Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Man muß die Nase nicht in jeden Furz halten. Aber wenn es ein politischer ist, sollte man wenigsten mal reinriechen. Jedenfalls so kurz vor der Wahl. In Bayern jodelt nämlich die Lederhose: Die GRÜNEN haben die Blauen von der AfD überholt. Krachend …

GRÜN:     16 %
AfD-Blau: 12 %

Das ist mehr als deutlich. Gut, die AfD war „überhaupts noch nia“ im Landtag der Bayern, auch nicht im letzten. Also machen die Blauen bei dieser Umfrage auch ein Plus von sagenhaften 12 Prozent. Aaaber, die GRÜNEN hatten „nur“ 8,6 Prozent und verdoppeln sich quasi jetzt auf 16 Prozent. Und das im Bayern des „Kini“ und Franz Josef Strauß‘!!

Die CSU? Den Amigos mit der Erbpacht  auf die „Absolute Mehrheit“ ziehen die Bajuwaren buchstäblich die Lederhose aus: Nur noch hundsfotzige  38,8 % statt königliche 47,7 %  beim letzten Mal. Minus 8,9 %. Kruzitürken!! Nicht mal vier Jahre her. Aber es waren grausliche vier Jahre … Erst Drehhofer, dann Flehhofer, dann Stehhofer, dann doch wieder Ländler mit Merkel, statt Schuhplattler …

Dass die salonlinken Sozis mit schlafwandlerischer Sicherheit auf dem Genderweg ins darwinsche Kloster Nirvana kraxeln, wundert glei garnet: 13% statt 20,6 % im Jahre des Herrn Marx & Murks (November 2017). Jetzt also nochmal 7,6% weniger. Und „noch-noch-mal“ 4% weniger als z.Z. in Merkels Buntschland … Denn da gibt INSA den Gender-Sozis „immerhin“ noch 17%. Und daaa bekommen die Blauen von der AfD inzwischen sogar unaufhaltsame 17,5% … Da sind sie ohne Wenn und Aber zweitstärkste Partei … Da werden die GRÜNEN standesgemäß mit 4,5%  Abstand bei 13% abgeräumt … Die CDU/CSU gemeinsam kratzt da übrigens nur noch 29% zusammen …

Remember November: Bei der Bundestagswahl – ewige zehn Monate her – mußten sich die GRÜNEN noch mit relativ popeligen 8,9% (0,5% plus) bescheiden, durfte die AfD über 12,6% (vorher 4,9%) jubeln. Allein in Bayern räumte sie seinerzeit 12,4% ab. West-Deutscher Rekord! Besser waren  nur die Sachsen! Trotzdem: Für Bayern war’s sensationell. In NRW hätte die AfD im Verhältnis 20% holen müssen, mindestens, krümelte aber nur 9,4% zusammen. Bei einem Spitzenkandidaten, der zwar mit Frauke Petry verheiratet war, aber sonst nur Anwalt ohne Amts-Portepee, kein sooo großes Wunder. Während ein jahrelang geschundener Sozi, Steiger und Volkstribun in den tiefsten Pott „entsorgt“ wurde. Da holte er dann zwar um die 20%, aber das reichte den feinen AfD-Pinkeln um den smarten „Anwalt“ nicht mal für die Liste; der kluge Mann denkt an sich selbst zuerst!!

So oder so ähnlich erging es Petr Bystron (46) in Bayern. Heulsusen und andere Heumacher wollten den AfD- Vorsitzenden nicht mal am Fleischtopf fensterln lassen – das schaffte er erst im zweiten Anlauf: Listenplatz „Ferner Liefen“. Trotzdem Start/Ziel-Sieg in den Bundestag. Also lobte man ihn Richtung Reichstag, wo er sich inzwischen als Obmann für Außenpolitik unentbehrlich macht …

Die Bayern-AfD teilte sein Fell: Der nette Diplomkaufmann Martin Sichert (36) wurde zum neuen Landesvorstand gekrönt … Die hübsche Bilanzbuchhalterin Katrin Ebner-Steiner (38) zur 2., der Oberst der Reserve, Gerold Otten (62), zum 3.Vorsitzenden; dabei hat der ehemalige Kriegsheld es von seinem Heimatort Lübberstedt in der Lüneburger Heide mindestens „etwas“ weiter, als Bystron von München nach Bayern, wohin er aus der damaligen sozialistischen Tschechoslowakei mit Mama und Papa flüchtete …

Fürs Gewesene gibt der Jude bekanntlich nichts … Und vielleicht kommt die Klatsche für die AfD in Bayern ja auch noch gerade rechtzeitig. Pfeifen im Wald verscheucht die GRÜNEN Geister jedenfalls nicht…

  1. Trost: Die dramatischen Zahlen des „Bayerntrends“ wurden für den Bayerischen Rundfunk erhoben. Das sagt schon viel …
  2. Trost: Nach der Umfrage der Hamburger (!!) Meinungsforscher GMS für „SAT 1 Bayern“ sind 50% der Wähler noch nicht sicher, wen sie wählen werden …
  3. Trost: Andere Maulhelden im Reichstag halten der SPD in Bayern das Händchen auf dem Genderweg ins „Kloster Nirgendwo“: FDP 6%, LINKE 3%. Sogar die Freien Wähler frösteln bei 7 Prozenterl…

Aloisius, schmeiß‘ dei Harfe weg: Nix frohlocken, nix Luja, nur: Da legst di‘ nieder … Aber jetzt sind ja Parlamentsferien, Petr Bystron: Hau den Lukas!!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

205 KOMMENTARE

  1. Das ist ein Fake. Das würde ja bedeuten das 16% der Bayern schwer geistesgestört sind und unter masochistischen Wahnvorstellungen leiden. Ich glabe es nicht.

  2. Früher nannte man eine aus politischen Gründen manipulierte Umfrage einfach und schlicht „getürkt“!

    In Merkel-Deutschland des Jahres 2018 nennt sich das auf neudeutsch:

    Die Umfrage ist „gegüllnert“! 🙂 🙂 🙂

  3. Beträgt die Quote der illegalen Einwanderer in Bayern mit Doppelpass doch schon 16% ?

  4. @Titanic 19. Juli 2018 at 18:35
    Das ist ein Fake. Das würde ja bedeuten das 16% der Bayern schwer geistesgestört sind und unter masochistischen Wahnvorstellungen leiden. Ich glaube es nicht.

    Ich denke mal die Umfrage wurde direkt in München am Stachus gemacht und Menschen in bayrischer Tracht wurden da bewsst und vorsätzlich von der Umfrage ausgenommen. Dann kommt man auf solche Ergebnisse. Die Städte sind in ganz Deutschland grün-verseucht.

    Aber die Bayern draußen auf dem Lande denken und wählen anders! Wetten? 🙂

  5. Was haben Bartels und kewil (sry kewil) gemeinsam?
    Ich erkenne schon an der Überschrift, wer der Verfasser ist.

    Was unterscheidet kewil und Bartels?
    kewil verstehe ich, Bartels nicht.
    Bei kewil lese ich den ganzen Artikel, bei Bartels nur die Überschrift.

  6. Leute vergesst es, das ist ein Fake. Meine Landsleute sind zwar schwarzblind aber so blöd wiederum auch nicht. Wenn das so wäre, dann müsste mein geliebtes Heimatland zur Freiluftirrenanstalt ernannt werden. Wir haben zwar viele depperte Preißn da, aber so viele auch wieder nicht.

  7. +++ Titanic 19. Juli 2018 at 18:35
    Das ist ein Fake. Das würde ja bedeuten das 16% der Bayern schwer geistesgestört sind und unter masochistischen Wahnvorstellungen leiden. Ich glabe es nicht.
    +++
    Um genau zu sein bedeutet es, daß wohl ein Großteil der grünen Schwugend und der Schwusos in das wahlberechtigte Alter gekommen sind. Rette sich, wer arbeiten kann…

  8. +++ Haremhab 19. Juli 2018 at 18:43
    Merkel hat ein Alkoholproblem.
    +++
    Hier speziell hätte eher der Alkohol das Problem :O)

  9. Welchen Idioten haben die da gefragt, den Hofreiter von den Grünen Terroristen?
    Kenn keinen, der diese Affenpartei wählen würd.

  10. Selbst wenn die AfD in Bayern dann 18,9 % holen würde, der Söder würde lieber mit rotgrün koalieren, als seine Kanzlerin blamieren – ist halt ein Funktionär plus Muselfreund…
    Trotzdem wäre jeder Prozentpunkt mehr für die AfD ein Signal für den zweifelnden Wähler, der sich bisher nicht traute, diese ‚rechte‘ Partei zu wählen und es bringt der AfD selber reinigende Zeiten, wo sie sich vom Ablauf als Opposition einarbeiten können und personell von Postenjunkies befreien können. Als Nordlicht drücke ich den Bayern die Daumen, jede Stimme zählt!

  11. Niemals, ich höre auf den Straßen in Oberbayern Menschen zu, und ich höre gut zu, und ich höre nur Stimmen für die AfD, egal wohin ich komme. Nicht ganz richtig, die Türken in Bayern wählen die grüne SPD.

  12. Das irre ist…
    .
    Wir müssen noch 1.500.000 (Mio.) illegale, nur geduldete Merkel-Asylanten/Ausländer abschieben/ausweisen und machen bei zwei Asylanten schon so ein Heck Meck..

    .
    Das wird Jahrzehnte dauern bis wir auch den letzten Asylanten/Ausländer nach hause geschickt haben. Darauf setzt Merkel.. und ihre Partei-Schergen.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Wieder grobe Fehler
    .
    Sind wir zu dumm zum Abschieben?

    .
    Nach Bin Ladens Leibwächter soll erneut ein Asylbewerber nach Deutschland zuru?ckgeholt werden
    .

    Sind die zu dumm zum Abschieben?

    Weil beim Bundesamt fu?r Flu?chtlinge (BAMF) geschlampt wurde, ist ein Afghane (20) Anfang Juli noch während seines Asylverfahrens in Mecklenburg-Vorpommern nach Kabul abgeschoben worden!
    .
    Folge: Jetzt muss Nasibullah S. auf Staatskosten zuru?ckgeholt werden!
    .
    DAS IRRE: Nach BILD-Informationen wird er dann vor dem Verwaltungsgericht Greifswald angehört, sein Asylantrag aber aller Voraussicht nach abgelehnt werden.
    .
    Danach darf er erneut abgeschoben werden!
    .
    https://www.bild.de/politik/inland/bundesamt-fluechtlinge/schon-wieder-grobe-fehler-beim-abschieben-56360510.bild.html
    .
    Nur die AfD wird und kann es schnellsten richten.

  13. Herr Bartels, Ihre krampfhaften Versuche, Pointen zu setzen, sind einfach nur noch peinlich! Wie schon von anderen Kommentatoren bei Ihren vorhergehenden Ergüssen geschrieben : Sie schaden PI!

  14. Dass der Drehhofer mal den Gehhofer macht, ist eines. Aber dass die Grünen 16 % erringen, auch wenn die Umfrage kreativ ausgewertet wurde, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Kann mir jemand erklären, wieso der Blödmichel die Grünen wählen würde?

  15. Zitat“…Fürs Gewesene gibt der Jude bekanntlich nichts …“
    Was soll so eine Aussage?

  16. Die Umfrage wurde wohl ausschließlich in München, Nürnberg und ausgewählten Uni-Städten durchgeführt. Die gute Nachricht ist: wenn die Afd in München schon bei 12% liegt, sind’s in Deggendorf 25!

  17. Zitat“…Fürs Gewesene gibt der Jude bekanntlich nichts …“
    Was soll so eine Aussage?

  18. Der größte Witz ist, wie die aktuellen Umfrageergebnisse vom Mainstream verwurstet werden. Weil die CSU-Zahlen nach Seehofers Masterplänchen keinen Sprung nach oben macht, wird überall verkündet, dass diese Politik vom Wähler nicht gewollt und grundsätzlich falsch sei.

    Auf die Idee, dass der Wähler nicht grenzenlos bescheuert ist, und Ankündigungen und Pläne ob der völligen Unfähigkeit der Regierung eine zeitnahe und erfolgreichen Umsetzung sicher zu stellen als Versprechen ohne Wert wahrnimmt, scheint niemand kommen zu wollen. Die Vertrauenswürdigkeit von CDU/CSU ist dermaßen im Keller, dass viele richtigerweise ersteinmal Taten sehen wollen.

  19. Sturm1974 19. Juli 2018 at 18:55
    Herr Bartels, Ihre krampfhaften Versuche, Pointen zu setzen, sind einfach nur noch peinlich! Wie schon von anderen Kommentatoren bei Ihren vorhergehenden Ergüssen geschrieben : Sie schaden PI!

    ***********************************
    Was schreiben Sie denn da?
    Vielleicht gibt es Leser die diese Sprache von Herrn Bartels gefällt, wer weiß es? Sie vielleicht?
    Und es bringt Abwechslung, dass ist was PI ausmacht, finde ich zumindest.

  20. Alkohol macht Birne hohl – Birne hohl: mehr Platz für Alkohol

    Sollte es in der Tat zutreffen, daß die Bayern zu den Grünen, anstatt massivst zur AfD schwenken, dann kann man das nur dem übermäßigen Genuß von Alkohol, vorzugsweise in Bayern, dem Bier, zuschreiben, welches den Bayern das Hirn hat wohl schrumpfen lassen.

  21. So eine dreiste Lüge, die Grünen werden verlieren(Jedes % + ist gelogen) denn erst durch die Reden der AfD im BT ist durch die Reaktionen der Grünen auch anderen vorher blinden aufgefallen was da für Schwachmaten im Bundestag sitzen. Das hat auch Auswirkungen auf Bayern garantiert.
    Jede Wette das die AfD schon bei round about 20% ist, die CSU zerlegt sich gerade selbst wie alle anderen Parteien auch.

  22. Die ARD oder BR sind genau so Sorros und Grünenschleimer , wie Alle ÖR in D/ auch das ZDF, diese Umfrage ist ein Fake,
    16 % würde bedeuten , dass die Lederhosenlaptopträger alle Geisteskrank sind, na gut bei den Bayern
    hätte ich wohl mehr Hausverstand erwartet , aber Sie verdummen nach links, wie der Rest Deutschlands!

  23. Deutschland ist krank, gestört, Inzucht-geschädigt, übersättigt, selbsthassend, links-islamistisch umerzogen, unterschwellig schon immer links gewesen. Anfang 2000 hätte eine AfD noch mühelos die 30-Prozent-Marke genommen. Dann kam Merkel und alles ging ganz ganz schnell..! Deshalb: Einzelfälle und Asylanten für Bayern bis die Backe glüht. Die SM-Bauern freuen sich schon jetzt! Niemand kann sagen, man hätte von nichts gewusst..!

  24. Wir haben die Grünen etwas vernachlässigt.

    Bei aller Beschäftigung mit der Masseninvasion ist die Ur-Forderung der Grünen ein wenig in den Hintergrund geraten.

    Zur Erinnerung:

    Die §§ 174 und 176 StGB sind so zu fassen, daß nur Anwendung oder Androhung von Gewalt oder Mißbrauch eines Abhängigkeitsverhältnisses bei sexuellen Handlungen unter Strafe zu stellen sind.

    So stand es im Gründungsprogramm von 1980.

    § 176, das ist der Kinderschänderparagraph. Er stellt jede Form der Kinderschänderei unter Strafe, auch wenn das Kind einwilligt. Den wollen die Grünen nur noch auf Fälle mit Gewaltanwendung beschränkt wissen. Der „nette Onkel“, der das Kind mit Süßigkeiten anlockt, soll nach dem Willen der Grünen straffrei davonkommen.

    Die Legalisierung aller Perversionen, das ist das Ziel der Grünen. Darüber sollte endlich eine Aufklärungsoffensive gestartet werden.

  25. Och … ich denke , die bereiten damit wieder den Wahlbetrug vor und natürlich wird dann die Briefwahl empfohlen ! Genau so wirds laufen ! Wie sagte Prof.Dr. Papier ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgericht .. dis Briefwahl war nur für Kranke und Behinderte gedacht . Die jetzige Briefwahl ist durchaus geeignet, Wählen manipulieren zu könnnen und sollte neu geregelt werden !!

  26. Umfragen sind paletti.
    Besonders bestellte (und bezahlte).
    Wären da nicht diese elendigen Wahlen.
    Wahlbetrug wird zunehmend schwieriger.
    Die Zahl der Wahbeobachter steigt.
    Man hat Lunte gerochen.
    Wo ist Güllner?

  27. P.S.

    Bei Youtube „grüne kinderschänder“ eingeben, da findet sich reichlich Videomaterial

  28. Kein Grund zur Unruhe! Umfragen erbringen eben sehr häufig die Ergebnisse, welche vom Auftraggeber gewünscht sind ;-))

  29. Der Robert Habeck hat das Tief bei den Grünen überwunden, mit Unterstützung der MSM, denn man sieht und hört ihn andauernd. Er wirkt besser als Özdemir, von der Roth ganz zu schweigen. Für die AfD ist das nicht gut, und das war ja auch so gewollt.

  30. Alles Quatsch!!! Das „Umfrageergebnis“ glaubt kein Mensch.
    Das „Umfrageergebnis“ ist bestimmt beim Bayrischen Rundfunk oder beim DGB auf dem Flur in der Zentrale entstanden. Das ist so reräsentativ, wie alle anderen Wasserstandsmeldungen von den etablierten Altumfrageinstituten. Ich mache mir da keinen Kopf. Mich erinnert das an die 14 Tage vor der BTW, als plötzlich vermeldet wurde, die AfD sei unterschätzt, ( sollte ja eigentlich an der 5%-Hürde scheitern, weil das so ein zerstrittener Haufen ist, der sich zerlegt) – und was war dann??? 12,6%. Und zerlegt haben sich die Altparteien seitdem und eine Änderung von irgendeinem Scheiß, der bis dahin angezeigt war gab es NICHT! Warum sollten die Ergebnisse für die Altparteien, speziell für die Verbots/Arbeitsabschaffungspartei Bürgerkrieg 90/Die Idioten steigen???

  31. Eine Umfrage und dann noch eine für den Rotfunk BR ist wenig repräsentativ . Die AfD muss konzentriert weiterarbeiten und solide politische Arbeit abliefern dann ist in Bayern so einiges zu reißen .
    Die mangelnde Präsenz in den Talkrunden ist ein Handicap hier könnte die Öffentlichkeit auf einfachem Weg über die Ziele der AfD informiert werden man sollte die Sender in die Pflicht nehmen und sich gegen diese undemokratische Aussperrung zur Wehr setzten , auch der Zuschauer hat ein Recht darauf man bezahlt ja schließlich dafür .
    Auch finde ich sollte man der CSU das Gesicht wahren lassen und eine Koalitionsbereitschaft bekunden um Schwarz/Grün zu verhindern , die Zeiten werden sich ändern .

  32. „Allein in Bayern räumte sie seinerzeit 12,4% ab. West-Deutscher Rekord! Besser waren nur die Sachsen!“

    Hallo, Herr Bartels, die Ossis sind nicht alles Sachsen. Alle 5 Ostländer hatten mehr als 12,4%.

  33. Ich bezweilfle solche Umfragen schon seit Langem. Bestes Beispiel war kurz vor der BT-Wahl, als man die AfD wochenlang auf 7-8% kleinrechnete. Erst kurz vor dem Wahltermin wurde der Wert auf die tatsächlichen 12-13% angepasst um nicht vollends unglaubwürdig dazustehen.

    Die Taktik dahinter ist klar: Subtile Wählermanipulation, insbesondere der unsicheren, beeinflussbaren Wähler, gutgläubige Rentner, junge Leute, politisch meist Desinteressierte. Ganz nach dem Lemming-Prinzip der Herde folgend: Was so viele andere wählen, kann ja nicht falsch sein.

    Bei der BT-Wahl der gleiche Trick, nur in die andere Richtung: Wenn die AfD nur bei 7% liegt, kann sie scheinbar nicht so gut sein. Wer weiß, ohne diese fragwürdigen Umfragen hätte die AfD nicht 13 sondern vielleicht 18-20% geholt.

  34. Nuernberger 19. Juli 2018 at 19:18

    Der Bürger und Zuschauer fragt sich bestimmt, warum die AfD als stärkste Oppositionspartei im BT in Talkrunden kaum vertreten ist, es fällt ihm auf … das ist bestimmt kein gutes Zeichen für die sogennanne Demokratie und Meinungsfreiheit, für den objetiven „Qualitätsjournalismus“ – dafür sitzt dauernd irgendein Grün*Innerinnen da oder wird befragt … die Linksbunten machen sich immer lächerlicher/unglaubwürdiger. So treibt man den Bürger in die alternativen Medien. Und so manchem schwant, dass die AfD recht hat und die Bunten Idioten keine echten Antworten haben. So ist doch das Bild, das entsteht.

  35. Mein Vertrauen in Wahlprognosen tendiert mittlerweile gegen Null. Es wird mit allen Mitteln gegen die AfD gekämpft. Nur Wahlbeobachter in jedem Wahllokal können verhindern, dass die Wahlergebnisse
    den getürkten Prognosen entsprechen.

  36. Letztes Jahr wurde der Schulzzug künstlich hochgeschrieben und nun die grüne Kommunistensekte.

  37. Grüne 16%? Fake News!

    Wahrscheinlich verbreitet im Auftrag des GEZ Staatsfernsehens.

  38. Obs wirklich auf einmal so viel mehr Kinderschänder und Deutschlandhasser in Bayern gibt? Die Wähler sollen von der CSU ausgerechnet zu den Grünen laufen? Wers glaubt. Warten wir erst mal die Wahl ab, ich habe ein anderes Gefühl.

  39. Die Bayern unterscheiden sich wohl auch zwischen den Profiteuren und Befürwortern der Massenmigration, denen die darunter leiden, und denen die Seehofer und Söder traditionell blind vertrauen. Auch die werden noch aufwachen, wenn auch sehr schmerzlich.

  40. Ich weiss auch nicht, warum solche offensichtlichen Fake-Umfragen noch groß bei PI verbreitet werden. Hat Bartels keine anderen Ideen?

  41. Der Grüne Habeck ist ja auch jeden Tag in der Glotze zugeschaltet und darf so tun, als ob er in Opposition zur csu stünde mit die Grünen.

    Und besser ausschaun als Horschtl tut er a no.

    Mir ist das alles immer lattiger. Nach diesem Video heute von der Deutschen Clique,die zusieht, wie einer der ihren von dem einen Türken….
    Nee, ich bin fix und alle.

  42. Ekirlu 19. Juli 2018 at 19:15

    Der Robert Habeck hat das Tief bei den Grünen überwunden, mit Unterstützung der MSM, denn man sieht und hört ihn andauernd. Er wirkt besser als Özdemir, von der Roth ganz zu schweigen. Für die AfD ist das nicht gut, und das war ja auch so gewollt.
    #######################

    Das LÜGENMEDIEN- und LÜGENPRESSE-KARTELL boykottiert die AfD. Das schaffen die im Moment noch. Aber unsere GOLDSCHÄTZE und FACHKRFÄTE halten sich nicht an Wahlkampfabsprachen, die REALI-TÖT wird also noch massiv in die Wahleregebnisse eingreifen. Noch ist ALLES möglich, wir müssen aber auch KÄMPFEN, KÄMPFEN, KÄMPFEN, die GEGNER und TODFEINDE Deutschlands jagen, massiv jagen, und immer feste „in die Fresse“, um mal die Worte von SPD-Anahles zu verwenden. Oder wie Stegner sagen würde – wir müssen die Positionen und das Personal, die Todfeinde von uns Deutschen und die Todfeinde Deutschlands ATTACKIEREN!!!

    ANGRIFF ist die BESTE VERTEIDIGUNG Deutschlands!

  43. #Penner..
    Och … ich denke , die bereiten damit wieder den Wahlbetrug vor und natürlich wird dann die Briefwahl empfohlen !……
    Genau so sehe ich das auch, es wird ein Wahlbetrug vorbereitet und schonmal in die gewollte Richtung „umgefragt“ um eben einen Volksaufstand zu vermeiden. Ich bin überzeugt bereits schon bei der Bundestagswahl wurde betrogen. Liebe Bayuwaren und Hessen geht persönlich an die Urnen und zu den Auszählungungen sonst werdet ihr verschaukelt und damit auch wir, garantiert….

  44. Die AfD neigt leider manchmal dazu es sich selbst schwerer als nötig zu machen, so auch bei dieser Landtagswahl in Bayern. Mit Petr Bystron hatte man den mit Abstand bekanntesten und beliebtesten Landespolitiker der Partei gewissermaßen aus Bayern in den Bundestag „weggelobt“ und es danach leider versäumt eine neue sympathische Persönlichkeit mit ähnlichem Charisma und überzeugenden Führungsqualitäten zu finden und an die Spitze des bayerischen Landesverbandes zu setzen. Man hat es sogar insgesamt versäumt einen richtigen Spitzenkandidaten zu küren, mit dem sich die Menschen hätten identifizieren können, sondern zieht mit einem etwas sperrigen, um nicht zu sagen langweilig anmutenden „Spitzenteam“ in den Wahlkampf, von dem man bis jetzt, immerhin drei Monate vor der Wahl, nicht viel gehört und gesehen hat und nicht weiß, wie sie der CSU Paroli bieten wollen. Geschweige denn, dass man ihre Gesichter kennen würde oder wüsste, wofür sie politisch stehen. Das mutet ein wenig so an, als verlässt man sich darauf, dass der allgemeine Trend nach oben für die AfD auch in Bayern anhalten und schon für genug Stimmen sorgen wird, ansonsten bleibt man aber lieber leise und kleinlaut unter dem Radar und tritt kaum bis gar nicht in Erscheinung. Das ist ein bisschen so wie bei der CDU in Baden-Württemberg, die mit einem gewissen Herrn Wolf, den vorher auch niemand kannte und den von der Ausstrahlung her auch keiner kennenlernen wollte, sowie nicht vorhandenen Positionen und einem unbekannten Programm in den Landtagswahlkampf zog und nicht zuletzt auch deshalb im früheren Stammland der CDU gegen einen giftgrünen Amtsinhaber Kretschmann verlor. Den empfanden viele der CDU Stammwähler als seriöser und „schwärzer“ als den unbekannten und langweiligen Herrn Wolf und so haben sie dann auch abgestimmt, obwohl sich vermutlich noch nicht einmal die Hälfte der Wähler in den Positionen der Grünen wiederfinden dürften. Für eine erfolgreiche Wahl braucht es also immer und sogar im deutschen Verhältniswahlrecht, eine oder mehrere sympathische, mitreißende und fachlich kompetente Persönlichkeiten, die die Leute ansprechen und die in der Lage sind die Wähler von sich und ihrer Partei zu überzeugen. Würde ein sympathischer, überzeugender und kompetenter Spitzenkandidat mit politischen Positionen, die vielen Wählern aus dem Herzen sprechen, für die AfD gegen den unsympathischen und beliebigen Langweiler Söder antreten, würde er sicher deutlich in den Wahlumfragen zulegenund Stimmengewinne verzeichnen. Soll heißen, mit Herr Bystron oder einem vergleichbaren Spitzenkandidaten, würde die AfD in Richtung 20 Prozent spazieren, ohne Kandidaten hängt sie eben bei jenen 12 Prozent, die sie auch schon bei der Bundestagswahl vor 10 Monaten hatte. Dass aber die Grünen in Bayern bei 16 Prozent liegen oder auch nur in die Nähe kommen, halte ich für ein bewusst gestreutes Gerücht, das eine schwarz-grüne Landesregierung wie in Baden-Württemberg vorbereiten helfen soll. Dann wäre der ehemals konservative und wirtschaftlich starke Süden der Republik komplett „shitholisiert“, um es mal im Trump Jargon zu benennen. Söder wird das aus purem Machterhalt sicher gerne mitmachen, solange die CSU den Ministerpräsidenten stellen kann, und der Süden wäre dann in absehbarer Zeit genauso strukturschwach, überfremdet und linkssozialistisch gepolt wie der ganze Rest der Republik.

  45. Also wenn der Seehofer die CSU führt, und zugleich als Drehofer in die SPD eintritt und den Vorsitz übernimmt, könnte er als sein eigner Vize den Vorsitz der Bajuwaischen Union von CSU und SPD übernehmen, die dann wieder die absolute Mehrheit hätte.

  46. gegenIslam 19. Juli 2018 at 19:00
    Sturm1974 19. Juli 2018 at 18:55
    Herr Bartels, Ihre krampfhaften Versuche, Pointen zu setzen, sind einfach nur noch peinlich! Wie schon von anderen Kommentatoren bei Ihren vorhergehenden Ergüssen geschrieben : Sie schaden PI!

    ***********************************
    Was schreiben Sie denn da?
    Vielleicht gibt es Leser die diese Sprache von Herrn Bartels gefällt, wer weiß es? Sie vielleicht?
    Und es bringt Abwechslung, dass ist was PI ausmacht, finde ich zumindest.

    ———-

    Ich kann Bartels Texte manches Mal auch nicht bis zuende lesen. Weil es mir zuviel ist.
    Aaaaaaber. PI ist bunt,oder.
    Wir sind bunt. Bartels Stil hat auf jeden Fall seine Berechtigung und bereichert PI
    Meine Meinung.

    Was gibt s da überhaupt drüber zu diskutieren.
    Einfach gar nicht lesen, wenns einem nicht gefällt. Was ist das für ein seltsamer Masochismus.

  47. Diedeldie 19. Juli 2018 at 19:39

    Der Grüne Habeck ist ja auch jeden Tag in der Glotze zugeschaltet und darf so tun, als ob er in Opposition zur csu stünde mit die Grünen.

    Und besser ausschaun als Horschtl tut er a no.

    Mir ist das alles immer lattiger. Nach diesem Video heute von der Deutschen Clique,die zusieht, wie einer der ihren von dem einen Türken….
    Nee, ich bin fix und alle.
    #########################

    Das geht vielen so. Mir auch. Wir sind ganz schon angespannt, die Verrücktheiten in diesem ehemals unseren Lande sind so krank, so entartet, so ohne Beispiel, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll.

    Zu dem Isch-bin-stolzer-Türke-und-isch-Fiyxyxe-disch- Video muss man aber immer dazusagen: Einem Türken passiert, sollte es zu einer polizeilich-richterlichen Würdigung des Vorgangs kommen – GAR NICHTS. Der lacht sich doch kaputt.
    Zahlt man es dem in gleicher Verbaler Münze heim – oder würde man, was absolut die normale, gesunde Reaktion wäre – ihm mal so richtig xxx xxxxx xxxxxxx – dann wäre man als Deutscher quasi automatisch im Knast PLUS Volksverhetzung etc und NAZI-Vorwürfe.

    Die Kaffakanken haben NICHTS zu verlieren, und das wissen die ganz genau. Und vor Gericht sieht man als Deutscher immer sehr schlecht aus, in diesem entarteten linksgrünen Staats-Surrogat.

    Wir müssen klug sein. Wir dürfen nicht Leute verlieren in den Knast.

    (denkt mal an Richter NSU-Götzel, der hat jemanden NICHT VORBESTRAFTEN für 4 Jahre in den Knast geschickt, wegen Notwehrüberschreitung. So sieht es aus. VIER JAHRE!!! (Sven G.).)

    [doppel bitte löschen…]

  48. Auf Umfragen und Statistiken gebe ich nix, die haben immer das vom Auftraggeber gewünschte Resultat. Sorgen bereitet mir, wenn das diktatorische Regime mittels Manipulation (an korrekt durchgeführte Wahlen glaube ich in diesem Land schon lange nicht mehr) bei den Wahlen ein solches Ergebnis zur „Wirklichkeit“ machen wird.

  49. Pressefreiheit ist die Freiheit, dass die Regierenden ihre Lügen über die Presse unters Volk bringen.

  50. Wer die Propaganda des Feindes verbreitet, besorgt auch dessen Geschäft. Mal drüber nachdenken. Vor ein paar Tagen gabs eine andere Bayernumfrage, in der die SPD viertstärkste und die AfD zweitstärkste Kraft war. Darüber wurde kein PI Artikel gebracht.

  51. Babieca 19. Juli 2018 at 19:29

    Cendrillon 19. Juli 2018 at 18:51

    das glaubt ja nicht einmal mein aufblasbares lesbisch-schwules LGBT-Transgender-CIS-Einhorn
    https://pbs. twimg.com/ media/DidHzKHX4AA833N.jpg:large

    Ich hab doch so ein Viech – ach was, eine ganze Herde davon – gerade erst gesehen… Richtig, hier war es:

    https://www.theguardian.com/football/2018/jul/10/psychology-england-football-team-change-your-life-pippa-grange

    Noch mehr lesbisch-schwule, aufblasbare, bunte Transgender-CIS-Einhörner
    https://tinyurl.com/y7h5pznk

  52. Die Umfrage wurde in der Bezirks-Nervenklinik München-Haar durchgeführt.
    THEY’RE COMING TO TAKE ME AWAY, HA-HAAA! SONGTEXT ÜBERSETZUNG
    Erinnerst du dich noch, als du weggelaufen bist
    Und ich dich auf Knien angefleht habe
    Nicht zu gehen, weil ich sonst durchdrehen würde?
    NUN …!

    Du hast mich aber trotzdem verlassen und
    Dann wurden meine Tage immer schlimmer und schlimmer
    Und jetzt kannst du sehen, dass ich komplett
    Den Verstand verloren habe

    UND

    Anzeige
    LIDL ONLINE-SHOP

    Lidl lohnt sich.

    Infos Distributed by CONATIVE

    (1):
    Sie kommen, um mich abzuholen,
    HAHA, sie kommen, um mich abzuholen,
    Ho ho, hii hii, ha ha!
    In die Klapsmühle,
    Wo das Leben immer schön ist.
    Und ich freue mich drauf,
    Diese netten, jungen Männer,
    Mit ihren sauberen, weißen Kitteln kennenzulernen.
    Und sie kommen, um mich abzuholen,
    HA HAAA!!!

    Du hast gedacht, das war ein Witz,
    Und deshalb hast du gelacht, GELACHT!
    Als ich gesagt habe, wenn ich dich verliere,
    Dann rastet’s bei mr aus?

    STIMMT’S!?

    Ich weiß, dass du gelacht hast
    Ich habe gehört, dass du gelacht hast!
    Und gelacht und gelacht
    Und dann bist du gegangen
    Und jetzt weißt du, dass ich total durchgedreht bin

    UND

    (2):
    Sie kommen, um mich abzuholen,
    HAHA, sie kommen, um mich abzuholen,
    Ho ho, hii hii, ha ha!
    In das fröhliche Haus mit Bäumen und Blumen
    Und zwitschernden Vögeln und Körbeflechtern
    Die da sitzen und lächeln und
    Die mit ihren Daumen und mit ihren Fußzehen wackeln,
    Und sie kommen, um mich abzuholen
    HAHAAAAAAAA!!!

    Ich habe dein Essen gekocht,
    Ich habe dein Haus sauber gemacht,
    Und so dankst du mir
    Für all meine netten, selbstlosen, liebenden Taten,
    HÄH?!
    Gut, warte nur,
    Die kriegen dich noch,
    Und wenn’s passiert, dann werden sie dich
    Ins Tierheim* bringen,
    Du räudiger KÖTER

    UND

    Sie kommen, um mich abzuholen,
    HAHA, sie kommen, um mich abzuholen,
    Ho ho, hii hii, ha ha!
    In die Klapsmühle,
    Wo das Leben immer schön ist.
    Und ich freue mich drauf,
    Diese netten, jungen Männer,
    Mit ihren sauberen, weißen Kitteln kennenzulernen
    Und sie kommen, um mich abzuholen,
    HA HAAA!!!

    In das fröhliche Haus mit Bäumen und Blumen
    Und zwitschernden Vögeln und Körbeflechtern
    Die da sitzen und lächeln und
    Die mit ihren Daumen und mit ihren Fußzehen wackeln,
    Und sie kommen, um mich abzuholen
    HAHAAAAAAAA!!!

    (leiser werdend im Hintergrund, weiter und weiter entfernend)
    In die Klapsmühle,
    Wo das Leben immer schön ist.
    Und ich freue mich drauf,
    Diese netten, jungen Männer,
    Mit ihren sauberen, weißen Kitteln kennenzulernen
    Und sie kommen, um mich abzuholen,
    HA HAAA!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=hnzHtm1jhL4

  53. Bin Berliner 19. Juli 2018 at 19:39

    Muuhahahahaha….
    ————————-
    Der Berliner lacht. Reichen dort 16% grün überhaupt noch?

  54. Viper 19. Juli 2018 at 19:56

    Das ist mir auch klar, aber warum thematisiert er diese Fake-Umfrage hier?

  55. OT

    Unterdessen im Reiche des Macrönchen: Mohammedaner plündern in Grenoble einen Flixbus. Einen fahrenden (!) Flixbus mit Passagieren an Bord. Wenn ich das recht verstehe, brüllen die „Allah!“ „Allah“ und keineswegs „Allez!“ „Allez!“. Ist während des WM-Sieg-Jubels passiert. So „feiern“ eben Raubnomaden.

    https://www.bild.de/video/clip/meinfernbus/flixbus-waehrend-fahrt-ausgeraubt-56364494.bild.html

    „Jugendliche“. Hier dasselbe Video nochmal:

    https://www.koreus.com/video/bus-pille-jeunes-grenoble.html

  56. RechtsGut 19. Juli 2018 at 19:48
    Diedeldie 19. Juli 2018 at 19:39

    Der Grüne Habeck ist ja auch jeden Tag in der Glotze zugeschaltet und darf so tun, als ob er in Opposition zur csu stünde mit die Grünen.

    Und besser ausschaun als Horschtl tut er a no.

    Mir ist das alles immer lattiger. Nach diesem Video heute von der Deutschen Clique,die zusieht, wie einer der ihren von dem einen Türken….
    Nee, ich bin fix und alle.
    #########################

    Das geht vielen so. Mir auch. Wir sind ganz schon angespannt, die Verrücktheiten in diesem ehemals unseren Lande sind so krank, so entartet, so ohne Beispiel, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll.

    Zu dem Isch-bin-stolzer-Türke-und-isch-Fiyxyxe-disch- Video muss man aber immer dazusagen: Einem Türken passiert, sollte es zu einer polizeilich-richterlichen Würdigung des Vorgangs kommen – GAR NICHTS. Der lacht sich doch kaputt.
    Zahlt man es dem in gleicher Verbaler Münze heim – oder würde man, was absolut die normale, gesunde Reaktion wäre – ihm mal so richtig xxx xxxxx xxxxxxx – dann wäre man als Deutscher quasi automatisch im Knast PLUS Volksverhetzung etc und NAZI-Vorwürfe.

    Die Kaffakanken haben NICHTS zu verlieren, und das wissen die ganz genau. Und vor Gericht sieht man als Deutscher immer sehr schlecht aus, in diesem entarteten linksgrünen Staats-Surrogat.

    Wir müssen klug sein. Wir dürfen nicht Leute verlieren in den Knast.

    (denkt mal an Richter NSU-Götzel, der hat jemanden NICHT VORBESTRAFTEN für 4 Jahre in den Knast geschickt, wegen Notwehrüberschreitung. So sieht es aus. VIER JAHRE!!! (Sven G.).)

    [doppel bitte löschen…]

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Gut.
    Ich verstehe es trotzdem nicht. Entweder, man hört sich das wirklich soweit an. Dann wehrt man sich aber auch. Oder man geht weg und lässt den eiskalt da stehen und die Bank anschreien.
    Wie gesagt, ich versteh es nicht. Was wollten die?
    Nungut, wie das zustande kam, weiß man nicht. Vielleicht kannten die sich und die Deutschen dachten, man würde das Problem noch ausdiskutieren können.
    Aber hey, so?
    Kann man nach solchen Attacken anschließend ruhig reden?
    Nein.

    Waren vielleicht Schauspieler aus dem hinterfotzigen Antifantenlager. Genau deshalb, um uns immer weiter zu demoralisieren.

    Der Türke lässt sich minutenlang filmen?

    Je mehr ich drüber nachdenke…das war Systemiwood ?

  57. … der Verdacht liegt nahe, dass man den Grünen vorsorglich mind. 8% von der AfD zugeschlagen hat!
    Mit diesem „Umfragevorsprung“, kommt man nach den Wahlen nicht in Erklärungsnot, was die „Auszählung“ und Übertragung der (geheimen) Ergebnisse betrifft!
    Solange Auszählungen nicht öffentlich übertragen werden, gehe ich davon aus, dass es zusammengelogen ist.
    Unsere Regierung bricht, wie Kriminelle Gesetze, schert sich ein Scheissdreck um bestehendes Recht, leisten Meineide bei der Vereidigung, kümmern sich auch nicht darum, dass z.B. das Bundesverwaltungsgericht die Wahlen, wegen den Überhangmandate, als verfassungswidrig erklärt! Statistiken gefälscht usw. Scheiss egal, es es geht munter so weiter!
    Und da soll ich als Wähler davon ausgehen, dass bei den Bayern alles mit rechten Dingen zu geht? Bei diesem Drehofer?

  58. FranziHan 19. Juli 2018 at 18:58

    Zitat“…Fürs Gewesene gibt der Jude bekanntlich nichts …“
    Was soll so eine Aussage?

    Meine Oma sagte das auch. Vielleicht ist das ein ostpreußisches Sprichwort?

  59. Babieca 19. Juli 2018 at 19:29

    Das war doch noch VOR dem Halbfinale gegen Kroatien! Heute wird die Begeisterung laengst nachgelassen haben.

  60. Glaubt den SCHEISS nicht!! Die LINKE ROT/GRÜNE Politmischpoke wird sowas von auf die Lederhosen kriegen!! Viel Erfolg CSU und AfD! Haut den Rest raus.

  61. Der Bund sollte generell zuständig sein für Abschiebungen
    19. Juli 2018

    Uneinheitliche Standards der 16 Bundesländer führen dazu, dass Abschiebungen scheitern oder nicht durchgeführt werden. Zur Diskussion um die Abschiebung des islamistischen Gefährders Sami A. erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland: „Das Fiasko um den Fall Sami A. hat als Spitze des Eisbergs die Ineffizienz der Abschiebungen mehr als verdeutlicht. Wie kann es sein, dass ein Land, dass jährlich Ziel von Millionen von Touristen aus Deutschland und ganz Europa ist, nicht längst als sicheres Herkunftsland gilt? Hier muss die Politik endlich handeln, anstatt immer nur große Ankündigungen à la Seehofer zu machen. Wenn nun der Bund zumindest die Zuständigkeit für die Abschiebung von Gefährdern erhält, ist das immerhin ein erster kleiner Schritt in die richtige Richtung.

    Grundsätzlich muss die Frage gestellt werden, ob der Bund nicht generell die Zuständigkeit für Abschiebungen bekommen muss. Die Ausweisung der gewaltigen Menge an ausreisepflichtigen Menschen ist eine nationale Herausforderung, welche die Länder bislang nicht zu bewältigen im Stande sind. Die völlig uneinheitlichen Standards der 16 Bundesländer führen dazu, dass Abschiebungen immer wieder scheitern oder – wie im Bundesland Berlin – überhaupt nicht durchgeführt werden. Die Abschiebungen aus Deutschland müssen dringend effizienter werden!“

    https://afdkompakt.de/bundestagsfraktion/

    Ganz Recht Herr Gauland

  62. Herr Bartels und ein Großteiil der Nörgler sollten mal ein wenig reflektieren bevor sie den „Lederhosen“ unterstellen zu „verdummen“. Das Problem ist unter anderem das immer größere Ausmaß an zuagroaßten Preußen (z.B. Isarpreißn in München), die dann – in Bayern angekommen- trotzdem das gleiche verblödete Wahlverhalten an den Tag legen wie damals in ihrer alten Heimar NRW oder sonstwo. Man trifft in München kaum mehr auf bayrische Urbevölkerung. Das Gleiche kann man für Nürnberg bzgl. Franken und Augsburg bzgl. Schwaben sagen.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass 70-80% dieser „hochdeutsch“sprechenden Pseudo-Bayern für die Wahlergebnisse der Grünen v.a. in den bayrischen Städten verantwortlich sind. Auf dem Land siehts anders aus, aber das wird tendenziell überstimmt. Leider.

  63. Bayernstolz 19. Juli 2018 at 20:23

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass 70-80% dieser „hochdeutsch“sprechenden Pseudo-Bayern für die Wahlergebnisse der Grünen v.a. in den bayrischen Städten verantwortlich sind. Auf dem Land siehts anders aus, aber das wird tendenziell überstimmt. Leider.
    ————–
    Ich hoffe das Beste für Sie und Ihr Bundesland bei der Bayernwahl und ich denke, es wird besser laufen, als Sie selbst glauben!!! Leider vergehen noch zähe Monate bis dahin. Aber was Gutes hat es auch – bis dahin wird noch viel Negatives passieren, was nur den Altparteien angelastet wird. Jeden Tag passiert so viel Scheiße Deutschlandweit und es sind nur und allein die Altparteien Schuld. Jeder weiß das, es kommt jedoch darauf an KONSEQUENT zu WÄHLEN. Das werden die Bayern tun – ganz sicher !!!

  64. Vollgaszone75181 19. Juli 2018 at 19:05
    Deutschland ist krank, gestört, Inzucht-geschädigt, übersättigt, selbsthassend, links-islamistisch umerzogen, unterschwellig schon immer links gewesen. Anfang 2000 hätte eine AfD noch mühelos die 30-Prozent-Marke genommen. Dann kam Merkel und alles ging ganz ganz schnell..! Deshalb: Einzelfälle und Asylanten für Bayern bis die Backe glüht. Die SM-Bauern freuen sich schon jetzt! Niemand kann sagen, man hätte von nichts gewusst..!
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    die MeistenDeutschen sind satt, dekadent voll .. sie begreifen nicht was hierim Land passiert .. was in den Schulen schon abgeht .. sie haben Schiss um ihre mickrigen Jobs …

    trauen sich nicht die Wahrheit zu sagen . .ihre Meinung !!! zu viele verdienen an dem Asyl und Flüchtlingswahn …..

    kein Mitleid mit den Ladenburgers und Lösches !!!!

  65. Ich bedaure, dass Herr Bystron nicht die Bayern AFD anführt. 🙁
    Er wäre dort ein gutes Aushängeschild für die Partei.
    Charismatisch und klug.
    Aber, ich sehe ihn auch gern im Bundestag.
    Bin da etwas zwiegespalten.
    Ich hoffe, er wird sich noch mausern und dann Herrn Gauland politisch beerben.

  66. Hm. Schwer zu sagen, wie die „bayerische Volksseele“ wirklich tickt.

    Wieviele Terror-Muslims sind schon eingebürgert mit Wahlrecht in Bayern? Klar würden die – übergangsweise – erst mal die Grünen wählen, weil die sie reingewunken haben.

    So um 2005 muss das gewesen sein, da war „der Papst“ bei den Bayern sehr „in“. Kunststück, die CSU wirkte wie der verlängerte Arm des Vatikan nach Deutschland. Und die hatte damals noch was zu sagen.

    Sollten sie „modisch“ wählen, die Bayern? Hoch beeinflussbar sein von der massenmedial gemachten Meinung?
    Kann ich mir nicht vorstellen. Irgendwie halte ich sie immer noch für nen Ticken cleverer. Jedenfalls nie so doof, das Unsägliche zu tun, „grün“ zu wählen.

  67. Von den kleinen Parteien in Bayern wird es wohl nur eine in den Landtag schaffen.
    Die SPD.
    Und die wird dann Koalitionspartner von Söder.
    Und eine Opposition aus Grüne und AfD.
    Schöner kann selbst Monarchie nicht sein.

  68. FranziHan 19. Juli 2018 at 18:57

    Zitat“…Fürs Gewesene gibt der Jude bekanntlich nichts …“
    Was soll so eine Aussage?
    ++++++++
    Dass „der Jude“ eher zukunftsgerichtet sei statt sich auf die Vergangenheit zu beziehen?
    Lt. Karl Lagerfeld ein jüdisches Sprichwort. Es finden sich auch russische Fundstellen.

    Zum Thema:
    Ich wünsche mir eine CSU-AfD-Koalition.
    Als NRW-ler wäre ich zwar erst mal heilfroh, wären wir die Linksregierung los. Laschet und grün, das macht keinen Unterschied.

  69. Also hier wird dann wohl schon in die Köpfe hineinprogrammiert in welche Richtung man die Wahl fälschen möchte. Da haben wohl welche schon ihre Kuchenstücke untereinander verteilt.

  70. Bayernstolz 19. Juli 2018 at 20:23
    Herr Bartels und ein Großteiil der Nörgler sollten mal ein wenig reflektieren bevor sie den „Lederhosen“ unterstellen zu „verdummen“. Das Problem ist unter anderem das immer größere Ausmaß an zuagroaßten Preußen (z.B. Isarpreißn in München), die dann – in Bayern angekommen- trotzdem das gleiche verblödete Wahlverhalten an den Tag legen wie damals in ihrer alten Heimar NRW oder sonstwo. Man trifft in München kaum mehr auf bayrische Urbevölkerung. Das Gleiche kann man für Nürnberg bzgl. Franken und Augsburg bzgl. Schwaben sagen.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass 70-80% dieser „hochdeutsch“sprechenden Pseudo-Bayern für die Wahlergebnisse der Grünen v.a. in den bayrischen Städten verantwortlich sind. Auf dem Land siehts anders aus, aber das wird tendenziell überstimmt. Leider.

    Ich fahre von Mo-Fr im MVV zur Arbeit. Wenn ich die Gymnasiasten im Zug so höre, ist da kein Ur-Münchner dabei – nur noch die verwöhnten Schicki-Micki-Blagen der zuagreisten Isar-Preissn.
    „Munich sucks!“

  71. Warum sollen die 16% für die Pestgrünen nicht stimmen?
    Schaut das ehemals schwärzeste aller schwarzen Bundesländer Baden-Württemberg an.
    Wer hätte das jemals gedacht?

  72. Man muß aber dazu sagen 50 % der Befragten ist noch unentschlossen. Normal ist kurz vor einer Wahl 15 – 20 %.

  73. Der senile Schrauben-König meint auch noch, kurz vor seinem Abgang gutmenschlichen Blödsinn unters Volk verbreiten zu müssen…:

    UNTERNEHMER REINHOLD WÜRTH
    „Viele kleinkarierte Menschen würden gerne unser Grundgesetz ändern“
    Stand: 13:01 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

    Bei einer Veranstaltung zu Ehren Nelson Mandelas kritisiert der „Schraubenkönig“ Reinhold Würth politische Tendenzen in Deutschland: Er fordert, das Recht auf Asyl zu achten – und eine „braune Diktatur“ zu verhindern.

    Bei der Veranstaltung im baden-württembergischen Künzelsau ging es eigentlich um den ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela. Doch der „Schraubenkönig“ Reinhold Würth nutzte die Gelegenheit, um seiner Sorge um aktuelle politische Tendenzen in Deutschland Ausdruck zu verleihen und vor einem Rechtsruck zu warnen.

    „Viele kleinkarierte Menschen würden heute sehr gerne unser Grundgesetz ändern, nach dem wir verpflichtet sind, Menschen, die in Sorge um ihr Leben sind, bei uns aufzunehmen“, sagte der 83-jährige Firmenpatriarch auf der Feier zum 100. Geburtstag von Nelson Mandela laut „Heilbronner Stimme“. „Lassen Sie uns dieses Recht beibehalten“.

    Würth ergänzte: „In manchen Zügen sehe ich eine kleine Parallele zur Weimarer Republik, als diese Rechtstendenzen wieder begonnen haben. Heute spricht man über Abschiebezentren. Lassen sie uns verhindern, dass wir in eine braune Diktatur hineinlaufen.“ Bestimmte Parteien oder Politiker nannte Würth jedoch nicht.

    Er forderte, achtsam zu bleiben gegenüber „allen Anzeichen von Intoleranz“. Südafrika habe etwa trotz wirtschaftlicher Probleme zehn Millionen Flüchtlinge aufgenommen, „ohne zu murren“.

    Reinhold Würth, Gründer des Schraubenhandelsunternehmens Würth, gehört zu den reichsten Männern Deutschlands. Es ist nicht das erste Mal, dass Würth mit Äußerungen zum politischen Geschehen an die Öffentlichkeit tritt. So hatte er Anfang Juni dieses Jahres in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ gesagt, er werde nicht mehr in die USA investieren, solange Donald Trump dort Präsident sei.

    Siemens-Chef Joe Kaeser hatte Mitte Mai als erster Chef eines deutschen Großkonzerns klar Stellung gegen die AfD bezogen. In einem Tweet hatte er sich gegen AfD-Politikerin Alice Weidel gewendet. Anderen Unternehmern in Deutschland warf er mangelnde Unterstützung vor.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article179611414/Unternehmer-Reinhold-Wuerth-Viele-kleinkarierte-Menschen-wuerden-gerne-unser-Grundgesetz-aendern.html

  74. Ich muss es leider so deutlich sagen:
    Ich halte alles für möglich.
    Vor 2015 hätte ich niemals gedacht, dass so was möglich ist. Und dass es auch noch massiv von der Bevölkerung unterstützt wird – bis heute. Für mich gilt: Der Wähler das unbekannt Wesen.
    So gesehen: Ich hoffe, dass bei der Wahl die Mehrheit der Stimmen nicht gefälscht sind und ich lasse mich überraschen.

  75. @Heisenberg73 19. Juli 2018 at 19:33
    Was mich aufhorchen hat lassen, dass die ewig CSU-Wählerin Uschi Glas, sinngemäß sagte, „sie finde die CSU-Asyl-Politik unerträglich“ (im Sinne von „die ist ihr zu hart“), kann es z.B. schon sein, dass jemand wie Uschi Glas dann die Grünen wählt.

  76. Die tektonischen Verschiebungen in Bayern sind indirekt Resultat der internationalen Kräfteverschiebungen.
    Gute Nachrichten: —————————————
    Trump wird nun von vielen einflussreichen Juden in Amerika in seiner Zusammenarbeit mit Putin gestützt.

    Im CNN-Interview bezeichnete Trump den Soros-Mann und Ex-CIA-Direktor John Brennan, der seine Absetzung fordert, als „totalen menschlichen Abschaum“.

    UND erstmalig schwarz auf weiß:
    BREITBART listete Weltlügen (auch 9/11) der CIA auf, mit denen die „NEOCONS Amerika in Kriege getrieben haben.“
    https://www.breitbart.com/big-government/2018/07/18/mansour-if-you-think-u-s-intelligence-is-never-wrong-i-have-some-yellowcake-for-you/

  77. Ich will die Mauer wieder!

    Nur dieses mal höher und stärker und mit der Sperrwirkung nach außen. Und jeder, der ;ultikulti will, soll raus aus unserem Deutschland, Rumpfdeutschland! Immerhin ruht hier der erste deutsche König, der erste deutsche Kaiser und auch die Himmelscheibe von Nebra wurde hier gefunden

    Die Batzies die sind so deppert und machen sich noch den eigenen Freistaat kaputt – aber nicht mit uns Mitteldeutschen!

    p.s. zu der Mauer, die ich mir wünsche, gehört auch die um das linksrotgrünarabischtürkischversiffte Berlin mit dazu. Nur dieses mal nicht um nur einen Teil, sondern um die ganze Stadt!

  78. Dann passt mal ganz scharf auf, das da kein Wahlbetrug passiert. Wäre nicht das erste mal. Ich vermute stark, dass das bei den Landtagswahlen in NRW und auch bei den letzten Bundestagswahlen passiert ist.
    Wegen der Umfragen muss man sich keine Sorgen machen. Die stimmen sowieso nicht.

  79. Ich freu mich schon riesig auf die Wahl. Wenn die Umfragen stimmen, wirds aus Bayern wohl die nächsten Jahre nur noch schlechte Nachrichten geben und damit die AfD in den anderen Ländern füttern, stimmen sie nicht ist es wieder ein Vertrauensverlust der Umfrageinstitute.
    So oder so wird die AfD perspektivisch gewinnen. Die Frage ist am Ende nur wie viele Deutsche sterben müssen. Und wenn die Bayern nun mal so wählen…dann ist es eben selbstverschuldetes Leid.

  80. Bayernstolz 19. Juli 2018 at 20:23

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass 70-80% dieser „hochdeutsch“sprechenden Pseudo-Bayern für die Wahlergebnisse der Grünen v.a. in den bayrischen Städten verantwortlich sind. Auf dem Land siehts anders aus, aber das wird tendenziell überstimmt. Leider.</i Es ist momentan die Stadtflucht der reichen, gehirnverdrehten Städter, ihre Karawane in die – noch – idyllischen, einst konservativ-bodenständig-realistischen Bauerngebiete (und in SH Werften und BW – alles tot) Deutschlands, die die Grünen stark macht.

  81. Na und ? Dann machen die Amigos halt mit den Roten oder den Grünen weiter ihre Komapolitk. Hauptsache an der Macht bleiben, damit das Ferkel in Berlin am Ruder bleibt.

  82. Bayernstolz 19. Juli 2018 at 20:23

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass 70-80% dieser „hochdeutsch“sprechenden Pseudo-Bayern für die Wahlergebnisse der Grünen v.a. in den bayrischen Städten verantwortlich sind. Auf dem Land siehts anders aus, aber das wird tendenziell überstimmt. Leider.

    Das gleiche gilt übrigens für Schleswig-Holstein, in dem die Grünen gräßlich stark sind und der Habeck rumlabert: SH – als armes, strukturschwaches, aber idyllisches deutsches Sehnsuchtsland (was sich mit den Windspargeln als flächendeckender Naturfrevel erledigt hat), genau wie Bayern – hat eine städtische Klientel mit viel Geld angezogen, die jetzt in allen Dörfern sitzt, Resthöfe renoviert, Bauern hasst – es sei denn, sie rühren veganen Käse bei Vollmond -, sich in eine „Liebes-Land“-Zeitschriftenidylle reinträumt, von der Realität nichts wissen will, jeden Fluchtulanten aufnehmen und jedes Windrad umkränzen will. SH war schon immer Urlaubsland der Großstädter; jetzt haben sie sich mit ihren weltfremden Ideen flächendeckend hier eingekauft und niedergelassen.

    => Es ist momentan die Stadtflucht der reichen, gehirnverdrehten Städter, ihre Karawane in die – noch – idyllischen, einst konservativ-bodenständig-realistischen Bauerngebiete (und in SH Werften und BW – alles tot) Deutschlands, die die Grünen stark macht.

  83. 16% für Grün halte ich für sehr hoch gegriffen. Würde eher sagen AfD 16% und Grüne 6%.

  84. Bloß weg hier aus dem zukünftigen Shithole Germanistan. Ich kann auch woanders!

  85. Ich habe 20 Jahre die Grünen gewählt und jetzt verachte ich sie abgrundtief. Umso mehr erschreckt es mich, dass diese Partei in allen Umfragen nur noch am steigen ist. Ich halte die Grünen für weitaus schädlicher als z.B. die Linkspartei und die habe auch bislang mehr Schaden angerichtet, als sämtliche Altparteien – und das obwohl sie in kaum einem Bundesland in der Regierung sind.

    Die Grünen sind die Partei des Gutbürgertums (zu denen ich selbst auch gehöre), man kann auch sagen, sie sind eine Partei der Dekadenz. Sobald es uns Deutschen wirtschaftlich schlechter geht, werden sie Geschichte sein. Die meisten AfD-Mitglieder und Funktionäre, die vorher in anderen Parteien waren, kommen aus CDU und AfD. Von den Grünen fast gar keiner. Ich bin einer der wenigen.

  86. Dann mal schon den Bayern viel Spaß und Vorfreude, auf das vielleicht schon bald grün regierte Bundesland. Die Deutschen sind anscheinend nicht mehr ganz Herr ihrer Sinne.

  87. Denise 19. Juli 2018 at 17:36; Mich wundert nur, dass bei der aktuellen Beleibtheit von Drehhofer, die CSU nicht auf 68% kommt, die Afd dagegen Minus 10% kriegt. Wundern würden mich solche Ergebnisse selbst Tage vor der Wahl nicht. Insbesondere nach den 100% für Martini Chluckz und Erika als Vorsitzer.

    Drohnenpilot 19. Juli 2018 at 18:54; Wennst die ersten beiden ZAhlen umdrehst, dann kanns ungefähr hinkommen.

    a_l_b_e_r_i_c_h 19. Juli 2018 at 19:02; Eine Woche zum Ausnüchtern sollte auch für den schlimmsten Quartalssäufer ausreichen.

    Penner 19. Juli 2018 at 19:07; Auch bei der Briefwahlauszählung kann man Wahlbeobachter sein. Der Betrug findet da vielmehr vorher statt. Bekannte Nichtwähler werden dann halt als Stimmen für LRG gezählt. Das ist komplett risikolos, weil bei der Auszählung alles in Ordnung scheint, woher will der Auszähler wissen, dass da je nach Grösse des Orts bis mehrere 1000 Stimmen dabei sind, von denen derjenige, der angeblich gewählt hat, gar nix weiss.

    Marzipan 19. Juli 2018 at 20:04; Drehhofer konnte zwischenzeitlich erfolgreich nach Berlin (grösste Irrenanstalt Deutschlands. leider keineswegs ausbruchsicher) abgeschoben werden.

  88. Was erwähnt werden sollte:
    Vor der letzten Landtagswahl in Bayern am 15.9.13 gab es 2 Monate vor der Wahl ebenfalls eine Umfrage des INFRATEST DIMAP im Auftrag des Bayerischen Rundfunks:
    Sie sahen die Grünen bei 15%
    Das tatsächliche Wahlergebnis für die Grünen: 8,6%

  89. ich hab das ding gestern schon bei wahlrecht gelesen

    man sollte schon wissen WER der auftraggeber ist,,,das ist in meinen augen eine gefälligkeitsumfrage,,, die grünen bio-tonnen sind maaslos überbewertet

  90. @ VivaEspaña 19. Juli 2018 at 18:41
    Was unterscheidet kewil und Bartels?
    kewil verstehe ich, Bartels nicht.
    Bei kewil lese ich den ganzen Artikel, bei Bartels nur die Überschrift.
    ————————————————–

    S‘ is schon seltsam auf der Welt, aber mir geht’s genau andersrum.

  91. +++ Die Wehr 19. Juli 2018 at 21:10
    Der senile Schrauben-König meint auch noch, kurz vor seinem Abgang gutmenschlichen Blödsinn unters Volk verbreiten zu müssen…:
    UNTERNEHMER REINHOLD WÜRTH …
    +++
    Es gibt Menschen, die haben so viele Schrauben locker, daß sie sie verkaufen müssen… Wenn sie nur ihr kleinverschraubtes Maul dabei halten würden.

  92. Werden die Grünen hier wieder hochgejubelt?
    Oder sind das schon die „neuen Deutschen“?

  93. Grüne in Bayern bei 16% ? Mehr als die AfD ? Der Bartels ist wohl ein verkappter Grüner oder vielleicht sogar ein Taqiyya-Moslem-U-Boot. Wer sonst könnte so einen Unsinn glauben und/oder schreiben ?

  94. Ich glaube dieser „Umfrage“ unbesehen!…Sie entspricht wahrscheinlich dem aktuellen Wunsch-Ergebnis, welches jetzt nur noch durch geeignete Wahlfälschungs-Maßnahmen gefestigt werden muß…

  95. Na ja, kein Wunder, was die Grünen betrifft. Wie in BaWü.

    Je höher das Land ansteigt, um so niedriger ist der Luftdruck.

    Die Lunge wird nicht mehr so weit aufgebläht, im Volksmund:
    Die Luft wird dünner.

    Weniger Sauerstoff in der Lunge heißt weniger Sauerstoff im Gehirn = Sauerstoffmangel.
    Das führt zu Schäden im Gehirn – und zu Grünen Prozenten….

  96. Das ganze Prozente-Geschwurbel ist was für Wessis und alle, die an das Märchen glauben, dass unsere Notlage mit demokratischen Mitteln -sprich Wahlen- geändert werden kann. Fehlt noch Nikolaus Fest mit seinen neoliberalen Vorträgen.
    Ich will Veränderung, nicht Stellen an kleinen Zahnrädchen. Das kann nur der Flügel der Afd; alles andere ist Verarsche.

  97. Die AfD stellt eine gute,einzige und alternative zu dieser Politkaste dar.
    Auch ist eine Wahl kein Wettstreit und sollte auch nicht so gesehen werden.
    Ja und letztendlich muss jeder CSU oder Grünen Khmer Wähler wissen,
    was vorne draufsteht kommt hinten noch viel schlimmer wieder raus!
    Also liebe Bayern,ihr wollt einen bunten Theaterstadl und jodelnde Negersleit…
    Ihr wollt kein Kirchengebimmel mehr,aber Muezzing Gejaller?
    Ihr wollt wie Menschen zweiter Klasse behandelt werden,da alles zum Wohl der Musels und
    der Goldstücke getan und ausgegeben werden wird?
    Ja dann liebe Bayern, wählt Söder und Konsorten, die verkaufen euch alle schneller an die Berliner
    Löwenbändigerin als ihr n Mass ausgetrunken habt.
    Und lasst euch nicht auch noch vom Dreh und Kreiselhofer täuschen,das war der berühmte Sturm
    im Wasserglas und ab Oktober wird der ruhiger und sanft wie ein Lämmchen wenn es mal wieder Merkelt.

  98. Warum sollte das ein Fake sein. Die Bayern sind leider nicht die Hellsten. Wer hätte denn damals gedacht das Baden-Württemberg mal in die Hände der Grünen fallen würde?

  99. „gegenIslam 19. Juli 2018 at 19:00
    Sturm1974 19. Juli 2018 at 18:55
    Herr Bartels, Ihre krampfhaften Versuche, Pointen zu setzen, sind einfach nur noch peinlich! Wie schon von anderen Kommentatoren bei Ihren vorhergehenden Ergüssen geschrieben : Sie schaden PI!

    ***********************************
    Was schreiben Sie denn da?
    Vielleicht gibt es Leser die diese Sprache von Herrn Bartels gefällt, wer weiß es? Sie vielleicht?
    Und es bringt Abwechslung, dass ist was PI ausmacht, finde ich zumindest.“

    Danke sehr , die ständigen Angriffe auf Herrn Bartels , ausgerechnet hier auf PI, missfallen mir auch sehr. — Niemand muss lesen , niemand muss zustimmen ,aber ich möchte nicht auch noch auf PI Zensur.

  100. wenn man mit offenen Augen durch die Stadt geht und vielleicht noch Verantwortung für eine Familie hat; wie kann man dann grün wählen????
    Ich kann es nicht verstehen, was muss alles noch passieren?

  101. Ich habe Verwandte in Weilheim und Miesbach in Oberbayern.
    Alle haben immer CSU gewählt.
    Jetzt sind sie natürlich enttäuscht über die CSU unter Herrn Seehofer.
    Wie ich es heraus gehört habe, werden sie wohl geschlossen AFD wählen.
    Bevor die ihr Kreuz bei den Grünen machen, fallen Ostern, Weihnachten
    und Himmelfahrt auf einen Tag.

  102. Tobi 19. Juli 2018 at 22:52

    Warum sollte das ein Fake sein. Die Bayern sind leider nicht die Hellsten
    ——————————-
    Na, wo kommen denn die Hellsten (Sie) her? Da bin ich mal gespannt.

  103. bayernstolz
    “ Das Problem ist unter anderem das immer größere Ausmaß an zuagroaßten Preußen (z.B. Isarpreißn in München), die dann – in Bayern angekommen- trotzdem das gleiche verblödete Wahlverhalten an den Tag legen wie damals in ihrer alten Heimar NRW oder sonstwo. “

    Das kommt davon, wenn die Bayern ihre Grenzen nicht kontrollieren.

  104. Die Bayern lernen auch nur durch Schmerz. Lasst sie mal machen und dann schaun wir mal.

  105. Bei solch einer Umfrage ist ganz wichtig: Wer hat sie in Auftrag gegeben, von welchem „Institut“ stammt sie? Kurzum: Man kann sie eigentlich vergessen.

  106. Hoffnungsschimmer 19. Juli 2018 at 23:07
    Viper 19. Juli 2018 at 23:08
    Hoelderlin 19. Juli 2018 at 23:17

    Das eigentliche Problem besteht doch im Niedergang der SPD.
    SPD-Wähler werden nicht so ohne „Not“ die AfD oder die CSU wählen!
    Die Grünen Khmer stellen zur Zeit ein Sammelbecken dar, wie die FDP.
    Da wollten viele die CDU/CSU nicht und die AfD war denen nicht „Geheuer“…
    Wähler verschwinden einfach nicht so mir nichts,dir nichts.
    Ähnliches würde geschehen,wenn alle Musels ihre eigene neue Moslempartei wählen würdem.
    Die etablierten Parteien würden alle geschwächt,weil die Wähler abwandern.

  107. 16% für die Olivgrünen Kinderfreunde? Das kann ich mir nicht vorstellen. Allerhöchstens in München oder Nürnberg. Der Rest kann doch nicht so bescheuert sein, nach Grenzschutz und Abschiebung zu verlangen und dann einem Sauhaufen die Stimme zu geben, der das Gegenteil vertritt. Offensichtlich steht die AfD schon bei >20% und man bereitet im Panikmodus über solche rechtzeitig verbreiteten manipulativen Trends einen Wahlbeschiss vor…

  108. Do san scho so a boar boarische Buam, dö meistn kemma ausn echt Boarischn, san so Kinstla, Musika, zinftige Volksmusi un sowos, die werrn hoch gjuwid wenns an Necha in da Ledahosn mitspuin lossn.

    Dü song awei, da Necha muss her, weil ois ondre is a aweng zu oid un traditionell, un a rechde Gaudi is scho, so a Necha mit de Bongos spuit mit unsre Buam zam, do samma scho weltoffn aa, un modean samma, do kimmt nocha aahs Fernseh von Rundfunk, des lafft uns gscheit nei

    (Alles genau so im BR gesehen)

  109. Nur mal zur Erinnerung:

    Die „Sonntagsfrage“ lautet bekanntlich“: Wen würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Wahlen wären?
    In den nächsten drei Monaten kann noch ganz viel passieren. Ich sehe die Grünen noch lange nicht auf Platz 2. Wenn erst mal im Wahlkampf Fragen wie nach den Windrädern oder den F´lingsproblemen thematisiert werden, werden auch die Grünen (ein bißchen) Farbe bekennen müssen. D. h. zum Beispiel konkret in vielen Regionen den Bürgern sagen, dass es Windräder in ihrer um Umgebung geben wird. Im Moment leben die Grünen doch vor allem davon, dass ihr junge und sympathisch wirkende Spitzenkandidatin Katharine Schulze in allen Medien gehypt und „beworben“ wird. Noch dazu, wo der böse Seehofer gerade durch dieselben Medien geteert und gefedert wird.

  110. Nachdenken hilft !!!
    Überall wo neoliberale Politik und die Wirtschaftshörigkeit dazu führt, daß man seine Heimat nicht mehr wiedererkennt, da ist ein Biotop für die Grünen entstanden. Den Zuspruch für die Grünen auf die Flüchtlinge und Windräder zurückzuführen ist einfach nur dumm.
    Man stelle wich vor, man lebt in Bayern, hat Arbeit und es fehlt auch sonst an nichts weiter. Was ist es dann, was einen bedroht? Es ist der Wachstumswahn, die Bauwut, die durch Zuzug und reine Geldgier dazu führt, daß sich die Lebensverhältnisse ins negative wenden. Wer braucht zu seinem Glück zusätzlich noch eine dritte Start- und Landebahn, wer will noch mehr Straßen, noch mehr Verkehr, noch mehr Beton, Lärm, Lärm und Gestank – richtig, die Wirtschaft, damit die Zahlen stimmen und etwas immer weiter wächst, was man als alles bezeichnen kann, aber nicht mehr als Wohlstand.
    Gerade dort, wo die Bauwut am größten ist, wächst die Nachfrage nach Arbeitskräften ständig weiter an. Wo glaubt die Wirtschaft diese zu finden? Richtig – bei den „Flüchtlingen“. Wer genau hinsieht, der muß bemerken, daß bereits sehr viele dieser sog. Flüchtlinge schon in Arbeit ist. Sie werden gebraucht für die Drecksarbeiten, als Paketfahrer bei GLS, DHL, als Bäcker, in den Küchen und vielen Arbeitsstellen mehr, die sich durch Deutsche wegen des riesigen Wachstums nicht mehr besetzen lassen. Und jetzt Herr Söder ????? Wie glaubwürdig ist da noch die Forderung diese Flüchtlinge wieder abzuschieben?

    Wenn man im Einzugsgebiet Münchens wohnt, etwa 100 – 150 Kilometer, dann erlebt man den Lufttterror der startenden und landenden Flügzeuge, übervolle Autobahnen und Bundesstraßen. Wen kann man da bloß wählen? Die Grünen oder die Freien Wähler, wenn man keine dritte Startbahn will, die weitere 10000 Beschäftigte nach sich zieht und damit weiter de Wohnraum zum Mangel werden lässt, was wieder die Investoren der Baubranche jubeln lässt, Diese bauen komplette neue Wohnorte in die Landschaft, die wiederum mit Infrastruktur, d. h. Straßen und zugehörigen Gewerbegebiten ausgesattet werden müssen.
    Jeder vernünftige Mensch dürfte gegen den Einwanderungswahnsinn sein. Aber um den Kahn umzudrehen muß schon etwas mehr gedacht werden als nur gegen die Windräder zu pöbeln. Da ist ganzheitliches Denken gefragt. Seehofer konnte da schon mehr überzeugen als Söder, der mit seiner Art sich eigentlich schon ins Aus gebracht hat. Ich würde der AFD raten in diese Richtung mal etwas überzeugendes anzubieten. Für die kommende Landtagswahl wird da außer den Flüchtlingen nichts mehr kommen.

  111. Deutsches Eck 19. Juli 2018 at 18:36

    Früher nannte man eine aus politischen Gründen manipulierte Umfrage einfach und schlicht „getürkt“!

    In Merkel-Deutschland des Jahres 2018 nennt sich das auf neudeutsch:

    Die Umfrage ist „gegüllnert“! ? ? ?
    —————–
    getürkt = gebampft

  112. 1.Trost: Die dramatischen Zahlen des „Bayerntrends“ wurden für den Bayerischen Rundfunk erhoben. Das sagt schon viel …

    ___________
    Nein, das sagt a l l e s !
    Wer regelmäßig BR hört, speziell Bayern5, das Manipulationsradio des Bayerischen Rundfunks, weiß wie dort die Grünen hofiert werden und gegen die AfD ständig subtil gehetzt wird.
    Dieses Ergebnis ist ein Fake, was schon daran erkennbar ist, dass die FDP und LINKE in der Reihe vor der AfD stehen, obwohl die mehr Prozent hat.
    Die AfD wird beim BR nur erwähnt, wenn es gar nicht anders geht oder wenn man mal wieder einen Grund zur Hetze gefunden hat.
    Ich freue mich heute schon auf den Abend des 14.Oktober, wenn auch bei den BR-Hetzern die Gesichter ganz lang werden, und zwar wegen mindestens 18 % für die AfD.

  113. Das die Grünen im Moment so viel Zulauf haben, liegt vor allem daran, dass sie mit Robert Habeck einen Super-Spitzenkandidaten haben. Damit will ich nicht zum Ausdruck bringen, dass ich Robert Habeck besonders toll finde. Aber man muss anerkennen, dass die Grünen mit ihm einen Kandidaten gefunden haben, der ihnen richtig satt Wählerstimmen einbringt.

    Sach-Argumente zählen in Wahlkämpfen immer weniger. Viele politische Sachverhalte, Hintergründe und Zusammenhänge sind für die meisten Menschen viel zu komplex um verstanden und richtig eingeordnet werden zu können. Deshalb wählen viele Menschen nicht nach Argumenten oder Programmen, sondern nach Sympathie. Sie schauen sich den Spitzenkandidaten an und wenn der jung, sympathisch, gutaussehend und redegewandt daherkommt, dann wird er gewählt. Deshalb war Petr Bystron ein guter Kandidat. Gleiches gilt für Lindner, Macron und Sebastian Kurz.

    Mit gutaussehenden Männern funktioniert dieses Spiel am besten, weil vor allem Frauen gern sympathischen Männern ihre Stimme geben. Geht aber grundsätzlich auch mit Frauen, bestes Beispiel: Corinna Miazga (AfD). Die FDP hat mit jungen, gutaussehenden Frauen schon so manche Landtagswahl gewonnen. Sympathischer Mann als Spitzenkandidat sticht aber alle anderen Varianten aus, zieht einfach am besten.

    Die AfD wäre gut beraten, Petr Bystron und Corinna Miazga im bayerischen Landtagswahlkampf so viel wie möglich einzusetzen und zu plakatieren. Die sitzen zwar im Bundestag und können daher gar nicht in den bayerischen Landtag einziehen, das macht aber nichts. Ich kann mich an eine Wahl erinnern, da hat die CDU in NRW auf Wahlplakaten mit Freiherr von und zu Guttenberg geworben. „Gutti“ ist noch nicht einmal Parteimitglied der CDU gewesen. War aber völlig egal, es ging den Werbestrategen nur darum, auf dem Plakat einen gutaussehenden Mann präsentieren zu können. Und das ist es, worum es geht.

  114. Dass in Hessen 2 Wochen später am 28.10. auch ein neuer Landtag gewählt wird, steht völlig im Schatten der LTW in Bayern.
    In Hessen regiert seit 2013 die erste schwarz-grüne Koalition. Bouffier denkt sicherlich, dass kein Wahlkampf der beste Wahlkampf für ihn ist und bleibt abgetaucht.
    Damals erreichte die erstmals bei einer Landtagswahl antretende AfD nur 4,1 %.
    Diese schwarz-grüne Koalition scheint dann wohl auch das Wunschszenario der Umfrageauswerter für Bayern zu sein, bzw. der Versuch durch selektive Umfragereports zu manipulieren.
    Bleibt zu hoffen, dass sich die Wähler in Bayern nicht von den Umfragen beirren lassen.

  115. VivaEspaña 18:41

    Bei kewil lese ich den ganzen Artikel, bei Bartels nur die Überschrift.

    Bei Ihnen lese ich nur noch Ihren Nick und überspringe. Sie sollten das mit Bartels-Artikeln dann ebenso machen.
    Ich habe Ihnen schon einmal geschrieben. dass Sie mich mit Ihrem dämlichen Bartels-Bashing nerven. Wenn Sie mit Bartels derart große Probleme haben, suchen Sie sich einen guten Psychiater, der hilft Ihnen… vielleicht.

  116. Paul von Vreden 20. Juli 2018 at 00:11

    Da ist was dran.
    Gerade die grüne Spitzenkandidatin Katharina Schulze wird schon seit längerem „beworben“, und zwar über Bayern hinaus. Vor einigen Wochen las ich im Berliner Tagesspiegel ein „porträt“ über sie, mit dem Tenor (sinngemäß) „Katharina Schulze, die Frau, auf die man achten muß“…. Sie hat schon bisher massenhaft Redezeit bekommen im BR bei Diskussionssendungen oder beim BR-Stammtisch bei Markwort (glaube ich).
    Natürlich können BR und andere Medien immer noch sagen „die AfD ist nicht im Landtag“, wenn sie die fehlenden Auftritte rechtfertigen wollen. Aber es bleibt dann trotzdem ein krasses Mißverhältnis, zumal die 13-Prozent-Natascha-Kohnen ebenfalls omnipräsent ist.
    Wenn man diese öffentlichen Auftritte und die Medienpräsenz entsprechend einpreist, kann man die aktuellen Zahlen sogar erklären. Weil zwangsläufig im Wahlkampf auch die AfD stärker in den Medien ist (meist ohne eigene Leute), wird sich das Ergebnis sehr wahrscheinlich auch noch verbessern.

  117. Hoffnungsschimmer 19. Juli 2018 at 23:07

    „Ich habe Verwandte in Weilheim und Miesbach in Oberbayern.
    Alle haben immer CSU gewählt.
    Jetzt sind sie natürlich enttäuscht über die CSU unter Herrn Seehofer.
    Wie ich es heraus gehört habe, werden sie wohl geschlossen AFD wählen.
    Bevor die ihr Kreuz bei den Grünen machen, fallen Ostern, Weihnachten
    und Himmelfahrt auf einen Tag.“

    Mein Zwillingsbruder und ich sind im Lkr. Miesbach geboren und bis zum Abitur 1977 aufgewachsen. Nach Studium und mehrjährigen Auslandsaufenthalten sind wir beide in unsere geliebte Heimat am Tegernsee zurückgekehrt.

    Die CSU-Amigos haben wir alle (also auch unsere Frauen und mittlerweile schon lange erwachsenen Kinder) nie gewählt. Sozis und Grüne sind für uns schon seit jeher absolut unwählbar.

    Mein Bruder und seine Gattin sind angesichts der Merkelkatastrophe 2014 via „Investor Retirement visa (subclass 405)“ nach Melbourne ausgewandert.

    Alle unsere Kinder sind akademisch gebildet und in ihren Fachbereichen hochqualifiziert. Sie leben und arbeiten allesamt in Übersee (Canada, USA und Australien).

    Meine Frau und ich sind wegen der anhaltenden afro-islamischen Invasion und der dadurch zwangsläufig immer mehr zunehmenden Islamisierung im letzten Herbst in die schöne Schweiz gezogen.

    Leider tauchen auch hier immer mehr großmäulig Forderungen stellende Muselmanen auf, weshalb wir unseren Lebensmittelpunkt ab kommenden Oktober auf eine Insel der kleinen Antillen verlegen werden.

    In Deutschland (brief-)wahlberechtigt sind wir jedoch alle Neun noch – und wir werden alle die AfD wählen!

    Unsere noch am Tegernsee und in München lebenden Bekannten werden, eigenen Bekundungen zufolge, ebenfalls ausnahmslos die Alternative wählen. Wobei zu sagen ist, dass einige von denen sogar höhere politische Weihen in der CSU oder in der FDP inne hatten!

    Mit Sozen und vor allem Grünen, also mit jeglichem Kommunistengesindel, haben und hatten wir nie persönlichen oder gar freundschaftlichen Kontakt. Und das wird auch ganz sicher so bleiben.

    Ich empfehle jedem, der es sich leisten kann und/oder über eine fundierte Ausbildung/ ein MINT-Studium verfügt dringend, Deutschland so schnell wie möglich zu verlassen!

    Schon in wenigen Jahren, spätestens jedoch in einer Generation, wird dieses ehemals wunderschöne Land als sog. Failed State gelten und schließlich politisch korrekt und vollends vergendert als Islamic Shithole Country zugrunde gehen.

  118. Tobi 19. Juli 2018 at 22:52

    Warum sollte das ein Fake sein. Die Bayern sind leider nicht die Hellsten. Wer hätte denn damals gedacht das Baden-Württemberg mal in die Hände der Grünen fallen würde?
    _______
    Erstens einmal, „d i e Bayern“ gibt es nicht, und
    zwotens: Vor der nächsten BW-Wahl in 2021 ist ein zweites Fukushima sehr, sehr unwahrscheinlich.
    Bei der Wahl 2016 ist die AfD immerhin mit 15,1 % aus dem Stand mit 23 Abgeordneten in den BW- Landtag eingezogen, das wird mit Sicherheit nicht weniger werden.
    2021 heißt es also Kretsche ade!

  119. Herr Habeck würde auch mit dem Teufel persönlich koalieren und dabei Brennstäbe abknutschen

  120. AndTheWormsAteIntoHerBrain 20. Juli 2018 at 00:20

    Die Hessenwahl wird in jedem Fall den ersten Abschnitt der AfD-Erfolgsgeschichte beenden und hoffentlich einen ganz neuen begründen. In Hessen (Oberursel) wurde die AfD gegründet und trat nach hitziger Diskussion sogar umgehend zur Landtagswahl an. Alles vor Merkels bis da undenkbarer Grenzöffnung. Dann die Sache mit Lucke, Petry u. Co., aber alles überstanden. Und Medien und Politik hatten die AfD schon höhnisch abgeschrieben.
    In Hessen wird die AfD in den Landtag einziehen, egal ob mit 10 oder mehr Prozent. Damit ist sie in allen Landtagen und Senaten der Hansestädte vertreten. Das ist neben CDU und SPD noch keiner anderen Partei gelungen. Grüne, FDP und Linke sind bekanntlich in vielen Landtagen gar nicht oder nur schwach vertreten.

  121. Paul von Vreden 20. Juli 2018 at 00.11

    Die AfD-Frauen, die bei Wahlen die meisten Stimmen bringen, sind nach meinem Empfinden Alice Weidel und Beatrix von Storch, weil die Gesichter schon bekannt sind, was bei Corinna Miazga eher (oder noch nicht) der Fall ist. auch kann ich mich an keinen beeindruckenden Redebeitrag dieser BT-Abgeordneten erinnern.
    Auch wie sich die Genannten in den Social Media engagieren und die Reaktionen darauf sind ein guter Maßstab, wie sie beim Wahlvolk ankommen.
    Dass Alice Weidel zur richtigen Zeit auch in meinem Wahlkreis wieder auftreten wird, davon gehe ich fest aus.

  122. Die Umfrage wird hier so angezweifelt. Selbst wenn die grünen schöngerechnet wurden, wird die Tendenz nicht ganz Verkehr sein. Ich glaube viele machen sich hier ein bissl was vor. Dem deutschen Durchschnittsrentner der seine Kreuzfahrt macht und sein Eigenheim bezahlt hat, sieht die Dinge nicht so wie wir. Ich erlebe das leider immer wieder, auch wenn der ein oder andere kritischer wird. Aber der Durchschnittsmichel bringt Leute wie Merkel oder Söder mit der aktuellen Politik gar nicht in Verbindung (natürlich nicht alle, und mehr und mehr wachen auf).
    Ich bin mir recht sicher. Die CSU’ler werden am Wahlabend lange Gesichter machen, die AfD’ler aber auch – es sei denn, man ist mit 11 bis 14% zufrieden. Ich wünsche mir natürlich ein ganz anderes Ergebnis, aber irgendwas sagt mir, dass das nicht der „Hit des Jahrhunderts“ wird.

  123. Julian_Apostata 20. Juli 2018 at 01:07

    Die paar Prozente Unterschied bei den CSU-Verfolgern sind im Moment gar nicht so wichtig. Natürlich wäre es schön, wenn die AfD vorne liegen würde, aber ändern würde sich an der Situation nichts.
    Wenn die FDP nicht reinkommen sollte, wird es vermutlich auf eine Söder/SPD-Koalition hinauslaufen. Dadurch ist die CSU in Berlin dann endgültig kastriert. Wenn Dobrindt dann mal wieder große Töne von sich gibt, lachen alle anderen nur noch. Der muß sich ja sowieso erst von der Bayern-SPD die Genehmigung holen…….

  124. acrimonia 19. Juli 2018 at 23:38

    16% für die Olivgrünen Kinderfreunde? Das kann ich mir nicht vorstellen.

    Konnte man sich früher Dinge wie „Homo-Ehe“ vorstellen?

    Konnte man sich vorstellen, daß die Päderasten in Baden-Württemberg stärkste Partei werden?

    Solche Dinge passieren, wenn man diesem Abschaum nicht entschlossen entgegentritt!

  125. VivaEspaña 19. Juli 2018 at 18:41

    Bei kewil lese ich den ganzen Artikel, bei Bartels nur die Überschrift.

    —————————————–
    Bin bis zum dritten Absatz gekommen. Dann bekam ich Hirnsausen …

  126. DIE GRÜNEN sind seit Gründung dieser Partei, 1980, die mit Abstand ausländerfreundlichste. Die Ökologie spielt eine absolut untergeordnete Rolle – unwählbar! Die FDP, seit Gründung der BRD 1949, überflüssig wie eine Kropf – Mehrheitsbeschaffer für CDU und SPD!

  127. Bartels, der Fips Asmussen der Patridioten, leidet an chronischem Scherzversagen, weite Teile seines Hirns sind bereits abgestorben und demnächst macht angeblich auch der Rest schlapp. Er wird nicht allen fehlen, seine gekonnt deplazierten Wortwitzversuche als Beispiel für beschissenen bis extrem beschissenen Journalismus manchen aber schon.

  128. Bis vor einigen Jahren war es auch in Bawü undenkbar das ein Grüner MP wird….. Bei den D. wundert mich nichts mehr,alles ist möglich .Ich habe dieses Land vor Jahren bereits abgeschrieben.Gruss aus dem Trumpland

  129. die AfD muss jetzt alles auf eine Karte setzen und folgendes fordern:
    1) Abschiebung der 99% illegalen Musel- und Neger-Invasoren
    2) Re-Migration der hunderttausenden illegalen Musel und Neger
    3) Abweisung an den Grenzen für alle Personen, die kein Visa haben und sich nicht ausweisen können

    Wenn die AfD diese Punkte konsequent vertritt, wird sie in Bayern locker über 20% erreichen.

  130. Halte ich für realistisch. Wenn ich mir das „Klientel“ in Städten wie Nürnberg, Augsburg, München, etc. so anschaue, sollte mich das nicht wundern. Die Leute werden immer depper und die Zugezogenen (und derer gibts in Bayern viele) sind in den meisten Fällen auch nicht grade CSU Fans. Ferner braucht man nur einen Blick in die abgehobenen Yuppie Gegenden um den Starnberger See oder ins sonstige Münchner Umland machen: Öko- Kapitalisten, die es trés chic finden, grün zu wählen um dann im Hybrid Cayenne zum Brötchenholen zu fahren. Abgesehen davon, muss der Weg zu schwarz-grün bereits vorgepflastert werden, denn so wird es meiner Ansicht nach ausgehen.

  131. Klasse! Ein echter Bartels! Sehr gut. Bartels bringt mein Gefühl auf den Punkt. Mir ging es so. War auf dem Weg in Richtung tschechischer Grenze unterwegs als ich die FAKE-NEWS des Bayerischen Rundfunks, kurz BR oder im Volksjargon Bayerischer Rotfunnk von den krachenden Umfragewerten für die CSU und den historisch im 7. Himmel schwebenden GRÜNEN hörte. Und in der BR5-Schleife immer wieder die Betonung: Und die AfD stagniert bei 12 Prozent. Jetzt weis ich aber aus meiner Redaktionszeit dass im BR viele grün verstrahlt sind. Das wissen nicht nur ich sondern auch viele viele, bzw. ganz viele Zuhörer. Wirkt auf uns: Denen geht ihr Hintern auf Grundeis! Habe mich umgehört auf Stammtischen zwischen Nürnberg und Lam im Bayerischen Wald. Deshalb geben sie jetzt in ihren grünen Wolkenkuckuks-Redaktionen alles! Ich sag, wir im patriotischen Lager habe noch viel vor: Wir werden sehen! Auf Bayrisch: Schauma amol dann seng ma´s scho!

  132. F 40 Landes 20. Juli 2018 at 02:52
    DIE GRÜNEN sind seit Gründung dieser Partei, 1980, die mit Abstand ausländerfreundlichste.
    ———————————

    Sorry, diese „Auslandfreundlichkeit“ besteht im Grunde aus reiner Inländerfeindlichkeit, typisch für alle Dreckslinke!!

  133. PS: Ergänzend zu meinen Beobachtungen und Stammtischgesprächen. Genauso wie es bisher das Verhalten gab, daß viele eingeschüchtert sich nicht trauten über die Kanzlerette kritisch zu sprechen, gibt es jetzt den umgekehrten Trend. Viele die inzwischen von der AfD überzeugt sind zeigen es nicht sondern klopfen erst einmal AfD Bashing bevor sie sich outen sie AfD gut finden. Ich hatte dieses verstohlenen Verhaltens bei einigen Stammtischen entdeckt. Was zeigt: Die Leute haben die Schnauze voll. Kein Vertrauen mehr in die Lügenpresse oder den Bayerischen Rotfunk (BR). Will sagen, die GRÜNEN und GRÜNINNEN dürfen sich sich warm anziehen. Ebenso die Medienschaffenden in den grün verstrahlten Redaktionen im Kulturkampf Kampf gegen Rechts.

  134. Das sieht nach reiner Fake News aus!
    Prognos sagt nämlich 15% für AfD voraus und nur 9% für die Grünen – und Prognos lag letztlich immer am Besten!

  135. Die Grünen haben es in der Tat geschafft, sich zu einer Art von progressiven Life-Style-Marke zu machen, ähnlich wie Apple, I-Phone, Bionade, Vans etc. Wenn man eher links ist und eigentlich dann auch eher im roten Bereich wählen sollte aber kein Prolet sein will, dann findet man bei den grün lackierten Roten sein Plätzchen – und gerade von diesen „urbanen“ Wohlstands-Akademiker-Psychopathen findet man in Bayerns Wirtschaftsregionen sehr viele. Zudem sind die Grünen everyone´s darling im regulären Parteienspektrum. Niemand – auch die CSU nicht mehr – gibt ihnen ernsthaft kontra, jeder buhlt um sie als Mehrheitsbeschaffer und Koalitionspartner. Da wählen viele eben das, womit man am wenigsten anecken kann (außer hier natürlich).

    Parteistrategisch haben die Grünen eben sehr viel richtig gemacht, dass muss man neidlos anerkennen.

  136. Naja, bei den anderen Instituten sind AfD und Grüne zumindest gleichauf oder leicht davor. Die Spacken von Infratest fragen wahrscheinlich ihre Kollegen im ÖR. Kann man nicht ernstnehmen. Übrigens haben die wohl 2013 die Grünen schon bei 11% taxiert, geworden sind es 8,6. Und bei der Bundestagswahl hatten die die CDU/CSU kurz vorher bei 37% prognostiziert, bekommen haben die aber nur knapp 33. Von daher, ruhig bleiben.

  137. Max Rockatansky, das sehe ich auch so. In Erlangen ebenso, Grüninnenten*, meist Studenten kommen aus anderen Bundesländern hier her nach Bayern, um zu studieren, und nach dem Studium hauen die alle wieder ab. Wenn Sie mit Erstwohnsitz in Bayern gemeldet sind, werden die auch zum Nachteil der hier in Bayern schon länger lebenden, Grün oder SPD wählen. München, Erlangen, Nürnberg und Fürth sind die besten Beispiele dafür. Alle Städte mit Universitätsanschluss sind SPD JUSOZ und Grünfaschisten verseucht. Man braucht sich nur mal in den Parks umsehen, welches Wähler Klientel sich da so rumtreibt. Also mich wunderts schon lange nicht mehr. Wenn die AfD mehr Stimmen von den Grünen abgraben will, müssen diese mal gasgeben und die „JA= Junge Alternative“ muß mehr an den Unis präsent sein. Son sehen wir kein Land mehr.

  138. gerade auf B5 aktuell über die Kirchenaustritte berichtet. Gründ für die vielen Kirchenaustritte seinen laut B5 aktuell, die hohe Kirchensteuer. Lieber Bayrische Rundfunk, nein, das ist nur der kleinere Grund weshalb der dt. Michel aus der Kirche austritt. Der Hauptgrund ist, daß die Kirchen sich politisch einmischen und Andersdenkende länger hier lebende diffamieren, beleidigen, ausgrenzen und diese sogar ihren Job verlieren wenn sie bei z.B. Pegida mitlaufen. Das ist der wahre Grund weswegen Menschen dissidieren.

  139. von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 19. Juli 2018 at 21:03

    Warum sollen die 16% für die Pestgrünen nicht stimmen?
    Schaut das ehemals schwärzeste aller schwarzen Bundesländer Baden-Württemberg an.
    Wer hätte das jemals gedacht? “

    Na ja, damals gab es ja auch Fukushima.

  140. Haremhab 19. Juli 2018 at 18:43

    Merkel hat ein Alkoholproblem. “

    Könnte es sich nicht doch eher um Ischias handeln?

  141. Das die Grünen sich verdoppeln liegt daran, weil ErdoWahn es seinen hier lebenden Gefolgsleuten befielt, denn die sind für ihn nützliche Idioten, siehe Fatima Roth, die schon seit 25 Jahren Türkei-Politik macht. Was sagt uns das?

  142. Die Auszählung der Stimmen erfolgt in Deutschland noch weitgehend korrekt. Die Beobachtung der Auszählung und Ablehnung der Briefwahl ist trotzdem richtig, um Manipulationen zu erschweren.

    Die eigentliche Wahlfälschung findet jedoch vor aller Augen statt. Dazu gehören auch diese verlogene Umfragen, um den psychologischen Effekt auszunutzen, dass viele Menschen der Masse folgen. Wenn andere das wählen, muss es ja gut sein.
    Oder die manipulativen Medienberichte , das Ausgrenzen in politischen Sendungen, das ständige Einbinden von grünen Politikern und seien sie noch so ungebildet. Die ganze Propaganda ist die eigentliche Wahlmanipulation.

  143. MichelAufgewacht000001 20. Juli 2018 at 07:46

    STIMMT

    Und die Kirchen merkelns nicht mal worauf die Kirchenaustritte gegründet sind, so verblendet sind diese Deppen in ihrem tun.

  144. gegenIslam 20. Juli 2018 at 08:58

    Den Kirchen traue ich so viel kindliche Naivität zu, dass sie meinen sie könnten die Moslems hier missionieren, nachdem das Rausschicken von Missionaren überall in der Welt krachend gescheitert ist.
    Außerdem stecken sie gern das Geld ein, das für sie in der Flüchtlingskrise so abfällt.

  145. _Mjoellnir_ 20. Juli 2018 at 08:34
    “ Die ganze Propaganda ist die eigentliche Wahlmanipulation.“

    Richtig! Die Volksverräter wissen, dass das Volk leicht zu manipulieren ist.

  146. Flaschengeist 19. Juli 2018 at 23:56
    Nachdenken hilft !!!
    Überall wo neoliberale Politik und die Wirtschaftshörigkeit dazu führt, daß man seine Heimat nicht mehr wiedererkennt, da ist ein Biotop für die Grünen entstanden. Den Zuspruch für die Grünen auf die Flüchtlinge und Windräder zurückzuführen ist einfach nur dumm.
    Man stelle wich vor, man lebt in Bayern, hat Arbeit und es fehlt auch sonst an nichts weiter. Was ist es dann, was einen bedroht? Es ist der Wachstumswahn, die Bauwut, die durch Zuzug und reine Geldgier dazu führt, daß sich die Lebensverhältnisse ins negative wenden. Wer braucht zu seinem Glück zusätzlich noch eine dritte Start- und Landebahn, wer will noch mehr Straßen, noch mehr Verkehr, noch mehr Beton, Lärm, Lärm und Gestank – richtig, die Wirtschaft, damit die Zahlen stimmen und etwas immer weiter wächst, was man als alles bezeichnen kann, aber nicht mehr als Wohlstand.
    Gerade dort, wo die Bauwut am größten ist, wächst die Nachfrage nach Arbeitskräften ständig weiter an. Wo glaubt die Wirtschaft diese zu finden? Richtig – bei den „Flüchtlingen“. Wer genau hinsieht, der muß bemerken, daß bereits sehr viele dieser sog. Flüchtlinge schon in Arbeit ist. Sie werden gebraucht für die Drecksarbeiten, als Paketfahrer bei GLS, DHL, als Bäcker, in den Küchen und vielen Arbeitsstellen mehr, die sich durch Deutsche wegen des riesigen Wachstums nicht mehr besetzen lassen. Und jetzt Herr Söder ????? Wie glaubwürdig ist da noch die Forderung diese Flüchtlinge wieder abzuschieben?

    Wenn man im Einzugsgebiet Münchens wohnt, etwa 100 – 150 Kilometer, dann erlebt man den Lufttterror der startenden und landenden Flügzeuge, übervolle Autobahnen und Bundesstraßen. Wen kann man da bloß wählen? Die Grünen oder die Freien Wähler, wenn man keine dritte Startbahn will, die weitere 10000 Beschäftigte nach sich zieht und damit weiter de Wohnraum zum Mangel werden lässt, was wieder die Investoren der Baubranche jubeln lässt, Diese bauen komplette neue Wohnorte in die Landschaft, die wiederum mit Infrastruktur, d. h. Straßen und zugehörigen Gewerbegebiten ausgesattet werden müssen.
    Jeder vernünftige Mensch dürfte gegen den Einwanderungswahnsinn sein. Aber um den Kahn umzudrehen muß schon etwas mehr gedacht werden als nur gegen die Windräder zu pöbeln. Da ist ganzheitliches Denken gefragt. Seehofer konnte da schon mehr überzeugen als Söder, der mit seiner Art sich eigentlich schon ins Aus gebracht hat. Ich würde der AFD raten in diese Richtung mal etwas überzeugendes anzubieten. Für die kommende Landtagswahl wird da außer den Flüchtlingen nichts mehr kommen.

    ———–

    Nein.
    Wem diese Illegalen nützen, da haben Sie Recht. Der Wirtschaft.

    Aber
    Den Illegalen ist ja überhaupt das Wachstum zu „verdanken“. Der angesprochene Bauboom zB. Wegen WEN wird denn gebaut?
    Weshalb werden denn viel mehr Brötchen verkauft.
    Diese offenen Stellen, die mit diesen Illegalen besetzt werden, sind nur vorhanden, WEIL diese Illegalen im Lande sind.

    Und genau die GRÜNEN plädieren dafür, dass immer noch mehr von den Illegalen hereinspazieren und dableiben dürfen sollen.

    Somit haben die GRÜNEN sich entlarvt als eine reine Partei des Geldes. Der Wirtschaft.

    Gegen das arbeitende Volk. Denn…weiter…ja, wie sorgt man dafür, dass Löhne niedrig bleiben. Indem man Arbeitskräfte verknappt? Nein, sicher nicht.

    Und zum Schluss sei nur dran erinnert. Hartz IV, wer hats erfunden?
    Rot/GRÜN

  147. „Kann mir jemand erklären, wieso der Blödmichel die Grünen wählen würde?“
    Fragen Sie mal die Thüringer. Die wollten auch das Gutmenschliche raushängen lassen. Jetzt werden Stimmen laut, dass das ein Fehler war.

    Ich kann den Umfragen schon folgen. Ich kenne so einige, die das Grüngut wählen würden hier in Bayern. (Gehören aber nicht zu meinen Freundeskreis)

  148. Dass die grünen Verbrecher vermutlich ein zweistelliges Ergebnis einfahren werden, ist schlimm genug für Bayern und Deutschland!

    Dass sie die AfD „überholen“ könnten, zeigen allenfalls nur getürkte (!) Umfrageergebnisse, aber
    vielleicht gelingt es den Grünen ja, ihr bevorzugtes Klientel aus abgeschobenen Terror-Gefährdern, einsickernden IS-Söldnern und Judenhassern von Hamas und Hisbollah „zurück-“ und an die Wahlurnen zu holen!?
    Und noch ganz viele, ganz viele der „uns bereichernden Neubürger“ gegebenenfalls mit Doppelpässen „einzubürgern“ und zu „Wählern“ zu machen.

    Für die Ausgestaltung der bayerischen Wahlzettel für muslimische und andere Dritte-Welt-Analphabeten und „Fachkräfte“ ist es freilich schon zu spät!

    Der „Einbruch“ der CSU auf ca. 38 Prozent – was immer noch mehr ist, als das Ergebnis der rot-grün-roten ISlamisierungsparteien SPD, Grüne und Linke zusammen! -, wird seit Wochen unausgesetzt und kampagnenmäßig über die gleichgeschalteten Lügen- und Lückenmedien kolportiert.

    In den öffentlich-rechtlichen „Qualitätsmedien“ für Volksaufklärung und Propaganda deren GEZ-Abzocke durch das Bundesverfassungsgericht jüngst „bestätigt“ wurde – das ist so „unabhängig“ wie ein rotgrüner Stammtisch oder die „Gerichte“ des Zonenregimes, und entsprechend quotenmäßig bestückt -, wird sogar regelmäßig eine „Union der Mitte“ innerhalb der CSU groß und hoch geschrieben, „der die Leute nur so zulaufen“ – mittlerweile 1.000!
    Donnerwetter, daraus könnte glatt ein bayerischer Wurmfortsatz von Merkills DDR-CDU auf gesamtdeutscher Basis werden, der eben nur noch Bayern fehlte, vorausgesetzt, dass Slomka, Kleber, Lanz und Co. noch kräftig die Propagandatrommeln rühren.
    Die wissen auch, dass sich Seehofer und Söder regelrecht „hassen“ und Söder nun versucht, sich „wieder bürgerlich“ zu geben.
    „Bürgerlich“ klingt gut von Leuten, die seit Jahrzehnten als „Qualitätsjournalisten“ bemüht sind, die grünen Kulturrevolutionäre aus Päderasten, maoistischen K-Grüpplern, spontaneistischen Gewalttätern und trotzkistischen Weltrevolutionären, Ex-Terroristen, Öko-Querulanten und Bio-Bourgeois als „stubenrein“ zu präsentieren und in Regierungsbeteiligungen zu kommentieren, wo sie gezielt daran arbeiten, „Scheißdeutschland“ abzuschaffen, was ihnen als Mao-KPD, KBW und als Vorfeldorganisation der RAF, den militanten Frankfurter Spontis, in den 1970ern nicht gelungen ist.

    „Aber“, so wissen Kleber, Slomka und Co., „auch Söder kann´s einfach nicht lassen“ und fischt weiterhin am „rechten Rand“, indem er im Bierzelt (wo sonst!?) verkündet, „wer zu uns kommt, muss sich unseren Werten und Standards anpassen und nicht umgekehrt“. Wer solche „Parolen“ als „Selbstverständlichkeiten“ verkündet, macht nämlich AfD-Politik!

    Aber merkt´auf, sage ich jetzt: Wie immer die „Bayernwahl“ ausgeht, sie wird vor allem zeigen, dass die rot-grün-roten Überzeugungstäter mit ihren pickelharten Organisationskernen aus ideologisch-politischen Verbrechern und gutmenschlichen Idioten weit abgeschlagen sind – wie eigentlich überall in Europa! Nach Osteuropa nun nämlich auch in einem Land Westeuropas nach dem anderen – selbst wenn man im Oktober einige CSU-Wähler als „eigentliche“ Merkill-Wähler ausmachen werden wird („Union der Mitte“, dann schon 2.000 „Mann“ stark! Mannomann!).

    Natürlich, und da gebe ich PETER BARTELS recht, könnte sich die AfD im Wahlkampf „bemerkbarer“ machen, denn auch ich bin für´s Original, selbst wenn ich das mediale, öffentlich-rechtliche CSU-Bashing thematisiere.
    Im übrigen, auch Freie Wähler und FDP sind schon mal keine Stimmen für die linksgrüne Zerstörung unseres Landes – mit oder ohne Merkill! Ebenso die drei, vier, fünf Prozent „Sonstige“ aus Bayernpartei, NPD, ÖDP und Reps!

    Und auch wenn die AfD in Bayern keine Terminators gegen die linksgrüne Pestilenz mit ihren versifften 68er-Grundlagen in den Kampf schicken mag – Rot-Grün-Rot tut schon selbst genug, um sich parteipolitisch zu demontieren!
    Z. B. indem man von der Bevölkerung geforderte Abschiebungen verhindert und hintertreibt, und vorrangig die Interessen der kulturfremden, kackfrechen und brandgefährlichen Besatzer gegen die Mehrheitsbevölkerung stellt! Weiter so!

  149. Wer täglich in Hülle und Fülle sein Maßkrug erhebt, hat am Ende ein großes Defizit des Denkvermögens,
    wenn so was in Bayern dann noch vorhanden. ( s.16% für die Pädophilen)

  150. HKS 20. Juli 2018 at 00:20

    VivaEspaña 18:41

    Bei kewil lese ich den ganzen Artikel, bei Bartels nur die Überschrift.

    Bei Ihnen lese ich nur noch Ihren Nick und überspringe.

    Sehr interessant, Sie zitieren mich.

  151. Man sollte sich mit den Realitäten im Lande anfreunden. Und die besagen, daß sich gerade im Süden der Republik (MP in BW) Grün auf der Überholspur befindet.
    Ansonsten haben sich die Deutschen mehrheitlich mit der Multikulti-Umvolkung abgefunden. Sie werden nach „erfolgreich“ empfangener Hirnwäsche dem für Braun gehaltenen Blau niemals auch nur zu einem Zipfel an Macht verhelfen.
    P.S.: Herr Bartels, wer wie Sie gern auf den Käse haut, sollte bei der Recherche besser mit Zahlen umgehen können. Die AfD errang 2013 nicht 4,9 sondern lediglich 4,7 Prozent. 2017 erzielte die AfD-Bayern nicht das zweit- sondern lediglich das fünftbeste Ergebnis auf Länderebene.

  152. das Problem ist doch nicht die gefakete Umfrage. Es soll jetzt schon das bereits fesstehende Wahlergrebniss zementiert werden. Die Bayernwahl ist längst entschieden und die Prozente sind verteilt. Und wenn dann ansatzweise so gewählt wird, wundert sich auch keiner. Schwarz Grün in Bayern ist entschieden. Der AfD wird man ihre 15+% zugestehen um die Massen nicht auf den Strassen zu haben. Glaubt denn wirklich noch irgendjemand hier, dass unsere Wahlen nicht durch und durch manipuliert werden? Ohne Wahlbetrug wäre die AFD bereits im Bund bei 20%+ und in Bayern käme sie locker auf 25%+

  153. Wer sind eigentlich die die Spitzenkandidaten der GRÜNEN , eigentlich Linksextreme.

    Ludwig Hartmann und Katharina Schulze
    Fangen wir einmal mit Ludwig Hartmann an.Geboren Juli 1978 in Landsberg am Lech, bayerisch-schwäbische Sprachgrenze, ledig mit einem Kind und konfessionslos.Weder katholisch noch protestantisch.Vielleicht setzt er sich deswegen so für Moslems, wie im Jahr 2016 für Erhan A., der in der Türkei abgeschoben und angeblich als Kämpfer für den IS in Syrien getötet wurde.

    1998 Zivildienst in einem Behindertenheim in Landsberg und anschließend ein Freiwilliges Ökologisches Jahr in der Forstwirtschaft.

    Kommunikationsdesigner und Mitglied des Bayerisch Landtags seit Okt.2008.
    1994 Sprecher der GRÜNEN JUGEND, das sind die allerschlimmsten GRÜNEN.
    Ab 199 Landesvorsitzender der GRÜNEN JUGEND Bayeren.

    Ludwig Hartmann sieht harmlos aus und spricht harmlos, ist es aber nicht.2003 trat er zum ersten Mal für die GRÜNEN bei der LTW an und verfehlte knapp, aber doch verfehlt, den Einzug.
    Bei der LTW 2008 Direktkandidat im Stimmkreis Mü-Bogenhausen ( Nobelviertel ), unterlag dort aber dem CSU-Mann Dr.Th.Zimmermann. Über die Wahlkreisliste Oberbayern der GRÜNEN schaffte er den Einzug in den Bayerischen Landtag.

    2013 erreichte er über die Landesliste ein Mandat.Richtig bekannt wurde er durch sein an Ludwig II anspielendes Plakat ( “ Wieder ein Ludwig für Bayern “ ).

    Beteiligte sich am Positionspapier einiger GRÜNER für nachgelagerte Studiengebühren.
    Mitinitiiator des Volksbegehren “ Betonflut eindämmen – damit Bayern Heimat bleibt „.
    In diesem Volksbegehren wird schlicht behauptet, dass in Bayern täglich 13 ha Boden Fläsche unter Asphalt und Beton verschwindet.
    Das Jahr hat 365 Tage, d.h. im Jahr würden demnach 4.745 ha Bodenfläche verschwinden. D.h. in 10 Jahren also 47 450 ha. oder 474,50 qkm .In 100 Jahren wären es 4745,00 qkm und in 400 Jahren oder ca. 25 % des Regierungsbezirks Oberbayern und in 1000 Jahren 474500 qkm , d.h. fast ganz Deutschland wäre unter Asphalt und Beton, kein Wald, keine Wiese, keine Blume, kein Strauch etc.

    WER DAS GLAUBT MUß LUDWIG HARTMANN HEIßEN,TYPISCH GRÜNE PANIKMACHE !!!
    Die GRÜNEN können nicht rechnen müssen ins politische Abseits verschwinden !!!
    47450 qkm

  154. Solche Prognosen gab es vor knapp 30 Jahren häufiger:
    Einheitsliste der nationalen Front (TM): 99,98%, (ADN-Meldung)

  155. #Rolf Ziegler
    BW ist nicht BY.BW ist Südwestdeutschland, Bayern ist aber Bayern. auch wenn es hier etlich politische Beklopfte gibt.

  156. Die GRÜNEN in Bayern. haben auch wieder den Heimatbegriff entdeckt.Am 28.07.2018 der 28.
    Heimatkongress der GRÜNEN.Abeer Heimta bedeutet für die GRÜNEN in Bayern ganz was anderes als für einen Bayern.Für die GRÜNEN in Bayern bedeutet es schlicht: HEIMAT HAT, WER GRUNDRECHTE HAT .
    Originalton der GRÜNEN in Bayern.Damit sind sogenannte Flüchtlinge, hauptsächlich Armuts- und Wirtschaftsflüchtlinge gemeint.

    Heimat ist hier kein Gefühl mehr, sondern ist eine rechtliche Angelegenheit.

  157. Nein.
    Wem diese Illegalen nützen, da haben Sie Recht. Der Wirtschaft.

    Aber
    Den Illegalen ist ja überhaupt das Wachstum zu „verdanken“. Der angesprochene Bauboom zB. Wegen WEN wird denn gebaut?
    Weshalb werden denn viel mehr Brötchen verkauft.
    Diese offenen Stellen, die mit diesen Illegalen besetzt werden, sind nur vorhanden, WEIL diese Illegalen im Lande sind.

    Und genau die GRÜNEN plädieren dafür, dass immer noch mehr von den Illegalen hereinspazieren und dableiben dürfen sollen.

    ——-
    Die Juden und Kritiker haben auch die KZ erbauen müssen, hat es ihnen was genutzt ?

  158. Heute am 20.Juli wird anlässlich des Attentat auf Hitler oft die Frage gestellt, war es richtig einen zu töten, um damit , Deutschland oder Millionen zu retten, Stauffenberg und seine Mitverschwörer haben die Frage für sich mit ja beantwortet. Genau so der Streit um die Atombomben Abwürfe auf Japan, die USA haben diese Frage auch mit ja beantwortet, aber auch gleichzeitig Stalin drohen wollen, was aber nicht geklappt hat, im heutigen Deutschland ist die Frage wieder aktuell geworden ……………

  159. Ich machte bekanntschaft mit so einer „Zugreisten“. Sie war Studentin und war aus Berlin, sie zog noch Bayern aber ihr gefällt es hier nicht und möchte so sehr zurück in ihr Multikulti Loch Berlin. Hatte mit ihr etliche starke diskussionen und bin der Meinung dass Mädchen war durch und durch verblödet durch unsere Linksmedien. Sie bezeichnete mich als Rassist weil ich was gegen Berlin und deren Leute hatte? Ich fragte sie in welcher Hinsicht Berlin eine Rasse ist. Sie antwortete dass ich nicht urteilen sollte ohne dort gewesen zu sein und die Mehrheit der Leute zu verurteilen. Darauhin zeigte ich ihr die Zustände dort und dass fast jeder Berliner schon Migrationshintergrund hat, noch dazu die Kriminalität die dort herrscht. Wieder nur ich schere alles über einen Kamm und das ist nicht so weil sie weiß es ja besser und dort ist es nicht so schlimm, alles sicher und besser als in Bayern. Sie blockierte mich natürlich und das Gespräch war vorbei. Ich wünsche ihr ja nichts schlechtes aber dennoch würde ich ihr ein „spezielles“ doch gönnen. Ich war mir zu 100% sicher sie war eine Grüne. Und sowas versaut dann unser Bayern. Soll sie lieber wieder in ihre Clanhauptstadt Deutschlands

  160. Weiter mit Ludwig Hartmann.
    Wegen der Abschiebung des Islamisten Erhan A. in 2016 hat Ludwig Hartmann die Bayerische Staatsregierung ziemlich scharf angegriffen.
    “ Ein Terrorexport von Gewaltätern löst keine Probleme. So ein Satz von Ludwig Hartmann löst leider auch keine Probleme.Trifft nicht den Kern der Sache und die Analyse ist schlicht falsch; sprachlich sowie so Unsinn.

    Meinte Ludwig Hartmann, der abgeschobene Erhan A. könnte den Terror einfach exportieren, wie Bayern z.B.Biere.Das hieße ja, weiter gedacht auch, der Gewalttäter wäre in Bayern geblieben, exportiert würde nur der Terror des Gewalttäters. So ist das aber sicher nicht gemeint gewesen von Ludwig Hartmann.

    Dazu muß gesagt werden, daß der Islamist Erhan A., der von Ludwig Hartmann im Grund verteidigt wird, 2014 in einem Interview mit dem SZ-Magazin vom Islamischen Staat geschwärmt hat und bezüglich den Homosexuellen meinte, “ ….daß man alle Homosexuelle umbringen könnte „. Weiter erklärte er der SZ“ Ich würde sogar meine eigene Familie töten, wenn sie sich gegen den Islamischen Staat stellt „.

    Alles was Ludwig Hartmann dazu sagen konnte:“ Die Abschiebung von Erhan A. hat nicht zur Sicherheit beigetragen“.“ Wir müssen an de jungen Leute rankommen, bevor sie sich radikalisieren, und damit den islamischen Terrorismus den Nährboden entziehen“, so Ludwig Hartmann.
    Ludwig Hartmann ist auch der Meinung, Gewalttäter, d.h. Erhan A., die hier aufgewachsen sind, zwei Staatsbürgerschaften besitzen und sich hier radikalisiert haben, müssten auch hier bestraft werden und möglichst resozialisiert werden. Dumm nur, Herr Ludwig Hartmann, Erhan A. hat sich ja nicht „radikalisiert“ weil er in Bayern aufgewachsen ist, sondern weil er den Koran unter Anleitung eines Imams oder Hodschas buchstabengetreu ausgelegt hat.

    Übrigens wird das Verb/Zeitwort radikalisieren in diesem Zusammenhang auch noch falsch verwendet:
    1.zu einer radikalen Haltung gelangen lassen, in eine radikale Richtung treiben, radikal machen
    “ Radikalisieren“ ist ein schwaches Verb und kein reflexives Verb wie es immer wieder verwendet wird.
    Es wird auch immer falsch als Adejektiv/Eigenschaftswort benutzt, so z.B.in “ ein radikalisierter junger Mann „.So als wäre etwas bei ihm durch eine fremde Macht, der hilflos ausgesetzt war, dazu gezwungen worden. Das ist aber falsch.

    Dieser junge Mann, in diesem Fall Erhann A. hat durch seine eigene Entscheidung die “ radikale “ Haltung zugelassen.Im Übrigen kann sich ein Moslems, der bis dato sehr säkular lebte, also vom Weg zu Allah abgekommen ist, nicht “ radikalisieren „, sondern hat wieder seinen Weg zu Allah und seinem Koran gefunden. Das Problem ist also nicht die sogenannte Radikalsierung sondern der KORAN.

    Mit seiner Auffassung unterstützt Ludwig Hartmann islamistische Terroristen und islamistsische Gewalttäter, die ,wenn sie auch eine zweite Staatsbürgerschaft besitzen, in ihr Herkunfstland nicht abgeschoben dürften. Siehe dazu der aktuelle Fall des Tunesiers im Zusammenhang mit dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen. Ludwig untergräbt damit die Sicherheit des Staates, untergräbt den Rechtsstaat und untergräbt die Sicherheit der Bürger, der Männer, Frauen, Mädchen und Jungen in Bayern. Er nimmt dafür lieber diese islamischen Gewalttäter, Messerstecher und Vergewaltiger in Kauf.

    So ein ehrenwerter Mann ist Spitzenkandidat der GRÜNEN. So ein Mann ist nicht wählbar und ein SICHERHEITSRISIKO

    Ja, Herr Ludwig Hartmann, Spitzenkandifat der GRÜNEN, haben Sie sich schon überlegt, was der Nährboden für den islamischen Terrorismus sein könnte ?.

    https://www.sueddeutsche.de/bayern/abschiebung-gruene-terrorexport-ist-keine-loesung-1.3122943

  161. Die Politik der öff. Rechtlichen, nämlich die AfD totschweigen und nur schlecht reden,
    trägt seine Früchte, es lebe die Demokratie!

Comments are closed.