Der 27-jährige Mehrfach-Täter bereicherte die noble Pforzheimer Schlössle-Galerie mit seiner Anwesenheit. Und nach seiner Festnahme und Freilassung mit Drohungen und Körpersäften.
Print Friendly, PDF & Email

Von BEN NICKELS | Seine herzlichste Dankbarkeit an das Gastland brachte ein vor-Krieg-und-Gewalt-in-seiner-Heimat-geflohener Syrer in Pforzheim zum Ausdruck. Besser gesagt zum  Ausspuck. Denn unmittelbar nach seiner Festnahme kehrte der Multikriminelle frisch-fromm-fröhlich-frei in das noble Shopping-Center zurück und bereicherte dieses mit seinen „Körperflüssigkeiten“. Der traurige Einzelfall aus Pforzheim ist phänotypisch – haben wir am Ende möglicherweise die falschen Fachkräfte ins Land geholt?

Doch der Reihe nach: Am Dienstagmittag wurde in der poshen Pforzheimer Schlössle-Galerie eine 27-jährige Merkel-Fachkraft für „Unbürokratische Eigentumsübertragung“ vom Personal gestellt, als er gegen 13.00 Uhr im Sportfachgeschäft „Intersport Elsässer“ eine Trainingsjacke zu bezahlen vergaß.

Der Dieb konnte noch kurz vor dem Ausgang des Einkaufszentrums von einem Mitarbeiter festgehalten werden. Nachdem es zwischen dem Verkäufer und dem 27-jährigen Mann „zur Rangelei“ kam, konnte der durchaus mutige Mitarbeiter („Stichwort“ Messer-Pforzheim) mithilfe weiterer Mitarbeiter den illegalen Einwanderer stellen. Dabei kam es zu weiteren körperlichen Auseinandersetzungen, wobei der „Mann“ durch hinzukommende Zeugen zu Boden geschleudert und dort fixiert werden konnte.

Das tägliche Grauen aus dem Polizeibericht Pforzheim:

„Durch die Rangelei mit dem renitenten Dieb wurden insgesamt vier beteiligte Männer im Alter von 51 und 67 Jahren sowie eine Frau im Alter von 66 Jahren verletzt. Eine hinzugerufene Streifenbesatzung des Polizeireviers Pforzheim-Nord nahm den Mann vorläufig fest und brachte ihn zur Dienststelle.

Bei seiner körperlichen Durchsuchung wurde auch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Syrer wegen fehlender Haftgründe nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt – zum Leidwesen der Mitarbeiter des Sportgeschäfts.

Denn unmittelbar darauf ging der Mann wieder in den Laden zurück, wo er seinem Unmut freien Lauf ließ, auf den Boden spuckte und den Mitarbeitern drohte. Den in Pforzheim wohnhaften 27-Jährigen erwarten nunmehr wegen Diebstahl, Hausfriedensbruch, Bedrohung, Körperverletzungen und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gleich mehrere Strafanzeigen“.

Wir alle wissen mittlerweile, wie „Strafverfahren“ gegen die zehntausende „Mehrfach Intensiv-Täter Asylbewerber“ (MITA)“ vor der gleichgeschalteten deutschen Justiz in der Regel ausgehen: Höchststrafe Deutschkurs – sowie faktische Verlängerung des Bleiberechts aufgrund vielfacher laufender Verfahren. Während dieser kann ein Straftäter nicht abgeschoben werden. Sonst aber auch nicht – im Humanitäts-Narrenschiff Deutschland …

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

119 KOMMENTARE

  1. Ein Sportgeschäft hat in der Regel Gegenstände im Verkauf, die solch einem menschlichen Müllhaufen zeigen, dass er sich besser nicht mehr dem Geschäft nähern sollte. Aber dazu gehören auch, dass man sie benutzen will.

  2. Immer diese Mißverständnisse!

    Natürlich Haftgrund… Aber wo???

    Es fehlen zehntausende von Haftplätzen akut. Es ist im Kittchen kein Zimmer frei. Wenn, dann wird überhaupt noch jemand in der Arrestzelle der Polizeistation selber „einige Stunden in Haft genommen“ und natürlich wegen Personalmangel abends wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Unsere Justiz hat schon lange versagt. Es gibt keine einzige neues Großgefängnis mehr, dabei müssten dutzende neu gebaut werden.

  3. Ein Sportgeschäft hat in der Regel Gegenstände im Verkauf, die solch einem menschlichen Müllhaufen zeigen, dass er sich besser nicht mehr dem Geschäft nähern sollte. Aber dazu gehört auch, dass man sie benutzen will.

  4. Anis Amri
    .
    Der Verbrecher und Terrorist Anis Amri wurde auch nicht festgenommen und beging dann einen grausamen Terroranschlag.
    .
    Das ist evtl. auch das Ziel der Politik. Dieser Asyl-Terror ist politisch gewollt.

  5. Seltsam, beim Kachelmann ging das, obwohl da als Beschuldigung lediglich die offensichtlich falschen Vergewaltigungsvorwürfe seiner Ex standen auch ganz fix mit U-Haft. Ganz offensichtlich gehts unserer Justiz
    darum, Deutschland zu vernichten.

  6. Wollt ihr das totale Chaos? Wollt Ihr es wenn nötig totaler und radikaler, als wir
    es uns heute überhaupt noch vorstellen können?

  7. uli12us 9. August 2018 at 10:53

    Ganz offensichtlich gehts unserer Justiz
    darum, Deutschland zu vernichten.

    Und wieder Einer der die Wahrheit erkannt hat.
    Der Wahnsinn hat System.

  8. Hier mal wieder ein aktuelles Beispiel für tendenziöse Berichterstattung in der deutschen Linkspresse.

    In der heutigen Ausgabe der Ostsee-Zeitung (Madsack-Gruppe = SPD) darf sich die LINKEN Politikerin Karen Larisch auf ca. 1/3 der Seite über angebliche Beleidigungen und Mobbing von „Rechten“ und „Nazis“ ausheulen. Beweise dafür gibt es scheinbar keine.

    Oben links wird auf ca. 1/20 der Seite der körperliche (!) Angriff auf einen AfD Mitarbeiter des Wahlkreisbüros Wolgast dokumentiert.

    http://fs1.directupload.net/images/180809/u2xj7pf9.jpg

    http://fs5.directupload.net/images/180809/4fsy3aic.jpg

    http://fs1.directupload.net/images/180809/48apvjdw.jpg

    Man kann nur erahnen was los gewesen wäre, wenn Nazis/Rechte die Linken-Politikerin körperlich attackiert hätten. Drei komplette Seiten hätte die Dame bekommen, inkl. Beileidsbekundungen von Küsten-Barbie + Merkel und Lichterkette.

  9. …. mehrere Strafanzeigen …

    Das ich nicht lache.
    Wozu diese unnötige und Kostenintensive Massnahme ❓
    Was soll dabei rauskommen ❓
    Strafe = Fehlanzeige.
    Vor kurzem gab es einen Datenabgleich zwischen allen Einwohnermeldeämtern und der GEZ (Demokratieabgabe), jetzt versucht man der letzten 3,5 bis 4 Millionen Nichtzähler habhaft zu werden.
    Bei denen zeigt dieser Kackstaat dann seine Krallen und lässt die Muskeln spielen.
    Bei illegal zugewanderten Multikriminellen ist er Zahnlos und voller Verständnis und Güte.

    Ich gehe jetzt kotzen.

  10. Früher hat man sich die Pforzheim-Goldklunker um den Hals gehangen und viel Geld dafür bezahlt. Jetzt fliegen einem die Goldstücke ins Gesicht, oder kommen von hinten, einfach so.
    LTW 2016 Grüne 24,1 %!!!

  11. „Wir alle wissen mittlerweile, wie „Strafverfahren“ gegen die zehntausende „Mehrfach Intensiv-Täter Asylbewerber“ (MITA)“ vor der gleichgeschalteten deutschen Justiz in der Regel ausgehen: Höchststrafe Deutschkurs – sowie faktische Verlängerung des Bleiberechts aufgrund vielfacher laufender Verfahren. Während dieser kann ein Straftäter nicht abgeschoben werden. Sonst aber auch nicht – im Humanitäts-Narrenschiff Deutschland …“
    ________________________

    Wenn nix mehr hilft maxschd dich naggisch,
    nimmscht e longie Stong und schtoscht en Klääwache.
    nimmst eine lange Stange und hackst

  12. Wenn nix mehr hilft maxschd dich naggisch,
    nimmscht e longie Stong und schtoscht en Klääwache.

    elendige copy and paste, Lösch-Überbleibsel.

  13. Pforzheim ist eine der Städte, die es längst geschafft haben: Offen linksversifft, multikulti-geisteskrank, heruntergewirtschaftet, am Ar*** und auch noch stolz wie Bolle drauf! Unbescholtene werden von den Linken und den Moslems wie die Juden im 3. Reich verfolgt – prominente Kinderficker (Gieseking), syrische Terroristen und asoziales Pack jeglicher Coleur gehören hingegen zur hoffierten Gesellschaftsschicht! Der Pforzheimer fühlt sich in diesem kranken Sammelsurium so wohl wie das Schwein im Dreck! Der Vollzug von der Stadt zum Riesenghetto ist längst mit vollstem Erfolg absolviert! Ein Ende ist keines in Sicht! Pforzheim ist eine Stadt, bei der einem nichts und niemand mehr Leid tun muss – selbst dann nicht, wenn die Goldstück im Suff und zum Spaß mal ganze Häuserblocks abfackeln! Schließlich ist diese Entwicklung das Einzigste, auf das die Pforzheimer jemals mit eisernem Wille daraufhin gearbeitet haben..!

  14. hrder44 9. August 2018 at 11:05
    Haftgründe scheint es im buntesten „Deutsch“land aller Zeiten nicht mehr zu geben.
    —-> jedenfalls nur für den dt. Arbeitssklaven und nicht für ausländische Fachkräfte.

  15. Haremhab 9. August 2018 at 10:55

    Man beachte die Wortwahl „AfD-Aussteigerin“. Das ist gezieltes Negativ-„framing“, also Diffamierung. So als ob die AfD eine kriminelle Vereinigung wäre. Oder nennt man Lafontaine etwa einen „SPD-Aussteiger“?

  16. OT

    Junge Frau in Hamburg getötet – Vater tot aufgefunden
    der tatverdächtige Deutsche</b< (Muslim?)

    https://www.gmx.net/magazine/panorama/junge-hamburg-getoetet-vater-verdaechtigt-33107624

    13 Kommentare
    Diskussion geschlossen

    Liebe Nutzer, die Diskussion wurde aufgrund zahlreicher Verstöße gegen unsere Kommentar-Regeln geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die Redaktion
    *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.
    #13 | vor 1 Std.
    *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.
    #12 | vor 2 Std.
    *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.
    #11 | vor 2 Std.
    Anne Mayer

    Wofür hier Kommentarfunktion offen?
    #10 | vor 2 Std.
    Verstoß melden
    *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.
    #9 | vor 2 Std.

  17. „POL-LB: Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: Hemmingen: 24-Jähriger nach Bränden in Flüchtlingsunterkünften in Untersuchungshaft

    Ein 24 Jahre alter Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in der Hochdorfer Straße steht im Verdacht dort am Freitag gleich zwei Brände gelegt zu haben. Er wurde noch am Abend vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Samstag einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung erließ und den dringend Tatverdächtigen in eine Justizvollzugsanstalt einwies.

    Zunächst war am Freitag in der Unterkunft gegen 14:30 Uhr ein Zimmer im Erdgeschoss in Brand geraten (wir berichteten am 3. August 2018, 15:39 Uhr). In dem Einzelzimmer brannte das Bett. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich in dem Gebäude mehrere Personen auf. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro. Da das Erdgeschoss vorläufig nicht bewohnbar ist, wurden die betroffenen Bewohner anderweitig untergebracht.

    Gegen 18:00 Uhr brannte in einem unbewohnten Zimmer im ersten Obergeschoss des gleichen Gebäudes wiederrum eine Bettmatratze. Das Feuer wurde rechtzeitig entdeckt und gelöscht. Als der Brand ausbrach hielten sich keine Personen im Gebäude auf. Die geschätzte Schadenshöhe beläuft sich hier auf etwa 200 Euro.

    Ein erster Tatverdacht richtete sich am Freitagabend gegen den 24-jährigen Syrer, der das Einzelzimmer bewohnte. Er zeigte sich in seiner Vernehmung geständig, die Brände gelegt zu haben. Vermutlich waren psychische Probleme der Auslöser.

    Ob der Mann auch für einen Brand in einer anderen Unterkunft in der Patronatstraße am Abend des 23. Mai 2018 verantwortlich ist, werden die weiteren Ermittlungen zeigen müssen (wir berichteten am 24. Mai 2018, 08:57 und 13:38 Uhr). Er wohnte dort zu diesem Zeitpunkt.“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4027726

    Tja, wer von dem Moslems hat keine „psychischen Probleme“. Das Problem fängt bei deren DNA an und hört mit dem IQ leider noch nicht mal auf…

  18. Dafür darf sich jetzt ein ganzen Land auf weiter staatliche überwachung und Kontrolle freuen
    Das wurde doch extra so eingefädelt von der Ferkel-Regierung, damit sie wegen der erhöhter Kriminalität der Invasoren einen Grund haben die Gesetze zu verschärfen.

    Die Lemminge sagen doch immern noch dass sie nichts zu verbergen haben. Das sagen sie wahrscheinlich auch dann noch wenn sie dann im Morgengrauen von den Diensten abgeholt werden.

    Die Invasoren lachen sich kaputt über diese staatlich organisierte Unfähgkeit.

    Der Druck im Kessel ist noch nicht gross genug.

  19. Haha ich lach mich schlapp.
    Wir haben in auch NRW nur 17500 Plätze im Knast und die reichen nicht aus, um alle Haftbefehle zu vollstrecken.
    Ergo bleiben solche Kleinganoven auch hier auf freiem Fuss und können ihre Opfer weiterhin belästigen und terrorisieren bis die Schwarte kracht.
    Es gibt für uns keinen effektiven Schutz mehr, nichtmal mehr der Selbstschutz. Pack so ein „Opfer“ doch mal an und gong ihn aus, dann warst du längste Zeit Ladenbesitzer. Da macht dich die links-grüne Mischpoke sowas von fertig, da kannst du auswandern.
    Verkehrte Welt in Absurdistan.

    Gute Nacht Deutschland

  20. So langsam müsste auch dem Einfältigsten auffallen,

    dass dies hier niemals ein Rechtsstaat ist –
    und schon gar nicht D E U T S C H L A N D !

    Mir erscheint unser Land immer mehr als eine STAATSSIMULATION!

  21. @ johann 9. August 2018 at 11:13

    Man beachte die Wortwahl „AfD-Aussteigerin“. Das ist gezieltes Negativ-„framing“, also Diffamierung. So als ob die AfD eine kriminelle Vereinigung wäre. Oder nennt man Lafontaine etwa einen „SPD-Aussteiger“?

    Richtig.
    Es wäre schon viel geholfen, wenn 8 Mio die tägliche Propaganda-Show um 20:00Uhr im Ersten nicht anschauen würden.

    Dort stinkt es am meisten.

  22. „POL-NB: Verdacht der sexuellen Belästigung in Waren (Müritz)

    Am gestrigen Abend (06.08.18) gegen 21:00 Uhr befuhr eine Jugendliche in Waren (Müritz) die Springerstraße in Richtung Warendorfer Straße mit ihrem Fahrrad. Auf Höhe eines Autohauses kamen ihr zwei Männer zu Fuß entgegen und fragten die 15-Jährige nach dem Weg zu einer Einkaufsmöglichkeit. Sie stoppte ihr Rad und erklärte den Beiden den Weg. Anschließend habe das Mädchen wieder auf ihr Rad steigen wollen. Dabei hätte ihr einer der unbekannten Tatverdächtigen mit der Hand an das Gesäß, der andere ihr mit der Hand an die Brust gefasst. (…)
    Beide Männer entsprachen der Beschreibung des Mädchens nach einem südländischen Phänotypus und sprachen mit Akzent.“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4028230

  23. Seit 6. August steht ein dauerkrimineller Asylbetrüger wegen versuchten Doppelmordes vor Gericht. Am 21. September 2017 raste er laut Anklage in einem 3er BMW mit 100 km/h durch die Stadt.
    Frontal erfasst er eine Mutter (27) und ihre Tochter (5), die gerade zum Kindergarten gingen und bei Grün die Straße überquerten. Erlaubt sind an dieser Stelle 30 Stundenkilometer. Mutter und Kind wurden 15 Meter durch die Luft geschleudert. Die Frau erlitt Mehrfachbrüche von Wirbelsäule, Armen, Beinen, Becken und Hirnverletzungen. Helfer hielten sie anfangs sogar für tot. Das Kind bekam alles mit, schwebte mit Bein- und Beckenbruch ebenfalls in Lebensgefahr. Zur Vorgeschichte: Der Intensivtäter war zuvor schon polizeibekannt. Der Serbe lebte seit 1991 in Berlin.
    Obwohl seine Asylanträge immer wieder abgelehnt und er mehrfach abgeschoben wurde, kam er stets wieder zurück. Er wird mit mehreren falschen Namen geführt, hatte gefälschte Dokumente und war dauernd straffällig. So kam er im Juni 2017 auf Bewährung aus dem Gefängnis, nachdem er mehr als fünf Jahre Haft für schweren Bandendiebstahl ausgefasst hatte.
    Abgeschoben wurde er im August 2017 – schon im September war er wieder da. Im selben Monat kam es zu dem schrecklichen Unfall. Kurz darauf wird Djordje S. von Polizisten überwältigt. Er schlug und trat um sich, hatte über zwei Promille intus, keinen Führerschein und der BMW gehörte ihm auch nicht. Bei dem Einsatz wurde ein Polizist verletzt und ein Polizeiauto demoliert.

    https://www.bild.de/regional/berlin/prozess/angeklagter-bestreitet-vorwuerfe-56560998.bild.html

  24. „POL-PB: 18-Jähriger wegen Sexualdelikts festgenommen

    Ein 18-jähriger Mann, der ohne festen Wohnsitz im Raum Holzminden lebt, steht im Verdacht der sexuellen Nötigung oder versuchten Vergewaltigung einer 65-jährigen Frau. Ein couragierter Zeuge hielt den Tatverdächtigen am Sonntagvormittag von weiteren Tathandlungen ab. Der Heranwachsende wurde festgenommen und wird am Montagnachmittag dem Haftrichter am Paderborner Amtsgericht vorgeführt. Laut bisherigen Ermittlungen der Polizei soll der Tatverdächtige gegen 10.25 Uhr das Opfer in einem Hauseingang an der Königstraße festgehalten und sexuell belästigt haben. Die Frau wehrte sich und schrie um Hilfe. Der Tatverdächtige stieß die 65-Jährige zu Boden und berührte sie weiter unsittlich. Ein Anwohner (35) eilte der Frau zur Hilfe und hielt den Tatverdächtigen fest. Eine andere Anwohnerin alarmierte die Polizei. Der 18-Jährige wurde am Tatort festgenommen. Gegen den Mann aus Sierra Leone liegen bereits in anderen Städten Anzeigen wegen ähnlicher Taten vor. Die Ermittlungen dauern weiter an.“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4027801

  25. @Selbsthilfegruppe
    11:17

    * den Moslems*
    ********

    Die „Sklaven“ 53/10 von Sklavenhalter allah (aber „BESTEN Kreaturen“ 98/7) sind beleidigt wenn Kuffar (UNgläubige, „schlimmste Kreaturen“ 98/6) sie mit dem Kunstwort: „Moslems“ (wie auch das Kunstwort: Islamist) titulieren/benennen; sie heißen korrekt Muslims, sich unterwerfen vor Faschist 4/89 (spricht ex-Muslimen das Lebensrecht ab) allah, z. B. Bückbeten, mit Ars%& hochheben.

  26. @ Selbsthilfegruppe 9. August 2018 at 11:27
    „POL-PB: 18-Jähriger wegen Sexualdelikts festgenommen

    Ein 18-jähriger Mann, der ohne festen Wohnsitz im Raum Holzminden lebt, steht im Verdacht der sexuellen Nötigung oder versuchten Vergewaltigung einer 65-jährigen Frau. Ein couragierter Zeuge hielt den Tatverdächtigen am Sonntagvormittag von weiteren Tathandlungen ab. Der Heranwachsende wurde festgenommen und wird am Montagnachmittag dem Haftrichter am Paderborner Amtsgericht vorgeführt. Laut bisherigen Ermittlungen der Polizei soll der Tatverdächtige gegen 10.25 Uhr das Opfer in einem Hauseingang an der Königstraße festgehalten und sexuell belästigt haben. Die Frau wehrte sich und schrie um Hilfe. Der Tatverdächtige stieß die 65-Jährige zu Boden und berührte sie weiter unsittlich. Ein Anwohner (35) eilte der Frau zur Hilfe und hielt den Tatverdächtigen fest. Eine andere Anwohnerin alarmierte die Polizei. Der 18-Jährige wurde am Tatort festgenommen. Gegen den Mann aus Sierra Leone liegen bereits in anderen Städten Anzeigen wegen ähnlicher Taten vor. Die Ermittlungen dauern weiter an.“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4027801

    Nur noch der WAHNSINN hier.

  27. @Pedo Muhammad 11:31

    Dieser Tage hat das “ Ministerium für Wahrheit“ alle Hände voll zu tun.
    Die Wahrheit bricht sich ihre Bahn, da können sie noch so sehr beschwichtigen und zensieren.

  28. ghazawat
    9. August 2018 at 10:49
    Immer diese Mißverständnisse!

    Natürlich Haftgrund… Aber wo???

    Es fehlen zehntausende von Haftplätzen akut. Es ist im Kittchen kein Zimmer frei. Wenn, dann wird überhaupt noch jemand in der Arrestzelle der Polizeistation selber „einige Stunden in Haft genommen“ und natürlich wegen Personalmangel abends wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Unsere Justiz hat schon lange versagt. Es gibt keine einzige neues Großgefängnis mehr, dabei müssten dutzende neu gebaut werden.

    Bringt aber nichts immer mehr Gefängnisse zu bauen, die Subjekte müssen ausgeschafft werden! Samt Kinder und… einfach alle.

  29. OT
    Schlepperschiff Open Arms der gleichnamigen spanischen NGO, lief heute morgen mit 87 Neschäfrischfleischpaketen in Hafen von Algeciras in Andalusien ein. Mit Video.

    http://www.elmundo.es/espana/2018/08/09/5b6be4b822601d23188b4620.html

    Ansonsten scheint bei den NGO-Schlepperschiffen im Augenblick Flaute zu herrschen. Es will sich einfach kein Frischfleisch vor der libyschen Küste zeigen. Sehr ärgerlich nach dieser langen Anfahrt.

  30. Na , manchem , auch mir , kommen , was die Bestrafung der hergelaufenen Übeltäter anbetrifft , recht schlimme Gedanken . Da ist eine saftige Tracht Prügel noch das mindeste …

    Doch die schlimmste aller aller nur denkbaren Strafen wäre : Sofortige konsequente Abschiebung ohne irgendwelches juristische Gedöns .

    Und das wäre durch eine adäquate gesetzliche Regelung durchaus machbar .

    Ist aber nicht gewollt .

    Denn dies könnte den Ruf Dtl.´s als grenzenloses Einwanderungsland erheblich beeinträchtigen !

  31. @lorbas 9. August 2018 at 11:41
    @Pedo Muhammad 11:31

    Dieser Tage hat das “ Ministerium für Wahrheit“ alle Hände voll zu tun.
    Die Wahrheit bricht sich ihre Bahn, da können sie noch so sehr beschwichtigen und zensieren.

    Alles was massiv unterdrückt wird, kommt um so gewaltiger wieder hoch!

  32. „Haftbefehl erlassen“

    Glauben sie kein einziges Wort!
    Wir haben aktuell deutlich mehr als 150. 000 „erlassene“ und nicht vollstreckte Haftbefehle. Es fehlen Personal es fehlen Haftplätze es fehlt alles…

    Und selbst wenn „inhaftiert“, ist es die Arrestzelle bei der örtlichen Polizei, die am Abend wieder wegen Personalmangel geräumt wird

  33. Gutmenschen haben keine Vorstellung von dem kommenden Horror.

    Sind zu tugendstolz mit Helfersyndrom. Sehen kindliche Kulleraugen, wo längst die Fratze des Schlächters glotzt. Kunterbunt, benebelt von der Droge überheblichen Wohlfühlens.

    Folgen des irren Optimismus treffen uns alle!

  34. @ ghazawat 9. August 2018 at 11:46

    In Wahrheit sind es MINDESTENS (!!!) 350.000 NICHT vollstreckte Haftbefehle.

  35. Privatisiert die Gefängnisse. Wenn da Geld zu verdienen ist, wird sich schon ne Lobby finden, die hier investiert, Bedarf scheint ja offensichtlich im wahrsten Sinne des Wortes ein „gewaltiger“ da zu sein.

    Wo ein Wille, da ist immer auch ein Weg.

    Derzeit ist der politische Wille jedoch so scheint es ein gegensätzlicher. Grad so, als würde man Wolfsrudel unter Schafe gesellen und ihnen guten Appetit wünschen… Frage mich, ob da irgendwo im geheimen Hinterstübchen die Perversen hocken und sich – wie im Kolosseum – das zerstörerische Schauspiel ansehen und sich drüber freuen, wie eine einst friedliche, alternde Gesellschaft zersetzt wird.

  36. Freya- 9. August 2018 at 11:33
    Hannover: Mord an Susanne M.
    Verdächtiger hatte mindestens fünf Identitäten (!!!)
    Der mutmaßliche Mörder von Susanne M. aus Hannover hat offenbar mehrere Ausweispapiere. Auch vor seiner Festnahme wollte der SUDANESE sich offenbar eine neue Identität besorgen. Der 44-Jährige und sein Opfer kannten sich angeblich „seit einer Weile“.
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Mord-an-Susanne-M.-in-Hannover-Verdaechtiger-hatte-mindestens-fuenf-Identitaeten
    ———————————————————————————————————–

    Ganz einfach.

    Feststellen, welcher Mitarbeiter dem Neger die versch. Identitäten ausgestellt hatte (sollte problemlos möglich sein), dann fristlos kündigen!

    Fertig.

  37. Die müssen raus, mindestens 100.000 pro Monat und dann dauert es immer noch 10 Jahre ? ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen kann.

  38. Freya-
    9. August 2018 at 11:51


    In Wahrheit sind es MINDESTENS (!!!) 350.000 NICHT vollstreckte Haftbefehle.“

    Es ist genauso Staatsgeheimnis, wie die tatsächliche Arbeitslosenquote, der aktuelle Schuldenstand und die vom Steuerzahler bezahlten Beischläferinnen in unserer GröKaZ

  39. Das Schlepperschiff Open Arms des mittelständischen Asylreiseveranstalters „Proactiva Open Arms mit 87 Flüchtlingen an Bord ist in Spanien eingetroffen. Sowohl Italien als auch Malta verwehren private Asylreiseveranstalter die Einfahrt in ihre Häfen. Proactiva Open Arms hatte aufgrund dieser Entwicklung zuletzt zweimal bis nach Spanien fahren müssen: Einmal mit 60 Asyltouristen, die nach Barcelona gebracht wurden, und einmal mit einer Überlebenden und zwei Leichen an Bord, die auf Mallorca in Empfang genommen wurden. Für die kleinen Schiffe des Asylreiseveranstalters sind diese Fahrten aufwändig und zeitraubend. https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-08/rettungsschiff-open-arms-fluechtlinge-spanien-seenotrettung

  40. Wieder einmal läßt einer von Merkels Gästen seine Hose runter und nötigt ein Mädchen….
    Die Hannoveraner kümmert das nicht, sie wollen noch mehr von diesen Dreckschweinen in ihrer Stadt, deshalb wählen sie weiterhin die Volksvernichterparteien!

    .
    „Ronnenberg – Hannover
    15-Jährige sexuell belästigt

    Ein 15 Jahre altes Mädchen ist am Mittwoch in Ronnenberg von einem etwa 30 Jahre alten Mann sexuell belästigt worden. Der Täter konnte unerkannt entkommen. Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere zwei Fußgänger, die dem Opfer unmittelbar vor dem Übergriff begegnet sind.
    Anzeige
    Hannover

    Die Polizei fahndet nach einem etwa 30 Jahre alten Südländer, der im Verdacht steht, am Mittwoch in Ronnenberg ein 15-Jähriges Mädchen sexuell belästigt zu haben. Die Jugendliche war gegen 14.30 Uhr an der Hansastraße zu Fuß in Richtung Schwimmbad unterwegs. Plötzlich wurde sie von einem Mountainbike-Fahrer mit freiem Oberkörper überholt.

    Unmittelbar vor der 15-Jährigen blieb der Radfahrer stehen, stieg ab und versperrte seinem Opfer den Weg. Dabei versuchte er, mit der Jugendlichen ins Gespräch zu komme, war aber wegen seines starken Akzents nicht zu verstehen. Dann ließ der Unbekannte plötzlich seine Hose herunter und griff nach dem Unterarm der 15-Jährigen. Die Jugendliche schaffte es zum Glück, sich zu befreien und davon zu laufen.

    Der Täter ist zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, schlank und hat dunkelblonde, lockige Haare. Bekleidet war er nur mit einer beigen 7/8-Hose.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Ronnenberg-15-Jaehrige-sexuell-belaestigt

  41. Kein Haftgrund !
    ___________________
    Er hat ja einen „festen Wohnsitz“ in seinem Flüchtlingsheim !

  42. Haftgründe finden sich bei Deutschen immer:
    Schwarzfahren, Steuerhinterziehung, GEZ, posten unliebsamer Wahrheiten, … da kann es auch schon mal als Angeheiratete, Freundin eines angeblichen Rechtsextremen zur Verurteilung wegen Mordes kommen, auch wenn sie keine der vorgeworfenen Taten begangen hat.

  43. Wieviele hunderttausende und noch mehr echte Flüchtlinge, die unsere Hilfe wirklich bitter nötig hätten, mussten und müssen sterben, weil die „Linken“ diese schmierigen, hochkriminellen Gewaltverbrecher mit Mehrfachidentitäten ausstatten, damit die hier ihr Unwesen treiben können zum Zwecke des Deutschland-Verrecke-Mottos?
    Die „Linken“ wollen Deutschland sterben sehen. Dafür gehen sie über Millionen Leichen und spucken auf das Leid echter Flüchtlinge. Sie sind Massenmörder, die den Massenmord anderen in die Schuhe schieben wollen.

    Nein, ich will das Blut, das an deren Händen klebt, nicht an mir wissen. Ich weigere mich strikt, diese Mordideologie in irgendeiner Form zu unterstützen.

    https://www.youtube.com/watch?v=F6MNWPEVtX0

    https://www.youtube.com/watch?v=o0T3WbSO83s

    Viel Spaß beim Hören. Einige werden das noch kenne.

  44. Doch der Reihe nach: Am Dienstagmittag wurde in der poshen* Pforzheimer Schlössle-Galerie eine 27-jährige Merkel-Fachkraft für „Unbürokratische Eigentumsübertragung“ vom Personal gestellt, als er** gegen 13.00 Uhr im Sportfachgeschäft „Intersport Elsässer“ eine Trainingsjacke zu bezahlen vergaß.

    *“poshen“ gehört in der deutschen Sprache in Gänsefüßchen
    https://de.wikipedia.org/wiki/P.O.S.H.
    **SIE, DIE FACHKRAFT! GRAMMATIKALISCH WEIBLICH!

  45. Freya- 9. August 2018 at 11:33
    Die Knäste sind mit Goldstücken überfüllt.
    #########
    Keine Sorge! Die dürfen sich dort nur kurz ausruhen, bekommen Vollpension, nutzen Fitnessangebote und Iphone und kommen dann wieder raus. Natürlich geläutert.

  46. @AlterNotgeilerBock 9. August 2018 at 11:21
    … bis die Schwarte kracht.
    .
    Genau. Einfach beachten, dass es die richtige Schwarte trifft.

  47. Diese „Linken“ interessieren sich nur für Zerstörung, aber nicht für Erhalt, schon gar nicht für den Erhalt von Leben, wenn der Tod von Menschen ihnen mehr nützt.

  48. Das Selbstverständnis unserer Neubürger verwundert mich immer wieder. Sie klettern über meterhohe Zäune, überwinden bewaffnete Grenzpolizei, überqueren Meere und viele Grenzen sicherer Drittländer, seien sie nun geschützt, oder nicht, ohne Papiere! Sie glauben dennoch, man müsste sie herzlich Willkommen heißen, in dem Land an, von dem sie sich „retten“ lassen wollen. Sie müssen dann feststellen, dass hier nicht das von Schleppern versprochene Paradies voller Sexsklaven ist. Ganz im Gegenteil, ein Land voller zu verachtender „Ungläubiger“ die nicht bereit sind alles herzugeben, und sich zu unterwerfen. „Schutzsuchende“ sind zu „Netz- und Versorgungssuchenden“, „Sex-Touristen“, und vor allem zu unerwünschten Invasoren geworden, die ein Bürgerkriegspotenzial gleich mitliefern. Das wird bald in jedem kleinsten Dorf zur traurigen und verspäteten Erkenntnis werden.

  49. Für Gäste muslimischen Glaubens sollte testweise mal die Sharia eingeführt werden.
    Das Schmuckstück evolutionärer Entwicklung könnte nur noch in mono in der Nase popeln.
    Wenn dieser Abschaum erst mal kapiert, dass er hier exklusiv nach seinem Weltbild gerichtet wird, dann hätten wir bald Ruhe.
    Keine Arme, keine Kekse

  50. @ licet 9. August 2018 at 12:24

    Die Neubürger leben hier auf unsere Kosten wie die Maden im Speck und wir können in die Röhre gucken.

  51. Ein Deutscher säße die nächsten Jahre in U-Haft, bis die BRD-Schandjustiz™ den Schauprozeß durchgeführt hätte! Und danach käme er wahrscheinlich nie mehr frei…

  52. „Polizeibekannte Fachkräfte“ tummeln sich hier wie selbstverständlich.
    Scheinbar ist bekannt, dass es in D. keine Strafen wie in den Heimatländern gibt.

  53. GEZ nicht bezahlt? Schade, dann gehts in Knast.
    P.S: Die Justiz hat Anweisungen im Umgang mit „Neubürgern“ in Sachen „Kleinkriminalität. Frau Bundeskanzlerin kann hierzu mehr Auskunft erteilen. 😉

  54. matrixx 9. August 2018 at 11:55
    Freya- 9. August 2018 at 11:33
    Hannover: Mord an Susanne M.
    Verdächtiger hatte mindestens fünf Identitäten (!!!)
    Der mutmaßliche Mörder von Susanne M. aus Hannover hat offenbar mehrere Ausweispapiere. Auch vor seiner Festnahme wollte der SUDANESE sich offenbar eine neue Identität besorgen. Der 44-Jährige und sein Opfer kannten sich angeblich „seit einer Weile“.
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Mord-an-Susanne-M.-in-Hannover-Verdaechtiger-hatte-mindestens-fuenf-Identitaeten
    ———————————————————————————————————–
    Ganz einfach.
    Feststellen, welcher Mitarbeiter dem Neger die versch. Identitäten ausgestellt hatte (sollte problemlos möglich sein), dann fristlos kündigen!
    Fertig.
    SUPER – Idee
    Die ist für ähnliche Fälle gleich weiter zu verwenden.

  55. Warum sollte man den Syrer einsperren?
    Er macht genau das, wofür er importiert wurde: Er schädigt die Gesellschaft, hilft, sie zu spalten und zu entsolidarisieren, beeinfusst die Bevölkerungsmehrheiten und damit künftige Wahlergebnisse und versetzt die Bevölkerung in Angst, damit das Volk zustimmt, wenn sich die Regierung mehr allgemeine Restriktions- und Bevormundungs“rechte“ nimmt.

    Ausserdem braucht die Regierung die Knastplätze für die wirklich gefährlichen Leute.
    https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Oma-Ingrid-ist-fassungslos-ueber-elf-Monate-Haft-id51866226.html

  56. Freya- 9. August 2018 at 12:28

    Wobei ich es den Astra-Jungs von Herzen gönne, mit der selbst oft benutzten Rassismuskeule gestreichelt zu werden.
    Nicht umsonst war/ist Astra die Kultmarke bei linken Pauli-Fans.

  57. Es bedarf nur noch eines richtigen Anlasses. Terroristisches Massaker, Kölner Dom brennt unter Allahu kakbar rufen oder umgekehrt, Groß Moschee wird in die Luft gesprengt. So oder so, dann fällt ein Dominosteichen nach dem anderen um. Dann haben wir unseren Libanonkrieg. Das verrückteste ist aber, es ist so gewollt. Denn keiner kann so blöd sein um nicht zu erkennen wo die Reise hingeht. Nicht einmal unsere Regierung.Wir alle sind nur Marionetten in dem Spiel und bestenfals Kolateralschäden.

  58. Tja, die zwei Täter, die in Rosenheim eine Frau vergewaltigt haben, sind gefasst.
    Und, welche Überraschung, es handelt sich um Sozialsystemeinwanderer aus Somalia.

    Junge Frau in Rosenheim vergewaltigt – mutmaßliche Täter festgenommen

    Erst mit Verzögerung hat die Polizei in Rosenheim von einer schlimmen Tat erfahren: Zwei Männer vergewaltigten eine junge Frau auf dem Nachhauseweg. Jetzt wurden zwei Männer festgenommen.

    Update, Mittwoch, 8. August

    Rosenheim – Das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd berichtet: Eine junge Frau aus Rosenheim (Mitte Zwanzig) war am vergangenen Freitag in den frühen Morgenstunden nach einem Lokalbesuch zu Fuß auf dem Heimweg gewesen, als zwei Männer hinzugekommen waren und sie begleitet hatten. Die beiden Unbekannten hatten die Frau dann in eine Hofeinfahrt gezogen, entkleidet und gemeinschaftlich vergewaltigt. Bei der Polizei war das Verbrechen am Samstagabend bekannt geworden.
    (…
    …)
    Die sofort eingeleiteten akribischen Ermittlungen ergaben Hinweise auf zwei Personen. Am gestrigen Dienstagnachmittag gab ein Zeuge der Kripo dann den entscheidenden Hinweis, der schließlich zur Festnahme des 27-jährigen Gesuchten in der Rosenheimer Innenstadt führte. Nur wenige Stunden später konnte dann dem zweiten Tatverdächtigen die Festnahme erklärt werden. Der 30-Jährige befand sich in einem Fachklinikum in Wasserburg, wo er am Dienstag eingeliefert worden war. Beide Männer haben die somalische Staatsangehörigkeit und wohnen in der Region als Asylbewerber.

    https://www.merkur.de/bayern/rosenheim-bayern-junge-frau-in-rosenheim-vergewaltigt-mutmassliche-taeter-festgenommen-10096196.html

  59. Haftgründe für Goldstücke sind bei unseren Gold-Beamten nicht in der Vorschrift.
    Die heiraten doch immer mehr Goldstücke und gehen mit denen
    bei jeder Gelegenheit ins Bett.

    So ist es in meiner Heimatstadt und sicher auch in ganz Deutschland.

  60. Besorgter 9. August 2018 at 12:26
    Für Gäste muslimischen Glaubens sollte testweise mal die Sharia eingeführt werden.
    Das Schmuckstück evolutionärer Entwicklung könnte nur noch in mono in der Nase popeln.
    Wenn dieser Abschaum erst mal kapiert, dass er hier exklusiv nach seinem Weltbild gerichtet wird, dann hätten wir bald Ruhe.
    Keine Arme, keine Kekse

    Stimmt, es könnte so einfach sein… „Todesstrafe!“ und „Hand ab!“ nur für die, die das fordern!
    An unsere Regeln halten sie sich ja nur, wenn sie ihnen nützen. Siehe auch die allseits geschätzten
    „Zentralräte“ und deren Vorsitzende… 🙂

  61. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 9. August 2018 at 11:12; Heute in der Zeitung, in Bayern kommts nach Berlin zu den meisten antisemitischen Angriffen, die sich wahrscheinlich lediglich auf mal einen irgendwo hingekitzelten durchgestrichenen Judenstern beschränkt, angeblich sind das auch so um die 200 Fälle, zwar jährlich, aber da wird getan, als ob der3.WK unmittelbar vor den weit offenen Toren steht. Da sind über 200 Fälle in 5 JAhren, die gegen unvegane Metzger gerichtet sind, schon auch ne Hausnummer, die erwähnt gehört.

    lorbas 9. August 2018 at 11:37; Zu den Zeiten, in denen in Behindertenwerkstätten hauptsächlich Besen, Bürsten und ähnlicher Haushaltskram gemacht wurde, die dann von Hausierern angeboten wurden, hatte die Sache noch ihre Berechtigung. Heutzutage machen diese Buden aber hauptsächlich ganz kleinen Firmen Konkurrenz, die bestenfalls grade so über die Runden kommen. Klar, wenn die ganzen Maschinen vom Steuerzahler bezahlt werden, lässt sich leicht ein realistisches Angebot unterbieten, bei dem in jeder Stunde, Arbeit, Zinsen, Raumkosten, Strom und etwas für Neuanschaffungen, bzw Reparaturen abfallen muss.

    Kadiem 9. August 2018 at 11:46; Heute verbreitet die Lügenpresse wieder das Märchen, wie toll doch Drehhofer wär, weil da irgendwie verinbart wär, dass Spanien innerhalb 48h nach illegalem Grenzübertritt diejenigen zurücknimmt, die so blöd waren, sich dort registrieren zu lassen. Fraglich, dass das mehr als ne niedrige 1stellige Anzahl war. Naja, Chef vom Ankündigungsministerium, was will man da schon erwarten.
    Zur Zeit laufen ja die Wiederholungen von vor 20 Jahren, wo D. als Gesundheitsminister erfolgreich verhindert hat, dass Plakatwerbung für Zigaretten verboten wurde. Ich hab zwar keinen Beweis dafür, aber imo ist der korrupt bis zum Knochenmark.

    Ohnesorgtheater 9. August 2018 at 11:52; Ach ja, da wurde auch wieder das aufkommende 3.Reich postuliert, stündlich werdens mehr „Gegendemonstranten“tatsächlich schlicht Randalierer. In der Zeitung stand was von 500, jetzt sinds schon 1000. in wenigen Tagen wohl ganz Nbg-Fürth-Erlangen. Aber dass ein unbeteiligter Böller schmeisst und von den Gegendemonstranten seelenruhig weggehen gelassen wird, spricht Bände.

    Freya- 9. August 2018 at 12:28; Man fragt sich, was soll da rassistisch, sexistisch usw sein. Was sollen die denn noch machen, Frau, wär sexistisch, also Mann, Weisser Rassistisch, also Neger. Wolle kaufen, keine Ahnung wahrscheinlich lingufop. Wenn die dort halt so reden, was ist schlimm daran. Das einzige was wohl erlaubt ist, ist weisse Schrift auf weissem Grund, also quasi die italienische Kriegsflagge. Selbst das kann man schon wieder falsch auslegen.

  62. Freya- 9. August 2018 at 12:28; Vielleicht hätten die einfach Roberto Blanco als model nehmen sollen, statt nem unbekannten. Der ist bekanntermassen nicht beleidigt, wenn man in als schwarz bezeichnet.

  63. @ lorbas 9. August 2018 at 11:37

    Ich wollte nur mal auf die Zustände aufmerksam machen. Behinderte gehören zu den Schwächsten der Gesellschaft.

  64. Wir können,noch, dieses System nicht ändern,
    wir können nur seine Auswüchse bekannt machen.
    Je mehr „Normaldeutsche“ mit der Bedrohung und der Perversität
    des Merkelsystems in Kontakt geraten,desto besser!
    Mir tun natürlich die vielen,unschuldigen Deutschen Opfer leid,
    sie müssen allerdings begreifen,daß sie von Merkel und ihren Vasallen,
    dazu generiert worden sind.
    Sie müssen die Verantwortungslosigkeit der Politik,gegenüber dem Deutschen Volk begreifen
    um danach,in den Wahlkabinen,für Veränderung zu sorgen!

  65. Haremhab 9. August 2018 at 15:08

    Dies ist doch der neueste Trick,man schliesst Verträge oder Koalitionsvereinbarungen
    ab,die das Papier nicht wert ist,auf dem sie stehen.
    Dann wird beim Deutschen Volk so getan,als ob man etwas täte.
    Es ist doch genauso wie bei dieser elenden Obergrenze im K-Vertrag,
    die wurde exakt so hoch angesetzt,daß es keinerlei Restriktionen mehr bedarf,
    es nennt sich Obergrenze, ist aber keine…
    So etwas nenne ich Betrug und Täuschung,gegenüber dem Deutschen Volk!

  66. Marnix 9. August 2018 at 14:38 (vom BILD Reichelt Strang)

    FAKTEN, FAKTEN:
    260.000 Asylanten dürfen seit 2017 arbeiten,
    500.000 Asyltouristen suchen Arbeit,
    307.000 Asylanten aus dem Irak, Syrien und Afghanistan haben Arbeit,
    18.800 (sic!) Asyltouristen haben eine Universität besucht,
    23.300 Asylanten arbeiten in der Zeitarbeitsbranche.

    Freya- 9. August 2018 at 11:33

    Hannover: Mord an Susanne M.
    Verdächtiger hatte mindestens fünf Identitäten (!!!)

    * * * * *

    Ich versuch mir grad vorzustellen,
    wie man hier zählen und zu einem seriösen Ergebnis kommen kann!

  67. Erneut zeigt sich die Polizei nicht ganz flexibel, die sollten die Verbrecher zum Staatsanwalt ins Büro bringen.

    Der beantragt dann einen Haftbefehl ODER er wird an Ort und Stelle halt laufen gelassen. So ruhige Gebäude, wo Staatsanwälte tätig sind, sind viel besser geeignet, damit sich die Herren beruhigen können.

  68. Haftgründe gibt es nur noch bei angeblichen Hassreden, GEZ Verweigerern SteuernfürWillkommensmuslimehinterziehern und ganz generell nur für deutsche Eltern/Großeltern-Nazi-Deutsche.
    Alles andere hat hier Narrenfreiheit – braucht nur Rassismus und Diskriminierung plärren, gibt selbst bei Mord, Vergewaltigung und Körperverletzung bewährung bis zu den 72 Jungfrauen, vorher gefriert die Hölle, als das „Boatpeople“ selbst auch Verbrecher sein können, vor denen andere fliehen!!!!

  69. + Selbsthilfegruppe 9. August 2018 at 11:24

    Die Mutter und das Kind haben überlebt?
    Dann sollte man dem jungen Mann eine 2. Chance geben.

  70. Wenn jeder Beteiligte und jeder Zeuge anschliessend die AfD wählt, dann müssen bald 75 % rauskommen.
    Merkel und ihre treudoofen Helfer bei Gericht und Staatsanwaltschaft schaffen das schon.

  71. PeSch 9. August 2018 at 22:00
    Wenn jeder Beteiligte und jeder Zeuge anschliessend die AfD wählt, dann müssen bald 75 % rauskommen.
    Merkel und ihre treudoofen Helfer bei Gericht und Staatsanwaltschaft schaffen das schon.
    ——————————————————————————————————
    Im leben nicht. Nicht mal ein Einziger. Den dummen deutschen Kartoffeln hat man doch eingebleut, dass dies nur bedauerliche Einzelfälle sind und die AFD rassistisch, faschistisch ist und das 4. Reich errichten möchte.

  72. Herrlich, herrlich, herrlich, Merkels Fachkräfte leisten bei der AfD-Wahlwerbung ganze Arbeit.
    Mehr davon, immer mehr davon.
    Alleine dieser „Syrer“ dürfte schon wieder einige Zig AfD-Stimmen in Pforzheim und Umgebung generiert haben.

  73. Dabei kam es zu weiteren körperlichen Auseinandersetzungen, wobei der „Mann“ durch hinzukommende Zeugen zu Boden geschleudert und dort fixiert werden konnte.
    ================================================
    Wollen wir hoffen, dass Grüne dies nicht lesen.
    „Nazimob“ misshandelt Schutzsuchenden. Und das der Kerl geklaut hat „reine Verzweiflung“. Die Angreifer müssen streng bestraft werden!!!

  74. Nicht ganz OT:

    20-Jährige sexuell belästigt

    Wegen sexueller Belästigung ermittelt die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg derzeit gegen einen noch unbekannten Täter, der am Dienstag zwischen 7.40 Uhr und 7.55 Uhr eine 20-Jährige unsittlich berührt hatte. Die junge Frau saß laut Polizei in einem Linienbus und war vom Bahnhof Bietigheim in Richtung Freiberg unterwegs, als sich der Unbekannte direkt neben sie setzte. Er belästigte sie verbal, umarmte und berührte sie dann mehrfach am Körper. Nachdem die Frau in Freiberg in der Bilfinger Straße an einer Bushaltestelle ausgestiegen war, wurde sie von dem Unbekannten verfolgt. Auf der Straße umarmte und berührte er sie erneut. Die 20-Jährige riss sich los und rannte aufgelöst davon. Bei dem Unbekannten soll es sich um einen schlanken, sportlichen Mann im Alter von etwa 25 bis 28 Jahren handeln, der rund 1,70 Meter groß und braun gebrannt war. Er hat schwarze Haare, einen schwarzen, etwas längeren Vollbart, dunkelbraune Augen und war mit einer schwarzen Dreiviertelhose bekleidet. Zudem trug er eine silberne Kette und sprach gebrochen Deutsch. Zeugen melden sich bei der Kriminalpolizei, Telefon (0 71 41)18-9.
    (Hervorhebung durch mich)

    Braun gebrannt = Nazi = Rechtsradikales Vergehen?

  75. Pforzheimer Art , einen Antrag auf Verlängerung des Bleiberechts zu stellen: stehlen, stechen, spucken.

Comments are closed.