Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der in Berlin lebende „palästinensische“ Aktivist Fuad Musa veröffentlichte am Dienstag auf seiner Facebookseite einen Videoaufruf „zur Lage in Sachsen und Chemnitz“. Dazu setzte er den Hashtag „SachsenSumpf“. Titel seiner Ansage: „Ein Gegenschlag auf gemeinsamer Ebene ist notwendig“. Damit dürften jegliche Missverständnisse ausgeschlossen sein, was er mit seinem Appell „an alle Geschwister“ erreichen will.

Musa fordert, dass alle „türkischen, albanischen, bosniakischen und arabischen“ Moslems aus ganz Deutschland sich verabreden, in Busse setzen und nach Chemnitz fahren sollten, um den „Nazis“ die „Stirn zu bieten“, den „Mittelfinger zu zeigen“ und „Einhalt zu gebieten“. Diese „Nazis“ würden ihre „Geschwister durch die Straßen jagen“. Der Staat würde sie „nicht schützen“. Dies kann wohl kaum anders als ein Aufruf zur Selbstjustiz gewertet werden. Sozusagen eine Neu-Auflage der Scharia-Polizei.

Bisher ging kein erkennbarer Aufschrei durch die nahezu gleichgeschaltete linksgestörte Mainstreampresse. Aus ihrer Sicht ist es wohl der Richtige, der hier zum Kampf aufruft. Solange es sich um keinen deutschen Patrioten, AfD-Sympathisanten oder Pegida-Anhänger handelt, ist so ziemlich alles erlaubt, was links tickt oder „Allahu Akbar“ schreit. Da darf man sogar den Hitlergruß zeigen und gegen Juden hetzen.

Auch Berlins Staatssekretärin „für Bürgerschaftliches Engagement“, die palästinensischstämmige Moslemin Sawsan Chebli, löste kaum Empörung aus, als sie auf Twitter schrieb:

„Rechte werden immer stärker, immer lauter, aggressiver, immer radikaler, immer selbstbewusster, sie werden immer mehr. Wir sind mehr (noch), aber zu still, zu bequem, zu gespalten, zu unorganisiert, zu zaghaft. Wir sind zu wenig radikal.“

Das hat ihr Landsmann und Glaubensbruder Fuad Musa wohl genau so verstanden, wie es vermutlich gemeint war. Mittlerweile sah Chebli ein, dass sie da zu früh zu weit vorgeprescht ist und die Zeit wohl noch nicht reif für den Dschihad ist. Sie löschte ihren Tweet.

Dem Tagesspiegel lieferte sie am Dienstag eine wachsweiche Ausrede, dass sie damit allen Ernstes ein „klares Bekenntnis zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit“ geäußert hätte. Der Begriff „radikal“ komme aus dem Lateinischen und beziehe sich auf die „Wurzel“. Ihr gehe es darum, sich auf die „Wurzeln unserer Demokratie“ zu besinnen. Aha. Warum löschte sie dann dieses „klare Bekenntnis zur Demokratie“? Bei einer Moslemin, die noch dazu aus dem ach so unterdrückten „palästinensischen“ Volk stammt, geht so ein Geschwurbel natürlich durch.

Ihr mohammedanischer Volksgenosse Fuad Musa gießt unterdessen auf seiner Facebookseite immer mehr Öl ins Feuer. Mittwoch morgen schoss er Breitseiten gegen Pegida und die AfD ab, was er mit „Wutbürger Hater Rassisten NAZIS“ überschrieb.

In einer nächtlichen Ansprache, die er Mittwoch Nacht gegen 22 Uhr aufnahm, zeigte er den Mittelfinger, addressiert an „Rassisten, Hater und Besorgte aus ganz Deutschland“ sowie „DummPegidioten“. Am Ende des Videos meint er allen Ernstes, die Bürger im Osten seien seit 1989 „Gäste“ in „unserem Deutschland“, denen sie – damit meint er offensichtlich sich und seine moslemischen „Geschwister“ – nach der Wende „lesen und schreiben beigebracht“ hätten.

Dazu postet er diese Ansage:

Er selbst sieht sich wohl als so etwas wie einen „palästinensischen“ Löwen. Es dürfte spannend sein, die Facebookseite Muads nach Pro-Hamas-Einträgen durchzuscannen.

Die skandalöse Falschberichterstattung der Mainstream-Medien ist brandgefährlich und hetzt nicht nur die gewalttätige linksradikale Szene, sondern auch jene immer wütender werdenden Moslems wie Fuad Musa auf, die sich jetzt schon kollektiv durch die Straße gejagt sehen. An den Händen von ARD, ZDF und Konsorten wird Blut kleben, wenn es in Chemnitz zu Eskalationen kommen sollte.

Jeder selbstständig Informierte weiß inzwischen, dass es weder „Hetzjagden“ noch „Pogrome“ in Chemnitz gab, was auch die Freie Presse Chemnitz bestätigt. Der einzige vermeintliche „Beweis“ für die wieder einmal geradezu gleichgeschalteten Einheitsmedien ist dieses Video, in dem zwei offensichtliche Migranten mit Demoteilnehmern in verbalem Disput sind und dann einer dem anderen nachrennt (0:53- 1:12):

Aus dem Video geht nicht hervor, welche Wörter zuvor gewechselt wurden. Nach Berichten von Demoteilnehmern sollen Migranten immer wieder „Nazis raus“-Rufe geplärrt und ausgestreckte Mittelfinger in Richtung demonstrierende Bürger gezeigt haben, was durchaus Unmut hervorrufen kann.

Dieses Video, das bezeichnenderweise von einem gewissen „Antifa-Zeckenbiss“ verbreitet wurde, benutzten linksgestörte „Journalisten“ als Grundlage für ihre bekloppten Berichte über vermeintliche „Jagdszenen“ von „Nazis“, die alle ausländisch aussehenden „durch Chemnitz jagen“ würden.

So gut wie alle Mainstream-Medien, der Regierungssprecher sowie viele hochrangige Politiker übernahmen ungeprüft diese linke Propaganda. Damit konnte man gut von dem wahren Skandal ablenken, dem grausamen Mord an dem dunkelhäutigen und übrigens eher links eingestellten Deutsch-Kubaner Daniel Hillig.

Der Familienvater starb nach über 20 Messerstichen, seine beiden russischstämmigen Freunde erlitten schwere Verletzungen, ebenfalls nach Messerattacken in Kopf, Bauch und Rücken. Angeklagt sind bisher ein Iraker, der auch noch mehrfach einschlägig vorbestraft ist, und ein Syrer. Aber da waren aus der insgesamt zehnköpfigen „Flüchtlings“-Angreifertruppe, was ein typisch moslemisches Rudelverhalten ist, sicher noch mehr beteiligt.

Das SAT 1-Frühstücksfernehen hebt sich erfreulich von der medialen Einheitspropaganda ab, indem es sich unvoreingenommen in Chemnitz umsah. In dem Bericht „Wer war Daniel“ wurde gezeigt, dass Daniel ein eher links eingestellter netter Mensch war, der in dem vermeintlich so „nazihaften“ Chemnitz übrigens überhaupt kein Problem wegen seiner Hautfarbe hatte, sondern allseits gemocht wurde.

Der BESTIALISCHE MORD an Daniel wäre der Empörungsgrund, der jetzt in einer geistig gesunden Medienlandschaft täglich thematisiert werden müsste. Es ist so durchsichtig, dass jetzt Altpolitiker und Mainstream-Medien das Gespenst von „Nazi-Pogromen“ medial herausposaunen, um von dieser ABARTIGEN Gewalt abzulenken, die seit 2015 aus islamisch-fundamentalistischen Ländern MASSIV in unser Land geströmt ist. Und die exakt von der Regierungsclique um Merkel mit ihrer total verantwortungslosen und katastrophalen „Flüchtlings“-Politik zu verantworten ist.

Die Chemnitzer haben die SCHNAUZE VOLL, und das liegt nicht nur alleine an diesem barbarischen Überfall. Chemnitz hat schon mehr erlitten, wie auch sehr viele andere Städte und Gemeinden in Deutschland. Ein kleiner Auszug der „Bereicherung“, die die Chemnitzer alleine seit Juli 2017 zu „tolerieren“ haben. Alle Infos stammen aus offiziellen Polizeiberichten:

24.07.2018 16:30
Im Chemnitzer Freibad belästigen drei junge Ausländer zwei 12- und 13-jährige deutsche Mädchen sexuell und begrapschen sie in aller Öffentlichkeit. Die Polizei hat zwei Syrer (angeblich 12 und 14) als Sexualtäter ermittelt, übergibt sie jedoch den offenbar überforderten „Erziehungsberechtigten“. Ein dritter Grapscher konnte bislang nicht gefasst werden.

18.10.2017 18:30
Zwei Syrer (14) vergewaltigen ein 14-jähriges Mädchen. Als sich eine Fahrradfahrerin nähert, flüchten die beiden Täter. UPDATE: Raaft A. und Mohammad A. würgten das Mädchen während der Vergewaltigung und schlugen ihr mit der Faust gegen den Kopf, als die Zeugin kam. Das Mädchen kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Bereits am Vorabend begrapschte Raaft A. eine weitere Jugendliche am gleichen Tatort am Oberschenkel. Einen Tag nach der Vergewaltigung verfolgte Mohammad A. eine Frau (31) an den Gerichtstreppen, hielt sie fest, küsste sie und drückte ihren Kopf nach unten. Die Chemnitzerin konnte sich befreien und flüchten. Urteil: 18 / 21 Monate Jugendhaft

11.03.2018 21:30
Eine 5- bis 6-köpfige Gruppe Ausländer schlägt einen 53-Jährigen nieder und schlägt auf seinen Helfer (33) ein. Beide Verletzten kommen in ein Krankenhaus.

10.04.2018 00:50
Afghane (28) zerschlägt mit einer Eisenstange die Scheiben eines Buswartehäuschen. Anschließend bedroht er Passanten sowie die eintreffende Polizei. Er wird in Gewahrsam genommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen darf der Randalierer die Dienststelle wieder verlassen.

25.04.2018 21:15
Drei arabisch sprechende Männer schlagen an einer Bushaltestelle auf einen 28-Jährigen ein, rauben dessen Mobiltelefon und flüchten. Die Polizei bittet um Hinweise.

26.05.2018
18-jähriger Syrer zerrt 15-jähriges Mädchen in einen Keller und vergewaltigt es. Aufgrund der bei der Tat erlittenen Verletzungen kommt die 15-Jährige in ein Krankenhaus, wo sie einen Tag später von Ermittlern vernommen werden kann. Der dem Opfer flüchtig bekannte Vergewaltiger kann wenige Stunden nach der Tat ermittelt und festgenommen werden. Der Polizeibericht enthält keine Angabe über die Herkunft des Täters. Erst eine Nachfrage der Bild-Zeitung förderte diese zutage.

17.06.2018
Zwei südländisch aussehende Männer (ca. 30) folgen einer 28-jährigen Frau bis zu ihrem Wohnhaus. Als sie aufschließt, wird sie von den zwei Männern in die Wohnung gedrängt und vergewaltigt. Mit einem Fährtenhund versucht die Polizei, nach den Männern zu suchen. Der Hund folgt ihrer Spur, verliert aber dann die Fährte.

04.08.2018
Afghanen attackieren ein Pärchen (22, 31) und schlagen auf den 31-Jährigen ein. Als einer der Täter (18) auf dessen angeleinten Hund einschlägt, beißt das Tier ihm in den Oberschenkel. Vier afghanische Tatverdächtige festgenommen. Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. Chemnitz-Nordost,Annaberger Straße

09.08.2018 – 2:20 Uhr
Fahndung: Drei Straßenräuber mit dunklerem Teint (14-17, ausländischer Akzent) bezichtigen einen Passanten (16) der Beleidigung, schlagen ihn krankenhausreif und rauben ihn aus. 20 Minuten später rauben sie mit der selben Tatbegehungsweise zwei 17-Jährige in der Theaterstraße aus, die ebenfalls ärztlich behandelt werden müssen.

16.08.2018 22:00
Fahndung: 4 bis 5 südländische Straßenräuber greifen einen 20-Jährigen an und rauben ihm das Handy. Als zwei Zeugen (18, 59) eingreifen, werden sie ebenfalls attackiert und dem 18-Jährigen wird ein Tablet geraubt.

17.08.2018 – 12:20 Uhr
Vier syrische Jugendliche greifen drei deutsche Jugendliche (13-16) an, schlagen mit Gürteln und Schlagwerkzeugen auf sie ein und verletzen sie. Zwei der vier syrischen Täter (11-13) werden ermittelt.

All diese Meldungen, die auf offiziellen Polizeiberichten beruhen, wurden auf der Internetseite „refcrime.info“ gesammelt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die immer hervorragend informierte PI-Kommentatorin „Babieca“ für das Posten. Sie lieferte auch die Ausländerstatistik für Chemnitz:

Gesamtbevölkerung Stand 31. Juli. 2018:
247.470, davon 20.008 Ausländer (8,09 Prozent der Bevölkerung). 2017 waren es noch 17.799 Ausländer (7,21 Prozent der Bevölkerung)

Es sind aber nicht allgemein „Ausländer“, die diese Probleme verursachen, sondern fast ausschließlich MOSLEMS aus Arabien, Afrika und den bekannten islamischen Gewalt-Unkulturen der Dritten Welt.

Nicht wenige dieser mohammedanischen „Flüchtlinge“ rauben, stechen, vergewaltigen und töten. Ohne die geringsten Hemmungen. Weil es ihnen durch ihre „Religion“ erlaubt wird. Weil sie das als „normal“ ansehen. Weil sie ihre Macht genießen. Weil sie Gewalt vergöttern.

Viele dieser gewalttätigen Übergriffe werden medial vertuscht, da überall linke „Antifa-Zecken“ in den Redaktionen hocken und zensieren, was das Zeug hält. Beispielsweise in der Tagesschau, der vergangene Woche das Erstechen eines Arztes in Offenburg im Beisein seiner kleinen Tochter durch einen „Flüchtling“ aus Eritrea, der offensichtlich mit der Behandlung unzufrieden war, keine Meldung wert war. Man könne nicht über jeden Mord berichten, zudem sei der Vorgang nur von „regionalem Interesse“. Gleichzeitig wird jeder Pfurz gegenüber einem Moslem medial bis zum Geht-nicht-mehr ausgeschlachtet. Auch so wächst der Unmut in der Bevölkerung.

Die Bürger müssen sich im Internet informieren, wenn sie die Wahrheit erfahren wollen. Ich kann vor allem neben den einschlägigen Freien Medien derzeit vor allem die Internetseite von Vera Lengsfeld empfehlen. Sie wohnt im Osten, agierte in der DDR als Bürgerrechtlerin, wurde im Stasi-Knast verhört, war später für die Grünen und dann die CDU 15 Jahre lang im Bundestag. Hervorragend vor allem ihr Artikel „Chemnitz ist das neue Sebnitz“.

Am Samstag sollte es für jeden Patrioten die vaterländische Pflicht sein, nach Chemnitz zu fahren und mit den geplagten Bürgern ab 17 Uhr solidarisch auf die Straße zu gehen. Bei dem von der AfD und Pegida organisierten Schweigemarsch treffen sich demokratisch gesonnene und gewaltfreie Bürger. Der Trauer für Daniel entsprechend dunkel gekleidet und mit schwarz-rot-goldener Fahne in der Hand. Organisiert Euch und bildet Fahrgemeinschaften.

WIR SIND ALLE CHEMNITZER!


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben knapp 23 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

188 KOMMENTARE

  1. Läuft schon eine spd-Parteiausschlussverfahren gegen die inkompetente und noch dazu hübsche Mehrfachquote Sawsan Chebli?

  2. Nun ist der Justizbeamte Daniel Zabel der sein Heimatland liebt und schützen möchte, der Mut, Rückgrat und höchsten Anstand besitzt seinen Job los.
    Da bin ich mal gespannt, ob es in Deutschland patriotische Unternehmen gibt, die ihm umgehend einen Top-Job anbieten, den er zu 100% verdient!
    Ich vermute allerdings, dass die sich alle in die Hose scheißen, aus Angst vor der Antifa.

  3. Typisch feige Muselschweine. Nur wenn sie sich zusammenrotten, dann sind sie stark. Einzeln sind sie feige Jammerlappen.

  4. Deutschland wacht langsam auf.

    Mir tut bloß die kleine Minderheit der Türken/Araps/Afros leid, die nicht kriminell ist bzw. sich von den Lehren Mohammeds distanziert.

  5. Video: Moslem ruft Zehntausende um „Nazis“ in
    Chemnitz „Stirn zu bieten“
    ++++++++++++++++++++++
    Man kann doch auch in anderen Orten gegen das linke
    Chemnitz demonstrieren während die Panzer und
    Feuerwasserwerfen aus BW in Sachsen eintreffen.

    Z.B. pn Irgendwo auf dem Lande. Das Internet machts
    möglich..

  6. Auch der Gejagte von Chemnitz bietet Passanten den Stirn.

    Nach viralem Video: Das ist die Geschichte des afghanischen Menschen Aziz, der in Chemnitz von einem Neonazi gejagt wurde. In Deutschland möchte Aziz die Möglichkeiten bekommen, die ihm in seinem Heimatland verwehrt bleiben: ein ruhiges Leben leben, ohne Krieg, ohne Probleme, ohne Hass. https://ze.tt/nach-viralem-video-das-ist-die-geschichte-des-menschen-der-in-chemnitz-von-einem-neonazi-gejagt-wurde/?
    Auf dem Video ist zu erkennen das eine Person (Aziz ?) von einer schwarz gekleideten Person (Neonazi?) – nachdem Aziz (?) eine Haltung annimmt als möchte er sich eine Gruppe von Personen in den Weg stellten – verscheucht wurde. Wo in dieser Welt wäre dies nicht genauso passiert? Aziz ist eigenen Angaben zufolge nicht politisch verfolgt sondern an einem ruhigen Leben in Germoney interessiert. Wenn er sich weiterhin so benimmt sind die Aussichten darauf allerdings sehr dünn, und nicht nur in Merkeldeutschland. The times they are changing Aziz.

  7. Was hat der „Mann“ genommen?!?

    Ich will das auch (Ja, ich bin sogar privatversichert)!!!

  8. Ich wünschte ja, sie kämen. Die würden hier im Osten, gar in Dresden, ihr blaues Wunder erleben (Pun intendet).
    Aber wie immer, großes Maul und nichts dahinter. Kein einziger wird anreisen, weil sie sich nicht sicher sein können mit Glaubensbrüdern 5:1 in der Überzahl zu sein, wie sie es sonst gewohnt sind, wenn sie ihren Mut entdecken.

  9. Das Strafmündigkeitsalter gehört auf 10 Jahre gesenkt. Falls die Straftäter Ausländer sind muss umgehend die gesamte Familie abgeschoben werden. Egal ob die Arbeit haben, oder in Ausbildung sind. Oder krank, oder sonstwas. Einfach raus. Punkt.

  10. Ein Musel ruft zum Bürgerkrieg gegen Deutsche auf.
    In Deutschland.
    Na toll.
    So weit sind wir nun schon.

  11. Kann man den Muselmännern bitte mal untersagen, in einem Gastland partout die eigene verquere Politik machen zu müssen?? Erst seit Deutschland überfremdet, schießt die Verbrechensrate wie eine Rakete nach oben! Deutschlands Schande sind diejenigen, welche diese Gewalt tolerieren, fördern und als „bunt und vielfältig“ verkaufen!!

  12. Gibt es bei tausenden von Handys und dutzenden Kamerateams
    wirklich nur dieses eine Video, auf 2-3 Migranten etwa 10-12 m weit verfolgt wurden
    und die „Hetzjagd“ dann sofort endete?
    Gibt es nur die zwei Hitlergrüsse, die immer wieder gezeigt werden?
    Wenn bis jetzt nicht mehr gezeigt wurde, gibt es wohl nicht mehr.
    Das ist der Beweis.
    Es war eine friedliche Demonstration von 6000 -8000 geschockten Bürgern, bei denen nicht mal 20 gewalttätig auffielen.

  13. Der merkelsche ‚BRD‘-Staat leistete aktive Beihilfe zum Mord in Chemnitz:

    „Der Iraker, der in Chemnitz einen 35-Jährigen mutmaßlich erstach, hätte offenbar schon längst abgeschoben werden sollen. Eigentlich war Bulgarien für sein Asylverfahren zuständig – eine Frist für die Überstellung verstrich jedoch.“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181368522/Fall-Chemnitz-Tatverdaechtiger-hatte-Asylantrag-bereits-in-Bulgarien-gestellt.html

  14. Na,
    dann kann man durchaus langsam mal den
    Begriff des BÜRGERKRIEGS ins Spiel
    bringen.
    Wenn der Moslem – Mob auf die Straße geht,
    dann Gute Nacht.

  15. Ja , die Hilfe 10000er wird auch dringend gebraucht gegen die üblen migrierten , moslemischen ISLAM-NAZIS mit ihrer den Kern-Deutschen gegenüber ablehnenden Haltung , die durch den ISIS-Zeigefinger als eigentlich gleichartig als verpönt einzustufende herablassende , rassistische Fundamentalisten-Geste den Hitlergruß herausfordert und provoziert . Wer nicht zuletzt Erdogan mit eigentlich , prinzipiell ISIS-NAZI-Finger toleriert , darf sich über eine Fortsetzung nicht wundern . Wer den politischen Bart und das politische Kopftuch als rassistisches Markenzeichen importiert ( wenn auch treudoof und unwissentlich ) , importiert das HAKENKREUZ als Kehrseite gleich mit . Und wenn die Führungs-Etage das nicht merkt und immer noch nicht weiß worum es geht , wenn der Volks-Körper zunehmend verwundet wird , ob schleichend blutig gescheuert oder 25 mal mit einem Messer angehackt , dann wird es immer mehr auch woanders zunehmend weher und weher tun und zwar weiter und weiter , weil die VogelStraußPolitik bringt nichts sonst . Und das Volk als lebender Organismus schüttelt sich einfach frei , wie bei einem dummen Kutscher , dem die Pferde durch gehen . Dagegen gibt es kein Mittel . Das ist das Mittel und so muß das auch sein , gut so , empfindlich spürbar , damit es wirkt und was wird .

  16. Die Linken sind erst dann zufrieden, wenn sie allein mit den Moslems im dann islamischen Deutschland sind. Allerdings werden sie nicht sehr lange zufrieden sein können, denn…was ihnen blüht wissen die Rechten.

  17. Ideologische Verblendung, Dummheit und Brutalität
    findet sich zusammen und heißt:
    MIGRANTIFA !

  18. Ihr „Wir sind zu wenig radikal“ hatte die Chebli zuvor beim ebenfalls aureisepflichtigen Herrn Habeck aufgeschnappt und etwas abgewandelt.
    TAZ-Interview: Robert Habeck über grüne Leitlinien
    „Wir müssen radikaler werden“
    http://www.taz.de/!5517962/

  19. Wenn der Moslem Erfolg hat mit seinem Aufruf und dann kommen die nach Chemnitz,dann geht der Zirkus richtig los.
    Und im nachhinein waren es dann wieder die bösen Deutschen.

  20. Sollen mal kommen die Hinterwädler, dann geht in Sachsen die Bombe hoch, das ist nicht der Kinderspielplatz wie im Muselmanenwesten. Hier steppt noch der Bär.

  21. Dann wollen wir doch davon ausgehen, dass sich sowohl US-amerikanische als auch israelische Behörden für solche Aktivitäten und Aufrufe interessieren. Entsprechende Sensibilisierungsbitten erreichen wohl derzeit die entsprechenden Stellen.

    Wehe dem, der wehe tut!

    Polnische als auch tschechische Patrioten haben bereits in der Vergangenheit etliche Solidaritätsnoten für PEGIDA abgegeben. Keinen Gegner, sondern gar Verbündete im Rücken zu haben, das ist immer eine feine Sache.

    Niemand kann echte Demokraten stoppen.
    Friedlich und gemeinsam, das ist der demokratische Widerstand!

  22. Mit dem hirnamputierten „Löwen“ stimmt etwas nicht, wie bessen folgt dem Aufruf der „werten“ Frau S.Ch.
    Da hat sie was „tolles“ angerichtet.
    Konsequenz sollte ein Parteiausschluss-Verfahren sein !

  23. survivor 30. August 2018 at 19:46
    Wenn der Moslem Erfolg hat mit seinem Aufruf und dann kommen die nach Chemnitz,dann geht der Zirkus richtig los.
    Und im nachhinein waren es dann wieder die bösen Deutschen.

    Wenn wirklich die Mohammedanerhorden in dieser Zahl antanzen, darf man in der Tat gespannt sein, was dann los sein wird.

  24. sophie 81 30. August 2018 at 19:34
    Gibt es bei tausenden von Handys und dutzenden Kamerateams
    wirklich nur dieses eine Video, auf 2-3 Migranten etwa 10-12 m weit verfolgt wurden
    und die „Hetzjagd“ dann sofort endete?
    Gibt es nur die zwei Hitlergrüsse, die immer wieder gezeigt werden?
    Wenn bis jetzt nicht mehr gezeigt wurde, gibt es wohl nicht mehr.
    Das ist der Beweis.
    Es war eine friedliche Demonstration von 6000 -8000 geschockten Bürgern, bei denen nicht mal 20 gewalttätig auffielen.“

    Merke :
    DAS WESEN DER LÜGENPRESSE BESTEHT WENIGER IN DER EXPLIZITEN FAKTENLÜGE
    ALS IN DER KONZERTIERTEN DESINFORMATION.

    Diese Strategie hat sich erstmals in ihrer ganzen Brutalität offenbart, als die
    SYSTEM – MEDIEN sich im Nachgang
    der KÖLNER SYLVESTERNACHT zu einer
    konzertierten OMERTÀ (also zu einem
    SCHWEIGE – GEBOT) verabredet hatten.
    SOLANGE DAS MERKEL – REGIME EXISTIERT
    SIND SIE DAZU VERDAMMT WEITER ZU
    LÜGEN.
    Die sitzen jetzt AUF GEDEIH UND VERDERB
    im selben Boot.
    Wenn das mal gut geht, DON GIOVANNI…

  25. Was macht denn dieser drollige Musel, wenn er nicht sein Maul im Internet aufreißt?
    Hartz4, wie die große Masse seiner Glaubensbrüder in Berlin?
    Die gehören alle wieder weg!

  26. Täglich werden Männer abgestochen und/oder Frauen vergewaltigt oder sexuell belästigt (übrigens ohne Rücksicht auf das Alter von 9-90 Jahren).
    Was muss denn noch passieren, damit hier etwas passiert?

  27. Na wenn das mal nicht ein unverblümter Aufruf zum Bürgerkrieg ist !

    Was machen denn die LINKEN deukischen Justiz_Fuzzies ?????

    Äsen sie, schlafen sie, oder machen sie happa-happa ?????????????

    ;:grrrrrrrrrrrrr:;

  28. @ Haremhab 30. August 2018 at 19:36

    Der asi aussende mit Hitlergruß war ein linker.
    ———————-
    Man soll ja nicht nach dem Aussehen gehen; aber ich war auch von anfang an sicher, dass es ein Linker war. 99,99 %!

  29. Ganz schön frech dieser Musel!…
    Was muss man sich im eigenen Land von diesen Leuten noch alles bieten lassen???

  30. Hopeless 30. August 2018 at 19:46
    Sollen mal kommen die Hinterwädler, dann geht in Sachsen die Bombe hoch, das ist nicht der Kinderspielplatz wie im Muselmanenwesten. Hier steppt noch der Bär.“

    I hope so.

  31. Diese Messertat von nur lokaler Bedeutung ging wohl im Schatten von Chemnitz total unter:

    Messer in Rücken gerammt – 19-Jähriger schwer verletzt

    Die Mordkommission beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen zu dem versuchten Tötungsdelikt aufgenommen. Im Zuge dessen wurden fünf Männer festgenommen, deren Tatbeteiligung derzeit von den Ermittlern geprüft wird.

    Weitere Einzelheiten nannte die Polizei auf Nachfrage nicht.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/in-berlin-grunewald-messerstich-in-ruecken-19-jaehriger-schwer-verletzt-56868836.bild.html

  32. ich habe es immer gesagt, die linksgrünversifften tun sich mit den moslems zusammen um uns (gesunder menschenverstand) fertig zu machen.

  33. Anschließende wachsweiche Ausreden dieser S. Ch. sind Schall und Rauch.
    Ihr wahres Gedankengut ist hässlich und lässt tief blicken !

  34. so freunde, jetzt ist die zeit gekommen, keine schlauen kommentare mehr schreiben.

    auf die straße und zeigen wer der herr im hause ist.

  35. Viele dieser gewalttätigen Übergriffe werden medial vertuscht, da Linek in den Redaktionen hocken und zensieren, was das zeug hält. Beispielsweise in der Tagesschau, der vergangene Woche das Erstechen eines Arztes in Offenburg im Beisein seiner kleinen Tochter durch einen „Flüchtling“ aus Eritrea, der offensichtlich mit der Behandlung unzufrieden war, keine Meldung wert war. Man könne nicht übe rjeden Mord berichten, zudem sei der Vorgang nur von §regionalem Interesse“. Gleichzeitig wird jeder Pfurz gegenüber einem Moslem medial bis zum Geht-nicht-mehr ausgeschlachtet. Auch so wächst der Unmut in der Bevölkerung.

    Bitte über diesen Absatz noch einmal die Rechtschreibkorrektur laufen lassen, danke!

  36. Schaut ihr gar ned ntv… ???
    DAS ist grad die Kerze… der Kretschmer sitzt doch da… Aber das Beste habt ihr wohl schon verpasst…

  37. Korrekt! Die Feindpresse gibt den Takt vor, wiegelt die Massen auf und trommelt für den Bürgerkrieg.
    Das Pack in den Redaktionsstuben wird sich noch zu verantworten haben!

  38. Was ist denn mit dem verblödeten Heinz Buschwskowsky los, haben die den inzwischen auch weichgespült, oder gar bestochen?
    Der fällt den friedlich demonstrierenden Chemnitzern auf übelste, primitive und plumpe Art und Weise in den Rücken und bezeichnet diese als hässliche Deutsche.

  39. Unglaublich….
    Gestern wurde hier stundenlang lamentiert darüber, was passiert, wenn der Kamerad (Kretschmer) dann auftritt, und jetzt guckt keiner zu… haha…
    NTV bricht jetzt auch zwischenzeitlich ab….

  40. Ich hab´s im vorherigen Artikel schon gefragt:

    Weiß jemand, ob das zu 100% stimmt, dass die Kanzlei Hannig Herrn Zabel vertritt?

    Gibt es schon ein Spendenkonto?

  41. Es wird noch sehr blutig werden; wenn man überlegt wie viele Waffenlager die mohammedanischen Mörderbanden in Moscheen und angemieteten Hallen, in Pleite gegangenen ehemaligen deutschen Industriegebieten angelegt haben. Und wenn man bedenkt wie gut die Vernetzung über die Moscheen läuft, da kann einem nur noch schlecht werden. Dazu kommt noch die Rückendeckung aus der „Zivilgesellschaft“ ist, dann……

    FINIS GERMANIAE !

  42. … Moslem ruft Zehntausende um „Nazis“ in Chemnitz „Stirn zu bieten“ …u.s.w

    und so sieht das dann aus, 7.44 Min. Netzfund Video vom 30.8.2018 aufgetaucht, indem zu sehen und zu hören ist, wie irgendwelche Chaoten, Moslems mit fremdländisch arabischer Klangfarbe und Tonfall Nachts auf der Chemnitzer Promenade plärrender Weise “ Nazis raus “ herrumschreien … klick ! bin mal gespannt was passiert, wenn diese Moslems auf diese Sachsen in
    Ost-Ost- …Ost-Deutsch-land !, Ost-Ost- …Ost-Deutsch-land !, ( klick !) treffen

  43. Die Lügenbürgermeisterin in Chemnitz heute:

    Die Demonstranten hätten sich, als 1 oder einige wenige den Hitlergruß zeigten von der Demonstration loslösen müssen. Sie hätten sich dann für ihre Demonstration einen andern Platz suchen müssen!

    Also Frau Ludwig: oder haben Sie einen Doppelnamen, z.B. Ludwig Dumm,
    wenn 12.000 Bürger demonstrieren, oder wie Sie sagen 7 bis 8000, und an irgeneinder Stelle jemand einen Hitlergruß zeigt, hat sich die ganze Demo aufzulösen? Sich einen anderen Ort zu suchen? Und wie kommt die Lügenpresse dazu, zu diesem Thema zu verbreiten, dass es untragbar sei, dass die „besorgten Bürger“ (Strichel von der Lügenpresse) MIT den Nazis MITGELAUFEN wären …
    Schämt ihr euch eures Lügen kein bisschen? Wie soll die große Masse auf eine Person achten?

    Und was mir ganz klar ist: Für 200 Euro aus der Kasse der BILD Zeitung, oder aus Hass auch gratis, findet sich immer ein Linker für den Hitlergruß.
    Ich habe das selbst gesehn in Köln auf dem Walraffplatz, wie einer der euren den rechten Trottel abgegeben hat und ich die Kameras aus waren, habe ich euch in der Gruppe lachen sehen; ihr Dreckspack.

  44. Woman in red. Diese Frau bringt die Situation in Chemnitz in grandioser Weise auf den Punkt. Besser geht es kaum. Bei der Demo vorhin in Chemnitz waren sehr viele Live-Streamer unterwegs. Selbst die MSM schickten Leute. Hier aus dem Live-Stream der „Berliner Zeitung“ vor Ort. Rotes Systemblatt „Berliner Zeitung“ – eine Art Augstein-Spiegel für den Tag bekommt Klartext serviert.

    Los geht es leise bei -1:14:18

    Ab -1:12:04 beginnt das Interview der „Berliner Zeitung“ und dann ist auch der Ton perfekt. Diese eloquente Frau spricht dann bis -1:04:58.

    https://www.facebook.com/berlinerzeitung/videos/170836550421940/

  45. HansWurstus 30. August 2018 at 20:14
    „Patrioten rufen zu Demos auf (siehe oben). Hat die Gegenseite nicht das gleiche Recht?“

    das sind keine gegner, eher kostgänger.

  46. Das mit der „Friedlichkeit“ ist auch so eine Sache. Sicherlich strebt jeder zivilisierte Mensch erst einmal nach friedlichen Lösungen.
    Aber jahrelang zuschauen, wie die eigenen Leute abgeschlachtet werden?

    Ich denke, daß sich die Dinge ab einem bestimmten Punkt verselbständigen werden.
    Dafür ist niemand anderes verantwortlich als die Presse-Hetzer und ihre willfährigen Lakaien aus der Politik.
    Das Volk ist bis aufs Blut gereizt worden! Über Jahre!

  47. So langsam beginnt jetzt der Kampf. Es ist schließlich so, es hört ja jetzt nicht mehr auf hört. Das nächsten deutschen Messeropfer laufen da draußen ebenso so schon rum, wie auch die nächsten deutschen Vergewaltigungstoten. Und jetzt rufen die Moslems also auch schon „auf“.

    Alles von Merkel bestellt und wird jetzt geliefert. Jeden Tag, Woche für Woche. Wisst ihr noch, wie sie Sylvester 2015/16 nicht wahr haben wollten? Gestern standen wir noch am Abgrund, heute sind wir schon einen ganzen Schritt weiter.

  48. Was hat die neue Nomenklatura für eine Angst vor friedlichen Demonstrationen.
    Füttern wir sie, füttern wir deren Angst.

    Kommt alle am Sonnabend mit nach Chemnitz!

  49. Seine beiden russischstämmigen Freunde erlitten aufgrund von Messerstichen in Kopf, Bauch und Rücken schwere Verletzungen.

    Deren lebenslange Behinderungen und Traumatisierung interessiert die Hournalisten und Politverbrecher auch nicht.

  50. Und mich haben sie heute bei Facebook wegen „Hassrede“ für 24 Stunden gesperrt. Lächerliche Facebook-Hansels! Wenn der Deutsche schreibt, dass er sein Land zurück will, schwerstkriminelle Asylbetrüger und Sozialschmarotzer aus dem Land haben will, dann gibt es wegen „Hetze“ (ich sehe da nichts von Hetze) sofort Sanktionierungen. Aber echte Hassreden von fanatischen Moslems bleiben ungesühnt stehen. Diese tollen Kulturbereicherer können sich alles erlauben, was gegen das Land und das Grundgesetz geht!

  51. Dieser selbsternannte Aktivist zeigt das Scheitern der Integrationspolitik. Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Und somit auch nicht zu Chemnitz.

  52. Das ist das, was ich seit langem befürchte; es wird zu einem Bürgerkrieg kommen. Dabei sollten wir nicht ausser Acht lassen, dass in den letzten Jahren fast nur junge Männer in eine alternde Gesellschaft gekommen sind. Eine Gesellschaft, der das „sich wehren“ seit Jahrzehnten aberzogen wurde. Während die Menschen, die aus den islamisch geprägten Ländern voller Gewalt sind und die keinerlei Hemmungen haben einem unliebsamen Gegenüber schwerste Gewalt anzutun. Ich hab das neue Buch von Sarrazin noch nicht gelesen. Aber wenn ich den Worten von Buschkowski folge, dann hat er die wirklich schlimmen Dinge sogar in seinem Buch ausgeklammert.

    Und dies alles können wir Frau Merkel und ihrer Gefolgschaft verdanken.

  53. Rentnerin in Görlitz getötet? Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

    Die Frau war am 15. August leblos in ihrer Wohnung gefunden worden. Ein Arzt ging zunächst von einem natürlichen Tod aus.

    Inzwischen hat die Polizei jedoch Hinweise, dass die Seniorin getötet worden sein könnte. Polizei und Staatsanwaltschaft veröffentlichten am Donnerstag einen Fahndungsaufruf nach einem noch nicht identifizierten Mann. Dieser habe am 15. August versucht, mit der EC-Karte der 90-Jährigen an einem Automaten Geld abzuheben, teilten die Behörden mit. Für Hinweise zu dem Verdächtigen wurde eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt.

    Hinweise richten Sie bitte an die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581/468 100 oder an jede andere Polizeidienststelle.

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84364354/hinweise-auf-gewaltverbrechen-an-rentnerin-in-goerlitz.html

  54. Wird Merkel ganz gefallen. Im Westen wagt sich ja schon niemand mehr auf patriotische Antiislamdemos bzw diese werden erst gar nicht erlaubt. Der Osten wird die Merkelorks auch bald richtig zu spüren bekommen. Dafür wird sie sorgen.

  55. In Merkeldeutschland wird demnächst der Begriff „Anti-Bürgerkrieg“ geprägt werden. Leute die eigentlich in Gaza gehörten organisieren hierzulande einen Probelauf einer Intifada. Welcher Idiot hat eigentlich Sawsan Cebli ihierzulande in den Sattel geholfen? Bald bräuchten wir Schutz und Trutz von der Israeli Defence Force.

  56. Aha, Wir müssen uns alle aufraffen, wir Europäer, um diese Geschwister (Alle Moslems sind Geschwister…..Toll. Was sagt Schäuble nur dazu?) vor uns zu schützen.

    Der spinnt, der Moslem.

  57. Nun ist es endlich raus! Der IS in Form von arabischen und sonstiger moslimischer Migranten und in Deutschland unter den Augen des VS geduldeten Schläfern ruft offen zum Krieg (Dschihad) gegen deutsche Bürger auf! Natürlich nutzt er das von den Linksfaschisten dafür propagierte Vokabular!
    Moslemfaschisten und linke Deutschlandhasser in Regierung (Merkel, Maas, Steinmeier, Roth, Göring Eckardt, Kipping etc…) und Lügenjournallie wie Augstein, Blome… und der von Merkel finanzierte rote SA-Strassenmob Seit an Seit gegen die Demokratie, Freiheit und deutsche Integrität und Identität!

    Steinmeier spricht den Deutschen ab, ein Volk zu sein, Merkel ist verantwortlich für die Flut illegaler krimineller Invasoren, die plündern und morden, Maas verbietet die Meinungsfreiheit, v.d.L. ist verantwortlich für die Wehrkraftzersetzung, die Grünen zerlegen die deutsche Wirtschaft, die Linke sieht ihre Chance gekommen, ihren stalinistischen Traum Wirklichkeit werden zu lassen, Seehofer signalisiert seine Bereitschaft, mit Polizeikräften das Volk niederknüppeln zu lassen.

    Dafür bedarf es nur eines Propagandawortes: N A Z I

    Indem diese machtbesessenen Verräter am eigenen Volke jeden zum N A Z I erklären, der ihre Politik in Frage stellt und wer ihre Heuchelei aufdeckt, rechtfertigen sie ihr zerstörerisches Vorgehen. Diese Verbrecher gehen über Leichen! Sie werden dennoch zur Rechenschaft gezogen und bestraft werden, denn Sie brauchen letztendlich das Volk, das Volk diese Halunken und Demagogen jedoch nicht! Vom Moslem brauchen unsere amtierenden Volksverräter auch keine Gnade erwarten, denn sie begreifen nicht, dass der Islam alles andere als Multikulti und tolerant ist und schon gar nicht, dass die Mohamedaner auch nur einen Funken Respekt gegenüber den Deutschen zeigen! Das beste Beispiel zeigt uns dieser Hassprediger auf, der hier mit seinesgleichen geduldet wird!!!

  58. Ein Wort zum Gratiskonzert der Toten Hosen, Feine Sahne Fischfilet und anderer Merkel-Musikanten in Chemnitz am nächsten Montag unter dem Motto:“Wir sind mehr – Aufstehen gegen rechte Hetze“:

    https://www.youtube.com/watch?v=22l59OMLCAA

    Besser als Chris Ares kann man es nichtzusammenfassen.

    Übrigens werden Feine Sahne Fischfilet als Linksextremisten, die auch gerne zu Gewalt aufrufen, vom VS beobachtet. In einem Linksstaat muss schon etwas datzugehören, um als Linksextrnist beobachtet zu werden.

  59. Angela Merkels Gäste wittern jetzt Morgenluft. Die wollen Deutschland übernehmen und benutzten dabei die Methode Merkel.

    Die verbünden sich mit den LINKEN und erklären uns Deutsche in unserem eigenen Land zu Nazis, um uns dann zu töten oder aus Deutschland zu vertreiben.

    Ich kenne diese Methode noch aus meiner Schulzeit aus dem Mikrokosmos Schule, da haben die Moslems auch einfach immer behauptet wir wären Nazis und hätten was gegen Ausländer, um uns dann zusammenzuschlagen.

    Jetzt wendet dieses Gesindel, bestärkt durch die Lügenmedien und die Merkel-CDU diese Methode im großen Maßstab auf ganz Deutschland an.

    Aber dieses Video ist der beste Beweis dafür, weshalb die Muslime nach Deutschland gekommen sind, die wollen sich alles unter den Nagel reißen was wir aufgebaut haben, weil sie in ihren eigenen Ländern nichts als Zerstörung auf die Reihe bekommen und wenn sie dann Mehrheiten bilden können, dann fängt dieses unverschämte Gesockse an und will uns Deutschen im eigenen Land vorschreiben wie wir zu leben haben.

    Wir werden die Reconquista in Deutschland führen und diese Leute dahin zurückschaffen wo sie hergekommen sind.

    Dieses Video ist zudem ein Novum, es ist eine Kriegserklärung an uns Deutsche im eigenen Land.

    Das Video ist zudem der Beweis dafür, dass Angela Merkel eine Hochverräterin ist, denn genau diese Feinde hat Angela Merkel uns mitten ins Land vor unsere Haustüren geholt.

    Die erheben Anspruch auf unsere Frauen und Töchter, auf unser Infrastruktur und Sozialsysteme und haben selbst noch nie etwas für Deutschland getan.

    Meine Wut kann man gar nicht mehr in Worte fassen.

  60. Vielleicht wäre es tatsächlich das Beste wenn dieser FUAD MUSA seine kriminellen Muslim- und Palästinenserfreunde alle nach Berlin locken würde, alle auf einen Haufen und durch die Straßen Berlins patrouillierend! Dann die Presse und Fotos! Nach dieser Gruselvorstellung würde die AFD ganz bestimmt auf 50 % ansteigen! Dieser Weckruf würde den trotteligsten Schlafmichel endlich wachrütteln!!

    Nur zu Fuad Musa hole Deine Freunde, Verwandte und Gleichgesinnte alle nach Berlin!
    Dann ist wenigstens Westdeutschland für 2 Tage ohne Probleme und wieder so wie früher! Da muss man sich gleich Urlaub nehmen, den man dann sogar wieder in Deutschland verbringen kann!

  61. Hitlergruß Hitlergruß Hitlergruß.
    Meine Güte Hitlergruß
    Hitlergruß Hitlergruß Hitlergruß Hitlergruß JA UND?
    STIRBT DAVON EINER?
    TUT DER JEMANDEM WEH?
    HIT LER GRUß.

    Ich kann den verdrehten Scheiß nicht mehr ertragen.

    Vergewaltigung?
    Mord?
    Raub?
    Illegale Einwanderung gesteuert von der Deutschen Regierung?
    So what.

    HIT LER GRUß, guck!

  62. OT – leicht

    Netzfund zu Chemnitz:
    „Ich selbst habe türkische Wurzeln, bin in Deutschland geboren und aufgewachsen. Natürlich ist mir bewusst, dass in Chemnitz so einige Leute unterwegs waren die mich trotz „gelungener Integration“ an die Wand klatschen würden, das ist klar. Aber ich möchte zum Thema Rassismus und Ausländerfeindlichkeit etwas los werden.
    Deutschland ist trotz gewisser Schieflagen eines der sozialsten, wohlhabendsten und vor allem friedlichsten Länder dieser Welt. Meine Eltern kamen vor 60 Jahren hierher, natürlich hatten auch sie Schwierigkeiten, natürlich gab es dumme Sprüche, aber wo bitteschön gibt es die nicht?? Ja es gibt Rassisten in diesem Land, wie in jedem anderen Land der Erde auch.
    Mich haben schon immer die Leute aufgeregt, die hierher kommen mit übersteigerten Erwartungen und glauben, dass sie mit offenen Armen empfangen werden. Meine Eltern wurden damals auch nicht mit Beifall am Bahnhof empfangen – nein. Sie kamen her zum Arbeiten und das haben sie bis zu ihrem Tod dann auch getan. Keiner der Gastarbeiter bekam damals eine tolle Wohnung mit Zentralheizung, die hatten viele Deutsche zu der Zeit selbst nicht. Es musste gearbeitet werden, um zu Wohlstand zu gelangen.
    Seit den Neunzigern beobachte ich das Phänomen, dass immer mehr Leute aus aller Herren Länder hierher kommen und glauben sie können sich ins gemachte Bett legen und die frisch gebratenen Täublein fliegen in ihren Mund. Mit der harten Realität konfrontiert, dass es eben nicht so ist wird gejammert und aus Trotz wird Hass. Man versperrt sich der Gesellschaft, schafft Parallelgesellschaften und glaubt man müsse sich allem verweigern, was in diesem Land als Recht und Gesetz gilt.
    Jeder kriminelle Ausländer oder Migrant, der raubt, mordet und vergewaltigt, auch wenn er nur einem geringen Prozentsatz entspricht, ist mit an dem Erstarken des Rechtsextremismus in Deutschland verantwortlich. Auch ich wurde schon öfter als Kanacke beschimpft und wurde auch schon körperlich angegriffen, aber das waren wenige Ausnahmen.
    Meine Erfahrungen in Deutschland mit Deutschen waren, was meine Herkunft betrifft, meist positiv und ich lebe und arbeite gern in diesem Land. Egal auf welcher Seite man steht, wenn man seinen Gegenüber ständig mit Vorurteilen belegt, darf man sich am Ende nicht wundern, wenn er diesen gerecht wird.“

  63. So ein Mist aber auch, dass ich so weit entfernt wohne. Wäre sehr gerne bei der Demo dabei.

  64. Demokedes 30. August 2018 at 20:40
    Das ist das, was ich seit langem befürchte; es wird zu einem Bürgerkrieg kommen. Dabei sollten wir nicht ausser Acht lassen, dass in den letzten Jahren fast nur junge Männer in eine alternde Gesellschaft gekommen sind. Eine Gesellschaft, der das „sich wehren“ seit Jahrzehnten aberzogen wurde. Während die Menschen, die aus den islamisch geprägten Ländern voller Gewalt sind und die keinerlei Hemmungen haben einem unliebsamen Gegenüber schwerste Gewalt anzutun. Ich hab das neue Buch von Sarrazin noch nicht gelesen. Aber wenn ich den Worten von Buschkowski folge, dann hat er die wirklich schlimmen Dinge sogar in seinem Buch ausgeklammert.

    Und dies alles können wir Frau Merkel und ihrer Gefolgschaft verdanken.

    ———-

    Ist das Bürgerkrieg, wenn Moslems gegen Normaldeutsche Krieg führen?
    Ich dachte, sowas heißt Dschihad.

    Und das ist schon längst in Gange.

    Er ruft nur zur Verschärfung auf.

  65. EXTREM WICHTIG!!!!

    LESEN WEITERGEBEN TEILEN!!!

    Respekt und sicher Unterstützung der Bürger!

    Erklärung
    Mein Name ist Daniel Zabel. Ich habe mich gemeinsam mit meinem Verteidiger, Herrn Rechtswalt Hannig dazu entschlossen, mit der folgenden Erklärung an die Öffentlichkeit zu gehen:

    Ich bin Justizvollzugsbeamter und habe im Rahmen meiner Tätigkeit Kenntnis von dem Haftbefehl gegen einen der Tatverdächtigen des Tötungsdelikts in Chemnitz an dem Herrn Daniel Hillig erhalten.

    Ich habe mich entschlossen, dieses Dokument, den vollständigen Haftbefehl, zu fotografieren und der Öf­fentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Mir war dabei klar, dass ich damit Dienstpflichten verletze und ich habe auch gewusst, dass ich dadurch mit hoher Wahrscheinlichkeit meinen Job verlieren werde. Mir war allerdings nicht klar, dass ich mich mit dem Veröffentlichen dieses Dokuments möglicherweise auch straf­bar gemacht habe. Dies habe ich vor allem deshalb nicht geglaubt, weil spätestens mit Eröffnung des Hauptverfahrens die Angelegenheit ohnehin in einer öffentlichen Verhandlung stattfinden muss und ich da davon ausgegangen bin, die Öffentlichkeit früher oder später die Wahrheit ohnehin erfährt.

    Ich habe mich aus folgenden Gründen dazu entschlossen, den Haftbefehl öffentlich zu machen und damit der Öffentlichkeit ein für alle Mal zu zeigen, welche Tat nach vorläufiger Ansicht der Staatsanwaltschaft in Chemnitz stattgefunden hat:

    Ich möchte, dass die Öffentlichkeit weiß, was geschehen ist. Ich möchte, dass die Spekulationen über einen möglichen Tatablauf ein Ende haben und ich möchte, dass die Medien nicht mehr die Hoheit haben, den tatsächlichen Tatablauf in Frage zu stellen, zu manipulieren oder auf einen ihnen jeweils genehme Art und Weise zu verdrehen. Ich möchte, dass die gesamte Öffentlichkeit ausschließlich die zum heutigen Zeitpunkt bekannten harten Fakten kennt.

    Ich bin als Justizvollzugsbeamter tagtäglich im Brennpunkt eines Geschehens, dass es in unserem Land vor einigen Jahren in dieser Intensität und Weise nicht gegeben hat. Trotzdem beobachte ich jeden Tag, dass die meisten Menschen über die Veränderungen in unserem Land belogen werden oder die Wahrheit nicht wahrhaben wollen. Zumindest im Hinblick auf den Totschlag oder Mord von Chemnitz wollte ich aber nicht mehr Teil dieser schweigenden Masse sein, sondern dafür sorgen, dass die Wahrheit, und ausschließlich die Wahrheit ans Tageslicht kommt.

    Dafür stehe ich. Dies ist auch der Grund, warum ich mich hier öffentlich äußere. Die Konsequenzen sind mir bewusst. Ich gebe zu, dass ich durchaus Angst habe, dass der Rechtsstaat nicht mehr funktioniert und ich trotz dieses öffentlichen Geständnisses in Haft genommen werde. Dieses Risiko muss ich leider in Kauf nehmen. Ich vertraue aber darauf, dass ich ein faires und rechtsstaatliches Verfahren kriege, auch wenn die Wahrheit, die ich veröffentlicht habe, manchen Menschen in Deutschland nicht passen wird.

    Ich habe nicht die Absicht, etwas zu Verdunkeln oder zu Vertuschen und ich habe nicht die Absicht zu flie­hen. Ich stehe zu dem, was ich getan habe.

    Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an meinen Verteidiger Herrn Rechtsanwalt Hannig.

    Hannig.Rechtsanwälte / Lockwitztalstraße 20 / 01259 Dresden
    hannig@hannig-rechtsanwaelte.de / Telefon: 0351-481870

  66. Musa fordert, dass alle „türkischen, albanischen, bosniakischen und arabischen“ Moslems aus ganz Deutschland sich verabreden, in Busse setzen …

    —————————————————————————————————————-

    … und dann weg damit. Busse müssen rollen für die Abschiebung.

    Weg damit.

  67. Aus Langeweile bin ich vor etwa acht Jahren auf unsere Seite gestoßen. Ich fand sie interessant, etwas neues, etwas alternatives. Als sehr kritischer Mensch erlaubte ich es mir angegebene Quellen zu überprüfen. Eine Eigenart, die ich mir bis heute beibehalten habe.
    Vor 2015 hatte ich viel Spaß hier im Kommentarbereich. Ich habe viele neue Freunde kennen gelernt. Man trifft sich auch privat. Die nächtlichen „Kochduelle“ zwischen „der Dativ“ und mir dürften Legende sein. Ähnlich die „Schlachten“ zwischen Dirk, dem WSW, bei dem ich mich jetzt für vieles Böse entschuldigen möchte und mir.
    Es war, obgleich wir die Gefahr sahen, quasi sahen wir den Eisberg vom Ausguck der Titanic aus zumindest für mich noch eine halbwegs erträgliche Zeit.
    Gut, meine damalige Freundin (kath. Inderin, Goa) und ich waren nicht oft in Deutschland. Als Juristin und Wirtschaftswissenschaftler haben wir meistens im Ausland gearbeitet.
    Das unser (Dharma und meiner) Freund Dirk (Dativ) statt nach uns nach (damals) Madeira gezogen ist war nicht leicht zu verkraften. Aber in Goa sind Manu und er wenigstens außerhalb der Macht der „Großen Diktatorin“. (Hatte nicht der Charles Chapplin mal nen guten Film darüber gemacht? Sollte nach der Wende monatlich wiederholt gezeigt werden!)

    NUN zur Lösung:
    tamayo 29. August 2018 at 20:09
    Was habe ich in den 80ern nochmals am Trinity College gelernt? Ach ja, etwas Gälisch.
    SINE FEINE
    übersetzt etwa „uns selbst allein“!
    Etwa 500 vor Chr. verbreitete der chinesische General und Stratege Sunzi in seinem Werk „Kunst des Krieges“ folgende Weisheit:
    „Wenn du den Feind und dich selbst kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten!“
    In diesem Sinne,
    SINE FEINE
    —–
    Meinem Freund wernergerman:
    Filet, Reis, Salat und dazu Pilz-Sahne-Sauce mit deinen lettischen Trockenpilzen, einmalig. Ich freue mich auf Oktober in Deinem Wald!

  68. Shinzo 30. August 2018 at 21:10

    Demokedes 30. August 2018 at 20:40
    Das ist das, was ich seit langem befürchte; es wird zu einem Bürgerkrieg kommen. Dabei sollten wir nicht ausser Acht lassen, dass in den letzten Jahren fast nur junge Männer in eine alternde Gesellschaft gekommen sind. Eine Gesellschaft, der das „sich wehren“ seit Jahrzehnten aberzogen wurde. Während die Menschen, die aus den islamisch geprägten Ländern voller Gewalt sind und die keinerlei Hemmungen haben einem unliebsamen Gegenüber schwerste Gewalt anzutun. Ich hab das neue Buch von Sarrazin noch nicht gelesen. Aber wenn ich den Worten von Buschkowski folge, dann hat er die wirklich schlimmen Dinge sogar in seinem Buch ausgeklammert.

    Und dies alles können wir Frau Merkel und ihrer Gefolgschaft verdanken.

    ———-

    Ist das Bürgerkrieg, wenn Moslems gegen Normaldeutsche Krieg führen?
    Ich dachte, sowas heißt Dschihad.

    Und das ist schon längst in Gange.

    Er ruft nur zur Verschärfung auf.
    ———————
    JETZT IST ES ZEIT! Alle gehen nun in Fitnesscenter. Machen sich fit. Lernen Kampfkunst. Usw.

    Wenn es erst richtig kracht, dann ist es zu spät! JETZT ist der letzte Moment, damit anzufangen!

  69. RechtsGut 30. August 2018 at 21:13

    EXTREM WICHTIG!!!!

    @ LESEN WEITERGEBEN TEILEN!!!

    Respekt und sicher Unterstützung der Bürger!

    Erklärung

    Mein Name ist Daniel Zabel …

    ————–

    Wahnsinn. Irgendwo ein Held.

  70. Ich denke, dass die Fans des Koran-Aktivisten letztendlich an der Sprachbarriere ihres Gastlandes scheitern und statt in Chemnitz irgendwo bei Mekka stranden werden.

  71. Chris Ares hat die perfekt Antwort auf dieses islamistische Arschloch Fuad Musa

    Chris Ares Lied für Chemnitz

    Lebt das was er singt mit jedem Herzschlag eures Lebens!

    https://www.youtube.com/watch?v=hCYwihiLN-c


    Dieser Fuad Musa soll verschwinden und ein islamisches Trümmerland seiner Wahl aufbauen, statt uns als schmarotzende Laus im Pelz zu sitzen!

    Verschwinde in dein Wüstenloch aus dem du heraus gekrochen bist!

    Palästinenser sind Judenmörder und haben in Deutschland kein Aufenthaltsrecht!

  72. Das muss man sich mal auf der „Zunge zergehen“ lassen:
    Solche Leute, angeblich „schutzsuchende Flüchtlinge“, töten bestialisch einen Deutschen.
    Die Bürger der Stadt protestieren zu Recht gegen derartige, oft wiederholten Angriffe auf die Bürger.
    Anstatt sich in Grund und Boden zu schämen, zettelt man, wie oben zu lesen, sogar einen Bürgerkrieg an.
    Der gewaltsame Tod eines Familienvaters und die schwerverletzen Begleiter interessiert nicht, die Kritik daran muss in der Vorstellung diese kranken Islamisten bestraft werden. Der böse Einheimische diese Ungläubigen, haben eben kein Recht, eingeschleppte Verbrecher zu kritisieren, egal wie abscheulich deren Verbrechen sind. Mord an Einheimischen ist in deren Augen wohl völlig normal, so steht es ja schließlich in Ihrem islamischen Handbuch.
    Die Polizei, chronisch unterbesetzt, ist kaum noch wirksam in der Lage, derartige, schon fast tägliche Messerattacken und nicht nur die, wirksam zu verhindern, der Bürger wird sich selbst schützen müssen.

    Die Politik sucht nun krampfhaft die Aggressivitätsursachen dieser mehrheitlich Unintegrierbaren bei den Einheimischen. Auch ist viel wichtiger, die undichte Stelle, die den Haftbefehl in die Öffentlichkeit getragen hat, schärfstens zu bestrafen, denn der Inhalt ist brisant und bringt die Politik erneut in Erklärungsnot. Wenn man nur die gleiche, hektische Aktivität an den Tag legen würden, wenn eben wie in diesem fall mal wieder bekannt ist, das solche Leute nie integrierbar sind und ausschließlich nur Ärger machen.
    Auch beim Chemnitzer Fall ist es wieder ein bekannter Mehrfachtäter, der eben nicht sofort, wie es eigentlich logisch sein sollte, beim ersten Vergehen gleich ausgewiesen wurde. Diese Nachlässigkeit, wie in anderen Fällen immer wieder, kostete den Familenvater nun das Leben und zerstörte damit eine ganze Familie. Spielt aber in der Politik keine Rolle, die bösen Bürger müssen bekämpft werden, die hier auf die Straße gehen, weil sie die Nase von den aufgezwungenen „merkelschen Gästen“ gestrichen voll haben.
    Und dann gibt es noch die eigenen „nützlichen Idioten“, diese Einheimischenhasser, die vor lauter Gutmenschlichkeit nicht erkennen, wohin die Reise gehen soll und solche Vorkommnisse sogar vorsätzlich billigenden in Kauf nehmen. Genau die haben, wie die Mörder selbst, Blut an den Händen.
    Ich hoffe, der Tod des Familienvaters in Chemnitz war nicht umsonst und die Flutung unseres Landes mit solchen Verbrechern, auch die in der Politik, hat bald ein Ende, so jedenfalls kann und darf es nicht weiter gehen.

  73. Fuad Musaauf Facebook
    vor 8 Std. ·
    Für Montag gibt schon fast 20.000 Zusagen. Nehmt dran Teil jeder der kann an diesem Festival.
    Immer weiter und kein Fußbreit den Faschos

    Von 17 -21 Uhr in Chemnitz. Die Stadt bekommt Farbe

    Kommentar: Kanya Araya Ich hoffe, dass dein Aufruf zum „kleinen Dschihad“ zum gewünschten Erfolg führt, die Messer gewetzt sind und deine Brüder sich auch auf den Weg begeben, diesen Ungläubigen „Nazis“ zur Not mit Gewalt muslimische Werte zu verdeutlichen. Lasst es rocken, die Gegenseite wird wehrhaft sein, aber mit Allahs Hilfe werdet ihr siegreich sein.

    „Diejenigen, die an Allah nicht glauben, über die kommt Gottes Zorn, und sie haben eine gewaltige Strafe zu erwarten.“

  74. # Lorbas
    Bitte lese RechtsGut 21.17 Uhr
    M, kannst Du oder PI Marburg nicht ein Spendenkonto für Daniel Zabel eröffnen?
    Der Mann ist sehr mutig, vertritt sein Gewissen und ist auf unserer Seite.
    Ich kann nicht, bin wegen des Wahlkampfs meistens in Lettland.
    Du hast ja die Ticketdaten für die After-Election-Party von mir gemailt bekommen. Fliegst Du jetzt mit?
    Deutsche E-Mail funktioniert nicht mehr sicher. Nehme meine indische. Die geht über Dirk.
    Gruß

  75. Aufruf an alle polnischen und tschechischen Patrioten, an alle Katholiken aus Polen und Tschechien, kommt am Samstag ins Nachbarland um ein Zeichen gegen mörderische islamische Eroberer zu setzen,

    steht gemeinsam mit uns Deutschen gegen die Islamisierung Europas

    Verbreitet den Aufruf über alle Netzwerke und Kanäle!

  76. Offensichtlich entfaltet die öffentlich-rechtliche Haß- und Hetzpresse ihre Wirkung. Anderenfalls würden diese Leute aus dem radikalislamischen Spektrum, die vergleichbar sind mit Hamas & Co, die Israel längst mit der Armee bekämpft, weil sie dort anders nicht zu stoppen wären, nicht in diesen Ausmaßen Oberwasser bekommen. Das ist allerdings ein Aspekt, den bislang viele eher ausgeklammert haben dürften, weil sie ihn einfach nicht im Focus hatten.

    Was auch immer mit und durch diese Leute geschieht, ist nicht nur Merkel und ihrer Politkamerilla zu verdanken, sondern in gleichem Maße auch den zugehörigen Medien, welche mit ihren Haßparolen, Hetzartikeln, Verdrehungen, gezielten Diffamierungen Andersdenkender und offenen Lügen die Grenze zum Straftatbestand der Volksverhetzung, welche geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, bereits weit überschritten haben dürften.

    Verantwortlich hierfür sind nicht zuletzt auch jene Gerichte, die in diesem nur noch fälschlich so genannten „Rechtsstaat“ politisch längst dermaßen korrumpiert sind, daß diese Herrschaften sich völlig sicher fühlen dürfen, während andernorts Leute im Alter von nahe neunzig für „Meinungsverbrechen“, die man deswegen inhaltlich nicht teilen muß, um dies zu kritisieren, in den Knast befördert werden.

  77. Alle Sachsen, nein jeder Deutsche sollte hören was dieser Fuad Musa zu sagen hat, denn dann kann keiner mehr sagen er hätte nicht gewusst wo für uns Deutsche die Reise im eigenen Land hingeht!

  78. Das, was dieser Musa von sich gibt, ist genau das, was den Islam seit 730 n.Chr. so unbeliebt macht.
    Warum wird solchen Moslemhetzern nicht das M… gestopft?

  79. Was für ein Lügenmaul dieser Musa doch ist. So hetzt er seine Brüda gegen uns auf!

    Auf seine FB Seite behauptet er, der Türke aus Karlsruhe der in Düsseldorf von „einer Männergruppe“ niedergestochen wurde, sei von Nazis niedergestochen worden.

    Dem ist aber nicht so!
    Es gebe keine Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund der Tat, betonten Polizei und Staatsanwaltschaft.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/an-der-beruehmten-koe-mann-in-duesseldorf-niedergestochen-56914874.bild.html

  80. RechtsGut 30. August 2018 at 21:13

    EXTREM WICHTIG!!!!

    LESEN WEITERGEBEN TEILEN!!!

    Respekt und sicher Unterstützung der Bürger!

    Erklärung
    Mein Name ist Daniel Zabel. Ich habe mich gemeinsam mit meinem Verteidiger, Herrn Rechtswalt Hannig dazu entschlossen, mit der folgenden Erklärung an die Öffentlichkeit zu gehen:

    Ich bin Justizvollzugsbeamter und habe im Rahmen meiner Tätigkeit Kenntnis von dem Haftbefehl gegen einen der Tatverdächtigen des Tötungsdelikts in Chemnitz an dem Herrn Daniel Hillig erhalten.

    Ich habe mich entschlossen, dieses Dokument, den vollständigen Haftbefehl, zu fotografieren und der Öf­fentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Mir war dabei klar, dass ich damit Dienstpflichten verletze und ich habe auch gewusst, dass ich dadurch mit hoher Wahrscheinlichkeit meinen Job verlieren werde. Mir war allerdings nicht klar, dass ich mich mit dem Veröffentlichen dieses Dokuments möglicherweise auch straf­bar gemacht habe. Dies habe ich vor allem deshalb nicht geglaubt, weil spätestens mit Eröffnung des Hauptverfahrens die Angelegenheit ohnehin in einer öffentlichen Verhandlung stattfinden muss und ich da davon ausgegangen bin, die Öffentlichkeit früher oder später die Wahrheit ohnehin erfährt.

    Ich habe mich aus folgenden Gründen dazu entschlossen, den Haftbefehl öffentlich zu machen und damit der Öffentlichkeit ein für alle Mal zu zeigen, welche Tat nach vorläufiger Ansicht der Staatsanwaltschaft in Chemnitz stattgefunden hat:

    Ich möchte, dass die Öffentlichkeit weiß, was geschehen ist. Ich möchte, dass die Spekulationen über einen möglichen Tatablauf ein Ende haben und ich möchte, dass die Medien nicht mehr die Hoheit haben, den tatsächlichen Tatablauf in Frage zu stellen, zu manipulieren oder auf einen ihnen jeweils genehme Art und Weise zu verdrehen. Ich möchte, dass die gesamte Öffentlichkeit ausschließlich die zum heutigen Zeitpunkt bekannten harten Fakten kennt.

    Ich bin als Justizvollzugsbeamter tagtäglich im Brennpunkt eines Geschehens, dass es in unserem Land vor einigen Jahren in dieser Intensität und Weise nicht gegeben hat. Trotzdem beobachte ich jeden Tag, dass die meisten Menschen über die Veränderungen in unserem Land belogen werden oder die Wahrheit nicht wahrhaben wollen. Zumindest im Hinblick auf den Totschlag oder Mord von Chemnitz wollte ich aber nicht mehr Teil dieser schweigenden Masse sein, sondern dafür sorgen, dass die Wahrheit, und ausschließlich die Wahrheit ans Tageslicht kommt.

    Dafür stehe ich. Dies ist auch der Grund, warum ich mich hier öffentlich äußere. Die Konsequenzen sind mir bewusst. Ich gebe zu, dass ich durchaus Angst habe, dass der Rechtsstaat nicht mehr funktioniert und ich trotz dieses öffentlichen Geständnisses in Haft genommen werde. Dieses Risiko muss ich leider in Kauf nehmen. Ich vertraue aber darauf, dass ich ein faires und rechtsstaatliches Verfahren kriege, auch wenn die Wahrheit, die ich veröffentlicht habe, manchen Menschen in Deutschland nicht passen wird.

    Ich habe nicht die Absicht, etwas zu Verdunkeln oder zu Vertuschen und ich habe nicht die Absicht zu flie­hen. Ich stehe zu dem, was ich getan habe.

    Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an meinen Verteidiger Herrn Rechtsanwalt Hannig.

    Hannig.Rechtsanwälte / Lockwitztalstraße 20 / 01259 Dresden
    hannig@hannig-rechtsanwaelte.de / Telefon: 0351-481870

    Das heißt wenn Daniel Zabel gewusst hätte, das Geheimnisverrat strafbar ist, hätte er den Haftbefehl nicht veröffentlicht. Eine Strafbarkeit ist nur bei Vorsatz gegeben. Mit dieser Erklärung von Daniel Zabel macht er deutlich, das er nicht vorsätzlich gehandelt hat, vielmehr hat Daniel Zabel aus einem tief empfundenen Gerechtigkeitsgefühl gehandelt, so wie ich es bei Lektüre seiner Erklärung verstehe. Daniel hat die Ungerechtigkeit die durch das Lügen und Verdrehen der Merkel-Medien entstanden ist, nicht mehr ausgehalten, wenn ich es richtig einschätze.
    https://dejure.org/gesetze/StGB/353b.html

  81. Berlin: Islamist Fuad Musa präsentiert Anti-Israel Araber Demo

    Adenauerplatz bis Kurfürstendamm (14.12.2017)

    Zig strafbare Äußerungen und Polizei guckt nur zu:
    Kindermörder Israel
    Frauenmörder Israel
    Intifada bis zum Sieg
    Allahu Akbar
    Hoch die internationale Solidarität
    Zionisten raus aus Palästina
    Stoppt den Mord, stoppt den Krieg – Intifada bis zum Sieg

    https://www.youtube.com/watch?v=7PchPnURsj4

  82. Die causa Zabel ist der Wahnsinn! PI muss da ran, und die AfD auch. Der Mann ist ein Held, weil er aus dem System gegen das System Widerstand leistet, und das ganz öffentlich. Daniel (auch noch Daniel!) Zabel – eine Art Edward Snowden des patriotischen Widerstands in Deutschland. Dem müssen wir beistehen!

  83. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 30. August 2018 at 21:28

    Habe mir ***2015*** auf dem Europa Nostra Festival angehört. Ist wirklich gut. Chris hat Skillz!

    Wissen Sie, wo ich das Album Bastion herunterladen kann. Auf zippyshare ist das Album nicht mehr verfügbar und ich will nicht jedes Youtube Video als mp3 einzeln rippen.

    Gruss raus an alle Patrioten!

  84. Weg mit diesem radikalen Moslem, er ist absolut nicht integrationsfähig, und wäre beim IS wohl besser aufgehoben.

  85. Jegliche islamische Betätigung muss in DE verboten werden.
    Nicht der kleinste gesellschafts-politische Posten darf an Moslems vergeben werden.

    Wer wie dieser Moslem-Vollidiot zum Kampf gegen Deutsche aufruft,
    muss innerhalb einer viertel Stunde geschlossen untergebracht werden.
    Von wo seine direkte Ausschaffung erfolgen muss.

    Jeder Politiker der solche Normalitäten nicht absegnet,
    muss innerhalb einer viertel Stunde geschlossen untergebracht werden.

  86. Professor Kulmey bestätigt das die Medien über Chemnitz Lügen, wenn sie sagen, das Rechtsextremisten in Chemnitz demonstrieren – es wird bestätigt, dass überwiegend ganz normale Bürger unterwegs sind und die Medien Hetze gegen die Chemnitzer Bürger betreiben in dem alle pauschal als Neonazis und Hooligans dargestellt werden.

    Es heisst Angela Merkel selbst hat diese Falschdarstellung bei den GEZ Machern in Auftrag gegeben!

    https://www.youtube.com/watch?v=AExOutTxwJk

  87. Der Genosse Fuad , vereint mit seiner Schwester , Sauzahn Schäbli , beide
    Angehörige des imaginären Volkes der “ Palästinenser “ , ruft zum Dschihad in Schland auf !

    Und die Musi spielt dazu !

    Na dann !

    Mander , s`isch Zeit !

  88. Kriegen die sowieso nicht auf die Kette. Die Moslems fühlen sich immer nur dann betroffen, wenn es um ihnen persönlich- oder ihrer Familie und dem engeren bekanntenkreis geht. Dann holen sie gern mal schnell ihre Brüders oder Önkels wenn’s ein problem gibt. Die sind mitlerweile doch schon genau so weichgespült und verwöhnt wie die deutschen und bekommen ihre Hintern nicht hoch. Da kann ich sogar meinen eigenen drauf verwetten, das eine Zusammenkunft in derart Astronomischer Anzahl wie es sich dieser Trottel da in seinem Spatzenhirn ausmalt, nicht passieren wird. Allerhöchstens ein paar hundert aus unmittelbarer Umgebung. Dunkeldeutschland ist ja zum Glück noch nicht dermassen zugestopft bis in die letzten Winkel mit sogenannten Migranten wenn ich nicht irre 😉

  89. -ergänzung-

    wenn die für eine Gegendemo bezahlt werden, dann könnte das allerdings schon anders aussehen!

  90. CDU und SPD reden 24 Stunden am Tag über 5 Hitlergrüße, während deutsche Frauen vergewaltigt und mit Messern abgestochen werden.

  91. Wir Migranten die dafür gesorgt haben, dass dieses Land voran geht?

    Wann seid ihr gekommen? Was habt ihr „beigtragen“? Einkommenssteuerklärungen von „Euch“ sind gerne gesehen … nett formuliert … „Ihr Migranten“ wollt Zoff? … ihr bekommt ihn … frei Haus … aber eure Leichen entsorgen wir in der nächsten Biogasanlage … damit ihr „Migranten“ wenigstens einmal im „Leben“ einen Beitag für die Gesellschaft leistet … und sei es nur ein enrgetischer … /zyn

  92. „Nicht wenige dieser mohammedanischen „Flüchtlinge“ rauben, stechen, vergewaltigen und töten. Ohne die geringsten Hemmungen. Weil es ihnen durch ihre „Religion“ erlaubt wird. Weil sie das als „normal“ ansehen. Weil sie ihre Macht genießen. Weil sie Gewalt vergöttern.“
    —————————

    DAS ist die essentielle Lektion die nicht in die Köpfe der Gutis eindringen will. Ein seit 50 Jahren durch Gehirnwäsche eingebautes Abwehrsystem lasst die Raison nicht walten. Es ist eine Guti-Seuche.

  93. Nicht wenige dieser mohammedanischen „Flüchtlinge“ rauben, stechen, vergewaltigen und töten. Ohne die geringsten Hemmungen. Weil es ihnen durch ihre „Religion“ erlaubt wird. Weil sie das als „normal“ ansehen. Weil sie ihre Macht genießen. Weil sie Gewalt vergöttern.

    ———-
    Nicht nur weil es ihnen dies ihre Religion erlaubt, sondern weil sie es schon in ihren Heimatländern getan haben !

  94. Bin mal gespannt, ob die Geister kommen, die er ruft. Vielleicht zaubert der selbsternannte Aladin ja einen aus der Flasche.

  95. Herr Aktivist Fuad Musa,
    ihr Aufruf ist ist unpassend in dieser Zeit. Vielmehr sollten Sie Ihren Glaubensbrüdern klar machen, dass in Deutschland kein Mensch Messer bei sich brauchen. In Düsseldorf leben soviel Japaner und man hört auch nicht, ein Japaner jemand ein Messer zustecht. Wir als Ungläubigen wertschätzen das Lesen eines Menschen aus unterschiedlichen Glaubensrichtungen. Die meisten Tötungsdelikt kamen von Irakern, Syrern, Afghanen, Pakiskanen (alle Moslems)

    Als ich und meinen Freunden als Jungendlicher vor 30 Jahren nach nach DE kamen, hatten keinen von uns bis jetzt ein Messer bei sich.

  96. Wer Interesse hat, ich habe noch ein paar Bücher über die „Geschichte Palästinas“ zu verschenken. 320 Seiten (alle weiss). Obwohl, ich könnte ja sein Video reinkleben : )))

  97. Danke für den Artikel, Herr Stürzenberger!

    Ist das, was Fuad Musa da treibt, nicht Volksverhetzung und Aufruf zum Landfriedensbruch?
    Wieso läuft so einer noch frei rum? Gefahr im Verzug!

  98. @ Waldorf und Statler 30. August 2018 at 20:17

    … Moslem ruft Zehntausende um „Nazis“ in Chemnitz „Stirn zu bieten“ …u.s.w

    und so sieht das dann aus, 7.44 Min. Netzfund Video vom 30.8.2018 aufgetaucht, indem zu sehen und zu hören ist, wie irgendwelche Chaoten, Moslems mit fremdländisch arabischer Klangfarbe und Tonfall Nachts auf der Chemnitzer Promenade plärrender Weise “ Nazis raus “ herrumschreien … klick ! bin mal gespannt was passiert, wenn diese Moslems auf diese Sachsen in
    Ost-Ost- …Ost-Deutsch-land !, Ost-Ost- …Ost-Deutsch-land !, ( klick !) treffen

    ================================

    Diese offensichtlich arabisch-islamistischen Asylanten (diese Grunzlaute ihrer Heimatsprache sind ja durchaus genauso charakteristisch wie verräterisch) rufen dort im Video mindestens genauso asozial wie aggressiv und grunzdumm „nie wieder Deutschland“, aber was wollen die dann in Deutschland? Wie nannte Sigmar Gabriel noch mal ihm unleidlich erscheinende Zeitgenossen: „Pack“ und „Arschlöcher“? Es mag mittlerweile schwer fallen, diese vom damaligen Vizefinger geprägten Koseworte nicht ganz unpassend für die sich im ersten Video vorstellenden Asylanten zu halten
    https://www.youtube.com/watch?v=Usy0Uk8YgFo

    Auch die deutschen Polizisten dort müssen sich doch geradezu episch durch die Asylanten verarscht vorkommen. Mich erstaunt wirklich diese völlig überstrapazierte Geduld der deutschen Polizisten dort.

  99. Peterx 30. August 2018 at 19:31

    in Musel ruft zum Bürgerkrieg gegen Deutsche auf.
    In Deutschland.
    Na toll.
    So weit sind wir nun schon.

    ______
    Wenn ein Mohammedaner zum Krieg aufruft, ist das nicht Bürgerkrieg. Er meint Djihad.

  100. Lass sie doch kommen, den Schaden müssen dann die tragen, die friedlich und assimiliert hier leben. Wenn das dann noch Zusammenleben mit Ausländern sein soll wird man sich an oberster Stelle noch wundern. Wen wundert dann noch, daß Ausländer generell gemieden werden, einfach ignoriert als wenn sie gar nicht da sind und reichlich Abstand gehalten wird. Ein richtiges Zusammenleben findet schon jetzt nicht mehr statt außer der ein oder andere gezwungenermaßen auf der Arbeit oder im Verein.

    Muckt sich einer von denen gegen meine Feunde oder mich persönlich, sind die bei mir auch alle durch, zumindest die arabischen Fressen und Kopftuch-Gebärmaschinen. Man hat ja jetzt schon kaum oder keinen Kontakt zu dieser Koleur, will man dann in Zukunft noch weniger haben.

    Es schaffen ja noch nicht mals die Einheimischen zusammenzuhalten, fein gespalten nach links und rechts, gefördert durch unsere tolle Politik. Es kotzt einen nur noch an.

  101. Übrigens, so wie in Deutschland zur Zeit, hats damals 2011 in Syrien auch angefangen. WEnn wir diese Zustände auch so wollen, dann weiter so, liebe Politiker und Islamisten. Ihr sägt am Ast der euch Halt gibt.
    Nur, bevor der Ast abfällt ist die Regierung hier ausgetauscht und der Islam vertrieben, das versprechen wir euch!
    Grüße aus dem Ruhrpott!

  102. Sawsan Chebli: „Wir sind zu wenig radikal“. Moslems sollten einen bestimmten Prozentsatz ihres Hartz4 für C4 verwenden.

  103. Merkel hat mit Seibert gleich das ganze ZDF eingekauft. ARD gesellt sich dazu, wegen Mainstream, Geld gibt es ja gratis von GEZ. Voll auf Linie der ganze Verein.

  104. Mangelnder Intellekt ist bei den nicht nur durch Inzucht Degenerierten doch nichts ungewöhnliches. Ja, sie sind die Opfer, auch wenn sie selber überproportional gewalttätig, frauenverachtend, rassistisch und diskrimierend sind. De facto sind sie ja Anhänger einer faschistischen Ideologie. Dieser Opfermythos kommt einem aus dem Dritten Reich bekannt vor. Wobei die aufoktroyierte Alleinverantwortung für den Ersten Weltkrieg und der Wahnsinn des Versailler Vertrages den ja sogar noch in Grundzügen begründet haben mag.
    Die Mohammedaner sind aufgrund ihrer wunderbaren, liebevollen, zurückhaltenden Art doch selber schuld, dass sie so gern gesehene, geachtete Personen sind.

  105. In Deutschland madet es sich am besten.
    Wir sind die Juden von heute.
    Wir haben Deutschland aufgebaut.
    Was suchst du in meiner Straße?
    Ich stech´dich ab.

  106. Video: Moslem ruft Zehntausende um „Nazis“ in Chemnitz „Stirn zu bieten“
    —————————

    Man traut den Sachsen noch genügend Wehrhaftigkeit zu um dieser Satansbrut die Stirn zu bieten. Man freut sich schon!

  107. Eurabier 30. August 2018 at 19:10
    Läuft schon eine spd-Parteiausschlussverfahren gegen die inkompetente und noch dazu hübsche Mehrfachquote Sawsan Chebli?

    ———————-

    Die ist also sozusagen schön blöd. Und wenn ich ihren Namen lese, dann bin ich froh, dass ich nicht „Saftsack Scheibli“ heiße.

  108. Ist bekannt wo man diesen Fuad Musa auffinden kann?

    Kenne einige Leute die ihm gerne mal einen Besuch abstatten würden.

  109. Der halbe Löwe (laut Bild) soll sich doch einen richtigen Gegner für seine Gewaltphantasien aussuchen. Wie wäre es z.B. mit dem Staat Israel? Keine Lust? Naja, ist auch ziemlich blöd, die schiessen nämlich gleich, selbst wenn Frauen und Kinder vorgeschickt werden.

  110. @Freya- 30. August 2018 at 22:01
    Was für ein Lügenmaul dieser Musa doch ist. So hetzt er seine Brüda gegen uns auf!

    Auf seine FB Seite behauptet er, der Türke aus Karlsruhe der in Düsseldorf von „einer Männergruppe“ niedergestochen wurde, sei von Nazis niedergestochen worden.

    Dem ist aber nicht so!
    Es gebe keine Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund der Tat, betonten Polizei und Staatsanwaltschaft.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/an-der-beruehmten-koe-mann-in-duesseldorf-niedergestochen-56914874.bild.html

    Banden-Mitglied an der Kö niedergestochen

    Der Schwerverletzte ist der Polizei nicht unbekannt: Nach BILD-Informationen handelt es sich um einen Mann aus dem Dunstkreis der „Black Jackets“-Bande.

    Mindestens zweimal wurde bereits gegen Cem C. wegen Totschlags ermittelt.

    Warum er in Düsseldorf war, ist laut Polizei völlig unklar. Ob die Täter aus der Düsseldorfer Rockerszene stammen ebenso.

    Cem C. scheint der Polizei keine große Hilfe zu sein. Sie befragte ihn am Dienstag im Krankenhaus – doch er machte nur „sehr vage Angaben zum Tatgeschehen“, so ein Ermittler.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/taeter-fluechtig-banden-mitglied-an-der-koe-in-duesseldorf-niedergestochen-56935324.bild.html

  111. @ schrottmacher 31. August 2018 at 07:34
    Der halbe Löwe (laut Bild) soll sich doch einen richtigen Gegner für seine Gewaltphantasien aussuchen. Wie wäre es z.B. mit dem Staat Israel? Keine Lust? Naja, ist auch ziemlich blöd, die schiessen nämlich gleich, selbst wenn Frauen und Kinder vorgeschickt werden.

    Die Israelis schießen eben nicht gleich!

    Außerdem sollte BILD über den judenhassenden Palästinenser-Agitator besser Bescheid wissen. So geben sie sich doch angeblich als Israel-Freunde aus. Schießen dann aber ins gleiche Horn wie die judenhassenden SPD-Medien gegen Israel und pro Araber. Alles Heuchler!

    Hast den Link zu der „halbe Löwe“?

  112. @Wubi 31. August 2018 at 06:44
    Merkel hat mit Seibert gleich das ganze ZDF eingekauft. ARD gesellt sich dazu, wegen Mainstream, Geld gibt es ja gratis von GEZ. Voll auf Linie der ganze Verein.

    Und ARD ist gleich in der Nähe zum Kanzleramt.

  113. Die Behauptung der „Palästinenser“, dass sie aus „ihrem“ Land, das 1948 zu Israel wurde,

    „vertrieben“ wurden, ist:

    EINE BLANKE, VER$CHI$$ENE LÜGE DER EBENSO VER$CHI$$ENEN MOSLEMS (=

    ISLAMISTEN), die nicht nur $chei$$e im Kopf haben, sondern denen die $chei$$e auch

    ständig aus dem Mund quillt!!

    — Einen Staat namens Palästina hat es NIE gegeben!
    — Die Engländer haben 1800-nochmalwann mit dem Lineal eine Linie um das Gebiet

    gezogen, in dem Jesus Christus laut Bibel zugange war. Dieses Gebiet nannten die

    ENGLÄNDER „Palästina“. Da Jesus Christus ein Jude war (oder eher, wie alle Ur-Juden,

    ein Araber jüdischen Glaubens) umfasste dieses Gebiet die gesamte Provinz Judäa — eben

    das Gebiet, in dem die Jüdische Religion (nach Judäa benannt) entstanden ist.
    — Die Jüdische Religion ist die älteste Religion der Welt, sie existierte bereits 3000 vor

    Christus.
    — Die Christliche Religion ist eine Abspaltung von der Jüdischen Religion (aus diesem

    Grunde finden sich in der Bibel Passagen, die man als „judenfeindlich“ betrachten könnte;

    man muss sie aber im Kontext mit dem Ex-Juden Jesus Christus verstehen).
    — Der Kinderf.i.c.k.er-„Prophet“ Mohamed, Gründer der Koranischen Kopfwindel-Sekte

    (fälschlicherweise auch „Religion“ genannt), tauchte erst im Jahr 500 nach Christus auf.
    — Die Bevölkerung der englischen Kolonie „Palästina“ bestand in etwa zur Hälfte aus Juden

    und zur Hälfte aus Moslems. Das heißt: Die damaligen Juden waren ebenfalls

    „Palästinenser“.
    — Nach dem Zweiten Weltkrieg wollten viele europäische Bewohner jüdischen Glaubens

    weg aus Europa. Da alle Staaten der Welt Einreisebeschränkungen hatten — nur die

    englische Kolonie „Palästina“ nicht — zog es die europäische Bewohner jüdischen

    Glaubens (nicht nur) notgedrungen nach „Palästina“. Diese (im Gegensatz zu den dumm

    gebliebenen Moslems) hauptsächlich hochgebildeten Leute, fingen dann an, aus dem

    Wüstennotstandsgebiet namens „Palästina“ einen funktionierenden Staat zu machen.
    — 1948 waren die Engländer bereit, den „Palästinensern“ ihr Land zurückzugeben — was

    logischerweise bedeutet hätte, dass nun die „palästinensischen“ Juden in „Palästina“ das

    Sagen gehabt hätten. Das passte — wie könnte es auch anders sein — den

    „palästinensischen“ Moslems (= dumme, faule Taugenichtse) nicht. Die UNO legte daraufhin

    einen Teilungsplan vor: Die Hälfte des Gebietes von „Palästina“, das überwiegend von

    Moslems bewohnt wurde, sollte and die „palästinensischen“ Moslems gehen, die andere

    Hälfte an die „palästinensischen“ Juden. Die Juden stimmten dem Teilungsplan zu, die

    Moslems hingegen nicht. Die stinkefaulen, ungebildeten Moslems wollten gemäß ihrer

    Schmarotzer-Ideologie Islam ganz „Palästina“. Mit dem Ergebnis, dass sich die Juden nach

    und nach ganz „Palästina“ aneigneten und schließlich den jüdischen Staat Israel gründeten.
    — Die heute so genannten „Palästinenser“ (= Moslems = Islamisten) hätten also bereits

    1948 einen eigenen Staat haben können — wollten sie aber nicht. Die heute so genannten

    Israelis haben sich schon vor mindestens 25 Jahren dazu bereit erklärt, den

    „Palästinensern“ (= Moslems) das Westjordanland und den Gaza-Streifen zu überlassen

    und sich mit der Provinz Judäa zu begnügen, die schon seit rund 5.000 Jahren (und rund

    3.500 Jahre BEVOR der „Prophet“ Mohamed ein 9-jähriges Mädchen vergewaltigte) den

    Juden gehörte. Doch die muslimischen Schmarotzer haben bis heute keinen

    Palästinensischen Staat gegründet. Stattdessen führen sie bis heute gemäß ihrer

    SCHMAROTZER-Ideologie Islam einen aussichtslosen Krieg gegen die jüdischen

    „Palästinenser“ (= Israelis).
    — Und sie werden keine Ruhe geben, bis sie von den Israelis notgedrungen ausgerottet

    werden!

  114. Die Behauptung der „Palästinenser“, dass sie aus „ihrem“ Land, das 1948 zu Israel wurde, „vertrieben“ wurden, ist:

    EINE BLANKE, VER$CHI$$ENE LÜGE DER EBENSO VER$CHI$$ENEN MOSLEMS (= ISLAMISTEN), die nicht nur $chei$$e im Kopf haben, sondern denen die $chei$$e auch ständig aus dem Mund quillt!!

    — Einen Staat namens Palästina hat es NIE gegeben!
    — Die Engländer haben 1800-nochmalwann mit dem Lineal eine Linie um das Gebiet gezogen, in dem Jesus Christus laut Bibel zugange war. Dieses Gebiet nannten die ENGLÄNDER „Palästina“. Da Jesus Christus ein Jude war (oder eher, wie alle Ur-Juden, ein Araber jüdischen Glaubens) umfasste dieses Gebiet die gesamte Provinz Judäa — eben das Gebiet, in dem die Jüdische Religion (nach Judäa benannt) entstanden ist.
    — Die Jüdische Religion ist die älteste Religion der Welt, sie existierte bereits 3000 vor Christus.
    — Die Christliche Religion ist eine Abspaltung von der Jüdischen Religion (aus diesem Grunde finden sich in der Bibel Passagen, die man als „judenfeindlich“ betrachten könnte; man muss sie aber im Kontext mit dem Ex-Juden Jesus Christus verstehen).
    — Der Kinderf.i.c.k.er-„Prophet“ Mohamed, Gründer der Koranischen Kopfwindel-Sekte (fälschlicherweise auch „Religion“ genannt), tauchte erst im Jahr 500 nach Christus auf.
    — Die Bevölkerung der englischen Kolonie „Palästina“ bestand in etwa zur Hälfte aus Juden und zur Hälfte aus Moslems. Das heißt: Die damaligen Juden waren ebenfalls „Palästinenser“.
    — Nach dem Zweiten Weltkrieg wollten viele europäische Bewohner jüdischen Glaubens weg aus Europa. Da alle Staaten der Welt Einreisebeschränkungen hatten — nur die englische Kolonie „Palästina“ nicht — zog es die europäische Bewohner jüdischen Glaubens (nicht nur) notgedrungen nach „Palästina“. Diese (im Gegensatz zu den dumm gebliebenen Moslems) hauptsächlich hochgebildeten Leute, fingen dann an, aus dem Wüstennotstandsgebiet namens „Palästina“ einen funktionierenden Staat zu machen.
    — 1948 waren die Engländer bereit, den „Palästinensern“ ihr Land zurückzugeben — was logischerweise bedeutet hätte, dass nun die „palästinensischen“ Juden in „Palästina“ das Sagen gehabt hätten. Das passte — wie könnte es auch anders sein — den „palästinensischen“ Moslems (= dumme, faule Taugenichtse) nicht. Die UNO legte daraufhin einen Teilungsplan vor: Die Hälfte des Gebietes von „Palästina“, das überwiegend von Moslems bewohnt wurde, sollte and die „palästinensischen“ Moslems gehen, die andere Hälfte an die „palästinensischen“ Juden. Die Juden stimmten dem Teilungsplan zu, die Moslems hingegen nicht. Die stinkefaulen, ungebildeten Moslems wollten gemäß ihrer Schmarotzer-Ideologie Islam ganz „Palästina“. Mit dem Ergebnis, dass sich die Juden nach und nach ganz „Palästina“ aneigneten und schließlich den jüdischen Staat Israel gründeten.
    — Die heute so genannten „Palästinenser“ (= Moslems = Islamisten) hätten also bereits 1948 einen eigenen Staat haben können — wollten sie aber nicht. Die heute so genannten Israelis haben sich schon vor mindestens 25 Jahren dazu bereit erklärt, den „Palästinensern“ (= Moslems) das Westjordanland und den Gaza-Streifen zu überlassen und sich mit der Provinz Judäa zu begnügen, die schon seit rund 5.000 Jahren (und rund 3.500 Jahre BEVOR der „Prophet“ Mohamed ein 9-jähriges Mädchen vergewaltigte) den Juden gehörte. Doch die muslimischen Schmarotzer haben bis heute keinen Palästinensischen Staat gegründet. Stattdessen führen sie bis heute gemäß ihrer SCHMAROTZER-Ideologie Islam einen aussichtslosen Krieg gegen die jüdischen „Palästinenser“ (= Israelis).
    — Und sie werden keine Ruhe geben, bis sie von den Israelis notgedrungen ausgerottet werden!

  115. „Der halbe Löwe (laut Bild) soll sich doch einen richtigen Gegner für seine Gewaltphantasien aussuchen. Wie wäre es z.B. mit dem Staat Israel? Keine Lust? Naja, ist auch ziemlich blöd, die schiessen nämlich gleich, selbst wenn Frauen und Kinder vorgeschickt werden.“
    _________________________________________________

    In Deutschland madet es sich besser!
    https://www.youtube.com/watch?v=7PchPnURsj4

  116. Betrifft
    https://www.youtube.com/watch?v=7PchPnURsj4

    Vergeudet eure Zeit nicht mit einem „ellenlangen“ Video.
    Ich habe es auch nicht geta.
    Mir ging es nur darum, eine (e i n e) „gewisse Richtung“ des madenden Lügenmäulchens aufzuzeigen.
    Er sollte einmal ein Video darüber drehen wie er seinen Lebensunterhalt bestreitet,
    bzw. wer seinen Lebensunterhalt bezahlt(?).
    Das würde mich schon interessieren.

  117. Oh, die GEZ-Journalunken (SWF1) rudern in Sachen Chemnitz einen Schlag vorwärts und drei Schläge rückwärts. Und kommen sich dabei noch nicht einmal lächerlich vor.

  118. Hier sollte auch seine Arbeit vom 29.08.2018
    Berücksichtigung finden:
    Gegenschlag mit 10000 Migranten in Chemnitz?
    Organisiert der Deep State einen Bürgerkrieg?
    https://www.youtube.com/watch?v=T6bo5x4nVnk
    Bei 22:55 kommt er direkt von Sawsan Chebli auf
    Fuad Musa. Teile und Herrsche Spiel, spielt nicht
    nach deren Spielregel.

  119. Alles nur Geschwätz und Wahrnehmungsstörung der eigenen Stärke.
    Die halten sich für ziemlich stark auf der Strasse, in ihren Heimatländern sind
    sie aber zu schwach, mittelmässigen Autoritäten auch nur Ansatzweise
    die Stirn zu bieten.

  120. Peterx 30. August 2018 at 19:31
    Ein Musel ruft zum Bürgerkrieg gegen Deutsche auf.
    In Deutschland.
    Na toll.
    So weit sind wir nun schon.
    ———————–

    Genau das habe ich schon vor 10 Jahren prophezeit. Die Reichstags-Propaganda-Journalunken hämmern denen ein NAZIS, NAZIS, NAZIS, ihr seit von den ganz ganz ganz bösen Deutschen Männeren BEDROHT. Ihr müsst euch wehren, und wir standhaften rot-grünen Links/Rechts-SozialistIxen helfen euch dabei!

    Und dann kommt noch die völlig durchgeknallte selbsternannte Migranten-Kanzlerin Adolfela ferkel (geborene Josefela Stalin) ins Spiel.

    Ja, da müssen sich doch die rund 5 Millionen Moslems (zu 50 prozent von der Wiege bis zur Bahre von DummeDeutsche Sozialisten-Staat finanziert) plötzlich ganz ganz groß vorkommen, obwohl sie unter den 82 Millionen Leuten, die in Deutschland wohnen eine ganz ganz lachhafte Minderheit sind.

    Und dann reißt die „Scheibli“ Kopfwindel-Tante noch weiter die Klappe auf.

    Die Musel-Kacker sollten noch lauter schreien, damit ALLE 70 Millionen schlafenden DEUTSCHEN Michels aufwachen und dann den 5 Millionen Musels beibringen, in welchem Land sie wohnen. Oder ersatzweise zeigen, dass Mohamed und Allah in Mekka (das heißt, in der Wüste) zuhause sind.

  121. pragmatikerin 31. August 2018 at 00:32
    Danke für den Artikel, Herr Stürzenberger!
    Ist das, was Fuad Musa da treibt, nicht Volksverhetzung und Aufruf zum Landfriedensbruch?
    Wieso läuft so einer noch frei rum? Gefahr im Verzug!
    ——————————

    — Die Polizei ist seit mehr als drei Jahren total überfordert. Sie stellen massenweise Islamisten (= Moslems) ein. 45 Prozent der Polizeischüler in Berlin sind derzeit „Migranten“. Letztes Jahr waren es nur 27 Prozent. Und wer glaubt es wohl (nicht)?: An den Polizeischulen gibt es mit den Islamisten genau so massive Probleme wie überall (z.B. Disziplinlosigkeit, Eigenmächtigkeit, Missachtung von Anweisungen und Anordnungen). Darüber hinaus stellen sie nun auch schon Vorbestrafte ein — eben weil kaum ein Islamist (= Moslem) nicht vorbestraft ist.
    — Die Knäste sind überfüllt. Stuttgart-Stammheim z.B. ist stark überbelegt. Sie stecken zwei Mann in Einzelzellen (und das dürfen sie nur, wenn die Knastis zustimmen). 50 Prozent aller Knastinsassen in Deutschland sind „Ausländer“. Letztes Jahr waren es „nur“ 40 Prozent. Also werden es nächstes Jahr wohl 60 Prozent sein.
    — Die Justiz ist totalüberlastet. Und zusätzlich beschäftigt mit 100.000den Asylklagen. Und täglich werden es mehr. In spätestens zwei Jahren bricht das Justizsystem zusammen. Garantiert! Dann müssen sie auch Mörder laufen lassen, weil sie nicht fristgerecht angeklagt werden können. Das bedeutet praktisch Freispruch.
    — Dann geht es erst richtig rund auf den Straßen. Da lautet die Antwort auf die Freiburger Studentinnen-Notfall-Frage „Ist Luisa da?“ dann „Ja, die wird gerade im Hinterzimmer von 10 Islamisten zu Tode bereichert.“

    Es ist nicht mehr 5 vor 12, sondern schon 12.50 Uhr! Und dann schlägt es 13 !!! — Hell’s Bells.

  122. neworder 30. August 2018 at 23:42
    Fuad Musa, nomen est omen: Fuart Muss ar! Weit fuart! ?

    ——–

    Saugut! — Fort Musser!

  123. Ist das jetzt der Aufruf zur „Endlösung der Deutschenfrage“? Hat die „Wannseekonferenz“ schon stattgefunden und wo diesmal? Wir wissen doch, dass bspw. Erdogan nur mit dem Finger zu schnippen braucht. Die sind doch alle bewaffnet, was Deutschen verboten ist. Gut, die Aufstellung einer goldfarbenen Ganzkörperbüste war ein wenig vorgegriffen und sie musste wieder entfernt werden. Aber die Lage ist doch klar! Was ist das Gegenteil eines Deutschen? Ein Paßdeutscher!

  124. Schweizer Morgenpost. Sie schreibt:

    „Ob es sich bei den wenigen Störern, die bei den friedlichen Bürgerprotesten fotografiert oder gefilmt wurden, tatsächlich um Nazis gehandelt hat, ist fraglich, denn die dürften wohl 73 Jahre nach dem Ende des letzten Weltkrieges ausgestorben sein. Es kann sich also nur um ein paar fehlgeleitete Dumpfbacken handeln oder Fussball-Fake-Fans, die mit ihrer Zeit nichts anzufangen wissen ausser Krawall und Randale. Diese Leute haben aber keinerlei politische Zuordnung. Unser Tipp: Die Armausstrecker und Parolenschreier einkreisen, der Polizei melden und die Personalien feststellen lassen. Das könnte sicher zu der einen oder anderen Überraschung führen wer sich dahinter verbirgt. Es sind nicht wenig Fälle aus Deutschland bekannt, bei denen Agenten von der Staatsmacht rechtswidrig eingesetzt wurden, etwa zur verdeckten Störung von Bürger-Bewegungen und der gewalttätigen Eskalation von Demonstrationen. Diese bezahlten Agenten wenden beispielsweise einen Hitlergruss oder das Skandieren von rechten Parolen an, um einen falschen Eindruck zu erwecken und die breite Öffentlichkeit zu täuschen. Vielleicht gehörte der ausgestreckte Arm einem Journalisten des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» oder die rechte Parole kam aus dem Mund einer FAZ-Redakteurin und die Hausfotografen waren mit vor Ort? Grosse deutsche Medienkonzerne waren erwiesenermassen in den 70er und 80er Jahren schon daran beteiligt, um durch gestellte Fotos mit diesen «Schauspielern», die sie selbst gegen Bezahlung auf Demos schickten, die öffentliche Meinung zu manipulieren.“

  125. Fuerst 31. August 2018 at 10:55

    Schweizer Morgenpost. Sie schreibt: “

    Das sehe ich ebenso. Hier werden bewusst linke Provokateure eingeschleust, um eine redliche Bürger-Demo diffamieren zu können. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einen Nazi gesehen, bzw. kennengelernt. Dieses ständige Nazi-Gequatsche dient nur dazu, um einen Kampf gegen Rechts legitimieren zu können.

  126. Lol, es wird immer besser! Ein muslimischer Palästinenser erklärt den Deutschen, was Deutschland ist, wie es zu sein hat und wem es gehört.
    Noch besser: er erklärt den Ostdeutschen, WAS bunte Demokratie bedeutet. Den Ostdeutschen, die 89 auf die Straße gingen, als ein Fuad offensichtlich noch in die Windeln geschissen hat.

    Ja ne, is klar. Langsam vergesse ich meine gute Kinderstube.
    Komm Fuad, verpiss dich in das Loch, wo du herausgekrochen bist!

  127. Ich denke er wird nicht mal selber nach Chemnitz fahren. Das ist alles ein Wahnsinn. Wir leben in einer virtuellen Realität, die nichts mehr mit dem wahren Leben zu tun hat.

  128. https://www.focus.de/politik/deutschland/vorfaelle-in-chemnitz-kretschmer-wertet-gespraeche-in-chemnitz-als-sehr-wichtig_id_9509632.html
    Aktualisiert am Freitag, 31.08.2018, 18:12
    Nach einem tödlichen Streit auf dem Stadtfest in Chemnitz demonstrieren am Sonntag über 800 Rechte in der Innenstadt, es kommt zu hässlichen Jagdszenen auf Linke und Migranten. Am Montag dann versammeln sich Tausende Nazis und Gegendemonstranten in der Stadt. Die Bilanz: Mehrere Verletzte und eine Polizei, die einräumen muss, zu wenige Beamte aufgeboten zu haben.
    ——————

    Der LOCUS kann die Lügerei nicht lassen:

    — Erwiesenermaßen hinterhältige Messer-Attacke (Haftbefehl: „Der Beschuldigte hat … ohne rechtfertigenden Grund … auf den Geschädigten Daniel Hillig … eingestochen“) = „tödlichen Streit“.
    — Gerangel zwischen Antifanten und Hooligans (Fussballfans) = „Rechte Jagdszenen auf Linke und Migranten“.
    — Ein paar Leichtverletzte = „Mehrere Verletzte“.
    — Und natürlich die typische National-Sozialisten-Halluzination.

    Dafür sinkt die Auflage des LOKUS im nächsten Quartal bestimmt wieder um 5-10%.

  129. https://vera-lengsfeld.de/2018/08/29/chemnitz-ist-das-neue-sebnitz/#more-3428
    „Auch am Tag drei nach den angeblichen Hetzjagden auf alles „was ausländisch aussieht“, die in Chemnitz am Rande des Trauermarsches der 800 Chemnitzer stattgefunden haben sollen, gibt es keinerlei Beweise dafür. Es bleibt bei den zwei Videos, die von verschiedenen Medien als Beleg präsentiert wurden, dafür aber nicht taugen. Es gibt nach wie vor nur einen Toten und zwei schwer verletzte Deutsche, wobei die Verletzten fast gänzlich aus der Berichterstattung verschwunden sind. Es gibt keine Hinweise auf verletzte Asylbewerber.
    Mehr noch, der Chefredakteur der freien Presse Chemnitz Torsten Kleditztsch, erklärte in einem Interview mit Deutschlandradio Kultur wörtlich: “Hetzjagden haben wir hier nicht beobachtet.”

  130. https://strawpoll.de/21f97z1
    Wenn heute (Stand August 2018) Wahlen wären, für welche Partei würden Sie stimmen?
    92.17 % (6696 votes)AFD
    2.68 % (195 votes)Sonstige
    1.18 % (86 votes)Die Linke
    1.14 % (83 votes)B90/ Grüne
    1.11 % (81 votes)CDU/CSU
    1.09 % (79 votes)FDP
    0.62 % (45 votes)SPD
    7265 Stimmen insgesamt.

  131. Beschwert euch massenweise wegen der LÜGENberichterstattung!

    Hier ein Link zu einem Kontaktformular, mit dem man unter “ Ihre Nachricht an*: “ praktisch alle Institutionen der ARD anschreiben kann:

    https://www.swr.de/kontakt/-/id=3604/cf=42/949w5u/index.html

    Das Formular hat den Vorteil, dass man lediglich einen Namen angeben muss (der natürlich auch der Name eines „affganischen Freundes“ sein kann). Der Text kann bis zu 5000 Zeichen lang sein — was ziemlich lang ist.

    Link zu einem Kontaktformular des SWR:

    https://www.swr.de/swr1/bw/programm/kontakt-sie-haben-fragen-oder-anregungen/-/id=446250/cf=42/did=2090000/nid=446250/1lefxoi/index.html

    Bei den „persönlichen Daten“ kann man affganische Angaben machen. Angabe einer eMail-Adresse ist nicht erforderlich. Der Text kann bis zu 2500 Zeichen lang sein.

  132. HG5 30. August 2018 at 07:21
    Gerade höre ich im GEZ-Radio (SWR1), dass in Kaputtgart21 eine „Antifaschistische“ Gruppe spontan und unangemeldet eine „Demonstration gegen Rechts“ veranstaltet habe. Die Polizei musste Pfefferspray einsetzen. Darüber, dass auch „Rechte“ anwesend waren, wurde nichts berichtet.

    Könnte die „Demonstration“ nicht vielleicht dadurch ausgelöst worden sein, weil der offensichtlich völlig durchgeknallte Programmchef des SWR1-Baden-Würtemberg am 28.8.2018 um 18.23 Uhr im Radio (das habe ich selbst gehört!!!) voller Inbrunst eine Hetzrede über Chemnitz gehalten hat, deren Wahrheitsgehalt so in etwa 0,1 Prozent betrug?
    —————————————-

    Jagt den Lügen-Programmchef zum Teufel!
    Oder sagt ihm zumindest die Meinung.
    Er lebt schließlich von eurer GEZ-Zwangsabgabe.

  133. Ist schon weit gekommen in diesem Land, wenn jetzt die Speckbacke im Bild und so Leute wie die behämmerte Chebli zu Gewalt gegen uns Deutsche aufrufen. Nicht genug damit, das man sich schon jahrelang ihr Geschwätz reinzieht, Nein wir müssen diese „Integrationswunder“ auch noch von unseren Steuern durchfüttern. Hoffe, die kriegen in Chemnitz sowas von auf Fr…..wie noch nie in diesem schönen Land. Und dann können sie sich hier verp….alle zusammen, Speckbacke auf youtube auch gleich.

  134. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 31. August 2018 at 21:00
    Tote Hosen
    Kraftclub
    Feine Sahne Fischfilet
    werden am Montag in Chemnitz einen Totentanz (oder Freudentanz?) auf dem Grab von Daniel Hillig abhalten!
    ————————–

    Campino sollte seine Band in „Tote HAsen“ umbenennen — so wie sie bei deren erstem
    Auftritt fälschlicherweise genannt wurde. Heute würde es aber passen. Und seinen Song
    namens „Hier kommt Alex“ habe ich schon vor etwa 20 Jahren, so umgedichtet:

    In der Welt, in der ein Abdul lebt,
    in der er täglich schmarotzen geht,
    ist die größte Aufregung, die es für ihn gibt,
    den dummen Bullen zu entkommen

    Abdul lebt nicht wie ein Uhrwerk,
    wie ein Computer programmiert.
    Es gibt kaum einen, der sich dagegen wehrt
    Nur ein paar Rentner sind frustriert

    Wenn am Himmel die Sonne untergeht,
    beginnt für Abdul der Tag.
    Mit seinen Freunden versammelt er sich
    Sie geh’n gemeinsam auf die Jagd

    Hey, hey, hey, hier kommt Abdul
    Vorhang auf für die Verlierer-Show
    Hey, hey, hey, hier kommt Abdul
    Vorhang auf für die totale Looser-Show

    Auf dem Kreuzzug gegen die Juden
    und die vermeintlich ungläubige Welt,
    zelebrieren sie die Zerstörung,
    Gewalt und Brutalität

    Wenn sie dann die Ungläubigen leiden sehen,
    spüren sie Befriedigung.
    Dann gibt es nichts mehr, was sie noch aufhält
    in ihrer feigen muslimischen Wut.

    Hey, hey, hey — Hey, Campino!
    Was sagt dein Kind, wenn es auf Abdul trifft?
    Hey, hey, hey — Hey, Campino!
    Was sagst Du, wenn Abdul dein Kind ersticht?

    Zwanzig drauf auf Eine,
    bis das Blut zum Vorschein kommt.
    Ob von hinten oder vorne,
    irgendwann platzt jedes Loch.

    Das nächste Opfer ist schon dran,
    während ihr Frau Merkel noch fragt
    „Warum hast Du nichts getan, nichts getan?“

    Hey, hey, hey — Hey, Campino!
    Was sagt dein Kind, wenn es auf Abdul trifft?
    Hey, hey, hey — Hey, Campino!
    Was sagst Du, wenn Abdul dein Kind ersticht?

    Hey, hey, hey — Hey, Campino!
    Was sagt dein Kind, wenn es auf Abdul trifft?
    Hey, hey, hey — Hey, Campino!
    Was sagst Du, wenn Abdul dein Kind ersticht?

    © 2018, HG5

Comments are closed.