Print Friendly, PDF & Email

Von BEOBACHTER | Nachdem ihre Schiffe von Italien und Malta größtenteils an die Kette gelegt wurden, sind die privaten Seenotretter auf der zentralen Fluchtroute Libyen-Europa vorerst aus dem Rennen und kämpfen selbst ums Überleben. Ihre bestvernetzten Helfershelfer an Land powern seit Tagen mit allen medialen Mitteln um die moralische Hoheit ihres Tuns. Doch auch sie können nicht einfach Fakten wegdiskutieren: Ohne private Seenotrettung gibt es weniger Ertrinkungstote im Mittelmeer, heißt die brisante These, die sich mehr und mehr zum Vorwurf auswächst.

PI-NEWS hat hier schon mehrfach berichtet (hier und hier), dass in der massenhaften Schleusung von zumeist afrikanischen Flüchtlingen übers Mittelmeer – ab der libyschen Zwölf-Meilen-Zone humanitäre Seenotrettung genannt – eine Wende eingetreten ist und bei den handelnden staatlichen Stellen zunehmend wieder politische Vernunft Oberhand gewinnt.

Die mediale Berichterstattung speist sich derzeit vor allem aus Horrorzahlen, ohne dass diese in der Regel kritisch hinterfragt, geordnet und einsortiert würden. 1.400 Menschen seien seit Anfang des Jahres beim Versuch ertrunken, mit seeuntüchtigen schwimmenden Untersätzen übers Mittelmeer nach Europa zu kommen, liest man. Die Zahlenangaben differieren je nach aktueller Quelle. Daten von Überfahrten, Jahreszahlen, Halbjahreszahlen, Ertrinkungszahlen purzeln durcheinander wie aufgewühlte See und erschweren bzw entziehen sich jeden/m Versuch der verhältnismäßigen und verlässlichen Einordnung. Am Ende soll wohl ein Schreckensszenario haften bleiben, das jede kritische Nachfrage über Sinn und Unsinn der NGO-Tätigkeit im Keim erstickt: Wir sind die Guten. Was wir tun, ist Menschenpflicht. Wer daran zweifelt oder Kritik übt, handelt inhumanitär, ist egoistisch – ja, er lässt vor Elend und Krieg flüchtende Menschen vorsätzlich ersaufen. Zu dieser indirekten moralischen Anklage verstieg sich vor wenigen Tagen die Caritas für die Diözese Hildesheim in einer großformatigen Traueranzeige.

Doch zu den harten Zahlen (Quelle IOM – Internationale Organisation für Migration): von Januar bis Juli 2017 gab es 100.923 Überfahrten über die verschiedenen Mittelmeerrouten und 2.268 Tote. Im gleichen Zeitraum 2018 sank die Zahl der Seeüberfahrten auf 45.808 und der Toten auf 1.405.

Die absolute Zahl der gestorbenen Menschen hat sich also binnen Jahresfrist nahezu halbiert. Eine Folge der Abschottungsmaßnahmen europäischer Staaten. Es ist naheliegend und vernünftig, die Zahl der Überfahrten und damit die der Toten weiter zu senken.

Für die privaten Seenotretter könnte diese Erkenntnis zu einer dramatischen Schlussfolgerung führen: Ihre Anwesenheit vor der afrikanischen Küste führt nicht zu weniger Toten, sondern generiert mehr Tote. Denn Angebot schafft Schleusernachfrage mit der Folge, dass auch mehr Menschen ertrinken. Die NGO´s können darauf verweisen, dass sie nicht allein sondern nur anteilig Seenotrettung betrieben haben.

Bisher sind die NGO`s auf diese These aber die Antwort schuldig geblieben. Seit Juni hat die libysche Küstenwache die Rettungsleitstellen-Hoheit über die Aufnahme von Schiffbrüchigen und deren Anlandung in heimischen Häfen und damit seerechtliche Weisungsbefugnisse für andere Retter übernommen. Dem Roll-on-roll-off-Verfahren von Schlauchbootflüchtlingen in NGO-Schiffe ist weitgehend ein Riegel vorgeschoben. Die Konsolidierung der libyschen Seenotrettung und die Zahlenentwicklung der nächsten Monate von Seeüberfahrten zwischen Libyen und Italien wird Klarheit darüber erbringen, ob sich bei rückgehendem Schleusergeschäft erwartungsgemäß auch die Ertrinkungsopfer zahlenmäßig reduzieren.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

142 KOMMENTARE

  1. Ob jetzt wohl der ein oder andere „Seenotretter“ sein Gewissen spürt? Wäre nur gesund…

  2. Invasion in Spanien
    Update Mittwoch, 8. Augst 20 Uhr / von Salvamento Maritimo, der spanischen Seenotrettung

    Pateras, esta tarde hasta 20:00h, Estrecho: Arcturus 1 kayak con 4 personas transbordado a Luz de Mar con 3 pateras más con 51, 12 y 2, van a Algeciras. Alborán: Spica 53 y 5 personas de 2 pateras, a Almería. Guardamar Caliope 2 pateras con 36 y 44 /Helimer 207/Sasemar 102/

    Über 200 Afrikaner auf 1 Kayak und 7 Schlauchbooten aus der Meerenge von Gibraltar gefischt.

    https://twitter.com/salvamentogob/status/1027253570226274304

  3. Im Kern könnte man auf Australien schauen. Die lassen keine Versorgungssuchenden rein. Man hört auch nichts von Ertrunkenen.

    Nicht nur, dass sich die Versorgungssuchenden von Schleppern anwerben lassen, sie können in der Regel auch nicht schwimmen. Man müsste also untersuchen, wieviele nur deshalb ertrunken sind, weil sie nicht schwimmen können.

  4. Grenzsicherung geht nur durch das „no-way-Konzept“ der Australier.
    Die Ösis und Italiener sehen das genauso. Nur Seehofer begreift es nicht: Außengrenzen hermetisch dichtmachen.
    Hier ist noch mal der etwas grimmige Typ bei dem man bei 40Grad Luft und 90% Luftfeuchtigkeit auf Nauru landet, immer wieder nett anzuschauen und in 01:08 ist alles klar:
    https://www.youtube.com/watch?v=rT12WH4a92w

  5. Verfassungsschutz-Chef Maaßen ist nicht mehr tragbar – Maaßen hat sein Amt nicht unparteiisch geführt, er hat als Diener des Merkelregimes, die Unabhängigkeit seiner Verwaltung verletzt und damit als Verfassungsschutz-Chef gegen den Grundsatz der Gewaltenteilung verstoßen

    Es sollten alle juristischen Maßnahmen gegen diesen Deutschlandabschaffer und Merkel-Kriecher geprüft werden.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/vorwürfe-gegen-den-verfassungsschutz-afd-aussteigerin-attackiert-geheimdienstchef-maaßen/ar-BBLETwq?ocid=spartandhp

  6. Für NGOs…. falsche Retter!
    .
    NGOs würden lieber Zigtausende Neger ersaufen lassen, als das sie von den für sie „falschen“ Retter „gerettet“ und wieder zurück gebracht würden.

    .
    Für NGOs ein Horror!
    .
    Ohne Asylanten…. kein Profit..

  7. Ach, diese Spanier. Von mir aus können sie eine Muselmanenquote in ihrer Regierung einführen.

  8. Nur mal zu dem Bild – ich weiß, es ist eins der Gazillionen „Symbolbilder“ zur freien Verfügbarkeit: Ein Haufen als Fluchtulanten verkleidete Laiendarsteller spielt im hüfthohen Wasser „Ertrinken“, während andere Laiendarsteller mit Schwimmwesten eine algenbewachsene Nußschale hin- und herschaukeln.

    Pallywood zur See.

  9. Also, ich verstehe das alles nicht. Kann mir das mal jemand erklären? Ich habe schon Uschi Blum angerufen, aber die konnte mir auch keine verständliche Antwort geben.

  10. WahrerSozialDemokrat 8. August 2018 at 21:21

    „Ohne Linke und Islam gäbe es nirgendwo auf der Welt kulturelle Fluchtgründe!“

    endlich sagt mal einer die wahrheit.

  11. Zu den Einnahmequellen dieser ganzen NGOs (ob nun auf See oder zu Land :-)) frage ich mich, ob es sich hier nicht um eine Art „Geldreigen“ handelt: an einem Ende der Soros Organisationen wird (sein) Geld (in Form von Stiftungen) reingesteckt, um beispielsweise diese Schiffe zu kaufen und die an die 1500 Mitarbeiter (der Open Society Foundation) zu bezahlen… auf der anderen Seite greifen diese ganzen Organisationen dann doch die Steuergelder ab, die in die Flüchtlinge investiert werden müssen… ein kreisrunder Fluss (mit Mündungen) sozusagen…

    Eine Mitarbeiterin der ev. Kirche erzählte mir unlängst erst, dass in der Organisation keiner über etwaige Probleme mit Flüchtlingen sprechen dürfe, das dies bei den Obersten in ihrer „Abteilung“ völlig verpönt sei, da die Flüchtlinge einen Haufen Geld in die Kassen spülen würden… Und so stelle ich mir das bei den NGOs (nichts anders sind Kirchen letztlich ja auch) auch vor… Ganz schön clever so ein System.

  12. Uschi, geht dat jetzt wieder mit der Verbindung? Du warst so schlecht zu hören! Ja, die Mama hat den Kuchen schon fertig. Manfred bringt ihn am Freitag mit. In der Kühlbox.

  13. Merkels ekelhafte Asyl-Gäste..
    .
    Merkel zufrieden mit sich: „Wer hätte gedacht, was alles möglich ist?“ 
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Demütigende Ausraster
    .
    Beiß- und Spuckattacken gegen Polizisten nehmen dramatisch zu

    .

    Das Ausmaß an Attacken, bei denen Polizisten angegriffen werden, nimmt drastisch zu. Die Polizeigewerkschaften sind alarmiert, denn diese Attacken stellen eine besondere Gefahr dar. Einzelne gehen besonders widerlich vor.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article180690492/Polizei-Beiss-und-Spuckattacken-gegen-Polizisten-nehmen-dramatisch-zu.html
    .
    Moslems, Neger und Zigeuner spucken gerne mal..
    .
    Spucken ist in diesen Kulturen ein Zeichen tiefster Verachtung und Hass gegen über unserem Land und unserer Gesellschaft!!

  14. Klar tragen die NGO‘s mit zur Kuffnuckeninvasion bei.
    Aber 90 % der Kuffnucken kommen wegen Merkel und ihres linksgrünen Geschmeißes nach Doitscheland!

  15. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Mord-an-Susanne-M.-in-Hannover-Verdaechtiger-hatte-mindestens-fuenf-Identitaeten

    Der mutmaßliche Mörder von Susanne M. aus Hannover hat offenbar mehrere Ausweispapiere. Auch vor seiner Festnahme wollte der Sudanese sich offenbar eine neue Identität besorgen.

    Der 44-Jährige und sein Opfer kannten sich angeblich „seit einer Weile“.

    ###############

    *https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/usa-bringen-gefangene-isis-mitglieder-nach-mazedonien-und-kasachstan-56593672.bild.html

    #####

    *https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/afd-insiderin-packt-aus-keiner-ist-so-gefaehrlich-wie-gauland-56588506.bild.html

    „Die AfD ist gefährlich, sehr gefährlich“, ist die Botschaft von Franziska Schreiber (27) in ihrem Buch „Inside AfD – Der Bericht einer Aussteigerin“, das sie bei einer Pressekonferenz in Berlin vorstellte.

    *https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/syrischer-praesident-baschar-al-assad-ehefrau-asma-hat-brustkrebs-56594554.bild.html

    „Mit Stärke und Zuversicht hat Asma al-Assad die ersten Behandlungen eines bösartigen Tumors in ihrer Brust begonnen“, teilte die Regierung am Mittwoch mit. Laut staatlicher Nachrichtenagentur Sana werde sie in einem Militärkrankenhaus in Damaskus betreut.

  16. Pedo Muhammad 8. August 2018 at 21:23
    Stärkste Magnet der Welt HOCHverräterin me(h)r‚kill‘:

    maSSig Tote.

    ————

    Uschi, siehste? Dat is warum die Deutsche alle de Bach‘ runtergehn. Können nicht mal mehr ihre eigene Sprache richtig schreiben.

    Stärkste Magnet der Welt HOCHverräterin me(h)r‚kill‘:

    Orthographisch, inhaltlich …… eine einzige germanische – sorry – germanisch geht nicht – nationalistisch – also statt germanisch: blöddeutsche Katastrophe!

  17. @Freya- 8. August 2018 at 21:28

    Hallo Freya, mein Schatz! Meine Walküre – You know? Sie erntet grad Salat, draußen. Im Felde. Schade, Freya. Du bist so weit weg. ….:-)

  18. In München habe ich schon einige einheimische Weiber mit Fickautomaten aus Negerien und Muselackistan geortet. Die jungen, deutschen Weicheier mit Rastalocken und Soziologiestudium sind anscheinend im Arsch ..
    🙂

  19. Boogus
    8. August 2018 at 21:27
    @ Kripal

    Noch nie gab es bei Organisationen der kath. oder ev. Kirche eine Steuerprüfung.
    ++++

    Auch auf Päderasten wurde nie geprüft!

  20. Twitter-Account der Aquarius

    https://twitter.com/SOSMedGermany/status/1027261209412861953

    Das Team auf der #Aquarius hat ein volles Nachmittagprogramm mit Übungen auf zwei Schnellbooten beendet. Nun setzt sie die Patrouille in den internationalen Gewässern vor der libyschen Küste fort, bereit, jederzeit Menschen aus Seenot zu retten
    #TogetherForRescue #onboardAquarius

    Twitter-Kommentar

    Warum ist Euer AIS Transponder weiterhin seit Tagen ausgeschaltet? Macht den mal unbedingt an, ihr gefährdet ansonsten hunderte Menschenleben und missachtet das Seerecht! Danke!

    Die wollen ihren Standort nicht preisgeben, diese kriminellen Schlepper. Damit man illegale Aufenthalte im libyschen Küstengewässer nicht bemerkt.

    https://www.youtube.com/watch?v=HyG9f3kMt4o

  21. Was ist mit dem AfD-U-Boot (eben bei n-tv und RTL) und ihrem Buch, die angeblich mit Maaßen gekungelt haben soll?
    Falls sich das bewahrheiten sollte, muss die AfD noch mal kräftig „durchgekämmt“ werrrrden.
    Ich möchte keinen Link setzen.

  22. @ PI These: Weniger NGO’s, weniger Überfahrten, weniger Tote
    ———————————————-
    Aus Linker Sicht zu kurz gedacht. Das seien „einfache Wahrheiten“, rechtspopulistische Lösungen auf eigentlich viel kompliziertere Fragen … (Phrasen?)

  23. @ Pedo Muhammad 8. August 2018 at 21:35

    Petry ist politisch erledigt. Bretzel hatte ich immer im Verdacht. Wer bestimmte Themen nicht zur Wahl nimmt, kann nur gekauft sein.

  24. @ Roadking
    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 8. August 2018 at 21:34

    In München habe ich schon einige einheimische Weiber mit Fickautomaten aus Negerien und Muselackistan geortet. Die jungen, deutschen Weicheier mit Rastalocken und Soziologiestudium sind anscheinend im Arsch ..
    ?

    Das kommt beim Durchgendern raus. Da hilft auch keine Stuhlkreisgruppe.

  25. Boogus
    8. August 2018 at 21:10
    Im Kern könnte man auf Australien schauen. Die lassen keine Versorgungssuchenden rein. Man hört auch nichts von Ertrunkenen.

    Nicht nur, dass sich die Versorgungssuchenden von Schleppern anwerben lassen, sie können in der Regel auch nicht schwimmen. Man müsste also untersuchen, wieviele nur deshalb ertrunken sind, weil sie nicht schwimmen können.
    ++++

    Sahara-Neger können nicht schwimmen, weil es dort kein Wasser gibt!

  26. @Freya

    Wie hieß noch der andere Kommentatorenclown, der mich meiner vermeintlich ‚fetten Walküre‘ meinte beleidigen zu können? Dieser kleine Wicht aus Wotan’s Unterwelt…… 🙂 Immer dieses Gewürm, welches einem um die Beine schlängelt und den Tag zu einer solchen Last werden läßt. Psssssss, Psssssssss. das Insektenspray von BASF. Leider nur den physischen Körper bekämpfend. Die Restpsyche bleibt halt. Metapyhasisch. Und so. Da gibt’s halt kein Spray nicht. nicht?

  27. Wenn man es gewollt hätte, hätte man bereits aus den Erfahrungen Australiens lernen können. Die Zusammenhänge sind im Grunde logisch.

  28. Boogus
    8. August 2018 at 21:39
    @ Roadking
    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 8. August 2018 at 21:34

    In München habe ich schon einige einheimische Weiber mit Fickautomaten aus Negerien und Muselackistan geortet. Die jungen, deutschen Weicheier mit Rastalocken und Soziologiestudium sind anscheinend im Arsch ..
    ?

    Das kommt beim Durchgendern raus. Da hilft auch keine Stuhlkreisgruppe.
    ++++

    Linksgrüne sind aber stark in Stuhlganggruppen!
    Vor allem wenn es um Dünnschiß geht!

  29. Cendrillon 8. August 2018 at 21:36

    Twitter-Account der Aquarius, Frage an die Schlepper:

    Warum ist Euer AIS Transponder weiterhin seit Tagen ausgeschaltet? Macht den mal unbedingt an, ihr gefährdet ansonsten hunderte Menschenleben und missachtet das Seerecht! Danke!

    :))

  30. @Haremhab
    21:38

    @ Pedo Muhammad 8. August 2018 at 21:35

    Petry ist politisch erledigt. Bretzel hatte ich immer im Verdacht. Wer bestimmte Themen nicht zur Wahl nimmt, kann nur gekauft sein.

    Ich weiss es nicht!

  31. @Freya- 8. August 2018 at 21:33
    Lübben (Spreewald): Asylbewerber aus Afghanistan belästigen drei Frauen und greifen Polizei an

    Der Lübbener Bürgermeister und die Migrationsbeauftragte des Landkreises gehen von einem Einzelfall aus und verurteilen den Vorfall.

    —————————

    Freya, daran hat sich doch der Dummmichel schon längst gewöhnt. So Umfolgkundsprozeß runs as usual. Merkel, your highly appreciated chancelorette, all goes as you have been intiated so many years ago with R.I.P. – Erich Honecker. which still did a great job.

  32. Mir ist es immer noch ein Rätsel, warum ganz bewusst sich nach 1945 Geborene für etwas vor ihrer Geburt bestrafen wollen! Und dafür sogar bereit sind, alle anderen Unschuldigen dafür gleich mitzubestrafen???

    Muss was mit dem perversen Abtreibungs- und Homo-Faschismus zu tun haben!

  33. a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 21:42

    Freya, goldener Schatz meiner Morgenröte, warum igonierist Du mich?

    Vorsicht, alberich. Ich glaube, Freya ist eigentlich ein Kerl. Es/sie/es hat hier vorher meines Wissens unter einem männlichen Vornamen OTs im Minutentakt eingestellt. Danach auf einen Frauen-Namen umgestellt, in der Annahme, dass man Frauen nicht böse sein kann.

  34. Naja, auf jeden Fall bedeuten weniger Rettungsfahrten durch Schleuser-NGOs definitiv weniger tote, verletzte oder vergewaltigte Deutsche!

    Darauf kommt`s mir in erster Linie an.

    Warum?
    Nun, ganz einfach, die potentiellen Tiefseeforscher sind allesamt freiwillig in die Boote gestiegen, die geschädigten Deutschen hingegen liessen sich wohl kaum freiwillig töten, vergewaltigen oder anderweitig verletzen!

  35. Speed_Shooter 8. August 2018 at 21:49
    Auf welches „Business“ werden die Schlepper jetzt umsteigen?

    Solange die Millionen fliessen und in europäischen Grenzstaaten Pro-Flüchtlings-Marionettenregierungen wie in Spanien installiert werden, machen die weiter wie bisher.

  36. Es kommt mir grade so in den Sinn. Mag sein, daß es vielleicht ein blöder Gedanke ist, der mir jetzt nach zwei Gläsern Rotwein so durch den Kopf geht. Aber ich möchte ihn dennoch hier mal artikulieren. Und zwar:

    Was hat ein Jeder der hier aktiven Kommentatoren heute Gutes persönlich gegenüber einem Deutschen getan?

    Gut, ich werde mal versuchen, diesen Kommentar in den nächsten Beiträgen zu toppen. Aber. Deutsche, denkt mal nach!

  37. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 8. August 2018 at 21:34

    In München habe ich schon einige einheimische Weiber mit Fickautomaten aus Negerien und Muselackistan geortet. Die jungen, deutschen Weicheier mit Rastalocken und Soziologiestudium sind anscheinend im Arsch ..
    ?

    Das sind die, denen unsere „Deutsch-Irgendwassen“ nicht streng genug gero…nicht streng genug waren.

  38. Über 90% aller Afrika-Schlauchboot-Flüchtilanten sind junge schwarzafrikanische Männer.

    Und was zeigte uns das heute-journal soeben? Frauen und Kinder

  39. Haremhab 8. August 2018 at 21:38

    Petry ist politisch erledigt. Bretzel hatte ich immer im Verdacht. Wer bestimmte Themen nicht zur Wahl nimmt, kann nur gekauft sein.

    Ich wurde hier bei PI zum Teil scharf angegriffen, als ich es wagte, Petry und die AfD während ihrer Zeit als Vorsitzende zu kritisieren, weil damals zum Thema „Flüchtlinge“ und dem immer größer werdenden Ausländerproblem nur unklare Wischiwaschi-Aussagen wie zum Beispiel die ständige Wiederholung vom „Einwanderungsrecht nach kanadischem und australischem Vorbild“ kamen, anstatt, wie Höcke es vormacht, klare Kante zu zeigen.

  40. Afrikaner besitzen ganz Afrika und machen nix draus!
    Moslems besitzen alle Islamstaaten und machen nix draus!
    Linke besitzen noch Nord-Korea und sonstige am Arsch-Staaten und geben immer noch nicht auf!

    Warum kapieren die nicht, sie sind einfach unfähig bzw. werden von ihren eigenen Leuten blöd gehalten!

    Und warum kapieren wir nicht, kommen die alle zu uns, dann sind wir hier so richtig am Arsch!

  41. a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 21:56

    Ich hab meinen Nachbarn heute nicht geschüttelt, obwohl es sich der rücksichtslose Ar*ch mal wieder redlich verdient hätte.
    :mrgreen:

    Nein, Scherz beiseite…das ist ein sehr guter Denkanstoss, wirklich.

  42. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 8. August 2018 at 21:34

    In München habe ich schon einige einheimische Weiber mit Fickautomaten aus Negerien und Muselackistan geortet. Die jungen, deutschen Weicheier mit Rastalocken und Soziologiestudium sind anscheinend im Arsch

    Und danach heulen sie wie die Schlosshunde weil der Neschä-Macker abgehauen ist.

  43. a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 21:56
    Ob es ein „Deutscher“ war, weiss ich nicht, aber das Kennzeichen war ein deutsches … als ich ihn höflich darauf hingewiesen habe, dass das Befahren einer Fußgängerzone außerhalb der Lieferzeiten verboten ist … Österreichische Kennzeichen fotografiere ich und erstatte Anzeige …

  44. OT

    Zu Australien: Nicht den Tag vor dem Abend loben. Gut:

    1. Australien läßt sich nicht mehr durch paddelnde 3-Welter erpressen.

    2. Schlecht: Australien hat durch Islamien (Somalia, Libanon – „Cronulla riots“ , Nordafrika, Ägypten, Äthiopien, Türkei, Afghanistan, Bangladesh, Afghanistan etc.) längst die islamische Welt, die Beulenpest, Ebola, im Land. Und Australien hat für Islamer „illegale Migration“ längst in „legale Migration“ verwandelt.

    Der Feind ist auch in Australien schon lange intra Muros und karnickelt sich da seine Mehrheiten zusammen. Hier wagt es wer, das, sehr höflich und sehr zurückhaltend, als „Australien steht seit 15 Jahren unter Angriffen islamischer Männer“ zu artikulieren:

    http://www.abc.net.au/news/2018-02-16/australia-under-attack-by-a-group-of-muslim-men,-judge/9453516

    Moslems, wo immer die auftauchen, haben nichts als Gewalt und Terror in ihren zwei Gehirnzellen:

    https://www.theguardian.com/australia-news/2017/jun/06/pm-says-australia-facing-growing-threat-from-islamist-terrorism-after-melbourne-siege

    PI zu Australien, seit mehr als einem Jahrzehnt – die Kommentare sind das Wichtige:

    *https://www.google.de/search?q=PI-news+australien

  45. a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 21:42

    Freya, goldener Schatz meiner Morgenröte, warum igonierist Du mich?

    Alberich, Freya ist keine der Rheintöchter. Versuche es doch mal bei Wogline, Flosshilde oder Wellgunde.

  46. @ Frek Wentist 8. August 2018 at 21:50
    a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 21:42

    Freya, goldener Schatz meiner Morgenröte, warum igonierist Du mich?

    Vorsicht, alberich. Ich glaube, Freya ist eigentlich ein Kerl. Es/sie/es hat hier vorher meines Wissens unter einem männlichen Vornamen OTs im Minutentakt eingestellt. Danach auf einen Frauen-Namen umgestellt, in der Annahme, dass man Frauen nicht böse sein kann.

    Balla Balla.

  47. @nicht die mama 8. August 2018 at 22:02
    @Speed_Shooter 8. August 2018 at 22:04
    —————————-

    Nach dem Genuß alkoholischer Getränke, sollte man:

    a) den Schüssel seines Kraftfahzeuges wohl verwahren
    b) Keine Kommentare auf PI und sonstigen Plattformen veröffentlichen

    Freya, mein Schatz, Alles Gute! Bis morgen! 🙂 Dein Dich liebender Alberich! ….hicks! 🙂

  48. Man muß auch mal Rassist sein dürfen! 😉

    Pedo Muhammad
    8. August 2018 at 21:54
    @eule54
    21:40

    … Sahara-Neger können nicht schwimmen, weil es dort kein Wasser gibt!
    VOLL rassistich & bigott/scheinheilig ?

  49. @ a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 21:33
    Freya- 8. August 2018 at 21:28

    Hallo Freya, mein Schatz! Meine Walküre – You know? Sie erntet grad Salat, draußen. Im Felde. Schade, Freya. Du bist so weit weg. ….:-)

    Sorry , zu viele Kriminalfälle im Sekundentakt in Germanistan. Komme kaum noch nach…

  50. a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 21:56

    Was hat ein Jeder der hier aktiven Kommentatoren heute Gutes persönlich gegenüber einem Deutschen getan?

    Habe eine Düsseldorferin informiert, wenn sie ihr Auto dort (im Halteverbot an der Ecke) stehen lässt, wird es 100% abgeschleppt, da sonst der Müllwagen nicht um die Kurve kommt. Was an der Ecke regelmäßig passiert! Eine Stunde später kam auch der Müllwagen…

    Mehr ist heute nicht bei mir passiert! War eher so ein 08/15-Tag „Im Westen nichts Neues“…

    Ihre Frage ist aber wichtig und richtig!

    Wenn wir Deutschen uns gegenseitig jeden Tag beschenken, geht es uns Deutschen besser! Die anti-deutsche Regierung und Co hat uns ja schon aufgegeben und verkauft… 🙁

  51. @ a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 22:12

    Nach dem Genuß alkoholischer Getränke, sollte man:

    a) den Schüssel seines Kraftfahzeuges wohl verwahren
    b) Keine Kommentare auf PI und sonstigen Plattformen veröffentlichen

    Freya, mein Schatz, Alles Gute! Bis morgen! ? Dein Dich liebender Alberich! ….hicks! ?

    Weils Du bist darauf einen Dujardin 😉

  52. Dichter 8. August 2018 at 22:10

    Was?!!! Freya ein Kerl? Welcher sich hinter des Namens eines Weibes zu verstecken traut? Ohhh, wie weit wir verkommen schon sind!!!! Freya, Du Unhold! Du Dich erwärmst meines tiefsten Schmerzes. Ich Dir immer hold gewesen. Du, die Holde meiner Träume! Aber nun! Du ein Kerl? Mich getäuscht? Mich wollustens in ein ungemach Reich verführend wollen? Freya!? Wie willst Du sühnen diese Schmach?

  53. a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 22:12

    Punkt b ist gestrichen, so lange es solche Denkanstösse sind.
    Und ja, das ist wirklich völlig ironie- und sarkasmusfrei gemeint von mir.

    Man macht sich wirklich viel zu wenig Gedanken über Dinge und Handlungen, die auf den ersten Blick banal erscheinen, aber auf den zweiten Blick das Leben schöner machen.
    Das eigene und das von anderen. 🙂

  54. a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 22:20

    Ich habe nicht geschrieben, dass Freya ein Kerl sei. Jaja, die Hitze macht so manchem zu schaffen, und da können dann auch mal die Sicherungen durchgehen. Bei Conrad haben sie vielleicht passende als Ersatz.

  55. @ a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 22:20
    Dichter 8. August 2018 at 22:10

    Was?!!! Freya ein Kerl? Welcher sich hinter des Namens eines Weibes zu verstecken traut? Ohhh, wie weit wir verkommen schon sind!!!! Freya, Du Unhold! Du Dich erwärmst meines tiefsten Schmerzes. Ich Dir immer hold gewesen. Du, die Holde meiner Träume! Aber nun! Du ein Kerl? Mich getäuscht? Mich wollustens in ein ungemach Reich verführend wollen? Freya!? Wie willst Du sühnen diese Schmach?

    Haha don’t worry bin kein Kerl, hab mit Gender-Gaga nix am Hut.

  56. eule54 8. August 2018 at 22:10

    In den Leserkommentaren dazu erfäht man näheres über den Hintergrund der Autovermietungen von Protzautos. Einige Leser vermuten, dass selbst die Autovermietungsfirmen (Inhaber oft Kuffnucken) nur der Geldwäsche dienen.

  57. Freya- 8. August 2018 at 21:30

    Sechs brennende Autos am Ku’damm

    Zwischen Olivaer Platz und Adenauerplatz sind am Mittwoch auf dem Kurfürstendamm mehrere Autos ausgebrannt. Der Straßenabschnitt war für mehrere Stunden gesperrt.
    _________________________

    Danke, ich wohne Luftlinie ca. 600 m entfernt, nix mitbekommen!

  58. WahrerSozialDemokrat 8. August 2018 at 22:15
    a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 21:56

    Was hat ein Jeder der hier aktiven Kommentatoren heute Gutes persönlich gegenüber einem Deutschen getan?

    Habe eine Düsseldorferin informiert, wenn sie ihr Auto dort (im Halteverbot an der Ecke) stehen lässt, wird es 100% abgeschleppt, da sonst der Müllwagen nicht um die Kurve kommt. Was an der Ecke regelmäßig passiert! Eine Stunde später kam auch der Müllwagen…

    Mehr ist heute nicht bei mir passiert! War eher so ein 08/15-Tag „Im Westen nichts Neues“…

    ——————————————-

    Jetzt noch der letzte Schluck aus der Flasche Spanischen Rotweins…..

    Soziialdemokrat …. wahrer oder nicht wahrer….. egal….ich will nicht zu sehr in die Tiefe gehen! Sie sind ein Held!

    Ein wahrer Held! Und das meine ich aus tiefstem Herzen ehrlich! Ährlich! Eehrlich! Ehrlich! Ich habe mal alle drei mögichen REchtschreibformen berücksichtigt, um jedweden Fehler auszuschließen. Sie mögen ja wissen, daß die Oberschuhllehrer aus der rot-grün-grün-grün-Fraktion immer sehr auf Korrektheit achten. Aber ehrlich. Das sind 68er. Alte Trottel mittlerweile. Die Herren können froh sein, wenn sie noch das Wasser komplikationslos noch abschlagen können. Nun, denn, genug. Ich geht jetzt ins Bett. Freya! Meine übergewichtige Walküre wartet schon. Ein Witz. Nur für Freya und mich. Freya, I love you! 🙂 Scheixxegal ob Du jetzt ein Kerl bist oder eine Kuh, die schreiben kann! 🙂

  59. Freya- 8. August 2018 at 22:27

    Haha don’t worry bin kein Kerl, hab mit Gender-Gaga nix am Hut.

    Das kann ja jeder Kerl hier behaupten.

  60. Vielleicht sollte PI mal eine patriotische Partnervermittlung ins Leben rufen. Alberich scheint großen Bedarf zu haben. Oder er hat zu tief ins Glas geschaut.

  61. Frek Wentist 8. August 2018 at 22:33
    @ alberich

    Der wahrscheinlich beste deutsche Song aller Zeiten:

    https://www.youtube.com/watch?v=igJvSzDc-Yk#t=59m57s

    ——————————————-

    Ich dachte, da kommt Freya mal nackt. Aber was kommt da wirklich? Springer schlägt weissen Bauer. Ha, ha, -….. gar nicht lustig. Vor allem, weils mein Bauer ist. Also, bitte Links vorher checken, bevor man sie versendet.

  62. a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 22:38

    Ich dachte, da kommt Freya mal nackt. Aber was kommt da wirklich? Springer schlägt weissen Bauer. Ha, ha, -….. gar nicht lustig. Vor allem, weils mein Bauer ist. Also, bitte Links vorher checken, bevor man sie versendet.

    Junge, was ist los mit dir? Der Großmeister nennt doch den besten Song aller Zeiten: Die Sonnenbrille!

    https://www.youtube.com/watch?v=84g3JyVjvCA

  63. These: Weniger NGO’s, weniger Überfahrten, weniger Tote
    —————-
    NGOs – Das größte Geheimdienstprojekt aller Zeiten!
    schreibt F. William Engdahl in
    Geheimakte NGOs
    https://www.kopp-verlag.de/Geheimakte-NGOs.htm?websale8=kopp-verlag&pi=958000
    ###
    Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus.

    William Engdahl enthüllt die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde.

    Das zerstörerische Werk dieser NGOs:
    Sie versprechen Frieden, Menschenrechte und Demokratie – was sie bringen, ist Krieg, Gewalt und Terror!

    William Engdahl zeigt, wer wirklich hinter den NGOs steckt, wer sie finanziert und steuert. Er deckt auf, welche Rolle sie in der Geostrategie der USA spielen und mit welch perfiden Methoden sie arbeiten. Er macht vor allem deutlich, in welchem Maße sie die neuere Geschichte beeinflusst haben. Denn ob Ukraine-Konflikt, Arabischer Frühling, Syrien-Krieg oder Flüchtlingskrise: Die NGOs waren – und sind – an allen wichtigen geopolitischen Entwicklungen maßgeblich beteiligt! ###
    Es sind Spionage- und Sabotageorganisationen, die sich unter dem Deckmantel der Humanität usw. eingeschlichen haben.

    »Vieles von dem, was wir heute tun, wurde vor 25 Jahren verdeckt von der CIA erledigt.«
    sagt Allen Weinstein, Mitverfasser der Gründungsakte der NGO National Endowment for Democracy !!!!

    Gut, dass es Staaten erkannt haben und diese Untergrundtätigkeit verboten haben.

  64. Dichter 8. August 2018 at 22:37

    es ist spanischer Rotwein. Morgen hat es sich wieder reguliert. Aber Freya….. Sie/Er würde mich schon interessieren. Scheint ein scharfer Hase zu sein. Und vor allem. Arkementatif mir ebenbürtig.

  65. Freya, ich gehe jetzt ins Bett. Bist Du wirklich ein Kerl? So mit allem Drum‘ und Dran‘???? Ich dachte Du bist ein Mädel mit goldfarbenen Zöpfen. Freya, wie konntest Du mich nur so sehr enttäuschen? Aber gut. Nobody is perfekt!. Weil ich mich so sehr in dich verliebt habe, nehme ich Dich auch so mit diesem kleinen organischen Mangel. O.K.?

  66. a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 22:42

    Ich trinke auch gerade spanischen Rotwein und ticke nicht aus. Aber es gibt da eine Marke, bei der mir auch schon einmal schlecht geworden ist.

  67. eule54 8. August 2018 at 22:10

    Junge Kuffnucken mit dicken Autos heißen jetzt „Profilierungsfahrer“!
    —————
    …und durchmixte Deutsch-Kanacken nennen sich jetzt „Neue Deutsche“. Hab‘ ich mal irgendwo gelesen in den Tiefen des Internets.
    Der persönliche Dialog zwischen hormongesteuerten Personen ohne Frau nervt hier nur!
    „Alle 11 Minuten beschwert sich ein Kunde über…“ Ab dahin und bezahlen!

  68. Dichter 8. August 2018 at 22:50
    a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 22:42

    —————————–

    Guter Rotwein aus Spanien ist durchaus in der Lage, den Gedankengang des Konsumenten sehr zu schärfen.
    Aber Dichter…. ein Trost…. mir war auch schon mal schlecht. Wenngleich nicht nur ob des Genusses von Rotwein. Auch so manch eines Kommentars auf Youtube oder PI vermach‘ mir manches Übel.

  69. Alberich, stelle dir einfach vor, Freya sieht so aus wie CFR oder AM, und dann nimm noch eine kalte Dusche. Das hift vielleicht.

  70. a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 22:50

    Freya, ich gehe jetzt ins Bett. Bist Du wirklich ein Kerl? So mit allem Drum‘ und Dran‘???? Ich dachte Du bist ein Mädel mit goldfarbenen Zöpfen. Freya, wie konntest Du mich nur so sehr enttäuschen? Aber gut. Nobody is perfekt!. Weil ich mich so sehr in dich verliebt habe, nehme ich Dich auch so mit diesem kleinen organischen Mangel. O.K.?

    Ich hatte mal eine kennengelernt, die hieß angeblich Ting-Tong. Danach stellte es sich heraus, dass es ein Kerl namens Tong-Ting war. Er stammte aus Teilland. Da fahre ich nicht mehr hin. Nächste Woche fliege ich nach Ganzland.

  71. Dichter 8. August 2018 at 22:55
    Alberich, stelle dir einfach vor, Freya sieht so aus wie CFR oder AM, und dann nimm noch eine kalte Dusche. Das hift vielleicht.

    ———————————

    Das ist doch alles nur Spaß! Aber stell‘ dir mal vor, dieser Dialog würde auf einer Plattform stattfinden, die die Antonio-Schwasinn-Stiftung kotnrollieren würde. Da hätte ich gleich morgen einen Schrieb vom Staatsanwalt im Briefkasten. Und ich bin überzeugt, auch die Freya oder DER Freya, oder Das Freya, versteht den Scherz. Denn die alle haben noch ein Resthirn in der Birne, welches einen solchen Scherz einsortieren kann. Ohne daß jetzt gleich die GENDER-Polizei vor der Tür steht.

  72. Freya, mein Hase! Du antwortest gar nicht mehr! Es war doch alles nur ein Scherz! Und….. I am still in love with you. Es macht mir nichts aus ob du Mann oder Frau bist. Aber als Mann solltest Du nicht über 75 kg und nicht größer als 1.80 sein. Sonst passt Du nicht in die Anziehsachen meines 1985 verstorbenen Schwiegervaters. Und wir müssen grad ein wenig sparen. Deshalb.

  73. Video in der Tagesschau um 20:00 Uhr mal kommentarlos bringen:

    https://www.facebook.com/100004832569316/videos/1010044435833299/?id=100004832569316&hc_ref=ARQ-yunei2zGbMIihbP_JcPQYIDrlOrLpNqSLqRh-iEDzhmC7GQrojuAg3vrESm2UNw&fref=nf

    Text von Imad Karim:

    „…bitte ich heute um Vergebung!

    Bäume weinen, man wird sie nach euch verdursten lassen. Steine heulen, man wird sie bald auf Frauen und Homosexuelle werfen. Flüsse trocknen, man wird sie nach euch in Kloaken verwandeln.

    Diese jungen Männer werden mehrheitlich niemals eine Bindung zu Deutschland, zu seinen Bäumen, zu seinen Steinen und zu seinen Flüssen haben, denn sie haben zu den eigenen Bäumen, eigenen Steinen und eigenen Flüssen nie eine Bindung gehabt.

    Sie kommen als wilde Eroberer um zu brandschatzen und nicht mal das, ist ihnen bewusst. Sie handeln instiktiv, weil sie ihr lebenslang ums Überleben kämpften. Sie handeln aggressiv, weil sie spüren, ahnen und wissen, sie treffen auf eine Gesellschaft ein, die verlernt hat, sich wehrhaft zu zeigen.

    Sie wollen Teilhabe ohne Teilnahme.

    Sie haben leider nicht die kognitiven Fähigkeiten, die vorgefundenen wunderbaren Strukturen weiterzuentwickeln. Sie kommen um nicht aufzubauen, sondern um zu zerstören.

    Kämen Merkel und alle Befürworter dieser „humanen“ Seenotrettung, Grenzöffnung und „Refugees-welcome-(un)Kultur eines Tages aus dem Totenreich zurück, würden bitter weinen wollen, werden jedoch weder Augen noch Tränen besitzen.

    Man tötet ein ganzes Volk, das nichts anders will, als ein Leben in Sicherheit, Freiheit und gegenseitiger Achtung. Man zerstört eine großartige Hochkultur, der die Menschheit alles verdankt. und man liefert sich freiwillig dem Steinzeitalter aus.

    Diese Völkerwanderung hilft Niemandem und schadet allen. Diese bereits in ihren Heimatländern entwurzelten jungen Männer werden in Europa noch einmal entwurzelt. Sie werden fordern und fordern. Und wenn sie sich wieder in der ihnen vertrauten Sackgasse wiederfinden, werden sie sich radikalisieren und ihren virtuellen Gott anrufen, ihnen zum Endsieg zu verhelfen.

    Nein, sie sind keine Pioniere, die etwas neues aufbauen wollen, sondern Zerstörer, die zerstören wollen, was Einheimische in Jahrhunderten mühsam aufbauten.Sie zerstören, weil das ist die einzige Fertigkeit, die sie lernten.

    Nein, sie lassen ihr Elend nicht in ihrem „Flüchtlings“Boot zurück, auch nicht ihren Hass oder ihren Fanatismus. sie landen auf europäischen Stränden und schleppen die Gründe mit, die sie veranlassten, ihre angestammten Heimatländer zu verlassen.

    Diese Nordafrikaner, genau wie Syrer, Iraker, Afghanen und und und haben in ihren Ländern selbstverschuldet oder nicht selbstverschuldet, versagt, eine zivile Gesellschaft aufzubauen, weil sie mehrheitlich zwischen den 1400 Jahre alten toxischen Scharia-Texten leben und sterben. Nicht wenige von ihnen werden hier Dauergäste unserer Gerichte werden und für Hochkonjunktur bei Anwälten, Dolmetschern, Psychologen, und Sozialarbeitern sorgen.

    Die UNO, EU, Amnesty und viele NGOs haben sich zu Gesinnungszentralen entwickelt. Sie sprechen diesen „Flüchtlingen“ die Eigenverantwortung im Bezug auf Geburtenkontrolle, Bereitschaft zur Bildung, Ehrlichkeit, Achtung vor dem Anderssein, vor Frauen und anders sexuell orientierten Menschen ab und verbieten gleichzeitig den Aufnahmegesellschaften, sich gegen diese für alle zerstörende Migration zu wehren. Es sind dieselben Weltorganisationen, die sich scheuen, die reichen islamischen Ländern aufzufordern, „Flüchtlinge“ aufzunehmen.

    Das ist nicht nur der schmutzigste Deal des 20/21. Jahrhunderts, sondern das ist ein verheerender, irreparabler, als „Deal“ getarnter Genozid.

    Mit euch sterben die Bäume, die Steine und die Flüsse, aber auch die Politiker, die auf eure Abschaffung hinarbeiteten, denn es wird niemanden mehr geben, der ihnen ihre Diäten finanzieren wird.

    Mit euch stirbt Deutschland, in dessen Schutz ich mich 41 Jahre frei entfalten konnte und 80% von euch wollen es nicht glauben.

    Wenn wir gehen, hinterlassen viele von uns Kinder und Enkelkinder. Bei diesen bitte ich heute um Vergebung!

    Bitte teilen, sichern, kopieren und verbreiten!

    Lieber Freund, um Vergebung müssen nur alle Altparteien-Wähler bitten, aber bestimmt nicht du! Ich habe dir mal die Hand geschüttelt bei einem deiner Vorträgen, einer von vielen war ich. Damals wusste ich noch nicht, was es mir heute bedeutet. Danke für deine Kraft und Stärke die du uns allen schenkst! Gemeinsam weinen wir, gemeinsam leben wir!

  74. @WahrerSozialDemokrat 8. August 2018 at 23:14

    Ich fürchte, es wird keine Vergebung geben. Alle, welche am Verrat beteiligt waren, direkt oder indirekt, werden über kurz oder lang zur Rechenschaft gezogen werden. Dies ist ein Wunsch, den ich aus der Tiefe meiner Seele artikuliere.
    Ich hoffe, der Herr läßt keinen ungeschoren davon kommen.

    And for all the american citizen here reading: May your duly elected President, Mr. Donald Trump grab all the pussies of the european politicans most very rude to show them who is the sovereign and who is the master of all the rules here in Europe. It’s definitly not the constantly drunken Jean-Claude Junkter and it’s definitly not his non-elected entourage of all these gremlins. Mrs Angela Merkel included.

  75. Wenn man überlegt, was die Herren in den Hinterzimmern und ihre Handlanger (Merkel, SPD, Grüne, Kirchen Gewerkschaften, Medien) für ein Leid erzeugt haben…

    Die Menschen in Afrika und Arabien haben ihr letztes Geld zusammengekratzt um sich ausrauben zu lassen, vergewaltigt zu werden, und um zu ertrinken oder zu meist als nutzloser Sozialstaatsempfänger von anderen arbeitenden Menschen zu leben…

  76. @ aenderung 8. August 2018 at 21:13

    diese idioten!

    „Die neue Regierung in Madrid wird weiblicher und pro-europäisch“

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/spaniens-kabinett-die-neue-regierung-in-madrid-wird-weiblicher-und-pro-europaeisch/22646898.html?ticket=ST-157046-Er2W2cYGJgt9Ye3s1KYO-ap5

    Ich frage mich nur, wie lange sich die Spanier diesen Scheiß gefallen lassen. Normal sind die nicht so zaudernd und weinerlich wie 80 % der Deutschen. Was für ein Unglückstag für das Land, an dem diese sozialistischen Arschlöcher an die Macht gekommen sind! Aber die werden sich umgucken, wenn es an die Wahlurnen geht.

  77. Da liegt doch die Frage auf der Zunge: Wieviele Tote würde es geben,wenn diese sogenannten Retter das vom Seerecht vorgeschriebene machten und die armen trauma… zum nächstgelegenen sicheren Hafen brächten.
    Wetten würd ich zwar nicht, bin aber sicher, dass sich die Zahl wesentlich verringern würde. Sicherer Hafen ist einfach der geografisch nächstliegende, der zumindest rudimentäre medzinische Versorgung leisten kann.
    Wie schon geschrieben, auf der Flucht nach Australien, vermutlich auch Neuseeland ertrinkt schliesslich auch keiner, weil die solche Faxen gar nicht erlauben.

  78. Die verquere Logik der linken „ZEIT“:

    Weniger Tote auf dem Meer bedeuten mehr Tote in der Wüste

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-06/migration-afrika-fluechtlinge-europa-mittelmeer-agadez-wueste

    Das würde ja im links-logischen Umkehrschluss bedeuten, weniger Tote in der Wüste bedeuten mehr Tote auf dem Meer. Also im Endeffekt ein Nullsummenspiel. Und welcher Tod ist dann „humaner“, der durch Ertrinken oder Verdursten?

    Auch wenn es zynisch klingen mag, aber hier wird doch der ganze Irrsinn und das ganze Dilemma der linksgrünen Moralisten offenbar. Niemand hat diese Menschen gezwungen, ihre sicheren, friedlichen und vielfach wirtschaftlich boomende Heimatländer zu verlassen (außer vlt. Deutschland und die EU mit ihrer idiotischen und fehlgeleiteten „Entwicklungshilfe“, die in erster Linie den afrikanischen Despoten, Diktatoren und Regimes zugute kommt und oftmals gegen das eigene Volk eingesetzt wird und zu dessen Vertreibung führt). Und wenn sie tatsächlich flüchten haben müssen, waren sie in den Nachbarländern in Sicherheit.

    Niemand hat diese Menschen gezwungen, durch die Sahara zu reisen und dafür Schleppern 10.000 € und mehr zu bezahlen (woher haben die so viel Geld, das die meisten deutschen Arbeiter nicht übrig haben? –> „Entwicklungshilfe“). Niemand hat sie gezwungen, sich in ein unsicheres Schlauchboot zu setzen und die lebensgefährliche Reise übers Mittelmeer anzutreten.

    Es sind einzig und alleine diese hirnrissige „Willkommenskultur“, idiotischen „Selfies“ und „beispiellose politische Fehlleistung“ (CSU-Innenminister Herrmann 2015) dieser größten Idiotin aller Zeiten und ihrer noch tausendmal blöderen Follower und Arschkriecher, die diese Ur-Katastrophe des 21. Jahrhunderts zu verantworten haben.

    Was wäre denn die Alternative zu diesen vielen Toten? Eine ständige Flugverbindung von allen afrikanischen „Flughäfen“ nach Frankfurt, Berlin, München usw. einzurichten und ganz Afrika (derzeit 1,2 Milliarden Einwohner, in 30 Jahren 2,4 Milliarden) einzufliegen? Dafür wären 12 Millionen Charterflüge a 100 Personen notwendig! Und wer bringt die „Schutzsuchenden“ und „Klimaflüchtlinge“ aus dem afrikanischen Busch in die großen Städte mit den „Flughäfen“? Die Bundeswehr? Das THW?

    Es ist einfach nur noch irre, wie unfassbar blöde hier viele Menschen sind.

  79. WahrerSozialDemokrat 8. August 2018 at 22:00

    „Afrikaner besitzen ganz Afrika und machen nix draus!
    Moslems besitzen alle Islamstaaten und machen nix draus!
    Linke besitzen noch Nord-Korea und sonstige am Arsch-Staaten und geben immer noch nicht auf!
    Warum kapieren die nicht, sie sind einfach unfähig bzw. werden von ihren eigenen Leuten blöd gehalten!
    Und warum kapieren wir nicht, kommen die alle zu uns, dann sind wir hier so richtig am Arsch!“
    —————————————————
    Kleine Denksportaufgabe für WahrerSozialDemokrat: Stell Dir vor, Du bist die Regierung und stehst vor der Aufgabe, den Sozialstaat abschaffen zu müssen, weil der zu weit ausgeufert ist, das Land nicht mehr wettbewerbsfähig ist, die Währung kaputt und die Banken pleite sind. Wie würdest Du es machen? Wie bekommst Du den Sozialstaat abgeschafft?

    Die Antwort ist einfach: Du machst einen auf Gutmensch, verteilst was das Zeug hält, spielst Mutter Theresa, läßt Dich von den Medien dafür feiern und lachst Dich insgeheim kaputt, dass die Mehrheit des Volkes Dir diese Nummer auch noch abkauft.

    Wie hat Schäuble einmal sinngemäß gesagt: „Eine Krise hat auch Vorteile, da bekommt man Sachen durchgesetzt, die das Volk in normalen Zeiten nie akzeptieren würde.“ Unsere Elite weiß, was sie tut. Wußte doch schon unser Alt-Bundespräsident: „Die Eliten sind nicht das Problem“. Also, wer ist das Problem? Genau, das blöde Volk (also die Mehrheit)(gern auch Pack oder Mischpoke genannt) ist das Problem. Diese 87-Prozent-Mehrheit, die nur unter Schmerzen bereit ist zu lernen, die sind das Problem. Und deshalb braucht es die eine große Krise, um Sozialstaat und Nationalstaat los zu werden. Diese beiden Konstrukte sind der Elite (und dem Turbo-Kapitalismus) nur hinderlich.

  80. Ich bin kein GLÄUBIGER!
    Wenn es wirklich Tote gegeben hätte würden wir mit Bildern von Ersoffenen überschwemmt werden!
    Alles FAKE NEWS!

  81. WahrerSozialDemokrat 8. August 2018 at 22:03

    „Wer einen Menschen rettet und dafür hundert andere Menschen opfert, ist kein guter Mensch!“
    ———————————————————————

    Wer einen Menschen rettet, der sich vorsätzlich in Seenot begeben hat, weil er von seinem Retter eine 300km-Schiffsreise in ein anderes Land erpressen möchte, ist möglicherweise kein „guter Mensch“, aber garantiert ein „Gutmensch“.

  82. Es geht noch einfacher:
    Keine Sozialleistungen für Neger und Kuffnucken (Magnet abstellen)
    Kein Fressen, keine Unterkunft, keine Krankenversicherung, kein Taschengeld:
    Nix, Null, nada, niente, nothing, nitschewo.
    Resultat:
    Keine Überfahrten
    Keine Toten

  83. VivaEspaña 9. August 2018 at 01:47

    „Es geht noch einfacher:
    Keine Sozialleistungen für Neger und Kuffnucken (Magnet abstellen)
    Kein Fressen, keine Unterkunft, keine Krankenversicherung, kein Taschengeld:
    Nix, Null, nada, niente, nothing, nitschewo.
    Resultat:
    Keine Überfahrten
    Keine Toten“
    —————————————————

    Klingt nach einem sorgfältig durchdachten Vorschlag, hat allerdings mehrere Schönheitsfehler (wer Ironie findet, darf sie behalten):
    (1) Ist mit dem „freundlichen Gesicht“ unserer Kanzlerin nicht vereinbar.
    (2) Die, die zu uns kommen, sind wertvoller als Gold und stellen damit eine unverzichtbare Bereicherung für unseren Laden dar, der kurz vor der Pleite steht.
    (3) Wir können auf keine Fachkraft verzichten. Dies gilt insbesondere für die Fachbereiche Destabilisierung, spontane Eigentumsübertragung und kulturelle Vielfalt im Liebesleben.

  84. Kaum OT:

    Neben der Lüstlingskrise nenne ich das Folgende ebenfalls als eines der größten Probleme. Deutschland ist politisch korrupt bis ins Mark und braucht beileibe nicht mit dem Finger auf Korruption in Ländern Afrikas zeigen:

    Deutschlands blutiges Geheimnis: Politiker und Waffenbauer verkaufen seelenruhig jedem Waffen

    https://deutsch.rt.com/inland/73845-deutschlands-blutiges-geheimnis-politiker/

    Auch wenn das Thema immer wieder von der LINKEN aufgebracht wird: Wo sie Recht haben, haben sie Recht.

  85. Eine Alte, wir wollen sie hier mal Angela nennen, steht am Rand einer vielbefahrenen Straße, der gegenüberliegenden Straßenseite zugewandt. Dort steht ein kleines Kind und schaut sie über die Straße an. Angela hat eine Tüte mit Süßigkeiten in der erhobenen Hand, welche sie dem Kind präsentiert und sie winkt das Kind zu sich herüber. Das Kind läuft los, Bremsen quietschen, der LKW konnte einfach nicht mehr rechtzeitig anhalten, das Kind liegt tot auf der Straße.
    Wer ist nun schuld am Tod dieses Kindes?
    Die Gesellschaft, welche für ihr Verkehrsaufkommen und ein zivilisiertes Leben Straßen baut, bauen muß?
    Der LKW-Fahrer, der nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte?
    Das Kind, welches der Verlockung erlegen und unachtsam losgelaufen ist?
    Die Alte am Straßenrand, welche die Gefahren kennt, und das Kind in den Tod laufen läßt?
    Gesunder Menschenverstand, moralisches Empfinden und Lebenserfahrung sagen, daß Angela die Verantwortung für den Tod des Kindes trägt.
    Nun ersetzen wir diese Angela vom Straßenrand durch den Inhalt des Bundeskanzleramtes, die Straße durch das Mittelmeer, den LKW durch sämtliche dortigen Risiken wie kriminelle Schlepper, unbrauchbare Boote, Überfüllung derselben und Unwetter.
    Und das Kind ersetzen wir durch den angelockten Flüchtling aus Afrika.
    Was macht die Alte da am Straßenrand?
    Ist das perverser Sadismus? Mordlust? Idiotie? verbrecherische Selbstherrlichkeit und Machtdemonstration?
    Die Toten jedenfalls sind ihre Opfer.

  86. Ich glaube diese Zahlen sowieso nicht. Woher kommen sie? Sind sie belegt oder einfach nur geschätzt? Wer ermittelt sie und wertet sie aus? Vielleicht sogar die NGOs selbst? Dann dürften sie genauso falsch und gelogen sein, wie alles andere, was von diesen profitorientierten Vereinen kommt.

    Erinnert mich alles in allem an diese absurde Namensliste von angeblich Ertrunkenen, die mal ausgelegt wurde. Keine Sau weiß, wer die Typen sind, sobald sie europäischen Boden betreten. Aber bei Wasserleichen ist die Identifikation offenbar eine Sache von Minuten. Wer soll das noch glauben? Ich sicher nicht.

  87. @a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 21:29
    Die Politdarsteller wissen nicht wie es um die deutsche Sprache bei der heutigen Jugend steht. Viele Kinder aus deutschen Familien sind nicht fähig einen korrekten Satz zu schreiben. Sitzen bleiben wird gestrichen, Abitur um jeden Preis, 1×1 unwichtig das heutige Leben hat andre Maßstäbe „cool sein“

  88. @ auyan 9. August 2018 at 07:53

    Eine Alte, wir wollen sie hier mal Angela nennen, steht am Rand einer vielbefahrenen Straße, der gegenüberliegenden Straßenseite zugewandt. Dort steht ein kleines Kind und schaut sie über die Straße an. Angela hat eine Tüte mit Süßigkeiten in der erhobenen Hand, welche sie dem Kind präsentiert und sie winkt das Kind zu sich herüber. Das Kind läuft los, Bremsen quietschen, der LKW konnte einfach nicht mehr rechtzeitig anhalten, das Kind liegt tot auf der Straße.
    Wer ist nun schuld am Tod dieses Kindes?
    Die Gesellschaft, welche für ihr Verkehrsaufkommen und ein zivilisiertes Leben Straßen baut, bauen muß?
    Der LKW-Fahrer, der nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte?
    Das Kind, welches der Verlockung erlegen und unachtsam losgelaufen ist?
    Die Alte am Straßenrand, welche die Gefahren kennt, und das Kind in den Tod laufen läßt?
    Gesunder Menschenverstand, moralisches Empfinden und Lebenserfahrung sagen, daß Angela die Verantwortung für den Tod des Kindes trägt.
    Nun ersetzen wir diese Angela vom Straßenrand durch den Inhalt des Bundeskanzleramtes, die Straße durch das Mittelmeer, den LKW durch sämtliche dortigen Risiken wie kriminelle Schlepper, unbrauchbare Boote, Überfüllung derselben und Unwetter.
    Und das Kind ersetzen wir durch den angelockten Flüchtling aus Afrika.
    Was macht die Alte da am Straßenrand?
    Ist das perverser Sadismus? Mordlust? Idiotie? verbrecherische Selbstherrlichkeit und Machtdemonstration?
    Die Toten jedenfalls sind ihre Opfer.

    Volle Zustimmung, guter Vergleich!

  89. Charly1 9. August 2018 at 10:51

    @a_l_b_e_r_i_c_h 8. August 2018 at 21:29
    Die Politdarsteller wissen nicht wie es um die deutsche Sprache bei der heutigen Jugend steht. Viele Kinder aus deutschen Familien sind nicht fähig einen korrekten Satz zu schreiben.

    Da fehlen die Kommas. Auch das ist ein Thema für sich.

  90. Illegaler Grenzuebertritt( Ohne Visum im Pass) ist Krimineller Straftat. Hilfe zur Ausuebung von Straftaten ist strafbar. Period. In normalen Laender ist das so.

  91. Die Gültigkeit dieser Hypothese erweist sich in den meisten Fällen als richtig und ist damit nachgewiesen…

  92. NGOs kann nach keiner existierenden Rechtschreibregel, ob alt oder neu, mit Apostroph geschrieben werden. Müssen solche dümmlichen Fehler immer wieder sein? Tut echt weh.

Comments are closed.