Der Lehrerberuf war früher mal ein angesehener Beruf. Heute ist er für viele eher eine Notlösung, denn Sicherheit bittet dieser Job weder finanziell, noch für die eigene Gesundheit. Außerdem: In Brüssel schwankt der Kommissionspräsident und das Staatsfernsehen sichert sich seine Finanzierung.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

49 KOMMENTARE

  1. Lehrer ist heute in erster Linie ein Job für Masochisten.

    Für jeden, der darauf steht, bedroht, beleidigt, gedemütigt oder geschlagen zu werden, ist das der Job der ersten Wahl.

  2. „Wenn in rom, tue wie die roemer. sonst tun die roemer, wie roemer bei sich tun“
    wie der inder mit eingewanderten kulturverweigerern prozessiert.

    „Ein Muslim ist in einem indischen Dorf von einer Menschenmenge zu Tode geprügelt
    worden, weil er heilige Kühe angeblich zu einem Schlachter schmuggeln wollte.“
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Mutmasslicher-Kuhschmuggler-von-Mob-zu-Tode-gepruegelt

    instant karma und ne klare ansage an den frevler, wuerd ich sagen.

  3. Schleswig-Holsteiner Politiker ziehen in Erwägung, dass das Lübecker Linienbus-Messer-Massaker nur der Auftakt eine Anschlagsserie sein könnte und das die Travemünder-Woche zu der ca. 70.000 Besucher erwartet werden ins Visier von Islamisten geraten könnte

    Gegenmaßnahmen werden von der CDU/SPD Regierung in Schleswig Holstein jedoch nicht für nötig erachtet.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/attacke-in-linienbus-ermittler-rätseln-über-motiv-des-lübecker-messerangreifers/ar-BBKT9aF?ocid=spartanntp

  4. Auf die Frage, ob ich mir vorstellen könnte, in eine normalen Schule Lehrer zu sein:
    Niemals.
    Allein schon die politische Zumutung, ganz offensichtlich unintegrierbare „Schüler“ einfügen zu müssen, während unsere lernwilligen Kinder z.T. massiv daran gehindert werden, den Lernstoff vor der Flutung in gewohnter Weise abzuarbeiten, so wie ich es noch aus meiner Schulzeit gekannt habe.
    Ich hätte heute wahrscheinlich schon am ersten Tag, je nach prozentualer Schülerzusammensetzung, massiv Theater mit den schulischen Vorgesetzten und mit einzelnen Schülern.
    Für diesen Beruf muss man wohl schon mindestens etwas „grün angehaucht“ sein.

  5. Über den tuerkischen Dunst in der „NSU“-Mordserie

    „Die Türkei versucht, die Extremistengruppe Graue Wölfe in Deutschland hoffähig
    zu machen. Ihr höchster Funktionär in Europa traf beim Nato-Gipfel die Kanzlerin. …

    Vereinzelt griffen Anhänger der Bewegung auch in Deutschland zur Waffe, um politische Gegner auszuschalten. Mehrere politische Morde der vergangenen Jahre in der Türkei werden Anhängern noch radikalerer Abspaltungen der MHP zugerechnet. So der Mord an dem türkisch-armenischen Journalisten Hrant Dink 2007 in Istanbul. Auch Morde an Christen in der Türkei in den Jahren 2006 und 2007 stehen im Zusammenhang mit den Grauen Wölfen.“

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-07/extremismus-graue-woelfe-angela-merkel-tuerkei-treffen

  6. Klare Kante! Wäre auch hier ideal, auch und gerade in Bussen etc.. Aber es wird noch soweit kommen!! Die Leute hier sind noch zu zurück haltend.
    _____________________________________________
    siehe weiter oben:

    „Ein Muslim ist in einem indischen Dorf von einer Menschenmenge zu Tode geprügelt
    worden, weil er heilige Kühe angeblich zu einem Schlachter schmuggeln wollte.“

  7. eagle 21. Juli 2018 at 13:52

    Für diesen Beruf muss man wohl schon mindestens etwas „grün angehaucht“ sein.

    Du mußt grün sein, um das zweite Staatsexamen zu bestehen.

    Dennoch würde ich es versuchen, wenn Dir der Beruf liegt. Du kannst es denen dann einfach mal zeigen, also mal richtig ordentlichen Frontalunterricht machen, und die Schüler werden den ersten Lehrer seit langem erleben, bei dem sie etwas lernen. Du kannst also praktisch als Augenöffner fungieren und die Unfähigkeit der anderen vorführen.

  8. 😕 ❓Hatte mich vielleicht getäuscht❓ 😕
    Als Außenstehender konnte ich Petry mit Anhang vielleicht nicht richtig beurteilen 😥

  9. Die Kosten für Lehrer für Kuffnucken kann man einsparen.
    Bringt eh nichts!
    Koranschulen reichen völlig aus!

  10. Die meisten sind Grün angehaute Gutmenschen mit Rosa Roter Brille
    und wund geklatschten Händen,weil sie frisch vom Asylantenexpress Empfang kommen…
    Jo und dann ernten sie die Früchte ihrer Saat,und sind auf einmal wieder in der
    Realität,aber begreifen immer noch nichts, weil es ja auch in den Klassen dann
    Kunterbunt und Verständnisvoll weitergeht,die Toleranz als oberstes Lernziel ausgegeben wird
    um dann nach entsprechenden Taten oder Beleidigungen einiger Nachwuchspaschas oder Suren Töchter
    ins Bodenlose Nichts zu versinken und ganz fix ein Sabbat Jahr oder eine Psychotherapie brauchen,weil
    sie ja völlig ausgepowert sind und alles nicht mehr verstehen können.
    Da wurde halt ins Gärtchen ihrer heilen Welt gesch****,oh welch undankbare Menschelein, aber
    das kommt alles durch die Verrohung durch Krieg und Flucht,man muß einfach Verständnis aufbringen!

  11. Da gab es doch mal vor ein paar Jahren eine anonyme Umfrage die herausfand, dass fast 90 Prozent der Lehrer „grün“ wählen.

    Also mal ganz ehrlich:

    Rein mit den syrischen Verhaltensauffälligen, den südländischen Bemesserer, den islamischen Scharia-Paschas, den moslemischen Frauenhassern, den arabischen Gestörten, den Kinder- Burkaträgerinnen , den Kindehefrauen der Mega-Paschas und rein mit den nach dem Koran selbstverstehenden neuen „Herrenmenschen-Kinder“ in die Klassenzimmer.

    Sollen doch die rotgrünen Lehrer und Lehrerinnen an ihrer eigenen Idioten-Ideologie ersticken. Die Klassenzimmer müssen mit moslemsichen Affenmenschen-Kinder weiter vollgeschissen werden. Anders lernen es rotgrüne Volltrottel-Volldeppen nicht!

    🙂 🙂 🙂

  12. Und Panzer fahren bekanntlich mit Diesel

    Gibt es denn noch keine Öko-Panzer mit Elektroantrieb und Photovoltaik-Panzerplatten? Uschi marsch! Übrigens könnte man die Panzerkanone weglassen. Das spart Gewicht.

  13. @ Cendrillon 21. Juli 2018 at 14:55

    Wir brauchen Feinstaubzonen für Panzer. Nur die mit richtiger Plakette dürfen dort fahren.

  14. Dieser Zustand ist und bleibt das Produkt von exzessiven Drogenmissbrauch im immer grünen Lager.
    War da nicht mal um die Jahrtausendwende so ein Drogentest von Stern TV im Bundestag ? Und welche Partei war da wohl in regierender Position.
    Damit wäre bewiesen, das Drogen, jeglicher Art, schädlich sind !!!

  15. Deutsches Eck 21. Juli 2018 at 14:37

    Sollen doch die rotgrünen Lehrer und Lehrerinnen an ihrer eigenen Idioten-Ideologie ersticken. Die Klassenzimmer müssen mit moslemsichen Affenmenschen-Kinder weiter vollgeschissen werden. Anders lernen es rotgrüne Volltrottel-Volldeppen nicht!

    Das macht denen nichts aus, solange sie ihr Gehalt bekommen. Nicht vergessen: Die Vorgesetzten sind auch rotgrün! Die Lehrer wissen, daß nichts passiert, solange es keinen Ärger gibt, sprich: Der Notendurchschnitt im Rahmen bleibt, also Durchschnitt 3, wenige Einsen und wenige Fünfen, egal was die Schüler leisten.

  16. MANN BEDROHT FRAU UND KIND MIT WAFFE: TÄTER TROTZ GROSSEINSATZ NOCH AUF FLUCHT

    Nürnberg – Im Nürnberger Stadtteil Katzwang ist am Freitagabend ein Familienstreit aus dem Ruder gelaufen: Ein Mann (50) soll seine Frau geschlagen und diese sowie ein Kind mit mindestens einer Schusswaffe bedroht haben.

    Bei seiner Flucht hatte der Mann laut Angaben der Beamten zudem eine Tüte mit einem Revolver sowie einem Gegenstand, der einer Handgranate ähnelte, zurückgelassen.

    https://www.tag24.de/nachrichten/nuernberg-katzwang-familienstreit-polizei-grosseinsatz-hubschrauber-mann-waffe-cannabis-bayern-697642

  17. Haremhab 21. Juli 2018 at 14:59

    @ Cendrillon 21. Juli 2018 at 14:55

    Wir brauchen Feinstaubzonen für Panzer. Nur die mit richtiger Plakette dürfen dort fahren.

    In Feinstaubzonen kann man dann ja keinen Krieg führen. Der ist dort verboten und wird mit empfindlichen Konventionalstrafen geahndet.

  18. 😕 ❓Ob Smokie bei einer Feier für Alice zu buchen ist❓ 😕
    Im Moment wohl eher nicht 😥

  19. Technoid 21. Juli 2018 at 14:15
    Dennoch würde ich es versuchen, wenn Dir der Beruf liegt. Du kannst es denen dann einfach mal zeigen, also mal richtig ordentlichen Frontalunterricht machen, und die Schüler werden den ersten Lehrer seit langem erleben, bei dem sie etwas lernen. Du kannst also praktisch als Augenöffner fungieren und die Unfähigkeit der anderen vorführen.
    #############%
    Das kann ich nur bestätigen. Vor kurzem wechselte eine Schülerin einer Gemeinschaftsschule in unsere Realschule. Sie hatte die Plakatmalerei, das „selbständige“ Lernen mit Lernbegleitern satt und war froh, endlich normalen Frontalunterricht zu bekommen, laut ihrer Aussage, bei dem man wenigstens etwas lernt.

  20. Der ausgetragene Rassismus der Schwarzen gegenüber weiße Polizisten ist bei Trump nicht gern gesehen:

    21. Juli 2018, 13:33 Uhr
    Trump gegen NFL-Spieler
    „Beim zweiten Mal knien – Sperre für die gesamte Saison, ohne Gehalt!“

    US-Präsident Donald Trump hat erneut NFL-Footballspieler, die während der US-Hymne knien, scharf kritisiert und Konsequenzen gefordert.

    Vom Liga-Chef fordert er Sperren und Strafen.

    Die NFL debattiert noch darüber, wie sie künftig mit knienden Spielern umgeht.

    US-Präsident Donald Trump lässt im Hymnenstreit mit der amerikanischen Football-Liga NFL nicht locker. Am Freitag (Ortszeit) forderte er zum harten Durchgreifen gegen Proteste beim Abspielen der Nationalhymne auf und nahm Liga-Boss Roger Goodell in die Pflicht: „Der 40-Millionen-Dollar-Commissioner muss Stellung beziehen“, schrieb Trump auf Twitter mit Bezug auf Goodells jährliches Gehalt. „Beim ersten Mal knien – ein Spiel Sperre. Beim zweiten Mal knien – Sperre für die gesamte Saison, ohne Gehalt!“.

    Vor zwei Jahren hatte San Franciscos Quarterback Colin Kaepernick als erster NFL-Profi während des Abspielens der US-Nationalhymne gekniet. Er wollte damit ein Zeichen setzen gegen Ungleichheit, Rassismus, Polizeigewalt gegen Schwarze – und trat eine regelrechte Welle los. Viele Sportler auch außerhalb des American Footballs schlossen sich an, auf dem Höhepunkt der Proteste waren es allein etwa 200 Football-Profis. Ihre gebeugten Knie spalteten die Liga und Zuschauerschaft – und riefen auch US-Präsident Donald Trump auf den Plan, der die Spieler über Twitter und in Ansprachen als „Hurensöhne“ beschimpfte und von den Clubbossen ihre Entlassung forderte.

    Im Mai verkündete die Liga eine neue Regel, die es NFL-Spielern in der kommenden Saison erlaubt, während des Abspielens der Nationalhymne in der Umkleidekabine zu warten. Diese wurde jedoch am Donnerstag (Ortszeit) außer Kraft gesetzt. In einer gemeinsamen Mitteilung gaben die NFL und die Spielergewerkschaft NFLPA bekannt, dass sie am richtigen Umgang mit der Hymnen-Debatte arbeiten und die neue Regelung bis zu einer Lösung keine Gültigkeit besitzt.

    Erst am Donnerstag sahen sich die Miami Dolphins zu einer Stellungnahme gezwungen, nachdem ein internes Teamdokument gezeigt hatte, dass das NFL-Team protestierende Sportler mit Sperren von bis zu vier Spielen und Geldbußen bestrafen würde.

    https://www.sueddeutsche.de/sport/football-trump-protest-1.4064419

    Dasselbe sollte auch im deutschen Fussball eingeführt werden, um sportliche Asoziale wie z. B. das Froschauge zu bestrafen, der nie die deutsche Nationalhymne singt.

  21. Freya- 21. Juli 2018 at 15:29

    Wichtige Demo gegen Migrantengewalt mit Youtube Stargast Serge Menga

    Hör bitte auf, diesen Dummschwätzer als „Stargast“ zu bezeichnen.

  22. Ich bin in den 70/80er Jahren zur Schule gegangen. Die älteren Lehrer hatten eine gute Allgemeinbildung, die konnte man auch fachübergreifend fragen. Die Junglehrer dagegen hatten nur ihre Inselbegabung, alles andere kannten die nicht. Im Bekantenkreis habe ich derzeit Lehramtsstudenten kennenlernen dürfen, mir tun die zukünftigen deutschen Schüler leid, bzw. freue ich mich, wenn diese dann Migranten unterrichten dürfen.

  23. Ischias, auch „Morbus Juncker“ gennant, findet sich in alten Lehrbüchern noch unter dem Begriff „Morbus Juhnke“.

  24. Liebe Leser und Schreiber,
    mit der Anwendung des Dativs im Satzgefüge bestehen bei Einigen gewisse Mängel! Hoffentlich beherrscht die links-grüne Lehrerschaft noch die Anwendung des Dativs. Der Genitiv ist bereits aus der deutschen Sprachanwendung verschwunden:
    Wie sagt Merkel: „Weiter so!“

  25. Auf einer Veranstaltung letzte Woche saß ein ehemaliger Lehrer neben mir. Ich erzählte ihm von meiner
    Bekannten ihren Sohn, welcher Lehrer am Gymnasium ist und er die politische Lage überhaupt nicht so tragisch sieht, als seine Mutter. Der Lehrer erzählte mir dann, dass er erst seit kurzem auf einem Artikel gestossen ist, dass es doch nicht so rosig um Deutschland steht und seitdem ist er auch im Internet aktiv.
    Die Lehrer seien so gehirngewaschen und wenn er anders denken würde, koste es wo möglich seinen Job.

  26. gerswind782 21. Juli 2018 at 18:36
    #####
    Glauben Sie mir, nicht die ganze Lehrerschaft ist links-grün verseucht, besonders nicht in ländlichen Gebieten. Es findet ein Wandel auch in Lehrerzimmern statt, denn GEW Mitgliedschaften sind rückgängig und man hat keine Lust auf Kopftücher, Machos und entsprechendem Verhalten aus dieser „Kultur“. Den Genitiv-Dativ verbessere ich wo immer möglich, auch das Kanack-Sprech ohne Präpositionen zu reden: „Geh‘n wir Schwimmbad?“. Trotz allem immer noch mein Traumberuf.

  27. Das ist der Verdienst der Frankfurter Schule. Viele Studenten fallen auf diese Rattenfängerideologie herein.
    Lehrer gehören fast durchgehend zu den Gutmenschen. Deshalb habe ich überhaupt kein Mitleid mit ihnen, wenn sie nun die Früchte ihrer Arbeit ernten und die Gewalt in den Schulen ständig zunimmt.

Comments are closed.