Print Friendly, PDF & Email

Das 8. Gebot „Du sollst nicht lügen“ scheint nicht nur Merkel, ihrer Sprechblase Seibert und den Systemmedien fremd zu sein, sondern auch dem Kölner Oberhirten, Rainer Maria Kardinal Woelki.

Der Mann, der den Kölner Dom dazu missbrauchte Propaganda für illegal eingereiste Gewalttäter zu machen und darin ein „Flüchtlingsboot“ aufstellen ließ, aus dem möglicherweise, wie auch aus anderen, Christen von Moslems in Meer geworfen wurden, meldet sich nun auch zur angeblichen „Chemnitzer Hetzjagd“ zu Wort und veranstaltet mit sogar vom Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen als Fakenews eingestuften Meldungen seine eigene Hetzjagd.

Jene Menschen, die sich in Chemnitz zum Trauermarsch für den getöteten Daniel Hillig zusammenfanden nennt er eine „digital zusammengetrommelte Horde Krawallmacher“, die Fremdenhass schüren würden und schwadroniert im Zusammenhang von einem „Mob“, der mit Schlagstöcken Menschen aufgrund ihres Aussehens durch die Straßen gejagt habe. Wenn Menschen um ihr Leben fürchten müssten, müsse der „Rechtsstaat mit all seiner Härte Recht und Ordnung wiederherstellen“, so Woelki.

Dann wird sein Statement richtig gruselig, denn es lässt endgültig am Verstand dieses Mannes zweifeln als er sagt:

„Es ist auch überhaupt nicht hinnehmbar, dass unsere Polizisten angegriffen und Medienvertreter bedroht und angepöbelt werden. Gerade wir Deutschen haben in unserer Geschichte die schmerzvolle Erfahrung gemacht, wie rechtsradikale Straftaten und menschenverachtende Propaganda die Macht ergreifen. Es geht darum, den Anfängen zu wehren.“

Wer bitte greift in Deutschland die Polizei an? Wer rennt mit Eisenstangen und anderen Schlag- oder Stichwaffen durch unsere Straßen? Und wer muss hier eigentlich um sein Leben fürchten?

Um diese Tatsachenverdrehung zu komplettieren und weil das Beste bekanntlich an den Schluss gehört, schlägt der rhetorisch geschulte angebliche Christ auch noch eine Brücke des Hasses zur AfD und setzt sie in den Kontext mit Menschenjagden, Nazi-Parolen, Hitlergrüßen und Menschenfeindlichkeit per se.

„Ich sage es klar und deutlich: Wer Juden und ihre Synagogen angreift, wer Muslime und ihre Moscheen angreift und bedroht – der verstößt gegen die Menschenrechte – der missachtet die Religionsfreiheit und der kann sich auf gar keinen Fall auf die Botschaft Christi berufen. Aber auch wer mit solchen rechtsradikalen Horden gemeinsame Sache macht – ja, wer durch menschenverachtende Propaganda und rechtslastige Sprüche hier Stimmung macht – der ist Mittäter und auf gar keinen Fall eine Alternative für Deutschland.“

Menschen zu erschlagen, erstechen oder sonst wie gewaltsam zu Tode zu bringen hat auch nichts mit „Religionsfreiheit“ zu tun. Auch ist in den letzten Jahren ganz klar geworden welcher Art die Klientel ist, die Synagogen in Deutschland angreift, die Juden wegen ihrer Religion auf offenere Straße attackiert. Da schaut Kardinal Woelki aber nicht so genau hin. Stattdessen setzt er sich für Minarette und islamische Landnahme durch den Muezzinruf ein und überbringt uns die „christliche“ Botschaft, wer um die Opfer seiner neuen Heiligen trauert, ihnen die letzte Ehre erweist, anstatt auf ihren Gräbern zu tanzen, ist rechtsradikal und solle von der ganze „Härte des Rechtsstaates“ getroffen werden. Das alles muss einem, aufgebaut auf einer Lüge, als Sprachrohr der Christen erst einmal über Lippen kommen. Hauptsache es erfüllt den Zweck. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

317 KOMMENTARE

  1. Herr Woelki trägt genau wie Angela Merkel mit Schuld daran, dass Deutsche Männer erstochen und unsere Töchter vergewaltigt werden.

    Herr Woelki ist eine Schande für die Deutsche Nation!

    Hätten die Germanen die Römer damals vollständig im Moor versenkt, gäbe es Gestalten wie diesen Woelki oder Bedford-Strohm überhaupt nicht auf Deutscher Erde!

    Er soll sein Maul halten, es interessiert niemanden was dieser Islamkriecher-Pfaffe denkt!

    Er soll seinen Gottesdienst halten und sich um die Seelsorge der Menschen kümmern – ansonsten hat er politisch das Maul zu halten – es teht ihm nicht zu der Gemeinschaft der Gläubigen Vorhaltungen über die AfD zu machen.

    Der Islam bedroht unser ganzes Land und dieser Verräter-Pfaffe fällt uns in den Rücken!

    Es reicht! Es ist genug! Schluss jetzt!

  2. dieser Scheisser ist keine Authoritaet fuer mich. sollte Ihr auch mal ueberlegen wem Ihr zuhoert…. Alle aus diesen Verraeterkirchen sind Feinde.

  3. Woelki – ein einfältiger dummer Mensch, überwältigt von der political correctness, so daß ihm der klare Verstand abhanden gekommen ist. Und der paßt so gut in dieses linksextreme Kölner Milieu, wie geschnitzt dafür.

  4. Karottenfloete88
    9. September 2018 at 15:22
    Ein ekelhafter Mensch, dieser Links-Spinner.
    Wird Zeit, aus der Kirche auszutreten.
    —- war schon laengst an der Zeit….. Overdue.

  5. Leider gibt es etliche Kirchenvertreter, die solche Situationen immer nutzen, um ein bißchen positive Presse und so an leicht verdienten Applaus von linker Seite zu kommen. Dieselben Linken stehen dann nächste Woche wieder da, und verunglimpfen Christen.

    Noch dazu kommt so ein Kardinal mit den Sorgen eines seiner nromalsterblichen Schäfchen gar nicht praktisch in Berührung, sondern nur durch Worte. Entsprechend wird auch nur mit Worten darauf eingeganen.

    Sage ich als gläubiger Katholik!

  6. Haremhab
    9. September 2018 at 15:15
    Ah mal wieder der Pädo-Verein, genannt Kirche.
    —- Eine ekelhafte Einrichtung.Boeswillig.

  7. Erinnert mich daran, wie die Armenspeisung abläuft. Auf die Frage wer das vor dem Dom organisiert: „Jedenfalls nicht die Kirche“!
    Der Multimilliardenkonzern hat Angst um seine Pfründe. Deswegen wird er jede Lüge auftischen, nur das er nicht wegen seine unzähligen Menschen verachtenden Taten belangt wird und weiterhin ein Leistungsloses parasitäres Leben sein eigen nennen darf.
    Nichts ist verkommener als diese arabischen „Gottkultner“!

    Und nichts ist Hirnloser als deren Anhänger!

  8. Diese Belastungsexistenz hat nur Angst um ihr Geschäftsmodell, das dem Kölner Erzbistum ein Milliardenvermögen bescherte. Nach der Wende sollte mit der Besoldung von hohen (Un)Würdenträgern der Kirchen aus Steuergeldern schluß sein und ebenso die Eintreibung der sog. Kirchensteuer beendet werden.

    Der Herr Wölki kann ja zur Abwechslung mal nach Afrika gehen und dort vor Ort helfen, wie manch tapferer Bruder aus seiner Organisation. Da werden ihm die Neger schon noch die Flötentöne beibringen!

  9. Der Mann leidet an totaler Amnesie. Weshalb wird denn der Bereich um seinen Dom seit 2015 jedes Silvester in eine Hochsicherheitszone verwandelt? Nicht wegen der AfD, sondern wegen Merkels Gästen, die schon länger (auch vor 2015) in eine no zone umgewandelt haben und sogar den Dom bewußt (!) mit Raketen beschossen haben.

  10. Hat der zuviel Rotbäckchen getrunken oder war es was anderes?

    Solche ..kriecher sind nur unglaubwürdig weil sie Asylindustrie für ihren Klingelbeutel brauchen und sich den neuen Schickelgrubers anbiedern. Pfui Teufel.

  11. Das ein einzelner Mensch so viel Mist von sich geben kann, hätte ich nicht gedacht. Liegt bestimmt am Messwein. Und so etwas will uns erzählen, was Gut und Schlecht ist.

  12. Der alte Homo soll sich lieber um seinen Pädophilen-Verein kümmern.

    Warum zahlen immer noch so viele deutsche Kirchensteuer? Genau aus demselben Grund, warum die Merkel wiedergewählt wurde.

    Die überwiegende Mehrheit der Deutschen ist satt, träge und desinteressiert. Hauptsache es gibt genug zu Fressen, Bier und Fußball läuft.

  13. HERR WÖLKI:
    „Eine digital zusammengetrommelte Horde Krawallmacher…“
    ———————-

    „Eine digital zusammengetrommelte Horde Krawallmacher!…“ Das sind Ihre Drogendealer aus aller Herren Länder, aus Syrien, aus Afghanistan, aus Libyen, aus Tunesien, aus Marokko, aus Algerien und Schwarzafrika, diese Leute, die unsere einst gepflegten Parks und Erholungsreservate für hart arbeitende Bürger, für Mütter mit Kindern und Rentnern zum Albtraum haben werden lassen, zu NO-GO AREAS -in die sich kein Normaler mehr hineinwagt vor Angst, Ekel und Abscheu- und die sie bei Einbruch der Dunkelheit in sichere Todesfallen verwandeln, das ist IHR KLIENTEL HERR WÖLKI!!

  14. Der Deutschenhasser sollte sich vordringlich um seine Pädos kümmern! Woelki, Marx, die Hamburger Bischöfin Fehrs sind die widerlichsten Gestalten aber sie fangen leider viele ältere, potentielle CDU-Wähler ein mit ihrer Quacksalberei.

  15. Dieser Kölner Oberhirten, Rainer Maria Kardinal Woelki. ist auch so ein wiederlicher, Sozialschmarotzer, wie diese „Flüchtlinge“, so muß er doch seine „Genossen“ gleich Gesinnter, bei stehen. Er reitet je genauso auf die Knochen anderer und hat Angst davor, sich mit richtiger wertvoller Arbeit die Hände schmutzig zu machen. Auser Dreck zu reden, kann er doch gar nicht. In seinem Kopf regiert doch der Satan.

  16. Wie ist es eigentlich wenn Christen angegriffen, Kirchen zerstört werden, Herr woelki.
    Die Seite über weltweite Christenverfolgung müsste Ihnen doch bekannt sein?!
    Warum schweigen Sie darüber lieber?

  17. Es klingt ja ganz so dass es die Ansprache über die Antifa Gewalt ist. Oder?

    Leute die um ihr Leben bangen?

  18. Bei diesem ekelhaften, antidemokratischen Bodenpersonal Gottes gibt es unendlich mehr Kiderschänder als Nazis bei der demokratisch legitimierten AfD. Wo war Woelkis Jesus-Verein eigentlich vor 80 Jahren, als hierzulande ein linksfaschistisches Terrorregime 7 Millionen Juden vergast hat? Von damals gibt es Bilddokumente von Kuttenkaspern, welche Waffen gesegnet und den Hitler-Gruß gezeigt haben. Elende Opportunisten.
    Genau dieser Woelki hat die Beleuchtung ausschalten lassen, als eine friedliche, demokratische Demonstration gegen die Massenvergewaltigungen auf seiner Domplatte protestierte.
    Dieser Typ ist unten durch. Widerlich. Und jetzt biedert er sich dem dritten linksfaschistischen Regime an, welches Deutschlands Vernichtung betreibt.
    Pecunia non olet, dieser Woelki weiß, was das heißt. Und er und die seinen kämpfen mit allen Mitteln, wirklich mit allen, gegen eine demokratische, freiheitliche Opposition, welche die Säkularisierung auch für die Kirchensteuer durchsetzen will. Daher sein Haß auf die AfD. Denn dann hätte er mit Sicherheit kein so irrwitziges Einkommen mehr.

  19. Traurig, das solch geistlicher Dünnschiß die Kirchenmauer überhaupt nach außen durchdringt. Wahrscheinlich waren wieder nur die Minderjährigen Neu-Zahlmeister im Rahmen ihrer Dokumentationpflicht für den Konfirmanden Unterricht anwesend – mit den iBeats auf den Ohren…

  20. Tja, wenn Daniel nicht freiwillig für Wölkis Glauben in die Löwengrube springt, muss man eben die Löwengrube um Daniel herum errichten.

  21. Aus der Überschrift bei “ open doors“

    „Derzeit herrscht die größte Christenverfolgung aller Zeiten. Mehr als
    200 Millionen Christen leiden unter einem hohen Maß an Verfolgung, weil sie sich zu Jesus Christus bekennen.“

    Na, Ihre Scheinheiligkeit, Woelki, das wäre doch mal ein Grund, die Glocken zu bimmeln?!

  22. Schön am Thema vorbei Herr Bischof, denn Chemnitz ist einer der unseren von einem Migranten getötet worden, der nicht hätte dort sein dürfen. Das sind die Fakten. Von brennenden Moscheen, Synagogen usw. ist daneben nichts bekannt geworden. Aber vielleicht waren sie an dem Tag gar nicht in der Stadt? Vorschlag, rausgehen, sich umgucken und nicht dumm rumschwätzen Pfaffe.

  23. @ hhr 9. September 2018 at 15:38

    Christenverfolgungen gehen in Ordnung. Bei Bedarf werden Märtyrer daraus aber nur bei Bedarf. Insoweit geschenkt. Der kommende Mensch ist der Moslem und da biedert man sich eben beizeiten an.

  24. Der ARD/WDR-Presseclub hetzt mit!

    Hand in Hand mit Rechtsextremen und Neonazis: Wie gefährlich ist die AfD?
    https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/sendungen/afd-nach-chemnitz-100.html

    In Deutschland ermorden eingewanderte Männer inzwischen fast täglich einen Deutschen, letztens in Koethen, aber das Thema des Staatsfernsehens steht fest. Die deutschen Medien sind zu Hetzern auf alles rechts von der CDU/CSU verkommen.

    Das ist des Staatsfernsehens wilde verwegene Jagd!
    https://www.youtube.com/watch?v=kb7x-C1EFuY

  25. Ach wie schön wärs doch, wenn Woelki von seinem Wölkchen runter- und in der REALITÄT ankommen würde!

  26. „Wenn Menschen um ihr Leben fürchten müssten, müsse der „Rechtsstaat mit all seiner Härte Recht und Ordnung wiederherstellen“, so Woelki.“

    Lieber Herr Woelki,
    darf ich dann genauso fordern, daß unser Rechtsstaat an unseren Grenzen mit all seiner Härte Recht und Ordnung wiederherstellt und illegale Grenzübertritte mit allen zu Gebote stehenden Mitteln verhindert?

  27. Wer sich nur ein bißchen der evolutionär entwickelten Fähigkeit, Mimiken und (die durch das Leben geprägten) Gesichter zu lesen, bewahrt hat, der sieht doch sofort, was das für ein Vogel ist!

  28. Wer bitte greift in Deutschland die Polizei an? Wer rennt mit Eisenstangen und anderen Schlag- oder Stichwaffen durch unsere Straßen? Und wer muss hier eigentlich um sein Leben fürchten?

    Ach, da wüsste ich aber Welche.
    Dummerweise aber keine Rääääächtzradikalen,
    dafür aber Linksradikale.

    In den letzten Wochen tobte der Kampf der Guten,
    im Hambacher Forst (bei Kölln) gegen die „Bullenschweine“.
    U. a. gab es 7 schwer Verletzte Polizisten und angegriffene Arbeiter.
    Zum Abschluß bespritzen die lieben „Umweltschützer“ die
    „Bullen“ mit Urin und warfen mit Fäkalien nach ihnen.

    Das müsste der Woelki doch mitbekommen haben. Oder???

    Oder war der Messwein so stark das er wieder in rosaroten
    Wolken schlummerte und ihn erst linke Journalisten aus dem
    Schlummer weckten mussten, als in Chemnitz die „Reichsparteitage“
    tobten. 🙂

    Für mich ist dieser Woelki „n`ganz verlogenen Sack“,
    um es mal auf köllsch zu sagen.

  29. Was fiel mir spontan dazu ein?

    – 18. Jahrhundert
    – spanische Inquistation
    – altes Testament
    – prügelnde Reli-Lehrer
    – Girolamo Savonarola

    Völlig aus der Zeit gefallenes Dinosaurier-Fossil aus längst vergangenen Zeiten.

  30. Die Systemkirche muss lügen.. Sie will unser Geld!
    .
    Die Geldzahlungen der Bundesländer an die großen Kirchen sind gegenüber dem Vorjahr um gut 14 Millionen Euro auf den Rekordwert von 538 Millionen Euro gestiegen.
    .
    Von den 538 Millionen Euro in diesem Jahr erhalte die evangelische Kirche etwa 314 Millionen und die katholische Kirche 224 Millionen Euro, schreibt die „FAZ“.
    .
    Wie der kirchenkritische Verband demnach weiter vorrechnet, erhielten die Kirchen seit 1949 insgesamt fast 17,9 Milliarden Euro Staatsleistungen.
    .
    Nicht zu vergessen die Millionen/Mrd. für illegale Asylanten..
    .
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/staat-zahlt-an-kirchen-so-viel-geld-wie-nie-a-1211217.html

  31. Und ich benenne diesen Arschkriecher der Politik einen Fratzen, wie ich schon vor fast fünfzig Jahren erkannt habe, was dies für Menschenverdummer sind.
    Wer denen in den Kirchen noch zuhört und diesen Zauber dann auch noch glaubt, dem ist nicht zu helfen.
    Und kommen wirklich schlechte Zeiten, wovon ich noch etwas erleben mußte in den Fünfzigern, kein Mitleid mit solchen Laffen.

  32. Beim Wölkikuckucksheim weiß ich es ziemlich sicher. Er ist weder Stratege noch Agiteur, er ist einfach nur strohdumm. Die moralischen Nachplapperer sind die gefährlichsten.

  33. Wenn du denkst blöder geht’s nicht mehr, kommt von irgendwo ein Pfaffe/Grüner daher.

  34. OT

    THEMA JÜDISCHES RESTAURANT CHEMNITZ

    LESEBEFEHL!!!!!!!!!!!!!!

    Netzfund:
    „Am 08.09.2018 kam beim MDR der betroffene jüdische Gastronom aus Chemnitz zu Wort. Der Überfall hat 10-15 Sekunden gedauert.
    An einer Fensterscheibe ist ein oberflächlicher Kratzer zu sehen – kein Riss!
    Im ZDF spricht er von seiner verletzten Schulter, dass es Rechte waren und er sich aus Deutschland „verpissen“ soll.
    Im MDR sprach er von Vermummten. Und die Pöbelei, die er gehört habe, ging in einem Potpourri von Worten unter. Was man halt so in 10-15 Sekunden alles verbal raushauen kann.
    Es dürfte jedem aufgefallen sein, dass die Geschichte um den Gastronom Dziuballa am 07.09.2018 ganz überraschend aus dem Hut gezaubert wurde, nachdem die Fakenews über die vermeintlichen Hetzjagden enttarnt wurden.
    Es brauchte dringend eine neue Geschichte, die rauf und runter von Altparteien und Mainstream Medien ausgeschlachtet werden kann.
    (Einfach mal googeln. Antisemitismus und Chemnitz. RAUF UND RUNTER!).
    Und wenn man sich dann mal 10 Minuten mit dem aus dem Hut gezauberten jüdischen Mitbürger Uwe Dzibulla beschäftigt, dann findet man folgendes:
    Er war früher schon medienwirksam aktiv gewesen:
    23.02.2015
    https://www.hna.de/p…/wir-sind-keine-opfertypen-4758445.html
    25.12.2012
    https://programm.ard.de/…/unsere-bunte-…/eid_287219201489239
    Es ist sogar eine Reportage über ihn für den 27.09.2018 geplant, bestimmt vor den Vorfällen in Chemnitz produziert:
    https://www.zdf.de/dok…/zdf-reportage/alles-koscher-100.html
    Ja. die Reportage ist älter und wurde einfach wieder aus der Schublade gezogen:
    https://www.presseportal.de/pm/7840/3957016
    Und am 30. August hatte Herr Dzibulla in der Stadt ein riesiges Forum, als er der Verlegung eines Stolperstein als Pate beiwohnte. Da hat er nichts über einen angeblichen antisemitischen Angriff von Rechtsextremen gesagt. Hatte er den Vorfall, der wenige Stunden vorher stattgefunden haben soll, schon wieder vergessen?
    https://www.chemnitz.de/…/stolperst…/verlegung_20180830.html
    Der Artikel ist vom 8.3.2012:
    http://www.belltower.news/…/hunderte-von-rechtsextremen-ans…
    Dieser aus 2010:
    http://reporter-forum.de/…/Kraske_Der%20ganz%20normale%20Ha…
    Ein und derselbe Gastronom ist in der Vergangenheit – nach eigenen Aussagen – schon hunderte Male (!) attackiert worden.
    Er wirkt vom Habitus / Mimik wie ein linker „Agitator“. Er scheint sich in seiner medialen Rolle wohlzufühlen:
    https://www.thelocal.de/…/jews-antisemitism-chemnitz-schalo…
    Ein Bekannter von mir hat jüdische Freunde, die in München Restaurants betreiben. Auch er kann sich beim besten Willen nicht daran erinnern, mal etwas über antisemitische Anschläge in Chemnitz gehört zu haben.
    Bei Herrn Dzibulla scheinen die ja jeden zweiten Tag randaliert zu haben … über Jahre hinweg.
    Und es sind NIE Täter gefunden worden, wie in dem einen Artikel steht.
    Wenn da was dran wäre, dann würde die Polizei alles auffahren was geht. Funkortung der Handys im Umkreis zum Tatzeitpunkt. Auch wäre schon längst mal der Zentralrat und die Tagesschau aktiv geworden.
    Man könnte nach der Schilderung denken, er wäre der mit Abstand am meisten tyrannisierte Jude in Deutschland.
    Die halbe Statistik bundesweit muss ja auf Fälle im Zusammenhang mit Übergriffen auf ihn gefüllt sein. Wie viele Übergriffe auf Juden haben wir denn bundesweit pro Jahr. Vergleicht man das mit der geschilderten Anzahl der Überfälle auf Herrn Dzibulla, macht das seine Aussagen jedenfalls nicht glaubwürdiger…. zumal die weit überwiegende Zahl der statistisch erfassten Fälle auf muslimischen Antisemitismus zurückzuführen ist.
    Kommt man zu dem Schluss, dass Herr Dzibulla zu Übertreibungen neigt, könnte das auch für die Chemnitzer Geschichte zutreffen.
    Wohlgemerkt das hat man alles mit 10min Recherchearbeit erschlossen. Wenn man da tiefer gräbt, wird es bestimmt noch übler.“

  35. Der ist genauso irre wie er aussieht. Dem steht der Teufel ins Gesicht geschrieben. Verbunden mit dem was er sagt, könnte ich aus Wut und Abscheu kotzen. So im wechsel.

    Jeder Moslem der diese Lügenpropaganda sieht, lacht sich zurecht einen weg.

  36. Die katholische Kirche ist einfach nur ein ekelhafter Verein. Wie viel Leid und Elend sie den Menschen schon zugefügt hat. Jesus sieht alles.

  37. Die „Hetzjagd“
    Ich zitire
    ———————————

    Chemnitz Video: Jetzt spricht ein Zeuge – es gab vorher Provakationen

    09. September 2018

    Bei Facebbok melden sich nun Beteiligte des angeblichen Hetzjagd-Videos von Chemnitz. Sie sprechen von handfesten Provokationen im Vorfeld. Die Provokateure trugen Handschuhe.

    Via Facebook, Original

    „Skandal um Hasi?

    Das Hasi-Video aus Chemnitz, welches die Hetzjagd-Runde machte, hatte folgenden Hintergrund:
    „Die davon laufenden jungen Araber, hatten 5 Sekunden vor dem Video sich mit „Sackfassen, Flaschen werfend drohend und komm doch Gesten“, bei den Teilnehmern der spontanen Aktion versucht ihren Mut zu beweisen. Dass sich die Bürger so etwas nach einem Mord durch Dergleichen Typen nicht mehr gefallen lassen ist auch klar. 10 Meter kurz mal in deren Richtung und schon rannten die Provokateure wie Hasen davon.

    Wir haben hier viel zu lange zu diesem Video geschwiegen, ich bin gern bereit dies auch vor einem Gericht zu bestätigen, denn ich stand ja unmittelbar daneben (20-30 Meter) .

    Die Veranstaltung war trotz des ganzen Unmutes über unsere neuen Gäste im Großen und Ganzen friedlich. Falls es jemanden interessiert…, der Erste, der die Mär von Jagten und Hetze aufgrund dieser mini Videofrequenz verbreitete und dadurch eine ganze Stadt, deren Bewohner, Menschen die friedlich gegen Mord und Totschlag spontan demonstrierten, denunzierte und in eine gewisse Ecke stellte, war ein gewisser Johannes Grunert (er liest hier natürlich mit).

    Der Herr, der nach seinem nun gelungenen und staatlich neu zugesicherten Kampf gegen Rechts sich sicher nun schon 50 mal selbst anfasste und beweihräucherte, ist als linksextremer Journalist hier regional schon häufiger mit solchen Beiträgen negativ in Erscheinung getreten. Herr Grunert ist fleißiger Störungsmelder Aktivist und hat als erster in der Zeitung „Zeit online“ diese Hetze medial verbreitet. Ohne Anhaltspunkte und erwiesene Anzeigen, wurde sein hetzerischer Beitrag kopiert und im Mainstream Pressedschungel bis auf die entferntesten Planeten getragen.

    Sicher wünscht sich jeder freie Journalist einmal so einen Volltreffer, man bekommt ja dann nach und nach immer mehr finanzielles Wohlwollen und Käufer für die Rechte. Bin mal gespannt wann endlich seine Klarstellung und Entschuldigung kommt… sicher nie, er bekam was er wollte, Aufmerksamkeit, neue Helfer gegen konservative Parteien, linke Musiker und staatliche Geldzusicherung für hunderter sogenannten „Rechtsextremismusforscher“.

    Schämen Sie sich Herr Grunert, ihr gefakter und schlecht recherchierter Beitrag, hat 28 Jahre Aufbau und den Zusammenhalt der Gesellschaft zerstört.
    Viele Grüße aus Chemnitz, Lars Franke.
    ——–
    Dass die beiden provozierenden Hasenfüße Handschuhe an hatten, war schon durchgedrungen zu euch?
    (Fingerabdrücke sind uncool.)“

    Zitatende:

    Quelle: https://www.mmnews.de/vermischtes/88850-chemnitz-video-jetzt-spricht-ein-zeuge-es-gab-vorher-provakationen

    Video gibts dort nochzusehen.

  38. OT

    THEMA „ÜBERFALL“ auf jüdisches Restaurant – CHEMNITZ

    LESEBEFEHL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Netzfund:
    „Am 08.09.2018 kam beim MDR der betroffene jüdische Gastronom aus Chemnitz zu Wort. Der Überfall hat 10-15 Sekunden gedauert.
    An einer Fensterscheibe ist ein oberflächlicher Kratzer zu sehen – kein Riss!
    Im ZDF spricht er von seiner verletzten Schulter, dass es Rechte waren und er sich aus Deutschland „verpissen“ soll.
    Im MDR sprach er von Vermummten. Und die Pöbelei, die er gehört habe, ging in einem Potpourri von Worten unter. Was man halt so in 10-15 Sekunden alles verbal raushauen kann.
    Es dürfte jedem aufgefallen sein, dass die Geschichte um den Gastronom Dziuballa am 07.09.2018 ganz überraschend aus dem Hut gezaubert wurde, nachdem die Fakenews über die vermeintlichen Hetzjagden enttarnt wurden.
    Es brauchte dringend eine neue Geschichte, die rauf und runter von Altparteien und Mainstream Medien ausgeschlachtet werden kann.
    (Einfach mal googeln. Antisemitismus und Chemnitz. RAUF UND RUNTER!).
    Und wenn man sich dann mal 10 Minuten mit dem aus dem Hut gezauberten jüdischen Mitbürger Uwe Dzibulla beschäftigt, dann findet man folgendes:
    Er war früher schon medienwirksam aktiv gewesen:
    23.02.2015
    +++https://www.hna.de/p…/wir-sind-keine-opfertypen-4758445.html+++
    25.12.2012
    +++https://programm.ard.de/…/unsere-bunte-…/eid_287219201489239+++
    Es ist sogar eine Reportage über ihn für den 27.09.2018 geplant, bestimmt vor den Vorfällen in Chemnitz produziert:
    +++https://www.zdf.de/dok…/zdf-reportage/alles-koscher-100.html+++
    Ja. die Reportage ist älter und wurde einfach wieder aus der Schublade gezogen:
    +++https://www.presseportal.de/pm/7840/3957016+++
    Und am 30. August hatte Herr Dzibulla in der Stadt ein riesiges Forum, als er der Verlegung eines Stolperstein als Pate beiwohnte. Da hat er nichts über einen angeblichen antisemitischen Angriff von Rechtsextremen gesagt. Hatte er den Vorfall, der wenige Stunden vorher stattgefunden haben soll, schon wieder vergessen?
    +++https://www.chemnitz.de/…/stolperst…/verlegung_20180830.html++
    Der Artikel ist vom 8.3.2012:
    +++http://www.belltower.news/…/hunderte-von-rechtsextremen-ans…++
    Dieser aus 2010:
    +++http://reporter-forum.de/…/Kraske_Der%20ganz%20normale%20+++
    Ein und derselbe Gastronom ist in der Vergangenheit – nach eigenen Aussagen – schon hunderte Male (!) attackiert worden.
    Er wirkt vom Habitus / Mimik wie ein linker „Agitator“. Er scheint sich in seiner medialen Rolle wohlzufühlen:
    +++https://www.thelocal.de/…/jews-antisemitism-chemnitz-schalo…+++
    Ein Bekannter von mir hat jüdische Freunde, die in München Restaurants betreiben. Auch er kann sich beim besten Willen nicht daran erinnern, mal etwas über antisemitische Anschläge in Chemnitz gehört zu haben.
    Bei Herrn Dzibulla scheinen die ja jeden zweiten Tag randaliert zu haben … über Jahre hinweg.
    Und es sind NIE Täter gefunden worden, wie in dem einen Artikel steht.
    Wenn da was dran wäre, dann würde die Polizei alles auffahren was geht. Funkortung der Handys im Umkreis zum Tatzeitpunkt. Auch wäre schon längst mal der Zentralrat und die Tagesschau aktiv geworden.
    Man könnte nach der Schilderung denken, er wäre der mit Abstand am meisten tyrannisierte Jude in Deutschland.
    Die halbe Statistik bundesweit muss ja auf Fälle im Zusammenhang mit Übergriffen auf ihn gefüllt sein. Wie viele Übergriffe auf Juden haben wir denn bundesweit pro Jahr. Vergleicht man das mit der geschilderten Anzahl der Überfälle auf Herrn Dzibulla, macht das seine Aussagen jedenfalls nicht glaubwürdiger…. zumal die weit überwiegende Zahl der statistisch erfassten Fälle auf muslimischen Antisemitismus zurückzuführen ist.
    Kommt man zu dem Schluss, dass Herr Dzibulla zu Übertreibungen neigt, könnte das auch für die Chemnitzer Geschichte zutreffen.
    Wohlgemerkt das hat man alles mit 10min Recherchearbeit erschlossen. Wenn man da tiefer gräbt, wird es bestimmt noch übler.“

  39. Für dem seine Aussagen gehört der entmündigt und erstmal zu einem parteilosen und neutralen Psychologen.

    Mein Gott was widert der mich an…

  40. Als Kardinal sind Probleme mit den zehn Geboten völlig nebensächlich. Von „Du sollst keine fremden Götter neben mir haben“ bis… Kardinal wird man auch nicht wegen besonderer Glaubensfestigkeit und Glaubenstreue, auch nicht wegen einem besonders sittsam Lebenswandel, sondern weil der Mann als Macher, Organisator oder Propaganda Sprecher hervorgetreten ist.

    Bei Wölki kommt natürlich noch hinzu, dass man für Köln besondere Beziehungen zum politischen Establishment braucht.

    Von da aus sind seine Hetzreden nur logisch. Er empfindet seine Hetze nicht als Hetze, sondern als eine wesentliche Aufgabe seines Kirchenamtes. Der Beifall seiner Gemeinde gibt ihm das sicherlich recht.

  41. RechtsGut 9. September 2018 at 16:05

    OT

    THEMA „ÜBERFALL“ auf jüdisches Restaurant – CHEMNITZ

    Hervorragende Arbeit. PI entlarvt Politik und Lügeneinheitspresse

  42. So dämlich wie er ausschaut ist auch sein Gelaber. Soll nur mal aufpassen, das bei ihm nicht mal ein Schlagstock zu nahe kommt. In der Hölle brennen soll er der Schwätzer

  43. Inzwischen weiss ich gar nicht mehr, ob ich die evangelische oder katholische Kirche abstossender finden soll.

  44. Kein Schutz mehr!
    .
    Chemnitz, Köthen und andere dt. Orte des Verbrechens durch Merkels-Killer-Asylanten zeigen uns, das diese Regierung NICHT mehr gewillt ist, uns vor diesen Asyl-Bestien zu schützen.
    .
    Selbst ist Mann!
    .
    Klärt unbedingt eure Kinder über die Gefährlichkeit dieser Merkel-Asylanten auf, damit sie weiter leben können.

  45. Drohnenpilot 9. September 2018 at 16:09

    Kein Schutz mehr!
    .
    Chemnitz, Köthen und andere dt. Orte des Verbrechens durch Merkels-Killer-Asylanten zeigen uns, das diese Regierung NICHT mehr gewillt ist, uns vor diesen Asyl-Bestien zu schützen.
    .
    Selbst ist Mann!
    .
    Klärt unbedingt eure Kinder über die Gefährlichkeit dieser Merkel-Asylanten auf, damit sie weiter leben können.
    —————
    Richtig. Aufklärungsarbeit.
    Aber, kann ich da nur sagen, wäre Daniel H. mein Sohn, ich würde wohl mein Leben wenn es sein muss drangeben für Gerechtigkeit. Das Ende der Schafszeit eben. Wenn auch wirklich GANZ ANDERS, als von Höcke gemeint (der es absolut POLITISCH-BÜRGERLICH meinte!!!).

  46. Kirchensteuer, eingetrieben vom Finanzamt? Nein, Danke!

    Wie wär’s mit der achtung Andersdenkender und der demokratischen Freiheit für mündige Bürger?

    Soll er sich um die Hexenverbrennungen, Jahrunderte schlimmster Folter und die paedophilen „Pfaffen“ einschließlich des bestens informierten Papstes kümmern. Da ist schlimmes Karma auf Jahrtausende aufzuarbeiten.

  47. Dieser pädophile Laberpfaffenverein muss verboten, enteignet und die Pfaffen vor ein Volksgericht gestellt werden. Irgendwann muss mal Schluß sein.

  48. Lieber Herrn Kardinal,
    höchstwahrscheinlich leben wir in verschiedenen Parallelwelten. Ich jedenfalls werde mich nicht über Sie schämen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihrer Steuerzahler

  49. Nach dem gewaltsamen Tod eines Deutschen durch #Merkelmohammedaner in Köthen ist jetzt Ruhe oberste Bürgerpflicht:

    https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/nach-todesfall-liveticker-zu-ereignissen-in-koethen

    Bürgermeister rät von Teilnahme an Trauermarsch ab
    16:03
    09.09.2018
    Bernd Hauschild, Bürgermeister von #Köthen: „Von einer Teilnahme am geplanten Trauermarsch um 19:00 Uhr rate ich ab, da mir Informationen vorliegen, dass auch gewaltbereite Gruppen von außerhalb Köthens in großer Zahl anreisen werden.

  50. Leute wie Woelki sind dermaßen indoktriniert und neben der Bahn, dass sie tatsächlich glauben was sie da von sich geben. Ist auf jeden Fall zu befürchten. Kann man eigentlich guten Gewissens überhaupt noch in der Kirche sein? Ich frage für einen Freund.

  51. Grüne Dreckschweine als Abschiebungsgegner haben in Köthen den jungen Deutschen mitabgeschlachtet:

    https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/nach-todesfall-liveticker-zu-ereignissen-in-koethen

    Ein Tatverdächtiger sollte abgeschoben werden
    16:19
    09.09.2018
    Nach Angaben von Landrat Uwe Schulze (CDU) war einer der beiden Tatverdächtigen als Flüchtling anerkannt. Der andere habe abgeschoben werden sollen. Die Staatsanwaltschaft ermittle aber noch gegen ihn, so Schulze gegenüber MDR Sachsen-Anhalt.

  52. Da kann man mal wieder sehen, was Samenstau so alles im Gehirn anrichten kann;-)!
    Gut, daß ich aus diesem Verein schon seit Jahrzehnten ausgetreten bin!

  53. Berlin ist so schön links und bunt !!!!!

    Linksextreme bedrohten Berliner Beamte
    Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne): „nur ein Hausfriedensbruch“
    Verharmlost der Justizsenator einen Überfall?

    …Behrendt stammt selbst aus dem ganz linken Block der Grünen in Friedrichshain-Kreuzberg. Von dort gibt es viele Querverbindungen in die linksextreme Szene. Möglich also, dass Behrendt als Senator Rücksicht nimmt und die Gewalt von links tendenziell verharmlost. Das lässt sich natürlich nicht beweisen.

    Seine Nähe zum linken Rand dokumentierte der Justizsenator am Dienstag augenzwinkernd auf Twitter. Dort verbreitete er ein Foto, das ein gut gefülltes Glas in der Abendsonne zeigt.

    „Ein antifaschistisches Feierabend-Bier“ sei das, schrieb er dazu. Er säße im Café Rizz im Kreuzberger Graefe-Kiez.

    „Antifaschist“ ist die Bezeichnung, die sich Linksextremisten selber geben. Auch die, die in die Justizverwaltung eindrangen, um einen Beamten zu bedrohen.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-regional-politik-und-wirtschaft/berliner-beamte-bedroht-verharmlost-der-justizsenator-einen-ueberfall-57088978.bild.html

  54. Derart an der Realität vorbeizulabern kann auch nicht jeder.
    Wenn Weolki nicht in einer Blase lebt, dann lügt er.
    Wenn er nicht lügt, lebt er in einer Blase.
    Die Wirklichkeit um 180° gedreht.

    Hoinz, vun hinne!

  55. Das System gibt jetzt alles! Volles Rohr. Und die gekaufte Kirche macht mit. So wie es das System will.

  56. Korrägschn

    Derart an der Realität vorbeilabern kann auch nicht jeder.
    oder
    Derart an der Realität vorbeizulabern ist nicht jedem gegeben.

  57. Endlich das langersehnte Machtwort!

    Nach dem Präsidenten des Zentralkomitees hat nun Rainer Maria Kardinal Woelki für Klarstellung gesorgt.
    Parteien, die gemeinsam mit Rechtsextremisten Menschenjagden veranstalten sind unwählbar!

    Das klare Wort des wohl größten Theologen und Denkers der Weltgeschichte wird zu einem Massenaustritt aus der AfD führen, die Beiträge reuiger Ex-Mitglieder*_Innxen fließen fortan in die Kassen des katholischen Flüchtlingshilfswerks. Gut so!

    Noch eine gute Nachricht!
    Unschöne Berichte von der Domplatte wird es bald nicht mehr geben – dort kommt jetzt eine Moschee hin, finanziert aus den Ablaßbriefen in die Mitte der Gesellschaft zurückgekehrter AfD-Wähler*_Innxen.

  58. für solche idoten hat deren chef extra das jüngste gericht geschaffen. da kann der spinner dann mal 1000jahre in der hölle schmoren.

  59. Haseloff, Sie Magdeburger Untertan des mörderischen #Merkillregimes, schämen Sie sich denn überhaupt nicht?

    https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/nach-todesfall-aufgeheizte-stimmung-am-spielplatz-in-koethen

    Markus B. verließ das Hoffest. Er wollte den Streit schlichten, erzählen Freunde. Das war sein Todesurteil. Es kommt zum Streit mit den Afghanen. Augenzeugen sagen, Markus B. sei gegen den Kopf getreten worden. Immer wieder. Er soll gerufen haben: „Hört auf, ich kriege keine Luft mehr.“ Als ihm Hofgäste zu Hilfe kommen wollen, ergreifen die Afghanen die Flucht. Später werden zwei von Ihnen gefasst, sie sollen 18 und 20 Jahre alt sei. Sie sollen einschlägig vorbestraft sein, unter anderem wegen Körperverletzung. Der Vorwurf jetzt lautet: Verdacht eines Tötungsdelikts.

    Markus B. wird ins nahe gelegene Krankenhaus gebracht. Sonntagnachmittag wurde er obduziert. Schon wird erzählt, eine starke Hirnblutung habe zu seinem Tod geführt.

    Jason (14) war noch mit im Krankenhaus, gesehen hat er Markus nicht mehr. „Markus hat nie einem Menschen etwas zu Leide getan“, sagt Jason. „Guten Menschen passiert immer was Schlechtes.

    Fine B., die Schwester des Verstorbenen, kommt zum Ort des tragischen Vorfalls. Die Augen sind dick geschwollen vom Weinen, in der Hand hat sie eine Blume, Freunde trösten sie. Auf dem Rummel habe sie vom Tode des Bruders erfahren, per Handy.

    Markus B. hat fünf Geschwister. Ein Bruder soll, so wird gesagt, ein einschlägig vorbestrafter Rechtsradikaler sein. Dass die Medien so etwas verbreiten, empört die Anwohner. „Das sind keine Nazis“, sagt eine Frau. Eine andere prophezeit düster eine Gegenreaktion auf die Tat: „Das werden sich die Brüder nicht gefallen lassen.“

    Kirchenvertreter mahnen Besonnenheit
    Kirchenvertreter mahnen am Ort des Geschehens zu Besonnenheit. „Man darf Gewalt nicht mit Gegengewalt quittieren.“ Es wird das „Vater unser“ gebetet.

    #Merkill-Untertan Haseloff, treten Sie mit Ihrer Schandesregierung zurück! Leute wie Sie halten das mörderische #Merkillregime am Laufen, dass uns unserer Söhne und Töchter beraubt!

  60. Hallo Herr Woelki,
    Bevor Sie Ihr Mundwerk öffnen und einen solchen Schmarrn von sich geben, sollten Sie vielleicht erst einmal vor ihrer eigenen Tür kehren.
    Wie kann es sein, das einem Staatlich gefördertem Verein von Pädophilen Kinderfickern der Katholischen Kirche so eine Äußerung erlaubt wird?
    Wieviel Menschen hat die Katholische Kirche In ihren (Sarkasmus an) besten Jahren (Sarkasmus aus) umbringen, jagen, verfolgen und verächten lassen?
    Genau …. wissen sie nicht (mehr) ….

    Ich würde Ihnen empfehlen …
    Einfach öfter mal die Fresse halten, das ist besser für den Blutdruck ….

  61. Könnte es sein , daß dieser Pfaffe sich zu oft in seiner Beichthütte einen runtergeholt hat , und ihm dabei einige Gehirnzellen flöten gingen ? Oder haben ihm die ganzen Rechtsradikalen zuoft eins auf die Omme gegeben ? Der soll sich doch wieder besser in seinen Beichtstuhl verkriechen und Menschen aus der realen Welt das Denken und Beurteilen überlassen .Amen .

  62. Ob dieser unverblümt als Systemling auftretende Diener des Widersachers nach seinem Ableben einmal in den Himmel kommt? Wohl kaum.

  63. Booaaahhh was hab ich diese scheinheiligen Kirchenverräter satt und das geht rauf bis zum Popen in Rom. Wann hätte man je von denen was gehört, wenn – wieder – irgendwo auf der Welt Christen abgeschlachtet wurden? Da hört man keinen Piep. Geht es aber um eines ihrer – neuen – muselmanischen Schäfchen, schwillt ihnen der Talar. Aber keine Sorge, ihr Brüder im Herrn, eure Baukräne sind auch schon in Planung.
    Ihr seid doch alles Lateiner, dann übt schon mal euren letzten Satz
    auf Erden: Errare humanum est. Der Moslem wird euch was sch….en,
    wenn ihr denkt, ihr könntet bei ihm Pluspunkte sammeln.

  64. Michael Stegemann 9. September 2018 at 16:06

    Er hat wohl mit zuviel Messwein seinen Verstand eingebüsst. Ja der Ischias grassiert auch in den Kirchen.

    Genau zu diesem Thema hatte ich mal ein Gedicht verfasst.

    Sonntagspredigt

    Der Pfarrer trinkt gern Wein zu Messen
    und predigt freudig über Nehmen.
    Doch ihm misslingt, den Wein zu messen,
    dabei kann er sich übernehmen.
    Es hülfe, Phrasen – hohl – zu meiden,
    er spräche besser über Geben
    und davon, Alkohol zu meiden,
    sonst müsste er sich übergeben.

  65. Märchenonkel Wölki. Schon bald wird er zum Teufel gejagt werden!
    Der Souverän lässt sich nicht mehr länger Täuschen und hintergehen…

  66. Die Katholische Kirche in Deutschland ist nur noch ein Kasparverein. Natürlich biedern sie sich den Linken an. Aber die linke Maschinerie kann sich auch schnell gegen die Kirche richten.
    Man sehe nur die „Nazi-Meinungen“ der Kirche in Bezug auf Abtreibungen, Homosexualität, Scheidung, Sex vor der Ehe, Verhütung, etc.
    Wenn die Linken nicht mehr damit beschäftigt sind, die bösen Rechten fertig zu machen, schaffen sie das mit der Katholischen Kirche in einer Woche.

  67. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. September 2018 at 15:21
    Hätten die Germanen die Römer damals vollständig im Moor versenkt, gäbe es Gestalten wie diesen Woelki oder Bedford-Strohm überhaupt nicht auf Deutscher Erde!
    ————————————————————————————————————-
    Stimmt: Außer den Wasserleitungen, Schwimmbädern, Weingärten, Schulen, Krankenhäusern und Theatern haben uns die Römer überhaupt nichts gebracht!

  68. kirchenvertreter mahnen zur besonnenheit. dass ich nicht lache. haben die pfaffen denn nichts besseres im repertoire?

  69. „Könnte es sein , daß dieser Pfaffe sich zu oft in seiner Beichthütte einen runtergeholt hat…“

    Nee,
    das darf der gar nicht!
    Da schimpft der Papst!

  70. Neues aus Woelkikuckucksheim mal wieder. Schon lustig, dass ausgerechnet die weltfremden Männer in den schwarzen Kutten und ihre purpurfarbene Umhänge tragenden Oberhirten zu den engagiertesten Verteidigern barbarischer Gewalttaten von illegalen Migranten gehören, obwohl die Opfer so gut wie immer dem Christentum angehören, für das sie angeblich stehen, und obwohl die Täter so gut wie immer Moslems sind, also Angehöriger jener religiösen Ideologie, die es sich auf die Fahnen geschrieben hat alle Christen umzubringen. Normalerweise würde man da doch erwarten, dass die Kirchenfürsten ihre eigenen Schäfchen gegen die bissigen Wölfe der feindlich gesonnenen Religion verteidigen und ihnen nicht auch noch im übertragenen Sinne das Messer in den Rücken rammen, wenn sie schon ein paar von Merkels Gästen in der Brust stecken haben.

    Nicht so bei Herrn Wolki, bei dem ich mich weigere ihn mit einem kirchlichen Titel anzusprechen, denn er ist mit der täglich von ihm gezeigten, menschenverachtenden Einstellung deutschen Verbrechensopfern, den zahllosen importierten Gewalttätern und jenen Leuten, die das nicht länger hinnehmen wollen, gegenüber, in etwa so christlich wie Osama bin Laden, als er Mohammed Atta den Auftrag zu 9/11 gab, also gar nicht. In der Bibel steht, du sollst nicht lügen, aber Woelki lügt sich in die Tasche bis sich die Balken biegen, um das politische Establishment und dessen arabische und afrikanische Hätschelkinder zu schützen. Du sollt nicht töten steht dort ebenfalls, aber wenn es Migranten tun, dann ist es für Leute wie Woelkikuckucksheim scheinbar in Ordnung. Und du sollst keine anderen Götter neben mir haben bestimmt die Bibel ebenfalls, aber in der Wahrnehmung der meisten deutschen Christen betet die Kirche schon lange nicht mehr zum dreieinigen Gott der Christenheit, sondern vergöttert eine Mischung aus politischer Korrektheit, ins Land geholte Moslemmigranten und dem Geld, das sich trefflich mit ihnen verdienen lässt. Kurz gesagt, wer heute noch in die Kirche geht ist selbst schuld und aus meiner Sicht gilt sowohl für die katholische, als auch für die evangelische Kirche in Deutschland der Wahlspruch: Wird das noch gebraucht oder kann das weg?

  71. Neues aus Woelkikuckucksheim mal wieder. Schon lustig, dass ausgerechnet die weltfremden Männer in den schwarzen Kutten und ihre purpurfarbene Umhänge tragenden Oberhirten zu den engagiertesten Verteidigern barbarischer Gewalttaten von illegalen Migranten gehören, obwohl die Opfer so gut wie immer dem Christentum angehören, für das sie angeblich stehen, und obwohl die Täter so gut wie immer Moslems sind, also Angehöriger jener religiösen Ideologie, die es sich auf die Fahnen geschrieben hat alle Christen umzubringen. Normalerweise würde man da doch erwarten, dass die Kirchenfürsten ihre eigenen Schäfchen gegen die bissigen Wölfe der feindlich gesonnenen Religion verteidigen und ihnen nicht auch noch im übertragenen Sinne das Messer in den Rücken rammen, wenn sie schon ein paar von Merkels Gästen in der Brust stecken haben.

    Nicht so bei Herrn Wolki, bei dem ich mich weigere ihn mit einem kirchlichen Titel anzusprechen, denn er ist mit der täglich von ihm gezeigten, menschenverachtenden Einstellung deutschen Verbrechensopfern, den zahllosen importierten Gewalttätern und jenen Leuten, die das nicht länger hinnehmen wollen, gegenüber, in etwa so christlich wie Osama bin Laden, als er Mohammed Atta den Auftrag zu 9/11 gab, also gar nicht. In der Bibel steht, du sollst nicht lügen, aber Woelki lügt sich in die Tasche bis sich die Balken biegen, um das politische Establishment und dessen arabische und afrikanische Hätschelkinder zu schützen. Du sollt nicht töten steht dort ebenfalls, aber wenn es Migranten tun, dann ist es für Leute wie Woelkikuckucksheim scheinbar in Ordnung. Und du sollst keine anderen Götter neben mir haben bestimmt die Bibel ebenfalls, aber in der Wahrnehmung der meisten deutschen Christen betet die Kirche schon lange nicht mehr zum dreieinigen Gott der Christenheit, sondern vergöttert eine Mischung aus politischer Korrektheit, ins Land geholte Moslemmigranten und dem Geld, das sich trefflich mit ihnen verdienen lässt. Kurz gesagt, wer heute noch in die Kirche geht ist selbst schuld und aus meiner Sicht gilt sowohl für die katholische, als auch für die evangelische Kirche in Deutschland der Wahlspruch: Wird das noch gebraucht oder kann das weg?

  72. Katholischer Lügenbaron Woelki erzählt uns, daß mit Schlagstöcken Jagd auf Ausländer gemacht wurde?! Also auf die bereits entlarvten Lügen nochmal die „Schlagstock-Lüge“ draufpacken?
    Ich hätte für unsere brd Lügenbarone noch ein paar Tipps, wie man die Sachsen am besten dämonisiert, bevor man sie mit aller Gewalt bekämpft:
    – Geheime Untergrund Armeen in Sachsen bauen an Massenvernichtungswaffen
    – Die Sachsen opfern bei Vollmond kleine Flüchtlingskinder, um einen ehemaligen Reichskanzler wieder zu beschwören
    – im Dialekt der Sachsen wurde nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen eine geheime Hass- Vibration entdeckt, die zu irrationalen Handlungen verleitet
    Fazit: Sachsen muss beseitigt werden.

    Liebe brd Lügenbarone, lasst Kreativität walten.

  73. Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) und
    Köthens Oberbürgermeister Bernd Hauschild (SPD) lassen Polizeipanzer auffahren gegen das eigene Volk.

    Es wird Zeit das sich auch der einzelnen Polizist jetzt entscheidet auf welcher Seite er steht.

  74. Wenn der Herr Woelki schon einen Ausflug in die Geschichte macht, dann sollte er auch pflichtschuldigst zuerst einmal vor der eigenen Türe kehren. Er sollte an die Millionen Toten denken, die die katholische Kirche zu verantworten hat. Wenn er sich dies dann vergegenwärtigt, dann sollte er für den Rest seines Lebens schweigen und Abbitte leisten für diese Schandtaten.

    Im übrigen finde ich das Verhalten des Herrn Woelki verantwortungslos und unanständig.

  75. Zum Antlitz von Woelki kann ich nur sagen: Gewisse Handlungen die er verübt, sind ihm ins Gesicht geschrieben.

  76. Kardinal Woelki hat eine gleichgesinnten Dreckskommunisten auf dem Chefsessel in Rom zu sitzen, also hat er Narrenfreiheit.
    Mir ist immer noch nicht ganz klar, wie es der Clinton – Soros – Clan geschafft hat, Ratzinger zum Rücktritt zu zwingen, aber sie haben es zum Nachteil der Katholiken in aller Welt durchgedrückt.
    Heute haben sich auch die Evangelischen führungsmäßig komplett entlarvt – ist sogar noch eine Steigerung der ewig bedüdelten Käßmann.

  77. „Ich sage es klar und deutlich: Wer Juden und ihre Synagogen angreift, wer Muslime und ihre Moscheen angreift und bedroht …“
    ———-
    Er hat das montags geschlossene koschere Restaurant „Schalom“ vergessen, das am Montag, 27. August laut seinem Besitzer Uwe Dziuballa verwüstet wurde – oder so ähnlich. Die Nachricht hat es heute in alle (!) französischen Printmedien geschafft. Hier „Le Parisien“ als Beispiel:
    http://www.leparisien.fr/international/allemagne-un-restaurant-casher-attaque-a-chemnitz-lors-d-une-manif-xenophobe-08-09-2018-7880853.php
    Lieber Uwe Dziuballa, mögen Sie von den muslimischen Judenhassern Ihrer Stadt verschont bleiben!

    Wer bei Google Bilder ein einziges Foto findet, auf dem auch nur die geringste Spur zu sehen ist – eine Fensterscheibe und die Hausfront sollten beschädigt sein, der setze bitte das Foto hier ein.

    Chemnitz restaurant schalom (Fotos)
    https://tinyurl.com/yaca8a4l

    Nicht das Hans-Georg Maaßen wieder erzählen kann, da wäre gar nichts.

  78. johann 9. September 2018 at 16:51

    Schon Egon Krenz (LINKE) befürwortete im Sommer 1989 eine „chinesische Lösung“ gegen die „DDR“-Bevölkerung.

  79. Die Gründe für meinen Kirchenaustritt vor ca. 50 wurden immer wieder durch Typen wie Woelki bestätigt!

  80. Was für ein “ Gottesmann “ !

    Von Gott und allen guten Geistern verlassen !

    Ein verirrter “ Seelenhirte “ !

    Höchste Zeit , die Amtskirchen zu verlassen . Seine ev. “ Brüder “ stehen ihm in Nichts nach .

    Ich schließe mich dem frommen Wunsch des Dr. Martinus Luther an :

    Möge sie der Teufel bescheissen . Amen

  81. Die Muslime halten nicht an die ZehnGebote (:, Herr Woelki.

    Für Herrn Woelki; 11.Gebot: Du sollst dein Gehirn reinigen

  82. Als gläubiger Katholik möchte ich nicht in seiner Haut stecken wenn er vor seinem Richter Jesus Christus steht. So viele Menschen wie der alleine mit dieser Aktion aus der Kriche getrieben hat gibt schon böse Ärger mit dem Chef, aber das er zur Verfolgung seiner Glaubensbrüder und obendrein it deren Möredern gemeinsame Sache macht, ich sag mal so, mit dem Paradies könnte es sehr eng werden.

  83. Ich halte Rainer Maria Woelki für ein eitles, heuchlerisches Politschneckchen, das wie ein Roboter, schwach näselnd, der Reihe nach all die vorgekauten und unverdauten Floskeln des neuen, giftigen Gesinnungs-Sprech ausscheidet.
    Ich halte diese Figur für ein reines Instrument des Systems, als dessen brave Schranze er satt profitiert.
    Jesus ist hier nur Mittel zum Zweck, Verstärker seiner Regierungspropaganda. Seine verbliebenen „Schäfchen“ würde er ohne Skrupel „selbstlos“ genau den Wölfen opfern, die er hofiert.
    Geistig und geistlich ausgehärtete Politpfaffen wie er sind wie Sargnägel des schwächelnden Christentums in Deutschland. Das sind heute schon überzeichnete Karikaturen des Zeitgeistes von gestern – und scheinen es, in ihrer bequemen Wohlfühlblase, offenbar nicht einmal zu merken.
    Herrn Woelki wird es auf seiner Wolke nicht treffen. Er hat keine Kinder, die seinen wohlfeilen Kurs zu ihren Lebzeiten ausbaden müssen. Er ist gut behütet und hat vollständig ausgesorgt, wie all die anderen ignoranten Gratismutigen heute, die „edel“ auf Kosten der Allgemeinheit schwätzen.

    (Das ist natürlich nur meine Meinung.)

  84. Der Christusverräter Wölki buhlt doch
    mit dem Muslimbruderschafter Mazyek:
    Woelki (l.), Aiman Mazyek (3. v.l.) u. Günther Beckstein (4. v.l.)
    https://www.domradio.de/sites/default/files/20160225_190536.jpg

    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Der katholische Publizist Wolfgang Ockenfels (71) trotzt nach eigenen Worten »hysterischen Zeiten, in denen auch manche Katholiken durchdrehen«. Kritik des »Zentralkomitees der deutschen Katholiken« (ZdK) an seinem Engagement im Kuratorium der AfD-nahen »Desiderius Erasmus Stiftung« wies der Dominikanerpater aus Walberberg bei Bonn schlagfertig zurück: Schon der Begriff »Zentralkomitee« erinnere ihn an unselige SED-Zeiten. Er praktiziere eine »Dialogbereitschaft, die andere nur proklamieren«. Wie sagt die Bibel: »Wehe euch, ihr Heuchler!« (Matthäus 23)
    https://www.deutschland-kurier.org/gewinner-verlierer-ausgabe-34-2018/

  85. Hat Herr Woelki eine Ansprache zu den von den Asylanten ermorderten und vergewaltigten Mädchen und Frauen, sogar Kindern, gehalten? Hat er sich zu dem Mord, pardon-Tötungsdelikt, des jungen Menschen heute in Sachsen-Anhalt, geäußert? Mir ist nichts bekannt. Aber aufgrung von einem falschen Video, trotz der Erkenntnis des Verfassungsschutzes, verbreitet er Hassreden gegen friedlich protestierende Menschen, die schon genug Unterdrückung seitens Merkelasylanten haben. Falls es eine Hölle mit Kesseln, Feuer und Sündern gibt, denke ich, diese Leute wie Woelki bilden den Hauptinhalt von diesen Kesseln.

  86. Ermordeter Deutscher ist SPD sch*egal, wichtig für SPD-Bürgermeister ist nur:

    Köthen darf kein 2 Chemnitz werden!

    Ungalublich dieser Bürgermeister. Denen geht es nur um Machterhalt, dafür brauch die SPD deutsche Wähler die die Schnauze halten und Morde an Deutschen emotionslos hinnehmen.

    Köthen: SPD Politbürgermeister von Köthen – Köthen darf kein 2. Chemnitz werden
    https://www.youtube.com/watch?v=wJe2YwGvNdk

    Hier noch mehr aktuelle Videos aus Köthen:
    https://www.youtube.com/results?search_query=k%C3%B6then&sp=CAI%253D

  87. Hats von dem Mordfall in Köthen schon irgendwas in den Nachrichten gegeben? Ich möchte wetten, nein! Alles nur regionaler Kleinkram ohne Belang. Hätte das deutsche Opfer die beiden Afghanen weggemessert gäbs seit heute morgen bereits Lichterketten von Flensburg bis zur Zugspitze und morgen ein Konzert gegen Rääääääächtz.

  88. Mir ist eben auf whatsapp eine Aussage einer beteiligten jungen Frau geschickt worden.
    Danach hielten die afghanischen F´linge „Nancy“ fest, worauf „Markus“ mit anderen Flüchtlingen (!) der Frau zu Hilfe kommen wollte. Die Agression der Afghanen richtete sich dann gegen „Markus“, die anderen Füchtlinge suchten das Weite. „Markus“ wurde festgehalten und wurde getreten auf Kopf und Bauch („wie beim Fußball“, so die Zeugin). Danach sackte er zusammen.

  89. True7 9. September 2018 at 17:01

    Ich bin ja gespannt ob heute Abend beim Länder Spiel eine Schweigeminute für
    das Opfer gemacht wird .

    Hier gibts nähere Infos zu seinem Todeskampf:
    https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/nach-todesfall-aufgeheizte-stimmung-am-spielplatz-in-koethen

    Zitat: Es kommt zum Streit mit den Afghanen. Augenzeugen sagen, Markus B. sei gegen den Kopf getreten worden. Immer wieder. Er soll gerufen haben: „Hört auf, ich kriege keine Luft mehr.“

    Einfach Widerlich !!

  90. Also WOELKI, ich erklär dir‘ ein letztes mal:

    Es hat nichts mit der Hautfarbe oder dem Aussehen zu tun, sondern mit den Taten. Das heißt, wenn sich ein Neger unter die Antifa gesellt und es zu einer Rangelei kommt, dann kriegt der Neger genauso auf die Ohren wie jeder Antifa.
    Das hat nichts damit zu tun, dass er ein Neger ist.
    Und wenn Moslems hier morden und vergewaltigen, dann kriegen sie genau so auf die Mütze wie jede andere Verbrecher. Wenn nun viele Moslems morden, dann kriegen eben viele Moslems Druck.
    Und wenn wir merken, dass hier was auf dem Ruder läuft, schmeißen wir ALLE Moslems raus. So einfach ist das.
    Woelki du Flachzange, was hast du in deinem Keller Rattengift gestreut, obwohl du garnicht beweisen kannst, dass JEDE Ratte dir was Böses will? Und gegen eine Mückenplage darfst du auch nichts machen; erst beweise anhand JEDER einzelnen Mücke, dass sie dich hat stechen wollen.
    Ein Volk muss auf sich achtgeben. Es kann nicht nach einer Dummdödellogik zusehen, bis es abgeschlachtet ist. Melde dich wieder zu Wort, wenn du man für die vergewaltigten und ermorderten Deutsche eintreten willst; wenn du mal eine flammende Rede gegen die Messermörder halten willst. Ansonsten halte endlich dein Maul. Als (angeblicher) Christ solltest du dich schämen, so gegen dein Volk zu hetzen.

  91. Zitat : Wer Juden und ihre Synagogen angreift, wer Muslime und ihre Moscheen angreift und bedroht – der verstößt gegen die Menschenrechte
    Aha , und das Plündern , schänden und abfackeln von Kirchen , Wegekreuzen ect. zigfach praktiziert durch „Schützlinge“ wird mit keinem Wort erwähnt.

  92. Die Amtskirchen konnten schon immer gut mit Diktatoren – siehe 3. Reich. Linker Diktator vereint mit Muslimen und Kirchen gegen das deutsche und jüdische Volk.
    Aber Merkel hat viel mehr Kohle zur Verfügung, also kann sie länger durchhalten. Es sei denn, die bequemen Wessis ballen mal nicht nur die Faust in der Tasche, sondern gehen mit zu z.B. “ Kandel ist überall “ oder PEGIDA Nürnberg.
    Die Wende 1989 hat gezeigt : Eine Regierung tritt nicht zurück – sie muß gestürzt werden.
    Allerdings kann Sachsen das nicht alleine schaffen.
    Wir müssen da mitgehen.
    Beste Grüße und tausend Dank für Eure Heimattreue nach Sachsen aus dem grünen Ländle.

  93. Die, die uns die Sch**ße eingebrockt haben wollen nur eins

    Deutsche sollen am liebsten Schnauze halten und sich ermorden lassen.

    ja und beten wollen sie auch. Das hilft jetzt ungemein. vielleicht hätte der Herr Pfarrer lieber Grenzen dicht und Abschiebung aller kriminellen Ausländer gefordert, dann würde der Deutsche noch leben! Und wieder, nicht zu fassen was die verantwortlichen der irren Willkommenskultur vom Stapel lassen.

    https://www.youtube.com/watch?v=M8EcrIUixCM

  94. Der Hass gegen die Kirche, der in einigen Kommentaren hier zutage tritt, ist genau der Grund, warum das religiöse Vakuum in Europa nun vom Islam ausgefüllt wird.
    Statt die Kirche wegen einiger Ketzer in ihren Reihen pauschal anzugreifen, sollte man lieber die konservativen Vertreter des Klerus unterstützen, damit sie die Verräter aus ihren Reihen ausstoßen und die Kirche wieder zu einer verbindenden kulturellen Kraft in Europa wird.
    Irgendetwas muss ja schlieslich dem Islam entgegengesetzt werden, und ein nihilistischer Säkularismus wird es nicht tun.

  95. @ DER ALTE Rautenschreck 9. September 2018 at 17:16

    An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6)

  96. Parteien und antifaschistische Gruppen mobilisieren derweil anlässlich der Gewalttat zu einer Kundgebung gegen Rechts in Köthen. Diese Veranstaltung soll auch den für 19 Uhr geplanten Trauermarsch für den 22-jährigen Markus B. verhindern.

    Mal sehen wer was verhindert. Alle bitte mit Handy-Kamera nach Köthen. Alles dokumentieren.

  97. Wölki scheint ja mächtig Dreck am Stecken zu haben, dass er sich so sehr für das Merkelregime ins Zeug legen muss.

  98. Oder die Meldung im SPON soll bedeuten: Schwedendemokraten hauen sozialdemokratisches Establishment aus den Parlamenten, wer weiß 🙂

    insofern hätte diese Lügenpresse recht, aber man traut sich halt nicht es direkt auszusprechen, wär ja voll NAHTZIH!

  99. @ Mortran 9. September 2018 at 17:19

    Die EKD gehört zur grünen Partei. Sowas braucht man nicht unterstützen.

  100. Mortran
    9. September 2018 at 17:19
    Der Hass gegen die Kirche, der in einigen Kommentaren hier zutage tritt, ist genau der Grund, warum das religiöse Vakuum in Europa nun vom Islam ausgefüllt wird.
    ++++

    Man sollte nicht eine Scheiße mit einer anderen Scheiße entschuldigen!

  101. Die Pfaffen sind durch ihren Beruf dazu verpflichtet, unbewiesenen Dünnschiss von Kanzeln zu verkünden. Sie versprechen für Geld im Klingelbeutel den Himmel und drohen den Ungläubigen mit der Hölle, so als hätten sie den Schlüssel dafür. „Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt“. Wohl die älteste Betrugsmasche der Welt. Sie haben sich schon immer den politisch Mächtigen angedient, sofern sie es nicht sogar selber waren. Sie haben Kriege und Waffen gesegnet, und es gelang ihnen, durch Pomp und anderen Mummenschanz die Dummen zu beeindrucken. Wer – speziell im Alter – sich Gedanken über seinen Tod macht und darüber, dass Malochen und dem Staat Steuern zu berappen, die der nach Gusto veruntreut, doch nicht alles gewesen sein kann und dabei nach etwas Übersinnlichem sucht, bspw. einem Gott, braucht dafür kein Eintrittsgeld an selbsternanntes Bodenpersonal zu bezahlen. Um mit seinem Gott zu sprechen, braucht es keine fremde Hilfe und insbesondere keine Gebühren! Die katholische Kirche, die protestantische ähnlich, schließt ein Konkordat (Staatskirchenvertrag) mit dem Staat ab und erhält dafür das Recht, bei der Bevölkerung eigene Steuern einzutreiben. Das ist die Geschäftsgrundlage und daran sollte Wölki nicht rütteln. Denn in einem aufgeklärten, säkularen (kirchenunabhängigen) Staat hat eine Kirchensteuer nichts zu suchen. Um also ihre Pfründe zu erhalten, dient sich die Kirche jedem Staat an, sogar diesem und faked fröhlich mit.

  102. Haremhab 9. September 2018 at 15:15

    Ah mal wieder der Pädo-Verein, genannt Kirche.

    Das ist kein Pädo-Verein, sondern ein von Homopädophilen unterwanderter Verein.

  103. Mortran 17:19

    Ich meiner Gemeinde bin ich einer der letzten die noch Flagge zeigen. Der Rest ist gegen dich. Hoffnungslos.
    Es wurde von Seiten des Pastors schon mit Lügen übelster Art gearbeitet.

  104. sgladschdglei 9. September 2018 at 16:43

    „Der sieht fast aus wie die Hassfresse Stegner. Muss wohl an der Ideologie liegen“

    Vielleicht sind das ja Zwillinge.
    Als ich Woelki mal im Radio hörte klang der ganz vernünftig, konnte sogar sprechen.
    Das hätte ich nicht gedacht, weil der ja aussieht wie eine Idiotenkarikatur bei Monty Python.

  105. Jetzt will die Alte auch noch bestimmen wie sich die Mazedonier selbst neu benennen wollen. Die fühlt sich wirklich wie Hitler persönlich nach Eroberungsfeldzug. Wer kann diese Träne stoppen? Mazedonier, wehrt euch gegen die Pläne unserer Vogelscheuche!Kommt die zu euch, schmeißt sie aus dem Land!
    Man muss sich für Merkel mal wieder fremdschämen 🙁

    https://www.merkur.de/politik/merkel-ruft-mazedonier-zum-namensreferendum-auf-nahles-will-mieterhoehungen-verbieten-zr-10217354.html

  106. Haremhab 9. September 2018 at 17:19

    @ DER ALTE Rautenschreck 9. September 2018 at 17:16

    An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6)

    An ihren Frittaten sollt ihr sie erkennen.
    Dann sieht man, wer uns die Suppe eingebrockt hat.

  107. Keine Email-Angabe hier!
    Schade – dann wird dieses Kirchenmonster nichts von unser neuesten Anprangerung erfahren, und unsere kollektive Aufregung hier ist leider nutzlos!

  108. Es gibt eine gemeinsame Schnittstelle zwischen Katholiken, Grünen und den moslemischen Affenmenschen :
    Das ist die Kinderfick.rei.
    Darum sind diese Typen geschlossen gegen sowas wie Rechtsstaat, Gesetze, Recht und Ordnung.
    Die deutsche Justiz ist seit 40 Jahren links-grün, die deutschen Parlamente seit 30 Jahren.
    Ich glaube, da helfen auch keine Wahlen mehr – nur die rumänische Lösung macht da Sinn.

  109. Die Diözesen bunkern Abermillionen und schwimmen im Geld, lassen aber die Arbeit von ehrenamtlichen Freiwilligen machen.
    Dieses fettgefresse Ar…loch Wölki erzeugt bei mir Brechreiz in allen Regenbogenfarben.

  110. ridgleylisp
    9. September 2018 at 17:31

    „Keine Email-Angabe hier!
    Schade – dann wird dieses Kirchenmonster nichts von unser neuesten Anprangerung erfahren, und unsere kollektive Aufregung hier ist leider nutzlos!“

  111. Mortran 9. September 2018 at 17:19

    Sicher, ein Vakuum wird immer gefüllt, aber gegen die Invasion hilft auch kein fester Glaube an den Gekreuzigten.

    Das einzige Mittel gegen Islamisierung ist und bleibt konsequente Rückführung.

    Abschaffung des Doppelpasses, kein Kindergeld für Ausländer, strengste Auflagen für Moscheen, Schulspeisungen nur mit Schweinefleisch, sämtliche Formulare in Fremdsprache ins Altpapier, Kopftuchverbot in allen öffentlichen Gebäuden (auch für’s Publikum) usw. als flankierende Maßnahmen.

  112. Hat er wenigstens Migrantenboote ausgestellt, aus denen die bösen Ungläubigen aus „religiösen“ Gründen im Meer versenkt wurden. Die bemitleidenswerten Täter durch ihre Mordtaten jetzt schwer traumatisiert von Sozialamt zu Sozialamt pilgern, um unter vielfältiger Identität sich den horrenden Lasten der betrügerisch erworbenen Zahlungen gedemütigt fühlen zu müssen?
    Es ist schon sehr interessant, wenn ein solches (gepämpertes) Individuum wie Wölki den massenhaften Mord an Christen in islamischen Ländern schlicht ignoriert (ca. 200.000/Jahr). Ich denke, daß Jesus ihn mit der „Neunschwänzigen Katze“ aus dem Tempel klatschen würde.

  113. Hat sich Wölki schon zum islamischen Antisemitismus und zur Christenverfolgung geäussert, oder sonnt er sich nur im Gutmenschenschein und hält seine Schäfchen mit der Nazikeule und dem Religionsfimmel vom denken ab?

  114. Es gibt schon mehr Merkeltote als Mauertote, und die Medien haben nichts besseres zu tun, als die von Migranten verübten Morde zu verschleiern und zu vertuschen! Schande!

  115. …wäre ich nicht schon vor Jahren aus der katholischen Kirche ausgetreten, spätestens jetzt wäre der Zeitpunkt gekommen.
    Was für ein widerwärtiger Heuchler, Christen sowie angehörige anderer Religionen werden von Muslimen in Afrika und Asien verfolgt und getötet und er hetzt gegen die Partei, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die gesellschaftlichen Werte zu verteidigen, die insbesondere das Christentum in vielen Jahrhunderten in diesem Land verankert hat.
    Hat er eigentlich sein in vorauseilendem Gehorsam heruntergerissenes Kreuz wiedergefunden oder liegt das noch am Tempelberg herum? Unfassbar, auch für diese wachsweiche islamophile Kreatur haben sich unsere Vorfahren sich vor Jerusalem in Stücke hauen lassen!
    Fazit: Woelki ist die absolute Verkörperung der schleimigen Beliebigkeit, die mich seinerzeit schon aus der katholischen Kirche hat austreten lassen (obwohl ich mich immer noch als Katholik fühle)

  116. ridgleylisp 9. September 2018 at 17:31

    „Keine Email-Angabe hier!
    Schade – dann wird dieses Kirchenmonster nichts von unser neuesten Anprangerung erfahren, und unsere kollektive Aufregung hier ist leider nutzlos“

    Na ja. Wer nicht in der Lage ist selbständig Kontaktdaten zu Wölkies Büro herauszufinden, sollte ein Anschreiben ohnehin besser lassen.

  117. Das beruhigende ist, dass die Muselmanen auch eines Tages ganz persönlich beim guten Kirchenfürsten (oder seiner NachfolgerIn im bunten Amt) an die Stubentür klopfen. Märtyrertod oder Arschbeterei heißt es dann. Arschbeterei wird sicher als neue Ökumene vorgezogen.

  118. Langsam reichts!! Noch ein mal Geblubber von dieser Dreckssekte und in meiner Heimat passiert was an eurem Dreckstempel! Hier soll wohl ein Mord vertuscht oder sogar gehuldigt werden, um den es nämlich geht!!!

  119. Da hilft nur eins: AUS DER KIRCHE AUSTRETEN.
    Moslems dürfen das ja nicht, aber Christen und Protestanten ist das erlaubt.

  120. Wenn man sich heutzutage missbilligend über Morde, begangen von sogenannten Migranten, äußert, dann gilt man schon als rechtsextrem. Welcher Massensuggestion ist das westliche Europa eigentlich erlegen? Dieses sektenhafte Gutmenschentum ist mir unheimlich und unbegreifbar.

  121. @ Haremhab 9. September 2018 at 17:19

    [DER ALTE Rautenschreck 9. September 2018 at 17:16]

    An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6)
    ——————————–
    Ich hatte jetzt eher mit Johannes 8,44 gerechnet:
    Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Begierden wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.

    Passt doch auch ganz gut zu den Pfaffen.

  122. Patrioten!

    Sagt mal, ist der Herr Woelki nun vollkommen irre geworden?

    Um Herrn Woelkis Koordinaten, so wie dafür genutzte Worte, mal aufzuzeigen und deutlich zu machen: wer mit Messerstechern, Mördern und Vergewaltigern „gemeinsame Sache macht“ – „der ist Mittäter“ und auf gar keinen Fall guter Hirte.

    Ist mir unbegreiflich wie sich ein Kirchengläubiger gegen Trauernde und gegen besorgte Bürger stellt, welche gerade nicht die Schuldigen sind, welche die Messerstecher, Drogendealer, Einbrecher, Mörder und Vergewaltiger ins Land geholt haben und solche Kriminellen immer weiter gewähren lassen wollen.

    #Propagaga™

  123. OT..
    Mehr Sicherheit, Produktivität und Lebensqualität durch Lösung der Causa Merkel

    Sie muss weg.

    Das geht nur über weitere Umfrageeinbrüche bei der CDU. Ein Funktionär nach dem anderen muss kippen, ihr die Gefolgschaft versagen – und zwar aus purer Angst um die eigene finanzielle Existenz.

    Jede andere Form des Protests wird gegen die Protestierenden gewendet, wie man tagtäglich in der Presse sieht. Die effektivste Art des Protests ist es daher, die einzige Oppositionspartei zu stärken. Wahltermin für Wahltermin muss es für Merkel verheerender werden. Ihr müssen erdrutschartige Verluste zuteilwerden. Sie darf nicht in die Lage kommen, ihre Nachfolge selbst zu regeln. In ihrer Partei muss der pure Existenzkampf ausbrechen. Jeder Posteninhaber muss wissen: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben! Die Funktionäre müssen den Verwesungsgeruch ihrer Partei permanent in der Nase haben. Anders wird sich nichts ändern.

    Demonstriert werden muss an der Urne!

    Wie nervös das Merkelkartell bereits geworden ist, lässt sich an den Schlagzeilen ablesen. Politische Akteure jedweder Couleur wollen den Verfassungsschutz gegen die einzige Oppositionspartei einsetzen.
    Daher hier und heute der Aufruf an alle: Meldet euch in den AfD-Zentralen und bietet euch als Wahlkampfhelfer an, helft bei der Logistik, verteilt Flyer an die Haushalte. Schon in wenigen Wochen kann euer Engagement Früchte tragen. Nie war eure Zeit besser investiert!

    N. N. (Beamtin, 58 Jahre, kein AfD-Mitglied, aber Flyer-Verteilerin aus Sorge um die Demokratie

    https://vera-lengsfeld.de/2018/09/08/mehr-sicherheit-produktivitaet-und-lebensqualitaet-durch-loesung-der-causa-merkel/#more-3488

  124. Ich selbst bin schon lange aus dieser Kirche ausgetreten, meine Frau, eine Katholikin durch und durch, hat letzte Woche ihren Austritt erklärt.

  125. Lügen und Betrügen ist die Aufgabe des Priesters. Kardinal Wölki nimmt seine Aufgabe ganz besonders ernst.

  126. Dann lieber 10 Wölfe als diesen Wölki als Hirte.
    Schaf…
    Habe vor 32 Jahren den Pädo- und Satanistenverein schon verlassen.

  127. Was macht man denn mit diesem genetischen Abfall ??? Ans Kreuz nageln wurde ja nun Jesus beleidigen . In den Glockenturm hängen ? Das ginge ja noch .

  128. Ich glaube jetzt weiß ich auch warum dad Dingen Wahlurne heißt… Weil bei jeder Wahl auch gleich der Wahlzettel verbrannt werden kann. Das Ergebnis ist quasi das gleiche. Mit der AfD sollte hierfür nun ein neues Wort kreiert werden. Vielleicht so etwas wie Meinungsbehälter…

  129. Bunteskanzler wegen Köthen an alle Deutschen

    – weitergehen hier gibt es nichts zu sehen
    – Montag zur Arbeit gehen
    – alle Steuern pünktlich zahlen
    – weiter Flaschen sammeln gehen
    – und ganz Wichtig: Schnauze halten

  130. BePe 9. September 2018 at 16:20

    —— Sondermeldung Köthen —–
    .
    S-A schickt schon jetzt 500 Einsatzkräfte nach Köthen!
    .
    Anscheinend brennt in Köthen die Hütte
    ————-
    Ja und nein. Ich habe grade mit dem benachbarten Stendal telefoniert. Alter Hobby-Kumpel von mir.
    S-A hat keine 500 Polizeikräfte und die aus dem Chemnitz-Einsatz stellen ihr Handy aus…
    Ich glaube nicht daß „Hasselhoff“ auf das eigene Volk schießen lassen wird.
    Leider sind mir 3 1/2 Stunden Autofahrt zu weit um mitzumachen heute Abend wenn es dort los geht.
    SE-Wahl: Hat Jimmie gewonnen? Hier kann doch jemand schwedisch und bitte mal übersetzen.

  131. Die Pfaffen sollen ihren Kram machen. Der Staat sollte aber aufhören, für diese Leute Steuern einzuziehen und neben der Kirchensteuer auch noch das Personal zu bezahlen. Diese schmierigen Kuttenträger machen zusätzlich noch ihre Geschäfte unter dem Mäntelchen der Barmherzigkeit komplett steuerfrei.

    Da muss aufgeräumt werden.

  132. Wer Leute, wie Woelki, nicht versteht, lese die FAZ.

    Johanna Dürrholz wandelt durch Chemnitz – wegen der Nazis:
    „Ich gehe durch Chemnitz und bin misstrauisch.“

    „Im Café neben mir sitzen drei Menschen, sie alle sind nachlässig gekleidet und sächseln stark.“ „Jetzt fragt mich der junge Afghane: „Wie findest du Ausländer?“ Ähm. Ich bekomme mein Handy zurück, und wir reden ein bisschen weiter, er ist nett, und seine Freunde auch. Sie arbeiten übrigens ALLE für ihre Smartphones, bei der Deutschen Post, in der Nachtschicht. Ich schäme mich wieder sehr.“

    Johanna von der FAZ schämt sich sehr; Johanna hat festgestellt, dass alle Migranten arbeiten und in Chemnitz gar keine Probleme mit Migranten existieren; Johanna hat ja ihr Handy zurückbekommen.

    Nun ist die Welt von Johanna, die den Bankomaten vorsichtshalber dann doch nicht benutzt hat (war da was ?), wieder in Ordnung.

    FAZ für den KIKA aus Chemnitz.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/nach-demos-und-protesten-was-soll-ich-von-dir-halten-chemnitz-15778341.html

  133. Im dritten Reich hat sich die kath. Kirche unter PiusXII dem Nazionalsozialismus und dem Faschismus angedient.
    Jetzt dient sie sich dem Islam und dem Weltmarxismus (und damit im Hintergrund dem Globalkapitalismus) an.
    Großzügig vergessen sind die hunderte Millionen bestialisch ermordeten Christen, Buddisten und Hindus durch die Horden des Kinderfi.ck.ers Mo-ha-mad, der es in Madina sehr genoß, Juden den Kopf abzuschneiden.
    Ich bin immer noch Christin, habe jdoch schon vor langer Zeit diese Organisation verlassen, die sich „katholische Kirche“ nennt.

    Inquisition und hartnäckige Verhinderung jeglichen wissenschaftlichen Fortschritts über 1500 Jahre hinweg hatten dazu geführt, daß wir im 18.ten Jahrhundert erkenntnistheoretisch nicht weiter waren, als die altgriechischen Philosophen (die „Wissensliebenden“) um 500 vor Chr.
    Deswegen gab es wohl auch schon im Industal vor 5000 Jahren eine Zivilisation (Mohendju Dharu) mit Bad in jeder Wohnung, fließendem Wasser und Abwasserentsorgung durch Kanäle, was im Köln des 19.ten Jahrhunderts angesichts der stinkenden Kloaken ein futuristischer Traum war.
    Nicht die christliche Einstellung sondern die danach benannte Kirche behinderte nachhaltig die geistige Evolution der Menschen.

    Gleich und gleich gesellt sich gern, daher Kirche und Islam (=Unterwerfung).

  134. Was macht man denn mit diesem genetischen Abfall ??? Ans Kreuz nageln wurde ja nun Jesus beleidigen . In den Glockenturm hängen ? Das ginge ja noch .

    Dazu könnte man die gute alte Methode, entweder des Nürnberger Trichters oder aber 50 auf die Fusssohlen und danach durch Salz laufen lassen. Anschließend das Gesetz der Landesverweisung (nicht Abschiebung) anwenden. Erst genanntes Gesetz hat immer noch Bestand. Ach ja und das Erste zugelassne Patent (Guillotine) wäre auch noch gut anwendbar. Elektrischer Stuhl kostet nebenbei wohl für die Grünen zu viel Energie- Aber man könnte das Gesocks an ihre dämlichen Windräder hängen. Wenn sie schon kein nutzbaren Strom produzieren so sollen sie wenigstens abschrecken.

  135. Dauert nicht mehr lange, und der Volksverräter Stasi-Pfaffe Gauckler, ja der mit den schlechten schiefen Zähnen weil er Angst vor dem Zahnarzt hat, wird dazu aufrufen, Patrioten ins KZ zu stecken, oder welche andere Möglichkeit bleibt, wenn man diese Hetze liest…???:

    REAKTION AUF CHEMNITZ
    Joachim Gauck nennt Dialog mit rechtsextremen Gruppen unmöglich
    Stand: 17:04 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

    Joachim Gauck hat angesichts der Vorfälle in Chemnitz Kritik an rechtsextremen Gruppen geübt. Ein Dialog mit ihnen sei nicht möglich. Gleichzeitig warnte er vor Politikern, die bewusst Lügen verbreiten.

    Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck hat Demokraten aufgefordert, sich strikt von rechtsextremen Gruppen, wie sie in Chemnitz aufgetreten sind, abzugrenzen. Ein Dialog mit solchen Gruppen sei unmöglich, denn sie wollten Sieg und Meinungsherrschaft, ohne überzeugen zu wollen, sagte Gauck in Kaiserslautern. Gauck sprach auf dem Festakt der Evangelischen Kirche der Pfalz zum 200. Jahrestag der Pfälzer Kirchenunion.

    In eine Gruppe berauschter Menschen wie in Chemnitz mit Verständnis, Nachdenklichkeit und Vernunft einzudringen, das sei kaum möglich, sagte der frühere Bundespräsident. Es gelte vielmehr, die Allgemeinheit zu schützen und den Regelverletzern mit den Mitteln staatlicher Gewalt zu begegnen. Trotzdem müsse das gemeinsame Gespräch über die Gräben in der Gesellschaft hinweg gesucht werden. Selbst bei solchen, die nicht argumentierten, sondern nur ihren Hass auf die Straße trieben, könne es Erfolg haben, auf einzelne Individuen zuzugehen.

    Gauck appellierte an die Gesellschaft, Verantwortung zu übernehmen und die Demokratie zu schützen. In diesen Tagen habe die Überzeugung, dass sich in einer Demokratie letztlich die vernünftige Wahrheit durchsetzen werde, stark gelitten. Bewegungen, einige Politiker und sogar Regierungen pflegten bestenfalls ein taktisches Verhältnis zur Wahrheit.

    Sie säten Zweifel selbst an evidenten wissenschaftlichen Erkenntnissen. „Und mit der Zerstörung des Glaubens an eine überprüfbare Wahrheit öffnet sich die Tür zur Verbreitung der Unwahrheit, ja, der offenkundigen und beweisbaren Lüge, um die eigenen politischen Ziele durchzusetzen.“ Das sei das Ende der Meinungsfreiheit.

    „Sirenenklänge der Retropolitiker“
    Gauck geht davon aus, dass die kommenden Jahre gesellschaftlich von deutlichen und größeren Kontroversen geprägt sein werden. Deswegen müsse aber niemand „in Ohnmacht fallen“. Die Fundamente der Demokratie seien so solide, „dass wir uns nicht fürchten müssen“, sagte der 78-Jährige.

    Das frühere Staatsoberhaupt warnte aber vor den „Sirenenklängen der Retropolitiker“ und ihrer „Verlockung zum Zurück“. Die Populisten verträten einen „unpolitische Biedermeier“, könnten allerdings keine Zukunftsperspektiven formulieren. Sie verfügten auch nicht über die Macht, Entwicklungen zu bremsen oder gar zurückzudrehen.

    Der Festakt im Großen Haus des Pfalztheaters Kaiserslautern war Höhepunkt und Abschluss des Festwochenendes, mit dem die Evangelische Kirche der Pfalz ihren 200. Geburtstag feierte. 1818 vereinigten sich in Kaiserslautern die bis dahin getrennten reformierten und lutherischen Gemeinden der Pfalz zu einer gemeinsamen Kirche.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181473836/Joachim-Gauck-nennt-Dialog-mit-Rechtsextremen-unmoeglich.html

  136. Gott liebt alle Menschen, auch den Pfaffen Woelki.
    Trotzdem wäre es mir lieber, er würde zurücktreten und irgendwo in Affgahnistan Missionarsarbeit leisten.
    Hoffentlich gibt er sich da nicht so kopflos. Sonst ist er bald seinen Kopf los. Der Woelki… Was für eine Lachnummer. Wie in der NS Zeit. Die Pfaffen. Nix hat sich geändert, gar nix. 🙁

  137. So wie der aussieht macht der gemeinsame Sache mit SPD Edathy und Grünen Loddel Cohn Bendit. Kleine Kinder vernaschen und verarschen.

  138. „Zunächst hatte es geheißen, als Todesursache sei eine Hirnblutung festgestellt worden.“
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Liebe „Blödzeitung“. Habt Ihr es selbst gemerkt, was an Euren Artikel nicht stimmen kann? Volontär am Werk oder von „Mutti“ angeornet? „Fake-News-Police“ rechercheriert gerade wieder gegen Euren Artikel. 😉

  139. gonger 9. September 2018 at 18:06

    Die sollen aus NRW kommen. Die Vertsärkung wurde wohl schon vor Stunden angefordert, Fahrzeit 3-5 Stunden je nachdem von wo aus NRW die kommen. Quelle ist aber nur Twitter.

  140. @Hans R. Brecher
    die neunschwänzige Katze war eine Peitsche, nur neun mal schlimmer.
    Jesus war keine Weich-Ei. Es hat es immerhin geschafft einem kampferprobten römische Soldaten das Ding zu entreißen und damit sämtliche Tempelschänder hinaus zu prügeln, deren Tischauslagen an die Wand zu klatschen und alles zu ruinieren.
    Ein schleimiger Betbruder war er sicherlich nicht.

  141. Auch der offensichtlich narzißtisch veranlagte Kölner Kardinal Woelki ist nun, nachdem er sich auf dem Gebiet politischer und pseudo-christlicher Agitation bereits einen Namen gemacht hat, auf den Zug nicht enden wollender Falschnachrichten aus Chemnitz aufgesprungen, um sie nun in einem Schwall unverdauter Haß- und Hetztiraden weiterzutransportieren. Da seine Unterstellungen auf Lügen aufbauen, die durch die Medien getrieben werden, mit dem Ziel, das Volk aufzuhetzen und Andersdenkende zum Freiwild zu erklären, können sie mit Wahrheit wohl schwerlich etwas zu tun haben.

    In Chemnitz ist keine Synagoge überfallen worden, und der so ganz plötzlich hochgepushte „rechte Überfall“ auf ein jüdisches Restaurant vom 27. 8. 2018, nachdem schon die anderen zuvor gemachten Behauptungen von „Hetzjagden auf Ausländer“ als Lügen entlarvt worden sind, könnte sich durchaus ebenfalls als Falsifikat herausstellen, nachdem auf Instagram aktuelle Bilder hochgeladen worden sind, die eine vollkommen unversehrte Fassade, Fenster, Eingang, Außenbereich und Einrichtung zeigen.

    Die Horden in Chemnitz waren mehrheitlich die, die die gleiche Sache vertraten wie auch Woelki sie vertritt. Presse, Bundespolizei, sie alle waren aktiv und vorsätzlich auf deren Seite, begingen Rechtsbrüche en gros, um die Trauernden nur ja nicht laufen zu lassen und machten fleißig mit, um im Anschluß – auf einem nachfolgenden Event mit haßgeladenen und menschenverachtenden Texten – dazu noch auf dem Tode dessen herumzutrampeln, der durch mehrere von Merkels „Schätzen“ regelrecht abgeschlachtet worden ist. Mehrere krakeelende „agent provocateurs“ aus Antifa-Gruppen, höchst wahrscheinlich dem „Verfassungsschutz“, das sind die mit dem erhobenen rechten Arm, runden das traurige Bild noch ab.

    Daß sich ob dieser Dinge Unmut seitens derer entlädt, die man um ihre Rechte betrogen hat, kann ich verstehen, wenngleich ich Übergriffe einzelner, so sie tatsächlich geschehen sind, nicht gutheißen kann. Was in Chemnitz geschehen ist,ist nicht weniger als der Versuch der Etblierten, ein Fanal zu errichten, um das aufmüpfige Volk endlich zum Schweigen zu bringen nach dem Muster „Und bis du nicht willig, so brauch‘ ich Gewalt“. Eine Gewalt, die zu erzeugen eigens ein paar Zehntausend – laut Augenzeugenberichten bis zu 20… 25.000 und nicht mehr, wie die Presse behauptet hat – nach Chemnitz gekarrt worden sind. So sieht’s aus, „Herr“ Woelki!

    Nein, Woelki unterstützt auch diesmal nicht die Guten, sondern die Bösen, damit – nach christlicher Lehre – aber zugleich auch den Bösen, den Jesus Christus als den Vater der Lüge beschrieben hat, denn „wenn er lügt, redet er von dem Eigenen“. Daß diese Leute sich auf die Seite der Falschen gestellt haben, ist historisch gesehen leider nicht neu, und auch diesmal ist dieselbe Verblendung am Werk, die es diesen Leuten immer weniger möglich macht, die Wahrheit wenigstens im Ansatz noch zu erkennen – in jedem Bereich, im weltlichen wie im geistlichen.

    Solche Leute handeln ebensowenig als Christen, wie die selbsternannten „Vorzeigedemokraten“ deutscher Parlamente als Demokraten im Sinne der Definition. Diese Leute haben – im Bilde – einen Bund mit dem Tod gemacht, um das, was lebt, umzubringen. Damit aber hat Woelki, der klerikale Hetzer von Köln, sich abermals als Antichrist entpuppt, und so ist das zu beherzigen, was das Neue Testament im Umgang mit solchen Leuten und ihren Lehren warnend ans Herz gelegt hat.

  142. Kassandra_56 9. September 2018 at 18:27
    @Hans R. Brecher
    die neunschwänzige Katze war eine Peitsche, nur neun mal schlimmer.
    Jesus war keine Weich-Ei. Es hat es immerhin geschafft einem kampferprobten römische Soldaten das Ding zu entreißen und damit sämtliche Tempelschänder hinaus zu prügeln, deren Tischauslagen an die Wand zu klatschen und alles zu ruinieren.
    Ein schleimiger Betbruder war er sicherlich nicht.

    ——————————————–
    Ja. Der historische Jesus war ein sozialer und religiöser Aktivist und Revolutionär, der nicht nur die Römer, sondern auch die jüdische Priesterkaste herausforderte. Es gab mal eine sehr gute mehrteilige Doku bei youtube darüber. Leider finde ich diese nicht mehr. Wahrscheinlich ist sie schon gelöscht.

    https://www.youtube.com/watch?v=L7jh6HpOjcI

  143. Die These soll der offensichtlich verwirrte Pfaffe mal am Nischl unter die Leute bringen, ich glaube bei dem hackt es wohl !!!

  144. Ich verstehe die deutschen Christen nicht mehr !
    Wie können zivilisierte, europäische Christen noch in eine Kirche gehen, die
    eine Mord-„Religion“ unterstützt ? und allein schon deshalb keine
    Religion sein kann !
    Der Wölki mit seinen Konsorten ist ein reines Verbrechersyndikat um das
    doofe Volk im Namen der Regierung zu unterjochen.
    Die Blödheit der Kirchgänger ist unbeschreibar, denn diese Dreckspfaffen
    handeln schon lange nicht mehr im Sinne Ihres eigenen Glaubens.
    Wölki sollte am besten gleich den Kölner Dom an den Islam übergeben,
    dann wäre Er wenigstens ehrlich und selbst der doofste Diener der Kirche
    müsste endlich kapieren, wie seine Pfaffen Ihn verraten haben.

  145. @ scheylock 9. September 2018 at 15:49

    Der ARD/WDR-Presseclub hetzt mit!

    Hand in Hand mit Rechtsextremen und Neonazis: Wie gefährlich ist die AfD?

    https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/sendungen/afd-nach-chemnitz-100.html

    In Deutschland ermorden eingewanderte Männer inzwischen fast täglich einen Deutschen, letztens in Koethen, aber das Thema des Staatsfernsehens steht fest. Die deutschen Medien sind zu Hetzern auf alles rechts von der CDU/CSU verkommen.

    Das ist des Staatsfernsehens wilde verwegene Jagd!
    https://www.youtube.com/watch?v=kb7x-C1EFuY

    ***************************************

    Die AfD droht halt bei den nächsten Landtagswahlen die Altparteien hinwegzufegen. Da Wahlfälschungen zuviel Arbeit machen, bereitet man jetzt gründlich die mediale Verunglimpfung der AfD vor, um sie dann gegebenenfalls, das heißt bei immer noch zu guten Ergebnissen nach den Landtagswahlen in Bayern und Hessen, in einem nächsten Schritt als angeblich verfassungsfeindlich verbieten zu lassen.

    Die Gutachten dafür dürften bereits geschrieben und das Bundesverfassungsgericht schon entsprechend eingewiesen worden sein. Man kann davon ausgehen, dass es in unwichtigen Fragen selbst entscheiden darf, aber sonst seine Anweisungen immer direkt von Merkel bekommt.

  146. Irgendwie frage ich mich, wo der wohnt. Ist Herr Woelki schon im Pflegeheim? So kommt er mir vor. Wenn Not am Mann ist, wird er in seine Kutte gesteckt und muß sein Statement, das ihm ins Ohr geraunt wird, in die Kamera sagen. Herr Woelki war nie und nimmer in Chemnitz. Er redet von Vorfällen, die irgendwo in SüdAmerika geschehen sind.

  147. Also wenn ich den Typen sehe, fällt mir immer spontan diese Story ein:
    Ein katholischer Geistlicher (nennen wir ihn mal Wolke) muss für ein paar Tage aus der Stadt und bittet seinen Bekannten, den evangelischen Pfarrer, Mittwochs die Beichte abzunehmen.
    Der evangelische Pfarrer hat natürlich davon keine Ahnung und fragt, was denn zu tun sei.
    Darauf der katholische Geistliche, Namens Wolke: „Ich kenne meine Schäfchen, die machen im Grunde immer dasselbe, von daher habe ich einen kleinen Katalog, wie die Vergehen zu ahnden sind – also ganz einfach. Im dunklen Beichtstuhl erkennt eh niemand, wer da drinnen sitzt, also kannst Du das ruhig für mich machen – merkt keiner.“
    Gesagt -getan.
    Der Erste kommt: „Vater ich habe gesündigt, ich habe mich besoffen anstatt zur Arbeit zu gehen“
    Der evangelische Pfarrer sieht nach; besaufen – OK, „Bete 5 Vaterunser, dann wird Dir vergeben“
    Der Nächste kommt “ Vater, ich habe gesündigt, ich bin Fremdgegangen“
    Der Pfarrer sieht nach; Fremdgehen :“ Bete 10 Vaterunser und 3 Rosenkränze – dann wird Dir vergeben“
    Dann kommt ein junges Mädel “ Euer Hochwürden, ich hatte Analverkehr“
    Der evangelische Pfarrrer sieht in den Katalog: Anal -steht nix; Verkehr – steht auch nix; Mist – was nun?
    Dann sieht er zwei Jungs, die als Messdiener aktiv sind; „Psst, kommt mal her; Jungs, was macht denn der alte bei Ananlverkehr so normalerweise?“
    „Och, kommt drauf an; mal 5 Euro, mal n’Snickers…

  148. Staatlich subventionierte Oberheuchler! Als etwas anderes ich solche Schleimbeutel in Kardinalstracht nicht bezeichnen.

  149. Schätze mal, die Empfehlung an Katholiken, keine AfD zu wählen, wird ein ähnlich großer Erfolg wie das Verbot von künstlichen Methoden der Empfängnisverhütung.
    Hat Wölki auch was zum Mord an Daniel H. gesagt, oder gilt „Du sollst nicht morden!“ nur noch unter Vorbehalt?

  150. @Eduardo

    hinwegfegen?
    die Einheitsparteien haben im Westen immer noch 80%
    abzüglich der nicht im BT vertretenen Parteien (weil unter 5%).

    so schlimm es ist: eine Kursänderung kann nur aus den Einheitsparteien heraus,
    u.U. dann zusammen mit der AfD erfolgen.

  151. Shalom, Herr Kardinal Woelki!
    Sie lesen richtig- so „grüße“ ich Sie hier:
    Wie kommen Sie zu der öffentlichen Aussage, das durch „Rechte“- vielleicht sogar „Afd- Anhänger- in D Synagogen angegriffen werden???!!
    Wieso behaupten Sie als einer der „Oberhirten“, ausgerechnet noch für Köln!, das der Islam und seine Moscheen sowie deren „Gläubige“ mit uns Juden (Israelis) ein „friedliches Miteinander“ auf Basis des Dt. GG pflegen dürften?
    Ihnen scheint jeglicher Realitätssinn im Interesse, diese verschobene „Politik“ der Dt. Regierung zu hofieren, verloren gegangen zu sein!!!!
    Sie zelebrieren in D den erschaffenen Popanz der „Rechten“ und der „Nazis“, schön nach Vorgabe.
    Die Päderasterie- und Pädophilenskandale Ihrer Kirche, schon seit vielen Jahren an der Tagesordnung, statementen Sie nicht. Pfui!!!!
    Im Übrigen:
    Ich erinnere Sie an den Überfall auf das „Schalom“ in Chemnitz.
    Bis dato wird „den Rechten“ dieser feige Anschlag zugeschoben. Verdächtig zügig….
    Verdächtig ist auch, das V- Leute mit „Verkleidungen“ arbeiten, „Linke“ Randalierer gegen Geld auch gern mal als „Nazi“ auf sich „aufmerksam“ machen.
    Noch nicht gewusst?
    Glaubt Ihnen keiner, weil Ihre Kirche und Ihre Kirchgemeinde am Abnuckeln ist.
    Schon bemerkt? Offensichtlich, sonst würden Sie nicht so „angstbeißen“…..

  152. Wölki und Kollegen sollten sich mal besser um die
    Pädophilenprobleme ihres Vereins kümmern, anstatt
    sich in die Politik einzumischen.
    Die Kirche ist längst zu einer widerlichen Sekte von
    Heuchlern und Pharisäern verkommen.

  153. In unserem Land werden von von uns alimentierten Gästen Deutsche umgebracht und als Antwort darauf hagelt es tagelang „die AfD radikalisiert sich“ – Sendungen. Gerade eben wieder auf ZDF.

    Irgendwer braucht dringend einen Termin beim Psychiater.

  154. @Tom62
    Shalom!
    Darf Ihnen teilweise recht geben:
    Was das „Schalom“ in Chemnitz angeht, so wurde dieser Angriff tatsächlich am 27.08. auf die Dziuballa’s und Ihr gut laufendes Restaurant geführt. So weit, so wahr.
    Aber!!!!:
    Noch- und es wird auch nicht passieren- ist nur bekannt, das es sich um „Vermummte“ handeln soll (!), welche „Naziparolen“ geschrien haben. Aber WER vermummt sich denn bei Angriffen auf Juden, Afd-
    ler oder Pegida- Gänger. Diese selbst? Nee, nee- eher „Agent provokateurs“!
    Bilder im Kopf, von der hörigen Presse in D verbreitet, sind mit „G20“, „1.Mai in Berlin“, „Stuttgart 21“ oder „Hambacher Forst“, manifestiert.
    Nur gut, wir sind weit weg….. aber trotzdem besorgt, ob Ihr standhaft und verständig bleiben könnt.
    Wir wünschen es Euch allen!
    Shalom!

  155. Zum Thema aus dem NEUEN TESTAMENT :

    2. Johannesbrief 7 – 11 – Warnung vor Verführern :
    Denn viele Verführer sind ausgezogen in die Welt, die nicht bekennen, dass Jesus Christus im Fleische gekommen ist; das ist der Verführer und ANTICHRIST. Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was ihr erarbeitet habt, sondern in vollem Lohn empfangt. Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn einer kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf in das Haus und sagt ihm auch nicht den Gruß; wer ihm den Gruß entbietet, macht sich teilhaftig seiner bösen Taten.

    Der ANTICHRIST ist und war immer in Menschen zu sehen, die den ISLAM mit dem Koran zur Grundlage ihrer religiösen Überzeugung machen.

    Wenn ein Kardinal Woelki oder jeder andere Vertreter christlicher Kirchen dem ANTICHRISTEN seine Reverenz erweist, geht er von der Lehre Christi ab und hat Gott nicht – und macht sich teilhaftig der bösen Taten des ANTICHRISTEN.

    „Kardinal“ Woelki ist nur einer der von der Bundesrepublik bezahlten Verräter des Christentums und seine beschönigenden Aussagen zu irgendwelchen Themen, die mit dem ISLAM in Zusammenhang gesetzt werden können, sind demgemäß irrelevant und insbesondere, wenn sie in der Verfolgung einer Partei gipfeln, die u.a. den Erhalt christlicher Werte, der Heimat und die Erhaltung des gesellschaftlichen Zusammenhalts zum Programm erklärt hat, einen Zusammenhalt, der durch die Vermischung verschiedener Kulturen gefährdet ist.

  156. Die allermeisten Kommentare (davon waren nicht gerade viel von Wölki-Fans verfasst) wurden mittlerweile vom Youtube-Video gelöscht. Das ist die Reaktion der katholischen Kirche auf Kritik. Zumindest landet man heutzutage nicht mehr auf dem Scheiterhaufen – wenn das mal kein Fortschritt ist.

  157. BIO Deutscher 9. September 2018 at 19:21

    Stellt euch mal vor, solch ein Typ bedient euch an der Käsetheke oder am Postschalter.

    Hätte ich nichts dagegen, da hat er nichts zu sagen und das schlimmste, was er falschmachen kann, ist, einen Brief ins falsche Fach zu legen oder zu viel Käse aufzuschneiden.

    Blöd wirds nur, wenn das Heilige Flüchtiboot zum Gebet ruft, während Kundschaft im Laden ist.
    :mrgreen:

  158. Ich habe fünf Jahre im Kölner Dom als Schweizer gearbeitet.Selten habe ich eine so weltfremde , Presse geile Person wie Rainer Maria W. erlebt. Arrogant,abgehoben, selbstverliebt,schwebt ohne Ahnung der Dinge durch den Dom dagegen war sein Vorgänger ein Lamm. Gott im Himmel ist ein feiner Kerl aber sein Bodenpersonal besonders in Köln ist zu k…….n. Wichtig ist in Köln Kommerz und gute Presse, wir lieben euch doch alle.
    Jesus würde diese verlogene Bande aus dem Tempel jagen !
    Das ist nicht mehr meine Kirche.

  159. nicht zu glsuben, dass die Roten
    immer noch so viele Stimmen bekommen –
    wird sich wie in D entwickeln:
    die Einheitspsrteien tun sich zusammen.
    Finis Europa.

  160. Lese gerade, dass es in Schweden eine 4%-Klausel gibt. Die Grünen stehen nach ersten Prognosen bei 4,2%. Könnte also eng werden für das linke Lager. Und das heißt es für Linke Abschied von der Macht: Adios! oder wie das auf Schwedisch auch immer heißen mag
    🙂

  161. Freya-
    9. September 2018 at 19:15

    Live Trauermarsch aus Köthen!

    https://www.youtube.com/watch?v=Ahz5nu_h_2Q
    Diese Leute sind Helden, opfern ihren Sonntag Abend, viele müssen morgen früh raus und keiner der Schweinskaste ,der Etablierten Parteien ist vor Ort..
    Aber ständig nur ruhig zum Trauermarschieren, dafür sind diese Leute nicht gemacht, die haben viel Energie und wehe sie bricht aus!
    Alle guten Dinge sind drei….

  162. Ach was will denn der Flüchtlingsfreund..
    Keine Kirchensteuer zahlen, dann vergeht ihm dieses Ober-Lehrer Geschwafel

  163. “ Du sollst nicht falsch Zeugnis reden , wider deinem Nächsten “ Herr Woelki ! Denke mal, mit Christentum hat er und der ZDK – Präsident nichts mehr zu tun ! Diese Personen machen sich zu Politkasper und glauben Ihr Talar berechtigt Sie dazu . Jeder sollte aus diesem Kreuzversteckerverein einfach nur austreten !! Verarschen kann ich mich selbst !

  164. Woelki soll sich um die Pädophilen in seinen Reihen kümmern und das Maul halten!

  165. @Zensus

    ich spüre die Energie! Es gibt morphogenetische Felder! 🙂 Zitat Ernst Cran 🙂

  166. Sag ich doch, die Afd braucht den Profeten an seiner Seite um solche
    Lügenprediger zurecht zu weisen.

  167. Habe nur das Video gesehen und keine Kommentare gelesen. Deshalb kurz und bündig:
    Was glaubt eigentlich dieser lächerliche Pfaffe, sich in dieser Art und Weise profilieren zu müssen! Die katholische Kirche hätte genug zu tun, „vor ihrer eigenen Haustüre zu kehren“!
    Geht’s eigentlich noch? Der Typ gehört in ärztliche Behandlung und seine kinderfickende Sekte sofort aufgelöst. Die haben doch schon mit den Nazis kooperiert und werden das immer wieder tun, wenn es sich im „Klingelbeutel“ niederschlägt.
    Es ist schon obszön genug, wenn „weltliche“ Mächte uns nach „Strich und Faden“ zu verarschen versuchen. Wenn dann die, die uns das Paradies im Jenseits versprechen, auch noch einsteigen, wirds irgendwie unübersichtlich.
    Deshalb meine Frage: Kriege ich als NAZIIIII keine 72 Jungfrauen im Paradies?

  168. Es gibt einen Parasiten, der sich in Katzenmägen vermehren kann. Er wird von Mäusen gefressen, die dann den Geruch von Katzenpisse plätzlich nicht mehr schrecklich, sondern appetitlich finden. Was mit diesen Mäusen passiert, kann man sich denken.
    Welchen Virus hat sich der Kardinal gefangen?

  169. Bei DER Visage fällt mir nur noch folgendes ein:

    – Dreigroschengesicht !!
    – Ohrfeigengesicht !!

    … und mich lässt auch der Gedanke an Alfred E. Neumann nicht los… , bloß war dessen (fiktives) Gewissen von größerer Couleur.

    Was für ein Lutscher…, ekelerregender Charakter, widerlich.

  170. Seit dieser unsympathischer Woelki diesen Heuchlerischen Stab , als Kardinal trägt, bin ich nicht mehr in der Nähe des Doms gegangen.Ein Verräter an seiner eigenen Glaubensträgerschaft.

  171. Wer wird schon katholischer Geistlicher?

    Ein biologischer Mann, der mit Frauen nichts anzufangen weiß, bestenfalls …
    Eine Frau heiraten will er jedenfalls nicht und deshalb ist es OK, wenn anderen – Mönchen und Nonnen – die Familiengründung versagt wird, während gleichzeitig anderen Katholiken die Geburtenkontrolle verboten wird.
    Eine weitere Qualifikation dürfte sein, dass man keinen Finger krumm machen kann oder will – jedenfalls nicht zum körperlichen Arbeiten.
    Um dem System zu dienen, ist mehr Kohle als bei einem, der sich abbuckelt, willkommen.

    Bibel oder Koran, Pfarrer oder Vergewaltiger– mit Unterschieden wird man sich im Zuge der Gleichmacherei wohl gar nicht erst beschäftigen oder belasten.

    Für verirrte Schäfchen gibt es die Engelmacherin, den Beichtstuhl oder was auch immer. Dann ist alles wieder in Butter mit dem echten Glauben.

  172. „der kann sich auf gar keinen Fall auf Jesus Christus berufen.“ Genau das ist das Dilemma. Mit diesem ‚Jesus Christus‘ sind die Woelkis schon seit zweitausend Jahren in Beweisnot.

  173. Als bekennende Christin nehme ich die vor sich hin faulende Amtskirche aus überbezahlten Funktionären (feigen bezahlten Berufs-Christen) schon lange nicht mehr ernst. Das tun auch viele andere.

    Diese Kirchenfunktionäre wollen doch bloß ihren Kopf und ihre satten Pfründe retten für den Tag, an dem ein sunnitischer Bundeskanzler im ehemaligen Deutschland die Macht übernimmen wird. Und nach der Bevölkerungsstatistik wird das schon bald der Fall sein.

  174. Für nen wirklichen Kommentar sind mir die Kirchenfürsten zu unwichtig und vor allem
    zu blöd.
    Mir fällt dazu immer nur der eine Spruch ein
    „Wasser predigen und selber Sekt saufen und kleine Jungs anpacken“!

  175. Gläubige Christen…
    RAUS aus dem was sich Kirche nennt !
    Hätte Jesus eine Kirchensteuer für gut befunden , Schatzkammer im Vatikan , Hochbezahlte Pfaffen und Oberpfaffen?
    Ich glaube nein !
    Wenn Ihr gerne geben wollt , helft Christen in Not aber bitte finanziert keine „Kunst“ Installationen im Kölner Dom oder „Kirchenasyl! für Nicht christliche Straftäter !

  176. Gläubige Christen…
    RAUS aus dem was sich Kirche nennt !
    Hätte Jesus eine Kirchensteuer für gut befunden , Schatzkammer im Vatikan , Hochbezahlte Pfaffen und Oberpfaffen?
    Ich glaube nein !
    Wenn Ihr gerne geben wollt , helft Christen in Not aber bitte finanziert keine „Kunst“ Installationen im Kölner Dom oder „Kirchenasyl! für Nicht christliche Straftäter !

  177. Ein lügender Kardinal? Danke! Na ja, hauptsächlich sein Staatssekretärsgehalt stimmt. Und er kann nach der moslemischen Machtübernahme nachweisen, sich ernsthaft dem Islam angebiedert zu haben, statt das Christentum verteidigt zu haben wie Jesus und all die Märtyrer.

    So weit sind wir gekommen, weil niemand den Mut hatte den Fäulnisprozessen (einschließlich der Kindervergewaltigung) in der Amtskirche entgegen zu treten.

  178. @ Patrick B

    Danke für die Idee. Aus der Amtskirche austreten und statt der Kirchensteuer den wahren Christen in Not helfen. Und davon gibt es viele auf der Welt. Eine sehr wertvolle Idee. Danke!

  179. Und einen schönen Gruß an den durchgeknallen Kardinal Marx in München. Wir hängen keine Kreuze ab, weil das Zeichen des Leidens und Sterbens von Jesus, das Zeichen unseres Glaubens und unserer Erlösung die seit 2015 importierten Muslime stören könnte und damit die Gesellschaft spalten könnte.

    Jesus und all die Märtyrer sind für ihren Glauben gestorben. Was ist mit dem Bekennermut eine Kardinal Marx? Zu feige???? Hauptsache die Kasse stimmt.

  180. Woelki liefert die besten Argumente für hoffentlich zahlreiche Kirchenaustritte!
    Wie würde es der Linksspinner Deniz Yücel ausdrücken: Kardinal Woelki ist Kirchensterben von seiner schönsten Seite!

  181. Mir fehlen der BLICK und die WORTE: wo ist da eine „HETZJADG“ ?
    Und darauf stürzen sich die Mainstream-Medien und sogar die MERKLEL ?
    Armes Deutschland … das wird sich rechen, zumal „MERKELS-Gäste“ weitere Blaupausen liefern werden.

    OT: Dass die beiden provozierenden Hasenfüße Handschuhe an hatten, war schon durchgedrungen zu euch?
    (Fingerabdrücke sind uncool.)“

    Zitatende:
    Quelle: https://www.mmnews.de/vermischtes/88850-chemnitz-video-jetzt-spricht-ein-zeuge-es-gab-vorher-provakationen

    Fazit: Haupt-Übeltäter für das UNGLÜCK heute … ist die MERKEL – mit ihren einsamen Beschlüssen genau vor 3 Jahren – jeden unkontrolliert ins Land zu lassen, der das Wort ASYL stammeln kann…

    Konsequenz en bisher ? keine …!

    Deshalb:
    „GG § 81 wegen Hochverrat und GG § 20: WIDERSTAND… ist das Mittel der Wahl… rechtlich alles l legitim und erst recht legal – um wieder FRIEDEN und SICHERHEIT dem LANDE zurückzugeben.
    § 20 GG: Widerstandsrecht:
    1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    In Artikel 20 Absatz 4 der Verfassung heißt es nun:
    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Gemeint ist die Ordnung der parlamentarischen Demokratie, des sozialen und föderalen Rechtsstaates, die in Artikel 20 Absatz 1 bis 3 genannt werden. (s. oben)

    Der Widerstandsartikel richtet sich an die Bürger – ganz anders als die Regelungen, die gleichzeitig als Notstandsverfassung ins Grundgesetz eingefügt wurden. Während diese die Handlungsfähigkeit des Staates in Krisensituationen stärken sollen, ermächtigt Artikel 20 Absatz 4 ausdrücklich die Bürger IHREN Staat zu verteidigen !

    FAZIT: Dies an Engagement FORDERT das GRUNGDESETZ in GG 20 von seinen BÜRGERinnen !

    Also ist man rechtlich auf der SICHEREN Seite, schon wenn man sein DEMONSTRATIOS-RECHT wie das auf MEINUNGS-Freiheit wahrnimmt.

    CHEMNITZ und KOETHEN seind Wendepunkte im Bewußtsein der BürgerInnen !

    Zur Höhe des STRAFMAßES für die MERKEL-Regierung: GG § 81
    „Hochverrat gegen den Bund“
    (1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt
    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

    (2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

    FAZIT: unter 10 Jahren wird die MERKEL nicht davon kommen… Jedoch bedarf es eines Gerichtes, dass auch “ im Namen des VOLKES“ ehrlich urteilt… und keinerlei Hofschranzen !
    (Übrigens hat Erdogan 20.000 seiner Staats-Juristen jüngst entlassen… der weiss warum)

    Das Mass ist voll:
    Die MERKEL muss endlich weg – von der Regierungsbank – hin auf die Anklagebank… dann ab ins Gefängnis … (in arabischen Ländern wäre ihr Kopf verwirkt)

    Der WIDERSTAND möge sich formieren !

  182. @ Dystopie

    Dein Grundgesetz kannst Du in den Müll werfen, das gilt schon lange nicht mehr. Merkel hat mit Unterstützung aller Parteien eine SED-Diktatur nach dem Vorbild Honeckers errichtet.

    Der Bundestag wird von ihr überhaupt nicht mehr gefragt. Und das Grundgesetz interessiert sie offenbar auch nicht. Aber die Wähler wählen sie und sollen sehen, wozu das führt. Jedenfalls zur Abschaffung Deutschlands und zur Errichung eines Kalfats, nach meiner Meinung.

  183. Dieser Politfunktionär ist hochintelligent und gefühlskalt. Ein Psychopath. Die perfekte Besetzung für deutsche Kirchen des 21. Jahrhunderts, die reichsten der Welt. Fromm? Absolut ungläubig und abgef*ckt die Type.

  184. Da der Pfaffenclown in seiner Position eigentlich nicht so dumm oder unwissend sein kann, möchte ich gerne wissen, womit der VS ihn zu diesen schäbigen Hetzlügen getrieben hat. Oder doch so dumm, oder ein weiterer in der Öffentlichkeit stehender charakterlicher Abschaum? Fort mit ihm!

  185. pragmatikerin 9. September 2018 at 22:30 – es soll hier einige Frauen geben mit denen keiner was anzufangen weiß ….und die sind anscheinend glücklich sind das wenn unsere Neubürger eindringen
    ganz abgesehen davon haben wir das Problem auch einer Frau ? zu verdanken ….
    ohne die christl Kirchen werden wir hier und anderswo keine Probleme lösen -auch nicht mit Afd

  186. Dystopie 9. September 2018 at 23:41
    …“haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    der letzte halbsatz „WENN ….“ ist entscheidend fuer die richterliche beurteilung
    des aktiven widerstandes als zb sabotage, generalstreiks, volksaufstand, blockaden etc
    ein richter wird verweisen auf abhilfe durch „demokratische wahlen“,
    das recht auf auswanderung, „nach drueben gehen wenns ihnen hier nicht passt“.

    die spontanen demos in mitteldeutschland wie chemnitz, koethen (und kommende ! )
    sind aber deutliches zeichen der warnung und bereitschaft zum widerstand nach gg 20,4.
    diese genossen wollen von ihren angreifern nicht mehr einstecken und weglaufen,
    wie merkel & co ihnen nur noch bieten koennen, sie wollen sich schuetzen und leben.

    dieser staatliche schutz ist fuer viele veraengstigte, geschaedigte und hinterbliebene
    offenbar politisch mit „wahlen“ nicht mehr moeglich und damit der gg 20,4 imo anwendbar.

    „die durchfuehrung von widerstand gem gg 20,4 regelt die komm. selbstverwaltung.
    antraege auf widerstand sind jederzeit formlos mit gebuehrenmarken einzureichen“

  187. Viper 9. September 2018 at 15:21

    Der Gute hat anscheinend zuviel Weihrauch in die Nase bekommen. Seitdem ist sein Geist etwas umwölkit.
    ———————————————————————————————
    Und dabei schaut er so nett und superintelligent aus, der arme Woelki.
    Gott sei Dank bin ich bereits vor über 40 Jahren aus diesem Judasverein ausgetreten.

  188. @ Eduardo 10. September 2018 at 07:03

    Natürlich meine ich damit nicht den vorhergehenden Kommentator, sondern unseren besonderen Freund R. M. Wölki.

  189. Dieser Mann Woelki ist alles andere als ein Diener Gottes, er ist massiv Geistesgestört. Kein Wunder also das immer mehr Menschen aus den Kirchen austreten. Ich bin vor Jahren auch wegen solcher Leute ausgetreten. Trotzdem glaube ich an Gott, denn dafür brauche ich keine Teufelsanbeter wie diesen Woelki. Wie krank muß man sein um den „Glauben“ was ich als verbrecherische Ideologie bezeichne, fremder Gewalttäter anzunehmen? Denn nichts anderes verfolgt dieser „Hirte.“ Er tut es um die jährlichen Mio durch die Steuerzahler zu bekommen, also hat er seine Seele dem Teufel verkauft.

  190. @ sauer11mann 9. September 2018 at 19:35

    @ Eduardo

    hinwegfegen?

    Die Einheitsparteien haben im Westen immer noch 80% abzüglich der nicht im BT vertretenen Parteien (weil unter 5%).

    So schlimm es ist: Eine Kursänderung kann nur aus den Einheitsparteien heraus, u.U. dann zusammen mit der AfD, erfolgen.

    *******************************

    Ja, hinwegfegen ist zu unrealistisch, aber in Sachsen dürfte die AfD inzwischen an die CDU heranreichen. Und im Bundestag könnten es 2021 ebenfalls durchaus an die 25 Prozent für die AfD werden.

  191. Wölki, du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten!
    .
    Wenn man ganz genau hinhört, ganz am Schluss ….
    kräht da nicht dreimal ein Hahn?

  192. Letzte Meldung aus einer Ansprache von Kardinal Woelki an die deutsxhen Arbeiter:

    „DEUTSCHE ARBEITER die AfD will Euch Eure Ministranten und den Messwein wegnehmen. AMEN“

    Vorsicht Satire

  193. Wölki, du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten!
    .
    Wenn man ganz genau hinhört, ganz am Schluss ….
    kräht da nicht dreimal ein Hahn?
    *
    Nee,
    dem hawwense de Hals rumgedreht.

  194. @ Zuri Ariel 9. September 2018 at 19:58

    Shalom – Wenn auch verspätet, Danke für die Replik. In diesen Tagen ist alles wichtig und notwendig, was erhellende Informationen ins Dunkel bringt.

    Was das „Schalom“ in Chemnitz angeht, so wurde dieser Angriff tatsächlich am 27.08. auf die Dziuballa’s und Ihr gut laufendes Restaurant geführt. So weit, so wahr. …
    Noch- und es wird auch nicht passieren- ist nur bekannt, das es sich um „Vermummte“ handeln soll (!), welche „Naziparolen“ geschrien haben. Aber WER vermummt sich denn bei Angriffen auf Juden, Afd-
    ler oder Pegida- Gänger.

    Sicherlich nicht. Da haben Sie ganz recht, und so ist auch hier die Frage von Belang, wem es nützt. Es nützt weder der AfD noch irgend einem ihrer Parteigänger noch irgend einem anderen, die in Chemnitz mit allem Recht der Welt auf die Straße gegangen sind. Die AfD ist, im Gegensatz zu den sonstigen rotroten und rotbraunen Truppen, grundsätzlich pro Israel eingestellt.

    Dieser Angriff nützt aber genau denen, die ihn nun, da ihnen hinsichtlich ihrer anderen Lügengebäude die Felle davon zu schwimmen drohen, medienwirksam genau an dieser Stelle plaziert haben, obwohl er bereits über eine Woche zurückliegt – aus genau demselben Grunde, aus dem sie auch den Chef des VS, Maaßen, attackieren, der ganz offensichtlich nicht das sagt, was sie gesagt haben wollen.

    Hinsichtlich des Wirtes, der tatsächlich das Herz auf dem rechten Fleck zu haben scheint (ich habe ihn mit Steimle in der Sendung gesehen) wäre es sicherlich sehr, sehr ratsam, daß jemand aus der betreffenden Szene mit ihm spricht und ihm all diese Dinge eins nach dem anderen auseinandersetzt. Es sollte ihm dazu alle nur mögliche Hilfe zuteil werden, um zu verhindern, daß sich so etwas noch einmal abspielen kann, aber auch, um den Politgangstern, die so etwas verüben, um anderen zu schaden, endlich das Handwerk zu legen – und zwar in aller Öffentlichkeit und das bitte mit Konterfei und Namensnennung.

    Vielleicht läßt sich ein Wachschutz installieren, der verläßlich ist. Dafür könnte man ein Spendenkonto einrichten. Nur abzuwarten, was weiter geschieht, ist zu wenig.

  195. Wölki sollte nicht das Wort Geschichte in den Mund nehmen. Er soll sich die Verstrickung der Kirche in der Nazi-Zeit aufarbeiten (Kardinäle grüßen mit dem Hitlergruß). Dieser scheinheilige Lügner sollte einfach die Klappe halten und sich lieber um die Kinderschändungen seiner Kirche kümmern. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Meine gesamte Familie ist aus der Kirche ausgetreten und das ist gut so. Wölki ist auch einer der vielen unfreiwilligen Wahlhelfer der AfD.

  196. Dieses zusammengeschwurbelt Geschwätz ist wahrlich schwer erträglich. Es ist sowohl faktisch nicht korrekt, in Zusammenhängen an den Haaren herbeigezogen und am Ende auch noch direkt ein Angriff auf eine demokratisch gewählte Partei.

    Ja der katholischen Kirche sind seit Jahrzehnten die eigenen Gläubigen davongelaufen. Jetzt findet sie ihre neue, große Aufgabe in der “ Betreuung von Andersgläubigen“ ganz frei nach Jesus: “ Wenn dich denn einer mit dem Messer in die eine Seite sticht, dann halte ihm auch die andere hin. “

    Ganz so devot zeigt sich der Herr Bischoff nur gegenüber der AFD nicht. Leuten mit Herrschaftsanspruch in den Arsch kriechen und die eigenen Gläubigen züchtigen. Diese Rolle der Kirche ist uns bekannt aus dem Mittelalter, als selbige mit dem Adel gemeinsame Sache machte um im gleichen Zug ihre eigenen Schäflein zu schröpfen und mit christlichen Worten zur Gefügsamkeit ermahnten.

  197. Dieser sogenannte kirchliche Würdenträger soll sich aus der Politik heraushalten und sich lieber um das Seelenheil seiner noch Kirchengänger kümmern. Der ist auch Schuld daran, daß es immer mehr Kirchenaustritte gibt. Wo war denn seine Stimme als es um die von den Priestern mißbrauchten Kinder ging ? Der sollte lieber vor seiner eigenen Türe kehren, bevor er seinen Mund aufmacht. Die Schweinerei die katholische Priester an Kindern und Jugendlichen gemacht haben schreit zum Himmel. Was hat die Vatikanische Bank an Sauereien gemacht, wie hat der Vatikan nach Hitlers Sturz dessen Schergen zur Flucht verholfen. Also Woelki halte besser deinen Mund, denn man sollte nicht mit Steinen werfen, wenn man im Glashaus sitzt.

  198. Herr Woelki hat seinen Gott schon lange verraten. Wer den Islam im eigenen Land unterstützt und fördert, der ist ein Verräter und ein Heuchler.

  199. Ich schäme mich als Christ für die Ansage oder auch Predigt des Herrn Wölki.
    Wie kann ein hoher christlicher Würdenträger die christlich Botschaft so verdrehen.
    Mich errinnert sein gesamtes Auftreten doch eher an einen Grossinquisitor
    aus dem Mittelalter.
    Wie kann dieser Mann 5 Millionen AFD Wähler, wo von sicher viele Christen sind, verdammen? Das ist wahre Hetze und einem Christen absolut unwürdig.
    Die Inquisition findet doch für AFD Wähler, die sich auch noch öffentlich dazu bekennen schon zu genüge statt. Oft verlieren sie ihre Arbeit und werden sozial geächtet. Da kommt dann auch noch ein Kardinal und beschwört seine Schafe der AFD ab zusagen. Ein ungeheurer Vorgang.

  200. Ein Wort an Frau Kardinal*ix Wölki:
    dass Sie Kardinal*ix werden konnten, wirft ein bezeichnendes Licht auf den Zustand der katholischen Kirche!

  201. Hat der „Mann“ wieder seine Medikamente nicht genommen?
    Dieser berufsmäßige Lügner, der seinen – wie er sie nennt – „Schafen“, insbesonderen wehrlosen Kindern, hauptberuflich seine religiösen Lügengeschichten als „Wahrheiten“ eintrichtert, der ihnen kannibalistische Rituale aufnötigt („Du darfst an der heiligen Messe teilnehmen, mein Junge, und Jesu Blut trinken und seinen Leib essen!“), ihnen befielt die andere Backe hinzuhalten und (persönlich?) Exorzisten ausbilden läßt (hunderte jedes Jahr!!!), der sein berufliches Leben einem religiösen Märchenbuch verschrieben hat, sollte mal wieder – wenn es sein muss mit psychiatrischer Hilfe- Kontakt zur Realität aufnehmen:
    1)Wölki phantasiert, dass die Rechten? die AFD? die Polizei? Wer eigentlich? Ausländer mit SCHLAGSTÖCKEN angegriffen hat! Häh? Wo sind die Beweise?
    2) Wölki phantasiert, dass die AfD Polizisten angegriffen hat! Wo sind die Beweise?
    3) Wölki phantasiert, dass die AfD sogenannte Journalisten angepöbelt hat! Wo sind die Beweise?
    4)Wölki phanatsiert, dass die AfD Synagogen angegriffen hat! Häääh? Wo sind die Beweise?
    4) Wölki lügt: Die AfD hat Hitlergrüße gezeigt! Dabei müsste er längst wissen oder besser recherchieren bevor er ins Mikro schwallt: Es war ein Antifa-Provokateur, wie inzwischen eindeutig bewiesen wurde! Und SAT 1 hat die Komparsen für ihren „Tatsachenbericht“ wohl genauso bezahlt, wie die ARD ihre „Demonstranten“ beim Gauland Sommerinterview!
    5) Wölki verliert jede Bodenhaftung zur Realität und insinuiert mittels manipulativer Rhetorik: Die AfD greift Synagogen an! Man gebe dem „Mann“ bitte seine Medikamente!
    6) Wölki, die vertrocknete Hülle, betitelt vermeintliche AfD Anhänger als „Horden“, die Menschen gejagt hätten – ohne den allerkleinsten Beweis selbstverständlich und beklagt im selben Satz „Menschenverachtung“!

    Was muss im Leben eines Menschen schiefgelaufen sein um so wie Wölki zu werden?

    Wölkis „Brüder und Schwestern“, die Muslime, die er ungebeten als solche betitelt, werden ihm, den Vorsitzenden einer der ältesten Verbrecherherbergen der Welt, seine aufdringliche, verschwitzte „Geschwisterlichkeit“ möglicherweise irgendwann auf die ihnen eigentümliche Art und Weise zu danken wissen.
    Für den hängt wohl niemand eine Lichterkette auf.

Comments are closed.