ARD-Tagesschau, gestern Abend: Großes Tamtam um den Tod einer schwarzen Sängerin - kein Wort aber über den Schwarzen, der einen deutschen Arzt vor den Augen seiner zehnjährigen Tochter abgeschlachtet hat. Die ARD berichtet offenbar nur über "gute" Schwarze!

Die legendäre Sängerin Aretha Franklin ist tot. Die „Queen of Soul“, wie sie genannt wurde, starb im Alter von 76 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. So berichtet die Tagesschau am 16.8. über die schwarze US-Sängerin. Man erfährt dann in der Folge noch, dass sie in ihren Liedern später „Jesus“ durch „Baby“ ersetzt hat und ein Zeichen setzte, weil sie bei der Amtseinführung von Barack Obama auftrat. Gesamtlänge fast 2 Minuten der Hauptnachrichtensendung.

Ein Offenburger Arzt ist tot (PI-NEWS berichtete). Der Mediziner, bei dem es sich um Dr. Joachim Tüncher handeln soll, starb gestern, an den Folgen der Messerstiche, die ihm ein wild gewordener Somalier zugefügt hatte. Der Arzt hat einer unbekannten Zahl von Patienten geholfen wieder gesund zu werden und vielleicht auch manches Leben gerettet. Bei der Amtseinführung von Barack Obama war er nicht zugegen.

Er hinterlässt eine Frau und eine Tochter. Eine ebenfalls attackierte Assistentin der Praxis liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Ein Leser schrieb an PI-NEWS, der brutal abgeschlachtete Mediziner sei offenbar sehr um seine Patienten bemüht gewesen und habe wohl sogar mehrere Sprachen gesprochen, damit er sich auch mit ausländischen Patienten verständigen habe können. Vielleicht wurde ihm gerade seine Hilfsbereitschaft und Vorbehaltlosigkeit, auch gegenüber „Neubürgern“, zum Verhängnis. Auch über die ebenfalls attackierte Assistentin gäbe es nur Gutes zu sagen. Seine Tochter soll nach dem unvorstellbaren Erlebnis immer nur gesagt haben: „Ich will meinen Papa wieder haben!“

Sendezeit in den ARD-Hauptnachrichten: 0 Minuten.

Trotz der durch Grausamkeit und Sinnlosigkeit herausstechenden Tat wird ihr und den Opfern kein Wörtchen, kein Gedanke, kein Suchen nach der Ursache zuteil, während man bei der Franklin ins Detail geht. Warum so?

Weil die Sängerin Aretha Frankl als Schwarze ins Weltbild passt: talentiert, engagiert, edel und gerecht, an der Seite der schwarzen Lichtgestalt Barack Obama.

Weil der andere Schwarze, der Mörder, der einem zehnjährigen Mädchen in deren Beisein auf grausame Art den Vater und einer Frau den Ehemann nahm so denkbar erbarmungslos bestialisch handelte, wie wir es uns gar nicht als persönliche Erfahrung vorstellen können. Er nahm einer Stütze unserer Gesellschaft, einem deutschen Wohltäter das Leben und passt damit eben nicht ins Raster der ARD, wenn es um Schwarze geht. Vermutliche Ausrede des „Ersten“ wird wieder sein: Es ist a) nur ein Einzelfall™, der b) nur von regionaler Bedeutung™ ist. Näher Auskünfte gibt es (vielleicht) hier: E-Mail: info@DasErste.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

174 KOMMENTARE

  1. Es gibt viele Leute die setzen Journalismus mit Leichenfledderei gleich…ich finde das zwar etwas krass…aber in gewisser weise stimmt das schon.


  2. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    MerKILL: „Morden und vergewaltigen kennen keine Obergrenze!“
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    .
    .
    Das TÖTEN geht weiter..
    .
    Wir müssen noch mehr Humanität zeigen.

    Wir müssen differenzieren.

    Wir müssen besonnen bleiben.
    .
    .
    Wir müssen erdulden jeden Tag ermordet zu werden.

    Wir müssen es zulassen, dass jeden Tag dt. Frauen und Kinder vergewaltigt werden.
    .
    Wir sind doch die Guten.. aber bald TOT..

  3. Ich hoffe so sehr das die Tochter irgendwie damit fertig wird!

    An das Staatsfernsehen:
    Ich hoffe so sehr das sich die Verantwortlichen eines Tages dafür verantworten müssen!

    An den Täter:
    Ich hoffe das er einen Richter bekommt der einfach nur das Gesetz anwendet, nicht mehr und nicht weniger!

  4. Vielleicht kann mir einer das Gegenteil beweisen: Meines Wissens nach wurde der Mord auch nicht in den Boulevard Sendungen „Brisant“ und „Hallo Deutschland“ behandelt.
    Vom Thema her gefundenes Fressen fürs Boulevard.

  5. Der feige Propanda Sender, ‚geflohen zur Festung der Dhimmitude‘ (Q9:29 s. u.) tageSSschau will sehr warscheinlich unterwürfig quran.com/98/6, 9/29 Rücksicht auf die von Oberschlepperin me(h)r„klll“ 9/5, 8/17 magnetisch angezogenen Invasoren machen—unsere_„Neubürgern™“ 98/7, 3/110

    „… mit wiSSentlicher Unterwerfung“ cmje.usc.edu/religious-texts/quran/verses/009-qmt.php#009.029 (Kritik verboten: 9:12 „treaty/Schutzvertrag“ -> „jizyah“ 9:29)

  6. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Das ist die Realität!
    .
    Die Chance, in Deutschland, von einem „Flüchtling“
    .
    ERSTOCHEN zu werden, ist mittlerweile größer als

    von einer Wespe GESTOCHEN zu werden..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Danke MerKILL!

  7. Aretha Franklin konnte singen. Und wie! Super Stimme. Super Frau. Alles Top!

    Das sie jetzt für die unendlich aufgewärmte Weiber-Neger-Rassendebatte, auf das der fanatisch herbeigeschworene, niemals sterbende Rassismus ewiglich lebe – was wäre es schrecklich, wenn niemand jammern könnte – herhalten muß, ekelt mich.

  8. Ich schaue schon lange kein Staatsfernsehen mehr,da diese wichtige Themen als regional abqualifizieren und nicht darüber berichten und über unwichtige Themen minutenlang berichten,da es in deren ideologisches Korsett passt..

  9. Die Instrumentalisierung einer schwarzen Gospelsängerin

    „Sie hat einen schwarzen Präsidenten inthronisiert“
    Franklins Rolle als Ikone der US-Bürgerrechtsbewegung bedeute ihr heute wieder etwas, so Appleton, deren Vater aus Liberia stammt. „Eine Zeitlang hatte ich das Gefühl, wir waren schon weiter“, so die Sängerin mit Blick auf die USA.

    Auch wenn es in Deutschland Alltagsrassismus gebe, habe man hierzulande nicht dieselbe Situation wie in den Staaten. Sie ermutige es, dass Aretha Franklin den Wandel vom institutionalisierten Rassismus hin zu Bürgerrechten für Schwarze erlebt habe, so Appleton. „Sie hat für Barack Obama gesungen, das war das Größte für sie. Sie hat sozusagen einen schwarzen Präsidenten inthronisiert.

    Ihr mich auch. Diese linke Agitprop-Kackscheisse wird uns bei jedem denkbaren Anlass um die Ohren geschlagen.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/zum-tod-von-aretha-franklin-ihre-stimme-ist-eine-urgewalt.1013.de.html?dram:article_id=425704

  10. Tagesschau = Aktuelle Kamera

    … kein Wort aber über den Schwarzen, der einen deutschen Arzt vor den Augen seiner zehnjährigen Tochter abgeschlachtet hat. Die ARD berichtet offenbar nur über „gute“ Schwarze!

    Entspricht vermutlich nicht den Relevanzkriterien der „Tagesschau“ Aktuellen Kamera und hat nur eine „regionale Bedeutung“.

    “Regionale Bedeutung” – Wieso die “Tagesschau” nicht über den Mord an Maria aus Freiburg berichtete.

    5.12.2016

    Die „Tagesschau“ entschied sich am Samstag, nicht über den Mord an Maria L. aus Freiburg zu berichten. Der Fall der Studentin, die von einem 17-jährigen Afghanen vergewaltigt und ermordet worden war, habe eine „regionale Bedeutung“ und entspreche damit nicht den Relevanzkriterien der „Tagesschau“, so die Begründung. Für die Entscheidung gab es viel Kritik. Am Montag reagierte „Tagesschau“-Chef Kai Gniffke erneut.

    Vor diesem Wochenende war es ein (grausamer) Mordfall wie jeder andere. Nachdem die Polizei aber am Wochenende den Tatverdächtigen festgenommen und den Fahndungserfolg kommuniziert hatte, erhielt der Fall eine neue Brisanz: Der mutmaßliche Vergewaltiger und Mörder ist den Ermittlern zufolge ein 17-jähriger Afghane, der im vergangenen Jahr als Flüchtling nach Deutschland gekommen war. Der Mord an Maria L. machte deutschlandweit Schlagzeilen. Trotz des großen Medieninteresses entschied sich die “Tagesschau” am Samstag, nicht über den Fall zu berichten.

    Der Fall habe “bei aller Tragik” eher eine “regionale Bedeutung”, so die Erläuterungen der Redaktion bei Facebook. Darüber hinaus gelte vorerst die Unschuldsvermutung, bei einem 17-Jährigen sei zudem der “besondere Schutz von Jugendlichen” zu beachten. Bei “Tagesschau.de” habe man über den Fall berichtet. Obwohl die Redaktion mit ihrer Stellungnahme Verständnis bei ihren Zuschauern erzeugen wollte, gab es vor allem Kritik. Wohl deshalb legte am Montagmorgen “Tagesschau”-Chefredakteur Kai Gniffke in einem Blog-Eintrag nach und betonte dabei die Sensibilität dieses Themas.

    Grundsätzlich berichte die Nachrichtensendung “nur sehr selten über einzelne Kriminalfälle.” Während sich einige Redaktionen “auf die Berichterstattung über Kriminalfälle spezialisiert haben”, berichte die Tagesschau “über gesellschaftlich, national und international relevante Ergebnisse”, so Gniffke. “Da zählt ein Mordfall nicht dazu.”

    https://meedia.de/2016/12/05/regionale-bedeutung-wieso-die-tagesschau-nicht-ueber-den-mord-an-maria-aus-freiburg-berichtete/

  11. Man möchte Tränen vergießen beim Gedanke an seine Tochter, seine Frau… und seine Sprechstundenhilfe.
    Aber natürlich sieht der leitmedial Domestizierte lieber einen Zweiminutenrückblick auf eine ach-so-dolle und dicke Soul-Musikerin, Sport, Sport, und Sport … und abschließend endloses Wettergeschwafel um die Isobarenkarte herum. Das ist Blutdruck schonender und regt keineswegs zum Nachdenken an… Nachdenken ist schließlich systemzersetzend.

  12. Diesmal ein Türke…

    .

    „Auf Parkplatz in Kerpen

    Mann geht mit Beil auf zwei Menschen los

    Laut ersten Ermittlungen der Polizei handelt es sich um eine Beziehungstat. Der Täter, ein Mann türkischer Herkunft, habe seine ehemalige Lebensgefährtin mit dem Fleischerbeil attackiert, als sie gerade aus dem „Kaufland“ an der Sindorfer Straße kam. Danach ging er auf ihren neuen Freund los.“

    https://www.bild.de/regional/koeln/axt/attacke-in-kerpen-56727798.bild.html

  13. Babieca 17. August 2018 at 20:49

    Aretha Franklin konnte singen. Und wie! Super Stimme. Super Frau. Alles Top!

    Das sie jetzt für die unendlich aufgewärmte Weiber-Neger-Rassendebatte, auf das der fanatisch herbeigeschworene, niemals sterbende Rassismus ewiglich lebe – was wäre es schrecklich, wenn niemand jammern könnte – herhalten muß, ekelt mich.

    Mich auch. Am liebsten würde ich die ganze linksverstrahlte „Irgendwas-mit-Medien-Blase“ mit der Mistgabel aus ihren Büros und Funkhäusern jagen.

  14. Im Jahr 2017 gab es in Deutschland 407 Morde. Auch über diese wurde in der Regel nicht berichtet. Wäre ja auch zu viel verlangt. Der Vergleich mit der Königin des Soul hinkt an mehreren Ecken und Enden. Das ist billige Propaganda.

  15. @Dr. Mamusel
    Kann ich leider nicht sagen, aber sobald das Thema in den sozialen Medien diskutiert wird, stürzen sich wieder alle drauf um zu beteuern, dass der Mord mit gar nichts zu tun hat.
    Nach meinem Empfinden muss die Tagessau … äh Tagesschau auch nicht darüber berichten … Die kämen bei der Zahl der Morde ja mit 15 min. gar nicht aus. Dann doch lieber Merkel und Europa … und ganz viel Wetter.

  16. 9×19. Punkt. Bringt zwar den Doktor nicht zurück, erspart dem Steuerzahler hunderttausende Euro für die Unterbringung, Verpflegung und „Behandlung“ des Mörders. Weiters besteht nie wieder die Gefahr, dass der Mörder noch jemanden verletzt oder tötet.

  17. Hanna Albers 17. August 2018 at 20:55
    Im Jahr 2017 gab es in Deutschland 407 Morde. […]

    Und das sind nur die interpolierten Zahlen.
    In Deutschland ist man eifrig bemüht, aus Morden „Totschlag“ oder „Körperverletzung mit Todesfolge“ zu machen, um die Statistik sauber zu halten.

  18. Der Hype um Aretha Franklin hauptsächlich von linker Seite ist völlig überzogen und das nur und vor allem, weil sie eine Schwarze war.
    Von wegen die beste Stimme aller Zeiten, lachhaft!
    Aus dem Stegreif könnte ich eine Liste erstellen, von mindesten 30 Frauenstimmen die viel besser und schöner waren, oder sind.
    Für mich war ihr Gesang ein unerträgliches Gekreische.

  19. @Das_Sanfte_Lamm
    Es ist ja auch so, dass nach jeder Anhebung der Obduktionszahlen merkwürdigerweise auch die Zahl der Morde ansteigt … Woran mag das wohl liegen ?!?

  20. Hanna Albers 17. August 2018 at 20:55

    Falsch Hanna. Über manche Morde wird berichtet. Über andere nicht. Das hängt vom Täter , vom Opfer
    und der Art und weise des Mordes ab.
    Jeder Mord eines Biodeutschen wird gnadenlos ausgeschlachtet.
    Ich finde schon , dass das Abschlachten eines Arztes in seiner Praxis ein besonderes Ereignis ist.

  21. Über den Tod von Lemmy Kilmister (Motörhead) wurde nicht so ein Gschiss gemacht.
    War ja auch kein clintonistisches Arschloch.
    R.I.P., Lemmy.

  22. Das_Sanfte_Lamm 17. August 2018 at 20:59

    Darüber entscheidet immer ein ordentliches Gericht nach genau festgelegten Kriterien. Das hat nichts mit den Statistiken zu tun. Die ergeben sich später.

  23. „von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 17. August 2018 at 20:59
    Aus dem Stegreif könnte ich eine Liste erstellen, von mindesten 30 Frauenstimmen die viel besser und schöner waren, oder sind.“

    Joah, dann mal Hopp so aus dem Stegreif ^^

    Und jetzt nicht bitte Tina Turner – die finde ich (persönlich) überbewertet 😉

  24. Blitzkrieg 17. August 2018 at 21:02

    Jeder Mord ist ein schlimmes Ereignis – vor allem für den Ermordeten und seine Angehörigen.

  25. @haremhab : geht das jetzt bis zum Stichtag so weiter? Also noch ca. 100 mal der gleiche Text? Gibt’s sonst nix in deiner Zeit zu tun? Den ganzen Tag F5 drücken und dann Strg-v? Das ist doch Wahnsinn!

  26. Ich halte nichts davon, beide Fälle gegeneinander zu stellen. Dass über den Tod einer erfolgreichen und talentierten Sängerin wie Aretha Franklin berichtet wird, ist logisch.
    Was ich nicht akzeptabel finde, ist, dass ein Fall wie der Mord an dem Arzt aus ideologischen Gründen mit bescheuerten Begründungen verschwiegen wird (“ nur regionale Bedeutung“, Einzelfall, wenn der Arzt nicht von dem ISlamischen Merkelgast ermordet worden wäre, wäre er vom Bus überfahren worden, oder Bruno Kowalke hätte ihn mit dem Krückstock erschlagen).
    Die Dreckspresse riskiert die Sicherheit der Bürger durch ihr gezieltes Verschweigen. Und das alles, um sich bei einer dicken, psychisch kranken Stasi-Pute einzuschleimen. Was für einen schlechten Charakter können Press-tituierte haben!

  27. Hanna Albers 17. August 2018 at 21:05
    Darüber entscheidet immer ein ordentliches Gericht nach genau festgelegten Kriterien. Das hat nichts mit den Statistiken zu tun. Die ergeben sich später.

    Kandel war demnach nach einem neuen Gutachten auch „nur“ Totschlag im Affekt.
    Was im Klartext heisst, der bekommt 10 Jahre unter Anrechnung der Untersuchungshaft .

  28. @Ikarus69
    Jetzt kommt bestimmt:
    Helene Fischer
    Die Hoffman Zwillinge (sind ja schon drei …)
    äh … ähm … Hansi Hinterseer
    Heintje …

  29. OT (off-topic nicht unmmittelbar zum Thema gehörig aber nicht ganz weit weg)

    Spanisches Fernsehen – RTVE – Telediario 2 – 21 Uhr

    Einjähriger Gedenktag des islamischen Attentates in Barcelona. Bekopftuchte Mujer hält Rede und Gutmenschen („los buenistas“) singen „Imagine“ und Cohens „Halleluha“.

    Na dann Hallelujah. Drei Kugeln für ein Hallelujah

  30. Nochmal was zu Schwarzen, Negern, „Rassismus“: Ich habe in den letzten 4 Jahrzehnten in Europa was gelernt, in denen Hautfarbene egal waren: Es nützt überhaupt nichts. Wenn dir als Europäer Hautfarben und Ideologien egal sind. Wenn du sagt: „Macht, aber paßt euch an!“

    Was ich gelernt habe, in den letzten 49 Jahren Europas, Deutschland, meine Sichtweise: Es hat mal überhaupt keine Rolle gespielt, welche Hautfarbe und welche Religion die hier Reingeschwappten hatten. Es war mal Konsens, daß alle „gleich“ sind: Kriminell ist kriminell und angepaßt ist angepaßt. Da schere ich alle über einen Kamm.

    Dummerweise hat sich der Islam und dann auch Schwarzafrika vehement dagegen gewehrt, in Europa gleich zu sein. Weil in ihrem „gleich“ = „gleich= ein Sonderstatus für Islam und Afrika eingebaut ist. Wann immer ich die – zusätzlich zu den vollen Bürgerrechten, die sie qua Verfassung genießen – auf irgendwelches zivilisiertes Verhalten verpflichten will, kommt und kam reflexhaft von Mohammedanern: „Rassist!“

    Diesen Fanatikern, Negern und Moslems und den Schnittmengen, ist überhaupt nicht klar, was „Rassismus“ ist, Für sie ist „Rassismus“ alles, was weniger begabte Leute davon abhält, Piloten, ICE-Führer oder Tierpfleger (3-jähriger Lehrberuf) zu werden.

  31. Ikarus69 17. August 2018 at 21:06
    „Tina Turner – die finde ich (persönlich) überbewertet…“
    Die auch, richtig!

    Ansonsten ist Musik nun mal Geschmacksache und darum werde ich hier gewiss niemand mit meiner persönlichen Liste langweilen!

  32. Hanna Albers 17. August 2018 at 21:07

    Als dieser Marcel den Nachbarsjungen umgebracht hat , da war die Hölle los.
    Sofort Foto und Name. Politischer Aufschrei. Kerzen und das übliche Teddybärenablegen.
    Hier ist ein Arzt ohne Grund ermordet worden und seine Helferin fast.
    Die Tochter hat es wahrscheinlich mit ansehen müssen.
    Es kommt aber kein piep.
    Merkst du was ?

  33. Die ARD brachte zumindest im Videotext ein paar Zeilen, ohne den Somalier zu erwähnen.
    Den Vogel schoß aber das ZDF ab.
    Weder im Videotext noch in „heute“ wurde dieser Fall berichtet.
    Anruf bei der Zuschauerredaktion, bezahlt von den Anrufern:
    Schon die ersten Stichworte: „Mord in Offenbach ………..“
    „Ich weiß …ich weiß“ so eine verzickte und hysterische Frauenstimme, „ein Schwarzer – wäre es ein Deutscher, hätten Sie bestimmt nicht angerufen“ – und knallte dann den Hörer auf.
    Wahrscheinlich war ich nicht der einzige Anrufer.
    Heute eine Nachfrage beim ZDF.
    „Ja, ja ich weiß, es geht um den Schwarzen – kommt heute abend im Fernsehen, dann können Sie anschließend mit Ihren Kumpels ein Bier trinken“.
    So die kundenfreundliche Angestellte des ZDF.
    Der Fall kam natürlich wieder nicht
    Wann ruft die AFD zum Boykott der GEZ auf?????

  34. Der wirksamste Oberlehrer ist gar nicht unbedingt im 20 Uhr Tagesschaum zu finden, sondern zwischen Küchenschlacht und Bares für Rares. Schnauze voll, ich lass‘ den GEZvozi jetzt mal kommen.

  35. @lorbas 17. August 2018 at 20:50
    Später mussten sie aber doch darüber berichten, weil der Fall dank sozialer Netzwerke an „Relevanz“ gewann.

  36. Trotz der durch Grausamkeit und Sinnlosigkeit herausstechenden Tat wird ihr und den Opfern kein Wörtchen, kein Gedanke, kein Suchen nach der Ursache zuteil,
    —————–
    Gleiches mit dem Massenmord in Barcelona.
    EIN ATTENTÄTER – mehr nicht.
    Kein Wort über Islam, kein Wort über die Marokkaner – nichts.
    Vielleicht ein Alien……

  37. @Babieca
    Das sehe ich genauso. Den Kindern in diesen Machokulturen wird eingeredet, dass sie was ganz „besonderes“ sind und wenn es dann heißt … „Ihr Kind ist anders Frau Ali.“, dann wird sofort die Rassismuskeule geschwungen, der Anwalt angerufen und Stifung XYLinksmensch herbeigerufen. Anstatt zu begreifen, dass der kleine Schmalzkringel nun mal nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen ist, wird dann die ganze Gesellschaft gegeiselt.

  38. Gemach. Sind wirklich alle Ärzte „Stützen der Gesellschaft“? Ich erinnere mal daran, dass Ärzte zu der Berufsgruppe gehören, die die Könige der Betrügerr darstellt. Der Schaden für Abrechnungsbetrug geht in die Milliarden. Auch hört man immer wieder von lukrativen Organgeschäften für Leute die sich eines leisten können. Und das machen Chefärzte mit obszön hohen Gehältern, nicht Leute, die wirklich Geld brauchen! Der Oberarzt Montgomery flötete schamlos in die Kamera, dass Ärzte jährlich zehntausende Patientin durch falsche Behandlung ins Grab bringen und sehr, sehr viele noch kränker machten. Was der Herr sagen wollte war: Ärzte können es sich leisten gräßliche Fehler zu machen. Niemand kann ihnen was! Haben Sie mal von einem Fall gehört, dass ein schlechter Arzt für seine Fehler geradestehen musste? Ich nicht. Dafür ist wiederum die Arroganz dieser Leute sprichwörtlich. Bevor man dem toten Mediziner einen Heiligenschein aufsetzt: Vielleicht ist er mit der typischen ärztlichen Borniertheit einfach mal an den falschen geraten, wie Lehrer, Behördenchergen etc. auch erkennen müssen: Manchen Leuten ist ihre anmaßende „Autorität“ nicht nur völlig egal, sondern provoziert manche zu mörderischen Lektionen. Ich glaube, der tote Arzt bekommt wie angegriffene Lehrer und „Sachbearbeiter“ keine Lichterkettenaktion. Woran mag das liegen?

  39. Doktor 17. August 2018 at 21:09
    Man denkt das müsse dem Dümmsten auffallen, wenn die fette Negersängerin wichtiger ist als ein Negermassaker an einem deutschen Arzt.
    Falsch gedacht. Die treudoofe deutsche Masse ist noch viel viel viel dümmer. Dumm und blind bis zum letzten. gab es das nicht schon mal?

    Es ist dein Recht es so zu sehen, aber für mich gehört der Nachruf auf eine Person der Zeitgeschichte eben auch in eine Nachrichtensendung, unabhängig davon was vielleicht sonst gerade nicht in eben dieser Nachrichtensendung gemeldet wurde.

  40. @Cendrillon 17. August 2018 at 21:10
    Gibt es noch irgendein Land in Westeuropa, dass noch kein linker … ist?
    Italien vielleicht?

  41. Babieca 17. August 2018 at 21:12
    […]
    Diesen Fanatikern, Negern und Moslems und den Schnittmengen, ist überhaupt nicht klar, was „Rassismus“ ist, Für sie ist „Rassismus“ alles, was weniger begabte Leute davon abhält, Piloten, ICE-Führer oder Tierpfleger (3-jähriger Lehrberuf) zu werden.

    Der größte Berufswunsch ist bei Schwarzafrikanern: Fußballprofi.
    Spiegel TV war vor dem ersten großen Flüchtlings-Tsunami in Nordafrika in einem der wild errichteten Krals und nahezu alle wollten weder Pilot, ICE-Führer oder Tierpfleger werden, sondern Fußballprofi.
    Und ich denke, das Rassismus-Gekreische wird noch größer sein, wenn die nicht den Stammplatz in einem Bundesligaclub haben.

  42. Das_Sanfte_Lamm 17. August 2018 at 21:09

    Wenn die gesetzmässig vorgeschriebenen Kriterien für Mord nicht gegeben sind, dann ist das so. Aber erstens ist darüber noch nicht entschieden und zweitens ist das kaum etwas, was ein Nichtjurist, der den Fall nicht intim kennt, von ausserhalb entscheiden könnte.

  43. Babieca 17. August 2018 at 20:49

    „Aretha Franklin konnte singen. Und wie! Super Stimme. Super Frau. Alles Top!“

    Yep. Ihre musikalischen Verdienste spielen aber bei dem jetzgen Hype keine Rolle. Das ja das Eklige.

    „Das sie jetzt für die unendlich aufgewärmte Weiber-Neger-Rassendebatte, auf das der fanatisch herbeigeschworene, niemals sterbende Rassismus ewiglich lebe – was wäre es schrecklich, wenn niemand jammern könnte – herhalten muß, ekelt mich.“

    Was wieder einmal beweist, dass in den MSM mittlerweile ALLES und zwar AUSSCHLIESSLICH sich dem ideologischen Diktat von GENDERISMUS und POSTKOLONIALISMUS zu beugen hat.

    Der seltsame Tod von Keith Emerson hat seinerzeit niemanden interessiert.

  44. @alexandros 21:25
    Perfekte Kandidaten für den Darwin Award 2018.

  45. @alexandros
    Das letzte, was die bestimmt noch gesagt haben war: „Könnt ihr unsere Enthauptung auf Instagram posten und unsere Mundwinkel hochziehen, damit die Leute sehen, dass wir auch im Tod glüclich sind?“

    Man, wie blöd muss man eigentlich sein?

  46. Marc_Aurel 17. August 2018 at 21:18

    Danke für die Antwort. Meine Ernüchterung: Du kannst in Deutschland, dem freundlichsten, ressourcenreichsten, nettesten, aufopferungsvollsten Land, Mohammedanern sonstwas anbieten, über 40 Jahre anbieten (Italienern, Griechen, Jugoslawen, Spaniern, Portugiesen dito, aber da kommt nicht von unserer islamgetrimmten Nomenklatura „Integration versagt“), so wie alle anderen Völker den Deutschen gleichstellen – nein, von Mohammedanern kam und kommt nur – weil es der Mohamedanismus gebietet, solange der Islam nicht herrscht – Opfergejaule und Geheule; und sie haben nur eine Antwort, geboren aus dem Islam, der Suprematsideologie: „Rassismus!“

  47. Es hat bei etlichen anscheinend keine Entwicklung stattgefunden.
    Während viele der Nachkommen der Negersklaven in America Süd und Nord sich zivilisiert haben sind in Africa anscheinend noch viele auf dem primitivem Entwicklungsstand stehengeblieben wie ihn die ersten Forscher vorgefunden haben.

  48. Einen breiten Raum nahm dieser Tage in der 20-Uhr-ARD-Lügenshow der 30-jährige Jahrestag zum Geiselmord in Gladbeck (oder so ähnlich) ein. Ein Politiker (ich glaube, Laschet) hat sich dafür entschuldigt.

    Obwohl mir das recht merkwürdig vorkam – kann es ja sein.

    Aber wer gedenkt in den ARD den vielen Opfern der illegalen Einwanderungen, zu denen täglich neue dazukommen? Man erzählt uns Belanglosigkeiten aus aller Welt, aber nicht, wie es in Deutschland rumort.

    UND WER ENTSCHULDIGT sich für diese Verbrechen, für die es keine Entschuldigung geben kann, weil Merkel & Co. das alles wissentlich zulassen?

  49. NieWieder 17. August 2018 at 21:16

    @lorbas 17. August 2018 at 20:50
    Später mussten sie aber doch darüber berichten, weil der Fall dank sozialer Netzwerke an „Relevanz“ gewann.

    Die Jäger zum Jagen tragen
    Tagesschau berichtet nur unter Druck über Mord von Kandel

    Während die heute-Nachrichten am 28.12. ausführlich über die Bluttat des afghanischen „15-Jährigen“ berichtet haben, versuchte „das Erste“ die Tat buchstäblich bis zur letzten Minute noch zu deckeln. „Professionell“ ( http://blog.tagesschau.de/2017/12/28/kandel-wie-die-tagesschau-damit-umgeht/ ) nennen sie solch eine Arbeit.

    Aber wer braucht schon in Zeiten des Internets noch ARD und ZDF? Es lohnt sowieso mehr, sich Einschätzungen freier und unabhängiger Geister zum Thema anzusehen. Wie zum Beispiel von den beiden Youtubern Martin Sellner (Wien) und Serge Menga (Essen), die sich in ihren jeweiligen Videobotschaften zum Mord des Afghanen an der 15-jährigen Mia in Kandel wie immer mit klarer Sprache äußern.

    http://www.pi-news.net/2017/12/tagesschau-berichtet-nur-unter-druck-ueber-mord-von-kandel/

  50. Babieca 17. August 2018 at 21:12

    Rassismus = „Ich bin Moslem und Du hast es gewagt, eine andere Meinung zu haben als ich“:

    von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 17. August 2018 at 20:59
    Der Hype um Aretha Franklin hauptsächlich von linker Seite ist völlig überzogen und das nur und vor allem, weil sie eine Schwarze war.

    Unabhängig von der Hautfarbe: Großartige Sängerin, ruhe sanft Aretha Franklin.

    Daß ihre Musik nicht jedermanns Geschmack ist, geschenkt. Für mich hören sich klassische Operndiven nur nach Gejaule an. Maria Callas mal ausgenommen. De gustibus non es disputandum.

  51. Frau Merkel sagt, es würden ja täglich neue Ärzte und Krankenschwestern aus Somalia nach Deutschland einwandern. Die Bilanz sei also immernoch sehr positiv.

  52. Natürlich muss der Tod der Sängerin in die Nachrichten. Das würde man auch bei Heino oder Gunter Gabriel
    machen. Ich erwarte das auch von einer Nachrichtensendung. Das hat nichts mit Musikgeschmack zu tun.
    Genauso erwarte ich über manche Morde etwas zu erfahren.
    Ich will nicht wissen , wenn sich in Hamburg zwei Penner um eine Flasche Korn gestritten haben und einer
    ist dabei die Treppe runtergepurzelt und hat dadurch sein sinnloses Leben beendet.
    Nein, ich will die Fälle wissen , die mich auch betreffen können.
    Vielleicht ändere ich dadurch meine Gewohnheiten und es wirkt sich positiv auf meine Zukunft aus.

  53. Saengerinnen sterben nicht so haeufig wie Leute in Deutschland mittlerweile abgestochen werden. Aber 2 Minuten darueber zu berichten ist zu viel. Das ist ein Nachrichtenformat, keine Gedenkveranstaltung und das Rumgereite mit Obama’s Party voellig ueberfluessig. Aber wie alles im Merkelfernsehen voellig egal. Wer das schaut ist selber Schuld.

  54. @ CCAA73 17. August 2018 at 20:33

    Ich gucke schon lange keine staatspropaganda mehr!
    —————–

    Es geht auch nicht darum, was du guckst, sondern um das verblendete Volk.

  55. Die SYSTEM-Presse schlägt zu: Ihr Beitrag: „Zum Fall Sami A.: Schuld liegt bei der Politik“ wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Wer ein Volk vernichten will, der muss es seiner Sprache berauben. Demzufolge wird es auch künftig noch viele weitere irreführende, linksrum-verdrehte Begriffe im deutschen Neusprech geben

    Weiter im angebotenen TEXT: … der wohl nicht dem NESPRECH-Gedanken huldigt !

    „Richter urteilen in der Rechtssprechung gesetzeskonform, so wie dies vom Gesetzgeber – sprich vom Parlament – konzipiert, verabschiedet und erwartet wird. Im Fall Ameri haben die Gerichte offensichtlich nach Recht und Gesetz entschieden.

    Aber das Versagen liegt eindeutig bei der Politik.

    Appell: Es muss wieder Sachverstand bei der Gesetzgebung ins Parlament einziehen, damit wieder „im Namen des Volkes“ Recht gesprochen werden kann. – So einfach löst sich das…“

    ENDE des Beitrages

    …wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht. Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben. Nutzer-Kommentare werden abgelehnt, wenn sie …“

    BlaBlaBla…

    Fazit: seien wir uns BEWUßT, wie segensreich wir für die SOZIALEN Netzwerke sind … hier die entlarvenden Begriffe:

    Ein kl. ANHANG zum STUDIUM der „GUTMENSCHEN-Welt“:

    Hass:
    Offene, ungezügelte Aversion gegen Mord, Terror und Vergewaltigung durch unsere Merkelgäste sowie alle Risiken und Nebenwirkungen, die mit Links, Asyl und dem Islam verbunden sind.

    Hatespeech:
    Offenes Aussprechen und Anprangern der oben genannten Missstände in jedweder Form – ganz egal, ob nun in Internetforen, bei öffentlichen Kundgebungen oder im offenen Meinungsaustausch.

    Demokratie:
    Nur noch Merkels Meinung haben und vertreten, jedoch auf militant-radikale Weise nichts mehr anderes zählen lassen – schon gar nicht, wenn es gegen Ausländer, den Islam oder Mutti geht. „Demokratie ist nur noch die eine, nämlich meine Meinung“, sehr frei nach Merkel.

    Meinungsäußerung:
    Siehe „Demokratie“. Frei geäußert werden darf nur noch Links-Regierungskonformes. Alles andere wäre „voll Nazi“!

    Nazi:
    Heutzutage: Jemand der sich mehr oder weniger offen gegen Merkel, die Deutschlandzerstörung und prinzipiell die Probleme von 2018 stellt und engagiert. Die heutigen Nazis haben mit 1933 nichts zu tun, sondern sind mittlerweile die wahren Guten im Kampf gegen Migrantenterror, Verarmung, Verblödung, die EU und die Asylflutung sowie den gedeihlichen Fortbestand des eigenen Landes.

    Rechts:
    Im Jahr 2018: Pro deutsch, für das eigene Land und das eigene Volk, die eigenen Werte und Traditionen, die eigenen Kinder und die eigene Zukunft. Beziehungsweise: Gegen Links, den Terror der Antifa, den Anti-Kapitalismus und den grünen Kifferkult, gegen Verwahrlosung und Wertverlust, gegen Verdummung und sträflichen Laissez-faire etc.

    Grün: Das neue Braun.

    „Flüchtlinge“ aka „Goldstücke“ aka „Traumatisierte“ aka „Fachkräfte“ aka „Kulturbereicherer“:
    Ausländisch-muslimische Sozialhilfeempfänger, Kriminelle und Human Resources für den längst stattfindenden Bürgerkrieg im Inneren. Sollen Deutschland in jeder Facette und von innen heraus zerstören.
    Je mehr, desto besser. Kultur hat niemand zu uns gebracht, Fachwissen auch nicht und für die Migräne eines IS-Gotteskriegers ist von uns keiner verantwortlich!

    Stattdessen: Umvolkung, Islam-Overkill und die tagtäglichen Beschleuniger in Sachen Verblödung, Niveau-Rückgang, geistig-mentale Umpolung, steigende Kriminalitätsrate und schwindende Sicherheit.

    Toleranz:
    Sämtliche Duldung, Förderung oder auch schlichtes Wegschauen von Seiten der Linken, Gutmenschen und Teilnahmslosen in punkto Migrantengewalt, Terror, Islam-Unterwanderung/-Ausbreitung und den um sich greifenden Einflüssen des Merkel’schen Neo-Kommunismus.
    Das Weglassen von Strafen und tiefergreifenden Konsequenzen bei linken und/oder ausländischen Kriminellen und Terroristen.

    Weltoffenheit:
    Flutung des Landes mit vorwiegend Moslems aus der dritten Welt mit dem besonderen Talent für Handaufhalten, kriminelle Delikte, den Aufbau von Parallelgesellschaften und weltweite Terrorvernetzungen. Statt Japanern, Italienern, Amerikanern, Australiern, Chinesen oder anderen Westeuropäern kriegen wir vor allem Pack Menschen aus der Türkei, aus Afghanistan, dem Irak, Usbekistan, Tschetschenien, Turkmenistan, dem Iran, aus Syrien, Somalia, dem Sudan, Uganda, Eritrea, Nigeria, Ruanda etc. Kulturell reicht es maximal für eine Dönerbude oder einen versifften Afrikashop. Musik, Kunst und Folklore werden auf weiter Flur vermisst, stattdessen gibt es Ehrenmorde, Halal-Kost und Schächten.

    „Vielfalt“ aka „Buntheit“:
    Überfremdung und ein planmäßig gesteuerter ethnisch-sozialer Niedergang im Zeichen der „Weltoffenheit“ (siehe oben).

    Ausländergewalt, islamischer Terror, Zigeunersauce, Negerkuss, Sozialtourismus, Gutmensch, Volksverräter, Lügenpresse, etc.:
    Worte, die mit sofortiger Wirkung aus dem neu-deutschen Sprachgebrauch zu streichen sind.
    Getreu dem Motto „Was nicht sein kann, was nicht sein darf“ soll bei der Volksmanipulation und Umerziehung alles aus dem Sprachschatz entfernt werden, was negativ auf Merkel, den Islam, die EU und Konsorten abfärbt.

    » Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung. Autor: Manfred Kleine-Hartlage – hier bestellen!

    https://antaios.de/gesamtverzeichnis-antaios/einzeltitel/3854/die-sprache-der-brd.-131-unwoerter-und-ihre-politische-bedeutung

  56. Nachtrag: es war der FOCUS ! – Die SYSTEM-Presse schlägt zu: Ihr Beitrag: „Zum Fall Sami A.: Schuld liegt bei der Politik“ wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

  57. @lorbas
    Ich brech ab! Warum tun Menschen sich das an? Ich verstehe es nicht. Aber vielleicht ist mein Realitätssinn einfach zu gut ausgeprägt.

  58. Stefan Cel Mare 17. August 2018 at 21:25

    Ihre musikalischen Verdienste spielen aber bei dem jetzgen Hype keine Rolle. Das ja das Eklige.

    Yep. Spätestens, sei sie auf n24 (Springer) und ntv (Bertelsmann) ununterbrochen mit Obambi eingeblendet wird, sollte das nach PR riechen (*Schüttel*) … So wie eine Hand nach Maus, wenn man eine Schneeeule gefüttert hat. ;))

  59. Weil die Sängerin Aretha Franklin als Schwarze ins Weltbild passt: talentiert, engagiert, edel und gerecht, an der Seite der schwarzen Lichtgestalt Barack Obama.
    ********************
    Schwachsinn was Sie hier für einen Dunst ablassen. Was hat die Sängerin mit dem anderen zu tun?
    Eine super Sängerin! Jeder der spät am Morgen noch am Tresen einer Bar sah’s, im Hintergrund die Stimme von Aretha Franklin hörte konnte den Geschmack von Soul Musik in vollen Zügen in sich hineinziehen. Ich werde diese Momente niemals vergessen.
    https://www.youtube.com/watch?v=VtwFvHCdo9I

  60. Kadiem 17. August 2018 at 21:43
    Trommeln im Asylheim Rostock !

    Man beachte die drei dt. ollen Schrapnelle . That`s great !

    https://www.youtube.com/watch?v=AZgdctNzpxc

    Dance macabre !

    ——————
    Ja, im Alter will man halt auch noch ein schwieriges Instrument lernen.
    Diese Weiber hatte ich noch nie leiden können.

  61. Stefan Cel Mare 17. August 2018 at 21:25
    =================
    wird überhaupt über irgendwlche weißen künstler berichtet ?

    mir geht jegliches soul-gejammere am allerwertestren vorbei

  62. @alexandros 17. August 2018 at 21:25
    Zwei Gutmenschen weniger auf der Welt. Auch nicht schlecht.

  63. Kadiem 17. August 2018 at 21:43

    Trommeln im Asylheim Rostock !
    =====================
    ja ja trommen dürfen die,

    aber wehe irgendwelchen „nazis“ haben irgendwo trommeln dabei….die wern beschlagnahmt und angeklagt

  64. NieWieder 17. August 2018 at 21:55

    @alexandros 17. August 2018 at 21:25
    Zwei Gutmenschen weniger auf der Welt. Auch nicht schlecht.
    ===============
    das waren sogar veganer….wer nur auf rein pflanzlicher basis sich ernährt, dessen denkvermögen verkümmert

  65. Die Rakers ist ohne Nachwuchs, an was oder wen sollte sie denken, außer an die/ihre GEZ-Millionen ?

  66. Marc_Aurel 17. August 2018 at 21:12
    @SpeedShooter,Roadking
    Munition kostet Geld.
    Fallbeil kostet GAR NICHTS!

    Na das sehe ich anders, bei den Preisen die Handwerker haben und dann noch das Material …. das wird teuer. 😉

  67. NieWieder 17. August 2018 at 21:55
    @alexandros 17. August 2018 at 21:25
    Zwei Gutmenschen weniger auf der Welt. Auch nicht schlecht.
    —————-
    Frage: was seit ihr denn für Bekloppte?

  68. Cendrillon 17. August 2018 at 20:50

    Die Instrumentalisierung einer schwarzen Gospelsängerin
    ==========================
    diese gospelmusik
    seit mehr als zehn jahren wird das in meinem (und anderen) dorf vom kirchenchor rauf und runter gesungen (so, als würde damit die welt gerettet)
    ekelhaft

  69. @Fremder.im.eigenen.Land
    Hey, nichts gegen Handwerker. Das Fallbeil sehe ich außerdem als kulturelles Machwerk an … Außerdem kosten Gewehre ja auch etwas …
    Oder einfach wie die ach so kommunistischen Chinesen machen und der Familie des Hingerichteten die Kosten für die Kugel schicken.

  70. 2020 17. August 2018 at 21:55

    Stefan Cel Mare 17. August 2018 at 21:25
    =================
    “ wird überhaupt über irgendwlche weißen künstler berichtet ?“

    Ach, doch. David Bowie etwa…

  71. Angefangen hat es mit dem GEZ. Die Abmeldung hatte nicht geklappt hat, weil die Gewissensgründe nicht akzeptiert wurden. Und als der Gerichtsvollzieher vor der Tür stand, habe ich den Entschluß gefasst, mich überall abzumelden. Die Krankenversicherung gekündigt, das Gewerbe abgemeldet, das Finanzamt informiert, daß nun von mir ab sofort nun kein Geld mehr kommt. Und siehe da, das Finanzamt zeigte Verständnis. Auch die Leute vom Sozialamt waren sehr freundlich und übergaben mir alle nötigen Formulare in doppelter Ausfertigung. Zusätzlich zur GEZ-Befreiung bekomme ich nun Wohltaten wie kostenlose Krankenversicherung, Heizkostenzuschuß, Prozesskostenhilfe, Rabatt auf Bußgelder und Hartz 4 als monatliches, leistungsloses Gehalt. Das alles, obwohl ich mich eigentlich nur vom GEZ abmelden wollte. Schon ein irres Land, dieses Deutschland.

  72. Nun ja, der Tageslüg hat nur dem Wunsch der Oberbürgermeisterin
    entsprochen und sich besonnen gezeigt!
    Man darf in diesem Zusammenhang auch nicht Pauschalieren,
    heisst wohl, es handelt sich um die bisher so gut zu verkaufende Einzelfalltheorie…

    „Doch gerade deshalb appelliere ich an die Offenburger Bürgerschaft, sich besonnen zu verhalten und von Pauschalisierungen abzusehen.“
    Ja und die durchgegenderte,teilweise Wasserwerfer gewachsene Linksjugend,
    denen die Deutschen Opfer am A**** vorbeigehen organisieren auch schon
    eine Gegendemo zum AfD Protest…

    „Die Linke Jugend will eine Gegendemonstration organisieren.“
    Wie es ausschaut, geniessen Mörder,Totschläger und Vergewaltiger
    einen besonderen Schutz, wichtig ist nur,daß sie einen Migrationhintergrund haben,
    noch besser ist es,wenn sie dazu auch noch die Schwarze Hauptfarbe vorweisen können…

    https://www.focus.de/panorama/welt/offenburg-haftbefehl-nach-toedlicher-messerattacke-auf-arzt_id_9436800.html

  73. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 17. August 2018 at 21:07
    Zu teuer (würde eigentlich .22LR wegen der Kosten bevorzugen), obwohl Magnum eindeutig mehr Spaß macht … 😉

  74. „Weil die Sängerin Aretha Franklin als Schwarze ins Weltbild passt: talentiert, engagiert, edel und gerecht, an der Seite der schwarzen Lichtgestalt Barack Obama.“
    +++++++++++++++++++
    Und nicht zu vergessen: bisweilen extrem nervig.
    Hauptsache „Respect, respect!“

    Aus heutiger Sicht: Personen wie Aretha Franklin, auch Dione Warwick, allen voran aber die nervtötende Whitney Houston scheinen mir extrem überbewertet. Mag sein, dass man mit zunehmendem Alter zurückhaltender, weniger massenkonsumptiv mit Musik umgeht.

    Ohne Frage – die ganzen Motown-Sachen waren schon eingängig und „groovy“.
    Schade, dass so viele Musikkünstler Linke sind. (Damals war es vielleicht berechtigt, wer weiß).
    Soll ja auch Gegenbeispiele geben, Ian Anderson beispielshalber.

  75. kitajima 17. August 2018 at 22:27

    Mag sein, dass sowas funktioniert.

    Allerdings kannst du sonst nicht viel besitzen, weil das Amt dir ja fast alles wegpfänden würde. Es sei denn, du bist Türke o. ä. und hast einiges auf die Seite bringen können im Heimatland. Ich weiß nicht, wie das bei EU-Ausländern funktioniert, aber eher nicht so gut, da heute alles vernetzt ist.

  76. ich werde aus München zur AfD Demo in Offenburg anreisen. Wir müssen alle den Arsch hochkriegen, um die Merkel Junta in die Schranken zu weisen.

  77. Ikarus69 17. August 2018 at 21:06

    „von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 17. August 2018 at 20:59
    Aus dem Stegreif könnte ich eine Liste erstellen, von mindesten 30 Frauenstimmen die viel besser und schöner waren, oder sind.“

    „Joah, dann mal Hopp so aus dem Stegreif“

    30 aus dem Stegreif ist einfach nur geprahlt. Aber machbar ist das schon:

    https://www.youtube.com/watch?v=UjaNdds9TBw

    Soll das eigentlich eine Challenge sein?

  78. @gegenIslam
    Barbara Krippendorf, die Trommlerin, ist wirklich eine dieser Personen vor denen ich im Kindergarten Angst hatte. Furchtbare Person. Mir kommt es oben und unten raus.
    Wenn ich schon lese, „Afrika ist das Land der Väter ihrer Kinder …“ und die Frau nennt sich auch noch „Dancing Raven Woman“ … Warum nicht gleich Rabenmutter!
    Wer schon in seine Vita schreibt, er habe jetzt endlich Hartz4 überwunden und ist jetzt in Frührente …

    Wenn alte Männer mit jungen Mädchen trommeln, gelten sie als pervers. Wenn alte Frauen mit jungen Negern trommeln sind sie sozialpolitische AktivistINNEN … Ja, manchmal wackelt auch der Schwanz mit dem Hund. Alles eine Frage der Perspektive.

  79. Edel sei beliebige Minderheit™ hier einsetzbar der Neger, hilfreich und gut

    Ein Aus- bzw. Rückblick in die USA zeigt, wohin die Reise auch bei uns gehen soll.

    In den USA werden mehr Neger von Negern erschossen, wie von Weissen, respektive von Cops.
    Aber der Weisse ist der Böse, und wenn er auch noch Cop ist, ist er gleich dem Seibeiuns.

    In Deutschland werden mehr Flüchtiheime von Flüchtis abgefackelt wie von Deutschen.
    Trotzdem ist der Deutsche der Nahtsi. Oder der Seibeiuns, Neudeutsch: Rassist™.

    Und in Deutschland wie auch in den USA werden mehr Weisse/Einheimische von Negern/Latinos/Flüchtis/Einwanderern/Minderheiten verletzt, vergewaltigt, getötet wie andersherum.
    Aber wer ist/sind die Bösen?
    Richtig, die Minderheiten™ sind es nicht.

    Das Göttliche
    Edel sei der Mensch,
    Hilfreich und gut!
    Denn das allein
    Unterscheidet ihn
    Von allen Wesen,
    Die wir kennen.

    Heil den unbekannten
    Höhern Wesen,
    Die wir ahnen!
    Ihnen gleiche der Mensch!
    Sein Beispiel lehr uns
    Jene glauben.

    Denn unfühlend
    Ist die Natur:
    Es leuchtet die Sonne
    Über Bös und Gute,
    Und dem Verbrecher
    Glänzen wie dem Besten
    Der Mond und die Sterne.

    Wind und Ströme,
    Donner und Hagel
    Rauschen ihren Weg
    Und ergreifen
    Vorüber eilend
    Einen um den andern.

    Auch so das Glück
    Tappt unter die Menge,
    Faßt bald des Knaben
    Lockige Unschuld,
    Bald auch den kahlen
    Schuldigen Scheitel.

    Nach ewigen, ehrnen,
    Großen Gesetzen
    Müssen wir alle
    Unsreres Daseins
    Kreise vollenden.

    Nur allein der Mensch
    Vermag das Unmögliche:
    Er unterscheidet,
    Wählet und richtet;
    Er kann dem Augenblick
    Dauer verleihen.

    Er allein darf
    Den Guten lohnen,
    Den Bösen strafen,
    Heilen und retten,
    Alles Irrende, Schweifende
    Nützlich verbinden.

    Und wir verehren
    Die Unsterblichen,
    Als wären sie Menschen,
    Täten im großen,
    Was der Beste im kleinen
    Tut oder möchte.

    Der edle Mensch
    Sei hilfreich und gut!
    Unermüdet schaff er
    Das Nützliche, Rechte,
    Sei uns ein Vorbild
    Jener geahneten Wesen!

    Wie Goethes Worte angesichts der Dinge nun zu facken werten sind – bzw. von den „Eliten“ gewertet werden -, darf sich jeder selber überlegen.
    😉

  80. Rassismus beweist nur, dass es am besten ist, wenn jeder unter sich bleibt und sich für das Land und die Nation einsetzt in der er hineingeboren wurde. Dafür hat sich sogar einmal Muhamed Ali ausgesprochen. Und dafür sollte sich auch eine UNO einsetzen, wenn sie eine Daseinsberechtigung haben will. Zumal die sogenannte Weltoffenheit nachweislich nur zu Chaos führt, was man ja ganz leicht nachvollziehen kann. In einer weltoffenen Gesellschaft kann es z.B. keinen funktionierenden Sozialstaat geben und Leistung wird sich auch nicht mehr lohnen. Deshalb führt eine weltoffene Gesellschaft in kürzester Zeit zum Shit-Loch-Country.

  81. Alles Gerede über Herkunft, Rasse usw. ist völlig belanglos. Einzig und allein geht es um die Frage, mit welcher Berechtigung der Täter im Lande ist. Das ist die entscheidende Information, welche die Medien zu liefern haben. Und auf dieser Grundlage ist zu untersuchen, wer die politische und / oder juristische Verantwortung für das Hiersein des Täters trägt. Das ist die zentrale Frage, und nach dieser muß gerichtet werden.

  82. Solche Wahnsinnstaten hat es vor der Merkel-Flutung nicht gegeben. Das politische Establishment trägt unmittelbare Schuld an diesem grausamen Mord.
    Werden sie je zur Verantwortung gezogen?

  83. Hab gerade einen Flashback 30 Jahre in die Vergangenheit … Blues Brothers … IMHO das Beste was je produziert wurde … Rollers? No … 😉 … und hab ich schon Carry Fisher mit Raketenwerfer erwähnt? 😉

  84. ich glaube auf N-TV haben sie etwas gesagt wie:
    „das Mädchen hat immer wieder nach ihrem Papa geschrien/gerufen – dass müssen herzzerreissende Szenden gewesen sein…“ wurde aber vom Studio irgendwie übergangen….
    ach ja, in Italien ist die Brücke eingestürzt – Gottseidank – die kommt in jeden Nachrichten…. ist viel wichtiger, als die täglichen Morde, Vergewaltigungen, Überfälle in DE – wen interessiert der Sack Reis in der VRC nicht mehr als der gemesserte Nachbar ? na also…
    PS: ihr habt mich seit 2 Jahren in Moderation – offenbar werden meine Kommentare alle freigegeben – somit stellt sich mir die Frage: bin ich Political Incorrect ? Bin ich zu böse ? Was sage ich falschen, wenn ich mir manche Kommentare durchlesen, die offenbar auch durchkommen – wo ist das Problem ? Mit dem 1 oder 2 Stunden später freischalten macht die Diskussion – da der Kommentar inzw. so weit in die Vergangenheit gerutscht ist – keinen Spaß. Somit halte ich mich mit Schreiben auch zurück. Ist das das Ziel ?
    Dann …. Gute Nacht

  85. Infos hole ich mir überall, nur nicht bei ARD und Co.

    Ich will ja die Wahrheit wissen!!!! und allumfassend informiert sein.

  86. Mein aufrichtigstes Beileid an die Familie des Arztes.

    Mein Papa war auch 30 Jahre lang in selbständiger Praxis tätig, und ich kann nur immer wieder dankbar sein, daß er alles gut überstanden hat. Die Zeiten ändern sich drastisch…

  87. Noch ein OT –oder doch nicht?
    „Ein jesidisches Mädchen wird im Irak von der IS-Miliz als Sklavin verkauft. Ihr gelingt die Flucht nach Deutschland. Doch drei Jahre später soll sie hier ihrem Peiniger begegnet sein. Sie flieht erneut.“
    —————–
    Hätte sie es gemacht wie alle, nämlich ihren PASS weggeworfen, wäre sie sicherlich unerkannt geblieben.
    So aber konnten die womöglich hier schon im Staatsdienst beschäftigten Brüders und Schwesterinnen ihrer Peiniger sie ausfindig machen und sie dem hier mit offenen Armen aufgenommenen IS wieder ausliefern!

    Armselige BRD

  88. Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden war noch nie Stärke von ARD und ZDF. Vielfach wird Interessantes für die Meinungsbildung als „gute journalistische Ettikette“ einfach weggelassen oder man sagt es ist nur eine regionale Nachricht, nix von Wert für die gesamtdeutsche Bevölkerung. Schwachsinn!

    LügenTV, LückenTV und ähnliche Bezeichnungen kommen daher nicht von irgend woher sondern vom Volk , daß saubere Aufklärung und Information aufgrund der hohen GEZ erwarten kann. Dumm-Michel von RTL II juckt das nicht aber uns Patrioten schon.

  89. Drohnenpilot 17. August 2018 at 20:49
    „Die Chance, in Deutschland, von einem „Flüchtling“
    ERSTOCHEN zu werden, ist mittlerweile größer als
    von einer Wespe GESTOCHEN zu werden..
    Danke MerKILL!“
    ————————————–

    Im Falle der Wespen kann ich seitens der Presse auch kaum eine Luege erkennen! -Man soll still halten wenn sie vorbeikommen-sie wollen nichts von uns – sie sind auf der Such nach Essbarem und nach Baumaterial ! Und sie sind halt ungläubig und kennen keinen Koran!!!
    ————————————–
    Bei Vergewaltigungen, Messerstechereien und anderweitig menschlich unormalem Verhalten von sogenannten „Flüchtlingen“ hierzulande hingegen, hört man kaum mal etwas Wahres! -Nein – das hat nicht mit nichts zu tun!“ – Nein- . Die mit dem Islamchip sind halt psychisch gestört! Auf gar keinen Fall ist das Terrorismus:-O !
    Und im Gegensatz zu den Wespen hat man ihnen schon mit der Muttermilch beigebracht, was im Koran steht und was sie unbedingt tun müssen um zu ihrem Listenschmied ins Paradies zu gelangen :

    UNGLÄUBIGE TÖTEN

    Die Regierung der BRD sollte endlich zurücktreten.

  90. Die BILD schrieb schon über den ermordeten Arzt.
    Obwohl es ein „regionales“ Ereignis war. Die Bild schreibt schon länger ggn. die Raute und gegen den Leserschwund an. Aber nur oberflächlich. Putinbashing und Assadlügen sind dort immernoch zu finden.
    Wenn Friede abgehüppt ist und die Springer-Chefetage in Rente / auf der Flucht ist, wenn es richtige Journalisten dort gibt, wird sich die Bild/Springer wieder erholen. Sollte es Deutschland dann noch geben und Deutsche die das lesen.

  91. OT
    @johann 17. August 2018 at 22:40

    Blue02 17. August 2018 at 22:34

    Ian Anderson……….. Da bin ich morgen abend, er spielt in meiner Nachbarstadt:
    http://www.wn.de/WN-Aktion/3425323-Beat-Club-Greven-mit-Jethro-Tull-Rocklegende-an-der-Ems
    +++++++++++
    Hey, klasse! Wünsche dir hohen Genuss!
    Und finde es klasse, dass er so unbeirrt auf der Bühne steht. Das letzte Mal, dass ich ihn spielen hörte, ist jetzt auch schon wieder sieben bis zehn Jahre her. Aber der Mann gibt alles. Colle Socke, der Kerl.

  92. Im öffentlichen Ansehen steht der Journalist inzwischen irgendwo zwischen Zuhälter und Kinderschänder …

  93. Auch nervt uns Google aller zwei Tage mit der Ehrung irgendeiner Feministinnegermuslemikerin anlässlich ihres 163,4ten Geburtstages, von der vorher noch nie ein Mensch gehört hat.

    Die denken echt, wir sind bekloppt und bemerken deren Gehirnwäsche nicht.

  94. Sie haben uns angelogen, als sie sagten, es kommen Ärzte und Ingenieure.

    Jetzt verschweigen sie, dass die die kamen unsere Ärzte und Ingenieure töten.

    Das ist bei der charakterlichen Einordnung der Täter, hier namentlich der Journalisten, zu beachten.

  95. VivaEspaña 18. August 2018 at 02:23

    Das ist nur noch irre.

    „Dauerhaft geschlossen“ wird diese Irrenanstalt Deutschland leider noch lange nicht.
    Und eine Kerze wird auch keiner für uns anzünden…….

  96. Äußerungen zur Flüchtlingspolitik

    Axel Krause: Leipziger Galerie trennt sich aus politischen Gründen von Maler

    Die Leipziger Galerie Kleindienst hat sich von ihrem Künstler Axel Krause getrennt. Die Galerie wolle Krauses politische Ansichten weder teilen, noch mittragen. „Und das macht man im Prinzip, wenn man ihm eine Präsentierfläche gibt“, erklärte Galerist Christian Seyde im Gespräch mit MDR KULTUR.

    Stein des Anstoßes waren mehrere Posts von Axel Krause auf seinem privaten Facebook-Profil. Hier äußerte er sich zur Flüchtlingspolitik und bezeichnete sie unter anderem als „illegale Masseneinwanderung“.

    Axel Krause verteidigt seine Äußerungen

    Auf Nachfrage von MDR KULTUR verteidigte Axel Krause seine Äußerungen und betonte, dass er sich nicht den Mund verbieten lassen werde. „Ich habe eine Partei gewählt, die im deutschen Bundestag sitzt. Übrigens bin ich da in der Mehrheit der Sachsen. Und dafür nun praktisch mit Ausgrenzung belegt zu werden – das ist eine ziemlich problematische Angelegenheit.“

    Die Galerie Kleindienst sieht sich nach diesen Vorfällen jedoch nicht mehr in der Pflicht, Axel Krause weiter zu beschäftigen. „Ich bin ja keine öffentliche Institution oder Institut des öffentlichen Interesses“, so Galerist Christian Seyde. „Ich habe eine kommerzielle Galerie, in der ich Ausstellungen organisiere, um sie auch zu verkaufen. Aber ich habe keinen Auftrag, wo ich sagen muss: Ich muss hier alles abbilden, was in der Gesellschaft existiert.“

    Die Galerie Kleindienst auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei arbeitet seit Jahren mit Axel Krause zusammen. 2005 präsentierte sie die erste Einzelausstellung des Künstlers. Axel Krause gilt als Künstler der Neuen Leipziger Schule.

    https://www.mdr.de/kultur/axel-krause-trennung-galerie-kleindienst-100.html

  97. Die Negerin (weil sie schwarz ist) Franklin wird als Engel dargestellt, der wirklich edle Doc. der ermordert wurde, wird verschwiegen und der Mörder, der (weil er) ein Neger war, auch! So weit so bösartig!
    Die Lügenmedien sollten für solche Schweinerei hart bestraft werden, denn das ist kein Versehen, das wird alles aus Kalkül und aus ideologischen Gründen gemacht.

    Ich frag mich manchmal wer Blut an den Händen hat, das Merkel-Regime, oder die „Qualitätsmedien“? Ich denke es ist mindestens 50:50!

  98. Minutenlang wurde über die Weltmeisterschaft der Basketballspieler in Rollstühlen berichtet.
    Aber kein Wort über den Mord an dem Arzt durch einen geisteskranken Somalier.
    Die Tagesschau ist inzwischen der absolute Dreck unter den Nachrichtensendungen.

  99. die Lügen-Medien freuen sich sehr über Kinder in Höhlen oder Brücken in Italien. Darüber kann man tagelang jeweils viele Minuten berichten. Für deutsche Opfer bleibt dann keine Zeit. —

  100. hätten uns die Lügen-Medien nicht schon seit vielen Jahrzehnten belogen , stünden wir jetzt nicht am Abgrund. —

  101. Vielleicht hat der Arzt dem Somalier nicht das aufgeschrieben, was der gerne haben wollte. Und das, obwohl der Arzt doch sonst so nett und verständnisvoll war. Das konnte der Somalier dann nicht verstehen, da der wahrscheinlich ein schlichtes Gemüt hat und/oder psychisch verwirrt ist. So kam es dann zu der Tat.

    Realität frisst Ideologie. Das wollen Gutmenschen aber nicht; die ARD auch nicht. Deshalb kein Sterbenswörtchen. Das ist wie Augen zumachen, dann sieht einen keiner.

  102. Heute Demo der AfD 14.00 Uhr vor dem Rathaus in Offenburg

    Nach tödlicher Messerattacke: Offenburger Oberbürgermeisterin mahnt zu Besonnenheit

    Die tödliche Messerattacke auf einen Arzt in Offenburg bewegt die Bewohner der Stadt. Immer mehr Details über den Täter werden bekannt. Die AfD hat eine Demonstration in der Stadt angemeldet.

    https://www.welt.de/vermischtes/article181214208/Messerattacke-Offenburger-Oberbuergermeisterin-mahnt-zu-Besonnenheit.htm

    Heute Demo der AfD 14.00 Uhr vor dem Rathaus in Offenburg 🙂

  103. Die Offenburger OB*in ruft zur Besonnenheit auf und nicht die Herkunft des Täters zu pauschalisieren. Die Grün-Linke ruft zu Gegendemonstrationen gegen eine AfD Versammlung auf. Eine Familie hat ihren Vater verloren. Eine Arzthelferin ist traumatisiret. Findet die Fehler.

  104. Abschaffen ebenso den deutschen Presserat !! Weg mit diesem undemokratischen Dreck ! Endlich ein unabhäniges Verfassungsgericht schaffen , das vom Volk gewählt werden sollte !!!

  105. eigenvalue 18. August 2018 at 01:11

    Neger werden immer nur durch Sport, Musik oder den Kampf für Neger berühmt.

    Nicht immer. Es gibt bekannte Namen wie George Washington Carver oder Percy Lavon Julian. Garret Morgan, der Erfinder der Gasmaske, ist auch in Deutschland nicht unbekannt. Ach ja, die Super Soaker (Wer „Wasserpistolen“ im Sommer liebt…) wurde von einem Schwarzen erfunden: Lonnie Johnson wurde durch das Patent zum Multimillionär.

  106. Bei den EINEN sucht man permanent die schlechten Nachrichten und bei den ANDEREN ignoriert man diese, um nur die guten Nachrichten zu bringen. So etwas ist Manipulation und Propaganda!

  107. Der Allgemeinmediziner war dafür bekannt, dass er Mediziner mit Leib und Seele war und sich auch um Menschen kümmerte, die andernorts nicht so leicht eine offene Tür fanden. Sein Wartezimmer, so berichten Patienten, war „multikulti“ besetzt. Auch viele Flüchtlinge und Migranten fanden bei ihm Rat und Hilfe. Mit türkischen Patienten soll sich der Ortenauer auch in ihrer Muttersprache unterhalten haben können.

  108. Liebe beknackte Journalisten und völlig hirnamputierte öffentlich „rechtliche“ kriminelle,

    ich möchte doch höflichst darum bitten, die Finger von Themen zu lassen die einwandfrei euer rotes Team verdrehen. Zum einen sind die Schwarzen die hier erwähnt wurden (außer Obama) keine Moslems! Es sind Christen! Welches IHR vom roten TV natürlich NICHT seid. Die moderne Musik begann auf den Baumwollfeldern, woraus sich dann später der Gospel der Blues, Country der Rockn, Roll usw. entwickelt hat. Also lasst in Zukunft die GRIFFEL von den schwarzen CHRISTEN! DAS! was heute hier propagiert wird, ist absoluter Schwachsinn! Aretha, Donna Summer, Ray Charles um nur mal ein paar der Wegbereiter der heutigen Musik zu nennen, ist Jesus Christ and GOD Ihr Pfeifen! Alleine in den Filmen Blues Brother steckt mehr Christentum drin als IHR in eurer gesamten Sendezeit der letzten 15 Jahre gesendet hattet. Nebenbei die Schauspieler: Eddy Murphy, Martin Lawrence, Richard Pryor um nur mal ein paar zu nennen, haben mehr Charakter als ein dämlicher Schweiger, Pocher usw… Von den dämlichen polit Müll mal ganz abgesehen.

    Lasst die SCHWARZEN CHRISTEN in RUHE! Ihr antichristliches PACK!
    Die anderen schwarz verkleideten: RAUUUUUUUUUSSSSSSSS!

  109. » Ich habe Journalisten nie gemocht. Ich habe sie alle in meinen Büchern sterben lassen.“
    Agatha Christie

    Als ich mir vor einigen Tagen die Dokumentation über das Gladbecker Geiseldrama angesehen habe, wurde mir noch einmal bewußt, welche menschenverachtende, kurrupte und schmierige Bande von Reportern da unterwegs war.

    Heutzutage ist ihre Vorgehensweise zwar subtiler…aber ebenso widerlich wie damals!

  110. USA, Italien etc., alle haben einen positiven Kult mit ihren Toten. (aktuell Brücke in Genua). Etwas ähnliches gibt es im linken CDU-Deutschland nicht. Hier werden einheimische Opfer fast verpönt bzw. tot geschwiegen. Im Ausland werden Tote geehrt. Hier werden nur Migranten und deren Kriminelle HOCH gehalten und fast „geehrt“. Sogar die Staatsanwälte und Gerichte sind hier auf der Seite der Nicht-Deutschen-Opfer. Die EU und der Euro haben Italien sicherlich kaputt gemacht. Ihre Ehre haben die Italiener aber nicht verloren. Ganz im Gegensatz zu den Deutschen hier!

  111. Kreis Germersheim: Ärztinnen fürchten um „Leib und Leben“

    Auch wenn der Grund sich als harmlos herausstellt: Ein nächtlicher Arztbesuch ist immer eine angespannte Situation. (Foto: van)

    Alle 45 niedergelassenen Haus- und Fachärztinnen haben einen Brandbrief an die Kassenärztliche Vereinigung unterschrieben. Anlass sind die Bedingungen, unter denen sie in der Bereitschaftszentrale Germersheim ihren Dienst leisten müssen. Mittlerweile zahlen sie für Vertretungen lieber bis zu 1000 Euro – für 13 Stunden Dienst.
    „Wir Ärztinnen sind mittlerweile in Angst um unser Leib und Leben – oder würde man Frau/Mutter/Tochter nachts alleine in fremde Wohnungen schicken nach eventuell vorab fingiertem Notruf?“ – In dieser rhetorischen Frage gipfelt ein Schreiben aller Ärztinnen im Kreis Germersheim. Sie müssen regelmäßig Dienste in der Bereitschaftsdienstzentrale Germersheim leisten. Und dort steht ein Fahrdienst nur bis 19 Uhr zur Verfügung.

    Hausbesuche ohne Begleiter

    Das bedeutet: Trotz zunehmender Aggressionen gegenüber Helfern müssen die Ärztinnen Hausbesuche ohne Begleiter oder Zeugen erledigen. „Wie hinlänglich bekannt ist, gilt Germersheim als Brennpunkt, da es in der Stadt Bezirke gibt, wo selbst andere Helfer nur mit zusätzlichem Schutz hingehen“, heißt es in dem Schreiben.

    Die Ärztinnen fordern für ihre Sicherheit rund um die Uhr einen Fahrer mit medizinischer Ausbildung, beispielsweise einen Sanitäter. Der Fahrer sollte die Ärztin in die Wohnung begleiten und bei der Versorgung des Patienten assistieren. „Bei Gefahr kann der Fahrer auch einen Notruf absetzen und hinterher als Zeuge fungieren“, so die Frauen. Die Bereitschaftszentralen in Landau und im Nordbadischen würden dies so handhaben. Auch in Kandel sei dies früher der Fall gewesen.
    Kollegen 1000 Euro geboten
    „Wegen der unangenehmen Arbeitsbedingungen in der Bereitschaftszentrale Germersheim werden Kollegen zur Übernahme von Diensten bis zu 1000 Euro angeboten. Diese Tatsache sagt schon alles über die Zentrale Germersheim im Vergleich zu anderen aus“, heißt es in dem Schreiben.
    Die Zustände seien sogar eine Gefahr für die künftige ärztliche Versorgung im Kreis Germersheim, argumentieren die Ärztinnen: „In den nächsten Jahren werden viele Praxen aus Altersgründen abgegeben werden. Die Hausarztmedizin wird zunehmend weiblich. Angesichts der Gefahren im Notdienst in seiner jetzigen Struktur werden noch weniger Hausarztpraxen einen Nachfolger beziehungsweise eine Nachfolgerin finden. Auch den Facharztpraxen wird es da nicht besser ergehen.“
    „Wir haben Verständnis für das Anliegen der Ärzte in der Bereitschaftsregion Germersheim und arbeiten schon seit längerem an einer übergreifenden Lösung“, teilt die Kassenärztliche Vereinigung zur Beschwerde der Ärztinnen mit. Die Kassenärztliche Vereinigung werde den Sachverhalt genau prüfen und anschließend dazu Stellung nehmen.

    https://www.rheinpfalz.de/lokal/landau/artikel/kreis-germersheim-aerztinnen-fuerchten-um-leib-und-leben/

  112. Gewalt gegen Ärzte: Fast 300 Attacken pro Tag
    Gewalt gegen Ärzte: Fast 300 Attacken pro Tag
    Gewalt gegen Ärzte: Fast 300 Attacken pro Tag
    06. Mai 2018

    In Deutschland wurden im letzten Jahr durchschnittlich jeden Tag 288 Ärzte körperlich attackiert und 2.600 beleidigt.
    Jeder vierte Mediziner wurde zudem bereits von Patienten geschlagen. Diese Zahlen gehen aus dem Ärztemonitor 2018 hervor, über den die „Bild am Sonntag“ in ihrer nächsten Ausgabe berichtet.
    Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der NAV-Virchow-Bund (Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands) hatten dazu 7.500 Ärzte bundesweit befragt, die Ergebnisse wurden für alle 147.000 Praxis-Ärzte hochgerechnet.
    Der Studie zufolge kommen nur 25 Prozent der Angriffe in den Praxen zur Anzeige. Dirk Heinrich, Facharzt für Hals, Nasen und Ohren in Hamburg und zugleich Chef des NAV-Virchow-Bundes, sagte der „Bild am Sonntag“: „Meistens entzünden sich die Angriffe daran, dass Patienten nicht das bekommen, was sie wollen.“
    Manche wollen sofort drankommen, andere fordern bestimmte Medikamente. Generell habe der Respekt vor Ärzten in den letzten Jahren deutlich abgenommen, so Heinrich. Andreas Gassen, Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, zu „Bild am Sonntag“: „Hier spiegeln sich Entwicklungen in unserer Gesellschaft wider: Fehlender Respekt und ein hemmungsloser Egoismus.“
    Für die Entwicklung macht Gassen einzelne Politiker und Krankenkassenvertreter mitverantwortlich: „Wer ständig einen kompletten Berufsstand herabwürdigt, braucht sich nicht zu wundern und Krokodilstränen weinen, wenn dies dann schließlich zur Gewalt in Praxen führt.“

    http://www.mmnews.de/vermischtes/64777-patienten-schlagen-45

  113. Jesus der Weg,die Wahrheit,das Leben und der einzige Weg zum Vater. http://bibeltext.com/romans/10-9.htm

    Grüß Gott,
    man sehe sich das erste Bild am Anfang dieses Artikels an https://www.focus.de/digital/shopping-deal-mit-focus-online-top-smartphone-ab-1-euro-im-besten-telekom-netz-sichern-und-bluetooth-speaker-gratis-abstauben_id_9423395.html
    dann sagt mir es ist keine Rassenvermischung geplant!
    Sie wissen es nicht,aber sie arbeiten für Satan!
    Gott hat uns unterschiedlich und nicht einheitlich gemacht!
    Satan hingegen will Babylon neu errichten mit einer Weltregierung,einer Weltreligion und einer Menschheit!

  114. Da ist wohl einem die patriotische Sicherung durchgebrannt und herauskam Bullshit. Du meine Güte, macht euch nicht lächerlich! Die wunderbare Aretha Franklin ist gestorben und hatte zufällig die gleiche Hautfarbe wie der Mörder von Offenburg! Dass ein ermordeter Arzt für ARD-Gniffke und Konsorten „keine nationale Relevanz“ hat, wissen wir und steht auf einem anderen Blatt.

    @ Improsperus 18. August 2018 at 10:25:
    „Ich habe Journalisten nie gemocht. Ich habe sie alle in meinen Büchern sterben lassen.“ Agatha Christie

    Agatha Christie hat viele nicht gemocht, sie hat irgendwann auch ihre eigenen Figuren nicht mehr gemocht, Hercule Poirot zum Beispiel. „Warum bloß“, schrieb sie in ihr Tagebuch, „habe ich diese widerliche, aufgeblasene, langweilige kleine Kreatur erfunden!“ Die langweilige Kreatur entzückt seitdem Hunderte von Millionen weltweit, und als sie die Kreatur hat sterben lassen, gab es 1975 in der „New York Times“ sogar eine Meldung mit Foto auf Seite 1!

    Hier, ab 11:12, der einzigartige David Suchet auf der Suche nach Hercule Poirot:

    https://www.youtube.com/watch?v=FX3ITew9Mpw

  115. Ich vom Tod dieser Franklin die ganze Zeit im Radio gehört. Und ich habe von der noch nie ein einziges Lied gehört noch habe ich sie sonst irgendwie gekannt. Da dachte ich mir dann schon irgendwann: die hat sich bestimmt irgendwie für Schwule, Neger, Frauen usw. engagiert. Da wird über so eine Unbekannte mit so einer Eifrigkeit und Penetranz berichtet die aber total unbekannt ist. Und zwei Tage später sagt der Nachrichtensprecher wie engagiert sie doch war.
    Ich stimme Broder zu: Die GEZ-Medien machen zu 75% Regierungspropaganda, der Rest ist Schrott.

  116. Isch moeschte das nuescht 18. August 2018 at 13:13

    “ Ich vom Tod dieser Franklin die ganze Zeit im Radio gehört. Und ich habe von der noch nie ein einziges Lied gehört noch habe ich sie sonst irgendwie gekannt.“
    ———————————————————————————-

    Ihre Aussage ist eindeutig ihrem jungen Alter zuzurechnen.

  117. Den Artikel finde ich daneben. Aretha Franklin war eine prominente Soul-Größe, deren Tod auf alle Fälle erwähnenswert ist. Was hat das mit dem hingemetzelten armen Arzt zu tun?

    Aretha Franklin, Otis Redding, Ike and Tina Turner, Diana Ross, Barry White, Stevie Wonder, Little Richard, Michael Jackson, Prince und noch viele mehr. Alles super charismatische Sänger, deren sound ich sehr mag.

    Nein, ich habe prinzipiell nichts gegen Neger, wenn sie zivilisiert sind. Die Horden, die bei uns
    einbrechen, verabscheue ich nicht weil sie schwarz sind, sondern weil es pimitivste und gefährliche Tiere sind und auch, weil wir diese Massen nicht verkraften können und sie einfach nicht zu uns
    passen.

  118. „[…] die ihm ein wild gewordener Somalier zugefügt hatte.“

    Dieser Somalier ist keineswegs – weshalb auch immer „wild geworden„. Er war es qua seiner genetischen Herkunft (Ø-IQ in Somalia: 68; Quelle: https://iq-research.info/en/average-iq-by-country/so-somalia) und seines mohammedanisch-wahnhaften ‚Glaubens‘ („Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah. [3:110]“; Quelle: http://islam-forum.info/Thema-Ihr-seid-die-beste-Gemeischaft) schon immer.
    Wie kann es ein weiß bekittelter (im Islam ist weiß zumeist die Farbe des Todes) ungläubiger Hundesohn aus einem Land des ‚dar al-harb‘ auch nur wagen, einen ‚Rechtgläubigen‘ inmitten weiterer viehischer Ungläubiger warten zu lassen oder ihm gar Empfehlungen zu geben?!
    Dann hilft nur noch Eines: „[…] tötet die Heiden, wo immer ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! […]“ (Sure 9, 5).
    Nach exakt dieser Direktive und entsprechend seinem ihm von mir großzügig unterstellten und damit Allah-gefälligen IQ von 68 hat der somalische Gläubige gehandelt.
    So wird übrigens die gesamte ‚Menschheit‘ ticken, wenn Luzifer – vulgo ‚der Islam‘ – irgendwann tatsächlich weltweit herrschen sollte.

    Don Andres

  119. Heta — jepp! Ist so – leider… Gospel, Soul, Funk und Disco. Alles vorbei? Naja gut das ich noch eine große Auswahl an analogen Tonträgern aus meiner Sturm und Rangzeit habe.

  120. Es gibt eine Clique in D, die auch gern gut leben möchte, sich aber ihrer begrenzten Talente bewusst ist. So eine(r) kann nur in der Rotte überleben und ist am besten in einer politischen Partei oder anderen Systemorganisationen aufgehoben. Letztens gelesen, dass ein(e) Mitarbeiter(in) des WDR, einer Unterorganisation des Staatsrundfunks zwecks eigenen Verwaltungsapparats, mit 110 % des letzten Gehalts (und das ist schon überdurchschnittlich) in den Ruhestand geht. Der Großteil der Bevölkerung muss sich mit knapp über 40 % des durchschnittlichen Lebensmonatseinkommens begnügen. Dieser Anreiz ist natürlich gewaltig, sodass es verständlicherweise schwierig ist, ihm zu widerstehen. Das war nun aber genug Rechtfertigung für diese gesinnungslosen Schleimkriecher. Denn die waren auch immer groß in der Selektion. Schlechter Deutscher, guter N…., mit Bewährungsstrafen „belohnte“ Vergewaltiger, Mörder und Räuber, aber mit Gefängnis bestrafte GEZ-Verweigerer. Noch arbeitsfähig oder gleich … Guter Globalist oder Patriot, folglich Faschist und voll Nazi. Meine Informationen entnehme ich dem Internet, so wie viele Deutsche im Krieg unter der Bettdecke BBC gehört haben. Ähnlich den Ostdeutschen, die heimlich Westfernsehen geguckt haben. Die DDR, wo unser Führunspersonal sozialisiert und in die Geheimnisse sozialistischer Staatsführung eingeweiht worden ist, von denen 2 sich schon in die üppige Pension geschlagen haben und nur die 3. und Gefährlichste noch am Ruder sitzt. Die BRD-Agitprop-Nachrichten sehe ich allerdings auch, um zu erfahren, was seitens des Politbüros gegen die indigene deutsche Bevölkerung geplant ist. Denn man muss seine Gegner ja im Auge behalten, wenn man auch nichts gegen sie tun kann.

  121. Es bewahrheitet sich immer wieder. Die Tageslügenschau ist eine der größten Systemhuren.

  122. 🙁 Es boomen, dank Einwanderung, Säure-, Messer-, Axt- u.
    Beilproduktion/-verkauf. Wenn Deutsche gemeuchelt werden,
    dann brummt es auch bei Sargtischlern, Bestattungsinstituten,
    Blumen- u. Kranzbindern, der Friedhofsgärtnerei u. beim Steinmetz:

    HIER RUHEN HANS & RUTH –
    SIE WAREN SO GUT:
    SORGTEN FÜR DIE FREMDEN,
    MIT EIGENEN HÄNDEN!
    DEM NEGER WAR ES NICHT GENUG
    & ERTRÄNKTE SIE IN IHREM BLUT!

    Was Neger sich, als Deko, an die Zimmerwand hängen?
    https://www.alamy.de/junge-afrikanische-amerikanische-mann-mit-blauem-hemd-verargert-und-wutend-die-faust-frustriert-und-wutend-wahrend-schreien-vor-wut-wut-und-aggressives-konzept-image211557693.html

  123. Samstag 18. August 2018 07:32
    Intoleranz im Namen der Toleranz
    Negro Rhygass oder Rhygass ohne Negro. In Basel tobt ein Kulturkampf, eine Seuche, eine Epidemie.
    Markus Somm
    Als ein paar Basler Fasnächtler im Jahr 1927 eine Gugge mit dem Namen Negro Rhygass ins Leben riefen, ging es wohl keinem der Gründer darum, Menschen schwarzer Hautfarbe zu beleidigen…

    Wer Guggenmusik spielte, dürfte damals ein Jazz-Fan gewesen sein und gehörte bestimmt nicht zu jenen Konservativen oder Rassisten, die wie etwa die Nazis den Jazz als «Negermusik» verachteten und bekämpften. Kurz, das Motiv, sich Negro Rhygass zu nennen, hatte mit Rassismus mit allergrösster Wahrscheinlichkeit rein gar nichts zu tun.

    Aber sind jene Fasnächtler, die heute noch in dieser Gugge spielen, Rassisten? Oder müssen sie, um das Gegenteil zu beweisen, ihren herkömmlichen Namen schleunigst ändern, wie das vergangene Woche da und dort verlangt worden war, selbst von Politikern, wenn auch sehr jungen?

    Was wir in Basel diese Woche am Beispiel der Negro Rhygass erlebt haben – ein Theaterdonner, ein Rausch der Betroffenheit, ein Zirkus der Sprachreiniger –, spielt sich derzeit überall im Westen ab. Als ob eine junge Generation, die keine politischen Ziele mehr zu erreichen hat, sich fieberhaft bemüht, Probleme zu schaffen, die keine mehr sind, werden Rassismen in jedem Mohrenkopf, in jedem Kinderbuch, jedem alten Film oder jeder unbedachten Strassenbezeichnung entdeckt, denunziert und zur Ausmerzung ausgeschrieben.

    Es versammeln sich meist weisse, gut ausgebildete – also privilegierte und verwöhnte – Jugendliche und Studenten in den einschlägigen Social Media, schaukeln sich gegenseitig hoch, empören und entrüsten sich, lange bevor auch nur einer der angeblich so betroffenen Minderheit, die sprachlich sensibler behandelt werden soll, sich überhaupt gewehrt hat. In der Regel bekommen die vermeintlichen Opfer gar nicht mit, wie übel ihnen mitgespielt worden sein soll. Überaus Empfindliche steigern sich in einen Wahn der Empfindlichkeit.

    Feldzüge ins Nirgendwo…
    https://m.bazonline.ch/articles/5b77b15aab5c3773c9000001

Comments are closed.