Wer hätte das gedacht?

PI-NEWS berichtet schon seit  Jahren  über den durch die Einwanderung aus muslimischen Gesellschaften angefeuerten Geburtendschihad. Durch die seit drei Jahren beschleunigte Einwanderung  Millionen von Glückssuchern aus afrikanischen und arabischen Ländern wurde diese Entwicklung noch einmal massiv beschleunigt.

Jetzt folgt plötzlich auch in der Mainstreampresse das große „AHA“. Im grün-schwarz regierten Südwesten fallen den Pressevertretern förmlich die „Klotzböppel“ aus dem Gesicht. Anders ist der mit weit aufgerissenen Augen geschriebene Artikel der Stuttgarter Nachrichten wohl nicht zu interpretieren.

Jeder 13. Baden-Württemberger ist plötzlich ein Moslem wird registriert. „Die Zahl der Muslime im Land ist deutlich stärker gestiegen als erwartet“, steht da. Wirklich? Was erwartet man, wenn Millionen Moslems ins Land gelassen werden, die zudem noch aus Gesellschaften kommen, wo Familien im Schnitt über fünf, sechs Kinder oder mehr verfügen!

Der Anteil der Muslime an der Gesamtbevölkerung beträgt jetzt offiziell 7,5 Prozent. Drei Jahre zuvor 5,7 Prozent, was einen Anstieg von 35 Prozent bedeutet.  Und was noch viel beunruhigender, weil  noch zukunftsweisender ist: Der Anteil der Muslime unter den Schülern beträgt jetzt über 16 Prozent in Baden-Württemberg (Gesamtschülerzahl in B-W für das Schuljahr 2018/19 ist 1.106.519, davon 180.000 Muslime).

Wenn dann noch bedacht wird, dass die geburtenstarken Jahrgänge 2016/17 der sich hier befindlichen syrischen, afghanischen und afrikanischen Familien noch gar nicht in der Schülerstatistik niederschlägt und der Familiennachzug dieses Jahr erst anlief, dann ist klar: Diese Entwicklung wird sich noch massiv beschleunigen.

Zeit für einen radikalen Kurswechsel! Es geht nicht nur um Deutschland – es geht um ganz Europa, das kurz vor der Eroberung durch den Islam steht.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

96 KOMMENTARE

  1. Da diese Zahlen aus staatlichen Quellen stammen, sind sie mit großer Vorsicht zu betrachten.
    Die Wahrheit ist oft noch weit schlimmer als man offiziell zugibt…

  2. „Baden-Württemberg: 16 Prozent der Schüler Muslime“

    Die Übernahme des Wortes „Muslime“ für Mohammedaner schmerzt ganz ähnlich wie der Inhalt.

  3. Deswegen und wegen der grünen Regierung geht es in diesem einst schönen und starken Bundesland auch rapide bergab, auf allen Ebenen.

  4. Antisemitisches Urteil in Deutschland, hat der Richter nach der Scharia geurteilt, oder was? :

    OLG FRANKFURT
    Kuwait Airways verweigert Mitnahme von Israeli – Klage gescheitert
    Stand: 19:14 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

    Als Kuwait Airways erfuhr, dass ein Fluggast Israeli ist, weigerte sich die Fluglinie, ihn zu befördern. Der Mann klagt, das Frankfurter Oberlandesgericht spricht von diskriminierenden Regeln – gibt ihm aber nicht recht.

    Die Fluggesellschaft Kuwait Airways darf israelischen Staatsbürgern die Mitreise verweigern. Ein Boykottgesetz des Golfstaates sei zwar „nach deutschem Verständnis inhaltlich inakzeptabel“, betonte das Frankfurter Oberlandesgericht (OLG) am Dienstag, als es die Klage eines israelischen Klägers ablehnte.

    Da Inhabern eines israelischen Reisepasses aber in Kuwait Einreise oder Transit verweigert würden, könne der Mann nicht die Beförderung mit Kuwait Airways von Frankfurt nach Bangkok mit Zwischenstopp in Kuwait verlangen, begründeten die Richter.

    Der israelische Kläger wollte mit der Airline von Frankfurt in die thailändische Hauptstadt fliegen – mit Zwischenstation in Kuwait. Als die Fluggesellschaft von der Staatsangehörigkeit des Mannes aus Berlin erfuhr, stornierte sie den Flug. Sie berief sich auf ein Gesetz aus dem Jahr 1964, das Vereinbarungen mit israelischen Staatsbürgern untersagt. Der Ölstaat erkennt Israel nicht an.

    „Aufgabe der Politik, nicht der Gerichte“
    Die OLG-Richter gingen mit der kuwaitischen Rechtsvorschrift hart ins Gericht: Das Gesetz ziele darauf ab, „Personen wegen ihrer Abstammung und Herkunft zu diskriminieren“, und sei daher mit den in Deutschland geltenden Rechtsgrundsätzen nicht vereinbar. Gleichwohl stelle die „faktische Existenz“ der Vorschrift ein „Leistungshindernis“ dar. Aufgrund seiner „völkerrechtlich anerkannten Gebietshoheit“ dürfe der kuwaitische Staat bestimmen, unter welchen Voraussetzungen Fremde das Staatsgebiet betreten dürfen, heißt es in der Entscheidung.

    Die Richter räumten ein, dass ein solches Beförderungsverbot für den israelischen Fluggast „unbefriedigend“ sei. „Hier eine Änderung herbeizuführen bleibt jedoch der Außen- und Rechtspolitik vorbehalten und ist nicht Aufgabe der Gerichte“, meinte das Gericht.

    Auch in erster Instanz war die Klage vor dem Landgericht Frankfurt abgewiesen worden. Der Anwalt des israelischen Klägers behielt sich weitere Rechtsschritte vor. „Nachdem die Justiz bisher nicht in der Lage war, diese Angelegenheit zu lösen, ist nun die Politik gefragt, klare Entscheidungen zu treffen und den Kuwaitern zu sagen: Nehmt alle mit oder keinen. Keine Diskriminierung von Juden auf deutschem Boden“, sagte er in einer Stellungnahme.

    https://www.welt.de/vermischtes/article181664270/Kuwait-Airways-nimmt-Israeli-nicht-mit-Klage-gescheitert.html

  5. Das ist doch überall so: In allen Städten sieht man die Kopftücher mit den vielen Orgenpfeifen, schwanger und Kinderwagen, oder die ganzen schangeren Afrikanerinnen … schnell noch nen Ankerkind gemacht und dann noch eins und noch eins … das Geld dafür kommt doch immer pünktlich vom Amt … so blöd, wie die Deutschen sind – die lachen sich schlapp über uns !!!

  6. Wenn die 16% zugeben, werden es mindestens 20 sein! Man muß nur durch irgendeine größere westdeutsche Stadt laufen, dann sieht man es doch! Da sind es gefühlt 50%!

  7. Habe ich heute schon geschrieben, dass jeder 13. in BW Muslim ist. Steigerung 35%. Es geht aber auch allgemein bergab im Land. Wo die Grünen dran sind gibt es nur einen Weg: Nach unten. Bad. Württ. zeigt das ganz deutlich. Die GRÜNEN Schüler und Lehrer sind in PISA-Studien nur noch der Schluss der Ranglisten. Grün macht Schrott aus einem Land. GRÜN ist wie Rost auf Eisen.

  8. Diese Zahlen sind noch schöngerechnet! Bereits vor 10 Jahren waren es 70-80 Prozent muslime in den Kitas, wobei es auch einige mit 100 (ja, 100! Prozent) gab; in den Stuttgarter Grundschulen die ICH persönlich mir angeschaut habe wäre mein Kind teils der einzige Deutsche gewesen. In Stuttgart Zuffenhausen geht meiner Freundin ihr Kind zur Schule. Dort ist sie neben einer polnischen Schülerin und einem weiteren deutschen Kind die einzige in der Klasse.

  9. Wer von einer islamischen Übernahme Deutschlands spricht ist ein übler Nazi und Hetzer.

  10. Feindveränderungen kompromisslos entgegenwirken!
    Alles abstoßen, was uns Deutschen nicht nützt!

  11. Das ist der Auftrag der Nachbarstaaten Frankreich, England und über den großen Teich Amerika. Ein starkes Deutschland massiv mit Blattläusen Fluten um somit den finanziellen und moralischen sowie kulturellen Bankrott einzuläuten. Anschließend wird der Name Deutschland wegradiert und heißt dann Multikultistinkifauli Land.Damit sich die Linken und Grünen im Dreck wohlfühlen.

  12. Die parasitäre Einnistung wird immer mehr sichtbar.
    Mit den Altparteien ist eine Umkehr nicht in Sicht. Im Gegenteil !!!

  13. Moin

    wen interessiert diese Überschrift,
    diesmal muss ich Off Topic gehen :

    Die Aufzeichnung und Bemerkung danach:
    https://www.youtube.com/watch?v=fkCYVDbqvkc

    Wäre ich BK,
    würde am Tag danach kein Stein mehr in der Stadt auf dem anderen stehen,
    der Dreck aus der letzten Ritze gepult,
    und im nächsten AL (=Arbeits Lager) alle Verantwortlichen
    in Einzel Verhören zur Rechenschaft gezogen !

    True7

  14. das waren schon 10 % als ich vor 15 jahren durchs ländle reiste….

    egal welche großstadt 40-50 % sind keine bio-schwaben

  15. @ An die ganzen Meuthen-Fanboys

    Und Meuthen will beim Kindergeld (und der Rente) nicht zwischen in Deutschland lebenden Mohammedanern und Nicht-Mohemmedanern unterscheiden? Sondern es soll nur darum gehen wieviele Kinder eine Familie hat?

    „Zeit für einen radikalen Kurswechsel!“

    So wird das nichts

  16. Da die Musels hier nicht offiziell in der Kirche sind, kann die Zahlen doch keiner genau wissen. Wir haben Millionen Leute teils mit Fake Identitäten hier sind.

    Wir werden nach Strich und Faden verarscht, 16 % sind extrem geschönt.

  17. Und wer hat die Islamkunde-Lehrbuecher seinerzeit in Auftrag gegeben? Niemand anders als Annette Schavan, damalige Kultusministerin und beste Freundin des Ferkels. Na sowas!

  18. Die Zukunft gehört denen, die die Möglichkeiten erkennen, bevor sie offensichtlich werden.
    Großreiche kommen! Und Großreiche zerfallen!
    —–
    So ist es; den Zusammenhang zwischen Größenwahn und Dekadenz erkennen nur wenige Leute die sich mit Geschichte befasst haben,..wir befinden uns in diesem Zerfallsprozess und es gibt nichts was ihn stoppen könnte.
    Darum habe ich mit meiner Familie Deutschland im Sommer 2016, mit Sack und Pack verlassen.

  19. “ …. es geht um ganz Europa, das kurz vor der Eroberung durch den Islam steht.“

    Das ist keine Eroberung, sondern eine freiwillige Übergabe. Vor allem durch die etablierte Politik, somit aller ehemaligen und heitigen Wähler von CDU/CSU/FDP/SPD/Grüne/Linke/FreieWähler sowie aller Nichtwähler.
    Diese Entscheidungen zur Wahl und Nichtwahl kamen zustande durch aus Wohlstandsverwahrung grassierende Dummheit, gepaart mit der in der BRiD vorhandenen, panischen Angst vor „Rechts“ plus Siegergeschichtsschreibung.

  20. Freya- 25. September 2018 at 21:08

    Da die Musels hier nicht offiziell in der Kirche sind, kann die Zahlen doch keiner genau wissen. Wir haben Millionen Leute teils mit Fake Identitäten hier sind.

    Wir werden nach Strich und Faden verarscht, 16 % sind extrem geschönt.
    —————
    Die haben die Bälger einfach nicht mitgezählt, vielleicht, weil die ja bis 10 oder 12 Jahre kein Bekenntnis ablegen „können“

  21. In Frankfurt/ Main sind schon 72 % der Kinder unter 6 Jahren ausländischen Ursprungs , die meisten Moslems. – aber die meist kinderlosen Bänkerinnen und Bänker arbeiten munter weiter in ihren Banktürmen , als braue sich da rein gar nichts zusammen zu ihren Füßen.

    Und was sagte der BDI – Präsident heute ( der nur willige und billige Arbeitskräfte will und dann sicher schon seine Luxus-Fluchtklause im Ausland hat ) : “ Wir brauchen Vielfalt und keine Einfalt “ – Na denn ,also weiter mit Volldampf in den moslemischen Schariastaat .

    Im Grunde sind die Deutschen selber schuld. Die einen haben keine Kinder mehr und genießen das dolce vita mit viel Genuß. Ihre Renten und Pensionen sollen die anderen zahlen und die glauben auch noch dass das die Massen Moslems auch tun werden . ZUm Lachen, diese vollnaiven Trottel .
    BRD , – dein Licht wird immer schwächer und die meisten tanzen freudig weiter auf dieser wund geschlagenen Titanic .

  22. Das deutsche Volk wird von der eigenen Regierung, nein Regime, hingerichtet. Findet die Mehrheit ja auch noch ganz toll und leistet aktive Hilfe. Allen voran die Kunterbunten mit ihren hirnamputierten Antifa-Faschisten. Dumm bleibt dumm bis ins Grab hinein, da helfen auch keine offensichtlichen Verwerfungen und Einschränkungen der Lebensqualität und damit einhergehender Sicherheit im Land. Abschlachten, verprügln, vergewaltigen, demütigen, die absolute Mehrheit der Kriminalitätsdelikte, … alles Eroberungsrituale, … alles ganz toll multikulti und bitte mehr davon, so die Verblendeten.
    Ab einem Bevölkerungsanteil von ca. 20 % hat der Islam bisher in fast jedem jetzt islamischen Land die Macht übernommen.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/harvard-studie-ab-16-prozent-muslimanteil-ist-islamisierung-unaufhaltsam-10074830/

  23. D Mark 25. September 2018 at 21:06

    @ An die ganzen Meuthen-Fanboys
    ==============
    Herr Meuthen hat in den letzten zwei jahren viel gelernt….war anfangs gar nicht von ihm begeistert….aber ich hoffe den rest lernt er auch noch

  24. Seqenenre 25. September 2018 at 21:11

    In Musel-Stuttgart regiert ein Kuhn, im Moslemländle ein Kretschmann…noch Fragen.
    ———-
    Für diese beiden Voksverräter reicht es schon, dass die Moslems den Müll trennen, dann können die sagen die hätten sich „integriert“ – der schleichende Untergang nimmt Fahrt auf.

  25. 2020 25. September 2018 at 21:05

    das waren schon 10 % als ich vor 15 jahren durchs ländle reiste….

    egal welche großstadt 40-50 % sind keine bio-schwaben
    ————————————
    Stimmt, und noch eine rauhe Menge an zugezogenen Karriere-Nordlichtern, also Rotzgrüne. Großstädte sind durchweg furchtbar geworden, und dies in so kurzer Zeit.

  26. Ich glaube ein Deutschland wie wir es in den 80er Jahren kannten wird es nicht mehr geben. Vielleicht können wir aber noch das westliche Europa retten, also multi-kulti ja aber nur westlich europäisch. Das wäre für mich in Ordnung. Aber auch da steht es 5 vor 12.

  27. @ Demonizer 25. September 2018 at 21:11

    Da viele islamische Gemeinden keine Mitgliedslisten führen oder Mitgliedsbeiträge erheben, existieren keine genauen Zahlen. Die Mehrheit der Muslime ist bei muslimischen Vereinen nicht als Mitglieder registriert und besuchen auch nicht regelmäßig die Moschee, sodass eine genaue Zählung schwer ist

    https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Deutschland

    Da gehen Millionen Musels durch die Lappen bei diesen „Zählungen“.

  28. … und Zahl der Säuglinge und Kleinkinder 25 oder 30 % Moslems. Nach dem, was man so auf unseren Straßen sieht, schätze ich das mal. Und dann behaupten die im Mainstream frech, dass „Umvolkung“ eine Verschwörungstheorie von Dummen sei. Ja, so kann man sich irren …

  29. 16 Prozent ?

    Doch wohl nur (nur) auf dem (nicht ganz so) flachen Land und auf der Schwäb’sche Alb

    In den größeren Städten ists wohl eher so : 16 Prozent Deutschenanteil unter Muslimen

    Obige Meldung ist bis zur Unkenntlichkeit (der Realitäten) geschönt ! Eben LÜGENPRESSE !

    Falle darauf nicht mehr rein……………..

  30. @ Freya- 25. September 2018 at 21:17
    Zählungen sind ja eh verboten …ähem und auch unerwünscht, weil das könnte den Rrächten in die Hände spielen, weil die das „Instrumentalisieren“ könnten.
    Boah!

  31. Demonizer 25. September 2018 at 21:15

    Seqenenre 25. September 2018 at 21:11

    In Musel-Stuttgart regiert ein Kuhn, im Moslemländle ein Kretschmann…noch Fragen.
    ———-
    Für diese beiden Voksverräter reicht es schon, dass die Moslems den Müll trennen, dann können die sagen die hätten sich „integriert“ – der schleichende Untergang nimmt Fahrt auf.
    ———————————-
    Oh ja, Mülltrennung ist bei den Abdullahmaten ein ganz grosses Thema.

  32. „Jeder 13. Baden-Württemberger ist plötzlich ein Moslem wird registriert.“

    Seit wann sind Muselacken „Baden-Württemberger“?

    Wenn sich die Bückbeter auf 20 % Bevölkerungsanteil karnickelt haben, ist die kritische Masse für jeden Staat erreicht. Das hat die Geschichte gelehrt. Dann gehen bei uns die Lichter aus.

  33. OT Na, geht doch. Die Vorsitzende der Kristdemokraterna, Ebba Busch Thor, hat angekündigt, die Partei sei bereit für eine mögliche Zusammenarbeit mit den Schwedendemokraten, da der schon Expremier Stefan Löfven es für absolut undenkbar hält, bloß als unterstützende Kraft einer Regierungskoalition beizutreten. Es ist immerhin ein riesiger Fortschritt, da früher alle Parteien unerschütterlich einig waren, keinen Zentimeter des Spielplatzes den SD zu überlassen http://www.friatider.se/busch-thor-s-ger-ja-till-att-regera-med-sd-st-d

  34. Dreckige Lügen der Jamaika-VölkermörderInnen heißen bei den Dreckschweinen der linksgrün-pädophilen Lügenpresse „Kommunikationspannen“:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article181664310/Bluttat-von-Boostedt-Jamaika-Koalition-ringt-um-Vertrauen-der-Buerger.html#Comments

    Nach dem Kommunikationsfehler von Boostedt steht die Kieler Landesregierung unter Druck. Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote gab am Dienstag noch einmal seinen Fehler zu. Es ging um eine Bluttat in einer Flüchtlingsunterkunft.

    Ja, Ihr Völkermörder hattet eine „Kommunikationspanne“, als es in Köln zu tausendfachen islamischen Massenvergewaltigungen an ungläubigen Töchtern deutscher Steuerzahler kam, weil alle Teile der Antwort die steuerzahlende deutsche Bevölkerung „beunruhigen“ würden, oder?

    Ihr völkermordenden Jamaika-Nichtsnutze gehört abgewählt und zur Bewährung in den Tagebau gesteckt!

  35. Arabische Kopftuchfrauen mit Kinderwagen, oft zu zweit, manchmal zu dritt nebeneinander. Heute ein häufiger Eindruck im ehemals vor allem von Türken bewohnten Viertel meiner Stadt. In Baden-Württemberg. Mir sind die Folgen für unser Volk klar. Über 80 Prozent der wahlberechtigten Bürger sehen das Problem noch nicht. Wie hat man die gehirngewaschen?

  36. Grade vorhin habe ich mir nebenbei beim Geschirr spülen überlegt, ob es auch nur eine von Mohammedanern entwickelte Automarke gibt. Auch nur ein einziges mohammedanisches Gerät, das die Erde bisher verlassen hat. Wenigstens eine einzige mohammedanische Firma, die eigenständig Handies, Computer, Fernseher oder was-weiß-ich entwickelt und baut? Medizinische Geräte? Wenn ich mir meine eigenen Antworten auf all diese Fragen ansehe, frage ich mich angesichts der Nachricht hier im Beitrag:

    Was soll der Scheiß???

  37. Poulaphouca 25. September 2018 at 21:34

    13 Milionen Juden haben es auf 190 Nobelpreise gebracht, 1.3 Milliarden Mohammedaner auf 9!

    Warum deutsche sozialistische Dreckschweine auf die Idee kamen, 6 Millionen Juden durch 6 Millionen Mohammedaner auszutauschen, wird für spätere Histrórikergenerrationen in Amerika und Ostasien Stoff für ganze Fakultäten bieten!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Roth-Völkermordmoschee

  38. Poulaphouca 25. September 2018 at 21:34
    Grade vorhin habe ich mir nebenbei beim Geschirr spülen überlegt, ob es auch nur eine von Mohammedanern entwickelte Automarke gibt. Auch nur ein einziges mohammedanisches Gerät, das die Erde bisher verlassen hat. Wenigstens eine einzige mohammedanische Firma, die eigenständig Handies, Computer, Fernseher oder was-weiß-ich entwickelt und baut? Medizinische Geräte? Wenn ich mir meine eigenen Antworten auf all diese Fragen ansehe, frage ich mich angesichts der Nachricht hier im Beitrag:

    Was soll der Scheiß???

    Immerhin haben die Töörken Amerika entdeckt und Deutschland wieder aufgebaut. Das ist doch was.

  39. Daniel 2, 43
    Daß du aber Eisen mit Tonerde vermengt gesehen hast, bedeutet, daß sie sich zwar mit Menschensamen vermischen, aber doch nicht aneinander haften werden, wie sich ja Eisen mit Ton nicht vermischt.

    mfg

  40. Um das Ruder nochmals rumzureissen, bräuchte es einen radikalen Kurswechsel. Dafür reichen die Forderungen der Meuthen-Weidel-Gauland AfD definitiv nicht aus. Selbst wenn Mutti 2015 die Schleusen nicht geöffnet hätte, hätte es eines radikalen Kurswechsels bedurft.

    Für einen radikalen Kurswechsel müssten die Grenzen dicht gemacht werden, Millionen müssten abgeschoben werden und die schon länger hierlebenden Deutschen müssten bevorzugt werden (Kindergeld, Wohnungen, Rente,…). Wie realistisch dies ist, kann sich jeder ausdenken.

  41. An alle die speziell hier maulen….Kandel wäre z.B. Pflicht. Die kleineren Demos wurden leider niedergelogen.

  42. OT In Österreich dreht sich langsam der Wind…

    Das Mail aus dem Innenministerium, das vergangene Woche an die Polizei-Pressestellen in neun Bundesländern ging, ist offenbar derartig brisant, dass selbst manche hochrangige Polizisten dessen Existenz verleugnen. Die darin enthaltenden „Anregungen“ für das gesamte Ressort von Herbert Kickl (FPÖ) haben es in sich: Propagandafilme für die Polizei, eine Art Informationssperre für drei (namentlich genannte) Medien sowie die Nennung von Herkunft und Asylstatus in offiziellen Aussendungen.

    Das Schreiben wurde KURIER und Standard über Mittelsmänner zugespielt, mehrere Beamte bestätigen die Echtheit des Mails. In dem Schreiben aus dem Ministerbüro heißt es etwa: „Künftig darf ich darum ersuchen, die Staatsbürgerschaft eines mutmaßlichen Täters in euren Aussendungen zu benennen (…) Außerdem gegebenenfalls bei einem Fremden dessen Aufenthaltsstatus bzw. ob es sich um einen Asylwerber handelt (…) ich ersuche auch, diese Sprachregelung in Interviews umzusetzen.“ Die Nennung der Täterherkunft bei Verbrechen wurde auf rechten Internetseiten massiv gefordert.

    https://kurier.at/politik/inland/geheimpapier-kickls-brisante-medienkontrolle/400127339

  43. Nicht nur wirtschaftlich geht es mit Bawü runter , auch gesellschaftlich. Mittlerweile gibt es in jedem Scharzwaldkaff eine Muslimgemeinde… 2015 und die Grünen haben dieses einst so sichere und schöne Bundesland das Genick gebrochen.

  44. Heute Nachmittag auf dem Sportplatz beim Juniorentraining kam eine Kopftuchtrulla mit mehreren Kindern dabei;eins im Bauch,eins im Kinderwagen und drei in verschiedenen Altersklassen von ca. 8-12 Jahren.Mein Eindruck war,daß sich der kleinere Junge für das Training interessiert hatte.Als man aber sah,daß eine Frau Trainer ist,da rückte die ganze Familie wieder ab.Hahahahaha………

  45. Es gab da mal diese Aufstellung eines bekannten Islamexperten über die verschiedenen Stadien der Eroberung eines Landes durch den Islam. Ich habe das nicht mehr lückenlos im Kopf, aber er beschrieb es in etwa so: Bei unter 1 Prozent Moslems in einem Land hat man es fast ausschließlich mit Vertretern des Islams zu tun, die vollständig unauffällig leben, sich ihrem Gastgeberland anpassen und sich säkular geben (1960er Jahre). Bei maximal 2 bis 3 Prozent Anteil an der Gesamtbevölkerung verhalten sie sich zumindest noch weitestgehend ruhig und unauffällig, geben sich nach außen hin wenig bis gar nicht religiös und arbeiten nur im Verborgenen am Ausbau der Stellung des Islams im Land (1970er und 1980er Jahre). Bis maximal 5 Prozent werden dann erste, zunächst moderat vorgetragene Forderungen nach mehr Teilhabe im Sinne der Berücksichtigung islamischer Interessen wie mehr und größere Moscheen, Islamunterricht durch Imame an Schulen, öffentliches Beten, halal Essen in Kantinen und ähnliches laut, wobei Ablehnungen noch mehr oder weniger hingenommen werden (1990er). Bis maximal 10 Prozent Bevölkerungsanteil werden die Forderungen lauter und dreister, abgelehnte Forderungen werden nicht mehr akzeptiert, islamische Organisationen streben mit Nachdruck nach politischem Einfluss und Macht, der Zuzug strenggläubiger Moslems aus islamischen Staaten nimmt Fahrt auf und im Land selbst wird der eigene Anteil mit weit überdurchschnittlicher Geburtenzahl immer schneller ausgebaut, um Anspruch auf erste weitgehend islamisierte Gebiete erheben zu können, vereinzelte Anschläge von Islamisten sorgen dafür, dass der Herrschaftsanspruch des Islam ernst genommen wird und Andersgläubige Angst vor dem Islam bekommen (2000er Jahre bis 2015). Sind die 10 Prozent überschritten tritt die Islamisierung in eine grundlegend andere Phase ein, die Migration junger, gewaltbereiter Kämpfer mit Sendungsbewusstsein aus den islamischen Stammländern läuft auf Hochtouren, zahlreiche Gebiete sind bereits islamisiert und die Staatsmacht des Gastgeberlandes wird dort nicht mehr anerkannt und teils offen mit ausufernder Kriminalität bekämpft, Forderungen nach Umsetzung islamischer Regeln wird mit Gewalt Nachdruck verliehen, Angriffe auf Andersgläubige sind quasi an der Tagesordnung, Terroranschläge werden regelmäßig begangen und eine Umkehr der Zustände ist kaum noch zu schaffen (seit 2015). Bei über 15 Prozent Bevölkerungsanteil haben weite Teile der Moslems ihr säkulares Verhalten abgelegt und sich der Islamisierungsbewegung angeschlossen, Gebiete mit einer überwiegenden moslemischen Bevölkerung sind für Andersgläubige nicht mehr sicher, sie werden unterdrückt und mit Gewalt bekämpft, der säkulare Staat nicht mehr anerkannt, der Islam greift nach der Macht und bürgerkriegsähnliche Unruhen sind zu erwarten. Ab 20 Prozent wird dann mit großer Sicherheit Bürgerkrieg um erste Gebiete geführt und dies dient als Rechtfertigung für islamische Länder zahlreiche Kämpfer zur Unterstützung ihrer Glaubensbrüder zu schicken und gegen die Ungläubigen in den Dschihad zu ziehen. So oder so ähnlich war das beschrieben und wenn wir jetzt schon bei so hohen Prozentzahlen in einzelnen Bundesländern angekommen sind, kann man sich ausrechnen, dass Zustände wie in Nigeria und Mali nicht mehr so fern sind, wie wir uns das vielleicht wünschen würden. In Nigeria zum Beispiel ging der meiste Bevölkerungszuwachs in Höhe von fast 150 Millionen Menschen in nur 50 Jahren auf das Konto der Moslems, was dazu geführt hat, dass aus einem mehrheitlich christlichen Land innerhalb eines halben Jahrhunderts ein islamisches Land geworden ist. Es geht also rasend schnell, wenn die 15 Prozent erstmal überschritten wurden. Dasselbe wie in Nigeria könnte also für Deutschland zwischen den Jahren 2000 und 2050 gelten, wenn man keinen Weg findet die Entwicklung umzukehren, denn bisher sind die Parallelen frappierend und es sieht nicht danach aus, als wäre allzu vielen Leuten die Gefahr bewusst.

  46. @Wahrheitshelfer 25. September 2018 at 21:33
    Arabische Kopftuchfrauen mit Kinderwagen, oft zu zweit, manchmal zu dritt nebeneinander. Heute ein häufiger Eindruck im ehemals vor allem von Türken bewohnten Viertel meiner Stadt. In Baden-Württemberg. Mir sind die Folgen für unser Volk klar. Über 80 Prozent der wahlberechtigten Bürger sehen das Problem noch nicht. Wie hat man die gehirngewaschen?+++++++++++++

    JA!

  47. Hab heute in der Stadt wieder viele Negerinnen mit 4-5 Kindern und dicken Bauch gesehen.

    Die Neger könnten die Musels noch überholen und langfristig das Rennen gewinnen.

    Armes Deutschland 🙁

  48. Heute hat der Chef vom BDI sinngemäß gesagt: lieber bunt, statt braun. Wenn das mal keine Spaltung ist, also wer nicht für die totale Buntheit ist, ist ein Nazi. Das ist eigentlich ziemlich dumm, aber ich halte diesen Typen nicht für dumm, ich glaube eher, der hält alle anderen für so dumm, dass so Sprüche auf bunten Kuhmist fallen.

  49. ist doch auch nur wieder Verarsche. Ich bin sicher das es schon steil an die 50% herangeht nicht nur in BaWü.

  50. Es gab doch mal vor einiger Zeit Zeitungsberichte dass jedes zweite neugeborene männliche Kind in München einen islamischen Vornamen hat. Die demographische Katastrophe ist längst da und in 10-15 Jahren wenn die Brut volljährig ist werden die uns einfach vor vollendete Tatsachen stellen, da die dann die Bevölkerungsmehrheit stellen. Jetzt könnte man theoretisch das Steuer noch herumreisse, zu einem sehr hohen Preis aber es wäre möglich. In 5-10 Jahren ist der Zug endgültig abgefahren.

    Ein nicht geringer Teil der verbliebenen autochthonen Bevölkerung wird dann aus Karrieregründen zum Islam konvertieren, der Rest wird mit islamtypischen Mitteln entsorgt werden.

  51. Der Tag der offenen Moschee in Deutschland ist ein seit 1997 bestehender, jährlich fest terminierter Veranstaltungstag, der am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit stattfindet. Das Datum wurde nach Angaben des Zentralrats der Muslime in Deutschland bewusst gewählt, um das Ziel einer religionsübergreifenden Verständigung zu verdeutlichen. Zudem soll das Selbstverständnis der Muslime, Teil des 1990 wiedervereinigten deutschen Staates zu sein, und die Verbundenheit mit allen nicht-muslimischen Bewohnern Deutschlands zum Ausdruck gebracht werden.

    Die Moscheegemeinden bieten an diesem Tag den überwiegend nichtmuslimischen Besuchern Moscheeführungen, Podiumsdiskussionen und Buch- und Kunstausstellungen an. Folklore, Tee, Kaffee und Gebäck gehören auch oft zum Rahmenprogramm. Mit Begegnungen und Gesprächen sollen mögliche Vorbehalte und Ängste abgebaut werden.

    Seit 1997 !
    Es wäre besser wenn damals ein anderer Tag gewählt worden wäre.

  52. „Acht Jahre, hat Helmut Schmidt einmal erklärt, dann habe einen der Job im Kanzleramt geschafft, man sei dann ausgelaugt, fertig, reif für den Abgang. Am Freitag haben die Fotografen Bilder gemacht, die Merkel zeigen, wie sie sich diesem Punkt nähert.“

    („Zeit“, 5. Juli 2012)

    „(…) das Wort von der Kanzlerinnendämmerung, das auch mangels Kanzlerinnen bislang ein Fremdwort in Deutschland war, ist in Berlin nun auf jedem Flur zu hören.“

    („Spiegel“, 23. Juni 2018)

    https://uebermedien.de/31960/der-anfang-der-aera-merkel-war-der-anfang-vom-ende-der-aera-merkel/

  53. Ja, es steht viel schlimmer um unser Land. Der Moslemanteil in BW ist höher als zugegeben, über den Moslemanteil in allen Bundesländern wird gelogen oder verschwiegen. Wir sind dem Libanon viel näher, als viele von uns sich in ihren schlimmsten Alpträumen vorstellen können. Dass hier bei PI immer wieder Kommentatoren von „Muslimen“ statt von Moslems und Mohammedanern schreiben dürfen, befremdet mich.
    Sie sind „muslims“ im englischen Sprachraum, bei uns sind sie „Moslems“. Der Sprachduktus der ÖR ist doch wohl ablehnenswert.

  54. Ausland
    Neue Eurostat-Zahlen Leichter Anstieg der Asylanträge in der Europäischen Union

    136.700 Menschen haben von April bis Juni einen Antrag auf Asyl in den Ländern der Europäischen Union gestellt. Damit stiegen die Zahlen wieder leicht an, insbesondere in einem Land gab es ein hohes Plus.
    144

    Die EU-Statistikbehörde Eurostat hat die Zahl der Asylanträge für das zweite Quartal des Jahres veröffentlicht. Von April bis Juni stellten demnach 136.700 Menschen erstmals einen Antrag auf internationalen Schutz in den Ländern der Europäischen Union. Das waren etwa vier Prozent mehr als im ersten Quartal, und entspricht dem Niveau des gleichen Zeitraums im Jahr 2014. Im Vergleich zur Hochphase der Flüchtlingskrise 2015, als pro Quartal mehr als 400.000 Anträge gestellt wurden, ist die Zahl demnach deutlich zurückgegangen.

    In Deutschland sank die Zahl der Anträge vom ersten aufs zweite Quartal leicht von 34.400 auf 33.700. Damit wurden EU-weit noch immer die meisten Anträge – etwa ein Viertel – in der Bundesrepublik gestellt.
    (…..)

    https://www.welt.de/politik/ausland/article181660282/Leichter-Anstieg-der-Asylantraege-in-der-EU.html

    Die Leserkommentare dazu sind erhellend…..

    Vielleicht eine Erklärung für die Beliebtheit Deutschlands:

    Ein Brite schwärmt Warum Deutschland das coolste Reiseland Europas ist

    Unser Autor ist Brite. Nach zwei Jahren in Deutschland sagt er: Nirgendwo sonst in Europa macht das Reisen so viel Spaß wie hier. Dabei sind es nicht in erster Linie Sehenswürdigkeiten, die ihn schwärmen lassen.
    Stand: 24.09.2018 (….)

    https://www.welt.de/reise/deutschland/plus181610054/Jeremy-Cliffe-Warum-Deutschland-Europas-coolstes-Reiseland-ist.html

  55. Dass hier bei PI Autoren und Kommentatoren über „Muslime“ schwatzen dürfen, befremdet mich zutiefst.
    Es gibt bei uns keine „Muslime“, sondern Moslems und Mohammedaner.
    Bitte übernehmt diesen Regierungssprech nicht.

  56. Deshalb versuche ich seit längerem im Rems-Murr-Kreis ein Forum zu etablieren:

    BlikWinckel [-; sic! :-] aka fluechtl.in‘ 😉
    Flüchtlingskritisches Forum | Flüchtlinge | Asylanten | Rems Murr Kreis
    https://www.fluechtl.in/

    Freunde aus dem Rems-Murr-Kreis, meldet euch bitte an und diskutiert mit uns!
    Es ist höchste Zeit, wir müssen uns formieren und etwas tun.

  57. Seqenenre 25. September 2018 at 21:17
    2020 25. September 2018 at 21:05

    das waren schon 10 % als ich vor 15 jahren durchs ländle reiste….

    egal welche großstadt 40-50 % sind keine bio-schwaben
    ————————————
    Stimmt, und noch eine rauhe Menge an zugezogenen Karriere-Nordlichtern, also Rotzgrüne. Großstädte sind durchweg furchtbar geworden, und dies in so kurzer Zeit.

    Ganz genau.

  58. 1.) Orientale nennt man NICHT Muslime

    2.) Sondern: Moslems

    3.) Oder: Mohammedaner

    4.) Oder: Muselmanen

    5.) Oder: Orientale

    6.) @ 18_1968; 20:37 h: Sehr richtig !

  59. Wen wundert‘s. In der Stadt auf der Ostalb, in der ich lebe , rühmte sich die örtliche Presse schon vor einigen Jahren damit, dass die Gesamtprozentzahl der Ausländer/Migranten/nicht deutschstämmigen mit deutschem Pass, bereits ca. 42% betrug, und dass vor Beginn der Migrationswelle! Mittlerweile leben hier nochmal gut 2500 „Flüchtlinge“ mehr, + Geburten.
    Und dass merkt man. Schließt man die Augen, meint man in Russland, der Türkei, oder Marokko in Urlaub zu sein.
    Akzentfreies Deutsch (Dialekte ausgenommen) in einem Café zu hören, ist mittlerweile eine Seltenheit. Die Innenstadt besteht nur noch aus Dönerbuden, Shishabars, türkischen Friseuren und Barbieren. Über Gewalt (überregional bekannte Türkengang)und Frechheiten braucht man eh nix mehr sagen. Zum Kotzen!

  60. @rasmus (03:56)
    Finde ich nicht schlimm.Solange man sich in der Sache einig ist,sollte man sich über Begrifflichkeiten nicht streiten.Für mich ist Moslem,Muslim oder Mohammedaner der gleiche ,im Mittelalter stehengebliebene und dumm-aggressiv handelnde Gläubige,der hier nichts zu suchen hat.

  61. 16% nur? Ich hätte erheblich mehr erwartet.
    Man könnte sagen: Auf dem Land sind es vermutlich 5%.
    In den Städten sieht es anders aus:
    In den Gymnasien vermutlich auch unter 10%
    In Hauptschulen weit über 50% und vermutlich spricht nicht mal die Hälfte ausreichend Deutsch um dem Unterricht folgen zu können.

  62. Na also, läuft doch wunderbar, die Islamisierung.

    Aber wenn überhaupt, ist die Zahl der MOSLEMS stärker angestiegen, als erwartet. Muslime hier, Muslime da, Muslime überall.

    Ich kann diese verbale Verharmlosung der MOSLEMS nicht mehr hören, bzw. lesen. Es sind MOSLEMS, keine Muslime! Und ich frage mich so langsam echt, ob PI-News hier bewusst Taqiyya-Wording betreibt, oder es einfach nicht besser weiß?!

    Mir stellen sich jedesmal die Nackenhaare auf, wenn ich hier von “Muslimen“ lesen muss.

    Wisst Ihr überhaupt woher der Begriff “Muslime“stammt, warum er in den deutschen Sprachraum eingeführt wurde, und weshalb er von Medien und Politikern inflationär verwendet wird?

    Der deutsche Begriff für die Anhänger des Islam ist nämlich nach wie vor “Moslems“, und nicht dieser vom englischen “Muslim’s“ abgeleitete Taqiyya-Begriff “Muslime“!

Comments are closed.