Boostedts Bürgermeister Hartmut König (CDU).
Print Friendly, PDF & Email

Von LUPO | Daniel Günther (CDU), der schwarzgrüne Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, hat gerade gefordert, die Bürger mögen sich weniger mit der Flüchtlingspolitik beschäftigen. Für die wohl meisten Bürger von Boostedt, einer 4600-Einwohner-Gemeinde bei Neumünster in Schleswig-Holstein, und ihrem christdemokratischen Bürgermeister Hartmut König, mag das wie Hohn geklungen haben. „Die Stimmung in Boostedt kippt“, klagt König öffentlich an. Wegen der „Flüchtlinge“ und den wachsenden Problemen.

Wenn ein Bürgermeister in seltener Klarheit und in aller Öffentlichkeit so vom Leder zieht, dann muss schon „Matthäi am letzten“ sein. Die Redewendung bedeutet so viel wie, dass jemand nervlich am Ende ist. Gegenüber KN-online klagt König über Krawall, rüpelhaftes Benehmen und Respektlosigkeit. Hauptgrund für die Entwicklung sei, dass es sich bei den rund 800 Bewohnern der Landesunterkunft (LUK) vorwiegend um junge Männer ohne Bleibeperspektive handele. Insgesamt sind dort 1200 Migranten untergebracht.

Das heißt, dass mehr als ein Viertel der Einwohner aus Zuwanderern besteht. Diese leben in der sog. Landesunterkunft (LUK), einem „Ankerzentrum von hinten herum“, vermutet König.

Die Boostedter hätten anfangs große Hilfsbereitschaft gezeigt, viele hätten sich ehrenamtlich für die Zuwanderer engagiert, sagte König laut Kieler Nachrichten. Das habe sich nun geändert. „Das Ehrenamt ist zusammengebrochen.“ Das Engagement werde „von den Flüchtlingen nicht gewürdigt“, so König. Die schwierige Klientel der LUK beschreibt er so: „Sie dürfen nicht arbeiten, wollen keinen Kontakt zur Bevölkerung, haben kein Interesse an Sprachunterricht und fallen in der Unterkunft durch Alkohol und Krawall auf.“ Die Polizei hat ihre Kräfte in der Asyl-Unterkunft auf 23 Beamte aufgestockt. Wiederholt war es dort zu handgreiflichen Auseinandersetzungen unter Bewohnern gekommen.

Vom Land fühlt sich König allein gelassen und besteht auf einer weiteren zentralen Einrichtung in Schleswig-Holstein. Dort will man das Boostedter Flüchtlingslager noch bis 2024 erhalten und die Unterbringungszahlen ab Dezember 2019 auf 500 bis 700 maximal reduzieren.

Die Kieler Nachrichten springen dem bedrängten Bürgermeister zur Seite. „So offen, so ehrlich und, ja, so mutig hat wohl noch kein Bürgermeister in Deutschland die realen Probleme mit Zuwanderern in seinem Ort beim Namen genannt. Wir haben uns dazu entschieden, seine Schilderungen im Wortlaut zu dokumentieren – auch weil auf diese Weise der moralische Zwiespalt deutlich wird, der den Christdemokraten quält“, schreibt Chefredakteur Christian Longardt.

Es lohnt sich, den Kommentar des leitenden KN-Journalisten streckenweise wörtlich zu zitieren:

Christian Longardt.
Diesen Zwiespalt erleben nach drei Jahren intensiver Flüchtlingsdebatte doch auch viele andere, selbst wenn sie viel weiter vom Asylthema entfernt sind als der Bürgermeister einer Kommune mit zentraler Asylunterkunft. Straftaten von Migranten, die längst hätten abgeschoben werden sollen, haben das Klima in der Republik nachhaltig verändert, der Terroranschlag von Berlin war ebenso eine Zäsur wie der Fall der ermordeten Susanna in Mainz und die Affäre um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

In Boostedt geht es nicht um Terror, nicht um schwere Kriminalität. Hartmut König beschreibt einen schleichenden Prozess, der die Stimmung in seinem Dorf der Flüchtlingsfreunde Stück für Stück zum Kippen bringt. Selbst die Willkommensinitiative hat schon die Segel gestrichen. In Boostedt geht es um mangelnden Respekt, um Grenzüberschreitungen und das wachsende Gefühl, das einem Teil der Migranten nicht mehr zu helfen ist, weil sie keine Hilfe wollen.

Und weiter:

Die grundlegende Frage, die weit über Boostedt hinausreicht: Was macht unsere Gesellschaft mit Migranten, die hier im Lande sind und absehbar noch bleiben, aber für Integrationsbemühungen der Mehrheitsgesellschaft nicht erreichbar sind? Hunderte vorwiegend junge Zuwanderer auf engem Raum, die aus verschiedenen Gründen nicht außer Landes gebracht werden können und für die Integration verloren sind: Das kann auf Dauer nicht gutgehen. Und es geht in der Landesunterkunft offenbar auch nicht gut. Das auszusprechen, ist Königs Verdienst. Teile der Öffentlichkeit werden ihn dafür heute als Rassisten beschimpfen, was ebenso erwartbar wie ungerecht ist.

Longardt gibt der Landesregierung und ihrem Ministerpräsidenten mit auf den Weg: „Wegducken löst keine Probleme“. Dem ist nichts hinzuzufügen. Frau Merkel, bitte notieren.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

171 KOMMENTARE

  1. „Hartmut König freute sich über die Medaille. „Sicher ist es schön, wenn man einmal so gelobt wird. Dennoch habe ich die Medaille nicht nur für mich persönlich entgegengenommen, sondern ebenso im Namen aller, die sich in der Gemeinde in vielen Belangen für die Bürger, aber insbesondere auch für die Flüchtlinge engagieren“, erklärte er auf Anfrage. “
    24. Februar 2016, 08:00 Uhr

    https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/stoltenberg-medaille-fuer-hartmut-koenig-id12820771.html

    Ganz harte Landung 😉

  2. “ ….Das Engagement werde „von den Flüchtlingen nicht gewürdigt“, …“
    .
    „….klagt König über Krawall, rüpelhaftes Benehmen und Respektlosigkeit…“
    .
    Warum sollen diese „Asylanten“ das Engagement würdigen und Respekt zeigen? Sie kommen nicht als Flüchtlinge, sie kommen als Invasoren und Eroberer und fordern ihren TRIBUT ein.
    .
    Ihr Gutmenschen-Vollpfosten…. macht endlich mal die Augen auf!

  3. Die Menschen in Boostedt hatten das gleiche unerklärliche Pech wie ich selbst:
    immer nur auf die unangenehmen der zumeist muslimischen Invasoren aus Grusel-Ethnien getroffen, also auf die Einzelfälle, die nicht die Masse der Invasion oder deren Herkunftsethnien widerspiegeln.

  4. „Gegenüber KN-online klagt König über Krawall, rüpelhaftes Benehmen und Respektlosigkeit. “

    Herr König hat selbst ansatzweise keine Ahnung von den Problemen. Wie kann er von „Respektlosigkeit“ reden, wenn ein Mohammedaner seinen Respekt einfordert? Selbstverständlich ist Respekt gegenüber Ungläubigen schlichtweg nicht denkbar. Im Gegensatz, der Mohammedanismus fordert von seinen Angehörigen, den Dhimmis jederzeit ihre niederen Status klarzustellen.

    Vom Bürgersteig wechseln bis zum Augen senken…

    Im Mohammedanismuss ist Respekt eine Einbahnstraße. Der Dhimmi darf schließlich nur rückwärts auf dem Esel reiten

  5. Und jeder der genau davor gewarnt hat, wurde von den ganzen Willkommensklatschern sofort ins rechte Eck gestellt. Geliefert wie bestellt. Noch Fragen Herr König?

  6. Herr Boostedt, wenden sie sich doch bitte an ihre Kollegen von der Partei: Die Grünen – ich bin fast sicher, dort wird ihnen geholfen ….

  7. Ich sage es immer und immer wieder und überall..
    .
    All diese illegalen Asylanten müssen strengstens INTERNIERT werden und von da aus abgeschoben werden.

    .
    Internierung ist das A und O der Sicherheit.
    .
    Nur so ist die einheimische dt. Bevölkerung sicher und Vergewaltigungen und morden fast ausgeschlossen.

  8. Donald Trump: Die Demokraten wollen offene Grenzen, und Sie wollen die „Border Enforcement Security Task Force“ (BEST) ICE abschaffen mit den tapferen Männern und Frauen, die unser Land vor einigen der bösartigsten und gefährlichsten Menschen der Welt schützen! Sorry, das können wir nicht zulassen! Ändert die Regeln im Senat und genehmigt eine starke Grenzsicherung!

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1026585401874677760

  9. Frage: „Was macht unsere Gesellschaft mit Migranten, die hier im Lande sind und absehbar noch bleiben, aber für Integrationsbemühungen der Mehrheitsgesellschaft nicht erreichbar sind?“

    Antwort: Reihenhaus, Mercedes, viel Bargeld und deutsche Mädchen zur Vertreibung der Langeweile.
    Ganz einfach! Dann ist Ruhe!

  10. 9/11-Terrorhelfer Mounir al-Motassadeq nach 15 Jahren heimlich aus
    Hamburger JVA („Santa Fu“) entlassen.
    _________________________
    Die nächste Abschiebeposse steht ins Haus.

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/9-11-terror-helfer-al-motassadeq-heimliche-entlassung-nach-15-jahren-56596324,view=conversionToLogin.bild.html
    ___________________________
    Diesem Staat ist zuzutrauen, daß auch dieser Heini bald
    auf Kosten des deutschen Steuerzahlers ein sorgloses Leben
    führen kann.

  11. Brisanter Rekord: Fast 270.000 ausländische Kindergeld-Empfänger

    Kleines Rätsel: Von wem stammen diese Sätze?:

    […] schlagen Alarm und sprechen von einer massiven Zunahme einer gezielten Migration in das deutsche Sozialsystem.

    „Sinti und Roma vermüllen ganze Straßenzüge“

    „Ich muss mich hier mit Menschen beschäftigen, die ganze Straßenzüge vermüllen und das Rattenproblem verschärfen. Das regt die Bürger auf“

    […] kriminelle Energie und viel Betrug durch gefälschte Dokumente am Werk, oft wisse man gar nicht, ob die gemeldeten Kinder überhaupt existierten.

    „Denn die kommen nicht hierher in erster Linie, um zu arbeiten.“

    Stammen diese Sätze von NPD- und AfD-Politikern? Von Rassisten und „Nazis“? Von Hetzern und geistigen Brandstiftern? Von xenophoben Menschenfeinden, Scharfmachern und Spaltern? Von Feinden der Demokratie, des Grundgesetzes, der Menschenrechte und der EU?

    Nein, sie stammen von SPD-Politikern, die genau diese Zustände zu verantworten haben und denen anscheinend langsam die Augen aufgehen und zu Verstande kommen über das, was sie in den letzten Jahren und Jahrzehnten mit ihrem chronischen Helfersyndrom, ihrer naiven Blauäugigkeit und ihrem bunten Multi-Kulti-Wahn angerichtet haben.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/oberbuergermeister-schlagen-alarm-brisanter-rekord-fast-270-000-auslaendische-kindergeld-empfaenger_id_9387974.html

  12. Tja, dem Michel schwant laaaaaangsam Böses und er erkennt, dass der Teddybären-Refuge-Wahn doch nicht nur eine vorübergehende und kurze Phase sein wird, wofür man sein naives Multikulti-Tränendrüsen-Herz geöffnet hat und dass sie mit ihrer grenzenlosen Naivität in spätestens 10 Jahren Südafrika Verhältnisse auf ihren Straßen und in ihren Häusern haben werden!
    Selbst schuld, es ist zu spät, aus, schluss und vorbei!
    Die muslimische Zukunft sitzt bereits anteilig bis zu 90% sattelfest in unseren Schulklassen.

  13. hab mich verschrieben-es sollte heißen

    Herr König, wenden sie sich bitte an ihre Kollegen von der Partei EIE GRÜNEN. Ich bin fast sicher, dort wird ihnen geholfen.

  14. @lorbas 9. August 2018 at 09:20
    Der Bootstester Willkommensverein befindet sich in der Auflösung
    ————————–

    Der Willkommensverein Deutschland befindet sich in der Auflösung!

    Malmö zeigt wie verherend die Asylanten ein Land kaputt machen.
    Schweden will nun das Militär in den Asylantenhochburgen einsetzen.

    Defacto ist das Bürgerkrieg.
    Diese Bürger sind afrikanische Asylanten die Schweden terrorisieren.

    Mit Handgranaten und Kalaschnikows.
    Die Polizei Schwedens hat schon längst resigniert.
    Sie traut sich nicht scharfe Waffen einzusetzen.
    Das ist echter Wahnsinn.

  15. @Freya- 9. August 2018 at 09:44
    Von außen der Blick auf Deutschland und die Deutschen:
    Die Deutschen haben zu viel Geld. Sie haben ein schlechtes Gewissen wegen ihrer Vergangenheit und weil sie denken, dass sie zu reich sind. Also verschenken sie gerne ihr Geld an alle in der Welt. Dann fühlen sie sich besser.
    Und diese Kindergeldbezieher helfen den Deutschen nur, sich besser zu fühlen.

  16. „… das Poblem sind nicht die Eliten, sondern die Bevölkerung(en)…“ propagierte ja bereits der „helldeutsche“ Volksverräter Gauck.

  17. @CorpsDeEsprit 9. August 2018 at 09:47
    Scheinbar sind unsere „Bereicherer“ noch nicht so gut organisiert. Sie gehen derzeit nur mit Messern und Macheten auf die Welt los.
    Wie lange es wohl dauert, bis die so schlau sind und sich andere Waffentypen organisieren können.

  18. Welche Konsequenzen zieht dieser Jammerlappen.
    Der Spinner beklagt jetzt das was er und andere Konsorten noch 2015 als Nazipropaganda der AfD bezeichneten!

  19. Freya- 9. August 2018 at 09:24

    Der letzte Satz ist mehr als aussagekräftig:

    „Im Grunde unterscheide sich eine solche Zahlung nicht „von Schadensersatzzahlungen im deutschen Recht“, so der Experte gegenüber der „Welt“. Der Staat wolle in so einem Fall verhindern, dass nach einem Verkehrsunfall mit Todesfolge die Hinterbliebenen mit einem Messer losziehen und den Unfallverursacher lynchen.“

    Unter Deutschen wann geschehen?

  20. Tritt-Ihn 9. August 2018 at 09:40

    Das Problem wäre so einfach zu lösen!
    Kein Geld, sondern nur noch Sachleistung und der Spuk hätte ein Ende!
    Aber das würde natürlich auch Wählerstimmen kosten und an diesem lukrativen Tropf hängen unsere Volksverräter.

  21. @lorbas 9. August 2018 at 09:20

    Der Bootstester Willkommensverein befindet sich in der Auflösung

    Alle Willkommensvereine befinden sich in Auflösung.

  22. @Selbsthilfegruppe 9. August 2018 at 09:59
    Freya- 9. August 2018 at 09:24

    Der letzte Satz ist mehr als aussagekräftig:

    „Im Grunde unterscheide sich eine solche Zahlung nicht „von Schadensersatzzahlungen im deutschen Recht“, so der Experte gegenüber der „Welt“. Der Staat wolle in so einem Fall verhindern, dass nach einem Verkehrsunfall mit Todesfolge die Hinterbliebenen mit einem Messer losziehen und den Unfallverursacher lynchen.“

    Unter Deutschen wann geschehen?

    Kann mich an keinen Fall erinnern.

  23. Probate Lösung des Problems:

    1. Der Bürgermeister gründet einen runden Tisch gegen Rechts
    2. Die Schulen am Ort werden zu Schulen für Tolleranz umgewidmet
    3. Die orstansässigen Bewohner weiblichen Geschlechts werden zu Besuchen der Traumatisierten aufgefordert
    4. Alle AfD-Anhänger werden als Rassisten, Islamophobisten und Homophobisten gesellschaftlich ausgegrenzt

  24. Trotz unfassbar schlechter Arbeitsleistung behält der Mann seinen Posten.
    Obwohl andere, besorgte Bürger, AfDler und andere Patrioten immer schon Recht hatten und die Entwicklung zutreffend und mit gesundem Menschenverstand vorhersahen, werden diese noch immer bekämpft.

    Das ist unsere Demokratie, in der Politiker keine Konsequenzen für die von ihnen verursachten Schäden fürchten müssen.

  25. „Vollzugsbeamte, Gefängnispsychologen und Sozialarbeiter müssen sich mit einer neuen Klientel beschäftigen: mit geflüchteten jungen Männern, die kein Deutsch sprechen und keine Perspektiven haben, weil sie draußen keine Familie, kein soziales Umfeld und fast immer einen ungeklärten Aufenthaltsstatus haben.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fluechtlinge-im-jugendgefaengnis-in-der-u-haft-wird-der-kopf-klar-15723229.html

    Binden aller Ressourcen bei gleichzeitiger, politisch forcierter weiterlaufender Masseninvasion (+ Clan-Nachzug). Man erwartet die „ganz große Krise“, die man will, um gewisse Veränderungen durchzudrücken.

  26. 17-Jähriger droht Polizisten in Hof: „I WILL KILL YOU!“

    „Ein 17-jähriger Jugendlicher beschäftigte am gestrigen Montag (06. August) mehrmals die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Hof. Nach einem Hausfriedensbruch ging es für ihn in eine Haftzelle. Der junge Mann sieht sich nun mehreren Anzeigen gegenüber.

    Hausverbot in der Gemeinschaftsunterkunft

    Am Montagvormittag betrat der 17-Jährige, der mittlerweile in der Stadt wohnt, eine Gemeinschaftsunterkunft am Hofer Schollenteich. Dort wurde dem somalischen Asylbewerber ein Hausverbot erteilt. Da er die Unterkunft nicht verlassen wollte, wurde die Polizei hinzugezogen. Vor dem Eintreffen der Streife flüchtete er jedoch.

    17-Jähriger missachtet Platzverweise

    Trotz des Hausverbotes erschien der Jugendliche gegen 13:00 Uhr erneut in der Unterkunft und provozierte mehrere Bewohner. Dieses Mal traf ihn die Polizei vor Ort an. Die Beamten erläuterten ihm die Situation. Der 17-Jährige missachtete jedoch die Platzverweise der Polizei und provozierte weiterhin die Bewohner.

    Jugendlicher zeigt sein Geschlechtsteil

    Die Polizei sah sich schließlich gezwungen, den Asylbewerber in Gewahrsam zu nehmen. Im Haftraum der Polizei Hof bedrohte und beleidigte der polizeibekannte 17-Jährige mehrere Beamte. Neben zahlreichen Schimpftiraden bedrohte er die Beamten und schrie mehrmals: „I will kill you“. Damit war es aber immer noch nicht genug: Bei einer anschließenden Zellenkontrolle zeigte er zwei Beamtinnen noch sein Geschlechtsteil!

    Mehrere Anzeigen gegen den 17-Jährigen

    Der junge Mann wurde am Abend wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Laut Polizei wird er nun wegen Bedrohung, Beleidigung, mehrfachem Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.“

    https://www.tvo.de/17-jaehriger-droht-polizisten-in-hof-i-will-kill-you-333462/

  27. Haremhab 9. August 2018 at 09:39

    Sahra Wagenknecht stellt linke Sammlungsbewegung #aufstehen vor

    In dem Kurzvideo macht Wagenknecht sehr schön deutlich, um was es ihrer neuen Sammlungsbewegung vor allem geht: Man will solche Wähler gewinnen, die den Altparteien eine „Ohrfeige“ geben wollten und deshalb aus Frust AfD gewählt haben, um so auf ihre eigentlich „sozialen Anliegen“ aufmerksam zu machen.

    Der übliche „Linkssprech“: Die Menschen haben die AfD nicht etwa wegen der desaströsen Flüchtlingspolitik von Merkel gewählt, sondern weil sie sozial benachteiligt sind. Man muß also nur für mehr „soziale Gerechtigkeit“ sorgen, dann sind alle wieder zufrieden. Alles ist eben nur „sozial bedingt“.

    Aus meiner Sicht ist die Sammlungsbewegung von Wagenknecht und Lafontaine ein politisches Täuschungsmanöver, um die AfD vor allem in Ostdeutschland zu schwächen. Dazu gehört auch die Kritik vor allem der linken Altparteien an der Neugründung, die so als eine „Anti-Establishment-Organisation“ in den Köpfen verankert werden soll, um sie für Protestwähler attraktiv zu machen.

  28. plakatierer1 9. August 2018 at 10:03

    5.Ein Kilo Schokopuding pro Tag für jeden Schutzsuchenden.

  29. fritz72 9. August 2018 at 09:59

    Aus Schaden wird man klug. So gesehen gebe ich die Hoffnung nicht auf.

    Von klug kann man bei dem ganzen CDU-Wahlvieh beileibe nicht sprechen. Ich würde da eher von „Wer nicht hören will, …“ sprechen.

  30. Cendrillon
    9. August 2018 at 10:01
    @lorbas 9. August 2018 at 09:20

    Der Bootstester Willkommensverein befindet sich in der Auflösung

    Alle Willkommensvereine befinden sich in Auflösung.

    xxxxxx

    Das ist eine späte, aber erfreuliche Entwicklung.
    Das Image des „Flüchtlingshelfers“ hat sich mit Recht spürbar verschlechtert. Das verringert den Zustrom von Freiwilligen, wenn kein Ruhm mehr zu ernten ist.
    Es wird noch spannend, wenn immer weniger kommen wollen, um denen ihren Dreck wegzuräumen. Nicht mal für normales Geld…

  31. Überall in Deutschland seit Jahrzehnten das gleiche Bild; sei es in Wohnhäusern, auf Spielplätzen, an Badestränden, auf öffentlichen Plätzen: Lautes Gegröle zu jeder Uhrzeit, Telefonate nach Afrika klingen, als dächte der Sprecher, ein Handy wäre ein Sprachrrohr bis Afrika, Nachtruhe in Wohnhäusern Fehlanzeige, Beschwerden sinnlos bzw. führe zur Eskalationen. Klar, in Köln merkt man das kaum, die Kölner er ja selber nicht anders, aber im Osten, dem eher nichtrömischen Teil Deutschlands, wird das sehr empfindlich registriert. Außer von linken Bürgermeistern und völlig überforderter Polizei. Und der Presse, die ja kaum was berichten darf.

  32. Was für ein scheinheiliges Geheule. JEDER, der 2015 diesen hochbrutalen, millionenstarken Heerwurm sah, der sich , dessen Männerhorden sich mit abartiger Brutalität, Eisenstangen, Latten, Steinen ihre Weg nach Deutschland freiprügelten; wer diese vollkommen durchgedrehten, fanatischen, primitiven Horden aus Weitwegistan sah, dem wurde Angst und Bange. Genau so wie Bürgern im 13. Jahrhundert, als sich der Mongolensturm über Europa ergoß.

    Hier auf PI bestens dokumentiert. Aber was passierte? Ein beispielloses, von Politik und Medien geschürtes Trommelfeuer ergoß sich über den realistischen Bürger, daß er ein Nazi, Rechtsradikaler, Rassist und überhaupt ganz ekelhaft sei, wenn er in diesen furcheinflößenden Gestalten nicht die Rettung Deutschlands sah.

    Tja. Jetzt fällt den Traumtänzern ihr Lala-Land auf die Füße. Aber der Schaden, den sie angerichtet haben, ist unermeßlich und führt Deutschland in den Abgrund: Zusammenbrechende Sozialsystem, nicht mehr vorhandene innere Sichherheit, Vielvölkerstaat, in dem der Brutalste den Ton angibt. Tschüß Zivilisation. War nett, dich gekannt zu haben.

  33. „Die unfassbaren Asyl-Tricks bei drohender Abschiebung -Wer klaut, darf bleiben!

    Im November diesen Jahres wird Allasane Sal (46) seit 20 Jahren in Deutschland sein. Zu Unrecht.

    Die Hälfte dieser Zeit hat der Mann, der möglicherweise aus dem westafrikanischen Senegal stammt, wegen Drogendelikten und Gewalttaten im Gefängnis gesessen. Und es scheint, als würde es ewig so weitergehen können.

    Und er ist kein Einzelfall!“

    https://www.bild.de/politik/inland/abschiebung/abschiebe-irrsinn-56529046.bild.html

  34. @plakatierer1 9. August 2018 at 10:03
    Ergänzung:
    5. Alle Frauen des Ortes laufen in Zukunft vollverschleiert herum, damit die „Geflüchteten“ keinen solchen Kulturschock erleiden müssen.
    6. Der Bürgermeister und der gesamte Gemeinderat samt örtlichen Pastor konvertieren gemeinschaftlich zum Islam um ein Zeichen gegen Islamophobie und Fremdenfeindlichkeit zu setzen.

  35. Ein offenes Zurückschicken seiner „Ehrungen“ hätte ich von Herrn König erwartet.

    Doch stattdessen wird perfide der Deutsche für die Situation verantwortlich gemacht, weil er diesen Horden zu wenig Beschäftigung gibt.

  36. @Babieca 9. August 2018 at 10:09
    Ich hasse dieses elende Gutmenschen-Mitläufer-Pack fast noch mehr als die Linken und die Bereicherer.

  37. @_Mjoellnir_ 9. August 2018 at 10:08
    Weiß ich nicht. Ich halte viele Menschen mittlerweile für blöde.
    Kann sein, dass sie auf die nächste tolle Story, den nächsten Medienhype reinfallen und wieder „helfen wollen“. Würde ich nicht ausschließen.

  38. dass es sich bei den rund 800 Bewohnern der Landesunterkunft (LUK) vorwiegend um junge Männer ohne Bleibeperspektive handele.

    Schön wär’s, doch leider werden die Nasibullahs alle bleiben…..

  39. Die meisten wollen doch gar nix lernen oder Arbeiten!
    GerMoneyyyyyy ist das Zauberwort!!!
    Wann raffen diese Gutmenschen das bloss mal???
    Bei dem Wetter lungern sie bei uns im Freibad rum, bekommen sogar noch Freikarten von der Caritas!
    Weiber glotzen und auf dem Smartphone tippen!…
    Die meisten waren in den Herkunftsländern schon Taugenichtse ,und dort ist man froh das sie weg sind!

  40. Jackson 9. August 2018 at 10:05

    Der übliche „Linkssprech“: Die Menschen haben die AfD nicht etwa wegen der desaströsen Flüchtlingspolitik von Merkel gewählt, sondern weil sie sozial benachteiligt sind. Man muß also nur für mehr „soziale Gerechtigkeit“ sorgen, dann sind alle wieder zufrieden. Alles ist eben nur „sozial bedingt“.

    Sehr richtig. dieses allumfassende Linksargument hat sich – auch verbreitet über so seltsame Frauenzeitschriften wie Brigitte – als „linke Küchenpsychologie“ überall reingefressen. Zu sehen ist das auch bei den Fluchtulanten, wo reflexhaft der Satz kommt, sie seien brutal, weil ihnen die Perspektive fehle („sozial bedingt“) oder weil sie abgelehnt wurden. Millionen anderen fehlt auch die Perspektive oder sie wurden abgelehnt – z.B. Deutsche, denen die Einwanderung nach Kanada, USA, Australien oder Neuseeland verweigert wurde – und sie sind NICHT brutal.

    Die Leute in Siegburg, denen gerade die Häuser abbrannten, stehen auch vor dem Nichts und kommen z.T. in Turnhallen unter. Ohne daß sie wie die Gestörten übereinander herfallen, sich bedrohen, klauen, Faustrecht durchsetzen, die Frauen belästigen etc.

    Was da konstruiert wird, sind grottenfalsche, sich aber eingängig festsetzende Scheinkausalitäten.

  41. Wie Zeiten sich doch ändern, aber zu langsam!
    .
    Man beachte: „…Mehrere Oberbürgermeister schlagen nun Alarm und sprechen von einer gezielten Migration in das Sozialsystem….“
    .
    AfD hat vor Jahren schon davor gewarnt.. Da war es populistisch, rassistisch, ausländerfeindlich..
    .
    JETZT sagen es mehrere Oberbürgermeister … Dann ist es eine total neue Erkenntnis!
    .
    .
    Die Grünen freuen sich.
    .
    Katrin Göring-Eckardt (pädo-Grünen) “Es geht einerseits darum, sind wir ein Land, was für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht. Die wir übrigens dringend brauchen. Nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir, weil wir auch Menschen hier brauchen, äh die äh in unseren Sozialsystemen zu Hause sind und sich auch zu Hause fühlen können.”
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Rekordzahlen: Starker Anstieg ausländischer Kindergeld-Empfänger
    .
    Mehrere Oberbürgermeister schlagen nun Alarm und sprechen von einer gezielten Migration in das Sozialsystem.

    .
    Die Zahl ausländischer Kindergeldempfänger ist nach Angaben der Bundesregierung stark angestiegen. „Im Juni 2018 wurde für 268.336 Kinder, die außerhalb von Deutschland in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum leben, Kindergeld gezahlt“, sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

    Das ist eine Zunahme um 10,4 Prozent. Ende 2017 lag die Zahl bei 243.234 Empfängern, 2016 bei 232.189. Vor allem die Zahl der Empfänger aus Osteuropa hat stark zugenommen. Mehrere Oberbürgermeister schlagen nun Alarm und sprechen von einer gezielten Migration in das Sozialsystem.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article180843060/Rekordzahlen-Starker-Anstieg-auslaendischer-Kindergeld-Empfaenger.html
    .
    Wieder ein Grund AfD zu wählen..
    Wieder ein Grund AfD zu wählen..
    Wieder ein Grund AfD zu wählen..

  42. Es war Zeit genug rechtzeitig zu handeln und wer nicht hören (sehen) will, der muss eben fühlen. Und die Teddys gibt es zur Strafe jetzt auch nicht mehr zurück.

  43. Herr König wirkt auf mich so trottelig naiv, dass man es kaum glauben mag. Er selbst hat seine Region und sich, als braver Parteisoldat und Merkel-Klatscher in diese Situation hinein manövriert. Jetzt plötzlich kommt die „große Erkenntnis“, das „das nicht gutgehen“ kann. Man möge ihn für einen Nobelpreis vorschlagen, oder zumindest zum geistigen „Schützen-König“ erklären. Die Grünen haben noch keine Idee davon, was den Leuten in Boostedt so unangenehm ist, warum auch? 🙂

  44. @Neues-Deutsches-Zentralkomitee 9. August 2018 at 10:23
    Selbst die Leute, die direkt betroffen sind (Lehrer, Polizisten, Sozialarbeiter, Beamte in den entsprechenden Behörden, …), halten doch das Maul. Die schlucken lieber und sehen, wie sie durchkommen. Notfalls lässt man sich halt krank schreiben.

  45. ghazawat 9. August 2018 at 09:30
    "Vom Bürgersteig wechseln bis zum Augen senken…"
    _________________________

    Bürgersteig wechseln? Was soll das bringen? Die sind überall, auch auf der anderen Strassenseite …

  46. @licet 9. August 2018 at 10:25
    trottelig naiv?
    Für mich ist das ein A… und sonst nichts. Genauso wie alle „Gutmenschen“.

  47. So langsam fliegt den antideutschen Mukltikultifetischisten ihr Refugee-Welcome-Laden um die Ohren,
    aber diese Irren würden sich lieber die Zunge abbeißen, als zuzugeben, was jedem halbwegs vernünftigen Zeitgenossen von vornherein klar war.

  48. na also 9. August 2018 at 10:25

    „Bürgersteig wechseln? Was soll das bringen? Die sind überall, auch auf der anderen Strassenseite …“

    Richtig, die sind aber nicht im Rinnstein, der ist den Dhimmis vorbehalten. Rein in den Dreck, wenn Mohammedaner Platz fordern. Übrigens ein ganz „echter“ Hadith

  49. Diese Woche musste ich nachts meine Tochter und zwei Freundinnen vom Busbahnhof abholen, sie kamen per Flixbus von einer Städtereise zurück.

    In einer mittelgroßen Stadt mit etwas über 40.000 Einwohnern bestand um 23.00 Uhr das Straßenbild aus Dreiergruppen von Negern und Arabern.
    Die waren immer zu dritt. Nicht zu viert, nicht zu fünft (alleine sieht man die nie, egal zu welcher Tageszeit).
    Fast als hätte man das so organisiert, weil dann mehr Teams die Straßen bestreifen können.

    Neben der Haltestelle wartend kam ich mir im Auto vor wie ein Schiffbrüchiger im Rettungsboot, um das die Haie kreisen.
    Mein Griff ging unwillkürlich zum Cold Steel – Spaten hinter dem Beifahrersitz. Wäre ich in dieser Nacht angegriffen worden, hätte es ein ZDF-Spezial gegeben.
    Mit dem Cold Steel kann man mit einem Hieb einen Arm abtrennen.

  50. Drohnenpilot 9. August 2018 at 10:20

    – Zigeuner aus Bulgarien und Rumänien, die aus Deutschlands Sozialkassen knapp eine Millionen Euro Kindergeld abgreifen –

    Und wer jault darüber am lautesten? Sören Link, SPD-OB in Duisburg, der in der Vergangenheit giftigst alle Bürger anschnauzte, die das kritisierten und der schlicht leugnete, daß es ein Problem gebe. Jetzt spricht er auf einmal – ach nee – vom Rattenproblem!

    „Die Bundesregierung verschläft dieses Problem, sie muss endlich was dagegen tun, dass es Armutsflüchtlinge in Europa gibt“, sagte Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD). „Wir haben derzeit rund 19 000 Menschen aus Rumänien und Bulgarien in Duisburg, Sinti und Roma. Vor knapp sechs Jahren, 2012, hatten wir erst 6000 in Duisburg.“ Duisburgs Link sprach von kriminellen Schleppern, die gezielt Sinti und Roma nach Duisburg bringen würden, ihnen eine häufig heruntergekommene Wohnung verschafften, damit sie einen Wohnsitz zum Bezug des Kindergeldes hätten. „Ich muss mich hier mit Menschen beschäftigen, die ganze Straßenzüge vermüllen und das Rattenproblem verschärfen. Das regt die Bürger auf.“, kritisierte der SPD-Politiker.

    Merke: Mit Zigeunern ist kein Staat zu machen. Mit unserer aktuellen Nomenklatura auch nicht.

    https://www.bild.de/politik/2018/politik/kindergeld-zahl-auslaendischer-empfaenger-in-deutschland-steigt-stark-56599040.bild.html

  51. Zur Strafe …
    .
    …weil Boostedts Bürgermeister Hartmut König (CDU) so strunz dämlich und naiv ist, müsste man ihm nochmal 100.000 Asylanten aus Afrika /Muselmanien vor das Rathaus kippen.
    .
    .
    Deutsche lernen nur aus Tod, Schmerzen und Verlust!

  52. @Babieca 9. August 2018 at 10:19
    Das erinnert mich – ich muss es leider sagen – an Frauen, die sich „den Falschen ausgesucht“ haben und sich diese Fehlentscheidung nicht eingestehen wollen und jetzt alles als „Argument“ heranziehen, nur um nicht vor sich selbst zugeben zu müssen, die dumm sie waren.

  53. Ich bin mir sicher daß Herr König vor noch nicht allzulanger Zeit Kritiker an seiner tollen Willkommenskultur als Rechtspopulisten,Rassisten oder Ähnliches bezeichnet hat.Jetzt schmeißt sein „Willkommensverein“ frustriert alles hin (wir sind dann mal weg,jetzt wird’s ungemütlich) und seine Medaille für sein tolles Engagement kann er sich zum Erinnern über sein Bett hängen.

  54. ghazawat 9. August 2018 at 10:30

    „der ist den Dhimmis vorbehalten. Rein in den Dreck, wenn Mohammedaner Platz fordern. Übrigens ein ganz „echter“ Hadith“

    Man kann alles nachlesen, wenn man will. Ein bekannter Türkeikenner schrieb in einem Reisebericht ertaunt, daß

    „wenn der türkische Sultan durch einen Ort zog, mussten sich alle christlichen Geistlichen des Ortes MIT DEN WEIHEGERÄTEN (!) vor dem Ort mit den Gesicht nach unten in den Schmutz werfen und dürften sich solange nicht erheben, bis der Sultan mit seinem Gefolge vorübergezogen war. Das Schauspiel vollzog sich in jedem Ort mit christlicher Kirche aus Neue“

  55. Dieser König konnte doch nicht genug von diesen Talenten bekommen, in seiner Toleranzbesoffenheit ist der Merkel tief bis sonstwohin gekrochen und jetzt öffentlich rumheulen. Soll er doch zusehen, wie er mit denen klar kommt, geschieht ihm und seinen Pappkameraden recht.

  56. Die Boostedter hätten anfangs große Hilfsbereitschaft gezeigt, viele hätten sich ehrenamtlich für die Zuwanderer engagiert, sagte König laut Kieler Nachrichten.

    Na, da kommen mir ja die Tränen❗ 😥
    Im Video werden so echte Naiv-Dumpf-Trottel gezeigt. Wie sich die Lügen-Presse windet um schönes Wetter zu erzeugen.
    Aber keine Angst … durch die Familienzusammenführung habe die 2 Alten für ihre letzten Tage noch eine Beschäftigung 😛

  57. Noch extremer muß es werden, damit die Massen munter werden.
    Auf den Straßen Richtung Berlin müssen die Massen mit Knüppeln ziehen. Dann werden auch die Lügenbolde dort wach, weil die Deutschen dann machen den Krach!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  58. Hätte die AfD absolut genau das absolut selbe gesagt, dann hätten die rotgrünen Deppen und Spinner zum öffentlichen Empörungs-Mastubieren angesetzt und darüber fabuliert, dass Adolf Hitler wieder aus seiner Gruft auferstanden sei.

    Ich hoffe den rotgrünen Volldeppen-Volltrottel um die irre Kanzlerin fliegt ihre irre Humanitäts-Blase von einer schönen und bunten Welt in ihrem Elfenbeinturm so um die Ohren, dass sie von der betroffenen Bevölkerung geteert, gefedert und aus dem Land gejagt werden.

    🙂

  59. Hauptgrund für die Entwicklung sei, dass es sich bei den rund 800 Bewohnern der Landesunterkunft (LUK) vorwiegend um junge Männer ohne Bleibeperspektive handele

    Das klingt ja so, als diese „Flüchtlinge“ wenn sie eine Bleibeperspektive hätten sich völlig anders verhalten würden. Welch ein Unsinn!

    Die Boostedter hätten anfangs große Hilfsbereitschaft gezeigt, viele hätten sich ehrenamtlich für die Zuwanderer engagiert, sagte König laut Kieler Nachrichten. Das habe sich nun geändert. „Das Ehrenamt ist zusammengebrochen.“

    Na sowas, wer hätte das gedacht. Vielleicht sollte man einen Film mit dem Titel „Die Rache der Teddybären“ daraus machen.

  60. Es gibt keine Integration, Punkt. Weil nicht gewollt!!! Wann kapiert der letzte Gutmensch das endlich. Deutschland hat fertig, Ende. Russland wird das neue Deutschland. Jungen Hochqualifizierten, kann ich nur raten sich dort anzusiedeln. Es ist wirklich traurig, mitanzusehen wie ein Land binnen 20 Jahren von machtgeilen, korrupten und unerträglich dummen, (Beispiel C. Roth), Politikern zugrunde gerichtet wird. Die faffen das!

  61. Komisch! Andere rotgrüne Dumm-Trotte-Bürgermeister/innen bettel danach noch zehntausende von scharia-asoziale Islamisten, Analphabeten, Kriminelle und Allahkrieger aufzunehmen!

    🙂

  62. niemals Aufgeben 9. August 2018 at 10:29

    Augenwischerei und Ver*sche hoch zehn, wie sie auch schon gestern als solche erkannt und entlarvt wurde.

    1. Seit wann werden innerhalb der EU „bilaterale Abkommen“ abgeschlossen?

    Die Spanier sind gem- Dublin III (wurde IV, das mit den „Ankerpersonen“ und dem Asylantrag für ganze Dörfer etc. schon ratifiziert?) ohnehin verpflichtet, JEDEN Schwarzverbrannten zurückzunehmen, da sie mit Erreichen der spanischen Strände erstmals EU-Land betreten haben. Da bräuchte es keine bilateralen Abkommen, was für eine Frechheit.

    2. Die Spanier registrieren keinen und nehmen wohl auch keine Asylanträge entgegen, sondern schleusen schleunigst nach Deutschland weiter.
    Soviel zum Abkommen, das -angeblich- zum Inhalt hat, dass Spanien registrierte Machetenschwinger „zurücknimmt“.

    3. Da an den Grenzen ohnehin keine Kontrollen stattfinden, werden die Humanoiden „auf einmal“ im Land sein und keiner in der Politik hat ein Interesse daran, den Invasionsweg nachzuzeichnen. Was hinreichend bewiesen wäre.

    4. Da offiziell kein Überblick darüber besteht, wer sich hier wo aufhält, ist die Chance, dass das Regime irgendeinen von denen nach Spanien zurückverfrachtet, ohnehin so gut wie nicht gegeben. Fristen werden hier ja gerne versäumt. Tja, die „Überlastung“, die von Anfang an so einkalkuliert war.

    5. Überdies muss ja nur einer von denen hier eine Straftat begehen (sehr wahrscheinlich), dann ist es das mit der Rücküberstellung gewesen- hier erwartet ihn dann ein über Jahre auszuschöpfender Rechtsweg etc.

    6. Die hiesigie Judikative wird Mittel und Wege finden, Spanien als „unsicher“ einzustufen und eine Rückkehr dorthin als „menschenverachtend“…

    Also: eine Nebelkerze für die ganz Doofen, von denen es im Land ja so einige gibt.

  63. Tja die ersten wachen auf, doch es ist längst zu spät.
    Wir haben einen Anteil von 39,6% in der Altersgruppe der 3-5 jährigen mit Migrationshintergrund.
    Noch etwas mehr gezieltes Ficki-Ficki und wir haben 50% und mehr. Da kommt die nächste Generation nach, diese wird dann die Wähler für die muslimischen Parteien stellen, die unser Land übernehmen werden.
    Ich denke es dauert noch 10-20 Jahre und unser Land wird muslimisch geprägt sein, das auch in der Politik.
    Das nennt man wohl… erfolgreiche Übernahme.
    Super gemacht Deutschland… ganz grosses Bravo. Eine ganze Generation fleissiger Deutscher wird um ihre Errungenschaft gebracht. Niemand von den Bettlakenträgern wird uns Rente zahlen und überhaupt erlauben, dass wir unsere Häuser behalten dürfen. Geht nicht??? Unvorstellbar???
    Bullshit!!!! Vor drei Jahren dachte ich auch es ist unvorstellbar, dass wir geflutet werden.
    ALLES IST MÖGLICH!!! und wir werden es erleben.

    Gute Nacht Deutschland

  64. .
    Die achso
    braven Schild-
    und Schuldbürger
    sind also mit ihrem Latein
    am Ende. Jetzt müssen sie sich
    eingestehen, was sie für Hornochsen
    gewesen sind und welch gefährlichem Irrsinn
    sie mit ihrer Hirngewaschenheit Vorschub
    geleistet haben. Tja, wenn ma falsch
    denkt, weil die Prämissen nicht
    stimmen, ist das gesamte
    Denken fürn Hund,
    oder deutlicher
    fürn Arsch.
    .

  65. Die irre Kanzlerin lockt mit aller Gewalt und mit allen Mittel die Asozialen der Welt, der Bodensatz der Kriminellen und den Abschaum der Dritten Welt zu Millionen nach Deutschland um unser Land in ein heruntergekommenes Shithole-Land zu transformieren!

    🙂

  66. Um das nochmal aufzugreifen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article180843060/Rekordzahlen-Starker-Anstieg-auslaendischer-Kindergeld-Empfaenger.html

    2013 wusste man sehr wohl, dass es genau so kommen würde. Das Regime verlegte sich aber darauf, das Übliche zu tun, zu lügen:

    „Regierung sieht keine Hinweise auf sogenannte Armutszuwanderung
    Laut Arbeitsministerium gibt es keine Belege für eine massive Zuwanderung von Bulgaren und Rumänen ins deutsche Sozialsystem. Die EU rechnet mit Schub für die Wirtschaft.“

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-12/armutseinwanderung-bulgarien-rumaenien

    Der „Schub für die Wirtschaft“ durch parasitäre Sippen und Clans, wo ist er, ja, wo isser denn…?

  67. „In Boostedt geht es nicht um Terror, nicht um schwere Kriminalität. Hartmut König beschreibt einen schleichenden Prozess, der die Stimmung in seinem Dorf der Flüchtlingsfreunde Stück für Stück zum Kippen bringt. Selbst die Willkommensinitiative hat schon die Segel gestrichen.
    —- In Boostedt geht es um mangelnden Respekt, um Grenzüberschreitungen und das wachsende Gefühl, das einem Teil der Migranten nicht mehr zu helfen ist, weil sie keine Hilfe wollen.“——
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Warum ist das so ? Es dürfte anzunehmen sein, dass es sich bei dem überwiegenden Teil auch dieser Migranten um Muslime handelt und denen sagt der Imam, dass Ungläubige (Dhimmis) verpflichtet sind, Muslimen zu helfen und für diese Hilfe keinen Dank zu beanspruchen haben. Die Scharia erzählt den Muslimen, dass sie im Land der Ungläbigen die wahren Herren sind. Diese Geisteshaltung reflektiert auch ein Anwaltskollektiv, das nur muslimische Straftäter verteidigt, wenn es von muslimischen „Gefangenen“ in deutschen JVAs spricht. Im Land der Ungläubigen ist nach dem Schariagesetz eine kriminelle Handlung gegen Ungläubige nicht kriminell und wenn dann eine Verurteilung nach Landesrecht erfolgt ist das Unrecht und weil der Ungläubige Gewalt über den Muslim ausüben und in eine JVA einweisen kann ist der Muslim ein „Gefangener“ der Ungläubigen.
    Das große Problem ist, dass der säkulare demokratische Rechtsstaat mit dem ISLAM den „Politischen ISLAM“ mit dem Schariagesetz importiert, dem ALLES andere Recht – incl. der Verfassung – untergeordnet ist ——- und Politiker etc. das nicht erkennen oder vorgeben nicht zu erkennen.
    Der „Politische ISLAM“ mit dem Schariagesetz ist in D ein Feind des Grundgesetzes und gehört verboten !!

    Fazit : Die Massenzuwanderung von Muslimen nach Europa muss sofort gestoppt und zumindest kriminell gewordene Muslime müssen umgehend abgeschoben werden.
    Nicht nur die ignoranten Willkommens-Klatscher von Boostedt, die den Globalisten-PLAN mit ihren LINKSGRÜNEN Helfern tatkräftig unterstützten, werden noch sehr schmerzhaft feststellen, wen man WILLKOMMEN geheißen hat.

  68. Vielleicht OT da viele Angst-Michel ihn gesehen haben ❓
    Sehenswert❗ 😎
    Besonders wie der arabisch-islamische Rapper sagt:
    Du siehst einem Menschen schon an wie du ihm Angst machen, Einschüchtern kannst
    Kontraste: Die Clans – Arabische Großfamilien in Deutschland❗ 😎
    https://youtu.be/eRtse8QhbAA

  69. Ist jetzt natürlich blöd für die Buhstädter Volksverräter und Kollaborateure. Orks in der Stadt, alle anderen Volksverräter und Kollaborateure von außerhalb werden keine Entsatztruppen schicken, sondern noch mehr Orks, „das Pack“ hat man verprellt…. das wird eine Lektion, die sich gewaschen hat.

  70. NieWieder
    9. August 2018 at 10:15
    @_Mjoellnir_ 9. August 2018 at 10:08
    Weiß ich nicht. Ich halte viele Menschen mittlerweile für blöde.
    Kann sein, dass sie auf die nächste tolle Story, den nächsten Medienhype reinfallen und wieder „helfen wollen“. Würde ich nicht ausschließen.

    xxxxx

    Ausschließen kann man es nicht. Aber es muss schon ein sehr raffinierter Betrug sein.

    Es fällt immer mehr Menschen auf, dass vor allem Frauen jungen Männern „helfen“, die früher zb in der Obdachlosenhilfe oder anderen Einrichtungen nicht so auffällig hilfsbereit waren.

    Und nein, ich bin nicht frauenfeindlich, sondern verehre Frauen. Deutsche Frauen. Aber wer weiß, was für ein hilfsbereiter Gutmensch ich wäre, wenn die Boote auf dem Mittelmeer voller hilfsbedürftiger junger Frauen wären.

  71. Tja, der Gutmensch ist halt doch nur ein blöder Bösmensch :-))
    Und, wer nicht hören will, der muss halt fühlen, denn, bitte jetzt nicht so tun, als hätte es die Stimmen nicht gegeben, die vor den einmarschierenden Massen an jungen Männern aus Gewaltregionen nicht gewarnt hätten.
    Und, auch das will ich mal betonen: Ich habe mir Sorgen um EURE jungen Frauen gemacht, um die Sicherheit aller, die sich darauf verliesen, dass nur friedvolle Menschen zu uns kämen… und bin dafür als Nazi tituliert worden. Also jetzt nicht rumjammern, wie immer, wenn’s Kind im Brunnen liegt.

    Insgesamt siebenmal warnt Jesus mit diesen Worten vor den Qualen der Hölle: „Aber ich sage euch: … die Kinder des Reichs werden hinausgestoßen in die Finsternis; da wird sein Heulen und Zähneklappern. Matthäus 8,11-12″

  72. Eigentlich langweilen mich solche Jammerlappen nur noch. Nun wird Herr König als Held dargestellt, gefeiert , aber er ist eben Mitglied in der CDU.
    Würden solche Aussagen von der AfD oder etwa von der NPD oder Pegida kommen, dann wären die Gutmenschen schon hyperventiliert. Hier ist das offensichtliche Problem in diesem Land.
    Die Kieler Nachrichten springen sofort auf diesen Zug auf und „unterstützen“ Königs Aussagen.
    Und das ist das Problem in diesem von Merkel verseuchten Land. Selbst wenn Sarrazin oder Akif genau das gleiche gesagt hätten, es wäre etwas völlig anderes interpretiert worden und die Schnüffel-Gestapo wäre schon auf dem Weg. Deshalb sind solche Königs für mich nur Nullen in Merkel ihrer Partei. Wie Seehofer und Co, reißen das Maul kurz auf und schreien um Hilfe, wollen Merkel stürzen und in ein paar Tagen redet keiner mehr darüber. Habe es schon des öfteren geschrieben, solange alles beim alten bleibt und keine Millionen Untertanen endlich auf die Straße gehen passiert nichts. In Rumänien schlug sich das Militär ganz schnell auf die Seite des Volkes, in Deutschland würde Merkill wohl lieber das Militär auf das Volk schießen lassen, also ein Déjà-vu von 1954, Volksaufstand in der DDR.
    Die Bauern flehen um Hilfe, damit sie nicht alles verlieren und Merkel lacht weiter dämlich in jede Kamera,lässt weiter die Heuschrecken hierher. Wenn den Bauern und uns Deutschen nicht die ewige Sonne alles nimmt, die Heuschrecken werden es schon besorgen.

  73. Ach kommt schon, ihr schwarz-rot-bunt-grünen Schleswig-Holsteiner,

    da geht aber noch was! 10 mal, ach was, 100 mal so viele, die beiden Alten im Garten freuen sich ja schon auf weitere Bereicherung ihres viel zu langweiligen Alltags. Wie ich im NDR Filmchen sah, steht der teure Rasemäh-Roboter immer noch im eigen Garten herum und auch das Haus sieht noch gar nicht verwüstet aus. Ach nein, Erlebnis bereichert heißt so eine zünftige Home-Invasion wohl eher im Schwurbel-Sprech der schwarz-rot-bunt-grünen.
    So geht das:
    https://youtu.be/a_bDc7FfItk?t=21m

    Die regierende Politik gibt sich doch nur allzu offensichtlich die größte Mühe solche afrikanischen Verhältnisse nach Deutschland zu holen.

  74. Bei den bis auf weiters sperrangelweit geöffneten Grenzen auch für den unbegrenzten Familiennachzug wird bald ganz Deutschland ein „Boostedt“! Na dann gute Nacht Deutschland.
    Liebe Gutmenschen, benutzen sie endlich ihr Gehirn, bevor es zu spät wird! Das ist eine Invasion!!!

  75. CUI BONO?

    DENEN, DIE FAMILIENZUSAMMENFÜHRUNG AUF
    DEUTSCHEM, ALSO UNSEREM BODEN FORDERN!

    ALS OB SICH DANN WAS IN DEN EXOTISCHEN LENDEN,
    ÄH GEHIRNEN DER JUNGEN BÖCKE ÄNDERN WÜRDE.

  76. Das mögen im Alltag noch so gute, umgängliche Menschen und nette Nachbarn sein. Und eigentlich wünsche ich Landsleuten grundsätzlich nichts Schlechtes. Aber die sollen so zugesch … werden mit „Flüchtlingen“, bis sie den Flüchtling vor lauter Flüchtlingen nicht mehr sehen! Eine dermaßen erschütternde Mischung aus Gutherzigkeit, Frömmelei und Naivität muss einfach nachhaltig bestraft werden.

  77. Als Trost für euch alle:
    Ja,von Osten kommt der starke Held,
    Ordnung bringend der verwirrten Welt.
    Weisse Blumen um das Herz des Herrn,
    seinem Ruf folgt der Wack´re gern.
    Alle Störer er zu Paaren treibt,
    deutschem Reich deutsches Recht er schreibt.
    Bunter Fremdling,unwillkommner Gast,
    flieh die Flur,die du gepflügt nicht hast.

    So stets in einem Gedicht,was um 1850
    in einer alten Linde gefunden wurde.

  78. lorbas 9. August 2018 at 09:20
    In Boostedt ist der Groschen noch relativ schnell gefallen. In München oder Berlin ist das noch nicht absehbar. Mir wäre lieber gewesen sie hätten den Verein in „Abschiebeverein“ umbenannt. Wir bräuchten dringend ehrenamtlichen Abschiebehelfer. Allerdings hätte Prof. Dr. jur. Heribert Prantl dies als Hetze verstanden und Anzeige erstattet. Das Land Sleeswijk-Holstein wird von einem praktizierenden Katholiken regiert der wie eine bettnässende Betschwester aus der Wäsche kuckt.

  79. DER DHIMMI :

    Islamische Gelehrte behaupten: Der Islam ist eine Bruderreligion des Christentums und des Judentums; unter islamischer Herrschaft werden Christen und Juden, die Dhimmis geworden sind, beschützt.
    Als Mohammed nach Medina zog, war die halbe Stadt jüdisch. Unter Mohammed wurde die jüdische Bevölkerung ausgelöscht. Dann wandte er seine Aufmerksamkeit den reichen Juden von Khaybar zu. Sie wurden ohne Anlass angegriffen und unterworfen.
    Sie verloren ihren gesamten Reichtum und erhielten einen drittklassigen politischen Status als Dhimmis. Die Juden mussten nach der Scharia leben, verloren jegliche politische Macht, durften aber weiterhin Juden bleiben. Als Dhimmis mussten sie eine jährliche Steuer namens Dschizya entrichten, die die Hälfte ihres Einkommens betrug.
    AUS DER SCHARIA:
    Kafire sind Untertanen des islamischen Staates –
    Ein formaler Vertrag (dhimma) wird mit den Juden und Christen abgeschlossen, aber nicht mit Mormonen. Juden und Christen werden dadurch zu Dhimmis.
    Die Dhimmis müssen die Regeln des Islam beachten.
    • Sie müssen die Dschizya bezahlen, die Kopfsteuer für Dhimmis. • Wenn die Dhimmis das tun, werden sie vom Staat geschützt. Sie dürfen ihre Religionen ausüben, ihre eigenen Gerichtsverfahren führen und ihr eigenes Gesetz haben.
    Im Folgenden die vollständigen Dhimmi-Regeln der Scharia aus einem Vertrag, der 637 n. Chr. mit Christen abgeschlossen wurde. Die Regeln gelten in ähnlicher Weise für Juden und andere.
    DER VERTRAG VON UMAR
    – Wir werden in unseren Städten oder in der Nachbarschaft keine neuen Klöster, Kirchen, Konvente oder Mönchszellen bauen, noch werden wir solche, die verfallen oder in den Wohnvierteln der Muslime stehen, tagsüber oder nachts instand halten. – Wir werden unsere Tore für Vorbeiziehende oder Reisende weit geöffnet halten. – Wir werden allen Muslimen drei Tage lang Kost und Logis gewähren, wenn sie auf der Durchreise sind. – Wir werden keinem Spion Zuflucht in unseren Kirchen oder Unterkünften gewähren oder ihn vor den Muslimen verstecken. – Wir werden unsere Religion nicht öffentlich kundtun oder jemanden dazu bekehren. – Wir werden unseresgleichen nicht daran hindern, sich zum Islam zu bekennen, wenn sie es wünschen. – Wir werden gegenüber den Muslimen Respekt zeigen und werden uns von unseren Sitzen erheben, wenn sie zu sitzen wünschen. – Wir werden nicht danach streben, den Muslimen zu ähneln, indem wir ihre Kleidung imitieren. – Wir werden weder Sättel besteigen, noch werden wir Schwerter tragen, noch irgendeine andere Waffe besitzen oder am Körper tragen. – Wir werden keine arabischen Schriftzeichen in unsere Siegel gravieren. – Wir werden keine vergorenen Getränke (Alkohol) verkaufen. – Wir werden die Stirn kurzschneiden (nur eine kurze Stirnlocke als Zeichen der Erniedrigung tragen). – Wir werden uns immer gleich kleiden, wo auch immer wir sind, und wir werden die Zunar um unsere Taille binden. (Christen und Juden mussten besondere Kleidung tragen). – Wir werden auf den Straßen oder Märkten der Muslime weder Kreuze noch unsere Bücher zeigen. – Wir werden in unseren Kirchen die Klappern nur sehr leise benutzen. – Wir werden auf Trauermärschen nicht mit lauter Stimme um unsere Toten klagen. – Wir werden keine Sklaven nehmen, die den Muslimen zugeteilt wurden. – Wir werden keine Häuser bauen, die höher als die der Muslime sind. – Wer einen Muslim absichtlich schlägt, hat den Schutz dieses Pakts verwirkt.

    Zusätzlich durfte ein Dhimmi in Scharia-Gerichtshöfen keine Zeugenaussage machen und hatte daher keine rechtliche Handhabe bei Auseinandersetzungen mit Muslimen. Ein Dhimmi durfte Mohammed nicht kritisieren oder mit einem Muslim über das Christentum sprechen.
    Die Scharia und das Dhimmitum sind Erklärungen dafür, warum christliche Nationen wie die Türkei, Ägypten, Nordafrika, Libanon, Syrien, Irak und Äthiopien islamisch wurden. Der Dschihad
    brachte den Muslimen die politische Kontrolle und etablierte die Scharia.
    Alle Christen wurden zu Dhimmis. Jahrhunderte unter der Dschizya-Steuer und der Status als drittklassige Bürger veranlassten sie zu konvertieren. Das Schariagesetz und der Status als Dhimmis zerstörten das Christentum in den heute islamischen Ländern.
    E i n e w e s t l i c h e K u l t u r k a n n u n t e r d e m S c h a r i a g e s e t z n i c h t
    ü b e r l e b e n !!!!

  80. Oooooch, nur nicht klein beigeben. Jeder sollte sich vergewissern, dass wir hier noch die Zügel in der Hand halten. Der hier, von einem Nutzer, angesprochene fest im Sattel sitzende 90% muslimische Nachwuchs ist das kleinste Problem. Das Hauptproblem seid Ihr und viele Andere. Eure miese Feigheit das Notwendige zu tun bricht Deutschland das Genick. Selbst wenn die AfD 90% bekommen würde, stellt sich die Frage ob dann gemäß der Notwendigkeit gehandelt wird. Eher nicht. Wir brauchen Leute wie Stalin oder Lenin, echte Macher. Dann ganz viele kuschelige Gulags für die konterrevolutionären Elemente. Erst wenn wir wieder zusammen halten, erst dann werden wir den kommenden Aufgaben gewachsen sein. QUERFRONT für Deutschland, das schönste Land der Welt.

  81. Novaris 9. August 2018 at 11:11

    Der „Wir schaffen das“ Tagesbefehl der Kanzlerin hat durchaus positive Nebenwirkungen produziert. Die Allgemeinheit beschäftigt sich jetzt eingehend mit den Lehren des Heiligen Korans und kann tagtäglich am eigenen Leibe erfahren wie fromm diese umgesetzt werden. Beim Religionseifer der Muslime können wir uns noch eine Scheibe abschneiden.

  82. Was – echt jetzt? Es gibt PROBLEME?
    Das kann ich doch gar nicht glauben. Sind doch alles geschenkte Goldstücke…

  83. Nochmal der letzte Satz zum Kommentar „der DHIMMI“ :

    Eine westliche Kultur kann unter dem Schariagesetz nicht überleben !!

  84. Ach ja.. nochwas wollte ich sagen, zur „Helferschar“
    Gegen Dummheit kämpfen selbst die Götter vergebens.

  85. „Dem ist nichts hinzuzufügen. Frau Merkel, bitte notieren.“

    MERKELOWA WEISS DAS. SIE IST JA NICHT BLÖDE!

    UMVOLKUNG IST IHRE HERZENSANGELEGENHEIT,

    OB HINTER IHR GRAUE EMINENZEN, DUNKLE MÄCHTE

    ODER DER TEUFEL PERSÖNLICH STEHEN.

    SIE WILL MIT KÖRPER GEIST UND SEELE!

    DAFÜR ARBEITET SIE MINDESTENS 60 STD.,

    FRISST WIE EIN VIELFRASS, SÄUFT WIE EIN

    BRAUEREIPFERD UND GENIESST MACHT & STATUS:

    Das linkische Entlein von damals hält Hof – im Designer*Innenwams
    sind nicht mal Schweißkissen eingenäht/geklebt –
    +https://www.amazon.de/Laxelle-Schwei%C3%9Fpads-Schwei%C3%9Fflecken-einfach-einkleben/dp/B00B3Q61O4/ref=pd_lpo_vtph_tr_t_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=3J5VR4Q9GYPR1RCS8ENR
    dazu den Blick von Prinzessein Di einstudiert, 2005:
    https://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/feuilleton/4032053629/1.261534/media_in_article_small_original/lachsfarben-angela-merkel-und.jpg
    aber ist sogar Königin, äh Kanzlerin, 2012 Bad in der Menge:
    https://www.tagesspiegel.de/images/heprodimagesfotos8262012072610vm4-jpg/6921802/2-format43.jpg

  86. @Novaris
    9. August 2018 at 11:37
    DER DHIMMI :

    „Als Dhimmis mussten sie eine jährliche Steuer namens Dschizya entrichten, die die Hälfte ihres Einkommens betrug.“

    Die Hälfte des Einkommens? Bezahlen wir doch jetzt schon, teilweise mehr, an Steuern und Abgaben.
    Also sind wir dich eigentlich schon Dhimmis.

  87. In Schleswig-Holstein dauert es leider etwas länger , bis die Leute aufwachen. Die Landtagswahl hat gezeigt: die Schleswig-Holsteiner denken immer noch: die CDU ist eine konservative Partei, die SPD hat was mit sozialer Gerechtigkeit zu tun und die Grünen sind für den Umweltschutz. Und außerdem kann man als Bauer abkassieren, wenn man sein Land an Windkraftbetreiber verpachtet. Das Land liegt seit den 70ern im Dämmerschlaf. Was muß noch passieren, bis die Schleswig-Holsteiner eine neue Landvolkbewegung starten?

  88. Im Video gut zu sehen >

    „SUPER- GUTMENSCHEN mit der Superkraft des Steuerzahler Geldes!!“

  89. Die Politiker und Migrationsbeauftragten reagieren wie gewohnt mit Forderungen, die „Flüchtlinge“ aus Boostedt heraus zu verteilen, entweder in mehr und kleinere Zentren oder gleich ganz dezentral. Natürlich wären dann die Probleme verdünnt und weniger sichtbar. Die dahinterstehende Hoffnung der Politiker ist, daß dann die deutsche Gesellschaft nicht überlastet wird und sich an die Probleme gewöhnt – Integration halt. Ich halte das für ein Modell mit Zukunft – wir können auch unseren Atommüll gut verdünnt über die Felder streuen und so unser Entsorgungsproblem lösen.

  90. Fangen die hirnlosen Illegalen-Befürworter und Teddybär-Werfer jetzt schon an zu flennen, wo wir doch erst einen klitzekleinen Bruchteil dessen sehen, was noch auf uns zukommt?

  91. Schleswig-Holstein sollte sich sofort auf viel, viel mehr Schutzsuchende einstellen.

    2019 könnte die AfD die ersten Landesregierungen stellen. Und dann schnell neue Verteil-Mechanismen in Kraft treten. Dann könnte eine noch nicht einschätzbare Zahl von Migranten in die aufnahmebereiten Bundesländer ziehen.

  92. Novaris 9. August 2018 at 11:53

    Nochmal der letzte Satz zum Kommentar „der DHIMMI“ :

    .
    Als ob’s
    nur der Islam
    allein wäre, der uns
    im Nacken sitzt und die
    Luft abdrückt und unsere
    Abschaffung als Staat
    und Auflösung als
    Volk betreiben
    würde …
    .

  93. Wir sollen gefälligst die baldige Minderheitenrolle annehmen!

    https://www.freiewelt.net/nachricht/cdu-politikerin-deutsche-sollen-baldige-minderheits-rolle-annehmen-10075296/

    +
    Aber dann zum Ausgleich für die Flüchtis länger arbeiten, laut Prof. Sinn.
    Soviel zur Rollenverteilung

    https://www.welt.de/wirtschaft/article147318985/Rentenalter-muss-steigen-um-Fluechtlinge-zu-ernaehren.html

    Erst sagt Sinn:
    wir brauchen Millionen Migranten für die Renten, dann sagt er ein Jahr später, die Deutschen sollen später in Rente WEGEN den Migranten!
    So verarscht man den Michel.
    Hätten wir ein schweizer oder österreichisches Rentenmodell, wäre alles in Butter.

  94. @ NieWieder 9. August 2018 at 10:15

    Weiß ich nicht. Ich halte viele Menschen mittlerweile für blöde.

    —————————————————————-
    Und es sind „sehr viele“.

  95. Boostedt liegt nahe bei Neumünster – ein einschlägig bekannter K***nuckenhotspot. Seit der Schleppereioffensive Merkels hat sich die Situation dort noch verschlimmert. Gut jedenfalls, das die Provinz aufwacht!

  96. Diese selten dämlichen naiven Witzfiguren. Alles was derzeit passiert war schon vor Jahren vollkommen vorhersehbar. Die Kindergeldzahlungen an Ausländer bzw die Sozialleistungen an EU-Ausländer sind schon seit Jahren ein Skandal. Die Rumänen zocken schon seit Jahren Sozialleistungen ab, indem sie irgendwelche Gesetzeslücken nutzen. Das ist alles nichts Neues. Nun plötzlich kommt ein naiver CDU-Bürgermeister ums Eck und berichtet von Problemen ? Nun plötzlich regen sich andere Oberbürgermeister auf, dass sie mit dem Kindergeldtrick massivst ausgeplündert werden.
    Es ist wirklich zum lachen was für Naivlinge bei uns in den öffentlichen Verwaltungen sitzen.
    Malmö werden wir bald in jeder zweiten Stadt haben. Die dämlichen linksliberalen Schweden haben auch jahrelang so getickt wie unsere Politeliten. Malmö ist erst der Anfang .

  97. @ Iche 9. August 2018 at 12:36

    Mit ihrem gleichmacherischen Globalismus töten sie sämtliche Vielfalt, die unsere Welt ausmacht, nur um selbst die Macht zu übernehmen. Es ist das scheinheiligste Pack, das mir je untergekommen ist. Jeder, der sich selbst offen als Nazi hinstellt, ist mir tausendmal lieber, weil er ehrlich ist. Mit ihm kann ich reden und ihm in einem guten Gespräch aufzeigen, wo er vielleicht doch falsch liegt. …
    ———————————————-
    Wenn dann das Blut in Strömen fließt, wird man seine Definition des Wortes „Nhazhie“ noch überdenken; aber zu spät. Vielleicht lag ER doch nicht falsch.
    (Nicht zu verwechseln mit der Schulbuchgeschichtsschreibung)

  98. Es ist etwas anderes in der Mache und offenbar wird die derzeitige Politik in der Migration dazu benutzt, die besorgte Öffentlichkeit solange mundtot zu machen, bis unumkehrbare Umstände für die Substanzänderung Deutschlands geschaffen worden sind. Man hat die Worte der Bundeskanzlerin Merkel noch im Ohr von „denen, die schon länger hier sind und denen, die jetzt erst dazukommen,“ oder so ähnlich. Wenn man sich fragt, was das soll, dann wird man bei dem ehemaligen Bundespräsidenten, Herrn Gauck, vor wenigen Wochen in Westfalen fündig. Unter dem Jubel einer stellvertretenden Stiftungsvorsitzenden über die neue deutsche Einwanderungsgesellschaft erklärt der ehemalige und auf die Verfassung eingeschworene Bundespräsident, ————- daß es jetzt darum gehe, ein neues Staatsvolk dort zu schaffen, wo es bislang das deutsche Staatsvolk gab………………………………..
    Link : https://www.world-economy.eu/details/article/wien-massenmigration-ist-die-groesste-bedrohung/

    Damit ist eindeutig gesagt, worum es bei der Massenzuwanderung geht :
    Die verräterische Schaffung eines neuen Staatsvolkes auf deutschem Boden !!

  99. „Das Engagement werde „von den Flüchtlingen nicht gewürdigt“
    ……
    Die sind ja nur hier wegen dem vielen Geld fürs nichts tun und freuen sich, wenn sie nach dem Krawall gratis wieder zusammengeflickt werden.

  100. Sowhat 9. August 2018 at 12:05

    Schleswig-Holstein sollte sich sofort auf viel, viel mehr Schutzsuchende einstellen.

    2019 könnte die AfD die ersten Landesregierungen stellen. Und dann schnell neue Verteil-Mechanismen in Kraft treten. Dann könnte eine noch nicht einschätzbare Zahl von Migranten in die aufnahmebereiten Bundesländer ziehen.

    Super Idee.

  101. Tja wohin nun mit den ganzen aussortierten Klamotten (selbst verständlich frisch gewaschen und gebügelt) und den ausrangierten Möbeln!
    Bei so manchem, ach so mildtätigem Gutmenschen ist der Antrieb eine gehörige Portion ätzender Überheblichkeit.
    Sie betrachten die „Geflüchteten“ als kindlich naive Exoten. Bezeichnungen wie „die Jungs“, „meine Buben“ verraten sie. Du beherrscht meine Sprache nicht – also bin ich klüger. Du verstehst unsere Formulare nicht – also musst du noch viel lernen (muss er nicht und will er auch nicht). Überhaupt, die Ansprache lautet ganz selbstverständig Du und nicht Sie.
    Schenke ich der Flüchtlingsfrau meine aussortierten Klamotten, erwarte ich überschwängliche Dankesbekundungen am besten Verbeugungen unter rückwärtigem Entfernen, fehlt nur noch „Danke Massa“(„um Gottes Willen, das muss doch nicht sein!“).
    Diese selbsternannten Wohltäter merken nicht mal, wenn sie ausgelacht werden, das ist doch herzerwärmende native Fröhlichkeit. Ein Behinderter könnte diesem Katalog noch einiges hinzufügen, der erlebt Ähnliches, „über den Kopf hinweg reden“ zum Beispiel.
    Fazit:
    Die Gutmenschen sind die echten Rassisten!
    WIR haben diese sogenannten Flüchtlinge von Anfang ernst genommen, sehr ernst und das von weit!

  102. Wenn man diesen naiven Guti-Trotteln zuhört kann man nur mit den Kopf schütteln!
    Da sieht man die Auswirkungen von 50 Jahren linker Gehirnwäsche in den Schulen plus radikaler Volksverdummung durch die elenden LÜGENMEDIEN!
    Fürchterlich!

  103. Selbsthilfegruppe 9. August 2018 at 10:54
    niemals Aufgeben 9. August 2018 at 10:29

    Augenwischerei und Ver*sche hoch zehn, wie sie auch schon gestern als solche erkannt und entlarvt wurde.

    1. Seit wann werden innerhalb der EU „bilaterale Abkommen“ abgeschlossen?

    Die Spanier sind gem- Dublin III (wurde IV, das mit den „Ankerpersonen“ und dem Asylantrag für ganze Dörfer etc. schon ratifiziert?) ohnehin verpflichtet, JEDEN Schwarzverbrannten zurückzunehmen, da sie mit Erreichen der spanischen Strände erstmals EU-Land betreten haben. Da bräuchte es keine bilateralen Abkommen, was für eine Frechheit.

    2. Die Spanier registrieren keinen und nehmen wohl auch keine Asylanträge entgegen, sondern schleusen schleunigst nach Deutschland weiter.
    Soviel zum Abkommen, das -angeblich- zum Inhalt hat, dass Spanien registrierte Machetenschwinger „zurücknimmt“.

    3. Da an den Grenzen ohnehin keine Kontrollen stattfinden, werden die Humanoiden „auf einmal“ im Land sein und keiner in der Politik hat ein Interesse daran, den Invasionsweg nachzuzeichnen. Was hinreichend bewiesen wäre.

    4. Da offiziell kein Überblick darüber besteht, wer sich hier wo aufhält, ist die Chance, dass das Regime irgendeinen von denen nach Spanien zurückverfrachtet, ohnehin so gut wie nicht gegeben. Fristen werden hier ja gerne versäumt. Tja, die „Überlastung“, die von Anfang an so einkalkuliert war.

    5. Überdies muss ja nur einer von denen hier eine Straftat begehen (sehr wahrscheinlich), dann ist es das mit der Rücküberstellung gewesen- hier erwartet ihn dann ein über Jahre auszuschöpfender Rechtsweg etc.

    6. Die hiesigie Judikative wird Mittel und Wege finden, Spanien als „unsicher“ einzustufen und eine Rückkehr dorthin als „menschenverachtend“…

    Also: eine Nebelkerze für die ganz Doofen, von denen es im Land ja so einige gibt.

    :cry ❗Volle Zustimmung❗ 😥
    Nun die Volksverbrecher stehen mit dem Rücken zur Wand… aber die Goldstücke werden noch lustiger, kostspieliger und dann hilft das Vertuschen nicht mehr 😀

  104. Die Deutschen wollen nicht begreifen, daß alle diese jungen Männer nach Deutschland gekommen sind, um dieses Land zu übernehmen. Sie haben in ihren Heimatländern im Fernsehen gesehen, daß Frau Merkel alle eingeladen hat, nach Deutschland zu kommen. Aus dieser Einladung haben sie geschlossen, daß sie das Land übernehmen sollen, weil die Deutschen, wie weltweit bekannt ist, aussterben. Daher fühlen sich diese jungen Männer jetzt schon als die neuen Herren. Dieses Gefühl wird noch dadurch verstärkt, daß ihnen viele Flüchtlingshelfer selbstlos zu Diensten sind und der Staat ihnen demütig Tributzahlungen in Form von Sozialhilfe zukommen läßt, von denen sie in ihrer Heimat nur träumen konnten.

  105. DER ALTE Rautenschreck 9. August 2018 at 12:51

    Das meinte ich doch damit. Obwohl ich den Nationalsozialismus als extremistisch sehe, wie alle Sozialismen es letztlich sind. Am Ende kommt auch nichts Gutes dabei rum, weil dies womöglich wirklich zur Isolation führen wird.

    Mir ist eine offene und gute Völkerverständigung lieber.
    Verständigung = zwei Seiten (und nicht eine) verständigen sich und finden zueinander, ohne zu verschmelzen. Wir sind hier schließlich nicht im Swinger-Club XD.

  106. Nun, wenn sich Roth, Göring- Eckehardt, Hofreiter, Schweiger und all die anderen Flüchtlingsherbeiwünscher jeweils einige der jugendlichen Goldstücke mit ins eigene Heim nehmen würden, dann wäre wieder Ruhe in Boostedt und Bürgermeister König könnt sich um das Wohl seiner Gemeinde kümmern.
    Aber wie wir wissen, hört bei diesen Leuten die Aufnahmebereitschaft an der eigenen Grundstücksgrenze auf.

  107. Zur gleichen Zeit einen Hammelsprung entfernt in Bovenau, RD-ECK, Jamaikaland (WH)

    „Afrika liegt am Wochenende am Ehlersdorfer Ring in Bovenau…
    Veranstalter ist das Amt Eiderkanal….Thema: Wir erforschen Afrika. “
    http://www.kn-online.de/Lokales/Rendsburg/Bovenau-15.-Kinderfreizeit-des-Amtes-Eiderkanal-Wir-erforschen-Afrika

    „Lagerfeuer, schminken, spielen, verkleiden, trommeln, entspannen auf den Strohballen in der Massai-Hütte, Zirkus, Feuershow: Das erleben die Sechs- bis Elfjährigen von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag. Die Eltern bringen sie und holen sie auch wieder ab.“

    Liebe Hobby-Volkskundler und Karl-May-Vernebelten im Rotweinguertel:
    Ihr seid zum brüllen naiv: Wie afrika wirklich geht , lest ihr in den Polizeiberichten.

  108. Blogger Tim Kellner: „Familiennachzug – die Krönung der Invasion!“

    am 08.08.2018 veröffentlicht – bereits nach 1 Tag : 28.396 Aufrufe
    https://www.youtube.com/watch?v=rq1GA2yIjIc

    Es ist und bleibt nichts anderes, als ein unfassbares Unrecht! Erfahrt in diesem Beitrag, um was es wirklich geht und was dieser sogenannte „Familiennachzug“ für Deutschland bedeuten kann.

    Auf Plakat: „Ohne mein Famili kann ich kein Deutsch lernen“…
    Merkwürdige Logik: spricht denn die Familie aus Syrien etwa Deutsch ?

    Welche GUTMENSCHInnen haben denn das Plakat gemalt ?
    Hier die Stelle:
    https://youtu.be/rq1GA2yIjIc?t=340

    Google: „Familiennachzug“

    „Die Familienzusammenführung oder der Familiennachzug ist ein Zuzug von Familienangehörigen zu einer Person,

    die sich bereits im Zielland aufhält…. (!!!!!)

    oder gemeinsam mit den Familienangehörigen zuziehen will, zum Zwecke der Herstellung oder Aufrechterhaltung der Familieneinheit….“

    Das leistet nicht das ASYL-Recht ! das sind WIRTSCHAFTS-Invasoren !

    Fazit: Die MACHTHABERIN in Berlin hat in der Tat beschlossen, DEUTSCHLAND abzuschaffen… O Gott, das wird blutig enden !

  109. Wenn das BAMF effizient arbeiten würde (also endlich personell ausreichend aufgestockt ist), dann ist das alles kein Problem mehr. Und der Bund müßte den Kommunen unbürokratisch unter die Arme greifen.

  110. Hat sich schon jemand gefragt, wie es überhaupt möglich ist, dass die Invasion des Abendlandes von Teilen des Volkes geradezu euphorisch begrüßt wird? Betrachten wir einige Lebensgesetze, auch geistige oder Naturgesetze genannt. Ein Gesetz besagt, das Gleiches Gleiches anzieht. Das ist das Gesetz der Anziehung. Ein anderes ist das Gesetz von Ursache und Wirkung, demzufolge nichts aus sich selbst heraus passiert. Zitat:
    „Darum kann auch das, was passiert, nicht unverdient sein. ………. Die überwiegende Gottlosigkeit der Westeuropäer hat, vereinfacht ausgedrückt, Tür und Tor für die herrschenden und noch kommenden schlimmen Zustände geöffnet. Auf Deutschland bezogen, ist es ein „Verdienst“ von übereifrigen „Staatsdienern“ bei Polizei, staatlichen und kommunalen Verwaltungen sowie Finanzämtern, die konsequent gegen das Volk gearbeitet haben und immer noch arbeiten. Ausnahmen bestätigen die Regel. Insbesondere die Polizei bekommt jetzt die Quittung, ebenso Ärzte, die wie Politiker ihren Eid brechen, nicht zu vergessen die systemgesteuerten Medien und die Justiz, die vor Gottes Gerechtigkeit noch eine kleine Gnadenfris zu haben scheinen.

    Für alle, die sich aktiv am Untergang des Abendlands beteiligen, wird das Gesetz des Karma früher oder später vollzogen werden. Es kann gar nicht anders. Das Universum sorgt immer für Ausgleich, das ist Gesetz. Das Volk leidet unter seiner eigenen Gleichgültigkeit, Unwissenheit und Gottlosigkeit, mit der die Zustände durch Wahl ihrer Vertreter erst möglich gemacht wurden und immer noch werden.“
    Zitiert aus „DAS SCHUTZBUCH“ .

  111. „AUF SCHULHOF IN PINNEBERG
    Mehrere Verletzte bei Schlägerei zwischen zwei Familien
    Sie gingen mit Stöcken und Messern aufeinander los: Bis zu 40 Personen der beiden Familien waren beteiligt.“
    https://www.shz.de/lokales/pinneberger-tageblatt/mehrere-verletzte-bei-schlaegerei-zwischen-zwei-familien-id20659322.html
    „Diskutieren Sie mit.
    Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert“
    ——————————————-
    MaKoLe: Kommentarfunktion wurde wieder deaktiviert.
    Weisse Bescheid. Alles klaro. Ja, Nee, is klar.

  112. „AUF SCHULHOF IN PINNEBERG
    Mehrere Verletzte bei Schlägerei zwischen zwei Familien
    Sie gingen mit Stöcken und Messern aufeinander los: Bis zu 40 Personen der beiden Familien waren beteiligt.“
    https://www.shz.de/lokales/pinneberger-tageblatt/mehrere-verletzte-bei-schlaegerei-zwischen-zwei-familien-id20659322.html
    „Diskutieren Sie mit.
    Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert“
    ——————————————-
    MaKoLe: Kommentarfunktion wurde wieder deaktiviert.
    Weisse Bescheid. Alles klaro. Ja, Nee, is klar.

  113. Schleswig-Holstein…

    Ich habe auf Facebook den (Leides)Weg des Restaurants Tivoli in Aukrug verfolgt. Der Wirt stellte der AfD Räume zu Verfügung und tat das trotz linker Drohungen weiterhin.

    Daraufhin wurde er in die Pleite gemobbt, das Tivoli ist jetzt schon längere Zeit geschlossen. Einige Terroraktionen, wie das Abladen von Mist vor dem Eingang müssen von Bewohnern des Dorfes selbst ausgegangen sein.

    Es gibt, abgesehen von den üblichen Großstädten, in Deutschland nichts linksvertrottelteres als unsere Küstenbewohner. Zumindest gilt das für Schleswig-Holstein und Niedersachsen.
    Die können in den kommenden Jahren gar nicht genug bereichert werden, mit denen hab ich keinerlei Mitleid mehr.

  114. @ Mjoellnir_ 9. August 2018 at 11:16

    „Aber wer weiß, was für ein hilfsbereiter Gutmensch ich wäre, wenn die Boote auf dem Mittelmeer voller hilfsbedürftiger junger Frauen wären.“

    Dann würden linksgrüne Weiber nachts mit Benzinknistern um die Asylbewerberheime ziehen.
    Deren Angst, dass sie ihre Hempels an die Konkurrenz loswerden, wäre riesig….und berechtigt.

  115. Wie war das noch im Oktober 2015 in HARDHEIM, im Norden v BW?
    Dort hatte doch der damalige Bürgermeister Volker Rohm „die Frechheit“ besessen, einen freundlichen Verhaltenskodex für die 1000 Flüchtlinge in seiner Gemeinde zu verfassen!! Das wurde ihm seeehr übel genommen, ging ja gar nicht! Dabei findet sich in jedem Hotelzimmer oder Reiseführer ein Blatt mit Verhaltensmaßnahmen, um andere Menschen nicht zu stören bzw. die dortigen Gepflogenheiten zu kennen. Also, was hatte dieser Bürgermeister falsch gemacht, daß man ihn so ans Kreuz nagelte? Richtig, nichts! Rückwirkend betrachtet besaß er genauso gesunden Menschenverstand und Vorsicht wie die vielen Mahner der Jubelwillkommenskultur. Er und alle Skeptiker haben recht behalten und manch andere lernen es nun auf die harte Tour. Bald kommt die nächste Stufe, und die heißt nicht: „halte auch die andere Wange hin“! Dann heißt es: „Auge um Auge….“!

  116. Tja, Boostedt, das kommt davon, wenn man vorm Wahlentscheid nicht kurz einen Blick zum Nachbarn Neumünster wirft.

  117. Im Koran steht geschrieben:
    „Die Männer sind den Weibern überlegen, wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat.“

    Was DummeDeutsche™ nie begreifen ist, dass die islamistische Ideologie der christlichen Gesellschaftsform völlig entgegengesetzt ist.

    Im Islam gilt das Prinzip des Stärkeren, der Schwache zählt nicht. Mit ihm kann der Starke nach belieben umspringen, denn er ist eine verachtenswerte Kreatur. Die Idioten-Logik, die dahinter steckt: Wenn Allah gewollt hätte, dass die Schwachen stark sind, dann hätte er sie stark gemacht.

    Nachgeben gegenüber Moslems bewirkt bei denen Verachtung, nicht Dankbarkeit. Wer nachgibt ist ein Schwächling, eine Verachtenswerte Kreatur!

    Wenn man es mit Moslems (= Islamisten) zu tun hat, muss man sich eines merken:

    Der Klügere gibt NICHT so lange nach, bis er der Dümmere ist!

    Jegliches Nachgeben gegenüber Moslems führt nur dazu, dass deren völlig unberechtigte Forderungen immer dreister werden!!!

    Kapiert es endlich!!!

  118. MichaelK. 9. August 2018 at 17:04

    @ Mjoellnir_ 9. August 2018 at 11:16

    „Aber wer weiß, was für ein hilfsbereiter Gutmensch ich wäre, wenn die Boote auf dem Mittelmeer voller hilfsbedürftiger junger Frauen wären.“

    Gerade Frauen (und Kinder!) gehören zu 100% abgeschoben.

  119. Ohnesorgtheater 9. August 2018 at 09:25
    „Bei der schwer verletzten Frau handelt es sich um eine eritreische Asylsuchende“
    ————-
    Eritreische „Asylsuchende“ habe hier nichts zu suchen.

  120. Wenn man sieht, wer heute als Flüchtling gilt, dann bin ich, dann sind meine Familie heute extrem beleidigt. Mein Vater musste damals aus Pommern flüchtern, bzw. sind vertrieben worden. Sie wurden auf Schiffen geladen, sind dabei getreten und geschlagen geworden. Seine Mutter ist dabei durch einen Lungenschuss gestorben, sein Vater verschollen und nie wieder aufgetaucht. Er ist alleine hier angekommen,musste in ein Kinderheim und später zu Pflegeeltern. Er hatte wirklich nichts. Zum Fußballspielen musste er sich die Fußballschuhe leihen, ist kilometerweit zum Training gelaufen, auch zur Arbeit. Aber er war nie kriminell geworden, sondern hat sich reingehängt. Mittlerweile ist er schon seit einigen Jahren Rentner. Er hat 50 Jahre (!) am Stück gearbeitet, war nie krank. Er ist mit nichts gekommen und hat es durch harte Arbeit geschafft, ein eigenes Haus zu bauen, dafür zu sorgen, dass seine Nachfahren (auch ich) hier dieses schöne Leben haben. Viele in der Gegend hier, wo ich wohne, sind damals aus den altdeutschen Gebieten geflüchtet, aber da war NICHT EINER kriminell. Und die Leute hatten bei der Ankunft gar nichts!

    Wenn ich dann heute sehe: 1. Wer als Flüchtling gilt. Wer flüchtet wird (gewaltsam) aus seiner Heimat vertrieben. Wer sich einfach so nach Deutschland aufmacht, der ist nie und nimmer ein Flüchtling.
    2. Dann zu sagen, weil sie nichts haben oder nichts zu tun haben, dass sie dadurch kriminell werden. Das ist eine Unverschämtheit. NIEMAND hat das Recht kriminell zu werden. Dass man das durch solche Aussagen noch relativiert, da weiß man echt nicht was man sagen soll. Und glauben die, damals nach dem 2.Weltkrieg hatten die Leute bessere Unterkünfte? Gab es Fahrdienste, die die Leute irgendwo hingefahren haben? Nein, mein Vater musste kilometerweit laufen oder später mit dem Rad fahren, um irgendwo hinzukommen.
    3. Sind ECHTE Flüchtlinge unheimlich dankbar. Wenn du von deinem Heim und Hofe vertrieben, gar aus deinem Land vertrieben wirst und dich nimmt jemand auf. Gibt dir einen Schlafplatz und was zu essen. Du bist so jemandem unendlich dankbar, würdest ihm die Füße am liebsten vor Dank jeden Tag küssen, weil er dich davor bewahrt, dass du irgendwo da draußen vor Hunger verreckst. SO jemand würde sich nie über das Essen beschweren, er ist froh, dass er überhaupt was bekommt. So jemand würde nie gegen die gewaltsam vorgehen, die ihm die Hand reichen und so gastfreundlich zu ihm sind. SO jemand wären denen, die ihn aufgenommen haben, für immer dankbar.

    Wenn man dann aber hier sieht, was in Deutschland abgeht und diese Leute dann als Flüchtlinge bezeichnet werden, dann macht mich das unheimlich wütend. Das ist eine Verhöhnung aller, die wirklich flüchten müssen. Denen aus dem 2.Weltkrieg und den heutigen echten Flüchtlingen.

  121. Wenn ich im Radio schon die Stimme von Günther höre mit seinem nasalen Singsang-Mix mit Anklängen an Stoltenberg, Barschel und Engholm, dann pack mich jedesmal die Wut wegen diesem billigen Effekthascher und Schaumschläger.

    So jetzt höre ich mal besser auf, sonst wird das noch ein richtiger Haßkommentar.

  122. Nachrichten aus der Provinz:
    Der schweizweit rabiateste Islam-Kritiker , der Journalist Ghiringhelli, lobt den „Anti Islam Award“ aus. Je 2000 Franken für die drei Gewinner. Ihre Leistung hervorragendes Engagement gegen den Islam.
    Die Schweizer Boulevardzeitung BLICK (mit BILD vergleichbar) berichtete:

    https://www.blick.ch/news/politik/eine-auszeichnung-als-provokation-burka-gegner-ghiringhelli-plant-anti-islam-preis-id8690518.html

    Natürlich eröffnete sie kein Leser-Forum aus Angst die Kommentare würden allzu positiv ausfallen.

  123. Zumindest in der Dummheit haben die 68er die Grenzenlosigkeit schon erreicht.

    Diesen GEZ-Propaganda-Nudeln ist echt nicht mehr zu helfen, aber der Schaden, den sie anrichten!

  124. Da sieht man mal, wie dement die Leute im Alter werden. Statt sich über einen beschaulichen Lebensabend zu freuen, rennen diese Idioten ins nächste Flüchtlingsheim, und bereiten den Asylforderern den Weg. Hat die Gemeinde keine sinnvolleren Aufgaben für diese Leute, beispielsweise Kinderbetreuung für Einheimische?

  125. Interessant, dass die Ehrenamtlichen, die ideologisch doch so beseelt sind und/oder am Helfersyndrom leiden, nach und nach die Segel streichen.

    Nun sind die Traumwelten durch die Realität kaputt gemacht worden. Die schönen Gefühle wollten sich einfach nicht mehr einstellen. Nö, dann hat man auch keinen Bock mehr.

  126. Das elendige CDU Schwein soll mal nicht so schwarzmalen, es sind schließlich Mutti Merkels Gäste, bischen mehr Einsatz bitte! 🙂
    Er und seinesgleichen haben das alles zu verantworten, also ab ins Glied und Fresse halten.

    Wo ist denn da auf einmal die „Pflicht Deutschlands“ geblieben, jedem Taugenichts des Planeten hier ein Leben für Lau die bereiten???
    Die ganzen „Ehrenamtlichen“ die sich nun scheinbar vom Acker gemacht haben, würde ich an den Haaren (sofern noch vorhanden) zurück an ihre ehemalige „Wirkungsstätte“ schleifen, wo sie die von ihnen eingebrockte Scheiße bis zum Ende auslöffeln würden.

    Schön wenn zumindest die Realität den Naivmenschen eins in die dämliche Fresse gibt. 🙂

  127. Mein Lob an jeden eingefallenen Krawallmacher. Ihr Kreaturen aus …. woher ihr auch kommt, habt ihr nicht mher drauf, als ein bischen saufen und randalieren? Geht da nicht noch was? Schaut auf eure Brüder in anderen Städten.

  128. Darf ich Dir das Tschüss anbieten?

    Ich kann es nicht mehr hören, diese möchte-gern Integration und überall islamisch-christliche Kindergärten mit halali-Essen.

    Erdbeben in Indonesien, Flitterwochen, wo andere 300 Menschen unter Trümmern liegen. Zitat: wir haben uns entschieden, dich zu fliegen! Genau, ist ja gebucht!

    Dann halb zertrümmerte Moschee eingeblendet, Kuppel steht noch, Berichte beim 2. sieht man bessee: Ja, sie (Moslems) haben einen starken (!) Glauben, aber ob es ein erneutes Erdbeben verhindern wird?!

    Ja, Indonesien habt ihr jetzt alle Christen beseitigt, Hauptsache die Moschee wurde nicht zerstört!

    Aber hier führt ja ein Gewitter zur Katastrophe, und die Umfrage vom Politbarometer, wer trägt die Schuld (!) an der Hitze?

    16 % vermuten die afd dahinter, aber immerhin reicht es noch ganz knapp zur groko.

Comments are closed.