Von BEOBACHTER | Die Pressekonferenz zum brutalen Mord am 35-jährigen Deutsch-Kubaner Daniel Hillig durch zwei Messerstecher aus Syrien (23) und dem Irak (21) beim Stadtfest am Wochenende in Chemnitz war – man kann es nicht anders sagen – ein Witz. Schlimmer noch: eine solch peinliche nichtssagende Vorstellung staatlicher Organe hätte man sich vermutlich noch nicht einmal in der DDR geleistet. Dies lässt nur einen Rückschluss zu: man ist am Ende und hat die Hosen gestrichen voll.

Die sächsische Muppet-Show redete überwiegend mit Null Informationswert, jeweils nur eine Nachfrage war nach den „Statements“ anschließend erlaubt. Vom Mord, dem eigentlichen Hauptgeschehen, und seinen Hintergründen war nicht die Rede, man quasselte ausgiebig von rechter Gewalt und Nebensächlichkeiten. Und das anwesende Pressekorps stand wie gleichgeschaltet, ohne auch nur einen Hauch von Protest zu erheben.

Staatlicherseits standen folgende Figuren am Mikrofon: Polizeipräsidentin Sonja Pencel, Dr. Christine Mücke, Innenminister Roland Wöller (CDU) und Chemnitz‘ Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD).

Die Einschätzung, dass die „Pressekonferenz“ einem absurden Theaterstück ähnelte, trifft wohl die Bewertung der Veranstaltung am nächsten. Polizeipräsidentin Pencel ging mit keinem Wort auf Täter, Tatgeschehen und Motiv ein, sondern übte Kritik an den sozialen Netzwerken, die zu Demos aufgerufen hätten und schilderte deren Ablauf und den Einsatz von „Mehrzweckschlagstöcken“. Es habe drei Anzeigen von Ausländern gegeben, die sich bedroht gefühlt hätten. In einem Fall sei ein Mann einem anderen hinterher gelaufen. Die Polizei würde sich freuen, wenn sie durch Videomaterial aus der Bevölkerung unterstützt würde.

Staatsanwältin Mücke wiederholte die bereits durch die Staatsanwaltschaft gestreute Nachricht, dass in der Zwischenzeit zwei Haftbefehle erlassen worden seien wegen gemeinschaftlichen Totschlags. Auf Nachfrage sagte sie später zum Tatgeschehen: „Das Opfer war ein Deutscher. Es gab eine verbale Auseinandersetzung, die in dem Geschehen gipfelte.“

Innenminister Wöller sprach von einer „neuen Dimension der Eskalation“, lobte die Polizei und gab seiner Bereitschaft Ausdruck, „die Medien- und Pressefreiheit durchzusetzen“. Den „Chaoten“ wolle man nicht das Feld überlassen. Zum Mord an sich, dem Tatverlauf und dem Motiv schwieg er. Im Übrigen sei jetzt „Ruhe und Besonnenheit oberstes Gebot“.

Oberbürgermeisterin Ludwig rang sich ein Beileid für Opfer und Hinterbliebene ab, sagte, dass die Tat aber keine Gewalt rechtfertige und hoffte auf Besonnenheit. Die einzige Nachfrage lehnte sie mit Hinweis auf ihre vorherige eigene Pressekonferenz ab.

Im Übrigen, so der Innenminister abschließend, könne sich der interessierte Bürger bei den offiziellen Quellen der Polizei aus erster Hand erkundigen. Im Netz seien Lügen verbreitet worden.

Dann rauschte die geballte Staatsmacht wieder geschlossen vom Podium und ließ konsternierte Beobachter zu Hause an den Bildschirmen zurück. Die anwesenden Medienvertreter verhielten sich angepasst wie weiland die Honecker-Systempresse und hielten ihren Mund. Fazit: DDR 2.0 ist bereits Wirklichkeit und erlebt eine Renaissance.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

216 KOMMENTARE

  1. Interessant, was die Chemitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) so zu bieten hat:
    „Ludwig übersah 2002 am Steuer ihres Wagens in einer Fußgängerzone einen Rollstuhlfahrer, der später an den Folgen des Zusammenstoßes starb. Ludwig wurde zu 90 Tagessätzen verurteilt.“
    wikipedia.de
    Die gleiche Frau, die einen Rollstuhlfahrer TOT gefahren hat, sagt heute folgendes:
    „Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig sagte dem MDR: „Es sollte ein friedliches Stadtfest werden. Und wenn ich sehe, was sich in den Stunden am Sonntag hier entwickelt hat, dann bin ich entsetzt“, so Ludwig. „Dass es möglich ist, dass sich Leute verabreden, ansammeln und damit ein Stadtfest zum Abbruch bringen, durch die Stadt rennen und Menschen bedrohen – das ist schlimm.“ Denen, die sich angesammelt hätten, bewusst auch keine Versammlung angemeldet hätten, gehe es darum, genau das Stadtfest zu stören, die Situation zu chaotisieren, damit die Menschen noch mehr Angst kriegen, sagte die Oberbürgermeisterin, „genau das dürfen wir uns nicht gefallen lassen“.

  2. diese einseitige Pressekonferenz hatte die Demonstranten verteufelt und das Morden durch Merkels Gäste als Nebensächlichkeit geflüstert,damit es ja niemand hört..

    Naja..erinnert an Schabowski und seine Pressekonferenz,wo die DDR in ihren letzten Zügen stand..

    So ähnlich kommt es mit heutzutage vor..
    Diese gutmenschlichen Eliten pfeifen aus ihren letztem LOCH!

  3. War doch zu erwarten. Es gab ja auch eine PK mit den lokalen Bundestags- und Landtags-Abgeordeten der AfD, wie ist die denn gelaufen?

  4. Ich warte auf folgende Durchsage der Politik :
    Deutsche , lasst euch ermodern , schlagen , vergewaltigen , ausrauben was auch immer aber nehmt es hin und haltet gefälligst das Maul !
    Im übrigen ist das was in Chemnitz abgeht im Vergleich zu den internationale Linksterroristen zur Zeit im Hambacher Forst an Gewalttaten veranstalten Kindergeburstag.
    Kann man fast von Glück sagen das dieses syrische und irakische Schwein nicht abgestochen wurden.
    Wir hätten direkt befohlene Volkstrauer und die üblichen Politfratzen bis zum erbrechen gegen alles Deutsche hetzen.

  5. Die Pressekonferenz zu Chemnitz verzögerte sich um eine Viertelstunde. Diese Zeit nutzte der Sender ntv, um die Anchorfrau mit Journalist Thomas Präkelt plaudern zu lassen. Präkelt hatte 10 Minuten Zeit, seinen persönlichen Meinungsdampf abzulassen. Kein Wort des Bedauerns zu dem Mord an Daniel Hillig, dafür forderte Präkelt vor einem Millionenpublikum, daß man der Demonstranten „habhaft“ werden und sie „zerschlagen“ müsse! Danach durfte dann noch ein linksextremer „Rechtsextremismusexperte“ aus Berlin seinen ideologischen Müll immerhin 5 Minuten in die Welt hinausblasen.

    Schließlich doch noch die PK:

    Auffällig war von Anfang an, daß der PK-Leiter auf „Zeitnot“ herumritt. Deshalb dürfe jedem Teilnehmer nur eine Frage gestellt werden. Außer der blonden Polizeipräsidentin beschränkten sich diese dann nur auf wenige Sätze, besonders krass Fr. Dr. Mücke mit ihrem Superkurz-Statement. Dann erklärte der PK-Leiter die Veranstaltung eilig für beendet, es waren noch keine 15 Minuten um!

  6. Diese unterirdische „Pressekonferenz“ ist genau in dem Ton, Inhalt und Ansprache verlaufen, die mehr und mehr Bürger von den Altparteien wegtreibt. Sie verdreht Ursache und Wirkung, verhöhnt die Opfer und verarscht den deutschen Steuerzahler, Bürger und Wähler.

    So blöde können nur Altparteienpolitiker agieren, die die Zeichen der Zeit noch immer nicht begriffen haben und es erinnert echt so dermaßen an die letzten Tage und Stunden der DDR.
    Was die hier abliefern überzeugt nun wirklich niemanden mehr, sie haben fertig, phrasulieren und verdrehen die Tatsachen. Aber damit kommen sie nicht mehr durch – jede Wette, so läuft das im Osten NICHT !!!

  7. „Zwei Mädchen in Freizeitbad begrapscht“

    „Seit dem Sommer 2016 habe das Maximare (rund 500 000 Besucher im Jahr) zudem Security-Kräfte eingestellt. Inzwischen gibt es auch einen syrischen Bademeister, der frühzeitig auf junge Landsleute zugeht und ihnen nötigenfalls Grenzen aufzeigt.
    ? Seit zweieinhalb Jahren, so der Sprecher, stelle man im „Maximare“ Veränderungen in der Besucherstruktur fest. Zuwanderer und Gäste aus osteuropäischen EU-Staaten wie Rumänien und Bulgarien kämen verstärkt ins Bad. Seit dem Frühjahr arbeiten an besucherstarken Tagen auch „Flüchtlingslotsen“ an den Becken. Diese syrischen Flüchtlinge sprechen Gäste aus dem arabischen Raum bei Problemen an und weisen auf Baderegeln und Kleiderordnung hin.“

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/maedchen-im-freizeitbad-maximare-in-hamm-belaestigt-56905880.bild.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

    Security, syrische Bademeister, Flüchtlingslotsen, Kleiderordnung… Und das alles, weil sich Thorben, Malte und Henning nicht benehmen können und minderjährige Mädchen sexuell belästigen…

  8. lisa 27. August 2018 at 19:18
    diese einseitige Pressekonferenz hatte die Demonstranten verteufelt und das Morden durch Merkels Gäste als Nebensächlichkeit geflüstert,damit es ja niemand hört..

    ———-
    Das „Juden ins Gas“ Gebrülle von Merkel-Gästen gehört bei der Umvolkung schon zum guten Ton, die Forderung Deutscher nach Schutz für Frauen und Kinder wird als Hass gedeutet.

  9. Wieso immer so negativ berichten?

    Ich finde es positiv, dass die Pressekonferenz nicht auf türkisch und arabisch abgehalten wurde und dass die Polizeipräsidentin darauf verzichtete, sich bei den türkischen Mitbürgern zu entschuldigen, wenn diese unschuldige Menschen in Verdacht kommen, etwas mit der Gewalt gegen Einheimische zu tun zu haben. Und man muss noch etwas Positives sagen: sie haben zumindest Gesicht gezeigt, niemand hat sich hinter einem Aktenordner versteckt.

    Ich glaube, vielmehr darf man sich von der Politprominenz mittlerweile nicht mehr erwarten

  10. Polizeisprecherin – ein Weib
    Staatsanwältin – ein Weib
    Oberbürgermeisterin – ein Weib
    „Innenminister“ – ein ich weiss nicht was
    Die Weiber sind unser Untergang!

  11. Wir haben eine Verbrecherregierung – wer das immer noch nicht begreift, muss dumm oder völlig ignorant sein. Diese Gestalten werden nicht ruhen, bis Deutschland komplett zerstört ist. Wir sind bereits auf dem besten Wege dahin. Die von Merkel herbeigerufene dunkelhäutige Demografiebombe ist platziert.

  12. alles-so-schoen-bunt-hier 27. August 2018 at 19:19

    Die Lügenpresse stellte völlig verblödete Fragen aus dem Antifahandbuch und versuchte den AfD Politikern irgendeine zweideutige Aussage zu entlocken, gegen die man dann tagelang hetzten könnte.

    Das Übliche also.

    ZDF-Heute brachte das Frohnmeier Zitat, das als „Selbstjustiz“ Aufruf bezeichnet wurde. Ich empfand das eher als Wahlwerbung für die AfD.

  13. Bei ´ntv´ ist mittlerweile von einer „Messerattacke“ die Rede. Die nächst höhere Steigerung des Euphemismus wäre jetzt: „Messerausrutscher“.

  14. Trägt der Innenminister seinen Kommunionanzug an. Hat der kein Geld sich einen in passender Größe zu kaufen?

  15. Sehr guter Artikel, dem ist nichts hinzuzufügen. Mich erinnerte die Pressekonferenz an die legendäre Pressekonferenz von Egon Krenz 1989.

  16. @ PI Die sächsische Muppet-Show
    ———————-
    Genau die richtige Bezeichnung!

    ####################

    @ WahrerSozialDemokrat 27. August 2018 at 19:25

    Ich glaube nicht mehr an die Wirkung von friedlichen Protesten!
    ————————————-
    Ich auch nicht. Ganz richtig!

    Hat mal jemand bei den Videos des Polizeieinsatzes bemerkt, mit welcher Heftigkeit und Überzeugung die Bullen vorgegangen sind?

    Ansonsten richtig: Muppetshow … Halbwahrheiten und nichtssagendes Geschwurbel.

  17. Ich will hier gar nicht viele Worte verlieren.

    Zitat: „Den „Chaoten“ wolle man nicht das Feld überlassen.“

    Warum macht dann dieser Anwaltsclown nicht endlich die Grenzen zu?

  18. 3 Anzeigen von Flüchtigen weil sie bedoht wurden oder bedroht fühlten ? Da könnte ich täglich 3 x Anzeigen erstatten. Es genügt schon einem Asylsuchenden oder Türken zu sagen dass Radfahren auf dem Gehsteig nicht erlaubt ist, da kommt gleich „Halts Maul oder ich hau dir eine rein -die zivile Version-, oft kommt gleich „halts Maul oder ich bring dich um“ wenn ich sage ich rufe die Polizei. Ich wurde schon 3 x angefahren auf dem Gehsteig, entweder die hauen gleich ab oder drohen gleich und sagen ich wäre schuld weil ich nicht auf die Seite gesprungen bin

    das alles kümmert keinen vom Amt, keine Polizei niemanden. Es fahren hier mehr auf dem Gehsteig als auf dem Radweg an der Straße. Fußgängerzone wird einfach mißachtet von den Radfahrern

  19. @WahrerSozialDemokrat 27. August 2018 at 19:25
    Natürlich. Protest allein bringt nichts.
    Wahlergebnisse sind nicht schlecht. Das zermürbt sie, wenn sie ihre Pöstchen verlieren.
    In den Parlamenten kann die AfD Sand im Getriebe des Altparteien-Kartells sein.
    Wichtig wäre noch ein großer Medienkonzern auf unserer Seite.
    Sonst noch Hilfe aus dem Ausland: Orban, PiS, Salvini, Trump, …

  20. der reichweitenstärkste Hamburger Privat Radio Sender „Radio Hamburg“ tönte heute morgen irgendetwas von „Rechten-Aufmarsch“, nur weil ein Mann „gestorben ist“.(o-Ton)
    Kein Wort vom brutalen Abschlachten, ja regelrechten zerstückeln ( 25 Stiche) des Opfers. Die Bürgermeisterin macht sich nur Sorgen wegen der friedlichen Demonstranten, die ihre verfassungsgemäßen Rechte wahrnehmen und sich friedlich versammeln.

  21. Wenn der Staat seine Bürger nicht mehr schützen kann, wie seit 2015 der Fall, dann muß man sich selber wehren. Bravo ihr Leute in Chemnitz. Das Gefasel der Berliner Regierung ist irgendwann an einem Punkt namens ENDE.

  22. Wie würde eine solche Pressekonferenz nur laufen, wenn ein Angehöriger dieser Ignoranten mit 25 Messerstichen hingerichtet worden wäre.

  23. Wen interessiert ein Mord mit 25 Messerstichen, wenn man die aufgebrachte Bevölkerung anschwärzen und einschüchtern kann. Wen interessiert Ursache und Wirkung, wenn reflexartig auf die deutsche Bevölkerung eingeprügelt werden kann. Die größten Verbrecher sind nicht die Mörder, sondern die linksGrünen Politiker und Medialhetzer.

  24. Insgesamt 800 Personen. Davon 50 gewaltbereit. Ein Afghane wurde geschlagen. Ein Syrer wurde geschlagen. Ein Bulgare wurde bedroht. Ein Mann wird von einem anderen Mann verfolgt.

    Das ist jetzt das „Pogrom“, die „Schande von Chemnitz“, „die Jagd auf Ausländer“?

    Bei jedem Einsatz der Polizei in der Dortmunder Nordstadt geht es heftiger zu. Nur dass da die Polizisten Prügel beziehen…

  25. Vielleicht sollte die AfD Führung die polnische Regierung um Hilfe bitten, das die polnische Armee in Berlin einmaschiert und die kriminelle Clique festsetzt. Wäre ja mal etwas anderes, die Polen maschieren in Dtl. ein, nicht die Deutschen in Polen.

  26. Homo patriae 27. August 2018 at 19:29
    Bei ´ntv´ ist mittlerweile von einer „Messerattacke“ die Rede. Die nächst höhere Steigerung des Euphemismus wäre jetzt: „Messerausrutscher“.
    ————————————–
    Weiter unten wird bei ntv sogar von eine „Messerstecherei“ geredet.
    Es wird da der Eindruck erweckt, der Hilling hätte auch ein Messer gehabt und damit zugestochen.
    Diesem Irrsinn muss juristisch Einhalt geboten werden.

  27. DER ALTE Rautenschreck 27. August 2018 at 19:31

    @ PI Die sächsische Muppet-Show
    ———————-
    Genau die richtige Bezeichnung!

    ####################
    Was wohl Waldorf und Stadler dazu sagen würden???

    https://www.youtube.com/watch?v=r2cc5TIOOXU

    TGD Die Muppet Show – Statler und Waldorf machen einen Komiker fertig!

  28. erich-m 27. August 2018 at 19:28
    „Polizeisprecherin – ein Weib
    Staatsanwältin – ein Weib
    Oberbürgermeisterin – ein Weib
    „Innenminister“ – ein ich weiss nicht was
    Die Weiber sind unser Untergang!“

    meine rede.

  29. Ich warte auf den Tag, an dem die Einsatzkräfte den Befehl verweigern eine Kundgebung zu räumen oder vermeintliche Störer festzunehmen. Irgendwann ist es soweit. Dann ist der Bogen überspannt und das bunte „weiter so“ -System am Ende.

  30. Frage:

    Wie wurden eigentlich Menschen in der DDR genannt (denunziert), die nicht mit dem Strom schwammen?

  31. Zentralrat_der_Oesterreicher 27. August 2018 at 19:45

    Frage:

    Wie wurden eigentlich Menschen in der DDR genannt (denunziert), die nicht mit dem Strom schwammen?
    ————–
    Feindlich negative Subjekte.

  32. Das war ein weiterer Tiefpunkt staatlicher „Öffentlichkeitsarbeit“ und ein schlimmes Dokument des Staatsversagens. – Abstoßend für jeden denkenden und mitfühlenden Menschen.
    Wie kann man eine PK eröffnen ohne die Messer-Opfer zu erwähnen!
    Marionetten können das.

  33. Jetzt wissen wir wenigstens wer in Chemnitz die Volksverräter sind die Ansammlung von. Vollposten auf der Pressekonferenz, sind die ersten die an den Galgen gehören noch vor diesem Syrischen und Irakischen Drecks.hweinen.
    PS: dieser 15 Jährigen Vollh.re die auf der Pressekonferenz erwähnt wurde die sich von einem Sche.ß Afghanisten ficken lässt, wird hoffentlich noch der blöde Schädel kahlgeschorren und ein Schild um den Hals gehängt, mit der Aufschrift: “ ich bin eine Afghanenh.re!“ Und sie wird auf dem Marktplatz zum anspucken gestellt.

  34. fichte8 27. August 2018 at 19:18

    Interessant, was die Chemitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) so zu bieten hat:
    „Ludwig übersah 2002 am Steuer ihres Wagens in einer Fußgängerzone einen Rollstuhlfahrer, der später an den Folgen des Zusammenstoßes starb. Ludwig wurde zu 90 Tagessätzen verurteilt.“
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Danke für die Info. Ich musst neulich mal durch eine Fußgängerzone fahren, um erlaubterweise ein dort ansässiges Hotel zu erreichen. Ich bin wie vorgeschrieben im Schrittempo gefahren. Undenkbar, dass ich da jemanden angefahren hätte. Wie schnell muss man durch eine Fußgängerzonen brettern, um einen Rolli totzufahren? Und warum tut man dieses?

  35. Das ganz schlimme an dieser linken Drecksmoral ist, das keiner von den Politikern (ausg AFD) den
    Eltern der Opfer Beileid oder Anteilnahme bekundet hat, von der ganzen Linken Mediensiele von A-Z
    oder von Sächsichen Regierung. Enpathielos zum fremdschämen in Europa.
    Man kann für diese Regierungsbank und ÖR-Medien nur noch Verachtung aus den Ausland entgegen bringen.
    In Italien würde so etwas nicht durchgehen, in Ungarn und Visegard auch nicht!

  36. Ist was Anderes zu erwarten gewesen? Für die Mainstreammedien sind doch die Opfer völlig uninteressant, da „Einzelfälle“. Die Verteufelung der Bürger, die dagegen demonstrieren ist doch viel wichtiger für das System.

  37. Einstudierte Aufführungen machen nur Sinn, wenn die Protagonisten Profis sind. Das hier war nur peinlich. Und widerspricht dem ursprünglichen Polizeibericht, dass die Spontanversammlung ohne Gewalt verlief.

    Was denn nun, man kann ja nicht an jedem Ort sein, um sich selbst ein Bild zu machen. Scheinbar kann man aber nur dann das glauben, was man selbst gesehen hat.

  38. Zentralrat_der_Oesterreicher 27. August 2018 at 19:45

    Frage:

    Wie wurden eigentlich Menschen in der DDR genannt (denunziert), die nicht mit dem Strom schwammen?

    Politisch unkorrekt…

  39. fichte8: ist das wahr? Rollstuhlfahrer totgefahren? Und dieser Frau traut sich, über gefährlichen „rechten Mob“ zu reden? Mann, Chemnitz ist ja eine Fundgrube. Besser als jeder Erlebniszoo…

  40. Barry 27. August 2018 at 19:36
    Wenn der Staat seine Bürger nicht mehr schützen kann, wie seit 2015 der Fall, dann muß man sich selber wehren. Bravo ihr Leute in Chemnitz. Das Gefasel der Berliner Regierung ist irgendwann an einem Punkt namens ENDE.
    ——————————-
    Sie haben sich in ihren Lügen („es kommen nur Facharbeiter, niemand wird etwas genommen“ usw.) so verstrickt, da kommen sie nicht mehr heraus. Es bleibt nur die Lüge immer weiter zu steigern, den Irrsinn immer weiter zu treiben, aus weiss—schwarz zu machen.
    Sie sitzen auf der Palme und kommen nicht mehr ohne totalen Gesichtsverlust herunter.
    Es bleibt einzig ein kompletter Rücktritt der Regierung und ein Neuanfang mit der AFD.

  41. “ Es habe drei Anzeigen von Ausländern gegeben, die sich bedroht gefühlt hätten. In einem Fall sei ein Mann einem anderen hinterher gelaufen.“
    ________
    Aha. Jetzt verstehe ich auch, warum eine neue Stufe der Eskalation erreicht sein soll.
    Ein Mann ist einem anderen hinterhergelaufen! Kommt zwar vermutlich jeden Tag ein paar hunderttausendmal in Deutschland vor.
    Die Ausländer, die sich bedroht fühlen, sind eindeutig in der Minderzahl gegenüber den inzwischen Millionen Deutschen, die sich täglich bedroht und gefährdet sehen durch raubende, vergewaltigende, messerstechende Monster, eingeladen von der deutschen Kanzlerin und ihren Unterstützern.

    Irgendwann läuft das Fass über, daran ändern auch die ganzen Hetzparolen der MSM gegen die herbeifantasierte rechte Gewalt nicht das Geringste.
    Chemnitz ist erst der Anfang!

  42. Bitte unbedingt auf allen Kanälen verbreiten und informierte eure Bekannten. Daniel Hellig wurde, genauso wie Mia Valentin in Kandel, von den Bestien geschlachtet:

    „…Demnach wollten die Flüchtlinge den Deutschen regelrecht schlachten. Nach drei bis vier Messerstichen sei der Deutsche zusammengesackt. Er lag dann am Boden, blutend und vor Schmerzen schreiend. Dann hätten die Flüchtlinge wie im Blutrausch auf das am Boden liegende Opfer zu zweit eingestochen, über 25 Mal, bis Passanten auftauchten und sie flüchten mußten. Die Bauchdecke war so zerstochen, dass sich Hautlappen gelöst hatten und die inneren Organe freilagen. Das sind Tiere, die Spaß am Töten haben!“

  43. Wenn nur der Ermordete betrauert wird und keinen Ton über den oder die Schwerverletzten, dann stimmt etwas nicht. Ich denke hier wird böse was verschwiegen.

  44. Einen Armlänge Abstand von der Einstichstelle !
    Erweiterter Reker (Kölle Allaaf) Empfehlung !

  45. +++ Unter Merkel sterben derzeit 127x mehr Menschen, als im Vergleichszeitraum damals durch SED-/Stasi-Terror an der innerdeutschen Grenze! +++

    a) Laut PKS 2017 wurden durch „nichtdeutsche Täter“ ermordet:
    2016: 1.137 Personen = 1.137 Tote/Jahr
    2017: 1.140 Personen = 1.140 Tote/Jahr
    Quelle (PKS, Pkt. 3.2 auf Seite 11: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/publikationen/themen/sicherheit/pks-2017.pdf?__blob=publicationFile&v=3

    b) An der innerdeutschen Grenze starben in 28 Jahren insgesamt 251 Personen:
    251 Mauertote in 28 Jahren = 8,96 Tote/Jahr
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Todesopfer_an_der_Berliner_Mauer

  46. Daniel Matissek
    10 Min ·
    Worum es wirklich ging bei der tödlichen Auseinandersetzung beim Chemnitzer Stadtfest, die Auslöser für die aktuellen Unruhen war, wird sich wohl nicht mehr objektiv klären lassen – angesichts der vergifteten Atmosphäre und überschäumenden Stimmung im Netz, wo Gerüchte und Halbwahrheiten von allen Seiten instrumentalisiert werden.
    Vielleicht war es bloß ein banaler Streit zwischen arabischen und (russland)deutschen Halbstarken; vielleicht kamen die Deutschen tatsächlich einigen belästigten Frauen zur Hilfe, woraufhin die multikulturelle Bereicherungsfraktion messergestützt antwortete. Letztere Variante wurde von Polizei, Politikern und Beschwichtigern sogleich empört ins Reich der Legende verwiesen – ganz so, als sei der Gedanke völlig absurd und böswillig aus der Luft gegriffen, syrische und irakische Flüchtlinge wären irgendwann im öffentlichen Raum je gegen einheimische Frauen sexuell zudringlich geworden. Solches hat’s bekanntlich ja noch nie gegeben, unerhört fremdenfeindlicher Bias!
    Fakt jedenfalls ist: am Ende wurde wieder gemessert, es gab Tote, und nun sitzen ein Iraker und ein Syrer als Tatverdächtige in U-Haft. Und weil die Bevölkerung ein ungleich besseres Gespür für Zusammenhänge besitzt als der gemeine Politiker oder kommunale Apparatschik, konnte dieser neuerliche Vorfall eben nicht mehr losgelöst betrachtet werden von alltäglichen Zwischenfällen, ständigen Messerattacken und Gewaltorgien, deren Hauptakteure – gefühlt fast ausschließlich, jedenfalls allzu häufig – afrikanische Zuwanderer, arabische Großfamilien und „jugendliche“ Muslime sind. Die Stimmung ist längst aufgeheizt – doch irgendwann entlädt sie sich.
    Natürlich gibt es bei den Demos in Chemnitz auch rechtsextreme Trittbrettfahrer. Doch die Mehrheit der Protestierenden hier sind eben keine Radikalen -und erstreckt keine Nazis. Es sind Durchschnittsdeutsche, die Angst um ihr Land haben; das zeigen auch die Fotos und Videos. Es sind Menschen, die genug haben von den Folgen einer entarteten, fahrlässigen Politik des jahrelangen anhaltenden Rechtsbruchs, die die einheimische Bevölkerung ungefragt für den soziologischen Feldversuch eines „Clash of Civilizations“ in Geiselhaft nimmt. Und solche Bilder werden leider zunehmend in den nächsten Jahren in immer mehr deutschen Städten folgen. Was wir in Chemnitz sehen, ist das unvermeidliche, von Mahnern lange vorhergesagte Resultat einer Perversion von Toleranz. Das kommt dabei heraus, wenn Multikulti mit dem Kopf durch die Wand will, ohne Rücksicht auf Verluste.
    Die Regierung hat ganze Arbeit geleistet; die Spaltung der Gesellschaft schreitet munter voran. Und ein abstoßender Medientrust unterstützt sie darin fleißig und überbietet sich in manipulativer Umdichtung der Ereignisse: von „Hetzjagden gegen Ausländer“ ist da die Rede, von einem „braunem Mob“ und „rechten Horden“. Kein Wort von den (deutschen) Todesopfern und den messerführenden arabischen Tätern, die hier am kausalen Anfang der Spirale standen. Wo solche Journalisten am Werk sind, braucht es gar keine gelenkte Berichterstattung mehr.
    Eins ist klar: Solange die Empörung von Politikern und Meinungsführern über (absolut nachvollziehbare, verständliche und zum Teil auch legitime) Reaktionen der Bevölkerung auf Messerattacken größer ist als über die Messerattacken selbst, wird sich nichts ändern im buntesten Deutschland, das es je gab.

    https://www.facebook.com/daniel.matissek/posts/10216729496418814

  47. Was mich wundert.
    Es stellt niemand mal die Frage, „Weshalb hatten diese Personen Messer dabei ???“. Ich kenne es aus meiner Jugend, da ist keiner mit einem Messer in der Tasche durch die Gegend gezogen. Höchstens hatten wir mal ein kleines Taschenmesser dabei, aber das wurde nie zu „so was“ verwendet. Und warum geht man hierzulande nicht mal gegen die „Messerträger“ entschieden vor.
    Und noch was zur Pressekonferenz der Bürgermeisterin. So wie sie da saß, saßen die Geprügelten da, die zu DDR-Zeiten „Abbitte“ zum Zentralkomitee leisten mussten.
    Eins ist doch klar, wären nicht die Demos gewesen, wäre die ganze Sache nicht mal ansatzweise in den Medien erwähnt worden. Man hätte alles wieder unter den Tisch fallen lassen.
    Etwas weiteres muss aber auch gesagt werden. Nicht alle von denen sind so aggressiv, hier sollte wohl noch unterschieden werden. Aber gegen die die sich daneben benehmen, auch nur im kleinen Maß muss es heißen – Tschüss. Hier sollte Japan mal als Vorbild gelten !

  48. So so – die Polizei hofft auf Videomaterial aus der Bevölkerung.
    Es werden sich sicher ein paar Blockwarte finden, die entsprechendes Denunziatonsmaterial zurechtschneiden und zur Verfügung stellen.

    Und zur vorangegangenen Messerattacke durch Merkels Gäste kann ich nur sagen:
    25 Messerstiche sind kein Totschlag, sondern MORD !!!
    Juristen, die das anders sehen, haben ihren Beruf verfehlt.

    Und Aussagen wie „… dann bin ich entsetzt. Dass es möglich ist, dass sich Leute verabreden, ansammeln und … und Menschen bedrohen – das ist schlimm. Denen, die sich hier angesammelt haben, bewusst auch keine Versammlung angemeldet haben, geht es darum, … zu stören, die Situation zu chaotisieren, damit die Menschen noch mehr Angst kriegen…“ hätte ich gerne nach dem Jahreswechsel 2015/16 in Richtung der Vergewaltiger gehört. Heute in Chemnitz gegen Leute, welche die Schnauze schon lange voll haben und endlich ihrem Unmut Luft machen, sind solche Worte völlig fehl am Platze und zeigen WIEDER EINMAL nur die Verachtung der schon länger hier Regierenden gegen das eigene Volk.
    Das einzig Positive daran ist, daß es die Talfahrt der SPD – und auch der CDU – noch mehr beschleunigt.

  49. Die Renaissance des Messers. Henryk Broder

    Man gewöhnt sich an allem, sagt ein rheinisches Sprichwort. Das gilt nicht nur für Spezialitäten wie Flönz, Himmel und Ääd, Höhnerjemangs und schales Bier aus dünnen Gläsern, es gilt auch für Verhaltensweisen, wie sie vor kurzem eher unüblich waren. Hier eine unvollständige Auswahl aus den vergangenen Wochen:

    Hannover: Familienstreit endet mit Messerstecherei. Duben, Kreis Dahme-Spreewald: Messerstecherei zwischen syrischen Asylbewerbern. Stuttgart: Messerstecherei bei Drogenstreit. Dresden: Messerstecherei in der Neustadt. Köln: Ein Mann wurde bei einem Messerangriff schwerstverletzt. Burgsteinfurt: Auf dem Graf-Arnold-Platz ist es zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der auch ein Messer zum Einsatz gekommen ist. Düsseldorf: Messerstecherei in Straßenbahn. Wendelsheim, Landkreis Alzey-Worms: Messerstecherei auf Feier. Chemnitz: Bei einer Messerattacke kam einer der Beteiligten ums Leben, zwei weitere wurden verletzt.

    Fortsetzung folgt.
    https://www.achgut.com/artikel/die_renaissance_des_messers

  50. Nach der Nummer dürfte bei vielen das Rollo entgültig unten sein.

    Harry Potter und die Geisterfahrerin setzen dem Ganzen die Krone auf.

  51. Teufelskreis 27. August 2018 at 19:58

    Wenn nur der Ermordete betrauert wird und keinen Ton über den oder die Schwerverletzten, dann stimmt etwas nicht. Ich denke hier wird böse was verschwiegen.

    Es heißt die Schwerverletzen wurden so schwer von Merkels Gästen verletzt (über 20 Stiche), dass denen Organe entnommen werden mussten.

    Wenn es denen gut gehen würde, dann hätten die SED Nutten vom MDR schon längst berichtet, dass die nur ein paar Schürfwunden haben und ja alles Super sei.

    Nein, den anderen beiden soll es sehr sehr übel gehen, aber wie gesagt bislang alles nur Mutmaßungen, von wegen mehrere OPs, Niere kaputt etc…..

    Wir werden es erfahren und das Gesindel, swie die Politiker die dafür verantwortlich sind, dass diese islamischen Schmarotzer und Verbrecher in unserem Land sind, werden ihre Strafe bekommen.

  52. Was sollen die auch sagen?
    Etwa „Scheixxe, dass sie da sind. Leider werden wir sie nicht mehr los“???
    So etwas werden wir nie zu hören bekommen!

  53. Ich höre nur, dass einem Afghanen „das Handy aus der Hand geschlagen“ wurde, ein Bulgare ist „festgehalten und bedroht worden“ und ein Syrer wurde „geschlagen“

    Nur zur Erinnerung: Gestorben ist ein Deutscher. Dieser Mord ist das eigentliche Kapitalverbrechen. Stattdessen hält man sich mit aus der Hand geschlagenen Mobiltelefonen und dem unrechtmäßigen Festhalten von Personen auf.

    Selbstjustiz darf nicht sein und diese Pechvögel, die es leider getroffen hat, waren zur falschen Zeit am falschen Ort. Jedoch die Art und Weise, wie hier von offizieller Seite die Gewichtung gesetzt wird, ist erschreckend.

    Bestialisch niedergemetzelter Deutscher = Tja… bedauerlich
    Geschlagener „Flüchtling“ = RIESENSKANDAL, SONDERSENDUNGEN, PRESSEKONFERENZEN

  54. Das neue UNWORT über das sich die Herrscherkaste ab heute echauffiert heißt:

    „MESSERMIGRATION!“

    Geboren am TODESTAG des DEUTSCHEN TISCHLERS DANIEL HILLIG †,
    der von MESSERMIGRANTEN gestern in CHEMNITZ auf offener Straße hingerichtet wurde, während seine beiden Freunde mit lebensgefährlichen Messerstichverletzungen auf der Intensivstation noch immer mit dem Tod ringen!

  55. Zwei Merkel-Asyl-Bestien schlachten einen Deutschen brutal ab..
    .
    Was machen die deutschen Propaganda-Medien draus und senden das den ganzen Tag..
    .
    von Morgens bis Abends.?
    .
    Rechte Gewalt in Deutschland
    Rechte Gewalt in Deutschland
    Rechte Gewalt in Deutschland
    Rechte Gewalt in Deutschland
    Rechte Gewalt in Deutschland
    .
    So krank ist dieses Land bzw. die Medien.

  56. Chemnitzer Pressekonferenz wie Muppet-Show

    Bei der Muppet-Show hat man sich manchmal gebogen vor Lachen.
    Hier ist mir nicht mehr zum Lachen zumute.

  57. Barry 27. August 2018 at 19:36

    Wenn der Staat seine Bürger nicht mehr schützen kann, wie seit 2015 der Fall, dann muß man sich selber wehren….

    Das muss er definitiv. Aktuell: „Gruppe soll 18-Jährigen misshandelt und beraubt haben. Einer der Verdächtigen soll das Opfer bedroht, erpresst und körperlich angegriffen haben. Der 18-Jährige kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Drei weitere Verdächtige sollen tatenlos zugesehen haben. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich laut Polizei um Mehrfach- und Intensivtäter, die alle schon häufig wegen Eigentums- und Gewaltdelikten aufgefallen waren. ALLE VIER BEFINDEN SICH AUF FREIEM FUß.“

    Da die Justiz mehrfache Gewalttäter immer wieder auf die Gesellschaft loslässt, ist die Überlegung berechtigt, ob der Bürger das Gewaltmonopol nicht wieder in die eigene Hand nehmen sollte bzw. sogar muss, um die Sicherheit von Leben, Gesundheit und Eigentum zu gewährleisten ohne die keine Gesellschaftform eine Daseinsberechtigung hat.

  58. Der Bogen spannt sich von Daniel – „Das Schlachten hat begonnen.“ – bis zu Daniel Hillig.

    Wann ist der Bogen überspannt? Wann bricht er?

    Wo ist die Wortmeldung von Akif Pirincci??!!??

    Wer kann ihn um ein Statement bitten?!?!

  59. So sieht es aus, wenn Ideologie der Realität unterliegt.

    Wieder einmal.

    Wir haben das alles schon mal gesehen.

    Wir sind das Volk.

    Sie werden es nie lieben, aber es reicht völlig, wenn sie es fürchten müssen.

  60. In der linke Gegendemo stehen feixende Migranten, wahrscheinlich Kollegen der Täter. Die haben Spass daran, dass sich die Deutschen dank Merkels Irrsinnspolitik gegenseitig an die Gurgel gehen.

  61. Polizei meldet Hitlergrüße von der Trauerdemo in Chemnitz, auch ein Foto ist schon online….
    Da hat sich wohl ein U-Boot enttarnt.
    Das war zu erwarten, das größte Ärgernis für die gebürtige Hamburgerin dürfte sein, dass die sächsische Polizei vorerst nicht auf Deutsche schießt.
    Müssen viel mehr Moslem Polizisten werden, damit das kinderlose Schreckgespenst weiterhin in aller Ruhe das deutsche Volk vernichten kann.

  62. Bei der gegenwärtigen Demonstration der deutschen Patrioten in Chemnitz sind nach meinen Beobachtung am live stream aber bedeutend mehr als 1.000 Menschen dabei.
    Es wird also wiedermal maßlos manipuliert von den antideutschen Rassisten in den Medien!

  63. die erste Reihe der Demo ist leider mit Leuten besetzt die zum Teil wohl V Männer sind. Dämlicher kann man gar nicht solche Parolen raushauen in so einer Situation. Da wird gezielt Antipathie generiert.

  64. „In einem Fall sei ein Mann einem anderen hinterher gelaufen.“ Na dann hat die Berichterstattung zu den Ereignissen sicher ihre Berechtigung. Das ist natürlich viel schlimmer als ein Messer-Gemetzel mit 25 Stichen. Insbesondere dann, wenn der hinterherlaufende Mann ein Einheimischer ist und der Weglaufende einen migrantösen Hintergrund hat.
    Leute, Leute, ich denke die Stunde der Entscheidung naht. Wenn jetzt ein erheblicher Teil der Bevölkerung sich davon immer noch manipulieren und verschaukeln lässt anstatt die Altparteien abzuwählen, dann geht das hier nicht mehr friedlich aus.

  65. Das Statement von Silke Terra (27.8. 19:28) ist die nüchterne Wahrheit und der Istzustand dieser bekloppten Republik. Was die politisch und polizeilichen Verantwortlichen in Chemnitz in den „Äther gehustet“ haben, ist „unter aller Sau“!!
    „Das Volk gilt der Regierung als gefährlicher Feind, der um seines besten Willens kontrolliert werden muss.“(Noam Chomsky, Prof. für Linguistik u. usa-Politikkritiker)

  66. Drohnenpilot 27. August 2018 at 20:08
    Zwei Merkel-Asyl-Bestien schlachten einen Deutschen brutal ab..
    […]

    Wart’s mal lieber ab – das dicke Ende kommt noch, wenn es vor Gericht geht und die „mutmasslichen™“ Täter zu banalen Haftstrafen von gerade einmal ein paar Jahren verurteilt werden.

  67. WahrerSozialDemokrat 27. August 2018 at 19:25
    Ich glaube nicht mehr an die Wirkung von friedlichen Protesten!

    Ich auch nicht, leider, aber was jetzt ?
    Familie schützen und weggehen, oder kämpfen ?

  68. @ Demonizer … …at 19:41
    @ DER ALTE Rautenschreck … …at 19:31… … Was wohl Waldorf und Stadler dazu sagen würden??…u.s.w.

    Genau mein Humor ! 😉

  69. derBunte 27. August 2018 at 20:14

    So hat man die Pegidas im Westen doch alle alle zerstört.
    V-Männer ganz nach vorne, die dämliche Nazi-Parolen rufen, Lügenpresse bekommt Hetzmaterial gratis und die Bürger bleiben weg.
    Das läuft immer wieder nach demselben Schema ab. Schade, dass weder Ordner noch Veranstalter verhindern können, dass 50 Bekloppte und V-Männer die Demo kapern.

  70. Moin,

    mein Gott was für eine dilletantische Riege der Volksvertreter wir derzeit haben,

    wenn in Deutschland Woche für Woche vermeldet wird,
    Verbrechen durch Rituale einer importierten Kultur unser Selbstverständnis
    einer Gemeinsamkeit irritiert und gleichermaßen zerstört,

    und wir zusätzlich diese importierten Gewalt auch noch durch unsere
    Steuergelder fördern müssen !

    dann man sich nicht wundern darf, und mein nüchterner Blick wundert sich
    bereits,
    dass diese Reaktion erst jetzt kommt,

    dass irgenwann das Volk eigenständig anfängt,
    diese Unruhestifter aufzuspüren!

    True7

  71. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. August 2018 at 20:04

    Teufelskreis 27. August 2018 at 19:58

    Wenn nur der Ermordete betrauert wird und keinen Ton über den oder die Schwerverletzten, dann stimmt etwas nicht. Ich denke hier wird böse was verschwiegen.

    Es heißt die Schwerverletzen wurden so schwer von Merkels Gästen verletzt (über 20 Stiche), dass denen Organe entnommen werden mussten.

    Wenn es denen gut gehen würde, dann hätten die SED Nutten vom MDR schon längst berichtet, dass die nur ein paar Schürfwunden haben und ja alles Super sei.

    Nein, den anderen beiden soll es sehr sehr übel gehen, aber wie gesagt bislang alles nur Mutmaßungen, von wegen mehrere OPs, Niere kaputt etc…..

    #####################

    DANKE FÜR DIE INFORMATIONEN. Das ist genau meine Einschätzungen – wären die außer Lebensgefahr, wir würden mit dieser Information zugemüllt, allein schon, um die Todesnachricht von Daniel zu relativieren…

  72. Es ist aus hiesiger Sicht eine bodenlose Unverschämtheit des Autors dieses Beitrages, durch und durch schäbige Gestalten wie Polizeipräsidentin Sonja Pencel, Dr. Christine Mücke, Innenminister Roland Wöller (CDU) und Chemnitz‘ Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) mit den Muppets zu vergleichen!

    Er wird hiermit mit „Hart aber fair“ (startet gleich um 21.00 Uhr) zum Thema „Özil und die Folgen: Steckt in jedem von uns ein kleiner Rassist?“ nicht unter 15 Minuten bestraft!

    Gruß

    Beaker von der Muppet-Show.

    Gruss

  73. Die Polizei schikaniert die Demonstranten in Chemitz. Es soll scheinbar eine Reaktion provoziert werden. Sie dürfen die Straße nicht betreten und werden auf dem Platz zusammengedrängt. Scheinbar soll der Demozug verhindert werden. Dazu das abartige, hirnlose Gebrüll der Linken. Ein Glück bin ich nicht dort.
    Ruptly Livestream: https://youtu.be/2TXGMXUDres

  74. Das Ganze ist nur noch widerlich, abartig, ekelhaft – und das Ganze im Quadrat. Ich hätte niemals gedacht, dass mein Heimatland von NICHT VON MIR gewählten Vollidioten so elendig zugrunde gehen wird. Jeden Tag Messerstechereien, Vergewaltigungen, Prügeleien – und immer sind Neubürger mit beteiligt. Und die Regierung macht NICHTS, verdreht ohne Scham die Wahrheit.

  75. zu Zentralrat_der_Oesterreicher 27. August 2018 at 19:45
    Wir wahren für die Kommunistenblage einfach „Staatsfeinde / Konterrevolutionäre / Revanchisten“!

    Genau wie man uns heute als Nazi/Rassisten/Rechtsradikale beschimpft!
    Andere Bezeichnungen, das gleiche politische Spiel!

  76. @ RechtsGut 27. August 2018 at 20:20

    Akif hat Recht, wie immer.

    Dieser großartige Geist ist deutscher als wir hier alle zusammen!

    Akif 4 Bundespräsident

  77. Heisenberg73 27. August 2018 at 20:18
    derBunte 27. August 2018 at 20:14

    So hat man die Pegidas im Westen doch alle alle zerstört.
    V-Männer ganz nach vorne, die dämliche Nazi-Parolen rufen, Lügenpresse bekommt Hetzmaterial gratis und die Bürger bleiben weg.
    Das läuft immer wieder nach demselben Schema ab. Schade, dass weder Ordner noch Veranstalter verhindern können, dass 50 Bekloppte und V-Männer die Demo kapern.

    Das mag mit der Masche eine Zeitlang funktioniert haben, aber dafür ist zumindest im Osten die Stimmung inzwischen zu angeheizt.
    Zumal die Situation inzwischen derart prekär geworden ist, dass es wie den Opfern von Chemnitz jeden treffen kann, der sich an „Hotspots“ im öffentlichen Raum bewegen muss.
    Und mal ehrlich:
    Ein paar Hooligans mit je 120 kg Lebendgewicht ganz vorne in der Reihe in Richtung Antifa sind doch ein prima Abschreckungspotential.

  78. Obersimulant 27. August 2018 at 20:25

    @ RechtsGut 27. August 2018 at 20:20

    Akif hat Recht, wie immer.

    Dieser großartige Geist ist deutscher als wir hier alle zusammen!

    Akif 4 Bundespräsident
    ##############
    SEHR RICHTIG. Eine der wichtigsten, der wichtigste deutsche Gegenwartsautor.
    Super-Akif eben!

    AUFRUF:

    WER IST IN CHEMNITZ!?!? WER LIEST DAS GERADE?!?!?!

    WIR BRAUCHEN INFORMATIONEN!!! JEDER SCHNIPSEL IST WICHTIG! BITTE, SCHREIBT HIER WAS, WENN IHR EINE MINUTE ERÜBRIGEN KÖNNT!!!

  79. peter54 27. August 2018 at 20:24

    Das Ganze ist nur noch widerlich, abartig, ekelhaft – und das Ganze im Quadrat. Ich hätte niemals gedacht, dass mein Heimatland von NICHT VON MIR gewählten Vollidioten so elendig zugrunde gehen wird. Jeden Tag Messerstechereien, Vergewaltigungen, Prügeleien – und immer sind Neubürger mit beteiligt. Und die Regierung macht NICHTS, verdreht ohne Scham die Wahrheit.
    ####################
    ES ist unfassbar, wo dieses Land hingeraten ist. Wie abartig unsere Gesellschaft mittlerweile tickt. Wie verbrecherisch lügend die GEZ- und die Lügenpresse-Schmieranten mittlerweile agieren.
    Die haben NICHTS zu befürchten, und die leben das übelst aus.

    Aber ABGERECHNET WIRD ZUM SCHLUSS. Und wir werden nichts vergessen, wir werden eine Mengen Menschen „drankriegen“, wenn es soweit ist. Verlasst euch drauf.

    WIR SCHAFFEN DAS!

  80. Unheimlich viele Leute fressen der Merkel und ihren MSM aus der Hand. Habe mich gerade auf der fb-Seite der Bundesregierung herumgetrieben, da sieht man mal welche Schleimer es so gibt.

  81. @ Jeanette. Der Kanal stammt vom Volkslehrer. In den Videos wird der Hitlergruss gezeigt. Mit einer IP Adresse aus den USA kann man die Videos sehen.

  82. Schnieders89 27. August 2018 at 20:29
    In Frankfurt (Oder) machen 15 Araber mit Messern Jagd auf die Besucher eines Clubs. Die Gäste verbarrikadieren sich und hören von draußen „Allah, wir stechen euch ab!“. Die Polizei kam erst nach 30min.

    Der Betreiber hat im Radio ein erschütterndes Interview gegeben: https://soundcloud.com/purefm-frankfurt-oder/980-pure-fm-beitrag-ubergriff-auf-frosch-der-club-27082018

    Frankfurt/Oder war zu DDR-Zeiten einmal eine Hochburg des Boxens, des Ringens und des Judos.
    Anscheinend ist davon nichts mehr übrig, wenn man sich vor 15 Inzucht-Arabern einschliessen muss.

  83. @ D Mark 27. August 2018 at 19:58
    Bitte unbedingt auf allen Kanälen verbreiten und informierte eure Bekannten. Daniel Hellig wurde, genauso wie Mia Valentin in Kandel, von den Bestien geschlachtet:

    „…Demnach wollten die Flüchtlinge den Deutschen regelrecht schlachten. Nach drei bis vier Messerstichen sei der Deutsche zusammengesackt. Er lag dann am Boden, blutend und vor Schmerzen schreiend. Dann hätten die Flüchtlinge wie im Blutrausch auf das am Boden liegende Opfer zu zweit eingestochen, über 25 Mal, bis Passanten auftauchten und sie flüchten mußten. Die Bauchdecke war so zerstochen, dass sich Hautlappen gelöst hatten und die inneren Organe freilagen. Das sind Tiere, die Spaß am Töten haben!“
    ____________________
    Ich meine auch das eine nochmalige Prüfung bei -wie viele das weiß ich nicht- erforderlich wäre
    und klar war mir das nach einem Ereignis bei dem mir gegenüber geäußert wurden ‚die wollten mich töten‘, zudem riet mir ein beim Rettungsdienst beschäftigter Mohammedaner aus der Stadt mindestens ins Dorf zu ziehen:
    doch woher soll die Polizei wissen, wer von denen so gefährlich ist und ich kann mir auch vorstellen, dass die das mittlerweile registriert haben, dass eben sehr gefährliche Personen darunter sind und hoffe das die deswegen schon gezielt weitere Prüfungen eingeleitet haben, doch diese Ungewissheit ob die Kontrolle wieder voll da ist und weitere ‚Einzelfälle‘ mit solchen skrupellosesten Tätern lässt einen nur fortwährend trauen und in Sorge und Angst um sich und Andere sein,
    doch die Ereignisse dort in Chemnitz könnte auch zu nochmals Aufstockung aller Sicherheitsbemühungen für die wehrlose Bevölkerung bedeuten, weil eben diese Brutalität dieser nachtretenden, nachschlagenden, ‚bis zur Tötung ausführenden Kämpfer (?)‘ es gebietet.

  84. In der aktuellen Kamera. Reporter steht vor 800-1000 Patrioten, waren natürlich alles Rechte für ihn. Die Gegendemo, die man jetzt leider nicht sieht, hat aber 1000-2000 ausgemacht.

    Wir können Sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber immer unverschämter zu lügen!

  85. Elijah 27. August 2018 at 20:38
    Wir können Sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber immer unverschämter zu lügen!

    Und das klappt immer besser.
    Bereits 3 Jahren wüten islamische Messerakrobaten unbehelligt auf Deutschlands Strassen. In Chemnitz wird ein Deutscher bestialisch geschächtet und die Nomenklatura erfindet Jagdszenen auf Asyltouristen um vom Verbrechen abzulenken. Sebastian Lang ist für FOCUS Online in Chemnitz. Drei Palästinenser schildern ihm ihre Sicht auf die Situation in Chemnitz. Wenn alltags Blicke töten könnten: der deutsche Massenmord an Palästinenser.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/was-eklig-ist-sind-die-blicke-palaestinenser-berichten-von-alltagsrassismus-in-chemnitz_id_9483553.html

  86. @sanftes Lamm
    Und mal ehrlich:
    Ein paar Hooligans mit je 120 kg Lebendgewicht ganz vorne in der Reihe in Richtung Antifa sind doch ein prima Abschreckungspotential.
    ——————————————————–

    Ich habe da garnichts dagegen (also Aussehen oder innere Einstellung). Dafür sind die Zeiten zu düster. Aber diese Parolen dazu sind teilweise einfach unklug, weil man doch genau weiß daß genau diese Parolen von der Merkelpresse den brd bunzeln gezeigt werden.
    Andererseits habe ich im diversen livestreams gewisse Kommentare unser lieben Ausländischen Mitbürger gelesen die so dreist (und siegessicher) waren, daß ich einen schärferen Wind durchaus verstehen kann.

  87. Die einzige Person, die bei diesen Figuren noch eine ordentliche, seriöse Haltung hinterlässt das ist die Polizeipräsidentin!

    Die anderen Anwesenden sind doch mit dieser Lage restlos überfordert, emotional, intellektuell, strategisch wie menschlich-empathisch. Mangelndes Verantwortungsbewusstsein wie schwaches Orientierungs- und Urteilsvermögen dazu Entscheidungsunfähigkeit kommen erschwerend hinzu.

    Ihre mangelnde Lebenserfahrung in nie gekannten kriegsähnlichen Straßenkämpfen macht die hilflosen Repräsentanten (Generation Kriegsdienstverweigerer) gleichzeitig blind für menschliche Faktoren und lähmt sie wie Kleinkinder in der Geisterbahn!

  88. “Die Polizei würde sich freuen, wenn sie durch Videomaterial aus der Bevölkerung unterstützt würde.“

    Hmm, wenn ich Videomaterial in Full-HD Qualität vom Mord hätte, wäre dies wahrscheinlich in den hintersten Archiven der Vertuschungsbehörden gelandet – mit richterlicher Anordnung auf 250 Jahre Verschlusszeit für die Öfffentlichkeit. Wahrscheinlich hätte ich zusätzlich noch Besuch von ein paar schneidigen Herren mit Kanonen bekommen, mit der Empfehlung bloß das Maul zu halten, sonst….

    Der NSU läßt grüßen.

  89. Der ermordete Arzt aus Offenburg ist schon wieder fast vergessen. Man kommt gar nicht mehr hinterher. Jede Woche neue Tote, Tote und wieder Tote. Das ist Merkels Vision von einem bunten, weltoffenen und toleranten Deutschland.

    Und diese fanatisierten Linken bejubeln und unterstützen noch jeden einzeln Mord. Wie asozial muss man eigentlich als Linker wirklich sein?

  90. Zu @ Alexandria 20:18 h
    So ist es !!! Mit 91 Tagessätzen wäre die Bürgermeisterin von Chemnitz vorbestraft !! Damit ist klar, dass das Gericht meiner Überzeugung nach hier eine bewusste Rechtsbeugung beging !! Wäre interessant , wer der Richter war ? ( kann man auch bei Google nachlesen ) !! Das ist ein Skandal erster Güte !!

  91. Den „Eliten“-Leuten in dieser Muppet-show fehlt jede emotionale Inelligenz. Aber das ist bei den Altparteien und Hofberichtersattern des MSM und des GEZ-Fernsehens generell so.
    Deshalb werden sie über kurz oder lang untergehen. Es bleibt zu hoffen, dass dann noch etwas übrig ist, das sie noch nicht total zerstört haben. Im Oktober kommt die erste herbe Quittung … und entgegen den angeblichen Umfragen wird es eine echte Ohrfeige für die Altparteien in Bayern und Hessen. 2019 wird dann der Osten den Ko-Schlag bei den Wahlen versetzen. Das ist für mich sicher!!!

  92. Hier wird ja häufiger Theodor Körner zitiert. Auf der Chemnitzer Demo heute ganz vorn Anton Günther:

    Heil eich, ihr deitschen Brüder!
    Grüß Gott viel tausend Mol!
    Auf, singt deitsche Lieder,
    deß rauscht ve Barg ze Tol.
    Denn’s gilt ja onnrer Haamit
    in alter deitscher Trei;
    loßt’s weit in Land nei klinge,
    deß mer Arzgebirger sei.
    Deitsch on frei wolln mer sei,
    on do bleibn mer aah derbei,
    weil mer Arzgebirger sei!

    Frei nach Michael Klonovsky: Ich bin Erzgebirgler!

  93. Irminsul 27. August 2018 at 20:45

    Der ermordete Arzt aus Offenburg ist schon wieder fast vergessen. Man kommt gar nicht mehr hinterher. Jede Woche neue Tote, Tote und wieder Tote. Das ist Merkels Vision von einem bunten, weltoffenen und toleranten Deutschland.

    Und diese fanatisierten Linken bejubeln und unterstützen noch jeden einzeln Mord. Wie asozial muss man eigentlich als Linker wirklich sein?
    ###############
    Völlig richtig. Der Arzt – früher hätte der Woche(n) bewegt – ist schon vergessen. Und bei vielen ist diese Geschichte niemals angekommen…

  94. Wie wurden eigentlich Menschen in der DDR genannt (denunziert), die nicht mit dem Strom schwammen?
    „Subversive Kräfte“ – ich hoffe, ich habe es richtig geschrieben.

  95. Die Medien und Pressekonferenzen sind irrelevant. Das sind Lügner. Kann man vergessen. Mediale Brandstiftung. Provokation. Wer sich das antut, hat selber schuld.

    Wenn keiner mehr hinhört, dann versucht man es mit einer Negativ-Auserwählung.

    „Hallo hier sind wir! Bitte hört uns..“ Klick. Aus.

  96. Bei den Muppets wurde aber auf konsequente professionelle Qualität geachtet. Hier stellt man sich aber ein Eimer und anderen Plünn in den dunklen Weg. Das man dabei zwangsläufig zu Fall kommt, ist dann doch völlig logisch.
    Die Idioten merken noch nicht einmal das sie Müll verzapfen, und sind dann noch stolz auf diesen ganzen Mist!
    Die haben alle eine dermaßen große Schramme, da wundert es einen wirklich das die überhaupt noch Lebensfähig sind. Das ist keine Pressekonferenz, das ist ein einziges Armutszeugnis für eine vernünftige Berichterstattung. Was wiegt eigentlich die Erstausgabe des Grundgesetztes? Vielleicht sollte man den Schwachköpfen das mal links und rechts um die Ohren hauen.

  97. Jens Eits 27. August 2018 at 20:04

    Selbstjustiz darf nicht sein
    ______

    Hmmm…. das impliziert, dass es da noch eine andere Justiz gibt. Ja?

  98. Jetzt läuft gerade in der ARD „hart aber fair“.
    Da geht es mal wieder um Rassismus-mimimi.
    Einige Ausländer fühlen sich schon angepisst,
    wenn man sie fragt:
    „Woher, aus welchem Land, kommst du wirklich.

    Übrigens in geschätzten 90% der Gästemeinung kommt zum Ausdruck,
    dass das Thema den Leuten schon aus dem Halse hängt.

    Wahrscheinlich wurden viel Beiträge auch gar nicht erst veröffentlicht.
    Sonst sähe die Bilanz noch vernichtender aus.

    Auf Chemnitz wurde auch erfreulicher oft eingegangen.
    Hoffentlich dreht sich der Wind bald radikal.
    Sonst gute Nacht Deutschland!

  99. Lügenpresse halt die Fresse!

    „In der Nacht zum Sonntag sollen in Chemnitz ein Syrer und ein Iraker nach einer verbalen Auseinandersetzung einen Deutschen erstochen haben“

    Lügenpresse halt die Fresse!
    1. nicht „sollen“, sondern sie HABEN!
    2. nicht nur „erstochen“ sondern bestialisch mit 25 Messerstichen ABGESCHLACHTET…!:

    DEUTSCHLAND
    KUNDGEBUNGEN IN CHEMNITZ
    Polizei meldet mehrere Verletzte – Wasserwerfer fahren vor
    Stand: 21:06 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten

    Bei Zusammenstößen Tausender rechts- und linksgerichteter Demonstranten gibt es in Chemnitz mehrere Verletzte. Ein Großaufgebot der Polizei rückt mit Wasserwerfern an. „Feuerwerkskörper und andere Gegenstände“ werden geworfen.

    Am Tag nach den Übergriffen auf Ausländer in Chemnitz hat es bei Zusammenstößen mehrerer tausend rechts- und linksgerichteter Demonstranten nach Polizeiangaben mehrere Verletzte gegeben.

    Sie hätten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden müssen, nachdem Kundgebungsteilnehmer der beiden Versammlungslager mit „Feuerwerkskörpern und anderen Gegenständen“ geworfen hätten, teilte die Polizei mit. Ein Großaufgebot der Polizei rückte den Angaben zufolge mit Wasserwerfern an.

    Allein an der von Rechten getragenen Kundgebung beteiligten sich nach Schätzungen weit mehr als 2000 Menschen.

    Nachdem mehrere Böller explodierten und eine Rakete aus den Reihen dieser Demonstration gezündet wurde, setzte sich ein Marschzug in Bewegung. Wegen mehrerer Vermummungen hielt die Polizei den Zug der rechten Bürgerbewegung „Pro Chemnitz“ jedoch zunächst an.

    Auf der anderen Seite der vielbefahrenen Hauptstraße hatten sich mehr als 1000 Gegendemonstranten zusammengefunden.

    Danach lief “Pro Chemnitz“ auf der vorgegebenen Route mit starker Polizeibegleitung. Vereinzelt kam es laut Polizei zu Würfen von Gegenständen auf die und aus der Versammlung. Der überwiegende Teil der Versammlungsteilnehmer verhielt sich zu diesem Zeitpunkt friedlich.

    Hinweise auf mehrere Hitlergrüße
    Die Polizei beschrieb die Stimmung in Teilen der Versammlung zuvor als „zunehmend aggressiv“. Die Beamten hätten daher ihre Schutzhelme aufsetzen müssen. Es gebe Hinweise auf mehrere Hitlergrüße aus der Versammlung „Pro Chemnitz“. Den Verstößen werde nachgegangen.

    Die Beamten hätten Personen beobachtet, die im Bereich des Stadthallenparks Steine aufnehmen würden. Mehr als 100 Personen hätten sich vermummt.

    Am frühen Abend hatte die Polizei versucht, ein Aufeinanderprallen der rechten und linken Gruppen zu verhindern.

    Kurz nach einer Kundgebung gegen rechte Gewalt im Stadtpark von Chemnitz drängten Hunderte Demonstranten in Richtung einer Kundgebung der rechten Szene auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Dort skandierten sie Parolen wie „Nationalismus raus aus den Köpfen“ und „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda“.

    In Sicht- und Hörweite hatte die rechte Szene am Karl-Marx-Monument eine Kundgebung mit einem Aufzug durch die Innenstadt beantragt. Geschätzt 1000 Menschen hatten sich dort versammelt.

    Am Monument wurde ein Transparent mit dem Spruch „Deitsch un‘ frei woll’n mer sei“ des Dichters Anton Günther (1876-1937) angebracht. Die „Freie Presse“ beschrieb die Atmosphäre als aufgeheizt. Linke hätten versucht, das Transparent vom Marx-Kopf herunterzureißen.

    Hunderte Beamte der Bereitschaftspolizei sperrten die Straße zwischen beiden Kundgebungen.

    In der Nacht zum Sonntag sollen in Chemnitz ein Syrer und ein Iraker nach einer verbalen Auseinandersetzung einen Deutschen erstochen haben. Daraufhin waren bereits rund 800 Menschen durch die Innenstadt gezogen. Dazu aufgerufen hatte unter anderem eine rechtsextreme Hooligangruppe. Polizeibeamte wurden mit Flaschen und Steinen angegriffen. Während der Versammlung soll auch Jagd auf Ausländer gemacht worden sein.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181331492/Chemnitz-Polizei-meldet-mehrere-Verletzte-bei-Kundgebungen.html

  100. Da steh ich nun ich armer Tor
    Und bin so klug als wie zuvor !

    Ganz so isses nich ! Neue Vokabeln !

    Das “ Ansammlungsgeschehen “ wurde mit dem “ Mehrzweck – Einsatzstock “ bearbeitet .

    Was für “ ein schlimmer Vorgang “ ! So der Innen – Clown .

    Ganze drei Opfer !

    Darunter eine minderjährige dt. Göre , sicher begleitet von ihrem 18 – jährigen afghanischen Besitzer . Ihr entfiel ein Handy : Alle Selfies kaputt , grauenhaft …

    “ Wir ( Wer ist das ?) haben eine neue Dimension der Eskalation erreicht . “
    Gratulation ! Wenn das man bloß nicht nach hinten losgeht !

    Der stammelnde Tampon , OB .
    Mittlerweile glaube ich an Reptiloide .

    “ Gebot der Stunde ist Besonnenheit und Ruhe “ , d.h. schlicht und einfach :

    Maul halten und nicht mucksen ! Nach Gutsherrenart …

    Vorhang !

  101. # Elijah 27. August 2018 at 20:38

    Linke Schwachmaten versuchen grundsätzlich die Zahl ihrer Mitschwachmaten enorm zu erhöhen. Mit diesem „Mehr-an-Leuten“ versuchen sie „Mehrheiten“ zu suggerieren, die es real nicht gibt. Das ist reines Wunschdenken und wenn dieses Wunschdenken auf die Realität trifft, siegt immer die Realität. Genau diese Realität findet nächstes Jahr zu Landtagswahl in Sachsen statt. Da muss keiner demonstrieren, sondern anonym und sicher sein Kreuzlein bei der AfD machen. So einfach, streßfrei und lautlos entstehen echte Mehrheiten.

    Also sieh das locker. Wenn die sich an selbstmanipulierten Zahlen aufgeilen, dann lass ihnen den Orgasmus. So ein trotteliger Linker hat´s auch nicht einfach.

  102. „Eine Frage ist erlaubt“
    Das ist noch steigerungsfähig.

    Die Muffe saust.
    Man ist moralisch, argumentativ am Ende.

  103. Damals war es Satire, heute traurige Tatsache.
    https://www.youtube.com/watch?v=OI4Qu1XAsQ0

    —————

    Ich verwende diese Bezeichnung sonst nicht…aber wovon sülzt die Bullette da?

    Das, was die hier beschreibt, passiert mittlerweile jeden Tag in ganz Deutschland.

    Junge Pärchen werden angefeindet, jungen Männern das Telefon aus der Hand geschlagen, Leute werden nachts verfolgt und, wenn sie erwischt werden, geschlagen oder gestiefelt, von den sexuellen Übergriffen, Vergewaltigungen, Messerattacken und so weiter ganz zu schweigen.

    Da schweigen dann Polizeivertreter, Medien und Politverbrecher, denn die Täter sind sogenannte „Flüchtlinge“, „Asylbewerber“, Altflüchtlinge aus den vergangenen Dekaden oder deren Nachkommen.

    Ich weiss ehrlich nicht, wen bzw. was ich mehr zum Kotzen finde: Ein eine Woche in der Sonne „gegartes“ Stück Fleisch mit Madenbefall, Rage- und Rapefugees oder unsere Politiker und ihre Schergen und Erfüllungsgehilfen.

    Halt, doch: Das madige Fleisch ist mir am wenigsten widerwärtig, das stinkt nämlich ganz ehrlich zum Himmel und erledigt sich von selber.

  104. 3 volle WBKs, Munitionsschrank gut gefüllt. Ich warte auf euch …

  105. Wer ist der Feind des Volkes?
    Es sind all jene, die mit am Tropf des geklauten Geldes hängen.

    Bodensatz.

  106. „Tragisches Tötungsdelikt“? Das war nicht tragisch sondern brutal. Tragisch ist nur der Umstand, dass jemand, der helfen wollte, ermordet wurde.
    15-Jährige mit ihrem 18-jährigen afghanischen Begleiter? Das passt und wird von unseren politischen Eliten gefördert.

  107. Sie lassen das vom volk erpresste Geld gegen dieses arbeiten.

    Geld ist eine Art Potientielle Energie.
    Was das „posse“(für die Lateiner), das Vermögen, die Möglichleiten, das Potential betrifft.

    die Erlangung…
    …ist eine Sache für sich.

    Hoch das Bein!

  108. Ein Youtube Kommentar:

    Ein „Augenzeugenbericht“ zu den Ereignissen in Chemnitz. Der Autor (Chemnitzer) war an beiden Tagen vor
    Ort.

    „Eine kurze Abfolge der Ereignisse: Samstagnacht zu Sonntag am Ende des Stadtfestes wollen 2 junge Frauen zurück zu ihrem Auto. Sie werden verfolgt und angetanzt von einem Mob aus Nordafrika. Sie rufen um Hilfe. Der Sohn eines hier in den 90ger lebenden Kubaners , geht hin und möchte helfen. Was der Mob aus Nordafrika nicht hinnehmen will es kommt zum Handgemenge, 2 Russland-Deutsche sehen den Vorfall und wollen auch Zivilcourage zeigen und den Frauen helfen, der Mob zieht zu dem Stadtfest mitgebrachte Messer und schlachtet den Kubaner mit 25 Messerstichen ab so dass er an Ort und Stelle verstirbt. Der eine Russlanddeutsche kommt noch ins Krankenhaus und verstirbt da dann nach rund 16 Stunden. Wie es dem anderen geht ist nicht herauszufinden. Der Mob macht sich nach der Tat zurück aufs Stadtfest und taucht in der Menge ab.

  109. OT
    …. und schilderte deren Ablauf und den Einsatz von „Mehrzweckschlagstöcken“. Es habe drei Anzeigen von Ausländern gegeben, die sich bedroht gefühlt hätten. …

    Ha, ha… dürfen wir Deutschen auch Anzeigen erstatten, wenn wir uns von Ausländern bedroht fühlen????
    Oder müssen wir mit der Anzeige so lange warten, bis wir von einer Messerfachkraft ausgeweidet wurden???

  110. “ jeanette 27. August 2018 at 20:07 “
    “ D Mark 27. August 2018 at 19:58 “

    Das muss man sich mal geben!

  111. Unlinks, 27. August 2018 at 19:22
    Ich warte auf folgende Durchsage der Politik :
    Deutsche , lasst euch ermodern , schlagen , vergewaltigen , ausrauben was auch immer aber nehmt es hin und haltet gefälligst das Maul !

    Schon erledigt von de Maiziere, der gg-widrig von uns Deutschen verlangt hatte, daß wir uns an die „Flüchtlingsgewalt“ zu gewöhnen haben …

  112. Fortsetzung des Kommentars:

    Die Polizei hat 0 Ahnung, 0 Kompetenz und 0 Willen die eigenen Frauen zu schützen sonst würden sie bei solchen Festen mit anderen Mitteln vertreten sein. Am nächsten Tag kommt es, nachdem die Stadt weitermachen wollte wie bisher und die nächsten Frauen und Kinder zum Stadtfest gelockt hat (öffentliche Bekanntmachung wird nicht abgebrochen findet Sonntag genauso statt.

    Treffen sich ab 16.30 rund 1500 Freunde der Toten am Nischel, um nen Trauermarsch abzuhalten. Die Polizei meint mit 100 Mann Herr der Lagr zu sein, versperrt Wege setzt Reizgass ein. Die Lage eskaliert und es fliegen Fäuste erst gegen Polizei, dann gegen die, die angeblich Schutz suchen aber die öffentlichen Plätze übernommen haben. Die Presse lügt und macht mal wieder das draus was sie für ihre Propaganda brauchen.“….?

  113. Ahahahaaa…geil, Wöller gibt vor laufender Kamera zu, dass er seine Polizisten mit zuviel Dienst verheizt und das wiederum bedeutet, dass die Kriminalität völlig aus dem Ruder läuft – und das ziemlich plötzlich, was wiederum bedeutet, dass es nicht an den berechenbaren und zivilisierten Eingeborenen, sondern an der plötzlich anwachsenden Population von unberechenbaren und gewaltschwangeren Negern und Arabs liegt.

  114. die „bild“ Reporter schieben die Schuld auf die Polizei die insgeheim mit den Nazis zusammengearbeitet hat LOL

  115. @Erbsensuppe 21:43
    Geiler Film. In Amiland wird nicht lange rumgefackelt.
    🙂

  116. Minute 12:50

    „…das wir Präsenz zeigen und dass wir Chaoten und Gewalttätern nicht die Strasse überlassen…“

    Das heisst dann wohl, dass die Toten, Verletzten, Vergwaltigten und Beraubten sich das alles nur einbilden?

    Die Politik hat die Strassen den importierten Gewalttätern und Chaoten bereits überlassen, es ist schlicht und einfach nicht mehr möglich, dem Souverän dieses Landes ein sicheres Leben zu ermöglichen.

    Weggetreten, in die Schlange vor dem A-Amt.

  117. @ fichte8 27. August 2018 at 19:18

    Interessant, was die Chemitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) so zu bieten hat:
    „Ludwig übersah 2002 am Steuer ihres Wagens in einer Fußgängerzone einen Rollstuhlfahrer, der später an den Folgen des Zusammenstoßes starb. Ludwig wurde zu 90 Tagessätzen verurteilt.“
    wikipedia.de
    Die gleiche Frau, die einen Rollstuhlfahrer TOT gefahren hat, sagt heute folgendes:
    „Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig sagte dem MDR: „Es sollte ein friedliches Stadtfest werden. Und wenn ich sehe, was sich in den Stunden am Sonntag hier entwickelt hat, dann bin ich entsetzt“, so Ludwig. „Dass es möglich ist, dass sich Leute verabreden, ansammeln und damit ein Stadtfest zum Abbruch bringen, durch die Stadt rennen und Menschen bedrohen – das ist schlimm.“ Denen, die sich angesammelt hätten, bewusst auch keine Versammlung angemeldet hätten, gehe es darum, genau das Stadtfest zu stören, die Situation zu chaotisieren, damit die Menschen noch mehr Angst kriegen, sagte die Oberbürgermeisterin, „genau das dürfen wir uns nicht gefallen lassen“.

    ==================================

    WAR DIE BESOFFEN?
    Eine andere Frage kann sich da doch eigentlich kaum noch aufdrängen? In der FUßGÄNGERZONE ROLLSTUHLFAHRER TOTFAHREN Hallo, aber sonst geht es noch?

    Wer hat die denn gewählt?

  118. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig bereitet sich wahrscheinlich auf ihren „Rausschmiss“ vor. Von allein geht die nicht, weil dann fetten „Ruhestandgehälter“ flöten gehen. Wetten!

  119. @ Schweinskotelett 27. August 2018 at 22:08
    Wer hat die denn gewählt?
    Die hatte Wahlkampfhilfe von der Klöner -eine Armlänge-OB. Das die Parteilose von der Parteilosen Partei.

  120. Die Pressekonferenzen verwickeln sich aber auch in immer mehr Widersprüche. Die erste Pressekonferenz mit einer Polizistin, ber der sich am Lametta auf den Schultern noch erkennen ließ, dass sie wahrscheinlich noch als Augenzeugin des Polizeieinsatzes sprechen konnte, wo sie den aufgebrachten Bürgern noch nicht so viel angedichtet hatten, das wirkte doch um einiges glaubwürdiger. Während nun aber das Lametta auf den Schultern überwiegt, vor allem ist das so viel Lametta, dass es eher unglaubwürdig wirkt, dass sie selbst dabei war, sie liest ja auch nur sehr stockend den ihr aufgegebenen Text ab, verhaspelt sich dabei immer wieder.

    Das war nur erstmal mein erster Eindruck der ersten Minuten des Videos dieses Schauspiels für die Presse. Muss wohl noch weiter anschauen wie das Schauspiel fort gesetzt wird.

    Aber mal eine Frage zwischendurch, fragt ihr euch auch, ob das möglicherweise der Suff sein könnte, der am Aussehen und Wirken im Gesamtbild so mancher Darsteller innerhalb der ersten 30 Sekunden des Videos mitschuldig sein könnte? Fast könnte man dafür sogar etwas Mitleid und Verständnis aufbringen, wenn man so ein Stück auf die Bühne bringen muss. Jedoch der Ermordete verbietet eigentlich so ein übles Schauspiel, bloß um Falschpolitik zu übertünchen und zu rechtfertigen.

    So, nun guck ich das Video mal weiter. Mal sehen was mir noch so alles auffällt.

  121. #PillePalleOst2 27. August 2018 at 20:00
    Tja, warum dürfen die Messer dabei haben, während man den bayrischen Trachtenverein nötig, dass Schnitzemesser zum Trachtenumzug zu Hause zu lassen?

    Es ist das übliche Schema. Ursachen und die eigene Verantwortung werden nicht hinterfragt. Man müsste sich ja selbst vor Gericht schleifen. Stattdessen kriminalisiert man die, die unter diesen Zuständen sterben, leiden und diese wagen zu kritisieren. Wenn die Gruppendynamik hier einsetzt, dann wird es für diese Täter eng.

  122. Es ist jetzt nur eine Frage der Zeit bis in Sachsen Politiker der „Elite“ öffentlich gehängt werden! Das nächste mal sind es vielleicht zwei hübsche blode Mädchen im Alter von 6 und 11 Jahren die blutüberströmt und sterbend auf Sachsen Straßen ihren letzten Atmenzug tun, dazu ein kurzes Amateurvideo, im Hintergrund eine Meute von „Merkelgästen“ die „Scheiß Deutsche“ und „allah-u akbar“skandieren und auf die Eltern der sterbenden Mädchen einschlagen!

    …. und dann sind eben 10.000 im Stadzentrum von Chemnitz unterwegs und 30.000 in Dresden und die in Dresden stehen vorm Landtag! Drinnen wird noch verzweifelt nach der Polizei und dem Militär gerufen, doch es ist zu spät, die 30.000 deutschen Patrioten haben sich Zugang zu den Räumen verschafft und hängen Vertreter des Establishments im Standgerichtsverfahren aus dem Fenster der sächsischen Regierungsgebäude! Da hängen sie dann die wahren Verbrecher, der Ministerpräsident zuckt noch mit den Beinen, das Seil des sächsischen Justizminster ist gerissen, sein toter Körper fällt mit einem dumpfen Schlag auf den Parkpaltz, direkt neben seiner mit Steuergeld finanzierter Luxuslimusine! Die Polizei wird durch die Straßen gejagt, entwaffnet und ebenfalls hingerichtet, da sie eben viel zu lange den Verbrechern des deutschen Globalistenklartells gedient haben und seit Jahren das schmutzige Spiel der Eliten mitgespielt haben! In Leipzig brennt das MDR Gebäude, das ZDF in Mainz hat eine Sondersendung am laufen indem die Rechten kleingeredet werden, es sind nur wenige hundert Gewaltäter, die Polizei hat die Lage im Griff, wird gelogen und überhaupt, wie schaffen auch das…..

    Ist natürlich fiktiv, aber die Menschen in Schland-Ost sind reif genau für so ein Szenario, es sind auch genug Leute da, die das unter Umständen auch machen würden, die BRD-Regierung wäre machtlos, was wollen die denn machen, mitten in Europa die Bürger vom Helikopter aus erschießen? Die lächerliche Bundeswehr aufmarschieren lassen? Ich kann mir nicht vorstellen wie man das von Berlin aus klären sollte!

    Heute im Fitness-Studio wurde übers Radio berichtet, das die Bundesregierung die Ausschreitungen von Chemnitz verurteilt, nicht aber den Vergewaltigungsversuch und die Ermordung und schwerste Körperverletzung der mutigen Männer die der Frau zu Hilfe kamen! Ich sagte dann nur wie verbrecherisch ich das finde und habe durchweg Zustimmung von den anderen Anwesenden bekommen, es brodelt ganz gewaltig in Sachsen, es braucht nur noch eine Initialzündung, dann explodiert das Ganze.

  123. Eine Farce.
    Die neue Dimension der Eskalation besteht in der Verharmlosung von Mord und Totschlag bei gleichzeitiger allgemeiner Kriminalisierung der Verurteilung solcher Zustände.

    Um in Chemnitz Ruhe zu schaffen, empfehle ich, die traumatisierten „Goldstücke“ in andere Bundesländer zu verlegen, um sie dort von Gutmenschen pampern zu lassen.

  124. Horst_Voll 27. August 2018 at 19:50
    fichte8 27. August 2018 at 19:18

    Interessant, was die Chemitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) so zu bieten hat:
    „Ludwig übersah 2002 am Steuer ihres Wagens in einer Fußgängerzone einen Rollstuhlfahrer, der später an den Folgen des Zusammenstoßes starb. Ludwig wurde zu 90 Tagessätzen verurteilt.“
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Danke für die Info. Ich musst neulich mal durch eine Fußgängerzone fahren, um erlaubterweise ein dort ansässiges Hotel zu erreichen. Ich bin wie vorgeschrieben im Schrittempo gefahren. Undenkbar, dass ich da jemanden angefahren hätte. Wie schnell muss man durch eine Fußgängerzonen brettern, um einen Rolli totzufahren? Und warum tut man dieses?
    ————-
    Jetzt fährt sie Chemnitz tot.

  125. Da muss man schon ein mieses Arsch..ch sein , in einer Fussgängerzone am hellichten Tage einen Rollifahrer zu töten ,oder ?

  126. In einem Fall sei ein Mann einem anderen hinterher gelaufen

    Das war überhaupt das Allerschärfste.

  127. PillePalleOst2 27. August 2018 at 20:00; Richtig, gestern auf MDDR war von der ganzen Sache kein Wort zu hören. Heute wirde hauptsächlich über die bösen rechten Pogrome „berichterstattet“ äh gelogen latürnich.
    Dass da vorher ein Mord passiert ist wurde lediglich in nem einzigen Satz ganz zuletzt beiläufig erwähnt und dass 2 weitere Opfer schwerverletzt im Krankenhaus liegen ist bisher ein Geheimnis. Das wissen wir hier, aber sonst keiner.

    Das_Sanfte_Lamm 27. August 2018 at 20:16; Paar JAhre, du Rassist, ich rechne eher mit einigen Tagen, also eigentlich Freispruch 2.Klasse.

  128. VivaEspaña 28. August 2018 at 00:35
    In einem Fall sei ein Mann einem anderen hinterher gelaufen

    Das war überhaupt das Allerschärfste.

    Wenn der Laufende dabei auch noch geschimpft hat,
    dann bedeutet das bestimmt den Untergang der westlichen
    Zivilisation. 🙂 – oder 10 Talk Sendungen über Rassismus.

  129. https://strawpoll.de/21f97z1
    Wenn heute (Stand August 2018) Wahlen wären, für welche Partei würden Sie stimmen?
    92.48 % (6641 votes)AFD
    2.58 % (185 votes)Sonstige
    1.16 % (83 votes)Die Linke
    1.11 % (80 votes)B90/ Grüne
    1.06 % (76 votes)CDU/CSU
    1.02 % (73 votes)FDP
    0.6 % (43 votes)SPD
    7181 Stimmen insgesamt.
    ——————————–

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Abstimmung bislang nur AfD-Anhänger entdeckt haben.

  130. Sagen wir es doch mal klar und deutlich:
    Das 1970er Alice-Schwarzer-Experiment „Frauen an die Macht!“
    ist in nur 15 Jahren (2003 bis 2018)
    JÄMMERLICH und ganz ganz DÄMLICH gescheitert!!!

    Und diejenigen, die das nicht kapieren wollen, sind die rot-grünen Links/Rechts-radikalen Kinder- oder Ehemannlosen deutschmännerfeindlichen und Deutschland-feindlichen Wohlstands-Sozialistixen, die im Reichstagsparlament unter Reichstags-Sozialisten-Führerin Adolfela Ferkel ihr Unwesen treiben — und die vermutlich alle schon einmal „abgetrieben“ haben.

    Aber das DEUTSCHE Volk wacht langsam auf — und garantiert nicht nur die deutschen $chwanzträger.

    Der genannten Weiberriege bleiben nur noch zwei Möglichkeiten: Einsicht oder Endlösung.

    Stille Nacht, Heilige Nacht
    über DummeDeutsche™ lacht
    Kinderf.i.c.k.e.r Mohammed
    und alle seine Anhänger

  131. Ich rate -auch wenn ich nichts zu melden habe- Politiker, Justiz und der „Regimpresse“ nun dringend äußerst vorsichtig und sehr sensibel mit der eigenen Bevölkerung zu verfahren. Nur aus dem Gefühl heraus, aber ebnen weitere „Verhöhnungen“ oder Ablenkungen von Tatsachen gegenüber der Bevölkerrung nur den Weg für heftige Unruhen oder sogar für einen Bürgerkrieg im Lande. Passt bitte auf, dass hier nichts eskaliert. Die Zeit der Beschöhnigungen, Halbwahrheiten und „Lügen“ dürften die Bürger weiter in heftigste Wut treiben. Nur meine Meinung!

  132. Nachtrag!
    Frau Merkel treten sie bitte zurück und machen Sie den weg für Neuwahlen frei. Lassen sie das Volk entscheiden. Ihre Politik seit 2015 hat das Fass zum überlaufen gebracht. Hören sie bitte endlich auf und geben Sie Deutschland die Möglichkeit eines Neuanfangs. Verhindern Sie bitte Schlimmeres!

  133. Was für ein irrer Bericht bei Spiegel online von der Demo in Chemnitz. Die verrückteste Stelle im Auszug wurde von mir gefettet:

    (….)
    Silvia Faschner (Name geändert) steht etwas abseits. Die 64-Jährige ist mit ihrem Sohn gekommen, der als Altenpfleger arbeitet, sie selbst ist Bestatterin. Sie deutet auf die gegenüberliegende Seite, wo sich diejenigen sammeln, die keine Rechten in Chemnitz wollen. Und wo auch einige junge Männer aus Syrien neben einem Baum stehen.

    Faschner zeigt auf die Syrer und sagt: „Ich bin einfach nicht damit einverstanden, dass so viele Ausländer herkommen. Wenn ich die da drüben sehe, frage ich mich, warum meine Steuern für die ausgegeben werden. Die wollen doch alle nur Fußballprofi und Schlagersänger sein, aber wenn die mal einen Tag Bretter schleppen sollen, tut ihnen der Rücken weh!“

    Plötzlich bricht der Mob los

    Genaue Zahlen kenne sie nicht. Tatsächlich machte der Bevölkerungsanteil aller in der Stadt lebenden Ausländer nach Informationen der „Freien Presse“ zu Jahresbeginn knapp 7,6 Prozent aus, der Anteil der Flüchtlinge lag demnach bei 2,41 Prozent. Die Zeitung berief sich auf Angaben des Rathauses.

    Und doch, ja, Faschner verstehe schon, dass die aus ihrem Land fliehen, aber es gebe zwei Millionen Kinder in Deutschland, die unter der Armutsgrenze leben. „Warum“, fragt sie, „kümmert sich keiner um die?“ Es ist vor allem soziale Ungerechtigkeit, die sie wütend macht, wütend auf eine Bundesregierung, die nichts tue. Nächstes Jahr werde sie in Rente gehen, aber nur wenig bekommen. Und ihr Sohn verdiene auch schlecht.

    Fragt man sie dann, warum sie gegen Flüchtlinge sei und nicht etwa mehr Umverteilung fordere, sagt sie: „Weil man ja gegen irgendwen sein muss, und mit denen ist es einfach.“ Sie betont aber, dass sie kein Nazi sei. Nazis seien jene, die körperlich gegen andere vorgehen.

    Kurz vor 20 Uhr wird es dann körperlich. Mehrere Hundert Rechtsradikale drücken plötzlich gegen die Polizeikette, brüllen: „Frei! Sozial! Und national!“ Ein Böller fliegt in Richtung Gegendemonstranten, explodiert krachend. Die Rechten schleudern Glasflaschen in die Menge. Ein Leuchtspurgeschoss geht runter, mehrere Polizisten stoben auseinander. Auch ihre eigene Sicherheit können sie in diesem Augenblick nicht garantieren. Mit Not drängen die Polizisten den Mob zurück, verhindern gerade noch einen Zusammenstoß. (….)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/chemnitz-wie-die-polizei-eine-stadt-den-rechten-ueberliess-a-1225238.html

  134. Deutsche Jugend,
    Deutsche Studentenschaft –
    WO seid ihr?
    Es geht doch um EURE Zukunft in EURER Deutschen Heimat!
    Wehrt euch

  135. Die Strafen für solche bestialischen rassistischen Taten durch Eindringlinge sind lächerlich. Sie fürchten weder unsere Polizei noch unsere Gerichte oder gar den deutschen Knast. Aus ihren Heimatländern sind sie anderes gewohnt.

    Wir müssen, um eine abschreckende Wirkung zu erzielen, Täter gerade aus dem muslimischen Ausland kultursensibel aburteilen. Wenn wir die Gewalt gegen Deutsche in Deutschland eindämmen wollen kommen wir um zwei Maßnahmen nicht herum:

    1. Schon bei kleinsten Verfehlungen durch eingedrungene Ausländer konsequente Ausweisung/Abschiebung oder ersatzweise Internierung, wenn die Ausweisung scheitert. Die Internierung dauert so lange an, bis der Internierte Geld und seinen Pass im Herkunftsland aufgetrieben hat.
    2. Die Wiedereinführung der Todesstrafe für jegliche Form von Tötung deutscher Staatsbürger durch in unser Land eingedrungene Ausländer. Umkehr der Beweislast: Wer durch Wegschmeißen seines Passes sein Alter nicht nachweisen kann, wird als Volljährig betrachtet.
    alternativ
    3. Legale Bewaffnung deutscher Staatsbürger mit Schusswaffen und offenem Tragen der Waffe in der Öffentlichkeit und auf Volksfesten

    Wenn unsere Politiker diese Maßnahmen politisch nicht durchsetzen wollen, nehmen sie das Töten weiter in Kauf.

  136. Wo sind diese Polizeibeamte, die 24 Stunden im Dienst sind, wenn Deutsche abgestochen werden? Wo sind diese deutschen Polizeibeamten, wenn eingedrungene Ausländer das Recht aus der Straße in ihre Hand nehmen und den öffentlichen Raum permanent unsicher machen?

    Auf die Reaktion der Mordtaten und die Empörung wird mit Polizeigewalt reagiert aber nicht auf die Mordtaten selbst. Hier alle lächerlichen Einzeltaten gegen Ausländer (Handy aus der Hand geschlagen) etc. in einer Pressekonferenz einzugehen angesichts von 35 Messerstichen auf der anderen Seite, ist an zynischem Reden nicht zu überbieten.

    Die Polizei will nicht zualssen, dass Chaoten (damit sind die Bürger von Chemnitz gemeint) die Herrschaft auf den Straßen übernimmt. Wer allerdings in den letzten Monaten und Jahren aufmerksam die Medien verfolgt weiß, dass Chaoten seit der illegalen Grenzöffnung schon längst die Gewalt auf der Straße übernommen hat und dagegen nichts unternommen wird.

  137. Mit Verlaub. Diese Politclique instrumentalisiert aber den Polizeiapparat in der Art dass sie nicht Recht und Gesetz sondern eher Unrecht und Linksstaat durchsetzen. Das ist ungehäurrlich dass sie überhaupt nicht auf Ursache und Wirkung eingehen. 25 Messerstiche und eine Anzeige wegen gemeinsamen Todschlags! Ja bitte geht’s noch?

  138. An erich m und alle verkappten Frauenhasser hier : Altmayer, Laschet, Seehofer, Seibert, Maas, Kohl, Gabriel, de Maiziere und wie sie alle heißen sind\waren EIERLOSE MÄNNER, die an unsrem Untergang fleißig basteln! Drum: Einfach mal die Klappe halten!

  139. jolante
    28. August 2018 at 09:38
    An erich m und alle verkappten Frauenhasser hier : Altmayer, Laschet, Seehofer, Seibert, Maas, Kohl, Gabriel, de Maiziere und wie sie alle heißen sind\waren EIERLOSE MÄNNER, die an unsrem Untergang fleißig basteln! Drum: Einfach mal die Klappe halten!
    — Voellig richtig! Aber sie koennten bestimmt genau so viele volksverraeterishe Weiber hier aufzaehlen. Eine echte Frau hat sein Platz zu Hause und soll ueber Familie kuemmern- Mann + Kinder. alles andere ist unnatuerlich- pervers.
    Was die “Konferenz“ angeht- hab in LuegenTV gesehen. Erbaermlich- kein Wort von Messerbereicherer und das Moerden auf Deutschlands Strassen. Nur eine Hetze gegen Patrioten- aufrechten Menschen, die wollen kein Schlachtvieh sein…
    Wenn mann diese Gestalten in TV sieht,kann mann echt agressiv werden.

  140. media-watch
    28. August 2018 at 07:04
    Mit Verlaub. Diese Politclique instrumentalisiert aber den Polizeiapparat in der Art dass sie nicht Recht und Gesetz sondern eher Unrecht und Linksstaat durchsetzen. Das ist ungehäurrlich dass sie überhaupt nicht auf Ursache und Wirkung eingehen. 25 Messerstiche und eine Anzeige wegen gemeinsamen Todschlags! Ja bitte geht’s noch?
    — geht! wetten , dass die Messermigranten werden noch von Euren BRD Gericht frei gesprochen! nicht das erste mal! Ihr habt doch “Justiz“!

  141. Leopold
    28. August 2018 at 06:20
    Deutsche Jugend,
    Deutsche Studentenschaft –
    WO seid ihr?
    Es geht doch um EURE Zukunft in EURER Deutschen Heimat!
    Wehrt euch
    Die kannst Du vergessen- gegenderte verweichlicte hirngewaschene Wellkommisten- Humanisten. Dem Untergang geweiht….

  142. @wernergerman 28. August 2018 at 09:55
    Leopold
    28. August 2018 at 06:20
    Deutsche Jugend,
    Deutsche Studentenschaft –
    WO seid ihr?
    Es geht doch um EURE Zukunft in EURER Deutschen Heimat!
    Wehrt euch
    Die kannst Du vergessen- gegenderte verweichlicte hirngewaschene Wellkommisten- Humanisten. Dem Untergang geweiht….
    ___________________________________________________________________________

    Die sind im Club Mate… Aber einige tatkräftige Selbstdenker gibt es noch!
    Der Osten, womöglich nur Sachsen, könnte die Wende schaffen; der Westen allerdings nicht mehr. Da wird die letzte Messe gerade gelesen.
    Bedingung ist eine GEISTIGE Genesung unseres Volkes – eine Graswurzelbewegung: „Pseudo-Liberalismus und Kulturmarxismus raus aus den Köpfen!“

  143. DDR 2.0: Und die linke Einheitsfront verläuft heute quer durch alle Länder. Man schaue sich an wieviel Macht die Linke, die harte Linke und ihre Rhetorik, mittlerweile in den USA hat – trotz eines Präsidenten Trump, trotz Mehrheit der Republikaner im Kongress. Der ganze Diskurs in den US-Medien, bzgl. Präsident Trump, in den kompletten Medien, ist nach den Standards nur der 1980/1990er Jahre eigentlich linksradikal. Genozidalem Hass auf weiße Männer wird öffentlich freien Lauf gelassen. Und auch hier, Fall Chemnitz, ist es der gleiche „Diskurs“: um weiße Männer ist es nicht schade.

  144. fritz72 28. August 2018 at 10:47
    Bedingung ist eine GEISTIGE Genesung unseres Volkes – eine Graswurzelbewegung: „Pseudo-Liberalismus und Kulturmarxismus raus aus den Köpfen!“
    — woher soll der kommen?
    wenn Generationen lang eingetrichtert worden ist das ganze Muehl. Nein, es bleibt nur eins- auf das grosse Knall zu warten. Und wer den ueberlebt der wird gegen alles immun. Hatte Gestern ein kleiner Hoffnung – na, vielleicht wird es das? wurde nicht…Zeit ist noch nicht reif genug. Ihr musst noch mehr leiden.

  145. jolante
    28. August 2018 at 09:38
    An erich m und alle verkappten Frauenhasser hier
    Jolante, Ich bin kein Frauenhasser. ganz das Gegenteil- Ich liebe Frauen! Aber richtige Frauen, keine Monster aus Politik und Macht, keine Halbmaener ungeklaerten Geschlechts. ich liebe Frauen, die zart und weiblich sind, die das Herd schutzen, die Kinder erziehen, die zu schutzen und zu verteidigen sind. Frauen sind schoen! weil die haben das was wir- Maenner nicht haben! Frauen tragen die Kultur und geistige Erbe unsere Kultur weiter und uebergen die unseren Kindern.
    Und ich bin froh, das in meinem Land noch gang und gebe ist einer, auch fremder Frau Tuer aufzumachen, Sitz anbieten, Hand beim ein oder aussteigen geben. Ein Kompliment sagen bezueglich seines Aussehens. Und dafuer das Lob und Danke
    zurueck kriegen.

  146. wernergerman 28. August 2018 at 09:51

    25 Messerstiche und eine Anzeige wegen gemeinsamen Todschlags! Ja bitte geht’s noch?
    ——————–
    Ich habe diese Pressekonferenz gesehen.
    Ungeheuerlich!
    Ein Mann ist TOTgestochen worden, mit 25 Messerstichen. 25mal ist mit einem Messer in einen Menschen gestochen worden, mit großer Wucht durch die Kleidung, in den Brustkorb, die Lunge, den Bauch, den Rücken, den Hals…. Das Blut floß in Strömen und der Mann endete grausam sein Leben.
    Macht sich überhaupt jemand über diese Art des grauenvollen Lebensendes Gedanken?
    Die Staatsanwaltschaft Chemnitz redet von Totschlag?! Unfaßbar. Mit großer Wucht und noch mehr Haß wird ein Mensch hingemetzelt – und das soll kein Mord sein, wo jeder absichtliche Messerstich tödlich sein kann?
    Und warum dieser Mordangriff durch zwei vor Gewalt Geflohenen?
    Von einer verbalen „Auseinandersetzung“ ist semantisch die Rede. Im Fernsehen wurde von „Attackieren“ gesprochen. Die zwei anderen durch Messer Schwerverletzten werden gar nicht erst erwähnt.
    Warum gehen Schutzsuchende aus Syrien und den Irak mit Messern auf ein Volksfest?
    Diese Frage stellte keiner, aber in der Tagesschau, warum der Ermordete um diese Zeit dort war….

    Heute ist der Ermordete kein Thema mehr.
    Bundesjustizministerin Barley hat mit Blick auf die Gewaltausbrüche in Chemnitz vor dem Entstehen rechtsfreier Räume gewarnt.

    Barley forderte die sächsischen Behörden auf, Straftaten konsequent zu verfolgen. Wer Menschen bedrohe, angreife und gegen Minderheiten hetze, müsse unmittelbar zur Rechenschaft gezogen werden.

    Die sächsische Polizei hat inzwischen zehn Ermittlungsverfahren gegen Personen eingeleitet, weil diese bei Demonstrationen in Chemnitz gestern den Hitlergruß gezeigt haben sollen.

    Vielleicht werden wir eines Tages erfahren, dass die beiden Mörder entlassen wurde, weil man nichts nachweisen konnte……neu wäre das nicht.

  147. ossi46 28. August 2018 at 11:10
    Vielleicht werden wir eines Tages erfahren, dass die beiden Mörder entlassen wurde, weil man nichts nachweisen konnte……neu wäre das nicht.
    —genau so wird es auch sein. Oder kriegen “auf Bewaehrung“. Ohne eine Revolution ist das Deutsche Volk nicht mehr zu retten. Und dann moechte ich sehen was das Volk mit barleys machen wird!

  148. Irminsul 27. August 2018 at 22:45

    #PillePalleOst2 27. August 2018 at 20:00
    Tja, warum dürfen die Messer dabei haben, während man den bayrischen Trachtenverein nötig, dass Schnitzemesser zum Trachtenumzug zu Hause zu lassen?

    Irminsul, meine Frage bezüglich der Messerproblematik, bezieht sich eigentlich auf eine offene Frage an die Herren und Damen der Macht. Wir hier wissen ja darum weshalb es so ist. Aber diese Herrschaften sollen mal Stellung beziehen dazu. Und es sollte ein offener und öffentlicher Disput hierzu geführt werden. Das ist mein Ansinnen hierbei.

  149. Das deutschfeindliche Politikergesindel hat durch seine hörigen Medien wieder den HÄSSLICHEN DEUTSCHEN vorgeführt.
    Die Ticker ratterten um die ganze Welt.
    Ein perfider Kommentar heute im DLF gelesen:
    ++++ „Dass ein rechter Mob durch die Straßen von Chemnitz zieht, wirft erneut ein hässliches Licht auf den Osten Deutschlands als Brutstätte von Fremdenfeindlichkeit“, ist in der Online-Zeitung TIMES OF ISRAEL zum ersten Thema zu lesen: „Vor allem Sachsen ist ein Zentrum des Widerstands gegen die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Merkel und ihre Entscheidung von 2015, die deutschen Grenzen für den Ansturm von Migranten zu öffnen. Staats- und Regierungschefs warnen zwar vor einer Stigmatisierung des Ostens. Doch zahlreiche Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte und Hakenkreuze an ihren Wänden haben dunkle Erinnerungen an fremdenfeindliche Gewalt wachgerufen. Diese ist zur Zeit der Wiedervereinigung Deutschlands vor über einem Vierteljahrhundert ausgebrochen“, hebt die TIMES OF ISRAEL hervor, die in Jerusalem herausgegeben wird. +++++++

  150. Ich habe diese Ansprache im Fernsehen gesehen und war einerseits von der Redegewandheit des Ministers Wöller beeindruckt, andererseits jedoch irritiert vom Inhalt, denn er erweckte den Eindruck als habe die Polizei Sachsen irgenwo zwischen Demonstrationsfreiheit und Pressefreiheit gestanden, um beides zu gewährleisten. Ich habe gewartet, aber da kam nichts zum Thema Schutz der Bevölkerung sowie Schutz gewisser Personengruppen. Stattdessen schien mir die Rede eine Art Huldigung vor der Presse zu sein. Damit hatte die Dresdener Polizei ja gerade eben böse politische Schwierigkeiten bekommen, weil sie die Personalien von ZDF-Journalisten aufgenommen hatte, eigentlich aufnehmen musste, was aber wegen mangelnder Kooperationsbereitschaft von deren Seite länger als gewöhnlich gedauert hatte. Da war dann eine verbale Unterwerfungsgeste des Dresdner Polizeipräsidenten nötig. Der wird wohl vom Innenminister dazu genötigt worden sein.

    Ja, daran und am Tenor dieser Rede des Innenministers sieht man, wem tatsächlich die Sorge der Politiker gilt.

  151. Betr. erich-m:
    „Die Weiber sind unser Untergang!“

    🙂 Es wird sehr sehr schwierig werden, den kausalen Zusammenhang aufzuzeigen. Ich glaube allerdings, dass der Feminismus und zusätzlich die politische Führung durch Frauen, Staat und Gesellschaft sehr schaden.

    Die Mehrheit der Frauen entscheidet gefühlsorientiert, und die Gefühle der Frauen gehören der Familie und den Kindern. Für die Gesellschaft, die Gemeinschaft, auf die ihre Familie allerdings angewiesen ist, hat die Mehrheit keine Gefühle. Mutterinstinkte für verschnupfte Kinder in Flüchtlingslagern sind fehl am Platz, wenn es um die Frage geht, wie helfe und schütze dennoch meinen Staat, seine Ressourcen und seinen Status Quo.

    Die Feuerwehr läuft auch nicht in ein brennendes Haus, das einzustürzen droht. Da schütteln die den Kopf und bergen niemanden mehr, und das ist wohl auch vernünftig: so überlebt die Feuerwehr und kann morgen wieder helfen.

    »Stehen Frauen an der Spitze der Regierung, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.«
    Georg Wilhelm Friedrich Hegel, in „Grundlinien der Philosophie des Rechts“

  152. Leopold 28. August 2018 at 06:20
    Deutsche Jugend,
    Deutsche Studentenschaft –
    WO seid ihr?
    Es geht doch um EURE Zukunft in EURER Deutschen Heimat!
    Wehrt euch

    ————————————

    Sie müssen kuschen, weil an ihren Schulen der Türkisch-Arabische Mob regiert.

    Kein Wunder sagt Adolfela Ferkel (geborene Josefela Stalin) ständig, WIR müssen Integration (= Eingliederung) Ernst nehmen.

    Wie soll man jemanden „Eingliedern“, der sich nicht eingliedern will??? Deshalb müssen WIR (= Deutsche) uns eingliedern. Das Ferkel redet nicht immer nur Blech. Auch der Spruch „Wir müssen akzeptieren, dass es auch kriminelle Migranten gibt“ ist keineswegs unglücklich formuliert, wie die Realität beweist.

    Das ganze Intekratzions-Geschwätz ist nichts andere als Reichstags-Sozialistische Propaganda. Es geht nicht um Integration von Nichteuropäischen Ausländernfeinden und Rassisten, sondern um Integration von Deutschen in die Kinderf.i.c.k.e.r-Sekte.

    Aber ich werde mich garantiert NICHT integrieren lassen! Vorher lasse ich mich massakrieren! Aber garantiert nicht kampflos!!!

  153. jolante 28. August 2018 at 09:38
    An erich m und alle verkappten Frauenhasser hier : Altmayer, Laschet, Seehofer, Seibert, Maas, Kohl, Gabriel, de Maiziere und wie sie alle heißen sind\waren EIERLOSE MÄNNER, die an unsrem Untergang fleißig basteln! Drum: Einfach mal die Klappe halten!

    —————————-

    Typisches Emanzen-Geschwätz! Deutsche Männer sind an allem Schuld.

    Die genannten EIERLOSEN MÄNNER waren/sind Lakaien von Adolfela Ferkel, und sie stehen unter Fraktionszwang.

    Was hat die Regierung Adolfela Ferkel zustandegebracht? — Chaos, Rechtsbrüche, massenhaft Vergewaltigungen auf offener Straße, Mord und Totschlag durch Kriminellanten — tagtäglich. Und tagtäglich werden es mehr. Die augenblickliche Bilanz ist alle drei Tage ein Messermord von Kriminellanten/Islamisten — denn es stehen beilieibe nicht alle in der Zeitung!

    Komm mir bloß nicht typisch Emanzen-mäßig daher und behaupte, dass das in diesem Ausmaß schon immer so gewesen ist! Das war es seit 1945 nicht, und das ist eine beweisbare Tatsache!

    Drum: Einsicht, oder für immer die Klappe halten!

  154. ossi46 28. August 2018 at 11:10
    Die Staatsanwaltschaft Chemnitz redet von Totschlag?! Unfaßbar. Mit großer Wucht und noch mehr Haß wird ein Mensch hingemetzelt – und das soll kein Mord sein, wo jeder absichtliche Messerstich tödlich sein kann?

    ———————-

    Vorsätzliche/absichtliche Tötung = Totschlag. Höchstrafe 15 Jahre.
    „Mord“ ist eine schwerere Version von Totschlag, wobei bestimmte Bedingungen erfüllt sein müssen, die nur in einer Gerichtsverhandlung geklärt werden können.

  155. >> Bundesjustizministerin Barley hat mit Blick auf die Gewaltausbrüche in Chemnitz vor dem Entstehen rechtsfreier Räume gewarnt. <> Barley forderte die sächsischen Behörden auf, Straftaten konsequent zu verfolgen. Wer Menschen bedrohe, angreife und gegen Minderheiten hetze, müsse unmittelbar zur Rechenschaft gezogen werden. <<

    Richtig! Drum müssen alle Kriminellanten beim leisesten Rechtsbruch sofort in ein Erziehungslager gesteckt werden, wo Barley dann gerne erzieherisch tätig sein kann. Von mir aus auch auf horizontaler Ebene.

    Die würde sich wundern, wenn sie merken müsste, dass man keinem einzigen rund 25-Jährigen "Flüchtling" (= Moslem = Islamist) auch nur beibringen kann, dass er die Tür nicht STÄNDIG zu jeglicher Tages- und Nachtzeit so zuDONNERT, dass das Haus wackelt.

    Ich fordere Madame Barley mit allergrößtem Nachdruck dazu auf, einen Tag und eine Nacht inkognito in einem Flüchtilantenwohnheim zu verbringen, damit sie mal weiß, mit was für gottverdammten, verschissenen, feigen, verpissten, nichts-und-null-begreifenden "Goldjungs", mit einer Schmarotzermentalität, die seinesgleichen sucht (aber nie finden wird), sie es zu tun hat!!!

  156. ossi46 28. August 2018 at 15:10

    Mann, wie würden die Israelis sich freuen, wenn in Israel, Gaza und dem Westjordanland statt „Palästinensern“ (= Moslems) rein Deutsche wohnen würden.

    Aber scheinbar gibt es auch unter Juden ewiggestrige, die nicht begreifen wollen, dass kein einziger heute in Deutschland lebender Deutscher, der nach 1933 geboren ist, und somit bei Kriegsende 12 Jahre alt war und heute 85 (!!!) Jahre alt ist, irgendwetwas mit Hitler, der Judenvernichtung und dem Zweiten Weltkrieg zu tun hatte!

    Ach, bei einer Pegida-Demonstration wurde ein 90-Jähriger Deutscher im Rollstuhl gesichtet? Ja dann war das garantiert ein Nazi-Aufmarsch! (falls jemand einen 90-Jährigen Rollstuhlfahrer gesehen haben sollte. Aber wie man so hört, sorgt die Bürgermeisterin ja selbst aktiv dafür, dass Rollstuhlfahrer aus Fußgängerzonen verschwinden).

    Es gibt keine Deutsche Erbschuld!!

Comments are closed.