Print Friendly, PDF & Email

Erst im Frühjahr war es in der Erstaufnahmestelle im bayerischen Donauwörth, wo zum Großteil Gambier untergebracht sind, zu derartiger Randale gekommen, dass das „lokale Ereignis“ es in die Systemmedien schaffte. Mehr als 50 der importierten Gewaltfachkräfte hatten sich der Polizei beim kläglichen Versuch eine Abschiebung durchzusetzen entgegengestellt. Die Maßnahme wurde abgebrochen (PI-NEWS berichtete).

Seit Anfang August hat das Kind einen neuen Namen, aus der Erstaufnahmeeinrichtung wurde ein „Ankerzentrum“ – an der Aggressivität der Bewohner ändert das freilich nichts.

Am Freitag rückten Spezialkräfte der Bereitschaftspolizei, inklusive Hundeführer und Kriminalpolizei aus. Es habe Hinweise gegeben, dass die Bewohner „gefährliche Gegenstände“ in ihren Quartieren hätten.

Dem Ersteinsatz, der Begehung der Unterkunft am Morgen, folgte ein zweiter Großeinsatz am Abend desselben Tages. Einige der Gambier sollten verlegt werden, damit größere Räumlichkeiten für Familien zur Verfügung stünden. Das gab natürlich wieder Krawall.

250 Mann wegen Verlegung einer Handvoll Afrikaner

Gegen 19 Uhr rückten etwa 20 Polizeifahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn  ins Ankerzentrum aus. Rund 250 Beamte waren im Einsatz. Die Polizei schreibt sensibel und politisch korrekt:

Zum einen sollten fünf männliche Zuwanderer, die in den letzten Wochen an Konflikten beteiligt waren und die Stimmung negativ beeinflussten, in andere schwäbische Asylunterkünfte verlegt werden. Vier der fünf gambischen Staatsangehörigen wurden angetroffen und in andere Einrichtungen verlegt. Zum andern unterstützte die Polizei den Sicherheitsdienst bei der Verlegung von dreißig gambischen Zuwanderern innerhalb der Unterkunft. Die Verlegung war notwendig, um Familien die Nutzung größere Zimmer zu ermöglichen und um die Belegung insgesamt zukünftig konfliktfreier zu gestalten.

„Die Stimmung negativ beeinflussen“ – ein kalmierender, schönfärbender Sprachduktus, angewandt auf gewalttätige Afrikaner, für die ein Großaufgebot bewaffneter Beamter nötig ist, um sie von einem Zimmer in ein anderes zu bringen. Oder braucht die Polizei wirklich 250 Mann wegen ein bisschen „negativer Stimmung“? Vielmehr ist es doch so, dass es auch seit dem letzten aufsehenerregenden Einsatz immer wieder gewalttätige Auseinandersetzungen in der Einrichtung gegeben hatte und man diesmal wohl nicht wieder hilflos einem 50 Mann starken Afri-Mob gegenüberstehen und in die Defensive geraten wollte. Damals waren 30 Personen vorläufig festgenommen worden.

Polizei findet mehrere Messer – aber alles nicht so schlimm

Die Polizei fand schließlich in „mehreren Zimmer mehrere Messer“, die laut Bericht zwar „keine verbotenen Gegenstände oder Waffen darstellten, deren Besitz in den Wohnräumen nach der Hausordnung aber nicht gestattet“ sei. Man habe die Messer sichergestellt und den Verantwortlichen des Ankerzentrums übergeben, so die Polizei. Eine Person wurde vorübergehend festgenommen.

Im Polizeibericht heißt es weiter:

Die betroffenen Zuwanderer reagierten auf die durchgeführten Maßnahmen im Einzelfall durchaus emotional. Aufgrund eines betont deseskalierenden Vorgehens und der transparenten Erläuterung der bevorstehenden Maßnahmen auch in englischer Sprache musste nur in wenigen Fällen unmittelbarer Zwang in Form einfacher körperlicher Gewalt angewandt werden. Aufgrund des konsequenten Einschreitens aber auch aufgrund des Einsatzes von Kommunikationsbeamten verhielten sich die gambischen Zuwanderer zum überwiegenden Großteil friedlich und leisteten den Anweisungen Folge. Weder kamen Personen zu Schaden, noch kam es zu Straftaten in Bezug auf den durchgeführten Einsatz.

Also, alles super in Schland. Großeinsatz mit 250 Mann, Hundeführer, Rettungswagen – die ganze Blaulichtruppe der Umgebung für Stunden gebunden an einen Ort, um ein paar sich illegal hier aufhaltenden, und deshalb schon kriminellen, Afrikanern ein neues Bettchen in anderen vier Wänden schmackhaft zu machen. Aufkommen für den Zinnober muss der deutsche Steuerzahler. Und auch bleibt die Frage, wie lange hätte an diesem Tag, zur Zeit dieses irren Einsatzes ein Mensch in Not in dieser Region auf die Polizei warten müssen? Viele Beamte dürften beim herrschenden Personalmangel und der aktuellen Sommerurlaubssaison ja wohl nicht mehr vakant gewesen sein. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

140 KOMMENTARE

  1. In Gambia ist Krieg? Warum flüchtens nicht in den Senegal? IMHO sind alle Asylanträge in der Sekunde negativ zu bescheiden und die „Flüchtlinge“ abzuschieben.

  2. Die Bewaffnung macht’s: Mit vorgehaltener MP bzw. Sturmgewehr wäre der Nafri wahrscheinlich recht still.

  3. @ Speed_Shooter 4. August 2018 at 19:37

    Überall ist Krieg. In Tunesien und Marokko genauso. Darum kommen so viele von dort her.

  4. Warum werden diese Bilder nicht als Flyer verteilt.?
    (Ich kann die AFD nicht verstehen)

  5. So wird das natürlich nie was.

    Ich bin ein sehr altmodischer Mensch und ein Verfechter, dass man einfach Traditionen aus den Herkunftsländern mit übernehmen soll. Da bin ich ganz Globalisierer.

    Vieles, das aus den Ländern der Schwarzen kommt, ist durch lange Erfahrung geschaffen worden.

    Als Paradebeispiel die Kurbatsch:

    „Du weißt doch ebenso wie ich, was ich alles mit ihr erreicht habe! Sie macht den Ungehorsamen gehorsam, den Stolzen demütig, den Untreuen treu, den Zweifler gläubig, den Geizigen wohltätig, den Groben höflich, den Langsamen schnell, den Zornigen sanft und, wenn es sein muß, sogar den Toten lebendig! Sihdi, sag, darf ich sie mit auspacken?“

    Karl May kannte den Wert dieser Nilpferdpeitsche. Es hätten nur wenig Polizisten ausgereicht, um wirklich Ordnung zu schaffen. Bismallah!

  6. Als Buren (von afrikaans: Boere, wörtlich Bauern, (NL) Boeren), in ihrer Sprache Afrikaners, dt. Schreibweise abweichend Afrikaaner, veraltet Kapholländer oder Weißafrikaner,werden etwa seit Ende des 18. Jahrhunderts die Afrikaans sprechenden europäischstämmigen Einwohner Südafrikas und Namibias bezeichnet. Das Wort „Afrikaner“ für die europäischstämmige Bevölkerung in der Kapkolonie wird dem späteren Premierminister James Barry Munnick Hertzog zugeschrieben, der 1891 einen Aufsatz zu Fragen der Nationenbildung in der Kapkolonie verfasste.
    Trotzdem titelt PI:
    „Irres Polizeiaufgebot um Afrikaner zu verlegen und Messer zu suchen“
    Sagen wir es mal freundlich: die Bezeichnung „Afrikaner“ ist irreführend. Es handelt sich hier um das genaue Gegenteil von Boeren oder Afrikaner und zwar um Neger. Man könnte sogar fragen waren es Bantu- oder Sudanneger? Eine gewisse Neigung zur Political Correctness muss ich deshalb bei PI rügen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Buren

  7. Freut euch es kommen noch mehr! Übers Meer.
    Invasion in Spanien
    Update Samstag, 4, August

    Wenn meine Buchführung richtig ist, hat die spanische Seenotrettung und die Guardia Civil heute am Samstag so zwischen 350 und 400 Afrikaner aus dem Mittelmeer gefischt. Und für die gibt es in Deutschland tolle Neubauten am Stadtrand mit Klimaanlage, Fernwärmeanschluss und Doppelgarage.

  8. Wenn Merkel für ihre Gäste und die Kosten die sie verursachen wenigstens selbst aufkommen würde!

  9. Man muss sich das mal vorstellen. Bei Japanern hätte ein freundlicher Mitarbeiter gereicht, bei den Schutzsuchenden muss ein ganzes Batallion auftreten, um Logistikaufgaben zu überwachen.

    Aber sie retten alllleeeee unsere Rente und sind vor gambischen Fassbomben geflohen, nicht war und alle soooo friedfertig. Bin ja mal gespannt wie man die humderttausenden Goldstücke wieder loswird. Mit dem SEK? Der Bundeswehr?

  10. „Zuwanderer“ – das ist die eigentliche Ungeheuerlichkeit. Was bildet die Polizei sich ein?

  11. Norefugeesinside
    4. August 2018 at 19:48
    Wenn Merkel für ihre Gäste und die Kosten die sie verursachen wenigstens selbst aufkommen würde!
    ++++

    Die Zonenmastgans könnte ihre importierten Invasoren noch nicht einmal eine Sekunde lang ernähren!
    5 Millionen Invasoren kosten pro Jahr
    150 Milliarden €!

  12. werta43
    4. August 2018 at 19:49
    Man muss sich das mal vorstellen. Bei Japanern hätte ein freundlicher Mitarbeiter gereicht, bei den Schutzsuchenden muss ein ganzes Batallion auftreten, um Logistikaufgaben zu überwachen.

    Aber sie retten alllleeeee unsere Rente und sind vor gambischen Fassbomben geflohen, nicht war und alle soooo friedfertig. Bin ja mal gespannt wie man die humderttausenden Goldstücke wieder loswird. Mit dem SEK? Der Bundeswehr?
    ++++

    Geht wohl nur noch mit einem Bürgerkrieg!

  13. Haremhab 4. August 2018 at 19:40
    Aus Ländern in die Europäer auf Urlaub fahren sollte man überhaupt keine Asylanträge annehmen sondern einfach wieder über die nächstgelegene Grenze zurücktreiben …

  14. “ Schatz, was soll ich heute Abend anziehen?“
    “ Nimm doch das schwarze Kleid!“
    “ Und welche Kette?“

  15. Cendrillon 4. August 2018 at 19:46

    Freut euch es kommen noch mehr! Übers Meer.
    Invasion in Spanien
    Update Samstag, 4, August

    Wenn meine Buchführung richtig ist, hat die spanische Seenotrettung und die Guardia Civil heute am Samstag so zwischen 350 und 400 Afrikaner aus dem Mittelmeer gefischt.

    Dazu kommen noch 83 Afrikaner, die das Schlepperschiff Open Arms gerade in Barcelona anladen will und explizit um „Erlaubnis der spanischen Regierung“ gebeten hat. Machen die! Der schöne Pedro Sanchez und sein Weiberkabinett machen das. Damit wären wir für heute oder morgen bei rund 500 Neu-Spaniern Neu-Deutschen, die glücklich in Europa angelandet wurden

    https://www.elperiodico.com/es/internacional/20180804/open-arms-contacta-gobierno-espanol-poder-desembarcar-87-inmigrantes-6976034
    Hübsches Bild im Artikel. Die Open Arms bittet um Hafeneinfahrt

  16. Solange Widerstand gegen die Staatsgewalt nicht mit Schusswaffengebrauch beantwortet wird und dies sich auch rumspricht, wird sich nichts ändern.
    In USA überlebt keiner, der die Hand gegen einen Polizisten erhebt.
    Unsere Polizei ist genau wie die Bundeswehr eine unbrauchbare Gurkentruppe und ich habe keinerlei Mitleid, wenn Polizisten aufs Maul kriegen, egal ob von Zuagroasten, Antifanten oder Fußball-Hooligans.

  17. Cendrillon 4. August 2018 at 19:46

    „Und für die gibt es in Deutschland tolle Neubauten am Stadtrand mit Klimaanlage, Fernwärmeanschluss und Doppelgarage.“

    Siegertsbrunn (München) – Auf einer CSU-Veranstaltung bei München setzte sich der pensionierte Pfarrer Ulrich Wagner für das Wohl der Asylanten ein: „Wir geben ihnen zu essen, zu trinken und sagen: Das Problem ist gelöst. Ist es aber nicht. Die sexuelle Bedürfnisse bleiben bei den Asylbewerbern auf der Strecke.“
    Sein Vorschlag: Prostituierte für Asylbewerber!

    https://www.bild.de/news/inland/pfarrer/pfarrer-fordert-prostituierte-fuer-asylbewerber-40063492.bild.html

    Gerade in diesem Punkt haben wir noch eine grosse Bringschuld. Vielleicht könnten Söder und Seehofer diese Forderung des Pfarrers übernehmen um die Zerrüttung mit Bedford-Strohm und Marx II ab zu mildern.

  18. Der Papst findet das gut….Döitschland auch. Besonders gefallen hat mir diese Passage:

    „Alle sind von einem großen und enormen, unendlichen Schmerz gezeichnet. Es ist der Schmerz einer Person, die ihre Heimat verlassen musste, Folter ertragen musste, der Schmerz, zum Teil unbeschreibliche Situationen durchlebt zu haben“

    Warum sind diese Illegalen eigentlich erst in Germoney in Sicherheit? Okay…rhetorische Frage.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/aehnliche-plaene-in-deutschland-deutschland-will-sie-auch-wie-fluechtlinge-ueber-humanitaerer-korridore-legal-zuflucht-finden_id_9347741.html

  19. @ Taurus1927 4. August 2018 at 20:02

    Der Papst hat Schmerzen. Ist bei Kommunisten so üblich.

  20. ich erkenne jeden Polizeieinsatz … ( je größer, umso besser ) … in diesen Asylbuden als guten Werbeträger für die AfD !, und ja, ich freue mich immer wieder, dass es nicht der AfD bedarf, wenn ohne Zutun, Grund und Beteiligung der AfD so ein großes Kino und Zinnober veranstaltet wird, jeder unentschlossene AfD Wähler der BY- Landtagswahl am 14.Okt. 2018 und jeder, der der diese Zustände nicht wahr haben will soll es sehen, dass die Polizei riesengroß veranstaltete Einsätze in diesen Asylbuden hat, die am Ende aus linksrotgrün polit gewollten Gründen kleingeredet und bagatellisiert werden

  21. Frage: Wieviele Polizisten braucht man, um 250 der autochthonen Bevölkerung Knöllchen abzupressen?
    Antwort: Einen
    Frage: Wieviele Polizisten braucht’s, um einen Invasoren zu verlegen (abschieben, verhaften)?
    Antwort: 250

    Vielleicht sollte man dazu übergehen, bei Geschwindigkeitsübertretungen und ähnlichen „Schwerverbrechen“, rustikaler vorzugehen. Ich denke allerdings, dass das dann den Einsatz von Schlagstöcken und Schußwaffen rechtfertigt.

  22. Marnix 4. August 2018 at 20:01

    Cendrillon 4. August 2018 at 19:46

    „Und für die gibt es in Deutschland tolle Neubauten am Stadtrand mit Klimaanlage, Fernwärmeanschluss und Doppelgarage.“

    Siegertsbrunn (München) – Auf einer CSU-Veranstaltung bei München setzte sich der pensionierte Pfarrer Ulrich Wagner für das Wohl der Asylanten ein: „Wir geben ihnen zu essen, zu trinken und sagen: Das Problem ist gelöst. Ist es aber nicht. Die sexuelle Bedürfnisse bleiben bei den Asylbewerbern auf der Strecke.“
    Sein Vorschlag: Prostituierte für Asylbewerber!

    Find ich auch. Die sollen ein paar Dutzend Hafenn*tten zwecks Empfang bereitstellen

    Ein Schiff wird kommen und bringt mir den einen…
    https://www.youtube.com/watch?v=lPUb7S2r-x0

  23. Im Oktober wählt Bayram einen neuen Landtag und Uli Hoeneß freut sich auf viele Stimmen für die AfD.

  24. Merkill ist auf der Liste der Verräter oder richtig bezeichnet Verbrecher sogar auf Seite 1

    „Angela is a puppet groomed to be the leader of Germany and her bloodline can be traced back to Adolf Hitler.“

    https://qmap.pub/players

  25. Wir sollten Ralle Stegner nach seiner Meinung fragen. Er macht wunderbare Werbung für die AFD.

  26. Klar sind die Neger verärgert. Aber die Polizei braucht die Messer dringend für die Erstbewaffnung ihrer Neueinstellungen!

  27. Es ist durchaus zu begrüßen,
    daß jetzt ein erweiterter Bevölkerungskreis
    auf Grund ihrer Profession,
    sei es als Sachbearbeiter oder Notärztin,
    endlich auch einmal an der
    MULIKULTURELLEN BEREICHERUNG
    partizipieren kann.
    Tja,
    irgendwann müßt ihr die kuschelige Vorstadt
    ja auch mal verlassen.

  28. Haremhab
    4. August 2018 at 20:03
    @ Taurus1927 4. August 2018 at 20:02

    Der Papst hat Schmerzen. Ist bei Kommunisten so üblich.
    ++++

    Hat Franzi etwa Verstopfung?
    Das wäre natürlich tragisch! 🙁

  29. Und für diese Kaffefahrt gehe ich malochen, zahle Steuergelder?!

    Ich verabscheue diesen Staat. Diesen Dienern der Dreifaltigkeit, jener Legislative, Exekutive und Judikative, wünsche ich den schmerzvollsten Exitus.

    Und hernach werde ich auf diesem Grab einen Tanz veranstalten, wie er bürgerlicher nicht mehr sein kann.

    Denn ICH bin das PACK, der Weg und die Wahrheit und das Leben!

    Motörhead-Dancing on your Grave
    https://www.youtube.com/watch?v=RfRVb1-huBg

  30. Hmm, in Gambia hatte ich gar gar nicht so Langem einen schönen Urlaub verbracht. Was ist an dem Land so fluchtbedürftig? Das Gleiche wie in Tunesien, wo ich ein Jahr davor verweilen durfte?

  31. Wieder ein Rückschlag für die Schlepper-NGOs und ihr Beharren darauf, alle „geretteten Geflüchteten“ nach Europa bringen zu müssen. Am Dienstag enthüllte die „Daily Mail“ dass der Bombenattentäter von Manchester, der 22 Menschen – vorwiegend junge Mädchen – auf einem fröhlichen Popkonzern in den blutigen Tod riss, vor der libyschen Küste „gerettet“ und nach UK gebracht wurde.
    von Collin McMahon

    Der grausame Massenmörder Salman Abedi wurde mit seinem Bruder Hashem im August 2014 von der britischen Marine vor der libyschen Küste aufgenommen und an Bord der HMS Enterprise nach Malta gebracht, von wo aus er einen kostenlosen Linienflug nach UK vom Steuerzahler spendiert bekam.
    Die libysch-stämmigen Salman und Hashem wurden in Manchester geboren, gingen aber 2013 zu ihren Eltern nach Libyen zurück. Ihr Vater Ramadan kehrte vermutlich 2011 nach Libyen zurück, um gegen Gaddafi zu kämpfen. Ob Salman und Hashem sich an den Kämpfen beteiligt haben ist noch nicht bekannt. Salman wurde bei seiner Rückkehr vom britischen Geheimdienst MI5 observiert, aber sein Fall wurde kurz vor seiner „Seenotrettung“ zu den Akten gelegt.
    Hashem sitzt nun wegen seiner Beteiligung an der unvorstellbaren Gräueltat in der Manchester Arena in Tripolis in Haft. Salman Abedi hatte am 22.5.2017 im Foyer nach einem Konzert der Popsängerin Arianne Grande eine Splitterbombe gezündet und 22 junge Menschen und sich selbst in den Tod gerissen. Mindestens 139 wurden verletzt, über die Hälfte davon Kinder. Über 800 vorwiegend junge Menschen erlitten schwere psychische Traumata. Es war der tödlichste Terroranschlag in der Geschichte Großbrittaniens.
    „Einen schockierenden Verrat“, nannte die „Daily Mail“ Abedis ruchloses Verhalten. „Europa begeht Selbstmord“, schrieb UKIP-EU-Abgeordneter Nigel Farage dazu auf Twitter.

    Wenige Tage vor dem Anschlag kehrte der britische Staatsbürger Salman Abedi von einem dreiwöchigen Aufenthalt in Libyen nach Manchester zurück, nachdem er sich dort in einem Terrorcamp für den Anschlag hat ausbilden lassen.
    Der am Mittwoch wegen „gravierender Verfahrensfehler“ freigelassene Tommy Robinson besuchte 2017 nach dem Anschlag Abedis radikalislamische Terrormoschee in Didsbury und konfrontierte die Gefährder dort: „Hier spricht ein Hassprediger nach dem anderen. Einer ihrer Redner hat gesagt, der einzige Weg in den Himmel ist, im Dschihad zu sterben. Und dann tun sie so, als wäre das nie passiert“, sagte Robinson. Jouwatch hat die Begegnung übersetzt.

  32. Was man dem Kind wohl in der linksextremistischen CDUCSUSPDGRÜNFDP Schule erklärt zu diesen Bildern ? Falls die Eltern nicht in Sippenhaft genommen wegen „Staatsfeindlicher Hetze“ .

  33. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 04.08.2018 – 11:00

    Bei Festival von „Feine Sahne Fischfilet“: Linke verjagen AfD-Politiker von Badesee

    Greifswald – Politisch motivierter Zwischenfall am Vorabend des Festivals „Wasted in Jarmen“ der Band „Feine Sahne Fischfilet“ am Freitagabend: Als ein Konzert-Besucher an einem Badesee den AfD-Politiker Stephan Reuken (33) erkannte, wurde es brenzlig. Der Landtagsabgeordnete aus Mecklenburg-Vorpommern war gegen 18.30 Uhr mit seiner Freundin im nur 500 Meter entfernten Zarrentiner Kiessee baden, als er erkannt und bedroht wurde, wie die Polizei Neubrandenburg mitteilte.
    Ein Fan der linken Punkband sei auf Reuken zugegangen und habe ihn aufgefordert, sofort abzuhauen, da sonst „etwas passieren“ würde, wie der „Nordkurier berichtete“.“Man hat uns erklärt, dass man wisse, wer wir seien und dass wir uns binnen fünf Minuten entfernen sollten. Ansonsten werde man unsere Anwesenheit am See auf dem Gelände nebenan mitteilen“, so Reuken zum „Nordkurier“. „Danach könne man für unsere Sicherheit nicht mehr garantieren.“Daraufhin ergriffen der Politiker und seine Begleiterin, die wie so oft mit ihren Fahrrädern aus Greifswald vor Ort waren, vorsichtshalber die Flucht.Dabei wurden sie jedoch von einer Gruppe bis in die Jarmener Innenstadt verfolgt, die laut Polizei „vermutlich dem linken Spektrum zuzuordnen“ sei.Daher schließen die Ermittler einen politisch motivierter Hintergrund nicht aus. Und in solchen Fällen wird immer der Staatsschutz tätig – diesmal bei der Kriminalpolizeiinspektion Anklam.“Feine Sahne Fischfilet“ gelten als strikte AfD-Gegner. Vor einem Konzert in Demmin Anfang Mai sollen Rechtsextreme durch einen gezielten Brandanschlag versucht haben, den Auftritt zu verhindern https://www.tag24.de/nachrichten/greifswald-festival-wasted-in-jarmen-feine-sahne-fischfilet-afd-politiker-reuken-badesee-bedroht-718016 … zweiter Link … https://www.nordkurier.de/demmin/afd-abgeorndeter-beim-baden-in-jarmen-bedraengt-0332757008.html

  34. Marnix 4. August 2018 at 20:01

    Siegertsbrunn (München) – Auf einer CSU-Veranstaltung bei München setzte sich der pensionierte Pfarrer Ulrich Wagner für das Wohl der Asylanten ein: „Wir geben ihnen zu essen, zu trinken und sagen: Das Problem ist gelöst. Ist es aber nicht. Die sexuelle Bedürfnisse bleiben bei den Asylbewerbern auf der Strecke.“
    Sein Vorschlag: Prostituierte für Asylbewerber!

    https://www.bild.de/news/inland/pfarrer/pfarrer-fordert-prostituierte-fuer-asylbewerber-40063492.bild.html

    —————————————————————-

    Sie haben schon gesehen, dass diese Meldung v. 07.03.2015 ist? 😉 Nichts desto trotz hatte ich den Pfarrer damals auch mal angeschrieben. Ob er sich ggf. selbst zur Verfügung….oder was auch immer. Antwort kam keine. Schade eigentlich.

  35. Jetzt drehen wieder alle durch! Der Staatsschutz ermittelt. BLöD berichtet (agitiert):

    Unbekannte schmieren Hakenkreuze auf Gehweg

    Wie abscheulich ist das denn?

    Nach dem tödlichen Unfall eines syrischen Flüchtlingsjungen (9) in Schönberg (Mecklenburg-Vorpommern) am 20. Juni sind in unmittelbarer Nähe gleich zweimal Schmierereien von Hakenkreuzen auf dem Gehweg aufgetaucht, am 8. und am 28. Juli.

    Der Staatsschutz ermittelt bereits – doch wer steckt hinter dieser Aktion? BILD sprach mit Thorsten Kopf (56) von der zuständigen Staatsanwaltschaft Schwerin.

    „Die Ermittlungen laufen und solche Hakenkreuze könnten auf einen rechtsradikalen bzw. fremdenfeindlichen Hintergrund hindeuten.

    https://www.bild.de/news/inland/hakenkreuz/hakenkreuz-schmierereien-toter-syrischer-junge-56543522.bild.html

    Für die Behörden scheint das viel schlimmer zu sein als die Morde und Vergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen, das Abstechen und Erschlagen deutscher Männer und Jungen!

  36. @Triker 4. August 2018 at 20:00
    In der Münchner U-Bahn sehe ich immer wieder Polizisten nach Dienstschluß ohne Dienstwaffe!

  37. In unserem Dorf mit ca. 1500 Einwohnern gibt es auch ein Haus mit Afrikanern und Syrern. Da ist fast jeden Tag Polizei, Zoll oder Krankenwagen vor Ort. Das Haus wurde erbaut von Leuten die 40-50 Jahre hier gewohnt haben, leider ist die Frau inzwischen gestorben und der Mann musste ins Heim.

  38. Unna: Keine „Scharmützel“, sondern blutige Massenschlägerei am Rathausplatz – Zeugin: „Verharmlosung durch Polizei ist erschreckend“

    Zur Frage, mit was diese Männer losgedroschen haben: Ich habe Gürtel gesehen, kettenähnliche Gegenstände – ich kenne mich mit Waffen nicht so aus -, am Brunnen hatte einer etwas in der Hand, das wie ein Messer aussah, ob ein Butterflymesser oder ein Küchenmesser, das weiß ich nicht.

    Zur Herkunft der Männer würde ich bzw. kann ich sagen, dass es junge Südländer waren, Araber, Marokkaner, Syrer…

    Was mich erschreckt, ist, dass so etwas nicht bekannt gemacht wird. Und richtig fassungslos bin ich nach wie vor darüber, wie verharmlosend die Unnaer Polizei den Vorfall auf Nachfrage der Presse dargestellt hat. Das entspricht wirklich nicht im Entferntesten dem, was ich selbst vor Ort gesehen und miterlebt habe.

    Ich bin froh, dass ich mir auf diesem Weg Luft verschaffen konnte, denn Vorfälle solcher Art müssen öffentlich werden. Ich hoffe, dass sich noch weitere Zeugen dieses Abends melden und erzählen, was sich wirklich zugetragen hat.“

    https://www.rundblick-unna.de/2018/08/04/keine-scharmuetzel-sondern-blutige-massenschlaegerei-am-rathausplatz-zeugin-verharmlosung-durch-polizei-ist-erschreckend/

  39. Mehr Integration! Wir müssen den Wählern unser Programm besser erklären, denn sie verstehen es noch nicht. Traumatisiert! WIR,.. hahah,… müssen den Allleinreisenden Minderjährigen in Not helfen!

  40. Gambier? Die suchen hier Asyl? Das sollen Flüchtlinge sein? Da ist es wie bei uns!

    Safety and security
    https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/the-gambia/safety-and-security

    Local travel
    Travel in Germany is reasonably safe as long as you take sensible precautions to safeguard your personal possessions.

    Terrorism
    https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/the-gambia/terrorism

    Terrorist attacks in Germany can’t be ruled out. As seen in France, Berlgium and UK, terrorist groups continue to mount attacks on No-go-areas, hotels, cafés and restaurants visited by locals and foreigners. Be especially vigilant in these places.

    There’s a heightened threat of terrorist attack globally against German interests and German nationals from groups or individuals motivated by the conflict in Afghanistan and Syria. You should be vigilant at this time.

    Find out more about the global threat from terrorism, how to minimise your risk and what to do in the event of a terrorist attack.

  41. Taurus1927 4. August 2018 at 20:29

    Sie haben schon gesehen, dass diese Meldung v. 07.03.2015 ist?

    Aber selbstverständlich. Deshalb habe ich auch versucht meine tiefe Enttäuschung zum Ausdrück zu bringen, dass mein Beichtvater Eminenz Marx II dieses Thema nicht aufgegriffen hat sondern vielmehr die sexuelle Notlage unserer Asyltouristen einfach so hinnimmt. Dabei verfügt er über jede Menge sexuell nicht ausgelastetes Personal das hier in der Nachfolge Christi Not hätte lindern können. Jammerschade.

  42. Wie kann der Papst behaupten, dass Deutschland die Migranten will?

    Papst lobt die Initiative
    Flüchtlinge finden über „humanitäre Korridore“ legal Zuflucht – Deutschland will sie auch

    Die Migrationsfrage stellt die EU vor eine Zerreißprobe. Während Politiker auf europäischer Ebene um eine Lösung der Krise ringen, haben christliche Organisationen eine Art der Antwort gefunden: Sie bringen einige Menschen ganz legal nach Italien – mittels „humanitärer Korridore“. Auch Deutschland liebäugelt mit diesem Projekt. Von FOCUS-Online-Redakteur Joseph Hausner
    https://www.focus.de/politik/deutschland/aehnliche-plaene-in-deutschland-deutschland-will-sie-auch-wie-fluechtlinge-ueber-humanitaerer-korridore-legal-zuflucht-finden_id_9347741.html

  43. “Männliche Zuwanderer“. Aha. Danke für die Klarstellung. Selbst die Polizei weiß also Bescheid, dass die “Zuwanderer“ natürlich niemals wieder zurückgeführt werden. Schließlich sind sie ja hinZUgewandert. Es sind natürlich keine Illegalen, keine Eindringlinge, keine Asylsuchende. Es interessiert auch keine Sau mehr, ob die Herrschaften Papiere haben oder nicht. Es interessiert auch keine Sau, ob die “Zuwanderer“ vielleicht schon etliche Morde in ihrer Heimat begangen haben.

    Ein Land zelebriert seinen Untergang.

    Legal?
    Illegal?
    Scheißegal!

  44. Pfefferspray in S5 versprüht: 17 Verletzte, darunter ist auch ein Baby

    Mühlacker-Enzberg. Kurz nach 15 Uhr soll am Freitag ein 20-jähriger Tatverdächtiger aus Mühlacker in einer S-Bahn der Linie S5 auf der Bahnstrecke zwischen Pforzheim und Mühlacker Pfefferspray versprüht haben. Das Motiv seiner Tat scheint noch unklar sein. Fest steht dagegen: 17 Fahrgäste wurden zum Teil mittelschwer verletzt, darunter auch ein Säugling.

    https://www.pz-news.de/muehlacker_artikel,-Pfefferspray-in-S5-versprueht-17-Verletzte-darunter-ist-auch-ein-Baby-_arid,1244166.html

  45. scheylock 4. August 2018 at 20:53

    Die sollten doch klipp und klar sagen dass man Hochburge der merkeldeutschen Asylindustrie total meiden sollte. Wer will noch im Zentrum Münchens einkaufen wo man das gleiche kugelsicher im Internet bestellen kann?? Bei der Auswahl an Gastronomie im Umland der Grossstädten kann man die Gefahren der Innenstädten vermeiden. Allerdings hat die Bayerische Staatsregierung es nicht versäumt uns auf dem flachen Lande auch auf Asyltouristen zu traktieren. Die sind aber leicht zu erkennen und ich halte ich es da mit Reker und bleibe auf Distanz.

  46. Merkwürdig!
    Bei Banjul (Gambia) war ich letzen Herbst noch im Urlaub. AI unter 1000€ für 10 Tage. Hotel unter schweizer Leitung, Koch aus der Schweiz. Putzfrau „Kunta Kanajul“ brauchte etwas länger um mir Klopapier zu bringen. Zitat Rezeption: “ Es ist schon sonderlich, ohne Kontrolle klappt gar nichts, mi auch nicht!“.
    Der Witz, der Schlitz, der nach Eingabe der Hotelkarte für Strom sorgt war mit einer zugeschnittenen Zigarettenpackung brauchbar gemacht! Nun denn, that is the way down there.
    —-
    Unserm kranken Wernengerman nochmals gute Besserung!
    —-
    Für alle:
    Ich konnte für lächerliche 5.900€ eine 31m² große Wohnung direkt am Meer kaufen. Mit den Gebühren sind es 8.000€. Und das in einem Seebad bei Engure. Ich werde weder vermieten noch verkaufen. Mein Refugium. Die Letten hätten Mehrkill und Konsorten schon längst auf einem Floß auf der Ostsee ausgesetzt!

  47. Berliner Polizei will Nachwuchs im EU-Ausland suchen

    Angesichts des Mangels an Nachwuchs will die Berliner Polizei Bewerber künftig auch im EU-Ausland suchen. Potenzielle Kandidaten könnten über die Goethe-Institute in den EU-Ländern Deutsch lernen und Sprachtests absolvieren, sagte Polizeipräsidentin Barbara Slowik. Angesprochen werden könnten junge Leute, die in ihren eigenen Ländern auf der Straße stehen.

    https://deutsch.rt.com/newsticker/74004-berliner-polizei-will-nachwuchs-im-eu-ausland-suchen/

  48. Was lief da eigentlich zwischen Till Schweiger und seinem Nachbarn Jan Ulrich? Hat der Muezzin in Tills Garten zu laut zum Gebet gerufen?

  49. ALI BABA und die 4 Zecken
    4. August 2018 at 20:17
    Und für diese Kaffefahrt gehe ich malochen, zahle Steuergelder?!

    Ich verabscheue diesen Staat. Diesen Dienern der Dreifaltigkeit, jener Legislative, Exekutive und Judikative, wünsche ich den schmerzvollsten Exitus.

    Und hernach werde ich auf diesem Grab einen Tanz veranstalten, wie er bürgerlicher nicht mehr sein kann.

    Denn ICH bin das PACK, der Weg und die Wahrheit und das Leben!

    Motörhead-Dancing on your Grave
    https://www.youtube.com/watch?v=RfRVb1-huBg

    Danke dafür, dank Lemmy gibt es keine (79) Jungfrauen mehr im Himmel

    Guter Musikgeschmack

  50. Dieses Merkel-Regime hat fertig..
    .

    Bundeswehrsoldaten aus dem Ausland
    .
    Polizisten aus dem Ausland

    .
    (ausländische Söldner können auch leichter auf die dt. Bevölkerung schießen.)
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Bewerbermangel
    .
    Berliner Polizei will Nachwuchs im EU-Ausland suchen

    .
    Die Berliner Polizei findet nicht mehr genug geeignete Bewerber. Daher sollen nun auch EU-Ausländer angesprochen werden. Geworben werden könnten Leute, die in ihren eigenen Ländern auf der Straße stehen.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article180557366/Bewerbermangel-Berliner-Polizei-will-Nachwuchs-im-EU-Ausland-suchen.html
    .
    Das passiert wenn man eine Stadt/Land mit Multi-kulti durchseucht und sich nicht um deutschen Nachwuchs kümmert!

    .

  51. OmaRosi 4. August 2018 at 21:15
    Was lief da eigentlich zwischen Till Schweiger und seinem Nachbarn Jan Ulrich? Hat der Muezzin in Tills Garten zu laut zum Gebet gerufen?

    Ich würde beide nicht gerade als Sympathieträger mit Vorbildfunktion bezeichnen.

  52. Freya- 4. August 2018 at 21:14
    Ouadud Abdul floh ohne seine schwangere Ehefrau und Kind nach Deutschland. Sein Asylantrag wurde abgelehnt. Im Sprachkurs verliebte er sich in Angelika Rieke (57). Jetzt wollen die beiden möglichst schnell heiraten.
    Der ist nicht mal geschieden!
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Herford/Hiddenhausen/3414465-Hiddenhauserin-Angelika-Rieke-und-Ouadud-Abdul-aus-Bangladesch-wollen-heiraten-Im-Sprachkurs-das-Glueck-gefunden
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    ohne Worte .. und dann holt dieses Goldstück sein Frau nebst Kinder nach .. und das sind dann Sozialfälle für die nächste Jahrzehnte … wo doof ist denn Frau Rieke ? blöde Trulla

  53. Freya- 4. August 2018 at 21:14
    Ouadud Abdul floh ohne seine schwangere Ehefrau und Kind nach Deutschland. Sein Asylantrag wurde abgelehnt. Im Sprachkurs verliebte er sich in Angelika Rieke (57). Jetzt wollen die beiden möglichst schnell heiraten.

    Der ist nicht mal geschieden!

    […]

    Er 43, sie 57 – ich tippe mal eher auf schnelles Erlangen der deutschen Staatsbürgerschaft.

  54. Warum sind die Beamten nicht mit Nilpferdpeitschen ausgerüstet und im Umgang damit vertraut?

  55. @Freya- 4. August 2018 at 21:23

    „Er sei ein Mensch wie du und ich und auch immer nett zu Kindern gewesen und man hätte nicht gedacht dass er Mitglied in einer terroristischen Vereinigung sei.“ Hat der Terror Syrer dank Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz Führungszeugnis tatsächlich in einer Kita gearbeitet?

  56. Das erklärt mir natürlich schon einiges. Letztlich wollte ich Sie auch nicht auf das Posten von „alten Kamellen“ hinweisen.
    ————————————

    Marnix 4. August 2018 at 20:54
    Taurus1927 4. August 2018 at 20:29

    Sie haben schon gesehen, dass diese Meldung v. 07.03.2015 ist?

    Aber selbstverständlich. Deshalb habe ich auch versucht meine tiefe Enttäuschung zum Ausdrück zu bringen, dass mein Beichtvater Eminenz Marx II dieses Thema nicht aufgegriffen hat sondern vielmehr die sexuelle Notlage unserer Asyltouristen einfach so hinnimmt……

  57. OT

    @ Oma Rosi & Sanftes Lamm

    Ullrich wurde festgenommen und verbrachte die Nacht in Polizeigewahrsam. Am Samstag wurde er mit einem anderen Festgenommenen von der Hauptwache der Spanischen Polizei per Transporter an den Sitz des Amtsgerichts in Palma befördert. Beim Aussteigen aus dem Wagen hatte Ullrich Kopf und Gesicht mit einem Bettlaken verhüllt. Es ließ lediglich einen Sehschlitz für die Augen frei.

    Das Laken soll aus den Beständen des Landeskrankenhauses Son Espases stammen, berichtete die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Das Tuch war offenbar das einzig Verwertbare, das Ullrich im Polizeiwagen vorgefunden hatte, um sein Gesicht zu bedecken.

    (malle magazin, link oben)

    HAHAHA

  58. @Freya- 4. August 2018 at 20:48
    Jetzt haben sie die Polizei auch gut im Griff. Jetzt wird bereits bei den Polizeiberichten „verharmlost“. Dann muss es die Mainstreampresse nicht mehr machen. Und wenn es keinen Augenzeugen gibt, der es berichtet, kann man es auch nicht über die alternativen Medien im Internet erfahren.
    Es hat ganz einfach nicht statt gefunden.

  59. @Sanftes Lamm
    Stimmt.
    —-
    Eigentlich habe ich auch ernstere Probleme: Soll ich nun Polnisch oder Ungarisch lernen?
    Als Westdeutsche habe ich null Ahnung von Osteuropa…..

    Die CSU postet momentan viel zu Umwelt-und Naturschutz….Es gibt wohl dann nach der Bayernwahl eine schwarzgrüne Koalition.
    Machterhalt ist alles für die.

  60. @Freya- 4. August 2018 at 20:48
    Ich habe zu „Rundblick Unna“ im Netz nichts gefunden. Ist das eine Lokalzeitung? Wem gehört sie?

  61. Ich stelle mir gerade vor, wie eine solche Aktion in einem nicht so toleranzbesoffenen Land ablaufen würde, z.B. in Rußland. Ob die Neger da auch frech rumzucken würden und sich an Polizeikräfte rantrauten? Wenn überhaupt dann garantiert nur einmal…

  62. PimPap 4. August 2018 at 21:16

    „…dank Lemmy gibt es keine (79) Jungfrauen mehr im Himmel“

    *Grins*

    Ich schätze der Mohammedaner wird sehr entäuscht sein, seine versprochenen Gespielinnen schon beackert vorfinden zu dürfen.

    Nunja, jener Menschenschlag ist eben einfach zu gutgläubig.

    Was aber ist, wenn wir alle so sind?

  63. Um die Steuerzahler tut es mir Leid…um die Eingesetzten „Wir haben nur Befehle befolgt“ – Typen nicht…..die merken nix, die brauchen das!

  64. Weder kamen Personen zu Schaden, noch kam es zu Straftaten in Bezug auf den durchgeführten Einsatz.

    Aber sonst, also nicht in Bezug auf den Einsatz, gab es Straftaten?

    Sonst wäre diese Formulierung ja totaler Blödsinn und Wasser auf die Mühlen der Rechten.
    :mrgreen:

    Warum kriegen die eigentlich kein Plastikgeschirr, keine Metalldetektoren am Eingang und keinen Direkttransfer zum Flughafen bei Verstössen gegen die Hausordnung?
    Zeit wird`s…

  65. „Nicht klekkern –
    klotzen!“
    Frei nach der chinesischen Methode.
    Allerdings haben die CHINESEN wesentlich mehr Einsatzkräfte mit „robustem“ Mandat zur Verfügung.
    Wenn nur 10 % der Illegalen und bereits „Legalisierten“ anfangen zu marodieren – dann ist Schicht am Schacht.

  66. Na sowas, haben die etwa ihre Fröhlichkeit und überufernde Lebensfreude
    verlegt oder verloren?
    Oder reissen sie sich nur die Masken vom Kopf und zeigen ihr wahres Gesicht?
    Aber mit diesem Staat kann man es ja machen,da darf ja auch nicht abgeschoben werden,
    und je größer die angeblichen Straftaten und Perversitäten sie in ihren Heimatländern begangen haben,
    desto höher ist der Schutz vor einer Abschiebung.
    Also wenn man es richtig ausdrücken mag,der Kriminelle Bodensatz bleibt auf alle Fälle dem
    Deutschen Volk erhalten,sogar die Taliban, die bei der Tötung Deutscher Soldaten,beteiligt waren und sich
    deshalb vor einem afghanischen Gericht zu verantworten hätten!

  67. Knüppel einsetzten oder ein paar warnende MP-Garben sollten eigentlich reichen, die Neger zu diszipinieren. Dafür reichen 20 Mann, die irhen Job machen und dann ist Ruhe. Aber in Deutschland natürlich nicht möglich.

  68. derschonimmerhierlebt 4. August 2018 at 20:03

    „MG 42 1. Ausführung und Ruhe ist in ein paar Sekunden ……..“

    Da bin ich ganz bei Ihnen !

  69. Hut ab,
    Merkel hat vollen Erfolg ihren Auftrag zu erfüllen, und das dumme Volk wählt trotz allem immer wieder gleich in anderen Ländern würde man Verbrecher in den Knast werfen und nicht hofieren

  70. Bin Berliner 4. August 2018 at 22:04
    Um die Steuerzahler tut es mir Leid…um die Eingesetzten „Wir haben nur Befehle befolgt“ – Typen nicht…..die merken nix, die brauchen das!
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    ich hätte schon längst den Dienst quittiert .. ich darf mich ja noch nicht mal verteidigen, wenn so ein Drecksaraber oder Neger mich anspuckt …

  71. lorbas 4. August 2018 at 23:15
    Was machen Gambier in Deutschland
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    nicht nur Gambier .. was macht der Abschaum der Welt in Deutschland ?? was meint ihr, was wäre wenn es nur noch Sachleistungen geben würde .. und H4 erst nach 4 Jahren

  72. Siegertsbrunn (München) – Auf einer CSU-Veranstaltung bei München setzte sich der pensionierte Pfarrer Ulrich Wagner für das Wohl der Asylanten ein: „Wir geben ihnen zu essen, zu trinken und sagen: Das Problem ist gelöst. Ist es aber nicht. Die sexuelle Bedürfnisse bleiben bei den Asylbewerbern auf der Strecke.“
    Sein Vorschlag: Prostituierte für Asylbewerber!

    ————
    Glaubt er das für ihn dabei auch ein paar Krumen vom Tisch des „Herrn“ abfallen ?

  73. Total OT, ich weiß, aber es wäre doch schön, wenn einige PI-Autoren mal die Kommaregeln der neuen Rechtschreibung studieren würden. Die entsprechen nämlich in vielerlei Hinsicht denen der traditionellen Rechtschreibung, wenn diese auch teilweise verschämt als Empfehlungen getarnt wurden:

    Irres Polizeiaufgebot um Afrikaner zu verlegen und Messer zu suchen = Irres Polizeiaufgebot, um Afrikaner zu verlegen und Messer zu suchen

    Mehr als 50 der importierten Gewaltfachkräfte hatten sich der Polizei beim kläglichen Versuch eine Abschiebung durchzusetzen entgegengestellt. = Mehr als 50 der importierten Gewaltfachkräfte hatten sich der Polizei beim kläglichen Versuch, eine Abschiebung durchzusetzen, entgegengestellt.

    Am Freitag rückten Spezialkräfte der Bereitschaftspolizei, inklusive Hundeführer und Kriminalpolizei aus. = Am Freitag rückten Spezialkräfte der Bereitschaftspolizei inklusive Hundeführer und Kriminalpolizei aus.

    Und auch bleibt die Frage, wie lange hätte an diesem Tag, zur Zeit dieses irren Einsatzes ein Mensch in Not in dieser Region auf die Polizei warten müssen? = Und auch bleibt die Frage, wie lange hätte an diesem Tag zur Zeit dieses irren Einsatzes ein Mensch in Not in dieser Region auf die Polizei warten müssen?

  74. Steigende Migrantenzahlen
    Bundesregierung besorgt über weiterreisende Flüchtlinge aus Spanien
    Stand: 01:38 Uhr

    Erstmals seit Beginn der Flüchtlingskrise kamen zuletzt mehr Migranten in Spanien an als in Italien. Die Regierung fürchtet, dass sich viele der Menschen nach Deutschland aufmachen werden. Spaniens Behörden wurde Hilfe angeboten.

    Die Bundesregierung stellt sich darauf ein, dass viele der nach Spanien kommenden Migranten nach Deutschland weiterziehen wollen. „Wir befürchten, dass sich viele Migranten auf den Weg nach Frankreich, den Beneluxländern und Deutschland machen könnten“, sagte der Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Helmut Teichmann, der „Bild am Sonntag“.

    „Sollten wir dies feststellen, werden wir die Schleierfahndung und Kontrollen an der deutsch-schweizerischen und der deutsch-französischen Grenze verstärken.“

    Erstmals seit Beginn der Flüchtlingskrise 2015 sind im ersten Halbjahr 2018 mehr Bootsflüchtlinge in Spanien angekommen als in Italien. In Spanien waren es rund 23.500. Laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) stammen die meisten aus afrikanischen Krisenländern südlich der Sahara sowie aus Marokko, Mali und Mauretanien.

    Die spanischen Behörden registrieren die Ankommenden und bearbeiten gegebenenfalls Asylanträge. „Wir haben der spanischen Regierung unsere Unterstützung angeboten“, sagte Teichmann.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article180588420/Steigende-Migrantenzahlen-Bundesregierung-besorgt-ueber-weiterreisende-Fluechtlinge-aus-Spanien.html

  75. @ Dortmunder Buerger 4. August 2018 at 21:49

    Ich stelle mir gerade vor, wie eine solche Aktion in einem nicht so toleranzbesoffenen Land ablaufen würde, z.B. in Rußland. Ob die Neger da auch frech rumzucken würden und sich an Polizeikräfte rantrauten? Wenn überhaupt, dann garantiert nur einmal …

    ******************************

    Ein Vergleich zwischen weichlicher schwedischer und knallharter russischer Polizei, der allerdings wegen notwendigem Altersnachweis nur nach Anmeldung beim eigenen YouTube-Konto zu sehen ist:

    https://www.youtube.com/watch?v=rvRCKmqGVrw

    Auch in Italien greifen Beamte durchaus tatkräftig durch:

    https://www.youtube.com/watch?v=M5wc6KC6FPI

  76. Eduardo 5. August 2018 at 01:53

    Total OT, ich weiß, aber es wäre doch schön, wenn einige PI-Autoren mal die Kommaregeln der neuen Rechtschreibung studieren würden.

    PI muß zur alten Rechtschreibung zurückkehren!

  77. Was soll da erst
    2035 werden,
    wenn die Biodeutschen
    in der Minderheit sind ????

    Zitat Martin Gillo (CDU)

  78. co-il-lusion 4. August 2018 at 22:54
    OmaRosi 4. August 2018 at 21:40

    Die Qual der Wahl? Welche Sprache klingt wohl sympathischer?
    Polnisch https://www.50languages.com/phrasebook/de/pl/
    Ungarisch https://www.50languages.com/phrasebook/de/hu/
    ——
    Danke für die Links.
    Naja….Polnisch klingt irgendwie noch ein bisschen weicher. Ungarisch ist schon seltsam….bildet mit dem Finnischen eine eigene Sprachfamilie.
    Französisch und Englisch waren jetzt schon schöner…

  79. Vielleicht sollte man den Uniformierten endlich sagen, daß dies eine Ringstraße ist – irgendwann sollte man dann schon abbiegen, sonst dauert das im Kreis fahren viele Stunden.

  80. Das ist nun mal das Ergebnis, die liberale Politik in diesem Staat, gegenüber Politiks-Lieblingen. Mehr als deeskalieren und reden dürfen die nicht mehr. Früher gab´s mal Schlagstock und Gummigeschoss, und noch früher … . Da braucht man(n) nunmal mehr Leute um eine „Unruhe“ zu „zähmen“.

  81. @ lorbas 4. August 2018 at 23:15
    „Was machen Gambier in Deutschland ?“
    —-
    Drogen verticken, was sonst! Der Drogenhandel in Mannheim und Heidelberg ist fest in gambischer Hand!!!
    Deswegen wundert es mich auch, dass woanders AUCH Gambier sind! Die Aussage war doch, dass bestimme Länder verschiedene Nationalitäten „aufnehmen“ sollen – was eine SAUBLÖDE selten dämliche Schnapsidee auch, und da hiess es für Baden Württemberg eben beim Los, die bittere Niete, Gambia gezogen!

  82. „Oma, die retten nur die Leute was krank sind“. Das Kind hat es erfasst. Wer rettet das Kind?

  83. Die betroffenen Zuwanderer reagierten auf die durchgeführten Maßnahmen im Einzelfall durchaus „emotional“.
    **********************
    Mein Gott, wie süß! Welche Asylsachbearbeiterin oder nsere MIGRATIONSFORSCHERIN KGE würde das nicht verstehen? Durchaus.

    Bunt, weltoffen, emotional.

  84. Sieht aus, als wenn Staatsbeamten im Kreis fahren.
    Aber jeder Polizeiwagen ist ein Unikat.
    Genauso wie die Gambier.

  85. @ Cendrillon 4. August 2018 at 19:46
    „Freut euch es kommen noch mehr! Übers Meer.“

    … ja, und das Meer wird dabei goldglänzende Farbe …. äääh, pechschwarze Farbe annehmen…

  86. „Den geltenden Verpflichtungen werde man weiter nachkommen, so der CDU-Politiker. „Menschen in Not, die wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung Zuflucht brauchen, werden wir auch in Zukunft ohne Wenn und Aber bei uns aufnehmen.“
    **************
    Bitte sagt mir, dass das alles nicht wahr ist!!
    Hilfe! Ich er trinke! Hört denn die Afrikanisierung/Moslemisierung nie auf? Ich will nicht Afrika werden!
    Ich dachte Afrika ist ein riesen Kontinent, warum sollen sie zu uns, einer fremden Kultur?
    Hilfe!!!!

    https://www.focus.de/politik/deutschland/aufnahmequote-uebererfuellt-nrw-staedte-wollen-bootsfluechtlinge-aufnehmen-stadt-essen-macht-nicht-mit_id_9339675.html

  87. 250 Bullizisten um 5 „Gambier“ zu verlegen.
    Und wo liegen diese Gambier nun?
    Der totale Irrsinn heißt Merkelistan.

Comments are closed.