Nach Abschuss von Bundeswehrraketen auf das trockene Moorland in Meppen bekommt die Von der Leyen-Truppe aufgrund mangelnder Ausrüstung den Brand nicht unter Kontrolle.

Von BEOBACHTER | Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will unbedingt in Syrien deutsche Soldaten einsetzen. Dabei bekommt ihre Truppe noch nicht einmal einen Moorbrand im eigenen Bundesland Niedersachsen unter Kontrolle. Grund des Feuerausbruchs: die vorhandenen Löschfahrzeuge waren nicht einsatzbereit.

Das Feuer wütet schon seit dem 3. September auf dem Schießgelände bei Meppen im Emsland im westlichen Niedersachsen und hat mittlerweile eine Fläche von 800 Hektar unter Brand gesetzt. Die kilometerlange Qualmwolke sieht man inzwischen sogar aus dem Weltall. Zwei Dörfer, Sögel und Stavern, die an die Brandfläche angrenzen, standen gestern Abend kurz vor der Evakuierung.

Die Menschen leiden. Sie schmecken den Rauch auf der Zunge und müssen die Fenster geschlossen halten. Die betroffenen Bürger sind stinksauer. Denn die Bundeswehr mauert seit Wochen mit Informationen. Niemand kann den Einwohnern sagen, ob und wann der Moorbrand gestoppt werden kann.

Schuld an allem ist von der Leyens Bundeswehr. Diese schoss am 3. September von Hubschraubern aus Raketen auf das staubtrockene, ausgedörrte Moorgelände ab. Das Feuer fraß sich unter der Moornarbe weiter und wurde durch Wind angefacht.

Skandalös ist, wie Bundeswehr und Landesregierung bisher die Bevölkerung informationstechnisch dumm hielten. Ja, es habe vor dem Raketenabschuss eine Risikoabschätzung gegeben. Warum dann aber die Schießübung im historisch trockenen Sommer durchgeführt wurde, obwohl die Löschfahrzeuge nicht einsatzfähig waren, wurde bisher nicht beantwortet. Man wolle aber die Hintergründe akribisch aufarbeiten, sagen Bundeswehr und Regierung. Jetzt müsse erst der Brand gelöscht werden.

Über 1.000 Einsatzkräfte sind vor Ort. Ihnen drohen außer Qualm und Hitze noch Gefahren durch Munitionsreste und Blindgänger.

Gewaltig ist der ökologische Schaden, befürchten Umweltschützer. Man rechnet mit 500.000 Tonnen Kohlendioxyd-Ausstoß durch das Feuer. Die Grünen haben Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen die Bundeswehr gestellt. Es könne nicht angehen, dass mit Raketen geschossen wird, wenn jeder Spaziergänger, der im Wald mit brennender Zigarette ertappt wird, zur Rechenschaft gezogen wird.

Der rot-schwarzen Landesregierung werfen die Grünen vor, sich trotz massiver Nachfragen bisher nicht im Landtag geäußert zu haben. Die Kritik richtet sich auch gegen von der Leyen, die aus Niedersachsen kommt. Die Vorgänge um die nicht einsatzfähigen Löschfahrzeuge müssten ein Nachspiel haben.

Bisher hat sich die Verteidigungsministerin noch nicht vor Ort blicken lassen. Offensichtlich hat sie den Ernst der Lage noch nicht erkannt. Dabei dürfte der Vertrauensverlust in die Bundeswehr riesig sein, wenn außer Panzern, die nicht fahren, Schiffen, die nicht auslaufen können und Flugzeugen, die nicht abheben können, nicht einmal Löschfahrzeuge einsatzfähig sind. Wie sollen deutsche Soldaten in Mali und vielleicht in Syrien erfolgreich eingesetzt werden, wenn es der Bundeswehr noch nicht einmal gelingt, ein Feuer zu löschen. Für den Donnerstag hat sich Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Brandort angesagt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

89 KOMMENTARE

  1. Was kommt zuerst, Staatsversagen oder Staatszerfall?

    Kann man nicht die Brandweer aus Emmen oder Hoogeveen anfordern? Die haben sicher brauchbareres Material!

    Nun, immerhin kann dort niemand vom Baumpfad fallen!

  2. Bisher hat sich die Verteidigungsministerin noch nicht vor Ort blicken lassen. Offensichtlich hat sie den Ernst der Lage noch nicht erkannt.

    Die hat eher Angst, dass ihr Frisur-Helm bei dem ganzen Dreiwetter-Taft auch in Brand gerät. Und ohne Feuerlöschfahrzeuge…

  3. „Grund des Feuerausbruchs: die vorhandenen Löschfahrzeuge waren nicht einsatzbereit.“

    Aber sie waren schwangerschaftsgerecht!

  4. Das Land verwahrlost und verkommt zusehends; es scheint so, als wäre es Asozialen in die Hände gefallen!

  5. Solange der Rauch kein „Flüchtlingsheim“ trifft, ist es doch scheixxegal. Früher oder später werden vdL´s Raketen ganz andere Ziele im eigenen Land treffen. Das ist nur der Vorgeschmack. Hier sieht man, wie scheixxegal dieser Marionette Umwelt und das eigene Volk sind.

  6. „Schuld an allem ist von der Leyens Bundeswehr. Diese schoss am 3. September von Hubschraubern aus Raketen auf das staubtrockene, ausgedörrte Moorgelände ab.“

    HaHa, Fake News Die BunteWehr hat gar keine Hubschrauber die fliegen 😉

  7. „Die hat eher Angst, dass ihr Frisur-Helm bei dem ganzen Dreiwetter-Taft auch in Brand gerät. Und ohne Feuerlöschfahrzeuge…“

    Die soll sich mal mit FDP-Lindner zusammensetzen.
    Der hat die Haare schön!

    …na ja,
    Äußerlichkeiten…

    …aber wer in diese „Mühlen(n)“ gerät, (hier: Haartransplantation)
    den kann man herrlich abzocken.

    ot aus

  8. Als der Spiegel noch Spiegl war berichte er 1962
    “ KATASTROPHEN / RETTUNGS-EINSATZHerr der Flut
    Die Hansestadt Hamburg war führerlos und unfähig, einen Führer zu berufen, als die Sturmflut über sie kam. Der Führer berief sich selbst.
    Im bisher größten Katastropheneinsatz der Bundesrepublik übernahm der Innensenator und Bundeswehr-Reservehauptmann Helmut Schmidt, 43, das Oberkommando über eine – erst noch herbeizuzaubernde – Heerschar ziviler und militärischer Hilfskräfte.
    Wie in den acht Jahren auf den Oppositionsbänken des Bonner Parlaments, erwies sich SPD-Schmidt („Schmidt-Schnauze“) auch in Hamburg als forsch, frech und furchtlos. Der Innensenator schickte in den Einsatz
    ? 8000 Bundeswehrsoldaten aus Heer, Luftwaffe und Marine mit 82 Hubschraubern,
    ? 4000 britische, amerikanische und holländische Nato-Soldaten mit 19 Hubschraubern,
    ? 400 Mann Bundesgrenzschutz,
    ? 1700 Feuerwehrleute,
    ? 2000 Mann vom Technischen Hilfswerk,
    ? 1000 DRK-Helfer einschließlich 350 Mann vom Hilfszug Hessen,
    ? 640 Helfer anderer karitativer Organisationen
    ? 2000 Mann vom Bundesluftschutzverband,
    ? 400 Bereitschaftspolizisten aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie
    ? die gesamte Hamburger Polizei mit rund 5000 Beamten.
    Schmidt: „Sie sind mir nicht unterstellt worden, ich habe sie mir genommen.“
    Niemand, selbst der Erste Bürgermeister Dr. Paul Nevermann nicht, machte dem griffsicheren Neuling im Hamburger Senat die selbstgezimmerte Befehlshaberstellung streitig. Unter den altgedienten Senatoren der SPD/FDP-Koalition hatte keiner das gleiche Selbstbewußtsein und den gleichen Machtinstinkt aufzuweisen wie er. Der gewesene Artillerist in der großdeutschen Wehrmacht klärte die nach der Flutnacht vom 16. Februar völlig verwirrte Situation und schickte die Hilfstruppen an die Wasserfront.“

    Man beachte die Sprache des Siegel.
    Lord Helmchen, der Brand zeigt ihre Kompetenz in Reinform, der Spiegel belegts persönlich.

  9. STS Lobo 20. September 2018 at 15:11

    Das war der ADAC. :]

    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

  10. Gibt es im öffentlichen Raum überhaupt noch irgendetwas, was nicht nur funktioniert, sondern gut läuft?

    Bildung adè, Straßen und Brücken kaputt, Unis linksverstrahlt, Abschlüsse oft wertlos, Bundeswehr versagt auf der ganzen Linie, Polizei kaputtgespart, Sicherheit im öffentlichen Raum war gestern, keine Wohnungen, Verdienste zu knapp, um davon zu leben, Politiker, die überall versagen, außer beim Gendern und Lügen ….

    Armes Deutschland!

  11. AtticusFinch 20. September 2018 at 15:30

    Gibt es im öffentlichen Raum überhaupt noch irgendetwas, was nicht nur funktioniert, sondern gut läuft?

    Flüchtlingsheime und linksgrün-pädophile Asylindustrie mit Wachstumsraten größer als die der westdeutschen Wirtschaft 1955!

  12. Frau von der Dingens muss jetzt alle Kräfte konzentrieren für den Syrieneinsatz gegen Assad. Den mit den „Fassbomben“. Da kann sie doch nicht wegen einem schwelenden Moor in der Heimat noch anrücken.

    Ich würde die deutsche Bundeswehr unter Frau von der Dingens nicht unterschätzen. Die hat Kita-Plätze, Gewehre, die um die Ecke schießen können und drei, vier Kampfbomber und nen Hubschrauber, die in echt abstürzen können. Falls Frau von der Dingens mal einen hoch kriegt.

    Wenn ich mich recht entsinne, war ihr Vater jetzt auch nicht so die Leuchte.

  13. Es ist ein Schießplatz und dass dort Waffentests stattfinden hat erst mal seine Richtigkeit. Wenn dadurch ein Brand entsteht ist das sogar gewollt und um den Brand zu löschen gibt es sicherlich Ausrüstung und wenn die nicht verfügbar ist, sollte man eben nicht rum ballern oder einen Plan B haben, z.B. dass jemand aus der Umgebung, der über die Aussrüstung verfügt, vorbei kommen darf und soll und das Feuer ausmacht. Das ist eigentlich Sache der dort stationierten Soldaten und deren Führung. Und wenn die das nicht auf die Reihe kriegen, geht das eben in die Zuständigkeit der höheren Ebenen über und es gibt eben Konsequenzen. Für sowas muss kein Verteidigungsminister vor Ort kommen, sondern kompetente Leute für’s Grobe.
    Und es ist Aufgabe des Verteidigungsministers an der richtigen Stelle die kompetenten Leute bereit zu halten.

    Das mit dem Einsatz in Syrien ist eine ganz andere Sache: Selbst wenn Deutschland mehrere vollständig einsatzbereite Luftflotten hätte, inkl der Flughäfen in der Gegend so heisst das noch lange nicht, dass man dort rumbomben gehen sollte.
    Welche UNO Resolution erlaubt das? Was soll das Ziel des Einsatzes sein? Dass der IS und seine Kumpels weiterhin eine Ecke in Syrien haben von wo aus sie wüten können? Was kommt nach dem Bombadieren? Weitere 10 jahre Krieg und noch mehr Bombadierungen?

    Wie wäre es mal mit einer konstruktiven Lösung: Syrien darf mit Unterstützung Russlands die Sache bereinigen, vorher gibt es eine Amnestie für alle, die aufgeben wollen und die das schon gemacht haben, damit die Leute eine Perspektive haben und damit der Wiederaufbau beginnen kann. Russland trägt dafür Sorge, dass niemandem, der nicht persönlich, sondern nur auf Befehl gewütet hat keine Verfolgung droht. Zusätzlich kann man gerne erwägen, dass auch deutsche Soldaten dort zur Friedenssicherung und Beobachtung eingesetzt werden und dass alle Flüchtlinge wieder zurückkehren. Gleichzeitig kann die Bundeswehr und andere deutsche Organisationen dafür sorgen, dass deutsche Hilfsgelder die dort eingesetzt werden an der richtigen Stelle eingesetzt werden und nicht in irgend welchen dunklen Kanälen verschwinden. So kann eine Lösung aussehen, die allen nützt.

  14. Ähem. Mir fällt gerade ein. Der „Grenzschutz“ hat noch Hubschrauber, die fliegen.
    Da Deutschland ja keine Grenze mehr hat, können die doch eingesetzt werden?

    Meine Kfz-Steuer zahl ich ja auch an den Zoll. Wie immer das zu erklären sein mag. Nehme an, er soll mir meine deutschen Grenzen setzen, mehr so von innen heraus. Von wegen „Freihandel“ in der „EU“!

  15. Und was die Altdeutschen nicht mehr auf die Kette bekommen, macht dann die neue Genration, so will uns die Propaganda der linksgrünen Lügenpresse verarschen:

    http://www.haz.de/Mehr/Bilder/Galerien/2018/9/Schueler-entwickeln-Mini-Satelliten

    Die Schülerinnen des Alexander des Humboldt Gymnasium Sireen Al Semadi, Salma Alkhatab und Brsis Yacoub, arbeiten an einem selbstgebaute Mini-Satelliten. Neun Teams aus ganz Deutschland haben sich für den fünften deutschen „CanSat“-Wettbewerb qualifiziert.

  16. Stell dir vor es ist Krieg, und die Deutschen schaffen es nicht einmal bis zum Schlachtfeld…….

    öhhhhhhhh

  17. Ich hoffe, dass da jemand eine Strafanzeige gegen Uschi einreicht. Solange diese Politik-VERSAGER/-INNEN für ihre Schandtaten keine Konsequenzen erfahren und auch nicht persönlich haften müssen, wird das hier nix mehr. Nicht mehr auszuhalten dieser alltägliche Bödsinn.
    Milliardenüberschüsse!!!!!!!! WOFÜR??????

  18. OT

    13:10 „… Aisha hat es gehört (dass sie zu Tode gesteinigt werden sollte, wegen Ehebruchs https://sunnah.com/bukhari/97/168
    (vorher 40/2, ‚… peitsch sie mit hundert Hieben‘ quran.com/24/2)
    und hasste Ali (zukünftiger 1. Caliph 2/30 der Shiiten, Nachfolger von muh.) für immer.

    Deshalb haben wir heute Shiiten ….“

    „Ketzer“ (Abrünnige 4/89) angesehen von den Sunniten
    (von Sunnah, ahadith Sahih ‚bestes Beispiel‘ 33/21 & Sirah Bio)

  19. Man will uns verrückt machen und ins Irrenhaus bringen. Nachdem der von einem Ausländer ermordete Mann in Köthen nach offizieller Version einfach an Herzversagen gestorben ist, heißt es jetzt, daß der in Mönchengladbach tot aufgefundene „Neonazi“(!) Selbstmord begangen habe, indem er sich selbst mehrere Stiche mit dem Messer versetzt hätte.

    „Der 32-jährige Bremer, dessen Leiche am Mittwoch an der Abteistraße in Mönchengladbach von einem Passanten gefunden worden war, hat sich mit einem Messer selbst das Leben genommen. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten, hat dies die Obduktion ergeben.“

    Das steht wirklich und wahrhaftig in diesem Artikel:
    https://rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/blaulicht/moenchengladbach-rechtsmediziner-gehen-nach-leichenfund-von-selbstmord-aus_aid-33137475

    Und es steht noch dabei, daß er mit zahlreichen Stichverletzungen in einer Blutlache gefunden worden sei.

    Man will uns also weismachen, daß er sich wie verrückt ein Messer in die Brust gerammt hat, bis er tot war (!!!!!!!!!)

  20. Also ich habe gehört dass die Vorbereitungen für einen Einsatz der Bundeswehr in Syrien bereits in vollem Gange sind.

    In der ersten Phase wurden drei mobile KITAS an die Syrische Grenze verlegt

  21. Löschfahrzeuge defekt: Von der Leyen kann Moorbrand nicht löschen
    —————————————————————-
    Wie jetzt? Ich dachte immer, dass die UN bei Katastrophen in Entwicklungsländern Hilfe schickt. Wollen die uns jetzt echt hängen lassen????

  22. Zufall?
    Unglück?
    Versehen?
    NEIN!
    Dieser Brand ist wieder ein Puzzlestück zur Vernichtung Deutschlands!
    So blöd kann keiner sein!
    Alles läuft nach Plan!

  23. Wir können unsere Grenzen nicht schützen, wir können keinen Moorbrand löschen, wir können Flüchtlinge nicht nach ihrem Alter, Ausweis und Herkunftsland fragen, wir können keinen Flughafen bauen, wir können keine andere Meinung zu Chemnitz ertragen….

    was für ein Land!

  24. …wie kann man im historisch warmen Sommer mitten in Europa mit scharfer Munition in Moore schießen, während wohlwissend die Löschfahrzeuge nicht einsatzbereit sind!

    Diese Bananenrepublik hat leider überhaupt keine Reserven an Ansehen, Ordnung oder Logik mehr, die es noch im nationalen und internationalen Vergleich verlieren könnte!

    Wer verteidigt die Bevölkerung vor der Bundeswehr????????

    Welch widerwärtiges Le(y)enschauspiel diese Republik seit ihrer Neugründung als deutsche undemokratische Republik. In den Jahrzehtnen der frühen Bundesrepublik gab es solche Dinge wie Anstand , Moral, ja persönliche Verantwortung bei Vergehen – heute gibt es das alles nur noch bei Kritikern der dunklen Seite der Macht. Abder die dunkle Seite der macht kann selbst gestehen zu ihrer Verantwortung zu stehen, es passiert nichts! Keine Rücktritte, ja nicht einmal Rücktrittsforderungen der gleichgeschaltenen Systemmedien gegen diejenigen, die wirklich Pflichten verletzten und verantwortlich sind.

    Quotenleyen ist Synonym für Fehlbesetzungen und Disqualifizierung wie man es besser nicht erfinden könnte, aber liebe Soldaten, deutsche Soldaten sind ja geübt darin für Phrasendrescher, Lügenbarone und Ideologen die Särge zu füllen. Wohlauf bekomms, Kameraden!
    Wenn Ihr schon nicht wisst, wofür Ihr geblutet habt und gestorben seid so habt Ihr doch wenigstens gendergerecht gelebt und Versorgungswege für die Profite der Lobbyisten auf Berliner Parket Tür an Tür mit Leyendarstellern freigehalten, das wars wert und hey!- so seid Ihr im afghanischen Busch oder nirgendwo in Afrika wenigstens nicht in einem deutschen Friedenspark weggemessert worden, weil die, die Ihr zum Schutz der Bevölkerung Afghanistans oder Afrikarabistans da draussen jagen sollt, längst hier sind und die bedrohen, die Ihr eigentlich verteidigen solltet!
    Jo mei, die Welt steht eben Kopf wo die internationalen Rotfrontbrigaden unter Mehrkills Regie das sagen haben.
    Man gewöhnt sich an alles – Ihr kommt wahrscheinlich gesund aus dem Auslandsurlaub wieder und es fehlen ein paar Eurer Lieben zuhaus, weil sie es wagten keinen meter Abstand zu halten und den Blick nicht zu senken, geschweige genug Pudding bereit zu halten.

  25. Irrenhaus 20. September 2018 at 16:10

    „Man will uns also weismachen, …“
    Harakiri ist möglich.
    Frag´ mal einen Japaner.

    Möglich ist, dass er sich in auwegloser Lebens-Situation sah,
    möglich ist,
    dass er selbst, verschuldet oder nicht, dazu beigetragen hat,
    möglich ist,
    dass man ihm dermaßen zugesetzt hat vonseiten des „Konsens der Demokraten“,
    des „Establsihments“
    von „gutmenschlicher“ Seite,
    von wem auch immer,
    dass er keinen Ausweg mehr sah.

  26. OT

    GALGENHUMOR

    Ja, Herr Meier, Von der Leyer
    ist Merkels Hofschranze.
    Ja, Herr Meier, Von der Leyer
    ist Merkels Hofschranze.
    Wie die Schranze fliegen kann,
    von Mali bis Afghanistan!
    Ja, Herr Meier, Von der Leyer
    ist Merkels Hofschranze.

    Und hier flötet Merkelowa die
    Melodie dazu vor, rd. 1 Min. lang:
    https://www.youtube.com/watch?v=ahs2axrkS-0

  27. Das steht wirklich und wahrhaftig in diesem Artikel:
    https://rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/blaulicht/moenchengladbach-rechtsmediziner-gehen-nach-leichenfund-von-selbstmord-aus_aid-33137475

    Bei jedem Personenunfall bei der Bahn geht man zunächst einmal nicht von einem Suizid aus, selbst wenn das fast schon auf der Hand liegt. Es wird immer eine Spurensicherung durchgeführt.

    Lag von dem Toten ein Abschiedsbrief vor? Wie erklären sich mehrere „Stich“verletzungen mit einem Suizid? Spätestens nach dem ersten tiefen Stich ohne Schmerzmittel oder Drogen sorgt bereits der Selbsterhaltungstrieb dafür, dass man nicht weitermacht.

    Wie wäre es mal mit einerr ehrlichen Aussage? Toter mit Stichverletzungen gefunden, keine Zeugen, Tathergang kann nicht rekonstruiert werden, auch ein Suizid kann nicht ausgeschlossen werden.
    Das ganze klingt nach „Herzversagen“TM (Anregung an pi-news.net: neuer Stichpunkt: „Herzversagen“)

  28. Für Frau Leyen (von der) sehe ich wegen des Moorbrandes und der fehlenden Ausrüstung keinerlei Probleme. Hätte man sie wegen erwiesener Unfähigkeit entlassen wollen, so hätte es in den vergangenen Jahren genügend Gründe dazu gegeben. – Irgendwie gehört sie zu den Fossilien der ergrünten CDU welche unkapputbar, unersetzlich und unabtretbar geworden sind. Allen voran natürlich die Pfarrerstochter und Fremdenführerin.

  29. @AtticusFinch, ich hab ein Ticket für Wacken 2019. Ich hoffe, es geht in D solange gut bis das Festival vorbei ist. Freu mich schon, 3 Tage keine Musel, kein Kopftuch, nur Gleichgesinnte.

  30. Möglich ist,
    dass er sich durch die selbst zugefügten Stiche (Annahme) nicht töten wollte.
    Möglich ist,
    dass er getötet wurde, was nach der Stellungnahme der Ermittler ausgeschlossen wird.

  31. schrottmacher 20. September 2018 at 16:26

    Das steht wirklich und wahrhaftig in diesem Artikel:
    https://rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/blaulicht/moenchengladbach-rechtsmediziner-gehen-nach-leichenfund-von-selbstmord-aus_aid-33137475

    Bei jedem Personenunfall bei der Bahn geht man zunächst einmal nicht von einem Suizid aus, selbst wenn das fast schon auf der Hand liegt. Es wird immer eine Spurensicherung durchgeführt.

    Lag von dem Toten ein Abschiedsbrief vor? Wie erklären sich mehrere „Stich“verletzungen mit einem Suizid? Spätestens nach dem ersten tiefen Stich ohne Schmerzmittel oder Drogen sorgt bereits der Selbsterhaltungstrieb dafür, dass man nicht weitermacht.

    Wie wäre es mal mit einerr ehrlichen Aussage? Toter mit Stichverletzungen gefunden, keine Zeugen, Tathergang kann nicht rekonstruiert werden, auch ein Suizid kann nicht ausgeschlossen werden.
    Das ganze klingt nach „Herzversagen“TM (Anregung an pi-news.net: neuer Stichpunkt: „Herzversagen“)
    —————————————————————
    Frei nach dem StaSi Motto: Schläge gegen den Unterarm wehrte er mit dem Kopf ab…

  32. Es brennt doch mittlerweile an allen Ecken und Kanten in dieser,
    zum Bananenstaat,verkommenen Republik.
    Es ist wie ein maroder Bau,der aufgrund fehlender Wartung in sich zusammenfällt und genauso
    Baufällig ist diese Republik, es jagt ein Flüchtlingsgipfel den anderen,und das Geld wird dort
    mit vollen Händen in die Schlünder der Sozialschmarotzer versengt,anstatt sich mal um
    dieses Land zu kümmen,da reicht es nur noch zu Almosen,die dann wie die großen Gaben,gegenüber dem
    Deutschen Volk, gefeiert werden!
    Es reicht und es wird jeden Tag schlimmer,darauf können sich allen einstellen.
    Das Altparteienkartell muss in die Wüste geschickt werden, es ist voller Filz und mittlerweile
    Handlungsunfähig….

  33. Winston Smith 20. September 2018 at 16:40
    „Möglich ist“ (16:44)
    war nicht auf dich bezogen, es war ein Gedanke allgemeiner Art.

  34. Zu diesem Feldbrand in Norddeutschland fällt mir noch ein:
    Hätte da jemand ein sich hakenkreuz-ausbreitendes Feuer gelegt, dann wäre bestimmt schon die halbe Bundeswehr dort und hätte aus allen verfügbaren Wasserquellen Menschenketten mit Wassereimern gebildet um dieses schreckliche Feuer sofort zu bekämpfen.

  35. OT

    Die Bundes-Wehr heißt jetzt Buntes-Heer.

    BUNDESWEHR PERVERS:
    Diese Bundeswehr-Kommandeurin begann ihre Ausbildung als Mann

    Storkow – Oberstleutnant Anastasia Biefang versteckt sich nicht. Bei einer Körpergröße von 1,87 Metern würde ihr das auch nicht gelingen. Nach Jahren als Referentin im Verteidigungsministerium wird sie neue Kommandeurin des Bundeswehr-Informationstechnikbataillons 381 in Storkow bei Berlin – und damit verantwortlich für 750 Soldaten…

    Sie hat ihre Karriere bei der Bundeswehr vor 23 Jahren begonnen – damals noch als Mann, als Sohn eines lang gedienten Soldaten.

    In ihrer Rolle als Ehemann und Soldat habe sie jahrelang das Weibliche unterdrückt, obwohl es ihr damit zunehmend auch körperlich schlecht ging.

    (Anm.: Ich lach mich schlapp! Groß, wie ein Mann, Bartwuchs wie ein Mann, steht da wie ein Kerl, Mimik wie ein Mann. Einfach verrückt u. geisteskrank!)

    DER EGOMANE: Biefang erzählt von ihrem mühsamen Weg zur Frau – von der Hormontherapie, der Trennung von ihrer Ehefrau, den schmerzhaften Operationen.
    https://www.tag24.de/nachrichten/bundeswehr-leutnant-geschlechter-debatte-gender-trans-sexualitaet-transgender-soldaten-355622

  36. Man wolle aber die Hintergründe akribisch aufarbeiten, sagen Bundeswehr und Regierung. Jetzt müsse erst der Brand gelöscht werden.

    * * * * *

    Im Aufarbeiten ist dieses Land der absolute Weltmeister.
    Vielleicht sollte man künftig einfach vorher mal das Gehirnschmalz aktivieren!

  37. int 20. September 2018 at 16:47
    Winston Smith 20. September 2018 at 16:40
    „Möglich ist“ (16:44)
    war nicht auf dich bezogen, es war ein Gedanke allgemeiner Art.
    ————————————————————
    Habe ich auch nicht so aufgefasst. Mach‘ die da keine Gedanken!

  38. Wenn mehr als die Hälfte des Steueraufkommens für „Soziales“ ausgibt, muss sich nicht wundern, dass für alle anderen Ressorts nur noch „Reste“ von den Einnahmen übrig sind. Wann merkt der Deutsche, vor allem der „Wessi“, dass er total von den Regierenden verarscht (sorry) wird. Geld ist nur für faule Flüchtlinge und arbeitsscheue Linke vorhanden. Warum demonstriert niemand bei diese Umwelt Gefährung durch Moorbrand? Wie in früheren Jahrhunderten, nimmt der deutsche Bürger, obrigkeits hörig bis zum Geht nicht mehr ,alles klaglos hin. Ein bisschen aufmüpfiger sind Gott sei Dank die Bürger der neuen Bundesländer.

  39. Winston Smith 20. September 2018 at 16:40
    Mann kann den Angehörigen nur raten sofort Rechtsbeistand zu holen und sofort einen unabhängigen Gutachter einzuschalten um den Leichnahm zu untersuchen und ein entsprechendes Gutachten anzufertigen.
    Das klingt nach Mord aus dem Antifa Mileu, evtl. will man die Hools so reizen das die MG in Schutt und Asche legen. Der erfundene Selbstmord soll wohl die Gemüter runterkühlen, ob das klappt ist eher fraglich, zu plump die Lüge.

  40. gerswind782 20. September 2018 at 17:02

    Wenn mehr als die Hälfte des Steueraufkommens für „Soziales“ ausgibt, muss sich nicht wundern, dass für alle anderen Ressorts nur noch „Reste“ von den Einnahmen übrig sind. Wann merkt der Deutsche, vor allem der „Wessi“, dass er total von den Regierenden verarscht (sorry) wird. Geld ist nur für faule Flüchtlinge und arbeitsscheue Linke vorhanden. Warum demonstriert niemand bei diese Umwelt Gefährung durch Moorbrand? Wie in früheren Jahrhunderten, nimmt der deutsche Bürger, obrigkeits hörig bis zum Geht nicht mehr ,alles klaglos hin. Ein bisschen aufmüpfiger sind Gott sei Dank die Bürger der neuen Bundesländer.
    ——————————————————————
    Dem stimme ich als WESSI voll zu. Schaun wir mal, wie die Landtagswahl in Bayern ausgeht. Aber so wirklich Hoffnung auf ein Ergebnis zu Gunsten der Vernunft, habe ich da echt so gut wie keine…

  41. @Irrenhaus

    Ich kannte das bisher nur als Witz. Ein texanischer Sheriff kommt zu einer Leiche. In dem toten Neger haben 11 Messer im Rücken gesteckt. Der Sheriff: „Das ist der heftigste Selbstmord, der mir bisher in meiner Karriere begegnet ist“

  42. AtticusFinch 20. September 2018 at 15:30

    Gibt es im öffentlichen Raum überhaupt noch irgendetwas, was nicht nur funktioniert, sondern gut läuft?

    Bildung adè, Straßen und Brücken kaputt, Unis linksverstrahlt, Abschlüsse oft wertlos, Bundeswehr versagt auf der ganzen Linie, Polizei kaputtgespart, Sicherheit im öffentlichen Raum war gestern, keine Wohnungen, Verdienste zu knapp, um davon zu leben, Politiker, die überall versagen, außer beim Gendern und Lügen ….

    Armes Deutschland!
    —————————————————
    Womöglich eiskaltes, linksgrünes Kalkül ? Dem altbackenen, „stolzen“ Deutschen jegliches Gefühl der Stärke endgültig zu rauben ? Denen traut man zwischenzeitlich alles zu, ohne mit der Wimper zu zucken. Dieses Regierungskartell muss schnellstens ausgetauscht werden.

  43. Seqenenre 20. September 2018 at 17:35

    Womöglich eiskaltes, linksgrünes Kalkül ? Dem altbackenen, „stolzen“ Deutschen jegliches Gefühl der Stärke endgültig zu rauben ? Denen traut man zwischenzeitlich alles zu, ohne mit der Wimper zu zucken. Dieses Regierungskartell muss schnellstens ausgetauscht werden.

    Der linksgrüne Kalkül: Das Land zerstören, und dann selbst Lösungen anbieten und die Macht ergreifen.

    Absichtlich Probleme schaffen, um Versorgungsposten für Psychosozialnichtsnutze zu schaffen.

    Ggf. reden sie auch Probleme herbei (z.B. „rechte Bedrohung“), um Steuergelder für den „Kampf“ dagegen abzugreifen.

    Linksgrüne sind Betrüger, die auch Menschen opfern, um ihre Versorgungsposten zu sichern.

  44. https://www.welt.de/vermischtes/article181595850/Urteil-fuer-Autoraser-13-Jahre-wegen-versuchten-Mordes.html

    Der 34-Jährige Djordje S. wurde in der Hauptstadt zudem wegen diverser weiterer Delikte verurteilt. Gegen ihn wurde auch eine fünfjährige Führerscheinsperre verhängt.

    Das Gericht ging mit dem Maß der Freiheitsstrafe über die Forderung der Staatsanwaltschaft nach elf Jahren und sechs Monaten Haft hinaus.

    Der Forderung nach einer lebenslangen Führerscheinsperre folgte es jedoch nicht.

    <<<< "Der aus Serbien stammende Angeklagte soll im September 2017 mit bis zu 100 Stundenkilometern durch den Stadtteil Kreuzberg gerast sein, um einer Routinekontrolle wegen Verdachts auf Alkohol am Steuer zu entkommen." (Berliner Kurier) <<<

  45. http://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/was-ist-von-kopftuechern-auf-dem-laufsteg-zu-halten-15782355.html

    Designer zeigen Kopftücher in ihren Kollektionen. Ist die Modewelt im Ernst dabei, sich das Kopftuch anzueignen?
    Das wirtschaftliche Interesse ist nicht unerheblich.

    Ein Kopftuch von Gucci wird besonders bei der kaufkräftigen arabischen Klientel einen Nerv treffen.

    Außerdem muss es heute in der Mode vielfältig zugehen, so wie in der Gesellschaft auch.

    Wenn niemand ausgegrenzt werden soll, dann muss man auf Mailänder und Pariser Laufstegen auch Kopftücher sehen. Man sieht es auch an den Models: Über die Catwalks geht inzwischen Vielfalt.

    #########

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-funktionaer-arbeitet-beim-verfassungsschutz-15797822.html

    Seit Jahren sei dem Landesamt für Verfassungsschutz das Engagement seines Mitarbeiters bekannt, berichtet die AfD.

    Der Mann selbst sehe zwischen seinem Beruf und seiner politischen Aktivität keinen Widerspruch.

    ######

    *http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/schlecky-silberstein-morddrohung-nach-afd-satire-15796078.html

    Hausbesuch von der AfD. Und eine Morddrohung. Die Partei zeigt, was wirklich in ihr steckt.

  46. Und nicht allein da brennt es !
    Im Oberstübchen von Merkel und Konsorten ebenso !
    Die schrecken aber auch für rein gar nichts zurück !
    Der Erdogan ist der letzte der wir hier brauchen !

    Roter Teppich für Erdogan in Berlin:
    Der anstehende Staatsbesuch des türkischen Präsidenten ist umstritten.
    Es wurde befürchtet, dass ein großer Auftritt die Lage anheizen könnte.
    Nun zieht Erdogan die Reißleine.
    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan verzichtet bei seinem ersten Staatsbesuch in Deutschland voraussichtlich auf einen Auftritt vor Tausenden Deutschtürken.
    „Eine große Rede in einer Halle ist nicht geplant“, sagte der Sprecher der türkischen Botschaft in Berlin, Refik Sogukoglu, der Deutschen Presse-Agentur.
    Es sei allenfalls möglich, das Erdogan bei der offiziellen Eröffnung der Moschee der Türkisch-Islamischen Union DITIB in Köln am 29. September eine kurze Ansprache halte.
    Auch zu einer ursprünglich angedachten gemeinsamen Begegnung von Erdogan und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit türkischstämmigen Bürgern wird es aller Wahrscheinlichkeit nach nicht kommen. Aus der Umgebung Steinmeiers hieß es, auf der Seite des Präsidialamts gebe es keine solchen Planungen. Die türkische Seite hatte sich eine solche gemeinsame Veranstaltung gewünscht.
    Über eine öffentliche Rede Erdogans während des Deutschlandbesuchs wird seit Wochen spekuliert. Der Sprecher und Berater des Präsidenten, Ibrahim Kalin, hatte noch vor zwei Wochen nach Gesprächen zur Vorbereitung der Visite in Berlin erklärt, dass man nach einem Veranstaltungsort dafür suche. Man wolle aber eine einvernehmliche Lösung mit der deutschen Seite finden.

    Gesucht: Wege zur Normalisierung
    Deutschland und die Türkei bemühen sich sei einigen Monaten um eine Normalisierung ihrer Beziehungen, die nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei vor zwei Jahren unter anderem wegen der Inhaftierung deutscher Staatsbürger aus politischen Gründen auf einen Tiefpunkt abgesackt waren. Der Erdogan-Besuch soll zu dieser Normalisierung beitragen.
    Erdogan hat Deutschland in den vergangenen 15 Jahren mehr als ein Dutzend Mal als Ministerpräsident und Präsident besucht. Nun steht vom 27. bis 29. September der erste Staatsbesuch auf Einladung Steinmeiers an. Dazu gehören anders als bei Arbeitsbesuchen ein Empfang mit militärischen Ehren und ein Staatsbankett. Politiker von Linken, Grünen und AfD kritisieren, dass der rote Teppich für Erdogan in Berlin ausgerollt wird. Gegner des Besuchs wollen am 28. September im Zentrum Berlins demonstrieren. Es werden etwa 10.000 Teilnehmer erwartet.
    Erdogan war bei früheren Deutschlandbesuchen als Ministerpräsident oder Präsident mehrfach vor Landsleuten aufgetreten. Zuletzt sprach er 2014 vor 15.000 Menschen in Köln und 2015 vor 14.000 Zuschauern in Karlsruhe. In Deutschland leben mehr als drei Millionen Menschen mit türkischen Wurzeln.

  47. Das ist doch nicht zu fassen! Da fehlen mir die Worte!

    Die Grünen sind daran jedoch nicht ganz unschuldig, sind sie doch mitverantwortlich an der Verwahrlosung der Truppe.

    Ich bin zutiefst entsetzt! Das darf doch nicht wahr sein!

  48. @ Archon2 20. September 2018 at 17:12

    Wer sein natürl. Geschlecht nicht annehmen
    oder sich damit aussöhnen oder arrangieren
    kann ist kindisch, unreif, ggf. ein Fall für
    die Psychiatrie, wenn auch nicht zwingend.

    Der Bengel, der zum Elternmörder wurde,
    sollte Höchststrafe für heimtückischen Mord
    bekommen. Von der Mutter angebl. in der
    Kindheit mißbraucht erachte ich als
    Schutzbehauptung, eingeflüstert vom
    Strafvereitler. Jedenfalls sollte der Bengel in
    den Männerknast, u. U. für männl. Jugendliche.

    Mitschuldig haben sich auch Pädagogen, Psychologen
    u. Medien gemacht, die Jugendliche u. Heranwachsende
    verunsichern, mit dem Quatsch, man könnte sein
    biologisches Geschlecht wahlweise verändern.

    Nie wird ein Mann eine Frau sein, denn er wird nie
    Eileiter u. Gebärmutter haben u. Brüste, die Babies
    stillen können. Eine Frau kann auch niemals ein
    Mann sein, denn sie wird nie Samen produzieren
    können. Extrem seltene Fälle von Zwittern sind
    Ausnahmen, wobei hier ein Teil der inneren
    Geschlechts- bzw. Fortpflanzungsorgane
    meistens minderentwickelt oder gar nicht
    vorhanden ist.

    ➡ Wer heute glaubt, wir lebten im Zeitalter des
    Feminismus, hat glatt verpaßt, daß wir längst
    in der Aera des Infantilismus, der Männer u. Frauen
    gleichermaßen erfaßt hat, angekommen sind.

    Und meine bloß keiner, der islamische Maskulinismus
    sei reifer. Wer wegen jedem Furz gleich mit Messern
    zusticht u. dem Gegenüber den Tod wegen Nichtigkeiten
    oder der „falschen“ Religon wünscht, ist zutiefst unreif…

  49. Immerhin sind Vonderlaiens Feuerwehreinheiten Schwulen- und Lesbenkompatibel und haben Spezialsitze für Schwangere, Schwerbehinderte und auch eine Spezialquote für Flüchtlinge.
    Löschen können sie natürlich nicht, aber dafür sind sie ordentlich gegendert und an alle Minderheiten adaptiert. Das ist doch auch was. Der geniale Loriot muß so was schon vor Jahrzehnten vorsusgesehen haben, der Vorgang erinnert frappierend an den Einsatz der neuen HS 2, Hochdruckspritze 2/75 in seinem Häuserbrand-Sketch.

  50. Die Grob- und Feinstaubbelastungen werden schreckliche Folgen haben! Eingeatmet sind die Halbwertszeiten betr. möglicher Krebsfolgen gewiss so schlimm wie nach Tschernobyl!
    Wieso wurden keine Antikrebstabletten aus den Beständen der Bundeswehr ausgegeben?
    Wer ist verantwortlich für die Wartung der Löschfahrzeuge?
    Wieso hat Frau von der Leyen keine Hilfe bei der NATO angefordert?
    Ins Moor mit der Hexe!

  51. mettnau 20. September 2018 at 20:43
    Die Grob- und Feinstaubbelastungen werden schreckliche Folgen haben! Eingeatmet sind die Halbwertszeiten betr. möglicher Krebsfolgen gewiss so schlimm wie nach Tschernobyl!
    ____________________________________________________________

    Ist eigentlich mal jemand aufgefallen dass die Ossis zu DDR-Zeiten gesünder waren als heute?

    Damals rauchten die Kaminschlote, machte sich keiner einen Kopf über Luftverschmutzung, trieb der Wind die ungefilterte Luft der bömischen Meiler quer übers Land.

    Und das Wunder: Die Leute hatten weniger Allergien und Krebs als heute.

  52. Uschi kann ja ihre zahlreichen Hausangestellten mit Wassereimern schicken, da bekäme die weltfremde Adeltusse ne große Truppe beisammen.

  53. Zündeln an allen Ecken und Enden –> Bundesrepublikanische Innenpolitik im Jahre 2018

    Oder gibt`s in Syrien Torf und von der Leyden wollte ihren eigenen Dugway Proving Ground?

  54. Man rechnet mit 500.000 Tonnen Kohlendioxyd-Ausstoß durch das Feuer.
    ———-

    Ist nicht schlimm.
    Immer mehr Menschen in Deutschland fahren mit dem Rad.

  55. Die Bundesverteidigungsministerin hat in der Truppe schon längst sämtlichen Respekt verloren und ist zur lustigen Figur verkommen. Zumindest unter Offizieren hängt das aber nicht mit ihrer Person als Frau zusammen, ganz im Gegenteil, man war nach ihrer Ernennung durchaus angetan und hatte darauf gehofft, dass längst überfällige Maßnahmen und Investitionen nun angegangen werden würden.
    Die Ernüchterung folgte schnell. Es ist ein Grauen.

  56. “ Dabei dürfte der Vertrauensverlust in die Bundeswehr riesig sein, wenn außer Panzern, die nicht fahren, Schiffen, die nicht auslaufen können und Flugzeugen, die nicht abheben können, nicht einmal Löschfahrzeuge einsatzfähig sind.“
    —————————————

    Die Lach-und-schieß-Armee wird jetzt dazu noch zur Ich-sag-Nix-Armee!

  57. Au waia, au waia, der Hahn legt keine Eia!

    . . hat der Landkreis
    Emsland den Katastrophenfall ausgerufen.
    [Focus]

  58. „AtticusFinch 20. September 2018 at 15:30

    Gibt es im öffentlichen Raum überhaupt noch irgendetwas, was nicht nur funktioniert, sondern gut läuft?“

    Ja, der Kampf gegen Rechts läuft wie geschmiert.

  59. mettnau 20. September 2018 at 20:43
    Die Grob- und Feinstaubbelastungen werden schreckliche Folgen haben! Eingeatmet sind die Halbwertszeiten betr. möglicher Krebsfolgen gewiss so schlimm wie nach Tschernobyl!

    Deshalb starben und sterben die Iren in Irland wie die Fliegen! Die heizten und heizen nämlich seit Ewigkeiten mit Torf!
    /sarkasmus aus

  60. @ int 20. September 2018 at 15:04

    „Grund des Feuerausbruchs: die vorhandenen Löschfahrzeuge waren nicht einsatzbereit.“

    Grund des Feuerausbruchs war doch eher der Raketenbeschuss, oder?
    Wenn die die Presse keinem von den Mächtigen ans Bein pissen will, dann kommen solche unsinnigen Beschreibungen heraus.

    tsweller

  61. Statt „Hambacher Forst“ soll RWE „Emsland“ nehmen, Mohr..ups Moor brennt irgendwie besser als Kohle 🙂

  62. Unvermögen und Fehlen von Einsatzmitteln ist doch bei denen nichts neues.

    Ich sollte einmal für eine Behörde Flugbenzin von einem BW-Flugplatz holen. Als wir das Verwaltungsgebäude am Tanklager betraten, fand ich gegen 10 Uhr vormittags folgende Situation vor:

    Anwesend waren ca. 10 junge Bengels, also Wehrpflichtige. Ein Teil spielte Karten, einige schliefen und einige schauten einen Pornofilm. Als ich mein Begehr äußerte, meinte einer : Der verantwortliche Feldwebel habe heute Dienstfrei und von denen hier würde keiner wissen, wie man den Sprit aus den Zisternen zapfen könne. Also durfte ich wieder fahren.

    Für diese Einheit, übrigens eine Kampfhubschraubereinheit BO-105, hätte es geheißen, das diese an dem Tag nicht gefechtsbereit gewesen wäre.

    Was für ein Saustall schon dazumal.

  63. Nur um das mal klar gesagt zu haben ist ein moor an sich ein feuchtgebiet – zizat —>

    Moore sind nasse, mit niedrigen Pflanzen bewachsene Lebensräume. Ständiger Wasserüberschuss aus Niederschlägen oder durch austretendes Mineralbodenwasser hält den Boden sauerstoffarm und verhindert den vollständigen Abbau der pflanzlichen Reste, die stattdessen als Torf abgelagert werden

    was da brennt ist ein vormaliges moor das im grunde nach diesem sommer ein massiver TORFBALLEN IST. man müsste also massiv wasser in den grund pumpen. was die starke rauchentwicklung angeht ist es so das es ein schwelbrand ist.

    wie so etwas zb in kohlegebieten aussehen kann sieht man hier ->

    https://www.youtube.com/watch?v=z6-d_ZP6WqE

    ich weiss jetzt nicht welche dimensionierung das moor hat – aber der brand wenn er sich ausdehnt
    hat es in sich.

  64. Ganz Deutschland ist ein Irrenhaus und Merkels Truppe mittendrin .

    Oh großer Gott , wann hat das Elend mit dieser niedersächsischen Bundeswehr – Zerstörerin und ihrer Kanzler – Darstellerin endlich ein Ende ?

  65. Man hätte halt wie bei Napoleon den Adel komplett stoppen sollen -gut dann hätte WW1 und WW2 auch nicht stattfinden können …aber darüber diskutiert man bis zur vollständigen Islamisierung auch nicht gern -und über den Waldbesitz in Deutschland schon mal gar nicht … schon immer gut wenn die Besitzenden so rein gar nichts machen für ihr Volk

  66. Die Löschfahrzeuge sind nicht einsatzfähig, weil erst die Gender-Toilette für das dritte Geschlecht installiert werden musste. Das hat bei der Bunten Wehr von Flinten-Uschi absoluten Vorrang.

Comments are closed.