Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Und also sprach der Sportminister der Merkel-Regierung in einem aktuellen FAZ-Interview: „Özil gehört selbstverständlich zu Deutschland, er ist einer von uns.“ Das jedoch ist zumindest eine fragwürdige Aussage. Denn der frühere DFB-Auswahlspieler und bekennende Erdogan-Fan hat gerade in einer langen Erklärung in englischer Sprache sehr deutlich gemacht, dass er keineswegs „einer von uns“, also einer der stinknormalen steuerzahlenden Müllers, Maiers und Schulzes sein will, sondern dank sportlicher Prominenz nicht nur beim Abspielen der Nationalhymne eine Sonderrolle als Herzenstürke mit deutschem Pass beansprucht.

Da die Identitätsfrage in Sachen von Herrn Özil in den letzten Tagen bis zur Genüge diskutiert, wenngleich nicht geklärt worden ist, soll dieses Thema hier nicht weiter erörtert werden. Wenden wir uns also einer fast noch spannenderen Frage zu: Ist eigentlich der Sportminister „einer von uns“? Diese Frage ist auch deshalb besonders brisant, weil der Sportminister niemand anders als der Innenminister und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer ist, also der bewährte, in dieser tragenden Rolle kaum ersetzbare Prügelknabe von Kanzlerin Merkel, der Medienmeute und der Invasionsfreunde.

Wenigstens Seehofer, so könnten gutmütige Zeitgenossen hoffen, müsste sich doch weigern, auch noch einen Kniefall vor einem an kultureller Zerrissenheit und maßloser Selbstüberschätzung leidenden Kicker zu tun. Denn nichts anders als ein masochistischer Kniefall ist es, nach all dem, was geschehen ist, den Multimillionär nun krampfhaft wieder zu „einem von uns“ machen zu wollen. Dazu sind immer mehr Müllers, Maiers und Schulzes in Deutschland nicht mehr bereit, wie schon das Ergebnis einer bestimmten Partei bei der letzten Bundestagswahl dokumentiert hat. Und deshalb kann ein auch und gerade in Bayern wachsender Teil der Deutschen mit Recht diese Frage stellen, ob Seehofer „einer von uns“ ist.

Für eine kurze Zeit Ende Juni, Anfang Juli 2018 schien es, als sei der Modelleisenbahnfreund aus Ingolstadt tatsächlich „einer von uns“. Doch sein  Rücktritt vom Rücktritt, eine Selbstdemütigung der schlimmsten Sorte, sollte auch den naiveren Gemütern in unserem Volk deutlich gemacht haben: Horst Seehofer gehört so wenig zu „uns“ wie Mesut Özil. Denn der abgehalfterte frühere bayerische Ministerpräsident gehörte immer und gehört auch fürderhin  zu Claudia Roth, Angela Merkel, Andrea Nahles, Christian Lindner und all den anderen derzeitigen Charaktermasken der politischen Klasse. Diese fühlt sich tatsächlich weder ihrem Volk noch ihren Wählern verpflichtet, sondern den Interessen derer, die zu den Profiteuren der Exportwirtschaft und der Masseneinwanderung gehören oder zumindest zu gehören glauben.

Es waren die sechs in München und nächster Umgebung sitzenden DAX-Unternehmen sowie Audi in Seehofers Heimatstadt Ingolstadt, die über ihre in die Politik abgeordneten Vertreter in der CSU und im Bundestag den Innenminister wieder auf Merkel-Kurs gebracht haben, als die Gefahr bestand, dass er die aus Sicht der Exportwirtschaft heiligste EU-Kuh, nämlich offene Grenzen für Waren und Arbeitskräfte mit allzu viel Kontrollen stören könnte. Seehofer und sein Nachfolger Markus Söder hatten vor lauter Angst und Panik über die guten Umfrageergebnisse der AfD vor den nahenden Landtagswahlen in Bayern kurzzeitig den Blick darauf vergessen, wer in Wahrheit bestimmt, was gut und was schlecht ist für Bayern und Deutschland.

Das wird sich voraussichtlich zwar negativ für die CSU auswirken, aber keineswegs für Seehofer, der nach seinem Kniefall und der trotzigen Özil-Vereinnahmung jetzt sogar den AfD-Killer spielen will. Denn in dem FAZ-Interview sagt er: „Ich gehe jede Wette mit Ihnen ein: Wenn wir auf diesem von mir geschilderten Weg in der Migrationspolitik weitergehen – einschließlich einer Begrenzung der Zuwanderung – dann ist der Spuk mit der AfD bald vorbei.“ Diese Äußerung beweist allerdings nur, dass Seehofer nicht nur die Abgründe und Folgen der Özil-Affäre nicht verstanden hat, sondern auch den Erfolg der AfD weder versteht noch verstehen will.

Auch deshalb ist Merkels Innenminister nicht „einer von uns“, also denen, die die Deutschlands Verwandlung in einen multiethnischen Gesinnungsstaat verhindern wollen, sondern einer von denen, die für materielle Profite und supermoralisches Überlegenheitsgehabe die Zukunft eines ganzen Volkes zu verschleudern und zu opfern bereit sind. Horst Seehofer, der sich für die Inkarnation von „Maß und Mitte“ hält, will auf keinen Fall die Gegnerschaft jener riskieren, die nicht nur in Bayreuth über den Roten Teppich laufen. Er ist folglich kein Freund der steuerzahlenden Müllers, Maiers und Schulzes, die sehen und erleben, wie sich Deutschland negativ verwandelt: Horst Seehofer ist ganz sicher nicht „einer von uns“!


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

331 KOMMENTARE

  1. „Özil (…) ist einer von uns.“

    Ist der Bettvorleger jetzt konvertiert oder wie?
    Wann fährt er nach Mekka?

  2. NZZ Schweiz: Deutschland verhält sich heuchlerisch gegenüber Erdogan

    Die Türkei tut so, als schaffe sie den Ausnahmezustand ab, und Berlin betreibt darauf wieder Business as usual. Zugleich wird Mesut Özil vorgeworfen, deutsche Werte über Bord zu werfen. Mehr Scheinheiligkeit geht nicht.

    Muss man das kritisieren, oder gibt es nicht gute Gründe, warum der gegenseitige Handel wieder volle Fahrt aufnehmen sollte? Zu kostbar sind die engen Wirtschaftsbeziehungen für beide Länder, und Geschäfte treibt Deutschland schliesslich mit noch ganz anderen Staaten – gerne rechtfertigt Berlin dies mit der Floskel vom «Wandel durch Handel». Die deutsche Aussenpolitik mag sich aufgeklärt und selbstlos geben, sie verfolgt ihre nationalen Interessen aber nicht minder offensiv als andere. Reichlich scheinheilig war der Anspruch einer «wertgebundenen» Politik gegenüber der Türkei deswegen schon immer, wie nicht zuletzt die Causa Özil zeigt. Kann man einem Fussballer, der sich Erdogan trifft, tatsächlich vorwerfen, «deutsche» Werte zu verraten, während deutsche Unternehmer Panzer und Maschinen an den Despoten verkaufen?

    https://www.nzz.ch/international/deutschland-verhaelt-sich-heuchlerisch-gegenueber-erdogan-ld.1406687

  3. Seehofer begeht Suizid aus Angst vor dem Tod!

    28. Oktober: Tag des bayerischen Pfandflaschensammlers

  4. Ötzi? Das ist doch dieser mumifizierte Steinzeitmann? Und Seehofer ist mit dem liiert? Hä?!

  5. Die Spezialdemokraten in Hagen/Westfalen lehnen Mitglieder mit Migrationshintergrund ab:

    Hagener SPD lehnt Neumitglieder ab

    Die Hagener SPD hat 55 Partei-Aufnahme-
    Anträge auf einen Schlag abgelehnt. Das
    hat SPD-Geschäftsführer Claus Homm dem
    WDR am Donnerstag bestätigt. Ohne De-
    tails zu nennen, spricht Homm von „Auf-
    fälligkeiten“ und „Ungereimtheiten“,
    die es in den Anträgen gebe.

    Die meisten der abgelehnten Bewerber
    haben Migrationshintergrund. Das Par-
    teimitglied, das sie angeworben hat,
    wirft dem Unterbezirk deswegen Rassis-
    mus vor. Die SPD befürchtet, dass die
    Partei unterwandert werde und altge-
    diente Genossen herausgedrängt würden.

    https://www1.wdr.de/wdrtext/externvtx100~_eam-a30fabcfc2401c79e4adf65dfa7df401_eap__page__num-.jsp

  6. Politiker sind grundsätzlich nicht von „uns“.

    Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Seehofer, das politische Fähnlein im Wind ohne Rückgrat, gehört nicht dazu.

  7. Özil ist Türke, wird immer Türke und Moslem bleiben, auch mit seinem deutschen Plastikausweis.

    Seehofer ist „einer von uns“, also DEUTSCHER. Aber er betreibt das Spiel gegen uns Deutsche und gegen Deutschland. Er ist ein TODFEIND Deutschlands, gehört zu den Täter_Innen der Grenzöffnung von 2015.

    Er wird dereinst (ich hoffe: Sehr bald!) vor einem Volksgerichtshof stehen und sich verantworten müssen. Und er wird seine gerechte Strafe bekommen. So wie diverser, viele andere Täter_Innen der Vorgänge von 2015 bis zum Wahltag.

  8. Wenn Seehofer sagt, „einer von uns“, dann meint er, einer von uns Millionären oder einer von uns Trickbetrügern, einer von uns Parasiten, einer von uns Nepper, Schlepper, Bauernfänger. Seehofer hat schon recht.

  9. Kaum ein Türke ist einer von uns, ganz sicher nicht, ebenso wenig als dass es jemals Deutsch-Türken geben könnte. Auf geht’s Mesut, sei ein stolzer Türke und verabschiede dich vom deutschen Pass.

  10. Diese CSU Affen wissen langsam glaube ich selbst nicht mehr in welche Richtung sie sich verbiegen sollen.

  11. Rentner in Angst

    Hungern, betteln, Flaschen sammeln: Der Lohn eines langen Arbeitslebens – immer öfter bedeutet er Armut. Nach 2030 wird fast die Hälfte der Menschen über 65 ihren Lebensabend im Elend fristen. Die Politik schaut ungerührt zu. Lesen Sie die Analysen zu diesem Thema in der aktuellen Ausgabe, eine Reportage von der Scham älterer Menschen beim Besuch der Tafeln – und eine deprimiere Zusammenstellung sexueller Übergriffe auf Seniorinnen.

    https://www.youtube.com/watch?v=JrDzFHSTWVw

  12. Özil will keiner von „uns“ sein, sondern einer von Erdowahns Türkei, allein wegen des von ihm neu entdckten Rassismus in Schland und beim DFB.
    Horschti dagegen wäre gerne einer von uns – wichtiger ist ihm aber, einer von Merkels, BMW und Audis Gnaden zu sein. Klar gilt: „Wes Brot ich es‘, des Lied ich sing“; so ist er halt, der M Nasch!

  13. Özil will keiner von „uns“ sein, sondern einer von Erdowahns Türkei, allein wegen des von ihm neu entdckten Rassismus in Schland und beim DFB.
    Horschti dagegen wäre gerne einer von uns – wichtiger ist ihm aber, einer von Merkels, BMW und Audis Gnaden zu sein. Klar gilt: „Wes Brot ich es‘, des Lied ich sing“; so ist er halt, der M Nasch!

  14. Horst hat nur ein Interesse und das heisst Horst.
    Er hält sich für den Grössten und würde so gerne den Übervater der CSU übertrumpfen und selbst Kanzler werden. Er spielt den Jovialen, den nie ganz Erwachsen gewordenen, den „Bazi“ der mit allen Wassern gewaschen ist und „Weibergeschichten“ sollen seinen Ruf noch steigern.
    Am Liebsten wäre er eine Mischung aus „Monaco Franze“ und dem Landtagsabgeordneten Filser von Ludwig Thoma.
    Mein Geschmack ist das nicht, ich halte ihn für einen halbseidenen Narren, einen Mann der sich mit seinen Kapriolen und seinem Gehabe lächerlich macht und es noch nicht einmal merkt.
    Der ist einfach nur noch Peinlich!
    Ferner ist seine und die Politik der CSU falsch und schädlich für unser Land.
    Tod der CSU.

  15. Özil will keiner von „uns“ sein, sondern einer von Erdowahns Türkei, allein wegen des von ihm neu entdckten Rassismus in Schland und beim DFB.
    Horschti dagegen wäre gerne einer von uns – wichtiger ist ihm aber, einer von Merkels, BMW und Audis Gnaden zu sein. Klar gilt: „Wes Brot ich es‘, des Lied ich sing“; so ist er halt, der Mensch!

  16. Eurabier 27. Juli 2018 at 20:33

    Seehofer begeht Suizid aus Angst vor dem Tod!

    28. Oktober: Tag des bayerischen Pfandflaschensammlers

    Das ist der Tag der hessischen Pfandflaschensammler. In Bayern wird er schon am 14. 10. begangen werden ………..

  17. Seehofer dachte was bei den Republikanern funktioniert hat -die Asylgesetze zu verschärfen- wird bei der AfD wieder funktionieren. Inzwischen ist die CDU und die Kanzlerin aber eine Linke Partei welche mit den sozialistischen GRÜNEN koalieren möchte. Der Ausgang ist bekannt, Seehofer ist der von Motten zerfressene Bettvorleger Merkels.

  18. Das Thema ist schon unerträglich und kann einen zum Wahnsinn treiben. Sind da bei Pi irgendwelche sado-masochisten zugange?

  19. Drehofer gehört in die Klapse und zwar SOFORT!!!Den Stuss den er schon seit geraumer Zeit ablässt ist mittlerweile unerträglich. Warum er nicht den geringsten Anstand besitzt wurde durch seinen Rücktritt vom Rücktritt zu 100% bewiesen. Punkt.

  20. Neue Route über Marokko
    Nur 14 Kilometer bis Europa
    Stand: 20:00 Uhr | Lesedauer: 9 Minuten
    Von Tim Röhn , Algeciras und Ceuta

    Der Seeweg von Marokko aus ist die neue Top-Route in die EU: Hunderte werden jeden Tag aus dem Meer gerettet. In die spanische Exklave Ceuta brechen Afrikaner mit Gewalt durch. Und dann werden noch Erinnerungen an den mexikanischen Drogenkrieg wach.
    0

    Am Donnerstagabend ist in Ceuta wieder Ruhe eingekehrt. Hunderte Migranten hatten nur wenige Stunden zuvor den Grenzzaun gestürmt und Polizisten mit Branntkalk, Exkrementen und Miniflammenwerfern angegriffen. Mit Haken aus dem Baumarkt zogen sie sich am Zaun nach oben. Eigentlich sind es ja zwei Zäune, versetzt mit Stacheldraht, dazwischen ein Durchgang.

    Etwa 600 schafften es in die nordafrikanische Exklave, auf spanisches Territorium. Videos von Einheimischen zeigen insbesondere junge Männer, die über die Straßen Ceutas rennen und ihren illegalen Grenzübertritt feiern. Mehr als ein Dutzend Polizisten kamen ins Krankenhaus, meist wegen Hautverätzungen.

    Jetzt, kurz vor Sonnenuntergang, stehen an einem Checkpoint der Guardia Civil am Rande des Viertels Príncipe zwei Beamte in der Abendsonne. „Wir haben Angst“, sagt einer der Polizisten und holt eine Gasmaske aus dem Auto. „Das ist unser einziger Schutz, wenn wir angegriffen werden. Wir dürfen weder Gummigeschosse noch unseren Schlagstock einsetzen, um uns oder die Grenze zu verteidigen.“

    Sie sind sauer: „Dann kann man den Grenzzaun auch gleich abbauen.“ Sie fürchten einen erneuten Ansturm in den kommenden Tagen: „Natürlich werden sie es wieder versuchen“, sagen sie und fragen: „Aber wer schützt eigentlich uns?“

    Rund 80.000 Menschen leben hier am nördlichen Zipfel Afrikas, auf knapp 19 Quadratkilometern gleich an der Straße von Gibraltar, eine Dreiviertelstunde mit der Fähre vom spanischen Festland entfernt. Es ist ein unübersichtliches Gedränge, Christen, Muslime, Juden auf engstem Raum. Kieselsteinstrände, ein Sonnenschirm neben dem anderen. Dieses Ceuta ist für viele Afrikaner ein Sehnsuchtsort, ein Symbol für die Hoffnung auf ein besseres Leben. Seit Jahren gibt es immer wieder Versuche, die Zäune zu überwinden.

    Doch mittlerweile wollen derart viele rüber nach Europa, dass neben dem Schlupfloch Ceuta weitere Wege genommen werden: Sie alle führen übers Meer, mit dem Boot nach Spanien.

    Die Zahlen sind beeindruckend: Die Flüchtlingsroute über Libyen nach Italien hat in den vergangenen Monaten enorm an Bedeutung verloren, es setzen sich 80 Prozent weniger Menschen in Boote als noch vor einem Jahr. Doch längst hat sich eine neue Route aufgetan. Der Abfahrtsort gen Europa ist nun Marokko.

    Schon im vorigen Jahr stieg die Zahl der Migranten, die von dort übers Meer kamen, um über 170 Prozent auf rund 21.000. Im Jahr 2018 wurde dieser Wert bereits in dieser Woche überschritten. Seit Mitte Juni, als an einem Wochenende mehr als 1000 Menschen nach Spanien übersetzten, scheinen es stetig mehr zu werden. Die Krise wandert von Ost nach West: Griechenland, Italien – und nun das nächste Land an der EU-Außengrenze, das völlig überfordert ist.

    Schlafplätze? Die gibt es nicht

    In dieser Woche kollabierte das spanische System fast täglich. Es sind schlichtweg zu viele, die kommen, auch wenn der überwiegende Teil von ihnen so gut wie keine Chance auf Asyl hat. Zwei Schiffe der spanischen Seenotretter von Salvamento Marítimo lagen mit mehr als 200 Menschen am Kai Isla Verde, im riesigen Industriehafen von Algeciras, zwischen Containerschiffen, Kränen und Lkws.

    Die Afrikaner sind in Marokko mit Schlauchbooten losgepaddelt, und irgendwann haben sie die Männer von Salvamento aus dem Meer geholt. Sie kommen aus der Subsahara, vor allem Männer, kaum Frauen. Sie sind erschöpft, hungrig und durstig, aber glücklich, am Leben zu sein; ein kühler Wind pfeift durchs Gelände.

    Eigentlich sollte es jetzt weitergehen, in eine Notunterkunft, zur Registrierung durch die Nationalpolizei, zum Schlafen. Aber daraus wird nichts. Aus dem Rathaus der südspanischen 120.000-Einwohner-Stadt kommt die Information, dass kein Platz ist für sie alle. Für 50 der 200 Menschen bedeutet das, schon die zweite Nacht in Folge auf dem Schiff verbringen zu müssen. Im Freien, meist sitzend, Schlafplätze gibt es nicht. Und dennoch: Sie murren nicht. Nur ein Beamter der Guardia Civil, der vom Ufer auf das Schiff schaut, schimpft – auf die Europäische Union, die Spanien im Stich lasse.

    Mit der Aufnahme von Bootsflüchtlingen, für Spanien eigentlich Routine, ist nun Schluss, jetzt versagt das System seinen Dienst. Es sind normale Bürger wie auch Amtsträger, die erklären: Wir wollen hier keine Zustände wie in Italien.

    Und über ein weiteres Problem wird noch gar nicht gesprochen: den zunehmenden Drogenschmuggel von Marokko nach Spanien. Es sind oft die gleichen Banden, die Menschen in die Boote setzen. Eine Zeitung bezeichnete Algeciras in Anlehnung an den kolumbianischen Drogenkrieg jüngst als „spanisches Medellín“. Wichtigster Umschlagplatz ist der Hafen, wo vor einigen Wochen zehn Hafenarbeiter festgenommen wurden. Ein Drogenboss, genannt „Maradona des Kokains“, wurde im Mai vor einer Kirche mit fünf Schüssen hingerichtet. Ein Gefangener wurde aus dem Krankenhaus befreit. Polizisten wurden bei einer Razzia beschossen.

    José Ignacio Landaluce von der Partei Partido Popular des abgewählten Ministerpräsidenten Mariano Rajoy sitzt im Rathaus von Algeciras. Er ist Bürgermeister der Stadt und Senator der Provinz Cádiz. „Wenn sich nichts ändert, haben wir bald Verhältnisse wie einstmals in Lampedusa.“

    Er meint die kleine italienische Insel, auf die sich vor einigen Jahren viele Afrikaner hinüberretteten. Der Bürgermeister fordert die Regierung in Madrid auf, mehr Personal zu schicken, mehr Polizei, jemanden, der das ganze Chaos koordiniert. Er fürchtet, die Stimmung in der Bevölkerung könnte umschlagen: „Jeder Tag zählt.“ Die Zentralregierung jedoch hält sich zurück. Die Aufnahme der Migranten funktioniere, heißt es lapidar aus Madrid.

    Ein Rettungsschiff von Salvamento Marítimo legt – am Montag ist das – kurz vor Einbruch der Dunkelheit im Hafen von Tarifa an, einer Kleinstadt, 25 Kilometer von Algeciras entfernt. 60 Menschen hat die „Salvamar Arcturus“ an Bord, wieder vor allem Männer, nur wenige Frauen.

    Die Lichter der marokkanischen Küste, sie leuchten gut erkennbar in der Ferne. Das Wetter ist gut, die See sanft. Einem der Geretteten geht es schlecht, er zittert und droht ohnmächtig zu werden. Ein Krankenwagen rast heran.

    Anders als an Tagen, an denen Leichen von Bord getragen werden, ist die Stimmung gelöst. Die Menschen lachen, machen Selfies, tauschen Telefonnummern aus, um in Kontakt zu bleiben. Dazu SMS an die Mamas zu Hause, in Mali, Senegal, Gambia. Einige sehen ihre Zukunft in Spanien, haben die Sprache schon gelernt, andere in Frankreich oder Belgien. Deutschland? Steht bei den meisten nicht so hoch im Kurs.

    Bei Lenine Tchato aber schon. Der Mann ist 21 und stammt aus Kamerun. Er sagt auf Englisch, er habe sich in ein Boot gesetzt, weil er nach Deutschland wolle: „Ich lerne die Sprache und fange dann an zu arbeiten. Ich mache jeden Job.“ Ob er überhaupt eine Chance habe? Tchato zuckt mit den Schultern: „Jetzt bin ich erst mal glücklich hier zu sein.“

    Drei Tage später wird er bei Facebook aus Saragossa schreiben, einer Stadt im Norden des Landes. Von dort soll es weiter gen Norden gehen. Einen Asylantrag will er in Spanien jedenfalls nicht stellen.

    Zwei Polizeibusse fahren vor, sie sollen die Menschen in Notunterkünfte bringen. Aber schon am Montag sind die Plätze knapp, es dauert bis tief in die Nacht, ehe die Migranten einsteigen können und weggefahren werden.

    Wohin, das ist unklar, aber am Tag darauf wird bekannt, dass 40 von ihnen in der Nacht am Busbahnhof in Málaga abgeladen wurden, ohne dass ihnen jemand sagte, wie es jetzt weitergehe.

    Der Dienstag ist dann der Tag, an dem im Hafen klar wird, dass die EU-Grenzschutzorganisation Frontex diesem Zustrom nicht mehr gewachsen ist. Zwei Frontex-Beamte in blauen Westen schieben sich mit einem Notizblock durch die Reihen der Migranten und stellen Fragen: „Woher kommst du?“ – „Wo bist du losgefahren?“ – „Wie viel hast du für die Überfahrt bezahlt?“

    Die meisten Migranten verstehen aber entweder kein Englisch oder wollen einfach nicht reden. „You now safe. European Police. You talk. Not afraid“, herrscht einer der Frontex-Männer die Leute an. Er erntet Schulterzucken. Er schwitzt. Er sagt: „Ich arbeite 16 bis 18 Stunden am Tag. Ich kann mir nicht mal die Finger waschen. Ich muss ins Meer pinkeln, wenn ich mal muss.“

    Er soll die Fluchtrouten analysieren, er erfährt, dass immer mehr Migranten in der Subsahara in ein Flugzeug steigen und nach Casablanca fliegen. Im Niger wiederum machen die Schleuser den Migranten dieses Angebot: Nicht mehr weiter nach Libyen, sondern gen Westen, nach Marokko.

    Irgendwann kommen dann viele im Küstendorf Achakkar an, von wo aus derzeit besonders viele Boote losfahren. Für 180 Euro bekomme man dort einen Platz im Schlauchboot, ohne Motor, nur mit Paddel, so hat es der Kameruner Lenine Tchato erzählt.

    Man kann nur mutmaßen, warum Marokko das alles überhaupt zulässt. Eine Anfrage von WELT beantwortete das Innenministerium in Rabat jedenfalls nicht. Womöglich geht es um Geld, lässt die Regierung die Route nach Spanien offen, hoffend, dass die EU mit Marokko einen ähnlichen Deal wie mit Libyen schließt?

    „So viele Menschen kamen noch nie“

    Vielleicht ist es aber auch viel einfacher: Marokko ist dem Ansturm schlichtweg nicht gewachsen. Klar ist nur, dass die marokkanischen Küstenwächter ebenfalls tagtäglich im Rettungseinsatz sind und Menschen aus dem Wasser ziehen. Wie die Retter drüben in Spanien.

    Einer dieser spanischen Retter ist der 59 Jahre alte Adolfo Serrano. Seit 23 Jahren fährt er morgens zu einem Haus in den Bergen zwischen Tarifa und Algeciras. Dort liegt ihm das Meer zu Füßen, die Straße von Gibraltar, dahinter sieht er Marokko, Afrika. Es ist alles so nahe. Die Meerenge, an der engsten Stelle nur 14 Kilometer breit, ist eine der dichtest befahrenen Wasserstraßen der Welt.

    Hier kreuzen die Riesen der Weltmeere, die Tanker, die Containerschiffe. Dazwischen: Migranten. „In Spanien gab es schon immer irreguläre Migration“, sagt Serrano am Donnerstagmittag. „Aber das, was in diesen Tagen und Wochen passiert, habe ich noch nie erlebt. So viele Menschen auf einmal kamen noch nie.“

    Serrano ist Chef von Salvamento Marítimo, der spanischen Seenotrettungseinheit, seit 1992 ist sie vom Staat beauftragt, Menschen aus dem Meer zu retten. Auf dem Radar sieht er alle Schiffsbewegungen, von hier oben koordiniert er mit seinen Leuten die Rettungseinsätze der Crews seiner fünf Schiffe, er empfängt Notrufe und Ortsangaben per WhatsApp. Wenn einer wie er von „beispiellosen Zuständen“ spricht, dann heißt das etwas.

    In seiner Leitstelle herrscht Hektik, es wird gebrüllt, ständig gehen neue Funkrufe und Telefonate ein. Allein an diesem Morgen haben seine Leute bis 13.00 Uhr schon 321 Menschen aus dem Meer geholt, wenn es Abend wird, werden es mehr als 400 sein.

    Serrano ist Realist, er weiß, dass jeder Gerettete für andere Migranten den Reiz verstärkt, es überhaupt erst nach Marokko und von dort übers Meer zu wagen. „Es ist ein großes Paradoxon: Je mehr wir retten, desto mehr kommen auch“, sagt er. Er ist beides: lebenserfahrener Realist, aber eben auch Seenotretter, das vor allem.

    „Aber was sollen wir denn machen? Wir als Seenotretter können das nicht lösen, da ist die Politik gefragt“, sagt er und blickt aufs Meer: Die Arcturus ist auf dem Weg zum nächsten Schlauchboot.

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus180112888/Neue-Route-ueber-Marokko-14-Kilometer-bis-Europa.html

  21. @Freya-
    20:48

    @deris
    20:44
    Özil will keiner von „uns“ sein http://cmje.usc.edu/religious-texts/quran/verses/008-qmt.php#008.037, sondern einer von Erdowahns Türkei, allein wegen des von ihm neu(?, seit Tag-1 des iSSlams) entdckten Rassismus https://legacy.quran.com/98/6-7 in Schland und beim DFB.

    Die Özil-Debatte geht in Wahrheit um den ISLAM, nicht und um „Rassismus“

    http://www.pi-news.net/2018/07/die-oezil-debatte-geht-in-wahrheit-um-den-islam-nicht-um-rassismus/

  22. @ lorbas 27. Juli 2018 at 20:33
    Die Spezialdemokraten in Hagen/Westfalen lehnen Mitglieder mit Migrationshintergrund ab


    Sind wohl schon zu viele Graue Wölfe dabei..

    Hagen: Von SPD angemeldete Graue Wölfe Juden-Hass Demo (16.12.2017)

    Anmelder des Anti-Israel-Aufmarsches in Hagen, bei dem mit dem Wolfsgruß gegrüßt wird, ist SPD-Politiker Genosse Ali Oglu.

    https://www.youtube.com/watch?v=i30tGJKwuew&t=446s

  23. Äh, nein, Seehofer.

    Einer, der als Spieler in der Deutschen National-Elf die Hymne nicht mitsingt, sondern Verse aus dem Schlachthaus rezitiert, einer, der ein Bild vom „Christenschlächter“ zu Hause hängen hat und einer, der den Pan-Osmanischen Fööhrrerr-Ersatz Erdolf als „Mein Präsident“ bezeichnet und sich von dem die Glubscher auslutschen lässt, ist keiner von Meinen!
    https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article179923602/Ich-kuesse-seine-Augen.html
    Igitt…

    Wenn Özil einer von Deinen ist, Horst, dann bist Du Türke – und keiner von meinen Bayern respektive von meinen Deutschen.

  24. @Seqenenre
    27. Juli 2018 at 20:39
    Kaum ein Türke ist einer von uns, ganz sicher nicht, ebenso wenig als dass es jemals Deutsch-Türken geben könnte.

    —————————
    Akif Pirincci zB gehört zu 100% zu uns. Und er kennt bestimmt noch einige , die auch so ticken wie er.

  25. Freya- 27. Juli 2018 at 20:51
    Haben sich die Sozialdemokraten von ihrem antisemitischen Hoffnungsträger in England bereits distanziert?

    „Schmutz und Schande“
    Britische Juden fürchten „existentielle Bedrohung“ durch Labour-Chef
    Seit Langem wird dem Politiker Jeremy Corbyn Antisemitismus vorgeworfen. Jetzt hat die jüdische Gemeinde, die die Labour-Partei traditionell als politische Heimat ansah, genug – und wendet sich mit einer spektakulären Aktion an die Öffentlichkeit.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article180094724/Antisemitismus-Britische-Juden-fuerchten-existentielle-Bedrohung-durch-Jeremy-Corbyn.html

  26. Linken Populisten wie Seehofer darf man nicht trauen. Man sieht weshalb.
    Er müsste einfach nur meistens die Klappe halten, das wäre das beste.
    Unglaublich, dass so eine Kreatur bayr. Ministerpräsident war.

  27. RechtsGut 27. Juli 2018 at 20:36; Für was willst du Drehhofer denn verurteilen, Als Ankündigungsminister und auch schon davor hat er bei jeder Gelegenheit seine Klappe aufgerissen und alles mögliche und unmögliche angekündigt. Jedoch niemals auch nur das geringste davon realisiert.

  28. @Wahnsinn666
    20:49

    „Drehofer gehört in die Klapse und zwar SOFORT!!!Den Stuss den er schon seit geraumer Zeit ablässt ist mittlerweile unerträglich. …“ und verräterisch

  29. Wer einer von „uns“ ist oder auch nicht, entscheidet nicht Herr Seehofer.
    Die 30.000 Deppen auf den Königsplatz und die depperte Kampanie der CSU dagegen, zwingen ihn offenbar zu einer Konzession.
    Er will halt von allen „geliebt“ werden.

  30. Und nein, Horst kann sich krümmen und buckeln wie er will, einer wie Özil wird zu Horst niemals „Mein Präsident“ sagen.

    Und, ganz ehrlich, wäre ich ein Präsident, wäre ich da auch verdammt stolz drauf!

  31. In den 1980ern waren CDU/CSU noch relativ konservative Parteien, deswegen konnten man die REP-Wähler wieder zurückgewinnen.
    Heute sind CDU/CDU aber linksgrüne Parteien. Die AfD Wähler sind ihr auf ewig verloren.

  32. @ Alter Ossi 27. Juli 2018 at 20:55

    „Akif Pirincci zB gehört zu 100% zu uns.“

    Wer ganz genau seid IHR? Alle Nichtmohammedaner?

    er kennt bestimmt noch einige , die auch so ticken wie er.

  33. uli12us 27. Juli 2018 at 20:56

    Ankündigungsminister

    Mmmuuuaaahahahaa…

    Der Titel des Monats.
    :mrgreen:

  34. ist mir unerklärlch wie so eine flasche wie der seehofer überhaupt ein politisches amt bekommt. der stottert doch jede rede ohne sinn und verstand .

  35. „Ist Horst Seehofer eigentlich „einer von uns“?“

    Ja. Im Gegensatz zu dem Südländer Özil ist Horst Seehofer einer von uns Deutschen. Und in jedem Volk dieser
    Erde gibt es Verräter, die für ein paar Silberlinge ihr Volk verraten. Nichts Besonderes.

  36. Babieca 27. Juli 2018 at 20:59
    Ist Horst Seehofer eigentlich „einer von uns“?

    Nein.
    —————————————
    Richtig, Horst gehört der Gattung „Politikergeschmeiss“ an.
    Wer zu uns gehört hat eine deutsche Ahnentafel, einen deutschen Stammbaum, deutsches Blut und Gene.

  37. Der Seehofer kommt mir manchmal etwas verwirrt rüber! Mach mir manchmal Sorgen.

  38. Manchmal lohnt sich ein Blick auf die Propaganda des Feindes. Hier einige aktuelle Meldungen auf der Seite der DITIB:

    Diskriminierung und Übergriffe auf deutschen Straßen nehmen Überhand

    Der aktuelle [sic!] Fall vom 28.04.2018 in Osnabrück, in dem einem 11jährigen Mädchen auf offener Straße von einem Erwachsenen das Kopftuch an einer Bushaltestelle gewaltsam entrissen wurde, ist schockieren.

    Der Gesandte Allahs (s) zeigte der ?ganzen ?Menschheit die Gerechtigkeit des ?Islams, die mit ?Barmherzigkeit verwoben ist, ?sowie die Ethik des ?Islams, die mit Wissen ?und Weisheit verflochten ?ist.

    DITIB fordert Ende der Gewalt gegen Zivilisten und der Provokation in Palästina

    http://www.ditib.de/detail1.php?id=647&lang=de

    „Schockier(t)en“ die DITIB eigentlich auch die Fälle, wo Juden von Muslimen die Kippa vom Kopf geschlagen wurde? Wo ein (vermeintlicher) Jude von einem Moslem mit dem Ledergürtel ausgepeitscht wurde? Die tagtägliche (und von den Heimleitern, Behörden und Politikern totgeschwiegenen) Gewalt von Moslems in den Asylunterkünften gegen Christen und liberale und „gemäßigte“ Moslems, die sich nicht um den Ramadan und den „Propheten“ scheren? Das brutale, menschenrechtsverletzende und Regime ihres großen Präsidenten Diktators Erdogan? Und nicht zuletzt die ganzen Terroranschläge, für die die DITIB immer nur die gleichen Textbausteine übrig hatte und hat, und in einem der zahlreichen Fälle sogar exakt die gleiche Formulierung wie beim vorherigen „Einzelfall“ verwendete?

  39. @alexandros

    20:55
    Freya-
    20:51
    Haben sich die Sozialdemokraten von ihrem antisemitischen Hoffnungsträger in England bereits distanziert?
    „Schmutz und Schande“
    Britische Juden fürchten „existentielle Bedrohung“ durch Labour-Chef …

    welt.de/politik/ausland/article180094724/Antisemitismus-Britische-Juden-fuerchten-existentielle-Bedrohung-durch-Jeremy-Corbyn.html

    Großbritannien: Corbyns Regierung würde eine „existenzielle Bedrohung für das jüdische Leben“ darstellen, sagen drei große jüdische Zeitungen
    27. Juli 2018 10:40 Uhr Von Robert Spencer

  40. Invasion in Spanien
    Update Freitag, 27. Juli

    BLACK FRIDAY in Spanien

    Stand: 20 Uhr
    https://twitter.com/salvamentogob/status/1022904632786530304

    20h, ESTRECHO: 774 auxiliados de 52 pateras por Arcturus, C.Arenal, Vega, Gadir, Denébola, @guardiacivil trasladados a Barbate, Algeciras y Tarifa, Luz de Mar (permanece en mar con 176 personas). Imagen rescate inmigrante sin conocimiento e hipotermia Helimer 202 desde Denébola

    774 Afrikaner auf 52 Schlauchbooten wurden heute aus der Meerenge von Gibraltar gefischt

    Dazu kommen aus dem Meer von Alborán: 114 Afrikaner auf 8 Schlauchbooten

    Macht insgesamt: 888 Afrikaner, die heute aus dem Mittelmeer gefischt wurden.

    Das ist Rekord. Die Kacke in Spanien ist jetzt am Dampfen!

  41. Was soll der Blödsinn?

    Seehofer ist natürlich einer von uns, aber eben in einem anderen politischen Lager. Warum sollten wir Deutsche uns spalten und gegeneinander aufhetzen lassen?

    Die Causa Özil war nur der Startpunkt einer Kampagne, mit der die Minderheiten gegen uns Deutsche aufgehetzt werden, die MeTwo Kampagne zeigt, wo die Reise hingeht.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/metwo-die-banalitaet-des-rassismus-a-1220574.html

    Die Minderheiten werden offiziell bestärkt in ihren Vorurteilen gegen Deutsche! Damit geht die Hatz auf Deutsche erst richtig los, da wir ja jetzt offiziell dokumentiert alles Rassisten sind. Und die Mehrheitsmedien fahren voll auf dieser Kampagne ab. Das wird sehr gefährlich werden, wenn die ganzen Ausländer jetzt gegen uns los gehen. Und die unterscheiden dann nicht so spitzfindig, wie der Autor, ob Seehofer nun zu uns gehört oder nicht. Demnächst wird es uns Deutschen unter Umständen so gehen, wie den Tutsis in Burundi, nur, dass dieses mal die Minderheiten die (Noch!-) Mehrheiten killen — die ganzen Migrantenmassen werden gerade in Wallung gebracht! Schützt Euch! Es wird ungemütlich werden!

  42. Herr SEEHOFER versucht allen zu gefallen.
    Das geht leider nicht!
    Er soll nur denen gefallen, die ihn wählen werden!
    Und das geht nur wenn er SEEHOFER bleibt,
    diesem Flüchtlingsspuk, dieser Unrechtsherrschaft ein jähes Ende bereitet! Dies genauso wie er es selbst empfindet!

    Ungeachtet der herangekarrten Demonstranten, ungeachtet der kreischenden, feuerspeienden Medien, ungeachtet ihrer verheerenden Lügen, ungeachtet des politischen Protestgeschreis, ungeachtet der Flüchtlingsverbände und gesamten Asylindustrie, ungeachtet der Drohungen von Seiten der muslimischen Gemeinde, ungeachtet der sogenannten Menschenrechtsverbände, die alle ihre Felle wegschwimmen sehen, ungeachtet aller, die ihm den Weg versperren wollen!
    Er muss laut werden, lauter und sofort aktiv!
    Ungeachtet der immer wieder neu herangekarrten Demonstranten, ungeachtet der immer lauter schreienden Medien, ungeachtet des Vernichtungsgebrülls seiner lieben Parteifreunde!

    Nur dann wird man ihm abnehmen, dass er durchsetzen wird was er verspricht!
    Wenn er nicht alles auf eine Karte setzt, dann wird er nicht nur den Kampf verlieren, sondern nach einer langen Lebensleistung auch noch sich selbst!

  43. Ich stimme Herrn Hübner mal wieder zu. Weder Özil, noch Seehofer ist einer von uns. Sie teilen nicht dieselben Sorgen, Nöte, Ängste, Hoffnungen oder Wünsche. Beide haben damit rein gar nichts zu tun. Beide sind Teil einer der Wirklichkeit entrückten Elite, die sich um ihrer selbst wegen inszeniert und die nach völlig anderen Gesetzmäßigkeiten funktioniert, als die des Volkes.

  44. Mein Senf:
    Wären Ösül oder Seehofer von uns, dann…
    – wäre Ösül bei den Identitären,
    – wären sie AfD Mitglieder
    – gäbe es PEGIDA Fotos von ihnen…
    uvm.

  45. @ Alter Ossi 27. Juli 2018 at 20:55

    Deshalb kann man einen Unterschied zwischen „kaum“ und „kein“ anführen, falls man das möchte.

  46. @Freya-
    20:58

    Twitter und Facebook laufen die Anleger davon, weil sie gegen „Hetze und Falschmeldungen“ vorgehen. => wohl eher weil sie völlig normale Nutzer mit Shadowban (nur noch Selbstgespräche führen und man merkt es (erstmal) nicht einmal -> darum bin ich u.a. nicht mehr bei twitter), QFD und Sperren verärgern & das keine Zukunft hat.

    https://orf.at/stories/2448670/2448671/

    Habe ich auch gerade gelesen: (aber Gewinn steigt bei twitter -> Good bye free speech – welcome popular speech)
    https://www.gmx.net/magazine/wirtschaft/twitter-verliert-nutzer-aktie-stuerzt-33089706#.homepage.channel3_0_News.Twitter%20hadert%20mit%20Fake-Accounts.2

    Twitter gehört zu über 50% Muslm aus (glaube Milliadär aus UAE)

  47. Das ist schon beeindruckend, wie der Fall Özil jetzt von den BRD Lügenmedien dazu instrumentalisiert wird, um Stimmung gegen Deutsche zu machen. Plötzlich ist nicht Özil der Schuldige an dem Skandal, sondern alle Deutschen, weil die Rassisten sind.
    Mit der lächerlichen „meetwo“ Aktion dürfen besonders Moslems sich mal wieder als Opfer der „bösen Deutschen“ darstellen.
    Wenn es in diesem Land überhaupt Rassismus gibt, dann nur antideutschen Rassismus, gefördert von Spiegel und co.

  48. Tja, Seehofer, Deine Wähler sehen das anders. Dein Spruch bringt der AfD ein ganzes Prozent mehr Stimmen. Vielen Dank!

  49. Tja, Seehofer, Deine Wähler sehen das anders. Dein Spruch bringt der AfD ein ganzes Prozent mehr Stimmen. Vielen Dank!

  50. Seehofer meint damit er gehoert zur Politik. Er gehoert zu Ihrem Europa.
    Ich jedenfalls und alle anderen hier haben mit Satansanbetung sicherlich nichts am Hut.

  51. Was sagt eigentlich Papst Franziskus zum Rücktritt von Özil? Haben Gott oder Allah schon Botschaften zur Erde herab gesandt? Gibt es verschlüsselte Nachrichten von Außerirdischen zu diesem Thema? PI-news bitte dran bleiben. Die Leser erwarten dringend mehr aktuelle Özil-News.

  52. johann 27. Juli 2018 at 20:49

    Neue Route über Marokko
    Nur 14 Kilometer bis Europa
    Stand: 20:00 Uhr | Lesedauer: 9 Minuten
    Von Tim Röhn , Algeciras und Ceuta

    Der Seeweg von Marokko aus ist die neue Top-Route in die EU: Hunderte werden jeden Tag aus dem Meer gerettet. In die spanische Exklave Ceuta brechen Afrikaner mit Gewalt durch.

    Na, zum Glück ging die Katalanische Unabhängigkeit über die Wupper.
    Nicht auszudenken, wenn die Katalanen ihr Land zum Anlandepunkt für Siedler und Kolonisten aus Afrika gemacht hätten, was bei der rund 520 Kilometer messenden Strecke Algier/Barcelona quer übers Mittelmeer eh nicht besonders wahrscheinlich gewesen wäre.

    Aber dass Rajoy so hart gegen die Katalanen vorging, dürfte ihn die Wahl gekostet und den Sozen hochgespült haben.

  53. Herr Seehofer, das kann jeder, der Augen hat, sehen, ist schon lange tot. Ein toter Junge, krummer Buckel, die Gesichtszüge eines Kindes von anno Dunnemals, zerschunden von Mutter und Großmutter, verloren in der Sehnsucht nach einem Vater, in die Kammer weggesperrt— wo noch immer seine seelenlose Eisenbahn ihre nun computergestützten Runden dreht. Man findet das bei youtube, und man denkt an Göhrings Eisenbahnrunden des Größenwahns dabei, man denkt dies, man denkt das- nur einen Mann, der seine Sache macht, sieht man nicht. Die USA würden niemals Männer in einer deutschen Regierung dulden.

  54. Der sich im freien Fall hinsichtlich der Wählergunst befindliche Bettvorleger zieht nunmehr alle Register aber das wird ihm nicht helfen. „Krachleder-Bayern“ wählen die FW/Aiwanger und die Jugend wählt grün.

    In Hamburg-Osdorf ( Wer’s nicht weis : Der größte aller Hamburger Elbvororte, gleichzeitig der ärmste aber auch der reichste) ist der Super-GAU passiert:
    Ein bekiffter Eisverkäufer überfährt eine Heilige…ein Flüchtlingsmädchen. So ist es eben wenn man den ganzen Tag nix zu tun hat und nicht mal in der Lage ist seine vielen Kinder zu beaufsichtigen.
    Ich weiß nicht ob der Eisverkäufer ein Musel ist. Auf jeden Fall ist er ein lebendiger Leichnam….
    Das hat ein Nachspiel. Die Hamburger Justiz meine ich nicht. Da ist Drogenkonsum ja strafmilderndaber die Bruda’s dürften das intern regeln…
    https://www.hamburg.de/nachrichten-hamburg/11429426/eisverkaeufer-ueberfaehrt-kind-in-fluechtlingsunterkunft/

  55. Horschti, du Super-Lappen – ich werde im Herbst meinen bescheidenen Beitrag im Wahlkampf leisten und viele blaue Wahlplakate aufhängen, damit deine Drecks-Verräter-Partei C*SU eine ordentliche Watschn kriegt, die sich gewaschen hat! 35 – x % ist das Ziel!
    FJS würde im Grabe rotieren, wenn er sehen würde, was für eine Luschen-Partei aus seiner CSU geworden ist.

  56. Al Bundy 27. Juli 2018 at 21:08

    Manchmal lohnt sich ein Blick auf die Propaganda des Feindes. Hier einige aktuelle Meldungen auf der Seite der DITIB: „Der Gesandte Allahs (s) zeigte der ganzen Menschheit die Gerechtigkeit des Islams, die mit Barmherzigkeit verwoben ist, sowie die Ethik des Islams, die mit Wissen und Weisheit verflochten ist.“

    Deshalb sind alle islamischen Staaten Shitholes; und alle Islamer aus diesen Shitholes drängen sich millionenfach und gierig an die Titten westlicher Sozialstaaten, die mit dieser entsetzlichen, fanatischen, Allah-Zone genau NIX zu tun haben. Um dann von diesen Parasiten belehrt zu werden, daß sie gefälligst genauso unproduktiv, verblödet, fanatisch und mörderisch werden sollen wie die Wüstenplage.

  57. @Pedo Muhammad 27. Juli 2018 at 21:25

    „Gemässigte“ Muselacken sind wie Frauen, die nur ein „bißchen schwanger“ sind.

  58. @ alexandros 27. Juli 2018 at 20:55
    Freya- 27. Juli 2018 at 20:51
    Haben sich die Sozialdemokraten von ihrem antisemitischen Hoffnungsträger in England bereits distanziert?

    „Schmutz und Schande“
    Britische Juden fürchten „existentielle Bedrohung“ durch Labour-Chef
    Seit Langem wird dem Politiker Jeremy Corbyn Antisemitismus vorgeworfen. Jetzt hat die jüdische Gemeinde, die die Labour-Partei traditionell als politische Heimat ansah, genug – und wendet sich mit einer spektakulären Aktion an die Öffentlichkeit.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article180094724/Antisemitismus-Britische-Juden-fuerchten-existentielle-Bedrohung-durch-Jeremy-Corbyn.html

    Passt doch!

    Wer mal etwas tiefer in den Sumpf des Antisemitismus tauchen möchte, dem sei das „Forum linke SPD“ empfohlen. Gerade bei Israel-Themen fühlt man sich wie bei einem NPD-Treffen

    https://www.facebook.com/story.php?story_fbid=10155711726677666&id=549187665

  59. Höre wir auf von Özil zu reden.
    Reden müssen wir von den Wahlkämpfern, in Hessen Volker Bouffier (CDU).
    Und den in Bayern von der CSU der Herren Gerd Müller, Manfred Weber, Strauß Tochter Hohlmeier, den CSU Linken also:

    Letztere haben im EU Parlament dafür gestimmt, dass gem. dem neuen Dublin IV* künftig Flüchtlinge, die Angehörige oder vertraute Personen (auch frühere Dorfmitbewohner?) in Deutschland haben, ihr Asylverfahren nicht mehr im EU-Ankunftsland sondern im Land bekommen, in dem sie schon diese Ankerpersonen haben oder dies behaupten.

    Das ist doch Verrat an unseren Interessen.

    * gut dass Dublin IV noch nicht „durch ist“ aber der CSU Verrat ist geschehen.

  60. BTW – ich habe gerade den Film „The Purge“ angeschaut. Genau SOWAS brauchen wir bei uns.
    🙂

  61. Nun, wenn man nur nach Wählerstimmen schielt und von zwei Seiten Dunst bekommt, dann läuft man irgendwann Zickzack wie ein Hase.
    Aber der Igel ist, wie eine alte Erzählung weiß, immer schon da!

  62. Um Seehofer wird es immer einsamer. Alle Sprüche bisher und der angeblich harte Asylkurs haben nichts gebracht außer Schimpf und Schande bei den Systemparteien und ihren Medien. Bei Söder ist es im Grunde ähnlich, nur dass er nach dem 14. Oktober alles auf Seehofer schieben kann.
    Gut zweieinhalb Monate vor der Landtagswahl wird die CSU keinen Stimmungsumschwung mehr schaffen. Das hatte man sich in der Parteizentrale wohl ganz anders vorgestellt.
    Meine Bitte an die AfD: Jetzt keine „mißverständlichen“ Sprüche oder interviews raushauen, sondern engagierten Wahlkampf mit den „guten, alten“ CSU-Parolen machen. Dann wird es am 14. Oktober viele lange Gesichter vor allem bei CSU und SPD geben……….

  63. @ alexandros 27. Juli 2018 at 20:55
    Freya- 27. Juli 2018 at 20:51
    Haben sich die Sozialdemokraten von ihrem antisemitischen Hoffnungsträger in England bereits distanziert?

    „Schmutz und Schande“
    Britische Juden fürchten „existentielle Bedrohung“ durch Labour-Chef
    Seit Langem wird dem Politiker Jeremy Corbyn Antisemitismus vorgeworfen. Jetzt hat die jüdische Gemeinde, die die Labour-Partei traditionell als politische Heimat ansah, genug – und wendet sich mit einer spektakulären Aktion an die Öffentlichkeit.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article180094724/Antisemitismus-Britische-Juden-fuerchten-existentielle-Bedrohung-durch-Jeremy-Corbyn.html

    Passt doch!

    Wer mal etwas tiefer in den Sumpf des Antisemitismus tauchen möchte, dem sei das „Forum linke SPD“ empfohlen. Gerade bei Israel-Themen fühlt man sich wie bei einem NP*-Treffen

    https://www.facebook.com/story.php?story_fbid=10155711726677666&id=549187665

  64. @ alexandros 27. Juli 2018 at 20:55

    BRIEF AUS TEL AVIV
    Warum so viele Juden von Israels Stränden nicht nach Europa zurückkehren

    In den Bars, Cafés, Restaurants von Tel Aviv spricht man über die islamistischen Anschläge in Frankreich, die sich gezielt gegen Juden richteten. Über den antisemitischen Anführer der britischen Labour-Partei. Über Angela Merkels Flüchtlingspolitik und den nach Deutschland eingewanderten Judenhass.

    https://www.bild.de/politik/ausland/headlines/brief-aus-tel-aviv-56452594.bild.html

  65. gonger 27. Juli 2018 at 21:30

    Ich freu mich schon auf den Wahlabend vom 14. bzw. die Tage danach. Seehofers glucksendes Grinslachen und den vielsagend-nichtssagenden Gesichtsausdruck wird er dann wohl nicht mehr aufziehen können. Und überhaupt: Was ist eigentlich von dem neu geschaffenen „Heimatressort“ in seinem neuen Ministerium geblieben? Darüber redet doch keiner mehr. Dabei war das doch der von ihm grinsend verkündete eigentliche „coup“ nach der Regierungsbildung.

  66. Seehofer „verdient“ sein Geld mit Geschwätz. Also macht er das halt auch. Er will ja unser Geld!

  67. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 27. Juli 2018 at 21:30

    Vielen Dank im Voraus aus NRW!

    Berichte hier mal gelegentlich von Wahlkampfeindrücken, sozusagen „von der Front“…………

  68. Cendrillon 27. Juli 2018 at 21:42
    Venus, Jupiter, Saturn, Totale Mondfinsternis, Mars in maximaler Erdnähe, mehr geht nicht 🙂

  69. @ alexandros 27. Juli 2018 at 20:55

    Wenn man sich mit Terroristen fotografieren lässt, zeigt man seine wahre Gesinnung. Man bleibt, was man ist. Nahles gehört zum Teil der SPD, die auch Terroristen wie Arafat verehren. Gleich und Gleich gesellt sich gern!

    https://willybrandtcenter.tumblr.com/

  70. alexandros 27. Juli 2018 at 21:45

    Cendrillon 27. Juli 2018 at 21:42
    Venus, Jupiter, Saturn, Totale Mondfinsternis, Mars in maximaler Erdnähe, mehr geht nicht

    Jetzt sehe ich die Mondfinsternis. Ach neee….. ist bloss Schonklod Juncker

  71. Einer von uns? Schwer anzunehmen. Eher einer für sich. Tut mir etwas leid, da der Eindruck entsteht, dass er richtig denkt, aber aus irgendwelchen Gründen nicht anders kann. So verhalten sich manchmal Leute, die erpresst oder anderweitig unter Druck gesetzt werden. Schade.

  72. Auch die früher so beschauliche no-Pegida-Stadt Münster wird immer bunter:

    Nach Hamburg (Jungfernstieg), Köln (Rheinboulevard) und anderen Städten gibt es jetzt auch in Münster an beliebten Plätzen Probleme (Pöbeleien etc.) mit „jungen Männern“ aus Schwarz- und Nordafrika. Als erste Maßnahme werden am Aasee ein „Sisha-Verbot“ sowie verstärkte Personenkontrollen angekündigt:

    https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-muensterland/video-lokalzeit-muensterland-1804.html


    Shisha-Verbot am Aa-See

    27.07.2018 | 29:23 Min. | Verfügbar bis 03.08.2018 | WDR

  73. OT
    alexandros 27. Juli 2018 at 21:28

    Wer eine totale Mondfinsternis erleben möchte blicke in den Nachthimmel

    Ich freue mich da schon seit Tagen drauf. Und seit Tagen klarer Mond, klarer, rotglühender Mars, alles sieht gut aus. Und was passiert *hier* – N 48° 46.666200 E 9° 9.315000 – jetzt gerade? Eine richtig fette Wolkenwand. Wie Sie sehen, sehen Sie nix! Ach doch! Gerade kämpft sich der verschattete Düstermonde- den muß man wirklich ahnen – durch die trübe Wolkenwand. Ich habe also gerade eine Ahnung, wo das planetare, bedeutende Ding steht, das ziemlich viel wichtiger als Merkills „Energiewende“ ist…

  74. Ich befürchte, der Horst will irgendwie alles gleichzeitig richtig machen. Wie sagte FJS: Wer Jedermann´s bester Freund sein will, ist irgendwann der Depp für jeden. Ich denke, da ist etwas wahres dran.

  75. johann 27. Juli 2018 at 20:49

    Neue Route über Marokko
    Nur 14 Kilometer bis Europa(…)

    Danke für’s Einstellen.
    Muchas Gracias.

    Pobre España.

  76. Drehhofer: „Ich gehe jede Wette mit Ihnen ein……………dann ist der Spuk mit der AfD bald vorbei.“

    HeisluftHorst ist bestimmt beim Stimmenauszählen der Wahlunterlagen eigenhändig dabei, deshalb kann er auch jede Wette annehmen…..
    Die Guten ins Töpfchen ( CSU ), die Schlechten ins Kröpfchen ( AFD )

    GEWONNEN !

  77. Babieca 27. Juli 2018 at 21:56
    schade 🙁

    Hier sind Venus, Jupiter, Saturn, der Blutvollmond und später der Mars wie eine Perlenkette an der Ekliptik aufgereiht

  78. Und ob alledem – ich prophezeie es heute – die Mehrheit der Bayern wird wieder die CSU wählen. Wetten?

    Die ‚Mia san mia‘-Deppen sind einfach in der Mehrheit.

  79. @ arminius arndt 27. Juli 2018 at 21:09

    „Seehofer ist natürlich einer von uns, aber eben in einem anderen politischen Lager.“

    Sehe ich auch so.

    „Warum sollten wir Deutsche uns spalten und gegeneinander aufhetzen lassen?“

    Je nun, die tiefe Kluft zwischen den guten (multikultibesoffenen) Menschen und den Bösmenschen, die als Deutsche in ihrem deutschen Vaterland (weitestgehend) unter Deutschen leben wollen, besteht bereits.

    „Die Causa Özil war nur der Startpunkt einer Kampagne, mit der die Minderheiten gegen uns Deutsche aufgehetzt werden, die MeTwo Kampagne zeigt, wo die Reise hingeht.“

    Isso.

    „Die Minderheiten werden offiziell bestärkt in ihren Vorurteilen gegen Deutsche! Damit geht die Hatz auf Deutsche erst richtig los, da wir ja jetzt offiziell dokumentiert alles Rassisten sind.“

    Keine Ahnung, weißichjetztnich, ich bin jedenfalls ein Rassist. Für mich steht das Wohl unseres deutschen Volkes und unserer weißen Rasse an erster Stelle, ich will in meiner Heimat unter Meinesgleichen (biologisch Ähnlichen) leben.

  80. Babieca 27. Juli 2018 at 21:56

    schade

    Hier sind Venus, Jupiter, Saturn, der Blutvollmond und später der Mars wie eine Perlenkette an der Ekliptik aufgereiht

    Das muss ein Hochhaus 36. Stock sein. Ich seh hier überhaupt nüscht.

  81. @ a_l_b_e_r_i_c_h 27. Juli 2018 at 22:04
    Und ob alledem – ich prophezeie es heute – die Mehrheit der Bayern wird wieder die CSU wählen. Wetten?

    Die ‚Mia san mia‘-Deppen sind einfach in der Mehrheit.

    Denke schon, dass die CSU ordentlich einen auf den Deckel bekommen wird und in München aka Neu-Beirut regiert eh die SPD im Roten Rathaus.

  82. Jetzt kommt diese saublöde Slomka mit diesem saublöden #meTwo Hashtag.

    Alles Rassisten…. bäh bäh…. scheixx Kartoffeln. Ich bin deutsch aber eher Türke oder so. Ausserdem bin ich aus China und Japan und kann deutsch. Wir werden alle diskriminiert…. bäh bäh. Wir müssen die Menschen wertschätzend integrieren

    Wer jetzt noch kein Rassist ist der wird garantiert einer.

  83. Der Heißluft-Horscht ist zwar Deutscher, aber keiner von uns, genau wie das Glubschauge. Wer glaubt, der wäre einer von uns, der glaubt auch, daß die Pädos bei 15% liegen.

  84. Ich frage mich immer wieder, was Seehofer wohl denken mag, wenn er im stillen Kämmerlein in den Spiegel schaut.

  85. War Horst Seehofer eigentlich noch „einer von uns“? Diese und andere Fragen sollte sich die CSU
    nach dem 14.10.2018 nochmals stellen.

  86. @ a_l_b_e_r_i_c_h 27. Juli 2018 at 22:04
    Und ob alledem – ich prophezeie es heute – die Mehrheit der Bayern wird wieder die CSU wählen. Wetten?

    Das ist ja eine ganz schräge Vorhersage. Da ist die Wahrscheinlichkeit eines 35 plusminus-Ergebnisses viel wahrscheinlicher, nach meiner Einschätzung aus dem fernen NRW allerdings.

  87. Jetzt bin ich schon dreimal ums Haus gelaufen mit nach obem gereckten Kopf. Da ist keine Mondfinsternis. Überhaupt gar nix. Nur ein paar Sterne. Man wird nur noch ver*arscht.

  88. Cendrillon 27. Juli 2018 at 22:20
    Sie müssen nach Osten sehen. Dort fällt sofort der rote Mars über dem Horizont auf.
    Noch ein weiteres Stück nach oben leuchtet schwach orange der Blutmond

  89. Also, ich empfinde es als sehr spannend, was am
    Wahltag in Bayern abgeht.
    Es dreht sich gar nicht darum,ob die CSU eine Wahlhilfe darstellt.
    Es geht darum,was das Bayrische Wahlvolk empfindet und beurteilt,was
    denen von Söder sowie dem Dreh und Kreiselhofer,im Prinzip doch
    zugerufen wird.
    Wir tun so als ob, allerdings wird alles so weiter gehen wie bisher,
    wir sind und bleiben Merkel hörig, bis in den Untergang oder halt,
    dem Aufstieg,wie der Phönix aus der Asche!
    Mindestens 20% für die AfD und höchstens 35% für die CSU,würde eine
    ganz klare Sprache sprechen.
    Auch wenn die Grünen,als Auffangbecken der enttäuschten SPDler und CSUler dient und ebenfalls
    in die Nähe der AfD geraten wird.
    Ihr Bayern bildet nun die letzte Bastion vor der Umvolkung und Islamisierung,
    sowie der Verarmung eines ehemals reichen Staates…
    Setzt ein Zeichen und sagt laut und deutlich NEIN!
    Jede Revolution fing damit an,das einer aufstand und laut das Nein von sich gab.

  90. @ Peggy100 27. Juli 2018 at 20:25

    Es gab mal eine Zeit, da gehörte der Islam zu Deutschland: http://tiny.cc/9zw2vy
    —————————————————-

    Man soll diese Stürzenberger Theorie nicht übertreiben; es gab keine Nähe zum Islam im Deutschen Reich.

    Es gab ein, zwei Bemerkungen als Lob über die Kampfbereitschaft des Islam und es gab diese politischen Querstreben, sicher wegen der gemeinsamen Judenfrage.

    Das wars. NIE hätte es damals das gegeben was hier grad passiert; weder in der DDR noch im Dritten Reich. Man sollte sich fragen, ob nicht dieser oder jener eine falsche Geschichsbrille trägt.

  91. Sauerlaender77 27. Juli 2018 at 20:30
    All den Staatsdeppen denen immer noch nicht genug Wirtschaftsflüchtlinge hier sind sollten die Bezüge lebenslänglich auf Hartz 4 Niveau gesenkt werden, Mal schauen wie viel Briefe die dann noch schreiben

    ———
    Viel zu viel, sie sollten mit 40 Mark, ab der Währungsreform wieder anfangen und sich überlegen, wer Deutschland aufgebaut hat, in Deutschland schaffen es zum größten Teil nur die Dümmsten in die Regierung !

  92. Vielfaltspinsel 27. Juli 2018 at 21:06

    „Ist Horst Seehofer eigentlich „einer von uns“?“

    Ja. Im Gegensatz zu dem Südländer Özil ist Horst Seehofer einer von uns Deutschen. Und in jedem Volk dieser
    Erde gibt es Verräter, die für ein paar Silberlinge ihr Volk verraten. Nichts Besonderes.

    ———————————

    Das sind nun auch zwei einfache Faelle. Aber wie sieht es aus bei der klugen Ina?

    https://www.youtube.com/watch?v=pL6KX86NPgs

    Folgt man Miss 27. Juli 2018 at 21:13 , dann ist Ina definitiv eine von uns. Auch wenn sie das selbst nicht so sieht…

  93. alexandros 27. Juli 2018 at 22:01

    Jetzt habe ich, Erde drehte sich weiter, Mond „stieg“ über Wolkenwand, doch noch was von der Mondfinsternis gesehen: Ein Mond, der nicht da ist! Doch, ein rötlicher runder diffuser Fleck. Dafür einen klaren, roten Mars und ein leuchtenden Saturn.

    Deshalb heißt es ja auch Mondfinsternis

    ;))

  94. VolksWagen 27. Juli 2018 at 21:58
    Drehhofer: „Ich gehe jede Wette mit Ihnen ein……………dann ist der Spuk mit der AfD bald vorbei.“

    HeisluftHorst ist bestimmt beim Stimmenauszählen der Wahlunterlagen eigenhändig dabei, deshalb kann er auch jede Wette annehmen…..
    Die Guten ins Töpfchen ( CSU ), die Schlechten ins Kröpfchen ( AFD )

    GEWONNEN !

    Ich habe eine Verschwörungstheorie! Vielleicht steht in der „Kanzlerakte“ nichts anderes, als der von den Siegermächten festgelegte Verlauf der Wahlen in der BRD? Sagen wir, vorerst für 100 Jahre nach Gründung de BRD. Zuvor trifft man sich noch jeweils kurz auf dem „BiBi Blocks-Bilderberg mit den ins Amt gesetzten Protagonisten, um schon mal die grobe Richtung zu besprechen. Genial oder? 🙂

  95. Freya- 27. Juli 2018 at 22:09
    Denke schon, dass die CSU ordentlich einen auf den Deckel bekommen wird und in München aka Neu-Beirut regiert eh die SPD im Roten Rathaus.

    München wird rapide zu „Uga-Uga-City“. Ich sehe da jeden Tag mehr und mehr Dachpappen mit ihrer Brut. Einfach nur zum Strahlkotzen.
    🙁

  96. Freya- 27. Juli 2018 at 22:26
    „Aber in Berlin ist zappenduster!“

    —————————————————————

    Wat? Zappenduster? Bin zur Zeit für vier Tage aus London Job-mäßig in Berlin. Von hier aus (Friedrichshain) sieht es sensationell aus. Diese grandiose Kombi mit dem Mars ist umwerfend. Habe meine Nikon D4 am Start – mit einem aufgeschnallten 600-er Tele und einem 2-er Telekonverter. Macht 1,2 Meter Brennweite. Was für ein Anblick!

    Sorry für das OT

  97. Blimpi 27. Juli 2018 at 22:30

    Ich bin auch optimistisch, obwohl 20 Prozent für die AfD natürlich unwahrscheinlich sind.

    Auch weil Katharina Schulze wohl auch einige eher desinteressierte UND desinformierte Wähler gewinnen wird, die sonst zu Hause bleiben würden. Das angeblich „frische“ Gesicht von Schulze ganz im Gegensatz zu verbrauchten Grünen wie KGE, Kühnast, Roth u. Co. wird manche zu den Grünen treiben, die ansonst nichts mit denen anfangen können. Ähnlich wie der Robert-Habeck-Effekt in Nordwestdeutschland.

    https://bayernistfrei.com/2018/07/24/schulze-maenner/

  98. Diese Musel Schweinescheiße, ist wie eine Säure, welche sich mit Hilfe unserer SED Politiker, durch unser Land frisst, bis Nichts mehr davon übrig ist.
    Da wird mit allen Mitteln gegen Kritiker gearbeitet.
    Vom demolieren der Fahrzeuge, und Häuser der Kritiker, bis hin zum Einbringen mittels modulierter Drohnen von Schadinsekten; Schlafgas(carphentanyl), Reizgas, in Wohnungen/Häuser, bis hin zum Einsatz sogenannter Non Lethal Weapons, wie umgebaute Mikrowellen, und sogar Einstrahlungen mit Radar, denn nicht selten sitzen eben gerade SED Schergen, und auch Musles, wie unserem Fall in unserer Stadt (Hausmeister Stadtwerke), an Schlüsselstellen, welche als besonders sensibel zu betrachten sind.
    Es würde mich nicht wundern, sollte gar die Wasserversorgung beeinflusst sein, denn wie ich beobachten konnte holen täglich Zig Musels, jeweils hunderte von Liter,… an einer Waldquelle, per
    Kanister und KfZ.
    Nein ich gehöre NICHT zur Aluhutfraktion, ich habe nun inzwischen o.g. Einsätze der Gegenseite schon zur Genüge durch.
    Was die sonstigen „Vermutungen“ angeht, scheint mir eine gesunde Paranoia, besser, (sollte das Überleben zu Ihren Trieben zählen)- als dumpfes Abtun, als Spinnerei, oder leichsinnige Unvorsicht.

  99. Sauber Drehhofer, wieder 100 Punkte aus der MINUSKISTE !!! Und einige Punkte für die AfD.
    Wer diese Altparteienpolitiker im Amt hat, der braucht keine Feinde mehr!!!

  100. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 27. Juli 2018 at 22:38

    Und trotzdem steigen da die Mieten und Immobilienpreise, kann ich irgendwie nicht begreifen.

  101. Horsti gibt wieder mal den Drehhofer. Die Rolle als Merkels Bettvorleger gefällt im besser.

  102. @DER ALTE Rautenschreck 27. Juli 2018 at 22:31
    Guckstdu hier:

    Adolf Hitler:

    “Das Christentum ist so etwas Fades, hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.”

    Heinrich Himmler:

    “Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser bosniakischen SS-Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!“

    Großmufti Mohammed Amin al-Husseini:

    “Die Freundschaft zwischen Muslimen und Deutschen ist viel stärker geworden, weil der Nationalsozialismus in vieler Hinsicht der islamischen Weltanschauung parallel läuft. Die Berührungspunkte sind: Der Monotheismus und die Einheit der Führung. Der Islam als ordnende Macht. Der Kampf, die Gemeinschaft, die Familie und der Nachwuchs. Das Verhältnis zu den Juden. Die Verherrlichung der Arbeit und des Schaffens.”

    https://de.wikipedia.org/wiki/13._Waffen-Gebirgs-Division_der_SS_„Handschar“_(kroatische_Nr._1)

  103. Ein Wermutstropfen hat das himmlische Ballett allerdings. Die Farbkombi Rot-Rot oder besser Rot-Blutrot ist eigentlich nicht so mein Geschmack.

  104. Oh sehet welch wunderschöne Kleider der Kaiser hat Oh schaut was für eine schöne Mondfinsternis man dort am Himmel sieht

    Kind:
    Aber der Kaiser hat doch gar keine Kleider. Er ist ganz nackt Aber es gibt doch überhaupt keine Mondfinsternis zu sehen.

  105. NIEMAND kann für den ÖZIL entscheiden, ob er einer von uns ist!
    Das muss ÖZIL schon ganz allein selbst entscheiden!

  106. @ DER ALTE Rautenschreck 27. Juli 2018 at 22:31

    Der deutsch-türkische Freundschaftsvertrag von 1941 wurde zwischen dem nationalsozialistischen Deutschen Reich und der Türkei am 18. Juni 1941 in Ankara vom deutschen Botschafter in der Türkei, Franz von Papen, und dem türkischen Minister für Auswärtige Angelegenheiten, ?ükrü Saraco?lu, unterzeichnet. Er trat am selben Tag in Kraft.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-t%C3%BCrkischer_Freundschaftsvertrag

    Das Deutsche Reich und die türkische SS-Legion – Burak Murat

    Im Krieg gegen das kommunistische Russland benutzen die Deutschen türkisch-muslimische Ethnien in und um Russland herum.

    Zum Video: Eine Beerdigung in der ost-türkischen SS-Division in Turkestan. SS-Offizier Hintersatz alias Harun El-Raschid betet mit.

    https://medium.com/@Der_Buri/das-deutsche-reich-und-die-t%C3%BCrkische-ss-legion-469f93a800f7

  107. Drehofer macht seit Jahrzehnten den bad guy. Die Leute schnallen es nicht.

  108. Diese Blutmondscheisse wurden von den Medien wieder zum Event hochgehyped und man sieht … GAR NIX.
    Typisch Medien. Nur heisse Luft.

  109. OT

    Mondfinsternis

    Jetzt hat sich hier die Wolkenwand klariert, Vollmond auch nach Kernschattenzeit dunkeldüsterorange, Mars funkelt wie der „Stern“ bei Terry Pratchett. Dazu ein enormes Grillenkonzert.

  110. @ Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 27. Juli 2018 at 22:43

    Naja mit der Arbeit und Ordnung haben es die Musels bestimmt nicht.
    Die Ideologie ist es. Wie der Nazismus ist der Islamismus, aus dem al-Qaida, al-Nusra, IS und andere islamische Terrorgruppen ihren Ideenvorrat beziehen, eine zutiefst antiwestliche Ideologie. Ihr Hauptfeind ist der Liberalismus, also die Kombination aus Individualismus, Demokratie, Freiheit und freier Marktwirtschaft, die maßgeblichen Grundpfeiler westlicher Gesellschaften. Und wie den Nationalsozialisten gelten auch den Islamisten Amerikaner und Juden als die Verkörperung dieser verhassten Werte, die deshalb bekämpft werden müssen.

  111. Ha!
    Den Mond kann ich nicht sehen. Aber dafür habe ich gerade eine Sternschuppe gesehen. Und da kann man sich bekanntlich was wünschen

    Tritt endlich zurück. So schnell wie möglich. Sonst schießen wir dich auf den Mond.

  112. johann 27. Juli 2018 at 22:39

    Ich formuliere es mal so…
    bis 15%,hat die AfD den stark rechten Anteil und Kritiker des M.Systems binden können,
    20%,wir sind ganz schön Sauer und mehr als unzufrieden mit eurer Politik geben aber noch ne Chance.
    über 20% bedeutet ein sehr lautes Nein zu der bisherigen Politik der Altparteien ,der Islamisierung
    und Umvolkung,sowie der Flutung mit Sozial-und Wirtschaftsschmarotzern,die uns als,in der Mehrzahl
    Kriegsflüchtlinge und aus „Seenot“ geretteten Frauen,Kinder und braven Familienvätern
    untergejubelt werden sollen und die größte Volksverarsche,zum Nachteil des Deutschen Volkes darstellt…
    Wie brutal diese armen Schutzsuchenden versuchen auf europäischen Boden zu gelangen,kann man zur
    Zeit in Ceuta miterleben,der mit Sicherheit stattfindende Krieg mit denen,ist vorprogrammiert.
    Wer es mit diesen Methoden bis nach Deutschland schafft,wird nicht fröhlich pfeifen,seine
    Abschiebung hinnehmen.

  113. Babieca 27. Juli 2018 at 22:50

    OT

    Mondfinsternis

    Jetzt hat sich hier die Wolkenwand klariert, Vollmond auch nach Kernschattenzeit dunkeldüsterorange, Mars funkelt wie der „Stern“ bei Terry Pratchett. Dazu ein enormes Grillenkonzert

    Wohnst du bei mir um die Ecke? Ich hör ebenfalls die Grillen zirpen. Und neben dem schnellblinkenden Dingens da am Himmel (der Mars? Der Saturn?) könnte eventuell ein nicht vorhandener Mond kurz zu sehen gewesen sein.

    Aber dafür habe ich gerade eine Sternschnuppe gesehen.

  114. johann 27. Juli 2018 at 22:41
    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 27. Juli 2018 at 22:38

    Und trotzdem steigen da die Mieten und Immobilienpreise, kann ich irgendwie nicht begreifen.

    Weil da so viele gut situierte, bunte Bekloppte wohnen. Ich wohne lieber auf dem Land. Die Städte sind eh bald verloren. Geht mir aber peripher am Rektum vorbei.

  115. Pathologische Narzissten, also Führungskräfte und Politiker, sind nur sich selbst gegenüber verpflichtet. 🙂

  116. @ Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 27. Juli 2018 at 22:53

    Leider wurde der IS mittels Anschlussunterbring und Königsteiner Schlüssel in jedes deutsche Kaff verteilt.
    Auch auf dem Lande gibt es keine Ruh, täglich in der Polizeipresse und Lokalzeitungen zu lesen.

  117. Der Türke Özil und „Sein Präsident“ sind KEINE von uns!
    Das steht fest!
    Horst Dreh-Hofer sollte auf seinen Geisteszustand untersucht werden!!!

  118. Alle islamischen Asylbetrüger raus!
    Aber husch husch, die Waldfee!
    Ekliges Drecksgeschmeiß!

  119. francomacorisano
    27. Juli 2018 at 22:59
    Der Türke Özil und „Sein Präsident“ sind KEINE von uns!
    Das steht fest!
    Horst Dreh-Hofer sollte auf seinen Geisteszustand untersucht werden!!!
    ++++

    Vielleicht ist er ein U-Boot von der AfD? 😉

  120. Cendrillon 27. Juli 2018 at 22:51

    Das glaub ich ja nicht!

    Aber dafür habe ich gerade eine Sternschuppe gesehen. Und da kann man sich bekanntlich was wünschen

    Dito! Konnte es nicht glauben! Und habe mir auch was gewünscht! Starre immer noch andächtig in den Weltraum! Mond und Mars jetzt richtig rot.

    Außerdem sämtliches Nachtfluggetier aus der Botanik bei mir in der Hütte/auf dem Monitor. Bis auf die Fledermäuse. Die zischen hier begeistert um die Häuser.

  121. Seehofer ein medizinisches Wunder.Eine Laune der Natur.

    Wie ist es möglich sich aufrecht zu halten ohne jegliches vorhandensein von Rückgrat???

  122. Ist Horst Seehofer eigentlich „einer von uns“?

    ——
    Dumme Frage, kannst du dich so schnell drehen wie er ?

  123. Horst Seehofer hat gesagt: „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“

    Herr Hübner hat mit seinem Artikel den Blick auf die „Macht dahinter“ einen Spalt weit geöffnet. Ob Özil Deutscher ist, – er ist es nicht, ist aber nicht die entscheidende Frage, die uns beschäftigen sollte, sondern das Monster aus Geschäften, Gier und Gewinn, die uns als Volk in eine zerstörerische Abhängigkeit gebracht hat. Es ist der Billigmarkt u.a. der Türkei, wo ehemalige deutsche Firmen wie Grundig, Telefunkten und viele mehr gelandet sind um von dort den deutschen Markt zu bedienen. Auch japanische Technik wird über die ‚Türkei in den deutschen Markt gebracht. Menschen, die daran verdienen, sind offenbar bereit den bisherigen Bestand des deutschen Volkes dem Geschäft, das auch anders gemacht werden könnte hinten anzustellen.

    Ich habe beim Durchlesen der Kommentare nicht den Eindruck gehabt, daß sich jemand mit dem Drachen im Hintergrund beschäftigen will. Wir werden dazu wohl auch einen DT brauchen.

  124. Sami A., wie hinrnamputiert ist dieses Volk ? Den akuten Ischias von Seehofer und seinen Kumpels kennen wir, da stellt sich diese Frage nicht.

  125. lorbas
    27. Juli 2018 at 22:59
    Heisenberg73

    Die ISS ist hier Gerade vorbei. Vom Blutmond trotz klarem Himmel nichts zu sehen.
    ++++

    Hier (in Wolfsburg) schon, seit ca 15 min., nachdem er aus dem Kernschatten raus ist.
    Die ISS war sehr gut zu sehen. 🙂
    Habe eine Sky-App, mit der man auch einige Satelliten orten kann.

  126. Heisenberg73 27. Juli 2018 at 22:48

    Diese Blutmondscheisse wurden von den Medien wieder zum Event hochgehyped und man sieht … GAR NIX.
    Typisch Medien. Nur heisse Luft.

    Wie Sie sehen, sehen Sie nix.
    Alles Verarsche.
    Lügenpresse.

    Marionetta von DDR2 hatte eine ReporterIn in Mainz am Rhein zwengs Blutmond.
    Da war auch, wie Sie sehen, sehen Sie nix, also absolut nix zu sehen.

    Also haben sie ein NASA- Bild von einem Blutmond über den Rhein mit ReporterInnenkopf eingeblendet und Marionetta mußte dann – nach einer langen Weile, aber jeder Depp konnte die Fotomontage sehen – richtig stellen, dass das nicht der aktuelle Mond war.

    Ja mei.
    PS Sind Bayern eigentlich Deutsche?

  127. Babieca 27. Juli 2018 at 23:01

    Cendrillon 27. Juli 2018 at 22:51

    Das glaub ich ja nicht!

    Aber dafür habe ich gerade eine Sternschuppe gesehen. Und da kann man sich bekanntlich was wünschen

    Dito! Konnte es nicht glauben! Und habe mir auch was gewünscht! Starre immer noch andächtig in den Weltraum! Mond und Mars jetzt richtig rot.

    Außerdem sämtliches Nachtfluggetier aus der Botanik bei mir in der Hütte/auf dem Monitor. Bis auf die Fledermäuse. Die zischen hier begeistert um die Häuser.

    Da ich in der Einflugschneise des Großflughafens Nancy wohne, bewundere ich gerade die blinkenden Flugzeuge. Das Sternbild schütze sehe ich. Ganz klarer Himmel. Viele Sterne. Aber dieser vermaledeite Mond?

  128. ,@ francomacorisano 27. Juli 2018 at 22:59

    „Horst Dreh-Hofer sollte auf seinen Geisteszustand untersucht werden!!!“

    Ihnen liegt sicher sehr an seiner Entschuldung? Wenn nämlich Fachärzte etwas feststellen wie Demenz, Geisteskrankheit oder mangelnde kognitive Begabung, kann man Seehofer keine Schuld ankreiden.

  129. DER ALTE Rautenschreck 27. Juli 2018 at 22:31

    Kleiner Tipp: es lohnt sich, wenn man sich in diesem Kontext mit dem Namen „Sebottendorf“ beschaeftigt.

  130. @Freya- 27. Juli 2018 at 22:58
    Wir Landeier sind „verteidigungstechnisch“ recht gut ausgestattet…..
    😉 😉 😉

  131. @ Johann 22:39 :
    Ähnlich wie der Robert-Habeck-Effekt in Nordwestdeutschland.
    —————–
    Habeck = Schläfrig-Holzbein= Norddeutschland. „Der echte Norden“. Ist nicht von mir. Steht an den Dieselloks dran wenn sie denn mal fahren…
    Leif-Erik-Holm = MeckPomm. Der muss sich keine Sorgen um sein Wählerklientel machen und liegt bei fetten 22%, der Küsten-Barbie-SPD mit ihrem Privatschulkind hart auf den Fersen wovon die Bayern am Chiemsee oder Tegernsee nur träumen können.
    https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/mecklenburg-vorpommern.htm
    Ich hoffe daß Leif von der AfD ( an alle Frauen: Der sieht auch gut aus, kann noch besser reden) die Urlauber mit seinem Programm überzeugen kann bevor sie in ihre beschissenen Kalifate (NRW/Berlin) zurück müssen.

  132. Booooaaaaaaa….. da isssa ja der Mond der rote. Ganz tief steht er. Und davor jede Menge viel zu hohe Häuser. Kein Wunder dass ich ihn die ganze Zeit nicht gesehen habe.

  133. +++RICHTIGSTELLUNG+++ zu at 23:08

    Soeben ist der Mond über den Häusern aufgegangen, rötbraun 😯 oweia, und links eine schmale, helle Sichel.

  134. lorbas 27. Juli 2018 at 22:59

    Die ISS ist hier Gerade vorbei.

    Stimmt! Inzwischen natürlich schon zügig weiter:

    https://eol.jsc.nasa.gov/ESRS/HDEV/

    Vom Blutmond trotz klarem Himmel nichts zu sehen.

    Der war auch eher dreckig-ocker bis weg – also nix „Blutmond“, sondern „Mondfinsternis“.

    JETZT gerade bekommt der Mond gerade auf seiner linken Seite wieder ein goldenes, sonnenbeschienes Fleckchen…

  135. Herr Seehofer hat eingesehen, dass er AfD Wähler nicht zurückholen kann. Nun probiert er es bei den Grünen.

  136. @VivaEspaña 27. Juli 2018 at 23:08

    PS Sind Bayern eigentlich Deutsche?++++++++++

    Wenn’s denn echte sind, also Bayern, dann eher weniger. „Mürrisches Bergvolk“, so wird der Bayer noch in alten Duden „erklärt“. Das „mürrische“ kommt vom Fön, der sich in den Genen als allzeit übellaunig manifestierte.

    Heutzutage gibt’s fast nur noch „Zuagroste“… ob nun Neger, Türken oder andere Arabischstämmige… oder eben den „Nordeutschen“, der sich in Bayern darniederlies.

  137. Babieca 27. Juli 2018 at 22:50

    Ich wusste es! Eine Kennerin. Terry Pratchett und seine Nomen-Trilogie. Seit ich die Scheibenwelt-Romane kenne, habe ich mich an diesen Geniestreich Pratchetts heran gemacht. Herrlich witzig. Allein schon die Beschreibung, wie die 10 cm großen Nomen einen LKW steuern, und dann der lapidare Kommentar, ein Flugzeug können sie auch steuern, hat ja nur 3 Räder, machen diese 3 Bücher lesenswert. Die Konfrontation der Nomen mit den Menschen ist wirklich urkomisch.

  138. johann 27. Juli 2018 at 23:18

    Cendrillon 27. Juli 2018 at 23:15

    Großflughafen Nancy? Echt?

    Das ist der Regionalflughafen Metz-Nancy-Lorraine. Ob die Flugzeuge wirklich aus Nancy kommen weiss ich allerdings nicht. Können auch andere Flugzeuge sein

    PS
    Gerade die Nachbarn auf der Strasse getroffen, die den Mond beäugen. N’Abend.

  139. Presseclub am Sonntag (Gäste nur aus den Systemmedien, u. a. Lindner-Ex Rosenfeld):

    Ein Rückzug wühlt Deutschland auf: Die Causa Özil wird zur Rassismus-Debatte

    Es ist schwer, im Fall des zurückgetretenen deutschen Nationalspielers mit türkischen Wurzeln, Mesut Özil, eine Formulierung zu finden, auf die sich alle einigen können. Vielleicht jene: Er hat eine Debatte ausgelöst, die ein Schlaglicht wirft auf den Stand der Integration in Deutschland.
    Özils Vorwurf: In den Augen Einiger sei man als Bürger mit Migrationshintergrund nur dann Deutscher, wenn man erfolgreich ist. Anderenfalls werde man als Ausländer gesehen.

    Im Netz wurde aus der Causa Özil unter dem Hashtag #Metwo eine Rassismus-Debatte.Tausende Deutsche mit Migrationshintergrund berichten in den Sozialen Medien von alltäglichen Diskriminierungen und solidarisieren sich so mit dem Fußballer.

    Aber wo liegt die Grenze zwischen berechtigter Kritik und Fremdenfeindlichkeit?

    Viele sind empört über Özils Foto mit dem türkischen Präsidenten Erdogan mitten in dessen Wahlkampf. Bedeutet deutsch sein nicht auch, sich zu bestimmten Werten zu bekennen?

    69 Prozent der Deutschen finden laut ARD-DeutschlandTrend, dass für Integration alle verantwortlich sind: Politik, Zuwanderer und Einheimische. Eine gemeinsame Lösung muss also her – nur wie?

    https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/index.html

  140. Babieca 27. Juli 2018 at 22:50

    „Mondfinsternis

    Jetzt hat sich hier die Wolkenwand klariert, Vollmond auch nach Kernschattenzeit dunkeldüsterorange, Mars funkelt wie der „Stern“ bei Terry Pratchett. Dazu ein enormes Grillenkonzert.“

    Faszinierend. Hier nichts dergleichen. Wolkenwand loest sich auf, ja. Erkennt man daran, dass ab und an ein Flugzeug an seinen Blinkzeichen zu erkennen ist. Aber dunkeldüsterorange ist hier gar nichts. Dunkler Himmel, wie bei Neumond. Und die Tierwelt verhaelt sich mucksmaeuschenstill. Keine vereinzelte Lachmoewe, kein Waldkauz, nix.

  141. johann 27. Juli 2018 at 23:25

    Cendrillon 27. Juli 2018 at 23:22

    Da möchte ich auch gerne wohnen, schöne Gegend.

    Ja stimmt. Mit einem Fuß in Frankreich

    PS
    Jetzt kann ich den Mond aus dem Fenster raus sehen. Von wegen 21 Uhr 30. Es ist jetzt 23 Uhr 30. Und der olle Mond schaut ganz dolle aus.

  142. Freund Luna. Mit 1200 mm Brennweite kann man an den Krater-Rändern den spektakulär wandernden Schattenwurf der fortschreitenden Lichtgrenze sehen. Sieht aus, als würde sich der Mond von links her eine Badekappe aufsetzten.

  143. VivaEspaña 27. Juli 2018 at 23:08

    PS Sind Bayern eigentlich Deutsche?
    ———————————–
    Was das’n für ’ne Frage? Natürlich nicht. Wir wurden 1871 zwangseingemeindet.

  144. Viper 27. Juli 2018 at 23:32

    Was das’n für ’ne Frage? Natürlich nicht. Wir wurden 1871 zwangseingemeindet.

    😀 😀 😀

  145. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 27. Juli 2018 at 22:43

    Heinrich Himmler:
    “Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser bosniakischen SS-Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!“

    Die Division „Handschar“ wurde 1942 auf Befehl Himmlers wieder aufgelöst und die mohammedanischen Bosnier entlassen.
    Dementsprechend deckt sich das nicht unbedingt mit diesem Zitat.

  146. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 27. Juli 2018 at 22:43

    Heinrich Himmler:
    “Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser bosniakischen SS-Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!“

    Die Division „Handschar“ wurde 1942 auf Befehl Himmlers wieder aufgelöst und die mohammedanischen Bosnier entlassen.
    Dementsprechend deckt sich das nicht unbedingt mit diesem Zitat.

  147. johann 27. Juli 2018 at 23:33

    Dazu brächte ich ein Objektiv mit…ähhh…ungefähr 1,5 Kilometer Brennweite.

  148. Jetzt wird der Mond viel schneller heller. Die helle Mondsichel vergrößert sich ziemlich schnell

    Ähmmm…. was war noch mal das Thema dieses Threads? Mondhof… ähhh Seehofer?

  149. Wir hocken im Gartenhaus. WLAN reicht grade eben noch bis dahin…aber kein Mond in Sicht.
    Aber Köln, Düsseldorf (nochmal zum Mitschreiben: Reker-Köln UND Düsseldorf zusammen!) sowie die Kalifat-Stadt Bonn fordern mehr (!) Flüchtlinge.
    „Aber es ist ja immer noch jutjejange“ . Oder auch nicht.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/bonn-duesseldorf-und-koeln-wollen-fluechtlinge-aufnehmen_id_9320108.html
    Dann schickt denen doch endlich „Flüchtlinge“. Aber nicht immer so wenig wie beim letzten Mal.Wir haben noch so viel Plaaaaatz und Niedecken und Stefan Raab räumen ihre Villa. Die halten 1 Reker Abstand und für Nachschub für die nächste Silvester-Party auf der Domplatte ist gesorgt.

  150. Das Erdogate wird medial weitergeführt und soll ablenken
    Die Linkspresse in der BRD ist immer noch dabei die schnappatmenden Gutmenschen in ihren geistigen Verwirrungen und Dauerschleifen zu repitieren.

    Da tanzen die Linken vor Freude.

    Dabei laufen längst die Vorbereitung für den nächsten Krieg.

    Der Iran ist als nächstes dran.

  151. Cendrillon 27. Juli 2018 at 23:37

    Mond und Seehofer. Das Thema wird durchaus nicht verfehlt. Während ich so schaue, muss ich darüber nachdenken, was es bräuchte, um ein Objekt von 1,93 m Länge auf den Mond zu schießen. Wäre aber nur das Vorspiel. Es gibt noch ein Objekt von 1,65 m Länge. Das wäre dann die Hauptmission.

  152. Bei Herrn Seehofer und seiner CSU konnte ich mir lange auch kein klares Bild machen. Erzfeind von Mutti, die er taktisch auszuhebeln versucht oder nur rückhaltloser Opportunist zum eigenen Vorteil? CSU bundesweit als mögliches Modell? Schon die früheren Wendemanöver waren ja bemerkenswert. Aber die letzte Rolle rückwärts (Asyl) war schon entlarvend. Jetzt auch noch, der Spruch (Özil einer von uns) klärt die Sache endgültig.
    Diese traurige Gestalt mitsamt ihrer heuchlerischen CSU gehört in der Bayernwahl in das politische Nirwana getreten.
    Es gibt nur noch eine Partei die man zur Verhinderung des Untergangs dieses Landes wählen kann!

  153. DFens 27. Juli 2018 at 23:45

    Cendrillon 27. Juli 2018 at 23:37

    Mond und Seehofer. Das Thema wird durchaus nicht verfehlt. Während ich so schaue, muss ich darüber nachdenken, was es bräuchte, um ein Objekt von 1,93 m Länge auf den Mond zu schießen. Wäre aber nur das Vorspiel. Es gibt noch ein Objekt von 1,65 m Länge. Das wäre dann die Hauptmission.

    Einfach sich an Team Chemtrail wenden. Die können das
    https://twitter.com/teamchemtrail?lang=de

  154. DieStaatsmacht 27. Juli 2018 at 23:43
    […]
    Dabei laufen längst die Vorbereitung für den nächsten Krieg.
    Der Iran ist als nächstes dran.

    Der Iran wird, denke ich, durch NGOs und Propaganda von aussen infiltriert und dann unter umgekehrten Vorzeichen als man Khomeni an die Macht hievte, durch eine „bunte Revolution„ von innen heraus angegriffen – der Iran ist geographisch wie Afghanistan auf der militärischen Ebene nur mit exorbitanten Ressourcen einzunehmen, die der Westen nicht mehr hat.

  155. DFens 27. Juli 2018 at 23:31

    Die wandernde Lichtgrenze beim Wiedererleuchten des Mondes ist faszinierend. Vor allem ihre Schnelligkeit.

    Was mich wieder an meine Standardfrage an meine Nichten erinnert, wie schnell ihre schnellste Geschwindigkeit bisher war… (Roller, Skatebord, Rennauto ;))
    Eigen-Erdrotation am Äquator: 1.650 km/h;
    PLUS Tempo um die Sonne: 108 000 km/h.
    Täglich, immer, ohne es zu merken.
    Wenn die Erde allerdings eine Vollbremsung macht, fallen alle runter… ;))

    So, jetzt ist der Mond fast schon wieder vollständig von der Sonne angeleuchtet…

  156. Horst Seehofer ist ebenso wenig „einer von uns“, wie der blöde kleine Kickerbonze Özil. Tiefe Gräben verlaufen durchaus auch zwischen denen, die fett abstauben, Teil vom Club sind, ihren gutverdienenden Günstlingen und Speichelleckern einerseits – und denen, die täglich für ihren Lebensunterhalt malochen gehen und sich echte Sorgen um die Zukunft machen müssen. Da ist zum Beispiel mein hart arbeitender und wirklich assimilierter türkeistämmiger Nachbar eher „einer von uns“, als der dumm schwätzende, erbärmliche Seehofer und seinesgleichen.

  157. @ DER ALTE Rautenschreck 27. Juli 2018 at 22:31

    „Man soll diese Stürzenberger Theorie nicht übertreiben; es gab keine Nähe zum Islam im Deutschen Reich.

    Es gab ein, zwei Bemerkungen als Lob über die Kampfbereitschaft des Islam und es gab diese politischen Querstreben, sicher wegen der gemeinsamen Judenfrage.

    Das wars. NIE hätte es damals das gegeben was hier grad passiert; weder in der DDR noch im Dritten Reich. Man sollte sich fragen, ob nicht dieser oder jener eine falsche Geschichsbrille trägt.“

    Sehe ich auch so. Zu der monströsen Agenda der Westlichen Wertegemeinschaft, alle unsere weißen Staaten zu entmachten und alle unsere weißen Völker nach und nach auszulöschen. gibt es keinen passenden Vergleich.

    Gibt jedoch genug Leute, die ohne ihren Schuldkult einfach nicht leben können und zwanghaft ständig einen Bezug zu dem herstellen müssen, was uns die Siegermächte über die Zeit von 1933-1945 vordiktieren.

  158. Während sich Mutti und der gesamt_bunte ParteienStaat tief im Erdowahn’schen Türken_Arsch vergraben hat, scheint D. Trump jetzt die Nase voll zu haben, und droht dem thörkischen GRÖFAZ mit einem handfesten Boycott. Auch hohe Militärs mahnen wegen den Verstrickungen des „Lideri“ mit dem internationalen Jihad, immer schärfer Konsequenzen in Bezug auf die Nato- Mitgliedschaft der Törkelei an.

    https://www.welt.de/politik/article180053568/Fall-Andrew-Brunson-Donald-Trump-kuendigt-Sanktionen-gegen-Nato-Mitglied-Tuerkei-an.html

    FCK Turkey/Truthahn !!!

  159. Jetzt geht es ziemlich schnell mondmäßig betrachtet. Die helle Scheibe vergrößert sich zusehends

    PS
    Ich hab eine Sternschnuppe gesehen
    PPS
    Und ich habe mir etwas gewünscht
    PPPPS
    Ratet mal was

  160. Drehofer’s Auftrag ist es die Herrschaft der Raute zu sichern.

    Er ist ein falscher Fünfziger.

    Der Bericht des Verfassungsschutzes zeigt wohin die Reise geht.

    Erst unkontrolliert Horden von Islamisten ins Land lassen und dann die harte Hand der Staatsmacht ausspielen.

    Die importierten Fachkräfte für Gewalt und Terror werden auf das Bodenpersonal der BRD losgelassen.

    Und wer aufmuckt wird als rechter Populist oder Reichsbürger diskriminiert und weggesperrt.

    Mal sehen was sie sich noch alles einfallen lassen kurz vor den LTW in Bayern und Hessen.

  161. Und die Mond-Corona nicht zu vergessen. Faszinierend. Harald Lesch würde glatt 5 Sendungen daraus machen

  162. Cendrillon 27. Juli 2018 at 23:37

    Ähmmm…. was war noch mal das Thema dieses Threads? Mondhof… ähhh Seehofer?

    Hihi…. Mondsüchtig

  163. @ Das_Sanfte_Lamm 27. Juli 2018 at 23:36

    „Die Division „Handschar“ wurde 1942 auf Befehl Himmlers wieder aufgelöst und die mohammedanischen Bosnier entlassen.
    Dementsprechend deckt sich das nicht unbedingt mit diesem Zitat.“

    So sehr ich mich darüber freue, daß Sie hier geschichtliche Aufklärungsarbeit leisten: Wenn hier die vierte Ableitung der Kurve noch nicht zum Ziel führt, dann muß eben die fünfte herhalten, denn wichtig ist einzig und allein, daß der Schuldkult in Sachen 33-45 befestigt und befördert wird.

  164. Vielfaltspinsel 27. Juli 2018 at 23:53
    @ DER ALTE Rautenschreck 27. Juli 2018 at 22:31
    „Man soll diese Stürzenberger Theorie nicht übertreiben; es gab keine Nähe zum Islam im Deutschen Reich.
    [..]

    Die Kooperation zwischen dem Dritten Reich und der mohammedanischen Welt war, wenn überhaupt, eher eine Randerscheinung.

    Die größten Partner Deutschlands waren:
    Ungarn, Finnland, die Slowakei, Bulgarien, Rumänien, Weissrussland, die Ukraine, das gesamte Baltikum und Italien

  165. Babieca 28. Juli 2018 at 00:01

    Cendrillon 27. Juli 2018 at 23:37

    Ähmmm…. was war noch mal das Thema dieses Threads? Mondhof… ähhh Seehofer?

    Hihi…. Mondsüchtig

    Hier ist der Mann im Mond und dem entsprechenden Gesicht: https://tinyurl.com/y9dsrnmp

  166. @Das_sanfte_Lamm, 23:49
    Ja, das wäre die billigere Lösung in Bezug auf Menschenleben.
    Das Pulverfass im nahen Osten ist jedenfalls zum Bersten gefüllt.
    Und die Amis brauchen wieder einen militärischen Konflikt um ihre Rüstungswirtschaft am Leben zu erhalten.

  167. Babieca 27. Juli 2018 at 23:51

    So, jetzt ist der Mond fast schon wieder vollständig von der Sonne angeleuchtet…

    Dann können wir den Mond gleich wieder für voll nehmen.

  168. Die ganze Woche den Mond gesehen heute keine Spur….. selbst der Mond verarscht einem…. unglückliche Grüße zur Nacht sende ich euch

  169. Ooch wird wieder kollektiv versagt. Muss ich dann wohl alleine machen. Ihr seid schon so was von feige. Dankeschön, da muss ich ganz weit zurück gehen um den großen Wurf zu realisieren. Als Vire komme ich wieder und bin dann hübsch selektiv.

  170. DieStaatsmacht 28. Juli 2018 at 00:04
    @Das_sanfte_Lamm, 23:49
    Ja, das wäre die billigere Lösung in Bezug auf Menschenleben.
    Das Pulverfass im nahen Osten ist jedenfalls zum Bersten gefüllt.
    Und die Amis brauchen wieder einen militärischen Konflikt um ihre Rüstungswirtschaft am Leben zu erhalten.

    Ob man die dank Trump momentan abgebremste Kriegstreiberei in Israel besonders gutheißt, kann ich mir nur sehr schwer vorstellen.

  171. Dichter 28. Juli 2018 at 00:06

    – Mond wieder angeleuchtet –

    Dann können wir den Mond gleich wieder für voll nehmen.

    :)))))))))))

  172. Drehofer ist ein labernder Blecheimer
    Das Maas-Männchen,derzeit den AM mimend, will Islamisten , sogenannte Weisshelme und seeuntaugliche Migranten aller Art nach Gutmenschentum im ministerieller Selbstbemächtigung ins Reich holen.

    Dieser Typ gehört sofort entlassen aus seinem Amt.

    Was sind das für Knalltütten in dieser Regierung ?

  173. @ 7berjer 27. Juli 2018 at 23:55

    „Während sich Mutti und der gesamt_bunte ParteienStaat tief im Erdowahn’schen Türken_Arsch vergraben hat, scheint D. Trump jetzt die Nase voll zu haben, und droht dem thörkischen GRÖFAZ mit einem handfesten Boycott. Auch hohe Militärs mahnen wegen den Verstrickungen des „Lideri“ mit dem internationalen Jihad, immer schärfer Konsequenzen in Bezug auf die Nato- Mitgliedschaft der Törkelei an.

    https://www.welt.de/politik/article180053568/Fall-Andrew-Brunson-Donald-Trump-kuendigt-Sanktionen-gegen-Nato-Mitglied-Tuerkei-an.html

    FCK Turkey/Truthahn !!!“

    Ihre permanente Sprachschändung mit dem unsäglichen Unterstrich („_“) finde ich nicht übermäßig witzig. Nun ja.

    Aber mal eine ganz andere Frage: Kämen Sie in Ihrem Leben ohne einen täglichen (negativen) Bezug auf Ihren FÜHRER eigentlich einigermaßen zurecht?
    Haben Sie sich schon einmal mit einem Arzt Ihres Vertrauens über dieses Thema geäußert?

  174. Wenn sich ein Kamel unter eine Pferdeherde mischt, wird es dann automatisch zum Pferd? Wenn ein Hamster in Goldfischglas fällt, ist er dann automatisch ein Fisch? Und wenn ein türkischer Staatsbürger sich mehr oder weniger widerwillig wegen der besseren Karriere- und Verdienstmöglichkeiten die deutsche Staatsbürgerschaft andienen lässt, obwohl er sich eigentlich wie ein Türke fühlt und benimmt, wird er dann automatisch zum Deutschen? Meiner Meinung nach nicht, denn Deutscher ist man dann, wenn einen mehr als nur die Aussicht auf leicht verdientes Geld, sei es nun als leidlich talentierter Balltreter oder als Sozialfall mit unserem Land verbindet, wenn man sich der Kultur und den Traditionen Deutschlands verpflichtet fühlt, wenn man die deutsche Sprache als seine Muttersprache betrachtet und sie auch täglich bei sich zuhause spricht, wenn man die Errungenschaften der Aufklärung, Demokratie, den Rechtsstaat und das deutsche Grundgesetz achtet und wenn man seine Wurzeln und Heimat nur hier und nirgendwo sonst auf der Welt sieht. Bei Özil ist all das offensichtlich nicht der Fall, denn er betrachtet die türkische Kultur als seine Kultur, Türkisch als seine Muttersprache und die türkische Diktatur mit ihrem Despoten Erdogan als sein Land. Wie kann so jemand, dessen Lebensauffassung derart konträr zu der aller Deutschen ist, „einer von uns“ sein? Und das ist nun beileibe kein „Rassismus“, denn ich kenne so viele Leute, die in einem anderen Land geboren wurden und die heute richtige Deutsche sind. Die sind anständig, ehrlich, fleißig, interessiert an deutscher Kultur und bemüht die deutsche Sprache möglichst fehlerfrei zu beherrschen und sie würden alles für dieses Land tun, das ihnen eine Chance geboten hat. All diese Leute aus den verschiedensten Ländern sind mir willkommen, denn sie „bereichern“ mein Leben und dieses Land im Gegensatz zu den ständig nur Forderungen stellenden und die Islamisierung vorantreibenden Türken, Arabern und Afrikanern tatsächlich. Bei jenen Bekannten stellt sich die Frage, ob sie einer von uns sind oder nicht, gar nicht, denn die haben sich von Anfang alle an ohne fremdes Zutun, ohne Sozialarbeiter und vor allem ohne Bewährungshelfer selbst um Integration bemüht und sich mit Deutschland und seinen Werten und seiner Lebensweise identifiziert. Etwas was ein Özil und seinesgleichen auch nach 30 und mehr Jahren und selbst dann nicht fertigkriegen, wenn sie hier geboren wurden. Letztlich sind viele in Deutschland geborene sogenannte „Deutsch-Türken“ nach ihrem eigenen Selbstverständnis nur und ausschließlich Türken ihre Geburt innerhalb deutscher Grenzen auch nichts anderes als jene bei Wandernomaden, die irgendwo, wo sie sich gerade aufhalten, ihren Nachwuchs kriegen und deren Kinder sich danach nicht mit dem Ort oder Gebiet ihrer Geburt, sondern nur mit der Sippe, dem Clan, ihrer Ethnie und ihrer Wüstenreligion identifizieren. Bei Özil ist das definitiv auch so und deshalb weine ich ihm keine Träne nach, wenn er mit türkischem Pass in die Türkei abhauen würde.

  175. VivaEspaña 28. Juli 2018 at 00:06

    Cendrillon 27. Juli 2018 at 23:59

    Herr Sumsemann war auf dem Mond. Er suchte sein verlorenes Bein.
    Hat er eigentlich Den Mann Im Mond getroffen?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Peterchens_Mondfahrt

    Demnächst: Angie’s Mondfahrt. Und wenn sie nicht will setzen wir sie höchstpersönlich in die Ariane 6

  176. Das_Sanfte_Lamm 28. Juli 2018 at 00:04

    Vielfaltspinsel 27. Juli 2018 at 23:53
    @ DER ALTE Rautenschreck 27. Juli 2018 at 22:31
    „Man soll diese Stürzenberger Theorie nicht übertreiben; es gab keine Nähe zum Islam im Deutschen Reich.
    [..]

    Die Kooperation zwischen dem Dritten Reich und der mohammedanischen Welt war, wenn überhaupt, eher eine Randerscheinung.

    Die größten Partner Deutschlands waren:
    Ungarn, Finnland, die Slowakei, Bulgarien, Rumänien, Weissrussland, die Ukraine, das gesamte Baltikum und Italien
    ———–
    Nein Danke!!! Nie wieder ! Besonders Italien. Arrivederci. Die Rumänen konnten damals die Südflanke nicht halten als es um Stalingrad ging. Der größte Partner Deutschlands war und ist hoffentlich wieder : JAPAN. Damals beim Adi und beim Tenno hatte jeder seine eigene Front.
    Ich befürchte nur daß Klein-Heiko bei seinem Japan-Besuch wieder alles wieder zertrampelt hat wegen der Todesstrafen (Aun-Sekte). Japaner sind nette aber auch etwas eigensinnige Menschen aber wenn man sich etwas näher mit denen beschäftigt kommt man super mit denen klar.

  177. Nicht böse sein, könnt mich gern sperren. Wahrheit muss gelebt werden. Hier ist meine Wahrheit. Vier Milliarden konterrevolutionäre Elemente erschießen und gut ist. ROTFRONT siegt. Stalin und Lenin gegen den Scheißislam.

  178. gonger 28. Juli 2018 at 00:10

    Das ist schon erschreckend, da eine Leichenstarre selbst von Laien erkannt werden sollte. Allerdings kann es gerade angesichts der Extremtemperaturen zu untypischen Erscheinungen kommen. Wenn die Person noch dazu völlig erschöpft gewesen sein sollte, kann die „Leichenstarre“ möglicherweise nicht so erkennbar gewesen sein.

  179. @Das_Sanfte_Lamm, 00:09
    Die Uschi vdL hat doch schon eine Provokation gen Trump abgefeuert.

    VdL ist fest eingebunden in die Atlantik-Brücke und bekommt ihre Orders von dort.

    Diese perversen Kriegstreiber müssen endlich in die Schranken gewiesen werden.

  180. Sunny 28. Juli 2018 at 00:07

    Die ganze Woche den Mond gesehen heute keine Spur….. selbst der Mond verarscht einem…. unglückliche Grüße zur Nacht sende ich euch

    Nicht so schlimm, die Inszenierung ist immer die gleiche.

  181. @ Das_Sanfte_Lamm 28. Juli 2018 at 00:04

    „Die Kooperation zwischen dem Dritten Reich und der mohammedanischen Welt war, wenn überhaupt, eher eine Randerscheinung.

    Die größten Partner Deutschlands waren:
    Ungarn, Finnland, die Slowakei, Bulgarien, Rumänien, Weissrussland, die Ukraine, das gesamte Baltikum und Italien“

    Weißrußland, Ukraine, Baltikum – genau!

    Wäre es nach Alfred Rosenberg gegangen, wäre die ganze Chose vielleicht etwas anders verlaufen.

  182. @ VivaEspaña 28. Juli 2018 at 00:06

    „Herr Sumsemann war auf dem Mond. Er suchte sein verlorenes Bein.
    Hat er eigentlich Den Mann Im Mond getroffen?“

    Nach Lektüre der BILD werde ich die ganze Nacht durchmachen. Denn erst in hunderttausend Jahren wird laut BILD der Mars wieder so aussehen. Wer weiß, ob ich dann noch am Leben bin. Außerdem fühle ich mich gerade ziemlich schlapp, aber Mars gibt bekanntlich verbrauchte Energie sofort wieder zurück.

    Im Himmel ist Jahrmarkt!!!! (Modern)

    https://www.youtube.com/watch?v=e4aKwYAj_kk

  183. OT
    Spanien

    Die Geflüchteten winken noch einmal dem Fotografen zu, dann springen sie ins Wasser und stürmen auf den Strand des südspanischen Küstenstädtchens Tarifa.

    Ihr Weg nach Europa führt – durch eine Gruppe von Bade-Touristen.

    Mehr als 30 illegale Einwanderer landeten am Freitag mit ihrem Schlauchboot an einem spanischen Strand – während ein Polizeiboot sie verfolgte!

    Die Geflüchteten haben die Straße von Gibraltar – das schmale Gewässer, das Marokko vom Festland Europas trennt – in einem überfüllten Schlauchboot überquert. Ihr Ziel: europäisches Festland. Sie strandeten am Strand Del Canuelo in der Nähe von Tarifa.

    Urlauber – auch Nudisten – schauten zu, wie die Migranten in die Wälder hinter dem Strand flüchteten
    Foto: JON NAZCA / Reuters

    Gleich bei der Ankunft am Strand zerstreuten sie sich in die umliegenden Sanddünen und Wälder, während Urlauber, die in der Sonne lagen, einfach zuschauten.

    FOTOs:
    https://www.bild.de/politik/ausland/fluechtlinge/migranten-stranden-an-spanien-strand-56454094.bild.html

  184. @ cybertobi 28. Juli 2018 at 00:16

    „Wenn sich ein Kamel unter eine Pferdeherde mischt, wird es dann automatisch zum Pferd? Wenn ein Hamster in Goldfischglas fällt, ist er dann automatisch ein Fisch? Und wenn ein türkischer Staatsbürger sich mehr oder weniger widerwillig wegen der besseren Karriere- und Verdienstmöglichkeiten die deutsche Staatsbürgerschaft andienen lässt, obwohl er sich eigentlich wie ein Türke fühlt und benimmt, wird er dann automatisch zum Deutschen? Meiner Meinung nach nicht, denn Deutscher ist man dann, wenn einen mehr als nur die Aussicht auf leicht verdientes Geld, sei es nun als leidlich talentierter Balltreter oder als Sozialfall mit unserem Land verbindet, wenn man sich der Kultur und den Traditionen Deutschlands verpflichtet fühlt, wenn man die deutsche Sprache als seine Muttersprache betrachtet und sie auch täglich bei sich zuhause spricht, wenn man die Errungenschaften der Aufklärung, Demokratie, den Rechtsstaat und das deutsche Grundgesetz achtet und wenn man seine Wurzeln und Heimat nur hier und nirgendwo sonst auf der Welt sieht.“

    Als seine Muttersprache betrachtet? Ja wie denn jetzt? Wie ich etwas betrachte, interessiert doch nicht, die Sprache, die meine Mutter tatsächlich gesprochen hat, ist doch einzig und allein von Bedeutung.

  185. VivaEspaña 28. Juli 2018 at 00:44

    Das nennt man dann wohl ERLEBNISURLAUB.
    Das eintönige Einerlei des täglichen Strandlebens wird plötzlich aufregend unterbrochen. Endlich etwas action. In dem Moment ahnen die meisten StrandURLAUBER wohl noch nicht, dass sie die meisten der gerade Angelandeten bald in bei sich zu Hause in Germoney wiedersehen werden – oder zumindest für deren Auskommen zahlen werden müssen………

  186. Durch den Dr. Kohl wurde unser Land auf Idiotie umgestellt.
    Also er hat unser Land an jeden volksfeindlichen Satan-Primaten verraten, der willig bereit stand.

    – Kohl hat den Mehrkill gewähren lassen.
    – Und der Mehrkill hat dann den Islam gewähren lassen.

    Was die Einheimischen wollen, beide Irre haben von der Hand gewiesen,
    dass die Meinung der einheimischen Bevölkerung, dafür eine Rolle spielen könnte.

    Also zwei verquaste Gewohnheits-Deppen zählen mehr, wie die eigentliche Bevölkerung in Millionen(?)

    Es kann nur scheitern, was eine Handvoll verquaster Irrer meint,
    den eigenen Einheimischen, doch einfach antun zu können.

  187. @cybertobi, 00:16
    Gut erfasst: Özil ist ein Deutsch-Türke und kein Deutscher
    Er gehört zu den charakterlichen Typen, die sich stets die bessere Seite aussuchen, so wie es Ihnen gerade gefällt.

    Ausbildung und Förderung von der BRD, dann Kasse machen im Ausland und die Rassismus-Keule in Richtung BRD werfen.

    Ganz übles Geheuchel.

  188. Ich bin mit meiner Familie recht zeitig los auf eine Anhebung, um diesen Blutmond zu sehen. War toll. Einfach toll.
    Vollmond. Voll der Mond.
    Hab mich natürlich gefragt, was hat dieser Mond mit diesem fucking Islam zu tun?
    Und da schreibt echt ein Mohammed F. Sa’id auf vollarabisch in einem deutschen Forum:
    ???? ????? ????? ???? ??? ????? ?????? ????
    Und das heißt übersetzt:
    „Ausgezeichnete Lage, genau und sehr wichtig, um den Halbmond zu sehen“
    Hallo? Halbmond? Sichel? Geht’s noch?
    Es ist VOLLMOND.
    Der Ordnung halber:
    https://www.kalender-365.eu/mond/aktueller-mondstand.html

  189. Vielfaltspinsel 28. Juli 2018 at 00:33

    Nach Lektüre der BILD werde ich die ganze Nacht durchmachen. (…)

    Das liegt nicht an BLöD, das liegt am Vollmond.
    Lunatiker haben dann oft Schlafstörungen.

  190. @ DieStaatsmacht 28. Juli 2018 at 00:57

    „Gut erfasst: Özil ist ein Deutsch-Türke und kein Deutscher“

    Im Ernst, der Südländer Özil ein DEUTSCH-Türke???? Was ist das, ein Deutsch-Türke, so etwas wie ein rundes Quadrat oder ein eckiger Kreis?

  191. johann 28. Juli 2018 at 00:51

    An dem Strand vermute ich eher Einheimische als Touristen.
    Die wissen, dass es nach Alemania/Germoney geht und lassen sie ziehen.

  192. @ VivaEspaña 28. Juli 2018 at 01:03

    „Das liegt nicht an BLöD, das liegt am Vollmond.
    Lunatiker haben dann oft Schlafstörungen.“

    Jaa … meine Güte …. sonst gehe ich bei Vollmond anderen Dingen nach (nähere Beschreibung gehört hier nicht hin auf PI-News).
    Aber diese ganz besondere Nacht gehört aber nun wirklich MARS – sponsored by BILD.

  193. @Demokratie statt Merkel, 00:56
    12 Jahre mit der FDJ Sekretärin sind genug
    Was nützt es denn wenn die Mehrheit es nicht durchschaut ?
    Die Insassen der BRD sind geistig gehalten auf dem Niveau von abhängigen Primaten.

    Solange es Billibfleisch, Alkohol und Zigaretten gibt ist schon alles gut. Die Intelligenz kommt aus der Flimmerkiste und gut is.

  194. Seehofer ist die personifizierte Luftnummer. Eine Wurst von einem Mann mit hängenden Schultern und einer ängstlichen Körpersprache. Was er ankündigt, setzt er nicht um, was er sagt, ist oft an Blödheit nicht zu überbieten, wie auch in diesem Fall. Jeder mit etwas gesundem Menschenverstand sieht in diesen Tagen, dass Özil eben nicht zu uns gehört und mit Deutschland gar nichts am Hut hat. Von daher hat Wolfgang Hübner die richtige Frage gestellt. Einer von uns ist Seehofer gewiss nicht, wenn es um unsere Interessen geht. Zum Glück brauchen wir weder den Schlappschwanz Seehofer noch dessen Amigo-Partei CSU. Wir haben die AfD – und im Gegensatz zum Märklin-Bahnhofsvorsteher quasselt die nicht nur.

  195. @ DieStaatsmacht 28. Juli 2018 at 01:11

    „12 Jahre mit der FDJ Sekretärin sind genug
    Was nützt es denn wenn die Mehrheit es nicht durchschaut ?
    Die Insassen der BRD sind geistig gehalten auf dem Niveau von abhängigen Primaten.

    Solange es Billibfleisch, Alkohol und Zigaretten gibt ist schon alles gut. Die Intelligenz kommt aus der Flimmerkiste und gut is.“

    Bin Raucher, kaufe hin und wieder preisgünstiges Fleisch, nehme ab und an auch ganz gerne mal ein Bierchen ein. Und besonders intelligent bin ich leider nicht.

    a) Was für ein Landsmann sind Sie denn? (Sicher kein Deutscher)
    b) Was will uns der Dichter mit seinem Beitrag mitteilen?

  196. Spanien hatte sich wirtschaftlich etwas berappelt aber gibt sich unter den Sozialisten auf wenn man die vielen Reportagen schaut bzw. liest.
    Wenn Spanien glaubt mit Asylanten punkten zu können sollen die das machen. Leider werden die Asyltouristen nach Merkel-Deutschland via Macron-Frankreich (der will die auch nicht) durchgeschoben.
    Tja, liebe deutsche Finca- und Apartment-Besitzer, das war’s denn für Euch. So macht man Rendite … äh…Verlust denn bald kauft Euch keiner Eure Hütte mehr ab wenn der Neger oder „Bauchi“ vor dem Grundstück lungern….

  197. gonger 28. Juli 2018 at 01:19

    Wieso?
    Die werden doch von sich aus alle nach Deutschland weiterreisen. Die Sozialleistungen für Asylanten in Spanien sind doch sowieso nur ein paar Euro im Vergleich zu Deutschland. Darüber ist im aktuellen tichys Einblick ein längerer Artikel. In Spanien gibt es für Asylanten nur ein paar Euro und auch das nur für einige Monate, von Wohnungen und neuen Häusern ganz zu schweigen.
    Also die deuschen finca-Besitzer brauchen sich wahrlich keine Sorgen zu machen.

  198. DieStaatsmacht 28. Juli 2018 at 00:57

    @cybertobi, 00:16
    Gut erfasst: Özil ist ein Deutsch-Türke und kein Deutscher
    —————–
    Es gibt keine Deutsch-Türken!!! Es gibt auch keine Eskimo-Deutschen oder Deutsch-Japaner.
    Ein Türke ist ein Türke, bleibt ein Türke und wird immer ein Türke sein.
    Ein einbezahlter Deutscher, der in der Schweiz leben will, wird niemals ein Eidgenosse sein.
    Ein reicher Malaye (Arbeitskumpel), der in TH lebt und fast thailändisch aussieht, wird niemals als Thailänder anerkennt werden.
    Und das Verrückte ist: Die Türken sehen das auch so! Törken in Deutschland sind törkischer als die törkischen Vorfahren (Gastarbeiter) es je waren. Siehe die Ergebnisse der Erdogan-Wahl in Deutschland verglichen mit den vergleichsweise moderaten törkischen Ergebnissen in der Törkei.
    Entscheidend ist die Abstammung, das Bl….ich schreibe lieber nicht weiter.

  199. Die Daumenschrauben wurden noch nicht genug zugedreht.
    Bevor eine nationale patriotische Befreiung stattfindet, muss das deutsche Volk noch ein Tal der Tränen durchlaufen!
    Es ist so – es MUSS wehtun!
    Die Aufgewachten wissen das, der Rest muss in den sauren Apfel (ins Grass) beissen!

    Demokratisch ist dieser über Jahrzehnte angerichtete Schaden am deutschen Volk nicht mehr rückgängig zu machen!

  200. Vielfaltspinsel 28. Juli 2018 at 01:09

    sonst gehe ich bei Vollmond anderen Dingen nach
    Ich hab‘ geahnt.

    (nähere Beschreibung gehört hier nicht hin auf PI-News).
    Richtig.

  201. Dieser Özil ist sicher keiner von uns ich Persönlich Scheiss auf Özil und das Tagtäglich.

  202. OT
    Spanien

    TeddybärwerferInnen scheint’s da nicht zu geben:

    Etwa zehn Meilen vor der Küste hat die Guardia Civil am Donnerstagabend ein Boot mit elf Flüchtlingen abgefangen. Das Schiff wurde gegen 19 Uhr von einem anderen Schiff geortet, das daraufhin die Behörden informierte.
    Die Immigranten stammen wahrscheinlich aus Algerien. Als sie entdeckt wurden, versuchten sich die Insassen rudernd fortzubewegen. Die Flüchtlinge wurden festgenommen und nach Cala Figuera gebracht. Am Freitagmorgen wurden sie der Ausländerbehörde und dem Gericht überstellt und es wurde ein Abschiebeverfahren eingeleitet.(…)
    (Hervorheb. von mir)
    https://mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2018/07/27/64059/fluchtlingsboot-vor-mallorca-abgefangen-1.html

  203. Öl-siel, Öd-ziel, Kötz-ziel, was ein dämlicher meSchutt too Selbst- und Dauerläufer.
    Kann das auch mal irgendwann wieder aufhören mit diesem Dösil,
    genau mit diesen pollyponycorrect-Erpressungsaktionen gelangen die ganzen Abdulnasen immer wieder ans Ziel.

  204. Demokratie statt Merkel 28. Juli 2018 at 00:56

    Durch den Dr. Kohl wurde unser Land auf Idiotie umgestellt.
    Also er hat unser Land an jeden volksfeindlichen Satan-Primaten verraten, der willig bereit stand.

    Die Umstellung auf Idiotie erfolgte durch 68er und Linksgrüne.

    Kohl muß man vorwerfen, daß er das geduldet hat. Er hätte sofort nach seinem Amtsantritt alles, was Frahm und Schmidt angerichtet hatten (z.B. Scheidungsrecht) rückgängig machen müssen. Er war einfach ein feiger Hund.

  205. Die Mehrkilllatur plant für den September offenbar eine staatstragende Feier mit dem islamischen Führer Erdogan:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article180125946/Tuerkei-Erdogan-kommt-zu-Staatsbesuch-nach-Deutschland.html

    Wie man das nur verstehen kann, wollen die voll-verquasteten Irren ever,
    sich mit einer demonstrativen Suhle gegen Freiheit, Demokratie, Aufklärung und Intelligenz,
    vom normalen Menschen nochmals gezielt absetzen.

    Solche Primaten werden ihres Lebens froh sein, solange man sie freundlich-mitleidig gewähren lässt.

  206. Horst Seehofer wird immer vorgeschickt, dass er ein paar Konservative / Rechte für Stimmen einfangen soll. Das ist alles nur eine riesige Show zwischen Merkel und ihm. Am Ende unterstützt er sie dann doch wieder. Wer da immer noch drauf reinfällt, dem ist nicht zu helfen. Wenn Seehofer das nämlich wollte, dann hätte er die Macht dazu, Merkel zu stürzen und einen Neuanfang zu wagen.

  207. Gefühl ohne Ende, für dumpftranig, nach ausgiebiger Ngo-Anweisung, im mittelländischen Meer herumkurvende Afrika-Kasper. Denn beim geringsten Gefühl für eigene Identität, eigene Herkunft, eigene Errungenschaften, eigenes Leben, ist schnell Schluß bei Guti&Co.

    Die ganzen sozialistischen Fremdlingsimporteure, werden nach und nach zum Todfeind aller noch einigermaßen vernünftig gebliebenen Bürger dieses Landes werden. Und wofür das der Treibstoff ist, mag ich hier lieber nicht erwähnen. Deshalb an dieser Stelle, nur ‚vernümpftiges‘ Liedgut.
    https://www.youtube.com/watch?v=_FrOQC-zEog

  208. Ob dieser mohammedanische Medienmillionär zu mir und meiner Familie gehört, entscheide ich.
    Da braucht es keinen käuflichen Charakter wie den von Seehofer, um das zu entscheiden. Er entscheidet es nicht. Es ist relativ einfach: wer einer Ideologie anhängt, die mich, meine Familie und mein Volk als Ungläubige bezeichnet und töten möchte, gehört nicht „zu uns“. Merken Sie sich das Herr Seehofer & Konsorten, wo auch immer ihr Euch an Eurem Volk versündigt. Volksverräter!

  209. Ist dieser alte Blödmann Drehofer eigentlich noch ganz dicht? Nein, Türken gehören nicht zu uns, jeder zweite Eskimo, aber Islamer nicht. Und schon gar keine, die ihre Zähne bei unserer Nationalhymne nicht aufkriegen aber stramm behaupten, dass sie „Deutsche“ wären. Lügen pur, wie es sich für einen falschen Türken gehört.

  210. Völlig irre! Merkel empfängt Deutschlands Staatsfeind Nr.1 Erdogan (wir sind alle Nazis) mit höchsten Ehren. Trump würde Erdogan in der Luft zerreissen. Aber der hat Eier in der Hose und Merkel hat nichts. Im übrigen boomt die USA unter Trump wie seit langem nicht mehr mit 4,3 % Steigeru ng der BIP. Trump ist eben der beste im Westen!

  211. Aber du dreckiger Heuchler und Landesverräter Drehhofer gehörst nicht zu Uns und zu Deutschland.
    Schande über euch Verräter. Hoffentlich werdet ihr bald zu Rechenschaft gezogen !!!!!!

  212. Das ist völliger Kontrollverlust, was zur Zeit in Deutschland herrscht! Alles läuft wie irre durcheinander. Man kann doch Merkel nicht für voll nehmen. Vor ein paar Tagen selbst im irren Deutschlandflunk sinngemäß: Wieder ein Boot voller Flüchtlinge in Spanien angelandet. 65 Männer, nur 5 Frauen und 3 Kinder!
    Jeder hier weiß, welch ein Abschaum die Kerle, die sich da durchgeschlagen haben sind, und jeder weiß, welches Ziel sie vor Augen haben und jeder weiß, dass diese Regierung so verkommen ist und diese Illegalen ohne Papiere, ohne nach Namen, Alter und Absichten zu fragen, allein auf das elende Dreckswort „Asyl“ auf Kosten der hart arbeitenden Steuerzahler für ein Leben lang voll versorgt. Umso lieber noch, wenn er ein Terrorist ist und ihm Ungemach für seine Verbrechen (siehe Sami Ar…loch) droht. Das kann doch alles nicht wahr sein, so verblödet kann doch kein Volk sein.

  213. Allmählich tun mir die Bayern richtig leid, wenn sie wieder einen CSU-Ministerpräsidenten bekommen. Wie in Österreich wird es nicht kommen. Die bayrische Seele wäre aber eher österreichisch! Die neue Regierung wird CSU-GRÜN. Dann geht es mit Bayern abwärts wie mit Baden-Württ.. Hier sind die Schüler auf die letzten Plätze gefallen (Pisa-Studie). Bayern wird abbauen wie BMW, die schon heute auf dem 34. und letzten Platz sind der J.D. Auto-Mängelliste in 2018. Nur das alles merkt heute noch kein Bayer! Nichts gegen BMW, ich hatte auch schon einen 535 i. Will aber keinen BMW mehr. Ein schönes Bayern wollte ich aber schon, aber ohne10%+ Neger und riechende Burkas!

  214. Ist es nicht erbärmlich von wem wir alles extra betonen müssen, dass er/es zu uns gehört?
    Deutschland, die Deutschen, Europa schaffen sich ab. Und zwar drastisch….

  215. Früher waren „wir alle Papst“. Jetzt sind wir „alle Nazis“ lt. Erdogan. Ich wußte gar nicht, dass ich damit mit Claudia Roth auf eine geistige Stufe gestellt werde. Merkel ist es völlig „wurscht“, ob sie als Nazi-Sau betitelt wird von Erdogan. Trump würde Erdogan zerreissen, wie den IRAN. Man sieht mit welchen Weicheiern wir es hier zu tun haben (Maas). Die Welt macht mit uns deutschen Idioten was es will. Die Migranten lachen uns völlig aus und kassieren. In Bayern und München soll es wie in Köln richtig abartig sein allmählich. Wenn die GRÜNEN in Bayern an die Regierung kommen, wird es noch viel schlimmer. Dann ist Bayern dunkel-schwarz vom Islam und Afrika. Auch im christlichen Vor-Alpen-Land.

  216. Watson 28. Juli 2018 at 02:12

    Demokratie statt Merkel 28. Juli 2018 at 00:56

    Durch den Dr. Kohl wurde unser Land auf Idiotie umgestellt.
    Also er hat unser Land an jeden volksfeindlichen Satan-Primaten verraten, der willig bereit stand.

    Die Umstellung auf Idiotie erfolgte durch 68er und Linksgrüne.

    Kohl muß man vorwerfen, daß er das geduldet hat. Er hätte sofort nach seinem Amtsantritt alles, was Frahm und Schmidt angerichtet hatten (z.B. Scheidungsrecht) rückgängig machen müssen. Er war einfach ein feiger Hund.
    ———————–
    Ganz so war das nicht. In der Länderkammer hatten die verfluchten Linken Zweidrittelmehrheit und dagegen kam Kohl nicht an. Sonst hätte er schon viel eher Reformen angefangen, aber die Drecks-SPD wollte unser Land gegen die Wand fahren. Hat der Schröder immer gesagt und dann ja auch geschafft. Kohl hasste die Linken. Ich wäre nicht bei der CDU geblieben, wenn die früher schon solche Scheizze angerichtet hätten wie jetzt!

  217. Esut Mösil, diese Pussi, gehört auf jeden Fall nicht zu uns. Und er hat noch nie zu uns gehört, genauso wie der Islam und der ausgefranste Bettvorleger Drehhofer !

  218. Ist es nicht auch erstaunlich, wer alles aus political correctness zu Deutschland gehört obwohl er keinen Wohnsitz in Deutschland hat und wahrscheinlich auch hier keine Steuern zahlt?

  219. „türken“
    (Verb, Infinitiv)
    Der Volksmund ist ungerecht.
    Erdogan, vielerorts im Volksmund „Der Sultan“,
    willer widder Geld?
    Sieht er die aufziehenden Wolken, die aufkeimende Opposition in Deutschland,
    verstärkt, initiiert durch Massenentlassungen?
    (Der Sultanspalast kostet ein paar Mark und achtzig,
    den Raub, die Geschäftsbeziehungen mit dem IS hat Putin ein ende gesetzt.
    Willer widder e bissl erpressen?
    (Migrations- Invasionsströme. „Man“ könnte ja auf eine gewisse Parteienunterstützung hinwirken, die bildung eigener Parteien unterbindung oder Ähnliches)
    Angesichts der sich manifestierenden Opposition ein Bluff.
    Aber was wäre ein Pokerspieler ohne das Bluffen mit Luschen?
    Erdogan ist wirtschaftlich am Ayshemittwoch.

  220. de“m Raub, den Geschäftbeziehungen mit dem IS

    …ersetzt man „beenden“ durch „ein Ende gesetzt“,
    sollte man rückwirkend auf den Kasus achten.

    …Elend!…

  221. Diese dummen linksgrünen und Deutschland hassenden Weiber an den Schaltknöpfen des obrigkeitshörigen und pflichtbewußten Michels, sind auch den Mohammedanern nicht verborgen geblieben!
    Wenn der bankrotte Erdowahn kommt,werfen nicht nur die hier hausenden Türken ihre Schlüpfer.

  222. Sommerloch-Theater. In sechs Wochen spricht kein Mensch mehr davon.

    Übrig bleibt ein etwas tieferer und breiterer Graben.

  223. Das Übliche im Kalifat NRW!

    .
    „Vorfall in Essen

    60 Menschen gehen aufeinander los – Beziehungsstreit löst Großeinsatz der Polizei aus

    Ein Paar trennt sich, doch der Mann ist offenbar nicht ganz einverstanden mit der Entscheidung. Am Freitagabend trafen sich die Familien der beiden Ex-Partner – und gingen auf offener Straße aufeinander los. 60 Personen sollen beteiligt gewesen sein.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/vorfall-in-essen-60-menschen-gehen-aufeinander-los-trennung-loest-grosseinsatz-der-polizei-aus_id_9327333.html

  224. Und die deutschen Idioten können auf einen „Blutmond“ glotzen, der bald, in halber Grösse, blutige Wirklichkeit werden wird.

  225. Gestern Schäuble und seine anbiederei an die Türkei und Seehofer macht wieder den Drehhofer ! Diese Politikversallen aus den Altparteien sind die Erfüllungsgehilfen der Industriebosse … das sind die eigentlichen Verbrecher . Denen ist es egal ob Deutschland islamistisch wird , Hauptsache das Geld stimmt ! Wenn man bedenkt , dass ein kleines Unternehmen wie bsw. die StaBag Reicher ist, als die BRD , dann kann man sich erst vorstellen wie Reich und Mächtig VW, BMW,Mercedes ist ! Der Philosoph und Physiker von Weizsäcker hat diesen Sachverhalt und die Verquickung zwischen Politik und dem Geldadel schon früh in seinem Buch mit den Von Ihm aufgestellten Thesen hervorragend voraus gesehen und die Politiker als Erfüllungsgehilfen beschrieben , bis hin zur Volksvernichtung ! Wie sagte er damals ( 1989? ) : es wird niemand glauben, darum nimmt die Sache ihren Lauf !!

  226. @Erzlinker:
    „Nicht böse sein, könnt mich gern sperren. Wahrheit muss gelebt werden. Hier ist meine Wahrheit. Vier Milliarden konterrevolutionäre Elemente erschießen und gut ist. ROTFRONT siegt. Stalin und Lenin gegen den Scheißislam.“

    Die Linken und Roten haben uns die Scheiße eingebrockt.
    Daher: ROTFRONT VERRECKE!

  227. „Wenn ein“ poli-tic“ nicht… verkündet: ich lüge, betrüge und stehle andauernd, um vorwärts zu kommen “ sollten Sie nichts, was er sagt, allzu ernst nehmen. (Man sieht es wenn sie lügen – dann bewegen sie nämlich den Mund)“

    Aus : Ken Fisher, DAS zählt an der Börse

  228. Rauten-Merkel hat den durchgeknallte türkische Ziegenliebhaber nach Deutschland eingeladen um in den Anus von Adolf Erdowahn bis zum Dünndarm zu kriechen und um Erdogans Arsch zu küssen.

    Erdogan kommt zu Staatsbesuch nach Deutschland
    https://www.welt.de/politik/ausland/article180125946/Tuerkei-Erdogan-kommt-zu-Staatsbesuch-nach-Deutschland.html

    Einfach nur noch peinlich so jemanden auch noch mit allen Ehren zu empfangen. Einen Quasi-Diktator, der in seinem Land Menschenrechte, Meinungs- und Pressefreiheit abschafft und die Menschen zu zehntausenden ins Gefängnis wirft hat in einem demokratischen, liberalen und weltoffenen Deutschland absolut nichts verloren. Auch die öffentliche und offene Aufforderungen an seine türkischen Landsleute für einen Geburten-Dschihad in Deutschland und für die langsame Unterwanderung unseres Staates sollte Erdogan nicht noch belohnt werden. Erdogan träumt ganz offen und öffentlich von der Wiedererrichtung des Osmanischen Reiches und lässt sich in der Türkei als Timotei („großer Führer“) ansprechen. Nicht vergessen sind die obligatorischen Nazi-Vorwürfe und extremen Beleidigungen von Erdogan gegenüber deutschen Staatsbürgern. Meine kurdischen Nachbarn sind jetzt schon ganz heiß auf den Besuch des bei ihnen total verhassten türkischen Tyrannen. Da werden in Berlin beim Besuch Erdogans wohl die Straßen brennen.

  229. “ Der türkische Präsident Erdogan wird laut einem Zeitungsbericht nach Deutschland kommen –“

    Ich freue mich schon auf das Meer von türkischen Fahnen, die Auseinandersetzung mit Erdowahn Anhängern auf der Straße, dem Einknicken von Polizei und unserem kotauenden Staat.

  230. Vor kurzem habe ich mir noch Sorgen um die CSU und Herrn Seehofer,
    wegen der medialen Hetze, gemacht.
    Jetzt kann ich wieder, bei solchen Aussagen, nur den Kopf schütteln.
    Was stimmt mit Herrn Seehofer nicht?
    Nachdenken, bevor man sich äussert, wäre angebracht.

  231. Die pfälzische Morgenschau
    (pälzisch fer Ooohfänger)

    „60 Menschen gehen aufeinander los“
    Die haachen sich.

    „Da werden in Berlin beim Besuch Erdogans wohl die Straßen brennen.“
    `s brent jo schunscht nix.

    Polizeimeldung vom 27.07.2018
    Charlottenburg-Wilmersdorf

    „Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
    Nr. 1579
    Gestern Nachmittag wurde ein lebloser Mann in Westend gefunden. Gegen 14 Uhr entdeckte eine 55-Jährige Passantin den Mann auf einer Parkbank am Fürstenplatz und rief Rettungskräfte zu Hilfe. Diese versuchten den 63-Jährigen zu reanimieren, der aber auf dem Weg ins Krankenhaus verstarb. Aufgrund der Umstände des Auffindens und des Verletzungsbildes wird nach den bisherigen Ermittlungen, die die 5. Mordkommission übernahm, wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes ermittelt.“

    Hawwense widder änner dod gemacht?

  232. UNS!???
    Was ist uns, eskommt sichger sehr darauf an wie weit man uns definiert. Ich würde trotzdem behaupten, dass Özil niemals einer von „uns“ sein wollte und sein wird. Für ihn sind seine Ahnen und „Wurzeln“ erheblich wichtiger, als das Land in dem lediglich aufgewachsen ist und türkisch sozialisiert wurde. Sein Umfeld (Berater) ist heute noch zu 100% türkisch geprägt, denn er nimmt natürlich alles Türkische überall mit. Er ist wie ein Blinder, der meint mit einer Sonnenbrille müsste man ihn doch als Nichtblinden akzeptieren.

  233. Streit zwischen Großfamilien: Schlägerei in Freibad führt zu Polizeieinsatz

    Eine Schlägerei zwischen zwei Großfamilien hat in einem Freibad im niedersächsischen Melle zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Wie eine Sprecherin mitteilte, standen sich am Donnerstagnachmittag etwa 40 Personen auf einer Liegewiese gegenüber, die bedrohlich wirkten und sich lautstark stritten. Um die Streithähne auseinander zu bringen, forderten die niedersächsischen Polizisten weitere Streifen an, darunter auch aus dem benachbarten Nordrhein-Westfalen.

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84182676/melle-schlaegerei-in-freibad-fuehrt-zu-polizeigrosseinsatz.html

  234. Heidelberg: „Schläger-Duo“ verprügelt mehrere Obdachlose unter Montpellierbrücke mit Pflasterstein und Krücke

    Drei Obdachlose im Alter von 44, 53 und 57 Jahren befindet sich zum Tatzeitpunkt unter der Montpellierbrücke in der Lessingstraße. Während zwei von ihnen bereits schlafen, bemerkt der 53-Jährige zwei Unbekannte, die vom Bahnhof kommend direkt auf die drei zugehen. Einer der Männer hat dabei einen Pflasterstein in der Hand.

    Sehr dürftige Täterbeschreibung, weder Sprache noch augenscheinlicher Phänotyp wird erwähnt!

    https://www.heidelberg24.de/heidelberg/heidelberg-weststadt-schlaeger-duo-verpruegelt-drei-obdachlose-unter-montpellierbruecke-10069087.html

  235. Seehofer: Dann ist der Spuk mit der AFD vorbei.
    Dazu bitte ein eigenes Thema; das muss auch auf alle Plakate drauf und in Werbespot der AFD.
    Die wahre Gesinnung der Verräter muss offenbart werden, dass auch die Seehofer-Freunde und CSU-Fans aufwachen; dazu ein paar Bilder von Negern in Schlauchbooten, natürlich lachend und feixend, dann müsste die AFD mehr Prozentpunkte in Bayern bekommen.

  236. Drehhofer ist einer von denen.
    Von denen, die das Volk veralbern.
    Vor drei Jahren hätte er die Chance gehabt, der Raute des Grauens jedweden Rechtsbruch um die Ohren zu hauen. Er hat anders entschieden. Letztendlich wie üblich als einer von denen.
    Keine Altpartei vertritt die Interessen des deutschen Volkes. Man will das Volk austauschen und man führt dies mit Akribie seit mehreren Jahren offensiv aus.

    Alles die eine Bande der neoliberalen Globalisten. Die, die sich die Taschen vollraffen. Also eine Bande von denen. Die Dänen übrigens, die scheine sich von denen zu reinigen. Den Dänen gönne ich es von Herzen und hoffe, dass auch wir Deutschen uns endlich nicht von den Dänen aber von denen befreien.

    Widerstand für unsere heiliges Vaterland!
    Wer im Herbst nicht AfD wählt, der muss weiter unter denen bücken.

  237. WOLFGANG HÜBNER: Und also sprach der Sportminister der Merkel-Regierung in einem aktuellen FAZ-Interview: „Özil gehört selbstverständlich zu Deutschland, er ist einer von uns.“
    ____________________
    Ja, so wie´s aussieht, gehört jetzt auch bald wieder Bin Ladens Leibwächter Sami A.rschloch „zu uns“, nachdem in Tunesien, woher er stammt, und wohin jede Menge der „Geflüchteten“, wenn sie erst mal ihren Arsch bei uns und in unseren Sozialsystemen untergebracht haben, fröhlich in den Urlaub fahren (fliegen!) – nachdem dort also angeblich A.rschlochs „Menschenrechte verletzt“ werden!

    Die „Menschenrechte“ der „biodeutschen“ Steuer- und Leistungs-Normalos interessieren natürlich niemanden aus dem Negativ-Establishment in „Politik“, Medien, „Justiz“ und Wirtschaft!

    Hier bei PI wies PETER BARTELS auf einen ACHGUT-Beitrag von Ansgar Neuhof hin, der die konkreten wirtschaftlichen Verflechtungen des Özil-Clans und dem Clan seines Spieleberater Erkut Sögüt mit der Erdogan-Mafia aufzeigt!

    http://www.pi-news.net/2018/07/oezil-man-soll-nie-nie-sagen/

    Eine „Interessenslage“, die sich nicht nur einer gemeinsamen rechtsextremistischen Ideologie verdankt – die „Grauen Wölfe“ gründeten eine Zeitlang vornehmlich „Idealistenvereine“! – sondern bei näherem Hinsehen auch einer „handfesten ökonomisch-materiellen Basis samt Interessen“, wie Salon- und Kulturmarxisten sagen würden.

    Und diese Salon- und Kulturmarxisten mit ihren Parteien des Linkskartells – SPD, Grüne, Linke – verfolgen ebenfalls nicht nur einfach mal „irre Theorien“ auf dem Niveau der Sozialkunde für sechste Klassen, wenn sie allein schon die Benennung turkfaschistischen Rechtsextremismus´ bei „Deutsch-„Türken und einer türkischen Einflussnahme durch Erdogan-Regime und fremdgesteuerte Musel- und Osmanen-Lobbys als „Rassismus“ bezeichnen.
    Also wohlgemerkt, nicht die „Politik“ des Judenhasses, der Leugnung des Armeniergenozids und despotischer Staats(ver)gewalt(igung) türkischerseits, sondern im Gegenteil, deren kritische Benennung und Thematisierung sind – „rassistisch“!

    Das sind nicht nur ideologische Irrungen und Wirrungen wie andere linke Phrasen (der jüngsten Vergangenheit), z. B. von der „Überlegenheit des realen (östlichen) Sozialismus“ und dessen „Friedfertigkeit“, oder den „Leistungen von Maos Kulturrevolution“, sondern das alles ist ebenfalls mit handfesten Interessen verbunden: Die Parteien des Linkskartells – SPD, Grüne, Linkspartei – „fischen“ nämlich ganz bewusst an und in diesem rechtsextremistischen Rand, schließlich kommen auch die Statthalter von Erdogans Faschistenparteien, AKP und MHP, hierzulande – beispielsweise ein Ozan Ceyhun -, großenteils von SPD und Grünen!

    Nun erklären auch die „Zeugen Seehofers“ von der CSU und Drehhofer selber, dass Özil „einer von uns“ sei, obwohl dieser ja wiederholt deutlich gemacht hat, dass er Deutschland für „Scheißdeutschland“ hält, ganz so wie seine rotgrünen Schwanzhalter und Arschkriecher in „Politik“ und Medien nämlich…

    Aber wenn man über sechs Millionen Deutsche wegen unbotmäßigen Verhaltens als Wähler der AfD als einer demokratischen Partei ausgrenzt – und es werden mehr und mehr Wähler! Hundertprozentig! -, und nachdem sich die „Politik“ nur noch und ausschließlich gegen deutsche Interessen und deutsche Souveränität richtet, müssen nun – flix, flux, flax, Florian – verschon´s fremde Haus, zünd´ unsr´ es an! – mal neue, kulturfremde „Wählermassen“ her.
    Wir können darauf warten, dass die Wahllisten nach türkischem Vorbild dann analphabeten-gerecht gemacht werden…

    Und da ist Rot-Grün-Rot und Schwarz, und nun auch der CSU, ein rechtsextremistischer Rand gerade recht, weil er ihren sinstren ParteiInteressen und ihrem destruktiven Machterhalt dient, sofern er nur türkisch und islamisch ist. Parolen wie „Juden ins Gas!“ und „Tod Israel!“ gehören dabei zur kültürüllen Bereicherungsfolklore!
    Man wird nun noch nachlegen, und erklären, dass Salafisten, Terrorgefährder und IS-Rückkehrer „auch zu uns gehören“.

    Ach so, das hatte ja schon vor Jahren Prantls Heribert von der „Süddeutschen“ Alpen-Prawda postuliert!
    Und so wird Sami A.rschloch demnächst wieder eingeflogen – und vermutlich mit Doppelpass ausgestattet!?

    Bei all diesen aufgezeigten Interessen wird auch deutlich, wer seine Interessen nicht wahrnehmen soll, noch nicht einmal artikulieren, will er nicht als „rassistisch“ oder „faschistisch“ stigmatisiert werden.
    Das ist nämlich die verarschte „biodeutsche“ Mehrheitsgesellschaft mit ihren gesetzestreuen Steuer- und Leistungs-Normalos, die die inzwischen mehrfach täglich stattfindenden Attacken muslimischer und afrikanischer Stecher mit und ohne Messer „tolerieren“ sollen, ebenso „Elemente der Scharia“ und Kinder-, Zwangs- und Vielehen, und die auf ihre Kosten und zu ihren Lasten eingeschleppten Mit-Esser samt Familiennachzug aus nahöstlichen Krisenregionen im Rahmen einer verordneten „Willkommenskultur“ gefälligst als „Gewinn“ zu betrachten haben…

    Mittlerweile, so klärte uns gestern die Slomka-Schlampe im ZDF auf, wurde, inspiriert durch den „Fall Özil“ (!) die Me-Too-Kampagne um eine Me-Two-Kampagne erweitert, mit der dem „herrschenden Rassismus im Land“ gegengesteuert werden soll.

    Nun gut, auch Maos Kulturrevolutionäre initiierten eine Kampagne nach der anderen, zum Teil auch in abenteuerlichen Verbindungen, wie „gegen Beethoven und Konfuzius“.

    Aber der „Anti-Rassismus“ mit seiner Verlogenheit und Zweckbestimmtheit und vorgebracht hauptsächlich von Leistungsverweigerern und Taugenichtsen, kann einem schon gewaltig auf den Zeiger gehen, zumal der angeblich „herrschende Rassismus“ leider nicht einmal die Massen anderer Mesuts, Mehmeds und Mustafas, – und Samis nicht zu vergessen! -, abhält, die unser Land, angelockt von seinen Sozialsystemen, überschwemmen, und die im Gegensatz zu Özil gar nichts leisten und zustande bringen, außer weitere Mesuts, Mehmeds und Mustafas – und ihre Kopftuchmädchen!

  238. Seehofer hat eine außereheliche Tochter.
    Bald schon zu alt für einen Muselmann:
    12. April 2016
    Er verpasste die Erstkommunion seiner Tochter
    Andächtig blickt Anna-Felicia Fröhlich (8) auf die brennende Kerze in ihren Händen. Das niedliche Mädchen trägt ein weißes Gewand, dazu eine zierliche Goldkette mit Kreuzanhänger…
    (Ohne Foto. Angebl. dunkelhaarig. Doch Fotos zeigen ein blondes Mädchen s.u.)
    https://www.bunte.de/panorama/politik/horst-seehofer-er-verpasste-die-erstkommunion-seiner-tochter-282661.html
    10.12.2016 – 14:39 Uhr

    Diese flotte Fledermaus hat ganz schön Biss!
    Anna-Felicia Fröhlich (9), Tochter von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (67), stellte beim „Berliner Eismärchen“ ihr Talent unter Beweis, flitzte auf Kufen cool durch die Arena.
    Die Kleine liebt die große Show, läuft regelmäßig bei Wettkämpfen. (bild.de, ohne Foto)

    2017
    http://www.eislauffotos.de/piwigo/index.php?/tags/177-eismarchen_2017#&gid=1&pid=5

  239. Weder Drehofer noch der Kümmel Türke Ösil ist einer von uns ! Ösil weil er ein muslimischer Eselfic… ist. Und Drehofer weil er uns schon als Gesundheits Minister der CSU das Krankenhaus und Pflege Chaos eingebrockt hat .

  240. OT

    Zigeuner?
    7.07.2018 – 10:06 Uhr
    Svetlanas (38) Leben war eigentlich vorbestimmt: Mit 14 Jahren Zwangshochzeit, mit 15 das erste Kind, fünf weitere folgten. Jetzt hat sie sich von ihren Wurzeln gelöst – und lebt frei. Die Sechsfach-Mutter hat erfolgreich ihr Abitur absolviert, will Menschenrechtlerin werden.

    Wie sie für ihren großen Traum kämpfte und was ihre Botschaft an andere Frauen ist – Lesen Sie weiter mit BILDplus. FOTO SICHTBAR; MEHR KOSTET:
    https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/zwangsheirat/zwangsverheiratet-sechs-kinder-dann-abi-56440304,view=conversionToLogin.bild.html

  241. Aber dieser Drehdofer ist und bleibt weiterhin das letzte Politikerarschloch, egal unter welcher Fahne der agiert.

  242. naja
    Als kleines Kind vom gut integrierten Vater den Islamchip eingepflanzt bekommen.
    Von der Islamistelobby und deren Unterstütztern in Deutschland gepuscht.
    Vom Koran verblödet.
    Vom Islamistenführer adolf erdowahn aufgehetzt.
    Ja, das sind Zutaten aus denen Terroristen geschnitzt werden.
    Würde mich nicht wundern, wenn der nette gut integriete Türke schon bald seine 72 Jungfrauen kennenlernen würde.

  243. Von der Gaukelei der bayrischen Scheinbewahrer

    Ganz gleich ob das Volk wegen der zahlreichen Übelstände im deutschen Rumpfstaat wie etwa der Masseneinwanderung und den damit verbundenen zahlreichen Übeln oder dem vermaledeiten Spielgeld Euro erbost ist oder eine neue politische Kraft wie die Alternative FÜR Deutschland den Parteiengecken das Wasser abzugraben droht, immer erscheinen die bayrischen Scheinbewahrer und gaukeln dem Volk vor gegen die Übelstände zu sein oder übertönen die mißliebige Konkurrenz. Worüber sich die linkischen Parteiengecken dann – zur Freude ihrer geistig beschränkten Anhängerschaft – gar sehr erhitzen. Und da man die bayrischen Scheinbewahrer eben nur in Bayern wählen kann, so stärkt der Zuspruch die anderen Scheinbewahrer, während die bayrischen Scheinbewahrer ihren markigen Worten niemals Taten folgen lassen müssen, weil sie ja stets behaupten können, daß die Parteiengecken in Berlin ihnen die Abstellung der Mißstände untersagt und verboten hätten. Diese Gaukelei zu entlarven ist also dringend geboten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  244. Kein Politiker ist einer von uns. Das hat die Politik so an sich, das ist ihre Losung, die sie uns als Lösung verkaufen möchte.
    Die Anbiederung an jene moderne Gottheit macht abhängig. Das Vaterunser von Freiheit, Selbstbestimmung und Dankbarkeit betet man als dienstbeflissener Bürger eben ewig in sich hinein und hernach wieder hinaus, in den sinnentleerten Echoraum.
    Naja, jeder wie er es für sich zulässt…

    Das hingegen, ist einer von uns:

    NIETZSCHE „WIE DIE GUTEN GOTT LIEBEN“Akizur
    https://www.youtube.com/watch?v=AUimKuu9508

    Wohl bekomm`s.

  245. Er ist Merkels Anti-AfD-Waffe der CDU. Alles abgekartet. Drehhofer soll in Bayern die drohende Katastrophe für die CSU abwenden.
    Es hilft nur das Eine:
    AfD wählen – das Original! Die CSU hat fertig.

  246. Zumindest hat der Özil das Geld der deutschen TV-Steuerzahler und Fußball-Kunden auf seinem Konto.

    Ausgeben wird es woanders.

Comments are closed.