Dritter Tatverdächtiger im Chemnitz-Mord an Daniel Hillig: Farhad Ramazan Ahmad (überholtes Bild).

Von JUPITER | Und plötzlich waren`s drei. Im Chemnitzer Mordfall Daniel Hillig (35) fahndet die Polizei jetzt wegen Totschlags nach einem dritten „dringend Tatverdächtigen“, der 22 Jahre alt, irakischer Staatsangehörigkeit sein und Farhad Ramazan Ahmad heißen soll. Zwei Mörder, Yousif Abdullah (22) und Alaa Sheikhi (23), sitzen wie berichtet schon ein.

Über eine Woche haben die Behörden gebraucht, um ein zeitlich überholtes Bild des dritten mutmaßlichen Mörders zu veröffentlichen. Der ist natürlich inzwischen über alle Berge, momentan nicht auffindbar. Vielleicht waren die sächsischen Ermittler im Auftrag ihrer Chefs zu sehr damit beschäftigt, zunächst spinnerte „Hitlergrußzeiger“ in Chemnitz ausfindig zu machen, anstatt das Messer-Mörder-Trio zu komplettieren. Musste nicht auch das skandalöse Justiz-Leak gestopft werden? Die Staatsanwaltschaft erklärt die Wochenfrist zwischen Tat und Fahndung so: Zunächst habe der Name von Ahmad überprüft werden müssen, dann hätte der Aufenthaltsort abgeklärt werden müssen. Da sei er aber nicht gewesen. Deshalb werde jetzt öffentlich gefahndet.

Vor einer Woche traten Sachsens Innenminister Wöllert, Polizeipräsidentin Penzel, eine Staatsanwältin und OB Ludwig vor die Presse und schwatzten etwas von bösen Demonstranten. Es war ein geradezu kafkaesker Auftritt, der als Negativbeispiel in die Lehrbücher für Journalistik gehört. Bereits hier hätten entscheidende Hinweise zu den Tätern, ggf. Mittätern und Hintergründen gegeben werden müssen. Tat man aber nicht.

Die Faktenlage ist immer noch äußerst dünn. Was die Ermittlungs- und Asylbehörden alles nicht wissen, ist schon erstaunlich. Wo der flüchtige Tatverdächtige zuletzt gemeldet war? „Wir wissen es nicht“, sagt jetzt die Staatsanwaltschaft. Welcher tatsächlichen Nationalität gehören die inhaftierten Mörder an? Ungeklärt, könnten Iraker und Syrer sein. Sind die Angaben des inhaftierten Syrers Sheikhi von September 2015 belastbar? Unklar, waren ja Selbstauskünfte für das BAMF, und dort sollte ja alles schnell gehen. Welcher Ethnie entstammt der dritte (noch flüchtige) Täter? Unklar, könnte Iraker sein. Sind die Papiere zum Haupttatverdächtigen Abdullah vom November 2017 belastbar? Nein, waren Totalfälschungen, was aber erst im Juni 2018 auffiel. Da war er schon zwei Jahre im Lande und hätte vorher abgeschoben werden können, wenn die Ausländerbehörde nicht gepennt hätte. Daniel Hillig könnte also noch leben.

Der Chemnitzer Fall zeigt in aller Deutlichkeit, wie katastrophal es mit der Registrierung der Zuwanderer seit Herbst 2015 wirklich aussieht. Denn der Mord an Daniel Hillig wollte es, dass quasi nach dem Zufallsprinzip die Daten von drei „Flüchtlingen“ näher untersucht werden mussten. Das Ergebnis dieser „Stichprobe“ ist ebenso erschütternd wie alarmierend: von keinem der Drei liegen hinreichende und belastbare Daten vor. Ein Skandal. Wer soll noch glauben, dass die Datenwahrheit der restlichen zwei Millionen „Flüchtlinge“ besser aussieht?

Immerhin wissen die Ermittler, dass das Aussehen des noch flüchtigen Mörders nicht dem Bild von 2016 entspricht, das zur Fahndung veröffentlicht wurde. Ahmad soll jetzt seine Haare an den Seiten kurz und das Haupthaar länger tragen. Vielleicht war der haartrendige Tatverdächtige mit der Undercut-Frisur ebenfalls im Chemnitzer Barbershop IzzDa als Friseur beschäftigt, wie seine Mitkumpane. Man könnte sie dann durchaus die „Friseur-Mörder-Connection“ (FMC) nennen.

image_pdfimage_print

 

117 KOMMENTARE

  1. Diese sogenannten „Flüchtlinge“ scheinen immer genug Geld für den Frisör, das neuste Handy und rote Turnschuhe zu haben. Im Winter dann noch die obligatorische Jacke mit Pelzkragen.

  2. Ich fasse zusammen: man kennt nicht seinen vollständigen Namen, Staatsangehörigkeit und weiß nicht wo er ist.

    In den USA, Japan, Australien, Russland UNDENKBAR.

  3. Nach dem bekannt ist wie die Polizei in Chemnitz ermittelt , keine Hausdurchsuchung bei Mördern , wird man wohl lediglich an seiner Tür geklingelt und gefragt haben ob jemand zu Hause ist. Als die Antwort „nein“ kam ist man ratlos abgezogen.

  4. An den Narben sofort als Messerfachkraft zu erkennen!

    Falls der geschnappt werden sollte, bekommt der garantiert noch eine gratis Narbenbehandlung. Weil er ja schnell wieder unter Leute muß und wie sieht das denn aus, das arme Opfer.

  5. Wie hoch ist das Kopfgeld oder Fangprämie?
    .
    Ich sag’s euch… weil es ja keine Grenzkontrollen gibt, ist dieser illegale Moslem schon in irgendeinem anderen Land. Portugal, Italien, Griechenland, Affenghanistan oder schon im Irak..
    .
    illegale Asylanten können heute einfach so durch Europa reisen.. Egal!

  6. Die Jungs sehen noch nichteinmal bösartig aus und genau DAS ist das Problem für deutsche Teenies!!!!

  7. … was alles unsere Behörden und Justiz nicht wissen, wenn es sich um ein „Goldstück handelt, riecht verdammt stark nach Beihilfe von Straftaten im Amt. Ist schon auffällig, dass die „Unkenntnis“ immer dann einsetzt, wenn es sich um Verbrechen von Kulturbereicherern handelt!

  8. Illegale Migranten haben es in Deutschland so gut. Sie können reisen, kassieren (mit vielen Identitäten) und sind doch beliebt.

  9. Ich bin überrascht!

    Ich hätte jetzt Kevin Krause, 25, Freital-Sebnitz und AfD-Mitglied als Täter erwartet nach all der tendenziösen Berichterstattung der linksgrün-pädophilen Dreckschweine der Lügenpresse über Chemnitz die letzten Tage!

  10. Ikarus69 4. September 2018 at 19:53
    der garantiert noch eine gratis Narbenbehandlung.
    ———————————————————————————
    Witzig LOL!
    Ich schlage vor, dass auch die GEMESSERTEN Narbenbehandlung bekommen!

  11. Die SZ, die Frankfurter Rundschau und der Deutschlandfunk suchen auch……alllerdings nach wie vor, ohne Fahndungsbild!

  12. Das fatale an der Geschichte ist, dass die Mittäter in den Behörden, die die Abschiebung vertorften, nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Warum eigentlich nicht? Im Sog. Dieselskandal werden hochrangige Manager inhaftiert, kein Problem, aber die Verbrecher des Regimes bleiben anonym und brauchen nichts zu befürchten. Fazit: Wir leben in einer Bananenrepublik par excellence.

  13. Eurabier 4. September 2018 at 19:58

    Ich bin überrascht!
    ——————————————————-
    Rede keinen Scheiss!
    ICH WARS!!!

  14. Natürlich suchen sie ihn erst nach über einer Woche und mit altem Bild, sonst würde doch die Gefahr bestehen, daß man ihn findet.

  15. Unlinks 4. September 2018 at 19:51

    Nach dem bekannt ist wie die Polizei in Chemnitz ermittelt , keine Hausdurchsuchung bei Mördern , wird man wohl lediglich an seiner Tür geklingelt und gefragt haben ob jemand zu Hause ist. Als die Antwort „nein“ kam ist man ratlos abgezogen.
    _____________________________

    :))

  16. Das eigene Volk wird wahrheitswidrig der Zusammenrottung und Hetzjagden auf potentiellen Mörder bezichtigt. Kein einziges Einwohnermelderamt kennt die Namen, Geburtsdaten, Nationalitäten und Aufenthaltsorte der Mörder die auf unseren Kosten unter uns weilen. Diejenigen die das anprangern gelten als Nazis denen mittels einer makabren Massenparty das Handwerk gelegt werden muss. Das Volk wird in Erwartung der Entnahme seiner lebenswichtigen Organe mittels öffentlicher Schächtung im informationellen Wachkoma gehalten. Ein Land in dem die Mehrheit gerne stirbt, Hauptsache es geschieht politisch korrekt.

  17. Dieser islamische Mörder kommt freiwillig zurück, und stellt sich den deutschen Behörden, nachdem er seinen Urlaub in seinem Heimatland beendet hat. Dann genießt er den Selbststellerstatus, und kommt nach ein paar Monaten U-Haft frei.

  18. Fahrrad Ramadan hat aber ne böse Schnittwunde am Hals. Sieht aus als wäre ne Enthauptung schiefgegangen.

    Wer, Bitteschön läßt solche Leute nach Deutschland?

    Irrer gehts nicht! Das muß Konsequenzen haben!!!

  19. Lügenpresse Total

    Messerstecherei im Eschweger Schlosspark

    Laut Presse folgende Beteiligte

    – 26 jähriger aus Sontra (wohl eher aus Somalia)
    – 23 jähriger aus Bad Sooden Allendorf (wohl eher aus Bad Bagdad oder Islam a bad)
    – 26 jähriger aus Eschwege (vielleicht das Bio Deutsche Schlachtopfer)

    Überall im Par waren Blutspuren, so dass dieser abgeiregelt werden musste.

    https://www.hna.de/lokales/witzenhausen/eschwege-ort28660/einsatz-messerstecherei-eschwege-10208811.html

  20. Wenn es bei jeder Einwandererfamilie immer nur 3 wären. Das bleibt wohl ein unerfüllter Wunsch. Bei bis zu 4 Frauen, die man nach Kräften zu legitimieren versucht, wäre das wohl fast ein Wunder. 10 Jahre, 10 Kinder die hier gut und gerne leben, ist da wahrscheinlicher.

  21. Heisenberg73 4. September 2018 at 19:46
    …..Im Winter dann noch die obligatorische Jacke mit Pelzkragen.

    ————————————————-

    Also bitte…..das tragen die „Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ = Türken….hier auch. Okay…die roten Sporttreter sind bei denen wohl doch nicht so „in“. 😉

  22. Eurabier 4. September 2018 at 20:12
    crimekalender 4. September 2018 at 20:10

    Merkel will nach Chemnitz, wurde angeblich von Bürgermeisterin eingeladen schwadroniert Bild

    Das sieht dann wohl so aus:

    https://www.gegen-diktatur.de/db_bilder/18948.jpg

    Merkill in Chemnitz? Ach ja, sie hat ja noch nicht vor Ort ihre tiefe Betroffenheit, über das „Ereignis“ zum Ausdruck gebracht. Ob sie dort auch „Campino“ und sonstigen „Punk-Puhdys“ bemühen wird…?

  23. Eurabier 4. September 2018 at 20:20

    Boahh!!
    Hätte ich nicht erwartet, dass die URANUS Auslösung so hart WIRKT.

  24. Wenn das mal nur sein einziger Name ist !? Bei durchschnittlich 10 bis 20 Identitäten, greifen die echt Kohle ab! Kein Wunder man sieht in letzter Zeit immer mehr Besitzer mit ihren Kopfwindeln in hochwertigen Autos. Entweder Identitätsbetrug, Drogen oder Frauenhandel. Mmh!?
    Aber der Kampf gegen Rechts hat absolute Priorität! Auch daran hat die AfD Schuld, wußtet ihr das nicht!?!
    „Wir, die Regierung lügen und betrügen was das Zeug hält. Denn wir haben Angst, unsere Pfründe, die wir uns erlogen und erschlichen haben, zu verlieren.
    Wir, die Regierung sind zwar schlimmer als das Gesocks, was wir hier reinlassen, wir werden euch auf einen IQ von 70 bis achtzig drücken, dann könnt ihr noch so eben arbeiten, aber nichts mehr raffen. Hey bei 87 % der deutschen Bevölkerung hat es doch schon geklappt, dann schaffen wir es bei den restlichen 13 % auch noch. Wir werden euch bekämpfen mit allen unfairen Mitteln die wir kennen, denn wir kommen aus der Hölle, und unsere Führerin ist die Frau des Teufels und die haben ein Kind, den Islam! Mal sehen, wer den Kampf gewinnt! Harharhar!“

  25. crimekalender 4. September 2018 at 20:24

    Sophia Lösche ist eine Person der Zeitgeschichte, das erste spd-Mitglied, das an ihrer eigenen Politik gestorben ist!

  26. crimekalender 4. September 2018 at 20:10

    Merkel will nach Chemnitz, wurde angeblich von Bürgermeisterin eingeladen schwadroniert Bild
    [..]

    ___________________________________

    Das „Sahnehäubchen“ des Wahnsinns, darf natürlich da nicht fehlen!

  27. crimekalender 4. September 2018 at 20:24

    Die Familie der ermordeten Sophia L. verwahrt sich dagegen, dass Teilnehmer einer AfD-Demonstration in Chemnitz das Foto der Studentin im Großformat trugen.
    [..]

    ___________________________________

    Die Familie hat ja bekannterweise, auch einen fetten Sockenschuß…

  28. OT,- … … Netzfund Video, vom 4.9.2018

    Wuppertal, Flüchtling nach Messerangriff festgenommen, er schrie „LA-ILAHA-ILLALLAH“ ( Es gibt keinen Gott außer Allah), demnach versuchte er ins Paradies zu den 72 Jungfrauen zu kommen, Polizisten zogen ihre Waffen siehe 1.04 Min. …KLICK !

  29. Es ist einfach unfassbar, wie diese Frau Merkel mit ihrer Regierung dem deutschen Volk geschadet hat, dadurch dass sie unser Land mit Mohammedanern geflutet hat.
    Eine 48jährige Frau befand sich heute Nacht (03.09.2018) gegen 01:00 Uhr auf dem Verbindungsweg unterhalb des Elzdamms nach Teningen.
    Plötzlich wurde sie von zwei Fahrradfahrern, die sich ihr von hinten näherten in den Rücken geschlagen, wodurch sie stürzte. Einer der beiden Täter ohrfeigte sie trotz Gegenwehr, während der andere ihre Handtasche durchsuchte. Hierdurch konnten die beiden Täter mehrere hundert Euro Bargeld erbeuten.
    Die beiden Täter werden folgendermaßen beschrieben: 1. Täter: Etwa 18 Jahre alt, 175 cm groß, gelockte/kurze/schwarze Haare, dunkler Teint (evtl. arabischer od. nordafrikanischer Herkunft). Er trug helle Bluejeans, helle Turnschuhe und ein T-Shirt.
    2. Täter: Etwa 23-25 Jahre alt, 180 cm groß, kräftig/trainiert; dunkle Haare, dunkler Teint (evtl. arabischer od. nordafrikanischer Herkunft). Er trug eine Kapuzenjacke mit Fell-oder Plüschumrandung des Reißverschlusses und ein breites Lederarmband am rechten Arm.
    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können sich unter Tel: 0761-8825777 zu melden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4051271

  30. Das Luder will nach Chemnitz kommen, natürlich unangemeldet und ohne sich vorher entschuldigt zu haben.

    Die Chemnitzer müssen den Tatort jetzt durchgehend bewachen.
    Da muss sie nämlich hin, um ihre miese Show abzuziehen und nur dort wird sich vielleicht eine Möglichkeit bieten sie zumindest aus der Distanz zu stellen und zu konfrontieren.

  31. Da isser ja, der nächste Mordmuslime..! Aber 65.000 rote Idioten gehen zum Konzert linksfaschistischer Bands und schreiben sich die verlogensten Slogans der Welt aufs Transparent („Herz statt Hetze“ usw.) Ein Land in einem solchen Zustand kann getrost geschlossen werden, es hat keine Zukunft. Und wer keine Zukunft will, der braucht auch keine mehr! Auch das hatten wir schon mal..!

  32. Bin Berliner 4. September 2018 at 20:29

    crimekalender 4. September 2018 at 20:10

    Merkel will nach Chemnitz, wurde angeblich von Bürgermeisterin eingeladen schwadroniert Bild
    [..]
    ___________________________________

    Das „Sahnehäubchen“ des Wahnsinns, darf natürlich da nicht fehlen!

    ——————————————-
    Das „Sahnehäubchen“ gleicht schon eher ranziger Butter.

  33. crimekalender 4. September 2018 at 20:24
    Die Familie der ermordeten Sophia L. verwahrt sich dagegen, dass Teilnehmer einer AfD-Demonstration in Chemnitz das Foto der Studentin im Großformat trugen.

    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/familie-kritisiert-afd-plakat-getoetete-sophia-fuer-rechte-hetze-missbraucht-57068226.bild.html
    ——————————————————————————-

    Sind das nicht DIE Eltern, die bei der Beerdigung ihrer Tochter zu Spenden für „Flüchtlinge“ aufgerufen haben?

    So schade es um das arme Mädchen ist, ihre Eltern tragen eine Mitschuld. Das ist die größte Last, die Eltern zu tragen haben. Nur wenig Mitleid mit ihnen.

  34. Manchmal wünsche ich mir – und nicht zu selten- alles mit Chemnitz und Kandel und Merkel 2015 wäre nie passiert und unsere jetzige Situation und alle täglichen Verbrechen in den Nachrichten und vor allem die, die nicht großartig erwähnt werden, sind nur ein langer Alptraum.

    Gestern im Bus dem Kopftuch mir gegenüber nicht schnell genug ausgewichen und mich unterworfen, gleich entstand eine kleine Rangelei – Leute, zu eurem Guten weicht am besten aus, senkt den Blick und setzt euren Weg fort, es ist es nicht wert!

    Wenn CDU-Politiker sich für islamische Bürgermeister stark machen, lies nochmal dein Partei Programm oder deine Bibel oder geh zu: Aufstehen! Jetzt!

    Obwohl ich lieber zu Hinlegen! gehen würde, in Erinnerung an alle Opfer, die auch auf der Strecke (liegen) bleiben.

    Der ADAC ist auch nicht (!) Deutsch – darum heißt er jetzt auch Allgemeiner islamischer Esel Karren.

    Muss man immer die Bilder dieser mutmaßlich afghanischen Messer Täter vor während und nach ihrer Pubertät anschauen. Sehen von 17 bis 22 alle gleich aus.

    Die Araber auf dem Verkupplungsplakat von Partner Dings sehen viel kantiger aus.

    Jetzt neu, in ihrer Fußgängerzone Afd Stand verprügelt Wähler mit Flyern und Machete.

  35. Diese Suchaktion ist doch wieder nur ein Plazebo-Effekt der Behörden, um „Rechtsstaatlichkeit“ vorzugaukeln. Gestern wurde er und seine Mords-Kumpanen von Campino und den übrigen linksextremen Rockbands mit ca,. 60.000 Begeisterten Fans der Merkeljugend abgefeiert und der Mord als die Tat Rechtsextremer umgedeutet.

    Der wird irgendwo im Kirchenasyl sitzen und von linksverstrahlten blonden deutschen Blödchen nach KiKa-Anleitung getröstet, weil „Rechtsextreme“ ihn nun jagen. Abschiebung wäre sowieso unmöglich, weil man ihn dann vielleicht wegen eines Formfehlers wieder zurück holen müßte…..

    Der ganze Kasperlverein dieser Politdarsteller, insbes. Merkel, Steinmeier und Maas müssen so schnell wie möglich weg vom Fenster, diese Unpersonen und Antidemokraten sind derzeit der Garant für Anarchie und linkes Chaos in diesem Land, in dem einmal Rechtsstaatlichkeit durchgesetzt und das Grundgesetz im Namen des deutschen Volkes als Souverän respektiert wurde!

  36. Dafür muss man doch Verständnis haben, die hatten keine Zeit zu suchen! Die großangelegten Konzertvorbereitungen, dann das Feiern und der Kater……. Die können schließlich nicht alles auf einmal machen!

  37. Diese Konstellation beim Bampff erinnert mich an einen Sketch mit Familie Heinz Becker, als Heinz Becker, seine Frau und der Sohn in in einer Telefonzelle in einem Telefonbuch blätterten. Es war sehr eng und wurde mit der Zeit immer wärmer, die Scheiben waren schon angelaufen. Heinz Becker wollte einen alten Schulfreund anrufen, hatte aber weder Telefonnummer noch Adresse. Und den Namen hatte er auch vergessen.
    Damals lachten wir noch darüber. Wir lachen heute nicht mehr, denn es ist ein blutiger Ernst geworden!

  38. Stolz zeigt der Kampferprobte seine Narben wie ein Krieger, so wie andere ihr Tattoo!
    Da hätte man schon stutzig werden sollen!
    Eine Kampfmaschine im Teenie Look!

  39. Elijah 4. September 2018 at 20:23

    OT.
    Ich habe gerade meine ADAC Mitgliedschaft gekündigt.
    ————————————————————————————————————
    Das habe ich auch gemacht Anfang des Jahres nach 35 Jahren Mitgliedschaft.
    Auch sind für mich deutsche Automarken „gestorben“, außerdem noch Trigema, Bundesliga u.v.a.

  40. Albert Leo Schlageter
    Deutscher Patriot (Freikorps)
    v. d. Franzosen 1923 hingerichtet:

    Ihr werdet erleben wie sie unser Land verschachern, um ihre eigene erbärmliche Macht zu sichern.

  41. Die Linksfaschisten in Regierung und Medien mit ihren speichelleckenden „Künstlern“ glauben nun, dass sie mit diesem Aufgebot dem Volk das Maul stopfen konnte. Was sie jedoch nicht dabei beachtet hatten ist, dass das Morden und Vergewaltigen, also die kulturelle Bereicherung und die Schändung der Deutschen munter weitergehen wird! Glauben die wirklich, jedesmal eine linke Hassparty abziehen zu können, wo sie die Opfer und das Volk verhöhnen können???!!!

    Wollen Campino und die anderen Deutschlandhasser in der Adventszeit eine Party für die Merkeljugend auf dem Berliner Breitscheidplatz veranstalten? Ich traue diesen hirntoten Hosen und ihrem größten Fan Steinmeier, soviel Zynismus durchaus zu!

  42. Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Der Fall Jenny Böken (Gorch Fock) wird vielleicht neu aufgerollt!

    Es ist von Mord und Vergewaltigung die Rede, mindestens ein Neger war an Bord und die Unterwäsche der Frauen wurde als Trophäe angesehen

    Es gibt neue Zeugenaussagen in denen von einer Vergewaltigung an Bord die Rede ist und einer möglichen Schwangerschaft der Kadettin. Außerdem war zumindest ein Ominöser Neger als Offizieranwärter an Bord der Gorch Fock

    In diesem Video ist der Quotenneger zu sehen – der wirkt Psycho ohne Ende!

    https://www.youtube.com/watch?v=ssCMWMWp0O4

    Was haltet ihr von der Theorie, dass sich dort an Bord der Gorch Fock ein Kartell des Schweigens gebildet hat?

    Wir dürfen gespannt sein auf die neuen Zeugenaussagen.

    **************************

    @ Oliver Flesch

    @ Oliver Janich

    wäre der Fall für euch als Investigative nicht ein Sahnestück?

    Das wäre der Mega Skandal für die Bundeswehr, wenn tatsächlich Sex Orgien an Bord der Gorch Fock stattgefunden haben z.B. und dann noch dieser Neger bei Minute 13:00 sehr sehr ominös alles.

    Seht euch das Video an. Das stinkt doch zum Himmel, dass die das Ganze unter Verschluss halten und für beendet erklären wollen.

    Die Gorch Fock – Ein Besatzungsmitglied nannte das Schiff eine schwimmende Lüge!

    Die Zustände an Bord scheinen exemplarisch für den Merkel-Staat zu stehen!

    https://segelreporter.com/regatta/gorch-fock-unglueck-neuer-zeuge-zum-tod-von-jenny-boeken-wie-fiel-die-kadettin-ueber-bord/

  43. Bei der „Beschäftigung“ dürfte es sich eher um eine gefälligkeits-Anstellung für Landsleute handeln um die bleibeperspektive zu verbessern

  44. Jagd auf 3.Oktober 4. September 2018 at 20:48
    Gestern im Bus dem Kopftuch mir gegenüber nicht schnell genug ausgewichen und mich unterworfen, gleich entstand eine kleine Rangelei – Leute, zu eurem Guten weicht am besten aus, senkt den Blick und setzt euren Weg fort, es ist es nicht wert!
    ———————————————————————————————————————————
    Gestern bin ich von Addis Alibaba nach Frankfurt geflogen. Wir ware ca. 5% Weiße und 95% Farbige.
    Dabei jede Menge Kinder und Kopftücher. Eine Junge Familie hatte 5 Kinder dabei, aber exakt von Eins bis Fünf Jahren, also jedes Jahr ein neues.
    Also ich sehe schwarz für unsere Heimat falls nicht bald etwas außergewöhnliches passiert.

  45. @crimekalender, 04. September 2918, 20:24h:
    Das ist wohl das Recht der Familie! Dass aber die Familie nicht ganz „schussecht“ ist, ergibt sich bereits aus der Tatsache, dass Herr Bettfrort-Strolch in seiner Gednkrede wohl die gewünschten Sprüche daeüber halten durfte oder sollte, sinngemäß, dass es besser sei, sich ermorden zu lassen. als ein gesundes Misstrauen zu zeigen! „Heldenhaftes Sterben“ für eine bessere Welt bei Linksverdrehten eben!
    Das Mädchen tut mir trotzdem leid, die Familie samt Kirchenvetreter verachte ich! Kein Mitleid mit Idioten! Deren Erziehungsmethoden dürften für das arglose Verhalten des Mädchens vor seinem Tod verantwortlich sein!

  46. Eurabier 4. September 2018 at 20:27
    crimekalender 4. September 2018 at 20:24

    Sophia Lösche ist eine Person der Zeitgeschichte, das erste spd-Mitglied, das an ihrer eigenen Politik gestorben ist!
    ————————————————————————
    So hatte ich den Spruch „150 Jahre SPD – Zeit zu sterben“ ursprünglich gar nicht verstanden 😉

  47. Trigema? Da hatte ich doch glatt was verpaßt, danke für den Hinweis, Anusuk!

    Wer es ebenfalls verpaßt hat: Der schmierige Medienlobbyist Grupp hat die ganze Zeit nur Werbung für seine Firma gemacht, um mit Scheinasylanten das Geschäft seines Lebens zu machen:
    https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/trigema-chef-grupp-fordert-legalen-missbrauch-des-asylrechts/

    Solche „deutschen“ Firmen sollen zugrunde gehen, dann kann man auch bei Zalando bestellen!

  48. Wer soll noch glauben, dass die Datenwahrheit der restlichen zwei Millionen „Flüchtlinge“ besser aussieht?

    Na, es steht ja auf jeden Fall fest, dass fast alle von ihnen bestens ausgebildete Fachkräfte sind! Zum Beispiel Bäckereifachverkäufer! Nach fünf Jahren.

  49. Da ich bisher nicht zahle könnte ich den Beitrag Tichys nicht lesen.
    Unabhängig davon muss ich feststelltellen, dass Herr Grupp mit einer Forderung nach „legalem Asylmissbrauch“ wie auch immer meine Loyalität, die ihm wegen seines Unternehmensstandortes bisher galt, jedes Verständnis meinerseits verliert!
    Dennoch müssen wir in Betracht ziehen, dass ein Unternehmrn, das bei der Systempresse und der Merkelregierung in Ungnade fällt, durch mediale Herabwürdigug geschäftlich schwer geschädigt werden kann, von nicht mehr zu erwartenden Einladungen an „Diskusdionssendungen“ an Herrn Grupp ganz zu schweigen!
    Merke: in der Merkeldiktatur DDR 2.o ist Anpassung an gewünschte Verhaltensweisen oft erforderlich, um nicht existenziell vernichtet zu werden! Insofern gilt Herrn Grupp mein Beileid!

  50. Karl Eduard von Kleber 4. September 2018 at 21:27
    Trigema? Da hatte ich doch glatt was verpaßt, danke für den Hinweis, Anusuk!

    Wer es ebenfalls verpaßt hat: Der schmierige Medienlobbyist Grupp hat die ganze Zeit nur Werbung für seine Firma gemacht, um mit Scheinasylanten das Geschäft seines Lebens zu machen:
    https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/trigema-chef-grupp-fordert-legalen-missbrauch-des-asylrechts/

    Solche „deutschen“ Firmen sollen zugrunde gehen, dann kann man auch bei Zalando bestellen!

    ———————————————

    Trigema, diese Info lief an mir vorbei. Dachte der Grupp hätte etwas mehr Gripps. Firma für mich gestorben.

  51. Auch wenn der Typ seine Frisur geändert hat. An den fehlenden Schultern kann man den erkennen. Hat der die zuhause gelassen?

  52. @ crimekalender 4. September 2018 at 20:24
    „Die Familie der ermordeten Sophia L. verwahrt sich dagegen, dass Teilnehmer einer AfD-Demonstration in Chemnitz das Foto der Studentin im Großformat trugen. …“

    Das war doch abzusehen. Ich wunderte mich schon, dass dieses Bild überhaupt ausgewählt wurde.

  53. @? matrixx 4. September 2018 at 20:45
    „Sind das nicht DIE Eltern, die bei der Beerdigung ihrer Tochter zu Spenden für „Flüchtlinge“ aufgerufen haben? …“

    Ja, unter anderen. Die Eltern der getöteten Maria Ladenburger aus Freiburg haben das auch getan.
    Der Vater von dem armen Mädchen ist in den EU-Apparat involviert. Da muss man selbstverständlich mit den Wölfen heulen.

  54. War bei der Täterbande nicht von insgesamt ZEHN Tätern die Rede, die auf die drei Opfer losgegangen sind?

    Acht sind also jetzt auf der Flucht und von sieben hat die Polizei noch nichts veröffentlicht.

  55. Und plötzlich waren`s drei. Im Chemnitzer Mordfall Daniel Hillig (35) fahndet die Polizei jetzt wegen Totschlags nach einem dritten „dringend Tatverdächtigen“, der 22 Jahre alt, irakischer Staatsangehörigkeit sein und Farhad Ramazan Ahmad heißen soll. Zwei Mörder, Yousif Abdullah (22) und Alaa Sheikhi (23), sitzen wie berichtet schon ein.
    ++++

    Bei unseren schlampigen Behörden Asylbetrügern gegenüber weiß doch keine Sau, woher die Täte rüberhaupt stammen.
    Weder die Nationalität, noch das Alter dürften stimmen.
    Vermutlich wird auch mehrfach Stütze abkassiert!
    Die linksgrüne Gutmenschenblase mit Merkel an der Spitze wollen das so!
    Raus mit dem Schweinsgesindel!

  56. deris 4. September 2018 at 21:43
    Da ich bisher nicht zahle könnte ich den Beitrag Tichys nicht lesen.
    ————————————-
    Bei mir ist der Artikel ohne Probleme lesbar. Aber zur Sache bzw. Suche: >“Wolfgang Grupp“ AfD< bei Google fördert jede Menge Schmutz dieses "sauberen Herrn" allein aus 2018 zutage, Kostproben:

    "Eine solche CDU kann ich nicht mehr wählen" (09.02.2018), am Ende Zitat Grupp: "Ich persönlich bin traditionell CDU-Wähler. Aus dem Koalitionsvertrag werde ich jedoch die Konsequenz ziehen und beim nächsten Mal nicht CDU, sondern FDP wählen."
    *https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article173365563/Trigema-Chef-Grupp-Beim-naechsten-Mal-werde-ich-nicht-CDU-sondern-FDP-waehlen.html

    "AfD-Eintritt des Bürgermeisters – Trigema-Chef Wolfgang Grupp für Neuwahl in Burladingen" (13. März 2018)
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.afd-eintritt-des-buergermeisters-trigema-chef-wolfgang-grupp-fuer-neuwahl-in-burladingen.2fe30a44-8500-4eb0-9d15-f8fec10c325d.html
    (zum selben Thema gibt es noch weitere Artikel)

    "Ein Bürgermeister entzieht sich der Presse" vom 06.06.2018 – Zitat weiter hinten "Vor dem Hintergrund, dass sich der Burladinger Mäzen Wolfgang Grupp – Geschäftsführer von Trigema – kurz zuvor zu den Grünen bekannt hatte"
    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Ein-Buergermeister-entzieht-sich-der-Presse,burladingen100.html

    Im Februar will er nicht mehr die CDU, sondern FDP wählen. Im März will er den zur AfD übergetretenen Bürgermeister erdolchen und im Juni kommt er blitzradikalisiert bei den Grünen an und im August macht er sein Geschäft mit den Illegalen. Vorausgesetzt, die Artikel (insbesondere der letzte vom Reschkesender) entsprechen der Wahrheit. Aber die Richtung paßt schon, oder?

    Fazit: Dieser Wolfgang Grupp ist eine durch und durch miese, charakterlose Kreatur, der würde seine Oma auf den Strich schicken! Trigema, ab in den Orkus!

  57. nun macht mal langsam. Die arme Chemnitzer Polizei hatte doch noch gar keine Zeit, sich um den 3. Mann zu kümmern. Die musste doch erst am Sonnabend 350 Polizeiliche Führungszeugnisse von AfD- und PEGIDA-Ordnern überprüfen. Da müssen sich die Armen doch erst mal ausruhen.

  58. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    4. September 2018 at 22:15
    Der Neger bei Minute 13:00 lügt ohne rot zu werden.
    ++++

    Vielleicht doch!
    Kannst Du bei Negern nur nicht sehen! 😉

  59. Karl Eduard von Kleber 4. September 2018 at 22:14

    „AfD-Eintritt des Bürgermeisters – Trigema-Chef Wolfgang Grupp für Neuwahl in Burladingen“ (13. März 2018)

    ————
    Trigema steht schon ein ganzes Weilchen bei den zu boykottierenden Produkten.

  60. WAS? Es gab einen Mord in Chemnitz? Dachte da gibt es nur Probleme mit rechtsradikalen Schlägern die unbegründet Ausländer jagen und den Hitlergruß machen? So zumindest der Eindruck der letzten Woche. Sollten die parteilosen, zur ausgewogenen Berichterstattung GESETZLICH VERPFLICHTETEN MSM etwa lügen und tendenziös berichten? Das kann nicht stimmen, das gab es nur im 3. Reich und der DDR.

  61. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 4. September 2018 at 22:15
    Der Neger bei Minute 13:00 lügt ohne rot zu werden

    Was geschah wirklich?

    https://www.youtube.com/watch?v=ssCMWMWp0O4
    ________

    Danke für den Link. Das wirft ja ein ganz neues Licht (oder einen schwarzen Schatten) auf diesen Vorfall. Ich glaube nicht, dass man nach all den Geschehnissen (und Statistiken) der letzten Jahrzehnte, irrational ist wenn man da eine Vermutung hat.
    Erinnere mich da an einen verstörenden Bericht eines alten Mannes der lange Zeit zur See gefahren ist und mir sagte, als Weißer sollte man nie auf einem Schiff anheuern, dessen Mannschaft in der Mehrzahl aus Negern besteht.

  62. Mannomann, so langsam erkenne ich hier Parallelen zum Breitscheidplatz.
    Das Ganze scheint ein einziges Verwirrspiel!

  63. Anusuk 4. September 2018 at 21:05
    Elijah 4. September 2018 at 20:23

    OT.
    Ich habe gerade meine ADAC Mitgliedschaft gekündigt.
    ________

    Kein Problem für den ADAC, da warten tausende Goldstücke aus Arabien und Afrika um uns zu ersetzen, wie diese geistige Konifere aus Libyen. Zu dumm zum…. für einfach alles:

    https://www.youtube.com/watch?v=lk3UBQ5cTVo

  64. Der Mitmörder ist längst über alle Berge und kassiert mit falschen Papieren woanders ab.
    Die Meldung über den Verbrecher gab es nur, weil der Unmut über die Lügenmedien größer wird.
    Von den beiden anderen Schwerverletzten kommt keine Meldung….?!

    Der Syrer, den Markus Hempel in Wittenberg am 29.9.18 um 15.00 auf dem belebten Arsenalplatz totgeschlagen hat, läuft frei herum!
    Die Akte ist geheim…..

  65. Tatverdächtige in Chemnitz – Dokumentation des Versagens

    Die Herkunft der Tatverdächtigen von Chemnitz bringt das Bamf in Verlegenheit. Das Amt verpasste Fristen und informierte zu spät.

    Berlin. Während die Polizei in Chemnitz einen dritten Tatverdächtigen sucht, bringen die Akten der Asylbewerber Yousif Abdullah und Alaa Sheikhi das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) in Verlegenheit. Die Herkunft der Tatverdächtigen, die einen 35-Jährigen Deutschen erstochen haben sollen , ist ungeklärt: Yousif A. legte gefälschte Dokumente vor, Alaa S. wurde ungeprüft als Flüchtling anerkannt. Am Dienstag veröffentlichte das Innenministerium eine Darstellung, die sich wie eine Dokumentation des Versagens liest – und wie eine Bloßstellung der Nürnberger Behörde.

    Die Papiere von Yousif A. erweisen sich als Fälschung

    Am Vorabend war Bamf-Präsident Hans-Eckard Sommer, keine 100 Tage im Amt, zum Rapport in Berlin. Innenminister Horst Seehofer (CSU) rügt, „die Kommunikation zwischen der zuständigen Ausländerbehörde und dem Bamf hätte hier besser sein müssen“.

    Yousif A. beantragt im November 2015 Asyl. Als die Behörden seine Fingerabdrücke routinemäßig im EU-weiten Identifizierungssystem Eurodac abgleichen, landen sie einen Treffer: Der Mann hat in Bulgarien Asyl beantragt. Er hätte dorthin überstellt werden können. Das sei „grundsätzlich möglich gewesen“, so das Ministerium. Die örtliche Ausländerbehörde erfährt davon am 1. Juni 2016 – da waren sämtliche Fristen für die Überstellung nach dem Dubliner Abkommen verstrichen.

    Man muss sich die Zustände im Spätherbst 2015 in Erinnerung rufen. Monat für Monat kommen Tausende Flüchtlinge an – und die für Asylverfahren zuständigen Behörden mit ihrer Arbeit kaum nach. Migranten müssen Monate warten, um einen Antrag zu stellen. Erst am 7. November 2017 findet im Fall von Youssif A. eine förmliche Anhörung statt. Er legt einen irakischen Ausweis, einen Reisepass und eine Staatsangehörigkeitsurkunde vor.

    Seehofer: „Solche Fehler in Zukunft verhindern“

    Es dauert weitere sieben Monate, bis die Dokumente auf ihre Echtheit überprüft sind. Am 15. Juni 2018 steht dann fest, „dass es sich bei allen vorgelegten Dokumenten um Totalfälschungen handelte“. Seither versuchen Bamf und Polizei, die wahre Identität des Migranten zu ermitteln. Sein Asylantrag ist inzwischen abgelehnt worden. Die Ablehnung ist bis heute nicht rechtskräftig. Abschieben kann man den Mann auch nicht. Wohin auch? Denn dazu bräuchte man zweifelsfrei ein Herkunftsland.

    Seehofer ist ungehalten. Der mutmaßliche Tatverdächtige hätte nach Bulgarien zurückgeführt werden können – wenn die Kommunikation zwischen Bamf und der örtlichen Ausländerbehörde geklappt hätte. „Solche Verzögerungen und Fehler müssen wir in der Zukunft verhindern“, sagt der Innenminister.

    Und: „Die Untersuchung der vorgelegten Dokumente hat zu lange gedauert.“ Dem Bamf fehlen hochspezialisierte Dokumentenprüfer. Die Pannenstory bestärkt Seehofer in seinem Vorhaben, Ankerzentren aufzubauen. Ihnen liegt die Idee zugrunde, alle Behörden räumlich zusammenzubringen, damit sie möglichst eng kooperieren, schnell und effektiv die Fälle abarbeiten, Rücküberstellungen in Ersteinreisestaaten veranlassen.

    Angaben „beruhen auf Selbstauskunft“

    Der zweite Verdächtige Alaa S. wird gar nicht erst angehört. Er stellt im Mai 2015 einen Asylantrag. Als im Sommer der Flüchtlingsstrom aus Syrien ansteigt und der Kontrollverlust droht, werden die Verfahren von Syrern eine Zeitlang nur schriftlich bearbeitet.

    „Wir schaffen das“, hatte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am 30. August 2015 als Ziel vorgegeben. Schnell und unbürokratisch will man sein. Alaa S. wird als Flüchtling anerkannt, ohne dass seine Angaben zur Identität überprüft werden. Lakonisch heißt es in der Ministeriumserklärung, seine Angaben „beruhen auf einer Selbstauskunft“. Inzwischen rollt das Bamf seinen Fall wieder auf. Bis heute ist unklar, ob seine Angaben stimmen. Der dritte Verdächtige heißt Farhad Ramazan Ahmad, ist 22 Jahre alt, dieselbe Altersklasse wie die anderen, gilt als gefährlich und soll aus dem Irak stammen. Was zu beweisen wäre.

    https://www.morgenpost.de/politik/article215255213/Tatverdaechtige-in-Chemnitz-Dokumentation-des-Versagens.html

  66. Illegal veröffentlichter Haftbefehl aus Chemnitz

    Warum die Untertanen nichts wissen dürfen

    Hintergründe und Folgen einer verkorksten Einwanderungspolitik

    Chemnitz (Innenstadt), in der Nacht zum Sonntag, den 26. August 2018 gegen drei Uhr: Daniel H. verlässt zusammen mit zwei weiteren Männern und drei Frauen eine Geburtstagsparty. Sie kommen an einer Sparkasse vorbei, und Daniel beschließt, kurz Geld abzuheben. Dann tauchen aus dem Dunkeln zwei Straßenräuber auf. Alaa S. und und Yousif Ibrahim A. verlangen Geld und seine Geldkarte. Daniel weigert sich und wird daraufhin körperlich attackiert.

    Die beiden anderen Männer aus der Gruppe eilen zur Hilfe, so dass Daniel sich etwas befreien kann. In der aufgewühlten Situation schlägt er um sich und trifft einen der Angreifer mit einem Faustschlag. Daraufhin ziehen sich die Räuber zurück. Die Gruppe von der Feier ruft ihnen noch Beschimpfungen nach. Wenige Minuten später kommen die beiden Orientalen zusammen mit acht weiteren Männern zurück.

    Zielstrebig greifen sie mit in Deutschland verbotenen Kampfmessern den 35-jährigen Handwerker und Familienvater brutal an.

    https://ef-magazin.de/2018/09/04/13497-illegal-veroeffentlichter-haftbefehl-aus-chemnitz-warum-die-untertanen-nichts-wissen-duerfen

  67. Der Messer-Mord in Chemnitz

    Was wahrgenommen werden soll und was wahrgenommen wird

    Wie gut, dass es das Internet und dort Online-Medien gibt

    Gäbe es nicht das Internet und dort die freien, unabhängigen Medien mit ihren vielen Online-Auftritten, würden Einseitigkeit, Desinformation, Verdrehung, Heuchelei und Verlogenheit der politischen Altparteien, ihrer Politiker und der „Systemmedien“ mit deren Darstellungen und Kommentaren über dieses Abstechen mit dem Messer nicht so zutage liegen.

    Bekanntermaßen ist dergleichen bei Weitem kein Einzelfall mehr. Taten wie diese sind schon lange zur schrecklichen Alltäglichkeit geworden – weil Migrantenmassen im Land sind, hereingelassen von Kanzlerin Merkel seit Herbst 2015, herbeigewünscht und gedeckt von der politischen Linken in allen Altparteien, bemäntelt und verharmlost von linksdurchtränkten Medien, die sich die Kennzeichnung als System- oder Lückenmedien unredlich wohlverdient haben. Was sollte von dem Geschehen in Chemnitz wahrgenommen werden, was ist wahrgenommen worden?

    Wie eine Regionalzeitung die Dinge darstellt

    Zum ersten Thema nur wenige Beispiele. Eine Regionalzeitung, die „Lübecker Nachrichten“ („LN“), stimmt in ihrer Ausgabe vom Dienstag ihre Leser mit folgenden Überschriften ein: „Die Schande von Chemnitz – Nach Bluttat: Rechte greifen Ausländer und die Polizei an“. So auf Seite eins. Dann folgt auf Seite zwei: „Jagdszenen in Deutschland – Messerstecher töten einen jungen Mann. Am Tag darauf randalieren Hunderte Menschen in der Chemnitzer Innenstadt und pöbeln Ausländer an. Was geschieht in dieser Stadt? Und warum ist es möglich, dass es geschieht?“ Auf Seite drei erfahren die „LN“-Leser: „Es herrscht Angst. Experte Hoffmann: Politik lässt sich von der Straße treiben“. Zu Hoffmann teilt das Blatt mit: „Der Rechtsextremismus-Experte Günther Hoffmann (60) stammt aus Oberbayern. Seit der Wende engagiert er sich in Ostdeutschland gegen Neonazis und antidemokratische Tendenzen.“ Dazu von ihm ein Foto mit Brille, lang herabhängenden Haaren sowie Schnurr- und Kinnbart, ernst und besorgt aussehend.

    Dem Leser wird eingebläut: Alles ein Werk von Rechtsextremen

    Im nur kurzen Text auf Seite eins des SPD-nahen Blattes las man unter anderem: „Am Sonntag hatte es in der Folge der Bluttat gewalttätige Ausschreitungen Rechtsextremer gegen ausländisch aussehende Menschen und die Polizei gegeben. Rund 800 Menschen zogen Parolen skandierend durch die Innenstadt, es gab Attacken auf mutmaßliche Migranten und Flaschenwürfe auf Polizisten. Ein Stadtfest wurde vorzeitig abgebrochen.“ – „Politiker aller Parteien verurteilten die Ausschreitungen aufs Schärfste.“

    Lang und breit berichtet das Blatt auf den Seiten zwei und drei über die rechte Szene, den Rechtsextremismus sowie Proteste und Ausschreitungen gegen Ausländer, aber nichts darüber, dass sich die Proteste in Wirklichkeit gegen die Ausländer-kommet-kommet-doch-all-Politik von Kanzlerin Merkel samt Anhang in allen Altparteien richtet. Dem Leser wird also eingebläut: Alles ein Werk von Rechtsextremen. Über das Todesopfer Daniel H. dagegen erfährt er so gut wie nichts, nur dessen „Facebook-Profil“ und dass er Deutsch-Kubaner sei. Opfer interessieren nicht.

    Auch über die Folgen und Probleme der ins Land gesteuerten und geschleusten Migrantenmassen, also die eigentliche Ursache, fällt kein Wort. Das ist Wasser auf die Mühlen der AfD und damit auf die der gewaltbereiten Linksextremisten, was folglich zum Mühlenwasser auch für die Extremisten auf der rechten Seite des politischen Spektrums wird.

    https://ef-magazin.de/2018/09/02/13486-mainstream–und-alternative-medien-ueber-das-geschehen-vom-26-august-der-messer-mord-in-chemnitz

  68. Super: 3 Verdächtige. und von allen drei weiß man so gut wie nichts genau.
    Wird bei allen anderen ähnlich sein.
    Hauptsache, die Goldstücke sind hier und werden durchgefüttert.
    Stelle mal einer von uns einen Antrag auf Harz 4 oder ähnliches!!!!

    Nur die, die das alles kritisieren, sind Nazis.
    Hoffentlich erinnern sich alle „Nazis“ das nächste Mal in der Wahlkabine.

  69. Moin ,

    mein Gott,
    warum ist es angeblich so schwierig im Umgang mit den Neuankömmlingen.

    1.) Es gibt Barracken, und Deutschland ist ein großes Land, diese sind die Anker Zentren,
    da reichen 20 Kommissare um sie zu errichten,
    damit ist schon die Unzufriedenheit eliminiert,
    dass das Volk zu kurz kommt,
    denn die Barracken sind nicht in den Ballungsräumen.

    2.) Dann gibt es Kontrolleure in den Barracken,
    diese kontrollieren, welche Bewohner in den Barracken möglicherweise zugänglich sind
    für unsere Gesellschaft bzw. geeignet.

    3. ) Der Rest wird direkt wieder auf das Schiff gebracht zurück ins Ursprungsland.

    4.) In dem Land woher er kam wird Entwicklungs Hilfe geleistet, ich bin sofort bereit 10t€ und bei Zusage der Regierung in Deutschland zusätzlich der Steuern zu geben,
    dass dieses Geld so eingesetzt wird, dass wir keine Neuankömmlinge mehr haben werden,
    die wir nicht brauchen.
    5.) Ab dem Zeitpunkt, wo Punkte 1-4 durchgesetzt wird, ist denkbar sicher, ein dunkel deutsches Land in der Presse nicht mehr erscheint.

    True7

  70. Hat eigentlich die OB von Chemnitz oder der MP Sachsens
    einen der beiden Verletzten/Schwerverletzten besucht?
    Wie ist denn eigentlich der Zustand der Verletzten?
    Konnten diese schon Aussagen? Gab es Vernehmungen?
    Und daraus folgend neue Aufschlüsse zum Tathergang?
    Wieso berichten die MSM nichts zu den Erkenntnissen bzw.
    dem Gesundheitszustand der beiden Verletzten?

  71. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 4. September 2018 at 20:35

    Über die Anleitungsvideo bei einem Atomschlag von web.de habe ich herzhaft lachen müssen. Die heben sie doch nocht mehr alle. Es wird keinen Amtomschlag geben und im Übrigen wie kommen die iegentlich auf „3 Tage Wasser und Brot“? 😀

Comments are closed.