Konfliktlösung auf "türkisch". Claudia Roth und Renate Kühnaxt drücken dem "mutmaßlich emotional verwirrten Täter" ihre "Grünen Daumen" ! Er wurde durch einen Deutschen mit einem Einkaufswagen mutwillig an der Mordvollendung gehindert. Dabei verletzte der Deutsche die kühne Axt-Fachkraft.

Von BEN NICKELS | Trennung im Beilverfahren – ein 43-jähriger Türke schlug mit einem Fleischerbeil in Kerpen um sich und verletzte zwei Menschen lebensgefährlich. Die anatolische Axtfachkraft lauerte seiner thailändischen Ex-Freundin, 47 und deren neuen Lebensgefährten am helllichten Tag auf und schlug mit aller Vehemenz vor dem „Kaufland“ auf sie ein. Ein Rettungshubschrauber brachte den 44-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Intensivstation.

„Familienaufstellung“ auf Türkisch

Schockierte Augenzeugen berichten über „unfassbar schreckliche Szenen“, die sich am Freitagnachmittag auf dem Supermarkt-Parkplatz in Kerpen-Hitdorf abgespielt haben. Der „türkischstämmige Kerpener“ soll mehrfach wie im (Erdo-) Wahn mit der Streitaxt – im wahrsten Sinne des Wortes – auf das Paar eingeschlagen haben. Sofort machten sich mehrere Streifenwagenbesatzungen, Rettungssanitäter und ein Notarzt auf den Weg. Unmittelbar vor dem Eingangsbereich des Supermarktes entdeckten die Retter die beiden blutüberströmten Opfer des fast vollendeten „Ehrenmordes“.

Lebensgefährlicher Ex-Lebensgefährte

Die Thailänderin hatte um 15:20 Uhr gerade den Kaufland-Markt auf der Sindorfer Straße verlassen, als der Tatverdächtige zunächst sie und dann den 44-jährigen polnisch-stämmigen Begleiter angegriffen hatte. Der Angreifer muss das Paar beschattet und abgepasst haben. Denn als die beiden gerade vom Einkaufen kamen, stürmte der „Gehörnte vom Goldenen Horn“ wie aus dem Nichts schreiend los und „drehte völlig durch“.

Immer wieder schlug „der in seiner Ehre Verletzte“ auf seine Opfer ein, bis sie leblos liegenblieben. Polizisten nahmen den Verdächtigen in der Nähe des Tatortes fest. Der Tatort rund um den Eingangsbereich des Supermarkts wurde weiträumig abgesperrt, damit die Spurensicherung erfolgen konnte. Die Ermittlungen wegen versuchter Tötung dauern an, die Beamten des Kriminalkommissariates 11 setzten eine Mordkommission ein.

Gehörnter vom Goldenen Horn

Nur das couragierte Eingreifen eines Kerpeners verhinderte die Mord-Vollendung. Er rammte den Angreifer mit einem Einkaufswagen, wodurch auch der Tatverdächtige sich „leichte Verletzungen zuzog, einstweilig kampfunfähig wurde und auch kurzzeitig in einem Krankenhaus behandelt werden musste“. Der Täter ist mittlerweile wieder auf dem Weg der Besserung. GRÜNEN-Politikerin Renate KühnAXT und Bundestagsvizepräsidentin Claudia Fatima Roth – enthusiastische Bewunderin „türkischer Konflikte“ – zeigten sich dem Vernehmen nach erleichtert über die glückliche Konvaleszenz des importierten Axt-Täters.

Das Beil gehört zu Mordrhein-Vandalien.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

123 KOMMENTARE

  1. Guter Artikel mit viel Humor,auch wenn es sich um eine schreckliche Tat handelt,die von diesem Gast begangen wurde..
    Mittlerweile scheinen Merkels Gäste im Akkord zu arbeiten….Es vergeht ja kein Tag mehr,wo Merkels Gäste Menschen hier im Lande abschlachten,schwer verletzen,oder vergewaltigen..

    ich frage mich stets,wie lange wir noch tatenlos zusehen wollen??

    Während wir täglich mit diesen fürchterlichen Taten konfrontiert werden,lässt man Monat für Monat weitere zehntausende Kriminelle hier in unser Land einmarschieren..

    Bevor diese Situation nicht mehr beherrschbar ist,sollte das Volk endlich aufstehen,um diesen Spuk ein Ende zu bereiten1

  2. Keine Frustrationstoleranz!
    Das geht allen Türken so.
    Gehört zu ihrer Kultur.
    Laut Merkel müssen wir das aushalten!

  3. Das war nun wirklich eine durch und durch multikulturalisierte Tat – sowohl Opfer als auch Täter mit MiHiGru. Um zu wissen, welcher der drei der Täter ist, braucht man den Tathergang gar nicht erst lesen.

  4. Typische INTERKULTURELLE Aushandlung!
    Die Kosten für Notfallversorgung, Behandlung, dauerhafte Arbeitsunfähigkeit der Opfer und die Einknastung/Einweisung der Beilschwingers in die Psych zahlt gerne der Steuersklave.

  5. Ah, mal wieder ein „Familiendrama“, ein bedauerlicher Einzelfall.
    Man ist die letzten Jahre dermaßen abgestumpft, was soll man dazu auch noch groß sagen.
    Je suis Einkaufswagen.
    Natürlich wünsche ich den Opfern gute Genesung. Aber es wird halt auch nicht mehr aufhören mit dieser Bereicherung.

  6. Na, zum Glück hat es eh nur Ausländer getroffen.
    Eine Thai und einen Polen.
    Tja liebe Ausländer, wärt ihr nicht da, wäre euch nichts passiert.
    Was lernen wir daraus?
    Bleibt zuhause oder kehrt dahin zurück wohin ihr gehört.
    Keiner braucht euch!

  7. Wir befinden uns im asymetrischen Krieg.
    Wobei nur die Angreifer bewaffnet sind.
    Und das ist erst der Beginn des SCHLACHTENS!
    ANATOLIEN, einst die Geburtsstätte des Christentums, ist heute fast CHRISTENFREI.
    So wie in allen der ca. 60 vom iSS-LAHM befallenen Länder werden die JIHADISTEN versuchen uns auszurotten, zu versklaven oder zu vertreiben.

  8. Nur das couragierte Eingreifen eines Kerpeners verhinderte die Mord-Vollendung.
    Er rammte den Angreifer mit einem Einkaufswagen….
    …………………………………………………………………………
    Da wird er sich nun aber wegen Körperverletzung, Rassismus, Islamfeindlichkeit und ganz generell wegen Ausländerfeindlichkeit vor Gericht verantworten müssen. Die linksgrünen Richter/innen werden sicher ein angemessenes Urteil sprechen. Eine Strafe die zur Bewährung ausgesetzt wird, ist da sicher nicht zu erwarten.

  9. Bitte weiterverbreiten !!!
    Bitte weiterverbreiten !!!
    Bitte weiterverbreiten !!!

    Gewalt gegen Ärzte: Fast 300 Attacken pro Tag
    06. Mai 2018

    In Deutschland wurden im letzten Jahr durchschnittlich jeden Tag 288 Ärzte körperlich attackiert und 2.600 beleidigt.
    Jeder vierte Mediziner wurde zudem bereits von Patienten geschlagen. Diese Zahlen gehen aus dem Ärztemonitor 2018 hervor, über den die „Bild am Sonntag“ in ihrer nächsten Ausgabe berichtet.
    Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der NAV-Virchow-Bund (Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands) hatten dazu 7.500 Ärzte bundesweit befragt, die Ergebnisse wurden für alle 147.000 Praxis-Ärzte hochgerechnet.
    Der Studie zufolge kommen nur 25 Prozent der Angriffe in den Praxen zur Anzeige. Dirk Heinrich, Facharzt für Hals, Nasen und Ohren in Hamburg und zugleich Chef des NAV-Virchow-Bundes, sagte der „Bild am Sonntag“: „Meistens entzünden sich die Angriffe daran, dass Patienten nicht das bekommen, was sie wollen.“
    Manche wollen sofort drankommen, andere fordern bestimmte Medikamente. Generell habe der Respekt vor Ärzten in den letzten Jahren deutlich abgenommen, so Heinrich. Andreas Gassen, Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, zu „Bild am Sonntag“: „Hier spiegeln sich Entwicklungen in unserer Gesellschaft wider: Fehlender Respekt und ein hemmungsloser Egoismus.“
    Für die Entwicklung macht Gassen einzelne Politiker und Krankenkassenvertreter mitverantwortlich: „Wer ständig einen kompletten Berufsstand herabwürdigt, braucht sich nicht zu wundern und Krokodilstränen weinen, wenn dies dann schließlich zur Gewalt in Praxen führt.“

    http://www.mmnews.de/vermischtes/64777-patienten-schlagen-45

    Kreis Germersheim: Ärztinnen fürchten um „Leib und Leben“

    Auch wenn der Grund sich als harmlos herausstellt: Ein nächtlicher Arztbesuch ist immer eine angespannte Situation. (Foto: van)

    Alle 45 niedergelassenen Haus- und Fachärztinnen haben einen Brandbrief an die Kassenärztliche Vereinigung unterschrieben. Anlass sind die Bedingungen, unter denen sie in der Bereitschaftszentrale Germersheim ihren Dienst leisten müssen. Mittlerweile zahlen sie für Vertretungen lieber bis zu 1000 Euro – für 13 Stunden Dienst.
    „Wir Ärztinnen sind mittlerweile in Angst um unser Leib und Leben – oder würde man Frau/Mutter/Tochter nachts alleine in fremde Wohnungen schicken nach eventuell vorab fingiertem Notruf?“ – In dieser rhetorischen Frage gipfelt ein Schreiben aller Ärztinnen im Kreis Germersheim. Sie müssen regelmäßig Dienste in der Bereitschaftsdienstzentrale Germersheim leisten. Und dort steht ein Fahrdienst nur bis 19 Uhr zur Verfügung.
    Hausbesuche ohne Begleiter

    Das bedeutet: Trotz zunehmender Aggressionen gegenüber Helfern müssen die Ärztinnen Hausbesuche ohne Begleiter oder Zeugen erledigen. „Wie hinlänglich bekannt ist, gilt Germersheim als Brennpunkt, da es in der Stadt Bezirke gibt, wo selbst andere Helfer nur mit zusätzlichem Schutz hingehen“, heißt es in dem Schreiben.

    Die Ärztinnen fordern für ihre Sicherheit rund um die Uhr einen Fahrer mit medizinischer Ausbildung, beispielsweise einen Sanitäter. Der Fahrer sollte die Ärztin in die Wohnung begleiten und bei der Versorgung des Patienten assistieren. „Bei Gefahr kann der Fahrer auch einen Notruf absetzen und hinterher als Zeuge fungieren“, so die Frauen. Die Bereitschaftszentralen in Landau und im Nordbadischen würden dies so handhaben. Auch in Kandel sei dies früher der Fall gewesen.
    Kollegen 1000 Euro geboten
    „Wegen der unangenehmen Arbeitsbedingungen in der Bereitschaftszentrale Germersheim werden Kollegen zur Übernahme von Diensten bis zu 1000 Euro angeboten. Diese Tatsache sagt schon alles über die Zentrale Germersheim im Vergleich zu anderen aus“, heißt es in dem Schreiben.
    Die Zustände seien sogar eine Gefahr für die künftige ärztliche Versorgung im Kreis Germersheim, argumentieren die Ärztinnen: „In den nächsten Jahren werden viele Praxen aus Altersgründen abgegeben werden. Die Hausarztmedizin wird zunehmend weiblich. Angesichts der Gefahren im Notdienst in seiner jetzigen Struktur werden noch weniger Hausarztpraxen einen Nachfolger beziehungsweise eine Nachfolgerin finden. Auch den Facharztpraxen wird es da nicht besser ergehen.“
    „Wir haben Verständnis für das Anliegen der Ärzte in der Bereitschaftsregion Germersheim und arbeiten schon seit längerem an einer übergreifenden Lösung“, teilt die Kassenärztliche Vereinigung zur Beschwerde der Ärztinnen mit. Die Kassenärztliche Vereinigung werde den Sachverhalt genau prüfen und anschließend dazu Stellung nehmen.

    https://www.rheinpfalz.de/lokal/landau/artikel/kreis-germersheim-aerztinnen-fuerchten-um-leib-und-leben/

  10. Da sich die Opfer niemals von derartigen Verletzungen erholen werden und dauerhaftes schmerzvolles Siechtum bevorsteht wäre wahrscheinlich der Tod eine Erlösung?
    Der Täter aber wird sich an unserer KUSCHELJUSTIZ und der TÄTERBEMUTTERUNGSINDUSTRIE erfreuen dürfen.
    Eine Behandlung á lá DUERTE wäre m.E. angebracht.

  11. …immer wieder Freitags…kommt die Erinnerung…*widiwidiwitt*
    Die Muselsau war bestimmt vorher noch in der Moschee, um Inspiration und Kraft zu tanken und um sich segnen zu lassen.
    Ohne diese Islamgestörten wäre das Leben auf der gesamten Welt um ca. 80 % angenehmer & friedlicher.
    Vielleicht kommt eine grosse Atommacht auch mal zu dieser Erkenntnis und handelt entsprechend.

    Wo soll das nur noch alles hinführen mit diesem Gesindel?
    Und Ehre? Das was DIE Ehre nennen… hahahahaa, jeder Hundekothaufen besitzt mehr Ehre.

  12. Im nordhessischen Korbach dauerte es einer „Großfamilie *TM zu lange bis die Dhimmis vom Rettungsdienst kamen. Als Dankeschön gab es die übliche Attacken. Und das Krankenhaus wurde auch noch belagert. Das übliche halt. Der verhasste Staatsfunk HR berichtet sogar darüber, natürlich ohne die Herkunft der „Großfamilie“ *TM zu nennen:
    https://www.hessenschau.de/panorama/grossfamilie-greift-rettungsteam-an—sanitaeter-verletzt,tumult-rettungseinsatz-korbach-100.html

  13. erich-m 18. August 2018 at 12:42

    Rechter Vollidiot! Solche wie dich braucht auch keiner hier.

  14. Tja liebe Deutsche, viel Spass noch in euerer Multi-Kulti-Hölle.
    „Warte, warte noch ein Weilchen, ein Türke mit Beilchen, kommt auch noch zu Dir.“
    Die Bahnhofsklatscher, Teddybärwerfer und Gutmenschinnen werden als erstes Bedient.

  15. Liebe Deutsche, bringt eueren Töchtern bei, dass wenn sie einen Ausländer als Freund anschleppen gleich ihre sieben Sachen packen können.
    Werft sie raus wenn, entzieht ihnen die finanzille Unterstützung wenn sie sich mit dem Feind einlassen.
    Jeder muss sich heute entscheiden, auf welcher Seite es steht.

  16. servus ,

    diese ewigen , täglich zigfach vorkommende kulturellen bereicherungen …
    langweilen doch nur , oder ?
    die systemmedien verschweigen sie konsequent , da es zumeist eh nur
    den pöbel betrifft – so what ?

    ach ja : zitat von erich-m :
    “ Die Bahnhofsklatscher, Teddybärwerfer und Gutmenschinnen werden als erstes bedient “ –
    das stimmt halt NICHT . letztere wohnen/reisen/bewegen sich safe , bis es dieses klientel betrifft , dauert es noch jahre .
    und dann verschwinden sie in ihre datschen auf Kreta , Malle , den Kanaren etc. etc. .
    traurig , aber wahr .

  17. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57929/4037800

    POLIZEIINSPEKTION NORTHEIM/OSTERODE
    POL-NOM: Überfall auf Tankstelle: Täter erbeutet Geld und Zigaretten
    18.08.2018 – 10:32
    Osterode (ots) – 37412 Herzberg, Osteroder Straße, Fr., 17.08.18, 22:39 Uhr

    OSTERODE(BB) Eine Tankstelle in der Osteroder Straße in Herzberg wurde am Freitagabend gegen 22:39 Uhr überfallen. Ein bislang unbekannter männlicher Täter fing einen Angestellten am Seitenausgang der Tankstelle ab und verschaffte sich unter Vorhalt eines Messers Zugang in den Verkaufsraum. Dort forderte er das gesamte Bargeld aus den Registrierkassen sowie eine größere Anzahl Zigarettenstangen. Der Täter sprühte dem Angestellten anschließend eine unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht, sperrte ihn in einen Toilettenraum ein und verließ die Tankstelle in unbekannte Richtung. Dem Opfer gelang es nach kurzer Zeit, einen Alarm auszulösen. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei mit Funkstreifenwagen aus Herzberg, Osterode, Bad Lauterberg und Northeim führten jedoch bislang nicht zum Erfolg. Die Polizei ist nun auf der Suche nach einem ca. 175 cm großen Mann mit stabiler Statur. Dieser trug dunkle Kleidung, unter anderem einen dunklen Kapuzenpullover. Der Täter soll etwa 40 Jahre alt sein und kein akzentfreies Deutsch gesprochen haben. Der Angestellte der Tankstelle musste nach dem Vorfall ärztlich betreut werden. Hinweise nimmt die Polizei Northeim unter Telefon 05551/70050 oder die Polizei Osterode unter Telefon 05522/5080 entgegen.

  18. Kassandra 18. August 2018 at 12:47
    Bitte weiterverbreiten !!!
    Bitte weiterverbreiten !!!
    Bitte weiterverbreiten !!!
    Gewalt gegen Ärzte: Fast 300 Attacken pro Tag
    06. Mai 2018
    In Deutschland wurden im letzten Jahr durchschnittlich jeden Tag 288 Ärzte körperlich attackiert und 2.600 beleidigt.
    […]

    Das liesse sich durch Prioritäten regeln;
    Behandlung nur noch für (deutsche) Arbeitnehmer und direkte Angehörige ersten Grades und deutsche Rentner.

    Zigeuner-, Araber-, Türken-, Kurden- und Libanesenclans sollen sich in den Heimatländern medizinisch versorgen lassen.

  19. Immer daran denken, wären die nicht da, hätten wir die Probleme nicht.
    Alle Kulturfremde raus hier!

  20. @lisa: Das Frage ich mich auch andauernd, -wie lange noch, wollen wir das mitansehen? Momentan muss man sehr wachsam durch die Innenstädte gehen. Es muss endlich einmal klare Kante gezeigt werden. In den USA oder in Russland hätte dieser Verrückte sicher nicht überlebt. Nur unsere Polizei traut sich nicht.
    Und wieder grüßt der Einzelfall…..

  21. @ erich-m 18. August 2018 at 13:05

    Vietnamesen, Chinesen, Japaner, Brasilianer usw. können hierbleiben. Moslems raus!

  22. Eine „Kultur“, deren (vermeintlich friedliebender) Gott das Schächten zum Glaubensinhalt erhebt, deren Kinder dies von Kleinauf im „Opferfest“ erfahren… hat das messern und abschlachten einfach in die Wiege gelegt bekommen, in den Genen, so scheint mir. Wo die Empathielosigkeit zum Gottgehorsam gehört, darf man wohl kaum mit menschlichen Zügen rechnen, zumindest bei einem erkennbaren Teil nicht…

  23. Unser Mitgefühl mit den Verletzen und baldige Genesung.
    Zum Täter :
    Waren Handy.s „aus“ um diese zu zerschlagen. (Ironie off)
    In ein Krankenhaus gehört der nicht, – von Einkaufswagen gerammt, oh weh !
    Seinen Opfern hat er beinahe das Leben genommen.
    In den Knast und anschließend sofort abschieben/ bzw. D.Staatsangehörigkeit entziehen.
    Das wäre die richtige Maßnahme.

  24. Es kommt der Tag, da werden die Deutschen erbarmungslos zurück schlagen. Aber dann Gnade Euch Gott !

  25. Leser-Kommentar aus der Welt:

    Eine Thailänderin ein Pole und ein Türke… so fingen früher Witze an, heute sind es Meldungen unter Vermischtes in denen Deutsche gar nicht mehr vorkommen – das ist ja fast auch schon wieder rassistisch oder?

    Ein weiterer, den sich gefälligst jeder Journo hinter die Löffel schreiben sollte:

    Mein Gott, weshalb machen Sie nur diese Eiertänze mit der deutschen Sprache? Sind Sie freie, sprachbewusste Journalisten oder stehen Sie unter Kuratel? Die „Frau aus Thailand stammend“ ist eine Thailänderin, der Freund aus „polnischer Herkunft“ ist ein Pole und der „türkischstämmige Angreifer“ ist ein Türke, welchen und wie viele Pässe er auch in der Tasche hat. Der „mutmaßliche Täter“ im letzten Absatz ist von mehreren Personen beobachtet worden, einer ist ihm mit einem Einkaufswagen in die Beine gefahren. Wieso „mutmaßlich“? Ist das vorgeschriebener Täterschutz? Journalisten sind auch wesentliche Sprachbildner. Sie sollten unsere Sprache nicht verhunzen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article181220916/Kerpen-Mann-greift-mit-Beil-an-Zwei-Menschen-schwer-verletzt.html

  26. Neue Berufe : Bodyguard für Ärzte, Schwester, Pfleger. Flüchtlingsvergrämer. Politstatist für Talkshows (Maybritt, Walde)

  27. Wenn die Mediziner so Blöd und Geldgeil sind, kann ihnen keiner helfen.
    Der Empfang der Praxis kann doch sagen, „wir sind voll“, “ der Arzt ist zu einem Notfall und kommt erst morgen wieder, gehen sie woanders hin“ o.ä..
    Oder eben eine andere billige Ausrede.
    Ich muss nicht jeden Behandeln!

  28. Schon wieder ein Angriff mit Axt, Messer, etc. und wieder ein moslemischer Kulturbereicherer. Wenn es stimmt, dass ~ 5% der hier Lebenden Moslems sind und die nicht krimineller als die Urbevölkerung sein sollen, dann frage ich mich:
    Warum verheimlicht man uns ~ 95% aller Axt- und Messer-Attacken? :-))

  29. „Nur das couragierte Eingreifen eines Kerpeners verhinderte die Mord-Vollendung. Er rammte den Angreifer mit einem Einkaufswagen,“
    Dafür bekommt er in unserem Unrechtsstaat bestimmt drei Jahre wegen Körperverletzung eines Merkeldeutschen. Er hätte einen Dialüg mit dem Axtschwinger suchen müssen.
    Dem Axtschwinger wird sicher irgendein Winkeladvokat den Tötungsvorsatz absprechen und er wird Milde erfahren. Meibe Prognose.

  30. Deutschunterricht
    Wir sprechen:
    „Der Türke packt….“
    „hackt,…hackt!!!, do mussma doch e bissl!… —Nochmal!!!!
    „Der Türke hackt den Polen.“
    „Na also! …und weiter!“
    „Die Thai hackt…“
    „—hockt! …hockt …—nochmal!“
    „Die Thai …h…—-hockt bei dem Polen,
    der Pole hat mehr Kohlen!“

    „Und jetzt nochmal das Ganze in einem Satz!“

  31. Der Würgermeister von Kerpen, Dieter Spürck, CDU, kann ja jetzt die Satzschablone seiner Offenburger Amts- und Parteikollegin Edith Schreiner, CDU, raushauen:

    „Ich appelliere ich an die Kerpener Bürgerschaft, sich besonnen zu verhalten und von Pauschalisierungen abzusehen.“

  32. Ich dachte immer, Thai Frauen lassen sich mit Türken etc. nicht ein. Nun ja, man lernt nie aus.

  33. Haremhab
    18. August 2018 at 13:07

    @ erich-m 18. August 2018 at 13:05

    Vietnamesen, Chinesen, Japaner, Brasilianer usw. können hierbleiben. Moslems raus!
    *****

    Ueber Nacht kann ich zu einem Muslim werden! WOHIN sollte ich dann gehen?

    piSSlam als sehr gefaehrlichen Todeskult 4/89 verbieten und Kriegsfibel https://legacy.quran.com/4/74-76 auf den.JugendSCHUTZ!!-Index setzen.

  34. Bevor wir uns um die fremden Ethnien kümmern können, müssen wir uns erst um die Feinde im eigenen Volk kümmern!

  35. Ärzte und medizinisches Personal ohne Schutz!

    .
    „Gültigkeit Hippokratischer Eid
    Ärzte und andere medizinisch Tätige zunehmend Opfer von Gewalt

    Die Sicherheit des Personals in Kliniken und Praxen ist bedroht, die Gesundheit von Patienten ist in Gefahr – die Ärztekammern haben lange stillgehalten und tun praktisch nichts, um ihre Kollegen zu schützen. Nach der Tat in Offenburg fordert der Präsident der Landesärztekammer nun Konsequenzen.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/aerzte-und-andere-medizinisch-taetige-zunehmend-opfer-von-gewalt/

  36. Merkels Staatsgäste verbreiten Angst und Schrecken. Merkel und ihre Komplizen sind Terroristen, die sich die Finger nicht selbst schmutzig machen.

  37. Übrigens sensationell: Bei der Welt ist der Begriff „Muselmann“ – eine korrektes, deutsches Synonym für „Mohammedaner“ – durchgegangen:

    Andreas L.
    War der Türke ein koptischer Christ, ein Atheist oder doch eher ein Muselmann? Ich hab da so meine Tendenz…

  38. OT
    Invasion in Spanien
    Update Freitag, 18. August

    Balance de pateras hoy hasta las 21 horas. ESTRECHO. María Zambrano y Guardamar Concepción Arenal llegaron a #Algeciras con 274 personas procedentes de 7 pateras. ALBORÁN: rescatados 121 personas de 3 pateras (S/ Spica, G/Concepción Arenal y patrullera Río Segura @guardiacivil

    Gestern Freitag wurden 395 Afrikaner auf insgesamt 10 Schlauchbooten aus der Meerenge von Gibraltar bzw. dem Meer von Alborán gefischt…… und höchst wahrscheinlich mit Flixbus-Tickets, Passfotos, neuem Smartphone und Fresskorb für die Weiterrreise nach Deutschland ausgerüstet.

    https://twitter.com/salvamentogob/status/1030528689262522368

  39. Ein 250-Seelendorf in der Oberpfalz ist fest in der Hand von 60 – 70 Bulgaren. Die schon länger dort Lebenden fliehen mittlerweile am Wochenende in den Kurzurlaub oder zu Verwandten, wenn die neu Hinzugekommenen ihre kulturelle und vielfältige Folklore veranstalten.

    Kürzlich kann es zwischen den herzlichen und lebensfrohen Bereicherern und Fachkräften zu einer kulturell bedingten Straßenschlacht mit Eisenstangen, zu der die Polizei (wieder mal) mit einem Großaufgebot ausrückte. Die Bereicherte und Erlebende Hannelore F. wollte sich beim hiesigen „Wochenblatt“ über den Einsatz, Details und Hintergründe informieren, doch die Polizeiinspektion Regenstauf meldete in ihrem Pressebericht „Fehlanzeige“ – ein ruhiges Wochenende ohne besondere Vorkommnisse und Zwischenfälle (das kennt man doch irgendwoher, oder?):

    https://www.wochenblatt.de/polizei/regensburg/artikel/254380/strassenschlacht-geschlichtet-doch-die-polizei-meldet-nur-fehlanzeige#gallery&0&0&254380

  40. Ein Türke, der seinen polnischen Nebenbuhler wegen einer Thaifrau mit dem Beil angreift.

    Wilkommen in der BRD 2018.

  41. „Im nordhessischen Korbach dauerte es einer „Großfamilie *TM zu lange bis die Dhimmis vom Rettungsdienst kamen. Als Dankeschön gab es die übliche Attacken. Und das Krankenhaus wurde auch noch belagert. Das übliche halt. Der verhasste Staatsfunk HR berichtet sogar darüber, natürlich ohne die Herkunft der „Großfamilie“ *TM zu nennen:“

    Bestimmt war Babba Hesselbach dabei.
    Koal is ja bisschen hitzig manchmal…

  42. „GRÜNEN-Politikerin Renate KühnAXT und Bundestagsvizepräsidentin Claudia Fatima Roth – enthusiastische Bewunderin „türkischer Konflikte“ – zeigten sich dem Vernehmen nach erleichtert über die glückliche Konvaleszenz des importierten Axt-Täters.“

    Herr Nickels, den Beleg würde ich dazu gerne mal sehen.
    VielenDank.

  43. Wann kauft die Bahn endlich Gefängnis Waggons um die 2 Millionen Goldstücke nach Hamburg zu karren. Dort in einen Gefängnis Frachter und ab nach Afrika, Ghana oder Somalia.
    Für Merkel und Co spendiere ich sofort die Tickets.

  44. Naja, lobend muss hervorgehoben werden, dass Kuffnucken sich in Deutschland hauptsächlich untereinander dezimieren!
    Weitermachen!

  45. Türke, Pole, Thai

    Zeitungsartikel der Hürriyet vom 23.9.2158

    Sensationeller Fund in den (ehemals) Allgäuer Alpen.
    Zurückgezogen, in einer Höhle, wurde der Deutsche Alois Huber zufällig entdeckt. Die Spezies der Deutschen galt seit mind. 50 Jahre als ausgestorben.

  46. @Haremhab 18. August 2018 at 13:30
    Man sieht eben: Es ist nicht nur Merkel, die den anderen ihren Willen aufzwingt. Es gibt sehr viele Unterstützer in der CDU. Es gibt auch sehr viele Unterstützer in der CSU. Und es gibt auch sehr viele Unterstützer in der Bevölkerung.

  47. Jedem, der dafür ist, daß diese ostanatolischen Steinzeitislamischen in UNSER Land eindringen dürfen, müßte der
    „Knüppel aus dem Sack“ das Fell gerben!!!!!!

  48. Wieder eine Gewalttat gegen Ausländer für die Polizeistatistik.
    So wie die Körperverletzungen, Vergewaltigungen und Brände in den Unterkünften der noch nicht so lange hier Lebenden.

  49. @Viper 18. August 2018 at 13:41
    Das Buch „Ruhrkent“ lesen. Dort gibt es ein ähnliches Motiv.

  50. „Und es gibt auch sehr viele Unterstützer in der Bevölkerung.“
    ein großes problem, leider.

  51. 🙁 Wirtschaftsboom, dank Einwanderung

    WERKZEUGE
    OB SÄURE, MESSER, AXT ODER BEIL –
    dem Moslem stets zum morden feil!
    Denn hat er sein Gesicht verloren,
    muß er dringend ehrenmorden.
    Er bekommt sein Gesicht zurück,
    haut er das seiner Opfer in Stück´.

    +++++++++++++++++

    OT

    Der lüsterne Muslimbruder Aiman A. Mazyek*
    macht sich geile Gedanken:

    Verifizierter Account @aimanMazyek
    vor 23 Minuten
    Ein zentraler Mythos, der den politischen Aufstieg der AfD begleitet, besteht aus der Behauptung, dies sei die Partei der sozial Abgehängten. Nun stellt sich raus, dass dies nicht nur nicht stimmt, sondern: #Rassisten werden von Rassisten gewählt.
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de
    „AfD: Nur ein stummer Schrei nach Liebe?
    17. August 2018 Tomasz Konicz
    Studien fördern bahnbrechende Erkenntnisse zutage:
    AfD-Wähler sind sexuell frustrierte Rassisten und
    Ausländerfeinde…
    https://www.heise.de/tp/features/AfD-Nur-ein-stummer-Schrei-nach-Liebe-4140166.html?seite=all

    +++++++++++++++++++

    *WANN WIRD DIESER SYRISCHE ISLAM-LOBBYIST
    ENDLICH AUS DEUTSCHLAND GEWORFEN???

  52. Nur das couragierte Eingreifen eines Kerpeners verhinderte die Mord-Vollendung. Er rammte den Angreifer mit einem Einkaufswagen, wodurch auch der Tatverdächtige sich „leichte Verletzungen zuzog, einstweilig kampfunfähig wurde und auch kurzzeitig in einem Krankenhaus behandelt werden musste“.
    ==============================
    Au Backe, das kann schlimm enden. Deutscher (Köterrasse) – vermutlich auch Nazi – schlägt strenggläubigen Musel krankenhausreif. Natürlich war sein Eingreifen richtig und entspricht dem Rechtsempfinden jedes ordentlichem schon länger hier Lebenden. Aber wir haben die Tage wieder gelernt:
    „Darauf ist geschissen“. Wenn der Fall bei einer ultralinken Antifa-Richterin landet, kann der Helfer schnell im Knast landen oder mit einer satten Geldstrafe belegt werden und muss sich noch bei dem Türken entschuldigen. Der Mann hat entschlossen gehandelt, aber nicht klug.
    D. u. wird der Helfer vermutlich eh von dem Türken verklagt werden „unverhältnismäßige Gewalt“. Die entsprechenden „Fachanwälte“ dürfen schon bereitstehen.

  53. Unsere täglichen Einzelfälle gib uns heute …. Auszug aus dem „Glaubensbekenntnis“ der Kufr

  54. OT

    Nächsten Dienstag, 21. August, ist mal wieder islamisches Blut- und Tierquälerfest („Opferfest“). Also der Tag, an dem laut Islam weltweit jeder männliche Mohammedaner, auch wenn er ein kümmerlicher Stadtmensch und Tintenkleckser ist und sich seinen Hintern im Büro zwischen Karatschi, Kairo und Köln plattsitzt, einem Tier die Kehle durchschneiden soll – er kann es auch delegieren. Diese Massentierquälerei von Hobbymetzgern in jedem Land, in dem sich Mohammedaner breitgemacht haben, wird schon eifrig diskutiert – samt Tips und Tricks, dazu die Moslemblagen aus der Schule zu nehmen:

    https://twitter.com/IslamiQde/status/1030100965821763584

    Größer könnte übrigens die Diskrepanz zwischen Abendland und Islam nicht sein: Das Tieropfer Abrahams – Widder statt Sohn Isaak, in unzähligen Gemälden des Abendlands seit Jahrhunderten dargestellt – hat im christlichen Abendland nie zu Blutorgien und Tiergemetzelfesten geführt. Im Islam, der diese Geschichte aus dem AT geklaut hat – also vom Judentum – führt das bis heute zu einer unverholen gefeierten Blutorgie der Tierquälerei.

    https://www.google.de/search?q=abraham+opfer+isaak&oq=abraham+opfer+isaak

  55. Früher kam Fritz Haarmann mit dem Hackebeilchen. Heute kommt nicht mehr der Fritz, sondern Ali, Ibrahim oder Mohamed…

  56. Maria-Bernhardine 18. August 2018 at 13:50

    Alles Lügen! Der Boom ist nichts weiter als ein sozialistisches steuerfinanziertes Strohfeuer um „Flüchtlinge“ hier anzusiedeln, und wie immer richtet so ein hirnloses Nichtinvestitionsprogramm der Regierung mehr Schaden an als es nutzt.

    40-50 Milliarden werden jährlich verschwendet um mittlerweile 1-2 Millionen angebliche Flüchtlinge zu versorgen anstatt sie abzuschieben und die Kohle in Zukunftsprojekte, Bildung und Infrastruktur zu investieren. Deutschland hinkt auf allen neuen Forschungsbereichen zurück oder forscht überhaupt nicht, weil kein Geld dafür vorhanden ist. Überall wird von Digitalisierung gelabert, dabei hat Deutschland in dem Bereich fast nichts anzubieten. Und obendrein zerstört Merkel noch die Autoindustrie weil sie sich bei den Grünen anbiedert.

  57. Typisch Deutschland: Das war versuchter Mord und nicht versuchter Totschlag. Ein raffinierter Anwalt wird noch mildernde Umstände aus solch einer weich gespülten Anklage machen. Der Türke kommt mit 3-4 Jahren Gefängnis weg und ist nach 2/3 seiner verbüßten Haftstrafe wieder auf freiem Fuß. Das ist Deutschland

  58. Wir werden bald Szenen auf unseren Strassen wie im Mittelalter oder wie im Film „IVANHOE-Der schwarze Ritter“ sehen.
    Da werde Leute mit Schwerten, Streitaxt und Morgenstern in den Strassen miteinander kämpfen.
    Nur nicht einmischen, lasst sie die Kämpfe austragen, zurücklehnen und genießen.

  59. Maria-Bernhardine
    18. August 2018 at 13:50

    Kein Wort von Mazyek über die vielen Morde und Attacken seiner Klientel in letzter Zeit, lieber Hausfrauenpsychologie, nach dem Motto:
    AfDler haben kleine Pullermänner!
    Er klingt schon ganz wie ein Islamgelehrter. Peinliche Zitate solcher Genies hätte ich zu Hauf, erspare ich mir/Euch.
    Ziege Satteln und ab nach Hause, Aiman. Es reicht uns.

  60. Supermärkte werden immer mehr zu Erlebnis-Events. Babylonische Missverständnisse und Kakophonie, „Rassismus-Geschrei“, Tumulte an den Kassen, gern auch mal mit schlichtenden Polizisten. Aber, und das dürfen wir bei alledem nicht vergessen: Diese illegalen Invasoren werden jetzt in einer konzertierten Aktion unserer Altparteien, im Rahmen des „Spurwechsels“ zu wertvollen Fachkräften mit Berufsperspektive erklärt. Das ist schon vor langer Zeit von der Planerin verkündet worden:
    https://www.youtube.com/watch?v=zPwek3iEp4Y?

  61. Erdowahn kommt doch bald nach D.. Mein Vorschlag, ihm diese anatolische Fachkraft als Gastgeschenk einschl. der restlichen Türken mitgeben.
    Millionen Menschen in D. wären sicherlich sehr erfreut darüber und Mama Merkel hätte endlich mal eine gute Tat vollbracht.

  62. Das Beil, Messer und Macheten gehören zum Kalifat NRW wie der BvB zu Dortmund oder Schalke zu Gelsenkirchen.Traditionen im Wandel .Merkel 4.0

  63. erich-m 18. August 2018 at 14:27
    Wir werden bald Szenen auf unseren Strassen wie im Mittelalter oder wie im Film „IVANHOE-Der schwarze Ritter“ sehen.
    […]

    Was für Szenen sollen sich im Mittelalter auf der Strasse abgespielt haben, die wir bald sehen?

  64. “Nur das couragierte Eingreifen eines Kerpeners verhinderte die Mord-Vollendung.“

    Man kann dies durchaus als Rücktritt von der Mordabsicht interpretieren, was nur einen sofortigen Freispruch bedeuten kann. Außerdem trägt der Muselmann von Welt heute immer Beil.

  65. (…) Er rammte den Angreifer mit einem Einkaufswagen, wodurch auch der Tatverdächtige sich (…)
    ————————————————————–

    Im vermerkelten Blödland wird wir einer kommen und den armen Türken raten,
    dass sie immer einen Einkaufzettel lang Abstand zu einheimischen Einkaufswagen halten sollten.

  66. miro 18. August 2018 at 15:46

    Wetten das, sollte er gefangen werden bleibt er trotzdem ein Unbekannter, womöglich sogar einer mit 20 Identitäten. 😉

  67. @ BePe 18. August 2018 at 14:19

    😉 Es boomen, dank Einwanderung, Säure-, Messer-, Axt- u.
    Beilproduktion/-verkauf. Wenn Deutsche gemeuchelt werden,
    dann brummt es auch bei Sargtischlern, Bestattungsinstituten,
    Blumen- u. Kranzbindern, der Friedhofsgärtnerei u. beim Steinmetz:

    HIER RUHEN HANS & RUTH –
    SIE WAREN SO GUT:
    SORGTEN FÜR DIE FREMDEN,
    MIT EIGENEN HÄNDEN!
    MAMADOU* WAR ES NICHT GENUG
    & ERTRÄNKTE SIE IN IHREM BLUT!

    +++++++++++++++++++

    Beispiel eines Mamadou, schwarzafrikan. für Mohammed; Dez. 2017:
    http://www.purebreak.com/news/mamadou-segpa-le-youtubeur-condamne-a-5-ans-de-prison-pour-radicalisation/141970
    Auszug mit Google-Übers.:
    …Ein Video, auf dem die Polizei am 24. Juli 2016 in Mantes-la-Villes in Yvelines das Haus des Youtubeurs durchsucht hat. Das ist nicht alles, sie kamen auch auf über 11.300 Fotos, 257 Audiodateien und 163 Videos im Zusammenhang mit Dschihadismus.
    Für den Kontakt mit Daesh verurteilt
    Am 25. Juli in Gewahrsam genommen, sagt er, er kenne den Angriffsplan nicht. Am nächsten Tag wird der Vater Jacques Hamel in seiner Kirche Saint-Étienne-du-Rouvray vom Autor dieses Videos abgeschlachtet. „Ich fühle mich schuldig, denn wenn ich dieses Video der Polizei gemeldet hätte, wäre der Priester vielleicht noch am Leben“, bedauert er. Er glaubt, dass er nicht „religiös“ radikalisiert wurde, räumt jedoch ein, dass dies mehr wie eine „radikale Radikalisierung“ sei. Er hatte sogar vorgehabt, sich in Syrien niederzulassen, um Videomontagen von Propagandafilmen zu machen, die er faszinierend findet. „Die Dschihadisten waren Neid und ich wollte heiraten, ein Haus und ein Auto haben, es war dort einfacher“, sagte er…

  68. Der Vorfall in deutschen Medien kurz geschildert:
    Deutscher Mann verletzt Offenburger bei kleiner Rangelei mit ehemaliger Freundin und deren Freund schwer! (Sarkasmis aus!)Lösung

  69. profamilia 18. August 2018 at 16:12

    Der Witz ist doch, Türken und Araber mögen sich überhaupt nicht so sehr, na und Syrer mögen die Türken erst recht nicht. Das Merkelregime hat aus Deutschland endgültig ein explosives multiethnisch-religiöses Pulverfass gemacht, und die Uhr tickt. Wehe wenn in fernerer Zukunft wir Deutschen weg sind, dann gibt es Streit um die Beute, das wird lustig, und die Polen und Tschechen haben dann längst ihre Westgrenze mit Panzer- und Personenminensperren gesichert. Aber es wird schon vorher losgehen, nur halt alle gegen uns. Ich sehe schwere Zeiten auf Westeuropa zukommen.

  70. Millionen müssen wieder in ihre Heimat zurückgehen.

    Syrien: Nach dem Krieg kehren Flüchtlinge in die sichere Heimat zurück

    500.000 Flüchtlinge kehren in die Provinz Deir Ezzor zurück!

    Zitat: „Ungefähr eine halbe Million Zivilisten sind in den von der Regierung kontrollierten Teil der Provinz Deir Ezzor zurückgekehrt, die letztes Jahr von ISIS befreit wurde. Laut Bericht sind seit Anfang 2018 489.531 Bürger in ihre Provinz zurückgekehrt, was einer Gesamtzahl von 1.037.037 Einwohnern entspricht.

    Die syrische Regierung hat aktiv daran gearbeitet, die Aktivitäten von Polizei, zivilen Angelegenheiten, Banken, Postämtern, Feuerwehren und Gemeinderäten über das gesamte westliche Ufer des Euphrat wiederherzustellen. In der Zwischenzeit wird auch daran gearbeitet, die Trümmer zu beseitigen, die Straßen zu öffnen und die Infrastruktur einschließlich Wasser und Elektrizität zu reparieren. “

    Es wird höchste Zeit, dass „unsere“ Kanzlerin die vom Ausruhen in Deutschland völlig erschöpften jungen syrischen Männer zurück in ihre Heimat Syrien schickt, damit diese syrischen Männer endlich beim Wiederaufbau Syriens helfen wo ihre Familien jetzt in Sicherheit leben.

    About Half Million Of Civilians Returned To Deir Ezzor Since Start Of 2018: State Media (Photos vom Wiederaufbau)
    https://southfront.org/about-half-million-of-civilians-returned-to-deir-ezzor-since-start-of-2018-state-media/

  71. W i r w e r d e n d i e D e u t s c h e n v o r u n s e r e n T ü r e n w e g f e g e n . Wunsch einer Türkin aus einer bayerischen Kleinstadt. Dauert viel zu lange, bis der Deutsche dem Besen oder der Harke erliegt. Mit einem Beil geht es viel schneller, die Deutschen zu vernichten. Für mich hat der Kreuzzug gegen deutsche Bürger bereits begonnen. In 3-4 Generationen, lebend in unserem Land haben die nichts gelernt außer Hass auf die „Eingeborenen“, obwohl sie alle Annehmlichkeiten wie der deutsche Bürger genossen haben, vielleicht sogar noch mehr. Islam bedeutet doch Frieden, oder?

  72. @BePe, 8. August 2018, 17:46 h:
    Sie täuschen sich bestimmt! Jetzt müssen erst einmal Millionen Familiennachzügler nach Schland kommen! Darin sind unsere Kanzlettebund Drehhofer sich einig!
    Und wer nicht ganz gehört, kommtbeinfach illegal über die Grenze! Unsere Staatsratsvorsitze hat’s erlaubt und winkt mit dem „Spurwechsel“! Also keine Sorge; jeder und jede darf dann bis zum Lebensende bleiben! Die Staatsbürgerschaft wird noch nachgeschmissen – natürlich die doppelte!

  73. @gerswind782, 18. August 2018, 18:20 h:
    Falsch! Es darf nicht „Kreuzzug“ heißen (haram!) sondern „Halbmondzug“ (halal!)! (:-)

  74. Türke mit Beil vor Kaufland Kerpen – Zwei Schwerverletzte

    Auf was kann Deutschland verzichten?
    Auf Beile oder auf Türken?

  75. Wenn bei Gewalttaten Messer, Äxte oder Macheten werden, kann man sicher sein,
    dass die Täter „Gäste von Frau Merkel“ sind…!

  76. Wenn man das nur schon früher gewusst hätte !!!!!
    Keiner hätte dann versucht aus ihm einen Weihnachtsmarkt-Kraftfahrer zu machen! Nein!! Er hätte gemäß seiner Neigung eine Tätigkeit zum Üben in unseren Wäldern gefunden, bis er den Umgang mit der Axt wirklich beherrscht hätte !

    Anderthalb verletzte Ungläubige und selbst noch nicht einmal im Paradies bei den 72 Weintrauben gelandet! Wofür hat er sich nur diese Mühe gegeben ?

  77. Vermutlich wollte dieser Prolo als echte Merkel-Fachkraft demonstrieren, wie eine ordnungsgemäße Halal-Schlachtung durchzuführen ist. Wir müssen uns mit fremden kulturellen Einflüssen eben positiv auseinandersetzen und diese integrieren. Bei der Schlachtung des Arztes in der Offenburger Praxis war ja keine breite Öffentlichkeit zugegen, welche das hätte perzepieren und als kulturelle Bereicherung verarbeiten können. Daß der deutsche Wähler das will, ist keine Frage, im vergangenen September hat er
    wiedder souverän das Merkel-Regime gewählt, welches ihm solche Bereicherungen ermöglicht.
    Man bekommt, was man gewählt und was man verdient hat.

  78. Ich lebe in NRW aber Gott seis gelobt gedankt und gepfiffen nicht in einem Ballungszentrum sondern in einem Dorf nahe der niederländischen Grenze. Hier gibt es keine Ehrenmorde und keine „Geflüchteten“. Hier ist die Welt noch so wie vor 2015… Noch !!!

  79. @dnnleser
    Bemerkenswert! Tja, will der seine Sicht auf Deutschland jetzt in die Tat umsetzen? Schafft sich Deutschland doch nicht so schnell ab und er will nachhelfen? Oder war ihm seine Frau im Knast dann doch untreu geworden und er hat sich auf seine Herkunft besonnen?
    Das Leben schreibt doch die besten Geschichten…

  80. Die Einwanderer und Gäste aus dem Islamischen Spektrum fallen immer wieder durch extreme Gewalt und Menschenverachtung auf. Das gibt es zum Beispiel bei asiatischen Einwanderern nicht.

Comments are closed.