Wallfahrtsorte sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Statt gepilgert wird immer öfter geprügelt - gern auch mal mit der Machete, wie aktuell in Werl (Foto: Wallfahrtsbasilika Mariä Heimsuchung).
Print Friendly, PDF & Email

Von EUGEN PRINZ | Eine Szene, die immer häufiger vorkommt in dem Land in dem wir gut und gerne leben: Ein Mercedes stoppt neben einer Personengruppe. Vier Männer springen heraus und schlagen völlig grundlos auf Passanten ein.

Danach setzen sie sich wieder ins Auto, fahren ein Stück weiter und greifen sich die nächsten unschuldigen Passanten. Dieses Mal kommt auch eine Machete zum Einsatz, ein 28-Jähriger erleidet eine Stichwunde.

So geschehen in dem kleinen Wallfahrtsstädtchen Werl nahe Unna in NRW, am Sonntag, dem 2.9.18 kurz nach 3 Uhr.

Glücklicherweise war die Polizei schnell am Einsatzort und konnte die Tätergruppe festnehmen.

Natürlich leisteten die Kameraden bei der Festnahme Widerstand und eine Bisswunde für einen der Beamten gabe es obendrauf.

In ihrer Pressemeldung informiert die Polizei wie folgt:

„Die zwei 24-jährigen, der 26-jährige und der 36-jährige (alle aus Werl) wurden festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die Ermittlungen dauern zurzeit noch an“, teilt Polizeisprecher Wolfgang Lückenkemper zu den Tatverdächtigen mit. Der 36-Jährige war in der vergangenen Woche mehrfach durch Randale und obszöne Handlungen aufgefallen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Haupttäter, ein 24-jähriger Mann aus Werl in Untersuchungshaft geschickt. Die anderen Tatverdächtigen kamen nach Vernehmungen wieder auf freien Fuß.“

Hm… Fehlt da nicht etwas? Man hätte ja schon gerne gewusst, ob es sich bei den Kameraden um deutsche Eigengewächse handelt oder ob sie der „Mutter aller Probleme“ zuzurechnen sind.

Rundblick Unna: Herkunft der Tatbeteiligten wird grundsätzlich genannt

Die Redaktion des Rundblick Unna hat die Grundsatzentscheidung getroffen, in solchen Fällen die Herkunft der Tatbeteiligten zu nennen. Deshalb fragte sie bei der zuständigen Pressestelle der Polizei in Soest nach.
Der Soester Polizeisprecher Wolfgang Lückenkemper verweigerte jedoch diese Auskunft, ohne das näher zu begründen. Doch der Rundblick Unna ließ nicht locker. Er verwies auf die behördliche Auskunftspflicht gemäß Paragraph 4 Landespressegesetz NR.

Dort steht zu lesen:

(1) Die Behörden sind verpflichtet, den Vertretern der Presse die der Erfüllung ihrer öffentlichen Aufgabe dienenden Auskünfte zu erteilen.
(2) Auskünfte können verweigert werden, soweit
1.
hierdurch die sachgemäße Durchführung eines schwebenden Verfahrens vereitelt, erschwert, verzögert oder gefährdet werden könnte oder
2. Vorschriften über die Geheimhaltung entgegenstehen oder
3. ein überwiegendes öffentliches oder schutzwürdiges privates Interesse verletzt würde oder
4. ihr Umfang das zumutbare Maß überschreitet.

Nachdem Polizeisprecher Lückenkemper an diese Bestimmung erinnert worden war, verwies er auf die Ziffer 2.1. Die Erklärung dafür, warum die Nennung des ethnischen Hintergrunds der Tatverdächtigen die sachgemäße Durchführung des Verfahrens erschweren, verzögern oder gefährden sollte, gab es von dem Polizeisprecher nicht. Das bleibt wohl der Fantasie des Lesers überlassen. Dem Autor ist allerdings kein Grund eingefallen. Jedenfalls keiner, der zu der entsprechenden Bestimmung des Landespressegesetzes passt.

Rundblick Unna wird häufig wegen Pressekodex angegriffen

Immer wieder wird der Rundblick Unna angegriffen, weil wir uns nicht scheuen, die Nationalitäten von Straftätern zu nennen. „Das hat mit dem Verbrechen nichts zu tun!“, „Das ist völlig unerheblich für die Tat!“ oder „Ihr müsst euch an den Pressekodex halten!“ bekommen wir zu lesen.

Nach eigenen Angaben wird der Rundblick Unna immer wieder angegriffen, weil er den Pressekodex nicht einhält, wo es unter Ziffer 12.1 heißt:

In der Berichterstattung über Straftaten ist darauf zu achten, dass die Erwähnung der Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu ethnischen, religiösen oder anderen Minderheiten nicht zu einer diskriminierenden Verallgemeinerung individuellen Fehlverhaltens führt. Die Zugehörigkeit soll in der Regel nicht erwähnt werden, es sei denn, es besteht ein begründetes öffentliches Interesse. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.

Die Redaktion hat dazu eine gesunde Haltung: Sie stellt sich auf den Standpunkt, dass der Pressekodex kein Gesetz, sondern eine Richtlinie ist, deren Einhaltung auf Freiwilligkeit beruht. Wird die Nationalität nicht genannt, schießen oft die Spekulationen ins Kraut, argumentiert der Rundblick Unna zu Recht.

Rundblick Unna: Leider aber doch nur der Einäugige unter den Blinden

Leider bleiben die Redakteure des Rundblick Unna auf halben Weg stehen, denn Fragen nach dem Migrationshintergrund eines deutschen Tatverdächtigen sind für sie dann doch tabu. In einem Beitrag mit den Titel: „In eigener Sache: Warum wir Roß und Reiter nennen“ heißt es:

(…) Immer öfter jedoch ist unseren Lesern auch das nicht genug und wir werden gefragt, ob ein „Migrationshintergrund“ vorliegt (…) – hier ist für uns Schluss. Mehr als die Nationalität erfragen können und wollen wir nicht.

Schade, kann man da nur sagen. Ein Deutscher Pass macht keinen neuen Menschen. Deshalb ist in so einem Zusammenhang die Information über einen möglichen Migrationshintergrund genauso relevant wie jene über die Nationalität. Wir wollen ja schließlich wissen, was wir uns da in den Pelz setzen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

89 KOMMENTARE

  1. Ich glaube, wir erleben bald die nächte „Steinmeier“-Party mit den üblichen linksradikalen “ „Deutschlandverrecke“- und „ich hau dir auf die Fresse“-Bands.

  2. Der Iraker mit Vielweiberei und Sozialbezug erhält als verdienter Staatsbürger seinen deutschen Pass.
    Natürlich ist der Migrationshintergrund ausschlaggebend in solchen Fällen. Der deutsche Pass allein besagt dann gar nichts

  3. „Polizei verweigert Auskunft über Herkunft der Täter“

    Damit ist ja alles gesagt. Wenn sich die Polizei weigert die Herkunft preiszugeben, müssen wir den Täter in Richtung Merkel-Gäste/Mihigru verorten,

  4. Hier wird auch die Nationalität der Täter nicht bekanntgegeben!

    .
    „Messer-Attacke in Duisburg

    Ex-Freund soll 17-Jährige in Falle gelockt haben: Vier Jugendliche festgenommen
    Nach einem Überfall auf eine 17-Jährige sind am Samstag in Duisburg Haftbefehle gegen vier Tatverdächtige erlassen worden. Gegen die Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren werde wegen versuchten Mordes ermittelt, teilte die Polizei am Samstag mit.

    Die Tatverdächtigen sollen die 17-Jährige am Donnerstagabend angegriffen haben. Sie war zuvor mit ihrem Ex-Freund unterwegs gewesen, um über die vergangene Beziehung zu sprechen. Drei Maskierte sollen plötzlich aufgetaucht sein und gemeinsam mit dem Ex-Freund auf sie eingeschlagen haben.

    Das Mädchen wurde auch mit Messern verletzt. Sie konnte entkommen und rettete sich in den Garten eines Ehepaars. Es bestand keine Lebensgefahr.

    Der Ex-Freund des Mädchens konnte bereits am Donnerstag festgenommen werde. Die anderen drei Taverdächtigen wurden am Freitag festgenommen. Angaben zur Nationalität der Jugendlichen machte die Polizei nicht.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-versuchter-mord-an-einer-17-jaehrigen-vier-festnahmen_id_9555969.html

  5. Die Herkunft der Täter ist unwichtig.

    Diese können wir uns als geübte Bunt-Republik-Urweinwohner denken.

  6. UNNA:
    Bevölkerung: 253.600
    Ausländeranteil: 8,5% (10,5%)
    Arbeitslosenquote (Stand März 2017): 8,2% (6,0%)
    Hartz-IV-Anteil: 10,0% (7,4%)
    Produktivität (BIP pro Kopf): 28.414 Euro (36.003 Euro)
    Bevölkerung mit Hochschulreife: 39,8% (34,5%)
    —————–

    Die Stimmverteilung im Überblick und Abweichung zum Wahlergebnis auf Bundesebene in Prozentpunkten:

    CDU: 27,2%; 40.696 Stimmen; -5,7
    SPD: 33,6%; 50.206 Stimmen; +13,1
    DIE LINKE: 6,9%; 10.312 Stimmen; -2,3
    GRÜNE: 6,9%; 10.254 Stimmen; -2,0
    FDP: 11,5%; 17.196 Stimmen; +0,8
    AfD: 9,8%; 14.690 Stimmen; -2,8
    PIRATEN: 0,5%; 801 Stimmen; +0,1
    NPD: 0,3%; 500 Stimmen; -0,1
    FREIE WÄHLER: 0,4%; 527 Stimmen; -0,6
    Tierschutzpartei: 0,9%; 1.376 Stimmen; +0,1
    ÖDP: 0,1%; 124 Stimmen; -0,2
    Die PARTEI: 0,6%; 846 Stimmen; -0,4
    Volksabstimmung: 0,3%; 439 Stimmen; +0,3
    MLPD: 0,1%; 106 Stimmen; 0,0
    SGP: 0,0%; 20 Stimmen; 0,0
    ————–
    Tja, wie gewählt, so geliefert …
    https://www.welt.de/politik/bundestagswahl/article168296906/Ergebnis-und-Wahlsieger-im-Wahlkreis-144.html

  7. Mann (23) in Dortmund auf offener Straße geschlagen, beraubt und niedergestochen – Notoperation!

    Dortmund. Ein brutaler Straßenraub ereignete sich in der Nacht zu Samstag in der Innenstadt von Dortmund. Im Stadtteil Nordmarkt wurde ein 23-jähriger Mann schwer verletzt auf der Krimstraße – unweit des Brügmannplatzes – gefunden.
    Dortmund: Drei Räuber stechen Mann nieder

    Er berichtete, dass ihn drei junge Männer, vermutlich Nordafrikaner, gegen 1.06 Uhr geschlagen, beraubt und niedergestochen hätten.

    Die Täter flüchteten anschließend. Einer von ihnen soll circa 1,90 Meter groß gewesen sein, an mehr erinnert sich das Opfer bislang nicht.

    https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/raub-dortmund-krimstrasse-messer-id215282815.html

  8. Auch wenn wir es nicht wahr haben wollen, Merkel und Seibert haben doch recht. Das Video von Dimon Alawad aus Hama, zur Zeit Chemnitz, lässt kein Zweifel offen, ist der erdrückende Beweis (Name, Geburtsort und Datum, Nationalität, Religionszugehörigkeit auch Focus nicht mit Sicherheit bekannt!) Eine Dumpf-Deutsche weigerte Dimon den kurzzeitigen Überlassung ihres Handys um einen Anruf zu tätigen. Weitere haarsträubende Akten blanken Rassenhass bitte selber anschauen. Dabei hat Dimon selbstlos grossartiges für die Deutschen und Chemnitz geleistet. Seine schauspielerische Fähigkeiten muss er allerdings noch weiter entwickeln damit seine Produktionen zur Überführung von Nazis und ihren Hetzjagden reichen.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/das-rassismus-experiment-mit-versteckter-kamera-fluechtling-zeigt-seinen-blick-auf-chemnitzer-problembezirk_id_9541896.html
    In jedem zivilisierten Land würde soviel Anmassung und Verarsche zu einer sofortigen Abschiebung führen. Hierzulande wird er wohl von Steinmeier am Bande ein Verdienstkreuz bekommen.
    Und wenn Tausend Syrier, angelockt vom Sofort-Asyl für Hetzjagdopfer, auftauchen dann beweist es nur noch wie dämlich diese unseren Behörden sind.

  9. NRW!
    .
    Mehr muss man nicht wissen.. NRW ….. Deutschlands größtes Shithole…
    .
    .
    .
    Alltagserlebnis: Erschreckende dümmliche und tödliche Naivität!
    .
    Gestern bin ich mit einem Kollegen mal S-Bahn gefahren..(Kommt nie wieder vor.) Da stand eine Mädchengruppe, so alle um 16 Jahre alt, und redeten mit 4 jungen Schwarzköppen, so halb auf deutsch halb englisch. Wir gingen an ihnen vorbei und ich sagte zu ihnen, „Sie sollten vorsichtig sein.. Köln und Kandel ist überall.. “
    .
    Ihre Reaktion: dümmliches kichern, grinsen und lachen..
    .
    Wir sind weiter gegangen.. und waren über diese dümmliche Naivität erschrocken.. Typische Opfer!

  10. miro 8. September 2018 at 18:11
    https://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-versuchter-mord-an-einer-17-jaehrigen-vier-festnahmen_id_9555969.html

    Marie-Belen 8. September 2018 at 18:16
    ————————————————–

    10 Kommentare vorbei? Dann darf ich. 😉
    Habe bei Focus einen Kommentar hinterlassen, dass es sich sicher ( oder doch nicht? ) um Thorben, Björn, Martin und Hans gehandelt hat. Meine Erfahrung gerade am Wochenende: Da scheinen die MODs schon alle frei zu haben und mit viel Glück wird mein Kommentar dann am Montag freigeschaltet. Selbstredend, dass der Artikel dann schon von der Hauptseite verschwunden ist.

  11. Der deutsche Pass macht noch keinen Deutschen mit Abstammung von den Germanen, Römern oder Slawen. Er wird nie einer werden. Unsere Ahnen drehen sich in ihren Gräbern und sind fassungslos, welche super Blüten wir in unsere Volksgemeinschaft aufnehmen. Für die Ahnen ist es eine Beleidigung.

  12. Die Polizei und die Medien werden wohl Empfehlungen bekommen haben um das Wahlvolk nicht zu verunsichern einige Wahrheiten nicht zu veröffentlichen.
    Nach den LTWahlen: weiter so.

  13. Hat das Merkel sich schon über die Menschenjagd geäussert und wurde schon ein ein Systemfreikonzert zur moraliuschen Unterstützung der Menschenjäger inszeniert?

  14. Marie-Belen 8. September 2018 at 18:16

    Sie war zuvor mit ihrem Ex-Freund unterwegs gewesen, um über die vergangene Beziehung zu sprechen.

    Sie war zuvor mit ihrem moslemischen „Ex-Freund“ unterwegs gewesen, um „über die vergangene Beziehung zu sprechen“.

    Nun, ich will ihr keinen Vorwurf machen. Diese vollendete Verblödung ist auf das Schulsystem zurückzuführen.

    Irgendein Schul-Psycho wird ihr wahrscheinlich gesagt haben: „Geh doch mal hin und rede mit ihm“

    Diese Lehrer, die unsere Kinder ins Verderben stürzen, sind genauso zur Verantwortung zu ziehen wie Merkel und ihre Mitläufer!

  15. Hier mal eine Neuvorstellung. Neuer Youtuber, Henryk S.

    „Sie sind eine Lügnerin!“ – Prof. Dr. Meuthen (AfD) und Göring-Eckardt (Grüne) bei Dunja Hayali

    https://www.youtube.com/watch?v=zc_MQ_jnHbY

    Der hat ganz schön Abrufe, fast 200.000, wahrscheinlich hat man den noch nicht auf dem Schirm. Seine Videos aus Chemnitz sind auch gut.

  16. Haremhab 8. September 2018 at 18:33

    Ja.
    Tritt bei Kommunisten auch ISCHIAS (M. Juncker) gehäuft auf?

  17. Das kam sogar in den Nachrichten.

    Frau Dr Merkel hat sich auf ihrer Balkanreise erschüttert über diese Vorfälle gezeigt und der Bevölkerung von Werl ihre größtmögliche Solidarität bekundet. Sie habe extra den Herrn Innenminister Seehofer angewiesen, eine Sondergruppe unter dem bewährten Oberst Kommissar Mannichl zu bilden, um die Hintergründe dieser unfassbaren Tat aufzuklären. Wenn sie wieder in Deutschland zurück ist, kümmert sie sich sofort um das Rockkonzert auf dem Marktplatz von Werl. Sie ist noch mit der Auswahl der Bands beschäftigt.

    Oder habe ich das jetzt geträumt?

  18. Und das soll keine Diskriminierung sein?
    Dieser seltsame Kodex bezieht sich ja bloß auf Minderheiten.
    Also sollen Deutsche genannt werden dürfen. Und dann, wie siehts religiös, oder besser gesagt, glaubenstechnisch aus. Ist da noch der Islam als Minderheit anzusehen?
    Und Minderheiten auf was bezogen eigentlich? Werl, BRD, EU, global?

    Immer dieser betreute Mist.

  19. selbst wenn man schreibt und extra betont, dass die ….„Polizei verweigert Auskunft über Herkunft der Täter“… kommt dieser Maulkorb von irgendeiner übergeordneten Stelle, der letzte auszuführende Polizist muß auf Befehl , Anraten oder Dienstanweisung des jeweils übergeordneten Kommandanten handeln, es ist nicht die Pressestelle der Polizei, es sind die Kommandos der Obersturmbannführer oder die der Rottenführer die diese Polizei befehligt eben dieses … die Auskunft zu verweigern, zu tun

  20. Tja, auch Werl im Kreis Soest, 30km östlich von Dortmund, liegt im Kalifat NRW und dort sind nun mal auch die „Wurzeln des Übels“ zuhause. Eben wie Löwenzahn, ist er erstmal da, geht er nicht mehr weg. Auf solche Ereignisse hat man sich in der Region Werl/Soest (die Gegend ist tief katholisch! und eigentlich sind solche Regionen noch relativ Kuffnuckenfrei) schon eingestellt.
    Komisch nur, daß man im nahegelegenen Münsterland (ebenfalls erz-katholisch) solche Vorfälle kaum kennt, da man sich dort vielerorts solche Goldstücke vom Hals gehalten hat. Dafür musste halt das Ruhrgebiet herhalten 🙁

  21. Das was ich jetzt schreibe ist KEINE satire. Die Herkunft, also das Land wo die Täter herkommen ist VÖLLIG egal. Die einzige Frage, die sich stellt ist Folgende:
    Mit oder ohne Islamchip im Hirn!

  22. Die Prüfung insbesondere hinsichtlich möglicher „Hetzjagden“ von Rechtsextremisten gegen Migranten wird weiter andauern.

    Angesichts der vielfältigen Versuche der Instrumentalisierung der Ereignisse ist es wichtig, eine deutliche Grenze zu ziehen zwischen legitimem demokratischen Protest und einem Abdriften hin zu Gewalt und politischem Extremismus.

    https://www.verfassungsschutz.de/de/oeffentlichkeitsarbeit/presse/pm-20180907-diskussion-um-die-ereignisse-in-chemnitz

  23. Übrigens, Hier nennt die Polizei den Täter !… … schon gehört ?

    Es ist wieder geschehen !aber wieder mal komisch, kein Pfandflaschensammler od. armer Rentner, sondern ausgerechnet ein Fremdländer findet mal wieder irgendwas von großem Wert, so wie alle angeblichen Asylanten, Flüchtlinge, Schutzsuchenden und Elenden aller Länder hier bei uns in D. ständig was von großem Wert entdecken, erspähen, finden, bemerken erblicken und erstöbern

    OT,-….Meldung vom 07.09.2018

    Oldenburg: Ehrlicher Finder bringt vierstelligen Geldbetrag zurück

    Der 28-jährige Asylbewerber fand den größeren vierstelligen Betrag in der Innenstadt. Die Polizei konnte den Verlierer schnell ausfindig machen. Oldenburg Durch einen ehrlichen Finder konnte ein größerer vierstelliger Geldbetrag aufgefunden und an die Polizei übergeben werden. Der 28-jährige, syrische Asylbewerber hatte den Geldbetrag am Freitagvormittag in der Oldenburger Innenstadt aufgefunden und an die Polizei übergeben, teilten die Beamten mit.Über einen ebenfalls aufgefundenen Auszahlungsbeleg konnte der 79-jährige Verlierer aus Oldenburg schnell ermittelt und der Geldbetrag wieder ausgezahlt werden. Der Verlierer und die Polizei bedanken sich ausdrücklich für dieses ehrliche Verhalten des Finders. http://www.wzonline.de/nachrichten/aktuelles/artikel/oldenburg-ehrlicher-finder-bringt-vierstelligen-geldbetrag-zurueck.html

    icchh willll auuch wasss finnn dennnn vielleicht den Nazi Goldzug von Niederschlesien, dass Coca Cola Rezept oder das Bernsteinzimmer, den wirklich allerletzten der Familie Romanow, den Schatz der Nibelungen, den wirklich letzten Beutelwolf, den echten geheimen Maya Schrift Code, Bigfoot und Nessie verstecken ab jetzt zwecklos, ich finde Euch ! aber besser wäre, ich würde mal einen Batzen Gold, einen Koffer voll mit Bargeld ersatzweise einen Sack voll mit funkelnden Glitzersteinen auf der Straße liegend finden,

  24. Die Linke Lügen Presse verzweifelt an Kretschmer. Nicht tut denen mehr weh, als sich eingestehen zu müssen, dass Michael Kretschmer die letzte Chance ist. Die Sachsen wählen am 1. September 2019. Kretschmer will Ministerpräsident bleiben. Die CDU erlebte unter Kurt Biedenkopf ihre fetten Jahren. Zur Profilierung gehörte es, die Linkspartei zu verteufeln. War von Rechtsextremismus die Rede, musste bitte schön auch der Links­extremismus Prügel bekommen. Eine solch stigmatisierende Vorgehensweise gegen KPD und FDJ war unter Merkel nicht gern gesehen. Wenn scheitert Kretschmer, reüssiert viel mehr: Die Demokratie würde im größten ostdeutschen Bundesland einen Aufschwung nehmen. Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND bekäme Macht, ganz unmittelbar. Die Frage ist, wie lange die sächsische CDU ihn machen lässt. Einige in der Landespartei haben ihre Sympathie für eine Allianz mit der AfD schon heraus posaunt: Ein Europaabgeordneter, eine Bundestagsabgeordnete, ein Baubürgermeister. In der CDU-Landtagsfraktion sind viele konservativer als der Ministerpräsident. Steht er am Wahlabend schlecht da, IST SEIN ENDE NAH. http://taz.de/Kommentar-Sachsens-Ministerpraesident/!5531210/

  25. IMMER WIEDER MESSER!!
    Demnächst wird man sich dann wieder auf die Aussagen der Opfer verlassen, die zwar meistens nicht die Nationalität ihrer Angreifer bestimmen können, aber sie werden dann die Hautfarbe erwähnen! Dann sind wir wieder da, wo sich die Dunkelhäutigen nicht sehen wollen!

    Zum Schluss heißt es dann wieder Rassismus!
    Entweder Nationalismus oder Rassismus!

    Schuldig sind immer die Opfer, und die Täter machen sich einen schlanken Fuß!

  26. VivaEspaña 8. September 2018 at 18:52
    Die Prüfung insbesondere hinsichtlich möglicher „Hetzjagden“ von Rechtsextremisten gegen Migranten wird weiter andauern.

    Nur Geduld. Es ist nicht auszuschliessen dass auch die Chemnitzer Theatergruppe Turmbau 62 auf dem Gebiet der Beweissicherung tätig wird. Die Mitglieder Dimon Alawad und Thaer Ayoub haben da schon Vorarbeiten geleistet.https://www.focus.de/politik/deutschland/das-rassismus-experiment-mit-versteckter-kamera-fluechtling-zeigt-seinen-blick-auf-chemnitzer-problembezirk_id_9541896.html
    Das ist völlig neu: man wird auf offener Strasse von einem Syrer angepumpt um mit Hamas oder Aleppo zu telefonieren. Wir erleben gerade wunderbare Zeiten.

  27. Apropos Unna.
    Wie geht es denn unserem BMW-Fan, der das Autohaus in Unna so belagert hat?
    Und ist das zertrümmerte Auto des Bürgermeisters schon ersetzt worden?

  28. Sozialsystemtouristen auf Safari?

    Oder Uns-Schon-Länger-Kolonisierende auf Eingeborenenjagd?

    Man weiss es nicht.
    Aber was „man“ weiss, ist, dass das Pendel immer! zurückschwingt, darum ja gerade die derzeitigen Orgien beim Verschweigen und Nahtsibeschwören.

  29. https://de.wikipedia.org/wiki/Idlib
    die medien schreien lauthals das in idlib über 3 millionen menschen leben würden. dabei ist idlib gar nicht so groß. laut wikipedia Einwohner 164.983 (2010)?!
    taz letztes jahr noch
    Seit dem Rückzug der Assad-Truppen aus der gesamten Provinz im Jahr 2015 kümmern sich Dr. Khalil und sein Team um 3 Millionen Einwohner, darunter 800.000 Binnenflüchtlinge, die vom Regime aus anderen Regionen vertrieben wurden.
    glaube nicht das millionen nach idlib geflüchtet sind, eher nach buntversorgungsland.

    spannend wird ob die terroristen einen fake chemieanschlag ausführen. der westen lädt die dazu ja ein.
    aber diesmal wird russland nicht klein bei geben, das erkennt man an den riesen manöver und die flotten an syriens küste

  30. Jeden Tag wird uns vorgelogen, wir würden in einer Demokratie und in einem Rechtsstaat leben.
    In Wirklichkeit entfernen wird uns jeden Tag weiter davon.

    Ich war heute in München auf dem Marienplatz (AfD-Kundgebung).
    Ein paar AfDler, aber tausende von Brüllaffen.
    Und die sind doch immer so für Meinungsfreiheit, haben aber genau das niedergebrüllt.

  31. Angenommen wurde vom CDU-Parteitag der Vorschlag von Hessens Landesparteichef Bouffier, Landtagswahlen künftig auf einen Mittwoch zu legen und diesen Tag zum „FEIERTAG DER DEMOKRATIE“ zu erklären. Warum nicht „Jubeltag des Rechtsstaats“ oder „Kampftag gegen Rechts“? Die Phrasen der FDJ machen sich nicht nur im Kanzleramt sondern auch in der Hessen-CDU breit. http://www.fr.de/politik/cdu-landesparteitag-in-hessen-kramp-karrenbauer-nennt-querelen-in-der-union-eine-schande-a-1579010

  32. Marnix: mit meinem Telefon können die nur ihren Chef von der IS anrufen, alle anderen Nummern sind gesperrt sage ich denen

  33. „Migrationshintergrund“ ? Dummes Geschwätz !

    Es gibt Deutsche und (zuviele) Ausländer in Deutschland ! Ob mit Deutschem Paß oder ohne !

  34. Herr Rossi 8. September 2018 at 19:12

    https://de.wikipedia.org/wiki/Idlib
    die medien schreien lauthals das in idlib über 3 millionen menschen leben würden. dabei ist idlib gar nicht so groß. laut wikipedia Einwohner 164.983 (2010)?!
    taz letztes jahr noch
    glaube nicht das millionen nach idlib geflüchtet sind, eher nach buntversorgungsland.

    spannend wird ob die terroristen einen fake chemieanschlag ausführen. der westen lädt die dazu ja ein.
    aber diesmal wird russland nicht klein bei geben, das erkennt man an den riesen manöver und die flotten an syriens küste
    .
    Herr Rossi….ich hoffe auch das Putin und Assad endlich diese tausenden Terroristen in Idlib auslöscht..
    .
    Dann wäre viel gewonnen.
    .
    Wenn es schnell gehen soll…
    .
    .
    Russlands Waffen: Die Superwaffe Vakuumbombe

    .
    https://youtu.be/nXFC-ayFmD4

  35. Zweimal war ich schon vor ca. 12 u. 9 Jahren auf einer
    Wallfahrt nach Werl. Mit den besten Marienmessen zu
    Ehren der Muttergottes, dargestellt durch eine blonde(!),
    d.h. „nordische“ spätromanische Ringpfostenstuhlmadonna
    mit Jesukind, beide mit freundlichen Gesichtern.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gnadenbild_Werl

  36. Im Ruhrgebiet Kalifat NRW flogen gestern die Messer auch wieder tief.
    In Dortmund wurde ein 23 jöhriger Libanese in der multikulturellen Nordstadt niedergestochen und ausgeraubt. Von drei Nordafrikanern.

    In Duisburg hat sich eine 17jährige mit ihrem Exfreund einem „Jungen“ (Bub) ausgesprochen und es kamen plötzlich 3 „Jugendliche“ und haben das Mädchen gemessert .Motiv unbekannt. Die vier jungen „Männer“ wurden festgenommen. Über die Staatsangehörigkeit schweigt die Polizei.

    Und Heute Makröchen und Ferkel „Die Zuwanderung bietet der EU Chancen“.

    https://www.waz.de/staedte/duisburg/weitere-festnahme-nach-messerattacke-gegen-17-jaehrige-in-duisburg-id215274837.html
    Die Kriminalpolizei Duisburg und die Staatsanwaltschaft ermitteln gegen vier minderjährige Jungen wegen versuchten Mordes. Nach dem brutalen Angriff auf eine 17-Jährige sind mittlerweile alle Tatverdächtigen festgenommen, gegen alle vier wurde Haftbefehl erlassen.

    https://www.waz.de/staedte/dortmund/23-jaehriger-in-dortmund-niedergestochen-und-beraubt-id215282841.html
    Das aus dem Libanon stammende Opfer habe berichtet, von drei jungen Männern geschlagen und ausgeraubt worden zu sein.
    …mit einer Stichverletzung aufgefunden.
    Seinen Angaben zufolge sollen die Täter „vermutlich nordafrikanischer Herkunft sein“.

  37. Angaben zur Nationalität der Jugendlichen machte die Polizei nicht.
    .
    NEUER FALL!
    .
    Warum wohl wurden keine Angaben zur Nationalität gemacht????
    Wenn es DEUTSCHE gewesen wären, wäre die Nationalität SOFORT bekannt gegeben, am liebsten sogar mit Name und Foto!
    .
    https://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-versuchter-mord-an-einer-17-jaehrigen-vier-festnahmen_id_9555969.html
    .
    UND! UND! UND!
    .
    Heute und in den nächsten Tagen werden viele „Geschichtchen“ aus der Mottenkiste geholt, um von Merkels „Hetzjagd“ – LÜGEN abzulenken.
    Dazu gehört auch Honeckers ASCHE!!!!
    .
    alexandros 8. September 2018 at 19:26

    Was Deutschland noch gefehlt hat:
    Die Asche der Honeckers

    GeschichteEnkel möchte Erich und Margot Honecker in Berlin beisetzen
    https://www.focus.de/politik/deutschland/geschichte-enkel-moechte-erich-und-margot-honecker-in-berlin-beisetzen_id_9555685.html

    .
    Mal schauen, welche „Fundstücke“ noch aus dem Ärmel der linksgrünen Presse/Politik – als Ablenkungsmanöver – gezogen werden. Bin echt gespannt! 😉

  38. @ Demonizer 8. September 2018 at 18:09

    Weshalb?
    😉 macht Steinmeier seine Privatschatulle auf?

  39. Bisher war es beim European Songcontest üblich, das der Gewinner Gastgeber des nächsten Contest ist. 2018 hat die israelische Sängerin Netta in Portigal gewonnen. Nun gibt es die ersten Boykottaufrufe gegen die Austragung in Israel.
    Mal sehen ob die Organisatoren Rückgrat haben und der Contest in Israel stattfindet.

    Austragung in Israel : Prominente Künstler fordern Absage von Eurovision Song Contest
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/eurovision-song-contest/prominente-kuenstler-fordern-absage-von-eurovision-song-contest-in-israel-15777964.html

  40. 1. Marie-Belen 8. September 2018 at 19:11
    Der Islam – eine Rasse?
    .
    „Kritiker sehen gewollte „Rassentrennung“
    AfD Bayern sorgt mit Wahlplakaten zu „islamfreien Schulen“ für Entsetzen“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/wahlkampf-mit-mutmasslicher-hetze-afd-bayern-sorgt-mit-wahlplakaten-zu-islamfreier-schule-fuer-entsetzen_id_9555405.html
    —————————————————————-

    Wo dürfen die Deutschen überhaupt noch Deutsch sein, wenn nicht in Deutschland!

    Welche Unverschämtheit, deutsche Kultur einzufordern, wo sich jetzt alle schon häuslich eingerichtet haben und es nur noch ein Katzensprung ist bis ihnen die Dumm-Deutschen komplett aus der Hand fressen und schließlich die Scharia das Grundgesetz peu à peu wegfegt. Da kommt nun diese impertinente AFD wie eine Dampfwalze auf dem besamten Acker daher und will alles kaputtmachen!

    Was die Eroberer nicht bedacht haben. Der deutsche Schlafmichel ist einfach zu handhaben, solange er schläft, aber jetzt wacht er langsam auf, hat endlich ausgeschlafen und wenn er erst einmal richtig wach ist, dann ist mit ihm nicht zu spaßen!!

  41. Ein Anschlag von K***nucken in einem Wallfahrtsort. Mit Machete zum Kopfabschlagen. Machen mehrere Attacken. Brüllen unter Garantie: Allahs Kackbar. Wie nennt man das, liebe Volksverräter der Merkelzei? Richtig, DAS IST EIN ISLAMISCHER TERRORANSCHLAG!!!

  42. Wären die im Amiland dort auf Polizisten getroffen, lägen die Macheten-Männer“ bereits in schwarzen Säcken im Kühlkaus.

    1.Merkel muss weg!

    2.Weiter muss dringend der sofortige Einsatz der Schusswaffen von Polizisten bei derartigen Einsätzen im Gesetz verankert und Machetenangriffe als Terrorakt eingestuft werden.
    3.und und und und

  43. BePe 8. September 2018 at 18:40

    Umfrage vom 29.08.2018

    #Landtagswahl #Hessen 2018 #LTWHE #LTW18

    #CDU 27% | #SPD 20% | #GRÜNE 16% | DIE #LINKE 7% | #FDP 6% | #AfD 20% | Andere 4%

    https://twitter.com/PrognosUmfragen
    ======================================
    Deshalb hat Mini-Me Annegret KK jetzt die Hessen-CDU-Mitglieder aufgerufen, von Haustür zu Haustür zu gehen und für die CDU zu werben. Könnte glatt eine Idee von Merkel sein. 😉

  44. BePe 8. September 2018 at 18:40

    Umfrage vom 29.08.2018

    #Landtagswahl #Hessen 2018 #LTWHE #LTW18

    #CDU 27% | #SPD 20% | #GRÜNE 16% | DIE #LINKE 7% | #FDP 6% | #AfD 20% | Andere 4%

    https://twitter.com/PrognosUmfragen
    ======================================
    Deshalb hat Mini-Me Annegret KK jetzt die Hessen-CDU-Mitglieder aufgerufen, von Haustür zu Haustür zu gehen und für die CDU zu werben. Könnte glatt eine Idee von Merkel sein. 😉

  45. DEUTSCHLAND-KURIER
    Gewinner & Verlierer – Ausgabe 34/2018

    Gewinner: Wolfgang Ockenfels
    Der katholische Publizist Wolfgang Ockenfels (71) trotzt nach eigenen Worten »hysterischen Zeiten, in denen auch manche Katholiken durchdrehen«. Kritik des »Zentralkomitees der deutschen Katholiken« (ZdK) an seinem Engagement im Kuratorium der AfD-nahen »Desiderius Erasmus Stiftung« wies der Dominikanerpater aus Walberberg bei Bonn schlagfertig zurück: Schon der Begriff »Zentralkomitee« erinnere ihn an unselige SED-Zeiten. Er praktiziere eine »Dialogbereitschaft, die andere nur proklamieren«. Wie sagt die Bibel: »Wehe euch, ihr Heuchler!« (Matthäus 23)
    Anm.: https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Ockenfels

    Verlierer: Barbara Ludwig
    Barbara Ludwig (56/SPD), Oberbürgermeisterin von Chemnitz, spielte nach der tödlichen Messerstecherei auf dem Stadtfest die Betroffene: »Ich bin entsetzt.« Sie meinte nicht die Bluttat, sondern die spontanen Trauermärsche danach. Jetzt kam heraus, dass die SPD-Politikerin in einer Fußgängerzone einen Rollstuhlfahrer totfuhr. Das Geschehen ist zwar Jahre her, wurde aber 2002 von den Medien totgeschwiegen. Viele Chemnitzer sind entsetzt – wegen der Messerstecherei, der Krawalle danach, aber auch über ihr Stadtoberhaupt.
    https://www.deutschland-kurier.org/gewinner-verlierer-ausgabe-34-2018/

  46. Ein Mercedes stoppt neben einer Personengruppe.
    Vier Männer springen heraus und schlagen völlig
    grundlos auf Passanten ein !!!!!

    Haben die Passanten nichts zum Herkunft gesagt ?

    Ein 28-Jähriger erleidet eine Stichwunde !

    Hat der keinen Familie die sich dazu öffentlich Äußert ?

    Fragen über Fragen !

  47. nairobi2020 8. September 2018 at 19:26
    Marnix: mit meinem Telefon können die nur ihren Chef von der IS anrufen, alle anderen Nummern sind gesperrt sage ich denen.

    Nach einer solchen Antwort ist der Asyltourist dermassen traumatisiert und stigmatisiert dass er Asyl auf Lebenszeit bekommt und Stephan salbadert darüber in der nächsten Pressekonferenz als Beweis für eine Hetzjagd.

  48. Im Freiburger Polizeibericht wird immer die Nationalität eines deutschen Täters genannt. Wenn die Nationalität verschwiegen wird, handelt es sich beim Täter immer um einen Ausländer. So einfach ist das. Danke Polizei.

  49. 1. kitajima 8. September 2018 at 20:51
    Im Freiburger Polizeibericht wird immer die Nationalität eines deutschen Täters genannt. Wenn die Nationalität verschwiegen wird, handelt es sich beim Täter immer um einen Ausländer. So einfach ist das. Danke Polizei.
    ————————————————————

    So einfach ist das nicht! Die Nationalität eines deutschen Täters wird zwar immer genannt, aber viele Deutsche sind Passdeutsche! Das heißt, Mohammed mit deutschem Pass fällt auch unter die Rubrik: Ein Deutscher! Wachsamkeit ist angesagt!!!

    Es ist so kompliziert wie die Reisekataloge! Aber einmal kapiert und schon verstanden für alle Zeiten.

  50. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 8. September 2018 at 19:24
    Seht euch den Messer Mann bei 0:49 min an
    Der hat gerade frisch zugestochen!
    https://www.youtube.com/watch?v=tJxZXetaq9w
    —————————
    @ jeanette 8. September 2018 at 19:01
    @ Dortmunder1 8. September 2018 at 19:29
    ————————-

    Seht euch, auch bitte liebes PI Team, folgende Darlegung an:

    Will man unsere Kinder an Bilder von blutigen Messer gewöhnen?

    http://www.bibelpoint.de/kinder-an-blutmesser-gewoehnen.html
    Aus dem Kinderfernsehen KIKA … 25. August 2018

    Macht das bitte zum Thema!!!

  51. Es reicht! Es wurde und wird mit zweierlei Maß gemessen…

    Dranbleiben! Die polizei wird ja irgendwann ihre „Ermittlungen“ beenden und dann im Stande sein, Roß und Reiter zu benennen. Ansonsten darf man sich dies SO nicht löänger gefallen lassen. Straftäter verlieren gewisse Rechte beim Begehen ihrer Straftaten. In den USA gibt es den „Perp Walk“, wo Verhaftete Spißruten laufen müssen…

    Anders als bei Hartz-4-lern, gibt es wohl keine schmerzlichen Kürzungen von Leistungen für solche Täter?!? Warum eigentlich nicht?

    Und wie können bedürftige Bio-Deutsche kostenlose KV erhalten? Mmm.

  52. Auffällig ist hier nur das in quasi allen Ländern der Welt die Nationalität eine Rolle spielt …aber wir Deutschen natürlich wissen wiedermal wie man soetwas handhabt ?
    Wir scheinen den anderen europäischen Völkern nach unseren Medien bzw Antifa also überlegen zu sein ?
    hatten wir das nicht schon mal -und ist eine iIslamisierung deshalb gewollt ….?
    Ach so die Grünen sind braun ?

  53. Marie-Belen 8. September 2018 at 19:11

    Im Gespräch mit Gutmenschen ist Sure 49/13 sehr erfolgreich. In dieser steht geschrieben, dass der Islam eben keine Rasse, sondern ein Weltbild ist, das jeder Mensch annehmen kann. Damit ist das Reduzieren des Islams auf genetische Besonderheiten genau das, was sie Islamkritikern vorwerfen: Rassistisch! Und diese kleine Wahrheit trifft die Gutis hart, denn sie wollen alles tun, um nicht als Rassisten dazustehen. Sie kommen ins Grübeln.

    Testen Sie das, die Reaktionen sind hochinteressant.

  54. alexandros 8. September 2018 at 19:38

    Die Palästinenser (Philister, hebr. Pläschti – also Paleätinenser, dt.: Seefahrer) waren Mykenen, also Griechen. Nach der Schlacht David (Juden) gegen Goliath (Pläschti) vertrugen sich die Juden und die Palästinenser. Nebukadnezar hat alle Palästinenser ausgerottet – bis auf den letzten Säugling.
    Und heute leben da wieder Palästinenser dort? The Walking Dead im Gaza-Streifen!

    Der Boykottversuch durch Künstler ist blanker, linker Judenhass – Stalin und Hitler lassen grüßen. Beide feiern in ihren Gräbern.

  55. BePe 8. September 2018 at 18:13

    „Polizei verweigert Auskunft über Herkunft der Täter“

    Damit ist ja alles gesagt. Wenn sich die Polizei weigert die Herkunft preiszugeben, müssen wir den Täter in Richtung Merkel-Gäste/Mihigru verorten,
    ==========================================
    Wahre Worte. Wären die Täter Deutsche, würde sicher genannt werden. Und wären dazu die Opfer Schutzsuchende………….. 20.15 Uhr Brennpunkt ARD.

  56. @Marnix
    „Turmbau 62″….. hm, so ’ne linksversiffte, staatlich „geförderte“ Hungertruppe, getarnt als „Gutmenschen“.
    Na ja, das sind mit Sicherheit „glaubwürdige Zeugen“ für Merkeling und Co.
    Klar doch das sich FOCUS, Hartz TV, sterbende „Printmedien“ und ein dahinsiechender Regierungsversprecher Seibert auf solche willkommenen Idioten beruft.
    Den Maulkorb für Polizisten und Justizia kennen wir bereits.
    Aber gab’s das nicht schon die letzten 90 Jahre in D? Erst in Weimar, dann bei Nazis, dann bei Honecker und den Bonner Schranzen? Oder hab‘ ich in Geschichte immer geschwänzt?
    Soll ja in westdeutschen „Ballungsgebieten“ und Berlin schon so sein, das „Geschichte“ zum Wahlfach für alle Goldstücke und faule junge Gutmenschen deutscher Nationalität geworden sein soll.
    Habe ich gelesen ….
    Shalom!

  57. Der liebe Gott ist halt nur noch in patriotisch-konservativen Kreisen zuhause. Da kennt er sich aus, dort beschützt er, wo sich Menschen noch vertrauen können und ein friedliches Miteinander praktizieren.
    In multikultischen Regionen kennt er sich nicht mehr aus, da lässt er messern, vergewaltigen und islamisieren. Warum sollten ihn diese moslemischen Shitholes auch jucken, wo man ihn verhöhnt?

  58. Shalom @Iche!
    Darf ich zu „Palästinensern“ etwas Klärung beitragen?
    „Palästinenser“ ist ein „Volksbegriff“, erfunden von Arafat, Yassir. Und zwar, so kann man recherchieren, 1964. Vor der UN proklamierte Arafat „den Palästinensischen Staat“ und die gegründete PLO.
    Deine Ausführungen, Iche, sind korrekt.
    Weiter:
    Die gesamte „Levanteküste“, also gesamtes Östliches Mittelmeer wurde vor (!) der UN- Gründung des Staates Israel durch „Schutzmächte“, Frankreich und England beherrscht und geknechtet.
    Juden gleichermaßen wie muslimische Araber und Christen.
    Also alle in einem Topf. Deswegen scherzen hier in IL Juden, das sie auch „Palästinenser“ seien.
    Wobei- sich noch heute kluge Köpfe darüber streiten, WOHER der Begriff „Palästinenser“ denn eigentlich abzuleiten sei…. „Seefahrer“? Aus der Bibel „Palästina“? Welches geografische Gebiet umfasst dieser Begriff, den man künstlich EINEM Volk ohne eigenen Staat zuschreibt?
    Kurz:
    Die „Vereinten Nationen“ haben Probleme geschaffen um Unruhe unter den Staaten aufrecht zu halten.
    Meine Meinung… so auch heute mit UNRWA umgesetzt.

  59. Mit dieser Attacke soll nur einmal mehr bewiesen werden, daß die von Merkel importierte bereichernde Kultur dieses Land und ihre kriechend schleimenden Regierungs-Verbrecher, längst in der Hand und im Griff haben. Schließlich wissen inzwischen schon alle „Schutzsuchenden“, daß ihnen in einer gesetzlosen Gesellschaft nichts passiert, d.h. Gesetze gelten hier nur für die, die schon länger hier leben, denn die werden mit aller Härte des „Gesetzes“, von kriminell korrupten, Richtern bestraft. So zeigen Richter/Staatsanwälte denen, von dessen Steuern diese „Damen und Herrn“ luxuriös versorgt werden, daß sie nur Dreck sind.

  60. Zuri Ariel,

    Deinem Kommentar kann ich nur zustimmen, genau so verhält es sich. Die UN wird ohnehin schon seit Jahren von Saudis angeführt, daher gibt es nur eine Lösung, alle Länder raus aus diesem Verbrecher-Verein. KEINE Steuergelder mehr für dieses kriminelle Drecksgesindel.

  61. Die Presse braucht sich die Mühe nicht mehr zu machen. Mein Sensorium ist inzwischen fein genug eingestellt. Wird von „Männern“ geredet oder von „Werlern“ (wahlweise auch „Dortmunder“, „Darmstädter“, „Kerschenbroicher“) dann waren es in sechs von zehn Fällen Migranten mit Muselhintergrund oder Afrikaner mit Sonstwashintergrund. In den anderen vier Fällen waren es dann einmal Zigeuner, einmal Osteuropäer, einmal „Sonstige“ und vielleicht einmal Deutsche).
    Klappt eigentlich immer.

    Tückisch sind eigentlich nur die Fälle, wo es heißt: „Deutsche“. Das können auch eingebürgerte Hintergründler sein, wobei es dann oft heißt „Deutscher Staatsbürger“. Waren es wirklich autochtone Deutsche, wird Ross und Reiter genannt. „Der Deutsche“ … und „Michael K.“ und so weiter.

    Außerdem gibt es eine Reihe von Delikten, die fast nur von gewissen Ausländern begangen werden. Etwa Gewalttaten aus einer Gruppe heraus gegen Frauen, sogennante „Ehrenmorde“, sowie eine Reihe von Verbrechen aus nichtigem Anlass, etwa im Straßenverkehr („Was guckst Du?“).

    Ich liege damit in 95 Prozent der Fälle richtig, würde ich behaupten.

  62. Die Behauptung der „Palästinenser“, dass sie aus „ihrem“ Land, das 1948 zu Israel wurde, „vertrieben“ wurden, ist:

    EINE BLANKE, VER$CHI$$ENE LÜGE DER EBENSO VER$CHI$$ENEN MOSLEMS (= ISLAMISTEN).

    — Einen Staat namens Palästina hat es NIE gegeben!
    — Die Engländer haben 1800-nochmalwann mit dem Lineal eine Linie um das Gebiet gezogen, in dem Jesus Christus laut Bibel zugange war. Dieses Gebiet nannten die ENGLÄNDER „Palästina“. Da Jesus Christus ein Jude war (oder eher, wie alle Ur-Juden, ein Araber jüdischen Glaubens) umfasste dieses Gebiet die gesamte Provinz Judäa — eben das Gebiet, in dem die Jüdische Religion (nach Judäa benannt) entstanden ist.
    — Die Jüdische Religion ist die älteste Religion der Welt, sie existierte bereits 3000 vor Christus.
    — Die Christliche Religion ist eine Abspaltung von der Jüdischen Religion (aus diesem Grunde finden sich in der Bibel Passagen, die man als „judenfeindlich“ betrachten könnte; man muss sie aber im Kontext mit dem Ex-Juden Jesus Christus verstehen).
    — Der Kinderf.i.c.k.er-„Prophet“ Mohamed, Gründer der Koranischen Kopfwindel-Sekte (fälschlicherweise auch „Religion“ genannt), tauchte erst im Jahr 500 nach Christus auf.
    — Die Bevölkerung der englischen Kolonie „Palästina“ bestand in etwa zur Hälfte aus Juden und zur Hälfte aus Moslems. Das heißt: Die damaligen Juden waren ebenfalls „Palästinenser“.
    — Nach dem Zweiten Weltkrieg wollten viele europäische Bewohner jüdischen Glaubens weg aus Europa. Da alle Staaten der Welt Einreisebeschränkungen hatten — nur die englische Kolonie „Palästina“ nicht — zog es die europäische Bewohner jüdischen Glaubens (nicht nur) notgedrungen nach „Palästina“. Diese (im Gegensatz zu den dumm gebliebenen Moslems) hauptsächlich hochgebildeten Leute, fingen dann an, aus dem Wüstennotstandsgebiet namens „Palästina“ einen funktionierenden Staat zu machen.
    — 1948 waren die Engländer bereit, den „Palästinensern“ ihr Land zurückzugeben — was logischerweise bedeutet hätte, dass nun die „palästinensischen“ Juden in „Palästina“ das Sagen gehabt hätten. Das passte — wie könnte es auch anders sein — den „palästinensischen“ Moslems (= dumme, faule Taugenichtse) nicht. Die UNO legte daraufhin einen Teilungsplan vor: Die Hälfte des Gebietes von „Palästina“, das überwiegend von Moslems bewohnt wurde, sollte and die „palästinensischen“ Moslems gehen, die andere Hälfte an die „palästinensischen“ Juden. Die Juden stimmten dem Teilungsplan zu, die Moslems hingegen nicht. Die stinkefaulen, ungebildeten Moslems wollten gemäß ihrer Schmarotzer-Ideologie Islam ganz „Palästina“. Mit dem Ergebnis, dass sich die Juden nach und nach ganz „Palästina“ aneigneten und schließlich den jüdischen Staat Israel gründeten.
    — Die heute so genannten „Palästinenser“ (= Moslems = Islamisten) hätten also bereits 1948 einen eigenen Staat haben können — wollten sie aber nicht. Die heute so genannten Israelis haben sich schon vor mindestens 25 Jahren dazu bereit erklärt, den „Palästinensern“ (= Moslems) das Westjordanland und den Gaza-Streifen zu überlassen und sich mit der Provinz Judäa zu begnügen, die schon seit rund 5.000 Jahren (und rund 3.500 Jahre BEVOR der „Prophet“ Mohamed ein 9-jähriges Mädchen vergewaltigte) den Juden gehörte. Doch die muslimischen Schmarotzer haben bis heute keinen Palästinensischen Staat gegründet. Stattdessen führen sie bis heute gemäß ihrer SCHMAROTZER-Ideologie Islam einen aussichtslosen Krieg gegen die jüdischen „Palästinenser“ (= Israelis).
    — Und sie werden keine Ruhe geben, bis sie von den Israelis notgedrungen ausgerottet werden!

Comments are closed.