Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Martina Wischhöfer, SPD-Stadträtin in Kaufbeuren, zeigte sich am Sonntag Abend über das Ergebnis des Bürgerentscheides gegen den Bau der DITIB-Moschee dermaßen erschüttert, dass sie das Interview mit dem ARD/ZDF-Morgenmagazin völlig aufgelöst abbrechen musste. Es schien ihr Nervenkostüm über Gebühr zu strapazieren, dass die Bürger ihrer Stadt mehrheitlich keinen Koranbunker der türkischen Landnehmer auf einem öffentlichen Grundstück haben wollen.

Dieses Video zeigt einmal mehr, wie sehr sich diese frühere Volkspartei von der eigenen Bevölkerung abgekoppelt und zu einer linksideologisch völlig abgehobenen „Klugscheißerpartei“ entwickelt hat, in der „viele Kranke“ unterwegs seien, wie es der frühere SPD-Bezirksbürgermeister vom extrem „bereicherten“ Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky, trefflich beschrieb.

Martina Wischhöfer scheint eine dieser „Kranken“ zu sein. Völlig resistent gegen die mehr als bedrohlichen Fakten zum Islam und die Gefahr durch die fünfte Kolonne des Quasi-Diktators Erdogans komplett ignorierend, scheint sie die türkischen Moslems in ihrem Ort offenbar rein als zu schützende Mündel zu betrachten. Die mehr als berechtigten Sorgen der eigenen Bevölkerung kommen in den linksideologisch verbohrten Hirnwindungen dieser Spezialdemokratin nicht an. Es ist mehr als bezeichnend für ihr geistiges Parallel-Universum, dass sie den Bürgern ausgerechnet „Vernunft“ und „Rationalität“ abspricht, die sich in Kenntnis der Fakten gegen das DITIB-Projekt ausgesprochen haben.

Solche Denkblockaden sind insbesondere bei Sozis und Grünen tief verwurzelt, und so ordnen sie die aus gesundem Menschenverstand heraus islamkritischen Bürger als angeblich „rassistisch“ ein, die sich die unter den falschen Labels vermeintlicher „Multikulturalität“ und „Buntheit“ verpackte Islamisierung ihrer Heimat nicht mehr widerspruchslos aufpfropfen lassen wollen.

Es ist ein völlig natürlicher Prozess der Parteien-Evolution, dass nun die klaren Denker der Alternative für Deutschland diese verstaubten Methusalixe der 68er Generation und ihrer geistigen Nachfahren immer mehr ersetzen. Welch erfrischender neuer Geist spricht aus dieser AfD-Mitteilung:

Die Süddeutsche Zeitung hat die sich drehende Stimmung unter den Bürgern Kaufbeurens recht gut erfasst:

Geschürt hat diese Ängste vor Ort der Initiator des Bürgerbegehrens, Werner Göpel. Der 80-jährige ehemalige Polizeibeamte hatte beispielsweise bei einer Infoveranstaltung gesagt, der Koran biete die „Lizenz zum Töten“. Damit blies er ins selbe Horn wie die rechtspopulistische AfD und der erklärte Islam-Feind Michael Stürzenberger. Der politische Aktivist und frühere Sprecher der Münchner CSU war mehrmals in Kaufbeuren, um die Stimmung gegen das Moschee-Projekt anzuheizen. In stundenlangen Kundgebungen wetterte er über Hassprediger und behauptete, der Islam sei hauptsächlich eine politische Ideologie. Die in Kaufbeuren lebenden Türken griff er direkt an: Die friedlichen Moslems würden sich nicht mehr als friedlich erweisen, wenn sich die Mehrheitsverhältnisse änderten, sagte Stürzenberger, der sich wegen seiner Auftritte schon mehrfach vor Gericht verantworten musste.

Auch dieses Agitieren veränderte das Stimmungsbild in der Bevölkerung. Zunächst war es nur eine kleine Gruppe, die sich öffentlich gegen den Neubau der Moschee in der Stadt aussprach. Dann aber wuchs die Angst, das bekam auch der Oberbürgermeister zu spüren. Leute sprachen ihn auf der Straße an und meinten, dass ein Minarett doch die Unterwerfung einer Stadt signalisiere. Bosse bekam auch Bücher zugeschickt, die vor den vermeintlichen Gefahren des Islam warnen. „Und natürlich waren der türkische Präsident Erdogan und die politischen Entwicklungen in der Türkei ein Riesenthema.“ Deshalb sei er letztlich nicht mehr überrascht gewesen, dass der Bürgerentscheid dieses Ergebnis gebracht habe.

Die völlig degenerierte SPD will all diese Entwicklungen partout nicht akzeptieren. Es passt ins Bild, dass deren bayerische Landtagsfraktion am kommenden Freitag den indirekten Schlepper-Unterstützer Claus-Peter Reisch vom Lifeline-Boot mit dem Europa-Preis ehrt.

Das Volk wendet sich unterdessen immer mehr von den traumtänzerischen Linksideologen ab und will mehrheitlich kein weiteres massenhaftes Eindringen mehr von Mohammedanern unter dem betrügerischen Etikett vermeintlicher „Flüchtlinge“ oder „Schutzsuchender“. Außerdem sind die Bürger mittlerweile fast geschlossen der Überzeugung, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört, wie es beispielsweise knapp 39.000 Leser des Focus zum Zeitpunkt meiner Abstimmung am Dienstag Nachmittag zu 91% bestätigen:

In dem dazugehörigen Artikel wirft der Focus auch die Frage auf, wie es in Kaufbeuren nun mit dem DITIB-Projekt weitergeht:

Theoretisch könnte die Stadt den Muslimen ein anderes Grundstück anbieten. Sogar das jetzt abgelehnte Grundstück käme erneut infrage, denn der Bürgerentscheid, der von einer Privat-Initiative beantragt worden war, habe nur für ein Jahr „bindende Wirkung“, erläutert Bosse. Doch dies schließt der OB aus: „Der Wählerwille aber ist klar: Zurzeit will eine Mehrheit der Bürger keine Moschee auf einem städtischen Grundstück. Diesen Willen werden wir respektieren.“

Dennoch zeigt sich Kaufbeurens Stadtoberhaupt optimistisch, dass sich eine andere Lösung finden lasse. „In dem Gewerbegebiet gibt es immer wieder Unternehmen, die sich zurückziehen und Areale und vielleicht sogar Gebäude hinterlassen, die genutzt werden könnten. Das halte ich durchaus für einen denkbaren und realistischen Lösungsansatz.“

Ob da der CSU-Bürgermeister den Widerstandswillen der eigenen Bevölkerung nicht maßlos unterschätzt? Die Menschen werden es sicher nicht widerspruchslos hinnehmen, wenn dieser islamische Hasstempel jetzt über ihre Köpfe hinweg auf einem privaten Grundstück errichtet wird, der auch noch in Erinnerung eines osmanischen Massakers an Christen benannt ist. Kaufbeuren dürfte zum Symbol des Widerstandes gegen die Islamisierung Deutschlands und Landnahme der türkischen Invasionsbehörde DITIB werden.

Über dieses Kontaktformular kann man dem Kaufbeurer Bürgermeister Stefan Bosse eine email zukommen lassen.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben knapp 23 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

196 KOMMENTARE

  1. Es ist nicht nett über diese Kranke herzuziehen.

    In akuten depressiven Phasen überkommt den Kranken häufig anlasslos tiefste Traurigkeit, die sich auch in Tränen Ergüssen äußern kann.

    Die offensichtlich psychisch instabile Frau sollte sich besser aus der Politik zurückziehen und sich auf eine langfristige Therapie einlassen.

  2. Am selben Wochenende gab es leider den Spatenstich für eine umstrittene Moschee in Regensburg – Video

    In Regensburg wird heftig über die geplante Moschee im Osten der Stadt gestritten. Auch, weil dem Bauherren Ditib zu große Nähe zu Erdogan vorgeworfen wird. Heute war Spatenstich. Begleitet von guten Wünschen, aber auch einer Gegendemo der AfD.

    https://www.br.de/mediathek/video/regensburg-spatenstich-fuer-umstrittenen-moschee-neubau-av:5b535c887238d7001869b600

  3. Hat diese Spezialdemokratin („FachwirtIx im Sozial- und Gesundheitswesen, also ÖD-Schmar…..) auch geweint, als Maria Ladenburger, Mia Valentin, Daniel Siefert, Susanna Feldmann oder ihre eigene GenossIx Sophia Lösche ermordet wurden?

  4. 87 Prozent aller Deutschen haben einen solchen Dachschaden, dass die Bezeichnung „krank im Kopf“ ja noch gelobt wäre! Ob die Olle genauso heulen würde, wenn ein Musel ihre Tochter vergewaltigt oder ihren Sohn absticht? Ich glaube kaum…

  5. Diese gutmenschlich verstrahlte Parteifunktionärin sollte ein zwei Jahre in einem islamischen Land wohnen, und zwar in engem Kontakt mit den dortigen schon länger Lebenden Musels. Dann bräuchte sie keine Therapie mehr und wäre geheilt.

  6. Dennoch zeigt sich Kaufbeurens Stadtoberhaupt optimistisch, dass sich eine andere Lösung finden lasse. „In dem Gewerbegebiet gibt es immer wieder Unternehmen, die sich zurückziehen und Areale und vielleicht sogar Gebäude hinterlassen, die genutzt werden könnten. Das halte ich durchaus für einen denkbaren und realistischen Lösungsansatz.“

    Ob da der CSU-Bürgermeister den Widerstandswillen der eigenen Bevölkerung nicht maßlos unterschätzt? Die Menschen werden es sicher nicht widerspruchslos hinnehmen, wenn dieser islamische Hasstempel jetzt über ihre Köpfe hinweg auf einem privaten Grundstück errichtet wird, der auch noch in Erinnerung eines osmanischen Massakers an Christen benannt ist.
    —————————————————–

    Natürlich wird in Kaufbeuren ein Haßtempel gebaut. In Marktoberdorf (13km südl. von Kaufbeuren) wurde schließlich auch, trotz Bürgerprotest, das Krankenhaus abgerissen. Den Politikern, den Kleinen (Bürgermeister, Landräte) wie den Großen (Bundesminister) ist die Meinung des Souverän (Bevölkerung) shice-egal.

  7. Sie heult bestimmt, weil dann ohne Moschee kein Imam mehr da ist, der sie vögeln könnte!

  8. Diese Kreatur symbolisiert gut den Tod Europas. Leider gibt es von diesen „rationalen, vernünftigen“ Frauen der 68er+ Generation zig-Millionen in Europa. Wenn Frauen wählen dürfen, stirbt die Zivilisation.

  9. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
    Abhilfe könnte eine neueröffnete Aussenstelle der Antifa in Kaufleuten schaffen, die Moschee-Gegnern mit Zaunlatten, Quarzhandschuhen, Farbbeuteln und Teleskopschlagstöcken ein wenig richtige Moral einflößt.

  10. Flüchtlinge bekommen 8, nicht 35 Euro!“

    Wie berichtet, will Italiens Regierung die Leistungen für Flüchtlinge deutlich einschränken.

    In Italien und auch in Südtirol ist es derzeit so, dass Organisationen, die sich um Asylwerber kümmern, wie etwa die Caritas, Voluntarius oder das Rote Kreuz, pro Asylwerber und pro Tag/Nacht 28 Euro erhalten. 28 Euro erhält also die Organisation und NICHT der Flüchtling. Die Gelder gibt der Staat, gehen an das Land und das Land gibt das Geld schließlich an die Organisationen weiter.

    https://www.stol.it/Artikel/Politik-im-Ueberblick/Lokal/Fluechtlinge-bekommen-8-nicht-35-Euro!?utm_source=onesignal&utm_medium=push&utm_campaign=web

  11. Sueddeutsche, „… der Islam sei hauptsächlich(?, NUR!!) eine politische Ideologie. …“
    *****

    allah’s Ziel ist REIN politisch, Seine Weltherrschaft https://legacy.quran.com/8/39, 9/29-33, 48-1/28, 61/4-9 … durch Krieg https://quran.com/4/74-76 gegen die UNglaeubigen, die sich ihm nicht unterwerfen 5/33 … VORgeschrieben fuer alle Muslime 2/216 (neben jihad by tongue/Zunge 3/28)

    Nur getarnt als Religion

  12. Viper 25. Juli 2018 at 16:05

    Ergänzung:
    Der Abriß des KKH geschah, unter anderem, auch auf das Bestreben des Kaufbeurer Bürgermeisters.

  13. ghazawat
    25. Juli 2018 at 15:56
    Die offensichtlich psychisch instabile Frau sollte sich besser aus der Politik zurückziehen und sich auf eine langfristige Therapie einlassen.
    ++++

    Eine Empfehlung, der sämtliche Frauen aus der Politik folgen sollten!

  14. Tim Kellner: Unfassbare Abgründe mitten in Deutschland!

    Selten waren bewegte Bilder (SPD-Tusse in Kaufbeuren!) so schockierend und haben mich sprachlos und entsetzt zurückgelassen wie die, die Ihr in diesem Beitrag sehen werdet.
    Allerdings hier nochmal die Warnung: Auf eigene Gefahr!!!
    Es ist wirklich unfassbar, was in diesem Land vor sich geht.

    Es ist beinahe schon fünf nach zwölf und wenn wir diesem unglaublichen Treiben nicht so schnell wie möglich politisch und rechtsstaatlich Einhalt gebieten, dann ist dieses Land und sind alle seine kommenden Generationen hoffnungslos verloren.

    https://www.youtube.com/watch?v=QRdRYxWvo_k

  15. 1.
    Theoretisch könnte die Stadt den Muslimen ein anderes Grundstück anbieten. Sogar das jetzt abgelehnte Grundstück käme erneut infrage, denn der Bürgerentscheid, der von einer Privat-Initiative beantragt worden war, habe nur für ein Jahr „bindende Wirkung“, erläutert Bosse. Doch dies schließt der OB aus: „Der Wählerwille aber ist klar: Zurzeit will eine Mehrheit der Bürger keine Moschee auf einem städtischen Grundstück. Theoretisch könnte die Stadt den Muslimen ein anderes Grundstück anbieten. Sogar das jetzt abgelehnte Grundstück käme erneut infrage, denn der Bürgerentscheid, der von einer Privat-Initiative beantragt worden war, habe nur für ein Jahr „bindende Wirkung“, erläutert Bosse. Doch dies schließt der OB aus: „Der Wählerwille aber ist klar: Zurzeit will eine Mehrheit der Bürger keine Moschee auf einem städtischen Grundstück. Diesen Willen werden wir respektieren.“

    Dennoch zeigt sich Kaufbeurens Stadtoberhaupt optimistisch, dass sich eine andere Lösung finden lasse. „In dem Gewerbegebiet gibt es immer wieder Unternehmen, die sich zurückziehen und Areale und vielleicht sogar Gebäude hinterlassen, die genutzt werden könnten. Das halte ich durchaus für einen denkbaren und realistischen Lösungsansatz.“
    2.
    Dennoch zeigt sich Kaufbeurens Stadtoberhaupt optimistisch, dass sich eine andere Lösung finden lasse. „In dem Gewerbegebiet gibt es immer wieder Unternehmen, die sich zurückziehen und Areale und vielleicht sogar Gebäude hinterlassen, die genutzt werden könnten. Das halte ich durchaus für einen denkbaren und realistischen Lösungsansatz.“

    ———-
    Im zweiten Teil zeigt dieser Volksverräter sehr deutlich, was er mit :“Diesen Willen werden wir respektieren.“ meint !

  16. Aber eigentlich müsste sie sich doch freuen? Jahrzehntelang hat die SPD den Deutschen erzählt, sie sollten gegen Antisemitismus und Rassismus vorgehen. Jetzt kritisieren sie aus genau diesem Grund den Koran und lehnen sie einen Moscheebau ab & auf einmal es ist auch nicht recht.

  17. Super, die Sharia-Partei-Deutschlands (Nomen est Omen) schafft sich immer weiter ab!

    Wählerklientel aus der Moschee, das hätten die gerne!

    Wir müssen entschieden dagegen auftreten! Bevor die Mehrheitsverhältnisse kippen!

    Danke Kaufbeuren!

  18. Es ist erschreckend wie die Frau sich verhält, für die Demokratie immer dann schlecht ist, wenn die Demokraten nicht so abstimmen wie die SPD doch erwartet. Noch schlimmer jedoch ist die Tatsache, dass wir ohne das Zutun der SPD überhaupt nicht so ein Problem im Land hätten, das uns jetzt leider viel zu viel beschäftigt.

  19. Ein weiterer Sargnagel für diesen Kotzverein. Die Kaufbeurer werden sich hoffentlich bei den kommenden Wahlen daran erinnern und ihr den Todesstoss geben.

  20. Leo Trotzki
    25. Juli 2018 at 16:11
    Heul nicht rum. Du bist eine Schande für die SPD! Mimimi.
    ++++

    Sie ist ein Vorbild für Sozen und grünes Gesindel!
    Und für die Zonenmastgans!

  21. PI Theoretisch könnte die Stadt den Muslimen ein anderes Grundstück anbieten. Sogar das jetzt abgelehnte Grundstück käme erneut infrage, denn der Bürgerentscheid, der von einer Privat-Initiative beantragt worden war, habe nur für ein Jahr „bindende Wirkung“, erläutert Bosse. Doch dies schließt der OB aus: „Der Wählerwille aber ist klar: Zurzeit will eine Mehrheit der Bürger keine Moschee auf einem städtischen Grundstück.

    Na und; da schieben die denen ein Grundtück für ein Appel und ein Ei zu und fertig.

    Daher gilt stets der Grundsatz, der in vernünftigen Länder zu gelten hat: Keine Grundstücksverkäufe an Ausländer (schleichende Landnahme) … auch keine unbefristeten Nutzungsrechte.

    Die Mehrheit der Bürger wollte nicht „keine Moschee auf einem städtischen Grundstück“, sondern „keine Moschee in Kaufbeuren“. Geht die Lügerei also gleich weiter?

  22. Die SPD-Stadträtin soll nicht jammern, andere trifft es z.Zt. viel härter!
    Insider-Info aus USA:
    Gegen die Clinton´s ist jetzt Klage nach dem „Rico Act“ eingereicht worden.
    (Rico Act = Racketeer Influenced and Corrupt Organizations Act).
    Diese Klage beinhaltet nicht nur die Clinton’s und ihr weltweites Kinderhandels- und Kindersexnetzwerk, sondern aus dem selben Grund stehen mehr als 100 Größen aus Hollywood, dem FBI, dem Justizministerium, dem CIA, den Mainstream Medien und den Socialmedia Plattformen wie Twitter, Google und Youtube unter Klage.
    Wahlversprechen von Donald Trump: „Wir werden den Sumpf in Washington trocken legen!“
    Stimmt, der Anfang ist gemacht.

  23. Erfolgreiche Ermittlungen gegen Drogenhändler – Drei dringend tatverdächtige Männer festgenommen und etwa 40 Kilogramm Marihuana sichergestellt

    In einem seit längerer Zeit durch die Kriminalpolizei Freiburg geführten Ermittlungsverfahren konnten Anfang Juli 2018 in Hessen durch Spezialeinheiten drei dringend tatverdächtige Männer festgenommen und etwa 40 Kilogramm Marihuana sichergestellt werden, welches für den Freiburger Raum bestimmt war.

    Bei den dringend Tatverdächtigen handelt es sich um einen 30 Jahre alten albanischen Staatsgehörigen, einen 38-jährigen Rumänen, einen 44 Jahre alten Marokkaner und einen 28-jährigen Deutschen.

    https://www.regiotrends.de/de/polizeiberichte/index.news.380214.erfolgreiche-ermittlungen-gegen-drogenhaendler—drei-dringend-tatverdaechtige-maenner-festgenommen-und-etwa-40-kilogramm-marihuana-sichergestellt-.html

  24. Ja, schon sehr traurig, denn wir alle wissen ja, wieviel bunter, toleranter und vielfältiger die Anhänger der friedlichsten Ideologie aller Zeit unser Land machen, bereits gemacht haben und machen werden.
    So dermaßen bunt und vielfältig, wohin man auch schaut, daß ich mich vor Freude gar nicht mehr einbekomme und in Dauerpartystimmung bin, insbesondere wenn Frau und Kind allein unterwegs sind.

    Wir leben in herrlichen Zeiten, :

    https://www.express.de/duesseldorf/streit-im-freibad-solingen-grossfamilie-bespuckt-und-schlaegt-andere-badegaeste-31012336

  25. Die Moschee wird in Kaufbauren natürlich trotzdem kommen, dafür sorgen schon die Altparteien und DITIP.

    Aber dennoch war das ein wichtiger Sieg, den Bau erst einmal zu verhindern. Es zeigt dem deutschen Volk, dass sich erfolgreich Widerstand gegen die Islamisierung regt und das man den Deutschlandabschaffern in den Arm fallen kann, wenn man dann zu kämpfen bereit ist.

  26. Naja, vielleicht findet sich ja noch ein Musel, der die ältere Dame auch ohne Moschee bereichert.
    Dann ist die Welt für die ältere Dame bestimmt wieder in Ordnung.

    Und so etwas will uns regieren.
    Mir bleibt die Spucke weg.

  27. Sie ist doch nur ein weiterer Puzzlestein zum Gesamtbild der Umvolkung und
    Islamisierung.
    Diese Politverbrecher geben niemals Ruhe,solange sie in entsprechenden
    Machtpositionen verweilen dürfen.
    Gündogan und Özil sind die Aushängeschilder der Unmöglichkeit einer Integration
    und diese Frau Wischhöfer ist das Sinnbild für eine Deutschen Feindliche Politik, begründet
    auf dem Boden des Islams!
    Deutschland erwache,sonst geht ihr bald alle zum Jallern,dann ist auch nichts mehr zu retten!

  28. Für Mia, Susanna und die unzähligen andere Opfer die regelrecht abgeschlachtet wurden rollt bei der Stadträtin keine Träne. Auch das Schicksal von zum Teil 9 jährigen und noch jüngeren Mädchen die zwangsverheiratet werden rühren diese Frau nicht.
    Für solche dummen Weiber wünsche ich mir den Islam eigentlich herbei damit sie endlich Mal ordentlich auf die Fresse bekommen und ihre Töchter vor ihren Augen bereichert werden.

  29. chalko 25. Juli 2018 at 16:11

    So leicht wird das auch nicht gehen. Zur Zeit sind Betriebsflächen in Gewerbegebieten sehr gefragt, jedenfalls in wirtschaftlich prosperierenden Regionen. Die Kommunen können kaum noch ausreichend neue Flächen ausweisen, der der Flächenverbrauch schon langen kritisiert wird. Wenn in Kaufbeuren also im Gewerbegebiet eine Fläche frei wird, dürfte selbst der islambegeisterte Bürgermeister erst mal schauen, wer auf der Warteliste für Unternehmen oder Betriebserweiterungen steht. Eine Moschee schafft bekanntlich keine Arbeitsplätze (höchstens bei Polizei und Verfassungsschutz)………

  30. Dieser Abfall geht wieder auf Merkels Konto!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Ägypter auf Anklagebank
    .
    13 Frauen sexuell belästigt –
    .
    „Keiner hat mir hier gesagt, dass das falsch ist“

    .
    Aly E. (29) soll 13 Frauen in Berliner U-Bahnen und an Bahnhöfen sexuell belästigt haben. Nun muss er sich vor Gericht verantworten und gibt Drogen, Satan und dem Dolmetscher die Schuld.
    .
    Aly E. (heute 29) war 14 Jahre alt, als er seine ägyptische Heimat verließ und nach Deutschland kam.
    .
    Jahre später werden mehr als ein Dutzend Frauen in Berliner U-Bahnen und auf Bahnhöfen sein Opfer. Am Dienstag gestand er die sexuellen Übergriffe vor dem Landgericht. Doch die Ausrede für seine Straftaten macht fassungslos!
    .
    „Keiner sagte mir, dass das hier falsch ist“
    .
    Die Richterin fragt den Angeklagten entsetzt: „Sie meinen also, so etwas darf man machen hier in Deutschland? Frauen zwischen die Beine greifen und sich öffentlich entblößen sei hier erlaubt?“
    .
    Schuld sollen die Drogen sein
    .
    Da verteidigt sich der Sex-Täter wieder: „Das hat das Heroin gemacht.“ Sein angeblicher Drogenkonsum: Heroin, Kokain, Ecstasy, Alkohol, blaue Tabletten. Aly E.: „Ich wusste nicht, dass das Potenzmittel sind, deutsch kann ich nicht lesen.“
    .
    https://www.bz-berlin.de/berlin/13-frauen-sexuell-belaestigt-keiner-hat-mir-hier-gesagt-dass-das-falsch-ist
    .
    Boooaaahh…. was könnte ich kotzen über diesen Abschaum..
    .
    Was ich sonst noch mit diesem Abfall machen möchte, darf ich nicht schreiben..

  31. ghazawat 25. Juli 2018 at 15:56

    Es ist nicht nett über diese Kranke herzuziehen.(…)

    Vielleicht hat Frau WISCHHÖFER auch ISCHIAS?
    Da kommt es schon mal zu weinerlichen Verstimmungen.

  32. Krieg in Syrien noch lange nicht Zu Ende. Jetzt kommt der Partisanenkrieg! Heute gehts rund in syrien, ich hab folgenden Artikel kopiert und eingestellt, artikel ist 10 minuten alt

    Militärschlag aus der Wüste

    „Sie kamen aus dem Nirgendwo“! So beschrieb ein Assad-Soldat den Überraschungs-Grossangriff des „Islamischen Staates“ heute morgen in der Provinz Suweida im Süden Syriens. Knapp 200 IS-Kämpfer stürmten am frühen Morgen aus ihren Wüstenverstecken heraus in die Stadt Suweida und die umliegenden Dörfer der gleichnamigen Provinz, inklusive mehrere Selbstmordattentäter, die sich vor militärischen Einrichtungen in die Luft sprengten. Bei den Explosionen und schweren Kämpfen in der Region wurden bis zum Nachmittag mindestens 147 Soldaten des Assad-Regimes getötet, 200 weitere verwundet. Das berichtet nicht die IS-Agentur „Amak“, sondern Assad-treue Krankenhausquellen in Suweida. Das auch mehrere Dutzend IS-Kämpfer ums Leben kamen, fällt angesichts der enormen Verluste auf Seiten Assad´s kaum ins Gewicht.

    Der IS und die Wüste im „Nirgendwo“! Seit einigen Monaten kontrolliert die Kalifats-Armee kaum noch Dörfer und Städte, hat sich fast komplett in die offene Wüste zurückgezogen, die fast 70% von Syrien einnimmt. Mehrere tausend IS-Soldaten halten sich in der offenen Wüste Syrien´s auf, unterteilt in Dutzende Gruppen von 20-30 Mann. Heute morgen schlossen sich einige dieser Gruppen zum oben genannten Grossangriff zusammen. Der IS hat sich seit Jahren auf diesen neuen Guerillakrieg aus der Wüste heraus vorbereitet. Waffenverstecke, kleine Lager mit Wasser und Nahrung in Hügeln, Höhlen, Felsvorsprüngen und Oasen – der IS baute seit 2014 eine regelrechte Partisanen-Infrastruktur in der Wüste auf. Assad hat nicht genügend Bodentruppen nach 7 Jahren enormer Verluste, um die riesige Wüste des Landes wie mit einem Schleppnetz abzugrasen und den IS völlig zu vernichten. Die schiitisch-russischen Truppen des Tyrannen aus Damaskus kontrollieren zwar die wenigen Kleinstädte, Dörfer und Ölförderanlagen in der Wüste, doch im offenen Gelände geniessen die IS-Kommandos Narrenfreiheit.

    Assad´s Personalmangel ermöglicht es dem Kalifat, sich in der Wüste zu erneuern und dem Regime dauerhafte militärische Nadelstiche zu verpassen. Und an Nachschub mangelt es dem IS nicht. Immer wieder ziehen junge sunnitische Männer in die Wüste, um sich den IS-Gruppen anzuschliessen. Enttäuscht von den gemässigten sunnitischen Milizen und der ganzen Welt sehen viele sunnitische Syrer im IS die letzte Hoffnung für Syrien´s sunnitische Bevölkerungsmehrheit. Und um an neue Lebensmittel, Wasser und Munition zu kommen, benötigt der IS nicht mal Hilfe von Aussen. Es gibt genügend korrupte Assad-Offiziere, die bei Nacht und Nebel dem IS den Nachschub in die Wüste fahren. Der Kalif Al-Bagdadi plante schon seit Jahren das Ausweichen in die Wüste, um Assad´s Armee dauerhaft mit Attacken aus dem Hinterhalt zu plagen. Jetzt, wo der IS sein Territorium mit Städten und Dörfern fast vollständig verloren hat, ist die Stunde der Partisanen gekommen. Der heutige Grossangriff auf Suweida und Umgebung war sicher nicht das Ende des Guerillakrieges von Seiten des IS gegen Assad´s Armee. Denn der hat gerade erst begonnen!

  33. Martina Wischhöfer scheint eine dieser „Kranken“ zu sein.
    ———————
    Bestimmt so ne Olle, die mal in diese Welt keine Kinder setzen wollte.
    Jetzt ist sie allein, keine Kinder, keine Enkel, keine Familie….

  34. und diese weinerlich suizidgefährdet bipolar gestörten SPD Genossen, stets sich selbst “ ritzenden “ AfD Gegner, vor der Nachbarschaft verheimlichende ständig hochprozentigen Wodkageruch ausströmenden Klapsmühlen Freigänger, und als geheilt entlassene Psychiatrie Tagespatienten sind Entscheidungsträger, Lokalpolitiker und sitzen in irgendwelchen Aufsichtsräten und Vorständen und werden als Experten für irgendwas gehandelt und wollen uns regieren, oder wie oder was ?, hoffentlich hat das bald ein Ende

  35. OT
    Richter des Verwaltungsgericht Gelsenkirchen haben entschieden, dass sich die Behörden im Fall Sami A. zu viel Zeit lassen. Das Gericht hat der Bochumer Ausländerbehörde deshalb auf Samis Antrag hin ein Ultimatum gestellt: Bis Dienstag müsse der nach Tunesien abgeschobene Gefährder Sami A. zurückgeholt sein. Andernfalls droht der Behörde ein Zwangsgeld von 10.000 Euro.

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-07/rueckholung-gelsenkirchen-verwaltungsgericht-sami-a-zwangsgeld-auslaenderbehoerde

    Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen wird entweder von Sami A. persönlich der direkt vom Teufel geritten. Kräftig auf dem Schlips getreten, verlangt das Gericht jetzt von Bochum das Unmögliche: die Zurückholung des Leibgardisten aus Tunesien. Soll Bochum mittels eines Überfalls der GSG9 Sami A, wie weiland Mussolini, aus seiner misslichen Lage befreien? Kann man von einem Gericht und vom Rechtsstaat noch einen Bezug zur Realität verlangen?

  36. Heinz Buschkowsky rechnet mit der SPD ab
    .
    .
    „Der Volkspartei SPD ist das Volk abhandengekommen und sie hat es nicht bemerkt“
    .
    .
    Die Berliner SPD gelte „nicht umsonst als unterirdischster Landesverband der deutschen Sozialdemokratie. Da sind viele Kranke unterwegs“,
    .
    .
    „Sie ist auf dem Weg zurück zu Klassenkampf und Volkshochschulpolitik. Avantgarde des Proletariats. Eine Klugscheißerpartei.“

  37. @PI
    Könntet ihr bitte mal das demagogische Lehrstück in Sachen Alice Weidel thematisieren?
    Das CH Drecksblatt „Blick“, welches ein Joint-Venture mit Axel Springer eingegangen ist, arbeitet sich in selten dämlicher Art und Weise an einem absichtlich missverstandenen fb-Eintrag ab. Andere CH Blätter ziehen natürlich nach … sry wg 3 Links. Hoffe es geht ohne Moderation.
    .
    https://www.blick.ch/news/ausland/wie-sollen-wir-das-verstehen-frau-weidel-afd-politikerin-will-ihr-land-zurueck-am-gotthard-id8652577.html
    .
    https://www.blick.ch/news/politik/urner-politiker-josef-dittli-kritisiert-gotthard-tweet-afd-weidel-habe-das-herz-der-schweiz-missbraucht-id8654899.html
    .
    https://www.aargauerzeitung.ch/ausland/holen-wir-unser-land-zurueck-afd-politikerin-weidel-macht-sich-im-netz-zur-lachnummer-132846558

    MOD: „Hoffen“ hilft nicht. Mehr als zwei Links werden automatisch gefiltert und kommen in die Moderation.

  38. Es zeigt in aller Deutlichkeit, wie weit die geistige Ohnmachtung in der Politik schon fortgeschritten ist. Der Hass auf seine eigene Kultur geht schon soweit, dass man über jeden kleinen Rückschritt in der Islamisierung bittere Tränen weint. Diese Frau gehört nicht in die Politik sondern in die Klappsmühler und zwar unter festem Verschluss. Sowas darf nicht unter Menschen, die ist eine echte Gefahr. Die könnte sich blitzradikalisieren.

  39. Es muss Euch doch zu denken geben, wenn eine SPD-Stadträtin so reagiert, wenn dem verlängerten Arm (DITIB) von Erdogan ein Riegel vorgeschoben wird!

    Schockierend, dass solche islamophilen, militanten Weiber in den Parteien sitzen und über die Geschicke unseres Landes mitbestimmen. Deshalb ganz schnell weg mit der SPD!

  40. Hier mit 25 Jahre altem Foto o.ä.:

    Geburtsdatum 09.08.1954 Staatsangehörigkeit deutsch
    Beruf Fachwirtin Sozial- und Gesundheitswesen, Krankenschwester

    Derzeit tätig als Angestellte Lebenshilfe Ostallgäu

    Meine politischen Interessen in / für Kaufbeuren Energieversorgung, Sozial- und Gesundheitswesen (Klinikum und Seniorenheime, Behindertenarbeit, Kinder- und Jugendarbeit), Verkehrswesen (Bessere Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer), Stadtentwicklung

    Engagement in Vereinen o.ä.

    ➡ Ehrenamtliche Richterin am Landesarbeitsgericht München

    Betriebsratsvorsitzende der Lebenshilfe Ostallgäu

    Mitglied: Feuerwehr Oberbeuren, Heimatverein, Kulturring, Museumsverein, Lebenshilfe OAL, Gewerkschaft Verdi

    Warum ich kandidiere Weil Stadtpolitik von vielen verschiedenen Standpunkten aus gesehen und gestaltet werden muss – und weil ich meine Erfahrung auf diesem Gebiet weiter einbringen möchte. Gesellschaftliches Engagement ist für mich seit vielen Jahrzehnten selbstverständlich.
    http://spd-kaufbeuren.de/03_martina_wischhofer/

  41. Und genau so wie sie rüberkommen ,mit ihrer Klugscheißerart und ewigen Bevormundung und dieser miesen Anscheißertour, sehen sie auch aus. Idiotenbrille ,graumeliert mit Männerhaarschnitt. Zum Kotzen!

  42. Freya- 25. Juli 2018 at 16:29

    warte mal ab was hier los ist, wenn die letzte Terrorhochburg (Idlib) in Syrien ausgeräuchert wird. Da geht es um einige Zehntausend Terroristen, die Richtung Deutschland abhauen werden sobald der Großangriff losgeht. Deren Niederlage ist schon sicher, deshalb haben die Kriegstreiber ja die Kommandeure (Weißhelme) schon abgezogen.

    Da kommen dann radikale Moslems die keine BRD-Polizei bei der linksversifften Justiz in den Griff bekommen wird. Merkel wird sie aber alle retten. Denn Merkel hat einen Plan und für den kämpft sie seit 3 Jahren. Wenn ich mit heute Deutschland anschaue, dann kann Merkels Plan nur ein Ziel haben, Deutschland zu zerstören und das deutsche Volk, unsere Kultur/Traditionen durch Massenflutung aufzulösen.

  43. @ Sauerlaender77 25. Juli 2018 at 16:22

    Für Mia, Susanna und die unzähligen andere Opfer die regelrecht abgeschlachtet wurden rollt bei der Stadträtin keine Träne. Auch das Schicksal von zum Teil 9 jährigen und noch jüngeren Mädchen die zwangsverheiratet werden rühren diese Frau nicht. …
    —————————————————————–

    Natürlich nicht; denn dann kommen die grinsenden Kommentare, man sein auch bestürzt aber man freue sich so sehr, wie gut die polizeilichen Ermittlungen vorangehen; man dürfe nicht Instrumentaliseren; im Straßenverkehr gebe es mehr Tote; oder durch Unwetter (man vergisst dann nie, die Zahl derer zu nennen, die an Blitzschlag gestorben sind); solches Pack. Ich bin gegen neoliberale Veränderungen; wir brauchen echte Veränderungen. Die müssen auch mal an die Substanz gehen. Und nicht anders.

  44. Martina Wischhöfers „Kenntnisse“ über den Islam beschränken sich unter Garantie auf:

    -Bauchtanz
    -Döner
    -Gemüsehändler
    &
    -Halal/Haram

    Riesige Fragezeichen tauchen über ihrem mit Bio-Shampoo gewaschenen Köpfchen auf, wenn man sie nach den zwei wichtigsten Hadithen fragt, oder nach der Korrelation des Abrogationsprinzips des Koran mit der Taqiyya.

    Ahnungsbefreite Zellhaufen mit SPD-Parteibuch sind wirklich gefährlich für unser freies Land!

  45. Titanic 25. Juli 2018 at 16:33

    Es zeigt in aller Deutlichkeit, wie weit die geistige Ohnmachtung in der Politik schon fortgeschritten ist. Der Hass auf seine eigene Kultur geht schon soweit, dass man über jeden kleinen Rückschritt in der Islamisierung bittere Tränen weint. Diese Frau gehört nicht in die Politik sondern in die Klappsmühler und zwar unter festem Verschluss. Sowas darf nicht unter Menschen, die ist eine echte Gefahr. Die könnte sich blitzradikalisieren.
    ————————————–
    Das Erstaunliche ist, trotzdem es eine große Klapsmühle in Kaufbeuren gibt, laufen hier noch sehr viele potenzielle Insassen frei rum.

  46. @ BePe 25. Juli 2018 at 16:40

    Wenn ich mir heute Deutschland anschaue, dann kann Merkels Plan nur ein Ziel haben, Deutschland zu zerstören und das deutsche Volk, unsere Kultur/Traditionen durch Massenflutung aufzulösen.
    ——————————

    Ist zwar nicht Merkels Plan; die ist nur die ausführende Marionette, aber ansonsten alles richtig.

  47. Aber Frau Stadträtin hat es dem starken Imam doch so doll versprochen, dass er seine Moschee bekommt. Was soll er denn jetzt von ihr denken? Bestimmt guckt er wieder so böse. Wie damals, als ihm so ein alter weißer Spießer verboten hat, seine 9-jährige Nichte zu heiraten. Oje.

  48. Haftbefehl nach Bluttat in Wingst: „Versuchter Totschlag“

    Nach offiziellen Angaben der Polizei handelte es sich bei ihm um einen „22-jährigen angolanischen Flüchtling aus Hemmoor“, der plötzlich „ein „Messer gezogen“ habe. Damit habe er „mehrmals auf einen 21-jährigen Deutschen aus Cadenberge “ eingestochen. Für das Opfer seien die erlittenen Verletzungen lebensbedrohlich gewesen. Der Cadenberger sei nach der Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht worden. Nach einer Operation bestehe inzwischen keine Lebensgefahr mehr.

    Die Polizei ermittelt noch die Hintergründe der Tat: „Eine Personengruppe war nach Streitigkeiten vom Festgelände der ‘Wingster Tropennacht’ verwiesen worden. Vor dem Festgelände hörte der Streit jedoch nicht auf“, hieß es.

    Der Wingster Bürgermeister Patrick Pawlowski „war schockiert, als ich von der Sache erfahren habe“. Er selbst war ebenfalls Besucher der Tropennacht, doch die Infos zur Tat sickerten auch zu ihn nur langsam durch. Damit ging es ihm wohl so wie vielen anderen Besuchern, die von der Messerstecherei direkt nichts mitbekommen hatten.

    https://www.cn-online.de/stadt-land/news/haftbefehl-nach-bluttat-in-wingst-versuchter-totschlag.html

  49. Es ist schon erschreckend wie wenig Empathie für die eigene Bevölkerung da ist, aber für vollkommen fremde setzt man sich dagegen voll ein.
    Das dumme Schweden Weib ist da ja auch ein gutes Beispiel, sie glaubt fest daran das der Afgahne zu Hause verfolgt würde, aber das die Wahrscheinlichkeit höher ist das jemand aus Schweden durch den Afgahnen zu Schaden kommt will sie nicht wahrhaben

  50. Die Süddeutsche Zeitung hat die sich drehende Stimmung unter den Bürgern Kaufbeurens recht gut erfasst:

    Na, dieses links-versiffte Hetz-Blatt unter Rübezahl Prantl ❗ 😛
    versucht alles um die Islamisierung voranzutreiben.
    Habe bei der Demo in Kaufbeuren viele vom Schlag des SPD Schafes getroffen.
    Als ich eins Schaf nannte war sie beleidigt 😆

  51. Martina Wischhöfer sollte sich dringend Sure 4 „Die Frauen“ durchlesen.
    Nix Gleichberechtigung, die Aussage eines Mannes vor Gericht zählt soviel wie die Aussage von zwei Frauen. Frauen dürfen nur mit Genehmigung des Vates, Bruders oder Ehemannes das Haus verlassen. Schulbildung ist für Frauen überflüssig. Wahlrecht? falsche Frage.
    Frauen gehören nach Hause, Kinder kriegen, Hausarbeit, Klappe halten.
    Da war doch mal was mit Frauenquote bei DAX-Unternehmen. Auch die falsche Frage.

  52. Wollen wir hoffen, dass es künftig für die SPD-Deppen noch jede Menge weitere Gründe geben wird zu heulen. Ein Meer aus Tränen muß es werden.

    Und Glückwunsch an Sie, Herr Stürzenberger. Durch Ihren unermüdlichen Einsatz haben Sie großen Anteil am Nichtbau dieser weiteren überflüssigen und gefährlichen Mohammedanerkaserne.

    Der einzige Lichtblick in dieser dem Deutschen Volke schrecklichsten Zeit sind Helden wie Sie. Als Helden der 1. Reihe zähle ich auch Alexander Gauland und Martin Sellner, aber auch Lutz Bachmann.

    Das Land ist linksgrün ideologisch verseucht und vergiftet und zwar von „der Maas bis an die Merkel.“

  53. Hätte dieses kranke Stück Schei….ße einmal eine Träne für einen deutschen Obdachlosen vergossen und dem Bau eines Obdachlosen- oder Kinderheimes. Oder für den Bau irgendeiner sinnvollen Einrichtung zur Fortbildung und Betreuung sozial schwacher <b<deutscher Kinder ???????????? !!!!!!!!!!!

    Oh wie ich diese überversorgten, moralinkranken Arschlöcher hasse. Ich sage jetzt nicht, was diese kranke Kuh verdient hätte !!

  54. Vorsicht, liebe Leute!

    Bloß, weil ein Özil aus der Fußballnationalmannschaft „zurücktritt“, in der er mit seiner Haltung und Einstellung nichts zu suchen hatte – Einstellung und Haltung, die ihn auch als Pass-„Deutschen“ disqualifizieren -, und eine „palästinensische“ SPD-Funktionärin, nämlich Sawsan Chebli, sich mit ihrem Multikulti- und Sozialismus-Fortschrittsglauben gerade mal zerknirscht gibt, oder eine SPD-Trutsche aus der Provinz mal wieder „schwer betroffen“ ist, es gibt es keinen Grund zur Entwarnung! Auch nicht, wenn ein ISlam-Bunker erfolgreich durch Volkes Wille verhindert werden konnte!

    Die Flutung unseres Landes mit kulturfremden Kostgängern geht ungebrochen weiter, und von jedem Rettungsschiff und Schlauchboot übernimmt das System Merkill gerade großzügig und medienwirksam, d. h. nicht einmal heimlich und versteckt, die Hälfte oder Zweidrittel, nach dem Motto, „50, 100 oder 500 gehen noch“, während so gut wie alle anderen Länder Europas eine Wende vollzogen haben!

    Die ISlamisierung ist das Lieblingsprojekt linksgrüner Kulturrevolution in Fortführung diverser Destruktionsstrategien, die bis 1968 zurückreichen, wobei sich hier vor allem wahrhaft grenzenlos dämliche Weibsmenschen hervortun, jung-infantil-naiv und ohne jede Ahnung, sowohl vom Tuten, wie vom Blasen, oder frustrierte alte Schachteln vom Typ „Palästina“-Stand oder Indio-Kaffee auf Dritte-Welt-Basaren der „großen Kirchen“ oder von SPD, Linkspartei und Grünen.

    Da mögen unterschwellig erotische Sehnsüchte mitschwingen, die schon in Aufklärung und Romantik die privilegierte Damenwelt adeliger und bürgerlicher Salons beim Schicksal „edler Wilder“ zu Tränen rührten und nächtens „beschäftigten“…

    Gemein ist den engagierten Dämlichkeiten des Multikults fast durchweg eine hartnäckige Realitätsverweigerung, die sich vor allem Kinder- und Familienlosigkeit, und einem dauerhaft erfolgreichen Entzug des Wettbewerbs- und Arbeitsdrucks auf einem ohnehin „kapitalistischen“ Arbeitsmarkt verdankt, selbst, wenn „frau“ für sich mal „beschlossen“ haben sollte, „Politiker*in zu werden“ oder „was mit Medien zu machen“…

    Der nachhaltige Schaden für unser Land, der demographischer „Natur“ ist, und zum djihadistisch-parasitären Wesen der ISlamischen Ausbreitung von Anfang an gehört, geht ungehindert Tag für Tag weiter: „Auf der Basis von Allahs Wort hatte der Verkünder die Zielsetzung des demographischen Djihad vorgegeben: ‚Ich will die anderen Religionen durch eure große Zahl übertreffen‘. Er setzte die Zeichen für die Dominanz der Biologie in der Religion, die als Zentralpfeiler des Glaubens in ihrer Bedeutung weit über Gebet, Wallfahrt und die anderen ‚Säulen des Islam‘ hinausgeht. Dabei beruht das ‚Modell von Medina‘, das die Maßstäbe für den historischen Islam setzte, primär auf den Leitlinien des Djihad gegen Ungläubige und Frauen. In diesem Modell mußte der nikah, vormals der Begriff für den Geschlechtsverkehr an sich, zum strafbaren Rechtsverstoß werden, wenn er außerehelich stattfand. Denn Erhalt und Ausbreitung der umma, der Gemeinschaft Allahs, waren nur gesichert, wenn die Reproduktionskraft geschützt und optimal eingesetzt wurde.
    Aus der Gründerzeit mit Expansion, Raub und Sklaverei entwickelte sich ein Feinddenken, das bis heute die Hauptgefahren für den islamischen Staat im Unglauben und weiblichen Ungehorsam erkennt. Zum überragenden Faktor der frühen Eroberungen wurde die Kriegsbeute, die mehrheitlich aus Geld und Frauen bestand. Als Sklavinnen waren letztere nicht nur Handels- sondern auch Sexobjekte, die in dem Maße an Bedeutung gewannen, in dem der außereheliche nikah mit Musliminnen zur Straftat wurde. Dies hatte erhebliche Folgen für die Kultur des Islam, die in der Verhüllung der Frau zentriert ist. Wie schon der ‚Frieden‘ nur dort sein kann, wo die männliche Herrschaft dominiert, so kann die ‚Freiheit‘ des Weiblichen nur dort sein, wo es vom Männlichen verhüllt und bewacht ist. In der Tradition erhielt sich das Muster der Frau als Kriegsbeute, indem sie bis heute die ‚Gefangene‘ oder gar ‚Kriegsgefangene des Mannes‘ ist.“(2009)
    Hans-Peter Raddatz, ALLAH IM WUNDERLAND – GELD, SEX UND MACHTELITEN

  55. @AlterMann 25. Juli 2018 at 16:46

    Martina Wischhöfer sollte sich dringend Sure 4 „Die Frauen“ durchlesen.
    Nix Gleichberechtigung, die Aussage eines Mannes vor Gericht zählt soviel wie die Aussage von zwei Frauen. Frauen dürfen nur mit Genehmigung des Vates, Bruders oder Ehemannes das Haus verlassen. Schulbildung ist für Frauen überflüssig. Wahlrecht? falsche Frage.
    Frauen gehören nach Hause, Kinder kriegen, Hausarbeit, Klappe halten.
    Da war doch mal was mit Frauenquote bei DAX-Unternehmen. Auch die falsche Frage.

    Wenn sie nicht vorher gesteinigt wurde❗ 😎
    Grausamkeit „Islam“! – Die Steinigung gehört zur Glaubensfreiheit
    https://youtu.be/xv4hO0Ex2Ss

  56. Diese doofe Kuh. Soll sie doch nach Absurdistan zu ihren muslimischen Freunden ausreisen!!!

  57. Die Dame wird wirklichen Grund zum Heulen haben, wenn die Moschee erst einmal steht und sich die Auswirkungen zeigen, wenn die Mohammedaner erst einmal zahlenmäßig stark zugelegt haben. Dies ist dank der „Flüchtlinge“ bekanntlich derzeit der Fall.
    Wenn sie selber nicht das große Flennen erfassen wird, dann spätestens ihre Kinder oder Enkel. Aber so weit vorauszudenken, damit sind diese hoffnungslos Gehirngewaschenen total überfordert.

  58. Kaufbeuren: SPD-Stadträtin heult wegen Bürgerentscheid gegen DITIB-Moschee
    .
    Das bestätigt uns doch wieder, das wir…. oder Menschen…. mit normalen geistigen Fähigkeiten und Realitätssinn , NUR noch die AfD wählen können..
    .
    Was anderes geht gar nicht mehr in diesem degenerierten Staatsgebilde..

  59. @ DER ALTE Rautenschreck 25. Juli 2018 at 16:44
    @ BePe 25. Juli 2018 at 16:40

    Wenn ich mir heute Deutschland anschaue, dann kann Merkels Plan nur ein Ziel haben, Deutschland zu zerstören und das deutsche Volk, unsere Kultur/Traditionen durch Massenflutung aufzulösen.
    ——————————

    Ist zwar nicht Merkels Plan; die ist nur die ausführende Marionette, aber ansonsten alles richtig.

    Immer nur so halbgare Aussagen. Dann sag uns doch wer hinter Merkel steckt?
    Komischerweise , weißt Du dann mehr als Orban oder andere Nachbarländer. Die behaupten ja allesamt die deutsche Regierung sei Schuld an dieser Flüchtlingspolitik! Musst mehr ausländische Presse lesen. Niemand hat Deutschland gezwungen alle Invasoren aufzunehmen!

    Ungarns Premier Orban gibt Deutschland die Schuld
    Ungarns Premier Viktor Orban sieht das Flüchtlingschaos nicht als europäisches Problem – sondern als deutsches.

    https://www.bz-berlin.de/welt/ungarns-premier-orban-gibt-deutschland-die-schuld

    Nach EU-Absprache mit der Türkei
    Orban: Deutschland ist aggressiv

    https://www.n-tv.de/politik/Orban-Deutschland-ist-aggressiv-article17078371.html

  60. „am kommenden Freitag den indirekten Schlepper-Unterstützer Claus-Peter Reisch vom Lifeline-Boot mit dem Europa-Preis ehrt.“

    😉 GEHÖREN DENN ARABIEN, ASIEN & AFRIKA ZU EUROPA?

  61. DER ALTE Rautenschreck 25. Juli 2018 at 16:44

    man kann nur hoffen, dass Trump und Putin tatsächlich schaffen die neoliberale wertlose Globalisierung durch radikale Globalisten wie Merkel, Clinton, Soros und Co. zu stoppen.

    Donald Trump und Wladimir Putin wollen eine neue Weltordnung schaffen“

    Zitat: „Eine wirklich bittere Erkenntnis – aber nur für die Anhänger einer Globalisierung nach dem Soros-Prinzip und dem Ende der Geschichte nach Fukuyama. Für alle anderen Weltbürger ist diese Erkenntnis eine gute Nachricht. Das Ende der Historie hat sich bloß als das Ende der liberalen Weltordnung entpuppt. Die Geschichte ist nicht zu Ende, wir haben noch viel Aufregendes vor uns.“

    Die liberale Weltordnung ist in Wahrheit ein Plan zur Vernichtung aller Nationen und Völker. Ein riesiges Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit all seinen Kriegen und Farbenrevolutionen die dafür notwendig waren, mit Millionen Toten. Hoffentlich werden die neoliberalen Verbrecher aus den Ämtern entfernt und im Knast landen wie es sich für Verbrecher gehört. Die BRD-Eliten zittern ja schon.

    https://de.sputniknews.com/kommentare/20180724321689153-putin-trump-treffen-weltordnung-wende/

  62. Die SPD-Frau heult, weil die Deutschen keinen Selbstmord begehen möchten. Pervers, diese SPD-Frauen.

  63. Die Moschee wird in jedem Fall gebaut. Ob auf privatem Gelände, oder erst in 4 Jahren. Die Moschee kommt, damit die grauhaarige Gutmenschendame wieder schlafen kann. Ich kenne solche Weiber zur Genüge. Die werden sich jetzt noch mehr reinhängen und die Leute mit dem Thema Rassismus weichklopfen. Die sehen dass als ihr Versagen, die Trotteldeutschen nicht „mitgenommen“ zu haben. Deshalb ist die Alte so fertig.
    Die Moschee wird kommen.

  64. @ Freya- 25. Juli 2018 at 16:59

    …natürlich ist es auch Merkelowas Plan!

    Wenn ich mir ein Kleid nähe u. trage, dann ist
    es meines, auch wenn ich den Stoff dazu nicht
    selber gewebt habe.

  65. Mit „Gewalt“ wird der Bürgermeister da nicht weiter kommen, ebensowenig mit juristischen Spitzfindigkeiten.
    Es gab in den 70er Jahren ebenfalls ein Umdenken in einem anderen zusammenhang „Nai, henmer gsait“ und seither ist kein einziges Atomkraftwerk mehr begonnen worden (es wurden nur noch angefangene Projekte fertiggestellt) und auch damals wurde das Volk für unmündig, unvernünftig getadelt.

    Und genau dieses tiefe Mißtrauen in die Regierung sitzt erneut im Volk, auch wenn viele wie damals die Blockparteien wählen sollte das nicht darüber hinweg täuschen, dass sich der Wind gedreht hat. Es ist damals eine neue Partei gewachsen, die allen Parteien Stimmen und Posten weg genommen hat. Auch diese Partei hatte zeitweise das Attribut „alternativ“ im Namen. Und diesmal wächst wieder eine Partei, die dieses Attribut hat.

  66. Diese primitive Vorsteinzeit-Religion mit ihrer Affen-Scharia mit Vielweiberei, Kinderbräute, Handabhacken, Blutopfer, Herrenmenschen-Denken und Andersgläubige-Abschlachten gehört nicht zu Deutschland!

    Nur rotgrüne Spinner und Deppen meinen das sei bunt!

    🙂

  67. Beriebsratsvorsitzende, Verdi-Mitglied, ehrenamtliche Richterin Arbeitsgericht München.
    Dazu das klassisch rote Parteibuch. Noch Fragen ?
    68er Generation die sich im Sozialstaat ausgebreitet hat. Sozialgrünlinks wie aus dem Bilderbuch.
    Diese gesamte Kaste im Verwaltungs-/Medien-/Parteienstaat ist mittlerweile in den obersten Ämtern.
    Diese Elite bedient sich am Staat, sichert ihre eigenen Plätze an den Futtertrögen und bestimmt die öffentliche Meinung.

  68. Freya- 25. Juli 2018 at 16:59

    Meine bescheidene Meinung dazu.

    Merkel macht das aus Überzeugung. Sie trifft sich um ihr Ziel zu erreichen mit mächtigen Individuen die dasselbe Ziel verfolgen, ClintonObama (die Gottseidank nicht gewonnen hat), Macrönchen, Soros, Trudeau, UNO und Konsorten. Es ist ein weltweites Netzwerk Gleichgesinnter, hauptsächlich im westlichen (UN)Wertewesten verankert.

  69. schrottmacher 25. Juli 2018 at 17:08

    Guter Vergleich!
    Die Patrioten müssen das wie die Linken in den 70ern mit der Atomkraft aufziehen. Damals hieß es „Sag nein zum AKW“, heute muss es heissen „Sag nein zur Moschee“.
    Die Unterstützung im Volk ist doch da, wie alle Umfragen zeigen.

  70. Wenn für die örtliche Schul-, Kindergarten-, Schwimmbad-, Sportplatzsanierung oder für einen Neubau dieser öffentlichen Einrichtungen keine Kohle da ist und es auch keine öffentliche Abstimmung darüber gibt, was macht da diese rote Stadträtin in aller Öffentlichkeit? Doch nicht heulen!

  71. Mein Gott hat die Alte einen Dachschaden!

    Wie schaffen es diese Irren in die Politik?
    Weil die Politik ein Irrenhaus geworden ist – in Selbstverwaltung durch Irre!

    Ich sage nur: Schluss damit und dann radikaler Kehraus!
    Und in die Klapsmühle mit solchen verquasten dümmlichen Weibern!

  72. Alleine schon wegen dem Gejaule und dem Gejammere dieser extrem dummen Gutmenschen-Dummfrau lohnt es sich gegen die Moschee zu sein.

    Hätte die dumme Gutmenschen-Dummfrau damals in Dritten Reich auch ihren Henker in Konzentrationslager Willkommen geheißen und für die Errichtung ihrer Hinrichtungsstädte im Konzentrationslager gestimmt?

    🙂 🙂 🙂

  73. Turnbeutelvergesser 25. Juli 2018 at 16:57

    Und die LGBt-Sekte wird weiter rot-grüne Parteien wählen. Man muss echt Irre sein so gegen die eigenen Interessen zu handeln. Und hier geht es ja nicht nur um Geld, sondern um deren Leben.

  74. Die Sozis haben so große Probleme mit (freien)Wahlen, Demokratie und freier Meinungsäußerung, dass sie das alles in der DDR und anderen sozialistischen Staaten verboten haben.
    Und es gibt nur noch eins, mit dem die Sozialisten noch mehr Probleme haben – mit der Wahrheit!

  75. Kann man nur pathologisch erklären. Diese Person braucht ärztliche Hilfe. Schizophrenie nennt man das. Die einzigen Rassisten und ultra-Rechten sind die Grauen Wölfe und Mili Görüs und die MB. und die werden von Sozialdemokaten hofiert. Und der Alt-Kanzler der im fliegenden Wechsel vom Kanzleramt zu Gazprom und Rothschild gewechselt ist belehrt heute erstmal im interview die Menschen über das Wesen der Sozialdemokratie. Alles klar.

  76. Die Moschee-Begeisterten rotgrünen Volltrottel-Volldeppen schauen ja ganz schön bedeppert aus der Wäsche!

    Ja, der Aufschlag aus ihrer irren Traumblase in der Realität ist ganz schön hart! 🙂 🙂 🙂

  77. @VivaEspaña 25. Juli 2018 at 16:41
    Vielleicht küsst sie jemand (Nominativ! Nur um ganz sicher zu sein)
    Womöglich verwandelt sie sich dann in eine dumme, fette, alte Frau.
    .
    Wenn nicht, bleibt sei eben dumm, fett, alt und böartig.
    .
    Aber einen Versuch wärs wert.
    .
    .
    Bäh. Nein. Doch nicht.

  78. Nachricht für die SPD Heulsuse

    Clan-Gesindel randaliert im Solinger Freibad.

    Am Dienstagabend ist es im Freibad Ittertal in Solingen zu einer schweren Auseinandersetzung gekommen. Gegen 18 Uhr sprach eine 27-Jährige einen jungen Mann an, der ein weinendes Kleinkind immer wieder unter Wasser tauchte. Sie forderte ihn auf, damit aufzuhören. Daraufhin fingen Mitglieder seiner Großfamilie an, die Frau zu beschimpfen und bespucken.

    Diese Szene filmte eine 17-Jährige mit ihrem Smartphone. Sie wurde ebenfalls attackiert. Eine Frau trat aus der Menge heraus, schlug ihr mehrfach ins Gesicht und zog sie an den Haaren zu Boden. Junge Männer kamen aus der Gruppe hinzu und schlugen sie. Die Familie der Jugendlichen versuchte die Täter wegzudrängen. Sie flüchteten erst, als sie von der verständigten Polizei hörten.

    https://www.welt.de/vermischtes/article179939026/Grossfamilie-attackiert-Badende-Streit-in-Solinger-Freibad-eskaliert.html

  79. Freya- 25. Juli 2018 at 17:17

    – einschlägig polizeibekannt

    Nee echt, jetzt bin ich überrascht. HaHaHa.

    Das brauchen die eigentlich gar nicht mehr dazuschreiben. Das hat schon was von weißer Schimmel, wenn du ein weißes Pferd meinst. 😉

  80. Es gibt viele Länder in denen es Moscheen gibt. Da kann man hinfahren und diese kulturellen Schätze bewundern.

  81. Na dann soll die dusselige Kuh doch heulen.Muß sie weniger pinkeln gehen.Was soll’s?

  82. crafter 25. Juli 2018 at 17:22

    Es wird in Zukunft, wenn Merkels Masseneinwanderung so weitergeht, wohl nur so gehen, entweder gibt es getrennte Schwimmbäder, oder Einlass wie in den Nachtclubs nach racial profiling Kriterien.

  83. @ media-watch 25. Juli 2018 at 17:25
    Es gibt viele Länder in denen es Moscheen gibt. Da kann man hinfahren und diese kulturellen Schätze bewundern.

    Das Verrückte ist, es gibt kein Land in dem es mehr Moscheen als in Deutschland gibt: 4000+
    Islamischer Staat.

  84. Freya- 25. Juli 2018 at 17:26

    Zum kotzen, die zerstören unsere Heimat, und Merkel hat immer noch nicht genung „Flüchtlinge“ im Land. Deutsche werden bald nicht mehr in die Schwimmbäder gehen, weil es dort nur noch abartig ist.
    Siehe: BePe 25. Juli 2018 at 17:28

  85. No ma-am 25. Juli 2018 at 17:20

    Aber man könnte sie ja mal versuchsweise an die Wand klatschen.

  86. sophie 81
    25. Juli 2018 at 16:33

    Da: Merkel in Bayreuth, sehr schick heute.

    https://www.frankenpost.de/region/oberfranken/laenderspiegel/Festspiele-locken-Promis-nach-Bayreuth;art2388,6245827,C::Eroeffnung-der-Bayreuther-Festspiele-2018;cme669621,5673898

    ——-
    Naja, egal welchen Fummel die Schrulle sich anpellt – schick wird die nie.
    Regine Sixt orientiert sich übrigens am Look der Rotations-Europäer.

    https://www.frankenpost.de/storage/image/1/5/9/3/5673951_bilderslider-detail_1rm954_3QTV5N.jpg

  87. Manche Leute schalten die eigene Denke komplett aus und folgen in blinder Unterwürfigkeit ihren Vorgesetzten, auch wenn diese nur noch Mist machen. Wenn Merkel sagen würde, dass der Schnee schwarz ist, hätte sie genügend Bürger, welche ihr das glauben.

  88. Die heult wohl eher, weil sie hintenrum im Fall eines Moscheebaus irgendwie profitiert hätte. Stadträte/*innen haben meist ganz dicke ihre gierigen Finger irgendwo drin.

  89. Das waren bestimmt nur die Gasreste vom letzten Nafri-Sex.

    Wird die Olle auch bei der Eröffnung des Denkmal für die Opfer des Multikultismus weinen?
    Wohl kaum.

  90. @ konni81ffm 25. Juli 2018 at 16:56:
    „Diese doofe Kuh. Soll sie doch nach Absurdistan zu ihren muslimischen Freunden ausreisen!!!“
    _______________________
    Wäre konsequent!
    Aber Konsequenz ist die Sache der Linken aller Couleur nicht; zumal die SPD-Tante ja vermutlich bis vor Kurzem zumindest „wirklich glaubte“, uns mit möglichst vielen Muselmännern und -frauen zu „bereichern“ und eine ganz, ganz „große Freude“ zu machen, was wohl auch Big Mother antreibt…

    Noch etwas zeigt sich: DITIB-Vereine und Moscheen sind fremdgesteuerte Tentakel im Dienste des türkischen Faschismus auf deutschem Boden!
    Sich damit zu identifizieren und dafür zu engagieren, ist genauso widerlich, wie das Lamentieren um den angeblichen „Rassismus“, der gerade Özil „widerfahren“ würde.
    Immerhin, die „deutsch-türkische“ Dumpfbacke hat sich mit Erdogan, dem Widergänger Adolfs, abbilden lassen. Erdogan als sein Führer und Diktator, der den Armeniergenozid leugnet, antisemitische Hetze gegen Israel und Juden betreibt und Kurden, auch als „Bürger der Türkei“, massakriert.
    Ein Faschist im besten Wortsinne, gestützt auf seine rechtsextremistische AKP und die Türken-Nazis der MHP („Graue Wölfe“).

    Um Vergleichbares her- oder sich vorzustellen, müsste sich ein „biodeutscher“ Fußballspieler beispielsweise mit dem „bekennenden National-Sozialist“ und Holocaustleugner Horst Mahler ablichten lassen, der übrigens wie viele (prominente) Faschisten – Mussolini, Doriot, Pilsudski, Mosley etc. pp. und führende Statthalter von Erdogans AKP hierzulande – linke und linksradikale Wurzeln hat.
    Glaube kaum, dass bei dem einsetzenden Shitstorm Madame Barfly (SPD) als Ministerin für „Justiz und Verbrecherschutz“ diesen „biodeutschen“ Fußballer irgendwie in Schutz nehmen würde, wenn er als „Nazi“ in die letzte Ecke gehetzt wird…

    Das rechtsextremistische Wahlverhalten von „Deutsch-Türken“ und anderen Muselmanen und deren faschistischer, antisemitischer und reaktionär-ISlamischer „Kulturhintergrund“ ist dem linken Mainstream in seinem staatlich verordneten „Kampfauftrag gegen Rechts“ nicht etwa „wurscht“. Im Gegenteil, man sucht hier die zukünftigen „Wähler“ zur Kompensation „biodeutscher“ Wähler, vor allem aus der Arbeiterschaft, die „von der Fahne gegangen“ sind.
    Man könnte, gerade bei SPD und Grünen, und ihrem Umgang mit DITIB, AKP (sogar MHP) und diversen Kulturvereinen und der Tatsache, dass Erdogans „Politiker“ bei uns in SPD und bei Grünen begonnen haben, den alten Begriff von Sozialfaschismus ausgraben. Besonders angesichts der Tatsache, dass SPD und Grüne in diesem Milieu nach Wählern fischen…

    Bin mal gespannt, wann diese DITIB-Hilfswillige im üblichen Sozen-O-Ton für die Doofen im Land was vom „Antisemitismus der AfD“ zum Besten gibt!

  91. In Stuttgart wurde der Volksentscheid (Klare Mehrheit FÜR Stuttgart 21) aus dem Jahre 2011 immer noch nicht durchgesetzt!

  92. Nicht die AfD ist demokratiefeindlich, sondern Leute, die sich weigern, Ergebnisse von Volksentscheiden zu respektieren, wenn sie ihnen nicht in den Kram passen.

  93. Freya- 25. Juli 2018 at 17:31

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11811/4017496

    Dieses absolut übliche, moslemtypische, islamische Asozialverhalten (schimpfen, spucken, prügeln), wenn auf ihre Menschenquälerei hingewiesen wird (weinendes Sippenkind immer wieder untertauchen, hahaha, wie lustig!) samt Selbstjustiz und Gewalt-Gewalt-Gewalt einer Großsippe verdient vollständiges Copy-Paste:

    Im Freibad Ittertal in Solingen kam es gestern (24.07.2018), gegen 18:00 Uhr, zu einem Streit am Beckenrand, in dessen weiteren Verlauf eine 17-Jährige geschlagen und getreten wurde. Eine 27-Jährige sprach einen jungen Mann an, der im Kinderbecken mit einem Kleinkind spielte und dies mehrmals unter Wasser tauchte. Die Solingerin forderte den Unbekannten und eine junge Frau auf, dass weinende Kind nicht erneut unterzutauchen. Daraufhin wendeten sich mehrere Mitglieder einer Großfamilie, die zu dem jungen Mann gehörte, an die 27-Jährige, beschimpften und bespuckten sie. Eine 17-jährige Freibadbesucherin filmte das Geschehen mit ihrem Smartphone. Als eine Frau aus der Gruppe dies bemerkte, trat sie an die Jugendliche heran, schlug ihr mehrmals ins Gesicht und zog sie an den Haaren zu Boden. Weitere junge Männer aus der Großfamilie kamen hinzu und schlugen die 17-Jährige. Die Familie der Jugendlichen versuchte die Täter wegzudrängen, die bei Ankündigung der verständigten Polizei aus dem Freibad flüchteten.

  94. Brisante Studie: IS-Frauen als bisher unterschätzte Gefahr

    Das „Kalifat“ der Terrormiliz Islamischer Staat liegt in seinen Trümmern. Offiziell gelten die Dschihadisten im Irak als besiegt, in Syrien hat der IS sein früheres Herrschaftsgebiet fast vollständig verloren. Lediglich in einigen wenigen Regionen ist die Miliz noch aktiv. Nun kommt im Kampf gegen die „Ungläubigen“ offenbar Frauen und Minderjährigen eine bedeutende Rolle zu: Sie sollen das Vermächtnis des IS bewahren und den Terror auch in andere Staaten – häufig in die Heimatländer der ausländischen IS-Bräute und deren Kinder – tragen.

    https://www.krone.at/1745019

  95. +++ VivaEspaña 25. Juli 2018 at 16:28
    ghazawat 25. Juli 2018 at 15:56
    Es ist nicht nett über diese Kranke herzuziehen.(…)

    Vielleicht hat Frau WISCHHÖFER auch ISCHIAS?
    Da kommt es schon mal zu weinerlichen Verstimmungen.
    +++
    Es dürfte sich um die Variante „Ischias-Mentale-Diarrhoe“ handeln. Weinerliche Verstimmungen sind übrigens nur die Anfangs-Symptome, später sieht man Fackelzüge vor dem Reichstag oder einstürzende Kasernenschreitürme… Die Natur ist da recht grausam…

  96. Die Alte ist nicht mehr ganz dicht. Aber von solchen geistesgestörten werden wir regiert.

  97. Sogar in Angola ist man weitsichtiger als in BRD: Verbot von Islam und Moslems
    Neben der Doktrin der ewigen Schuld, welche mit System in jeden Kopf der in der BRD sozialisiert wird eingetrichtert wird, stellt die falsche Auslegung des Art 4 GG wohl das größte Übel dar.

    Wohin diese geistige Verirrung bei den sogenannten Gutmenschen in der BRD führt ist gerade diesen einfachen Geistern nicht klar.

    Wie auch ? Der sozialistische Gutmensch gibt sein Gehirn am Eingang des Wahllokals für 4 Jahre ab und lebt gut und gerne in der Illusion dass alles besser wird, wenn nur auf dem Stimmzettel eine Kreuz gemacht ist.

    Das ist der kultivierte Kolonialismus in den Köpfen der Gutmenschen.

    Kein einziges der islamischen Länder auf diesem Planeten hat ein freiheitliches Staatswesen und eine wirtschaftliche Innovationskraft.

    Kein Einziges !

    Im Umkehrschluss wäre Begriff „shithole countries“ bei fast allen Ländern zutreffend.

    Die hartnäckige Ignoranz dieser Fakten bei den bildungsresistenten Schichten und ihren Einpeitschern in Politik und Medien zeigt die grassierende Verblödung in der BRD und ihren konsumgesteuerten Lemmingen.

    Bei der Interviewten SPD Dame bin ich mir nicht sicher ob sie weint wegen ihrer Frisur oder weil es keinen Alkohol mehr gibt mit dem sie ihren Kopf auffüllen kann.

    In Angola dagegen wurden schon etliche Köpfe abgeschlagen von den Freunden der steinzeitlichen Religion.

    Und es ist jetzt eines der wenigen Länder in Afrika wo sich Menschen die nichts mit dem Islam zu tun haben wollen einigermaßen sicher leben können.

    Mal sehen welches Land in 10 oder 20 Jahren abgerockt sein wird: BRD oder Angola ?

  98. man ist Islam-Feind,
    wenn man sich gegen
    die Tötungsbefehle des Koran stellt
    und gegen die Fatwas, die zum Töten aufrufen,
    und gegen die Hadithen,
    und gegen den Ehemann Mohammed minderjähriger Mädchen.

    Deutschland darf kein Versuchslabor werden oder sein!
    Deshalb muss man den Anfängen wehren!

  99. ##################
    [@ DER ALTE Rautenschreck 25. Juli 2018 at 16:44]
    Ist zwar nicht Merkels Plan; die ist nur die ausführende Marionette, aber ansonsten alles richtig.]
    ##################


    @ Freya- 25. Juli 2018 at 16:59
    Immer nur so halbgare Aussagen. Dann sag uns doch wer hinter Merkel steckt?
    Komischerweise , weißt Du dann mehr als Orban oder andere Nachbarländer. …

    Nun, entschuldige bitte, ich kann nicht das was jeder weiß, bei jeder Aussage neu begründen müssen. Oder denkst du allen Ernstes, Frau Merkel hat das Sagen, wie das alles weitergehen soll? Da steckt kein globaler Plan dahinter, unsere Kultur und Rasse zu vernichten? Das machen nicht die ganz Großen hinter ihren verschlossenen Türen, wo Leute wie Merkel sich ihre Order abholen???

    Sorry, das wusste ich nicht, dass man das jedesmal sagen muss. Und Leute wie Orban können sowas nicht rumposaunen, weil sie selbst in der Zwickmühle sind. Selbst Kennedy wurde ermordert. Außerdem gehen solche Verschwörungen so tief, dass niemand am Leben bleibt, der das mit Beweisen offenlegt. Und wie? Alle Medien würden spotten. Alles wäre gefälscht (wie auch die Protokolle der Waisen, ähm, der Weisen …), alles wäre fake, alles Krank usw. Das ist nicht leicht.

  100. Hat Putin Trump brisante Geheimdienst-Informationen übergeben?

    Das Treffen von Trump und Putin am 16. Juli hat Transatlantiker, Globalisten und den Deep State in helle Aufregung versetzt. Schon vor dem Gipfel kündigte Trump an, das Verhältnis mit Russland verbessern zu wollen: Er hoffe, die Spannungen abzubauen, um den Frieden und die Sicherheit auf der ganzen Welt zu verbessern.

    https://www.watergate.tv/hat-putin-trump-brisante-geheimdienst-informationen-uebergeben/

    Merkel muss mit ihren Verbrechern weg ????????

  101. OT

    Ein offenbar verwirrter Mann hat im Berliner Ortsteil Prenzlauer Berg (Pankow) Schüsse abgefeuert und so einen SEK-Einsatz ausgelöst.

    Anschließend sei der Mann bei einem „Notzugriff“ angeschossen und verletzt worden, teilte die Polizei via Twitter mit. Der Mann sei demnach von einem Notarzt vor Ort versorgt worden und soll anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

    Ein Polizeisprecher sagte der „Berliner Morgenpost“, dass Zeugen eine „offenbar geistig verwirrte Person“ mit einer Waffe herumhantieren und schießen gesehen haben.

    Die Polizei ging demnach davon aus, dass eine Schreckschusspistole von dem Mann benutzt worden war. Weitere Einzelheiten oder eine Bestätigung der Polizei zum konkreten Hintergrund des Einsatzes gibt es noch nicht.

    Zwischenzeitlich kam es zu Straßensperrungen in der Andersenstraße.

    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2018/07/prenzlauer-berg-sek-einsatz-schusswechsel.html

  102. Ich denke, neben Privatschulen, wird es auch bald private Schwimmbäder geben.
    Dort wird der Eintritt teurer sein und man muss wahrscheinlich Schwimmclub-Mitglied
    werden, aber dafür gibt es dann entspanntes, fröhliches Schwimmen ohne Stress.
    Auf jeden Fall sein Geld wert.
    Alternativ: Wer einen Garten hat, kauft den Kindern einen Pool.

  103. madlien
    25. Juli 2018 at 18:11
    Die Alte ist nicht mehr ganz dicht. Aber von solchen geistesgestörten werden wir regiert.
    ++++

    Bei vielen Politikerinnen geht Inkontinenz vor Sachverstand!

  104. stellt euch vor was die SPD Trulla alles unterm tisch durchgereicht bekommen hätte, klar heult sie.

  105. Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion: Deutschland zahlt

    Geldprobleme sind in Deutschland dank steigender Steuereinnahmen und sehr niedriger Zinsen wohl ein Fremdwort. Im vergangenen Jahr hat die Regierung nach eigenen Angaben infolge einer sogenannten kleinen Anfrage durch die Fraktion der Linken fast 1,3 Millionen Euro an die „Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB)“ überwiesen. Diese Organisation ist insofern in Verruf geraten, als sie nach Angaben von Kritikern ein „verlängerter Arm“ des türkischen Staates sein soll.

    https://www.neopresse.com/gesellschaft/tuerkisch-islamische-union-der-anstalt-fuer-religion-deutschland-zahlt/

  106. @mike hammer, 18:35

    stellt euch vor was die SPD Trulla alles unterm tisch durchgereicht bekommen hätte, klar heult sie.

    Ein sicherlich schöner Beitrag für die Genossin der Steinzeitmenschen

  107. Turnbeutelvergesser 25. Juli 2018 at 16:36

    „…und in China weiss man bereits wie es 2020 mit Donald Trump weitergeht“

    „Von China lernen heisst siegen lernen!“ Wusste der Kommunistische Bund Westdeutschland (KBW) schon in den 70ern. Gut, sie hatten das damals anders gemeint…

    Anyway. die Fake Medien werden ausrasten…

  108. Was diese und andere weinerlichen „GenossInnen“ umtreibt, ist eine Phobie: eine Phobie gegen alles das, was mit „Deutsch“ zu tun hat und wovor sie sich fürchten wie der Teufel vorm sprichwörtlichen Weihwasser. Allein darin, sowie in dem damit verbundenen Fanatismus, liegt auch der Grund, weswegen sie hier die im Übrigen völkerrechtswidrige Einpflanzung kulturfremder Elemente und Völkerscharen betreiben, die dem, was unser Volk über Jahrhunderte erkämpft und aufgebaut hat, letztlich entgegengesetzt agieren, um es zu verdrängen.

    Zur Heilung von dieser Verbrechen auslösenden Phobie darf es daher gerne noch mehr „Heulen und Zähneklappern“ geben – und muß es auch. Zur Verhinderung dieses Moscheeneubaus kann man nur gratulieren, zumal selbige zu Türöffner für weitere Volksentscheide dieser Art werden könnte. Angesichts dessen, daß man gerade dabei ist, sich ein eigenes Wahlvolk aus dem entsprechenden Ausland zusammenzustellen, muß allerdings gehandelt werden, solange es noch möglich ist.

  109. Schafft endlich SPD und deren Medien ab.

    Muss zugeben, mich fasziniert die verwendete Sprache der Journalistendarsteller bei der Alpenprawda:

    „Geschürt hat diese Ängste…“
    „…um die Stimmung gegen das Moschee-Projekt anzuheizen.“
    „In stundenlangen Kundgebungen wetterte er…“
    „Auch dieses Agitieren veränderte das Stimmungsbild…“

    Das ist sudeloriginaler SED-Stasi-Jargon.
    Wo haben denn heutige „Journalisten“ solche Agitprop erlernt? Jetzt noch die Worte „Konterrevolutionäre“, „westliche Agenten“ und „Revanchisten“ und das heimelige Glück einer scheintoten sozialistischen Zeitung wäre vollkommen. Eine Träne der Rührung läuft mir über das Gesicht… nein, nicht wirklich. Wer das will, der nehme das Original namens „Neues Deutschland“.

    Süddeutsche – sowas und viele andere Bolschewistenschmieren kommen mir nicht mehr ins Gehirn.

    PS: Kaufbeuren, das ist ein feiner Erfolg für die Aufklärer und Bewahrer unserer Zivilisation. Dankeschön!

  110. Der Bürgermeister hat klar an die Islamisten signalisiert: Finden sie ein privates Grundstück, wird die Stadt einer „Umnuztungsgenehmigung“ nicht im Wege stehen. Denn nach dem Baurecht kann man nicht so einfach aus einer Produktionshalle eine Moschee machen.

    Der OB weis, wie er das macht.

  111. Wer den Bürgerentscheid eine Moschee in der Stadt nicht zu bauen beweint hätte höchstwahrscheinlich damals auch auf die Frage des Klumpfußes ob er den totalen Krieg will begeistert mit „Jaaaa“ geantwortet.
    Die Frage ob erst behandlungsbedürftig oder bereits behandlungspflichtig ist bei dieser Frau bereits eindeutig beantwortet.

  112. Tim Kellner hat der Alten ein Video verpaßt, in der er dieser Quotze voll einschenkt:
    https://www.youtube.com/watch?v=QRdRYxWvo_k

    Weitere Informationen zu dieser Unperson Martina Wischhöfer stellt die SPD (noch) zur Verfügung unter https://spd-ostallgaeu.de/spd-im-mandat/ wobei die Telefonnummer nicht stimmt. Und noch mehr unter *https://www2.kaufbeuren.de/desktopdefault.aspx/tabid-485/2006_read-3935/ und *http://buergerinfo.kaufbeuren.de/kp0051.asp?__kpenr=49

    Das ist genau die Sorte Gutmenschenweiber, die den Mördern von Kandel die Stange halten, diese Ficklingskümmerer wie vom Helferkreis Ochsenfurt, die 2016 die affghanische Axtbestie von Würzburg unterbrachten, um den sich die Künaxt so sorgte!

  113. rene44 25. Juli 2018 at 17:33

    Nochmal Glubschfresse

    Claudia Roth empört über Özil-Kritiker: In so einem Land will ich nicht leben

    Na prima, dann soll sie sich doch endlich mal verpissen.
    Dann bleibt uns wenigestens ihr dummes deutschfeindliches Gequatsche erspart und ihr leistungsfreies Gehalt kann für nützliche Dinge verwendet werden. Ich traure dieser Verstrahlten keine Träne nach.

  114. Ach so, Verdi-Spitzelin ist die auch und „ehrenamtliche“ Richterin am Landesarbeitsgericht München obendrauf. Wieviele Patrioten wird die auf dem Gewissen haben, die sie selbst angeschwärzt hat und gleich das Urteil gesprochen? Bei Google ist wenig auffindbar, da muß es mehr geben!

  115. .. wie peinlich diese gestö… äh… verstörte SPD-Frau!
    Scheinbar interessiert es sie einen Scheissdreck, was ihren Kindern und Enkelkindern blüht, wenn der Islam hier das Sagen hat! Entweder ist sie geistig nicht in der Lage, die Historie der muslimischen Eroberungen zu begreifen, wäre also links verblödet, oder sie ist schlichtweg ignorant, was eigentlich, wegen Unterstützung einer terroristischen und kriminellen Vereinigung, justiziabel sein müsste! Denn egal wo die Moslems bisher Fuss gefasst haben, gab es Mord und Totschlag! Wie soll das auch anders sein, bei einer faschistischen Ideologie, die ein primitiver Beduine gründete, der mordete, foltern ließ, Raubzüge und blutige Kriege führte und kleine Kinder ehelichte. Der sich einen „Gott“ ausdachte, der zum Massaker und Abschlachten andersgläubiger Menschen aufruft!

  116. Das Foto so schrieb jemand auf Youtube muß 20 bis 25 Jahre alt sein. Die vertrocknete Sozenpflaume Wischhöfer ist also auch noch extrem eitel. Garantiert auch noch ne Ficklingshelferin!

  117. Es ist ein völlig natürlicher Prozess der Parteien-Evolution, dass nun die klaren Denker der Alternative für Deutschland diese verstaubten Methusalixe der 68er Generation und ihrer geistigen Nachfahren immer mehr ersetzen.

    Diese erwähnten Nachfahren sind meist nur mittelmäßig gebildet, im Gegensatz zu den Hippies.
    Dumm und durch die Bank Studienabbrecher, leider die Chancen (mit viel Dusel) radikal genutzt, dadurch dem Volk erheblichen Schaden zugefügt. Das Aufwachen hat zumindest begonnen.

  118. An dieser Frau erkennt man , dass das Helfersyndrom tatsächlich eine krankhafte Sucht ist !! Im Alkoholbereich spricht man auch von Selbstmitleid … ein Wesensmerkmal der Sucht ! Diese alte Dame gehört in eine Suchtklinik ! Die arme hat in Ihrem Alter nichts mehr , was Ihr einen Lebenssinn bereitet, darum die Flucht in die Neurose und dabei kommen Ihr die Moslems gerade Recht um einen neuen Lebenssinn zu finden … auf Ihre alten Tage die Sie noch hat ! Eine bedauernswerte Frau ! Einfach nur noch widerlich .. und so sieht inzwischen die gesamte SPD aus … überaltert und Dement , aber Multikulti können Sie noch stammeln !!

  119. @ BePe 25. Juli 2018 at 17:02
    ————————————-

    Ich ersuche inständig -auch im Namen aller User- das was man selbst sagt und das was der Zitierte gesagt hat (oder gesagt haben soll) deutlich voneinander abzutrennen. In Ihrem posting scheint es, ICH hätte das Vorangangene geschrieben. Keine Trennung, keine Klahreit, wer nun was gesagt hat. Das ist nicht gut.

  120. Die Teilnehmenden Kaufbeurer haben vernünftig und Rational entschieden. Da geht soner SPD Tante schonmal erschüttert die Tränendrüse, das das nicht „Durchgekriegt“ wurde. Vielleicht tröstet sie sich an den Umfragewerten der SPD, und realisiert, das sie nur Angehörige einer absteigenden „Volkspartei“ ist, deren sterben nur in der Politik gegen das eigene Volk begründet ist. Das das nicht normal ist, sollte der Blick nach Rechts auf die AFD offenbaren…

  121. Seqenenre 25. Juli 2018 at 20:15

    „Diese erwähnten Nachfahren sind meist nur mittelmäßig gebildet, im Gegensatz zu den Hippies.“

    Meine Rede. DAS waren Hippies:

    https://www.youtube.com/watch?v=oGh0oRrWsK0

    Die SPD-Tusse braucht aber niemand auf das Thema eines interstellaren Hyperantriebs ansprechen…

  122. Freya- 25. Juli 2018 at 17:44

    7- jähriges Mädchen aus Israel darf nicht an Schachturnier in Tunesien teilnehmen

    Das ist doch diskriminierend und rassistisch, wo bleibt der Aufschrei?

    https://www.krone.at/1744602

    Währenddessen in Deutschland:

    Zu Besuch bei Reem

    So sieht das berühmte Flüchtlingsmädchen die Welt

    Seit sie vor der Kanzlerin in Tränen ausbrach, spricht das ganze Land über die Palästinenserin Reem und Flüchtlingspolitik. Das Mädchen hat schwer zu tragen – und eine schwierige Meinung zu Israel.

    Wer Reem zu Hause besucht, trifft auf eine muntere, kleine Familie. Ahmed, 9, tobt durchs Wohnzimmer und nimmt einen überdimensionierten Plüschhasen in den Schwitzkasten. Die zweijährige Ranim trappelt im Kleidchen über den Flur und guckt in jedes Zimmer. Und Reem macht es sich auf ihrem Bett bequem, blickt ihr Gegenüber aus großen braunen Augen an und bemüht sich, auf jede Frage eine Antwort zu finden. Überall auf der Welt kennt man nun ihr Gesicht, zuletzt war die „New York Times“ in Evershagen.

    „Wir werden alles dafür tun, dass Reem in Deutschland studieren kann.“
    Roland Methling, Oberbürgermeister von Rostock (parteilos)

    Reem will Kopftuch tragen

    Der Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) will sich für die Familie einsetzen. „Wir werden die Duldung fortsetzen“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Methling aber geht davon aus, dass die fünf Mitglieder der Familie dauerhaft bleiben können. „Wir werden alles dafür tun, dass Reem in Deutschland studieren kann.“ Eine weiter gehende Aufenthaltsberechtigung jedoch kann nur das Bundesamt für Flüchtlinge und Migration ausstellen.

    Reem würde gerne viel mehr von ihrer Kultur erzählen, der Religion, dem arabischen Essen. Ihr Lieblingsessen sind Dawali, mit Reis gefüllte Weinblätter. „Leider interessieren die anderen sich nicht so dafür.“ Und sie würde auch gerne mehr wissen, was es mit dem christlichen Glauben auf sich hat. Trägst du später auch ein Kopftuch? „Ja, dazu habe ich mich entschlossen, als ich sieben Jahre alt war“, sagt Reem. Aber es dauere wohl noch zwei oder drei Jahre, bis sie es anlege – „und wenn ich es nicht wollte, müsste ich keines tragen.“
    Ihre Lieblingssängerin heißt Nancy Ajram, sie ist Libanesin und singt arabischen Pop. Sie möchte einmal in der Jerusalemer Moschee beten und nach Australien reisen, um sich Sydney anzusehen. Ist Deutschland schon deine Heimat? „Nein, meine Heimat ist Palästina.“ Warst du denn mal dort? „Nein, aber irgendwann werde ich dort leben“, sagt sie, und ihre Augen leuchten.

    “ Die Eltern sagen, Israel hat uns aus Palästina vertrieben, das stimmt doch, oder?“
    das denkt Reem über den Nahostkonflikt

    Im Wohnzimmer hängt eine historische Karte von Palästina, jeden Tag telefonieren die Sahwils mit den Großeltern, die in einem Flüchtlingslager im Libanon leben. Reem ist dort geboren worden, auch ihre Eltern kamen dort zur Welt. Palästina haben sie noch nie gesehen.

    Die große Erzählung der Palästinenser, ihre Vertreibung aus ihrem Land, das 1948 zu Israel wurde, ist bei den Sahwils nicht nur als ständiger Gedanke präsent. Das Narrativ der „Nakba“ und die Illusion der Rückkehr nach fast 70 Jahren Exil bestimmen wesentliche Teile ihres Alltags.

    Mitten in der Plattenbauwüste Evershagens haben sie in ihrer Wohnung einen Schrein aufgebaut, in dem sie dem untergegangenen Land am Mittelmeer huldigen und sich an die Vorstellung klammern, dorthin zurückzukehren, wo ihre Großeltern als Kleinkinder einmal lebten. Ist das nun sehnsuchtsvolle Heimatliebe oder schon Verblendung? Wäre es wirklich Verrat, sich mit dem Verlust der Heimat abzufinden?

    https://www.welt.de/vermischtes/article144462557/So-sieht-das-beruehmte-Fluechtlingsmaedchen-die-Welt.html

  123. Sie sagte, Sie dachte, „das klappt, DAS KRIEGEN WIR DURCH“…. Krass! Das kriegen WIR DURCH!

    Das sagt verd… viel aus. Wahrscheinlich hat sie hier mehr ausgeplaudert, als gewollt.

  124. @ Le Trotzki 25. Juli 2018 at 16:11

    Heul nicht rum. Du bist eine Schande für die SPD! Mimimi.

    Nein! Ist sie nicht! Sie ist genau das, was die gesamte rot-grün-braun verkackte SPD inzwischen ist.

    Don Andres

  125. Hat man eigentlich schon mal recherchiert, ob diese heulende SPD Kuffnucke irgendwelche „Einbußen“ durch den Nichtbau der Satanhuldigungsstätte hinnehmen musste, dh. ob ihr dadurch irgendwelche Klöten flöten gehen? Ich meine ja nur… das Geheule wäre dann, nur dann, ja sogar noch verständlich…

  126. Ist die Wischhöfer schon auf ihren Gesundheitszustand hin untersucht worden? Sie scheint an Schwachsinnigkeit zu leiden, die ist offenbar psychisch gestört. Die gehört doch ins Pflegeheim!

  127. wenn auch sehr spät, aber dennoch von Herzen. GLÜCKWUNSCH nach Kaufbeuren. Auch an Michael, den unermüdlichen Aufklärer.

  128. Hallo Frau Wischhöfer, das ist Demokratie.
    Demokratie – „politisches Prinzip, nach dem das Volk durch freie Wahlen an der Machtausübung im Staat teilhat“ google.

    Okay, das ist für die SPD ein Problem, aber das bzw. die SPD hat sich ja bald erledigt.

  129. Die Pissnelke hat geglaubt „das klappt, das kriegen wir durch“.
    Genau diese Hoffnung der LinksGrünRotenU-Christen, dass sie die Umvolkung „so durch kriegen“, die muss zerstört werden.
    Ein schönes Video!

  130. Wie dumm und blöd muss man eigentlich sein um nicht zu merken, dass das die Mehrheit der deutschen Bevölkerung nicht will. Durch die SPD wird ideologische Politik gemacht ohne die eigentlichen Interessen der Bevölkerung zu berücksichtigen. Kein Wunder das es bei dieser Partei nur noch Berg ab geht. Macht weiter so, ihr seit keine Volkspartei mehr!!!

  131. Ich habe in meinem engeren Bekanntenkreis auch keine Menschen mehr, die SPD wählen würden. Da habe ich gründlich ausgemistet. Das Leben ist zu kurz, um sich mit solchen Deppen abzugeben.

  132. „Das klappt, das kriegen wir durch!“

    Tja…Es kann ja nicht immer so laufen, wie in den letzten 30 Jahren! Schluss mit Lustig! Seit 5:45 wird zurückgeschossen.

  133. Manchmal läuft es halt nicht so wie erwartet für die SPD-Politikerinnen…

    Das Video von Martina Wischhöfer (SPD / „Ich habe gedacht das klappt, das kriegen wir durch“) erinnert mich an das Video von Michaela Engelmeier (SPD / „Das die AfD einen Fackelzug zum Reichstag plant“).

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=HVHlqB6-QNs

  134. Die Dame wäre vielleicht in der Nachschau gerne als Muslimin mit 7 Jahren verheiratet worden. Dann täglich nach Sure 2 Vers 223 als Gebär-Maschine vergewaltigt und sonst als Sklave im Haushalt festgehalten worden.

    Das Leben ist für diese Leute zu kompliziert
    Da zeigt sich die heimliche Liebe zur Einfachheit des Totalitarismus bei der SPD

  135. Von den Personen gibt es noch viel zu viel. Das sind die Gründe für den Zustand des Landes bzw. der EU. Die Person gehörte sicher zu denen, die vor Jahren Thilo Sarrazin geteert und gefedert haben. Das Ergebnis ist aber auch der Beweis dafür, das zu wenig mit Volksentscheiden gearbeitet wird. Die Bevölkerung muss viel mehr involviert werden.

    Pierre Emil George Salinger über Bürger:
    Eine Regierung ist so schlecht, wie die Bürger es zulassen, und so gut, wie die Bürger es erzwingen.
    Das Zitat ist zutreffend, angefangen in den Kommunen und geht bis in die Bundesebene.

  136. Sputnick 26. Juli 2018 at 07:54

    Pierre Emil George Salinger über Bürger:
    Eine Regierung ist so schlecht, wie die Bürger es zulassen, und so gut, wie die Bürger es erzwingen.
    Das Zitat ist zutreffend, angefangen in den Kommunen und geht bis in die Bundesebene. “

    Exakt! Die positiven Errungenschaft für das Volk müssen immer wieder hart erkämpft werden. Sie fallen nicht einfach so vom Himmel, wie viele Gutmenschen glauben.
    Die Hochfinanz testet aus, wie weit sie gehen kann, d. h., bis zu welcher Grenze sich die Bürger ausbeuten lassen. Von sich aus gibt es für diese Geldgeier keinen Stopp. Deshalb muss sich das Volk wehren.

  137. Die Frau Stadtrat hat natürlich recht: „…. ich habe gedacht die Bürger wären so vernünftig ….“

    Selbstverständlich sind die Bürger so vernünftig, nur eben nicht die Frau Stadtrat gemeinsam mit einem ganzen Drittel der Bürger.

  138. Das Verrückte ist, es gibt kein Land in dem es mehr Moscheen als in Deutschland gibt: 4000+
    Islamischer Staat.

    ________

    Deutschland will halt zum Export-Weltmeister(ich glaube, da sind wir nur noch zweiter) auch noch Moscheen-Weltmeister werden, Toll !!

    Dieser krankhafte Ehrgeiz, es allen zeigen zu müssen, überall Erster zu sein-die ganze Welt immerzu belehren zu wollen–auch so ein krankhafter Charakterzug Dooflands !

  139. Habe in der Landesregierung Rheinland-Pfalz, schon vor fast 10 Jahren, Innenminister (SPD), wahrnehmen müssen, sich damals „…vorstellen konnten die Scharia zu akzeptieren…“
    Und heute….? Diese Frau Wischöfer aber nun, hat doch komplett, Entschuldigung, ein Rad ab oder?
    Ich glaube für große Teile der alten, heutigen SPD -Entscheidungsträger wäre ein „Plätzchen in der Psychiatrischen“ sinnvoller als im Stadtrat.

  140. Ich frage mich, warum solche Gutmenschinnen nicht nach Syrien, Türkei usw. auswandern, wenn sie doch den Islam, die Scharia und die Moscheen so toll finden.

Comments are closed.