Schräg: Laut WamS-Umfrage sind die Deutschen besonders stolz auf ihre Politiker – wobei Merkel an der Spitze liegen soll.

Von BEOBACHTER | Selten ist einer Zeitung eine Meinungserhebung so heftig um die Ohren gehauen worden wie der „Welt am Sonntag“ die Umfrage, worauf die Deutschen stolz seien. Seit der Artikel am Samstagabend online gestellt wurde, haben sich bis Sonntagvormittag über 2.000 Leser gemeldet, die ganz überwiegend Hohn und Spott über die WamS ausschütten. Dass ausgerechnet Kanzlerin Angela Merkel laut Erhebung mit weitem Abstand zu denen gehört, auf die man besonders stolz sein kann, wird als der Schenkelklopfer des Jahres eingestuft. Ein User fragt: „Wollen Sie als unabhängige Zeitung zukünftig tatsächlich noch für voll genommen werden?“

Es sollte wohl die Kirsche auf der Sahnetorte anlässlich des 70. WamS-Bestehens sein, in der Printfassung großmäulig als „Jubiläums“-Ausgabe angepriesen: der Bericht über eine „repräsentative“ Umfrage von Infratest Dimap im Auftrag der Welt am Sonntag. Auf Seite 1 der Printausgabe in Szene gesetzt durch ein großformatiges Bild des System-Fotografen Andreas Mühe von 2009, das eine Kanzlerin unter einem Mammutbaum scheinbar im deutschen Wald zeigt. In Wirklichkeit steht Merkel „nur“ im botanischen Garten Berlin. Man erkennt sie, obwohl seitlich fotografiert, an der Betonfrisur ihres Haarstylisten Udo Walz, am Hosenanzug und an der Hände-Raute. Die Szene soll Symbolträchtiges ausdrücken: einsame, „ewige“, mammutstarke Kanzlerin im Sehnsuchtsort vieler Deutscher, nämlich im deutschen Wald, entrückt und doch gefühlsmäßig so nah.

Doch selbst die bombastische Bild-Inszenierung nützte nichts. Die wohl meisten WamS–Leser wollten schon rein gefühlsmäßig den salbungsvollen Worten der WamS-Edelfeder Matthias Kamann keinen Glauben schenken: dass Angela Merkel mit 16 Prozent die Spitzenstellung der Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur einnimmt, auf die man wegen ihrer Bedeutung in Vergangenheit oder Gegenwart besonders stolz sein kann. Gefolgt von Helmut Schmidt (11 %), Willy Brandt (6 %), Helmut Kohl (6 %), Frank Walter Steinmeier (5 %) und Konrad Adenauer (4 %).

Schon die Zielgruppe der WamS-Umfrage ist hinterfragungswürdig. Die „Deutschen“, gibt es die überhaupt noch? Die Kanzlerin selbst spricht von „Menschen, die schon länger hier leben“. Die „Deutschen“ wurden doch – auch von der WamS – schon fast als ausgestorbene Spezies betrachtet. In Umfragen wird zunehmend spezifiziert zwischen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, zwischen Asylanten, Flüchtlingen, Asylbewerbern usw.. Und jetzt sollen sie plötzlich wieder eine Rolle spielen? Hat die WamS den Schuss nicht gehört?

Geschenkt – die Befragung war Ende Juli 2018 durchgeführt worden, per Festnetz und Mobiltelefon bei 1047 “repräsentativ ausgewählten“ Bürgern. Und zwar ohne Vorgabe irgendwelcher Namen in freier Entscheidung unter Nennung von maximal drei Personen.

Den zweithöchsten Wert erzielen dann die Sportler, auf die insgesamt 17 Prozent aller Angaben entfallen. Auf Platz sieben steht Fußball-Nationaltrainer Joachim Löw mit drei Prozent der Einzelnennungen. Erst dann folgen Johann Wolfgang von Goethe und Albert Einstein mit jeweils zwei Prozent.

Dem WamS-Autor scheint selbst nicht ganz geheuer zu sein, dass Jogi Löw vor Goethe und Einstein rangiert, und er schwafelt sich seine Deutung zurecht: Es lasse sich erkennen, „dass der „identifikatorische Impuls des Stolzes (….) sich vornehmlich auf jene Personen richtet, die das politische System der Gegenwart dominieren“. Schwafelkopf Kamann dichtet weiter: stolz könne man nur auf diejenigen sein, auf die man bei Wahlen Verantwortung übertrage. Das geringe Maß an Stolz für Goethe erklärt Kamann damit, dass die Deutschen – im Gegensatz zu den „Rechtsnationalisten“ – den Unterschied zwischen Stolz und Bewunderung kennen würden.

Aber es kommt in der WamS-Umfrage noch schöner. In der zweiten Frage geht es um stolz machende Orte, Bauwerke etc. Spitzenreiter mit 27 Prozent ist Berlin, die Stadt der No-Go-Aereas, der Clan-Herrschaften, die Stadt, die keinen neuen Flugplatz zustande bringt. Es folgen mit jeweils zwölf Prozent München und Hamburg. Auch hier bemüht Kamann seine Kristallkugel: es sei ja eine Leistung, dass aus einer geteilten Stadt ein beliebter Touristenort geworden sei. Hier komme das „angemessene Verhältnis“ von Stolz zum Ausdruck.

Noch wirrer erscheint das Ergebnis der Umfrage, wenn man erfährt, dass die Natur nur auf Platz fünf im Ranking landet. Wald, Meer, Berge soll den Deutschen nicht mehr wert sein? Ganz verrückt wird es, wenn bei den Einzelnennungen die Dresdner Frauenkirche und die Hamburger Elbphilharmonie auf demselben Platz wie die Berliner Mauer (jeweils drei Prozent der Einzelnennungen) landen, noch vor dem Holocaust-Mahnmal mit zwei Prozent. Hier ist sogar WamS-Kamann sprachlos: „Das müsste man nochmal genauer untersuchen“, stottert er vor sich hin.

Vor diesem Hintergrund relativieren sich denn auch die Ergebnisse für die Präferenzen bei der dritten Frage nach Wirtschaftsunternehmen oder Marken. Ganz oben steht Daimler (17 %), es folgen VW (16 %) und BMW (11 %) der Einzelnennungen.

Natürlich hat der WamS-Autor für alles eine Erklärung. Die Deutschen lebten eben in der Gegenwart. Das zeige, wie jung dieses Land im Kern sei. Sie fühlten sich nicht im Gestern, sondern im Heute zu Hause.

Die WamS-Umfrage macht deutlich: die Leser haben die Nase von bestellten „Fake“-Umfragen gestrichen voll. Erst kürzlich ging empörtes Raunen durch den Blätterwald, als ein „Sachverständigenrat“ weismachen wollte, wie toll das Integrationsklima in Deutschland sei. Fachleute entlarvten diese Umfrage nahe Schrott. Trotzdem übernahm die „Qualitätspresse“ die recht obskuren Ergebnisse begierig ohne nähere Nachprüfung. Sie passten halt ins aktuelle Meinungsklima. Die WamS hat sich und dem Journalismus mit ihrem Titel-Thema einen Bärendienst erwiesen. Glaubwürdig geht anders.

image_pdfimage_print

 

141 KOMMENTARE

  1. Die BRD Staatsmedien machen sich überhaupt keine Mühe mehr, ihre unverschämten Lügen zu verschleiern.
    Da wird gelogen wie 89 oder 45 kurz vor dem Zusammenbruch. Ist der Ruf erst ruiniert …

  2. Gideon 23. September 2018 at 12:13

    Basketball ist hierzulande nur eine Randsportart. Ich kenne keinen einzigen dieser Spieler. Nationalspieler nenne ich sie nicht, sie mögen Deutschland ja nicht.
    Das sind Legionäre, Söldner, so wie die der Fussball-Bundesliga oder der „Mannschaft“.

  3. (A) Stolz hat der Deutsche nicht zu sein.
    (B) Wenn Stolz verspüren will, dann gefälligst darüber, dass er ein kastriertes Heloten-Volk ist, das artig am eigenen Untergang mit Toleranz, Weltoffenheit und Humanität arbeitet. Bravo!
    (C) Alles andere ist böse naaazi!

  4. man lese nur die Kommentare der Leser unter diesem Fake-News-Artikel der WAMS..

    Durchgehend nehmen diese die WAMS nicht mehr ernst..

    Einer schreibt:
    „Diese Umfragen wurden wohl unter den 300 Kulturschaffenden durchgeführt “

    Dem kann man nicht widersprechen..

  5. in der Fernseh(!)zeitung meiner Eltern rangierte IM Erika vor einiger Zeit auch auf Platz 1 der „beliebtesten Deutschen“…widerwärtige Hofberichterstattung und gleichzeitige Manipulation der Leser, wir sind längst angekommen in der DDR 2.0

  6. Ich lege mich mal fest: der größte Teil der Deutschen weiß überhaupt nicht wer Goethe gewesen ist.

  7. „Bastian Doreth: Ich war geschockt durch die Vorfälle in Chemnitz, durch die Fremdenfeindlichkeit, den Hitlergruß, die Naziparolen“

    Also ich war mehr geschockt durch den brutalen Mord eines Migranten an einem deutschen Bürger, aber das ist nur meine Meinung. Für Herrn Doreth sind ein Hitlergruß und ein paar Gröler schlimmer. Muss halt jeder Prioritäten setzen.

  8. Die ganze Lügenpresse und allen voran die GEZ-Staatsmedien nehmen ihre Leser und Zuschauer nicht mehr ernst, da macht die WAMS also keine Ausnahme.
    Man muss nur die Kommentare lesen, es sind alle von denen massiv in der Kritik.
    Ich nehme die auch nicht mehr ernst. Sie arbeiten jeden Tag weiter an ihrer eigenen Abschaffung und fortschreitenden Unglaubwürdigkeit.

    Vorhin schrieb ich: Wenn Merkels „Spitzenwert“ mit 16% Nennung „man sei Stolz auf eine Persönlichkeit“ genannt wurde, dann könnte man ja auch einfach behaupten, dass der Rest von 84% sie einfach hasst und deshalb andere nennt. Stimmt zwar auch nicht, aber es sind derzeit wohl mehr als gefühlt 60%, die Merkel einfach nicht mehr sehen/hören wollen.

  9. Irgendwie erlebe ich gerade eine Zeitreise ins Jahr 1988, als der Niedergang des real existierenden Sozialismus in der DDR förmlich in den Turbomodus überging.
    Das Makabere daran: 1988 war wie 2018 ein trockener heisser Sommer und als ich damals zur Schicht kam, schaute man erst einmal in die Runde und es fehlten zum Schichtbeginn immer 1-3 Leute pro Monat.
    Als man fragte, wo die sind und es wurde geschwiegen wußte man, die sind abgehauen oder über genehmigtem Ausreiseantrag für immer weg.
    Während es in den offiziellen Presseorganen nach wie vor hartnäckig hieß, dass die DDR zu den zehn führenden Wirtschaftsnationen der Welt gehört.

  10. Umfragen sind das Eine…Wahlen und Abstimmung das Andere.
    Kaum lässt man mal das ‚Volk‘ abstimmen kommen solche Sachen raus
    (So heute geschehen in Sankt Gallen) :
    „Im Kanton St. Gallen zeichnet sich ein Ja zum Burkaverbot ab“
    „Sämtliche 44 bisher ausgezählten Gemeinden heissen das Burkaverbot zu. St. Gallen könnte als zweiter Kanton nach dem Tessin ein solches Verbot einführen. Verschiedene Jungparteien hatten das Referendum ergriffen.“
    Jungparteien erzwingen eine Volksabstimmung… hört…hört.
    Solange die AfD direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild im Parteiprogramm als Ounkt 1.1. aufführt wird sie von allen anderen Parteien bekämpft wie die pest. Klar doch: es könnten ja Abstimmungen stattfinden. Und solche Resultate wären in Deutschland auch möglich.

  11. „Nimmt die WamS ihre Leser nicht mehr ernst?“

    Für mich ist die Antwort klar.

    Aber man könnte die Frage auch genau andersherum formulieren:
    „Nehmen die Leser diese WamS noch ernst?“

    Für mich ist die Antwort ebenso eindeutig. Das gesparte Geld kann man dann zum Beispiel Opfern linker Gewalt oder der Denunziation spenden. Und genau das mache ich auch.

  12. Wer stolz auf eine nachweislichle Rechts- und Vertragsbrüchige ist, dessen IQ muss wohl kleiner sein, als seine Schuhgröße! Und eine WAMS ist sich selbst offensichtlich nicht zu blöd so eine eindeutig manipuliere Umfrage zu eröffentlichen.
    Der Mainstream im Panikmodus? Man kann nicht dümmer denken als man selber ist! In einigen Redaktionen scheint jedenfalls die Vollverblödung zu grassieren, da wurde Intelligenz durch grandiose Dummheit verdrängt und die eigene Blödheit, als Ausdruck der neuen Intelligenz verstanden. Hofberichterstattung ist dre letzte Nagel im Sarg einer bereits sich selbst erlösenden Presse, denn ihre Glaubwürdigkeit fällt noch schneller, als die Auflage!

  13. ich.will.weg.von.hier 23. September 2018 at 12:34

    Sehr ordentlich, das gesparte Geld den Opfern der Merkelpolitik zu spenden !!!

  14. Elvezia 23. September 2018 at 12:34
    Umfragen sind das Eine…Wahlen und Abstimmung das Andere.
    Kaum lässt man mal das ‚Volk‘ abstimmen kommen solche Sachen raus
    (So heute geschehen in Sankt Gallen) :
    „Im Kanton St. Gallen zeichnet sich ein Ja zum Burkaverbot ab“
    „Sämtliche 44 bisher ausgezählten Gemeinden heissen das Burkaverbot zu. St. Gallen könnte als zweiter Kanton nach dem Tessin ein solches Verbot einführen. Verschiedene Jungparteien hatten das Referendum ergriffen.“
    Jungparteien erzwingen eine Volksabstimmung… hört…hört.
    Solange die AfD direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild im Parteiprogramm als Ounkt 1.1. aufführt wird sie von allen anderen Parteien bekämpft wie die pest. Klar doch: es könnten ja Abstimmungen stattfinden. Und solche Resultate wären in Deutschland auch möglich.

    Auch solche Wahlen könnte man sich sparen, indem man die Fremdkulturen zurück in ihre Kloaken bringt.
    Dort können die dann in ihren Müllsäcken herumlaufen, wie die wollen.

  15. Natürlich müssen die asozialen Drecksferkel
    der DEUTSCHEN LÜGENPRESSE immer weiter
    und immer dumm – dreister
    LÜGEN UND HETZTEN.
    Hier kann man sehen, wie das korrupte
    BURDA – Imperium in schamloser Manier
    AfD – Politiker diffamiert.
    Und darunter im Forum wird den korrupten
    Drecksferkeln der ganze Dreck ins Gesicht
    zurückgepustet.
    Laßt uns ihnen das Leben zur Hölle machen,
    bevor sie uns das Leben zur Hölle machen.
    WER CSU WÄHLT, WÄHLT MERKEL.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/landtagswahl-bayern/landtagswahl-bayern-protestierte-in-burka-katrin-ebner-steiner-ist-das-neue-wahlkampf-gesicht-der-afd_id_9637335.html

  16. „Deutschen-Umfrage: Nimmt die WamS ihre Leser nicht mehr ernst?“
    —————————-

    Die Umfragelügen werden in letzter Zeit immer kruder und lächerlicher – so as ob da Teenager am Werk wären.

  17. „Deutschen-Umfrage: Nimmt die WamS ihre Leser nicht mehr ernst?“
    —————————-

    Die Umfragelügen werden in letzter Zeit immer kruder und lächerlicher – so als ob da Teenager am Werk wären.

  18. Ich habe bei der heute ausgelobten OB-Wahl die Chance wieder meine Meinung über die Politik der Altparteien mit meiner Stimmabgabe „mitzuteilen“.
    Und die heißt: keine Stimme für das Weiterso! Es gibt einen AfD-Kandidaten, der braucht jede Stimme. Meine auch!

  19. Dazu ein Kommentar von heute Nacht.

    Babieca 23. September 2018 at 02:02

    Wenn da überfallartig wer am Tel. (Sinngemäß: „nennen Sie drei tolle Hechte“) eine Frage abschießt (sollten die Befragten ohne Vorgabe irgendwelcher Namen in freier Entscheidung unter Nennung von maximal drei Personen angeben, bei welchen „Deutschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur“ es sich um Persönlichkeiten handele, „auf die man wegen ihrer Bedeutung in Vergangenheit und Gegenwart besonders stolz sein“ könne) nennt da wohl keiner Otto I., Karl den Großen, Bismarck oder Humboldt. Klöckner und Liebig auch nicht.

    Was diese Umfrage realiter „gemessen“ hat – und ihr Ergebnis zeigt das – ist nichts anderes als die Antwort auf die ungestellte Frage (mit verbaler Pistole auf der Brust, wer fühlt sich da nicht genötigt, spontan und unter Druck, das Hirn ist leer, „Merkel“ zu stammeln? Anders formuliert: „Welcher Politiker fällt Ihnen spontan ein, weil er ununterbrochen als Politiker Nr.1 in den Nachrichten ist?“

    Ist immer faszinierend, wenn Gullyumfragen den üblichen Gullyunrat produzieren. Man sollte ihn nur nicht mit der Realität verwechseln.

  20. Übrigens: Bei mir hat seit gestern ca 17:00 der „menschgemachte Klimawandel“ voll zugeschlagen. Da ist die Temperatur um gut 10 Grad gefallen und es ist heute auch noch so.
    Es wird kälter !!! Die kleine Eiszeit 2018 beginnt.
    😉

  21. Wer sind schon Goethe, Schiller, Bach, Beethoven, Wagner, Luther, Gutenberg, Einstein, Schweitzer gegen unser aller GröKaZ?!

  22. OT. BREAKING NEWS. Grünen solidarisieren sich mit der AfD.

    Nach der Absage der AfD-Fraktionschefs Alexander Gauland und Alice Weidel, von AfD-Co-Parteichef Jörg Meuthen und AfD-Fraktionsgeschäftsführer Bernd Baumann solidarisieren sich die Partei- und Fraktionschefs der Grünen, Baerbock, Habeck, Göring und Hofreiter, mit der AfD und haben ihre Teilnahme am Staatsbankett zur Ehre des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdo?an abgesagt. Vom 27. bis 29. September steht der erste Staatsbesuch Erdogans auf Einladung Steinmeiers an, d.h. ein Empfang mit militärischen Ehren und ein Staatsbankett mit der Steinmeier Sippe im Berliner Schloss Bellevue. http://taz.de/Staatsbesuch-des-tuerkischen-Praesidenten/!5537459/ Beim Tempo der Absagen täte das Protokoll gut daran eine Liste von Reserve-Gästen mit Rufbereitschaft aufzustellen: Özil, Gündogan und eine weitere Auswahl von AKP-Wählern, damit Recep nicht auch noch von seiner Tischdame mit Onychophagie angesteckt wird. https://www.nie-wieder-naegelkauen.de/onychophagie-nagelkauen/

  23. Solange Ar..öcher durch kauf dieser offensichtlich deutschenfeindlichen Merkelpropaganda den Zirkus am leben halten,wird sich nichts ändern.

  24. DAS SANFTE LAMM:
    Auch solche Wahlen könnte man sich sparen, indem man die Fremdkulturen zurück in ihre Kloaken bringt.
    Dort können die dann in ihren Müllsäcken herumlaufen, wie die wollen.
    ………………………….
    Auch über einen solchen Gesetzestext liesse sich abstimmen.
    Formulieren Sie schonm al einen Gesetzesentwurf.
    Dann sehen wir weiter.

  25. friedel_1830 23. September 2018 at 12:18

    WamS = Friede Springer = Merkel-Freundin

    ———————————————————————————-

    Leute, die schon alles haben, was man mit Geld kaufen kann, brauchen auch mal ihren Spaß. Stellt sie Euch doch mal vor, wie sie mit einem Glas Wein in der Hand abfeiern über ihre lustigen Zeitungsartikel.

  26. ridgleylisp 23. September 2018 at 12:39
    „Deutschen-Umfrage: Nimmt die WamS ihre Leser nicht mehr ernst?“
    —————————-

    Die Umfragelügen werden in letzter Zeit immer kruder und lächerlicher – so as ob da Teenager am Werk wären.“

    Als ob sie einen EIMER JAUCHE an die Wand
    kippen und hoffen, daß irgendwas davon
    hängen bleibt.
    Der DEUTSCHE MAINSTREAM “ JOURNALIST “
    nähert sich zunehmend dem Renommee eines
    Kinderfickers.

  27. ZEIT: Sie haben 2004 gesagt: Auch die Azteken und Maya waren mal Hochkulturen. Sie seien daher nicht sicher, ob Europa ein Gewinner bleibt. Würden Sie diesen Satz heute(2013) wiederholen?

    Merkel: Ich sage ihn immer wieder, auch in Gesprächen mit meinen Amtskollegen. Die Geschichte gibt uns Europäern nicht so etwas wie einen Rechtsanspruch darauf, ein auf der Welt führender Kontinent zu sein.
    https://www.zeit.de/2013/29/angela-merkel-interview/komplettansicht

  28. ridgleylisp 23. September 2018 at 12:40

    Die Umfragelügen werden in letzter Zeit immer kruder und lächerlicher – so als ob da Teenager am Werk wären.

    ———————————

    Seht es mal von deren Seite. Die lachen sich kaputt. Gute Laune kann man nicht für Geld kaufen, dafür braucht man lustige Ideen.

  29. Dem Deutschen Volk wurde seit 1945 jeglicher Stolz abtrainiert,
    vor allem den Nationalstolz, ansonsten hätte es die Berliner Verbrecherbande
    schon längst. auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgt.

  30. Demonizer 23. September 2018 at 12:31

    Die ganze Lügenpresse und allen voran die GEZ-Staatsmedien nehmen ihre Leser und Zuschauer nicht mehr ernst, da macht die WAMS also keine Ausnahme.
    Man muss nur die Kommentare lesen, es sind alle von denen massiv in der Kritik.
    Ich nehme die auch nicht mehr ernst. Sie arbeiten jeden Tag weiter an ihrer eigenen Abschaffung und fortschreitenden Unglaubwürdigkeit.

    Vorhin schrieb ich: Wenn Merkels „Spitzenwert“ mit 16% Nennung „man sei Stolz auf eine Persönlichkeit“ genannt wurde, dann könnte man ja auch einfach behaupten, dass der Rest von 84% sie einfach hasst und deshalb andere nennt. Stimmt zwar auch nicht, aber es sind derzeit wohl mehr als gefühlt 60%, die Merkel einfach nicht mehr sehen/hören wollen.
    —————————-
    Das ist ja der Clou, wer die Lügenpresse ernst nimmt, der ist selbst schon durchgedreht. Die nehme ich seit 2003 nicht mehr ernst, da fing ich an die ersten Zeitungs-Abos abzumelden und mich aus der Nähe des Fernsehers zurückzuziehen.

  31. Natürlich hat der WamS-Autor für alles eine Erklärung. Die Deutschen lebten eben in der Gegenwart. Das zeige, wie jung dieses Land im Kern sei. Sie fühlten sich nicht im Gestern, sondern im Heute zu Hause.
    —————————————————————————————————
    Für locker 80% der „Deutschen“ ist ein Leben im Hier und Jetzt normal. Wäre es anders, müssten sie vorausschauend „DENKEN“. Hunde & Köter(rasse) können dies nicht, weil das Gehirn winzig ist.
    Der WamS-Autor lebt deshalb in der Gegenwart, weil auch er keine friedliche Zukunft bekommen wird.

  32. 1.) Hallo Chemnitzer !

    2.) Was ist mit den zwei Verletzten ? (Bei der Messer-Hetzjagd auf Daniel Hillig)

    3.) Kann hier mitlesendes Krankenhaus-Personal Auskunft geben ?

    4.) Oder Angehörige/Freunde der Verletzten ?

  33. Politiker, Juristen und zunehmend Tschurnalisten haben ein denkbar schlechtes Ansehen in der Öffentlichkeit, selbst Prostituierte kommen besser weg. Wen wundert das ?

  34. DSCHIHADISTEN-MACHERIN,
    SYRERIN LAMYA KADDOR:

    Deutschland braucht eine neue Identität

    „Ein Land braucht etwas, hinter das sich die Menschen stellen können“

    Dies könne eine Fußball-, Basketball- oder Handballnationalmannschaft sein oder „eine besondere Persönlichkeit, die für ihre Leistung von allen geschätzt wird“. ODER EIN MUDSCHAHED, IMAM ODER AYATOLLAH?

    Diesen „Kitt für das neue Deutschsein zu finden“ sei nur zum Teil Aufgabe der Politik… „Politiker müssen den Menschen in Deutschland den gesellschaftlichen Wandel deutlich und unmissverständlich kommunizieren…“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158211878/Deutschland-braucht-eine-neue-Identitaet.html

    ++++++++++++

    In ihrem neuen Titel „Die Zerreißprobe“ warnt Kaddor vor „Deutschomanie“, die ungebremst in eine Katastrophe münden werde.

    „Diese Deutschomanen haben einen gefährlichen Alltagsrassismus mitzuverantworten, der typisch geworden ist und der durch alle Gesellschaftsschichten geht“, sagt Kaddor zu ihrer Wortschöpfung. „Fast krankhaft werden vermeintlich deutsche Tugenden verteidigt.

    Politiker sollten sich offen mit den „Deutschomanen“ auseinandersetzen, denn: „Unsere Demokratie ist in Gefahr.“ Deutschland sei faktisch Einwanderungsland – der Minderheitenanteil werde immer größer und die Mehrheit immer kleiner. Dazu solle sich Politik offen bekennen.

    „Menschen mit rassistischen und menschenfeindlichen Einstellungen, von denen nur Parolen kommen, die nicht gesprächsbereit sind, sollte man ausgrenzen…“

    „Deutschsein ist heute ein Mosaik, zu dem Elemente vom Bier bis zur Moschee gehören…“
    https://www.welt.de/kultur/article158292232/Deutschomanen-verantworten-gefaehrlichen-Alltagsrassismus.html

  35. HAT SEEHOFER DAS DREHEN VERLERNT??
    Seehofer wirft der SPD eine Kampagne gegen Maaßen vor und spricht diesem erneut sein Vertrauen aus: „Wir müssen Herrn Maaßen mit Anstand behandeln. Er ist ein hoch kompetenter und integrer Mitarbeiter. Er hat kein Dienstvergehen begangen.“ Den Vorwurf, Maaßen sei „rechtslastig oder vertrete rechtsextremistische Positionen, weise ich mit allem Nachdruck zurück“, sagte Seehofer. Bei aller Kritik an Seehofer, bis jetzt steht er zu seinem Wort. Auch Maaßen scheint einen Beamten zu sein mit mehr Rückgrat als im gesamten Dunstkreis Merkels vorhanden ist. Wo keine Hetzjagd ersichtlich ist lässt sich der unbestechliche Hans-Georg weder von der Richtlinienkompetenz der Bundeskanzlerin noch von der bestellten Anzeige eines Herrn Alihassan „Asis“ Sarfaraz einschüchtern. Hut ab!
    https://ze.tt/nach-viralem-video-das-ist-die-geschichte-des-menschen-der-in-chemnitz-von-einem-neonazi-gejagt-wurde/
    Bei der Sachlage hat A. Nahles keine andere Wahl als die Entlassung von Seehofer und die Ernennung von Hans-Georg Maaßen zu seinem Nachfolger zu akzeptieren. Ausser der ALERNATIVE für Deutschland sehe ich keine weitrre Alternativen, wenn wir unsere beliebte Groko nicht verlieren wollen.

  36. Eigentlich bin ich froh, dass der unsägliche Schäuble noch so kurz vor der Bayernwahl ungewollt AfD-Werbung macht:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181625394/Wolfgang-Schaeuble-Nicht-Hoffnung-schueren-die-Grosszahl-dieser-Menschen-zurueckfuehren-zu-koennen.html

    Fast jeder weiß doch, dass die Altparteien NICHT ABSCHIEBEN WOLLEN und auch nicht wenigstens die 700 000 abgelehnten Asylscharotzer, die uns ungefragt auf der Tasche liegen. Schäuble bekräftigt also den Unwillen der Altparteien, sie können/wollen nichts ändern und WIR SOLLEN DIE ILLEGALEN auch noch INTEGRIEREN –
    DER ALTE SACK wird langsam VÖLLIG IRRE !!!

  37. @ friedel_1830 23. September 2018 at 13:04

    DIE ZWEI VERLETZTEN SIND
    RUSSLANDDEUTSCHE. Solche
    haben eine starke Lobby. Da
    wurde wohl mit Schweigegeld
    geschmiert; also Lobby u.
    Opferhinterbliebene bekamen
    was. Argument, keinen
    Aufstand im rußlanddt. Lager
    zu entfachen.

  38. Auf den WamS-Beitrag mit Umfrage kann man nur mit Wut reagieren:
    Die Leser werden nicht nur nicht ernst genommen, sondern ihre Intelligenz geohrfeigt!
    Die Veröffentlichung einer gefakten Umfrage soll dazu dienen, Frau Merkel zu stützen und zu verhindern, dass die Groko mit Krokodilstränen auseinander fällt.

    Das ist doch zu offensichtlich! Und das kurz bevor die Groko scheitert.

    Ich schlage vor, dass wir alle Chefredakteure des gefakten dt. Print- und Online- Blätterwaldes austauschen!

    Es ist einfach nur noch langweilig!

    Nur Pi News erhellt und erhält mich!

  39. Demonizer 23. September 2018 at 13:16

    Die AfD bräuchte eigentlich kein einziges Plakat aufzuhängen und kaum Veranstaltungen abzuhalten.

    Den Wahlkampf für die AfD besorgen die verbrecherisch-vertrottelten Altparteien.

  40. Die Kanzlerin selbst spricht von „Menschen, die schon länger hier leben“. Diese Kreatur hat keinerlei Zugriffe auf hier lebende Menschen. Es geht um die Verwaltung von Personen in einem Treuhandkonstrukt, eingetragen bei der UN als Germany.

  41. steadyrollingman 23. September 2018 at 12:27
    Ich lege mich mal fest: der größte Teil der Deutschen weiß überhaupt nicht wer Goethe gewesen ist.
    ********************
    Genauso wie unsere neuen Neurochirurgen , Raketentechniker und Rentenzahler.

  42. Ich halte es sehr wohl für glaubhaft, dass 16% der Deutschen auf Merkel stolz sind. Es wählen ja fast ungefähr so viele die Grünen, von den anderen Parteien ganz zu schweigen. Viele Jüngere dürften ja überhaupt nur Merkel kennen. Das Problem ist doch die Pauschalisierung „die Deutschen“ sind stolz. Nein eine kleine Minderheit ist Stolz auf die aktuell regierende Kanzlerin. Die Aussage, wir sind stolz auf unsere Kanzlerin kann man seriöserweise nur darauf stützen wenn mindestens 50% erklären würden, sie seien Stolz auf die Kanzlerin. Wenn das nur 16% für eine amtierende Kanzlerin erklären, dann ist das ein beispielloses Armutszeugnis. Es scheint so, dass man mit dieser Umfrage so wenig zufrieden war, dass man sie zuerst gar nicht veröffentlicht hat. Jetzt wo die Union nur noch bei 28% ist, hat man sich entschieden, die Ergebnisse doch noch zu veröffentlichen. Die zutreffende Überschrift wäre doch: Die deutschen haben keine Wertschätzung mehr für ihre Politiker. Aber das Ziel der Umfrage war ja genau das Gegenteil. Man hoffte wohl, dass mit der Aussage „wir sind Stolz auf Merkel“ die darbende Union Aufschwung bekommen sollte, weil die AfD in Bezug auf nationale Identität ein Alleinstellungsmerkmal hat.

  43. Heisenberg73 23. September 2018 at 13:19

    Demonizer 23. September 2018 at 13:16

    Die AfD bräuchte eigentlich kein einziges Plakat aufzuhängen und kaum Veranstaltungen abzuhalten.

    Den Wahlkampf für die AfD besorgen die verbrecherisch-vertrottelten Altparteien.
    —————
    Ich korrigiere mal:
    …verbrecherisch-verlodderten Altparteien.

  44. Wenn ich die Wahl hätte zu entscheiden, ob ich stolz auf Merkel sein sollte, oder 3 Wochen Durchfall zu bekommen, würde ich mich eindeutig für Durchfall entscheiden.

  45. Panama will dem Menschenschlepperkahn „Aquarius“ die Flagge entziehen. Die dortige Schifffahrtsbehörde teilte auf ihrer Website mit, die Aufhebung der Registrierung der „Aquarius 2“ eingeleitet zu haben. Hintergrund seien Berichte von italienischen Behörden, wonach der Kapitän es abgelehnt hatte, die aufgenommenen Asyltouristen in ihre Herkunftsländer zurückzubringen uns somit internationale juristische Verfahren missachte. https://www.welt.de/politik/ausland/article181630514/Aquarius-Panama-will-Mittelmeer-Seenotrettern-die-Flagge-entziehen.html

  46. Qualitätspresse beauftragt Qualitätsinstitute zu Qualitätspolitik. Das Merkeltreue Umfrageinstitut ermittelte vertragsgemäß die Kanzlerin als beliebteste Deutsche aller Zeiten.

  47. EKD beherbergt BDS (Boykott Israel) Unterstützer in Bad Boll LKR. Göppingen

    Auf die Frage, ob die evangelische Kirche in Baden-Württemberg, die Deutsche Evangelische Kirche und Jörg Hübner , Direktor der Evangelischen Akademie in Bad Boll, die Hamas und Hisbollah als Terrororganisationen ansehen, lehnten sie eine Stellungnahme ab.

    EKD beherbergt BDS Unterstützer in Bad Boll LKR. Göppingen

    Auf die Frage, ob die evangelische Kirche in Baden-Württemberg, die Deutsche Evangelische Kirche und Hübner die Hamas und Hisbollah als Terrororganisationen ansehen, lehnten sie eine Stellungnahme ab.

    Annette Groth, Die Linke, spricht auf Seminar

    Groth war an Bord auf dem türkischen Schiff Mavi Marmara im Jahr 2010.

    Im Jahr 2014 hat das Wiesenthal-Zentrum Groths Beteiligung an dem gewalttätigen antisemitischen Ereignis im Bundestag in seiner Liste der 10 schlimmsten Ausbrüche von Antisemitismus und Anti-Israelismus aufgegriffen.

    Auch ein obskurer antizionistischer Verleger, Abraham Melzer, steht auf dem Programm. Ein Münchener Gericht entschied im Februar zugunsten der jüdischen Gemeindepräsidentin der bayerischen Hauptstadt München , Charlotte Knobloch, sie könne die Tätigkeit des antizionistischen Juden Melzer als antisemitisch bezeichnen, weil er Gewalt gegen das jüdische Volk ermutige.

    https://www.jpost.com/BDS-THREAT/Israel-slams-German-academy-hosting-of-Hezbollah-Hamas-BDS-supporters-567744

  48. Auch wieder so ein Evangelen Heuchler Pfaffe, zum Glück bin ich aus diesem Drecksverein ausgetreten!
    Prof. Dr. Jörg Hübner
    Geschäftsführender Direktor

    1962 geboren in Krefeld, verheiratet, drei Kinder

    Studium der Theologie Universität Bonn

    Seit 1992 Gemeindepfarrer in Neuss.

    Von 2003 an lehrte er zudem Systematische Theologie und Sozialethik an der Ruhr-Universität Bochum

    2010 Berufung durch die Hochschulleitung zum außerordentlichen Professor

    Als Mitglied der EKD-Kammer für nachhaltige Entwicklung arbeitete Hübner an Positionen der Evangelischen Kirche zu Themen wie Nachhaltigkeit und Globalisierung mit.

    Mitherausgeber des Evangelischen Soziallexikons und Autor von Schriften zur Finanz- und Weltwirtschaftsethik

    Seit Juni 2013 Geschäftsführender Direktor der Akademie

    https://www.ev-akademie-boll.de/mitarbeiter/joerg-huebner.html

  49. Habe mir extra eine lange Unterhose gekauft.
    Nicht weil ich so was trage, geschweige denn witterungsmäßig bräuchte.
    Nein, es ist die politische Wetterlage, werde dieses Teil am 3.Oktober flaggen.
    Mein persönliches Bekenntnis zu diesem Regime-Tag.
    Mein Nationalfeiertag ist und bleibt der 17.Juni, dem Tag des Aufstandes des Volkes gegen die brutale Arroganz der rechtsbrecherischen Machthaber und ihre Ausbeutung der Untertanen. Wieder ganz aktuell. Habe Schwarz-Rot-Gold geflaggt am 17.Juni für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte für alle ( nicht nur für Invasoren ).
    Und Bonn muß wieder Hauptstadt werden eines wie in den 70er-Jahren geachteten, starken, rechtssicheren Landes, nicht dieses versiffte Berlin, auf dem ein böser Fluch zu lasten scheint, diese
    schwärende Hämorrhoide am Darmausgangs des Universums.

  50. Evangelische Akademie Bad Boll: Das Happening der „Israelkritiker“

    Die Evangelische Akademie in Bad Boll veranstaltet am Wochenende eine Tagung, die der Dämonisierung und Delegitimierung des jüdischen Staates Vorschub leistet. Die Liste der Referenten liest sich wie ein „Who’s who“ der notorischsten deutschen „Israelkritiker“, auch Unterstützer der antisemitischen BDS-Bewegung sind dabei. Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung fordert eine Absage, die Landeskirche eine Verschiebung.

    Das Problem ist allerdings ein grundsätzliches:

    https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/bad-boll-das-happening-der-israelkritiker/

  51. PI:
    Trotzdem übernahm die „Qualitätspresse“ die recht obskuren Ergebnisse begierig ohne nähere Nachprüfung. Sie passten halt ins aktuelle Meinungsklima.

    Ins offizielle Meinungsklima, sollte man präzisieren. Geschaffen von Journalisten, die den Kontakt zur Wirklichkeit verloren haben. FAZ.net wäre auch ein prima Beispiel, man könnte allein an Hand der Symbolfotos meinen, dass Merkels Nudging-Abteilung neue Weisungen ausgegeben hat: Sportler sind in der Regel braun bis schwarz, „kluge Köpfe“ sind weiblich und Wissenschaftler sowieso, in der VW-Montagehalle arbeitet wer? Eine Frau. Thema „Geschwisterkinder“? Eins weiß, eins braun. Blumen und Grablichter in Chemnitz, wer kniet daneben? Ein gehbehinderter Orientale. „Damit Deutschland stark bleibt“? Im Bild ein negroider Schweißer.

    Eine weitere Weisung könnte sein, das akute Thema Sexualdelikte aufs Oktoberfest zu verlagern, so wie linke Feministinnen das schon nach der Silvestergrabscherei versucht haben. FAZ.net hat schon zweimal vorgelegt:

    Am Autoscooter machte der Mann einfach so weiter. Ihre Freundinnen hatten es beobachtet, und das war der Grund, warum die Frau, die eigentlich keine Anzeige erstatten wollte, doch die Polizei rief. Seit dem Vorfall auf dem Oktoberfest in München im vergangenen Jahr fühlt sich die Frau in Menschenmengen nicht mehr wohl. Und seitdem hat sie ein Problem damit, wenn jemand hinter ihr steht…

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/sexualstrafrecht-hartes-urteil-gegen-oktoberfest-grapscher-15798400.html

    Fehlt nur mal wieder eine Kleinigkeit: Bei den z.B. 2016 auf dem Oktoberfest festgenommenen „Männern“ handelte es sich laut Münchner Polizei „um 2 deutsche Staatsangehörige und 16 ausländische Staatsbürger (darunter 6 Asylbewerber)“. Und was letztes Jahr los war, kann man im „Wiesn-Report vom 24.09.2017“ nachlesen, letzte Meldung: „Am Donnerstag, 21.09.2017, gegen 21.30 Uhr, griff ein 55-jähriger Iraker in einem Festzelt im Gedränge von hinten in die Lederhose einer 25-jährigen Münchnerin und versuchte einen Finger ein-
    zuführen.“ 2016:

    https://www.polizei.bayern.de/content/2/4/7/7/5/7/2016_abschlussbilanz.pdf

    Wir sollten das beobachten, dürften nicht die einzigen Oktoberfest-Artikel bleiben.

  52. @steadyrollingman 23.9.18 12:27 Uhr:
    Na klar weiß „der Deutsche“ das. Das is‘ der Regisseur von den drei gleichnamigen Kinofilmen,wo es um „Fack Ju“ ging (Sarkasmus aus?).

  53. Marnix 23. September 2018 at 13:30

    Panama will dem Menschenschlepperkahn „Aquarius“ die Flagge entziehen. Die dortige Schifffahrtsbehörde teilte auf ihrer Website mit, die Aufhebung der Registrierung der „Aquarius 2“ eingeleitet zu haben. Hintergrund seien Berichte von italienischen Behörden, wonach der Kapitän es abgelehnt hatte, die aufgenommenen Asyltouristen in ihre Herkunftsländer zurückzubringen uns somit internationale juristische Verfahren missachte. https://www.welt.de/politik/ausland/article181630514/Aquarius-Panama-will-Mittelmeer-Seenotrettern-die-Flagge-entziehen.html
    ——————–
    Die Leserkommentare zeigen den Schmierfinken auch hier wieder DEN Finger, weil die wieder behaupten, es wäre ein Rettungsschiff und es würden Möntschön „gerettet“.
    Die Leser sind der Meinung es ist ein NGO-Schlepperschiff und die NGO-Schlepperschiffe finden viel zu zielsicher ihre zu schleppende Klientel auf einer riesen Wasserfläche und das immer in einem Gebiet kurz vor der afrikanischen Küste. Das stinkt zum Himmel!

  54. @Maria-Bernhardine 23. September 2018 at 12:57
    warum soweit in die ferne schweifen. persien war auch eine hochkultur, bis der schah weg war und die die in löcher kacken das saqgen/ beten hatten!

  55. Und wie man mit Halbwahrheiten desinformieren kann, zeigt dieses FAZ/dpa-Beispiel:

    Der Dachverband türkischer Moscheegemeinden in Deutschland ist formal ein unabhängiger deutscher Verein. Allerdings werden die Imame in den DITIB-Moscheen in der Regel von der türkischen Religionsbehörde Diyanet entsandt, die direkt der Regierung in Ankara untersteht. Kritiker werfen Ditib daher vor, der verlängerte Arm Erdogans zu sein.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ditib-erdogan-eroeffnet-zentralmoschee-in-koeln-15795184.html

    Kritiker werfen der DITIB von Anbeginn, also von 1984 an, vor, ein verlängerter Arm der türkischen Religionsbehörde zu sein, was aber kein Mensch wissen wollte, alle, auch Journalisten, ließen sich lieber fünfundzwanzig Jahre lang die Hucke volllügen. Wenn der frühere DITIB-Geschäftsführer Mehmet Yildirim gegenüber der FAZ versicherte, dass „wir nicht zum Religionsministerium gehören“, glaubten ihm alle aufs Wort, Yildirim in ARD-„Panorama“: „DITIB hat mit der türkischen Regierung nichts zu tun, wir bekommen keine Weisungen.“ Keiner widersprach.

    Bis vor zehn Jahren kamen sogar die Freitagspredigten von der Diyanet aus Ankara, seitdem werden die Predigten laut „Tagesspiegel“ von sog. „Religionsräten“ in Deutschland abgefasst: „In den Räten sitzen die Imame und der Religionsattaché des jeweiligen türkischen Generalkonsulats. Der Religionsattaché hat auch die Aufsicht über die Imame. Ankara kann über die Konsulate also nach wie vor Einfluss nehmen auf die religiösen Inhalte.“ dpa nenne im Übrigen einen (1) DITIB-Imam, der nicht von der Diyanet entsandt worden wäre.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/positives-integrationsklima-in-deutschland-15792044.html#void

  56. eisenherz 23. September 2018 at 13:33

    Schäuble will die nicht abschieben, deshalb tut er so als würde es nicht gehen. Wenn die Politik wollte könnte man die leicht abschieben. Die wollen die Umvolkung vorantreiben, das ist die Wahrheit hinter dem angeblichen Abschiebeversagen.

    Dann gibt es halt weiter zunehmned Morde, Vergewaltigungen. Messerstechereien, Islamisierung usw.. Der Tod von CDUCSUSPD ist so vorprogrammiert.

  57. „Deutsche sind besonders stolz auf Kanzlerin Merkel“…u.s.w.

    das ist vollkommen richtig !, und weil das so ist sollte man

    auf Angela Merkels Geburtsstätte sollte ein Tempel bauen und der Weg zum Tempel sollte zur Pilgerstätte erklläert werden,
    nach der Angela sollte ein Stern besser noch eine Galaxie benannt werden,
    Komponisten sollten einen Marsch auf ihre unvergesslichen Taten komponieren,
    in Deutschland sollte ein dreizenter Monat mit dem Namen“ Angela „ eingeführt werden
    jedes Schulkind sollte im Licht von tausend brennenden Fackeln ein Versprechen im Gelöbnis während eines Fahnenapels abgeben müssen Merkels Arbeit gleichzutun,
    ein extra freier Arbeitstag sollte als Feiertag eingeführt werden um Merkels Taten zu feiern, Bildhauer sollten in den Kreidefelsen von Rügen ein übergroßes Portrait mit den Abbild der Merkel in den Fels hauen,
    jeder Bäcker und Konditor in Deutschland sollte einheitlich eine große süße Torte mit dem Namen „ Angela „ im Angebot haben,
    wegen der allgemeinen Wohnungsnot sollte eine neue große moderne Stadt mit den Namen „ Angela „ erbaut werden
    Gärtner sollten eine nie verwelkende dauerhaft duftende farbintensieve Rose mit den Namen Angelika züchten,
    jedes in Deutschland erste eborene Kind, ob Junge oder Mädchen sollte den Beinamen Angela haben müssen,

  58. Merkel ist längst keine Kanzlerin mehr – sie ist der Guru einer kranken Sekte. Eine Sekte die von Selbsthass getrieben wird und von dem Wunsch die eigene Abstammung zu negieren. Wenn dieses Ziel erst erreicht ist und es kein Deutschland mehr gibt dann hat diese Sekte ihr Nirvana erreicht.

  59. „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“
    Das Bonmot spitzt die populäre Überzeugung, mit Statistik lasse sich alles beweisen, zynisch in paradoxer Weise zu.[24] Sein Ursprung ist ungeklärt. Oft wird Winston Churchill als Urheber ausgegeben, doch hat sich dafür bisher noch kein Beleg angefunden. In Churchills Heimat ist das Zitat gänzlich unbekannt. 2004 publizierte Werner Barke folgende Hypothese:

    Churchill war überzeugt, dass Hitlers Erfolgsstatistiken nicht zu glauben sei. Auf Goebbels’ Weisung sollte die deutsche Presse Churchill als Lügner vorführen, der selbst Zahlen fälschte. Diese beiden widersprüchlichen Aussagen paradox als Spitze gegen Churchill zu verbinden in der Formulierung „Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe“ ist nur ein kleiner Schritt.
    Wer als erster die beiden Aussagen zusammenführte und publizierte, ist derzeit noch unbekannt. Auch welche verschlungenen Wege den Grundgedanken, dass Statistik – durch bzw. laut Churchill – zur Fälschung missbraucht werden könne, schließlich in die Presse der Nachkriegszeit Eingang finden ließen, von dort in Nachschlagewerke, von dort wieder in Zeitungen und Reden, das lässt sich heute noch nicht nachzeichnen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_gefl%C3%BCgelter_Worte/T#Traue_keiner_Statistik,_die_du_nicht_selbst_gef%C3%A4lscht_hast.

  60. Leon 23. September 2018 at 13:57

    Merkel ist längst keine Kanzlerin mehr – sie ist der Guru einer kranken Sekte.
    —————————
    Ma Angela Sheela

  61. MERKEL, die BELIEBTESTE aller BELIEBTEN. Das ist der Brüller des Jahres!
    .
    Das sehen sicher auch die die KULTUR (sch) AFFEN (den) so, die Seehofers Rücktritt fordern.
    Irgendwo stand, die sogenannten „Kulturschaffenden“ (ein Begriff aus Diktaturen!) sind Drittel-Prominente, also nicht mal B-Prominente. Korrekt!

  62. @ Freya- 23. September 2018 at 13:43:

    „Deutschland spricht“ – nie gehört. „Elf Medienhäuser haben dazu im Rahmen der Aktion ,Deutschland spricht‘ Leser mit unterschiedlichen politischen Positionen zum Mitmachen und Streiten eingeladen“? Gibt es überhaupt noch so viele, ich meine Medienhäuser?

    An „Deutschland spricht“ beteiligen sich neben tagesschau.de und den tagesthemen viele weitere nationale und regionale Medien.: „Chrismon“/evangelisch.de, Deutsche Presse-Agentur, „Schwäbische Zeitung“, „Der Spiegel“, „Süddeutsche Zeitung“/SZ.de, „Südwest-Presse“, „Der Tagesspiegel“, t-online.de, „Landeszeitung Lüneburg“ und „Die Zeit“/Zeit Online. Schirmherr ist Frank-Walter Steinmeier.

    https://www.tagesschau.de/inland/deutschland-spricht-103.html

    Ach so, mal wieder eine spontane Aktion von ganz oben. Interessant ist eigentlich nur, wer nicht dabei ist: Vor allem ostdeutsche Zeitungen sind nicht dabei, die FAZ auch nicht, „Die Welt“, ZDF.

    Oder handelt es sich um ein „Zeit online“-Unternehmen, das Steinmeier als sog. Schirmherrn gewonnen hat? Denn das bekommt einen „Grimme Online-Award“ mit der lustigsten Begründung überhaupt: „Mit ihrer Aktion ,Deutschland spricht‘ hat sich die Redaktion von ,Zeit Online‘ über die Grenzen des Journalismus hinaus mitten in die Gesellschaft hinein gewagt.“ Ein publizistisches Unternehmen wird dafür gelobt, dass es sich „mitten in die Gesellschaft hinein gewagt“ hat, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!

  63. ALARM: Schäuble plaudert aus dem Nähkästchen: Die FLUTUNG EUROPAS ist hat erst begonnen !!!! – UNO-Invasions-Beschluss am 10.+11.Dez. in Marrakesch verhindern!

    Der Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“ soll am 10. und 11. Dezember 2018 in Marokko von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) unterzeichnet werden. Im Kern beinhaltet dieser Pakt die Gleichstellung von Migranten aller Art, unabhängig von ihrem legalen Status, mit echten Flüchtlingen, die einen Schutzstatus genießen.

    Die Vereinten Nationen planen, die ganze Welt in eine globale Migrationsgesellschaft zu verwandeln. Mit einem globalen Pakt für Migration sollen Wirtschaftsmigranten echten Flüchtlingen gleichgestellt werden und Migration somit zu einer Art „Menschenrecht“ werden. Hunderte Millionen Auswanderer aus allen möglichen und unmöglichen Ländern der Welt könnten dann ungehindert nach Europa kommen

    Dies wird zur Folge haben, dass künftig Staaten gemäß den neuen UN-Richtlinien gegen die „Menschenrechte“ verstoßen würden, wenn sie illegale Einwanderer ausweisen oder illegale Grenzübertritte unter Strafe stellen.

    BEZUG zu oberen Beitrag:

    OT: Schäuble will die nicht abschieben, deshalb tut er so als würde es nicht gehen. Wenn die Politik wollte könnte man die leicht abschieben. Die wollen die Umvolkung vorantreiben, das ist die Wahrheit hinter dem angeblichen Abschiebeversagen.

    Bezug: BePe 23. September 2018 at 13:52 sowie eisenherz 23. September 2018 at 13:33

    Dann gibt es halt weiter zunehmned Morde, Vergewaltigungen. Messerstechereien, Islamisierung usw.. Der Tod von CDUCSUSPD ist so vorprogrammiert.

    weiter im „UNO-INVASIONS-Programm“:

    Wann immer Menschen sich in einer „schwierigen“ Lage – wozu gemäß der UN schon Ernährungsunsicherheit, Armut oder die „Folgen des Klimawandels“ zählen – befinden, könnten sie beispielsweise nach Europa kommen und Zugang zu allen sozialen Sicherungssystemen erhalten. Laut UN-Generalsekretär Antonio Guterres sind derzeit 300 Millionen (ca. 3,4 Prozent der Weltbevölkerung) Menschen als „Migranten“ unterwegs.

    . Angesichts von 29 großen Terroranschlägen, die in den letzten dreieinhalb Jahren durch islamische Einwanderer in Europa verübt wurden, habe die Sicherheit Ungarns und des ungarischen Volkes für die Regierung von Ministerpräsident Viktor Orbán oberste Priorität.

    Zudem sei es ein klarer Verstoß gegen das Völkerrecht, wenn die UNO ein angebliches „Menschenrecht auf Migration“ proklamiere. Szijjártó ergänzte, der „UNO-Migrationspakt stellt eine Gefahr für die ganze Welt dar“.

    Der globale Migrationspakt der UNO muss unbedingt gestoppt werden! Die Regierung hat nicht das Recht, unsere nationale Souveränität aufzugeben und unsere fundamentalen Sicherheitsinteressen aufs Spiel zu setzen. Wir fordern daher mit anbei stehender Petition die Regierungen von Deutschland, Österreich und der Schweiz auf, es den USA und Ungarn gleichzutun und umgehend aus dem globalen Migrationspakt der UNO auszusteigen. Sollte es in der UN-Generalversammlung zu einer Abstimmung über das Dokument kommen, fordern wir die Regierungen auf, mit Nein zu stimmen.

    Bitte unterzeichnen auch Sie diese wichtige Petition zum Schutz unserer Heimat:

    https://www.patriotpetition.org/2018/07/26/globalen-migrationspakt-der-uno-stoppen-nationale-souveraenitaet-erhalten/

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel,
    Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Kurz,
    Sehr geehrter Herr Bundespräsident Berset,

    am 10. und 11. Dezember 2018 soll in Marokko von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) der sogenannte „Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“ unterzeichnet werden. Wir fordern Sie auf, dies nicht zu tun, sondern dem Beispiel der USA und Ungarns zu folgen und sich umgehend aus diesem, für die ganze Welt gefährlichen Migrationspakt zurückzuziehen.

    Der Pakt hebelt unsere nationale Souveränität in Migrationsfragen komplett aus, indem er Migration quasi zum „Menschenrecht“ erhebt, das für jedermann gelte, der sich nur irgendwie in einer „schwierigen Lage“ befinde.

    Er wird somit von hunderten Millionen Auswanderern aus allen möglichen und unmöglichen Ländern der Welt als Einladung verstanden werden, sich auf den Weg nach Europa zu machen. Angesichts von 29 großen Terroranschlägen, die in den letzten dreieinhalb Jahren durch islamische Einwanderer in Europa verübt wurden, läuft eine derart unkontrollierte Einwanderungspolitik den Sicherheitsinteressen unseres Volkes fundamental zuwider.

    Zudem stellt ein solches „Menschenrecht auf Migration“ einen klaren Verstoß gegen das Völkerrecht dar.
    Ihre Regierung hat nicht das Recht, unsere nationale Souveränität aufzugeben und unsere Sicherheitsinteressen derart aufs Spiel zu setzen. Unser Land muss selber entscheiden können, wie wir unsere Grenzen am besten schützen und wer bei uns einreisen darf.

    Wir fordern Sie daher auf, umgehend aus dem globalen Migrationspakt der UNO auszusteigen und – sollte es in der UN-Generalversammlung zu einer Abstimmung über das Dokument kommen – mit Nein zu stimmen.

    „Dystopie“ bzw. [Ihr Name]

  64. Heta 23. September 2018 at 14:19

    – Deutschland spricht –

    Interessant. Eine panische, konzertierte Aktion der Diskursoberwillys, denen die Felle wegschwimmen. So ähnlich, wie neuerdings überall „Demokratie-Workshops“ – oder so – auftauchen, in denen totalitär eingebimst wird, daß „Demokratie“ bedeutet, die gesamte 3. Welt aufzunehmen und ansonsten nicht des Konsens zu stören, also zu „spalten“.

    „Demokratie“ ist in Deutschland als Staatsform im GG geregelt (die ersten 19 Artikel sind bürgerliche Abwehrrechte gegen den Staat) und heißt mitnichten „Schnauze halten“, sondern: Motzen und Spalten, wenn sich die Exekutive in Personalunion mit der Legislative und der Judikative vom Acker macht, um in ihrem neuen Wandlitz das Neue Deutschland mit der Verfügungsmasse „Bürger“ mal wieder als Versuchskaninchen anzusetzen, um so das lästige „alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“ erneut zu umgehen. Und ihrer Rechenschaftspflicht auszuweichen.

  65. @Waldorf und Statler 13:55
    Herrlich,stimme ich voll zu. Wenn wir das so machen,wird es wieder ein Land sein,in dem wir gut und gerne leben werden. Allerdings….ich würde die Stadt ANGEL-CITY nennen…hat mehr Klang,grins!

  66. Zur WAMS-Umfrage: Der Artikel, aufbereitet von dem Merkelzäpfchen Matthias Kaman, hat jetzt 2137 Kommentare, die den Merkel-Müll zerpflücken. Diese schiere Zahl dürfte auch für die Welt neu sein.

    (Generiert per Klick in die Höhe schnellende Anzeigenpreise).

  67. Nachtrag zu 14:19:

    Wie es aussieht, wenn einer bei „Zeit online“ offen seine Meinung sagt, durfte unlängst Mariam Lau erfahren, Stichwort: „Seenotrettung“: Die „Zeit“-Chefredaktion hat sich für Laus (abweichende) Meinung öffentlich entschuldigt. Hat Lau seitdem was veröffentlicht? Nicht dass ich wüsste, auf Twitter teilt sie mit, dass Houellebecq geheiratet hat, zum dritten Mal übrigens. Und wen? Eine Koreanerin? Lysis heißt die Frau – und weiter?

    https://twitter.com/mariamlau1?lang=de&lang=de

  68. @ Heta 23. September 2018 at 14:19
    Freya- 23. September 2018 at 13:43:

    „Deutschland spricht“ – nie gehört. „Elf Medienhäuser haben dazu im Rahmen der Aktion ,Deutschland spricht‘ Leser mit unterschiedlichen politischen Positionen zum Mitmachen und Streiten eingeladen“? Gibt es überhaupt noch so viele, ich meine Medienhäuser?

    ? An „Deutschland spricht“ beteiligen sich neben tagesschau.de und den tagesthemen viele weitere nationale und regionale Medien.: „Chrismon“/evangelisch.de, Deutsche Presse-Agentur, „Schwäbische Zeitung“, „Der Spiegel“, „Süddeutsche Zeitung“/SZ.de, „Südwest-Presse“, „Der Tagesspiegel“, t-online.de, „Landeszeitung Lüneburg“ und „Die Zeit“/Zeit Online. Schirmherr ist Frank-Walter Steinmeier.

    Ach so, mal wieder eine spontane Aktion von ganz oben

    Ja LOL

  69. Einen hab ich noch: T-Online “ Deutschland spricht“ Frage: Können Muslime und Nichtmuslime in Deutschland gut zusammenleben? Nun der Lacher des Jahres, Antwort: 85,1 Prozent sagen JA!
    Qualitätsmedien? In Deutschland gehören die auf den Misthaufen!

  70. Seitdem Deutsche auf absonderliche Arten ums Leben kommen (Herzversagen nach brutalem Angriff, Selbstmord durch ungezählte Messerstiche, die man sich selbst an einem etwas versteckten öffentlichen Platz beibringt), ist auch Merkel der beliebteste deutsche Mensch. Ich glaub das alles ohne weiteres.

  71. Babieca 23. September 2018 at 14:25
    Gideon 23. September 2018 at 12:13
    Dystopie 23. September 2018 at 14:23

    Ich sage schon jetzt voraus, dass die BRD und fast alle anderen Staaten diesen UN-Migrationswisch unterschreiben werden, aber, nur die radikalantideutsche BRD wird alle UN-Vorgaben nicht nur erfüllen, sondern zu 1000% übererfüllen, während der Rest der Staaten auf die UN-Vorgaben sch**ßen wird.

    Babieca 23. September 2018 at 14:25

    Ich frage mich eh schon lange, warum die deutschen Arbeiter immer noch ihre schwer verdiente Kohle diesen abgehobenen und geldgierigen Sportmanagern und den Sportsöldnern hinterherschmeißen. Diese Vereine und Sportler pfeifen doch auf die Fans, die Fans sind denen völlig egal. Und dann wird man als deutscher Fan noch vor jedem Spiel als Rassist diffamiert und muss Abbitte leisten.

  72. Albert Speers Aufforderung zu mehr Leistung bis zum Endsieg, waren gestern, schon gehört

    OT,-….Meldung vom23.9.2018 – 14.31

    Schäuble ruft zu mehr Anstrengungen zur Integration von Flüchtlingen auf

    Bundestagspräsident: Nicht Erwartungen massenhafter Abschiebungen schüren
    Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat GEFORDERT , die Anstrengungen für die Integration von Flüchtlingen zu verstärken. Er verteidigte in der „Welt am Sonntag“ zugleich die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aus dem Jahr 2015, tausende in Budapest festsitzende Flüchtlinge einreisen zu lassen. Dies sei allerdings dann als Signal missverstanden worden, fortan könnten „alle Menschen ins Land kommen, die in Deutschland leben möchten“. https://www.welt.de/newsticker/news2/article181634080/Parlament-Schaeuble-ruft-zu-mehr-Anstrengungen-zur-Integration-von-Fluechtlingen-auf.html

  73. Ist eigentlich auch jemand auf die Deutschen Menschen stolz? Die bereits Verstorbenen, die das hier alles aufgebaut haben? Und die Letzten Lebenden Deutschen, die sich verzweifelt gegen ihre Vernichtung wehren, die sie auch noch selbst bezahlen müssen?

  74. Es muss doch wirklich noch Menschen geben, welche am Sonntag Geld ausgeben um sich belügen zu lassen, anstatt mit der Familie einen Ausflug zu machen, unglaublich.

  75. Mariam Laus Twitterseite ist im Übrigen interessant, weil sich da allerlei Medienvolk tummelt. „Mindestens ein Drittel Neonazis bei #koet1609 Marktplatz nicht ganz gefüllt. IBster stark vertreten, auch Bürger“, schreibt Jan Sternberg vom „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ (Madsack/SPD), der Köthener Bürger wohl daran erkennt, dass sie ohne Deutschlandfahne oder Pappschild und vor allem stumm auf dem Köthener Marktplatz rumstanden:

    https://twitter.com/mariamlau1?lang=de&lang=de

  76. Das Ergebnis ist realistisch. Nur 16% stimmten für Merkel, die anderen Stimmen verteilen sich quer über die deutsche Geschichte. Es ist durchaus realistisch, dass ein amtierender Regierungschef 16% überzeugte Unterstützer hat. Die Zahl sagt aber insofern nichts aus.

  77. — Die Deutschen lebten eben in der Gegenwart. Das zeige, wie jung dieses Land im Kern sei. Sie fühlten sich nicht im Gestern, sondern im Heute zu Hause. —

    Seit wann dürfen sich Deutsche im Heute fühlen und dürfen wir hier noch zu Hause sein, inmitten Afrikas oder sind wir vielleicht eines der 19 Länder die zur arabischen Welt gehören? Sucht es Euch aus!

    Wir werden doch ständig vom Linken asozialen Abschaum als nicht vorhanden gesehen bzw. das wir vernichtet gehören. Haberbeck sagte doch mehr als deutlich, es gibt kein deutsches Volk. Wie kommt diese Lügenpresse plötzlich auf die Bezeichnung „Deutsche?“ Sind wir tatsächlich noch vorhanden oder erinnert man sich jetzt nur schnell vor den Wahlen in Bayern und Hessen an Deutsche?

    Dieses Land ist nicht jung, wie dieser Primat hier glaubt, dieses Land hat eine über 2 tausend jährige Geschichte.
    Es zeigt das in Politik, Wirtschaft und Medien ausgebuffte Idioten sitzen, deren Blödheit man mit Worten gar nicht mehr beschreiben kann. Vielleicht sollte man für diese „Spezies“ mit dem Finger auf Tierbilder zeigen? Wer sollte auf solche Kriminelle schon stolz sein? Angefangen bei einer Frau, von der behauptet wird, sie sei die Bundeskanzlerin Deutschlands. Meine ist sie ganz gewiss nicht!

    Soll ich stolz auf die 87% sein, die auch weiterhin etablierte Altparteien wählen, die nämlich nichts anderes kennen, als uns bis ins Mark auszupressen, uns zu belügen und uns zu vernichten? Wie alle immer wieder tröten. Am Ende waren es natürlich nicht die 87%, die wieder Altparteien wählten, aber scheinheilig fragen, wie konnte so etwas passieren? Ja, wie konntet Ihr das zulassen?
    Wo ist Eure Bildung geblieben oder hattet Ihr nie eine?

  78. jambo24 23. September 2018 at 14:48

    T-Online “ Deutschland spricht“ Frage: Können Muslime und Nichtmuslime in Deutschland gut zusammenleben? Nun der Lacher des Jahres, Antwort: 85,1 Prozent sagen JA!

    Hat was von dem alten Kalauer:

    „Quäl mich!“ fordert der Masochist.
    „Nein!“ antwortet der Sadist.
    „Danke“, sagt der Masochist.

  79. Solche Journalisten, Schreiberlinge und Herausgeber solcher Schmierblätter sind in Nordkorea besser aufgehoben als in der Deutschen Demokratischen Bananerepublik ?.
    ..
    Mir fällt dazu nur eines ein; Lügenpresse.

  80. Im Mai waren es 30200 Parteimitglieder. Da geht noch mehr. € 120 Euro im Jahr sollte einem die Bewahrung der Demokratie schon wert sein. Das sind € 10 im Monat.

  81. Nochmal zur sog. Studie: Ich weiß genau, wie sowas abläuft, hab es oft genug erlebt: Man sitzt zu Hause am Küchentisch, schnibbelt Gemüse, das Telefon klingelt, „Hier ist Infratest-Dimap“ undsoweiter und dann soll ich „ohne Vorgabe irgendwelcher Namen in freier Entscheidung“, also aus dem hohlen Bauch heraus, Namen nennen, die mir gerade so einfallen, und aus dem Ergebnis – Merkel mit mageren 16% auf Platz 1 – wird dann die lachhafte „Welt“-Überschrift „Die Deutschen sind stolz auf ihre Politiker“ gebastelt.

    Wenn das kein Offenbarungseid ist! Und das Schlimme ist, dass sie es in ihrer Echokammer noch nichtmal merken. Matthias Kamann wäre erstaunt, wenn ihm einer sagte, dass er sich gerade bis auf die Knochen blamiert hat.

  82. @ Babieca … …at 15:40 …Der Chefgenetiker…[ ] Kreuzweise… bis …[ ] Sonstiges

    genau mein Humor 😉

  83. Heta 23. September 2018 at 15:55

    Matthias Kamann wäre erstaunt, wenn ihm einer sagte, dass er sich gerade bis auf die Knochen blamiert hat.
    ———————————————————–
    In der Kommentarspalte sagten es ihm doch mehr als 2.000 Leute. Das wird den aber nicht großartig tangieren. Solche Leute leben in „Angelas Wunderland“.

  84. Diese Presseflittchen werden immer primitiver. Baut Merkel doch gleich einen Schrein. An jeder Straßenecke am besten. Auf jeder Kreuzung. Von mir aus können die sich ein Merkelporträt aufs Scheixxchaus kleben. Ich werde keine Zeile dieser Hirnfürze lesen.
    Weil die Deutschen Merkel so mögen, steht die CDU bei 20 Prozent, wenn man die Stimmanteile der CSU abzieht. Das sind 20 Prozent von den drei Vierteln, die in 15 Bundesländern wählen gehen. Wenn die Irgendwas-mit-Medien-Honks ihr Bananen-Abi nicht mit Bildender Kunst und Sozialkunde gebaut hätten, könnten sie sich ausrechnen, wie viele Deutsche hinter Merkel stehen. Ideologie statt Mathematik. Eine Nutte verdient wenigstens noch nen Hunderter, wenn sie eine Stunde lang dem schmerbäuchigen CDU-Abgeordneten oder GEZ-Rundfunk-Rat vorspielt, auf seinen heißen Body abzufahren. Die Presstituierten verkaufen sich für einen Bruchteil der Summe.

  85. Nur mal so ne kleine Anmerkung zum völlig überbewerteten Werbungs-Produkt Einstein, aber neben wahren Genies wie Gottfried Wilhelm Leibniz, verblasst er auf ganzer Linie. Einstein hatte ein paar gute Einfälle, auch sehr gut, aber seine abstrakten Denkweise hatte Aristoteles schon tausendfach begründet.

    P.S. Merkel gehört ent-sorgt!!!

  86. Haremhab 23. September 2018 at 13:21

    „Noch elf einstige Spitzel in der Stasi-Unterlagenbehörde beschäftigt“ ??? Bitte richtig lesen, 11 hauptamtliche Mitrbeiter der Stasi -nicht Spitzel- V-Leute und Spitzel sind da viel mehr beschäftigt

  87. Nimmt die WamS ihre Leser nicht mehr ernst?
    Was für eine Frage.Nicht nur die WamS nimmt die Leser seit Jahren nicht mehr ernst.

  88. „Welt“-Redakteur Matthias Kamann hat mir geantwortet:

    Haben Sie vielen Dank für Ihre Zuschrift. Dazu zwei Nachfragen: Da Sie die Studie und wohl auch meinen Text für fehlerhaft halten, würde mich interessieren, auf welche deutschen Unternehmen die Deutschen nach Ihrer Einschätzung tatsächlich am meisten Stolz bekunden. Laut Umfrage sind es Daimler, VW und BMW. Da Sie die Befragung für falsch halten – welche Unternehmen sind es nach Ihren Erkenntnissen? Und bei der Frage nach Stolz auf „Orte“ wird in den ostdeutschen Bundesländern am häufigsten Dresden genannt. Welcher Ort, welche Stadt müsste es nach Ihren Erkenntnissen sein?

    Es geht nicht um die Infratest-Frage nach deutschen Unternehmen oder Orten, sondern um die nach Personen, „auf die man … besonders stolz sein“ kann. Und dass aus dem blamablen Ergebnis 16% für Angela Merkel die verlogene „Welt“-Überschrift „Die Deutschen sind stolz auf ihre Politiker“ gebastelt wurde. Und dass „Welt“-Redakteur Kamann den genauso verlogenen Leadsatz „Die Deutschen empfinden für keine Persönlichkeit der deutschen Geschichte und Gegenwart mehr Stolz als für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)“ formuliert hat. Darum geht es; Kamann sollte ein paar der 2152 Leserkommentare lesen.

  89. Lohnt sich doch gar nicht, dazu was zu schreiben. Kann nur als Satire gewertet werden, nicht mal Merkel glaubt das und die ist ja nun wirklich strohdumm. Kam auch in Focus. Negative Kommentare wurden zensiert, aber es gab fast ausschließlich negative und so ganz kommentarlos konnten sie das dann doch nicht stehen lassen. Diese Kommentare kann sich Kamann dann auch gleich durchlesen. Und die sind noch milde!!! Die wirkliche Meinung wurde nicht durchgelassen.

  90. Noch elf Ex-Stasi-Mitarbeiter in Behörde angestellt

    In der Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen arbeiten einem Medienbericht zufolge zurzeit noch elf frühere hauptamtliche Mitarbeiter der Stasi. Zum Jahresende seien es dann noch neun, im kommenden Jahr nur noch vier Mitarbeiter, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ („FAS“). Sie alle seien im Sicherheitsdienst der Behörde beschäftigt.

    Die „FAS“ berichtete, einige der seinerzeit rund 50 Mitarbeiter seien in andere Bereiche der Bundesverwaltung versetzt worden, zudem seien einige in Rente gegangen.

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_84499314/laut-bericht-noch-elf-ex-stasi-mitarbeiter-in-behoerde-angestellt.html

  91. Hallo, hüstel, liebe WamS-Macher,

    verar…en kann ich mich alleine, dazu
    brauche ich nicht Ihre getürkten Umfragen!
    Aprops „Ttürken“, wieviele Moslems waren
    unter den Befragten? Wieviele hatten
    wenigstens einen deutschen Paß (neben
    paar anderen)? Wie alt waren die
    Befragten? Durften auch Haustiere
    abstimmen?

    Mit gönnerischen Grüßen

    Miez u. Wuff

  92. Porsche steigt aus der Dieselproduktion aus. Jetzt geht’s los.
    Die haben keine Lust mehr tolle Autos zu produzieren.
    Sind wir Deutschen krank im Kopf ?

  93. Habe die Presse schon vor längerer Zeit abgeschossen. Kaufe nur noch bei wirklich interessanten Vorgängen eine Zeitschrift. Die Medien informieren schon seit vielen Jahren nicht. Die indoktrinieren die Leser. Naja, die Medien gehören zum größten Teil dem LINKEN Establishment. Das Problem haben wir nicht allein in „D“, das gibt es überall in der EU und um den Globus. Betreutes DENKEN wird weiter ausgebaut.
    WIR BILDEN DIR DEINE MEINUNG. Und die Pfeifen des Staatsfernsehen und des Rundfunks bezahlen wir ja durch Kontenpfändung. Die Bevölkerung züchtet also ZWANGSWEISE die Nattern am eigenen Busen.

  94. Es ist nicht eine „Umfrage in Auftrag gegeben“ worden, sondern ein ERGEBNIS bestellt worden.
    „Befragt“ wurden wahrscheinlich handverlesene Parteibuch_genossen und deren Familienmitundohneglieder_innen mit gewünschtem Gefälligkeitsergebnis. PaSSt !

    Alles im Lot in LALAland !

    Wia faffen daff !

  95. Blitzkrieg 23. September 2018 at 18:18
    ***
    BMW empfiehlt Mitarbeitern aufs Fahrrad umzusteigen…..

    BETRIEBSRATSCHEF VON BMW :
    „Verkehrskollaps können wir nicht mit Autos verhindern“
    Ausgerechnet Autobauer BMW rät seinen Mitarbeitern in München zum Umstieg aufs Dienstfahrrad. Im Kampf gegen Parkplatznot und Stau sollen sie künftig zur Arbeit radeln.
    In München sind Parkplätze, wie in vielen anderen deutschen Großstädten auch, rar. Pendler verstopfen die ohnehin schon überfüllten Straßen. Dagegen will der BMW-Konzern nun mit einer ungewöhnlichen Maßnahme vorgehen. Seit Anfang September können sich Mitarbeiter…“

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/betriebsratschef-von-bmw-den-drohenden-verkehrskollaps-koennen-wir-nicht-mit-autos-verhindern-15800545.html

    Zur Not hilft auch die Eselrikscha…

    Sind wir Deutschen krank im Kopf ?

  96. Blitzkrieg 23. September 2018 at 18:45
    7berjer 23. September 2018 at 18:36

    Für mich nimmt das gefährliche Züge an.
    *****

    Die Macho- Turk/Arabs lachen sich kringelig……

  97. Chemnitz hat die AfD deutlich angeschlagen. Wenn man sich mal in die Medienwelt reinklickt, sind alle hysterisch beim Keifen. Das erreicht den Wähler.
    Ein Erfolg der Lügenpresse und ihrer Auftraggeber.

    Fakten sind unbedeutend, aber genau auf die verlässt man sich zu sehr..
    Es fehlt strategisches Handeln. Chemnitz war eindeutig, doch am Ende durch Ablenkung vom Wesentlichen ein Desaster. Dass es ein Schachzug war, erkennen die wenigsten, wie bereits in vorherigen Artikeln analysiert.
    „AfD erstaunt über seine eigene Radikalisierung“ mit Foto von Höcke und hinter ihm Bachmann.
    da gibt´s nur noch wenig zu retten.

    solche Sachen wie das Theater um das angebliche Fakevideo der Filmchenmacher gibt dann zusätzlich noch Futter für die Gegner.

  98. Bin auch voll stolz auf Merkel, beste Kanzlerin aller Zeiten.

    Und oberstolz auf heute-show, beste Satiresendung der Welt.

    Überhaupt stolz auf Öffentlich-Rechtliche: Beste Info wo gibt.

    Nin überhaupt volle Kanne stolz auf BRD, schon wegen Holokultür und überhaupt und so.

    Und ganz allgemein betrachtet.

    Voll geil hier, Angie 1+
    .

  99. Ich glaube nicht mal so sehr, dass diese Umfrage besonders stark getürkt wurde. Viel mehr gehe ich davon aus, dass hier gezielt der Überraschungseffekt ausgenutzt wurde. Im Artikel steht ja, dass die Umfrage per zufälligem Anruf durchgeführt wurde, neudeutsch „Cold Call“ genannt – und übrigens seit einigen Jahren verboten. Wenn man dann noch dem überraschten Angerufenen, der gerade fieberhaft überlegt, noch ein paar „Hilfestellungen“ gibt („denken Sie mal an sowas wie Merkel oder Jogi Löw…“), dann kommt schon das gewünschte Ergebnis raus.

    Vor ein paar Jahren gab es bei der Bildzeitung mal eine ähnliche Umfrage („die besten Deutschen“ oder so ähnlich), die sollte in Ruhe und schriftlich beantwortet werden. War zwar auch nicht unbedingt ein Ergebnis im Sinne eines Patrioten, aber immerhin kamen dabei Leute wie Luther, Goethe, Schiller u.ä. recht weit vorne in die Liste.

    Es gilt nach wie vor der Tip, wie man mit solchen unerwarteten Anrufen umgehen sollte: *klingel* „Hallo?(nicht mit Namen melden).“ – „Hier Umfrage soundso, am Apparat ist…“ – sehr unfreundlich unterbrechen: „woher haben Sie diese Nummer?!?“ – „Die habe ich… (Versuch einer Ausrede)“ – wieder nicht ausreden lassen: „streichen Sie die Nummer von Ihrer Liste. Beim nächsten Mal gibt’s ne Anzeige.“ *auflegen*

    Oder wenn man Zeit (und mehrere Apparate) hat: „Moment, ich lege Sie auf den Apparat im Arbeitszimmer, hier habe ich gerade keine Ruhe.“ – Weiterverbinden auf den Apparat im Keller / der Garage / der Gartenlaube und nicht weiter drum kümmern. Sollte derjenige nochmal anrufen: „Wieso legen Sie denn auf, bevor ich dort rangehen konnte? (vorwurfsvoll)“ und die gleiche Prozedur wiederholen. Diese Methode kostet den Anrufer Zeit, was für ihn das schlechtestmögliche Ergebnis ist. Schließlich ist es sein Auftrag, möglichst viele „Kunden“ abzuarbeiten.

    Probiert es mal aus, dann könnt ihr wie ich nach kurzer Zeit mit Max Raabe ein Duett singen: „Kein Schwein(!) ruft mich an…“

  100. Stolz ist mir hier ein zu deutsches Wort kann man das nicht toleranter ausdrücken evtl mit einem islamischen Begriff ? Nachdem wir hier keine Deutschen mehr sind sollte soetwas zumindest zeitweise möglich sein ?

Comments are closed.