Nur etwa 100 Menschen beteiligten sich an der Schleuser-Demo am Samstag in Pforzheim.

Von PI-NEWS KARLSRUHE-NORDBADEN | Auf dem ethnisch-sozialen Friedhof der Pleitekommune Pforzheim sind offenbar noch jede Menge Plätze frei: Erst an diesem Samstag wurde auf dem Waisenhausplatz zu einer schlecht besuchten Demo gegen die angebliche Festung Europa geblasen.

Etwas über 100 Besucher hatten sich dazu in der Innenstadt versammelt, wobei das Gros aus den üblichen Verdächtigen bestand: Weltfremde Gutmenschen, bekiffte Soziallinke, Punks mit rosa Irokesenschnitt oder grünen Haaren wie frisch aus dem Atombunker entsprungen, menschenverachtende Linke, scheinheilige Kirchenvertretern, Gewerkschaftler und wie immer so gut wie keine Ausländer. „Stoppt das Sterben auf dem Mittelmeer“ lautete das lachhafte bis tendenziöse Motto der Flopveranstaltung, zumal über die unzähligen deutschen Opfer, die von muslimischen Migranten vergewaltigt oder ermordet wurden, kein Wort verloren wurde.

Dabei ist Pforzheim – wen wunderts? – längst zu einem wahren Mekka der multikulturellen Massenschlägereien mutiert: Erst neulich rückten zwölf Streifenwagen in die Nordstadt aus, um die Südländer in ihrer Lebensfreude zu bremsen. Da knallen Moslems auf Jesiden und das Ganze nennt sich dann „Kulturfestival“. Und auch der Vorplatz des städtischen Einkaufszentrums mit Namen Schlösslesgalerie wurde schon zum Szenario des aufmuckenden Migrantenmobs. „Stoppt das Sterben in Pforzheim? In Chemnitz? In Kandel? Überall in Deutschland?“ Fehlanzeige! Stattdessen werden munter weitere Löcher in den Boden des schon längst abgesoffenen Schiffes Pforzheim gebohrt, Gutmenschentum olé.

Hingegen titelte die Pforzheim Zeitung (PZ) in ihrer Samstagsausgabe, dass die „afrikanische Community stark gewachsen“ sei. Da wird ein gewisser Martin Ngnboubamdjum, angeblich aus Kamerun, Theologe und Betreiber eines Afroshops zitiert, Pforzheim würde „sich im Stadtbild kaum noch von französischen Städten unterscheiden“, was immer das auch heißen mag. Nur soviel ist klar: Kunst, Kultur, Kulinarisches und das typische Savoir Vivre können damit nicht gemeint sein! Dass lediglich rund 630 Afrikaner in Pforzheim leben sollen, ist eine Zahl, der man ebenfalls nur bedingt Glauben schenken sollte – nicht bei einer zutiefst linksroten Kommune, die sich regelrecht vordrängelt, wenn es um die Aufnahme von neuen „Goldstücken“ und „Fächkräften“ geht. Besonders die Nordstadt (Stichwort: Zwölf Streifenwagen), aber auch die Südweststadt, die Weststadt, sowie die Stadtteile Brötzingen und Dillweißenstein sind laut PZ schon zunehmend verafrikanisiert. Die 60-Prozent-Marke an Migranten hat Pforzheim längst hinter sich gelassen und marschiert stramm auf die 70 zu.

Immerhin steht die Stadt Pforzheim mit Propaganda-Veranstaltungen wie der heutigen nicht alleine da: Bereits am Freitag, 7. August, drückte die Kampagne „Seebrücke“ vor der Karlsruher Stephanskirche ganz mächtig auf die Tränendrüse. Als Redner fungierte unter anderem der wie immer scharlachrot angelaufene Linken-MdB Michel Brandt. Da wurde „Humanismus“ mit kriminellem Massenexport gleichgesetzt, wohingegen niemand zu einer irrsinnig-lebensgefährlichen Bootsfahrt auf hoffnungslos überfüllten Schlauchbooten gezwungen wird. Und dass sich die Afrikaner keine Infrastruktur aufbauen können, ist nicht die Schuld der Generation aus dem heutigen Europa.

Eine Handvoll entschlossener Patrioten aus Pforzheim und Karlsruhe unterbrachen dabei das Aufgebot der linken Verstrahlten mit einer verbalen Störeinlage, so dass Menschenausschussler Michel Brandt („Das Mittelmeer ist die tödlichste Grenze der Welt“, „Stoppt den Wahnsinn der Festung Europa!“) nur noch dumm aus der Wäsche gucken konnte. Unter anderem wurden die Linken selbst als das größte Problem der heutigen Zeit und als Menschenfeinde bezeichnet, die unter dem Deckmantel der fadenscheinigen Humanität agieren, um Gewalt, Umvolkung und Verelendung nach Europa zu schleusen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. Vor einer Shisha Bar aus dem libanesischen Großfamilien-Milieu in Essen haben mehrere Libanesen eine Polizistin angegriffen und verletzt. Wir haben hier alle darüber gelesen.
    Angehörige des 17-jährigen angeblich 14-jährigen Haupttäters drohten anschließend mit der Erstürmung der Polizeiwache.

    Video!

    https://www.youtube.com/watch?v=mWFr3f7LbSM

  2. Trotz katastrophal schlechter Erfahrungen mit mohammedanischen Primaten in der Vergangenheit, dennoch 2 Millionen davon auf einen Schlag herzulocken,und zu pampern,zeugt von unbeschreiblicher Dumm und Bosheit!

  3. „Stoppt das Sterben auf dem Mittelmeer“ lautete das lachhafte bis tendenziöse Motto der Flopveranstaltung

    ——–
    Warum stellen sie sich nicht in Afrika an der Küste auf, nur wer das Schwimmabzeichen Seepferdchen, darf aufs Meer !

  4. Ich werde mich nicht äussern, was ich tun würde mit diesen Kreaturen, deutschen Gutmenschen, Antifanten und Migranten.

  5. Freya- 15. September 2018 at 18:25
    Vor einer Shisha Bar aus dem libanesischen Großfamilien-Milieu in Essen haben mehrere Libanesen eine Polizistin angegriffen und verletzt. Wir haben hier alle darüber gelesen.
    Angehörige des 17-jährigen angeblich 14-jährigen Haupttäters drohten anschließend mit der Erstürmung der Polizeiwache.
    Video!
    https://www.youtube.com/watch?v=mWFr3f7LbSM

    Die Araber-, Türken-, Libanesen und Kurdenclans verschieben die rote Linie immer ein kleines bißchen weiter und testen aus, wie weit die gehen können.
    Ich persönlich bin mir absolut sicher, dass mittelfristig eine Doppelstreife in die Läufe entsicherter Kalaschnikows schaut, wenn die Polizei es sich überhaupt noch wagen sollte, in den Shithole-Vierteln aufzukreuzen.
    Die nächste Stufe ist erreicht, wenn selbst für banale polizeiliche Routineaufgaben SEK‘s oder MEK‘s anrücken müssen. Das wird eine Weile klappen, bis die Clans auch die vertreiben, indem sie einfach die Kalaschnikows nehmen, entsichern und draufhalten.

  6. „Pforzheim würde „sich im Stadtbild kaum noch von französischen Städten unterscheiden“,“

    Da gratuliere ich herzlich.
    Waren es früher die großstädtischen SHITHOLES, die sich ihrer BUNTHEIT
    rühmen durften, so ist die BEREICHERUNG
    jetzt auch in jedes Provinz – Kaff eingedrungen.
    Das STADT – und STRASSEN – BILD,
    der gesamte ÖFFENTLICHE RAUM wird
    zunehmend ORIENTALISIERT.
    DIE HEIMAT WIRD ZERSTÖRT UND DER
    DEUTSCHE MICHEL SIEHT STAUNEND
    ZU.

  7. Pforzheim ist die islamistische Bronx schlechthin. Hopfen und Malz sind dort verloren, aber 87 % der Deutschen können damit gut leben.

  8. Wie eben vom privaten Propaganda-u. Hetzsender „n.tv“ verbreitet, liegt die AfD wegen „ihrer Nähe zu Rechtsradikalen“ in der neuesten Forsa-Umfrage nur noch bei 13%, während die CDU mit 30% weiterhin allen populistischen Anstürmen trotzt.
    Waren es nicht gestern noch 15%?
    Bei dem rasanten Abwärtstempo, das die ohne Zweifel seriösen Meinungsforschungsinstitute „erforschen“, dürfte sie bis zum Monatsende die von „allen demokratischen Parteien“ gewünschte 5% Hürde schon Ende des Monats erreicht haben.
    https://dawum.de/Bundestag/Forsa/

  9. von wegen…… Martin Ngnboubamdjum … , anscheinend hat Martin auf seine Zeitungsanzeige einen guten Kumpel gefunden ( klick ! ) , wenn Martin nicht andauernd so exzessiv hochprozentig schwarzgebrannten Fusel saufen würde, wüßte er auch das er mit Nachnamen Schulz heißt

  10. Link funktionierte nicht, hier nochmal mit funktionierendem Link

    von wegen…… Martin Ngnboubamdjum … , anscheinend hat Martin auf seine Zeitungsanzeige einen guten Kumpel gefunden ( klick ! ) , wenn Martin nicht andauernd so exzessiv hochprozentig schwarzgebrannten Fusel saufen würde, wüßte er auch das er mit Nachnamen Schulz heißt

  11. ALLES EINE GROSSE LÜGE!
    .
    Das Merkel-Regime will gar keine Ausweisungen von 800.000 illegalen Syrern.
    .
    Sie sollen alle hier bleiben.. das ist Merkels-Plan.. Sie spielt auf Zeit.
    .
    800.000 Syrer können IMMER behaupten, das sie verfolgt werden und können somit angeblich nicht abgeschoben werden. Was für eine.. Drecks-Lüge. Aber sie reisen in den Urlaub nach Syrien.. das geht dann?
    .
    Wir werden von diesem illegalen „Asylanten“ und vom Merkel-Regime voll verarscht.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Was bedeutet ein Sieg von Assad für die syrischen Flüchtlinge in Deutschland?
    .
    Nach mehr als sieben Jahren nähert sich der syrische Bürgerkrieg einem grausamen Ende. Das Regime von Präsident Baschar al-Assad bereitet sich auf eine Offensive auf Idlib vor – die letzte große Rebellenhochburg.
    .
    Oppositionelle in Syrien weiter in Gefahr
    .
    Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) teilt auf Anfrage unserer Redaktion mit: „Das Bundesamt ist gesetzlich verpflichtet, die Anerkennung der Asylberechtigung und die Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft zu widerrufen, wenn die Voraussetzungen hierfür nicht mehr vorliegen.“
    .
    Das heißt: Wenn ein Flüchtling in seinem Heimatland nicht mehr verfolgt wird oder ihm keine sonstigen Gefahren drohen, kann er verpflichtet werden, wieder auszureisen.
    .
    „Nach allem, was wir wissen, hat die politische Verfolgung von Regimegegnern in Syrien nie aufgehört. Die Bedrohungslage wird in ganz vielen Fällen unverändert sein“, sagt Fröhlich im Gespräch mit unserer Redaktion. „Viele Menschen, mit denen ich gesprochen habe, sagen: Solange Assad im Amt ist, können wir nicht zurück.“
    .
    Dieser wird Menschen gewährt, die zwar nicht unter die Genfer Flüchtlingskonvention oder den Asyl-Paragrafen des Grundgesetzes fallen – denen in ihrem Herkunftsland aber Bedrohung, Folter oder Todesstrafe drohen. Das gilt etwa für die Menschen, die der syrischen Opposition angehören.
    .
    Keine pauschale Ausweisung von Syrern
    .
    Das BAMF betreibt ein Informationszentrum, bei dem Erkenntnisse über die Situation in den Herkunftsländern zusammenlaufen. Diese Informationen stehen den Mitarbeitern zur Verfügung, die über den Aufenthalt von Flüchtlingen entscheiden. Eine pauschale Vorgehensweise für syrische Flüchtlinge gibt es nicht.
    .
    Das heißt: Falls der Bürgerkrieg eines Tages als beendet gilt, werden nicht automatisch alle Syrer abgeschoben. Eine solche Entscheidung ist immer von der individuellen Geschichte des Einzelnen abhängig.
    .
    Grundsätzlich können Syrer das Recht bekommen, dauerhaft in Deutschland zu bleiben. Für anerkannte Flüchtlinge kann das nach drei Jahren, für Menschen mit subsidiärem Schutz nach fünf Jahren der Fall sein – aber nur, wenn sich an den Fluchtgründen im Heimatland nichts geändert hat und der Betroffene seinen Lebensunterhalt hierzulande sichern kann.
    .
    https://web.de/magazine/politik/syrien-konflikt/bedeutet-sieg-assad-syrischen-fluechtlinge-deutschland-33162334
    .
    .

    AfD bitte übernehmen sie!
    AfD bitte übernehmen sie!
    AfD bitte übernehmen sie!
    AfD bitte übernehmen sie!

  12. TV-Info morgen Sonntag

    … und weiter geht es

    morgen · So, 16. Sep · 18:30-18:49 · Das Erste (ARD)
    Bericht aus Berlin

    – Handeln gegen Antisemitismus – aber wie?

    Uwe Dziuballa muss sich nach dem Angriff auf sein jüdisches Restaurant „Schalom“ in Chemnitz auch noch Vorwürfe anhören. Er habe den Überfall nur aus Werbegründen erfunden. Auch er überlegt mittlerweile, ob er noch die Kippa öffentlich tragen wird. Dziuballa wünscht sich, dass mehr Menschen Gesicht zeigen und dass die Zivilgesellschaft aufsteht.

    „Es ist fünf nach zwölf“, sagt Josef Schuster, der Präsident des Zentralrats der Juden. Welche Folgen haben die jüngsten Übergriffe für das jüdische Leben in Deutschland? Was muss die Politik jetzt ganz konkret tun? Tamara Anthony befragt dazu unter anderem Felix Klein, den Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung.

    Dieser Lügner. Es gab keinen „rechten“ Überfall auf sein Restaurant. Es gibt nichts aktenkundiges. Der Typ vom Restaurant war schon in verschiedenen TV-Sendungen vor den Chemnitzer Ereignissen eingeladen. Er ist eine Art Vorzeige-Gegen-Rechts-Jude, an dem Broder seinen Spass hätte

  13. Die 3-4 Millionen Patrioten, die noch im Westen leben sollten geschlossen in den Osten ziehen. Dann Mauer hoch und vom Westen abspalten.
    Soll jeder seiner Wege gehen, der Westen ins bunt-negroid-orientalische shithole, der Rest bleibt deutsch.

  14. Nach dem eindringenden Plädoyer eines gescheiterten Staatsmannes im dumpfdeutschen Rumpfparlament für mehr Demokratie ist die Resonanz in der Zivilgesellschaft riesig. Eine Flutwelle von Martin*Innen Organisationen aus GANZ Deutschland wie u.A.

    Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin des TBB;
    Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland;
    Bundesweiter Verband migrantischer Organisationen im Bereich Migration und Entwicklung – MEPa;
    Bundeszuwanderungs-und Integrationsrat;
    Daughters and Sons of Gastarbeiters;
    Deutschplus – Initiative für eine plurale Republik; bis zum
    Zentralrat der Serben in Deutschland

    kontert die Eindimensionalität komplexer Strukturen im Einundzwanzigsten Jahrhundert der „Alternativen“ für Deutschland mit der Forderung an den Bundesinnenminister eines deutlichen Bekenntnis zur pluralen Republik und eine Garantie dass er und die ihm unterstellten Sicherheitsapparate sich gegen alle Feinde der offenen Republik, gegen Meinungsfreiheit und Demokratie stellen werden,
    Er solle aufhören zu sagen dass Migrant*Innen „die Mutter aller politischen Probleme“ seien. Noch im Juni hatte er sich geweigert, sich beim Integrationswipfel mit Migrantenorganisationen und Neuen Deutschen Organisationen, die EINZIG alle aufrichtigen Deutschen vertreten, zu treffen!! Er steht sogar hinter Verfassungsschutz-Chef Maaßen, der in dieser angespannten Lage mit seinen Äußerungen in Medien Rechtsextremen den Rücken stärkt und findet, es könnten ja auch keine „Hetzjagden“ in Chemnitz stattgefunden haben. Die NEUEN DEUTSCHEN können Herr Seehofer an Eides statt bestätigen, dass welche stattfinden werden!!!

    Unter Führung des einzig wahren Deutschen Herrn Karim El-Helaifi, Einpeitscher der „NEUEN DEUTSCHEN ORGANISATIONEN“ – einem bundesweitem Hetzwerk – wird die END-ENTNAZIFIZIERUNG des Pluralen Deutschlands in Angriff genommen.
    http://taz.de/Migrationsexperte-ueber-Offenen-Brief/!5535823/

    MIGRANT*IN sein IST NICHT NUR EIN BERUF SONDERN EINE BERUFUNG!

  15. Es dürfe nicht sein, die Retter zu kriminalisieren und als Schlepper vor Gericht zu stellen, sagte als erste Rednerin die evangelische Pfarrerin Nicola Friedrich und verwies auf einen deutschen Kapitän, dem dies wegen der Rettung von 230 Flüchtlingen geschehen sei. „Sie ertrinken zu lassen, wäre offenbar nicht verboten gewesen“, so Friedrich.
    https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Pforzheimer-Demo-fuer-Seenotrettung-von-Fluechtlingen-mit-250-Teilnehmer-_arid,1251473.html#nfy-ar-comments

    ich verstehe nicht wieso die Kirchen mal wieder auf der „falschen Seite“ sind. Wieso werden nicht verfolgte Christen gerettet?

  16. Bundesregierung…
    .
    „Stoppt das Sterben und vergewaltigen in Deutschland!“… . durch eure Asylanten/Ausländer!
    .
    Wenn ihr es nicht macht, macht es die Straße..

  17. Heisenberg73 15. September 2018 at 18:53 :

    Da würde selbst ein neuer, „antifaschistischer Schutzwall“ – auch begrifflich – Sinn machen, allerdings nach „außen“ und nicht „nach innen“ gerichtet in der Verteidigung !

  18. Das_Sanfte_Lamm 15. September 2018 at 18:39

    Ich persönlich bin mir absolut sicher, dass mittelfristig eine Doppelstreife in die Läufe entsicherter Kalaschnikows schaut, wenn die Polizei es sich überhaupt noch wagen sollte, in den Shithole-Vierteln aufzukreuzen.

    Die nächste Stufe ist erreicht, wenn selbst für banale polizeiliche Routineaufgaben SEK‘s oder MEK‘s anrücken müssen. Das wird eine Weile klappen, bis die Clans auch die vertreiben, indem sie einfach die Kalaschnikows nehmen, entsichern und draufhalten.
    .
    .
    Das_Sanfte_Lamm ..
    .
    …da liegst du gar nicht falsch.. Diese Libanesen Clans sind auch im Waffenhandel aktiv und können jederzeit militärische Maschinengewehre und Handgranaten besorgen.. Sieht schlecht aus für die deutsche Polizei mit ihren kleinen Dienstwaffen und ungepanzerten Fahrzeugen.
    .
    Aber es muss erst so kommen.. Dann erst wachen sie auf, wenn 4 oder 5 Polizisten zerfetzt auf dem Straße liegen.. Eine Kalaschnikow macht Hackfleisch aus einem Auto..

  19. Mantis 15. September 2018 at 18:55

    ich verstehe nicht wieso die Kirchen mal wieder auf der „falschen Seite“ sind. Wieso werden nicht verfolgte Christen gerettet?

    Nachdem die Abergläubigen von Australien bis Penissylvania sich neuerdings beharrlich weigern dem Klerus ihre Kinder zur Verfügung zu stellen muss die Kirche auf die „falsche Seite“ ausweichen. Höhere Gewalt, so zu sagen.

  20. Mantis 15. September 2018 at 18:59
    „Afrikanische Community“. klingt sehr herablassend, PEOPLE OF COLOUR ist neuerdings angesagt.

  21. Räumen wir einfach einmal mit wenig Worten aber mit viel Aussagekraft auf! DER ISLAM IST DIE GRÖSSTE GEFAHR FÜR EUROPA UND DEUTSCHLAND! Und wer dieses nicht begreift, gehört in eine Zwangsjacke!

    Das sind ganz wenig Worte, und zudem auch das eigentliche Problem. PUNKT

  22. niemals Aufgeben 15. September 2018 at 19:06

    Soll ich mir eine Glatze schneiden
    Um wie Welke auszusehen ?

    **********************

    Vielleicht wie Yul Brynner! 🙂

  23. „Stoppt das Sterben auf dem Mittelmeer“ lautete das lachhafte bis tendenziöse Motto der Flopveranstaltung, zumal über die unzähligen deutschen Opfer, die von muslimischen Migranten vergewaltigt oder ermordet wurden, kein Wort verloren wurde.

    Ja, richtig❗ 😥
    Aber die Blut-Spur der Goldstücke von Islam-Merkel mit Anhang Wählern wir länger… und länger ❗

  24. Homo patriae 15. September 2018 at 18:42
    Wie eben vom privaten Propaganda-u. Hetzsender „n.tv“ verbreitet.

    Das „Deutsches Wochenblatt zum Kampfe um die Wahrheit“ (Der Stürmer) und seine Berichterstattung war im Vergleich zum Hetzsender n.tv ein hetzerischer Blindgänger. n.tv. der Lord Hat-Haw des 21en Jahrhunderts.

  25. Musste eben auf dem ALDI-Parkplatz kurz grinsen:

    Als ich mich endlich durch die ganzen Kopftuchfamilien mit krakeelenden Blagen durchgekämpft und meine Einkäufe ins Auto laden wollte, stand dort am Rand versteckt hinter den anderen Autos und Büschen eine Kopftuchtante, die sich schnell und heimlich eine Zigarette einverleibte.

    Wahrscheinlich war ihr Herr mit kleinen Prinzen noch im Laden und sie hat mal schnell „gesündigt“ 😀

  26. Ich bin eben durch die Stadt gefahren.
    Nur Kuf..fn..uken, Ka..na.k.en oder Ne*ger.
    Einige auch in dicken Fahrzeugen, selbstverständlich ständig das Mobiltelefon am Ohr, auch wenn gegenüber ein Polizeiauto steht, das juckt die nicht.
    Und dann diese blöden Blicke aus ihren Scheixxfra*tuen.

  27. Marnix 15. September 2018 at 19:23

    „Das „Deutsches Wochenblatt zum Kampfe um die Wahrheit“ (Der Stürmer) und seine Berichterstattung war im Vergleich zum Hetzsender n.tv ein hetzerischer Blindgänger. n.tv. der Lord Hat-Haw des 21en Jahrhunderts.
    ———-
    Wenn sich nicht baldigst die AfD und andere patriotischen Kreise was einfallen lassen, wie umfassende Aufklärung, notfalls aus dem Ausland, betrieben werden könnte, alla „BBC“ im 3. Reich, geht die Sache schief.
    Es gäbe doch m. E. Möglichkeiten in einer Zusammenarbeit mit „Radio Prag“ oder „Radio Budapest“.

    Man bräuchte noch nicht mal aufwendige Produktionsstudios und Sendeprogramme. Es würde schon genügen, die täglichen vertuschten Straftaten, die es immerhin bis „refcrime“ geschafft haben, zu verlesen.

  28. Wenn die Wende noch 10 Jahre auf sich warten lassen sollte wird Pforzheim eine der ersten ‚BRD‘-Kommunen sein, die vollständig in k***nuckische Hand übergeht. Der Anteil der K***nucken unter den 0-15 jährigen liegt dort bei weit über 75%. Und auch bei den Erwachsenen sind schon mehr als 50% erreicht.

  29. Fuck the EU
    Keller(Assel)born reist die große Fresse auf !

    Einen Parasit der vom Steuerzahler lebt und
    meint das es ja nicht genügend Glücksritter
    mit Messerschleifer Diplom zu uns kommen
    sollte !
    Es flogen die Fetzen: Beim Thema Zuwanderung
    gerieten in Wien der italienische Innenminister
    und Luxemburgs Außenminister so heftig wie
    noch nie aneinander: „Scheiße noch mal“,
    rief Asselborn unter anderem.
    Wütendes Wortgefecht mitten in der beschaulichen
    Ministerrunde: Mit seiner Meinung zum Thema Migration
    hat der italienische Innenminister Matteo Salvini
    Luxemburgs Außenminister und Minister für Immigration
    und Asyl Jean Asselborn in Rage gebrach !

  30. Drohnenpilot 15. September 2018 at 19:04; Das war doch schon in Ellwangen und einige Wochen vorher in Donauwörth.

    niemals Aufgeben 15. September 2018 at 19:15; Also, mir persönlich ists lieber, wenn die im Mittelmeer ersaufen, als wenn irgendein Deutscher von den Typen abgestochen wird. Das muss nichtmal jemand sein den ich kenne. Noch lieber wär mir, wenn die kein europäisches LAnd mehr reinlässt. Dann wird sich das mit dem ersaufen recht schnell legen, wenn die nach wenigen Tagen am Starthafen wieder an Land getrieben werden.

  31. Irgendwann gibt es hier den ganz großen Knall wenn das so weitergeht. Ich kann mich beherrschen und gehe wählen. Aber es gibt andere die sich nicht so im Griff hben und es werden ständig mehr wie man hier liest und auf der Straße hört.

  32. Homo patriae 15. September 2018 at 20:05
    Marnix 15. September 2018 at 19:23

    Das Regime kann sich so lange halten weil die Medien die vorzügliche Arbeit der AfD-BT-Fraktion einfach verschweigen. Eine einzige Rede von Dr. Currio in Tagesschau oder Heute würde die Masse auf die richtige Fährte setzen. Das wird planmässig und systematisch verhindert. Dafür Hitlergebrül von Johannes und Martin. Wenn ein konservatives Medium wie „Elseviers Weekblad“ in Holland Merkelkritik bringt die in FAZ oder SZ absolut unvorstellbar ist, dann erst vergegenwärtigt man sich wie schlecht es um die deutsche Presse bestellt ist. Auch die Schweizer Presse ist ausgewogen, aber Merkeldeutschland ist jämmerlich. Ich fürchte dass die Regierung und die verbündeten ARD/ZDF die Presse einfach wirtschaftlich unter Kontrolle halten. Ich glaube nicht das ein ultra-linkes Medium wie „taz“ ohne Unterstützung der Obrigkeit überleben würde.

  33. Am Mittwoch ist in Freudenstadt ein Passant von zwei Schwarzafrikanern angegriffen und ausgeraubt worden.

    Der 23-Jährige war gegen 23 Uhr in der Bahnhofstraße unterwegs. Im Bereich der Einmündung der Herrenfelder Straße habe er einen Schlag auf den Hinterkopf gespürt, er sei kurzzeitig benommen gewesen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Unmittelbar danach seien zwei Schwarzafrikaner Richtung Innenstadt geflüchtet.

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.freudenstadt-mann-ueberfallen-und-ausgeraubt.b76fe999-4559-4166-a662-df7444ba4a73.html

  34. Der Moslem fördert mal wieder !

    Halal oder wir schächten euch ihr ungläubige oder ?

    David Berger) Die Islamisierung der Speisekarten in Kantinen und Schulen in Deutschland hat ein neues Level erreicht. Ging es bislang um eine Verdrängung des Schweinefleisches, soll nun das Fleisch auch noch „halal“ geschlachtet sein.
    Die nun durch die Medien gehende Grundschule in Hamburg-Billstedt ist nur ein Ort von vielen, an denen das Drängen nach der Umstellung des gesamten Fleischangebotes auf „halal“ geschlachtetes und verarbeitetes Fleisch immer ungeduldiger und aggressiver wird.
    Dort hatte selbst der Elternratsvorsitzende darauf bestanden, dass die Schule ab sofort nur noch Halal-Fleisch anbieten darf.
    Schüler haben kein Recht auf Halal-Fleisch
    Als Folge dieser Forderungen hat sich nun der Hamburger Schulsenator Ties Rabe zu den Forderungen geäußert und klar gestellt, dass Hamburger Schüler kein Recht auf ein nach religiösen Riten zubereitetes Essen haben. Dies gelte für alle Religionen, aber eben auch den Islam.
    Rabes Intervention geht aber noch weiter. Denn es wird nach Medieninformationen bereits an mindestens drei Schulen in Hamburg Halal-Fleisch angeboten. „Halal“ ist Fleisch nach Ansicht der Muslime aber nur, wenn das Fleisch durch das Schächten der Tiere gewonnen wird. Das heißt die Tiere bekommen einen Kehlenschnitt und werden dann zum Ausbluten aufgehängt.
    Streng genommen muss das ohne Betäubung geschehen, da das Tier am Verbluten sterben muss und nicht schon zuvor. Eigentlich ist das Schächten unbetäubter Tiere in Deutschland nur in Ausnahmefällen gestattet.
    Vor diesem Hintergrund will Rabe nun prüfen, ob hier alles juristisch mit rechten Dingen zugehe.
    „Wiesenhof“ und „Tönnies“ stolz auf ihre Halal-Schlachtung
    In der Hamburger „Morgenpost“ zeigen sich die großen fleischverarbeitenden Betriebe in Deutschland ganz besonders bemüht, muslimisch korrekt und gleichzeitig in Übereinstimmung mit unseren gesetzlichen Regeln zu arbeiten:
    „‚Bei uns wird ein Teil der Rinder halal geschlachtet“, sagt ein Sprecher vom Fleisch-Giganten Tönnies auf MOPO-Nachfrage. Geschächtet würden die Tiere aber nicht, alle erhielten gemäß Tierschutzgesetz eine Betäubung.
    Gleiches gilt für den Geflügelhersteller Wiesenhof. „Alle unsere Schlachtereien sind halal-zertifiziert, einige seit Jahrzehnten“, so eine Sprecherin. Die Halal-Schlachtung habe bei ihnen nichts mit dem betäubungslosen Schächten zu tun. Und: Es gibt Gelehrte, die sagen, kurze Betäubungen seien auch halal.“
    Die Betäubung vor dem Schächten ist nur geduldete Zwischenlösung
    Dass sich die in Deutschland lebenden Muslime auf die Dauer mit der Betäubungslösung zufrieden geben, ist eher unwahrscheinlich. Nach der möglichst umfassenden Einführung von Halal-Fleisch, wird als nächstes die Forderung erhoben werden, dass dieses auch korrekt nach den „Halal“-Regeln des Islam hergestellt werden müsse. Und wie bei der Verdrängung des Schweinefleisches wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis auch hier die Zuständigen einknicken und den Forderungen nachgeben.
    Grund zur Beunruhigung? Auf keinen Fall, denn noch dürfen die Kuffar ja in ein und demselben Raum mit den Rechtgläubigen essen…

  35. Freya- 15. September 2018 at 18:22

    Ich finde, dass das Video von Freya besondere Beachtung verdient, vielleicht sogar einen Extra-Aufmacher. Kriminelle Afrikaner bedrohen eine Frau mit ihrem kleinen Kind im Auto, greifen das Auto an, urinieren und lassen die Hosen runter – und das alles am hellichten Tag in Merkeldeutschland. Unfassbar! Das kleine deutsche Mädchen schreit:“Mama, ich hab Angst!“.

    Ich werde das Video in allen sozialen Netzwerken weiterverbreiten und ich hoffe, viele tun es mir nach, z.B. auf den Facebookseiten von ARD, ZDF, der CSU, CDU usw.!

    Hier nochmal Freyas Netzfund:
    https://www.youtube.com/watch?v=WwDMc8HehDk

  36. Marnix 15. September 2018 at 21:35

    Das unterschreibe ich in jedem Wort. Um so nötiger ist es deshalb für die AfD, einen eigenen Sender zur Verfügung zu haben, um ihre zweifellos hervorragende BT-Arbeit unters Volk zu bringen.
    Es muß noch nicht mal unbedingt ein TV-Kanal sein, ein Radiosender, der wesentlich kostengünstiger ist, wäre für den Anfang vollkommen ausreichend.
    Hier könnten dann die Reden aus dem Bundestag gesendet werden. Ein Bild ist zum Hören nicht unbedingt erforderlich. Man kann sogar noch konzentrierter den Worten lauschen, da die Ablenkung minimiert ist.

    Wenn man bedenkt, wieviele unnütze private Radio-Kanäle betrieben werden, teils von jeder Stadt, ist es umso unverständlicher, warum dies schon längst nicht geschehen ist.

  37. Kleiner Nachtrag zur „Schweizer Presse“:
    Auch die „NZZ“ und die „Baseler Neueste Nachrichten“ waren auf den „Hetzjagden-Zug“ aufgesprungen!

  38. Wer macht so was?

    Tragisches Familiendrama in Klinik
    Hilchenbach. Was genau sich am Mittwochnachmittag in der Celenus-Klinik abgespielt hat, muss noch geklärt werden. Dort war ein Ehepaar mit Stichverletzungen aufgefunden worden.
    kalle?-?Eine Bluttat hat sich am frühen Mittwochnachmittag in der Celenus-Klinik für Neurologie an der Ferndorfstraße in Hilchenbach ereignet. Gegen 14.40 Uhr war ein betagtes Ehepaar in einem Patientenzimmer mit schweren Stichverletzungen von Klinikmitarbeitern aufgefunden worden. Der herbeigerufene Rettungsdienst der Feuerwehr brachte die beiden 87-Jährigen in verschiedene Krankenhäuser. Während die Frau in ein Siegener Krankenhaus transportiert wurde, flog man den Ehemann mit dem Hubschrauber in die Justus-Liebig-Universitätsklinik in Gießen. Beide Schwerverletzten, so die Pressestelle der Kreispolizeibehörde auf Anfrage der Siegener Zeitung, waren nicht ansprechbar. Nach SZ-Informationen wurde in dem Zimmer die vermutliche Tatwaffe, ein Messer, aufgefunden. Zur genauen Abklärung des Tatgeschehens wurde die Mordkommission Hagen in den Fall eingeschaltet. Die Spurensicherung lief bis in den späten Abend. Der Ablauf und das Motiv für das Drama sind bislang noch nicht bekannt. Während Polizei und Rettungskräfte mit einem Großaufgebot an der Neurologischen Klinik anrückten, bekamen die meisten Patienten und Besucher von den tragischen Ereignissen kaum etwas mit.
    http://www.siegener-zeitung.de/siegener-zeitung/siegener-zeitung/Tragisches-Familiendrama-in-Klinik-a08ee36f-04b8-4284-a7ef-22597ae71c42-ds

  39. Wahrheit oder Übertreibung?
    Gerade vor einigen Tagen in einer Life-Sendung eines TV-Shoppingsenders den Ausspruch gehört: „Pforzheim ist eine tolle Stadt“!! Sind die Moderatoren/innen oder die Hersteller der angebotenen Waren auch schon so grün/links orientiert? Glaube kaum, dass sich Merkels Orks auch bei Shoppingsendern ihre Wünsche erfüllen!! Da müssten die sich anstrengen, um in deutscher Sprache zu bestellen.

  40. Ganze Städte werden kampflos den Türken und Arabern überlassen, das muss man sich nur mal vorstellen wie absolut durchgeknallt und korrupt die politische Klasse sein muss um so etwas zuzulassen.

    Die biodeutsche Arbeitsdrohne existiert allein zu dem Zweck, den Mohammeds ihren Geburtenjihad zu finanzieren

    Unter Helmut Kohl fing dieser Irrsinn an, Merkel hat es nochmal gesteigert. Die CDU war es, die die ganzen Türken nach Deutschland geholt hat weil die Amerikaner es denen so befohlen haben. Das darf NIEMALS vergessen werden. Die CDU/CSU ist der Todfeind Deutschlands, der Todfeind des deutschen Volkes, der Todfeind des europäischen Christentums.

  41. Korrektur:
    Wenn man zu den Ausländern die mit Migrationshintergrund (Passdeutsche) dazu nimmt, stimmt der genannte Prozentsatz von ca. 60%.
    Mit 26% sind nur Ausländer gemeint.
    Sorry.

  42. Polizei Münster
    POL-MS: Kriminalität wirkungsvoll bekämpfen – Zoll, Finanzverwaltung, Ordnungsamt und Polizei kontrollieren gemeinsam zahlreiche Shisha-Bars rund um den Bahnhof

    Münster (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung des Hauptzollamtes Münster, des Zollfahndungsamtes Essen, des Ordnungsamtes Münster, der Finanzverwaltung NRW und der Polizei Münster

    Das Hauptzollamt Münster, das Zollfahndungsamt Essen, die Finanzverwaltung des Landes NRW, das Ordnungsamt der Stadt Münster und die Polizei Münster überprüften Freitagabend (14.9.) in einer konzentrierten Kontrollaktion gezielt Shisha-Bars rund um den Bahnhof und im Innenstadtbereich.

    Die Beamten des Zolls gingen im Rahmen der Kontrollen Hinweisen auf Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung nach. Dazu befragten sie Arbeitgeber und -nehmer nach ihren Beschäftigungsverhältnissen. Weiterhin überprüften die Zöllner die ordnungsgemäße Versteuerung des Wasserpfeifentabaks. Die Kollegen des Ordnungsamtes widmeten sich der Einhaltung der Vorschriften nach dem Nichtraucher- und Jugendschutzgesetz und führten Kohlenmonoxid-Messungen durch. Die Beamten der Finanzverwaltung prüften die ordnungsgemäße Kassenführung sowie die Dokumentation von Geschäftsvorfällen. Die Polizei Münster leistete den agierenden Behörden Vollzugshilfe, nahm zahlreiche Personalien von Betreibern und Gästen auf und kontrollierte den Verkehr im Umfeld der Betriebe.

    Im Vorfeld der Kontrollaktion ergaben umfangreiche Ermittlungen der Polizei, dass Shisha-Treffpunkte Anlauf- und Rückzugsorte für potentielle Straftäter sind, dort Straftaten geplant und verabredet werden. In der Vergangenheit beschwerten sich Bürger des Öfteren über Ruhestörungen, aufheulende Motorengeräusche und quietschende Reifen im Umfeld der Gewerbebetriebe. Zudem stellten die Beamten Verkehrsverstöße durch parkende Fahrzeuge der Betreiber und Gäste fest und erhielten Hinweise auf Handel mit Betäubungsmitteln und Körperverletzungsdelikte vor den Shisha-Bars.

    Wie eine zuvor durchgeführte polizeiliche Bürgerbefragung im Bahnhofsumfeld ergab, führen diese Situationen dazu, dass der Münsteraner sich in der Nähe solcher Bars nicht mehr sicher fühlt. Betroffen sind neben den Anwohnern und Passanten auch die anderen Geschäftsleute und Gewerbetreibenden in dem Bereich.

    Die Polizei Münster nutzte den Kontrolleinsatz um die Personen aus der Anonymität zu holen, deren Identitäten festzustellen, gegen kriminelle Machenschaften vorzugehen und so das Sicherheitsgefühl der Münsteraner zu stärken.

    Während des Einsatzes wurden 112 Personen kontrolliert. Die Beamten der Ordnungsbehörden fertigten 19 Ordnungswidrigkeitenanzeigen unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Nichtraucherschutzgesetz. Weiterhin stellten sie Unstimmigkeiten in der Kassenführung eines Objektes fest und beschlagnahmten insgesamt 23 Kilogramm unversteuerten Wasserpfeifentabak. In allen Shisha-Bars ergab die CO-Messung erhöhte Konzentrationen. Der Spitzenwert lag bei 164 ppm. Ab einem CO-Wert von 200 ppm ist die Konzentration lebensgefährlich. Die vorgeschriebenen Warnmelder waren größtenteils nicht vorhanden.

    „Uns ist es wichtig, dass die Menschen sich rund um den Bahnhof wieder sicherer fühlen“, erläuterte Kriminaloberrätin Nina Bay. „Diesem Ziel kommen wir durch die intensive Zusammenarbeit der Behörden und den regelmäßigen Kontrollen im Bahnhofsumfeld Stück für Stück näher. Alle Verantwortlichen sind sich einig, diese Kooperation in zukünftigen Einsätzen fortzuführen.“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4061925

  43. Vlad III Draculea####

    Das ist eine These die nicht wenige vertreten. Die CDU ist nicht nur für Masseneinwanderung und Wiedervereinigung bekannt, sonder auch dafür völlig Irrational zu handeln. Sie ist seit je her eine ein Mann Partei ohne eigene Opposition, oder Gegenstimmen. Vorallem sitzen dort die Immersatten, Traditionshirarchen und geistig Impotenten. Ich hätte die in meinem Leben nicht wählen können wegen ihrer bigotterie und ihrer besitzbürgerlichen Borniertheit. Ich denke gerade an Kohls Heimführung von Russlanddeutschen. Ein Milliardengrab nur um sich ein Denkmal zu setzen. Da wurden die Deutschen für dumm verkauft, aber redete ich darüber hieß es ich sei kein guter Patriot. Respektive Idiot

Comments are closed.