Der Erfinder einer neuen Schimäre in der Flüchtlingspolitik: dem „Spurwechsel“ - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU).

Von JUPITER | Schleswig-Holsteins Jamaika-Häuptling Daniel Günther, der neue Beliebigkeits-Apostel der CDU nach Wulff, Generation Prinzipienlosigkeit, eifriger Brückenbauer zu Grünen und Linken und Muttis Liebling, ist der Erfinder einer neuen Schimäre in der Flüchtlingspolitik: dem „Spurwechsel“. Mit diesem Patentrezept würden aus abgelehnten Asylbewerbern, vulgo: illegalen „Flüchtlingen“, eben mal dringend benötigte „Fachkräfte“, die damit für alle Zeiten den Persilschein ins gelobte deutsche Sozialparadies geschenkt bekommen.

Günthers „Spurwechsel“ im Zuge des geplanten Einwanderungsgesetzes (Neusprech: Fachkräftezuwanderungsgesetz), dessen erste Eckdaten vorliegen, gaukelt aber auch teuflisch raffinierte Zutaten vor, um aus der verdorbenen Flüchtlingspolitik-Plempe ein scheinbares Delikatess-Süppchen zu zaubern. „Spurwechsel“ bastelt angeblich Fachkräfte im Handumdrehen, nütze so der penetrant personalleidenden Wirtschaft, befreie uns auf wundersame Weise aus der demografischen Falle und sei darüber hinaus auch noch ein vernunftbegleiteter, humanitär wertvoller Akt. Nützlicher Nebeneffekt: Die Sisyphos-Mühen der Abschiebungen lösten sich in Wohlgefallen auf, weil kaum einer noch abgeschoben werden muss. Der Spurwechsel machts möglich.

Was will man mehr? Günthers spontane Follower wie die Hannoversche Allgemeine als Flaggschiff des SPD-geführten Madsack-Konzerns trommeln bereits kräftig für die genial einfache und wirkungsvolle Methode, viele Probleme mit einem Schlag zu erledigen. „Wer die Ärmel hochkrempelt, die Sprache lernt und den Arbeitgeber überzeugt, verdient eine Chance“, heißt es dort in der Samstag-Ausgabe.

Das Günther-Patent ähnelt denn auch dem Prinzip des tapferen Schneiderleins. Denn dieser brave Handwerksbursche erledigte bekanntlich sogar „Sieben auf einen Streich“. Wohlbemerkt: Fliegen, und zwar im Märchen. Vom Märchenhaften der Gebrüder Grimm ist Günthers Fliegenfängerei nicht weit entfernt. Denn für seinen Spurwechsel-Vorschlag – Marke „aus illegal mach scheiß-egal“- fehlt jede statistische Grundlage. Um wieviele Personen mit welcher Qualifikation handelt es sich aktuell und künftig, die zu „Fachkräften“ umgeswitcht und denen Arbeitsperspektiven eröffnet werden sollen? Hier sind Regierung samt Unterstützer wie immer ausgesprochen maulfaul. Mangels verlässlicher Daten sei es erlaubt, zu spekulieren: Darf ein „Flüchtling“ mit schlechter Bleibeprognose, der gerade eine 14-jährige vergewaltigt hat und sich in der Haft zur „Fachkraft“ umschulen lässt, als „Spurwechsler“ bleiben? Schließlich hat er die Ärmel hochgekrempelt.

Zugegeben, ein relativ extremes Beispiel. Viel häufiger wird folgendes passieren: Hunderttausende von abgelehnten Asylbewerbern werden plötzlich auf wundersame Weise „Fachkräfte“, zumindest angehende „Fachkräfte“. Die Bäcker und Restaurantbetriebe reiben sich schon kräftig die Hände, billige Tellerwäscher und Ausfeger zu bekommen. Wenn sie morgen ihren Job schmeißen und ins Drogengeschäft wechseln – wen interessierts? All diese werden dann unter „Fachkräfte“ verbucht. Bedrohlich und systemverändernd wird die Sache aber, weil das Asylrecht damit ausgehöhlt und überflüssig wird, wenn abgelehnte Asylbewerber durch die Hintertür (sprich: künftiges Einwanderungsgesetz) künftig „ins Legale“ spurwechseln dürfen. Man kann sicher sein, dass ein solcher Systemwechsel nicht vorübergehend, sondern als dauerhaft eingerichtet wird. Die Asylindustrie wird schon dafür sorgen.

Man muss wissen: „Spurwechsel“ à la Günther ist das Gegenteil von gesteuertem Zugang qualifizierter Arbeitskräfte. Fachleute warnen davor, Asyl- und Fachkräftezuwanderung zu vermengen. CSU und Wirtschaftsverbände haben verärgert und ablehnend auf Günthers Vorschlag reagiert. Fließt seine Idee dennoch in das neue Gesetz ein, wäre es der Türöffner für die zweite Jahrhundertlüge im Zuge der Migranten-Invasion. Im Herbst 2015 wurde stereotyp behauptet, es kämen hauptsächlich Ärzte und Ingenieure nach Deutschland. Was ganz überwiegend kam, waren islamische Analphabeten ohne jegliche Deutschkenntnisse, nicht wenige davon entlaufene Mörder, Vergewaltiger, Messermänner und Terroristen.

Spurwechslern vom Schlage Günther schwebt aber noch eine weitere Absicht vor. Sie wollen die SPD thematisch links überholen, bis dieser gänzlich der inhaltliche Treibstoff ausgeht. Damit würde die CDU automatisch noch weiter an den linken Rand abdriften.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

133 KOMMENTARE

  1. KLein Daniel sieht aus wie ein verklemmten und impotenter Puffgänger.
    Die idealen Voraussetzungen für höchste Ämter. Bundeskanzler oder Bundespräser.

  2. Daniel Günther profiliert sich als Nachfolger von Angela Merkel.
    Sieht er nicht aus wie Elmar Theveßen?

  3. In Wahrheit wird kaum ein abgelehnter Asylbewerber abgeschoben. Einige Kriminelle werden zurückgeholt.

  4. Weil im Beitrag von Märchen (Das tapfere Schneiderlein) die Rede ist. Die Idioten (Regierende und die, sie Wählenden) sollten mehr Märchen lesen. Ist immer eine Lebensweisheit dabei.
    z.B. Der Wolf (Muselmanen) und die 7 Geißlein (Gutmenschen). Trotz Warnung der Geißenmutter (Patrioten), lassen die Geißlein den Wolf, der sich verschiedener Tricks bedient (Kreide fressen, Teig auf die Pfoten), herein.

  5. Bei den Asylos wird jetzt das gleiche gemacht wie bei den Langzeitarbeitslosen. Um das Problem zu ´lösen´, nimmt man sie ganz einfach aus der Statistik.

  6. Wer abgelehnte Asylbewerber nicht abschiebt, braucht auch keine Asylverfahren mehr durchzuführen. Das ist das Ende der gesamten Asylindustrie, vom Willkommensklatscher bis zum letzten Vollhonk von Richter.

    Gerade noch trötet die Lügenpresse im staatlichen Auftrag, der Rechtsstaat wäre in Gefahr, wenn der Osama-LeibwächterTerrorist nicht wieder nach Deutschland zurückgeholt werden würde. Vermeintlich gäbe es noch 5 andere „zu Unrecht“ abgeschobene „Flüchtling“(sdarsteller). Das aber mittlerweile 600.000 rechtskräftig abgelehnte Asylbewerber noch immer nicht aus Deutschland abgeschoben worden, führt den Rechtsstaat nicht der Lächerlichkeit preis. Nee, hier stimmt was nicht und wenn die Regierung nicht langsam anfängt, geltendes Recht umzusetzen, dann muss das der Bürger selbst in die Hand nehmen. Eine Flasche kO-Tropfen und einen Miet-LKW, da schafft man binnen 24 h mindestens 30 abgelehnte Asylbewerber außer Landes, ehe die das so richtig mitbekommen. Wenn die aufwachen, sind sie zu Hause. Und die Grenzen sind ja sperrangelweit offen, den LKW wird also niemand aufhalten. Warum fangen wir nicht endlich selbst an hier aufzuräumen? Die Apparatschniks können es doch nicht!

  7. Man hat den Eindruck, die gesamte Regierung besteht aus Verbrechern.
    So dumm können selbst Günther und Merkel nicht sein, dass sie diesen Spurwechselplan glauben.
    Aber die Masse des Volkes kann wieder wunderbar für dumm verkauft werden.

  8. Es gibt nur einen Spurwechsel für Asylanten/Ausländer…
    .
    der heißt ab nach hause. Sie sollen ihre Länder aufbauen und nicht unseres zerstören.

  9. Wenn ich die tägliche Entwicklung verfolge, kommen wieder die Gefühle von 1989 hoch:
    das mitansehen müssen des sich täglich steigernden Wahnsinns und die Ohnmacht, nichts persönlich ändern zu können.
    Deshalb habe ich mit vielen im September 1989 folgendes Dokument unterzeichnet, damals mit Name UND Adresse. Und niemand wußte, ob Tage später der LADA der Stasi früh vor der Tür stehen würde:
    Lest Euch mal den Gründungsaufrauf vom Neuen Forum durch und vergleicht den Text mit der heutigen Situation. Und dann macht Euch mal Gedanken…
    https://www.hdg.de/lemo/bestand/objekt/dokument-aufbruch-89.html

  10. Spurwechsel. Wenn ich diesen ideologieversifften Mist zur gewaltsamen Umvolkung schon höre wird mir übel. Was mischt sich dieser Milchbubi dauernd in die Bundespolitik ein? Wird gerade Muttis Nachfolger aufgebaut? Der soll sich von mir aus um die Bremsspuren in seiner Unterhose kümmern statt über Spurwechsel zu labern.

  11. Diesen massiv Geistesgestörten ohne jede Vorstellung von Zukunft seiner und der nach ihm kommenden Generation, möchte ich gern am Hals packen und ihn mehrfach mit dem Kopf gegen die Wand hauen, damit diesem völlig degenerierten Menschen das Hirn etwas durchgeschüttelt wird, wenn er denn welches hat, damit er endlich zur Besinnung kommt, vorausgesetzt der trinkt und kifft nicht, denn dann würden die Schläge auch nichts mehr ausrichten. Anders ist seine kranke Sichtweise nicht mehr zu erklären und ich hoffe das mein Kommentar deswegen nicht wieder gelöscht wird. Meine Wut ist einfach nicht mehr in klare und rücksichtsvolle Worte zu packen, die ich deshalb genau so rauslassen muß, wie ich fühle.

  12. Sie machen unbeirrt weiter, und die CSU Bayerns verläßt sich darauf, daß die bayerischen Wähler keinen Durchblick haben.
    Hier ein Blick auf die Medien zum Thema Flüchtlinge – Spurwechsel
    https://www.google.fr/search?q=spurwechsel+fl%C3%BCchtlinge&source=lnms&tbm=nws&sa=X&ved=0ahUKEwi337rUkPfcAhVIyxoKHbv3DMkQ_AUICygC&biw=1600&bih=714

    „Wirtschaft fordert Möglichkeit für Spurwechsel“
    „Industrie und Gewerkschaften wollen Abschiebestopp für berufstätige Flüchtlinge“
    „Christian Lindner schlug vor, dass der ‚Spurwechsel‘ für Flüchtlinge nach einem Punktesystem geregelt wird“

    Spurwechsel Flüchtlinge – AfD
    https://www.google.fr/search?q=spurwechsel+fl%C3%BCchtlinge+afd&source=lnms&tbm=nws&sa=X&ved=0ahUKEwieop7skffcAhXJz4UKHc0jC0wQ_AUICigB&biw=1600&bih=714

    Allen voran Bayerns Innenminister Herrmann, aber
    „Die AfD lehnt einen ‚Spurwechsel‘ ebenfalls ab“

    So verdummt die CSU die Bayern!

  13. Dann gibt es noch den Plan, Abgelehnte „Flüchtlinge“ offiziell als Einwanderer zu verbuchen. Die Invasion wird also dreispurig ausgebaut.
    Sie kommen dann als Flüchtlinge, Einwanderer oder Fachkräfte in spe. Je nach gusto

  14. Jou ej, ich hoffe, die Wähler werden auch in unglaublicher Zahl die Spur (weg von den Altparteien) wechseln. Denn die machen unverholen ohne Antworten auf die Probleme und Fragen der deutschen Bürger ungefragt so weiter. Und legen immer noch einen drauf !!!
    Mal sehen, was die nach der nächstmöglichen Abrechnung/Quittung bei der Bayern-LTW so zu den Verlustergebnissen in ihrer eigenen Analyse so von sich geben … ich erwarte so Worte wie „unerwartet“, „den Wählern noch besser erklären“ und „die Populisten hätten mit fake news die Wahl manipuliert“ ->> ich erwarte jedenfalls bei denen die längsten Gesichter und bittere Tränen, wie bei der S*PD-Volksverräterin, die die Moschee haben wollte und die unvernünftigen Bürger eben nicht.

  15. Einige reden vom Einwanderungsgesetz. Doch es hält sich niemand mehr an Gesetze. Außerdem wandern die meisten über Asyl ein. Wir brauchen klare Regeln zur Einwanderung. Folgen bei falschen Verhaltens müssen vorher geklärt werden.

  16. *https://www.welt.de/politik/ausland/article181227628/US-Praesident-Trump-wirft-sozialen-Medien-Zensur-des-rechten-Spektrums-vor.html

    Mit kontroversen Tweets sorgt der US-Präsident regelmäßig für Aufsehen, jetzt wirft Donald Trump den Sozialen Medien „Zensur“ vor.

    Die Meinungen vieler Menschen des rechten Spektrums würden unterdrückt.

    #######

    https://www.welt.de/vermischtes/article181221940/Berlin-Zu-wenig-Unterstuetzung-Leiterin-von-Brennpunkt-Schule-kuendigt.html

    Die Hälfte des Kollegiums sind ungelernte Lehrer, Hort und Mensa seit Jahren nicht nutzbar, trotz Drogenproblemen auf dem Schulgelände gab es lange keinen Wachschutz:

    Jetzt zog die Leiterin der Berliner Spreewald-Grundschule die Konsequenzen.

    http://www.haz.de/Mehr/Bilder/Galerien/2018/8/Sicherheitsdienst-im-Sahlkamp

  17. Aus Unrecht wird Recht..
    .
    Aus Gesetzesbruch wird Gesetz..
    .
    Das war schon immer die Spezialität und Vorliebe der CDU/CSU!

    .
    .
    Wo sind da die Richter, die ja so sehr die Gesetze und Unabhängigkeit verteidigen?

  18. „Spurwechsel“, ha.
    Als wüsste nicht ohnehin schon jeder, dass abgelehnte Asylbewerber grds. eine „Duldung“ erhalten, dann eine „unbefristete Aufenthaltserlaubnis“, Millionen von Illegalen und quasi nicht stattfindende Abschiebungen beweisen das.
    Aber es basteln eben alle an „aus Illegalität Legalität machen“ mit…

  19. @ Saddler 18. August 2018 at 19:40

    Genauso sieht es aus. Egal wie, es sollen alle dauerhaft hier bleiben. Das ist der Plan dieser Regierung.

  20. A… können sich so lange als A… aufführen, wie die Masse es zulässt. Ganz besonders, wenn die Masse sie nicht als A… erkennt, sondern ihnen ihren „Gutmenschen-Sch…“ glaubt.

  21. Die ganzen B‘‘‘os mit nem IQ über Zimmertemperatur werden freudestrahlend bis zu ihrem 70 Lebensjahr deutschen Kartoffeln den Hintern abwischen.

    Kaum ist die Aufenthaltsgenehmigung in der Tasche und die Familie nachgeholt, verfällt man wieder in heimische Muster.

    Siedelt mal noch mehr junge IQ Bestien an, das gibt ein schön lauten Knall, wenn die Gesellschaft zusammenbricht.

  22. Koalition mit den Kommunisten. Mehr Argumentationshilfe für „Blockparteien“ und „Einheitspartei“
    konnte die CDU uns gar nicht liefern.

    Die SED wurde 1945/1946 gegründet um eine Zersplitterung demokratischer Kräfte zu verhindern. Verhinderung von Pluralismus. Und dann von Opposition.

  23. Was will der mit dem Wort „Spurwechsel“ suggerieren? Dass sich irgendwas ändert? Ich lache mich schlapp!!! Das ist kein Spurwechsel, sondern eine große Schippe Holz und Kohle auf den bereits lodernden Brand! Er ist einfach ein Idiot, wie so viele von den Altparteien.

  24. Lumpenfunk MDR hat Schwierigkeiten, über die Trauerfeier in Genua korrekt zu informieren

    Ist sonst überall zu lesen, daß die Trauergemeinde beim Auftritt von Salvini geklatscht hat (in Italien ist klatschen bei einer Beerdigung ein Zeichen tiefster Ehrerbietung), unterschlägt der Junta-Funk MDR einfach die Anwesenheit von Salvini, und das Klatschen ordnet der Staatsfunk einfach nur den Helfern zu.

    https://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/trauerfeier-fuer-opfer-des-brueckeneinsturzes-in-genua-100.html

  25. Eine „Bleiberechts-Reform“ hat übrigens 2015 stattgefunden. Wie passend… Ein Schelm, wer sich dabei nichts denkt…

    „Bleiberechts-Reform 16.07.2015

    Langzeit-Geduldete dürfen bleiben

    Die Neuregelung des Bleiberechts ist eine gute Nachricht für Langzeit-Geduldete: Nun können Menschen, die seit sechs oder acht Jahren ohne Aufenthaltstitel in Deutschland leben, schon ab Anfang September eine Aufenthaltserlaubnis beantragen – vorausgesetzt sie sind „gut integriert“. Jugendliche und junge Erwachsene können bereits nach vier Jahren ein Bleiberecht bekommen. Die Ausländerbehörden bereiten sich darauf vor, die Reform umzusetzen.“

    https://mediendienst-integration.de/artikel/langzeit-geduldete-gesetz-neuregelung-bleiberecht-aufenthaltsbeendigung-auslaenderbehoerde.html

    Schnell noch Anfang 2015 durchgedrückt, bevor man die Millionen-Einschleusung von Moslem-Söldnern per Dekret als „humanitäre Geste“ und als „Notlage“ verkaufte.
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/040/1804097.pdf

    Und was hier als „gut integriert“ durchgeht…Nun ja, Messerstecher, Vergewaltiger und Kopftreter haben ja auch meistens „gute Sozialprognosen“.

  26. Demonizer 18. August 2018 at 19:51
    Was will der mit dem Wort „Spurwechsel“ suggerieren? Dass sich irgendwas ändert? Ich lache mich schlapp!!! Das ist kein Spurwechsel, sondern eine große Schippe Holz und Kohle auf den bereits lodernden Brand! Er ist einfach ein Idiot, wie so viele von den Altparteien.
    ——–
    Aber das Wort ist wenigstens ehrlich!
    Was ist denn ein Spurwechsel?
    Es geht weiter in dieselbe Richtung, nur auf einer anderen Spur.

    Spurwechsel
    https://p5.focus.de/img/fotos/origs276992/4162323848-w630-h420-o-q75-p5/Automatisiertes-Fahren-auf-der-Autobahn.jpg

  27. Spurwechselplan ? Illegale werden zu Legalen „Flüchtlingen“?
    Ja klar,- keine Erklärungsnot mehr, warum kaum Abschiebungen erfolgen.
    Entspannung beim BAMF, keine Kontrollen mehr.
    Alle legal, alles sch…..egal ?

  28. „Spurwechsel“ ist ein Tick, um alle Illegalen und alle, die abgeschoben werden müssen – also etwa ein bis zwei Millionen Neger und Araber – aus der Statistik zu nehmen und für immer in Deutschland zu behalten.

    „Illegale in Legale verwandeln“ – damit die Nomenklatura nicht handeln muß. Rechtsbruch legalisieren und gleichzeitig den mörderischen Invasionstsunami nochmal anfeuern.

    Kollaps.

  29. Wir, das Volk, können sonst etwas anstellen. Wir haben nur eins, zu glauben was von oben vorgebetet wird. Dieses natürlich entsprechend oft von den Zwangsmedien immer wieder eingetrichtert. Wenn von oben gesagt wird das sind die Fachkräfte die gebraucht werden, dann ist das so. Ich weiss nicht was diese UNGLAUBLICHE VERHALTENSWEISE des WAHLVOLKES, des PACKS, soll. Na dann, GUTS NÄCHTLE „D“.
    „Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.“ ?Hans Herbert von Arnim

    Die milliardenschwere deutsche Asylindustrie rund um Staranwälte, Asyl-Lobbyisten, „parasitäre Wohlfahrtsverbände“, Mainstream-Medien, Pro-Asyl, links-grüne Politclowns, so genannte „Kirchen“, Diakonie und Caritas, weiß, wie sie rechts- und wahrheitsliebende und zivilengagierte Menschen, die noch bereit sind, Missstände und Korruption in Deutschland aufzudecken, bestens in Schach halten und denunzieren kann.

    Die Aussage von Konrad Adenauer ist zutreffend: „Wir haben einen Abgrund von Landesverrat im Lande.“

  30. Fachkräfte-Einwanderungsgesetz!

    Das Fachkräfte-Einwanderungsgesetz wird noch mehr Länder der Dritten Welt in die Armut treiben und die gewalttätige Invasion nach Europa geht weiter .
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Interview
    .
    „Die armen Länder werden nicht aufholen können,
    .
    wenn ihre klügsten und besten Leute das Land verlassen“

    .
    Der britische Ökonom Paul Collier kritisiert im Gespräch die verantwortungslose europäische Migrationspolitik. Statt Flüchtlinge und Migranten nach Europa zu locken, sollten mit westlichem Geld Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge in der Nähe ihrer Heimat geschaffen werden.
    .
    https://www.nzz.ch/international/die-armen-laender-werden-nicht-aufholen-koennen-wenn-ihre-kluegsten-und-besten-leute-das-land-verlassen-ld.1410537
    .
    „Es arbeiten mehr sudanesische Ärzte in London als im gesamten Sudan. Es ist ein ethischer Skandal, dass Grossbritannien sudanesische Ärzte für sein Gesundheitswesen rekrutiert, statt im eigenen Land Ärzte auszubilden. Grossbritannien hat drei der zehn weltbesten Universitäten. Afrika hat keine davon. Die Vorstellung, dass wir auf Ärzte angewiesen sind, die in Afrika studiert haben, ist absurd. Afrika braucht Ärzte, die in Grossbritannien ausgebildet wurden. Es ist beschämend, dass in Europa eine derartige Politik betrieben wird.“

  31. Unsere Landwirte beklagen Dürreschäden in Milliardenhöhe. Für die eigenen Bürger wird in diesem Unrechtsstaat mal wieder nichts getan. Unsere Landwirtschaftsministerin argumentiert mit dem Gemeinwohl (sic!).
    Diese Frau hat keine Lebensleistung erbracht, außer sich als „Weinkönigin“ vor irgendwelchen Kameras rumzuräkeln und sich von Bacchus in A… kneifen zu lassen. Ein Lebenslauf, mit dem man normalerweise beim Escort-Service landet.
    Wir werden von der akademischen Unterschicht regiert!

  32. Fachkräfte aus Afrika, Nahost, dem Balkan und Osteuropa anzulocken ist nicht gerade nachhaltige Entwicklungspolitik, sondern sogenannter brain-drain.
    Die paar Guten, die Kommen, fehlen ihrem Heimatland um so mehr.
    Qualifikation und Sprachkenntnis reicht meistens nicht aus.
    Meist kommen aber nur die, die die Sofortrente in Form von Harzt IV wollen und denen das erstmal reicht.
    Syrische Ärzte und Facharbeiter am Bau werden in Syrien jetzt dringender gebraucht als in Deutschland.
    Wenn Pflegekräfte fehlen, einfach mal den beschämenden Tariflohn erhöhen, und zwar um 30 % wie bei den Piloten und Ärzten vor einigen Jahren.
    Und der deutschen Jugend das Medizinstudium auch mit einer 2,0 -Abinote ermöglichen.

  33. Grünen-Abgeordneter will wissen: Bereitet sich die Bundesregierung auf Kontakt mit Außerirdischen vor?
    Die Bundesregierung hat keine Vorkehrungen für einen Erstkontakt mit Außerirdischen getroffen. Das berichtet „Bild“ mit Verweis auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Dieter Janecek.
    Die Bundesregierung hat keine Vorkehrungen für einen Erstkontakt mit Außerirdischen getroffen. Entsprechende Angaben machte sie in ihrer Antwort auf eine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Dieter Janecek, aus der die „Bild“ (Samstagsausgabe) zitierte.
    —————————————————
    Tja, dass ist das Niveau der Altparteien.
    In den USA glaubt auch jeder 2. Bürger, dass SUPERMANN und SPIDERMAN wirklich existieren.
    Der Letzte macht das Licht aus.

  34. „Graben-Neudorf: Frau zückt Messer in Rathaus

    Eine sich wohl im psychischen Ausnahmezustand befindliche Frau hat am heutigen Morgen (Freitag) im Rathaus Graben-Neudorf ein Messer gezogen und damit herumgefuchtelt. Sie war offenbar nicht zufrieden mit einer Entscheidung eines Mitarbeiters.

    Eine 35-jährige Asylbewerberin aus Nigeria (…)“

    https://www.regio-news.de/karlsruhe/blaulicht-polizeimeldungen/514075-graben-neudorf-frau-zueckt-messer-in-rathaus.html

  35. Ist denn das letzte bisschen Restverstand abhanden gekommen? ANGEBLICH haben wir doch 2015ff die Ärzte und Raketeningenieure willkommen geheißen! Bringt erst mal diese Sprengläubigen in Arbeit! Wenn Ihr damit fertig seid …….

  36. Flüchtlinge gehören in Lager gesteckt bis ihnen einfällt woher sie gekommen sind und dann abgeschoben. Sie dürfen aber gerne auch in diesen Lagern sozialverträglich ableben. 1500 Kcal und Wasser. Sonst nichts.

  37. „Passanten stören Festnahme in Wetzlar / Polizisten zeigen sich irritiert über Reaktionen

    Wetzlar: Wetzlarer Polizisten nahmen am 10.08.2018 einen 35-Jährigen in der Fußgängerzone fest. Hierbei leistete der Algerier erheblichen Widerstand. Passanten äußerten ihr Unverständnis und erschwerten den Polizeieinsatz. Ein Hinweis zum Aufenthaltsort des seit längerem gesuchten Mannes löste den Einsatz in der Fußgängerzone aus.

    Der 35-Jährige reiste 2015 in die Bundesrepublik ein. Sein Antrag auf politisches Asyl durchlief die verwaltungsrechtlichen Instanzen und wurde letztlich abgelehnt. Seine Aufenthaltsgestattung erlosch, mehreren Aufforderungen in sein Heimatland auszureisen kam er nicht nach, so dass er abgeschoben werden sollte. Mehrfach scheiterten Versuche ihn abzuschieben, weil er untergetaucht war. Während seines Aufenthaltes in der Bundesrepublik geriet der junge Mann mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt und ist bei der Polizei als sogenannter „besonders auf- und straffälliger Ausländer“ eingestuft.

    Aufgrund des Hinweises traf eine Streife der Wetzlarer Polizei den Algerier im Einkaufszentrums „Coloraden“ an. Die Polizisten eröffneten ihm den Grund der Kontrolle, worauf er sofort flüchtete. Er rannte aus dem Zentrum, die Ordnungshüter holten ihn ein und drückten ihn zu Boden. Laut schreiend wehrte sich der 35-Jährige gegen das Anlegen der Handschellen. Passanten wurden auf die Festnahme aufmerksam. Ihm gelang es unter anderem mehrmals, einen Arm zu befreien und sich so gegen den Beamten zu sperren.

    Schnell versammelten sich Passanten um das Geschehen herum, die Menge wuchs zügig auf bis zu 50 Personen an. Aus der Gruppe wurde die Rechtmäßigkeit der Festnahme in Frage gestellt: „Polizeigewalt“, „nur weil er ein Ausländer ist“, „lasst den armen Mann gehen“, „wartet ab, dafür bekommt ihr Ärger von eurem Chef“, „jetzt seid ihr im Internet“, „guckt euch doch mal bei Snapchat an“ oder „habt ihr nichts Besseres zu tun“. Dies sind nur einige der Äußerungen, die aus der Menschengruppe heraus in Richtung der Polizeibeamten skandiert wurden. Ein junger Mann filmte die Szene offensichtlich mit seinem Handy. Die Menschen rückten dabei immer dichter an das Geschehen heran. Währenddessen versuchten die Kollegen weiter, den 35-Jährigen zu überwältigen und ihm die Handschellen anzulegen. Um auf ein mögliches Eingreifen aus der Menschenmenge heraus reagieren zu können, mussten die Polizisten während des massiven Widerstandes des Festzunehmenden auch die Passanten im Auge behalten. Das alles erschwerte das Überwältigen und die Festnahme des Algeriers enorm.“

    http://www.blaulicht-giessen.de/archive/11139

  38. Mit seinen 45 Lenzen ist Günther ja noch relativ jung.
    Seine Chancen stehen demnach sehr gut, das Dreckloch, an dem er derzeit fleissig mitschaufelt, als wehrloser, alter Mann geniessen zu müssen.

    Und ja, auch in Luxus-Heimen wird sein „Neues Deutschland“ Einzug halten, denn dass dem seine Kinder ihm den Hintern wischen, kann er gleich vergessen.

  39. Spurwechsel bedeutet für mich im Umkehrschlusss nur eines: GEISTERFAHRT. Und das würde ja als Beschreibung dieser sinnfreien Hirntotpolitik durchaus treffend passen.

    Vermutlich will das MehrKILL-Regime aber auf populistische Weise zum Schaden des deutschen Volkes nur mehrere Fliegen mit einer Klappe erschlagen:

    Fliege 1) Sind die studierten Analphabeten erstmal 4 Wochen irgendwo scheinangestellt, dann bekommen sie wahrscheinlich irgendwelche neuen Rechte gemäß irgendeinem Sozialgesetzbuch.

    Fliege 2) Die studierten Analphabeten werden von einer Statistik in eine andere Statistik verschoben und somit als „Integrationserfolg“ abgerechnet. Erfolg brauchen die Erfolglosen dringend und im Türken von Statistiken sind es ja bekanntlich wahre Meister. Sogar besser noch als Egon Krenz und sein Politbüro.

    Fliege 3) Die studierten Analphabeten erwirken mit einer Kurzzeitscheinbeschäftigung temporären Aufschub ihrer rechtskräftigen Abschiebung. Nun wissen wir alle, dass die sowieso nicht abgeschoben werden. Wir leben nämlich in einem Rechtsstaat und da gelten Gesetze bekanntlich nur nach Belieben. Merkels „aus illegaler Einwanderung legale Einwanderung“ zu machen, wird quasi umgesetzt. Sie hatte es ja versprochen.

    So, nun mal ein paar Fakten, die alle vorherigen Fliegen vertreiben:

    Fliege 1 ist weg: Warum sollten die Illegalen arbeiten, wenn sie hier auch Geld für´s Nichtstun bekommen? Das ist unlogisch und wird sich bald eindrucksvoll bewahrheiten. MehrKILL gewinnt damit nur Zeit und die brauch sie wg. der anstehenden Landtagswahlen.

    Fliege 2 ist weg: Wer Moslems einstellt, sollte wissen, auf was er sich da einlässt. Keine IHK oder HWK informiert darüber, was das für Folgen hat (zB 40-tägige Arbeitsunfähigkeit durch Ohnmacht/Fasten … Religion am Arbeitsplatz und nicht zuletzt die Messer-/Axtgefahr für jeden Kollegen).

    Fliege 3 ist weg: Im Koran steht, dass den Ungläubigen zu schaden ist. Demzufolge kann ein Moslem bei einem Ungläubigen im Zuge der Ausübung der Religionsfreiheit gar nicht ernsthaft zum unternehmerischen Erfolg beitragen, so er sein Todesbuch umfänglich befolgen will. Die Unterscheidung zw. politischem u. radikalem Islam ist Quatsch, es gibt nur einen Koran und der ist nicht auslegbar.

    Fliege 4 ist weg: Ich als Deutscher würde mit einem Moslem, wo keiner die Identität prüfen und keiner garantieren kann, dass der zu Hause nicht schon zig Leute enthauptet hat, gar nicht zusammenarbeiten wollen. Ich habe nur ein Leben und das verlose ich nicht in Merkels irrsinniger Asyl-Lotterie. Wenn also ein Moslem in meiner Firma anfängt, dann verlasse ich als deutscher Facharbeiter dieses Unternehmen aus reinem Selbstschutz sofort.

  40. CDU fabriziert Lohndrücker, und die Sozenpresse stimmt dazu Arbeiterfolklore an. Hauptsache: Deutschland kaputt.

  41. Ist doch gut.
    GröKaz will die Union noch weiter nach links schieben und Daniel Günther wird als Späher nach vorne geschickt. Das kann doch nur bedeuten, dass die CDU den „rääächten Rand“ schon längst aufgegeben hat. Was wiederum bedeutet, dass die AfD mittlerweile eine sichere Bank ist. Sicherer als Fort Knox.

  42. „Molotowcocktails auf die Sicherheitskräfte“

    Das geht gar nicht..

    Die tunesische Nationalgarde hätte sofort vom Schiff aus, mit dem Bord-MG das MG-FEUER auf diese Eindringlinge eröffnen müssen.
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Migranten festgenommen
    .
    Toter bei Polizeieinsatz gegen Bootsflüchtlinge

    .
    Bei einem Einsatz der Polizei gegen ein Flüchtlingsboot vor der Küste Tunesiens ist ein Migrant ums Leben gekommen. Die Polizisten schritten in der Nacht zum Freitag ein, um das Boot zu stoppen, die Insassen hätten daraufhin aber mit Molotowcocktails auf die Sicherheitskräfte geworfen, hieß es von der tunesischen Nationalgarde. Schließlich hätten die Migranten das Boot in Brand gesetzt und schwimmend zu fliehen versucht.
    .
    Die Polizei nahm bei dem Einsatz vor der Küste der tunesischen Stadt Sfax vier Tunesier, acht Migranten aus Cote d‘Ivoire und zwei weitere aus dem Kongo fest. Einer von ihnen sei wegen Brandwunden ins Krankenhaus gebracht worden, sagte der Sprecher der tunesischen Nationalgarde, Houssemeddine Jebabli, weiter. Ein Bootsinsasse sei tot geborgen worden. Außerdem sei eine Suche nach möglichen weiteren Opfer eingeleitet worden.

    https://www.krone.at/1756718

  43. Selbsthilfegruppe 18. August 2018 at 20:15

    Eine sich wohl im psychischen Ausnahmezustand befindliche Frau … Eine 35-jährige Asylbewerberin aus Nigeria (…)“

    Neger sind ununterbrochen im „psychischen Ausnahmezustand“. Diese mörderischen Direktimporte aus Afrika frei rumlaufen zu lassen, statt sie hinter Panzerglas im Zoo zu halten, ist fahrlässig.

  44. @ erich-m 18. August 2018 at 20:14

    Für den Erstkontakt mit Außerirdischen brauchen wir keine Vorkehrungen.
    Die sind sicher leichter zu integrieren als viele Erdenbürger.

    Übrigens: Für die ersten 5 Außerirdischen übernehme ich freiwillig die volle Patenschaft und Bürgschaft.
    Weil ich ein Guterdenbürger bin.
    Und ein finanzielles Interesse an deren Patenten habe. 🙂

  45. „Mit 27 Identitäten unterwegs: Somalier muss wegen Diebstahls in Worms in Haft

    2015 war ein junger Mann aus Somalia geflohen, schließlich nach Deutschland gelangt. Hier war er mit bis zu 27 Identitäten unterwegs – auch, um an Geld zu gelangen und Leistungen zu erschleichen. In Worms muss er nun für einen Diebstahl in Haft.

    (…)
    Aktenkundig seien seit 2015, als er kam, mindestens acht Delikte wie Diebstahl, unerlaubter Aufenthalt, Erschleichen von Leistungen, Körperverletzung, Falschbeurkundung und schließlich im Dezember 2017 auch der Handel mit Betäubungsmitteln. Hierbei war er in Mannheim auf dem Gelände des Hauptbahnhofs von der Bundespolizei erwischt worden. Seither sitzt er deswegen in Haft, das Verfahren war im Mai. Gegen das Urteil – ein Jahr Freiheitsstrafe – hat er Berufung eingelegt,
    „Schädliche Neigungen sind zu bejahen“, fasste Guleritsch alles zusammen – und verdeutlichte gleichzeitig sein Unverständnis darüber, dass es einem Menschen wie ihm gelingen könne, sich ohne Papiere nahezu drei Jahre „im Südwesten Deutschlands“ durchschlagen zu können. „Bis heute weiß niemand, wie er wirklich heißt, und auch nicht genau, wie alt er ist. Auch diese Angaben differieren“, so der Richter – der Angeklagte versicherte, dass der Name, der im Mannheimer Verfahren und nun auch in Worms in den Akten stehe, sein richtiger sei. Und jetzt sei er wenige Monate älter als 18 Jahre.“

    https://www.buerstaedter-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/mit-27-identitaten-unterwegs-somalier-muss-wegen-diebstahls-in-worms-in-haft_18987004

    Hui, 27 Identitäten. Das dürfte sehr lukrativ gewesen sein.
    Richter äußert „Unverständnis“- echt? Das Regime setzt (weisungsgemäß) alles daran, sowas im Land zu behalten. Siehe oben.

    Und: In Deutschland ist vieles möglich. Oh ja…

  46. Noch weiter links als Merkel geht ja kaum. Genau deshalb verliert die CDU/CSU so viele Stimmen. Konservative möchten eine politische Heimat haben. Das ist nun die AFD.

  47. „Begegnungstreff Rheinau ist Paradebeispiel für Integration

    Der neue Begegnungstreff in der Schwimmbadstraße 3 in Freistett, ein lang gehegter Wunsch des Helferkreises, ist mit einer kleinen Feier im voll besetzten evangelischen Gemeindehaus offiziell eröffnet worden. »Welt kommt zu uns«, sagt eine Helferin – und das kommt an.“

    https://www.bo.de/lokales/achern-oberkirch/begegnungstreff-rheinau-ist-paradebeispiel-fuer-integration

    Bildunterschrift:
    „»Ich freue mich, dass die Welt zu uns kommt«, begeisterte sich Andrea Hauser vom Helferkreis bei der Eröffnung des Begegnungstreffs im evangelischen Gemeindehaus.“

    Meinen Kommentar dazu denke ich mir jetzt nur.
    Ist besser.

  48. Spurwechsel heißt hier:
    Noch mehr Gas geben, weiter nach links.
    Da ist aber nur der Grünstreifen, die Leitplanke und der Gegenverkehr.
    Oder denken die, die linke Fahrspur sei frei, weil die SPD und die LINKE sich gerade selbst zerstören?
    EGAL!
    Die CDU macht die Mitte frei für die AfD, gut so!

  49. „Spurwechsel“ = Lohn-Dumping. Das UN Resettlement Program läuft wie geplant.

  50. Putin sprach mit Merkel auch über Flüchtlinge.
    ____________________
    Putin:
    Man muß die humanitäre Situation in Syrien jetzt verbessern,
    damit die Flüchtlinge aus den Nachbarländern, aber
    auch aus Europa zurückkehren können.
    Die Flüchtlinge sind eine große Last für Europa.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/merkel-trifft-putin-weltpolitik-auf-schloss-meseberg-56738718.bild.html
    _______________________
    Ich hoffe, Merkel hat richtig zugehört !

  51. OT

    VERSCHLEIERUNG, AM 07/01/2018,
    durch Polizeigewerkschaft, Ärztevertretung u. Medien
    „MANN“
    „Totale Verrohung“: Ärztepräsident schlägt wegen Gewalt gegen Ärzte Alarm
    Ein neuer erschütternder Fall aus Berlin bringt das Problem auf den Punkt.

    Erst in der Nacht auf Samstag kam es wieder zu einem niederträchtigen Angriff auf zwei Rettungssanitäter in Berlin-Kreuzberg. Sie waren bei einem Einsatz von einem Mann mit mehreren Böllern beworfen worden, heißt es in einer Polizeimitteilung der Polizei. Die Retter trugen leichte Verletzungen davon.

    Zudem versuchte der mutmaßliche Täter auf einen abgestellten Defibrillator zu urinieren und spuckte einen der Rettungsassistenten an.
    +https://www.huffingtonpost.de/entry/angriffe-sanitaeter-berlin_de_5a510632e4b01e1a4b1579e5?ncid=other_huffpostre_pqylmel2bk8&utm_campaign=related_articles

    „MANN“
    18/08/2018 11:50 CEST
    München: Mann zeigt den Hitlergruß – die Polizei reagiert sofort
    Offenbar fand er es lustig.
    Immerhin erfährt man hier, es war ein amer. Tourist
    https://www.huffingtonpost.de/entry/mann-in-munchen-zeigt-den-hitlergruss-die-polizei-reagiert-sofort_de_5b77dddae4b0a5b1febb9982?ncid=other_trending_qeesnbnu0l8&utm_campaign=trending

    AMIS GAGA – REIF FÜR DIE KLAPSE?
    Erstmalig: Transgender-Frau gewinnt US-Gouverneursvorwahlen
    Von AOL Redaktion 15 Aug. 2018, 16:58
    Aktualisiert am: 15 Aug. 2018, 17:02
    MIT KONTERFEI DES IRREN MANNES IM WEIBERLOOK
    https://www.aol.de/nachrichten/2018/08/15/erstmalig-transgender-frau-gewinnt-us-gouverneursvorwahlen/
    Christine Hallquist will Regierungschefin des Staats Vermont werden. Ihre Nominierung als Spitzenkandidatin der Demokraten gilt als historisch. – Ob Hallquist die Wahl zum Gouverneur im November am Ende wirklich für sich entscheiden wird, bleibt offen. Zumindest gilt der Bundesstaat Vermont im Nordosten der USA als liberal und fortschrittlich(Sozialisten-Sprech).
    https://www.aol.de/nachrichten/2018/08/15/erstmalig-transgender-frau-gewinnt-us-gouverneursvorwahlen/

  52. Oder heißt Spurwechsel:
    Wir in der CDU laufen nicht mehr alle Merkel hinterher.

    Ich glaub, hier wird eine falsche Fährte gelegt.

  53. Ohne Profil sollte man keine rasanten Spurwechsel riskieren.
    Man kann leicht ins Schleudern kommen.

  54. Selbsthilfegruppe 18. August 2018 at 20:24

    „Hui, 27 Identitäten“ Vielleicht sind ja seit 2015 auch keine ca. 2-3 Millionen Menschen gekommen, sondern nur 100.000. Der Somalier ist der Beweis.

    Vielleicht sind aber auch 50 Millionen gekommen. Und es sind tatsächlich 27 unterschiedliche Somalier,
    die hier als einer gezählt werden.

  55. Tritt-Ihn 18. August 2018 at 20:44

    …….damit die Flüchtlinge aus den Nachbarländern, aber
    auch aus Europa zurückkehren können.

    Ich hoffe, Merkel hat richtig zugehört !
    ————————————————
    Das Wort „zurückkehren“ kennt die Wachtel weder auf deutsch und schon gar nicht auf russisch.

  56. Fluchtursache Nr. 1 ist unser Sozialstaat.

    Sie kommen nicht wegen politischer Verfolgung.
    Wer war von denen denn irgendwie politisch aktiv?

    Auch nicht wegen Krieg und Folter.
    Damit konnten sie gut leben, umgehen und tlw. sogar mitmachen.

    Auch nicht wegen Hunger und Armut.
    Die Flucht kostet schon ein paar Tausender.

    Sie kommen wegen der Sofortrente in Deutschland.
    Aktion Flüchtlingskind. Merkels Selfies.

  57. Pedo Muhammad 18. August 2018 at 21:08

    Ich und Fadschist? lol

    Lass Dir mal die Birne durchspülen du Idiot!

  58. Fadschist = Faschist

    Extra für Dich Volltrottel übersetzt.
    Bin ich jetzt gut od. schlecht?

  59. Ob Herr Restle PI liest, bevor er sich wie ein Sankt Georg vor die Monitor-Kamera stellt und auf die Heiligsprechung aus Rom wartet?

    Es wäre gut, Herr Restle, bevor Sie eine so unterirdische Sendung über „Flüchtlinge, die im Mittelmeer ertrinken“, weil wir böse Schlechtmenschen es nicht wollen, dass ein vielfach kriminelles Lumpengesindel nach Deutschland einreist und hier lebenslang von uns hart arbeitenden Menschen alimentiert werden muss. Linksfaschismus, Herr Restle ist der neue Faschismus. Und der, Herr Restle, hat mit Humanität nichts zutun. Linksfaschisten in Funk und Fernsehen gehen bei Einheimischen über Leichen. Wie widerlich, frage ich Sie, ist das denn?

  60. Noch mehr Invasoren werden den Schulen in Berlin den Todesstoss versetzen

    Zwar schreibt der LÜGEL korrekt die Sachverhalte, solange die Berichte nicht den Ursachen auf den Grund gehen.

    Da ist dann die Rede von herumlugernden Männern/Vätern auf dem Schulgelände, dass „Eltern“ mitunter während der Schulzeit auf das Gelände kommen, um Mitschüler ihrer Kinder wegen Streitigkeiten zu bedrängen, oder dass Fremde die Schultoiletten für ihre Notdurft benutzen.

    Die Junta-Medien leisten jedoch keine wirkliche Aufklärung, sie verschleinern lediglich. Manchmal nimmt sich ein Alternativ-Medium dieses Problems an, wo dann Klartext gesprochen wird.

    Da erfährt man, daß etwa im Falle der „Brennpunkt“-Spreewaldschule mehr oder weniger nur noch Schüler „migrantischer Herkunft“ sitzen, deren Eltern sich fast vollständig von der Öffentlichen Sozialfürsorge durchfüttern lassen.
    Und der Betrieb dieser Schule nur noch mit einem ständigen Sicherheitsdienst aufrecht erhalten werden kann, der die kulturfremden Horden von gewalttätigen „Eltern“ von der Schule fernhält.

    https://nixgut.wordpress.com/2018/06/15/berlin-schneberg-nach-abzug-des-sicherheitsdienstes-neue-gewaltvorflle-an-berliner-spreewald-schule/

    Inzwischen hat die vom RRG Senat weggeekelte Schulleiterin (sie hat es gewagt, die Zustände an ihrer Schule in die Öffentlichkeit zu bringen und „verletzte“ damit den Maulkorberlass der zuständigen Sozen-Senatorin Scheeres) der Spreewaldschule die Konsequenzen gezogen, wegen mangelnder Unterstützung durch die Politik hat sie das Handtuch geworfen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article181221940/Berlin-Zu-wenig-Unterstuetzung-Leiterin-von-Brennpunkt-Schule-kuendigt.html

  61. In 10-15 Jahren werden wir Merkel noch dankbar sein!
    Die jetzigen Grundschüler Lea-Sophie und Malte-Thorben werden sicher studieren, irgendwas Soziales oder „mit Medien“

    Ihre Mitschüler Ahmed, Kunta, Obombo, Aische und Ningale erledigen die Arbeit an den Supermarktkassen, bei DHL und Amazon, im Schlachthof und im Recyclinghof.

    Und Dank unseres dreistufigen Schulsystem geht das auch in der nächsten und übernächsten Generation so weiter.
    Ein paar Leas werden vergewaltigt, ein paar altes abgestochen, aber der Rest kann sich auf ein schönes Oberklassen-Leben in Deutschland freuen.
    Zumindest in seiner Gated-community im Rotweingürtel der No-Go-areas.
    Aber wozu gibt es denn Amazon, Zalando und DHL?

  62. Die Abschiebequoten sind einfach lächerlich!
    Es strömen 1000 x mehr Neger, Araber, Zigeuner, Afghanen und Paschtunen rein nach Deutschland, als abgeschoben werden!
    Dafür wandern ca. 160.000 Deutsche jährlich aus!
    100 % Fachleute, davon ca. die Hälfte Akademiker!
    Das ist die unbequeme Wahrheit.

    Aus Deutschland laufen die Fachkräfte weg, und Dämlacks aus Kuffnuckenländern werden angelockt!
    Der Wohlstand geht für die meisten Deutschen dadurch verloren!
    Nur für die diätengeschwängerten Politiker nicht!

  63. Schweinskotelett
    18. August 2018 at 21:37
    Schmeißt sie endlich raus, kriminelle Ausländer, Asylbetrüger.
    ++++

    Nein!
    Sämtliche ausländischen Sozialbetrüger gehören rausgeschmissen!
    SOFORT!

  64. Trend 2030,
    hier die top ten:
    1. Home-Office
    2. Indoor-Jogging
    3. Videoüberwachung
    4. Home-Security
    5. Deutscher Schäferhund
    6. Privatschule
    7. Tauschhandel
    8. Vereinsleben in Sport und Sportschützenvereinen.
    9. Nachbarschaftshilfe und Bürgerwehr
    10. Remigrationshelfer und Abschiebeflugbegleiter.

  65. Die Propagandisten des Spurwechsels argumentieren wie die Mafia. Sie sind genauso kriminell wie die Geldwäscher, die ihre illegalen und gesellschaftsschädlichen Methoden damit rechtfertigen, dass ja alles „für den guten Zweck“ (cosa nostra) sei. Die Einhaltung von Gesetzen und Regeln – alles Schnee von gestern. In dieser beschissenen Multi-Kulti-Gesellschaft wird all das täglich neu – ausgehandelt? legitimiert? verordnet? Glückwunsch Deutschland! Die Mafia ist im Bundestag angekommen.

  66. crafter 18. August 2018 at 21:18

    Danke für den Link. Aber es fehlt der Hinweis, dass es sich um eine Grundschule (!) handelt.

    Drogen und Gewalt sind zweifellos sexy, Berlin ist tolerant und es ist sicher gut, schon junge Menschen an die Berliner Politikinhalte zu gewöhnen. Aber in der Grundschule?
    Und warum dann nicht konsequent auch schon in und vor Kindergärten?

  67. Der erz-linke Daniel Günther läuft sich schon mal als nächster oder übernächster Kanzlerkandidat warm und schiebt die Union weiter nach links um die Wunschkoalition mit den Grünen (sein Kumpel Habeck ist ja auch aus SH) umsetzen bzw. bundesweit verfestigen zu können. Die SPD mit „Pöbel-Ralle“ Stegner kommt hinzu. Das würde politisch passen wie Arsch auf Zwirn.
    Seit Stoltenberg hatte SH keinen konservativen Ministerpräsidenten mehr. Die größte Lachnummer war Peter-Harry-Carstensen (CDU), der einzige Politiker, der sich nicht für Politik interessiert hat.
    Da Günther Konkurrenz von rechts nicht zu befürchten hat (die AfD befindet sich wie überall im Norden in einem desolaten Zustand, der SSW leckt seine Wunden) könnte das durchaus funktionieren.

  68. „Spurwechsel“ bedeutet Persilschein für abgelehnte Asylbewerber

    Bleibt ruhig, zwar wir des keinen „Volksgerichtshof mehr geben“ aber die Bänke werden genau so voll werden bzw. sein wie seinerzeit.

  69. Merkwürdig, die Merkel-Schleimlinge haben alle irgendwie sich ähnelnde Gesichtszüge. Weich, schmierig, bubihaft, keine charakterstarken Persönlichkeiten – das ist eben genau jener Menschentyp, den das Scheusal Merkel fördert und nach oben bringt. Der Amthor-Effekt, so nenne ich das. Diesem Günther sehe ich an, dass er einen Händedruck wie ein pubertierendes Mädchen hat. Einfach abstoßend der Kerl!

  70. Was beim „Spurwechsel“ nicht vergessen werden darf, ist die Tatsache, dass damit ein Regelkreis in Gang gesetzt wird, der zu weiterem verstärktem Zuzug Illegaler führt, die natürlich sehr schnell mit bekommen, dass Asylbetrug in Schland mit Daueraufenthaltserlaubnis belohnt wird! Das lässt erwarten, dass sich weitere Hunderttausende Glücksritter unverzüglich auf den Weg machen werden, da ja mit illegalem Überscgreiten der Schlandschen Grenze das Aufentgaltsrecht grsichert ist! Unsere Politschrsnzen in den regierenden Parteien haben sich offensichtlich vorgenommen, nichts auszulassen, das Land finanziell schnellstmöglich ruiniert! Aber immerhin lösen die Messerfachkräfte die Rebtenfrsge insofern teilweise, indem sie für ein „sozialverträgliches“ Frühableben vieler Rentner sorgen! (:-)

  71. Was für einen Quatsch hat sich die CDU da mal wieder ausgedacht? Das wird einmal mehr nur dazu führen, dass noch mehr unqualifizierte Analphabeten aus Afrika und dem Orient in die deutschen Sozialsysteme einwandern. Wie man überall in den Publikationen des BAMF nachlesen kann, sind mittlerweile mehr als zwei Drittel der illegal nach Deutschland einreisenden Migranten nicht in der Lage auf Erstklässlerniveau zu Lesen und zu Schreiben und vom kläglichen Rest übersteigt die Schulbildung bei den wenigsten das Niveau eines deutschen Grundschulabgängers. Das heißt, bei so gut wie allen Migranten wäre zunächst einmal das Nachholen einer kompletten Schulbildung notwendig, um sie überhaupt erst für den deutschen Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Mal ganz abgesehen davon, dass kein einziger Migrant aus den aktuellen Hauptherkunftsländern bei seiner Ankunft Deutsch spricht und somit erstmal die Sprache gelernt werden müsste, um mit der Schulbildung zu beginnen, was die Qualifizierung zu einer rund zehnjährigen Veranstaltung macht. Da die meisten Migranten erwachsene Männer um die 25 bis 35 sind, würde das bedeuten, dass sie frühestens mit Mitte, Ende dreißig in der Lage wären halbwegs erfolgreich in den deutschen Arbeitsmarkt zu starten, also zu einem Zeitpunkt, zu dem Deutsche schon fast 20 Jahre arbeiten und der Erwerb einer halbwegs guten Rente selbst bei passablem Gehalt nicht mehr möglich ist. Soll heißen, selbst jene Migranten, die irgendwann arbeiten gehen, liegen dem Staat spätestens mit dem Renteneintritt wieder voll auf der Tasche, zumal die wenigsten überhaupt Lust haben nach deutschem Maßstab zu arbeiten, wenn es in der sozialen Hängematte doch auch ganz ohne Arbeit geht.

    Neulich habe ich auch mal einen Artikel gelesen, wonach afrikanische Männer nach einer UNO Studie im Durchschnitt lediglich 27 Minuten am Tag arbeiten und sich deshalb nie an die Arbeitsmoral in westlichen Ländern gewöhnen werden. Das deckt sich exakt mit meinen eigenen Erfahrungen in Afrika und im Mittleren Osten, denn wenn die Männer dort am Abend ihre Ziegen oder Kühe eine halbe Stunde gemolken haben, dann war das schon „harte Arbeit“ für Sie und mehr wollten sie nicht tun. Oder wenn einer Souvenirs oder andere Gegenstände an Touristen verkauft hat, dann war in dem Moment Feierabend, in dem er genug Geld für das Essen und Trinken dieses einen Tages zusammen hatte, also meist nach maximal einer Stunde, und dann wurde der Shop sofort wieder geschlossen und die Jungs saßen in der nächsten Buschkneipe und haben alles ausgegeben. Auf meine Erzählungen hin, dass man in Europa mindestens 8 bis 10 Stunden am Tag konzentriert und am Stück arbeiten muss, habe ich dort immer nur Unverständnis und durch die Bank weg großes Gelächter geerntet, weil man der Ansicht war, dass „kein Mensch so lange an einem Tag arbeiten kann“, „in der Woche vielleicht, aber doch nicht an einem einzigen Tag“. Man hat mich quasi für verrückt erklärt und mit genau dieser Einstellung kommen diese Leute hierher und wir wundern uns dann, dass sie im besten Fall ratlos und unmotiviert bei der Arbeit herumstehen und im Normalfall sehr schnell gar nicht mehr zur Arbeit kommen. So wie bei jenem großen Konzern in Bayern geschehen, der einige Zeit nach Beginn der großen Flüchtlingskrise 70 Ausbildungsplätze für talentiert „Flüchtlinge“ zur Verfügung gestellt und sich dafür die besten mit dem meisten Vorkenntnissen und erfolgversprechendsten Voraussetzungen ausgesucht hat, weil es ja auch ein politisches Prestigeprojekt war. Nach nur einem Tag kam von den 70 Auszubildenden nur noch einer, nach ein paar Tagen gar keiner mehr, weil sie alle keine Lust hatten so „hart“ zu arbeiten. Wohlgemerkt sie standen in einer Lehrwerkstätte und sollten in individueller Betreuung und ohne Zeitdruck und Leistungsdruck ein paar handwerkliche Grundlagen lernen, mehr nicht. Offensichtlich hatten sie aber schnell kapiert, dass man das alles in Deutschland gar nicht machen muss und auch so genug Geld vom Staat bekommt. Alle, die zukünftig auf welche Art und Weise und unter welcher Nomenklatur auch immer nach Deutschland kommen, werden das ebenfalls schnell lernen und folglich sind auch alle Bemühungen sie in Lohn und Brot zu bringen wohl zum Scheitern verurteilt.

    Die deutsche Politik sollte sich folglich lieber darauf konzentrieren die beständige Abwanderung von echten Fachkräften ins Ausland durch mehr Anreize und niedrigere Steuern im eigenen Land zu reduzieren und vor allem könnte sie, wenn es denn politisch gewollt wäre, den demografischen Wandel komplett verhindern, wenn sie nur die Prioritäten ändern würde. Man stelle sich nur mal vor, was man alles erreichen könnte, wenn man deutsche Bürger gleich wie illegale Migranten behandeln würde, sprich bei jungen Erwachsenen 3.000 Euro und bei Minderjährigen bis zu 5.000 Euro in ihre Betreuung investieren würde, wenn neugeborene deutsche Kinder von jubelnden Gutmenschen Teddybären geschenkt bekämen und mit Blumensträußen und Willkommensrufen empfangen würden, wenn jedes davon ein neues Smartphone mit kostenloser Simkarte erhalten und gespendete, neue Fahrräder geschenkt bekommen würde, wenn jedes mit riesigem Aufwand in der Schule gefördert würde und kostenlose Sprachkurse für eine weitere Fremdsprache erhielte und wenn es tausende Sozialarbeiter und Betreuer gäbe, die den Kindern zur Seite stehen und alles für sie tun würden. Ich denke mal, dann könnte sich Deutschland nicht vor neuen Kindern retten und die Deutschen hätten eine neue Babyboomer Generation. Geld genug müsste ja auch da sein, schließlich hat man für die „Flüchtlinge“ rund 50 Milliarden pro Jahr an direkten Kosten und noch einige Milliarden mehr an indirekten problemlos aus dem Hut gezaubert, als die alle an der Grenze standen, dann muss das ja auch für deutsche Familien und Kinder gehen, oder?

  72. Nun ja, seit dem die AfD mit dafür sorgt,daß die Abschiebezahlen
    veröffentlicht werden,kommen die Deutschlandabschaffer in Erklärungsnot!
    Sie werden praktisch durch Volkes Meinung,zu etwas gezwungen,was sie nicht wollen,
    tja und mit diesem Spurwechsel kann man dann alles und nichts erklären.
    Es ist nur ein weiter Betrügerei um aus Unrecht,Recht zu machen und Illegale Politik
    einen legalen Anstrich zu verpassen..
    Es liegt auf der gleichen Ebene, wie das Spanien und Griechenlandabkommen oder die
    Grenzschließungen die nicht vorhanden Obergrenze und,und ,und….
    Bald ist die Sahara ohne Sand,der wird Tonnen weise nach Deutschland befördert,um ihn
    der Bevölkerung in die Augen zu streuen.

  73. Katrin Göring-Eckardt am 09.10.2013 im MoMa

    „Also ich glaube, es geht ja um zwei Punkte in diesem Bereich, es geht einerseits darum, sind wir ein Land, was für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht, die wir übrigens dringend brauchen, nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir, weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unserem Sozialsystem zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können, und auf der anderen Seite geht’s um eine humanitäre Flüchtlingspolitik und ohne diese, ohne dass wir sagen, wir können mehr Flüchtlinge aufnehmen in Deutschland, ohne dass wir sagen, wir stellen uns an die Spitze einer europäischen Bewegung, … ohne sowas können wir nicht in eine Zusammenarbeit mit einer anderen Partei eingehen.“

    Also Flüchtlinge, Migranten, Fachkräfte, Sozialsystem, Humanität, so wie es die System-Medien seit 2015 bunt zusammen mischen, diesen Mix hat sich Katrin ausgedacht und zur Voraussetzung einer Koalition gemacht.
    Zudem hat ihre Freundin Merkel 2015 gefordert aus illegaler Einwanderung, die sie natürlich gefördert hat, legale Einwanderung zu machen und jetzt kommt man mit so einem schönen Wort, das klar macht, dass man sich schon länger mit diesem Thema beschäftigt: Spurwechsel, das klingt einfach klasse, so nach Veränderung, aber tatsächlich geht es in die gleiche Richtung nur schneller …

  74. Lügenpresse
    Die Altparteien bekommen die Unzufriedenheit immer mehr zu spüren.
    In Oktober wird ein neuer Landtag in Bayern und Hessen gewählt. Mal schauen, wer
    mit wem im Landtag einzieht. Fachkräftezuwanderungsgesetz, das ich nicht lache.
    Wie blöd sind die Politiker. Die meisten Asylanten haben keine Berufsausbildung.
    Die staatlich geregelte Berufsausbildung spielt in Afrika nur eine untergeordnete Rolle.
    Und die Bundesrepublik fördert seit vielen vielen Jahre diesen afrikanischen Staaten mit 1,5 Mio. €
    für praxisorientierte Aus- und Weiterbildung und der zentrale Aspekte ist die Verbesserung der Ausbildungsqualität.
    Da kann schon mal einer darunter sein der eine Berufsabschluss hat.
    Wenn der Staat meint alle offenen Stellen, damit zu besetzten irrt gewaltig.
    3,2 Millionen Erwerbslose in Deutschland laut der Linken.
    Das heißt für mich diese haben keinen Fachabschluss oder die Bereitschaft zur Arbeit fehlt.
    Meine Schadenfreude ist groß wie der Staat sich abwirtschaftet und 2021 der große Generationswechsel in den Parteien.

  75. Ich kann garnicht sagen, wie sehr ich mich schäme für S-H. Im Mai waren Kommunalwahlen – nicht wichtig – mag mancher denken. Aber die sind wieder eine Bestätigung für Jamaika mit Zuwächsen für die Grünpartei gewesen und mit einem schwachen Ergebnis für die AfD. Und der peinliche Lakei Günther nutzt es aus, um AM wieder auf die Füße zu helfen. Und die ÖR kümmern sich um Günther und Habeck und Baerbock und ich kann nicht sagen, wie es um die AfD S-H bestellt ist. Im S-H Magazin gibt es sie nicht. Im shz-Verlag gibt es sie nur, wenn sie kritisiert werden kann. Ich bin zwar Mitglied, aber inaktiv. Es scheint nicht gut zu laufen mit der Demokratie im Land der selbsternannten Demokraten, die im gleichen Atemzug ihre Opposition als nicht nur undemokratisch, sondern viel, viel schlimmer zu titulieren wagen.

  76. Herr Günther kommt daher, als kleiner farbloser Lakai der Kanzlerin,
    aber ich halte ihn für brandgefährlich.
    Mit solchen Gestalten sichert sie sich weiterhin ihre Macht.
    Sie weiß genau, auf wen sie zählen kann, wenn es darum geht, Deutschland
    zu schaden und ihre perfiden Pläne durch zu setzen.
    Mit Herrn Günther und Herrn Laschet hat sie leider zwei Prachtexemlare der
    übelsten Sorte, die ihr ergeben zu Diensten sind.

  77. Der Günter, dieser Merkelheini will also bei der Umvolkung noch mal Gas geben, also von der Mittelspur auf die Überholspur, das ist der „Spurwechsel“. Gut zu wissen wo der Feind steht: im eigenen Land! bei den Altparteien, Systemprofiteueren und in den Redaktionen der Altmedien.

  78. Demonizer 19. August 2018 at 08:05

    Der Günter, dieser Merkelheini will also bei der Umvolkung noch mal Gas geben, also von der Mittelspur auf die Überholspur, das ist der „Spurwechsel“. Gut zu wissen wo der Feind steht: im eigenen Land! bei den Altparteien, Systemprofiteueren und in den Redaktionen der Altmedien. “

    Absolut perfekt!

  79. Natürlich gibt es den ein oder anderen Flüchtling, der sich wirksam in die Arbeit einbringt. Aber dabei handelt es sich um Einzelfälle. Vor einiger Zeit war zu lesen, dass über 70% der Flüchtlinge ihre Lehre abbrechen. Aber davon hört man jetzt gar nichts mehr. Statt dessen wird nur noch über qualifizierte Fachkräfte schwadroniert.

  80. DANIEL, du Konfirmantenwürstchen !! Sowohl im Aussehen als auch im „Handeln“
    …… der absolute Wahnsinn !!!

  81. Vor einem solch widerlichen CDU-Apparatschik, der jede emotionale Bindung zum Bürgertum verloren hat, muss gewarnt werden. Diese Typ scheut sich nicht, uns den Tötungsgott der Muslime als Erlöser zu verkaufen.

  82. Daß bei der wahlkampforientierten Initiative von Horst Seehofer zur Flüchtlingspolitik nichts vernünftiges herauskommen würde, war bei dieser Windfahne von einem Politiker doch von vornherein klar. Man kann sein opportunistisches Rumgeseiere ja seit über 30 Jahren registrieren.

  83. Er soll seinem Plan doch einfach mal jeweils drei Somaliern, Afghanen, Iraker, Syrien und übrigen Negern erklären, die da täglich zu uns kommen. Außerdem soll er ein dutzend von denen zunächst einmal vier Wochen bei sieh aufnehmen. Dann reden wir überhaupt erst weiter.

  84. Daniel Günther ist eine Schande für ganz Norddeutschland. Peinlich, wohl die Strafe dafür dem Stegner Asyl gewährt zu haben.

    SH schiebt grundsätzlich nicht ab – noch Fragen?

  85. @ Drohnenpilot 18. August 2018 at 19:25

    Es gibt nur einen Spurwechsel für Asylanten/Ausländer…

    Das ist die einzige Wahrheit!

    Asyl gewährt, Lage im Heimatland in Kontrolle, zurück nach Hause.
    Aber auf einmal sind sie alle schwul und werden dort verfolgt, leider nicht schwul genug um unsere Frauen in Ruhe zu lassen.

  86. Spurwechsel? Da wäre Wildwechsel eher angebracht. Fachkräfte??? Ich näß mich gleich ein,vor Lachen. Ein politischer Blindgänger versucht mit seinem dummen Geschwätz dem deutschen Bürger eins zu verkaufen: Wir machen für Euch aus Scheiße Bonbons und die werden Euch auch noch schmecken. Glaubt ihr Politiker-Hampelmänner,daß wir hier alle noch auf’m Ast schlafen und vor drei Tagen den aufrechten Gang erlernt haben? Das alles wird keine 5 Jahre dauern und wir haben hier ein noch größeres Desaster (was eh schon da ist) in dem Land,was sich keiner vorstellen kann und wird. Väter,paßt auf Eure Töchter auf und die Mütter auf ihre Söhne,das ihnen plötzlich keine Muselmanen-Bärte wachsen. Wenn die Kacke richtig brennt und nicht mehr dampft,sind die heutigen Politiker eh mit ihrem Arsch über alle Berge und in Sicherheit. Was ist bloß aus diesem Land geworden? Ludwig Erhard würde sich im Grab aufbäumen,wenn man sieht,wad aus seinem Wirtschaftswunder geworden ist.

  87. Muna38 19. August 2018 at 11:41

    Wenn ich mir die gegelten Ölaugen so anschaue – jetzt bei hohen Temperaturen auch anrieche – dann bin ich mehr denn je davon überzeugt, daß die durch die Bank latent schwul sind.
    Vermutlich sind die deswegen auch so homophob, weil die selbst Obertucken sind, (sich) das aber nicht eingestehen mögen.

  88. @Babieca
    Kofi Annan wurde in der heutigen Ausgabe der BamS zitiert.
    Ich bringe es nicht mehr wortwörtlich zusammen.
    Sinngemäß :
    Die UN wurde gegründet um das Böse des Nationalsozialismus zu bekämpfen.
    Ob er das wirklich so gesagt hat weiß ich nicht, aber es würde das Vorgehen der UN (Resettlement usw) erklären.
    Deutschland und Europa soll offensichtlich vernichtet werden.

  89. Soziophober 19. August 2018 at 16:56

    Ein weiteres Beispiel dafür, dass sich die CDU immer noch und immer mehr nach links entwickelt. Junge Parteizöglinge springen auf den Kurs ihrer Mutti auf. Da ist wirklich nicht mehr mit einer konservativen Wende zu Rechnen. “

    Es kommen nur Linientreue an hohe Posten. Die CDU kann man als konservative Partei vergessen. Die neue Volkspartei heißt AfD.

  90. CDU, Grüne oder Linke… Kein Unterschied mehr
    Das Motto lautet: Asylanten her, egal wer!

Comments are closed.