Chemnitz - „Brückenstraße“: Lars Klingbeil, Aydan Özuguz, Manuela Schwesig und der stellvertretende Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Martin Dusslig in stiller Trauer.
Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Wenn die Roten Trauer tragen. Tief bestürzt und betroffen, versammelten sich am Samstag die vier Hoffnungsträger der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) in Chemnitz, um dem Familienvater Daniel Hillig, 35, die „Letzte Ehre“ zu erweisen. Voll geneigter Anteilnahme und Trauer gedachten sie dem von zwei illegalen abschiebepflichtigen syrischen und irakischen Mehrfachstraftätern mit 25 Messerstichen ermordeten Zufallsopfer. Pietätvoll und immer noch sichtlich schockiert über die grausame Tat an dem Deutschen schlossen sie sich der Bewegung „Herz statt Hetze“ durch die Chemnitzer Innenstadt an, die mit „liebevoll gestalteten Plakaten, die über den Köpfen der friedlichen Menge leuchteten“ (Mainstreammedien) ebenfalls hochemphatische Trauerarbeit zu leisten versuchte.

„Terz statt Petze“ am Tatort

Neben der mit Steuergeld und Flixbussen aus ganz Deutschland hinzugezogenen AntiFa-Trauergemeinde („Welcome to Hell“) gehörten auch SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil, die ehemalige Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, SPD, die Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, SPD sowie als offizieller Vertreter des Freistaats Sachsen, der stellvertretende Ministerpräsident Martin Dulig, SPD, zu der würdevollen Trauergesellschaft.

In stiller Anteilnahme gedachten sie in der Chemnitzer Brückenstraße – unweit des Tatorts des bestialischen Mordes – Daniel Hillig, der ohne das Behördenversagen des Freistaates Sachsen, der Justiz und des BAMF heute noch leben würde.

SPD – Der Aufstand der Anständigen!

Merkbar tief erschüttert darüber nahmen auch sie, stellvertretend für alle deutschen Sozialdemokraten, an dem Schweigemarsch zur Andacht Daniels teil. Wortlos verzichteten sie auf allgemeine Worthülsen – aber aus den Herzen, Seelen und Augen von Lars Klingbeil, Aydan Özuguz, Ministerpräsidentin Schwesig und des SPD-Landesvorsitzenden von Sachsen, Martin Dulig kann man ein letztes „SPD-Glückauf“ an den von islamischen Schutzsuchenden couragierten Ermordeten lesen. Diese von Herzen kommenden Gedanken werden am Montag zu den pietätvoll-dezenten Requiem-Klängen des präsidialen Staatsorchesters „Feine Sahne Fischfilet“ (der Lieblingskombo von Ex-Kommunist Frank-Walter Steinmeier, SPD, und Außenmini Heiko Maas, SPD) und der bezeichnenderweise Polit-Correct-Band „die Toten Hosen“ im Angedenken an den Toten verlesen werden:

Die Empathie der Sozialdemokratie – mit Opfern von Asyltätern:

„Fassungslos und tief bestürzt, traurig und wütend zugleich verurteilen wir den feigen und hemmungslosen Mord an einem mutmaßlich unschuldigen Menschen, der von einer Sekunde auf die andere aus dem Kreise seiner Familie, der dadurch unsägliches Leid zugefügt wurde, gerissen wurde. Die schreckliche und unfassbare Tat wird uns nicht davon abbringen, an unserer weltoffenen und toleranten Lebensweise festzuhalten. Wir werden im stillen Gedenken an die mutmaßlich unschuldigen Opfer unserer offenen und sozial gerechten Zivilgesellschaft diese vor Hass und Intoleranz schützen und nicht zulassen, dass die verurteilenswerte Tat von rechtspopulistischen Kreisen aufs Schändlichste missbraucht wird.

Von Chemnitz aus gilt unser Gefühl der Anteilnahme, der Solidarität und des Mitgefühls vor allem der Familie des mutmaßlichen Opfers / Erlebenden. In Gedanken, Gebeten, Worten und Taten verurteilen wir fassungslos den feigen Anschlag auf unsere Demokratie durch rechte Gewalt, Hass, Hetze und Andersdenkende. Wir deutsche Sozialdemokraten setzen in stiller Anteilnahme und Dankbarkeit ein klares Zeichen gegen diejenigen, die unsere linksstaatliche Ordnung nicht teilen und verurteilen den sinnlosen Anschlag. Szenen der Hetzjagden und der Lynchjustiz dürfen keinen Platz in unserem Land haben – dagegen müsse gerade wir Sozialdemokraten den Opfern rechter Gewalt eine klare humanistische Position des Friedens und der offenen Völkerverständigung durch offene Genzen entgegensetzen“.

Auch Angela Merkel wird wieder „zeitnah“ ergänzen: „Heute ist ein Tag der Trauer, aber auch ein Tag des Willens, das, was nicht gut gelaufen ist, besser zu machen. Wir müssen Versäumnisse aufklären und aus Fehlern lernen. Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten“.

In ihren Gedanken, Gebeten und Worten ist auch sie bei der Familie des Opfer der sinnlosen Gewalt. Die Bundesregierung werde alles Menschenmögliche tun, damit Betroffene eines Messermordes wieder leichter ins Leben zurückfänden. „Heute halten wir alle inne – wir können nun ahnen, wie tief Ihr Schmerz sitzt und dass das auch Wut auslöst. Umso mehr bewundere ich ihre Kraft, sich dem Leben zuzuwenden“.

Auch der Opferbeauftragte der Bundesregierung, Kurt Beck, SPD, wird wieder Worte des Trostes und der Mahnung zugleich finden: Die schlimmen Erfahrungen von Angehörigen hätten gezeigt, das Deutschland auf die menschlichen und gesellschaftlichen Folgen eines so sinnlosen Messermordes bisher nicht ausreichend vorbereitet gewesen sei. „So erkläre ich mir manche unzureichende oder gar falsche Reaktion.“ Für die Betroffenen und Hinterbliebenen sei es wichtig, dass die Vorschläge für „bessere Betreuungsstrukturen“ von Opfern und Tätern gleichwohl nun schnell von der Politik umgesetzt würden, wird Beck wiederum ergänzen.

„Die Bundeskanzlerin steht an der Seite des Opfers und dessen Angehörigen“, wird Regierungssprecher Steffen Seibert-labernd hinzufügen. Es sei gut, dass die Polizei so schnell Ermittlungserfolge erzielen konnte und diese so schnell und vorbehaltlos in der Öffentlichkeit kommunizierte, z.B. durch die unverzügliche Veröffentlichung aller Details aus einem Haftbefehl.

Was sich in in Chemnitz zugetragen habe, habe sogar Seibert „erschüttert“: „Zusammenrottungen, Hassparolen und Gewaltdrohungen gegen Menschen anderen Aussehens bzw. anderer Herkunft, völlige Respektlosigkeit gegenüber Polizistinnen und Polizisten – das alles hat mit Trauer über den Tod eines Menschen oder auch politischem Protest nichts zu tun. Auch hier hoffe ich auf eine umfangreiche Aufklärung“. Und auch hier müssten die rechtsradikalen Täter mit aller Härte des Gesetzes „zu Verantwortung gezogen werden“.

Auch die Gedanken und Gebete von SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sind generell bei den Opfern von (Kling-)beil- und Messerangriffen und deren Angehörigen. Auf Twitter postet er daher am gestrigen Samstag ein pietätvolles Foto voller Empathie für Daniel Hillig:

„Sommertour im Wahlkreis zu Ende. Schöner letzter Termin. Jetzt auf nach Chemnitz ! #wirsindmehr.

Aydan Özuguz pflichtet ihm freudig bei: „Auf nach Chemnitz!“

Als Zeichen seiner fassungslosen Trauer über den sinnlosen und feigen Mord an Daniel Hillig fordert Kling-Beil nun „eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz“. „Insbesondere die Ereignisse der letzten Tage zeigen, dass weite Teile der AfD offen völkisch-nationalistisches Gedankengut vertreten und rechtsextreme Gewalttaten verharmlosen“, erklärte der immer noch bestürzte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil den Zeitungen der linken Funke-Mediengruppe. Auch Um-Volker Kauder, ein CDU-Kader, dessen Gedanken und Gebete bei den Opfern sind, forderte nach der fassungslosen Bluttat nun ebenfalls eine unverzügliche VS-Beobachtung der AfD. Der sächsische Verfassungsschutz dürfte sich allerdings seit Montag in großer Anzahl bereits unter die Trauergäste gemischt haben und brachte auf seine Art sein herzliche Anteilnahme zum Ausdruck!

Stille Trauerarbeit: Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock, Manuela Schwesig (SPD), Sachsens stellv. MP Martin Dulig und der Linken-Fraktionsvorsitzende Dietmar Bartsch stehen gemeinsam tief erschüttert in der Nähe des Tatorts. Die Mitglieder der Rot-rot-grün-Allianz sind komplett (ver-) fassungslos.
Poltisch-korrekte – aber grammatikalisch nicht ganz korrekte Beileidsbekundungen von links.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

197 KOMMENTARE

  1. SPD – Der Aufstand der Anständigen!

    Lachnummer !!!!

    Dies sind die letzten Reaktionen der Bekloppten.

  2. „Angriffe in Chemnitz „Noch nie so viel Hass auf Medien erlebt“
    https://www.tagesschau.de/inland/chemnitz-uebergriffe-101.html
    [Quelle: Tageschau.de]
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Lieber Herr Dominik Lauck,
    um es kurz zu machen. BringSie bitte stichahltige Beweise und dann gebe ich Ihnen noch etwas auf Ihren weiteren „Berufsweg“.
    „Viele Lügen, erzeugt erzeugt viel Wut“
    Auch Halbwahrheiten, Vertuschungen und und Verkehrungen der Tatsachen sind Lügen.

  3. Die SPD ist am Ende und fischt nun am „linksradikalem Ufer“. Nicht wahr Herr Bundespräsident!
    Mal ehrlich hat jemals den Maas eiener mal wirklich ernst genommen. Doch nicht wirklich.

  4. Was für ein Kastastrophe im Fernsehen angekündigt wurde, nämlich das die Welt um 2 Grad wärmer werden soll. Natürlich sind dafür die deutschen Diselautos schuld daran. Doch wie erschreckend denn nun das werden soll, wird man wohl in Berlin morgen zu spüren bekommen, wenn wie angekündigt nicht 2 Grad wermer wird sondern ganze 28 Grad. Hi HI HI.
    Da werden wohl unsere so „beliebten“ Politiker ganz dicke braune Streifen in ihren Hosen erhalten von dieser großen Freude, weil welche jetzt auch noch zum angeblichen Trauern nach Chemnitz aufbrechen sollen. Bin nur gespannt mit welchen finaziellen Aufwandt das aus der Steuerkasse geschehen wird, natürlich ist das mit Sicherheit eine absolute Geheimsache. Wetten das?

  5. @ Deutsches-Bananenrepublik-Praesidialamt 2. September 2018 at 20:30

    Ralle Stegner will seine Partei noch weiter links positionieren.

  6. Marie-Belen 2. September 2018 at 20:28
    Wo ist denn unser Außenmini?
    +++++++++++
    In Afrika und verteilt Schecks. Wie immer. Achne das ist ja Merkel. Mist, ich verwechsel die Ämter immer. Frau Bundeskanzlerin macht es mir aber auch nicht leicht. Sie ist zu selten im Land.

  7. Man hat den Eindruck, dass diese rotfaschistischen Apparatschniks sich der Tragweite dessen was da auch nun in Chemnitz eigentlich passiert ist (ein Mord!!!!!) überhaupt nicht bewusst sind. Da wurde ein Mensch ermordet und die machen Lach-Selfies für ihre Mordsbrüder zu Hause und morgen wird gar mit den Toten Eiern und FeinSahneFischsekret per Konzert der Mord an Daniel H. gefeiert. Das ist einfach unfassbar. Die Frage nach dem „Schämen die sich nicht?“ erbübrigt sich, denn eine Schamgrenze gibt es bei den Linksgrünen schon lange nicht mehr.

  8. Die Empathie der Sozialpsychopathen Deutschlands (SPD): „Wir tanzen, singen, lachen auf den Leichen der Opfer unserer Politik!“

  9. Habe gerade erfahren das der Kinderficker Jon-Bendig zum Minister gekürt werden soll. Natürlich sind besonders seine Taten keine Straftaten sondern absoluten sexielle Aufklärung gewesen und deshalb zum Minister wird.
    Ich glaube das mein Schwein sich freut wenn ich diesen ganz in kleinen Stücken gefressen habe, natürlich dessen gegarte Stecks und nicht Roh wegen der Fliegengrippe oder wie der neue scheis jetzt heist.

  10. Ekelhaft die Mit-Verursacher der ganzen Tötungsdelikte (SPD und GRÜNE) am Ort des Mordes zu sehen. Und dann macht diese dumme SPD-Tussi noch Bilder-Party an einem „Tatort der größten Gewalt“.
    Ekelhaft diese ganze SPD- und GRÜNEN-Bande!!! Dieses Halb-Türke Cem oder so? hat am wenigsten Ehrfurcht vor einem Toten.
    Ich bin ein Sarraziner! Kein SPD-Freund.

  11. Wenn die spd einer getöteten Rechtgläubigen in Sachsen die letzte Ehre erweist, dann sieht das so aus:

    https://bilder4.n-tv.de/img/incoming/crop407623/8893809650-cImg_16_9-w1280/FAB09-GERMANY-0711-03.jpg

    Mauela-Antoinette Schwesig würde sicher empfehlen: „Wenn sie nicht wollen, dass Ihre Kinder in der Schule verprügelt werden, schicken Sie sie doch wie ich auf die Ypsilanti-Privatschule“, oder?

    Und Özuguz würde islamische Gewalt täglich neu auskandeln!

  12. Eben noch bei den Lamas im Streichelzoo und dann mal kurz die Welt vor den Chemnitz-Nazis retten, so geht Demokratie heute. Ich verstehe gar nicht, warum die Wähler der SPD und den Linken scharenweise davonrennen bei solchen Heldentaten? Versteht ihr das?

  13. Ferdinand Lasalle dreht sich gerade im Grabe um:

    „Alle große politische Aktion besteht im Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und bemänteln dessen, was ist.“

  14. Und inzwischen in Italien !
    Der sizilianische Polizeikommissar Nuccio Garozzo wurde von einer Gruppe Immigranten in seinem Haus in Catania angegriffen. Zwei Männer brachen ein und schlugen ihn mit einem mit Rasierklingen bewehrten Gegenstand, als der Kommissar die Verbrecher stellte und einen davon festnahm. Italiens Innenminister Matteo Salvini verband den Angriff mit der EU-Flüchtlingskrise und schrieb, dass sein Land „verrückt“ sei: „Diejenigen, die Krieg in unsere Häuser bringen, sind nicht willkommen.“ Der festgenommene Räuber soll ein 18-jähriger gambischer Asylant sein.
    Nuccio Garozzo wachte auf, als zwei Männer in sein Haus eingebrochen waren und ihn, als er versuchte die Einbrecher festzunehmen, mit einer Rasierklinge angegriffen. Lokale italienische Medien berichten laut der Daily Mail, dass einer der Einbrecher als ein 18-jähriger gambischer Migrant identifiziert wurde.

    Anders als deutsche Politiker der Konsensparteien, stellt sich Italiens Innenminister Matteo Salvini hinter das Opfer:

    „Wir sind verrückt. In Catania wurde der Kommissar Nuccio Garozzo von einer Gruppe von Einwanderern, von denen einer in Italien aus „humanitären Gründen“ Aufmnahme fand, in seinem eigenen Haus angegriffen.
    Meine volle Solidarität mit dem Kommissar, den ich gerade am Telefon gehört habe und der mit 80 Stiche leben muss.
    Für diesen angeblichen Flüchtling hingegen kein Rabatt, sofortige Abschiebung. Mit dem #Decretosicurezza wird jeder Asylbewerber, der in Italien ein Verbrechen begeht, ohne Ausnahme aus unserem Land vertrieben.
    Wer uns den Krieg ins Haus bringt, ist nicht willkommen.“

  15. Die GRÜNEN winken die Täter herein und stehen dann an den Mord-Tatorten Spalier um Fotos zu machen! Für mich sind das NAZI-Methoden pur, die GRÜNEN.

  16. Die muslimischen Goldstücke können die Schilder wahrscheinlich nicht mal lesen, die sie da hochhalten.

  17. Und so etwas wie diese widerliche Kloaken-Gruppe auf dem Selfie will uns Bürger belehren? Man muss sich fremdschämen für diese ekelhaften Schmarotzer-Typen und sich bei den Angehörigen entschuldigen.

  18. Die SPD scheißt auf die deutschen Arbeiter, und wenn diese ermordet werden erst recht. Wer wählt diese Sozis?

  19. Die Täter kommen meistens an den Tatort zurück (wie man sehen kann).
    Alte Kriminalerweisheit.
    Nur die Rädelsführerin fehlt.

  20. Offensichtlich freuen sie sich schon auf ihr Schicksal.
    Das Thema Integration wird wie folgt klar und deutlich abgehandelt:
    Sure 4. 89 Sie möchten gern, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr (alle) gleich seiet. Nehmt euch daher von ihnen keine Vertrauten, bevor sie nicht auf Allahs Weg auswandern! Kehren sie sich jedoch ab, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet, und nehmt euch von ihnen weder Schutzherrn noch Helfer, 90 …

  21. Schröders „Aufstand der Anständigen“ ging 2000 nach hinten los:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anschlag-auf-synagoge-schroeder-fordert-aufstand-der-anstaendigen-a-96537.html

    Düsseldorf/München- Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) forderte nach dem Anschlag in der Nacht zum vergangenen Dienstag „einen Aufstand der Anständigen“. Nach einem Treffen mit dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Wolfgang Clement (SPD) und dem Präsidenten des Zentralrats der Juden, Paul Spiegel, bezeichnete der Kanzler das Attentat als „abscheuliches und hinterhältiges Verbrechen“. Es sei „kein örtliches Ereignis, das geht die Bundesregierung an, weil es Deutschland angeht“. Clement teilte mit, dass die Belohnung zur Ergreifung der Schuldigen von 10.000 Mark auf 25.000 Mark aufgestockt wurde.

    Auch Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) appellierte an die Bürger, bei der Suche nach den Tätern mitzuhelfen. Das Wichtigste sei jetzt, die Brandstifter zu bestrafen, sagte der Minister im ZDF. Es dürfe nicht angehen, „dass sich das jüdische Leben aus Deutschland wieder zurückzieht“. Die Mehrheit der Bevölkerung habe mit solch „verabscheuungswürdigen Taten“ nichts zu tun.

    Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber hat das Attentat ebenfalls scharf verurteilt. Er will das jüdische Leben in der Bundesrepublik stärken. Das Land Bayern werde den Aufbau von Gemeindezentren mit 23 Millionen Mark fördern.

    Spiegel will in der jüdischen Bevölkerung Angst ausgemacht haben. Immer häufiger werde von älteren Mitgliedern der jüdischen Gemeinde gefragt: „Müssen wir wieder weg?“ Es müsse ein Ruck durch die deutsche Gesellschaft gehen, forderte Spiegel. „Wir wollen Hitler nicht im Nachhinein zum Erfolg verhelfen“.

    Schröder lag falsch, denn die Verbrecher waren zwei Mohammedaner und keine „Nazis“. Danach verschenkte Schröder den deutschen Pass an Tausende Mohammedaner und wurde so knapp 2002 wiedergewählt.

    Wer hat uns verraten?

  22. Zinnsoldaten 2. September 2018 at 20:38
    Dieses Grinsen habe ich schon mal gesehen…auf alten Fotos an Massengräbern….
    ——————————————————————————————————-
    Geht mir auch so. Und ein paar Jahre später wollte es niemand mehr gewesen sein…
    Deshalb: Keine Gnade den Tätern, wenn es je zu einer gerichtlichen Aufarbeitung kommt!

  23. Die Spezialdemokraten Klingbeil, Schwesig, Stegner, Nahles, Schneider und wie sie alle heißen begreifen nichts, mit ihren Mitläuferaktionen begraben sie ihre Partei immer weiter.
    Die Partei sinkt und sinkt und sinkt immer weiter in der Wählergunst und das ist gut so.

  24. Durchblicker 2. September 2018 at 20:42
    Die SPD scheißt auf die deutschen Arbeiter, und wenn diese ermordet werden erst recht. Wer wählt diese Sozis?

    In Bremen, NRW und anderen traditionellen Hochburgen der SPD kam es in den letzten 8 Jahren immer wieder zu…äh…räusper…“Wahlpannen™“

  25. Sinkende Stinkende Smiley Partei Deutschland: mit Blindenbinde und Özuguz, Chebli und Konsorten in den Abgrund. Die Antisemiten holen Antisemiten nach Deutschland und schämen sich nicht.

  26. Wer hätte das gedacht?

    Otto Wels (SPD), der letzte freie Redner im Reichstag, dessen berühmtester Satz lautete:
    „Freiheit und Leben kann man uns nehmen – die Ehre nicht!“ , hätte sich wohl nie vorstellen können, wie die heutigen Sozis diese einst stolze Partei zugrunde richten und ihr dabei nun auch die EHRE nehmen.

  27. wie Polit-Trauer aussehen kann zeigt auch das Trauerfoto von Laschet und Reker im Karnevals Kostüm … “ Das Funkenmariechen und Prinz Karneval “ …, beim Gedenken an einen getöteten Menschen in Köln im Feb. 2018, erinnern Sie sich ? … klick ! Meldung und Hintergrund zum Foto hier klick !

  28. Die kriminelle Vereinigung, genannt Bundesregierung, kann sich nachher schon einmal informieren, was auf sie zukommt.

    Bei ZDF Info kommt um 00.45 Uhr die Doku:

    Der Nürnberger Prozess

  29. „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken“

    Alfred Tetzlaff, 1925 – 1999, Deutscher Philosoph

  30. Juhu, ein blöder Sachse ist tot. Und morgen gibt es dann noch feine Mucke. Die Bunten haben ihren Spaß. Noch.

  31. Die Spezialdemokraten werden in Sachsen Mühe haben, die 5%-Hürde zu überspringen. Ohne Briefwahl wären sie definitiv draußen.
    Nachbetrachtung zum Schweigemarsch: 02.09.2018 tagesLUTZiges, youtube
    Sehr interessant. Jetzt erklärt sich auch Sigis Mine, als wir ihn begrüßten.

  32. Hier die aktuelle Geschichte: Syrer findet etwas Wertvolles und verzichtet mehr oder weniger freiwillig auf Finderlohn
    Am vergangenen Mittwoch (29.08.2018) ließ eine 29-jährige Frau in einem Zug im Stadtbahnhof Friedrichshafen ihr Mobiltelefon (Wert: ca. 700.- EUR) liegen. Den Verlust bemerkte die ukrainische Staatsangehörige recht schnell und konnte am Abend mit der Ortungsfunktion des Mobiltelefons feststellen, dass sich das Handy mittlerweile im Stadtgebiet von Friedrichshafen „aufhielt“.
    Der Träger des Telefons war offenbar recht begeistert von dem Gerät und machte daher mit der eingebauten Kamera auch gleich ein Selbstporträt. Ob der Mann wusste, dass dieses Porträt vom schlauen Telefon automatisch auch an den onlinebasierten Speicherdienst der Eigentümerin übermittelt wurde?
    Jedenfalls war die Eigentümerin nun plötzlich im Besitz eines Lichtbilds des aktuellen Besitzers ihres Telefons. Danach war das Telefon dann ausgeschaltet und konnte nicht mehr geortet werden.
    Das Lichtbild allerdings war bereits gesichert und interessierte natürlich auch die Bundespolizei am Stadtbahnhof Friedrichshafen. Die Beamten dort gingen sofort in die Fahndung nach dem Abgebildeten.
    Wie es der Zufall so will, war es dann die Eigentümerin selbst, die den neuen Besitzer ihres Telefons am nächsten Morgen am Stadtbahnhof wiedererkannte. Die herbei gerufenen Bundespolizisten brauchten nicht lange, um festzustellen, dass der angetroffene 26-Jährige mit syrischem Pass tatsächlich die Person auf dem Handy-Foto war.
    Der Mann räumte ein, im Besitz des Telefons zu sein und gab es schließlich an die Bundespolizei wieder heraus. Telefon und Eigentümerin sind mithin wieder vereint.
    Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren seitens der Bundespolizeiinspektion Konstanz eingeleitet.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116092/4049287

  33. Die kostenlose Eintrittkarte zum Linksradikalenkonzert für die Rotfaschisten wurde mit einem un unschuldigen Mordopfer bezahlt. Hoffentlich sind sich die „Wir sind mehr“-Deppen dessen bewusst, dass ein unschuldiger Mensch sterben musste, nur damit sie morgen so richtig Party machen können. Es ist so widerwärtig. Und dieser Abschaum präsentiert sich medial als „die Anständige“, die „Gesichtzeiger“, die „Platznehmer“ … schaut euch morgen die Bilder in den Medien an. Das sind keine Menschen, sondern Bestien. Wer sich fragt, wie Auschwitz geschehen konnte … mit solchem linken Abschaum, dem ein Mord/das Morden … vollkommen am fetten Arsch vorbei geht.

  34. Frau Özwurst hat sich ja klar grundgesetzfeindlich positioniert, mit ihrer Drohung, dass man die Regeln des Zusammenlebens täglich neu aushandeln müsse.
    Wenn dir ein Neubürger deine EC-Karte rauben will, müssen wir also die Regeln des Zusammenlebens neu aushandeln, „besonnen“ reagieren, und einfach gehorchen.
    Natürlich fordert die Umvolkung ein Paar Todesopfer! Aber hat ja auch sein Gutes! Bekommen Deutschlands Spesen-Schnorrer einen Ausflug nach Chemnitz bezahlt!

  35. Den Gutmenschen wünsche ich viel Spass auf dem Konzert morgen.
    Geht hin, ist kostenlos.
    Daniel hat schon für euch bezahlt.
    Den höchsten Preis, den er zahlen konnte

    Diesmal.

    Das nächste Konzert zahlt ihr, denn nichts ist umsonst auf dieser Welt.

  36. Heute Abend bei Anne Will, Kann aber nicht: der doppelte Mundschu.
    Somuncu und Sundermann, eineiige Zwillinge?

  37. Irminsul 2. September 2018 at 21:02
    Die kostenlose Eintrittkarte zum Linksradikalenkonzert für die Rotfaschisten wurde mit einem un unschuldigen Mordopfer bezahlt. Hoffentlich sind sich die „Wir sind mehr“-Deppen dessen bewusst, dass ein unschuldiger Mensch sterben musste, nur damit sie morgen so richtig Party machen können. Es ist so widerwärtig. Und dieser Abschaum präsentiert sich medial als „die Anständige“, die „Gesichtzeiger“, die „Platznehmer“ … schaut euch morgen die Bilder in den Medien an. Das sind keine Menschen, sondern Bestien. Wer sich fragt, wie Auschwitz geschehen konnte … mit solchem linken Abschaum, dem ein Mord/das Morden … vollkommen am fetten Arsch vorbei geht.
    ————————————————————————————————-
    Wie gerade von Fairmann (2. September 2018 at 21:07) gesagt, ist die Karte nicht kostenlos. Daniel hat sie mit seinem Leben bezahlt. Sonst hätten die fetten, satten Proleten garantiert nicht für lau für die zu erwartenden, linksversifften Idioten gespielt. Viel Spaß!

  38. Heisenberg73 2. September 2018 at 20:38

    „Eben noch bei den Lamas im Streichelzoo“

    Das nette weisse Tier sieht mMn eher wie ein Vikunja aus. Lamas haben als Guanako-Abkoemmlinge eine andere Kopfform.

  39. Wie erbärmlich!
    Diese OFFENEN GRENZEN HOLZKÖPFE sollte man von dem Grab/von allen Gräbern vertreiben!
    Ihre verfluchte Heuchelei ist schlimmer als ein Peitschenschlag ins Gesicht eines Jeden, besonders in das der Angehörigen!

    In die Sprache dieser Klamaukgesellschaft heißt das übersetzt:
    Es ist wie ein Witz der erzählt wird, wobei die Zuhörer erst nach zwei Wochen anfangen zu lachen!
    Eine Büttenrede für die „Vorstadtweiber“ , die erst vom Fernsehen ausgestrahlt werden muss, bevor der Karnevalsprinz lächelt, bevor die Faschingsprinzessin endlich einen Knicks macht!

    Sie haben ENDLICH gelernt: KEIN TOTER ohne TRAUER!
    Was noch nicht gelernt haben: DER FRIEDHOF IST KEIN RUMMELPLATZ!

  40. Der Bundespräsident (SPD) ist für Linksradikale. Jetzt wissen wir also alle bescheid. Die Medien sind es schon lange. Das wissen wir jetzt auch.
    _______________________________
    Aus DER WELT

    DEUTSCHLAND FEINE SAHNE FISCHFILET
    Werbung für Linksextreme? Kritik an Steinmeier wegen Konzert-Tipp
    Ein Konzert mit den umstrittenen Punkrockern Feine Sahne Fischfilet wurde vom Bundespräsidenten beworben. Steinmeier teilte auf Facebook einen Hinweis auf das Konzert in Chemnitz – deswegen gibt es Kritik.

  41. Moralisch verkommenes Sozialistengesindel,grinsend am Ort des Mordes,vollkommen ohne Pietät und Anstand..Einfach ekelhaft.

  42. Guter Artikel: gekonnt wie Johannes Daniels den Finger auf Heuchelei und falsche Anteilnahme legt.
    Musste mehrfach das Lachen unterdrücken.

  43. Irminsul 2. September 2018 at 21:02

    Es reicht doch aus, sich an die ergreifende Trauerfeier zu erinnern, die die SPD fuer ihre zerstueckelte, angezuendete und danach im Graben entsorgte Genossin Sophia Loesche organisiert hat. Auch wenn ich den Spruch „Schlimmer geht immer!“ im allgemeinen fuer richtig halte, so faellt mir das angesichts der heutigen Sozialdemokraten schwer, ihn hier in Anwendung zu bringen.

  44. Die SPD kontrolliert einen großen Teil der öffentlichen Medien in Deutschland – Demokratie wird zur Farce

    Was auch immer drauf stehen mag: Drinnen steckt (fast immer) die SPD! Ca. 3.500 Medienbeteiligungen der SPD in Deutschland nachgewiesen. Damit wird massiv die öffentliche Meinung über die angeblich freien Medien in Deutschland beeinflusst.

    https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=1611

  45. meine größte angst ist, dass den mist irgendjemand glaubt. oder sind die menschen noch dümmer als ich das immer geglaubt habe?

  46. Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (DDVG)

    Die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (ddvg) mit Sitz in Berlin und Zweigniederlassung in Hamburg ist eine Medienbeteiligungsgesellschaft der SPD. Sie ist die Beteiligungsgesellschaft des SPD-Unternehmensbesitzes und zu 100 % im Eigentum der SPD.

    Die SPD steht für ihre großen Medienbeteiligungen häufig in der öffentlichen Kritik. Von Seiten der CDU/CSU wurde der SPD vorgeworfen, die Beteiligungen zu verheimlichen. So würde die SPD sich damit einen unzulässigen Wettbewerbsvorteil verschaffen und durch die Medienbeteiligungen die Berichterstattung über sich selbst beeinflussen können. Tatsächlich hatte die ehemalige SPD-Bundesschatzmeisterin und Generaltreuhänderin der DDVG, Inge Wettig-Danielmeier, über die Parteibeteiligung an Medien gesagt:

    „Auch dort, wo wir nur 30 oder 40 Prozent haben, kann in der Regel nichts ohne uns passieren.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Druck-_und_Verlagsgesellschaft

  47. Deutschland und die ganze Welt ( bis New York Times) will zur Zeit nur einen Grund kennen, weshalb man AfD wählen muß in Deutschland!!!!! Hier ist er:
    _______________________________
    Aus yahoo-news:

    Die AfD hat nicht EINS dieser Probleme verursacht, mit welchen wir uns täglich befassen Islamische.Messerstecher, Vergewaltiger,Mörder,Terroristen… Kinder und Altersarmut,Straßen,Schulen sind marode,,,,,,,,, Wir brauchen endlich Politik fürs Volk, nicht für Lobby, oder Ignoranz Deshalb AfD!!!! Schlechter, wie die augenblickliche Regierung, kann es niemand machen

    Antworten anzeigen (2) Antworten 35 2 yahoo- news

  48. @accomplished 2. September 2018 at 21:22
    meine größte angst ist, dass den mist irgendjemand glaubt. oder sind die menschen noch dümmer als ich das immer geglaubt habe?

    Leider ja, viele sind strunzdumm.

  49. scheylock 2. September 2018 at 21:04

    Die auf dem Foto sprechen sich selbst den Platz ab:
    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2018/09/09-02-Foto-5.jpg
    ____________________________________________________________

    Die sollten besser mal gegen ihre fanatischen Glaubensbrüder demonstrieren.
    „Das sind nicht wir. Ihr zieht unsere „Religion“ durch / in den Dreck. Ihr zieht unsere Landsleute / Kultur in den Dreck! Ihr seid für Ausländerhass mit- bzw. hauptverantwortlich!“
    Das sage ich meinen Bekannten immer und immer wieder…
    Nichts passiert. Das sehe ich dann zumindest als Duldung des radikalen Islams.
    Nur sie können sich dagegen aufbäumen / aufbegehren / auflehnen. WELTWEIT.
    Wir nicht!
    Meine Meinung!

  50. Merkels Kanzlerschaft beruht aus Lug und Trug
    Was geschah in Chemnitz wirklich?
    Es ist ein einfacher klarer Satz von Wolfgang Klein, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Sachsen. „Nach allem uns vorliegenden Material hat es in Chemnitz keine Hetzjagd gegeben“, so der Beamte auf meine Anfrage. Damit widerspricht er direkt den Behauptungen von Kanzlerin Angela Merkel und ihrem Sprecher Steffen Seibert, die beide unter Berufung auf von ihnen nicht näher beschriebene Videos behauptet hatten, in Chemnitz hätten „Hetzjagden“ stattgefunden – also sogar mehrere.

    https://www.achgut.com/artikel/was_geschah_in_chemnitz_wirklich

  51. Ein Mensch ist tot (wurde grausam ermordet) und am Montag singt, tanzt und lacht in Chemnitz die Gruppe mit dem passenden Namen „Die toten Hosen“.

    Für mich einfach nur makaber und gruselig.
    Fehlt nur noch, dass dazu auf einer großen Leinwand das Zombie-Video „Thriller“ von Michael Jackson läuft.

  52. Balkanblog

    der SPD Berufsbetrüger Bodo Hombach im Balkan

    Nur mit Mördern, Gangstern uterwegs, konnte eine Milliarden teuere Bauschrott Donaubrücke nun erst im Dritten Anlauf in 2017 eröffnet werden.

    Genau das ist die einzige Aussenpoltik der Deutschen im Balkan: Lehrmeister der Bestechung und des Betruges.

    Bodo Hombach und die WAZ Geschäfte mit der Top Balkan Mafia in Serbien

    Bodo Hombach: Balkan Stabilitäts Pakt Coordinator = für Bestechung wohl?

    Bestechungs Gelder von Bodo Hombach auf fremde Bankkonten bei der Privatisierung. Original SPD Betrugs Stil eben! Und von Steuer Betrug fangen wir hier gar nicht an. Was für Zahlungs Methoden. Mit dem Super Mafiosi und Organisator im Drogen- und Zigaretten Handel Stanko Subotic (siehe auch Darko Saric – Anton Stanaj – VW Vertretung, wo man dann wieder bei Gerhard Schröder ist)

    https://balkaninfo.wordpress.com/2018/05/14/der-spd-berufsbetrueger-bodo-hombach-im-balkan/

  53. Es sind immer die gleichen,
    nicht einmal 100 Personen,
    aus Politik, Parteien, Medien,
    Gewerkschaften und Kirchen,
    dazu einige Künstler und Banker,
    die dem gesamten deutschen Volk
    ihren Willen ungefragt aufdrängen.
    Die Macht-Elite der 100 hat das Volk in der Hand.
    Gibt es schon die Liste der 100 Top-Antideutschen?

  54. Guter Artikel von Johannes Daniels und eine exzellente Foto-Auswahl der ÄSS-PÄ-DÄH nicht nur in Chemnitz. Kaspern mit Alpakas – die Infantilität kennt keine Grenzen.

  55. Es gab doch schon einmal so eine Situation, wobei sich eine Frau von der SPD kichernd auf der Bühne bei einer tragischen Angelegenheit präsentierte. Das blöde Kichern angesichts des tragischen Todes von Leuten, die einen nicht persönlich betreffen, scheint bei der SPD offenbar generell Usus zu sein. Hauptsache der Rubel rollt, die Wähler klatschen und das Glas ist voll!

    „Wohl den Lebenden! Die Toten sind tot!“ Scheint ganz ungeniert deren Devise zu sein!

  56. Die heutige Gästeliste bei Will ist ein neuer Tiefpunkt in der Geschichte der Sonntagabend-Talkshows! Schlimmer gehts scheinbar immer! Schämt die sich nicht dafür?

  57. Balkanblog

    Frank Walter Steinmeiers Mann, im Internationalen Drogen Handel: Alfred Horn

    Wenn Berufs Verbrecher unterwegs sind in der Internationalen Drogen Verteilung, Anbau und Organisation, als direkter Mann des Frank-Walter Steinmeier und der BMZ Mafia mit Heidemarie Wieczorekt – Zeul. Ein der wichtigsten Aufgabe der Mafia Organisation des BMZ unter diesen Gestalten, war Weltweit mit Verbrecher Kartellen zusammen zuarbeiten auch in der Geldwäsche, für Deutsche Exporte. Alfred Horn, erzählt ja selbst, das er direkt vom BMZ finanziert wird.

    Deutsche Entwicklungshilfe als Motor für den Drogen Handel und der Prominenz der Mafia Clans, was man ja auch im Kosovo gut sah! Steinmeier Stile eben, mit der Profi Betrügerin Heidemarie Wieczorek-Zeul.

    Wie das wirklich läuft, zeigen aber die Fakten aus dem Balkan, wo Alfred Horn eine Schlüsselrolle im grössten Albanischen Verbrecher Kartell um Sokol Kociu und seiner damaligen Sekretärin Blerta Hoxha darstellt und die Staatsanwalt ermittelte, wegen Kinderhandel usw.. weil damals Kinder in Tirana verschwanden. 13-seitiger BKA Bericht, über das Treiben der Top Mafia, was Alfred Horn in Albanien aufbaute, obwohl dem Auswärtigen Amte und dem BND schon der Namen und das Treiben des Sokol Kociu u.a. sehr gut bekannt war.

    https://balkaninfo.wordpress.com/2010/11/20/frank-walter-steinmeiers-mann-im-internationalen-drogen-handel-alfred-horn/

  58. Der Maas-Gnom und der seiernde Regierungssprecher S. Seibert geben die Vokserzieher. Aus ihren Gesichtern und ihren Reden spricht nur noch die pure Angst!

  59. @ fichte8 2. September 2018 at 20:38

    Täter wird umgehend abgeschoben? Dieser blutrünstige
    habgierige Gambier taucht demnächst in Germoney auf.

  60. Noch was: Hat diese zähnefletschende SPD-Truppe als Aufsichtsrats- und Personalentscheidende Partei der Öffentlich-Rechtlichen vielleicht einen Vertrag mit dieser GEZ-Gebühren rausschmeißenden öffentlich-rechtlichen Partnerschaft mit ungarischen Zahnkliniken? Immer wieder ZDF, RBB und auch dem angeblich „privaten“ RTL, „redaktionelle Beiträge“. Gleichzeitig läuft in Dauerschleife auf allen Sendern „ungarische Zahnklinik mit deutschen Leistungen“ im Werbeblock – ja, den gibt es inzwischen auch bei den Öffis.

    https://www.zahnklinik-ungarn.de/tv-berichte.php

  61. Freya- 2. September 2018 at 21:33
    Balkan relevante News
    Schleuser-, Drogen Chef der Balkan Mafia: Martin Schulz, Frank Walter Steinmeier und viele EU Politiker
    Lesen Sie im zweiten Teil der Reportage, warum ein deutscher Kriminalbeamter im Kampf gegen die albanische Kartelle resigniert hat. Er sagt: „Die lachen sich doch tot über uns.“
    https://balkan-spezial.blogspot.com/2018/02/schleuser-drogen-chef-der-balkan-mafia.html
    ————
    Nicht nur dort, sondern überall, wo es um den Einsatz westlicher „Entwickler“ und Militärs geht!

    Drogen, Kriminalität, Terrorismus. Ein Artikel vom 6. Januar 2001 (!)
    http://eussner-archiv.blogspot.com/2018/02/drogen-kriminalitat-terrorismus.html

  62. Manchmal kann ich einfach nicht glauben, was aus meiner ehemaligen Partei
    geworden ist.
    Ich finde keine Worte.
    Opa, ich hoffe, Du musst das, dort wo Du jetzt bist, nicht mit an sehen.

  63. Balkanblog 2009

    Die kriminellen Lobby Verbände, von Mafiösen Netzwerken der SPD und der Entwicklungshilfe gesponsert haben die Rote Karte im Balkan! Der Auftritt der Verbrecherischen Steinmeier Truppe, welche nicht nur in Entführungen im Balkan verwickelt ist, sondern in die Ermordung auch der Anzeige Erstatter im Visa Skandal der Deuischen Botschaft in Tirana, haben das Ansehen der Deutchen Politiker im Balkan regelrecht vernichtet.

    Neuester Höhepunkt in 2009, war ja die Festnahme des hoch dotierten BND Residenten des Kosovo, der inzwischen wegen Betrug und Geheimniss Verrat auch angeklagt ist. Hohe BND Leute, arbeiten wie die Mehrheit der sogenannten Diplomaten, inklusive Joschka Fischer, Erler, Dr. Christoph Zöbel, Rezzo Schlauch, Frank-Walter Steinmeier direkt für die Albaner Mafia und für die Welt Drogen Produktion und Verteilstellen im Kosovo, Albanien und Afghanistan.

    Auch in Afghanistan, finanzieren die Steinmeier Verbrecher Banden direkt die übelsten Mörder, Drogen Barone und Warlords und bezahlen sogar Schutzgelder an diese Verbrecher Clans.

    https://balkaninfo.wordpress.com/2009/08/29/kriminelle-deutsche-politiker-und-deren-icg-und-georg-soros-netzwerke/

  64. Anne Will legt vor taiusende Rechtsextreme die ihren HaSS zur Schau tragen

    Die Hetzjagd der Systemschranzen gegen die Sachsen ist eröffnet – wer bietet mehr!

  65. Jaaaa, jetzt geht los Olaf Sundermeyer der “ PopStar“ unter den Nazi-Jägern, bei den alle Ultra Linken Weiber jeden Alters vor unruhiger Erregung und Ekstase sofort in Ohnmacht fallen, nachdem sie vorher Zettel mit ihren Telefonnummern oder ihre Schlüpfer zu ihm auf die Bühne geworfen haben, … … ist jetzt live im TV bei …“ Anne Will “ …Thema …

    Chemnitz und die Folgen Gäste, Michael Kretschmer MP Sachsen, Genossin Petra Köpping ( SPD ) soll in der Sendung immer …“ Martin „ …rufen, Genosse Wolfgang Thierse Mitarbeiter im Ministerium für Kultur der BRD DDR, Olaf Sundermeyer pathologisch AfD hassender Nazi Jäger und Serdar …. So, Mund zu !

  66. Die sind alle weit, ganz weit von den Menschen in der Bevölkerung entfernt.

    Die wollen weder mit uns reden noch interessieren sie sich für unsere Meinung.
    Wir sollen gefälligst malochen gehen und als Steuerknechte deren feuchte Träume von einer bunten Gesellschaft bezahlen. Und weil Multi-Kulti mit einer gewissen „Kultur“ nicht so wirklich funzt bezahlen einige von uns doppelt: Mit ihren Steuern und mit ihrem Leben.

    Nur noch AfD.

  67. Ich möchte dazu Frau Schwesig und ihre mitgrinsenden Sozen-Kumpane nur eines fragen:

    SCHÄMT IHR EUCH EIGENTLICH GAR NICHT?

    Pfui Deibel, was ist das für ein empathieloses, kaltschnäuziges Pack!

  68. hoppsala 2. September 2018 at 21:10
    Ich mag nicht mehr…. es ist alles einfach nur noch Horrormaessig.

    Nach dem 3.Oktober 1990 war ich (wie viele andere sicher auch) als Ex-DDRler froh, den „real existierenden Sozialismus“ vom Hals zu haben und es herrschte unter der großen Mehrzahl der damals jüngeren wie auch älteren eine enorme Aufbruchstimmung.
    Damals konnte man sich nicht einmal in den kühnsten Träumen vorstellen, dass die politische Landschaft irgendwann so sein sollte, wie sie heute ist.

  69. Stefan Cel Mare
    2. September 2018 at 21:15
    Heisenberg73 2. September 2018 at 20:38

    „Eben noch bei den Lamas im Streichelzoo“

    Das nette weisse Tier sieht mMn eher wie ein Vikunja aus. Lamas haben als Guanako-Abkoemmlinge eine andere Kopfform.

    Klugscheisser.

  70. Warum fällt mir immer wieder nur das Zitat von Ulrike Meinhof ein …

    Naja, egal, ist eben eine Show, genauer gesagt eine Talk-Show. Verbale Scheingefechte, good cop – bad cop, Heuchelei und Inszenierung.

    Klartext gesprochen wird dann an der Wahlurne.

  71. Das_Sanfte_Lamm 2. September 2018 at 22:01

    Nach dem 3.Oktober 1990 (…) konnte man sich nicht einmal in den kühnsten Träumen vorstellen, dass die politische Landschaft irgendwann so sein sollte, wie sie heute ist.

    Mir als Bundesdeutscher ging es von damals bis heute genauso!

  72. Der Zausel bei Anne Will hat ein Patentrezept, wie man um ermordete Deutsche trauern darf:

    Man muss mit den Politikern reden …

    Eine andere Reaktion auf die Messermigration ist also nicht erlaubt.

  73. „Wir können es in Zeiten der Globalisierung nicht verlangen, uns abzuschotten.“

    Begeisterter Applaus der Klatschaffen.

  74. Meine Fresse, wieviele dieser „Selfies“ gibt es denn? Allein auf PI tauchten bereits drei Versionen auf. Das sind nicht nur unbedarfte Schnappschüsse, die Bagage hat sich vielfach schäbigst in Szene gesetzt.
    Möge das obige Gesocks vom Volk entsprechend abgestraft werden. Auch zu wünschen ist, dass Kinder, Familienmitglieder u. Freunde dereinst Fragen: „Warum…?“

    Ist bekannt, ob morgen parallel zum Schandkonzert der Assibands eine Gegendemo o zumindest eine Andacht an der Mordstelle geplant ist?

    PS: „mit 25 Messerstichen ermordeten Zufallsopfer.“ – Bringt bitte nicht nach einer Woche immer noch die 25 Messerstiche!!! Es ist ua im veröffentlichten Haftbefehl von fünf Stichen zu Lesen.

  75. Für mich sind die Altparteien Schuld am Tode von mehreren Dutzend Deutschen durch Multikult ist gleich Multikriminelles Verbrechen, dies kann man überall in den Multikult Staaten verfolgen ich schäme mich in dieser Partei mehrere Jahre Ortsverein Vorsitzender gewesen zu sein und über 22 Jahre Mitglied war. Diese Partei hat uns Arbeiter erbärmlich verraten und abgezockt. Unsere Kinder und Enkel haben durch diese Multikult Verbrecher Politik keine Chance mehr ein vernünftiges Leben in Freiheit zu führen.

  76. in “ Annes “ TV Studio warten alle Fans von Sundermeyer Olli darauf, dass Sundermeyer Olli irgendetwas sagt

  77. Wenn ich das mit diesen grinsenden,voller Traurigkeit lächelnden Visagen machen könnte,was mir
    dazu einfällt,gäbs Knast für mich.
    Ich hoffe, daß sich diese Fotos verbreiten und sich jeder ein Bild machen kann,
    was dieses abgehobene Politvolk, sich alles erdreistet.
    Da habe ich mehr Pietät und gutem Elternhaus im „Kleinen Finger“,als diese
    Politverbrecher und Hetzer gegen kritische Menschen,im ganzen Körper..
    Mal wieder ein dreifaches Pfui Deibel…

  78. Wenn ich mir diese „Gesichter“ ansehe, kommt mir das Abendessen und, vorausahnend, das morgendliche Frühstück hoch. Diese linke „Trauergemeinde“ freut sich wohl auf die nächste, extrem linke Spaßparty mit den absolut „Toten Hosen“ und Maasens/Steinmeiers verfassungsfeindlichen Freunden „Feine Sahne…Kotzen. Ich kann einfach nicht mehr, wenn ich mir dieses D ansehe.

  79. Heute habe ich mich wieder, wie so oft, mit älteren Menschen unterhalten, die diese Zustände in D sehr stark kritisieren. Die Dummheit, oder soll ich besser sagen,: Die Gehirnwäsche des ÖRF“ hat voll zugeschlagen. Die Leute regen sich zwar auf über die „vielen Ausländer und Schwarzen und Verschleierten“ auf, lehnen aber gleichzeitig die AfD ab. Diese sind angeblich nicht wählbar (alle Nahzis). Was soll man dazu noch sagen?

  80. Haremhab 2. September 2018 at 20:32; Vooorsicht, wenn die Erde ne Scheibe ist, wie ja etliche dieser Partei meinen, dann ists irgendwann mal Schluss und man fällt ins nichts.

    Haremhab 2. September 2018 at 20:40; Wer ist denn diese Bitch-Ute, ist die nen Besuch wert? Wer denkt sich nur so bescheuerte Namen aus, ob von Nutten oder sonstwas.

    Winston Smith 2. September 2018 at 21:13; Mag sein, dass die keinen Eintritt verlangen, aber wer kommt für die ganzen damit zusammenhängenden Kosten auf. Strom ist da noch das wenigste. Bühne, Roadies der ganze Aufwand, da alles aufzubauen kostet ja auch gewaltig. Wir hatten hier vor kurzem ja auch ein Festival, da steckt ein Riesenaufwand dahinter. Unwissenderweise geh ich davon aus, dass die auch Polizei, RK, Malteser oder wer auch immer da vor Ort ist bezahlen müssen.

    Babieca 2. September 2018 at 21:40; Da sagst du was, die Werbung für diese Ungarnzahnklempner macht doch dieser SPD-Platzeck, der sich angeblich vor einiger Zeit aus der Politik aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen hat. Keine Ahnung, ob das wahr ist

    marie 2. September 2018 at 22:34; Wundert nur dass Grohlemeier, Bap, Santiago, Mono Inc. und was es sonst an linken Bands gibt, nicht von der Party sind.

  81. Der kleine Heiko sollte bestimmt auch mit auf‘s Partyfoto. Er stand allerdings hinter der Küstenbarbie und ist daher nicht zu sehen. Diese Grinsegesichter haben bald nichts mehr zu lachen und zwar dann, wenn die AFD elegant rechts vorbeizieht.

  82. Auch Angela Merkel wird wieder „zeitnah“ ergänzen: „Heute ist ein Tag der Trauer, aber auch ein Tag des Willens, das, was nicht gut gelaufen ist, besser zu machen. Wir müssen Versäumnisse aufklären und aus Fehlern lernen. Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten“.
    ——-
    besser machen, sicher meint die Hamburgerin, 2 oder 3 Tote

  83. Hugonotte 2. September 2018 at 22:50

    Der kleine Heiko sollte bestimmt auch mit auf‘s Partyfoto. Er stand allerdings hinter der Küstenbarbie und ist daher nicht zu sehen. Diese Grinsegesichter haben bald nichts mehr zu lachen und zwar dann, wenn die AFD elegant rechts vorbeizieht.
    _______
    Z.B. in Bayern. Die AfD liegt in den Umfragen derzeit bei 14 %, vor der SPD mit 13 %. Da ist noch Luft nach unten, dieses Grinsefoto in Chemnitz kann da enorm helfen.

  84. servus ,

    langsam wird’s ein wenig chaotisch :
    da wird ein semifarbiger mensch aus rassistischen ( da kein moslem ) gründen ermordet , und dann demonstrieren menschen gegen rassismus für die mörder ???
    da wird’s ja einem schwindelig .

  85. Wir leben nicht mehr in einer Demokratie, die EU und die UN beschließen Umsiedlungsabkommen, die wir als Wähler niemals gewählt haben, man zwingt uns diese Dinge auf, ohne dass sie in demokratischen Wahlen beschlossen wurden.

    Das ist Totalitarismus von oben – diese Organisationen wollen Deutschland als Nation vernichten und ein Kultur- und Wertechaos in unserem Land erzeugen.

    Nur Heimattreue Parteien wie die AfD und patriotische Bürgerbewegungen stellen sich diesem Wahnsinn entgegen.

    Lauscht der Hannelore aus Köln!

    https://www.youtube.com/watch?v=kL9QkfWneic

  86. Ein Mensch wurde ermordet und so sehen die lustigen Trauernden der Linksparteien aus. Widerlich, sie sollten sich schämen. Dieses „Pack“ gehört aus den Ämtern gejagt.

  87. So kommt die Propaganda gegen Chemnitz, Sachsen und die Deutschen in Japan an. Der Vorsitzende der Linken Chemnitz informiert darüber weltweit:

    „Ich habe viel Erfahrung mit rechtsextremen Protesten in Chemnitz,“ sagt Tim Detzner, ein Mitglied der Linken Partei in Chemnitz, und merkte an, daß die Krawalle auf den Straßen in dieser Woche „einen Grad von Aggression, Brutalität und Willen zur Gewaltanwendung erreichten, wie wir es nie zuvor kannten.“

    „I’ve a lot of experience with far-right protests in Chemnitz,“ Tim Detzner, a member of the Left Party in Chemnitz, said, noting that the street riots this week „reached a level of aggression, brutality and willingness to use violence that we haven’t known before.“

    Deutsche Polizei beendet einen Marsch, der als Sprungbrett für die extreme Rechte vorgesehen war
    German police end march envisioned as far-right springboard
    September 2, 2018 (Mainichi Japan)
    https://mainichi.jp/english/articles/20180902/p2g/00m/0in/013000c

    Unser Stadtvorstand
    Vorsitzender: Detzner, Tim
    https://www.dielinke-chemnitz.de/partei/stadtvorstand/

  88. dy 2. September 2018 at 23:17
    servus ,

    langsam wird’s ein wenig chaotisch :
    da wird ein semifarbiger mensch aus rassistischen ( da kein moslem ) gründen ermordet , und dann demonstrieren menschen gegen rassismus für die mörder ???
    da wird’s ja einem schwindelig .

    ________
    Es ist einfacher, als es aussieht. Daniel H. wurde nicht aus rassistischen Gründen getötet, vielmehr hat der Messermord mit seiner EC-Karte zu tun.
    Noch schweigt sich die zuständige Staatsanwaltschaft aus, doch lange wird sie das nicht mehr durchhalten können.

  89. 18_1968 2. September 2018 at 23:47

    „Die anderen wirken etwas professionell-gestellt, aber Aydan Özuguz kommt richtig authentisch rüber.“

    _____
    Wenn man so potthässlich ist, ist das auch einfacher.

  90. @ Lutz Bachmann – ich bin der Meinung, dass man sich mit Tim Kellner zusammen tun soll, der eine weitere patriotische Partei gründen will –Für die Eigenen–!

    https://www.youtube.com/watch?v=wGm1afMuFLM&feature=youtu.be

    In Hessen, RLP, NRW und Berlin sehe ich, dass die NPD die AfD ablösen wird, wenn die AfD so abgehoben weitermacht.

    Ich finde es auch ein Unding, dass Uwe Junge die Leute in Kandel nicht unterstützt.

  91. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 2. September 2018 at 21:19

    Dr. Nicolaus Fest AFD über die Schikanen des Regimes Michael Kretschmer CDU in Sachsen

    https://www.youtube.com/watch?v=RZysy-Wv6z4

    ———————————————————

    Das hat Dr. Fest anschaulich beschrieben, so dass auch diejenigen, die nicht vor Ort sein konnten, einen Einblick haben. Das was Dr. Fest in 2 Minuten erklärt, das können BILD- FOCUS- TAGESSCHAU- WELT nicht in seitenweise Text vermitteln.

    Die Regel müsste sein wie im Fussballspiel oder im Kino:
    FUSSBALLSPIEL AUFGEHALTEN durch STÖRER oder Unfall dann gibt’s NACHSPIELZEIT!
    IM KINO FILM REISST dann gibt es NACHSPIELZEIT!

    DEMONSTRATIONSZUG wird von CHAOTEN AUFGEHALTEN, dann jedes Mal Stopp Uhr raus und NACHLAUFZEIT!
    Aber hier wurde der Demonstrationslauf gekürzt und dann ersatzlos gestrichen!
    Nach dem Motto: Kino brennt Film fällt aus. Karten werden nicht ersetzt.
    So etwas gibt es in keinem Theater!

    Das sollten die Demonstrationsveranstalter einklagen, dass ihr Demonstrationsrecht von Chaoten und Polizei verhindert wurde! Dabei sollten sie nicht großzügig sein!!
    Die Leute, die angereist sind, sollten auch alle ihre Fahrt- Unkosten bei der Stadt einklagen, die sie umsonst geleistet haben, denn der eigentliche Trauermarsch fiel durch die Passivität der Polizei aus, die sich von Chaoten aufhielten ließen!! – Die Chaoten sollten für die Unkosten der Demonstrationsteilnehmer aufkommen müssen! Man sollte ihnen ihre Räder pfänden!

  92. Heute vormittag im Deutschlandfunk ist sogar mal wieder ein AfD-Vertreter zu Gast:

    Kontrovers

    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
    Chemnitz und die Konsequenzen – Wie groß ist die Gefahr des Rechtsextremismus?

    Gesprächsgäste:
    Carsten Hütter, AfD, Mitglied im Innenausschuss des Sächsischen Landtags
    Irene Mihalic, Grüne, Mitglied im Innenausschuss des Bundestages
    Marian Wendt, CDU, Mitglied im Innenausschuss des Bundestages
    Am Mikrofon: Christiane Kaess

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    kontrovers@deutschlandfunk.de

    https://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html

  93. Auf PHOENIX wird gerade bei „Forum Demokratie“ auch über die Spezialdemokraten diskutiert, es wird offen gesagt das diese Partei vom Niedergang befallen/bedroht ist und es sein kann das sie in der Einstelligkeit landet.

  94. @ NoDhimmi 3. September 2018 at 00:04

    Der arab. Hautfarbenrassismus der Mörder(Iraker u. Syrer) spielte sicherl.
    auch eine Rolle.

    Außerdem ist er für Moslems eh nur eine lebensunwerte Kreatur(Kafir),
    schlimmer als Vieh gewesen, siehe (mehrere) Koranverse, welche
    zeitlose, ewig gültige Offenbarungen Allahs seien, wiederum siehe Koran.

    In Ägypten, das längst zu 90% arabisiert ist, herrscht daher ebenfalls
    ein Hautfarbenrassismus, das haben mir schon rd. 20 J. orientalische
    u. deutsche Bauchtänzerinnen, die dort Unterricht nahmen, erzählt.

    Im Besatzerstaat „Türkei“ gibt es faktisch keine Neger, denn die Türken
    kauften den Arabern nur kastrierte Neger ab, im Gegensatz damals
    die Europäer u. weißen Neuamerikaner. Wäre doch mal interessant,
    sich die weiße Besiedlung Amerikas heute ohne Neger vorzustellen,
    weil sie endlich in ihr ersehntes Afrika abhauen würden. Dort werden
    ja wieder Negermänner gebraucht, da die Afrikaneger alle nach Europa
    reisen.

    „Libyens Sklavenmärkte Das Erbe des arabischen Rassismus“

    „“Das Bürgerkriegsland Libyen ist ein Eldorado für Menschenhändler. Auf nächtlichen Sklavenmärkten werden internierte afrikanische Migranten wie Vieh verkauft. Ein Grund: Hass auf Dunkelhäutige.
    (:::)
    Hinzu kommt ein in der libyschen Gesellschaft tief verwurzelter Rassismus. Die Ursprünge reichen zurück bis in den arabischen Sklavenhandel, der im 7. Jahrhundert begann. Schon damals wurden Menschen aus Westafrika verschleppt, durch die Sahara getrieben, auf Märkten in Nordafrika verkauft und anschließend in alle Teile des islamischen Reichs gebracht. Der Sklavenhandel war über Jahrhunderte eine der wichtigsten Einnahmequellen für Libyen. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts schaffte der osmanische Sultan die Sklaverei ab.

    Aus dieser historischen Erfahrung heraus hat sich bei der arabischstämmigen Bevölkerung in Libyen ein Überlegenheitsgefühl gegenüber dunkelhäutigen Afrikanern festgesetzt. Bis heute ist es in dem Land üblich, einen schwarzen Mann als „Abid“, Sklave, zu bezeichnen.

    Selbst Diktator Gaddafi, der Libyen 40 Jahre lang mit harter Hand regierte, gelang es nicht, den Hass seiner Landsleute auf schwarze Menschen im Zaum zu halten. Er hatte bis zu zwei Millionen afrikanische Gastarbeiter ins Land geholt. Um die Jahrtausendwende kam es in Libyen mehrfach zu rassistischen Ausschreitungen, bei denen Migranten aus Ghana, Kamerun, Nigeria und anderen Staaten getötet wurden.

    „Brigade zur Säuberung der schwarzen Haut“

    In zahlreichen Städten machten Milizen regelrecht Jagd auf schwarze Migranten und töteten Hunderte.

    Auch dunkelhäutige Libyer wurden Opfer: Milizionäre aus der Stadt Misurata eroberten im August 2011 die 40 Kilometer entfernt gelegene Stadt Tawurga, die hauptsächlich von schwarzen Nachfahren der Sklaven bewohnt wurde. Die Milizionäre vertrieben die rund 25.000 Einwohner aus dem Ort, Tawurga ist seither eine Geisterstadt…““
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/libyen-sklavenmaerkte-das-erbe-des-arabischen-rassismus-a-1181801.html

    ::Meine iranischen Freunde schließlich bezeichnen schwarze Menschen auf Persisch als „Zalu“, was übersetzt Blutegel bedeutet! Wenn ein Deutscher es wagt, bei einer schwarzen Person das N-Wort zu benutzen, ist er fällig. Wenn aber innerhalb unseres Freundeskreises unser schwarzer Freund mit dem N-Wort begrüßt wird, ist es wohl leider völlig OK, da wir Freunde und gemeinsam aufgewachsen sind und die Meinung herrscht, wir „Ausländer“ wären alle im selben Boot:: (Imaani istStand-up-Comedian)

  95. oDhimmi 3. September 2018 at 00:06
    18_1968 2. September 2018 at 23:47
    „Die anderen wirken etwas professionell-gestellt, aber Aydan Özuguz kommt richtig authentisch rüber.“
    ………………………………………
    Perfekt beobachtet!
    Nur hat die SPD hat noch nicht bemerkt, dass sie mit solchen Leuten erst dann wieder zulegen kann, wenn sie das Wahlalter endlich in den Kindergartenbereich vorverlegt haben wird, wobei die Mehrzahl der Kinder (weil nichtdeutsch) halt einfach nur das rote Bienchen ankreuzen muss !!

    Wer hat Deutschland schon immer verraten ?
    S………………………….!!!

  96. Das Selfi erinnert an einen Betriebfsaudflug des „SPD-Teil-Führungskaders“. Es widert mich nur noch an und ist an Respektlosigkeit gegenüber dem ermordeten Daniel, um den es bei den friedlichen Demonstration ging und zwar nur um diesen. Ihr widert mich nur noch an SPD! AFD ich komme!

  97. „bestürzt und betroffen, versammelten sich am Samstag die vier Hoffnungsträger der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) in Chemnitz, um dem Familienvater Daniel Hillig, 35, die „Letzte Ehre“ zu erweisen. Voll geneigter Anteilnahme und Trauer gedachten sie dem von zwei illegalen abschiebepflichtigen syrischen und irakischen Mehrfachstraftätern mit 25 Messerstichen ermordeten Zufallsopfer. Pietätvoll und immer noch sichtlich schockiert … schlossen sie sich der Bewegung „Herz statt Hetze“ durch die Chemnitzer Innenstadt an, die mit „liebevoll gestalteten Plakaten, die über den Köpfen der friedlichen Menge leuchteten“ Trauerarbeit zu leisten versuchte.
    …………………………………………………………………………………………………

    Man kann ihnen die Trauer richtig ansehen !!!

    Und die werden auch noch von uns Steuerzahlern alimentiert !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  98. ICH HABE MICH SCHLAPPGELACHT:

    Dr. Sven von Känel
    ? @Doc71965
    9 Std.vor 9 Stunden
    Antwort an @SPDSachsen @ManuelaSchwesig und
    Das Fremdschämen muß man sich bei der SPD abgewöhnen, man wird ja nicht mehr fertig damit. ? Der Wähler wird’s 2019 in Sachsen vermutlich genauso sehen und diesen peinlichen Verein ins politische Nirwana befördern.

    Neue Unterhaltung
    Jörg Vodel
    ? @jorg_vodel
    14 Std.vor 14 Stunden
    Antwort an @SPDSachsen @ManuelaSchwesig und
    Gehörte da auch das Steineschmeißen dazu?

    Daniela N.
    ? @Nessie43
    13 Std.vor 13 Stunden
    Nee, damit warten sie noch, bis Steinigungen als Volksbelustigung eingeführt werden.

    SPD-SACHSEN; LINK HIER:
    Maria-Bernhardine 2. September 2018 at 22:12

    MEHR SPD-JUBELBILDER VOM CHEMNITZER TATORT
    MORD AN DANIEL HILLIG: TWITTER SCHWESIG
    https://pbs.twimg.com/ext_tw_video_thumb/1035902153674694656/pu/img/1HShpUxDPLwdGCUT.jpg

    MEHR EKEL-BIDLER & -SERMON HIER:
    https://twitter.com/StangeMaria?lang=de

    ++++++++++++++++++++

    Eva-Maria Stange hat retweetet
    Martin Dulig
    ? @MartinDulig
    31. Aug.
    „Der feige Täter des Bombenanschlages im September 2016 auf eine #Moschee (auch Wohnhaus einer Familie) und das #ICC in #Dresden, ist zu 9 Jahren und 8 Monaten Haft u.a. wegen versuchten Mordes verurteilt worden. Das zeigt: ➡ Unser Rechtsstaat funktioniert! Neutral und unabhängig.“

    ( Hervorh. mittels Pfeil d. mich)

  99. ES GEHT IMMERNOCH IRRER & VERLOGENER:

    Wie erklärt man Hass?
    „Habe Mut, mein Kind!“
    Erschienen am 01.09.2018

    Für Sie berichtet
    Gunter Niehus
    Kann man einem Kind den Hass erklären, der in Sachsen hochkocht? Die SPD-Landtagsabgeordnete Juliane Pfeil-Zabel versucht es. Sie erntet dafür nicht nur Anerkennung.
    Plauen.

    Nicht jeder findet Juliane Pfeil-Zabels Idee gut. Aber das ist der SPD-Landtagsabgeordneten aus Plauen schon vorher klar gewesen. Sie hat es trotzdem getan. „Es hat mich einfach umgetrieben“, sagt Pfeil-Zabel. „All der Hass, der in der politischen Diskussion bei vielen Leuten hochkocht. Mein 13-jähriger Sohn hat mich gefragt, warum das so ist. Ich wollte zumindest versuchen, ihm zu antworten.“

    Sie hat im Internet-Netzwerk Facebook deshalb einen Brief an ihren Sohn veröffentlich, in dem sie versucht, Hoffnung zu spenden. Ihm, anderen Menschen – und vermutlich auch sich selbst. „Ich wünsche ihm, in einem Land aufzuwachsen, welches nicht diese groteske Maske voller Hass und Gewalt trägt…
    https://www.freiepresse.de/vogtland/plauen/habe-mut-mein-kind-artikel10300941?utm_campaign=Echobox&utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1535792166

  100. Diese grinsenden S*PD-Selfies zeigen deutlich: Die haben NICHTs begriffen und mit denen wird es keine Änderungen geben. Das ist ein Hohn, wie diese selbsherrlichen/selbstverliebten Bürgerfeinde mit den Opfern umgehen.
    Das ist abstoßend!!!

  101. Für Daniel ist es „nicht gut gelaufen“ (Merkel). Heute Merkel-Punk-Veranstaltung um Zustimmung für mehr Asyl um jeden Preis.

  102. Auch wenn die Art der Überlegung etwas aus der Mode gekommen ist:
    Man stelle sich vor, zwei Deutsche hätten einen „Schutzsuchenden“ auf diese Weise mit Messern zerfetzt. Was wäre wohl los in der bunten Republik und bei ihren treuen Scheißhausmedien?

  103. Diese Bilder sagen alles über diese SPD aus ! Schwesig schmückt sich mit Baerbook, Dulig Kopf an Kopf mit Bartsch und der dusselige Dulig und Klingbeil ! Eigentlich das östliche Politkabarett der SED und Mauermörderquartett. Die hatten und haben bis heute nichts daraus gelernt. In Verbindung mit Özuguz und den moissbrauchten Flüchlingen und dem daneben stehenden Troll , kann einem nur noch übel werden… ja , Deutschland verrecke , kann man dazu noch sagen !! Wer solche Typen wählt sollte tatsächlich verrecken ! Sie alle scheissen auf die deutschen Opfer ! Die sind inzwischen in Ihrer eigenen Ideologie Gefangene Ihrer Selbst und suhlen sich auch noch darin !! Einfach widerlich … mit diesem Impetus wurden auch Menschen ins Gas geschickt !!

  104. Wie widerlich ist das ganze denn? Man man man. Das beste ist aber noch das letzte Foto mit den Fachkräften. Selber vielfach die größten Antisemiten und Anhänger des realen Faschismus im Religionskostüm halten die uns frech und feist solche Schilder hin und morgen kommt dann die nächste Gräueltat aus ihren Reihen. Das ist alles so weit von gesundem Menschenverstand entfernt, das hätte ich alles so vor 10 Jahren niemals für möglich gehalten, solche Initiativen, solche Aussagen, solche feist grinsenden Fressen, wo ist es mit diesem Land nur hingegangen??? Aber Hauptsache wir dürfen gleich arbeiten gehen, damit diese Politiker und ihre Schützlinge ein frech grienendes Leben führen können. Es wird bitter enden. Wirklich richtig bitter für dieses Land, denn irgendwann wird die Mehrheit sowas nicht mehr mitmachen.

  105. Vielleicht meint die eine Olle ja den braunen Wischmopp, den sie in der Hand hat, wenn sie wieder die Toiletten im Asylantenheim putzen darf.

  106. Ist eigentlich klar, dass die SPD den Abschaum der ganzen Welt nach Deutschland holen will. Gleich und gleich gesellt sich eben gern. Welcher Depp wählt die eigentlich noch?

  107. Diese Heuchelei der angeblichen „Bessermenschen“ ist unglaublich.
    Wäre Daniel mein Kind gewesen, dann wäre das geradezu schleimige Benehmen dieser Leute so, als hätten sie auf seinen Sarg gespuckt.
    Der junge Mann hätte heute noch leben können, wäre geltendes Recht nicht mit Füßen getreten worden!

  108. Moralisch verwahrloste, gefühllose, korrupte, kriminelle Dreckschweine, welche oppositionelle Staatsbürger und Leistungsträger als Nazis und Rechtsextremisten beleidigen.
    Wir werden hier in Idiotistan von einer Horde Idioten regiert.
    Ein Abbbild des G20-Straßenpöbels.
    Platon hatte leider recht schon vor über 2000 Jahren: Demokratie hat ihre Zeit der Prosperität, der Freiheit, des Wohlstandes, des sozialen Ausgleiches. Aber der Keim des Unterganges steckt von Anfang an in ihr, so schlimm das auch ist für einen überzeugten Demokraten, sie endet immer mit einer Ochlokratie, der Herrschaft des Pöbels. Dieses Stadium haben wir im Reichsnarrenhaus Berlin mit der linksfaschistischen Merkeldiktatur 3.0 bereits erreicht. Der Übergang zur Koprokratie steht uns noch bevor.
    Natürlich werden sie uns Blogger bei PI und anderswo in Internierungslager sperren, wenn ihre verwahrloste Diktatur instabil wird, wir sind alle schon auf einer Liste, auch ohne Datenschutzerklärung. Und was dann mit uns geschieht, das kann man aus der Geschichte erfahren, deutsche Linksfaschisten haben in zwei linksfaschistischen Vorgängerrregimen Erfahrungen damit genug gesammelt, von 1933 bis 1945 und von 1945 bis 1989. Und in letzterem wurde die Rechtsbrecherin Merkel sozialisiert und hat dort Karriere gemacht. Und das glorreiche deutsche Wahlvolk hat dieses Monster , und sowas ist ja nichts neues, gewählt. Leisten wir smart Widerstand, lähmen wir die wirtschaftliche Macht dieses Regimes.

  109. ….dieses empathilose, dreckige Politikerpack scheint nicht verstanden zu haben, worum es hier geht.
    Für das ekelhafte Grinsen und Feixen gehört denen allen die wohlstandsverwahrloste, dumme Fresse eingeschlagen!

  110. Man kann es nur als heuchlerisch, ja sogar als unglaubwürdig bezeichnen, wenn die, die für die täglichen schlimmen Ereignisse in Deutschland die Bedingungen gesetzt haben und noch immer setzen, ob dieser Ereignisse und im Besonderen wegen des Mordes in Chemnitz ihre Trauer zeigen. Von Verantwortung keine Spur, wäre es doch das, was man dem Opfer als letzte Ehre erweisen könnte.
    Ich kann diese Gestalten,auch optisch, nicht mehr ertragen,wohlwissend, dass sie glauben, sie seien die besseren Menschen, weil sie der SPD angehören.
    Sozialistische Pharisäer durch und durch.

  111. Genau das ist des Pudels Kern! Und zwar genau das, was Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer bei „Anne Will“ bezüglich des gestrigen Polizeieinsatzes in Cemnitz sagte:

    „Wir haben alles aufgeboten, was in Sachsen zur Verfügung stand“
    https://bit.ly/2ND6aUm

    Wenn das wirklich alles Verfügbare war, dann Frage ich mich, was bei einer parallel anberswo in Sachsen entstehenden großen Gefährdungslage geschehen würde. Das ist ALLES, was zur Verfügung Stand??

    Um so klarer steht damit auch das jüngste KAUDER-Statement im Raum:

    „Der Staat muss beweisen, dass er ein starker Staat ist“
    https://bit.ly/2LNA7PW

    Tja. Wenn der Staat seine Stärke erst BEWEISEN muss, dann steht diese BRD tatsächlich schon mit dem Rücken zur Wand. Aber – auch an der Wand stehend lässt sich noch gemütlich die Raute formen.

    Es wird Zeit. „Hände hoch! Füße auseinander! Keine Bewegung!“

  112. Vertreter der JUNTA Deutschland grinsen freundlich in die Kamera bei einem Demo-Zug für einen Ermordeten.
    Das sollte sich mal ein Mitglied der AfD erlaubt haben oder noch erlauben. Die Person würde geteert und gefe-dert, genau wie Thilo Sarrazin bei der Vorstellung seiner Bücher. LINKSLASTIG wie unsere Medien nun mal seit Jahren sind, sollte man nichts Anderes erwarten. Für die Staatsprogramme werden wir auch noch per Kontenpfändung zur Kasse gebeten. Einseitige Berichtserstattung indoktriniert die Bevölkerung weiter.
    Naja, das THEMA LINKE ROT-GRÜNE Politik erledigt sich ja sowieso von ganz allein. Herr Dr. Gauland und WEITERE, ganz starke Nerven und viel Erfolg in den kommenden Monaten.

  113. Nun, wenn es den Hillig nicht gegeben hätte, hätten die „Gutmenschenfraktion“ den erfinden müssen.

  114. Ich finde es Hochinteressant dass dieses Rechtsgeschwaffel nicht weg zu bekommen ist.
    Kurz, wenn ich nicht Rechts bin brauche ich mich auch nicht zu verteidigen wenn mich einer als Rechts einordnet. Nehme ich aber das Thema, seine Einordnung, auf, bin ich im Erklärungsnotstand.
    Machen Sie doch mal zuhause ein Experiment, behaupten sie etwas, also ihr Mitmensch sei ein Lügner, und beobachten sie dessen Reaktion genau. Geht er auf das Thema ein, haben Sie ihn am Hacken. Geht er nicht auf das Thema ein, hat er Sie am Hacken weil Sie ins Leere liefen.
    Also Thema Rechts streichen….Thema Links aufblasen.

  115. Gutes Foto mit widerlichen Gestalten. Und diese Leute wollen uns vertreten?
    LoL
    Also mich nicht mehr!

  116. Sind die SPD-Fritzen eigentlich auf einer Party oder
    auf einer Trauerveranstaltung???

    Entlarvend – aber auch völlig takt- und respektlos.
    Typischer Anstand der Gutmenschen,
    die das Schimpfwort, Gutmensch,mit Recht trifft.
    Eine ganz verlogene Bande.

  117. Ein Bild sagt mehr als Worte.
    Es ist einfach nur noch ekelhaft. Von Pietät oder Betroffenheit keine Spur. Lachende, freudige Gesichter. Nicht einmal der Ansatz von Scham.

  118. auyan 3. September 2018 at 07:10

    “… deutsche Linksfaschisten haben in zwei linksfaschistischen Vorgängerrregimen Erfahrungen damit genug gesammelt, von 1933 bis 1945 und von 1945 bis 1989.”

    ——————–
    Die Nazis waren Linke, sie kamen aus der linken Ecke und haben sich als Linke verstanden. Das muss viel stärker in den Vordergrund getragen werden. Ihre stärkste Waffe ist bislang die Nazikeule, abbsurd aber wirksam.

  119. „““Babieca 2. September 2018 at 21:51
    Möchten Sie diese freundlichen, bescheidenen, weltoffenen, toleranten, aufgeschlossenen islamischen Herren als Nachbarn haben?
    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2018/09/09-02-Foto-5.jpg„““

    Was soll ich sagen, das habe ich längst, ich bin umzingelt von solchen Mitbürgern.
    Ich wohne, lebe und arbeite im verlorenen Ruhrgebiet.
    Wer wirklich mal Angst bekommen möchte, der kaufe sich ein Ticket in Richtung Muselmanien und besichtige so schöne, lebenswerte Städte wie Duisburg, Oberhausen, Essen, Bochum, Dortmund, Wuppertal, Solingen und andere noch nicht entdeckte Perlen der neudeutschen Touristik.
    Da kannst du Wickelraupen beim Verpuppen und Schlüpfen ganz nahe am Objekt beobachten.
    Wie gesagt… wer schon immer glaubte viele Migranten um sich wohnen zu haben, der komme mal einen Tag ins Ruhrgebiet.

    Gute Nacht Deutschland

  120. „Aber Leute, EINES fehlt noch?“

    “ Freibier für ALLE! “

    ———————————-
    Ich kann nur noch laut in mein Kissen schreien !!!

  121. Brauner MOPP – Möööööp ! Wie blöd kann man sein ? Und die Moslems fühlen sich wohl in der Opferrolle, die bösen Deutschen Nazis und die guten Moslems. Tja wir wissen ja wer hier mit wem paktiert hat.

  122. Bilder von Schwesigs, Özoguzs (beide SPD) GESICHTSKIRMES bitte zahlreich verbreiten bei Facebook, twitter etc. .

    Auch im Hinblick auf die Landtagswahlen Bayern/Hessen jetzt im Oktober.

    Sind die SPD-Damen auf Exstacy ??

  123. O Mein Gott, was sind das für Hackfressen!

    Man wünscht sich, dass die bald zum Teufel oder wenigstens aus dem Land gejagt werden…

  124. @ AlterNotgeilerBock 3. September 2018 at 08:38

    In der Provinz, hier in OWL ist es, in zunehmendem Maße,
    genauso. Unter dem Deckmäntelchen „Integration“ wird
    jedes deutsche Wohnviertel gezielt mit Negern u. Moslems
    zersiedelt…

  125. Dr. CURIO: „Und wer Leute ohne Papiere reinlässt, leistet Beihilfe, ist Mittäter – Jeder darf sich doch jetzt fragen: Merkels „Ist mir egal, ob ich schuld an den Migranten bin; jetzt sind sie halt da“, meint (sie)…

    Damals wie heute gilt: „Ein Hohn, wenn Frau Merkel uns erzählt, der Mord sei eine Aufforderung an uns alle, die Integration sehr ernst zu nehmen. Der Mörder war als abgelehnter Asylbewerber ohnehin kein Fall für Integration, sondern abzuschieben…“

    Die ganze Rede – ist immer noch aktuell, aktueller denn je:

    Dr. Gottfried Curio im Bundestag: „Werden Sie Ihrer Verantwortung für das Land gerecht. Entfernen Sie diese Frau (Merkel) aus dem Amt. – Wählen Sie sie ab! Sprengen Sie die Fesseln der Parteidisziplin und den Würgegriff dieser Politik unendlichen Schadens…“

    Aus dem Plenarprotokoll 19/40 Deutscher Bundestag
    Stenografischer Bericht 40. Sitzung

    Berlin, Freitag, den 15. Juni 2018

    http://dipbt.bundestag.de/dip21/btp/19/19040.pdf#P.3911

    Dieser Redebeitrag von Dr. Curio – auch als Youtube-Dokument des Parlaments:
    https://www.youtube.com/watch?v=9m8ilbN1fTg

    Sehr geehrter Herr Präsident! Geehrte Abgeordnete!

    Bei der Grenzöffnung wurde sehenden Auges voll auf Risiko gefahren, der Verlust der Sicherheit einfach einkalkuliert
    .
    Der Fall Susanna zeigt beispielhaft den Maximalschaden der Durchwinkekultur
    .
    Ein Hohn, wenn Frau Merkel uns erzählt, der Mord sei eine Aufforderung an uns alle, die Integration sehr ernst zu nehmen
    .
    Der Mörder war als abgelehnter Asylbewerber ohnehin kein Fall für Integration, sondern abzuschieben
    .
    Aber selbst ein Mord ist nur Anlass für sie, ihre abwegigen Dogmen zu propagieren. Sie lässt unberechtigte Personen unerkannter Identität rein Vergewaltiger, Mörder, Terroristen inklusive und wir sollen uns verantwortlich fühlen
    .
    Nicht wir haben zu handeln, die Verursacherin muss endlich Verantwortung
    übernehmen und zurücktreten!

    Ein Staat, der seine Bürger nicht schützt, aber sie zwingt, Betrüger zu alimentieren
    .
    Wer illegal die Grenze übertritt, ist Betrüger; wer ohne Papiere kommt, will das deutsche Volk betrügen
    .
    Dieser Betrug ist Raub, ist Gewalt, ist Kriminalität
    .
    Und wer Leute ohne Papiere reinlässt, leistet Beihilfe, ist Mittäter
    .
    Jeder darf sich doch jetzt fragen: Merkels „Ist mir egal, ob ich schuld an den
    Migranten bin; jetzt sind sie halt da“, meint das auch:

    „Ist mir egal, ob ich schuld am Schicksal der Mädchen bin, jetzt sind sie halt tot“? Wann ist endlich Schluss mit diesem Wahnsinn, mit dieser allzu oft tödlichen Willkommenskultur? Da wird ein Millionenheer archaisch
    geprägter junger Männer ins Land gelassen, denen Frauen als Schlampen
    und Übergriffsobjekte gelten, wenn sie sich nicht der islamischen Unterdrückungskultur anbequemen
    .
    Gelernte Frauenverachtung aber ist programmierter Frauenmord
    .

    Beim BAMF braucht es nicht mehr Bearbeiter, sondern weniger Scheinasylanten
    .

    Seit 2015 ging es doch nur noch um den Anschein von Bearbeitung
    .
    Herr Weise hatte Potemkinsche Dörfer zu errichten, die Bürger zu täuschen durch angeblich bewältigte Fallzahlen, hinter denen aber gar keine seriöse Bearbeitung stand
    .
    Erscheinen des Antragstellers? Braucht es nicht…
    Das Gewünschte ankreuzen geht schneller Identitätsnachweis? Braucht es nicht. Noch schneller Papiere? Braucht es nicht Vereidigte Dolmetscher? Braucht es nicht Ausgebildete Entscheider? Braucht es auch nicht
    .
    Alles ganz nach Merkels Motto „Aus Illegalen Legale machen“
    .
    Ein Amt nicht für Geldwäsche – nein, für Rechtswäsche Hauptsache, der Wahlkampf 2017 würde ungestört laufen
    .
    Dem wurden Sorgfalt und Sicherheit geopfert
    Heute müssen wir sagen: auch Menschenleben
    .
    Merkel gibt zu: Das Kanzleramt, sie selbst ist verantwortlich
    Ein allzu billiges Wort, wenn man dann den Stuhl nicht räumt
    .
    Wenn die Koalition uns jährlich 200.000 Migranten aufzwingen will, braucht es 200 AnKER-Zentren
    .
    Der Minister hat Schwierigkeiten, sechs Pilotzentren zu schaffen.
    Da geht nichts schneller. Örtliche Konzentration schafft nicht mehr Verwaltungsrichter
    .
    Da wird nicht besser abgeschoben. Ohne erzwungene Residenzpflicht tauchen die einfach ab. Es ist nicht der Job der Bundespolizei
    .
    Die müssten die Grenze kontrollieren und die Leute erst gar nicht reinlassen
    .
    Im September 2015 gab es natürlich keine humanitäre Ausnahmesituation – Die Leute waren in Ungarn in Sicherheit und lange vorher. Denen ging es um kalte Vorteilsnahme im Staat mit den besten Sozialsystemen
    .
    Die ganze sogenannte Willkommenskultur ist inhuman. Mit demselben Geld
    Hilft man hundertmal effektiver vor Ort, und zwar den wirklich Armen
    .

    Und wo Herr Seehofer nur bereits Registrierte zurückweisen will, also nicht mal das rechtlich Gebotene fordert, da stellt Merkel sich schon quer und erzwingt die ewige Fortsetzung ihrer sogenannten Ausnahme-entscheidung – also Dauerüberflutung durch Illegale.

    Herrn Seehofers Vorschlag ist aber völlig ungenügend
    .
    Die Betrüger werden sich einfach nicht mehr vor Erreichen Deutschlands registrieren lassen
    .
    Aber Frau Merkel will uns sogar erzählen, ihre gänzlich offene Grenze sei
    vorrangiges europäisches Recht. Was für ein Unsinn! Dublin III ist europäisches Recht. Gerade da ist der Erstzutrittsstaat zuständig und nicht Deutschland
    .
    Danach müssten sogar alle zurückgewiesen werden; denn sie kommen über sichere Drittstaaten aus einem anderen Erstzutrittsland
    .
    Dublin anzuwenden, ist kein nationaler Alleingang. Nationaler Alleingang war Merkels Handstreich im September 2015
    .
    Meine Damen und Herren, Zeit für den Masterplan zur Zurückweisung einer illegal agierenden Kanzlerin
    .
    Zwei Drittel der Bürger wollen die Grenzschließung sofort, appellieren an Sie als ihre Repräsentanten. Werden Sie Ihrer Verantwortung für das Land gerecht
    Entfernen Sie diese Frau aus dem Amt
    .
    Wählen Sie sie ab! Sprengen Sie die Fesseln der Parteidisziplin und den Würgegriff dieser Politik unendlichen Schadens
    .
    Schützen Sie das Leben der Bürger! Retten Sie den Rechtsstaat! Befreien Sie das Land von dieser Politik !

    FAZIT: Ein Quellenstudium schärft die Analyse und hilft in der Konfrontation mit den VERPEILTEN Links-Grünen

  126. Wenn ich diese Fressen sehe: ekelhaft!

    Gut, die Özguz hasst Deutschland und die Deutschen abgrundtief. Die ganze Veranstaltung lag also auf ihrer Wellenlänge.

    Aber die anderen Dummfressen von der SPD. Sind die jetzt gefährlich oder gefährlich blöde. Die glauben an ihre eigene Propaganda. Den eigentlichen Anlass der Ereignisse, nämlich die brutale Ermordung eines Deutschen durch unberechtigt hier eingereiste Verbrecher, Betrüger, Messerstecher etc. – denen sie zu applaudieren – haben sie schon komplett vergessen.

    Es geht gegen Rechts. Das ist der kleinste gemeinsame Nenner dieser Polit-Clique. Der Katzenjammer wird erst kommen, wenn diese Nummer nicht mehr funktioniert. Dann gibt es ein Hauen und noch schlimmeres Stechen als in Chemnitz. Vorerst sind aber die Posten noch für diese Legislaturperiode gesichert.

    Die SPD feiert sich in ihrem Wahn nicht erst seit Wowereit weiter in den Abgrund und dort gehört sie auch hin. Einige der SPD-Politiker werden hoffentlich wohl einiges Tages auch auf der Anklagebank sitzen. Und solange Thilo Sarrazin noch in der SPD ist wird er wohl eines nahen Tages die letzte Hoffnung auf einen neuen Parteivorsitzenden sein. Alternativ ist natürlich mit Öguz auch die Übergabe an die Islam-Mafia möglich. Dann wird die SPD abgewickelt.

  127. SPD lacht über ihre eigene Dummheit und das Lachen wird immer schlimmer von Tag zu Tag. Seit Schröders Amtszeit sind die SPD vollends im lustigen volkserzieherischen Tagtraum der Allmacht.

    Ergreift sie sofort alle auf und schmeißt die Männer in den Kerker und die Frauen und Kinder ins Zuchthaus.

    Frage an Chemnitz: Von dem SPD-Evolutionsmüll ist nicht zufällig jemand verletzt worden?

  128. Die wissen nicht, wann sie mit dem Grinsen aufhören sollten.
    Klingbiel?
    Ahja! Neues aus Büttenwarder!

  129. Auf so heuchlerische SPD Figuren, auch Volksverräter genannt, können wir alle gern verzichten. Wann geschah der Mord? Und wann fällt diesen Figuren ein, dem Familienvater Daniel Hillig die letzte Ehre zu erweisen? Solchen niederträchtigen Personen würde ich noch nicht einmal die Hand zur Kondolenz geben.

  130. In unserem Wohnviertel, etwa 50 Haus-Eingänge, gibt es vielleicht noch 5 Deutsche Familien. Das alles ist das Werk der etablierten Volks-Schwerverbrecher Parteien.

  131. Der schleswig-holsteinische SPD-Chef Ralf Stegner will sein Amt einem Medienbericht zufolge abgeben.

    Wie schade! Er war immer ein großartiger Wahlkämpfer für die AfD. Eine Hoffnung bleibt: Die restlichen Bekloppten wollen ihn zum Kanzlerkandidaten aufbauen.

  132. Warum schaffen es die Deutschen nicht, den Müll weg zu räumen?
    Herrn Kurz als Bundeskanzler und Signore Salvini als Innenminister. Na, da würden ja „Einige“ dumm aus der Wäsche gucken. _Lach!!

  133. „Wütender brauner Mopp“ (Banner auf einem der Bilder)

    Wahrscheinlich haben in Chemnitz die Putzfrauen mit ihren braungefärbten Putzgeräten gewütet…

  134. oh, die freuen sichaber sichmal wieder sehen zu können /zyn

    aber auch das ist typisch sozialistisch
    das opfer war ein grüner (fast sozialist)

    im krieg haben sozialisten etliche ihrer genossen über die klinge springen lassen,

    also auch hier: (fast) das gleiche muster

  135. Beim „Aufstand der Anständigen“ sah ich bisher stets und ohne Ausnahme zwar viel Aufstand, aber keinen Anstand. Auch hier, da man seitens der Blockparteien drei Tage nach dem durch sich hier illegal aufhaltende Ausländer aus Syrien und dem Irak feige verübten Mord, mittlerweile einer von vielen, „entdeckt“ hat, daß einem deutschen Opfer zumindest die gleiche Empathie gegenüber angebracht wäre wie bei jedem anderen Menschen auch, ist es nicht anders.

    Und so stehen diese feigen und verlogenen Heuchler an der Mordstätte, die die Chemnitzer zu einem Gedenkort aus Kerzen und Blumen gestaltet haben, und halten frömmlerische und irreführende Reden, aus denen der Haß nur so herausquillt gegen die, die es doch gewagt haben, gegen diese von denselben Tätern verursachten Zustände zu protestieren, und in denen jedes gefühlte dritte Wort das vom so genannten „Kampf gegen Rechts“ ist, der allerdings noch nie ein Kampf gegen den rechten Extremismus gewesen ist, sondern immer nur einer gegen das Recht.

    Die Chemnitzer „Nazis“ wollten den Tod von Daniel Hillig instrumentieren“, posaunen diese Hetzer, und ihre zahllosen Haßpostillen und Hofsender stimmen in diesen Chor eilfertig ein. Wer hier allerdings wen instrumentalisiert, das haben wir gesehen, als diese feigen Leute und Vernichter des eigenen Volkes, die so ihr ganz eigenes Süppchen kochen, ausgerechnet an dem Ort standen und diese Reden hielten, an dem eines der Opfer, das auch ihr Opfer ist, durch ihre Schuld zu Tode kam.

    Getoppt wird das Ganze noch dadurch, daß unterdessen linksextreme Bands mit verfassungsfeindlichen Texten voller Haß und Hetze sich auf der Grundlage dieses Todes, als steuerfinanziertes und nach der Methode „Mit Speck fängt man Mäuse“ aufgezogenes Rock-Event versteht sich, in Chemnitz austoben dürfen. „Wir sind mehr“, behauptet man. Das nun wiederum mag glauben wer will. Die Mehrheit dieses Volkes ist wohl die noch immer schweigende Masse, die aber langsam dabei ist, aufzuwachen in einer Art und Weise, die den hohen Herren samt ihren Steigbügelhaltern, ihren medialen Lautsprechern und ihrer sonstigen Entourage eher nicht gefallen dürfte.

  136. Vorhin vermeldeten die Nachrichten-Banderolen von n-tv, dass die Meldungen über „Hetzjageden gegen Ausländer“ in Chemnitz völlig gegenstandslos und übertrieben (gewesen) seien, wie jetzt die Staatsanwaltschaft Chemnitz mitgeteilt habe…

    Mal abwarten, was jetzt folgt!
    Die losgetretene Kampagne „gegen Rechts“ und irgendwelche „Nahzis“, mit der das Negativ-Establishment auch im Ausland Stimmung gegen unser Land gemacht hat, kann kaum noch zurückgenommen werden, und wir werden kaum erleben, dass die verantwortungslos handelnden Verantwortlichen bei irgend einer ihrer Schweinereien zurückrudern werden!

    Der staatlich verordnete „K(r)ampf gegen Rechts“ ist lang schon eröffnet und findet in nahezu allen Bereichen statt, die ein linker Mainstream beherrscht, nämlich von der Unterhaltungsindustrie mit „Tatort“ und „Rock gegen Rechts“ über die gesamte Banden-Breite des Blockparteienspektrums, in dessen „Reihen fest geschlossen“ die CSU wieder zurückgetreten ist, bis hin zu den unausgesetzt hetzenden und geifernden Lücken- und Lügenmedien mit ihren allabendlichen Beiträgen zur Volksaufklärung und Propaganda gegen den „Rechtspopulismus“ und die AfD!

    So oder so, das verlogene – und teilweise fast schlimmer noch! – durch und durch heuchlerische System Merkill samt Antifa-Sturmabteilungen, rot-grüner Regime-„Opposition“ und regelmäßig inszenierten Gutmenschenzusammenrottungen hätte auch einen anderen Meuchelmord der orientalischen Stecher mit ihrer Messerfolklore benutzt, um die Reaktionen aus der Bevölkerung in „rechtsextreme Krawalle“ umzudeuten, und (scheinbar) in die Offensive zu gehen, indem nach Vorbild vergangener Totalitarismen unausgesetzt Kampagnen durchgeführt werden!

    Je aggressiver sie auftreten, umso hartnäckiger verbreiten sie ihr verlogenes „Narrativ“ vom angeblichen „Rechtsruck“, der freilich mit der maroden und traurigen Realität im Land nicht das Geringste zu tun hat: “Der von linken Apokalyptikern beschworene ‚Rechtsruck‘ ist so albern alarmistisch wie ein fiepsiges Feuerwehrspielmodell im Kinderzimmer: Aufnahme und Alimentierung von zweieinhalb Millionen Flüchtlingen, bedingungslos offene Grenzen, Abschiebeverbote auch für Kriminelle, Ehe für alle, ein monströs aufgeblähter Sozialstaat und eine zunehmende Abgabe nationaler Souveränität an die Brüsseler Eurokratie, Rekord bei Steuererhebungen und kostenlose Kitas, eine Bundeswehr mit der Schlagkraft einer Playmobil-Armee im Teppichflisesenformat und eine Rechtsprechung, die ihren mitleidsvollen Blick auf die kulturelle Andersartigkeit von Messerattentätern und muslimischen Frauenhassern in sanftmöglichste Strafen umsetzt: Dieser Rechtsruck ist Imagination.“ Soweit Roland Tichy in seinem aktuellen EINBLICK!

    Und genauso verlogen, wie der gesamte institutionalisierte und inszenierte „K(r)ampf gegen Rechts“ („Rechtsruck“), ist die Umdeutung von Begriffen wie beispielsweise „liberal“ (im Gegensatz zu „neo-liberal“ = ganz, ganz schlimm!), was inzwischen ausschließlich Entmündigung, Enteignung, Entrechtung und demographische Ersetzung der „biodeutschen“ Mehrheitsgesellschaft meint, also zutiefst kollektivistische und totalitäre Ziele!

    Oder das inzwischen zynische Schlagwort von „offener Gesellschaft“, die für jede/n negativ spür- und sichtbar aus der „Zuwanderung aus vormodernen Kulturkreisen, die durch niedrige Bildungsgrade und niedrige Intelligenzquotienten bei hoher Fertilität und Anspruchshaltung“ besteht (Thorsten Hintz in JUNGE FREIHEIT) und aus diesem „erwachsen“ soll.
    Eine „solidarische Gesellschaft“ soll das sein, die da aus der Atomisierung ebendieser Gesellschaft in randständige „Opferclans“ und gewaltbereite und asoziale Minderheiten entsteht, vorrangig mit einer kulturfremden Zuwanderung, die in dschihadistischer Tradition
    unser Land als Beute auffasst…

    Aber die TrägerInnen dieser linksgrünen Kulturevolution sollte noch mal bei Mao nachschlagen, den viele der heute „Verantwortlichen“ seinerzeit eifrig „studierten“. Der hat nämlich geschrieben: „‚Der Stein, den sie erhoben haben, fällt auf ihre eigenen Füße.‘ So kennzeichnet ein chinesisches Sprichwort das Verhalten gewisser Toren. Die Reaktionäre aller Länder sind solche Toren. Wie sehr sie auch die revolutionären Volksmassen verfolgen, so fördern sie letzten Endes damit nur die Revolution des Volkes, die dann noch umfassender und noch erbitterter wird…“

    So gesehen, werden sie, die linksgedrehten Reaktionäre und Ewiggestigen, den von ihnen ständig beschworenen „Rechtsruck“ durch die von ihnen geschaffene finstere Wirklichkeit und ihren Primitiv-Agitprop nur beschleunigen, auch wenn die rot-grün-roten Arschnasen noch so grinsen mögen (s. Bild oben!).

    Diesen wind of change erleben WIR in einem Land Europas nach dem anderen, inzwischen auch überall in Westeuropa!
    Freuen wir uns auf das Wochenende, wenn in Schweden das Ende von „Rot-Grün“ gekommen ist (R. I. P.) und die Schwedendemokraten möglicherweise stärkste Partei werden.
    Als Nächstes folgt Bayern!

  137. Ach ja: Entzückend, die muselmanischen „Fachkräfte“ auf dem Bild, oben, mit ihren Pappschildern „gegen Nazis“.
    Vermutlich können sie als Analphabeten nicht einmal Hitlers „Mein Kampf“ lesen, eines von wenigen Büchern, die in fünfzig Jahren überhaupt ins Arabische übersetzt wurden; das Buch ist überall in der arabischen und islamischen Welt verbreitet, aber man müsste halt lesen können…

    Wussten die auch , dass sie gegen den „Hitler-“ bzw. Faschistengruß angetreten sind, der inzwischen überall in der Muselwelt von Islamischen Bewegungen praktiziert wird!? Wenigstens das hätte man ihnen doch sagen können!

  138. Zum verlogenen „Aufstand der Anständigen“, der zum Negativ-Establishment gehört, wie die ISlamphilie (s. das Gruppenbild ohne Dame – aber mit analphabetischen Stechern? -, oben, und ihren vom System Merkill gestellten Pappschildern!) hatte schon vor Jahren (2003) kein Geringerer als Bassam Tibi, bekennender Linker und selbsternannter „Reformmuslim“, der inzwischen resigniert „Deutschland“ verlassen hat, geschrieben: „Nach den Terrorakten in New York und Washington am 11. September 2001 war es tabu, über das anstehende Thema ungestraft zu reden.
    Nach dem Ende der totalitären NS-Herrschaft wurden die Deutschen von den Amerikanern und den anderen westlichen Alliierten durch Umerziehung zum demokratischen Denken hingeführt. Dieses Unterfangen war nur teilweise erfolgreich, es ist nicht gelungen, die von dem renommierten Philosophen Plessner festgestellte Neigung der Deutschen zu Extremen zu vertreiben, diese ist ihnen noch immer eigen. An die Stelle der Mentalität des NS-Verbrechers, der alles Fremde dämonisiert, ist nun das entgegengesetzte Extrem des deutschen Gutmenschen, der den Fremden zum Engel erhebt, getreten. Der deutsche Gutmensch läßt Kritik an dem Fremden nicht zu, selbst dann nicht, wenn dieser kein Vorbild für Demokratie und Menschenrechte ist. Als im Oktober 2000 die Synagoge in Düsseldorf geschändet wurde, war die Nation empört, und der Bundeskanzler rief zum ‚Aufstand der Anständigen‘ auf. Als Islamisten als Täter bekannt wurden, schwiegen dieselben Leute.
    Bassam Tibi, DIE FUNDAMENTALISTISCHE HERAUSFORDERUNG / DER ISLAM UND DIE WELTPOLITIK

    Also im Westen und Osten des Landes nichts Neues durch die „politische“, mediale und „kulturelle“ „Elite“…

Comments are closed.