Von BEOBACHTER | Was Deutschlands Qualitätsmedien bisher nicht wissen wollten oder sollten, was Topjournalisten in der Bundespressekonferenz sich nicht trauten auf den Punkt zu bringen – diese einfache Frage stellt jetzt die AfD an Kanzlerin Angela Merkel und ihren Sprecher Steffen Seibert: Wo sind die konkreten Beweise und Videos für die Behauptungen, in Chemnitz habe es „Hetzjagden“ und „Zusammenrottungen“ gegeben?

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Leif-Erik Holm aus Mecklenburg-Vorpommern, selbst gelernter Journalist, hat sie gestellt (Video oben). Und natürlich bisher keine Antwort bekommen. Mit Hetze und Hassbotschaften gegen viele Tausend empörte Menschen ist die Bundesregierung dagegen schnell. Diese waren in Chemnitz wegen des Messermordes am 35-jährigen Daniel Hillig durch Asylbewerber, wegen der anhaltend hohen Kriminalität und der fehlenden Sicherheit in der sächsischen Großstadt, auf die Straßen gegangen und wurden anschließend durch die Regierung übelst beschimpft und ausgegrenzt. Am vergangenen Montag sprach Steffen Seibert 8.000 Menschen pauschal ihre Trauer-Empathie ab und unterstellte Hass.

Merkel und Seibert müssen auch erklären, warum sie mit „Zusammenrottungen“ einen SED-Jargon pflegen, den die DDR-Kamarilla um Erich Honecker in ihren letzten Tagen gegen Andersdenkende gebrauchte. Sie müssen erklären, wie sie den Schaden an Chemnitz und Sachsen wieder gut machen wollen, den sie mit ihren unverantwortlichen regierungsamtlichen Fake-News in aller Welt ausgelöst haben. Die Medien hatten die schlimme verbale Vorlage aufgenommen und noch angeheizt: Von „Lynchjustiz“, „braunem Mob“, „Jagdszenen“, Hetzjagden“ und „marodierenden Horden“ war tagelang die Rede.

Holm kritisiert scharf, dass die ARD in ihre Bilder vom disziplinierten Schweigemarsch am Wochenende Bilder hineinschnitt, die abträgliche Szenen parteifremder Blocks von der Vorwoche zeigten, die mit dem disziplinierten Trauermarsch der AfD absolut nichts zu tun hatten. Holm: „Diese Bilder wurden gewiss nicht irrtümlich in die Tagesschau geschnitten“.

Merkels und Seiberts dreiste Lügen hatten genau einen einzigen Grund: Sie waren das Vorspiel und der Auftakt zur Reihe von Beobachtungen der AfD durch den Verfassungsschutz, die aktuell – wenige Wochen vor den beiden wichtigen Landtagswahlen in Bayern und Hessen – einsetzt. Niedersachsen und Bremen setzten in dieser Woche den Start für die Beobachtung der AfD-Jugend. Weitere AfD-Verbände werden folgen. Gestützt wird der politisch-administrative Popanz durch das Begleitfeuer von Politikern vor allem aus CDU, SPD, Grünen und Linken, denen die AfD in den Umfragen zu nahe auf den Pelz rückt. Mit 17 Prozent liegt die AfD im Moment einen Punkt vor der SPD, nicht weit entfernt von der „nackten“ CDU (ohne CSU) bei ca. 22 Prozent. Eine Katastrophe für die Etablierten. Grund genug für das herrschende politische Establishment, die AfD noch stärker zu stigmatisieren als bislang und für die bürgerliche Mitte „unwählbar“ zu machen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

147 KOMMENTARE

  1. Wie sagt man so schön: Von einem Ochsen erwartet man nichts anderes als Rindfleisch. Diese Regierung des Unrechts zeigt mit dem Finger auf friedliche Bürger und schreit „Haltet den Dieb“. Zum Glück kann man sich im Internet informieren um die dreisten Lügen des Staatsrates zu erkennen.

  2. Auch in Hannover ist „Heulen und Zähneklappern“ angesagt!

    .

    Und deshalb: Großer Aktionismus nach den Motti:

    Wir sind viele!

    Wir sind die Guten (Gegen Rechts (na*is)!

    Wir kritisieren auch die „Eliten“!

    ABER, es wird euch von den Linksversifften in Einigkeit mit Kirchen, Gewerkschaften und sonstigen „Flüchtlings“gewinnlern nichts helfen:

    Die Niedersachsen mögen zwar gutmütig und etwas langsam sein, aber sie sind nicht doof!

    .

    „Auch ein Zeichen gegen rechts
    Bündnis erwartet Tausende zu Demo gegen neues Polizeigesetz in Hannover

    Hannover – Zur Protestkundgebung gegen das geplante neue niedersächsische Polizeigesetz in Hannover am Samstag erwarten die Organisatoren mehrere tausend Demonstranten.

    Die Resonanz auf den Aufruf des außerparlamentarischen Bündnisses #noNPOG politischer und gesellschaftlicher Gruppen sei stark, erklärte ein Mitglied des Aktionskomitees, das am Dienstagvormittag in Hannover weitere Details zum Stand der Vorbereitungen präsentieren will. An dem spielfreien Samstag hätten Fußball-Fans aus allen Teilen des Landes ihre Teilnahme angekündigt, sagte Timon Dzienus von der Nachwuchsorganisation der Grünen. Er geht von rund 5000 bis 10.000 Teilnehmern aus.

    Bei der Kundgebung sollen auch die fremdenfeindlichen Ausschreitungen und Demonstrationen in Chemnitz thematisiert werden. „Das Bündnis versteht sich ja auch als antirassistisch“, sagte er und meinte: „Wir sehen da ein klares polizeiliches Versagen beim Vorgehen gegen Rechts.“ Durch die Vorgänge dort besteht laut Dzienus, der am Samstag als Versammlungsleiter gilt, aber keine Notwendigkeit für schärfere Gesetze: „Hier läuft eher innerhalb der Strukturen etwas falsch.“

    https://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/buendnis-erwartet-tausende-demo-gegen-neues-polizeigesetz-hannover-10209336.html

  3. Es kursieren Informationen im Netz dass der Mord an Daniel Hillig eine ganz miese Sache war.
    Man redet sogar von einer Geheimdienstoperation.
    Es kommt die Frage auf wie die Weser Kurier bereits am 24.08. ( 2 Tage )von dem Mord über das Konzert berichten kann, wo das Konzert doch erst nach dem Marsch der bösen Rechten einen Tag nach dem Mord nitiert worden sein soll. Der Weser Kurier schreibt wortwörtlich:
    „Ziel der Veranstaltung, die am Montag, 3. September, ab 17 Uhr am Karl-Marx-Monument stattfindet, ist es, ein Zeichen gegen Rechts zu setzen. „Tausende Leute ziehen durch Chemnitz, instrumentalisieren einen erbärmlichen Mord und jagen wieder Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder Hautfarbe“, erklären die Veranstalter bei Facebook.“
    Wie konnte der Weser Kurier vorher davon wissen ?????
    Nachzugoogeln unter Weser Kurier Tote Hosen
    Ein Konzert der Größe lasst sich normalerweise auch nicht binnen weniger Tage auf die Beine stellen. Gut organisierte Veranstalter benötigen dafür normalerweise etwa 2-3 Monate, zumal die Akteure eigentlich volle Terminpläne haben und keine anderen Konzerte deswegen abgesagt wurden.

    Fragen über Fragen

  4. Den etablierten Parteien ist kein Lüge zu schade, um sie in den Verkehr zu bringen. Die sogenannten Horden hat es so nicht gegeben. DDR 1 und DDR 2 konnten ja tapfer die Szenen hineinschneiden. Als alter Super-8- und Digital-Filmer weiß ich, wie das geht!!!
    Sowohl CDU/CSU, SPD, Grüne und Linke haben doch die Hosen voll. Weil sie fürchten, dass ihnen die AfD die Pfründe abnehmen könnte.,
    Und was die 65 Mille gestern in Chemnitz bei den sogenannten Konzerten gegen Rechts anbelangt. Da hat man deutschlandweit das linke Gesindel zusammen getrommelt.

  5. Merkel und Seibert müssen auch erklären, warum sie mit „Zusammenrottungen“ einen SED-Jargon pflegen, den die DDR-Kamarilla um Erich Honecker in ihren letzten Tagen gegen Andersdenkende gebrauchte.

    Die pflegen nicht nur SED-Jargon der letzten Tage, die glauben offensichtlich allen Ernstes, daß das Strafgesetzbuch der DDR noch gilt – und zwar für ganz Deutschland. „Zusammenrottung“ – oft ergänzt um „Rowdytum“ – war nämlich kein Jargon, sondern bittere Realität und ein Gummiparagraf, unter dem jeder Bürger weggesperrt werden konnte, der mit seinesgleichen gegen die Partei, die Partei, die Partei aufmuckte:

    㤠217. Zusammenrottung.

    (1) Wer sich an einer die öffentliche Ordnung und Sicherheit beeinträchtigenden Ansammlung von Personen beteiligt und sie nicht unverzüglich nach Aufforderung durch die Sicherheitsorgane verläßt, wird mit Haftstrafe oder Geldstrafe bestraft.

    (2) Wer eine Zusammenrottung organisiert oder anführt (Rädelsführer), wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.

    (3) Der Versuch ist strafbar.“

    Ergänzt wurde das durch § 48. (2):

    „Bei Verurteilung wegen Rowdytums und Zusammenrottung kann das Gericht auf die Zulässigkeit staatlicher Kontrollmaßnahmen durch die Deutsche Volkspolizei erkennen, wenn der Täter mit Freiheitsstrafe oder Verurteilung auf Bewährung bestraft wird.“

    http://www.verfassungen.ch/de/ddr/strafgesetzbuch68.htm

    http://www.pi-news.net/2018/08/fdj-sekretaerin-angela-merkel-wendet-ddr-strafgesetzbuch-an/

  6. Ist Markus Söder (C*SU) ein Verschwörungstheoretiker?

    Söder im n-tv Interview
    „Die AfD hat einen geheimen Plan“

    03.09.18

    Die CSU steckt in der Krise. Auch, weil die AfD zunehmend Stammwähler abwirbt und im Herbst wohl in den bayerischen Landtag einzieht. Im n-tv Interview wettert Ministerpräsident Söder gegen die politischen Kontrahenten und das „Demoskopie-Desaster“ des vergangenen Jahres.

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Die-AfD-hat-einen-geheimen-Plan-article20604841.html

  7. Der Trauermarsch für den Mord, war von Menschen, welche daran teil genommen hatten, kein einziger dabei, welche von dieser Regierung mit Steuergelder hinngekarrt werden musten. So versinkt das von dieser Regierung instalierte Konzert, mit den unverööfndlichen Steuerausgaben trotz der vielen Teilnehmer, für den Mörder, in die Bedeutungslosigkeit. Ausser dem Erkenntnis, das dieses Konzert, in wirklichkeit Nazipolitik war, auf den so wiele reingefallen waren und aus welchen Grunde auch immer, sich habe für diese Nazipolitik haben kaufen lassen. Denn in einem demokratischen Rechtssystem hätte es nicht einmal eine AfD gegeben und auch keinen einzigen illegalen „Zuwanderer“ der mit den Mißbrauch der Bezeichnung „Flüchtling“ ins Land geholt wurde und so auch dieser und etliche andere Morde gegeben hätte. So ergibt sich, das von dieser Regierung der stalinistische Wille vollzogen wird, das sich ein Land durch die eigenen Angehörigen des jeweiligen Lades, selbst zersören sollte. Das hier durch diese Bundeskantlerin Stalins Wille volzogen wird und so auch der Austausch der eigenen Staatsangehörigen, statt findet. Ein Staatsverbrechen begangen wird.

  8. Es lohnt sich mal über den Tellerand ins Ausland zu schauen , zum Beipiel bei den bekannten Schweizer Leitmedien, da wird Klartext geschrieben, einfach mal Google-NEWS -CH folgen!

  9. Beweise? Wird die Fake-News-Kanzlerin genauso wenig bringen wie bei der Skripal-Affäre. Weil es keine gibt. Sie wird das aussitzen, wie immer. In die Enge treiben kann man sie nicht, dazu ist sie inzwischen zu fett.

  10. Hallo, hier sind doch bestimmt Leute die sich technisch gut auskennen, mir ist bei diesem bisher einzigem Video das die angebliche Hetzjagd zeigt aufgefallen dass dort auch Straßenschilder zu erkennen sind kann man diese nicht mal vergrößern ob das überhaupt in Chemnitz war ferner schaut mir das Wetter bei der Aufnahme anders aus als es am Tag der Demo in Chemnitz war auch das macht mich nun etwas stutzig ob diese Video überhaupt mit Chemnitz zutun hat

  11. Achso dieser Nazigruß ist ein Fake

    https://www.stern.de/politik/deutschland/hitlergruss-gezeigt–fake-auf-kosten-von-feine-sahne-fischfilet-entlarvt-8241556.html

    „Feine Sahne Fischfilet hatten vor ihrem Auftritt in Chemnitz eine Story für ihren Instagram-Account aufgenommen, aus der die Szene stammt. Monchi hält darin eine kurze Ansprache: „Solidarität statt Rassismus. Wir sind mehr!“ Dabei grüßt er mit der rechten Hand die Zuschauer. Für das vermeintliche Beweisfoto wurde der Bruchteil einer Sekunde herangezogen, in dem die Hand gehoben wird und der Eindruck entstehen konnte, es handele sich um den Hitlergruß.“

    Aber bei Aufnahmen von AfD-Politikern in gleicher Haltung ist es natürlich „der Gruß“, ohne dass die Absicht seitens der Medien bestünde einen Hitlergruß anzuhängen 🙂

  12. Pedo Muhammad 4. September 2018 at 12:24
    Sehr gefährlcher Hetzer campino

    Wer eine scharfe Waffe fürhen möchte (ausser Polizeibeamte etc.) braucht ein Bedürfnis dafür: alle Politiker haben das.
    Alle Prominenten, die genug Geld haben und kein waffenrechtliches Bedürfnis zuerkannt bekommen, können sich einen Sicherheitsdienst oder Leibwächter halten (bewaffnet)

    Wenn also solche Leute von Friede freude Eierkuchen erzählen, und dass Flüchtlinge allesamt total lieb und harmlos sind, dann kann man das getrost als Wasser predigen und Wein trinken abtun.

  13. merkill soll sich lieber um Art 18 GG kümmern und allah’ss koran auf den Jugendschutz(!!)-Index stellen, da allah Seine „Religionsfreiheit“ Art 4 „verwirkt“ (Art 18)

    Gewalt-/Kriegsverherrlichender allah 40/2 -> quran.com/4/74-76, oder Mafia godfather, ‚… (38) amputiert ihre Hände‘ ohne Narkose, lt. Tolerant 40/2 inkl. von Kindern 5/33-40

  14. Man will jetzt über 10 Millionen Wähler „beobachten“ lassen. 🙂
    Das sieht mir ein wenig nach Torschlusspanik aus. Sogar die „Toten“, müssen ihre „Hosen“ jetzt schon für die Kanzlerin herunter lassen. Und der Bundespräsident lädt zum „kostenfreien“ „Anti-Bullen-Konzert“ ein. Ein echtes „Sale Out“ unserer Altparteien. Wenn die AfD verboten wird, dann ist Deutschland endgültig ein „Failed State“. Vielleicht soll das sogar so sein.

  15. Ich habe mir die Bilder der Konzertteilnehmer angeschaut. Ich habe fast durchweg nur Junge gesehen, die für so ein Konzert viel Geld zahlen müßten. Da es das umsonst gab inklusive kostenloser Anfahrt, war klar, dass man damit die Jugend ködern kann. Denen ist das Motiv vermutlich egal – Hauptsache Spaß.

  16. @ BlinderWaechter

    Es kursieren Informationen im Netz dass der Mord an Daniel Hillig eine ganz miese Sache war.

    Gibt es denn auch Morde, die keine ganz miese Sache sind?

  17. Die Polizisten nennen sich selbst Bullen. Wir dürfen sie so aber nicht anreden, denn dann hätten wir uns strafbar gemacht. Ein Libanese darf einen Polizisten als ein Arschloch beschimpfen und das straffrei. Er darf sogar auf die Polizisten zuschlagen und das auch straffrei.

    Ich nehme an, daß der Libanese ein Rechtsradikaler AfD Hetzer ist.

    Die Lügenpresse berichtet immer von skandalösen Vorfällen bei der Chemnitzer Demo, dieser Vorfall scheint aber nicht genug skandalös zu sein.

    Die Demonstranten sollten nicht mehr Ausländer raus skandieren, denn kaum einer von ihnen meint damit Franzosen, Italiener, Engländer oder Skandinavier. Mohammedaner wäre da treffender, wobei nicht ausgeschlossen ist, daß es unter den Mohammedaner auch einige anständige Menschen gibt. Viele werden es aber nicht sein.

  18. AFD/ZDF als Gleiwitz 2.0

    „Die AfD hat heute mit bereits regulären Mitgliedern…. Seeeeeiiiiit5:45 wird sie vom Verfassungsschutz zurücküberwacht“!

    So können auch Bürgerkriege beginnen,,,,,

  19. Früher hatten wir MESSEGÄSTE aus aller Welt, heute haben wir MESSERGÄSTE.

    .
    „Berlin

    Frau belästigt: Streit am Rathaus Neukölln endet blutig: Mann niedergestochen

    Blutige Auseinandersetzung am Montagabend direkt vor dem Rathaus Neukölln: Laut Zeugen waren an einem nahegelegenen Café 20 bis 30 Personen verschiedener Herkunft aneinander geraten. Sie sollen mit Flaschen, Stühlen und Stichwerkzeugen aufeinander losgegangen sein.

    Laut KURIER-Informationen entzündete sich der Streit, nachdem eine Frau aus einer Gruppe heraus belästigt worden sein soll.

    Eine Person wurde mit einem noch nicht bekannten Gegenstand niedergestochen und schwer verletzt. Die vermutliche Tatwaffe wurde in einer schwarzen Tüte sichergestellt..

    Der am Oberschenkel verletzte Mann wurde in Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Mann wurde am Bein verletzt, verzichtete aber auf eine Behandlung im Krankenhaus und verblieb am Ort.“

    https://www.focus.de/regional/berlin/berlin-frau-belaestigt-streit-am-rathaus-neukoelln-endet-blutig-mann-niedergestochen_id_9528331.html

  20. @BlinderWaechter

    dazu hat Oliver Janich schon ein äusserst interessantes Video gemacht.

    Stinkt gewaltig, zumal man über Google noch den Artikel mit Datum 24. August finden kann.

    Das der Mord an Daniel inszeniert war als False Flag um die AFD komplett zu verhinden und verbieten zu können, wäre möglich, diesen Verbrechern ist alles zuzutrauen.

  21. Allmählich will man 10 bis 20 Mio beobachten lassen. Im Osten will man jeden 3. beobachten lassen. Ist das noch Demokratie. Ich wäre dankbar für Ideen für einen neuen Namen die den Deutschen Weg!
    Ich kenne intelligente Leute im Land, die wußten von der Sache Chemnitz gar nichts!! Einfach kein Interesse.

  22. licet
    „Man will jetzt über 10 Millionen Wähler „beobachten“ lassen. ?
    Das sieht mir ein wenig nach Torschlusspanik aus. Sogar die „Toten“, müssen ihre „Hosen“ jetzt schon für die Kanzlerin herunter lassen. Und der Bundespräsident lädt zum „kostenfreien“ „Anti-Bullen-Konzert“ ein. Ein echtes „Sale Out“ unserer Altparteien. Wenn die AfD verboten wird, dann ist Deutschland endgültig ein „Failed State“. Vielleicht soll das sogar so sein.“

    Ja,
    wir müssen aufpassen, daß wir nicht noch vor
    NPD verboten werden.

  23. Ich bekomme gerade die Meldung zu einem Vorfall regionaler Bedeutung im Vogtland.
    Am 03.09.2018 um 17,00Uhr wurde eine Kassiererin im Reichenbacher Norma-Markt mit einer Schere in den Hals gestochen, weil sie Invasoren beim Klauen erwischt hat.
    Scheinbar sind das Auswirkungen von ,,wir sind mehr.“

  24. johann 4. September 2018 at 12:37

    Mireille (17) von Ex-Freund in Flensburg erstochen
    Angeklagter viel älter als angenommen
    Gutachterin: Der Tatverdächtige ist mindestens 21 Jahre alt (…..)

    *https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/mordprozess-in-flensburg-mireille-von-ex-freund-ahmed-erstochen-57052924.bild.html

    PI-ler haben es sofort nach dem Mord im März 2018 geahnt:

    Der von den Altmedien verharmlosend als „Bekannter“ umschriebene Messermörder der 17-jährigen Flensburgerin Mireille (PI-NEWS berichtete) bekommt so langsam ein Gesicht. Er soll Afghane und 18 (?) Jahre alt sein.

    Wie schon Mia in Kandel wurde diesen Montag auch Mireille regelrecht abgeschlachtet. Der Afghane muss sich in einem Blutrausch befunden haben, als er Mireille in ihrer eigenen Wohnung umbrachte. Ihr Körper war mit Messerstichen übersät. Der Notarzt war mit seinen Reanimierungsversuchen erfolglos.

    http://www.pi-news.net/2018/03/flensburg-messermoerder-ist-afghane/

    http://www.pi-news.net/2018/03/flensburg-17-jaehrige-mit-messerstichen-von-bekannten-18-getoetet/

  25. johann 4. September 2018 at 12:37
    Mireille (17) von Ex-Freund in Flensburg erstochen
    Angeklagter viel älter als angenommen
    Gutachterin: Der Tatverdächtige ist mindestens 21 Jahre alt (…..)

    Und? Das wird die Verbrecher in Roben der merkelschen BRD-Schandjustiz™ wohl kaum davon abhalten, eine Bewährungsstrafe gemäß Jugendstrafrecht auszusprechen. Unter Ausschluß der Öffentlichkeit, versteht sich.
    Vielleicht wird ja auch auf Notwehr erkannt…

  26. Euer VS ist ein hochkrimmineller Verrein,Siehe verschwundene NSU-Zeugen ecct.pp
    Der VS müsste eigentlich beobachtet werden, aber das wäre das Gleiche, wie wenn ein Fuchs den Hühnerstall bewachen sollte
    Eure VS kann mir den verlängerten Rücken küssen, sollte nur einer seine Nase bei mir in Südtirol
    das Grundstück betreten, dann wir mein Mann dafür sorgen, dass er im Rollstuhl über den Brenner die Heimreise antritt!

  27. „Hetzjagden“:
    Medien rudern schon zurück.
    Aber der Schaden ist angerichtet durch die Agit-Prop-Raute und ihre Lakaien.
    ————————————-
    Hat Schweisig Steuergelder veruntreut?

    1536047707689672&ref=m_notif

  28. Vergewaltigung an Grundschule
    Schüler (10) wollte sich erst an anderem Jungen vergehen

    Nach der Vergewaltigung eines Berliner Grundschülers durch einen anderen Grundschüler bei einer Klassenfahrt wird jetzt geprüft, wo der Täter untergebracht werden soll

    Der Fall an einer Berliner Grundschule, den die B.Z. exklusiv aufdeckte, schockierte Deutschland. Ein Zehnjähriger vergewaltigt auf einer Klassenfahrt einen Zehnjährigen, zwei Elfjährige drücken das Opfer zu Boden. Ein Psychologe zweifelt jetzt an, dass das Alter des Haupttäters tatsächlich stimmt.
    Spekulationen über das Alter

    „Wir alle spekulieren nur über diesen tragischen Vorfall“, sagt Klaus Seifried, ehemals Leiter eines schulpsychologischen Beratungszentrums. „Manche Eltern kennen das genaue Geburtsdatum nicht oder geben ein falsches an“, sagt Seifried. Besonders bei Flüchtlingskindern, die ohne Papiere kamen. Aber Seifried sagt auch: „Detailkenntnisse haben nur die unmittelbar vor Ort Verantwortlichen.“

    B.Z. hakte nach. „Wir haben keinerlei Hinweis, dass mit dem Alter etwas nicht stimmen könnte“, sagt dagegen Martin Steltner (58), Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft, „weder Jugendamt noch Kripo haben dafür Anhaltspunkte.“ Zudem haben die Eltern ein Personalpapier vorgelegt. Fachleute haben eingeschätzt, dass das Kind physisch und psychisch altersgerecht entwickelt ist.

    Das Alter ist entscheidend bei den Folgen der Tat – bei Kindern (bis 14 Jahre) wird das Verfahren automatisch eingestellt. Würde ein Erwachsener diesen schweren sexuellen Missbrauch mit einem Kind begehen, würde er nicht unter zwei Jahren Haft davonkommen.

    An der Charité wird derzeit ein Gutachten erstellt. Es soll beurteilen, wo der Haupttäter künftig unterrichtet werden soll. Etwa in einer Klinik-Schule oder einer Spezial-Einrichtung in Brandenburg. Die Behörden halten es für ausgeschlossen, dass der Junge aus Afghanistan wieder eine normale Schule besuchen kann.
    Täter hatte anderes Opfer im Visier

    Nicht nur das Opfer war so eingeschüchtert, dass es sich keinem Lehrer anvertraute. Die Täter hatten bei der Klassenfahrt zunächst ein anderes Kind im Visier, ihm schon die Hose herunter gezogen. Es bestand darauf, in einem anderen Zimmer zu übernachten – ohne den Erwachsenen zu sagen, warum.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/schueler-10-wollte-sich-erst-an-anderem-jungen-vergehen

    Die Lehrer und Betreuer bei dieser Klasse haben offenbar total versagt. Wenn sie mit einer Klasse von angeblich oft „traumatisierten“ F´lingskindern (die oft älter als angebeben sind) ins Schullandheim reisen, sollten sie schon mal „sensibilisiert“ sein). Wenn dann ein Kind darauf besteht, in einem anderen Zimmer als vorgesehen zu schlafen, dann müßten doch alle Alarmglocken schrillen….

  29. Ich schreibe es hier immer wieder: Ein zweites 1989 wird es nicht geben. Diesmal werden wir kämpfen müssen. Bürger, macht euch bereit!
    OT Dortmunder Buerger 4. September 2018 at 12:12

    In Artikel 20 Absatz 4 der Verfassung heißt es: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Gemeint ist die Ordnung der parlamentarischen Demokratie, des sozialen und föderalen Rechtsstaates, die in Artikel 20 Absatz 1 bis 3 genannt werden.

    Der Widerstandsartikel richtet sich an die Bürger – ganz anders als die Regelungen, die gleichzeitig als Notstandsverfassung ins Grundgesetz eingefügt wurden. Während diese die Handlungsfähigkeit des Staates in Krisensituationen stärken sollen, ermächtigt Artikel 20 Absatz 4 ausdrücklich die Bürger IHREN Staat zu verteidigen !

    FAZIT: Dies an Engagement FORDERT das GRUNGDESETZ in GG 20 von seinen BÜRGERinnen ! Also ist man rechtlich auf der SICHEREN Seite, wenn man sein DEMONSTRATIOS-RECHT wie das auf MEINUNGS-Freiheit wahrnimmt.

  30. ARD/ZDF als Gleiwitz 2.0

    „Die AfD hat heute mit bereits regulären Mitgliedern…. Seeeeeiiiiit5:45 wird sie vom Verfassungsschutz zurücküberwacht“!

    So können auch Bürgerkriege beginnen,,,,,

  31. kiki667 4. September 2018 at 12:37
    Ich habe mir die Bilder der Konzertteilnehmer angeschaut. Ich habe fast durchweg nur Junge gesehen, die für so ein Konzert viel Geld zahlen müßten. Da es das umsonst gab inklusive kostenloser Anfahrt, war klar, dass man damit die Jugend ködern kann. Denen ist das Motiv vermutlich egal – Hauptsache Spaß.“

    Klar,
    das sind SEIFENBLASEN, die sich genauso zügig
    verflüchtigen, wie die berüchtigten
    ZDF – TOLERANZ – WOCHEN.
    ABER MAN SETZT HALT SO GERNE ZEICHEN.
    Alles heiße Luft.

  32. konni81ffm 4. September 2018 at 12:19

    “ Und was die 65 Mille gestern in Chemnitz bei den sogenannten Konzerten gegen Rechts anbelangt. Da hat man deutschlandweit das linke Gesindel zusammen getrommelt.“

    Never ever waren gestern 65.000 in Chemnitz. Ein paar Flixbusse reichen hier fuer die Logistik nicht aus – und Chemnitz HAT NICHT DIE LOGISTIK fuer solche Massenveranstaltungen. Wie viele Zuschauer kommen zu Heimspielen des Chemnitzer FC?

    Etliche 10.000 wuerden jetzt noch am Bahnhof Chemnitz festhaengen.

    Und wie viele Gruppenvergewaltigungen gab es? Wie, keine bekannt?

    Das alles sind gigantische FAKE NEWS. 9.000 Teilnehmer halte ich fuer realistisch. Mehr als 10.000 allerdings nicht. Abgehalfterte deutsche Altstars und linksradikale Jungbands ziehen – selbst, wenn das Ganze umsonst und draussen stattfindet – nicht diese Massen an.

  33. Nochmal: Auf ScienceFiles könnt Ihr Euch dieser Frage anschließen:

    https://sciencefiles.org/2018/09/03/frau-bundeskanzler-bitte-belegen-sie-ihre-behauptungen-aufruf-von-sciencefiles-und-werner-j-patzelt/

    „Frau Bundeskanzler, bitte belegen Sie ihre Behauptungen!“ Aufruf von ScienceFiles und Werner J. Patzelt
    Am 27. August 2018 hat Regierungssprecher Steffen Seibert die Ereignisse in Chemnitz mit den folgenden Worten kommentiert: „Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft, oder der Versuch, Hass auf den Straßen zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin”. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Folgetag in einem Interview überdies erklärt: “Wir haben Videoaufnahmen darüber, dass es Hetzjagden gab, dass es Zusammenrottungen gab, dass es Hass auf der Straße gab, und das hat mit unserem Rechtsstaat nichts zu tun”. Bekanntlich waren diese Aussagen politisch folgenreich.
    Inzwischen aber erklären der Chefredakteur der „Freien Presse” in Chemnitz, dessen Journalisten vor Ort waren, die sächsische Generalstaatsanwaltschaft sowie die sächsische Polizei, dass derlei Hetzjagden gar nicht stattgefunden haben.
    Also wäre es hilfreich zu wissen, wessen Aussagen denn stimmen. Am überzeugendsten wäre das geklärt, wenn die Bundeskanzlerin und der Regierungssprecher jene Videoaufnahmen über Chemnitzer Hetzjagden veröffentlichten, die ihnen nach eigener Aussage vorgelegen haben. Falls hingegen eine Veröffentlichung jener Videoaufnahmen unterbleibt, liegt die Vermutung nahe, dass die Bundeskanzlerin und der Regierungssprecher tatsachenwidrig von Hetzjagden gesprochen haben.
    Im Übrigen wären wir der Bundeskanzlerin und dem Regierungssprecher für eine Klarstellung dazu dankbar, was eine Protestkundgebung von einer „Zusammenrottung” unterscheidet, und auf welche Chemnitzer Ereignisse der letztere Begriff zutreffend anzuwenden ist. Hilfreich wäre in diesem Zusammenhang auch eine Auskunft darüber, welche der Hamburger Ereignisse anlässlich des G20-Gipfels zutreffend mit „Zusammenrottung” zu bezeichnen wären. Der Vergleich beider Erläuterungen würde dann Aufschluss darüber geben, ob die Bundeskanzlerin und der Regierungssprecher jeweils die gleichen Beurteilungsmaßstäbe anlegen. Falls Letzteres nicht der Fall wäre, wünschten wir uns eine Begründung dafür.
    Wir bitten somit die Bundeskanzlerin und den Regierungssprecher zum einen um die Veröffentlichung des den beiden vorliegenden Videomaterials über Chemnitzer Hetzjagden, zum anderen um die Erläuterung des von ihnen für Protestdemonstrationen verwendeten Begriffs „Zusammenrottung”.
    An der Aufklärung beider Sachverhalte interessierten Bundestagsfraktionen stellen wir anheim, diesen Aufruf gegebenenfalls in die Form einer parlamentarischen Anfrage zu bringen. Ob und in welcher Weise die Bundeskanzlerin und der Regierungssprecher auf unseren Aufruf geantwortet haben, werden wir an dieser Stelle in angemessener Frist veröffentlichen.
    Dr. habil. Heike Diefenbach
    Michael Klein, M.A.
    Werner J. Patzelt
    Die Liste unten basiert auf den Lesern, die ihre Unterstützung gestern über das zu diesem Zeitpunkt noch vorhandene Formular erklärt haben. Die Liste, die wir heute auf Change.org begonnen haben, weil wir der großen Anzahl der Unterstützer nicht mehr Herr geworden sind, ist eine neue, zusätzliche Liste, mit derzeit rund 1.600 Unterstützern.
    Ihre Unterstützung über das ScienceFiles-Formular (gestern) haben 1.352 Leser erklärt. 502 Unterstützer haben wir bereits auf die Liste (unten) gesetzt. Weitere 850 sind derzeit (08.45 Uhr) noch in der Warteschlange. Mit einem solchen Ausmaß an Unterstützung haben wir nicht gerechnet! Da wir ein in privater Initiative betriebenes “Nebenher-Blog” sind (quasi nach Feierabend), haben wir uns – wie gesagt – entschlossen, die Möglichkeit, den Aufruf zu unterstützen, auf Change.org auszulagern.
    Wenn Sie den Aufruf unterstützen wollen, dann können Sie das hier tun.

  34. Krenz-Karrenandiewandbauer fand das „Konzert“ der Staatsfeinde „wow“.

    Ist die C*DU nun ein Fall für den Verfassungsschutz?

  35. Merkels Dickerchen, Altmaier, CDU, muß auch seinen Seich ablassen. Sein bemühtes reim-dich-oder-ich-freß-dich wird dabei von den MSM als „Gedicht in Reimform“ hochgejubelt. Auslöser für Altmaiers neues Dasein als Poet war dieser Tweet der Störchin, AfD:

    Ihr seid nicht mehr. Ihr seid Merkels Untertanen, ihr seid abscheulich – und ihr tanzt auf Gräbern

    Worauf Merkels Dampfwalze schrieb (alle Fehler im Original):

    Die Mehrheit sind nicht die,die schreienIhr spaltet&zerstöret immerfort. Humanität ist stärker,als Eurer garstig Wort

    https://twitter.com/peteraltmaier/status/1036863219195961344

    Boah, ist das schlecht!

  36. Rittmeister 4. September 2018 at 12:48
    Ich bekomme gerade die Meldung zu einem Vorfall regionaler Bedeutung im Vogtland.
    Am 03.09.2018 um 17,00Uhr wurde eine Kassiererin im Reichenbacher Norma-Markt mit einer Schere in den Hals gestochen, weil sie Invasoren beim Klauen erwischt hat.“

    Da kann sie sich bei der
    PARTEI DER KLEINEN LEUTE
    bedanken.

  37. Was bleibt diesem im Niedergang begriffenen Unrechtsregime von Merkel anderes übrig? Diese Soziopathen können nicht mit intellektuellen Mitteln gegen die böse AfD anstinken, nicht einmal mehr beim Volk. Denn wer möchte, kann sich Wissen und Informationen dank Internet aneignen. Es bleiben nur perfide, miese Schläge unter die Gürtellinie. Ihre einzige echte Kompetenz. In diesen postfaktischen Zeiten die einzige, die zählt und die gebraucht wird, nicht nur in der Politik.

  38. @Eurabier
    4. September 2018 at 12:56

    Bürgerkrieg beginnt, wenn Beamte in vorauseilendem Gehorsam die Zahlen manipulieren und die Lage beschönigen. Bürgerkrieg beginnt, wenn das Gefühl der Unsicherheit die Bürger aus dem öffentlichen Raum vertreibt. Bürgerkrieg beginnt, wenn Ordnungsamt und Fiskus dem Bürger die Luft zum Atmen nehmen. Bürgerkrieg beginnt, wenn Spezialisten rücksichtslos ihre Stellung verteidigen können, ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden für die Schäden, die ihr Handeln verursacht. Bürgerkrieg beginnt, wenn Politiker herum politisieren, allein, um ihr eigenes Auskommen zu sichern. Bürgerkrieg beginnt, wenn Journalisten die Nachrichten der Lobbyisten und Presseabteilungen abschreiben, weil es leicht verdientes Geld ist. Bürgerkrieg beginnt, wenn Rechtsvertreter durch ihre regelmäßige Rechtsbeugung den Rechtsstaat demontieren. Bürgerkrieg beginnt, wenn der Bürger öffentliche Ordnung nur noch als wilkürliches Schicksal wahrnimmt. Bürgerkrieg beginnt, wenn Regierung die Bodenhaftung verliert und „wir schaffen das“ sagt, beinahe so, wie der dritte Vorsitzende des Staatsrats der DDR die Planübererfüllung bekannt gab. Bürgerkrieg beginnt, wenn Polizisten und Richter überfordert sind und die Lehrer auch und wenn der Bürger sich verraten fühlt, weil er es tatsächlich ist, dann beginnt Bürgerkrieg.

  39. Die CDU mit Merkel ist der Inbegriff des wiederauferstandenen DDR-Regimes. Dieses Unrechtsregime wurde in etwa so besiegt, wie die Entnazifizierung der Deutschen, nämlich niemals. Hetzbegriffe wie Zusammenrottungen ist und bleibt purer Nazi-Sprech.
    Nicht nur das C in der CDU ist geheuchelt auch das D, ersetzt man beide mit N & S kommt NSU raus. Unglaublich! Sie bezeichnen sich heute anders, doch die Charaktere sind die gleichen. Eine dystopische Gesellschaft wo Recht zu Unrecht erklärt wird. Ihre Anhänger sind mit religiösen Sekten vergleichbar. Der Sektenguru sagt, das Schwarz Weiß wäre und alle glauben es, ohne wenn und aber.

  40. Bei Hetzjagden sollte die Regierungsbank in der Wortwahl ganz-ganz vorsichtig sein, denn das
    errinnert an die finstersten Zeiten
    der NAZIS mit den Juden, und ähnliches ist wieder aus der Linken Flasche Antifa entwichen!
    Was man damals mit den Juden machte, versucht man der AFD unterzujubeln, diese Regierung und die Steigbügelhaltermedien,
    sind einer Anfrage im EU-Parlament wert! Man kann nur hoffen, dass bei den nächsten EU-Wahlen, die dort vertretenden
    Altparteien ein gewaltigen Denkzettel bekommen und eine gradiose Wahlschlappe einfahren!

  41. Haremhab 4. September 2018 at 13:00
    Sächsischer Verfassungsschutz lehnt Beobachtung der AfD ab.“

    Von mir aus können sie BEOBACHTEN,
    bis der Arzt kommt. WHO CARES?
    HILFLOSER AKTIONISMUS

  42. @ martinfry 4. September 2018 at 13:02
    Im Amiland liegt die Chance dafür erschossen zu werden bei ca. 90 %.
    In diesem Land liegt die Chance dafür Bewärhrung oder Arbeitsstunden zu bekommen bei 100 %. Nur wenn sie tot gewesen wäre, dann hätte es etwas mehr an Strafe gegeben. So um 8 Jahre vielleicht.

  43. boese onkels 4. September 2018 at 13:02

    Dann sind wir bereits im Bürgerkrieg, aus dem der 3. 30jährige Krieg erwachsen könnte, der ganz Europa ins Verderben reiten kann.

  44. Stefan Cel Mare 4. September 2018 at 12:58

    Never ever waren gestern 65.000 in Chemnitz. Ein paar Flixbusse reichen hier fuer die Logistik nicht aus – und Chemnitz HAT NICHT DIE LOGISTIK fuer solche Massenveranstaltungen.

    Ganz genau. In Wacken (WOA) waren dieses Jahr zwischen 75.000 (Polizei) bis 85.000 (Veranstalter). DAS ist Logistik, und dafür braucht es etwa ein halbes Jahr Vorbereitung.

  45. „Merkel und Seibert müssen auch erklären, warum sie mit „Zusammenrottungen“ einen SED-Jargon pflegen, den die DDR-Kamarilla um Erich Honecker in ihren letzten Tagen gegen Andersdenkende gebrauchte. “
    ——–
    Welchen Begriff sollten sie sonst wählen? Sie sind doch ebenfalls in ihren letzten Tagen.

  46. @ havel 4. September 2018 at 12:41

    Die Demonstranten sollten nicht mehr Ausländer raus skandieren, denn kaum einer von ihnen meint damit Franzosen, Italiener, Engländer oder Skandinavier. Mohammedaner wäre da treffender, wobei nicht ausgeschlossen ist, daß es unter den Mohammedaner auch einige anständige Menschen gibt. Viele werden es aber nicht sein.
    ——————
    Nicht „die“ Demonstranten, sondern [einige] Demonstranten.
    Aber ansonsten richtig.

  47. Die ÖR-Manipulations- und Propagandamedien entlarven sich selbst, Tag für Tag. An den Lügen sollt ihr sie erkennen!
    Das hilft auch Merkel’s Edeltransatlantigre und Herr der Fake News nicht mehr. Wer durch irgend eine beliebige Stadt in Deutschland geht/fährt, wird dem Merkelwahnsinn nicht übersehen, es sei denn er ist blind, oder hat die linksrote Filterbrille mir Realitätssperre auf!

  48. kiki667 4. September 2018 at 12:28

    Eben, weil sie fett ist, kann sie nicht überall durchkommen. Bewegung ist ihr großer Gegner. Also viel Bewegung ist nötig. Dadurch erschöpft sie sich durch ihre Fettleibigkeit eher.

  49. Honecker, Lafontaine, Maas, Krenz-Karrenandiewandbauer….

    Saarländer sollten sich aus der Politik heraushalten, sie können es einfach nicht:

    https://www.hna.de/politik/chemnitz-konzert-wir-sind-mehr-debatte-um-feine-sahne-fischfilet-bringt-merkels-vertraute-in-erklaerungsnot-zr-10203432.html

    Update 4.9.2018, 9.13 Uhr: „Sehr kritisch“ fand es CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer am Montag, dass Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf Facebook das Protestfestival in Chemnitz mit der linken Punkband Feine Sahne Fischfilet unterstützt hat. Das Argument der Vertrauten von Kanzlerin Angela Merkel: Die Rostocker Musiker riefen in einigen Songs zu Gewalt gegen Polizisten auf. Nun hält ihr die SPD den Spiegel vor: Generalsekretär Lars Klingbeil verwies via Twitter in der Nacht zum Dienstag auf einen Facebook-Eintrag der CDU-Spitzenfrau von Mitte August 2016, in dem sich „AKK“ begeistert über das Festival Rocko del Schlacko äußert, kombiniert mit einem Video-Schnipsel. „Einfach nur wow!“, schrieb sie damals enthusiastisch. Problem: Auf dem Festival haben auch Feine Sahne Fischfilet gespielt.

  50. Babieca 4. September 2018 at 12:21
    Danke! Das hatte ich vorher nicht gelesen, auch nicht gewußt, daß in der DDR „Zusammenrottung“ ein Straftatbestand war. Es ist demnach tatsächlich so, daß die Bundeskanzlerin sich auf DDR-Strafrecht beruft und Steffen Seibert das nachspricht.

  51. licet 4. September 2018 at 13:05
    Bürgerin in Chemnitz zu Frau Hayali: „Es ist ihre Aufgabe, neutral zu berichten…“ Hayali: „Nee, das ist nicht meine Aufgabe…“ “

    Die ZDF – MULTI – BEAUFTRAGTE und PARADE – MIGRATIONSHINTERGRUND – BESITZERIN ist ohnehin KASSENGIFT, so wie STEGNER für die SOZEN.
    Wenn die auf dem Bildschirm erscheint,
    geht ein kollektives SEUFZEN durch DEUTSCHE
    Wohnzimmern.

  52. Das nennt sich dann wohl wehrloses Gewaltmonopol des Staates..
    .
    Seit Jahrzehnten lässt sich der Staat/Bundesländer von diesem ekelerregende ausl. Mafia-Clans in die Fresse schlagen. Was passiert? Nichts!
    .
    Lächerliche Anzeigen, Platzverweis, zum x-ten male Gefährderansprachen.. sonst nichts….
    Folge… immer wiederkehrender Terror in unseren Städten.
    .
    ABER… jetzt kommts..
    Polizeiführung: „Wir als Staat haben das Gewaltmonopol!“

    .
    nee is klar!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Brutaler Clan-Konflikt :
    .
    Wildwest mitten in Kreuzberg und Neukölln

    .
    Auf der Straße wird geschossen, geprügelt und zugestochen: Erneut musste die Polizei in der Nacht zu Montag gegen kriminelle Mitglieder arabischer Großfamilien vorgehen – und das gleich zweimal innerhalb weniger Stunden.
    .
    Kurz nach Mitternacht: Zwei Männer, 32 und 42 Jahre alt, verlassen eine Bar am Britzer Damm in Neukölln. Plötzlich gibt jemand aus einem vorbeifahrenden Auto mehrere Schüsse ab. Die beiden Männer sinken blutüberströmt zusammen.
    .
    Das Auto rast in Richtung Gradestraße davon. Ein Bekannter der Angeschossenen fährt mit seinem Mercedes hinterher. Die Täter geben aus dem Fluchtwagen mehrere Schüsse auf das Verfolgerauto ab. Projektile durchdringen die Seitenscheiben des Autos des Verfolgers. Am Koppelweg in Mariendorf bricht der Mann am Steuer die Verfolgung ab. Zeugen konnten das Kennzeichen des Fahrzeugs der Schützen erkennen und meldeten es dann der Polizei.
    .
    Streit rivalisierender Clans
    .
    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/brutaler-clan-konflikt–wildwest-mitten-in-kreuzberg-und-neukoelln-31211012
    .
    In Ostdeutschland war nicht alles schlecht.
    .
    Ostdeutsche Kollegen meinten.. Das hätte es in DDR niemals gegeben. So was hätte die Staatssicherheit niemals zugelassen. Die wären da mit einem Kommando der inneren Sicherheit rein gegangenen und hätten das ganze Gesindel weggebracht. Egal wohin..!
    .
    Aber die dämliche BRD lässt sich lieber von diesem ausl. Clan-Abschaum seit Jahren in die Fresse schlagen.
    .
    .
    Wieder ein Grund AfD zu wählen!
    Wieder ein Grund AfD zu wählen!
    Wieder ein Grund AfD zu wählen!
    Wieder ein Grund AfD zu wählen!

  53. Also, ich würde ja sofort wieder in die Kirche eintreten, wenn das 11. Gebot eingeführt wird, dass da lautet:

    „Und tötet sie, (die Islamisten)
    wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Denn Verführen ist schlimmer als Töten. Kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Kirche, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie gegen euch kämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Islamisten.“
    Sure 2, Vers 191
    11. Gebot

  54. Babieca 4. September 2018 at 13:10

    FLIX-Bus schickt mir regelmässig Mails. Ich habe eine Freifahrkarte angefordert. Wenn FLIX-Bus Freikarten für dieses Konzert verteilen kann, habe ich als regelmässiger Kunde ein Recht auf eine FreiKarte. Bis ich eine FreiKarte erhalte, fahre ich nicht mehr mit FLIX-Bus.

  55. Ach nee! Echt jetzt?

    Im Zusammenhang mit einem der Tatverdächtigen im Fall des getöteten Manns in Chemnitz hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CDU) Fehler bei der Überprüfung durch die Behörden eingeräumt. Im Fall des tatverdächtigen Irakers habe es im Rahmen des Asylverfahrens Versäumnisse bei der Kommunikation zwischen den Behörden und Verzögerungen bei der Überprüfung der Dokumente gegeben, erklärte Seehofer am Dienstag in Berlin.

    https://www.welt.de/newsticker/news2/article181416322/Kriminalitaet-Seehofer-raeumt-Fehler-im-Asylverfahren-eines-Chemnitzer-Tatverdaechtigen-ein.html

  56. Stefan Cel Mare 4. September 2018 at 12:58
    Never ever waren gestern 65.000 in Chemnitz. Ein paar Flixbusse reichen hier fuer die Logistik nicht aus – und Chemnitz HAT NICHT DIE LOGISTIK fuer solche Massenveranstaltungen.
    ——–
    Wenn es nicht kostenlos gewesen wäre, Karten für Die Toten Hosen kosten normalerweise zwischen 50 und 100 Euro, die anderen Bands sind wahrscheinlich auch nicht billiger, wenn gar ein Soli-Mindestbeitrag von 5 € (fünf Euro) gefordert worden wäre, hätte man da keine 500 Leute gezählt.

  57. Ezeciel
    4. September 2018 at 13:19
    Babieca 4. September 2018 at 13:10

    FLIX-Bus schickt mir regelmässig Mails. Ich habe eine Freifahrkarte angefordert. Wenn FLIX-Bus Freikarten für dieses Konzert verteilen kann, habe ich als regelmässiger Kunde ein Recht auf eine FreiKarte. Bis ich eine FreiKarte erhalte, fahre ich nicht mehr mit FLIX-Bus.
    ++++

    Wo wollt Ihr denn hin?
    Zum Gratiskonzert von
    „Feine Sahne Fischgestank“?

  58. Wer kenn sich aus? Ist das nicht ein Straftatbestand, wenn ein Kanzler der BRD gegen besseres Wissen behauptet, Deutsche hetzen Ausländer durch die Strassen?

  59. TheDentist
    4. September 2018 at 13:19
    Breaking news!!!
    Verfassungsschutz wird umbenannt in „Leibstandarte Angela Merkel“ !
    ++++

    Merkels Gestapo wäre auch treffend!

  60. Praesidialamt 4. September 2018 at 13:07
    @ martinfry 4. September 2018 at 13:02
    Im Amiland liegt die Chance dafür erschossen zu werden bei ca. 90 %.
    In diesem Land liegt die Chance dafür Bewärhrung oder Arbeitsstunden zu bekommen bei 100 %. Nur wenn sie tot gewesen wäre, dann hätte es etwas mehr an Strafe gegeben. So um 8 Jahre vielleicht.“

    Und das haben die NEUDAZUGEKOMMENEN
    natürlich längst spitzbekommen, daß sie
    schlimmstenfalls mal eben mitkommen müssen
    und in Nullkommanichts wieder auf der Straße
    sind.
    Kein Wunder, daß die
    AUF DIESEN STAAT SCHEISSEN.

  61. Eurabier 4. September 2018 at 13:08

    Wir sind seit 3 Jahren im Bürgerkrieg (Wie wir damals am 6. Sept 2015 feststellten)
    Astrologisch habe ich damals, glaube ich, dass ich diesbezüglich geschrieben habe.

  62. Erste zaghafte Abschiebeversuche nach Mord (nach Jugendstrafrecht). Mit der Ermordung einer „Ungläubigen“ auf dem Kerbholz bekommt der „Jugendliche“ im Heimatland vielleicht sogar einen Märtyrer-Orden. Hier hat er ihn ja bereits bekommen. In Form einer Einstufung als „Kavaliersdeliktes“. Ob nach vier Jahren wirklich abgeschoben wird, wage ich zu bezweifeln. Vermutlich glaubt man, dass in vier Jahren hier ohnehin schon alles „geregelt“ ist.

  63. Die Unterlagen zum Konzert, die Aufträge an diverse Firmen etc würde ich gerne sehen. Die Planung begann dann ja angeblich erst vor ca einer Woche und das Konzert ist schon vorbei. Die Verträge mit den Bands wären auch interessant.
    Wer hat die Planungen als Chef koordiniert? Her mit den frisieren Unterlagen!

  64. Ich freu mich schon auf den Moment, wenn am Abend der Wahl in Bayern die Parteispitzen in der TV-Runde stehen und der AfD-Vertreter zur SPD und zu den Grünen sagen kann: „Wir sind mehr….“
    Und vielleicht dann nächstes Jahr in Sachsen der AfD-Spitzenkandidat zu Kretschmar sagen kann: „Wir sind mehr…“.

  65. Da es im Reichsstrafgesetzbuch keine Strafbestimmungen für jugendliche Cliquenbildung gab, wurden allgemeine Strafbestimmungen herangezogen, um sie auf die Jugendlichen anzuwenden. Zum Beispiel:

    115 Öffentliche Zusammenrottungen in Verbindung mit Nötigung oder Widerstand gegen Beamte
    116 Auflauf
    125 Landfriedensbruch
    127 Bildung bewaffneter Banden
    128 Geheimbündelei
    227 Raufhandel
    243 Bandendiebstahl u.s.w.
    Dieses wurde in den sogenannten „Richtlinien zur Bekämpfung jugendlicher Cliquen“, am 25.10.1944 von Kaltenbrunner erlassen, festgelegt. Durch diese Richtlinien wurde die Auseinandersetzung mit den oppositionellen Jugendgruppen auf eine politische Ebene gestellt. Das heißt, die Jugendlichen wurden als Staatsfeinde und Hochverräter behandelt.
    http://www.trend.infopartisan.net/trd0699/t160699.html

    Adolf Hitler – Erich Honnecker – Angela Merkel

  66. Haremhab 4. September 2018 at 13:24
    Gericht: Wohnsitzauflage für Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen teils rechtswidrig.“

    Die Konsequenz daraus wäre, das Recht zu
    ändern.
    Daran hat aber offensichtlich der GESETZGEBER
    sprich :
    Die Abgeordneten der
    GROSSEN – ZUWANDERUNGS – KOALITION
    sprich : CDU/CSU/SPD/GRÜNE /FDP/LINKE
    kein Interesse.
    Meines Wissens hat NUR EINE PARTEI daran
    Interesse, die
    INTERESSEN DES DEUTSCHEN VOLKES
    wahrzunehmen.

  67. VENDETTA GEGEN DAS EIGENE VOLK

    Es ist wie in einer Blutrachenfehde…jedes perfideste Mittel wird genutzt um den Gegner zu vernichten…hier wird aber nur von einer Seite jegliche Ehre,jeglicher Anstand missachtet.

    Sie schießen aus allen Rohren um sich…Der wilde Osten soll endgültig sturmreif geschossen werden,der dumme Westen die Lüge endgültig verinnerlichen.

    Hier im Westen sind es vor allem die sogenannten Bildungsbürger,die sich meist nur durch Mainstreammedien informieren,ihr Deutschlandbild (Ostdeutschlandbild!)so bestätigt finden.
    Die AFD sehen sie als große Gefahr an…das sich immer krasser verändernde Straßenbild,die Vergewaltigungen und Morde,die Islamisierung werden von solchen Leute stets relativiert.

    Diese Menschen sind eine noch größerer Gefahr,als die Regierung und die Altpartein…sie sind die ANTIFA im Abendanzug.

    Die Westdeutsche Jugend hat durch ihre Erziehung jedes Heimatbewußtsein verloren…und gibt sich bereitwillig der neuen Ordung hin…unter den Mädchen besteht ein (regelrechter),regellinker Fankult um die arabischen Exoten…überall siehst sie man sie mit ihnen gehen und pussieren.

    Eine frisch eingewanderte Muslima(ich nehme Wetten an!) werden Sie niemals mit einem „Biodeutschen“ Hand in Hand auf unseren Straßen sehen…und die storchenbeinigen Hipster-Boys kriechen vor ihren Brüdern,den neuen Herren…und lutschen fröhlich an den Shishas.

    Als Gegenveranstaltung zu dem Konzert in Chemnitz „Rock gegen Rechts“ schlage ich „Lieder gegen die Lüge“ vor – ANDREAS GABALIER wäre unter anderen ein geeigneter Protagonist.

    P.S.:

    Der ehrenvolle Justizanstellte,der den Haftbefehl des Mörders von Daniel Hillig „leakte“ bekommt nun Jobangebote aus ganz Deutschland…ein deutscher Unternehmer aus Mallorca überweist ihm sogar einen fünfstelligen Euro-Betrag.

    Na,Kläuschen,das wär doch mal ne tolle Nachricht über den braunen Sumpf der sich über unserere Heimat ergießt!

  68. Natürlich ist dies ein taktisch-strategisches Manöver von Presse und Regierung, deren Sprecher ja aus derselben ist.

    Das Verfahren nennt man „Konditionierung des Zuhörers/Zuschauers“. Es geht darum, in dessen Kopf über die permanente Wiederholung bestimmter Begriffe, z.B. „Verfassungsschutz“ und „Republikaner“ oder – wohl jedem sehr geläufig – „rechtsradikal“ und „NPD“, eine kaum mehr lösbare Verknüpfung dieser Begriffe zu erzeugen, ihn also zu „konditionieren“.

    Das hat bei den Republikanern erfolgreich funktioniert; sie sind weg vom Fenster. Bei der AfD hat man aus verschiedenen Gründen Schwierigkeiten gehabt, sieht aber anscheinend nun die Zeit gekommen, dieselbe Verknüpfung auch hier einführen zu können.

    Meine Arbeitskollegen hatten zur letzten Bundestagswahl spaßeshalber den Wahl-O-Mat ausprobiert und haben mir dann lachend erzählt, „Du glaubst nicht, was dabei herausgekommen ist … AfD“. Der eine ist CDU-Mitglied, nun gut, der kann von außen nicht gerettet werden, aber der andere hat sich schlicht geweigert und erklärt, „die Braunen“ könne er doch nicht wählen.

    Ständige Wiederholung schafft Gedankenvorstellung und diese wirkt sich am Wahltag aus!

    P.S.: Bei unseren Ansichten zur deutschen Geschichte, vom Schroedel-Schulbuch über die alljährlichen Jahrestagsbekundungen bis zum Onkel Knopp läuft es übrigens genaus so. Wir sind nicht überzeugt worden, wir sind durch ständiges (einseitiges) Vorbeten konditioniert worden.

  69. Stefan Cel Mare 4. September 2018 at 13:33

    YEAH!!
    Als Kind fuhr ich voll ab auf FIRE. Ich war damals 9 Jahre im 1968.

  70. 030 18 272 2720

    Ruft die Bundesregierung an!
    Verlangt Herrn Seibert an den Apparat.

    Bleibt beharrlich, fragt nach, nervt Sie.
    Es müssen viele Leute anrufen und penetrant nerven.

    Seibert scheint eine Art Sonnenkönig zu sein. Als Sprecher ist er für den Bürger nicht zu sprechen. Ich soll eine Mail schreiben. Ich habe gefragt warum ein Sprecher nicht zu sprechen ist.
    Die Dame war eiskalt.
    Aber ruft da bitte an. PI. vielleicht könnt Ihr eine Aufforderung als Headliner bringen.

    Bürger, ihr habt das Recht, mit dem SPRECHER der REGIERUNG zu sprechen.
    Sie sagte mir, bei 80 Millionen kann er nicht jeder mit ihm sprechen.

    Ich fragte, ob heute denn schon 80 Millionen bei Seibert angerufen haben.

    Sie sagte nein, aber ungefähr 80.
    Ich sagte, na das ist ja interessant, und so viele Anrufe zu den Videos, die verschollen sind, und es gibt keine Erklärung von ihm? Was macht der Mann den ganzen Tag?

    Sie sagte nein, die waren zu anderen Themen. Wegen der Videos sind sie der erste.

    Ich sagte, ich glaube das zwar nicht, aber dann kann sie ihn ja mal ans Telefon holen.
    Schliesslich liegt im Raum, er belügt und beschwindelt die Bürger, er erfindet Hetzjagden und schadet damit den Sachsen und dem Ansehen Deutschland. Ich möchte ihn fragen, was das soll.

    Sie: Schreien Sie eine email.
    Nein, ich will mit ihm Sprechen, er ist ein Sprecher- Warum spricht ein Sprecher nicht mit dem Bürger?
    Ich zahle Steuern, er bekommt sein Gehalt vom Bürger…

    So ging es dann eine Weile. Ich sagte, sie soll ihm sagen, wenn sie ihn trifft, er soll mich zurückrufen, kein Problem. Ich komme auch vorbei in sein Büro. Nein, geht nicht, darf ich nicht, Herr Seibert ist genau so wichtig wie Frau Merkel!

    Eine unglaublich arrogante Bagage in diesem Bundeskanzleramt (oder ist es die Regierung?)
    Die Telefonistin hat natürlich keine Schuld. Die musste meinen Ärger 15 Minuten ertragen. Ausser vielleicht der Vorwurf, warum sie für diese Bande arbeitet.
    Ich habe dann noch allgemein gewarnt und gesagt, sie soll die Warnung weitergeben, die Bürger sind sehr gereizt und aufgeladen, viele sind stinksauer, wir lassen uns ungern belügen und beschimpfen.

    Wenn ich es mache, bringt es nicht.
    Wenn tausende anrufen und Seibert verlangen, nervt es sie gewaltig.
    Irgendwann muss er dann mal etwas dazu sagen.

    Über die dumme Lüge mit der Hetzjagd und seine freches Weiterlügen müssen wir ihn packen!
    Nochmal aussitzen wie bei Kohls Schmiergeldern darf nicht passieren.
    Merkel ist unantastbar, aber den Dr…ck Seibert, ein früherer GEZ – Scherge, kann man vielleicht zum Rücktritt zwingen!

  71. Nochmals zu Chemnitz
    Wasvauffäkt, dass auf Grund der medienhetze undnder Auswahl der „Diskusdionsteilnjmer“ z. B. bei Anne Will niemand in der Öfffentlichkeie den Rechtsbruch der Polizei beitei der nicht erfolgten Räumng der Blockiererer,ansprach Dieser Sachverhalt wurde säuberlich von d n Blockparteien und dem Medienkartll unter den Teppch gekehrt! Daher bracht die AfD mittelfristige g einen eigenen Rundfunk oder Fernsehsender, denn selbst „Pi“ erreicht nun aber nmal lediglich einige hunderttausend Leser, d. h. nur einen geringen Antel der wahlberechtigten Bevölkerung. Daher kann das linksverdiffte Kartell nach wie vor ihre.verlogene Propaganda verbreiten! Normalbürger glaubt den ÖR wegen deren scheint nbarerb“Seriösität“! Vor wenigen gen Jshren ging es mir noch genauso, ehe ich feststellen musste, wie selektiv das versammelte Mediengesocks die vermeintliche „Wahrheit“ verbreitet! Dennoch – wie gesagt- sind wir hier nach wie vor viel zu wenige, die nicht im „Tal der Ahnungslosen“ leben!
    Übrigens habe ich eine Theorie, weshalb Tausende mit dem Konzert in Chemnitz das Bild von der Willkommenskultur aufrechterhalten sollte! Man befürchtet seutens der Regierenden und der Regierungspresse, dass dienUmvolkung ins Stocken geraten könnte, wenn,sch bei den zukünftigen Asylbewerbern und deren Schleppern heruksprechen würde, dass sie doch nicht so beliebt sind, wie sie dachten und daher weniger die “ Flucht“ auf sch nehmen wollen! Denn eines muss jedem klar sein: Die Umvolkung Deutschlands und Europas ist erklärtes Ziel unserer vermeintlichen „Eliten“! Dieses Ziel soll vermutlich in rd. 20 Jahren erreicht werden. Auf Grund der aufmüpfigen europäischen Völker ist dieser Zeiplan nun gefährdet!

  72. Weder Respekt noch Anerkenntnis für diese verlogene Medien- und Politkaste.
    Aufklärung des Volkes über diese Nomenklatura ist notwendig.
    Ein mühseliger Prozess, wohl jeder hat genügend Diskussionen mit völlig indoktrinierten Menschen geführt.
    Manche nunmehr in zwei Systemen.

  73. Wie bereits zuvor bekannt geworden war, war Yousif A. bereits im November 2015 als Asylbewerber nach Deutschland gekommen.
    johann 4. September 2018 at 13:58
    ————————————————————————————————-
    MAD MAMAS Bestellung!

  74. johann 4. September 2018 at 13:58
    Lest euch mal den Artikel dazu durch….. STAATSVERSAGEN

    Murksel und „auf die Fresse“ haben mitgestochen. Von der grünen Pest ganz schweigen. Austritt aus der Genfer Flüchtlingskonvention jetzt! Aussetzung von Schengen und Dublin!

  75. Ich sehe seit Jahren der Führerschaft der gottgleichen DDR Kader nur eine einzige gigantische Hetzjagd in Deutschland – die der Kommunisten gegen alle Andersdenkenden.

  76. Sehr geehrte Frau Dr. Merkel, bei einem Auftritt vor der Presse sagten Sie zu den Ereignissen in Chemnitz:
    „Wir haben Videoaufnahmen darüber, dass es Hetzjagden gab, Zusammenrottungen (…)“
    (Weitere Ausführungen s. Frage an Steffen Seibert.)
    Deshalb bitte ich um die Beantwortung der Frage: Welche Videoaufnahmen oder andere Quellen liegen Ihnen vor, die Sie zu der Aussage bewogen haben, in Chemnitz habe es „Hetzjagden“ gegeben?
    Wie definieren Sie den Begriff „Zusammenrottung“? Sind Sie der Ansicht, dass es sich bei einer „Zusammenrottung“ um ein Delikt handelt?
    Ich bitte um eine baldige Antwort der Fragen an Sie, Herr Seibert, und an Frau Dr. Merkel.
    Mit freundlichen Grüßen, Alexander Wendt

    Auch der Generalstaatsanwalt wartet noch auf die Vorlage von Beweisen und Benennung der Zeugen. Bisher allerdings vergeblich.

  77. Holzwurm 4. September 2018 at 13:03
    Auch die Hamburger Morgenpost (MoPo) hetzt ständig gegen die AfD!
    Jeder Pfurz wird aufgebauscht:

    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/auf-hamburger-wochenmarkt-kampf-szenen-am-werbestand-der-afd-31211454

    Das sollte aber inzwischen niemanden mehr
    verwundern.
    Der Begriff LÜGENPRESSE kommt ja nicht von
    ungefähr.
    Merke :

    DAS WESEN DER LÜGENPRESSE BESTEHT
    WENIGER IN DER EXPLIZITEN FAKTENLÜGE ALS IN DER KONZERTIERTEN DESINFORMATION.
    Auf Grund mangelnder HANDLUNGS – VARIETÄT
    muß man sich auch weiterhin auf die
    STRATEGIE des
    BESCHÖNIGENS
    BESCHWICHTIGENS
    VERSCHLEIERNS
    WEGLASSENS
    und des
    DIFFAMIERENS
    verlassen.
    DIE HERRSCHAFTEN SITZEN IN EINEM BOOT.
    SIE WOLLEN DAS DEUTSCHE VOLK BEHERRSCHEN. UND DARUM SPIELEN SIE
    VABANQUE MIT DER ZUKUNFT DIESES
    LANDES UND DIESES VOLKES.
    So ein kleiner
    SCHMIERFINK DER LÜGENPRESSE
    ist da nur ein
    MITLÄUFER KLASSISCHER PRÄGUNG.
    Von solchen Figuren lebt jedes REGIME.

  78. martinfry 4. September 2018 at 14:07

    „DAS WESEN DER LÜGENPRESSE BESTEHT
    WENIGER IN DER EXPLIZITEN FAKTENLÜGE ALS IN DER KONZERTIERTEN DESINFORMATION.“

    Weswegen Leute wie Norbert Bolz und Erich von Daeniken es bevorzugen, von der „Verschweigerpresse“ zu sprechen.

  79. havel 4. September 2018 at 12:41

    Die Demonstranten sollten nicht mehr Ausländer raus skandieren, denn kaum einer von ihnen meint damit Franzosen, Italiener, Engländer oder Skandinavier. Mohammedaner wäre da treffender, wobei nicht ausgeschlossen ist, dass es unter den Mohammedaner auch einige anständige Menschen gibt.

    – – – – – –

    „Nicht-Anständige Mohammedaner raus“ ist als Parole für eine Demonstration aber zu lang und zu kompliziert und daher nicht geeignet. 😉

    „Ausländer raus“ ist schon ok, denn GENAU DAS wollen die meisten Chemnitzer: Ausländer sollen die Stadt und das Land verlassen und zwar vor allem die kriminellen Ausländer, die gewalttätigen kulturfremden Ausländer, aber auch die Ausländer, die ohne politisch verfolgt zu sein einfach nur von Steuermitteln leben wollen. – Kein Chemnitzer möchte Engländer oder Franzosen, aber auch gut integrierte Inder oder Afrikaner abschieben, wenn er „Ausländer raus“ ruft.

    Wenn ich „Ausländer raus“ rufe, dann meine ich ja nicht „ALLE Ausländer raus“. In diesem Sinne ist das für mich auch keine rechte oder gar rechtsradikale Parole, sondern eine ganz normale vernünftige Position der Mitte.

  80. Es stellt sich die Frage, on Seibert Renfield aus freien Stücken in die Kamera gelogen hat, oder ob ihm seine Meisterin den Auftrag dazu gab.

    Nein, eigentlich stellt sich die Frage nicht, Typen wie Renfield begeben sich ohne Auftrag nur auf die Toilette, und selbst da fragen sie vorher noch um Erlaubnis.

  81. Wo wollt Ihr denn hin?
    Zum Gratiskonzert von
    „Feine Sahne Fischgestank“?“

    Man sollte erwähnen, daß diese Kapelle
    auch von den Millionären der
    LINKEN DEUTSCHEN – GEZ FILM – MAFIA
    gepusht wird.
    Und zwar von Leuten, die man mal geschätzt
    hat :

    HEINZ STRUNK
    CHARLY HÜBNER
    JAN JOSEF LIEFERS

    ALLE FEINE MENSCHEN.
    EMPATHIE BIS DER ARZT KOMMT.

    Sie selbst ziehen sich aber nach ihrem Tagwerk
    auf ihr SEE – GRUNDSTÜCK zurück.
    Und der ZAHLENDE ZUSCHAUER muß es ausbaden.

  82. Stefan Cel Mare 4. September 2018 at 12:58

    Never ever waren gestern 65.000 in Chemnitz. Ein paar Flixbusse reichen hier fuer die Logistik nicht aus – und Chemnitz HAT NICHT DIE LOGISTIK fuer solche Massenveranstaltungen. Wie viele Zuschauer kommen zu Heimspielen des Chemnitzer FC?

    An diesem Konzert stinkt noch mehr.

    Mag ja sein, dass die Bands vielleicht ohne Gage aufgetreten sind, aber die haben die Bühnenarbeiter für Umme gerackert?
    Die E-Werke den Strom einfach so geliefert?
    Wer hat für Suff, Mampf, die Ordner und die zwingend vorgeschriebenen Notfalldienste gelatzt?
    War das Rote Kreuz oder die Johanniter oder wer auch immer den Notfalldienst übernahm umsonst vor Ort?
    Wollen deren Fahrer und Sanis kein Geld sehen?

    Wer hat die Zeche bezahlt?

  83. johann 4. September 2018 at 13:40

    Ich freu mich schon auf den Moment, wenn am Abend der Wahl in Bayern die Parteispitzen in der TV-Runde stehen und der AfD-Vertreter zur SPD und zu den Grünen sagen kann: „Wir sind mehr….“
    Und vielleicht dann nächstes Jahr in Sachsen der AfD-Spitzenkandidat zu Kretschmar sagen kann: „Wir sind mehr…“.
    ——————————————————————————————————————————–
    Ja, so geht es mir auch. Das ist beinahe schlimmer, als bei einem Kind, welches sich auf Weihnachten freut. Wir sind mehr!

  84. Die AfD muss die ganzen Lügen der Volksverräter aufzeigen, damit es auch der GEZ-Michel merkt, wie er ständig verars..t wird.
    Übringens, die AfD wird nicht vom Verfassungsschutz beobachtet, weil die Grundlagen dafür fehlen. Pech für unsere Volksverräter.

  85. Ein kleines Mädchen kommt im Zoo zu nah an das Löwengehege. Ein Löwe
    packt sie am Kleid und zerrt sie hinein. Ein Besucher, Soldat mit
    Nahkampfausbildung, springt hinterher und haut dem Löwen so auf die
    Nase, daß dieser die Kleine loslässt. Der Soldat bringt sie in
    Sicherheit. Ein anderer Besucher stellt sich als Journalist vor und
    sagt, er werde am nächsten Tag einen Artikel über die Heldentat
    veröffentlichen.
    „Sagen Sie mir nur noch Ihren Namen und welche Partei sie wählen.“
    „… na, die AfD.“
    Am nächsten Tag steht in der Zeitung: „Rechtsradikaler AfD Gewalttäter
    schlägt Flüchtling aus Afrika und stiehlt ihm das Mittagessen.“

  86. „Holm kritisiert scharf, dass die ARD in ihre Bilder vom disziplinierten Schweigemarsch am Wochenende Bilder hineinschnitt, die abträgliche Szenen parteifremder Blocks von der Vorwoche zeigten, die mit dem disziplinierten Trauermarsch der AfD absolut nichts zu tun hatten. Holm: „Diese Bilder wurden gewiss nicht irrtümlich in die Tagesschau geschnitten“.“
    ——————————–

    Das Betrugspotenzial der GEZ-LÜGENMEDIEN kennt keine Grenzen!
    ARD hat sich inzwischen für den „Irrtum“ entschuldigt und den Beitrag aus der Mediathek genommen:

    https://www.mmnews.de/politik/87912-ard-fake-news-tagesthemen-zeigt-falsche-demo-bilder-aus-chemnitz

  87. Leute, entspannen!
    Olle Honni konnte am 6.Oktober 1989 über 100.000 Jugendfreunde zu seinen Feierlichkeiten herankarren, und dabei war sein Land damals einwohnermäßig nur ein Fünftel so groß wie heute. So what? Ein paar Tage später war diese Kampfreserve der Partei(en) in alle Winde zerstoben, und keiner wußte, wohin…

  88. @ konni81ffm 4. September 2018 at 12:19

    Und was die 65 Mille gestern in Chemnitz bei den sogenannten Konzerten gegen Rechts anbelangt. Da hat man deutschlandweit das linke Gesindel zusammen getrommelt.

    Das waren trotzdem nie und nimmer „65 Mille“. Ein Witz! Im Vorfeld war von „bis zu 20.000“ von den Systemmedien berichtet worden – und plötzlich sollen 65.000 gekommen sein? Never ever! Hier wurden wieder einmal die Zahlen von der Lügenjournaille hochfrisiert, jeder hat noch ein paar Tausend dazu gedichtet.

    Und dass gestern Abend mehr als 10.000 Menschen bei Pegida in Dresden waren, berichtet von diesen Journalunken sowieso keiner. Mich können die nicht verscheißern.

  89. VS Brandenburg lehnt Beobachtung der AfD ab?
    klar, ist ja auch völlig wurscht.

    allein die Forderung reicht doch schon, es bleibt in den Köpfen.
    Genau wie das „Hasi du bleibst hier“ Video.
    Es wurde verbreitet und zum Vorwand benutzt – das zählt, nicht ob dann kleinlaut dementiert wird

    https://imgur.com/2KPyC4W

  90. Der Aufschrei nach Verfassungsschutz der etablierten Parteien zeigt nur wie es um sie steht !
    Denn :
    „Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen.“ Abraham Lincoln (1809-1865)

  91. Dritter Verdächtiger nach Bluttat an Daniel Hillig in Chemnitz gesucht!

    Der Gesuchte sei ein Asylbewerber aus dem Irak. FOTO

    Der Gesuchte ist 22 Jahre alt und heißt Farhad Ramazan Ahmad.

    Derzeit trägt er nach Angaben der Chemniter Polizei seine Haare an den Seiten kurz und das Haupthaar länger. Der junge Mann ist aus seinem gewohnten Umfeld verschwunden. Die Polizei warnt ausdrücklich um Vorsicht bei einem möglichen Aufeinandertreffen mit Ahmad, weil er bewaffnet sein könnte. Hinweise zu dem Tatverdächtigen nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371/3873448 entgegen.

    Unterdessen ist die Herkunft der beiden Männer, die nach dem Angriff auf einen 35-jährigen Deutschen am 26. August inhaftiert wurden, ungeklärt. Bisher hatten die Behörden die beiden als Iraker und Syrer bezeichnet.

    https://www.sz-online.de/sachsen/dritter-verdaechtiger-nach-bluttat-in-chemnitz-gesucht-4007222.html

  92. Seltsam, dass hier Alexander Wendt (systematisch?) übersehen wird. Der hat nämlich Seibert und auch Merkel schon letzte Woche schriftlich gefragt, ohne eine Antwort zu bekommen:

    …Da Sie explizit von Ihnen offenbar vorliegenden Videos sprechen, die „Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens und anderer Herkunft“ in Chemnitz zeigen sollten, bitte ich Sie, mir diese Quellen zu nennen. Zudem bitte um Beantwortung der Frage: Wie definiert die Bundesregierung den von Ihnen verwendeten Begriff „Zusammenrottung“? Hält die Bundesregierung „Zusammenrottung” für illegal? Hatten Sie vor Ihrem Statement Kontakt mit der Chemnitzer Polizei und/oder der örtlichen Staatsanwaltschaft?

    https://www.publicomag.com/2018/09/sachsens-generalstaatsanwaltschaft-widerspricht-merkel/

  93. ===================================================

    Heta 4. September 2018 at 15:29

    Seltsam, dass hier Alexander Wendt (systematisch?) übersehen wird…

    ===================================================

    Ich kann nur für mich sprechen: Ich habe das keineswegs übersehen, wobei ich gestehen muß, daß PI längst nicht meine einzige (Freie) Info-Quelle ist. Erst recht ist es mir nicht im Entfernsten wichtig, nun ausgerechnet auch noch in PI finden zu müssen; wichtig ist nur, ich finde es überhaupt.

  94. Auch Werner Patzelt sollte hier erwähnt werden, Patzelt hat mit Hilfe zahlloser Belege bewiesen, dass es „jene ,Hetzjagden‘, bei denen sich – so der anfangs letzter Woche allenthalben verbreitete Eindruck – sehr viele von denen, die in Chemnitz demonstrierten, auch noch ans Fangen und Verprügeln von Migranten machen wollten, so nicht gegeben hat“. Patzelt schreibt abschließend:

    Und wenn eines Tages auch die Journalistenschaft wieder mehrheitlich ihre politisch-kulturell ins Gewicht fallende Hauptaufgabe weniger in der politischen Parteinahme sähe als vielmehr in umfassenden Faktenrecherchen, in sorgfältigen Beschreibungen von Wirkungszusammenhängen sowie in beispielhaft sorgfältigen Kommentierungen und Bewertungen des zutreffend vor Augen Geführten, dann wäre auch dadurch ein sehr wichtiger Beitrag zur Befriedung unserer Gesellschaft geleistet.

    http://wjpatzelt.de/2018/09/02/was-von-den-chemnitzer-hetzjagden-bleibt-samt-einigen-lehren/

  95. @Susiguattro
    Das was heute auf der Straße rumläuft sind definitiv KEINE Kommunisten.
    Der geschichtliche Hintergrund, zu dem was heute im politisch linken Lager abläuft, ist folgender.
    1930 waren die Philosophen Adorno und Marcuse Teil einer Einheitsfront gegen den Faschismus, und beide haben den Moskauer Prozessen in Stalins Russland zugestimmt.
    Aufgrund dieser Prozesse wurden alle russischen Kommunisten und die gesamte bolschewistische Intelligenz getötet.
    Wie wir alle wissen kam Hitler an die Macht also Adorno und Marcuse haben versagt. Um von ihrem eigenen Versagen abzulenken haben beide die Arbeiterklasse für gescheitert erklärt. Adorno hat nach Kriegsende mit Horkheimer und Habermas die philosophische Denkschule >Frankfurter Schule Triebstruktur in der Gesellschaft < und anderen neben Wilhelm Reich der Vordenker der 68er.
    Beide eint die Ablehnung des wissenschaftlichen Materialismus (Realismus) der wiederum wesentlicher Bestandteil des Marxismus und Kommunismus ist.
    Das was sich heute als Links bezeichnet
    sind die Nachfahren der 68er
    Die Aktionsformen der heutigen Linken sind ein eindeutiges Indiz dafür
    -Der schwarze Block ist eine Erfindung der 68er, wobei man dazu sagen muss, dass die Aktivisten damals unvermummt waren.
    -Das verprügeln von politisch Andersdenkenden nach Demos erinnert fatal an das Konzept der Stadtguerilla – ebenfalls eine Erfindung der 68er.

    Ich könnte jetzt auch noch Parallelen zu den Vorläufern des Kommunismus den Narodniki (Volkstümlern) ziehen, aber ich glaube das wären dann zuviel Infos auf einmal

  96. Verflixt, beim senden werden Teile des Kommentars verschluckt Es ist schon das zweite Mal das es passiert

    Marcuse war mit seinen Schriften >Triebstruktur in der Gesellschaft und anderen <

    Muss es heißen

  97. Freya- 4. September 2018 at 15:22
    Dritter Verdächtiger nach Bluttat an Daniel Hillig in Chemnitz gesucht!

    Der ist, habe ich eben auf RT English gesehen, nun verhaftet und bezweifelt die angegebenen Staatsbürgerschaften. Mehr weiß ich noch nicht darüber.

  98. Alexej-revolutionaer-links 4. September 2018 at 16:30
    @Susiguattro
    Das was heute auf der Straße rumläuft sind definitiv KEINE Kommunisten.
    ———
    Mit diesen Linken hatte ich nie etwas gemein, und ja, sie kamen nach 1968 auf, bildeten die K-Gruppen, waren immer nahe an unseren politischen Gegnern und hofierten die, vor allem durch Denunzieren.

    War man in den 80er Jahren Transparent-tragend auf die Titelseite der „Wahrheit“ gelangt, lag die Zeitung am selben Tag auf dem Schreibtisch des Arbeitgebers, von einem K-Grüppler-Kollegen dorthin gelegt.

    Die heute da auftreten als Antifaschisten sind die Kinder von denen.

  99. ridgleylisp 4. September 2018 at 14:47

    Holm: „Diese Bilder wurden gewiss nicht irrtümlich in die Tagesschau geschnitten“.“
    ——————————–

    Natürlich nicht, das war volle Absicht, denn damit wurde ja tagelang gegen die AfD Stimmung gemacht. Was nützt da später eine 5 sekündige Gegendarstellung? Gar nichts, das ist reines Alibi.

  100. Knut Viesner 4. September 2018 at 15:36

    Ich kann nur für mich sprechen: Ich habe das keineswegs übersehen, wobei ich gestehen muß, daß PI längst nicht meine einzige (Freie) Info-Quelle ist. Erst recht ist es mir nicht im Entfernsten wichtig, nun ausgerechnet auch noch in PI finden zu müssen; wichtig ist nur, ich finde es überhaupt.
    —————————————–

    Für mich schon! Für mich, und für Viele hier, ist PI schon länger die erste Tageslektüre. Mittlerweile ist PI nun auch schon die größte Alternativquelle: Was hier steht, hat Bestand. Natürlich auch Hut ab vor den vielen passionierten Kleineren, aber es ist nun mal ein Frage der Zeit wo man zuerst hingeht.

  101. @ ridgleylisp 4. September 2018 at 17:51:
    Mittlerweile ist PI nun auch schon die größte Alternativquelle: Was hier steht, hat Bestand.

    Eine kühne Behauptung. Ich hingegen würde keiner Quelle unbesehen glauben, bei PI fängt die Halbwahrheit (wie anderswo auch) oft schon bei der zugespitzten Überschrift an. Nee, stimmt nicht ganz, Wendt, Klonovsky, Tichy, Broder & Co. glaube ich jedes Wort, aber das sind ja auch Profis.

    Eben habe ich Rainer Hermanns FAZ-Verriss des Sarrazin-Buchs gelesen, der behauptet, dass das Buch voller Fehler sei, Beispiel…, ach was soll’s, interessiert hier ohnehin niemanden.

  102. Ich habe größte Bedenken das die Wahlen so manipuliert werden wie einst in der „DDR“ und die AfD am Ende nicht die Stimmen bekommt, die sie wirklich hat. Auch darin kennst sich IM Erika bestens aus.

  103. Heta,

    Du bist hier auf der falschen Seite. Such Dir eine wo Du das findest, was Du glaubst oder glauben willst.

  104. @ scheylock 4. September 2018 at 16:49
    Freya- 4. September 2018 at 15:22
    Dritter Verdächtiger nach Bluttat an Daniel Hillig in Chemnitz gesucht!

    Der ist, habe ich eben auf RT English gesehen, nun verhaftet und bezweifelt die angegebenen Staatsbürgerschaften. Mehr weiß ich noch nicht darüber.

    Oh Danke.

  105. Beatrix von Storch hat den Feiernden vorgeworfen, sie würden auf Gräbern tanzen. Ich finde, das trifft es genau.Da ist das Opfer wahrscheinlich noch nicht beerdigt und zig-tausende feiern, singen, grölen und tanzen.Wie soll man denen abnehmen, dass sie um einen ermordeten Deutschen trauern? Aber das tun sie wahrscheinlich auch nicht, oder sie haben eine sehr seltsame Art, das zu zeigen. Die jungen Leute, die man für dieses Spektakel benutzt hatte, wissen wahrscheinlich nicht, dass sie nur nützliche Idioten für die Regierung sind. Es wird soviel über Instrumentalisierung gesprochen- diese schäbige Show ist ein Paradebeispiel dafür !

  106. Heta 4. September 2018 at 18:16

    Eben habe ich Rainer Hermanns FAZ-Verriss des Sarrazin-Buchs gelesen, der behauptet, dass das Buch voller Fehler sei, Beispiel…, ach was soll’s, interessiert hier ohnehin niemanden.
    —————————————–

    WER ist Rainer Hermann, und warum sollte er uns interessieren?

  107. BlinderWaechter 4. September 2018 at 12:14
    Es kursieren Informationen im Netz dass der Mord an Daniel Hillig eine ganz miese Sache war.
    Man redet sogar von einer Geheimdienstoperation.
    …………………………………………………………………………..

    In einem Interview zwischen dem ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt und Giovanni di Lorenzo sagte Schmidt: „Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.“

    Und noch ein Zitat aus dem Buch Planet der Gottlosen: Wer hinter die Kulissen blickt, muss sich ernsthafte Gedanken machen, denn nicht jeder Terrorakt ist von durchgeknallten Fanatikern ausgeführt. Da stecken andere Kräfte dahinter, um Gründe für mehr Kontrolle und sogar Kriege zu liefern. Leider sind die Organe, die die Taten aufklären sollen, wie Polizei und andere Ermittler, in der Mehrheit nicht zu eigenem Denken fähig und willige Gehilfen der drahtziehenden Mächte. Es bleibt ihnen allerdings auch keine andere Wahl, denn es gibt viele Beispiele plötzlichen Ablebens, meist durch „Suizid“, wenn die Gefahr besteht, dass die Wahrheit ans Tageslicht kommt. Zuletzt in Paris. Der ermittelnde Beamte des Charlie Hebdo Massakers „erschoss sich“, angeblich wegen seiner Depressionen.
    Dem ist nichts hinzuzufügen.

  108. OpiDoc79 4. September 2018 at 14:23

    havel 4. September 2018 at 12:41

    Ich schlage vor: „“PARASITEN RAUS!“

Comments are closed.