Für eine angenehme Rückführung von Messer-Mörder Ali Akbar Shahghaleh?(44) ist den NRW-Behörden das Beste gerade gut genug. Guten Flug ! (durchaus realistisches Symbolfoto)
Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Für die Rückführung von Messer-Mörder Ali Akbar Shahghaleh, 44, nach Deutschland scheuen die NRW-Behörden weder Kosten noch Mühe – der „schutzbedürftige Iraner“ soll sich nach seinem Kurztrip im sonnigen Andalusien wieder rundum in unserem Sozialsystem wohlfühlen.

Drei Wochen nach dem bestialischen Mord an der Event-Planerin Anna S., †36, sitzt Ali Akbar derzeit in Madrid in Auslieferungshaft. Nächste Woche darf der „emotional verwirrte Iraner“ wieder in seine Wahlheimat Düsseldorf zurückkehren. Für mehr als 10.000 Euro haben die Mordrhein-Westfälischen Behörden dafür extra einen Privat-Jet geleast. Posh!

Der Düsseldorfer Staatsanwalt Martin Stücker bestätigte nun die Vermutung: „Es ist richtig, dass für die Auslieferung des Verdächtigen eine Maschine gechartert werden musste.“ Denn der „eher schüchterne Ali Akbar Shahghaleh“ hat alles richtig gemacht. Er randalierte bei seiner Festnahme in Sevilla und er randalierte in der spanischen Untersuchungshaft. Deshalb lehnte es die Lufthansa ab, das iranische Menschengeschenk auf einem normalen Linienflug First Class nach Düsseldorf rückzuführen. Und ein Flug mit RyanAir „Malaga-Düsseldorf one-way für 29 Euro“ wäre dem von seiner Flucht nach Spanien noch traumatisierten Messermörder nicht zumutbar. Denn Ali hat gleich mehrere Handicaps.

Malaga – Düsseldorf 29 € one-way – no way!

Nach „geltendem EU-Recht“ muss die Auslieferung nach Deutschland innerhalb von zehn Tagen nach Bewilligung durch die spanische Justiz erfolgen, sonst müsse Ali Akbar wieder freigelassen werden. Der große Tag von Alis vermutlich erstem Trip in einem vom Steuerzahler großzügig offeriertem Luxus-Privatjet steht bereits fest: Es ist der nächste Dienstag – für ausreichend Champagner, in Eichenfässern gereiftem andalusischem Sherry (Osborne Medium, 7 anos) und „Freixenet Cave Reserva Real“ an Bord ist für den schutzsuchenden Jetsetter aus Düsseldorf-Bilk gesorgt.

Lear-Jet-Lease: Der nächste schwere Steuerbetrug am Steuerzahler

Höchste Exklusivität und äußerste Diskretion ist Ehrensache für den Ehrenmörder: Außer Ali Akbar, den deutschen Rückführungs-Beamten und der service-orientierten Learjet-Crew wird niemand sonst an Bord des gecharterten Flugzeugs sein. In Deutschland angekommen wird Ali S. in Untersuchungshaft möglicherweise auf seinen Prozess warten. Zunächst werden jedoch einige steuerfinanzierte Dipl.-Psychologen und Gerichtspsychiater erst einmal überprüfen, ob Ali Akbar Shahghaleh überhaupt subjektiv straffähig ist.

Falls nicht, bleibt ihm der möglicherweise für ihn peinliche Prozess eher erspart. Was sollen die Nachbarn im prekären Unterbilk denken? Den „Rest“ erledigen seine vom deutschen Einkommen-Steuerpflichtigen angeheuerten Asylanwälte, Traum- und Tanztherapeuten im bunten Linksstaat. Haftunverträglichkeit miteingeschlossen – nicht ganz unbegründet und unwahrscheinlich.

Schuldunfähig – Haftunfähig – Vollstreckungsunfähig!

Denn Ali Akbar ist laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft bereits jetzt zu „50 Prozent schwerbehindert wegen einer psychischen Erkrankung“ und darüber hinaus erheblich erschöpft von seiner aufreibenden Flucht. Ein etwas kostengünstigerer Transport per Polizeitransporter, Bus oder Bahn wäre seiner angeschlagenen Gesundheit daher höchst abträglich. Zehn Tage dauerte die Flucht des Geflüchteten ins bezaubernde Sevilla vor den wohl rassistischen Ermittlern (deutsche Nazis?).

Der etwas zu leichtsinnige Ali Akbar Shahghaleh wurde durch sein deutsches Handy im Park „Los Jardines de Murillo“ in Sevilla geortet. Aus wirtschaftlicher Gründen verzichtete der iranische Sparfuchs auf eine neue SIM-Karte und ein neues iPhone – irgendwo muss man schließlich sparen und das Leben im andalusischen Touristen-Paradies kostet nun mal.

Beamte der Motorradgruppe „Herkules“ erkannten Shahghaleh auf einer Parkbank vom Fahndungsfoto und sprachen ihn an. Ein Sprecher der Policía Nacional: „Am Anfang war er sehr ruhig, als er aber merkte, dass wir ihn identifiziert hatten, wurde er aggressiv.“ Der geflüchtete „Geflüchtete“ versuchte noch zu flüchten. Doch die Motorradgruppe „Herkules“ war schneller als der 44-jährige Akbar laufen konnte.

Ab in den Süden

Bei seiner Bluttat am 20. August am helllichten Tag in Düsseldorf gewann Ali Akbar noch gegen die bemühten NRW-Behörden. Zeugen verfolgten ihn sofort nach der Tat, sogar mit einem Fahrrad. Der Mörder griff die couragierten Verfolger „aus einem Gebüsch heraus“ mit seinem blutigen Tatmesser an, PI-NEWS berichtete mehrfach über den grausamen Todeskampf von Anna S., die nach einer Vielzahl an Messerstichen an „Herzversagen“ verstarb. Wie im Rausch hatte der Angreifer mit einem Fleischermesser auf die Frau eingestochen. Drei Stiche davon wären, jeder für sich, bereits tödlich gewesen.

Die Polizei setzte bei der Goldstück-Fahndung Mantrailer-Hunde ein, ein Großaufgebot an NRW-Beamten und einen Polizeihelikopter, aber die Spur der „NRW-Sicherheitsbehörden“ verlor sich nach wenigen hundert Metern im Düsseldorfer Nichts. Die NRW-Ermittler waren zumindest sicher, „dass Shahghaleh in Richtung Süden floh“. Damit lagen sie sogar ungefähr richtig.

Falls es tatsächlich zu einem Strafprozess gegen den „psychisch labilen“ Ali käme, könnte sich auch das Motiv des bestialischen Killers klären. Der Iraner hatte für die alleinstehende Event-Managerin „geschwärmt“. Er hatte ihr mindestens vier Briefe in „mittelguter deutscher Sprache“ geschrieben.

Ali Akbar – Asylant seit 2010 – so wie seine acht Brüder

Ali Akbar Shahghaleh stammt aus dem Iran und ist seit 2001 staatssubventioniert in Deutschland – so wie acht Brüder (!!!). Bereits 2010 sei er als „Asylant“ anerkannt worden. Warum der Illegale diesen Status bekam, ist nach Behördenangaben noch „unklar“.

Nach Mutmaßungen der BILD könnte Akbar Shahghaleh „Kurde sein“ – der Mittelname „Akbar“ spricht allerdings dagegen. In Deutschland lebte er zunächst in einem Flüchtlingsheim, später in einer vom „Job Center“ finanzierten Wohnung. Seit April 2017 war er wieder mit einer anderen Anschrift in der Düsseldorfer Brunnenstraße gemeldet. Guido Adler, Leiter der zuständigen Mordkommission: „Er hat eine 50-prozentige Schwerbehinderung wegen einer psychischen Erkrankung.“ Mit sowas kann man natürlich keinem richtigen Job nachgehen. Der todbringende Iraner wurde auch bereits öfters in einer mehr-oder-weniger-geschlossenen Psychiatrie behandelt, mit suboptimalem Erfolg.

Ali Shahghaleh half ab und zu in einem Kiosk an der Bilker Allee aus, der einem „Familienmitglied“ gehört – das war Annas Todesurteil. „Wir glauben, dass es sich bei der Beziehung aber nur um Freundschaft gehandelt hat“, erklärt Kommissar Adler. Shahghaleh soll der jungen Event-Managerin zuletzt zum Beispiel einen Ventilator besorgt haben, weil die beiden Katzen der Frau, die in einer Dachgeschosswohnung in unmittelbarer Nähe des Tatortes wohnte, „so unter der Hitze litten“. Der Klimawandel.

Briefe des brutalen Stalkers an sein Opfer

Auf der Suche nach dem letalen Motiv könnten vier Briefe eine entscheidende Rolle spielen, die man in der Wohnung des Opfers fand. Ali Akbar Shahghaleh schrieb sie eigenhändig in „mittelgutem Deutsch“ an Anna S.

In einem Brief bittet Ali Shahghaleh Anna S. um vermeintliche Entschuldigung. Offenbar hatte der Iraner ihr ein Fahrrad und einen Ventilator schenken wollen, worum es dann Streit mit seinen Brüdern gab, denen der Ventilator gehörte. Anna S. hatte die Nummer des iranischen Stalkers in ihrem Handy blockiert. Shahghaleh flehte sie an, die Nummer zu entsperren:

„Jeder Sekunde ohne Dich ist die Hölle für mich.“

Auch der Düsseldorfer Diplom-Psychologe Dr. Albert Wunsch zeigt Verständnis für den „emotional verwirrten“ Mörder:

„Aus dem Schreiben lässt sich eindeutig ablesen, dass es sich hier um eine ganz tragische Beziehungstat handelt. Ein schwaches Ich fühlt sich durch so einen Schritt stark entwertet, dann ist alles möglich.“

Dass der Stalker keinen Kontakt mehr zu Anna S. aufnehmen konnte, habe den Täter offenbar sehr in seiner Ehre gekränkt.

Der Brief im Wortlauf (mit leichten Rechtschreibkompetenzfehlern):

„Liebe Anna, Du bist eine Sehr hübsche, glückliche und selbständige Geschäftsfrau. Ich versuche nicht Dein Leben kaputt zu machen. Denn ich brauche Deine Hilfe um mein Leben wieder neu aufzubauen, Du hast mein Telefon blockiert und ich habe keine Möglichkeiten Dich zu erreichen. Deswegen schriebe ich. Habe meine Wohnung gekündigt und muss umziehen. Dein Fahrrad und den Ventilator von Deinen beiden süßen Katzen ist bei mir zuhause. Bitte lass die Sache zu Dir bringen, die waren Geschenkt und punkt….

Ich bin ein Blödmann. Unserer Streit angefangen auf die Dinge wie Nähmaschine und paar blöde Wort von mir. Ich akzeptiere meine Fehler und entschuldigte mich tief aus meinem herzten. Danach die dumme WhatsApp meiner Familie. Die Familie wollte das Fahrrad und den Ventilator haben und für ihre blöde Nachbarn schenken, auf diesem Grund muss ich Dich Verloren und Sehr Leiden, ich möchte Dir einfach nur mitteilen wie sehr ich Dich brauche und Du mir fehlst. Jeder Sekunde ohne Dich ist die Hölle für mich.

Dein Blödmann Ali.“

Individueller Learjet-Transfer nach Düsseldorf mit allen vollumsorglichen Annehmlichkeiten einer deutschen Kuschel-Untersuchungs-JVA und anschließender Psychosomatik-Resozialisierung ? Nein, Ali Akbar ist keineswegs ein Blödmann – er hat alles richtig gemacht im Blödmann-Umvolkungs-Paradies Deutschland!

Seine acht Brüder, die von der Tat bislang „noch schockiert“ waren, befürchteten bislang das Schlimmste: Dass sich Ali Akbar Shaghaleh eventuell selbst töten könnte. Die acht Brüder können nun aufatmen: Ali lebt – und wie ! Im Gegensatz zu seinem schon fast vergessenen Opfer Anna S.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

123 KOMMENTARE

  1. 2 Beamte und den Typen in Hand- und Fußschellen hätten doch wohl auch gereicht.
    Aber für so einen Abschaum zieht die „grüne Pest“ dem Steuerzahler noch das letzte Hemd aus.
    Ich würde die zuständigen Behörden wegen Amtsmißbrauchs verklagen. Sollen die das doch von ihrem eigenen Geld bezahlen.

  2. Anja Kynast: „Die Kollegen in Spanien dürfen den Mann nicht verhören. er muss uns überstellt werden. Selbst wenn der Täter in Spanien gestehen wollte, würde das nichts bringen. Das müsste er schon bei uns tun.“

  3. was, wenn jeder Mörder wegen seines psychischen Totalschadens frei herumlaufen dürfte …
    Nun ja, aber unsere Politiker und die dafür Verantwortlichen laufen doch auch frei herum.

  4. das Verstörendste an diesem Mord ist die Null-Reaktion der Stadt Düsseldorf. Achselzucken, Verachtung für das Opfer und Gleichgültigkeit. In Chemnitz konnte man wenigstens spüren, dass es die Menschen nicht kalt lässt, wenn ein Mensch ermordet wird.

  5. Manchmal muss man wirklich die Faust in der Tasche machen❗ 😎
    Und unsere Rentner Kämpfen um Pfandflaschen in Mülleimern 😆
    Nun ja, man hat die Laschet Flasche leer gewählt 😆
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  6. Warum nicht gleich mit der Maschine der Bundesrepublik?
    Er ist doch Teil des neuen Volkes, welches sich Merkel und ihr Hofstaat gesucht hat.

  7. Kenne zwar die genauen Hintergründe nicht, allerdings dürfte die Eventplanerin Anna S. ebenfalls psychische Probleme gehabt haben ?

  8. So langsam glaube ich, irgendwas stimmt mit unserer Justiz nicht.
    Für manche Täter scheint das Scharia-Recht das bessere System zu sein.
    Ich glaube, ich werde hier langsam islamisiert.

    Morgen gucke ich bei kik oder H&M mal nach Kopftüchern.

  9. OT
    Invasion in Spanien
    Update Donnerstag/Freitag

    Sage und schreibe 875 Neschä-Lemminge wurden gestern und heute aus dem Mittelmeer gefischt. Wäre ich Spanier würde ich aus dieser Regierung Kleinholz machen

  10. Der ist bestimmt haftempfindlich.
    Konnte man ihm nicht eine Finca im Hinterland von Marbella oder wenigstens ein schickes Apartemento in Andalucia mit Personenschutz kaufen? Unmenschlich, die deutschen Behörden.

    Liegt eigentlich der Obduktionsbericht von Anna mittlerweile vor?
    Hatte sie auch ein versagensbereites Herz?
    Reiner Zufall, dass da auch noch ein Messer drin steckte?

  11. Für die Rückführung von Messer-Mörder Ali Akbar Shahghaleh, 44, nach Deutschland scheuen die NRW-Behörden weder Kosten noch Mühe – der „schutzbedürftige Iraner“ soll sich nach seinem Kurztrip im sonnigen Andalusien wieder rundum in unserem Sozialsystem wohlfühlen.

    Drei Wochen nach dem bestialischen Mord an der Event-Planerin Anna S., †36, sitzt Ali Akbar derzeit in Madrid in Auslieferungshaft. Nächste Woche darf der „emotional verwirrte Iraner“ wieder in seine Wahlheimat Düsseldorf zurückkehren. Für mehr als 10.000 Euro haben die Mordrhein-Westfälischen Behörden dafür extra einen Privat-Jet geleast. Posh!

    Der Düsseldorfer Staatsanwalt Martin Stücker bestätigte nun die Vermutung: „Es ist richtig, dass für die Auslieferung des Verdächtigen eine Maschine gechartert werden musste.“

    „Wir können auf kein einziges Talent© ®, auf keinen Menschen in unserer Gesellschaft verzichten“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel C*DU.

    http://www.n-tv.de/politik/Mehr-Bildung-fuer-Migranten-article237582.html

    „Die multikulturelleriminelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. “ – Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid: Wenn der Westen unwiderstehlich wird. DIE ZEIT, 22. November 1991

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  12. Der illegale abgeschobene Verbrecher wird illegal und luxuriös wieder hergeholt. Er wird den Steuerzahler hunderttausende Euro kosten. Und es ist nur EIN Fall unter vielen (zu vielen). Der Wahnsinn hat System. Man könnte nur noch schreien, dass das möglich ist!!!
    Aber es passt zu dem ganzen Regierungs und Altparteienchaos, das wir verstärkt seit 2015 zu ertragen haben. Die AfD tut gut daran dieses Versagen der Altparteien, die illegalen Handlungen der deutschfeindlichen Regierung und die wiederholten Lügen der Altparteienbratzen anzusprechen, das Unrecht anzusprechen und die Verantwortlichen auch auf Wahlkampfplakaten zu brandmarken.

  13. Unerträglich + Absurd + völlig schizophren das Ganze
    Alibaba soll sich verp….und seine Brüder auch. Die verwantwortlichen Asylverbrecher, die solche Art von „Menschengeschenken“ hierher holen, zurückholen, nachholen……alles Verbrecher, Kriminelle, Volks-und Landesverräter. Mehr geht nicht Merkel, dafür wirst Du Dich bald verantworten, glaub das nur.Hoffe, im deutschen Knast ist für die dann noch ein Plätzchen frei. Bei dem Andrang….

  14. …Grad der Behinderung 50% !…Grad der Erbärmlichkeit 100% !

    Eines müssen wir endlich verstehen,egal wie „machomässig“ sie daher kommen…sie sind meist keine echten Männer…sie sind seit ihrer Jungend die Prinzen der Familie – auch,wenn sie eigentlich kleine,empfindsame Prinzessinnen sind.

    Ein gewissenloser „Rechts“-Anwalt wird das Beste für Ali Akbar rausholen…denn Ali Akbar wurde ja zutiefst in ihrer Prinzessinnenehre gekränkt…wie kann eine deutsche Hure ihr nur eine Abfuhr geben?!

    Ich sag mal: Fünf Jahre Hallal-Sanatorium.

  15. Habe gerade folgende Nachricht erhalten, die ich hier ohne Namennennung wieder gebe:
    wer noch zweifelte am agitatorischen Charakter des massenmedialen Betriebs in Deutschland wurde durch die Berichterstattung über die dramatischen Ereignisse in Chemnitz und Köthen im August und September 2018 eines Besseren belehrt. So viel Belehrung, so offene, unverhohlene Parteilichkeit war selten zu lesen, zu hören und zu sehen. Manche Journalisten verloren offenbar alle Hemmungen und bemühten sich gar nicht erst, den Anschein einer halbwegs objektiven Berichterstattung zu wahren.

    In Chemnitz wie in Köthen wurde jeweils ein Einheimischer von Asylbewerbern aus nichtigem Anlass getötet. Landläufig nennt man das Mord. Als aber Hans-Georg Maaßen, der Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz, das böse M-Wort in den Mund nahm, wurde er medial zurechtgewiesen: „Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden (…) spricht nicht von Mord, sondern von Totschlag“, rüffelte ihn selbst die als konservativ geltende „FAZ“.

    Maaßen hatte die Medien gescholten und ihnen vorgeworfen, über „Hetzjagden“ auf Ausländer in Chemnitz zu berichten, die nicht nachweisbar seien. Tatsächlich wurden die einschlägigen Medienberichte lediglich mit einem aus der Antifa-Szene stammenden, kurzen Video belegt, das eine Konfrontation zweier deutscher junger Männer mit einem ihnen offenbar persönlich bekannten jungen Menschen fremder Nationalität zeigt. Verletzt wurde bei dem Vorfall offenbar niemand. Die Darstellung dieser von Aggressivität geprägten und deshalb emotional aufgeladenen Szene in den Medien als „Hetzjagd auf Ausländer in Chemnitz“ diente ganz offensichtlich dem Zweck, den legitimen Protest Tausender Bürger gegen den Mord (oder den Totschlag) von Chemnitz in Misskredit zu bringen.

    Diesem Muster folgten viele andere Medienberichte über Chemnitz und Köthen: Die Tötungsdelikte von Asylbewerbern an Deutschen rückten weit in den Hintergrund. Die Bürgerproteste wurden ignoriert. Stattdessen konzentrierten weite Teile der Journaille ihre Aufmerksamkeit auf eine winzige Minderheit von Neonazis, die die Kulisse der Demonstrationen nutzte, um den rechten Arm zum Hitlergruß zu heben und stumpfsinnige Parolen zu grölen – und damit den Medienmachern genau jene Bilder zu liefern, die sie benötigen, um die Bürgerbewegungen von Chemnitz und Köthen als extremistisch in den Bann zu tun.
    Wahrheit wird Lüge und Lüge wird Wahrheit, wie bei George Orwell.

    Chemnitz hat in Köthen Schule gemacht. Am Anfang stand das politisch durchaus kluge und umsichtige Vorgehen des Chemnitzer Rechtsanwaltes Martin Kohlmann von pro Chemnitz, der die erste Demo nach dem Mord angemeldet hatte. Die Resonanz bei den Chemnitzern war gewaltig, das Entsetzen bei Politikern und Journalisten groß. Daraus folgte alles Weitere.

    Chemnitz könnte für lange Zeit bundesweit zumindest außerhalb der westdeutschen Großstädte, in denen der Bürgerwille lange schon leer läuft und Mutlosigkeit die Gemüter beherrscht, zur Steilvorlage für eine angemessene Reaktion auf multi-kulturelle Tötungsdelikte werden. Da mögen sie zetern und agitieren, wie sie wollen: Die Bürgerproteste verändern das politische Klima in Deutschland. Sie verändern die Republik – und setzen die politische Klasse massiv unter Druck.

    Das ist lange noch keine Revolution, aber ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

  16. Das muss man sich mal vorstellen: Die Verräter sehen ruhig zu, wie hoffnungsvolle gut ausgebildete eigene junge Menschen, unsere Kinder hier reihenweise abgemessert werden, also STERBEN und setzen sich gleichzeitig ein für diesen angeblich traumatisierten Abschaum. Niemand wird mir das jemals begreiflich machen, das ist eine Projektidee aus der Hölle und hoffe, die ganzen Verbrecher fahren bald zu ebendieser hinab. Sorry, aber man kotzt nur noch, wenn ich die Fratze mit der Sonnenbrille auf dem Foto sehe, möchte ich grad selber für nix garantieren.

  17. pow14 14. September 2018 at 21:17
    das Verstörendste an diesem Mord ist die Null-Reaktion der Stadt Düsseldorf. Achselzucken, Verachtung für das Opfer und Gleichgültigkeit. In Chemnitz konnte man wenigstens spüren, dass es die Menschen nicht kalt lässt, wenn ein Mensch ermordet wird.
    ——————–
    Glauben Sie wirklich, dass die Reaktion in Chemnitz so ausgefallen wäre, wenn das Opfer eine Frau gewesen wäre, der unterstellt wird, dass sie das Opfer einer Beziehungstat geworden ist?

  18. Privatjet. Michael Jackson und Elvis Presley hat man so abgeholt! Die Rolling Stones haben so etwas bis heute. Jetzt sind also Verbrecher auf demselben Niveau. Haben die arabischen clans und andere Verbrecher endlich ihr Paradies in Alemagna gefunden? Sieht so aus! Sicherlich, ja! Allah sein Dank. Ein arabischer Traum wurde war.

  19. Hinsichtlich der zahlreichen von den ausländischen Mordbrennern in der jüngsten Vergangenheit ernordeten deutschen Frauen muss zur Abrundung des Bildes aber leider auch gesagt werden, dass sich diese Damen regelmäßig für Flüchtlinge engagiert oder mit diesen angebandelt hatten (um es vorsichtig auszudrücken!).

    Der Dank dafür folgte dann stante pede.

    Möge sich bei den Mädels die relevante Erkenntnis durchsetzen, dass man sich mit solchem Pack auch nicht ansatzweise abgeben sollte!

  20. Ich war früher übrigens mal ganz gegen Gewalt….aber jetzt hat sich alles geändert. Jetzt erflehe ich für genau diejenigen, die dergleichen Sozialschmarotzer und Mordgesellen unbedingt geschenkt kriegen wollten wollten und das auch noch ihren Mitmenschen antun, für diese Gruppe hoffe und bete ich auf hundertprozentige Bereicherung. Genau, wie sie Anna nun erfahren hat. Mehr geht nicht. Aber leider trifft es ja meistens die Falschen.

  21. Ich liebe als Wessi den Osten für sein Mitgefühl. Der Westen ist verlottert und ICH-EGO-verdorben. Der Osten ist besser. Die DDR hatte eines mehr wie der Westen: Zusammenhalt, allgemeine Schulbildung, Freude am Leben, Seele, Tiefere Freundschaften. Es gab auch STASI und IM (Erika)…
    Der Westen hat von all dem nicht viel. Immer weniger!
    Man sollte die Geschichte der DDR einmal mit einem anderen Ansatz sehen.
    Es ist nicht nur immer die STASI oder ein Nicht-reisen-Können…

  22. Alvin 14. September 2018 at 21:55

    Privatjet. Michael Jackson und Elvis Presley hat man so abgeholt! Die Rolling Stones haben so etwas bis heute. Jetzt sind also Verbrecher auf demselben Niveau. Haben die arabischen clans und andere Verbrecher endlich ihr Paradies in Alemagna gefunden? Sieht so aus! Sicherlich, ja! Allah sein Dank. Ein arabischer Traum wurde war.
    _________________________
    Ja, also da sagst Du was…..
    Was die überhaupt rumjetten, so durch Europa, heute hier morgen da. Haben hier Freifahrt und Vollversorgung bis Paris, Mailand und weiter…möglichst noch Schweden-Abstecher, weil da Familie wohnt. Der deutsche Arbeiter kann sich im Sommer das Freibad noch grad so leisten und für großen Urlaub, sagen wir zwei Wochen Ostsee mit Familie spart er das ganze Jahr. Geht aber jeden Tag arbeiten…..wer findet die Fehler im Bild?

  23. ABSchaum narkotisiere,schon transportfähig.notfalls mit luftgewehr und betäubungspfeil.klappt bei raubtieren.

  24. Ich empfehle jedem Studenten o.ä. – wenn möglich – das Land zu verlassen. Man sollte sinkende Schiffe rechtzeitig verlassen. In meinem Sportverein rät man jungen Leuten hier auf keine Rente zu hoffen und ggf. nach Österreich zu gehen. Da gibt es 80% Rente vom letzten Gehalt. Doppelt so viel wie hier. Fachleute sollten das Land verlassen. Das Kapital ebenso! Auf alle Fälle den EURO-Raum verlassen!

  25. Wenn man sich noch daran erinnert wie die DEUTSCHEN OPFER der COSTA Katastrophe im Mittelmeer zusehen mussten wo sie blieben, dann wird einem angesichts dieses unverschämtes Luxus‘ ,der den Mördern zu Teil wird, einfach nur schlecht. Die Schiffbrüchigen sind hier teilweise BARFUSS am Bahnhof aufgekreuzt, nach tagelanger Irrfahrt nach ihrer Rettung und sind dann noch vom Sicherheitspersonal blöd angemacht worden, weil man sie für Penner hielt!

    MÖRDER muss einer in Deutschland sein, um wie ein VIP behandelt zu werden!

    Opfer sind in Deutschland die zweite Garnitur! Sie haben nichts, pardon, GAR NICHTS zu beanspruchen!

    „Auch der Reichenauer Wolf berichtet von Problemen bei der Heimreise. „Vom deutschen Konsulat habe ich niemanden gesehen.“ Nur mit Hilfe eines Mitarbeiters des österreichischen Konsulats gelang es ihm das nötige Geld zum Essen und Tanken zu bekommen.“:

    https://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13820382/Schiffbruechige-basteln-Schuhe-aus-Rettungswesten.html

  26. @Alvin,und dann gibt es aber noch die Vaterlandsliebe. Ich habe lange im Ausland gelebt und weiß was von Heimweh. Mich kriegen die hier nicht weg. Das ist unser Land und wir räumen hier demächst mal auf. Chemnitz lässt grüßen. Es gibt nur eine Heimat und wer war anderes sagt, der lügt, wie z.B. Steinbeißer

  27. Waren hier Söhnchen von Politbonzen in ein Kapitalverbrechen verwickelt?
    Wer soll in diesem Fall geschützt werden?

    Das Volk fordert die Namen der gesamten Besatzung!

    AfD übernehmen Sie!

    Ist Johannes Kahrs (SPD) Coleriker, Prolet, Großmaul und möchtegern Verteidigungsexperte in den Fall involviert gewesen, es heißt Kahrs organisiert die schmutzigen Rüstungsdeals für die SPD und agiert als Mittelsmann zwischen Bundeswehrstäben und und dem Verteidigungsministerium.

    Vielleicht war die Jenny Böken für einen Herrn Kahrs ja auch nur eine Schlampe, für die es nicht Wert ist Aufklärung zu betreiben? Wer hat die Lüge vom Unfall in die Welt gesetzt und die Staatsanwaltschaft zum Einstellen der Ermittlungen veranlasst?

    https://wize.life/themen/video/82810/gorch-fock-wie-starb-jenny-boeken-wirklich

  28. Wie im Rausch hatte der Angreifer mit einem Fleischermesser auf die Frau eingestochen. Drei Stiche davon wären, jeder für sich, bereits tödlich gewesen.

    Das interessiert hier im Westen doch wirklich praktisch niemand mehr. Ein Einzelfall regionaler Bedeutung. Man nimmt es hin. Is halt so. Es hätte ja jeder der Täter sein können, alles andere ist „Instrumentalisierung“. Diesen Einzelfall mit einer seit Jahrzehnten katastrophalen Politik und deren Auswirkungen in Verbindung zu bringen, ist Gotteslästerung, es ist absolut tabu, das braucht man hier gar nicht erst versuchen.
    Hauptsache bunt, tolerant, Refjutschies Wellkamm und wann ist gleich nochmal die nächste Demo gegen Rächtz?
    Gehirngewaschen pur, DDR 2.0, nichts mehr zu machen, von daher: wie bestellt – so geliefert.

  29. jeanette 14. September 2018 at 22:09

    Wenn man sich noch daran erinnert wie die DEUTSCHEN OPFER der COSTA Katastrophe im Mittelmeer zusehen mussten wo sie blieben, dann wird einem angesichts dieses unverschämtes Luxus‘ ,der den Mördern zu Teil wird, einfach nur schlecht.
    ________________________
    Völlig richtig…und nicht nur das. Ich gehe jedesmal hoch, wenn ich sehe, wie die eigenen alten Leute sich jetzt an der „Tafel“ (schlimm genug, das es so weit gekommen ist) mit Raubmördern und Ellenbogenspezialisten um das täglich Brot prügeln sollen ohne aufzumucken. Aber was dieser Abschaum alles für Wehwehchen hat und für Bedarfe und Forderungen, wird umgehend erfüllt. Vom Geld der alten Leute auch noch….Schlimmer gehts nimmer. Niemals hat es einen derartigen Verrat gegeben.

  30. @Bundesfinanzminister, volle Zustimmung. Alle meine Freunde im Weste, so lieb ich sie habe, kennen jetzt ihre ganz persönlichen Flüchtlinge und DIIIE sind natürlich super toll. Alles andere sind für die Einzelfälle. Wenn ich hier im Osten einen Taxifahrer oder irgendjemanden auch nur antippe, gehen die schon alle in die Luft wenn sie nur das Wort „Flüchtling“ hören. Grüße aus OVP 😉 – wir hatten das höchste lokale AfD-Wahlergebnis von Mecklenburg-Vorpommern…..STOLZ!

  31. Es wird mir übrigens immer nachdenklich zumute, wenn sich dieser Haufen von schreienden, pöbelnden und keifenden Minderbegabten als das „Hohe Haus“ bezeichnet. Die einzige Ausnahme, was Qualität betrifft, bildet hier wohl wieder Fraktion der AFD’ler.

  32. Düsseldorf und Chemnitz sind Partnerstädte.

    Ob die berühmteste Tochter Düsseldorfs Campino schon die Scheidung von dem allzu männlich auftretenden Chemnitz gefordert hat?

  33. Ich muss mir langsam eine Liste machen. Von dem Mord wusste ich gar nichts.
    Das ist aber auch ein Durcheinander.

  34. dieses Toxoplasmose-Phänomen ist schon lange bekannt, nur scheint es niemanden zu irritieren.
    Es wäre allerdings durchaus denkbar, daß es einen vielleicht sogar genmanipulierten Einfluß auf die Psyche der Europäer gibt, denn die totale Aufgabe irgendeines Selbsverteidigungsmechanismusses ist schon auffällig und absolut unnatürlich.
    Die Wirkung dieses Phänomens könnte man böswilligerweise ziemlich genau mit AIDS vergleichen, deshalb nenne ich es Psycho-AIDS. Bei Aids ist es ja bekanntermaße so, daß dieses Virus die T-Zellen deaktiviert, also jene Zellen, die das Immunsystem aktivieren und damit kampfbereit machen.
    Alle anderen Infektionen hinterlassen eine Erinnerungsspur im Immunsystem und machen es somit reaktionsfähig gegenüber einem Neubefall mit der jeweiligen Infektion. Nur funktioniert das eben nicht bei AIDS.

  35. Der Großteil der Angehörigen des DE-Volkes scheint mir eine Ansammlung indokrinierter Lemminge zu sein. Sie stürzen sich alle freiwillig von der Klippe in den Tod, nur weil einer den dümmlichen Führer spielt.
    Mit der 68.iger Bewegung fing es gleichermaßen an, wie jetzt in Chemnitz: ein eingeschleuster „Polizist“ von der Stasi erschoß den Benno Ohnesorg. Daraufhin war der Haß aufs Establishment zementiert. Untersucht und nachgeforscht wurde nicht.
    Nur war damals die Wut auf die Altnazis in Regierungspositionen zum großen Teil berechtigt.
    Wenn ich da z.B. an Filbinger denke, den unser EU-Öttinger ja für so einen tollen Menschen hielt (selbiger hatte noch nach dem Ende des Krieges in der Gefangenschaft als Richter Soldaten hinrichten lassen).
    Politiker fangen grundsätzlich erst an, für Sicherheit zu sorgen, wenn es um den eigenen fetten Wanst geht. Siehe RAF. Da war die gesamte Polizei des Staates unterwegs, wobei es neben des eigentlich Gesuchten aus lauter Hysterie auch zu einer erheblichen Anzahl unschuldiger Opfer, darunter auch spielender Kinder, kam.
    Die Anzahl der Gewaltverbrechen seitens der Invasoren an den „schon länger hier wohnenden“ übertrifft heute das Maß der damals Betroffenen um ein Hundertfaches.
    Es sind aber bis jetzt noch keine „Elite“Politiker der schwarz-rot-grünen Einheitspartei dabei, sondern nur die verzichtbaren blöden Bio-Deutschen, welche den Handy spielenden, zeitungslesenden, herumquatschenden, pennenden, Tütchen tauschenden Qualitäts-Abgeordneten das fette Gehalt zahlen.

  36. Freya2018 14. September 2018 at 22:21

    Ich habe sogar meine Wohnung gekündigt. Nicht wegen den Asylanten , sondern wegen rumänischen
    Zigeunern. Die sind auch richtig toll.

  37. Nur vom Besten für die ausländischen Mörder, die eine/n Deutschen getötet hat. Je aggressiver der ausländische Gewalttäter, je barbarischer er das deutsche Opfer gequält und ermordet hat, desto mehr wird er vom deutschen Staat belohnt! Das spricht sich natürlich herum, und wird immer mehr brutalere Mörder produzieren, mit immer meher vorwiegend deutsche Opfer!

  38. Kassandra_56, geht mir ähnlich. Wer hätte gedacht, mit welch geistigen Niederungen man es zu tun hat. Das kommt jetzt alles erst so richtig zum Vorschein. Blender, Schwänzer, Versager aller Art, Trinker, Lügner, Verleumder, Studienabbrecher, Stalker, Kokser, Pädophile, Ehebrecher sowieso, Verräter vor allen Dingen-das sind die erfolgreichste Gruppe, die sind am höchsten aufgestiegen. Ach ja, und all die gefälschten Dr.Titel, Ekel und kein Ende in Sicht.

  39. Ebenso fürchte ich, daß „welcome“-Plärrer dann am Baukran, unter Steinbewurf oder mit aufgeschlitzem Bauch nach der Vergewaltigung immer noch sehr viel Verständnis für die Andersartigen aufbringen und für mehr Integration werben werden.

  40. Blitzkrieg 14. September 2018 at 22:27

    Freya2018 14. September 2018 at 22:21

    Ich habe sogar meine Wohnung gekündigt. Nicht wegen den Asylanten , sondern wegen rumänischen
    Zigeunern. Die sind auch richtig toll.
    ___________________
    Oh wie schlimm, das glaub ich Dir sofort. Diese Sorte haben wir damals ja auch viel im Südwesten gehabt. Falls Du noch keine neue Wohnung hast….ich rate Dir, komm in den Norden. Der geht noch, weil für die Kuffnucken noch uninteressant. Und wenn sie kommen, lohnt es sich noch, hier die Verteidigung auszubauen. Wir im Norden und Osten sind so langsam auf alles gefasst. lGF.

  41. @PI:
    Ich weiß nicht, wie Ihr auf die 10.000 EUR kommt, aber die sind dramatisch zu niedrig.

    Eine Citation 560, das ist so ziemlich der kleinste und günstigste Jet, der Anwendung finden könnte, kostet pro Stunde etwa 3000.- EUR zzgl. Airway-, An-, Abflug- und Landegebühren und den Handling Agent. Rechnet man 3,5 Std. Flugzeit je Strecke, schlägt der Flug mit grob geschätzten 23.000 – 25.000 EUR zu Buche. Ich befürchte aber, dass ein Flugzeug der von mir beschriebenen Größenordnung leider gerade “nicht verfügbar” war. Würde mich echt interessieren, wo die gechartert haben, dann bekomme ich das vielleicht raus.

  42. Nach der Wende müssen solche Ungeheuerlichkeiten aufgerollt werden und die Schuldigen -in diesem Fall zurück bis 2001- vor Gericht gebracht, abgeurteilt und anschließend ins Zuchthaus gesperrt werden. Da können sie sich mit ihren ‚Lieblingen‘ über alte Zeiten unterhalten und das gleich jahrelang!

    Wie ich immer sage: nach dem Machtwechsel werden etwa 30-40.000 Verhaftungen nötig sein, um dieses Land zu gesunden. Und damit meine ich keine Ausländer!

  43. Kassandra_56 14. September 2018 at 22:29

    Ebenso fürchte ich, daß „welcome“-Plärrer dann am Baukran, unter Steinbewurf oder mit aufgeschlitzem Bauch nach der Vergewaltigung immer noch sehr viel Verständnis für die Andersartigen aufbringen und für mehr Integration werben werden.
    _________________________
    Nun, das müssen wir nicht mehr fürchten, das hat sich bereits so bestätigt. Chemnitz ist doch das beste Beispiel dafür, das diese Regierung sogar dann noch gegen ihr Volk aktiv ist, wenn schon Opfer über Opfer ermordet werden und quasi eine Beerdigung nach der anderen stattfindet.
    „Baukran“ wäre aber eine schöne Assoziation auf die „rumänische Lösung“, wie sie sich Viele inzwischen für die Raute wünschen.

  44. @Freya2018
    zu Deinem Post: Ich habe lange viele Jahre lang oft erbrechen müssen, also dachte ich, ich sei ziemlich krank.
    Mittlerweile ist mir der Grund ersichtlich, denn mir ist klar geworden, dß es nicht an mir liegt.
    Meine Meinung über die Qualität der Besetzung des Bundestages (löblicherweise außer den MDB’s der AFD) habe ich ja schon geäußert.

  45. Thomas Lehmann 14. September 2018 at 21:49

    Anna hat den Kontakt zu Ali gesucht – Ali hat Anna getötet
    —————————————————–
    Anna war vermutlich so erzogen….einige Ali Mordmoslems werden bestimmt noch zum Zuge kommen. Grüne Drogenkinder werden leichte Opfer solcher Primaten. Wolfi Schäuble könnte doch eigentlich sterben, da kommt bestimmt nichts mehr, schwabentypisch schon gar nicht.

  46. Noch was zum Rechtsbeistand für Sozialschmarotzer. Wenn ich (als psychisch labiler Einheimischer) eine Greueltat begangen hätte, würde ich bestenfalls EINEN Pflichtanwalt bekommen. Wetten, dass?!

    Es muss endlich dem Rechtsmissbrauch auf kosten der Steuerzahler ein Ende bereitet werden.

  47. Deutschland ist ein reiches Land, selbst Mörder und Vergewaltiger gehören zum Jet Set.

  48. 1. Freya2018 14. September 2018 at 22:17
    Ich gehe jedesmal hoch, wenn ich sehe, wie die eigenen alten Leute sich jetzt an der „Tafel“ (schlimm genug, das es so weit gekommen ist) mit Raubmördern und Ellenbogenspezialisten um das täglich Brot prügeln sollen ohne aufzumucken. Aber was dieser Abschaum alles für Wehwehchen hat und für Bedarfe und Forderungen, wird umgehend erfüllt. Vom Geld der alten Leute auch noch….Schlimmer gehts nimmer.
    ———————————————–
    Wenn ich alte Damen Flaschen sammeln sehe, dann bekomme ich die Krise!!
    In welch einem Schweineland leben wir hier, das als das „REICHSTE LAND DER WELT“ verkauft wird, in dem alte Leute im Müll wühlen müssen zum Überleben!

    Aber das Schlimmste von allem ist für mich die Begriffsstutzigkeit vieler Leute, teilweise auch von gebildeten, belesenen Leuten, die sehen einfach nicht was läuft!! Das ist so als liefen Touristen durch den Wald und sammelten alle Pilze auf die sie finden, fangen an zu kochen und man nicht sagen kann: Die meisten der Pilze sind vergiftet, die bringen euch nur um. Ein einziger Giftpilz kann mehrere Leute gefährden! – Und wenn dann als Antwort kommt: Du willst uns nur das Essen verderben, bist neidisch, dass du nicht so schöne Pilze hast wie wir, gönnst uns die Freude nicht, lebst nur in Angst und Sorge, bist Pessimistin, du gehst nie in den Wald und willst uns was von Pilzen erzählen…..

    Das ist das Schlimmste!
    Und PLÖTZLICH liegen sie tot da!

  49. Ja, für diese Steuereuros muss eine deutsche Toilettenfrau viele Stunden arbeiten.

    Und versuche jetzt niemand, mir zu erklären, dass diese Vorzugsbehandlung des MigrAriers nicht genau so gewollt ist.

    Nach „geltendem EU-Recht“ muss die Auslieferung nach Deutschland innerhalb von zehn Tagen nach Bewilligung durch die spanische Justiz erfolgen, sonst müsse Ali Akbar wieder freigelassen werden.

    Alles klar?
    Nach diesem ominösen „EU-Recht“ muss die Auslieferung binnen zehn Tagen erfolgen, aber nicht binnen zehn Tagen abgeschlossen sein?
    Dann reicht es, das Goldstück binnen zehn Tagen in eine Transportkiste einzunageln und an Bord eines Schiffes zu bringen, welches von Spanien aus einen deutschen Hafen anläuft. An Bord kann er dann helfen, das Deck zu schrubben, um sich die Verpflegung zu verdienen. Bewachung muss auch nicht sein, über Bord springt der gerantiert nicht.
    Und wenn, auch wurscht.

  50. Ach pi Leute.
    Das Teure ist nicht der 10.000 € Flug, sondern die Haft.
    Die kostet niedrig gerechnet 100 € / Tag.
    Nach 100 Tagen sind 10.000 erreicht.
    1 Jahr kostet rd. 36.500.
    Wird vermtl. auf Totschlag hinauslaufen ( Mord muss man in Deutschland vorher beim Notar beglaubigen lassen-scnr).
    Rd. 6 Jahre= 219.000 € + Gerichtsverhandlung u. psychiatrische Gutachten.
    Kommt der Mann in die „Klappse“ dürft ihr mit mindestens 500 € / Tag rechnen.
    15.000 / Monat
    182.500 Jahr
    5 Jahre: 912.500 €

  51. 1. Alberta Anders 14. September 2018 at 23:27
    Ach pi Leute.
    Das Teure ist nicht der 10.000 € Flug, sondern die Haft.
    Die kostet niedrig gerechnet 100 € / Tag.
    Nach 100 Tagen sind 10.000 erreicht.
    1 Jahr kostet rd. 36.500.
    Wird vermtl. auf Totschlag hinauslaufen ( Mord muss man in Deutschland vorher beim Notar beglaubigen lassen-scnr).
    Rd. 6 Jahre= 219.000 € + Gerichtsverhandlung u. psychiatrische Gutachten.
    Kommt der Mann in die „Klappse“ dürft ihr mit mindestens 500 € / Tag rechnen.
    15.000 / Monat
    182.500 Jahr
    5 Jahre: 912.500 €
    ——————————————–
    Habe heute im Vorbeigehen einen Ring im Schaufenster gesehen, ganz unauffällig lag er zwischen allen anderen für 290.000 EUR.
    Man braucht gar nicht viel zu rechnen, man muss sich einfach vorstellen, der Kerl kostet drei von diesen Ringen. Dann tut es nicht so weh! 🙂

  52. Die Damen von Angelas Willkommenstruppe, stehen vor einer großen herausforderung. Sie müssen Ali Akbar, mit Aufmerksamkeit, Zuwendung und Liebe, über den Verlust seiner Anna hinweghelfen.

  53. Alvin 14. September 2018 at 22:07
    Ich empfehle jedem Studenten o.ä. – wenn möglich – das Land zu verlassen. Man sollte sinkende Schiffe rechtzeitig verlassen. In meinem Sportverein rät man jungen Leuten hier auf keine Rente zu hoffen und ggf. nach Österreich zu gehen. Da gibt es 80% Rente vom letzten Gehalt. Doppelt so viel wie hier. Fachleute sollten das Land verlassen. Das Kapital ebenso! Auf alle Fälle den EURO-Raum verlassen!
    ——–
    Das tun schon jedes Jahr hunderttausend gut ausgebildete junge Bio-Deutsche, habe ich neulich irgendwo gelesen.

  54. Frostbringer 15. September 2018 at 00:54
    Deutschland: Das dümmste Land der Welt?
    ——————————————————-
    Genie und WAHNSINN……….

  55. Al Bundy 14. September 2018 at 22:56; Versteh ich nicht, heutzutage hat doch jeder Jet beheizte belüftete Frachträume. Einen grossen Hunde oder Affenkäfig, den da rein und sich wohlfühlen unter hunderten Koffern.
    Selbst wenn da der normale Flugpreis statt dem Gepäckpreis verlangt würde, wär das billiger.

    Giftzwerg 14. September 2018 at 21:49; DIE FAZ konservativ? Wann soll das gewesen sein? 18.Jhdt oder noch früher. Vielleicht verwechseln einfach gewisse Leute einen guten Wirtschaftsteil mit konservativ, das hat aber wirklich Null miteinander zu tun. Auch die Alpen-Prawda hat einen ordentlichen Wirtschaftsteil und die ist ein linksradikales K(r)ampfblatt. Dann das Handelsblatt, das ist auch stramm links, auch wenn gelegentlich mal Artikel drin stehen, die doch begrenzt konservativ angehaucht sind.

    Freya2018 14. September 2018 at 22:03; Grade auf NDDR, dieser Quotenneger didada oder so. Wurde gefragt, wann er das letzte Mal in Äthiopien war. 1984, natürlich und Schweine sind eine Scheibe und die Erde kann fliegen oder so. Wenn will der denn für blöd verkaufen. Der Karl-Heinz Böhm war da bis zu seinem Tod sehr oft wegen seinem Hilfsprojekt dort. Dem ist absolut nix passiert.

    spencer 14. September 2018 at 22:33; Muss es denn unbedingt ein Jet sein. Die könnten sich doch von dem einen leicht verrückten griechischen AmiAutodealer in der Bonner Ecke seinen Russen Doppeldecker leihen. Da ist auch Platz für 4 solcher Käfige. Und die Mühle kostet garantiert keine 10.000.

  56. Die Guten und die Bösen
    Mutti aller Probleme
    Stand: 14.09.2018 | Lesedauer: 15 Minuten
    Von Stefan Aust

    Auf einen wirklich herausragenden Artikel von Stefan Aust zu Merkels Asylpolitik im Rückblick auf die letzten drei Jahre (leider Welt plus) mit jetzt schon jetzt 1000 Leserkommentaren antwortet Stefan Aust im Kommentarbereich sogar selbst…..:

    Spottdrossel
    vor 6 Stunden
    Leute, die diese jetzt gemachte Einschätzung teilten und öffentlich machten, wurden und werden als Rechtspopulisten, inhuman, asozial und Nazis gebranntmarkt. Auch noch so sachliche Kommentare, die jedoch dem Mainstream zuwiderliefen, wurden auch bei der WELT wegmoderiert oder gesperrt.

    Nimmt es da Wunder, dass das Vertrauen in Politik und Medien so tief ist wie nie?

    Stefan Aust, Herausgeber
    vor 6 Stunden
    Mich wundert schon lange nichts mehr.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus181528894/Stefan-Aust-Mutti-aller-Probleme.html

  57. Steinmeier zufolge deutet nichts darauf hin, dass
    der die Frau ermordet worden ist. Sie sei vielmehr an
    den Strapazen der Beziehung gestorben .

    Berlin spricht von Herzinfarkt .

    So ein schlimmer Herzstillstand Herzstillstand bei der Frau.
    Surprise, surprise …, hat eine Ethikkommission immer noch nicht erraten können was vielleicht für
    bisher unbekannte Ursachen vorliegen ?
    Und jetzt noch DAS!

    … Denn Ali Akbar ist laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft bereits jetzt zu „50 Prozent schwerbehindert wegen einer psychischen Erkrankung“ und darüber hinaus erheblich erschöpft von seiner aufreibenden Flucht.

    Mein Gott, noch ein schlimmer Fall von Erschöpfung! – die landauf, landab immer lebensbedrohlichere Ausmasse annimmt.
    Könnte die WHO nicht langsam Erschöpfung und Herzstillstand in den Katalog der ansteckenden Epidemien aufnehmen ?
    Damit dürfte der Herzstillstand der Frau sogar fast 2 Tote generiert haben, – an dem die Dame nicht ganz unschuldig sein dürfte.

  58. Die NRW-Ermittler waren zumindest sicher, „dass Shahghaleh in Richtung Süden floh“.

    —————————————-
    Wenn’s nicht so traurig wäre, könnte man drüber lachen …

  59. „Dein Fahrrad und den Ventilator von Deinen beiden süßen Katzen ist bei mir zuhause“

    was soll DER schmarrn jetzt ? die beiden sachen gehoeren sowieso den katzen.
    katzen lieben fettige ketten, dreckige felgen und metallene ventilatorblaetter !
    wer hat das eigentum der katzen denn zum ali hingeschleppt ? hat der geklaut ?

    oder ali hat die anna zu sich eingeladen, ein fliwatüt zu bauen.
    geniale forscher und erfinder sind die mohammedaner ja bekanntlich
    der typ hat ein ei am wandern, aber nrws justiz hat ne wanderduene.

  60. @ Frostbringer 15. September 2018 at 00:54
    „Deutschland: Das dümmste Land der Welt?“

    ja. thema durch.
    ich koennte jetzt praezisieren nach regierung, justiz, volk, wirtschaft, etc,
    nach aera wie 1900, 1950, 1968, 1989, vor 2015, danach etc
    aber es ist alles wesentlich entscheidende bekannt, diskutiert, erkannt,
    so dass ich insgesamt schlussendlich zu meiner einschaetzung komme: ja.

  61. Was absolut nicht schlüssig ist :
    Der „behinderte“ ? Irakische Mörder von Anna konnte aber noch sehr rational handeln,
    er hat ihr vorsätzlich mit einem Messer aufgelauert,-
    er konnte organisiert flüchten,- so clever war er aber, oder haben die „lieben“ 8 Brüder geholfen ?
    er hat sich penetrant der Verhaftung widersetzt,-
    jetzt muß sehr viel Geld in die Hand genommen werden, um ihn nach D. zurück zu holen.
    Unsere Prognose = kein Urteil, nur Einweisung in die Geschlossene Abteilung !

  62. Ich bin froh darüber, in einem Land zu leben, in dem derartige Verbrechen mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft werden. In diesem Fall wird der Täter mit Sozialstunden, Geldstrafe und möglicherweise sogar mit einer Bewährungsstrafe rechnen müssen. Natürlich unter Auflage einer Teilnahme an einer Delphintherapie…

    Außerdem wird ihm sicher für zwei Jahre der Führerschein entzogen.
    Gut so! Solche Leute haben kein Mitleid verdient! Denn schließlich ist Misstrauen in die deutsche Rechtsprechung der Beginn der sozialen Auflösung.

  63. Ein Bisschen Luxus muss doch sein als Belohnung für einen Merkelsöldner, der seinen Auftrag so glänzend erfüllt hat…

  64. Es ist, als ob wir in einem Land leben, dass sich in einer
    geschlossenen Irren-Anstalt befindet. In der die Pfleger
    noch schizophrener sind, als die Patienten.
    Unsere Politiker und Justiz kann man nicht mehr für voll
    nehmen, dass sind nur noch ein Haufen von Volksverrätern !
    ….. wenn nur das Wahl-Volk nicht so dumm wäre !
    Die einzige Macht die es hat, alle 4 Jahre ein paar Kreuzchen
    zu malen, nutzt es nicht um diese Schizophrenie ein Ende
    zu bereiten.
    Man bemerkt es schon fast jeden Tag auf`s Neue, die Kommunikation
    untereinander wird immer primitiver. Man braucht nur z.B.
    in Ebay etwas kaufen, oder verkaufen, was da auf einen zukommt,
    kann man mit Urwaldtrommeln vergleichen.

  65. Die einfache Straßenentfernung zw. Madrid und Düsseldorf beträgt 1.769 km. Aus zahlreich organisierten Wanderurlauben mit einem bekannten Hagener Reiseveranstalter ist mir persönlich bekannt, dass ein nicht gehbehinderter Mensch (der „Schutzsuchende“ ist lt. Bericht nur geistig behindert) durchaus min. 30 km pro Tag wandern kann. Dies bestätigen gern auch verzweifelte Jakobsweg-Pilgernde, die von Deutschland nach Santiago de Compostela pilgern, da sie in ihrer Heimat verwaltungspolitisch mehr klarkommen!
    Daher als Steuerzahler und Mitglied des BdSt mein folgender Vorschlag:
    1. Verbringung des Schutzsuchenden auf Landwegen wandernd. Vorzugsweise gefesselt und per Leinezwang hinter einem Polizeiwagen der jeweils befreundet durchwanderten EU-Staaten.
    2. Nächtlich Unterbringung des „Schutzsuchenden“ in Polizeihaftzellen entlang der Wanderroute.
    3. Die erforderliche Wanderzeit (1.769: 30 test test tes~ ca. 60 Tage) können die NRW-Gerichte sinnvoll für die Prozessvorbereitung nutzen, damit der Schutzsuchende bei seiner Ankunft nicht unzumutbar lange auf seinen Freispruch warten muss!

  66. Hans R. Brecher 15. September 2018 at 06:13
    Hat der Flughafen Düsseldorf auch einen Roten Teppich für diesen VIP-Passagier?
    ———-
    Nein.
    Die nehmen deshalb den für Staatsgäste.

  67. Diesem Narren, der durch seine Unterschrift ein solches Verbrechen am Volk befürwortet und genehmigt beide Arm an der Schulter abschlagen, damit er nie mehr wieder eine Schreibgerät zur Verbrechens-Genehmigung befürworten oder genehmigen kann. Der Wahnsinn, Idiotentum und Blödheit übernimmt die Herrschft im Land.

  68. soises 15. September 2018 at 09:07
    Entschuldigung für den Fehler, es soll „benützen kann, aber wenn man so etwas liest, knallen einem die Sicherungen durch und Schreibfehler können sich einschleichen.

  69. Juristen, Richter, Anwälteiker, Polit die so eine Rückführung in die Wege leiten können nur so handeln wenn sie den Geist und Zerstörungswillen der 68er mit sich trage. Anders kann ich es mir nicht mehr erklären. Jemand mit einem gesunden Menschenverstand schafft so einen Blödsinn nicht. Wer so handelt hat seinen Amtseide dem Wohle des Volkes gebrochen!

  70. Ich hab mal einen netten Film gesehen… „Das Schweigen der Lämmer“ dort wurde auch ein „leicht verwirrter“ Straftäter transportiert.
    Der bekam eine Zwangsjacke an, Arme und Füsse fixiert und eine Gesichtsmaske auf, damit wurden dann plötzliche Beissattacken verhindert. Dann kam der in einen Käfig und wurde dort auf einem Stuhl fixiert.
    So verpackt kam der in einen Flieger und wurde transportiert… und unsere Politikversager sind nicht fähig diese beschissene Witzfigur zu transportieren?
    Wenn der randaliert hätte, dann hätten den bei mir drei „Beamte“ nachts in seiner Zelle „besucht“ und sowas von vermacht… der wäre auf den Brustwarzen ins Flugzeug gekrochen… lächerlich seid ihr… ihr Politikbratzen seid alle miteinander lächerlich und verballert unser aller Steuergelder.
    Alleine für die Vergeudung unserer Steuern gehört ihr abgesetzt.
    Lächerliches Politikerpack!!!

    Gute Nacht Deutschland

  71. Seltsam:
    Marokkanischer LKW-Fahrer Merabet B. (41), der mutmaßlich Sophia getötet hat, wurde am 19.6. in Bailén/Spanien festgenommen.
    Anis Amri, Vielfachmörder von Berlin, wurde in Mailand/Italien … hm, „letal“ festgenommen.
    Iraner Ali Akbar Shahghaleh, mutmaßlicher Messer-Töter (schuldunfähig? Mörder? Totschläger?) wurde in Sevilla/Spanien festgenommen.

    Was ist mit UNSERER Polizei los?

  72. @ Giftzwerg 14. September 2018 at 21:49

    Habe gerade folgende Nachricht erhalten, die ich hier ohne Namennennung wieder gebe:
    wer noch zweifelte am agitatorischen Charakter des massenmedialen Betriebs in Deutschland wurde durch die Berichterstattung über die dramatischen Ereignisse in Chemnitz und Köthen im August und September 2018 eines Besseren belehrt. …

    ——————————-
    Ganzer Text oben bei Giftzwerg 14. September 2018 at 21:49

    Hallo Giftzwerg, ich verstehe den Satz nicht „Habe gerade folgende Nachricht erhalten, die ich hier ohne Namennennung wieder gebe“

    Es ist 1:1 der Text vom PI Artikel MANFRED ROUHS auf PI am 12.09.2018
    http://www.pi-news.net/2018/09/chemnitz-koethen-und-die-agitation-der-massenmedien/

  73. @ daskindbeimnamennennen 14. September 2018 at 21:53

    pow14 14. September 2018 at 21:17
    das Verstörendste an diesem Mord ist die Null-Reaktion der Stadt Düsseldorf. Achselzucken, Verachtung für das Opfer und Gleichgültigkeit. In Chemnitz konnte man wenigstens spüren, dass es die Menschen nicht kalt lässt, wenn ein Mensch ermordet wird.
    ——————–
    Glauben Sie wirklich, dass die Reaktion in Chemnitz so ausgefallen wäre, wenn das Opfer eine Frau gewesen wäre, der unterstellt wird, dass sie das Opfer einer Beziehungstat geworden ist?
    —————-

    Sie verkennen, dass die Ossis sich nicht an der Nase rumführen lassen mit den Ablenkungsbegriffen „Einzeltat“, „Beziehungstat“ usw.

    In weiten Kreisen westlich der Elbe denkt man „Ach so, nur ’ne Beziehungstat“. Dass aber diese „Beziehungstaten“ in ihrer Ausprägung (!) ganz klar dem Isam geschuldet sind, geht dabei unter. Der Ossi aber hat im Durchschnitt mehr in der Rübe und erkennt dieses durchsichtliche Wording.

  74. Ali Akbar ist haftunfähig wegen Burn-Out. Zu viel Ergotherapie und psychologische Gespräche. Asylindustrie schmiedet bereits Pläne wie man den Steuerzahler weiter schröpfen kann.

  75. Aus familiären Gründen fahre ich mit Frau und Kindern ein Mal im Jahr mit dem Auto von NRW – weitgehend unter Vermeidung der Mautstrassen in Frankreich und Spanien – bis nach Madrid. Das ganze mit einer Übernachtung in einem Billighotel in Frankreich. Nach der Tour bin ich erstmal zwei extrem müde, aber ICH MUSS JA SPAREN !!!

    Ich denke die Spanier wären bereit die Fachkraft bis an die französiche Grenze nach La Jonquera zu bringen und dann fährt man halt mal mit einer grünen Minna von Freiburg bis nach La Jonquera, das sind 9 Stunden, nicht die Welt. Ich gebe allerdings zu, daß die Franzosen keine deutschen Polizisten in Frankreich sehen möchten, es fehlt also an einem vernünftigen Überstellungssystem in der EU.

    Ich spare mit die Pfennige vom Leib und NRW schmeisst es wie immer aus dem Fenster. Danke.

  76. Dazu fällt mir was ein. Gestern hat im Bundestag eine Frau Dr. Malsack-Winkemann (AFD) eine Rede gehalten.
    https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7271915#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk/dmlkZW9pZD03MjcxOTE1&mod=mediathek

    Demnach muss für jeden Steuerzahler transparent ersichtlich sein, für was seine Steuergelder ausgegeben (rausgeschmissen) werden. Was eine Rede!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Danach wurde diese stimmige Rede von einer SPD-Frau als Hassrede und Besudelunge diffamiert.
    https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7271917#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk/dmlkZW9pZD03MjcxOTE3&mod=mediathek
    Ich krieg mich nicht mehr ein. Was eine Schande!!!!!!!!!!!!!

  77. Ich freue mich immer wieder wie kriminelle Nicht-Bürger mit großem finanziellen Aufwand zurück in meine Heimat gebracht werden.

  78. @AlterNotgeilerBock
    ================================
    So ist das eben. Man schaue wie mit den „schon länger hier Lebenden“ umgesprungen wird.
    http://www.datentransfer24.de/hartz4-geschenke.html
    So kriegt die alleinerziehende Mutter schnell Arschtritte. Derweil der Abschaum des Planeten bis zum Erbrechen in Zuwendungen getaucht wird. Wen wundert es, dass die Verachtung der Politik täglich steigt?

  79. Kassandra_56 14. September 2018 at 21:12

    „2 Beamte und den Typen in Hand- und Fußschellen hätten doch wohl auch gereicht.“
    Ich hätte ihn auch alleine geholt, für nur 2000€ +Spesen.
    Allerdings könnte ich keine Garantie auf seine „Unversehrtheit“ geben. 🙂

  80. „Aus dem Schreiben lässt sich eindeutig ablesen, dass es sich hier um eine ganz tragische Beziehungstat handelt. Ein schwaches Ich fühlt sich durch so einen Schritt stark entwertet, dann ist alles möglich.“
    Ja sicher. Aber wenn die Person nicht unterscheiden kann zwischen Verliebtheit, Umwerben und Belästigen, Stalken, hat es auch mit Mentalität zu tun. Und diese arabisch-muslimische Mentalität fühlt sich definitiv bedroht bei verletzter Ehre, also Abweisung, Kränkung. Das Objekt der Begierde befindet sich dann in Lebensgefahr ..

  81. 10.000 Tacken,um menschlichen Abschaum nach „Good old Germany“(Sarkasmus aus) per Privatflieger zurückzuholen,daß muß man sich echt mal vorstellen. Ihr verantwortlichen in NRW müßt doch auch richtig was am Helm haben. 50% Schwerbehinderung? Das is‘ ein Schlag ins Gesicht,für wirklich Behinderte. Der Typ is zu 110% massiv gestört,das is ja wohl ein Unterschied. Warum wird D eigentlich mit so etwas zugemüllt?
    Vermutlich um das deutsche Volk wirklich langsam aber sicher auszurotten,eine andere Erklärung kann es nicht geben. Schade,daß die Spanier sich bei der Festnahme so im Griff hatten,so wäre uns allen wieder was erspart geblieben. Den Vogel hätte ich maximal im Fahrwerkschacht von nem Fracht-Flieger mitgenommen,auf das er schockgefrostet. Da werden unsere Steuergelder ja mal wieder perfekt ver(sch)wendet. Einen großen Dank an die Politiker-Garde. Habt ihr alles ganz toll gemacht. Danke, Danke, Danke

Comments are closed.