Ausschnitt aus dem Artikel der Hildesheimer Zeitung.

Von H.G. | Auch beim Badespaß in sommerlicher Hitze kennen Großzügigkeit und Toleranz unserer Behörden gegenüber den neuen Gästen kaum noch Grenzen: Burkinis, also ganzteilige Badeanzüge mit Kopfwindel, sind erlaubt. Mancherorts gibt es spezielles Frauenbaden für Muslima, wie es der Koran vorschreibt (PI-NEWS berichtete).

Die Hildesheimer Stadtverwaltung erwägt jetzt sogar den Einsatz von Bade-Scouts, die auf ertrinkungsbedrohte Kleinkinder von Flüchtlingen aufpassen sollen, weil deren Eltern die Aufsichtspflicht vernachlässigen.

Die Urangst deutscher Eltern, dass ihre Kinder beim Baden ertrinken könnten, gilt offensichtlich nicht für alle „Badegäste mit Migrationshintergrund“, wie es die örtliche Zeitung politisch korrekt bezeichnet. In den vergangenen vier Wochen wurden mehrere Kinder mit Migrationshintergrund vor dem Ertrinken gerettet. Mehrmals täglich fingen Bademeister und Rettungsschwimmer kleine Mädchen und Jungen gerade noch am Beckenrand ab. Die Zahl der Hilfseinsätze haben deutlich zugenommen. Allein im Juli wurden sieben Kinder aus dem Nichtschwimmerbecken gerettet.

Das Aufsichtspersonal ist entnervt. Einige Mütter und Väter wüssten nicht, dass sie eine Aufsichtspflicht hätten, erst recht, wenn der Nachwuchs gar nicht oder nicht gut schwimmen kann.

So rauschen die Aufsichtskräfte oftmals in letzter Sekunde heran, wenn sich ein Kleinkind mit dunkler Hautfarbe haarscharf und arglos am Beckenrand tummelt. Wo die Eltern sind? Dort, irgendwo auf der Liegewiese, wird gezeigt.

An heißen Tagen stehen mehreren Tausend Badegästen acht Aufpasser gegenüber. Neben den Kindern überschätzten sich auch drei Nichtschwimmer „mit Migrationshintergrund“ im 50-Meter-Becken. Einer war vom Turm gesprungen.

Nicht immer zeigen die angesprochenen Eltern Einsicht. Aufsichtspflicht? Man fühlt sich wie im Kindergarten. Warum gibt es keine Lautsprecherdurchsagen, keine Anzeigen wegen Aufsichtspflichtverletzung, ggf. Platzverweise? Warum wird nicht durchgegriffen, wenn Kleinkindern sehenden Auges der Ertrinkungstod droht? Jeder tödliche Badeunfall, insbesondere bei Kindern, wäre unverzeihlich. Stattdessen soll im nächsten Jahr mit mehrsprachigen Handzetteln über Aufsichtspflichten nachgeholfen werden. Und evtl. mit Bade-Scouts.

Aber Deutschland wäre nicht Deutschland, wenn das offenkundige Fehlverhalten nicht gleich wieder relativiert würde. Sowas komme natürlich auch bei deutschen Eltern vor, sagt ein Bademeister. Man wolle um Himmels Willen keine Gruppe diskreditieren. Und ein örtlicher Integrationsberater von Asyl e.V. kann sich das Ganze kaum erklären: Gerade arabische Mütter neigten dazu, ihre Kinder besonders zu behüten, weiß der „Experte“.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

136 KOMMENTARE

  1. Meine Frau und ich gehen seit 2015 in kein öffentliches Freibad oder irgend eine andere Badeanstalt mehr.

    Wir sollen Bezahlen dafür dass uns Ausländer mit ihrem Geplärre und deren jugendliche Kinder mit ihrem Macho Gehabe auf die Nerven gehen ???

    NIX GIBT´s !!!!!

  2. Burkinis, also ganzteilige Badeanzüge mit Kopfwindel, sind erlaubt.
    ————-
    Ich möchte nicht wissen welche Krätze sich darunter befindet. Ich gehe deshalb schon lange nicht mehr in solche Pilz und Bakterienbrutstätten.

  3. Ich fordere Rundumbetreuung für Merkels Gäste:
    – je eine Putzfrau
    – ein Chauffeur
    – ein persönlicher Fitnesstrainer …
    – je einen Rettungsschwimmer für rechts und links
    – …

    Beschäftigung für Flüchtlinge!

  4. Türken udn Araber können nicht schwimmen. War in den letzten jahrzehnten bereits ein Problem. Nun kommen noch Nafris und Schwarzafrikaner her.

  5. Wie das Land im Ganzen tickt, zeigt sich in den aktuellen Zahlen der GRÜNEN, die die AfD überholt haben soll. Man muss das wissen und entsprechend sich im realen Leben verhalten. Anscheinend kommt noch hinzu, dass die ganze Migranten-Sache die Leute lt. Umfragen nicht zu sehr interessiert.
    So sieht es aus im Land. Zahlt weiterhin brav eure Steuern und schickt eure blonden Frauen in die Innenstädte. Viel Spaß dabei. Was ich schon vor Wochen hier geschrieben habe, wird so kommen: in Bayern kommt es zu einer Koalition zwischen CSU und GRÜN. Dann ergeht es dem Land wie Baden-Württemberg! Das Bayern. wie wir es bisher kennen, wird zugrunde gehen. Es beginnt damit, dass in den Schulen ein anderer Lehrplan gelehrt wird, der ist GRÜN und MULTIKULTI. Die bayr. Eltern werden in wenigen Jahren an ihren Kindern verzweifeln!

  6. Sicherlich benötigen die Bäder dann auch noch zusätzlich Scouts am Beckenrand, die aufpassen, dass unsere Bereicherer nicht zu weit hinaus schwimmen…

  7. “ ein örtlicher Integrationsberater von Asyl e.V. kann sich das Ganze kaum erklären:“

    Das wundert mich in keinster Weise. Man ist ja ver(ge)blendet.

    Kleiner Tipp. Mal die rosarote Brille abnehmen. Dann sieht man evt. auch den rosa Elefanten einmal.

    Ansonsten mal mit Teddybären werfen, welche auch als Schwimmhilfe taugen.

    Was qualifiziert einen eigentlich, außer das man ein Vollpfosten sein muss, als Integrationsberater?

  8. Und ein örtlicher Integrationsberater von Asyl e.V. kann sich das Ganze kaum erklären: Gerade arabische Mütter neigten dazu, ihre Kinder besonders zu behüten, weiß der „Experte“.

    Das dürfte ein Druckfehler sein, richtig heißt es „verhüllen“!
    „Gerade arabische Mütter neigten dazu, ihre Kinder besonders zu verhüllen, weiß der „Experte“.“

  9. „…
    Gerade arabische Mütter neigten dazu, ihre Kinder besonders zu behüten, weiß der „Experte“.
    …“

    xxxx

    Diese Behauptung ist frei erfunden. Bzw eine Beleidigung deutscher Mütter.

  10. Haremhab 13. August 2018 at 14:04

    Türken udn Araber können nicht schwimmen. War in den letzten jahrzehnten bereits ein Problem. Nun kommen noch Nafris und Schwarzafrikaner her.

    Genau. Neger können noch nicht mal schwimmen – und wollen es auch nicht lernen und haben sich nie darum gekümmert, daß es gelehrt wird – wenn sie am Fluß oder am Meer wohnen. Der Niger, Lebensader und Handelswasserweg, wird von tausenden Pinassen, diesen hier

    https://tinyurl.com/y7g42gr3

    oft gnadenlos bis zum Absaufen überladen, befahren. Dementsprechend oft sinken oder kentern die Kähne Und alle Neger an Bord ertrinken, weil sie nicht schwimmen können. Das ändern? Kommt einem Neger nicht in den Sinn.

  11. Speeddating mit F´lingen in Lenggries……..

    Die Zielgruppe stimmt schon. Bedford-Strohm und Kardinal Marx können sich schon mal ihre Traueransprachen überlegen………

    Die Geflüchteten in Lenggries wünschen sich mehr Kontakt zu den einheimischen Jugendlichen. Zur Lösung des Problems hat sich Ehrenamts-Koordinatorin Annette Ehrhart für kommenden Mittwoch etwas Ungewöhnliches einfallen lassen.

    Lenggries– Dazugehören. Die Sehnsucht danach scheint groß zu sein: Bei der Vollversammlung von Geflüchteten und dem „Helferkreis Asyl“ Ende Juni in Lenggries wünschten sich etliche junge Migranten mehr Kontakt zu gleichaltrigen Einheimischen. Nach etwas Bedenkzeit kam Ehrenamts-Koordinatorin Annette Ehrhart eine Idee, wie man beide Seiten zusammenbringen könnte: per Speed-Dating.
    (…)
    Auch unter den einheimischen Jugendlichen war die Resonanz gut. „Sie haben sich sehr offen gezeigt“, sagt Ehrhart. Die Ehrenamts-Koordinatorin hatte ganz gezielt bei potenziell geeigneten Kandidaten nachgefragt, unter anderem bei den örtlichen Ministranten und der evangelischen Jugendgruppe. Auch aus dem Trainerteam der Zirkuswoche, die von Montag bis Freitag in der Turnhalle der Mittelschule stattfindet, erklärten sich die Jüngeren bereit, bei dem Experiment mitzumachen.

    https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/lenggries-ort28977/innovative-idee-speed-dating-mit-fluechtlingen-und-jungen-lenggriesern-10111334.html#idAnchComments

  12. @ 5to12 13. August 2018 at 14:17

    Die Fake-Flüchtlinge würden aber in den
    Badewannen Ziegen u. Schafe schächten.

  13. Wenn ich ein GER-mane wäre, dann würde ich von Haustüre zu Haustüre ziehen und
    die Bewohner kräftig DURCHSCHÜTTELN…….Usw.

  14. Laßt diese Brut ins Wasser. Wer Nichtschwimmer ist hat Pech gehabt. Dann können sie wenigstens keine Nachkommen zeugen.

  15. Das Aufsichtspersonal ist entnervt. Einige Mütter und Väter wüssten nicht, dass sie eine Aufsichtspflicht hätten, erst recht, wenn der Nachwuchs gar nicht oder nicht gut schwimmen kann.
    *********************
    Aufsichtspflicht???
    Das ist doch wohl ein Ur-Instinkt, dass man auf seine Kinder aufpasst und sie beschützt?
    Da muss mir doch niemand erklären, dass ich das tun muss?
    Wie debil ist den das Migrantzen (Migrant+Ratz)-Volk?

  16. Barry 13. August 2018 at 14:05

    Wie das Land im Ganzen tickt, zeigt sich in den aktuellen Zahlen der GRÜNEN, die die AfD überholt haben soll.

    Die ganzen SPD-Wähler scheinen zu den Pädophilen abzuwandern. Vermutlich, weil sie gar nicht wissen, wen sie da wählen. Es wird Zeit für eine Aufklärungsoffensive!

  17. Barry 13. August 2018 at 14:05

    Deutschlandweit liegt die AfD immer noch vor den Grünen.
    Und in Bayern gibt es neben der CSU auch die FW als starke Konkurrenz für die AfD. Wenn man das einrechnet, sind die aktuell 13 Prozent ganz beachtlich.

  18. Bild titelt: Werden wir ein Volk von Nichtschwimmern?
    Das „wir “ stört mich ganz gewaltig, aber ich befürchte ja.

  19. Wenn da so ein Goldstück (gleich welchen Alters) auf Grund des hohen spezifischen Goldgewichts untergeht -Schade – Schade – Schade
    Zur anderen Seite schauen und nach Silber gucken!

  20. @ 5to12 13. August 2018 at 14:13

    War das alte Rom wohl auch so total bescheuert???
    ______________________________
    Ja, zumindest das Westrom – deshalb ging es ja sang- und klanglos unter

    Rette sich wer kann! Werde Kolonist in Ost-Preußen!

  21. aenderung 13. August 2018 at 14:04

    Ersaufens halt.

    << Fast jeder zweite Drittklässler im Problemkiez ❗ ❓ Neukölln kann nicht schwimmen. Wo viele Arbeitslose wohnen und der Migrantenanteil hoch ist, sind es 80 Prozent. Eine potenziell tödliche Bildungslücke. <<<

    Zum bösen Begriff "Problembezirk" (klingt irgendwie negativ).

    Quatsch, alles super in Neukolon ………

    Alles nur böser REchtspopellismus. Guggst du …

    https://www.stern.de/politik/deutschland/deutschland–no-go-areas–ortsbesuch-in-duisburg-marxloh-und-neukoelln-8206968.html

    Ob die Bedrohung durch Kriminalität gestiegen oder gefallen ist, entwickelt sich zu einer der entscheidenden politischen Fragen. Nicht nur in Deutschland. Der Verweis auf "no-go zones" gehört auch zu Donald Trumps Standardrepertoire. Die Behauptung, die Bürger seien in Gefahr, ist die wirksamste Botschaft der internationalen rechtspopulistischen Bewegung.

    Tatsächlich ist das Verbrechen in den vergangenen Jahrzehnten jedoch erkennbar auf dem Rückzug, in den USA, in Deutschland, in der gesamten westlichen Welt. Das zeigen amtliche Polizeistatistiken genauso wie unzählige Forschungsergebnisse von Kriminologen.

    Der Harvard-Professor Steven Pinker, der sich in einem epochalen Werk mit dem Verbrechen auseinandersetzt, nennt den Rückgang an Gewalt "das Wichtigste, was in der Menschheitsgeschichte jemals geschehen ist".

    Für eine deutliche Abnahme sprechen die Daten. Für einen Anstieg spricht der Populismus. Seine Methoden sind die Skandalisierung emotionaler Einzelfälle, der Verweis auf die "gefühlte Gefahr" und immer wieder die Erzählung von den No-go-Areas.

    Das Wort wirkt wie ein Auslöser für den "Ja-aber-Reflex", der alle objektiven Erkenntnisse übertrumpft.

    Für Rechtspopulisten ist No-go-Area viel mehr als die Beschreibung eines Problems. Es ist ein politischer Kampfbegriff. <<

    Nie war Germanistan so geil wie heute.

    …………………. Einige werden allerdings langsam nachdenklich …….

    https://www.stern.de/politik/deutschland/thema-fluechtlinge–stehe-ich-noch-auf-der-richtigen-seite–8206922.html

    Unser Autor Kester Schlenz dachte immer, dass er auf der richtigen Seite steht.

    Jetzt ringt er mit dem kleinen Wutbürger in sich.

  22. Wasser zieht Kleinkinder magisch an. Die haben sowas wie einen eingebautes Wasser-Radar. Sie finden JEDES Wasser. Und schaffen es dabei, in Pfützen und knietiefen Gartenteichen zu ertrinken. Deshalb läßt man die Zwerge nicht aus den Augen. Und wenn im Garten ein Teich ist, bekommt der eine Kindersicherung, im Idealfall ein stabiles Netz drüber, wenn man nicht sicherstellen kann, daß man die Winzlinge jede Minute im Auge hat.

    Deshalb kümmern sich Eltern – also Leute wie du und ich – im zivilisierten Teil von Europa darum, daß Kinder so früh wie möglich schwimmen lernen. Sowas liegt aber jenseits der intellektuellen Kapazität der hier einmarschierten Moslems und Neger.

    Im Rhein sind zwei Afghanenmädchen ersoffen, derweil die Eltern irgendwo rumhockten; in Glinde sind zwei Negerjungen ersoffen, derweil ihre Negereltern mit dem Negerguru und „Propheten“ Jeremia Omoto Fufeyin aus Nigeria in einem „Gottesdienst“ rumhüpften.

    https://www.facebook.com/prophetjeremiahministries/photos/a.997536593642969.1073741831.993704570692838/2025791404150811/?type=3&theater

  23. Können diese Leute eigentlich noch etwas anderes, als uns permanent auf den (Geld)-Sack zu gehen?

  24. Meine Freundin hat heute an der Supermarkt-Kasse original eine Morddrohung von einem NAFRI erhalten.
    Nachdem er sich an der Kasse vorbeigedrängelt hat,zu seinem Kumpel der da schon stand, hat sie ihn darauf aufmerksam gemacht, dass man in Deutschland nicht drängelt. Dazu meinte die Fachkraft:“ich darf hier alles.“
    Er konnte sogar ein bisschen Deutsch. Meine Freundin ist dann kurz mal ausgerastet und hat im erklärt, wenn er von ihrem Geld hier lebt, soll er sich anständig benehmen. Darauf hin meinte er:“ ich glaube nicht, dass du noch lange lebst.“

  25. Meine Freundin hat heute an der Supermarkt-Kasse original eine Morddrohung von einem NAFRI erhalten.
    Nachdem er sich an der Kasse vorbeigedrängelt hat, zu seinem Kumpel der da schon stand, hat sie ihn darauf aufmerksam gemacht, dass man in Deutschland nicht drängelt. Dazu meinte die Fachkraft:“ich darf hier alles.“
    Er konnte sogar ein bisschen Deutsch. Meine Freundin ist dann kurz mal ausgerastet und hat im erklärt, wenn er von ihrem Geld hier lebt, soll er sich anständig benehmen. Darauf hin meinte er:“ ich glaube nicht, dass du noch lange lebst…“

  26. Ich fürchte, dass es nicht genügend Fachkräfte für diese lobenswerte Idee geben wird. Höchstens „Fachkräfte“, die dann sicher bevorzugen, weibliche Teenager zu retten. Ob sie wollen oder nicht.

  27. Hier sehen wir schwarze Fachkräfte bei der Arbeit, schon etwas älter, von 2015, leider weiß niemand, wo der Vandalismus stattgefunden hat: in anderthalb Minuten einen ganzen Imbiss (?) ausgeraubt und zerstört. Eine Südafrikanerin schreibt bei Facebook: „Please think and pray for us in South Africa, this is happening on a daily basis and now they want to change our laws so they can take our property without compensation….please pray for our families and childrens safety.”

    https://www.facebook.com/paco.membrilla/videos/883620268496551/“

  28. Ich war dieses Jahr mal seit langer Zeit in unserem Freibad. Die Kopftücher waren noch nicht in Überzahl, aber interessanterweise immer an prominenter Stelle platziert. So mussten alle Badegäste immer an den verschleierten Truppen vorbei gehen. Seltsam, dass diesen Menschen dies gar nichts aus macht, nein im Gegenteil, der heimischen Bevölkerung gezeigt wird, jetzt sind wir hier. Leider ist es mit der Hygiene nicht weit her. Es ist mir ein Rätsel wie man diese stinkenden Gestalten ins Wasser lassen kann, nicht mal geduscht wird vorher. Und was soll ich sagen? Natürlich habe ich mir gleich eine Infektion geholt. 1:0 für die Invasoren, für mich kein Freibad mehr.

  29. … Warum gibt es keine Lautsprecherdurchsagen, keine Anzeigen wegen Aufsichtspflichtverletzung, ggf. Platzverweise? Warum wird nicht durchgegriffen, wenn Kleinkindern sehenden Auges der Ertrinkungstod droht?

    … siehe Koran 9:29, ‚… mit wissentlicher Unterwerfung‘ … diktiert auf muh.‘ Sterbebett

  30. Ich habe eben einen Experten befragt,
    Meine Frau und Zweifache Mutter: Nach den Erfahrungen der Mütter, die auf der Überfahrt von Afrika im Mittelmeer „Gerettet“ wurden wird Allah schon einen Retter Schicken!
    Da macht ihr der Familien Nachzug mehr Sorgen weil diese erst noch Lernen müssen…

  31. „Die Urangst deutscher Eltern, dass ihre Kinder beim Baden ertrinken könnten, gilt offensichtlich nicht für alle „Badegäste mit Migrationshintergrund“, wie es die örtliche Zeitung politisch korrekt bezeichnet.“

    Vielleicht denken die: Wenn sie ertrinken, dann machen wir uns neue Kinder.

  32. Anstatt,daß die Bademeister froh sind,schliesslich wird hier doch
    ganz massiv eine Arbeitsplatzsicherung betrieben!
    Je mehr absaufen,desto sicherer wird der Arbeitsplatz,
    also in dem Sinne, immer versuchen,alles positiv zu sehen,
    müssen wir doch auch alle,wenn man mal wieder mit Buntheit
    und Lebensfreude beglückt worden sind…

  33. Babieca 13. August 2018 at 14:32

    „Austauschstudenten aus Ghana“ gehen auch gerne mal aufgrund des spezifischen Goldgewichts unter:
    ————————————-
    Hi hi!! Es ist schon relativ schwierig, für Menschen mit einem „Herzen aus purem Gold“, nicht unterzugehen.

  34. OT:

    „Liebe Mitbürger, liebe politische Freunde,
    ich bin mit Lutz Hecker wenige Stunden vorher im ICE gesessen und daher in besonderer Weise erschüttert und zornig. Ich kenne meinen liebenswerten Freund Hecker recht gut. Es ist Abgeordneter im Saarländischen Landtag. Er ist studierter Naturwissenschaftler und war bis zum Einzug in den Landtag in einem Unternehmen in entsprechender Funktion beschäftigt. Er ist verheiratet und hat mehrere Kinder. Er ist ein ausgesprochen zurückhaltender und nachdenklicher Mensch, der auch genauso seine politischen Aufgaben wahrnimmt. Er ist ein scharfsinniger Kopf und ein akkurater Arbeiter. Lutz Hecker ist die Inkarnation des anständigen Bürgertums in diesem Lande, das seit Jahren vom terroristischen außerparlamentarischen Arm der politischen Linken in Deutschland auf vielfältige Weise bedroht, eingeschüchtert und eben auch im öffentlichen Raum körperlich attackiert wird. Alle Leitmedien werden diesen Vorfall beschweigen oder, wenn nicht anders möglich, auf kleiner Flamme kochen. Das Maß für die mediale Behandlung ist die Attacke vor einigen Monaten auf die Kölner Oberbürgermeisterin. Presse oder Lügenpresse, wir werden es erleben!
    Nach den Anschlägen auf die Wohnungen von AfD-Funktionsträgern, nach wiederholten Brandanschlägen auf ihre Autos, nach wiederholten massiven Körperverletzungen von Funktionsträgern der AfD in NRW und Rheinland-Pfalz nun der bandenmäßige Überfall erneut auf einen Abgeordneten. Alle bisherigen Ermittlungen bei früheren Fällen blieben erfolglos. Die Sicherheitslage in Deutschland lässt es zu, ja ermutigt die Täter zu eskalierender Gewalt. Die zahlreichen Todes- und Morddrohungen vielen von uns Funktionsträgern gegenüber werden irgendwann zur Wirklichkeit werden. Die „Antifas“ dieses Landes werden töten und morden und dies im Bewusstsein, dass sie das Richtige tun. Das ist Teil ihrer Ideologie der Weltverbesserung. Und diese Art von Ideologie war und ist wieder salonfähig. Als Student habe ich die APO und die Rote Armee Fraktion (RAF) erlebt. Auch damals habe ich ihre Entwicklung zur Terrororganisation vorhergesagt. Die RAF hat eine zweistellige Zahl der obersten Funktionsträger der alten Bundesrepublik ermordet, vom Generalbundesanwalt bis zum Vorstandvorsitzenden der Deutschen Bank. Alle Verurteilten, soweit nicht anderweit verstorben, sind wieder auf freiem Fuß, selbst wenn sie an 10 Morden persönlich beteiligt waren.
    Der Nährboden für diese Gewalttaten ist die tägliche Diffamierung und Stigmatisierung der AfD sowohl von der politischen Klasse als auch vom herrschenden medialen Komplex. Das seit den 90er Jahren verdeckt betriebene Konzept der Auflösung des deutschen Staates als Rache für die unerwartet hereingebrochene Wiedervereinigung, hat im Migrationschaos seit 2015 seine Offenbarung erlebt. Der unpolitischen Mehrheit der Bürger dämmert allmählich, worum es geht. Die Finanzkrise, die Wahnvorstellungen zu Energie und Weltenrettung, die Toleranz gegenüber der Intoleranz einer religiös verkleideten frühmittelalterlichen Kultur haben zwar eine neue Partei hervorgebracht, aber in der Breite der Bevölkerung noch nicht das Bewusstsein geschaffen, dass es derzeit um alles geht: Um die Abwehr der Zerstörung der gesamten Lebenswirklichkeit der europäischen Kultur und ihrer Staaten, die weiß Gott neben ihrer wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Blüte auch Abgründe von Kriegen und Gewalt hervorgebracht haben.
    Dennoch war Europa mit dem assoziierten Amerika in der Neuzeit – also seit dem Jahr 1.500 – die Leitkultur der Welt. Diese ruhte auf den Schultern der „entwickelten“ Staaten der „ersten Welt“. Und die Demokratie, der durch Bürgerpartizipation gestaltete Staat, der allein die Freiheitsrechte der Menschen und humane Formen des Zusammenlebens einigermaßen gewährleisten kann, ist auf diesem Humus entstanden. Dies ist nirgendwo sonst in der Welt passiert. Demokratie ist jedoch nur in gelingenden, funktionierenden Staaten möglich. Die wahrscheinlich wichtigste Voraussetzung für eine funktionierende Demokratie ist dabei ein gemeinsamer Wertekatalog, eine gemeinsame Kultur (die vielfach mit Religion verbunden war), die sich in Sprache, Literatur, Musik, Kunst, Sitten, Gebräuchen und Rechtsauffassungen während einer vielfach jahrhundertelangen gemeinsamen Geschichte herausgebildet hat. Deshalb gibt es keine Vielstaatendemokratie – und kann es sie auch nie geben – mit einer europäischen oder gar einer Weltregierung. Eine solche „Utopie“ wurde schon mehrfach in der Geschichte der politischen Ideen beschrieben. Thomas Morus hatte seinen Entwurf im 16. Jahrhundert „Utopia“ genannt. Daher unser heutiger Begriff. Der Weltstaat mit einer Weltregierung bedeutet die Beseitigung von Demokratie und Menschenrechten. Er ist deshalb für jeden klugen politischen Kopf eine Horrorvision à la George Orwell.
    Die Forderung nach dem Erhalt der Staaten, eben auch Deutschlands als Staat, wird daher als Generalangriff auf das Projekt der Internationalisierung der Welt angesehen. Da Staaten, wie beschrieben, Völker voraussetzen, kann man diese Denkweise „Populismus“ nennen von lateinisch populus, das Volk. Diesem steht dann der „Mundualismus“ gegenüber von lat. mundus, die Welt. Und jeder von uns mag sich fragen: Welche Rolle kann ich in meinem Volk oder in der Gesamtheit aller Menschen (etwas über 7 Milliarden) spielen? Wo kann ich Mensch sein als Teil einer Gemeinschaft, die ich vielleicht verstehen und begreifen kann und die sich möglichst so organisiert, dass ich noch wahrgenommen werde und vielleicht auf das Geschehen der Gemeinschaft auch Einfluss nehmen kann. Im Weltstaat wird das nicht gelingen und im Vielvölkerstaat auch nicht. Das ist die Konfliktlage. Denn die Mundualisten haben den Populisten den Krieg erklärt. Wer sich gegen das Projekt des Weltstaates wehrt, ist ein Revanchist, ein Nationalist, ein Chauvinist (die gibt es allerdings nur in Frankreich), ein Rassist, ein Faschist (die gibt es allerdings nur in Italien) oder einfach ein Nazi. Und die darf, ja muss man bekämpfen und dies mit Feuer und Schwert. Dabei gibt es eben Verletzte und Tote. Das geschieht jedoch nur aus tief empfundenen Pazifismus. Denn am Ende steht ja der Weltfriede. Das sieht der Islam übrigens auch so. Er nennt diesen Zustand das Haus des Friedens (Koran, Sure 8, 39 und 9, 41), den „Dar-es Salaam“. Das ist dann eine Welt, die in Gänze muslimisch, also gläubig ist.
    Eine neue Umfrage, die sich nur auf die Europa-Wahl bezieht, sieht die AfD bei deutlich über 20 % der Stimmen, vor der CDU und weit vor der SPD.
    Mit Mut und Zuversicht,
    Ihr
    Albrecht Glaser

  35. ThomasEausF 13. August 2018 at 14:43

    Vielleicht denken die: Wenn sie ertrinken, dann machen wir uns neue Kinder.
    —————
    Das ist das einzige Interesse an deren Kindern: Kindergeld und später Mitgift.

    Es gibt viele Beschreibungen, besonders von Türken, dass als sie Kinder waren, weder mit ihnen gesprochen noch gespielt wurde.
    Ein Paradebeispiele war, was das HB am 6.1.2006 beschrieb über die Verbreitung der Vogelgrippe in der Türkei:
    ### Nach Angaben der behandelnden Ärzte spielten die Jugendlichen mit den Köpfen toter Hühner. Sie hätten die Hühnerköpfe wie Bälle umhergeworfen ###

    Kann sich jemand vorstellen, wir ließen unsere Kinder mit Aas spielen?

    Als es nach dem Krieg kaum noch Spielzeug gab, haben die Eltern und Großeltern gebastelt, genäht und gestrickt. Wenn wir eine Puppe aus Lumpen bekamen, freuten wir uns. Im nächsten Jahr erhielt sie ein neues Kleid…..

    Wie lange noch…….?

  36. Ich traue mich in Köln fast nicht mehr, am Rhein spazierenzugehen. Dann an allen möglichen und unmöglichen Orten hängen jetzt große Schilder der Stadt Köln, in denen es heißt: „Lebensgefahr!“ (in deutsch und englisch). Die Schilder hängen zum Teil 50 m vom Rhein entfernt.

    Lange habe ich gerätselt, was jetzt am Rheinufer auf einmal so gefährlich sein kann. Der Weiße Hai, der plötzlich wieder aufgetaucht ist? Nessie, das sich aus Schottland an den Rhein verirrt hat?

    Ich bin jetzt zu dem Schluß gekommen, daß es sich nur um die Lebensgefahr IM Rhein handeln kann. In den letzten Jahren sind mehrmals Nichtdeutsche im Rhein und in anderen Gewässern ertrunken, die da freiwillig hineingegangen sind, meist waren sie auch noch Nichtschwimmer.

    Jeder solche Fall ist ein tragischer Fall. Allerdings wird man das mit solchen Schildern kaum verhindern können, es sei denn, die Warnung stände da in allen mögichen Sprachen darauf, und es müßte darauf deutlich hingewiesen werden, daß vom Rhein an sich keine Lebensgefahr ausgeht, sondern daß das BETRETEN den Rheins lebensgefährlich sein kann.

    Eigentlich ist es mir aber unverständlich, warum Nichtschwimmer überhaupt den Drang haben, im Rhein zu baden. Haben diese Leute das Gefühl für eine natürliche Gefahr verloren oder was? Übrigens ist der Rhein auch für Schwimmer lebensgefährlich, das nur nebenbei.

    Das ist halt Köln …

  37. Kulturen, die soviel Wasser auf einem Haufen nicht gewohnt sind, sollten nicht ins Freibad gehen !

  38. Heta 13. August 2018 at 14:47
    Nachtrag zu 14:37:

    Wenn der Link oben nicht funktioniert, der hier funktioniert garantiert: Neger bei der Arbeit:

    https://www.facebook.com/paco.membrilla/videos/883620268496551/

    Alt, aber wohl aktueller den je…
    Das Video wirkt auf mich wie eine Ansammlung von Maden die es sich in kurzer Zeit an einem Wirtstier-Kadaver gut gehen lassen. Dieses Verhalten ist aber nicht nur bei Schwarzen zu beobachten. Auch die Antifa nutzt diese Art der Selbstbedienung, wenn sie die Gelegenheit dazu hat. Wer da wessen Vorbild ist, sei mal dahingestellt.

  39. na wenn die angst haetten das ihre baelger ertrinken dann wuerden sie diese ja nicht uebers mittelmeer schleppen. Kinder haben keinen wert bei denen ausser dem erstgeborenen sohn, alle anderen sind schnuppe.

  40. Nachschub ist meist schon im Ofen.
    Wenn eins untergeht -was soll´s?- dann macht man eben noch eins, und noch eins, und noch eins……

    Heute mogen kam ein Bericht (glaube Sat1) ein Rumäne mit sieben!!!! Kindern sitzt auf gepackten Koffern Richtung Germoney, weil er zuhause kein Geld hat, um die Brut zu ernähren. Unfassbar. Keine Kohle, um die Ergebnisse des Endlospoppens durchzubringen und jetzt sollen wir die Versorgung übernehmen.
    Das kann ich mittlerweile nicht mehr mit diplomatischen Worten kommentieren.

  41. Ich habe schon öfters Rentnerinnen aber auch einzelne Rentner mit jungen Schwarzen gesehen. Ich fand das sooooo peinlich.

  42. Babieca 13. August 2018 at 14:30

    Ich muss kurz einhaken: das Problem sind nicht die Neger an sich. Das Problem ist Afrika.

    Auf den Westindies gibt es jede Menge Neger, die durchaus schwimmen koennen. Es ueberfordert sie auch keineswegs intellektuell.

    Abgesehen davon sind die kleinen Negermaedchen von den Westindies teilweise unglaublich huebsch UND zugleich wohlerzogen. Ich hatte einmal einen Tag lang das Vergnuegen (und das war es wirklich), ein huebsches ca. 6 Jahre altes Westindie-Maedchen am Pool zu beobachten. Alle naselang fragte sie ihre Muter hoeflich um Erlaubnis fuer dies und fuer das. Ich war platt.

    Ich war kurz davor, der Mutter zu diesem wunderbaren Kind zu gratulieren. Aber ggf. haette sie das in den falschen Hals gekriegt. Also liess ich es lieber.

  43. Hier wurden in den letzten paar Jahren drei Freibäder und zwei Hallenbäder im Umkreis von 10 km geschlossen. Wer weiß wofür es gut war und keine Kuffnucken-Horden bevölkern die Bäder und grabschen unsere Mädchen und Frauen an.
    Dieses ganze Gesocks sollen Ihre Gebärmaschinen zuhause anschmeißen und unsere Frauen in Ruhe lassen. Gibt aber hier auch genug verstrahlte junge Dinger, die mit Kuffnucken-Mufln durch die Straßen latschen.
    Das dürften nicht meine Töchter sein!

  44. Von wegen arabische Mütter behüten ihre Kinder gut.
    Mir ist schon seit langem in den Pressemeldungen aufgefallen: wann immer irgendein Kind im Bach ertrinkt, auf die Straße läuft und überfahren wird, aus dem Fenster stürzt und stirbt etc, dann ist es stets ein Migrantenkind.

    Diese Leute passen einfach nicht auf ihre Kinder auf. Kann man auch im Alltag erleben: sobald zwei, drei schreiende Kinder alleine durch die Supermarktgänge rennen und nirgendwo ein Elternteil zu sehen ist: Migranten. Und ich rede nicht von Japanern.
    Diese Sorglosigkeit ist einfach erschreckend. Unzivilisiert, affig, penetrant den Mitmenschen gegenüber.

    (Wahrscheins‘ gehen sie davon aus, dass wenn eins drauf geht, das Nächste schon in Arbeit ist.)

  45. @ Oxenstierna 13. August 2018 at 15:00
    „… Eigentlich ist es mir aber unverständlich, warum Nichtschwimmer überhaupt den Drang haben, im Rhein zu baden. Haben diese Leute das Gefühl für eine natürliche Gefahr verloren oder was? …“

    Na ja, die gehen halt davon aus, dass wenn ein Gewässer kein Nilpferd, Krokodil oder Piranha beheimatet, nichts passieren kann.

  46. Cendrillon 13. August 2018 at 15:13
    dpa übernimmt Aquarius-Propaganda

    „Schiffe ignorieren offenbarmutmaßlich Hilferufe von Ertrinkenden“

  47. Lasst doch endlich mal diese Anspielungen auf das alte Rom, speziell dann, wenn ihr keine Ahnung davon habt. Sie sind weder witzig noch irgendwie erhellend!

  48. Warum sollen Moslems auf ihre Kinder aufpassen?
    .
    Moslems sind eh dafür bekannt, dass sie ihre Kinder gerne grausam und brutal umbringen. Das nennen sie dann „Ehrenmord“. Und wenn das vollbracht is,t machen sie wieder neue Kinder bis es passt.
    .
    Und wenn dann den Moslem-Bälgern in unseren Schwimmbädern was passiert, sind eh wieder die Deutschen schuld und alles ist soooooo rassistisch.
    .
    DESHALB… absolutes lebenslanges Hausverbot für Moslems/Asylanten in unseren Bädern… damit schützen wir auch die Moslems/Asylanten vor sich selber… nett ne?

  49. kleiner_Onkel 13. August 2018 at 15:14

    „Na ja, die gehen halt davon aus, dass wenn ein Gewässer kein Nilpferd, Krokodil oder Piranha beheimatet, nichts passieren kann.“

    Das mit dem Piranha koennen sie vorher nicht wissen. Die Burschen sind einzeln ziemlich klein.

    Aber immerhin gab es in Duisburg schon mal einen Beluga-Wal.

  50. Merkel, die korrupten Altparteien und die irren Bahnhofsklatscher-Flüchtlinge locken die Neger mit Seuchen nach Europa, welche tödlicher als die Pest im Mittelalter sind. Europa droht, entvölkert zu werden. Gegenmittel sind nicht bekannt.

    Vorsicht im Urlaub
    Tödliches Virus breitet sich an Adria-Stränden aus

    Das West-Nil-Virus breitet sich in umliegenden Ländern immer weiter aus: Es gibt bereits elf Todesopfer in Serbien und der EU zu beklagen.

    Immer mehr Regionen in unseren Nachbarländern kämpfen gegen die sich ausbreitende Gefahr: Nach Angaben des Europäischen Zentrums für Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) haben sich in diesem Jahr bereits 111 Menschen mit dem potenziell tödlichen West-Nil-Virus infiziert.

    http://m.heute.at/life/gesundheit/story/43393925

  51. „Flüchtlinge“ werden hier an die Hand genommen, Kindern gleich. Genauso, wie sie ihre Kinder an die Hand nehmen müssten. Tun sie aber nicht, denn die Verantwortung für ihr Leben und das ihrer Kinder wird ihnen komplett abgenommen.

    Aufpassen müssen doch die anderen, also das Wirtsvolk. Und wehe, Kinder mit „Flüchtlings“-Hintergrund ertrinken. Schuld haben dann die Scheiß- Deutschen.

  52. @ Laurentius Fischbrand 13. August 2018 at 15:12
    Von wegen arabische Mütter behüten ihre Kinder gut.
    Mir ist schon seit langem in den Pressemeldungen aufgefallen: wann immer irgendein Kind im Bach ertrinkt, auf die Straße läuft und überfahren wird, aus dem Fenster stürzt und stirbt etc, dann ist es stets ein Migrantenkind.

    Diese Leute passen einfach nicht auf ihre Kinder auf. Kann man auch im Alltag erleben: sobald zwei, drei schreiende Kinder alleine durch die Supermarktgänge rennen und nirgendwo ein Elternteil zu sehen ist: Migranten. Und ich rede nicht von Japanern.
    Diese Sorglosigkeit ist einfach erschreckend. Unzivilisiert, affig, penetrant den Mitmenschen gegenüber.

    (Wahrscheins‘ gehen sie davon aus, dass wenn eins drauf geht, das Nächste schon in Arbeit ist.)

    So ist es siehe!

    Worms: Retter suchen nach vermisstem Schwimmer aus Pakistan im Rhein

    Der Mann, der wohl nicht schwimmen konnte, war an der Sandbank zwischen den Buhnen ein Stück ins Wasser hinein gegangen….

    Erst vor zehn Tagen, am Freitag, 3. August, waren zwei afghanische Mädchen im Rhein ertrunken. Sie hatten an den Buhnen gespielt, das kleinere Mädchen war dabei ins Wasser gestürzt, das ältere wollte ihr helfen und war dabei ebenfalls in die Strömung geraten.

    http://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/worms-retter-suchen-nach-vermisstem-schwimmer-im-rhein_18993629.htm

  53. Wie wäre es damit: Kostenfreie Schwimmkurse für Rapefugees und dann übers Mittelmeer nach Hause zurückschwimmen lassen??

  54. „….Stattdessen soll im nächsten Jahr mit mehrsprachigen Handzetteln über Aufsichtspflichten nachgeholfen werden….“
    .
    .
    Handzettel???…..WAS SOLL DAS DENN?
    .
    Der Großteil der Merkel-Asylanten/Moslems kann doch eh nicht lesen und schreiben.
    .
    Sinnlos..!
    .
    Das einzige was hilft ist lebenslanges Hausverbot.
    So werden die einheimischen Deutschen geschützt und die Moslems vor sich selber.

  55. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 13. August 2018 at 15:22

    Einfach mal Charles Darwin’s Theorien anwenden.
    .
    Top.. klasse! 🙂 🙂 🙂

  56. Freya- 13. August 2018 at 15:25

    – West-Nil-Virus –

    Interessant. 1937 zum erstenmal in Uganda isoliert. Normalerweise läuft die Kette Virus-Vogel. „Fehlwirte“ des WNV sind Menschen und vor allem Pferde. Bei Pferden ist der aus Afrika eingeschleppte Mist ein Riesenproblem, daher ist eine West-Nil-Infektion bei Pferden in Deutschland eine anzeigenpflichtige Tierseuche. In Deutschland noch nicht aufgetreten, es ist daher prophylaktisch. In den USA ist es aber weit verbreitet, daher immer die Angst, es von dort via Pferd einzuschleppen, trotz der Quarantänebestimmungen für Pferde.

    https://www.tierseucheninfo.niedersachsen.de/anzeigepflichtige_tierseuchen/seuchen_verschiedener_tierseuchen/westnilfieber/west-nil-fieber-21711.html

    https://aaep.org/horsehealth/west-nile-virus

  57. Mit „Junge Männer“ meint man in der Regel keine „deutschen jungen Männer“!

    Sicherheitsmann wird von Jungs auf Schulgelände geschlagen und getreten – selbst als die Polizei ankommt, bleibt ein 18-Jähriger aggressiv.
    Jeder Tag bringt das Gleiche von Mord,Vergewaltigung zu schweren Körperverletzungs Delikten.
    Alles Merkelgäste,oder hier geduldete,die sehr selten dann auch entsprechende Strafen erhalten.
    Da rattert die Linksversiffte Juristerei in den Gerichten um zu verharmlosen und Entlastungsgründe
    bei zu bringen, genauso wie die Polizeien,damit meine ich nicht die „kleinen Beamten“ die am liebsten
    auch ganz anders reagieren würden,wenn sie könnten und dürften!

    https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/dortmund-polizei-sicherheitsmann-jungs-treten-und-schlagen-mann-schulgelaende-id215077395.html

  58. lorbas 13. August 2018 at 15:38

    Die zwei Kinder haben afrikanische Wurzeln und sind unbeaufsichtigt gewesen, während des Unglücks fand in einer Halle eine Art Gottesdienst eines afrikanischen Predigers statt.

    Genau. Der hier: „Prophet“ Jeremiah Omoto Fufeyin: „Invasion Europe 2018“:

    https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/37362831_2025791407484144_4670740298328965120_o.jpg?_nc_cat=0&oh=2908f5da985c27b8f7b3cae18cf91f3f&oe=5C071284

    Hier ist so ein „Gottesdienst“ mit dem „Propheten“ aus Nigeria:

    https://www.youtube.com/watch?v=uZpu2kDKk70

  59. Babieca 15:42

    Danke ❗ 😀

    Wir waren eine Woche auf Texel, eine Woche 0 Ka..na..Ken, 0 Islam, 0 Nega, 0 Kopftücher

    Ein Traum und das 2018 in Europa.

  60. Stefan Cel Mare 13. August 2018 at 15:24

    Aber immerhin gab es in Duisburg schon mal einen Beluga-Wal.

    Das war sensationell. 1966. Am 18. Mai. Da war ich auf den Tag ein Jahr alt. Der Beluga schwamm den Rhein rauf. Hier die Geschichte – besonders gut gefällt mir diese Passage:

    Am 18. Mai 1966 meldeten einige Rheinschiffer bei Duisburg der Wasserschutzpolizei einen weißen Wal im Rhein. Diese reagierte – und machte bei den Schiffern zunächst einen Test auf Blutalkohol

    https://de.wikipedia.org/wiki/Moby_Dick_(Rhein)

  61. https://www.bild.de/regional/dresden/dresden/gangster-rapper-der-kmn-gang-zusammengeschlagen-56652038.bild.html

    Wieder eskaliert es um die Dresdner Hip-Hop-Crew „KMN Gang“. Mitglieder waren jetzt in eine Schlägerei mit Messern und Eisenstangen verwickelt – einer von ihnen wurde schwer verletzt.

    ###

    https://www.bild.de/regional/hamburg/prozesse/angeklagter-faellt-ohnmaechtig-vom-stuhl-56650806.bild.html

    Der Inder wurde während des Plädoyers seines Verteidigers ohnmächtig und fiel vom Stuhl auf den Boden.

    ###

    *http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nittenau-beifahrer-stirbt-im-auto-vermutlich-an-schussverletzung-a-1222940.html

    Mann offenbar während der Fahrt angeschossen.

  62. http://www.bento.de/today/zdf-blamiert-sich-nach-sexistischer-bemerkung-auf-twitter-2734649/#refsponi

    „ Unser flotter Vierer!“

    Unser flotter Vierer? Offensichtlich eine Anspielung auf den „flotten Dreier.“ Der plumpe Sinn für Humor an sich ist natürlich kein Problem, dass dem ZDF bei einer so tollen Leistung der Sportlerinnen nichts anderes einfällt, als ein billiger Sex-Witz vielleicht schon eher. Denn darum ging es bei dem Erfolg der Athletinnen nun wirklich nicht: um Sex.

    #########

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article181048122/Moenckebergstrasse-Haftbefehl-wegen-Vergewaltigung-gegen-30-Jaehrigen-erlassen.html

    Nun kommt heraus, er war bereits mehrfach straffällig geworden und sollte abgeschoben werden.

  63. “ So rauschen die Aufsichtskräfte oftmals in letzter Sekunde heran, wenn sich ein Kleinkind mit dunkler Hautfarbe haarscharf und arglos am Beckenrand tummelt. “
    Der alltägliche Rassismus in deutschen Freibädern und Seen .

  64. lorbas 13. August 2018 at 15:47

    – Texel –

    Ich weiß :)). Hatte dir darauf schon geantwortet -u.a. mit Strandflieder-Erinnerung – , aber es ging wohl im Strang unter. Da, wo auch Marnix sich bei dir für die Texel-Erinnerungen bedankte und die Strangalopps mit seiner alten Stute erwähnte.

    Gruß!

  65. Die aus den Shitholes der Welt kennen doch nur Sandmeere und Wanderdünen.
    Mohammed, der Trockenschwimmer. Eben

  66. Übrigens : Auch Amerikaner passen nicht unbedingt auf ihre Kinder auf:
    Die Polizei gab folgenden Tipp: man solle etwas wichtiges auf die Rückbank im Auto legen, damit man die Kinder bei der Hitze nicht im Auto vergisst.

    Etwas WICHTIGES ???

  67. Zahlt die BRD den Eltern der ertrunkenen Kinder irgendwelche Entschädigungen oder Schmerzensgelder? Würde mich nicht mehr wundern und gleichzeitig erklären, warum die ihre Kinder ans Wasser lassen.

  68. Vielen muslimischen und afrikanischen Migranten ist das Schicksal ihrer Brut relativ egal. Ersäuft eins, macht man halt ein neues. Oder zwei. Man hat ja genug.

  69. Kann man nicht die Deppen von „Aquarius“ und Co. zu Sozialstunden verdonnern – Hilfsbademeister im Invasorenbad? Da können die ihre Lieblinge vor tatsächlicher „Seenot“ retten.
    Doof nur, daß dann kein Schlepper Provision bezahlt…

  70. Clint Ramsey 13. August 2018 at 15:50

    Der Inder wurde während des Plädoyers seines Verteidigers ohnmächtig und fiel vom Stuhl auf den Boden.

    Geht mir manchmal mehrmals am Tag so, daß ich vom Stuhl falle, was in meinem schönen Land inzwischen (dank 13 Jahren Merkel) an Bestialitäten alles möglich ist…

  71. Mir sind noch die Bilder von 2015, von diesem Bademeister aus dem Berliner Columbiabad vor Augen, der versucht hat Ordnung und Sicherheit als Bademeister des Bades zu schaffen, erinnern Sie sich ?, ( PI,- berichtete klick ! ) Und nun sind es die gleichen unbrauchbar, in islamisch traditioneller Kultur inzüchtig Erb-idiotischen gezeugten Bälger aus fehlgeschlagenen Verhütungen, die sich wieder an keine Regeln halten und beim Baden im Freibad alles den ihn verhassten Kuffar Bademeister überlassen von wegen… …Bade-Scouts für Flüchtlingskinder… … oder was?

  72. Reagieren die auch auf „Hilfe!“, oder kommen die nur auf „Help!“, oder … was weiß ich?

  73. Die Großzügigkeit funktioniert nur in diesem Maße, solang der blöde Steuermichel sich in den Bädern anmachen, beklauen, beleidigen lässt. Ich für meinen Teil werden weder ein Hallen- noch ein Freibad jemals wieder betreten, schon allein aus Ekelgründen.

  74. Bei uns am Baggersee, wurden letztes Wochenende 2 Migrantenkinder vermisst.
    Die Wasserwacht hat sie nach ewiger Suche auf der Halbinsel beim Speilen entdeckt. In der Zwischenzeit sind 10 Angehörige der „Großfamilie“ (alle Nichtschwimmer!) selbst ins Wasser gesprungen, um die Kinder zu suchen. Die Wasserwacht musste die Idioten retten. Die Mutter erlitt einen Kreislaufkollaps und musste in die Klink gebracht werden..
    Wenn mal wieder einer von Folgekosten spricht..

  75. Früher gab es FKK. Wenn die Mauer noch stände gäbe es keine Merkel im Westen, ergo keine Ballastexistenzen ab 2015. Die von davor schon. Obwohl, wer weiß welche Puppe anstelle dessen an den Fäden hampeln würde. Auf alle Fälle wäre der Osten arm…
    aber sicher und unter sich.

  76. Tja, in manchen Kültüren gilt: Wenn ein Kind kaputt ist, macht man halt einfach ein neues.

    Das sollten unsere ganz besonders Weltoffenen aber eigentlich wissen.

    Sei`s drum…

    Und bekommen die Einheimischen jetzt auch Scouts, damit die B-Klasse-Menschen sie nicht beklauen, belästigen, begrabschen, bemessern, begürteln oder bekopftreten?

  77. Es ist so ekelig, Neger und Musels wollen selbst bekleidet in die Sauna!
    Unser Saunawart schmeisst die raus – und es spricht sich rum.
    Weiber, die verwindelte Köppe haben, duschen nicht und fliegen auch aus dem Bad raus!
    Aber es kommen zum Glück kaum welche.
    Neger und Musels haben es nicht so mit Wasser und Reinlichkeit in unserem Deutschen Sinne:
    Siehst ja auch keine Neger bei Schwimmwettkämpfen.
    Es wäre eh gut – Neger nicht in Europäischen Wettkämpfen zu zulassen, die können zu Neger-Festspielen in den Negerländern antreten, dann würden europäische Sportler nicht zum Doping verführt, denn der Neger ist ein zäher Hund, bei Laufwettbewerben zum Beispiel…. Hier rennen sie ja auch ganz fixx zum Kassenschalter am Amt….

  78. Dumm nur, dass die auserwählten Puppenspieler es nach links getaner Arbeit, explizit auf diesen Genpool abgesehen hatten.

  79. Stimmt arabische Eltern wissen ihre Kinder besonders gut zu hüten, schließlich müssen die Rotzlümel noch Shahids (Märtyrer) werden. Wäre nicht so ganz in Allahs Interesse abzusaufen vor der Bombendetonation.

  80. OT Hahaha!

    Englands Presse zerlegt Özil

    „Bei seinem Bruch mit der Nationalmannschaft hat Özil stolz erklärt, dass er zwei Herzen habe – ein deutsches und ein türkisches“, leitet die Sun ihre Abrechnung mit dem Spielmacher ein: „Für alle, die ihn in letzter Zeit regelmäßig haben spielen sehen, kam das überraschend. Denn wir konnten nicht feststellen, dass er überhaupt ein Herz hat.“
    http://www.sportbuzzer.de/artikel/mesut-ozil-arsenal-england-presse-kritik-manchester-city-niederlage/

  81. Das Wort „Aufsichtspflicht“ gibt es nur in der deutschen Sprache und gilt nur für deutsche Eltern und für deutsche Kinder.
    Darum hat man ja auch eine Haftpflichversicherung , falls Kinder Schaden anrichten usw.
    Arabische Kinder dürfen alles und werden auch null zur Verantwortung gezogen. Fängt schon beim Fahrradfahren an. Wer haftet da für Unfallschäden?
    Wer nicht schwimmen kann, muss ins Planschbecken, so einfach ist das.
    Oder leistet sich vorher eine privaten Schwimmlehrerin
    https://www.focus.de/wissen/mensch/darf-ich-ihn-anfassen-wie-eine-deutsche-einem-27-jaehrigen-fluechtling-das-schwimmen-beibrachte_id_8232579.html
    Da Saeed sich zwar irgendwie über Wasser halten kann, allerdings gemäß der Schwimmersprache „wie ein nasser Sack“, werde ich ihn erst einmal stützen und führen müssen, ihm die Beinbewegung zeigen, die Armbewegung… „Darf ich dich anfassen“, frage ich vor jeder Berührung. Er nickt.

  82. Gelsenkirchen bereitet Schwimmkurs für Sami A. + Familie vor. Idioten und Mörder müssen bevorteilt werden, wenn sie die Herrschaft des Islam mit dem Schwert und C4 propagieren.

  83. “Die Hildesheimer Stadtverwaltung erwägt jetzt sogar den Einsatz von Bade-Scouts, die auf ertrinkungsbedrohte Kleinkinder von Flüchtlingen aufpassen sollen…“

    Also ob das eine gute Idee ist? Die reagieren ja sehr allergisch, wenn man ihren Nachwuchs auch nur berührt und ruckzuck stehen 200 mit Latten, Messern und Steinen Bewaffnete den Bade-Scouts gegenüber…*grins*

  84. Wieso wird fehlende Aufsichtpflicht nicht eingefordert.
    Sind Bademeister und Bade-Scouts die neuen Dhimmis ?

  85. München-Feringasee. Um wen mag es sich da gehandelt haben?
    Zitat:
    Am Mittwochabend ist es am Feringasee zu dramatischen Szenen gekommen: Erst waren zwei Kinder vermisst, dann stürmten mehrere Angehörige panisch ins Wasser und schließlich kollabierte die Mutter der beiden Kleinkinder.
    Die Wasserwacht rückte sofort aus und konnte die beiden Kinder auch schnell ausfindig machen. Sie befanden sich auf einer Halbinsel, etwa 160 Meter vom Ufer entfernt – beide waren unverletzt und wohlauf.
    Obwohl die Situation eigentlich schon geklärt war, stürmten plötzlich mehrere Angehörige panisch ins Wasser, um zu den Kleinen zu schwimmen. Andere Familienmitglieder am Ufer riefen den Einsatzkräften zu, dass es sich dabei um Nichtschwimmer handelt. Einer der Angehörigen, ging innerhalb kürzester Zeit mehrmals unter – der konnte schnell von der Wasserwacht gerettet werden.
    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.chaos-und-panik-am-feringasee-kinder-vermisst-nichtschwimmer-im-wasser-mutter-kollabiert.61bce7ab-7255-4b27-9c7e-60ad288a5aab.html

  86. Wenn den Eltern die eigenen Kinder nicht wichtig sind, warum sollen WIR sie für sie schützen? Sie wissen nicht von Aufsichtspflicht? Was für ein Schwachsinn – die verlassen sich einfach drauf, dass die dummen Deutschen für sie, die neue Herrenrasse, den Babysitter spielen. Ich lebe in Dummland, denke ich. Viele dieser Neubürger nehmen sich hier, was sie kriegen können, messern, prügeln, vergewaltigen und ziehen randalierend durch die Straßen. Und die treudoofen Deutschen passen derweil auch noch auf deren Nachwuchs, der die eigene Nachkommenschaft verdrängen wird, auf. Man kann sich nur noch schämen ob dieser grenzenlosen Blödheit!

  87. Gardes du Corps 13. August 2018 at 14:03

    Ich fordere Rundumbetreuung für Merkels Gäste:

    – je einen Rettungsschwimmer für rechts und links

    Für rechts?
    Nein, nein, nein für rechts gibt es keinen Rettungsschwimmer.
    Wo kämen wir denn da hin?

  88. Barry 13. August 2018 at 14:05; Denk an die US-Wahl, Trump braucht gar nicht erst antreten, weil den eh nur ne Handvoll Spinner wählen. Schön war ja, wie unsere Medienvertreter, ganz besonders AllahRuftDich und ZentralesDhimmiFernseh ihre gefakten Umfragen selbst geglaubt haben. (Ali verschenkt Äpfel) Das Morgengrauen bei den beiden lief ja so ab, dass das ne konzentrierte Aktion LRG against Trump(f) sein sollte. Da waren jede Menge Ex- und wohl auch einige Immernochperten eingeladen, die ganz genau erklären konnten, warum Killary die Wahl gewinnt. Bloss wurden im Laufe des Morgens die Gesichter immer länger und die Blamage des bisherigen Jahrtausends immer deutlicher.

    Stefan Cel Mare 13. August 2018 at 15:06; Westindies, wenn ich das richtig interpretiere, dann sind das durchaus keine Neger, haben jedoch auch ne dunkle Hautfarbe. Da kenn ich auch einige, die durchweg hochintelligent und gutaussehend sind.

  89. Mein Tipp: entweder Eintrittsverbot für Moslems oder ertrinken lassen! Vermutlich sind es eh künftige Vergewaltiger und Bombenleger, ist also nicht dramatisch.
    Im Schwimmbecken würde ich eh nicht mehr schwimmen, diese Neger und Araber haben zig Krankheiten, die sie ins Wasser übertragen.
    Und organieren und so weiter auch ins Wasser. Widerlich!

  90. Was ich nicht verstehen, dass nicht wir Deutschen den Eindringlingen deutlich zeigen, dass sie hier unerwünscht sind?
    Keiner ist verpflichtet, seinen Feinden gegenüber freundlich zu sein.

  91. Bald werden sie ihre Mini-Mehrtürer absichtlich ertränken. Dann kann man in der Mädchenrepublik Genderland nämlich besonders effektiv rumflennen und Rassismus schreien.

  92. Letztens ging so n Gör mitten auf dem Radweg. Mutter in s Handy tippend mit Kinderwagen auf dem Fußweg daneben. Und das Ganze noch in entgegengesetzter Richtung.
    Also, ich klingelte und bremste wenige cm vor dem Bengel. Der musste erschrocken zur Seite springen.
    Das war volle Absicht meinerseits. Ihn zu treffen, hatte ich in Kauf genommen….traf ihn aber nicht. Aber hey, was ist das Leben ohne Risiko. Sieht die Mutter ja auch so.

    Die Frau machte mich dann noch blöde an, ihre Schuld völlig ignorierend. Ich , einzig richtig sich verhaltend, soll irgendwie Schuld gewesen sein.
    Aber ich lass mir das ja nicht gefallen……gab ein sehr prolliges Wortgefecht. Wenn ich im Recht bin, bin ich im Recht.
    Und wenn die ihre Gören nicht erziehen oder beaufsichtigen will…….

    Ich bin für lassen.
    Die Gören einfach reinreiten lassen.

    Dann ertrinken sie halt. Ist so. Wenn denen ihre Kinder egal sind, dann ja wohl uns erstrecht.
    Die laden alles ab bei uns. Die nutzen uns ungefragt als ihr persönliches Personal. Da wird man Ernährer, Fremdenführer, Einkaufshilfe, und eben auch Retter. Die laden die Verantwortung für alles bei uns ab. So dass sie einfach nur zu leben brauchen. Kein Wunder, dass die mit ihrer guten Laune für viele Menschen eine solche Bereicherung darstellen.
    Ich fühle mich da jedenfalls nicht verantwortlich.
    Weshalb?
    Die sagen, wir sind minderwertig.
    Deshalb.
    Und wenn ich mich mal einmischte in Streits unter Kanackenkindern, dann hielten die anschließend zusammen und verhöhnten mich noch. Ich jammere nicht darüber. Ich scheiß drauf und habe gelernt.

    Die existieren für mich schlicht nicht, weil sie nicht hierher gehören. Wer nicht existiert, dem kann man auch nicht helfen.

    So sehe ich es jetzt.
    Und siehe da. Ist viel leichter so.

  93. Bade-Scouts auf Steuerzahlers Kosten, die in Schwimmbädern und an Badeseen auf die Kinder von illegalen Sozialmigranten aufpassen, weil die Herren des Sandes aus der arabischen Wüste nicht wissen, dass Wasser nass ist? Was kommt noch alles? Abwischer wir beim Prinz aus Zamunda, weil sie auch nicht wissen, wie man sich den Hintern säubert? Zuzutrauen wäre es der gutmenschlichen Kamarilla an Deutschlandabschaffern absolut, schließlich haben all die illegalen Sozialmigranten jetzt schon ihre persönlichen Köchinnen und Köche, die ihnen ihre halal geschächteten Schafe zubereiten, ihre persönlichen Putzfrauen, die die verdreckten Klos und Zimmer in den Asylantenheimen putzen, Sozialarbeiter, die jeden nötigen Handstreich und jeden offiziellen Behördengang für sie erledigen, eigene türkisch arabischen Kindergärtnerinnen mit islamischem Migrationsvordergrund, damit die kleinen nicht auf die gewohnte Gehirnwäsche verzichten müssen, eigene Sprachlehrer und Dolmetscher, damit man möglichst kein Wort Deutsch lernen muss, persönliche Freizeitbegleiter, die Ausflüge organisieren, eigene Ärzte und Zahnärzte, die absolut alle Behandlungen bis hin zum 15.000 Euro teuren Zahnersatz kostenlos und ohne Termin und Wartezeit durchführen, und natürlich massenhaft Psychologen, damit sie ihre auf der Fahrt im klimatisierten Bus von Kabul bis an die EU Außengrenze erlittenen „Traumata“ überwinden, schließlich wurde da nicht jeden Tag gekühlten Schokopudding von den Schlepperbanden serviert. Ach ja, und was ich heute mal wieder nebenbei gehört habe, selbstverständlich bewegt sich so ein „Flüchtling“ nur standesgemäß im Taxi, wenn er irgendwohin muss und bekommt dieses grundsätzlich bezahlt, während ein Deutscher allenfalls dann mal ein Taxi vom Sozialamt oder der Krankenkasse erstattet bekommt, wenn er mit offizieller Pflegestufe 2 und akuter Erkrankung dringend zum Arzt muss. Kurz gesagt, während wir Deutschen bei allem völlig auf uns alleine gestellt sind, kann sich jeder illegale Sozialmigrant auf eine ganze Armada an aus Steuergeldern bezahlten Helfern verlassen, die ihm jeden Handstreich und jede Verpflichtung abnehmen und jeden Wunsch von den Augen ablesen. So gesehen sind die Bade-Scouts nun wirklich das allerletzte Mosaiksteinchen, das noch bei der allumfassenden Rundumbetreuung gefehlt hat und wenn Familie Taliban oder Familie Boko Haram dann an den örtlichen Badesee geht, um dort wie von mir am Wochenende erlebt, mitten im geschützten Naturschutzgebiet offene Feuer zu machen und ihre Hammel darüber zu braten, übel stinkende Shishas zu rauchen, Alkohol im Übermaß zu trinken, was scheinbar gar nicht so haram ist wie Sie alle immer tun, wenn ein Deutscher mal ein Bier trinkt, und deutschen Mädchen und Frauen nachzusteigen und sie mit heruntergelassenen Hosen beim Sonnenbaden zu begaffen, dann passt wenigstens irgendein naiver Gutmensch auf, dass sie kleinen Kopftuchmädchen und Nachwuchsislamisten dem, was vom deutschen Sozialsysteme in Zukunft noch übrig sein wird, auch ohne Schwimmen zu können langfristig erhalten bleiben. Tja, das sind wirklich die Dinge die Deutschland braucht und die Diskussionen, die man in diesem Land im Hinblick auf eine bessere Zukunft führen muss. Wo kämen wird denn hin, wenn der Asylindustrie die dafür vom Steuerzahler abgepressten Millionen verloren gehen. Ach ja, das noch zum Schluss, wer Ironie findet darf sie behalten.

  94. cybertobi 13. August 2018 at 23:48

    Klasse Beitrag ! Genau so isses. Von mir aus können die alle absaufen, sind eh schon viel zu viele da. Und jetzt komme mir keiner mit Humanitätsgedudel ! Das ist das Programm der Linksrotgrün- Versifften.
    Aber wer schon kaum (oder überhaupt nicht) lesen, schreiben und vor allem DENKEN kann, der kann natürlich auch nicht schwimmen. Die wissen gar nicht was das ist. Ok, wer am Toten Meer lebt, muss das nicht wissen, da schwimmt man von allein. Und der Rest der Qualitätsmigranten ? Das Allerletzte, was die Menschheit zu bieten hat. Zum größten Teil aus Entlassenen aus afrikanischen und arabischen Gefängnissen bestehend. Da ich mit diesem genetischen Bio-Abfall seit etlichen Jahren zu tun habe, weiss ich wovon ich rede. Es gibt schon einen Unterschied zwischen Weißen und Troglodyten (Danke Babieca).

  95. AggroMom 13. August 2018 at 14:33
    Meine Freundin hat heute an der Supermarkt-Kasse original eine Morddrohung von einem NAFRI erhalten.
    Nachdem er sich an der Kasse vorbeigedrängelt hat,zu seinem Kumpel der da schon stand, hat sie ihn darauf aufmerksam gemacht, dass man in Deutschland nicht drängelt. Dazu meinte die Fachkraft:“ich darf hier alles.“
    Er konnte sogar ein bisschen Deutsch. Meine Freundin ist dann kurz mal ausgerastet und hat im erklärt, wenn er von ihrem Geld hier lebt, soll er sich anständig benehmen. Darauf hin meinte er:“ ich glaube nicht, dass du noch lange lebst.“
    —————————————-

    Wetten, er meinte es 100% ernst?

  96. ridgleylisp 14. August 2018 at 07:16
    AggroMom 13. August 2018 at 14:33
    Meine Freundin hat heute an der Supermarkt-Kasse original eine Morddrohung von einem NAFRI erhalten.
    Nachdem er sich an der Kasse vorbeigedrängelt hat,zu seinem Kumpel der da schon stand, hat sie ihn darauf aufmerksam gemacht, dass man in Deutschland nicht drängelt. Dazu meinte die Fachkraft:“ich darf hier alles.“
    Er konnte sogar ein bisschen Deutsch. Meine Freundin ist dann kurz mal ausgerastet und hat im erklärt, wenn er von ihrem Geld hier lebt, soll er sich anständig benehmen. Darauf hin meinte er:“ ich glaube nicht, dass du noch lange lebst.“
    —————————————-

    Wetten, er meinte es 100% ernst?

    ———-

    Mein Vorschlag: ab ins nächste Parteibüro. Und zwar 1:1.
    Damit meine ich, exakt mit der Wut, oder der Angst, oder dem Ärger, wie man es empfindet. OHNE SCHAM.
    Und das da den Politnicks in die Ohren brüllen.
    Und zwar jede solcher Begebenheiten.
    Und ganz klar ihm und seine Partei die Verantwortung für die Vorfälle geben. Keine Diskussion.
    Ich werde das nun so machen.
    Der Respekt, der mir von den K.nacken verwehrt bleibt, den werde ich auch keinem Mitglied der Systemparteien oder Helfern dieses Umvolkungsskandals mehr entgegenbringen.
    Aus!
    Vorbei!

    Darauf konnten die sich nämlich bisher immer verlassen. Auf unsere gute Erziehung. Darauf, dass wir auch stets versuchen, selbst mit allem klar zu kommen.
    Während Musels direkt herumheulen und zur nächsten offiziellen Stelle rennen und sich bitterlich beschweren, schon wenn man ihr Kopftuch schräg anschaut. Mimimi Rassismus
    Leider müssen wir uns wirklich etwas anpassen.
    Dahingehend nämlich.

  97. wiesengrund 13. August 2018 at 14:50

    Zitat A.Glaser:
    Europa mit dem assoziierten Amerika in der Neuzeit […] die Leitkultur der Welt. Diese ruhte auf den Schultern der „entwickelten“ Staaten der „ersten Welt“. Und die Demokratie, der durch Bürgerpartizipation gestaltete Staat, der allein die Freiheitsrechte der Menschen und humane Formen des Zusammenlebens einigermaßen gewährleisten kann, ist auf diesem Humus entstanden. Dies ist nirgendwo sonst in der Welt passiert.

    Kann man so nicht stehen lassen. Wie schon der Name Demokratie sagt, waren da die alten Griechen. Dann der Thing der alten Germanen und Ähnliches bei vielen anderen Völkern. Auch wenn alle diese, wie zunächst die USA, werder für Sklaven noch Frauen Stimmrecht kannten. Aber die USA haben die Demokratie zum Teil von den Irokesen abgekupfert und bei denen hatten Frauen Stimmrecht.

  98. @Stefan Cel Mare
    … die kleinen Negermaedchen von den Westindies teilweise unglaublich huebsch UND zugleich wohlerzogen.

    Genau!
    Aber halt nicht in Afrika aufgewachsen.

Comments are closed.