50 € für Rentnerin Christa Schmitz (70) aus Köln. BamS strahlt: Kölner Dom und Qietsche-Entchen mit Lumix TZ 22 fotografiert.

Von PETER BARTELS | „Über Gräber weht der Wind“, sang die Deutsche Marlene Dietrich, als sie im weißen Nerz nach Deutschland zurück kam. Sie war vor den Nazis nach Amerika geflüchtet. Und sie würde heute wohl wieder flüchten: Vor den Gesinnungs-Nazis des Neuen Deutschlands. Namen sind heute nicht mehr Schall und Rauch …

Das Neue Deutschland ist Arabien, Afrika, Türkisch, Schwul. Es feiert Greise in Lacklederhosen, die in Taxis furzen … Pfaffen, die Deutschland in Hell- und Dunkel-Deutsche teilen … Gewitter-Hexen, Zimtzicken und Wimbledon-Siegerinnen, die in ihrer Heimat Polen (zurecht) als Helden verehrt werden. Sie alle und noch viel mehr sind für eine „deutsche“ Sonntagszeitung namens BamS die „100 wahren deutschen Vorbilder“. Jedenfalls die in Deutschland lebenden, eingereisten, „geflüchteten“, manchmal sogar hier geborenen.

Franz Beckenbauer? Nach Fritz Walter d e r einzige lebende deutsche Fußballgott, dem Deutschland zwei Weltmeisterschaften verdankt? … Boris Becker, dem Deutschland nach drei Wimbledon-Siegen zu Füßen lag? Heino, mit dem Deutschland nicht nur in jedem Festzelt die schwarzbraune Haselnuss singt, sich ewig an Rübezahl und Riesengebirge erinnert? Pfui Teufel!! D i e s e n schrecklichen „Deutschen“ müsste man nachträglich die Staatsbürgerschaft auf Dauer entziehen.

• BORIS BECKER … Weil er in einem Londoner „Besenschrank“ einer russischen Negerin ein Kind machte, das immer noch rote Haare und weisse Haut hat, wie er, der Ur-Germane. Natürlich lief ihm daraufhin die eigene (schwarze) Frau weg. Dann ging er auch noch mir nichts dir nichts pleite, wie jährlich Zehntausende in Deutschland. Und zu guter Letzt zankte er auch noch seine zweite Frau, Sharlely „Lilly“ Kerssenberg (Papa Schweiz, Mama Surinam, Omma Holland) von Tisch und Bett …

• FRANZ BECKENBAUER … Weil er die halbe Welt mit ein paar Fifa-Millionen bestochen haben SOLL, damit Deutschland 2006 das „Sommermärchen“ ohne Happy End im Fahnenmeer versenken konnte … Die Welt sich die Augen reiben durfte wegen der wunderbaren Gastfreundschaft „der“ Deutschen, die plötzlich nur noch nett, keine Nazis mehr waren. Freilich, der Greis Ströbele, der Honecker einst schriftlich um Hilfe für die GRÜNEN anflehte, war kurz vor dem Kotzen …

• HEINO KRAMM … Weil der blonde Toupet-Barde schon die „Schwarze Barbara“ bejubelte, bevor der „Adoptiv-Deutsche“ Roberto Blanco sich endlich für den „einzig wahren Schwarzen“ in CSU-Bayern hielt … Dieser Heino trotzdem solange dem deutschen Rübezahl im Riesengebirge nachtrauerte, bis (endlich) auf den letzten Drücker die „Blauen Dragoner“ von der AfD aufzumucken begannen … Gut, Heino „rammte“ dann noch als Alt-Rocker mit ein paar linken Totenkopfliedern „Ärzte“ und andere „Sportfreunde“ lauthals in Grund und Boden. Aber einmal blond, immer blond. BILD Dir meine Meinung …

BamS-Vorbilder.

Deutschland? Heute? Wo?? Jedenfalls nicht mehr in der „Bild am Sonntag“. Deutsch ist noch die Sprache, der Rest ist Buntland, Pippi-Land: Widdewiddewitt … Ich mach mir die Welt, widdewidde, wie sie mir gefällt. Und der sterbenden BamS (gestern 2,2 Mio, heute 700.000 und ein paar Zerquetschte) gefällt eben die Pippi-Welt:
 
• Eine „Tote Hose“ namens Andreas „Campino“ Frege (56), der in Chemnitz gröhlend gegen „Rechtsextremismus“ log, weil mal wieder ein Tischler von Merkels Gästen ermordet wurde, eine „Antifa Zecke“ einem ZDF-Frühstücksei für seine „Kanzler/In“ mit einem Wackel-Video „Zusammenrottungen“ und „Menschenjagd“ soufflierte.

• Ein Türke namens Deniz Yücel (45), der sich in der taz vor Freude in die Jeans pisste, weil er Deutschland „Endlich! Super! Wunderbar!“ in einen „Rübenacker“ verwandeln wollte, bevor er begeistert von Springers WELT mit Traumgehalt beglückt, ein Jahr auf Urlaub in den Erdowahn-Knast geschickt wurde. Und stand diese Welt nicht kopf, als Merkel ihn mit einer handvoll Panzerersatzteilen wieder heldenhaft befreite?? Keuch, seitdem muss der Türke vor lauter Tapferkeitsmedaillen schon wieder Urlaub von der WELT machen. Bezahlten natürlich … Aber inzwischen trauert BamS mit einer anderen, wirklich schönen Türkin um ihren Mann, der auch noch hinter Erdowahns Türkischen Gardinen ausharren muß. Alles Vorbilder für Deutsche, wo immer die noch sind …

• Eine schiache ZDF-Lesbe namens Dunja „Hyäne“ Hayali mit „irakischen Wurzeln“, die jedem Bio-Deutschen von links in den Schritt tritt, der nicht schnell genug auf den Bäumen ist … Eine Negerin namens Kasumba (41), die es satt hat, dass „Dunkelhäutige“ nur Putzfrauen, Prostituierte und Dealer „spielen“ dürfen und prompt Kommissarin im TATORT wird. Schein und Sein? Widdewiddewitt …

• Bei BamS gibt es aber auch „Bio-Deutsche“ (Spätzle-Cem): Schwule, wie Guido „Maria“ Kretschmer, der von eigenen Pfunden stets nach den Pfunden der anderen „schielt“, wenn er Mode macht und labert. Oder heldenhafte, schwule Fußballer wie Hitzelsperger, die heute in den Halbzeitpausen der ARD schwafeln dürfen. Oder schwule Komiker, wie der nette Horst Schlämmer, der Gottseidank heute nur noch unter Ausschluss einer nennenswerten Öffenlichkeit als „Mona Lisa“ auf PHOENIX zu Asche werden kann …

• Aber auch deutsche Kampfhennen wie Marietta Slomka werden bei BamS zum Vorbild gejauchzt. Die ZDF-Furie ohne Waden, die beim Lügen nicht mal mehr rot werden kann, weil die Maskenbildnerin die 49 Jährchen einfach zukleistert … Die NDR-Walküre Barbara Schöneberger (44) … Die vier Oktaven kreischende Gewitterhexe Nina Hagen (63) … Die linke Zimtziege Anke Engelke (52) … Die ZDF-Fußball-Domina Claudia Neumann (54), die es eines Tages schafft, Fußball-Stadien für die Mikado-WM leer zu näseln …

• Sogar Bio-Männer werden zelebriert: „Islam“-Wulff-Weggefährte Dirk Roßmann (72) … Mario Adorf, der nette Greis (88), der mal Winnetous Schwester ermorden durfte … Uwe Seeler (81) Torjäger und Hängekopf der Nationalelf … Ein Kosmonaut namens Sigmund Jähn (81), weil er immer noch aus der „DDR“ stammt … Ein Pfaffe namens Gauck, der nach der Wiedervereinigung als Präsident erst die Merkel-Akte entstaubte, dann Deutschland wieder teilte – in Hell- und Dunkel-Deutsche. Oder ein Udo Lindenberg (72), der früher „gut und gerne“ mal im Taxi zwischen zwei Groupies eine Stinkbombe furzte, dass die Girlies grün wurden, der Autohimmel sich grau wölbte. Der Grufti greist sich immer noch mit RAF-Sternchen am Hut, gefärbtem Restzippelhaar unter der Krempe über die Bühnen und nuschelt von der Lederjacke für den heimlichen Rocker Erich …

Merkt einer was? Alle Bio-Deutschen sind Greise. Einer fährt sogar Deutschlands First Rollstuhl: Wolfgang Schäuble, das Griechen-Schäufele … Der Jurist weiß vor allem knarzend, wie die Welt zu retten ist: Die Göttin Europa muß endlich die Beine breit machen für Arabien und Afrika. Dann klappts auch wieder mit dem „Lebensborn“, CDU-Deutsch: mit der Blutauffrischung …

Mach Dir nichts vor, Deutschland, du bist von Gestern. Für die Herren der Fleischtöpfe bist Du längst tot. „Tag der deutschen Einheit“ hin, „Tag der offenen Moschee“ her… Was bleibt der BamS von heute also übrig? Widdewiddewitt … und wir sind quitt.

PS: Natüüürlich ist für BamS auch die grenzenlose Merkel ein Deutsches Vorbild. Damit’s nicht so auffällt, ziemlich klein, abgespeckt, offenbar kurz nach Honecker geknipst, Seite 4, unten in der Ecke: „Vorbild, weil sie die erste Kanzler/In ist“. Ohne „Kraftmeierei, wie Trump, Putin, Erdogan“. Bei Nick-Kriechern wie Wiederkäuer Kauder, Pizza-Klops Altmaier und Büfettschreck Grosse-Brömer braucht frau keine Kraft, nur Fingernägel …

PPS: BamS denkt immerhin auch noch an Michael Schuhmacher, den siebenfachen Auto-Weltmeister, wo immer der gerade ist … Und ernennt sogar Steffi Graf (49) zum Vorbild. Schließlich hat Steffi sieben Mal Wimbledon gewonnen (Boris nur dreimal, Ätsch!). Wichtiger: Sie ist seit 17 Jahren verheiratet. Immer noch mit demselben Agassi. Aber diese Spießerin lebt zum Glück im Ausland. Leider im verfluchten Trump-Amerika. Man kann nun mal nicht alles haben, Boris … Da sorgt die eingedeutschte Polin Angelique Kerber klugerweise vor: Sie lebt meistens in Puszczykowo, früher Warthegau, heute Woiwodschaft Großpolen. Heimat ist halt da, wo man geboren wurde. Oder Mama, Papa, Oma, Opa.

Widdewiddewitt …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

 

105 KOMMENTARE

  1. Deutschland? Deutscheland ist abgebrannt. Jetzt steht auf dessen Resten die Merkel-BRD.
    Deutschland müssen wir uns erst neu erschaffen, getreu dem Motto ‚Auferstanden aus Ruinen‘!

  2. Ich kann die 4 Neschä und 6 Türken toppen

    Invasion in Spanien
    Update Dienstag, 3. Oktober

    Hoy se ha rescatado un total de 503 personas a bordo de pateras.
    Mar de Alborán: S/Hamal rescató a 20 personas, Sar Mastelero, 323 personas de 6. Guardamar Polimnia: 52 personas. S/Spica: 28 personas
    Estrecho: Luz de Mar, 59 personas de 2 pateras.
    Canarias: S/Nunki: 21

    Gestern war das Mittelmeer allem Anschein nach ziemlich ruhig.

    503 Afrikaner gestern Dienstag von der spanischen Salvamento Maritmo aus dem Mittelmeer gefischt. Ca 10 Schlauchboote. Macht also 50 Mann (!) pro Schlauchboot

    https://twitter.com/salvamentogob/status/1047195863980937216

  3. Der entbehrlichste Beitrag, den ich hier seit Jahren gelesen habe. Alle diese erwähnten C-„Promis“ kenne ich zumeist nicht, zudem gehen sie mir am Arsch vorbei. Ebenso dieser ausgemusterte Chefredakteur Bartels. Kann man den nicht einmal entsorgen? Täte PI ganz gut und würde das durchschnittliche Niveau heben.

  4. Deutschland gehört jetzt einem französischen Schwulen und einer polnischen Putzfrau.

    Das heißt, nur der Kadaver, denn es ist nächsten Monat seit 100 Jahren tot.

  5. Meine Heimat ist östlich Wien, am Glasscherbengrund, wo Großvater nach dem WKi mit seinen Bienenstöcken eine BLEIBE fand und anfing ein Häuschen aus dem Schutt der Planie aufzubauen.
    Ich bin nach 83 Jahren immer noch hier ansässig, obwohl die Roten schon mehrfach versucht hatten mich von hier zu vertreiben.
    Sogar die Dokumente aus der Baumappe wurden von diesen Verbrechern ausgeleert, sodss nur mehr der letzte Rauchfangbefund drinnen steckte und ich musste den 1929 und 1948 schon zweimal kollaudierten Bestand neu zeichnen und einreichen. Bei dieser dritten Kollaudierung wurde auch offenbar,wer daran INTERESSE hatte, es war der Nachbar, ein Freund des roten Stadtrates Svihalek, womit klar war, wie das Ding gelaufen ist!

  6. Merkt einer was? Alle Bio-Deutschen sind Greise. (Bartels P, s.o.)

    Gestern nacht hatte ich versprochen, noch einen blöden Witz zu erzählen.
    Hier ist er:

    Bartels and friends sitzen auf der Parkbank in der Sonne. Zitter, zitter, sabber, sabber, kopfwackel, Ischias, Krückstock und Rollator.
    Sagt der eine, Mann, was haben wir früher gesoffen, sagt der nächste, und gequalmt. Sagt Bartels: da war doch noch was, da war doch noch was….

  7. Bobbele kommt zu gut weg und der Schuhmacher ist der Beweis, dass das Tragen eines Helmes nicht immer gut ist. Ohne wäre er jetzt tot, so ist er eine lebende Leiche.

    Das hat der Nachfolger von Caracciola nicht verdient.

  8. Ich schäme mich!
    Ich las die „Bildzeitung“ und ich glaubte denen, das die mir sagen können, wer hier in Deutschland Vorbild ist!

    Nein wohl eher nicht. Solche Artikel würde ich nie lesen und schon gar nicht so einen Dreck mein Geld in den Rachen werfen, nur damit das ehemalige arbeitsscheue Kindermädchen immer reicher wird!

  9. Die Überschrift sollte man schon richtig zitieren: „100 lebende deutsche Vorbilder“, nicht „wahre“, wie Bartels schreibt. Im Übrigen ist das Ganze nicht der Rede wert, sondern nur alberner Unterhaltungskram, BamS-Redakteur Volker Weinl hat zusammengeklaubt, was ihm gerade so eingefallen ist – warum sollte Bibiana Steinhaus, Schiedsrichterin, ein Vorbild für jemanden sein, der nie im Leben Fußball spielen wird? Oder Kitschjule Helene Fischer? Hape Kerkeling? Lange nichts mehr von ihm gehört, was macht Kerkeling, weiß das jemand? Das interessiert mich mehr als das hier:

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/zum-tag-der-einheit-100-lebende-deutsche-vorbilder-57601658.bild.html

    Wenn wir uns schon mit dieser Albernheit beschäftigten, sollten wir auflisten, wer nicht auf der Liste steht: Da steht zwar Ina Müller (die Dauerlacherin), aber nicht Rüdiger Safranski, auch Leute wie Sloterdijk oder Enzensberger waren wohl zu anspruchsvoll für eine Zeitung wie „Bild am Sonntag“.

  10. Also jetzt haben wir ja ein Zuwanderungsgesetz und weil wir nicht wählerisch sein dürfen als Deutsche, müssen wir so ziemlich jeden nehmen.

    Denn, wir haben laut Regierung so eine selten dämliche Sprache die kaum einer spricht.

    Mal ehrlich, Englisch ist bloß ein Deutscher Dialekt, dem Hochdeutschen nicht ferner als das was die Friesen oder Schweizer sprechen.

    Wer nicht gerade ein „Genie“ aus Afrika oder Arabien ist und englisch spricht, der sollte sich in einem halben Jahr auf Deutsch verständigen können.

  11. Haremhab 3. Oktober 2018 at 17:30

    Möglicherweise aus Guantanamo. Guggstdu im Vorherstrang. Muß gerade mal weg.
    Bida.

  12. Für mich ist Angela das größte Vorbild,wenn Sie nach Chile ,ziehen würde .
    Dann Heil Angela, wir lieben dich, ich liebe, Euch alle .So wie Milke, Ihr Ziehvater, so treffend sagte.

  13. Seh ich auch so. Deutschland liegt im Sarg, es fehlt nur noch der Deckel und die Nägel.

  14. Ich frage mich als autochthoner Deutscher, was mir an einem muselmanischen Eindringling wie z. B.
    C.Özdemir oder an einer eigentlich überflüssigen Quasselschnute wie IMüller imponieren soll?!?!?

    Da ist mir ein Barde wie Heino mit seiner sonoren Stimme und seinen urdeutsche Liedern 10 Mal lieber!!!!!

  15. Schäuble, Scheible, Schaub, Schaup(p):
    mittelhochdt. schoup = Strohbund, Strohwisch

    Als Ritternamen in Straßburg anno 1293, dort
    auch Joh. Schoubenhout 1324 (Schaubhut =
    Strohhut, nebst Scheibelhut), in Frankfurt
    1422 Schaubdecker = Strohdachdecker.
    (Deutsches Namenlexikon, Gondrom Vlg.)

  16. Es ist Zeit für Merkel/DDR-Vergleichen.
    Das Werte gesteuerte, volksdemokratische System Merkeldeutschlands lässt sich mit der geschlossenen Einparteienherrschaft der SED trefflich vergleichen. Tatsächlich zeigen alle Phänomene des politischen, gesellschaftlichen und privaten Lebens, je näher wir an sie heranrücken, umso größere Ähnlichkeiten. Laut Programm zum „ Tag der Deutschen Einheit“ würde es sich um „Das größte Fest des Jahres“ handeln und erinnert dabei fatal an die Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der DDR .
    Trotz kaum mehr zu ignorierender „ faschistische“ Proteste im Land ließ sich die Staatsführung um Erich Honecker damals nicht davon abbringen Jubelfeiern abzuhalten. Den Frust der „Faschisten“ hat das natürlich noch verstärkt.
    Nun ist damals leider wie heute und die Vergangenheit lässt sich mit der Gegenwart auch deshalb vergleichen, weil man in der SBZ genau so wie heute in Merkeldeutschland nicht offen schreiben kann, was man denkt. Und viele denken: Schafft sie doch endlich ab, diese Feste zum 3. Oktober! Sie passen einfach nicht mehr in unsere real-existierende Wirklichkeit. Und gerade in diesem Jahr ist doch wahrlich niemandem zum Feiern zumute. Das Land steht vor solch großen politischen Problemen wie nach der Wiederspaltung 2015 eigentlich noch nie. Nicht länger zu ignorierende Teile der Gesellschaft wählen die KPD und ihre Ableger. Das Signal, das sie senden, ist leider eindeutig: Sie stimmen und stemmen sich gegen und spalten unser Land, wie es ist, sein will, sein soll: Sie wollen die totale Islamisierung.
    Und in Berlin sitzt die KPD vielleicht schon bald in der Regierung! Meinungs- und Pressefreiheit wird wieder schmerzhaft vermisst. Überhaupt kaum jemand wollte die Sowjetisch Besetzte Zone zurückhaben. Dennoch verwandelte in den Jahren nach der Wiederspaltung Deutschland sich unter der Führung einer FDJlerin so rasch, so schnell und so verheerend in eine Islamisch Besetzte Zone wie kein Staat im ehemaligen Warschauer Pakt. Und mit den Auswirkungen dieses Wandels haben viele – von Köln bis Straubing – bis heute zu tun, haben wir als Gesellschaft letztlich bis heute zu ringen. Und beginnen nach dem Pegida- und AfD-Aufstieg zaghaft, das auch endlich angemessen zu besprechen.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-10/tag-der-deutschen-einheit-entfremdung-ost-west/komplettansicht

  17. „Tag der offenen Moschee“ ist o.k. Schließlich müssen die Dinger einmal im Jahr durchgelüftet werden. Bevor sich die Decken noch mehr wölben. Aber dann bitte alles wieder rein und zusperren!

  18. „Taxi“…

    Nach Augen- und Nasenzeugenberichten hielt der Taxi-Fahrer an,
    stieg aus dem Wagen, salutierte mit der Hand an der Mütze und fragte:
    „Ist jemand verletzt?“

  19. Starenberg 3. Oktober 2018 at 17:21
    Der entbehrlichste Beitrag, den ich hier seit Jahren gelesen habe. Alle diese erwähnten C-„Promis“ kenne ich zumeist nicht, zudem gehen sie mir am Arsch vorbei. Ebenso dieser ausgemusterte Chefredakteur Bartels. Kann man den nicht einmal entsorgen? Täte PI ganz gut und würde das durchschnittliche Niveau heben.
    ———————————————————————————————————————
    DANKE!

  20. Was das Mittelmeer betrifft:

    Der Neger schwimmt gern viel und weit!
    Warum denn nicht? Er hat ja Zeit!

  21. Wenn ihr den Bartels rausmobbt, müßt ihr zur Strafe immer Beiträge vom Selberdenker lesen.

    Wo ist eigentlich LS Gabriel abgeblieben?

  22. @ Starenberg 3. Oktober 2018 at 17:21
    Der entbehrlichste Beitrag, den ich hier seit Jahren gelesen habe. Alle diese erwähnten C-„Promis“ kenne ich zumeist nicht, zudem gehen sie mir am Arsch vorbei. …
    ———————-
    Ich denke, dass solche Beiträge von Peter Bartels nicht darauf abzielen, ob ICH, der PI-User, diese Leute kennt oder ob mich das interessiert. Er zeigt, was in unserem Land los ist.
    Ich werde auch nie begreifen, warum ein kleiner Teil der PI User bei Beiträgen, die eine Fernsehsendung oder einen Zeitungsartikel zum Inhalt haben, nichts schreiben als „Dat gucke isch seit Jahren eh nisch mehr“ … oder „Sowas tue ich mir eh nicht an“ usw. Was soll das? Es geht nicht darum, ob ich das gucke, sondern solche Beiträge sind wertvolle Belege dafür, wie der Normalbürger verarscht und belogen wird.
    Zu Bartels Beiträgen mag man stehen wie man will, aber ich denke mal, er gehört doch dazu.

    Natürlich fühlen sich auch manche auf den Schlips getreten, wenn es um Schwule usw. geht. Pech, das ist nun mal so in einer Demokratie.

  23. Redeauszug der australischen Ministerin Julia Gillard:
    Le droit de partir …..!!

    Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien zu verlassen, da die Regierung in ihnen Radikale sieht, die mögliche Terroranschläge vorbereiten.
    Außerdem zog sich Gillard den Zorn von einigen australischen Muslimen zu, da Sie unterstrich, geheimdienstliche Aktivitäten zum Ausspionieren der Moscheen in seinem Land zu unterstützen.
    Wörtlich sagte Sie:

    „EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN SICH ANPASSEN“.

    Akzeptieren sie es, oder verlassen sie das Land.
    Ich habe es satt , dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt.
    Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren wir einen zunehmenden Patriotismus bei der Mehrheit der Australier.
    Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die alle nur Frieden gesucht und gewollt haben.
    Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch,Russisch, Italienisch, Deutsch oder andere Sprachen.
    Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt …. lernt unsere Sprache!
    Die meisten Australier glauben an Gott.
    Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein,es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese Nation gegründet, und dies ist ganz klar dokumentiert.
    Und es ist sicherlich angemessen, dies an den Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen.
    Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.
    Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren, und werden sie nicht in Frage stellen.
    Alles was wir verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert, und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.
    Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.
    Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht,unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch einen weiteren Vorteil unserer großartigen australischen Demokratie und Gesellschaft zu nutzen:
    DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!
    Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT!
    Wir haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen.
    Ihr habt gebeten hier sein zu dürfen.
    Also akzeptiert das Land, das euch akzeptiert hat.“

    Anm:

    Wenn wir diese Rede weiterreichen, dann finden unsere Bürger vielleicht wieder das Rückgrat, dieselben Wahrheiten auszusprechen und zu unterstützen. Die hier angesprochenen Punkte können auch auf Deutschland übertragen werden. Die Probleme mit den zugewanderten scheinen überall auf der Welt ähnlich zu sein! Nur eine klare Haltung kann integrationsfördernd wirken, dass ständige Nachgeben und Zurückweichen deutscher Kultur führt zur Bildung von Paralelgesellschaften.

    Die etablierte Politik wird diese klare Haltung nicht zeigen! Darum AfD wählen!
    https://afd-stadt-bielefeld.de/aktuelles/2017/08/redeauszug-der-australischen-ministerin-julia-gillard/

  24. Ubrigens , Nord Afrikanische staaten haben vorschlage (und geld) von EU und Mad Merkel
    ins klo gespuhlt.
    Die wollen keine fluchtlinge (lager) die wissen schon weshalb.
    Also haben die mehr hirn als die polit kaste hier.

  25. Also, einzig Günter Jauch hat von den genannten eine patriotische Gesinnung.
    Er hat 5 Million aus seinem Privatvermögen zum Wiederaufbau der Potsdammer Garnisonskirche gespendet.
    Dort beim Wiederaufbau mitzuhelfen, würde jedem Patrioten gut zu Gesicht stehen.
    Alle anderen sind Systemlinge, Spacken, Selbstvermarkter, Schaumschläger, Nichtsnutze und die Masse der abgebildeten Weiber hat mehr Silikon in der Brust als Hirn.

  26. Anderes Thema:

    GOTHA (also im Osten)
    03.10.2018

    Mann prügelt Frau auf offener Straße bewusstlos

    … schlug der Mann immer wieder auf die Frau ein, bis diese bewusstlos am Boden lag und sich nicht mehr rührte. …
    Zum Mann ist nur bekannt, dass er deutsch mit ausländischem Akzent sprach. Die Frau hatte blonde, schulterlange Haare.
    https://www.tag24.de/nachrichten/schlaegerei-frau-bewusstlos-geschlagen-streit-eskaliert-gotha-thueringen-polizei-805817

    Ich will einen, der das beendet, egal wie gegen den gehetzt und gelogen wird. Mir ist auch egal, ob der einen Unterlippenbart hat oder eine Pickelhaube trägt.

  27. Meine Vorbilder sind ein Herr Stürzenberger,der niemals aufhören wird,den Islam als das zu entlarven,
    was er auch ist.
    Die AfD Politiker,die die Realitäten beim Namen nennen und allein deshalb schon verunglimpft werden.
    Die Pegida und IB Bewegungen die einen noch größeren Spießrutenlauf erdulden müssen,und
    auch das Volk,die gegen diese Verbrecher ,in Berlin, auf die Straßen gehen,sich nicht einschüchtern
    lassen und ihr Gesicht zeigen!
    Man muss nicht stolz darauf sein,in dieser Gazette der Lügenpresse,derart gewürdigt zu werden,
    allerdings, falls dort mal ein Herr Dr. Gauland oder Frau Dr. Weidel oder andere auftauchen sollten,
    dann wissen wir,daß Deutschland wieder das ist,was es einst war.
    Unser aller Heimat,in dem man wieder unbesorgt,nachts, durch die Straßen gehen kann,wo unsere
    Mütter,Frauen und Töchter keine Angst mehr haben müssen,angetatscht oder vergewaltigt zu werden.

  28. @Franz

    Solchen Käse hat man früher immer bei Artikel von Kewil gepostet.

    Heta gefällt das auch nicht, sie empfiehlt daher FAZ oder Klonovsky zu lesen.

    Ihre Schwester ist zu beneiden, Australien ist für die meisten hier unerreichbar.

  29. Ehrung in den USA
    AfD – Bystron erhält Eagle Award von Trump-naher Stiftung ¬

    Der Obmann im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages Petr Bystron erhielt vor wenigen Tagen in St. Louis den „Eagle Award“ der konservativen Eagle Council – eine der renommiertesten Auszeichnungen der USA. ¬
    Na also , geht doch aufwärts .

  30. Traurig aber wahr, was Peter Bartels hier in sehr amüsanter Weise schreibt. ( Ohne Humor kann man das eh nicht mehr ertragen ) Das sind tatsächlich die Vorbilder, die der Zeitgeist uns täglich schmackhaft machen will. In den Medien, den Fernsehserien, im Schulunterricht. Dahinter steckt die Agenda den Nationalstaat Deutschland endgültig zu zerstören. Die Grundlagen zur Zerstörung Deutschlands wurden in der Frankfurter Satanisten- und Ferkelschule ausgeheckt. Die Alt68er-Dekadenten waren die ersten gelehrigen Schüler. Die haben sich mittlerweile auf viele Schlüsselpositionen metasasiert und zerstören sämtliche konservative Werte. Erfolgreich haben sie ja schon länger die deutschen Familien zerstört und so erst die Voraussetzungen für die „Ausdünnung“ der Deutschen in ihrem eigenen Land geschaffen. Die entstandenen Lücken werden jetzt mit mit möglichst unintegrierbaren Moslems aufgefüllt, die sich uns Deutschen wie ein Klotz ans Bein hängen und irgendwann zum Mühlstein werden, wenn sie uns endgültig den Garaus machen. Nützlichster Idiot für diese Agenda ist der Mühlstein für das deutsche Volk, Merkel. Die Anhänger dieser Multi-Kulti-Agenda sind so bekloppt, dass sie die Taube in der Hand gegen eine Kakerlake auf dem Dach eintauschen, um mal ein Gleichnis aus der Bibel in leicht abgeänderter Form zu verwenden.

  31. OT

    Stellenanzeige Aldi Süd:

    https://de.indeed.com/Zeige-Job?jk=7117769b1858859e&qd=U-W-1QAJEx65rIaHPA3RzEf3F-3isE-l5FyxOymPZpYYK55eFTtJe2K50E4yjJVMZBwSdHtN36kQsXU6I72uZc6HWe7xR4Lq5YwAUIqJ6O41epEFimB1ZEeAfaFV2jfV&chnl=desktop&atk=1cota0ihl581o9g9&jsa=5252&inchal=apiresults&utm_source=publisher&utm_medium=organic_listings&utm_campaign=affiliate

    Aushilfe Verkauf (m/w/x)

    ALDI SÜD

    52 Bewertungen

    83233 Bernau am Chiemsee

    Job anzeigen

    Teilzeit, Werkvertrag

    Aushilfe Verkauf (m/w/x) (ID:23814)

    Filiale: Bernau, Chiemseestraße 87 | Beginn: nach Vereinbarung | Wöchentliche Arbeitszeit: Teilzeit (nach Vereinbarung)

    Sie wünschen sich einen sicheren Nebenjob, der sich auszahlt und bei dem Sie zeigen können, was in Ihnen steckt? Unterstu?tzen Sie unser Filialteam als Aushilfe im Verkauf, indem Sie tatkräftig mit anpacken und die Verfügbarkeit unserer Waren zur Zufriedenheit unserer Kunden gewährleisten. Dabei erwartet Sie ein Team, das gemeinsam jeden Tag ein bisschen besser werden möchte. Entdecken Sie, was wir zusammen erreichen können..

    Für mich – das bietet ALDI SÜD
    •Einen attraktiven Stundenlohn in Höhe von 13,24 Euro plus Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie tarifliche Altersvorsorge
    •Einen unbefristeten Arbeitsvertrag und sechs Wochen Urlaub pro Jahr
    •Minutengenaue Arbeitszeiterfassung
    •Obst, Gemüse und Getränke kostenlos am Arbeitsplatz
    •Sorgfältige Einarbeitung und interne Schulungen

    Für uns – das sind Ihre Aufgaben
    •Unterstützung unseres Filialteams
    •Einsatz in verschiedenen Warengruppen, zum Beispiel Kühlung, Aktion, Brot und Kuchen oder Obst und Gemüse
    •Aufbau, Präsentation und Pflege der Waren
    •Lager-, Reinigungs- und Inventurarbeiten
    •Beantwortung von Fragen unserer Kunden

    Für morgen – das bringen Sie mit, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten
    •Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit
    •Schnelligkeit und Sorgfalt
    •Ausdauer und Freude an körperlicher Arbeit
    •Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Teamgeist
    •Kontaktfreude und Spaß am Einzelhandel

    Um den Lesefluss zu erleichtern, beschränken wir uns im Textverlauf auf männliche Bezeichnungen. Wir betonen ausdrücklich, dass bei ALDI SÜD alle Menschen gleichermaßen willkommen sind.

  32. Peterx 3. Oktober 2018 at 17:51
    Redeauszug der australischen Ministerin Julia Gillard:
    Le droit de partir …..!!

    Phantastisch!
    Es wird Zeit die Politverbrecher des Merkel-Regimes zu neutralisieren und stattdessen Volkspolitiker wie diese Australierin zu etablieren. Deutschland muß wieder deutsch werden! Ich könnte schreien vor Wut…

  33. Muladi* u. Hetzer Aiman A. Mazyek
    ?Verifizierter Account @aimanMazyek
    2 Std.vor 2 Stunden
    „Vielfalt ist nicht nur ein gesellschaftliche Realität, sondern ein Wert an sich“ – Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble verteidigt die freie Gesellschaft vor diejenigen, die eine „andere“ Republik wollen. „Zuversicht ist Patriotismus“ #TagderDeutschenEinheit

    Muladi* u. Hetzer Aiman A. Mazyek
    ?Verifizierter Account @aimanMazyek
    4 Std.Vor 4 Stunden
    „Einigkeit und Recht und Freiheit
    sind des Glückes Unterpfand“ danach lasst uns alle – gerade auch die Muslime – streben. Für den Zusammenhalt unseres Landes. Bin heute beim Staatsakt „Tag der dt. Einheit“ in Berlin unter dem Motto: #NurMitEuch #TagderDeutschenEinheit

    Muladi* u. Hetzer Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Bündnis unteilbar – Solidarität statt Ausgrenzung
    ?@Unteilbar_
    21 Std.Vor 21 Stunden
    Es gab Zeiten in diesem Land, da wurden Fluchthelfer*innen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Heute werden sie kriminalisiert und vor Gericht gestellt. Menschen in Not zu helfen – darf nie ein Verbrechen sein. #deutscheeinheit #Feiertag #einheit #TagderDeutschenEinheit

    Muladi* u. Hetzer Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Volksverpetzer @Volksverpetzer
    2. Okt.
    Wenn sich alle Muslime von jedem islamistischen Terroristen distanzieren müssen, warum distanziert sich die #AfD nicht von der #RevolutionChemnitz? Sie gehören immerhin zu der Gruppe, mit der die AfD ihren „Trauermarsch“ abhielt. Waren vielleicht sogar persönlich mit dabei.
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de

    +++++++++++++++++++++++++

    *Muladi
    Die spanische Bezeichnung muladi ist abgeleitet vom arabischen Wort muwallad (pl: … muwalladun). In der Grundbedeutung bezeichnet muwallad eine Person mit Eltern unterschiedlicher Herkunft, insbesondere den Nachkommen eines arabischen und eines nicht-arabischen Elternteils, der unter Arabern aufgewachsen ist und in der arabisch-islamischen Kultur erzogen wurde. In der islamischen Geschichte bezeichnet Muwalladun in einem weiteren Sinn nicht-arabische Neu-Muslime, d. h. die Nachfahren von Konvertiten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD
    Eltern von Aiman Mazyek u. seinen 6 Brüdern:
    Unterleibskonvertitin, Hijabi Hildegard u. Ahmad Mazyek,
    preisgekrönte Islammissionare der Muslimbruderschaft:
    Bilal-Moschee u. Islamisches Zentrum Aachen e.V.

  34. In der Hauptstadt der Willkommensbewegung gehen zehntausende Menschen für den Massen-Asyltourismus auf die Straße. Das ist eine Woche vor der Landtagswahl kein Zufall. Das Bündnis „Ausgehetzt“ setzt sich für Islamisierung und deutschfeindlichen Rassismus in der Politik ein. Zahlreiche Organisationen und Parteien unterstützen „Jetzt gilt’s“, darunter private Menschenschlepper, Asyltouristenorganisationen, Rothgrüne, SPD und KPD.
    Laura Pöhler von noPAG möchte am liebsten alles abschaffen, was die CSU mit ihrer absoluten Mehrheit seit dem Frühjahr eingeführt hat: das Polizeigesetz, das bayerische Integrationsgesetz, verschärfte Videoüberwachung, Abschiebungen in befriedete und Friedensgebiete, die Ankerzentren als zentrale Unterkünfte für Asyltouristen. Eine früh-demente Frau hält ein Plakat in die Höhe: „Omas gegen rechts“. http://taz.de/Muenchner-Demos-gegen-Politik-der-Angst/!5537916/

  35. DER ALTE Rautenschreck 3. Oktober 2018 at 17:50

    Ich denke, dass solche Beiträge von Peter Bartels nicht darauf abzielen, ob ICH, der PI-User, diese Leute kennt oder ob mich das interessiert. Er zeigt, was in unserem Land los ist.
    ***************
    Danke.
    Das sehe ich genauso.

    Ich finde dieses reflexartige seltsame „Niveau-Meckern“ schon recht eigenartig.
    Sollen doch diese „intellektuell hochstehenden“ Damen und Herren in Zukunft auf das Lesen der Artikel von Herrn Bartels verzichten!

    Ich kaufe mir doch auch nicht immer wieder eine Dose Blutwurst, um dann lauthals zu zetern, daß sie mir nicht schmeckt! 🙂

  36. Merkt einer was? Alle Bio-Deutschen sind Greise. Einer fährt sogar Deutschlands First Rollstuhl: Wolfgang Schäuble, das Griechen-Schäufele … Der Jurist weiß vor allem knarzend, wie die Welt zu retten ist: Die Göttin Europa muß endlich die Beine breit machen für Arabien und Afrika. Dann klappts auch wieder mit dem „Lebensborn“, CDU-Deutsch: mit der Blutauffrischung

    Nagel auf den Kopf !


    Mach Dir nichts vor, Deutschland, du bist von Gestern. Für die Herren der Fleischtöpfe bist Du längst tot. „Tag der deutschen Einheit“ hin, „Tag der offenen Moschee“ her… Was bleibt der BamS von heute also übrig?

    Bleischwere Worte und so wahr !

  37. Daytrader 3. Oktober 2018 at 17:49

    Wenn ihr den Bartels rausmobbt, müßt ihr zur Strafe immer Beiträge vom Selberdenker lesen.

    Die lese ich aber lieber. Und die verstehe ich auch. 😀

  38. Das DEUTSCHEN-BASHING ging eigentlich schon los als man die deutschen Touristen mit ihren weißen Socken in ihren Sandalen verteufelte! (In italienischem Schuhwerk hätte man sie lieber gesehen!)
    Und was haben wir jetzt?

    Wieder Sandalen! Aber diesmal ohne Socken! Einfach nur mit nackten Männerfüßen, appetitlich nackt und unlackierten Zehennägeln jeder Form und Art in ihren Latschen, so wie sie geschaffen wurden, alles im Orient Style! Dazu kurze Hosen mitten in der Stadt! Freizeit Look im Kairo Stil!
    Wenn es an mir läge und ich hätte heute die Wahl, dann entschiede ich mich nun doch lieber für die weißen Socken landesweit!

    Wir werden uns noch nach den WEISSEN SOCKEN und ihren sauber bedeckten Trägern zurücksehnen!

  39. Selbst muslimische Länder wollen diese widerwärtigen, heimatlosen Rassisten nicht in ihrem Land haben…oder wieder haben….das sagt schon viel aus. 🙂

  40. Froh kann man bei solch einer Auflistung an jung und bunt doch nur noch sein, dass uns als Vorbilder keine Mörder und Vergewaltiger präsentiert werden, sondern nur solchen, der Psychopathie, wenn, dann noch nicht medial bemerkt wurde :-))

  41. Es gibt Ausnahmen aber die sind wirklich selten….auf 1000 von denen kommt vielleicht einer der seinen islamischen Menschenhass ablegen kann und seine Heimat hier findet.

  42. Die ZDF-Furie ohne Waden

    Genau mein Ding, immer auf der Suche nach neuen Kampfgedanken. Vor allem wenn mich nachts das hj aus der Einschlafhilfe anspringt.

  43. so gerne ich PI auch lese, es KOTZT mich an, dass hier ständig über die sexuelle Orientierung hergezogen wird! Es gibt auch schwule und lesbische Patrioten/innen. Und es gibt Pfarrer und Priester, die die schleichend Übernahme duch die muslimischen Eroberer ganua so kritisch sehen wie viele hier. Diese Gruppen aber dann so über einen Kamm zu scheeren ist einfach nuchr DUMM!

  44. Cendrillon 3. Oktober 2018 at 17:18

    Ich kann die 4 Neschä und 6 Türken toppen

    Invasion in Spanien
    Update Dienstag, 3. Oktober

    Hoy se ha rescatado un total de 503 personas a bordo de pateras.
    Mar de Alborán: S/Hamal rescató a 20 personas, Sar Mastelero, 323 personas de 6. Guardamar Polimnia: 52 personas. S/Spica: 28 personas
    Estrecho: Luz de Mar, 59 personas de 2 pateras.
    Canarias: S/Nunki: 21

    Gestern war das Mittelmeer allem Anschein nach ziemlich ruhig.

    503 Afrikaner gestern Dienstag von der spanischen Salvamento Maritmo aus dem Mittelmeer gefischt. Ca 10 Schlauchboote. Macht also 50 Mann (!) pro Schlauchboot

    https://twitter.com/salvamentogob/status/1047195863980937216
    ————————————————————————————————————————–
    Hat sich ProAsyl schon bei der Kanzlerin gemeldet, daß Deutschland alle aufnehmen will? Wenn nichts, wirds aber Zeit. Die Goldstücke warten nicht gerne!

  45. Haremhab 3. Oktober 2018 at 17:29

    „Hessischer Unternehmer Ritzenhoff will gegen Merkel antreten“

    „Erbarmen!“ quiekt das Ferkel.
    „Zu spaet!“, kontert Ritzenhoff. „Die Hessen kommen!“

  46. Ich finde Ihren Beitrag, Herr Bartels, wie meistens sehr gut! Nur: Bitte berücksichtigen Sie doch Etiketten wie „die ist lesbisch!“ oder „der ist schwul!“ zukünftig etwas weniger.

    Beklopptheit hat meines Erachtens nichts oder zumindest sehr wenig mit der sexuellen Ausrichtung zu tun. Bin selbst homosexuell und verachte deshalb den Islam vielleicht sogar vehementer als manche meiner „Hetero-Kollegen“…

    Für die anderen „Schwuchteln“ (!), die sich mit ihrer Islam-Arschkriecherei, ohne es zu wissen, ihr eigenes Grab schaufeln, kann ich leider nix. :/

  47. 1. mike670 3. Oktober 2018 at 18:52
    so gerne ich PI auch lese, es KOTZT mich an
    ———————————-

    Nicht gleich kotzen bitte!

    So ist das sicher nicht gemeint. Es geht hier wohl darum, dass NUR NOCH Zugehörige zu MINDERHEITEN hofiert werden!

    Ein Mensch, der nicht behindert ist, keine offensichtlichen Defizite vorweisen kann, womöglich auch noch weiß ist und seine Sexualität dezent verbirgt, dem wird regelrecht die Existenz abgesprochen, der zählt in dieser Gesellschaft gar nicht mehr, und wenn, dann höchstens als STÖRFAKTOR oder schlimmsten Falls als NAZI! In dieser Gesellschaft, die sich um 180 Grad gedreht hat, das Unterste nach oben holt und alt Bewährtes alles über einen Haufen wirft, da findet sich ein ganz normaler lasterloser Mensch mit Familie, Arbeit und Beruf, ein Steuerzahler vor dem Herrn, der weder raucht noch heimlich Drogen konsumiert, einfach nicht mehr wieder! – Deshalb kauft er auch die BILD nicht mehr!

  48. Mama und Papa gibt´s nicht mehr, Omi und Opi nur noch zum Zahlen. Die BAMS war auch mal ein deutsches Vorbild. Lang, lang ist´s her. Bei den abgewrackten Biodeutschen kann einem ja die letzte Mahlzeit aus dem Gesicht fallen. Ist das wirklich alles, was Nachkriegsdeutschland zu bieten hat? Traurig, also doch einstampfen.

  49. Hey 🙂 Antworten… Danke 🙂 Zunächst enmal habe ich noch nie einen Hashtag benutzt oder erzeugt… Und das werde ich auch nicht. Und ja, es ist richtig, dass diese Organisationen auch mal den Mund aufmchen könnten/sollten, besser müssten. Gerade die Homosexuellen Communities werden irgendwann begreifen, dass der Missbrauch ihres Regenbogens für „pro Moslem“ Multi Kulti ihr „Untergang“ sein kann und wird, da ja die Enstellung unserer Goldstücke zu diesen Thema hinlänglich bekannt ist. Den Geistlichen stehen die Konsequenzen und Repressalien ihrer Organisationen gegenüber. Kinder missbrauchen ist ok, für den Glauben einzutreten nicht. Und das Kruez nimmt mn besser ab. Trautig aber wahr.. Aber darum geht es mir nicht. Ich finde diese Überschirft einfach inaktzeptabel. Weder die sexuelle Orientierung, noch die Hautfarbe, noch der Beruf sagt IRGENDETWAS darüber aus, ob man Patriot ist oder nicht. Und ich finde „wir“ haben solche Überscriften nicht nötig und ich halte sie für Kontraproduktiv.

  50. • BORIS BECKER … Weil er in einem Londoner „Besenschrank“ einer russischen Negerin ein Kind machte

    Da muß ich korrigieren: Das ist eine Halbnegerin.

  51. Daytrader 3. Oktober 2018 at 17:49

    „Wenn ihr den Bartels rausmobbt, müßt ihr zur Strafe immer Beiträge vom Selberdenker lesen.“

    LOL

  52. „DER ALTE Rautenschreck 3. Oktober 2018 at 17:50
    …….Es geht nicht darum, ob ich das gucke, sondern solche Beiträge sind wertvolle Belege dafür, wie der Normalbürger verarscht und belogen wird.
    Zu Bartels Beiträgen mag man stehen wie man will, aber ich denke mal, er gehört doch dazu……“

    Danke sehr , gut gesagt und völlig richtig. — Es wäre schon , wenn manche Rechte lieber die Gutmenschen statt andere Rechte angreifen würden. —

  53. ich brauch keine Springer-Presse noh Wehklagende Abgesaenge auf Sie
    mir waere viel lieber,wenn wir wieder eine unabhaengige freie Presse als „Beobachter“ haetten
    war DA Redakteur wird,kann sich niemals rausreden

  54. mike670 3. Oktober 2018 at 19:34

    „Weder die sexuelle Orientierung, noch die Hautfarbe, noch der Beruf sagt IRGENDETWAS darüber aus, ob man Patriot ist oder nicht.“

    Hat allerdings auch keiner behauptet, wie man fairerweise hinzufuegen sollte.

  55. OStR Peter Roesch 3. Oktober 2018 at 19:43
    Die Dietrich war ein Besatzer-Flittchen. Da lob‘ ich mir Zarah (!) Leander.
    ——————
    Ausser halbnackt herumpiepsen konnte sie nichts.
    Darum zog sie auch nach Hollywood.
    Und die Filme, die sie dort drehte, waren grottenschlecht. Von einer Mimin keine Spur. Dort spielt sie auch nur die Schlampenrolle.
    Durch Gesichtsstraffungen konnte sie später nicht einmal mehr „mit der Wimper zucken“.

  56. mike670 3. Oktober 2018 at 19:34

    Gerade die Homosexuellen Communities werden irgendwann begreifen, dass der Missbrauch ihres Regenbogens für „pro Moslem“ Multi Kulti ihr „Untergang“ sein kann und wird, da ja die Enstellung unserer Goldstücke zu diesen Thema hinlänglich bekannt ist.

    Die Regenbogenfahne steht nicht nur für die Homophilie, sondern auch für andere Perversionen. Eine davon ist im Islam erlaubt.

    Weder die sexuelle Orientierung, noch die Hautfarbe, noch der Beruf sagt IRGENDETWAS darüber aus, ob man Patriot ist oder nicht.

    Ein Neger, der sich in Europa aufhält, ist mit Sicherheit kein Patriot.

    Rasse + Aufenthaltsort läßt sehr wohl einen Rückschluß zu.

    Bitte nicht das Unwort „sexuelle Orientierung“ verwenden. Sittliches Verhalten ist der korrekte Ausdruck.

    Ein Homo entzieht sich seiner Pflicht zur Arterhaltung, arbeitet also gegen sein eigenes Volk. Er kann ebenfalls kein Patriot sein.

  57. Merkt einer was? Alle Bio-Deutschen sind Greise.

    Naja, ich merke erstmal nur, dass der aktuelle Bild-Schmierant einen recht verschobenen Moral-Kompass haben muss, bei den Gestalten, die er da als „vorbildlich“ hinstellt.

    Vom Fremdschämen halte ich nichts, aber ich halte es damit, dass man mich persönlich als Deutschen beleidigt, wenn man glaubt, mir solche Gestalten als deutsche Vorbilder unterjubeln zu können.

    Und jetzt noch was „typisch Deutsches“: Was sollen denn die Nachbarn denken, wenn man bei denen mitbekommt, was jetzt in Deutschland plötzlich als vorbildlich zu gelten hat?
    Nächstens denken die Engländer noch, sie können den zu uns abschieben…

  58. VivaEspaña 3. Oktober 2018 at 18:21

    Und die verstehe ich auch. ?

    Dafür kann aber Bartels nix.
    :mrgreen:
    😉

  59. Köstlich.
    Herr Bartels, ich war schon vorher ein Fan ihrer unglaublichen hinterfotzigen Sprachgewalt und Wortkanonaden.
    Toll das es Sie gibt.
    Der alternative Kleinkunstbühnenpreis und der Satire-Nobelpreis aller Klassen wäre Ihnen sicher, wenn sie nur wollten. Why not.
    Betreten Sie die Bühne.
    Die Zeiten wandeln sich.
    Ich schaue keine DE Comedy mehr, seit langen.
    Einzig die … -Name entfallen- … die mit den geilen Beinen … die Kebekuss … bei ihr schalte ich Ton ab und stelle mir vor sie erklärt mir die Welt …geil…seufz
    Herr Bartel erretten Sie das deutsche Kabarett.
    Es ist Zeit für eine neue Stimme!

  60. Wo bleibt der Kübelböck?
    Weil der Deutsche kann nur noch ins Meer springen.
    Peter Sieferle der Autor von „Finis Germanis“ tat es ja ebenfalls.

  61. nicht die mama 3. Oktober 2018 at 21:33

    VivaEspaña 3. Oktober 2018 at 18:21

    Und die verstehe ich auch. ?

    Dafür kann aber Bartels nix.
    :mrgreen:
    ?

    Dafür verstehe ich Joseph Beuys. Den versteht auch nicht jeder.
    Da kann Beuys auch nix dafür.

    Aber es gibt eine Gemeinsamkeit:
    Ist das Kunst oder kann das weg?

  62. ffmwest 3. Oktober 2018 at 20:08

    Soweit ich mich erinnere ist Herr Bartels zumindest Mitbetreiber dieser Seite.

    Ist das wahr? Quelle? link? Beleg?

    Aber bestimmt nicht zu Zeiten, als PI noch blau war….

  63. OT
    Betreffend Pflegefachkräftenotstand:

    Auf 20 ausgeschriebene Stellen als Pfleger melden sich 2000 Aspiranten.
    Durchwegs ausgebildete Pfleger/innen. Mit und auch ohne Berufserfahrung.
    Die Auswahlprüfung findet in einer städtischen Turnhalle statt.
    1500 werden nachfolgend zur mündlichen Prüfung zugelassen.

    EU Staatsangehörige. Italiener/innen. Katholiken. (alle ohne Messer unterwegs)
    wo?
    https://ilnuovolevante.it/attualita/bando-infermieri-in-asl-4-2000-candidati-per-20-posti-ecco-tutti-i-nomi/

  64. Peterx 3. Oktober 2018 at 17:51
    Redeauszug der australischen Ministerin Julia Gillard:
    Le droit de partir …..!!
    […]
    ———-
    Der Text liest sich wirklich gut.
    Aber leider ist er zu schön um wahr zu sein.
    Zunächst fällt auf, dass kein Link zum Originalzitat dabei ist. Hier sollte schon die erste Alarmglocke schrillen. Es gibt lediglich einen Verweis auf eine Seite der AfD in Bielefeld, die diesen Text vor einem Jahr, im August 2017 gepostet hatte.

    Wenn man weiter recherchiert, kommt man früher oder später zu dieser Seite http://bpfabian.de/weisheiten/premierjohnhoward.htm

    Den dortigen Angaben zufolge, soll die Rede vom damaligen Premier John Howard gehalten worden sein – und zwar im Jahre 2008, nach den Anschlägen von Bali. Ob er diese Rede tatsächlich hielt, kann ich im Moment nicht herausfinden.

    Auf jeden Fall wurde der Text auf der Seite von bpfabian eins zu eins kopiert, mitsamt den Schreibfehlern. Neu ist, dass die Rede nicht mehr von John Howard aus dem Jahre 2008 stammen soll, sondern vielmehr von Julia Gillard.

    Julia Gillard war von 2007 bis 2010 australische Ministerin für Bildung, Arbeit und sozialen Ausgleich. Vom 24. Juni 2010 bis zum 26. Juni 2013 war sie die Premierministerin Australiens. Danach zog sie sich aus der Politik zurück.

    Ich würde vorschlagen, Texte, die sich zwar gut anhören aber arg nach Fake stinken, nicht zu verwenden. Man liefert der Gegenseite damit die Munition, mit der sie auf uns zurückschießen könnten. Das sollte unbedingt vermieden werden.

    Eine Kopie meines Kommentars sende ich an die AfD Bielefeld.

    Euch allen einen schönen Abend!

  65. “ …Gewitter-Hexen, Zimtzicken und Wimbledon-Siegerinnen,…“

    ZIMTZICKE… > Woher stammt der Begriff „Zimtzicke“?

    Michael Krumm, Literaturwissenschaftler aus Lauenburg:
    „Mit der Zicke ist tatsächlich das Tier gemeint, das ja auch in „alte Ziege“ und ähnlichen Titulierungen wegen seines Meckerns eine wenig schmeichelhafte Bezeichnung für Frauen ist. „Zimt“ ist allerdings nicht das Gewürz, sondern stammt vom gleichlautenden rotwelschen Wort, das eigentlich Gold oder Geld bedeutete. Seit dem 19. Jahrhundert wurde dies mundartlich ins Gegenteil verkehrt und meinte dann wertloses Zeug, Plunder. Somit ist die Zimtzicke eine Frau, die wegen jedes Zimts, jeder Nichtigkeit rumzickt. (cls)“
    https://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article108166519/Woher-stammt-der-Begriff-Zimtzicke.html

  66. Hallo Pi: Frage kann man mal nach recherchieren wann User „Starenberg“ den ersten Artikel hier geschrieben hat ? Wäre interessant ob mein Gedächtnis noch funktioniert, so lange her kann das nicht sein, jahrelang bestimmt nicht !!!

    MOD: 25.10.2009

  67. Hallo Herr Bartels: richtig, solche Selbstbeweihräucherungen sollte man schonungslos offen legen. Da gibts zig tausende andere Deutsche die es verdienen da unter den 100 TOP zu kommen. Bestimmt niemand von den ÖR TV und Radio Sendern. die lügen uns jeden Tag die Hucke voll

    Interessant war heute bei Stern TV der türkische Boxer der bei der Türken Demo in Köln war. Wie sich da diese reingeschneiten Türken mit IHREM Präsidenten aufführen und den Boxer als türkischen Staatsfeind und Verräter bezeichnen. Toll waren wieder unsere Polizisten die den Befehlen der Erdogan Leibwächter gefolgt sind und dann noch rumgelogen haben. Pfui Teufel kann man da nur noch sagen. Lassen sich von solchen Deppen mit Sonnenbrille an der Nase rumführen, die dürfen auch ganze Straßenzüge absperren und erteilen den detuschen Bürgern Platzverweise mit Hilfe der willigen dt. Polizei. Saustall der sich jetzt durch ganz Deutschland zieht

  68. Ich habe überhaupt nichts dagegen, einen Afrikaner oder sonstwen als „deutsches Vorbild“ zu feiern, wenn er/sie sich entsprechend um dieses Land verdient macht. Ausländer jedoch künstlich auf einen Sockel zu heben nur aus dem politischen Hintergedanken heraus, das eigene Volk zu erniedrigen, bewirkt das Gegenteil von Respekt. Hier wird Rassismus geschürt, wo vorher keiner war. Man fragt sich langsam, zu welchem Zweck das geschieht.

  69. Marlene Dietrich ist seinerzeit vor Niemandem geflüchtet …

    Sie ist einfach in den USA geblieben, weil man ihr dort Geld bot, und später noch mehr, wenn sie gegen ihr Vaterland hetzen würde.

    Die deutsche Staatsbürgerschaft hat sie zu Gunsten der US-Staatsbürgerschaft ohne Not im Juni 1939 abgelegt

    Ihren zahlreichen „Bekanntschaften“ bei der Truppenbetreuung, hatte sie den Spitznamen „GI-Matratze“ zu verdanken

  70. El Cid Germanica:
    „Das Problem an diesem Artikel ist, das er mindestens so niveaulos ist, wie der Artikel auf den er sich beruft. Gibts denn kein NPD-Blatt wo der Schreiber seine Ressentimennts frönen kann?“

    Daumen hoch!!!!

Comments are closed.