
    – Vergewaltigungen von Kleinkindern war fast Unbekannt
    – Nachts war es in den Townships sehr viel sicherer
    – AIDS was kaum ein Thema

    Diese heutige Chaos Situation wird nun nach Europa importiert.
    Nur weil es die deutsche Industrie vor Geldheilheit so will.
    Die hat Frau Merkel oft genug etwas freundlicher gesagt.

  170. Hier findet man leider viele unterirdische Kommentare. Exemplarisch:

    Tom_L 31. Juli 2018 at 10:27
    Neger sind dumm und dümmer. Es gibt viele wissenschaftliche Untersuchungen, die beweisen daß Neger deutlich dümmer sind als die weisse Rasse. Die Weissen haben in über 50 Jahre Entwicklungshilfe über 1.000 Mrd € nach Afrika überwiesen. Ergebnis? Nix, Null. Weil die Neger halt einfach dumm sind. Die sind so doof, die arbeiten für die Diktatoren und Stammesfürsten anstatt sie zum Teufel zu jagen.

    Soso, die arbeiten also für Diktatoren. Na so etwas, das könnte Weissen ja nie passieren. Und es gibt wissenschaftliche Untersuchungen, dass Neger deutlich dümmer sind als die weisse Rasse ? Kenne keines, dass methodisch nicht kritisierbar gewesen wäre. Sehe aber genug Neger, die unseren Staat abzocken. Ich habe genügend Schwarze gesehen, die im Urlaub z.B. am Strand Weisse mit einfachsten Methoden abzockten. Stelle fest, unter uns Weissen gibt es offenbar noch viel Dümmere als Neger. Kenne z.B. einen schwarzen Schachgroßmeister, einen schwarzen Astronom und einen schlichten schwarzen Tierpfleger, der eine ganze Gorillaunterart gerettet hat. Apropos Menschenaffen: Ein Bonobo in Japan hat noch jeden Menschen, ob schwarz, weiß oder gelb, durch eine spezielle Gedächtnisleistung geschlagen. Was werden die Bonobos von uns halten ? Und ich habe ein Straßenexperiment, in dem ein Orang indirekt gegen Menschen antrat. Eine Nuss aus einem speziellen Gefäß holen. Der Orang hat die meisten Passanten in der Zeit geschlagen. Und einige Passanten fanden die Lösung gar nicht. Ja, wir überlegenen weissen Menschen ! Wenn es nur nicht so viele „Denker des Jahres“ unter uns geben würde ! Und Entwicklungshilfe ? War und ist doch nur ein Mittel, westlichen Firmen Zugang zu Absatzmärkten und Einkommenquellen freizuschürfen. Afrika wäre besser dran ohne Entwicklungshilfe.
    Europa wäre besser dran ohne o.g. Kommentatoren.

  171. Wie viele Neger gab es um 1700 in Südafrika? Wie viele 1800, 1900, 1950 und jetzt?

    Ähnlichkeiten mir der Landmasse auf der anderen Seite des Äquators sind rein zufällig. Wir werden keine 300 Jahre Zeit mehr haben!

  172. 70.000 Farmer. Da wir eine Menge Land frei.
    Es wird systematisch vorgegangen. Diesmal nicht mit Gesetzen.
    Um nicht so wie Mughawe zu erscheinen.

    Ich schätze mal, es gibt in den höheren Regierungskreisen Kontakte zu den Chinesen, welche hier Einfluß gewinnen wollen.

  173. Wenn Weiße die Schwarzen unterdrücken, ist das „Rassismus“.
    Wenn aber Schwarze die Weißen unterdrücken, gibt das Prinzip der „Nichteinmischung in innere Angelegenheiten“. Alles andere wäre … natürlich „Rassismus“…!

  174. man braucht sich nicht zu wundern. Würde die Presse frei berichten und nicht alles als Nazi diffamiert werden. Aber solange das nicht passiert, wird sich nichts ändern.

  175. Karl Brenner 1. August 2018 at 05:28

    Rasse und IQ:

    https://www.minds.com/media/749331660331294720

    Was völlig fehlt, ist der Test, nach denen die IQ-Ergebnisse erzielt worden. Die üblichen IQ-Tests werden zunächst innerhalb einer Population geeicht. Eine sozialstrukturell repräsentativ ausgewählte Kontrollgruppe eicht den Test. Der Durchschnittswert, den diese Gruppe erzielt, wird mit 100 festgesetzt. Jeder spätere Testant wird in Relatio zu diesem Mittelwert gesetzt. Wer schon einmal einen Test gemacht hat, dem ist vielleicht aufgefallen, dass die Inhalte der Fragen sich nicht fremd anhören. Ich rate dazu, sich einmal Aufgaben anzusehen:
    https://www.rundschau-online.de/fragen-zum-ausprobieren-beispiele-aus-einem-iq-test-10723118
    Wie man sieht, sind manche Fragen kulturell sehr spezifisch, ein krasses Beispiel:

    Was gehört nicht dazu ?
    Aufgabe 6: Fee:Turm=Märchen:?a) Schloss b) Dame c) Schach d) Hexe e) König

    Mit dieser Aufgabe könnte nun ein Buschmann wenig anfangen. Und das ist die Crux, wenn man mittels IQ-Tests verschiedene Populationen vergleichen will. Selbst in Europa wird es schwierig, einen Test zu kreieren, der allen europäischen Populationen die gleichen Voraussetzungen bzw. Chancen gibt. Und natürlich könnte auch ein Buschmann einen Müllwagen fahren, wenn er nicht gerade in der Kalahari aufwächst. Selbst ein Europäer kann lernen, sich in der Kalahari zu behaupten. Nicht, weil er so intelligent ist, sondern weil er lernen muss. Und wie es beim Buschmann etwas dauern kann, bis er einen Müllwagen beherrscht, so wird es auch bei einem Europäer etwas dauern, durch logische Problemlösung in der Kalahari eine Wasserquelle zu finden. Aber beide können sich schließlich der Aufgabe anpassen.
    IQ-Tests zwischen Populationen sind nur dann fair vergleichbar, wenn diese Populationen über eine kulturell und sprachlich ähnliche Basis verfügen. Es gibt keinen IQ-Test, der Populationen von Eskimos udn Buschmännern fair vergleichen kann
    Die IQ-Vergleiche aus dem Video entstanden vermutlich auf zweifelhafter Basis. Apropos Eskimos: Im Video wird eine Beziehung zwischen Größe des Hirns und IQ hergestellt. Das ist einfach Quatsch. Je größer das Hirn, desto intelligenter ? Das funktioniert schon bei Vergleich zwischen verschiedenen Arten nicht. Bei Menschen, die ja aller einer Art zugehörig sind, schon gar nicht. Einsteins Hirn war übrigens mittelschwer und morphologisch unauffällig.
    Klar wird die Prädisposition für eine höhere oder weniger hohe Intelligenz vererbt. Aber es sind Umwelteinflüsse, die diese Grundlage entfalten oder hemmen, sie fördern oder ersticken. Dumme Eltern = dumme Kinder ? Kluge Eltern= kluge Kinder ? Unsinn, allein die Praxis beweist immer wieder das Gegenteil. 66% der Menschen auf der Welt, egal welcher Hautfarbe, Herkunft, welchen Geschlechtes, werden von ihrer natürlichen Intelligenz nicht daran gehindert, 99,9% aller logischen Aufgaben zu lösen. Manche schaffen es etwas schneller, aber im Prinzip fallen selbst 30 IQ-Punkte Unterschied nicht auf. Ob Sie in Deutschland also 85 oder 115 haben, ist eigentlich Banane.

  176. Bin mal gespannt, ob von dort auch irgendwelche Reparationszahlungen von Deutschland gefordert werden.
    Siehe laufende Vorbereitung für Namibia durch einen RA aus einer RA – Fabrik aus Lower Manhatten. Deutsche waren dort auf jeden Fall beteiligt, alles andere spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Comments are closed.