Maybrit, die Rote Nonne war wieder da

ZDF-Volksgerichtshof: GRÜNER Freisler brüllt CSU-Maus nieder!

Von PETER BARTELS | Die GRÜNE Maske fiel vor Mitternacht. Ausgerechnet Rooobääärt Habeck, der “nette” Wuschel-Liebling der reichen Grünen Witwen, entlarvte brüllend sein wahres Gesicht: ”Sie killen Europa! Und dann sagen Sie, Sie sind eine europäische Partei!”

Und als die hübsche CSU-Maus Dorothee Bär immer noch zaghaft piepste: “Das sind wir auch…” wurde der unrasierte “Schriftsteller” grün vor geifernder Wut: “Bleiben Sie doch bei der Wahrheit … Stehen Sie doch dazu … Sagen Sie, Ihr Ministerpräsident ist nicht Ihr Ministerpräsident!”

Der GRÜNE Robert Habeck – wie die “lupenreine” Nachgeburt des obersten Nazi-Richters Roland Freisler. Auch der brüllte bekanntlich die “Angeklagten” zusammen, die ihre Hose mit beiden Händen festhallten mußten, weil man ihnen den Gürtel sogar zum Nazi-Schauprozess verweigert hatte. Jetzt also Habeck, Donnerstag Abend, ZDF-Volksgerichtshof. Angeklagte: die CSU-Staatssekretärin Dorothee Bär. Immerhin: Auch sie behielt ihre Würde, wie übrigens die meisten Hitler-Opfer vor Freisler auch. “Volksrichter” Habecks Opfer: “Ich möchte das gern ohne Schaum vor dem Mund diskutieren!”

Josef Nyary, der BILD-Kritiker danach fassungslos: “Die anderen gucken betreten … Die Talkmasterin war längst untergegangen, von ihr kommt nichts mehr.”

Es war eigentlich wie immer bei den TV-Untersuchungsausschüssen: Fünf Gute, ein Böser, hier mal eine “Bösin”, eine CSU-Hexe! Wie immer war das Volk, also die AfD, nicht eingeladen. Also Dorothee Bär statt Alice Weidel. Nicht Blond, nur Brünett. Auch nett. Sogar hübsch geschminkt. “Tribunal” nennt Nyary es höflich, Maybrit Illner noch höflicher “Vorsitzende”.

Natürlich ging es um Merkels Gäste: ”Grenzwertiger Asyl-Kompromiss – bleiben nur Verlierer?” Fast rührend, wie der offenbar in der DDR geschulte Kader-Dialektiker den ZDF-Semantiker gibt, in “Grenzwertiger … “ ist alles drin: Die “Grenze”, die man seit 2015 nicht mehr schützen kann … Die “KZ”-Lager in der Nähe der “Grenze” … Der amoralische, weil “Grenz”-wertige” Abschiebe-Alarmismus … Note 1, ZDF-Genosse!! Vier Wochen Frei-Ferien in Palästina. Merkel durfte früher für ihre Note 1 in Russisch ja noch vier Wochen ins damals Rote Moskau. Seufz, Scheiß Putin! Tempora mutantur …

Vorsitzende des ZDF-Volksgerichtshofs:

Maybrit Illner (53), Ex-Nonne der SED-Kaderschmiede Rotes Kloster, Leipzig, dann ZDF-Frühstücks-Fernsehen, heute Leiterin des ZDF-Untersuchungsausses, laut Etikettenschwindel immer noch „Talkshow“ genannt …

Die Geschworenen des Volksgerichtshofes:

Armin Laschet (57), der Mops aus der CDU-Bütt, der entgegen aller geheuchelten Wahlversprechen an den NRW-Grenzen monatlich Tausende Merkel-Gäste MEHR reinläßt als Österreich und Bayern zusammen abwehren wollen …

Manuela Schwesig (44), Ministerpräsidentin MeckPom, bis zur Jahrhundert-Wahlpleite von Jahrtausend-Sozi Schulz, GruKo-Familienministerin, millionenschwere Zahlmeisterin für Stegners Antifa-SA und Maas-Männleins Stasi-Brigaden gegen Facebook und andere Demokraten, also Klassenfeinde …

Robert Habeck (48), GRÜNER Chef, nebenbei Stellv. Ministerpräsident in Schleswig Holstein und Minister für “Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung”. Kein Junker im Land der Schwarzbunten Rindviecher war je mächtiger als Habeck. Gut, sein nomineller Chef ist ein CDU-Würstchen mit Silberblick namens Günther …

Kristina Dunz, vormals Delmenhorster Kreisblatt, Deutsche Presseagentur, Anstands-Reporterin bei Merkel-Reisen, heute Rheinische Post. Journalistische Jubel-Ikone, seit sie US-Präsident Trump nach seiner Inauguration mal nach Fake News fragen durfte. Das reicht Blondi seither in jede TV-Sendung. Wahrscheinlich bis zur Rente …

Angeklagte im Sinne der Merkel-Macht:

Dorothee Bär (40), Diplom-Politologin, Papa Bürgermeister, Ehemann Landrat, zwei Töchter, ein Söhnchen, katholisch , CSU-Staatsministerin für Digitalisierung im Kanzleramt. Ihre Straftat: Horst Seehofer ist ihr Parteichef. So lange er den Drehhofer für die grün-rote Staatsratsvorsitzende Merkel gab, war alles paletti. Doch seit kurzem läuten wieder die Glocken in Bayern, nicht nur im Dirndl und auf der Alm, vor allem im Wahlkampf. Da sogar Sturm. Und die vermaledeite AfD läutet saumäßig laut mit. Also blieb dem Horsti nix anderes übrig – er blieb endlich stehen. Stehhofer!!

Kruzitürken, damit hatte niemand gerechnet. Nicht mal die mächtigste Raute der Welt. Glei gar net der rote SÜDDEUTSCHE Großinquisitor. Darum also jetzt ZDF-Volksgerichtshof. Tapfer verteidigte das bayerische Maderl ihren unverhofften Stehhofer: “Es heißt doch immer, wir brauchen wieder Typen wie früher Strauß oder Wehner. Aber wenn es dann mal ein bisschen lauter wird, ist jeder gleich erschrocken.” Natürlich fängt sie sich gleich eine GRÜNE Watsch’n: “Den Herrn Seehofer nimmt keiner mehr ernst… Zentrum der Perfidität war immer Dobrindt … Der hat immer eine Brandbombe mehr reingeworfen … Der hat eine klare rechte Agenda!”

Dann, wie Nazi-Freisler es nicht teuflischer gekonnt hätte, höhnt Habeck: “Frau Bär, es tut mir leid für Sie, mit aller Sympathie in Ihrer Partei: Wir können nicht zulassen, dass Typen wie Dobrindt alternativlos für die deutsche Politik sind.” Das brünette Bärli bleibt tapfer: Hessens CDU-Ministerpräsident Bouffier hat doch immer gesagt, er sei der CSU dankbar gewesen, weil es ohne sie nicht so weit gegangen wäre …”

Jetzt quäkt die leicht welkende Trump-Titanin beifallheischend in die Runde: “Sie nehmen nicht die Sorgen der Bevölkerung auf, Sie schüren Ängste“ … Natürlich meint das arg blondierte Plappermäulchen nur das kleine Häuflein Bevölkerung, dem sie und der Rest von Merkels Zentralkomitee angehört, also die “Orwell-Öffentlichkeit”. Nicht die Blauen Ameisen, die ihnen die Fleischtöpfe Tag und Nacht voll schuften müssen …

Büttenredner Laschet labert derweil wieder sein EU-ropa vom Himmel … Die MeckPom-Plumpe lügelt den CDU/CSU/SPD-Migranten-Kompromiß zur “SPD-Erfindung in fünf Punkten” um … Honeckers Ex-Nonne stochert mit dem deutschen Zeigefinger Zeugnis-Noten in die Luft und an die Lippen … Und der GRÜNE Habeck läßt endlich die Merkel-Katze aus dem Sack: Die CDU muß sich von der CSU trennen. Das wäre die Höchststrafe … und für die GRÜNEN die Chance, wieder in der Regierung mitzumischen!

Man ahnte, wie Merkels Hase läuft. Nicht nur das letzte Foto in PI-NEWS bewies es: CSU weg, dann klappts auch wieder mit den GRÜNEN. Die fehlenden Prozente liefern Honeckers Sozialisten, LINKE genannt; in Berlin geht’s doch auch …

Josef Nyary legt die Fakten nach: 61 Prozent der Deutschen sind für Transitzentren – CDU/CSU 70 Prozent, SPD 47 Prozent. Selbst Laschet aus Lummerland knirscht: “Ich kenne viele, die Seehofer recht geben!” Schwesig heuchelt Richtung CSU-Bär: „Ihr macht die AfD groß”. Der GRÜNE linkt à la Mephisto Richtung SPD-Schwesig: “Die Grenze der Würdelosigkeit schafft noch die SPD ab.” Trotzdem versucht das Bayern-Bärli noch mal das Erklär-Bärchen Richtung Wuschel: “Das muß doch mal reingehen in den Kopf, dass Ihr auf dem falschen Trichter seid…”

Dann nur noch “Freisler” Habeck: “Ihr sprecht von einem Europa der Vaterländer! Das ist rechter Jargon! Das ist nicht europäisch!” Den Rest des Freisler-Schaums siehe oben…


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!