Die Eingangstür und die Fassade des Privathauses des AfD-Bundestagsabgeordenten Volker Münz wurde durch einen Farbanschlag stark beschädigt.
Print Friendly, PDF & Email

Eine konkrete Anschlagsgefahr bestand für den baden-württembergischen AfD-Bundestagsabgeordneten Volker Münz schon häufiger. So kontaktierte ihn das Bundeskriminalamt vor seinem Auftritt auf dem Katholikentag in Münster im Mai dieses Jahres. Der AfD-Mann konnte sich nur unter starkem Personenschutz und in einem gepanzerten Fahrzeug auf die kirchliche Großveranstaltung begeben. Grund: Es bestehe Anschlagsgefahr!

Jetzt haben vermutlich linksradikale Terroristen wieder zugeschlagen. Heute Morgen wurde das private Wohnhaus des christlich-konservativen Politikers mit roten Farbbeuteln bombardiert. Diese Form der Einschüchterung, Brandmarkung und des Angriffs auf die finanzielle Existenz von Andersdenkenden gehört zu den gängigen Methoden in linksterroristischen Kreisen.

Der Anschlag gegen Münz, der den Wahlkreis Göppingen vertritt, ist allerdings nur ein weiterer in einer Reihe von Anschlägen gegen gewählte Volksvertreter der AfD in den letzten Tagen. In Niedersachsen brannte das Auto des AfD-Abgeordneten Wilhelm von Gottberg und in Heilbronn wurden Teilnehmer einer AfD-Informationsveranstaltung von bis zu 20 Personen angegriffen. Dabei wurden zwei Besucher verletzt.

Dass hier der Staat nur halbherzig gegen die Täter, ihre Hintermänner und das Bekennerportal linksextremistischer Anschläge vorgeht, ist bekannt. So konnten erst vor wenigen Tagen Mitglieder der Terrorplattform „linksunten.indymedia.org“ vor Gericht einen Erfolg verbuchen. Die Beschlagnahme von Gegenständen im Zuge der Ermittlungen gegen die Linksterroristen sei angeblich „nicht rechtens“ gewesen.

Dass solche Urteile motivierend auf diesen Täterkreis wirken mussten, zeigen die jüngsten Anschläge mehr als deutlich. Zeit, dass sich was ändert!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

81 KOMMENTARE

  1. Wer Farbbeutel auf Häuser wirft, der wirft morgen Molotowcocktails auf Menschen. Aber laut Medien und LinksGrüner sind das ja anständige „Aktivisten“.

  2. Fast kostenlose Wahlwerbung ist das bis auf das Streichen der Hauswand. Wenn man mit Zahlen/Fakten/Quellen die AfD nicht stellen kann obwohl man fast sämtliche Medien hinter sich hat dann zeigt das nur was für erbärmliche Arbeit man abliefert. Also auch denen den das nicht vorher schon bekannt war. Dieses Selbstentblössen, nun fast täglich zelebriert von Mainstreammedien und durch wirre Statements unbedeutender Regionalpolitiker ist doch schön mit anzusehen solange niemand verletzt wird.

  3. Man muss sich ernsthaft fragen, was wäre, wenn während des Angriffs der Geschädigte eine Farbbeutel zurückgeworfen und eine(n) AntivistIn am Augen und nachthaltig getroffen hätte?

  4. @Kalafati
    Das wäre dann der Beweis gewesen, daß „Rechte“ immer Gewalt gegen Menschen produzieren.

  5. Gnade denen wenn sie erwischt werden.
    Für den kommenden LTW-Kampf haben sich bei uns normale Bürger etwas für den Schutz von Wahlplakaten ausgedacht.
    Die Zerstörer/Beschädigter/Abreisser und Beschmierer werden große Augen machen. 😀

  6. Es ist höchste Zeit, die sogenannte Antifa und alle ihre Ableger offiziell zu dem zu erklären, was sie ist: eine kriminelle Organisation. Stellt die reine Mitgliedschaft unter Strafe. Verbietet das Zeigen von Symbolen dieser Organisation. Entlasst bekannte Sympathisanten aus dem öffentlichen Dienst.

  7. Ostholstein Scharbeutz
    Poller stoppen blutüberströmten Autofahrer auf Strandpromenade

    Ein Auto rast am Donnerstag in hohem Tempo über die Promenade, Menschen springen zur Seite. Die irre Fahrt des blutüberströmten Mannes am Steuer wird auf Höhe des Bayside Hotels von 3 Pollern gestoppt. Scharbeutz ist vormittags knapp einer Katastrophe entgangen.

    http://www.ln-online.de/Lokales/Ostholstein/Poller-stoppen-blutueberstroemten-Autofahrer-auf-Strandpromenade-in-Scharbeutz

  8. Und in Hamburg wird die „Rote Flora“ weiterhin von der SPD-Grünen Deppen-Regierung weiterhin verhätschelt, obwohl von dort vor einem Jahr schwerste Straftaten geplant und verübt wurden. So ist es eben in einer Durchgeknallten Hippie – Regierung.

  9. Auch für solche Aktivisten kommt der Tag der Vergeltung. Dann wird man erkennen, was das für Staatsterroristen sind, wenn man denen das Schienbein dick haut, bis an den Hals.
    Nicht ewig wird man die Massen für dumm hinstellen können, dann wehren diese sich auf das diese Linksspinner beginnen zu rennen. Dann geht das Geschrei von HASS wieder los.
    Solche Zeiten gab es schon mal im deutschen Land, aber das linke Gesochs hat ja eh keinen Verstand.
    Vielleicht wird die Masse sich doch mal soweit einigen, daß den Volksverrätern die Lichter endgültig ausgehen.

  10. Dr. T 6. Juli 2018 at 12:48
    Es ist höchste Zeit, die sogenannte Antifa und alle ihre Ableger offiziell zu dem zu erklären, was sie ist: eine kriminelle Organisation. Stellt die reine Mitgliedschaft unter Strafe. Verbietet das Zeigen von Symbolen dieser Organisation. Entlasst bekannte Sympathisanten aus dem öffentlichen Dienst.
    ——
    Mit Merkel anfangen!

  11. Unfaßbar ….

    Und es wird immer schlimmer. Jetzt will Random House Thilo Sarrazins neues Buch nicht veröffentlichen, das Ende August 2018 hätte erscheinen sollen! Der Inhalt könne die anti-Islam-Stimmung weiter anheizen wird als Grund genannt.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/neues-buch-sarrazin-klagt-gegen-random-house-verlag-15677716.html
    „…Grund dafür seien Bedenken an der Spitze des Verlages, dass das neue Sarrazin-Buch islamkritische Stimmungen aufgreifen und verstärken könne. …“

  12. Die Farbbeutel sind ja ein Kunstprojekt.
    Der Wunsch und Handlungn dagegen sind brutalste Nazimethoden.

  13. PI sollte genauer recherchieren:

    1. Die Terrorplattform „linksunten.indymedia.org“ ist schon seit Monaten verboten und abgeschaltet worden.

    2. Die neue Terrorplattform, auf der auch das Bekennerschreiben dieser linken Ratten veröffentlicht worden ist, heißt seitdem: „https://de.indymedia.org/antifa“, und läuft genauso weiter wie die alte Terrorplattform.

  14. OT ??

    Endlich wieder Kohle da. Keine Ahnung was heuer los ist ??
    Konnte jetzt endlich wieder:
    IB
    PI
    AfD
    Stürzi
    und auch wenn´s nicht allen paßt
    MM
    unterstützen. Alle patriotischen Kräfte müssen zusammenhalten, auch wenn´s mal zwickt.
    Ges. für mich nicht wenig, für die Einzelnen nicht viel. Kleinvieh macht auch Mist und falls sich jetzt auch nur Eine(r) animiert fühlt, ist´s noch besser. 🙂

  15. Der Konsnens der Demokraten hat wieder zugeschlagen.
    Stegner:
    „“Linke und Gewalt“, das ist ein Widerspruch in sich“.
    Stegner ist eine (verbissene) Lachplatte in sich.
    Hohe Zeit, diese Platte durch Wählervotum vom Teller zu nehmen.
    „Pack!“-Gabriel:
    Der hat sich im wahren Sinn des Wortes selbst entsorgt, der Sorgen entledigt.
    Feudal, wie sich das für einen Mann wie ihn gehört.

  16. @Dr. T. , 12:48

    eine kriminelle Organisation. Stellt die reine Mitgliedschaft unter Strafe. Verbietet das Zeigen von Symbolen dieser Organisation. Entlasst bekannte Sympathisanten aus dem öffentlichen Dienst.

    Das ist so, aber wer soll das machen ?
    Ein BIM der nicht einmal geltendes Recht an der Grenze durchsetzen kann weil seine Chefin ihm das verbietet ? Ganz zu schweigen von den anderen Politkarrieristen in Berlin.

    Das ist ein Tabu-Thema in Berlin und auch in HH. Denn speziell das Schanzenviertel ist eine tief rot-grüne Experimentierstelle für gescheiterte Existenzen und wie diese mit staatlicher Hilfe künstlich am Leben erhalten werden um das rot-grüne Milieu und mit dieser Wählerschaft die eigene politische Existenz zu sichern.

  17. Ist hier jemand von patritischen Buchverlagen? Sarrazin möchte ein Buch über den Islam rausbringen.

  18. @Dr. T 6. Juli 2018 at 12:48

    Nicht vergessen, die Asta an Hochschulen verbieten. Dort tummeln sich linksextreme.

  19. Die AfD ist ja nun in Berlin eine politische Größe. Warum nutzt die AfD ihren Einfluss nicht und “ bearbeitet“ den neuen US Botschafter Richard Grenell, der wiederum beste Kontakte zu Trump hat. Deutschland muss von den USA sanktioniert werden, wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung (die Antifa ist in den USA zur solchen eingestuft); die Schrauben müssen knallhart angezogen werden bis hin zu Haftbefehlen von gewissen Personen, sollten sie die USA betreten. Dann würde sich das schlagartig ändern; diesen Sumpf kann man nur durch Sanktionen (Geldtransfers, Vermögen einfrieren; Handelsbeschränkungen) austrocknen und wenn einer die “ Eier“ dazu hat, dann Trump.

  20. @Haremhab: Ist hier jemand von patritischen Buchverlagen? Sarrazin möchte ein Buch über den Islam rausbringen.

    Nun, Sarrazin kann es doch im Selbstverlag machen. Geld dürfte bei ihm doch nicht das Problem sein. Ansonsten könnte PI auch eine kleine Spendenaktion ins Leben rufen. Aber das Buch MUSS auf den Markt!

  21. Die Farbe würde ich am Haus belassen. Die kommen eh wieder. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Das ist die neue Zeit. Man ist Machtlos. Die Farbe ist kein Makel.

  22. MockingJay 6. Juli 2018 at 13:09
    Alle Patrioten müssen zusammenhalten!!!!!!
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Da kann ich Sie nur 100 prozentig unterstützen.
    Alle patriotischen Platformen sollten sich zusammensetzen, unabhängig von allen Querelen in der Vergangenheit, und sich zu einem gemeinsamen Vorgehen verabreden. Insbesondere PI, MS und MM.
    Ich finde es traurig und unverständlich, wenn einerseits über den gemeinsamen Block der Linken und Linksterroristen gejammert wird, man aber selber im rechten patriotischen Lager über ständige Mäkeleien nicht hinweg kommt. Das ist total frustrierend.

  23. @ Die Wehr 6. Juli 2018 at 13:08
    PI sollte genauer recherchieren:

    1. Die Terrorplattform „linksunten.indymedia.org“ ist schon seit Monaten verboten und abgeschaltet worden.

    2. Die neue Terrorplattform, auf der auch das Bekennerschreiben dieser linken Ratten veröffentlicht worden ist, heißt seitdem: „https://de.indymedia.org/antifa“, und läuft genauso weiter wie die alte Terrorplattform.


    Linksstaat!!!

    Verwaltungsgerichtshof folgt Indymedia-Beschwerde gegen Beschlagnahme – Freiburg

    Besitztümer von Mitgliedern einer verbotenen Internetplattform dürfen nicht einfach beschlagnahmt werden – meint der Verwaltungsgerichtshof. Für Ex-Mitglieder von Indymedia ist das ein Teilerfolg.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/verwaltungsgerichtshof-folgt-indymedia-beschwerde-gegen-beschlagnahme–154250776.html

  24. “ Zeit, dass sich was ändert“. Das ist nur noch ein frommer Wunsch und der wird sich nicht erfüllen. Und schon gar nicht von selbst. Der „Point of no Return“ ist bereits überschritten.

    Nach Merkels katastrophaler Politik, der Flutung unseres Landes mit kulturfremden Eindringlingen, kam die AfD bundesweit gerade mal auf 12,6%. Das war die letzte Chance umzukehren – und die ist jetzt vertan.

    Deutschland hat sich stark verändert und wird sich in den kommenden Jahren weiter verändern. Deshalb ist dieser Prozess ist unumkehrbar und nicht mehr zu stoppen. Nicht mit diesen Deutschen.

  25. @ Die Wehr 6. Juli 2018 at 13:08

    Die neue Terrorplattform, auf der auch das Bekennerschreiben dieser linken Ratten veröffentlicht worden ist, heißt seitdem: „https://de.indymedia.org/antifa“, und läuft genauso weiter wie die alte Terrorplattform.

    Dazu haben sie noch von Freiburg aus geführt ihre zig Indymedia „Nebenseiten“.

  26. https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-berliner-teenager-attackieren-schueler-aus-bayern/22774266.html

    „Berlin-Kreuzberg Berliner Teenager attackieren Schüler aus Bayern

    Acht Schüler aus Bayern sind in Berlin-Kreuzberg von einer größeren Angreifergruppe beleidigt, getreten und geschlagen worden.

    In Kreuzberg ist in der Nacht zu Freitag eine Schülergruppe aus Bayern angegriffen worden. Wie die Polizei am Morgen mitteilte, hielten sich die acht

    Anschließend wurden die Angreifer handgreiflich und schlugen und traten auf die Schülergruppe ein, einer soll auch ein Messer gezogen haben. Die Schüler flüchteten in Richtung Heinrich-Heine-Straße, kurz darauf nahm die alarmierte Polizei zehn Tatverdächtige zwischen 15 und 19 Jahren fest. Nach Erfassung ihrer Daten kamen sie wieder auf freien Fuß, müssen sich aber wegen schwerem Landfriedensbruch verantworten.“

    Das SchreibtischmörderLügenblatt Tagesspiegel, Berliner Teenager, Angreifertruppen usw…

  27. 1 Jahr nach G20 hat man die Anwohner befragt und hat den Bericht ganz geschickt so gedreht das nur die Polizei schuld sei. Kein schleches Wort über die linke Terroristen. Würden Medien ihrer Informationspflicht nachkommen und objektiv berichten wäre die AFD stärkste Kraft.

  28. @Kalafati

    Ja, sehr gut erkannt!
    Die Menschen, die am Breitscheidplatz in Berlin überfahren worden sind…..Kein Aufschrei, keine Medienendlosschleife….es ist zwar nicht egal, aber ziemlich wurscht. Sind ja nur Einheimische.
    Beim NSU sieht das schon anders aus. Seit nun 5 oder 7 oder doch schon 8 Jahren: ENDLOS. Die Opfer, die Täter usw.
    Ein Land, zweierlei Gesetzsprechung bzw. Gedenken. Na ja, an die über 200 vom Himmel gebomdten Russen über Ägypten von vor über 2 Jahren hat sich hier ja auch niemand interessiert, aber der böse NSU…Das Satire Magazin in Frankreich was ja selbst vom Terror betroffen war, hatte in einem Beitrag eine Karikatur. „Russland bombardiert Ägypten“. Zu sehen war das abgestürzte Russische Flugzeug mit den Urlaubern. Ist das zu fassen? Da war die Kanzlerin in Frankreich beim Trauermarsch zusehen, für die Opfer dieser unterirdischen Satire Zeitung. Es waren 12, glaube ich. Fast 200 Russen, egal……….Da hört die Buntheit und das „One World“ auf………….

  29. Für diese Art von Verbrechen sind ausschließlich Schulschwänzer, Studienabbrecher und sonstige Taugenichtse verantwortlich. Den ihre verkappten Vorbilder sitzen im BT und zeigen es z.T. heute noch wie“s geht…

  30. Gestern waren es die Juden, heute sind es die AFD-Politiker und Freidenker. Unterstützung finden die Nazi-Nachgeburten auch vom Deutschen- Gewerkschafts-Bund DGB. Multikulti-Nazis vom übelsten.
    Warum sollten auch die kleinen Hitler´s aussterben? Sie nennen sich anders, wie Pumukel, Böhmermann, Murksel…

  31. Soviel ich weiss, werden Kriminalitätsopfer finanziell vom „Weissen Ring“ entschädigt, sofern die Täter*innen unauffindbar bleiben.

    Ansonsten wäre politischerseits ein Hilfsfond anzudenken, aus dem heraus Schäden an Gut und Leben von Mitgliedern demokratisch legitimierter Parteien entschädigt werden.

  32. Deutschland unter Merkel:

    SPD Sendling in braunen Stiefeln unterwegs.

    Freitag, 04.08.2017,

    Anfang Oktober 2015 hat der Wirt des „Casa Mia“, Giovanni Costa, eine Reservierung für Montag abends halb zehn, für 10 bis 20 Leute erhalten. Die selben Gäste kamen anschließend immer wieder, tranken Bier und aßen Pizza – immer montags.

    Bis Ernst Dill (SPD), Beauftragter gegen Rechtsextremismus vom Sendlinger Bezirksausschuss, im Januar 2016 forderte, die Gäste nicht mehr zu bedienen. Grund dafür sei, dass es sich bei ihnen um Pegida-Mitglieder handelte, die nach ihrer Kundgebung in das Restaurant einkehrten. Costa erteilte den Gästen jedoch kein Hausverbot, da es keine politischen Treffen waren, wie er FOCUS Online erklärt. Darum beendeten auch Polizei und Zivilbeamte, die gelegentlich gerufen wurden, die Treffen nicht.
    Hassparolen und beschmierte Hauswände

    Giovanni Costa wirft Dill nun vor, das „Casa Mia“ absichtlich geschädigt zu haben. Laut Costa forderte er Gäste vor dem Lokal dazu auf, es zu boykottieren und drohte dem Wirt mit dem Gesundheitsamt. Später wurde das Lokal auch mit Sprüchen beschmiert: „Nazis verpisst euch“ und „Nationalsozialismus raus aus den Köpfen“ wurden an die Wand gesprüht.

    Kaum war der Schaden beseitigt, wurden die Fenster mit Aufklebern beschmutzt. Auch darauf waren wütende Tiraden zu lesen. Das „Casa Mia“ war daraufhin immer schlechter besucht. Da die Gäste ausblieben und immer mehr Stammtische absagten, geriet Costa in Pachtrückstand.
    Schließung des „Casa Mia“ steht kurz bevor

    Am Freitag schließt das italienische Restaurant, der Pachtvertrag Costas wurde nämlich nicht verlängert. Nach 14 Jahren kündigte die Brauerei Anheuser-Busch InBev, die das Lokal mit Bier belieferte, den Kontrakt. Die Entscheidung sei rein wirtschaftlich motiviert und habe keinen politischen Hintergrund, erklärte der Brauerei-Sprecher Oliver Bartelt gegenüber der „Bild“.

    Costa hält dagegen: Die Pachtrückstände seien der Verdienst der Schmutzkampagne, die man gegen ihn gefahren habe. Deshalb sei es natürlich auch eine politische Entscheidung, wie er FOCUS Online sagt.
    Stammgäste kämpfen um Erhalt des Restaurants

    Viele Stammgäste setzen sich nun für den Erhalt des „Casa Mia“ ein, sammeln Unterschriften und appellierten an den Bezirksausschuss und die Brauerei. Ob sie das Restaurant noch retten können, wissen sie nicht.

    https://www.focus.de/regional/muenchen/casa-mia-in-muenchen-vor-dem-aus-pegida-anhaenger-liebten-seine-spaghetti-das-wurde-einem-gastwirt-zum-verhaengnis_id_7427708.html

  33. Und die Lumpenmedien werden sich wieder in Schweigen hüllen, weil die Linken ja die Guten sind.

    Die Antifa ist eine Terrororganisation und muss dementsprechend verboten werden.

  34. MR-Zelle
    6. Juli 2018 at 14:39

    Reicht es nicht den Link zu Posten und kurz was eigenes dazu zuschreiben?

  35. @ Nathan der Weise 6. Juli 2018 at 14:11

    „Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

    M. Niemöller

  36. Nathan der Weise

    „Gestern waren es die Juden, heute sind es die AFD-Politiker und Freidenker. Unterstützung finden die Nazi-Nachgeburten auch vom Deutschen- Gewerkschafts-Bund DGB. Multikulti-Nazis vom übelsten.“

    Bravo.
    So ist das!

  37. Die Linke hetzt in Permanenz zum Bürgerkrieg. Sie wird ihn bekommen. Die fremdvölkischen Hilfstruppen, die sie sich als Unterstützer gewählt hat, werden ihr dabei nichts nützen…

  38. Das waren mit Sicherheit LINKSRADIKALE TERRORBOLZEN. Siehe auch G20 in Hamburg. Über sowas wird in PI berichtet. Die Staatsmedien erwähnen das, wenn überhaupt, nur am Rande.
    Es wird aber sofort ein RIESENTRARA veranstaltet, wenn es Leute aus dem RECHTEN FLÜGEL waren. Und sei es nur VERDACHTSWEISE. ROT/GRUENE Terrorbolzen gehören eingesperrt, oder ausgesperrt. Ab zur Grenze, oder ins Flugzeug, Ausweis einziehen und weg. Beste Lösung, Türkei, Syrien, Irak oder Afghanistan.

  39. Terror gegen Fassaden und Bewohner von Häusern.
    So sieht sie aus die Toleranz, Vielfalt, Demokratie der herrschenden Linksfaschisten.
    Wahllos schlägt linker Terror zu,
    gestern Juden, heute du !

  40. Man kann nur immer wieder darauf hinweisen: Die heutigen Nazis sind Links, rot und grün!
    Irgendwann wird ein Angegriffener angemessen zurückschlagen. Spätestens dann wird der Aufschrei unüberhörbar durch das Land wabern………..

  41. Da sieht man die ANTIFA-Vision von „BUNTER“ Gesellschaft: Leute mit Farbe bewerfen!

  42. Ja .. genau so begann es schon einmal .. wenn der Rechtsstaat nicht mehr das Recht des Staates und seiner Verfassungsprgane wertfrei umsetzt und auf dem linken Auge blind ist , dann bricht alles sukzessive Weg !! Damals war es der gewaltbereite “ Rotfront – Kämpfer – Bund “ !! Dieser Schlägernande stellte sich schließlich die “ Bräune SA “ entgegen ! Damit würden die Fronten zwischen Links und Rechts erst zementiert ! Wenn dieser Rechtsstaat und die Justiz erneut den Fehler begeht und wiederum nicht nach Recht und Gesetz handelt ohne Ansehen der Person (also Wertneutral), wird sich die Geschichte wiederholen !! Wäre die CDU nicht eine linke Partei geworden, hätte Sie längst dagegen gesteuert !! Aber jetzt glaubt diese linke CDU , die Antifanten verteidigen ihre kruden Ansichten! Für Europa verraten Sie selbst ihre eigenen CDU – Werte … wenn es die je unter einer Kommunistin Merkel gegeben haben möge !! Es läuft alles auf ein neues Weimar oder Bürgerkrieg hinaus ! Es beginnt mit Terror und endet mit Terror , es fehlt nur noch der Anlass als Zündfunke !!

  43. Baerbelchen 6. Juli 2018 at 13:24

    Nun, Sarrazin kann es doch im Selbstverlag machen. Geld dürfte bei ihm doch nicht das Problem sein. Ansonsten könnte PI auch eine kleine Spendenaktion ins Leben rufen. Aber das Buch MUSS auf den Markt!
    —————————–

    Das finde ich auch: Einfach den Text auf dem INTERNET verbreiten – wer braucht hzT noch altmodische Verlage, die noch dazu politisch verklemmt sind? Ich selbst publiziere Artikel in meinem Fach auch nur noch im Internet.

    Wer sich noch erinnert: Zu Zeiten der UDSSR gab es die SAMIZDAT, wo unterdrückte Manuskripte als Schreibmaschinendurchschlag heimlich verbreitet wurden:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Samizdat

  44. ANTIFA-FRIEDENSSTIFTUNG:
    Wollt Ihr nicht unsere Genossen sein,
    dann hauen wir alles kurz u. klein,
    auch Euch „Nazis“ u. Eure Kinderlein.

  45. Wann endlich wird es wieder eine Regierung in „Deutschland“ geben, die gegen Straftaten jedweder Art vorgeht und den DEUTSCHEN vermitteln kann, dass sie wirklich beschützt werden ???

  46. Die gute, alte Antifa…. Immer wenn ich vergesse, warum ich die AfD wählen will, kommt die Antifa und dann fällt’s mir wieder ein.

  47. Was wohl los wäre, wenn Unbekannte so eine Farbaktion an einer Moschee veranstaltet hätten.

  48. Wahrscheinlich grinste Mama Merkel wieder ziemlich dreckig, als sie mit abgekauten Fingern ein feuchtes „gut gemacht“ an die Whatsapp-Gruppe „Linkssoldaten“ schickte.

  49. Kann man denn nicht mal einen Bauern fragen ob er für ein paar Stunden seine gefüllte Güllepumpe verleiht mit dem Versprechen,diese geleert wieder zurück zu bringen?Die Schlupfwinkel der Licht,-Wasser-und Arbeitsscheuen dürften doch bekannt sein…

  50. Ab mit diesem Gesocks in dasSozialistische Paradies: den Gulack!
    Nach zehn Jahren sind Sie geheilt oder nicht mehr existent.
    Letzteres stellt keinen Verlust für dieBevölkerung dar.

  51. Stegner:
    „“Linke und Gewalt“, das ist ein Widerspruch in sich“.

    Der sollte mal eine Woche in einem ehem. DDR-KZ verbringen…

  52. Die „Tiefe Staat“ hat wieder zugeschlagen
    Ist jemals einer dieser Attentäter ermittelt worden?
    Die Linksextremisten haben ja sogar die selben schwarzen Kapuzen-Anzüge wie die Neo-Nazis, welche von den VS-Ämtern als V-Leute am Laufen gehalten wurden.

    Man kann den AfD Leuten nur sagen: Durchhalten und nicht erpressen lassen. Nur dann wird man gewählt.

Comments are closed.