Meterhohe Flammen schlugen der Feuerwehr in der Nacht zum 30. Juli 2013 aus der evangelischen Willehadi-Kirche entgegen. Der Brand zerstörte das Kirchengebäude und das Gemeindehaus vollständig.
Print Friendly, PDF & Email

Von DAVID S. | Am 30. Juli 2013 wurde die Willehadi-Kirche in Garbsen vollständig niedergebrannt – nach letztem Stand mit größter Wahrscheinlichkeit von einer Horde Türken. Dies erklärt auch, warum alle polizeilichen Ermittlungen nach kurzer Zeit eingestellt wurden, die Evangelische Kirche den Kirchenbrand so schnell wie möglich unter den Teppich kehrte und die gesamte deutsche Presse, von Lokalzeitungen abgesehen, diese erste Niederbrennung eines Gotteshauses in Deutschland seit 1938 konsequent totschwieg.

Die erste Niederbrennung eines Sakralbaus in Deutschland seit 1938 war eine Kirche – ein böses Omen, das uns alle mit größter Sorge erfüllen sollte. Mit noch größerer Sorge erfüllen sollte uns allerdings der Umgang unserer Elite in Politik und Kirche mit dieser Brandstiftung. Von der Politik war damals außer ein paar dünnen Worten aus der dritten Reihe gar nichts zu hören.

Die Evangelische Kirche veröffentlichte mit mehreren Tagen Verspätung eine schmallippige Erklärung mit ein paar kühlen Sprachfetzen standardisierten Bedauerns. Der seinerzeitige Chef der EKD, Nikolaus Schneider, war sich, obwohl er in Hannover nur wenige Kilometer vom Tatort entfernt residierte, für einen Besuch vor Ort zu fein und auch für eine Stellungnahme nicht zu haben. Es war, als ginge ein Fluch aus von der ausgebrannten Kirchenruine, um die das gesamte politische und kirchliche Führungspersonal der Bundesrepublik einen weiten Bogen machte.

Nach letztem Stand waren Türken aus einem Garbsener Stadtteil die wahrscheinlichsten Täter – vermutlich einer der wesentlichen Gründe, weshalb die polizeilichen Ermittlungen schon nach kurzem eingestellt wurden. Im September 2013 war Bundestagswahl. Merkel wollte Kanzlerin bleiben. Die Niederbrennung einer Kirche ausgerechnet durch Türken nur wenige Wochen vor der Wahl hätte mit Sicherheit unangenehme Fragen aufgeworfen, die man sich nicht nur in Hannover, sondern auch in Berlin ersparen wollte.

Außerdem stand im Sommer 2013 die AfD bereits in den Startlöchern, wenn auch noch in improvisierter Form. In den obersten Etagen der EKD, der deutschen Presse und der etablierten Parteienlandschaft entschied man sich somit auch im Fall der Kirchenbrandstiftung von Garbsen für die übliche Vorgehensweise, die man immer nutzte, wenn sich Gewalt von Türken oder sonstigen Ausländern in Deutschland gegen Deutsche oder Symbole der Deutschen richtete: Verschweigen, verdrängen, möglichst schnell zur Tagesordnung übergehen.

Man braucht nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, wie das politsche und kirchliche Establishment reagiert hätte, wenn in Garbsen eine Moschee von Deutschen niedergebrannt worden wäre. Die Einzelheiten kann sich jeder Leser ohne Zweifel selbst ausmalen: Bundespräsident, Ministerpräsident, Bischöfe, Pfarrer dutzendweise, alles, was Rang und Namen hat, hätte sich tränenreich binnen Stunden am Tatort versammelt und gegen die Täter geflucht. Die Polizei wäre mit einer Hundertschaft vor Ort gewesen und hätte ganz Garbsen so lange auf den Kopf gestellt, bis man die Brandstifter gefunden hätte.

Denn brennende Moscheen nimmt der Staat ernst, sie sind sowohl für den Staat als auch dessen kirchlichen Dunstkreis von größtem politischen Interesse: Brennende Moscheen lassen sich bestens gegen den eigenen innenpolitischen Gegner, die Kritiker der totalen Bunten Republik, instrumentalisieren. Brennende Kirchen hingegen sind für das Establishment höchst kontraproduktiv: Sie stören die allgegenwärtige Propaganda, die von Staat und Kirche durchgesetzte Massenansiedlung fremder Völkerschaften in Deutschland sei für die indigenen Deutschen völlig gefahrlos.

Ein brennendes Sakralgebäude ist immer ein böses Omen. Dies galt bereits für die brennden Kirchen der Armenier 1895, 20 Jahre vor dem Völkermord durch die Türken, genauso wie für die brennenden Synagogen der Juden 1938, wenige Jahre vor der Endösung. Auch eine brennende Kirche der Deutschen 2013 ist ein böses Omen, auch wenn wir natürlich hoffen, dass es nicht ganz so schlimm kommen wird. Ein noch böseres Omen sind allerdings die moralischen Doppelstandards unserer politischen und kirchlichen Elite, wie sie uns die brennende Kirche von Garbsen überdeutlich vor Augen führt.

Das demonstrative Schweigen des gesamten Establishments zu den Flammen von Garbsen vermittelt den Deutschen eine ganz klare Botschaft: Ihr Deutschen seid diesem Staat und seiner Staatskirche vollkommen gleichgültig. Ihr Deutschen seid in der Opferhierarchie dieses Staates Untermenschen zweiter Klasse. Wenn eines Tages nicht nur eure Kirchen, sondern auch eure Häuser brennen, wird euch Deutsche niemand schützen.

Wie es nach dem Brand weiterging? Die völlig ausgebrannte Ruine wurde eilig abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.

Der Neubau der 20013 abgebrannten Willehadi-Kirche in Garbsen bei Hannover.

Nichts erinnert heute mehr an die Niederbrennung von 2013. Genau so soll es sein: Man tut, als hätte es das alles nicht gegeben. Wenn Deutsche die Opfer sind, dann gilt: Verschweigen, verdrängen, möglichst schnell zur Tagesordnung übergehen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

116 KOMMENTARE

  1. Blöde Frage mal, aber, ist die „apokalyptische Endzeit“ nicht genau dadurch gekennzeichnet: dunkle, satanische Kräfte und Mächte gegen alles christliche, gegen Christen???

  2. Man stelle sich mal in Vergleich vor was los wäre, wenn ein Einheimischer ein brennendes Streichholz gegen eine Moschee der neuen Herrenmenschen in Deutschland geworfen hätte.

    Da würde die Staatspropaganda voll aufdrehen. Stalinistisch organisierte Lichterketten, öffentliches Empörung-Masturbieren, Sondersendungen im staatlichen Staatsfernsehen, Sondersitzungen im Bundestag, ganze Antifa-Divisionen würden heran gekarrt werden um auf vermeintliche „Reichsbürger“ Jagt zu machen und der irre Hofreiter hätte vor lauter schreien einen hochroten Kopf kurz vor dem Herzinfarkt.

    Und daran kann man leicht erkennen wie wichtig die totale Islamisierung Deutschlands und die Zerstörung unseres Landes durch den Abschaum der islamischen Dritten Welt unseren rotgrünen Eliten ist. 🙂

  3. Und ich hatte erst gelesen „5 Jahre für Kirchenbrandstiftung“.
    Dabei gibt es gar keine Täter. Zumindest waren die wohl nicht deutsch genug für die Strafverfolgung.
    So war es bestimmt spontane Selbstentzündung, ein Zeichen Gottes!

  4. Kirpal 30. Juli 2018 at 09:38

    Unbedingt mal die Interviews auf youtube mit Ronald Bernard ansehen, der als Top-Banker der „Church of Satan“ angehörte, ausstieg und auspackte.

  5. Aber das perverseste daran sind nicht die christenhassende Moslems, die nur den Vorgaben ihres Korans folgen und alles was nicht ihrem Affen-Glauben entspricht niedermetzeln, brandschatzen und niederstrecken.

    Nein, das absolut perverseste daran sind die Führer der christlichen Kirchen, die den moslemischen Brandstiftern und Christenhassern noch mit Freude und Begeisterung in den Arsch bis zum Dünndarm kriechen.

    🙂

  6. Die Kirchen brennen, derweil…:

    „Aktion der Stadt: Integrationslotsen helfen Zuwanderern beim Einleben

    Krefeld (RP) Stadt sucht weitere ehrenamtliche Helfer zwischen 17 und 25 Jahren. Sie sollen jungen Zuwanderern helfen, in Krefeld heimisch zu werden: Sieben junge Frauen und zwei junge Männer haben sich beim Kommunalen Integrationszentrum (KI) gemeldet, um demnächst als Integrationslotsen eingesetzt zu werden.“

    https://rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/krefeld-integrationslotsen-helfen-zuwanderern-beim-einleben_aid-24090355

    Schnell noch aus „Flüchtlingen“ „Zuwanderer“ gemacht, die hier „heimisch“ werden sollen. Mit allem, was dazugehört.

  7. Der Kirchenneubau spricht erschöpfend Bände über den Zustand der evangelischen Kirche. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

  8. Ich kann mich nicht erinnern, dass in den letzten Jahren auch nur ein einziger Fall von Brandstiftung oder Vandalismus in und an Kirchen und Friedhöfen aufgeklärt worden wäre.
    Z.B. hat es bei Leipzig mehrfach gebrannt. Weder erfuhr man je die Brandursachen, noch wurden Ermittlungen angestellt bzw. Ergebnisse veröffentlicht. Aber auch andere Regionen sind betroffen – nur scheint das so gar kein Thema für die interessierte Öffentlichkeit zu sein…

    https://www.sonntag-sachsen.de/wieder-ein-kirchenbrand
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/kirchenbrand-in-nuernberg-es-sieht-aus-wie-nach-dem-krieg-12973500.html
    https://www.n-tv.de/archiv/Wahrzeichen-zerstoert-article73577.html
    https://www.youtube.com/watch?v=h14miGAYuo8

    Wird mal einer erwischt, erfährt man nur, dass es ein „Mann“ war:
    https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-ravensburg/ravensburg_artikel,-kirchenbrand-polizei-nimmt-mutma%C3%9Flichen-brandstifter-fest-_arid,10839927.html

  9. Niemals OT:

    „Dachau – Nur durch heftige Gegenwehr konnte eine 33-Jährige am frühen Samstagmorgen in Dachau einer Vergewaltigung entgehen. Die Frau befand sich gegen 4 Uhr in der Brucker Straße auf dem Heimweg, als sie feststellte, dass ihr ein Mann folgte.

    Als die 33-Jährige den Verfolger zur Rede stellte, eskalierte die Situation: Der Unbekannte riss sie zu Boden, legte sich auf sie, berührte sie unsittlich und versuchte sie zu küssen. Durch heftige Gegenwehr konnte die junge Frau den Täter aber noch in die Flucht schlagen – er verschwand in Richtung Webling. Die Polizei konnte den Mann trotz einer schnell eingeleiteten Fahndung aber nicht mehr finden.

    Nun suchen die Ermittler den Täter wegen versuchter Vergewaltigung.

    Folgende Beschreibung liegt von den Mann vor: Männlich, ca. 175 cm groß, rund 35 Jahre alt, sehr schlank, kurz rasierte Haare, Muttermal an der linken Backe, nordafrikanisches Aussehen, bekleidet mit weißem T-Shirt und beiger Hose.“
    https://www.merkur.de/lokales/dachau/dachau-ort28553/versuchte-vergewaltigung-in-dachau-polizei-sucht-taeter-und-zeugen-10072144.html

  10. Gut, dass PI an dieses Pogrom erinnert.

    Damals kam die AfD auf

    18:00 4.9%
    18:30 4.85%
    19:00 4,8%
    20:00 4.75%
    22:00 4.7%

    Das war für die Antifa-Gymnasiasten knapp, genug Stimmen bei der Auszählung verschwinden zu lassen, damit es dennoch nicht wie Wahlfälschung aussieht, über die schon FDJ-Krenz gestolpert war.

    FDJ-Merkel durfte also im Wahlkampf auf keinem Fall mit dem Pogrom konfrontiert werden, denn wenn nur 0.3% Stimmen mehr an die AfD gegangen wären, hätten die ganzen Antifa-GymnasiastIxxe umsonst gefälscht.

    Es werden noch viele Kirchen in Deutschland brennen und noch viele Juden und Christen und sonstige Ungläubige abgeschlachtet werden.

    Sogar Sophia Lösche (SPD) wurde geopfat!

    11. September: Tag des Deutschen Pfandflaschensammlers

    2020 – Willehadi-Kirche wird Margot-Kässmann-Moschee

  11. Das spanische „Rote Kreuz“ schleust die Afrikaner im Regierungsauftrag nach Deutschland weiter:

    „So geht es Geflüchteten in Spanien

    Spanien hat Italien als wichtigstes Zielland der Flüchtlinge auf der Mittelmeerroute abgelöst.

    (…) Die meisten wollen nicht bleiben

    (…) Die meisten Afrikaner wollten ohnehin nicht in Spanien bleiben, sagt der Beamte. In einem Land, in dem es vom Staat wenig soziale Leistungen für die Migranten gebe. „Die wollen alle nach Frankreich. Und nach Deutschland.“ Vor allem Alemania habe eine große Anziehungskraft.

    Warum? „Die gucken in ihren Heimatländern auch Fernsehen“, sagt Rot-Kreuz-Mitarbeiter Alcausa. „Sie glauben, dass es ihnen in Deutschland oder Frankreich besser geht, als in Spanien.“ Spaniens Rotes Kreuz, das im staatlichen Auftrag handelt, hilft den Migranten, die Reise fortzusetzen: Von Südspanien aus werden die Flüchtlinge mit Butterbrot, Wasserflasche und einem Busticket weiter geschickt – Richtung Norden. So verfahren alle südspanischen Küstenorte, die von Migranten angesteuert werden.“

    https://www.tagesspiegel.de/politik/neues-zielland-in-suedeuropa-so-geht-es-gefluechteten-in-spanien/22856254.html

  12. jkl 30. Juli 2018 at 09:49

    Der Kirchenneubau spricht erschöpfend Bände über den Zustand der evangelischen Kirche. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
    ____________________

    Ja, das könnte auch eine Moschee sein, mutet optisch jedenfalls so an.

  13. Eine Kirche niederzubrennen, kann ja wohl nicht so schlimm sein.

    Mohammed, der Beste aller Besten, der Schönste aller Schönen (mit Henna gefärbtem Bart), der Potenteste aller Potenten (er konnte in einer Nacht seinen ganzen Harem inklusive Sklavinnen befriedigen) und der Friedfertigste aller Friedfertigen (er ließ lieber köpfen) hatte neben vielen Krankheiten auch offensichtlich Tinnitus und Hyperakusis. Ihm war Glockengeläut ein körperlicher Greuel. Verständlich, daß die, die seinem Vorbild nacheifern, Kirchen zerstören.

    Wieso eigentlich Minarette? Die PI-Leser wissen es, also für die Neuen.

    Das Minarett ist der „Fleisch gewordene Schwanzvergleich“ der Mohammedaner. Unserer ist größer! Da sie früher nicht mit den christlichen Baumeistern und den Kirchentürmen technisch mithalten konnten, bauten sie besonders schlank und hoch. Und da christliche Kirchen ein bis zwei Türme haben, müssen es natürlich mehr Minarette sein.

  14. Es kam zu keiner Verurteilung der Täter? Wie kann es sein? Es gibt doch den § 3 des Grundgesetzes. Anderseits hat sich die Kirche bestimmt gefreut auf einen Neubau auf Kosten der Versicherung die wir ja alle bezahlen. Für unsere Türkischen Brandstifter ist uns Nix zu Teuer. Was wäre eigentlich gewesen wenn es keine Kirche sondern eine Moschee gewesen wäre?

  15. Das hätte man Zschäpe und der NSU in die Schuhe schieben können. Mit entsprechenden DNA-Spuren von einem der beiden Uwes. Da hat der VS doch mal wieder gepennt! Wozu zahl ich eigentlich Steuern?

  16. ENDLICH ! das polit-startup „mietuh“ beraet uns gratis: „was ist rasistisch ?“(tm)

    – die Raumpflegekraft mit moselm-vordergrund fragen „Sind Sie fertig mit Putzen?“
    – duftspray im wartezimmer nach behandlung von kopftuchmaedchen spruehen
    – vor der klasse nach dem rituell verstuemmelten penis fragen
    – jemanden aufgrund namen /aussehen nach herkunft zu fragen
    etc.
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Deutschlands-ganz-normaler-Alltagsrassismus

  17. Ach so. Als Garbsen abbrannte waren die Uwes ja schon tot. Aber das kann doch kein Grund sein die Garbsener Brandstiftung denen nicht in die Schuhe zu schieben

  18. Vor zwei Jahren..
    Glauben die evangelischen Pastoren durch Verschweigen, Kirchenasyl, ganz viel Toleranz etc. diesem Schicksal entgehen zu können?

    .
    „Geiselnahme in der Normandie:
    Priester in Kirche geköpft – IS bekennt sich zu Terrorakt

    Bei dem Todesopfer handelt es sich um einen Priester. Das teilte der Erzbischof von Rouen, Dominique Lebrun, am Dienstag in Krakau mit. Das Opfer sei 84 Jahre alt gewesen.

    Dem Mann sei die Kehle durchschnitten worden, berichteten mehrere französische Medien unter Berufung auf Polizeiangaben. Laut „Focus” berichteten lokale Medien, dass der Mann geköpft worden sei…….“

    https://www.berliner-kurier.de/news/panorama/geiselnahme-in-der-normandie-priester-in-kirche-gekoepft—is-bekennt-sich-zu-terrorakt-24455918

  19. „Das Minarett ist der „Fleisch gewordene Schwanzvergleich“ der Mohammedaner. Unserer ist größer! Da sie früher nicht mit den christlichen Baumeistern und den Kirchentürmen technisch mithalten konnten, bauten sie besonders schlank und hoch. Und da christliche Kirchen ein bis zwei Türme haben, müssen es natürlich mehr Minarette sein“

    Doch noch eine technische Ergänzung. Kirchentürme müssen ganz andere statische und dynamische Kräfte aushalten. Vom Gewicht der Glocken (des Geläutes, Aufhängung…) angefangen bis hin zu den dynamischen Kräften beim Glockengeläut. Beim Minarett muss nur eines (die anderen sind in der Regel Show) den Muezzin tragen (70-80 kg), für nicht gelernte Statiker ein Gedicht!

  20. nach letztem Stand mit größter Wahrscheinlichkeit von einer Horde Türken. wurde die Kirche in Brand gesteckt.

    Deswegen No Musels für Polen.

    Es finden derzeit Verhandlungen mit der philippinischen Regierung statt. Bereits im Herbst könnte ein Abkommen unterzeichnet werden, sagte der stellvertretende Minister für Familie, Arbeit und Gesellschaft, Stanislaw Szwed, am Samstag gegenüber der polnischen Nachrichtenagentur PAP. Er hob eine „kulturelle Nähe“ Polens und der Philippinen zueinander hervor. „Sie haben sich für Polen entschieden, denn unser Land ist ihnen kulturell nah, unter anderem wegen des katholischen Glaubens“, so Szwed weiter. Wegen der philippinischen Seite sei es überhaupt erst zu den bilateralen Gesprächen gekommen.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article180169114/Neues-Abkommen-Polen-will-jetzt-Einwanderungsland-werden-fuer-Philippiner.html

  21. Der Grund warum kein Aufschrei durch das Volk ging liegt auch und gerade AM VOLK SELBST!
    Falls Deutschland jemals so etwas wie einen christlichen Glauben hatte, dann dürften das nur wenige Tage oder Monate gewesen sein. Deutschland wurde nach dem ersten Ende des römischen Reiches mehr oder weniger zwangschristianisiert. Auch die katholische Kirche, die sich nach Petrus und Paulus bildete ist nicht wirklich christlich. Logischerweise wächst der Wurm immer wieder. Ob man das Kind nun evangelisch oder katholisch nennt ist egal.Warum hat man denn nur vier Evangelien aufgenommen und nicht z.b auch das Thomasevangelium – mindestens ein Viertel davon wurde in den anderen Evangelien untergebracht, warum also nicht das ganze? Die Deutschen sogenannten Christen fanden es spätestens seit den 60ern schick zu protestieren und alles zu hinterfragen, einschließlich natürlich Gott selbst. Im Gottesdienst hatte ich als Kind regelmässig zu kämpfen, dass ich nicht einschlafe. Der „Geist Gottes“ so es ihn je gab in dieser Kirche ist draußen, so wie die Luft aus einem Fahrradschlauch. Offenbarung Johannes: Zieht aus von ihr, meine Gläubigen, dass ihr nicht teilhaft werdet an ihrer Hurerei, denn ihre Sünden reichen bis an den Himmel.“ Man muß sich nur die Staatskirchen mal anschauen. Es vergeht ja kaum ein Tag oder ein Monat, in der man nicht mit Missbrauchsfällen aus dem einen oder anderen Kirchenfeld konfrontiert wird. Es war Gott, der den Brand zuließ. Was soll er denn mit einem Gebäude, auch wenn es noch so schön ist, wo niemand mehr glaubt und zu ihm betet? Als die Amaliabiblothek in Weimar niederbrannte war das Gottes Zeichen, dass die Zeit der Dichter und Denkerperiode in Deutschland fertig hat, abgeschlossen ist. Kapiert hat es bloss keiner. Dieses Volk war damals schon so blind und verbohrt, dass es die deutlichen Zeichen Gottes nicht sah und als die Wölfe ins Land kamen war das auch ein Zeichen Gottes. Die Politiker stellten sie gleich unter Schutz und die einfachen Bauern und Menschen die sich noch an die Erzählungen und Warnungen der Alten erinnerten, wurden daran gehindert, den klaren menschlichen Sachverstand walten zu lassen, genauso wie die Politiker und mittlerweile auch der Großteil des Volkes sich schlimmer als Narren verhält und meint, es besser als alle anderen zu wissen. Gottes Weisheit können und wollen sie schon lange nicht mehr sehen. Meinetwegen können sie den Kölner Dom oder das Ulmer Münster gleich mit abfackeln. Die kölner verspotten den Messias ja als „Lattenjup“ -Gottes Langmut ist wirklich sehr, sehr lang……

  22. Jetzt Erika Steinbach u. a. im Deutschlandfunk zur Diskussion über „Rassismus“. Wer anrufen will, sollte folgende tips beachten:
    – Nicht von der Ansage des Anrufbeantworters, dass alles belegt sei, abschrecken lassen, sondern weiter warten.
    – Sich in der Vorbesprechung als „Gutmensch“ ausgeben
    – Für den Fall, dass man ins Studio geschaltet wird, unbedingt einen Text bereitlegen, den man dann ablesen kann; am besten sofort „3 Punkte“ ankündigen, dann wird man nicht sofort abgewürgt.

    10:10 Uhr
    Kontrovers

    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern

    Özils Abrechnung – Hat Deutschland ein Rassismus-Problem?

    Gesprächsgäste:
    Aziz Bozkurt, Vorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt
    Prof. Jochen Oltmer, Migrationsforscher an der Universität Osnabrück
    Erika Steinbach, Vorsitzende der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung
    Am Mikrofon: Martin Zagatta

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    kontrovers@deutschlandfunk.de

    Hat Deutschland ein Rassismus-Problem?

    https://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html

  23. Ist mir im.er unverständlich warum sich PI Autoren regelmäßig zu solchen schwach belegbaren Mutmaßungen versteigen.
    Gibt es irgendwelche stichhaltigen Beweise oder wenigstens Indizien zur Täterschaft ?
    Also, ich kenne die Geschichte noch aus der Zeit als es passierte. Kann mich bis auf ein paar Schwarzköpfe die angeblich im Lauf des Tages an der Ruine vorbeifuhren und irgendwas riefen an keinen Hinweis erinnern, der so gewagte Schlüsse zulässt

  24. Diese Hinwendung der Kirchen und ihrer „Fürsten“ hin zum Islam und dessen „Lehren“ ist für mich nur damit zu erklären, daß Satan die Macht auf dieser Welt übernommern hat. Er ist ja der „Fürst dieser Welt“,
    was ja in diversen Bibelstellen immer wieder erklärt wird.

    „Satan als der Fürst dieser Welt
    Das war also der Grund, warum Satan aus dem Himmel geworfen wurde. Jetzt wird im Himmel Gottes uneingeschränkte Güte, Weisheit und Liebe nie mehr in Frage gestellt werden.

    Unsere Aufgabe ist zu beweisen, dass der Wille Gottes der einzig gute und vollkommene Weg ist. Satan bekam die Herrschaft über die Erde. Er will sich selbst als Gott dieser Welt präsentieren. Die Welt befindet sich somit nicht unter der direkten Kontrolle von Gott, sondern unter der von Satan. Er hat praktisch freie Hand und kann tun, was ihm gefällt. Jesus nennt Satan den „Fürst dieser Welt“ (Johannes 12,31). Der Apostel Paulus bezeichnet ihn als den „Gott dieser Welt“ (2. Korinther 4,4).“

    Gegen den Satan und seine Macht (der offensichtlich alle Eliten dieser Welt unter seine Herrschaft gebracht hat) ist nur sehr schwer anzukommen.

    Vielleicht durch eine heilige Inquisitionsarmee, die dieses Teuflische „ausbrennt“ aus dieser Welt wie die Pest ??

  25. Und der Architekt des oben abgebildeten Betonbunkers mit Aussichtsturm gehört geteert und gefedert. Eine Schande für seinen Berufsstand. Wie kann es nur möglich sein, daß einem Menschen jegliches ästhetsche Empfinden dermaßen abhanden gekommen ist. Jeder Funkmast der Telekom sieht besser aus.

  26. Nicht nur die großen Brände und Kirchnschändungen werden vom Regime unter den Teppich gekehrt, während ein größerer Knallkörper vor der Türe einer „Eroberer-Moschee“ (Dresden 2016) wochenlang in den staatlichen GEZ-Nachrichten ist und Merkill dort persönlich antanzt.
    Eine rußgeschwärzte Türe vor einer „Eroberer-Moschee“ in Deutschland – Kanzlerin Merkel reist an, ihre Massenmedien erklären es zu einem „Terroranschlag“ und die Opposition PEGIDA wird dafür verantwortlich gemacht.
    Eine völlig ausgebrannte Kirche, die von „Eroberer-Moslems“ in Deutschland zerstört wurde – kein Besuch, Schweigen, nur kleine Nebenmeldungen, kein „Terroranschlag“, keine Verdachtsäußerungen, keine öffentliche Debatte über die Hintergründe.

    Es liegt aber auch an den Gemeinden. An unserer hellen Kirche stand einmal über zwei Wochen hinweg in großen roten Buchstaben „Allah ist groß, Tod den Ungläubigen!“. Wie die die Zombies taten die Kirchgänger am Sonntag so, als stünde es dort nicht.
    Es wurde überpinselt, die Farbe deckte aber nicht.

  27. @paperlapap
    10:47

    Diese Hinwendung der Kirchen und ihrer „Fürsten“ hin zum Islam und dessen „Lehren“ ist für mich nur damit zu erklären, daß Satan die Macht auf dieser Welt übernommern hat. Er ist ja der „Fürst dieser Welt“, …

    http://www.quran4theworld.com/translations/Hilali/9_31-60.htm
    9:33 “… to make it SUPERior over ALL religions even though the Kafirun (disbelievers) hate (it).”
    (mache iSSlam ÜBERlegen über ALLE Religionen, obwohl die UNgläubigen es hassen 60:4 werden)

    … und 8:39 & „… Mir (‚bestes Beispiel‘ 33:21) wurde befohlen, gegen das Volk zu (mit dem Schwert/heute: Kalaschnikow) kämpfen https://quran.com/4/74-76, 4/89, 9/5, 9/29,.. bis sie bezeugen, dass es auSSer (Faschist) Allah KEINE(!!) Anbetung gibt“ hadith 387

  28. Alleine, wenn ich das architektonische Wunderwerk sehe, könnte ich schon vom Glauben abfallen. An liebevoller Gestaltung steht das Kirchengebäude einer Fabrik um nichts nach.

  29. Man sollte auf jeden Fall die Offenbarung in der Bibel lesen, dann weiß man, wohin der Weg uns Christen führt. Selbst vom obersten Hirten, von den Gläubigen der Stellvertreter Christi auf Erden genannt, bekommt der gläubige Christ keine Unterstützung mehr. Der Papst hat sich von der wahren Lehre Christi abgewandt. In einigen afrikanischen Staaten ging bereits im Mittelalter der christliche Glaube verloren, weil der oberste Hirte fehlte. Ohne Schutz und Anleitung wird oft selbst der gläubigste Christ nachlässig. Bei Lutheranern und Calvinisten ist die Gleichgültigkeit zu Jesu noch ausgeprägter. Christenverfolgung in vielen Ländern der Erde, wo man auch hin schaut. In Myanmar sollen auch die Christen das Land verlassen, ist 2007 beschlossen. Welcher Kontinent wird am Längsten das Christentum verteidigen.

  30. @ ghazawat. Irgendeine Quelle für die Behauptung?
    „Das Minarett ist der „Fleisch gewordene Schwanzvergleich“ der Mohammedaner. Unserer ist größer! Da sie früher nicht mit den christlichen Baumeistern und den Kirchentürmen technisch mithalten konnten, bauten sie besonders schlank und hoch. Und da christliche Kirchen ein bis zwei Türme haben, müssen es natürlich mehr Minarette sein“
    Ich halte das für Unsinn. Kirchen mit Kirchtürmen und Glocken sind eine neuere Erfindung. Die ersten christlichen Kirchen hatten gar keine Kirchtürme.

  31. Diese Schweigespirale funktioniert sehr gut.
    2013 Kirchenbrand, Axtmörder, Messermörder, Kindestöter, Ehrenmörder, Vergewaltiger, gefährliche Randalierer usw
    Plötzliche Funkstille !! Sind die Täter/Durchgeknallten in Gewahrsam, in der
    Psychiatrie oder laufen wieder frei herum ?
    Warum wird er Bürger nicht informiert ?

  32. Überfälle, Vergewaltigungen auf Friedhöfen, Grabschändungen, Vandalismus in den Kirchen passeirt immer häufiger, die Anzeigen landen mit größter Wahrscheinlichkeit in der großen Ablage P, heisst, verschwinden aus dem System, da die Täter allesamt Muslime sind.

  33. Was? Das soll eine Kirche sein? Vielleicht denkt die evangelische Kirche schon an eine Umnutzung in Zukunft, wenn ihr die letzten dummen Schafe weggestorben oder konvertiert sind. Den Turm kann man zum Schornstein oder als Minarett mit XXL-Lautsprecher umfunktionieren.

    PS: Wahre Christen treten aus der Kirchensekte aus!

  34. @ Ihab Kaharem -Nazi- 30. Juli 2018 at 11:46

    Autonome Antifa Freiburg
    c/o Infoladen KTS
    Baslerstraße 103
    79100 Freiburg im Breisgau

  35. @Mamorkuchen

    Gerne. Bei uns hatten vor Jahren Mal zwei Brüder unter Alkoholeinfluss aus Enttäuschung nach einem verlorenen Fussballspiel, auf dem Parkplatz der Stadtallendorfer Moschee (mit Christenschlächter Namen) eine Zeitung entzündet und mit einem „Gewehr“ durch ein Fenster geschossen.
    Der Aufschrei war RIESENGROSS …. Empörung und Entsetzen allerorten. Minister, Politiker und andere drängten mit ihren Sorgen und Nöten um „Fremdenfeindliche“ Ressentiments in das Licht der Öffentlichkeit.

  36. fragt einmal den Türken Eures Vertrauens was er von alledem hält _

    ist er ehrlich wird er Euch sagen dass der Islam Deutschland übernimmt und Allah Deutschland den Muslimen geschenkt hat, durch Merkel

  37. @ Pedo Muhammad 30. Juli 2018 at 12:03
    Wenn das mal keine False Fag Aktion in Indiana war.
    Wer ist denn heute noch Neo-Nazi?

    Ohne den VS gäbe es hier gar keine mehr. In den USA wird es nicht anders aussehen.

  38. Hochaggressives Sicherheitspersonal, bestehend aus „Südländern“, stört sich an einer nackten Frau beim Tag der offenen Tür an der Universität der Künste in Berlin-Charlottenburg. Konnte ja keiner ahnen! Bereicherung.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-charlottenburg-aerger-um-akt-performance-an-der-udk/22856578.html

    Ist doch gut, die ganzen linksliberalen Armleuchter, die immer gegen rääächts schreien – CSD Freaks, Performancekünstler etc. – bekommen jetzt die Auswirkungen der Bereicherung zu spüren. Bestellt – geliefert.

  39. „Man braucht nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, wie das politsche und kirchliche Establishment reagiert hätte, wenn in Garbsen eine Moschee von Deutschen niedergebrannt worden wäre.“

    FRAGT SICH BLOSS, WELCHE DEUTSCHE.

    DIE LINKSFASCHISTISCHE ANTIFA-PARAMILITÄRS DÜRFEN,
    sogar von der Merkel-Junta gesponsert.

    Mehrere Kirchen in Deutschland wurden schon von Antifa-Milizionären
    abgefackelt: Sie rufen z.B. auf Indymedia allgemein zum
    Kirchenabfackeln auf, dann brennt eine Kirche oder Kapelle, hernach jubelt
    man auf Antifa-Seiten. Das sind m.E. tricky Bekennerschreiben…
    Manchmal gibt es Vorermittlungen durch eine Staatsanwaltschaft…,
    „natürlich “ ohne Ergebnisse.

  40. Selbsthilfegruppe 30. Juli 2018 at 09:47

    „Krefeld (RP) Stadt sucht weitere ehrenamtliche Helfer zwischen 17 und 25 Jahren. Sie sollen jungen Zuwanderern helfen, in Krefeld heimisch zu werden: Sieben junge Frauen und zwei junge Männer haben sich beim Kommunalen Integrationszentrum (KI) gemeldet, um demnächst als Integrationslotsen eingesetzt zu werden.“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Die jungen Frauen scheinen wohl noch nichts von den Mordfällen durch „Flüchtlinge“ in Freiburg, Kandel und anderen Städten gehört oder gelesen zu haben. Sie leben in ihrer Welt die mit Shoppen, Ausgehen, Feiern und Spass haben ausgefüllt ist, Da bietet sich die Gelegenheit, nun exotische „Zuwanderer“ kennen zu lernen ja förmlich an.
    Was aber die jungen Männer dazu treibt ist mir ein Rätsel! 🙁

  41. FuerstPueckler 30. Juli 2018 at 10:52

    Und der Architekt des oben abgebildeten Betonbunkers mit Aussichtsturm gehört geteert und gefedert. Eine Schande für seinen Berufsstand. Wie kann es nur möglich sein, daß einem Menschen jegliches ästhetsche Empfinden dermaßen abhanden gekommen ist. Jeder Funkmast der Telekom sieht besser aus.
    —————————————————————————————–
    Schon im vorigen Jahrhundert haben sich meiner Kenntnis nach keine Kirchenarchitekten mehr ästhetisch hervorgetan. In Berlin hat man z.B. rund um die teilzerstörte K.W. Gedächtniskirche 2 potthässliche Neubauten erstellt, die ihrerseits schon nach 50 Jahren verfallen. Wahrscheinlich Baupfusch, muss ja alles billig sein. Jedenfalls hat man in Berlin West Zitty in den letzten Jahren ein wenig geklotzt mit Neubauten, doch irgendwie sieht das alles Sch…. aus mit dem hässlichen Kirchenensemble in der Mitte.

  42. Ein potthäßlicher „modernistischer“ Betonzweckbau, der nichts mehr von einer Kirche hat und von dem es in dieser Form – leider – bereits zu viele in diesem unserem Lande gibt. Die EKD hat sich von den Glaubensgrundlagen, auf die sie meint sich noch immer berufen zu dürfen, längst verabschiedet. Kein Wunder also, wenn auch die Kunst, Kirchen zu bauen – Kirchen, keine mit selbigem Etikett versehenen Allerwelts-Funktionsbauten – kaum mehr vorhanden ist.

    Was auf Lüge errichtet ist, kann keinen Bestand haben. Die aller Wahrscheinlichkeit nach türkischen Brandstifter von Garbsen, deren Hinterlassenschaft, die Brandruine, man verhältnismäßig rasch beseitigte und überbaute, wohl auch, um den Täterkreis aus der Schußlinie zu nehmen, haben somit auch hier noch im Nachhinein ganze Arbeit geleistet.

  43. Das erste Kirchenbauwerk, ein Klinkerbau,[1] wurde am 26. Januar 1969 eingeweiht.[2] In der Nacht zum 30. Juli 2013 wurde die Kirche durch Brandstiftung zerstört.[3][4][5] Die Tat galt als Höhepunkt einer bestehender Bandenkriminalität und Integrationsproblemen.[6]

    Die Arbeiten am Neubau der Kirche begannen im September 2015.[1] Das neue Kirchengebäude sollte etwas kleiner und heller als der erste Bau gestaltet werden. Der Kirchenvorstand und Architekt Gerd Lauterbach hatten sich außerdem zum Ziel gesetzt, möglichst viele erhaltene Teile der alten Kirche in den Neubau zu integrieren.[7]

    Die Fertigstellung war zunächst für Sommer 2016 geplant;[8] der erste Gottesdienst fand dann am 25. Februar 2017 statt.[9]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Willehadi-Kirche_(Garbsen)

  44. Wäre eine Mosche abgebrannt hätten sich die Staatsmedien in der Luft überschlagen, der Bundespräsident wäre Tränenüberströmt angereist und es wären weitere Millionen für den Kampf gegen rechts bereitgestellt worden. Aber was ist schon ein Gotteshaus der Köterrasse unseren Altparteien – Verbrechern wert ?.

  45. @ Freya- 30. Juli 2018 at 11:56
    „Stutensee: Südländischer Mann entblößt sich abends am Baggersee
    vor einer jungen Frau und onaniert vor der 33-Jährigen“

    ist „Stutensee“ ein amtlich eingetragener name fuer das gewaesser („baggersee“)
    oder so nur unter den einheimischen und araberhengsten bekannt ?

    davon ab, ist „jung“ relativ und vornehm fuer „unerfahren/naiv/schlicht/unbeherrscht“.
    nach 33 jahren erfahrung/wissen am deutschen leben ist niemand mehr „jung“ ™,
    sondern waehlt diesen see vielleicht bewusst fuer dessen „prickelnde atmosphaere“.

  46. https://www.welt.de/politik/deutschland/article180186046/Strafvollzug-Deutschland-ueberstellt-nur-wenige-Straftaeter-an-Herkunftslaender.html

    Insgesamt beanspruchen zugewanderte Kriminelle die Justiz stark.

    Laut der WELT vorliegenden Antwort auf die FDP-Anfrage wurden von Anfang 2010 bis Ende 2016 – jüngere Zahlen liegen noch nicht vor – 1,3 Millionen ❗ Ausländer wegen einer Straftat verurteilt.

    Waren es 2010 noch 169.669 Verurteilte, schnellte diese Zahl bis 2016 auf 231.562.

    Die Zahl der Verurteilten mit deutscher Staatsangehörigkeit sank hingegen – auf 506.311 im Jahr 2016.

    ############

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Deutschlands-ganz-normaler-Alltagsrassismus

    Sekündlich werden bis zu zwei Tweets mit dem Schlagwort abgesetzt. Auch Maryem hat gepostet: „Politikunterricht 9. Klasse: Lehrer zieht über Erdogan her. Ich, so ziemlich einziger Kanacke in der Klasse. ,Oh Maryem. bei dir müssen wir ja darauf achten, was wir so über Erdogan erzählen.’ – ,Herr Schmitz, ich stamme aus Pakistan.’ ,Ja, trotzdem.’“

    #MeTwo-Tweet von Hasnain Kazim, Korrespondent des „Spiegel: „Mein Vater arbeitete als Kapitän auf einem Frachtschiff. Gerichtsurteil in den Achtzigerjahren, uns aus Deutschland abzuschieben, mit der Urteilsbegründung: ,Die Heimat eines Seemannes ist das Meer.‘“ 🙂 🙂

    „Das Gefühl von Ausgrenzung ist integrationshemmend. Wenn all die Menschen, die in den letzten Jahren zu uns kamen, diese Erfahrung teilen, wird aus der Flüchtlingskrise ganz schnell eine Integrationskrise.“

    <<< „Ich finde, wir brauchen ein neues Verständnis vom Deutschsein“ – – – – – – – Erst behauptet eine "Integrationsbeauftragte", jenseits der Sprache gäbe es keine eigenständige deutsche Kultur. Jetzt will uns ein ehemaliger Asylbewerber durch einen Anglizismus ein "Neues Deutschsein" aufdrängen. "Alltagsrassismus" wird den Deutschen vorgeworfen, quasi als Überbleibsel der längst vergangenen 12 Jahre. Offenbar will man alle Unterschiede zwischen Menschen leugnen und Vorlieben oder gar Freundschaften verbieten. Abneigungen werden als Rassismus kriminalisiert, weil man nur ein "Miteinander" duldet. Für mich gibt es innerhalb unserer Rechtsordnung aber weitere persönliche Grenzen. Ich verbrüdere und "duze" mich nicht mit jedem. Mit wem ich privat gemeinsam gehe und wen ich stehen lasse, das muss man mir schon selbst überlassen; man nennt das Freiheit, nicht aber Rassismus oder Nazitum! <<<

    <<<< Was sind denn die Ursachen?

  47. Man kann es auch anders sehen, erst brannten die Synagogen, dann die Juden.
    Erst brannten die Kirchen, dann die ? …..
    nur Christen, glaube ich nicht.

  48. regon
    30. Juli 2018 at 11:36

    „@ ghazawat. Irgendeine Quelle für die Behauptung?
    ….
    Ich halte das für Unsinn. Kirchen mit Kirchtürmen und Glocken sind eine neuere Erfindung. “

    Natürlich, Mohammed selber verbot Glocken in seinem Wirkungsbereich.
    Ihm bereitete das Geläute christlichen Glocken Ohrenschmerzen.

  49. http://www.spiegel.de/politik/ausland/matteo-salvini-innenminister-italiens-zitiert-diktator-mussolini-a-1220727.html
    Italiens rechtspopulistischer Innenminister und Vize-Premier Matteo Salvini hat mit neuen Äußerungen Empörung ausgelöst. In einem Twitter-Eintrag schrieb er am Sonntag über seine Kritiker „Tanti nemici, tanto onore“, was so viel heißt wie „Viel Feind, viel Ehr“.

    Zuvor hatte Salvini, Parteichef der rechtspopulistischen Lega, Rassismus als eine „Erfindung der Linken“ bezeichnet. Der „einzige wahre Alarm“ in Italien seien die Straftaten, die Migranten begehen würden.

    ###

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/MeTwo-Berlin-aeussert-sich-in-der-Rassimus-Debatte

  50. „….. nichts erinnert an und im Neubau an die Brandstiftung und das Niederbrennen der alten evangelischen Kirche.“

    Wäre hier eine Moschee angezündet worden und niedergebrannt, gäbe es heute wahrscheinlich mindestens eine Gedenktafel, die uns alle, jederzeit erinnern würde, welche Schande hier passiert ist. Zusätzlich am 10-20-50-100 ten Jahren jeweils eine Erinnerungsveranstaltung, an der Vertreter von Politik, Kirche und öffentlichenm Leben gemeinsam bekundtun, dass so etwas in Deutschland nie wieder vorkommen darf.

    Das Niederbrennen einer evangelischen Kirche ist diesem Kult der Scham und Selbsterniedrigung aber nicht dienlich. Deswegen wird still aufgeräumt und neu gebaut.

  51. „Fünf Jahre Kirchenbrandstiftung Garbsen“

    Seither sind die Gazetten voll von Berichterstattung und Hinterfragung dieses Ereignisses
    nichtlokalen Interesses.

  52. „Man braucht nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, wie das politsche und kirchliche Establishment reagiert hätte, wenn in Garbsen eine Moschee von Deutschen niedergebrannt worden wäre. Die Einzelheiten kann sich jeder Leser ohne Zweifel selbst ausmalen: Bundespräsident, Ministerpräsident, Bischöfe, Pfarrer dutzendweise, alles, was Rang und Namen hat, hätte sich tränenreich binnen Stunden am Tatort versammelt und gegen die Täter geflucht.“
    ———————————–

    Die deutschen Kirchen sind ja sowieso nur noch elende Handlanger des Islams!

  53. Stimmt. Der Neubau hat mich auch erstaunt. Nun über die Schönheit eines Kirchenbaues kann man ja verschiedener Meinung sein, aber über die Niederbrennung eines evangelischen Kirchenhauses eigentlich nicht.

    Jedenfalls schaut die neue evangelische Kirche in Garbsen aus wie ein nichtbrennbarer Bunker oder eine Feuerwehrleitstelle.

    Wenigsten der Architekt hat sich also zum Thema Gedanken gemacht.

  54. @Marmirkuchen, 30. Juli 2018, 10:23h :
    Sie unterliegen da einer Fehleinschätzung! Zwar gibt es keinen eindeutigen Beweis, aber deutliche Hinweise auf die vermutete Täterschaft! Es gab keine Forderungen der politischen und kirchlichen Kreise in Hannover, den Fall nachdrücklich, mit allen gebotenen Mitteln aufzuklären! Stattdssen wurden allgemeine Schülerdemonstrationen unter dem Leitwort „wir wollen keine Gewalt“ u. ä. veranstaltet! Eine Forderung nach dem intensver Suche der Täter ist mir nicht etnnerlich. Stattdessen dumme Sprche wie „Garbsen ist friedlich“ oder so ähnlich! Man wollte zeigen, dort herrsche “ Frieden, Freude, Eierkuchen“! All das spricht dafür, dass die Täter wohl bekannt warn aber unter dem Deckmantel des „friedlichen Zusammenlebens“ nicht vor Gericht gebracht werden sollten! Dahe kommen als Tätergruppe nur die beimuns hier bei pi nur die üblichen Verdächtigen in Frage, da sie zu den „geschützen Arten“ in Buntland gehören!

  55. „Spaniens Rotes Kreuz, das im staatlichen Auftrag handelt, hilft den Migranten, die Reise fortzusetzen: Von Südspanien aus werden die Flüchtlinge mit Butterbrot, Wasserflasche und einem Busticket weiter geschickt – Richtung Norden. So verfahren alle südspanischen Küstenorte, die von Migranten angesteuert werden.““

    Die Franzosen lassen die nur durch, wenn sie sicher sind, dass die Afrikaner von Deutschland aufgenommen werden.

  56. @Pit Pan, 30′ Juli 2018, 1307 h:
    Es ist vermutlich nicht enkmal eine Gedenktafel zu der schändlichen Brandstiftung vorhanden (wer aus Hannover weiß mehr?) Wegen der „falschen Täter“ soll die Tat möglichst schnell vergessen wetden!

  57. Bei jedem Brand und täglich sind das in Deutschland inzwischen sehr viele, kommt mir nur eines in den Sinn, Moslems. Nicht nur Sultan Erdowahn arbeitet an der deutschen Vernichtung, sondern die Regierungen aller muslimischen Staaten und unsere Verbrecher-Elite hilft dabei kräftig mit. Wenn Deutschland von den Türken dann endlich übernommen ist und das dauert nicht mehr lange, sind die Vernichter dieses Volkes längst verschwunden, weil sie sich abgesetzt haben.
    Für mich stellt sich die Frage gar nicht mehr, wer all die Feuer in Deu und Europa legt, denn seit dem II WK hatte Deu und Europa noch nie so viele Feuer. Und kein Mensch wird mir einreden wollen die Sonne wäre daran schuld.

  58. Heinz Ketchup 30. Juli 2018 at 12:34
    Selbsthilfegruppe 30. Juli 2018 at 09:47

    „Krefeld (RP) Stadt sucht weitere ehrenamtliche Helfer zwischen 17 und 25 Jahren. Sie sollen jungen Zuwanderern helfen, in Krefeld heimisch zu werden: Sieben junge Frauen und zwei junge Männer haben sich beim Kommunalen Integrationszentrum (KI) gemeldet, um demnächst als Integrationslotsen eingesetzt zu werden.“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Um es abzukürzen, Krefeld sucht Nutten und Stricher !

  59. Bild: „Der Neubau der 20013 abgebrannten Willehadi-Kirche in Garbsen bei Hannover.“
    ——————-
    Ähnlichkeit mit einer Kirche liegt bei diesem Bauwerk allerdings nicht mehr vor. Es sieht doch eher so aus, als ob unsere obersten Kreuzverstecker schon eine kommende Nutzung als Moschee mit Minarett geplant hätten.

  60. Diesen Kirchenbrand hat das nie gegeben.
    Das waren die Nazis, welche das Gotteshaus abgelodert hatten, so wie in Dresden.

    Ich vertraue da lieber ausgewiesenen Fachleuten wie Göring-Eckardt, als rechtspopulistischen Internetseiten.

    Und wenn KGE darauf hinweist, daß die Frauenkirche den Nazis zum Opfer fiel (wann war das? 38, weil die da nen Juden anbeteten?), dann liegt das doch nahe, daß Hitleristen auch Garbsen aufs Korn genommen haben.
    Wurden die Senioren 80+ in der Region schon alle verhört und zum Gentest verpflichtet?

    FRAGEN!!!

  61. Selbsthilfegruppe 30. Juli 2018 at 09:56

    jkl 30. Juli 2018 at 09:49

    Der Kirchenneubau spricht erschöpfend Bände über den Zustand der evangelischen Kirche. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
    ____________________

    Ja, das könnte auch eine Moschee sein, mutet optisch jedenfalls so an.

    —-

    Ich dachte an ein dezentrales Heizkraftwerk. Wo die „Grünen“ Evangelen dann klimaneutral Holzpellets aus Amazonasgebiet oder Nordeuropa verfeuern – „Grüne“ vernichten doch so gern Wälder, (Wald = Deutsch = Nazi).
    Oder die verbrennen darin Gen-Soja aus Südamerika und tanzen im Nebengebäude Stuhlkreis gegen Rindfleisch aus Argentinien.

  62. Dieses merkwürdige Gebilde, sieht eher einer Wetterstation ähnlich. Oder auch einer Moschee, die dieses bunte Land doch prägt.

  63. Cendrillon 30. Juli 2018 at 10:05

    „Ach so. Als Garbsen abbrannte waren die Uwes ja schon tot. Aber das kann doch kein Grund sein die Garbsener Brandstiftung denen nicht in die Schuhe zu schieben“

    Danke, daß Sie darauf hinweisen!
    Der allererste Verdacht muss ja ganz zwanglos zwangläufig auf Neonazis gefallen sein, nachdem Anfangsverdacht auf Feuer durch brennenden Dönerspieß im Schredder landete.

    Dabei ist doch naheliegend, daß die Uwes eine extrem lange Lunte verwendet hatten, Zschäpe handgestrickt, die dann monate-/jahrelang ganz gemütlich zur Kirche glühte.
    Nicht auszudenken, die Kirche wäre voll gewesen! Hundertfachen Mordversuch bitte noch mit ins Revisionsverfahren!!!

  64. Anti-Gender 30. Juli 2018 at 15:55

    „Ähnlichkeit mit einer Kirche liegt bei diesem Bauwerk allerdings nicht mehr vor. Es sieht doch eher so aus, als ob unsere obersten Kreuzverstecker schon eine kommende Nutzung als Moschee mit Minarett geplant hätten.“

    Das ist Freimaurerarchitektur.

  65. Und vor genau fünf Jahren sprangen dort wohl „Männer“ um das Feuer herum und riefen “ ach wie gut das niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß !!! Die Systemmedien tun so als ahnen sie auch heute noch nichts!

    Allerdings irrten sich die Brandstifter. Wir (die Nichtkonsumierer der ÖR Beruhigungssender) wissen spätestens seit dem, wer nun auch h i e r Christen verfolgt!

  66. Und vor genau fünf Jahren sprangen dort wohl „Männer“ um das Feuer herum und riefen “ ach wie gut das niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß !!! Die Systemmedien tun so als ahnen sie auch heute noch nichts!

    Allerdings irrten sich die Brandstifter. Wir (die Nichtkonsumierer der ÖR Beruhigungssender) wissen spätestens seit dem, wer nun auch h i e r Christen verfolgt!

  67. Die feigen grünen Pfaffen sehen ihre Kirchen abbrennen und schweigen. Was für ein Abschaum.

  68. Durchblicker 30. Juli 2018 at 17:03

    „Die feigen grünen Pfaffen sehen ihre Kirchen abbrennen und schweigen. Was für ein Abschaum.“

    Allerdings.
    Zumal als Täter ja auch Extreme unter Atheisten, Juden, Katholiken oder erlebnisorientierter Jugend, ein unerkanntes Gewitter, gar Außerirdische rein prinzipiell in Frage kämen, ebenso Verkettung unglücklicher Umstände oder Versicherungsbetrug, erstaunt schon, daß das Pfaffentum so gar nicht eine Welle der Empörung lostrat, den spektakulären Fall gründlich aufzuklären.
    Drum tipp ich auf Mohammedaner als Täter oder die selbst. Mag mich irren, dann Pardon bitte für den Gedanken, der leider nicht zurückgedacht werden kann. Aber weil derlei zu naheliegend ist warten wir besser eine BekennerDVD ab, manche gingen vielleicht auf dem Postweg verloren oder wurden von den Katzen gefressen, grade als das Haus explodierte.

  69. Der Neubau der 20013 abgebrannten Willehadi-Kirche in Garbsen bei Hannover…
    PI ist eigentlich immer auf dem neuesten Stand. Aber soweit in die Zukunft hat noch keiner gesehen…

  70. Ein religionsneutraler Neubau ganz ohne Kreuze (so wie am Tempelberg) hat schon Vorteile.
    Man denke nur an die Energieeinsparverordnung.

  71. AndTheWormsAteIntoHerBrain 30. Juli 2018 at 19:18

    „Ein religionsneutraler Neubau ganz ohne Kreuze (so wie am Tempelberg) hat schon Vorteile.
    Man denke nur an die Energieeinsparverordnung.“

    Wegen der Energieeinsparverordnung müssen im Norden nun etliche Dorfkirchen „eingechristot“ werden. Die bekommt man schlicht nicht energieneutral, trotz Dämmung.
    Aber schöner Nebeneffekt: Den Anblick schmiedeeiserner Swastika in etlichen dieser Altbauten bleibt Besucher*I_nnen erspart, dank Ummantelung.
    Mehr davon!

  72. Den „Glockenturm“ des neuen Sakralbaus kann man ohne viel Mühe in ein Minarett umwandeln. Insofern hat der Architekt schon weitergedacht. Die Gelegenheitskreuzträger Murx und Bettpfurz-Stoma haben sicher nichts dagegen. Ala-hu-kackbar!!!

  73. Das war übrigens ein Scherz, aber ich würde mich null wundern, würde derlei ins Gespräch gebracht, gerade jetzt im vermeintlichem „Sommerloch“.

  74. Oberschlau 30. Juli 2018 at 19:24

    „Den „Glockenturm“ des neuen Sakralbaus kann man ohne viel Mühe in ein Minarett umwandeln.“

    Oder in ein „Örtchen“.
    Fehlt dann nur noch so eine „Burgnase“, von der aus der Pfaffe seiner Herde ins Gesicht machen kann.

  75. @18_1968
    Die dummen Pfaffen werden von unseren neuen Herrn als erstes entsorgt – die haben dann sozusagen „ausgeschissen“ und brauchen keine „Burgnase“ mehr.

  76. @ LEUKOZYT 30. Juli 2018 at 13:03

    Stutensee
    Wappen
    Das Wappen der Stadt zeigt in Gold über blauem Wellenschildfuß eine springende rote Stute. Die Stadtfarben sind rot-gelb. Das Wappen wurde der Gemeinde Stutensee am 29. April 1976 vom Landratsamt Karlsruhe verliehen. Es ging aus einem Wettbewerb hervor und ist ein so genanntes redendes Wappen, da es die beiden Symbole des Gemeindenamens (Stute und See) zum Ausdruck bringt. Es hat mit Ausnahme seiner Blasonierung keinen historischen Bezug. Die Blasonierung folgt den badischen Farben Rot-Gelb, nachdem alle vier Ortsteile seit dem Mittelalter zur Markgrafschaft Baden gehörten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Stutensee#Geschichte

  77. O.T.
    Foto:
    Der Neubau der 2013 abgebrannten Willehadi-Kirche in Garbsen bei Hannover.

    Was für ein potthässlicher Bau! Will man mit diesem billigen Betonbunker die Wertlosigkeit des christlichen Gottes symbolisieren? Da geht doch kein normaler Mensch rein! Ist das etwa beabsichtigt? Ach ja, fehlt an diesen „Kühlturm“ etwa das christliche Symbol?
    Na ja, Hauptsache es gibt Millionen Steuergelder für repräsentative Moscheen, die nach mordenden Christenschlächter benannt sind!

  78. Die evangelische Kirche, die Behörden und auch viele Medien verleugnen bzw. beschwichtigen den Brandanschlag auf das Gotteshaus als „Unglück“. Elendige Heuchlerbande!

    Sie sind genau das, was schon Jesus zu Petrus in der Nacht vor seiner Kreuzigung gesagt hat: Eher der Han dreimal kräht wirst Du mich verleugnet haben. Sie wussten was passiert ist wie Petrus Jesus kannte… Aber aus Gründen der politischen Korrektheit bzw. weil Petrus Angst um seine Unversehrtheit verleugnet man das, wofür man stehen sollte.

    Dieses Land ist fertig! Unsere Vorfahren müssen sich nicht im Grabe umdrehen, sondern rotieren wie eine Windradanlage bei starkem Wind. Traurig 🙁

Comments are closed.