Von PETER BARTELS |Über Özil ist alles gesagt. Dachte ich. Darum wollte ich eigentlich nie mehr was von Merkels halbnackten Froschauge Ödipussi hören, lesen, sehen … Man soll nie NIE sagen.

Die Axt des Guten hat mich eines Besseren belehrt: „Özil, Family & Friends“. Ich füge hinzu: Und Jogi Löw …

Nachdem ich mich anfangs widerwillig, dann wundernd, dann würgend durch die ACHGUT-Enthüllung gearbeitet habe, gibt es für mich keine Frage mehr in der verlogenen „Causa Özil, Gündo- und Erdowahn“. Nur noch eine: Wann jagt der verdammte DFB endlich Joachim Löw, den Zerstörer der Deutschen Nationalmannschaft und sogenannten Trainer der grün-bunten  „Mannschaft“ da hin, wo er schon lange hingehört – in die Türkei?

Auf SPIEGEL, BILD oder SÜDDEUTSCHE Alpenpravda zu hoffen ist absolut sinnlos. Diesen Merkel- und Löw-Schranzen ist der Himmel längst auf den Kopf gefallen … Ansgar Neuhof  hat für Henry M. Broders „Achse des Guten“ eine Fleißarbeit hingelegt, die kein Auge trocken läßt. Egal, wie blind es ist …

(Hier der lesenswerte Beitrag von Ansgar Neuhof )


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. +++ Sauregurkenzeit +++ Özil +++Sommerloch +++ Özil +++ Was gibt es denn noch für Themen? +++ Özil +++ …
    Gab es dan nicht mal jemanden, der die Unendliche Geschichte geschrieben hatte?

  2. Ein riesengroßes Business also… Da geht es um so viel mehr als ein Ballspiel…
    Solange Horden an Fans weltweit sich diesen Dreck reinziehen und jeden Fankult mitmachen, braucht man sich doch nicht zu wundern… „Und wäre die Welt aus Gold, würden sich die Menschen um eine Handvoll Dreck umbringen.“

  3. Die ganze verlogene Özil – Geschichte ist doch von dem türkischen Sultan gesteuert.
    Warum? Die Vergabe der Fußball – EM steht an und der Türkendiktator will sich präsentieren. Und all ihr geldgeilen Funktionäre des DFB tappt hilflos in diese Falle! Ihr habt es nicht anders verdient!
    Solch dümmliche Zeitgenossen wie M. Özil, denen in jungen Jahren das Geld hinterhergeworfen wird, haben doch kein Hirn, um diese Manipulation zu durchschauen. Ein einziger „Fußballer“ und ein abgeschobener Tunesier bringen seit Tagen unser Deutschland noch mehr durcheinander, als es ohnehin schon seit drei Jahren ist. Aber das Merkel setzt sich in ein Wagner – Konzert in Bayreuth … und genießt seine letzten Tage …
    Den folgenden Link etwas nach unten scrollen und im Video genau hinhören, wenn der „feine deutsche Staatsbürger“ über die Einrichtung seiner Wohnung mit so wunderbaren türkischen Gegenständen prahlt:
    http://www.sportbuzzer.de/artikel/im-video-weltmeister-ozil-zeigt-seine-luxus-villa-in-london/

  4. @dichter
    Mit Verlaub. Offensichtlich handelt es sich hier um ein dubioses Firmengeflecht. Das hat hat mittelbar mit der aktuellen özil Kacke zu tun – aber ich möchte schon wissen, ob Löw seinen Türken aus anderen Gründen immer wieder eingesetzt hat.

  5. welch Glück: Alle Firmen und Türken sind im Ausland und Herr Özil vermutlich auch bald.
    In Deutschland wird das nichts mehr mit ihm. –
    Und Herr Löw? Warum muss er sich an solche Leute binden? Sollte er nicht besser in die Türkei gehen mit Herrn Özil zusammen?

  6. justinian 27. Juli 2018 at 14:16
    @dichter
    Mit Verlaub. Offensichtlich handelt es sich hier um ein dubioses Firmengeflecht. Das hat hat mittelbar mit der aktuellen özil Kacke zu tun – aber ich möchte schon wissen, ob Löw seinen Türken aus anderen Gründen immer wieder eingesetzt hat.

    Es ist auch aus meiner Sicht die Frage, ob Löw die zwei Türken wegen seiner Einbindung in das Firmengeflecht und nicht wegen ihrer Leistungen einsetzte und dadurch den sportlichen erfolg aufs Spiel setzte.

  7. Horst Arnold 27. Juli 2018 at 14:17
    Klonovsky erinnert an einen anderen großen Deutschen, der ähnliches erlebte.
    https://michael-klonovsky.de/acta-diurna

    Mit Zitaten sollte man inzwischen in Zeiten des Internets sehr vorsichtig sein.
    Klassiker ist immer noch die angebliche Aussage von Napoleon über das deutsche Volk, was immer noch gerne zitiert wird, obwohl er es nachweisbar nie sagte.
    Weniger bekannt, aber auch gerne verwendet, wenn es jemanden auffällt
    Ist der angebliche Satz vom amerikanischen General Philip Sheridan (bekannt als Kriegsverbrecher im Bürgerkrieg): „nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer“ (o.ä.) er hat diesen Satz nämlich nie gesagt.
    Ökos leierten früher wie eine Schallplatte mit Sprung gerne den angeblichen Satz eines Indianerhäuptlings herunter, dass man Geld nicht essen kann, wenn der letzte Baum gefällt ist.
    Carl-Friedrich von Weizsäcker hat auch nie die Sätze über Deutsche geschrieben, die durchs www geistern.

    usw. usf.

  8. „Über Özil ist alles gesagt. Dachte ich. Darum wollte ich eigentlich nie mehr was von Merkels halbnackten Froschauge Ödipussi hören, lesen, sehen.“

    Geht mir auch so. Und bei mir gibt es kein Eigentlich und kein Aber.

  9. @Das_Sanfte_Lamm
    Ganz genau. Ich finde es daher völlig legitim die ganze Geschichte auf den schönen Herrn Löw mal auszudehnen.
    Meiner Meinung nach ist es ohnehin ein Unding dass der Mann nicht von allein gegangen ist. Was passiert eigentlich wenn „die Mannschaft“ demnächst mal verliert (kann ja mal passieren). Was glaubt Herr Löw eigentlich was dann in Fußball-deutschland los ist. Er hat sich ohnehin damit keinen gefallen getan.

  10. OT

    Die spanische Regierung reagiert mit Härte und aller Entschiedenheit nach den Vorfällen gestern in Ceuta und setzt ein deutliches Zeichen. „Solche Dinge werden bei uns nicht mehr passieren“ äußerte Regierungschef Sanchez in einem Interview mit der spanischen Tageszeitung La Banana.

    SPIEGEL ONLINE
    Melilla und Ceuta: Spanien will Klingen an Grenzzäunen von Exklaven entfernen
    Messerscharfe Klingen an den Grenzzäunen sollen Flüchtlinge von Spaniens Exklaven in Marokko fernhalten. Die Regierung will künftig darauf verzichten …
    vor 2 Stunden

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ceuta-spanien-will-klingen-an-grenzzaeunen-von-exklaven-entfernen-a-1220475.html

  11. Baerbelchen 27. Juli 2018 at 14:33
    „Über Özil ist alles gesagt. Dachte ich. Darum wollte ich eigentlich nie mehr was von Merkels halbnackten Froschauge Ödipussi hören, lesen, sehen.“

    Geht mir auch so. Und bei mir gibt es kein Eigentlich und kein Aber.

    Die Causa Özil liess das nach oben kommen, was seit Jahrzehnten unter der Oberfläche brodelte und nur offensichtlich wurde;

    Bei den in Deutschland lebenden Türken fallen nach und nach die Masken und zeigen, dass sich der überwiegende Teil nach nunmehr über 60 Jahren nicht einmal ansatzweise integrieren, geschweige denn assimilieren will.
    Ob es nun Posts in den „sozialen Netzwerken“ wie „Köterrasse“ sind oder Behauptungen der ehemaligen türkischen „Integrationsministerin“ von Baden-Württemberg vor laufender Kamera, dass die Gastarbeiter „unmittelbar nach dem Krieg kamen und das Land wieder aufbauten“

    Und was die Türken in Deutschland angeht, ist noch viel Luft nach oben, was ihren osmanischen Eroberungsdrang angeht.
    Ich jedenfalls habe da kein besonders gutes Gefühl, was die hier noch abziehen werden.

  12. Ja, der Artikel hatte mich auch zum Kotzen gebracht (um es zivilisatorisch angemessen auszudrücken).

  13. Das_Sanfte_Lamm 27. Juli 2018 at 14:29
    Horst Arnold 27. Juli 2018 at 14:17
    Klonovsky erinnert an einen anderen großen Deutschen, der ähnliches erlebte.
    https://michael-klonovsky.de/acta-diurna
    Mit Zitaten sollte man inzwischen in Zeiten des Internets sehr vorsichtig sein.
    ————–
    Ich gehe davon aus, daß Klonovsky sich einen Spaß erlaubt hat und Addi das in den Mund gelegt hat.
    Hier aber ein Zitat von ihm aus dem Spiegel-Archiv:
    Spiegel -Titelgeschichte vom 7. Dezember 1982. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Thomas Schröer wird darin zitiert mit den Worten: „Das Ausländerproblem in der Bundesrepublik ist ein Türkenproblem. Dies muss deutlicher als bisher ausgesprochen werden.“

  14. Einfach nur irre!

    Da bekennt sich ein türkischer Fußballspieler ohne wenn und aber zu einem ziegenliebhabenden Diktator der Dritten Welt und wir sind die Rassisten. Wir kritisieren die „Rasse“ der türkischen Multi-Millionäre. Oder?
    Und der durchgeknallte irre Adolf Erdwahn (der sich tatsächlich in der Türkei mit dem Titel „Große Führer“ ansprechen lässt) bescheinigt dass das Glubschauge ein richtiger türkischer Nationalist sei der für Türkei, die türkische „Blut und Boden-Ideolgie“ und für seinen Führerpräsidenten sein Leben geben würde.

    Und die rotgrünen Spinner und Deppen bezeichnen uns als „Nazis“!

    Irrer gehts nimmer! 🙂

  15. OT Eilmeldung, hier steht schwarz auf weiß, hab’s gerade als Schlagzeile in einer spanischen Zeitung gefunden, die mehr als 200 in Cordoba empfangenen Invasoren werden erst nach Barcelona, und dann nach Frankreich und Deutschland hergekarrt. Da grinsen sie schon vor Freude, daß sie nach Germoney geliefert werden. Ja also bezüglich Link, „cordobabuenasnoticias“ bedeutet wortwörtlich: „Cordoba gute Nachrichten“ https://cordobabuenasnoticias.com/2018/07/27/los-inmigrantes-acogidos-en-cordoba-partiran-hacia-barcelona-y-despues-a-francia-y-alemania/

  16. In der Blöd stand, das sich Erdogan freut, das Özil wahrscheinlich (muss) in der türkischen Nationalmannschaft bei der EM spielt.
    Hmm, weiss er, das man nur für jeweils ein Land spielen darf? In der Nationalmannschaft?
    Wird Özil dann vielleicht ein Passtürke?

  17. Ja, ich gebe endgültig zu, dass ich die Sache mit den Türken in der Mannschaft wohl zu naiv gesehen habe. Aber Genaueres kann ja nicht sagen.

  18. Wozu benötigt man ein derartiges Firmengeflecht?

    Um ein paar Pfund Steuern zu sparen oder um im großen Stil Gelder zu waschen?

  19. co-il-lusion 27. Juli 2018 at 14:54

    OT Eilmeldung, hier steht schwarz auf weiß, hab’s gerade als Schlagzeile in einer spanischen Zeitung gefunden, die mehr als 200 in Cordoba empfangenen Invasoren werden erst nach Barcelona, und dann nach Frankreich und Deutschland hergekarrt.

    Dann müssen wir wohl die Legion Condor reaktivieren

  20. Horst Arnold 27. Juli 2018 at 14:50

    Ich gehe davon aus, daß Klonovsky sich einen Spaß erlaubt hat und Addi das in den Mund gelegt hat.
    Hier aber ein Zitat von ihm aus dem Spiegel-Archiv:
    Spiegel -Titelgeschichte vom 7. Dezember 1982. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Thomas Schröer wird darin zitiert mit den Worten: „Das Ausländerproblem in der Bundesrepublik ist ein Türkenproblem. Dies muss deutlicher als bisher ausgesprochen werden.“

    Bei irgendeinem Videoportal müsste sich noch der Ausschnitt des Interviews mit Willy Brandt finden lassen, als er eigenmächtig ohne Rücksprache mit dem großen transatlantischen Bruder den Stop des Anwerbeabkommens mit der Türkei erliess und er (sinngemäß) vor laufender Kamera sagte: „Wir müssen an das Wohl unserer eigenen (deutschen) Arbeiter denken“.
    Solche Aussage eines Bundeskanzlers wäre heute undenkbar.

  21. Als Minister des Äußersten hat Heiko Maas (SPD) Zugriff auf BND-Dossiers. Wusste er also über die Özils mehr, als er über „in London lebende Millionäre“ sprach?

  22. Freya- 27. Juli 2018 at 14:45
    Die Özil-Debatte geht in Wahrheit um den ISLAM, nicht um „Rassismus“

    Es ging mal um den Adolf vom Bosporus,
    dann flogen den Islamschwurblern,Verharmlosern,Islamisierern und Umvolkern,
    ihre leeren und hohlen Phrasen,von wegen Integration, um die Ohren.
    Ja und was nun,der Vorzeigetürke geht von Bord und verlässt das sinkende Schiff!
    Also was tut der gewitzte Politiker,er bedient sich der Lügenpresse und der GEZ gemästeten
    Merkelsystemtröten,rund um die Klebers und Slomkas,und schwingt wie immer,und als
    letzter Ausweg die Rassismuskeule,Kaliber 12cm…
    So wurde es geschafft,den oder besser die eigentlichen Täter,Özil und Gündogan
    zu Opfern umzukehren..

    „Das Unwesentliche wird hochgespielt, um vom Wesentlichen abzulenken.“

  23. https://www.welt.de/politik/ausland/article180086698/Islamist-Abgeschobener-Sami-A-kommt-aus-tunesischer-Haft-frei.html

    Morgen wieder bei uns!

    #############

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Polizei-beschlagnahmt-zahlreiche-Waffen-an-Bahnhoefen Kölner

    Hauptbahnhof – „Brennpunkt für Gewaltdelikte“

    Die Ergebnisse zeigen nach Ansicht des Bundesinnenministeriums, dass Waffenverbote an Brennpunkten wie Bahnhöfen angesichts zunehmender Messerattacken notwendig gewesen seien.

    ###########

    *http://www.spiegel.de/politik/ausland/viktor-orban-kritisiert-angela-merkel-und-die-eu-fluechtlingspolitik-a-1220450.html

    In der Flüchtlingspolitik beharrt Viktor Orbán auf einen harten Kurs – und lehnt europäische Einmischungen weiterhin ab. „Einwanderungspolitik ist keine gemeinsame Aufgabe der EU.

    Das ist eine nationale Angelegenheit jedes einzelnen Mitgliedstaates“, sagte Orbán der „Bild“-Zeitung. Seit 2015 hätte man versucht, das zu einer Gemeinschaftsaufgabe zu machen – und sei gescheitert.

  24. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Raeuber-ueberfaellt-Spielhalle-und-bedroht-Mitarbeiter

    Der Gesuchte ist etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß und spricht deutsch mit Akzent.

    #######

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Eisverkaeufer-ueberfaehrt-Kind-in-Fluechtlingsunterkunft-Maedchen-2-tot

    Unfassbares Drama!!!!

    Der 27 Jahre alte Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Ein Drogenvortest bei dem Portugiesen ❗ verlief positiv, deshalb wurde ihm Blut abgenommen.
    Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Anschließend wurde der 27-Jährige entlassen.

    *https://www.welt.de/vermischtes/article180053528/Drama-in-Hamburg-Eisverkaeufer-ueberfaehrt-Kind-in-Fluechtlingsunterkunft.html

    Der 27 Jahre alte Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Ein Drogenvortest bei dem Portugiesen verlief positiv, deshalb wurde ihm Blut abgenommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

    Anschließend wurde der 27-Jährige entlassen. Die Leiche des Kindes wurde in die Rechtsmedizin gebracht.

  25. Fast 500 000 Kinder unter 15 Jahren leben in NRW in einer „Bedarfsgemeinschaft“, das sind Haushalte, die Hartz?IV beziehen. Das sind 70?000 Kinder mehr als 2012. Das ergab die Auswertung der Studie durch die Bertelsmann Stiftung und Ruhr-Uni Bochum für den „Keck-Atlas NRW“, der der Westdeutschen Allgemeine Zeitung (WAZ) vorliegt.

    Mehrheitlich sind das doch alles Kuffnucken Kinder im Kalifat NRW die WIR durchfüttern müssen!

    https://www.presseportal.de/pm/55903/4019084

  26. Wenn es bei der streng zenzierten Achse des bösen Gelabers erscheint, dann ist es auch für moralisch hochstehende intellektuelle Tiefflugspezialisten offiziell erlaubt, die Angelegenheit „kritisch“ widerzukäuen.
    In Anbetracht dessen, das Bartels auf die Schreibereien aufmerksam macht, ist abzuwägen, ob sie tatsächlich zu den rühmlichen Ausnahmen bei der Achse der Profilierung der Unwissenden Klugscheisser und Opportunisten, samt deren Attaboy-Lesern, gehört.

  27. https://www.bild.de/news/inland/diskriminierung/bild-fragte-deutsch-tuerken-nach-diskriminierung-56444084.bild.html

    Aber: Solche Studien sind umstritten. „Das Gefühl von Diskriminierung ist etwas anderes als die tatsächliche Diskriminierung.

    Sie wird oft ohne Grund empfunden“, sagt Forscher Karl Brenke vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung.

    Fakt ❗ ist: Im April waren 15,1 % der türkischstämmigen Bevölkerung arbeitslos, bei den Deutschen nur 5,2 Prozent. Und: 15,4 % der Bevölkerung insgesamt gelten laut Statistik als armutsgefährdet, aber 36 % der türkischstämmigen Gruppe (Sozioökonomisches Panel 2016).

    Ausschlaggebend ist aber auch die Bildung. Ein Drittel der türkischstämmigen Bevölkerung (33,2 %) hat laut Mikrozensus keinen Schulabschluss!

    ########################

    *https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/zwangsheirat/zwangsverheiratet-sechs-kinder-dann-abi-56440304,view=conversionToLogin.bild.html

    *https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/alphonso-davies-bayerns-neuer-und-seine-bewegende-geschichte-56442726.bild.html

  28. @ Clint Ramsey 27. Juli 2018 at 15:19

    Eins weniger von Millionen die wir durchfüttern müssen die noch da sind.

  29. Blimpi 27. Juli 2018 at 15:12
    (..)
    „Das Unwesentliche wird hochgespielt, um vom Wesentlichen abzulenken.“
    ………………………..
    … und das wesentliche scheint zu sein dass Löw am Drücker der Gelddruckmaschine DFB sitzt und das alles ganz und gar nichts mit Korruption zu tun hat.
    Sehr interessante und lehrreiche Kommentare unter ACHGUT`s-Enthüllungen.

  30. „LÖW-MANAGER ARSLAN
    »Özil ist für alles selbst verantwortlich!

    Mesut Özil (29) und sein Rücktritt aus der DFB-Elf. Nicht einmal Bundestrainer Jogi Löw (58) wusste etwas von Özils dreiteiligem Twitter-Rundumschlag.

    Jetzt spricht Löws Berater!

    Harun Arslan glaubt, dass das Treffen mit Türkei-Präsident Erdogan freiwillig war. Im „Spiegel“ sagt er: „Ich weiß nur, solche Termine organisiert man nicht. Dazu wird man eingeladen. Wen er sehen möchte, bestimmt der Präsident.“ Allerdings seien solche Einladungen „kein Befehl.“
    …“

    https://www.bild.de/sport/fussball/nationalmannschaft/oezil-ist-fuer-alles-selbstverantwortlich-56451052.bild.html, Bild, 27.07.2018 – 15:01 Uhr

    Erst hat er Özil in Schutz genommen, jetzt braucht Löw selbst Schutz.

  31. Die entscheidende Frage ist doch, warum Löw in der Hand dieser schmierigen Türkentypen ist. Er war ein Jahr in Istanbul. Dabei stellt sich die Frage, wie der türkische Geheimdienst Westdeppen gefügig. Nicht viel anders als es die CIA oder der KGB machen. Dankbarkeit, wenn es nicht nach Plan läuft – bei Moselm? Unmöglich.

  32. Rubrik: Beuteland Deutschland
    _____________________
    Garbsen (NDS)

    Türkin (51) kassiert seit drei Jahren Sozialhilfe,
    hat aber 61.300 Euro im Schlafzimmer-Schrank.
    Die Sache flog auf nach einer Hausdurchsuchung
    aufgrund ihrer straffälligen Söhne.

    Ihre Erklärung:
    Das Geld gehört ihrem Mann, von dem
    sie angeblich getrennt lebt.
    Die 61.300 Euro liegen jetzt seit anderthalb Jahren bei
    der Staatsanwaltschaft, aber kein Mitglied der Sippe will es haben.

    ttps://www.bild.de/regional/hannover/hartz-4/raetsel-um-61000-euro-die-keiner-haben-will-56378950.bild.html

  33. Es gibt mehr als genug Gründe für einen Rücktritt, oder besser Rauswurf Löws. Aber dieser ist ein Baustein des Merkelismus. Und wie die Chefin selbst völlig unrücktrittbar.

  34. Schon hat es einer festgestellt und bemängelt. Schalte ich den Fernseher an: Özil. Blättere ich in der Zeitung: Özil. Schaue in die Pi Nachrichten: Özil. Jetzt habe ich Angst das Gurkenglass zu öffnen, geschweige denn den Klodeckel zu heben.

  35. Es gibt jetzt einen neuen Haschtag für diskrimierte Islamisten. #MeÖzil, abgekürzt #Mözil.

  36. El raton 27. Juli 2018 at 16:34

    Ich rate zusätzlich zum Verzicht von lediglich 2 Spiegeleiern auf einem Teller oder Pfanne,
    es könnte dabei ebenfalls zu ungewollten ,dem Appetit nicht förderlichen,
    Reflexionen und Assoziationen kommen…

  37. Freya- 27. Juli 2018 at 16:02

    Wer kennt ihn? Kölner Polizei sucht brutalen Drag-Queen-Schläger vom Rudolfplatz

    Tranxvestit heißt das. Der wird wahrscheinlich provoziert haben.

  38. Freya- 27. Juli 2018 at 16:02

    Wer kennt ihn? Kölner Polizei sucht brutalen Drag-Queen-Schläger vom Rudolfplatz

    Transvestit heißt das. Der wird wahrscheinlich provoziert haben.

  39. Blackbeard 27. Juli 2018 at 15:14

    Eilmeldung!!!!!!!!

    Abgeschobener Sami A. kommt aus tunesischer Haft frei

    Dann steht also fest, daß er gelogen hat. Er wird in Tunesien nicht verfolgt.

  40. „Ansgar Neuhof hat für Henry M. Broders ‚Achse des Guten‘ eine Fleißarbeit hingelegt, die kein Auge trocken läßt. Egal, wie blind es ist …“ Oder wenn es nur „das zweite“ ist…

    Ja, da hat PETER BARTELS ganz recht! Der Artikel von Ansgar Neuhof lohnt sich wirklich!
    Der zeigt nämlich die konkreten wirtschaftlichen Verflechtungen des Özil-Clans und dem Clan seines Spieleberater Erkut Sögüt mit der Erdogan-Mafia auf.

    Eine „Interessenslage“, die sich nicht nur gemeinsamer rechtsextremistischer Ideologie verdankt – die „Grauen Wölfe“ gründeten eine Zeitlang vornehmlich „Idealistenvereine“! – sondern bei näherem Hinsehen auch einer handfesten ökonomisch-materiellen Basis samt Interessen, wie Salon- und Kulturmarxisten sagen würden.

    Und diese Salon- und Kulturmarxisten mit ihren Parteien des Linkskartells – SPD, Grüne, Linke – verfolgen nicht nur einfach „wirre Theorien“, wenn sie allein schon die Benennung turkfaschistischen Rechtsextremismus´ bei „Deutsch-„Türken und einer türkischen Einflussnahme durch Erdogan-Regime und fremdgesteuerte Musel- und Osmanen-Lobbys als „Rassismus“ bezeichnen. Also wohlgemerkt, nicht eine „Politik“ des Judenhasses, der Leugnung des Armeniergenozids und despotischer Staats(ver)gewalt(igung), sondern im Gegenteil, deren kritische Benennung und Thematisierung.

    Das sind nicht nur ideologische Irrungen und Wirrungen wie andere linke Phrasen (der jüngsten Vergangenheit), z. B. von der „Überlegenheit des realen, östlichen Sozialismus“ und dessen „Friedfertigkeit“, oder den „Leistungen von Maos Kulturrevolution“, sondern das alles ist ebenfalls mit handfesten Interessen verbunden: Die Parteien des Linkskartells – SPD, Grüne, Linkspartei – fischen nämlich ganz bewusst an und in diesem rechtsextremistischen Rand, schließlich kommen auch die Statthalter von Erdogans Faschistenparteien, AKP und MHP, hierzulande – beispielsweise ein Ozan Ceyhun -, großenteils von SPD und Grünen!

    Nun erklären auch die „Zeugen Seehofers“ von der CSU, dass Özil „einer von uns“ sei, obwohl dieser ja wiederholt deutlich gemacht hat, dass er Deutschland für „Scheißdeutschland“ hält, ganz so wie seine rotgrünen Schwanzhalter und Arschkriecher in „Politik“ und Medien.

    Aber wenn man über sechs Millionen Deutsche wegen unbotmäßigen Verhaltens als Wähler der AfD als einer demokratischen Partei ausgrenzt – und es werden mehr und mehr Wähler! Hundertprozentig! -, und nachdem sich die „Politik“ nur noch und ausschließlich gegen deutsche Interessen und deutsche Souveränität richtet, müssen nun mal andere „Wählermassen“ her.

    Und da ist Rot-Grün-Rot und Schwarz, und nun auch der CSU, ein rechtsextremistischer Rand gerade recht, weil er ihren sinstren Parteiinteressen und ihrem destruktiven Machterhalt dient, sofern er nur türkisch und islamisch ist. Parolen wie „Juden ins Gas!“ und „Tod Israel!“ gehören dabei zur kültürüllen Bereicherungsfolklore!
    Man wird nun noch nachlegen, und erklären, dass Salafisten, Terrorgefährder und IS-Rückkehrer „auch zu uns gehören“.
    Ach so, das hatte ja schon vor Jahren Heribert Prantl von der „Süddeutschen“ Alpen-Prawda postuliert!

    Bei all diesen aufgezeigten Interessen wird auch deutlich, wer seine Interessen nicht wahrnehmen soll, noch nicht einmal artikulieren, will er nicht als „rassistisch“ oder „faschistisch“ stigmatisiert werden.
    Das ist nämlich die verarschte „biodeutsche“ Mehrheitsgesellschaft mit ihren gesetzestreuen Steuer- und Leistungs-Normalos, die die inzwischen mehrfach täglich stattfindenden Attacken muslimischer und afrikanischer Stecher mit und ohne Messer „tolerieren“ sollen, ebenso „Elemente der Scharia“ und Kinder-, Zwangs- und Vielehen, und die auf ihre Kosten und zu ihren Lasten eingeschleppten Mit-Esser samt Familiennachzug aus nahöstlichen Krisenregionen im Rahmen einer verordneten „Willkommenskultur“ als „Gewinn“ betrachten…

  41. Birka 15.20
    Bist wohl nicht durch die Moderation gekommen oder es hat Dich intilektuell überfordert ?
    Ich finde dort viele Beiträge sehr gut allerdings nicht alle (Hier auch nicht).Aber beiträge von Vera Lengsfeld , Broder und Haferburg schon um nur einige zu nennen.Man muß als Onlineportal nicht jeden schwachsinnigen Kommentar durchlassen.Macht Pi auch nicht.

  42. Wie wir anhand dieses türkisch dominierten, höchst dubiosen Firmengeflechtes sehen oder zumindest ahnen dürfen, scheinen nicht nur Özils rassistische Schmierenkomödie, sondern auch die zu reinen Agitprop-Zwecken aufgestellte „Mannschaft“ des Herrn Löw, diesen eingeschlossen, von derlei Quellen aus gesteuert zu werden. So feiern denn der türkische und der bunte (vormals deutsche) „tiefe Staat“ nach diversen anderen, durchaus nicht unblutigen Eskapaden (es sei an das NSU-Phantom mit seinen zahllosen „rechtzeitig gestorben wordenen“ Zeugen erinnert) endlich auch beim Thema Sport oder richtiger, Brot und Spiele, fröhliche Hochzeit.

    Sport? Friedlicher Wettstreit der Besten der Nationen? Das war einmal. Es wird ein Fest sein, wenn diese Machenschaften endlich entwirrt werden und ans Licht kommen, damit unschädlich gemacht werden kann, was unschädlich zu machen ist. Damit auch der von solchem Ballast befreite Fußballsport endlich wieder zu dem werden kann, was er sein sollte.

  43. Man muß sich jetzt fragen: waren das nur berufliche Kontakte? Oder haben die nur Party zusammen gemacht? Dann wäre eine „Ach Jogi, laß doch den Mesut“ Stimmung ernsthaft anzunehmen.

  44. Joachim Sondern wird immer besser Ich werde jeden Tag größerer Fan von ihm.

    Die Schwarzen werden ihren Hass an uns ausleben wenn sie erst in Europa sind

    https://www.youtube.com/watch?v=KogdHnPKWls


    @ Joachim – frag doch mal bei Lutz, Siggi oder Wolfgang, ob du diese Rede in Dresden halten kannst,

    In Kandel wäre die Rede auch der Kracher!

  45. Franklin 27. Juli 2018 at 17:07

    Blackbeard 27. Juli 2018 at 15:14

    Eilmeldung!!!!!!!!

    Abgeschobener Sami A. kommt aus tunesischer Haft frei

    Dann steht also fest, daß er gelogen hat. Er wird in Tunesien nicht verfolgt.
    Warum nicht das Verfahren läuft nur für Untersuchungshaft reicht es nicht !
    Wen das keine verfolgung ist ! Dazu muss man sagen in in Deutschland hat es nicht zu einen Verfahren gereicht! Pirinçci ist immerhin Verurteilt und geständiger Volksverhetzer warum nicht Pirinçci ausweisen ?

  46. @ ich2 28. Juli 2018 at 03:29

    zu: Franklin 27. Juli 2018 at 17:07, Blackbeard 27. Juli 2018 at 15:14

    Eilmeldung!!!!!!!!

    „Abgeschobener Sami A. kommt aus tunesischer Haft frei

    Dann steht also fest, daß er gelogen hat. Er wird in Tunesien nicht verfolgt.“

    ->“Warum nicht das Verfahren läuft nur für Untersuchungshaft reicht es nicht !
    Wen das keine verfolgung ist !“

    Abgesehen von der ziemlich schludrigen Orthographie, krankt Ihre Verteidigung des „armen Opfers“ daran, daß Sie tunlichst vermeiden zu benennen, weswegen der Tunesier in seinem Heimatland (immerhin) denn nun belangt werden soll. Den Verfahrensgrund „Terror“ mit diversen verbalen Entgleisungen des Herrn Pirincci „vergleichen“ zu wollen, der im Gegensatz zu Ihrem Freund ansonsten in Deutschland hervorragend integriert ist, ist schon recht abenteuerlich.

  47. Jogi und Angi müssen weg.
    Ich gönne ihnen auch einen Werbevertrag für Pattex, denn der Fernseher bleibt ohnehin aus.

  48. Weckte der neue Großtürke Erdowahn etwa die hiesigen Parteiengecken unsanft aus ihren Träumen?

    „Die Liebe böser Freunde wird zur Furcht, die Furcht zum Haß, und einem oder beiden bringt Haß Gefahren und verdienten Tod.“ Heißt es beim angelsächsischen Mundartdichter Wilhelm Schüttelspeer in dessen Richard II. und so scheint es nun auch dem neuen Großtürken Erdowahn und den hiesigen Parteiengecken zu ergehen. Als liberale Handpuppen der VS-Amerikaner dachten sich diese, daß sie mit Hilfe der türkischen Kolonisten uns Deutsche zur Minderheit im eigenen Land machen und dann über ein buntes Völkergemisch um so sicherer herrschen könnten. Doch müssen sie nun entsetzt feststellen, daß der Erdowahn selbst herrschen will und daß seine türkischem Kolonisten nur ihm ergeben sind und dessen Befehle blindlings ausführen. Es könnte also ein wenig lustig und spannend werden, sollte sich der Streit verschärfen. Immerhin könnte der Erdowahn die Schleusentore öffnen und den deutschen Rumpfstaat erneut mit Scheinflüchtlingen überschwemmen und damit den Parteiengecken die Wahlen verderben…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.