Die christlich-muslimische Kita in Gifhorn.

Die muslimisch dominierte „paritätische“ Kita in Gifhorn, über die PI-NEWS im Juli berichtete, macht wieder von sich reden. Dieses Mal sind es Flugblätter, die im Umfeld der Kita und in einer Kirche ausgelegt wurden. Martin Wrasmann, Betreiber des Projektes, beschwert sich auf Hallo Niedersachsen vom 22.08. (ab 00:10:17) über die freie Meinungsäußerung und versucht die Verschwörung einzugrenzen:

„Wir hatten zunächst gedacht, Rechtspopulisten, aber sind dann eher der Vermutung nachgegangen, ob es nicht auch im katholischen oder christlichen Bereich insgesamt Kräfte gibt, die sich vehement gegen den Islam als Religion unserer Gesellschaft, die dazu gehört, wehren, und könnte mir vorstellen, dass das eher aus diesen Bereichen kommt.“

Wrasmann, 2013 „Pastoralreferent“ und später „Referent für Weiterentwicklung pastoraler Strukturen“ scheint hier immer noch nicht darüber hinweggekommen zu sein, dass mit der Inquisition auch die Unterdrückung anderer Meinungen in der Zeit der Aufklärung ihr Ende gefunden hat.

Das, was der NDR (!), nicht er, im Vorspann als „Hetze“ in den Raum gestellt hat, und was er mit seiner Schnüffelnase einzugrenzen versucht, wird natürlich nicht näher in dem Beitrag beschrieben. Es reicht, dass es „anders“ ist, um es zu verteufeln. Wer aber genau auf das abgebildete Pamphlet sieht, kann schon erkennen, was dort als „Hetze“ vom NDR deklariert und vom pastoralen dienstbaren Geist verärgert beschnüffelt wird:

„Hetze“ ist, wenn man sich gegen eine Kooperation mit DITIB ausspricht:
„Schluss mit der Kooperation mit dem türkischen Moscheeverband Ditib!“

Der Dachverband der türkisch-islamischen Moscheen in Deutschland „Ditib“ untersteht dem direkten Einfluss des Menschenrechtsfeinds, Folterchefs und Leugners des Völkermords an den Armeniern, Recep Tayyip Erdogan. Auf Anweisung von Ditib wurde in den Ditib-Moscheen für einen Sieg (der IS-Kämpfer) in Syrien und für erfolgreiche Kämpfe gegen die Kurden gebetet. Das darf man also nicht in Frage stellen.

Auch dies hier ist, gemäß der Einordnung des NDR, „Hetze“: „Schauen Sie hin, wem Sie ihr Kind anvertrauen!“

An Wrasmann und den NDR zum Nachlesen und Auswendiglernen: Die Zeiten, in denen die Deutschen dem Führer ein Kind schenkten und es ihm anvertrauten, sind vorbei, auch wenn er / sie heute einen anderen Namen tragen sollte. Die Verantwortung für das Wohl des eigenen Kindes behalten auch in Gifhorn die Eltern und nicht die (türkei-)staatlichen Kitas. Es ist wichtig, die Eltern an diese, ihre ureigene Pflicht zu erinnern. Genau das taten die Aktivisten dankenswerterweise mit ihren Flugblättern.

Und noch einmal „Hetze“. Hetze ist gemäß dem NDR, wenn man sich selbst eine Meinung bildet, anstatt auf die der Kirche oder den Norddeutschen Rundfunk zu vertrauen: „Lernen Sie Ditib kennen, googeln Sie!“ heißt der nächste von NDR und der Kirche beanstandete Satz der „Hetze“.

Bleibt noch zu erwähnen, dass der Herr, bei dem man nicht weiß, warum er einen ständig an Margot Käßmann erinnert, selbstverständlich Anzeige erstattete, gegen „Unbekannt“, in diesem Fall also:

Gegen die, die hinschauen, wem sie ihr Kind anvertrauen, die googeln, um sich eine eigene Meinung zu bilden und die die Frechheit besitzen, gegen eine Zusammenarbeit mit der „Ditib“ zu sein, der die Menschenrechte egal sind und die einem türkischen Despoten unterstehen.

Wir hoffen auf eine Fortsetzung dieser friedlichen Aktion, auch wenn Faschisten oder ihre Wasserträger schon immer, und auch heute noch, nur schwer mit anderen Meinungen leben und umgehen können, und sie sie am liebsten verbieten lassen würden.

image_pdfimage_print

 

95 KOMMENTARE

  1. „Wir hatten zunächst gedacht, Rechtspopulisten, aber sind dann eher der Vermutung nachgegangen, ob es nicht auch im katholischen oder christlichen Bereich insgesamt Kräfte gibt, die sich vehement gegen den Islam als Religion unserer Gesellschaft, die dazu gehört, wehren, und könnte mir vorstellen, dass das eher aus diesen Bereichen kommt.“

    Oh mein Gott, in Deutschland entsteht eine neue Gruppe Mensch „nichtRechtspopulisten“, da sollte man aber schnell einen pöösen Namen nehmen damit man sich schön abgrenzen kann.
    Zweifler, Bedenkenträger, Kritiker oder gar besorgte Eltern

  2. Wrasmann Toleranz muss nicht die der Anderen sein. Wenn er so ein Moslemfreund ist, soll er seine Kita doch in Kabul aufmachen.

  3. Und auch HIER wieder das Wort RECHTS in Verbindung mit dem Wort Populus (Volk) = Populist.
    Jemand der vom Volk her sein Volk vertritt. Ein Rechter!
    Es wird Zeit bei den Leuten die Daumenschrauben anzuziehen damit diese einmal ein erweitertes Blickfeld für Gerechtigkeit und Volkestreue bekommen. Grundgesetz: Niemand darf aufgrund seiner Religion benachteiligt oder bevorzugt werden. Es steht aber nichts davon im Grundgesetz, das er sie verbreiten oder jemanden Aufzwingen soll. Kleiner Schwenk nach Hamburg Allermöhe: Der Muezin darf dort 5x am Tag zum Gebet Krähen… Es REICHT! Und es REICHT SATT! Präambel Grundgesetz: Mit Gott und den Menschen. PUNKT
    GOTT! NICHT ALLAH! Also Jüdisch-Christlich! Grundgesetz verfasst 1948 – 1949 in Kraft gesetzt! NICHT 1962!!! Armselige Bande, die Leute die meinen dieses Land UNS erklären zu müssen!

  4. Überall das gleiche mit diesen hochgefährlichen Moslems

    wo wiedermal der Islamchip in ihrem Schädel durch geknallt ist.
    .
    Nehmt euch in acht vor diesen Moslem. In ihrem Hirn dreht sich alles nur ums töten, töten, töten.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Mann schießt beim russischen Außenministerium auf Polizisten
    .
    Moskau (dpa). Ein Mann hat in der Nähe des russischen Außenministeriums in Moskau auf zwei Polizisten geschossen. Der Mann habe am Abend das Feuer auf die Wachleute im Moskauer Stadtzentrum eröffnet, teilte das Innenministerium der russischen Hauptstadt mit. Ein Polizist sei dabei verletzt worden. Die Einsatzkräfte erwiderten das Feuer und sollen den Täter dabei ebenfalls schwer verletzt haben, hieß es. Unbestätigten Medienberichten zufolge soll es sich dabei um einen 30-jährigen Mann aus dem Nordkaukasus handeln. Details und Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt.

    http://taglichte.spdns.de/aktuell/mann-schiest-beim-russischen-ausenministerium-auf-polizisten
    .

    So wie in Moskau, hat die naive wehrlose deutsche Polizei auch noch zu erwarten..
    .
    Das Sterben und schlachten geht weiter.
    .
    MerKILL will es so.!

  5. „Hetze“ kommt aus dem Vokabular der SED-Dreckschweine und soll im Merkelstaat Oppositionelle zu Kriminellen abstempeln aber das Volk lässt sich nicht mehr durch rote und grüne Dreckschweine bevormunden!

    https://www.jugendopposition.de/lexikon/sachbegriffe/148487/staatsfeindliche-hetze-106

    Staatsfeindliche Hetze (§ 106)
    In der DDR als Staatsverbrechen eingestuftes Delikt (§ 106 StGB, ursprünglich „Boykotthetze“), das in weit gefassten Rechtsbegriffen u. a. den Angriff oder die Aufwiegelung gegen die Gesellschaftsordnung der DDR durch „diskriminierende“ Schriften und Ähnliches unter Strafe stellte.

    Unter dem Vorwurf der „staatsfeindlichen Hetze“ wurden viele Oppositionelle der DDR verhaftet, insbesondere weil die Formulierungen des Paragraphen so offen gestaltet waren, dass beinahe jede kritische Äußerung unter Bezug auf diesen Artikel geahndet werden konnte.

    Der Paragraf 106 des Strafgesetzbuchs von 1986 bestraft „staatsfeindliche Hetze“ mit einem Freiheitsentzug zwischen zwei und zehn Jahren.

  6. Es könnte auch aus den Kreisen der letzten, echten Linken kommen denn: „Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. In diesem Sinne waren die Seeräuberschiffe der Berberstaaten die heilige Flotte des Islam. Wie läßt sich nun das Vorhandensein christlicher Untertanen im Reiche der Pforte mit dem Koran vereinbaren?“ Karl Marx

  7. In der deutschen Kultur wachsen Kinder nun mal in Kindergärten auf, die die deutsche Kultur und Tradition weitergeben. Dazu gehören Ostern, Martinssingen, Weihnachten und zehn kleine Negerlein singen dürfen.

    Nicht zur deutschen Kultur hingegen gehören Dinge wie Ramadan, Lichterfest, Zuckerfest und Subsaharamusik auf der Buschtrommel geschlagen.

    Manch eine Kulturfremde befand schon vor geraumer Zeit, die Deutschen hätten keine erkennbare Kultur und Tradition.

  8. „… ob es nicht auch im katholischen oder christlichen Bereich insgesamt Kräfte gibt, die sich vehement gegen den Islam als Religion unserer Gesellschaft, die dazu gehört, wehren,….“

    Hoffentlich hat dieser möglicherweise vom Stockholm Syndrom befallene Typ recht.
    Es wird höchste Zeit, daß sich innerkirchliche Kreise von evangelischer und katholischer Seite gegen diesen Tanz um das goldene Kalb (Islam) wehren!

  9. Wenn eine „Religion“ ihre Gläubigen auffordert Anders-oder Nichtgläubige zu enthaupten, wenn sie sich nicht „bekehren“ lassen wollen, dann gehört diese intolerante , mörderische „Religion“ auf keinen Fall nach Europa und kann auch nicht den Schutz der Religionsfreiheit beanspruchen!
    Die 9. Sure ist aufgrund des Abrogationsprinzips verbindlich für alle Muslime !
    Alle anderen Behauptungen sind Taqiyya !

  10. Was sind das für deutsche Eltern, die ihre Kinder in die diese Musel(Sprich: Grusel-)-Kita stecken ?

  11. Und heute am mohammedanischen Sonntag wieder ab 13:00 Hetze gegen alle Ungläubigen in der Moschee ihrer Wahl….

  12. https://de.wikipedia.org/wiki/Necmettin_Erbakan

    „Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan. Wir werden ganz sicher an die Macht kommen, ob dies jedoch mit Blutvergießen oder ohne geschieht, ist eine offene Frage“.“

    von Necmettin Erbakan
    Islamistischer türkischer Politiker (1926 bis 2011)

    Das Zitat entstammt einer Rede, die Necmettin Erbakan bereits im Jahr 2001 in Hagen, Nordrhein-Westfalen, gehalten hat – sie wurde von einem BND-Mitarbeiter aufgenommen.

  13. Meine Güte, was regt ihr euch über die christlichen Kreuzträger auf, wenn ihr konsequent nachdenkt, sind beide Vereine ( Christentum & Islam ) am Ende manipulative Schutzgelderpresser.
    Austreten und gut ist.
    Ich habe meine Allternative gefunden und die liegt in keiner dieser beiden Glaubensrichtungen.
    Wie andere Menschen das halten ist mir egal, nur bitte nicht rumjammern und sagen, man könne nichts ändern. Doch könnt ihr… und nur ihr könnt es ändern.
    Austreten, denen erklären warum, Umdrehen und gehen.
    Da habt ihr für euch ALLES!!! geändert und anderen gezeigt, dass jeder konsequent nach seiner eigenen Überzeugung leben kann.
    Der Islam war für mich nie eine Option, die katholische Kirche mit all ihren Skandalen und feigen Vertuschungen, ist es auch nicht mehr. Ein Zölibat ist unmenschlich und provoziert diese Entgleisungen, niemand will hören, doch alle sind ständig betroffen. Sowas nenne ich Heuchelei und diesen Menschen vetraut ihr eure Kinder an und verurteilt gleichzeitig den Islam. Das möge verstehen wer will.

    Gute Nacht Deutschland


  14. „Islam von seiner schönsten Seite!“
    .
    ISLAM ist Frieden und Barmherzigkeit….. nur eben ohne Kopf!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Monströse Strafe
    .
    Saudi-Arabien will erstmals politische Aktivistin köpfen lassen

    .
    In Saudi-Arabien könnte erstmals eine Frau wegen politischen Aktivismus hingerichtet werden. Wie die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch am Mittwoch bekannt gab, droht der schiitischen Aktivistin Israa al-Ghomgham die Enthauptung.
    .
    https://www.focus.de/politik/ausland/monstroese-strafe-ihr-droht-enthauptung-saudi-arabien-will-erstmals-politische-aktivistin-hinrichten_id_9460047.html
    .
    Das interessiert aber eine Merkill-Regierung nicht.. Fette Waffen- und Ölgeschäfte sind dann wichtiger. Natürlich dann auch keine Sanktionen gegen die Saudis.

  15. Der boese Wolf 24. August 2018 at 09:41

    Wer hetzt gegen wen?
    —————————-

    Verstehe auch nicht was da los ist!
    Was steht in den Flugblättern drin?

  16. Wrasmann läuft mit seiner Beschwerde ins Leere. Flugblätter mit Inhalten, die nicht verleumden und beleidigen, sind erlaubt, da kann er sich auf den Kopf stellen.

    Vorab: JEDE Aktion nutzt, auch Flugblätter „auszulegen“!

    Besser als Flugblätter auszulegen wäre es jedoch, die Flugblätter direkt in die Hausbriefkästen zu verteilen, auch wenns mehr Arbeit macht. Beim Auslegen kann ein einziger, dem das nicht gefällt, alle ausgelegten Flugblätter mitnehmen und vernichten. Beim Verteilen in die Briefkästen erreicht es die Leute direkt.

    In diesem Fall nutzte allerdings allein das „Auslegen“, weil es ja eine entsprechende Resonanz hatte durch den empörten Herrn Wrasmann selbst.

    Bitte diese Aktion fortsetzen und überall, wo es möglich ist, ähnliche Aktionen starten! Das ist eine der wenigen wirkungsvollen Möglichkeiten, die wir haben.

  17. jeanette 24. August 2018 at 10:21

    Was steht in den Flugblättern drin?
    *********

    Vielleicht….
    Matthaeus 7
    15 „Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe. 16 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man auch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?…“

  18. Marie-Belen 24. August 2018 at 10:13

    Das Kind soll möglichst viel von der Welt mitbekommen. Ich achtete darauf, daß es nicht verstört ist. Und wenn, welche Art von Störung es ist.

  19. Ich stelle eine kostenlose Zeitung. In letzter Zeit stelle ich fest, daß die Leute genau schauen, was ich in den Briefkasten stecke.

  20. Eurabier 24. August 2018 at 10:00

    „Hetze“ kommt aus dem Vokabular der SED-Dreckschweine und soll im Merkelstaat Oppositionelle zu Kriminellen abstempeln…

    Hetze klingt auch fast wie Hexe.

    Gäbe es nicht überall Handykameras, die grünlinken Pfaffen hätten schon längst Hetzenverbrennungen auf den Marktplätzen unserer Städte eingeführt.

  21. In der DDR war der Tatbestand „Staatsfeindliche Hetze“ so verschwommen gefaßt, dass man damit jegliche Kritik am System verfolgen konnte (wenn es gewollt war). Man sollte aber beachten, dass der Tatbestand der „Volksverhetzung“ ebenso verschwommen definiert ist und bei Bedarf eben auch auf Kritiker des Systems angewendet werden kann und wird. Also kein Unterschied bei der Verfolgung von Meinungen, die den politisch Herrschenden nicht passen.

  22. Es gibt in den Kirchen auch noch klar denkende, vernünftige Menschen. In diesem Buch wird der unversöhnliche Islam in seinem Hass auf die Ungläubigen gut beschrieben:
    https://www.amazon.de/Religion-als-Sprengstoff-Christentum-wissen/dp/3963400048?ref=pf_vv_at_pdctrvw_dp
    Mein Gefühl sagt mir, dass die Zahl der Menschen mit Verantwortungsgefühl zunimmt und das neue Buch von Thilo Sarrazin, welches nächste Woche erscheint, wird hoffentlich eine große, aufklärerische Bewegung auslösen.

  23. Auf n24 läuft der „Pegida Mann“ welcher beim LKA beschäftigt ist hoch und runter. Jetzt bringt man noch die Bilder vom Böllerwurf aus Freital, als bei diesem „Sprengstoffanschlag“ ein Fenster zu Bruch ging und hinterfragt dessen Verbindung dorthin.
    Also ich bin mir sehr sicher, dass dieser Mann zusätzlich beim VSt und das ganze Theater mit dem ZDF eine geplante Konstruktion ist. Ich kann einfach nicht glauben, dass dieser Mann mit einer gutbezahlten Stelle beim LKA, als Gutachter bei Gericht auftretend sich frontal vor die Kamera des ZDF schiebt und mit denen eine Diskussion anfängt. Immer im Bewusstsein, dass dieses mit Sicherheit gesendet oder anderweitig verwendet wird und er dadurch jederzeit von Kollegen, Bekannten, Richtern und Staatsanwälten zu erkennen ist. Hier lief eine geplante Aktion mit dem Kollateralschaden, dass dieser Mann bewusst für den VS „verbrannt“ wird.
    Man will Pegida ein Jahr vor der entscheidenden Landtagswahl in Sachsen endlich zersetzen. Zum einen mit dem nun kolportiertem Schmuddeleffekt und/oder mit dem Zeichen, dass Pegida vom VS durchsetzt ist und keiner dem anderen mehr traut. Beide Szenarien würden Pegida schaden und die Szene über kurz oder lang ins Leere laufen lassen.

    Die AfD in Sachsen sollte den Innenminister die Frage stellen, ob dieser ausschließen kann, dass dieser „Pegida Mann“ kein Mitarbeiter des Verfassungsschutz ist. Auf die Antwort bin ich mal gespannt.

  24. @ UAW244 24. August 2018 at 10:59
    Auf n24 läuft der „Pegida Mann“ welcher beim LKA beschäftigt ist hoch und runter. Jetzt bringt man noch die Bilder vom Böllerwurf aus Freital, als bei diesem „Sprengstoffanschlag“ ein Fenster zu Bruch ging und hinterfragt dessen Verbindung dorthin.

    Zumal das eine >AfD und keine Pegida Demo war.

    Es riecht nach V-Männchen.

  25. >>… Islam als Religion unserer Gesellschaft …<<!!! UNSERER GESELLSCHAFT ??? Sind wir bereits islamisch und Teil "deren Gesellschaft"? Es gibt keinenen gesetzlichen Zang den Islam und seine Anhänger zu mögen, oder gar zu lieben! (NOCH NICHT)

  26. UAW244 24. August 2018 at 10:59

    Wenn man das in Zusammenhang mit den „Demonstranten“ beim ZDF-Gauland-Interview sieht, dann sendet das ZDF nicht mehr aus Mainz sondern aus Gleiwitz!

  27. das Tollste, was ich in der letzten Zeit gelesen habe,
    betrifft die Aussage im Koran:
    „Geht zu euren Frauen, wie zu euren Äckern“ heißt es ja sinngemäß.

    Einem Kritiker dieser Aussage hält ein – wahrscheinlich landwirtschaftlich gebildeter Mohammedaner –
    entgegen:

    Mohammed meinte damit, der Gatte sollte die Frau so pfleglich behandeln
    wie er seinen Grund und Boden behandelt; bewässert, düngt; pflegt usw.

    Wir verstehen halt das Gute im Mohammedanismus nicht!

  28. OT – und das mir keiner hier lacht…

    Drogenkonsum und falsche Identität
    „Ein bisschen Kokain“

    FEUCHT – Beamten der Verkehrspolizei Feucht fiel ein Kleintransporter auf, der augenscheinlich zu schwer beladen war. Eine Kontrolle und die anschließende Verwiegung bei der Dienststelle sollten Klarheit bringen und ergaben dabei viele weitere Verstöße.
    Tatsächlich war der mit fünf Personen besetzte Kleintransporter zusätzlich mit einem Stahlgerüst und mehreren Säcken Zement beladen, wodurch das zulässige Gesamtgewicht um 1250 Kilogramm überschritten wurde, was einer Überladung um mehr als 35 Prozent entsprach.

    Der 29-jährige türkische Fahrer des Kleintransporters gab im Rahmen der Personalienfeststellung unumwunden zu, dass er zwar gut Auto fahren könne, einen Führerschein jedoch nicht habe. Aufgrund diverser Auffälligkeiten wurde außerdem ein Drogentest durchgeführt. Auf Nachfrage räumte der Fahrer auch noch „ein bisschen“ Kokain ein. Die Konsequenz war eine Blutentnahme, die zu einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinwirkung führte.

    Seit 2016 ausreisepflichtig
    Die Mitinsassen im Fahrzeug wurden ebenfalls einer Kontrolle unterzogen, wobei den Beamten eine kroatische ID-Karte sofort ins Auge stach. Diese stellte sich ohne größeren Überprüfungsaufwand als eine Totalfälschung dar. Der betroffene junge Mann, wie sich herausstellte ein 25-jähriger Türke, war aufgrund eines negativ beschiedenen Asylantrags bereits seit Oktober 2016 ausreisepflichtig.
    Um der Abschiebung zu entgehen, entschied sich der junge Mann dazu, eine fremde Identität anzunehmen, mit der er neben Meldebehörden und Finanzbehörden auch seinen gegenwärtigen Arbeitgeber über seine wahre Identität täuschte.

    Nach Rücksprache mit dem zuständigen Staatsanwalt erstatteten die Beamten Anzeige wegen „Urkundenfälschung, mittelbarer Falschbeurkundung und illegalem Aufenthalt“. Zudem wurde eine Sicherheitsleistung erhoben, da die Ausreisepflicht noch weiterhin besteht.
    https://n-land.de/news/feucht/ein-bisschen-kokain

  29. OT
    Lesenswert!

    .

    „Der tägliche Einzelfall
    Tagesschau-Gniffke im Faktencheck: durchgefallen

    Laut Chefredakteur der Tagesschau Kai Gniffke, handelte es sich bei Maria L. um einen Fall von „regionaler Bedeutung“, der damit nicht den Relevanzkriterien der Tagesschau entspreche. Ist das so?

    „Wir berichten in der Tagesschau über Dinge von gesellschaftlicher, nationaler oder internationaler Relevanz. Dinge, die für die Mehrzahl der rund 83 Millionen Deutschen von Bedeutung sind. Dabei können wir nicht über jeden Mordfall berichten. Ich glaube, da würde wohl auch die Mehrzahl unserer Kritiker noch mitgehen. Wo die Meinungen auseinander gehen, ist die Frage, ob wir darüber berichten sollten, wenn es sich beim Tatverdächtigen um einen Asylbewerber handelt. Aus meiner Sicht sollten wir das dann tun, wenn Asylbewerber überproportional an Tötungsdelikten beteiligt wären. Das ist, soweit wir es recherchieren können, nicht der Fall. Deshalb haben wir uns gegen die Berichterstattung entschieden.“

    Offensichtlich sind die Recherchekapazitäten der Tagesschau-Redaktion trotz üppiger GEZ-Finanzierung sehr begrenzt (ARD Aktuell bekommt 25 Cents der EUR 17.50 monatlichen GEZ Gebühren). Zum einem gibt es natürlich nicht 83 Millionen Deutsche, da ca. 11 Millionen der 83 Millionen starken Bevölkerung Deutschlands Nichtdeutsche sind. Zum anderen lässt sich die Beteiligung von Asylbewerbern an Tötungsdelikten durch einen kurzen Blick in die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) leicht ermitteln. Laut Tabelle 61 gab es im Jahr 2017 insgesamt 2.678 Tatverdächtige in den Kategorien Mord (823) und Totschlag (1.855). Davon waren 1.534 Deutsche und genau 365 Asylbewerber. Im Schnitt gibt es also jeden Tag einen Asylbewerber, der eines Mordes oder Totschlags verdächtigt wird. Jeden Tag ein Einzelfall.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/tagesschau-gniffke-im-faktencheck-durchgefallen/

  30. Interessant war eine Nachricht gestern im rot-grünen Staatsfunk HR4.Die Sprecherin beklagte eine zunehmende Rattenplage in fast allen größeren Städten Deutschlands und Hessens.Dies liege daran, dass die Menschen ihren organischen Abfall nicht mehr regelkonform entsorgen würden.Manche Kitas hätten darauf reagiert und ihren Kindern Faltblätter mitgegeben,in denen Verhaltensweisen zur regelkonformen Entsorgung aufgezeigt würden. Die Kinder,die in der Kita sensibilisiert wurden, seien gebeten worden, diese Faltblätter ihren Eltern zur Kenntnis zu geben…….
    Was ist nur in die Deutschen, die Mülltrennungs-Weltmeister, gefahren? Warum schmeißen sie ihren Döner-und sonstigen Abfall seit geraumer Zeit nicht mehr in die Mülltonne und warum müssen die Kinder jetzt ihre Eltern dazu anhalten, den Müll ordentlich zu entsorgen?
    Fragen über Fragen.

  31. Thueringer74 24. August 2018 at 09:49

    Verzweifelter Hilferuf einer Mutter | Unfassbare Zustände

    https://www.youtube.com/watch?v=HB44mv4s_J8
    ============================================
    Hat auch RTL berichtet. Endlich eine Kita für Sohn gefunden. 25 Kinder, davon sprechen 2 Deutsch!
    Natürlich ist die Mutter entsetzt und dafür wird sie noch beschimpft. Was ist aus diesem Land geworden?

  32. Dieser völlig versiffte Scharia Sender NDR muss auch noch von seinen Opfern finanziert werden. Hoffentlich kommt die AfD und mistet den Funk mit eiserner Hand aus.

  33. Gestern erzählte mir jemand es gäbe eine Organisation die Vergewaltiger
    oder ähnliche Typen sofort (bei nächster Gelegenheit) nach guter
    Westernart aufknüpfen will.
    Gibt es diese Org. oder spinnt der Typ. ?

  34. @Sauer11mann
    11:09

    das Tollste, was ich in der letzten Zeit gelesen habe,
    betrifft die Aussage im Koran:
    „Geht zu euren Frauen, wie zu euren Äckern“ heißt es ja sinngemäß.

    Frauenversteher 40/2, ‚Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. So kommt zu eurem Saatfeld, wann (auch wenn sie es NICHT wil -> Vergewaltigung!) und wie (z.B. Anal-Sex, das sie vieleicht nicht mag) ihr wollt. ….‘ https://legacy.quran.com/2/223

  35. @Hoelderlin 24. August 2018 at 11:16
    Interessant war eine Nachricht gestern im rot-grünen Staatsfunk HR4.Die Sprecherin beklagte eine zunehmende Rattenplage in fast allen größeren Städten Deutschlands und Hessens.Dies liege daran, dass die Menschen ihren organischen Abfall nicht mehr regelkonform entsorgen würden.Manche Kitas hätten darauf reagiert und ihren Kindern Faltblätter mitgegeben,in denen Verhaltensweisen zur regelkonformen Entsorgung aufgezeigt würden. Die Kinder,die in der Kita sensibilisiert wurden, seien gebeten worden, diese Faltblätter ihren Eltern zur Kenntnis zu geben…….
    Was ist nur in die Deutschen, die Mülltrennungs-Weltmeister, gefahren? Warum schmeißen sie ihren Döner-und sonstigen Abfall seit geraumer Zeit nicht mehr in die Mülltonne und warum müssen die Kinder jetzt ihre Eltern dazu anhalten, den Müll ordentlich zu entsorgen?
    Fragen über Fragen.

    Ratten kommen wegen Unsauberkeit. Wie Jeanette gestern geschrieben hat.

    Zurück ins Mittelalter mit den „Neubürgern , nach den Ratten kommt die Pest.

  36. Ich sehe mehrfach die Farbkombination rot-blau, also die Farben der AfD. Auch hier bitte mehr Vorsicht walten lassen… *Ironie aus*

  37. „““DocTh 24. August 2018 at 10:52
    Thueringer74 24. August 2018 at 09:49

    Verzweifelter Hilferuf einer Mutter | Unfassbare Zustände
    https://www.youtube.com/watch?v=HB44mv4s_J8
    ++++++++++++++++++++++++++
    Diese Mutter ist authentisch, sachlich und bestimmt NICHT rechtsradikal!

    Die Mutter spricht davon zum Auswandern gezwungen zu werden.
    Ist doch schon von den Politikern behandelt worden… wenns uns hier nicht mehr gefällt, dann sollen wir halt gehen… wurde doch schon von Politikern so gesagt, wenn auf den Migrantenanteil in bestimmten Städten oder Einrichtungen geschimpft wurde.
    Sowas ist von Volksvertretern gesagt, eine bodenlose Unverschämtheit. Am Ende aber egal, weil uns wird nichts anderes übrig bleiben.
    Das Ruhrgebiet ist verloren, wenn ich mich hier umsehe, wird es hier als erstes knallen und die Köpfe werden rollen. Die Frage ist nicht ob und wann, sondern wohin sollen wir auswandern?
    Richtung Osten wäre eine Option, immer wieder wird neben den östlichen Bundesländern auch Polen, Ungarn usw. genannt.
    Die Frage ist nur ob wir dort willkommen sind.
    Flüchtlinge im eigenen Land sind wir bald.

    Gute Nacht Deutschland

  38. – Marie-Belen 24. August 2018 at 10:13
    Was sind das für deutsche Eltern, die ihre Kinder in die diese Musel
    (Sprich: Grusel-)-Kita stecken ?

    Das sind genau die Eltern, die ihrem Kind vorwerfen nicht tolerant genug gewesen zu sein, wenn es beim Abzocken des Handys noch feste eine auf die Nase bekommen hat, und ihrem Kind dann erklären, das der Begriff Eigentum, Benehmen, Achtung Relikte nationalsozialistischen Größenwahns sind.

    Vielleicht sind sie auch einfach nur doof.

  39. „das Tollste, was ich in der letzten Zeit gelesen habe,
    betrifft die Aussage im Koran:
    „Geht zu euren Frauen, wie zu euren Äckern“ heißt es ja sinngemäß. “

    Der brave Ackersmann streut den Samen in die Acker-Furche…….

  40. Es hiess doch seit Jahrzehnten immer, dass wir nun in das
    Zeitalter des ‚Wassermann’s einträten mit :

    „Harmonie und Verständnis
    Sympathie und Vertrauen im Überfluss
    Keine Unwahrheiten oder Verhöhnungen mehr.
    Goldene Wohnträume von Visionen
    Mystische Kristall-Offenbarung“
    (Fifth Dimensions, Aquarious)

    Stattdessen sieht es so aus,
    als würden wir jetzt für alle Ewigkeiten in das Zeitalter der Ziegen- und Esel-Ficker
    eintreten. Anstatt „Harmony and understanding Sympathy and trust abounding“
    dann nur noch : „Ey du Harmony-And-Understanding, Isch ficke disch und deine Mudda, du Opfa
    und anschliessend stech‘ ich noch deine Schwester ab.“

  41. Islam als Religion unserer Gesellschaft, die dazu gehört

    Wrasmann erinnert an ein etwas dämliches Meerschwein, das quiekt: „Ein Krokodil als Tier unserer Meerschweinchengesellschaft, das dazugehört.“

  42. @Pedo Muhammad 11:18

    Ich habe mich auf eine Rezension bei amazon
    des Buches von Ilhan Arsel – türkischer Verfassungsrechtler und Religionskritiker – bezogen:

    „Frauen sind eure Äcker. Frauen im islamischen Recht“

    die letzte Rezension mit einem Stern hat seine Auslegung aufgeschrieben!

  43. Freizeitvergnügen der Merkelgäste

    .
    „Migrantengewalt in Bad Bergzabern

    Bad Bergzabern (ca. 8.000 Einwohner, Nachbarort von Kandel)
    Die Polizei äußerte sich wie folgt zu den Vorfällen:

    Am Donnerstag, 23.08.2018, ab 09.00 Uhr, gingen bei der Polizeiinspektion Bad Bergzabern zahlreiche Anrufe ein, wonach ein Mann mittleren Alters mit dunkler Bekleidung an geparkten Autos mit einem spitzen Gegenstand die Reifen zersteche und sich zu Fuß im Stadtgebiet bewege. Der Mann werfe außerdem mit Pflastersteinen die Eingangstüren und Schaufensterscheiben verschiedener Geschäftsgebäude ein.

    Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst negativ. Gegen 10.45 Uhr konnte der Mann durch einen Zeugenhinweis identifiziert und festgenommen werden.

    Bei dem Mann handelt sich um einen 31-Jährigen aus Bad Bergzabern. Der in Deutschland geborene, türkische Staatsbürger war bereits in der Vergangenheit mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten und in einem psychiatrischen Krankenhaus in Behandlung.

    Die genaue Schadensbilanz steht derzeit noch nicht fest. Mindestens zwanzig Fahrzeughalter haben sich zwischenzeitlich bei der Polizei gemeldet. Außerdem wurden mindestens sechs Geschäfte beschädigt. Die Ermittlungen dauern noch an.

    https://freie-presse.net/bad-bergzabern-grosseinsatz-gemeinde/

  44. Höhlt die Junta den Rechtsstaat aus?

    Reiner Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft meldet sich zu Wort in der Sache Polizeieinsatz bei der Pegida-Demonstration.

    Auch Frau Barley, die Juristin mit der einjährigen Berufserfahrung als Anwältin, fühlte sich bemüßigt, ihren Senf dazu abzugeben.

    Dazu meint Wendt

    Es gibt ja keinen noch so kleinen Fall, bei dem sich die Justizministerin nicht einschaltet und zu Wort meldet. Frau Barley sollte sich hier zurückhalten. Es ist die Aufgabe des sächsischen Innenministers, aufzuklären und gegebenenfalls Konsequenzen zu ziehen. Der betroffene Mitarbeiter muss zunächst angehört werden. Die Bundesjustizministerin ist hier nicht zuständig. Wenn Frau Barley solche Stellungnahmen abgibt und die Polizei kritisiert, ist das eine Vorverurteilung. Das akzeptiert die Polizei nicht. Ein solches Verhalten geht zu weit und ist höchst unglücklich. Jeder hat den Anspruch auf ein rechtsstaatliches Verfahren. Der sächsische Innenminister wird mit aller Konsequenz und rechtsstaatlichen Methoden diesen Fall bearbeiten und aufklären.

    Und zum allfälligen Geheule und Gepöbel der Junta Medien ist zum Vorgang selbst von Wendt zu hören:

    Die Polizeibeamten haben sich korrekt verhalten. Da teile ich die Einschätzung des sächsischen Ministerpräsidenten. Die Überprüfung des Fernsehteams hat 45 Minuten gedauert, nicht weil die Polizei das so wollte, sondern weil die Journalisten und Kameraleute das in die Länge gezogen und sich nicht kooperativ gezeigt haben. Sie haben zwischenzeitlich mit ihrer Redaktion telefoniert, mindestens sechs Mal die Polizisten unterbrochen. Dann dauert so eine Überprüfung natürlich. Hier stand der Vorwurf einer Straftat im Raum. Laut Strafprozessordnung müssen in einem solchen Fall zuerst die Personalien festgestellt werden.

    https://www.rnz.de/politik/hintergrund_artikel,-interview-korrekt-verhalten-_arid,381543.html

  45. Soeben in den Nachrichten:
    In Italien wurde eine 21-jährige Studentin aus Kassel von einem Tunesier, der sich illegal in Italien aufhält, vergewaltigt und über eine Klippe geworfen. Die Studentin liegt seitdem im Koma.

  46. crafter 24. August 2018 at 11:49

    „Die Polizeibeamten haben sich korrekt verhalten. Da teile ich die Einschätzung des sächsischen Ministerpräsidenten. Die Überprüfung des Fernsehteams hat 45 Minuten gedauert, nicht weil die Polizei das so wollte, sondern weil die Journalisten und Kameraleute das in die Länge gezogen und sich nicht kooperativ gezeigt haben. Sie haben zwischenzeitlich mit ihrer Redaktion telefoniert, mindestens sechs Mal die Polizisten unterbrochen. Dann dauert so eine Überprüfung natürlich. Hier stand der Vorwurf einer Straftat im Raum. Laut Strafprozessordnung müssen in einem solchen Fall zuerst die Personalien festgestellt werden.“

    Man sollte berücksichtigen, daß sich Journalisten der von erpreßten Steuergeldern bezahlten Main Stream Medien genauso über der das Gesetz erhaben fühlen, wie unsere Frau Dr. Merkel oder der kriminelle Außenzwerg (Fußball in Saarland googeln!)

  47. Hahaha!

    „Nur Rüdiger versteht Özil. Zum Glück gib einen DFB-Spieler, der das Rücktrittsschreiben kapiert“

    https://www.focus.de/sport/fussball/nur-ruediger-versteht-oezil-zum-glueck-gib-einen-dfb-spieler-der-das-ruecktrittschreiben-kapiert_id_9469000.html

    Ich bin sicher, Rüdiger mußte sich das Schreiben erst übersetzen und dann langwierig erklären lassen.
    FOCUS Online beschäftigt nur noch Idioten. Allerdings.. Frau Fietz hat gezeigt, wie man mit kompletten Unsinn zu einem festen Einkommen kommt. Frau Dr Merkel liebt die Schleimer, besonders, wenn die notwendige Intelligenz fehlt

  48. Die Flyer enthielten auch aus dem Kontext gerissene Äußerungen von Politikern über den türkischen Islam-Verband Ditib, sagte der katholische Pastoralreferent Wrasmann. „Kinder spielen Märtyrer und Soldat“ heißt es etwa. Und: „Schauen Sie hin, wem Sie Ihr Kind anvertrauen“. Kleiner gedruckt fallen Begriffe wie Märtyrertod, antisemitische Hetze, Islamismus, Spionage und immer wieder Ditib. Auf den ersten Blick wirkten die Flyer so, als würden sie Werbung für die Kita „Abrahams Kinder“ machen, sagte Wrasmann.

    Ich wünsche den „Flyer Aktiven“ weiterhin viel Erfolg! Sehr gute Aktion!

  49. „Richtung Osten wäre eine Option, immer wieder wird neben den östlichen Bundesländern auch Polen, Ungarn usw. genannt.
    Die Frage ist nur ob wir dort willkommen sind.
    Flüchtlinge im eigenen Land sind wir bald.
    Gute Nacht Deutschland“

    Die brauchen die Deutschen nur zum Zahlen, nicht als Flüchtlinge.
    Deusche Flüchtlinge will keine Land der Welt.

  50. @ Kirpal 24. August 2018 at 10:02:
    „Es gibt kein richtiges Leben im falschen.“ (Adorno)

    Wird zwar gern zitiert, aber selten gelesen, „Minima Moralia“, Kapitel 18, es geht ums Wohnen: „Eigentlich kann man heute überhaupt nicht mehr wohnen“, klagt er, weder in den Alt- noch in den Neubauten, die „muffige Interessengemeinschaft der Familie“ kommt auch vor, was wohl seine Gretel dazu gesagt hat.

    Was steht denn nun eigentlich in dem Gifhorner Flugblatt? Alle regen sich aus je unterschiedlichen Gründen auf, aber was genau steht drin? Wörtliche Zitate bitte.

  51. Die schweizer NZZ hält mal wieder den deutschen Medien und Politik den Spiegel vor!

    Die absurde Aufregung um den Pegida-Mann mit der Woody-Allen-Kappe

    Ein Pegida-Demonstrant wird zur Person der Zeitgeschichte und löst einen Skandal aus, der allenfalls ein Skandälchen ist. Die deutsche Justizministerin fordert Aufklärung wie bei einem Schwerverbrechen, und die sächsische Polizei wird als «Pegizei» verunglimpft.

    https://www.nzz.ch/meinung/die-absurde-aufregung-um-den-pegida-mann-mit-der-woody-allen-kappe-ld.1413959

  52. Hetze, Nazi, Rassismus und fremdenfeindlich. Das sind die typischen Totschlag-Wörter der linksgrünen Dummköpfe und Gutmenschen, wenn ihnen die Argumente ausgehen. Bei mir zieht das schon lange nicht mehr.

  53. Leiterin ist die Katholikin Linda Minkus. „Wir werden bestimmt auf die großen Feste aller Religionen eingehen und den Geburtstag des Propheten Mohamed ebenso feiern wie die Geburt Jesu“, so ihr Plan.
    Geburtstag von Mohamed????
    Ein umstrittenes Fest unter islamischen Rechtsgelehrten
    Dennoch herrscht weitgehend Einigkeit darüber, dass die islamische Religion keine Feierlichkeiten zum Geburtstag des Propheten vorschreibt oder auch nur empfiehlt. Zumal auch im Koran nirgendwo erwähnt wird, dass der Prophet selbst seinen Geburtstag gefeiert habe. Deshalb lehnen einige strenggläubige Muslime, etwa die Wahhabiten in Saudi Arabien oder die Deobandis in Pakistan, diese Festivitäten als eine unzulässige Neuerung ab, als „bida´a“. Sie seien eine verbotene Vergötterung des Propheten, der lediglich die Aufgabe hatte, die Botschaft Gottes weiterzugeben, so die Argumentation ihrer orthodoxen Theologen. Außerdem fügen die Gegner der „Mawlid an Nabi“ hinzu, dass die Feier eine Nachahmung des christlichen Weihnachtsfestes sei.

    Ich hoffe die armen Kinder dürfen auch die eigenen Geburtstage feiern mit halalGummibärchen usw.
    als Spielzeug gibt es diese Puppen
    https://www1.wdr.de/nachrichten/salafisten-radikalisieren-kinder-100.html

  54. Alena S. aus Deutschland

    Mysteriös: 21-Jährige stürzt 70-Meter-Klippe hinab – Mutter hat Horror-Verdacht

    Die 21-Jährige soll demnächst zurück in ihre Heimat transportiert werden. Doch der grausame Unfall könnte eine dramatische Wendung nehmen. Die Mutter von Alena S. hat einen grausamen Verdacht: Könnte die 21-Jährige aus Kassel Opfer eines Verbrechens geworden sein? Es gibt einige Punkte, die mysteriös sind.

    Alena hatte langes Haar. Als man sie an der Klippe fand, war ihr Haar abgeschnitten.

    Bei dem Unfall ist auch ein 32-jähriger Mann mit in die Tiefe gestürzt.
    Laut italienischen Medien handelt es sich bei dem Mann um einen Tunesier, der sich illegal in Italien aufhielt.

    https://www.hna.de/welt/kassel-frau-stuerzt-meter-klippe-hinunter-mutter-horror-verdacht-zr-10150365.html

  55. @ Mantis 24. August 2018 at 12:42

    Leiterin ist die Katholikin Linda Minkus. „Wir werden bestimmt auf die großen Feste aller Religionen eingehen und den Geburtstag des Propheten Mohamed ebenso feiern wie die Geburt Jesu“, so ihr Plan.
    Geburtstag von Mohamed????

    Die hat einen irreparablen Dachschaden. Was hat das Christentum mit dem Islam zu tun? Dieser „Mohammed“ war ein durchgeknallter Pädophiler, der heute ins Irrenhaus käme (wenn hier alles noch normal lief). Normalerweise gehört so einer verblöden Tante sofort die Lizenz zum Leiten einer Kita entzogen. Aber was ist hier schon noch normal?

  56. Ich habe genug von der staatlichen Hetze bzw. einseitigen Berichterstattung.

    Seit 2 Jahren höre ich kein DLF mehr und schaue keine Tagesschau.

    Wenn morgens Ralf Stegner ans Mikrofon tritt, ist der Tag für mich schon gelaufen. Warum tut man sich so etwas an? Ohne diese staatliche Hetze lebt es sich bedeutend besser und gesünder.

  57. Kirchensteuer abschaffen. Das ist schon deshalb wichtig, damit die islamischen Verbände keine Rechtfertigung mehr haben selbst zu Körperschaften des öffentlichen Rechtes zu werden und somit Gelder von allen Steurerzahltern abschöpfen zu können.

  58. @Heta 24. August 2018 at 12:23
    @ Kirpal 24. August 2018 at 10:02:
    „Es gibt kein richtiges Leben im falschen.“ (Adorno)

    Wird zwar gern zitiert, aber selten gelesen, „Minima Moralia“, Kapitel 18, es geht ums Wohnen: „Eigentlich kann man heute überhaupt nicht mehr wohnen“, klagt er, weder in den Alt- noch in den Neubauten, die „muffige Interessengemeinschaft der Familie“ kommt auch vor, was wohl seine Gretel dazu gesagt hat. +++++++

    Ah, danke, interessant und zugegeben, ich hab’s natürlich auch nicht gelesen, sondern „gerne zitiert“, weil es – für meinen Geschmack – etwas ausdrückt, oder eben beschreiben könnte, das auch Krishnamurti schön beschreibt „Es ist kein Anzeichen von geistig-seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.“
    Krishnamurti

  59. Jeder dieser putzigen Befürworter sollte mal zuerst die Raub- und Mordgebrauchsanweisung KORAN lesen, bevor er eine
    Lanze für den Islam bricht.

    Gegen diese Raub- und Mordideologie aus dem Frühmittelalter kann garnicht oft genug gehetzt werden.
    Es wäre zu allererst Aufgabe unserer beiden Kirchen, ihre Gläubigen vor dieser Schächter- und Kopftreterideologie
    zu warnen und sie aufzuklären.
    Der Islam hat seit seiner „Erfindung“ ca. 725 nach Christus weltweit geschätzt 270 Millionen Tote produziert.
    Der IS hat angekündigt, allein in Europa 400 Millionen Europäer töten zu wollen.
    Alles Gründe, diese sogenannte Affenreligion mit Stumpf und Stiehl auszurotten!!!!!!!

  60. Wann wird wohl ein neuer Straftatbestand „Beleidigung des Pisslam“ eingeführt?

  61. Merkel in „Jewsnews“: „Deutschland wird ein islamischer Staat werden. Die Deutschen müssen sich damit abfinden“ – am 7. Mai 2017

    https://www.jewsnews.co.il/2017/05/07/germany-will-become-an-islamic-state-says-merkel-and-adds-theyll-have-to-come-to-terms-with-it.html

    Dazu OT: debunked 24. August 2018 at 10:20

    https://de.wikipedia.org/wiki/Necmettin_Erbakan
    „Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan. Wir werden ganz sicher an die Macht kommen, ob dies jedoch mit Blutvergießen oder ohne geschieht, ist eine offene Frage“.“

    von Necmettin Erbakan
    Islamistischer türkischer Politiker (1926 bis 2011)

    Das Zitat entstammt einer Rede, die Necmettin Erbakan bereits im Jahr 2001 in Hagen, Nordrhein-Westfalen, gehalten hat – sie wurde von einem BND-Mitarbeiter aufgenommen….“

    ORIGINAL in Englisch:

    MERKEL in JEWSNEWS: „Germany will become an Islamic State, says Merkel – and adds they’ll have to come to terms with it“ – May 07, 2017

    Chancellor Angela Merkel said that Germans have failed to grasp how Muslim immigration has transformed their country and will have to come to terms with more mosques than churches throughout the countryside, according to the Frankfurter Allgemeine Zeitung daily.

    Wie sollen die BürgerInnen diesem Treiben nun weiter zusehen:
    „Deutschland wird ein islamischer Staat werden. Die Deutschen müssen sich damit abfinden“ –

    Noch ist es nicht zu spät … noch sind wir KEIN islamisches Land ! NEIN. Wir finden uns damit nicht ab … eher wird diese UNPERSON entfernt aus allen Ämtern!

    Leider zeigt die recht weisungsgebundene Justiz keinerlei AKTIVITÄTEN den RECHTSSRAAT zu verteidigen. … devot – so wie damals im 3. Reich !

    Weiter in der ORIGINAL-Meldung:
    “Our country is going to carry on changing, and integration is also a task for the society taking up the task of dealing with immigrants,” Ms. Merkel told the daily newspaper. “For years we’ve been deceiving ourselves about this. Mosques, for example, are going to be a more prominent part of our cities than they were before.”

    Germany, with a population of 4-5 million Muslims, has been divided in recent weeks by a debate over remarks by the Bundesbank’s Thilo Sarrazin, who argued Turkish and Arab immigrants were failing to integrate and were swamping Germany with a higher birth rate.

    The Chancellor’s remarks represent the first official acknowledgement that Germany, like other European countries, is destined to become a stronghold of Islam. She has admitted that the country will soon become a stronghold.

    In France, 30% of children age 20 years and below are Muslims. The ratio in Paris and Marseille has soared to 45%. In southern France, there are more mosques than churches. The situation within the United Kingdom is not much different.“
    _____________________________________
    Übersetzt von „deeptranslater

    „Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, dass die Deutschen nicht verstanden hätten, wie die muslimische Einwanderung ihr Land verändert habe und dass sie sich mit mehr Moscheen als Kirchen auf dem Land arrangieren müsse, so die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

    „Unser Land wird sich weiter verändern, und Integration ist auch eine Aufgabe für die Gesellschaft, die sich der Aufgabe stellt, mit Einwanderern umzugehen“, sagte Merkel der Tageszeitung. „Seit Jahren betrügen wir uns selbst darüber. Zum Beispiel werden Moscheen ein prominenterer Teil unserer Städte sein als zuvor. “

    Deutschland, mit einer Bevölkerung von 4-5 Millionen Muslimen, wurde in den letzten Wochen durch eine Debatte über Äußerungen des Bundesbank-Chefs Thilo Sarrazin geteilt , die argumentierten, türkische und arabische Einwanderer hätten sich nicht integrieren können und Deutschland mit einer höheren Geburtenrate überschwemmt.

    Die Äußerungen des Kanzlers sind die erste offizielle Anerkennung, dass Deutschland wie andere europäische Länder dazu bestimmt ist, eine Hochburg des Islam zu werden. Sie hat zugegeben, dass das Land bald eine Hochburg werden wird.

    In Frankreich sind 30% der Kinder im Alter von 20 Jahren und darunter Muslime. Die Quote in Paris und Marseille ist auf 45% gestiegen. In Südfrankreich gibt es mehr Moscheen als Kirchen.Die Situation im Vereinigten Königreich ist nicht viel anders…“

    FAZ: „Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, dass die Deutschen nicht verstanden hätten, wie die muslimische Einwanderung ihr Land verändert habe und dass sie sich mit mehr Moscheen als Kirchen auf dem Land arrangieren müsse, so die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

    Merkel begeht den größten Hochverrat der gesamtdeutschen Geschichte:
    „Deutschland wird ein islamischer Staat werden. Die Deutschen müssen sich damit abfinden“ Sie gibt somit zu, dass sie Deutschland zu einem islamischen Land umgestaltet.

    In „§ 81 Hochverrat gegen den Bund“ heißt es:
    (1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt
    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    (2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.
    https://dejure.org/gesetze/StGB/81.html

    Dass die Islamisierung Deutschlands die wahre Agenda Merkels und ihrer Mit-Hochverräter aus den Altparteien, den beiden Kirchen, den Medien und Gewerkschaften sind – daran gibt es nun keinen Zweifel mehr – nach dem, was in einem jüdischen Magazin (s. oben) über Merkel zu lesen war:
    „Deutschland werde ein islamischer Staat, sagt Merkel – und fügt hinzu, dass sie sich damit abfinden müssen“

    FAKT ist nun: Damit sind alle Verschwörungstheorien gegen angeblich Widerstandbewegungen und alle Fakenews der offiziellen Staatsmedien (wozu fast alle Medien zählen), dass die deutsche Regierung keine Islamisierung Deutschlands plane, eindrucksvoll widerlegt.

    Und damit ist der Straftatbestand des Hochverrats der Bundeskanzlerin und ihrer Regierung – sowie aller Altparteien – erfüllt, die den Bundes-taatsanwalt sofort dazu veranlassen müsste, einen Haftbefehl für die Regierung, für Merkel und einen Großteil der Bundestagsabgeordneten auszustellen. – Besser: durch Konstruktives Mißtrauensvotum diese Verräterin einfach aus dem Amt wählen … leichter geht´s nicht !

    Was er jedoch aufgrund der Tatsache, dass er (wie der Rest der Justiz) von Weisungen der Exektuvive (also der Regierung) abhängig ist, nicht tun wird, selbst wenn er es wollte.

    Denn die Regierung wird ihn nicht ermächtigen, einen solchen Hafftebefehl gegen sie selbst auzustellen.
    Ein solcher Hochverrat an einem ganzen Volk ist in der Geschichte ohne Beispiel. Das darf man IHR nicht so durchgehen lassen !

    • Noch nie hat sich eine eigene Kultur freiwillig aufgegeben.
    • Noch nie hat sich ein Kontinent dem Islam oder einem anderen totalitären System freiwillig unterworfen.
    • Und auf einen solchen Hochverrat gibt es in der HISTORIE stets nur eine Antwort: Die Todesstrafe für jene, die ihn begehen und mittragen. Wir sind ja heute noch kein „Scharia-Land“ sondern haben das GG.

    FAZIT: Wie lange sollen die BürgerInnen diesem Treiben noch zusehen:
    „Deutschland wird ein islamischer Staat werden. Die Deutschen müssen sich damit abfinden“ –

    Noch ist es nicht zu spät … noch sind wir KEIN islamisches Land ! NEIN. Wir finden uns damit nicht ab … eher wird diese UNPERSON entfernt aus allen Ämtern! Leider zeigt die recht weisungsgebundene Justiz keinerlei AKTIVITÄTEN den RECHTSSRAAT zu verteidigen. … devot – so wie damals im 3. Reich !

    p.s: Unter dieser Prämisse wird MERKEL dem ERDOGAN natürlich finanziell unter die Arme greifen, wenn im September die REGENTIN Merkel ihm zu KOTAU liegt.

    Bitte weiter MERKELS unverschämten HOCHVERRAT als Aufklärung über ihre Machenschaften verbreiten:

    „Deutschland wird ein islamischer Staat werden. Die Deutschen müssen sich damit abfinden !“ Sie gibt somit zu, dass sie Deutschland zu einem islamischen Land umgestaltet.

  62. Nach Rechtspopulismus muss wohl nun der Christlich Fundamentalismus als nächster Abwehrzauber gegen Volk und Sitte herhalten.

  63. NDR – hab nach 1 Sekunde ganz schnell ausgeschaltet! Ja, die ganz Kleinen 3-jährigen, die sich nicht wehren können, zuerst.

    Wo warst du denn? Christlich-muslimisch!
    Und Du? Jüdisch-muslimisch – aber hab’s nicht überlebt.

    Früher gab es evangelische Kindergärten, die Erzieherinnen haben uns Geschichten aus der Bibel vorgelesen. Dazu haben wir Kinder ein Bild gemalt. Der Fischzug des Petrus zum Beispiel.

    Heutzutage muss eben Fatima vom Zuckerfest berichten. Das klingt so süß nach zuckersüßem Islam.

    Heute in der Bahn, steige mit einer Fatima ein, sie Kopftuch – ich ohne (hab’s heute nicht dabei gehabt), kommt der tägliche obdachlose-ich-und-mein-Hund (!) Hier rümpft Fatima die Nase zwischen dem Kopftuch und sieht mich fragend an (wie ekelhaft ein Hund in der Bahn) Sehe neutral zurück, keiner/niemand/nada gibt dem Mann Geld oder schenkt ihm und Wuffi Aufmerksamkeit. Fatima steigt aus.

    Holt ihre Kinder aus der deutsch-islamischen Kita ab. Heute Badetag nach dem spielen mit haram Kindern.

  64. @ Freya- 24. August 2018 at 12:23

    Die schweizer NZZ hält mal wieder den deutschen Medien und Politik den Spiegel vor!

    Die absurde Aufregung um den Pegida-Mann mit der Woody-Allen-Kappe

    Ich habe dreimal dort angesetzt, um einen sachlichen Kommentar los zu werden. Keine Chance. Wo steht denn die NZZ politisch?

  65. Ditib ist islamistischer Extremismus. Keine öffentliche Einrichtung darf sich an sowas beteiligen!

Comments are closed.