Juli 2018: Der nächste bestialische "Ehrenmord" in Rheinland Pfalz. Wieder war ein hinlänglich polizeibekannter Vorbestrafter der Täter. Ohne den gravierenden Justizfehler würde das Mädchen noch leben.
Print Friendly, PDF & Email

Von DAVID DEIMER | In Rheinland-Pfalz wurde in der Nacht zum Dienstag gegen 23.00 Uhr eine weitere junge Frau im Zuge einer interkulturellen „Beziehungstat“ brutal erstochen. Das Mainstream-Portal „t-online“ informiert seine Leser mit allen für sie relevanten Hintergrund-Details:

„Hintergrund der Tat könnte ein außer Kontrolle geratener Streit sein. Als tatverdächtig gilt ihr 22 Jahre alter Ex-Freund, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Die zuständige Polizei in Ludwigshafen wollte sich zunächst nicht zu weiteren Details wie etwa zur Nationalität des Verdächtigen äußern“.

Trotzdem weiß jeder intelligente Leser Bescheid. Neustadt liegt nicht einmal 30 km von den Tatorten in Kandel (Mia Valentin, 15 / Mörder: polizeibekannter Afghane) und knapp 100 km von Wiesbaden-Erbenheim (Susanna Maria Feldmann, 14, jüdisch / Mörder: polizeibekannter Iraker) entfernt. Im Fall der in der Nacht zum Dienstag in Neustadt erstochenen 19-Jährigen handelt es sich um einen – „hinlänglich polizeibekannten“ – 22-jährigen Türken aus Rheinland-Pfalz:

Das Todesurteil: Haftstrafe des Mörders wurde zur Bewährung ausgesetzt

Der „tatverdächtige, in Deutschland geborene Türke“ wurde am 27. April 2018 wegen schwerer Körperverletzung rechtskräftig verurteilt. Er hatte seine nun getötete Ex-Freundin geschlagen und gewürgt. Die Strafkammer des Amtsgerichts Neustadt verurteilte den Gewalttäter zu einer Haftstrafe von immerhin einem Jahr und zehn Monaten. Aufgrund des soziokulturellen Hintergrundes und der positiven Haftprognosen wurde die Strafe jedoch zur Bewährung ausgesetzt – das absehbare Todesurteil für das Mädchen.

Kurz nach 23 Uhr war die Polizei von Nachbarn über einen Streit zwischen dem 19-jährigen Mädchen und ihrem Ex-Freund in dem Mehrfamilienhaus informiert worden. Als die Beamten eintrafen, lag die in Polen geborene 19-Jährige bereits leblos in größeren Blutlachen auf dem Flur des ersten Obergeschosses. Neben ihr saß ein 42 Jahre alter Bewohner des Hauses, der ebenfalls stark blutete. Der couragierte Nachbar wollte dem Mädchen helfen, wurde dabei aber von dem Angreifer erheblich verletzt.

Justiz Rheinland-Pfalz: Aktive Mithilfe beim „Ehrenmord“

Der Messermörder flüchtete zunächst und wurde von einem Großaufgebot der Polizei gesucht – auch mittels Polizei-Helikopter. Er konnte kurze Zeit später von der Polizei festgenommen werden.

Eine rechtsmedizinische Untersuchung sei zeitnah geplant, erklärte der Leitende Oberstaatsanwalt Hubert Ströber von der Staatsanwaltschaft Frankenthal. Der Verdächtige sollte am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Wie die Staatsanwaltschaft den Antrag auf einen Haftbefehl begründen will – „etwa mit dem Verdacht auf Mord oder Totschlag oder Körperverletzung mit Todesfolge“ – blieb zunächst offen.

Die erstochene 19-Jährige war erst vor rund drei Monaten mit ihrem Baby und ihrem neuem Partner in die Wohnung in der Karolinenstraße gezogen und wollte ein neues Leben beginnen.

Was muss man in Deutschland mit „einschlägigem“ kulturellen Hintergrund und relevanten Vorverurteilungen machen, um tatsächlich im Gefängnis zu landen? Schwere Körperverletzung reicht nicht mehr aus dafür – und auch die Gefängnisse sind überfüllt (Ausnahme: Erzwingungshaft für GEZ-Schuldner und wegen verspäteter Abgabe der Einkommenssteuererklärung).

Täterschutz vor Opferschutz – „Das ist was uns trägt“ (Malu Dreyer)

Die unersättliche deutsche Willkommens-Wattebauschjustiz fordert nun wieder ein nächstes Opfer „Im Namen des Volkes“. Langsam sollte allerdings auch der letzte linksverdrehte Alt-68er-AntiFa-Richter begreifen, dass es potentielle Täter aus Kulturen gibt, für die eine Bewährungsstrafe nicht unbedingt adäquat im Sinne der Rechtsprävention ist. Ganz im Gegenteil …

Es wäre langsam an der Zeit, Unterlassungs-Staatsanwälte und -Richter als Mittäter und willfährige Anstifter zur juristisch durchaus möglichen Straf-Verantwortung zu ziehen. Die Justiz Rheinland-Pfalz war zumindest aktiver Mittäter bei dem Neustädter „Ehrenmord“. PI-NEWS ist gespannt auf die Aussagen des RLP-Justizministers Herbert Mertin, 60, FDP und seiner obersten Dienstherrin Malu Dreyer, stellvertretende Vorsitzende der deutschen spd, zu dem weiteren Justiz-Versagen mit Todesfolge in Neustadt.

Dem Vernehmen nach bereiten die beiden bereits ein breites gesellschaftliches Bündnis mit Hilfe von friedlichen AntiFa-Kräften, Gewerkschaften und den „Kirchen“ gegen „Neonazis“ in Neustadt vor. Kandel ist überall.

Wir werden weiter über den Mord berichten.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

162 KOMMENTARE

  1. Neustadt: 19-Jährige von türkischem Ex-Freund ermordet

    Warum wurde dieser Türke nicht schon vorher abgeschoben?! Spätestens nach dem Urteil vom 27. April 2018 !

  2. Wann lernt es die Justiz.
    Gewalttätige Schwarzköpfe gehören weggeschlossen und nicht bewährt wieder auf freien Fuß.
    Diese Tatsache lässt sich auch für den gehirnverblödesten schon nachvollziehen.
    Also muss man man bei unser Justiz von Vorsatz ausgehen, wenn solche genauffrischende Prachtexemplare der Gattung Mensch fast immer auf freien Fuß gesetzt werden, damit sie sich besser integrieren können.

  3. Und ich hab mich schon gewundert, was für ein Vollidiot mitten in der Nacht mit dem Hubschrauber rumfliegt… schön, dass man von den Behörden so umfassend informiert wird!
    Da macht man nichtsahnend einen schönen Spaziergang oder eine Laufrunde und rennt ins offene Türkenmesser!

  4. „Aufgrund des soziokulturellen Hintergrundes und der positiven Haftprognosen wurde die Strafe jedoch zur Bewährung ausgesetzt – das absehbare Todesurteil für das Mädchen.“
    ————————————

    Diese gottverdammte deutsche MIGRANTENBONUS-Justiz – wer zieht diese Sch***richter zur Verantwortung?
    Das arme Mädchen!

  5. „Der in Deutschland geborene türkische Staatsbürger wurde kurz nach der Tat von der Polizei festgenommen.

    Die Leiche des 19-jährigen Opfers wurde mittlerweile obduziert. Die Frau ist demnach verblutet. Die polnische Staatsangehörige hatte ein sieben Monate altes Kind. Es wurde nach RHEINPFALZ-Informationen der Großmutter übergeben.

    Der Nachbar der Getöteten, der ihr zur Hilfe eilte, ist in der Nacht im Neustadter Marienhaus-Klinikum operiert worden und befindet sich außer Lebensgefahr. Er war durch Messerstiche im Brustbereich verletzt worden…“
    https://www.rheinpfalz.de/lokal/neustadt/artikel/in-neustadt-getoetete-19-jaehrige-ex-freund-gesteht/

  6. Und immer wieder das Gleiche:
    Naives Mädel ,hier POLIN, lässt sich mit iSS-Lam -Anbeter ein und weis anscheinend nicht das es eine „Strasse ohne Wiederkehr“ betritt.
    Zrückweisung verletzt die Ehre uund kann tödlich sein.

  7. „Was muss man in Deutschland mit „einschlägigem“ kulturellen Hintergrund und relevanten Vorverurteilungen machen, um tatsächlich im Gefängnis zu landen? Schwere Körperverletzung reicht nicht mehr aus dafür – und auch die Gefängnisse sind überfüllt “

    Wie sehr die Gefängnisse überfüllt sind, zählt zu den am besten gehüteten Staatsgeheimnissen.

    In ganz seltenen Momenten erzählt einmal ein Vorsitzender des Richterbundes, das mehr als 150000 Haftbefehle nicht vollstreckt werden können und die bereits zu Haft verurteilten frei herumlaufen. Das war aber schon längere Zeit her…

    Allein um die jetzt frei herumlaufende Häftlinge einzusperren, müssten Dutzende von Groß Gefängnissen neu gebaut werden. von den zukünftigen Straftätern einmal ganz abgesehen.

    Das zweite Geheimnis ist die Belegung der Gefängnisse, aus versehen rutscht das mal der mohammedanischen Gemeinde in Berlin heraus, dass man dringend Imame für die Gefängnisse sucht, da mehr als 80% Mohammedaner sind.

    Verlässliche Zahlen gibt es nur bei den zum Schweigen verurteilten Küchen, wie hoch der Anteil an Halal Essen ist.

  8. Islamisierungsbeauftragte des Kanzleramts, Maria Böhmer, 2008:

    „Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in Deutschland leben, gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfrage-mehrzahl-der-tuerken-fuehlt-sich-in-deutschland-unerwuenscht-a-541136.html

  9. Es ist wohlfeil harte und lange Haftstrafen zu fordern.
    Wenn aber alle solche Übeltäter eingeknastet würden, bei mehreren HUNDERT EURO pro Tag und Person, würde uns das schnell finanziell ruinieren.
    Deshalb herrscht in den S H I T H O L E Herunftsländern die SSharia, die BLUTRACHE , Auge um Auge….!
    Denn nur durch grausame Bestrafung und Ganzkörpergefängnis für Frauen und Mädchen kann dort anscheinend die „Ordnung“ aufrecht erhalten werden.

  10. Schrecklich….im Westen nichts neues. Wichtig ist, wie immer nicht zu vergessen und nicht zu vergeben. Insbesondere diesem Justizsystem und seinen Richtern muss irgendwannmal der Prozess gemacht werden. Die AfD ist zwar schön und gut aber nur der Türöffner für das was danach kommt.

    Pro Todesstrafe Nürnberger Prozesse 2.0, bei denen alle zur Verantwortung gezogen werden, die direkt oder indirekt am Leid des Volkes mitgearbeitet haben.

  11. Wann endlich erwischt es mal eine oder einen von den Volksverblödern? Die eingeschleusten Laffen werden doch nicht von alle unseren Volksverrätern mit Foto bei sich tragen oder nach dem Namen fragen, wenn die Lust haben, mit dem Messer zuzuschlagen?
    Nehmt euch mal Dreier, Roth oder Göhring-Eckert vor, dann blöcken die nicht mehr mit im Chor.

  12. JEDER Moslem, der voller Gewalt austickt, wird über kurz oder lang das Subjekt seines Hasses umbringen.

    Über den Ägypter, der in HH-Billstedt seine 14-jähre Tochter zu ermorden versuchte, wird auch immer mehr bekannt: 1993 nach Deutschland gekommen, 12 Geldstrafen wegen Betrug, Beleidigungen, Bedrohung und Körperverletzung. 2017 versuchte er, den Schulfreund seiner damals 13jährigen Tochter mit einem Kabel zu erwürgen. Sein 18-jähriger Sohn half dabei (der Ägypter hat 5 Kinder). Dafür bekam er letztes Jahr zwei Jahre Haft ohne Bewährung. Durch den Einspruch seines Anwalts war dieses Urteil bis heute aber noch nicht rechtsgültig, der mordwütige Moslem weiter frei. Und prompt versuchte er, seine jetzt 14jährige Tochter wegen eines neuen Freunds – nicht der, der er erwürgen wollte – ebenfalls zu erwürgen.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article179086856/14-Jaehrige-gewuergt-Vater-griff-auch-schon-den-Freund-der-Tochter-an.html

    Es sind Bestien.

  13. Oben schrieb ich :“Das arme Mädchen“.

    Ich hätte wohl lieber „Das arme DUMME Mädchen“ schreiben sollen! Wieviele Opfer müssen es noch werden bis die diese Mädchen lernen, sich nicht in diese potenziell tödlichen Kuffnuckenbeziehungen einzulassen??

  14. Maria-Bernhardine 10. Juli 2018 at 16:50
    Islamisierungsbeauftragte des Kanzleramts, Maria Böhmer, 2008:

    „Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in Deutschland leben,[…]

    Ich hege seit längerem erhebliche Zweifel, ob in Deutschland wirklich nur 2,7 Türken leben. Ich hatte vor einer Weile versucht, zu recherchieren, wieviele Türken wirklich hier sind und konnte nirgendwo eine verlässliche Zahl finden. Vermutlich ist das auch beabsichtigt, da die reale Zahl der Türken uns verunsichern würde.

  15. 🙁 Dem Vernehmen nach instrumentalisiert bereits ein breites gesellschaftliches Bündnis – mit Hilfe von friedlichen AntiFa-Kräften, Gewerkschaften und den „Kirchen“ gegen „Neonazis“ in Neustadt – den Tod der jungen polnischen Mutter.

  16. Oneiros0630 10. Juli 2018 at 16:54
    Hoffentlich kommt es mal so. Werde wohl davon nichts mehr erleben, weil der Rest des deutschen Volkes zu ergeben, sich alles auferlegen läßt.

  17. Leute, helft mit, werbt für die pi-news, denn das müssen die Leute erfahren! Ich habe Werfblätter, die gut ankommen, entworfen. Die AfD in Kaufbeuren bestellte sich davon kürzlich 20.000 Stück:
    http://christianholz.org/BA17-II-Objekte/PI-Werbung-Motive/PI-Werbung-Schnauze-voll-BEINEMACHEN.pdf
    http://christianholz.org/Werfblattmotive.html

    Hier Tipps fürs Verteilen:
    Außenbriefkästen, Nachbarnbriefkästen, Zeitungskästen, Bussitze, Gespräche mit Passanten, Zeitschriftentische in Praxen, Waschbecken öfftl. Klos, hinter Scheibenwischer, in Ausgabeschächte von Fahrkartenautomaten, auf Büchertischen in Buchhandlungen, in Radlkörbe (Am besten Lenkerkörbe, da die tiefer sind und der Wind das Blatt dann net hinausweht.) Sind Passanten, Angehörige oder Freunde derselben Meinung, biete ich ihnen einen Stapel Blätter an, damit auch diese Gleichgesinnten am Verteilen mitwirken. Auf diese Weise schafft man a gewaltige Multiplikation.

  18. Wie schon so oft geschrieben:

    Todesstrafe ist die einzige gerechte Strafe für den Mörder.

  19. BePe 10. Juli 2018 at 16:37

    Neustadt: 19-Jährige von türkischem Ex-Freund ermordet

    Warum wurde dieser Türke nicht schon vorher abgeschoben?! Spätestens nach dem Urteil vom 27. April 2018 !

    Vielleicht hat Seehofer noch kein Rückführungsabkommen mit der Türkei ausgehandelt. Und außerdem gilt immer noch Merkels Leitspruch: „Wir können auf kein Talent verzichten!“

  20. Nachdem die schon etwas länger hier ansässigen Türken und ihre Nachkommen eine gewaltige Verstärkung durch ihre islamischen „Brüder“ aus 57 muslimischen Staaten im Jahr 2015 bekommen haben, zeigen die auch ihr wahres Gesicht, wie sie es schon 1452 in Konstantinopel demonstriert haben: „Tod und Folter den Ungläubigen“. Wenn jetzt noch Jemand der „normal“ denkenden wirklichen Deutschen glaubt, dass sich etwas ändern wird, der muss seinen Irrtum spätestens in 10 Jahren einsehen. Die Anhänger der AfD werden es auch nicht schaffen, diese Islambrut wieder los zu werden, denn hierzu gehören erst einmal 80 v.H. der Deutschen, eine straffe Organisation und ein echter Wille zur Rettung des „deutschen“ Volkes.

  21. Islamisierungsbeauftragte des Kanzleramts, Maria Böhmer, 2008:
    „Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in Deutschland leben, gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“——————–
    Die Bereicherung liegt wahrscheinlich darin, das sich Bruder mit Schwester, oder Cousin und Cousine paaren und sich endlos und dauerträchtig vermehren. Dadurch wird sich unsere anerzogene Blödheit (wie Schäuble schon sagte) die Inzucht manifestieren. Bei uns guckt doch schon 2/3 dämlich aus der Wäsche, siehe Bundestag wenn er mal voll besetzt ist.

  22. Wer das impulsive Verhalten von den islamisch geprägten Herren nicht vorhersehen konnte, muss schon ein gehöriger Ignorant, oder schlicht böswillig sein. Ich befürchte sogar, dass es Menschen gibt, die im stillen Kämmerlein einen Strich in der Rubrik „Wieder ein Deutscher weniger“ machen. Wenn dem „behutsamen“ Austausch durch „Resettlement und Relocation“ der CDU/CSU, noch das Töten wegen Verletzung der „Ehre“ als notwendige „Verwerfung“ auf dem Weg zur Islamisierung folgen soll, dann ist das jetzt schon traurige und zornig machende Realität. Diese multikulturellen „Gastgeschenke“ sind die unmittelbare Folge des „freundlichen Gesichts“ unser aller Kanzlerin und deren opportunistischen Helfer, „drehofert“ man es, wie man wolle. Die Regierung ist schuldig im Sinne der Anklage.

  23. Neuer Stoff für KiKa-Lovestorys. Allerdings werden die ein alternatives Ende bevorzugen.

  24. Babieca 10. Juli 2018 at 17:03
    Da war doch schon mal was mit einer Polin, die bitter dafür bezahlen mußte, sich mit einem Türken eingelassen zu haben… grübel… genau! Birol K. Türke, der 2013 in Pinneberg versuchte, seine polnische Ex Dorota K. mit Salzsäure ins Gesicht und tollwütigem Gemesser in Bauch und Hals zu verstümmeln und zu ermorden. Das Verstümmeln gelang, der Mord nicht.

    Ein weiteres Highlight türkisch-polnischer Liebe war die Ermordung der Tochter der Frau durch den Türken, der dem toten Kind den Kopf kahl rasierte und es in der Toilette eines Krankenhauses ablegte.
    Der Fall war derart ekelhaft und widerlich, dass ich keinen Link und keine Bilder dazu mehr sehen will.

  25. Leichen pflastern Mehrkills Weg.

    Mehrkill säuft:
    ***http://www.dailymail.co.uk/news/article-3112354/Angela-Merkel-formidable-DRINKER-says-Norwegian-counterpart.html (2015)

    „Wenn ich Frau Merkel ins Gesicht sehe, sehe ich jemanden, der völlig fertig ist.“
    (Wagenknecht S)

    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-reinhold-beckmann-trifft-tv-kolumne_id_9230606.html

    Da hat Wagenknecht Recht.
    Foto vom im Dienst saufenden Abgrund hier:
    https://www.stern.de/lifestyle/leute/angela-merkel-mit-weinglas–prost–laessige-kanzlerin-8156706.html

  26. Kein Mitleid, wer mit Kana…. fic… muss sich nicht wundern . Wie blöd sind denn diese Weiber ? Freiwillig zum schlachten zu gehen , da muss man schon sehr blöd sein. Wacht endlich auf !

  27. Es ist höchster Zeit dass beim Kindergarten angefangen alle Bildungseinrichtungen Kinder und Jugendlichen eine Scheu vor Mohammedaner anerziehen. Es dürfte doch ausreichen Mädchen zu fragen ob sie später auch wie formlose Textilienberge durchs Leben wandern möchten. Solange das Ansprechen der elenden Realität als „Rassismus“ tabuisiert wird wird es Opfer geben.

  28. Dem Richter ist kein Vorwurf zu machen: Schon Ludwig Thoma schrieb: „Er war Jurist und auch sonst …..“
    Der Rest des Zitats dürfte bekannt sein. Et ultra posse nemo obligatur …..
    MfG C.

  29. lu_ka 10. Juli 2018 at 17:09
    Kein Mitleid, wer mit Kana…. fic… muss sich nicht wundern . Wie blöd sind denn diese Weiber ? Freiwillig zum schlachten zu gehen , da muss man schon sehr blöd sein. Wacht endlich auf !

    Man muss allerdings auch so ehrlich sein, dass Frau Männlichkeit bei den deutschen Männern kaum noch vorfindet, schaut man sich die deutschen Männer im besten Alter, bzw. was von denen noch übrig ist, an.
    Und welche Frau will so ein entmännlichtes verweichlichtes Etwas an der Seite haben?

  30. …nun da deutsche Männer von ihren Muttis, Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen zu echten Frauenversteher erzogen worden sind, die jedem Streit vermeiden und auch inzwischen hübsch ihren Namen tanzen können, werden deutsche Jungweibchen von Merkels harten Männern magisch angezogen. Und schon schließt sich der Kreis des Feminismus! Recht so!

  31. Wenn jetzt die Russen kommen…. ohwei ..ohwei..
    .
    Wir sind alle verloren… Zwinker …zwinker
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Bericht über internes Papier
    .
    Bundeswehr kann keinen einzigen weiteren Einsatz stemmen

    .
    Ein internes Papier der Bundeswehr schlägt einem Medienbericht zufolge Alarm: Die Streitkräfte der Bundeswehr sind derzeit am Rande ihrer Einsatzbereitschaft. Aus personellen und materiellen Gründen könnte die Truppe keinen einzigen weiteren Einsatz mehr bewältigen.
    .
    Das berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf eine interne Bewertung zur Einsatzbereitschaftslage aus dem Verteidigungsministerium. Die Meldungen rund um den unzureichenden Zustand der Bundeswehr sind nicht neu, die alarmierende Schlussfolgerung daraus ist es schon: Dem Papier zufolge bestehe bis Ende 2019 „kein Spielraum für neue, zusätzliche Aufträge“.
    .
    https://www.focus.de/politik/deutschland/bericht-ueber-internes-papier-bundeswehr-kann-keinen-einzigen-weiteren-einsatz-stemmen_id_9227385.html
    .
    .
    Die BUNTENwehr ist nur noch eine Schreibtischarmee mit tausenden Offizieren am Schreibtisch und Stäben aber keiner ist mehr Wehr einsatztauglich.
    .
    Die Bundeswehr sollte man in der jetzigen Form abschaffen. Eine Polizeiwehr reicht völlig aus.

  32. Es hätte bestimmt einige einheimische Jungs gegeben, aber sie wollte wohl keinen
    sanftmütigen deutschen Versager, der sie nett behandelt. Laaangweilig…

    Nein, der feurige Türke muss es sein! Ein richtiger Mann! Mein Mitleid hält sich derweil sehr in Grenzen.

  33. Da muss der nächste runde Tisch gegen rechts her. Es kann und darf schließlich nicht sein, dass dieser Mord von Rechten instrumentalisiert wird. Alleine die Erwähnung der Tat hätte man sich verkneifen können. Jetzt ist sie ja sowieso tot. (Ironie off)

  34. Eins ist gewiss: diese Polin wäre in PiS-Polen höchstwahrscheinlich nicht zu Tode gekommen. Auch diese Begebenheit zeigt – wie in Holland – das eine Entliberalisierung des Justizapparats wie in Polen und Ungarn dringend geboten ist. Ein unabhängiger Trottel als Richter bleibt in erster Linie einen Trottel.

  35. OT?

    Böhmermann sammelt Geld für Schlepper-Kapitän, also für kriminellen Kuffnucken-Nachschub:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article179025576/Boehmermann-sammelt-fast-200-000-Euro-fuer-Lifeline-Kapitaen.html

    Heute hat Böhmermann schon 210.000 Euro zusammen:
    Umfrage im link: Schlepperkapitäne Helden oder Kriminelle?
    83% sagen: Kriminelle
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article179101544/Deutsches-Rettungsschiff-Maltesische-Behoerde-sieht-Lifeline-als-staatenlos.html

  36. Wie viele Tote braucht es, wie viele abgeschlagene Köpfe bis die europäischen Regierenden die Lage begreifen, in den sie den Westen gebracht haben?

  37. ridgleylisp 10. Juli 2018 at 17:03

    Die BLÖD feiert Berliner (türkische) Sexlinge:
    https://www.bild.de/regional/berlin/geburtstag/sechslinge-werden-zehn-56262556.bild.html

    Und das Muttertier mit Kopftuch! Ahmed, Zehra, Zeynep, Rana, Esma, Adem (die Sechslinge) mit Bruder Malik-Musa und Mutter Roksana Temiz (auf dem Foto fehlen Beschäler Hikmet Temiz und die weitere Tochter Meryem).

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/sechslingsfamilie-200850225-56264490/3,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg

    Interessant der Satz im Artikel:

    Da die Kinder Frühchen seien, bräuchten sie für verschiedene Dinge länger. Ihre geistige Entwicklung sei aber insgesamt in der Norm.

    Ist wie Arbeitszeugnissprech: „Er hat sich insgesamt bemüht.“ Also: Die Kinder haben es nicht so in der Birne.

  38. @ Das_Sanfte_Lamm 10. Juli 2018 at 16:56

    Der kath. Theologe u. Religionssoziologe Peter Leifeld
    sagte schon 2013, z.B. in Volkshochschulen, in
    Deutschland seien 10% der Einwohner Moslems
    u. von daher gehöre der Islam zu Deutschland. (Ob
    er außerhalb von NRW auch Vorträge hält, weiß ich
    nicht.)

    Das wären vor 5 Jahren schon rd. 8,2 Mio. gewesen. Die
    Mehrheit davon Türken. Inzwischen läuft ja die Flutung vor
    allem aus dem arabisierten Raum, Irak, Syrien, Maghreb u.
    Schwarzafrika.

    Wir dürften inzw. um 12 Mio. Moslems haben. Bestimmt die
    Hälfte davon Türken inkl. Kurden. Die andere Hälfte Moslems
    aus Iran, Irak, Syrien, Libanon, Maghreb, Libyen, Schwarzafrika,
    Indien, Mongolei, Israel, China, Indonesien, vom Balkan u.
    Hindukusch, Rußland u. sämtlichen Islami-stan, islamisierte
    Zigeuner aus Ost- u. Südosteuropa.

  39. So ergeht es allen Frauen und Mädchen, die ein Mann (Muslim) als „Ex“ bezeichnen kann, auch nur eine ex-Bekannte….

    Viel Spass weiterhin ihr Wählerinnen der Altparteien und ihr gleichgesinnten Eltern! Kleiner Tipp am Rande. Schaut abends ob eure Töchter und Frauen alle noch lebend im Bett sind.
    ZÄHLAPPELL ist wieder in.

  40. “ Aufgrund des soziokulturellen Hintergrundes und der positiven Haftprognosen wurde die Strafe jedoch zur Bewährung ausgesetzt“
    Ich kann mich nur wiederholen: Das Problem liegt viel tiefer, als bei irgendwelchen links-grünen Alt68er-Richtern. Es ist unser Rechts- und Justizsystem, das solche Urteile/Urteilsbegründungen überhaupt zulässt. Gäbe es diese, gegen jeglichen gesunden Menschenverstand verstoßenden, Schlupflöcher nicht, wären auch links-grüne Juristen machtlos. Andernfalls wären sie wegen Rechtsbeugung dran und damit nicht nur ihre Arbeitsstellen los, sondern auch ganz schnell im Knast.
    Beim gegenwärtigen Zustand unserer Rechtsordnung können wir uns noch so sehr über diese rot-grünen Juristen aufregen, mit Verweis auf die Rechtslage sind sie fein raus.

  41. Unlinks
    10. Juli 2018 at 17:02
    Neuer Stoff für KiKa-Lovestorys. Allerdings werden die ein alternatives Ende bevorzugen.
    _________________________________________
    Könnte mir auch vorstellen das man anstelle des Türken eine blonde deutschen nimmt.
    Im TV würde Mal der Antanz-Trick und weitere abzocken nachgestellt. Die Täter würden ausschließlich von deutschen Jungen und Mädchen gespielt. Und mit deutsch meine ich deutsch, nicht die Medien deutschen.

  42. Sehe ich im Moment auch so. Zumindest für einige Jahre!!! Bis das alles gesetzlich geregelt ist auf einem Niveau wie Kanada oder Australien.
    VIVA ÖSTERREICH. Ich Liebe euch, nicht nur weil ihr Löw mit gekillt habt!
    _____________________________________
    aenderung 10. Juli 2018 at 17:31
    „Österreichs Innenminister will keine Asylanträge mehr in der EU“

  43. In Deutschland wird man eigentlich zur Selbstjustiz gezwungen. Strafen für Täter, insbesondere mit islamischen Hintergrund, sind in erster Linie Reha-Maßnahmen. Strafen existieren nicht wirklich für diese Menschen in unserem Staat.

  44. Langsam sollte allerdings auch der letzte linksverdrehte Alt-68er-AntiFa-Richter
    begreifen, dass es potentielle Täter aus Kulturen gibt, für die eine
    Bewährungsstrafe nicht unbedingt adäquat im Sinne der Rechtsprävention ist.

    Im Grunde ist es einfach. Man muss nur so langsam zur Kenntnis nehmen, das
    es charakterlose, rückgratlose Kriechtiere, Psychopathen, Verbrecher und schlichtweg
    Verrückte gibt. Ob die jetzt mit Richter-Roben rumlaufen oder ohne.

    Außerdem wäre es ziemlich logisch, wenn die ganze Juristerei gezielt mit Leuten durchsetzt
    wurde, die im Knast oder in der geschlossenen Psychiatrie besser aufgehoben wären.

    Dieses System ist ein Verbrechersystem. Von Verbrechern gelenkt und für Verbrecher
    gemacht.

    Pflegt euren Zorn. Denn das alles wird das Volk in die Hand nehmen müssen. Dass das
    erfolgreich sein wird, liegt daran, das der ganze Westen von dieser linksversifften
    NWO-Pest betroffen ist.

  45. ja … leider muß auch ins gleiche horn wie einige meiner vorkommentartoren blasen : selber schuld , wer sich mit einem moslem einläßt …..

  46. Hintergrund der Tat könnte ein außer Kontrolle geratener Streit sein

    „ey. du eigentum. du machen was ich sagen“

    „aber, ich hab im fernsehen gehört, daß ich als frau doch auch rechte habe?“

  47. Ikarus69 10. Juli 2018 at 17:13

    https://www.focus.de/familie/schwanger-werden/berliner-mutter-erzaehlt-leben-mit-sechslingen-die-kinder-essen-zum-glueck-alles_id_9229435.html
    Da frage ich mich, warum eine Hormonbehandlung (wer hat die bezahlt?), wenn schon zwei gesunde Kinder vorhanden waren?</i<

    Es ist ja noch viel übler: Das eine Kind, der "zwei gesunden", der Junge, wurde sofort, kaum daß die Sechslinge ausgebrütet waren, also direkt nach der Geburt, angesetzt und pünktlich neun Monate später rausgedrückt. Die Sechslinge sind jetzt 10 Jahre, der Neuansatz 9,3 Jahre, das Kopftuchkind 15.

    Der bekopftuchte Brutschrank war also nach dem Kaiserschnitt gerade wieder zusammengenäht, da ging die Karnickelei weiter.

  48. Wer sich mit Tpürken Arabern und Negern einlässt, muss mit den Folgen leben. Unabhängig davon, hätte dieses Stück Schexxxx schon abgeschoben oder für 3 Jahre hinter Gitter gehört

  49. In muslimischen Partnerschaften ist die Mann – Frau Beziehung viel ursprünglicher , authentischer als in europäisch geprägten . Die Wertschätzung , die der Mann seiner ihm angehörenden Frau , sei es die Geliebte oder die Ehefrauen , entgegenbringt , mag Europäern manchmal etwas ungestüm oder auch rauh erscheinen , doch sie kommt von Herzen .

    Der Absolutheitsanspruch muslimischer Liebe äußert sich gerade im Schlagen , Würgen, ja sogar im Töten der Partnerin . Und in manchen Fällen wird das geliebte Objekt post mortem erneut in Besitz genommen . Liebe über den Tod hinaus …

    Experten sehen sehen gerade in diesen Aspekten eine essentielle Bereicherung europäischer Beziehungs – und Partnerschaftskultur . Immer mehr westliche Frauen
    stünden dem sehr offen gegenüber , denn der Begriff Liebe schließe ja auch das Leiden mit ein , siehe Leidenschaft , so eine Psychologin …

    Es sei ein gutes Zeichen , so heißt es weiter , daß gerade junge , weltoffene , westliche Frauen Beziehungen zu Muslimen ein – und mit Nachhilfe ihres Partners ganz in der ihnen zugedachten Rolle aufgingen .

  50. Das_Sanfte_Lamm 10. Juli 2018 at 17:13
    —————————
    Das ist richtig. Und dazu noch die Seuche der Pseudo-Intelligenz das Sprechen mit den Lippen statt mit den Stimmbändern; und das umsichgreifende Schwule, das in Dohitschland wie Moos im Walde gedeiht.

  51. Alle türkischen Gastarbeiter und ihr Brut bis ins dritte Glied raus aus unserem Land!
    Die sind nicht integriert, werden es nie sein, da sie Türken sind.
    Wie gut die Türken integriert sind, ist an Froschauge Özil zu besichtigen.

  52. Bei aller phantastischen und großartigen Schöpfung muss sich der liebe Gott aber doch die Frage gefallen lassen, warum es auf diesem schönen Planten so eine Seuche wie den Islam mit so vielen gewaltverherrlichenden und mordlüsternden Monstern gibt. Das hätte er uns besser erspart. Man ist ja schon geneigt, vor allen Schwarzhaarigen mit dunklen Vollbärten Angst zu bekommen.

  53. Der italienische Innenminister Matteo Salvini möchte keine Schlepperschiffe – weder Kriegs- noch Freibeuterschiffe – und deren Passagiere mehr in Italiens Häfen lassen. Die Parteien, die heute die Speerspitze des Kampfes gegen den Asyltourismus sind, waren vor ein paar Jahren schon die energischsten Gegner des EUdSSR-Bolschewismus und des kriminellen Euros. In vielen Ländern sind demokratie-treue Parteien inzwischen in den Parlamenten. Sie prägen immer mehr die europäische Politik. Ihre Ablehnung der Politik der EUdSSR ist umso verständlicher, weil sie getragen wird von dem Wunsch die Demokratie gegen die EUdSSR-Bürokratie zu schirmen.
    Bildet der Asyltourismus eine Bereicherung für Europa? Ein „Ja“ dazu wäre lächerlich, wenn es nicht zum Heulen wäre. Zum Heulen ist es, weil es zwar um Bereicherung der Asyltouristen geht, aber mittels derer offenkundigen Plünderung der nationalen Sozialsysteme. Tatsache ist, dass eine Mehrheit der 741 Millionen Europäer diese Plünderer nicht dahaben will. Völlig gleichgültig ihrer Rassenzugehörigkeit oder wie viele es sind.
    http://www.fr.de/politik/meinung/leitartikel/eu-asylpolitik-es-geht-nicht-um-migration-sondern-um-rassismus-a-1541091
    Auch wenn es ein Grundrecht auf Migration gäbe, würde es an den Schranken des Selbstbestimmungsrechts der Neger und sogar anderer Völker scheitern!!

  54. Die Justiz, die RichterInnen haben mitgestochen.
    „Es war doch nur eine Frau!“ – diese Maxime scheint sich in Deutschland ja nun auch in Schuldkultpriesterin Merkels Planspiel durchzusetzen. Bald haben wir hier türkische Verhältnisse: In der Türkei werden jährlich etwa 5000 Frauen von ihren Ehemännern, Brüdern, Vätern etc. ermordet. Meist straflos, weil angeblich „Ehrensache“. (Zum Vergleich: In Deutschland werden ein paar Hunderte Frauen ermordet, was auch gern unter Totschlag, fahrlässige Körperverletzung mit Todesfolge u. Ä. Euphemismen „eingeordnet“ und so heruntergerechnet wird. Nicht miteingerechnet, das frühe „natürliche“ Versterben durch jahrelange Misshandlung, „tragische Unfälle“, „Vermisste“etc.)
    Meist werden die Frauen in Shithole Ländern mit Messern ermordet, weil: einfache, schnelle Tötungsart. Das generelle Mitführen eines Messers ist in der arabischen Welt größtenteils selbstverständlich, Ehrensache und eine Zier (siehe Krummdolche). Und die Männer tragen die Messer nicht mit sich um unterwegs Bierflaschen zu öffnen, sondern – wenn es ihnen angemessen scheint: Adern. Hauptschlagadern. Diese „kulturelle Eigenart“ ist gruselige Folklore und Beifall zollend, wenn sich gedankenlose und gewissensbefreite TouristInnen z.B. in Dubai auf dem Goldmarkt einen hochwertigen, glänzenden Krummdolch-Kettenanhänger umhängen. Weniger fröhliche Folklore ist es, wenn man mit dem gängigen, sogenannten „türkischen Gruß“, der neben den Frauenmorden wohl auch bald gewöhnliche Mode wird, Bekanntschaft macht: ein Stich ins Gesäß als erste und letzte Warnung. Es wird bunter und bunter in Deutschland Dank Merkel und ihrer Politsippe. Vorherrschende Farbe: Rot. Blutrot.

  55. Sanfte Lamm
    Man muss allerdings auch so ehrlich sein, dass Frau Männlichkeit bei den deutschen Männern kaum noch vorfindet, schaut man sich die deutschen Männer im besten Alter, bzw. was von denen noch übrig ist, an.
    Und welche Frau will so ein entmännlichtes verweichlichtes Etwas an der Seite haben?

    Denke das solche weiber einfach nur blöd sind ! Solche Kommentare von verweichlichten Deutschen Männern zu schreiben zeigt es ja ! Wenn Sie keinen Deutschen abkriegt nimmt sie halt einen Moslemischen Es…! Schläge und Erniedrigung Inbegriffen .

  56. Heisenberg73 10. Juli 2018 at 17:59
    VivaEspaña 10. Juli 2018 at 17:21
    Wow, 210000 Euro. Damit kann man nicht mal einen Kuffnukken durchfüttern.

    Das ist doch nur für die Gerichtskosten des Schlepperkapitäns. Kriegt der Freispruch, kann er weiter machen und ein Vielfaches an kostenintensiven „Schutzsuchenden“ einschleppen…..

  57. Das arme Baby hat nun keine Mutter mehr, und eine mordende Bestie als Vater. Grauenhaft.

  58. Seitenanmerkung zum Thema:
    Welt.de, ehemals mit konservativem Selbstanspruch, schweigt sich über die Nationalität des Täters aus.
    Focus.de – immerhin – benennt sie.

  59. Ich kann diesen dämlichen Zusatz: „in Deutschland geboren“ nicht mehr lesen. Als ob das aus den Anatolen bessere Menschen machen würde. Eine Katze, die im Backofen wirft, wirft auch keine Brötchen!

  60. 400 Euro will die EU an Italien für jeden ankommenden Flüchtling zahlen, mein Gott wie sparsam, damit
    kann man gerade das Personal der Registrierung und Gesundheutsuntersuchung pro Nase bezahlen, und den
    Rest darf Jeder Malocher bezahlen, das kostet Täglich 80 Euro niedrig geschätzt.
    Und Arbeitskräfte aus Afrika brauchen wir nicht, wenn wir 5 Mill.Jugendarbeitslosigkeit haben mit guten
    Schulabschlüssen, übrigens die Jugendarabeitslosigkeit ist unter Monti entstanden,
    bei den waren nur die Banken systemrelavant, aber nicht die 10.000 Betriebe die unter der Steuerlast Konkurs anmeldeten!
    Die angeblichen isl. schwarzen Facharbeiter die kann gerne Macron oder Merkel übernehmen

  61. Nicht nur der ‚Ehren‘-Mörder, sondern gerade auch der Richter, der durch Strafvereitelung im Amt, Begünstigung, ggf. sogar Beihilfe diesen Mord aktiv herbeigeführt hat, gehören LEBENSLANG ins Zuchthaus. Der K***nucke darf seine Strafe sogar in seinem Heimtland absitzen, falls möglich.

  62. Der „tatverdächtige, in Deutschland geborene Türke“ ist Muslim und Frauen sollten doch zwischenzeitlich realisiert haben, dass es in der Beziehung mit einem Muslim kein „Bäumchen-wechsel-dich“ – Spielchen gibt. Eine Dame, die das anders sieht, wird für gewöhnlich in der 1. Phase handgreiflich „bearbeitet“ und in der 2. Phase halt des öfteren mit dem Messer „finalisiert“. Mein Mitleid mit den „verirrten“ Damen hält sich in Grenzen !!
    Fazit : In einer islamisierten Gesellschaft ist die vornehmste Aufgabe der Frau das Kinderkriegen und der Haushalt, da ist keine sexuelle Befreiung der Frau vorgesehen und der Feminismus hat keine Chance.
    Die Frau ist das Eigentum des Mannes. Die Frauen gehen im „neuen“ Deutschland schweren Zeiten entgegen, das ist gesichert !!

  63. ich kann mich nur wiederholen, keine Haftstrafen hier in Deutschland, sofort ohne wenn und aber abschieben und lebenslanges Einreiseverbot nach Europa bzw. BRD und die Sippe gleich mit. Soll Erdogan dem „stolzen Osmanen“ Hartz4 zahlen und ihn durchfüttern, oder hat hier jemand Interesse das diese Kreatur in einem deutschen Gefängnis sitzt, kann ich mir nicht vorstellen. Es würde auch unsere deutschen Schließer in den Gefängnissen entlasten, wenn solche Elemente erst gar nicht im Knast auftauchen, von den Sozialsytemen ganz zu schweigen.

  64. Zwockel 10. Juli 2018 at 18:23
    Ich kann diesen dämlichen Zusatz: „in Deutschland geboren“ nicht mehr lesen. Als ob das aus den Anatolen bessere Menschen machen würde. Eine Katze, die im Backofen wirft, wirft auch keine Brötchen!
    ———————————————
    So ist es !
    Ein Esel der zufällig in einem Pferdestall geboren wird, wird dadurch auch kein Pferd.

  65. Bei aller Tragik…eine 19jährige mit Kind und direkt wieder einem neuen Freund. Da habe ich ein grobes Bild vor Augen, was das für eine war…

  66. Dafür, daß die Typen heißes, südländisches Temperament haben und oft deswegen von naiven Mädels den „Kartoffeln“ vorgezogen werden, wird die Trennung richtig, richtig schwer – meist sogar messerscharf.

  67. Wenn der arme,von den Nazi-Deutschen ständig diskriminierte Junge jetzt mal nicht die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommt und seine Bewährungszeit auf 2 Jahre erhöht wird…Nicht auszudenken,wenn ihm durch eine so harte Strafe seine Zukunft verbaut würde.Liebe Richter,laßt Milde walten!

  68. Fragt man die Weiber welche Islamis rangelassen haben, kommt:
    „Meiner ist anders“, also es gibt eine neue Rasse, die Rasse der „Andersmänner“, kapiert das doch endlich 🙂

  69. Adra 10. Juli 2018 at 16:44

    Was ist denn mit einem Update zum Thema Sophia Lösche?

    Was soll da schon sein. Der Grüne Lokalpolitiker und Bruder des Mordopfers Andreas Lösche macht sich mehr Sorgen um „Instrumentalisierung von Rechts“ und findet linksgrünmäßig es total ungerecht, wenn nicht alle Marokkaner (dem Land des Mörders) die das wollen, hier einsickern dürfen und gepampert werden.

    Bei den Nafris kommt selbst SPD Pfeiffer nicht umhin, diesen Invasoren eine besonders hohe Kriminalitätsanfälligkeit zu bescheinigen, was allerdings den Grünen Kleinfunktionär nicht davon abhält, heftig gegen die Abschiebung dieser Asylbetrüger zu polemisieren. Bekanntlich sind es die Grünen, die seit Jahren jeden notwendigen Rückschub der Nafris hintertreiben.

    Die Lückenpresse tut ihr übriges und Sophia Lösche wird schnell vergessen sein bis der nächste Moslem-Killer (hier in Neustadt RP) sein Werk verrichtet. Falls wegen diverser Maulkorberlasse dies der Öffentlichkeit überhaupt noch bekannt gemacht wird.

  70. Die emanzipierte Doioioioitsche wollte eben kein heteronormatives, weißes, cis-Männerschwein, sondern einen echten Kerl, einen rassigen, wilden Eroberer! – Und sie hat ihn bekommen!

    Actio est f*cking reactio! =)

  71. Das_Sanfte_Lamm 10. Juli 2018 at 17:13

    Ich glaube – und hoffe – nicht, dass es nur genau diese beiden Varianten gibt.

  72. Ein offensichtlich besonders widerlich Fall das hier, denn die gelenkten Medien bisher vollkommen wegzudrücken scheinen. Ohne PI würde man inzwischen regelrecht blind in dieser Gesellschaft.

  73. Dieses Land ist unfassbar. Meinungsdelikte werden mit Gefängnis geahndet, wer seine Ex-Freundin würgt und sie bedroht darf dagegen den Gerichtssaal als freier Mann verlassen.

  74. @ Yggdrasil_W 10. Juli 2018 at 19:05

    Sowohl der türkische Mörder, als auch das polnische Opfer
    sind keine Paßdeutschen, wie ich den Medien entnommen habe.

    Siehe hier: Maria-Bernhardine 10. Juli 2018 at 16:45

  75. Freiburg(3), Endingen, Lünen, Dortmund, Kandel, Laupheim, Berlin (2), Flensburg, Hanau, Mühlacker,
    Winterlingen, Hamburg, B-Neukölln, B-Wedding, HH-Horn(2), Rendsburg, B-PrenzlBerg, Neubrandenburg, Salzgitter, Hagen, Erbenheim, Aurich, Wiesbaden, Viersen, Neustadt ….
    und es geht weiter…
    Wie viele Mädchen und Frauen müssen noch „gekandelt“ werden. ?

  76. Jetzt kommts… Festhalten (!!!)

    Nach Angriff auf Frau in Cottbus: Haftbefehl gegen 35-Jährigen erlassen

    Cottbus. Ein deutscher Wohnungsloser schlägt eine 61-jährige Mitarbeiterin der Cottbuser Wohnungswirtschaft (GWC) krankenhausreif. Das Amtsgericht Cottbus ordnet Untersuchungshaft an.

    ….

    Bei der GWC wie auch bei der Stadt häufen sich offenbar aggressive Angriffe – (!!!!) hauptsächlich von Deutschen (!!!!) ausgehend.

    https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/cottbuser-schlaegt-61-jaehrige-krankenhausreif_aid-23875973

  77. Es wurde vor kurzem davon berichtet, die Gefängnisse (falls man diese Wohlfühl-Apartments so nennen soll) seien v.a. von muslimischen Straftätern hoffnungslos überfüllt, was nicht weiter Wunder nimmt.

    Vermutlich haben BRD-Richter Order, neben läppisch niedrigen „Strafen“ möglichst niemanden von Merkels Gästen mehr einzubuchten.

    Allenfalls noch deutsche Männer, die einer Frau „sexistisch“ hintergepfiffen haben bzw. sie mit „Wie wärs mit uns beiden?“ zutiefst diskriminiert und entwürdigt.

  78. „Es wäre langsam an der Zeit, Unterlassungs-Staatsanwälte…“

    Hat der PI – Autor das Justiz – System nicht verstenden? Offensichtlich…

    Zur Aufklärung: die „Staatsanwaltschaften“ in Buntland sind „politisch weisungsgebunden“! Ich hatte schon vor langer Zeit angeregt das PI als erstes Medium dem interessierten Bürger in einer Artikelserie zeigt, was das im Einzelnen bedeutet!

    Kurzfassung: die POLITIKER (Minister der Länder + des Bundes) können mit einem Telefonat Ermittlungen einleiten + beenden… genauso wie die Karriere der Staatsanwälte wenn sie nicht systemkonform „funktionieren“… verstanden???

  79. Startrek 10. Juli 2018 at 17:38

    Hintergrund der Tat könnte ein außer Kontrolle geratener Streit sein

    „ey. du eigentum. du machen was ich sagen“

    „aber, ich hab im fernsehen gehört, daß ich als frau doch auch rechte habe?“
    ———————-
    „ey, du gucken merkel-fernsehen oder geliebtes türkey-fernsehen. Ich verboten trump-fernsehen, trump nur lügen …“

  80. Ich glaube, der Hintergrund des Streites war ein ganz anderer. Das Baby der armen jungen Frau war vielleicht von dem Drecksack, wenn sie ihn betrogen hätte, wäre sie schon Monate vorher gestorben. Und nun wollte der Kerl seine Rechte an dem Kind. Vielleicht ist es sogar ein Junge, dann muss er es kriegen, das ist nach der Scharia einzig und allein SEIN Kind, damit kann er machen, was er will. Und wenn sie vor Gericht ziehen wollte, dann gäbe es vielleicht noch mehr Ärger als seine verletzte Ehre, seine Bewährung wäre vielleicht in Gefahr, nur weil eine Schlampe sein Kind nicht rausrückt. Da ist er durchgedreht, dazu gehört nicht viel.

  81. Beg your pardon !

    Das war folk in Roumania !

    Ceausescu usw !

    Liefere african folk nach !

  82. Moralist 10. Juli 2018 at 19:46

    Zur Aufklärung: die „Staatsanwaltschaften“ in Buntland sind „politisch weisungsgebunden“! Ich hatte schon vor langer Zeit angeregt das PI als erstes Medium dem interessierten Bürger in einer Artikelserie zeigt, was das im Einzelnen bedeutet!

    Kurzfassung: die POLITIKER (Minister der Länder + des Bundes) können mit einem Telefonat Ermittlungen einleiten + beenden…

    Die Staatsanwaltschaften sind aber auch an das Gesetz gebunden. D.h., wo Legalitätsprinzip herrscht, muß ermittelt werden. Weisungen, die einen Straftatbestand (hier: Strafvereitelung) darstellen, dürfen nicht befolgt werden.

  83. gerade WM Halbfinale Frankreich gegen Belgien. Bei den Franzosen spielen fast nur Neger. Also sollte man eigentlich sagen Afrika gegen Belgien…

  84. Freidenker 10. Juli 2018 at 18:09

    Bei aller phantastischen und großartigen Schöpfung muss sich der liebe Gott aber doch die Frage gefallen lassen, warum es auf diesem schönen Planten so eine Seuche wie den Islam mit so vielen gewaltverherrlichenden und mordlüsternden Monstern gibt. Das hätte er uns besser erspart. Man ist ja schon geneigt, vor allen Schwarzhaarigen mit dunklen Vollbärten Angst zu bekommen.
    ————————-
    Nicht Gott hat den Islam geschaffen, sondern der Teufel. Aber Gott hat den Menschen die Möglichkeit der Eigenverwirklichung gegeben, aber wenn die Menschen dazu zu blöde, faul und dämlich geworden sind …

  85. Streit wegen Gebetsrufe

    Schweizer vor Dönerladen niedergestochen

    Der 19-jährige Afghane Husain N. griff am Sonntagabend im deutschen Oberhausen zwei Männer an. Darunter den 27-jährigen Joshua K. aus der Schweiz.

    Wie die Zeitung«Bild» unter Berufung auf Zeugen schreibt, hatte sich Joshua K. (27) aus der Schweiz beim 19-jährigen Afghanen Husain N. beschwert, der über sein Handy laut Gebetsrufe eines Muezzins abspielte. Daraufhin eskalierte die Situation: Der Asylberwerber stach auf den 27-Jährigen sowie einen weiteren Gast (43) ein. Joshua K. schwebte zeitweise in Lebensgefahr, mittlerweile ist sein Zustand stabil.

    http://www.20min.ch/panorama/news/story/Schweizer-vor-Doenerladen-niedergestochen-20962293

  86. Dr. Gottfried Curio sagte sehr treffend: „Masseneinwanderung heißt auch Messereinwanderung“.

    Natürlich gab und gibt es auch Gewalt unter reinen Deutschen. ABER wenn Messer, Äxte oder Macheten im Spiel sind, sind die Täter fast immer Türken, Araber, also Moslems, manchmal auch Zigeuner.

  87. So bleibt selbst das idyllischste, abgelegenste deutsche Dörfchen von der Realität nicht verschont!

  88. Gibt es schon Informationen über die Türkensippe des Mörders, dass ist doch bestimmt ein einziger rückständiger und verschissener Islamclan aus dem dieses Scheusal entsprungen ist.

    Schätze mal die Eltern und Brüder dieses schweinsichen Mörders sind auch alle Polizeibekannt.

    Wir werden es sicher bald erfahren.

  89. Es handelt sich bei der Gemeuchelten trotz ihres jugendlichen Alters eben nicht um ein Mädchen! Die Gutste war bereit Mutter eines unehelichen Kindes und hatte es geschaftt, sich neben der Aufzucht eines Säuglings neu zu verbandeln (vielleicht mit dem nächsten leichtentflammbaren Heißblut aus Islamien). Das läßt auf eine Routiniertheit in erotischen Dingen wie in der Kunst, ganz abgebrüht Staatsknete abzusaugen schließen, die man eigentlich nicht mit dem Begriff „Mädchen“ in Verbindung bringt.

    „Junge Frau“ trifft es wesentlich besser; wahrscheinlich ist mit ihr eine Existenz wie die jener Sandra in Hamburg aus dem Verkehr gezogen worden, die außer Kinderkriegen und fröhliches Kerlewechseln sonst nichts im Leben erreichen wollte. Aber auch bei einem trieborientierten, parasitären Lebenswandel mit einem bestimmten Beuteschema gilt es, gelegentlich einmal nachzudenken. Nun hat sie eine dumme Entscheidung zuviel gefällt und die so vielversprechende Klientenkarriere ist nun vorbei, wo sie doch gerade begonnen hat.

    Wer unbedingt will, mag Madame und ihre sauberen Angehörigen bemitleiden, meines später ich mir für Leute auf, die unverschuldet in Not und Elend geraten.

  90. @ Metaspawn 10. Juli 2018 at 19:17
    („Ein offensichtlich besonders widerlich Fall das hier, denn die gelenkten Medien bisher vollkommen wegzudrücken scheinen.“)
    —————————————————————-
    Bestätigung von meiner Seite, hatte heute mittag einen Link zu der Wormser Zeitung erhalten, ich rief jetzt gerade eben die Wormser Zeitung auf um zu gucken, ob es ein Update gibt! Nix, nada, Fehlanzeige: nach 5 Minuten Sucherei weder in „Politik“ noch in „Lokales“ habe ich den selben (unaktuellen) Artikel von heute morgen unter „Polizei“ gefunden!
    Was will ich damit sagen: Ein MORD in Neustadt wird offensichtlich bewusst und absichtlich möglichst schnell so weit unten und schwer zu finden von der Wormser Zeitung platziert!; selbes Bundesland Rheinland Pfalz Wer jetzt erst ggf. im Internet sucht, bekommt das nie im Leben mit!!! Lücken-Presse!!!

  91. Smile 10. Juli 2018 at 22:55

    Frankreich das gleiche. S.o.

    Und gestern: „Menschen“ greifen einen 25-jährigen, dabei war auch das wieder ein rein syrische Nummer in Berlin.

    Es ist tatsächlich so, dass sich die Masse wohl damit zufrieden gibt. Erst wenn es einen selber trifft ist das Geschrei dann groß.

  92. Startseite Wormser Zeitung:
    Es ist – natürlich – viel viel wichtiger folgende BREAKING NEWS zu platzieren:
    1. „Starke Frauen, starkes Land – Malu Dreyer besucht Wormser Frauenzentrum und WZ-Redaktion“
    2. „Ein eingespieltes Team – Heinrich-Völker-Bad ist für Ansturm an heißen Tagen gerüstet“
    —————-
    wen interessiert denn da schon ein popeliger Mord an einer Polin, ist doch nebensächlich, keinerwegs von allgemeinem Interesse im Vergleich zum Besuch von Malu Dreyer im Frauenzentrum und in der WZ Redaktion, wo sich Redakteure ganz nah an der Sonnenkönigin sein können oder zum „eingespieltem Team im Heinrich-Völker-Bad, das jetzt für Ansturm an heißen Tagen gerüstet ist!!!
    Der Mord stört doch nur die Reporter der Wormser Zeitung, ach Neustadt ist doch so weit weg…
    Er wird schon morgen, Mittwoch, ganz rausfliegen aus der Berichterstattung
    und jeder bei der Wormser Zeitung wird darüber froh sein, nach Feierabend entspannt man dann im Heinrich-Völker-Bad, für das man in der Redaktion natürlich Freikarten bekommen hat! Eine Hand wäscht die andere, gelle! Ob sich Wormatia schon für die nächste Saison adäquat verstärkt hat, DAS WOLLEN UNSERE LESER WISSEN!!!!

  93. Komisch…, dass immer Moslems nichtmuslimische Mädchen und Frauen abschlachten, und niemals die Männer anderer Religionen eine Muslima… Scheint wirklich nichts mit dem Islam zu tun zu haben…

  94. Ist diese junge Frau nun ein Kollateralschaden a lá Yascha Mounks Kulturmix-Experiments? Wieso hat ihn, der letzten Sonntag im Presseclub saß, Herr Schönenborn eigentlich nicht dazu befragt?

  95. Immer, wenn die Sorte der „Scharfzüngigen“ rechte Politiker mit Fragen als Rassisten abzustempeln suchen, sollte mit diesem Schönebornschen Ignorieren des Kollateralschadenhammers gekontert werden.

  96. Rheinland-Pfalz ist langsam gepflastert mit den Leichen junger Mädchen, den Opfern der Willkommens Kultur.
    Es wird Zeit mal wieder ein kräftiges Zeichen zu setzen. Wie zum Beispiel am 3. März diesen Jahres in Kandel.
    „Wir sind Kandel“ muss wieder zu einer starken Bewegung werden.

  97. Ich wohne in Rheinland-Pfalz. Und tue alles dafür, daß meine Mädchen – meine Töchter – begreifen, daß sie sich fern halten sollen von diesem Abschaum.
    Schon wieder ein junges Mädchen, was sterben mußte für diesen Multikulti-Wahn.

  98. Mindy 11. Juli 2018 at 00:54

    Ich wohne in Rheinland-Pfalz. Und tue alles dafür, daß meine Mädchen – meine Töchter – begreifen, daß sie sich fern halten sollen von diesem Abschaum.

    Ich würde sie auch von der staatlichen Schule fernhalten.

    Sonst kann es sein, daß sie es nicht mehr begreifen.

  99. Warum hat die Polin keinen NAMEN? …… Susanna ist tot. Maria aus Freiburg; Mia aus Kandel; Mireille aus Flensburg; und jetzt (Name?) aus Neustadt Weinstrasse….

  100. Schon aus dem Jahr 2016, als das Merkel-Regime die durch die Willkommenskultur und Multi-Kulti ermordeten Frauen einfach in der Anonymität verschwinden ließ – wie lästigen Abfall über den man besser nicht spricht!

    Mia`S Vermächtnis ist, dass die Opfer nicht mehr in Vergessenheit raten und die schuldigen an den Haaren hinaus in die Öffentlichkeit gezogen werden.

    https://www.focus.de/regional/salzgitter/sie-war-im-6-monat-schwangere-in-salzgitter-erstochen-tatverdaechtiger-sprang-aus-fenster_id_5265553.html

    Nur wenn wir uns mit aller Härte und allen Mitteln wehren, können wir das Morden an deutschen Frauen und Kindern stoppen!

  101. Wenn Ausländer hier Straftaten begehen ist es doch nur recht und billig, die Strafe zu verhängen, die ihnen in ihren Heimatländern blühen würde.

  102. Es wäre langsam an der Zeit, Unterlassungs-Staatsanwälte und -Richter als Mittäter und willfährige Anstifter zur juristisch durchaus möglichen Straf-Verantwortung zu ziehen.
    ====================================
    Unrealistisch! Seit dem Fall Gustl Mollath ist bekannt, dass die Justiz (Götter in Schwarz) unabhängig ist. Sie können also ungestraft machen was sie wollen. Im Fall Mollath wurden mehrere Strafanzeigen gestellt und alle niedergeschlagen.
    https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/gustl-mollath-strafanzeige-rechtsbeugung-zwangsunterbringung/
    Eine Krähe……………..
    Jetzt haben sie ein weiteres Leben auf dem Gewissen und es wird wieder folgenlos bleiben. Die Gutmenschen werden kurz ihre Textbausteine aufsagen (alles schlimm, Trauer mit den Angehörigen, AFD-Hetze, Lobpreisung der Willkommenskultur und Einzelfall).
    Ansonsten schnell die Leiche verschachern und alles unter den Teppich kehren. So wie T-Online das tut.

  103. Ist wie mit allem anderen auch, da kann man sich aufregen bis zum St. Nimmerleinstag, so lange nur der Normalo (das Volk) betroffen ist, wird sich absolut 0,000 ändern, nada, niente, notting. Erst wenn die Entscheidungsträger bzw. Verantwortlichen am eigenen Leibe betroffen sind, wird es so ruckzuck gehen, daß einem schwindelig wird. Ist in der Arbeitswelt ähnlich, wirken sich Mißstände nur auf die Belegschaft aus, passiert nix. Sobald aber der Chef selber tangiert wird, ist der Mißstand binnen kurzer Zeit Geschichte. Auch, wenn mit Ausgaben verbunden.

    Und: Pi sollte ähnlich wie N24/NTV einen eigenen TV-Kanal aufmachen, wenigstens für täglich 2 oder 3 Stunden. Dann könnten sich auch die PC-losen Alten informieren, die sich von ihrer täglichen Tagesschau/Heute Journal einlullen lassen, beruhigt in die Kiste kriechen und bei den nächsten Wahlen genau die wiederwählen, die sie seit Anno Dunnemals gewählt haben und die die heutigen skandalösen Zustände verursachen und fördern. Berichte, aufgemacht wie bei XY, da würden in D aber einige
    mächtig am schwitzen fangen.

  104. Über Morde, die von muslimischen Tätern an deutschen Opfern wegen Beziehungstaten ausgeführt wurden/werden, rege ich mich schon lange nicht mehr auf. Welche Schlampe sich mit diesem muslimischen Abschaum einläßt, kann von mir kein Bedauern erwarten. Leid tun mir nur die Hinterbliebenen, denn wer mit dem Feuert spielt, kommt darin um.

  105. reya- 10. Juli 2018 at 19:43
    Jetzt kommts… Festhalten (!!!)

    Nach Angriff auf Frau in Cottbus: Haftbefehl gegen 35-Jährigen erlassen

    Cottbus. Ein deutscher Wohnungsloser schlägt eine 61-jährige Mitarbeiterin der Cottbuser Wohnungswirtschaft (GWC) krankenhausreif. Das Amtsgericht Cottbus ordnet Untersuchungshaft an.

    ………..
    Wird denn von den Rot-grünen Gesindel nicht immer gefordert, gleiche Rechte für Alle ! Warum sollen nur Asylanten austicken dürfen ?

  106. Hallo ich habe auf Youtube noch was interessantes gefunden, Polizei hat Ärger mit Kuffnuckenclan. Und die kleinen Kinder bekommen alles mit, damit die das auch gleich lernen, für später. Einfach nur erbärmlich und wiederlich! In den USA hätte der Kuffnucke gleich eine Kugel verpasst bekommen wegen akuter Notwehr.
    https://youtu.be/6v_HPyRJM5g

  107. Horst_Voll 10. Juli 2018 at 19:24
    Dieses Land ist unfassbar. Meinungsdelikte werden mit Gefängnis geahndet, wer seine Ex-Freundin würgt und sie bedroht darf dagegen den Gerichtssaal als freier Mann verlassen.

    ——–
    Das Ziel ist hier entscheidend, nicht der Weg ! Und das Ziel der Hamburger Dirn ist die Umvolkung in Deutschland, was sie mit ihrer Wannsee-Konferenz bewiesen hat !

  108. r2d2:

    Video gesehen, ist einfach ungeheuerlich, wie sich diese Tiere gebärden.
    Besonders der mit der abgebrochenen Flasche. 000 Respekt vor der Staatsmacht, der würde eiskalt Cops platt machen. Wozu haben diese eigentlich ihre Wumme am Gürtel? Damit sie das Gleichgewicht halten, weil auf der anderen Seiten der schwere Strafzettelblock steckt, damitse nicht umkippen? Wollte der Cop abwarten, bis dieser Bärtige seiner Kollegin die Pulle ins Gesicht gerammt hat? Dieses Pack versteht nur 1 Sprache, die aber hier leider nicht gesprochen wird. Wird nicht mal in die Luft geschossen, weil sonst ein 10 seitiger Report fällig wär, mit 5 Durchschlägen. In US, Frankreich und Russland wär dieser Typ längst zu seinen 72 Jungfrauen befördert worden. Auffällig auch, daß die Cop Mädels locker 1 Schritt näher dran stehen an diesen Vögeln.
    Man wünscht sich immer einen Stephen Segal als Cops Ausbilder.

  109. +++ Das_Sanfte_Lamm 10. Juli 2018 at 16:56
    Maria-Bernhardine 10. Juli 2018 at 16:50

    Islamisierungsbeauftragte des Kanzleramts, Maria Böhmer, 2008:
    „Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in Deutschland leben,[…]

    Ich hege seit längerem erhebliche Zweifel, ob in Deutschland wirklich nur 2,7 Türken leben. Ich hatte vor einer Weile versucht, zu recherchieren, wieviele Türken wirklich hier sind und konnte nirgendwo eine verlässliche Zahl finden. Vermutlich ist das auch beabsichtigt, da die reale Zahl der Türken uns verunsichern würde.
    +++
    Doch doch, die Zahl an sich stimmt schon. Es fehlt nur die Angabe „pro Bundesland“!

  110. Die junge Polin war bestimmt wieder nicht höflich genug.

    Jetzt gibt es bestimmt die Höchstrafe …
    ach nee, geht ja gar nicht ,
    das ist ein Musel,
    da gibt es natürlich nur die Tiefststrafe,
    natürlich unter Berücksichtigung von guter
    Führung und des soziokulturellen Hintergrund.

    Schließlich haben wir einen gut funktionieren Rechtsstaat,
    wie Trittin mal in einer Talkshow meinte.
    Na ja, muss ja nicht gleich für jeden sein.

  111. da das arme Mädchen in Polen geboren wurde, könnte man doch das Messermonster nach Polen zum aburteilen schaffen. Anschließend dort im Knast lassen und den Polen dafür etwas bezahlen. Erstens würde es für Deutschland billiger und zweitens wäre der Knast dort sicher besser für den Musel.

  112. Der „tatverdächtige, in Deutschland geborene Türke“ wurde am 27. April 2018 wegen schwerer Körperverletzung rechtskräftig verurteilt.

    Er hatte seine nun getötete Ex-Freundin geschlagen und gewürgt.

    Die Strafkammer des Amtsgerichts Neustadt verurteilte den Gewalttäter zu einer Haftstrafe von immerhin einem Jahr und zehn Monaten.

    Aufgrund des soziokulturellen Hintergrundes und der positiven Haftprognosen….

    WAHNSINN!
    In Deutschland ist man nicht mehr vor der Justiz sicher
    War der Richter vielleicht auch schon ein Türke?

Comments are closed.