Print Friendly, PDF & Email

TEILEN – TEILEN – TEILEN – DANKE! ?4. #PEGIDA in Dresden am 29.10.2018

Posted by PEGIDA on Monday, October 29, 2018

Pünktlich zum angekündigten Rückzug von Angela Merkel als CDU-Parteivorsitzende findet heute der Große Abendspaziergang von Pegida auf dem Dresdner Altmarkt statt. Und natürlich wird der Merkel-Rückzug dort das vordringliche Thema sein verbunden mit der Forderung, dass sie auch als Bundeskanzlerin zurücktreten solle.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

86 KOMMENTARE

  1. In Freiburg ist richtig was los, trotz strömenden Regens!

    Merkel muss weg halt es durch die ganze Stadt!


    Das Linksgrüne ungewaschene Antifa-Zeckengesindel traut sich bei dem Wetter nicht vors Loch!

    Die scheuen des Regenwasser wie der Teufel es Weihwasser!

    Stefan Räpple auch schon im vollen Einsatz –Rampensau!

  2. Freiburger Burschenschaften stehen zusammmen mit allen anderen Patrioten fest gegen die Antifa!

    Der Zug in Freiburg ist riesig – so etwas hat es in der Stadt noch nicht gegeben!

    Schweizer Patrioten, Franzosen aus dem Elsass vom Front National alle sind dabei ….

    Stefan Räpple organisiert das ganze meisterlich!

  3. Auf Nordrheinislamien braucht ihr nicht zählen. Momentan dominieren hier A.-Banden das Stadtbild.

  4. „Merkel muss weg“ kann nur der allererste Anfang sein.

    Sie und die anderen Gesetzesbrecher die das Chaos verursacht haben, müssen vor einem ordentlichen Gericht zur Rechenschaft gezogen werden.

    Es kann und darf nicht sein, dass diese Gesetzesbrecherin einen „wohlverdienten Ruhestand“ genießt

  5. Am Samstag in München bei Michael Stürzenberger waren wir nur ca. 50 Patrioten und so 700 Gegendemonstranten bei strömenden Regen. Von der Stadt München wurden sogar Trillerpfeifen gespendet, um die Stimmung anzuheizen.

  6. @ ghazawat 29. Oktober 2018 at 18:57

    Angela ist psychisch krank. Sie ist damit Strafunfähig. Ergebnis wird eien Einweisung in die Klinik sein.

  7. ghazawat 29. Oktober 2018 at 18:57

    Wenn ihre Kanzlerschaft zuende geht, wird sie uns aus dem Dschungelcamp weiter beglücken.

  8. Kinderficker.

    „Was nun die Äußerungen der Seminarleiterin über Mohammed betrifft, so muss der Ordnung halber gesagt werden, dass die Bezeichnung „Pädophiler“ für den islamischen Propheten tatsächlich nicht notwendigerweise eine zutreffende Beschreibung ist. Da uns nur religiöse Schriften für die Beurteilung der Sachlage zur Verfügung stehen und diese hinsichtlich ihrer zweifelhaften Verlässlichkeit sicherlich nicht als Beweismittel in einem Gerichtsprozess zugelassen würden, können wir lediglich sagen, dass Mohammed laut dieser Schriften ein deutlich minderjähriges Mädchen heiratete und mit ihm Geschlechtsverkehr hatte, nicht jedoch, ob er sich tatsächlich sexuell zu Kindern hingezogen fühlte, also tatsächlich pädophil veranlagt war, oder ob er für sein Tun andere Gründe hatte. Da wir also nicht mit Bestimmtheit etwas über Mohammeds inneres Empfinden wissen, ist die Wahl der Bezeichnung „Pädophiler“ also tatsächlich problematisch. Richtiger wäre hier wahrscheinlich die Wahl der Bezeichnung „Kinderficker“.“

    https://hpd.de/artikel/paedophilen-und-kinderfickern-16114

  9. Ein derart weltbewegendes und umwälzendes Ereignis, wie den globalen Pakt, unangekündigt zu lassen, hat nicht Methode, überhaupt nicht. Das bisschen Einführung der kleinen EU (im Gegensatz zum globalen Pakt war es nur eine Miniwinzigkeit) wurde über Jahrzehnte nahezu stündlich angekündigt und dieses massive Ereignis, das die gesamte Menschheit womöglich komplett umkrempeln wird mit womöglich Milliarden Toten, wird verschwiegen.
    Ich erkläre das mit den Milliarden Toten mal: Wenn hier in Europa niemand mehr in der Lage ist, unsere gebaute Technik zu warten, dann… BUMMDIBUMM – die größte Umweltzerstörung aller Zeiten und die Zahl der Menschenopfer wird alle Weltkriege (ich zähle den 30-Jährigen Krieg mit dazu) weiiiit, weiiiiiit in den Schatten stellen. Das Ruhrgebiet wird auf Jahrtausende unbrauchbar aufgrund der gefluteten Schächte, durch die das ganze Gift nach oben gespült wird. Irgendwann wird das gesamte Ruhrgebiet nach unten absacken und womöglich eines der verheerendsten Erdbeben auslösen, das Europa je erlebt hat. Das alles passiert aber erst lange nach den Explosionen in den Atomreaktoren, die von noch nicht so lange hier lebenden Goldstücken bedient werden. Das wird lustig! Dem letzten Grünen werden die eigenen Zähne ausfallen, während er, sich zu Tode kotzend, darüber nachdenkt, ob er eine Demo für Multikulti organisieren soll.

    Solche Pappnasen! Daran, dass Europa von feindlichen Kräften mit den IQ`s dieser dahergelaufenen Mordslembanden nie übernommen werden KANN (weil`s technisch einfach nicht möglich ist, ohne dass hier alle krepieren), denkt natürlich niemand. Her mit den islamischen Hohlbirnen, es wird Europa dadurch bald seeeeeehr viel besser gehen, sehr viel.

  10. Freya- 29. Oktober 2018 at 19:11

    Sehr gut, sehr gut! Die Linksextremen schaufeln sich ihr Grab. Wenn die AfD nun immer weiter darauf aufmerksam macht, wer hier mit diesen Terroristen gemeinsame Sache macht, wird das was.

    Wälder zu roden und die darunter verborgene Kohle zu verbrennen, ist echt nicht gut – aus vielerlei Hinsicht. Wälder roden und Windkrafträder bauen oder Biosprit anbauen ist hingegen echter Bullshit!
    An der bestmöglichen Alternative (Fusionsreaktor) wird geforscht, aber – meines Erachtens nach – viel zu wenig, da zu wenige Mittel locker gemacht werden. Stattdessen werden die Hackfressen aus dem linksextremistischen Millieu finanziert. Das höhere Investieren in die Forschung würde viel schneller viel mehr Bäume retten und wäre für die ganze Umwelt um ein Vielfaches besser, aber nee.

    Vollidioten!!! Wir werden von Idioten regiert, wahrhaftig!

  11. In Freiburg demonstrieren Echte Patrioten gegen die Herrschaft von Merkels importierten Messerbestien.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZszUdMb8QGs

    Sie werden in der linken Kloake beschimpft, bespuckt, immer wieder räumt die Polizei Sitzblockaden, aber unsere Brüder und Schwestern maschieren stolz und kerzengerade durch das versiffte linksbunte Freiburg! Respekt!!!

    Widerstand, jetzt und überall!

  12. Europäischer Gerichtshof bestätigt Urteil aus Österreich, wonach eine Österreicherin wegen indirekter Bezeichnung des „Propheten“ Mohammed als Pädophilen zu einer Geldstrafe verurteilt worden ist:

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/was-gesagt-werden-darf/

    Im Gegensatz dazu darf aber Jesus, das Christentum und jeder sonstige nicht-islamische „Prophet“ oder Heilige beliebig kritisiert, verspottet und beleidigt werden, ohne dass es irgendwelche Konsequenzen hätte.

    Und auf die Frage, warum man denn den Koran wegen seiner vielen beleidigenden und zu Hass und Tötung von Juden, Christen und „Ungläubigen“ aufrufenden Verse in Deutschland und Europa nicht verbieten könne, heißt es von Seiten der Justitz immer, weil es eine sog. „prähistorische“ Schrift sei. Und wer legt hier eigentlich die Jahreszahl fest, ab wann das zutrifft? Jede Wette, dass z. B. die indischen Veden (1500 – 600 v. Chr.) verboten wären, wenn sie ähnliches wie der Koran enthielten.

    Warum darf also eine prähistorische Person aus dem Jahre 622, deren Existenz man noch nicht einmal beweisen kann, und die laut Überlieferung ein 12-jähriges Mädchen geehelicht hat (und damals waren Mädchen erst mit ca. 16 Jahren geschlechtsreif) nicht als pädophil bezeichnet werden, während die Schriften dieser Person mit Aufruf zu Hass, Hetze, Mord und Totschlag gegenüber Anders- und „Ungläubigen“ und deren Verbreitung (siehe z. B. Aktion „Lies“ der Salafisten) eben nicht verboten, sondern sogar noch unter dem Schutz der Relitionsfreiheit ausdrücklich erlaubt sind???

    Wir leben wahrlich in einer sehr, sehr kranken Welt.

  13. Also haben die Vergewaltigungsfreunde nun gegen die Vergewaltigungsgegner und die Polizei Gewalt ausgeübt, aha. Jaja, die Antifa ist humanistisch, jaja, jajajaja.

    Ich erinnere: Genfer Flüchtlingskonvention. Wer die kennt, sieht, wie humanistisch die selbsternannten Humanisten sind, jajaja jajaja. Mit Flüchtlingshilfe haben diese Pfosten überhaupt rein gar nichts am Hut, viel eher mit Massenmord, diese „Humanisten“. Und gegen Vergewaltigungsgegner sind die auch noch, diese „Humanisten“, ja sehr human, das muss ich zugeben, da zolle ich Respekt, jaja.

  14. @ alle in Freiburg:

    Ist SC Feigburg-Trainer Christian Streich auch zugegen, seine „Buben verteidigen“? Syrische Stürmerstars fehlen doch noch in unserem bunten Allerlei, wen interessiert da noch die Vorgeschichte? Und der SCF hatte es doch schon immer mit Exoteneinkäufen…

  15. Die Freiburger Pfaffen lassen zwecks Verteidigung der Gruppenvergewaltiger die Glocken gegen eine friedliche Demonstration läuten.

    Das ist eine 10 auf der nach oben offenen linksgrünen Irrsinnsskala.

  16. Also …. ich weis jetzt nicht ob der Ein oder Andere dies jemals schon gehört hat, a b e r – ich bin der Meinung …. Merkel und Ihre Unterstützer ( wesentlich mehr als nur 2 Dutzend) müssen rückstandslos weg !!

  17. Klasse Siegfried, „Vielfalt“ muss deutlich patriotisch definiert werden. Ich habe ein Wort zurück…Danke.

  18. In Dresden eine so friedliche Demo wie immer ohen Störungen, im Westen tobt die Sau von linken Ungewaschenen. Fremdschämen 🙁

  19. Hoffentlich melde sich unser lieber Freund Ben Shalom heute wieder mit seinen Impressionen und Gedanken aus Dresden zu Wort. Das letzte Mal, ausgerechnet am Pegida-Geburtstag, blieb er stumm und ich hoffe sehr, das es ihm gut geht und nichts passiert ist. In diesen merkwürdigen Zeiten weiß man ja nie.

  20. Die Demonstranten in Freiburg für die migrantischen Gruppenvergewaltiger ist meiner Ansicht nach der absolute Teifpunkt der deutschen Nachkriegsgeschichte. Kann man so etwas überhaupt glauben?

    Lina Mohr
    20 seit 16. Jan 2014
    Komme gerade von dort und würde mal etwas genauer als die BZ festhalten wollen: Maximal 200 Afd-Demonstranten und tatsächlich ein nicht enden wollender Zug von Tausenden von Gegendemonstranten!
    Danke Freiburg!

    29. Okt 2018 – 19:53 Uhr

  21. Horst_Voll 29. Oktober 2018 at 20:00

    Merkel macht den Honecker…

    und jetzt wird ein Krenz gesucht.

    Diesen Rücktritt darf man nicht überbewerten. Ändern tut sich dadurch vorerst nichts.

    Das Hauptproblem haben wir gestern bei der Hessenwahl gesehen: Die Grünen. Erst wenn diese Ideologie aus den Köpfen der Menschen ist, ist die Welt wieder in Ordnung.

  22. Cendrillon 29. Oktober 2018 at 20:20
    Die Demonstranten in Freiburg für die migrantischen Gruppenvergewaltiger ist meiner Ansicht nach der absolute Teifpunkt der deutschen Nachkriegsgeschichte. Kann man so etwas überhaupt glauben?
    […]

    Ich hatte bereits 1989/90 Kontakte zu einigen Leuten aus der damaligen Westberliner Linkenszene und später zu hessischen Provinzgrünen.
    Für mich war es bereits damals ein heilsamer Schock und aus dieser Erfahrung heraus weiss ich, dass das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist, was deren antideutschen Hass angeht.

  23. Wnn 29. Oktober 2018 at 19:08; Das ist doch Worte im Mund umdreherei. Nach heutiger westlicher Gesetzgebung, die in den letzten paar Jahren auch noch von der EU drastisch verschärft wurde, gilt schon als pädophil, wenn er (oder sie, es) sich lediglich bemüht, Zugang zu Kinderpornos zu kriegen. Da ist nicht mal der Besitz notwendig. Da langen schon ein paar Links mit Zugangsdaten zu einschlägigen Seiten im Verlauf des Rechners. Natürlich nur dann, wenn man kein Promi ist. Und dann ist die Bezeichnung pädofiler für jemand der eine 9-jährige …. strafbar. Wenn es noch eines Beweises für eine politische Gerichtsbarkeit bedurft hätte, dann wär diese hiermit erwiesen. Wie war das nochmal mit Pädathi und Friedrich?

    Iche 29. Oktober 2018 at 19:25; Sinnvoller wäre, zuerst mal die bisher bekannte Technik weiterzuentwickeln. Deutschland hatte die Firmen, die die sichersten KKW der Welt bauen konnten. Denen wurde durch Stasi-Erika der Boden unter den Füssen weggezogen. Statt dass man dort weitermacht und parallel in Fusion weiterforscht, macht man komplett alles Wissen, was aber die Grundlage für die Weiterentwicklung darstellt kaputt.

    Iche 29. Oktober 2018 at 19:41; Nicht nur gegen Vergewaltigungs, auch gegen Abtreibungsgegner sind diese Kriminellen. Die regen sich künstlich auf, dass möglicherweise mehrere 1000 der Asylbetrüger im Meer ersoffen sind. Darüber, dass diese beachtliche Anzahl in einer einzigen Woche durch nur hier in Deutschland abgetriebene Kinder übertroffen wird, darüber machen sich die keinen Kopf. Mit was auch, dafür ist ja auch Inhalt erforderlich, nicht bloss Volumen.

  24. Merkels Vater hat als Kirchenmann mit den Kommunisten gemeinsame Sache gemacht und damit die christlichen Werte verraten. Angela Merkel hat Deutschland mit all seinen Werten die uns die Philosophen der Aufklärung gebracht haben an den Islam verraten. Merkel hat den Verrat im Blut!

    Merkel hat in Mitteleuropa und insbesondere in unserer Deutschen Heimat die Ausbreitung einer Ideologie ermöglicht, die bis auf den heutigen Tag im 7. Jahrhundert stecken geblieben ist.

    *********************************************************************************

    Man kann also mit Fug und Recht sagen, Angela Merkel ist eine Verräterin am kulturellen Erbe Europas!

    **********************************************************************************

    Dies sollten sich alle Nationen in Europa vor Augen führen, denn durch die Öffnung für die Islamhorden, hat sie all diese Errungenschaften Leichtfertig aufgs spiel gesetzt und uns die Gefahren die durch den Islam vor unsere Haustürten gebracht.

    Das Morden, und die feigen Terroranschläge die wir vor 2015 nur aus TV Berichten über den Nahen Osten kannten, hat uns Angela Merkel direkt vor unsere Haustüren, bzw. in unsere alltägliche Lebenswelt gebracht. Siehe aktuell Freiburg, Weihnachtsmärkte oder Anschlag auf ICE.

    So etwas gab es vor Merkels Grenzöffnung für den Islam in Deutschland nicht.

    Angela Merkel ist einfach nur eine hochkriminelle Person am Schalthebel der Macht – eine Hochverräterin die die Mörder unserer Bundeswehrsoldaten in Afghanistan an die Heimstätten der Familien unserer Soldaten hat eindringen lassen. Merkels Afghanen können morgen schon in deinem Vorgarten stehen!


    Das Merkel über so viele Jahre schalten und walten konnte, sollten sich viele Deutsche auch mal selbstkritisch vor Augen führen!


    Angela Merkel konnte ihr ungeniertes perverses antideutsche Treiben über so viele Jahre eigentlich nur vollführen, weil gerade in Westdeutschland sehr viele Menschen nur an ihr eigenes Fortkommen denken und politisch völlig gleichgültig waren.

    Wir müssen unsere heimat wieder lieben lernen, dann wird so etwas wie Angela Merkel in Deutschland nie wieder möglich sein!

  25. Ich möchte an dieser Stelle dem youtube-Reporter Henryk Stöckl meine höchste Anerkennung aussprechen für seinen heutigen Einsatz in Freiburg. Seine Nerven haben ihn verständlicherweise mal kurz verlassen, aber wie er sich zurück gekämpft hat, nötigt mir großen Respekt ab. Ich wünsche ihm sehr, daß er aus dieser Situation nur gestärkt hervor geht und er seine erfolgreiche und wichtige Arbeit für uns alle fortsetzen wird. Kopf hoch, Henryk!

  26. (Die Verfasserin arbeitet für die Badische Zeitung und ist auch mit der antifa vernetzt)

    Nach der Gruppenvergewaltigung
    Ein Streifzug durch die Nacht
    Anika Maldacker

    Von Anika Maldacker

    Mo, 29. Oktober 2018

    Zwei Wochen nach der Gruppenvergewaltigung im Industriegebiet Nord: Hat das Sicherheitsgefühl von Frauen gelitten, die im Hans-Bunte-Areal ausgehen?

    FREIBURG. Der Fall der Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau im Industriegebiet Nord beunruhigt Frauen im Raum Freiburg. Wie fühlen sie sich zwei Wochen später? Ein Streifzug durch die Nacht an der Hans-Bunte-Straße.
    In den Hallen der Diskothek Hans-Bunte-Areal im Industriegebiet Nord hängen an diesem Freitagabend Skelette am Strick, es liegen Knochenteile über ein lädiertes Grabfeld verstreut, in einer Ecke steht eine Folterbank. Deko für Halloween und die Gothic-Party „Schwarzes Freiburg“. Sie findet ungefähr einmal im Monat auf dem ehemaligen Stinnes-Areal statt. Ein Treffpunkt der regionalen Grufti- und Gothic-Szene.

    Ein realer Schrecken fand vor zwei Wochen draußen statt: Eine 18-Jährige soll bei einem Diskobesuch an der Hans-Bunte-Straße in der Nacht vom 13. Oktober mit Drogen wehrlos gemacht und von mindestens acht Männern vergewaltigt worden sein. Die Technoparty „Umsonst & Drinnen“, die an diesem Abend im Hans-Bunte-Areal stattfand, ist ein Umsonst-Event, bei dem das Publikum viel durchmischter ist als beim Szenetreffen des „Schwarzen Freiburg“. Da bei „Umsonst & Drinnen“ kein Eintritt verlangt wird, ist das Publikum auch zahlreicher. „Es war ein ganz normaler Abend“, erinnert sich Hans-Bunte-Areal-Mitbetreiber Sven Galvez an die Tatnacht, in der 400 Gäste anwesend waren.

    Um 23 Uhr sind die Hallen des Hans-Bunte-Areals in dieser Nacht des 26. Oktobers noch spärlich gefüllt. Drei Mutige wagen sich zu den dröhnenden Gothic-Gesängen auf die Tanzfläche. Sie tragen schwarze Röcke, Kleider, Korsette. Einige Besucher wissen noch nicht, dass die Polizei am selben Tag bekannt gegeben hat, dass sieben Syrer und ein Mann mit deutschem Pass inzwischen wegen der schockierenden Gruppenvergewaltigung festgenommen wurden.

    Die 34-jährige Ronja B. ist Stammgast bei „Schwarzes Freiburg“. Sie wohnt zwar in Zähringen, musste bei ihrer Anfahrt mit dem Fahrrad jedoch durch ein kurzes Waldstück fahren. „Ich hatte ehrlich gesagt schon etwas Angst beim Durchfahren“, sagt sie. Aber diese Angst begleitet sie immer wieder seit dem Mordfall Carolin G. Die Morde an der Studentin Maria Ladenburger sowie der aus Endingen stammenden Carolin G. hatten 2016 eine deutschlandweite Diskussion darüber entfacht, wie sicher Frauen in Freiburg noch sind. Als sich herausstellte, dass der Mord an Maria Ladenburger ein nach eigenen Angaben aus Afghanistan stammender und als Flüchtling registrierter Mann begangen hatte, wurde eine teilweise hitzige Diskussion über die Kriminalität von Migranten geführt. „Dass nun Syrer beteiligt waren ist schade, ich versuche oft, Flüchtlinge vor Pauschalurteilen in Schutz zu nehmen“, sagt Ronja B.

    „Wir begleiten uns immer nach Hause“

    Auch die 20-jährige Studentin Theresa K. hat von der grausamen Tat gehört. Trotzdem hat sie sich dazu entschlossen, in der Nähe des Tatorts feiern zu gehen – allerdings mit zwei männlichen Begleitern. „Ich gehe ohnehin nicht alleine weg“, sagt sie. Zu viele Geschichten von Freundinnen, die auf der Tanzfläche sexuell belästigt würden, habe sie schon gehört. Persönlich war sie noch nie betroffen. „Meine Freundinnen und ich gehen nie alleine heim“, sagt sie, „wir begleiten uns immer nach Hause.“ Auch nach den Morden 2016 war das Sicherheitsgefühl bei einigen Frauen aus Freiburg und der Region stark angeschlagen.

    Die 45-jährige Anne G. aus Mulhouse kommt seit drei Jahren regelmäßig ins Hans-Bunte-Areal – gerade weil sie sich hier sicher fühlt. „In Mulhouse kann ich nicht mit einem legeren Outfit tanzen gehen“, sagt sie, „da würde ich sofort angemacht werden.“ Sie trägt eine Lacklederhose und ein enges Top. Als sie erfährt, dass wegen der Gruppenvergewaltigung mehrere Geflüchtete festgenommen wurden, sagt sie nur: „Das schockt mich nicht. Solche Geschichten hört man immer wieder aus Deutschland.“

    Hans-Bunte-Areal-Mitbetreiber Sven Galvez ist erschüttert über den Vorfall von vor zwei Wochen, der seinen Lauf in seinem Club nahm und diesem deutschlandweit Schlagzeilen bescherte. „Es muss was passieren bei uns“, sagt er. Die Tat hat ihn persönlich sehr mitgenommen. „Gerade was sexuelle Übergriffe angeht, waren wir bisher immer polizeiunauffällig“, sagt er. Doch in seinem Club wurde laut Medienberichten gedealt. Der Frau soll vom mutmaßlichen Haupttäter eine Ecstasy-Pille verkauft worden sein. Die Polizei ermittelt außerdem, ob K.-o.-Tropfen eingesetzt wurden. „Wir arbeiten hinsichtlich Drogen eng mit der Polizei zusammen“, sagt Galvez. „Aber wir können die Leute beim Einlass ja nicht ausziehen, wir sind kein Flughafen.“

    Drei Projekte habe er angestoßen, um Frauen zu schützen. Er verhandelt derzeit mit der Stadt darüber, dass das Frauen-Nacht-Taxi bei großen Veranstaltung direkt an der Hans-Bunte-Straße abfährt. Beim internen Projekt „Take me to my car“ sollen Diskotheken-Personal oder ein Türsteher Frauen auf Wunsch zum Auto begleiten. Zudem sollen die Mitarbeiter der Diskothek demnächst für das Luisa-Projekt geschult werden.

    Einige Frauen wollen sich nicht von der grausamen Tat abschrecken lassen. „Ich komme immer zu dieser Partyreihe und fahre sowieso mit dem Auto“, sagt die 28-jährige Betti F. Von den Ereignissen von vor zwei Wochen hat sie zwar gehört, diese aber nicht intensiv verfolgt. Und auch eine 36-Jährige, die ihren Namen nicht preisgeben möchte, hat sich bewusst entschieden, zur Party zu kommen, auch wenn sie die Ereignisse genau verfolgt hat. „Ich hatte bisher noch nie Probleme an diesem Ort“, sagt sie, „in der Gothic-Szene sind alle sehr tolerant und passen auf sich auf. Die Männer respektieren ein Nein.“

    Die Atmosphäre in dieser Freitagnacht an der Hans-Bunte-Straße ist allem Anschein nach eine andere als in der Nacht vor zwei Wochen. Das Sicherheitsgefühl der Frauen auch.

    http://www.badische-zeitung.de/ein-streifzug-durch-die-nacht

    Live-Ticker: Tausende demonstrieren nach Gruppenvergewaltigung in Freiburger City
    Carolin Buchheim, Konstantin Görlich, Holger Knöferl, Daniel Laufer, Anika Maldacker, Frank Zimmermann

    Von Carolin Buchheim, Konstantin Görlich, Holger Knöferl, Daniel Laufer, Anika Maldacker & Frank Zimmermann
    http://www.badisch
    e-zeitung.de/live-ticker-tausende-protestieren-bei-drei-demos-in-der-freiburger-innenstadt

  27. „Und natürlich wird der Merkel-Rückzug dort das vordringliche Thema sein …“
    ———————————————————————————————–

    Merkel-Rückzug ? Davon kann keine Rede sein.

  28. Haremhab 29. Oktober 2018 at 20:17

    Merkel als Deutschlands Sündenbock: Wie Dauerhass die Psyche zerfrisst

    https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/merkel-als-deutschlands-suendenbock-wie-dauerhass-die-psyche-zerfrisst_id_9810740.html

    Diese kranke Frau ohne Privatleben wird unsere schöne Heimat in der wir einst einen friedlichen Lebensraum hatten, nicht weiter durch immer mehr Islamisierung kaputt machen.

    Es wird so kommen wie Björn Höcke es schon mal so schön sagte, man wird diese Irre die eine Gemeingefahr für ganz Deutschland und ganz Mitteleuropa darstellt in Zwangsjacke aus dem Kanzleramt holen!

  29. Dichter 29. Oktober 2018 at 19:07

    ghazawat 29. Oktober 2018 at 18:57

    Wenn ihre Kanzlerschaft zuende geht, wird sie uns aus dem Dschungelcamp weiter beglücken. “

    Oder sie bewirbt sich bei Kim Jong Un. Der wird sie sicher mit Kusshand nehmen. Frisurmäßig passen sie ja auch schon einigermaßen zusammen.

  30. Was muss man tun, wenn deutschen Frauen von Merkels Goldstücken vergewaltigt oder gemessert werden? Dann braucht es eine Demo gegen räächts.

  31. Freya- 29. Oktober 2018 at 18:39
    FREIBURG IM BREISGAU
    Demo – Kundgebung – Sichere Grenzen – Sichere Zukunft! – Freiburg 29.10.18

    Live

    https://www.youtube.com/watch?v=ZszUdMb8QGs
    ——————————

    Sehr eindrucksvoll, auch mit der Kulisse.
    Danke an Euch von der JA!

    Ein kleiner Vorschlag: Könnte man bei diesen Veranstaltungen an Stelle von trockenen Sprechchören auch mal was SINGEN? Es scheint, die Deutschen haben das Singen verlernt. Ich weiß, in den Schulen wird ja schon lange nicht mehr gesungen, statt dessen nur noch gehirngewaschen, dank der 68er Ent-leererschaft!

  32. Man halte fest:

    In Chemnitz wird ein Deutscher mit Migration ermordet!Daraufhin gibt es ein Konzert gegen Rechts!

    In Freiburg wird eine Links versüffte 18 Jährige von mindestens 8 Syrischen Asylanten brutal vergewaltigt!
    Daraufhin formieren sich Links verblödete Studenten in Freiburg um gegen die AFD und dieser Straftat fasst gewaltsam zu protestieren!

    Beim nächsten Mord an einer Deutschen Frau wird es dann wieder ein Konzert gegen Rechts geben!
    So etwas würde es in Polen Ungarn und Tschechien niemals geben!
    Das Indoktrinieren an den Schulen und Unis hat leider Früchte getragen!

  33. att alle –
    auff pegida nach freiburg —
    es war im jahre 1980 –
    ich und meine familie , wir die älteren geschwister alle nach mössingen in die schwäb. provinz
    wahl kundgebung der cdu mit einladung des k- kandidats fanz josef strausss ! als star gast mit bo 105
    zig tausende kamen auf die grüne wiese – fjs in topform und tacheles geredet –
    und batürlich ein paar hundert gegendemonstranten – meist wohl studenten der nahen unistadt –
    ein einheimischer drückte mir eine kompakte eisenstange in die hand – ich könnte sie noch gebrauchen –
    ichh achselzuckend danke und schnell unter mein lederjäckchen – erste eier flogen guut abgewehrt von der polizei und dessen vorrücken mit stöcken zum beruhigen der störer ging noch unblutig vonstatten.
    insgesamt friedlich trotz der für damalige verhältnisse aufgeheizten stimmung der linken auch ohne medienhetze organiersierten aufruhr.
    fjs blieb relativ gelassen alle achtung – vor diesem mann wenn der kanzler geworden wäre.
    dieser kreis und landes cdu ler spielt heute den weltverbeserer. …
    viele kennen ihn noch kaum – egal –
    ein stück zeitgeschichte.

  34. Wenn wir Merkel und diese Linksgrüne Sozialistengesindel aus CDU und SPD/GRÜNEN nicht bald los werden, dann wird Deutschland wie das kommunistische Venezuela enden und sogar noch viel schlimmer, weil wir dank Merkel und ihrer Verrätersippschaft jetzt ganz viel Islam hier haben.

    Islam + Sozialismus ist noch schlimmer als Nationalsozialismus!

  35. So, vor kurzem aus Dresden zurück!
    Tja, was soll ich sagen…
    Es war wieder einmal Balsam für Körper und Seele.
    Trockenes Wetter, Tausende Patrioten, messerscharfe Reden, tolle Stimmun!
    Einfach großartig!
    Eine Zeckenabteilung hatte sich wieder hinter ihrem Transparent versteckt. Die wurde aber von schwarz-rot-goldenen Bannern zugedeckt. Die Zecken haben zwar versucht zu stören, hatten aber lärmtechnisch absolut keine Chance.
    Auch die Polizei hatte alles wieder bestens im Griff. (Siggi hat kurz über die Demo in Freiburg berichtet, dort muß es ja furchtbar zugegangen sein, ich habe mich noch gar nicht informiert).
    Dresden ist wirklich absolut sicher.
    Es war auch wieder ein gewaltiger Demo-Zug. Ich weiß, dass unser Wühlmäuserich auf Telnehmerzahlen wartet. Es ist wirklich sehr schwer zu schätzen, ich habe auch ziemlich vorn gestanden.
    Aber es ist immer wieder beeindruckend, wieviele Tausende Menschen immer wieder kommen, auch heute eine Woche nach dem 4.Geburtstag.
    Auf vielen Schildern kann man auch lesen, wo die Patrioten herkommen. Eine ganze Abteilung war aus dem Erzgebirge angereist. Ich habe auch mit einer Familien aus Coburg gesprochen, die hier im Urlaub sind und auch dabei waren.
    Das Schöne ist ja auch, dass man mit vielen Leuten ins Gespräch kommt, man lernt immer dazu. Der Spaziergang ist ja relativ lang und man hat die Ruhe (lärm- u. auch stressmäßig), um sich zu unterhalten.
    Ich tanke jedenfalls immer Kraft für die restliche Woche.
    Wir waren uns alle einig: uns bekommt man nicht mehr von der Straße!

  36. Interessanter Dialog mit Joachim Sondern

    Es wird deutlich, dass wir trotz AfD in den Parlamenten nur eine Chance auf echte Veränderung haben, wenn wir den Widerstand gegen Massenmigration und Islamisierung mit den Bürgerbewegungen außerparlamentarisch organisieren.

    https://www.youtube.com/watch?v=Alf5R1Wz-0U

  37. Gideon 29. Oktober 2018 at 22:14

    Syrer, Afghanen, Pakistaner, Türken: Frauen werden zu „Freiwild“ auf Bremer Freimarkt! – Polizei veröffentlicht „wuchtige“ Sexattacken
    https://civ7.wordpress.com/2018/10/29/syrer-afghanen-pakistaner-tuerken-frauen-werden-zu-freiwild-auf-bremer-freimarkt-polizei-veroeffentlicht-wuchtige-sexattacken/
    Auf dem Bremer Freimarkt sind die notgeilen Araber etc. auf Beute-Jagd. Wahnsinn! …


    Islamisches Triebtätergesindel macht den Besuch auf dem Bremer Freimarkt zur reinsten Hölle, es soll sauf dem Bremer Freimarkt schlimmer zugegangen sein als auf der Domplatte zu Sylvester 2015!

  38. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. Oktober 2018 at 22:31

    Bremen ist sowieso verloren. Tut mir leid für die wenigen aufrechten AfD-Anhänger dort, aber die ganze Stadt ist total durchseucht.

  39. Mal nur so ein paar Gedanken zu Demonstrationen. Die Soros Stiftung bedreibt ja jetzt ihre Aktivitäten von Berlin aus, ich nehme an zumindest diese Massendemonstrationen wie in Berlin aus dieser Richtung gesteuert sind, man muß da schon anerkennen daß sie durchaus in der Lage sind, große Menschenmängen auf die Straße zu bekommen, man sollte sich vielleicht daran ein Beispiel nehmen, nach Art der Farbenrevolutionen, zum Beispiel mit einem blauen Tuch, oder einer blauen Fahne auf die Straßen gehen unangemeldet, den niemand kann einem verbieten mit einem blauen Tuch spazieren zu gehen und es kann auch niemand eine Gegendemonstration organisieren, also mit einer blauen Fahne, sich wenn möglich zum Flashmob verabreden, ohne parolen oder Parteiabzeichen, früher oder später wird jeder wissen, was gemeint ist, nur mal so eine Idee, man könnte das durchaus ohne Anmeldung durchziehen und wenn daß Schule gemacht hat, kann man ja weitergehen und mehr „Gesicht“ zeigen.

  40. Massenabschiebungen jetzt – bevor die Moslems auf die Idee kommen in Deutschland nach der Macht zu greifen!

    Wenn wir keine Massenabschiebungen einleiten, müssen wir in Zukunft mit schweren islamsichen Gewalttaten und Terroranschlägen rechnen, so wie es seit Jahrzehnten im Nahen Osten üblich ist.

    Es heißt der Anschlag auf den ICE in Bayern sollte so geplant gewesen sein, dass der ICE im Bereich eines Brückenbauwerkes hätte aus den Schienen springen sollen, damit die Wagons wie damals bei Eschede maximal hätten am Beton zerschellen sollen, um möglichst viele Tote zu produzieren.


    Wenn wir den Islam nicht los werden, wird es nirgendwo in Deutschland mehr sicher sein, deshalb muss die AfD, wie Stefan Räpple es richtig sagte für Massenabschiebungen kämpfen.

    Lassen wir es zu, dass der Islam in Deutschland weiter anwachsen kann, wird es Mord, Totschlag und Vergewaltigung und das einem Ausmaß geben, welches jegliche zivilisierte Leben unmöglich machen wird.

    Wie soll denn die jetzt schon überlastete und unterbesetzte Bundespolizei, das gesamte Bahnnetz in Deutschland überwachen? Oder Fußballstadien, Jahrmärkte und Weihnachtsfeste vor Anschlägen schützen.

    der Islam ist Gift für das zivilisierte Leben – wir brauchen Massenabschiebungen und eine 180° Wende in der Asylpolitik!

  41. @cleaner

    Die Mädels, die pro Vergewaltigung demonstriert haben, hatten den Eindruck gemacht, es dringend nötig zu haben. Ansonsten kann ich mir deren Verhalten nicht erklären.

  42. @Freya

    Als Demoerfahrener im Südwesten kann ich sagen, dass die Polizei selten so gut gearbeitet hat. Blockaden wurden zügig geräumt, auch der Abfluss wurde gut gesichert.

    Meinen Dank nochmal an die Polizei.

  43. @ Johann so ist es

    Wenn ich in Bremen bin wird meine Wut unendlich groß, weil mir bewusst wird, dass diese dreckigen Schweine aus CDU/SPD/GRÜNE/LINKE ganz Deutschland so werden lassen wollen.

    Wenn wir dies verhindern wollen, geht es nur über den Widerstand auf der Straße!

  44. Elijah 29. Oktober 2018 at 22:59

    Ich habe einiges im live stream mitverfolgt und muß dir recht geben. Erstaunlich fand ich (für Westverhältnisse), dass überhaupt geräumt wurde. Die räumliche Enge von Polizei und Antifa ließ wohl bei den Straßenverhältnissen dort nicht vermeiden. Bei Pegida Bonn Ende 2014 gab es ähnliche Situationen, nur noch agressiver.
    Das Ziel der Antifa in Freiburg war laut eigener Aussage, die ganze Demo komplett zu verhindern. Das ist ihnen nicht gelungen und kann als großer Erfolg verbucht werden, auch wenn Antifa, BZ u. a. das Gegenteil verkünden.

  45. @teban2 29. Oktober 2018 at 22:17
    ——————————–
    Wunderbar eingefangen die Stimmung!
    Ja, so war es und das mit dem Mut für die ganze Woche, das ist so wahr. Dankeschön, dass es auch andere so empfinden und beschreiben!

    Patriotische Grüße von Herzen

  46. Demokratie ist wunderschön, ich hätte nur gern endlich eine richtige für immer I

    Wetter: kühl, dunkel, ein Hauch von kalter Winterluft darin – Mimimimi hat die teilstaatlich subventionierte Antifa geweint
    Fahnenwindwetter: ab und an eine feine Brise

    Es ist Montag, es ist PEGIDA-Tag! Zeit der Inspiration und Quell der Heimatliebe und Treue zur deutschen Kultur. Die Tausenden Spaziergänger, dieser ungebrochene Mut für seine Heimat auf die Straßen zu gehen, ja, das heitert jedes verstehende Herz auf. Bürger friedlich mit auf den Straßen, mit der Entschlossenheit der Veränderung – das ist gelebte Demokratie. Ein Hauch einer guten Zeit aus der Bonner Republik weht und verlangt nach moderner Beständigkeit. Denn das geht. Es geht wirklich. Im Zeitalter der Elektronik und des Betons lässt sich auf Werte bauen. Hier bin ich Mensch, hier kann ich sein, hier will ich sein, um einen bekannten Spruch abzuwandeln.

    Der Altmarkt in der Hand freier Bürger. Und am Rande des Platzes, ganz außen in Richtung des in der DDR errichteten Kulturpalastes, die Antifa. Dieser Kulturpalast, wo man voriges Jahr aus Solidarität mit dem Islam auf Weihnachtsschmuck verzichtete. Links trifft Islam, das Motto der lichtscheuen Rotmotten. Ein winziger Haufen Ungewaschener übrigens, wie üblich also das Demogeld vor dem Monatsende schon alle, weil versoffen. Liebe mitlesende Merkel-Linke, versucht mal zu wirtschaften – he, das ist ein Witz, eher geht eine Claudia durch ein Nadelöhr.

    Während des Spazierganges versuchte ein einzelner Antifa-Merkeljünger zu provozieren und kam seine Parolen kreischend den Leuten entgegen. Herrliche Reaktion der Spaziergänger auf den Schreihals – er wurde einfach ausgelacht.

    Die Reden in super Qualität. Wolfgang ging noch einmal auf den Angriff der Linksterroristen gegen PEGIDA im Anschluss auf den Jahrestag ein. Darüber schweigen die regierungstreuen Medien, könnten ja noch mehr Leute aufwachen. Schon die Zahl der sogenannten Gegendemonstranten war lächerlich übertrieben und diese Gegendemo war zudem nicht friedlich. Was schert das die FDJ-Lügenpresse. Die fabuliert und lügt und hetzt. Merkelpropaganda. Lügenpresse. Wem der Begriff nicht passt. Von mir aus. Aber Rote Grütze bleibt Rote Grütze und das senden eben die Merkelmedien jeden Tag. Muss man nicht zweimal im Leben haben. Hat man aber gekriegt. Das muss weg!

  47. Demokratie ist wunderschön, ich hätte nur gern endlich eine richtige für immer II

    Wieder versuchen übrigens hetzherzige Linkspappen einem Mitmenschen, einem Bürger die wirtschaftliche Existenz zu nehmen. Gerade auch der Staatsfunk MDR, wieder mal, wieder mal die Gebührenschleudern im Auftrag der herrschenden Nomenklatura vorneweg. Jedoch die anderen sind keinen Deut besser. Ein frei denkender Künstler wird als „Verbreiter rechter Parolen“ (Focus) und „Reichsbürger-Sprüche“ (Bild) bezichtigt. Nachzulesen in der neuen „Compact“, also in der echten Presse. Die Rede ist von Uwe Steimle, einem begnadeten Kabarettisten und Schauspieler mit und das ist ihm hoch anzurechnen, mit Beständigkeit zur Region. Schon seine Honecker-Parodien sind unvergessen – eine sozialistische Nomenklatura lächerlich machen ohne die eigentliche Gefährlichkeit eines Regimes zu verharmlosen, das ist eine Kunst, die nur wenige können. Denn Kunst kommt nun mal von „Können“ und nicht von „Wollen“, sonst müsste es ja Wunst heißen. Bitte „Wunst“ – was schreibe ich heute wieder hierhin…

    Wie macht ein Regime, welches selbst bei leisester Kritik sofort ausrastet, einen Künstler platt? Man entzieht die Aufträge, stellt Sendungen im Fernsehen ein und legt die boshaften Spielchen in den Medien dar. Nur um der Raute des Grauens zu gefallen. Gestern hat im HR-Staatsfunk eine Moderatorin übrigens bei der Hetze gegen die AfD mit den Händen ganz offensichtlich eine Raute geformt und extra in die Kamera gehalten. Was sind das nur für Speichellecker, diese linken Journalistendarsteller. Entstalinisierung erforderlich.

    Zurück zu PEGIDA. Doch passt das mit dem Uwe Steimle gut, denn wie sagte er: „Hege zärtliche Gefühle für Pegida“. Das tut gut und wir danken es mit friedlichem und entschlossenem Willen zur Freiheit, lieber Herr Steimle. Deshalb wieder diese wunderbar von Tausenden gemeinsam vorgetragene Nationalhymne, die Deutschlandfahnen in treuen Händen und die Lämpchen als Wegweiser und Leuchtturm in der Nacht.

    Nachtrag zum 4. Jahrestag von PEGIDA:
    Freilich bitte ich die hochverehrte Leserschaft und insbesondere den treuesten Lese-Club aller Zeiten um Nachsicht, wenn ab und an kein Textlein von mir zur PEGIDA-Demo erscheint. Aus privatlogistischen Gründen nämlich. Privatlogistisch – das ist so überwältigend nichtsagend, also ein wahres Ungetüm an Floskel, selbst Merkels beste Redenschreiber bekämen das nicht hin. Und das will was heißen, denn den meisten Leuten sagen Merkels Reden nichts. Warum die Merkel dann allerdings noch gewählt wird, das wird ein ewiges Mysterium deutscher Leidensfähigkeit bleiben.

  48. 🙂
    Was wirklich passierte:
    Am Montag hat ein PEGIDA-Spaziergänger eine Semmel mit Schweinsbraten verputzt.

    Sonderentsendung Staatsfunk GEZ:
    Der Klebrige:
    „Was muss noch alles erst passieren, bis der Schweinsschutz eingreift. Oder wenigstens beobachtet. Da isst ein Rechter eine Scheibe Schweinebraten und alle schauen bloß zu? Wir nicht in der Redaktion. Das ganze Senderhaus hat auf Kosten der Gebührenzahler extra Austern mit knallrotem Champagner bestellt. Fressen gegen Rechts, denn wir riechen den braunen Braten.“

    Die Schlampka:
    „Der Klebrige kann ja ganz charmant sein, wenn er im Champagner badet. Und auch die eine oder andere Auster weckt gewisse Gelüste in ihm. Meine Schale ist außen abgegriffen und innen ist nichts als Glibber. Das flüsterte er mir durch das Sendemikrofon zu. Ich weiß nicht, ob das wirklich ein Kompliment ist.“

    Studiogast Halale:
    „Liebe Kinder und Hierlebende! Tragt immer brav eure Burka, esst nur heimlich Schweinebraten und betet 5 Mal am Tag gen Merkel, äh Mekka. Sonst werdet ihr alle Demokraten, äh, also Ungläubige, äh, also keine Linken.“

  49. Unglaublich wie lange die durchgehalten haben, also seit 2014 ist das ja schon der Fall!

    Und heute waren es anscheinend wieder Tausende….

  50. Wnn 29. Oktober 2018 at 19:08

    können wir lediglich sagen, dass Mohammed laut dieser Schriften ein deutlich minderjähriges Mädchen heiratete und mit ihm Geschlechtsverkehr hatte, nicht jedoch, ob er sich tatsächlich sexuell zu Kindern hingezogen fühlte

    Wurde er zwangsverheiratet?

  51. In Freiburg demonstrieren Echte Patrioten gegen die Herrschaft von Merkels importierten Messerbestien.“
    ***************
    Die Kommentare heute dazu besonders auf SWR unfassbar!
    Es kommt hauptsächlich der Anti-Pöbel zu Wort , “ weil man den Anfängen wehren “ will.
    Ich glaube es wird böse enden mit uns!

  52. Eduardo 30. Oktober 2018 at 02:14
    Der „Spiegel“ zensiert wie verrückt und lässt fast nur systemtreue Meinungen zu Wort kommen. Hatte mich dort auch angemeldet und wollte kommentieren. Aber nach dem sie gemerkt haben, dass ich rechtskonservativ bin, haben sie mich gesperrt.

  53. ++ GOLEO 29. Oktober 2018 at 19:05
    Danke yps, der Facebook-stream ist bei mir zusammengebrochen, hab auf den youtube-link umgeschaltet.
    +++
    Freut mich! So soll’s sein :O)

  54. @ teban2 29. Oktober 2018 at 22:17:

    Super, dass Sie sich hier auch zu Wort melden mit Ihre Eindrücken von der Pegida! Liest sich gut und macht Hoffnung!

    Demnächst bitte mehr von Ihnen! 🙂

    wünscht sich der „Wühlmäuserich“

    P.S.: Und prima, dass auch unser Ben Shalom hier wieder mitmischt! Hatte Sie schon schmerzlich vermisst.

  55. @ Ben Shalom 29. Oktober 2018 at 23:46:

    Was können wir tun, um dem großartigen Uwe Steimle den Rücken zu stärken?

    Steimle ist – ganz nebenbei bemerkt – so ziemlich der letzte wirklich witzige Kabarettist. Logisch, da er ein Freigeist ist, was sich in Verbindung mit seinem außerordentlichen komödiantischen Talent ungemein positiv auswirkt. Die Political Correctness dagegen, der sich seine feigen, anpasserischen Kollegen wie z.B. Nuhr verschrieben haben, tötet jeden Esprit und macht jene Comedians zu langweiligen Merkel-Rauten-Klatschpappen. Schleimer sind im Übrigen nie unterhaltsam und schon gar nicht witzig, höchstens ab und an unfreiwillig komisch als Karikaturen ihrer selbst.

  56. Und bevor hier wieder die Türe zuklappt schreibe ich natürlich noch das Wort zum Montag!
    Geschlossen freut sich der Ben-Shalom-Leseclub über die Reanimation alter Traditionen, speziell in Bezug auf die Berichte der Patrioten vom „Platz der Pegiden“. So sollte der Platz des Widerstandes (bzw. die Plätze) in hoffentlich noch zu erlebender Zukunft heißen.
    Zugegeben, nach einer einmaligen Auszeit aus privatlogistischen Gründen sollte die Panik noch nicht zu sehr um sich greifen, doch in diesen Zeiten kommt man wirklich schnell auf üble Gedanken.
    Aber zum Glück war Ben Shalom ja nur kurzzeitig verhindert, Püh!
    Und in bewährter Qualität staunen wir über einen Demobericht der Handelsklasse 1a – macht einfach Freude die lustigen Details von drumherum zu lesen und gehört mittlerweile zum Montag dazu :O)
    Und wie immer bedanke ich mich für den tollen Bericht und natürlich für das Hochhalten der Fahne auf dem Platz.
    PS: Und wie Sie schon richtig vermuteten habe ich mich wirklich köstlich amüsiert über „aus privatlogistischen Gründen“! Da haben Sie mich gut durchschaut. :O)

    Natürlich bedanke ich mich auch für den schönen Beitrag von teban2; toll die verschiedenen Infos von Dresden zu lesen :O)

  57. +++ Wuehlmaus 30. Oktober 2018 at 20:21
    @ Ben Shalom 29. Oktober 2018 at 23:46:
    Was können wir tun, um dem großartigen Uwe Steimle den Rücken zu stärken?
    Steimle ist – ganz nebenbei bemerkt – so ziemlich der letzte wirklich witzige Kabarettist. Logisch, da er ein Freigeist ist, was sich in Verbindung mit seinem außerordentlichen komödiantischen Talent ungemein positiv auswirkt. Die Political Correctness dagegen, der sich seine feigen, anpasserischen Kollegen wie z.B. Nuhr verschrieben haben, tötet jeden Esprit und macht jene Comedians zu langweiligen Merkel-Rauten-Klatschpappen. Schleimer sind im Übrigen nie unterhaltsam und schon gar nicht witzig, höchstens ab und an unfreiwillig komisch als Karikaturen ihrer selbst.
    +++
    Desweiteren frage ich mich, wieso dermaßen viel dieser Systemkriecher bei dem ganzen Dreck mitmachen. Und warum ist Steimle immun? Fast alleine, oder gibt es noch andere anständige „Künstler“?
    Ich kenne mich in dieser Szene nicht so gut aus, bewundere aber Steimle und seine genialen Auftritte im LügenTV. Aber warum nur er?

Comments are closed.