„Ist das Kunst oder kann das weg ?“ fragen sich manche Wiesbadener am Platz der Deutschen Einheit. Nein, es kann nicht weg, denn bezahlt hat das Unding der Deutsche Steuerzahler. Vor sieben Wochen wurde in Wiesbaden auch Susanna Maria Feldmann, 14, von „Ali Bashar" ermordet.

Von MAX THOMA | Wiesbaden im kompletten Erdowahn – ich küsse Deine Augen mein Sultan!!

Der tückische Krieg gegen das eigene Volk wird jetzt auch mit „Mitteln“ der Kunst und des Islams geführt und gefördert. Denn in Wiesbaden – also nicht in Ankara, Izmir oder Pjöngjang – wurde eine vier Meter hohe, vergoldete Statue des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan errichtet. Und von weniger kunstsinnigen Passanten sogleich mit Vierbuchstabenwörtern aus dem amerikanischen Kulturbereich verziert, wie sie Donald Trump angesichts des Terror-Erdogan-Elaborats sicherlich nicht zu Unrecht ausstoßen würde.

Statue nur getürkt? Hayir, Sultan-Bey!

Das „Kunstwerk“ des türkischen Islamimporteures nach Deutschland hat seine Tücken: Unter großem Jubel der Anwesenden wurde die neueste kulturelle Bereicherung Hessens enthüllt. Junge Erdogan-Anhänger nutzen die Gelegenheit, sich mit ihrem güldenen Güle-Güle-Führer ablichten zu lassen und posten nun stolz ihre Fotos in den „einschlägigen“ asozialen Netzwerken – ebenfalls mit ausgestrecktem so genanntem „IS-Finger“ gen Himmel oder Mekka zeigend. Der ausgestreckte Zeigefinger soll die Schahada, das muslimische Glaubensbekenntnis symbolisieren, denn im Gebet hebt man in „der Religion des Friedens“ den rechten Finger an, wenn man Allahs Einheit und die gütige Prophetie Mohammeds bezeugen will. Auch Anis Amri, der Massenmörder von Berlin, posierte kurz nach seiner Tat vor einer Überwachungskamera mit ausgestrecktem Zeigefinger, DEM Erkennungszeichen des IS. Es wurde bezeichnenderweise auf dem Wiesbadener „Platz der Deutschen Einheit“ platziert. Warum nicht auch auf dem Breitscheidplatz?

Denk Mal!

Die ambitioniert-interkulturelle Kunstaktion ist im Moment jedoch alles anderes als pietätvoll – vor gerade einmal sieben Wochen wurde in Wiesbaden die erst 14-jährige Susanna Maria Feldmann das Opfer eines bestialischen „Ehrenmordes“ mit brutalster „Ehrenvergewaltigung“ durch den rechtgläubigen Ali Bashar, der zuvor ungestraft eine 11-Jährige vergewaltigte und danach mit seiner gesamten Familie aus Wiesbaden zunächst unerkannt zum Istanbul-Atatürk-Airport per Linienflug aus Deutschland „flüchten“ konnte.

Steuerfinanzierte Kunst darf alles

Was als lustig-augenzwinkernde hochkünstlerische Provokations-Aktion im Rahmen des Kunstfestivals „Wiesbaden Biennale“ unter dem fingerzeigenden Thema „Bad News“ geplant war, wird nun zum tückisch-türkischen blümeranten Bümerang für die hessische Landesregierung. Dummerweise ein paar Wochen vor den Landtagswahlen für Hessen-Sultan Um-Volker Bouffier …

Steuer-Hinterziehung durch den Staat – Förderung von Terror-Ikonie

Gefördert wird die „IS-Kunstaktion“ im Rahmen der „Wiesbaden Biennale“ durch die üblichen Verdächtigen, wenn es darum geht, zwangserhobene Steuerlasten sinnentleert umzuverteilen: Das Land Hessen, das dortige Kültüsmünüsteriüm für „Wissenschaft und Kultur“, die Landeshauptstadt Wiesbaden, die linkslastige Bundeszentrale für „Politische Bildung“, die „Kulturstiftung des Bundes“, die „Kulturbeauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien“ (in persona Monika Grütters, CDU) sowie dem Hessischen Rundfunk als „Medienpartner“. Juristisch gesehen eine strafbare Förderung von Terror-Symbolen – dafür aus Steuermitteln.

Denn der Aufstieg der Terrororganisation „Islamischer Staat“ ist unweigerlich mit dem zum Himmel gerichteten Zeigefinger verknüpft – immer wieder streckten deren Mörderbanden, Sprenggläubige, Massenvergewaltiger und Menschen-Schächter im Namen Allahs vor laufenden Kamera den rechten Zeigefinger nach oben – und ihre Sozialsystem-finanzierten Sympathisanten und Unterstützer in Deutschland taten es ihnen willfährig nach.

Das Ordnungsamt der Stadt Wiesbaden hatte die Aktion, für die baurechtlich das ebenfalls steuerfinanzierte „Hessische Staatstheater“ verantwortlich sei, genehmigt. Dabei sei ein Gesamtpaket im Rahmen der Biennale angemeldet worden, das einen Container und eine „menschenähnliche Statue“ umfasse, erklärten eine Sprecherin des Ordnungsamtes und des Baureferats. Dass es sich bei „ Menschenähnlich“ um eine Erdogan-Statue handelt, sei der Behörde nicht gleich bewusst gewesen. Darüber hinaus sei der in der Stadt aufgestellte Container offiziell mit „Deutsche raus“ beschriftet gewesen – Prädikat künstlerisch besonders wertvoll. Dann wäre ja fast alles paletti mit DITIB – und Paarhuferfreund Recep.

Der Steuer-Sumpf in Hessen –  375 Millionen Euro verzockt

Natürlich entsteht „Kunst“ traditionell auch durch Provokation und die PR für ein lokales Kulturereignis, das niemand in ganz Deutschland im Geringsten interessiert, solle getrost „Aufsehen erregen“ –  sonst kommt zweimal keiner zu den beschwingten Gedankenfürzen der so genannten Wiesbadener Kunstschaffenden. Da muss schon der güldene Goldjunge vom Goldenen Horn ran – vor den hessischen Eselskarren der „holden Terror-Kunst“. Auch in Dresden hielten die drei steuerfinanzierten Al-Nusra-Busse als „Kunstprojekt“ den Klagen besorgter Steuersklaven stand. Von Kirchengeldvernichter Woelkis abstrusem Schlepper-Seelenverkäufer ganz zu schweigen.

Das Land Hessen geht allah-dings derzeit finanziell am Krückstock. Wie die WeLT am Sonntag soeben berichtete, hat die hessische Staatsregierung unter „Finanzminister“ Thomas Schäfer, CDU, durch hochriskante Zinsderivatgeschäfte bereits „mehrere Hundert Millionen Euro an Steuergeld verzockt“ –  weitere 3,2 Milliarden Euro sind im dunkelrotem Bereich und können – nur wieder durch weitere Steuergelder gerettet werden. Konkret geht es um 65 so genannte Zinsderivate, die sich die „Schuldenverwaltung des hessischen Finanzministeriums“ vor fünf Jahren von Banken andrehen ließ. Damit habe man sich für die Zukunft einen vermeintlich niedrigen Zinssatz sichern wollen. Denn die Wiesbadener – in Rufweite der Krankfurter EZB-Null-Zinsmafia – setzten in ihrer suboptimal erfolgreichen Finanz-Wette auf STEIGENDE Zinsen seit 2011! Wie so viel deutsche Festgeld-Sparer …

„Bad News“ aus dem „Spielcasino Wiesbaden“

„Aufgrund der seit Jahren anhaltenden Niedrigzinsphase sei diese Wette aber nicht aufgegangen“, hieß es lapidar im aktuellen Bericht des Landesrechnungshofes: Alleine für die ersten zehn im Jahr 2013 angelaufenen Papiere habe der hessische Landesrechnungshof aber Zusatzkosten von 375 Millionen Euro errechnet. Aktuell liege das Derivate-Portfolio des Landes mit 3,2 Milliarden Euro tief im Minus. Falls Mario Draghi, oder dessen Merkel-Juncker-instruierter Nachfolger nicht schnellstens auf „Hochzins-Politik“ umschwenkt, ist auch dieser Wetteinsatz in Bälde unwiederbringlich verloren. Jeder „Vermögensberater“ würde nicht unter zehn Jahren Haft bekommen, wenn er mit Options- und Derivats-Spielbankwetten so mit dem Geld seiner Kunden spekulieren würde. Diskrete Wetteinsätze in der „Spielbank Wiesbaden“ würden rein rechnerisch die die Volksfinanzen weniger schädigen.

Bei einer mittelfristigen „Hochzinswende“ um nur 2,7 Prozent würde aber der „Euro“ platzen und 1.000 Milliarden Euro (eine Billion!) deutsche Target-2-Salden für Italien, Spanien, Griechenland, Portugal und Frankreich würden sich in Luft auflösen. Gerade italienische und spanische Staatsbanken sind wiederum hochriskant mit 150 Milliarden Euro in der Türkei „investiert“. Angesichts des dramatischen Lira-Verfalls können auch diese ihre – hauptsächlich vom deutschen Lohnangestellten finanzierten – „Investments“ in den lauen Abendwind der türkischen Riviera schreiben – die Schuldverschreibungen sind in Euro ausgewiesen. Nur noch Terror-Förderer Katar könnte mit Gas-Milliarden eingreifen.

Kein Wunder, dass Wiesbaden und das Land Hassen dem Turbo-Diktator der turko-arabischen Welt ein Denkmal setzt. Der goldene Sultan ist gekommen, um zu bleiben – Osman-Germania-Boss Recep darf zunächst bis September bleiben. Der Magistrat der Stadt Wiesbaden hat sich nach ausführlicher Diskussion zur im Grundgesetz verankerten Kunstfreiheit bekannt und sieht weder eine rechtliche Grundlage noch einen derzeitigen Handlungsbedarf“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Religionsfreiheit? Vielleicht hätte man es bei der IS-Symbolstatue mit etwas Pietät und Haltung versuchen sollen – Fremdwörter in Volkers umgevolkten Hessen.

Erbarme Erdogan –  der Führer is in Hesse … und kriegt was auf die … Kardamom-Nuss

Ende September besucht Islamführer Erdogan die „Führer der freien Welt“, Merkel und Ex-Kommunist Frank-Walter Steinmeier höchstpersönlich. Ob er auch sein Schahada-Mahnmal in Wiesbaden beehrt, steht noch in Halbmond und Sternen. Volker Bouffier, Monika Grütters, Aydan Özuguz, Aiman Mazyek, Lamya Kaddor und Mesut „Messi“ Özil üben zumindest schon ein von Jan Böhmenmann verfasstes Mäh-Gedicht im DITIB-Chor:

LG Hamburg: „Juristisch adäquate Recep-Rezeption“

Laut LG Hamburg, Beschluss vom 17. Mai 2016 – 324 O 255/16, dürfen sie ihm dabei folgende Zeilen zur Einweihung des Mahnmals am Platz der Deutschen Einheit vorsingen:

„Sackdoof, feige und verklemmt,
ist Erdogan, der Präsident.
Er ist der Mann, der Mädchen schlägt
und dabei Gummimasken trägt.
Am liebsten mag er …
und Minderheiten unterdrücken
Kurden treten, Christen hauen
und dabei [KiFiKa ??!!] schauen
Das ist Recep Erdogan, der türkische Präsident“.

Kunst darf alles in Deutschland – so lange sie Steuer- oder GEZ-finanziert ist – ich küsse Deine Augen, mein goldener Sultan.

Hier die Liste der staatsfinanzierten „Förderer des getürkten Kunstprojektes“.

image_pdfimage_print

 

193 KOMMENTARE

  1. „Deutsche raus“ und „Erdogan rein“ ?? Aber welche in Glück selbst die Stadt Wiesbaden sagt Erdogan „sei nur menschenähnlich“ und rückt das damit wieder gerade 🙂

  2. Vorschlag:
    stellt doch das Denksal*
    in Chemnitz auf.
    interessante Reaktion, sicher.

    *oder auch Scheumal.

  3. NOCH MEHR BEWEISEN WIE INDOKTRINIERT UND VERBLÖDET DIE
    JETZIGER VATERLANDS VERT(RÄ)TER SIND ?

    MOD: Bitte noch mal ohne GROSSBUCHSTABEN, dies wird gleich gelöscht.

  4. Finde den Unterschied!
    .
    Merkel zu Gewalt in Chemnitz:
    .
    „Es darf auf keinem Platz und keiner Straße zu solchen Ausschreitungen kommen“
    .
    (Bundespräsident Steinmeier sagte, jede Form von Gewalt müsse geahndet werden.)
    .
    .
    Zehntausende Moslems zogen durch deutsche Städte mit blankem  Hass in ihrer Fratze, auf Juden und schrien: „Hamas, Hamas, Juden ins Gas“. …. ( alles STRAFFREI!!!!)

  5. Sicher wurde die Büste von der SPD mitfinanziert. Als Schariapartei blasen die ihrem neuen Wahlvolk jede Menge Zucker in den Allerwertesten.

  6. Bis jetzt ist ja noch alles gut gegangen…

    Interessant wird die Sache, wenn die Erdogan Statue abgerissen werden soll. Wer traut sich, den türkischen Sultan als Müll zu entsorgen???

    Das wird noch echt spannend werden

  7. Kampflesbe Margarethe Stockowski vom linksfaschistoiden Spiegel schreibt heute, dass man als „Normalbürger“ nicht mehr mit dem Zug durch Ostdeutschland fahren kann. Nazis an jeder Ecke, die sogar Jagd auf deutsche Kartoffeln machen.

    Prost

  8. GELSENKIRCHEN
    Unheimliche Entführung in Gelsenkirchen: Unbekannte zwingen Mann (39) in Pickup und misshandeln ihn am Friedhof Resse

    Warum die sechs oder sieben Männer den 39-Jährigen mitnahmen und misshandelten, ist unklar.

    Das Opfer beschreibt seine unbekannten Peiniger allesamt braun- und kurzhaarig, etwa 1,80 Meter groß und zwischen 30 und 40 Jahren alt.

    Keine weiteren Details zur Sprache.

    https://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/gelsenkirchen-entfuehrung-friedhof-resse-id215195503.html

  9. Das sind Merkels Türken die sie so hofiert und pampert.. und wir dt. Doofmichel bezahlen diesen Türken noch dt. Sozialleistungen..
    .
    Wie doof und dämlich kann ein Volk noch sein?

    .
    Ditib-Muslime hetzen auf Facebook gegen Deutschland :
    .
    „Demokratie ist für uns nicht bindend“, „Uns bindet Allahs Buch, der Koran“
    .
    .
    „Mein Führer (Erdogan), gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland“,

  10. Stockholmer Zeitung geht mit folgendem Artikel an die Öffentlichkeit:

    Stockholm/Chemnitz
    „Auslandspresse warnt vor deutschen Medien“.

    Noch Fragen?

  11. Bisschen teuer für ein Hundeklo, aber was soll`s, bevor die Knete an irgendwelche Asülis geht, kann man sie auch im Klo runter…ääähhh…eine Statue von Erdolf, dem Grössten Kümmel aller Zeiten, aufstellen.

    Heil Erdo^^ahn, dem Maksimum Lideri!

  12. Da können sich die Jungs vom Bosporus nun allabendlich wie kleine Hunde an seinen Beinen reiben. Vielleicht lassen die dann endlich unsere Frauen in Ruhe?

  13. Ich wette die Statue bleibt. An dem Tag wo sie abgebaut werden soll, wird es Randale geben… dann steht sie halt da.

    Da können die Türken und die Sozen gemeinsam um den goldenen Erdo tanzen.

  14. Bin mal gespannt, wie weit DIE HESSEN sind.
    MERKEL ist ja kein SCHICKSAL,
    sondern muß genau, wie ihre KOMPLIZEN
    in HESSEN und BAYERN von der dortigen Bevölkerung legitimiert werden.
    Nur so kann die UMVOLKUNG weitergeführt
    werden.

  15. Also, ein wirkliches Kunststück wäre es, auf Erdolfs erigierten Finger einen Steinmeier…

    Titel: Präsidenten unter sich

  16. Ich stelle mir gerade vor, wie die Türken reagieren, würde in Istanbul auf einem prominenten Platz eine Merkel-Statue errichtet. Ich wage es mir überhaupt nicht, die Reaktionen der Türken vorzustellen. Aber in Doof-Deutschland. Da ist mittlerweile alles möglich.

  17. Freya- 28. August 2018 at 20:29
    Ich wette die Statue bleibt. An dem Tag wo sie abgebaut werden soll, wird es Randale geben… dann steht sie halt da.

    Da können die Türken und die Sozen gemeinsam um den goldenen Erdo tanzen.“

    Genau,
    jetzt steht sie halt da.
    Das gleiche Szenarium muß man sich mal
    in Polen vor Augen führen.
    Da beneidet man die Polen und muß ihnen
    auf Grund ihrer ehemaligen Ostblock –
    Angehörigkeit gratulieren :

    WER ZULETZT LACHT, LACHT AM BESTEN

  18. Schnieders89 28. August 2018 at 20:25

    Bitte Frankfurt (Oder) thematisieren! Das geht durch Chemnitz voll unter, ist aber ein Skandal.

    Ja, ist es.
    Eine volle Disse kackt vor 15 Arabs ein, das ist tatsächlich ein Skandal.

    Einschränkungen: Die Disko war leer, es war eine Frauendisko, es gibt da keine Stühle, Flaschen, Holzverkleidungen, Türklinken….

    In der Zeit, in der die da bibbernd gesessen haben, müssen sich doch genug Gegenstände finden lassen, um eine Handvoll Arabs trotz ihrer Messer zu verscheuchen, und wenns mit Klopapier in Wodkaflaschen ist.

  19. In muslimisch geprägten Ländern wird Adolf Hitler ja nicht als das gesehen, wie er in Deutschland gesehen wird. Deswegen glaube ich, daß eine Statue von Adolf Hitler in Ankara weniger Aufsehen erregen würde, als die Statue der leicht übergewichtigen Bundeskanzlerette mit einem von DDR-Lebensmittelfarben gefärbtem Jacket ihres chinesischen Star-Schneiders Tsu-Eng.

  20. Im Gegenzug könnten Wir doch als „Kunstprojekt“, in Istanbul, oder Ankara, eine 8 m und 4 t schwere Statue von unserer Führerin aufstellen…ich würde den Tahir – Platz avisieren…….oder in Washington!

    :))

  21. Stuttgart – SPD-Landeschefin Leni Breymaier fordert, dass die Landtagsabgeordneten der AfD vom Verfassungsschutz unter Beobachtung gestellt werden.

    Als Grund nannte sie die Teilnahme von mindestens zwei Abgeordneten bei den Demonstrationen in Chemnitz am Montag.

    „Die AfD und ihre Abgeordneten sind eine Gefahr für unseren Rechtsstaat und unsere Demokratie“, teilte Breymaier am Dienstag in Stuttgart mit. „Die AfD will im Kern den gesellschaftlichen Zusammenhalt sprengen und das Vertrauen in den Rechtsstaat untergraben.“

    Die AfD-Abgeordneten Stefan Räpple und Hans Peter Stauch hätten auf Twitter Fotos mit dem Satz veröffentlicht: „Falls ich später mal gefragt werden sollte, wo ich am 27. August 2018 war, als die Stimmung in #Deutschland kippte: Ja, ich war in #Chemnitz dabei!“ Räpple hätte auch Videos und Statements von der Demo auf Facebook gepostet.

    https://www.tag24.de/nachrichten/stuttgart-chemnitz-afd-spd-leni-breymaier-twitter-facebook-verfassungsschutz-beobachten-stefan-raepple-753038

  22. Neues-Deutsches-Zentralkomitee 28. August 2018 at 20:26
    Stockholmer Zeitung geht mit folgendem Artikel an die Öffentlichkeit:

    Stockholm/Chemnitz
    „Auslandspresse warnt vor deutschen Medien“.

    Noch Fragen?“

    Ja,
    gibt es einen Link?

  23. Die Türken werden das als weiteren Kniefall der doofen Dhimmis vor ihrem großen Sultan ansehen.

  24. Das ist doch Hitler 2.o. Für mich ist das Adolf Hitler. Wird das also nicht bestraft. Hitlergruss wird bestraft aber nicht eine Hitler-ähnliche Statue mit derselben Handhaltung. Wäre das ein Mensch aus Chemnitz, der wäre sicherlich rechts-radikal. Wie Irre ist dieses Land und diese Gesellschaft geworden?!

  25. @Haremhab, 28. August 2018, 20:36 h:
    Ein Glück! Die c*DU tut zur Zeit ja alles dafür, ihre Wähler zu vertreiben! Dieser Erdowahn wird Umvolker Bouffier hoffentlich bei der Hessenwahl im Hals stecken bleiben! Heil, Volker! (-:)

  26. @Doppel Bingo! ?
    martinfry 28. August 2018 at 20:40

    Zureit nur den Artikel als Bild. Kann man leider hier nicht reinstellen. Wird aber gerade in Social-Medien geteilt.

  27. Wenn der Bayerische Oberstverwaltungsgerichtshof vom vielen Abgas der Ludwigstraße bis zur Schuldunfähigkeit benebelt, das Recht beugend Markus S. einkerkern lässt, bezeichnet man das dann trotzdem als Beugehaft oder wird es lediglich als Freiheitsberaubung durch Schuldunfähigen gewertet? https://www.merkur.de/politik/abgas-skandal-muss-soeder-in-beugehaft-10177142.html Im Rahmen der Gleichbehandlung wird Markus S. wie Ulli Hoenes tagsüber seine krummen Geschäften nachgehen können, muss aber seinen Feierabend in Hermanns Kasematten verbringen.

  28. jetzt ist den Verantwortlichen die letzte Sicherung durchgebrannt.
    Packt sie mitsamt dem Schrott ein und schickt sie in die Türkei.
    Außerdem erinnert mich die Haltung des Armes an etwas schlechtes von früher

  29. Perverser Vorfall im Familienbad – Besucher total geschockt

    Weinheim: Der Horror im Freizeitbad Miramar reißt nicht ab. In diesem Jahr gab es bereits drei Vergewaltigungen – jetzt gab es wieder einen Übergriff.

    Jetzt hat wieder ein Perverser zuschlagen können: Der Vorfall spielte sich am Samstag (25.08.) im Dampfbad des Saunabereichs im Miramar ab. Ein 50-jähriger Mann setzte sich gegenüber von zwei jungen Frauen (24, 26). Plötzlich griff der 50-Jährige in seinen Schritt, holte seinen Penis raus und spielte vor den Frauen mit seinem Glied herum,

    Keine Angaben zur Nationalität

    https://www.extratipp.com/welt/weinheim-vergewaltigungs-horror-miramar-naechster-vorfall-schockt-besucher-zr-10177640.html

  30. Dt. Politik im Modus der SELBSTZERSTÖRUNG!
    .
    Deutschland bzw. deutsche Politik ist so krankhaft und abartig tolerant, das sie aus lauter Toleranz und „Weltoffenheit“ unser Land, unsere Kultur und unsere dt. Gesellschaft selber und von anderen Kulturen zerstören lassen… nur um in der Welt als die Guten dazustehen.

    .
    Das ist absolut Schizophren was in Deutschland passiert.
    .
    Wenn Politiker der Altpartien sich zerstören wollen, dann bitte alleine und nicht unser Land mitreißen.

  31. Obronski 28. August 2018 at 20:42
    „Ich bete für Deutschland“

    ich auch, die sache ist ernst!
    uns wird das lachen noch vergehen.

  32. Ich finde in diesem Fall gibt es keinen Grund sich aufzuregen.
    Die Statue hat anscheinend eine sarkastische Konnotation. Sie soll wohl verschiedene Reaktionen provozieren und Erdogan und seine Anhänger ein wenig auf die Schippe nehmen.
    Der Mann ist ja bei Linken (die in der Kunstszene die große Mehrheit stellen dürften) ebenso ein Feindbild wie bei Rechten – nur aus unterschiedlichen Gründen. [Linke hassen ihn, weil er ein Nationalist ist, Rechte weil er ein Islamist ist).

  33. Über 1600 Aufrufe in den letzten 20- 25 Minuten:

    https://www.youtube.com/watch?v=MDU1vo0Tz6A

    #CHEMNITZ – Ein Insiderbericht – Frank Stoner im Gespräch mit Frank Höfer

    Chemnitz ist zur NO GO-Area geworden. Doch nicht etwa weil ein „Rechter Mob“ – so ist es in den Mainstreammedien zu lesen, durch die Straßen zieht, um auf Ausländerjagd zu gehen, sondern weil sich viele Chemnitzer bei Einbruch der Dunkelheit nicht mehr auf die Straße wagen. Arabische Gangs liefern sich fast jede Nacht Verfolgungsjagden durch die Innenstadt. Nicht selten sind sie dabei mit großen Klingen bewaffnet. Nicht selten werden von Anwohnern Notrufe abgesetzt. Und nicht selten erscheint dann niemand von der Polizei. Die Bürger fühlen sich im Stich gelassen. Frank Höfer wurde in Chemnitz (damals noch Karl-Marx-Stadt) geboren und Frank Stoner hat sich die „Stadt der Moderne“ als Wahlheimat ausgesucht für sich und seine Familie. Als Chemnitz-Insider mit vielen Kontakten wissen die beiden, was wirklich abgeht im „Sächsischen Manchester“.

    Die Wahrheit läßt sich nicht so leicht unterdrücken und der Stoner bringt es auf den Punkt.

  34. Mehrere Möglichkeiten
    – Das Ding demontieren
    – Den Finger brechen
    – Mit Hundesch..ße oder besser noch Schweine- oder Ziegengülle einspritzen
    – Oder kurzen Prozeß und Kopf ab
    – Der PKK melden. Halte zwar sonst nix von denen, aber sollen sie doch dem Erdogan den Kopf abschlagen

    Wie heißt der gleich der Wiesbadener OB? Sven Gerich (SPD). Schwul ist er übrigens auch:
    https://www.inqueery.de/frankfurt-rhein-neckar/wiesbaden-bekommt-schwulen-ob

    Ob der unter dem Erdogan CSD feiern wollte? Manche lernen es nie, 1.7.2018 im Reich des Törkenföhrers und Ziegenliebhabers
    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Tuerkische-Polizei-verhindert-Gay-Pride-Parade

    Sicher findet er den Törkenföhrer Erdodarm herzallerliebst
    oberbuergermeister@wiesbaden.de

  35. Da stelle ich mich mit einem Schild ( Ausländer rein!) hin,
    um ein Zechen gegen Rechts zu setzen
    und dann ist es wieder nicht richtig.

    Meint doch der Beamte: “ Bitte entfernen Sie sich aus dem Eingangsbereich der Justizvollzugsanstalt.“
    „Und wo darf ich dann demonstrieren?“
    „Von mir aus auf dem Marktplatz oder am Bahnhof.“
    „Gut, dann gehe ich jetzt zum Marktplatz und stelle mich vor dem großen Marktplatzbrunnen auf und anschließend zum Güterbahnhof mit seinen schönen Waggons.
    Vielen Dank für die Tipps, Herr Wachtmeister und bis später, dann.“

  36. @martinfry 28. August 2018 at 20:40

    Artikel wird auf FB wohl heftig geteilt. Nach dem Link wird jetzt gerade recheriert, vermutlich vons Schwedische ins Deutsche übersetzt.So die letzten Infos

  37. Das hat doch nichts mit Kunst zu tun. Haben die auch noch das Hirn verzockt? Es ist ja noch nicht lange her, da wurden solche Statuen vom Volk gestürzt. Nur noch lächerlich. Unser Land wird immer bekloppter.
    Der nächste Schritt ist das Mittagsgebet am Freitag vor der Statue.

  38. In Echtzeit aus einen WELT – FORUM :

    Erwin D.
    vor 5 Minuten
    „Jeden Tag sollte sich eine Stadt in Deutschland erheben!“

    Das ist inzwischen VOLKS – MEINUNG.
    Es ist Bewegung in der Sache.
    Da gibt es für das REGIME keine Gewissheiten
    mehr.
    Der DEUTSCHE liebt RUHE + ORDNUNG und tut
    sich schwer, zu widersprechen und aufzu –
    begehren.

    Das könnte sich ändern, wenn ihm bewußt
    wird, daß
    DIESE REGIERUNG RUHE UND ORDNUNG NICHT
    MEHR GARANTIEREN KANN.

  39. Hüttenheimer Moschee lädt Erstklässer zum Einschulungsgebet

    Imam Merve Yildirim freut sich darüber, dass „solche Anlässe gemeinsam gefeiert werden.“ Und weil es ja schließlich um die Kinder geht, nimmt sich Yildirim auch der Probleme und Sorgen an, die für Erwachsene vielleicht gar nicht so groß wirken, den Alltag der Kleinen aber doch entscheidend mitbestimmen. „Stehe mir bei, meine Hausaufgaben zu meistern“, betet Merve Yildirim vor, und die Kinder antworten „im Namen Gottes (Allahs!) “.

    https://www.waz.de/staedte/duisburg/sued/einschulungsgebet-in-der-huettenheimer-moschee-id215189109.html

  40. KONTAKT
    PROJEKTBÜRO
    Faulbrunnenstr. 13
    65183 Wiesbaden

    Publikumshandy: +49. 15170044422
    Festnetz: +49 (0) 611 582 963 27

    biennale@staatstheater-wiesbaden.de

    In Kooperation mit Rewe Group, Schlachthof Wiesbaden, Museum Wiesbaden, Nassauischer Kunstverein Wiesbaden e.V., Caligari FilmBühne, Erotikkino Bluebox.

  41. Grüne und SPD sind angesichts des AfD-Phänomens längst sprachlos. Aber auch die CDU findet kein Kraut, das dagegen gewachsen wäre, weder im Bund noch im Land. Ein Kommentar.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/chemnitz-und-die-afd-eine-bittere-erfahrung-15760335.html

    Es wird den Deutschen nicht leichtgemacht, in der Empörung über die Ereignisse in Chemnitz die Spreu vom Weizen zu trennen. Es fehlt schließlich nicht an Besserwessis, Nebelwerfern und Moralaposteln. Da ist zum einen die Linkspartei, die von der CDU über die AfD und die Hooligan-Szene bis hin zur Polizei alles in einen rassistischen Topf wirft. Halb Deutschland gehört demnach zur neonazistische Szene, zu deren Sympathisanten oder Schutzherren.

    Ist das noch Empörung oder nicht schon Einschüchterung? Denn der Zweck der Übertreibung ist durchsichtig: Wer jetzt noch etwas gegen die deutsche Ausländerpolitik, über Fehler in der Flüchtlingspolitik oder über Messerstechereien sagt, der macht sich schuldig. Jedenfalls mehr, als wenn einem Politiker der Linken entfährt: Das hätte es unter Erich Honecker aber nicht gegeben!
    Weder Trauer noch Rechtsstaat im Sinn

    Das ist nur das eine Extrem. Das andere ist die Art und Weise, wie die AfD aus der Sache Kapital schlägt. Sie zieht eine feine Linie zwischen sich und der „Hetzjagd“, weiß aber ganz genau, dass sie durch ihre giftige Begleitmusik unverhohlen dazu beiträgt, dass sie überschritten wird.„Das Abschlachten geht weiter“ – wer so den Tod des in Chemnitz erstochenen Mannes kommentiert, wie es die Fraktionsvorsitzende Alice Weidel tat, der hat weder Trauer noch Rechtsstaat im Sinn, sondern ergötzt sich an den Szenen, die er heraufbeschwört. Die AfD hat auf diese Weise schon zu viele Gelegenheiten verstreichen lassen, als dass ihre Abgrenzung noch glaubwürdig erscheinen könnte.

    Chemnitz ist der bisherige Tiefpunkt, weil die „Rechtsstaatspartei“ dort zweifellos mit Leuten zusammenwirkt, deren Verständnis von Rechtsstaat gar nicht mal so weit von dem der Linkspartei entfernt ist. Nur dass der Name Honecker durch einen anderen ersetzt werden müsste.
    ———————–
    Unfassbar dieser links-Schmierfink!!!

  42. Was von vielen ausgeblendet wird, ist der derzeitg dramatische Verfall der Türkischen Lira:

    https://www.ariva.de/eur-try-euro-t%C3%BCrkische_lira-kurs/realtime-chart?boerse_id=130

    Da wird die nächsten Tage ‚die Musik spielen‘

    Wenn man sich dessen gewahr wird, wie die EU-Banken da in diesem Schlamassel hängen, meine Empfehlung. Holt Euer Geld jetzt von der Bank. Ihr kriegt eh keine Zinsen. Und ihr seid in der Rechtsstellung eines Gläubigers. Und glaubt bloß nicht daran, daß ein Einlagensicherungsfond euch retten wird. Meine Empfehlung seit Jahren in meinem Bekanntenkreis: Geld, welches ihr nicht benötigt, laufende Kosten zu begleichen – transferieren in ECHTES Geld. Gold oder Silber. Silber. Meine persönliche Empfehlung.

  43. @Freya, 28. August 2018, 20:40 h:
    Auch die eSPeDe tut zum Glück alles dafür, endgültig als Partei zu verschwinden! Nun soll also der Verfassungsschutz Abgeordnete verfolgen, die ihr d mokratisches Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit wahrnehmen? Frau Leni Breymaier will also grundgesetzlich garantierte Grundrechte abschaffen und ist damit unter yBeobachtung des VS zu stellen! Die faschistoiden Tendenzen in der eSPeDe werden immer deutlicher, gut für die AfD!
    Reicht der Leni der verbrecherische Sturmtrupp der SAntifa fürs Grobe nicht mehr, um AfD-Abgeordnete einzuschüchtern? Aber bereits ihre Parteikollegin, Frau Chebli, ste.llte ja bereits fest, dass dieser Trupp noch nicht brutal genug zuschlägt! Aber das wird schon noch, Leni! (-:)

  44. Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Merkel Gäste wollten 15 jährigem Schüler in Saarbrücken die Kehle durchschneiden

    Angela Merkels Gäste (sogenannte Kriegsflüchtlinge) halten an einer Saarbrücker Gemeinschaftsschule einem 15jährigen Deutschen Schüler ein 20 cm langes Messer an den Hals und drohen ihm die Kehle durchzuschneiden, wenn er sein Geld nicht hergibt!

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/erpressung-in-saarbruecken-jugendliche-halten-schueler-messer-an-kehle_aid-32187599

  45. @Demonizer 28. August 2018 at 20:58
    Die FAZ lese ich schon lange nicht mehr. Nicht nur, dass sie absolut stinklangweilig ist. Sie macht auch auf „wir sind nicht so links wie die anderen“.
    Focus (Burda) hat auch schon länger einen antideutschen Linksschwenk gemacht.
    Springer war die letzten Monate CDU- und FDP-nahe, aber etwas Merkel-kritisch. Aktuell ist sie wieder auf dem Linkstrip „Haut die Rechten, wo Ihr sie treffen könnt!“

  46. Die ganze Sache in Chemnitz kann auch sehr fruchtbar sein. Hier ein kleiner Auszug aus DER WELT:
    _______________________________________________
    Erwin
    vor 19 Minuten
    Jeden Tag sollte sich eine Stadt in Deutschland erheben!

  47. @ PI-Redaktion: Michael Stürzenberger hat ein neues Video veröffentlicht und bezieht Stellung zu Chemnitz. Ich hab es gerade auf Facebook von PEGIDA gesehen, bitte hier einstellen und auch den Schweigemarsch am Samstag von AfD und PEGIDA hier bewerben. Danke!

  48. New York Times: „Videos from Sunday night showed a white man dressed in black chasing a darker skinned young man down the street as someone shouted “You aren’t welcome here!” in the background.“
    Immer wieder dieses eine FabianEberhard Video als Beweis für „Jagdszenen“. https://twitter.com/FabianEberhard/status/1033796270106787841
    Drei Schwerverletzten, wovon einer mit 25 Messerstichen verstorben, aber die grösstmögliche Empörung der Nomenklatura betrifft einen weglaufenden Asyltourist dessen körperliche Unversehrtheit nicht im Geringsten gefährdet war. Remarkable, indeed.

  49. Übrigens könnte ein bißchen Schweineblut dem Standbild noch eine besondere künstlerische Note verleihen!

  50. alexandros
    28. August 2018 at 20:40

    Was denkt ihr, wie lange würde Trump da stehen bleiben?

    ***********

    Hm. 5 bis 10 Nanosekunden ungefähr.

  51. Sachsen trauen Parteien immer weniger zu

    Wäre am kommenden Sonntag Landtagswahl in Sachsen, hätte kein traditionelles Parteienbündnis eine Regierungsmehrheit. Das ist ein Ergebnis der aktuellen MDR-Umfrage. Zudem trauen immer mehr Menschen den Parteien nicht mehr die Kompetenz zu, drängende Probleme lösen zu können. Das gilt vor allem für die Bereiche Versorgung auf dem Land, Verbrechensbekämpfung und Asyl-/Flüchtlingspolitik. So sehen die Zahlen des Sachsentrends 2018 im Einzelnen aus:

    Bis auf die zu niedrigen Zahlen für die AfD und die zu hohen für die C*DU, S*PD und Idioten könnte man meinen das hätte ein Compact-Redakteur o.ä. geschrieben. Die GEZ-Schranzen wissen auch nicht mehr so recht wo sie hingehören … lach!

  52. Vom 23.8.2018 bis 2.9.2018 findet die Wiesbaden Biennale, diesmal unter dem Motto BAD NEWS statt. Da darf das Migrantenstadl nicht fehlen! Wir besetzen die Theaterspielstätte Wartburg mit allen Mitteln der Kunst und Kommunikationskultur. Neben gehobenen Gesprächen werden Boxkämpfe augetragen. Es gibt Gebrochene Nasen, Kaviar, Donnerstagspredigt, Rap. Wir werden uns mit unserer Meinung verewigen, und parallel dazu werden die Dinge ihren Lauf nehmen. (um es Mal in den Wortn von Celo&Abdi zu sagen).
    Also packt eure Homies ein und kommt dorthin! Wiesbaden geht ab!

  53. LIVE ABSTIMMUNG
    8.991 MAL ABGESTIMMT
    Wie bewerten Sie die Arbeit der AfD-Parlamentarier?
    Sie haben eine ganz klare Meinung.
    11%
    5%
    84%
    Gut, sie bereichern die politische Debatte
    Schlecht, sie leisten keinen konstruktiven Beitrag
    ___________________________________________________
    Oben Umfrage aus DER WELT zu den AfD Abgeordneten.
    84% positiv.
    Es wird Zeit, das die AfD in einer Regierung zeigen kann, was sie real realisieren kann.

  54. Lügenpresse verschweigt Afghanen bei Massenschlägerei im Regio Freiburg-Basel

    Im vielbenutzten Regionalzug von Freiburg nach Basel kam es am Sonntagmorgen halb zwei zu einer Massenschlägerei zwischen Deutschen und Afghanen über mehrere Wagen hinweg.

    Mitreisende hatten so Angst, dass sie sich unter den Sitzen verkrochen, in Schallstadt zog einer die Notbremse.

    Die Polizeimeldung über diesen Vorfall kommt bis nach Norddeutschland, aber kein einziges Drecksblatt berichtet, dass Afghanen beteiligt waren.

    https://rottweil.wordpress.com/2018/08/28/presse-verschweigt-afghanen-bei-massenschlaegerei-im-regio-freiburg-basel/

  55. @ Haremhab 28. August 2018 at 20:54

    Aber mal ehrlich! Wie „bescheuert“ muss oder kann ein Richter in solch einem „neuaufgelegten“ Prozess denn noch sein?

    Jeder hat hier ohne Ansehen seiner Person das Recht auf einen fairen Prozess und da sind derartige Äußerungen völlig inakzetabel. Die Entscheidung war richtig, auch wenn mein Mitgefühl immer bei dem Opfer ist.

  56. C*DU-Landesverräter Kretschmer bei WELT:

    „Die politische Instrumentalisierung durch Rechtsextremisten ist abscheulich und wird von uns zurückgewiesen. Wenn bei einer Spontankundgebung Menschen mit ausländischem Aussehen angegriffen werden, ist das inakzeptabel.“
    ———————–
    Genau das wollen die Sachsen jetzt hören !!! Ich lach mich kaputt, wie der meint Simmen bis 2019 „zu machen“. Die haben kein Video oder anderen Beweis für diese frechen Lügen!

  57. Frankfurt (Oder): auf pure fm zu hören: laut dem clubbetreiber wurde Allahu akbar geschrien!

  58. ….und, was ich vergaß: Sorgt vor! Macht es, wie es eure Großeltern getan habt. Seht zu, daß ihr eine haltbare Nahrungsmittelreserve zu hause habt, mit der ihr WENIGSTENS zwei Wochen über die Runde kommt. Und…. erzählt niemandem was davon.Denn sonst werdet ihr Freunde haben, von denen ihr nie zuvor was hörten. Diskretion!

  59. Wiesbaden ❓

    Wiesbaden ist „bunt“, sehr „bunt“:

    Bleibt die Erdogan-Statue?

    Dass es sich dabei um eine Erdogan-Statue handelt, sei der Behörde nicht bewusst gewesen.
    ➡ Darüber hinaus sei der in der Stadt aufgestellte Container mit „Deutsche raus“ beschriftet worden. Auch das sei den Verantwortlichen unbekannt gewesen. Der Gemeindevorstand der Stadt hat sich Dienstagmittag mit der Thematik befasst, sagte die Sprecherin weiter.

    https://www.nrz.de/panorama/vier-meter-grosse-erdogan-statue-in-wiesbaden-aufgestellt-id215193505.html

  60. Eine Kunstaktion wäre es doch auch, das menschenähnliche Ding, den vergüldeten Sültan, zu stürzen und die Teile- sofern der Türken-Götze kaputtbar ist- auf einen Haufen zu streuen, der als „Trümmerhaufen der Geschichte“ bezeichnet wird.

    Die Idee darf gerne verwertet werden, ich mache keine Urheberrechte geltend…

  61. Euch küsse nicht mal Euren Ar***, Eure Durchlaucht! Dieses Land hat doch solch einen Heidenbammel vorm Nationalsozialismus, dacht ich immer..?! Wir sind nur noch ein Fall für die Klapsmühle, sonst nichts mehr!!

  62. Financier_des_Wahnsinns 28. August 2018 at 21:11
    ….und, was ich vergaß: Sorgt vor! Macht es, wie es eure Großeltern getan habt. Seht zu, daß ihr eine haltbare Nahrungsmittelreserve zu hause habt, mit der ihr WENIGSTENS zwei Wochen über die Runde kommt. Und…. erzählt niemandem was davon.Denn sonst werdet ihr Freunde haben, von denen ihr nie zuvor was hörten. Diskretion!

    ###############

    Ich habe ein gut gefülltes Weinfaß mit französischem Rotwein schon angeschafft. Aber dennoch, danke für den Hinweis.
    Jetzt kaufe ich noch ein paar Gläser französicher Entenleberpastete und das Baguette bäckt meine holde Siglinde. Und alles ist gut. Danke für den Tipp!

  63. In Wiesbaden gelten die Gesetze der „Türkischen Hochzeit“

    Ich küsse Deine Augen mein Sultan!!

    „Türkische Hochzeit“ – Rechtsfreie Räume in Wiesbaden?

    Wiesbaden (2. Dezember 2016, 15:51 Uhr). Direkt neben dem von sehr vielen Menschen besuchten Weihnachtsmarkt. Unmittelbar hinter dem Rathaus der Landeshauptstadt. Marktstraße Ecke De-Laspée-Strasse.
    Eine sogenannte „Türkische Hochzeit“ demonstriert ihren Machtanspruch gegenüber den deutschen Ordnungshütern.
    ➡ Es gelten die Gesetze der „Türkischen Hochzeit“
    .

    Die Teilnehmer der „Türkischen Hochzeit“ fuhren wohl fast eine halbe Stunde lang auf der Wilhelmstrasse laut hupend auf und ab, blockierten zeitweise die Fahrbahn und bedrohten vor dem IHK-Gebäude Zeugen, die es wagten Fotos von den Rechtsverstößen zu machen, mit dem Tode. Darüber berichtet der Wiesbadener Kurier in seinem Artikel ( http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/wiesbaden-hochzeitsgesellschaft-blockiert-strasse-und-verursacht-eklat_17513916.htm ).

    „So etwas habe ich zuvor noch nicht erlebt“, schildert der junge Mann. „Ich hatte Angst um mein Leben und musste flüchten.“ Geflüchtet ist der Mitarbeiter der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden am frühen Freitagnachmittag vor dem Gast einer türkischen Hochzeitsgesellschaft. Diese hatte nach seiner Schilderung mit mehreren Autos die Kreuzung Friedrichstraße und Wilhelmstraße blockiert. Die ersten Autos des Konvois seien nicht mehr weiter gefahren, dahinter fahrende Autos seien quer gestellt worden. Das sei minutenlang so gegangen, ungeachtet des Protestes derer, die in dem mutwillig herbeigeführten Stau standen.

    http://wi.afd-fraktion-hessen.org/?p=7297

  64. Die Regierung hat das Gewaltmonopol einseitig gekündigt. Wir müssen uns nun selbst verteidigen.

  65. Haremhab 28. August 2018 at 21:19
    Die Regierung hat das Gewaltmonopol einseitig gekündigt. Wir müssen uns nun selbst verteidigen.

    ##########

    Genau! Das ist exakt, das was geschehen ist! Aber der einfach strukturierte Deutsche, hat dieses eben nicht erkannt!

  66. „Buntes“ Treiben in und um den Club Frosch in Frankfurt/Oder, oder „Die Hölle brach über uns herein“:

    Frankfurt (Oder) Mit dem Schrecken davongekommen sind Gäste vom „Frosch“ in den Gerstenberger Höfen. Die Disco wurde Sonntag gegen drei Uhr von einer Gruppe angegriffen. Zwei von ihnen wurden verhaftet.

    Zwei syrische Männer im Alter von 20 und 22 Jahren wurden am Sonntagabend an der Heilbronner Straße vorläufig festgenommen, nachdem sie mit mehreren Deutschen in Streit gerieten und diese mit Messern bedrohten. Dem Streit war eine Eskalation in der Nacht zuvor vorausgegangen, bei der eine größere Gruppe vor dem „Frosch der Club“ in den Gerstenberger Höfen Besucher bedrohte sowie Türen und Fenster der Diskothek beschädigte. Einer der Männer hat bereits einen Haftbefehl wegen anderer Straftaten. Auch der zweite Mann war am Montagabend noch in Polizeigewahrsam.

    Die Polizei beschreibt den Vorfall von der Partynacht am Montag nüchtern und resümiert, sie habe Anzeigen wegen Bedrohung und Sachbeschädigung aufgenommen.

    Der Bericht von Dirk Schöbe, der den Club mit betreibt und für die Sicherheit zuständig ist, klingt dramatischer.
    ➡ ( https://m.soundcloud.com/purefm-frankfurt-oder/980-pure-fm-beitrag-ubergriff-auf-frosch-der-club-27082018 ).
    Zunächst habe sich der Abend als „ganz normale 90er-Jahre-Party“ dargestellt mit gemischtem Publikum, jungen Leuten, Paaren, auch einigen Gästen mit dunkler Haut oder arabischer Herkunft. „Wir selektieren nicht nach Herkunft oder Hautfarbe, wir gucken, ist einer ein Arschloch oder nicht“, beschreibt Schöbe die Politik an der Tür des Clubs. Die zwei syrischen Gäste, die später für die Eskalation sorgen sollten, habe er gekannt, sie seien bereits mehrmals dagewesen, immer friedlich und nett. In der Nacht allerdings seien sie auf „Krawall gebürstet“ gewesen. Sie hätten andere Gäste beleidigt und bedroht, seien dann nach draußen gekommen und „ausgeflippt“. „Es gab Todesdrohungen“, sagt Schöbe. Die Polizei erreichte er zu diesem Zeitpunkt – es war etwa 3 Uhr – nicht.

    Wenige Minuten später seien aus zwei Richtungen Männer auf den Club zugerannt. „Die Hölle brach über uns herein“, formuliert es der Türsteher.
    ➡ Mit Messern, Steinen und Stangen hätten die Angreifer gedroht. Schöbe habe seine Gäste in den Club gedrängt und von innen die Tür zugehalten. Dass niemand verletzt wurde, bezeichnet er als ein Wunder. Die Angreifer hätten in dieser Zeit Türen und Fenster beschädigt. Erst als ein Streifenwagen vorfuhr, seien sie geflüchtet. Zu lange habe die Ankunft der Polizei auf sich warten lassen, findet Schöbe. Eine Polizeisprecherin sagt auf Nachfrage, vom Eintreffen des Notrufs bis zur Ankunft des ersten Streifenwagens habe es neun Minuten gedauert.

    „Wir werden uns wohl künftig anders positionieren müssen“, sagte Schöbe am Montag über die Zukunft seines Clubs, den er mit Manja Neborg betreibt. „Wir wollen eine sicheres Bild nach außen transportieren, ohne unsere Menschlichkeit zu verlieren“, brachte er den Zwiespalt auf den Punkt.

    https://www.moz.de/landkreise/oder-spree/frankfurt-oder/polizeibericht-frankfurt-oder/artikelansicht/dg/0/1/1677266/

  67. @Demonizer 28. August 2018 at 21:05
    Zudem trauen immer mehr Menschen den Parteien nicht mehr die Kompetenz zu, drängende Probleme lösen zu können.
    —–
    Ja, wer soll sie Probleme denn dann lösen, wenn nicht die Parteien? Sie besetzen doch die Verfassungsorgane, sie machen doch die Gesetze. WER denn sonst, wenn nicht die Parteien?

  68. Bitte Frankfurt (Oder) thematisieren! Das geht durch Chemnitz voll unter, ist aber ein Skandal.

    15 Araber mit Messern jagen Feiernde eines Clubs. Sie verbarrikadieren sich. Die Polizei kann erst nach 12 Minuten erreicht werden, weil man in der Warteschleife des Notrufs steckt.

    Hier der sehr erschütternde Augenzeugenbericht im Radio (unbedingt anhören): https://soundcloud.com/purefm-frankfurt-oder/980-pure-fm-beitrag-ubergriff-auf-frosch-der-club-27082018

    ————————————————————————–

    Hammer!

  69. Im Rahmen dieser „Biennale“ gibt es regelmäßig viel einfallslosen Mist. Dies sollte sicher auch dies Provokation sein.
    Aus dem sich anschließenden Türkenviertel sind schon einige Minderbemittelte aus Hinteranatolien aufgetaucht, die diesem „Gag“ nicht verstehen und Stolz auf ihren Isis-Stinkefinger-Führer bekunden.
    Die Biennale geht noch bis zum Wochenende in diesem Kaff. Da ist noch genug Zeit diesen Schrott weiter zu vandalisieren.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZwodsAFkzgg

  70. deris 28. August 2018 at 21:04
    Übrigens könnte ein bißchen Schweineblut dem Standbild noch eine besondere künstlerische Note verleihen!

    Der Kopf verkohlt, die Mitte voll Schweineblut und die Beine so wie sie sind – dann passt zumindest das Farbschema.

  71. Zum Thema Frankfurt (Oder): was gefordert wird ist nun… festhalten… das ganze mit Sozialarbeitern aufzuarbeiten! Link werde ich Posten

  72. Ich dachte Erdogan sollte in Deutschland keinen Wahlkampf machen, na ja so geht es auch.
    Wenn es Volker Bouffier nicht stört.

  73. Eine Ladung Polen-Böller und sprengen das Teil. Ich darf das schreiben, habe den Schrott als Steuerzahler schliesslich mitbezahlen müssen!

  74. Sind die noch ganz DICHT? Dieses Arschgekrieche „deutscher“ Politiker ist zum KOTZEN! Hier kann man eigentlich nur noch diesen Leuten den Fedehandschuh in die Fresse schmeißen! Was hat der Deutsche verbrochen, das er eine so völlig verblödete Landesführung hat? WAS????

  75. Soso, Kunst darf alles… dann gefällt mir die Farbe Gold hier ganz und garnicht und ich würde das gerne mit Schweineblutrot verbessert sehen, im Sinne der Kunst natürlich.

  76. das gab es auf der welt noch nicht, in KEINEM EINZIGEN LAND DER ERDE wurde JEMALS eine statue eines presidenten eines anderen landes aufgestellt! das ist unglaublich!

  77. KotzUndWeg777 28. August 2018 at 21:42

    Soso, Kunst darf alles… dann gefällt mir die Farbe Gold hier ganz und garnicht und ich würde das gerne mit Schweineblutrot verbessert sehen, im Sinne der Kunst natürlich.

    Mit Speck behängen!

  78. In Berliner Schulen wird inzwischen schon in Türkisch unterrichtet. In 10 Jahren ist Türkisch dann zweite Amtssprache und in 29 Jahren erste.

    Dieses „Kunstwerk“ ist insoweit ein Wegweiser, zeigt der Köterrasse wo es demnächst lang geht.

  79. Die Figur scheint nach dem oben aufgeführten Lied vielleicht doch als Karikatur gedacht zu sein! Zumindest ist der Reim alles andere als schmeichelhaft für den Türkenführer! Dennoch birgt das Standbild die Gefahr ein Kultplatz zur Heldenverehrung zu werden. Es ist zu bezweifeln, dass dieselben eh.rden ein „menschenähnliches“ Standbild dieser Art, das Adolf Hitler zeigt, genehmigen würden! Man darf gespannt sein, was geschieht, wenn dieses Schmählied vor Zuhörern gesungen wird! Der eine oder andere Türke lönnte dabei ausrasten. Wir dürfen gespannt sein!

  80. Die Figur scheint nach dem oben aufgeführten Lied vielleicht doch als Karikatur gedacht zu sein! Zumindest ist der Reim alles andere als schmeichelhaft für den Türkenführer! Dennoch birgt das Standbild die Gefahr ein Kultplatz zur Heldenverehrung zu werden. Es ist zu bezweifeln, dass dieselben eh.rden ein „menschenähnliches“ Standbild dieser Art, das Adolf Hitler zeigt, genehmigen würden! Man darf gespannt sein, was geschieht, wenn dieses Schmählied vor Zuhörern gesungen wird! Der eine oder andere Türke lönnte dabei ausrasten. Wir dürfen gespannt sein!

  81. wenn es wer aus Wiesbaden weghaben will, sollte er Kontakt mit entsprechend geübten Zigeunerbanden aufnehmen. Die klauen Bronze und andere Metalle sogar ohne direkten Auftrag.

  82. Ich glaube, daß dieser Artikal auf pi-news Blödsinn ist. Die Statue ist satirisch gemeint und als Kritik gegen Erdo und seine Unterdrückungspolitik. Und ich finde die Idee genial.

  83. Alleine die Vorstellung aus diesem Klumpen abgebildeten Müll einen recycelten Wasserhahn im Bad zu haben, würde mich dazu bewegen diesen durch den billigsten aus dem Aldi Markt auszutauschen.

  84. Die Scharia-Partei und die C-Döner-Union machen sicher demnächst Wallfahrten zum menschenähnlichen Führer. Der Tanz um den goldenen Türken.

  85. Endlich mal „Kunst“, die mir gefällt.

    Die drückt die Wahrheit aus, so ist es.
    Türken huldigen ihrem Führer, mögen sie tun – aber eben jenseits des Bosporus. Darum Sachen packen und heim ins Reich.

  86. Als nicht eben zimperlicher komponist weius ich sehr wohl das „kunst“ provozieren kann und muss.
    Eine goldene erdogan figur in eine stadt ausserhalb seines landes zu stellen ist KEINE KUINST.

    ein erdogan muss sich dabei totlachen. wie wäre es wir organisieren via pi news einen goldenen putin?
    ist das dann auch kunst?

  87. Einen Putin? COOL! Und dann an einem Tisch mit Trump! Noch COOLER! Und wenn die dann noch den Handshake abbilden… Superspitze! Würde super in meinen Garten passen…

  88. Spontaner Reflex: veräppeln, das Ding, nach Strich und Faden, und als künstlerische Freiheit deklarieren.
    ich würde gern seinen erigierten Finger mit Mullverband verbinden.(mit Poxi Kleber tränken, das muss besser halten als der Finger selber)

    Habs aber immer noch nicht kapiert- worum gehts gleich nochmal?
    es ist, als ob man provozieren will, zur Gegenreaktion herausfordern
    Oder was ?
    Nochmal bitte für Dummies
    Warum wurde diese Statue dort hingestellt ??

  89. Eine klare Botschaft und logische Folge Merkelscher Politik wäre nun eigentlich, wenn Angela dem Recep öffentlich u. knieend die rektale Falte ausleckt. Für Recep wäre das der Höhepunkt seiner Karriere. Merkels Türken würden sicherlich vor Entzücken kreischen. Nur Mut Angela, du kennst doch auch sonst keine Schamgrenzen.

  90. Beim Betrachten dieser güldenen Skulptur des türkischen Tyrannen Erdowahn erinnere ich mich an die gelbe Lourdes-Madonna der Skulpturenausstellung 1987 in Münster. Die Künstlerin Katharina Fritsch hatte damals in der Einkaufszone diese Madonna platziert und wenige Stunden später wurden dort rote Totenlichter aufgestellt und Blumensträuße niedergelegt. Sie war also anbetungswürdig. Leider musste die Madonna einen schnellen Tod durch Zerstörung erleiden. Sie wurde dann aber ersetzt. Später wanderte sie über den Teich nach New York.

  91. An die Skulptur des türkischen Despoten wird man sich wohl nicht heranwagen. Er ist ja nobilitiert durch die goldene Farbe und durch seine ausgestreckte Hand erinnert er an einen antiken Feldherrn. Nur der Zeigefinger weist auf Allah.

  92. Beim Anblick dieses Typen kommt mir Brechreiz. Gerne würde ich mich als Aktionskunst über dieses Unwerk übergeben.

    Muss aufhören. Die Toilettenschüssel ruft. Würg!

  93. zu Rene 44:

    Warum wurde diese Statue dort hingestellt?

    Kunst ist u. a. dazu da, zur Diskussion anzuregen. Es gibt viele Interpretationsebenen und Künstler möchten u. a. sehen, wie die Reaktion auf eine künstlerische Setzung ist.

  94. Also, zumindest steht die Statue sicher. Am Platz der deutschen Einheit in Wiesbaden befindet sich auch eine Polizeistation. Kann also nix passieren…

  95. Ich meine, könnte man es wie die Statuen von Lenin und Marx „umkippen“, rein theoretisch gemeint!?!

  96. Die viele Türken, die sich in der nächsten Nähe der Skulptur befinden, zeigen wohl:

    Die Kaaba in Mekka ist out, der Wiesbadener Erdowahn ist in!

  97. Wie tief kann ein Land sinken, so einen Dreck ausgerechnet auf dem Platz der Einheit als Kunst getarnt zu akzeptieren? Ach so, kapiert, wir sollen um dieses goldene Kalb tanzen, bis …..(siehe Altes Testament).
    Frage von welchem Berg kommt wer, um uns von diesem Götzendienst zu befreien?
    Kyffhäuser?
    😉

  98. Vae victis 28. August 2018 at 23:42 (war schneller):
    Das Ding ist schon wieder abgebaut…

    Die Statue hatte für reichlich Wirbel gesorgt. Viele Menschen störten sich an der vier Meter hohen Figur, die Erdogan mit ausgetrecktem Arm und Zeigefinger zeigte, wenn auch aus völlig unterschiedlichen Gründen.

    Einheimische meinten, die Statue des umstrittenen Politikers habe in Wiesbaden nichts verloren. Viele türkischstämmige Erdogan-Anhänger sahen den Präsidenten verunglimpft. Seine Gegner, darunter viele Kurden, sahen ihn glorifiziert.

    Im Laufe des Tages kamen immer mehr Menschen auf den Platz. Die Stimmung war aufgeheizt. Manche beschmierten die Statue, andere versuchten, die Schmierereien wieder zu entfernen. Es wurde geschimpft und gepöbelt.
    (…)
    „Wenn hier Blut fließt, sind Sie schuld daran“, schleuderte ein aufgebrachter Mann den Kuratoren der Biennale, Maria Magdalena Ludewig und Martin Hammer, entgegen. Sie waren nach der Aufregung um die Statue ebenfalls zum Platz gekommen, um mit Passanten zu reden und ihre Aktion zu verteidigen.(…)

    https://www.hessenschau.de/kultur/angespannte-sicherheitslage-wiesbaden-baut-goldene-erdogan-statue-ab,erdogan-statue-wiesbaden-biennale-100.html

  99. Das passt ja….die haben die Skulptur wieder abgebaut!

    Der OB Gerich, SPD, hat kein Rückgrat….das war ja klar!!! Mit Kunst haben Sozis nie etwas zu tun! Sie verstehen Kunstaktionen nicht! Aber erst viel Geld ausgeben, das können sie!!!

    Zu Deris 21:04

    „Übrigens könnte ein bißchen Schweineblut dem Standbild noch eine besondere künstlerische Note verleihen!“

    Es war doch Schweineblut schon im Spiel!!! Ein Sponsor war der Schlachthof Wiesbaden (lt. Mantis, 20: 58)

  100. Es gibt nicht nur keine Meinungsfreiheit mehr, sondern auch keine Kunstfreiheit mehr!
    Das zeigt das Beispiel dieser Skulptur!

  101. Aufmarsch – Handgreiflichkeiten – Stichwaffen – Polizei

    WIESBADEN – Die umstrittene Erdogan-Statue auf dem Platz der Deutschen Einheit ist am späten Dienstagabend abgebaut worden. Grund dafür waren ein immer größer werdender Aufmarsch von Gegnern und Unterstützern des türkischen Präsidenten, die sich einander teilweise feindselig gegenüberstanden. Rund um das im Rahmen des Kunstfestivals Biennale aufgestellten Objekts waren um 21.30 Uhr nach Angaben von Ordnungsdezernent Oliver Franz bereits mehr als 300 Menschen versammelt: „Zu verbalen Auseinandersetzungen kamen zunehmend auch Handgreiflichkeiten. Auch Stichwaffen wurden gesichtet“, berichtet Franz. Die ihm unterstellte Ordnungspolizei sei mit zehn Kräften, die Landespolizei mit knapp 100 Einsatzkräften vor Ort gewesen.

    https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/nach-auseinandersetzungen-erdogan-statue-in-wiesbaden-abgebaut_19031642

  102. Sehr geehrter Pi-News Redaktion,

    Es hat sich heute Abend gezeigt, dass Eure Existenz und Schwerstarbeit in puncto Ermöglichen von Meinungsfreiheit und Kunstfreiheit so, so wichtig ist.
    Auch die Beiträge und die Kommentatoren sind wichtig, weil sie weitere Infos geben.

    Ganz herzlichen Dank und ich wünsche von Herzen eine Gute Nacht!

  103. Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass Deutschland geisteskrank ist, dann ist er hiermit erbracht!

    Wieso ist an der Statue eigentlich der ISIS-Finger zu sehen, wäre der ausgestreckte Mittelfinger nicht viel passender?

  104. Statue umgelegt und entfernt:

    „Die Landespolizei hat uns empfohlen, die Statue abzubauen, damit die Lage nicht eskaliert. Zudem gibt es Informationen, dass weitere Demonstranten im Anmarsch sind“, erklärt Franz. Unter den Erdogan-Gegnern gaben sich viele lautstark als Kurden zu erkennen. Aus Wiesbaden und der gesamten Region waren nach Einbruch der Dunkelheit immer mehr Menschen herbei geströmt. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Sven Gerich hat Franz daher entschieden, der Empfehlung aus dem Polizeipräsidium zu folgen.
    „Die Lage wird immer angespannter“, berichtet auch Gerich. „Zunächst haben Erdogan-Gegner Eier auf die Statue geworfen, davon sahen sich Freunde des türkischen Machthabers provoziert.“ Es sei zu Handgemengen und in deren Folge drei Festnahmen gekommen. Dies ließ für die Verantwortlichen der Landeshauptstadt nur einen Schluss zuließen: Die umstrittene Statue abzubauen.

    Dazu musste die Polizei auf Verstärkung aus Frankfurt warten. Als diese gegen 22.30 Uhr eintraf, wurde der Platz geräumt. Die rund zwei Tonnen schwere Statue wurde von der Feuerwehr zunächst umgelegt und schließlich entfernt.
    (fett von mir)
    https://www.echo-online.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/nach-auseinandersetzungen-erdogan-statue-in-wiesbaden-abgebaut_19031642

    umgelegt

    HAHAHA 😀

  105. Die hatten wohl Angst vor Chemnitz 2.0 ?
    Hatten schon Verstärkung aus Frankfurt anfordern müssen…
    Da haben sie den Sultan kurzfristig umgelegt.
    HAHAHA

    Aus Wiesbaden und der gesamten Region waren nach Einbruch der Dunkelheit immer mehr Menschen herbei geströmt.
    (…)
    Dazu musste die Polizei auf Verstärkung aus Frankfurt warten

    https://www.echo-online.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/nach-auseinandersetzungen-erdogan-statue-in-wiesbaden-abgebaut_19031642

    Rund um das im Rahmen des Kunstfestivals Biennale aufgestellten Objekts waren um 21.30 Uhr nach Angaben von Ordnungsdezernent Oliver Franz bereits mehr als 300 Menschen versammelt:
    https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/nach-auseinandersetzungen-erdogan-statue-in-wiesbaden-abgebaut_19031642

  106. johann 29. August 2018 at 00:18

    Warte nur, balde…

    Wenn sich hier erst mal Kurden, Türken, Kuffnucken, K*n*ken, Neger, Affghanen, Sürer und Rrrrrächtzradikale in sämtlichen Städten gleichzeitig kloppen, dann…

    dann ist Mehrkill am Ende.

    😯

  107. Ganz am Rande:

    Nachdem angeblich eine „Renteneinigung“ im Kanzleramt erreicht worden sein soll, ist ja erst mal alles gut an der „Rentenfront“…..
    Auffälligerweise wird nirgendwo (außer vielleicht bei der AfD) überlegt, wie die Millionen „Neubürger“ seit 2015 und vorher demnächst die Rente finanzieren sollen. Es sind Millionen, die nach Alphabetisierung und sonstigen Anlernkursen bestenfalls nur einige Jahre in die Rentenversicherung „einzahlen“ werden. In 30 Jahren und in die Zeit danach werden die alle auf Steuerzahlerkosten weiter durchgefüttert werden müssen. Von den anderen Systemen (KV…. ) ganz zu schweigen.

  108. Das ist ein Denkmal der Schande!

    Erdowahn-Statue auf dem Platz der Deutschen Einheit! Kann man eigentlich noch tiefer sinken?

    Demnächst wird Merkel noch vor Erdowahn auf die Knie sinken (wird als Merkels Kniefall in die Geschichtsbücher eingehen) und ihm Deutschland als osmanische Provinz übergeben …

    Dann wird jede deutsche Stadt so eine Statue bekommen!

  109. johann 29. August 2018 at 00:31

    Merkel hat dazu aber schon eine Stellungnahme abgeben lassen:
    (…)
    Ach, Entschuldigung, das war zu „Chemnitz“………

    Die aus sinnlosen Textbausteinen bestehenden Merkel-Statements mit Null-Aussage sind universal, für jedes event, einsetzbar, recyclebar, somit öko und sozusagen „all in one“.
    Frage ist, ob sie auch biologisch abbaubar sind.

  110. Kwalitätsdschurnalismus bei DDR 2 soeben

    heute+ hat Bericht über Erdgan-Statue in WI, weiß aber nicht, dass die schon längsr umgelegt wurde.
    TOP.

  111. Hessen war und ist failed:
    ich wurde z. B.
    1. vergewaltigt, in ein Auto gezerrt: verstanden
    2. zwei meiner Freundinnen abgestochen : mohammemdanischer Türke und Palistenenser
    2. über 50 % der Hessen nehmen Drogen, schon seit vielen Jahren ausgehend von den Gymnasien
    3. wahrhaftige Christen werden in Hessen vollgehasst, die Schulen entlassen nicht RAF Anhänger und nicht LINKE und entsorgen alle Christen und stellen dafür Handcore-Mohammedaner ein,
    4. in Hessen leben fast nur noch ZOMBIES, viele ALT-RAF und Islamiten über die Unis’s, die hier den O-Ton angeben
    7. christliche Hessinnen müssen hier Mohammedaner ehelichen um ihre Kinder als Christen zu erhalten und zu erziehen, weil die deutschen Hessen hier über die hessischen Uni’s überschwemmt werden von 68er Altlasten RAF polygame und pädophile Andere Studenten aus NRW und Stuttgart usw. den Großstädten halt, die das produzierten an Drogennehmer und Drogendealern und Pädophilen und ZOMBIES an ANDEREN 🙁

  112. Ein kleines bißchen ot:

    Ich freue mich schon auf den Moment im Wahlkampf in Sachsen und Thüringen nächstes Jahr, wenn die AfD von der CDU verlangt, eine „Unvereinbarkeitserklärung“ über eine Koalition mit der Linkspartei abzugeben……..
    Nach den letzten Äußerungen von Günther, Merkel u. Co. muß man vom Gegenteil ausgehen (Stichwort „pragmatisch“). Also muß die AfD in der Wahlkampagne jedem Wähler klar machen, dass eine Stimme für die CDU auch eine Stimme für die SEDPDSLINkspartei sein kann…………

  113. Also, ich finde es ist eine fast realistische Darstellung des Erdolfs. Gut, die Handhaltung müsste man geringfügig korrigieren, gerade und alle Finger nach vorne. Vielleicht sollte man am linken arm noch eine rote Binde mit weißem Kreis drauf ergänzen. Und statt Gold hätte ich eher was bräunliches genommen, aber das sind nun wirklich unbedeutende Feinheiten…

  114. Das ist ein gutes Beispiel auf welchen geistigen Level sich diese BRD-GmbH bewegt.

  115. Eilmeldung!

    Die Volksverräter die dieses Verbrecher Statue aufstellen ließen, haben kalte Füße bekommen und die noch in diesr Nacht mit einem Kran entfernt!

    Die Statue war aber gute Wahlwerbung für die AfD! Und dies Gratis obendrein!

  116. Freya- 28. August 2018 at 20:17

    Sicher wurde die Büste von der SPD mitfinanziert. Als Schariapartei blasen die ihrem neuen Wahlvolk jede Menge Zucker in den Allerwertesten.

    – – – – –

    „Wer hat uns verraten?
    Sozialdemokraten!“

    Heute ist es schlimmer –
    sie verraten uns noch immer!

  117. Freya- 28. August 2018 at 20:17

    Sicher wurde die Büste von der SPD mitfinanziert. Als Schariapartei blasen die ihrem neuen Wahlvolk jede Menge Zucker in den Allerwertesten.

    – – – – –

    „Wer hat uns verraten?
    Sozialdemokraten!“

    Heute ist es schlimmer –
    sie verraten uns noch immer!

  118. Darüber hinaus sei der in der Stadt aufgestellte Container offiziell mit „Deutsche raus“ beschriftet gewesen

    Auf einer Seite des Containers stand tatsächlich „Deutsche raus“ auf der anderen Seite stand aber auch „Ausländer rein“.

    Meine Meinung:
    Diese Künstler wollten bewusst provozieren und zu Hass und Gewalt aufstacheln.die Frage ist nur, ob asu eigenem Antrieb oder im Auftrag von wem auch immer.
    Jedenfalls wird Schritt für Schritt der Bürgerkrieg vorbereitet.

  119. Vielleicht findet sich ja ein talentierter Künstler, der aus Holz, Draht o.ä. einen kleinen Hund Bastelt, der sein Bein an dieser Statue hebt…

  120. Ist das „FUCK YOU“ Teil der Statute gewesen von Anfang an? Dann wär’s doch in Ordnung, wenn nicht, dann hat das Kunstwerk immerhin zum Nachdenken angeregt. Es gibt online auch Bilder von Trauerkerzen und „Pressefreiheit“ Schildchen, die an die Füße gelegt wurden. Ich meine, wir haben Kunstfreiheit in Deutschland und das unterscheidet uns von der Türkei, ergo ist die Statue wirklich nicht dramatisch.

  121. Okay,
    da wird aus öffentlichen Mitteln finanziert (Steuergeld) eine
    dreifach mannshohe Statue des amtierenden Islamisten Erdogan aufgestellt.
    Nicht in der ehemaligen Türkei, sondern im deutschen Wiesbaden.

    Das Ganze läuft unter Kunst.
    Diese Sorte Kunst gab es in der DDR, wenn die Ideologen Marx und Engels aufgestellt wurden.

    Was genau soll diese Statue als Kunst adeln?
    Habe ich eine Ironie übersehen?
    Leute mit erhobenem Zeigefinger wirken nach aufgeklärter Lesart lächerlich. Durchgeknallte Propheten eben.
    Herr Erdogan würde sich aber selbst so sehen. (betreffs der Eigendarstellung gegenüber dem „Westen“). In der arabischen und osmanischen Welt wirken solche Posen eben nicht lächerlich.

    Ich warte jetzt darauf, dass diese kleine, dicke DDR-Funktionärin, die seit etlichen Jahren als gesamtdeutsche Bundeskanzlerin agiert, demnächst das nächste Denkmal erhält. Immerhin ist sie – auf unsere Kosten – dem Kalifen bereits durch den Darm gekrochen.

    Das Ding wurde jetzt abgebaut.
    Aber was ist das denn?
    Keineswegs, weil Deutsche kein Denkmal (Nichts anderes ist es) eines invasorischen Diktators in einer deutschen Stadt haben wollen. Die Meinung der Deutschen spielt bei deutschen Politikern ja keine Rolle.
    Nee, es ist nur, weil sich Türken und Kurden nicht einigen können, ob das Ding aus Gold oder aus Scheiße besteht.

    Fühle mich an die Sprüche der EU-Schnapsdrossel Juncker erinnert: Einfach mal was machen und gucken, ob überhaupt eine Reaktion kommt. Andernfalls einfach weiter machen.
    Meine Güte, ist dieses Land verkommen!

  122. Das in Chemnitz ,ist kein brauner Moob ,das ist die Bevölkerung von Deutschland, deutsche .
    Denen es reicht .

  123. Was sind das nur für kranke Künstler und was für kranke Hirne derer, die so etwas genehmigen? Genau so gut könnte man dem Massenmörder Hitler eine Statue widmen um eine Diskussion, wie sie hier gewollt ist, anzuregen. Jeder weiß doch was beide für Verbrecher sind. Wie Krank und Pervers ist diese Gesellschaft? Wie weit will sie mit Provokationen eigentlich noch gehen und wundert sich dann, wenn es eskaliert? So etwas wird gezielt und bewußt gemacht. Da könnte man doch den Verstand verlieren, was in diesem faschistisch bzw. National-Sozialistischen Staat alles möglich ist.

    Schon lange sage und schreibe ich das wir schon seit Jahren von der Türkei regiert werden und diese Statue ist nun der beste Beweis für mich um uns endlich begreiflich zu machen, woher der Wind weht.

    Welcher normale Deutsche oder hier lebende Ausländer braucht eine völlig nutzlose Diskussion über die Türkei und dessen diktatorischen Staatspräsidenten? Ist es weil wir hier schon 10 Mio oder möglicherweise noch viel mehr Moslems leben, die längst das Zepter in Deutschland schwingen, siehe nur einen davon, Mazyek?

  124. @ ghazawat – Keine Bange, niemand der Deutschen wird sich trauen Erdowahn als Müll zu entsorgen. Der verschwindet möglicherweise vorübergehend in einem Kellerraum, bis er offiziell auch Kanzler der „Deutschen“ ist um dann erneut aufgestellt zu werden, aber dann ehrenvoll in Berlin.

  125. Karl Eduard von Kleber

    So viel ich weiß, leben doch die beiden Oberbürgermeister von Wiesbaden und Mainz in einer schwulen Beziehung. Wir haben eben nur noch großartige Vorbilder in diesem Land.

  126. Alvin 28. August 2018 at 21:07

    LIVE ABSTIMMUNG
    8.991 MAL ABGESTIMMT
    Wie bewerten Sie die Arbeit der AfD-Parlamentarier?
    84%
    Gut, sie bereichern die politische Debatte
    Schlecht, sie leisten keinen konstruktiven Beitrag
    ___________________________________________________
    Oben Umfrage aus DER WELT zu den AfD Abgeordneten.
    84% positiv.
    Es wird Zeit, das die AfD in einer Regierung zeigen kann, was sie real realisieren kann.

    Meine Meinung hierzu: Die AfD wird massiv und von allen Seiten daran gehindert zu zeigen was sie kann, daher sind ihnen nicht nur die Hände gebunden, sondern der AfD werden auch die Worte im Munde verdreht um sie als Rechte, Na§is und was es sonst alles noch für Bezeichnungen für Andersdenkende gibt, darzustellen.
    Das sind die heutigen Mitläufer eines neu auferstandenen National-Sozialismus.

  127. Nach dem Aufstellen dieses Schandmals bin ich sicher, daß die Proteste einiger, nun die verantwortlichen Politiker Wiesbadens aufs Trapez rufen und den Güldenen vom Bosporus nun nachts bewachen und beleuchten werden, damit unserem 2. BK nichts passiert.

  128. So lange wir Menschen in diesem unserem Land haben, die wie der oben schreibende „Oberlehrer“ plappern, weil sie diese Aktion nicht kapieren, sondern verdrehen, muß man Angst haben, sofern man schulpflichtige Kinder hat, daß solche Links-Idioten unsere Kinder Gehirnwaschen und damit verblöden. Solche Lumpen gehören per Gessetz VERBOTEN!

  129. Es ist bezeichnend was für Verbrecher ohne Hirn unser Land regieren. Nun hat Wiesbaden aus Angst vor Kurden Aufmärschen die aus dem ganzen Bundesgebiet zu Protesten aufgerufen hatten, das güldene Denkmal ihres „zukünftigen“ BK bei Nacht und Nebel abbauen lassen.

    Anstatt vorher darüber nachzudenken, welche Konsequenzen so etwas nach sich ziehen würde, werfen sich unsere Volksverräter vor ErdoWAHN in den Staub und kriechen mit einer hinterlassenen Schleimspur vor ihm auf dem Bauche, den hier lebenden Moslems und den weltweiten Moslems sowieso. Das ist nur noch widerlich. Man könnte jeden Tag nur noch Kotzen.

  130. Laut FAZ ist der Erdogan aus Sicherheitsgründen wieder abgebaut worden, man erfährt aber nirgendwo, wer das Ding überhaupt aufgestellt hat, wer sind die Künstler*innen? Ich nehme an, die Politclowns vom Stadttheater, Kuratorin der Ausstellung und damit Gutheißerin der „Provokation“ ist mal wieder eine Frau, Maria Magdalena Ludlewig, auch eine Theaterfrau (die warum eine Kunst-Biennale kuratiert?). FAZ.net:

    Das Hessische Staatstheater habe innerhalb eines Gesamtpakets der Wiesbaden-Biennale die Aufstellung eines Containers und einer „menschenähnlichen Statue“ auf dem Platz beantragt und bis zum Ende der Biennale am 2. September genehmigt bekommen.

    Die Theaterleute, sag ich doch! Und sie haben die Stadt hinters Licht geführt, weil sie verschwiegen haben, wen sie da aufbauen wollen.

  131. Die Kurden haben es gerichtet:
    Im Laufe des Tages sei dann zudem bekannt geworden, dass kurdische Kreise dazu aufgefordert hätten, überregional zu Protestaktionen nach Wiesbaden anzureisen, sagte Stadtsprecher Munser. Das hätte nach Einschätzung der Stadt „einen massiven dauerhaften Polizeieinsatz“ nötig gemacht. In dieser Situation hätten Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD) und Ordnungsdezernent Oliver Franz (CDU) am Abend den Abbau beschlossen. Der Aufwand, das Kunstwerk zu schützen, sei zu hoch gewesen, sagt die Stadt Wiesbaden.
    http://www.fr.de/rhein-main/alle-gemeinden/wiesbaden/streit-um-erdogan-statue-wiesbaden-raeumt-goldene-erdogan-statue-ab-a-1572300

  132. Herr Laufenberg, Sie sind eine arrogante selbstgefällige narzistische Peinlichkeit.
    Subventioniert, ohne Sorgen jeglicher Art… NOCH !!!!!

  133. Heta 29. August 2018 at 12:46, Wobei man den Möchtegern Sultan und seine Sultaninen jetzt nicht im Ernst als menschenähnlich bezeichnen kann. Das trifft eventuell noch auf AH zu, aber nicht auf Erdo.

  134. Währungsturbulenzen – Lira rutscht weiter ab – Ankara sucht den Kontakt zu alten Verbündeten !
    Verbündeten ?

    Für Scheißhauspapier Türkischer Lira genannt ?

    Nach einer Feiertagswoche setzt die Währung des Landes ihre Talfahrt fort. Investoren verlieren das Vertrauen in die Lira. Präsident Erdogan versucht sich nun in Diplomatie.
    Selbst wenn die Kunden im Laden von Cem P. Schlange stehen würden, würde er derzeit nichts verkaufen wollen. Der 41-Jährige betreibt ein Geschäft für Outdoor-Zubehör in der Istanbuler Innenstadt. Zelte, Wanderschuhe, Karabiner: Die meisten Produkte in seinem Geschäft sind aus dem Ausland, haben europäische oder US-amerikanische Markennamen. P. musste sie in Dollar oder Euro einkaufen.
    „Wenn ich jetzt meinen Bestand verkaufe, muss ich neue Ware einkaufen“, klagt P. und erklärt: „Das wäre mit dem ständig fallenden Wechselkurs viel zu teuer.“ Da verzichtet er lieber auf Umsatz und wartet, bis sich der Neukauf wieder lohnt.
    Das könnte Sie auch interessieren:
    Ein Start-up treibt die Digitalisierung an Bauernhöfen voran – Smartbow
    So denken in der Türkei derzeit viele Unternehmer. Die türkische Lira steht seit Wochen unter Druck, seit Jahresanfang verlor sie zum Dollar fast 40 Prozent an Wert. Auch am Dienstag hat sich der Kursrutsch fortgesetzt. Ein Dollar verteuerte sich im frühen Handel auf 6,20 Lira nach einem Schlusskurs von 6,12 am Montag. Bis zum Nachmittag (Ortszeit) fiel die Währung zum Dollar sogar auf 6,23 Lira. Für einen Euro erhält man inzwischen 7,30 Lira.
    Zum Jahresbeginn waren es nur 4,52 Lira pro Euro. In der vorigen Woche war die türkische Börse aufgrund einer Feiertagswoche geschlossen.
    Investoren verlieren nach und nach das Vertrauen in die Währung. Nicht ohne Grund: Die Inflation ist auf über 15 Prozent pro Jahr gestiegen, das Verhältnis aus Importen und Exporten verschlechtert sich immer weiter. Und vor allem: Die Politiker des Landes lassen einen genauen Fahrplan vermissen, wie die Missstände behoben werden könnten.
    So ernannte Staatschef Erdogan seinen Schwiegersohn Berat Albayrak zum Finanzminister. Der 38-Jährige gilt als betriebswirtschaftlich erfahren und als effizienter Macher. Am Montag reiste er nach Paris, um seinen Amtskollegen Bruno Le Maire zu treffen.

  135. Nach dem tönenden und tönernen Döner-GröFaZ, um dessen rechtsextremistisches „deutsch“-türkisches Milieu – Erdogans Doppelpass-Agenten! -, sich vor allem die Banden-Breite des rot-grün-roten Linkskartells (SPD, Grüne. Linkspartei) „wahlstrategisch“ kümmert, müssen wir nun wohl auch mit Statuen von Kim Il Sung, Kim Jong-il und Kim Jong-un, den jeweils „beliebten“ (und beleibten) Führern des „koreanischen Volkes“ rechnen, und warum nicht auch von Adolf, dem Hitler, himself, nachdem sich die Totalitarismen immer wieder vermischen und berühren!?
    Ach ja, Marx-Statuen werden ja schon wieder errichtet, oder wie in Chemnitz („Karl-Marx-Stadt“) ins Bild gesetzt…

    Nordkorea als „sozialistischer Führerstaat“ hatte schließlich schon 1970 von Ost-Berlin aus die Gründung der „Studenten-KPD“ in West-Berlin und der BRD finanziert, die mehr oder weniger komplett in den Grünen aufging, und ist heute Modell eines „völkischen Führerstaates“ für die NPD, die sogar eine Delegation nach Pjöngjiang entsandt hatte.

    Nordkorea, vor allem sein eliminatorischer Umgang mit „reaktionären“ und „rückständigen Elementen“ (Arbeits- und Konzentrationslager, Hinrichtungen), ist auch erklärtes Vorbild für Autonome und Antifa und dürfte wohl auch so manchem „Verantwortlichen“ in den Blockparteien als Lösung im „Kampf gegen Rechts“ im Kopf rumschwirren, z. B. wenn jetzt in Chemnitz wieder „Ordnung“ hergestellt werden soll – gegen den „rechten Mob“…

    Man sollte sich nicht täuschen lassen: Die bestens organisierten und zum großen Teil in Sozial-, Migrations- und Asylindustrien komfortabel und einträglich untergebrachten Gutmenschen verbringen zwar viel Zeit, in der andere arbeiten müssen, damit „Flüchtlinge“ einzuschleppen sowie als Teilnehmer in Sitzpinkelseminaren für „Männer“ und „Fortgeschrittene“ oder in Kreativ- und Workshops der „Arbeiterwohlfahrt“ und in der Toscana, wo sie verträumt aus eigener Scheiße „Friedenssymbole“ töpfern, was dann „Kunst“ ist, – sie haben und hatten dabei stets auch viel Neigung zum Totalitarismus und zum Personenkult!

    Das zeigte sich beispielsweise bei der Rinser, Luise, die das „Gutmenschentum“geradezu erfunden hat, und die in ihrer Jugend Gedichte auf „unseren Führer, Adolf Hitler“ schrieb, später auf „Kim Il Sung, den großen und geliebten Führer des koreanischen Volkes“, den sie besuchte, nachdem sie RAF-Terroristen beherbergt und gleich darauf die Grünen mitbegründet hatte.

    Dass die grüne „Heinrich-Böll-Stiftung“ nicht nach der Rinser benannt wurde oder nach Rudolf Bahro, der als freigekaufter DDR-Dissident erst zu Baghwan pilgerte und dann nach Nordkorea, und der den Grünen, die er mitbegründet hatte, ernsthaft riet, sich „am Vorbild der NSDAP“ zu orientieren (zumindest „taktisch“) ist eher Zufall…

    Nicht nur zum erkennbaren rot-grünen Linksradikalismus, sondern zum linken Radikalismus in seiner gesamten Banden-Breite, gehört der Totalitarismus samt seinen Götzenstatuen ebenso dazu, wie das selbstgerechte und selbstverliebte Gutmenschentum.
    Das ist kein Widerspruch, denn die linksgrünen Welt- und Menschheitsretter von heute hofierten noch vor kurzem terroristische und totalitäre „Befreiungsbewegungen“, Regime und Despoten, d. h. Schlächter wie Mao, Ho Tschi Minh, Mugabe, Arafat, Gaddafi, Castro, Che Guevara, Pol Pot, Chavez usw. usf., und zwar zunächst als Spontis, Maoisten, Trotzkisten und später als Grüne, Sozen und Linksparteiler!

    Der zynische Humanitarismus, mit dem sie nun die Kriegs- und Konfliktregionen der Dritten Welt, vornehmlich des Nahen und Mittleren Ostens und Afrikas, bei uns einschleppen und auswildern, ist natürlich schlimmer als persönliche Visiten bei Mao, Pol Pot und den Kims!

    Dass sie Erdogan eher nicht mögen, kann man sogar glauben, besonders, wenn er fieserweise ihren Yücel wegsperrt. Aber seine „deutsch“-türkischen Anhänger – Faschisten und Rechtsextremisten reinsten Wassers -, sind nun mal die Lieblingsklientel für Rot-Grün-Rot. Da gibt´s keinerlei Berührungsängste!

    Aber so sind sie, die GutmenschInnen sämtlicher Geschlechter und sexuellen Orient-ierungen.
    Z. B. die Käßmännin, die als pastorale Schnapsdrossel seit ewigen Zeiten mit den „Taliban beten“ möchte. Das hat sie nicht vergessen. Sie muss nur noch das Sitzpinklerseminar für Fortgeschrittene absolvieren – oder bastelt sie womöglich aus ihrer eigenen Scheiße Erdogan- und Bin-Laden-Statuen, die dann Weihnachten in die „Palästinensergebiete“ verschickt werden..?!

  136. Diese Künstler und Politiker in Wiesbaden sind antideutsch, aber zu feige es offen zu sagen. Wie der Türk-Hesse Yückel, der sich hinter Satire versteckt, soll es jetzt „Kunst“ sein. Die Wahl sollte diese Figuren im Oktober in den Orkus spülen, wo sie hingehören.

Comments are closed.