Wunder gibt es immer wieder!

CDU & SPD verlieren und verlieren, AfD gewinnt trotzdem nicht …

Von PETER BARTELS | Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her … Bei der CDU ist das Lichtlein GRÜN! Eigentlich sind es sogar zwei Lichtlein: Die gelbe Darmol-Funzel FDP glimmt auch wieder … Jamaika, wir kommen doch noch!

Sooo sieht’s aus, Alice Weidel. Jetzt auch bei INSA. Endlich haben die Leipziger Meinungsforscher „verstanden“: Jawoll, Genossin GröKaz, das Volk, die AfD, MUSS verhindert werden. Notfalls mit einer Allparteienregierung. Nach dem „scherzhaften“, aber unverhohlenem Anschiss von BILD-Politchef Nikolaus „Schäl“ Blome, liefert INSA brav, wie gewünscht … Hatte doch der „Schäl“, als die AfD in den Umfragen immer unwiderstehlicher nach vorn drängte, halblaut auf dem Springer-Flur „gedroht“: Wenn die noch weiter steigen, drucke ich sie nicht mehr! … Gut, war ja nur „Flurfunk“. Aber auch Geraune hat seine kommunizierenden Röhren …

So wundern die neuesten Zahlen eigentlich auch nicht, die INSA vom 16. bis 20. August „im Auftrag von BILD“ bei 3129 Wähler (der etwas bessere, teurere Panel) abfragte: „Allzeit-Tief“ für die Union, auch die SPD verliert wieder. „Schock-Umfrage nach der Sommerpause“, warnt das Blatt dröhnend drohend. Und stammelt die Liste des Leibhaftigen runter: CDU/CSU 28 % (-1) … SPD 16,5 (-1) … FDP 10 % (+0,5) … LINKE 12 % (+1) … GRÜNE 13,5 %(+1)!! UND DIE AfD? Wie „Zahlemann&Söhne“ wünschen: 16 % (-1)…

Und selbstredend schubst BILD die ausgemergelte Merkel-CDU gleich hilfreich in die „richtige Richtung“: JAMAIKA! Trari Trara, die Rettung ist da: „Ein Bündnis aus CDU/CSU, FDP und GRÜNEN erreicht mit 51,5 Prozent nicht nur eine deutliche parlamentarische Mehrheit, sondern auch eine klare Mehrheit an Wählerstimmen.“ Und diesmal wird nicht Rum-gedaddelt, „Haare schön“ Lindi! Dafür sorgt schon ein entsprechend erprobter Koalitionär namens Kubicki aus dem Land der Schwarzbunten. Aber „deutliche Mehrheit“ von 51,5 Prozent? Bei Brexit und Trump waren ähnliche Ergebnisse noch die knappste, vorstellbare Mehrheit, fast eine Art gefühlte Minderheit … Aber so ist das eben mit dem Wasserglas, mal ist es halbvoll, mal halbleer …

Die brutale Wahrheit: Die Mehrheiten der Blockparteien schmelzen wie nicht mal das GRÜNE Eis am Nordpol: Die „Volkspartei“ CDU (ohne CSU) kommt offiziell auf erbärmliche 21,5 Prozent. Die „Volkspartei“ SPD ebenso offiziell auf beschämende 16,5 Prozent! Das Ende der Blockparteien? MTNICHTEN! Wenn der starke Arm von Merkels Medien-Meute es will, stehen auch alle Wahlforscher still. Es geht um zu viele Pfründe: Diamantene Diäten für die Abgeordneten, Goldene Töpfe für Parteien und Stiftungen, Silberne Dienstwagen für Diesel-Demagogen. Und dann die „Experten“ von Bielefeld, Bonn bis zur Gender-Uni in Berlin … Die Einpeitscher vom Staatsfunk ARD, ZDF und PHOENIX … Die handverlesenen Claqueure in den Talkshows … Alle brauchen die nie versiegende, sprudelnde Steuer-Quelle.

Das Volk? Die AfD etwa?? Die Nazis MÜSSEN verhindert werden. Die AfD darf zwar rauf bis 17, sogar 17,5 Prozent, wie gehabt. Aber „Ausrutscher“, wie sie den Marktforschern vor ein paar Monaten passierte, als die AfD-Blauen die SPD-Roten überholte, MÜSSEN künftig auf Deubel komm raus verhindert werden. Es könnten ja die letzten Dämme brechen. Es könnten sich womöglich die letzten zaudernden Zausel schon jetzt für die AfD trauen, nicht erst in der Wahlkabine, wenn’s vielleicht zu spät ist.

Also Parole „Wahl-Arithmetik“! Aber bitte, gerade noch so glaubwürdig, dass auch die Blätter mit dem früher klugen Kopf intellektuell mitmachen können. Im übrigen: Wenn sich die Todesspirale der SPD immer schneller nach unten dreht, muss halt als Ersatz die GRÜNE Rakete immer steiler nach oben steigen. Auch wenn, wie gerade bei FORSA, die Deutschland-Abschaffer fast schon Sauerstoffmasten in der schwindelerregenden 15 Prozent-Höhe brauchen. Gleichzeitig wird die AfD bis an den Rand des letzen Restes von Glaubwürdigkeit bei 17,5 % oder 16 % mit allen noch zulässigen Bremsraketen am Boden gehalten…

INSA-Umfrage vom 16.-20.8. im Auftrag der BILD-Zeitung.

So geht Allparteien-Ermächtigung. Die Regierenden klauben sich „auf Wunsch der Wähler“ die Mehrheit zusammen … Die Meinungsmacher liefern und schreiben subkutan oder vulgo die letzten Nibelungentreuen aus Adrema und Ahnen zusammen. Koalitions-Vertrag 1. Punkt: Fleischtöpfe sichern. 2. Punkt: Die Zeit überbrücken, bis die 50 bis 70 Prozent Multi-Kids in den Schulklassen wahlberechtigt sind. Also in fünf bis zehn Jahren. Dann wählen die neuen, die richtigen Deutschen auch wieder die richtigen Parteien. Und die CDU muß ihr Halbmond-C nicht mal ändern, nur etwas dicker und rot machen. Kopftuch, Kinder, Küche? Wie der Koran befielt. Und endlich nie mehr schwul. Außer in Nimmerland …

Alles typische AfD-Verschwörung? Ach was! Siehe Bundestag, Polizeiakademie, Frühstücks-TV, Tagesschau, Korrespondenten von Moskau bis Istanbul, Kabarett, „Notruf Hafenkante“, Werbung, Mode, Gewerkschaft, Fußball, Kirche – die Umvolkung ist längst in vollem Gange. Nur, „dat geit halt alles nich sooo snell, wenn es nicht noch mehr auffallen soll…“

Fünf Jährchen noch, Deutschland!!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!