Von CANTALOOP | Ein nicht zu unterschätzender Teil der Bevölkerung bzw. der Politiker unseres Landes empfindet das Engagement hinsichtlich der Aufnahme und Versorgung von Menschen aus Afrika, Arabien und Balkan weiterhin als viel zu gering. Obgleich keine verifizierbare Grenzsicherung praktiziert – und somit im Umkehrschluss kein einziger dieser „Versorgungsbegehrenden“ abgewiesen wird, votieren die „üblichen Verdächtigen“, allen voran die deutschen Amtskirchen, Linksparteien und sonstigen NGOs nun für die ultimative Aufnahme eines jeden Fremden, ohne sich auch nur im entferntesten darüber Gedanken zu machen, wie dies praktikabel umgesetzt werden soll, in einer der am dichtest besiedelten Regionen weltweit.

Schon die Diskussion, ja bereits die schlichte Benennung von Tatsachen führt im hauseigenen „Juste Milieu“ zu hysterischen Anfeindungen, wie sie auch der jüngste Fall um die „Zeit“ – Journalistin Mariam Lau erneut  aufzeigt. Selbige wurde nach der Veröffentlichung eines im dialektischen Stil geführten Artikels von ihren eigenen Genossen im anschließenden Diskurs, bis hin zu offenen Gewaltandrohungen diffamiert, dass es einem angst und bange werden konnte. Von Äußerungen wie: „brühenden Kaffee ins Gesicht schütten“, bis hin zum „Erschießen auf offener Straße“ ist alles an unappetitlichen Verlautbarungen dabei, was das (linke) Hetzer-Herz begehrt. Glücklicherweise wurden viele dieser „frommen Wünsche“ publik gemacht – und die teilweise in exponierten Positionen tätigen Denunzianten entsprechend „geoutet“.

Frau Lau ist übrigens dem Iran entstammend und gilt gemeinhin als Mitbegründerin der Berliner Grünen. Sie hat also durchaus „Stallgeruch“ zur linksgrünen Bohème, was ihr aber in der Auseinandersetzung mit ihren „Brüdern und Schwestern im Geiste“ nichts genutzt hat. Womöglich hat der grüne „Übervater“ Josef Fischer da noch seinen Einfluss geltend gemacht, der mit der vormaligen „WeLT“-Autorin so manche Dispute ausgefochten hat, die auch in Form von zahlreichen Zitaten überliefert sind.

Wir „müssen“ helfen

Wenn die „Flüchtlingsrettungs“-Genossen also schon mit Ihresgleichen so dermaßen hart ins Gericht gehen, dann will man gar nicht wissen, was sie denn mit komplett Andersdenkenden, die womöglich noch konservativ-liberaler Provenienz entstammen, anstellen würden, wenn man sie denn ließe. Wer hier Internierung und Umerziehungslager im Gulag-Stil vermutet, liegt sicher nicht ganz falsch.

Unterstützung finden die selbsternannten Weltenretter gleichwohl  in den Reihen der deutschen Presselandschaft, deren redaktionelle Ausrichtungen in den meisten Fällen absolut übereinstimmend mit der inhaltlichen Programmatik von sozialistisch angehauchten Parteien wie z.B. „Die Grünen“ anzusehen sind. Kritische Gegenstimmen zu diesem Wahnsinn gibt es bestenfalls noch in den „Neuen Medien“, sprich blogs, wie diesem. Mittels neuer Gesetze versucht man jedoch, über kurz oder lang auch diese zum Schweigen zu bringen, um endlich einen „common sense“ in der Flüchtlingsfrage zu erreichen. Zugunsten der Einwanderer, versteht sich.

Der „club des bonnes gens“

Endlich haben sie ein ganzheitliches Projekt, in dem sie sich selbst verwirklichen können, unsere „Gutmeinenden“. Die Asylanten und deren Bedürfnisse als ein adäquates Beschäftigungserlebnis, gleich einem folkloristischen Stuhlkreis, Infoabend, oder Ethno-workshop mit anschließender Selbstfindung. Unausgelastete und angegraute „best-ager“ ohne Sorgen und in besten finanziellen Verhältnissen lebend finden sich in ihren illustren Kreisen ebenso, wie künstlerisch inspirierte Parvenüs, oder Antifa-indoktrinierte Jungspunde. Auffallend viele junge Frauen sind hier aktiv. Ihre mühsam errungenen Frauenrechte und der nun aufkommende patriarchal strukturierte Islam stehen bei ihnen nicht im Widerspruch.

Ganz im Gegenteil; das Kopftuchtragen an sich sehen nicht wenige dieser progressiven Damen als einen „Akt der Befreiung“ an. Die Palästinenserin Linda Sarsour, die nach US-Behördenansicht „hautnah“ am Geschehen der New Yorker Terroranschlägen 9/11 involviert war,  gilt ihnen als Vorbild. Für die Frauen-Bewegung wichtige und federführende Vorkämpferinnen wie beispielsweise Virginia Woolf, Simone de Beauvoir oder auch Alice Schwarzer arbeiteten sich demnach umsonst ab.

Indifferente Sicht der Problemlage

Das generelle Feindbild ist heute der „weiße alte Mann“, obgleich natürlich nicht wenige der Linken ebenfalls weiß sind. Sie verleugnen sich selbst, ihre Heimat sowie alle bewährten Traditionen und Überlieferungen bis zum Exzess. Aber nur solange, bis sie selbst von den Auswirkungen ihrer Radikal-Opposition zum verhassten konservativen Bürgertum betroffen sind. Dann wiederum rufen sie lauthals nach ordnenden Kräften, sprich der Polizei. Die Sprache bei ihren Versammlungen ist größtenteils ideologisch – selbstreferentiell. Nur „Eingeweihte“ verstehen sie und deren Chiffren also vollständig.

Von ihrer bevorzugten Klientel, den muslimischen Einwanderern, werden sie wider besseres Wissen, weder für voll genommen, noch als gleichberechtigt angesehen. Schlussendlich sind sie nützliche Idioten für die Umma und Wegbereiter für den orthodoxen Islam, mehr nicht. Iran 1979 gilt nach wie vor als Blaupause. Man kann sogar so weit gehen und behaupten, dass viele gläubige Muslime die Lebensweise der europäisch-linken Gesellschaft regelrecht verachten und sich ihnen im Umkehrschluss haushoch überlegen fühlen.

Keine Empathie mit den eigenen Landsleuten

Eiskalten Zynismus erfährt jedoch jedes indigen-deutsche Gewaltopfer dieses „Sozialexperimentes“ aus führenden Kreisen unserer gesellschaftlichen Elite. Oft werden noch die abscheulichsten Verbrechen der „Neubürger“ exkulpiert, nur um keine Fehler eingestehen zu müssen. Außer Betroffenheitsritualen, vorgefertigten Worthülsen und der üblichen Heuchelei inklusive der Warnung vor „Rechts“, können die Leidtragenden meist nicht viel erwarten.

Die Opfer vom Breitscheidplatz in Berlin mussten sich über ein Jahr gedulden, bis die „Kanzlerin der Herzen“ endlich bereit war, sich ihrer „anzunehmen“. Das Interesse gilt auch weiterhin vielmehr den Tätern, deren Rehabilitation vordringlichstes Anliegen in unserer bunten Gesellschaft zu sein hat. Man kennt fast alle Namen der zumeist islamisch aufgeladenen „Mordbuben“ auswendig, nicht wenige genießen innerhalb ihrer muslimischen Gemeinschaft, die tagtäglich ein Stück größer wird, eine Art von „Heldenstatus“. Deren Opfer jedoch, hat man meist schnell vergessen, insbesondere innerhalb der deutschen Presse- und Medienlandschaft.

Wer erinnert sich denn noch an den unglücklichen Streitschlichter Daniel Siefert aus Kirchweyhe, dessen 21- jähriger Mörder Cihan A. seine lächerliche Jugendhaftstrafe mittlerweile sicherlich bereits abgebüßt hat? Wir tragen Daniel immer noch in unseren Gedanken!

Welche Transformierbarkeit besitzen unsere Werte?

Eine zuvor über Jahrhunderte unterlegene „Religion“ gewinnt immer mehr Einfluss und wird für den geschwächten Staat zur existentiellen Bedrohung. Wohlgemerkt, ohne dass die sog. „politischen Eliten“ Lösungen hätten, oder generell bereit sind, dies überhaupt zur Kenntnis zu nehmen.

Keiner der in linken Kreisen hochgeschätzten Vordenker und Philosophen, vom alten Marx über den ebenfalls kapitalismuskritischen Marcuse bis hin zum promiskuitiven Sartre, hatte jemals den Islam als Bedrohung eines gesamten Kontinentes „auf dem Schirm“. Damals konnte man sich solch ein Szenario nicht einmal in den kühnsten Träumen vorstellen.

Dass es aber durchaus auch kritische Linke gibt, wissen wir ebenfalls. Ob sich diese jedoch auch auskömmlich Gehör verschaffen können, darf bezweifelt werden. Naturgemäß geistert Rousseaus Mär vom „edlen Wilden„.

als Trugbild und als Antipode zum gesunden Menschenverstand immer noch in zu vielen Köpfen der Linksintellektuellen herum, als dass es zeitnah gelänge, diese zu exorzieren.

Vielleicht nimmt sich eines Tages ein versierter Autor den Roman „die Pest“ des geläuterten Kommunisten Albert Camus  zur Überarbeitung und Adaption an die Neuzeit vor. Dieser Stoff gilt, seit ihn Daniel Defoe erstmalig im ausgehenden 17 Jahrhundert aufgriff, als Metapher schlechthin für die Infiltrierung der Bewohnerschaft durch eine induzierte „Krankheit“, vulgo die Übernahme durch ein feindlich gesonnenes Regime im weitesten Sinne.

Es ist gewissermaßen eine literarisch-universelle Erkenntnis geworden, die zeigt welche Wechselwirkung eine subversiv unterwanderte Gesellschaft in sich trägt. Ihre Aktualität im hier und jetzt ist wesentlich ausgeprägter, als in den vergangenen Jahrzehnten, die noch von Frieden, Wohlstand und Freiheit gekennzeichnet waren.

image_pdfimage_print

 

187 KOMMENTARE

  1. Das sind kranke und perverse Menschen, die sich dafür aussprechen unser Land immer weiter mit Afrikanern und Arabern zu fluten.

  2. ch bin der Meinung das das hier nichts mit Hass der sogenannten Eliten zu tun hat. Es geht schlicht und einfach um Macht und Geld. Die Eliten versuchen die Menschen Deutscher Herkunft und die anderen Arbeitnehmer (nicht Deutscher Herkunft) in ihren Jobs auszuhebeln. Je mehr Menschen das knappe Gut, Arbeit, in der normalen Wirtschaft suchen, desto mehr kann an den Arbeitsvertrag zu Ungunsten der beschäftigten, feilen. Es sind die betroffen, die sich in der schwächeren Position befinden. Deren Arbeitsverträge kann man mit Leichtigkeit, auf Grund der Menschen mengen aushebeln. (Lohndumping und Lohnsubventionierung ) Verlust der Existenz. Das sind nicht nur Arbeitnehmer im unteren Segment, sondern auch die, die in der Unternehmensleitung tätig sind. Die einzigen die, „vorläufig“ davon ausgenommen sind, sind die Menschen die direkt in den oberen Bereich der Kommunen und bei den Körperschaften beschäftigt sind. Ein Mensch der Wohlhabend ist, den kann man nicht erpressen.

  3. Invasion in Spanien

    Freitag: 450 Afrikaner
    Samstag: 329 Afrikaner
    Heute Sonntag: 447 Afrikaner

    Im spanischen Fernsehen soeben: zwei baumlange junge Neschä fallen bei der Ankunft im Hafen in typischer Islam-Pose zu boten, um ihrem Allah zu danken.

    La tripulación de nuestro buque Luz de Mar rescata 47 #personas de #patera en #Estrecho y permanece en zona hasta su próximo relevo por el buque María Zambrano. Hoy, hasta el momento: 447 rescatados de 24 pateras. GRACIAS! a todos los que han ayudado a salvar sus vidas.

    https://twitter.com/salvamentogob/status/1021089600297725952

    Wie lange machen die Spanier diesen Irrsinn noch mit?

  4. Nur Zwangsvertriebene sind Flüchtlinge!

    Christen, Juden, Atheisten sind Zwangvertriebene aus islamischen Ländern! Aber niemals Moslems!!!

    Und wenn doch, sind sie nicht unsere Schutzbedürftigen, es sei denn, sie schwörem dem Glauben ihrer Verfolger bedingungslos ab!

    Aber so wie es jetzt ist, kommen mehr Islamisten und Co zur Weiterverfolgung ins Land, als wir dort oder hier vor diesen Verbrechern schützen!

  5. Enteignet Augstein, Schweiger, Häufchen-Umlauf, Merkel und den Flüchti“retter“ von Nebenan und das Thema ist erledigt.

    Und zwar nachhaltig, denn bisher lief es ja so, dass Gutmenschen laut von „Opfer bringen“ blöken, damit aber meinen, dass doch bitte andere Leute die Flüchtiparty und das Gutgefühl des Flüchti“retters“ bezahlen sollen.

  6. Pedo Muhammad 22. Juli 2018 at 21:22

    Der italienische Bischof warnt, Europa müsse „Angst und Fremdenfeindlichkeit“ https://legacy.quran.com/4/101 vermeiden und muslimische Migranten 4/100 willkommen heißen 4/74-76

    22. Juli 2018 14:33 Uhr Von Robert Spencer

    https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=3&hl=pt-BR&nv=1&rurl=translate.google.com&sl=en&sp=nmt4&tl=de&u=https://www.jihadwatch.org/2018/07/italian-bishop-warns-that-europe-must-avoid-fear-and-xenophobia-and-welcome-muslim-migrants&xid=17259,15700022,15700122,15700124,15700149,15700168,15700186,15700190,15700201,15700208&usg=ALkJrhik6i3Yrzz-w0mTCJY6TWoLwMHQQQ

    Diese muslimsichen Schmarotzer sollen gefälligst ihre eigenen rohstoffreichen Länder aufbauen.

    Der Bischof ist ein Sprachrohr der katholischen Asylindustrie, die katholische Kirche hat zudem ein elementares Interesse an der Flut unserer Heimat mit Fremden, denn die Flut mit Fremden führt zu massenhafter Armut und die Kirche war in der Geschichte der Menschheit imm dann Stark je mehr arme und ungebildete Menschen es gibt.

    Die katholische Kirche plant auf lange Sicht und hofft auf ein verarmtes Europa, indem sie die Menschen wieder an sich binden kann und auf ein Hoffen auf das Jenseits einschwören kann, ganz so wie im Mittelalter.

    Statt Zukunft, Technologie und wirtschaftlichem Fortschritt will die Kirche und auf ein Leben in Armut justieren und auf ein Besseres Dasein im Jenseits vertrösten, deshalb sind die Heerscharen der Fremden, gerade die Neger aus Afrika, das Kapital der Zukunft für die katholische Kirche.

    Die Schweinepfaffen legen keinen Wert auf Wohlstandsdeutsche, die aus der Kirch austreten, die rechnen mit hunderttausenden Negern die die neuen Christen der sind und die Gotteshäuser wieder voll machen.

    Allerdings verkennen die Schweinepfaffen, dass auch ihre Kirchen bei den aufkeimenden Konflikten mit dem Islam unter die Räder kommen werden.

  7. Wie lange machen die Spanier diesen Irrsinn noch mit?

    Die spanische Volksseele kocht wie man aus den dortigen Presse-Leserkommentatoren unschwer erkennen kann. Verglichen mit diesen geht es auf PI-NEWS zu wie auf dem evangelischen Kirchentag. Die Spanier werden dies nicht mehr lange mit machen. Würde ich auf nicht. Europa gehört nicht den Negern.

  8. In – vermutlich – keinem anderen Land der Welt arbeiten derart viele „Staatsbürger“ mit einer solchen Rattenwut an der eigenen Abschaffung wie in MERKEL-Schland („Deutschland“ ist das sowieso nicht mehr)

    Angeblich – so lt. BAYRISCHER RUNDFUNK – hätten HEUTE in München – lt. Polizei – an die 20’000 Gut.- und Bessermenschen unter der Losung #ausgehetzt für noch schnellere, totalere „Zuwanderung“ demonstriert. Verantstalter war erneut die übliche Kamarilla aus GRÜN*Innen, LINKEN, KIRCHEN, GEWERKSCHAFTE und sonstigem, politisch rot in die Wolle gefärbtes Klientel :

    Das veranlaßt den SÜDDEUTSCHEN BEOBACHTER / „ALPEN-PRAWDA“ – ganz typisch für das 1. LIZENZBLATT der AMERIKANISCHEN ZONE, gleich von 25’000 Claqueuren und Klatschhasen zu fabulieren :

    https://www.sueddeutsche.de/bayern/demo-in-muenchen-gegen-die-hetze-1.4064999?reduced=true

    PERVERS : Zur gleichen Zeit gedachte dasselbe „München“ des von der Offizial-Journaille euphemistisch zum „Amoklauf“ schöngelogenen Massakers von vor 2 Jahren, das bekanntlich von einem „noch nicht so lange hier Lebenden“, vermutlich aus „religiösen“ Gründen verursacht wurde.

    https://www.bild.de/regional/muenchen/amoklauf-muenchen/gedenken-amoklauf-56394670.bild.html

    Auch in München zu erkennen :
    Kollektive Schizophrenie und ebensolche Dekadenz als typische Kennzeichen im MERKEL-Schland der Jetztzeit !

  9. Die Idee mit den Kreuzfahrtschiffen ist mir auch schon gekommen. Einmal die AIDA soundso chartern und damit in der Wintersaison einen Pendeldienst von Tripolis nach Bremerhaven machen, oder besser noch nach Hamburg. Wäre doch was! Und das Verwöhnprogramm startet schon in der Bord-Spa. Ein paar junge Willkommensklatscherinnen dazu, und Ahmed ist im siebten Himmel.

  10. Cendrillon 22. Juli 2018 at 21:20

    Wie lange machen die Spanier diesen Irrsinn noch mit?

    Bis die Neger nicht mehr nach Deutschland oder Schweden weiterflüchten dürfen.

  11. DEUTSCHLAND MUSS HANDELN! SOFORT!

    Deutschland könnte alle Kriege und Ungerechtigkeiten auf der ganzen Welt beenden, wenn es nur breit wäre zu handeln.

    Wie? Ganz einfach: Wir holen einfach alle zu uns.

    Ja, ihr habt richtig gehört! So einfach wäre es alle Probleme der ganzen Welt zu lösen, wenn wir bloß unseren Egoismus und unsere völlig unbegründete Angst vor Menschen aus anderen Kulturen überwinden würden

    Wenn wir alle Syrer zu uns holen, dann wäre in Syrien Frieden, weil keiner mehr da wäre, der Krieg führen könnte. Der Krieg in Syrien wäre sofort zu Ende.

    Wir würden den weltweit führenden Schurkenstaaten wie Israel oder den USA einfach die Basis entziehen Kriege anzuzetteln.

    Wir könnten auch sofort die ganze Armut auf der ganzen Welt beenden. Wenn wir zBsp. alle Menschen aus Bangladesh zu uns nach Deutschland holen, dann gibt es keine Menschen mehr in Bangladesh. Und wo es keine Menschen gibt, gibt es auch keine arme Menschen mehr, also auch keine Armut mehr.

    Bitte helft und spendet. Ich versichere euch, dass die vollen 10 Prozent eurer Spenden dafür verwendet werden Kriege und Armut auf der ganzen Welt zu beenden.

  12. Dass ausgerechnet die christlichen Kirchen, die ja eigentlich seit 1400 Jahren Erfahrung mit dem Islam haben, heute ihrem Todfeind Tür und Tor öffnen und jeden bekämpfen, der sich ihm in den Weg stellt, ist sicher ein Gipfelpunkt der Dekadenz.

  13. Gilt es in diesem Spiel, auf einen chinesischen Containerriesen „Aida domum“ draufzupinseln?
    😉

  14. Genau in diese wunderbare Schilderung der üblichen Empörungsschnepfen paßt auch Naika Fouritan, die sich mal wieder hysterisch mit starrem Blick und Ramadrama zurückmeldet:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article179798878/Deutsche-Gesellschaft-Professorin-sieht-Entwicklung-in-Richtung-Praefaschismus.html

    Wenn diese menschliche iranische Schnepfe, ach was, dieser Triel (nimmt man den vogelstarren Großaugenblick als Maßstab) damit Recht haben sollte, kann sie sich direkt zurück in den vollfaschistischen; nicht nur prä-, auch nicht post, sondern protofaschistischen Iran begeben (ja, ich benutze „faschistisch“ jetzt auch polemisch). Und wenn es Naika Foroutan in Deutschland, dem großzügigsten Land der Erde, der auch solchen Spinnern wie Naika ohne Probleme Zugang zu akademischen Lorbeeren und einer lautstarken Lobby verhilft, immer noch nicht paßt, kann ich ihr auch nicht mehr helfen.

  15. Zitat: „Das generelle Feindbild ist heute der „weiße alte Mann“, obgleich natürlich nicht wenige der Linken ebenfalls weiß sind.“
    Ohne den weißen Mann würde es keine Erfindungen, keine Technik, keine Naturwissenschaft, und keine die dazugehörige Mathematik geben. Die Menschheit würde wie die Affen noch auf den Bäumen herumturnen ohne sie wäre längst ausgestorben.

  16. 20.000 heute in München gegen die CSU

    dazu noch 20% Grünen Wähler

    Deutschland ist verloren

  17. @ Pedo Muhammad 22. Juli 2018 at 21:22

    Was ich MUSS und andere MÜSSEN ist irgendwann einmal sterben und das Tot-umfallen nicht vergessen.

    Es lag noch nie im Ermessen eines „christlichen“ KUTTENPRUNZERS, was ich zu tun und zu lassen habe.

    Der italienische „MONSIGNIORE“ sollte sich mal über die zweifelhafte Rolle seines VATIKAN während des NS / MUSSOLINI-Faschismus / 2. Weltkrieges kümmern und aufklären, insbesondere hinsichtlich des Themas Juden und als Stichwort die „Rattenlinie“, auf der NS-Größen – mit Wissen, also Billigung des VATIKAN – gen Südamerika flüchteten !

    Genug LEICHEN haben sich da im Keller angesammelt, beim sog. „Heiligen Stuhl“ in Rom.-
    Der sprichwörtliche „Griff an die eigene Nase“ wäre daher angebrachter, als anderen moralinsauer Verhaltensmaßstäbe zu verordnen !

  18. Weg über das Mittelmeer
    Spanien rettet erneut Hunderte Flüchtlinge
    Stand: 22.07.2018 19:45 Uhr

    Spanien hat erneut Hunderte Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Seit Freitag nahm das Land damit insgesamt 1100 Menschen auf. Spanien ist das neue Hauptziel der Migranten.

    Die spanische Seenotrettung hat im westlichen Mittelmeer erneut 400 Flüchtlinge gerettet. Damit sei die Zahl der seit Freitag in Sicherheit gebrachten Migranten auf mehr als 1100 gestiegen, berichtete das spanische Fernsehen unter Berufung auf Behördenangaben.

    Die Flüchtlinge seien auf mehr als 50 Booten im Alborán-Meer und in der Straße von Gibraltar unterwegs gewesen. Sie stammen den Angaben zufolge aus Maghreb-Staaten und afrikanischen Ländern südlich der Sahara. Die Retter brachten die Menschen in verschiedene Häfen im südspanischen Andalusien, unter anderem nach Tarifa und Málaga.

    Erst vor wenigen Tagen hatte die Internationale Organisation für Migration (IOM) mitgeteilt, dass nach ihrer Einschätzung Spanien das neue Hauptziel illegaler Migranten sei. Die Zahl der Flüchtlinge auf der westlichen Mittelmeer-Route haben sich bis Mitte Juli 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast verdreifacht und übertreffen nun die Ankünfte in Italien und Griechenland.

    https://meta.tagesschau.de/id/136390/spanien-rettet-hunderte-fluechtlinge-an-einem-wochenende

    10 Kommentare zur Meldung. Kommentierung der Meldung beendet.

  19. Sobald Merkel denkt, ein Kopftuch zur Wiederwahl wäre vorteilhaft, wird diese Anti-Frau dieses unbedenklich dauerhaft tragen…

    Und ihre GenossInnen werden es ihr gleichtun.

  20. Den Spaniern ist das wahrscheinlich ziemlich wurscht. Die gehen sowieso alle nach Deutschland.
    Ein geringer Teil wird in Frankreich hängenbleiben ( schon wegen der Sprache).
    Nebenbei werden die Spanier derzeit kräftig Geld einstecken ( von der EU).

  21. Cendrillon 22. Juli 2018 at 21:20
    „Invasion in Spanien
    … Wie lange machen die Spanier diesen Irrsinn noch mit?“
    Bis denen wieder einfällt, dass die goldenen Zeiten von Al-Andalus für die Christen und auch Juden eben nicht golden waren und es Jahrhunderte gedauert hat, bis die Moslems aus Spanien vertrieben wurden.
    Sehr guter, wenn auch langer Artikel; lohnt sich.
    https://derprophet.info/inhalt/der-mythos-vom-toleranten-al-andalus/

  22. Wir „müssen“ niemandem helfen.

    Wir tun gut daran, denjenigen zu helfen, die Hilfe verdienen. Und nur denen.

  23. Findet das auch jemand irgendwie komisch,wenn im Ersten und Zweiten ständig nordische Krimis kommen,heute zum Beispiel Shetland…
    Während Westeuropa arabisiert wird?
    Irgendwie verstörend,quasi eine Prophylaxe zum „wachsenden Befremden“ oder wie?

  24. Das Problem ist dieses kollektivistische „WIR“ ich glaube das ist der Grund warum es mit der Empathie so schlecht steht….in der Masse wird der Mensch auf den kleinsten gemeinsamen Nenner reduziert.

  25. @ Cendrillon 22. Juli 2018 at 21:42

    Streiche „rettet“, schreibe : schleust …

  26. @Karlmeidrobbe
    22. Juli 2018 at 21:41

    @ Pedo Muhammad 22. Juli 2018 at 21:22

    Was ich MUSS und andere MÜSSEN ist irgendwann einmal sterben und das Tot-umfallen nicht vergessen. …
    ******

    Bingo! 🙂

    Wir mueSSen gar nichts im Leben.

  27. Babieca 22. Juli 2018 at 21:45

    Das Schiff schaut gut aus und bietet genug Platz, um jedem Heimreisenden im Kurzwohn-Container ausreichend Platz zur Verfügung zu stellen.

    Fast komm` ich in Versuchung zu rechnen, wie oft das Schiff die Route Italien -> Nordafrika machen muss.
    :mrgreen:

  28. Sechshundert Jahre Hexenverfolgung, knapp 250 Jahre später Denunziation durch Grüne, Linke und der roten SPD. So trifft der Geist des Mohammed über diese Deppen nochmals in voller Güte. Wenn die Dummen „Rassisten“ schreien, dann glauben’s die noch Dümmeren.

  29. Zudem bin ich der Ansicht, das der kleinste gemeinsame Nenner von Menschen in einer dumpfen hohlen Masse ihre niedersten Instinkte und Triebe sind….und das sieht man ja auch tagtäglich im Shithole-BRD. :-.)

  30. Auch in der altehrwürdigen Universitätsstadt Marburg hat am Samstag ein Aktionsbündnis Seebrücke: „Gegen das Sterben auf dem Mittelmeer“, demonstriert.
    Unter den Demonstranten war auch ein Herr in fortgeschrittenen Alter der für die Rettung per Kreuzfahrtschiff (er hielt ein dementsprechendes Plakat hoch) eintrat.
    http://www.op-marburg.de/Marburg/Fotogalerien-Landkreis/500-demonstrieren-gegen-das-Sterben-auf-dem-Mittelmeer#p66
    http://www.op-marburg.de/Marburg/Fotogalerien-Landkreis/500-demonstrieren-gegen-das-Sterben-auf-dem-Mittelmeer#p61

  31. OT

    DIE KANZEL-ZARIN MUSS ZURÜCKTRETEN

    MERKELOWA BEGRÜSST BOZKURT-BOSS
    https://www.huffingtonpost.de/entry/merkel-beim-nato-gipfel-dieses-bild-der-kanzlerin-ist-eine-schande_de_5b541d9be4b0de86f48dbbd7

    Türkischer Extremismus: Merkels Handschlag mit dem Grauen Wolf
    Die Türkei versucht, die Extremistengruppe Graue Wölfe in Deutschland hoffähig zu machen. Ihr höchster Funktionär in Europa traf beim Nato-Gipfel die Kanzlerin.

    Cemal Cetin war als frisch gewählter türkischer Parlamentsabgeordneter der Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) Mitglied von Recep Tayyip Erdogans Delegation in Brüssel. Dass der Abgeordnete der Mutterpartei der Grauen Wölfe mit Erdogan reist, wurde vorab in türkischen Medien verbreitet. Das Kanzleramt konnte also wissen, wen die Kanzlerin erwartet…
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-07/extremismus-graue-woelfe-angela-merkel-tuerkei-treffen/komplettansicht

  32. Cendrillon 22. Juli 2018 at 21:20
    Invasion in Spanien

    Freitag: 450 Afrikaner
    Samstag: 329 Afrikaner
    Heute Sonntag: 447 Afrikaner
    ————————-

    Und alle wollen stracks nach DE, wetten?

  33. yps 22. Juli 2018 at 21:51

    +++ Babieca 22. Juli 2018 at 21:37
    Genau in diese wunderbare Schilderung der üblichen Empörungsschnepfen paßt auch Naika Fouritan, die sich mal wieder hysterisch mit starrem Blick und Ramadrama zurückmeldet:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article179798878/Deutsche-Gesellschaft-Professorin-sieht-Entwicklung-in-Richtung-Praefaschismus.html
    +++
    ➡ Was hat es denn da in der Hand? Funkzünder?

    Sekunden später aus etwas Entfernung: https://www.youtube.com/watch?v=Kwjmf5wwLL0

  34. Netzwerkdurchsetzungsgesetz
    Gesetz gegen Hetze und gefälschte Meldungen („Islam gehoert zu Deutschland, ZWEIFELLOS.“ mer“kill“ quran.com/4/89, 9/5, 8/17) in sozialen Netzwerken

    -> Darum habe ich.merkel angezeigt (meine.Beschwerde laeuft noch bei der Generalstaatsanwaltschaft in Berlin)

  35. Die links Presse regt sic auf, weil Steve Bannon eine rechte Stiftung in Europa gründen. Hat jemand Kontaktdaten? Ich will da mitmachen!!!

  36. Und die arme Omi muss die Suppe ausbaden ……

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Calenberger-Neustadt-84-Jaehrige-bei-Handtaschenraub-schwer-verletzt

    Eine 84-jährige Frau ist am Sonnabend in der Calenberger Neustadt bei einem Handtaschenraub schwer verletzt worden.

    Die Polizei sucht nach einem etwa 25 Jahre alten Neger, der mit der Beute entkommen konnte.

    ############

    <<<< 10 Kommentare zur Meldung. Kommentierung der Meldung beendet. <<<

    Mehr schafft der 8 Mrd.€ Server einfach nicht.

  37. @ Jupp 22. Juli 2018 at 21:41

    20.000 heute in München gegen die CSU

    dazu noch 20% Grünen Wähler

    Deutschland ist verloren

    Och je, gar nix ist verloren, es sei denn, man ist hysterisch! Und wo Sie die 20 % Grünen herhaben, ist sicher Ihr Geheimnis. Aber selbst dran schuld, wenn man den ganzen Propagandamüll der Mainstream-Medien glaubt.

  38. Jeder dieser Asylunterstützer sollte für eins dieser Goldstücke die Bürgschaft übernehmen. Was das bedeutet erfährt er bei den Bürgen aus Minden. Es wird teuer, aber solange man Gutes tun kann, spielt Geld doch keine Rolle. Freiwillige vor.
    Da hat doch mal ein Politiker gesagt, man könne von Hartz IV leben. Also keine Sorge, alles wird gut.
    (Satire aus)

  39. @WahrerSozialDemokrat
    22. Juli 2018 at 21:38

    Ohne die heiligen Kreuzzüge wären wir schon alle Moslems!
    ******

    … und ohne Wien 1683, die schon ein date mit den Muselmanen hatten

  40. @ ridgleylisp 22. Juli 2018 at 22:12

    Cendrillon 22. Juli 2018 at 21:20

    Invasion in Spanien

    Freitag: 450 Afrikaner
    Samstag: 329 Afrikaner
    Heute Sonntag: 447 Afrikaner
    ————————-

    Und alle wollen stracks nach DE, wetten?

    Wozu noch wetten ?

    Rechnet man mit durchschnittlichmit 400 am Tag, die in Spanien anlanden und ins gelobte MERKEListan weiter wollen, so haben sich die Entwarnungen der Presse über „sinkende Flüchtlingszahlen“ gerade ad absurdum gestellt und die SOZEN kommen schon via Spanien an ihre „Obergrenze“ heran :
    400 pro Tag x 365 Tage = 140’000 Tausend „Neubürger“ !

  41. @ Wuehlmaus 22. Juli 2018 at 22:23

    Wieviel bezahlte Claque wurde da per „Sternfahrt“ von der LINKEN KAMARILLA (Kirche, Gewerkschaften, ROTE) angekarrt bei wieviel Litern Freibier ?

    Wieviel der rund 100 Millionen EURO Steuergeld per annum floßen aus den Töpfen des K®AMPF GEGEN RECHTS ?

    Agitprop im Stil der DDR !

    Und die SÜDDEUTSCHE „Alpen-Prawda“ fabuliert schon von 25’000 Pappnasen, die „im strömenden Regen“ für ihre Selbstabschaffung demonstrierten

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ausgehetzt-demo-in-muenchen-die-csu-hat-angst-1.4065028

  42. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    22. Juli 2018 at 21:32

    Pedo Muhammad 22. Juli 2018 at 21:22 …
    *****

    Saudi Arabien (reichste Land), Katar, UAE->
    NULL Fluechtlinge

  43. Israel hat auf Bitte der USA, Kanada und der europäischen Länder die Mitglieder der Organisation „Weißhelme“ mit deren Familienangehörigen aus Syrien weggebracht. Dies teilte der Sprecher des israelischen Außenministeriums Emmanuel Nahshon mit.

    „Auf Ersuchen der USA, Kanadas und der europäischen Staaten hat Israel einen humanitären Einsatz beendet, um Mitglieder der syrischen Zivilorganisation („Weißhelme“) und ihre Familien zu retten. Sie wurden aus dem Kriegsgebiet in Südsyrien in ein Nachbarland evakuiert“, so Nahshon via Twitter.

    Zuvor war berichtet worden, dass verschiedene diplomatische Quellen Kanada, Großbritannien und Deutschland als mögliche Umsiedlungsländer für etwa 1000 Mitglieder der Organisation genannt hatten. Das US-Außenministerium gab bekannt, dass die Vereinigten Staaten 6,6 Millionen Dollar für die Tätigkeit der „Weißhelme“ und der Uno in Syrien bereitstellen würden.

    Die „Weißhelme“ präsentieren sich als Schützer der Zivilbevölkerung in Syrien ohne politische Agenda. Der Organisation wird jedoch vorgeworfen, inszenierte Videos aus Syrien zu verbreiten: So haben syrische Journalisten früher mehrere Aufnahmen gezeigt, auf denen die „Rettungskräfte“ mit Waffen und in Militäruniform zu sehen sind.

    Das russische Außenministerium bezeichnete die Tätigkeit der „Weißhelme“ als einen Teil der Verleumdungskampagne gegen die syrische Regierung. Der Präsident Syriens, Baschar al-Assad, erklärte, dass Mitglieder der „Weißhelme“ in der Tat Anhänger von Al-Qaida seien.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20180722321655019-israel-weisshelme-syrien-evakuiert/

  44. OT

    Was mich wundert ist, dass hier noch nichts zum ARD-Sommerinterview mit Prof. Meuthen gebracht wurde. Kein Thread und kaum ein OT irgendeines Lesers. Auf der AfD-Facebookseite wird es durchwegs positiv kommentiert (Meuthen, nicht die widerliche Hassel), ich selbst war unterwegs und konnte es nicht sehen.

  45. ridgleylisp 22. Juli 2018 at 22:12
    Cendrillon 22. Juli 2018 at 21:20
    Invasion in Spanien
    Freitag: 450 Afrikaner
    Samstag: 329 Afrikaner
    Heute Sonntag: 447 Afrikaner
    ————————-
    Und alle wollen stracks nach DE, wetten?
    ———
    Können sie gern wollen, aber sie werden in Katalonien dringend benötigt, um im nächsten Referendum wieder massenhaft für die Unabhängigkeit präparierte Wahlzettel in diverse Wahlurnen Kataloniens zu werfen. Wie letztes Mal werden auch beim nächsten sicher wieder keine Wählerlisten geführt.

  46. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 22. Juli 2018 at 22:35
    Feuer-Djihad in ganz Nordeutschland?- Roggenfelder werden zu Rauch

    Die Landwirtschaft leidet sowieso schon unter sehr dürftiger Ernte. Die von Merkel ins Land gelassenen Djihadisten haben leichtes Spiel bei der Trockenheit.
    Brände mittlerweile in gesamter Region um Gifhorn.
    https://www.news38.de/region38/article214879817/Die-Region-brennt-Wieder-Grossalarm-fuer-Feuerwehren.html?ref=sec

    Guckst Du hier:
    http://eussner.blogspot.com/search?q=galizien

  47. Invasion wird nicht gestoppt….
    Schluss mit Lustig…
    …die Flutung mit Invasoren ist beschlossene Sache.
    Merkel hat es wieder mal geschafft!!!
    „Ich kämpfe für den Weg, den ich mir vorstelle, für meinen Plan, den ich habe… aus Illegalität Legalität zu machen.“ 13.November 2015
    „Abschiebungen nur dann, wenn es der Betroffene FREIWILLIG will“ Merkel 28. Juni 2018

  48. Tatsächlich brauchen wir Kreuzritter !!!

    So wie damals! Damals war es sogar noch schlimmer wie heute!

    Und heute bzw. morgen werden wir noch mehr gewinnen! Warum? Weil alle Moslems durch Islam böse Menschen sind! Das wissen wir alle und es wird täglich bestätigt…

  49. Total Bunt 22. Juli 2018 at 21:37

    Israel rettet „Terroristen“
    Syrien: Pläne zur Evakuierung der Weißhelme
    —————————
    Fassungslos!
    Seit Jahren wird gemunkelt, dass Israel die Terroristen aus Syrien hochpäppelt und zurück in den Terror gegen die Staat Syrien schickt.
    Heute wurde das zugegeben.

    Und nun die Terroristen als Rettungstruppe Weißhelme – wird abgeholt und dann verteilt, natürlich auch nach der BRD…..!
    WEnn das eine Rettungstruppe gewesen wäre, müßten sie nicht abhauen, wo endlich der Staat Syrien sein Territorium säubert von den Massenverbrechern.

    Mein Bedarf ist gedeckt an Mitleid …..

  50. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 22. Juli 2018 at 21:32
    „Die katholische Kirche plant auf lange Sicht und hofft auf ein verarmtes Europa, indem sie die Menschen wieder an sich binden kann und auf ein Hoffen auf das Jenseits einschwören kann, ganz so wie im Mittelalter.

    Statt Zukunft, Technologie und wirtschaftlichem Fortschritt will die Kirche und auf ein Leben in Armut justieren und auf ein Besseres Dasein im Jenseits vertrösten, deshalb sind die Heerscharen der Fremden, gerade die Neger aus Afrika, das Kapital der Zukunft für die katholische Kirche.

    Die Schweinepfaffen legen keinen Wert auf Wohlstandsdeutsche, die aus der Kirch austreten …“

    ++++++++++++++++Sehr richtig erkannt! ++++++++++++++++++

    „, die rechnen mit hunderttausenden Negern die die neuen Christen der sind und die Gotteshäuser wieder voll machen.

    Allerdings verkennen die Schweinepfaffen, dass auch ihre Kirchen bei den aufkeimenden Konflikten mit dem Islam unter die Räder kommen werden.“

    ++++++++++++++++ An dieser Stelle gehe ich von einer anderen Strategie der „Kirche“(n) aus. Nehme an, die meisten oberen „Würdenträger“ planen längst ihre Konvertierung zum Islam. Diese „Religion“ ist rund 500 Jahre jünger und daher weniger verbraucht. Es gibt ja auch Halbwertszeiten für Ideologien.
    Speziell die katholische Kirche hat dabei zwar ein erhebliches Problem, denn es handelt sich da im Wesentlichen (befördert über Zölibat) um eine Tarnorganisation für Schwule. Und die sind ja gerade nicht so beliebt im Islam des werten Herrn Mohammed. ++++++++++++++++++

  51. „Flüchtlingsrettung“: Schickt endlich Kreuzfahrtschiffe an die libysche Küste!

    Die Überschrift stimmt nicht ganz, es muss Halbmondfahrtschiffe heißen. Kreuzfahrtschiffe sind doch haram.

  52. Karlmeidrobbe 22. Juli 2018 at 22:34

    @ Wuehlmaus 22. Juli 2018 at 22:23

    Wieviel bezahlte Claque wurde da per „Sternfahrt“ von der LINKEN KAMARILLA (Kirche, Gewerkschaften, ROTE) angekarrt bei wieviel Litern Freibier ?

    Wieviel der rund 100 Millionen EURO Steuergeld per annum floßen aus den Töpfen des K®AMPF GEGEN RECHTS ?

    Agitprop im Stil der DDR !

    Und die SÜDDEUTSCHE „Alpen-Prawda“ fabuliert schon von 25’000 Pappnasen, die „im strömenden Regen“ für ihre Selbstabschaffung demonstrierten
    —————————————————————————————————————————
    Da geht noch viel mehr. Bei RT-deutsch schreibt man schon von 50000 Teilnehmern. Die Redaktionen von Sputnik und RT wurden mittlerweile erfolgreich von Kommunisten unterwandert. Schade

  53. Migrationsforscherin Naika Foroutan sieht Deutschland in „präfaschistischer Phase“.
    __________________________________
    Sie hat schon überlegt in ein anderes Land auszuwandern.
    (War das jetzt ein Versprechen ?)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article179798878/Deutsche-Gesellschaft-Professorin-sieht-Entwicklung-in-Richtung-Praefaschismus.html
    Komischerweise wollen alle Migranten in dieses Land voller Faschisten einwandern.
    Und Frau Foroutan wird natürlich nicht auswandern. Wo sollte sie auch hin.
    Überall ist es ja nur schlechter als hier.

  54. Clint Ramsey 22. Juli 2018 at 22:21
    […]

    <<<< 10 Kommentare zur Meldung. Kommentierung der Meldung beendet. <<<

    Mehr schafft der 8 Mrd.€ Server einfach nicht.

    Ich glaube eher, es war das 8 Mrd. Politbüro, das die Kommentarfunktion abschalten liess.

  55. Tritt-Ihn 22. Juli 2018 at 23:10
    Migrationsforscherin Naika Foroutan sieht Deutschland in „präfaschistischer Phase“.
    __________________________________
    Sie hat schon überlegt in ein anderes Land auszuwandern.

    Die wird alles mögliche tun, nur nicht auswandern.
    In anderen Ländern müsste die für ihr Geld arbeiten, in Deutschland gibt es üppige Bezahlung vom Staat für ihre…äh…wissenschaftliche Tätigkeit.

  56. Was stimmt in diesem Land nicht, was läuft in diesem Land schief ❓

    Langeoog
    Urlauber lassen Rettungswagen auf Langeoog nicht durch, weil die Insel autofrei ist

    Langeoog. Eine Geschichte, die klingt wie ein schlechter Scherz: Auf der Nordseeinsel Langeoog werden ➡ immer wieder Rettungswagen blockiert und Einsatzkräfte massiv behindert.
    Der Grund: Die Urlauber stören sich an den dieselbetriebenen Einsatzfahrzeugen.

    Wie der NDR berichtet, ( https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Langeoog-Urlauber-behindern-Rettungswagen,langeoog484.html )würden die Menschen auf der Insel Rettungswagen oftmals nicht durchlassen, weil die Insel schließlich autofrei sei. Immer wieder komme es vor, dass auf der Fahrt zu einem Einsatz die Straße nicht freigemacht werde, berichten langjährige Notfallsanitäter dem Sender.

    Zwar handele es sich um Einzelfälle, ➡ das Unverständnis der Urlauber würde aber „von Jahr zu Jahr“ zunehmen, so die DRK-Mitarbeiter. An einem Rettungswagen hinterließen Unbekannte zuletzt einen Zettel. Darauf der Hinweis, mit einem Diesel- oder Benzinauto „bitte nicht auf der Insel“ zu fahren. „Da konnten wir nur noch mit dem Kopf schütteln“, so die Helfer.

    Respektloser Umgang mit Einsatzkräften nimmt zu

    Immer wieder beklagen Rettungskräfte den respektlosen Umgang mit den Helfern. Das habe in den vergangenen Jahren zugenommen. Auch in Ostwestfalen-Lippe ( *https://www.nw.de/lokal/kreis_herford/herford/22026821_Internetnutzer-fordern-scharfe-Sanktionen-fuer-Gaffer.html ) gab es zuletzt immer wieder Fälle mit respektlosen Autofahrern oder rücksichtslosen Gaffern. In diesem Punkt unterscheiden sich die Inseln offenbar nicht vom Festland.

    Auch auf Juist und Wangerooge gibt es solche Fälle. Wie die Nordwest-Zeitung berichtet,
    ( *https://www.nwzonline.de/blaulicht/langeoog-wangerooge-autofrei-kritik-an-diesel-rettungswagen_a_50,2,150083648.html )beschweren sich auch dort die Urlauber, wenn ein Dieselfahrzeug des Rettungsdienstes an ihnen vorbeifährt. Derzeit gebe es aber schlichtweg keine andere Möglichkeit als Bullis mit Verbrennungsmotor: Elektrofahrzeuge seien nach derzeitigem Stand noch nicht für derartige Einsätze geeignet.

    https://www.nw.de/nachrichten/thema/22196625_Urlauber-lassen-Rettungswagen-auf-Langeoog-nicht-durch-weil-die-Insel-autofrei-ist.html

  57. Wuehlmaus 22. Juli 2018 at 22:43
    OT

    Was mich wundert ist, dass hier noch nichts zum ARD-Sommerinterview mit Prof. Meuthen gebracht wurde. Kein Thread und kaum ein OT irgendeines Lesers. Auf der AfD-Facebookseite wird es durchwegs positiv kommentiert (Meuthen, nicht die widerliche Hassel), ich selbst war unterwegs und konnte es nicht sehen.

    Ja, stimmt. Es ist schon in der Mediathek…

    https://www.ardmediathek.de/tv/Bericht-aus-Berlin/J%C3%B6rg-Meuthen-AfD-im-ARD-Sommerintervie/Das-Erste/Video?bcastId=340982&documentId=54389136

    … und ich habe es mir auch noch nicht angesehen. *schäm*

  58. ➡ „Die ZEIT ist eingeknickt. Sie entschuldigt sich dafür, dass man angeblich den Artikel von Mariam Lau missverstehen konnte. Doch missverständlich war da nichts. Es ging vielmehr um das bewusste Nichtverstehenwollen mit dem Ziel, Lau zu diskreditieren. Das übliche Verfahren von Denunzianten – und es wird nun von Giovanni di Lorenzo, Sabine Rückert und Bernd Ulrich gedeckt. Zu den Anwürfen gegen die Autorin kommt die Feigheit der Chefredaktion.“

    Nicolaus Fest

  59. Frau Foroutan: ich wundere mich auch dass diese Migranten in ein Land mit 75% Faschisten wollen – die 25% sind die illegalen und legalen Eindringlinge wie sie – und wie können sie über die Faschisten sprechen, sie kennen doch nicht einen Einzigen oder ? Waren sie auch im Bunker gesessen als die 400 Alliierten Bomber kamen und die Wohnungen der zivilen Bevölkerung in 1 Stunde zu 95% zerstört und rund 6000 Menschen in den Bunkern getötet haben ? Wissen sie auch dass nicht 1 Bombe auf die Farbwerke in Höchst / FFM geworfen wurde, obwohl die das Giftgas Zyklon B für die KZ hergestellt haben sowie kriegswichtige Chemie ?

    Was das wissen sie nicht ? Wo haben sie ihre Professur gemacht und in was ? in Dummdaherschwätzwissenschaften ?

  60. lorbas 22. Juli 2018 at 23:28

    Was stimmt in diesem Land nicht, was läuft in diesem Land schief ?Langeoog Urlauber lassen Rettungswagen auf Langeoog nicht durch, weil die Insel autofrei ist
    https://www.nw.de/nachrichten/thema/22196625_Urlauber-lassen-Rettungswagen-auf-Langeoog-nicht-durch-weil-die-Insel-autofrei-ist.html

    Die direkte Konsequenz fanatischer grüner Indoktrination. Die sind in ihrem tollwütigen Wahn gegenüber der Realität und allem außerhalb ihres fanatischen Weltbilds nicht mehr weit von Mohammedanern entfernt. Demnächst steinigen sie Sanitäter.

    Entsetzlich.

  61. Heta 22. Juli 2018 at 23:30
    ? „Die ZEIT ist eingeknickt. Sie entschuldigt sich dafür, dass man angeblich den Artikel von Mariam Lau missverstehen konnte. Doch missverständlich war da nichts. Es ging vielmehr um das bewusste Nichtverstehenwollen mit dem Ziel, Lau zu diskreditieren. Das übliche Verfahren von Denunzianten – und es wird nun von Giovanni di Lorenzo, Sabine Rückert und Bernd Ulrich gedeckt. Zu den Anwürfen gegen die Autorin kommt die Feigheit der Chefredaktion.“

    Nicolaus Fest

    An Lau erkennt man die erstaunliche Wandlungs- und Anpassungsfähigkeit der deutschen Journalisten, bzw., die man dafür hält.
    Verriss sie in ihrer Rezension das Geschreibsel „unseres“ ehemaligen Aussenministerdarstellers, lässt sie heutzutage ganz andere Dinge durchblicken.

  62. lorbas 22. Juli 2018 at 23:28

    Was stimmt in diesem Land nicht, was läuft in diesem Land schief ?

    Langeoog
    Urlauber lassen Rettungswagen auf Langeoog nicht durch, weil die Insel autofrei ist….
    —————————————————
    Das ist wieder typisch für die linke „Berichterstattung“. Um bei der Bevölkerung den Eindruck zu erwecken, die Attacken gegen Rettungskräfte werden durchweg von Deutschen begangen, pickt man sich diese 2-3 Vorfälle heraus. Schlafmichl denkt natürlich, die Angriffe im Rest von Deutschland werden auch von Deutschen verübt, da hier die wahre Herkunft der Täter immer verschwiegen wird.

  63. Warum gehen die eingentlcih nicht nach Afrika?
    Das Fremde ist wie das Eigene. No border. Eine Welt.
    Sollen sie doch Afrika europäisieren statt Europa
    zu afrikanisieren… Reich zu Arm, statt Arm zu Reich.
    Viel Platz, ohne Ende Rohstoffe und unendlich
    viele echte! Hilfsbedürftige.
    Macht Euch auf, sucht Euch von mir aus nicht den
    Kongo aus, sondern ein relativ zivilisiertes LAnd.
    nicht tröpfchenweise als Entwicklungs-
    hilfe, sondern als Massenbewegung…..
    Macht Afrika bunt mit Euch selbst! Was für ein
    Traum. Warum klebt Ihr am populistischen
    Europa?

  64. Viper 22. Juli 2018 at 23:42

    lorbas 22. Juli 2018 at 23:28

    Was stimmt in diesem Land nicht, was läuft in diesem Land schief ?

    Langeoog
    Urlauber lassen Rettungswagen auf Langeoog nicht durch, weil die Insel autofrei ist….
    —————————————————
    Das ist wieder typisch für die linke „Berichterstattung“. Um bei der Bevölkerung den Eindruck zu erwecken, die Attacken gegen Rettungskräfte werden durchweg von Deutschen begangen, pickt man sich diese 2-3 Vorfälle heraus. Schlafmichl denkt natürlich, die Angriffe im Rest von Deutschland werden auch von Deutschen verübt, da hier die wahre Herkunft der Täter immer verschwiegen wird.

    Wärst du in meinem E-Mailverteiler pi.marburgstadt@yahoo.de

    Auf Langeroog dürften sich nur autochthone Deutschmichel aufhalten, z.T. die Besten der Guten. Umweltschutz geht vor Menschenleben, aber WEHE das eigene Leben ist in Gefahr …
    Irre Gesellschaft. Wer für die Invasion von jungen Männern aus einer völlig anderen „Kultur“ eintritt, der blockiert aus Verblendung auch Krankenwagen.

  65. @ Das_Sanfte_Lamm 22. Juli 2018 at 23:39:

    Was, meinen Sie, lässt Mariam Lau durchblicken? Ich vermute stark, dass es vor allem diese Passage in Laus Artikel war, die unsere Menschenfreunde auf die Palme gebracht hat:

    In den zwei Wochen, in denen ich mal an Bord eines privaten Rettungsschiffes mitgefahren bin, hat keiner der Helfer auch nur einen Gedanken daran verschwendet, wie die sozialdemokratische Regierung von Matteo Renzi ihren Bürgern erklären soll, dass sie Tausende von Menschen einkleiden, beherbergen und ernähren sollen, die gekommen sind, um zu bleiben – legal, illegal, ganz egal. Wie lange sich demokratische Parteien und Institutionen halten können, wenn sie in entscheidenden Fragen machtlos wirken – das ist nun einmal nicht das Problem von Leuten, die das absolut Gute tun.

    https://www.zeit.de/2018/29/seenotrettung-fluechtlinge-privat-mittelmeer-pro-contra?page=2#comments

  66. Das Schwindel-Interregnum „Demokratie und soziale Marktwirtschaft“ ist implodiert und wird konsequenterweise abgewickelt.

  67. Heta 22. Juli 2018 at 23:52
    @ Das_Sanfte_Lamm 22. Juli 2018 at 23:39:

    Was, meinen Sie, lässt Mariam Lau durchblicken? Ich vermute stark, dass es vor allem diese Passage in Laus Artikel war, die unsere Menschenfreunde auf die Palme gebracht hat:
    […]

    Ich war in diesem Fall selbstverständlich im Unrecht.
    Dass sie von den Menschenfreunden Morddrohungen erhalten haben soll, spricht allerdings auch für sich.

  68. „einer der am dichtest besiedelten Regionen weltweit“

    –>Diese Aussage ist zwar richtig, aber überhaupt nicht gut zu gebrauchen, da der Vergleich mit den wirklich am dichtest besiedeltsten Gebieten (Singapur und Hongkong) zahlenmäßig überhaupt nicht zieht.

    Hongkong = 6.661 Einwohner pro Quadratkilometer, Deutschland 230 Einwohner pro Quadratkilometer. Das ist knapp 29 Mal weniger. Wenn wir Argumente bringen wollen, benötigen wir welche, die wirklich ziehen.

    Besser ist der Vergleich mit anderen Ländern, die weit unter unserer Dichte liegen.

    Australien = 3 Einwohner pro Quadratkilometer (76 Mal weniger als wir), Russland = 8, Saudi Arabien = 10 (immer noch 23 Mal weniger als wir) sind so dünn besiedelt, dass sie wirklich viel mehr aufnehmen könnten (gerade Saudi Barbarien).
    Und noch wichtiger ist tatsächlich die Frage, was sich diese Phantasten vorstellen, wie das alles zu bewältigen ist. Dazu kam bisher NIEMALS (!!!) eine konkrete Aussage. Diese Frage an die richtigen Leute gestellt und man sieht nur tumbes, ratloses Gaffen.

  69. naja jetzt unter den vorwand das weißhelme kommen
    es zieht wohl das argument der seerettung nichtmehr oder direkt ist jetzt auch gut genug

    vielleicht kommt mal der mythos der gastarbeiter wieder neu verpackt

    mal kommt es über das asylrecht, mal über den humanismus mal über den gleichen menschen mal über die kriegsschuld mal über gott

    wer ist eigendlich immer noch so dumm das eigendliche ziel nicht zu erkennen ? denn das ist das einfachste von allen wer es weis erkennt denk linken in seinen machenschaften sehr leicht

  70. Wenn man sich dann mal von dem „Projekt Frau“ verabschieden würde, dann könnte das derzeitige Dilemma beendet werden.
    Man kannte weibliche Defizite und wußte, daß zuviele Köche den Brei verderben, deshalb hielt man Frauen aus Entscheiderpositionen heraus. Unterdrückt wurden die nie. (Unterdrückt fühlen sich Frauen übrigens immer dann, wenn sie sich im Vergleich zu einer anderen Frau oder Frauengruppe benachteiligt sehen.) Auch eine „Frauenbewegung“ gab es nicht, es handelte sich vielmehr um eine Männerbewegung. Männer gaben ab den 70ern ihre -leider berechtigten- Vorbehalte gegenüber Frauen auf und lassen sich seit diesem Zeitpunkt zunehmend in intragruppale Konflikte verstricken. Das Ergebnis dieses „Sozialexperiments“ darf man nun beobachten.

  71. francomacorisano 22. Juli 2018 at 22:19

    „Die links Presse regt sic auf, weil Steve Bannon eine rechte Stiftung in Europa gründen. Hat jemand Kontaktdaten? Ich will da mitmachen!!!“

    Roger Koeppel fragen!

  72. 22. Juli 2018 at 21:51
    +++ Babieca 22. Juli 2018 at 21:37
    Genau in diese wunderbare Schilderung der üblichen Empörungsschnepfen paßt auch Naika Fouritan, die sich mal wieder hysterisch mit starrem Blick und Ramadrama zurückmeldet:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article179798878/Deutsche-Gesellschaft-Professorin-sieht-Entwicklung-in-Richtung-Praefaschismus.html

    Sie sei kurz davor gewesen auszuwandern
    Foroutan, die aus einer deutsch-iranischen Familie stammt, sagte, sie selbst sei kurz davor gewesen, mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern auszuwandern.

    Also wer im Falle des Einzuges der AfD in den Bundestag,auswandern wollte,wer sich hier alles,von diesen
    Linksversifften Staatsknete abstaubenden Eliten,sich völlig entfremdet fühlt und ebenfalls das Weite
    suchen wollte,hätte es tun sollen!
    Aber, so leicht ist mit ein wenig Unsinn schwafeln oder aufrührerische Lieder singen wie dieser
    Koks Heini aus Österreich oder dieser MBarek, nirgendwo auf der Welt soviel Kohle zu scheffeln.
    So sind sie alle geblieben!
    Ja und das Beste daran ist, die meinen das auch noch ernst, die meinen echt,dass Deutschland
    ohne sie ärmer wäre,Deutschland daran untergehen würde und übersehen vollkommen,daß das
    99% der Deutschen Bürger gar nicht bemerken würden, eben halt ihrer Unwichtigkeit,
    gegenüber Deutschland und seinem,unter Umvolkung,Islamisierung und schleichender Verarmung,leidenden Bevölkerung.
    Solche Wichtigtuer gehören mit ihren Visionen alle zum Arzt,
    wie Herr H.Schmidt es schon damals richtig erkannt hatte.

  73. Herr Bartels, das ist ein Thema für ihre geübte Bild-Schlagzeilen-Feder. Bitte übernehmen. 🙂

  74. ich war heute auf dem „fest“ in Karlsruhe.
    ein muslimischer zu klein geratener zauselbart mit finsterem blick und neonweste kontrollierte mich einen juden nach waffen oder anderem terror zeugs, ein schelm der böses dabei denkt.
    allerlei alternative klugscheixxer und linke müsliphilosophen
    boten ihre meinung an, von linksgrün bis amnesie interNAZIonal, etliche refugeewelkommer und
    multikulti viertel gaben sich, gespeist mit steuergeld ein stell dich ein, von meinungsvielfalt keine spur.
    islamverbände buhlten um unterschriften und ich habe echte wahrhaftige grüne gesen, die gibts wirklich.

    das volk ist derart gehirngewaschen dass es weh tut.

  75. Eben im Zwangsfinanzierten GEZ Fernsehen (ARD) bei ttt mit dem Moderator Michael Mohr der einen an die Adams Family erinnert.
    Ein Beitrag über Afrika und ein Land in dem Geldgeile Konzerne ihren Elektroschrott abladen. Der Tenor: Diese Menschen hätten alle Rechte zu uns zu kommen. Wir wären Schuld mit unseren alten Handys …
    Also ich gebe meine Elektrogeräte bei den entsprechend den gesetzlichen Vorgaben entsprechenden Abgabestellen ab. Bei uns ist das ein Zweite Hand Kaufhaus wo man Geräte bei Bedarf überholt und diese Maschinen und Geräte sozial schwachen zu Gute kommen.
    Wieso geht man nicht gegen die Konzerne oder Staatschefs vor?

  76. OT

    Hier nochmals der Link zur gestrigen tollen Beweg-Was-Demo in Mainz:

    https://www.youtube.com/watch?v=TJcbRCInGrU

    Nicht jeder Beitrag mag jedem gefallen, doch vieles ist einfach großartig. Viele Redner, bekannte und unbekannte. Auch mit tollen Musik-Einlagen. Es waren wohl nur ca. 120 Leute da, aber die, die sowas Tolles auf die Beine gestellt haben, verdienen unsere Anerkennung. Wir können sie ihnen zollen, wenn das Video möglichst viele Clicks erhält. Immerhin sind es bereits mehr als 3.700 Betrachter, aber das müssen noch viel mehr werden.

  77. Erst wenn die letzte christliche Kirche in Deutschland zur Moschee umgeschliffen wurde…
    Der letzte deutsche leistungstragende Steuerzahler/in vergewaltigt, ausgeraubt und ermordet wurde…
    Der letzte Widerstand gegen das Umvolkungsprojekt mundtot gemacht wurde…

    Werdet Ihr im Triumph des MultikultiMerkelprojekts das offene Tor zur Hölle erblicken und erkennen dass der Islam nicht satt macht

    Dante war ein Prophet, seiner Zeit weit voraus

  78. nairobi2020 22. Juli 2018 at 23:33

    “ Wo haben sie ihre Professur gemacht …“

    Wo schon. In Colonia…

    „Und in was ? in Dummdaherschwätzwissenschaften ?“

    Was denn sonst?

  79. Israel ist viel cleverer wie die gesamte EU. Sie nehmen Verletzte und Kranke bei Nacht auf, versorgen sie und schicken sie wieder zurück über die Grenze. Versorgen, helfen: Ja!! Aber keine Aufnahme als Neu-Bürger in das Land Israel! Keine Vollversorgung und noble Vollpension. So geht das auch!!! Israel weiß, dass bei mehr als 20% Muslime im Land (im Moment) ist das Spiel verloren oder Bürgerkrieg. Bei uns wird es auch so kommen: Bürgerkrieg.

  80. Alvin 23. Juli 2018 at 00:53
    […] Bei uns wird es auch so kommen: Bürgerkrieg.

    Und wie soll dieser „Bürgerkrieg“ konkret aussehen oder stattfinden?

  81. Gibt’s denn keine Schiffe wie die „Cap Anamur“ mehr?
    Aber was nützen überhaupt noch Kreuzfahrtschiffe im Mittelmeer, wenn sie in Zukunft die Geretteten wieder an das nahe liegende Ufer Afrikas zurückbringen müssen ??? Menschenhandel lohnt nicht mehr? Und für jeden der sich scheinbar zum Ertrinken ins Meer begibt, oder wie gehabt als Christ von Anhängern der „Religion“ des Friedens aus dem Boot ins Meer geworfen wurde, soll kein Schlepperretter mehr da sein?

    Der Transport in den entfernten Norden wäre da doch schon lukrativer! Zumal ja immer so viele Spenden eingehen !!! ??? (Soros?)

  82. Das_Sanfte_Lamm

    So einen ähnlichen Sprich höre auch öfters: Bald werden die Deutschen …
    Wenn ich dann frage: Welche Deutschen jetzt genau?
    Die Typen mit den dünnen Beinen und ohne Arsch in der Hose (Doppeldeutig)?
    Dann bekommt das Gegenüber öfters ein „Lächeln“ ins Gesicht.

  83. hier OT
    aber beispielhaft,
    „Integration“ funktioniert bei Musels nicht.

    Blut ist dicker als Wasser

    Türkische Politiker loben Özil
    Türkische Regierungspolitiker schlugen sich nach Özils Erklärung auf die Seite des Fußballers. Sportminister Mehmet Kasapoglu twitterte am Sonntagabend: „Wir unterstützen die ehrenhafte Haltung unseres Bruders Mesut Özil von ganzem Herzen.“

    Justizminister Abdulhamit Gül sprach Özil gar Glückwünsche per Twitter aus: „Ich gratuliere Mesut Özil, der mit seinem Ausscheiden aus der deutschen Nationalmannschaft gegen den faschistischen Virus sein schönstes Tor geschossen hat. Möge dein Weg und das Glück dir offen stehen.“

    Der Sprecher des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, Ibrahim Kalin, begrüßte Özils Aussage, dass er den türkischen Präsidenten wieder treffen würde. Weiter schrieb Kalin auf Twitter: „Aber stellen Sie sich vor, welchem Druck Herr Mesut in diesem Prozess ausgesetzt war. Wo sind Höflichkeit, Toleranz, Pluralismus geblieben …?!“

    https://www.bild.de/sport/fussball/nationalmannschaft/oezil-analyse-julian-reichelt-56397550.bild.html

  84. Wieso begeben sich die Flüchtilanten noch in unsichere Schlauchboote oder Seelenverkäufer (seeuntüchtige Schiffe im Altdeutschen) seitdem die Italiener und Malteser ihre Häfen für die NGO-Schlepperschiffe gesperrt haben und die TUI-Kreuzfahrtschiffe einen weiten Bogen um das berüchtgte Mittelmeer machen? Gibt es da nicht die Alternative des statistisch sichersten Verkehrsmittel, dem Flugzeug? Ach so, die Deutsche Lufthansa hat alle Direktflüge aus Kabul, Timbuktu und anderen Sh***ole-Destinationen nach Deutschland seit Jahrzehnten einestellt. Ja so ein Pech aber auch für die Flüchtilanten, aber die Lufthansa wird schon ihre Gründe dafür haben?

  85. OT

    Diese zwei Kommentare schickte ich an die WELT, aber sie wurden natürlich ignoriert:

    „Ich warte schon lange auf die große, ultimative antirassistische, fremdenfreundliche Aktion der großen Medienhäuser:

    Sie stellen ihre Mediengebäude für Flüchtlinge zur Verfügung, und dazu die Firmenvermögen, dasjenige all ihrer Besitzer und Angestellten auf allen Stufen sowie ihre Einkommen abzüglich des absoluten Existenzminimums.

    Eine eigene Wohnung oder gar ein eigenes Haus braucht auch niemand von denen unbedingt. Sie können den Wohnraum also sofort den Flüchtlingen (die ja alle diskriminiert, diffamiert, schikaniert und frustriert sind) gönnen und demütig wie solidarisch in Männer- und Frauenheime ziehen.

    Gott würde dies den Hunderttausenden, wenn nicht gar Millionen von deutschen Medienleuten (in den Sendern, bei Verlagen usw.) zweifellos danken und ihnen ihre Solidarität im Jenseits überreichlich vergelten!

    Nicht endlos reden, endlich handeln ist dringend angesagt!“

    ****************************

    „Psychische Probleme“ (und damit immer völlige Unschuld wegen Krankheit) ist inzwischen die Standarddiagnose bei vorwiegend moslemischen Tätern aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten.

    Sie wird jeweils direkt nach der Festnahme der Einfachheit halber von der Polizei und den Medien vorgenommen, um sich so teure und zeitaufwendige Gutachten zu ersparen.

    In Zeiten mit angespannter Finanzlage und überfüllter Gefängnisse ist das ganz bestimmt eine hervorragende Lösung ;-)“

    Bezeichnend in WELT-Foren zum Thema Flutlinge ist immer die massenweise Beteiligung eines linken Ref-Wel-Querulanten, der unter verschiedenen Namen auftritt, aber durch seine stets gleiche Argumentationsweise leicht als ein Einzelner entlarvt werden kann.

    Hier nennt er sich „Keylam“ sowie „Gustav D.“:

    https://www.welt.de/vermischtes/article179736558/Messerattacke-in-Luebeck-Haftbefehl-wegen-Mordversuchs-Angreifer-schweigt.html

    Es dürfte sich also der „deckergs“ = Gustav Decker aus früheren WELT-Foren oder sogar der linke Ex-Richter und Antipathieträger Thomas Fischer dahinter verbergen, denn der verfasste Texte im gleichen ätzend arroganten, überheblichen Stil, und in den WELT-Kommentaren von Keylam und Konsorten fallen die juristischen Kenntnisse auf:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Fischer_(Jurist)

  86. Korrektur: Im Artikel wird der Ausdruck ´common sense´ im Sinne von ´einer Meinung sein´ verstanden. Das ist nicht richtig. Common sense bedeutet gesunder Menschenverstand!

  87. Das_Sanfte_Lamm 23. Juli 2018 at 00:56

    Alvin 23. Juli 2018 at 00:53
    […] Bei uns wird es auch so kommen: Bürgerkrieg.

    Und wie soll dieser „Bürgerkrieg“ konkret aussehen oder *stattfinden?
    _________________________________

    Das bleibt Deiner Phantasie überlassen ;))

    Das Gesetz des Stärkeren wird herrschen….*überall

  88. Früher gab es die Hexenverbrenner.

    Heute ist es Mehrkill und der ihr ergebene Abschaum,
    der sich erdreistet festzulegen, was nicht koscher ist.

    Koscher ist seit spätestens dem Mehrkill, der Islam sei doch gleich normalen Menschen.
    Oder: sogar die Rettung für normale Menschen!

    Ohne jeden Zweifel ist der Mehrkill ein linkisches Ding, ein Stück abartigster menschlicher Scheiße.
    Es infiltriert unser Land mit Moslems die nichts anderes im Gepäck haben, als eben jenen Hexenhammer.

    Nur eben, dass der aktuelle Hammer Jedermann/-Frau gilt,
    der sich nicht Moslems unterwirft.

    Tausende Päpste und GEZ-Irre werden noch aufgeboten werden, so eine entartete Irre wie den Mehrkill, reinzuwaschen. Aber niemals wird es gelingen.

    Denn solange sich der Islam in ehemals freien Ländern heimisch fühlen kann statt in hohem Bogen entsorgt worden zu sein, ist die Schlacht nicht geschlagen.

    Nur korrupte Irre lassen einen Moslem in ihr Land.
    Und welche Nachsicht sollte man gegenüber solchen Irren haben?

    Vielleicht würde helfen, den Hirnschlamm aus ihnen hinaus zu peitschen?
    Komplett infizierter Abschaum, der reagiert auf so was vielleicht mit links-grünem Trotz.

    Aber den Versuch, den sollte es wert sein.
    Wenn keine Heilung dabei raus kommt, dann muss eben weggesperrt werden.

    Denn ohne jeden Zweifel ist es nicht hinnehmbar,
    dass verquaste Irre,
    die Normalen in den linkisch mehrkillnden Orkus mit hinab ziehen lassen sollen.

    Vollkommen im Gegenteil:

    – den Irren muss zur Kenntnis gegeben werden,
    – dass sie ihr Glück vielleicht noch mal in der Flucht aus unserem Land versuchen könnten.

    Und ansonsten verhaftet und abgeurteilt werden.

  89. Demokratie statt Merkel 23. Juli 2018 at 02:07

    Es kann nicht sein, daß wir nur Merkel vor Gericht stellen, und all die linken Lehrer, die ihr zur Macht verholfen haben, ungeschoren davonkommen.

    Jeder linke Lehrer muß zur Rechenschaft gezogen werden!

  90. Technoid 23. Juli 2018 at 03:45
    Demokratie statt Merkel 23. Juli 2018 at 02:07

    Es kann nicht sein, daß wir nur Merkel vor Gericht stellen, und all die linken Lehrer, die ihr zur Macht verholfen haben, ungeschoren davonkommen.

    Jeder linke Lehrer muß zur Rechenschaft gezogen werden!

    —————————————-
    Vor allem die Mittäter und -läufer in Politik, Medien und Justiz!

  91. Wieder mal ein sehr guter und treffender Artikel von CANTALOOP!

    „Wenn die ‚Flüchtlingsrettungs‘-Genossen also schon mit Ihresgleichen so dermaßen hart ins Gericht gehen, dann will man gar nicht wissen, was sie denn mit komplett Andersdenkenden, die womöglich noch konservativ-liberaler Provenienz entstammen, anstellen würden, wenn man sie denn ließe. Wer hier Internierung und Umerziehungslager im Gulag-Stil vermutet, liegt sicher nicht ganz falsch.“

    Ich denke mal, das ist der entscheidende Punkt!

    Der Linksradikalismus, der hinter den „offenen Grenzen“ steht, ist nicht immer als solcher gleich zu erkennen, weil er auch dümmliche Gutmenschen mit einem „christlichen“ oder „Sonstwie- Humanitarismus“ einschließt, deren „Evangelischer“ oder „Katholischer Studentengemeinden“ und anderen Einrichtungen sich der Linksextremismus schon in besten K-Gruppen-Zeiten bediente, ohne sie oder irgendwelche Leute von Amnesty im Geringsten „ernst“ zu nehmen.

    Dieses Gutmenschentum, zumeist weiblich und extrem jung oder im Rentenalter, dient heute als Statisten bzw. Füllmaterial für die Migrations- und Asylindustrie, deren harter Kern allerdings pickelharte Linksextremisten ganz wie zu K-Gruppen-Zeiten sind, und die neben Regenbogen- und Schwulenfahnen ganz offen mit Porträts der Massenmörder Mao, Stalin und Lenin aufmarschieren.
    Sektenparteien wie DKP und MLPD sind, wie in den 1970ern, stärker und einflussreicher als etwaige „Wahlergebnisse“ vermuten lassen. Auch Autonome und Antifa sind die würdigen Erben der roten Sekten der 1970er, des „roten Jahrzehnts“, also von RAF und Bewegung 2. Juni über trotzkistische Zirkel und militante Spontis hin zu den maoistischen Miniparteien!

    Dazu kommen heute die Parteien des Linkskartells – SPD, Grüne und Linkspartei -, deren Jugendorganisationen mit ihren Statements und ihrer Ideologie kaum von Antifa und MLPD und DKP zu unterscheiden sind.
    Besonders die Grünen sind zudem von der 68er-Kulturrevolution und den nachfolgenden K-Gruppen-Zeit geprägt.
    Die Grünen sind nämlich, anders als der ewige, heute dominierende, linke Flügel der SPD, keine Organisation, der man im Gefolge der Strategie eines „Marsches durch die Institutionen“ beitrat, sondern sie wurden komplett vom Linksextremismus zunächst mitinitiiert und später übernommen. Fast komplett lösten sich Mao-KPD, KBW und KB sowie militante Spontis (die´s mit „der Partei“ nicht so hatten) in die Grünen auf und prägen diese bis heute.

    Mit der für sie typischen Selbstgerechtigkeit verurteilten die Grünen übrigens in der Wendezeit die Vereinigung der West-FDP mit der LDPD der DDR und der West-CDU mit der DDR-CDU („Blockflöten“), während Jahre zuvor der gesamte KBW sein Parteivermögen samt Immobilien in die Grünen überführt hatte!

    In den Grünen lebt ungebrochen die (maoistische) Kulturrevolution der 68er und der nachfolgenden Politsekten fort. Damit sind sie m. E. gefährlicher als die SED-PDS-Linkspartei mit irgendwelchen Stasiseilschaften, die eher den Bereich politischer Hygiene tangieren. Aber auch die Linkspartei ist inzwischen – im Westen! – fest in den Händen der „Neuen Linken“.

    Bis heute wird die Szene von einer Dritte-Welt-Romantik geprägt, die tatsächlich eine Fortführung des Trugbilds vom „edlen Wilden“ aus Aufklärung und Romantik war, und die ´68 ff. mit einem totalitären „Antiimperialismus“ Terrorregime und Despoten der Dritten Welt hofierte, auch „Kannibalen“ wie Idi Amin oder Pol Pot, dem zum Beispiel der KBW-Chef Joscha Schmierer persönlich seine Aufwartung gemacht hatte, was ihn als Grünen schließlich zum Spitzenbeamten im „Auswärtigen Amt“ unter seinem Spez´l Joschka Fischer und später Steinmeier befähigte.

    Im Hass mancher Linker auf Russen, Osteuropäer und Ossis, die tatsächlich Revolutionen machten und kommunistische Fremdbestimmung und -herrschaft abschüttelten, lebt wohl auch noch einiges vom „Antirevisionismus“ fort, der besonders die Mao-KPD im Kampf gegen den russischen Sozialimperialismus als die „gefährlichere der beiden Supermächte“ auf atlantische Positionen brachte, wie sie vor allem die Grünen heute vertreten.
    Angriffskriege der Nato inklusive!

    Der zeitgenössische „Antifaschismus“ wiederum geht in seiner Primitivität und seinem ideologischen Minimalismus direkt auf den KB, den Kommunistischen Bund, mit seinem „Arbeiterkampf“ zurück, der überall „Faschos“ sah und gegen eine imaginierte „Faschisierung von Staat und Gesellschaft“ ankämpfte.
    Dabei war er immer deutschen-feindlich, anders als der „Antifaschismus“ von DDR und DKP/SEW, aber auch einer KPD/M, die den „Antifaschismus“ als patriotische Tat innerhalb einer deutschen Nationalgeschichte verstanden wissen wollten.
    Grünen-Funktionäre wie Ebermann, Trampert und heute noch Trittin kamen vom KB.

    Der ehemalige K-Grüppler Werner Olles schreibt über den KB und seine „Faschos“: „Durch die Indoktrination mit den antifaschistischen Tiraden des KB und seines ‚Arbeiterkampfes‘ erschien mir jede Politik für Deutschland, für deutsche Interessen oder für eine Normalisierung der Deutschen in ihrem Verhältnis zur Vergangenheit des Dritten Reiches als faschismusverdächtig. Ich hatte mich in dieser Beziehung in einen regelrechten Wahn hineingelesen, sah hinter jeder Ecke dunkle Gestalten in Ledermänteln lauern, die mir oder anderen braven Antifaschisten ans Leder wollten.“ Werner Olles, ZUR RECHTEN GOTTES in: Wolfschlag, Claus-M. (Hg), BYE-BYE ´68 / RENEGATEN DER LINKEN; APO-ABWEICHLER UND ALLERLEI QUERDENKER BERICHTEN, Graz 1998

    Wenn ich so weit ausgreife, möchte ich keine „Verschwörungstheorien“ verbreiten und auch keinen Geschichtsunterricht betreiben, sondern deutlich machen, wer den linken Mainstream beherrscht und mit welchen Motiven und Wurzeln alte Strategien der Neuen Linken umgesetzt werden!

    Die Linke heute interessiert sich so gut wie nicht für die Interessen der „biodeutschen“ Mehrheitsgesellschaft. Auch die SPD hat beim Gepoker zum K(l)oalitionsvertrag erst einmal die Interessen der „Flüchtlinge“, die längst offiziell zu „Migranten“ mutiert sind, thematisiert – „Wahlbürger“ werden sie als nächstes, möglichst mit Doppelpässen!

    In konsequenter 68er-Tradition wird der Rechts- und Nationalstaat gezielt zerstört, indem unentwegt Unrecht zu Recht gemacht wird, und die Gesellschaft in randständige „Opfergruppen“ und asoziale „Minderheiten“ atomisiert, was „Politiker“ uns dann als „gesellschaftlichen Zusammenhalt“ und „solidarische Gesellschaft“ verdealen, ohne dabei auch äußerlich rot zu werden!

    Pflichten und Verbindlichkeiten gelten seit 68 als „autoritär“, „faschistisch“ und „reaktionär“ und ausschließlich für die Steuer- und Leistungs-Normalos der „biodeutschen Mehrheitsgesellschaft“.
    Für die „Migranten“ gibt es ausschließlich Rechte, es werden sogar ständig neue Esperanto-“Menschenrechte“ auf EUdSSR-Ebene und durch die UNO erfunden, während der „doofe Michel Scheißdeutschlands“ entrechtet, enteignet (Nullzins- und Steuer“politik“), ausgebeutet (Sozial- und Migrationsindustrie) und abgeschafft wird (demographische Fakten durch den Import bildungsferner Unterschichten).

    Die Massenansiedlung abgehängter Globalisierungsverlierer und notorischer Modernisierungsverweigerer aus den Krisenregionen des Nahen und Mittleren Ostens und Afrikas, vor allem männlich, aggressiv-testosterongesteuert, ungebildet und arbeitsscheu, ist das geeignete Mittel, eine kulturrevolutionäre Zerstörung von Staat und Gesellschaft durchzusetzen. Möglichst nachhaltig natürlich.
    Die linksradikale Destruktions“politik“ samt ihren gutmenschlichen, nützlichen Idioten, ist absolut faktenresistent und verweigert sich – wie alle linken Projekte der Geschichte – jeder Realitätswahrnehmung.
    Durch die demographisch geschaffen „Fakten“ kann freilich – zumindest „noch“ – auf „Internierung und Umerziehungslager im Gulag-Stil“ (CANTALOOP) gegen eine widerspenstige und unbotmäßige Bevölkerung verzichtet werden!

  92. Jeder linke Lehrer muß zur Rechenschaft gezogen werden!
    …………
    Genau! Auch dieser linkisch türkische Ethiklehrer an unserer Schule, einer osthessischen Kleinstadt!
    Der alle Kinder am allerliebsten nur auf türkisch unterrichten möchte, und sehr gern jede Woche zum Moscheenbesuch auffordern würde.
    Und für dem es kein besseres und herrlicheres Land auf dieser Erde gibt, als die Türkerei.Und all die strunzdummen,linksgrün verblödeten Lehrerinnen, die reihenweise auf diesen stinkenden Eseltreiber hereinfallen.
    Einfach “ linksliegenlassen“ kann man solche Drecksstücke ja nicht, da man zum Unterricht gezwungen ist.
    Hoffentlich kommt unsere Zeit!

  93. Wenigstens ist dieses türkische Glubschauge Özil aus der deutschen Nationalmannschaft ausgetreten!
    Was der da zu suchen hatte, ist mir ein Rätsel.
    Geh in deine Heimat, und nimm deine Brüda hier alle mit!

  94. Im Fernsehen der ZonenLisl kommen Beiträge, die Bevölkerung von Mallorca leidet unter Massentourismus.
    Hmm…. das ist so ein Thema….
    Nun – dann kommen jetzt die Schwarzen mit den Gummibooten und es erledigt sich mit den zahlenden Massentouristen- logo?!
    Problem gelöst?!

  95. Es gibt doch nur 12 Millionen Syrer. Viele davon sind schon hier. Mit Familiennachzug könnten wohl alle kommen. Krieg aus. Alle wieder zurück.

  96. Irre, einfach nur irre. Oder extrem manipuliert. Die Mehrheit will Merkel beseitigt sehen und daß die Grenzen dichtgemacht werden und daß die Illegalen abgeschoben werden, alle. Und gleichzeitig will die Mehrheit das Schlepperunwesen nicht nur nicht bekämpfen, sondern gar noch unterstützen? Sind die völlig irre geworden oder ist diese Studie erstunken und erlogen?

    Dabei ist die Erkenntnis über 40 Jahre alt:
    – Hauptübel ist die Bevölkerungsexplosion in Affrika. Also daß der Neger sich nicht im Griff hat. Ein Problem mit exponentieller Wirkung
    – Und die idiotischen Entwicklungshelfer sorgen dafür, daß die Kindersterblichkeit da sinkt, was das Problem befeuert
    – Und statt daß Aids als Korrektiv wirken kann, verballert der Westen Geld in billige Aidsmedikamente für Affrika?
    – Mit dem Ende des kalten Kriegs wurden die Stellvertreterkriege eingestellt, die als Korrektiv für die Brutwut ebenfalls ausfallen

    Man wird bald vor der aus Borniertheit des Westens geschaffenen Lage bald nur noch zwei Optionen haben:
    a) Die vollständige Vernichtung der europäischen Zivilisation. Also das, was Linke, Kirchen, NGO, Globalisten wollen
    b) Den Einsatz einer biologischen Waffe, ein Erreger, der an den Rasseeigenschaften der Eindringlinge andockt und deren Organismus zum Zusammenbruch bringt, bei normalen Menschen hingegen nur einen Schnupfen verursacht. Wie das Grippevirus bei den Indianern. Dies wäre die einzige Möglichkeit, unsere Vernichtung noch zu verhindern, denn wenn die Zahlenverhältnisse der kampffähigen Männer erst 1:1 stehen, ist es für alles andere zu spät. Man muß hoffen, daß der Erreger schon gefunden ist!

    Wir sollten aber sehen, daß diejenigen, die für uns die Variante a) vorgesehen haben, nicht ungeschoren davonkommen!

  97. Wie immer sind die meisten Dumpfbatteln wohl nicht in der Lage die Begrifflichkeiten auseinander zu halten. Dass das, was die NGO-Schlepper betreiben mit Sicherheit keine Seenotrettung ist, juckt keinen. Das jeder Normaldenkende für Seenotrettung ist, ist auch normal. Und wenn schon angebliche Seenotrettung betrieben wird, bei Schiffen, die nur zum Zwecke der „Rettung“ überhaupt ein paar Meter in See stoßen, dann doch bitte schön direkt zurück zum Ausgangsort.

  98. Das Moslemgezicke von Prinzessin Neegut Ötzi ist das bestes Beispiel für eine religiös motivierte und kulturell anerzogene Integrationsverweigerung. Das müssten doch die ganzen linksgrünpädophilen Soziologiestudent_*_Innen_Ix_enden eigentlich sofort erkennen.

  99. Alvin
    „Bei uns wird es auch so kommen: Bürgerkrieg.“

    Ich würde es eher als End-Abschlachtungs-Phase der Deutschen bezeichnen. Ein Bürgerkrieg setzt voraus, dass sich mindestens 2 Lager bewaffnet gegenüber stehen.
    Wir befinden uns derzeit in der Vor-Phase.

  100. OT

    Immer wieder dieser Standardsatz „Das Motiv der Tat WAR zunächst unklar“ !
    Das „WAR“ impliziert, daß es inzwischen klar ist.
    Also bitte das Motiv benennen.
    Ansonsten müßte die Nachricht lauten „Das Motiv „ist“ weiterhin unklar“.

    .

    „Berlin

    Zwei Obdachlose an S-Bahnhof angezündet

    Ein Unbekannter hat in Berlin-Schöneweide zwei Obdachlose und ihren Besitz mit einer Flüssigkeit übergossen und angezündet. Die 47 und 62 Jahre alten Männer erlitten bei der Attacke in der Nacht zum Montag auf dem Cajamarca-Platz am S-Bahnhof Schöneweide schwere Brandverletzungen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

    Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Wie „Bild“ und „BZ“ online berichteten, kamen Passanten mit einem Feuerlöscher aus dem benachbarten Imbiss zu Hilfe und löschten. Dazu konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Das Motiv der Tat war zunächst unklar. Die Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt.

    Der Fall erinnert an eine Brandattacke auf einen Obdachlosen Weihnachten 2016, die deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt hatte. Eine Gruppe Jugendlicher hatte am U-Bahnhof Schönleinstraße im Stadtteil Neukölln versucht, einen schlafenden Mann anzuzünden. Fahrgäste konnten Schlimmeres verhindern. Der Haupttäter wurde zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/berlin-zwei-obdachlose-an-s-bahnhof-angezuendet_id_9295627.html

  101. Das degenerierte Deutschland wird von einer Gutmenschenplage heimgesucht.
    Mit der Humanismuskeule als Waffe will man unser Land zerstören.

  102. Die Deutsche Geschichte ist gekennzeichnet von der Extreme und hat uns immer wieder in der Welt geschadet , bis in den totalen Untergang . Deshalb wurde Deutschland in der Welt immer misstrauisch beäugt. Allein der Hinweis “ wir müssen Helfen “ zeigt wieder einmal die Zwanghaftigkeit auf ! Wieder einmal werden sich die Länder von Deutschland abschotten müssen und es wird eine neue Mauer zwischen den Ländern entstehen, die Deutschland als Muslimisch ansehen und deshalb sich selbst vor solch einem Land schützen müssen. Der erneute Untergang Deutschlands ist nur eine Frage der Zeit .

  103. Hoelderlin 23. Juli 2018 at 07:09
    Alvin
    „Bei uns wird es auch so kommen: Bürgerkrieg.“
    Ich würde es eher als End-Abschlachtungs-Phase der Deutschen bezeichnen. Ein Bürgerkrieg setzt voraus, dass sich mindestens 2 Lager bewaffnet gegenüber stehen.
    Wir befinden uns derzeit in der Vor-Phase.
    ——————————————
    WELT 21.7.18 (auch hier thematisiert):

    Die Bundeswehr findet nicht mehr genügend Soldaten. Deshalb wird nun laut einem Medienbericht auch die Aufnahme bestimmter Ausländer geprüft. Wird die Bundeswehr am Ende zu einer Söldnerarmee?

    Das (deutsche) Volk wird sich einer Moslem Bundeswehr gegenübersehen, deren Mitglieder innerlich „verözilt“ sind. Der Oberbefehlshaber dieser Araber-Osmanen-Armee sitzt in realiter in Ankara. Die Polizei wird nachziehen. Die bayerische Grenzpolizei wird auch Muselmanichelt und mit Lebkuchenmessern ausgerüstet. Wie die Festnahme des jüdischen Opfers in Bonn zeigt, sind einige Schalter in den Polizistengehirnen schon umgelegt.

    MIT-Agentin in Wiesbadener Polizei?
    Jüngstes Beispiel ist die Hauptkommissarin D. Y., der enge Verbindungen zum MIT vorgeworfen werden. Im Dezember letzten Jahres kam bei einer Routineuntersuchung des hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz (LfV) heraus, dass die in Ankara geborene Beamtin wahrscheinlich Kontakte zum türkischen Geheimdienst hatte. Ihre Vorgesetzten nahmen dies allerdings nicht ernst. 12.8.17 https://www.heise.de/tp/features/Tuerkischer-Geheimdienst-infiltriert-auch-Deutschlands-Polizei-3798603.html

    Bürgerkrieg ist daher so gut wie unwahrscheinlich. Ein Krieg wird umso wahrscheinlicher, als die Randstaaten, Visegrad, Russland usw. sich bedroht fühlen. Trump, der nichts von Moslems hält, wird sich schwer zurückhalten. Ich würde jetzt schon Panzer einer Ostallianz mit wehenden Wirmerflaggen begrüssen wollen, angesichts dessen, was uns droht.

  104. Es ist besser, wenn jetzt so viele wie möglich eindringen und größten Schaden anrichten.
    Das Volk muß sich endlich der Schlacht stellen, so oder so, anstatt immer nur bequem zurückzuweichen!

  105. Özil hänft dem menschenverachtenden Islam an!

    Dieser Fall Özil wird ganz Deutschland die Realität eines gesellschaftlichen Großkonflikts vor Augen führen.

  106. https://www.bz-berlin.de/berlin/treptow-koepenick/zwei-schlafende-obdachlose-vor-dem-s-bahnhof-schoeneweide-angezuendet.
    Typische Tat unserer Goldstücke, in den Artikel wird noch schön beschrieben wieviel solcher Taten es in Berlin dieses Jahr schon gab auch wenn die Nationalität der Täter mit keine Wort erwähnt wurde waren es in jedenfall Schwarzköpfe und die meisten davon haben nur Bewährung bekommen weil sie ja 30 Jähriger Jugendliche waren. Also nix neues in Deutschland ….läuft

  107. Das (deutsche) Volk wird sich einer Moslem Bundeswehr gegenübersehen, deren Mitglieder innerlich „verözilt“ sind.
    ……….
    Das deutsche Volk (87%)ist doch schon
    verözilt!

  108. Das Dumme an der Geschichte ist, das all diese Gutmenschen ihrer Willkommenshysterie zum Opfer fallen, früher oder später. Die ausgehandelten 250 – 300 Mio. Afrikaner, von den Pluderhosen aus dem nahen und mittleren Osten einmal abgesehen, wird kaum einer arbeiten, das Sozialsystem auffüllen, oder sonst irgendetwas konstruktives beitragen. Produktives schon, nämlich noch mehr Afrikaner. Der in DE arbeitende Teil der Bevölkerung, die das erarbeiten, sind gerade zwischen 15 und 20 Mio. Wie die das in Zukunft anstellen sollen, weiss niemand, am wenisten die Gutmenschenkrakeeler.

  109. „Keiner der in linken Kreisen hochgeschätzten Vordenker und Philosophen, vom alten Marx über den ebenfalls kapitalismuskritischen Marcuse bis hin zum promiskuitiven Sartre, hatte jemals den Islam als Bedrohung eines gesamten Kontinentes „auf dem Schirm“. Damals konnte man sich solch ein Szenario nicht einmal in den kühnsten Träumen vorstellen.“
    ————————————————————————————-
    Martin Luther hatte es auf dem Schirm, und keiner will ihn hören.

    Marx muss der größte Volltrottel aller Zeiten gewesen sein. In unserer Zeit aber haben sich diese Typen um das Tausendfache vermehrt, Philosoph mit Wahnvorstellungen. Und was passiert wenn der Mohammed aus Arabien das Zepter in die Hand bekommt. Heute könnte man sich solch ein Szenario nicht einmal in den kühnsten Träumen vorstellen.“

  110. Im Grunde genommen, läuft derzeit alles auf eine Lnks-Rechts – Polarisierung hinaus ! Ähnlich wie Weimar , ähnlich wie in Spanien und den daraus folgenden Bürgerkrieg ! Gerade Spanien hat gezeigt, wie sich besonders die Linke – Intelligenz mit an der Front begab um mit der Waffe in der Hand zu kämpfen. Auch dort Schriftsteller, Künstler und das Ganze Gutmenschenpack vertreten. Als Sie den Bürgerkrieg verloren, sind Sie abgehauen in andere Länder und haben bis heute Ihren ideologischen Dreck weiter verbreitet . Wie sich zeigt, beginnt es auch in Spanien wieder von Neuem !

  111. ZUM ARTIKELFOTO

    🙁 Der vorne rechts im Bild sieht irgendwie
    nach linksversifftem Iraner oder Kurde aus.

  112. Muslimhording, oder wie eine kranke Gesellschaft eine hübschere Alternative zum „Animal hording“ entdeckt. Auch hier auf´m flachen Land tauchen immer mehr Kopftücher auf, alle mit Kindern am Rockzipfel und schwellenden Bäuchen. Außer bei präpubertären Mädchen ist kein syrisches oder was auch immer weibliches Haar zu sehen. Die Kopftuchquote ist auf jeden Fall exorbitant höher wie in den Herkunftsländern, ergo wir bekommen hier außschließlich die Rechtgläubigsten geschenkt. Gehe davon auß, dass diese Kopftuchfrauen nicht arbeiten werden dürfen und mittels Sprachlernverweigerung auch nicht vermittelbar sind.

    Es ist also nicht nur so, dass wir „durchschnittliche“ Moslems importieren, wir „selektieren“ gerade die Eifrigsten und bieten ihnen hier ein freies „Zuchtprogramm“ mittels Harz4. Ein Traum für jeden Moslem der seinen Glauben in die Welt tragen will. Kommet alle her und vermehret euch!

    Das ganz hier ist einfach nur noch grotesk, gehirngewaschene, sich selbst hassende Zombies und Perverse führen einen obszönen Totentanz auf. Medien, NGO´s, linke Parteien, Kirchen, Gewerkschaften und naive Gutmenschen haben endlich einen „gemeinsamen Nenner“ gefunden und treiben sich gegenseitig zu immer größerer Raserei an. Alles Gruppen, die schon alleine für sich krank und gefährlich sind, sich aber früher sogar teilweise im Weg standen, haben nun ein gemeinsames Ziel: Muslimhording!

    Wir Konservativen hier hoffen immer auf die macht der Vernunft und die Methode funktioniert auch langsam und stetig. Auf seiten unsere Gegner setz man aber anscheinend auf die Macht der Massenhystrie (siehe auch Proteste gegen Trumph in den USA) durch ein gemeinsames Ziel der Gehirngewaschenen. Ich glaube, wir sollten uns noch auf ganz andere Exzesse der „vereinigten Linken“ in den nächsten Jahren einstellen.

    Das Umvolkungsprojekt ist ein Selbstbedienungsladen für Perverse und psychisch Kranke. Es ist für jeden was dabei.
    Es ist: Dem Maoisten seine Kulturrevolution,
    Der einsamen Gertudes Ausweg aus der Katzenhaltung
    Dem Antifanten sein Gegnerbeschaffunsmodell
    Der Soziologin ihr neuer Arbeitsplaz
    Der Kirche ihr Rereligösisierungsprogramm
    Dem Deutschenhasse seine Bereicherung
    Dem Gutmenschen sein Bauchpinsel
    Der Wirtschaft ihr Lohndumping
    Den Sozialträgern ihr Füllhorn
    Der Bauwirtschaft ihr Konjunkturpaket
    Den „offenen Frauen“ ihre Auswahlerweiterung
    Den mit der Erbschuld belasteten ihr Ablass
    Den NWO-lern ihr Pfad zur Supranationalität
    Den verbitterten (leere Kirchen) Pfaffen ihre Geißel Gottes
    Dem Pädophilen seine Zukunftshoffnung
    Dem Sadisten ein Versprechen
    Devot veranlagten Femministen eine kommende Erlößung

    Liste ist beliebig erweiterbar, es profitieren bzw. erhoffen sich zu viele davon zu profitieren.

    Was wir gerade erleben ist die Herrschaft der Degenerierten, der Obszönen, Falschen, Entstellten. Das kann nicht gut enden.

  113. Weil ich es nicht besser kann, empfehle ich allen, den Kommentar von
    ‚ein unbequemer Geist‘ zu lesen, in dem er den Plan der UN,
    Massenmigration zu einem Menschenrecht zu erklären, punktgenau
    ad absurdum führt und wirkliche Armutsursachen treffend analysiert:
    Quelle: https://tinyurl.com/y7lcyw46

  114. Organic
    23. Juli 2018 at 08:08
    Es ist also nicht nur so, dass wir „durchschnittliche“ Moslems importieren, wir „selektieren“ gerade die Eifrigsten und bieten ihnen hier ein freies „Zuchtprogramm“ mittels Harz4. Ein Traum für jeden Moslem der seinen Glauben in die Welt tragen will. Kommet alle her und vermehret euch!
    ……………….
    Genau das ist es!
    Nur der Abschaum vom Abschaum, wird nach Deutschland gelöffelt!

  115. Dachte ich mir es doch, dass mein kurz gefasster Leserbrief an den Donau Kurier Ingolstadt über Aufklärung „Dublin 4“ wieder nicht veröffentlicht wurde. Dafür der Leserbrief einer Nachbarin von Horst Seehofer mit dem Titel „Unterlassene Hilfeleistung“, weil er 234 Menschen auf der „Lifeline“ keine Hilfe gewährte. Ein anderer Leserbriefschreiber aus Ingolstadt ist für offene Grenzen und schreibt: „Wenn wir jetzt unsere Grenzen wieder schließen, werden wir im buchstäblichen Sinne des Wortes ärmer werden, denn der Handel wird ebenso darunter leiden, wie der Austausch von Ideen, Kultur und Meinung“.

  116. @ Istdasdennzuglauben 23. Juli 2018 at 08:16

    Organic
    23. Juli 2018 at 08:08
    Es ist also nicht nur so, dass wir „durchschnittliche“ Moslems importieren, wir „selektieren“ gerade die Eifrigsten und bieten ihnen hier ein freies „Zuchtprogramm“ mittels Harz4. Ein Traum für jeden Moslem der seinen Glauben in die Welt tragen will. Kommet alle her und vermehret euch!
    ……………….
    Genau das ist es!
    Nur der Abschaum vom Abschaum, wird nach Deutschland gelöffelt!
    ###################
    Und die Verrückten hier tanzen dazu!

  117. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 22. Juli 2018 at 21:18

    Das sind kranke und perverse Menschen, die sich dafür aussprechen unser Land immer weiter mit Afrikanern und Arabern zu fluten.
    ———————————————————————————————–
    Jedem dieser Demonstranten sollte man gleich eine Bürgschaft für 20 Bereicherer aufs Auge drücken.
    Es ist so einfach, Gutmehnsch zu sein, wenn die Gesellschaft dafür die Kosten übernehmen soll.

  118. Das letzte Aufbäumen, der mit Dummheit geklonten, enthirnten Links-Zombies. Man sollten an alle diese „bezahlten“ Teilnehmer die Frage stellen: „wie viele dieser, von euch al Flüchtlinge bezeichneten Personen, habt ihr eigentlich persönlich bei euch aufgenommen“? Diese Realit dürfte selbst Verdi erschrecken!
    Wenn der Intellekt fehlt, zu erkennen, wer, weshalb und wie lange „Flüchtling“ (nach UNHCR) ist und man jede hergelaufene, illegal ein reisende Person, Asylschwindler, Betrüger, Terrosristen und Kriminelle als „Flüchtlinge“ bezeichnet, dann ist alles zu spät.
    Inszeniertes, angeblichen „Retten“ ist keine Seenotrettung, sie wird lediglich vorgespielt, es ist eine Evakuierung nach Europa, denn bisher hat KEINER dieser NGO’s den nächsten Hafen angelaufen und nur als Abholdienst für kriminelle Schlepper fungiert und damit den Irrsinn befeuert.

  119. Mir gefällt der antichristliche Ton hier nicht. Beide Konfessionen sind ihrer Sendung untreu geworden und der Glaube verdunstet langsam; die Pfaffen trauen ihrer eigenen Botschaft nicht mehr und konzentrieren sich auf die „neuen Götter“ (Flüchtlinge etc.). Der Protestantismus ist in der Aufklärung unter- bzw. aufgegangen und der Katholizismus spätestens im 2. Vatikanischen Konzil vor 50 Jahren hinterher geschwommen im Strom des Zeitgeistes. Es ist nicht mehr die Kirche der Apostel, Kirchenväter, Martin Luthers oder Dietrich Bonhoeffers. Sie ist vom Heiligen Geist verlassen und folglich von „allen guten Geistern“.

  120. kalafati 23. Juli 2018 at 07:27

    „Bürgerkrieg ist daher so gut wie unwahrscheinlich. Ein Krieg wird umso wahrscheinlicher, als die Randstaaten, Visegrad, Russland usw. sich bedroht fühlen. Trump, der nichts von Moslems hält, wird sich schwer zurückhalten. Ich würde jetzt schon Panzer einer Ostallianz mit wehenden Wirmerflaggen begrüssen wollen, angesichts dessen, was uns droht.“

    Ich gehe auch davon aus, daß von außen mit dem Zauber hier Schluß gemacht wird. Die irren Moslemsöldner werden nämlich versuchen, ihren Irrsinn auch nach Osteuropa zu tragen und dort auf Granit beißen.

  121. Tatsächlich müssten wir nur konsequent NIEN sagen, diese Angreifer draußen halten, abwehren. Aber der Hauptfeind liegt nun mal in unserem Bett und ist in unheiliger Allianz mit der schlechtesten Kanzlerschaft, die wir je hatten, dabei das Land zu Grunde zu richten. Die Zerstörung kommt damit zuerst von innen.

  122. OT

    😛 HASS-REDE AM MORGEN
    VERTREIBT KUMMER & SORGEN!

    WEN WÜRDE ICH ALS ERSTES ABSCHIEBEN, WENN ICH KÖNNTE?

    DIE BÖSEN HUNDERT!

    Die Syrer Aiman Mazyek, seine 6 Brüder u. Sippschaft
    Lamya Kaddor u. Bassam Tibi usw.

    Weitere Araber, wie Sawsan Chebli u. Sippschaft, Raed Saleh,
    Mouhanad Khorchide, Yassin Musharbash, Tarek Al-Wazir
    Anis Mohamed Youssef „Bushido“ Ferchichi, Ibrahim Farouk El-Zayat
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Ibrahim_El-Zayat
    und
    +https://1truth2prevail.wordpress.com/2014/06/07/unverfalschte-zitate-von-brd-politikern-und-anderen-einflussreichen-personen-in-der-brd-uber-das-deutsche-volk/
    2007: Als Generalbevollmächtigter der „Europäischen Moscheebau- und Unterstützungsgesellschaft“ verwaltet El-Zayat(Muslimbruder) mehr als 600 Moscheen in Europa. Mit seiner Firma „Spezial-Liegenschafts-Management“ bietet er sich als Projektentwickler und Berater an. Zurzeit helfe er bei 50 Neu- und Umbauten von Moscheen. El-Zayat hat das Immobilienmanagement wie auch Versicherungsangebote für Moscheeträger als Marktlücke entdeckt. Mindestens so lukrativ ist die Beratung arabischer Investoren, die nach Expertenschätzungen in den nächsten acht Jahren weltweit bis zu 2,8 Billionen Dollar anlegen werden.
    https://www.ksta.de/der-herr-der-moscheen-13191680
    http://www.pi-news.net/2009/03/was-uns-die-medien-ueber-el-zayat-verschweigen/

    Die Iraner Naika Foroutan, Ferdos Forudastan, Navid Kermani,
    Katajun Amirpur, Nargess Eskandari, Yasmin Fahimi u. Omid
    Nouripour, Bahman Nirumand usw.

    Die Türken Aydan, Yavuz u. Gürhan Özoguz u. Sippschaft,
    Cem Özdemir, Burhan Kesici, Kenan u. Dilek Kolat u. ihr
    Neuer, der Gewerkschafter Hivzi Kalayci, Serdar Somuncu,
    Mesut Özil u. Sippe, Ilkay Gündogan, Fatih Cevikkollu,
    Mehmet Daimagüler, Canan Bayram, Hakan Tas,
    Deniz Yücel, Kübra Gümüsay geb. Yücel, Fatih Akin,
    Cemile Giousouf, Canan Topcu, Betül Ulusoy,
    Feridun Zaimoglu, Murat Topal, Cigdem Akkaya usw.

    Die Kurden Aras Bacho, Chaukeddin Issa, Bilkay Öney,
    Mely Kiyak, Muhterem Aras usw.

    Die Hindukuscher Abdulbasir Abid, Hasnain Kazim,
    M.(Muhamad?) Walid Nakschbandi usw.

    Die Balkanesen Bajrambejamin Idriz usw.

  123. Auch heute wieder in den Zeitungen, angeblich wollen 75% also 3 von 4 Leuten eine Ausweitung der Aufnahme von Asylbetrügern. Jeder von uns hat aber wohl die gegenteilige Feststellung getroffen, dass nur hoffnungslos linksversiffte noch mehr von dem Bodensatz der 3. und 4. Welt haben wollen. Ich wär dafür, wir machen eine demokratische Abstimmung, wer mehr AB will kann gern ja ankreuzen, muss aber zusätzlich seine Steuernummer angeben, damit die Mehrkosten anteilig seinen Steuern draufgepackt werden. Leute die von staatlichen Transfereinkommen leben, dürfen nicht abstimmen, bzw, sie können natürlich abstimmen, ihre Stimmen werden aber nicht gezählt. Das betrifft H4, Beamte, staatliche Angestellte, jedwede Sozialfuzzis, Ärzte, Krankenhauspersonal soweit sie nicht ausschliesslich privat behandeln. Rentner und ALV1-Bezieher haben ja für die Leistungen, die sie beziehen bezahlt, deren Stimmen werden natürlich gewertet. Das hätte halt den Vorteil, dass diejenigen, die sich gern freigibig gebärden, das recht deutlich auf ihrem Konto merken werden. Zusätzlich heissts dann einfach nach einiger Zeit, die Kosten übersteigen die Einnahmen, also Schluss mit gutmenschlichkeit.

    Arthur Kniese 22. Juli 2018 at 21:20; Das halt ich in unserer hochtechnisierten Gesellschaft für ausgeschlossen. Gut einigen unserer überstudierten und weit überbezahlten Industrie- und Politikfuzzis ist sowas zwar zuzutrauen. Bloss jeder Chef, Geschäftsführer einer mittelständischen bis zu nicht ganz Grossfirma weiss, dass er mit den Typen, die da kommen, nicht das geringste anfangen kann. Gut, bei Fliessbandarbeit, die genausogut ein dressierter Affe machen kann, mag das noch angehen. jeglicher qualifizierte Job, der bei uns ne Lehre von in der Regel 3 JAhren erfordert ist für Leute, die weder unsere Sprache sprechen, noch auch nur die Spur einer Ahnung von technischen Dingen haben, schlicht nicht machbar. Natürlich kann man ne Lehre federleicht machen, jeder Betrieb weiss das dann aber und wird nur im äussersten Notfall so jemand einstellen.

    Iche 23. Juli 2018 at 00:09; Das ist der berühmte Äpfel mit Birnen Vergleich. Hongkong ist nur eine Riesenstadt.
    Die kann man gern mit Berlin=4039, München=4713, HAramburg=2421 vergleichen. Aber nicht mit Gesamtdeutschland.
    Wär dasselbe, wenn mans mit Japan insgesamt vergleicht, der einzig akzeptable Vergleich wär mit Tokio oder ähnlichen Riesenstädten. Japan=337, Tokio=15288.

    Blimpi 23. Juli 2018 at 00:16; Wieviele der mehrere 1000 sogenannte Künstler und Intellektuellen, die Amerika verlassen wollten, wenn Trump gewinnt, sind denn tatsächlich weggezogen. Es würde mich wundern, wenns mehr wie ne 2stellige Anzahl war. Hat nicht Madonna angedroht, sie würde jedem, der Trump wählt einen blasen, wieviele davon hat sie denn schon durch?

    Axo, wegen München, heute im Morgengrauen äh gagazin kriegten sich die gar nicht mehr ein, weil so viele Demokratten die CSU als undemokrattisch sehen. Dabei sind 20.000 die wahrscheinlich eh schon grosszügigst aufgerundet waren, inmitten einer wenigstens 3Mio Region schon sehr dürftig, noch dazu, weil die Demonstranten keinerlei Nachteile zu befürchten hatten. Da standen keine 50.000 Rechten da, machten Fotos die anschliessend auf einschlägigen Hassportalen veröffentlicht wurden, schmissen Flaschen, Tomaten, faule Eier oder drohten Prügel an, bis machten die Drohung wahr.

  124. Was Muslime „glauben“ oder nicht, ist genauso wurscht wie der „Glaube“ von Satanisten oder Scientologen.
    Wenn sie aber ihre blutigen Rituale, wie z. B. Ehrenmorde ausführen, oder Kinder-, Zwangs- und Vielehen praktizieren, die auch noch in der Fallbearbeitung von Hartz-IV „abgebildet“ werden, ist Schluss mit lustig!

    Dass ausgerechnet Linke über dreihundert Jahre Aufklärung und Emanzipation zugunsten kulturfremder Invasoren „verraten“, von denen sie nicht genug bekommen können, und für deren pseudo-religiösen Obskurantismus sie – ausgerechnet!- die „Religionsfreiheit“ entdecken, hat Gründe, die u. a. in einer linksextremen Dritte-Welt-Romantik mit ihren Wurzeln vom „edlen Wilden“ aus der Aufklärung bestehen, mittels der unsere Staatlichkeit und Leistungsgesellschaft nachhaltig zerstört werden sollen.
    Das sagen sie ja ganz unverhohlen, wenn sie nicht gerade Bundesminister sind!

    Die „ISlamvernarrtheit der Linken“ (Broder) liegt in einer Traditionslinie, die früher in der Unterstützung mörderischer Regime und Bewegungen in der Dritten Welt bestand, wonach Despoten wie Mao, Ho Tschi Minh, Castro, Mugabe, Arafat, Siad Barre, Pol Pot, Idi Amin, Gaddafi, Saddam Hussein, Khomeini, Chavez, Özalan und Co. zu „Freiheitskämpfern“ erklärt und als solche verehrt wurden.
    Warum also nicht jetzt auch Bin Laden, IS und die Taliban?!

    Die ISlamisierung findet seit Jahrzehnten statt und schafft unaufhörlich demographische „Fakten“, wobei die muslimischen Kostgänger immer schon durch „Familiennachzug“ und als „Flüchtlinge“ kamen. „Flüchtlinge“, die genau die Zustände bei uns verbreiten, denen sie angeblich entgehen wollen…

    Die katholische Russin Jelena Tschudinowa beschreibt in ihrem Roman, was abläuft: „Heere von Besatzern fallen in unsere Städte ein. Wir heißen sie willkommen, wir kleiden sie ein, wir ernähren sie und zollen den Siegern Tribut. Spielt es da noch eine Rolle, dass sie nicht auf Panzern einrollen, sondern mit normalen Transportmitteln? …
    Sie wollen sich weder in unsere Gesellschaft integrieren noch sich assimilieren. Sie wollen, dass sich diese Gesellschaft ihnen unterordnet. Von uns übernehmen sie lediglich die ärztliche Betreuung und den hohen Lebensstandard, kurz gesagt all das, was Generationen von Europäern mühevoll aufgebaut haben. Und sie werden weiterhin kommen, und zwar solange, bis der Lebensstandard in Europa auf jenen der Länder herabgesunken ist, die sie verlassen haben.
    Die Botschaft des Buches Deutschland schafft sich ab ist nicht gehört worden.“
    Jelena Tschudinowa, DIE MOSCHEE NOTRE-DAME/ANNO 2048

    Soviel zusätzlich zu meinem Kommentar, oben: 0Slm2012 23. Juli 2018 at 05:03

    Der Kampf gegen die ISlamisierung kann nur erfolgreich sein, wenn ein verlogener und korrumpierter linker Mainstream – liberal bis extremistisch -, der seit ´68 fast uneingeschränkt die „kulturelle Hegemonie“ innehat, auf den Komposthaufen der Geschichte gekehrt sein wird!

    Unsere „Kulturrevolution von Rechts“ und aus dem Volk läuft mittlerweile in nahezu allen Ländern Europas, und nach und nach auch in Westeuropa, ziemlich stringent ab. Zuletzt sind halt „wir Deutsche“ dran.
    Wenn National-Sozialismus als deutscher Radikalfaschismus und die Einheits-Sozialisten des Zonenregimes besonders „konsequent“ waren, so gilt dies auch für den „deutschen“ Gefühls-Sozialismus mit seinen zynischen „Machern“ und den gutmenschlichen, nützlichen Idioten eines maroden Systems Merkel!

    Im Grunde muss die Wende von 1989 fortgeschrieben werden, indem nicht nur kommunistische Fremdbestimmung und Fremdherrschaft abgeschüttelt werden, sondern der gesamte Linksradikalismus, vor allen jetzt „im Westen“, mit Gendergaga, Öko- und Energieplanwirtschaft, De-Indutrialisierung, Euro-Sozialismus und einem Multikult, der nur ein anderes Wort für die Islamisierung ist!

    Wir schaffen das! Hundertprozentig!

  125. Wuehlmaus 22. Juli 2018 at 22:23
    @ Jupp 22. Juli 2018 at 21:41

    20.000 heute in München gegen die CSU

    dazu noch 20% Grünen Wähler

    Deutschland ist verloren

    Vielleicht sollten die angrenzenden deutschen Länder an Bayern auch Schweinezäune errichten und den Bayern überlassen, ob sie die Rattenlinie schliessen ! 20 000 Bayern denen die Zukunft ihrer Familien egal ist!

  126. Das Bild sagt wie so oft alles – das dämliche Grinsen rechts neben dem Kindergartenkram spricht nicht nur Bände, sondern ganze Bibliotheken.

    Kreuzfahrtschiffe braucht man gar nicht: Normale Frachter oder auch Landungsboote der Kriegsmarine täten es auch, die Invasoren heimzuschicken.

  127. Jeder einen Flüchtling persönlich mit nach Hause geben !
    Auf eigne Kosten durchfüttern !

  128. Diese Leute kranken an irreversibler „Hirnschisseritis“ gekommen durch jahrzentelanger Indoktrination des Schuldkultes der Deutschen.
    Es ist eine Autoaggression sich selbst und seinem Land gegenüber. Ich denke unheilbar!
    Ich kämpfe nur noch für die, die es kapiert haben, auf Demos gehen, die AFD wählen und mit denen ich nicht in sinnlose Diskussionen meine kostbare Zeit vergeude!

    Diese dämlichen Gestalten da oben auf dem Bild sind mir schexxegal!

    Sie und ihre Kinder sind mittlerweile immer die ersten Opfer, da sie ja nicht glauben, dass es auf Deutschlands Straßen immer gefährlicher wird. Lasst sie abends alleine ausgehen, mittags durch die Parks joggen, als Anhalter(in) trampen!

    Sie kapieren es eh nicht, dezimieren sich aber durch Gewalteinwirkung. Selbst dann geben sie nicht dem „Goldstück“ die Schuld, sondern sich selbst!

  129. Die Professorin Naika Foroutan aus Berlin sieht Anzeichen dafür, dass sich Deutschland in eine „präfaschistische Phase“ entwickelt. Die Migrationsforscherin sagte, sie habe schon überlegt, in ein anderes Land auszuwandern.

    ———-
    Nicht überlegen, fahren !

  130. Alvin 23. Juli 2018 at 00:53
    Israel ist viel cleverer wie die gesamte EU. Sie nehmen Verletzte und Kranke bei Nacht auf, versorgen sie und schicken sie wieder zurück über die Grenze.
    —————-
    Und warum?
    Nicht aus cleverer Menschenfreundlichkeit.
    Nein, sie haben die Terroristen aufgepäppelt, damit sie weiter grausamen Terror in Syrien verüben.
    Und damit das auch so weitergehen kann, wurde Syrien bombardiert, einfach so…
    Jetzt wo die ganze Unterstützung des IS-Terrors am Militär der rechtmäßigen syr. Regierung gescheitert ist, schicken sie diese Mörderbande in unsere Länder. Und das wird noch bejubelt.

  131. Ermittler des Volkes 23. Juli 2018 at 06:52
    Irre, einfach nur irre. Oder extrem manipuliert. Die Mehrheit will Merkel beseitigt sehen und daß die Grenzen dichtgemacht werden und daß die Illegalen abgeschoben werden, alle. Und gleichzeitig will die Mehrheit das Schlepperunwesen nicht nur nicht bekämpfen, sondern gar noch unterstützen? Sind die völlig irre geworden oder ist diese Studie erstunken und erlogen?

    ———
    Dies erinnert mich an die Verkaufssender und ihre jahrelange Werbung für “ Flammenlose Kerzen “
    Da wird geredet ohne Luft zu holen, bis mancher glaubt, er könne ohne das Ding nicht mehr leben.
    Jede Wahlprognose ist eigentlich eine versuchte Wahlbeeinflussung .

  132. Nane 23. Juli 2018 at 08:23

    Auch der Verleger meiner Heimatzeitung ist ein linksversiffter. Leserbriefe, welche ihm nicht gefallen, werden einfach nicht veröffentlicht. Könnte ja zu viel Wahrheit enthalten sein. Aber die gehirngewaschenen Gutmenschen bekommen eine große Plattform, wo sie ihre Dummheit unter Beweis stellen können.

  133. Ich vergesse nie diesen einen Kommentar bei pi:

    Die Menschen mit Empathie werden ausgetauscht gegen die Menschen ohne Empathie.

    Das passt genau, das sieht und liest man jeden Tag.

  134. „Vielleicht nimmt sich eines Tages ein versierter Autor den Roman „die Pest“ des geläuterten Kommunisten Albert Camus zur Überarbeitung und Adaption an die Neuzeit vor.“
    —————————-

    Diese „Pest“ fing natürlich 1968 an. D.h. also zwei Generationen sind ihr schon geistig erlegen und zu wandelnden Zombies verwandelt, für die die „Pest“ ein Normalzustand bedeutet. Wer von Kind auf in den Schulen von dieser Ideologie berieselt wurde kann gar nicht anders denken!

  135. Glücklicherweise weht von jenseits des Atlantiks ein neuer Wind: Trump liest der Merkel regelmäßig die Leviten bez. Einwanderung. Steve Bannon plant Unterstützung für rechte Belange in Europa.

  136. ridgleylisp 23. Juli 2018 at 14:15

    Glücklicherweise weht von jenseits des Atlantiks ein neuer Wind: Trump liest der Merkel regelmäßig die Leviten bez. Einwanderung. Steve Bannon plant Unterstützung für rechte Belange in Europa. “

    Diese Aktion von Steve Bannon finde ich gut. Sie ist ein Gegenmodell zu Soros Multikulti-Globalisierungs-Umvolkung.

  137. Die „Grünen“ sind nicht nur „sozialistisch angehaucht“ Vielmehr haben die sich über ihren tiefroten Hintern eine grüne Hose gezogen und sind somit eher sozialistisch versifft.

  138. OT
    DIE GRÜNEN und die Landtagswahl im Oktober 2018

    Nach dem Weggang der rpthaarigen Margarete Bause nach Berlin haben die Printmedien einen neuen
    jungen Superstar bei den GRÜNEN ausgemacht. Katharina Elisbeth Schulze heiß die junge Dame mit ihrem ewig dümmlich -lächelnden Gesicht und blonden Haaren.

    Im Juni 1985 in Freiburg/Breisgau geboren. Eltern anscheinen unbaknnt, ; ein kleiner Scherz von mir.
    Aufgewachsen in Herrsching/Ammersee und Abitur am Chrisoph-Probst Gymnasium in Gilching bei München. 32 Jahre, ledig, keine Kinder, konfessionslos, also auch offen für den Islam und so wie es aussieht ohne irgendwelche männlichen Angang.

    Die Erotik der Macht ist stärker als irgendwelche ernsthaften Beziehungen zu Männern. Ein Margret Thater-Angela Merkel- Verschnitt.Ein politischer Roboter, der sein in den USA gelerntes Keep smiling als politische Waffe einsetzt.Sie könnte M.Söder und der CSU wikrlich gefährlich werden.
    Machtgierig und machtbesessen ist diese Katharina Elisabeth Schulze.
    Daneben wirkt Ludwig Hartmann absolut harmlos.

    An der LMU Studium Psychologie. Politikwissenschaft und interkulturelle Kommunikation studiert.Über einen formalen Abschluß oder ein Masterarbeit ist nichts bekannt.2008 ein Auslandsemester an der University of California. San Diego.Praktikum und Wahlkampfhilfe bei der Demokratischen Partei in Michigan.

    Nach dem Studium arbeitete sie für diverse Organisationen und Unternehmen und als interkulturelle Trainerin und als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kandtagsabgeordneten Theresa Schoppe.
    2008 trat sie der GRÜNEN JUGEND bei, also relativ spät, und arbeitete sich politisch ziemlich rasch hoch.
    Engagement im UMWELT- und KLIMASCHUTZ und GENDERPOLITIK. Anhängerein des Genderwahsinns und der frühkindlichen Srxualisierung.

    Von 2009 – 2011 Vorsitzende der GRÜNEN JUGEND.Sie ist stellvertretende Vorsitzende und Sprecherin für Inneres, Sport und Strategien gegen Rechtsextremismus.Om Mittelpunkt ihrer GRÜNEN Innenpolitik steht die Wahrung der Bürgerrechte, dazu brauchen wir nicht die GRÜNEN, d.h. mehr persönliche Freiheit und Privatsphäre der Menschen. Das ist eine glatte LÜGE der GRÜNEN, denn das Gegenteil ist zutreffend. Beispiel VEGGIE-DAY, Vorschlag dr BERLINER GRÜNENEinsatz von Lieferrikschas zum Liefertransport.Das sind Visionen der Bundespartei dr GRÜNEN unter Cem Özdemir und KGE gewesen, die von einer Freiheits -und Bürgerpartei phantasierten. Auf keinen Fall darf man diese GRÜNE FALLE tappen.

    Katharina Schulze pocht aif mehr Mitbestimmung, was für sie konkret Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahr bedeutet und eindeutig auf die vielen Jugendlichen mit ausländischen Hintergrund abzielt und den GRÜNEN in ZUKUNFT die Mehrheit bringen soll. Für Katharina Schulze ist D.S, der iranstämmige JUnge aus München ein Rechtsextremist, ist gegen das neue PAG und gegen die neue BAYERISCHE GRENZPOLIZEI.

    Einige Aussagen von Katharina E.Schulze:
    “ Wir wollen nicht zurück in ein Europa der Schlagbäume“. “ …. offiziellem Zahlen zufolge werden in BY antisemiitische Straftaten hauptschlich von Rechten verübt „. Eine absolute falsche Darstellung und eine Verharmlosung der antisemitischen buw. antijüdischen Gewaltaten junger Moslems. wie Prof. Wolfsohn deutlich darlegt. Eine Verfälschung der Kriminalstatistik.
    “ …. Seenotretter sind Heldinnen, ( wo bleiben die Helden Frau Schulze ? ), keine Kriminellen „.
    Seenotretter sind kriminelle Banden weil sie mit den Schleppern und Schleusern zusammenarbeiten und eine Menge Geld dabei verdienen.
    Die Kriminalisierung und Abwertung von Seenotretterinnen und Seenotretter muß aufhören „.
    Nein Liebe Frau Katharian Schulze, das ist der Anfang und wer sich wie die GRÜNEN für diese KRIMINELLEN und VBERBRECHER des internationalen Seerechts einsetzt, ist selbst eine kriminelle und verbrecherische Partei.

    “ …..Da die Anderen die Hände in den Schoß legen, müssen wir die WELT retten “ so die machtgeile Katharina E.Schulze.

    Katharina E.Schulze ist Fördermitglied von a.i.d.a. e.V ( antifaschistisches- informations-dokumentaions- und archivstelle München e.).Da gibt es ganz bestimmt sehr enge Verbindugen zur Fachstelle für Demokratie und Bekämpfung des Rechtsextremismus unter Frau Dr.M.Heigl und zur AA-Stiftung von Annete Kahane.Es würde mich sehr wundern, wenn es anders wäre.

    Den NEUEN GRÜNEN MÜSSEN WIR ANDERS KOMMEN; ANDERS BEKÄMPFEN.Die kommen smart und lächelnd daher. Nur ihre Sprache ist noch immer sehr verräterisch.Und die müssen wir analysieren und zerlegen bis in die kleinsten sprachlichen Bausteine.

  139. #sakarthw14
    Bitte um Entschuldigung für die Rechtschreiblfehler.Der Text wurde zu schnell und bei schlechter Beleuchtung zu schnell eingetippt.

  140. OT
    Landtagswahlen in Bayern Oktober 2018
    Weiter mit der Spitzenkandidatin der GRÜNEN
    Katharina E.Schulze ist eine blonde Linksextremistin und GUTMENSCHIN

    Sie war Schulsprecherin, wie kann es auch sein bei einem so ehrgeizigen Mädchen, am Christoph-Probst – Gymnasium in Gilching bei München.Die Schule ist nach einem Widerstandskämpfer benannt und sie gab auch ganz offen zu, am Gymnasium sehr viel über Demokratie, Zivilcourage und Kampf gegen Rassismus und Rechtsextremismus gelernt zu haben. Den LINKSEXTREMISMUS gibt es wohl nicht. Wie auch, kann man doch die Politiker in den Landesverbänden und im Bundesververband der GRÜNEN als LINKSEXTREMISTEN ausmachen, aber selbst nicht erkennen.VERBIETEN, VORSCHREIBEN und natürlich die WELT RETTEN. Gleichheit und Gerechtigkeit für alle.

    Leider wissen alle diese LINKSEXTREMISTEN nicht, was RASSISMUS tatsächlich bedeutet. Sie haben einfach die Definition dafür von der AA-Stiftung von Anette Kahane übernommen.Meinungsverschiedenheiten, Kritik, evtl.Streit und klare wie direkte Sprache wird dann zum Alltagsrassismus gestempelt.

    Ein Facharbeit der fleißigen Schülerin und Schulsprecherin über Christoph Probst wurde von der Schulleitung ausgezeichnet und jeder Fünftklässler erhält heutzutage die Facharbeit als Broschüre zusammen mit einer einer weißen Rose am 1.Schultag ausgehändigt.

    “ …. die Erde von unseren Kindern nur geborgt haben… „, hat Katharina Schulze tatsächlich so gesagt. und die GRÜNEN die einzige Partei sei, die diesen Grundsatz leben. An Überheblichkeit und Arroganz ist diese Katharina E.Schulze wahrlich nicht zu übertreffen.Auch von Ludwig Hartmann nicht.

    Ihr Vorbild:Barack Obama, wer denn sonst !!!

    Sprüche von ihr in LEICHTER SPRACHE:
    Gegen Rechtsextremismus:
    “ Man denkt, dass Menschen nicht gleich-berechtigt sind .Dass es bessere und schlechtere Menschen gibt. Das nennt man auch Rassismus. Wenn Menschen benachteiligt werden oder andere Hautfarbe , andere Religion haben. Wer so denkt, hat in Bayern keine Heimat „. So, bestimmen das schon die GRÜNEN, wer in Bayern eine Heimat hat oder nicht.

    “ Menschen dürfen nicht wegen irgendwewlcher Merkmale benachteiligt werden.Oder im Alltag bedroht und angegriffen werden !“.Da hat die Frau Spitzkandidatin der GRÜNEN etwas verwechselt.
    Im Alltag werden in Deutschland und Bayern Deutsche: Fauen, Männer, junge Frauen, Mädchen und Jungen sowie Burschen bedroht, geschlagen, gemessert und vergewaltigt.

    JA, und daher ist diese weiblich LICHTGESTALT der GRÜNEN “ …. für eine friedliche Gemeinschaft „. Dumm nur, dass Moslems und andere Gestalten keine “ friedliche Gemeinschaft “ mit den Deutschen haben wollen.

Comments are closed.