George Orwell lässt grüßen...

Von ALEX | Deutsche Sprache – schwere Sprache! Vor allem in den neu-toitschen Journalistenjargon haben sich in jünster Zeit immer mehr Doppeldeutigkeiten und gewollte Fehlinterpretationen eingeschlichen, die für eine bewusste Manipulation beim unbedarften Leser sorgen.

Linke Fake News und Falschmeldungen fangen schon beim geschriebenen Wort an, so dass es an der höchsten Zeit ist, auch hier für eine gehörige Portion Aufklärung zu sorgen. Etliche Begriffe wie „Rechts“, „Nazi“ oder auch „Nationalstolz“ werden in einem völlig falschen Licht dargestellt. Dieser kleine Guide soll für etwas mehr Durchblick durch den Dschungel der gutmenschlichen Sprachwirrungen und mutwilligen Irreführungen sorgen.

Zunächst steht das entfremde Wort, dann folgt die eigentliche Bedeutung:

Hass: Offene, ungezügelte Aversion gegen Mord, Terror und Vergewaltigung durch unsere Merkelgäste sowie alle Risiken und Nebenwirkungen, die mit Links, Asyl und dem Islam verbunden sind.

Hatespeech: Offenes Aussprechen und Anprangern der oben genannten Missstände in jedweder Form – ganz egal, ob nun in Internetforen, bei öffentlichen Kundgebungen oder im offenen Meinungsaustausch.

Demokratie: Nur noch Merkels Meinung haben und vertreten, jedoch auf militant-radikale Weise nichts mehr anderes zählen lassen – schon gar nicht, wenn es gegen Ausländer, den Islam oder Mutti geht. „Demokratie ist nur noch die eine, nämlich meine Meinung“, sehr frei nach Merkel.

Meinungsäußerung: Siehe „Demokratie“. Frei geäußert werden darf nur noch Links-Regierungskonformes. Alles andere wäre „voll Nazi“!

Nazi: Heutzutage: Jemand der sich mehr oder weniger offen gegen Merkel, die Deutschlandzerstörung und prinzipiell die Probleme von 2018 stellt und engagiert. Die heutigen Nazis haben mit 1933 nichts zu tun, sondern sind mittlerweile die wahren Guten im Kampf gegen Migrantenterror, Verarmung, Verblödung, die EU und die Asylflutung sowie den gedeihlichen Fortbestand des eigenen Landes.

Rechts: Im Jahr 2018: Pro deutsch, für das eigene Land und das eigene Volk, die eigenen Werte und Traditionen, die eigenen Kinder und die eigene Zukunft. Beziehungsweise: Gegen Links, den Terror der Antifa, den Anti-Kapitalismus und den grünen Kifferkult, gegen Verwahrlosung und Wertverlust, gegen Verdummung und sträflichen Laissez-faire etc.

Grün: Das neue Braun.

„Flüchtlinge“ aka „Goldstücke“ aka „Traumatisierte“ aka „Fachkräfte“ aka „Kulturbereicherer“: Ausländisch-muslimische Sozialhilfeempfänger, Kriminelle und Human Resources für den längst stattfindenden Bürgerkrieg im Inneren. Sollen Deutschland in jeder Facette und von innen heraus zerstören. Je mehr, desto besser. Kultur hat niemand zu uns gebracht, Fachwissen auch nicht und für die Migräne eines IS-Gotteskriegers ist von uns keiner verantwortlich! Stattdessen: Umvolkung, Islam-Overkill und die tagtäglichen Beschleuniger in Sachen Verblödung, Niveau-Rückgang, geistig-mentale Umpolung, steigende Kriminalitätsrate und schwindende Sicherheit.

Toleranz: Sämtliche Duldung, Förderung oder auch schlichtes Wegschauen von Seiten der Linken, Gutmenschen und Teilnahmslosen in punkto Migrantengewalt, Terror, Islam-Unterwanderung/-Ausbreitung und den um sich greifenden Einflüssen des Merkel’schen Neo-Kommunismus. Das Weglassen von Strafen und tiefergreifenden Konsequenzen bei linken und/oder ausländischen Kriminellen und Terroristen.

Weltoffenheit: Flutung des Landes mit vorwiegend Moslems aus der dritten Welt mit dem besonderen Talent für Handaufhalten, kriminelle Delikte, den Aufbau von Parallelgesellschaften und weltweite Terrorvernetzungen. Statt Japanern, Italienern, Amerikanern, Australiern, Chinesen oder anderen Westeuropäern kriegen wir vor allem Pack Menschen aus der Türkei, aus Afghanistan, dem Irak, Usbekistan, Tschetschenien, Turkmenistan, dem Iran, aus Syrien, Somalia, dem Sudan, Uganda, Eritrea, Nigeria, Ruanda etc. Kulturell reicht es maximal für eine Dönerbude oder einen versifften Afrikashop. Musik, Kunst und Folklore werden auf weiter Flur vermisst, stattdessen gibt es Ehrenmorde, Halal-Kost und Schächten.

„Vielfalt“ aka „Buntheit“: Überfremdung und ein planmäßig gesteuerter ethnisch-sozialer Niedergang im Zeichen der „Weltoffenheit“ (siehe oben).

Ausländergewalt, islamischer Terror, Rapefugees, Zigeunersauce, Negerkuss, Sozialtourismus, Gutmensch, Volksverräter, Lügenpresse, Ficki Ficki-Neger etc.: Worte, die mit sofortiger Wirkung aus dem neu-deutschen Sprachgebrauch zu streichen sind. Getreu dem Motto „Was nicht sein kann, was nicht sein darf“ soll bei der Volksmanipulation und Umerziehung alles aus dem Sprachschatz entfernt werden, was negativ auf Merkel, den Islam, die EU und Konsorten abfärbt.

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Denn: Wer ein Volk vernichten will, der muss es seiner Sprache berauben. Demzufolge wird es auch künftig noch viele weitere irreführende, linksrum-verdrehte Begriffe im deutschen Neusprech geben.

Das passende Buch dazu:

» Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung. Autor: Manfred Kleine-Hartlage – hier bestellen!

image_pdfimage_print

 

77 KOMMENTARE

  1. An der Stelle „Dieser kleine Guide“ beendete ich (vorerst) die Lektüre.

    Deutsche Sprache – schwere Sprache… und darum geht das nicht ohne „Denglisch“?

    Sehr schwach.

  2. In Dortmund wurde gestern eine 54jährige von einem Neger vergrwaltigt.

    Letzte Woche war es eine 17 jährige die in Dortmund vergewaltigt wurde. Osteuropäer mit gebräunter Haut. War wohl einer der 15000 Zigeuner die hier leben.

    Das ist die Folge von Toleranz, Multikulti, Goldstücken und geschenkten Menschen.

    Das Ruhrgebiet, Dortmund, Duisburg, Gelsenkirchen, Essenund… ist eine einzige Shithole geworden. Ein kriminelles Moloch. „Deutschland ist so sicher wie nie“.

    https://www.wr.de/staedte/dortmund/joggerin-54-in-dortmunder-wald-ueberfallen-und-missbraucht-id215084775.html
    Die 54-Jährige schrie laut um Hilfe und wurde so lange gewürgt, bis sie kaum noch Luft bekam.
    Nach Angaben des Opfers handelt es sich beim Täter um eine männliche Person zwischen 30 und 40 Jahren, ca. 170 bis 180 cm groß und schlank. Vom äußeren Erscheinungsbild könnte es sich um eine Person aus Nordafrika gehandelt haben.

  3. Das geht alles noch weiter

    Mein Favorit ist seit Jahren der von den SPD-Denkfabriken erfundene Begriff „Soziale Gerechtigkeit“.
    Im BRD-Neusprech hat sich dazu etabliert, Ausländer entweder als „Deutsch-xxx“ (Deutsch-Türke) zu bezeichnen , oder, wie ich heute morgen im Radio vernahm: „Deutscher mit xxxen Wurzeln“

  4. dpa = deutschepropagandaagentur

    Die Folge des betäubungslosen Schlachtens (Schächtens): ein minutenlanger, qualvoller Todeskampf. Die Bundestierärztekammer schätzt, dass bis zu 500.000 Schafe auf diese Weise in Deutschland pro Jahr der Religion wegen geschlachtet werden.

    https://www.swr.de/report/ist-schaechten-tierquaelerei-neue-erkenntnisse-der-bundestieraerztekammer/-/id=233454/did=3563876/nid=233454/56xitl/index.html#utm_source=Facebook&utm_medium=referral&utm_campaign=SWR%2Ede%20like

  5. Die Prophezeiungen Orwells, dazu die von Huxley und H.-G. Wells dürften noch untertrieben gewesen sein, angesichts dessen, was wir heuer erleben dürfen.

  6. 18_1968 14. August 2018 at 12:41
    An der Stelle „Dieser kleine Guide“ beendete ich (vorerst) die Lektüre.

    Deutsche Sprache – schwere Sprache… und darum geht das nicht ohne „Denglisch“?

    Sehr schwach.

    Weil wir eben die Performance powermässig pushen müssen um die Results und Revenues nach oben zu raisen.
    (S obei einem früheren Arbeitgeber im Original selbst bei einer „Powerpoint-Presentation“ über die „Halfyear-Results“ zu Hören bekommen)

  7. Das_Sanfte_Lamm 14. August 2018 at 12:51

    „Deutscher mit xxxen Wurzeln“

    Meine reflexhafte Frage dazu ist, im Kopf, wenn ich alleine bin, in der Realität, wenn ich die Phrase höre: „Ach. Wurzeln? Was hat er denn für welche? Mohrrüben, Rettich, Pastinaken, Schwarzwurzeln, Radieschen, Knollensellerie, Steckrüben, Maniok, Topinambur, Yams, Yacon?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wurzelgem%C3%BCse

  8. OT

    Warum läuft die Schweden-Berichterstattung überall auf Sparflamme? Das war ja wohl kein unbedeutendes regionales Randereignis was sich dort gestern ereignet hat. Das war Bürgerkrieg und Terror.

  9. eigentlich kann man den moslems u. negern nicht böse sein, die nutzen nur unsere schwächen aus.

    gesetze, naivität, gutmenschlichkeit, leichtgläubikeit, toleranz, dummheit usw.

  10. Die Faustregel zu allen Zeiten war immer: „Dem Volk aufs Maul schauen“. Denn dort brach sich immer derb, klar, zynisch, präzise die Wahrheit Bahn – und dazu ist Sprache etwas wunderbares – was von der Nomenklatura aller Zeiten, seien es Behörden (Amtsdeutsch), Politiker, Könige, Wichtigtuer aller Couleur in blutleerem, wichtigtuerischem, aufgeblasenen Schwurbelkram versteckt wurde.

    Klare, präzise, treffgenaue Sprache (und das ist nicht die infantile Monstrosität „Leichte Sprache“!) war – zumindest in meiner Ausbildung – immer ein Muß. Um nichts anderes kreisen die Standard-Werke (um nur drei herauszugreifen, es gibt weit mehr) von Ludwig Reiners, Wolf Schneider und auch Egon Erwin Kisch.

  11. In Italien ist eine Brück ingestürzt. Autos sind genauso runtergefallen mit einigen Toten. Das passiert, wenn nicht in Infrastruktur investiert wird.

    Für alles hat Merkel Geld, nur nicht für Einheimische.

  12. lorbas 14. August 2018 at 13:13

    „Mohr“rüben. Ist das schon „Hate-Speech“?

    Aber Hallo! Genauso übel wie Schwarzwurzeln, die, wenn gesäubert und geschält, ja weiß sind. Sofort verbieten!

    🙂

  13. Haremhab 14. August 2018 at 13:24
    In Italien ist eine Brück ingestürzt. Autos sind genauso runtergefallen mit einigen Toten. Das passiert, wenn nicht in Infrastruktur investiert wird.
    Für alles hat Merkel Geld, nur nicht für Einheimische.

    In Videos auf Twitter kann man sehen, daß beim Einsturz Blitze/kleine Explosionen zu sehen sind. Vielleicht auch Terroranschlag?

  14. DAS WESEN DER LÜGENPRESSE BESTEHT
    WENIGER IN DER EXPLIZITEN FAKTENLÜGE,
    ALS IN DER KONZERTIERTEN DESINFORMATION.

    DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT

  15. # Das sanfte Lamm :

    Schon der Begriff „Sozial Demokratie“ ist ein Widerspruch in sich selbst. Das trifft auch auf unseren Mitforisten WSD, dessen Beiträge ich sonst schätze zu. F.A.Von Hayek hat dieses Wiesel Wort ’soziale Gerechtigkeit “ in einem eigenen ausführlichem Kapitel auseinander genommen

  16. Wenn es noch niemand bemerkt haben sollte, das diese ganze Sprachwirwar fast ausschließlich durch die so gerne möchtegern-Kommunisten entstanden ist und das seit etlichen Zeiten. Davor gab sowas nicht, wenn ich mich ernnere. kan es erst aus der SBZ und nach dem Mauerfall, seit F(M)erkel hier das Regiment leitet. So ist es den kommunisten immer gut gelungen, ein Begriff oder Redewendung, entweder etwas weg zu lassen oder hinzu zu fügen um daraus einen anderen Sinn zu geben. Das in jeder nur erdenklichen Weise. Dazu wurde auch das Nachdenken abgeschafft, indem die dazu benötigte Zeit mit irgend welchen Mist ausgefüllt wird. Dazu diend die immer zu verärgerten Zeiten, die Werbung eingeblendet wird. Schließlich ist man dann endlich froh abens ins Bett zu fallen und entlich schlafen zu können, dabei auch noch von Träumen gequelt wird, von Ereignisse des Tages oder was aus der Idiotenlaterne kommt. „Fernsehen“ genannt.

  17. @Nuernberger, 14. August 2018, 13:09 h:
    Das waren bestimmt schwedische „Rechte“ die wegen unzureichender Integratiionsbemühungen der dortigen Gesellschart „protestierten“, also um Hilfe riefen! (-:)

  18. Manfred Kleine-Hartlage, der Beste wenn es darum geht etwas mit wenig Worten klar auf den Punkt zu bringen.

    Seine Bücher, Warum ich kein Linker mehr bin und Das Dschihadsystem sollten Pflichtlektüre für PI (Mit)Leser sein.

    Nein. ich bekomme keine Werbeprovision und ja, empfehle nur selten Bücher. Für obige Bücher allerdings 5Sterne.

  19. Und gleichzeitig zu NEUSPRECH kommt natürlich auch eine Art DOPPELDENK, d.h. man selber praktiziert genau das, was man dem Gegner -i.A. völlig zu Unrecht- vorwirft:

    Hass: „Ganz Berlin hasst die AfD“
    Hassprediger: „Rattenfänger“, „Nazis in Nadelstreifen“, „Pack“
    Intoleranz: gewalttätige Demos gegen AfD/PEGIDA/Frauendemos
    Populismus: „Wir schaffen das“
    Inhaltsleere: „Wir schaffen das“
    Abschaffung der Demokratie: „alternativlos“, Umgehung des Parlaments bei der Grenzöffnung und anderern Entscheidungen
    Faschismus: psychische und physische Gewalt gegen politische Gegner, Personenkult um Angela Merkel, faktische Gleichschaltung der Presse, etc.

  20. Dortmunder1 14. August 2018 at 12:47
    In Dortmund wurde gestern eine 54jährige von einem Neger vergrwaltigt.

    Letzte Woche war es eine 17 jährige die in Dortmund vergewaltigt wurde. Osteuropäer mit gebräunter Haut. War wohl einer der 15000 Zigeuner die hier leben.

    Das ist die Folge von Toleranz, Multikulti, Goldstücken und geschenkten Menschen.

    Das Ruhrgebiet, Dortmund, Duisburg, Gelsenkirchen, Essenund… ist eine einzige Shithole geworden. Ein kriminelles Moloch. „Deutschland ist so sicher wie nie“.

    Wir werden niemals vergessen, daß diese

    VERBRECHEN GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK

    inzwischen eindeutig auf das Konto der

    DEUTSCHEN LÜGENPRESSE

    sprich :

    DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT

    gehen.

    OHNE DEN FEUERSCHUTZ DER DEUTSCHEN LÜGENPRESSE WÄRE DIESES REGIME LÄNGST VERGANGENHEIT.

  21. Es stört mich, daß hier pauschal von „Ausländern“ gesprochen und geschrieben wird. „Ausländer“ sind auch Franzosen, Holländer, Schweizer, Spanier, Engländer, Österreicher, Tschechen, Polen, Serben …… von denen einige in meinem Leben zu meinen besten Freunden zählten. Ich finde, man sollte nicht mehr pauschal von „Ausländern“ sprechen, sondern gezielt und tatsachenbezogen von moslemischen und schwarzen Verbrechern. In gleicher Weise stört es mich, daß immer noch vom „Staat“ gesprochen und geschrieben wird. Dieses „Gebilde“ (Original -Ton König Silberzunge) ist zweigeteilt: Auf der einen Seite die Steuersklaven, die den ganzen Laden noch am Laufen halten, auf der anderen Seite die
    S T A A T S V E R W A L T U N G S M A F I A, die blendend auf Kosten der Vorgenannten lebt.
    FG C.

  22. Zu den islamischen Feuerteufeln letzte Nacht in Malmö, Göteborg, Hjällbo, Trollhättan und Helsingborg, die da „Jihad machten“ und hunderte Autos auf allen möglichen Parkplätzen anzündeten, darunter auch auf Krankenhausparkplätzen, und die wie die Berserker die Polizei angriffen, gibt es den ersten Cartoon. Ehepaar vor der Glotze. Brennende Autos.

    Er: „Schreckliche Bilder. Glücklicherweise leben wir in einem Land mit Recht und Ordnung. Wo ist das? Haiti? Hebron? Homs?“

    Sie: „Hjällbo.“

    https://pbs.twimg.com/media/DkiylBGX4AAYVyJ.jpg

  23. Prof. Tamer Dodurka, Fakultät Veterinärmedizin, Uni Istanbul:: „In unserem Land hat die Religionsbehörde, die zuständig für Religionsangelegenheiten ist, eine Fatwa, also eine religiöse Vorschrift, gegeben und erklärt, eine Schlachtung mit Betäubung verstoße nicht gegen den Islam.

    Für den Islam ist es wichtig, dass das Tier noch vor seinem Tod geschnitten wird und dass sein ganzes Blut abfließt. In dieser Hinsicht tötet die Betäubung das Tier nicht.“

    https://www.bing.com/videos/search?q=Sch%c3%a4chten+&&view=detail&mid=1B2E5A596FB46DDA382F1B2E5A596FB46DDA382F&&FORM=VRDGAR

    Also: Tiere könnten mit Betäubung islamgemäß geschlachtet werden, aber eine erneute Auseinandersetzung über das Schächten ohne Betäubung scheuen bislang die Politiker hier in Deutschland.

    Komisch: da ist die TÜRKEI fortschrittlicher… und wir fallen ins MITTELALTER zurück ?

    https://www.swr.de/report/ist-schaechten-tierquaelerei-neue-erkenntnisse-der-bundestieraerztekammer/-/id=233454/did=3563876/nid=233454/56xitl/index.html#utm_source=Facebook&utm_medium=referral&utm_campaign=SWR%2Ede%20like

    Ein muslimischer Schlachthof in einer Stadt in Niedersachsen: Hier wird einem Schaf bei vollem Bewusstsein die Kehle durchgeschnitten. Das Schlachten ohne vorherige Betäubung nennt man auch Schächten. Ein religiöser Brauch im Islam und im Judentum. In Deutschland aber zur Zeit nur praktiziert von einem Teil der Muslime.

    Die Folge des betäubungslosen Schlachtens: ein minutenlanger, qualvoller Todeskampf. Die Bundestierärztekammer schätzt, dass bis zu 500.000 Schafe auf diese Weise in Deutschland pro Jahr der Religion wegen geschlachtet werden.

    Dabei ist das Schächten in der Bundesrepublik eigentlich ausdrücklich verboten. So will es das Tierschutzgesetz.

    FAZIT: Offensichtlich korrespondiert das SCHÄCHTEN auch mit Allahs Befehl den bösen UNGLÄUBIGEN dereinst die KEHLE durch zu schneiden… Und das ist bei den Schlachttieren stets bittere Realität… einfach nur so, damit man für den TAG X … in ÜBUNG bleibt ! – Noch Fragen ?

  24. Die Sprachverhunzung wird gezielt genutzt, um Lüge und
    Falschheit zu überdecken und Kritiker mundtot zu machen.

  25. das ist ja seit einigen jahren gang und gäbe die wahrheit verschlüsselt wiederzugeben

    warum gibt es sonst wörterbücher
    deutsch-arzt —- arzt -deutsch
    deutsch- frau —- frau -deutsch
    deutsch- hund —- hund -deutsch
    ….

  26. OT: Ich finde es immer lustig, wenn behauptet wird die SPD liegt bei 17,5% Zustimmung
    und die AFD bei 17%.
    Diese 05% Unterschied sehen aus wie der letzte Strohhalm, an den man sich klammert.
    Ich schätze, die AFD hat die SPD in der Wähergunst längst überholt, aber es kann nicht sein,
    was nicht sein darf und die Öffentlichkeit soll das möglichst nicht erfahren.
    So lange die SPD noch ein klitzekleines Bisschen vor der AFD liegt, ist die Welt noch
    halbwegs in Ordnung.
    Auch, wenn es nicht stimmt.

  27. Es fehlen noch „Aufmarsch“ für rechte Demonstrationen uns „Aktivisten“ für linke Gewalttäter.

  28. Nicht nur mir ist beim Genuabrückeneinsturz aufgefallen, dass der Pfeiler mit kleinen Explosionen erhellt ist und sich zerlegt.

  29. Ein Wort fehlt im Wörterbuch : Jugendliche ~ der männliche, asoziale Geburtenüberschuss Afrikas und zahlreicher muslimischer Länder.

  30. aquila_chrysaetos 14. August 2018 at 14:16
    Es fehlen noch „Aufmarsch“ für rechte Demonstrationen uns „Aktivisten“ für linke Gewalttäter.

    …die wie ein Mantra als Autonome bezeichnet werden, um den Eindruck zu erwecken, diese Gruppen Handel selbstständig – obwohl inzwischen bekannt ist, dass die halbstaatlich finanziert und organisiert werden.

  31. „Aussenminister“ heißt so, weil Putin und Trump außen vor lassen. Selbst Erdogan lässt ihn nicht rein.

    „Wirtschaftsminister“ hat der Leibesfülle nach von Wirtschaften Ahnung, von der Wirtschaft sicherlich nicht.

    „Finanzminister“ weiß, wo das Berliner und Hamburger Finanzamt ist, darüber hinausgehende Kenntnisse der Finanzen sind definitiv nicht vorhanden

  32. Also test test test hab ich nicht geschrieben. Ich habe nur das Wellensymbol getippt, der Rest wurde vom System draus gemacht. Ist das Wellensymbol ein HTML-Tag?

  33. Du siehst nicht, was Du liest..!
    Glaub´ ja nicht, was du siehst…!

    Es Feier brennt.
    …aber nur scheinbar.

  34. „Babieca 14. August 2018 at 14:26

    OT

    – Schweden – “

    Sieht nach dem Kriegsbeginn aus. Dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, wann es hier richtig los geht.

  35. Meinungsäußerung: Siehe „Demokratie“. Frei geäußert werden darf nur noch Links-Regierungskonformes. Alles andere wäre „voll Nazi“!

    Kleiner Faktencheck:
    Dass PI hauptsächlich Dinge äußert, die außerhalb der obigen Definition liegen, steht wohl außer Frage. Insofern würde es mich jetzt interessieren, welchen juristischen Konsequenzen sich PI aktuell ausgesetzt sieht.

  36. Erstaunlich und auch recht entlarvend zu versuchen dem Wort „Hass“ etwas positives rein würgen.
    Netter, aber durchsichtiger Versuch die unzähligen verbalen Ausfälle, hier und wo anderes, schön zu reden.
    Der Hass ist für viele hier inzwischen aber offenbar Lebenselixier geworden.

  37. MichaelK. 14. August 2018 at 14:18

    Nicht nur mir ist beim Genuabrückeneinsturz aufgefallen, dass der Pfeiler mit kleinen Explosionen erhellt ist und sich zerlegt.

    Da gewitterte es mit Blitz und Donner neben Regenfluten. Der Blitz war wohl nicht ursächlich (die sind bei Gewitter nun mal üblich) sondern Statikprobleme auf nassem, bewegendem Grund. Bei dem Brückeneinsturz zeigt sich in diesem Fall – ich lasse mich auch gerne widerlegen – schlicht, was passiert, wenn Ingenieure Naturgesetze nicht berücksichtigen oder ignorieren. Erinnert mich übrigens an die Katastrophe der „Tacoma Narrows“-Brücke 1940. Auch da hatte man Naturgesetze nicht auf dem Schirm:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tacoma-Narrows-Br%C3%BCcke#Einsturz_der_Br%C3%BCcke_von_1940

  38. JochenKeller 14. August 2018 at 14:32
    […]
    Dass PI hauptsächlich Dinge äußert, die außerhalb der obigen Definition liegen, steht wohl außer Frage. Insofern würde es mich jetzt interessieren, welchen juristischen Konsequenzen sich PI aktuell ausgesetzt sieht.

    Das ist abhängig davon, wo von der Gedankenpolizei und dem Wahrheitsministerium die rote Linie gezogen wird.

  39. Gerangel = Kufflackenschlägerei mit Schwerstverletzten.

    Bei schon länger hier lebenden heißt es…
    Aufmaschierte Nazis&Reichsbürger oder AfDler, rotteten sich unter Mordvorsatz und zeigenden Hitlergruß zusammen, und schlachteten arme und traumatisierte, wehrlose Flüchtlingskinder und Frauen ab.

  40. @ Das_Sanfte_Lamm

    JochenKeller 14. August 2018 at 14:32
    […]
    Dass PI hauptsächlich Dinge äußert, die außerhalb der obigen Definition liegen, steht wohl außer Frage. Insofern würde es mich jetzt interessieren, welchen juristischen Konsequenzen sich PI aktuell ausgesetzt sieht.
    Das ist abhängig davon, wo von der Gedankenpolizei und dem Wahrheitsministerium die rote Linie gezogen wird.

    Diese Antwort ist sehr vage. Was nach Meinung des Verfassers dieses Artikels geäußert werden darf, hat er klar definiert:

    Frei geäußert werden darf nur noch Links-Regierungskonformes.

    Tut PI das? Nein, oder? Dann müssten doch hier klar die juristischen Konsequenzen benannt werden können, denen PI sich ausgesetzt sieht. Vielleicht äußert sich ja noch jemand vom PI Team selbst dazu.

  41. Istdasdennzuglauben 14. August 2018 at 14:49

    „Aufmaschierte Nazis&Reichsbürger oder AfDler (…)“

    Ja, und „dumpfe“ Parolen werden „gegröhlt“, das Auftreten ist „aggressiv“ und wirkt „gewaltbereit“ (wer ist das nicht?).
    5 Hundertschaften trennten bunten, kreativen Protest der Gegendemonstration eines breiten Bündnisses der gesamten Zivilgesellgesellschaft von den Rechten.

    Autonome G20er hingegen sind Aktivisten, die sich versammeln, Parolen skandieren, aus ingesamt friedlichem Protest wurden vereinzelt Übergriffe auf Polizei und Rechtspopulisten gemeldet. Provozierte die Polizei? Fragen!!!

  42. Das scheinen viele und vor allem das Merkelregime auch nicht zu kennen.

    Laut Art. 33 der Genfer Flüchtlingskonvention können Asylbewerber die die Sicherheit des Aufnahmelandes gefährden oder sich eines Verbrechens schuldig gemacht haben, entgegen anders lautender Behauptungen selbstverständlich trotz (angeblich) “ drohender Verfolgung“ abgeschoben werden!

    Art. 33 GFK – Verbot der Ausweisung und Zurückweisung

    2. Auf die Vergünstigung dieser Vorschrift kann sich jedoch ein Flüchtling nicht berufen, der aus schwerwiegenden Gründen als eine Gefahr für die Sicherheit des Landes anzusehen ist, in dem er sich befindet, oder der eine Gefahr für die Allgemeinheit dieses Staates bedeutet, weil er wegen eines Verbrechens oder eines besonders schweren Vergehens rechtskräftig verurteilt wurde.

    http://www.unhcr.org/dach/wp-content/uploads/sites/27/2017/03/Genfer_Fluechtlingskonvention_und_New_Yorker_Protokoll.pdf

  43. In Genf und bei der Street Parade in Zürich waren die „Jugendlichen“ bzw. „Männer“, die auf Frauen einschlugen bzw. sie sexuell belästigten, in Wirklichkeit die üblichen Täter, das heißt Nordafrikaner (also Algerier und/oder Marokkaner) und Flutlinge:

    https://www.blick.ch/news/schweiz/westschweiz/genf-im-schockzustand-schlaeger-trupp-pruegelt-frau-ins-koma-id8711049.html

    https://www.blick.ch/news/politik/natalie-rickli-zu-attacken-auf-frauen-in-der-schweiz-darf-man-im-mini-rock-herumlaufen-id8724283.html

    Die in solchen Fällen übliche automatisierte Reaktion der Linken: Demonstrationen gegen allgemeine Männergewalt und das „Patriarchat“:

    „Gestern veranstalteten SP-Frauen und Juso Demos in der ganzen Schweiz. In Bern treffen sich knapp 100 Personen vor dem Bundeshaus. «Gewalt gegen Frauen ist wie eine Pyramide aufgebaut. Sie beginnt beim sexistischen Witz und der Belästigung und endet mit Vergewaltigung und Ehrenmord», sagt Juso-Präsidentin Tamara Funiciello (28) (…)
    «Wir akzeptieren keine Gewalt gegen Frauen. Wir wollen Solidarität mit den Opfern von Genf zeigen», sagt Natascha Wey (36), Co-Präsidentin der SP-Frauen. «Gewalt gegen Frauen ist eine Konstante in unserer Gesellschaft. Gewalt von Männern gegen Frauen richtet körperliche und psychische Verletzungen an.» (…) SP-Frau Wey aber sieht keinen Zusammenhang zwischen Tat und Herkunft der Schläger: «Gewalt gegen Frauen kennt keine Hautfarbe, Herkunft, soziale Schicht oder Religion. Es ist ein omnipräsentes Phänomen.»“

    (https://www.blick.ch/news/schweiz/taeter-laut-augenzeugin-aus-nordafrika-svp-amaudruz-maenner-aus-diesen-kulturen-sind-gewalttaetig-id8717771.html)

    Und so heißen die linken Feministinnen ausgerechnet ihre erbittertsten und unbelehrbarsten Gegner aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten weiterhin herzlichst willkommen.

  44. Merkels Asyl-Totalchaos ist die Lösung für Fachkräftemangel, Digitalisierung und Klimawandel. Auch die Rente ist wieder sicher. Asylanten erhalten sie sofort, lebenslang in überhöhtem Standard (Rentenmodell Islam Afrika Orient Merkel).

  45. @Freya-, 16:20

    Das scheinen viele und vor allem das Merkelregime auch nicht zu kennen.

    Richtig, aber was nützt das ?
    Eine Regierung, die seit Jahren gegen das geltende Recht verstößt und dafür noch von den höchsten Gerichten gedeckt wird, würdest Du das noch als einen Rechtsstaat bezeichnen oder siehst Du auch dass da was nicht stimmt ?

    Die Gesetze gelten nur gegen das Volk, nicht für die Herrschenden.

    Also, bitte einfach mal die vom System eingetrichterte Ideologie eines funktionierenden Rechtsstaates beiseite legen und an der Realität messen.

    Du musst tun was sie sagen, nicht umgekehrt.

    Wenn Du Deine monatliche GEZ oder die Steuer nicht bezahlst dann wirst Du weggesperrt.

    Der Minister der Milliarden von Steuergeldern an Banken verschenkt wird als Euro-Retter gefeiert.

    Und wenn Du im GG so etwas wie Meinungsfreiheit liest dann sind das auch nur fromme Worte, mehr nicht.

  46. Dieses Neusprech ist wirklich widerlich.

    Man denke auch an „Gleichstellung“ und all den damit zusammenhängenden Bullshit. Wenn man so durch’s Land geht und schaut, hat man den Eindruck, daß wir eine zutiefst gestörte Gesellschaft sind, in der Menschen den Ton angeben, die wie Irre eine Kulisse des Guten anbeten und diese ums Verrecken niemals hinterfragen würden.

    Dabei muß man ja noch nicht mal die „harten“ Positionen von PI oder der AfD teilen. Auch aus einer gemäßigteren Sicht stellt sich unser Land wie ein Irrenhaus dar. Diese ganzen Psychodynamiken des Gutmenschentums z.B. in den sozialen Netzwerken sind wirklich beschämend.

Comments are closed.