Symbolbild.

Freibäder waren früher im Sommer mit Sonne, Badespaß und geselligem Beisammensein mit Freunden verbunden. Sicher mancher Orts auch mit viel Trubel, aber das war für Freibadfans erträglich. Seit der Welt größte Reiseleiterin unsere Grenzen für die Gewalt und das Elend aus aller Herren Länder geöffnet hat, macht vieles weniger Spaß und kann einiges nicht mehr wie früher genossen werden. Dazu gehört auch der Besuch im Freibad. Seit einigen Jahren sind Freibäder Freilaufzonen für Grapscher, Vergewaltiger, Freiluft-Wichser und gewalttätige Clans aus Shitholeländern, wie der US-Präsident die Herkunftsländer einwandernder Aggressoren nennt.

Erst Anfang Juli wurde eine 29-Jährige im Freibad von Wittingen in Niedersachsen von einem „Südländer“ sexuell belästigt.

Davor schon wurde ein Fall aus Waiblingen in Baden-Württemberg bekannt, wo eine 14-Jährige im Freibad von einem 53-jährigen Afghanen belästigt worden sei.

Im Freibad Gablenz in Sachsen seien deutsche Kinder von einer eine Gruppe von 10 bis 15 jungen Ausländern am Beckenrand angegriffen worden. Sie seien beleidigt und bespuckt worden. Damit nicht genug, später hätten die Angreifer vor dem Bad auf die deutschen Kinder gewartet. Da ging’s erst richtig los, es wurde geschlagen und gegrapscht. Bevor die Polizei eintraf machten sich die Täter aus dem Staub.

Am Dienstag kam es im Freibad Ittertal in Solingen zu einem brutalen Übergriff einer sogenannten „Großfamilie“. Als eine 27-Jährige bemerkte, dass ein junger Mann ein Kleinkind immer wieder unter Wasser tauchte, sprach sie ihn an und forderte ihn auf, das zu lassen. Das Kind weinte zu diesem Zeitpunkt und hatte sichtlich Angst.

Umgehend mischten sich mehrere Familienmitglieder des Mannes ein und attackierten die Frau. Sie wurde beschimpft und bespuckt. Spucken gilt als beliebte Art der Konfliktbewältigung auf „Südländer-Art“ und ist eine Vorstufe von Prügeln. Die Steigerung ist dann Kopftreten und Messerstechen. Normale verbale Auseinandersetzungen, wie sie zivilisierte Menschen, vielleicht auch laut, pflegen gibt es in diesem Kulturkreis eher weniger.

Eine 17-Jährige wurde auf den Tumult aufmerksam und begann das Geschehen zu filmen, das zog die Aufmerksamkeit des Gewalt-Clans auf sie. Das Mädchen sei mehrfach ins Gesicht geschlagen und an den Haaren zu Boden gerissen worden, wo Männer der Familie dann auf das Opfer einschlugen.

Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich wenn Bäder Besucherschwund beklagen. Das Zwickauer Freibad Crossen setzte sogar einen Hilferuf via Facebook ab.

In den letzten Jahren haben wir ansatzweise unsere benötigten Besucherzahlen erreicht. Auch bei den teilweise verregneten Saisons 2016/2017. Dieses Jahr haben wir gehofft, dass es bei dem Super-Wetter endlich einmal mehr Euro in die Vereinskasse schaffen. Aber bis jetzt ist es eher das Gegenteil.

Die Betreiber wollen wissen, woran das liegen kann.

Auch viele andere Bäder melden Besucherzahleneinbrüche. Kaum jemand benennt die wahren Ursachen – es wird lieber von „weniger Sonnenstunden“ gefaselt. Was Blödsinn ist, denn allein von April bis Juni 2018 gab es rund 25 Prozent mehr Sonnenstunden als im jahrelangen Durchschnitt des Vergleichszeitraumes.

Ein Bad-Betreiber aus dem Vogtland wagt sich ein wenig aus der Deckung und sagt: „Es sind andere Gäste da als früher. Jugendliche, auch aus anderen Kulturkreisen, die oft sehr laut sind.“

Am „Lautsein“ wird’s wohl nicht so sehr liegen. (lsg)

image_pdfimage_print

 

200 KOMMENTARE

  1. Ich verweise nochmal auf Hagen Grell (youtube, Das Wannseelied). Besser kann man es nicht beschreiben, äh besingen.

  2. Der Solinger PRO-Ratsherr Stephan Hövels wird sich zum „Großenfamilien“-Vorfall in Kürze öffentlich äußern.

  3. tja, plötzlich muss der Klimawandel der Grünen (samt CO2) ausfallen, denn die schlimme Erwärmung gibt’s nicht mehr. Der Sommer 2018 ist einfach zu kalt, da traut sich niemand ins eisig gebliebene Wasser.

    Aber im Ernst: Wenn bei diesen stabilen und hohen Sommertemperaturen schon Gästemangel in den Bädern auftritt – und das während der Sommerferien (Es gibt genügend deutsche „Daheimbleiber“) – dann spricht das Bände.

  4. Auch in Freibädern wird bestimmungsgemäß das täglich neu auszuhandelnde Zusammenleben neu verhandelt.

    Das nennt sich dann gelebte kulturelle Vielfalt.

  5. Eine weitere Machtdemonstration, wer hier nun das Sagen hat.

    So werden die indigenen Europäer mehr und mehr durch linksgrünen Genozid verdrängt.

    Eine Katrin Göring in den Fußstapfen von Hermann.

  6. Wir haben uns einen 5×5 m Pool gekauft. Damit ist das Problem Freibad für unsere Töchter gelöst!

  7. Freibäder, mit Abstrichen auch Hallenbäder, bescherten mir in den 90er Jahren einige meiner lebhaften, ersten Eindrücke von der vibrierenden, bunten Multikulti-Gesellschaft, in der gut und gerne zu leben wir uns glücklich schätzen dürfen. Damals waren es vor allem türkische Jugendgangs, die, mit lauter Musik (damals war Schwerverbrecher-Musik aus Amerika sehr angesagt) untermalt, ganze Zonen der Liegewiesen für sich reservierten und dann immer ihre „Gründe“ für „Streit“ mit den deutschen Badegästen fanden.
    Das scheint sich dank dem Asyltsunami der letzten Jahre nun auch im Osten auszubreiten, wie der O-Ton aus dem Vogtland beweist.

  8. Richtig so! Ich wurde nie in einem Bad mit Negromohammeds gehen!Aufrechte Deutsche , kommt zu mir- In Riga Bucht haben wir 24 Grad Wasser und keine Invasoren! Frauen duerfen noch Frauen sein- unverhuellt und ohne Angst vergewaltigt zu werden .Und es wird auch so bleiben! Dafuer werden wir schon
    sorgen! ich habe mein eigener Teich zu Hause- 3000 kv m gross. Mit Wasser von Trinkwasserkvalitaet… Shitholestan mit deren Frei und Hallenbaeder ist fuer mich uninteressant.

  9. Ein Tag im Freibad kann sooooo schön sein, zumindest in meiner Jugend (1960 – 1970)

    Tumult in Solingen
    Großfamilie schlägt Mädchen (17) in Freibad

    25.07.2018 –

    Solingen – Ein Mann hatte im Freibad Ittertal am Dienstagabend offenbar Spaß daran, sein Kind im Wasser unterzutauchen. Als eine junge Frau (27) ihn bat, das zu lassen, weil das Kind weinen würde, eskalierte die Situation.

    Gegen 18 Uhr bemerkte die 27-Jährige, dass der Mann im Beisein einer jungen Frau das weinende Kind immer wieder unter Wasser drückte. Als die 27-Jährige den Mann und die junge Frau ansprach und bat, das zu lassen, kamen immer mehr Mitglieder der Großfamilie hinzu. Sie fingen an, die 27-Jährige zu beschimpfen und zu bespucken.

    Diese Szenen bekam eine 17-Jährige mit, die mit ihrem Vater und ihrem Bruder in dem Freibad war.

    Sie zückte ihr Handy und filmte die Beschimpfungen und das Bespucken. ➡ Eine Frau aus der Großfamilie sah das, ging auf die 17-Jährige zu, schlug ihr mehrfach ins Gesicht und zog sie an den Haaren zu Boden. Dann kamen Männer dazu und schlugen und traten das Mädchen. Vater und Bruder der 17-Jährigen griffen ein, drängten die Angreifer weg.

    Als die Polizei eintraf, waren die Mitglieder der Großfamilie bereits allesamt verschwunden. Daher werden Zeugen gesucht, die die Szenen in dem Freibad beobachtet haben. Hinweise an die Polizei unter Telefon 0202/2840.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/freibad/jugendliche-in-solinger-freibad-geschlagen-56421976.bild.html

  10. Solange wir eine Kanzlerin wie Merkel samt ihren Hofschranzen haben, wird sich nichts ändern. Im Gegenteil, Typen wie Robert Habeck tragen noch zum Verfall der Sitten bei. Dieser grün angestrichene Kommunist sollte bald entmachtet werden. Aber dank der linken Mischpoke wird das leider nicht gelingen. Nur durch bessere Ergebnisse für die AfD.

  11. War da nicht was, dass die Invasoren kostenlos in die Freibäder reindürfen?

    „Nett“ für die Betreiber: Arbeit und sonstiger Aufwand muss geleistet werden, da ja „Gäste“ kommen.

    Wie auf Mallorca: Zahlende Gäste unerwünscht, Invasoren-Schmarotzer „bitte kommen“!
    Zustände auf dem taumelnden Narrenschiff von Murskel + Maccaroni + Drunky Junky Juncker!

  12. Rittmeister 26. Juli 2018 at 12:58

    Ich verweise nochmal auf Hagen Grell (youtube, Das Wannseelied). Besser kann man es nicht beschreiben, äh besingen.
    ————————————————————————————————————————
    Hier die exate Bezeichnung bei youtube: SKANDAL! Der rassistischste Song der Badesaison!

  13. Die Integration der meisten Araber, Schokostrolchen, Zigeuner, Paschtunen und Afghanen wird schon deshalb nicht gelingen, weil deren durchschnittlichen IQ‘s deutlich unter dem europäischen Durchschnitt liegt!

  14. Sollten die Deutschen doch noch vernünftig werden? Überall, wo die Bereicherung derart zahlreich und ungehemmt stattfindet, meiden. Die Einbußen führen entweder zu Schließungen oder zu Konsequenzen. Das mit den Konsequenzen ist ein Scherz 😉

  15. konni81ffm 26. Juli 2018 at 13:14
    Solange wir eine Kanzlerin wie Merkel samt ihren Hofschranzen haben, wird sich nichts ändern. Im Gegenteil, Typen wie Robert Habeck tragen noch zum Verfall der Sitten bei. Dieser grün angestrichene Kommunist sollte bald entmachtet werden. Aber dank der linken Mischpoke wird das leider nicht gelingen. Nur durch bessere Ergebnisse für die AfD.
    der Robbi ist widderlich genau wie deren Anal Lena und alle kippings. wie traegt die Erde solchen mist?!

  16. Sexuelle Übergriffe schon auf 7 jährige, unzählige Vergewaltigungen, abschlachten von Minderjährigen, Übergriffe auf Polizisten und was diskutieren unsere Medien und die Politik? Sie diskutieren über Özil ein geistig zurückgebliebenes Kind das seinen Willen nicht bekommen hat

  17. Winkelried 26. Juli 2018 at 13:14

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/bildungsministerin-erklaert-asylkrise-fuer-ueberwunden/

    Und damit ist klar, warum Karin Prien, CDU, diesen welt- und realitätsfremden Unfug, diese fette Lüge behauptet:

    Die anhaltende Asyldiskussion könne Prien, die eines der Aushängeschilder der „Union der Mitte“ ist, nicht nachvollziehen. Die Bundesregierung arbeite „sehr erfolgreich“ an der Begrenzung der Zuwanderung. (….) Die „Union der Mitte“ ist eine Mitgliederplattform innerhalb der CDU und CSU. Ihr Ziel ist es, den Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu unterstützen.

  18. Tja, das nennt man dann wohl Abstimmung mit den Füssen.

    Lustig wird es, und das wird passieren, wenn sich diese Abstimmung in die Wahlkabinen verlagert.

    Grabscher, Gröler und Pöbler gab es doch schon immer in Deutschland!

    Ja, ja, Geblubber.
    Lediglich in homöopathischen Dosen, überwiegend war beim Baden Spass und gute Laune angesagt.
    https://www.youtube.com/watch?v=Up4SLFNVUyA

  19. Eine neue Episode von „Schutz suchen vor Schutzsuchenden“. Die jungen Migranten können es kaum erwarten bis zu ihrem 70. Lebensjahr deutschen Kartoffeln als Pflegehelfer den Hintern abzuwischen. Sie sind so motiviert, daß sie Flammenwerfer und ätzenden Löschkalk einsetzen.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article179995330/Spanische-Exklave-Ceuta-Migranten-attackieren-Beamte-mit-selbstgebauten-Flammenwerfern.html

    Gut, daß die spanische Sozen-Regierung den Stacheldraht abgenommen hat.

  20. Die letzten Biotope in Europa ohne Musels und neger: Weissrussland, Polen, Estland, Lettland, Litauen, Ukraine, Moldawien, Slowakei, Ungarn, Montenegro, Kroatien, Slowenien, Rumänien und bulgarien

  21. Winkelried 26. Juli 2018 at 13:14
    …da haben Soros Lobbyisten ganze Arbeit geleistet!!!

  22. Und das heißt es doch, dass viele Freibäder schließen, weil ihnen aufgrund der schlechten Bezahlung das Personal (Bademeister) ausgeht oder die Kommunen schlichtweg pleite sind, um die Bäder noch zu finanzieren. I.m.A. nur feige Ausreden, die das eigentlich Problem, wie im Artikel beschrieben, ausblenden. Durch aggressive und asoziale Gäste machen manch kleine Kommunen lieber gleich dicht…

  23. Also ich möchte nicht in einem Schwimmbad, wo versiffte 10 qm „Bikinis“ eintauchen und kulturlose „Minderjährige“ mit grauen Bärten unsere Mädchen anstarren und/oder fotografieren… wenn es denn beim anstarren bleiben würde

    In 2016 haben 140.000 Hochqualifizierte leise das Land verlassen. 2 Millionen Lärmende kamen also Ersatz. Wann gehst Du???

    Ein Aufruf, wenn Du auf meinen Namen klickst

  24. Die gedemütigte 27-jährige hat eigentlich nur eine Lektion erhalten, die ihr (mutmaßlich) linksgrünes Weltbild wieder ein wenig geraderückt. Merke: Wenn ein Mohammedaner einen anderen Mohammedaner rüpelhaft behandelt, dann misch Dich nicht ein! Ansonsten verbünden sich die Mohammedaner flugs und Du kommst unter die Räder.
    Das gilt auch und gerade, wenn Familien-Paschas ihr Eigentum (Frauen und Kinder) misshandeln.
    Der Linksgrüne geht aber davon aus, dass alle Menschen gleich sind. Er rechnet damit, dass sein gegenüber für Argumente empfänglich sei (schon möglich, aber im Falle von Mohammedanern sicher nicht für verbale…) und weist ihn auf sein Fehlverhalten (das freilich aus mohammedanischer Perspektive keins ist) hin. Diese „Provokation“ löst beim Mohammedaner den Impuls aus, sich selbst, seine Ehre und seinen Besitz zu verteidigen. Mit ihm solidarisieren sich dann die umstehenden Mohammedaner – unter Umständen sogar sein Besitz, den er Sekunden vorher noch malträtiert hat.
    Um ehrlich zu sein, messe ich mittlerweile sogar bei Kindern mit zweierlei Maß. Käme ich irgendwo an einem schreienden (vielleicht sogar verletzten) Mohammedaner-Kind vorbei, würde ich mir zweimal überlegen, ob ich es überhaupt anspreche. Bei einem europäischen Kind wäre das etwas anderes.
    Mit Mohammedanern überhaupt in Kontakt zu treten ist immer riskant.
    Hoffentlich ist die geschändete 27-jährige jetzt auch bereit, das zu akzeptieren und überdenkt einige rotgrüne Weisheiten, die ihr das Aufwachsen in BUNTschland eingeflößt hat.

  25. Babieca 26. Juli 2018 at 13:22

    Prien ist das alter ego von Günther. Aber des Daniels, nicht des Günthers.

  26. Mea culpa: Flammenwerfer und Löschkalk. Es sind Physiker und Chemiker, keineAltenpfleger.

  27. acrimonia 26. Juli 2018 at 13:26
    Und das heißt es doch, dass viele Freibäder schließen, weil ihnen aufgrund der schlechten Bezahlung das Personal (Bademeister) ausgeht oder die Kommunen schlichtweg pleite sind, um die Bäder noch zu finanzieren. I.m.A. nur feige Ausreden, die das eigentlich Problem, wie im Artikel beschrieben, ausblenden. Durch aggressive und asoziale Gäste machen manch kleine Kommunen lieber gleich dicht…
    —- genau so! Typisch Shitholestan. Wer hat das noch nicht verstanden?

  28. „Voll“ werden die Bäder schon sein. Mit allem was so untergeht, oder oben schwimmt. Er herrscht ein neues Selbstverständnis bei deutschen Badegästen. „Wenn ich mich nicht fotografieren, begaffen, oder anwichsen lassen will, gehe ich da einfach nicht mehr hin“, hörte ich eine Kollegin sagen. Auch die Herren haben keine Lust, ihre Frauen, Schwestern und Töchter während des Badevergnügens verteidigen zu müssen. Wen wundert es? Alle öffentlichen Räume werden nach und nach von der deutschen Bevölkerung gemieden werden. Sie passen sich damit dem Druck der kulturellen Erneuerung an. Ein Hoch auf die „Toleranz-Parteien“!

  29. werta43 26. Juli 2018 at 13:29
    Mea culpa: Flammenwerfer und Löschkalk. Es sind Physiker und Chemiker, keineAltenpfleger.
    — doch! die werden damit Eure- Deutsche Alten pflegen! Kalk ist ein guter Oxidant- Desinfektionsmittel! ir werdet Keimfrei gepflegt! uebrigens- Feuer auch vernichtet Mikrobe!

  30. Man kann die Realität eine zeitlang verleugnen!
    Aber niemals die Folgen dieser verleugneten Realität!

  31. All

    Es sind doch zt eure Kinder oder Verwandten, die den linksrotgrünen hinterherlaufen und das Land kaputt machen.

    Darum gibt es keinen richtigen widerstand, weil es wirklich weh tun würde

    Irgendein Lappen Politiker will vielleicht gerne , dann ruft die Güne Nichte an und plärrt dem Onkel Politiker die Ohren voll .

    Das Land ist unrettbar verloren, wenn man
    von Konservativer Seite weiter so nachgiebig bleibt und den Familienfrieden wahren will.

    Der Preis ist hoch !

  32. 87% der Deutschen haben sich bei der letzten BTW für Verwerfungen nicht nur in Schwimmbädern entschieden. Gibt es jetzt plötzlich ein Problem?

  33. Weniger Besucher und der Anteil der Sozialhilfeempfänger, die ermässigten Eintritt bekommen ist größer.
    Ergo: Geldschwund in der Kasse bei gleich hohen Betriebskosten. Das sorgt dafür, dass die Öffnungszeiten reduziert werden, es entfallen die Zeiten, zu denen Berufstätige hin könnten. Ergo noch weniger Einnahmen.

    Übrigens: die Spassbäder, die keine Ermässigungen für Asylanten, arme Leute etc. und auch keine Gemeindezuschüsse kennen, da privat betrieben haben solche Probleme nicht, denn der Eintritt kostet über 10€ und das können sich eben nur Leute leisten, die arbeiten gehen. daher ist dort der Anteil von potentiellen Grapschern sehr gering.

  34. hrder44 26. Juli 2018 at 13:28
    Das oben Geschriebene gilt natürlich auch für nicht-moslemische Zigeuner.

  35. Die Freibäder in Berlin waren schon in den 90ern bereichert. Ungefähr noch 10 % Deutsche in manchen Bädern. Da ist man dann zum Baden an die Seen gefahren, bis die Bereicherer diese Plätze auch für sich entdeckten.

    Es ist nur noch ekelhaft in Deutschland. Ich habe mich aus so vielen Bereichen zurückgezogen mittlerweile.

    Lieblingsdisco nur noch Neger
    Fußballplatz nur noch Neger
    Öffentliche Verkehrsmittel kann man nicht mehr fahren (Orientexpress)
    Innenstadt total gekippt
    Und jetzt gibts auch noch Visa zum Studieren für all die Neger. Die Uniszene stirbt auch so langsam.

    Ekelhaft, ich mach mich bald auf die Suche einer neuen Heimat.

    Das zahlen von Steuern habe ich schon erfolgreich eingestellt (gekündigt) 😀

  36. Es gibt auch positive Auswirkungen bei der Verteidigung der sog. „Ehre“.
    TUNESIEN kann es mit seiner „Ehre“ nicht vereinbaren einen ihrer Staatsbürger (hier Leibwächter von BIN LADIN) aufgrund eines „Befehls“ eines DEUTSCHEN Gerichts auszuliefern.
    Pech gehabt!

  37. In Bielefeld hat neulich eine Frauengruppe gefordert, dass sie oben ohne schwimmen dürfen und gleich das Bikini-Oberteil ausgezogen. Davon war man von der Freibadverwaltung nicht sehr begeistert. Gründe gab es offiziell aber keine.

  38. Welche deutsche Frau möchte denn von DEN Männchen
    taxiert werden? Außer ein paar billige Luder. Diese Neger
    u. oder Moslems gaffen ungeniert, als sei Frau Ware.
    Dies sind keine netten anerkennenden Blicke…

    In den letzten 12 Jahren werden vermehrt minderjährige Mädchen u.
    Kinder durch Fremdlinge begrapscht, bestohlen u. getreten.

    Auf den Toiletten Dreck u. Exkremente, Krankheitskeine, hier
    wie in der Umkleide Spanner mit Handy, Onanierer auf der Liegewiese…,
    will man abends heimradeln ist das Fahrrad zerstört oder geklaut.

    Und wo die Exotensippen auf der Wiese hocken ist nur Lärm, Zank,
    Fressen, Müll u. rücksichslose Beanspruchung des Raums.

    Außerdem pis… die Fremdschweine ins Wasser.

    Die Ausnahme, die die Regel bestätigt, muß man mit der Lupe
    suchen.

    Gibt es überhaupt noch Freibäder, wo man schwimmen könnte?
    Die Kommunen steckten doch Millionen Euronen in Spaßbäder,
    die man getrost Krawallbäder nennen kann!

  39. Ich kriege es nicht mehr gebacken…….Kostenlose Reitkurse für Kuffmucken und Neger.
    Nun ist bei uns in der Nähe ein Ruderverein, der Mitgliedsbeitrag ist teuer, so daß sich dort eigentlich immer die jugendlichen Sprösslinge der Besser Situierten einfanden.
    Seit einiger Zeit sieht man dort ganze Boote voll Kuffmucken, und Näger.
    Ich fragte ein Mädchen, welche beim Ruderverein Mitglied ist, wie sich das denn verhalte.
    Die Stadt bezahle den Mitgliedsbeitrag für Migranten….viele könnten nicht schwimmen, man will sie so an das Wasser gewöhnen, außerdem würden sie beim Rudern Aggressionen abbauen.
    Möchte gerne wissen, wieviel Vorfälle es dort schon gegeben hat, doch hier wird das alles sofort vertuscht.

  40. 2016 fingen die „bunten“ Bereicherungen in den Bädern an: Sex- Attacken auf Kinder und Mutter in Bädern

    09.03.2016

    Erneut Sex- Attacken in Wien und Kärnten: Ein vermutlich ausländischer Badegast belästigte am Sonntag im Klagenfurter Hallenbad einen Vierjährigen und begrapschte dann dessen Mutter (37). Und in Wien wurde eine Siebenjährige im Hütteldorfer Bad von einem Afghanen sexuell bedrängt.

    Erst Ende Februar war es in Klagenfurt zu einem sexuellen Übergriff gekommen. Ein 15- Jähriger hatte damals einen Neunjährigen auf der Toilette festgehalten und begrapscht . Nun der nächste Zwischenfall: „Ein etwa 185 Zentimeter großer Mann ausländischer Herkunft hat den vierjährigen Sohn einer Klagenfurterin in die Wassergrotte gelockt“, so ein Polizist. „Als die Mutter nachging, um ihren Sohn zu holen, wurde sie von dem Mann unsittlich an den Brüsten berührt und festgehalten.“

    Der Frau gelang es zwar, sich aus der Situation zu befreien, doch der Mann stellte ihr weiter nach, bevor er dann verschwand. Der Täter, um die 50 Jahre alt, hat kurze graue Haare und einen Oberlippenbart. Die Polizei ermittelt.

    Mädchen (7) in Wien belästigt

    Auch in Wien ist nun ein weiterer Fall von sexueller Belästigung bekannt geworden: Ein 20- jähriger Afghane wurde am Dienstagnachmittag beobachtet, wie er vor einem erst siebenjährigen Mädchen wiederholt auf seine Genitalien zeigte – und das mitten im Schwimmbad, am Rand des Kinderbeckens.

    Der Bademeister und ein Schwimmlehrer schritten ein und hielten den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Körperlichen Kontakt habe es „zwischen dem kurzfristig Festgenommenen und dem Mädchen“ keinen gegeben, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger. Das Mädchen kam mit dem Schrecken davon. Die Ermittlungen sind noch im Gange, „es ist noch keine Anzeige erfolgt“, so Hahslinger. Der 20- jährige Afghane wurde auf freien Fuß gesetzt.

  41. IM ISLAM GIBT ES KEINE VERGEWALTIGUNGEN !!!!!

    Später sagt seine deutsche Ehefrau aus, Stefanie E.-S.. Sie hat noch eine weitere Erklärung für seine Taten parat – den Islam. Die beiden lernten sich 2014 kennen. 2015 heirateten sie islamisch. Sie ist für Aly konvertiert. „Der Islam in Ägypten ist sehr streng. Die Frau muß sich dem Mann unterordnen. Sie muß alles tun, was der Mann von ihr will. Frauen dürfen laut dem Islam nicht Nein sagen. Also gibt es keine Vergewaltigung. Das hat auch mal ein ägyptischer Imam auf RTL und bei Facebook erklärt.

  42. Sexueller Missbrauch von vier Kindern in Dresdner Erlebnisbad

    Vier Mädchen im Alter von 11 bis 13 Jahren waren gestern Nachmittag in einem Erlebnisbad im Stadtzentrum Dresden. Gegen 16.15 Uhr meldeten sie dem verantwortlichen Bademeister, dass sie gerade von zumindest einem Mann mehrfach unsittlich berührt wurden. Die Mädchen konnten den herbeigerufenen Polizeibeamten den Mann zeigen, die ihn letztendlich vorläufig festnahmen. Es handelt sich beim Tatverdächtigen um einen 19-jährigen afghanischen Asylbewerber. Zudem wurde die Identität von zwei, in seiner Begleitung befindlichen Landsleuten festgestellt.

    Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der 19-Jährige musste zwischenzeitlich wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

    Sexattacke bei Kinderbecken in Linzer Hallenbad
    Mutter entsetzt

    Im Wiener Theresienbad wurde ein zehnjähriger Bub von einem Iraker mißbraucht, im Salzburger Paracelsusbad klagen Frauen über Belästigungen, im Florian- Berndl- Bad im niederösterreichischen Korneuburg gibt es Hausverbot für Asylwerber – nun kam es im Linzer Parkbad zu Sexattacken gegen Kinder beim Planschbecken im Hallenbad.

    Mit ihrer zehnjährigen Tochter und ihren beiden Söhnen im Alter von drei und sechs Jahren hatte die 36- jährige Sandra F. das Linzer Parkbad besucht.
    „Mir sind im Hallenbad gleich sechs Ausländer im Alter von etwa 30 bis 40 Jahren aufgefallen. Zwei sind am Rand des Kinderbeckens gesessen – einer von ihnen hat sich dann dauernd an meinen Jüngsten herangemacht, hat dabei eine Hand in der Hose gehabt“, berichtet die entsetzte Mutter, die eindeutig sah, wie der südländische Typ sexuelle Handlungen an sich vornahm.

    Sie holte sofort ihren Buben aus dem Wasser. Der Mann war inzwischen auch dem Bademeister aufgefallen, er verwies den Unhold aus dem Bad. „Wir haben unseren Angestellten sofort die Anweisung gegeben, nun noch genauer auf solche Vorkommnisse zu achten“, bestätigt Bäderbereichsleiter Thomas Lettner von der Linz AG den Vorfall.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Sexattacke_bei_Kinderbecken_in_Linzer_Hallenbad-Mutter_entsetzt-Story-492071

  43. Maria-Bernhardine
    26. Juli 2018 at 13:39
    Welche deutsche Frau möchte denn von DEN Männchen
    taxiert werden?
    ++++

    Jene, die einen vergleichbaren IQ haben.
    Also deutlich unter 80!

  44. Hier im Raum DO-UN sind die letzten Jahre im Umkreis von 10km drei Freibäder geschlossen worden. Meins in der Nähe wurde anfang der 2000er „Klein Warschau“ benannt, dann „Klein Moskau“ und heute wäre es garantiert „Klein Parasitistan“ wegen Merkel`s Einladung an die Welt. Damals wie heute hieß es für Freibäder sei kein Geld da. Allerdings würde ich diese Bäder heutzutage diese Bäder auch nicht mehr aufsuchen. Dann lieber für kühles Nass den Schlauch im Garten ohne Bereicherungen von pigmentiertem Gezumsel 🙂

  45. cruzado 26. Juli 2018 at 13:10

    Wir haben uns einen 5×5 m Pool gekauft. Damit ist das Problem Freibad für unsere Töchter gelöst!

    Baugenehmigung vorhanden? Passen sie auf, das das Ordnungsamt nicht mitbekommt, wie sie den Pool aufstellen, sonst könnte es ihnen so ergehen, wie ein paar britischen Bürgern in Kent, die zusammen geschmissen hatten, und einen Pool in ihrer Wohnanlage errichteten. Den dürfen die nämlich wieder abbauen, weil potentielle Einbrecher darin ertrinken könnten.
    http://www.kentonline.co.uk/medway/news/take-down-your-pool-in-case-a-burglar-drowns-186213/

  46. Bald können die Invasoren ganz allein in den Frei- und Hallenbädern baden. Aber ob sich das dann noch lohnt für die Schwimmbad- und Kiosk-Betreiber? Warten wir es ab, wie lange Bäder sich noch über Wasser halten können.

  47. Das ist ein gutes Zeichen. In unseren Freibädern und anderen Vergnügungseinrichtungen wird den bislang ahnungslosen bis gleichgültigen Spaßfritzchen unserer Bevölkerung Willkommenskultur praktisch nahegebracht, mit tausenden von Einzelbeispielen. Nicht, dass es mir nicht leid täte, wenn unschuldige Kinder und Jugendliche in Mitleidenschaft gezogen werden ! Aber diejenigen, die diese katastrophalen Zustände durch (Wahl-)entscheidumgen beenden könnten, müssen Schmerzen erleiden, umd zwar solange, bis sie es endlich kapiert haben: „Integration“ und „Bereicherung“ sind nichts weiter als stinkende Lügen-Kackhaufen, die herunterzuspülen sind. Man hat die Wahl. Hinauswerfen oder Untergang. Dazwischen gibt es nichts.

  48. Mir persönlich ist es auch ohne Kuffnucken bei diesem Wetter zu laut und zu unhygienisch!

  49. Es war bislang immer das schönste Vergnügen für alle Kinder im Sommer, besonders für finanziell nicht so gut bestückte Familien, die sich keinen Urlaub an der See oder im Ausland leisten konnten.
    Aber auch vor oder nach einem Auslandsurlaub hat es zu meiner Zeit immer dazugehört, mit der Clique ins Freibad zu gehen.

    Tja, woran könnte das nur liegen, dass es heutzutage nicht mehr so der Renner ist? Hat jemand vielleicht eine Erklärung dafür? MfG Rudi Ratlos

  50. Ich hoffe, ich darf den Artikel als Leserbrief übernehmen, falls mal in unserer Stadt Klagen über das Schwimmbad kommen.

  51. In meinem Wohnbereich ( Wo nenne ich wegen der Antifa und Co Spitzel nicht)
    sind in allen Hallenbäder im Eingang, Wertsachen, und Toilettenzugangs Berich Videokameras installiert.
    Viele private Freizeitbäder verweisen schön unauffällig Asylanten die Türe wegen Überfüllung.

    In Alle Freibäder gab es in diesem Sommer , Raub Diebstahl und Aufbruch bei den Unkleidekabinen.
    Die Frauen na klar oben Ohne, werden ständig von Herren der Asyl Fraktion belästigt und es hat ständig sexuelle „Übergriffe“.

    Wo mehrere Asylanten im Freibad sich aufhalten, onanieren meistens welche unter dem Handtuch, im Umkleidebereich, im Wasser oder hinter Büschen gut sichtbar für viele Freibad Besucher.

    Wer die Anspricht um das zu unterlassen wird vor dem Freibad aufgelauert, Verprügelt und Ausgeraubt.
    Kinder jeden Alters wird sexuell nachgestellt und versucht in Umkleidekabinen zu verbringen.

    Die Mitarbeiter oft arabisch sprechende Leute schauen wie die deutschen Kollegen weg,
    weil sie ständig bedroht werden udn Angst haben.

    Die Stadtverwaltung redet immer von bedauerlichen Einzelfällen und bitten um Verständnis für die „Armen Schutzsuchenden“.

    Die Polizei hat keine Lust , Zeit und Frust solchen Vorgängen hart nachzugehn.

    Ah ja, Asylanten dürfen KOSTENLOS Freibad und Hallenbad so oft nutzen wie die wollen.

    Danke Frau Kanzlerin. Sie haben ja mehrere kostenlose bewaffnette Badyguards.

  52. werta43 26. Juli 2018 at 13:37

    Und jetzt gibts auch noch Visa zum Studieren für all die Neger. Die Uniszene stirbt auch so langsam.
    ——-
    Was Viele noch nicht mitbekommen haben, es sei denn sie werden im doppelten Sinn an`s Messer geliefert: Die Zustände in Krankenhäusern und Psychiatrien sind höchst alarmierend. Ich habe „am Rande“ mitbekommen, daß ein älterer Herr wegen Falschbehandlung einer osteuropäischen „Ärztin“ erstickt ist.

    Da treiben sich „Ärzte“ und Personal rum, das kaum oder nicht ausreichend Deutsch spricht, kaum (wenn nicht überhaupt erschlichene „Doktortitel“ vorliegen) qualifiziert ist usw….das wird natürlich noch so lange unter den Teppich gekehrt, bis es überhaupt nicht mehr zu vertuschen ist.

  53. Tja, ich kann mich auch noch erinnern wie ich in meiner Kindheit nach der Grundschule auf mein Rad gestiegen bin und ins Freibad geradelt bin..

    Heutzutage lassen meine Kolleginnen auf Arbeit ihre minderjährigen Kinder die durchweg schon auf weiterführenden Schulen sind nicht allein nachmittags in Freibad…

    Aber so ist der dumme deutsche Michel, man setzt sich dem nicht aus, worauf man keinen Bock hat, hält aber seine gosch… eigentlich sollte man von den kulturbereichernden Goldstücken lernen und auch beim kleinsten irgendwas sofort rumblöken, beleidigend werden und zu Gewalt aufrufen…

  54. https://www.welt.de/vermischtes/article179997274/Essen-Messerattacke-auf-Syrer-zwoelf-Verdaechtige-in-Haft.html

    Der vor zwei Monaten in einem Hinterhof in Essen niedergestochene junge Syrer ist nach Erkenntnissen der Ermittler von mehreren Landsleuten attackiert worden.

    Auslöser des lebensgefährlichen Angriffs sei die Beziehung des 19-Jährigen mit einer verheirateten jungen Frau gewesen, erklärten Staatsanwaltschaft und Polizei. Vor der Attacke soll es laut Polizei zum Streit gekommen sein.

    https://www.welt.de/vermischtes/article179992122/Vilshofen-bei-Passau-Messerattacke-auf-Nachbarskind-Mann-festgenommen.html

    Der 25 Jahre alte Tatverdächtige aus Eritrea wohnt im selben Mehrfamilienhaus wie das Kind. Die Gründe für die Attacke am Mittwoch waren noch unklar.

    *https://www.welt.de/vermischtes/article179982962/Bedrohungslage-in-Erfurt-41-Jaehriger-entfuehrt-Ex-Freundin-und-sticht-auf-Flucht-Mann-nieder.html

    ############

    *https://www.welt.de/newsticker/news2/article180000092/Gewalt-Rund-400-Migranten-stuermen-spanische-Exklave-Ceuta.html

    Dutzende Verletzte.

  55. Hat auch was mit Wasser zu tun: Der nächste Jihadi zur See aus Somalia wird in Deutschland durchgefüttert, 2,6 Jahre Knast:

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kaiserslautern/Zweibruecken-Urteil-gegen-Piraten-Fluechtling-erwartet,zweibruecken-urteil-gegen-piraten-fluechtling-erwartet-100.html

    Das arme Hascherl war doch nur eine Fachkraft im Ziegenhüten:

    Der nun Angeklagte sagt, er habe zunächst an Land Ziegen gehütet, mit denen man die Piraten und die Besatzung verpflegt habe. Nach einigen Monaten als Hirte sei er dann für weitere zwei Monate an Bord gegangen und habe dort die Geiseln bewacht, bewaffnet mit einem Sturmgewehr, einer Kalaschnikow AK47. (…) Der junge Mann beschrieb seine Tätigkeit und benannte den Anführer der Piraten beim Namen. Gehandelt habe er aus Geldnot und Perspektivlosigkeit. Außerdem gehöre er demselben Stamm an wie der Chefpirat, daher habe er mitgemacht.

    Und ZACK, war er in Deutschland:

    Später kam er über Italien und Schweden nach Deutschland , stellte hier einen Asylantrag und war in Waldfischbach-Burgalben untergebracht.

    Kann man den nicht zu den Fischen schicken? Die freuen sich über Gesellschaft.

    https://www.pfaelzischer-merkur.de/region/zweibruecken-land/als-mutmasslicher-pirat-vor-gericht_aid-23841481

  56. Rhein
    26. Juli 2018 at 13:35
    87% der Deutschen haben sich bei der letzten BTW für Verwerfungen nicht nur in Schwimmbädern entschieden. Gibt es jetzt plötzlich ein Problem?

    xxxxxx

    Das stimmt so nicht. Die Propaganda und Gehirnwäsche hat 87% so vernebelt, dass sie nicht wussten, was sie eigentlich wählen. Diese Zustände wollten die 87% auch nicht. Sie haben nur nicht verstanden, dass sie genau bei diesen deutschfeindlichen Parteien ihr Kreuzchen machen.

    Wir müssen unsere Landsleute zurückgewinnen, retten, die Gehirnwäsche neutralisieren. Wie auch immer.

  57. Freibäder sind heutzutage nichts mehr als der reine Fleischmarkt: Die Neger werden rallig, die Moslems finden nackte Haut zum Kotzen! Warum die Läden leer sind hat mal wieder 1000 gute Gründe, aber keinen einzigen Wahren!

  58. „So mancher SED-Wähler, der nun für den Völkermord an den Deutschen ist, sehnt sich heimlich nach Alfons Zitterbacke zurück…..
    Damals, 1965 im Pankower Bad…“

    All die vielen Weißen, fürchterlich………

  59. Wer wie ich als Kind in einem Ballungsraum aufwuchs kennt diese Dinge schon aus den 70er und 80er Jahren! Damals haben die Türken uns am Beckenrand verprügelt und in den Umkleiden das Geld geklaut! Die Bademeister, die für Sicherheit sorgen sollten, hat das natürlich nicht interessiert. Diese Feiglinge! 🙁

  60. Wer das Hallenbad/Bergkamen besucht, hat im Dampfbad immer grosse „Freude“ mit den neuen lärmenden Badegästen.
    Das Aufsichtspersonal steht dem leider tatenlos gegenüber.
    Den Besuch dort habe ich mir abgewöhnt.

  61. http://www.spiegel.de/politik/ausland/ceuta-hunderte-fluechtlinge-stuermen-erneut-spanische-exklave-a-1220315.html

    Sie seien „plötzlich und mit viel Gewalt“ über den doppelten Stacheldrahtzaun geklettert. Demnach griffen die Flüchtlinge dabei Sicherheitskräfte mit ätzendem Branntkalk an, mehr als ein Dutzend von ihnen sei verletzt worden.

    Auch etwa 30 Flüchtlinge seien wegen Verletzungen behandelt worden, sagte eine Sprecherin des Roten Kreuzes.

    Jüngst überholte Spanien Italien bei der Zahl der neu ankommenden Bootsflüchtlinge. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) kamen in diesem Jahr bereits fast 19.600 Menschen in Spanien an.

    #####

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/annegret-kramp-karrenbauer-im-interview-sorge-vor-dem-prinzip-trump-in-deutschland-a-1220267.html

    SPIEGEL ONLINE: Die Verrohung der politischen Debatte ist aber längst nicht mehr nur in rechtspopulistischen Kreisen zu beobachten.
    Kramp-Karrenbauer: Nein, diese Tendenz ist allgemein spürbar. Der Ton ist rauer, schriller geworden, Auseinandersetzungen werden schärfer geführt.

  62. Und weil sich keiner traut die wahren Gründe zu nennen, bleiben hoffentlich immer mehr Badegäste weg und die Bäder können schließen, damit sie pleite gehen. Vielleicht wachen diese Dummdödel dann auf????????

  63. OT!

    Greift PI auch das Thema Fratzenbuch und sein Absturz auf?
    Einfach nur genial, hoffentlich ist das der Anfang vom Ende des Zuckerbergs!
    Lustig finde ich dabei die fadenscheinigen Ausreden von Zuckerberg.
    Könnte es nicht viel mehr daran liegen, dass immer mehr zu Alternativen wie VK wechseln?
    Schön wär’s!
    Also Leute, immer schön die Werbetrommel für VK und andere, außer FB rühren!

  64. fritzebollmann
    26. Juli 2018 at 14:07
    Wer das Hallenbad/Bergkamen ….
    ++++

    Bergkamen?
    Fritze Bollmann ist doch Brandenburger!

  65. Made in Germany West 26. Juli 2018 at 13:46
    Bald können die Invasoren ganz allein in den Frei- und Hallenbädern baden. Aber ob sich das dann noch lohnt für die Schwimmbad- und Kiosk-Betreiber? Warten wir es ab, wie lange Bäder sich noch über Wasser halten können.

    ——-
    Wenn sie nicht pöbeln, den Macho raus hängen und Mädchen begrabschen können, hat sich das mit dem Freibad für sie auch erledigt, es sei die Betreiber haben einen Minizoo mit Eseln und Ziegen !

  66. Das greift um sich:
    Meine Freundin beaufsichtigte ihre sechs-jährige Enkelin auf dem Trampolin. Plötzlich sprang ein kleiner Türke auf das Trampolin und die Enkelin wär´ fast zu Fall gekommen. Während meine Freundin den kleinen Türken daraufhin (ohne Körperkontakt) belehrte, kam der Türkenvater heran, brüllte: „Fass meine Kind nicht an“ und bombte meine Freundin seine Faust ins Gesicht! Dazu passt:

    https://www.bing.com/videos/search?pc=COSP&ptag=D070618-A6B219395BABB4E59ADF&conlogo=CT3332005&q=kandel+mutter&ru=%2fsearch%3fpc%3dCOSP%26ptag%3dD070618-A6B219395BABB4E59ADF%26form%3dCONBDF%26conlogo%3dCT3332005%26q%3dkandel%2bmutter&view=detail&mmscn=vwrc&mid=F6F5BCA555898C5E8AF1F6F5BCA555898C5E8AF1&FORM=WRVORC

  67. Bädern bleiben die Gäste weg…u.s.w.

    wir erinnern uns hier an die Meldung vom 22.01.2016

    Ekel-Skandal! Flüchtlinge onanieren und sch… ins Schwimmbecken

    Zwickau – Unfassbar und ekelerregend, was sich wohl in zwei Zwickauer Schwimmbädern abgespielt hat. Ein Asylbewerber soll am 15. Januar im Johannisbad in einem Becken onaniert und ejakuliert haben. Eine Überwachungskamera hielt das fest. Ans Licht kamen die Schweinereien durch ein im Internet aufgetauchtes internes Schreiben an Ordnungs-Bürgermeister Bernd Meyer (63). Stadt-Pressesprecher Mathias Merz (46) bestätigte gegenüber MOPO24 am Freitag die Echtheit des Dokumentes: „Es ist kein Fake.“Der Asylbewerber wurde laut des Schreibens daraufhin aus dem Bad geschmissen, kam aber mit Kumpels noch einmal zurück, um sein Handy zu holen und sprang dabei mit den anderen noch einmal ins Becken, um johlend ein Selfie zu machen.Zudem sollen Asylbewerber in der Sauna weibliche Gäste belästigt haben. Mittlerweile sei es sogar so weit, dass den Migranten gesagt wird, die Sauna sei geschlossen, wenn sich Frauen darin aufhalten.Richtig übel wird einem auch beim Lesen der Vorwürfe aus der Glück-Auf-Schwimmhalle. Dort soll am 9. Januar eine Gruppe „Jugendlicher, allein reisender Kinder und Männer“ das Lehrbecken durch „Entleeren des Darminhaltes“ verunreinigt haben.Das Rathaus prüft die Anschuldigungen. Stadtsprecher Merz fasst gegenüber MOPO24 zusammen:“Wir haben vor einigen Tagen den Hinweis erhalten, dass es zu Vorfällen in den Bädern gekommen sein soll. Da wir diese sehr ernst nehmen, haben wir uns bei den Bädern erkundigt, was letztlich auch zu der Aktennotiz führte. Es wurden nun Abstimmungen veranlasst, beispielsweise zwischen Vertretern der Bäder GmbH und der Polizei oder ein Termin mit den Betreibern der Unterkünfte für Asylbewerber, wo mögliche Schritte besprochen werden. Ein Badeverbot wurde bisher nicht ausgesprochen.“ https://www.tag24.de/nachrichten/zwickau-schwimmbaeder-asylbewerber-ekel-skandal-42383

    noch so eine Meldung vom 19.7. 2018

    Kind ( von Asylanten od. Fremdländern ? ) käckert ins Schwimmbecken: Nordbad vorsorglich gesperrt Halle/S. Am Donnerstagnachmittag ist das Schwimmbecken im Nordbad vorsorglich gesperrt worden. Ein Kind hatte ins Becken gekäckert.„Es gab heute im Schwimmerbecken des Nordbades eine Verunreinigung durch einen Badegast. Aus hygienischen Gründen wurde das Becken sofort für den Badebetrieb gesperrt und es wurden Gegenmaßnahmen eingeleitet“, so eine Stadtwerke-Sprecherin. „Durch Hochchlorung und Frischwasserzufuhr wird das Wasser im Becken wieder gereinigt.“ Als kleine Entschädigung für alle Badegäste lässt die Bäder Halle GmbH deshalb heute das Nordbad abends eine Stunde länger geöffnet, also bis 21 Uhr. https://dubisthalle.de/kind-kaeckert-ins-schwimmbecken-nordbad-vorsorglich-gesperrt

  68. Wenn sich die deutschen Männer nur endlich aufraffen würden nicht mehr ins Steuersäckel einzuzahlen, wäre der Spuk morgen vorbei. Mal ein Jahr Hartz4 und entspannen.

  69. @Mic Gold 26. Juli 2018 at 13:53
    Ihr werter Kommentar:
    Die Zustände in Krankenhäusern und Psychiatrien sind höchst alarmierend. Ich habe „am Rande“ mitbekommen, daß ein älterer Herr wegen Falschbehandlung einer osteuropäischen „Ärztin“
    —————————————————

    Viele „Ärzte“ aus dem EU Ausland arbeite vor allem in Bayern in Kliniken.
    Die meisten haben keine Originaldokumente ihrer Arzt Zulassung aus deren Heimat.
    Sehr viele sprechen kaum Deutsch oder wenig Englisch.
    Es gab bis 2017 viel Tote deutsche Patienten, da diese Ärzte nich genau wußten was die Patienten sagten.
    Diese Artikel sind im Internet verschwunden.
    Die Ärztekammern sind gerade dabei hunderte Ärzte aus Vietnam in Deutschland mit Sprachkurs und kurzem Kentnissnachweiss in der Medizin auf die deutschen Patienten loszulassen.
    Könnt ihr bei Ärzteblätter nachlesen.

    In Ärztekreisen ist bekannt das viele der Ausländischen Ärzte mit fremde Kopien oder durch Bestechung von kammern und Behörden in deren Heimatländer:
    vom Hilfspfleger zum promovierten Arzt gemacht werden.
    In Deutschland bekommen die dann echte deutsche Dokumente Promovierte Ärzte zu sein.

    Das ist kein Witz es ist Realität.

    Das ist deutschen Ministerien bekannt doch die haben für soetwas keine Zeit.
    Mich behandelt nur ein Arzt der bestend deutsch spricht. Baasta

    https://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/21835957_Zweifel-an-Qualifikation-auslaendischer-Aerzte.html

    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.lebensgefahr-durch-falsche-aerzte-afd-zweifelt-eignung-auslaendischer-mediziner-an.997d4bd3-911c-4cc8-ab08-bad5f33a7458.html

  70. „Von Arabern als „Nazi“, „Kindsmörder“ und „Hurensöhne“ beschimpft
    Brutaler Angriff auf Soldaten der Bundeswehr in Bad Hersfeld: „stark gebräunte“ Tatverdächtige auf der Flucht“

    In einem Land, dessen oberstes Gericht den Tucholsky-Spruch“Alle Soldaten sind Mörder“ als von der Meinungsfreiheit gedeckt sieht, verwundert das nicht.
    Meinen Gedanken, die ich zu dem Vorfall habe, dass dieses nichtsnutzige Dreckspack in Bad Hersfeld unsere Soldaten im eigenen Land zusammenschlägt, kann ich leider hier nicht formulieren.

  71. Genialer Kommentar zu Ceuto von einem Welt Leser.

    „Marcus H.
    vor 4 Minuten
    Liege ich richtig, wenn ich mir die Haltung dieser Menschen in etwa so vorstelle: Ihr laßt mich nicht freiwillig eure Grenze passieren, also greife ich eure Grenze mit Gewalt an. Dabei bin ich bereit auch Waffen einsetzen, bis hin zu selbstgebauten Flammenwerfern, mit denen ich eure Grenzpolizisten attackieren werde, wohl wissend, daß ich damit Bürger meines momentanen Ziellandes, die auch Familienväter sind, schwer verletzen oder gar töten kann. Wenn ich es schaffe, unter Einsatz von Waffengewalt, eure Grenze zu überwinden und schließlich in eurem Land aufgeschlagen bin, dann, ja dann erwarte ich von euch, daß ihr mich umgehend versorgt und betreut, daß ihr mir Unterkunft, Nahrung und Geld gebt – und natürlich medizinische Hilfe, falls ich mich beim Kampf an der Grenze an einem Stacheldrahtzaun verletzt habe. Wenn es mir also gelingen sollte, euren Grenzschutz auszuschalten, dann erwarte ich im Anschluß dafür eine Belohnung. – So ungefähr stelle ich mir die Gedanken dieser Leute vor. Ich glaube, ich habe da nicht übertrieben, so oder so ähnlich müssen sie ticken, andernfalls wäre solch ein Vorgehen und Verhalten unerklärlich.“

  72. werta43
    26. Juli 2018 at 14:17
    Wenn sich die deutschen Männer nur endlich aufraffen würden nicht mehr ins Steuersäckel einzuzahlen, wäre der Spuk morgen vorbei. Mal ein Jahr Hartz4 und entspannen.
    ++++

    Wenn das alle deutschen Männer machen würde, wäre nach 1 Woche kein Geld mehr für Hartz 4 da!
    Für Dich auch nicht! 🙁

  73. Ich verstehe nicht, dass die deutschen Wähler diese Freibäder nicht mehr besuchen.
    Sie haben sich doch zu 87% diese Zustände gewünscht und wieder die Blockparteien gewählt.
    Ich kann doch diese Parteien nicht wählen und mich dann beschweren, wenn diese Parteien ihre Versprechungen erfüllen und den Abschaum der Dritten Welt aufnehmen.

  74. Die Schlagzeilen des Tages (hier schon alle erwähnt), aber bei der Welt stehen sie deutlich sichtbar nebeneinander in ihrem Übersichts-Feld:

    VILSHOFEN BEI PASSAU
    Messerattacke auf Nachbarskind – Mann festgenommen

    (Somalier)

    ATTACKE IM BUS
    61-Jähriger sitzt nach Messerangriff auf Frau in U-Haft

    („Deutscher“, der „antisemitische Parolen“ rief)

    ESSEN
    Messerattacke auf Syrer – zwölf Verdächtige in Haft

    (alles Syrer)

    GROSSFAMILIE ATTACKIERT BADENDE
    Streit in Solinger Freibad eskaliert

    (der Clan aus Islamien wird nicht genannt)

    Und zu Freibädern ein Leserkommentar bei der Welt:

    Habe zum Glück einen eigenen Pool im Garten und bin mit dem zunehmend unerfreulichen Badebetrieb in öffentlichen Bädern nicht mehr konfrontiert. Lärm, Ballspiele und Ausleben fremder Kulturen schreckt mich ab. Die Oase im Garten ist unbezahlbar.

  75. Ich will das Deutschland wiederhaben, in dem die 13jährige Tochter ins Freibad gehen konnte ohne grillende „Großfamilien“, grabschende Araber und rallige Dreibeiner aus Afrika auf Brautschau.

  76. @ PI,- Team ! , zum evtl. Thematisieren

    OT,-….Meldung vom 26.07.2018 – 10:38

    Mann sticht auf elfjähriges Kind ein

    Lkr. Passau – Ein junger Mann hat am Mittwoch ein Nachbarskind mit einem Messer angegriffen. Der Elfjährige wurde bei der Attacke schwer verletzt. Der elf Jahre alte Bub wurde mit tiefen Schnitt- und Stichwunden am Oberkörper, am Hals und am Bein in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.Das Kind aus Vilshofen (Landkreis Passau) sei dank einer Notoperation mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.Im Laufe der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten die Beamten einen 25-jährigen Tatverdächtigen aus Eritrea festnehmen. Dabei stellte die Polizei auch das Messer sicher. Warum der 25 Jahre alte Mann am Mittwoch den im selben Mehrfamilienhaus wohnenden Jungen attackiert hatte, war zunächst unklar.Gegen den Mann wird nun wegen versuchter Tötung ermittelt. https://www.tag24.de/nachrichten/mann-sticht-auf-elfjaehrigen-ein-messer-messerattacke-eritrea-passau-vilshofen-704519

  77. Kokolores, die wahre Gefahr kommt von den Reichsbürgern, zumindest hat man vorgestern, den ganzen Tag davor gewarnt. Vor Grapschern, Vergewaltigern und Wichsern hat keiner gewarnt, also kann es doch so schlimm nicht sein. Ich wohne in der Nähe von Polen, wir haben auch etwa 50% polnische Badegäste. Da gab’s so zwei bis dreimal Kopfnüsse, oder besser Negerküsse ( von polnischen Männern), seit dem habe ich keinen Musel mehr gesehen.

  78. Vorschlag für Wahlwerbung in der Nähe solcher Schwimmbäder.

    „Um 2019 wieder Schwimmbäder besuchen zu können – AfD“
    Mit einem abschreckenden aktuellen Bild (CSU-Land) und einem netten freundlichem Bad (AfD-Land)

  79. Babieca
    26. Juli 2018 at 14:25
    Habe zum Glück einen eigenen Pool im Garten und bin mit dem zunehmend unerfreulichen Badebetrieb in öffentlichen Bädern nicht mehr konfrontiert. Lärm, Ballspiele und Ausleben fremder Kulturen schreckt mich ab. Die Oase im Garten ist unbezahlbar.
    ++++

    Im Bürgerkrieg mit Merkels Kuffnucken ist auch die Ruhe an Deinem Gartenpool vorbei!
    Dann kannst Du mittels einer Beton-Fertigdecke einen Bunker aus Deinem Pool bauen! 😉

  80. eule 54 13:18! damit das gelingt wird der deutsche schüler mit ansage im niveau heruntergefahren.das ist also kein geheimnis.die ,,märkische allgemeine,, schrieb vor geraumer zeit:bildungsminister baaske/SPD verteidigt in seinem neuen rahmenlehrplan die abschaffung der fächer geschichte,biologie und physik !!!nein es gab keinen aufschrei…..wat is`n dampfmaschin ? da stelle mir uns ganz dumm . dat is ne grosse schwarze loch… (aus :die feuerzangenbowle)

  81. Leider die klassische Reaktion. Richtig wäre es, die Bereicherung aktiv zu bekämpfen, damit die Freibäder wieder sicher sind. Stattdessen zieht man sich schleichend zurück, wodurch die Bereicherung in den Freibädern erst recht überhand bekommt. Eingestehen will man sich das aber nicht und wählt weiterhin die Systemparteien.

  82. Habe gerade Bericht gesehen, wo 700 Neger die spanischen Gernzzäune stürmen. Schießbefehle wäre eigentlich angebraucht. Das würde sich schnell in Afrika herum sprechen. Abgesehen davon habe ich regelrecht Ekel, wenn ich diese schwarzen Gestalten heute sehe. Mein einst positives Bild betr. Neger in Afrika hat sich um 360 Grad gewandelt, seit dem man sieht, welch eine Gesinnung die mit sich bringen. Meine Afrika-Ecke im Haus wird Stück für Stück abgebaut! Ich habe auch schon den Platz im Freibad gewechselt, als eine arabische Großfamilie angerückt ist. Der Lärm ist unerträglich! Die Sprache ebenso. Ich wäre dankbar für Besucherzahlen in 2018 bei dem Jahrhundert-Sommer in deutschen Freibädern!!!! Gibt es tatsächlich einen negativen Besuchertrend?

  83. Freibäder sind überteuert (für Einheimische, die zahlen müssen) und überfüllt mit Orientalen.
    Wer mag da noch hin? Morgens um 6 vielleicht um paar Bahnen abzureißen.

  84. Man sieht, wie die Migranten-Flutung Stück für Stück die ganze Wirtschaft kaputt macht (incl. Sozialstaat). Ich habe noch keinen von diesen Goldstücken in einem Ingenieurbüro etc. gesehen! Mercedes Zetsche hat doch nach ihnen gerufen!

  85. Bückeburg/Minden (mt/hgd). Zwei Badegruppen aus Minden sind am Dienstagnachmittag am Gevattersee aneinandergeraten. Die Polizei musste die Streithähne voneinander trennen, nachdem die Auseinandersetzung in Handgreiflichkeiten überging.

    Während sich die ersten Badegäste im Wasser befanden, besetzte die andere Gruppe mit zwei Kleinkindern die Liegestelle der Schwimmer. Dort gerieten die beiden Gruppen zunächst verbal aneinander. Der Streit schaukelte sich hoch, führte zu einem Gerangel mit Schubsereien und endete mit Körperverletzungen.

    Vor den beiden Kindern im Alter von ein und drei Jahren zogen sich die fünf Frauen und der eine Mann an den Haaren, schlugen sich ins Gesicht und griffen sich an den Hals. Dabei tauschten sie laut Polizeiangaben übelste Beleidigungen und Drohungen aus. Außerdem ging eine Sonnenbrille zu Bruch.

    Die Beamten vor Ort konnten den Streit auflösen. Die Polizei Bückeburg leitete ein Strafverfahren wegen des Tatverdachts der Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung ein. Baden ist übrigens im Gevattersee verboten.

  86. „hrder44
    26. Juli 2018 at 13:28
    Die gedemütigte 27-jährige hat eigentlich nur eine Lektion erhalten, die ihr (mutmaßlich) linksgrünes Weltbild wieder ein wenig geraderückt. (…)
    Um ehrlich zu sein, messe ich mittlerweile sogar bei Kindern mit zweierlei Maß. Käme ich irgendwo an einem schreienden (vielleicht sogar verletzten) Mohammedaner-Kind vorbei, würde ich mir zweimal überlegen, ob ich es überhaupt anspreche.“

    ****

    So ist es. Ich würde weitergehen oder -fahren und in sicherer Distanz 112 wählen. Keinesfalls würde ich mich einem Musel nähern. Erste Hilfe zu leisten kann für den Helfer fatal ausgehen. Selbstschutz geht vor.

  87. Bitte mal das Johannisbad im multikulti Nest Freiberg Sachsen bei solchem schönen Wetter besuchen. Wer als Deutscher dort noch hingeht ist nicht glatt, ungelogen mindesten 50% dunkle Männergestalten vollkondomierte Frauen.

  88. Alle Männer in Solingen (wenn es noch Männer gibt) sollten zusammenkommen und die gesamten Grossfamilien gnadenlos aus der Stadt knüppeln. Es kann gemacht werden, noch sind die Deutschen in der Überzahl. Zeigt denen endlich mal wer das Sagen hat und wem die Stadt gehört.

  89. Alvin:

    „Mein einst positives Bild betr. Neger in Afrika hat sich um 360 Grad gewandelt“

    Dann ist es aber unverändert.

  90. Fasolt
    26. Juli 2018 at 14:44
    Alvin:

    „Mein einst positives Bild betr. Neger in Afrika hat sich um 360 Grad gewandelt“

    Dann ist es aber unverändert.
    ++++

    Ich habe in Südafrika gearbeitet.
    Dann weißt Du über Neger Bescheid!

  91. @eule54 26. Juli 2018 at 14:22
    werta43
    26. Juli 2018 at 14:17
    Wenn sich die deutschen Männer nur endlich aufraffen würden nicht mehr ins Steuersäckel einzuzahlen, wäre der Spuk morgen vorbei. Mal ein Jahr Hartz4 und entspannen.
    ++++

    Wenn das alle deutschen Männer machen würde, wäre nach 1 Woche kein Geld mehr für Hartz 4 da!
    Für Dich auch nicht! ?

    Niemand mehr sollte für kriminelle Politiker und illegale Invasoren arbeiten gehen!

  92. Kein Wunder: Neben der INVASOREN-Gewalt ist da auch noch die Burkini-Drecksbrühe zu beachten, worin die sich auch noch freimütig durch Pi**** und Sch***** erleichtern. Wer will sich dem noch aussetzen?

  93. Alvin 26. Juli 2018 at 14:33
    Habe gerade Bericht gesehen, wo 700 Neger die spanischen Gernzzäune stürmen. Schießbefehle wäre eigentlich angebraucht. Das würde sich schnell in Afrika herum sprechen.
    ——————————-

    Die spanische Polizei darf nicht schießen, und unter der neuen linken Drecksregierung schon gar nicht!

  94. Freya-
    26. Juli 2018 at 14:47
    @eule54 26. Juli 2018 at 14:22
    werta43
    26. Juli 2018 at 14:17
    Wenn sich die deutschen Männer nur endlich aufraffen würden nicht mehr ins Steuersäckel einzuzahlen, wäre der Spuk morgen vorbei. Mal ein Jahr Hartz4 und entspannen.
    ++++

    Wenn das alle deutschen Männer machen würde, wäre nach 1 Woche kein Geld mehr für Hartz 4 da!
    Für Dich auch nicht! ?

    Niemand mehr sollte für kriminelle Politiker und illegale Invasoren arbeiten gehen!
    ++++

    Statt Anarchie sollten wir besser alle Asylbetrüger rausschmeißen!

  95. Warum läßt man dieses kulturlose Gesindel überhaupt ins Bad? Soll diese Brut doch bei den Teddybärwerfern baden – die freuen sich bestimmt auf Negerschwänze.

  96. Hunderte Migranten sind gewaltsam in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta gelangt. Zwischen 450 und 600 Menschen hätten am frühen Morgen die gut sechs Meter hohen doppelten Grenzzäune überwinden können, berichteten spanische Medien übereinstimmend unter Berufung auf die Polizei.

    ——–
    Schon mal was von Elektrozäunen gehört? Polizisten, die sich mit selbst gebauten Flammenwerfern angreifen lassen, sind selbst dran schuld !

  97. Na, wer sagt hier nicht ganz die Wahrheit?
    (lsg), oder die Bild, die aktuell schreibt, Freibäder voll.
    Ok, ich gestehe „lsg“ so wie mir auch ein wenig Wunschdenken zu.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!

  98. Deutschland wird sich halt verändern.
    War doch vorausgesagt und nun tritt es ein.
    Wir haben auch einen Pool im Garten, die Jungs freuen sich, die Schulfreunde kommen vorbei und im Garten bei uns sind sie (noch) vor den Übergriffen der „Grossfamilien“ sicher.
    Es beginnen amerikanische Verhältnisse.
    Wer es sich leisten kann, bleibt im eingezäunten Bereich des Privateigentums, fährt kein Bus&Bahn mehr, geht nicht mehr zu Grossveranstaltungen, kauft im Internet wo immer es geht und schickt auf die Schulen, an denen es noch vernünftig zugeht.
    Der Rest schaut… in die Röhre, in den Gewehrlauf, auf die Messerklinge, in die Faust.

    Gute Nacht Deutschland

  99. ridgleylisp 26. Juli 2018 at 14:50

    Die Spanier werden wie alle Europäer früher oder später vor die Wahl gestellt werden: Schießen oder überrannt werden. Eine andere Sprache verstehen die Negerhorden nicht.

  100. AlterNotgeilerBock
    26. Juli 2018 at 15:11
    Es beginnen amerikanische Verhältnisse.
    ++++

    Die USA haben zwar große Probleme mit Schokostrolchen, Hispanos und anderen Kuffnucken, aber die Polizei hat das viel besser im Griff, als unsere linksgrün weichgespülten Gesetzeshüter!
    Bei größeren Tumulten in den USA würde auch die Army sofort eingreifen!

  101. wenn irgendwo ein muselweib im vollkommen unhygienischen ganzkörpersack neben mir umhertollen würde, würde ich mich ekeln. es muß kurz vor 2015 gewesen sein,da wollten die linksgrünen volltrottel die in mode gekommenen längeren herrenbadehosen irgendwie abschaffen ,wegen wasserverbrauch und so. da hätten sie in der grundschule,statt in der hose herumzufummeln und in der mao-fibel oder ähnlichem rumzublättern mal lieber den satz:vom kreislauf des wassers begreifen sollen und müssen.es ist zum kotzen…………

  102. Besser kein Freibad als solche Freibäder mit „Gästen“ aus einer mittelalterlichen Kultur, die sich nicht zu benehmen wissen.

  103. @werta43
    26. Juli 2018 at 14:17
    Wenn sich die deutschen Männer nur endlich aufraffen würden nicht mehr ins Steuersäckel einzuzahlen, wäre der Spuk morgen vorbei. Mal ein Jahr Hartz4 und entspannen.

    —————————-

    Wer soll denn in dem einen Jahr die Rate für
    Haus, BMW, Jacht oder Datsche tilgen, die Deutschen versklaven sich selber, durch ihren Konsumwahn. Die schuften lieber, und nehmen jede Drecksarbeit an, auf die oben genannten Dinge verzichten, niemals. Frohes Schaffen liebe Mitbürger, aber ohne mich. Noch eins ,ich gönne euch euren Wohlstand.

  104. @ridgleylisp 26. Juli 2018 at 14:50
    Ware Worte:
    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“

    Milos Zeman, Präsident der Tschechischen Republik

  105. Die meisten Deutschen wollen GENAU DAS. Wenn nicht, hätte man anders wählen sollen. Aber so… Es muss sich keiner Aufregen, wer den linken Sumpf gewählt hat.

  106. Die Sonne brennt wie verrückt. Die Leute wollen in den Park, ins Bad .. nur die
    allerdümmsten sehen nicht, was hier den Spaß verdirbt. Diese Jahreszeit bietet
    eine besondere Chance zum Augenöffnen.

    „Wieso gehst du nicht ins Bad ?“ „Warum lässt du deine Kinder nicht ins Bad ?“

    Usw. Man kann die Leute jetzt verstärkt mit der Nase draufstoßen, was hier alles
    falsch läuft. Stellt rhetorische Fragen und lasst sie nicht so einfach davonkommen.
    Vermittelt den Leuten in eurem Umfeld, das sie nicht allein sind. Das ist wichtig !
    Das Bewusstsein, nicht allein zu sein, kann die Dynamiken entfesseln, die wir brauchen !

    Wer sich allein fühlt, dreht entweder durch oder sieht an den Problemen vorbei !

    Ich möchte eine Diskussion anfeuern, die noch viel zu wenig im Gange ist.

    Einmal linksversiffte Gutmenschen außen vor gelassen, die wirklich
    dumm und nicht einsichtsfähig sind, steht ein Großteil der Leute
    dem ganzen Wahnsinn voll bewusst aber hilflos gegenüber. Wir sind ganz
    klar eine schweigende Mehrheit. Das „Schweigen“ ist leicht zu erklären.

    Niemand ist zum Helden geboren. Und sich mit der ganzen Meute anzulegen,
    zu welcher auch das System gehört (Mob in und außerhalb der Institution),
    könnte im Extremfall ja sogar bedeuten, in den Untergrund abtauchen zu müssen.

    Was man tun könnte:

    Die Gegenseite muss unbedingt gelähmt werden. Dazu ist keine Gewalt notwendig.

    Aber „Denunziation“ und „Bloßstellung“ auf kreative Art sollten jetzt endlich
    auch ihnen massiv zukommen.

    Name, Adresse, E-Mail usw. in Verbindung mit wenig schmeichelhaften Zusatzinfos,
    die auf nachvollziehbare Weise ihre Feigheit, ihr Mitläufertum und ihre Anbiederei
    an die Masse bloßstellen, dürfte eine Schneise in diese elende Zombiearmee schlagen.

    Längst kursieren Adresslisten von Antifas und ihren Sympathisanten im Netz.
    Grösseres passiert ist bislang aber nichts. (Soll ja auch so bleiben). Das denen
    nichts grösseres passiert liegt daran, das ihr Wichtigtuerobjekt, ihre Monstranz,
    die „Faschistengefahr“, nicht existiert, bzw. in ihnen selbst besteht.
    Die „Nazis“ existieren nicht und sind in Wahrheit zivilisierte, anständige Leute,
    die einfach nur ihren Verstand benutzen und sich für die Heimat und die nachfolgenden
    Generationen verantwortlich fühlen. Sie haben das Asozialen-Gen und das Gewalt-Gen
    und das Kriminellen-Gen einfach nicht in ihrer DNA: Bei Linken (genauer: Linksversifften)
    ist das anders.

    Wer lässt sich für Wahnideen wie Sozialismus, Kommunismus und Marxismus und
    Gutmenschentum begeistern?

    Dumme und Kriminelle.

    Ich will nicht zur Gewalt aufrufen. Natürlich nicht. Aber dennoch: Eine große Schneise
    in dieses Zombieheer lässt sich schlagen, wenn denen klar wird, das die „Nazis nun wissen,
    wo das Haus wohnt“, wo man regelmäßig unterwegs ist, wo man sich regelmäßig aufhält.

    Ein jeder führe seine kleinen Aufzeichnungen über Subjekte, die dem Muster entsprechen.

    Die Botschaft: DU BIST ERKANNT.

    Das Problem ist, dass das Denunzianten- und Repressionsheer bislang nicht nur folgenlos
    sondern sogar unter Beifall agieren kann. SCHLUSS DAMIT !

  107. Ich könnte immer noch Spirale kotzen, wenn ich mich an die Bilder aus dem Columbiabad in Berlin erinnere. Von den „Südländer“-Horden auf demSprungturm.

    Und dann die „zurechtweisenden“ Worte des Imams.

  108. Nur noch Schwimmerbecken. Wasser nicht heizen. Das hilft gegen die Brut. Alles andere ist auch überflüssig. Im Zweifel Eintritt von den Mißgeburten nehmen.

  109. der sozialistische staat sollte sich in der kapitalismus umsehen. „gewärbe“ die drauf achten dass der schwarzkopfanteil keine negativen ausmaße annimmt, haben keinerlei wirtschaftlichen probleme und das zahlende publikum gibt gerne dort sein geld aus.

    darum kann jeder normale mensch „öffentliche“ orte, seien es innenstädte, „silverster veransgtallungen in der innenstadt“, freib#äder usw. nur meiden.

  110. Abgerechnet wird in den Kommunen zum Schluss.
    Es passiert viel mehr, als wir wahrnehmen – und was wir wahrnehmen ist bereits zu viel.

    Ich nehm die heimische Badewanne. Bei der Beobachtung bestimmter Gruppierungen steigt nicht nur der Zorn, sondern auch der Blutdruck.

  111. Man muss viel mehr propagieren, dass die Ungläubigen fast alle ins Wasser pissen, das die islamischen Herrenmenschen also in Pisse von Ungläubigen baden. Vielleicht schreckt das ja ab, das ist doch sowas von
    haram.

  112. Alter Ossi 26. Juli 2018 at 14:28

    Ich glaube auch, mittlerweile ist die Nähe zum ehemaligen „Ostblock“ ein großer Standortvorteil. Ich durfte wieder ein paar Tage auf Usedom verbringen und fühlte mich wie jedes Jahr in ein Paralleluniversum versetzt. Keine Schleiereulen, keine blökenden, wixxxenden, unterbelichteten Orientalendummbatzen, einfach nur Ruhe und angenehme Menschen. Dazugehörig natürlich auch die vielen polnischen Saisonkräfte im Verkauf und Service aus Swinemünde und Umgebung.

  113. eule54 26. Juli 2018 at 14:29

    Im Bürgerkrieg mit Merkels Kuffnucken ist auch die Ruhe an Deinem Gartenpool vorbei!
    Dann kannst Du mittels einer Beton-Fertigdecke einen Bunker aus Deinem Pool bauen!

    Ich weiß! Ich habe ja auch keinen Pool (*schnüff*), das war nur der von mir zitierte Kommentar eines Lesers aus der Welt. Und daß die Horden demnächst in allem Gärten, auf allen Grundstücken und in allen Häusern und Wohnungen auftauchen, ist so sicher wie die nächste Merkelrede…

  114. Raus aus den Freibädern,aber rein in die Wahllokale,sobald Gelegenheit dazu ist.
    Der Politik ist es egal, wer wenn begrabst,deshalb ändern sie ihre Politischen Ziele
    mit Sicherheit,nicht!
    Der Deutsche wird doch mittlerweile überall vertrieben oder bedroht,
    egal ob in Freibädern,einer Kirmes,Umzügen und Straßenfesten..
    Dies ist erst der Anfang,bald bleiben wir alle zu Hause,bis die,die Wohnraum brauchen,
    auch versuchen werden,in unsere Häuser und Wohnungen einzudringen,entsprechende
    Vorfälle sind ja schon bekannt,Italien,Niederlande usw….

  115. Wer bei den ganzen Hautkrankheiten die diese Personen einschleppen noch in ein öffentliches Bad geht dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Da hilft auch kein Chlorgas mehr, die Barfusswege sind derart kontaminiert das akute Lebensgefahr für jeden Deutschen und legalen Ausländer besteht.

  116. Fasolt 26. Juli 2018 at 14:41
    „hrder44
    26. Juli 2018 at 13:28
    Die gedemütigte 27-jährige hat eigentlich nur eine Lektion erhalten, die ihr (mutmaßlich) linksgrünes Weltbild wieder ein wenig geraderückt. (…)
    Um ehrlich zu sein, messe ich mittlerweile sogar bei Kindern mit zweierlei Maß. Käme ich irgendwo an einem schreienden (vielleicht sogar verletzten) Mohammedaner-Kind vorbei, würde ich mir zweimal überlegen, ob ich es überhaupt anspreche.“

    ****

    So ist es. Ich würde weitergehen oder -fahren und in sicherer Distanz 112 wählen. Keinesfalls würde ich mich einem Musel nähern. Erste Hilfe zu leisten kann für den Helfer fatal ausgehen. Selbstschutz geht vor.

    ———–
    Das klingt vernünftig, aber nur aus einer Telefonzelle, denn Hauptwachtmeister Mohammed Erdowahn notiert sich deine Nummer und somit hat er deinen Namen oder man hat eine ausländische SIM-Karte !

  117. Alter Ossi 26. Juli 2018 at 16:01
    Man muss viel mehr propagieren, dass die Ungläubigen fast alle ins Wasser pissen, das die islamischen Herrenmenschen also in Pisse von Ungläubigen baden. Vielleicht schreckt das ja ab, das ist doch sowas von
    haram.
    —–
    Etwas rote Lebensmittelfarbe und dann schreien, da hat doch jemand die Tage !

  118. Keine Fremden mitnehmen
    Die Polizei warnt davor, Fremde im Auto mitzunehmen.
    ——-
    Sollten sie doch mal der Schlepper- Königin sagen und diesen Anglern im Mittelmeer

  119. Man muss auch bedenken. So ein Freibadbesuch kostet schlappe 5 Euro. Das Gesocks hingegen kommt Kostenlos rein. Pisst und kackt dafür zum Dank die Becken voll, wenn sie einem nicht gerade auf der Liegeweise auf die Nerven gehen.

  120. Ich hatte heute Besuch einer Vertreterin für Poolbau eines führenden europäischen und in Frankreich ansässigen Betriebes.
    Im Gespräch wurde mir mitgeteilt, dass die Branche die nächsten Jahre boomt. Sie kommt kaum mit Angeboten und Projekterstellungen hinterher.

    Viele mit den finanziellen und baulichen Möglichkeiten schaffen sich einen eigenen Pool an. Auf meine direkte Nachfrage ob dies seine Begründung in dem nord.- zentralafrikanischen, moslemischen, südosteuropäischen Ejakulat zu tun hat, welches vermehrt in den letzten Jahren durch das Wasser öffentlicher Bäder schwimmt, war sie zuerst hinsichtlich meiner Ausdrucksweise erstaunt. Im Anschluss gab auch sie richtig Gas und ich wurde teilweise rot. Eine Schwester im Geiste und es werden täglich mehr.

  121. Es macht mich als ältere Bürgerin immer wieder fassungslos, wie sich das „deutsche Volk“, dass den 2.. WK und die schwierige Nachkriegszeit mit Flucht und Vertreibung überstanden hat, dann durch Fleiß und Motivation den Wiederaufbau recht gut geschafft hat, sich vor 30/4o Jahren einer Wandlung unterzog, die uns jetzt fast an den Abgrund führt. Bemerkenswert ist auch, dass es fast Niemand bemerkte, wie die Kinder der „Kriegsgeneration, still und heimlich umerzogen wurden und heute samt ihren Nachfahren verantwortlich sind für das Chaos in unserem Land. Bei der Masse der Bewohner mit Migrationshintergrund (von 20-21 Millionen), davon Türken ca. 5-6Mio., Araber ca. 3 Mio, Neger ca 3-4 Mio; EU-Bürger aus Staaten der EU 5-6 Mio), genügt jetzt bei 10000 Salafisten oder mehr, genügt jetzt ein gravierender Anlass, der in der Hauptsache Deutsche Bürger betrifft, um die Lunte zu zünden. Noch nie war der Deutsche so eingeschränkt im Tagesablauf wie gerade jetzt und muss jetzt um Gesundheit, Unversehrtheit und um seine Habe besorgt sein.
    Wir schaffen das nicht mehr, unseren Untergang aufzuhalten. Man denke an die weißen Südafrikaner, deren Vorfahren vor mehr al 300 Jahren das Land kultiviert und aufgebaut haben. Langsam werden sie alles verlieren.

  122. „Demnach griffen die Flüchtlinge dabei Sicherheitskräfte mit ätzendem Branntkalk an, mehr als ein Dutzend von ihnen sei verletzt worden.“
    **************
    Ich bin gespannt wie uns Petra Gerster heute Abend diesen Angriff mit Brantkalk und Flammenwerfer auf Europa schmackhaft präsentieren wird. Oder wäre das schon Volksverhetzung?
    Und will CFR jetzt auch nicht mehr in diesem Flammenwerfer-Europa leben?

  123. Hach ja, die Schokostrolche wollen halt auch bissgen Unterhaltung von den Kartoffeln. Selber Schuld, wenn man denen nicht ne Villa mit Pool zur Verfügung stellen kann, wie versprochen.

  124. Haremhab 26. Juli 2018 at 13:45

    Andreas Voßkuhle kritisiert Sprache in der Flüchtlingsdebatte

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-07/andreas-vosskuhle-praesident-bundesverfassungsgericht-rhetorik-csu-fluechtlinge

    Herr Voßkuhle echauffiert sich über die Wortwahl von Seehofer und Dobrindt.

    Seine Ehefrau hat Mitleid mit einem Pädophilen. Zweimal (einmal in Freiburg als Richterin am Landgericht und noch einmal als Richterin am Oberlandesgerichts Karlsruhe) hatte Eva Voßkuhle mit dem Staufener Missbrauchsfall zu tun und fällte haarsträubende Urteile – gegen das missbrauchte Kind, für den Pädophilen und die sogenannte „Mutter“ des Jungen.

    Das Ehepaar Voßkuhle sollte sich in jeder Hinsicht etwas zurückhalten.

    Nachdem inzwischen eine neue Haftstrafe gegen Christian L. verhängt war, zu der noch ein Berufungsverfahren lief, landete der Fall vor dem Familiensenat des Oberlandesgerichts Karlsruhe. Die Vorsitzende Richterin war Eva Voßkuhle – dieselbe Richterin, die bei der ersten Verurteilung des Christian L. als Vorsitzende Richterin am Freiburger Landgericht ein vergleichsweise mildes Urteil gefällt hatte. Sie hatte damals auch den Antrag des Anwalts der Nebenkläger abgelehnt, den Täter nach Verbüßung der Strafe in Sicherheitsverwahrung zu nehmen. Sie wollte dem Täter „eine zweite Chance geben“, wie es heißt.

    https://www.achgut.com/artikel/kindesmissbrauch_die_unkontrollierte_macht_der_richter

  125. Die „Ehre“ von Muselmanen liegt eben zwischen den Beinen der weiblichen Familienangehörigen und nicht wie bei Kulturvölkern in der Hände Arbeit der männlichen.

  126. „Andreas Voßkuhle kritisiert Sprache in der Flüchtlingsdebatte“
    *******
    Hat sich Voßkuhle bereits zu Nahles´“voll in die Fresse“ geäußert?

    Ach so.

  127. Wenn einer von 1000 Haien gefährlich werden könnte, sperrt man alle mit Badenetzen aus.
    Wenn 10 von 100 Asylwütigen in Bädern krabschen, sind es Einzelfälle und keiner sperrt sie aus!

  128. Ich bin beruflich oft in den Münchener Freibäder unterwegs , dort klagen die Mitarbeiter über Merkels Gäste. Randale,Diebstahl,sexuele Belästigung usw. sind tagtäglich an der Tagesordnung. Mehrmals täglich muss die Polizei gerufen werden , hilft aber nichts denn für die Willkommens Gäste gelten eigene Gesetze. Die Mitarbeiter der badebetriebe werden vergattert und dürfen nichts sagen. Wird alles under den Tisch gekehrt,damit ja nichts negatives geschrieben wird.

  129. Essen: Versuchter Ehrenmord
    „Der von der Polizei Essen aufgedeckte Mordkomplott war ein versuchter Ehrenmord. Das verkündete Staatsanwältin Birgit Jürgens in einer Pressekonferenz am Donnerstag. Ende Mai hatten mehrere Männer demnach versucht, einen 19-Jährigen auf der Steeler Straße in Essen zu töten.
    Demnach hatte der angegriffene 19-Jährige eine Beziehung mit einer 19-jährigen Syrerin. Da sie bereits verheiratet war, wollte die Familie den Mann für die Ehrverletzung bestrafen – mit einem Ehrenmord. Der 19-Jährige kommt ebenfalls aus Syrien.
    Im Laufe der Ermittlungen deckte die Polizei die Strukturen hinter dem Mordkomplott auf. An dem Angriff waren insgesamt acht Männer beteiligt, an dem Komplott zwölf Männer. Offenbar hatte die Familie das Mädchen als Ehefrau an ihren Mann verkauft. Die Polizei entdeckte im Rahmen der Ermittlungen eine Art Kaufurkunde. „Sie wurden mit mehreren tausend Dollar und einer Goldabgabe gekauft“, so die leitende Ermittlerin Tanja Hagelüken.(…)“
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-ehrenmord-polizei-id214936171.html

  130. Jede kleine Freude wird einem dank Merkels Herrschaft des Unrechts kaputt gemacht: wenn sich die Familie mit 2 Kindern schon keinen Urlaub mehr leisten kann, weil das Budget dank der hohen Steuern gerade mal reicht, um über die Runden zu kommen (während unsere vor Krieg und Verfolgung „Geflüchteten“ genug Geld haben, um in ihrem Heimatland Urlaub zu machen), so konnt man bis 2015 zumindest auf dem Dorf die (etwas größeren) Kinder noch in die Badeanstalt schicken.
    Das Vergnüge ist dank Merkels Unrechtsherrschaft nun auch kaputt gemacht worden. Wer hat schon Lust, seiner Tochter 2 bewaffnete Leibwächter mit ins Schwimmbad zu schicken?
    Merkelpoller zu Weihnachten, weil vielen unserer Neubürger die Weihnachtsmärkte nicht passen, Karneval wird verboten, ein Beusch des Schwimmbads wird zum Spießrutenlauf. In einem Land, in dem man gut und gerne lebt – aber nur, wenn man Schnorrer staatlicher Subventionen ist – oder Sittlichkeitsverbrecher.

  131. Essen: Flüchtlingsbürgen sollen ans Jobcenter zahlen
    „Sie haben für Flüchtlinge gebürgt – jetzt will die Stadt Essen die Hartz-IV-Kosten für Syrer von ihren Flüchtlingsbürgen zurück.
    Wie die „WAZ“ berichtet, sollen 200 Essener betroffen sein. Das Jobcenter will von ihnen Hartz-IV-Unterhaltskosten für die Flüchtlinge zurückfordern.
    Eine Sprecherin der Stadt erklärte, dass die Behörde entsprechende Schreiben verschicken werde. Die Stadt handele auf Grundlage einer Vorgabe des NRW-Arbeitsministeriums.
    Essen ist damit nicht der einzige Fall, in dem Betroffene Forderungen mit bis zu fünfstelligen Beträgen erwartet.
    In Essen hatten Bürger während der Flüchtlingswelle für syrische Flüchtlinge gebürgt – in der Regel drei oder fünf Jahre.
    So wurde Syrern, die aus den Kriegsgebieten fliehen wollten, ermöglicht, legal mit einem Visum nach Deutschland einzureisen.
    „Allerdings hat man uns bei der Ausländerbehörde damals gesagt, dass die Ansprüche nicht weiter verfolgt werden, sobald die Flüchtlinge hier einen Asylantrag stellen“, berichtet ein Essener der „WAZ“. Er hatte 2016 für drei Menschen gebürgt und damals eine Frau und ihren Kindern die lebensgefährliche Flüchtlingsroute erspart.
    Jetzt fürchtet er: „Wenn das nun mit der Rückforderung so kommt, dann bin ich pleite.““
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/fluechtlingsbuergen-jobcenter-essen-id214932563.html

    :o)

  132. Bei den nächsten Wahlen werden die dummen deutschen Michel in der Mehrzahl wieder die Systenparteien wählen. Dumm bleibt dumm.

  133. Wenigsten in Kölln, Düsseldorf und Bonn könnte
    sich die Bäder wieder etwas mehr füllen.

    Hier schreiben Bürgermeister Brandbriefe an die Kanzlerin,
    um noch mehr „Goldstücke“ zu bekommen.
    Ja , auch in Kölln wurde geschrieben.
    Man könnte ja meinen das da eine bestimmte „Silvesternacht“
    zu mehr Vorsicht führen könnte,
    aber nein – schon längst wieder „vergessen“.
    Kluge Menschen würden ja was daraus gelernt haben,
    aber das gilt für Politspinner anscheinend nicht.
    Wenn man die Invasoren wenigsten in die Bonzen-Villen stecken
    würde, wäre ja etwas Gerechtigkeit hergestellt.
    Aber das wird nie geschehen. Deshalb reißen die den Rand ja auch
    soweit auf.

    Heute im ntv-VT:
    „Mann sticht auf 11jährigen Nachbarsjunge ein“
    „Mann entführt Frau und sticht dabei anderen Menschen nieder“

    Da die Messerkultur unter Deutschen wenig verbreitet ist,
    kann man sich ja denken, welche „Rasse“ dahinter steht.
    Solche Horrorfälle, in dieser Dichte, waren vor einigen Jahren
    noch die Ausnahme.

    Und die Politdödel haben die Schnauze noch immer nicht voll.
    Wie kann so was angehen?

  134. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 26. Juli 2018 at 18:56

    @ PI News Team

    Bringt ihr noch was zu dem aktuellen Vorfall im Solinger Freibad?

    https://www.express.de/duesseldorf/zeugen-gesucht-grossfamilie-bespuckt-und-schlaegt-badegaeste-im-freibad-solingen-31012336

    MOD: Haben Sie den PI-Beitrag zu dem sie DAS posten überhaupt gelesen? Genau was Sie hier einfordern wird in diesem Beitrag aufgeführt!!

    Ja, Danke!

    Durch die ganzen anderen Badeunfälle habe ich den Solingen-Vorfall ziemlich am Ende nicht mehr gelesen.

    Der kam ja heute Vormittag schon groß in den Mainstream-Medien. Vielleicht gibt es ja bald die Videos zu dem Vorfall, vielleicht lohnt sich dann ja noch mal einen separater Artikel dazu, weil es sich ja, um ein größeres Ausmaß und eine enorm große Schmarotzer-Sippe handeln soll.
    Wäre auf jeden Fall interessant zu erfahren, bei welchem Sozialamt die ihr Geld bekommen und was für Autos dieser Badebecken-Clan fährt.

  135. wer braucht denn diese gafferei und pöbelei? kein normaler mensch geht mehr ins freibad. aber das bilde ich mir natürlich nur ein……

  136. „Ein Bad-Betreiber aus dem Vogtland wagt sich ein wenig aus der Deckung und sagt: „Es sind andere Gäste da als früher. Jugendliche, auch aus anderen Kulturkreisen, die oft sehr laut sind.““

    ———
    Ja.
    Aber die den Eintritt bezahlen, sind trotzdem die, die früher anwesend waren im Bad.
    Ist doch ehrlich zum Kotzen,sowas.

  137. Wurde der Nazi aus dem Vogtland schon der „Zivilgesesellschaft“ zum Fraß vorgeworfen? Ist sein Haus schon mit Teer bespritzt? Das Auto ist schon abgefackelt?!?

    Na, da ist noch viel zu tun in Merkel-Land.

    HEIL MERKEL! HEIL BUNT! HEIL EU!

  138. Die Moslems und Neger hoffen doch nur auf nacktes Fleisch, wenn sie in ein öffentliches Bad gehen.

    Ich gehe lieber in ein aufblasbares Planschbecken im heimischen Garten oder in die Nordsee, wo so viel Strömung ist, mit der die Merkel-Bleienten nicht klar kommen, da hast du dann deine Ruhe.

  139. Kostet hier in München bei mir nebendran immerhin 4,60 EUR für mal kurz ins Schwimmbad. Das meiste Volk was da reinströmt zahlt nix, Sozialvolk mit Münchenpass aller Kolleur. So ist es drinnen dann auch. Geld kommt auch nicht mehr viel rein, brauchen irre Zuschüsse. Für mich als Steuerzahler in der Form so langsam unattraktiv und nutzlos.

  140. Vor einigen Wochen in einem recht kleinen Freibad in ländlicher Gegend. Eine Gruppe von 3 hergekommenen Lüstlingen fing an, weibliche Ansässige zu bepöbeln. Doch bevor die sich versahen und an denen vergehen konnten, drehten sich zwei ebenfalls ansässige Muskelmänner um, und zack-wumm hatten die alle drei eine auf der Zwölf. Einer wollte aufmüpfen, doch peng flogen ihm gleich wieder geballte 5 Finger entgenen. Und in Windes Eile trollten sich die drei Willkommensgäste eiligst. Ich staunte nicht schlecht über diese Blitzaktion am Beckenrand. Und sämtliche etwa 60 Badegäste applaudierten.

    Bis zum heutigen Tage wurden die drei dort nicht mehr gesichtet. Auch kannten die offenbar keinen Antifanten-Anwalt. Denn bislang wurden die Ansässigen Verteidiger offenbar nicht angezeigt. Vielleicht auch Glück, dass der Ort bislang noch nicht so rotversifft und denunziös ist wie andere.

  141. Ich war früher öfters in Fellbach bei Stuttgart im F3 Freibad mit meiner Frau. Seit 2 Jahren meiden wir es wie die Pest.

    Burkini´s verpesten das Wasser und Moslem Halbstarke spielen sich auf wie die Herren…

    Von meinem Bekanntenkreis gehen nur noch ein paar Italiener dahin… die fallen nicht so auf…..

    NEIN DANKE zu Freibädern seit der Landnahme von 09/2015 die immer noch weiter geht…

  142. Es sind andere Gäste da als früher. Jugendliche, auch aus anderen Kulturkreisen
    ====================================
    Klar, wer würde es wagen die Wahrheit auszusprechen? Angenommen der Besitzer sagt „die Ficklinge vertreiben die normalen Gäste“. Grüne, Linke oder Gutmenschen würden ausrasten!!!!

  143. Allerdings hat man uns bei der Ausländerbehörde damals gesagt
    ===========================
    „Geschrieben ist geschrieben, gesagt ist geschissen“.
    Dieser Satz stammt nicht von mir. Hat ein Jurist gerne gesagt.
    Prof. Dr. Carl Sörgel, vors. Richter am OLG Stuttgart a. D.
    So hat er immer geschimpft „nahezu alle Bauprozesse oder Schiedsverfahren beginnen mit dem gleichen Satz – habe ihnen doch damals gesagt“.
    In diesem Sinne hätten die Bürgen mal lesen sollen was im Bürgschaftsvertrag steht. Dumm, dümmer, Bürgen.

  144. Entschuldigung, aber bei uns kostet eine Freibadbesuch 4,50 Euro und ist auf 60 Minuten begrenzt. Danach kostet jede weitere angefangene Stunde 1,10 Euro. Das ist uns zu teuer. 10er Karten, Monatskarten oder Jahreskarten gibt es ebenfalls nicht mehr. Früher gab es noch einen Frühschwimmertarif für Schwimmer die zwischen 6 und 8 Uhr schwimmen wollten. Auch abgeschafft.

    Übrigens gibt es für die Kindern von Hartz IV Empfänger auch keinen Preisnachlaß mehr. Der wurde aber bereits vor 15 Jahren abgeschafft – durch die SPD. Die hatte damals im Stadtrat die Mehrheit.

  145. In einer solchen vollgepissten Plärre, in der sich das ganze Gesindel dieser Welt suhlt, möchte ich so und so nicht baden gehen ! Ich bevorzuge Flüsse oder Badeseen !

  146. Fi
    Flüsse und Seen werden auch schon von Merkel Gästen belagert . Dort Grillen Sie Ihr Eselfleisch und beschallen uns mit ihren Muselgetutle . Ganze Horden beschlagnahmen in München jeden Park und ehemaligen Badesee. Zum Kotzen , aber die gutmenschen träumen weiter vom friedlichen nebeneinander.

  147. Fi
    Flüsse und Seen werden auch schon von Merkel Gästen belagert . Dort Grillen Sie Ihr Eselfleisch und beschallen uns mit ihren Muselgetutle . Ganze Horden beschlagnahmen in München jeden Park und ehemaligen Badesee. Zum Kotzen , aber die gutmenschen träumen weiter vom friedlichen nebeneinander.

Comments are closed.