Von PETER BARTELS | Die Hitler-Nazis haben es nicht geschafft, die EU-Bazis auch nicht: Die Briten spinnen einfach weiter, machen ihren Job und die Five o’clock Tea Time! Rule Britannia, Britannia rules the Wave … Weder die wochenlangen „Bomben auf Engelland“, noch das monatelange Bomben-Inferno auf Brexit-Britannia hat England klein gekriegt. Im Gegenteil. Nie flatterte der Union Jack fröhlicher…

Dabei feuerten diesmal ganz andere Helden ganz andere Kaliber als V1 und V2 über den Kanal: Elmar Brok, der „ewige EU-Abgeordnete der CDU“ … Frank Walter Steinmeier, der ewige Luftlaberer der SPD … Thorsten Schäfer-Gümbel, die ewige Nullnummer selbiger zu Salon-Sozis verkommenen Partei: Der CDU-EU-Eumel drohte gleich nach dem Ausstieg aus der EU mit der EU-Atombombe: „Eine Fehlentscheidung, für die bitter bezahlt werden muß.“… Der silbrige Özil-Flüsterer schniefte im Staatstrauer-Tremolo: „Ein trauriger Tag für Großbritannien!“… Salon-Genosse Schäfer-Gümbel düster: „Ein Desaster!“

Und die fünfte EU-Kolonne warnte auf allen Titelseiten, auf allen Kanälen im Gleich- und Stechschritt die Briten (und unterschwellig alle Deutschen) vor den „katastrophalen Folgen“: Wenn’s gut geht sind in England 950.000, wenns schlecht geht, sogar vier Millionen Arbeitsplätze weg!! Das britische Bruttosozialprodukt werde in kürzester Zeit um zehn Prozent einbrechen … Und der Untergang kommt noch vor dem offiziellen Austritt aus der EU. Nur für den Fall: Lass es dir eine Warnung sein, Deutschland …

Hessens CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier, Merkels ewig grinsender grauer Schatten und Souffleur, wusste, natürlich, wie immer, „gut unterrichtet“, dass der Exodus englischer Banker von London nach Frankfurt unmittelbar bevorstand. Und raunte: Es müssen schnellstens ein paar Tausend Wohnungen gebaut, englischsprachige Schulen und Lehrer her, englisches Theater auf deutschen Bühnen gebracht werden. Shakespeare for Beginners in Germany.

Die halbamtlichen Merkel-Organe von BamS und WamS, von SPIEGEL bis Alpen Pravda und FAZ ließen die Bomben auf Engelland heulen, wie einst Göring auf Coventry und Buckingham Palace. Als alles nichts nützte, wie damals bei Göring mit den V1 und V2, erfand BILD die V3: „Brexsack“! Und 16 Reporter (16!!) veranstalteten eine Hexenjagd auf Ukip-Chef Nigel Farrage, den neuen „EU-Butcher Harris“, der die Angelsachsen mit vielen anderen aus der EU-Versklavung geführt hatte.

So help you God, Majesty?? Die Queen vertraute nicht nur IHM da oben, sondern auch ihrem Volk da unten, wie damals als Rote Kreuz-Helferin gegen die Krauts. Und oh Wunder – es passierte nix von dem, was die German Drecksäcke den British Brexsäcken gewünscht hatten, im Gegenteil: Das Buttosozialprodukt ist nicht, wie „garantiert“, eingebrochen, sondern um genau zehn Prozent gewachsen … Die Arbeitslosigkeit ist mit vier Prozent so niedrig wie seit 43 Jahren nicht mehr (Deutschland fünf Prozent!) … Der Lohnzuwachs liegt schon jetzt (August) bei 2,4 Prozent, Merkels Macker „hoffen“ rülpsend auf 2,5 Prozent am Jahresende (31. Dezember) … Nur die Inflationsrate liegt in England mit 2,7 Prozent noch kümmerliche 0,7 Prozent über der deutschen. Noch …

Und auf die Massenflucht der Londoner Banker wartet Merkels Buffo Bouffier immer noch vergeblich am Kanal. Doch keiner kommt, keiner ruft: Sag‘ Muttchen, s’ist Ulysses‘ … Die bekloppten Briten-Banker sind dermassen spinnert und arrogant, dass sie nicht mal am 11. Januar diesen Jahres die deutsche „Weltzeitung“ WELT gelesen haben, die immer noch apodiktisch „wußte“, dass 87.000 von ihnen ihren Job verlieren würden, wie Thomas Rietschel jetzt maliziös auf ACHGUT grinst; laut „europäischer Weissagung praktisch schon auf der Straße sitzen müssten“. Und dann grient dieser Rietschel noch breiter: „Überhaupt scheint den Engländern entgangen zu sein, dass sie am Rande des Abgrunds stehen.“

Der ACHGUT-Alerte kann sich nicht verkneifen hinzuzufügen: „Die Gesundbeter der trudelnden EU haben sich mit den Vorhersagen der britischen Pleite bis auf die Knochen blamiert … Das Fracksausen der Verlassenen …die Angst vor dem Ausfall der englischen Zahlungen (an die Suff- und Fressköppe in Brüssel) hat die Eurokraten schier um den Verstand gebracht.“

Falls sie je einen hatten. Außer jenem, den sie brauchen, wenn sie jeden Freitag in aller Herrgottsfrühe in Brüssel mit gepackter Reisetasche ihre Anwesenheit in die Stechuhr türken. Peanuts? Immerhin, Maddin Schulz, der „Größte Sozi aller Zeiten“ mit dem „schlechtesten Wahlergebnis der SPD-Geschichte“ (20,8 Prozent), wurde auf diese und andere Weise in kürzester Zeit Millionär. Allerdings hat er auch Heilig Abend, Silvester, Ostern und Pfingsten „durchgearbeitet“. Jedenfalls hat er das furz-„trocken“ auf seiner Spesenabrechnungen so vermerkt …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

 

112 KOMMENTARE

  1. @ TotalVerzweifelt 18. August 2018 at 09:24

    London wird immer islamischer. Analag dazu Köln und Paris.

  2. Haremhab 18. August 2018 at 09:30:

    Wenn es denn nur London wäre… Newcastle, Birmingham, Blackpool, Manchester, bis ins kleinste, verschlafenste Nest. Und die werden immer frecher und immer unantastbarer.

  3. So manch Original-Brite wünscht sich bestimmt manchmal eine V2 aus Deutschland, wenn er an den hohen Moslemanteil in vielen Städten denkt. Viele engl. Städte haben einen musl. Bürgermeister, da der politische Islam untrennbar mit dieser Ideologie vereint ist und, wie überall, in politische Ämter einsickert. Genau wie in Deutschland.

    „Sie kommen nicht, um mit uns Multikulti zu feiern, sie kommen um zu herrschen“
    (Hamed Abdel-Samad)

    Recht hat er, der Herr Hamed Abdel-Samad

  4. Lunax 18. August 2018 at 09:35

    Ich bin stolzer Besitzer zweier JPX und ich liebe die Dinger! Kann sie jedem nur wärmstens empfehlen. Die vierschüssige JPX-6 soll bald auf den deutschen Markt kommen (bzw. ist sie es schon, nur das BKA lässt sich Zeit mit der Zulassung) und ich freu‘ mich echt drauf.

    Eine Alternative, wovon ich ehrlich gesagt nicht weiß, was ich halten soll, ist der Airringer von Georg Sprave. Jetzt will er außerdem auch einen Pfeilaufsatz für Schreckschusswaffen vermarkten (kann man sich auf seinem Youtube-Kanal anschauen).

  5. Arbeitsverhältnis in Stuttgart: Offenbar arbeitet Linksextremist als Kita-Erzieher für die evangelische Kirche!

    Den Angaben zufolge soll der Mann zu den führenden Köpfen der linken Szene in Stuttgart gehören und mehrfach einschlägig vorbestraft sein, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Auf Videos im Internet ist zu sehen, wie der Mann sich auf einer Demo mit einem Polizisten anlegt und eine Razzia der Polizei nach den G-20-Krawallen in Hamburg als „Repression“ anprangert.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.aufregung-in-stuttgart-linksextremist-arbeitet-als-kita-erzieher.ea19f8da-73d7-4c1a-8c91-7b2397e1b967.html

  6. Heute Demo der AfD 14.00 Uhr vor dem Rathaus in Offenburg

    Nach tödlicher Messerattacke: Offenburger Oberbürgermeisterin mahnt zu Besonnenheit

    Die tödliche Messerattacke auf einen Arzt in Offenburg bewegt die Bewohner der Stadt. Immer mehr Details über den Täter werden bekannt. Die AfD hat eine Demonstration in der Stadt angemeldet.

    https://www.welt.de/vermischtes/article181214208/Messerattacke-Offenburger-Oberbuergermeisterin-mahnt-zu-Besonnenheit.htm

    Heute Demo der AfD 14.00 Uhr vor dem Rathaus in Offenburg 🙂

  7. ZUKUNFT – UNSERER – HEIMAT
    Morgen können WIR wieder zeigen, dass
    UNS das nicht egal ist.
    NICHT NUR REDEN. MACHEN. MITMACHEN.
    Morgen, Sonntag 14 Uhr Stadthalle Cottbus.

  8. Und Chulzz wurde für seine Gier nie an den Pranger gestellt. Nur der Wähler hat es ihm quittiert.

  9. Merkel ist entweder irre, skrupellos oder genial!
    Sie hat es in ein paar Jahren geschafft, daß Europa (und USA – Trump!) aufgewacht und das Bürokratiemonster EU arg lädiert ist. Junckers Ischiasanfälle häufen sich…
    Überall formieren sich konservative Kräfte, jetzt auch in Skandinavien und die Osteuropäer (Visegrad) stehen Seit an Seit.
    Ohne Madame M. wären wir langsam wie ein Frosch im Kochtopf demographisch und ideologisch bis zum Exitus erhitzt worden. Aufgrund Angelas einsamer Septemberentscheidung 2015 begannen die Verhältnisse zu tanzen. Das Europa der Vaterländer sollte ihr dankbar sein!

  10. Die letzten 2 Tage geisterte als vom Merkel-Propagandarat breit angelegte Aktion durch alle Lügenpresseblätter, dass im Falle des Osama-Nachtwächters der Rechtsstaat, auch gegen den Willen des Volkes!, vollzogen werden müsse … so der Rechtsstaat hier nicht zugrunde gehen solle. Hinweis: Ein vollkommen verblödetes Gericht hatte beschlossen, der Osama-Nachtwächter dürfe nicht abgeschoben werden. Naja, jedenfalls solle der Kriminelle unbedingt wieder hier in Deutschland erscheinen, sonst wären wir kein Rechtsstaat mehr. (Hinweis: Juristen wissen, wir können auf keinen weltweiten Kriminellen verzichten.)

    So nun kommts …. gerade lese ich in unserem lokalen Lumpenblatt etwas von „Spurwechsel bei der CDU“. Mit Spurwechsel meinen die wahrscheinlich, dass die sich im Wachkoma auf die andere Seite gedreht haben, das letzte Blut im Hirn jetzt offenbar auch bereits abgestorbene Bereiche wieder mal durchfließt, was quasi einen „Denkwechsel“ verursacht hat. Bei der Merkel kommt so was öfters mal vor, die rennt nämlich immer im Kreise.

    http://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/Der-leise-Spurwechsel-der-CSU

    Jedenfalls soll nun infolge eines „Denkwechsels“ bei der CDU, inzwischen ist übrigens auch die SPD schon daran erkrankt, jedenfalls soll nun plötzlich abgelehnten „Asylbewererben“ eine Bleibeoption geboten werden, man kann ja auf keinen Kriminellen … ääh Fachkraft hier in Deutschland verzichten. Hinweis: Gestern noch blökte Merkel, man müsse gerichtliche Beschlüsse einhalten, heute spielt das alles keine Rolle mehr, was ein Gericht (Asylablehnung) meist schon vor Jahren beschlossen hat. Kurioserweise hatte sich im Knatsch um den Osama-Nachtwächter noch so eine verkalkte Justiz-Tante von irgendeinem OVG artikuliert und auf Einhaltung des „Rechtsstaates“ gedrungen, heute ist die komische Justiz-Tante plötzlich wieder ganz still. War offenbar eine einmalige Prämie, die sie vom System bekommen hat.

    Zusammenfassung: Während das Merkel-Regime bei einem „rechtswidrig“ abgeschobenen Kriminellen einen Riesenhype veranstaltet, schweigt es zeitgleich bei der meist seit Jahren ausstehenden rechtskonformen Abschiebung von mittlerweile 500.000 bis 600.000 rechtskräftig abgelehnten Ex-Asylbewerbern. Das ist der Merkel-Rechtsstaat!

    Wenn Recht zur Beliebigkeit verkommt, kann man nicht mehr von einem Rechtsstaat sprechen.

    Frau Weidel (AfD) fragte letztens im Deutschen Bundestag deswegen zu Recht: „Wenn ein Ausreisepflichtiger nicht mehr ausreisen muss, dann muss wohl ein Steuerpflichtiger auch keine Steuern mehr bezahlen?“

    Ja, diese Frage sollten mal 30 Millionen Deutsche jeden Tag lauter stellen und zwar solange, bis der Rechtsstaat wieder seinen Namen verdient.

  11. Boris Palmer: „Merkel ist schuld am Brexit. Zu viele Flüchtlinge in Europa.“

    Man muss immer wieder betonen, dass dieser Typ bei den Grünen ist!

  12. ZUM MORD AN OFFENBURGER HAUSARZT

    Die Menschen fühlen ?sich unbeschützt

    Zwischen Offenburg und Berlin liegen 594 Kilometer. Offenburg ist idyllisch gelegen zwischen französischer Grenze und Schwarzwald. Die Menschen in meiner Heimat sind weltoffen, lebensfroh.

    Wolfgang Schäuble ist Offenburger, war Innenminister und Finanzminister. Er gab vielen Menschen hier das Vertrauen, dass die Regierung in Berlin sie schützt. Jetzt liegt ein Schatten über ihrer Heimat.

    Die Menschen sind erschüttert von dem brutalen Mord an dem Arzt aus ihrer Mitte. Sie fragen sich: Warum musste ein Mediziner sterben, der Flüchtlinge behandelte, dessen soziale Einstellung seine Mitmenschen schätzten?

    Mutmaßlich durch die Hand eines polizeibekannten Asylbewerbers, der nicht abgeschoben werden konnte, obwohl die Liste seiner Gewalttaten länger und länger wurde.

    https://www.bild.de/politik/inland/robin-muehlebach/unbeschuetzt-56730952.bild.html

  13. Franz 18. August 2018 at 09:25
    Einfach furchtbar, dieser BLÖD-Zeitungsjargon.

    Die Gossensprache ist nun mal die, die von >80% der BRD-Insassen gesprochen/verstanden wird…von jemanden der so dumm ist immer wieder seine seine eigenen Sklavenhalter/Tyrannen zu wählen darf man nichts anderes erwarten…am besten ist, man akzeptiert das einfach….und lässt dumm, dumm sein. 😉 🙂

  14. OT: Das ZDF hat wiederholt demokratische Versammlungen gezielt gestört, ist schon dafür legendär.
    Dass die damit weitermachen, ist aber schon hart.

    „Frontal 21“ war in Dresden beim Protest gegen Merkel dabei und machte illegalterweise Einzelaufnahmen von Einzeldemonstranten. Einer widersprach den Aufnahmen, es ging zur Polizei. Trotzdem veröffentlichten die zwangsfinanzierten Aktivisten die Aufnahmen.

    Soll hier nicht verlinkt werden, aus Rücksicht auf den Betroffenen.

  15. Nach tödlicher Messerattacke: Offenburger (mutmaßliche) Oberbürgermeisterin mahnt zu Besonnenheit

    Wieder ein Argument für den Familiennachzug. Mit Famileinnachzug hätte der Mann im religiösen Frust vielleicht nur eine seiner minderjährigen Frauen (wenn vorhanden) umgebracht. Das wäre dann als kulturkonforme Tat keine Meldung wert und jegliche Besonnenheit wäre nicht gefährdet gewesen.

  16. Die Deutschen kann man gut übers Ohr hauen !
    ______________________________
    Das deutsche DAX-Unternehmen Bayer kaufte kürzlich
    das US-Unternehmen Monsanto für 60 Milliarden Euro.

    Monsanto stellt unter anderem das Breitband-Herbizid „Roundup“ her,
    das im Ruf steht Krebs zu erregen.
    Nun hat ein US-Geschworenen-Gericht die Bayer-Tochter
    Monsanto auf Zahlung von 250 Mio. Euro Schadensersatz
    an einen einzelnen Amerikaner verpflichtet, der behauptet durch „Roundup“ an Lymphdrüsenkrebs erkrankt zu sein.
    Weitere Klagen gegen das Unternehmen drohen.

    Die Bayer-Aktie ist im freien Fall und Milliarden an Börsenwert
    sind vernichtet.
    Der Kauf von Monsanto könnte Bayer ruinieren.
    Nun fragen Aktionäre, ob Bayer genug Risiko-Bewertung
    betrieben hat als sie Monsanto gekauft hat.
    http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Wirtschaft/Weltweit/Krebs-durch-Glyphosat-Monsanto-soll-Millionenstrafe-zahlen

  17. Also gestern haben sich die deutschen Pinocchio-Medien regelrecht in ihren verlogenen und schlammigen Nachrichten gesuhlt, über die angeblichen Negativ-Folgen des Brexits und haben jammernde Briten gezeigt, die gerne wieder alles rückgängig machen würde und taten so, als wäre das die Meinung der britischen Mehrheit.

  18. wer etwas in Eile ist und schnell mal überfliegen will, um was es geht, hat bei diesem Schreibstil seine Probleme.
    Manchmal sind mir kurze Fakten lieber als Unterhaltung.

  19. Freya- 18. August 2018 at 10:12

    „Fazit der NYT lautet: “Es steht zu viel auf dem Spiel, als dass ein Wirrkopf wie Merkel weiter im Amt bleibt.”“

    Wirrkopf?

    Frau Dr. Merkel ist einfach hart im Nehmen. Nach einer Flasche Nordhäuser wirkt sie wahrscheinlich wie frisch aus der Dusche. Vielleicht sollte ich besser sagen; erst nach einer Flasche Nordhäuser…

  20. ratsuchendes OT, weil gestern PI verpasst.
    Bin AfD-Mitglied, grosser Stürzenberger-Fan UND „Verschwörungstheoretiker“ (zumindest 9/11, Kennedy – bei Mondlandung und Chemtrails mangels intensiver Beschäftigung damit noch nicht sicher). Kann mir mal einer sagen, was ich nach Michaels Klartext-Beitrag jetzt machen soll? Ich halte es für ausgeschlossen, dass man als logisch Denkender, Unverblendeter nach objektiver Auseinandersetzung gerade mit 9/11 noch ohne jeden Zweifel die offizielle Version glauben kann. Bitte alle an einem Strang ziehen – und zwar am selben Ende! Das musste jetzt mal raus.
    G.B.

  21. Von mir aus können diese Artikel bleiben, wer sie zu umständlich und verklausuliert findet (wie ich) wartet auf klar strukturierte Texte wie von Alster, Sürzenberger oder Hübner.

  22. Im Mittelalter haben sich die einfachen Leute (Mehrheit) sprachlich auch von der gehobenen Klasse (Minderheit) unterschieden….bis man realisiert hat, das wenn man die Sprache kontrolliert auch die Machtverhältnisse kontrolliert….aber das ist mal wieder total Off Topic….sollte man aber trotzdem immer im Hinterkopf behalten wenn man sich mit Politik/Wirtschaft beschäftigt. 😉

  23. Gregor Buchsbaum 18. August 2018 at 10:34

    “ Kann mir mal einer sagen, was ich nach Michaels Klartext-Beitrag jetzt machen soll?“

    Ein genereller ernstgemeinter Rat. Akzeptieren Sie einfach, dass es verschiedene Wahrheiten gibt. Sie waren nicht dabei, können also nur mit Hilfe Dritter zu einem eigenen Urteil kommen. Sehen Sie 9/11 wie Monsanto oder menschengemachter Klimawandel. Ich versuche nur in den Bereichen zu einem Urteil zu komme, in dem ich mich wirklich auskenne. Dazu gehören weder Fassbomben noch Assads Giftgas und 9/11 schon mal überhaupt nicht

  24. Kim Jong-Che 100% „Maddin 🙂 Schulz, der „Größte Sozi aller Zeiten“ mit dem „schlechtesten Wahlergebnis der SPD-Geschichte“ (20,8 Prozent) ….

  25. Nach der Wende muß die AfD den ‚Dexit‘ herbeiführen. Damit implodiert die EU samt € und kann durch eine völkerfreundliche EWG ersetzt werden – ohne Parlament und sog. ‚Kommissionen‘.

  26. Dr. Mamusel 18. August 2018 at 10:00

    Worum geht’s in dem Artikel? ?“

    Ich glaube Bartels denkt, die Briten hätten gerade noch mal die deutsche Weltherrschaft verhindert oder so. Wenn psychologische Ferndiagnosen statthaft wären, dann würde ich sagen, dass der Mann eine krankhafte Fixierung hat.

  27. Es ist gut ,dass EU geschwaecht wird. Aber dieses Devils Island in North Atlantic, und damit meine ich nicht Iceland oder Ireland, ist mir widerlich.Typisch shithole . wuensche den alles das schlimmste! .

  28. Ich war vor einem Jahr das letzte mal bei Freunden auf der Insel , der Brexit war kein Thema , darauf angesprochen entgegnete mir mein Freund : “ Ich frage mich wie wir ohne die EU zum British Empire werden konnten . „

  29. Pedo Muhammad 18. August 2018 at 10:43

    „Kim Jong-Che 100% „Maddin ? Schulz, der „Größte Sozi aller Zeiten“ mit dem „schlechtesten Wahlergebnis der SPD-Geschichte“ (20,8 Prozent) ….“

    Eines muss man dem Würselener Fast-Buchhändler lassen. Es gibt wenig so völlig versoffene, finanziell erfolgreicher Alkoholiker ohne jede Bildung und Ausbildung.

    ER hat es in seinem verkorksten Leben dank der SPD zu mehr geschafft, als jeder intelligente, gebildete und fleißige Normalbürger. Gelebte Inklusion und Behindertenförderung!

  30. Die deutschen Erbsünden sind ein noch weitgehend unerschlossenes archäologisches Grabungsfeld. Sogar nach umfangreichen Grabungsarbeiten in den Schichten des Tausendjährigen Reiches stellen sich immer neue Fragen wie:
    war Adolphe Hitler Interseksuell
    und war dieses Reich nicht gerade deshalb der von Rothgrün angestrebte Heilstaat? Allerdings droht neuerdings ein Mangel an Vergangenheit, die zu bewältigen sei, zu entstehen. Durch den wundersamen Zustrom von Negern entsteht ja eine edle, unverdorbene, eingedeutschte Schicht für die es nichts zu bewältigen gäbe. Da aber können wir auf die SPD vertrauen, die jetzt die deutsche Kolonialgeschichte als Grabungsstätte freigegeben hat. Die nachhaltige Inklusion verlangt ja dass auch Neger sich auf akademischem Niveau im Gewerbe der deutschen Vergangenheitsbewältigung betätigen können. Alles andere wäre rassistische Diskriminierung. An der Spitze stehen hierbei MdB Herr Dr. Karamba Diaby und die Diplom-Negerin Karen Taylor. Die Karen befasst sich im Bundestag mit Menschenrechten. So sieht sie einen Zusammenhang der deutschen Kolonialgeschichte mit dem Heimatbegriff. Karen dazu:
    „Das eine ist von dem anderen nicht zu trennen. Die Idee von Heimat diente unter anderem dazu, den vermeintlich „edlen“ Deutschen vom „barbarischen, tierähnlichen“ Afrikaner in den deutschen Kolonien abzugrenzen. Dieses Denken, diese Selbstüberhöhung führte zum ersten Völkermord an den Herero und Nama in „Deutsch-Südwestafrika“, dem heutigen Namibia.“
    Karen übersieht dabei geflissentlich die Tatsache dass der erste Völkermord von Lord Kitchener in den britischen Konzentrationslager an die Boeren begangen wurde. Boeren waren in der Tat keine Neger und deshalb werden sie auch heute noch in ANC-Afrika nicht als Menschen behandelt. Die Instrumentalisierung der deutschen Erbsünden durch die eingedeutschten Neger verwandelt das Land in eine einzige Sado-Macho-Keller nach den Wünschen von Herrn Dr. Anton – Dick&Doof – Hofreiter.
    http://taz.de/Sozialdemokratin-ueber-den-Heimatbegriff/!5525323/

  31. Machtmonopole sichert man sich mit Gewalt- und Wirtschaftsdominanz…viele Menschen meinen das wäre hauptsächlich auf Innovationskraft und Wirtschaftsleistung zurückzuführen, so einfach ist das aber nicht. 😉

  32. @Haremhab
    10:44

    „Nach Diskriminierung 9/5, 4/89 -> 4/56vs.57, 98/6vs.7 bei der Bewerbung Schwedische Muslimin (Muslimah, die ‚BESTE Kreatur‘ 4/34 ’schagt sie‘ 98/7 DARF NICHT die Hand geben von einer ’schlimmste(n) Kreatur‘ 98/6 (dazu noch ein fremder Mann, absolut no-go!!)
    erhält 3800 Euro Entschädigung ‚… mit wiSSentlihce Unterwerfung‘ cmje.usc.edu/religious-texts/quran/verses/009-qmt.php#009.029

    Beim Vorstellungsgespräch verweigerte eine junge Muslimin dem Chef den Handschlag ….“

  33. Tsja, wieder die typisch, fatale Deutsche Neigung die Englaender zu bewundern, Hitler inklusieve, sein groesster Fehler (und seinen Durchmars nach Prag als zweiter). Das haben die Deutschen gemacht zwischen 1871 bis zur Hessflug nach Schotland in Mai 1941, eine regelrechte Verzweiflungstat, wenn die Deutsche Aufklaerung wusste das die Sovjets jedes Moment angreifen koennten und versuchten um wenigstens Frieden mit England zu erreichen. Aber Churchill hatte keine Interesse. Die wollte in Auftrag von „gewissen kreisen in Nord-Amerika“ Deutschland bedingungslos vernichten, um nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa zu kolonisieren fuer diese „Kreisen“. „Diesen Kreisen“ haben gewonnen und seit 1945 sind sie dabei die weissen Europaer in Europa und Amerika zu vernichten mittels Masseneinwanderung. Obwohl PI-News dieses Thema tagtaeglich aufgreift ist Verstaendnis WARUM das passiert einfach nicht vorhanden.

    Ich habe seit 2002 mit eine Ausnahme in Holland populistisch gewaehlt und wenn ich eine Deutschen Pass haette wuerde ich AfD waehlen. Aber nicht weil ich so viel gemeinsam habe mit Populisten, eigentlich gar nichts, nur das wichtigste: stoppen der fatalen Masseneinwanderung.

    Aber Gott verhuete das die AfD jemals alleine an die Macht kommt, das soll nur passieren in eine Koalition mit CDU/CSU die wieder konservativ geworden ist und dieses Miststueck Merkel endlich den garaus gemacht worden ist.

    Das letzte was wir gebrauchen koennen ist eine Aufloesung Europa’s in seine nationale Bestandteilen… so das wir wieder einen Spielball werden fuer die Grossmaechten, die uns dann wieder auseinander spielen koennen, so wie England in 1914 und die USA/UK/UdSSR in 1939.

    PI-News hat sich vor ein paar Tagen zu einen Grundsatzprogram bekannt, wo die Rede ist von „Europa der Vaterlaender“. In nur einen Satz. Offenbar ist es nur Lippenbekenntnis, am liebsten wuerde mann die Britten nachmachen und einfach abhauen, dabei die franzosen wieder in die Armen der Englaender treiben. Gute Nacht Deutschland.

    Ich dagegen bin froh das wir die Britten los sind. Jetzt koennen wir endlich die Vision von Deutschlandfreund de Gaulle realisieren und eine Konfederation mit Russland realisieren und die Amerikanern in den Schatten zu stellen, nach Trump, wenn die farbige Linke dort endgueltig die Macht uebernehmen wird (und Amerika wahrscheinlich/hoffentlich auseinander brechen wird).

  34. wernergerman 18. August 2018 at 10:47
    —- ein Land wo so was moeglich ist ist kein Land, es ist ein Irrenhaus!Gott bewahre mich von einen Besuch in diesem oder aehnlichem Land.

    Keine Sorge. Sofern sie in Deutschland sind – das kommt alles noch hierher.

  35. Marnix
    18. August 2018 at 10:49
    „barbarischen, tierähnlichen Afrikaner“
    Die Pigmentierte hat recht!
    Tag taeglich auf BRD Strassen koennt Ihr euch darueber ueberzeugen!
    Allerdings was die in Deutschen! Parlament zu suchen?!?

  36. Mir reicht bei Bartels Artikel schnelles Querlesen, komplettes lesen strengt mich zu sehr an.
    Aber ich habe mich damit abgefunden, das ist nun mal sein Stil, den man einfach als Abwechslung zu den Üblichen sehen muss.
    Ich hoffe, Bartels bleibt uns noch lange erhalten, er ist eine Bereicherung auf PI!

  37. TotalVerzweifelt
    18. August 2018 at 10:55
    wernergerman 18. August 2018 at 10:47
    —- ein Land wo so was moeglich ist ist kein Land, es ist ein Irrenhaus!Gott bewahre mich von einen Besuch in diesem oder aehnlichem Land.

    Keine Sorge. Sofern sie in Deutschland sind – das kommt alles noch hierher.
    bin ich nicht! seit 20 Jahren schon. Und das freut mich gewaltig! ich werde diese Zustaende in Meinem Land nicht zulassen! Period.

  38. Naja die Probleme der Briten, sprich die Masseneinwaderung von Moslems, kamen nicht durch die EU. Das haben sie schon selbst geschafft mit ihrem Kolonialreich. Auch der Austritt aus der EU hilft da nicht. Dadurch kommen dann halt weniger Polen und andere Europäer. Pakistanis und Araber werden aber weiter ihren Weg dorthin finden.

    Zur EU. Schon klar das die hier unpopulär ist. Man kann aber EU-Mitglied sein und trotzdem seine eigenen Interessen vertreten. Siehe Polen, Ungarn, Tschechien. Das Problem ist daher aus meiner Sicht nicht die EU, sondern nationale Regierungen, wie die derzeitige Deutsche, die die EU kontrollieren. Man sollte sich hier also nicht von den eigentlichen Problemverursachern ablenken lassen.
    Grundsätzlich denke ich, sollte es kein Problem sein mit unseren europäischen Nachbarn eng zusammenzuarbeiten. Wenn wir gegen die riesige Übermacht an afrikanischen und muslimischen Menschen in den nächsten 100 Jahren bestehen wollen, bleibt uns da keine Wahl.

  39. rene44 18. August 2018 at 10:28

    wer etwas in Eile ist und schnell mal überfliegen will, um was es geht, hat bei diesem Schreibstil seine Probleme.
    Manchmal sind mir kurze Fakten lieber als Unterhaltung.
    Pedo Muhammad 18. August 2018 at 10:31
    —————————————————————————————
    Ich lese schon lange nicht mehr seine verschwurbelten Texte. Ich scrolle einfach zu den Kommentaren und gut ist 🙂

  40. Tritt-Ihn 18. August 2018 at 10:23
    Die Deutschen kann man gut übers Ohr hauen !
    ______________________________
    Das deutsche DAX-Unternehmen Bayer kaufte kürzlich
    das US-Unternehmen Monsanto für 60 Milliarden Euro

    Den Verdacht hatte ich gleich, als ich von diesem „Deal“ las.

  41. Gut geschriebener Bericht von Herrn Bartels❗ 😎

    @fritz72 18. August 2018 at 09:57

    Merkel ist entweder irre, skrupellos oder genial!
    Sie hat es in ein paar Jahren geschafft, daß Europa (und USA – Trump!) aufgewacht und das Bürokratiemonster EU arg lädiert ist. Junckers Ischiasanfälle häufen sich…
    Überall formieren sich konservative Kräfte, jetzt auch in Skandinavien und die Osteuropäer (Visegrad) stehen Seit an Seit.
    Ohne Madame M. wären wir langsam wie ein Frosch im Kochtopf demographisch und ideologisch bis zum Exitus erhitzt worden. Aufgrund Angelas einsamer Septemberentscheidung 2015 begannen die Verhältnisse zu tanzen. Das Europa der Vaterländer sollte ihr dankbar sein!

    Hoffen wir mal, dass die AfD schon Pläne für den Familiennachzug der Goldstücke in ihre Heimat hat ❗ 😎

  42. wernergerman 10:47

    Gab es in BuntSchland auch schon. Ein Architekturbüro hatte einer Bewerberin mit Kopftuch eine Ansage erteilt und mußte eine Strafe an die junge Dame zahlen.
    Der Fehler des Architekturbüros lag darin, das diese die Ablehnung mit dem Kopftuch begründet haben.
    Hätten sie einfach geschrieben, es tut uns Leid … Blablabla. hätte die Rechtgläubige keine Klage einreichen können.

  43. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4037803

    POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ
    POL-PPRP: Ludwigshafen-Gartenstadt – Einbruch in Einfamilienhaus mit Täterkontakt
    18.08.2018 – 10:41
    Ludwigshafen (ots) – Am Nachmittag des 17.08.18 kam es gegen 16:50 Uhr zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Damaschkestraße in Ludwigshafen. Die unbekannten Täter verschafften sich über die gekippte Terrassentür Zutritt zu dem Anwesen. Just in diesem Moment betrat die 29-jährige Tochter der Bewohner das Haus. Als die Tochter sich umdrehte, sah sie einen ihr unbekannten Mann durch die offene Haustür aus dem Haus flüchten. Hinweise deuten darauf hin, dass es sich um zwei Täter handelte, welche aber rechtzeitig gestört wurden, bevor sie etwas mitnehmen konnten.

    Den geflüchteten Täter konnte die junge Frau als dünn, mit südlichen Aussehen beschreiben. Er trug eine Sonnenbrille und einen blau-weiß gestreiften Pullover. Die Ermittlungen zu dieser Sache dauern an.

    Zeugenhinweise bitte an die Kriminalinspektion Ludwigshafen unter Telefon 0621 963-2773 oder per Email an kiludwigshafen@polizei.rlp.de.

  44. „Klima-Wandel“ ™ : Lückenpresse verärgert über Belletristik-Genossen

    „Eigentlich sollte der Klimawandel unseren Alltag beherrschen. Doch im Vergleich zu seinen Auswirkungen ist er wenig präsent – auch in der Literatur. Die behandelt den Klimawandel
    immer noch wie ein Stück Science-Fiction
    und macht sich so mitschuldig an der „Großen Verblendung“.
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Kultur/Der-Klimawandel-die-verdraengte-Katastrophe

    Harbeck, Hendrix & Co haben also immer noch aerger mit widerstaendlern.
    Erinnert mich an den asterix vorspann:

    „alle welt wurde von pseudo-weltrettungspolitik und ihren sprachrohren
    mit teurem propaganda-aufwand vom kindergarten an mit „klimawandel“ infiltriert.
    wirklich die ganze welt ?

    nein. eine wachsende noch minderheit kritisch-muendiger buerger leistet sich die frechheit, die losung „Klimawandel“ zu hinterfragen. besonder aergerlich fuer das bodenpersonal der klimareligion ist,
    dass die eigenen genossen im pseudogruenen so willfaehrigen literaturbetrieb
    sich nicht wie gewuenscht einspannen lassen und weiter frei meinen.

    nach diesem „apokalyptisch waermsten sommer“ ™ wird mit neuen brechstangen
    wie klimaschutz-tv-shows, klimastadt wettbewerbe mit b-schauspielern/promis,
    schulpatenschaften fuer klimageschaedigte, kommunale wasserspar-blockwarte etc.
    andere saiten aufgezogen, um die gewuenschte wahrheit einzubimsen.

    und der offenbar noch zu freidenkenden literaturindustrie quoten auferlegt
    fuer berichte und medien mit gewuenschter „positiver klimarettungsdarstellung“
    wetten dass ?

  45. +++ Das Oberkommando für soziale Absicherung in Deutschland gibt bekannt +++

    Im September 2015 haben wir auf Anweisung der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bedingungslos kapituliert und die von den deutschen Bürgern erwirtschafteten sozialen Rücklagen und laufenden Einnahmen für das weltweite Prekariat bedingungs- und gegenleistungslos zum Verbrauch freigegeben. Jeder kann nach Deutschland kommen und dauerhaft ohne Arbeit soziale Leistungen in Anspruch nehmen. Auch ausufernde Kriminalität ist kein Verweigerungsgrund bei der Inanspruchnahme dieser umfassenden sozialen Leistungen zu Lasten der deutschen Bürger.

    Die Parteien Die Linke, CDU/CSU, Grüne, SPD und FDP wachen auf parlamentarischer Ebene darüber, das sich daran auch nichts ändert.

  46. niemals Aufgeben 18. August 2018 at 11:06
    ?Hoffen wir mal, dass die AfD schon Pläne für den Familiennachzug der Goldstücke in ihre Heimat hat ? ?

    Die Junta wird einen Zustand hinterlassen, der von einem Bürgerkrieg nicht weit entfernt ist.
    Alleine die auch nach Auffassung der Junta im Lande herumlungernden Illegalen aus dem Lande zu schaffen wird die Hereingeschleppten zu höchster Aggressivität mobilisieren, sie haben nichts zu verlieren, die Rückkehr in ihr Shithole Land ist für sie keine reale Option.

  47. Der Austritt aus der EU hat den Briten auf jeden Fall wirtschaftlich und gesellschaftlich gut getan und nicht geschadet, wie es alle EU Schergen und die gesamte deutsche Presse seit der Brexit Entscheidung vorausgesagt werden. Statt um sich greifender Arbeitslosigkeit gibt es mit nur 4 Prozent Arbeitslosen mehr oder weniger Vollbeschäftigung, wobei die Zahlen in Großbritannien im Gegensatz zu Deutschland sogar der Wahrheit entsprechen und nicht 8 Millionen mehrheitlich arbeitsfähige Hartz IV Empfänger aus der Statistik herausgerechnet werden, um bei geschönten 2,5 Millionen zu landen. Statt der prognostizierten Wirtschaftsflaute und der Abwanderung von Banken und Unternehmen aus London passiert zudem das genaue Gegenteil, das heißt die britische Wirtschaft boomt wie noch nie, hat Zuwachsraten, von denen EU Länder nur träumen können und jede Menge Firmen verlegen ihren Hauptsitz aus der EU nach Großbritannien, wo sie nicht mehr mit tausenden Vorschriften und Regularien aus Brüssel gegängelt und in ihren marktwirtschaftlichen Entscheidungen beschnitten werden können, so geschehen auch bei einem der Hauptgeschäftspartner meiner Firma. Abgesehen davon spart Großbritannien jedes Jahr zahllose Milliarden, die von den britischen Steuerzahlen mühsam erarbeitet werden mussten und sonst einfach nur sinnlos für irgendeine Euro-Rettung oder irgendeine Migrations- oder Toleranzsubvention im Moloch Brüssel versickert wären, jetzt aber zielgerichtet und sinnvoll für die britischen Bürger eingesetzt werden können.

    Das schlimmste und drängendste Problem unserer Zeit, nämlich die Anwesenheit von Millionen kulturfremder Migranten, die sich nicht integrieren und anpassen wollen, sondern hier in Europa genauso leben wollen wie in den Herkunftsländern, aus denen sie „geflohen“ sind, und Europa dadurch langsam aber beständig in ein „Shithole“, wie die ganzen arabischen und afrikanischen Länder transformieren, ist allerdings auch in Großbritannien bisher nicht gelöst. Auch dort haben sich massenhaft Islamisten eingenistet und ganze Stadtteile besetzt und übernommen, haben angefangen Schulen, Verwaltung und Politik zu unterwandern und ihre mittelalterlich religiöse Weltsicht gegenüber der freiheitlichen, westlichen Demokratie durchzusetzten, haben begonnen das britische Rechtssystem zu untergraben und Scharia und archaisch patriarischee Clanstrukturen gegen eine moderne, offene Gesellschaft zu stellen und das als „Toleranz“ und „Buntheit“ zu verkaufen. Kurz gesagt, auch in Großbritannien wird alles, wofür Generationen von europäischen Bürgern gearbeitet und gekämpft haben, innerhalb nur weniger Jahre von kulturfremden Migranten in Frage gestellt und zerstört. Die Briten haben nun zwar den Vorteil, dass anders als bei Deutschland keine weiteren Millionen an Afrikanern und Orientalen als illegale Migranten hinzukommen, aber das Problem der bereits anwesenden und nicht integrierten Massen ist auch dort nicht gelöst und mit den bisher in Erwägung gezogenen Maßnahmen auch nicht lösbar. Lösbar wäre es nur, wenn man ganz groß angelegte Programme für Remigration für alle, die sich nicht integrieren, die die britische Lebensart nicht anerkennen, die kriminell werden oder religiöse Fanatiker sprich Islamisten sind, einführt und jeden abschiebt, der nicht zu den Briten und ihrem Land passt. Ich denke das wird wohl auch so kommen, jedenfalls wenn die Briten aufwachen, bevor es zu spät ist und die Geburtenrate der Einwanderer die britische Urbevölkerung zahlenmäßig zur Minderheit im eigenen Land degradiert. Viel Zeit ist dort also auch nicht mehr, aber bei uns in Deutschland ist es noch weniger, weil wir ja noch den Nachteil haben, dass wir finanziell von Brüssel ausgesaugt und weiterhin mit zusätzlichen Millionen an illegalen Migranten geflutet werden. Die offizielle Zahl ist schließlich nur die Spitze des Eisbergs, weil sich auch Hunderttausende unerkannt und unregistriert im Land bewegen und bei uns auch der ganze Familiennachzug nicht in der Statistik auftaucht. Wenn also eine Ankerperson über die NGO Schleppermafia in Deutschland platziert werden konnte, dann taucht nur die eine als Migrant in der Statistik auf, auch wenn zwei Jahre später 20 Ehefrauen und Kinder auf Steuerzahlerkosten nachreisen dürfen. Das ist wie bei der gefälschten Arbeitslosenstatistik, die auch nur ein Viertel der echten Zahlen aufweist und in der Realität kommt wohl ein Vielfaches dessen, was die Politik zugibt. Wir müsse uns als genauso wie die Briten beeilen, wenn noch etwas zu retten sein soll.

  48. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4037793

    POLIZEIPRÄSIDIUM NORDHESSEN – KASSEL
    POL-KS: Landkreis Schwalm-Eder (Spangenberg): Bewaffneter Raubüberfall auf REWE-Getränkemarkt
    18.08.2018 – 10:10
    Kassel (ots) – Heute morgen um 08:05 Uhr überfiel ein unbekannter männlicher Täter den o.a. Getränkemarkt in Spangenberg und erbeutete Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Der Räuber forderte einen Angestellten unter Vorhalt einer silbernen Pistole auf, Bargeld auszuhändigen. Anschließend flüchtete der unbekannte männliche Täter mit der Beute zunächst zu Fuß in Richtung Ortsmitte. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: ca. 175 cm groß, schlank, dunkle Weste, helle Jeans, trug weiße Sneaker, führte einen Stoffbeutel mit Blumen darauf mit und sprach mit osteuropäischem Akzent. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei laufen. Die Kriminalpolizei in Homberg hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei bittet Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder weitere Hinweise zum Täter geben können, sich mit der Polizei in Homberg unter 05681-7740 oder in Kassel unter 0561-9100 in Verbindung zu setzen.

    .

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4037796

    POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ
    POL-PPRP: Ludwigshafen-Rheingönheim – Fahrradfahrerin mit Rohrzange angegriffen
    18.08.2018 – 10:20
    Ludwigshafen (ots) – Eine 58-jährige Frau wurde am frühen Abend des 16.08.18 gegen 19:15 Uhr auf ihrem Nachhauseweg Opfer eines tätlichen Angriffs mittels einer Rohrzange. Die Frau befuhr mit ihrem Fahrrad den Radweg der Großwiesenstraße in Richtung Altrip. In Höhe des Kiefschen Weihers bemerkte sie eine unbekannte männliche Person, die sich ihr auf einem Fahrrad von hinten näherte. Plötzlich und unvermittelt schlug der unbekannte Mann der Frau zweimal mit einer ca. 30cm langen Rohrzange auf den Kopf. Durch ihren getragenen Fahrradhelm wurden diese Schläge glücklicherweise weitestgehend abgefangen, weshalb die Frau nur leichte Kopfschmerzen davontrug. Der Fahrradhelm wurde massiv beschädigt und hatte durch die Schläge deutliche Bruchstellen. Nach der Tat flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Er wird beschrieben als ca. 20 Jahre alt, schlank, hellbraune Hautfarbe, dunkle Haarfarbe. Er war mit einem Rad ohne Schutzbleche, vermutlich Mountainbike, unterwegs und hatte eine auffällige gelbe Stoffumhängetasche auf dem Rücken.

    Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 unter Telefon 0621 963-2122 oder per Email piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

  49. cybertobi 18. August 2018 at 11:37
    Der Austritt aus der EU hat den Briten auf jeden Fall wirtschaftlich und gesellschaftlich gut getan und nicht geschadet, wie es alle EU Schergen und die gesamte deutsche Presse seit der Brexit Entscheidung vorausgesagt werden.

    Was?! Brexit ist noch gar nicht beschlossen!

    Mehrere Grossbetrieben haben gesagt das sie im Falle einen hard Brexit, Gross-Brittanien verlassen werden. Ich glaube nicht das England kollabieren wird, aber besser wird es sicherlich nicht wenn mann bedenkt das England 50% seines output’s Richtung Europa verschifft. Das kommt vorerst zum erliegen bis die 39 miljarden euro bezahlt haben.

    England ist zu klein um Autark zu sein. EU-Austritt wird bedeuten das England einen Appendix der USA wird, genau wie George Orwell es vorausgesagt hat in seinem Buch „1984“:

    https://assets3.bigthink.com/system/idea_thumbnails/21115/size_1024/George_Orwell_map.jpg?1469219803

    Ein Christliches, weisses Euro-Siberien (Orange), China (Gruen), Islamisches Kalifath (Gelb) und Anglosphere (rosa) verwaltet durch „gewissen Kreisen“. So wird es kommen.

  50. @Franz 18. August 2018 at 09:25
    Einfach furchtbar, dieser BLÖD-Zeitungsjargon.

    Ja, Franz, da stimme ich Ihnen von Herzen zu! Normalerweise lese ich
    Bartels-Artikel erst gar nicht, weil ich seinen Schreibstil zum Ko..en finde!
    Aber hier hat mich halt das Thema sehr interessiert, darum habe ich mir
    den Artikel angetan …

    Das Niveau von Bartels ist unter aller Kritik und ist PI-news absolut
    nicht würdig, sondern im Gegenteil für PI-news eher schädlich.

  51. Die Schadenfreude über Brexsäcke und German Drecksäcke find ich gerechtfertigt. Was haben die EU-Halunken geunkt über die Folgen für die Briten. Und jetzt zeigt sich, dass der Brexit für die Briten ein Segen ist. Das kann man garnicht oft und laut genug sagen.

    Die Überfremdung und Islamisierung haben die Briten leider immer noch. Einen Pakistani und Moslem als Innenminister, da nehm ich unseren Seehofer mit Kusshand. Diese grauenhaften Massen-Kindesvergewaltigungen (durch kriminelle Zirkel mit besonders viel Pakistanern !!!). Und was Tommy Robinson angetan wurde, nur weil er darüber berichten wollte !!!
    England ist noch immer ein Shithole. Aber innerhalb der EU wäre es ein noch schlimmeres Shithole.
    Meines wissens soll der Brexit am 29. März 2019 stattfinden.
    Mal schauen, was sich da noch so alles tut in Europa.

    Ich wünsche mir einen Dexit. Deutschland raus aus der EU! Aber wahrscheinlicher ist wohl, dass die EU in ihrer jetzigen Form ganz zerbricht.

    German Drexsäcke.

  52. westwoodtom
    18. August 2018 at 11:02
    Tritt-Ihn 18. August 2018 at 10:23
    Die Deutschen kann man gut übers Ohr hauen !

    Monsanto ist höchstens 20 Mrd. wert. Was Bayer sich da geleistet hat, ist ein Skandal ohne Ende, bei dem die US-Anleger (u.a. Blackrock) gut dastehen. Da müsste ggn. das ganze Bayermangement ermittelt werden. Das ungeliebte Kind Monsanto mit sammt anhänglichen Klagen ist fort, dem blöden Deutschen aufs Auge gedrückt. Teils von Steuergeldern. Die EZB kauft monatl. für 2 Mrd. (Schrott) Papiere vom „Markt“. Welche, sind geheim. Alle Grossanleger sind dabei. Auch hier stösst sich Blackrock gesund, um die Dividenden seiner Kunden zu sichern. Ggn. Cash für die Beamten und EZB-Funktionäre. Hier werden Steuermittel privatisiert, sonst nichts. Was die eigentliche Aufgabe der EZB und des ESM ist, nämlich sämtliche Gelder der Finanzmafia zu retten, wenn sie sich im Euroraum in Gefahr befinden, bei hohen Zinswetten. Im Volksmund heisst das Eurorettung und Bankenrettung etc.
    D.h. die Finanzelite zockt und der Michel zahlt in jedem Fall die Gewinne und Verluste. Auch gerne durch Einschnitte im Sozialen, oder Privatisierung von Volkseigentum.
    Das Sozial- und Rentensystem wird gerade zerschossen, um die dadurch gesparten Gelder
    ebenfalls zu privatisieren, wieder durch Schuld und Zins. Der sog. Sekundärmarkt regelt die Zinswetten, sonst könnte sich ja jedes Euro-Land für umme von der EZB Geld leihen. Die (us-gesteuerten) IWF und Weltbank sind die Konkursverwalter und Geldeintreiber. IWF und WB sind übrigens ein Ergebnis des WW II, den wir dem Agenten A. H. verdanken.

  53. So gern ich das hier lese – ähnlich auch schon auf achgut gelesen, so frage ich mich nach der Quelle für den 10%-igen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts seit dem Brexit vor 2 Jahren. Ich kann lediglich Zahlen finden, die pro Jahr ca. 2% Anstieg des GDP belegen.
    Es gibt nichts schlimmeres, als wenn man eine unrichtige Darstellung weitergibt und widerlegt wird!

  54. Abtrünnige der in Saus und Braus lebenden EU Bevölkerung,der es nie besser ging,leben in Anarchie und Armut…
    Natürlich nicht jetzt,aber sicherlich später,irgendwannmal.
    Der Zeitpunkt ist auch vorbestimmt.
    An dem Tag an dem wir …
    Ähömm…
    Deutschland seine Kredite von Banksterstaaten,ausbezahlt bekommt,mit Zins und Zinseszins,wird Deutschland erst recht in saus und braus leben.
    Infrastrukturprojekte die zu Deutschmarkzeiten aufgeschoben wurden,werden dann in Angriff genommen.
    Bildung,Rente,Sozialstaat all das was Deutschland generationsübergreifend verwehrt wurde wird dann nachgeholt,Merkel sei dank.

  55. OT

    Wie gehabt, versucht die Junta Zeit zu schinden zu näheren Angaben vom Merkelgast und Mörder aus Somalia um die erste Empörungswelle abzufedern.

    Aber schon die Fakten, die bekannt sind, lassen einen erneuten Skandal verursacht durch die Merkel-Junta vermuten: Ein polizeibekannter Krimineller, vorher eingesickert über die offenen Grenzen der Merkel-Junta, lungert als Folge des Kontrollverlusts des Staates in Deutschland herum, ohne daß seine kriminellen Aktionen ernsthaft behindert werden.

    Standardmäßig tritt nanny-mäßig erstmal die örtliche CDU Funktionärin Schreiner im Wahlkreis von CDU-Schäuble auf und „appelliert“ an „die Offenburger Bürgerschaft, sich besonnen zu verhalten und von Pauschalisierungen abzusehen“.

    Jetzt fehlt nur noch der vom Steuerzahler alimentierte Kirchenfunktionär Bedford-Strohm mit dem Klagelied

    „Es ist schwer, diesen Hass auszuhalten“.

    Gemeint hatte der Gottesmann nicht etwa den Mord, sondern die Reaktion der Bevölkerung über den Mord an einer Studentin, begangen von einem Nafri..

    Bei Lichte betrachtet ist dieser Aufruf der „Bürgemeisterin“ von Offenburg an Dreistigkeit und Frechheit kaum zu überbieten.

    Der Poster Michale B.in der WELT drückt das so aus:

    Sie ruft zur Besonnenheit auf – so so. Wozu? Weil die Offenburger alle gefährlich sind und nun undifferenziert Migranten mit Messern attackieren? Was soll dieser Unsinn? Mit solchen Aussagen demonstriert die politische Klasse einmal mehr, was man von der eigenen Bevölkerung hält und von ihr erwartet.
    Warum ruft die gute Frau nicht dazu auf, sich öffentlich von einer archaischen Kultur der Gewalt und Unterdrückung in Deutschland endlich frei zu machen und dafür auf die Straße zu gehen. Wir Bürger sind doch nicht bekloppt! Wir wollen und werden uns nicht mit einer neuen Gesellschaftsform arrangieren, die all unsere lang erkämpften Werte der individuellen Freiheit und die Unversehrtheit des Lebens ständig infrage stellt!

    https://www.welt.de/vermischtes/article181214208/Messerattacke-Offenburger-Oberbuergermeisterin-mahnt-zu-Besonnenheit.html

  56. Norwegen ist gar nicht erst in die EG eingetreten, folglich auch nicht in die EU und fährt damit super. Daß es seine eigenen Linksdurchgeknallten hat – auch an der Regierung – und ohne Not die islamisch-afrikanischen Probleme importieren, steht auf einem anderen Blatt.

    Hat übrigens schon mal wer gebarmt, daß die etwa 5,5 Millionen Norweger – in einem Land, das knapp so groß wie Deutschland (82 Mio EW) ist – aussterben und keine Renten mehr bekommen, wenn sie sich nicht 80 Millionen Neger aus den finstersten 3-Welt-Löchern ins Land holen?

  57. @Tomaat
    Nun ja, offiziell mag der Brexit zwar noch nicht vollzogen sein, aber die Entscheidung dafür hat ja bereits vor fast zwei Jahren alle Prozesse im Hintergrund in Gang gesetzt. Das heißt, auch wenn das endgültige Verhandlungsergebnis zwischen EU und Großbritannien noch nicht feststeht, sind die wichtigsten Folgen und Konsequenzen doch schon mehr oder weniger eingesteuert worden, ohne dass die Öffentlichkeit groß davon erfahren hätte. Das heißt es fehlt eben nur noch der formale Akt, alles andere läuft bei den Briten ja schon fast so, als wäre der Brexit vollzogen. Weitere Folgen wird es aus meiner Sicht also kaum geben, außer eben zusätzlichen positiven Folgen für die Briten und negativen für die EU. Den Zugang zum EU Markt wird man den Briten nämlich trotz des Getöses aus Brüssels definitiv nicht verwehren und ihn auch nicht mit Zöllen erschweren und beschränken, weil die EU viel, viel mehr nach Großbritannien exportiert als die Briten aufs Festland und weil die gesamte EU Wirtschaft stark von der Londoner Börse und dem Londoner Bankensystem abhängig ist. Der Schaden solch eines hirnrissigen „Hard Brexit“ wäre in der EU ungleich größer als bei den Briten und deshalb trifft diesbezüglich der alte Spruch von den bellenden Hunden zu. Brüssel bellt zwar noch, wenn auch leider als nach der Brexit Abstimmung, hat aber den Schwanz schon zwischen den Hinterbeinen und wird sicher nicht beißen, weil selbst die größten Ideologen dort wissen, dass man sich nur ins eigene Bein beißt und die Briten so oder so nach dem Brexit besser dastehen werden. Lässt man ihnen den vollen Zugang zum EU Binnenmarkt, kann Brüssel das zumindest noch so verkaufen, als läge der Wirtschaftsboom bei den Briten allein daran und nicht am Brexit.

  58. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir zu Zeiten von EWG und EG am Hungertuch genagt hätten.
    Die Wirtschaft hat gebrummt und unser Land wurde von Regierungsvertretern regiert, die wir gewählt hatten und nicht frembestimmt von irgendwelchen anonymen Hanseln in Brüssel.

  59. crafter 18. August 2018 at 12:38

    – „besonnen Verhalten“ –

    Wer dieser unsäglichen OB von Offenburg, Edith Schreiner, 61, CDU, OB seit 2002, freundlich seine Meinung mailen will, kann das tun. Entweder über ihre Sekretärin (die Mailadresse ist öffentlich im Netz):

    andrea.althauser@offenburg.de

    oder, nach der Systematik der Stadtverwaltungs-Mailadressen, direkt:

    edith.schreiner@offenburg.de

  60. Hab das irgendwo so gelesen:
    Das Treffen zwischen Putin und Murksel findet statt am

    18.08.2018, 18.00 Uhr
    (dreimal „18“)
    Weiß allerdings nicht, was Anhänger von Zahlensymbolik da rauslesen könnten.

  61. Ich erinnere mich noch gut an den Tag, an dem der Brexit gewählt wurde. Morgens um 8 Uhr ging ich einkaufen. Dazu trug ich ein Sweatshirt auf dem der Union Jack zu sehen war. In dieser Stunde unter freiem Himmel erntete ich den Stinkefinger einer Mofafahrerin und der alte Typ vor mir an der Kasse bekam sichtlich Schnappatmung.
    War das ein lustiger Morgen. 🙂

  62. Die deutschen Gegner des Brexit sind auf einem Auge blind.
    Sie rechnen den Briten dauernd vor wie viel sie finanziell drauflegen werden.
    Was es sie kosten wird. Nur Geld, Geld, Geld zählt.
    Das Gut LEBENSQUALITAET interessiert die Deutschen nicht.
    Vielleicht aber die Briten. Wieder morgens das Haus verlassen und nicht als erstes einem Vollbart, einem Kaftan, oder einem Fez, einem Niqab, einem Iman-Käppi oder einem Schwarzen zu begegnen das ist Lebensqualität. Darf was kosten.

  63. ghazawat 18. August 2018 at 10:34; Ich weiss zwar nicht was diese Nordhäuser sind, sollte es was zu süffeln sein, ist das ne Zumutung, du kannst doch nicht erwarten, dass fast 60Mio sich sinnlos besaufen, bloss um diese Zumutung (Erika) erträglich zu finden.

    München 2018 18. August 2018 at 13:09; der 3mal geschwänzte Teufel halt, 18 steht für AH, was das bedeutet brauch ich wohl nicht sagen.

    München 2018 18. August 2018 at 12:54; SPD-Richterin, weiss eigentlich jemand, was unsere Barley seinerzeit für Urteile gesprochen hat? SIe ist gegenüber ihrem Vorgänger ja wenigstens derart qualifiziert, dass sie einige Jahre tatsächlich gearbeitet hat. Die Frage ist halt, wié sie das gemacht hat.

  64. Mein pensionierter Geschichtslehrer sagte mir vor Jahren schon, daß die Grenze des christlichen Europas einschließlich Rußlands der alte „Limes Sorabicus“ aus dem 9./10. Jahrhundert sein werde; alles westlich der Elbe-Saale-Linie würde 2050 einem westeuropäischen Kalifat angehören. Ich erinnere mich, damals geschmunzelt zu haben…

  65. Und das auffälligste ist: Die haben dort wirklich freie und von der Politik unbhängige Medien, die teilweise Artikel veröffentlichen, die AfD-Pressemitteilungen ähneln. 😉

  66. Elvezia 18. August 2018 at 14:37; Denkste, die Engländer sind noch viel mehr bereichert wie wir. Die haben das Problem, dass die ehemaligen Kolonien alle nen englischen Pass haben und also nach Lust und Laune einreisen können. London, Brum und und und sind bereits fest in Moslem Hand. Bei uns trifft das zum Glück bloss auf ein paar Provinznester und in den Städten auf einzelne Viertel zu.

  67. uli12us 18. August 2018 at 17:03

    Die Sozial- und sonstige Staatsleistungen sind für diese Kreise aber erheblich niedriger als in Deutschland. Ich habe keinen genauen Zahlen, aber von dem, was ich bisher darüber las, geht es in Germoney viel üppiger zu.

  68. Ich habe den Artikel sorgfältig gelesen und stelle in Folge dessen fest, dass ich den Herrn Bartels sehr lieb habe!

  69. Herr Bartels spaltet:

    Traudl 18. August 2018 at 12:04
    Das Niveau von Bartels ist unter aller Kritik und ist PI-news absolut
    nicht würdig, sondern im Gegenteil für PI-news eher schädlich.

    DFens 18. August 2018 at 17:34
    Ich habe den Artikel sorgfältig gelesen und stelle in Folge dessen fest, dass ich den Herrn Bartels sehr lieb habe!

  70. Jaja, all die Propheten, UK wird den Brexit bereuen bla,bla bla. Ist wie damals beim ‚Waldsterben‘ und haben wir etwa weniger Wald? In dieser Ablage landet bei mir auch ‚global warming’…

  71. Hastalapizza 18. August 2018 at 12:57

    Deshalb bin ich dafür, die EU zur EG abzuwickeln. Die EG war das Optimum für die Europäer.

  72. Herzlichen Dank Herr Bartels
    für ihre immer wortgewaltigen. eloquenten Artikel. Besonders schätze ich die eingesprengselten Insider Details wie Maddins Abgreife während der christlichen Feiertage. Köstlich. Unerhört.
    Wer Sie an der Seite hat braucht niemanden zu fürchten.

  73. cybertobi – Den Zugang zum EU Markt wird man den Briten nämlich trotz des Getöses aus Brüssels definitiv nicht verwehren und ihn auch nicht mit Zöllen erschweren und beschränken, weil die EU viel, viel mehr nach Großbritannien exportiert als die Briten aufs Festland und weil die gesamte EU Wirtschaft stark von der Londoner Börse und dem Londoner Bankensystem abhängig ist. Der Schaden solch eines hirnrissigen „Hard Brexit“ wäre in der EU ungleich größer als bei den Briten und deshalb trifft diesbezüglich der alte Spruch von den bellenden Hunden zu.

    Das stimmt natuerlich nicht.
    UK import aus EU 53%
    UK export in die EU 43%

    Nun ist natuerlich kontinental-Europa weit groesser als die UK.
    Export in die EU ist 12% UK GDP
    Import aus die EU ist 3% EU GDP

    Also ist Gross-Britanien weit empfindlicher fuer eine Blockade als kontinental-Europa.

    Die grosse Gefahr fuer die UK ist totale Isolation and Abwanderung Teile der Wirtschaft nach Europa.

  74. Der EU-Zentralismus/Bürokratismus ist von Frankreich geprägt. Aber Frankreich ist mit diesen Eigenschaften wirtschaftlich gescheitert. England und die USA laufen besser.
    Man könnte der EU ein Angebot machen: Austritt aus der EU und Freihandelsabkommen mit GB / Commonwealth / USA.
    Viele osteuropäische Länder wurden sich anschließen.

Comments are closed.