Zwei, die sich verstehen.

Von KEWIL | Jetzt kann die gleichgeschaltete Meute von Politik und Presse wieder aufheulen. US-Präsident Donald Trump lädt den russischen Präsidenten Wladimir Putin in die USA ein, und der hat die Einladung bereits angenommen. Darf das sein? Ist das der Weltuntergang, ist dies das Armageddon für die Vereinigten Staaten und Deutschland? Wenn man der verkommenen Journaille glaubt schon!

Wie hetzen sie doch wieder seit vier Tagen besonders, aber eigentlich seit Trumps Regierungsstart vor eineinhalb Jahren und schon vorher. Russland soll zum Feind gemacht werden, der Kalte Krieg muss wieder her, der militärisch-industrielle Komplex will verdienen, die linken Machteliten wollen weiter die Weltherrschaft, Trump muss weg, ein Auskommen mit Russland stört.

Hat der Donald nicht mit dem russischen Geheimdienst zusammengearbeitet? Was findet der „Sonderermittler“ Muller heraus? Was sagen die „Demokraten“ vom krebskranken John McCain (82) bis zu Oma Nancy Pelosi (78)? Haben die Russen nicht einen amerikanischen Computer gehackt und damit die Wahl entschieden? (Die CIA darf das natürlich umgekehrt weltweit, auch im befreundeten Germany.) Und hat man nicht eben eine russische Spionin entdeckt, die ums Haar ganz Washington umgestürzt hätte?

In Fake News-Sendern wie CNN wird gehetzt wie bei Goebbels. Wutschäumend wurde über das Treffen Trump-Putin in Helsinki berichtet. Hollywood-Stars rufen im Abstand von Wochen zur Ermordung des Präsidenten auf, die Demokraten wollen wenigstens ein Impeachment sofort.

Und warum das alles? Ist die Welt nicht ein bisschen friedlicher, wenn sich Großmächte freundlich treffen? Ist Boykott besser? Welcher Schaden ist bisher entstanden? Die Krim war, ist und bleibt russisch. So what? Hat Trump zur Erneuerung der deutschen Autobahnen aufgerufen, dass deutsche Panzer wieder besser gegen Russland rollen können, oder war das die NATO?

Unsere Journalisten sind Kanaillen! Genau das hat Karl Kraus mit seiner Wortschöpfung Journaille einst gemeint!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

96 KOMMENTARE

  1. Wenn Trump und Putin sich treffen und über das Ende des Syrienkrieges sprechen möchte übrigens Heiko Maas mit am Tisch sitzen, hat er gesagt. Dieser wichtige Aspekt sollte nicht aus den Augen verloren werden. Schon weil er so drollig ist.

  2. Das ist sehr gefährlich über den jetztigen demokratisch gewählten US. Präsidenten zu berichten. Immernoch ist der Clinton-Clan aktiv, wo zusätzlich anzumerken ist, das Menschen spurlos verschwunden und zum Teil mysteriös verstorben sind. Ich bete inständig, dass nicht ein Cabriro in Dallas erscheint….

  3. Hillary Clinton wollte sich im Falle ihrer Wiederwahl gleich den Putin zur Brust nehmen und die US-Kriegsindustrie frohlockte. Und nun kommt der Trump daher und möchte mit Russland ein besseres Verhältnis. So ein Spielverderber aber auch! Kein Wunder, dass die US-Finanzmafia durchdreht.

  4. Zum Glück setzt Trump sich durch. Mit Killary Clinton und Barack Hussein Obongo a- Obama- da hätten wir schon den 3. Weltkrieg.

  5. Toller Artikel!! Auf den Punkt!!! Einfach geil!!! Das ist deutsche Wertarbeit – der Artikel. Es ist am besten, wenn sich die männlichen Alfa-Eier persönlich treffen. Trump-Putin-der Chinese und der Nordkoreaner Kim. Alles ohne Alkoholiker dabei zu haben (die wichtigen Europäer) !!! Am Schreibtisch werden keine Kriege verhindert!!!
    Die USA benötigte schon immer einen Feind! Einer muss immer her halten!!! Trump braucht keinen Feind! Toller Präsident. Seine Launen muss man eben ertragen wie viele Chefs auch!! Viele Ehefrauen auch! Viele Ehemänner auch!

  6. „Der tiefe Staat“

    Die tatsächlichen Unruhestifter, die uns täglich etwas von „Demokratie“ vorheulten,
    „Demokratie“ anmahnten,
    geben keine Ruhe.
    Sie akzeptieren demokratische Wahlergebnisse nicht,
    wenn diese ihnen nicht in den Kram passe,
    durch „notorische Falschwähler“ zustande gekommen sind.

    Die Redewendung, (beinahe(?) schon) „Volksmund“,
    „Der Schwanz wedelt mit dem Hund“
    ist nur allzu zutreffend.

    Filz verschwindet nur sehr langsam.
    (Pöstchen, „Seilschaften“, Interessengruppen“,…

    Neue Strukturen bauen sich auf,
    verfestigen sich, haben sich bereits
    an vielen, einigen Stellen manifestiert.

    Ein Umbruch in den USA,
    (gegen demokrtische Entscheidungen)
    bedeutete somit das „Chaos total“.

    Scheiß Evolution!
    Heilige Evolution!

  7. Mit Hillery und Merkel hätten wir schon Krieg und Syrien wäre noch 10 Jahre länger! Merkel wäre ohne wenn und aber naiv überall dabei.

  8. @Alvin 21. Juli 2018 at 08:23
    Mit Hillery und Merkel hätten wir schon Krieg und Syrien wäre noch 10 Jahre länger! Merkel wäre ohne wenn und aber naiv überall dabei.

    Sie glauben doch nicht wirklich, dass die Stasi geschulte Merkel naiv ist?

    Merkel ist die gefährlichste Frau der Welt.

  9. Was kann daran falsch sein, wenn die beiden mächtigsten Männer der Welt im Dialog sind?

    Die Hetze der Journaille und unserer Politiker des grössten Friedensprojektes aller Zeiten, wie sich die EU gerne selbst feiert, ist bezeichnend.

    Persönlich enttäuscht hat mich kürzlich der trump’sche Versprecher (?) bezüglich der Vertrauenswürdigkeit seiner Dienste. So etwas darf einfach nicht passieren, zumal ja ohnehin selbst die persönlichen Statements Schlagwortcharakter haben und kaum über den Umfang eines Tweets hinausgehen. Da sollte man dann schon den Überblick behalten, man ist ja immerhin der POTUS …

  10. Leider habe ich das Originalzitat nicht mehr gefunden, trotz intensiver Suche, aber es ging so:

    Eine ganze Armee von Soldaten ist weniger gefährlich, als ein Dutzend verkommener Schreiberlinge in ihren miefigen Dachstuben

  11. Wir fahren immer am besten, wenn Russland und Amerika stark und stabil sind und miteinander reden.

    Ja, der deutsche Sonderweg, diesmal in Form des linksgrünen FDJ-Blutrautenregimes will mal wieder am deutschen Wesen die Welt genesen lassen. Und weil wir keine richtigen Soldaten mehr finden, soll aus der Bundeswehr die Bundschar werden:

    https://www.welt.de/politik/article179736336/Soldatenmangel-Bundeswehr-erwaegt-aus-Personalnot-Aufnahme-von-Auslaendern.html

    Bundeswehr erwägt aus Personalnot Aufnahme von Ausländern

  12. Im Herbst sind nicht nur in Bayern, sondern auch in
    HESSEN LANDTAGSWAHLEN!

    In der Aufregung um die CSU hält sich Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier geschickt zurück, da seine Schwarz-Grüne Koalition angreifbar ist, das folgende zeigt aber dass er Italien und Griechenland weiter massenhaft Migranten abnehmen will:

    Bouffier: „Wir haben Griechenland und Italien das Problem überlassen. Das können wir nicht mehr tun.“ welt.de 25.06.18

    BITTE SORGT DAFÜR DASS DIE HESSISCHEN WÄHLER DAS ERFAHREN.

  13. Trump macht halt nicht dass, was Nicht-Gewählte Eliten im Hintergrund vor 25 Jahre beschlossen haben. Die Wahl Trumps ist ein Unfall, was dem Etablishment aber nicht noch einmal passieren wird. Er ist eben keine Marionette wie Obama, Clinton oder in Europa Merkel (die haben nämlich alle nichts zu sagen).
    Im Hintergrund sollen aber viele Dinge laufen um diesen Tiefenstaat trocken zu legen. Oder zumindest ansatzweise zurückzudrängen.
    Seit Trump im Amt ist, ist Ruhe auf der koreanischen Halbinsel, Syrien ist fast befriedet (da dem IS die Mittel der USA gestrichen wurden), und die Botschaft wurde nach Jerusalem verlegt.

  14. OT

    https://youtu.be/0DV8Ovus1CY

    Nazi Monster Tempel in Kaufbeuren

    Kritik an dem perfekten Wort 5/3 mit keinen Zweifeln 2:2, von Kriegsherrn 4/74-76 allah verboten (-> 5/33)
    https://legacy.quran.com/9/12

    „Wenn sie ihre Eide aber nach Vertragsabschluß (friefensschutzvertrag, jizyah, Schutzgeld 9/29) brechen und eure Religion schmähen, dann kämpft gegen die Anführer des Unglaubens – für sie gibt es ja keine Eide -, auf daß sie aufhören mögen.“

  15. ot

    Hamas stimmt Waffenstillstand zu.
    Hawwense widder ääni uffs Dach kriggt?
    Sehr schön.

    Nach ihren g r o ß e n Siegen muss sich die Hamas immer jahrelang erholen.
    Ulkig.
    Sehr schön.

  16. Sachlage:
    Die FeindBILD ist stets und ausschliesslich darum bemüht, ein Feindbild mit Russland zu schaffen und dieses täglich, nachhaltig zu schüren.

    Konsequenz:
    Privatisierte Feindzeitungen abschaffen!!!

  17. „…auch nicht für Geld“

    „Der Bürzel wird nicht verkauft, und schon gar nicht für 150€ !“

  18. @ Frau Kanzelbunzler 21. Juli 2018 at 08:34
    Sachlage:
    Die FeindBILD ist stets und ausschliesslich darum bemüht, ein Feindbild mit Russland zu schaffen und dieses täglich, nachhaltig zu schüren.

    Konsequenz:
    Privatisierte Feindzeitungen abschaffen!!!

    Und wie stehen Sie zu den SPD-Medien?

    Die SPD ist die einzige politische Partei mit einem Medien-Imperium, wussten Sie das?

    Finde es immer süß, wenn Leute einen „aufklären“ wollen , die das nicht einmal wissen.

    Die SPD kontrolliert einen großen Teil der öffentlichen Medien in Deutschland – Demokratie wird zur Farce

    Was auch immer drauf stehen mag: Drinnen steckt (fast immer) die SPD! Ca. 3.500 Medienbeteiligungen der SPD in Deutschland nachgewiesen. Damit wird massiv die öffentliche Meinung über die angeblich freien Medien in Deutschland beeinflusst.

    https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=1611

  19. wir sind schon an einem Punkt der Umnachtung angelangt, wo eine Nachricht, die große Erleichterung bedeuten sollte, zum Anlass genommen für schamlose Hetzerei…
    Zwei große Staatsmänner aus bisher verfeindeten, bis an die Zähne bewaffneten Ländern reden miteinander…
    Ja, Gott sei Dank!

  20. Eben auch im Inforadio vom RBB, Rotfunk Berlin – Brandenburg:

    Fast ungläubiges Staunen, dass Trump da schaltet und waltet wie ER WILL.

    Und – aber das war neu – eine ERWÄHNUNG des Machtkampfes in Washington. Des Kampfes Trump gegen Establishment.

    DAS WAR NEU!!

  21. @int 08:23

    da ist die Frage: Was tun?
    ein Gefühl der Ohnmacht überkommt
    einen da – und die Lebensjährchen verfliegen!

    „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch?

    kann’s nicht glauben.

  22. Solange der Außenzwerg unter dem Verhandlungstisch Platz hat und die Dinge geregelt, ist doch alles okay, oder?

  23. Ja. Murksel, kannst du viel von lernnen.
    Mit einander reden ohne nur feindschaft zu erzeugen, (sogar in die eigen partei!)
    Du blodes trampelk..h

  24. Man nennt das auch Ressentiment. Der Unterschied zur Kritik liegt darin, dass Kritik immer die Möglichkeit enthält, die angesprochenen Punkte abzuändern. Beim Ressentiment ist es egal, was das Opfer tut – es ist grundsätzlich falsch, auch wenn er die Kritikpunkte abändert. Am liebsten wäre es denen, dass er stirbt und alle seine Gefolgsleute und Wähler ebenso.

  25. In Österreich wird es ab 2019 keine Führerscheinprüfungen mehr in Türkisch geben.
    In Englisch, Slowenisch und Kroatisch gibts die aber weiterhin.
    Die Info kommt vom österreichischen Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ; ist das österreichische AfD-Pendant).
    (Servus-TV, Teletextseite 103)

    Wenn das mal keine gute Nachricht ist. 🙂 🙂 🙂
    Wenn bei uns die AfD mal mehr stimmen hat, werden sich in vielen Bereichen Ansatzpunkte ergeben, um die Invasoren zurück zu drängen.
    0) o) O)

  26. „und die verkommene Journaille..“

    heute morgen hat man sich im InfoRadio des RRB wieder das Maul über den Pädagogen Friedrich Ludwig Jahn zerrissen. Der, der vor ca. 200 Jahren den Breitensport eingeführt hat! (Für alle, die den Turnvater Jahn nicht kennen!). Hat, der sich doch zu seiner Zeit abfällig über Juden geäußert und noch schlimmer, er wollte durch „Leibesertüchtigung“ kräftige Soldaten generieren! Jetzt heißt es aber flink den Namen aus allen Stadien verbannen.

    Langsam werde ich wirklich böse über dieses grünlinke Gesocks in den Sendeanstalten, den Ämtern und Bundestag. Die Bücherverbrennung kann eigentlich nicht mehr fern sein. Und für diese Sendeanstalten soll ich GEZ bezahlen?

    Ach liebe grünlinke Tugendwächter, schaut euch mal den Spielfilm „Das Löwenmädchen“ an, darin wird doch wirklich noch von Negern gesprochen. Also gleich auf den Index mit diesem Machwerk, gell? Pfui, pfui, pfui!

  27. Bundeswehr findet kein
    Personal mehr, deshalb sollen jetzt Ausländer eingestellt werden (Asylanten?)

    Es entsteht dadurch eine enorme Gefahr, denn niemand weiß wie loyal diese Leute zu unserem Staat sind und das Soldatengesetz sieht ausdrücklich ein besonderes Treueverhältnis zwischen Staat und Soldat vor.

    Außerdem seien viele Rekruten so schwächlich, dass sie den Anforderungen der Basis-Fitness nicht gerecht werden.

    Armes Deutschland – die Bundeswehr bald eine Söldnertruppe so wie Jogis Mannschaft?

    Die Globalisten von CDU und SPD haben daran bestimmt ein großes Interesse.

    Wer stoppt diesen Wahnsinn? Eigentlich fällt mir dazu nur die AfD ein.

    https://www.welt.de/politik/article179736336/Soldatenmangel-Bundeswehr-erwaegt-aus-Personalnot-Aufnahme-von-Auslaendern.html

  28. Wie groß ist die Chance, daß Folgendes -auch wieder mal- ??? nicht der Realität entspricht ?? Die Hoffnung stirbt zu Zuletzt …
    http://beforeitsnews.com/alternative/2018/07/breaking-trump-scotland-assassinaion-attempt-food-taster-murdered-deep-state-coup-attempt-3624703.html
    Ansonsten hätten WIR JETZT doch schon eine Kopie aus dem Jahre 1914 in Sarajevo und danach zu verkraften !?

    Wurde deshalb als Ablenkung über die MSM für –Schlau-Volk– diese Marcon-Wächter-Geschichte öffentlich hoch aufgehängt, bzw. dieser kürzliche Skripal-2-Effekt vorab weltweit in Szene gesetzt ???
    Und am 27. Juli startet eine -Real-Militärübung- in Russland; Teilnehmer u.a. sind: Kasachstan, Iran, China …!!?
    Korreliert seltsamerweise irgendwie mit den Hinweisen eines -WE- …

  29. sauer11mann 21. Juli 2018 at 08:45

    „@int 08:23
    Was tun?“

    Jeder nach seiner Möglichjeit.
    Zum Beispiel zu äußern, was er für wahr hält,
    zu denken, statt sich „aufgezwungenem Glauben“ (ein Widespruch in sich) zu unterwerfen.
    (Dies ist keine allumfassende Forderung, ich habe Veständnis für all jene, die dies nicht tun,
    weil sie hierdurch ihre Esistenz berdroht sehen)

    „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch?
    kann’s nicht glauben.“

    „Armageddon“
    Zwei Aspekte:
    -Hohe Intelligenz und Überblick,
    ein goßer Quotient aus Wissen:Komplexität fürht zu hoher Treffequote hinsichtlich Wahrscheinlichkeit.

    -„Prophetie“ (als „Absolutum“) steht im Widerspruch zu einer ergebnisoffenen Welt.

    Ausgenommen hiervon ist lediglich Muttis „alternativlos“.

  30. Gut das es den DT gibt. Der ist weit weniger blutdürstig als sein Vorgänger, der Neger im Weißen Haus, dem nebenbei für seine Kriegstreiberei auch noch der Friedensnobelpreis verliehen wurde. Mit welcher Impertinenz und Arroganz Trumps Vorgänger, den nahen Osten aus „humanen Gründen“ ins Chaos gestürzt hat, um die Muselmanen mit Demotkratie zu segnen, wird dereinst von den Historikern hoffentlich richtig eingeordnet. Und bei allem unsere Raute des Schreckens, die sich als willfährige Puppe und Handlangerin anbiederte. Natürlich ist dies für eine solche ein Graus, denn sowohl Trump als auch Putin, nehmen eine solch tolldreiste Volksverächterin natür nicht ernst. Im Gegenteil ich erkenne in den Äußerungen beider Präsidenten, hinsichtlich unserer großen Führerin stehts eine gewisse Verächtlichung, dieser Unperson.

  31. Interessant war, was Putin zur Clinton-Finanzierung gesagt hatte.
    Kein Wort dazu in den MSM und auch hier nicht eine Silbe.

    Ansonsten Zustimmung: Gut, daß die beiden sich treffen.

  32. Eine der ersten Amtshandlungen von Donald Trump war ein Telefonat mit dem russischen Präsidenten Putin.
    Inhalt des Gesprächs war, das sich beide Präsidenten einig sind und sich für mehr Frieden einsetzen wollen.
    Eigentlich eine wunderschöne Botschaft.

  33. Amenophis
    21. Juli 2018 at 09:18

    „Gut das es den DT gibt. Der ist weit weniger blutdürstig als sein Vorgänger, der Neger im Weißen Haus, dem nebenbei für seine Kriegstreiberei auch noch der Friedensnobelpreis verliehen wurde. “

    Barack Hussein war und ist kein Neger, auch wenn er je nach Ziel seine schwarze oder weiße Karte ausspielte.

    Barack Hussein ist ein Mulatte, er wird von den echten Negern nicht als Schwarzer wahrgenommen, etwa genauso, wie Konvertiten im Mohammedanismus nichts gelten.

    Früher, als noch weniger unzensiert und wissenschaftlich präziser über Rassen diskutiert werden konnte, gab es in den Vereinigten Staaten Anfang des vorigen Jahrhunderts ein Buch mit dem Titel: „Die Mulatten sind das Problem Amerikas“ (iirc)

    Vielleicht weiß einer der Leser sogar, wo ich dieses Buch finde. Ich hatte es mir mal heruntergeladen, aber verloren. Damals interessierte mich Barack Hussein eher weniger

  34. Das Schlimme ist, DIE BUNDESWEHR spricht ähnlich wie die NGO-Schlepperorganisationen auch von RETTUNG, wenn sie diese Männer aus dem Wasser holt, die sich selbst in Gefahr gebracht haben.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article178943342/Fluechtlinge-Bundeswehr-rettet-Zehntausende-Menschen-aus-Seenot.html

    Noch schlimmer ist, dass die Bundeswehr diese Männerhorden ans europäische Festland verbringt, obwohl die Führung dort genau weiß, das diese Männer alle weiter nach Deutschland wollen und eigentlich müsste die Bundeswehr Führung auch wissen, was diese Männer die von hemmungslosem Ausleben ihres Sexualtirebs getrieben sind mittlerweile unseren Frauen und Mädchen in Deutschland antun.

    Wer diese Männer ans europäische Festland bringt, der unterstützt das Morden und Vergrewaltigen an unseren Frauen und Töchtern. Der deutsche Steuerzahler sollte deshalb in Zukunft dafür sorgen, dass das verantwortliche Personal in den Stäben um Ursula von der Leyen ausgetauscht wird, ggf. auch wegen Beihilfe bei den Merkelschen Rechtsbrüchen verurteilt und unehrenhaft aus dem Dienst entlassen wird.


    Die Kritik richtet sich nich an die Bundeswehr als ganzes, sondern ausschließlich diejenigen verantwortlichen Personen, die das Handeln zum schaden unseres Landes aktiv unterstützen, denn die Männer die aus dem Wasser geholt werden, könnten auf viel kürzermem Wege nach Libyen oder Tunesien zurück gebracht werden.

  35. Aus Sicht von PI-NEWS sind Trump und Putin offenbar Heilige. Manchmal frage ich mich, was ein Trump oder ein Putin anstellen müsste, um hier Kritik einzufahren. Offenbar ist das alles andere als einfach!

  36. Über Disney, Trump und alte Sünden

    Wie man über 10 Jahre alte Twitterposts stolpert, zeigte gestern Marvels Starregisseur James Gunn. Er postete einst widerliches Zeugs über Pädophilie, AIDS und Vergewaltigungen. Das war dem Mutterkonzern Disney aber bekannt (!) . Ausgerechnet nach jüngsten negativen Äusserungen über Donald Trump hat sich Marvel/Disney nun von James Gunn getrennt. 10 Jahre nach den geschmacklosen Tweets. Inwieweit die aktuell geplante Megafusion zwischen dem (pro Trump gesinnten) Fox und Disney Konzern da reinpasst, bleibt ungewiss und sicherlich eine Verschwörungstheorie. Oder?
    Kartellbehörden müssen dem Deal nämlich noch zustimmen. Jedenfalls ist Gunns Karriere bei Marvel/ Disney zuende. Gunn hätte eine wichtige Aufgabe bei Phase IV des MCU übernehmen sollen, eines sehr erfolgreichen Franchises des Disneykonzerns

  37. @int 09:11

    danke, so denke und handle ich.
    ist aber frustrierend, da keine Erfolge in Sicht.
    meistens verständnisloses Kopfschütteln . . .

  38. angrree
    21. Juli 2018 at 09:48

    „Deutschland unterzeichnet Migrationspakt – ohne Beteiligung des Bundestages und der deutschen Bevölkerung“

    Wozu Bundestag? Frau Dr Merkel beherrscht mit ihren kruden und wirren Ideen die deutsche Politik alternativlos unter dem Beifall der Medien.

    Und wenn Horschti einmal aufmuckt, sagt Frau Dr Merkel nur kurz „Platz!“ und Horschti bekommt sein Leckerli in das sabbernde Maul.

  39. Sehr guter Artikel mal wieder von kewil. Für die Deutschen ist es doch das Beste, wenn sich Putin und Trump verstehen. Man hat den Eindruck, dass unsere gesteuerten Medien alles dransetzen einen dritten Weltkrieg propagandistisch vorzubereiten!

  40. Hat jemand hier Ahnung, ob das Fake ist?

    „ASSASSINATION ATTEMPT OF PRESIDENT TRUMP IN SCOTLAND!

    It was just LEAKED that President Trump’s SECRET SERVICE Advanced (food/drink/toiletries) “Taster” DIED in Scotland on 17 July 2018, over this past weekend on Trumps Scotland’s Property. “

    Ich habe das nur bei Beforeitsnews gefunden.

  41. Machen wir mal ein Gedankenspiel:

    GAULAND wird BUNDESKANZLER!

    Genau so… muss man sich die Situation von TRUMP vorstellen! Exakt so!

    Im Detail: alle Medien sind gegen den Bundeskanzler, alle „Künstler“ sind gegen den Bundeskanzler und auch in den eigenen Organisationen wie zum Beispiel den über 50 deutschen Geheimdiensten gibt es viele die gegen den Bundeskanzler arbeiten…

    Ich denke jetzt hat es jeder verstanden oder?

  42. Ich sehe die gute Beziehung zwischen Trump und Putin positiv und vorbildlich für Deutschland und die EU.
    Dass der US-Deep State und sein Apendix EU/Deutschland wutschnaubend mit den Hufen scharrt, ist verständlich. Ein Kurswechsel von Merkel-Deutschland und der EU ist nicht in Sicht. Hier stehen die Zeichen auf Sturm. Man stelle sich Hillbilly Clinton als aktuelle Präsidentin vor und Merkel, wie sie in vorauseilendem Gehorsam auf einer breiten Schleimspur um sie herum tanzt…

  43. Was soll das sein „der tiefe Staat“ und weshalb können nicht auch Trump und Putin gemeinsam dem „tiefen Staat“ zuarbeiten. Unter dem Regime der Globalisierung ist doch ein“tiefer Staat“ keine popelige kleine nationale Angelegenheit, sondern eine übernationale Vernetzung.

    Der „linke“ Obma hat mit den Kriegen seiner Amtszeit die unter Bush begonnene Kriegsstrategie im Nahen Osten weiter umgesetzt und Trump arbeitet daran den Iran platt zu machen, der auch auf der Liste der zu zerstörenden oder zu schwächenden Länder stand. Es ist eine Kontinuität zu sehen und kein Bruch.

    Putin vertritt in Syrien eigene Interessen ist aber auch darauf bedacht, die Sicherheit Israels zu stärken. Gemeinsam können Trump und Putin nun dafür sorgen, dass Israel das Westjordanland und die Golanhöhen annektiert, ohnen dass es nennenswerten Widerspruch gibt ( höchsten aus Europa, das ja kalt gestellt ist). Natürlich wird das hier viele sehr freuen, wenn der lange gehegte Wunsch in Erfüllung geht. Ohne die Kriege von Bush und Obama aber könnte das nicht umgesetzt werden.

    Ich sehe weder einen Widerspruch zu den Aktivitäten unter Bush noch zu denen unter Obama. Wenn die dem „tiefen Staat“ dienten, dann tut Trump das auch. Nur die Rhetorik unterscheidet sich und die sprechenden Figuren haben daher unterschiedliche Gefolgschaften im eigenen Land. Schauen wir nach Afghanistan, so wird dort nach wie vor der Mohn angebaut, der etwa 90% des globalen Marktes abdeckt und die USA verseucht .

    Trump hat angedeutet, dass er die unterschiedlichen begonnenen und angepeilten Kriege privatisieren will, das heißt ganz offiziell, an Stelle der Armee, die ja halbwegs kontrolliert ist, multinational finanzierte Söldnertruppen einzusetzen, die an den Parlamenten vorbei agieren können und wie damals Blackwater im Irak im Graubereich Massaker verüben können.

    Keine Ahnung weshalb sich ein „tiefer Staat“ in seinen globalen Plänen irgendwie dadurch bedroht sehen sollte.
    Nebenbei verstehe ich nicht, weshalb Trump auf Deutschland herum hackt, weil wir von Russland Gas kaufen, wenn er doch nun Putin zum Freund erklärt, während u.A. Idioten wie Alex Jones in den USA bereits einen Krieg der USA gegen Europa ( den neuen Feind, wie Trump sagt ) herbei reden.

  44. Das macht Freude die beiden wichtigsten Staatsmänner, die Kontinente vertreten, so freundlich beieinander sitzen zu sehen. Hoffentlich nehmen sie sich ein paar Tage Zeit und Herr Trump bekommt das wunderschöne Rußland auch zu sehen. Und weg mit diesen großmäuligen, saufenden EU-Rohrkrepierern.
    Diese ewige Hetze in den GEZ-Propaganda-Medien ist einfach nicht mehr zu ertragen. Ich komme über die getürkten Nachrichten nicht mehr hinaus, muss dann gleich abschalten wegen akuter Hetze gegen alles, was die Altparteien stört.

  45. NahC 21. Juli 2018 at 08:31

    Im Herbst sind nicht nur in Bayern, sondern auch in
    HESSEN LANDTAGSWAHLEN!

    In der Aufregung um die CSU hält sich Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier geschickt zurück, da seine Schwarz-Grüne Koalition angreifbar ist, das folgende zeigt aber dass er Italien und Griechenland weiter massenhaft Migranten abnehmen will:

    Bouffier: „Wir haben Griechenland und Italien das Problem überlassen. Das können wir nicht mehr tun.“ welt.de 25.06.18

    BITTE SORGT DAFÜR DASS DIE HESSISCHEN WÄHLER DAS ERFAHREN.

    Auch der SPD Volksverräter und Merkelgetreue Stephan Weil, will Niedersachsen weiterhin bis zur Unkenntlichkeit mit illegalen Negern und Arabern vollstopfen.

    Dieser Weil entstammt der Clique der Hartz 4 Verbrecher um Gerhard Schröder, die maßgeblich für die heutigen Armutsrenten durch Mini-Jobs und Auflösung der Tarifverträge mitverantwortlich sind.

    Diese roten SPD Schweine haben erst die einheimischen Deutschen arm werden lassen und nun wollen sie den verbliebenen Wohlstand an immer mehr hereinströmende Asylanten aus der islamischen und restlichen dritten Welt verteilen, statt unser Land zu schützen und sich für Zukunftschancen der deutschen und ihrer Kinder einzustzen.

    CDU/SPD/GRÜNE/DIE LINKE – das ist alles ein einziger bunter Volksverräter und Verbechereintopf, so bunt und so stinkend wie Kotze die wir schleunigst aus unserer Heimat ausfegen müssen bevor wir an dem Gestank und Gewese die diese Leute in Deutschland verbreiten, allesamt kaputt gehen.

  46. In Fake News-Sendern wie CNN wird gehetzt wie bei Goebbels.
    ———
    In der Skripal-Affäre, die jetzt mit der angeblichen Identifizierung von zwei Russen als Tätern in die nächste Fake-Phase eintritt, wird von europäischen Medien als Quelle nicht etwa ein britisches Medium genannt, und wenn’s „The Sun wäre, sondern CNN. Dieser Sender weiß angeblich, daß es so ist. Und dieser Sender ist im Dauermodus der Kampagne gegen Donald Trump. Gestern war wieder Wolf Blitzer in seinem „Situation Room“ in Hochform. Wenn er nur wüßte, wie peinlich und alt er ist!

    Zitiert werden Republikaner, die einer nach dem anderen umgedreht wurden. Paul Ryan, Lindsey Graham et al. sind schon immer so, aber nun geht’s an weitere Republikaner, die unter Druck gesetzt werden.

    Das ist es wohl, was man unter „tiefem Staat“ zu verstehen hat.

    Hier Ted Yoho, der meint, wenn zwei (von 18) unter der Herrschaft der Demokraten arbeitende Dienste Rußland der Verfälschung der Wahlergebnisse zeihen, wäre das bewiesen. Es wird sein Schaden nicht sein.
    https://yoho.house.gov/media-center/press-releases/yoho-statement-on-putin-summit

    Trump-backing congressman doesn’t want a 2nd Putin summit in Washington
    https://edition.cnn.com/2018/07/20/politics/ted-yoho-putin-meeting-cnntv/index.html

  47. @afd-sympathisant 21. Juli 2018 at 08:03
    „Wenn Trump und Putin sich treffen und über das Ende des Syrienkrieges sprechen möchte übrigens Heiko Maas mit am Tisch sitzen, hat er gesagt.“
    —————–
    Aber bitte ein dickes Kissen auf den Stuhl legen, damit Klein Heiko wenigstens über den Tischrand blicken kann.

  48. Merkel beschimpfte Trump nach der Wahl u.verhängt Sanktionen gegen Russland.Jetzt wundert man sich dass H.Maas mit seinen 165 cm gar nicht wahrgenommen wird auf dem internationalen Parkett.Eine Witzfigur.Ist aber eh gut so.“Be carefull Trump“sagte Maas.“Who the devil is Heiko Maas?“wird Trump sagen wenn er mal den Namen wo zu hören kriegt.

  49. Trump auf twitter: Ich wurde von den Fake News Medien heftig kritisiert, weil sie meinten ich sei zu nett zu Präsident Putin gewesen. Früher hätte man das Diplomatie genannt. Wäre ich laut und bösartig gewesen , hätten sie mich auch dafür kritisiert, dass ich zu hart sei. Erinnern Sie sich daran, als sie sagten, dass ich zu hart zum Vorsitzenden Kim war, Heuchler!

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1020425741664751616

  50. Wenn mann etwas tiefer durchdringt in das Thema „Deep State“ dann kommt man schon bald in Konflikt mit den (verstaendlichen) Premissen dieser site.

    Eine bekannte Oesterreicher (nicht Mozart) wuerde kein Problem haben das Thema „Deep State“ etwas grundlicher zu erlaeutern. Lassen wir es dabei.

  51. AtticusFinch 21. Juli 2018 at 09:57

    „Hat jemand hier Ahnung, ob das Fake ist?“

    Wohl eher nicht. Lief bereits ueber Twitter. Und aus dem Umfeld von Trump nicht dementiert.

  52. Die Drecksmedien in der BRD und den USA haben Trump und seinen Wählern bis heute nicht vergeben, dass sie die Wahl gegen deren ausdrücklichen Befehl gewonnen haben.
    Ein Demokrat würde das Wahlergebnis akzeptieren und sich irgendwann mal beruhigen. Nicht so die Lügenmedien.

  53. Man kann beide kritisieren, Trump und Putin. Man muß auch sehen, dass sie sich zuerst für ihre eigenen Länder, ihre eigenen Nationen einsetzen. Genau dafür stehen sie und genau dafür werden sie von den Globalisten und ihren Schranzen in Medien, Politik, Gewerkschaften und Kirchen so gehasst.

    Was sie jetzt besonders auf die Palme bringt, ist das Bild der selbstbewußten, eigenständigen, souveränen, mächtigen Nationen, die sich respektvoll die Hand geben.
    Annäherung zwischen Amerika und Russland – dafür stand Trump vor seiner Wahl, das habe auch ich mir erhofft. Das Bild stimmt – wir werden sehen, was sich daraus entwickelt.

  54. Weshalb sollte sich hier irgendwer darüber ärgern, wenn Trump und Putin sich verstehen!

    Dieser Umstand liefert die besten Gründe, die EU als Antwort noch fester zu schnüren. Eine starke EU , mit EINER Armee, mit Zentralregierung, MUSS ja dann die Reaktion sein von schlauen Politikern.
    Damit man wer bleiben kann. Nur gemeinsam sind wir stark gegen
    zwei Bösewichte, die sich gut miteinander verstehen.

    Und inwieweit diese beiden,T und P dieses Theater mitspielen, mögen andere beurteilen.
    Auf mich wirken beide nicht bösartig. Aber dass beide unabhängig Politik machen können, glaube ich auch nicht ganz.

  55. Die Presstituierten wurden doch erfolgreich hirngewaschen, damit ist doch klar dass sie nicht verstehen, dass in der heutigen Politik Dialog wichtiger ist als persönliche Animositäten, Boykotte und Truppenverlegungen.

    Es sei denn, dass diese Journaillien tatsächlich der Meinung sind Krieg wäre Politik mit anderen Mitteln.
    Dann muss jedoch der Satz „wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf, wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher“uneingeschränkt geltend gemacht werden.
    Also ab in den Knast mit solchen Verbrechern.

  56. Putin hat sich die ganzen NGOs wie Orban in Ungarn schon vorgeknöpft, oder wird es noch machen.
    Trump hätte nach dem Wunsch des establishments nicht gewählt werden dürfen. Der Artikel beschreibt wunderbar, dass es eben Mächte gibt, die im Hintergrund die Strippen ziehen.

  57. Noch zu 11:47

    Wir können weder von Trump, noch von Putin erwarten, dass sie die Interessen Deutschlands oder Europas vertreten. Wir können aber auf Annäherung in gemeinsamem Interesse hoffen. Ebenfalls hoffen können wird darauf, dass Trump und Putin einen Kontrapunkt zum alles zerwalzenden Mc-World-Globalismus setzen, zumindest für einen Patriotismus der souveränen, selbstbewußten Nationen stehen, die einander respektieren.

  58. Zwei Drittel der Uno-Mitgliedsländer sind eben keine Demokratien, auch wenn es manchmal drübersteht. Und auch im Rest droht der Verlust von verbliebener Freiheit. Das fängt mit harmlosen Begriffen wie „Polizeiaufgabengesetz“ an und endet in Nord-Korea. Und wenn sich zwei Paten mit solcher Machtfülle treffen, sollt jedem klar sein, was die Stunde geschlagen hat. Früher traf man sich im Verborgenen, heute ist der Handschlag oder eine fette Karre mit der Omnipräsenz neuer Medien ein Manifest für jene, die man verachtet.

  59. Was sagen die „Demokraten“ vom krebskranken John McCain (82) bis zu Oma Nancy Pelosi (78)?

    John McCain ist also Demokrat? So, so…

    Vielleicht besser über etwas schreiben, von dem man etwas versteht?

  60. Daryl 21. Juli 2018 at 12:01

    • Mehrheitlich Negativ-Berichte der internationalen Spottdrossel-Medien über das Trump/Putin Treffen?!
    • Obwohl die (Welt)Kriegsgefahr alleine mit diesem einen Treffen dieser zwei mächtigen Männer entscheidend verringert wurde?
    • Wie kommt das?
    ———————————-
    „In der nächsten Generation wird es eine pharmakologische Methode geben, um Menschen dazu zu bringen, ihr Knechtschaft zu lieben und Diktaturen ohne Tränen hervorzubringen, so zu sagen, die Entwicklung einer Art schmerzloser Konzentrationslager für ganze Gesellschaften, so dass der Menschheit ihre Freiheiten genommen werden und sie es sogar genießt.“
    (Aldous Huxley 1961)“

    Na ohne Krigshetze geht es ja auch in diesem Fall nicht, nur dass Europa in die Rolle des Feindes mit einrückt nicht? „Kriegsgefahr“ ist ein gutes Mittel der Manipulation und Trump hat das ja auch beim Theater um Nord Korea gut genutzt, als er eine überdimensionale Gefahr herbei twitterte und dann u.A. Japan und Süd Korea mit seiner Absage der gemeinsamen Manöver mit der chinesischen Bedrohung stehen lies.

    Ja, ich frage mich auch, weshalb es diese Liebe zur Knechtschaft gibt, die übrigens die Huxley Brüder zu institutionalisieren und unumkehrbar zu machen erfolgreich verfolgt haben und weshalb so gerne das Denken abgeschaltet wird. Die jubelnde Unterwerfung unter Trump/Putin ist mir unverständlich, wenn ich nicht die Psychologie der Angst, Wut und Hoffnung mit einbeziehe, die gerade wieder wunderbar angewendet wird.

    Aber noch mal die Frage. Weshalb wird Deutschland nicht von Trump fett gelobt, weil wir doch trotz des politischen Theaters nie aufgehört haben russisches Gas zu importieren? Wie kann er behaupten er beschütze Deutschland vor Russland und dann wütend anbrüllen, wir sollten gefälligst endlich aufhören uns an die von den USA eingeforderten Sanktionen gegen Russland zu halten, die vor allem uns geschadet und sicher nicht „geschützt“ haben. Kommt mir albern vor.

    Allerdings hat der Irrsinn in der Trumpschen Kommunikationsstrategie System und ist Teil der globalen Umstrukturierung, die nach der Vorarbeit von Bush und Obama und natürlich auch von Putin nun anfängt sichtbare Früchte zu tragen.

  61. Natürlich ist McCain Mitglied der GOP. Unter „Demokraten“ in Anführungszeichen habe ich zugegeben missverständlich alle Parlamentarier in Washington gemeint.

  62. Jesus der Weg,die Wahrheit,das Leben und der einzige Weg zum Vater. http://bibeltext.com/romans/10-9.htm

    Grüß Gott,
    alles Theater!
    Erst bauen „die“die Krise auf und erscheinen dann als Retter….

    Stichworte „These->Antithese->Synthese!
    „Who Is Donald J. Trump? Do You Really Want To Know?“
    https://m.youtube.com/watch?v=LzNCZPzb8MI&t=5415s
    So etwas wie einen „Tiefen Staat“oder „Schattenregierung“gibt es schlicht nicht,es sind die offiziellen Regierungen die hier handeln!
    Es gibt darum Babylon neu zu errichten.
    Satan will die Einerweltreligion,Einerweltregierung und Einemenschenrasse!
    Er weiß er hat nicht viel Zeit,er wird nur sieben Jahre regieren dann landet er fast 1000 Jahre im „Gefängnis“.
    Satan hasst Gott und dessen Schöpfung daher wird er versuchen so viele wie es nur geht ins Verderben zu führen!

    Trump wird das Gefäß des Antichristen
    und Putin ist Gog von Magog!

    Dies mögen Sie nicht glauben,aber bald werdet Ihr es!

  63. @Kewil
    Ich glaube viele hier wissen gar nicht was ein Tiefenstaat ist und halten Merkel auch noch für die große Strippenzieherin. Der User Daryl hat oben schon ein paar Sachen ausgeführt, dies dürfte aber für die große Mehrheit hier zu abstrakt sein.

  64. Alvin 21. Juli 2018 at 08:23
    Mit Hillary und Merkel hätten wir schon Krieg und Syrien wäre noch 10 Jahre länger! Merkel wäre ohne wenn und aber naiv überall dabei.
    __________

    Merkel ist nicht naiv.
    Naiv – das ist Merkels Maske.

    Aber die Kriegsgefahr durch Hillary &Co ist real. Deswegen wollen „sie“, dass Trump spätestens bei der nächsten Wahl mit einem der ihren ersetzt wird.

  65. Doe IDIOTEN! Von „Funk und Presse sollen wirklich FROH!!!!!! sein, dass KEIN Krieg ist! Aber nein es wird weiter diffamiert, gehetzt und was noch viel, viel SCHLIMMER ist, das Volk zur Hetze aufgerufen. Man sollte diesbezüglich die Richter vom „Verfassung (ich lach mich gleich tot) sgericht gleich mit einlochen! Die haben ALLE den dermaßen Vollschaden da sollte man extra für diese Geistesgestörte Bande eine Irrenanstalt der besonderen Art errichten. Wobei das Wort richten eine besondere Bedeutung bekommen sollte.

  66. Stefan Cel Mare 21. Juli 2018 at 11:34
    AtticusFinch 21. Juli 2018 at 09:57

    „Hat jemand hier Ahnung, ob das Fake ist?“

    Wohl eher nicht. Lief bereits ueber Twitter. Und aus dem Umfeld von Trump nicht dementiert.
    —————————————–

    Danke für die Info, ich war den ganzen Tag auch Achse und konnte nicht recherchieren.

  67. ..bisschen OT,

    falls es jemanden interessiert, wie die SPD (und andere)die Arbeiterschaft hintergeht.::
    ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ?

    Die SPD steht für ihre großen Medienbeteiligungen häufig in der öffentlichen Kritik. Von Seiten der CDU/CSU wurde der SPD vorgeworfen, die Beteiligungen zu verheimlichen. So würde die SPD sich damit einen unzulässigen Wettbewerbsvorteil verschaffen und durch die Medienbeteiligungen die Berichterstattung über sich selbst beeinflussen können. Tatsächlich hatte die ehemalige SPD-Bundesschatzmeisterin und Generaltreuhänderin der DDVG, Inge Wettig-Danielmeier, über die Parteibeteiligung an Medien gesagt:

    „Auch dort, wo wir nur 30 oder 40 Prozent haben, kann in der Regel nichts ohne uns passieren.“ [15]

    Parteipolitiker von CDU und FDP forderten im Zuge der Übernahme der Frankfurter Rundschau durch die DDVG, dass die Besitzverhältnisse einer Zeitung im Impressum ausgewiesen werden sollten sowie dass Mehrheitsbeteiligungen von Parteien an Medienunternehmen gesetzlich untersagt werden sollten.[16][17][18]

    Im August 2007 wurde ein Briefwechsel aus dem August 2005 zwischen der Inge Wettig-Danielmeier und dem damaligen Chefredakteur der Frankfurter Rundschau, Wolfgang Storz, bekannt. In diesem hatte sich Wettig-Danielmeier über die Berichterstattung der FR zur Linkspartei beschwert und den Abdruck eines Beitrags von Helga Grebing, Mitglied der historischen Kommission beim SPD-Parteivorstand, zum Thema empfohlen.[19] Storz lehnte dies mit Verweis auf die redaktionelle Unabhängigkeit ab, Wettig-Danielmeier antwortete, Storz Weigerung beruhe möglicherweise „auch auf einem Missverständnis über die redaktionelle Unabhängigkeit und Führung einer Redaktion.“[20] Im Mai 2006 wurde Storz gekündigt, er selbst sieht den wesentlichen Grund im Konflikt mit Wettig-Danielmeier. Wettig-Danielmeier dagegen betonte, die Kündigung beruhe auf unterschiedlichen Sichtweisen über die wirtschaftliche Lage der FR.[20]

    Im Dezember 2013 berichtete Der Spiegel, die DDVG unterlaufe bei Zeitungs- und Briefzustellfirmen, an denen sie indirekt beteiligt sei, den von der Großen Koalition aus SPD und CDU/CSU vereinbarten Mindestlohn, da die Zusteller nicht nach Zeit, sondern nach Anzahl zugestellter Sendungen entlohnt werden.[21]

    2008 veröffentlichte die Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestages ein Gutachten über das Ausmaß der Beteiligung bestimmter Parteien an Medienunternehmen. Grundlage der Prüfung bildeten Rechenschaftsberichte verschiedener Parteien. Die Bestandsaufnahme ergab, dass die CDU, FDP und Die Linke ebenfalls Beteiligungen an Medienunternehmen besitzen.[22]
    Quelle: Wikipedia

  68. Hannah Wettig ist die Tochter von Inge Wettig-Danielmeier und Klaus Wettig. Nach dem amerikanischen High-School-Abschluss und dem Abitur studierte sie Sozialwissenschaften und Arabistik in Göttingen sowie Arabisch in Kairo und Damaskus. Anschließend absolvierte sie ein Volontariat bei der Berliner Zeitung. Danach arbeitete sie einige Jahre als Reporterin für die englischsprachige Beiruter Tageszeitung The Daily Star. Von 2007 bis 2009 arbeitete sie als Referentin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit.
    😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛
    ….das geht jetzt immer so weiter…. dann weiss jeder was ein „Deep State“ ist
    z. B. Ehemann der Tochter von Inge Wettig Danielmeier also oben beschriebener Hanna Wettig:
    😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛
    Joachim Helfer wuchs im hessischen Schwalbach auf. Er legte 1984 die Reifeprüfung ab und studierte anschließend Anglistik in Hamburg. Nach ausgedehnten Reisen durch Europa, Afrika und die Vereinigten Staaten ließ er sich 1990 als Schriftsteller, Publizist und Übersetzer aus dem Englischen in Hamburg nieder. Seit 2001 lebt er in Berlin. Er war bis zu dessen Tod im Oktober 2014 verpartnert mit dem Kunsthändler Ralph Nash (Rolf Nachschön)[1] und hat zwei Töchter (* 2005 und 2008) mit der Journalistin Hannah Wettig.

    Joachim Helfer ist Verfasser von Prosawerken, die den Typus des Bildungs- und Entwicklungsromans in moderner Form fortführen. Sein epischer, sprachlich und gedanklich aufgeladener Erzählstil schafft dichte Atmosphäre und eindringliche psychologische Figurenschilderung. Das starke Interesse an Sprache und künstlerischer Form spiegelt sich auch in den Themen seiner Werke. Andere Themenschwerpunkte sind Homosexualität und Erziehung.

    Besondere Aufmerksamkeit im In- und Ausland erhielt Die Verschwulung der Welt (2006), ein Gemeinschaftswerk mit dem libanesischen Autor Raschid ad-Da?if, in dem die beiden einen emotional aufgeladenen Dialog über Homosexualität, Männer- und Frauenbilder führen.

    Neben Prosa hat Helfer zahlreiche Aufsätze, Essays und Artikel zu verschiedenen politischen und geistesgeschichtlichen Themen veröffentlicht, unter anderem als langjähriger Autor der Netzeitung, in der Süddeutschen Zeitung, Die Welt, dem Rheinischen Merkur, Valerio (Schriftenreihe der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung), Merkur, Neue Rundschau u. a.

    Joachim Helfer – dem auch Fritz J. Raddatz bei seinem Debüt als Roman-Autor große Anerkennung zollte und mit ihm befreundet war[2] – erhielt u. a. 1992 und 1999 den Hamburger Literaturförderpreis, 1998 den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI, 1999 ein Aufenthaltsstipendium der Villa Aurora in Los Angeles sowie 2000 den Irmgard-Heilmann-Preis.
    😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛 😀 😛
    alle diese Menschen haben eins gemeinsam: Nie richtig gearbeitet und trotzdem bestimmen sie durch ihre Veröffentlichungen den geistigen Diskurs in diesem Lande. Wenn man weiters forscht, stösst man bestimmt auch auf Verstrickungen von Kleber und Co mit der DDvG usw usw. Ein Sumpf der dringend trockengelegt werden sollte. Es tut zumindest gut, das dieser Sumpf jetzt auch etwas Wasser von der Rechten Uferseite erhält. 😀

  69. Ich würde sagen, dann ist Donald Trumps Leben in höchster Gefahr, sollten solche Machtstrukturen existieren! Ich meine auch, dass Putin einmal vor diesem Enthauptungsschlag warnte. Eins ist klar, Trump ist ein großes Hindernis, um einen Krieg gegen Russland vom Zaun zu brechen. Hindernisse können aber beseitigt werden! Die Medien schießen Trump schon lange sturmreif. Aus Trump wurde eine Hassfigur kreiert.

  70. Unsere Journalisten sind Kanaillen! Genau das hat Karl Kraus mit seiner Wortschöpfung Journaille einst gemeint!

    100% Zustimmung. Lesen der regimetreuen Gazetten erzeugt mittlerweile physischen Ekel!

  71. Gegen diese Lügenpresse sind schon lange Anti-Trust-Gesetze notwendig. (Gab es früher mal sogar in den USA und das branchenübergreifend)

Comments are closed.