Ludwig Flocken bei seiner fulminanten Rede im Hamburger Abgeordnetenhaus, für die er lauthals gescholten wurde

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Ludwig Flocken ist ein Abgeordneter der Hamburger Bürgerschaft, der sein Herz am rechten Fleck trägt und kein Blatt vor den Mund nimmt, wenn er vor den Gefahren des Islams und der völlig unverantwortlichen „Flüchtlings“-Politik der Altparteien warnt. Der Facharzt für Orthopädie ist seiner Zeit voraus, so dass seine knallharten Beschreibungen dieser faschistischen Ideologie im Gewand einer „Religion“ in dem politisch überkorrekten Hamburger Abgeordnetenhaus regelmäßig laute Empörung, Ordnungsrufe und auch Sitzungsausschlüsse auslösen.

Der Hamburger AfD unter ihrem Landesvorsitzenden Jörn Kruse ist er mit seiner Wortwahl zu radikal, weswegen Flocken einem Fraktionsrauswurf zuvorkam und im Februar 2016 austrat. Ein Ausschlussverfahren gegen ihn wegen parteischädigem Verhaltens wurde vom Bundesschiedsgericht der AfD bestätigt, da sich seine Islamkritik nicht mit dem Parteiprogramm decke und er AfD-Mitglieder verbal angegriffen habe. Flocken wehrt sich gegen diesen Ausschluss, so dass es am 11. Januar nächsten Jahres zu einer öffentlichen Verhandlung vor dem Landgericht in Berlin kommen wird. Bis dahin gilt er als parteifrei.

Wie Kruse tickt, sah man am 9. September in der ZDF-Sendung „Berlin Direkt“, in der er Alexander Gauland wegen seiner Aussage zur friedlichen Revolution gegenüber den medialen Inquisitoren von „DDR 2“ allen Ernstes als „Spinner“ beleidigte. Björn Höcke sei seiner Meinung nach ein „größenwahnsinniger Kleingeist“. Ähnliche Ansichten vertrat in dieser Sendung der parlamentarische Geschäftsführer der Berliner AfD-Fraktion Frank-Christian Hansel, der Höcke als „teutonisch“ mit einer „Alles oder nichts“-Mentalität beschrieb.

Kruse sieht seinen eigenen Parteiaustritt wegen der Chemnitzer Demo von AfD und Pegida als möglich an. Vielleicht sollte er besser zurück zu Lucke in dessen völlig unbedeutende, aber sehr korrekte „LKR“-Partei gehen, denn dort dürfte er besser aufgehoben sein. In der bemerkenswerten „Kampf gegen Rechts“- Reportage vom zweiten Zwangsgebührensender, die vom medialen Scharfrichter „gegen Rechts“ Thomas Walde moderiert wurde, ist auch eine Video-Stellungnahme von Lutz Bachmann zu sehen, in der er auf einige der Distanzierer der West-AfD eingeht .

Während sich die Zustände auf den Straßen im Zuge der massenhaften Invasion von fundamental eingestellten Mohammedanern rasant verschlimmern, muss sich die AfD fragen, ob sie sich noch den Luxus erlauben kann, sich von denjenigen zu distanzieren, die seit Jahren die Wahrheit unverblümt gegen die Betonmauer der politisch korrekten Realitätsverweigerer aussprechen.

Pegida Dresden beispielsweise hat mit „rechtsradikal“ rein gar nichts zu tun. Das AfD-Bundesvorstandsmitglied Pazderski bringt auch als einziges Argument für die von ihm gewünschte Abgrenzung die Vorstrafen von Lutz Bachmann an, die aber schon 20 Jahre her sind. Politisch kann man dem Pegida-Initiator keinerlei Radikalität vorwerfen, und das sollte letztlich das entscheidende Kriterium sein.

Zurück zu Ludwig Flocken. In dem steifen, überkorrekten und ängstlichen hanseatischen AfD-Biotop ist er mit seiner scharfen Beschreibung des Islams so etwas wie ein „enfant terrible“. In seiner Rede vom 5. September in der Hamburger Bürgerschaft sagte er, dass die meisten der im Zuge der „Flüchtlings“-Welle in unser Land eingedrungenen Menschen an ein Phantasiewesen glaubten, das Eroberung und Mord befehle. Was dann folge, sei vorhersehbar: Invasoren verdrängten Einheimische aus öffentlichen Räumen, sie würden brandschatzen, rauben, vergewaltigen und morden.

Die Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft, Carola Veit (Foto oben), begann daraufhin das, was sie am besten kann: Empört ihr Glöckchen bimmeln und mit Wortentzug drohen. Dies wurde von den bornierten Links-Ideologen im Hamburger Abgeordnetenhaus mit frenetischem Klatschen sekundiert, das fast eine Minute andauerte.

Flocken verteidigte hingegen die Sachsen, die gegen die Verharmlosung von Mord und die Kuscheljustiz für Mörder rebellieren würden. In Trauer mische sich Wut, was eine normale Folge dieser faschistischen Invasion sei. Als Flocken die „Zusammenrottungs“-Rhetorik der in der DDR sozialisierten Bundeskanzlerin und die Falschmeldungen von vermeintlichen „Hetzjagden“ anprangerte, begannen viele Abgeordnete, den Plenarsaal zu verlassen.

Zum Zeitpunkt der Rede Flockens waren die Bestätigungen über die tatsächlich nicht stattgefundenen Hetzjagden von Verfassungsschutzpräsident Maaßen, dem sächsischen Ministerpräsidenten Kretschmer, dem Präsidenten der Polizeigewerkschaft Wendt und dem Chemnitzer Generalstaatsanwalt noch nicht bekannt, was Flocken als mutigen Bahnbrecher und Vorkämpfer für die Wahrheit kennzeichnet.

Als dieser kompromisslose Verteidiger von Freiheit, Sicherheit und Demokratie Verständnis dafür zeigte, dass sich die Chemnitzer nicht von ihrer SPD-Oberbürgermeisterin beschimpfen lassen wollten, die selber im Straßenverkehr den Tod eines behinderten Menschen zu verantworten habe, bimmelte die Gralshüterin der staatlich organisierten Heuchelei – ebenfalls von der SPD – ein zweites Mal und kündigte den Wortentzug an.

Die Fieberkurve der Spezialdemokraten stieg weiter, als der Don Quijote von der Elbe den Bundespräsidenten Steinmeier (SPD) anprangerte, der Jubeltruppen zu einem Gratiskonzert gerufen habe, bei dem eine Musikgruppe in ihren Texten Deutschland massiv beleidige und zu abartiger Gewalt aufrufe. Einige Mitglieder dieser präsidial favorisierten Band hätten selbst Straftaten begangen, was der Verfassungsschutz Mecklenburg-Vorpommern bestätigt habe.

Als Flocken dann die „Merkel muss weg“-Demo in Hamburg damit begründete, dass die Kanzlerin eine faschistische Invasion nach Deutschland losgetreten habe, bimmelte SPD-Veit ein drittes Mal und entzog ihm das Wort.

Hier das Video seiner überaus mutigen Rede, die einmal mehr ein Beleg dafür ist, wie der Überbringer der schlechten Botschaft von gnadenlosen Heuchlern bestraft wird, die sich der immer bedrohlicher werdenden Realität in Deutschland auf Teufel komm raus nicht stellen wollen:

Ludwig Flocken wurde im Anschluss von verschiedenen Abgeordneten im Parlament beleidigt. Es sollen Bezeichnungen wie „Idiot“ und „Wirrkopf“ gefallen sein. Laut § 45 der Satzung der Bürgerschaft hat ein Abgeordneter, der persönlich angegriffen wird, das Recht, vom Rednerpult aus dazu Stellung zu nehmen, sofern er dies noch während der Debatte beim Präsidium beantragt.

Dies hat er letzte Woche zum ersten Mal getan, was ein flammendes Bekenntnis seiner Überzeugung wurde. Flocken stellte auch fest, dass er Bezeichnungen verwende, die er faktisch begründen könne und die auch andere Islamkritiker vor Gericht als von der Meinungsfreiheit gedeckt bestätigt bekommen hätten. Als Beispiel nannte er mich, der zudem mit einer überlebenden Freundin der Geschwister Scholl die Weiße Rose wiedergegründet habe:

Ludwig Flocken lässt sich von der versammelten Horde der verlogenen Mainstream-Bücklinge in der Hamburger Bürgerschaft also keinesfalls einschüchtern. Er ist aus dem gleichen Holz geschnitzt, das auch andere mutige Freiheitskämpfer der Geschichte wie einen Robert Blum, Graf Stauffenberg und Hans Scholl auszeichnete. Ludwig befindet sich mit seinem einsamen Kampf in Hamburg im Geiste der wiedergegründeten Weißen Rose, die sich auch den Einsatz gegen den islamischen Faschismus auf die Fahnen geschrieben hat.

Noch ist es nicht so weit, dass Regimekritiker eingesperrt oder gar umgebracht werden. Aber die Maßnahmen zum Mundtotmachen erinnern an unselige Zeiten des linksextremen Staatsnachfolgers des national-sozialistischen Dritten Reiches. Haftstrafen gehören ebenfalls schon zur Drohkulisse der linken Meinungsfaschisten, die leider überall in unserer Gesellschaft Schlüsselpositionen eingenommen haben.

Die Methoden dieser Linken sind in dem hervorragenden Artikel „Gestern noch Staatsbürger, heute schon Dissident“ des promovierten Juristen und Unternehmers Titus Gebel auf der Achse des Guten beschrieben. Auch der AfD-Parteisprecher Jörg Meuthen hat diesen Aufsatz per Twitter empfohlen, der die üblen Methoden dieser Spezies trefflich charakterisiert. Hier die Schlüsselabschnitte:

Die Linke will die Gesellschaft nicht spalten, sondern nach ihren Vorstellungen einen. Auf dem Weg dahin müssen freilich alle Andersdenkenden beseitigt werden. Selbstverständlich durch Überzeugungsarbeit, aber wenn das nicht fruchtet, sind auch alle anderen Mittel recht. Etwa Verleumdung, Bedrohung, Zerstörung der beruflichen und gesellschaftlichen Existenz, körperliche Gewalt. Die Linke befindet sich nämlich immer im Recht, weil sie für eine gute und gerechte Sache kämpft. Solange ihr Ziel nicht erreicht ist und man sie lässt, wird sie den Druck daher stetig erhöhen. (..)

Liberale, konservative und unpolitische Bürger, nennen wir sie zur Abgrenzung „Rechte“, wollen trotz unterschiedlicher Meinungen in Sachfragen im Prinzip ihrem Tagwerk nachgehen, damit sie für sich und ihre Familie aus eigener Kraft etwas aufbauen können. Sie respektieren den anderen in seinem Anderssein, solange dieser sie nicht bedroht oder belästigt.

Demgegenüber wollen die Linken missionieren und alle nichtlinken Mitbürger, die sie entweder für unaufgeklärt oder für bestochen halten, zu einem von ihnen definierten Glück zwingen. „Alles Private ist politisch“ ist ein typisch linker Spruch. Mit einem solchen Ansatz sind aber zwingend Bevormundung und schlussendlich Anwendung von Gewalt verbunden. „Und willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlag‘ ich Dir den Schädel ein.“ Linke sind folgerichtig fast immer Anhänger kollektivistischer Systeme, meist irgendeiner Spielart des Sozialismus. Für sie bedeutet Freiheit allenfalls die Freiheit des andersdenkenden Linken. Denn „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen“. Und was Faschismus ist, bestimmen natürlich ebenfalls die Linken. (..)

Niemand von uns Bürgerlichen käme etwa auf die Idee, Firmen zum Anzeigenboykott von Augsteins Freitag aufzufordern, weil dieser aus unserer Sicht eine falsche Meinung vertritt. Niemand würde Wirte bedrohen und einschüchtern, weil sie der Linkspartei oder irgendeiner kommunistischen Splittergruppe Räume vermieten. Niemand würde bei Banken vorstellig werden, damit Andersmeinenden die Konten gesperrt werden.

Aber Linke tun das. Und deshalb haben sie überall, wo man es ihnen durchgehen lässt, das Zepter übernommen. In praktisch allen demokratischen Staaten gibt es die Tendenz, dass größere Organisationen mit der Zeit nach links abdriften. Das gilt gleichermaßen für Fernsehsender, Zeitungen, Parteien, staatliche Behörden, Universitäten und sonstige Verbände. Die Erklärung dafür ist, dass Rechte im Sinne unserer Definition gegenüber Andersdenkenden toleranter sind und in gewissem Maße bereit, diese in ihren Vereinigungen zu dulden. Umgekehrt gilt das nicht.

Linke verschaffen nur denen eine Position, welche die gleiche Weltanschauung haben, beziehungsweise verhindern Andersdenkende mit allen Mitteln. Und so geht es seit Jahrzehnten in Redaktionen, Rundfunkanstalten, Universitäten und Behörden. Während die Bürgerlichen bis heute auf Toleranz oder Dialog setzen, fährt die Linke einen knallharten Verdrängungswettbewerb. Nur so konnte das linksgrüne Establishment überhaupt entstehen, an das sich dann wieder viele Bürgerliche aus Konformismus anbiedern.

Wir befinden uns in der Vorstufe zu einem existentiellen Freiheitskampf, der an den Widerstand in der DDR und des National-Sozialismus erinnern wird. Die AfD sollte sich überlegen, von wem sie sich distanziert und wem sie den Rücken stärken sollte.

Ludwig Flocken gehört meines Erachtens ganz klar zur zweiten Kategorie. Keinesfalls darf sich die Partei in politisch extreme Richtungen öffnen, was sie ja auch nicht vorhat. Aber wer sich im Rahmen des bürgerlich-konservativ-rechten-demokratischen Spektrums bewegt, dem sollte man auch seine forschen Formulierungen verzeihen, die sich ohnehin in Kürze von den sich mit Sicherheit erheblich verschlimmernden Zuständen auf Deutschlands Straßen bestätigen werden.

Die meisten Menschen in diesem Land haben nicht die geringste Vorstellung von dem, was wir ins Land gelassen haben. Wenn erst einmal die Geldströme zu den mohammedanischen Versorgungssuchenden versiegen, wird es knallharte Verteilungskämpfe geben, die die bisherigen Messerattacken, Raube und Morde als harmlosen Aufgalopp der kommenden Apokalypse erscheinen lassen werden.

Wir haben es mit einer Ideologie zu tun, die das Berauben von minderwertigen Andersgläubigen legitimiert, ihre Unterwerfung bis hin zur Versklavung fordert und dabei Gewalt und Töten explizit legitimiert. Wir wurden mit hunderttausenden Mohammedanern aus fundamentalistischen Islamländern geflutet, von denen sehr viele diese Ideologie verinnerlicht haben.

Die nächsten Generationen würden uns verfluchen, wenn wir nichts gegen diese verhängnisvolle Entwicklung tun würden, die uns Merkel & Co eingebrockt haben. Ludwig Flocken ist ein bewundernswerter Vorreiter dieses existentiellen Freiheitskampfes, der uns bald bevorsteht.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben knapp 23 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

image_pdfimage_print

 

96 KOMMENTARE

  1. Wahnsinnig kriminell!

    Amt auf Lebenszeit: Margarete Koppers zur Generalstaatsanwältin von Berlin ernannt

    Der Berliner Senat hat die Ernennung von Margarete Koppers zur Generalstaatsanwältin beschlossen. Es gebe keinen Grund, warum man nach sorgfältiger Prüfung die Probezeit nicht mit der Ernennung abschließen sollte, sagte Senatssprecherin Claudia Sünder am Dienstag.

    Die Ernennungsurkunde sollte die Juristin und frühere Polizei-Vizepräsidentin am Mittwoch von Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) bekommen, wie ein Sprecher mitteilte.

    Als Koppers Polizei-Vizepräsidentin war, sollen Polizeibeamte jahrelang Schießtraining in maroden Anlagen erhalten haben, obwohl früh klar war, dass Entlüftungsanlagen unzureichend und die Atemluft gesundheitsgefährdend kontaminiert waren. Inzwischen ermittelt in der Sache die Staatsanwaltschaft – also Beamte aus ihrer eigenen Behörde.

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/09/margarete-koppers-generastaatsanwaeltin-berlin.html

  2. Er ist aus dem gleichen Holz geschnitzt, das auch andere mutige Freiheitskämpfer der Geschichte wie einen Robert Blum, Graf Stauffenberg und Hans Scholl auszeichnete.
    _____________________________________

    Stauffenberg? Dann ist er also ein wirklicher Nazi?

    Kurz nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs schrieb Claus Schenk Graf von Stauffenberg an seine Frau Nina über seine ersten Eindrücke in Polen:

    „Die Bevölkerung ist ein unglaublicher Pöbel, sehr viele Juden und sehr viel Mischvolk. Ein Volk, welches sich nur unter der Knute wohlfühlt.“

  3. In jeder Partei muss ein gutes Gesundschrumpfen stattfinden. Auch als Parteiloser kann man seine Arbeit machen. Die AfD ist noch lang keine Volkspartei, denn sonst gäbe es etwas derartiges nicht.

  4. Wiesbaden: Frau vergewaltigt? Vier Männer im Gebüsch ohne Hosen erwischt

    Sofort raste eine Streife zum Einsatzort in der Reisinger Anlage in Wiesbaden. „Die Streife suchte die Örtlichkeit umgehend auf und traf auf die 43-Jährige und zwei junge Männer. Teilweise waren die Angetroffenen gerade wieder dabei, ihre Kleidung zu richten bzw. sich anzuziehen“, so die Polizei.

    Die Polizei konnte durch eine schnelle Fahndung noch zwei weitere Männer finden, die mutmaßlich an den noch unklaren Vorgängen im Gebüsch beteiligt waren. Verdächtig sind vier, aus Somalia und Eritrea stammende, Männer, im Alter zwischen 19 und 24 Jahren.

    Alle vier Männer wurden festgenommen, die Kripo führt derzeit noch Maßnahmen durch, um die genauen Umstände des Vorfall zu klären. Ob die 43-jährige Frau vergewaltigt wurde, ist derzeit noch völlig unklar. „Der Aufklärung gestaltet sich deswegen so schwierig, weil alle Beteiligten betrunken waren“, so ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen zu extratipp.com*.

    https://www.extratipp.com/welt/wiesbaden-vier-maenner-gebuesch-frau-erwischt-zeuge-dunklen-verdacht-zr-10236466.html

  5. hatte soeben einen Blick in die Glaskugel

    NACH der Wahl in Bayern brennt das Land — last Merkel nicht verschwinden !

  6. Es ist ein völliges Unding, dass man eine „Merkel muss weg“ Demonstration verteidigt.

    Es ist völlig klar, dass Frau Dr Merkel vor ein ordentliches Gericht gehört. Von einem korrekten Richter zu einer langen Freiheitsstrafe und zur Aberkennung aller bürgerlichen Ehrenrechte auf Lebenszeit verurteilt.

    Mit selbsverständlicher sofortiger Inhaftierung wegen Fluchtgefahr.

    Das ist so zwingend, dass jede Diskussion darüber überflüssig ist. Wer meint dagegen protestieren sie müssen, gehört gleich auf die nächste Anklagebank.

  7. OT

    Maaßen bleibt im Amt. Soweit so gut. Aber glaubt ihr jetzt ernsthaft, dass Merkel wegen verbreiteter Fakenews zurücktritt. NIEMALS!! Nicht einmal dieser Seibert wird gehen.

  8. Da sich seine Islamkritik nicht mit dem Parteiprogramm decke und er AfD-Mitglieder verbal angegriffen habe. Flocken wehrt sich gegen diesen Ausschluss, so dass am 11. Januar nächsten Jahres zu einer öffentlichen Verhandlung vor dem Landgericht in Berlin kommen wird. Bis dahin gilt er als parteifrei.

    Flocken ist ein sehr guter Mann!

    Die komischen Geschichtsrevisionisten und Antisemiten (meist sind es alte Männer!) dürfen in der AfD aber weiterhin ihr Unwesen treiben! Siehe Artikel unten.

    Polizei ermittelt: Gästegruppe von AfD-Spitzenfrau Weidel vom Bodensee hetzt in KZ-Gedenkstätte

    KZ-Verbrechen verharmlost, Gaskammern angezweifelt – eine Gruppe aus dem Wahlkreis von AfD-Fraktionschefin Weidel besuchte die Gedenkstätte Sachsenhausen.

    Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten bestätigte auf Tagesspiegel-Anfrage, dass sich unter den 17 Teilnehmern fünf bis sechs Personen befunden hätten, die die Führung „permanent unterbrachen und störten“, wie erst jetzt bekannt wurde.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/nach-eklat-in-kz-gedenkstaette-fuer-wahlerfolge-ist-der-afd-offenbar-jedes-mittel-recht/22980214.html

    Meine Beobachtung: In der AfD sind viele Sozialisten jedweder Couleur (aber vor allem Linke), die die AfD unterwandert haben und die rechten Islamkritiker in der AfD entweder mobben, wegeckeln, ausschließen oder gar nicht erst reinlassen!

  9. @einerderschwaben 13. September 2018 at 12:33
    Im Westen brennt gar nichts. Nur maximal, wenn die Obrigkeit die guten Linken gewähren lässt, bei ihrer Art der Bereicherung.
    Oder wenn den Goldstücken der Pudding ausgeht.
    Aber bei den westdeutschen Bürgern wird nie etwas brennen. Höchstens irgendwann das eigene Haus, von Linken, Goldstücken oder wem auch immer angezündet. Und auch da bleibt man besonnen.

  10. Mutiger Mann!
    Es gehört Courage dazu, in einem so herumkrakeelenden Haufen laut und vernehmlich die Wahrheit auszusprechen. Dass die linksgrüne Sippschaft den Raum verläßt, weil sie die Wahrheit nicht erträgt, ist folgerichtig.
    Dank PI und solchnen mutigen Menschen anderen findet die Wahrheit ihren Weg.
    Danke.

  11. @Freya- 13. September 2018 at 12:26
    Vielleicht gibt es in 6 Monaten einen Streit, wer der Vater des Kindes ist und deshalb nicht abgeschoben werden darf?

  12. Hamburg ist die neue Hauptstadt der Bewegung. Der Held Atta hat dort gelebt und die rote Flora gedeiht prächtig. Keine internationale Konferenz wird auf dem feindlichen Gebiet mehr ausgerichtet.

    Bei PrognosUmfragen liegen die SPD bei 32%, die Grünen bei 20% und die Linken bei 13%

    Die AfD liegt bei 11%.

  13. @Selberdenker 13. September 2018 at 12:44
    Die können sich so aufführen, weil die Leute im Norden die AfD kaum wählen. So einfach ist das.

  14. @NieWieder 13. September 2018 at 12:40
    Freya- 13. September 2018 at 12:29
    Wie gut, dass die Leute im Westen so besonnen reagieren!

    Haha ja… besonnen.

    Denke in Bochum ist die Umvolkung längst durch, anders als in Köthen.
    Das Opfer wird vermutlich auch kein Deutscher sein.

  15. @Freya- 13. September 2018 at 12:49
    Wenn das Opfer kein Deutscher war, könnten diese Bevölkerungsgruppe aber unbesonnen reagieren. Es sind halt keine westdeutschen Gutmenschen und sie haben sich auch nicht in das westdeutsche Gutmenschenwesen integriert.

  16. Diese seltsamen Wesen mit ihren (Narren)glöckchen, die eine Schande für
    jede Zivilisation und erst recht für die Demokratie sind, bewirken bei
    mir einen Brechreiz. Sie wurden auf die Sessel gehievt, die sie nun vollfurzen
    während sie vom Steuerzahler durchgefüttert werden. Sie sind eine Schande für
    unser Deutschland. Sie sind ekelerregend. Und sie werden vor dem Tribunal landen.

    Denn Tribunale wird es geben.

    Ich denke, bei solchen Figuren auf den Thrönchen hinter und den Stühlchen vor
    dem Rednerpult bleibt einem das Fremdschämen erspart. Denn zum Fremdschämen braucht
    es wenigstens ein Minimum an Identifikationsschnittmenge. Die ist ganz und gar
    nicht vorhanden. Diese Figuren sind von fremder Art.

  17. @NieWieder 13. September 2018 at 12:57
    Freya- 13. September 2018 at 12:49
    Wenn das Opfer kein Deutscher war, könnten diese Bevölkerungsgruppe aber unbesonnen reagieren. Es sind halt keine westdeutschen Gutmenschen und sie haben sich auch nicht in das westdeutsche Gutmenschenwesen integriert.

    Andere Länder andere Sitten kann man hier schon sagen. Das sind eben Clan-Kriege da gelten untereinander andere Regeln wenn „Männer“ untereinander „streiten“.

  18. Neben die erklärten Feinde unseres Volkes treten noch diejenigen, die ihm ein Sterben in Schönheit anempfehlen. Auf dass wir auf dem Schafott noch ausrufen können: „Aber ich bin doch kein Nazi!!!“
    Mit dieser Distanzeristis macht sich die AfD zur Mittäterin beim Genozid an unserem Volk.

  19. OT

    „BILD“ bezeichnet die Befragung Maaßens im
    linksversifften Innenausschuß mit „Verhör“, um
    M. als Übeltäter hinzustellen. Doch hat das
    Springer-Merkel-Blatt damit zugegeben, was
    sich die rot-rot-grünen Schergen vorstellten:
    EIN VERHÖR!

    Die Hexenjäger der Stasi, wollen gemeisam mit
    Merkelowas schleimigen Sprachrohren, den
    Medien, den „Hexer“ brennen sehen:

    Donnerstag, 13. September 2018
    „Fehlende politische Neutralität?
    Nach der Rückendeckung durch Union und FDP für den Präsidenten des Verfassungsschutzes lassen nun neue Erkenntnisse an dessen politischer Neutralität zweifeln. Maaßen soll Informationen aus dem Verfassungsschutzbericht vorab an die AfD weitergeleitet haben.“

    Allerdings werden rot-grüne Vorwürfe, die schon paarmal im
    vergangenen Juni durchgekaut wurden, nun erneut aufgewärmt.

    WELCHE ROLLTE SPIELTE DIE AfD-PETZE BRANDNER?

    „Der Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen soll der AfD-Bundestagsfraktion Informationen aus den Verfassungsschutzbericht 2017 bereits Wochen vor der eigentlichen Veröffentlichung zur Verfügung gestellt haben. Das berichtet das ARD-Magazin ‚Kontraste‘ und beruft sich dabei auf die Aussagen des AfD-Politikers Stephan Brandner…“
    https://www.n-tv.de/politik/Maassen-soll-AfD-Vorab-Infos-verschafft-haben-article20621594.html

  20. Ludwig Flocken ist ein guter Mann und die HH-AfD ein trauriger Haufen – so wie der Rest des Parlaments dort.

    Eigentlich sollte jeder demokratisch gesinnte Parlamentarier jede friedliche Demonstration gutheißen, egal welcher politischen Richtung, ist schließlich grundgesetzlich verbrieftes Recht eines jeden Deutschen (!).
    Aber mit Demokratie hat es Merkelinksgrün ja nicht so…

    Das schier endlose Geschreibe zu Stauffenberg hab ich übrigens nicht gelesen – das ödet mich nur an. Ich lebe heute.

  21. ein sehr guter, mutiger Mann. Er könnte sich mal bei PEGIDA in Dresden neue Kraft holen. Dort sind auch solche „Schmuddelkinder“ versammelt, mit denen die Führer der erfolgschwächsten Landesverbände nichts zu tun haben wolle. Aber wir haben die besten Wahlergebnisse. Wenn die Sache dann mal zum Guten gewendet ist, werden die „Abstandhalter“ dann schon immer (heimlich) zu PEGIDA gestanden haben. So war es auch 89. Da waren auf einmal alle (heimliche) Widerstandskämpfer.

  22. Herr Rossi 13. September 2018 at 13:02
    Anmerkung

    was macht soviel Polizei da? werden Banden jetzt schon von der Polizei beschützt? Man sollte die Deustchen vor denen beschützen, gehts noch? wieiviele wurden/werden opfer dieser Clans?

    Unglaublich, was der Merkelismus anrichtet

  23. Schmeisst diesen Trottel Kruse endlich raus!

    Zum Glück kommen auch gute Leute wie Herr Baumann aus Hamburg.

    OT
    Union und Spd streiten wieder wegen Herrn Maßen. Gut für die AfD.

  24. @ Freya- 13. September 2018 at 12:16

    Das bisexuelle Luder* Koppers hat noch mehr Dreck
    am Stecken:

    Zustände in Berliner Polizei-Akademie
    Die lange Liste der Vorwürfe gegen die Berliner Polizei-Vizepräsidentin:

    1. Schießstand-Affäre: Tote und kranke Polizisten, weil Koppers nichts tat?…
    2. Zeugnisse manipuliert…
    3. Feuerwehrleute um Überstunden geprellt?…
    4. Koppers bekommt neuen Top-Posten – doch beim Auswahlverfahren gab es Ungereimtheiten…

    Schießstand-Affäre: Koppers wäre als Generalstaatsanwältin bald Herrin des Verfahrens
    https://www.focus.de/politik/deutschland/zustaende-in-berliner-polizei-akademie-die-lange-liste-der-vorwuerfe-gegen-die-berliner-polizei-vizepraesidentin_id_7800960.html

    ++++++++++++++++++++

    *Koppers war verheiratet und lebt jetzt, nachdem sie mehrere „Beziehungsmodelle ausprobiert hatte“, mit ihrer Lebenspartnerin in Berlin.[3][4][5] (WIKI)

  25. was glaubt Ihr passiert mit Deutschland
    wenn die AfD die Regierung übernähme ?

    Meine Meinung : am nächsten Tag wäre Krieg auf der Strasse

    die Altparteien wollen nämlich keine Demokratie – alles ist total verfilzt hier in unserem schönen Lande

  26. Freya- 13. September 2018 at 12:16

    Wahnsinnig kriminell!

    Amt auf Lebenszeit: Margarete Koppers zur Generalstaatsanwältin von Berlin ernannt…
    ———————————————————————————————————————-
    Ja, diese Dame ist das vorderste Trojanische Pferd in Berlin. Aber immerhin, wir bekommen jetzt viele arabisch sprechende Polizisten. Ist doch schön, oder nicht?

  27. Sehr guter Artikel von Stürzl. Die AfD braucht gerade im Westen solche Leute wie Flocken, Curio und Höcke. Es muss endlich im westen Klartext geredet werden. Im Süden (BW, Bayern, …) hat man es erkannt, aber die Nordverbände (HH, SH, Nds, Bremen) dümpeln bei 6-8% rum.

    Mit Flocken läge die AfD in HH bei 15-20%, dieses Potential hat sie in HH (siehe Schillpartei). Aber was passiert, man hat Flocken aus der Partei geschmissen.

    Vom wem werden Spaltertypen wie Hansel, Kruse, Pazderski, Festerling, Petry-Pretzell, Oertel bezahlt?

    http://frank-hansel.de/ich-widerspreche-kein-rechtsruck-der-afd-mit-durch-und-nach-chemnitz

  28. @Maria-Bernhardine 13. September 2018 at 13:14
    *Koppers war verheiratet und lebt jetzt, nachdem sie mehrere „Beziehungsmodelle ausprobiert hatte“, mit ihrer Lebenspartnerin in Berlin.[3][4][5] (WIKI)
    Ob das das Schariagericht von Berlin auch so positiv sieht?

  29. Eine mutiger Mann!
    Wie mutig muss man in diesem verkommenen Land mittlerweile schon sein um die klare Wahrheit zu sagen?

  30. Wer sich um die Zukunft sorgt, bewaffnet sich noch heute. Legal. Es dauert 12 Monate bis zur WBK. Ab dann kann man gut und gerne aufrüsten.
    Und wenn dann irgendwannmal die Waffen von einer Linksfaschistischen Regierung eingezogen werden sollen, dann kann sie auch „verloren“ gehen. Kann ja mal passieren.
    Die WBK ist dann zwar weg. Das spielt ab dem Zeitpunkt aber auch keine Rolle mehr.

  31. Al Bundy 13. September 2018 at 13:13

    Im Hambacher Forst hat die Polizei den ersten Affen vom Baum geholt:

    https://www.merkur.de/politik/hambacher-forst-polizei-raeumt-aktivisten-aus-weg-news-ticker-zr-10223551.html
    ———————————————————————————————————————————
    Na ja, ich finde diese Leute auf den Bäumen tragen, wenn auch unbewußt, einen Teil ihrer deutschen Seele noch in sich. Nach meiner Ansicht könnten wir mit unseren 100 Milliarden verschenktem Exportüberschuß genug Energieträger im Ausland einkaufen.
    Wenn der deutsche Wald stirbt, stirbt auch Deutschland und das deutsche Volk. Schließlich kamen wir aus dem Wald.
    Wenn hier dereinst Türken und Araber herrschen werden, wird es keinen Wald mehr geben!

  32. 17-jähriger Deutsch-Türke plante islamischen Sprengstoff-Anschlag in Frankfurt am Main:

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/chemikalien-sichergestellt-teenager-17-plante-attentat-im-rhein-main-gebiet-57229536.bild.html

    Bayer, BASF usw. werden sich um dieses dringend benötigte osmanische „MINT“-Talent (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und zukünftigen Chemie-Ingenieur reißen, nachdem er zu einer Bewährung mit Sozialstunden verurteilt wurde.

  33. @ Maria-Bernhardine 13. September 2018 at 13:14
    Freya- 13. September 2018 at 12:16

    *Koppers war verheiratet und lebt jetzt, nachdem sie mehrere „Beziehungsmodelle ausprobiert hatte“, mit ihrer Lebenspartnerin in Berlin.[3][4][5] (WIKI)

    “ Mehrere Beziehungsmodelle ausprobieren.“

    Abnormal.

    Alles Gestalten die uneins mit sich sind.

  34. Dr. Flocken ist leider (noch) im falschen Landesverband. Als schutzloser, fraktionsloser Abgeordneter ist er der scharfzüngigen Veit (SPD) hoffnungslos unterlegen. Vergeudete Lebenszeit.
    Der AfD-Parteivorsitzende Kruse ist ein lupenreiner Neolib und eine der Ursachen warum der Hamburger Landesverband so jämmerlich dasteht. Da kann man gleich das Original, die FDP wählen. Solange sich die norddeutschen Landesverbände so uneinig und inkompetent präsentieren, solange wird das mit der AfD nie etwas zumal die Grünen gewaltig im Aufwind sind.
    Die gutverdienenden Arbeitnehmer, dummen Geschwätzwissenschaftsstudenten („was mit Medien“ oder Kultur“wissenschaften“) zieht es in die Ballungszentren mit wenig Arbeitslosigkeit und/oder Gegenden mit hoher Lebensqualität und da wählt man eben grün.
    Wie „knackt“ man eine Hamburgerin?
    Man erzählt ihr man sei „weltoffen und liberal“ . Dann wird sie feucht 😉

  35. fichte8 13. September 2018 at 12:42

    Eigentlich der beste AfD-Werbespot, den ich je gesehen habe.

    ###########

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Wohnungen-durchsucht-Polizei-findet-bei-Razzia-28-Kilogramm-Heroin

    Bei Razzien in Bremen hat die Polizei insgesamt 28 Kilogramm Heroin und 100 000 Euro Bargeld sichergestellt. Die Beamten durchsuchten insgesamt 13 Wohnungen.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/wer-regiert-wo-die-beruechtigtsten-clans-in-deutschland-57218850.bild.html

    Rund 2500 Familienmitglieder sollen in der Hansestadt leben – gegen mehr als 1200 hat die Polizei bereits ermittelt. 2010 hatte sich der Clan der Rockergruppe „Mongols“ angeschlossen, den Erzfeinden der Hells Angels. Ein Jahr später wurde die Gruppe wegen diverser Straftaten verboten.
    Die kriminellen Geschäfte des Clans gingen weiter.
    Als Boss gilt Ibrahim Miri. Er wurde 2014 wegen bandenmäßigen Drogenhandels zu sechs Jahren Haft verurteilt.

  36. Auch wenn Seehofer Maaßen gestern gerettet hat, er wird jetzt sturmreif geschossen!

    Derweil haben heute Hunderte Hartz IV-Empfänger in Berlin an einer Beerdigung teilgenommen….

  37. https://www.welt.de/regionales/hamburg/article181507140/Prozessbeginn-24-Jaehriger-in-Bergedorf-vergewaltigt-und-gefoltert.html

    Es war eine Nacht voller Angst und Schmerzen, die Osman S. (24, Name geändert) am 4. Februar dieses Jahres überstehen musste. Er lag auf dem Sofa in der Wohnung seiner Freundin Aya A. (25) im Friedrich-Frank-Bogen in Bergedorf. Gegen 1 Uhr klingelte es an der Wohnungstür. Im Halbschlummer hörte er vor der Tür Stimmen, die um Hilfe baten. Bei den Tätern soll es sich um Mustafa H. (35), Ulas E. (31) und Dustin E. (19) gehandelt haben, die sich seit Mittwoch wegen schweren Raubes, Vergewaltigung und gefährlicher Körperverletzung vor der großen Strafkammer 17 des Hamburger Landgerichts verantworten müssen.

  38. WDR Radio fordert Rücktritt Maasens, weil der die Echtheit eines Videos anzweifle, welches eine Hetzjagd in Chemnitz auf Ausländer zeige.

    Die Wahrheit wird völlig auf den Kopf gestellt.

  39. Herr Flocken ist der einzige wahre Abgeordnete unserer Partei in Hamburg. Den kläglichen Rest kann man getrost entsorgen, allen voran den jämmerlichen Kruse.

  40. Linke Gewalttäter im Hambacher Forst, die sich bewaffnet haben und gegen die Polizei vorgehen, werden in den Lügenmedien zu Umweltaktivisten geadelt. Wären das Rechte, würde man sie als Gewaltmob bezeichnen.

  41. Wenn diese bis an den Rand pervertierte Regierung, irgendwie im Ansatz an der Sicherheit der Bevölkerung interessiert wäre, dann müsste man einfach nur alle Teilnehmer verhaften, die Familien einsammeln und alle wieder in ihre Heimat schicken.
    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/in-berlin-hunderte-polizisten-bewachen-beisetzung-von-nidal-r-57220486.bild.html
    Aber das trauen sich die Lakaien der Banken und Bonzen nicht….
    „Denen ist es wichtiger was das Ausland denkt und nicht wie das eigene Nazivolk sich fühlt….

  42. Invasion und Kollaboration, Hochverrat und organisierte Staatskriminalität:
    Wir sind Beute, zum Schlachten freigegeben.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/kriminelle-clans-in-berlin-beisetzung-von-nidal-r-unter-polizeischutz-rund-2-000-gaeste/23062280.

    „Zur Beerdigung des getöteten Berliner Clan-Intensivtäters Nidal R. sind bislang rund 2.000 Gäste erschienen. R. war am Sonntag in Neukölln erschossen worden und wird am Donnerstag ab 11 Uhr auf dem Friedhof in Schöneberg beigesetzt. Die Straßen um den Neuen Zwölf-Apostel-Friedhof sind gesperrt. Unter den Gästen waren auch Angehörige anderer arabischer Clans, Familienangehörige waren aus anderen Ländern eigens angereist.

    Vor dem Friedhof versammelten sich mehr als tausend arabische Männer, es herrschte auf offener Straße strikte Geschlechtertrennung. Die Frauen der Trauergemeinde standen abseits und reihten sich ans Ende des Trauerzuges ein. Eine Besucherin wurde harsch aufgefordert, „Respekt“ zu zeigen. Die Frau sollte sich von den Männern entfernen und in den „Frauenbereich“ begeben. Dort hatten sich zwei Besucherinnen inzwischen komplett verhüllt, nur die Augen waren durch den Schleier noch zu sehen.“

  43. Irrer Aufwand für nur eine Kuffnuckenentsorgung.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/in-berlin-hunderte-polizisten-bewachen-beisetzung-von-nidal-r-57220486.bild.html

    Nach BILD-Informationen sind allein 110 Beamte von Einsatzhundertschaften vor Ort. Dazu kommen etliche Spezialkräfte, szenekundige LKA-Beamte, Zivilkräfte und Verkehrspolizisten.

    ######

    *http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/vier-maenner-aus-hessen-nach-afghanistan-abgeschoben-15785067.html

    Vier Männer aus Hessen sind bei einer Sammelabschiebung nach Afghanistan ausgeflogen worden – darunter ein sicherheitsbehördlich bekannter Extremist. Die drei anderen afghanischen Staatsbürger im Alter von zwanzig, einundzwanzig und vierundzwanzig Jahren seien verurteilte Straftäter.

    Zu den Taten zählten Körperverletzung ❗ , versuchter Totschlag ❗ sowie Vergewaltigung ❗ , wie das Innenministerium mitteilte. Es war die 16. Sammelabschiebung seit dem ersten Flug im Dezember 2016. Damit haben Bund und Länder bisher 366 Männer nach Afghanistan zurückgebracht.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/foltervorwuerfe-staatsanwaltschaft-will-11-5-jahre-fuer-is-extremisten-15784560.html

    Abdelkarim E.B. ist bereits wegen seiner Mitgliedschaft bei dem IS verurteilt worden.

  44. 😕 ❓Was sucht Jörn Kruse in der AfD❓ 😕
    Muss die AfD jeden Schwachkopf aufnehmen ❓
    So einer muss aus der tollen AfD verschwinden ❗

  45. Haremhab 13. September 2018 at 13:16

    HARDCORE! Die vielen Skandale um AfD-Basher Johannes Kahrs (SPD)
    —————–
    „Der stramme Bundeswehrsoldat vom anderen Ufer“ ist bei der SPD in Hamburg die ganz große Nummer.
    Wenn Wahlen ansteht und man in Hamburgs City/Innenstadt herumfährt oder läuft sieht man nur ein Wahlplakat: Kahrs. SPD-Bezirkschef von Hamburgs wichtigsten Wahlkreis Mitte, den er regelmäßig gewinnt wie ein CSU-Landrat in Niederbayern.
    Kahrs hat im Fratzenbuch keine Follower wie Helene Fischer sondern „Jünger“, die sogar behaupteten er könne über die Alster gehen. Wo immer eine Schweinerei passiert (Stimmzettelaffäre, Belästigung von Frauen, vieles kann man bei Wiki nachlesen), Kahrs ist dabei: „Kahrs war’s“. Jungen Politikstudenten lädt er regelmäßig nach Berlin ein auf Steuerzahlerkosten, verspricht denen Jobs als Hofschranz oder Lakai in Berlin. Das kommt an. Ein typischer Strippenzieher.

  46. Der Fall Maaßen ist noch nicht zu Ende. Nahles sagt PK ab, wegen Krisentreffen im Kanzleramt mit Merkel und Seehofer.

  47. DumSpiroSpero 13. September 2018 at 13:47

    Der Fall Maaßen ist noch nicht zu Ende. Nahles sagt PK ab, wegen Krisentreffen im Kanzleramt mit Merkel und Seehofer.
    ————————-
    Merkel wird wegen Maaßen nicht die GroKo riskieren und kann mit der Absetzung Maaßens durch Seehofer diesem noch eine ordentliche Klatsche erteilen vor der Bayernwahl. Danach ist der Weg frei für die erwünschte Koalition mit den harmlosen FW und den Grünen in Bayern und einem geschwächten Söder.

  48. Die nächsten Generationen würden uns verfluchen, wenn wir nichts gegen diese verhängnisvolle Entwicklung tun würden, die uns Merkel & Co eingebrockt haben. Ludwig Flocken ist ein bewundernswerter Vorreiter dieses existentiellen Freiheitskampfes, der uns bald bevorsteht.

    Volle Zustimmung, Michael❗ 😎
    Wir werden den Fall weiter beobachten 🙂

  49. Sag ja immer wieder, diese Linkspolitik ist so kriminell korrupt das diese Verbrecher alle samt von den Altparteien auf die Anklagebank gehören und einen Prozess bekommen wie damals in Nürnberg.Normalerweise ist hier die Sachlage glasklar und sollte geahndet werden wie Hochverrat und die Strafe wie vor 1945 ausgeführt werden. Hier kann man nichts mehr retten diese Mafia-Verbrecherratten von Altparteien sind so verstrahlt das hier nur noch ein Befreiungsschlag hilft.

  50. Freya – 12.26 Uhr

    Wenn die braunhäutigen Herren (Damen waren ja wohl keine dabei) noch ‚beim Anziehen‘ waren und sich erst noch in aller Ruhe ‚die Kleider gerichtet‘ haben, dann waren sie ja wohl vorher … nackt. Welcher Vergewaltiger nimmt sich denn die Zeit sich in aller Ruhe zu ‚entkleiden‘, um sich dann ‚an die Arbeit‘ zu machen. Von daher darf man annehmen, daß das eine waschechte BRDlerin war, die ihrer Lust auf frisches junges Fleisch einfach mal die Sporen gegeben hat.

  51. Immer dran denken!

    Der Spiegel: „Sicherheitslücke Kanzleramt“ vom 01.08.2016

    Man muss an dieser Stelle eine Geschichte aus dem Winter des vergangenen Jahres erzählen. Als über Monate die Grenzen offen standen, ohne dass jemand im Kanzleramt Anstalten machte, einmal nachzufragen, wer da eigentlich ins Land komme, begannen sich die Männer Sorgen zu machen, die für die Sicherheit unseres Landes zuständig sind.

    Nacheinander wurden sie in Berlin vorstellig, um auf eine Kontrolle der Grenzen zu dringen: der Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen, der Chef der Bundespolizei, Dieter Romann, und auch der Chef des BND, Gerhard Schindler.

    Im Kanzleramt hörte man sich ihre Sorgen an, aber man hatte immer neue Gründe, warum eine Abriegelung nicht möglich sei. Die Lage in Griechenland. Technisch nicht machbar. Zum Schluss hieß es, wenn Deutschland seine Grenze dichtmache, hätte das einen Krieg auf dem Balkan zur Folge. Wer einen der drei obersten Sicherheitsexperten in diesen Wintertagen traf, konnte ihre Verzweiflung mit Händen greifen. Über Romann heißt es, dass er sich die Weisung, untätig zu bleiben, schriftlich geben ließ, damit ihn niemand später wegen Pflichtverletzung würde belangen können.

    „Wir müssen sicherstellen, dass nicht die Falschen zu uns kommen“, sagt Jens Spahn in seinem Sommerinterview. Jetzt ist es etwas spät dafür. Noch immer ziehen Flüchtlinge durchs Land, die bei keiner Behörde gemeldet sind. Wie viele illegal in Deutschland sind? Niemand weiß es.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/terror-gefahren-erkennen-wo-wirklich-welche-sind-kolumne-a-1105583.html

  52. 28-jährige Frau in Gilserberg angegriffen

    Zu dem Vorfall kam es am Dienstag gegen 8:25 Uhr. Die 28-Jährige befand sich in der Kasseler Straße, in Höhe des ehemaligen Aldi Marktes, als ein Fahrzeug neben ihr anhielt. Das Fahrzeug sei mit zwei männlichen Personen, vermutlich türkischer Herkunft, besetzt gewesen. Von einem der Männer sei sie nach einer Tankstelle gefragt worden. Anschließend sei sie unvermittelt von den beiden Personen angegriffen und geschlagen worden.

    Sie habe sich gewehrt und eine ihr nicht bekannte ältere Dame habe sich eingemischt. Nachdem die ältere Dame die Personen direkt ansprach und sagte, dass diese aufhören sollen, haben die Männer von ihr abgelassen und seien in unbekannte Richtung weggefahren.

    https://nh24.de/2018/09/13/gilserberg-28-jaehrige-an-ehemaligem-aldi-markt-angegriffen/

  53. Freya – 12.42 Uhr

    Polizei ermittelt: Gästegruppe von AfD-Spitzenfrau Weidel vom Bodensee hetzt in KZ-Gedenkstätte

    KZ-Verbrechen verharmlost, Gaskammern angezweifelt – eine Gruppe aus dem Wahlkreis von AfD-Fraktionschefin Weidel besuchte die Gedenkstätte Sachsenhausen.

    In Auschwitz stand 40 Jahre lang eine Tafel, auf der bekannt gegeben wurde, daß dort über 4 Millionen Juden ermordet worden wären. Diese Zahl war sozusagen in Stein gemeißelt … und jeder ein Verbrecher, der aus der ‚Gemeinschaft der Guten‘ ausgeschlossen gehört, der irgendwelche Zweifel daran geäußert hat.

    NACH 1990 wurde diese Tafel dann ausgewechselt und durch die Botschaft ersetzt, daß in A. ‚ca eineinviertel Millionen Menschen ermordet wurden, die meisten davon Juden‘. Aber durch welche wissenschaftlichen Untersuchungen ist eigentlich nachgewiesen worden, daß die Zahl, die uns nunmehr präsentiert wird, richtig ist?

    Im Netz kann jeder, der das möchte, heute problemlos so einen kleinen Clip einer Wochenschau-Meldung vom Auschwitzprozeß in Krakau ansehen…

    https://www.youtube.com/watch?v=QVersY0oWwU

    … in dem von 300.000 Opfern (wieviele davon Juden waren wird in dem Clip nicht mitgeteilt) die Rede ist. Soll man wirklich glauben, die Polen, die gerade erst Millionen Deutsche vertrieben und/oder umgebracht hatten, hätten aus plötzlich erwachter Deutschen-Liebe die Opferzahl, die uns heute genannt wird, heruntergelogen??

    Nein, ich weiß natürlich auch nicht welche Zahl(en) nun die richtigen sind. Aber ich frage Sie, ob Sie es vor dem Hintergrund der tatsächlichen Erfahrung von Jahrzehnten wie mit Opferzahlen Politik gemacht worden ist, falsch finden, wenn Fragen gestellt werden zu dem was uns über die Abläufe in den Konzentrationslagern seit Jahrzehnten erzählt wird?

    Und ja, ich weiß, daß es hier um Sachsenhausen ging und nicht um Auschwitz – aber wenn in dem ‚Paradebeispiel Auschwitz‘ über Jahrzehnte hinweg mit (Opfer)zahlen Politik gemacht wird, deren Abweichung zu verschiedenen Zeitpunkten in Millionenhöhe liegt, warum soll man dann das, was uns über die Abläufe in den anderen Konzentrationslagern berichtet wird, nicht befragen dürfen?

    Europa ist über Jahrhunderte aufgestiegen zu dem, was es bis zum 1. Weltkrieg war, durch den Mut Fragen zu stellen – das nannte sich damals Wissenschaft. Heute ist das zu großen Teilen nun noch Erinnerung … und die Verhältnisse in denen wir derzeit leben entsprechen dem ja auch. Wer diese Verhältnisse – beispielsweise die offene Autogenozidpolitik der Regierung Merkel – ändern will, wird nicht umhinkommen Fragen zu stellen.

    PI tut das ja auch z.B. was das Thema ‚Islam‘ betrifft. Warum darf man dann betreffs anderer Themen keine Fragen stellen? Ist nicht der Versuch, das Stellen von Fragen als unmoralisch zu qualifizieren und damit zu verhindern, eigentlich die Angst davor, daß man Antworten erhalten könnte? Und zwar Antworten, die man dann leider nicht mit dem bisherigen Weltbild vereinbaren kann – was bedeuten würde, das man sein ‚Bild der Welt‘ ändern müsste??

  54. Anusuk 13. September 2018 at 13:28

    Sehe ich auch so. Man sollte auch die „wahren Baumfreunde“ von militanten Linken unterscheiden.

    Die Problematik wäre einen eigenen Artikel mit passendem Diskussionsstrang wert – Gelegenheit für eine Art Grundsatzdiskussion.

  55. Bin selbst in Hamburg geboren und arbeite dort. Es stimmt, die Mehrheitsverhaeltnisse sind in dieser links versifften Stadt katastrophal…daher sind die Reaktionen auf die Rede von Herrn Flocken als völlig“normal“ einzustufen. Dennoch verspüre ich (bin schon länger kein hamburger Bürger mehr) in meinem ganz persönlichen Umfeld eine starke Resonanz auf patriotische Denkweisen. Sie sind nicht allein Herr Flocken….lassen Sie sich nicht einschüchtern.

  56. Peterchens Mondfahrt
    13. September 2018 at 14:45

    Das Perfide an der gegenwärtigen Lage in Deutschland ist, dass sogar das Fragen stellen zu diesen Themen quasi kriminalisiert wird. Das wird sich ändern. Die Frage ist nur, ob wir das noch erleben werden.

  57. @ Freya- 13. September 2018 at 12:42
    „Polizei ermittelt: Gästegruppe von AfD-Spitzenfrau Weidel vom Bodensee hetzt …“

    wie du am datum siehst, ist das ding 2 w alt. es lief auch hier hoch und runter,
    auch in der freitaglichen judensendung shabat shalom, die ich sehr gerne hoere.

    da bewerben sich also leute bei der afd offenburg um eine gratis reise nach berlin.
    offenburg ist alicens wahlkreis, sie muss die leute nicht kennen, die muessen keine
    afd mitglieder sein. alice hat keinen einfluss auf zusammensetzung und verhalten.

    5/17 benehmen sich im ehem. kl falsch: sie stellen fragen, die man nicht stellen darf,
    machen anmerkungen, die man nicht anmerken darf, haben meinungen, die man nicht…
    davon abgesehen, ist weder der kl-fuehrer noch die fuehrung selbst dafuer geeignet.
    der fuehrer hat gruppen mit gelerntem basistext zu versorgen, einfache nebenfragen
    zu beantworten, paedagogisch und historisch gruppenspezifisch angepasst.
    und das ganze in wuerde und respekt vor den geschehnissen an diesem deutschen ort.

    alice war weder da, noch hat ein vom fuehrer pers. empfundenes evtl missbenehmen
    etwas mit der afd offenburg noch mit der partei als ganzes zu tun.
    die gruene jugend pisst auch auf fahnen oder bezeichnet mich als stueck scheizze,
    deshalb ist fatima roth aber kein schlechter boerek baecker.

    Eins noch: neben anderen kl kenn ich auch das ehem kl sachsenhausen
    mit seinen 4x oefen, und habe eine besondere beziehung zu dem ort.

  58. Der Herr Flocken hat so recht mit allen seinen Äußerungen. Die Reaktionen der Abgeordneten des Parteienkartells zeigen nur die Dummheit, Unwissenheit, Unkenntnis, Angst vor politischem Gegenwind oder mit Machtsucht und Geldgier einen miesen Charakter auf. Der islam dringt hier in Europa ein um es zu übernehmen. Ziel ist Ende 2020. Es sind in der Mehrheit islamische, zum großen Teil hasserfüllte Krieger, mit dem Vorsatz all diejenigen die sich dem Islam widersetzen zu töten oder versklaven. Das wird nun schon seit 1400 Jahren so weltweit praktiziert und ist im Hirn dieser durch Koran und Imame indoktrinierten Kampfmaschinen fest eingebrand. Genauso wie das Verbot sich einer anderen politischen und religiösen Ideologie anzupassen, also zu assimilieren oder integrieren. Nur Naive und Unwissende träumen davon, die geldgierigen Asylindustrieprofiteure, viele von denen in den Altparteien, können sich nachher rechtzeitig in sichere Länder absetzen nachdem sie die Lunte für das Vernichtungsfeuer ihres Volkes gezündet haben.

  59. Gegen die Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft waren Margot Honecker oder Hilde Benjamin Waisenkinder!

  60. …auf mich wirken die Bilder,wie ein surrealer Film über ein Irrenhaus…die Präsidentin spielt die Rolle der Oberschwester,die zu einem zu Unrecht erklärten Irren spricht:“ JA,BERUHIGEN SIE SICH DOCH…HERR FLOCKE…BERUHIGEN SIE SICH!“

    Die Beifall klatschenden übernehmen die Rollen der unheilbar,schwachsinnigen Patienten…

  61. Jetzt ist mir endlich mal erklärt worden, was in der Hamburger AfD gehauen und gestochen ist. Die Bosse dort haben überhaupt nicht begriffen, daß ihnen dieses unterwürfige Wohlverhalten gegenüber dem Merkelsystem nicht ein Gramm nützt. So kommen die nie aus dem Keller. Überhaupt scheint im ganzen Nordwesten der Wurm zu stecken!

  62. Wann kommt es denn endlich zu einem Ausschlußverfahren von Herrn Kurse und Genossen? Bei den Grünen oder den Roten wären sie sicherlich besser aufgehoben.

  63. Am Freitag gegen 9.30 Uhr wollte der Zugbegleiter der Eurobahn 89973 auf der Strecke Münster-Hamm den Fahrausweis der 30-jährigen Nigerianerin kontrollieren. Dabei stellte er fest, dass ihr Ticket ungültig war und zog es ein.

    Wie die Bundespolizei mitteilte, biss die Frau den Zugbegleiter daraufhin überraschend in den kleinen Finger der linken Hand, sodass die stark blutende Wunde schließlich ärztlich versorgt werden musste.

    Manche Menschen dürfen töten, beissen, schlagen,treten usw.

  64. Das linksfaschistoide Kartell der komplett gleichgeschalteten System-Parteien und ihrer Amokläufer wird auch diesen wackeren Deutschen so lange terrorisieren bis auch er zusammenbricht. Diese widerlichen Figuren, Vertreter des politischen Terrorismus und erklärte Feinde der Demokratie jagen jeden Andersdenkenden bis sie ihn sozial abgeschlachtet haben.

  65. Was soll das Lob ?? Flocken hat natürlich Recht, ist aber nicht geschickt genug, um sich der HH Situation zu stellen. Wer da das Sagen hat, ist klar !

Comments are closed.