Zu Mesut Özil wurde schon viel gesagt. Die beiden satirischen Youtuber von „Laut Gedacht“ hätten da aber auch noch etwas anzumerken. Auch zur Bundeswehr und anderen aktuellen Themen haben sie etwas zu sagen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

45 KOMMENTARE

  1. Wieso kommen hier in letzer Zeit vermehrt diese Fußball News? Interessiert das überhaupt noch jemand, wo wir Walking Dead Live miterleben auf den Straßen?

  2. @ nitro 27. Juli 2018 at 17:37

    Wenn jemand von der AfD, was politisch Inkorrektes sagte, wird es von Mazyek, Grünen u. Medien monatelang ausgeschlachtet. Das können wir „Rechten“ auch. 😉

  3. Na, dann hau ich dazu hier auch nochmal meine Beiträge raus:

    Özil wirft dem DFB Rassismus vor und alle Tugendwächter des toleranten, bunten, welt-und arschoffenen Deutschlands haben ihr gefundenes Fressen im Sommerloch.

    Nach der hysterischen Diskussion über den angeblichen Rassismus gegen den Mustertürken Özil und die angebliche Fremdenfeindlichkeit der Deutschen im allgemeinen lehnen sich jetzt wieder diejenigen besonders weit aus dem Fenster, die mit ihrem Deutschsein schon immer haderten und beweisen in permanenten Penetranz ihren eigenen Rassismus gegen Deutsche.

    Jetzt, wo das Flaggschiff der Multikulturfetischisten kläglich gekentert ist, schwingt die schreibende Zunft der Volkspädagogen wieder ihre Rassimuskeule. Da sind sie in ihrem Element, wenn sie dem dunkeldeutschen Pack mal wieder „beweisen“ können, wie rassistisch sie doch sind.

    (satirisch)
    Da kehrt uns die Galionsfigur einer gelungenen Migration den Rücken und die Rassisten machen sich auch noch lustig über ihn. Was soll jetzt bloß aus Deutschland werden?
    Einen Ersatz für einen solch charismatischen Vorzeigetürken wie Özil kann auch unsere Landesmutter Merkel nicht so mir nichts, dir nichts mal schnell aus dem Hut zaubern.
    Jetzt ist wohl Schluß mit dem weltoffenenen, bunten und vielfältigen Deutschland, das in der ganzen Welt so beliebt war. Es ist alles so deprimierend…schluchz…?

    Die sarkastische Frage ist doch:
    Ist deutscher Fußball ohne den überragenden Spielmacher Özil generell noch möglich?
    Wer hält jetzt den Mannschaftsgeist zusammen?
    Özils Abgang hinterlässt eine sportliche Trümmerlandschaft und seine Kritiker sollten sich einmal fragen, ob die gewonnenen Weltmeisterschaften überhaupt möglich gewesen wären, wenn die Türken nach dem Krieg Deutschland nicht wieder aufgebaut hätten.
    In dieser leidvollen Diskussion tritt doch nur eines zum Tage:
    Der ewige Rassismus des häßlichen Deutschen.

    Özil war lange Jahre der Vorzeigetürke der Multikultifetischisten und das Flaggschiff einer angeblich gelungenen Integration. Dadurch hatte er einen Dauermigrationsbonus der antideutschen bunten Betonbirnen und einen Freibrief für mittelmäßiges Ballschieben.
    Auf dem Feld lief er wie türkisches Falschgeld herum.

  4. Komisch, wieso versuchen alle Gutmenschen dauernd so verkrampft zu beweisen, wie gut doch die Integration klappt, geklappt hat bzw klappen wird, trotz der vielen Integrations-Rohrkrepierer?
    Erinnert mich an Gebetsmühlen.

  5. @ hhr 27. Juli 2018 at 17:58

    Integration funktioniert doch, nur nicht bei Moslems. Alle anderen haben damit kein Problem.

  6. El raton 27. Juli 2018 at 16:34
    Schon hat es einer festgestellt und bemängelt. Schalte ich den Fernseher an: Özil. Blättere ich in der Zeitung: Özil. Schaue in die Pi Nachrichten: Özil. Jetzt habe ich Angst das Gurkenglass zu öffnen, geschweige denn den Klodeckel zu heben.

    ———-
    MOD: Jetzt haben Sie mich in eine spezifische Phobie nach ICD 10 F 40.2 hineingetrieben. Habe Angst eine Flasche Sprudel, geschweige denn Wein zu öffnen 🙁

  7. Die Integration der meisten Ausländer von sonst woher hat ja auch gut geklappt – nur die der Mohammedaner nicht, bei denen klappt es nicht mal in ihren Heimatländern, die sind immer und überall daneben. Diese Ideologie gehört nicht in diese Welt.

  8. Nicht nur Özil, alle türkischen „Gastarbeiter“ hinterher, die sind jetzt über 50 Jahre hier, dass reicht.
    Die sind in weiteren 50 Jahren auch nicht integriert/assimiliert, denn Türke bleibt Türke, Moslem bleibt Moslem und gehört damit nicht zu Deutschland!

  9. Hindukusch in Hassan, dem ehemaligen Hessen, wo am 14. Oktober die AfD in den Landtag einziehen wird:

    https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/bad-hersfeld-ort56532/angriff-soldaten-bad-hersfeld-10070391.html

    Täter weiter flüchtig

    Erste Hinweise nach Angriff auf Soldaten in der Bad Hersfelder Innenstadt

    ….

    Außerdem präzisierte ein Polizeisprecher auf Anfrage unserer Zeitung die Täterbeschreibung: So sollen die beiden Bundeswehrsoldaten ausgesagt haben, dass es sich bei den Angreifern um Afghanen gehandelt haben könnte. Die Polizei hatte in ihrem Zeugenaufruf zunächst von Tätern mit „stark gebräunter Haut“ berichtet.

    Dieses Verbrechen wurden Ihnen präsentiert mit freundlicher Unterstützung der hassischen Schandesregierung zu Fiesbaden!

    11. September: Tag des von MohammedanerInnen zusammengeschlagenen deutschen Soldaten

  10. Rein „fachlich wegen beruflicher Leistungen“ hätte er seit ca. 2 Jahren raus fliegen müssen. Dann wäre uns einiges erspart geblieben. Aber letztendlich ist alles gut aus anderen Gründen:
    Man lernt jetzt alles über die TÜRKEN-MAFIA hier im Land und die ERDOGAN-MÖGLICHKEITEN in Deutschland. Armes Deutschland!
    Diese direkten Eingriffs-Möglichkeiten im fremden Land hatte z.B. ein Hitler nie, wie Erdogan.

  11. Typisch Muslime. Sind total scharf auf deuten Pass.
    Wenn dennen was nicht paßt hollen die enfach das Totschlagargument Islamhasser heraus.
    Die Amis und Russen machen das ganz einfach:
    Staatsbürgerschaft weg , dann Staatenloser Stauts und raus aus dem Land.

    Özil: Deutschland ist dein Geburtsland und die deutschen Bürger haben dich sehr reich gemacht.
    Warum beleidigst du uns und macht Werbung für einen Staatspräsident der dein Geburtsland immer wieder als Hitler Land beleidigt.
    Wo bezahlst du eigentlich deine Steuern? Sicher in Panama.

  12. @ Eurabier 27. Juli 2018 at 18:30
    Freya- 27. Juli 2018 at 18:27

    Russe oder Tschetschene?


    Muss kein Tschetschene sein, gibt genug verrückte Russen, die sind auch sehr anfällig für Drogen.

  13. El raton
    27. Juli 2018 at 18:11
    PS: Wer ist Özil?
    ++++

    Özil ist ein türkischer Kuffnuck!

  14. Auf der Titelseite des neuen FOCUS starrt einen Özil mit seinen riesigen Froschaugen an. Nichts für schwache Nerven!

  15. eule54 27. Juli 2018 at 19:01
    El raton
    27. Juli 2018 at 18:11
    PS: Wer ist Özil?
    ++++

    Özil ist ein türkischer Kuffnuck!
    ————————

    Das ist doch rassistisch 🙂

  16. @ erich-m 27. Juli 2018 at 18:14

    GANZ GENAU!

    ANNO 1983
    Das Ruhrgebiet hat im Laufe der letzten hundert Jahre ein halbes Dutzend Einwandererwellen fast spurlos geschluckt. Aber die Integration der Türken ist seit 15 Jahren keinen Schritt von der Stelle gekommen.

    „Das Ausländerproblem ist ein Türkenproblem“, sagt der Mülheimer Bundestagsabgeordnete Thomas Schröer (SPD).

    Und die Hodschas haben die Mauern noch höher gemacht. Die Türken, sagt Gewerkschaftsboß Adolf Schmidt (SPD), dürfen vor Ort „nicht die Überzahl haben“. Sonst ist Zoff im Pütt.

    Fast zwei Drittel der Türken in Deutschland wohnen an Rhein und Ruhr, davon 40000 in Duisburg und davon die meisten in Bruckhausen.

    Aus einer Dortmunder Moschee war zu vernehmen, der dortige Hodscha habe seine Koranschüler davor gewarnt, sich mit Christenkindern einzulassen, weil einst allen Christen die Hälse abgeschnitten würden.

    Türkün türkten baska dostu yoktur – ein Türke kann nur eines Türken Freund sein. Mit diesem Credo gehen sogar die meisten linken (Türken-)Klubs konform.

    Haß auf „alles, was nicht von Allah kommt“. Und die Deutschen sind natürlich nicht von Allah.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018269.html
    (Habe in d. letzten 10 J. bestimmt 100x aus d. Artikel zitiert.)

  17. @ Maria-Bernhardine 27. Juli 2018 at 19:47
    @ PI-NEWS

    „ABER WO IST DER LINK ZUM VIDEO BZW.
    DER SCHWARZE PFEIL AUF DEM BILD OBEN?“

    +++++++++++++++++++++++++++++

    HIER DER LINK ZUM VIDEO „LAUT GEDACHT“
    THEMA u.a. ÖZIL;
    FÜR ALLE, DIE IHN OBEN AUCH NICHT FINDEN:
    https://www.youtube.com/watch?v=8Zey5NgEyf4

  18. @ Freya- 27. Juli 2018 at 18:27

    Also ich finde das Wort „Russe“ o.ä. gar nicht im Artikel.

    @ Eurabier 27. Juli 2018 at 18:30

    …oder Rußlanddeutscher.

  19. Laut gedacht ist wirklich eine tolle Sendung. Falls die Macher hier mitlesen, ein dickes Lob von mir. Schaue ich mir echt gerne an.

Comments are closed.