Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | In Chemnitz waren am Montag 6000 bis 8000 friedliche Bürger auf der Straße, die völlig legitim und gewaltfrei ihre völlig berechtigte Empörung über den barbarischen Mord an dem Deutsch-Kubaner Daniel Hillig und die Fast-Tötung von zweien seiner wohl deutsch-russischen Freunde zum Ausdruck brachten. Sowie den Protest gegen Kanzlerin Merkel, die mit ihrer verhängnisvoll falschen „Flüchtlings“-Politik solche unerträglichen Zustände zu verantworten hat.

In dieser Masse von Bürgern, die schon fast an die Zustände von 1989 erinnerte, waren laut übereinstimmenden Berichten von Augenzeugen vor Ort nur etwa 50 – 100 National-Sozialisten, die vereinzelte Hitler-Grüße und einige pauschal ausländerfeindliche Nazi-Slogans wie „Deutschland den Deutschen – Ausländer raus“ von sich gaben, was selbstverständlich aufs Schärfste zu verurteilen ist. Aber von „Hetzjagden“ auf den Straßen war außer einer einzigen Szene, in der ein Patriot nach einem Wortgefecht einer anderen Person hinterherrennt, nichts zu sehen. Wirkliche Gewalt wurde, wie so oft, hauptsächlich von linksradikalen Gegendemonstranten durch Böller-, Flaschen- und Steinewürfe sowie Attacken auf Polizisten ausgeübt.

Die regierenden Politiker um Merkel haben offensichtlich eine regelrechte Angst vor dem Bürgerprotest, da sie wohl merken, dass ihnen die Situation so langsam aus den Händen zu gleiten droht. Sie begehen einen schwerwiegenden Fehler, den in erster Linie friedlichen Bürgerprotest zu einem regelrechten „Pogrom“ von vermeintlich „ausländerjagenden Nazis“ umzufrisieren.

Damit wächst die Wut in der Bevölkerung umso mehr. Wenn die unfähigen Politiker, die den ganzen Messer-Mord-Irrsinn von Invasoren aus brutalen, uns feindlich eingestellten Islam-„Kulturen“ zu verantworten haben, auch noch schwerste Rufschädigung an den Demonstranten betreiben, wächst der Volkszorn umso mehr. Gleichzeitig schießen die Umfragewerte für die AfD durch die Decke, was BILD am Dienstag auch schon als „Schock“ meldete.

Verlogene linkslastige Mainstream-Medien tragen ihren Teil dazu bei, indem sie ihre geradezu krankhafte Zwangsvorstellung von dem Aufstieg eines in ihrer wirren Phantasie aufziehenden „Vierten Reiches“ auf alle demonstrierenden Bürger in Chemnitz projizieren. Ich habe den hervorragenden Artikel der früheren DDR-Bürgerrechtlerin und bis 2006 Bundestagsabgeordneten Vera Lengsfeld „Hetze gegen das Volk“ zum Anlass genommen, in einem Live-Kommentar bei Facebook den ganzen Wahnsinn zu beschreiben, der sich rund um die Geschehnisse in Chemnitz ereignet. Das Interesse ist groß: Bisher haben das Video knapp 27.000 Personen gesehen, es wurde fast 1500 Mal geteilt und erhielt über 800 Kommentare. Auch die Achse des Guten hat in ihrem nüchternen Bericht „Was bisher geschah“ die Nadel in den aufgeblasenen medialen Luftballon hineingestochen.

Meinen Live-Kommentar habe ich jetzt mit vielen veranschaulichenden Bildern als Youtube-Video veröffentlicht (siehe oben). Ab Minute 19:15 behandele ich die unverschämten Tweets, die der Vorsitzende des „Zentralrats der Moslems“, Aiman Mazyek, zu den Vorfällen in Chemnitz hinausposaunt hat (hier ein eigenes Video dazu). Statt sich für den barbarischen Mord seines Landsmanns aus Syrien zu entschuldigen, komprimierte er die komplett linksgestörten Diffamierungen von Politikern, Medienvertretern und Gewerkschaftern über die protestierenden Bürger. Es ist genau diese linksideologisch verbohrte 68er-Clique plus ihre geistigen Nachfahren, die unser Land im Würgegriff ihrer völlig realitätsfernen Vorstellungen halten.

Aber deren Zeit geht langsam dem Ende entgegen. Die völlig irren Reaktionen auf Chemnitz stellen in meinen Augen das letzte Aufbäumen einer weit vom Volk entfernten Kaste dar, deren Zeit so langsam abgelaufen ist. Wenn die CDU nicht rechtzeitig ihre merkel-speichelleckende linksdriftende Führung ablöst, wird sie einen beispiellosen Niedergang erleben und bald durch die AfD als rechtskonservative Volkspartei abgelöst werden. Noch eine Reihe von barbarischen Morden und idiotische Politiker-Statements wie in Chemnitz, dann wird sich ein Erdbeben ergeben, deren erste Erschütterungen sich jetzt schon abzeichnen.

Martin Sellner hat ebenfalls einen wie immer zutreffenden Videokommentar mit dem Titel „Mord in Chemnitz & der Zorn der Jungen Männer“ veröffentlicht. Auch Chris Ares sprach sich den Frust über die unfassbaren Ereignisse von der Seele.

Voraussetzung für den Erfolg der patriotischen Bewegung wird aber sein, die einsickernden national-sozialistischen, ausländerfeindlichen und gewaltausübenden braunen Kräfte zu isolieren und fernzuhalten. Diese nationalistische Form des Linksextremismus wird nie zu der sich aufbauenden Massenbewegung von rechtskonservativen patriotischen Bürgern gehören, die den Wandel in Deutschland mit friedlichem Protest auf der Straße und ihrem parlamentarischem Arm in Form der AfD schaffen werden.

Anhänger von Die Rechte, III.Weg, NPD und andere totalitär eingestellte National-Sozialisten, die auch in Chemnitz herumgeisterten und skandalöse Slogans wie „Für jeden toten Deutschen einen toten Ausländer“ plärrten, müssen aus bürgerlichen Demonstration entfernt werden. Diesen gefährlichen ewig Gestrigen gilt klarzumachen, dass sie ihre eigenen Veranstaltungen durchführen sollen. Ein einziger verfaulter brauner Apfel steckt den ganzen Korb an.

Die skandalöse Falschberichterstattung der Mainstream-Medien und die verlogenen Reaktionen der Altpolitiker sollten nun allmählich in ganz Deutschland die Saat des patriotischen Widerstandes zum Aufkeimen bringen. Aus vielen Städten, vor allem in Nordrhein-Westfalen, wird berichtet, dass der Kessel immer mehr brodelt. Was den Chemnitzer Bürgern, die sich jetzt in überwältigender Mehrheit zu einem friedlichen Protest versammelt haben, für ein himmelschreiendes Unrecht zugefügt wurde, müsste jetzt eigentlich jeden bisher noch zögerlichen Patrioten runter von der gemütlichen Couch auf die Straße treiben. Am Samstag geht es um 17 Uhr in Chemnitz unter der Flagge von AfD und Pegida weiter und am kommenden Montag dürfte in Dresden auch ein deutliches Zeichen gesetzt werden.

Die Zeit ist reif für einen friedlichen, gewaltfreien, demokratischen und patriotischen Volksaufstand!


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben knapp 23 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

302 KOMMENTARE

  1. da wurden einige „Agent Provocateur“ von der Regierung hin geschickt und auch von der Antifa, die dann den berühmten Gruß zeigen. Wobei ein Gruß mit geballter Faust sicher kein Hitlergruß ist

  2. Multi-Kulti tötet!
    .
    Die Politiker der degenerierten Altparteien sind erst zu frieden wenn Chemnitz aussieht wie Multi-Kulti-Dreckslöcher in Duisburg, Essen, Gelsenkirchen (NRW), Berlin/Berlin-Neukölln, Frankfurt/M, HH oder Bremen u.a.
    .
    Merkwürdigerweise wohnen Politiker und dümmliche Besser-Menschen nicht in diesen tödlichen Dreckslöchern. Das solle immer andere…

  3. Wer kann denn mit 100%iger Sicherheit bestätigen, daß es sich bei den „angeblich“ 50-100 Nationalsozialisten auch wirklich um solche handelte und nicht etwa die Antifa für sich mißbrauchte. Wissen wir doch genau wie kriminell, verbrecherisch und zerstörerisch dieser schwarze Block auftritt. Waren diese Personen nicht vielleicht gekauft um solche Szenen zu ermöglichen?

  4. Mich würde nicht wundern, wenn der Blödmann der vor dem „Nischel“ den Hitlergruß zeigte, dazu ermuntert worden ist, vielleicht euch mit ein paar hundert Euronen.
    NPD und III. Weg haben nur das eine Ziel, die ewiggestrigen Nazispinner zwecks besserer Überwachung zu sammeln und den bürgerlichen Protest zu diskreditieren.

  5. Danke Michael für deine klaren Worte, genau darum geht’s, pauschale Ausländerfeinde haben bei uns nichts verloren, es gibt viele Bürger mit Migrationshintergrund die auf unserer Seite stehen, sie wollen mit uns marschieren – auch viele Perser, Griechen, Italiener, Kroaten, Serben, Polen etc.

  6. Michael Stürzenberger ist Avantgardist des Widerstands im 21. Jahrhundert. Ich hoffe er wird in Chemnitz dabei sein am Samstag und auf der Rednerliste stehen.

  7. Wer meint, dass die Nazis Linke waren:

    Waren die Nazis Marxisten/Leninisten?
    Oder wurden nicht vielmehr deren Bücher verbrannt?

  8. Bereichert:
    In Gevelsberg (NRW) ist ein 57 Jahre alter Mann von einem Autofahrer niedergeschlagen worden – nur, weil er darauf hingewiesen hatte, dass dieser gerade verbotswidrig abgebogen war. Der Fahrzeugführer war darüber offensichtlich so erbost, dass er gemeinsam mit zwei Mitfahrern ausstieg und dem Geschädigten unvermittelt ins Gesicht schlug.

    Der 57-Jährige stürzte zu Boden, wodurch auch seine Brille zu Bruch ging. Die drei Männer stiegen laut Polizei nach dem Angriff zurück ins Auto (grauer Pkw der Marke Nissan) und fuhren davon. Die Beamten hoffen nun auf Hinweise auf den Tatverdächtigen, der etwa 30 bis 40 Jahre alt sein soll, eine kräftige Statur und ein südländisches Aussehen hat. Zum Tatzeitpunkt trug er ein braunes T-Shirt und eine Jeans.

  9. Selbst im linkspopulistischen und migrantenfreundlichen Schweden regt man sich über die einseitige , unverschämte „Berichterstattung“ der deutschen Propagandamedien auf.
    Die Glaubwürdigkeit der deutschen Medien ist auf dem Niveau eines Schurkenstaates abgesunken.

    Und die vermaledeite Ex-FDJ Sekretärin für Agitation und Propaganda macht weiter, als wäre nichts geschehen. Empathie für die Opfer? – Fehlanzeige.
    Obendrein besitzt sie noch die Frechheit, mittels ihrer linientreuen Propagandamedien,
    die entsetzten und besorgten Bürger und eine demokratische Partei (AfD) zu verleumden.

    Die amtierenden und mitlaufenden Politkaskadeure der „Blockparteien“ blasen mit
    Antifanten und Linksfaschisten ins gleiche Horn. Allen voran die „Linken“.

    Und die fromme Pfarrerstochter droht auch noch den empörten Bürgern,
    die rechtsstaatlich Ordnung gegebenenfalls konsequent durchzusetzen.

    Wann kommt der Schießbefehl, IM Erika?

  10. DANIEL HILLIG ist KEIN DEUTSCH-KUBANER, er ist DEUTSCHER, er handelte, wie ein Deutscher Mann (in heutiger Zeit muss man sagen: Leider) eben handelt. Er hatte keinen Doppelpass und war ein voll integriertes Mitglied unserer Gesellschaft.

    Das ist ein falsches Wort, dieses „Deutsch-Kubander“, das klingt so verdammt falsch.

    Wieso erfahren wir nichts von den beiden anderen Opfern.

    Ansonsten: Danke für die aufopferungsvolle Arbeit, Stürzi!!!

  11. Wer sagt denn das der Staat sein „Gewaltmonopol“ nicht durchsetzen kann?
    Das kann er….wir schaffen das!
    Erstmal mit dem Import von eigeschleppten Mördern die mit „Gewalt“ den Menschen auf den Hals gehetzt werden die das garnicht wollen….
    Dann mit der Polizei die eine trauernde, wütende Bürgerversammlung mit „Gewalt“ auflöst….
    Dann mit der Politik die in der Pressestunde 150 Mal von „Kampf“ gegen rechts posaund, gegen die mit „Gewalt“ vorgegangen werden muss….. mit Bildern von Maschinenpistolen.
    Demnächst kommt der „Schießbefehl“ um das „Gewaltmonopol“ im „Kampf“ gegen die Bürger, mit nakter „Gewalt“ zu verteidigen.

    Allerdings….. braucht man dafür Menschen die diese „Gewalt“ auch ausführen?
    Ob sich diese so leicht wie damals finden lassen….

  12. „Alemao 29. August 2018 at 09:40

    Wer meint, dass die Nazis Linke waren:

    Waren die Nazis Marxisten/Leninisten?
    Oder wurden nicht vielmehr deren Bücher verbrannt?“

    Die „linken“ Nazis wurden 1934 ermordet. Danach gab es nur noch den Hitlerismus. Das ist genauso ein Schwachsinn wie „rotlackierte Nazis“. Der Idioten der Antifa haben den Rote Front Kämpferbund als Vorbild, die Gegenseite einen berufslosen Postkartenmaler, der gnadenlos gescheitert ist. Ich verachte alle beide.

  13. „„Menschenjagd in Chemnitz!“

    Mazyek, Schätzelche,
    du bist großartig!““

    Und wenn jemand nach Beweisen fragt,
    laberst du einfach wie üblich am Brei vorbei,
    was schreibe ich?

    Du bist unser ungekrönter Meister!

  14. Die angestaute Wut auf Merkel explodiert.

    Der Tod eines 35jährigen Deutschen auf einem Stadtfest in Chemnitz hat ein Faß zum Überlaufen gebracht. Noch ist nicht geklärt, weshalb zwei tatverdächtige Migranten aus dem Irak und Syrien den Familienvater erstochen haben. Es ist aber kein Einzelfall, sondern der jüngste in einer schier endlosen Serie von Messerattacken, bei denen überwiegend Ausländer aus dem arabischen Raum die Täter und häufig Deutsche die Opfer sind.

    Bei Demonstrationen mit Tausenden Teilnehmern explodierte jetzt angestaute Wut in lautstarken Protesten. Eine Minderheit von gewaltbereiten Personen aus dem einschlägigen Hooligan-Milieu und der rechtsextremen Szene, die sich in Chemnitz in den Vordergrund drängten, lieferte abstoßende Bilder, die von vielen Medien als Beleg für einen „rechten Mob“ herangezogen werden, der Ausländer durch die Stadt jage. Doch das lenkt vom Kern des Problems ab und verschweigt, daß hier überwiegend normale Chemnitzer Bürger ihren Unmut auf die Straße trugen.

    Recht wird nicht durchgesetzt

    Daß die Wut in der Bevölkerung so groß ist, liegt daran, daß die Erosion der öffentlichen Ordnung seit Beginn der Flüchtlingskrise 2015 systematisch kleingeredet wird. Es klingt deshalb wie Hohn in den Ohren der Bürger, wenn nach den Chemnitzer Protesten der sächsische CDU-Ministerpräsident betont, der Staat lasse sich das Gewaltmonopol nicht aus der Hand nehmen: Die Bürger sehen nämlich tagtäglich, daß der Staat Recht und Gesetz nicht nur an der Außengrenze, sondern auch auf den Plätzen der Städte, in den Bahnhöfen, den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht durchsetzt und Bürger dem Faustrecht von Fremden ausliefert.

    Es ist die Arroganz des von oben herab verkündeten „Wir schaffen das“ der Kanzlerin, das die Wut der Bürger in Chemnitz, in Sachsen und darüber hinaus befördert. Diese Arroganz und Bürgerferne unterstreicht die heutige Reaktion der Kanzlerin, die sich nach Übergriffen und Morden von Migranten ansonsten nie öffentlich äußert – jetzt aber umgehend zu den Chemnitzer Demonstrationen erklärt: „Wir haben Videoaufnahmen darüber, daß es Hetzjagden gab … Es darf auf keinem Platz und keiner Straße zu solchen Ausschreitungen kommen.“

    Folgen von Merkels Politik

    Das ist doch selbstverständlich! Aber wann haben wir einmal von der Bundeskanzlerin klare Worte gehört, daß sie für die Folgen der über eine Million illegal nach Deutschland gekommenen Migranten seit 2015 persönlich verantwortlich ist, weil sie die Sicherung der Grenze durch die Bundespolizei entgegen geltender Gesetze unterbunden hat und bis heute verhindert, daß die deutsche Grenze gegen illegale Migration geschützt wird?

    Merkel sollte sich nicht wundern, wenn der Ruf nach ihrem Rücktritt jetzt noch lauter wird.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/die-angestaute-wut-auf-merkel-explodiert/

  15. „Die völlig irren Reaktionen auf Chemnitz stellen in meinen Augen das letzte Aufbäumen einer weit vom Volk entfernten Kaste dar, deren Zeit so langsam abgelaufen ist.“

    „Die Wahlphilosophie der Parlamentskandidaten besteht demnach einfach darin, dass sie ihrer linken Hand erlauben, nicht zu wissen, was ihre rechte Hand tut, und so waschen sie beide Hände in Unschuld. Ihre Hosentaschen zu öffnen, keine Fragen zu stellen und an die allgemeine Tugend der Menschheit zu glauben – das dient ihren Absichten am allerbesten.“

    Sagte wer? Der Mann, dem sie in Chemnitz und nun auch in Trier ein grosses Denkmal gebaut haben.

  16. Was ist eigentlich schlimm an „Deutschland den Deutschen“?

    Ich würde ja auch „Schweden den Schweden“, „Syrien den Syrern“, „Marokko den Marokkanern“ usw. unterschreiben.
    Ist doch normal, dass das Territorium eines Volkes auch dem Volk gehört. Wer sollte ein Problem damit haben…

    („Volksverräter sei ein Nazibegriff, meinte der neue Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Robert Habeck in einem Interview mit Informr. Ein Volk gäbe es gar nicht, ergo könne es auch keinen Verrat an dem Nicht-Existenten geben. Wer von Volk rede, wolle nur andere Menschen ausgrenzen. Was verbirgt sich hinter diesen Worten? Möchte da jemand den deutschen Staat zerstören und damit das Prinzip der Volkssouveränität, lässt sich aber zugleich von just diesem Volk wählen und alimentieren? Wie passt das zusammen? Vor allem aber: Was steckt dahinter?“)
    https://juergenfritz.com/2018/05/05/kein-volk/

    Exkurs: Jacques Derrida und das Prinzip des Dekonstruktivismus:

    Diese Prinzip besagt, dass man, will man eine Gesellschaft zum Einsturz bringen, sämtliche ihrer Begriffe hinterfragen, ins Gegenteil verkehren oder nihilieren muss. Bricht die Begriffswelt eines Volkes/Staats/einer Nation ein, bricht auch ihr Erbe ein – und dann bricht zwangsläufig, so Derrida, auch das Volk, der Staat oder die Nation zusammen.


  17. +++++++++++++++++++++++++
    .
    Wir haben kein Problem
    .
    mit Fremdenfeindlichkeit.
    .
    Wir haben ein massives
    .
    Problem mit feindlichen Fremden.
    .
    +++++++++++++++++++++++++

    .
    .
    Ich finde es Klasse, dass sich Ostdeutschland gegen den Asylanten-/Ausländer-Terror wehrt und aufsteht.
    .
    Wenn eine Stadt oder ein Bundesland gefallen ist (siehe NRW und andere Weststädte) dann ist es zu spät.

  18. Sollte der Herr der Himmlischen Heerscharen Mazyek wieder allem Anschein ein Uunterbewusstsein,
    ein Gewissen beschert haben, welches zum Zeitpunkt, zu dem er am Ufer der Wupper steht
    zart anklopft, so möchte ich nicht seinen Tod sterben.

    Es wird schmerzhaft sein.

  19. „Grausiger Fund: Mann liegt blutend mitten auf der Straße

    Leipzig – Ein Passant fand am Sonntagnachmittag einen stark blutenden Mann (40) auf der Riesaer Straße in Leipzig-Paunsdorf.

    Umgehend alarmierte er den Rettungsdienst, der wenig später eintraf und den Verletzten versorgte. Aber was war passiert?

    Wie der 40-Jährige der Polizei erzählte, hatten vier Männer ihn auf Höhe Riesaer Straße/ Schongauerstraße umringt, als er auf dem Heimweg von einem Freizeitbad in der Nähe war. Die Unbekannten forderten Geld von dem Mann.

    Als er ihnen das nicht herausgeben wollte, schlugen die Täter mit einem Stock auf ihn ein und rissen ihr Opfer zu Boden. Als Passanten dem 40-Jährigen schließlich zu Hilfe kamen, flüchteten die vier Räuber. Der Mann schleppte sich zur Schongauer Straße, wo er wenig später gefunden wurde.

    Über die Täter konnte der Überfallene, der stolze 2,64 Promille drin hatte, nur noch sagen, dass sie etwa 30 bis 40 Jahre alt und von südländischer Abstammung gewesen waren.

    Zeugen, die Hinweise zu dem Fall geben können, melden sich bitte bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 034196646666.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-polizei-blutender-mann-auf-der-strasse-raub-passant-stock-paunsdorf-zeugen-gesucht-751217

  20. „„Sachsen abfackeln“: Linke rufen zum Mord an Chemnitzern auf

    Große Aufregung in Deutschland und weltweit: Am Sonntag demonstrierten Bürger nach der brutalen Ermordung eines Deutschen – als Täter akut verdächtig sind ein Syrer und ein Iraker. Bei einer Demonstration soll es angeblich zu Ausschreitungen gegen Migranten gekommen sein. Als Quellen verwenden Mainstream-Medien teilweise einschlägig linksextreme Fake-Accounts.“

    https://www.wochenblick.at/sachsen-abfackeln-linke-rufen-zum-mord-an-chemnitzern-auf/

  21. 😕 ❓War nicht Staufenberg ein glühender Hitler-Anhänger ❓ 😕
    solange der siegte ❓

  22. Liebe Landsleute, liebe Bürger und Bewohner unseres Landes, liebe Chemnitzer,

    was empfinden wir, wenn wir hören, daß ein junger Mensch mit 25 Messerstichen brutal ermordet wurde? Wir spüren Mitleid mit dem Opfer, weil ein Leben nicht vollendet werden konnte und trauern mit den Angehörigen.

    Aber was geht in uns vor, wenn wir uns bewußt machen, daß dieser Mensch noch leben könnte? Wenn uns klar wird, daß er das nächste, vermeidbare Opfer einer verantwortungslosen Regierungspolitik ist, die den vielfachen Tod von Einheimischen eiskalt in Kauf nimmt? Eine Politik, die geradezu fanatisch eine Migrationsagenda gegen das geltende Recht und die Mehrheitsmeinung der Bevölkerung verfolgt und alle häßlichen Begleiterscheinungen der illegalen Masseneinwanderung abstreitet, verheimlicht oder verharmlost?

    Dann mischen sich in unsere Trauer Wut und Empörung. Sie zielen auf diejenigen, die das zu verantworten haben. Das ist menschlich. Und trotzdem wollen wir zur Besonnenheit mahnen und unsere Wut zu einem deutlich sichtbaren Zeichen bündeln – gegen den politischen Wahnsinn der Regierenden.
    All diejenigen, die noch über ein natürliches menschliches Empfinden und einen gesunden Menschenverstand verfügen, laden wir am kommenden Sonnabend, den 1. September 2018, um 17.00 Uhr nach Chemnitz ein (karl-marx-denkmal ). Wir wollen gemeinsam um Daniel H. und alle Toten der Zwangsmultikulturalisierung Deutschlands trauern – still, ernst und friedlich.

    Das würdevolle Bild einer trauernden Gemeinschaft soll nicht durch Disziplinlosigkeit gestört werden. Wir bitten daher, dem Anlaß entsprechend, folgende Dinge zu beachten:
    • gedeckte, am besten schwarze Kleidung
    • kein Konsum von Nahrungsmitteln und Getränken während des Schweigemarsches
    • ebenso hat das Rauchen zu unterbleiben
    • ede Art von Meinungsaufdruck auf Kleidungsstücken ist untersagt (das gilt auch für politische Botschaften der AfD), ebenso das Mitführen von Plakaten und anderer Werbung
    • lediglich schwarz-rot-goldene Fahnen und die weiße Rose als Zeichen der Trauer sind gestattet
    • Extremisten und Gewalttäter wollen wir nicht in unseren Reihen – wir sind freie Bürger, die friedlich und pietätvoll ihre Trauer um die Toten und Opfer der illegalen Migrationspolitik zum Ausdruck bringen wollen!

    Die Kartellmedien haben versucht aus Chemnitz, der Stadt der Opfer, eine Stadt der Täter zu machen. Das ist gründlich mißlungen, zu offenkundig sind die Fakten. Sie werden aber nichts unversucht lassen, um den friedlichen Protest zu diskreditieren. Liefern Sie den Pressevertretern nicht die Bilder, auf die sie warten. Es ist darüber hinaus leider nicht auszuschließen, daß in unseren Trauerzug Provokateure eingeschleust werden – von wem auch immer. Bleiben Sie wachsam, melden Sie den Ordnern Provokationen und filmen Sie wenn möglich Störaktion, um Beweismaterial für eine anschließende Strafverfolgung zu sammeln.
    Bitte erscheinen Sie zahlreich. Es geht um das Gedenken an die Toten. Es geht um unser Land.

    Wir vergessen nicht.

    Björn Höcke (Landessprecher Thüringen)
    Andreas Kalbitz (Landessprecher Brandenburg)
    Jörg Urban (Landessprecher Sachsen)

  23. In dieser Masse von Bürgern, die schon fast an die Zustände von 1989 erinnerte, waren laut übereinstimmenden Berichten von Augenzeugen vor Ort nur etwa 50 – 100 National-Sozialisten, die vereinzelte Hitler-Grüße und einige pauschal ausländerfeindliche Nazi-Slogans wie „Deutschland den Deutschen – Ausländer raus“ von sich gaben.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    50 – 100 National – Sozialisten ? Die NAZI-Masche zieht immer in D, wenn die unfähigen Eliten berechtigte Proteste an der katastrophalen „Flüchtlings“-politik der Regierung Merkel medial „abzubügeln“ versuchen.
    Frage : Wieviel vom SYSTEM bezahlte Provokateure befanden sich denn unter den 50 – 100 National – Sozialisten ?????

  24. Schon aufgefallen? „Gewaltmonopol“????
    .
    Ganz aktuell!
    .
    Die Politiker der Altpartenen wollen der dt. Bevölkerung zeigen, dass sie das „Gewaltmonopol“ haben und auch durchsetzen werden.
    .
    Seltsam nur.. gegen die deutsche Bevölkerung …
    .
    Warum nicht gegen die kriminellen Asylanten/Ausländer die mehr und mehr unsere Städte zu Kloaken machen. Drogenhandel, Prostitution, Schutzgeld, Vergewaltigungen, Terror., Mafia-Clans… usw.
    .
    Unsere Städte kippen und sind gefallen weil eben diese Regierung ihr Gewaltmonopol nicht durchgesetzt hat. Ganz im Gegenteil.. sie haben sich aus Feigheit zurückgezogen.
    .
    So einfach ist das!

  25. Die Mainstreammedien, Kirchen, div. NGOs, Altparteien, Verbände, usw. sind gut vernetzt und können durch abgabenfinanzierte „gesponserte“ Mittel ihren „Apparat“ gut finanzieren.
    Das ist in ganz Westeuropa der Fall. Der betriebene Völkermord an den Europäern ist messbar und Fakt (nicht nur jetzt, sondern seit Jahrzehnten). Hintergründe und Mutmaßungen sind eigentlich gleichgültig, da sie (noch) nicht bewiesen werden können und somit leicht als „Verschwörungstheorien“ kategorisiert werden können.
    Allein die Aufzeichnung von Fakten und der beteiligten Personen können später zur Verurteilung durch Gerichte oder Kriegs- / Standgerichte (falls ein längerer Kriegszustand bestehen sollte) nützen. Nicht alle Mitglieder der durch Völkermörder übernommenen Organisationen können pauschal verurteilt werden, es gibt tatsächlich auch Dumme, die im guten Glauben handeln.

    Jetzt geht es darum den Völkermord in Europa zu beenden. Auch wenn er über Jahrzehnte durch immer (noch) mehr werdende Genozidangriffe als Krimminalität und nicht als Massenmord wahrgenommen wird.

  26. Wenn Merkel Videos zu diesen vermeintlichen Hetzjagden hat, dann soll sie doch endlich damit rausrücken. Ich habe noch keine gesehen. So durchsichtig das alles.

  27. @Kirpal 29. August 2018 at 10:03

    Merkel in Afrika. Welches Unheil wird sie wohl wieder anrichten?

    Steuergeld verschwenden❗ 😎
    damit sich die Goldstücke, Schutzsuchenden sich noch mehr vermehren können 😡

  28. „Deutschland den Deutschen“ ist kein ausländerfeindlicher Naz-Slogan, sondern eine Selbstverständlichkeit. Deutschland den Deutschen, ja wem denn sonst? DAS ist Patriotismus, der im Artikel auch mehrfach positiv erwähnt wird.
    „Ausländer raus“ ist tatsächlich ausländerfeindlich und sollte nicht gesagt werden. Ausländer können gerne kommen. Zu Besuch als zahlende Touristen oder als Arbeitskräfte, meinetwegen auch hochbezahlt, wenn man sie braucht.

  29. Sollte sich Sachsen tatsächlich einmal unabhängig von der linksgrün verseuchten Merkelmafia verseuchten BRD machen,werde ich sofort Sachse!
    Fällt mir nicht schwer, vom “ Flüchtlings verseuchten“ Osthessen weg zu ziehen.

  30. Halb OT

    Fundsache!

    Griffel weg von Dresden (von Rocco Burggraf)

    Ich habe es ziemlich satt. Das Land verliert Identität, Kultur, Sicherheit, wirtschaftliche Perspektiven. Was aber unaufhörlich, von früh bis spät wie Gift aus den Radios und Glotzen quillt ist….der Rechtsextremismus. In Sachsen, mit Dresden als Epizentrum. Holzgalgenmodelle, zerrissene Hosenbeine, jedes Aufbegehren gegen einsickernde Kriminalität – kein Vorkommnis ist nichtig genug, die Legende von den reinkarnierten Nazis nicht neu aufleben zu lassen.

    Jahrelang müssen in besonderem Maße wir Dresdner es nun ertragen, an den Pranger gestellt zu werden. Nirgends führen staatliche Medien einen solchen Feldzug gegen eine Stadt in ihrem Land. Ein ZDF-Team, das mit seiner, seit drei Jahren andauernden Kampagne mal für 45min nicht so konnte wie gewollt, wird auf eine Weise zum nationalen Skandal hochgejazzt, dass man sich ob dieser Hysterie international nur noch die Augen reibt. Psychisch auffällig könnte man es auch nennen.

    Glückwunsch jedenfalls, ihr Irgendwasmitmedienstudierer, Volontäre und Freelancer. Ihr habt über die Jahre damit durchaus einiges bewirkt. Überall auf dem Globus, an den entferntesten Orten, müssen sich meine Kinder nun für ihren Herkunftsort rechtfertigen oder gar entschuldigen. Eine der schönsten Städte Deutschlands, mit einem historisch gewachsenen Bürgertum, genialen Erfindern und Ingenieuren, einer weltbekannten Bildungs- Forschungs- und Kulturlandschaft, phantastischen Bauwerken und einem Fluss, der hier auf eine, in der Welt einzigartige Weise in die Stadt integriert wurde, habt ihr in den Image-Orkus geschrieben.

    In eurer großkotzigen, belehrenden Attitüde habt ihr indes keinen blassen Schimmer, wie die Einwohner dieser Stadt wirklich ticken. Es interessiert euch ja auch nicht. Es würde die Story kaputt machen. Es würde Unvoreingenommenheit erfordern. Recherchen. Handwerk. Undenkbar in Zeiten journalistisch vorgegarter Halbfertigprodukte. Schon die Begriffe UNS und WIR sind euch ein Buch mit sieben Siegeln. Ihr kennt nur das ICH und den Beifall des Milieus fürs Untermauern der eigenen moralischen Selbstüberhebung.

    Nichts wisst ihr von den Dresdnern, deren Eltern und Großeltern hier ein Kriegsinferno sondergleichen überlebt haben oder in ihm zum Opfer wurden. Keine Ahnung habt ihr von dem hier ins kollektive Gedächtnis gebrannten Feuersturm, den Bildern der vollständig zerstörten Stadt, von unserer tatsächlichen inneren Distanz zu Krieg, Nationalsozialismus und staatlich finanzierter Propaganda. Keine Ahnung von unseren sehr lebendigen Erfahrungen mit den Anzeichen degenerierter Machtapparate, die ein Klima der Angst schaffen, primitive Feindbilder kreieren und jede Kritik unterdrücken. Null Plan habt ihr davon, was es heißt, gegen Kartelle Informationen auszutauschen, den Kopf oben zu behalten, Deutungshoheiten zu erkennen und aufzubrechen. Unsere Moralvorstellungen basieren auf Geschichte, nicht auf Geschichten.

    Rechtsextremismus und Nationalsozialismus, das wenigstens haben wir bis zum Erbrechen gehört im Osten, sind zwei Seiten der selben Medaille. Rechtsextremismus – das ist sind die Hitlerfans, das heißt Expansionskrieg, Volk ohne Raum, Eutanasie, Judenvernichtung. Das also seht ihr bei uns aufziehen? Nazis, liebe Geschichtenerzähler, erkennt man nicht an ihrem Wohnort. Sondern an ihren Methoden. Der Schwarmintelligenz nämlich, der Gleichschaltung der Meinungen, der Unterwürfigkeit, der Gewaltbereitschaft gegenüber Andersdenkenden, dem Ersetzen von Argumenten durch Hypermoral, der Denunziation Unschuldiger, dem Leugnen und Fälschen von Fakten, der Phrasendrescherei. Ihr selbst seid die Handlanger der Ideologie, die ihr zu bekämpfen vorgebt.

    Was ihr ebenso nicht ahnt – Dresden ist erheblich mehr als die, mitunter ungehobelte montägliche Empörung von Vorstädtern, die ihr so gern für eure Schmähschriften verwurstet. Dresden ist wacher Verstand, politische Sensibilität und wachsender Zusammenhalt in schwierigen Zeiten. Dresden ist eine freundliche und weltoffene Stadt, mit sehr hohem durchschnittlichen Bildungsniveau und einem regen Interesse seiner Bürger an Stadtentwicklungspolitik. Wir sind Geburtenhauptstadt. Wir wissen sehr genau, was wir zu verlieren haben. Auch weil wir sehen, was in Städten passiert, die seit Jahrzehnten glauben, ihr Schicksal dem Zufall überlassen zu können und nun zu unbeherrschbaren steinernen Favelas geworden sind. Nein, ihr wohnt da nicht, da gibts nicht zu berichten. Gehen sie weiter!!

    Ihr kennt zwar viele, ebenso Stadt genannte, urbane Sammelplätze in der Welt, aber einen Ort wie Dresden werdet ihr nie begreifen. Es wird euch ein Buch mit sieben Siegel bleiben, welcher Geist in dieser Stadt herrscht, die nach der Auslöschung im Krieg aus Trümmern wiederentstand, vierzig Jahre düstere sozialistische Experimente überlebt hat und nun erneut angegriffen wird. In dieser, unserer Stadt, werden es deshalb staatshörige Schreiberlinge wie ihr noch sehr lange schwer haben. Wenn irgendwo in Deutschland in ein paar Jahren noch Licht brennt, dann hier. Diese Stadt ist für Hundertausende Dresdner etwas, das ihr nie haben, nie fühlen und nie aussprechen werdet.

    Heimat.

  31. „Frage : Wieviel vom SYSTEM bezahlte Provokateure befanden sich denn unter den 50 – 100 National – Sozialisten ?????“

    „Wahrheitssystem“ bitte.
    Soviel Zeit muss sein.
    „Wahrheitssysteme“ formulierte irgend so´n Minister(?), Ministerpräsident(?),
    ein Vertreter des Vokes halt.

  32. Die Bildzeitung verurteilt gerade ganz neidvoll das der Haftbefehl im Netz aufgetaucht ist. Im Netz findet halt der bessere Journalismus statt *LOL

  33. Der Medienmob hat seine totalitäre Fratze gezeigt.

    Chemnitz zeigt den offenen Hass,aber auch die Furcht der Finanzdekadenz gegenüber dem Volk.

    Den Wessieschafen wird suggeriert,ihr steht auf der richtigen Seite,also weiter schön die Fresse halten,denn
    „Ihr seit die GUUUUUUTTTEEEN“
    Das die Spaltung der Bevölkerung durch das Establishments nicht nur Akzeptiert sondern auch gepuscht wird,zeigt die offene Verzweifelung der dekadenten pseudo Gutmensch mit dickem Portemonnaie Gesellschaft.

  34. Chemnitz ist umso wichtiger, als Medien und Politik bisher bei jedem neuen bestialischen Mord der hier eingefallen Bestien aus Bestialistan sofort versucht haben, das Leichentuch des Schweigens darüber zu breiten.

    Der Messermord an dem Offenburger Arzt durch einen Somalier ist schon wieder (unter aktivem Zutun aller Beteiligten) im Nirwana verschwunden. Einzig die Todesanzeigen erinnern noch daran:

    https://trauer.bo.de/traueranzeige/joachim-tuencher

    Der iranische Schlachter von Anna B., Ali Akbar Shahgaleh, ist immer noch nicht gefaßt.

    Das tägliche Metzeln der Moslems läßt die Nomenklatura kalt. Das einzige, was sie nicht kalt läßt, ist ein überfälliger Aufstand des Schlachtviehs (der deutschen Bürger) gegen sie.

  35. Der Rechtsstaat funktioniert…. 25 Messerstiche und nur ein Toter, nichtmal ein Deutscher, ein brauner Deutsch-Kubaner mit irgenwelchen Russen Freunden. Die Kriegs-traumatisierten Täter sind ja auch schon gefasst….2 zumindest…Asyl-Iraki/Syrer… also gerade „noch“ nicht einge- Deutschten Neubürgern, alles Paletti.
    Nur Rechtsradikale Nazis und AFD instrumentalisieren diese lokale Verwerfung um Angst und Hass zu schüren. Auf dieser großen Welle der Angst surfen rechtsradikale Demagogen, vom Großmütterchen über Fette Beamte bis zu Schulkindern im Gleich-Surf gegen den Demokratischen Staat und sein Gewaltmonopol. Es ist erschreckend wie tief der Tod eines braunen Menschen die braune Brühe….Ähhh..ich meine grundlegenden Charakterzüge der Sachsen….Ähhh…nicht aller Sachsen und Sachsinnen natürlich…die wir bekämpfen müssen…notfalls mit Gewalt damit Gewalt nicht mit Gewalt beantwortet wird….. Gewalt…das geht gar nicht!
    Demokratie ist Herrschaft der Mehrheit, nicht auszudenken wenn die Mehrheit Uns nicht mehr haben will. Das wäre ein gewaltiger „Untergang“.

  36. und bei gmx wird gefragt:
    „Was tun gegen den Mob!“

    was haben wir für eine Journaille!!!

    man kann gar nicht so viel . . .

  37. Ich hoffe erst mal, dass die Zeitungen und Lügen-Tv-Sender durch diese verlogene Berichterstattung einige tausend Kunden verloren haben.
    Ein bestialischer Mord an einem Familienvater (ok, es war ja „nur“ ein Deutscher, liebe Lügenpresse, aber doch auch ein Mensch!) wird durch Lügerei verharmlost. Aus einem Raubmord wird ein „Streit meherer Männer“ (sic!). Also wenn ich ausgeraubt werde und meine EC-Karte nicht rausrücken will, bin ich eine Streitpartei und mitschuld, wenn ich daraufhin mit 25 Messerstichen ermordet werde? Wie tief kann der Mensch sinken, sich für solche Dreckblätter derart zu prostituieren.
    Nächste Lüge: 6000 friedliche Demonstranten werden als „Mob“ oder „Neonazis“ bezeichnet- was soll diese Lügerei bringen? Insofern hat Herr Stürzenberger Recht: wenn es eines Tages nicht 6000, sondern 600.000 Demonstrierende sind, dann kann die Lügenpresse mit ihrern Verdrehungen einpacken!

  38. 5to12 29. August 2018 at 10:16

    „Chemnitz: Es reicht!“ Demo – Eine REVOLUTION hat begonnen!

    Scheinbar hat Uranus, der in Opposition zu Merkels SATURN (22grad44min Skorpion,10.Haus) geriet, (letzte Woche) hat bereits Auswirkungen.

  39. int 29. August 2018 at 10:19

    Ja genau! Es war der Sachsen MP-Kretschmer, CDU, der gestern laut und deutlich in der PK sagte, die Demonstrationen seien

    „ein Angriff auf unsere Wahrheitssysteme“

  40. Friedliche Demonstrationen und Trauerzüge ob der Mordbrennereien von „Flüchtlingen“ im immer kürzer werdenden Zeittakt werden als Zusammenrottungen von rechtem Mob und Nazis bezeichnet. „Schockiert“ zeigt sich das Syndikat aus Politik, Medien und „Eliten“ erneut, aber nicht wegen der Abschlachtung von drei Deutschen ohne oder aus nichtigem Grund (Verweigerung der geforderten Herausgabe der EC-Karte) durch „Schutzsuchende“, sondern dass mehrere Tausend Menschen spontan auf die Straße gehen und ihren zunehmenden Unmut über die Zustände in diesem Land bekunden.

    Und auf der anderen Seite darf ein einschlägig vorbestrafter Linksextremist Erzieher und stellv. Kita-Leiter in einer Einrichtung der evang. Kirche bleiben:

    Wieder ein Beispiel dafür, wie die Amtskirche zur Politikagentur, ja bisweilen zur Antifa-Hilfstruppe verkommt. Beispiele dieser Art sind Legion.

    Aber, aber, aber, so die oberchristlich gut-menschliche Kirchenleitung ganz, ganz, ganz streng: Du, du, du, du darfst dir „nichts Gravierendes“ (!) mehr zuschulden kommen lassen.

    Klar doch, wenn es gegen alles geht, was „rechts“ ist, ist alles erlaubt. Gewerkschafter, Kirchenleute und linke Politiker finden das gut, und sie machen sich stark für den „Erzieher“.

    Siehe das Beispiel, wo die Caritas der Diözese Hildesheim einen Israelhasser beschäftigt.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/linksextremist-bleibt-kita-erzieher-strickt-die-kirche-nur-noch-links/

  41. Diesmal hat das linksgrüne #Merkelregime wohl die Reaktionen der steuerzahlenden deutschen Bevölkerung unterschätzt!

    Neuwahlen jetzt!

  42. An alle Chemnitzer und Ostdeutsche: Ich komme aus Baden Württemberg, Großraum Reutlingen / Tübingen und Stuttgart und stelle fest, dass es hier einen extremen Verlust an Deutscher Ethnie und Kultur gibt durch massiven Zuzug von besonders Schwarzafrikanern, gut bestück mit modernem Handy und teuren Turnschuhen ( besonders in Reutlingen sichtbar); dass manche Deutsche wesentlich ärmer wirken. Zudem erfolgt eine sehr starke Zerstörung von alten Gebäuden, alten Bauernhäusern durch Investoren; sehr starker Neubau durch Straßen, Neuen Straßenüberquerungen, Brücken etc., ( besonders auch am Wollmatinger Riet bei Allensbach am Bodensee zu sehen). Das führt u.a. zu einem sehr starken Insektensterben und Sterben von am Boden brütenden Vögeln. Das Insektensterben ist in meiner Gegend sehr stark sichtbar, besonders wenn man wie ich fast jeden Tag in der Natur ist. Damit einher geht der Verlust unserer Baukultur durch flächiges Abreißen von alten Bauernhäusern zugunsten von neuen Wohnungsbauten, um die Wirtschaft anzukurbeln. Alles in Summe ist ein Verlust an Identität, Kultur, Geschichte, Baukultur und auch Natur. Wenn ich nach Meck-Pomm fahre oder ab Thürningen in Ostdeutschland bin, sehe ich aber im Juni gottseidank noch kilometerlang Klatschmohn. Der ist in Baden Württemberg an Straßen schon längst augerottet. Kümmert Euch also um Euer Ostdeutschland, damit es so bleibt, wie es ist: Mit noch viel Natur und viel Kultur und Identiät. Dafür Alles, alles Gute. Von Ostdeutschland werden künftig wichtige politische Weichen aus gestellt werden, davon bin ich überzeugt, nicht zuletzt auch deshalb, weil Ostd. jahrzehntelang politisch sträflich vernachlässigt wurde ( keine Läden mehr, keine Infrastruktur).

  43. Chemnitz ist zur NO GO-Area geworden. Doch nicht etwa weil ein „Rechter Mob“ – so ist es in den Mainstreammedien zu lesen, durch die Straßen zieht, um auf Ausländerjagd zu gehen, sondern weil sich viele Chemnitzer bei Einbruch der Dunkelheit nicht mehr auf die Straße wagen. Arabische Gangs liefern sich desöfteren nächtliche Verfolgungsjagden durch die Innenstadt. Nicht selten sind sie dabei mit großen Klingen bewaffnet. Nicht selten werden von Anwohnern Notrufe abgesetzt. Und nicht selten erscheint dann niemand von der Polizei. Die Bürger fühlen sich im Stich gelassen. Frank Höfer wurde in Chemnitz (damals noch Karl-Marx-Stadt) geboren und Frank Stoner hat sich die „Stadt der Moderne“ als Wahlheimat ausgesucht für sich und seine Familie. Als Chemnitz-Insider mit vielen Kontakten wissen die beiden, was wirklich abgeht im „Sächsischen Manchester“.

    https://www.youtube.com/watch?v=MDU1vo0Tz6A&feature=youtu.be

  44. Selbsthilfegruppe 29. August 2018 at 10:01

    „Über die Täter konnte der Überfallene, der stolze 2,64 Promille drin hatte, … “
    _______________________

    So kann man sich heute nicht mehr zum potenziellen Opfer machen, tut mir leid. Nicht in den deutschen Städten. Das geht vielleicht noch in einem mecklenburgischen Dorf, wo man auf dem Weg nach Hause maximal den Nachbarn trifft.

  45. Achja. Was mich sehr stört ist, dass Einheimische hier so langsam schlechter behandelt werden, zumindest scheint es so. Ein Beispiel: Auch die Behörden gehen hier sichtlich bei kleineren Ordnungswidrigkeiten wenig gegen Migranten vor, die sich nicht an Regeln halten: So baut ein persischer Bauunternehmer eine Garage, die nur etwa 1,5 m von dem Gehweg vor seinem Haus entfernt ist ( Baden Württemberg). Ein Deutscher würde sich das vermutlich gar nicht getrauen, ohne Abklärung mit der Behörde so weit hinaus in Richtung Straße zu bauen ( Verboten, gemäß Landesbauordnung): Aber dieser Mann scheint ein sehr hohes Selbstbewusstsein zu haben. In Reutlingen parken oft türkisch anmutende Männer in dicken Audis direkt auf dem Behindertenparkplatz. Als ich schon einmal direkt danach auf die Behörde gegangen bin und nach dem Zimmer der Ordnungsbehörde gefragt habe, hieß es: “ Die arbeiten jetzt nicht mehr“. Auch gab es bis vor einigen Jahren Raser-Spiele, Autorennen mitten in Reutlingen, vor allem durch türkisch aussehende Männer mit Kennzeichen wie RT – TC ( Türkye…). Alles akzeptiert, es gab nur einen bekannten Blitzer auf der Hauptstraße in der Innenstadt. Keine Strafen also.
    Polizisten haben auf meine Anregungen nur insofern reagiert: Zitat: “ Die müssen wir auf frischer Tat ertappen, es reicht nicht, wenn Sie sagen, die sind mindestens 90 durch die Stadt gefahren“).
    Gewisse Leute mit gewissem Migrationshintergrund wissen also, was man tun darf, obwohl man es nicht tun darf, ohne eine Strafe zu erhalten. Das kann ich hier immer mehr feststellen, und das stört mich.

  46. Babieca 29. August 2018 at 10:30

    int 29. August 2018 at 10:19

    Ja genau! Es war der Sachsen MP-Kretschmer, CDU, der gestern laut und deutlich in der PK sagte, die Demonstrationen seien

    „ein Angriff auf unsere Wahrheitssysteme“
    _______________________________________

    …und Rainer Wendt „erdreistete“ sich zu fragen: (sinngemäß)
    „Wahrheitssysteme“, was ist denn das?“

  47. Erbärmlich!
    Ministerpräsident von Sachsen Michael Kretschmer lässt zu wie sein Land und seine Bürger pauschal in die rechtsradikale Ecke gestellt werden. Er lässt zu wie seine Polizei diffamiert wird, weil sie nicht mit Schlagstöcken gegen eine friedliche Demonstration vorgingen.

  48. Opfer Zweiter Klasse.
    In Chemnitz hat sich kein Politiker sehen lassen und hat sich über das Gemetzel empört. Die Demonstranten werden verunglimpft.
    Wer kann sich nicht an den in Dresden ermordeten Migranten Khaled erinnern? Ja, genau der, der wegen Drogendeals von einem anderen „Flüchtling“ erstochen wurde, wie man später ermittelte.
    Als der getötet wurde, gab es Aufmärsche von über 3000 Gutmenschen in Dresden, Politiker jeder Couleur nahmen Stellung.
    Tote Deutsche werden dagegen als Kollateralschaden behandelt.

  49. Die Tatsache daß der Haftbefehl im Internet aufgetaucht ist lässt ganz stark vermuten daß zumindest Teile der sächsischen Polizei und Justiz inzwischen nicht mehr hinter der Politik der Regierenden stehen, d.h. inzwischen endlich aufgewacht sind.
    Hetzen Sie als „Landesvater“ weiterhin gegen Ihr Volk, Herr Kretschmer. Das kann für die AfD nur hilfreich sein.
    Wenn der morgen zum „Sachsengespräch“ nach Chemnitz kommt und dort auf die Bürgermeisterin trifft, die ja auch schon mal in der Fußgängerzone einen Rollstuhlfahrer totgefahren hat, wird man ihn hoffentlich gebührend empfangen…
    https://www.tag24.de/nachrichten/sachsen-pro-hemnitz-demo-kretschmer-proteste-stadion-sachsengespraech-barbara-ludwig-753571

  50. Die Israelis machen mit Links-Grün-Faschisten nicht so lange rum…

    OT

    Israelische Streitkräfte schießen norwegische Friedensaktivistin zweimal in einer Woche an

    Die norwegische Palästina-Solidaritätsaktivistin Kristin Foss wurde in einer Woche gleich zweimal von israelischen Soldaten angeschossen. Das erste Mal wurde sie im Stehen mit erhobenen Händen getroffen, das zweite Mal, als sie Schutz vor Tränengas suchte.
    https://deutsch.rt.com/international/75180-israelische-streitkraefte-schiessen-norwegische-friedensaktivistin-zweimal-an/

  51. Daniel Hillig wird nicht das letzte Opfer der Moslemfiffies und ihrer Helfer*_ixxe gewesen sein.

    Und irgendwann wird es Ronny aus Chemnitz egal sein, was die Guten über seine Art zu grüßen denken. Es wird ihm auch egal sein, ob die Rauchsäule, die aus der örtlichen Moschee aufsteigt, den zulässigen Feinstaubwert überschreitet oder ob auf der Blutlache vor der Parteizentrale unbedarfte Fußgänger ausrutschen könnten.

  52. Hitlergruß, fiese Ausländersprüche… Mittlerweile sage ich nur noch: Und wenn schon??!! Hier wird halt jeder so angefasst, wie er es verdient! Bitte keine falsche Bescheidenheit! Die Medien berichten ohnehin nur über das, was sie wollen!

    Schwieriger wird es da schon mit ihren Signalen, lieber Herr Stürzenberger: 80 Prozent dieses Volks sind nicht degeneriert und verblödet, man leidet auch unter einer verzerrten Wahrnehmung! Probleme werden nicht mehr als solche aufgefasst, die Moral eines ganzen Landes ist völlig verquer und wenn etwas von unserer Führerin kommt, dann kann es ja nur gut sein – ganz egal, welcher Dreck es auch ist! Die allermeisten Ex-Deutschen sind umgepolt und umerzogen. Bevor die Leute nicht wieder klar im Kopf werden, passiert hier gar nichts! Außer im Osten…

  53. OT
    Ich habe gestern mit eigenen Augen gesehen, dass das Jugendamt im Rathaus Weißensee in Berlin,große weiße Laken aus den Fenstern hängen hat,als Zeichen der Kapitulation. Leider kann ich hier das entsprechende Foto nicht posten.
    Ich wünsche mir,dass bald aus allen Fenstern in Berlin und Deutschland weiße Laken hängen weil die Russen gekommen sind und wieder Ordnung in diesen Saustall bringen. Gerne auch in Zusammenarbeit mit den Amerikanern.

  54. Danke Herr Stürzenberger!
    Das war Ihr bisher bester Beitrag, klar und deutlich, dem ist nichts mehr hinzuzufügen!
    Den Etablierten geht die Düse eins zu tausend!
    Die sehen ihre Felle davonschwimmen, die völlig überbezahlten Pöstchen und Pensionen.
    Darum liebe AfD, befreit euch endlich von euren U-Booten und hört auf, euch nach links zu bewegen, wie hier und da schon ansatzweise zu erkennen ist!

  55. Das ist also der Plan der deutschen SPD-Medien. Die schlecht integrierten Ausländer, die sich nie integriert haben, werden gegen uns Deutsche aufgestachelt.

    Die wollen hier einen Krieg anzetteln.

    Glaubt Ihr nicht?

    Dann hört mal Fuad Musa alias „Fuad Afane“ diesen Palästinenser IS „Aktivist“ aus Berlin

    Seines Zeichens war er schon Redner von Pegada/ Endgame, ist Vorsitzender von PNC Palestine Network Communication und Judenhasser:

    Kurz was zur Lage in Sachsen und Chemnitz
    #SachsenSumpf
    Ein Gegenschlag auf gemeinsamer Ebene ist notwendig

    Video:
    https://de-de.facebook.com/pncberlin/videos/668678216836544/

  56. Ich DANKE für den LINK betr. Rede Fr. Weidel. Die Reden der AfD – Leute sind 100 x besser und informativ wie die GEZ-RTL-Merkel-Staatsmedien!
    ___________________________________________________
    Ohnesorgtheater 29. August 2018 at 09:34
    Rede von Dr. Alice Weidel (AfD) MdB in Gießen 26.08.2018

    https://www.youtube.com/watch?v=bNcXdrD4ZV8

  57. Endlich Thilo Sarrazins Buch „Feindliche Übernahme“ bekommen.
    Wieder einmal randvoll mit bestens recherchierten Daten und Informationen. Schon beim ersten durchblättern fällt einem auf: Sauber recherchiert, Quellangaben inklusive. So wie man es eben von den linksgrünen Publizisten eben nicht kennt.

    Seite 423 ff.:
    „Bei unveränderter demografischer Dynamik und unveränderter Einwanderung ist der Islam in Deutschland und Europa langfristig auf dem Weg zur Mehrheitsreligion.“ Und weiter: „Mehrheitsislam und eine freiheitliche Gesellschaft schließen sich offenbar aus.“.
    Empfehlungen:
    – Anreize des Sozialsystems für Muslime verhindern
    – Rückständigkeit und Kernaussage des Islams öffentlich machen
    – Frauenbild des Islams immer wieder öffentlich kritisieren
    – Fortschritts- und Freiheitsfeindlichkeit des Islams in Schulen thematisieren
    – Kirchen und Gesellschaft dürfen Islamprobleme nicht herunterspielen
    – Nie in den Geschichte gab es einen Mehrheitsislam, der Nichtmohammedanern gleiche Rechte gewährte
    – Daher ist der Islam immer und immer wieder als die Schimäre zu nennen, die er tatsächlich ist
    – Die Entwicklung als demokratischen Islam gab es nie. Es ist Aufgabe der Mohammedaner das zu beweisen
    – Eine Reform des Islam ist unwahrscheinlich. Im Gegenteil: der Islam wird mit zunehmender Macht radikaler. Der Westen sollte sich entsprechend aufstellen um ihn abzuwehren.

    Welch ein meisterhaftes Werk, wie man es schon aus „Deutschland schafft sich ab“ kennt.
    Präzise recherchiert und fachlich hervorragend. Gründlich in der wissenschaftlichen Argumentation.
    Wenn jemand so exakt und neutral arbeitet, gleichsam von den eigenen Eliten, also den Journalisten, den Politikern, Kirchen und Gewerkschaften der Vernichtung anheimgestellt wird und unter Personenschutz dabei steht, dann ist das in unserer Medienlandschaft doch wohl bemerkenswert.
    Es mag pathetisch klingen. Leute wie Michael Stürzenberger und Thilo Sarrazin sind wirkliche Helden unserer Zeit. Beschämen uns, die in ihrer (oft berechtigten) Angst vor der Vernichtung ihrer Existenz oder Angst um Leib und Leben ihrer Familien haben müssen. Deutschland im Jahre 2018.

    Danke Thilo! Danke St. Michael.

  58. Die regierenden Politiker um Merkel haben offensichtlich eine regelrechte Angst vor dem Bürgerprotest, da sie wohl merken, dass ihnen die Situation so langsam aus den Händen zu gleiten droht.

    Sie haben zu hoch gepokert, dieser kriminellen Weltverbesserer in Berlin, wollten mal wieder am ganz grossem Rad der Geschichte drehen (Merkel : Ich arbeite daran die Welt zu verändern)

    Haben sich typisch deutsch grosskotzig in die Angelegenheiten fremder Länder eingemischt.

    Jetzt bekommt das Volk die Rechnung von Merkels Verbrechen präsentiert.

  59. Babieca 29. August 2018 at 10:26
    Chemnitz ist umso wichtiger, als Medien und Politik bisher bei jedem neuen bestialischen Mord der hier eingefallen Bestien aus Bestialistan sofort versucht haben, das Leichentuch des Schweigens darüber zu breiten.

    ———————————————————————–

    Das ist in der Tat der Knackpunkt, denn wir befinden uns ja in einer inquisitorischen Situation. Gibt es keine Reaktion der Bürger wird die Sache totgeschwiegen (und schafft es nicht in die Tagesschau) . Gibt es eine, müssen die Bürger Nazis sein. Deshalb ist auch alles Gesabbel von friedlich usw. für die Tonne. Wenn der Bürger reagiert, reagiert er eben. Das muß nicht Gewalt beinhalten. Aber das muß in einem Unrechtsstaat jedem selbst überassen sein.

  60. Eurabier 29. August 2018 at 10:36

    „Neuwahlen jetzt!“
    Was sollte das bringen? Es sieht eher nach System- und Staatskrise aus.
    Der Staat sollte den Bürgern jetzt sofort auf die eine oder andere Weise entgegenkommen.

    Vertreter des Establishments schlugen aber nach den Mord wild um sich. Viele sehen die Staatsbürger eher als Störfaktor im Rahmen ihrer Weltanschauung. Bereitschaft zur „Staatsdienerschaft“ oder „objektiven Information“ ist bei vielen nicht mehr zu erkennen.
    Für Demokratiegegner ist dann jetzt Repression der Bürger die logische Option.

  61. Statements von Politikern und die Berichterstattungen von MSM sind an Niedertracht, wie sie die Ereignisse in Chemnitz verdrehen, kaum noch zu überbieten. Auffällig ist aber auch, dass Direktmandatsträger der Altparteien in den Wahlkreisen überwiegend abgetaucht sind und offenbar abwarten, wie sich die Situation weiterentwickelt, um ihr Fähnchen rechtzeitig in die richtige Windrichtung zu drehen!

  62. ÜBERALL NAZIS, immer und überall Nazis, unfassbar. An jeder Ecke stehen Nazis und zeigen den Hitlergruß. Es gibt 2018 mehr Nazis als 1933!

    Morgen kommt Adolf aus dem Grab, wenn man den deutschen SPD-Lügenpresseerzeugnissen und dem Staatsfunk glaubt…

  63. Heute morgen:

    Vor Flensburger Polizeirevier: Polizist schießt auf Mann mit Messern

    Flensburg | Ein Polizist hat einem mit zwei Messern bewaffneten Mann am Mittwochmorgen gegen 6.23 Uhr in Flensburg mit der Dienstwaffe ins Bein geschossen. „Der Mann war aggressiv und fügte sich selbst schwere Verletzungen zu“, sagte ein Polizeisprecher. Trotz Aufforderung und des Einsatzes von Pfefferspray habe der Mann die Messer nicht fallen gelassen. – Quelle: https://www.shz.de/20854492 ©2018

    Kuffnucke als Frühaufsteher?

    Quelle: https://www.shz.de/20854492 ©2018

  64. Linke Heuchler-Presse !
    Rechtsextremismus in Sachsen:
    „Es gibt ein hochgefährliches braunes Netzwerk“
    Yep !
    Das mittlerweile sich Tiefrot verfärbt hat !

  65. Jetzt geht es den letzten von Merkels Islamisten-Schlächtern in Idlib an den Kragen

    Macht euch bereit für die nächste Wellen ausgebombter Islamisten Schutzsuchender.

  66. Da habt ihr aber was angerichtet. Der Abzocker-Junta geht der Arsch auf Grundeis. Jetzt hat sich sogar Ex-Bundespräsident Thierse – wohl aus Angst um seine Apanage – zu Wort gemeldet und Angst um „seine Demokratie“ vermeldet. Gut, dass er wieder mal darauf aufmerksam gemacht hat, wie viele von denen bereits draußen rumlaufen bzw. gefahren werden. Mir fallen spontan Thierse, Wulff und Gauck ein. Hat Köhler auf sein Erdiniertes verzichtet oder gehört er auch dazu? 199.000 EUR, die sicher inzwischen durch die Erhöhungen im öffentlichen Dienst angepasst worden sind, + Auto mit Fahrer (?) + Büro, evtl. noch Personenschutz usw. Wie hat der derzeitige Präsident Steinmeier bei seinem Besuch in der Uckermark verlautbart: „Die Bevölkerung wächst wieder durch Zuzug aus dem Nachbarland. Es besteht die Chance, polnische Staatsangehörige zu gewinnen. Die KITAs sind zweisprachig.“ Krieg ist immer Landraub oder umgekehrt, und der geht heute so. Was waren die Nazis bloß für Dilettanten!

  67. Idlib ist die letzte noch von Aufständischen kontrollierte Provinz in Syrien. Aktiv sind dort vor allem islamistische Gruppen und Dschihadisten. Die syrische Armee hat mit Luftangriffen begonnen.

    Vertreter der „Weißhelme“ haben eine große Fracht von Giftstoffen in eine Lagerhalle der Terrororganisation Ahrar al-Scham in der syrischen Stadt Saraqib gebracht. Dies teilt das russische Versöhnungszentrum in Syrien am Dienstag mit.
    „Nach Informationen, die das russische Versöhnungszentrum von mehreren unabhängigen Quellen in Idliv erhalten hat, wurde in die Stadt Saraqib mit zwei Lkws eine große Fracht von Giftstoffen geliefert“, sagte der Leiter des Zentrums, Alexej Zygankow.

    Die Giftsubstanzen wurden laut Zygankow in Begleitung von acht Vertretern der „Weißhelme“ in die Lagerhalle gebracht, die von Kämpfern von Ahrar al-Scham zur Lagerung von Waffen sowie Treib- und Schmierstoffen genutzt werde. Die „Weißhelme“ seien von zwei hochrangigen Kommandeuren dieser Terrororganisation empfangen worden.
    „Später wurde ein Teil der Fracht in Plastikbehältern ohne Kennzeichnung an einen anderen Stationierungsort der Militanten im Süden der Provinz Idlib gebracht“, fügte Zygankow hinzu. Ziel sei die Inszenierung eines Giftstoff-Einsatzes gegen die Zivilbevölkerung, um später die Regierungskräfte dafür verantwortlich zu machen.

  68. Dass sich die deutschen Medien und die Politik immer solche Sorgen um das Ansehen des Landes im Ausland machen kann ich nicht nachvollziehen.

    Ich kann mich noch an diese Libanesenschwemme vor einigen Jahren in Australien erinnern. Da haben selbst die ganzen Surfer zugeschlagen und das auch zurecht! Die wollten einfach darauf hinweisen, dass das ihr Land ist, und sie keinen Bock auf Islamo-Kriminalität haben!

  69. Was mir im Fall Chemnitz einmal mehr auffällt

    In Chemnitz wurden von einer Merkelgast ein Mann ermrodet und zwei weitere schwer verletzt.
    Dass die Chemnitzer stinksauer reagieren und ihrem Zorn durch eine spontane Demonstration Ausdruck verleihen, daraus wird dann ein hochpolitisches Staatsdrama gemacht und ein Ablenkungsmanöver auf „Rechte” durchgeführt.

    Es wird behauptet Chemnitz habe ein Problem mit einem rechten gewaltbereiten Mob. Das ist eine glatte Falschaussage, Chemnitz und eigentlich ganz Deutschland hat ein Problem mit asylbeantragenden Mördern und Terroristen.
    Gewaltbereit sind nicht die Chemnitzer sondern die sogenannten Schutzsuchenden, die die hier beheimateten Menschen grundlos ermorden.

    FOCUS fragt, wie es nach der Messerattacke zu einem solchen Aufmarsch und Gewalt (welche?) kommen konnte. Was für eine heuchlerische Frage, tagtäglich werden in Deutschland von den angeblich Schutzsuchenden unschuldige Bürger vergewaltigt, verprügelt, ausgeraubt und abgestochen. Erwartet der FOCUS von denen die schon länger hier leben tatsächlich dass sie dem so gleichgültig und teilnahmslos gegenüberstehen wie die Politikerdarsteller quer durch die Systemparteien oder die Vertereter der Systemmedien?

    Entlarvend ist hier ganz besonders die Reaktion der OB-Darstellerin in Chemnitz, diese drückte dem dem MDR ihr Entsetzen nicht nicht etwa über den Mord aus sondern über die Menschen auf die Straße gehen um ihrem Zorn Ausdruck zu verleihen.
    Zitat der OB-Darstellerin im MDR-Interview:

    “Es sollte ein friedliches Stadtfest werden. Wir hatten ja einen besonderen Anlass, den Stadtgeburtstag. Und wenn ich sehe, was sich in den Stunden am Sonntag hier entwickelt hat, dann bin ich entsetzt. Dass es möglich ist, dass sich Leute verabreden, ansammeln und damit ein Stadtfest zum Abbruch bringen, durch die Stadt rennen und Menschen bedrohen – das ist schlimm. Denen, die sich hier angesammelt haben, bewusst auch keine Versammlung angemeldet haben, geht es darum, genau das Stadtfest zu stören, die Situation zu chaotisieren, damit die Menschen noch mehr Angst kriegen und genau das dürfen wir uns nicht gefallen lassen.”

    Hier werden rotzfrech Tatsachen verdreht:
    Das Stadtfest wurde vom Veranstalter aus Pietät abgesagt und nicht wegen der Demonstrationen.
    Ich habe erhebliche Zweifel, ob tatsächlich alle Demonstranten durch die Stadt gerant sind um Menschen zu bedrohen.Selbstverständlich haben die Demonstranten keine Versammlung angemeldet, denn der Mord an einem Einheimischen war der Auslöser für eine spontane Aktion der Chemnitzer. Und auch einer Oberbürgermeisterin sollte es bewusst sein, dass am Sonntag keine Behörde verfügbar ist, die Genehmigungen für Versammlungen erteilt. Das Stadtfest war zu dem Zeitpunkt wie gesagt bereits vom Veranstalter abgesagt worden. Geradezu unverschämt ist die Behauptung die Demonstranten hätten die Situation chaotisiert und absichtlich Angst geschürt. Chaotisiert haben die Situation bereits seit Jahren die Kanzlerin und ihre willfährigen Helfershelfer die es sogenannten Flüchtlingen gestatteten das Land unkontrolliert und in Massen zu fluten. Und Angst verfbreiten nicht die Demonstranten sondern die Merkelgäste, die mit Messern bewaffnet ein Stadtfest terrorisieren und Menschen ermorden.
    Ein Mensch wurde bestialisch mit zahlreichen Messerstichen abgeschlachtet, zwei weitere wurden schwer verletzt darüber verliert die OB-Darstellerin kein Wort. Dass die Bürgermeisterin mit dem Tod von Menschen keine Probleme hat ist wohl offensichtlich, hat sie doch selbst schon einen Menschen getötet.

    Besionders bigott ist das Verhalten des Tagesschau-Guru Gniffke, während der beim ermordeten Arzt erklärte, warum das kein Thema sein könne, stürmen jetzt die Journalisten nach Chemnitz um mit den Nachrichten der Tagesschau den schon länger hier Lebenden einmal mehr die Rassismuskeule um die Ohren zu hauen.

    Ein SPD-Parteivorstand twittert derweil etwas von Selbstjustiz der Demonstranten.
    Zitat Lars Klingbeil: „Die Selbstjustiz von rechten Horden hat in einem Rechtsstaat keinen Platz! Sie stellen sich wie alle Gewalttäter gegen die riesige demokratische Mehrheit in diesem Land“. Die sogenannte Selbstjustiz (welche denn genau?) hat also keinen Platz im Rechtsstaat? Aber mit Messern mordende, angeblich Schutzsuchende haben aber einen Platz im durch Steuergelder finanzierten Rechtstaat? Wer soll denn in Zukunft die Steuern zahlen, wenn diejenigen die einer ehrlichen Arbeit nachgehen ermordet werden?

    Ein SPD-Abgeordnter aus Chemnitz twittert gar „“Der randalierende Mob hat auf den Straßen von #Chemnitz nichts zu suchen“, sagt der örtliche SPD-Abgeordnete Detlef Müller (@MuellerChemnitz): „Selbstjustiz und enthemmte Zerstörungswut dürfen wir nicht dulden. Vielmehr ist jetzt der Rechtsstaat am Zug.“ (Hervorhebungen von mir).
    Wieder fantasiert jemand von Selbstjustiz, da frägt man sich wieviele „Schutzsuchenden“ nun gemessert oder aufgehängt wurden? Welche Zerstörungen hat der randalierende Mob begangen?
    Hier wird die Situation absichtlich grob verzerrt um den Dummmichel daheim davon abzuhalten mit dem Anliegen der Demonstranten zu sympathisieren.

    Eine Linke (Martina Renner) twittert “

    Martina Renner
    ?
    @MartinaRenner

    Ein schrecklicher Mord, dessen Hintergründe unklar sind, wird in #Chemnitz aufs Widerlichste für rassistische Ausschreitungen instrumentalisiert. Potentielle Opfer müssen geschützt werden, gegebenfalls auch durch ein #Versammlungsverbot für die rechte Mobilisierung heute Abend.“

    Immerhin erwähnt sie den Mord, aber sie sieht die Notwendigkeit potentielle Opfer der Rassisten zu schützen. Wer aber schützt uns vor den vermeintlichen Opfern des angeblichen Rassismus?
    Hir wird einmal mehr die Opfer-Täterlage umgekehrt und dem Dummmichel klargemacht, dass er sich in sein Schicksal zu fügen hat, denn sich über Morde durch importierte Messerfachkräfte aufzuregen ist ganz offensichtlich rechts und rassistisch!

    So viele Lügen und Verdrehungen wurden und werden produziert, dass es jedem normal sozialisierten Menschen anwiedern muss. Offenbar ist sochen Leuten jedes Maß, jeglicher Anstand und jegliche Selbstachtung verloren gegangen um solche wiederlichen Lügen zu produzieren.
    Mit einem Wort: EKELHAFT!

  70. Die Signale aus den alten Bundesländern bleibt leider wie so oft aus. Warum ? Weil es denen bisher immer gut ging und sie alles auf dem Tablett serviert bekommen haben und auch keine sozialistische Diktatur mit Einschränkung der Meinungsfreiheit, Bespitzelung, Manipulation durch die Massenmedien und staatliche Gängelung kennen gelernt haben. Deshalb glauben die der Lügenpresse uneingeschränkt. Hört endlich auf diesen Leuten auf den Leim zu gehen. Keiner will die Nazis die es ohnehin gar nicht gibt ( bis auf wenige verwirrte die noch nichts im Leben erlebt haben ) zurück haben, aber immer wenn denen nichts einfällt schwingen die die Nazikeule. Es gibt nur irregeleitete Rote bzw. sogenannte Antifa die nur ein Argument kennen , nämlich nur Gewalt !!! Dieser rote Pöbel gehört verboten.

  71. @schmibrn , 11:07

    … – Die Entwicklung als demokratischen Islam gab es nie. Es ist Aufgabe der Mohammedaner das zu beweisen ….

    UNmöglich -> allah‘SS ‚perfected‘ 5/3 ‚Gesetz‘ https://legacy.quran.com/5/48
    —z. B. 5/38-40 ‚amputiert ihre Hände‘, ohne Betäubung, inkl. von Kindern
    lt. cruel punisher 5/33 (vorletztes Kapitel)
    vs. menschengemachte Gesetze, z. B. GG, U.S. Constituion

    Thilo Sarrazin’s Buch auch gestern bekommen 🙂 , werde es heute abend anfangen zu lesen

  72. Was sagte die Merkel vor kurzen , erst wenn “ Syrien sicher “ ist könnte Hilfe vom Westen kommen

    FREE SYRIA

    Syrien ist erst sicher, wenn Merkels Amtszeit Geschichte ist.

  73. @ RechtsGut 29. August 2018 at 09:47

    DANIEL HILLIG ist KEIN DEUTSCH-KUBANER, er ist DEUTSCHER, er handelte, wie ein Deutscher Mann (in heutiger Zeit muss man sagen: Leider) eben handelt. Er hatte keinen Doppelpass und war ein voll integriertes Mitglied unserer Gesellschaft.

    Das ist ein falsches Wort, dieses „Deutsch-Kubander“, das klingt so verdammt falsch.
    —————————————
    Genau darauf hatte ich schon hingewiesen, wars gestern oder vorgestern; ich gehe aber davon aus, dass diese Bezeichnung so weiterlaufen wird. Grund: Auch PI wird beschuldigt, rechtsradikales Gedankengut zu verbreiten und da kommt es eben genau recht, dass man sich hier für einen „Migranten“ einsetzt; er war zwar kein Migrant, hatte auch eine deutsche Mutter und ist in der DDR geboren. Ich denke aber, der Begriff „Deutsch-Kubaner“ soll hier einfach die Möglichkeit bieten, zu zeigen, dass man eben nicht gegen Ausländer ist. Was ja imgrunde auch stimmt. Dennoch finde auch ich es verfehlt. Aber was solls.

  74. daniela2017 29. August 2018 at 10:36

    Alles in Summe ist ein Verlust an Identität, Kultur, Geschichte, Baukultur und auch Natur.
    ________________________________________

    Und damit haben Sie gut zusammengefasst, was das (un)erklärte Ziel ist.
    Alles, was der Entwurzelung dient, wird durchgeführt. Und das ist in ganz Deutschland zu sehen.

  75. Für den „Welt“-Chefredakteur Ulf Poschardt ist die Abschlachtung des Deutschen durch zwei Messermigranten „ein ungeklärter Todesfall“.
    Zitat: „Es genügt ein bislang ungeklärter Todesfall in Chemnitz, um diese explosive Stimmung in rohe Gewalt eskalieren zu lassen.“
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus181343810/Ausschreitungen-von-Chemnitz-Sachsen-ist-ueberall.html

    So als wäre das Opfer einfach unvermittelt tot umgefallen – und der herbeigerufene Arzt hat „Todesurache ungeklärt“ auf den Totenschein geschrieben.

  76. Da zumindest der eine „Verdächtige“ der Kurde aus dem Irak namens Yousif Abdullah erheblich vorbestraft ist und unter Bewährung stand …., als Geduldeter… hätte er gar nicht mehr in Deutschland sein dürfen!
    Das ist ein absoluter Skandal!

  77. Im Blog von Vera Lengsfeld gibt ein Augenzeuge an:
    „Es kamen am Sonntag ca. 1.000 Menschen zu der Demonstration in Chemnitz. An einem Platz wurden mehrere Ausländer von den Hooligans eingekesselt und man führte eine Leibesvisitation durch. Alle Ausländer waren mit Messer bewaffnet, diese Messer wurden eingesammelt und der Polizei übergeben.
    Die Ausländer, die am Sonntag sich die Demo nach dem Tod und den schweren Verletzungen der drei Deutschen aus nächster Nähe angesehen haben, waren entweder sehr mutig oder sehr dumm. Wenn man dann noch die Teilnehmer filmt und ihnen den langen Mittelfinger zeigt, darf sich nicht wundern, wenn sie dann schnell abhauen müssen. Aber für die Statistik: Am Sonntag fand sich kein einziger Ausländer nach den bösen Hetzjagden im Krankenhaus ein. Offensichtlich war es eine vegane Jagd.“

  78. @ Freya- 29. August 2018 at 11:21

    ERSTOCHEN IN CHEMNITZ: WER WAR DANIEL HILLIG?

    Der Begriff Erstochen suggeriert, dass der Mörder seinem Opfer nur einen oder wenige Messerstiche zugefügt hat wovon einer leider tödlich war.

    Das Opfer wurde mit zahlreichen Messerstichen regelrecht abgeschlachtet!

    Damit wird deutlich mit welcher Brutalität und Menschenverachtung der Täter gehandelt hat.
    Ein solcher Mörder gehört für den Rest seines Lebens weggesperrt.

    Aber als einfacher Messerstecher mit Schutzsuchendenstatus (Isch schwör das war keine Absischt Herr Richter) wird er von unserer Justiz aber sicher pfleglichst zu einer geringen Freiheitsstrafe zum Teil auf Bewährung verurteilt, weil der Täter sicher in seiner Reife zurückgeblieben ist (Jugendstrafrecht), traumatisiert war und aus einer Kultur stammt wo sowas nicht weiter schlimm ist.

  79. Cedric Winkleburger 29. August 2018 at 11:32

    Auf nach Chemnitz am Samstag, ihr Sesselpupser!!!!

    ##################
    MORGEN SOLLTEN AUCH SCHON MÖGLICHST VIELE DEM MINISTERPRÄSIDENTEN von Sachsen, diesem Riesen-A-loch, mal ordentlich die Meinung geigen.

    Wer es ermöglichen kann, der ist morgen am Nachmittag und Abend in Chemnitz.

  80. „Angeblicher“ Haftbefehl gegen mutmaaslichen Messerstecher im Netz:

    https://web.de/magazine/panorama/angeblicher-haftbefehl-chemnitzer-tatverdaechtigen-netz-33137236

    Die Veröffentlichung sei eine Straftat, sagte Kretschmer dem MDR. Sein Stellvertreter Martin Dulig (SPD) sprach von einem ungeheuerlichen Vorgang.

    Wenn im Zuge einer „kleinen Rangelei“ ein „folkloristisches orientalisches Schnitzwerkzeug bedauerlicherweise mit fatalen Folgen fünfmal den Herz-Lungenraum kontaktiert“ – scheißegal!

    Das Verbrechen des Jahrtausends, der ultimative Horror, der fundamentale Generalangriff auf alle Wahrheitssysteme aber ist: Wenn ein Haftbefehl an die Öffentlichkeit gelangt!

    Die Scharia-Partei, samt ihrer verlogenen Hetzmedien, sollte verdienter-maas-sen unter die Fünf-Prozent-Hürde straucheln! Aber hinterher muss man die Hürde mit Sanitärreiniger desinfizieren!!

  81. @lorbas 29. August 2018 at 11:34

    „Es kamen am Sonntag ca. 1.000 Menschen zu der Demonstration in Chemnitz. An einem Platz wurden mehrere Ausländer von den Hooligans eingekesselt und man führte eine Leibesvisitation durch. Alle Ausländer waren mit Messer bewaffnet, diese Messer wurden eingesammelt und der Polizei übergeben.

    Aha, das war wohl die Selbstjustiz von der zahlreiche Politikdarsteller und Presstituierten fantasieren. Da haben also Hooligans die Arbeit der Polizei erledigt?
    Ein Beweis mehr, dass das Gewaltmonopol vom Staat aufgekündigt wurde, denn dessen Aufgabe ist es die Bevölkerung zu schützen.

  82. daniela2017 29. August 2018 at 10:36
    daniela2017 29. August 2018 at 10:46

    Daniela, es geht in Deutschland NICHT primär um „Insektensterben“,
    „Klatschmohn“ oder „Garage“ oder das „Empfinden“ der Westdeutschen.
    Es geht darum, dass das Merkel-System als Diktatur etabliert werden soll.
    Durch die Infiltration der roth-grünen Systemlinge geht der Verstand flöten.
    Es geht auch nicht um irgendwelchen roth-grünen Kauderwelsch.
    ES GEHT UM UNSER ALLER DEUTSCHLAND, DAS DURCH DAS MERKEL-SYSTEM
    ABGESCHAFFT WERDEN SOLL, SIEHE FAHNENVERWEIGERUNG MERKEL’S.
    Daniela, wenn Sie etwas verändern wollen, gehen Sie auf die Straßen,
    denn jeder kann es und muss es.

  83. Es ist nur eine Frage der Zeit bis die USA drohnenangriffe gegen Islamisten und andere Kriminelle im failed state brd fliegen

  84. Hammelpilaw 29. August 2018 at 11:37

    Die öffentlich-mediale Erregung über die Veröffentlichung des Haftbefehls ist bezeichnend. Bisher war die Parole doch „Keine Gerüchte verbreiten“, Nichts genaues weiß man nicht undsoweiter.
    Jetzt ist was genaues geleakt worden und schon ist mal wieder die böse Nazipolizei in Sachsen „schuld“.
    Bei Bachmann oder irgendwelchen AfD-Funktionären würden solche leaks bei banalen Sachen (Unterhaltsprozess etc.) hämisch gefeiert werden.
    Ich glaube, dass zumindest immer mehr Bürger dieses Spiel durchschauen.

  85. Z-wielichtes
    D-eutsches
    F-ernsehen

    Wir berichten in der Tagesschau über Dinge von gesellschaftlicher, nationaler oder internationaler Relevanz. Dinge, die für die Mehrzahl der rund 83 Millionen Deutschen von Bedeutung sind. Dabei können wir nicht über jeden Mordfall berichten. Ich glaube, da würde wohl auch die Mehrzahl unserer Kritiker noch mitgehen. Wo die Meinungen auseinander gehen, ist die Frage, ob wir darüber berichten sollten, wenn es sich beim Tatverdächtigen um einen Asylbewerber handelt. Aus meiner Sicht sollten wir das dann tun, wenn Asylbewerber überproportional an Tötungsdelikten beteiligt wären. Das ist, soweit wir es recherchieren können, nicht der Fall. Deshalb haben wir uns gegen die Berichterstattung entschieden !

  86. Flensburg ist bunt – Am Mittwochmorgen (29.08.18) wurde die Polizei in Flensburg gegen 06:23 Uhr darüber informiert, dass sich in der Straße „Norderhofenden“ in Höhe des 1. Polizeireviers ein „Mann“ (100% Moslem) ausziehen würde.

    Die eingesetzten Polizeibeamten trafen dort auf einen Mann, dessen Oberkörper entkleidet war und der in jeder Hand ein Messer hielt. Der Mann war aggressiv und fügte sich selbst schwere Verletzungen zu. Trotz Aufforderung und des Einsatzes von Pfefferspray legte der Mann die Messer nicht zur Seite. Ein Polizeibeamter schoss daraufhin auf den Mann und verletzte ihn am Bein. Der Mann wurde umgehend von den Polizeikräften erstversorgt.
    ➡ Seine Identität ist noch nicht geklärt.
    ➡ Für einen islamistischen Hintergrund bestehen derzeit keine Anhaltspunkte.

    Der Mann befindet sich im Krankenhaus. Zu seinem Gesundheitszustand können gegenwärtig keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4046598

  87. Die SPD muss verschwinden. Das wäre schon mal ein Teilerfolg für Deutschland. Ein wichtiger Mosaiksteine auf dem Weg zu einem besseren Leben.
    Die SPD muss weg!

  88. Hallo,………
    Gemäß § 211 Absatz 2 StGB ist Mörder, wer

    aus Mordlust,
    zur Befriedigung des Geschlechtstriebs,
    aus Habgier oder sonst
    aus niedrigen Beweggründen,
    heimtückisch oder
    grausam oder
    mit gemeingefährlichen Mitteln oder
    um eine andere Straftat zu ermöglichen oder
    zu verdecken,
    einen Menschen tötet.

    Liegt eines jener Tatbestandsmerkmale zusätzlich zur Tötung vor, handelt es sich nicht mehr um einen Totschlag, sondern um einen Mord.

    Dieser Fall des Merkelmesserers ist für mich Laien eindeutig als Mord zu werten.

    Also das eine sind 5 Jahre das andere lebenslänglich!

  89. Diese Ausbreitung das gewalttätigen Verbrecher, sind deshalb so stark geworden, weil diese von den Gewaltverteuelnen Bürger im übertragenem Sinn nocht für begangenen Morde und Vergewaltigungen besonders noch zu Kaffee und Kuchen eingeladen werden, abstatt diese mit den gleichen Mitteln entgegen zu treten, nämlich mit deren Gewaltpolitik und Vergewaltiger das dafür benötigte „Instrument“ abschneitet und den Taten zu fressen zwingen. Tut mir leid, aber ich habe dafür kein Verständnis, mit betteln und bitten von Gewalt abzusehen, diesem Dreckpack zusätzlich ein Tatauftrieb zu vermitteln. So hätte man damals auch den Krieg gegen Deutschland nicht gewinnen können, wenn die Alliirten der Deutschen Wehrmacht zu Kaffee und Kochen eiigeladen hätten und gebeten hätten ihre Waffen gegen Maiglöckchen einzutauschen. Da geht einem schon das Licht aus, einen solchen Mißt auch nur ansatzweise zu glauben. Denn genau das ist deren Politik duch diesen Gewealtverzicht, ihre eigenen Position zu stärken und was ist die Folgeß man fällt darauf rein und bittet sich doch in zukunft friedlich zu verhalten und die Messer doch zukünftig zum Brotschneiden zu verwenden.

  90. @ rene44 29. August 2018 at 11:44
    hier ein Hitlergruß-Mann, direkt vor den Polizisten!
    Entscheidet selber, ob der Mann ein Antifantast ist.
    Habe jedenfalls noch nie einen Neonazi mit langen Haaren und Bart gesehen

    https://imgur.com/TTJB9TM

    Das ist doch eine Antifa Zecke! Seh ich auf den ersten Blick.

  91. Jetzt wo ich Sarazzin Buch „Feindlich Übernahme“ lese, weiß ich, daß islamische Kuffnucken noch viel dämlicher und abartiger sind, als sich die Meisten hier bei pi bislang überhaupt vorstellen konnten!

    RAUS MIT DIESEM SCHWEINSGESINDEL!
    SOFORT!

  92. @Freya- ,
    11:43

    „Aktivisten“ der radikalen(überflüSSig 8/39) IslamIST™en(gibt nur einen isslam)-Gruppe „Realität Islam“:
    https://islamism-map.com/#!/RI

    sammeln in hessischen Fußgängerzonen Unterschriften gegen 🙂 ein Kopftuchverbot. ….
    hessenschau.de/gesellschaft/verfassungsfeindliche-gruppe-mobilisiert-in-fussgaengerzonen-gegen-kopftuchverbot,realitaet-islam-kampagne-100.html

    Würde ich auch sofort unterschreiben, weil MIT Kopftuch weiss man genau wer vor einen steht
    -> Frauenschläger quran.com/4/34 – Anbeterin

  93. _Mjoellnir_ 29. August 2018 at 11:48

    Die SPD muss verschwinden. Das wäre schon mal ein Teilerfolg für Deutschland. Ein wichtiger Mosaiksteine auf dem Weg zu einem besseren Leben.
    Die SPD muss weg!
    ++++++++++++++++++
    Damit ist gar nichts verbessert, denn was weg muß ist, diese Regierung aus Merkeln Arschlecker muß ins gesammt weg und diese dazu benötigten Mittel ganz gleich welche, ist eindeutige Notwehr zum Schutz des Deutschen Volkes. Man kann keine Mörder gamit aufhalten ihm mit Watteblällchen Tedibärchen zu bewerfen

  94. bei AfD hassenden sich stets am Unterarm selbst “ ritzenden “ die Grünen “ wählenden Psychiatrie Tagespatienten und gutmenschlich “ No Border “ stressgeplagten Asylhelfern gern erwünscht afrikanischer Schwiegersohn sucht nur ernst gemeinten direkten Menschen Kontakt

    OT,-….Meldung vom 29.08.2018 – 11:08

    Er ist aus einem Krankenhaus in Solingen abgehauen
    Offene Tuberkulose! Polizei sucht diesen Mann

    Solingen – Die Polizei sucht diesen Mann.( *Bild im Link ) Er hat das Krankenhaus Bethanien in Solingen verlassen – trotz schwerer, ansteckender Lungen-Krankheit! Er hat offene Tuberkulose (TBC)!Der 19-Jährige aus dem Sudan hat die Klinik bereits am Dienstag verlassen. Er ist auf lebensnotwendige Medikamente angewiesen, hat weichen Schanker auch Diabetes.Nach Informationen des „Solinger Tageblatt“ war der Afrikaner seit Wochen in der Klinik in Behandlung und im Einzelzimmer auf der Isolierstation untergebracht.Der Gesuchte ist circa 1,70 m groß und schlank. Er hat kurze,schwarze, krause Haare, ist nicht gut zu Fuß und hinkt mit dem linken Bein. Zuletzt war er mit einem grauen Pullover mit V-Ausschnitt, einer Bermuda-Jeans und Badelatschen bekleidet.Er hat einen weiß-rosa gemusterten Rucksack mit sich. Hinweise zum Aufenthaltsort nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 oder Tel. 0202/284-0 entgegen. https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/aus-klinik-in-solingen-weg-tuberkulose-polizei-sucht-diesen-mann-56939086.bild.html

  95. daniela2017 29. August 2018 at 10:36

    P.S.: Es ist unglaublich, was abgeht, auch gerade in Sachen Umwelt- und Naturschutz. (Die „Grünen“ als Umweltschützer, als die sie sich so gerne gerieren- man kann nur höhnisch auflachen.)

    Leseempfehlung:

    „VOGELSBERGKREIS/SCHWALMTAL – In die Falle einer Wildkamera ist ein mutmaßlicher Gutachter gegangen, der für die Umweltverträglichkeitsprüfung für den Bau von Windkraftanlagen am Bastwald unweit der Mülldeponie in Schwalmtal verantwortlich sein soll. Auf mehreren Videos, die unserer Redaktion mit weiterem Material zugespielt wurden, ist zu sehen, wie ein Mann mit einem Stock einen Habitatbaum im Windvorranggebiet am Bastwald abstreift. Dabei handelt es sich um eine illegale Vergrämungsmaßnahme, um den Bau von Windkraftanlagen in diesem Gebiet umzusetzen, und damit um einen Straftatbestand. Das berichtet die Naturschutzinitiative, die laut eigener Aussage das Videomaterial ebenfalls von einem anonymen Absender bereits im Mai erhalten hat. Die Naturschützer behaupten, dass der Mann durch das anonyme Videomaterial sowie Aufnahmen seines Dienstfahrzeugs eindeutig als Gutachter zu identifizieren sei und nennt sogar seinen Namen.
    „Wir waren sehr schockiert, als wir das anonyme Video bekommen haben. Aus Datenschutzgründen haben wir es nicht veröffentlicht“, sagt der Vorsitzende der Naturschutzinitiative Harry Neumann. Und weiter: „Auf dem Video ist ein ungeheurer Vorgang zu sehen. Wir haben herausgefunden, dass es ein Mitarbeiter der beauftragten Gutachterfirma ist. Es handelt sich um einen erheblichen Verstoß gegen das Naturschutzgesetz und es ist fachlich unverantwortlich, so etwas zu machen.“ (…)
    Die Vermutung liege nahe, dass durch die Aktion – ganz gleich ob Schwarzstorch, Rotmilan oder Bussard – die Vögel aus dem Windvorranggebiet vertrieben werden sollten. „Der Bau der Industrieanlagen wird mit kriminellen Mitteln herbeigeführt. Leider vermissen wir die Unterstützung der Behörden. Wenn wir den Behörden Daten geben, werden sie umgehend an Gutachter und Projektierer weitergeleitet. Das sind keine Zufälle mehr“, sagt Neumann. Jeder könne von Windkraft halten, was er wolle, aber es müsse mit rechten Dingen zugehen. (…) Er verliere langsam seinen Glauben an den Rechtsstaat.
    https://www.lauterbacher-anzeiger.de/lokales/vogelsbergkreis/landkreis/fragwurdige-methoden_18903241

    *https://www.welt.de/wirtschaft/plus179837848/Hessen-erlaubt-Bau-von-Windkraftanlagen-in-Grimms-Maerchenwald.html

    *https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/gruene-und-cdu-zerstoeren-gebrueder-grimms-wald/

    Die Natur in Deutschland: Neuralgische Punkte, auch mit spiritueller Bedeutung, kostbare Kraftorte; dass man es auf sie abgesehen hat, ist angesichts des diabolischen Spiels -oder auch Experiments-, das hier durchgezogen wird, ganz klar.

  96. Der Haftbefehl ist aufgetaucht. Es scheint, als seien auch in der Justiz Menschen mit Gewissen.

  97. Don Alfredo 29. August 2018 at 11:48

    Hallo,………

    Nach der „Urteils“verkündung werden sie sich ihre Äuglein reiben.
    Das erste Urteil und die Strafe wird zunächst sehr hoch ausfallen, um die Öffentlichkeit zu beruhigen.
    Danach wird es ein erneutes Verfahren geben, vermutlich werden die Anwälte Einspruch einlegen, oder es gibt „Vefahrensfehler“ oder, oder, oder …

    Haftempfindlichkeit: https://www.derwesten.de/panorama/er-spricht-kein-deutsch-haft-gericht-id214118873.html

    Minderjährig

    Reifeverzögerung

    psychisch krank = Islam

    Traumatisiert

  98. Ach, der Wicht verurteilt die Messermänner oder was? Ich lese grundsätzlich keine Neo-Stalinistischen Seiten, deswegen die Frage.

  99. Wer heute schon erkennen will, was geschieht, wenn der Islam zur Mehrheit kommt, erfährt bei TS sprachlos Machendes, jeder blicke einfach in die Länder, wo dies jetzt schon der Fall ist. Gibt es dort Religionsfreiheit, Fortschritt, Gleichberechtigung und multikulturelle Pluralität? Wieviele Kirchen dürfen in der Türkei oder Saudi-Arabien gebaut werden? Diese Fragen kann jeder relativ leicht durch einfache Suchen im Internet für sich selbst beantworten oder die detaillierten Analysen von TS lesen.
    Sarazzin ,, Feindliche Übernahmen“ !

    Ob der Islam im Heute des modernen Europa ankommen kann, abseits seiner Herrscher und Könige, die in Saus und Braus leben, das ist die Frage, die Thilo Sarrazin beantwortet. Welche nahezu genhafte, abgeschlossene kulturelle Mentalität treibt Muslime um, wie intensiv sind sie fixiert auf die Inhalte ihrer Grundlagenwerke, welche Aktivitäten sind ihnen heilig? Darum und um die langfristige Konzeption des Islam geht es. TS’s Argumente sind stichhaltig und perfekt analysiert, verständlich lesbar und in den geforderten Aktionen logisch umrissen, ein Programm, das durch nichts weniger als mit verantwortungsethischer Vernunft begründet ist.

  100. Mir ist vor lauter Kopfschütteln schon ganz schlecht.
    Gerade lese ich wieder mal bei der Huffpost die linken Kommentare….
    Ja, ganz Chemnitz muss wohl „rechts“ sein.
    Eine Stadt wehrt sich gegen unsagbares Leid durch Zuwanderer und angebliche „Flüchtlinge“.
    Es interessiert die linksextremen Schreiberlinge, Schmierfinken nicht im Geringsten, das eine Familie den Vater auf denkbar bestialische Weise verloren hat, noch dazu von Leuten, die hierher „geflüchtet“ sein sollen, also dankbar sein sollten, überhaupt hier zu sein. Nur ist Dankbarkeit nicht unbedingt ein Begriff, die solche Leute kennen.
    Viel wichtiger ist es den linken Schreiberlingen, den auf den bestialischen Mord folgend logischen Widerstand der Bürger zu ersticken, indem jeder zu Recht aufgebrachte Bürger als „Rechtsextremer“, als weitaus gefährlicher, als die zugewanderten Messer-Mörder, Vergewaltiger, Diebe und Schläger verunglimpft werden. Das Volk soll widerstandlos die Umvolkung mit all den grausamen Begleiterscheinungen einer besonders gewaltkonditionierten Kultur ertragen, denn es sind immer wieder die Gleichen, die hier mehr als negativ aufffallen und die millionenfach in vollen Bewustsein der bekannten Folgen hergekarrt werden, ein politisches Verbrechen allererster Güte.
    Ich bin auch absolut überzeugt, das in die völlig zu Recht stattfindenden Proteste Leute eingeschleust werden, die geeignet sind, Unruhe zu stiften, den Protest zu sabotieren. Ich hoffe inständig, das die Proteste noch zunehmen, der Widerstand gegen Mord, Vergewaltigung, Raub und sonstige schon alltägliche Gewalt von angeblich „Schutzsuchenden“ sich noch deutlich verstärkt.
    Man will fraglos das Land zerstören, mit voller Absicht, nur so sind die immer offensichtlicheren Absurditäten noch plausibel zu erklären.

    Zum Nachdenken:
    In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. (Carl von Ossietzky)
    Nie war dieses Zitat richtiger, passender als heute.

  101. Elite befürchtet einen Putsch in Deutschland

    Sie weiss halt nur zu gut, was sie sich redlich verdient hat.

  102. Was ist an der Forderung „Deutschland den Deutschen“ falsch?
    Sie basiert auf dem Grundverständnis des Nationalstaats seit dem 19. Jahrhundert und ist auch der Grund für die Beendigung des Kolonialismus. Es ist internationaler Konsens, dass jedem Volk sein Land zusteht und es dieses souverän und eigenverantwortlich verwalten darf. Und ganau das ist es, was „Deutschland den Deutschen“ meint.

    Die Forderung „Ausländer raus“ ist ebenfalls in 99% der Fälle gerechtfertigt. Ausländer sind nicht Teil der Solidargemeinschaft und haben keinerlei Anspruch auf staatliche Leistungen in einem anderen Land.
    Es gibt legitime Gründe für Ausländer, sich in Deutschland aufzuhalten: Tourismus, Geschäftsbeziehungen, Investoren. Studentenaustausch. Dies erlaubt ein vorübergehendes Visum. Alle anderen haben hier nichts verloren. Das wird in allen Ländern der Welt so gehandhabt. Für Deutschland heißt das, dass über 90% der Ausländer das Land zu verlassen haben. Auch die Forderung „Ausländer raus'“, wenn auch nicht pauschal anwendbar, hat daher durchaus ihre Berechtigung.

  103. fmvf 29. August 2018 at 11:41

    Es geht darum, dass das Merkel-System als Diktatur etabliert werden soll.

    Danke. Bei der Achse hat sich Ulrich Schacht heute langatmig, umständlich, aber unbeirrbar und umfassend dazu geäußert. Über das Totalitäre – ein mörderisches Ordnungsprinzip, das wieder und wieder unter der Maske des Rechtschaffenen daherkommt. Mich freut an dem Text besonders, daß er sich auch auf Karl Jaspers bezieht – ein Mann, Philosoph, den ich in meiner Jugend mit großem Gewinn gelesen habe.

    Karl Jaspers (…): „Der Totalitarismus ist nicht Kommunismus, nicht Faschismus, nicht Nationalsozialismus, sondern er ist in allen diesen Gestalten aufgetreten (…)

    Lebte Jaspers noch, fügter er den Islam hinzu. Es ist die alte Mustererkennung („was ist totalitäres Handeln?“), die bei so vielen Zeitgenossen, die sich in „Nahtzi!“ verrennen, versagt.

    https://www.achgut.com/artikel/neue_heisst_jetzt_wieder_hetze

  104. West-Nil-Fieber in Griechenland ausgebrochen ,innerhalb einer woche schon 16 tote!

    https://www.swp.de/reise/west-nil-fieber-in-griechenland-ausgebrochen-27446120.html

    Die Polizei Solingen sucht diesen Mann. Er hat ein Krankenhaus in Solingen verlassen – trotz ansteckender Krankheit. Tuberkulose….Flüchtling
    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/aus-klinik-in-solingen-weg-tuberkulose-polizei-sucht-diesen-mann-56939086.bild.html
    nicht nur messereinwanderung, auch seuchen…

  105. Stürzenberger behauptet, Linde wollen eine Volksgemeinschaft, eine Gleichschaltung.

    Falsch!

    Eine Volksgemeinschaft ist keine Gleichschaltung, sondern ein homogenes Volk, das sich nicht zerstören lassen will und in allen Widrigkeiten zusammensteht!

  106. Die Hetzer von der Presse sollen Mal die Füsse still halten. Ein Hitlergruß bringt noch keine Eiszeit, oder wie war das? Den schönen Sommer wollte man uns auch als Klimakatastrophe verkaufen.

  107. eagle 29. August 2018 at 12:10

    „Zum Nachdenken:
    In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. (Carl von Ossietzky)“

    Das ist von Kurt Tucholsky.

  108. lorbas 29. August 2018 at 11:56

    (szu/afp/dpa)

    https://www.dpa.com/de/

    Deutsche Presse-Agentur

    Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige Dienstleister [ROFL!] für multimediale Inhalte. Die Nachrichten­agentur versorgt als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland.

    Ich meine, es ist eine Protestdemonstration vor der Hamburger Hauptgeschäftsstelle dieses „Wahrheitssystems“ angebracht. Dann gibt es aber wieder G20-AggroMigrantenterror und Rote Darmflora-Ruhr.

  109. DIE SCHWEIGENDE MEHRHEIT!
    In den öffentlichen Fernsehsendern wird nun „die schweigende Mehrheit“ aufgefordert „Stellung zu nehmen“, sich zu Wort zu melden.

    Wo ist denn die schweigende Mehrheit?

    Die schweigende Mehrheit ist vermutlich zuhause oder auf der Arbeit angebunden und kann aus verschiedenen Gründen in Chemnitz nicht mit protestieren, entweder müssen sie zum Dienst gehen, haben es zu weit bis Chemnitz oder viele sind alt oder krank, oder andere müssen um ihre Jobs fürchten. DIE SCHWEIGENDE MEHRHEIT ist froh, dass sie von den Chemnitzer Bürgern dort vertreten wird!!!

    Die schweigende Mehrheit kann dort jedoch die Massen nicht gut auseinanderhalten, die sie in der Glotze präsentiert bekommen, aber sie wissen spätestens seit Hamburg, dass BENGALOS und FLASCHEN und STEINE nicht den braven Bürgern zuzuordnen sind. Aber trotzdem muss hier noch etwas Aufklärung betrieben werden!

    Das FERNSEHEN sollte aufgefordert werden, seine REPORTAGEN über bengalisch beleuchtete Protestflächen mit KORREKTEN UNTERTITELN zu versehen, nicht ANTIFANTEN zeigen und von RECHTEN sprechen!

    AUSSERDEM IST ES OHNEHIN EINE FRECHHEIT, DIE BRAVEN PROTESTIERENDEN BÜRGER, DIE DAS BLUT AUF DEN STRASSEN NICHT LÄNGER ERDULDEN WOLLEN, DIE EINFACH IHR ALTES LEBEN ZURÜCKHABEN WOLLEN, ALLE ALS „RECHTE“ ODER GAR NEONAZIS ZU TITULIEREN UND ALLE ZU KRIMINALISIEREN!

    Nochmal! Die WERKZEUGE der demonstrierenden linksfaschistischen STRASSEN- und DEMONSTRATIONS-RÜPEL (also die Nachkommen der RAF Generation) BESTEHEN AUS:

    BÖLLERN
    FLASCHEN
    STEINEN
    BENGALOS
    WURFGESCHOSSEN
    (so wie in Hamburg, EZB Frankfurt! usw…)

    Und die WERKZEUGE ihrer „FREUNDE“, die sich jetzt hinter ihnen verstecken und wieder flink in die OPFERROLLE SCHLÜPFEN, das sind:

    DIE MESSER!!

    DIE BLUTTÄTER SIND FLINKE CHAMÄLEONS!
    Stets pendelnd zwischen
    TÄTER- & OPFERROLLE!!

  110. Bei all dem Jubelgesang über den Untergang der Scharia Partei SPD, viel, viel schlimmer ist die grüne Pest, die sich angeblich im Höhenrausch befindet und das ist für unser „Deutsches Vaterland“ um ein Vielfaches gefährlicher!

  111. Babieca 29. August 2018 at 12:11

    Kürzlich hatte ich auch ein Buch von Karl Jaspers in der Hand („Antwort zur Kritik meiner Schrift- Wohin treibt die Bundesrepublik“)- ich wollte etwas zu seinen Gedanken zur Entwicklungshilfe für Afrika nachlesen und zitieren, welche seiner Meinung nach kein Dauerzustand sein konnte- , allerdings habe ich dann noch weitergeblättert und war sehr befremdet, weil er in eben diesem Buch einen europäischen Einheits- bzw. Superstaat befürwortete.
    Das ging mir dann leider zu sehr in die Richtung, die die Bonzen anstreben, so dass ich das Buch wieder weglegte.
    (Auch die Betrachtung der Geschichte war mir viel zu undifferenziert.)

    Siehe auch:

    „Als Gegner eines deutschen Nationalstaates — „Ich war antipreußisch und haßte Bismarck“ — wirkte Jaspers zwei Jahre lang gegen die beginnende Restauration von Universität und Gesellschaft.“
    (…)
    „Jaspers sagte ernsthaft 1960, die Bundesrepublik müsse, um ihre hitlerische Vergangenheit zu sühnen, auf die Wiedervereinigung verzichten. Die Anerkennung der DDR und der Grenze an Oder und Neiße forderte er nicht aus Zweckmäßigkeit, sondern als angemessene, als verdiente Quittung für den willkürlich begonnenen, verbrecherisch geführten Weltkrieg (1966 in „Wohin treibt die Bundesrepublik?“).“

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45763671.html

  112. Waldorf und Statler 29. August 2018 at 11:59

    – 19jähriger Somalier mit offener TBC und Diabetes, der auf „lebenswichtige Medikamente angewiesen ist“, von Isolierstation abgehauen –

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/wer-diesen-mann-sieht-sollte-die-polizei-rufen-200901448-56939098/9,w=894,q=low,c=0.bild.jpg

    Der gebreste, primitive Dreck der Menschheit schlägt millionenfach in Deutschland auf, um sich leistungslos im deutschen Gesundheitssystem der arschteuren Hochleistungsmedizin (zahlt der deutsche Michel) /Sozialsystem (zahlt der deutsche Michel) /Sozialstaat (zahlt der deutsche Michel) durchzuschmarotzen. Und wenn es ihm nicht paßt, haut er ab und infiziert, messert, beraubt, belästigt, drangsaliert die Deutschen.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/aus-klinik-in-solingen-weg-tuberkulose-polizei-sucht-diesen-mann-56939086.bild.html

  113. fritz72 29. August 2018 at 09:37; Wenn du den Heini meinst, der als Foto in Bild und Sat1 gebracht wurde,
    mit nem aufwendig hergestellten Plakat, vor dem Murxkopf (Nischel?) Ich halt das für eine schnell hingerotze Fotoshop-Montage.

    match90 29. August 2018 at 10:10; Es gibt ein einziges ein paar Sekunden kurzes Filmschnipselchen, in dem ein einzelner einen möglicherweise Neger verfolgt. Das ist nicht so deutlich zu erkennen. Ohne die Vorgeschichte ist das jedoch nicht brauchbar, Der verfolgte, kann den Verfolger ja beleidigt, mit irgendwas beworfen oder ihm was gestohlen haben.

  114. rene44 29. August 2018 at 12:24

    kleinemarie 29. August 2018 at 12:15

    SUPER!!!
    Der GER-mane erwacht!

  115. .
    Habe
    grad vorhin
    mal wieder an
    den Deutschlandfunk
    geschrieben und denen
    geraten, ‚Deutschland‘ aus
    ihrem Sendernamen zu streichen
    und sich stattdessen Antideutscher
    Multikulti-Propagandafunk
    zu nennen. Es war am
    Morgen heut schier
    unerträglich …
    .

  116. Alemao 29. August 2018 at 09:40

    Wer meint, dass die Nazis Linke waren:

    Waren die Nazis Marxisten/Leninisten?
    Oder wurden nicht vielmehr deren Bücher verbrannt? “

    Die alten wahren Nazis waren Sozialisten.

  117. Die linksgrüne Meinungsdiktatur will jeglichen Aufstand gleich im Keim ersticken, damit das Unrechtssystem weiter existieren kann. Ich bin mir sicher, dass die Nazi-Gröler und Hitlergrußzeiger aus der linken Szene oder vom VS stammen, um eine seriöse Organisation zu diskreditieren.
    Das hat ja seinerzeit bei der NPD und den Republikanern gut funktioniert. Aber dieses Mal haben die Volksverräter Pech. Es gibt nämlich Internet, wo die ganzen Lügen aufgedeckt werden.
    Sachsen wird der Anfang für den Widerstand sein.

  118. schmibrn 29. August 2018 at 11:40

    Man muss sich diese widerliche Berichterstattung mal ansehen. Das WDR als arabisches Propagandafernsehen. Hetze gegen Deutsche auf arabisch. Es werden die ersten Araber bereits nach Chemnitz gekarrt.
    Staatliches Hetzfernsehen gegen Deutsche.
    https://www.facebook.com/WDRforyou/videos/2130765837183515/

    ####################
    Der erste Interviewte, der ist auch auf dem Foto mit beiden Mittelfingern als „Demonstrant“ zu sehen… könnte man den nicht drankriegen, diesen „Flüchtling“, diesen Invasoren?

    Hier das Foto: Ich finde es gerade nicht – viele kennen es aber, dort wo die „Flüchtlinge“ gemeinsam mit ein zwei linksgrünen Trottel_Innen stehen und die Mittelfinger zeigen. Wer hat den Link?

    Lasst uns den „Asylanten“ mal drankriegen, vielleicht hat der ja Steine geworfen oder Beleidigt oder oder???!!!???

  119. Die Schrittweise Enteignung der Bevölkerung:

    Rente ab 67. Jahre – defacto eine Rentenerhöhung. Wer früher in Rente geht, wird mit Abschlägen von einigen hundert Euro pro Monat und auf Lebenszeit bestraft

    Einführung des Euros – Enteignung der Sparer durch ausbleibende Zinsen

    Inflation – die Europäische Zentralbank strebt eine Inflation von zwei Prozent an und beschleunigt damit den VermögensVerlust der normalen Sparer

    Steigende Immobilienpreise — auf Kosten der Mieter. Sie zahlen den Wahnsinn des Staates ,der durch seine Klimaziele das Bauen in den letzten zehn Jahren um fast 40 Prozent verteuerte
    Keine staatliche Berufsunfahigkeitsrente – Mehrkosten, da diese nun privat abgeschlossen und damit aus eigenener Tasche bezahlt werden müssen

    Krankenkassenbeiträge steigen – Leistungen sinken
    (wer mehr will muss privat Vorsorgen)

    Der Staat gefährdet Arbeitsplätze durch fehlende digitalisierte Infrastruktur

    Steigende Grundstückspreise Umweltschutz geht vor „Dach über’m Kopf“

    RiesterRente – wird von Experten als Jahrhundertgrab bezeichnet

    Lebensversicherungsgeseuschaften entsorgen ihre Policen, um ihre Versprechen nicht mehr einhalten zu müssen – Prognosen sind nur noch Makulatur

  120. an Selbsthilfegruppe 29. August 2018 at 12:23

    Die Äußerungen von Jaspers zeigen: Dieser Mann war seelisch krank, was typisch ist für diese Gruppe von Intellektuellen. Und das gilt auch für 68er, die alle ihre Therapien nicht absolviert haben, aus Feigheit und Schwäche. (68, das war immerhin schon 50 Jahre nach Freuds Anfängen, wo man Hilfe finden konnte, wenn man es wollte.)

    Wenn man mit Preußen seine Not hatte, dann gilt hier der alte Satz von Friedrich Wilhelm dem Zweiten: „Niemand wird Preuße- denn aus Not.“ Die noch heute existierende berliner kalte Schnauze- das ist das alte Preussen. Nur war Deutschland nicht Preussen! Zum Beispiel in Sachsen ging es sehr viel weniger preussisch zu.

    Wenn man aber Bismarck haßt- dann ist das psychotisch, er verwechselt Bismarck mit irgendeiner unguten, vaterähnlichen Bezugsperson seiner Kindheit. Es ist typisch für derart Traumatisierte, daß sie ohne Therapien lebenslang irgendwelche Projektionen produzieren und Gegenwart mit Vergangenheit verwechseln.
    Zum anderen ist dieses ‚Sühne tun für WK und Wiedervereinigung unterlassen“‚ so verlogen, denn die Gegebenheiten zu WK 1 und Versailler Vertrag kannte er doch. Und daß die Alliierten Wk 1 wollten und initiierten, das wußte man seinerzeit in den gebildeten Krisen auch. Sich andienen, im ‚ich-bin-ein-Guter-Wahn‘ mitschwimmen, die Realität umdeuten- damit man nicht man selbst sein muß- ,und Gelder kassieren- immer dasselbe, damals wie heute. Da wurden Hundertschaften von ‚Denkern‘ aufgebaut, damit diese Nation völlig vor die Hunde geht.

    So langsam dämmert mir, wie verwirrend und seelisch entkernend im Westen die Gehirnwäschen gelaufen sind.

  121. BLÖDSINN, in 2 Wochen kräht keine Sau mehr danach. Chemnitz ist das letzte aufbäumen einer sterbenden Nation.

  122. _Mjoellnir_ 29. August 2018 at 10:11
    „Deutschland den Deutschen“ ist kein ausländerfeindlicher Naz-Slogan, sondern eine Selbstverständlichkeit. Deutschland den Deutschen, ja wem denn sonst? DAS ist Patriotismus, der im Artikel auch mehrfach positiv erwähnt wird.
    „Ausländer raus“ ist tatsächlich ausländerfeindlich und sollte nicht gesagt werden. Ausländer können gerne kommen. Zu Besuch als zahlende Touristen oder als Arbeitskräfte, meinetwegen auch hochbezahlt, wenn man sie braucht.

    ————
    Danke.
    Sehe ich auch so ….fast.
    Ergänzen möchte ich:
    Nicht nur WEM Deutschland denn sonst?
    Sondern auch WAS den Deutschen denn sonst?
    Natürlich Deutschland. Oder etwa die ganze Welt? Diese Großkotze ey, da siehste mal, wer hier feuchte Großmachtträume hat. : – ) . Wir offenbar nicht und die Rufer nicht.

    Und Ausländer raus….ich sagte es in einem anderen Strang bereits, wiederhole es aber……

    NATÜRLICH!
    Die Leute, die wir raus haben wollen, sind Ausländer. Es IST so!
    Ausländer, die ohne Gesetzesgrundlage hereingelassen wurden, will ich raus haben.
    Nun ist es sicher provokativ, das auf Demos zu rufen, was ich nicht tue,zugegebenermaßen, obwohl es ja konsequent wäre. Aber ich bin eben auch mal pro Multikult gewesen und ein Gehirnwäscheopfer und „sorge“ mich um die Gefühle von Italienern oder Griechen (aber immer weniger, denn…wer sorgt sich um uns? ).

    Wir haben wirklich Entscheidungen zu treffen, wo man steht.
    Ich habe das nicht herbeigeführt. Das hat die Politkaste und das Verhalten der von ihr illegal Hereingelassenen getan ,dass man sich zu entscheiden hat.
    Will man eher mit diesen illegal Hereingelassenen zusammenstehen? Oder mit Deutschen?
    Auch wenn diese Deutschen den bescheuerten Gruß zeigen und Ausländer raus rufen.
    Immer noch besser für uns, als ausgestreckter Zeigefinger und aufgeschnittene Kehlen.
    Die eine Gruppe ruft.
    Die andere Gruppe tut ( Deutsche ermorden u vergewaltigen).
    Und die Tätergruppe steht auf derselben Seite, wie die Politkaste. Sie stehen zusammen!! DAS WURDE MEHRFACH BETONT!!! UND GEZEIGT!!! VON POLITIKERN.
    EIN BODENLOSER SKANDAL. MAN WILL UNS JA FÖRMLICH ZU ENTSCHEIDUNGEN DRÄNGEN.
    Das muss man ja mal sehen.
    Ich hoffe nur, dass diese Politkaste uns die Möglichkeit geben wird, das Land verlassen zu können und irgendwo Asyl beantragen zu können….ich hab schon Schiss beim Schreiben dieser Zeilen…..das ist doch alles IRRE hier! Diese Krezschmer-Figur allein schon.

    Momentan geht es um Grundsätzliches. Um Grundsatzentscheidungen. Das Feine kann später kommen. Dann könnte es WIRKLICH drum gehen wieviel links, wieviel rechts, Zuwanderung, Asyl.
    Erstmal muss überhaupt aufgeräumt werden, nach Recht u Gesetz.
    Und Deutsche, die eine nationalsozialistische Einstellung haben, gehören dennoch ins Land. Sie sind ja Deutsche. Und man sollte das politisch, sachlich, diskutieren.
    Die NWO will uns das aber ausreden und im Keim ersticken ( und zu viele fallen drauf herein.Demnach soll es NUR drum gehen, wie sich einer benimmt. Benimmt er sich nicht NWO -mäßig genug, ist er rechts und nazi, auch Ausländer (( absoluter verdrehter NWO-Unfug, das mit rechts=nazi)) und gehört nicht dazu, weil nicht integriert. AUCH FÜR DEUTSCHE GILT DAS. UND AUSLÄNDER RAUS RUFER SIND DIE „SCHLIMMSTEN“, weil sie die Dreistesten sind. Weil die Ausländer das nötige Mittel der NWOler sind, ihre NWO durchzudrücken. So schaut s nämlich aus).
    Aber hey…Meinungsfreiheit?? Freier Glaube??
    Natürlich darf es keine Judentötungen geben oder Ausländertötungen. Aber hat das irgendwer getan? Oder gefordert? Was WIRD hingegen GETAN?? Daniel =tot. Maria =tot. Mia=tot. Mireille=tot. USW. Deutschtötungen werden VOLLZOGEN.
    Man darf aber keinen Sozialismus wollen? National oder international, natürlich muss man linke Auffassungen haben dürfen in einem Rechtstaat.

    Genauso müsste es jetzt Andersdenkern Deutschen in Deutschland möglich sein, frei zu existieren.
    Aber wir sehen es ja täglich, was die andere Seite gemeinsam so schafft.
    Als da wären
    Mord, Vergewaltigung, Berufsverbot, Beschränkung des Versammlungsrechts. Beschränkung der Meinungsfreiheit, Körperverletzung, Diffamierung, Ausgrenzung…noch was?

    Und noch etwas.
    Wenn Nationalsozialismus AUTOMATISCH bedeutet = Ausländer töten.
    Bedeutet Internationalsozialismus dann AUTOMATISCH = das Volk in seinem Land töten?
    Ich will beides NICHT.

    Also, wenn sich Deutsche Politiker verbünden mit den UNTÄTIGEN (ausländischen, illegal hereingelassenen) Gesinnungsgenossen und Landsleuten von Mördern und Vergewaltigern,
    dann soll es schlimm sein, sich mit UNTÄTIGEN Landsleuten zu verbünden?
    Nee…..echt nicht.

  123. Bin Berliner 29. August 2018 at 12:44

    OT

    Laut Tag24.de ist der zweite Mann nicht verstorben, sein Zustand sei stabil
    ###########
    Danke. Also stabiler Zustand – und fürs Leben gezeichnet. Von für unsere Gesellschaft unbrauchbaren, nutzlosen, kriminellen Invasoren.

    #DANKEMERKEL #DANKECDU #DANKESPD

  124. Wo sind denn nur die Bahnhofsklatscher und Teddybärwerfer geblieben?
    Klatschen sie immer noch oder scheixxen sie sich inzwischen in die Hosen?
    Von der „Willkommenskultur“ über die Angst zum Volksaufstand!
    Für jeden der über etwas Gehirnmasse verfügt, war dies absehbar.
    Sollten die Verantwortlichen nicht alle Illegalen und Syrer und Iraker, wo inzwischen Frieden herrscht, zurückschicken, wird es über kurz oder lang Bürgerkrieg geben.
    Wir werden die Zustände niemals akzeptieren!

  125. Entlarvende Zitate des sächsischen Ministerpräsidenten

    „Diese Mobilisierung beruht auf ausländerfeindlichen Kommentaren, auf Falschinformationen und auf Verschwörungstheorien. Das ist auch Stimmungsmache gegen den Staat und seine Institutionen. Es ist zum Teil ein Angriff auf unsere Wahrheitssysteme.“
    https://www.sz-online.de/sachsen/wir-werden-diesen-kampf-gewinnen-4003051.html

    Der Mord war also nur eine Verschwörungstheorie?
    Staat und Institutionen haben also ein Wahrheitssystem etabliert?
    Das hat was von 1984.

  126. Alemao 29. August 2018 at 09:40
    Wer meint, dass die Nazis Linke waren:

    Waren die Nazis Marxisten/Leninisten?
    Oder wurden nicht vielmehr deren Bücher verbrannt?
    ——————–
    Was hat das alles mit heute zu tun?
    NICHTS!
    Wer uns heute solche beinlosen Vergleiche auftischt, will uns mit der Nazikeule treffen.
    Es ist völlig wurscht, was die Nazis vor >80 Jahren taten, wenn wir jeden Tag sehen müssen, wie hier gemordet und vergewaltigt wird durch Beutemacher aus dem Orient und Afrika.
    Eines jedenfalls gab es damals nicht: Es wurden keine Bestien in unser Land geholt, die das Volk hinmetzeln.

  127. Daniel Hillig soll ja ziemlich links gewesen sein.

    Was würde er wohl heute denken, wenn er sehen könnte, dass seine linke Spezies gegen seine Gedenkveranstaltung demonstriert und die Rechten dafür?

  128. HuffPost schreibt:

    https://www.huffingtonpost.de/entry/mord-in-chemnitz-zeugin-behauptet-dass-streit-um-zigaretten-ausloser-war_de_5b866afde4b0511db3d32071

    Ja klar und der arme Messerstecher war dann natürlich derjenige, der die Zigaretten hergeben sollte und hat ja nur seine Zigaretten verteidigt……

    Versteh‘ ich, da musste der ja zustechen. Vielleicht hat der arme Messerträger ja nur einen Apfel schälen wollten und der böse Deutsche ist dann 25mal hintereinander ins Messer gefallen….

    Solche komischen „Meldungen“ der HuffPost, die ja sonst nur fast ausschließlich mit AfD-Bashing beschäftigt ist, sind nur noch mit Zynismus zu ertragen.

  129. Gerade Pressekonferenz von Rabbi Löw und Schönling Bierhoff.
    Sie hoffen und meinen und glauben und vermuten …….
    Kann man sich schencken, 1 Million Wörter, bla, bla, bla
    Fazit: ..weiter so wie gehabt……

  130. Recht hat „Stürzi“ !! Zeichen setzen !
    Diese falsche „Maizecke“ und seine Kommentare sind einfach widerlich !
    Gleichzeitig könnte man noch andere Genossen aufführen, die sich nicht mal scheuen, hier zu einen
    „Migranten-Protest“ gegen Räächts aufzurufen!

  131. Waldorf und Statler 29. August 2018 at 11:59

    Er hat kurze,schwarze, krause Haare, ist nicht gut zu Fuß und hinkt mit dem linken Bein.

    Uaaaahhh… schlurf… röchel… schlurf… abhust… wer beim Erscheinungsbild dieses TBC-Schützen an „die Nacht der lebenden Toten“ von George A. Romero erinnert wird, liegt sicher nicht verkehrt.

  132. Hab mir gestern mal ein wenig die Berichte der Lügenpresse angesehen und war wirklich schockiert.
    Da wird ein Deutscher zum wiederholten Male von Mosems getötet und die einheimische Bevölkerung schafft ihrer Trauer und ihrem Zorn über diesen Zustand Ausdruck.

    Die Altparteien sind offenbar an dem Mord gar nicht interressiert, schäumen aber über vor Wut das die Bevölkerung nun offen die Morde an ihren Landsmännern mißbilligt.

    Sofort wird ein Aufruf gestartet: „Man dürfe diesen Rechtsradikalen nicht die Straße überlassen“.
    Merkel schickt sofort ihre linken Regierungsschlägertruppen nach Chemnitz um dort auf die Trauernden und inzwischen wütende Bevölkerung einzuschlagen. Aber es sind zum Glück zu wenige. Laut Angaben nur 1000 Regierungsschlägertruppen (vermutlich waren es weniger).

    Den Krieg den Merkel offenbar gegen ihr eigenes Volk führt wird immer offensichtlicher.

  133. rene44 29. August 2018 at 11:44

    hier ein Hitlergruß-Mann, direkt vor den Polizisten!
    Entscheidet selber, ob der Mann ein Antifantast ist.
    Habe jedenfalls noch nie einen Neonazi mit langen Haaren und Bart gesehen

    https://imgur.com/TTJB9TM
    ————————————————————————————————————————–
    Ich schrieb es gestern schon, daß diese eingeschleusten Grüßauguste und die Böllerwürfe die gewaltsame Auflösung der Demo durch die Polizei provozieren sollten. Alles war vorbereitet, doch die vielen tausend mutigen und friedlichen Demonstranten vereitelten diesen Plan. Im Ruptly-Video sieht man ziemlich am Anfang der Demo einen Zivilisten, ständig das Ohr am Handy und in intensivem Kontakt mit der Polizei (wahrscheinlich Einsatzleiter), welcher zunehmend hektischer und nervöser wurde, weil wahrscheinlich ein für das geplante Vorhaben zu starker Zustrom von friedlichen Demonstranten statt fand. Im späteren Verlauf war er nicht mehr sichtbar. Dumm gelaufen!

  134. Mortran 29. August 2018 at 12:11

    Was ist an der Forderung „Deutschland den Deutschen“ falsch?
    Sie basiert auf dem Grundverständnis des Nationalstaats seit dem 19. Jahrhundert und ist auch der Grund für die Beendigung des Kolonialismus. Es ist internationaler Konsens, dass jedem Volk sein Land zusteht und es dieses souverän und eigenverantwortlich verwalten darf. Und ganau das ist es, was „Deutschland den Deutschen“ meint.

    Die Forderung „Ausländer raus“ ist ebenfalls in 99% der Fälle gerechtfertigt. Ausländer sind nicht Teil der Solidargemeinschaft und haben keinerlei Anspruch auf staatliche Leistungen in einem anderen Land.
    Es gibt legitime Gründe für Ausländer, sich in Deutschland aufzuhalten: Tourismus, Geschäftsbeziehungen, Investoren. Studentenaustausch. Dies erlaubt ein vorübergehendes Visum. Alle anderen haben hier nichts verloren. Das wird in allen Ländern der Welt so gehandhabt. Für Deutschland heißt das, dass über 90% der Ausländer das Land zu verlassen haben. Auch die Forderung „Ausländer raus’“, wenn auch nicht pauschal anwendbar, hat daher durchaus ihre Berechtigung.
    ———————————–
    Sehe ich sehr ähnlich. Die Forderung „Ausländer raus“ ist zwar etwas pauschal, aber immerhin heißt es ja nicht „Ausländer erschießen“ oder „Ausländer ins KZ“.
    Raus heißt – normalerweise – ab nach hause. Ausländer nach hause.

    Von verbrecherischen Dingen, wie sie im Stalinismus, Hitlerismus, in den Kolonialzeit üblich waren – davon spricht doch kein Mensch!

    PS
    WIE KRIEGEN WIR DIESEN PROVOKATEUR DRAN??!!??
    KLICK: https://imgflip.com/i/2gpxwj sieht aus wie eine linke Zecke. Name? Facebookprofil? Adresse? Telefonnummer?

  135. @ Babieca … … at 12:24

    …Der gebreste, primitive Dreck der Menschheit schlägt millionenfach in Deutschland auf …u.s.w. und infiziert, messert, SCHWÄNGERT, beraubt, belästigt, oder das hier, … klick ! drangsaliert die Deutschen….

    bei dem ganzen Irren Wahnsinn brauch ich ab und zu auch mal zum Aufmuntern eine Rückmeldung, wenn irgendwelche gutmenschlichen AfD Hasser, sechs Klassen Schulabbrechende Linksautonome Schanzenviertel Bewohner und Bipolar gestörte Bahnhofsklatscher auf diese unbrauchbaren Fremdländer reinfallen, die im steten Wollüstigen Fieber gutmenschliche Friseurmeisterin aus Herzberg war ein gutes Beispiel … klick !

  136. Tritt-Ihn
    29. August 2018 at 11:18

    Völlig korrekt. Die Venezolaner sollen bleiben wo sie sind! Jahrelang haben sie dem Sozialismus gefrönt und fanden alles super unter Chavez. Nachdem der abgenippelt ist und nun, wo, wie immer, der Sozialismus das blanke Chaos hinterlassen hat, möchte man das Land verlassen und sich wo anders niederlassen.
    so geht’s nicht, das wurde so bestellt, das wird nun im Land ausgelöffelt.
    Die Armut, der Tod, das alles gehört dazu zum Sozialismus!

    Viel Spaß damit!

  137. Davon wird leider kein Zeichen für Deutschland ausgehen. Die Proteste sind immer nur lokal und regional.
    Aber Chemnitz ist trotzdem für uns gut. Es hat das „Framing“ verschoben.
    Vor kurzem waren in München ca. 30.000 auf der Straße, weil der „Nazi“ Söder „Asyltourist“ gesagt hat.
    Es könnte sein, dass durch Chemnitz jetzt manch Gutmensch Angst bekommen hat, ob es so eine gute Idee ist die radikalen Grünen zu wählen. Die wählen sicherlich nicht die AfD. Es könnte aber sein, dass die in Bayern aus Angst doch wieder die CSU wählen. Also der Höhenflug der Grünen könnte durch Chemnitz beendet sein.

  138. Das System mitsamt den Medien dreht völlig durch! Damit können die überhaupt nicht klarkommen. Die erklären dem Volk quasi den Krieg. OK – wenn die das so wollen, dann sollen sie es haben! Bin gespannt, wann angefangen wird, auf Bürger, AfD Politiker und Pegida zu schießen; das macht man in totalitären Diktaturen doch für gewöhnlich so… Ich hoffe auf den Tag, an dem der große Gerichtssaal in Nürnberg für dieses Pack wieder in Betrieb genommen wird und Nürnberg 2.0 anläuft.

  139. Kretschmer zur nachhaltigen Sicherung des Wahrheitssystems brauchst du Wahrheitsministerium. Guckst du bei Orwell.
    Wie werden solche unterbelichteten Typen Ministerpräsident einen Bundeslandes?

  140. »Schuster, bleib‘ bei deinen Leisten!« – ISLAM.
    Wenn Eifern zum Geifern wird, bringt das nichts. Stürzenberger hat bei seiner Diskussion mit den beiden Olivers seine begrenzet Kompetenz unter Beweis gestellt.
    Es wird Zeit, die Wähler von CDU/CSU und SPD als Verursacher deutlich in Haftung zu nehmen.
    Ohne sie und ohne die „Gutmenschen“ hätte es dieses Merkel-Attentat auf das deutsche Volk nicht gegeben.
    – mlskbh –?

  141. plakatierer1 29. August 2018 at 12:53
    „Diese Mobilisierung beruht auf ausländerfeindlichen Kommentaren, auf Falschinformationen und auf Verschwörungstheorien. Das ist auch Stimmungsmache gegen den Staat und seine Institutionen. Es ist zum Teil ein Angriff auf unsere Wahrheitssysteme.“
    ————————————————————
    Dieser Kretschmer ist unsäglich, ein typischer CDU’ler.
    Er wil alle bestrafen und verfolgen die „Stimmung“ machen oder sich „versammeln“.
    Die scheixxen auf das Grundgesetz, wenn es ihnen politisch nutzt.
    Aber der Horst übertrifft ihn noch, der will gleich mit der Bundespolizei „in Sachsen einmarschieren“.
    Liebe Sachsen, gebt dem Bub bei der nächsten Wahl mal Bescheid!

  142. @ match90 29. August 2018 at 10:10
    Wenn Merkel Videos zu diesen vermeintlichen Hetzjagden hat, dann soll sie doch endlich damit rausrücken. Ich habe noch keine gesehen. So durchsichtig das alles.
    ——————————————-

    Das hier soll der Beweis sein:

    https://www.youtube.com/watch?v=SXM2S4Dx5n8
    0:52 bis 1:12

    Mehr hat man nicht als „Beweis“ für Hetzjagden.
    Oder ist hier jemandem ein weiterer „Beweis“ bekannt? Bitte posten!

    Insider sagen, das Video sei 2 Jahre alt. Aber egal, ich sehe eh keine Hetzjagd.

    https://www.youtube.com/watch?v=SXM2S4Dx5n8

  143. wanda 29. August 2018 at 12:48

    Zum anderen ist dieses ‚Sühne tun für WK und Wiedervereinigung unterlassen“‚ so verlogen, denn die Gegebenheiten zu WK 1 und Versailler Vertrag kannte er doch. Und daß die Alliierten Wk 1 wollten und initiierten, das wußte man seinerzeit in den gebildeten Krisen auch.
    _______________________________________

    Eben das vermute ich auch. Deswegen ist es mir suspekt.

    (Wobei der Verzicht auf eine Wiedervereinigung und die Ost-Gebiete als „Sühne“ sich wohl auf die „hitlerische Vergangenheit“, wie R. Augstein es ausdrückte, bezog, und nicht auf den WK I. Aber wie und dass bzgl. des WK II eines zum anderen führte- dass WK II nicht ohne WK I und Versailler Vertrag gedacht werden kann, ebenso, dass vieles zur Geschichte Gehörige wohlweislich verschwiegen und unter Verschluss gehalten wird-, sollte eben auch angemessen differenziert und nicht einseitig und simplizistisch betrachtet werden. Insofern ist die „Sühne“-Verzichtsforderung auch einfach platt und ignoriert beispielsweise die Massen der Deutschen, die durch alliierte Kriegsverbrechen umkamen, komplett.)

    (Zu den psychologischen Aspekten kann ich nichts sagen; mit Freud kann ich rein gar nichts anfangen, um es mal vorsichtig auszudrücken.)

  144. Leo S 29. August 2018 at 12:49

    BLÖDSINN, in 2 Wochen kräht keine Sau mehr danach. Chemnitz ist das letzte aufbäumen einer sterbenden Nation.

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Oder hätten Sie noch vor 5 Jahren gedacht, dass überhaupt jemand auf die Straße geht, wenn ein Kuffar abgemurxt wird?

  145. @Babieca
    Vielleicht mal weniger Jaspers und dafür mehr authentisch kommunistische Literatur lesen damit sie wenigstens wissen worüber sie sich so großkotzert aufregen.
    Sie haben keine Ahnung worum es im Kommunismus wirklich geht.
    Zu Ihrer Information : Das Opfer Daniel Hillig war Antifaschist also mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Kommunist.
    Vielen Dank auch für Ihre Anteilnahme
    @MichaelStürzenberger
    Ich schätze Ihr Engagement und teile Ihre Kritik am Vorgehen von den Gegendemonstranten.
    Ich möchte Sie dennoch darauf aufmerksam machen das Sie mit Ihrer Kritik , wenn auch unabsichtlich, das Opfer den Antifaschisten Daniel Hillig stignatisieren.
    Die linke Szene ist bei weitem nicht so homogen wie es für Außenstehende erscheint
    Hätten sie auch nur einen Hauch Ahnung davon was progressiv linkes Denken ausmacht dann würden sie den Nationalsozialismus nicht in den gleichen Topf werfen.

  146. Warum gab es keinen „Brennpunkt“ zu Chemnitz im TV?

    Sie hatten nur ca. 8 Sekunden „böses Bildmaterial“ ohne Aussage
    und die Szenen wo Pärchen Hand in Hand mitgingen,
    konnte man dem Zuschauer nicht zumuten.

  147. Rittmeister 29. August 2018 at 13:02

    Dass der zivile Polizist angesichts der ganzen Lage nervös ist, ist doch verständlich. Ein „geplantes Vorhaben“ daraus zu konstruieren, ist absurd. Nicht, dass ich nicht gewisse „Planungen“ für möglich halte, also z. B. das „unabsichtliche“ Aufeinandertreffenlassen von linken und rechten, um einen Vorwand zum Abbruch zu haben usw…. Aber nicht gestern in Chemnitz.

    rene44 29. August 2018 at 11:44

    Wieso kann nur ein „Nazi“ den Hitltergruß machen? Das kann noch jeder andere Bürger, leicht alkoholisiert auch. Und Bart und lange Haare haben manchmal nicht nur Antifanten. Im übrigen ist Chemnitz überschaubar genug, um den einen oder anderen zu kennen. Wenn da was dran wäre, wüßte man es schnell in der Szene.

  148. Von Chemnitz geht „das Signal für Deutschland“ aus, dass „80 Jahre nach dem Dritten Reich auf deutschen Straßen wieder Menschen gejagt und der Hitlergruß gezeigt“ wird, wie es in einer aktuellen Petition heißt, die „René, Christoph, Antonia, Rosa und das ganze Avaaz-Team“ verschickt haben, das wird der Tenor der nächsten Wochen sein. Anders als sonst ist bei der Petition, dass man keine Gelegenheit erhält, sich das Ding und die bisherigen Unterzeichner anzusehen, man wird nur zweimal Weiß auf Rot aufgefordert: UNTERZEICHNEN. Ich sehe grade: Will keine Petition sein, nur ein „Offener Brief“.

    „taz“-Autor Dirk Ludigs hat gestern eine echte Chemnitz-Petition verschickt, in der er „um die Opfer von Gewalt in Sachsen“ trauert, womit er nicht den Ermordeten und die Schwerverletzten meint. Drüber steht „Stopp den Mob!“, „Mob“ in Fraktur. (Was mag der Typ wohl mit seiner Kopfzeile „Gegen die Instrumentalisierung sexueller Minderheiten durch Rechtspopulist_innen“ meinen? Ich denke, den meisten „Rechtspopulist_innen“ ist die sexuelle Orientierung ihrer Nebenmenschen schei**egal.) Kriegt nicht nur Freundliches zu lesen:

    https://twitter.com/dirkludigs?lang=de

  149. eagle 29. August 2018 at 12:58

    HuffPost schreibt: https://www.huffingtonpost.de/entry/mord-in-chemnitz-zeugin-behauptet-dass-streit-um-zigaretten-ausloser-war_de_5b866afde4b0511db3d32071

    „Streit um Zigaretten“. Ist fast so schön wie „Rangelei“.

    Da unsereiner weltoffen und kulturkompetent ist, wissen wir, wie der „Streit um Zigaretten“ in der Regel täglich in Deutschland in jeder Stadt mit Arabern, Türken, Negern, Afghanen, Messermoslems abläuft.

    Variante 1:

    „Hassu Sigarette?“
    „Nein.“
    *Metzel*, *Messer*, *Zusammenschlag*, *Zusammentret*, *Ausraub*

    Variante 2:

    „Hassu Sigarette?“
    „Ja“
    *Metzel*, *Messer*, *Zusammenschlag*, *Zusammentret*, *Ausraub*.

  150. Stichwort „Wahrheitssystem“:

    Was ist das? Sowas wie die „politische DNA“ (Steinmeier bzw. seine Redenschreiber)? Hört sich jedenfalls wie etwas an, das bei Orwell vorkommen würde, Neusprech eben.

    Unvergessen auch die Aussage des unsäglichen Vorgängers Tillich, geistig auf Sparflamme unterwegs:

    „Das sind keine Menschen, die das tun. Das sind Verbrecher.“
    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/stanislaw-tillich-das-sind-keine-menschen-die-das-tun-das-sind-verbrecher/
    _____________________________________
    (Kleiner Exkurs: „Geschichtsrevisionismus“:

    „Als Geschichtsrevisionismus bezeichnet man Versuche, ein wissenschaftlich, politisch und gesellschaftlich anerkanntes Geschichtsbild zu revidieren, indem bestimmte Ereignisse wesentlich anders als in der gegenwärtigen Geschichtswissenschaft dargestellt, erklärt und/oder gedeutet werden.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichtsrevisionismus

    Einfach köstlich. Man hat sich eben auf ein Geschichtsbild geeinigt, das „anerkannt“ wird, weitere Forschungen, Infragestellungen, Archiv-Funde – sprich: wissenschaftliche Erkenntnisse, die nicht dem Mainstream entsprechen- sind nicht erwünscht. Man hatte sich schließlich „geeinigt“.
    In jeder anderen (natur-)wissenschaftlichen Sparte weiß man, dass das „gegenwärtige“ Bild eben nur gegenwärtig ist und dass ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse das bisherige Wissen verändern können…
    Nicht so in der Geschichte, jedenfalls in der deutschen Geschichte. Ohhhh nein.

    Wenn das mal nicht diskussionswürdig ist…

  151. 5to12 29. August 2018 at 10:29

    5to12 29. August 2018 at 10:16

    „Chemnitz: Es reicht!“ Demo – Eine REVOLUTION hat begonnen!

    Scheinbar hat Uranus, der in Opposition zu Merkels SATURN (22grad44min Skorpion,10.Haus) geriet, (letzte Woche) hat bereits Auswirkungen.
    ————————————————————-
    Korrektur:
    2grad44min Skorpion, 10. Haus.
    (Uranus kam bis auf 2grad 33min in Stier. Jetzt wieder Rückläufig)

  152. Teufelskreis
    29. August 2018 at 13:22
    Warum gab es keinen „Brennpunkt“ zu Chemnitz im TV?

    Sie hatten nur ca. 8 Sekunden „böses Bildmaterial“ ohne Aussage
    und die Szenen wo Pärchen Hand in Hand mitgingen,
    konnte man dem Zuschauer nicht zumuten

    xxxxxx

    Als ein Bürgermeister einen Kratzer am Hals hatte, den niemand sehen konnte, war das der Mittelpunkt der öffentlichen Berichterstattung.

  153. NieWieder 29. August 2018 at 13:05

    Der „Höhenflug“ der Grünen in Bayern ist auch gar kein richtiger Höhenflug.
    Es ist nur eine Verschiebung von Wählern.
    Die SPD liegt jetzt ca. 8 Prozent unter dem Ergebnis der letzten Landtagswahl (20/12).
    Die Grünen liegen im Moment ca. 7 Prozent ÜBER dem letzten Ergebnis (8/15).

    FDP und FW sind im wesentlichen unverändert.
    Nur die CSU liegt nach den Umfragen konstant 10 bis 12 unter dem Ergebnis von 2013.

    Die AfD ist bekanntlich ungefähr bei 12 bis 13, und zwar ebenfalls seit einem Jahr.

    Man braucht bei solchen Zahlen also kein Wahlforscher zu sein, um das erklären zu können.

  154. johann 29. August 2018 at 13:22

    Rittmeister 29. August 2018 at 13:02

    Dass der zivile Polizist angesichts der ganzen Lage nervös ist, ist doch verständlich. Ein „geplantes Vorhaben“ daraus zu konstruieren, ist absurd. Nicht, dass ich nicht gewisse „Planungen“ für möglich halte, also z. B. das „unabsichtliche“ Aufeinandertreffenlassen von linken und rechten, um einen Vorwand zum Abbruch zu haben usw…. Aber nicht gestern in Chemnitz.
    ———————————————————————————————————————-
    Ich bin mir ziemlich sicher, daß wären es wirklich nur die erwarteten ca. 700 Hanseln gewesen, es eine lehrbuchreife Demonstration des staatlichen Gewaltmonopoles gegeben hätte, um dem wütenden Volk zu zeigen, wer der Chef im Ring ist und wo sein Platz ist, denn man fürchtet nichts mehr, als ein zweites Dresden.

  155. Alexej-revolutionaer-links 29. August 2018 at 13:17

    Sie haben keine Ahnung worum es im Kommunismus wirklich geht.
    _______________________________

    Worum geht es denn im Kommunismus?

  156. MESSERTOTE, TRAUER & ANTEILNAHME!

    Zu diesem „TÖTUNGSDELIKT“ (über 20 Messerstiche auf das wehrlose „Opfer“, den jungen Mann wie Familienvater) sei zu bemerken:

    Der/die Mörder, können solch eine Bluttat UNMÖGLICH zum ERSTEN MAL DURCHGEFÜHRT HABEN!
    Irak, Syrien, was haben sie dort schon alles angestellt im Chaos bevor sie zu uns kamen?

    Die EMPATHIELOSIGKEIT angesichts dieser abscheulichen Verbrechen ist schon daran zu erkennen, dass sich „KEIN SCHWEIN“ von der PRESSE oder der REGIERUNG öffentlich für die beiden verbleibenden Opfer interessiert, sich um sie bemüht!

    Wie geht es den beiden Männern auf der Intensivstation?
    Wie geht es ihren Angehörigen?

    Wer steht der Witwe und ihrem Kind nun bei?

    Der angebliche HUMANISMUS, der bei jeder passenden Gelegenheit vorgegeben wird, den hat man NOCH NIE GEGENÜBER DEN OPFERN UND IHREN ANGEHÖRIGEN WALTEN LASSEN!

    Vielmehr werden die BESORGTEN DEMONSTRANTEN mit VOLLER WUCHT ATTACKIERT, dies auf allen FERNSEHSENDERN und in jedem BLÄTTCHEN, sogar als MOB bezeichnet, das lässt einen sprachlos! Das ist mit Abstand der Gipfel der Dreistigkeit!

    Es ist nur so zu erklären:
    DEN MINISTERN, DEN REGIERUNGSVERTRETERN, DEN GUTVERSORGTEN MITARBEITERN DER PROPAGANDASENDER GEHT DER A…. AUF GRUNDEIS!

    DENN SIE WISSEN: A CHANGE IS GONNA COME!

    AFD steht am ENDE DES TUNNELS!

    Dies um die Kontrolle im Land wieder herzustellen, dem 68er Schlendrian, den Auswüchsen der Verwahrlosung, dem Blut und der Gewalt auf den Straßen, endlich ein Ende zu bereiten!
    Zuletzt die Grenzen für Unbefugte zu schließen, die Haustür, die jahrelang und gewohnheitsmäßig sperrangelweit offen stand endlich zuzumachen! Die HAUSORDNUNG wieder anzuwenden!

  157. hhr 29. August 2018 at 13:28

    Das kann heiter werden! Habt ihr schon gelesen was der sog. Hochkommisar für Menschenrechte der UN zu Chemnitz sagt, und vor allem wer das ist? http://www.spiegel.de/politik/deutschland/chemnitz-uno-hochkommissar-verurteilt-gewalt-a-1225492.html

    UNO-Hochkommissar für Menschenrechte: Der Saudi Said Raad al-Hussein. Seit seiner Wahl durch die mehrheitlich islamisch-afrikanisch-diktatorisch-totalitär dominierte UNO-Vollversammlung gibt es von den letzten freien Außenposten der Menschheit Protest gegen diesen verkniffenen Scharia-Moslem. Der übrigens von der Physiognomie her einem Rohe und einem Gniffke verblüffend ähnelt.

    Möge die Sonne über Mekka aufgehen.

  158. Selbsthilfegruppe 29. August 2018 at 13:32

    Alexej-revolutionaer-links 29. August 2018 at 13:17

    Sie haben keine Ahnung worum es im Kommunismus wirklich geht.
    _______________________________

    Worum geht es denn im Kommunismus?
    —————————————————————————-
    Der Kommunismus erschaft den perfekten NORM-MENSCH.

    Unkreativ, Hörig, gut zu steuern….etc. BRAVE NEW WORLD

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6ne_neue_Welt

  159. „Selbsthilfegruppe 29. August 2018 at 13:32

    Worum geht es denn im Kommunismus?“

    Worum ist in allen Gesellschaftsmodellen geht, egal ob „Demokratie“, „Diktatur“ oder sonstigen Blödsinn: Eine Fettschicht bereichert sich auf Kosten der Allgemeinheit. Jede Ameise hat ein besseres Sozialverhalten als der sog. „Homo Sapiens“.

  160. Die Berichterstattung über Chemnitz lässt sich am besten damit aufschlitzen, wie über die G 20 Krawalle vor einem Jahr in Hamburg berichtet wurde, wo keine sog. Rechte demonstrierend zu gegen waren.

    In HH haben über 100 Autos gebrannt auch solche einfachster Bürger, die auf ihren alten Golf 2 angewiesen sind. Am 2. Tag abends mussten SEKs anrücken damit die „Schanze“ nicht niederbrennt und nicht auch noch die Wohnungen der Anwohner geplündert werden.

    Die Berichterstattung dazu war vergleichsweise zurückhaltend bis verdrängend. Dass entlang der Elbchaussee 100 Autos gebrannt haben, kaum ein Wort dazu. Aufklärung? Fehlanzeige! Empörung? Jedenfalls nicht in den Medien. Es folgte sodann eine bis heute krampfhafte Suche danach, ob und wie die Polizei das alles „provoziert haben könnte. Wie bitte? Die Polizei provoziert das massenhafte Abfackeln von Autos? Die Lösung liegt natürlich darin, dass es sich um sog. Antifa handelt und die dürfen all das, weil sie auch gegen rechts sind?! Zudem war der böse Trump in der Stadt auch das wohl ein Grund es als schon fast „gerechtfertigt“ zu betrachten. Diese Antifa der Auswurf Deutschlands, arbeitsscheu, verdrogt, niederträchtig, gemein, voller Gewalt aber von Politik und Medien weitgehend geschützt bzw. außen vor.

    Dort vor allem dort liegt der Hund begraben. Denn wie viele Autos haben nun in Chemnitz die letzten Tage gebrannt, wie viel Ausländer, Migranten, Flüchtlinge sind zu Schaden gekommen. Zahlen? Keine Zahlen! Denn es gibt diesbzgl. keine Vorfälle, die man gerne hätte, um sie zur Abwechslung den sog. Rechten anzuhängen. Das ist die Wahrheit. Stattdessen führt man jetzt diese paar gehirnamputierten Nazi-Gröller vor und verkauft das ganze als rechten Aufstand in Chemnitz.

    O.a. Artikel ist 100% beizupflichten. Danke dafür Herr Stürzenberger.

    P.S.

    Lebe in HH, habe das alles aus erster Hand mitbekommen im Juli 2017.

  161. Mit welcher Chuzpe und Kaltschnäuzigkeit die gleichgeschaltete BRD Lügenpresse den Mord an dem Deutsch-Kubaner durch „Flüchtlinge“ in eine „Hetzjagd auf Ausländer durch Nazis“ umgelogen hat, macht einen wirklich immer noch sprachlos.
    Die DDR Medien hätten bei der heutigen BRD Lügenpresse in die Lehre gehen können.

  162. plakatierer1 29. August 2018 at 11:22

    Wer aber schützt uns vor den vermeintlichen Opfern des angeblichen Rassismus?
    ————————————————–

    Falsche Frage, weil unzulässig.
    Opfer sollen zufrieden sein, dass -nachdem es passiert ist- Polizei und Krankenhaus (wenn noch sinnvol)- ihre Arbeit tun, wie ja nach jedem Vorfall ausgiebige Lobenshymnen gesunden werden, wie toll alle ihre Arbeit gemacht haben. Und Tausend Dank, liebe Polizisten, dass ihr so pflichtbewusst zum Tatort kamt und Tausend Dank allen Helfern usw. Diese Leier nimmt dann 90% der Berichterstattung ein.

  163. hhr 29. August 2018 at 13:28

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/chemnitz-uno-hochkommissar-verurteilt-gewalt-a-1225492.html

    Eine im Westen festgezeckte saudische Amöbe ereifert sich darüber, daß Mohammedaner in Chemnitz nicht ungestört morden dürfen. „UNO-Hochkommissar für Menschenrechte: Der Saudi Said Raad al-Hussein.“ Saudi Barbarien. Das Mordor des Islams.

    Hat was. Ist etwa so, wie „Der taubstumme blinde Chefpilot der Lufthansa: Der Deutsche Erwin Absturz.“

  164. Mal sehen, was Merkels üble und illegale Kuffnucken aus dem Ausland heute noch so alles anstellen.
    Ich persönlich rechne mit weiteren Morden und Vergewaltigungen!
    Der Tag ist ja noch lang!

  165. Ja, dieser UNO-Hochkommissar für Menschenrechte, Al-Hussein, der die abgebliche Gewalt bei Demos von rechtstreuen Bürgern in Chemnitz scharf verurteilte, hätte besser seinen Glaubensbrüder empfohlen flugs nach Hause zu reisen, anstatt hier massenhaft Vergewaltigungen und Messermorde zu begehen.

  166. Gestern ist Sarrazins Islambuch bei mir angekommen, der FinanzBuch Verlag hat zuverlässig geliefert, „Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht“, 495 Seiten, davon 68 Seiten Register und Anmerkungen. Ein lesefreundliches Buch nebenbei, man klappt das Buch auf und es liegt flach auf dem Tisch, was nicht ohne Bedeutung ist: Ich habe hier „Mit Linken leben“ aus dem Antaois-Verlag ungelesen liegen, weil der Rücken so steif verleimt ist, dass man es nur schwer auseinanderklappen kann. Schade, schon rein optisch ein schönes Buch, originelles Format.

    Mutig übrigens, als Fachfremder ein Islambuch vorzulegen, die Islamwissenschaftler-Mafia sitzt schon in den Startlöchern, um Sarrazin Fehler nachzuweisen, die es zweifelsohne auch gibt, kann gar nicht anders sein. So gibt es sehr wohl Nobelpreisträger für Naturwissenschaftliches „aus einem islamischen Land“ (S. 95), genau zwei: den Ägypter Ahmed Zewail (Chemie) und den Pakistaner Abdus Salam (Physik), beide haben ihre Forschungen allerdings bei den Ungläubigen betrieben, Zewail in Kalifornien, Salam in Oxford.

    „Feindliche Übernahme“: schon Bestseller bei Amazon, in drei Kategorien auf Platz 1, Kunde Lechrainer schreibt: „Ja, Sarrazin spricht unbequeme Wahrheiten aus. Nein, Sarrazin tut das nicht rassistisch. Für ihn ist der Islam ein kulturelles Gefängnis, unvereinbar mit unserer westlichen freiheitlichen Kultur.“

    https://www.amazon.de/Feindliche-%C3%9Cbernahme-Fortschritt-behindert-Gesellschaft/dp/3959721625/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1535543672&sr=8-1&keywords=thilo+sarrazin+deutschland

  167. Alemao 29. August 2018 at 09:40
    „Wer meint, dass die Nazis Linke waren:
    Waren die Nazis Marxisten/Leninisten?
    Oder wurden nicht vielmehr deren Bücher verbrannt?“

    Die Nazis waren ihrer Ideologie nach Linke. Einfach mal „Der Angriff“ von Goebbels lesen. In der damaligen „Linken“ gab es alleine in der Weimarer Republik 36 Splittergruppen, vom Bund der Kommunisten bis zur Trotzkistischen Minderheit, die sich, wie heute Die Linke, die SPD und die Grünen doch sehr in ihrer Ideologie unterscheiden. Die Nazis würde ich als nationale Sozialisten bezeichnen, wie ihr Parteikürzel andeutet.
    Auch die Einführung von Preis-und Lahnkontrollen im Jahr 1936 war zudem ein Merkmal eines sozialistischen Staates.Die Bücherverbrennungen richteten sich nicht primär gegen Marxisten oder Leninisten, sondern standen symbolisch als „Aktion gegen den undeutschen Geist“.

  168. an Selbsthilfegruppe 29. August 2018 at 13:16

    Zum Politischen kann ich nichts hinzufügen, ich hab Ihre Zeilen hierzu nickend gelesen. Ergänzen möchte ich nur: ich sehe eine breite Aufklärungskampagnie auf die Europäer zukommen, wo die Fakten zu WK 1 benannt werden, die Fakten zu WK2, hier vor allem das Pampern von Hitler durch amerikanische Finanziers, den geplanten Angriff der Russen und Polen auf Deutschland, denen Hilter tatsächlich zuvor kam, und vor allem den wahnhaften Hass und rasenden Eifer eines Churchill als Vertreter von Good Old Britain.
    Es wird zwar sicher der Weltöffentlichkeit egal sein, ob Deutsche durch Moslems zu millionen abgeschlachtet werden, aber insgesamt wird sich der Wind ‚pro Deutschland‘ drehen, und das wird internationale Verhandlungen sehr zu unseren Gunsten beflügeln. Irgendwie so.

    Das mit Freud- nennen wir es 100 Jahre nach ihm besser Tiefenpsychologie oder noch besser Traumaforschung: Es ist in der Grundkontruktion so, daß autoritär oder gewaltsam gequälte Kinder, die nicht von helfenden Bezugspersonen beschützt, getröstet, über das Unrecht aufgeklärt und so in ihrer seelischen Gesundheit gerettet werden, im späteren Leben unentwegt, ohne es zu merken, gegen die in der Vergangenheit erlebte Herrschaft und Demütigung ankämpfen und die introjizierten Persönlichkeitsanteile des Täters ausagieren. DAS ist auch die Quelle allen Revoluzzertums- die einstigen Opfer werden dann zu rächenden Tätern. Ob das nun dem Alexander von Makedonien, oder dem Robespierre passierte, oder dem Lenin, dem Mao, dem Stalin, dem Adolf oder oder oder- all dieses diktatorische Wüten hat seine Wurzel in der traumatischen Kindheit und dem, was man heute ‚Strukturstörung‘ nennt. Der Dichter Rimbaud sagte dazu, vor Freud: ‚Ich ist ein anderer‘.
    Besonders all jene, die nun gleich gegen alles rebellieren, sind die Krankesten- eben all dieser linksgrünrot bekifft- depressive Mob, der alle, die noch eine (deutsche) Identität haben, am liebsten ermorden würde und das allen Ernstes nun per Masseninvasion vorbereitet. Denn nichts anderes als der Genozid an den Deutschen ist hier am Laufen. Das hat auf den ersten Blick auch was mit Neid zu tun- denn wer gegen alles rebelliert, hat logischer Weise gar nichts mehr, an dem er sich orientieren und in dem er sich wohlfühlen kann und führt ein trauriges Leben außerhalb der Naturgesetze (denn ein Leben in gesellschaftlichen Konventionen, Bräuchen etc.- DAS ist auch ein Naturgesetz bei Hominiden). Zum anderen und Wesentlichen, und hier wird es ernst und gefährlich, hat es aber damit zu tun, daß diese Menschen jene beseitigen wollen, die sie mit ihrer gelebten Realität und dem seelischen Reichtum daran erinnern, daß sie elend und verloren und alles andere als wissende, lebenstüchtige und erleuchtete Persönlichkeiten sind. Und hierbei gilt weiter: Je schwerer die Störung, umso weniger sind die Betroffenen fähig, sich selbst zu reflektieren, geschweige denn, sich selbst infrage zu stellen. Daher der Größenwahn, auch der moralische Größenwahn. Die merken nichts, sie merken sich selbst nicht. Das ist es, was sie so leicht zu Tätern machen kann und nur zu oft auch macht. Wer kein eigenes Selbst hat, wer keine eigene Identität hat, der kann diese auch anderen nicht zugestehen, der kann Eigensein nicht zugestehen, der kann auch nicht fühlen, was den Menschen zum Menschen macht und daß es ganz natürliche Gesetze des Mitmenschlichen gibt, die ‚Gewalt und Mord zu einem guten Zweck‘ ausschließen. Es heißt ja heute ‚Bomber Harris, do it agian‘. Wer soetwas sagt, ist nicht nur nicht ganz dicht, sondern klinisch geisteskrank und kein Mensch mehr. Das ist schwerkriminelle Paranoia.

    Es ist leider so, daß das Leben immer am seidenen Faden hängt, viele haben Pech mit ihren Herkunftsfamilien und finden sich später in verrückten Gruppen wieder- ob nun als Penner, Banker oder Revoluzzer oder oder oder. Gleich und Gleich gesellt sich gern, was dann eine Gruppendynamik erzeugt. Sobald dann die Welt ‚ganz neu gedacht‘ wird, wird es gefährlich, denn die Welt und die menschliche Natur hat sich nicht geändert. Die Kranken kämpfen immer gegen ihre Vergangenheit, ohne es zu merken, und wollen d i e s e überwinden, alles althergebrachte muß deswegen weg, nichts soll an das Trauma erinnern.

    Jaspers- der wäre nach seiner jahrelangen Therapie ein ganz anderer gewesen und hätte den Kopf endlich freibekommen.
    Selbst der wirre Marx- der schizophren war: was für ein Elend hat dieser Kranke über die Menschheit gebracht, wieviele Millionen mußten in seinem Namen sterben?
    Linkes Denken ist immer kurzsichtig und paranoid und etwa ab dem 40. Lebensjahr ein Zeichen von fehlender Intelligenz. Das wollen gerade Linke nicht wahrhaben, logischer Weise. Alles, nur nicht die Wirklichkeit, und bitte nichts, wa smich in meinem narzistisch-perversen Größenselbst in Frage stellen würde.

    Ich sage zu dem linken Politikdenken immer als Scherzfrage: Wenn Neo in ‚Matrix‘ nun die rote UND die blaue Pille gleichzeitig genommen hätte, wo wäre er dann rausgekommen?: In der DDR, bei einer 1.-Mai-Parade, Neo wäre mittendrin im marschierenden Volkspulk, und Honecker winkt von der Tribühne. Ich habe die DDR auch jahrelang im Berufsleben erlebt- es war irreal, oft surreal, wie ein Wandern zwischen Schein und Wirklichkeit irgendwo dazwischen. Nichts hatte Hand und Fuß.
    Und wer das hammerhart an etwas festmachen will: Psychologie gab es nicht, das gilt als unwissenschaftlich, soetwas wie eine Seele erklärt der Marxismus-Leninismus nicht! Die DDR-Psychiatrie kenne ich als Klinikmitarbeiterin, und das war das Grausamste, was man sich denken kann, selbst dort zu arbeiten war Folter. aber die Patienten wurden regelrecht zerstört.
    Und hier mal das Detail: warum erklärt der Marxismus-Leninismus soetwas wie ein Seelenleben nicht? Weil die Verfasser desselben keines hatten (!). Was ich nicht habe, das sollst Du auch nicht haben.

  169. Babieca 29. August 2018 at 13:29

    HuffPost schreibt: https://www.huffingtonpost.de/entry/mord-in-chemnitz-zeugin-behauptet-dass-streit-um-zigaretten-ausloser-war_de_5b866afde4b0511db3d32071

    Wenn man bei Googel Maps „Brückenstraße 8, 09111 Chemnitz“ (Angaben aus dem Haftbefehl) eingibt, wird ein Gebäude mit „Commerzbank“-Beschriftung angezeigt. Direkt daneben ist eine Sparkasse mit Geldautomat.
    Dadurch wird die Schilderung, Daniel Hillig und seine Freunde seien beim Geldabheben genötigt bzw. bedroht worden, zumindest plausibel.

  170. Roter Köter 29. August 2018 at 13:31

    Stuttgart – Schwäbische Links-Irre bekräftigen internationale Mördersolidarität! Heute Abend um 18 Uhr Kundgebung gegen die rechten Demonstrationen in Chemnitz! Treffpunkt: Marienplatz, Stuttgart. *http://www.beobachternews.de/2018/08/29/entschieden-gegen-rechte-gewalt/

    Das Viertel zwischen Marienplatz und Erwin-Schöttle-Platz in Stuttgart (das alte Heslach) ist fest in linksversiffter Hand. Die sind totalitär und mörderisch.

    https://www.google.de/maps/@48.763291,9.1637244,605m/data=!3m1!1e3

    Hier, am Erwin-Schöttle-Platz, haben sie 2017 versucht, AfD-ler umzubringen:

    Dabei erlitten zwei der Wahlkämpfer Hand- und Gesichtsverletzungen, die anschließend im Krankenhaus behandelt werden mussten. Während des feigen Angriffs der aus mehreren Richtungen erfolgte und aus insgesamt zwölf Linksextremisten bestand, schrien diese: „Wir bringen euch um!“.

    http://www.pi-news.net/2017/09/stuttgart-linksextremisten-schlagen-afd-plakatierer-zusammen/

    Stuttgart linksversifft 2017:

    „AfD muß Wahlkampf einstellen“
    *https://www.info-direkt.eu/2017/09/08/afd-wahlkampfteam-zweimal-hintereinander-angegriffen/

    2018:
    *https://afd-bw.de/_kreisverband-master-neu/aktuelles/news/10059/Feige+und+brutale+Attacke+gegen+Stuttgarter+AfD-Stadtrat

  171. jeanette 29. August 2018 at 14:12

    Übrigens: Bei JOUWATCH ist jetzt so eine Art Lesestörschranke, wo man zu Bezahl- oder Nichtbezahlklicks genötigt wird. Das finde ich nicht gut! (Spenden /Später /Morgen /Übermorgen).
    Man möchte sich in diesem Land zur Zeit nicht gerne registrieren lassen, egal wo!
    ——————————————————————————————————————————
    Jouwatch wurde in einer konzertierten Aktion im Netz von allen Werbeeinnahmen ausgeschlossen. Ich habe ihnen einen Betrag überwiesen, denn wer, wenn nicht wir Patrioten, sollte sie sonst in ihrer wichtigen Arbeit unterstützen.

  172. @Alemao 29. August 2018 at 09:40
    Wer meint, dass die Nazis Linke waren:

    Waren die Nazis Marxisten/Leninisten?
    Oder wurden nicht vielmehr deren Bücher verbrannt?
    —————————————————————-
    Die Einteilung in links/rechts ist in der Tat nicht wirklich zielführend. Ich bevorzuge die betreffenden Leute als Anhänger einer „kollektivistischen Ideologie“ zu bezeichnen, für die das bürgerliche Individuum nur ein rechtloser Dreck ist. Das beinhaltet dann beide Formen des Sozialismus und hat den Vorteil, dass auch der Islam noch mit eingeschlossen ist. In diesem Begriff trifft sich dann das, was zusammengehört, und das dürfte kaum ein Zufall sein.

  173. Eurabier
    29. August 2018 at 10:36
    Diesmal hat das linksgrüne #Merkelregime wohl die Reaktionen der steuerzahlenden deutschen Bevölkerung unterschätzt!

    Neuwahlen jetzt!
    ++++

    Problematisch ist, dass von den Wählern nur 16,5 Millionen netto überhaupt Steuern bezahlen!

  174. Wer ein Stück professionelle Medienkritik lesen will, der ist wie immer bei Alexander Wendt (und seinen Lesern) gut aufgehoben. Leser Hermann F. schreibt:

    Heute geht es munter so weiter. Der Chefredakteur der Welt online schreibt: „Sachsen ist überall”, und der Mord ist bei ihm ein „ungeklärter Todesfall”. Mein Abo ist gekündigt. Das Geld geht jetzt an Alexander Wendt und Vera Lengsfeld. .

    https://www.publicomag.com/2018/08/ruelpsen-und-toelpeln-wenn-journalisten-aus-dunkelland-berichten/

    johann: Und was hat Don Alphonso zu Chemnitz geschrieben? Kleine Korrektur: Ulf Poschardt ist nicht nur Chefredakteur von „Welt online“, sondern der „WeltN24“-Gruppe insgesamt. Poschardt kritisiert aber offenbar nicht nur Rechte, sondern auch Linke: „Die bürgerliche Mitte kann sich nur selten wehren. In dieses Vakuum springt eine nicht minder gewalttätige und gewaltmonopolverachtende Antifa, die den Konflikt mit der Rechten nutzt, um die Statik der Gesellschaft ins Wanken zu bringen. Linke wie Rechte destabilisieren lustvoll.“

  175. Dann würde man auch noch gerne MEHR zum TÄTER wissen.
    Hat er viele Vorstrafen?
    Hat er vielleicht sogar eine Bewährungsstrafe?

    Fragen über Fragen!
    Irgendwann kommt doch alles heraus! So wie bei allen anderen Blut- und Gewalttätern!
    Soll man besser gleich über alles berichten!
    Salami-Taktik ist nicht nötig!

  176. Selbsthilfegruppe 29. August 2018 at 12:23

    Danke für deine kritischen Anmerkungen zu Jaspers, insbesondere seiner Vorstellungen vom künftigen Deutschland (Aufgehen und Auflösen im europäischen Supranationalstaat, nie wieder Wiedervereinigung). Du hast recht: Das ist ganz großes, ideologisches Irrläufertum. Insofern bin ich heilfroh, daß in diese Punkten die Realität (Deutschland wurde wiedervereinigt und dien EUdSSR wird zerbrechen) Jaspers widerlegt. Ich habe ihn immer „Doppelt“ gelesen: Seine grundlegenden Thesen im philosophischen Milieu („Der philosophische Glaube“, Fischer 1958) fand ich inspirierend; bei seinen politischen Theorien zu Deutschland dachte ich „Schuster, bleib bei deinem Leisten“.

    Ich habe noch einen riesigen, vergilbten FAZ-Artikel von Dolf Sternberger, Februar 1983 (das genaue Datum hat mir leider vor langer, langer Zeit mein damaliges Meerschwein weggefressen, das den sorgfältig ausgeschnittenen Artikel beim Rumlaufen zwischen die Zähne bekam) , in dem er, Sternberger, einen Nachruf auf Jaspers zu seinem 100sten Geburtstag schreibt. Er bemängelt, daß Jaspers zu sehr „dem Adel“ – den Jaspers als Seelenadel überall entdeckte – verhaftet sein.

    Ich habe das gerade nochmal gelesen. Es wirt seltsam altbacken. wie ein Widerhall aus einer glücklichen Zeit, in der man keine anderen Probleme hatte. Was wie eine scholastische Übung, wieviel Engel auf eine Nadelspitze passen.

    Jetzt bin ich abgeschweift: Ja, du hast recht: Jaspers politische Ideen für Deutschland sind ideologisch, nicht realistisch (weil sie mit von ihm ausgeblendeten Mord und Totschlag verbunden sind).

    N.B: Ich habe gerade bei einer Internetblitzrecherche in einer Fußnote das genaue Datum des FAZ-Dolf-Sternberger-Artikels gefunden: 19. Februar 1983 .

    https://tinyurl.com/yd8euccz

  177. „Cicero“ hat ausländische Reaktionen auf Chemnitz gesammelt, so sieht das aus, wenn Journalisten von anderen Journalisten abschreiben. Leserin Petra Führmann moniert, dass „Cicero“ nur aus der ersten Hälfte eines NZZ-Kommentars zitiert hat, der für sie wichtigere stehe weiter unten, schreibt sie, sie dürfte diese Passage meinen:

    …Beides ist zutreffend, aber es ist keine Legitimation dafür, eine ganze Region zu diffamieren. Was ist mit den Gegendemonstranten? Was ist mit den drei Vierteln der sächsischen Wähler, die der AfD nicht ihre Stimme gegeben haben? Und ist es zulässig, aus der rechten Partei eine Wiedergängerin der Nationalsozialisten zu machen? Die AfD-Führung pflegt eine schrille, oftmals dumpfe Sprache, und sie zeigt eine erstaunliche Toleranz gegenüber den vielen Wirrköpfen in der Partei. Es kann gut sein, dass sie sich weiter radikalisiert. Aber sie ist – noch – nicht extremistisch. Die Gewalt von Chemnitz hat sie verurteilt.

    https://www.nzz.ch/meinung/extremisten-bekaempft-man-nicht-mit-extremismus-ld.1415102?mktcid=nled&mktcval=107&kid=_2018-8-28

    Der NZZ-Kommentar stammt von Marc Felix Serrao, einem der wenigen, die es sich noch herausnehmen, mit kühlem Kopf zu urteilen.

  178. dumpfe Sprache – AfD

    ich glaub’s nicht.

    „Deutschland due mieses Stück Scheiße“

    Was sagt „man“ dazu?

  179. Alemao 29. August 2018 at 09:40
    Wer meint, dass die Nazis Linke waren:

    Waren die Nazis Marxisten/Leninisten?
    Oder wurden nicht vielmehr deren Bücher verbrannt?
    _______

    Wie der Name „NAZI“ schon sagt, es waren Sozialisten, die von einer Volksgemeinschaft träumten. Das bürgerlich/konservative wurde im Grunde gehasst. Goebbels war ein glühender Verehrer von Stalin. Auch haben die Nazis willkürlich nach guter alter Sozialisten-Manier enteignet, selbst Regimetreue Bürger. Alles sollte dem vermeintlichen Allgemeinwohl untergeordnet werden, das Individuum zählte nicht. Und natürlich haben sie auch mit dem Islam paktiert, wie alle guten Sozialisten. Siehe Merkel und Konsorten.

  180. Mir fällt zur jetzigen Situation nur noch das alte Hecker- Lied ein das ich auf die heutige Zeit umgeschrieben habe:

    Wetzt die langen Messer auf dem Bürgersteig
    Lasst die Messer flutschen in den Islamistenleib

    Blut muss fließen, knüppelhageldick
    und wir scheissen auf die Unterdrückung durch die Merkelrepublik
    Blut muss fließen, knüppelhageldick
    und wir scheissen auf die Unterdrückung durch die Merkelrepublik

    In der Moscheen hängt ein schwarzes Schwein
    In die Parlamente schmeisst die Handgranaten rein

    Blut muss fließen, knüppelhageldick
    und wir scheissen auf die Unterdrückung durch die Merkelrepublik.
    Blut muss fließen, knüppelhageldick
    und wir scheissen auf die die Unterdrückung durch die Merkelrepublik

    Zerrt die Konkubine aus dem Politikerbett
    Schmiert die Guillotine mit dem Volksverräterfett.

    Blut muss fließen, knüppelhageldick
    und wir scheissen auf die Unterdrückung durch die Merkelrepublik
    Blut muss fließen, knüppelhageldick
    und wir scheissen auf die Unterdrückung durch die Merkelrepublik

    Blut muss fließen, knüppelhageldick
    und wir scheissen auf die Unterdrückung durch die Merkelrepublik
    Blut muss fließen, knüppelhageldick
    und wir scheissen auf die die Unterdrückung durch die Merkelrepublik!

    Nieder mit dem Merkel-System, Freiheit für Deutschland!

  181. @ sauer11mann 29. August 2018 at 15:10:
    dumpfe Sprache – AfD ich glaub’s nicht.

    Und was ist mit Poggenburg und seiner dämlichen Bierzeltrede? Es gibt etliche in der AfD, die ich lieber draußen sähe.

  182. Alexej-revolutionaer-links 29. August 2018 at 13:17

    Vielleicht mal weniger Jaspers und dafür mehr authentisch kommunistische Literatur lesen damit sie wenigstens wissen worüber sie sich so großkotzert aufregen. Sie haben keine Ahnung worum es im Kommunismus wirklich geht.Zu Ihrer Information : Das Opfer Daniel Hillig war Antifaschist also mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Kommunist.

    Ja und? Habe ich irgendwas gegen Hillig gesagt? Was läßt Sie bereits zum zweiten Mal tollwütig auf
    Dinge reagieren, die ich nie geschrieben habe? Können Sie mal bitte aufhören, mir ununterbrochen zu unterstellen, daß ich keine Ahnung vom Kommunismus haben und mir „authentisch kommunistische Literatur“ ans Herz zu legen? Was ist das ihrer Meinung nach? Ich habe „authentisch kommunistische Literatur“ bis zum Erbrechen gelesen und lesen müssen; ich habe parallel zur „authentisch kommunistischen Literatur“ immer live und in Farbe besichtigen können, wie sich das „authentisch kommunistische Leben“ in der Praxis entfaltet.

    Ist doch schön, wenn Sie Kommunist sind. Dann mal auf, die beste aller Welten schaffen. Ansonsten: Arbeiten Sie sich an anderen ab.

  183. CHEMNITZ. Der Chefredakteur der sächsischen Zeitung Freie Presse, Torsten Kleditzsch, hat Berichte zurückgewiesen, wonach es am Sonntag zu Hetzjagden auf Migranten gekommen sei. „Am Anfang wurden sehr viele Erzählungen weitergeschrieben, das heißt, auch in einer übertriebenen Art und Weise“, sagte Kleditzsch, dessen Zeitung ihren Sitz in Chemnitz hat, Deutschlandfunk Kultur.

    Sein Blatt habe mehrere Journalisten vor Ort gehabt. Es habe einzelne Angriffe auf Polizisten, Linke und Migranten gegeben. „Das waren aber sehr vereinzelte Fälle aus dieser Demonstration heraus und das hatte mit einer Hetzjagd im wörtlichen Sinne nichts zu tun.“

    Wenn Medien Begriffe wie „Hetzjagd“ übernähmen, die etwa ein Blog in die Welt setze, und sie immer weiter trügen und schließlich auch von der Bundesregierung verwendet werden, „dann trägt das nicht dazu bei, die Lage zu deeskalieren, sondern trägt weiter dazu bei, daß das Vertrauen in die etablierten Medien eher nicht gestärkt wird“.

    Demonstration von AfD und Pegida am Sonnabend

    In Chemnitz stehe noch jeder Stein auf dem anderen. „Wir hatten hier auch keine Zustände wie in Hamburg G20. Im Moment wenn man jetzt durch die Stadt geht, werden Sie nichts spüren“, fügte Kleditzsch hinzu. Er rechne aber mit weiteren Demonstrationen. „Das Thema wird uns sicher noch eine ganze Weile sehr ernsthaft beschäftigen.“

    Für Sonnabend hat die AfD einen Trauermarsch in Chemnitz unter dem Motto „Wir vergessen nicht“ angekündigt. Dazu aufgerufen haben die AfD-Länderchefs von Sachsen, Thüringen und Brandenburg Jörg Urban, Björn Höcke Andreas Kalbitz. Auch das islamkritische Bündnis Pegida werde daran teilnehmen, heißt es in einem entsprechenden Aufruf. (ls)

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/chemnitzer-lokalzeitung-widerspricht-hetzjagd-berichten/

  184. RechtsGut 29. August 2018 at 12:48

    Staatliches Hetzfernsehen gegen Deutsche.
    https://www.facebook.com/WDRforyou/videos/2130765837183515/

    Der erste Interviewte, der ist auch auf dem Foto mit beiden Mittelfingern als „Demonstrant“ zu sehen… könnte man den nicht drankriegen, diesen „Flüchtling“, diesen Invasoren?

    Hier das Foto: Ich finde es gerade nicht – viele kennen es aber, dort wo die „Flüchtlinge“ gemeinsam mit ein zwei linksgrünen Trottel_Innen stehen und die Mittelfinger zeigen. Wer hat den Link?
    *********************************
    Stimmt. Es handelt sich um den vom WDR bestellten „Interviewpartner“, der aufgrund des niedrigen IQs immerwährend von der arabischen Moderatorin darauf hingewiesen werden muss, dass er für seine zuhörenden Brüder das Gehetze über Deutsche ins Arabische übersetzen soll. Erstes Foto aus dem PI-Bericht.
    http://www.pi-news.net/2018/08/grosser-video-und-fotobericht-von-der-montagsdemo-in-chemnitz/

    Dort stehen tausende Menschen, die wieder und wieder Überfälle, Vergewaltigungen, Morde ertrugen. Das Staatsfernsehen postiert sich in Absprache mit arabischen und linksfaschistischen Provokateuren. Bauen auf Häusern und Dächern Kameras auf. Warten sehnlichst auf Reaktionen der dieser hinterfotzigen Provokationen. Wären dort auch nur ein paar hundert oder gar -tausend dieser Nazibestien, dann hätten sie ihre Bilder. Nichts dergleichen fand statt. Trotz übelster Beleidigungen, und Volksverhetzung ggü tausenden von Demonstranten.
    Das alles hat System seitens der staatlichen Massenmedien und der Politeliten. Die Linksfaschisten, die Kamerateams, die hasszerfressenen Undercut-Araber. Vermutlich wurden unter die Demonstranten weiter Provokateure eingeschleust. Irgendwo und irgendwie unter Tausenden muss doch ein hoher Arm gefilmt werden können…

  185. „Am Rande: Mich würde interessieren, ob nicht einige bzw. wie viele der zehn angezeigten Hitlergrüße vorher mit den Behörden abgesprochen waren, Dunkeldeutschland wimmelt schließlich von V-Leuten.“

    Michael Klonovsky

  186. @HOLGER 29. August 2018 at 14:29

    „Wie es aussieht, fruchtet die Propagandaschlacht. Laut Civey sind selbst unter den Rohdaten über 50 Prozent der Deutschen gegen die „Rechtsradikalen Ausschreitungen“
    https://civey.com/umfragen/chemnitz-ausschreitungen

    Wer will, kann ja mal mit abstimmen

    Der Witz ist ja dabei, darüber abgestimmt werden soll, wie man die „rechtsradikalen Ausschreitungen“ bewertet, also ob man sie begrüßt oder ablehnt. Der Witz ist: 1. Es gab keine rechtsradikalen Ausschreitungen und Menschenjagden – wo sind die Opfer? 2. Man bringt die ganze berechtigte Empörung der Bürger absichtlich in ein schlechtes Licht 3. Wer könnte denn rechtsradikale Ausschreitungen begrüßen, wenn sie denn stattgefunden hätten. Diese Abstimmung ist ein Paradebeispiel, wie in Deutschland die linksGrünen MSM eine normale Aufarbeitung und Sichtweise der Problematik verhindern und versuchen zu steuern. Das ist alles so billig und schäbig.

  187. Heta 29. August 2018 at 15:09

    Welche Tiny URL benutzt Du? Die hier, https://tinyurl.com/, funktioniert bei mir neuerdings nicht mehr.

    Oh! Das ist ja seltsam. Ich habe tinyurl gerade als Linkverkürzer für die Jaspers-Sternberger-Fußnote benutzt, und bei mir klappte alles reibungslos. Auch das interne Überprüfen, ob es tatsächlich der gewünschte Link ist. Habe zusätzlich eben nochmal aus dem hier geposteten Kommentar aufgerufen – auch da erscheint genau die Seite, für die ich sie benutzt habe.

  188. Alexej-revolutionaer-links 29. August 2018 at 13:17

    @Babieca

    Zu Ihrer Information : Das Opfer Daniel Hillig war Antifaschist also mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Kommunist.

    Hat man sie auch interviewt? (siehe folgendes Video) Oder hat man sie wegen ihrem progressiv linken Denken und dem Konsum von authentisch kommunistischer Literatur diskriminiert und ausgegrenzt?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/video181346062/Bekannte-berichten-Wer-war-Daniel-H-das-Opfer-von-Chemnitz.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/video181346062/Bekannte-berichten-Wer-war-Daniel-H-das-Opfer-von-Chemnitz.html#Comments

  189. Alles inhaltlich zustimmungsfähig, Herr Stürzenberger, aber bitte:

    Es müsste „SEINER gedacht werden“, seiner, nicht „ihm“. ‚Gedenken‘ beherrscht den Genitiv. So viel sprachliche Richtigkeit auf konservative Seite sollte schon sein.

  190. Tagesschau.de holt das letzte Antidemokratiegeschütz heraus:

    Wolfgang Thierse zu Chemnitz
    „Jetzt bricht es heraus“

    Die Neonazi-Ideologen haben sich Ostdeutschland für Aufmärsche wie in Chemnitz bewusst ausgesucht, sagt der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse im tagesschau.de-Interview. Die Landesregierung müsse jetzt endlich handeln.

    Das ist doch der Typ, der jedem Normalbürger Fremdenfeindlichkeit unterstell und sich doch selber darüber echauffiert hat, daß die fremden Schwaben von „Wecken“ reden und die angestammten „Schrippen“ aus dem Sprachgebrauch verdrängt werden. Dieser Fremdenhetzer muß jetzt also befragt werden. Pfui deibel

  191. Heute nachmittag sah eine Bekannte von mir in der Münchner Fußgängerzone (wohl vor der Kirche St. Michael) einen großen Bus mit der Aufschrift „Fürchte Dich nicht, glaube nur“ in deutsch und englisch. Auch in anderen Sprachen waren da Botschaften (vermutlich die gleiche) und in arabischen Schriftzeichen. Da stand auch „Allah sevgidir“.
    Scheints handelt es sich da um eine evangelische Kooperation aus Schwäbisch Hall (Autokennzeichen des Busses begann mit „WW“). Da wurde verwiesen auf eine Webseite namens ‚lebenistmehr.de‘.

    Mehr weiß ich dazu nicht. Aber die Aussage „glaube nur“ klingt wie „lass andere für dich denken“.

    Ich hoffe auf jeden Tag, dass das Merkel-Regime und diese Kinderficker-Ideologen endlich verjagt werden.

  192. oke 29. August 2018 at 16:01
    Tagesschau.de holt das letzte Antidemokratiegeschütz heraus:

    Wolfgang Thierse zu Chemnitz
    „Jetzt bricht es heraus“

    Die Neonazi-Ideologen haben sich Ostdeutschland für Aufmärsche wie in Chemnitz bewusst ausgesucht, sagt der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse im tagesschau.de-Interview. Die Landesregierung müsse jetzt endlich handeln.

    Das ist doch der Typ, der jedem Normalbürger Fremdenfeindlichkeit unterstell und sich doch selber darüber echauffiert hat, daß die fremden Schwaben von „Wecken“ reden und die angestammten „Schrippen“ aus dem Sprachgebrauch verdrängt werden. Dieser Fremdenhetzer muß jetzt also befragt werden. Pfui deibel
    —————————-
    Ja, er ist selbst ein widerlicher Spießer.

  193. Man kann es immer nur wiederholen…

    „5.000 – 8.000″…“REVOLUTION“…“WENDE“ ???!!!

    „Ein Tropfen auf dem heißen Stein“ –

    NIX ANDERES IST DAS!!!

    Anfang 2015 zählte man über 25.000 Teilnehmer bei PEGIDA…hat sich was bisher ver-/geändert???

    Zugegeben nur wenig…DAFÜR aber enorm viel verschlechtert/verschlimmert ! ! !

    Es wird weitergehen . . . SO oder SO !

  194. gonger 29. August 2018 at 10:55

    Hetzen Sie als „Landesvater“ weiterhin gegen Ihr Volk, Herr Kretschmer. Das kann für die AfD nur hilfreich sein.
    Wenn der morgen zum „Sachsengespräch“ nach Chemnitz kommt und dort auf die Bürgermeisterin trifft, die ja auch schon mal in der Fußgängerzone einen Rollstuhlfahrer totgefahren hat, wird man ihn hoffentlich gebührend empfangen…

    Warum nicht auch Herrn Schäuble einladen..?

  195. Lasst diese Politverbrecher,Lügenpresse,Zwangsgebührensender und die
    Kirchen ruhig so weitermachen.
    Dadurch entlarven sie sich gegenüber dem Volk nur noch mehr,
    es hat mittlerweile auch der letzte,kritisch eingestellte Mensch,begriffen,
    was sich dort „Oben“ abspielt.
    Durchhalteparolen wie einst beim Adolf, alles Gut an der Front
    oder die der DDR, den Kommunismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf!
    Nein, und wir wollen weder diese Buntheit noch Lebensfreude dieser Vergewaltiger,Mörder,Terroristen
    und Sozialschmarotzer, wir haben die Nase davon,gestrichen voll.

  196. Nix Signal, am Freitag ist wieder Bundesliga, Sonntag wird gegrillt und Montag wird malocht.

  197. Herr stürzenberger

    Ich finde es nicht richtig das sie leute mit andere gesinnung gleich ausschliessen ,dan sind sie nicht besser wie die linken ,Die eine andere meinung auch gleich im keim ersticken.!!!

    Wir sind das Volk und ob sie wollen oder nicht, da gehören alle Deutschen zu ,ob nationalist liberal rechts Skinhead usw usw

  198. Die MS-Medien haben sich unisono auf das Volk eingeschossen. Allerdings wird so masslos übertrieben, dass es sich (zumindest für „gelernte“ DDR-Bürger) deutlich erkennbar als Regierungspropaganda entlarvt.

  199. wanda 29. August 2018 at 14:11

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort und die interessante, auf jeden Fall bedenkenswerte Betrachtung.

    Babieca 29. August 2018 at 15:04

    Ich habe ihn immer „Doppelt“ gelesen: Seine grundlegenden Thesen im philosophischen Milieu („Der philosophische Glaube“, Fischer 1958) fand ich inspirierend; bei seinen politischen Theorien zu Deutschland dachte ich „Schuster, bleib bei deinem Leisten“.
    ____________________________________________
    Ging mir ja auch so, ich hatte Karl Jaspers aufgrund eines philosophischen Textes, den ich vor einigen Jahren gelesen hatte, auch anders in Erinnerung.
    Eben aufgrund des Lesens seiner Abhandlungen zur Politik (die mir voher nicht untergekommen waren) stellt er sich mir nun aber komplett anders dar.

  200. OT:
    Hallo Michael
    Entschuldige bitte den eigentlich ist es genug mit dem
    Volkslehrer. Aber hier ist einer der euer erstes Zusammentreffen
    Analysiert und er hatte mit der Person ebenfalls schlechte Erfahrung.
    IM Volkslehrer vs. Michael Stürzenberger – die Maske fällt ?
    https://www.youtube.com/watch?v=ZiNwvIvVF3E
    Was anscheinend unterging in dieser Diskussion ist das er den
    Islam verharmlost und das er von wir spricht, wer ist wir
    Volkslehrer?

    ps nur für den privatgebrauch gepostet

  201. Habe ich heute erhalten und recherchiert. Ich gehe davon aus, dass der Post authentisch ist und muss einfach nur sagen: Hochachtung vor dieser Frau! Da kann man jede Zeile unterschreiben:
    ——————————————————————————————————————–
    Gestern wurde Silvana Heißenberg, dank des „Netzdurchschnüffelungs Gesetzes“ von Heiko Maas, von Facebook gesperrt. Sie hatte einen schönen Post auf die Facebook Seite von Angela Merkel gesetzt.
    Silvana Heißenberg ist eine deutsche Schauspielerin.
    So langsam brodelt es in Deutschland.
    Hier der wunderbar geschriebene Artikel von Silvana auf der FB-Seite von Angela Merkel:

    „Sie sind die verachtenswerteste und kriminellste Bundeskanzlerin, die das Deutsche Volk je erdulden musste.
    Sie haben dem Deutschen Volk vorsätzlich und gesetzwidrig Terror, Krieg, Armut und den Tod durch illegale Asylschmarotzer, hunderttausende Söldner, IS Terroristen und weitere Schwerverbrecher in unser Land importiert.
    Laut Grundgesetz Art. 16 a hat in Deutschland KEINER das Recht auf Asyl, der aus sicheren Drittstaaten einreist, somit befinden sich ALLE IHRE Gäste ILLEGAL in Deutschland.
    Die Schengen – und Dublin Abkommen wurden ebenfalls rechtswidrig und vorsätzlich außer Kraft gesetzt.
    Sie schworen in Ihrem Amtseid u. a. „Schaden vom Deutschen Volk“ fernzuhalten, das genaue Gegenteil machen Sie täglich.
    Sie haben NICHT den Auftrag sich um die Bedürfnisse „aller Bürger“ zu kümmern, sondern einzig und alleine um das Wohl des DEUTSCHEN VOLKES, nur das war Ihre Aufgabe; Sie sind nichts anderes als eine Angestellte des DEUTSCHEN VOLKES, denn alle Macht geht vom Volk aus und NICHT von Ihnen.
    Um KEINE Deutschen Bedürfnisse haben Sie sich gekümmert.
    Sie haben die ganze Nation bewusst gegeneinander aufgehetzt, gespalten und ganze Familien zerstört.
    Uns Deutsche gehe es so gut wie nie?
    Öffentliche Veranstaltungen müssen wegen IHRER ILLEGALEN GÄSTE nun massiv gesichert, eingezäunt und durch Polizisten mit Maschinengewehren gesichert werden.
    Nun gibt es Schutzzonen für Frauen, die Schutz suchen vor Schutzsuchenden, damit sie durch IHRE ENTHEMMTEN GÄSTE nicht weiterhin Opfer von sexuellen Übergriffen werden.
    Täglich begehen IHRE GÄSTE Gewaltverbrechen.
    Die Altersarmut und Kinderarmut der Deutschen ist so hoch wie nie. Fast 1 Mio. Deutsche leben auf der Straße. Diesen Menschen zu helfen war IHRE AUFGABE und nicht ganz Europa mit kulturfremden Invasoren zu fluten und diese mit UNSEREN hart erwirtschafteten Steuermilliarden zu versorgen.
    Sie verlangen Respekt?
    IHRE mehrheitlich kriminellen Invasoren, die in Deutschland vergewaltigen und morden werden noch als Opfer „rechter Hetze“ in Schutz genommen.
    Wenn Sie Respekt wollen und ein Gewissen besäßen, würden Sie sich selbst für Ihre Straftaten vor Gericht verantworten.
    Sollte die Justiz nicht endlich Recht sprechen, wird es das Volk übernehmen, denn alle Macht geht ausschließlich vom Volk aus, und das Deutsche Volk ist IHR Chef! Sie sind ein Niemand.
    Noch kein Bundeskanzler der BRD hat dem Deutschen Volk je mit voller Absicht soviel Schaden und Leid zugefügt und war so verhasst wie Sie, was Sie ja bei JEDER Wahlkampfveranstaltung deutlich spürten.
    Ich wünsche mir nur eines für 2018, dass Sie und Ihre gesamte Entourage wegen Ihrer ganzen Gesetzesbrüche vor ein ordentliches Gericht gestellt werden und mindestens lebenslang ins Gefängnis wandern.
    So einen Hochverrat am zu regierenden Volk hat es in der Geschichte der BRD noch nie gegeben.
    Die bezahlten, heuchlerischen Kommentatoren, die Ihnen noch den Enddarm lecken, die nicht fähig sind eigenständig und klar zu denken, können sich jegliche Lobhudelei auf Sie sparen, denn solche Personen nimmt kein vernünftiger Mensch ernst.
    Ich verachte Sie zutiefst und wünsche Ihnen Ihre gerechte Strafe.“
    Hochverachtungsvoll, die durch Ihre Stasikompanie,
    nun EHEMALIGE Schauspielerin Silvana Heißenberg

  202. D500 29. August 2018 at 15:11
    Alemao 29. August 2018 at 09:40
    Wer meint, dass die Nazis Linke waren:

    Waren die Nazis Marxisten/Leninisten?
    Oder wurden nicht vielmehr deren Bücher verbrannt?
    _______

    Wie der Name „NAZI“ schon sagt, es waren Sozialisten, die von einer Volksgemeinschaft träumten. Das bürgerlich/konservative wurde im Grunde gehasst. Goebbels war ein glühender Verehrer von Stalin. Auch haben die Nazis willkürlich nach guter alter Sozialisten-Manier enteignet, selbst Regimetreue Bürger. Alles sollte dem vermeintlichen Allgemeinwohl untergeordnet werden, das Individuum zählte nicht. Und natürlich haben sie auch mit dem Islam paktiert, wie alle guten Sozialisten. Siehe Merkel und Konsorten.

    ————

    Sozialismus = links.
    NationalSOZIALISMUS =immer noch links
    Nationalsozialismus. Nicht SozialNATIONALISMUS.
    Hätt ja auch sein können.
    Dann würde ich ja nochmal drüber nachdenken, ob es vielleicht rechts wäre.
    War aber NationalSozialismus.

    Segelschiff ist auch etwas anderes, als Schiffssegel.

  203. „The Purge“ kommt immer näher, und ich freu mich drauf.

  204. Richtig und wichtig scheint tatsächlich zu sein, gewaltbereite, böllerwerfende und nationalspzialistische Phrasen schreiende oder Hitlergruß zeigende Personen ausbde Menge auszugrenzen und der Polizei zuzuführen! Ren PolitkernDas ist von unseren Politikern und Medien aber nicht gewünscht! Denn es wäre der Plize ein Leichtes, diese Personen heraus zu greifen! Im Gegensatz zu den mohammedanoschen Mobs in unseren Städten, die gewalttätigig Verhaftumgen ihrer „Brüda“ verhindern, werden demonstrierende Normalrger keine Gewalt gegen Polizisten anwenden! Um aber die Behautung gewalttätiger Demonstranten aufrecht erhalten zu können, wird dies beim Polizeieinsatz überhaupt nicht versucht!
    Man will eben die entsprechenden „schönen“ Bilder in den Medien zeigen können!
    Von den behaupteten „Hetzjagden“ Habenichts bis heute keinen Filmbeweis gesehen! Außer derzeit nen, zum gefächert wiedetholt b Szene, bei der en Mann rher einem anderen hinterherrennt, war bisher nichts zu sehen!
    Übrigens sah eine Bekannte aus Leipzig, die mit vier weiteren Personen gerade vom Parkplatz losfahren wollte, wie drei andere Telnehmer kurz vor Besteigen ihres Fahrzeugs von Vermummten zusammengeschlagen wurden. Daüber berichten unsere Medien „selbstverständlich“ nicht!

  205. Stürzis Video müsste abends 19.00 im ARD/ ZDF laufen. Nur so wär das Land aufzuklären. 🙂 Weiter so, Micha

  206. Liebe Patrioten,

    jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass die Lügenpresse auch noch das „Waldsterben“ aus den 1990er Jahren den Chemnitzern in die Schuhe zu schieben versucht. Damals versuchten die Gauner mit den Fake-News und „Saurer Regen“ den Leuten auch schon Blödsinn einzutrichtern.

    Versuchen nicht nur allzu offensichtlich Merkelpolitik und Journaille der Lügenpresse gleichgeschaltet Meinungsabweichlern, die etwa gegen Vergewaltigungen, Raub, Messerstechereien, Mord, ja auch gegen Ausländer- und Schleuserkriminalität sind, das alte Auschwitzlager geradezu in die Schuhe zu schieben, selbst wenn die jungen Leute erst lange nach dieser schlimmen Zeit geboren wurden? Gleichwohl werden aber meiner Meinung nach nur allzu offensichtlich Nazi-Methoden benutzt, eben die Gleichschaltung und Hetze gegen die Chemnitzer Bürger, ja gegen den „Ossi“ und gegen Sachsen überhaupt, wie etwa beim „Hütchenmann“ (das Original aus Sachsen), wie wir es heutzutage in den Mainstream Medien beobachten müssen.

    Hier hingegen noch mal ein Insiderbericht aus Chemnitz, der aus erster Hand schildert, wie das öffentliche Leben dort in Chemnitz durch Ausländerkriminalität terrorisiert wurde:
    https://www.youtube.com/watch?v=MDU1vo0Tz6A

  207. An alle ImmernochTräumer : Gewaltfrei werden wir uns UNSER Land nicht zurückholen können.

    Und natürlich, was denn sonst : „Polen den Polen“, „Ungarn den Ungarn“, „Japan den Japanern“ aber eben auch „Deutschland den Deutschen“ !!

    Die Forderung nach Abschiebung von ausländischen Vergewaltigern und Mördern ist eine saudumme ! Sie impliziert nichts anderes als doch bitte auch zukünftig erst auf tote und vergewaltigte Deutsche zu warten um dann zu handeln !?

    ES HALTEN SICH AUSNAHMSLOS ALLE EINGEDRUNGENEN ASYL- UND SOZIALBETRÜGER ILLEGAL IM LANDE AUF UND SIND GRUNDSÄTZLICH AUSZUSCHAFFEN !

    Ist das für Sie zu anspruchsvoll, Herr Stürzenberger ?

  208. Eben gerade in 2 ARD Sender gezappt und auf beiden Sendern ging es nur um die Demonstrationen und nicht um den Mord und die Schwerverletzten. Es fand sich dann in einem Gartennachbar des Ermordeten auch ein Zeuge, der in der wohlbekannten Manier sich für den Getüteten posthum äußerte. „Der war kein Rassist, er hätte die Proteste nicht gewollt“

    Laut Stürzenberger 50 bis 100 Neonazis. Das bedeutet ja, dass der Verfassungsschutz auch V-Männer aus anderen Bundesländern herangekarrt hat oder handelt es sich um Laiendarsteller der Medien?

  209. „Ereignisse wie die in Chemnitz dürfen sich nicht wiederholen“, also es darf sich nicht wiederholen, dass jemand traurig ist, dass ein anderer abgeschlachtet wird.

    Aaaaaaaaaaah, ahjaaa!!!

  210. Es geht um Herrn Sarrazins neues Buch, das er dort bei Roger Köppel vorstellt. Das Buch wechselte den Verleger. Herr Köppel weiß von Herrn Sarrazin, dass es noch vor dem Erscheinen überwältigende Vorbestellungszahlen aufweist ( Stand: 29.08.2018).

  211. Und hier, auch ganz aktuell spricht Herr Roger Köppel Klartext, wer die Lage in Chemnitz eindeutig zu verantworten hat: Roger Köppel, Schweiz, spricht hier sechseinhalb Minuten ab Beginn Klartext, wer die Ursache der Unruhen von Chemnitz ist, 29.08.2018: https://www.youtube.com/watch?v=_dz2pNdQleU
    (die ersten 6,5 Minuten).

  212. Nun den dann nehme ich den noch dazu:
    Gegenschlag mit 10000 Migranten in Chemnitz?
    Organisiert der Deep State einen Bürgerkrieg?
    https://www.youtube.com/watch?v=T6bo5x4nVnk

    Und noch danke für das gut gelungene Video
    Nur wo die ewigen Nazis sind hat er in seinen Videos
    doch hier längst erläutert.
    Nein Michael lass dich nicht weiterhin aufs Eis führen.

  213. Heimatsternle 30. August 2018 at 07:50
    Und hier, auch ganz aktuell spricht Herr Roger Köppel Klartext, wer die Lage in Chemnitz eindeutig zu verantworten hat: Roger Köppel, Schweiz, spricht hier sechseinhalb Minuten ab Beginn Klartext, wer die Ursache der Unruhen von Chemnitz ist, 29.08.2018: https://www.youtube.com/watch?v=_dz2pNdQleU
    (die ersten 6,5 Minuten).

    ———-
    Klartext?
    NWO-Müll ist das.

    Rechtsradikale Rattenfänger
    Nazis=Rechte
    In D brennen Asylheime
    Brüllbanden (?)

    Also,,ich bitte Sie!

    Botschaft: Empören dürft ihr euch (sonst kann Merkel ja nie abgewählt werden…verstehste) aber Nazi sein, rechtsextrem sein (Völliger Unfug. Nazis waren Linke und Hitlergrüßer sind Neonazis, also immer noch Linke), böseböseböse (also bleibt keine andere Möglichkeit, als bunte NWO )

    Und das hier, Nazis = Rechte…DAS ist die Botschaft des Videos.

    Ein ganz subtil agierender NWOler anscheinend. Gut, dass ich das Video gesehen habe. Hatte mich schon gewundert, weshalb der immer wieder in Talkshows eingeladen wurde.

  214. Anbei hier geht es nicht um den eigentlichen Blog
    von Rüdiger Hoffmann sondern darum wie er die
    Chemnitzer vor Gefahren der möglichen Gewalt
    warnen möchte. Also last euch bloß nicht verheizen.
    Und da wo er recht hat, hat er nun leider recht.
    Nur Recht haben und Recht bekommen sind wohl
    auch zwei verschiedene Schuh.

  215. #Almao 09.40
    Waren die Nazis Marxisten/Leninisten?
    Oder wurden nicht vielmehr deren Bücher verbrannt?

    Die Frage wurde von Dir m.E. falsch gestellt: Die National-Sozialisten/ kurz NAZIS, waren nationale Sozialisten, die mit Marxisten oder Leninisten nichts am Hut gehabt haben. DIE NSDAP/ Nationalsozialistische Arbeiterpartei hat ihr eigene sozialistische Vorgeschichte, ohne Marx und Lenin, schließlich gab es genügend national denkende Sozialisten im Kaiserreich.

    M.Stürzenberger hat m.E. recht, wenn er auf die “ DIE RECHTE „, III.Weg und NPD aufmerksam macht. Die gehören, genauso wie die Linksextremisten, Antifa, Autonome und die GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN,
    auf den Abfallhaufen der Geschichte, denn jeglicher Gesinnungsterror stürzt das Volk und den einzelnen Bürger ins Unglück.

  216. Shinzo 30. August 2018 at 10:36
    Nein, Shinzo, Herr Köppel differenziert sehr wohl.
    1. Sagt er bei 1:50, wenn Steinmaier sich gegen die Instrumentalisierung der Tat ausspricht, dann muss man fragen, ob nicht jeder instrumentalisiert?
    2. Man müsse, so Köppel von dem oberflächlichen Nazigeschrei mal besser in die Tiefe gehen.
    3. Alle Probleme wie Kriminalität um Zuwanderung und Migration sind in der Öffentlichkeit tabuisiert. Jeder der die Probleme anspricht, wird als Nazi beschimpft. Das ist das eigentliche Problem, sagt Köppel.
    Die Zulassung der Massenmigration nach Deutschland habe Fremdenhass und Extremismus produziert. Die Polizei in Chemnitz hätte es nicht im Griff gehabt. Die Rechtsverletzungen müssen aufgeklärt werden.
    4. Aber das dahinter liegende Problem sei die verknorkste und vermurkste, politisch nicht entschuldbare nd aggressive Haltung des politischen Establishments in Deutschland.
    5. Wenn man jeden mit berechtigter Kritik in die rechte Ecke schiebt, dann produziere man Fremdenhass und Rechtsextremismus. Köppel hätte das mal in einer deutschen Talksendung einem deutschen Politiker gesagt, der sei ihm schier an die Gurgel gegangen.
    6. Da habe er einen Nerv getroffen und das sei der Grund, dass in Deutschland mehr Asylheime brennen, während in der Schweiz durch die direkte Demokratie das nicht in diesem Ausmaß der Fall wäre.
    7. Man löse Probleme nicht durch Diffamierung, durch Unter-den-Teppich-kehren, durch Empörung über Rechtsestreme.
    8. Die Regierung müsse sich fragen, was sie selbst dazu beitrug, dass diese Situation entstanden ist.
    Die Regierung sei nicht in der Lage, ihre eigene Politik kritisch zu hinterfragen und hinzustehen und zu sagen: Wir haben einen Fehler gemacht.
    9. Der Mord, die Tötung sei der Grund und Anlass gewesen, dass ein friedlicher Bürger durch zwei Asylbewerber erstochen wurde. Die Medien betrachteten dies jedoch als Marginalie, während das eigentliche Problem die Brüllbanden wären.
    10. Man müsse aufpassen, dass man sich durch dieses gewollte Ablenkungsmanöver nicht irritieren lässt. Das Grundproblem sei 1. eine falsche Asylpolitik und 2. die Weigerung des Politik- und Medienestablisments, darüber offen zu sprechen und Fehler zuzugeben. Das machten diese aber nicht, sondern schöben jeden in die rechtsextreme Ecke.
    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

    Schinzo, das ist gerade das Gegenteil des Mainstreams von Deutschland. Ich bin da ganz bei Köppel. Er hat m.E. recht.

  217. Übrigens Shinzo, hat Herr Köppel mit Dr. Gauland lange politische Gespräche geführt, ihm in seiner Weltwoche auch Raum gegeben und ist ihm ehrlich und aufrichtig begegnet. Ich weiß gar nicht, warum Sie so aggressiv gegen Herrn Köppel reagieren?

  218. Ich habe mir oben das Video von Herrn Stürzenberger angeschaut. Seine Analyse deckt sich mit der Ansicht Köppels. Die ca. 250 Nazis, die offensichtlich dort waren, waren auf der falschen Demo. Mit denen hat die bürgerliche Rechte nichts zu tun. Wenn es agent provocateure waren, wird sich das herausstellen. Einfach mal die Ermittlungen abwarten und den Dingen entgegensehen, die da kommen. Tatsache ist und bleibt, dass man sich abgrenzen und distanzieren muss vor unbelehrbaren Nationalsozialisten. Und wenn diese Straftaten verübten, müssen diese von der Polizei ermittelt und der Strafjustiz zugeleitet werden. Keine falsche Toleranz!

  219. es ist zu hoffen, dass es so passiert
    der Osten kann noch Revolution – der Westen ist fett und faul
    Daumen hoch für die Sachsen – Gruß aus Bayern

Comments are closed.