Print Friendly, PDF & Email

Nach Angaben des Wirtschaftsministeriums in Baden-Württemberg fehlen Landesweit rund 90.000 Wohnungen. Im Rahmen der sogenannten „Innenentwicklungsmaßnahme“ werden nun seitens des CDU-geführten Landwirtschaftsministeriums Maßnahmen erarbeitet, die unbebaute Grundstücke für den Zweck des öffentlichen Wohnbaus akquirieren sollen, da die Einwohnerzahl stetig steige. Wer die vielen „neuen Einwohner“, für die nun Wohnraum geschaffen werden soll sind liegt auf der Hand. Zur weiteren Entwicklung von Ideen und deren Umsetzung gibt es die bereits 2016 geschaffene sogenannte „Wohnraum-Allianz“, deren Aufgabe es ist die Möglichkeiten der Enteignungen von Grundstückseigentümern zu prüfen.

Die jüngsten diesbezüglichen Ergebnisse sind ein Stufenplan. In der ersten Stufe würde dann die jeweilige Kommune dem Eigentümer eines unbebauten Grundstückes, das davor als „innerörtliche Brachfläche“ oder „Baulücke“ bestimmt wurde, auffordern dieses zu bebauen. Sollte der Besitzer innerhalb der ihm gesetzten Frist diesem Diktat nicht nachkommen, weil er dazu zum Beispiel die finanziellen Mittel gar nicht hätte, oder weil er sein Grundstück genauso haben möchte wie es ist, könne die Gemeinde ihm ein Kaufangebot vorlegen. Lehnt der Eigentümer dieses Angebot ab, dürfe der private Besitz enteignet werden. Im Papier des Ministeriums heißt das „erforderlichenfalls Zugriffsmöglichkeit der Gemeinde auf Privatgrundstücke“.

Für die letzte Stufe der Enteignung wäre dann zwar der Bund zuständig. Man kann aber erfahrungsgemäß davon ausgehen, dass es daran bürgerfeindliche Gesetzeslagen, zugunsten eines besseren Lebens für Merkels Gäste zu schaffen, nicht scheitern wird. Eine bundespolitische Diskussion dazu ist jedenfalls schon angestoßen.

Feuer und Flamme für diese staatliche Enteignung der Deutschen ist u.a. Robert Habeck, Parteivorsitzender der Grünen, in Gemeinunion mit Fritz Kuhn, dem Oberbürgermeister von Stuttgart. Auf diese Weise wären rund 4.500 Wohnungsneubauten allein in Stuttgart möglich, freut er sich. Ein Bebauungsgebot gebe es ja schon, man müsste nur noch das Gesetz entsprechend erweitern.

Die Eigentümervertreter befürchten zu Recht, dass diese Maßnahme infolge auch auf Eigenheimbesitzer mit großem Gartengrundstück ausgeweitet werden könnte. Nach dem Motto: „Wozu brauchen Sie als dreiköpfige Familie einen so großen Garten? Wir nehmen ihnen die Hälfte weg für „bedürftige Großfamilien“ aus Shitholeländern.“

Noch ist all das nicht in trockenen Tüchern und vermutlich werden so einer Enteignung auch jahrelange Klagen und Gegenklagen folgen. Leider wird auch da der Staat den längeren Atem haben, schließlich kann der ja zusätzlich mit dem Steuergeld der Betroffenen bis zum Sankt Nimmerleinstag prozessieren, bis dem einfachen Bürger die Luft ausgeht.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

164 KOMMENTARE

  1. Als erstes sollten erst die Grundstücke von Bundestags- und Landtagsabgeordnete enteignet werden, dann die von Juristen und Beamten und dann die der Kirchen…

    Wetten dann ist das Ding ganz schnell vom Tisch!!!

  2. Nun, alles was die bisherigen Realitätsverweigerer, in Sachen
    Asylflutung,hinzunehmen haben,kann ich nur begrüssen.
    Alle müssen sich über die Gefährlichkeit und der Langzeitwirkung,
    die diese Einwanderung,in unsere Sozialsystem mit sich bringt,am eigenen
    Leib erfahren.
    Vor allem bedenket eines, je schlimmer und je perverser die Taten,
    derer,die hier Dauerasyl bekommen,war,desto größer ist die
    Wahrscheinlichkeit von Mördern,Terroristen und Kapitalverbrechern umzingelt
    zu werden!
    Also in diesem Sinne,freut euch auf euer neuen Nachbarn oder Untermieter, sie werden
    euch mit Sicherheit mit ihrer Fröhlichkeit und Lebensfreude beglücken,
    sogar nachts um 3, selbst wenn ihr zur Frühschicht müsst…

  3. … jetzt mal im Ernst, seid ihr wirklich sicher, dass uns völker- und staatsrechtlich der Grund und Boden gehört? Zumal entsprechend ZDF-Nachrichen, die BRD der Rechtsnachfolger des 3. Reiches ist, aus dem Deutschland bis heute als Feindstaat hervorgegangen ist?

  4. Wer braucht schon Natur? Die Araber und Neger auf jeden Fall nicht. Die scheizzen auf Natur und deren Schutz und lieben „urbane“, überbesiedelte, verdreckte, verkommene Gebiete, wie man überall wo die sind, gut sehen kann.
    Also nichts wie weg mit jeglichen Resten von Natur und Wohnräume für diese vermehrungstollwütigen Raubnomaden schaffen!

  5. Vorschlag vom Berliner Sozialgericht BAföG-Schüler soll Zelt auf Balkon untervermieten

    Die Wohnungsnot in Berlin führt zu immer groteskeren Fällen: Das Sozialgericht der Hauptstadt hat jetzt einen Schüler aufgefordert, Teile seiner gerade einmal 28 Quadratmeter kleinen Wohnung unterzuvermieten.Allen Ernstes verweisen die Richter auf eine WG-Anzeige, in der Schlafplätze in einem Zelt auf einem Küchenbalkon für 260 Euro angeboten wurden.
    ( https://www.berliner-zeitung.de/berlin/260-euro-im-monat-zelt-auf-balkon-als-unterkunft-angeboten-30527366 )
    Für den selben Preis, so die Richter, könnte man auch eine Couch untervermieten. Das sei „möglich und wirtschaftlich interessant“: Bis zu 39 Euro für einen Tag könne man damit erzielen.

    Bei sparsamer Lebensweise werde der Schüler so über die Runden kommen. Der Schüler, ursprünglich als Asylbewerber nach Deutschland gekommen und geduldet, bezieht als inzwischen Volljähriger BAföG in Höhe von rund 500 Euro. Im Eilverfahren wollte der junge Mann eine Aufstockung der bescheidenen Zuwendung erwirken.

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/vorschlag-vom-berliner-sozialgericht-bafoeg-schueler-soll-zelt-auf-balkon-untervermieten-31030438

  6. Da kauf ich ein Grundstück um es zB meinem Kind fürs eigene Haus zu schenken, und dann kommt ein „Angebot das man einfach nicht ablehnen kann“ … gut, kann man als Nichtbesitzender bei den Parteibonzen eigntlich auch machen … zu zweit auf 150m² -> suchen sie sich was neues und für das vorhandene mache ich ihnen ein Angbot, dass können sie einfach nicht ablehnen *zwincker*

  7. @ Schlot Heimer 5. August 2018 at 17:30
    „Eigentümer einer Baulücke innerorts?
    Seltene Tiere und Pflanzen dort ansiedeln.“

    1. Das nützt nichts, denn laut Koran stehen Moslems (eine Sondergattung) über allem Leben dieses Planeten, da dieser nur Allah alleine gehört!
    2. Unsere Justiz wendet bereits wichtige islamische Gesetze an, und würde bei der Enteignung vorzugsweise das Versprechen Allahs mit der grossen Beute umsetzen!
    3. Unsere Politik ist bereits islamisiert, indem sich sich sich, statt ihren Pimmel, ihr Hirn haben beschneiden lassen!

  8. …man müsste nur noch das Gesetz entsprechend erweitern…

    Da kommt einem doch die Galle hoch…ach hier in der als so frei und demokratisch verschrieenen Bundesrepublik Deutschland.

    Da sieht man doch wieder dass man vor nichts und niemanden auf Dauer sicher ist.
    Und man sieht auch, das Eigentum von Grund, z.B. als Altersvorsorge stetig angepriesen als einer der sichersten Wertanlagen auch nicht sicher ist.
    Die Gesetze werden stets nach Gutdünken zurechtgebogen.
    Gesetze haben bestehen zu bleiben, müssen unangetastet bleiben. Bei Änderungen / Anpassungen auch nur im geringfügigsten gehört ein Volksentscheid her! Wenn neue Geetzte wegen des Fortschritts nötig sind haben die innerhalb einer Frist auch dem Volk zum Entscheid vorgelegt zu werden.
    Widerwärtiges Jesocks und Jesindel da oben, die selbsternannten „Eliten“.
    Meine Meinung!

  9. Was unterscheidet eigentlich die CDU-Bonzen noch von den damaligen SED-Funktionären?
    – beide mißbrauchen ihre Ämter,
    – ihre Maßnahmen richten sich gegen das Privateigentum,
    – sie predigen Wasser und saufen Wein,
    – sie sind Volks- und Vaterlandsverräter!

  10. Jedenfalls scheint es so,als ob die Italiener,mittlerweile die Nase voll haben,
    von der verordneten Buntheit der Sozialisten, jetzt nehmen sie das Heft in die
    Hand und zeigen,wozu Menschen fähig sind,wenn man sie nur oft genug tritt
    und Politisch vergewaltigt,diese Zwangsenteignungen zähle ich ebenfalls dazu!…

    Italien:
    Die vergangenen Tage haben gezeigt, wie massiv das Land verroht.

    https://www.huffingtonpost.de/entry/italien-diese-woche-hat-gezeigt-wie-brutal-das-land-verroht_de_5b65b4eae4b0de86f4a1e469?utm_hp_ref=de-homepage

  11. Schlot Heimer 5. August 2018 at 17:30

    Eigentümer einer Baulücke innerorts?

    Seltene Tiere und Pflanzen dort ansiedeln.

    Juchtenkäfer, Kleine Hufeisennase und Riesen-Bärenklau.

  12. Unter dem Deckmantel des Bauens von Sozialwohnungen zu Lasten der Steuerzahler wird Wohnraum für Merkels Invasoren beschafft!

  13. Naja, mit Kretschmann wollten die Beben-Wüttendberger doch einen Mao-Kommunisten als Landeskomsomolzen haben.

    Und dass „Grünen“ wie Habeck Umwelt- und Naturschutz am Arsch vorbei geht, erkennt man daran, dass sie strike gegen Heimatschutz sind, was vom Schutzumfang her gesehen noch über den blossen Umwelt- und Naturschutz hinausgeht.

    In Zukunft einfach rechter wählen.

  14. Diese Enteignungspläne führen zum Niedergang unserer übriggebliebenen Loyalität zu unserem Grundgesetz und zur Aberkennung unserer Gerichtsbarkeit. Der Deckel dazu ist noch nicht geöffnet, aber die Politiker tun alles, um bürgerkriegsähnliche Zustände zu schaffen und das in naher Zukunft. Ich jedenfalls würde mein Grundstück mit Gewalt verteidigen.

  15. Hatte vorhin etwas gesucht und war auf einen Beitrag von 2014 im „Politikforum“, gestoßen, wo jemand alle möglichen Quellen und Links gesammelt hatte, die zeigen, wie die Invasion schon lange geplant und vorbereitet wurde. Folgerichtig hatte der Nutzer dies denn auch unter „Falsche Flüchtlinge, aber echte Siedler „für das deutsche Volk“ gepostet.

    Auch Reker, da noch nicht Bürgermeisterin von Köln, sondern Sozialdezernentin, kommt darin vor (Fettdruck):

    -FOCUS ONLINE, „Gauck auf Sicherheitskonferenz. Das ist das beste Deutschland, das wir je hatten“, 31.01.2014
    -stern.de, „INTEGRATIONSPOLITIK – Völker der Welt, kommt in dieses Land – Ohne Zuwanderung sieht Deutschland in Zukunft alt aus. Wirtschaftswachstum und Sozialsysteme sind ohne Hilfe von außen nicht möglich, so das Ergebnis einer Studie“, 03.06.2014
    NETZZEITUNG GmbH, „Mit Zuwanderung Rechtsextremismus bekämpfen“, der Integrationsminister von Nordrhein-Westfalen Armin Laschet (CDU u. Rotary – Mitglied) im Gespräch mit Tilman Steffen, 25.08.2007
    Kölner Stadt-Anzeiger, „FLÜCHTLINGE IN KÖLN – Werben für eine Willkommenskultur“,16.02.2014;
    „Weder Notquartiere in Turnhallen noch die Beschlagnahmung von Privatgrundstücken und -gebäuden will Sozial-dezernentin Henriette Reker derzeit ausschließen. In zahlreichen Veedeln werden deshalb neue Häuser für Flüchtlinge geplant.

    -RP.ONLINE, „Duisburg – Rund 100 neue Asylbewerber pro Monat“, 06.02.2014; Zur Unterbringung wurden 160 Wohnungen beschlagnahmt.
    -JUNGE FREIHEIT, „Deutsche sollen Einwanderung als Gewinn wahrnehmen“, 20.03.2014
    -BILD.DE, „SPD-POLITIKER FORDERT-Wohnungen und Jobs für Asylbewerber“, 26.08.2013
    -DIE WELT, „Integrationsminister fordern mehr Anerkennung für Zuwanderer“, 21.03.2014
    -Preußische Allgemeine Zeitung, „Zuwanderer als Kunden sehen“, 28.12.2013
    -MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK, „Land will mit Willkommenskultur attraktiver werden, 19.04.2013;
    „Zuwanderer sollen in Sachsen-Anhalt künftig auf eine Willkommenskultur stoßen. Dafür sind am Freitag in Magdeburg erstmals Behörden und Verbände aus dem ganzen Land zusammengekommen. Schwerpunkt der Tagung war die Frage, wie eine Willkommenskultur umgesetzt werden kann, die das Land für die Menschen attraktiv macht, die hier leben und arbeiten wollen, teilte die Auslandsgesellschaft Sachsen- Anhalt mit. Die Veranstalter warnen davor, Menschen nach ihrer Hautfarbe, ihrer Sprache, ihrer geografischen und sozialen Herkunft oder ihren Fähigkeiten festzulegen.“

    https://www.politikforen.net/showthread.php?152846-Falsche-Fl%C3%BCchtlinge-aber-echte-Siedler-f%C3%BCr-das-deutsche-Volk/page4

  16. Die wollen die deutsche Scholle , den Besitz den wir von unseren Eltern und Großeltern haben,für die illegal ins Land geholten Muslime und Neger bekommen.

    So dreckig und pervers waren ja noch nicht einmal die Kommunisten in der Sowjetunion und in China.
    Dort enteigneten sie auch, aber nicht um den Besitz dann fremden und illegal ins Land geströmten Menschen bereit zu stellen.

    Der Widerstand muss sich diesen immer widerwärtiger werdenden Methoden des Merkel-Regimes anpassen.

  17. VivaEspaña 5. August 2018 at 17:44

    Um die Kleine Hufeisennase auszurotten, sind Häuser in der Tat ungeeignet, dazu empfehlen die Grünen den Bau von Windrädern.

  18. Ebenda:

    -NETZPLANET, „Potsdam: Luxus-Wohnungen für Asylanten!“, 02.03.2014
    -WAZ ONLINE, „Asyl-Aufnahme überfüllt: – Wo sollen die Menschen denn hin?“, 10.10.2012
    -Augsburger Allgemeine, „Mittelfranken – Aufnahmestelle am Limit: 150 Asylbewerber in zwei Tagen“, 18.09.2012
    SPIEGEL ONLINE, „Migration nach Deutschland – Forscher erwarten Millionen Einwanderer“, 13.12.2012
    -Augsburger Allgemeine, „Kinder mit deutschen Eltern in der Minderheit“, 07.10.2009
    -DIE WELT, „Gauck lockt Inder – ‚Wir haben genug Platz in Deutschland‘ – Bei seinem Indien-Besuch ruft Joachim Gauck junge Inder zu Studium oder Arbeit in Deutschland auf. Weil die deutsche Bevölkerung immer kleiner werde, gebe es genug Platz, sagt das Staatsoberhaupt“, 08.02.2014
    -RBB, „Trotz gestiegener Flüchtlingszahlen – Zu wenige Wohnungen für Asylbewerber in Brandenburg“,
    Außerdem sollen Wohnmöglichkeiten in Bad Belzig, Friesack, Gransee, Oderberg, Pätz / Bestensee und Zepernick saniert und ausgebaut werden; 20.11.2013
    -Badische Zeitung, „Altglashütten: 90 Asylbewerber sollen in ein 360-Seelen-Dorf“, 25.01.2012
    -MAINPOST, „Zahl der Asylbewerber in Unterfranken steigt stark – Regierung beklagt Raumnot und macht Taschengelderhöhung für Anstieg verantwortlich, 20.09.2012
    -9.06.2011 -WAZ, „FLÜCHTLINGSHEIME – Politik fordert mehr Wohnungen für Asylbewerber“, 28.11.2013
    -Hamburger Abendblatt, „FDP-VORSTOß – Hamburger sollen Flüchtlinge aufnehmen“, 07.10.2013
    -Pforzheimer Zeitung, „Pforzheims Zukunft gehört den Migranten“, 26.01.2010
    -HAMBURGER MORGENPOST, „PILOTPROJEKT IN EIMSBÜTTEL – Neubauwohnungen für Flüchtlinge“, 02.10.2013
    -Märkische Allgemeine, „Kreis baut Asylbewerberheim in Falkensee“, 29.01.2014;
    Dreigeschosser mit flachem Satteldach und Platz für insgesamt 80 Leute. Geplant sind dort Ein-Zimmer-Appartements mit Kochnische und Bad für jeweils zwei bis drei Bewohner. Die ersten sollen ab April 2015 einziehen können. Inklusive der Unterkunft in Falkensee wird es im Havelland künftig fünf Asyle geben. Zuletzt war das Internat des Oberstufenzentrums in Friesack für Flüchtlinge freigeräumt worden. Insgesamt summieren sich die Ausgaben für Asylbau und -umbau für den Kreis in diesem Haushaltsjahr auf 3,5 Millionen Euro, das entspricht rund 40 Prozent der baulichen Investitionen. 253 Asylsuchende leben derzeit im Landkreis Havelland, davon 85 in Wohnungen. Sie kommen unter anderem aus der Russischen Förderation, Kamerun, Nigeria, Afghanistan, Syrien und dem Irak.

  19. nicht die mama
    5. August 2018 at 17:50
    VivaEspaña 5. August 2018 at 17:44

    Um die Kleine Hufeisennase auszurotten, sind Häuser in der Tat ungeeignet, dazu empfehlen die Grünen den Bau von Windrädern.
    ++++

    So ist es!
    Bei mir nisten 3 Fledermausarten am Haus!
    Geschreddert werden sie dann 2 km weiter von den stromverteuernden Windrädern der grünen Vollidioten!

  20. Sowas passiert in einem Bundesland, in dem die Pädophilenpartei die stärkste Kraft ist.

    Also hört auf, nur auf Merkel zu fokussieren, sondern bekämpft endlich den wirklich für das heutige Unheil verantwortlichen Abschaum!

  21. Wenn alle Baulücken in den No Go Arenas geschlossen sind, ist halb Kalkutta da. Es macht auch Sinn das die Schleppermafia Möglichkeiten erhält ihre Gewinne Sicher und Lukrative anzulegen daher werden Inn.- und Ausländische Investoren Schlange Stehen!
    Was mir nicht Einleuchtet warum nicht den Bodenbesitz der Kirchen Enteignen wo doch die gefühlte Hälfte des Bauland in der
    Bundesrepublik diesen gehört? Ich kenne mehrere Familien die haben ihr Bauland für 99 Jahre von der Kirche Gepachtet!

  22. Das dauert alles viel zu lange! Jagt die Deutschen aus ihren Wohnungen, treibt sie auf dem Marktplatz zusammen und schießt sie über den Haufen. Dann ist Platz.

  23. „Wir sind ein Multikultibad“: In diesem Essener Freibad dürfen Frauen mit Leggings und T-Shirt schwimmen gehen

    Essen. Über die Badekleidung muslimischer Frauen entfacht immer wieder Unmut, der sogar manchmal auch für Konflikte sorgt. Derzeit sorgt die spezielle Kleidung bei Badegästen im Essener Oststadtbad für Ärger.

    Demnach hat sich ein Badegast beim Gesundheitssamt beschwert. Wie die WAZ (Bezahlinhalt) berichtet, prangert er Hygieneprobleme an, wenn Menschen mit Straßenkleidung schwimmen gehen würden.
    Im Oststadtbad ist es erlaubt, mit synthetischen Leggings, Radlerhosen und T-Shirts ins Wasser zu gehen, die einem Burkini ähnlich sind. Nur sauber müssten sie sein, erklärte Badleiter Michael Bach der Zeitung. „Wir sind ein Multikultibad“, sagt er. 60 Prozent der Gäste seien Migranten. Und er macht deutlich, dass sich viele sozialschwache Frauen einen teuren Burkini auch gar nicht leisten könnten.“

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/burkini-debatte-freibad-essen-oststadtbad-hitze-id214992263.html

  24. es ist zum Kotzen!

    Bei uns in der Stadt werden fast alle neugebauten Wohnungen – wenn es sich jetzt nicht direkt um Behinderten- oder ausgewiesene Seniorenwohnungen handelt – nur noch an „Flüchtlinge“ vergeben. Die Stadt bürgt sogar mit Kaution.

    KiTa-Plätze für junge deutsche Eltern? Fehlanzeige – auch nur für Kopftuchmuttis, weil, die können ja nicht auf ihre Kinder aufpassen, weil sie immer wieder einen dicken Bauch vor sich herschieben.

    Was wird für junge deutsche Familien getan? NICHTS!

    und 87% der depperten Deutschen schweigt dazu!

    Rette sich wer kann!

  25. Wählt AfD, oder lasst euch enteignen.
    Der Schlafmichl wird wieder die bisherigen Politverbrecher wählen.
    Ich wähle am 14. Oktober AfD

  26. Das ist der Kracher…
    .
    Merkel holt Millionen Juden hassende Moslems in unser Land, die ständig hier lebende jüdischen Bürger angreifen, beleidigen und schlagen..
    .
    ABER..
    .
    die Studie sieht keinen Anstieg von Antisemitismus durch Zuwanderung.

    .
    Tausende Moslems ziehen durch deutsche Straßen und brüllen „Juden ins Gas!“
    .
    Warum nur werden fast alle Synagogen polizeilich überwacht?
    Warum verlassen so viele Juden das Land und gegen nach Israel.?
    Das hat natürlich mit Moslems nichts zu tun.. Islam ist ja Frieden.
    .
    ….Und die Erde ist eine Scheibe.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    In fünf europäischen Ländern
    .
    In fünf europäischen Ländern Studie sieht keinen Anstieg von Antisemitismus durch Zuwanderung

    .
    In fünf Ländern Europas, darunter Deutschland, gab es laut einer Studie keinen Anstieg von Antisemitismus durch die Einwanderung von Muslimen. Judenfeindlichkeit sei ein Problem in der Mehrheitsbevölkerung, das nicht überwiegend von Minderheiten herrühre.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article180310434/Antisemitismus-Studie-sieht-keinen-Anstieg-durch-Zuwanderung.html

  27. „Mann brutal attackiert und schwer verletzt – Passanten schauen zu und filmen

    Brutale Attacke mitten in München: Ein Mann (28) ist von einer Gruppe Männer zunächst beschimpft und dann schwer verletzt worden. Die Täter konnten flüchten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

    Ludwigsvorstadt – Am Dienstag, 31.07.2018, gegen 01.00 Uhr, wurde ein 28-jähriger Mann in der Schillerstraße aus einer Gruppe von mehreren afghanischen Männern heraus beschimpft. Anschließend schlug ein bislang unbekannter Täter den 28-Jährigen einmal mit einer Krücke und mit einem Pflasterstein, der ihm von einer unbekannten Person gereicht wurde, gegen den Kopf. Anschließend flüchtete die Gruppe vom Tatort.

    Das Opfer wurde mit dem Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert, wo er seitdem stationär behandelt werden muss. Ein Zeuge konnte die Tat beobachten und auf einem Überwachungsvideo den unbekannten Täter sowie den Steinereicher zeigen.
    Zeugenaufruf:

    Wie die Polizei berichtet, filmten mehrere Passanten die Tat. Zudem befindet sich in der Schillerstraße ein Taxistand, an dem zum Tatzeitpunkt mehrere Taxen standen. Jetzt sucht die Polizei, dringend nach diesen Zeugen. Sie werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel.: 089 / 2910-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.“

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen/ludwigsvorstadt-isarvorstadt-ort43328/muenchen-mann-brutal-attackiert-und-schwer-verletzt-passanten-schauen-zu-und-filmen-10088183.html

  28. Das sollte die AfD zum Thema machen (auch in Bayern), dass Zwangsenteignungen drohen bzw. Zwangsrauswurf aus Sozialwohnungen, da diese für die Migranten gebraucht werden. Es wird immer kriegerischer!

  29. VivaEspaña 5. August 2018 at 17:58

    Dann zahlt sich der Einsatz von Rot-Grün-Schwarz, die brandgefährlichen Dinger mittlerweile vornehmlich in geschützten Waldgebieten aufzustellen, ja langsam aber sicher aus.

    Die kriegen unser Land schon kaputt, wenn man sie lässt.

  30. Als letzte Stufe sind Gerichte zuständig. Und ich glaube kaum das das Bundesvervassungsgsgericht da mit macht.

    Und Enteignungsgesetze sind Ländersache.
    In NRW sind dafür Zb die Bezirksregierungen zuständig.

  31. null_peilung 5. August 2018 at 18:00
    Das dauert alles viel zu lange! Jagt die Deutschen aus ihren Wohnungen, treibt sie auf dem Marktplatz zusammen und schießt sie über den Haufen. Dann ist Platz.

    So einfach ist das nicht, die grünen Khmer würde zwar gerne wie ihr großer Meister Pol Pot ein paar Killing Fields einrichten, aber ein Großteil der Deutschen wird noch gebraucht, um die Fiskal- und Sozialabgaben zu leisten.

  32. Wieder „sonnengebräunte“ Haut bzw. „sonnenverbranntes“ Gesicht- schwarzverbrannt? Welche Braunabstufung ist darunter zu verstehen?!
    Was für eine Polizei ist das, die die Opfer mit dämlichen Täterbeschreibungen verhöhnt, die deren Ergreifung möglicherweise vereiteln…

    „Unbekannter Mann mit Messer spricht Kinder in Huchting an

    Als ein neunjähriges Mädchen durch die „Den Haager Straße“ ging, wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen. Er zeigte ihr ein Messer und verlangte von ihr, mit ihm zu gehen. Die Neunjährige ließ sich nicht einschüchtern und lief davon, teilt die Polizei mit.

    Auf ihrem Heimweg wurde sie ein weiteres Mal von demselben Unbekannten angesprochen. Das Mädchen lief erneut davon. Allerdings konnte sie beobachten, wie der Verdächtige einen kleinen Jungen ansprach. Sein Versuch blieb erfolglos, weil der vermutliche Vater bei dem Jungen war.

    Die Polizei fragt: Wer kann in diesem Fall Hinweise auf den Mann geben? Er ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, hat sonnengebräunte Haut und ein sonnenverbranntes Gesicht sowie braune Augen.“
    https://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/unbekannter-mann-spricht-kinder-huchting-10085212.html

  33. Selbsthilfegruppe 5. August 2018 at 18:04

    Schillerstrasse München…gaaanz üble Gegend, nurmehr kulturbereichernde Läden und kulturbereichernde Menschen, als Deutscher gehst du da nur hin, wenn du musst oder am Masochismus leidest.

    Gut, dass Friedrich Schiller nicht mehr erleben muss, was das Rote Gesochse aus „seiner“ Strasse gemacht hat.

    Und zugleich ist es schade, dass Schiller nicht mehr lebt, um dem Roten Gesochse die passende Hassrede an die Stirn zu tackern.

  34. Sonja Thomaser erdäpfelt rassistisch in der Frankfurter Rundschau:
    „Hauptsache die Kartoffel ist nicht schuld“
    um wenig später empört festzustellen dass der Kartoffel Christian Lindner Rassismus salonfähig macht. Am Ende ihrer Predigt rastet Sonja völlig aus:
    „Es kann und wird nie einen anderen Grund für Diskriminierung geben als Rassismus.*
    #MeTwo ist eine Bewegung, die endlich mal laut ausspricht, wie Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland behandelt werden. Und warum das so ist: Weil in Deutschland der offene wie der unterschwellige Rassismus tief verwurzelt und weit verbreitet ist. Und nicht weil sich der Türke nicht benimmt, lieber Herr Lindner.“**

    * Mathematisch: Diskriminierung=Rassismus

    ** Da hat die Sonja recht. Nach Tausend Jahren Rassismus und Nazismus kann es auch durch gezielte Zuchtmassnahmen von Schäuble, pausenlose Hirnwäsche à la Bettina Gaus und Sonja Thomaser unmöglich in weniger als 80 J. gelungen sein die rassistisch deformierten Hirnen der Hitler&Göring Nachkommen auf Erdogan oder Yücel Linie zu bringen. Daher ist das Motto der taz und FR:
    DER KARTOFFEL IS IMMER SCHULD, WEIL RASSIST.

  35. Dortmunder1 5. August 2018 at 18:10
    Als letzte Stufe sind Gerichte zuständig. Und ich glaube kaum das das Bundesvervassungsgsgericht da mit macht.

    Und Enteignungsgesetze sind Ländersache.
    In NRW sind dafür Zb die Bezirksregierungen zuständig.

    Dann regelt man das anders.
    In Hessen wurden mit Abzug der Amerikaner nach Schließung der großen Kasernen etliche Wohnhäuser frei und einige wurde nach und nach an Investoren verkauft, u.a. auch an Türken.
    Kurz darauf zogen nach und nach viele Deutsche Mieter aus, und seit dem lebten in den betreffenden Blöcken fast nur noch Türken.
    Gerüchen zufolge (Ich betone ausdrücklich: es waren Gerüchte) sollen Gruppen junger männlicher Türken die betreffenden (deutschen) Mieter überredet haben, auszuziehen.
    Für solche Die eignet sich zum Beispiel die Antifa hervorragend.
    Bei Gastronomen, die ihre Veranstaltungsräume an unliebsame Parteien wie die AfD vermieteten, funktionierte das Konzept schon hervorragend.

  36. Bundeszentrale für politische Bildung schreibt zum Thema, ob die DDR ein Unrechtsstaat war:

    „Die DDR war wie jeder Staat darauf angewiesen, die gesellschaftliche Ordnung (auch) durch generell wirkende Normen herzustellen und zu wahren. Für die Gestaltung des alltäglichen Lebens – beim Einkaufen, am Arbeitsplatz, im Straßenverkehr, bei Eheschließung und Scheidung – mögen diese Gesetze als eine weitgehend „normale“ Rechtsordnung empfunden worden sein. Und manches war für die damaligen Verhältnisse auch durchaus wohlgeordnet.“ (Rainer Robra, SZ 14.4. 2009)

    Aber die Gesetze wurden, das macht den Charakter des Unrechtsstaates unter anderem aus, „bei Bedarf unkontrolliert beiseitegeschoben“. Das geschriebene Recht stand, so Sendler, „unter dem Vorbehalt des Politischen in Gestalt des Parteiwillens und wurde nach Willkür ausgelegt oder suspendiert“. Das Strafrecht wurde verbogen zu einem Instrument, um „Klassenfeinde“, „Saboteure“, „Boykotthetzer“ oder andere als „Schädlinge“ abgestempelte politisch Andersdenkende zu verfolgen. Und: „Die flächendeckende Bespitzelung nahezu der gesamten Bevölkerung mit den widerwärtigsten und hinterhältigsten polizeistaatlichen Methoden, die jeder rechtsstaatlichen Gesinnung Hohn sprechen, waren bezeichnender Ausdruck dieses menschenverachtenden Systems“ (Sendler).

    http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/lange-wege-der-deutschen-einheit/47560/unrechtsstaat?p=all

  37. Dortmunder1 5. August 2018 at 18:10

    Als letzte Stufe sind Gerichte zuständig.

    Ob das Ding jetzt enteignet wird oder vom Eigentümer verkauft werden muss, um die Prozesskosten bezahlen zu können, ist letztendlich egal.

    Der Grund ist weg, das Geld auch, jeder betroffene Bürger ist danach gleich – gleich pleite.

  38. Könnte schon wieder platzen..
    .
    Warum sollen illegale Asylanten, die hier gar nicht sein dürften, überhaupt integriert werden und unsere Sprache lernen? Warum sollen sie dann überhaupt Wohnungen bekommen?

    .
    Sie sollen in ihre Länder zurück gehen, wie das tausende andere Asylanten derzeit auch schon machen. Sie sollen ihre Länder aufbauen und nicht unsere Länder/Städte zerstören.
    .
    Was sollen wir mit diesen Asylanten? Wir brauchen sie nicht und wir wollen sie nicht.
    .
    Wir haben genug deutsche Opfer zu beklagen..

  39. Die Grundstücke werden enteignet, Partei-Amigos zugeschanzt, die Kredite zu einmalig günstigen Konditionen erhalten, weil die Kommunen oder Länder für ihre Schulden bürgen, und dann mieten die Kommunen die Wohnungen weit über Marktmiete, um darin „Schutzsuchende“ einzuquartieren.

    Und im Gegenzug erhalten die Parteibonzen Spenden, die sie in die eigne Tasche stecken.

    Die Behörden in der Bundesrepublik kaufen keinen Zahnstocher, ohne das in irgend einer Form Schmiergeld fließt

  40. WahrerSozialDemokrat 5. August 2018 at 17:28

    Man darf gespannt sein, wann die Umverteilung-Logik in größeren Gesellschaftskreisen verstanden wird.

    Immer mehr Steuern an sich selbst und seine Institutionen, mehr Zwangsgebühren an das Medium, was diese Umverteilungen propagiert. Und an steinreiche Kirchenvertreter.

    Und die gleichen Umverteiler zwingen Bürger länger zu arbeiten, zu verzichten und auf staatliche Selbstverständlichkeiten zu verzichten. Die Altparteien-Politik am Ende und glücklicherweise beginnen die Umverteilungs-Institutionen abzusaufen.

  41. Was glaubt ihr denn, warum die sich aktuell so zieren, die von der Dürre betroffenen Bauern finanziell zu unterstützen und Frau Klöckner dafür stattdessen von Hilfen für afrikanische Bauern fabuliert?
    Die lecken sich schon die Finger nach den vielen schönen Grundstücken, die durch eine Pleitewelle deutscher Bauern plötzlich zur Verfügung stehen könnten. Den profitabelsten Teil wird man in Bauland umwandeln, den Rest dann an „Flüchtlinge“ mit „landwirtschaftlichem Hintergrund“ günstig abgeben.

    Schon heute sind die Bauern der größte und auch einzige Widerstand gegen den Flächenfraß. Und dass man die Lebensmittelproduktion mittelfristig nicht mehr in der alleinigen Hand von Deutschen wird sehen wollen, ist auch logisch. Für die herrschende Politkaste ist diese Dürre daher ein wahres Gottesgeschenk, das eine der letzten Bastionen der Deutschen zu Fall bringen könnte. Ist das Ackerland einmal verloren, sind die Deutschen endgültig Geschichte.

  42. @ Lucius 5. August 2018 at 18:24

    Mit Ackerland wird spekuliert. Darum bin ich für Acker in Bauernhände.

  43. Die linksgrünen Verbrecherhorden zeigen immer deutlicher, das sie den übelste Auswurf darstellen, welcher jemals die deutsche Erde besudelte. Er muß getilgt werden, restlos. Das ist geradezu eine hygienische Aufgabe!

  44. Danke für den Link, werde das Video den ganzen grünen Gutmenschen schicken, die mit mir über diese ökologisch wie ökonomisch sinnlosen Windräder diskutieren. Sind ja alle so tierlieb, diese Heuchler!

  45. Es fehlen überhaupt keine Wohnungen.
    Es sind lediglich zu viele illegale Invasoren im Land.

  46. Haremhab 5. August 2018 at 18:12
    Bundesregierung besorgt über weiterreisende Flüchtlinge aus Spanien

    Der blanke Hohn! Dieses Gesindel ist höchstens darüber besorgt, das die Neger nicht schnell genug herkommen!

  47. Geil, diese „Wohnraum-Allianz“
    https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/bauen/wohnraum-allianz/
    bekommt es hin, eine ganze Seite vollzukritzeln, ohne rot zu werden zu erklären, warum ein Volk mit Geburtenrückgang plötzlich zu wenig Wohnraum haben kann.

    Die Falle ist die Formulierung „bezahlbarer Wohnraum“, es wird nicht direkt gesagt, dass es zu wenig Wohnungen gibt, dem Bürger wird eingeredet, der existierende Wohnraum wäre lediglich nicht zu bezahlen.
    Seltsam, seltsam, dabei liegt es doch in der Macht von Landes- und Staatsregierung, Abgaben, Steuern und dergleichen zu senken, so dass vom Brutto wieder genug Netto übrigbleibt, um eine der vorhandenen Wohnungen anzumieten und die Zuwanderung zu beschränken, damit die vorhandenen Wohnungen nicht noch teurer werden.

    Grosses Voodoo, ganz grosses Voodoo, das diese Propagandatruppe da abliefert.

  48. Was soll denn das Gehetze gegen die Ökofaschisten in den Kommentaren? Für alle, die’s immer noch nicht verstanden haben: Es ist das von der CDU geführte Landwirtschaftsministerium. Die GrünInnen sind dafür doch viel zu bescheuert. Die wahren Landesverräter und Staatszerstörer sind die von der CDU. Denen haben wir die Kuffnucken zu verdanken, die haben unser Geld an die Griechen/Italiener/Franzmänner/etc verschenkt. Die haben die Rechtschreibreform durchgepeitscht, den Euro, die Russen in Massen ins Land geholt, die Schulen zerstört und die Universitäten ruiniert. Diese Partei ist das Übel Deutschlands und wird immer noch von einem Drittel der Lemminge gewählt. Die Grünen sind Banane, ohne die CDU und/oder SPD könnten die Schwachköpfe gar nichts anstellen!

  49. Laurentius Fischbrand
    5. August 2018 at 18:28
    Es fehlen überhaupt keine Wohnungen.
    Es sind lediglich zu viele illegale Invasoren im Land.
    ++++

    Stimmt!
    Die Niedrigverdiener werden dadurch besonders hart getroffen!
    Die meisten von denen sind aber zu dämlich um dieses zu erkennen!
    Sie wählen weiter Grüne, Sozen und Merkel und begreifen den Zusammenhang nicht!

  50. Sowhat 5. August 2018 at 18:23
    WahrerSozialDemokrat 5. August 2018 at 17:28

    Man darf gespannt sein, wann die Umverteilung-Logik in größeren Gesellschaftskreisen verstanden wird.
    […]

    Der Großteil der durch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und die Leidmedien
    Indoktrinierten wird das befürworten, weil wir Deutschen ja schuld an allem Elend sind und alles wiederzumachen haben.

  51. Haremhab
    5. August 2018 at 18:33
    Jan Ullrich darf sich Til Schweiger nicht mehr nähern,
    ++++

    Ist der schwul?

  52. Infrastruktur kann über Jahrzehnte blockiert werden weil irgendwer keinen Meter Land abgeben will. Aber wenn es drum geht die Bedürfnisse der Herren Invasoren zu erfüllen geht das plötzlich ?

  53. Haremhab
    5. August 2018 at 18:25
    @ Lucius 5. August 2018 at 18:24

    Mit Ackerland wird spekuliert. Darum bin ich für Acker in Bauernhände.
    ++++

    Sehr viele Bauern sind durch Landverkauf Multimillionäre geworden!
    Wenn es dann aber mal wie in diesem Jahr zu trocken ist, verlangen sie aber trotzdem Steuergeld für Ernteausfälle in Milliardenhöhe!

  54. werta43 5. August 2018 at 17:29

    „Wie passt das zusammen? Alles zubetonieren und dann trotzdem auf Öko machen?“

    Mit genügend Moralinsäure übergießen, dann geht das, sofern man linksgrün denkt.

  55. Schlot Heimer 5. August 2018 at 17:30; Gabs da nicht mal so ne Webseite „Rent a Goldhamster“ oder ähnlich.
    War zwar damals Satire, aber wenn man sieht, was die Irren in Berlin und anderen BezirksregierungsStädten so machen, war selbst das zu freundlich.

    Speed_Shooter 5. August 2018 at 17:52; Japanischer Knöterich kommt auch gut, am besten direkt am Häuschen eines Politdarstellers.

    Drohnenpilot 5. August 2018 at 18:04; Wir kennen doch alle die Anweisung, bei unbekanntem Täter die TAT den Rechten in die Schuhe zu schieben. Im Zweifel wird dann halt aus nem polizeibekannten Südländer ein unbekannter Nazi. Ergo, keinerlei moslem Gewalt.

    Selbsthilfegruppe 5. August 2018 at 18:04; Türken-, Araberviertel, Kopftuch bzw Burkadichte teilweise an die 100%

    Dortmunder1 5. August 2018 at 18:10; Scherzkeks, ausgerechnet das Verfassungsgericht, ich kann mich in den letzten 10 JAhren nicht an ein Urteil der Typen erinnern, das positiv für die Deutschen war. Doch immer nur für Randgruppen, diejenigen die Diskrim.. schreien, Beamte (sind ja auch irgendwie Kollegen) GEZ (auch so was ähnliches), AGG oder erst vor paar Wochen dieses unsägliche Datenschutzdingens usw.

  56. Selbsthilfegruppe 5. August 2018 at 18:04
    „Mann brutal attackiert und schwer verletzt – Passanten schauen zu und filmen

    Brutale Attacke mitten in München: Ein Mann (28) ist von einer Gruppe Männer zunächst beschimpft und dann schwer verletzt worden. Die Täter konnten flüchten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

    Typisch München, die Afghanen werden erst gesucht wenn es ausreichend Zeugen mit #MeTwo Hintergrund gibt. Die Passanten waren gezwungen nicht einzuschreiten weil auch auf Afghanen der Grundsatz der Unschuldsgewissheit Anwendung findet.
    Wer die Schillerstrasse zum Flanieren benutzt ist ja selber schuld. Die Gegend um den Hauptbahnhof ist generell und München insgesamt ist von Ortsunkundigen besser zu meiden. Ausser man liebt das Abenteuer. Der Asylanten- und Messerartistentourismus hat München halt grundlegend geändert.
    https://www.tz.de/muenchen/stadt/angst-atlas-diese-20-orte-fuerchten-muenchner-am-meisten-8127124.html

  57. Laurentius Fischbrand 5. August 2018 at 18:28

    Es fehlen überhaupt keine Wohnungen. Es sind lediglich zu viele illegale Invasoren im Land.
    .
    So ist es..
    .
    Wir brauchen auch nicht mehr Polizei.. Wir brauchen viel weniger Asylanten/Ausländer, dann sind die Städte wieder sicher.

  58. Unlinks 5. August 2018 at 18:36
    Im Falle eines übergeordneten öffentlichen Interesses (Stromtrassen, hochrangiger Straßenbau) kann in Österreich enteignet werden. Passiert auch öfter.

  59. Die zuständige Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Doppelname-Kraut ist übrigens tatsächlich Dr. und hat in der freien Wirtschaft gearbeitet – und keine Grüne, man darf es also als gesichert ansehen, dass die Merkel-C*DU-Schranze über genug Intelligenz und Bildung verfügt, um zu wissen, was sie da genau tut.

    Und ja, ich kann mir vorstellen, dass diese Enteignungen keine simplen Enteignungen sein werden, sondern eher Überführungen in eine noch zu gründende „Gesellschaft zur Verwertung und Verwaltung“.
    Natürlich „privatisiert“.
    😉

  60. uli12us 5. August 2018 at 18:40
    Bärenkralle ausreissen kenn ich von einem Ferialjob …

  61. meinen Beitrag von 18.31 Uhr bitte ignorieren.
    Habs in einem anderen Thema gefunden.
    Entschuldigung!

  62. Das_Sanfte_Lamm 5. August 2018 at 18:18

    Dortmunder1 5. August 2018 at 18:10
    Als letzte Stufe sind Gerichte zuständig. Und ich glaube kaum das das Bundesvervassungsgsgericht da mit macht.

    Und Enteignungsgesetze sind Ländersache.
    In NRW sind dafür Zb die Bezirksregierungen zuständig.

    Dann regelt man das anders.
    In Hessen wurden mit Abzug der Amerikaner nach Schließung der großen Kasernen etliche Wohnhäuser frei und einige wurde nach und nach an Investoren verkauft, u.a. auch an Türken.
    Kurz darauf zogen nach und nach viele Deutsche Mieter aus, und seit dem lebten in den betreffenden Blöcken fast nur noch Türken.
    Gerüchen zufolge (Ich betone ausdrücklich: es waren Gerüchte) sollen Gruppen junger männlicher Türken die betreffenden (deutschen) Mieter überredet haben, auszuziehen.

    In den 1960igern und 1970igern wohnten wir in einer Siedlung mit Mehrparteienhäusern. Mitte der 1970iger kauften wir dann ein Haus auf dem Land und zogen dorthin.
    Die Veränderung im Viertel meiner Jugend beobachtete ich damals schon sehr aufmerksam.
    Zuerst wohnten im 6er Block nur Deutsche, dann zog die erste türkische Familie ein und das Haus veränderte sich schon merklich. Da erwägten schon die ersten auszuziehen.
    Spätestens wenn zwei türkische Familien im Haus wohnten, flüchteten die ursprünglichen Bewohner.
    Erzählungen aus den 1960igern das Blut von geschlachteten (geschächtet) Tieren durch die Decke getropft sei, schob ich (naiv wie ich war) damals ins Reich der Fabeln.
    Vor ca. 5 Jahren besuchte ich Bekannte über denen eine Familie mit marokkanischen Wurzeln wohnte.
    Er schon älter, war mit einer Deutschen verheiratet und hatte mir ihr auch Kinder die jedoch schon groß sind.
    Er hat sich dann im reiferen Alter eine Bildhübsche junge Frau geholt und mit ihr nochmals zwei Kinder bekommen.
    Obwohl er schon seit Jahrzehnten in einer sehr bekannten Firma arbeitet und einen Luxusschlitten fährt sind die „Sitten und Gebräuche“ jedoch geblieben.
    Im Keller hing zum Entsetzen der Bekannten eine frisch geschächtete und gehäutete Ziege.

  63. OT

    eule54 5. August 2018 at 18:35

    Haremhab
    5. August 2018 at 18:33
    Jan Ullrich darf sich Til Schweiger nicht mehr nähern,
    ++++

    Ist der schwul?

    Egal, was man von Jan Ullrich hält, ist besser für ihn.
    Wer solche Freunde hat….:
    https://www.welt.de/sport/article180591476/Til-Schweiger-ueber-Jan-Ullrich-Er-hat-drei-Zigaretten-gleichzeitig-geraucht.html (–> Leserbriefe)

    Typisches doitsches Promi-Geschmei§§.
    Würde ich als Mallorquiner nicht zum Nachbarn haben wollen…

  64. Hier in CCAA auf der Richard-Wagnerstr. ganz in der Nähe des Rudolfplatzes wehrt sich einer ganz wacker gegen die Sache bzgl. einer Baulücke ( der will und muss bauen ( Auflage der Stadt bei Verkauf an ihn, wird allerdings dran gehindert, bzw. bekommt keine Baugenehmigung von der Stadt ). Komme jeden Tag dran vorbei, der hat die ganze Fassade, bzw. Frontseite zur Str. damit mit großen Plakaten zugepflastert…

    https://www.bauluecke-koeln.info/

    Bilder mit den Plakaten:

    https://www.google.de/search?q=baul%C3%BCcke+richard+wagnerstr.+k%C3%B6ln&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiqitePp9bcAhVNJFAKHU00As8Q_AUIDCgD&biw=1600&bih=805

  65. OT

    Rüdiger R.
    vor 6 Stunden
    Der Schweiger plaudert also in den Medien also über die absolut privaten Probleme seiner Nachbarn und dann bezeichnet er sich noch als Freund. Seine Fan-Girls aus der Flüchtlingshilfe werden ihn dafür wohl wieder bejubeln.

    (welt.de)

  66. Der Traum der Linkspartei, der Sozi’s und Kommunisten geht also in Erfüllung.
    Die haben immer schon davon geträumt, alle Besitzenden zu enteignen, alle Betriebe zu Verstaatlichen, alles Bürgerliche zu vernichten.
    Alle die Schlauer sind als sie, alle die was Können, alle die Fleissiger sind als sie, alle die etwas Besitzen sind ihnen Suspekt.
    Hauptsache alle sind gleich, alle eine einförmige graue Masse, ihre Proletarier und Genossen.
    Und die angeblichen Konservativen wie CDU und CSU machen auch noch mit.
    CDU und CSU waren noch nie wirklich Konservativ, sie waren immer sozialistisch angehaucht.
    Gott sei Dank gibt es nach 70 Jahren ein national-konservatives Korrektiv, unsere AFD.

  67. Laurentius Fischbrand 5. August 2018 at 18:28
    Es fehlen überhaupt keine Wohnungen.
    Es sind lediglich zu viele illegale Invasoren im Land.
    _

    Ohne die sinnlose, endlose, perverse, brutale Flut von (zumeist auch noch muslimischen) Negern und Halbnegern, gäbe es viele der Probleme, die dem zivilisierten Menschen den Alltag vergällen, überhaupt nicht in Europa.

  68. @werta43 5. August 2018 at 17:29
    Wie passt das zusammen? Alles zubetonieren und dann trotzdem auf Öko machen?
    ++++++++++
    Mensch! Sie sind aber auch nicht auf der Höhe der Zeit! Öko ist doch jetzt nazi. Das machen nur „Reichsbürger“.
    Die Grünen sind doch Kosmopoliten. Und die wohnen in der Stadt (und nebenher im Internet). Und haben schon immer gewusst, dass auf dem Land die Nahtsies wohnen. Denen muss man es zeigen, diesem konservativ-populistischen Pack.

  69. eule54 5. August 2018 at 17:44

    Unter dem Deckmantel des Bauens von Sozialwohnungen zu Lasten der Steuerzahler wird Wohnraum für Merkels Invasoren beschafft!

    Genau darum geht’s und sonst um gar nichts.
    Die Rechtsgrundlage Immobilienbesitzer zu enteignen um leer stehenden Wohnraum zu nutzen ist nicht neu.
    Neu ist jedoch dass die politischen Entscheidungsträger erst jetzt Handlungsabedarf sehen den sie jahrelang für die obdachlosen oder wohungssuchenden Einheimischen nicht erkannten.
    Machen wir uns nichts vor: Die Flutung mit Sozialtouristen geht munter weiter. Das wollen die Altparteien und 87 % aller Wähler so.

  70. VivaEspaña
    5. August 2018 at 18:49
    Typisches doitsches Promi-Geschmei§§.
    Würde ich als Mallorquiner nicht zum Nachbarn haben wollen…
    ++++

    Und das, obwohl beide keine Neger sind! 😉

  71. Lucius 5. August 2018 at 18:24; Nochmal, die Klöckner hat gesagt, ehe sie etwas auszahlt, will sie konkrete Zahlen auf dem Tisch haben. Die stammt doch selbst aus ner Landwirtschaft und weiss deshalb genau, dass Bauern eins besonders gut beherrschen, das ist jammern, wie schlechts ihnen geht. Bei uns in der Zeitung stand, dass das Ergebnis je nach konkretem Fall recht unterschiedlich ist, einige haben überhaupt keine Ausfälle. Du wirst auch bei ner Versicherung nichts kriegen, wenn du nur jammerst, wie schlechts dir geht.

    Autodidakt 5. August 2018 at 18:31; Der stand in nem anderen Fred weiter hinten.

  72. Ist übrigens leider nichts Neues. 2015 stand ich kurz vorm Kauf eines kleinen, alten Bauernhofes.
    Besitzer trat vom Kauf zurück, da die Stadt ihm ein attraktives Angebot zur Vermietung machte.
    Da sind dann „syrische Refugees“ eingezogen. Es handelte sich dabei um Marokkaner.

    Der Besitzer muss das Geschäft seines Lebens gemacht haben. Mein Miet- wie mein Kaufgebot waren nicht schlecht. Gehe davon aus, dass die Stadt Totalrenovierung nach Auszug der „Flüchtlinge“ zusicherte. Zwar werden die lieber die komplette Bude zuscheißen als auch nur im Traum darauf zu kommen, irgendwann auszuziehen. Die Gemeinde zahlt ja alles. Von unseren Steuern, auch von meinen.

  73. Der Wohnungsmarkt wäre einigermaßen in Ordnung ohne die Mio Migranten und deren Vollversorgung. Ich verstehe nicht, weshalb die Wähler noch die Altparteien wählen. In Pforzheim bauen sie noble Neubau-Wohnungen für diese Kreaturen. Die Garten-Außenanlagen sind vom Feinsten! Das entspricht einer noblen Wohngegend!

  74. Die PROLERTARIER, die Arbeiter, dass neue PREKARIAT.
    Arbeiten, fleissig sein, rechtschaffen sein, Leistung bringen, lohnt in diesem Land nicht mehr.
    Du arbeitest, machst deine Gesundheit kaputt und kriegst mal 100 Euro mehr als einer, der nie gearbeitet hat und Grundsicherung bekommt.
    Alle die unter 40 sind und noch Arbeiten, sind bekloppt!

  75. @lorbas 5. August 2018 at 18:49
    Das_Sanfte_Lamm 5. August 2018 at 18:18++++++

    Sorry, aber wenn hier schon solche Anekdoten ausgetauscht werden, möchte ich meine auch nicht zurückhalten:

    Kleinstadt. Eine ruhige Wohngegend. Mittendrin eine türkische Großfamilie. Verhält sich ruhig und unauffällig und ist in nachbarschaftlichen Dingen sogar äußerst hilfsbereit. Eine Ausnahmefamilie? Als der Ehemann einer älteren Nachbarin dieser Türken starb, kam das Oberhaupt der Türken zu der Witwe und erklärte ihr, dass sie jetzt seine Frau sei, forderte Sex ein… das sei so in der Türkei. :-))))
    (Ich schwöre, das diese „Geschichte“ stimmt und sich vor nicht all zu langer Zeit zugetragen hat. Ging übrigens so weiter: mittlerweile sind so gut wie alle Familienmitglieder in psychiatrischer Behandlung… Die Therapeutin kommt sogar ambulant ins Haus, wenn gerade – für wen auch immer, die gehen in einem gewissen Reigen nacheinander in die Klinik… schätze mal aufgrund von „Depressionen“ – stationär nichts frei ist.)

    Die Witwe, die ich gut kenne, so gut es geht von dieser Familie distanziert…

    Und die Moral von der Geschichte, von diesen ganzen Erfahrungen mE: ein Türke bleibt sein Leben lang ein Türke. Eine kulturelle Prägung im Kindesalter ist nicht mehr löschbar. Ich würde mich ja auch nicht in einem islamischen Leben einfinden können, wollen oder dies tun.

  76. Das sind ohne jeden Zweifel kommunistische Verbrechen, wie schon gehabt, die hier angewandt werden. Wer heute etwas besitzt, wird bestraft, weil eine Schwerstverbrecher Regierung uns diesen ganzen Dreck und Müll aufgeladen hat. Der Dumme ist immer das Volk. Ich hoffe aber von ganzen Herzen das es die Gutmenschen zuerst trifft. Wer hat Grüne in BW gewählt? Soll das auch bekommen, aber so wird das mit Sicherheit im gesamten Land vor sich gehen.

    Wenn aber Fatima Roth 70 Mio Neger hier aufnehmen will, wie sie auf Söders Frage, wie viel sie denn aufnehmen wolle, antwortete, dann wird folgendes Szenario kommen:

    Da die Moslems und Neger hier ohnehin schon alle nur denkbaren Rechte genießen, die nicht einmal den hier schon länger Lebenden zugestanden werden, werden diese „Goldstücke“ einen Freifahrtschein von der Links/Grünen Regierung erhalten um die blöden Michel aus ihren Häusern und Wohnungen zu jagen, damit sich die „geschenkten Menschen und Fachkräfte“ dort ins gemachte Nest setzen können. Eine Merkel Regierung kennt schon längst keine Grenzen mehr, weder räumlich noch finanziell.

  77. https://www.bild.de/politik/ausland/israel/israelische-schachspielerin-wm-in-tunesien-56550378.bild.html

    Wie aus einem Schreiben des Tunesischen Schachverbandes hervorgeht, wird die Nachwuchs-Schachmeisterin aus Israel an der Schul-Weltmeisterschaft im Jahr 2019 teilnehmen können.

    ######

    https://www.bild.de/news/inland/familienclans/als-gesetzlose-in-der-mitte-der-gesellschaft-56537402.bild.html

    Eine Razzia in der Hauptstadt gegen einen Verbrecher-Clan: Am Freitag stürmten Polizisten eine Wohnung der arabischen Großfamilie Remmo in Berlin. Grund für den Einsatz: Die Beamten suchten nach einer Waffe, mit der auf ein Restaurant des verfeindeten Clans der Abou-Chaker geschossen worden war.

    Sicherheits-Staatssekretär Hans-Georg Engelke (54) aus dem Bundesinnenministerium zu BILD:
    „Die Bedrohung in Deutschland durch organisierte Kriminalität ist ungebrochen hoch. Dazu gehört auch die Clan-Kriminalität.

    Sorge bereitet uns insbesondere die extreme Abschottung der Clans nach außen; teilweise stellen wir eine Bildung von Parallelgesellschaften unter Ablehnung deutscher Gesetze fest.“

    Bei Kontrollen und Einsätzen üben Clanmitglieder nach BILD-Informationen Druck auf Beamte aus.
    Sie fotografieren sie, dann stehen vor Haustüren und an Schulen der Kinder plötzlich tagelang dunkle Limousinen.
    Ein Polizist: „Oft fehlt uns auch der politische ❗ Rückhalt, weil uns schnell Rassismus ❗ unterstellt wird, wenn wir gegen Mitglieder von Großfamilien vorgehen müssen.“ ❗

    #########

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Scharfe-Kritik-an-Wagenknechts-linker-Sammlungsbewegung

    Thomas Oppermann von der SPD machte in der ARD klar: „Sahra Wagenknecht träumt von einem starken Linkspopulismus in Deutschland. Das ist der falsche Weg, um die Rechtsentwicklung zu stoppen.“

  78. https://www.welt.de/politik/deutschland/article180550350/Hochschul-Konflikt-Berliner-Humboldt-Uni-verklagt-eigene-Studenten.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus180535086/Integration-an-Schulen-Ein-Lehrer-berichtet-von-den-Alltagsproblemen.html

    Oft bekomme ich als Antwort „Nix verstehen!“

    Die Integration stellt Schulen vor riesige Herausforderungen. In WELT erzählt ein Lehrer von den vielfältigen Problemen.

    Besonders schwierig sei der Umgang mit Flüchtlingskindern.
    Und Lehrerinnen würden von einigen Schülern nicht respektiert.

  79. GEZ-SWR meldet, dass bestehende Sozialwohnungen geräumt werden sollen um Migranten hinein zu bringen!

  80. @erich-m 5. August 2018 at 18:53
    „Der Traum der Linkspartei, der Sozi’s und Kommunisten geht also in Erfüllung.
    Die haben immer schon davon geträumt, alle Besitzenden zu enteignen, alle Betriebe zu Verstaatlichen, alles Bürgerliche zu vernichten.
    Alle die Schlauer sind als sie, alle die was Können, alle die Fleissiger sind als sie, alle die etwas Besitzen sind ihnen Suspekt.
    Hauptsache alle sind gleich, alle eine einförmige graue Masse, ihre Proletarier und Genossen.
    Und die angeblichen Konservativen wie CDU und CSU machen auch noch mit.
    CDU und CSU waren noch nie wirklich Konservativ, sie waren immer sozialistisch angehaucht.“
    +++++++++++++++++++++++++++
    In den 70-ern und 80-ern wählten (neben den Landwirten) vor allem Beamte, voran die meisten Lehrer CDU. Jedenfalls bei uns im Ort. Nur der Sozialkunde-Lehrer war SPD, einige Deutschlehrer vielleicht noch.
    Konservativ ist von links weniger weit entfernt als Ihnen lieb sein dürfte. Staatsdiener. Etatisten. Der große, große Papa, der für alle sorgt. Auch für die Faulen und Doofen.

    „Gott sei Dank gibt es nach 70 Jahren ein national-konservatives Korrektiv, unsere AFD.“
    ++++++++++++++
    Nu, ich wähl die, weil sie nationalliberal sind.

  81. Neecher und Muselacken brauchen eben vieel Platz. Wählt weiter CDU, ihr Schwabendeppen!

  82. Wer ein unbebautes Grundstück / Bauland hat ist meistens wohlhabend und CDU Wähler.
    Die werden nun von der CDU enteignet oder wenn die einen Zwangsbau hochziehen
    vom Staat unter Zwag viel reicher gemacht.

    Merkel wohnt in 250qm . die könnte doch nach dieser Zwangs-Logik
    mindestens 150qm für ihre Goldstücke abgeben.

  83. „Die Niedrigverdiener werden dadurch besonders hart getroffen!
    Die meisten von denen sind aber zu dämlich um dieses zu erkennen!
    Sie wählen weiter Grüne, Sozen und Merkel und begreifen den Zusammenhang nicht!“

    Und ob. Ich kenne selber zwei Leute, die knapp am Mindestlohn arbeiten und keinen Cent im Monat zurücklegen (können). Habe denen schon oft erklärt, dass sie die Zukunftsverlierer eines Staates sein werden, der sich auf Armutseinwanderung spezialisiert hat. Aber die Argumente dringen nie ganz durch. Die hoffen darauf, dass dann ‚die Reichen‘ halt einfach noch mehr zahlen müssen, der Rest wird verdrängt.

    Schade, aber es bringt auch rein gar nichts die Leute zum Umdenken zu zwingen. Wenn man es zu penetrant probiert, bewirkt das eher das Gegenteil.

  84. Als Kommunalpolitiker hätte ich da doch schon einige Anmerkungen zu dem Thema. Bei uns im Ort gibt es Grundstücke (massenhaft), die sind seit 40 Jahren erschlossen und werden nicht bebaut. Sie sind zum Teil im Ortskern, nahe an der S-Bahn und zu Einkaufsmöglichkeiten. Da ein hoher Bedarf an Bauplätzen besteht, werden aber immer mehr Gebiete an der Peripherie erschlossen, also Ackerland oder Wald zu Bauland gemacht. Für die neu erschlossenen Grundstücke besteht Bauzwang, nach fünf Jahren muss die Hütte stehen. Dass das Eigentum und die Verfügbarkeit darüber verfassungsmässig geschützt ist, das ist mir auch klar. Das Grundstück meiner Nachbarin wollte ich vor 40 Jahren kaufen, aber das ging nicht. Sie hat es für ihre Tochter reserviert, die damals studiert hat. Die Tochter ist jetzt pensionierte Studiendirektorin und hat in München ihr eigenes Haus gebaut. Und ich darf micht mit dem Unkraut und den Schnecken, die von dem Grundstück rüberkommen rumärgern.

  85. Die GRÜNEN stellen schon mal Bedingungen für eine Koalition mit der CSU:


    Baerbock schließt Koalition mit „dieser CSU“ aus
    Nach der Landtagswahl Mitte Oktober könnte die CSU einen Koalitionspartner benötigen. Solange sie weiter „diesen nationalen Kurs“ verfolge, kommen die Grünen dafür nicht infrage, sagt ihre Vorsitzende Annalena Baerbock.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article180621168/Gruenen-Vorsitzende-Baerbock-schliesst-Koalition-mit-dieser-CSU-aus.html

    Die GRÜNEN (KGE, Bärböck) gehen bei der Welt-Online ein und aus?!

  86. Wenn dieses Detail nicht langsam als Auslöser eines Bürgerkriegs reicht?
    Das ist Pol Pot oder Maos grosser Sprung nach vorn! Es reicht!
    Mir stehe die Haare zu Berge!

  87. CorpsDeEsprit 5. August 2018 at 19:07
    Kinder hat sie keine, daher sollten locker 60m² für sie und ihren Mann reichen.

  88. Migration – aus äthiopischer Perspektive (lohnt zu lesen!):

    Bad Blankenburg (idea) – Der äthiopische Christ Prinz Asfa-Wossen Asserate (Frankfurt am Main) hat davor gewarnt, die afrikanische Migration nach Europa zu unterschätzen. Er äußerte sich in einem Pressegespräch während der Glaubenskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz am 5. August im thüringischen Bad Blankenburg. Der 69-Jährige stammt aus dem äthiopischen Kaiserhaus, das sich stammbaummäßig als zum „Hause David“ gehörend bezeichnet. Er ist der Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers und der erste Äthiopier, der in Deutschland Asyl beantragte. Die Migration habe gerade erst angefangen, sagte Asserate. Bereits vor einigen Jahren habe der frühere UN-Generalsekretär Ban Ki-moon gesagt, dass bereits mehr als 52 Millionen Afrikaner auf dem Weg in die Magreb-Länder seien, um eines Tages diese „lächerlichen 50, 60 Kilometer, die uns voneinander trennen“ zu überwinden.

    Um das zu verhindern, müsse mehr Zeit und Geld in „gute Regierungsführung Afrikas“ investiert werden. Aus dem Westen sei viel Geld nach Afrika geflossen. Dafür sei er dankbar, betonte Asserate. Das Problem sei aber, dass „noch nicht einmal ein Drittel“ der Entwicklungshilfe der vergangenen 50 Jahre an die richtigen Adressen geflossen sei. Gewaltherrscher seien die größten Exporteure von Migranten in der Welt. Sie gäben ihren eigenen Völkern nicht die Möglichkeit, ein menschenwürdiges Dasein zu führen. Ihretwegen verließen die meisten Menschen ihre Heimat: „Das ist die Urproblematik der Migration.“ Leider werde die große Bedeutung der guten Regierungsführung unterschätzt. Während des Kalten Krieges habe man gesagt, der Gewaltherrscher sei wenigstens kein Kommunist, heute sage man, er sei zwar ein gewalttätiger Diktator, aber immerhin ein Verbündeter im Kampf gegen Islamismus: „Die Europäer haben es verpasst, diesen Punkt als wesentlichen Faktor für die große Problematik in Afrika zu akzeptieren.“

    Lösung könne eine neue und gemeinsame Afrikapolitik der EU sein. Die afrikanischen Gewaltherrscher seien Experten in den „Spielchen“ um Finanzen. Wenn sie in einem Land kein Geld bekämen, fragten sie es in einem anderen Land an. Ein weiteres Problem sein, dass Europa zu „Dumpingpreisen“ europäische Produkte in Afrika verkaufe – von Hähnchenschenkeln bis Tomaten –, woran die afrikanische Wirtschaft „kaputtgeht“. Ein weiteres Problem sei die Bevölkerungsexplosion in Afrika. Nach aktuellen Berechnungen der Vereinten Nationen wird sich die Bevölkerung in den 49 der 54 afrikanischen Staaten südlich der Sahara bis 2050 vermutlich auf 2,5 Milliarden Menschen verdoppeln. Das lasse sich nicht durch Sterilisationen oder Kondomsendungen aus Europa lösen, so Asserate. Viele Kinder seien auch aufgrund einer hohen Kindersterblichkeitsrate für ihre Eltern von Bedeutung, damit sie sie später versorgten. Afrika könne von Deutschland lernen. Nach der Sozialgesetzgebung durch Otto von Bismarck (1815–1898) sei im Deutschen Reich die Kinderrate rapide zurückgegangen. Er plädierte für die Einführung einer „Mindestrente“ in afrikanischen Ländern.

    Den Friedensschluss Anfang Juli zwischen Äthiopien und dem diktatorisch regierten Eritrea bezeichnete er als göttliche Fügung: „So etwas kann nicht von Menschenhand geschehen.“ Es sei eine neue Zeit der Gnade. Es müsse das Gebet eines jeden Äthiopiers sein, dass dieser „Äthiopische Frühling“ anhalte: „Dann kann es ein Vorbild für ganz Afrika sein.“ Laut dem Jahresbericht 2018 der US-Kommission für Internationale Religionsfreiheit (Washington) zählt Eritrea zu den 16 Staaten, in denen die Religionsfreiheit am stärksten missachtet wird.

    Er äußerte sich ferner zum Antisemitismus in Deutschland. Die AfD als eine Partei der Antisemiten und Faschisten zu bezeichnen, greife zu kurz. Ein großer Teil seien „Protestwähler“, die „durchaus in das Spektrum der demokratischen Parteien integrierbar“ seien. Diese Wähler beschäftige auch die Frage der Migration. Das dürfe man nicht tabuisieren. Man müsse sich immer klarmachen, dass nicht die „Ärmsten der Armen“ in den Westen flöhen. Afrika verliere seine Eliten. Im US-Bundesstaat Kalifornien gebe es mehr äthiopischstämmige Ärzte als in Äthiopien selbst. Stattdessen sei es wichtiger, den Menschen in den Ländern selbst ein menschenwürdiges Dasein aufzubauen. Zum Konferenzthema „Berufung“ sagte Asserate, es sei seine Berufung, „Menschen zu zeigen, dass es Gott gibt“. Er habe die Bewahrung Gottes in Äthiopien erlebt. Dass er nicht ermordet worden sei, mache ihn zu einem lebendigen Beispiel der Barmherzigkeit Gottes. Asserate ist einer der ersten Äthiopier, die an der deutschen Schule in Addis Abeba ihr Abitur bestanden. Er studierte Jura, Volkswirtschaft und Geschichte in Tübingen, Cambridge und Frankfurt am Main, wo er auch promovierte. Die sozialistische Revolution in Äthiopien, machte seine Pläne zunichte, in Äthiopien zu wirken. Sein Vater und sein Großonkel, Kaiser Haile Selassie (1892–1975), wurden von den Kommunisten ermordet, seine Mutter und seine Geschwister kamen für zehn Jahre ins Gefängnis. Für Asserate gab es keine Rückkehr mehr in sein Heimatland. Er blieb in Deutschland im Exil und gründete eine Menschenrechtsorganisation, die die kommunistische Unterdrückung in Äthiopien anprangerte. An seinem Wohnsitz Frankfurt am Main gehört er der äthiopisch-orthodoxen Gemeinde an, doch sieht er sich selbst als „ökumenisch orientierten Christen“. Häufig besucht er auch evangelische und katholische Gottesdienste.

    https://tinyurl.com/y96ttxnb

  89. alexandros 5. August 2018 at 19:16

    Die GRÜNEN (KGE, Bärböck) gehen bei der Welt-Online ein und aus?!

    Im ÖR ebenfalls. Die Baerbock wird gerade von Bettina Merkel-Schausten interviewt. Keine Ahnung was die sagt. Lauter wirres Zeug

  90. @Simplicius 5. August 2018 at 19:16
    Als Kommunalpolitiker………

    ++++++++

    Eine Kommunalpolitikerin, die ich kenne, echauffiert sich darüber, dass sie viele ihr Eigentum lieber leer stehen lassen anstatt zu vermieten. Auch ein Problem… und schwierig zu lösen… denn, wer will schon „Vandalen“ im Eigentum haben, besonders, wenn mögliche Mieteinnahmen vollkommen irrelevant sind?!?!

    Das „wahre“ oder das zu allen bestehenden Problemen hinzukommende, ist möglicherweise auch, dass wenige zu viel besitzen und viele zu wenig… einfach durch den Umstand der Geburt.

    Aber bitte nicht falsch verstehen: ich plädiere nicht dafür, den Leistungsträgern die Früchte ihrer Arbeit zu nehmen… aber, bei so manch einem nichtsnutzigern, dekadenten „nur“ Erben… hm.

  91. Wundern wir uns über diesen Verbrecherstaat noch??
    Wenn Regierungsstellen ein brutales Vorgehen gegen friedliche Demonstranten (Stuttgart 21) anordnen und die folgenden schweren Körperverletzungen billigend in Kauf genommen werden, ist die Zwangsenteignung von Privateigentum nur die logische Konsequenz.
    Siehe hier:
    https://www.focus.de/politik/deutschland/stuttgart-21/stuttgart-21-verletzter-demonstrant-bleibt-auf-einem-auge-blind_aid_561824.html

    Aber wir werden das alles nicht vergessen, wenn die Abrechnung kommt. Weiter so ihr Grünen Verächter der eigenen Landsleute. Ihr werdet dafür büßen!

  92. Schade, gleich mehrere garstige Kommafehler im Artikel, bitte Zeichensetzung überdenken, kaum leserlich, danke

  93. Mittlerweile ist die CDU unter Merkel mehr SED und kommunistischer als die eigentliche SED-Nachfolgepartei „Die Linke“…

  94. VivaEspaña 5. August 2018 at 18:49

    eule54 5. August 2018 at 18:35

    Eigentlich müsste man jetzt Schweiger fragen, ob er ein Homophober ist – und ihm ins Gewissen reden und beruhigen, Ullrich ist augenscheinlich ja nicht schwul.

    Zu Ullrich mag ich nix sagen, der ist nie wirklich negertiv aufgefallen, von der Tour de Dope mal abgesehen, aber da ist er in „guter Gesellschaft“ gewesen, wer da was auf sich hält, bescheisst. Tolle Werte, die der Spocht mittlerweile vermittelt.
    Hauptsache bunt – bunte Söldner, bunte Pillen, von Bunten gehandelt.

    Und Schweiger? Naja, den wollen ja nichtmal Asylis zum Nachbarn haben.

  95. Kirpal 5. August 2018 at 18:50
    @Haremhab 5. August 2018 at 18:12
    Bundesregierung besorgt über weiterreisende Flüchtlinge aus Spanien
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article180588420/Steigende-Migrantenzahlen-Bundesregierung-besorgt-ueber-weiterreisende-Fluechtlinge-aus-Spanien.html++++++++
    Merkel hat doch posaunt, dass sie mit Spanien ein bilaterales Abkommen zur Rücknahme von in Spanien registrierten Flüchtlingen habe… Also: so what…
    ———-

    Am 31. Juli auf RT English: Junge Frauen und minderjährige Mädchen werden für Unterkunft und Verpflegung sexuell mißbraucht von den eigenen Landsleuten. Eine “Jennifer” erklärt, und das finde ich das aller schärfste daran: “Wir (sie und eine Freundin) konnten nicht sofort einen Zug nach Deutschland (!) erreichen und mußten in Italien bleiben. Da hat sich ein Landsmann angeboten, uns gegen sexuelle Dienste unterzubringen und zu verköstigen.”

    Sie alle kommen ganz selbstverständlich an, um nach Deutschland weiter zu fahren. Ich schätze, daß auch die jetzt in Spanien anlandenden Horden ganz klar weiter nach Deutschland wollen. Frankreich zahlt weniger, da reisen sie nur durch.

  96. Jedes Grundstück erstmal mit Schweinegülle fluten.
    Und nach dem Einzug den neuen Bewohnern verklickern…

  97. So, jetzt geht es also ans Eigentum… was soll man da noch in D? Die meisten, die ich kenne, gehen einem anspruchsvollen Job nach, sind an Wohnungseigentum interessiert – und jetzt?

    Ich persönlich habe meine 2 kleinen Immobilien dieses Jahr verkauft, hatte als Vermieter keine Lust mehr und konnte mit dem ererbten Elternhaus (NRW) nichts anfangen… schade drum. Aber ich will flexibel bleiben und über mein Eigentum (oder muss ich das schon in Klammern setzen?) frei verfügen können.

    Die Mietgesetzgebung in Hamburg wurde über die Jahre für den Vermieter immer restriktiver und eine „Enteignung“ (ich nenne es jetzt mal so, es ging um eine Vermietungspflicht binnen 3 Monaten, sonst setzt Hamburg einem im schlimmsten Fall irgendwen rein, und wen, kann man sich lebhaft vorstellen) gibt es dort schon, auch verschärft im Bereich leerstehende Immobilien Gewerbe, glaube ich.

    Spontan fällt mir da das Bild des Froschs im Kochtopf vor… stetig die Temperatur erhöhen, er merkt es nicht mal und springt nicht raus – oder wie war das?

  98. Ergänzung zu
    scheylock 5. August 2018 at 19:49
    ———–
    Die Bundesregierung stellt sich darauf ein, dass viele der nach Spanien kommenden Migranten nach Deutschland weiterziehen wollen. Man gehe davon aus, „dass sich viele Migranten auf den Weg nach Frankreich, den Beneluxländern und Deutschland machen könnten“, sagte der Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Helmut Teichmann, der „Bild am Sonntag“.
    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/regierung-stellt-sich-auf-migranten-aus-spanien-ein-100.html

    Nicht „nach Frankreich, den Beneluxländern und Deutschland“, sondern nach Deutschland!

  99. Lesen Sie mal im GG Artikel 14:
    „(1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.
    (2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
    (3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.“

    Mit solch einen Gummiparagraphen ist das Eigentum in Deutschland NICHT gewährleist.
    Wer bestimmt, was zum „Wohle der Allgemeinheit“ ist???
    Ein entsprechendes Gesetz ist da schnell mal durchgepaukt.

  100. Und die Dümmsten, die Leute, die GAR NICHTS begriffen haben, schimpfen auf den Kommunismus. Tatsächlich erfolgt die Enteignung zwecks Unterbringung der neuen alimentierten Konsumenten zugunsten von Immobilienkonzernen. Tatsächlich handelt die Politik im Sinne der Aktionäre, und das ist seit langem geplant. Dazu gibt es etliche Strategiepapiere. Es geht um nichts anderes als um Wirtschaftswachstum durch „Bestandserhaltungsmigration“ (Zitat UN 2001) und Plünderung des Sozialstaates mittels alimentierter Konsumenten, die der Steuerzahler finanziert einschließlich der Deppen, die hier am lautesten und dümmsten „Kommunismus“ brüllen. Facepalm.

    Lesen! Sacken lassen! Nachdenken!
    – „Aus Migranten Kapital schlagen“ (Konrad Kustos)
    – „Warum Migration gut fürs Geschäft ist“ (Norbert Häring)
    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822/forum/Beitrag_568416.$$$.page.1.batchsize.10.tab.1.html

  101. Das_Sanfte_Lamm 5. August 2018 at 18:34

    Mit 40 noch im WG-Zimmer in der Großstadt, 50.000 EUR Staatsschulden, keine Chance auf Familie, Altersarmut in Zukunft.

    Auch die Linkesten der Linken merken irgendwann dass sie ausgenommen werden. Und vielleicht lässt sich dann auch wieder eine Gesellschaft mit ihnen aufbauen.
    Wir müssen ihnen dann psychologisch helfen- ihre geistige Leistung loben, ihre eigenen Erkenntnisse.
    SJW’s brauchen das.

  102. @ werta43 5. August 2018 at 17:29
    „Wie passt das zusammen? Alles zubetonieren und dann trotzdem auf Öko machen?“

    Das habe ich vor Jahren schon in einem moderierten Nachrichtenforum gepostet (jedenfalls versucht).
    Die Grünökos wollen jeden hier hereinholen. Diese Leute brauchen natürlich Wohnungen. Aber wenn dann Karl der Käfer von der Wiese vertrieben wird, werden dicke Tränen geweint und tagelange Mahnwachen abgehalten. Leute! Entscheidet Euch mal!!!
    Entweder ich habe ein dicht besiedeltes Gebiet, was Deutschland schon jetzt ist und da haben Karl Käfer, Friedrich Feldhamster und August Auerhahn eben schlechte Karten. Oder ich habe ein Land mit reichlich „Gegend“ und damit Platz für Flora und Fauna. Ich für meinen Teil möchte nicht, dass hier jeder grüne Fleck zubetoniert wird. Es reicht jetzt schon – mir jedenfalls.

    (Kam natürlich nicht durch die Moderation.)

  103. navigare
    5. August 2018 at 19:55
    Es scheint, als brauche Deutschland eine Widerstand nach Vorbild des 20. Juli 44.
    ++++

    Ja, ich hoffe immer noch auf ihren Tod durch Herzverfettung oder durch einen neuen Stauffenberg!
    Hauptsache schnell!

  104. Ich habe die Schnauzte voll vom schönen Wort-Gesäusel und von der Etikette!
    BW hat die grünen Schweine gewählt, somit haben sie die Enteignung auch verdient.
    Basta!

  105. Im Rahmen der sogenannten „Innenentwicklungsmaßnahme“ werden nun seitens des CDU-geführten Landwirtschaftsministeriums Maßnahmen erarbeitet, die unbebaute Grundstücke für den Zweck des öffentlichen Wohnbaus akquirieren sollen, da die Einwohnerzahl stetig steige. Wer die vielen „neuen Einwohner“, für die nun Wohnraum geschaffen werden soll sind liegt auf der Hand.

    🙁
    DAS GANZE LÄNDLE, FÜR DEN UMWELTSCHUTZ, ZUBETONIEREN, GELL!

  106. Für die Millionen von der irren Kanzlerin eingeladenen scharia-asozialen Gäste fehlt es akut an Wohnraum.

    Der Süddeutsche Rundfunk hat diese Woche die Lösung des Problems vorgestellt.

    Und zwar seinen die Sozialwohnungen in Deutschland fehl belegt. Da seien zu viele deutsche Mieter drin. Die müssten jetzt alle ihre Sozialwohnungen räumen um den neuen islamistischen Herrenmenschen Platz zu machen.

    Ich habe gegrinst und gedacht ihr doofen Gutmenschen-Deppen. Da werden wieder Millionen von neuen AfD-Wählern erzeugt. 🙂 🙂 🙂

  107. 32% Grüne, für mich sind alle Fragen beantwortet. Da ist jedes Wort überflüssig was das bedeutet.

  108. Karlsruhe hat 2012-2015 15.000 neue Bewohner aus dem Ausland und 500 aus Deutschland bekommen. Und das noch ohne die Erstannahmestelle, vor der Großen Invasion.

    Das sind ein Ausländeranteil von +5% in 4 Jahren. Bei einer abnehmenden deutschen Bevölkerung.

  109. Das hatten wir doch schonmal in der Geschichte, dass jemand gewaltsam Raum für sein Volk suchte.
    Beide hatten nichts Gutes dabei im Sinn.

  110. Ab wann gilt ein Land/Kontinent eigentlich als überfüllt im Sinne von Verschlechterung der Lebensqualität?
    Nicht nur hate speech sorgt für extreme Verunsicherung und Unruhe im Land, liebe Politiker!

  111. Die Menschen in der Bundes Republik sind nur Besitzer an Grund und Boden. Besitzer können jederzeit enteignet werden. Und sie werden zu keinen Zeitpunkt Eigentümer an Grund und Boden.
    Ein Dieb besitzt ein Autoreifen den er Morgen auf den Markt Verkaufen möchte… Er wird nie Eigentümer des Autoreifens.

  112. Mueller5. August 2018 at 20:25

    Und die Dümmsten, die Leute, die GAR NICHTS begriffen haben, schimpfen auf den Kommunismus. Tatsächlich erfolgt die Enteignung zwecks Unterbringung der neuen alimentierten Konsumenten zugunsten von Immobilienkonzernen. Tatsächlich handelt die Politik im Sinne der Aktionäre, und das ist seit langem geplant. (…)
    +++++++++++
    Na, dann schauen Sie mal genauer hin! Kommunismus und Kapital schließen sich nicht aus, das war schon immer so und ist es auch heute besonders (da offiziell!).
    SED-Vermögen?!!!
    Lobbyisten und Aktionäre bei den Linken und Grünen im Bundestag, Unternehmer, Immobilienbesitzer, Millionäre bei den Linken, chinesisches Modell usw…
    Deshalb sind die Kommunisten Heuchler! Funktionär und Autokraten, welche ihr Arbeitervolk mißbrauchen und ausbeuten.
    Lesen Sie „Farm der Tiere“ oder blicken Sie einfach in die Geschichte oder schauen Sie sich die Parteifunktionäre bei den Linken und den Grünen genauer an.

  113. 100 Jahre Republik auf deutschem Boden mit gelegentlichen Unterbrechungen
    Jetzt wieder ein Rückfall in die Zeit der Autokratischen Herrschaft von gesetzes wegen.

    Das passt ganz prima zu der SED-Sekretärin am Spreebogen. Und es passt auch zur Unfähigkeit der Blockparteien in der BRD.

    Gibt den voll gefressenen Michel’s die Knute und macht ihnen Feuer unterm Hintern.

    Der Rechtsstaat hat auf allen Ebenen fertig und es werden die letzten Register gezogen. Ich bin mir sicher dass das gesetzliche Regelwerk so gestaltet sein wird, dass kein Großgrundbesitzer betroffen sein wird.

    Die Schlafmichels lassen sich auch das gefallen. Und wenn dann in naher Zukunft mal die Bundeswehr anfängt auf die pösen Nazis und Rassisten zu schießen dann werden die Insassen der BRD das auch weg schlucken.

    Die Schlinge zieht sich langsam zu.

  114. The Beginning:
    Der Bio-Deutsche, jeder so, wie er in den gesetzlichen Rahmen hinein passt, wird in den kommenden Jahren die Staatsmacht so richtig zu spüren bekommen, vielleicht sogar schlimmer als in den 12 Jahren der Naziregierung. Eigentümer sowie Mietern wird langsam das Recht auf Unversehrtheit des Besitzes bzw. der Wohnung genommen. Als Alleinstehende(r) hat man keine Change, weiter in großzügigen Behausungen zu leben. Zuerst wird der Staat die Mietwohnungen der Rentner und sicherlich auch die „Häuschen“ kontrollieren, ob nicht noch eine Invasoren-Familie zusätzlich Platz findet. Hat man von staatlicher Seite eine „Sache“ zur Zufriedenheit der Eindringlinge geregelt, stehen schon wieder 500000 Neue vor den Grenzen. Total kollabieren werden unsere Sozialsysteme, und die „Babyboomer-Generation, die sehr fleißig arbeiten konnte, werden vor leeren Kassen stehen, aber am Wahltag im September 2017 etwas zu ändern, damit DE vor weiterer Massenzuwanderung verschont bleibt, dazu konnten Viele sich nicht durch ringen. Nun haben sie das, was sie bestellt haben.

  115. Gardes du Corps 5. August 2018 at 18:01
    es ist zum Kotzen!
    Bei uns in der Stadt werden fast alle neugebauten Wohnungen – wenn es sich jetzt nicht direkt um Behinderten- oder ausgewiesene Seniorenwohnungen handelt – nur noch an „Flüchtlinge“ vergeben. Die Stadt bürgt sogar mit Kaution.
    KiTa-Plätze für junge deutsche Eltern? Fehlanzeige – auch nur für Kopftuchmuttis, weil, die können ja nicht auf ihre Kinder aufpassen, weil sie immer wieder einen dicken Bauch vor sich herschieben.
    Was wird für junge deutsche Familien getan? NICHTS!
    und 87% der depperten Deutschen schweigt dazu!
    Rette sich wer kann!
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    richtig .. in Potsdam fast 0 % Leerstand bei den Kommunalen Gesellschaften .. hat mir auch jemand von der „Karl Marx“ bestätigt. Die quartieren alles ein. ich wohne am Stern .. da rennt schon viel junges Araber Drecksvolk rum .. .und Kopftuch Familien .. Drewitz ist noch schlimmer und Schlaatz erst recht …bei mir im Haus wurde ein Neger einquartiert .. Somalier oder Marokko Frese denke ich mal , werbezahlt die Kaution die Miete ? derhat keine Arbeit und spricht kein deutsch

  116. KGE meinte vorletztes Jahr bereits, dass es ohne Steuererhöhungen und Zwangsenteignungen nicht gehen werde.

  117. Ja nun, wie gewählt so geliefert….

    Und da jeder Dritte Wähler mit den Grünen liebäugelt…. 😉

    Määääähhhh..

  118. @Mueller 5. August 2018 at 20:25

    Sehe ich auch so, die Altkommunisten würden sich in der Urne umdrehen, was diese, sich „links(sw.rt.gn.)“ nennende, Bohemian Bourgeoisie dem hart arbeitenden Volk antut.

  119. Und ich Idiot gehe jetzt micheln, während die Masterkinder ihren Rausch im Bällebad in der von Mutti bezahlten WG ausschlafen, damit sie Mittags Sozikunde studieren gehen können. Natürlich um später als Flüchtlingsbetreuer arbeiten zu können!

  120. „Nach Angaben des Wirtschaftsministeriums in Baden-Württemberg fehlen Landesweit rund 90.000 Wohnungen. “

    Man kann auch sagen:

    es sind landesweit 90.000 Wohnungen zu viel durch Illegale belegt….

  121. Mit einem Kreuz an rechter Stelle kann der Wähler den Ansiedlungsirrsinn von Merkelmenschen schnell zu Grabe tragen. Dann hat „der Staat“ keinen langen Atem mehr.

    Aber eine breite demokratische Mehrheit wird zeigen, dass sie die Flutung der Heimat mit Fremden und den Raub des eigene Grund und Bodens gut und rechtens hält — und nicht AfD wählen.

  122. @Avenger
    Stimmt, wollten sie aber nicht schreiben.
    Die Taz würde schreiben:
    „Es sind 90.000 Deutsche zuviel da.“

  123. @Goldener Reiter 6. August 2018 at 07:14
    @Mueller 5. August 2018 at 20:25
    „Sehe ich auch so, die Altkommunisten würden sich in der Urne umdrehen, was diese, sich „links(sw.rt.gn.)“ nennende, Bohemian Bourgeoisie dem hart arbeitenden Volk antut.“
    ++++++++++++++++++
    Würden sie nicht. Sie waren nämlich genau so.
    Wer an der Macht sitzt, setzt seine Agenda durch. Die „Altkommunisten“ waren in einem großen Teil Deutschlands an der Macht. (Und sind es leider gesamtdeutsch wieder).

  124. Laurentius Fischbrand 5. August 2018 at 19:13

    „Die Niedrigverdiener werden dadurch besonders hart getroffen!
    Die meisten von denen sind aber zu dämlich um dieses zu erkennen!
    Sie wählen weiter Grüne, Sozen und Merkel und begreifen den Zusammenhang nicht!“

    Und ob. Ich kenne selber zwei Leute, die knapp am Mindestlohn arbeiten und keinen Cent im Monat zurücklegen (können). Habe denen schon oft erklärt, dass sie die Zukunftsverlierer eines Staates sein werden, der sich auf Armutseinwanderung spezialisiert hat. Aber die Argumente dringen nie ganz durch. Die hoffen darauf, dass dann ‚die Reichen‘ halt einfach noch mehr zahlen müssen, der Rest wird verdrängt.
    ———-
    Diesen „Steuerspezialisten“ einfach mal die Zahlen des Steueraufkommens (möglichst als Diagramm) zeigen. Dann wird ihnen schnell klar werden, daß mitnichten „die Reichen“ den Großteil einbringt, sondern ganz profan die Masse der „kleinen Leute“ per Umsatzsteuer. Und dieses im Fall einiger Doppelbesteuerungen (Mineralölsteuer + Umsatzsteuer) mehrfach. Und da „Reiche“ eben oft genug Einkommen, Gewinne, Kapitalerträge etc „steuermindernd“ erneut investieren (nach steuerlich absetzbarer Steuerberatung), ist da nicht wirklich viel geholt. Aber gut, es wird noch ein wenig dauern, bis die Masse der Hirnentkernten und Schafe die ganzen Vorgänge besser umreißt…..

  125. Privateigentum ist eine Grundlage unserer Wirtschaft und ist von Gesetz geschutzt; eine Enteignung geht gar nicht, auf keien Fall; ich hoffe, die Leute wehren sich dgegen, mit jeden Mittel (auch Physisch)

  126. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. und Blue 02: bevor Sie hier unqualifiziert dazwischenquatschen, lesen Sie erst mal meine Links. Es hat schon seinen Grund, wenn ich die Artikel hier verlinke. Oder fällt Ihnen das Lesen wirklich so schwer? Naja – würde mich bei der hier teils versammelten Klientel nicht wirklich wundern.

  127. Mache man sich nichts vor. Wenn es in die Doktrin passt, dann springt man über jedes bis dahin undenkbares Tabu.
    z.B. Umweltschutz. Wenn es um Windräder geht, dann werden Waldgebiete verwüstet, Schneisen hineingeschlagen, aberwitzige Fundamente in den Waldboden gezimmert. Vor fünf Jahren noch, hätte man an der Position nichtmal eine Holzhütte von 4×4 Metern genehmigt. Nun wo es um die „Klimarettung“ geht, macht man alle Augen zu.

    z.B. Enteignung. Die Hürden für Enteignungen waren immer enorm hoch. Es geht immerhin um ein ganz wesentliches Grundrecht. Nun, wo man Wohnraum für politisch gewollte Migration braucht springt man über alle Schatten.

    z.B. Zensur. Vor wenigen Jahren noch unvorstellbar, dass man z.B. auf Facebook zensiert. Das Internet war so etwas wie Speakers Corner in London. Jeder konnte seinen Senf ablassen, so schwachsinnig er auch immer ist. Auch unter die Gürtellinie gings. Auch absurd durfte es sein. Aber es war die totale Freiheit. Jeder durfte selbst entscheiden, was er für Idiotie hält und was nicht. Was ist geschehen.. ?
    Man zensiert. Man siebt aus. Das Undenkbare. Das wofür man China,Iran und Nordkorea kritisierte nimmt bei uns seinen Lauf. Kein Aufschrei bei den Liberalen. Nichts. Kein Aufschrei bei den Bürgerrechtlern. Warum nicht ? Weil die Zensur die gewollte politische Doktrin unterstützt. Sobald dieser Punkt erreicht ist, geht plötzlich alles.

    z.B. Autoindustrie. Vor wenigen Jahren noch hätte sich die ganze politische Kaste sowie weite Teile der Bevölkerung gegen die Gefährdung der deutschen Automobilindustrie gestellt. Wohlwissend, dass es das Rückgrat unserer Industrie ist, hätten selbst Linke hier ihr Veto eingelegt. Nun geht um die politische Doktrin der Weltrettung. Plötzlich kein Aufschrei mehr. Plötzlich nur noch Kritik. Plötzlich akzeptiert die gesamte Gesellschafft dieses Spiel. Selbst das bis dahin Undenkbare wird plötzlich akzeptiert.

    z.B. Immigration. Das Thema Duldung war jahrelang eher als Ausnahmestatus gedacht. Niemals wäre je jemand auf die Idee gekommen, die Duldung als quasi Normalstatus für den Daueraufenthalt zu wandeln. Jeder weiss dass der Asylparagraph niemals so gedacht war, dass tatsächlich jeder Migrant aus der ganzen Welt damit einreisen kann. Selbst wenn er abgelehnt wird, bekommt er einfach lapidar die oben beschriebene Duldung und gut is… Das geltende Recht wird von der Regierung und der gesamten medialen Landschaft offensichtlichst missbraucht, bewusst so ausgelegt dass es in die gewollte Doktrin passt. Es wird toleriert. Gesellschaftsübergreifend … Zu 80 %. Unglaublich.

    In diesem Staat ist tatsächlich ALLES bisher Undenkbare möglich, sofern es denn ins politische Konzept passt. Es gibt keinerlei Tabus. Nichts ist ihnen heilig. Es ist ein totaler Gesinnungsstaat geworden, der wirklich vor gar nichts halt machen wird sofern es seiner Doktrin nützt. Das Schlimme daran. Die Bevölkerung nimmt es mehrheitlich hin. Niemanden scheints zu interessieren.

  128. Nach meiner Meinung:
    mit dem Steuergeld der Betroffenen bis zum Sankt Nimmerleinstag prozessieren, bis dem einfachen Bürger die Luft ausgeht.
    Ist das zwar möglich, nur ich werde meinen Besitz dann komplett vernichten plus die dazugehörigen Politiker die ( ja hört genau hin ) die für ein solches Gesetz Stimmen.

    An alle schwach Atem Politiker, wer mit dem Rücken zur Wand steht hat vor nichts mehr Angst.

    Und Ihr ( Schwachmaten Politiker ) seid für die zukünftige radikalisierung der deutschen Bevölkerung verantwortlich!
    Wundert euch also nicht, wenn irgendwann mal einer “vom Pack “ vor euch steht und euch platt macht.
    Recker, Schàuble und La Fontain kennen ja schon dieses Gefühl!
    Noch viel mehr werden es kennen lernen müßen.
    Immer dran denken es gibt keine 100 % tige Sicherheit.

  129. Seit Jahrzehnten werden die volksfeindlichen Parteien von einer Mehrheit gewählt. Wer Augen hat zu sehen, könnte die zunehmende Überfremdung längst sehen. Seit 2015 wurde in den Turbo umgeschaltet, weil die demographischen Daten längst dieses umkippen der Bevölkerungsstruktur voraus prognostizierten.

  130. Nicht seit Jahrzehnten… Die Diktatur begann just in dem Moment als man eine FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda in Amt und Würden setzte. Die derzeitige Situation wäre selbst unter einer linken Regierung vor 20 Jahren völlig undenkbar gewesen.
    Alles ist seitdem linientreu geschliffen worden. Die eigene Partei, das Parlament, die Medien …usw usw.
    Die Fehlentwicklung trägt einen Namen : Angela Merkel

Comments are closed.