Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Wunder gibt es immer wieder … Bis jetzt erlebten wir nur „ein blaues Wunder“. Neuerdings gibt’s immer öfter auch ein GRÜNES. Sogar in Bayern. Da ermittelte gerade CIVEY, neben INSA, die etwas besseren Meinungsforscher, sogar ein BLAU-GRÜNES Kopf an Kopf-Rennen …

Himme, Oarsch und Zwian – meinetwegen Woiknbruch dazu: Die BLAUEN 15,2% (vorher Null), die GRÜNEN 15% (vorher 8,6%)! Zefix, was ist da los? Freilich, unterm Augnglasl sieht’s a bisserl anders, aber trotzdem rätselhaft aus: Schließlich leben die meisten Bayern immer noch auf der Alm, wo’s eigentlich auch politisch koa Sünd gibt. Oder auf dem Land, wo’s immer noch mehr Kreuze und Zwiebeltürme als Halbmondsicheln und Minarette gibt …

Die meist zug’reisten GRÜNEN (Lümmel, Lehrer und Studenten) dagegen hausen fast ausschließlich in großen Städten wie München, Augsburg, Nürnberg. Jedenfalls nicht da, wo die Kuhglocken läuten und die Alpen glühen. Auf dem Land leben GRÜNE eigentlich nur im Wendland, dem platten Niedersachsen. Da haben sie den gelben Friesennerz der Gorleben-Demos längst an den Nagel gehängt … die meisten richtigen Bauern vertrieben … die Höfe für’n Appl und ‘n Ei übernommen. Da ließen sie die Bärte grau, Trecker und Äcker GRÜN werden: Gülle pisst nur noch der Teufel … Längst wurden die Kartoffeln so kostbar, dass Rentner sie sich nur noch beim ALDI leisten können.

Ob der sie aus Ägypten, Indien, Bangladesch, oder vielleicht etwas „nachhaltiger“ aus Holland, Russland oder Italien holt, wissen natürlich nur Brummi- und Flugkapitäne. Jedenfalls wachsen die bezahlbaren Erdäpfel in der Ferne noch in einfacher Erde, nicht im Mondschein. Und ganz gratis werden die GRÜNEN Graubärte auch noch regelmäßig auf den „Landpartien“ von NDR 3 oder 90,3 mit Bild und Ton gepampert. Da sehen alle Latzhosen längst so aus wie Oma (Dorette) Duck und ihr fauler Knecht Franz Gans … Baisertorte und Pflaumenkuchen natürlich nur glutenfrei.

Jo mei, sooo weit sind die GRÜNEN in Bayern natürlich (noch) nicht. Trotzdem sollen sie schon 15 Prozent haben, sag CIVEY. FORSA im Bund gibt ihnen sogar 17 Prozent! (Flüster: Siebzehn!!). Warum die BLAUEN von der AfD zwar von Null mit „nur“ sensationellen 15,2 Prozent zweitstärkste Partei in Bayern werden, liegt auf der Hand: Eine bayerische „Wirtshaus/Wahlkampfklopperei“ nach der anderen:

Vor der letzten Bundestagswahl in München wegen des damaligen AfD-Landesvorsitzenden Petr Bystron (ersparen wir uns die lächerlichen Details). Jetzt wegen eines Kneipenwirtes namens Franz Bergmüller. Der soll angeblich bei seiner AfD-Mitgliedschaft gemogelt haben, weil er die Ecke seines AfD-Mitgliedsausweises „versehentlich“ abgenippelt hat. Die lokale AfD-Vorsitzende, Frau Dr. Anne Cyron, besteht „zurecht“ darauf, dass sie einem „Nichtmitglied“ auch kein Stimmrecht geben kann. „Gesetz ist Gesetz“: Wer gleichzeitig in zwei Parteien ist, ist es in keiner, jedenfalls nicht in der AfD. Also darf er auch nicht „abstimmen“, egal worüber. Logisch? Logisch! Auch wenn’s sich nur um zwei Monate Überschneidung handelt. Wehret den Amigo-Anfängen!!

Geh schnell weider, Chronist, da sind ja auch noch die Sozen: 12,3 Prozent!! Bei Martin Schulz, dem Entdecker des „Schwarzen Goldes“ aus Arabien und Afrika, waren es noch „sagenhafte“ 20,8 Prozent! Mit diesem erbärmlichsten aller SPD-Wahlergebnisse, wurde er immerhin zum „Größten Sozi aller Zeiten“. Jetzt, nur neun Monate später, haben Pfannekuchen Nahles, Antifa-Anfeuerer Stegner, Apfeltasche Schwesig und/oder ein schwuler Schreihals die SPD im Bund auf 18 Prozent runtergeplärrt, eine blonde Münchner Maus namens Kohnen, in Bayern sogar auf 12,3 Prozent. „Undankbarer 4. Platz“, nicht mal Bronze … Da legst di nieder? I wo, noch ist der Abstand zur FDP (unter ferner liefen) ja sichtbar. Aber die Sozen nähern sich im Gewaltmarsch den „Haare schön“-Liberalen, mit 5,3 Prozent unmittelbar kurz vor der ewigen Verdammnis. Da, wo die SED-LINKEN längst Heulen und mit den Zähnen klappern.

Die CSU, die frühere absolute „Staatspartei“? Jo mei, seit Franz Josef Strauß für die AfD lächelt, herrscht da halt Almabtrieb: Noch 38,1 Prozent wieder Minus 4,4 Prozent. Beim letzten Mal vor vier Jahren, war die Welt der Rauten-Bajuwaren mit legendären 47,7 Prozent noch in Ordnung. Aber seit der Drehhofer einen Ländler nach dem anderen mit dem Rauten-Änschela in Berlin dreht, ein EU-Eumel namens Manfred Weber, den Roten und GRÜNEN in Brüssel in den Umvolkungs- Arsch kriecht,
ist’s halt, wie es ist: Auffi geht‘s, AfD!!

Es sei denn, die Bayern-Christen wollen wirklich GRÜNE Moslems werden. Dann natürlich gute Nacht, Bavaria. Nicht nur auf der Wies’n…


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

152 KOMMENTARE

  1. Acht jetzt hört doch auf…dass kann doch nicht wahr sein!

    Wer wählt denn Bitte noch diese beschissenen Grünen?

    Glaube ich nicht!

  2. Wie widerlich und verkommen muss man sein, um so einen pädophilen, drogen- und gewaltverherrlichenden, deutschen-, familien, ordnungs- und fortschrittsfeindlichen Drecksverein zu wählen??? Die Grünen sind politisch und menschlich der größte Abschaum!

  3. Hoffentlich schafft es die Mövenpick-Partei nicht in den LT. Dann hat Islam-Söder ein echtes Problem.
    🙂

  4. Im September hänge ich wieder viele schöne blaue Plakate neben die der C*SU auf!
    I gfrei Mo

  5. Jetzt wo das Hinterladen dank Merkel vom Gesetzgeber zur Reproduktionsarbeit erhoben wurde, muss eine neue Sau durch Berlin-Schöneberg getrieben werden. Dr. Anton Hofreiter will den Klimaschutz im Grundgesetz verankern. Der Kampf gegen den Klimawandel ist eine große, wenn nicht die größte Lüge der Menschheit. Ein kausaler Zusammenhang zwischen den vergangenen Eis- und Heisszeiten und unseren Dieselfahrten lässt sich auch rückblickend nicht herstellen. Staatliches Handeln wäre hier daher ein Kampf gegen Windmühlen, Vernichtung von Ressourcen.
    http://taz.de/Anton-Hofreiter-zum-Klimaschutz/!5525350/
    Auch wenn dies moral-marxistisch geboten wäre, können wir weder die ganzen Unterdrückten der Welt aufnehmen noch die Umweltzerstörung unserer Mitmenschen durch unseren Selbstmord aufhalten. Rothgrün schreckt vor nichts zurück um uns bald möglichst ins Verderben zu stürzen.

  6. Bin Berliner 16. August 2018 at 17:49

    Wer wählt denn Bitte noch diese beschissenen Grünen?

    Frauen und Schulabgänger

  7. Immer noch viel zu viel CSU und wer jetzt noch Grün wählt bekommt einen RAF-Sticker gratis dazu! Die Freien Wähler bei 7,3 Prozent? Da nagt wohl doch ein wenig das Gewissen im Gebälk: Wer nicht weiß, was wählen, der nimmt halt die FW. Wird schon nichts dabei rauskommen – Hauptsache, nicht Nazi geworden, gelle?! Ansonsten: Ein buntes Kuddelmuddel im Freistaat und genauso wird wohl auch die Politik dort werden: Chaotisch und bekloppt!

  8. Bin Berliner 16. August 2018 at 17:49

    "Acht jetzt hört doch auf…dass kann doch nicht wahr sein!

    Wer wählt denn Bitte noch diese beschissenen Grünen?"
    _________________________

    Na die weggelaufenen SPD Wähler. Die Linken sind Verräter (Lafontaine), alles andere ist Rääächts. Da bleiben nur die Grünen. Oh Gott …

  9. Herr Bartels, hören Sie bitte endlich auf, diese Wahlprognosen zu kommentieren! Gibt es keine wichtigeren Themen? Wie heißt es beim Fußball so schön: „Entscheidend ist auf’m Platz!“ Am Wahlabend wissen wir mehr!

  10. Für Pestgrünen Wähler empfinde ich nur die allergrößte Verachtung und noch mehr für die, die jetzt zu dieser ekelerregenden Pestilenz wechseln.
    Wie sehr müssen diese Wähler ihre eigenen Kinder, ihr eigen Fleisch und Blut hassen?
    Pfui Teufel, schämt euch!

  11. Wieviel % die Nichtblauen Farben jeweils erreichen, ist doch für das Volk völlig egal.
    Ob nun die Umvolkung etwas mehr unter der Überschrift Umwelt (grün) vonstatten geht, oder etwas weniger unter der Überschrift Arbeiter (rot), das ist für s Endergebnis doch wumpe.
    Das ist bloß intern wichtig, wegen der Postenverteilungen.

    Wichtig ist nur die Prozentzahl der Blauen.
    Weil wir da noch Hoffnung haben können….nein…weil ICH da noch Hoffnung habe, dass die tatsächlich nicht zum System gehören.

    So mancher hat ja auch dahingehend schon eine andere Meinung.

    Wo ist eigentlich Nuada?

  12. Bin Berliner 16. August 2018 at 17:49
    Acht jetzt hört doch auf…dass kann doch nicht wahr sein!
    Wer wählt denn Bitte noch diese beschissenen Grünen?
    Glaube ich nicht!
    ————————-
    Die auf die anderen Blockparteien verteilten Gutmenschen legen jetzt ihr wahres Bekenntnis ab. Die Pole, blau grün, beginnen zu kathalysieren.
    Die „Blauen“ in den Blockparteien werden sich dann auch irgendwann eentscheiden müssen. Der Auftstieg der Grünen ist der Aufstieg der Blauen. Es ist die vornehmste Aufgabe der AfD jetzt, diesen Trend gestaltrichtig aufzunehmen und nicht durch Stauffenberg-Scheixxe zu unterminieren.

  13. War in bawü genauso… Wer hätte vor 20 Jahren geglaubt das Bawü einen grünen alt68 als MP hat…
    Die Bayern werden folgen.

  14. Soll es wirklich so sein, dass die Bayern genauso bescheuert sind, wie die Baden-Württemberger?

  15. Bei all dem darf man(n) nicht die Legionen blöder Weiber vergessen, die in den Verwaltungen hochgequotet wurden. Sie haben ein essentielles Interesse am Nichtwandel. Sie haben MehrKill, die Raute, gewählt und wählen jetzt C.F.R., die Warze, denn sie sind bar aller Vernunft, allein dem Eigeninteresse verpflichtet.
    Es gibt also rationale Erklarungen für irrationales Verhalten.

  16. Lieber Herr Bartels, nicht alle Lehrer sind Grün*innen. Früher als Studi vielleicht noch, als Grün eine pure Umweltpartei war und man noch zu doof war zu erkennen, dass daraus eine faschistoide Partei werden würde. Die Leherkollegien sind mittlerweile etwas geläutert. Wir arbeiten aber weiter daran. Je mehr Inklusion und Mohammedaner umso frustierter, umso besser für die AfD.

  17. Es ist doch einfach unverständlich, 15% der bayerischen Wählerschaft wäre für die Gülle-Partei der Grünen, ist es schon so weit, dass die Gehirmasse so reduziert werden kann um das Denken aus zu löschen. Jedoch Umfragen zu glauben ist möglicherweise ein Resultat der Gehirmassen Reduzierung.

  18. Sollten die Umfragen stimmen:da es nur um den Machterhalt geht, sollte jeder, der CSU wählt, sich darüber im Klaren sein, dass er gleichzeitig auch die Grünen wählt.
    Söder wird dann das gleiche Schicksal wie das hessische Anhängsel (Bouffier)l von Al Wazir erfahren, der einmal vorgab, CDU-Politik zu machen, und mittlerweile nicht nur ergraut, sondern auch ergrünt ist.
    Der deutsche Wähler, das unbekannte Wesen.

  19. rob57
    „Wir arbeiten aber weiter daran. Je mehr Inklusion und Mohammedaner umso frustierter, umso besser für die AfD.“
    ….und dabei bitte den point of no return immer schön im Auge behalten.

  20. Am Wahlabend werden wir es wissen und es wird lange, sehr lange Gesichter bei den Nichtblauen geben.
    Der Landtag in Bayern wird sich ändern und ich freue mich darauf.

  21. Wer „Grüne“ wählt, verhält sich wie ein Selbstmordattentäter: Ja zum eigenen Untergang und den Rest mitnehmen. Erweiterter Suizid.

    Leider begreifen Grünwähler (meist ja -innen) das nicht.

    Aber „Grüne“ sind auch mehrheitlich für die „Zeitumstellung“ und halten Vogelschredder im Märchenwald für Umweltschutz.

    Im Grunde sollte man je einem Mitglied und Wähler der „Grünen“ einen Illegalen auf den Rücken schnallen und das Pack dann Richtung Sahelzone marschieren lassen.

  22. Bin Berliner 16. August 2018 at 17:49

    Acht jetzt hört doch auf…dass kann doch nicht wahr sein!
    Wer wählt denn Bitte noch diese beschissenen Grünen?
    Glaube ich nicht!

    Ich war als Wahlbeobachter bei der Wahl in NRW dabei und die Grünen haben im -ganz normalen- Bezirk tatsächlich zweistellige Ergebnisse eingefahren. Fand ich auch abartig.

    Ich kann mir das nur so erklären, dass viele Menschen ihre Informationen ausschließlich aus der grün durchseuchten Presse bekommen und das wir diese Beeinflussung immer noch massiv unterschätzen.

    Müsste sich mal einer von uns bereit erklären, vier Wochen nur noch Merkelmedien zu konsumieren, aber ich mach das garantiert nicht…

  23. Am Wahlergebnis der Grünen zeigt sich schon der heutige Bildungsstand dieses Volkes oder sollte ich sagen auch vielen „Pass-Deutschen?“ Schließlich hat der Sultan vom Bosporus seine hier lebende antisemitische Brut aufgerufen, die Grünen zu wählen um das Land und deutsche Volk zu zerstören. Und nun kommt dieser Sultan auch noch hier her und wird mit allen Ehren und rotem Teppich im Land der Volksverräter und Hochverräter empfangen. Und das soll nicht Krank und Pervers sein? Gott hat die Strafe über Deutschland geschickt, denn dieses Volk bekommt genau das, was es verdient für jahrzehntelange Wahl von Linken/Grünen/Roten u.a. Geisteskranken.

  24. Wichtig wäre, dass die CSU noch ein paar Punkte fällt, so dass sie keine schwarz-rote Koalition machen können. Dann sind sie am Arsch, dann können sie mit den Grünen Koallieren, auf die sie seit 30 Jahren schimpfen und mordio zetern, dass wird die CSU vernichten.
    Vernünftig und gut wäre eine Koalition mit der AFD, dann könnte man in Bayern aufräumen.
    Dass wird aber nicht kommen, denn dann müsste sich die CSU bei allen Entscheidungen im Bundesrat gegen das Volk enthalten oder dagegen stimmen.
    Eine Koalition mit der AFD in Bayern wird also nicht kommen.

  25. rob57 16. August 2018 at 18:16
    „Lieber Herr Bartels, nicht alle Lehrer sind Grün*innen…“

    Nicht alle, aber ca. 90%!
    Ich habe beruflich mit dieser Klientel zu tun und weiß deshalb Bescheid!
    Außerdem war die grüne Pestilenz von Beginn an eine Umweltzerstörer-Partei und sonst gar nichts!
    Der naive Michel erkennt das nur nicht und lässt sich seit 40 Jahren von diesen Nichtsnutzen blenden und täuschen!

  26. In Bayern ist es das gleiche Problem wie in Schleswig Holstein.
    Ehemalige konservative Länder in denen der Hautberichte aus anderen Bundesländern gerne lebt.
    Weil er das Meer oder die Berge liebt.
    Durch diesen Zuzug hat sich im Laufe von Jahrzehnten die Bevölkerung geändert.
    Leute denen es einfach zu gut geht.

    @Babieca

  27. Am Wahlabend werden die Politiker des Altparteienkartells um 18:00 Uhr wieder ratlos vor der ersten Prognose stehen und sich fragen was man denn nur falsch gemacht hat. Ich freue mich jetzt schon. Und wenn es 1 Jahr nach der BT Wahl kein krasses Umdenken gibt nach all dem was so das Jahr über passiert ist, dann sollte man wirklich ans Auswandern denken weil dann wird sich auch nie mehr etwas ändern.

  28. Die Statistik stammt von einer großen schwäbisch-bayerischen Zeitung, die bekanntermaßen linksliberal orientiert ist ( ähnlich der Alpen-Prawda ).

    Es ist wohl so, dass die Grünen und die SPD nach oben , die AfD nach unten
    manipuliert wurden, die die das eben ganz gerne hätten.

    Die Bayernwahl wird es an den Tag bringen.

  29. Shinzo 16. August 2018 at 18:07

    „Wieviel % die Nichtblauen Farben jeweils erreichen, ist doch für das Volk völlig egal.
    Ob nun die Umvolkung etwas mehr unter der Überschrift Umwelt (grün) vonstatten geht, oder etwas weniger unter der Überschrift Arbeiter (rot), das ist für s Endergebnis doch wumpe.
    Das ist bloß intern wichtig, wegen der Postenverteilungen.“

    Die Farbe einer Partei ist beliebig.

    „Wichtig ist nur die Prozentzahl der Blauen.“

    Meinste?

    „Weil wir da noch Hoffnung haben können….nein…weil ICH da noch Hoffnung habe, dass die tatsächlich nicht zum System gehören.“

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. So behauptet man.

    „So mancher hat ja auch dahingehend schon eine andere Meinung.“

    Ja, ich auch.

    „Wo ist eigentlich Nuada?“

    Nuada hat sich unlängst verabschiedet. Verständlicherweise.

  30. @Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen):
    Man muss fast hoffen, dass es die FDP schafft. So wäre wenigstens ein bürgerliches Bündnis vielleicht möglich. Je mehr Parteien drin sind, desto schwieriger wird es für Schwarz-Grün, was für Bayern der absolute Horror wäre.

  31. Bartels:
    Bis jetzt erlebten wir nur „ein blaues Wunder“. Neuerdings gibt’s immer öfter auch ein GRÜNES.

    Und warum das so ist, erläutert Werner Patzelt im sächsischen Regionalsender FRM-TV. Patzelt beschreibt erst, wer warum grün wählt, wer AfD und sagt dann:

    Deutschland wird ein ethnisch zerrissenes Land werden. Ethnische Konflikte werden einhergehen mit sozialen Konflikten. Kritik wird von der Regierung erbarmungslos mit Rassismus und Faschismus gleichgesetzt und bekämpft. Zum Schluss werden die Gewinner sein: Die AfD und Grünen. Dazwischen werden die etablierten Parteien zerrieben, die SPD zerfleddert sein, die CDU erhebliche Federn lassen. In zehn Jahren wird man sich fragen: „Aufgrund politischer Uneinsichtigkeit und mangelnden Weitblick musste es soweit kommen?“

    https://www.youtube.com/watch?v=49dqIjc28w0&feature=share

  32. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article181131818/Seenotrettung-Wir-Fluechtlingsretter-sind-die-neuen-Feinde.html

    Plötzlich mussten Schleuser bekämpft werden, sie sind ja schließlich dafür verantwortlich, dass „die“ zu uns kommen. Ein neues Narrativ war geboren. Die Schlepperbekämpfung.

    Vor einiger Zeit scheint allerdings ein neuer Feind auf dem Radar der Politik zu erschienen zu sein:

    Die NGOs, die auf dem Mittelmeer retten, wurden dafür verantwortlich gemacht, dass Menschen im Mittelmeer ertrinken.

    <<< Ein Somalier hat eben erst einen Arzt erstochen. Klingelt da bei Euch Seenot!rettern keine Glocke? <<<

    #######

    *https://www.welt.de/politik/article181197662/Familiennachzug-fuer-Fluechtlinge-Woher-die-meisten-Familien-nach-Deutschland-wollen.html
    Subsidiären Schutz bekommt, wem im Heimatland „ernsthafter Schaden“ durch Folter, Todesstrafe oder Krieg droht.

    <<< Rasant geht dieses Land über in :" The Arabic Republic of former Germany". Aber es scheint von der Mehrheit gewünscht. <<<

  33. Die gehypten Grünen werden im übrigen vor allem von ehemaligen SPD-Wählern gewählt. Leider macht das die Sache auch nicht viel besser, aber es ist nicht so, dass das bürgerliche Lager oder sagen wir das schein-bürgerliche Lager Stimmen verlieren würde.

  34. https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article181203464/Thilo-Sarrazin-Buch-Ist-Feindliche-Uebernahme-ein-destruktives-Buch.html

    Im Streit zwischen Thilo Sarrazin und seinem alten Verlag geht es nur vordergründig um Schmerzensgeld. Im Kern geht es um die Tendenz, wie man die Islamdebatte führt.

    Bringt Sarrazin uns da weiter?

    Thomas Rathnow, Geschäftsführer von Random House und ergo Sarrazins Ex-Verleger, hat im Gespräch mit der „Zeit“ jetzt erstmals dargelegt, welche Tendenz ihn an Sarrazins Buch gestört hat: Sarrazin versuche, so Rathnow, „eine Art Kernmentalität des Muslims zu rekonstruieren und ihre Wirkung auf muslimische Kulturräume und auf Zuwanderungsprobleme zu ermessen“. Das sei für ihn, Rathnow, eine „religionsdeterministische Perspektive“, die den Islam mit einer „Geißel der Menschheit“ gleichsetze. Die Konsequenz könne dann ja wohl nur lauten: „Man darf dann natürlich keine Muslime mehr ins Land lassen.“

    <<< Der Brüller des Tages: "Wenn die Bundeskanzlerin ihren Job ernst nimmt …" <<<<

    <<< Welt-Artikel v. 1.4.2018, Henryk Broder: "So sehr die Einsicht auch schmerzt, es gibt einige Verhaltensweisen, die man bei den Kindern Mohammeds öfter findet als bei den Angehörigen anderer Glaubensgemeinschaften. Und dass „bei Muslimen nur über deren Religion“ geredet werde, mag daher kommen, dass sich Muslime weit stärker über ihre Religion definieren als Christen, Juden, Buddhisten und Atheisten. Es gibt ein weltliches Christentum und ein weltliches Judentum, aber leider keinen weltlichen Islam." <<<

    <<<< Er hat in dem erstem Buch davor gewarnt, was heute Wirklichkeit ist. Was soll daran falsch sein? <<<

  35. Anton Marionette 16. August 2018 at 18:22

    Bin Berliner 16. August 2018 at 17:49

    Acht jetzt hört doch auf…dass kann doch nicht wahr sein!
    Wer wählt denn Bitte noch diese beschissenen Grünen?
    Glaube ich nicht!

    Ich war als Wahlbeobachter bei der Wahl in NRW dabei und die Grünen haben im -ganz normalen- Bezirk tatsächlich zweistellige Ergebnisse eingefahren. Fand ich auch abartig.

    Ich kann mir das nur so erklären, dass viele Menschen ihre Informationen ausschließlich aus der grün durchseuchten Presse bekommen und das wir diese Beeinflussung immer noch massiv unterschätzen.

    Müsste sich mal einer von uns bereit erklären, vier Wochen nur noch Merkelmedien zu konsumieren, aber ich mach das garantiert nicht…
    ____________________________________

    Horror!

    Genau das ist das massiveste Problem..der stetige Konsum der MSM!

  36. @ Shinzo 16. August 2018 at 18:07

    Wieviel % die Nichtblauen Farben jeweils erreichen, ist doch für das Volk völlig egal.
    Ob nun die Umvolkung etwas mehr unter der Überschrift Umwelt (grün) vonstatten geht, oder etwas weniger unter der Überschrift Arbeiter (rot), das ist für s Endergebnis doch wumpe.
    Das ist bloß intern wichtig, wegen der Postenverteilungen.
    Wichtig ist nur die Prozentzahl der Blauen.
    Weil wir da noch Hoffnung haben können….nein…weil ICH da noch Hoffnung habe, dass die tatsächlich nicht zum System gehören.
    ——————————————————————————————————————–
    Viele der Blauen sind aufrechte Kämpfer für Deutschland. Da sind sehr gute Leute am Start. Die haben sich wirklich jede Unterstützung verdient.
    Aber auch das gibt zu denken:
    „Wenn Wahlen etwas änderten würden, wären sie (längst) verboten“ (angeblich Tucholsky)

    Ansonsten stimme ich mit Ihrer Sicht der Dinge überein.

  37. von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 16. August 2018 at 18:12

    Soll es wirklich so sein, dass die Bayern genauso bescheuert sind, wie die Baden-Württemberger?
    —————————————————————-
    Ich bin Bayer und halte die Umfrage so in etwas zutrffend.
    Wenn es gut läuft hat die AFD vielleicht ein Potental von 20%.
    Und ja, die Bayern sind genaiso blöd wie die BW’ler.
    Schau dich um, wieviel Latzhosenträger, Körner-Fresser, Bussi-Bussi Fuzzies, latte-macciato trinker, Lehrer und Pädagogen herumlaufen.
    Und die Bauern auf dem Land werden immer CSU wählen, selbst wenn der Papst wegen Söder aus der Kirche austreten sollte.
    Es muss erst eine Katastrophe eintreten, eine existentielle Gefährdung für Leib und Leben, für Hab und Gut geschehen, bevor die Leute zur Besinnung kommen, ihre Spinnereinen aufgeben und wieder anfangen zu Denken.

  38. RotGrün zusammen wird in BY auf höchstens 25% kommen.
    Und zwar, weil sich die Sozis glatt halbieren werden und die Grünen nur einen Teil davon, aber längst nicht alle frustrierten Ex-SPDler, erben können.
    Insofern kann einen das mit den Grünen völlig kalt lassen.
    Die FDP wirds nicht schaffen, aber mit Glück vielleicht die Bayernpartei, übrigens die eigentlichen Blauen.

    Selbst für die CSU ist eine absolute Mehrheit nicht ausgeschlossen, je nachdem wie wenig andere es in den LT schaffen.

    Und andere Bundesländer können sich eine Scheibe vom niedrigem RotGrün Anteil in BY abschneiden.

  39. sieht so aus , dass viele Deutsche weiter noch nichts verstanden haben und sind zufrieden mit der Politik .Mein Gott

  40. Bin heute durch eine dicht belebte Straße im Übergang von Zentrum/Stadtrandlage gefahren. Auf ca. 3km habe ich ganze zwei AfD Plakate gesehen. Das eine lag breitgetreten auf dem Fußweg und das andere klebte völlig zerfetzt noch am Plakatständer. Kein Plakat der anderen Parteien war auch nur geringfügig beschädigt.

    Ich weiß aber aus dem Kollegenkreis, dass viele mit der AfD sympathisieren nur diesbezüglich outen möchte sich keiner. 15% wären schon eine fette Ernte und würde die CSU vor gewaltige Probleme stellen. Ich kann mir nicht vorstellen das sie mit Grün zusammen gehen, dass wäre ihr mittelfristiger Suizid.

    Gespräche im Bekannten und Kollegenkreis sind extrem effektiv, weil in der Regel Vertrauen herrscht. Diese interne Werbung für die AfD, macht das öffentliche Bashing bzw. die Ignorierung der AfD mehr als wett. Es geht um jede Stimme. Ich tue seit Wochen was ich kann…

  41. Und am Wahlabend wird getrickst und gefälscht was die Kifferpfoten hergeben. Da bekommt die Tierschutz Partei 1,5%, die Bibelfreunde 1,1 und die Reps 2,0 und so werden die echten AfD Stimmen verteilt.

  42. Demon Ride 1212 16. August 2018 at 18:40
    Meine Güte…Korrektur
    „Wenn Wahlen etwas änderten….

  43. Kann sein, dass die Berichte über den angeblichen oder realen Kampf um Platz 2 zwischen Grünen und die SPD Leute, die auf jeden Fall eine linke Partei wählen wollen, dazu bringt, die Grünen statt der SPD zu wählen.
    Das könnte die Grünen auch real auf Platz 2 bringen.
    Für die Medien wäre das eine „Supernachricht“, denn die „Gutmenschen“ haben die „bösen Rechten“ besiegt.
    Auf lange Sicht hängt die Entwicklung der AfD aber von der Entwicklung der Lage in der BRD ab.

  44. Der Zuwachs bei den grünen Irren und Deppen ist kein Meinungsumschwung oder gar eine Anerkennung für geleistete Arbeit.

    Die grüne Khmer legt nur zu weil die ehemaligen islamischen Wähler der SPD die Scharia besser bei den Grünen aufgehoben fühlen.

    🙂 🙂 🙂

  45. @Mignon 16. August 2018 at 18:42
    Ich habe nichts gegen die Bayernpartei, aber über 5% kommen die NIEMALS.

  46. @erich-m 16. August 2018 at 18:41
    Ich wohne selbst in der Stadt, habe aber Kontakte und Verwandte auf dem Land. Dort waren die „Flüchtlingshelfer“ (meist Frauen aus der Katholische Kirche) auch so aktiv. Die „Gymnasiasten“ sind sowieso fast alle linksgrün.

  47. Shinzo, um deine Unsicherheit gegenüber der AFD zu zerstreuen, suche das Gespräch mit den führenden AFDlern, lerne sie in einem persöhnliche Gespräch kennen. Das geht problemlos denn Menschen wie Meuthen und Weidel oder Gauland haben keinerlei Berührungsängste. Ich habe , bevor ich in die Partei eingetreten bin, das genau so gemacht!

  48. @Scherbengericht 16. August 2018 at 18:50
    Strauß hat schon zu Lebzeiten gedacht, dass nach ihm die CSU-Herrschaft in Bayern zusammenbrechen wird.

  49. Da es für Schwarz/Rot nicht reicht, wählt der Linke grün. Das ist doch logisch.
    Söder ist konservativer als Seehofer und so wird die Hochzeit lustig.

    Die wahre Chance öffnet sich für die AfD nächstes Jahr in Sachsen. Dem besten deutschen Stamm.
    Schon heute ist dort die AfD die stärkste Partei. Nur die Frauen müssen jetzt noch stärker mitziehen.

  50. Da ist mir ja die SPD lieber. Wie kann man überhaupt grün wählen? Wie kann man – immernoch – grün wählen?

    Die ganzen Ausländer wählen – strategisch (d.h. obwohl sie strukturell in aller Regel auf ihre fremdländische Weise reaktionär sind) – entweder grün oder rot, okay. Ein paar linke Spinner, okay. Aber 15%??? Wissen diese „urbanen akademisch gebildeten“ BoBo-Juppies in München-Schwabing und München-Nyphemburg/Neuhausen nicht, was mit ihren Kindern geschieht bei grüner Politik? Mein Gott, ist das pervers, auch noch für die sexuelle Demütigung und Schändung und das Zusammenschlagen der eigenen Kinder politisch abzustimmen und sich dafür als was besseres sich vorzukommen. KAPUTT ist das!

  51. Baden-Württemberg und Bayern hatten früher das beste Schulsystem (während Bremen das schlechteste hatte). Seit aber in BW die Grünen regieren ist das Leistungsniveau der dortigen Schüler rapide abgesackt. In Bayern ist es aber noch gut. Wohlgemerkt noch, denn wenn die CSU mit den Grünen ins Bett steigen sollte, dann war’s das mit den besten Schülern…

  52. AfD, freie Wähler und CSU bei über 60 %.

    Eine stabile bürgerliche Regierung wäre möglich und ist notwendig.

    Das linke Blocklager liegt gerade mal bei 35,3 % und dabei habe ich neben der stärksten linken Partei GRÜNE die Splitterparteien SPD und selbst die verlorenen Prozente für die LINKE mitgerechnet und die FDP konsequenterweise auch dem linken Lager zuaddiert.

  53. hoffentlich gibt es für … “ die Grünen “ … nach der BY- Landtagswahl keinen … “ Day AfDer Tomorrow “ …

  54. Ich kann nicht glauben das es dermassen viele Gehirnamputierte in Bayern geben soll die diese grüne Sekte wählen würden.Wenn das aber doch wahr sein sollte,dann ist das ganze Land am A…h.Dann hat Doofland endgültig fertig.

  55. Von „Wahlkampf“ ist hier in Bayern nichts zu spüren.
    Ich würde gerne mal zu einer Wahlkampfveranstaltung der AFD gehen, wenn das Spitzenpernonal auftritt.
    Aber man hört und sieht nichts davon.
    Keine Plakate, keine Zeitungsartikel, keine Plakate im Raum Ingolstadt.
    Mir fehlt auch ein bayr. Spitzenkandidat der AFD, eine „Rampensau“, eine Person die die Leute mitreissen, begeistern und motivieren kann.
    Bis jetzt ist hier Schweigen im Walde!

  56. Heimatsternle 16. August 2018 at 18:35

    Ein gutes aktuelles Interview mit Prof Werner Patzelt zur Parteienentwicklung:
    https://www.youtube.com/watch?v=49dqIjc28w0
    ———————————————————————————————————
    🙂 danke für das aufschlussreiche Video mit dem Interview. Dachte immer der Prof. Werner Patzelt wär eine linke Bazille, aber er hat mit dem Interview ein paar Punkte gutgemacht. ist doch sehr anständig analysiert von ihm.

  57. Es ist zum Heulen. All das, was unsere Vorfahren in hunderten von Jahren erreicht/aufgebaut haben, wird nun durch die grünen Kompostitis (dazu zählen inzwischen auch die Figuren der Regierung), innerhalb weniger Jahre, zu Klump gehauen.

  58. erich-m 16. August 2018 at 19:04

    Der bayrische Landesverband hat sich wohl nicht mit Ruhm bekleckert. Den Bystron hat man aus Neid nicht nominiert und dafür einen No-Name als Spitzenkandidat aufgestellt.
    Das kostet natürlich Punkte, allerdings nicht allzuviele. Die meisten AfD Wähler wählen die AfD aus Protest oder Notwehr, egal, wen die Partei aufstellt. Aber du hast recht … eine „Rampensau“, eine populäre Figur würde sicher sehr helfen. Hat die AfD in Bayern aber nicht. Andere Parteien aber auch nicht. Oder kennt wer die bayrischen Spitzenkandidaten der Grünen, FDP oder SPD ?

  59. Was aber bei all solchen Interviews mit sogenannten „Experten“ mitlerweile auffällt ist die Kritik an Merkel und der Einwanderungspolitik. Argumente, die Pegida oder AFD seit 2015 predigen, lange Zeit als Nazi galten, greifen die jetzt auf und drehen ihre Fähnchen nach dem Wind. Das ist alles so verlogen, nur dem Mainstream zu folgen.
    Patzelt übt sogar offen Kritik am Islam und dem Zerfall des deutschen Sozialstaates, ach da schau her! Genau die selbe Argumentation vom Stürzi, der das auch schon jahrelang richtigerweise predigt aber beschimpft und angegriffen wird.
    Das dürfte jeden Linken und Grünen am Ende enttarnen.

  60. Wie dumm sind die Hinterwäldler aus Bayern eigentlich ?
    38% immer noch für eine Partei, die an Merkels Rockzipfel hängt und sich im Kreis dreht mit Dauergeschwurbel.

    Das nächste Desaster, eine Koalition mit SPD oder Blöd90/Grün ist schon sicher. Wieder so eine Mischpoke und das Ferkel kann unbeirrt den EU-Wahnsinn einschließlich UN-Relocation-Plan in der BRD durchdrücken.

    Na Servus

  61. Heisenberg73 16. August 2018 at 19:10
    erich-m 16. August 2018 at 19:04
    Der bayrische Landesverband hat sich wohl nicht mit Ruhm bekleckert. Den Bystron hat man aus Neid nicht nominiert und dafür einen No-Name als Spitzenkandidat aufgestellt.
    Das kostet natürlich Punkte, allerdings nicht allzuviele. Die meisten AfD Wähler wählen die AfD aus Protest oder Notwehr, egal, wen die Partei aufstellt. Aber du hast recht … eine „Rampensau“, eine populäre Figur würde sicher sehr helfen. Hat die AfD in Bayern aber nicht. Andere Parteien aber auch nicht. Oder kennt wer die bayrischen Spitzenkandidaten der Grünen, FDP oder SPD ?
    —————————————
    Ja, da hast du recht, ausser Söder sind die alle unbekannt.
    Aber daran muss gearbeitet werden, würde Erika Steinbach für die AFD in Bayern als Spitzenkandidatin auftreten, hätte die AFD 10% mehr.
    Es müssen prominente Persönlichkeiten geworben und in den Wahlkampf geschickt werden, dass den leuten die Angst genommen wird, die AFD zu wählen.
    Anders geht das nicht.
    Wir sind in einer Mediendemokratie, also müssen Leute die Bekannt sind gewonnen wrden.
    Warum kann kein Wittelsbacher für die AFD gewonnen werden?
    Man muss diese Leute ins Gebet nehmen und für die Partei gewinnen.

  62. Ich arbeite in der IT der Stadt München. Vollkommen Ver.di-durchverseucht und linksbunt versifft. Wenn ich mich als AfD Wähler outen würde, käme ich auf den antifantischen Scheiterhaufen.

  63. @erich-m 16. August 2018 at 19:19

    Bergmüller als Spitzenkandidat für die AfD Oberbayern ist echt nicht der Hit. Aber egal, ich wähle das Programm und keine Personen.

  64. Hauptsache die CSU verkackt ihre absolute Mehrheit! Und zwar am besten so richtig!

    Tja, Horsti … ich sage nur „Masterplan“ …

  65. @Daytrader 16. August 2018 at 19:29

    Aber sowas von! Diese idiotische Entscheidung hat der Ober-Sozi Bgm Reiter getroffen. Keine Ahnung, davon aber eine Menge.
    🙂

  66. Saubläd is, dass es fast koane Bayern mehr gibt. Die Zuagroasten kreizeln bei der grünen Khmer, alles wega de Bunten. Egal, über unser Bayernland wird die schwarz-grüne Pest reinbrechen, denn mit der SchariaParteiDeutschland ist kein Staat mehr zu machen und mit der AfD will der Drehhofer und der kleine Markus nicht.

  67. Habeck von den Pädo-Grünen bekommt passend zur den Wahlen auch seinen eigenen Kinofilm.
    Glaubt man nicht? Doch, hier:

    https://www.habeck-film.de

    Und der Film wird sicher nicht besonders grünenkritisch sein

    ——————————————————————————————–

    Übelste Propagandascheisse, der Trailer löst Brechreiz aus.

  68. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 16. August 2018 at 19:21

    Ich arbeite in der IT der Stadt München. Vollkommen Ver.di-durchverseucht und linksbunt versifft. Wenn ich mich als AfD Wähler outen würde, käme ich auf den antifantischen Scheiterhaufen.
    ————————————————————————————————————————————–
    Geht mir genauso, aber in einem metallverarbeitendem Ruhrpott-Unternehmen. Ich halte mir schon das schlimmste vom Hals, daß ich nicht in der versifften Gewerkschaft bin und mich von diesen linken Spinnern da generell fernhalte. Man erkennt sehr leicht in Raucherpausen wer wie tickt, wenn man genau zuhört und sich solche Themen wie Migration oder Sozialsysteme auftun. Da erkennt man Freund undf Feind am Arbeitsplatz relativ leicht. Viele sind auch nur am meckern und unzufrieden aber überzeugen lassen die sich nicht weil linksverstrahlt durch die Gewerkschaftsbüttel. Da wär eh jede andere Meinung arbeitsplatzgefährdend.

  69. buntstift 16. August 2018 at 19:33
    Saubläd is, dass es fast koane Bayern mehr gibt. Die Zuagroasten kreizeln bei der grünen Khmer, alles wega de Bunten. Egal, über unser Bayernland wird die schwarz-grüne Pest reinbrechen, denn mit der SchariaParteiDeutschland ist kein Staat mehr zu machen und mit der AfD will der Drehhofer und der kleine Markus nicht.

    In Minga (München) gibt’s nua noch neingschmeckte Isar-Preissn, Kuffnucken und Negas.

  70. @Roadking

    Ich habe zwar keine Roadking aber noch eine alte BMW R1200c in der Garage. Seit über 10 Jahren abgemeldet. Eigentlich schade.

    War heute in der Stadt, vom Reichenbachplatz über Viktualienmarkt, Hbf zum Augustiner. Ein frisches Weißbier fassen. Wie in Dubai. Plus Chinesen.

  71. Stürzenberger trifft NZI-Volksleerer
    Mit in der Entourage ist auch noch ein Kaisertreuer mit viel Verständnis für die Türken. Die Führungsperson für den NZI-VL ? Ganz schön Panne.

    Und noch viel peinlicher ist wie der sich gibt. Ganz schnell ist auf einmal in Schnappatmung, wo die kruden Ideen von 9/11 vom Stürzi nicht so brav geschluckt werden.

    Viel Schnappatmung und Nervosität bis zum Gesichtsverlust.

    Wer ist dieser Typ und von wem hat er den Auftrag ? Dem sein Deutschgetümmel ist mehr als verdächtig. Und dann noch die ganzen dümmlichen, braunen Genossen mit denen der sich abgibt. Auch dass er bei Youtube trotz seiner vielen braunen Sendungen noch nicht gesperrt worden ist, bzw. noch keine Anklage bekommen hat macht in mehr als verdächtig.

    Gar nicht gut.

  72. Ich weiß von einem der Einblick ins Wahltverhalten hat dass angeblich viele Unternehmer Grün wählen. Warum das so ist kann ich mir als Selbstständiger allerdings nicht erklären wieso man als Unternehmer Grün wählt? Die Grünen geben sich eben Gutbürgerlich und der Habeck kommt bei Frauen sehr gut an, der hat die Grünen richtig nach vorne gebracht. Viele in meinem Dunstkreis meinen dass es auf Schwarz Grün hinausläuft. Das wäre ein herber Schlag für Bayern und das Anfang vom Ende. Immerhin war es dann endgültig mit dem Finanzausgleich und das Land geht zumindest gemeinsam mit allen Bundesländern in die Knie, ist immerhin fair. Deutschland wurde schon massiv kulturell und genetisch entwertet dass es scheinbar nicht mehr umzukehren ist. Abschiebungen werden fast garnicht durchgesetzt. Ich hätte Methoden aber die wären nicht Menschenrechtskonform.

  73. Ich habe heute zwei Franken getroffen und die bevorstehenden Wahlen angeschnitten.
    Wie denn die Stimmung da unten so sei.
    Antwort: „Hoffendlich wird nicht wieder die csu gewählt“ (arbeiterklasse)

  74. Sollten in Bayern die GRÜNEN ein bemerkenswertes Ergebnis erzielen, zweifle ich an den Wählern.
    Leute, werdet gescheit. Grünes g’GSCHMEIS wählt man nicht. Ihr seit doch nicht wirklich so deppert.
    Bitte lesen: https://vera-lengsfeld.de/2018/03/02/das-schweigen-der-belaemmerten-zu-umvolker-mounk-in-den-tagesthemen/
    Bitte anhören, ist von Lisa Fitz ein neues Lied: https://www.youtube.com/watch?v=XT8rb56jn8s

    Aussage Joschka Fischer: Die Plünderung Deutschlands ist Staatsräson. Das wird auch auf Betreiben der GRÜNEN eiskalt umgesetzt und weiter betrieben.
    Aussagen Claudia Roth: Ich scheiss auf Deutschland. Deutschland verrecke. Und die ist stellvertretende Bundestagspräsidentin. Da kann es einem doch nur noch KOTZÜBEL werden.

  75. @Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 16. August 2018 at 17:52

    Hoffentlich schafft es die Mövenpick-Partei nicht in den LT. Dann hat Islam-Söder ein echtes Problem.
    ?

    _______________–
    Hey AFD Fundarmentalkritik und das kommt hier durch

  76. Die Grünen profitieren, wie auch die AfD von dem „jetzt erst recht“ – Effekt. Wenn man permanent auf sie einschlägt, werden sie halt gewählt… :-). Jeder unterstellt dem anderen Geisteskrankheit und Kriminalität.
    Bei den Grünen trifft das zwar zu, aber das spielt derzeit noch keine Rolle.

  77. @ DieStaatsmacht 16. August 2018 at 19:16

    Wie dumm sind die Hinterwäldler aus Bayern eigentlich?

    Die „Hinterwäldler aus Bayern“ sind vieles, aber ganz bestimmt nicht dumm! Denn – ganz richtig – sie wohnen „hinterm Wald„, nämlich in den großen und mittleren Städten Bayerns. Und sie haben fast ausnahmslos einen „Migrationshintergrund„: Sie stammen überwiegend aus den rot-grünen Siffgebieten nördlich und nordwestlich des Mains, denen sie dank ihrer üppigen Einkommen erst mal ‚Lebewohl‘ sagen konnten.
    Vergleicht sie ruhig mit den mohammedanisch-negriden „Migranten“ aus den shithole countries Afrikas: Als relativ Wohlhabende – die Schlepper-Kohle will immerhin aufgebracht sein – aus den eigenen verkommenen Regionen abgehauen, weil die Umstände gar zu widerlich geworden sind, setzen sie im Ankunftsland alles daran, daß es hier vergleichbar beschissen wird wie dort, wo sie hergekommen sind.
    Die zerstörerischen Parallelen in den Intentionen von Migranten und deutschen Binnen-Migranten (= Saupreißn) liegen für mich auf der Hand!
    PS: Der Drehhofer sollte in seinen Anti-Migrations-Generalplan – oder wie er das alberne Placebo zur Sedierung des bayerischen Wählers nennt – auch die Binnenmigration einbeziehen.

    Don Andres

  78. @Sputnick 16. August 2018 at 20:24
    Sollten in Bayern die GRÜNEN ein bemerkenswertes Ergebnis erzielen, zweifle ich an den Wählern.
    ++++++++

    … oder an den Stimmauszählern :-))

  79. Also Herr Bartels es reicht doch wenn der Mainstream uns diese FakeNews mit den sogenannten Wahlumfragen von INSA oder CIVEY präsentiert. Das sind doch von denen Wunschzahlen. Verbreiten Sie diesen Link hier: https://strawpoll.de/21f97z1 , überall, dann werden Sie die richtigen Zahlen lesen können. Alles was der Mainstream vorträgt ist Hirnwäsche!
    Wann begreifen Sie das endlich.

  80. @Kirpal 16. August 2018 at 20:36
    @Sputnick 16. August 2018 at 20:24
    Sollten in Bayern die GRÜNEN ein bemerkenswertes Ergebnis erzielen, zweifle ich an den Wählern.
    ++++++++
    Na sicher werden die grünen den zweiten Platz einnehmen, deshalb erscheinen doch schon vorab diese Wahlumfragen der staatlich bezahlten „Experten Institute“!
    Wacht doch endlich auf!

  81. @Solair 16. August 2018 at 21:05
    Also Herr Bartels es reicht doch wenn der Mainstream uns diese FakeNews mit den sogenannten Wahlumfragen von INSA oder CIVEY präsentiert. Das sind doch von denen Wunschzahlen. Verbreiten Sie diesen Link hier: https://strawpoll.de/21f97z1 , überall, dann werden Sie die richtigen Zahlen lesen können. Alles was der Mainstream vorträgt ist Hirnwäsche!
    Wann begreifen Sie das endlich. ++++++++++

    Ja, aber wer sind die gut 4000 Leute, die hier „gewählt“ haben?
    Wer erhält den Link?
    Ich halte Manipulationen grundsätzlich für möglich… nur leider scheint es ebenfalls möglich, dass der Wähler komplett gaga ist und gar nicht über die notwendigen Informationen verfügt, um zu wissen, wem er da seine Stimme gibt… schließlich ist die „Gehirnwäsche“ (Nudging) gründlich…

    Die Grünenwähler, die ich beispielsweise kenne, sind junge Leute, die sich noch nie nicht Gedanken über irgendwelche politischen Zusammenhänge gemacht haben…

  82. @Zensus 16. August 2018 at 21:29
    Welche geisteskranke „Drecksau“ [Bayrisch ] wählt da Grüne?? +++++++

    As blede Rindviech hoid… Dei gonzen Schigsn un Schnepfen… Oder da Dotschn? D Trutschn? As Watschngsicht? Da Gschaftlhuber vielleicht a, des is nochat eh da Preiß… As Gscheidhaferl gwies gnau wias Gschwerl… da Haumtaucher a… sowoj a da Hunzgrippe… da Loamsieder ko sa a… Matz, d’greislige gnau wia’d Mistpritschen, do bin a ma sicher. D Wedahex glabad i niard… a ned da Bazi.

    Wos wois na i, vialeicht oba a no d Klousterbritschn, weis glabt dass nachat in Himmi äffi kämd!?

    Af koan Fall d’Zwiderwurzen.

  83. Wer in Bayerns Grossstädten nicht Links wählt muß damit rechnen schariakonform gesteinigt zu werden.

    Super Artikel!

  84. von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 16. August 2018 at 18:28

    „Außerdem war die grüne Pestilenz von Beginn an eine Umweltzerstörer-Partei und sonst gar nichts!“

    Da ist viel Wahres dran.
    Die ganzen grünalternativen Listen seinerzeit, denen lag die Umwelt durchaus am Herzen. Durchaus nicht ganz irreale Atomangst (da ging das eher ums Militärische, Pershing II, Tschernobyl war viel später und AntiAKW letztlich nur wegen Atombomben zugkräftig, Harrisburg war ja eher lokales Ereignis), Schaumberge auf dem Rhein, saurer Regen – das waren die Sorgen der Zeit.
    Dagegen machten bodenständige „Ökos“ Initiative, heute würden Salonbolschewisten das als „Blut-und-Boden-Bewegung“ diffamieren.
    Gegen die Probleme mit Rhein und Wald unternahm Bonn dann ja auch was. Weniger Phosphate, weniger Schwefel – Probleme gelöst.
    Desgleichen das mit Kat und bleifreiem Benzin – ohne Regierungsbeteiligung der Grünen (zu der Zeit noch ohne “ „), aber weil die ne tüchtige APO waren. Dazu weithin stockkonservativ bis reaktionär, auch ein NS-Heimatverein hätte sich da wohlgefühlt (paar Altnazis waren eh dabei, die Blut-und-Boden-Fraktion eben, Neuheiden, Baumumarmer).

    Aber dann kamen die K-Gruppen, kaperten den Haufen politisch unbedarfter Idealisten, und seither ist politisches Grün „Grün“. Die pressten alles wie es passte in ihr ideologisches Wahngebilde, und die langhaarigen, pulloverstrickenden Zottelbärte und stillenden Parlamentarierinnen der ersten Bundestagsfraktion wichen rasch den geschmeidigen Bolschewiken mit Schlips.

    B90/Grüne ist mit Abstand das widerlichste Geschwür, daß nachkriegsdeutsches Parteienwesen hervorbrachte. Da liegen die sogar noch deutlich vor SED und Nationaldemokraten und sogar vor SPD und Liberalen.

  85. -daß +das im letzten Absatz – da sollte noch ein exkurs zu Fischer, Kühnast, Trittin und Co zwischen, aber egal, wer sich mit den „Grünen“ befasst wird eh schnell drauf kommen, was für ein ekelerregender Club das ist.

    Die nutzen die Naivität der Jugend und alternder Frauen für ihre verbrecherischen Pläne aus wie die Sozen die Arbeiter.

  86. @ Kirpal 16. August 2018 at 21:36

    @Solair 16. August 2018 at 21:05
    Also Herr Bartels es reicht doch wenn der Mainstream uns diese FakeNews mit den sogenannten Wahlumfragen von INSA oder CIVEY präsentiert. Das sind doch von denen Wunschzahlen. Verbreiten Sie diesen Link hier: https://strawpoll.de/21f97z1 , überall, dann werden Sie die richtigen Zahlen lesen können. Alles was der Mainstream vorträgt ist Hirnwäsche!
    Wann begreifen Sie das endlich.
    ++++++++++
    Ja, aber wer sind die gut 4000 Leute, die hier „gewählt“ haben?
    Wer erhält den Link?
    Ich halte Manipulationen grundsätzlich für möglich… nur leider scheint es ebenfalls möglich, dass der Wähler komplett gaga ist und gar nicht über die notwendigen Informationen verfügt, um zu wissen, wem er da seine Stimme gibt… schließlich ist die „Gehirnwäsche“ (Nudging) gründlich…

    Die Grünenwähler, die ich beispielsweise kenne, sind junge Leute, die sich noch nie nicht Gedanken über irgendwelche politischen Zusammenhänge gemacht haben…
    ——————————————————————————————————————-

    Bestimmt auch alles so weit richtig, was Sie anführen. Klar sind einige Wähler auch komplett Gaga-Gaga.
    Aber bei weitem nicht so viele, wie uns hier permanent verkauft werden soll. Wie man sieht, werden die Bayern hier auch schon von einigen Lesern angegriffen. Man kann es ja auch ein bisschen verstehen, denn niemand kann solche Umfragen wirklich nachvollziehen. Wie Sie schon schreiben, wer wird da befragt?!?

    Und was ich mir beim besten Willen nicht erklären kann ist, wie die AfD in „inoffiziellen“ Umfragen teils bei knapp 50% liegt. Selbst mehrfach Stimmen würden da nicht mehr so arg ins Gewicht fallen. Die Blöd machte da mal eine Umfrage und sieh`an, die AfD schrammte seinerzeit auch die 50% Marke. Blöd nahm diese Umfrage rasend schnell aus dem Netz!
    Ich lese in den geöffneten Kommentarbereichen quer im Online-Medienwald. Die kritischen „Durchblicker-Kommentare“ setzen sich mehr und mehr durch, trotz strengster Zensur. Teils werden ganze Kommentarspalten m Nachhinein komplett gelöscht, wie jüngst geschehen im „Merkur“.
    Da passt m.E. so einiges nicht zusammen. Nicht ein bisschen Manipulation, sondern ein bisschen mehr.

  87. die GRÜNEN werden vor allen von Leuten gewählt, die von unseren Steuergeldern bezahlt werden. (Lehrer, Beamte, und Studenten) Es gibt Ausnahmen. Aber es werden immer Leute sein, die nichts zum Volksvermögen beitragen. Die wissen auch, daß, wenn es anders käme, sie um ihren Posten fürchten müssten.

  88. Für mich ist dies klar über 20% Deutschen sind nur Passdeutsche sie wählen dieses Grüne Faule Pack, denn sie wollen uns Gutmensche Deutsche nur ausbeuten.

  89. @Demon Ride 1212 16. August 2018 at 22:21 ++++++++++
    Seit mir vor Jahren einmal ein Psychologe, der im Ausland für den dortigen Staat/“Geheimdienst“ gearbeitet hat, erzählte, an welchen staatlichen Massenmanipulationssystemen (dort) gearbeitet wird, halte ich letztlich alles für möglich, auch hier. Vor allem seit Merkel (2014) ganz offiziell Psychologenstellen für ihre „Nudging-Abteilung“ ausschrieb… Ich frage mich nur, für wie blöd die uns halten?!? Aber, scheinbar ist „man“ sich sicher nichts befürchten zu müssen (vom Volk) und hier hoffe ich auf deren Irrglauben!

  90. @UAW244:
    Sehr gut. Es muss nicht immer ein öffentlicher Beitrag sein. Auch die Gespräche mit Verwandten und Bekannten bringen viel. Wenn man da schon den einen oder anderen überzeugen kann, dann gewinnt die AfD deutlich hinzu.

  91. Berggeist 16. August 2018 at 22:27

    „die GRÜNEN werden vor allen von Leuten gewählt, die von unseren Steuergeldern bezahlt werden. (Lehrer, Beamte, und Studenten) Es gibt Ausnahmen.“

    Ich verorte das typische Grünenklientel eher bei den Gattinnen von „(Lehrer, Beamte, und Studenten)“. Das aber paar Jahre früher. Die hatten dann vielleicht mal paar Semester Uniluft geschnuppert, dann wohlsituiert geheiratet, irgendwann lukrativ geschieden und als quasi zweiter Frühling dann „Grüne“. Darum auch der teils krankhafte Hass auf erfolgreiche Männer oder die Liebe zu angeblichen Kriegsflüchtlingen, weil die Kohle von des Exen Waffenfabrik kommt.

    Die indoktrinierten dann Kinder, die sie selbst nie hatten (bei den eigenen passte Vatern ja noch auf, daß die normal werden), und so ward Nachwuchs für die Sekte gesichert.

    Der „grüne“ Rand gehört mindestens so kritisch betrachtet wie Scientologen, Salafisten und sonstige Sekten.

  92. RDX 16. August 2018 at 18:33

    Man muss fast hoffen, dass es die FDP schafft.
    ———
    Also solange sogar hier auf PI noch Vorschläge dieser Art geäußert werden, solange kann man vom durchschnittlich informierten Durchschnittsbürger ja nicht verlangen, er soll doch bitteschön AfD wählen.

  93. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 16. August 2018 at 22:43

    „Ich hoffe, die AfD begreift bald, daß sie sich Umweltthemen widmen muß.2

    Ich auch. Ich bin nämlich auch so ein „Baumumarmer“ und „Blut+Boden-Grüner“, wenngleich nicht jener Generation Urgrüner.

    Die AfD wäre bestens beraten, das Umweltthema zu beackern. Aber nicht so wie die „Grünen“, also kein Atomquatsch, Vogelgeschredder, Klimawahn, sondern vernünftiger Natur- und Heimatschutz.
    Und statt eines Eisbären auf einer angeblich schmelzenden Eisscholle sollte lieber eine hundertjährige Deutsche Eiche das Wahlplakat zieren – welche davor bangt, von irren B90ern zwecks Aufstellung eines Invasorenwohncontainers gefällt (gemessert, geschächtet) zu werden.

  94. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 16. August 2018 at 22:43
    Ich hoffe, die AfD begreift bald, daß sie sich Umweltthemen widmen muß.
    ########
    …und eher die Finger weg lässt von Nazi-Themen. Denn die Grün*innen/Link*innen halten das Stöckchen hin und -schwupps- springt irgendein AfDler wieder drüber.

  95. Watson 16. August 2018 at 18:03
    Bin Berliner 16. August 2018 at 17:49
    Wer wählt denn Bitte noch diese beschissenen Grünen?
    Frauen und Schulabgänger
    ************
    Stimmt, es sei denn sie ist Arzthelferin!

  96. Ohne die widerwärtigen „Grünen“ würden wir in Europa längst per Transrapid – von sauberem Atomstrom befeuert – von Metropole zu Metropole sausen oder gemütlich im topmodernem Diesel zum Nationalpark reisen, zwecks Wanderurlaub mit Familie, ein Ernährer reicht.

    Aber diese Leute, geifernd vor Hass und/oder dumm wie Hundescheiße, brachten ja lieber Frauen zur Selbsverwirklichung an die Scannerkasse des Discounters oder – weil „irgendwasmitmedienstudiert“ – quotiert in Nagellackoptimierungspositionen.
    Und – wenn schon schwachsinnig, dann richtig, das muss man denen lassen – geilten sie sich am Islam auf, am besten noch beim CSD mit Regenbogenfahne und Einhorn im Arsch.

    Diese Leute sind schlicht und ergreifend krank.

  97. @ Kirpal 16. August 2018 at 22:43
    Nudging ein wichtiges Stichwort. Genau so ist es, Merkel hat zu Beginn ein ganzes Heer von Psychologen um sich herum versammelt. Wahrscheinlich bis zum heutigen Tag. Ein Indiz mehr dafür, dass hier nichts dem Zufall überlassen wurde und wird.
    Aber ich teile Ihre Hoffnung, denn es fallen immer weniger darauf rein. Wurmt Sie das etwa auch so wie mich, dass „die“ partout nicht damit aufhören, uns für blöd zu verkaufen, teils mit den billigsten Mitteln versuchen, uns hinter die Fichte zu führen? Manchmal könnte ich platzen….

  98. @Demon Ride 1212 16. August 2018 at 23:33 +++++++++

    Ob mich das alles auch wurmt? Natürlich und wie! Aber genauso ‚ärgert‘ es mich, wenn nicht sogar noch mehr, dass so viele nicht begreifen wollen oder können, was sich hier für eine Katastrophe anbahnt… denn, auch wenn es viele sind, die sich unglaublich über die „Geschehnisse“ echauffieren, so sind es einfach immer noch zu wenige, die sich trauen die AfD auch zu wählen… zumindest ist dies mein Eindruck wenn ich mich so umhöre… Das ist wie in einer langjährigen Ehe: man kann den anderen zwar nicht mehr ausstehen, aber den Schritt sich zu trennen wird dann doch nicht gewagt; lieber bleibt man in der anvertrauten Hölle, als etwas zu wagen, was Neuland wäre…

  99. Wenn Gott Deutschland liebt, bekommt die AfD in Bayern mehr Stimmen wie die CSU!

    Wen interessieren denn die internen Streitereien der AfD wenn es um Deutschland geht?

    Nur ängstliche Kleingeister wählen Altparteien und werden lieber Islamis…

  100. Vae victis 16. August 2018 at 23:42

    Genau das meinte ich mit meinem Kübel Abscheu, der sich bei jeder Erwähnung dieser Truppe in meiner Hirnregion für „Ekel“ einstellt.

    B90 ist wirklich der allerletzte Dreck und mir tut es wirklich leid um alle Jungen und Gutmeinenden, die diesem Abfall auf den Leim gehen.

    Da sind mir die Mauermörder fast lieber, weil ehrlicher.

  101. @ Watson 16. August 2018 at 18:03

    Bin Berliner 16. August 2018 at 17:49

    Wer wählt denn bitte noch diese beschissenen Grünen?

    ———————————————–

    Frauen und Schulabgänger

    *************************************

    … plus

    Studenten
    Evangelische Theologen
    Psychologen
    Soziologen
    Pädagogen
    Sozialpädagogen
    Heilpädagogen
    Sozialarbeiter
    Politologen
    Medienleute
    Kunsthistoriker
    Künstler
    Schriftsteller
    Theaterwissenschaftler
    Homöopathen
    Yogalehrer
    Geistheiler
    Wahrsager
    Heilpraktiker
    Kindergärtnerinnen
    Alternativbauern
    Aussteiger
    Die Belegschaften von Gender- und Gleichstellungsbüros sowie Lesben- und Schwulenzentren
    Alle Angestellten der Asylindustrie

    Da kommt auch in Bayern durchaus einiges zusammen 😉

  102. @Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 16. August 2018 at 19:26
    @erich-m 16. August 2018 at 19:19

    Bergmüller als Spitzenkandidat für die AfD Oberbayern ist echt nicht der Hit. Aber egal, ich wähle das Programm und keine Personen.
    ________________________________________________________________

    Leute, nochmal zum Mitmeißeln:

    Wir, (die AfD!) haben KEINEN Spitzenkandidaten IN BAYERN!!!

    Bergmüller ist innerhalb der AfD mehr als umstritten! (will hier keine Internas ausplaudern!)

    Er selber, bzw. die MSM haben ihn zum „Spitzenkandidaten“ erkoren!

    Noch was: DIE AfD BAYERN BESTEHT NICHT NUR AUS OBERBAYERN!!

    (allein bei der Sammlung der Unterstützerunterschriften waren die die letzen, die ihre erforderliche Zahl zusammenbrachten!)

  103. Das riecht gewaltig nach Wahlbetrug der jetzt schon vorbereitet werden soll! Niemals wählen in Bayern die Grünen 15 %, ich habe Verwandte in Bayern uind die sagen das Selbe.
    Es hat den Anschein als soll der AFD Prozente gestohlen werden bei der Auszählung nach der Wahl und diese werden dann den Grünen zugerechnet. In Wahrheit ist die AFD in Bayern schon an der 20 % Grenze angelangt wenn nicht sogar noch höher.
    Die AFD sollte ihre Wähler aufrufen keine Briefwahlen zu machen, denn da kann am leichtesten betrogen werden undzur Wahl zu gehen und vor Ort wählen in ihren Wahlkabinen.
    Auch sollte die AFD in allen Wahlkabinen bei der Auszählung der Stimmen Wahlbeobachter vor Ort haben und zusammen mit https://einprozent.de/ ist das realisierbar.
    Die Wahlprognosen für die Grünen sind deshalb so hoch weil sie von bezahlten Umfrageinstituten erhoben werden mit dem Auftrag diese Ergebnisse zu bringen damit sie über die Medien veröffentlicht werden um nach der Wahl den Wähler schon jetzt auf diesen riesigern Wahlbetrug inerlich vorzubereiten. Jeder der in Bayern wohnt oder die Stimmung im Land kennt weiß das die Grünen niemals über 10 % kommen können bei der Wahl im Oktober die AFD aber über 20 % und deshalb diese Medienkampagne für die Grünen über die „Wahlprognosen“ wer das noch glaubt ist selber schuld oder weigert sich logisch und politisch zu denken.

  104. Das die Grünen so am Kommen sind hier in Bayern wundert mich nicht. Kinderficker wählen die Partei die ihnen entgegen kommt. Das Kinderlieben in der Kirche ist ja nun auch enthüllt. Überall nur noch Kinderficker, ob in der Kirche oder in der gewählten Partei. Irgendwie muss das doch bald mal legalisiert werden. Kinderliebe soll ja straffrei werden (so Beck).

    Und ehrlich gesagt, mir ist es völlig egal, welche Partei gewählt wird. Deutschland ist fertig. Es wird zum großen Knall kommen.
    Wenn die Grünen/SPD/Linke/FDP/Union an die Macht kommen/bleiben, geht es eben schneller.

  105. Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Die katastrophalen 12 Prozent der SPD lassen sich auch ein bißchen mit den starken Grünen erklären, daher relativieren sich die 15 Prozent größtenteils. Oder erwartet irgendjemand, dass die Wähler SPD in Bayern zur AfD überlaufen?
    Das Verschwinden der SPD ist doch neben der starken AfD das bemerkenswerteste an diesen Umfragen.

  106. Ich halte ja das Aufblühen der grünen für genauso ein Strohfeuer, wie weiland der Medien- und Umfragenhype von Maddin „100%“ Schulz.

    Es gibt keinerlei sachlichen Grund, für diesen Höhenflug der von Pädo90/Die Grünen.

  107. Das dicke Polster der Altparteien sind all die halb- oder uninformierten Traditionswähler, die allein dem GEZ-Funk der Altparteien ausgeliefert sind. Das deutsche Melkvieh kehrt immer wieder zum gleichen fetten Bauern zurück – so auch zu Bayerns CSU.
    Die teure Zwangs-Propaganda aus der Glotze ist leider weiterhin enorm wirkmächtig, wovon gerade auch die GRÜNEN profitieren.

  108. @Avenger 17. August 2018 at 10:06

    Das anhaltend trockene Wetter könnte tatsächlich auch eine Rolle bei dem Umfrageergebnis spielen.
    Viele deutsche Trottel glauben wirklich, dass sie das Weltklima „retten“, wenn sie die GRÜNEN wählen.

  109. Werden die Alpen GRÜN?

    Die „GRÜNEN“ sind längst keine Ökopartei mehr. Unter dem dünnen grünen Lack kommt nur noch destruktiver, kranker, wirrer, antideutscher Irrsinn zutage – leider raffen das sehr viele Menschen noch nicht.

  110. Wie üblich dürften diese Werte im Sinne des Auftraggebers ‚weltanschaulich durchgeformt‘ sein. So muß man bei Grünen und CSU etwa 2-3% abziehen, dafür bei der AfD gut 3% hinzufügen.

    Realiter dürfte es in etwa so aussehen:

    C*SU: 36%
    AfD: 18,5%
    Volksverrat ’90: 12,5%
    etc.

  111. Beim Vergleich AfD versus Bündnis 90/Die Grünen bitte nicht vergessen, dass letztere Partei bereits 1993 gegründet wurde und die AfD erst 2013.

    Trotz dieses enormen zeitlichen Vorsprungs von 20 Jahren und unendlich breiter Unterstützung an der Basis sind die Grünen NUR gleichauf mit der massiv bedrängten und geschmähten AfD – so muss man es sehen.

  112. Ooops, sorry: Gründung der Grünen war bereits 1980. Also hatten die noch viel mehr Zeit zu expandieren.

  113. Vae victis 16. August 2018 at 19:01
    Baden-Württemberg und Bayern hatten früher das beste Schulsystem (während Bremen das schlechteste hatte). Seit aber in BW die Grünen regieren ist das Leistungsniveau der dortigen Schüler rapide abgesackt. In Bayern ist es aber noch gut. Wohlgemerkt noch, denn wenn die CSU mit den Grünen ins Bett steigen sollte, dann war’s das mit den besten Schülern…
    ——————————————-
    Man kann ja von den Grünen halten, was man will; aber bitte hier keinen Bullshit bzw. Fakenews verbreiten: BaWü befindet sich immer noch auf Platz 4 der Bundesländer, nach Sachsen, Thüringen und Bayern. Siehe
    https://www.insm-bildungsmonitor.de/

  114. Rauchwarnmelder 17. August 2018 at 13:42

    Ooops, sorry: Gründung der Grünen war bereits 1980. Also hatten die noch viel mehr Zeit zu expandieren.

    Das skandalöse ist doch, daß diese Sittlichkeitsverbrecherpartei immer noch da ist.

    Wir hatten 38 Jahre Zeit, aufzuklären und eine Expansion zu verhindern.

    Die haben inzwischen fast alle ihre kranken Forderungen umgesetzt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis ihre Ur-Forderung, die Legalisierung der Pädophilie, wie sie im Gründungsprogramm auf Seite 39 rechts unten zu lesen ist, dran ist.

  115. Grün liegt vorne? Komisch…..
    Wie Oliver Janich schon vermutet:
    Die Wahlcomputer sind vielleicht schon mit dem neunen Wahlergebnis vorprogrammiert. Jetzt muss nur noch die Werbetrommel gerührt werden, damit es plausibel aussieht. Dann können die Kriegshysterischen oliv-grünen Nato-Nutten im Stile von Napoleon gegen Russland marschieren.

    Dass sie es können und wollen haben sie bei der Bombardierung Belgrads gezeigt.
    Dort haben sie unschuldige Kinder und Greise von einer strategisch unwichtigen Brücke gebombt.
    Schon erstaunlich, dass sie dann zusammen mit ihren Helfern (ARD & ZDF) so sehr für die „armen Flüchtlinge“ plädieren.

  116. Der Grüne Özdemir lässt sich regelmäßig bei der Obama-Clinton-Atlantik-Brücke programmieren um dann als Volksverräter (wie Joseph Fischer) und Millionär mit einer CIA-Maitresse zu enden.

    Schön blöd, wer die Grünen wählt.

  117. Da ruft also so‘n Umfrage-Hansel bei mir an, hat meinen Klarnamen, meine Telefonnummer, meine Adresse und wer-weiß-noch was, da bin ich doch nicht B E S C H E U E R T und sag‘ dem Fuzzi, was ich WIRKLICH wähle!! Nee nee, da sag ich so überzeugt es geht SPD ( also früher, und weils keiner mehr glaubt, dann eben GrüFris.) Spaß hat man in der Kabine, wenn man mit seinem Wahlzettel alleine ist…

  118. Ich glaube auch nicht, dass die Grünen Zugewinne machen werden !
    Gibt keinen Grund warum die
    mehr Stimmen bekommen könnten .
    Schon gar nicht in Bayern.
    Ähmm‘so aus norddeutscher Sicht! :-))

  119. Technoid 17. August 2018 at 14:43
    Rauchwarnmelder 17. August 2018 at 13:42

    Ooops, sorry: Gründung der Grünen war bereits 1980. Also hatten die noch viel mehr Zeit zu expandieren.
    Das skandalöse ist doch, daß diese Sittlichkeitsverbrecherpartei immer noch da ist.

    Wir hatten 38 Jahre Zeit, aufzuklären und eine Expansion zu verhindern.

    Die haben inzwischen fast alle ihre kranken Forderungen umgesetzt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis ihre Ur-Forderung, die Legalisierung der Pädophilie, wie sie im Gründungsprogramm auf Seite 39 rechts unten zu lesen ist, dran ist.
    ——————————————————-
    Ich kann dieses Geflenne langsam nicht mehr hören:
    Da haut man den Grünen als Gesamtpartei nach fast 40 (!) Jahren immer noch irgendwelche abstrusen Forderungen einiger perverser Hinterbänkler vor, so als ob das deren aktuelles Parteiprogramm wäre!
    Aber wehe, man spricht die AfD mal auf eine verbale Entgleisung oder auch Forderungen im Parteiprogramm von vor ein oder zwei Jahren an… ouououou, da herrscht sofort ein großes Heulen und Zähneklappern.
    Vielleicht sollte mal mit etwas weniger zweierlei Maß gemessen werden.

Comments are closed.