Von LUPO | In wenigen Wochen beginnt die Weihnachtszeit und es leuchten wieder die Kerzen auf den Adventskränzen. Wussten Sie, dass der schöne Brauch in punkto Stickstoffdioxid-Ausstoß vermutlich schädlicher ist als das Fahren eines Diesels?

Der Lungenfacharzt Dieter Köhler hält die Diskussion über Stickstoffdioxidgrenzwerte und Dieselfahrverbote für übertrieben, meldet NTV. Der frühere Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie sagte im Südwestrundfunk, Stickstoffdioxid (NO2) sei in Konzentrationen rund um den europäischen Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft „total ungefährlich“.

Erst bei Dosen von 800 bis 1000 Mikrogramm würden unbehandelte Asthmatiker „etwas reagieren“, sagte Köhler. Todesfälle gebe es aber „natürlich in keinem Fall“. Ein Raucher beispielsweise erreiche „über 200.000 Mikrogramm pro Kubikmeter, wenn er eine Zigarette raucht“. Selbst das Anzünden der Kerzen auf einem Adventskranz verursache mehr als 200 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft.

Die Studien, die zu den Grenzwerten von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft geführt hätten, seien „miserabel interpretiert“ worden, fügte Köhler hinzu. Wenn solch niedrige Werte wirklich zu Todesfällen führen würden, „dann würden Raucher alle nach wenigen Monaten tot umfallen, was ja nicht passiert“. Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge, die zu viel Stickstoffdioxid ausstoßen, seien deshalb nicht notwendig: „Die Grenzwerte in diesem Bereich sind völlig ungefährlich – das macht gar nichts.“

Zu einer grundsätzlich anderen Einschätzung als Lungenarzt Köhler kommt etwa der Europäische Rechnungshof (EuRH). Er sieht das Hauptproblem in der Belastung durch Stickstoffdioxid, das hauptsächlich von Diesel-Fahrzeugen ausgestoßen wird. Der Stoff kann die Lungenfunktion stören oder zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen.

Das Verwaltungsgericht Mainz hatte auf Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) entschieden, dass die Stadt Mainz ein Fahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge zum 1. September 2019 verhängen muss, sollte im ersten Halbjahr 2019 der Mittelwert für Stickstoffdioxid über dem Grenzwert liegen.

Wird in Deutschland demnächst ein  Adventskranzkerzen-Anzündverbot von einer NGO eingeklagt?

image_pdfimage_print

 

124 KOMMENTARE

  1. Am Arbeitsplatz sind ca. 24 mal höhere NOx-Konzentrationen erlaubt, als auf der Straße!
    Wo bleibt da die Seriösität der Wissenschaft bei der Festlegung von Grenzwerten?

  2. Der EU-Grenzwert (Jahresmittelwert) für die Stickstoffdioxidkonzentration (NO2) in der Außenluft beträgt 40 µg/m³ – der Arbeitsplatzgrenzwert ist mit 950 µg/m³ wesentlich höher.

    Noch Fragen, Kienzle?

  3. Wie auch schon in anderen Themen von anderen aufgeweckten Geistern gepostet:
    Wer steckt hinter all dem?
    Wem nützt es, wenn sich die westeuropäischen Nationen durch sich selbst zerfleischen?
    Die Antwort ist einfach, aber schwer zu erlangen.

  4. Ich weiß nicht ob sich ein Lungenfacharzt zu dem Thema äußern soll.

    Jeder mit nur rudimentären Kenntnissen könnte schließlich einer dieser Lobbyisten sein.

    Nein, das Thema muss man von der moralischen Seite angehen. Genauso wie das Abschalten der Kernkraftwerke, dass man in die Hand von Theologen und Hobby Astrologen gibt.

    Diesel Fahrverbote sind geradezu ein Paradebeispiel, wo die Wissenschaft völlig überflüssig ist und das korrekte moralische Denken jeden Fachmann schachmatt setzt.

    Früher in der guten alten Zeit hätte man jeden, der an einer öffentlichen Diskussion teilnimmt kurz nach der Strukturformel und den Bindungen befragt und jeden, der Unsinn geantwortet hätte, hochkant aus dem Studio geworfen.

    Heute reicht es ohne Schulabschluss und ohne Beruf der richtigen Partei anzugehören, von den Naturwissenschaften nicht mal eine Basis Ahnung zu haben, um als anerkannter Fachmann durch alle Talkshows zu tingeln

  5. „Wird in Deutschland demnächst ein Adventskranzkerzen-Anzündverbot von einer NGO eingeklagt?“

    Der Deutschen Umwelthilfe und den Grün*innen ist das alles zuzutrauen.

  6. STREIT ESKALIERT: 19-Jähriger stirbt an Verletzungen nach Schlägerei

    Grefrath-Oedt: Nach einer körperlichen Auseinandersetzung auf einer Feier ist ein 19-jähriger Viersener seinen Verletzungen erlegen. Mehrere Personen waren an dem Streit beteiligt.

    Eine Auseinandersetzung auf einer Feier geriet außer Kontrolle und es entwickelte sich eine Schlägerei. Mit schweren Verletzungen musste der junge Viersener schließlich in eine Klinik gebracht werden. Die Ermittlungen zum Tathergang und zur Todesursache dauern an, erklären die Beamten.

    https://www.wz.de/nrw/kreis-viersen/kempen-und-grefrath/19-jaehriger-stirbt-an-verletzungen-nach-schlaegerei_aid-34055237

    ???????????????????????????????????????????????????????????????

  7. In Berlin an der Ampel vor der Messtation stehen und dann die Kippe aus dem Autofenster schnippen……Grün wählen und sich über NOx aufregen….so sind diese Pharisäer

  8. Ich sehe es ein. Ich bekenne und bereue. Ich fahre meinen Diesel nur noch im Büro, den Weg vom Schreibtisch zum Schxxhaus, also in Innenräumen. Auf dem Locus habe ich ein Warnsystem mit akustischem Alarm und roter Warnleuchte für Überschreitung der Abluftwerte installiert.

  9. Elektroauto und E-Bike, mit Ladestrom aus französischen Atomkraftwerken ist gelebte grüne Spinner Ideologie.

  10. „Die Grünen“ und die Grünartigen unter Merkel taten alles,
    um das ehemalige Deutschland endgültig gegen die Wand zu fahren.
    „Diesel“, die Grünen „brauchen´s“,
    mit Ausnahme von Winfried, der braucht halt „e g´scheit´s Auto“.

    Beinahe ot
    (im Hinblick auf (vorgeblichen) „Umweltschutz“, nicht jedoch hinischtlich der Zerstörung Deutschlands):
    Saudi Arabien, der Mord an Kashoggi, das damit verbundene (vorgebliche) Waffenembargo:
    Vermutlich wird Trump Wege und hilfreiche Erklärungen finden, ein solches als nicht gerechtfertigt, angemessen, notwendig, begründet auszuschließen.

    Nichts gegen Trump,…
    …aber die Rüstungslobby, „Amerka first“, Arbeitsplätze, Profit, der innenpolitische Druck,…

    „Mutti“ (und damit Deutschland) wird eine der Wenigen sein, die die Sache zum Nachteil des eingenen Landes betreiben)
    (Waffenproduktion und Profit der Rüstungslobby ist eine „besondere Baustelle“ für sich,
    eine sehr entscheidene)

    Deutsche „Politiker“ hatten über siebzig Jahre 2nur2 fremde Interessen zu bedienen,
    dann war alles paletti,…
    …hinsichtlich des eigenen Fortkommens.
    Das Ende der Fahnenstange ist erreicht.
    Anscheinend noch nicht für die Grünen.

    „Diesel“…
    Advent, Advent,
    die Kerze brennt.

  11. Es ist immer gut, wenn sich Fachleute äußern und es ist immer gut, wenn man die Zahlen dann selbst recherchiert und den selbsternannten Experten vor den Latz knallt. Wie oft ich da schon die Verzweiflung in den Gesichtern der Gutis sehen durfte – das entschädigt für so einige krummen Dinge.

  12. Tolles neues Terror-Projekt für unsere Grüne Khmer: Adventskranz verbieten, Kerzen verbieten, Weihnachten verbieten. Dann müssen auch keine Eisbeeren am Südpol mehr sterben.

  13. „Verwaltungsgericht Mainz“…

    „Denen haben wir´´s aber gegeben!“
    …aaaaach, ist das geil!

    Alt-68-er?
    …oder nur e bissl machtgeil, e bissl sadistisch veranlagt?

  14. Die Deutsche Umwelthilfe ist wohl der verlängerte Arm der Links/Grünen? Die ja sowieso schon seit Jahren plärren Deutschland zu vernichten, weil sie es verreckt sehen wollen bzw. sogar bombardiert von Bomber „Harris“, der zwar nicht mehr lebt, aber diese Öko-Terroristen finden auch andere, die dazu bereit wären, notfalls würden sie es vielleicht sogar selbst tun, wenn sie könnten.

    In was für einer verkommenen und brutalen Welt leben wir schon wieder?

  15. Rauchen, eine Kreuzfahrt machen, im Büro sitzen mit Druckern … alles ist viel gefährlicher als der Diesel und deshalb schaffen wir den Diesel ab.
    Logik 2018 im bunten Deutschland.
    Das ganze Land lässt sich von einem schwindligem Abmahnverein der DUH im Nasenring durch die Manege führen.

  16. Immer wieder bin ich fasziniert von der „tiefgründigen“ naturwissenschaftlichen Kompetenz der linksrotgrünpädo-versifften Parteiexperten. Normalerweise flögen die schon nach der ersten Physik/Chemie-Klausur aus der Fakultät mit dem Hinweis, es doch besser einmal in den „Geschwätzwissenschaften“ zu versuchen. Dort können sie sich um die Frauenquote bei Quarks und Leptonen kümmern.

  17. OT, aber ein gutes Beispiel für die unglaubliche Naivität und Dummheit der Gutmeinenden und Ökotrottel:

    In Regensburg findet gerade der Prozess gegen den Ex-OB (SPD) wegen Vorteilsnahme und Bestechlichkeit statt. Die Zweite Vorsitzende seines Ortsvereins machte dabei die Zeugenaussage, dass man sich nie etwas dabei gedacht habe, wenn innerhalb kürzester Zeit mehrere natürliche oder juristische Personen gespendet hätten [Anm.: immer knapp unter dem meldepflichtigen Betrag von 10.000 €], die für jedermann erkennbar ein und demselben Unternehmen zuzuordnen waren.

    „Wenn jemand spenden will, dann soll er spenden“, meinte sie lapidar. „Wenn er Erwartungen daran knüpft, ist das doch sein Problem. Ich spende auch für Greenpeace und hoffe, dass die Welt gerettet wird.“

    So ein Dummchen glaubt wahrscheinlich auch, dass sie mit Spenden an die Nigeria-Connection Afrika „retten“ kann oder mit Spenden an die Mafia Italien vor dem Staatsbankrott.

  18. Wie war das?
    Kriminelle, die sich mal richtig viel Geld verschaffen wollen, rauben eine Bank aus.
    Kriminelle, die ohne Risiko auf Dauer richtig viel Geld kriegen wollen, gründen eine Bank.
    Und Kriminelle, die zusätzlich zum dauerhaft vielen Geld möglichst viele Menschen knechten und quälen wollen, gründen einen sozialistischen Staat.

  19. Linksgrüner Nichtsnutz vom Tageslügel ist irritiert über die Altersweisheit seines Vaters:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/spaltung-einer-familie-wenn-der-vater-afd-waehlt/23228914.html

    Mit einem Mal überkam mich ein Verdacht: Hatte mein Vater etwa AfD gewählt? Mein Vater? Ehemaliges SPD-Mitglied und selbsterklärter Sozialist? Mein Kindheitshelden-Papa? Das passte nicht zusammen.

    Unser zweites Telefonat dauerte nur wenige Sekunden, die Sachlage hatten wir schnell geklärt. Ja, er hatte es getan. Er hatte gemeinsam mit meiner Stiefmutter sein Kreuz bei einer Partei gesetzt, die für mich, meine Geschwister und meinen gesamten Freundeskreis den völligen Gegenentwurf zu dem darstellt, was wir uns politisch und gesellschaftlich von der Zukunft wünschen.

  20. Etliche Grüne und Linke hassen Autos per se – aus Sozialneid, weil sie sich keins leisten können.

  21. „Etliche Grüne und Linke hassen Autos per se – aus Sozialneid, weil sie sich keins leisten können.“

    Dann sind da noch die wohl-, bessersituierten Grünen,
    die das beschriebene Klientel als Wähler für den Fortbestand ihrer Pfründe benötigen.

  22. AL de Baran 26. Oktober 2018 at 08:51

    Sozialisten, die größten MassenmörderInnen der Menscheitsgeschichte, handeln stets aus Hass und Neid heraus!

  23. die DUH macht zusammen mit der Politik die deutsche Autoindustrie fertig

    ist nicht einer der Hauptsponsoren (ausser der deutsche DUMMMICHEL) der DUH die Fa. Toyota ??

    HAHA

    sind wir blöde

  24. int 26. Oktober 2018 at 08:55

    Aber gerade die bessersituierten grünen Kinderficker aus den arischen Rothweingürteln sind Schmarotzer des Steuerzahlers, genährt durch unnütze Versorgungsposten des Öffentlichen Dienstes, die in ihrer linksgrün-pädophilen Wohlstandsblase dem Präkariat vorschreiben wollen, wie sie zu leben und durch den Islam zu sterben haben.

    Der Kampf gegen die linksgrünen Dreckschweine mit SchmarothzerhinterInnengrund hat gerade erst begonnen!

    Die nächste Konjunkturkrise und ein paar mehr ermordete Sophia Lösches werden sie hart landen lassen!

  25. „Der Deutschen Umwelthilfe und den Grün*innen ist das alles zuzutrauen.“
    ************************
    DUH, Gewerkschaften, NGOs und die GrünInnen sind unsere Totengräber! Wir sollen zurück in Baumhäuser wie im „Hambi“. Dann wäre Afrika endlich mit uns konkurrenzfähig.
    In Zukunft ist jede Aktivität ausser der Besuch von Grünen-Parteitagen und Antifa Randale verboten!Natürlich gender-neutral.

    Alles nur noch TakaTuka!

  26. Wissenschaftlicher Erkenntnisse haben in einer linksgrünversifften Gesellschaft, die intellektuell ca. im 13 Jahrhundert angekommen ist, nahezu keine Chance mehr gehört zu werden. Der Hexenhammer ist heutzutage Politik

    DIESEL FAHRVERBOTE
    – „Das ist wie beim Hexenhammer im Mittelalter“
    INTERVIEW MIT DIETER KÖHLER am 11. Oktober 2018

    Weil sie laut Studien zahlreiche Krankheiten und Todesfälle auslösen, werden vielfach Fahrverbote für Diesel-Autos verhängt. Der Lungenspezialist Dieter Köhler hält das für Hysterie, ausgelöst von ideologisierten Wissenschaftlern

    https://www.cicero.de/wirtschaft/diesel-fahrverbote-feinstaub-stickstoffdioxid-wissenschaft-dieter-koehler

  27. Eurabier 26. Oktober 2018 at 08:59

    „Aber gerade die bessersituierten grünen Kinderficker aus den arischen Rothweingürteln sind Schmarotzer des Steuerzahlers, genährt durch unnütze Versorgungsposten des Öffentlichen Dienstes,…“

    Viele haben sie sich selbst geschaffen,
    an Unis mit Laber-Lehrstühlen, bei den „Öffentlich-rechtlichen,… …bei…, …und, und und,…
    …und,…
    …überall dort,
    wo kein Mehrwert geschaffen wird/geschaffen werden muss.
    „Systeme“, die ihren eigenen Lebensunterhalt erwirtschaften,
    sind davon naturgemäß ausgeschlossen,
    „alternativlos“, würde „Mutti“ sagen.

    Damit hätte sie ausnahmsweise einmal recht.

    was ein Elend

  28. „Etliche Grüne und Linke hassen Autos per se – aus Sozialneid, weil sie sich keins leisten können.“
    ******************
    Da, wo die U-Bahn vor der Tür hält und man per Fahrrad zum Lieblings Italiener kommt, kann man sich diesen Wahnsinn leisten. Siehe 44% Grünwähler in München Mitte.

  29. Die Wahlergebnisse halte ich für gefälscht. Ich glaube, dass der AfD viele Prozente „geklaut“ wurden.
    Dennoch: Wenn es stimmt, dass die Zustimmung zu den Grünen in den Städten höher war als in ländlicheren Regionen, könnte das mit der schlechten Stadtluft zusammen hängen.
    Viele glauben scheints diese Finte, dass es für die Luftverbesserung keine anderen Möglichkeiten gäbe als knallharte Fahrverbote. Allein das ist ja schon hirnrissig.
    Wer nicht in alternativen Medien liest, kommt kaum drauf, dass es da z. B. darum gehen könnte, den Individualverkehr aus machtstrategischen Gründen zu reduzieren, und nicht wegen der Umwelt.

    Ich kenne persönlich Leute, die sehr unter der fraglos vorhandenen schlechten Stadtluft leiden. Dass die AfD auch diesbezüglich ein Bewusstsein hat (was ich annehme), ist bei diesen geplagten Städtern noch nicht angekommen.
    Ich finde, es genügt nicht, die Dieselfahrer zu stärken und die Unangemessenheit dieser Verbote zu betonen.
    Ein Konzept, das auch die städtischen Bedürfnisse nach besserer Luft berücksichtigt, könnte noch besser kommuniziert werden.

    Umweltschutz kommt mir manchmal vor wie eine Ersatzreligion für desorientierte Denkfaule. Da kann sich jeder, der nicht weiter durchblickt, toll + gut + aktiv fühlen. Da wird das Papierschnipsel-Aufklauben am Straßenrand zum sinnstiftenden Geborgenheitsspender. „Ich gehöre zu einer guten Gruppe.“

  30. CDU-Oettinger fragt in der „Blöd“ , „sind die deutschen Dieselfahrer bald die Deppen Europas?“
    Die Frage lässt sich leicht beantworten! Die Deppen sind diejenigen Deutschen in Brüssel, die sich, offenbar im Tiefschlaf befindlich,von „Grünen“ und Lobbyisten die 40µg NO2 Grenzwerte haben aufschwatzen lassen!
    Die einfachste Lösung wäre , die NO2-Grenzwerte auf US- Niveau (~95µg )heraufzusetzen.
    Damit sind sie zwar immer noch absurd niedrig, aber Überschreitungen würde es kaum noch geben!
    Gesundheitsgefahren durch NO2 bestehen unterhalb 6000µg/m³Luft sowieso nur in der Phantasie der Grünen und der DUH!
    Wie hoch der Anteil der Voll-Deppen ist, werden wir nach der Hessenwahl wissen!
    Der entspricht nämlich ziemlich exakt dem Prozentsatz derjenigen Wähler von Bündnis 90/ Die Irren, die einen Diesel fahren !

  31. lorbas 26. Oktober 2018 at 08:32
    Das ganze Land lässt sich von einem schwindligem Abmahnverein der DUH im Nasenring durch die Manege führen.

    Die DUH ist nicht schwindelig, sondern kriminell. Sie wird von TOYOTA kräftig finanziell unterstützt.
    Welche Rolle der Abmahnverein “Deutsche Umwelthilfe” spielt, der wiederum Geld von Toyota (und vom deutschen Steuerzahler) erhält – das sollte das Thema eines Bundestags-Untersuchungsausschusses werden.

  32. OT

    ZDF Frey und die sinnentstellende Wahrheit

    Die Staatsfunker ZDF Frey und ARD Gniffke diskutierten in Dresden mit der AfD und die FAZke Schreibkraft Locke als Diskussionsleiter nannte die Unverschämtheit von Frey „Sie haben die Freihet abzuschalten“ „Resignation“ des armen Frey..

    O-TON FAZ

    Frey sagte, es sei für ihn bedrückend, wenn ihm vor allem Zuschauer im Osten vorhielten, wie „belehrend“ die Moderatorin des „Heute-Journals“, Marietta Slomka, wirke und wie sehr diese das an DDR-Zeiten erinnere. Frey und Gniffke versicherten, dass es keine Vorgabe für die Moderatoren gebe und dass man die Zuschauer weder belehren noch erziehen, sondern eine interessante Sendung gestalten wolle, woraufhin es abermals hörbar unruhig im Publikum wurde. Da wirkte auch Peter Frey kurzzeitig resigniert und rief „Sie haben die Freiheit, abzuschalten!“ in den Saal, der darauf mit Gejohle antwortete, was besonders Michael Klonovsky und Nicolaus Fest sichtbar freute.

    Die sichtliche Freude von Klonovsky und Fest kann ich durchaus teilen, denn allen im Saale wurde klar, mit welcher Dreistigkeit der Zwangsgebührenfunker ZDF Frey operiert. Natürlich kann man den Staatsfunk abstellen, nur nicht abbestellen; bezahlen muss man ihn weiter und ungewollt den Dreck und die Hetze ungefragt weiter mit finanzieren.

    Dass der parteiische FAZke Hetzer Locke auf die Dreistigkeit der ZDF Frey Empfehlung einging, war nicht zu erwarten. Stattdessen trat Locke nach und bezeichnete die berechtigten Unmutsäußerungen des Publikums dazu als „Gejohle“.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/chefredakteure-von-ard-und-zdf-diskutieren-mit-afd-15857523-p2.html

  33. Und wieder Stimmung im Hambacher Deppen Forst:
    Sonderzüge mit Assivisten aus Prag, Bekloppten-Camps mit Ökoheizung und „Vorsicht an der Abbruchkante“.

    Aktivisten auf dem Weg ins Rheinland
    https://www.aachener-nachrichten.de/nrw-region/aktivisten-auf-dem-weg-ins-rheinland_aid-34105707

    Braunkohle-Proteste 5000 Camp-Teilnehmer werden im Rheinischen Revier erwartet
    https://mobil.ksta.de/region/rhein-erft/kerpen/braunkohle-proteste-5000-camp-teilnehmer-werden-im-rheinischen-revier-erwartet-31494604

  34. Eurabier 26. Oktober 2018 at 08:45

    Linksgrüner Nichtsnutz vom Tageslügel ist irritiert über die Altersweisheit seines Vaters:
    https://www.tagesspiegel.de/politik/spaltung-einer-familie-wenn-der-vater-afd-waehlt/23228914.html
    ____________________________

    Der Satz unter dem Artikel erklärt dann aber auch alles:

    "Der Autor ist 24 Jahre alt und studiert Sozialwissenschaften … "

    Mir geht es wie diesem Vater. Nur dass meine Tochter was vernünftiges studiert. Aber auch das hilft nichts. Ich kämpfe nur noch für die nächsten (max.) 30 Jahre. Dann soll es doch so kommen, wie die nächste Generation es will.

  35. Fakt ist einfach, dass die deutsche Automobilindustrie die neuen Techniken für schadstoffarme Motoren gegenüber anderen Industrienationen verschlafen hat… Es nutzt doch nichts mantraartig am Diesel festzuhalten, wenn weltweit auf andere Techniken gesetzt wird, die sind einfach nicht mehr aufzuhalten, ob D (die AfD) nun will, oder nicht… Am Diesel (und zukünftig auch am Benziner) festzuhalten, das kommt einem Kampf gegen Windmühlen gleich…

    Dass strombetriebene Fahrzeuge auch nicht die Lösung sind, das wissen die Hersteller selber auch… wenn eine breite Masse Abends von der Arbeit nachhause kommt und das Stromfahrzeug zum Laden anhängt, würde doch der vorhandene Strom gar nicht ausreichen, um die Nachfrage zu bedienen…

    Aber, und das lässt sich einfach nicht leugnen: durch die Schadstoffbelastungen in der Luft, wozu eben auch der Feinstaub (ob nun aus dem Diesel oder aus dem Benziner…) gehört, entstehen Krankheiten… Allergien… Herz-Kreislauf… Atemwegserkrankungen… Alzheimer/Demenz (Feinstaub passiert die Blut-Hirn-Schranke!!!), ob man das nun wahrhaben will oder nicht…

    Drum ein gut gemeinter Tip an die AfD: wenn ihr nicht wollt, dass die Befürwortung für eine Regierungsverantwortung der Grünen zunimmt, dann solltet ihr Euch hier recht rasch eine Strategie für eine (moderne!!!) Umweltpolitik annehmen (Verkehrspolitik) und nicht den Automobilbonzen in den A…. kriechen und deren Dreckschleudern auch noch verteidigen, denn damit spielt ihr den Grünen nur zu und bringt auch nichts, denn Länder, in denen moderne Antriebstechniken bereits besser erforscht und entwickelt sind, überholen uns einfach…

    Und PI, ich bin wirklich ein großer Fan von Euch, aber ein paar Ansichten solltet auch ihr mal überdenken.

  36. Das Adventskranzverbot wird natürlich nicht kommen. So wie auch kein Kaminverbot kommen wird. Das würde nämlich die gemütlichen Stunden am knackenden Feuer in der kalten Jahreszeit für die vielen grün wählenden Lehrer und Beamten betreffen.

  37. King_Kufar 26. Oktober 2018 at 08:27

    „OT: Mexikanische Innenstadt nach Durchzug der Migranten
    https://www.liveleak.com/view?t=aT5JT_1540492221
    _______________________________

    Genau so sahen Strassen, Parks und Bahnsteige in Budapest 2015 aus. Die Migranten haben eine Müllspur durch halb Europa gelegt. Das ist weltweit die gleiche Sorte Mensch. Und sie werden uns fertig machen, weil die Mehrheit von uns es zulässt.

    Ich befürchte, wir können es nicht mehr verhindern, sondern maximal verzögern. Aber das werde ich versuchen, im Rahmen meiner Möglichkeiten. Kämpfen werde ich nicht mehr. Für wen denn auch?

  38. @ lorbas 26. Oktober 2018 at 09:05
    Freya- 7:56

    https://www.wz.de/nrw/kreis-viersen/kempen-und-grefrath/19-jaehriger-stirbt-an-verletzungen-nach-schlaegerei_aid-34055237

    Wie haben wir das nur geschafft ?

    Mittlerweile wandele ich und viele um mich herum seit 50 Jahren und mehr auf diesem wunderschönen Planeten und noch NIE ist irgendeine Situation so entgleist das jemand verletzt geschweige denn getötet wurde.

    Haben wir etwas falsch gemacht ?

    Wir nicht, aber dieses Merkel-GroKo-Regime.

    Mal den Artikel aus der süd-chinesischen Morgenpost lesen

    https://www.scmp.com/comment/letters/article/2163191/germans-protesting-against-crimes-migrants-are-not-all-neo-nazis

    https://www.scmp.com/comment/letters/article/2163191/germans-protesting-against-crimes-migrants-are-not-all-neo-nazis

  39. „..durch die Schadstoffbelastungen in der Luft, wozu eben auch der Feinstaub (ob nun aus dem Diesel oder aus dem Benziner…) gehört, entstehen Krankheiten…“
    ******************
    Beispiele? Validierung?
    Bei 18% Anteil des öffentlichen Verkehrs an den CO² Emmissionen sind unsere Maßnahmen ein Scherz!
    Das mit den Krankheiten sehe ich auch als sehr fraglich, da sonst längst alle Vegetation auf Grünstreifen der Autobahn „krank“ sein müssten, oder alle U-Bahn Fahrer ebenfalls.(vielleicht sind sie es auch, was man da so erlebt…)
    Zudem wird sicher nicht die Welt an unseren schlimmen Fahrzeugen verenden, sondern eher an denen in Afrika, Indien, Rußland oder China, was ich da so erleben durfte.
    Hier wird wieder mal das falsche Schwein geschlachtet, dank derer , die am aggressivsten auftreten, siehe „Hambi“ -Antifa.

  40. Es spielt keine Rolle, ob irgendwelche Grenzwerte wissenschaftlich sinnvoll sind oder nicht. Wenn die Deutsche Automobilindustrie nur noch Fahrzeuge unter den willkürlichen Grenzwerten herstellen würde, würden sofort noch niedrigere Grenzwerte festgelegt werden.

    Die Führung in der Industrie weiß das. Daher stellt sich die Frage, warum diese Führung die Zerstörung unserer Industrie zulässt.

    Die Antwort könnte die Bevölkerung beunruhigen…

  41. @ lorbas 26. Oktober 2018 at 09:05
    Freya- 7:56

    https://www.wz.de/nrw/kreis-viersen/kempen-und-grefrath/19-jaehriger-stirbt-an-verletzungen-nach-schlaegerei_aid-34055237

    Wie haben wir das nur geschafft ?

    Mittlerweile wandele ich und viele um mich herum seit 50 Jahren und mehr auf diesem wunderschönen Planeten und noch NIE ist irgendeine Situation so entgleist das jemand verletzt geschweige denn getötet wurde.

    Haben wir etwas falsch gemacht ?

    Wir nicht, aber dieses Merkel-GroKo-Regime.

    Mal den Artikel aus der süd-chinesischen Morgenpost lesen

    https://www.scmp.com/comment/letters/article/2163191/germans-protesting-against-crimes-migrants-are-not-all-neo-nazis

  42. @ lorbas 26. Oktober 2018 at 09:05
    Freya- 7:56

    Süd-chinesische Morgenpost:
    Deutsche, die gegen Verbrechen von Migranten protestieren, sind nicht alle Neonazis

    Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat das deutsche Volk aufgefordert, „aufzustehen“ und sich gegen rechtsradikale Demonstrationen in Deutschland zu stellen („18 Verletzte bei deutschen Protesten für und gegen Migranten“, am 2. September)

    Wenn Sie jetzt in Deutschland auf die Straße gehen, um gegen die Ermordung deutscher Staatsbürger durch illegale Migrant / inn / en zu protestieren, dann sind Sie rechtsextrem.

    Der deutsche Außenminister Heiko Maas scheint sich sehr darüber zu freuen, dass deutsche Bürger auf ihren Sofas sitzen bleiben und nicht gegen MigrantInnen aufstehen, die Verbrechen gegen MitbürgerInnen begehen.

    Während es sicherlich auch neonazistische Schläger gibt, die diese Situation ausnutzen, sind unter den Protestierenden mehrheitlich gewöhnliche Deutsche, die um die Zukunft ihrer Kinder fürchten.

    Das sind Leute mit berechtigten Sorgen, und es ist eine Schande, dass die deutschen Mainstream-Medien sie als Nazis darstellen, die nur der Verachtung wert sind.

    https://www.scmp.com/comment/letters/article/2163191/germans-protesting-against-crimes-migrants-are-not-all-neo-nazis

  43. Von welchem Islamversteher-Verein wird der bezahlt, wenn der uns das Anzünden von Adventskränzen auf diese Tour verbieten will? Wie gefährlich ist eigentlich Shisha-Rauchen? Oder der Rauch, der beim Verbrennen von Frauenbeinen entsteht?

  44. In der Bibel, im Buch Daniel, wird von einer Begebenheit berichtet, die mich sehr an die heutigen Zustände erinnern.
    Die babylonischen „Weisen“ konnten den Erfolg und die ungebrochene Treue einiger“Übersiedler“ nicht ertragen.
    So erfanden sie eine List, sie ermutigten den König ein Gesetz zu erlassen, wonach niemand in einem gewissen Zeitraum einen anderen Gott um etwas bitten durfte als allein den König.
    Sie wussten, dass sich die frommen Juden darauf nicht einlassen konnten und so kam es wie es kommen musste, diese wurden denunziert und bestraft.

    Auch heute werden Gesetze erlassen, um die Ideologien der Weltrettung anzubeten.
    Wer sich weigert wird ausgesondert, oder selektiert.
    Durch cyber-Scherrifs, durch“aufmerksame Bürger“ welche anonym Meldung machen, durch die Lügenmedien….

    Die Methoden sind tausende von Jahren alt und am Mensch ändert auch die Technik und die Wissenschaft nichts.
    Es gibt heute wie damals potente Gulag-oder Kazätt-Mitarbeiter, Folterer und einfache Befehlsempfänger.

  45. #LichtimNebel:
    „Das Adventskranzverbot wird natürlich nicht kommen.“

    Natürlich wird es kommen. Ist ja ne christliche Scheiße, ein überkommener, ewiggestriger Brauch, der den Islam beleidigt.

  46. „..eine Müllspur durch halb Europa gelegt. Das ist weltweit die gleiche Sorte Mensch. Und sie werden uns fertig machen, weil die Mehrheit von uns es zulässt.

    Ich befürchte, wir können es nicht mehr verhindern, sondern maximal verzögern.“
    ***********
    Doch, wir könnten verhindern. Ich weiß auch nicht wieso man das Wort „Grenzschutz“ nicht mehr ernst nehmen darf. Aber es ist nicht gewünscht.

    An jedem Flughafen wird man akribisch bei der Einreise unter die Lupe genomme, selbst mit EU Dokument. Warum klappt das nicht an unseren Grenzen?
    Jeder ist willkommen?
    Ich sage definitiv : NEIN, bitte nicht!
    Aber ich bin ja auch ein Grenz-Nahzie.

  47. Die Schornsteinfeger, welche hoheitliche Rechte ausführen, haben Zutritt zu jeder Wohnung mit Feuerstätten und kleben einem irgendein Label an die Heizung, weil „der Gesetzgeber“ Heizungen ab einem bestimmten Alter zur Ausmusterung verfügt hat. Egal ob die Heizung gute Werte hat oder nicht.
    Genauso die Holzöfen. Juno, Buderus, Oranier… haben bisher nur Mist auf den Markt gebracht, der jetzt gegen gleichwertigen Mist ausgetauscht werden muss?????????????????

    Wie höre ich immer von aufgeklärten Zeitgenossen:“ wir können da gar nix machen“

  48. Genau, wenn man den Luftweg schützen kann, dann kann man auch den Land- und den Seeweg schützen.

  49. int
    26. Oktober 2018 at 08:39
    „Nato-Manöver „Gegen den „Angriff“ Putins““:

    Die fahren doch nicht etwa Diesel?
    ++++

    Sag ich doch!

    Das Schlimmste am 2. Weltkrieg waren nicht die 50 Millionen Toten.

    Nein!

    Laut Claudia Roth von den Grünen waren das Schlimmste am 2. Weltkrieg nämlich die Feinstaubemmissionen!
    *hüstel hüstel*

  50. „Das Adventskranzverbot wird natürlich nicht kommen.“

    Ich kann es mir durchaus vorstellen. Schließlich werden ja wertvolle christliche Rohstoffe aus dem Wald dafür verschwendet.
    Daß die Bücher in der Beletristikabteilung der Buchhandlungen (sehenswert!!!) und das ZEIT-Magazin aber wahrscheinlich das 1000fache, an Wald verbrauchen, werden GutmenschInnen ignorieren.

  51. Kirpal 26. Oktober 2018 at 09:54…..“denn Länder, in denen moderne Antriebstechniken bereits besser erforscht und entwickelt sind, überholen uns einfach…“
    ————————————–
    Was nützen diese modernen Antriebstechniken, wenn sie uns in der Realität nicht weiterhelfen? Rein mathematische wird man nie den erforderlichen Strom aus Wind und Sonne für den Verkehr herbringen. Dazu bräuchte man Tausende von Pumpspeicherwerken, die nirgendwo realisierbar sind. Hans Werner Sinn hat es mal alles haarklein ausgerechnet, dass das nie funktionieren wird: Hier der ganze deutsche Energiewendewahnsinn. China eröffnet z.B. jede Woche ein neues Kohlekraftwerk und jeden Monat ein neues Kernkraftwerk und wir schalten alles ab und wollen vom grünen Zappelstrom leben: https://www.youtube.com/watch?v=jm9h0MJ2swo. Wenn wir nicht schleunigst eine Kehrtwende machen weg von den Sackgassen-Technologien Wind und Strom wird Deutschland wirtschaftlich abstürzen, dass sich jeder wünschen wird möglichst schnell eine schwere Form von Alzheimer zu bekommen, damit wir das ganze nicht mehr mit kriegen.

  52. Kirpal 26. Oktober 2018 at 09:54

    „…denn Länder, in denen moderne Antriebstechniken bereits besser erforscht und entwickelt sind, überholen uns einfach… “
    ———————————————————————

    Und von welchen Ländern und modernen Antriebstechniken schreiben Sie?

  53. Zu diesen absurden Grenzwerten (die, nicht nur beim Diesel, sondern auf allen Gebieten bereits seit Jahren zur rein ideologischen Waffe geworden sind und willkürlich vom jeweiligen Politbüro festgelegt werden) gibt es auf der Achse einen vorzüglichen, langen Artikel. Kurzer Auszug:

    Der Neurowissenschaftler Gerald Wolf hat mit seinem Team viele Jahre zur Bedeutung der Stickoxide als Signalstoff in unserem Körper geforscht. Er wies darauf hin, dass Stickoxide in unseren Körperzellen produziert werden und dort eine wichtige Funktion erfüllen. Sie werden in den Zellen unseres Körpers in einer Konzentration produziert, die den Grenzwert auf unseren Straßen um bis zum Millionfachen überschreitet.

    https://www.achgut.com/artikel/ideologisch_grenzwertiger_sondermuell

  54. „Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat das deutsche Volk aufgefordert, „aufzustehen“ und sich gegen rechtsradikale Demonstrationen in Deutschland zu stellen “
    ******************
    Ein jämmerlicher Wicht!!!!!!
    Prima, er ermuntert gegen DEUTSCHE aufzustehen, die KEINE Straftaten begangen haben.
    Gegen kriminelle Ausländer aufzustehen wäre natürlich pi, das wagt er nicht mal zu denken.
    Widerlicher Kerl!

    Mein Blutdruck macht mir Sorgen!

  55. Michael Limburg von EIKE erklärt hier den ganzen Wahnsinn mit Klimaschutz und CO2 und erläutert wer davon profitiert. Deutschland jedenfalls nicht. Deutschland wird sich und seine Wirtschaft damit strangulieren: https://www.youtube.com/watch?v=N-0Md4WSe-g Einziger Vorteil dürfte dann sein, dass es Rückwanderungsbewegungen von Türken und Moslemmigranten in ihre Heimatländer geben wird, da es bei uns nichts mehr abzugreifen gibt. Allerdings werden auch die hellsten deutschen Köpfe Deutschland den Rücken kehren. Deutschland wird zum Shit-Hole-Country werden und das für lange Zeit.

  56. @hhr 26. Oktober 2018 at 10:24
    „..durch die Schadstoffbelastungen in der Luft, wozu eben auch der Feinstaub (ob nun aus dem Diesel oder aus dem Benziner…) gehört, entstehen Krankheiten…“
    ******************
    Beispiele? Validierung?
    Bei 18% Anteil des öffentlichen Verkehrs an den CO² Emmissionen sind unsere Maßnahmen ein Scherz!
    Das mit den Krankheiten sehe ich auch als sehr fraglich, da sonst längst alle Vegetation auf Grünstreifen der Autobahn „krank“ sein müssten, oder alle U-Bahn Fahrer ebenfalls.(vielleicht sind sie es auch, was man da so erlebt…)
    Zudem wird sicher nicht die Welt an unseren schlimmen Fahrzeugen verenden, sondern eher an denen in Afrika, Indien, Rußland oder China, was ich da so erleben durfte.
    Hier wird wieder mal das falsche Schwein geschlachtet, dank derer , die am aggressivsten auftreten, siehe „Hambi“ -Antifa.

    +++++++++
    Zunächst mal stimme ich Ihnen vollkommen zu, dass die Dreckmaschinerien in den von Ihnen erwähnten Ländern (und da gäb’s sicher noch einige mehr) nochmal ganz andere Dimensionen aufweisen, als hierzulande. Ich wehr mich daher auch vehement gegen eine Politik, die D’s Umweltpolitik zur Rettung der Welt und Menschheit und des Klimas erklärt… das ist völlig idiotisch und amS einfach nur Stimmenfang im trüben grünen Gewässer… (mit dahinterstehenden Absichten, die jetzt hier den Rahmen sprengen; auch die Komplexität im Zusammenwirken aller vorhandener Parameter, wozu letztlich auch die individuelle Resilienz gehört :-))

    Dennoch habe ich die Einstellung: ich möchte auch hier keine verdreckte Luft einatmen müssen, ob nun im Büro oder in der freien Natur… denn, she. z.B. diesen Artikel hier:http://lexikon.stangl.eu/8438/blut-hirn-schranke/ :
    „Nanopartikel, Feinstaub vorwiegend aus Abgasen und Industrieprozessen, aber auch aus Kopiergeräten und Laserdruckern, sind Objekte mit einer Größe zwischen 1 und 100 Nanometer. Sie sind so klein, dass sie nur mit speziellen Mikroskopen zu erkennen sind und können, wenn sie in den menschlichen Körper gelangen, sowohl positive als auch negative Wirkungen entfalten. Seit neuestem weiß man, dass manche Nanopartikel auch das Nervengewebe schädigen können. So vermutet man, dass Nanopartikel aus Dieselruß Effekte auf das zentrale Nervensystem haben könnten. In den Körper gelangen können Nanopartikel entweder direkt über die Nase, über die Lunge oder den Magen-Darm-Trakt ins Blut, wobei sie etwa aus der Nasenschleimhaut über die Nerven oder durch die Lunge über das Blut und durch die Blut-Hirn-Schranke ins Gehirn transportiert werden können. (Stangl, 2018).“

    Natürlich wird jetzt jedem Leser aufgefallen sein, dass hier zunächst im Konjunktiv die Rede ist und auch keine 100%igen Beweise für eine Schädigung des Gehirns dargelegt sind (wohl aber die erwiesene Tatsache, dass Nanopartikel generell Schäden am Nervensystem verursachen können!… und ich bin jetzt hier einfach mal „gutgläubig“ und unterstelle, dass das stimmt… ) und, an der Stelle kann ich mich dann primär auch nur auf die Praxis berufen: Ärzte, mit denen ich befreundet bin (u.a. AfD-Wähler übrigens), und nicht nur die, behaupten (mir gegenüber), dass eine Passage direkt ins Hirn möglich sei … Ich kenne Umweltmediziner, deren Praxen voll sind mit Menschen, die entsprechend geschädigt sind… ob nun das Nervensystem betreffend oder überhaupt das Immunsystem… Autoimmunerkrankungen steigen übrigens auch rapide an… (Genauso wie Geschlechtskrankheiten, aber, das dürfte jetzt wieder eine andre Ursache haben :-)))

    Mir ist klar, dass dies alles keine Beweise im von Ihnen gewünschten Umfang sind. Denken Sie einfach daran, dass es auch keine Erhöhung von Leukämien in der Umgebung von Kernkraftwerken gibt :-)) … entsprechend wissenschaftlicher Studien…

    Vieles in der Medizin ist eben „ideopathisch“, mehr als Sie vielleicht denken, wenn sie an eine Behandlung aufgrund von faktisch bewiesenem Wissen glauben… Jeder Behandlung obliegt zunächst nur eine These und dem „aktuellen Stand der Wissenschaft“. Privatpatienten (oder solche, die sich Gesundheit vollkommen aus dem eigenen Geldbeutel leisten können) kommen hier tw. bereits viel früher in den „Genuss“ von Erkenntnissen.

    Und nur nochmal zur Selbsterklärung: ich halte es für nicht zukunftsträchtig, wenn die deutsche Autoindustrie an ihren Dieselfahr- oder Benzinfahrzeugen festhält, dann sie damit im internationalen Vergleich relativ alleine dastehen… und die Zukunft der Mobilität eben völlig neu gestaltet werden wird, ob nun mit den Deutschen oder ohne… und mir wäre lieber mit, da sonst auch unser Wohlstand, so wie wir ihn kennen, gefährdet ist. Und ich habe einfach keine Lust darauf, in ein paar Jahren die T-Shirts für die Chinesen nähen zu müssen :-)) Aber, hier öffnet sich dann eine neue Türe für Diskussionen.

    Könnte mir aufgrund meines Alters aber auch denken: nach mir die Sintflut.

  57. @RanzigesForellenfischfilet 26. Oktober 2018 at 11:03
    Kirpal 26. Oktober 2018 at 09:54

    „…denn Länder, in denen moderne Antriebstechniken bereits besser erforscht und entwickelt sind, überholen uns einfach… “
    ———————————————————————

    Und von welchen Ländern und modernen Antriebstechniken schreiben Sie?
    +++++

    Von den Hybridmotoren z.B. Soweit ich weiß, muss BMW hier die Innovationen (vermute, hier geht es um Patente, Lizenzen) von Toyota/Japan zukaufen… allerdings deren bereits veralteten Modelle… da die Japaner bereits seit Jahren solche Motoren bauen, wohingegen BMW den 850i entwickelt hat :-))

  58. lorbas 26. Oktober 2018 at 09:11
    Eurabier 8:45

    *https://www.tagesspiegel.de/politik/spaltung-einer-familie-wenn-der-vater-afd-waehlt/23228914.html

    Was für eine Wurst, dieser 24-jährige Schreiberling. Erinnert ihr euch noch an den linksextremistischen Kita-Erzieher Jens Heidrich in Stuttgart? Arbeitgeber: Evangelische Kirche?

    *https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.linksextremist-als-kita-erzieher-mann-mit-zwei-gesichtern.bc37501c-c8c2-4d86-85f6-155cd40a1ac7.html

    Für diesen Jens Heidrich gibt es seit August eine Soliaktion. Unterschrieben hat das komplette linke Spektrum, alle auch „gegen die AfD = Nahzis“: SED, Verdi, Antifaschistische Aktionsbündnis Stuttgart & Region (AABS), kurdische YDG, Interventionalistische Linke (IL), Solid, MLPD, Rote Hilfe, SPD, VVN-BdA, Falken, IG Metall, evangelische Kirche, GEW, DGB, DKP, Attac, Jugendamt Stuttgart, diverse „Gewerkschaftssekretäre“/ “Gewerkschaftssekretärinnen“. Eine aufschlußreiche Liste.

    https://solidaritaetmitjens.wordpress.com/

    Besonders bemerkenswert ist der vehemente Einsatz der kurdischen YDG für Heidrich, die mit ihm auch ein Interview geführt haben. Darin er u.a. zum Besten gibt – also nichts weiter macht, als mit den üblichen sozialistischen Kampf- und Klingelwörtern um sich zu werfen:

    Den Rechten ist klar, wo ihre entschiedensten Gegner zu finden sind. Und das meine ich nicht nur bezogen auf die Wahl der Mittel, sondern auch im Gesamten. Ein linker Gesellschaftsentwurf ist das absolute Gegenteil von rechtem Neoliberalismus. Und zwar in allen Punkten.

    Ein „linker Gesellschaftsentwurf“ endet regelmäßig in Mord, Totschlag, Diktatur, Armut, Lagern, Elend. Ein „linker Gesellschaftsentwurf“ kann als Utopie nur da gedeihen, wo es eine marktwirtschaftliche, tolerante, bürgerliche Gesellschaft gibt, die ihre Todfeinde ganz entspannt werkeln läßt.

    Hinzu kommt, dass die Rechten es auch gerade in Stuttgart nicht so einfach haben. Es ist für sie nicht möglich, öffentliche Veranstaltungen durchzuführen, ohne zahlreiche und vielschichtige Gegenaktionen. Getroffene Hunde bellen nun einmal.

    Selbstjustiz findet dieser Heini gut.

    Das ist in meinen Augen auch das Ziel der Kampagne. Sie wollen, dass sich Menschen abschrecken lassen, gegen Rechts und für eine bessere Gesellschaft einzustehen. Und genau da denke ich, ist es wichtig anzusetzen, Solidarität zu organisieren und den Spieß umzudrehen. Es ist kein Verbrechen für Perspektiven jenseits des Kapitalismus einzustehen. Das Gegenteil ist der Fall und dazu kann ich ohne Umschweife stehen.

    Unerreichbar verbohrt. Diese Type hat genau hier und jetzt „im Kapitalismus“ alle Möglichkeiten der Welt, sich auszutoben. Der hat ihm erst diese Spielwiese geschaffen, auf der er sich austobt. Die er auch täglich nutzt. Was für „Perspektiven jenseits des Kapitalismus“ will er noch?

    http://www.ydg-online.org/interview-mit-jens-jeder-angriff-auf-uns-bietet-das-potential-daraus-etwas-zu-machen-und-gestaerkt-daraus-hervorzugehen/

  59. @Babieca 26. Oktober 2018 at 11:06

    Bin wahrlich kein Experte, aber wenn ich so etwas hier lese:

    „Der Neurowissenschaftler Gerald Wolf hat mit seinem Team viele Jahre zur Bedeutung der Stickoxide als Signalstoff in unserem Körper geforscht. Er wies darauf hin, dass Stickoxide in unseren Körperzellen produziert werden und dort eine wichtige Funktion erfüllen. Sie werden in den Zellen unseres Körpers in einer Konzentration produziert, die den Grenzwert auf unseren Straßen um bis zum Millionfachen überschreitet.“

    dann frage ich mich spontan, was eine Eigenproduktion in der Zelle des menschlichen Körpers damit zu tun haben soll, dass dieser „Stoff“ auch in der Luft herumschwirrt und darüber aufgenommen wird… Für mich sind das zwei völlig unterschiedliche Dinge, die zu vergleichen oder gleichzusetzen für mich einfach keinen Sinn ergeben.

    Falls also jemand erläutern kann, was die folgerichtige Konsequenz aus diesem „Umstand“ ist, der würde mir das dankend erhellen.

  60. @ eule54 „Am Arbeitsplatz sind ca. 24 mal höhere NOx-Konzentrationen erlaubt, als auf der Straße!
    Wo bleibt da die Seriösität der Wissenschaft bei der Festlegung von Grenzwerten?“

    Eben! Auch daheim in der eigenen Wohnung werden die Werte um ein Vielfaches überschritten. Will man also saubere Luft atmen, dann stelle man sich an eine vielbefahrene Kreuzung! Aber wo hält sich der normale Mensch am Tage (und in der Nacht) vorwiegend auf? – Am Arbeitsplatz und daheim! Diese ganze Diesel-Hysterie ist der pure Irrsinn! Aber das ist ja auch kein Wunder, denn diese ganze brd ist eine riesengroße Klapsmühle geworden. Der/die größte Idiot/in wird zum Führer/in ernannt!

  61. Und das wird am EUropäischen Rechnungshof entschieden?

    Ah, ich verstehe, es kommt dabei nicht so sehr auf die Gesundheit der Untertanen an wie auf die Steuereinnahmen durch Umrüstung bzw. Neukauf und die Verlagerung der Produktion von Diesel-PKW von Deutschland nach Frankreich.

    So ein KonjunkturProgramm gab`s schonmal.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Umweltpr%C3%A4mie#Zulassungen_von_Neufahrzeugen_und_Jahreswagen,_Verschrottungen_von_Altfahrzeugen
    Diesesmal allerdings wurde der finanzielle Anreiz für den Veralberten, sich veralbern zu lassen, allerdings abgeschafft.

  62. Und wieder wird Alexander Wendt, unser Bester, geflissentlich übersehen. Wendt schreibt über das „Merkel-Rettungsgesetz“:

    Sie wusste und weiß offenbar sehr gut, dass der EU-Grenzwert von 40 Mikrogramm für Straßenverkehr völlig absurd ist. Warum er trotzdem in Kraft treten konnte, wieso die Bundesregierung dagegen nichts unternahm, welche Rolle dabei der Abmahnverein „Deutsche Umwelthilfe” spielt, der Geld von Toyota (und vom deutschen Steuerzahler) erhält – das sollte das Thema eines Bundestags-Untersuchungsausschusses werden. Bisher tat Merkel nichts gegen einen Grenzwert, dessen praktische Auswirkung die deutsche Dieseltechnik erdrosselt. Aber erst jetzt, ein Wahldesaster in Hessen vor Augen, versucht sie ein bemerkenswertes Manöver. Sie zwinkert den Medien und den Dieselfahrern zu und meint: Kommt, wir wissen doch, dass der Grenzwert von 40 völlig irrational ist, selbst bei 50 und darüber treten keine echten, also gemeint: irgendwie messbaren Probleme auf. Liebe Medien, ich baue einfach eine kleine Toleranz nach oben ein, damit die CDU in Hessen nicht völlig abschmiert und ich meine von euch, lieber Heribert Prantl, so geschätzte Politik weiter exekutieren kann.

    https://www.publicomag.com/2018/10/das-merkel-rettungsgesetz/

  63. „In den Körper gelangen können Nanopartikel entweder…“

    Laß sie gelangen. Warum werden wir trotzdem immer älter? Trotz (oder wegen) Nanopartikeln?
    Ich warte auf den Tag an dem ein „Forscher“ oder „Aktivist“ die Kanzerogenität von klarem Quellwasser behauptet, wegen darin erhaltener Isotope…
    Von der psychischen „Luftverschmutzung“ redet niemand und warum zB. 60% der Schulkinder psychisch „auffällig“ sind.

    “ ich halte es für nicht zukunftsträchtig, wenn die deutsche Autoindustrie an ihren Dieselfahr- oder Benzinfahrzeugen festhält, dann sie damit im internationalen Vergleich relativ alleine dastehen… “

    Welchen „internationalen Vergleich“ fürchten Sie? Wieviel Teslas fahren auf Borneo, in Nepal, Kalkutta oder Neuginea?
    Nicht „zukunftsträtig“ doch nicht wegen Feinstaub oder Ölmangel, sondern weil die „Modernität“ eine neue Sau zum Schlachten fodert. Plastikpartikel in der Lunge, im Meer , im Haifisch…. Woran sind eigentlich die Menschen im Mittelalter ohne Strohhalme und Ohrstäbchen gestorben?

    Weil einigen „Aktivisten“ die Welt zu kompliziert wird , fordert man zurück zum Baumhaus.
    Der Abstand zum Mond ändert sich auch. Menschen gemacht? Huch!
    Ich freue mich darauf, wenn Merkel den Mond gerade rückt!
    Wir leben in einer Wahnwelt, wo uns digitale Meßwerte Lebensglück, Erfolg oder Versagen vorgaukeln.

  64. @Kirpal: Es ist die Aufgabe der Automobilindustrie sich Gedanken zu machen, was das Auto der Zukunft ist und entsprechend auch in diese Richtung neue Modelle zu errichten. Da wir in einer Marktwirtschaft leben, gehe ich davon aus, dass sich dort tagein und tagaus Leute mit dieser Frage beschäftigen. Wenn die deutsche Automobilindustrie den Anschluss verpasst, dann wird sie die Folgen spüren. Ich bin aber dagegen, dass grüne Soziologieabsolventen diesen Firmen erklären, was sie zu tun haben.
    Die Grünen beklagen sich über die Kohleindustrie, weil diese die Wälder abholzt und CO2 in die Luft schleudert. Ja warum müssen wir überhaupt so viel Kohle abbauen. Richtig, weil die Grünen wegen eines Tsunamis Angst vor der Atomkraft haben, die uns beim Umstieg auf erneuerbare Energien helfen würde.
    Warum gab es diesen Dieselhype und warum haben die Firmen bei den Abgaswerten beschissen? Natürlich wegen des Umwelthypes durch die Grünen.
    Ich bin absolut auch für Umweltschutz und trotzdem muss man sich hier ein paar Fragen stellen, ob das ganze nicht eine überzogene Panik ist, zumal ja die alten Diesel so oder so Stück für Stück aussortiert werden.

  65. Naja, ich sag’s mal so: bei etwa 8 Milliarden Menschen, dürfte es relativ egal sein, ob nun ein gewisser Anteil die Stickoxide oder was auch immer nicht so gut verträgt… Die paar, die nun mittelbar oder unmittelbar an den Folgen der Aufnahme aller möglichen „Erzeugnisse“ (die Liste hierzu wäre recht lang…), weniger sein werden spielen da sicher keine Rolle… Survival of the fittest. Und das wären dann ja wohl u.a. die Afrikaner… Da fing die ganze Misere doch schon mal an, oder? :-))

  66. @RDX 26. Oktober 2018 at 12:03
    @Kirpal: Es ist die Aufgabe der Automobilindustrie sich Gedanken zu machen, was das Auto der Zukunft ist und entsprechend auch in diese Richtung neue Modelle zu errichten. Da wir in einer Marktwirtschaft leben, gehe ich davon aus, dass sich dort tagein und tagaus Leute mit dieser Frage beschäftigen.
    ++++++++
    Leider hat unsere Industrie hier jahrelang geschlafen… Warum weiß ich nicht. Dachte man vielleicht insbesondere bei BMW und den anderen Giganten, dass die Zukunft im weiteren Ausbau dieser Luxuskarossen liegt… denn, hier kann uns ja keiner so recht das Wasser reichen… Nur, die Zukunft liegt eben nicht in diesen Fahrzeugen… Mittlerweile ist das erkannt, das sehe ich auch so, aber halt leider wirklich sehr spät.
    ———-

    Wenn die deutsche Automobilindustrie den Anschluss verpasst, dann wird sie die Folgen spüren. Ich bin aber dagegen, dass grüne Soziologieabsolventen diesen Firmen erklären, was sie zu tun haben.
    +++++
    Bin ich auch. Nur, das ist halt eine Folge des Dornröschenschlafes, in dem sich die deutsche Automobilindustrie befand… Da springen die Grünen mE halt nur auf, weil’s Wählerstimmen bringt…
    ———–

    Die Grünen beklagen sich über die Kohleindustrie, weil diese die Wälder abholzt und CO2 in die Luft schleudert. Ja warum müssen wir überhaupt so viel Kohle abbauen. Richtig, weil die Grünen wegen eines Tsunamis Angst vor der Atomkraft haben, die uns beim Umstieg auf erneuerbare Energien helfen würde.
    +++++++
    Auch meine Meinung.
    ———————

    Warum gab es diesen Dieselhype und warum haben die Firmen bei den Abgaswerten beschissen? Natürlich wegen des Umwelthypes durch die Grünen.
    +++++
    Und in den USA?
    Ich denke mir, dass der Beschiss ein Resultat des technischen Hinterherhinkens war/ist… und sich der Kreis somit nur schließt: die deutschen Autobauer können nicht mehr drüber hinwegtäuschen, dass sie jahrelang in die falsche Richtung gedacht, gelenkt und bebaut hat…
    ———-
    Ich bin absolut auch für Umweltschutz und trotzdem muss man sich hier ein paar Fragen stellen, ob das ganze nicht eine überzogene Panik ist, zumal ja die alten Diesel so oder so Stück für Stück aussortiert werden.
    ++++++++++
    Die Panik, die jetzt mit dem Diesel betrieben wird, ist amS einfach ein hervorragendes Konjunkturprogramm für die hiesige Automobilwirtschaft, die mittlerweile erkannt hat, dass sie sonst abkackt… Die 20 Milliarden, die VW aufgrund ihres Betruges in der USA den Betrogenen bezahlen musste, will schließlich wieder eingewirtschaftet werden und wer lässt sich das besser melken als der Deutsche?!

  67. RDX 26. Oktober 2018 at 12:03
    @Kirpal: Es ist die Aufgabe der Automobilindustrie sich Gedanken zu machen, was das Auto der Zukunft ist..“
    ***************
    Ne!
    Das sind private Firmen, die am Profit interessiert sind. Ihre „Aufgabe“ ist die, Autos zu produzieren, die die Menschen auch kaufen – kaufen dürfen. So kommt das „Auto der Zukunft“ ganz von selbst.
    Aber es muß bei uns (auf allen Gebieten) mit Brechstange und einen Schritt vorwärts, zwei zurück gehen.

  68. @hhr 26. Oktober 2018 at 12:01
    „In den Körper gelangen können Nanopartikel entweder…“

    Laß sie gelangen. Warum werden wir trotzdem immer älter? Trotz (oder wegen) Nanopartikeln?
    Ich warte auf den Tag an dem ein „Forscher“ oder „Aktivist“ die Kanzerogenität von klarem Quellwasser behauptet, wegen darin erhaltener Isotope…
    ++++++++
    Soviel ich weiß war es schon immer so, dass ein gewisser Teil der gerade lebenden Bevölkerung sehr alt wurde oder eben nicht. Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass Menschen „früher“ mit 30 alle plötzlich tot umfielen :-))

    ——-
    Von der psychischen „Luftverschmutzung“ redet niemand und warum zB. 60% der Schulkinder psychisch „auffällig“ sind.
    ++++
    Darüber wird schon „geredet“ und spekuliert… was ich so erlebe und mitbekomme… Aber, die Parameter, die hier alle reinspielen sind einfach sehr komplex… zu komplex vielleicht…
    ——-

    “ ich halte es für nicht zukunftsträchtig, wenn die deutsche Autoindustrie an ihren Dieselfahr- oder Benzinfahrzeugen festhält, dann sie damit im internationalen Vergleich relativ alleine dastehen… “

    Welchen „internationalen Vergleich“ fürchten Sie? Wieviel Teslas fahren auf Borneo, in Nepal, Kalkutta oder Neuginea?
    +++++
    Don’t know. Nicht viele wahrscheinlich.
    Mir ging es darum: als Wirtschaftsnation sollte sich D sehr gut überlegen, welche Techniken die Zukunft sind, auf welche sie baut… und der Diesel/Beziner wird das im Automobilbereich mitnichten sein…
    ———-
    Nicht „zukunftsträtig“ doch nicht wegen Feinstaub oder Ölmangel, sondern weil die „Modernität“ eine neue Sau zum Schlachten fodert. Plastikpartikel in der Lunge, im Meer , im Haifisch…. Woran sind eigentlich die Menschen im Mittelalter ohne Strohhalme und Ohrstäbchen gestorben?
    +++++
    An Infektionskrankheiten.
    Will hier eigentlich keine „Klimadiskussion“ anregen, ABER :-)) : bei allem, was ich hierzu begreife, verhält es sich so, dass das CO2 in der Atmosphäre – über Emissionen jedweder Art – noch nie über so einen kurzen Zeitraum so viel wurde… (denn, die Höchstwerte, die es auf der Erde schon mal gab, haben sich über einen sehr sehr langen Zeitraum „angehäuft“… ), weshalb der heutige Wert als gesichert Menschengemacht gilt… und die Sonnenstrahlung nicht mehr so gut wie früher reflektiert werden kann… weshalb es zu einer globalen Erwärmung kommt… (dabei sei mal dahingestellt, ob hier auch noch nicht beeinflussbare Faktoren hinzukommen wie eine Veränderung der Sonneneinstrahlung und/oder vielleicht einfach eine andere Position im Raum um uns herum mit nicht bekannten oder gar erkennbaren Folgen auf das Klima…), welchem gegengesteuert werden soll, indem die Emissionen heruntergefahren werden sollen… ergo Ausstieg aus den Verbrennungsmotoren…
    Ob das nun sinnvoll und/oder notwendig ist, spielt amS gar nicht die primäre Rolle, sondern einfach nur die Tatsache, dass die (Automobil)Industrien darauf reagieren… und es für uns Deutsche gut wäre, hier auch mitzuhalten, da damit unser Wohlstand korreliert.
    ——-

    Weil einigen „Aktivisten“ die Welt zu kompliziert wird , fordert man zurück zum Baumhaus.
    ++++
    ich nehme Aktivisten dieser Art nicht ernst.
    Aber, unser aller Wohlstand hängt davon ab, ob wir als Technokraten, als Industrienation mithalten können oder ob uns hier der Rang abgelaufen wird.
    ——-
    Der Abstand zum Mond ändert sich auch. Menschen gemacht? Huch!
    +++++
    Es ist wohl wichtig, dass der Mensch seine Orientierung nicht verliert: was ist selbstgemacht, was ist auferlegt und wie mit beidem umgehen?!
    ——-
    Ich freue mich darauf, wenn Merkel den Mond gerade rückt!
    Wir leben in einer Wahnwelt, wo uns digitale Meßwerte Lebensglück, Erfolg oder Versagen vorgaukeln.
    ++++
    Deshalb sage ich ja: um zu wissen, wohin man will, muss man erst mal wissen, wo man steht. In einer völlig orientierungslosen Welt, erkennt man den Abgrund erst zu spät.

  69. Das Verwaltungsgericht Mainz hatte auf Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) entschieden, dass die Stadt Mainz ein Fahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge zum 1. September 2019 verhängen muss, sollte im ersten Halbjahr 2019 der Mittelwert für Stickstoffdioxid über dem Grenzwert liegen.

    ——
    Klage der Deutschen Umwelthilfe, als Strohmann der Autoindustrie ?

  70. RDX 26. Oktober 2018 at 12:03

    „Die Grünen beklagen sich über die Kohleindustrie, weil diese die Wälder abholzt und CO2 in die Luft schleudert. Ja warum müssen wir überhaupt so viel Kohle abbauen. Richtig, weil die Grünen wegen eines Tsunamis Angst vor der Atomkraft haben, die uns beim Umstieg auf erneuerbare Energien helfen würde.“
    ______________________________________________________
    Nein weil Strom aus alten abgeschriebenen Kohlekraftwerken billiger ist als aus Neuen Gaskraftwerken.
    Ein KKW was noch kene Jahre auf dem Buckel hat würde sich auch nicht rechnen.

  71. @hhr 26. Oktober 2018 at 12:20
    RDX 26. Oktober 2018 at 12:03
    @Kirpal: Es ist die Aufgabe der Automobilindustrie sich Gedanken zu machen, was das Auto der Zukunft ist..“
    ***************
    Ne!
    Das sind private Firmen, die am Profit interessiert sind. Ihre „Aufgabe“ ist die, Autos zu produzieren, die die Menschen auch kaufen – kaufen dürfen. So kommt das „Auto der Zukunft“ ganz von selbst.
    Aber es muß bei uns (auf allen Gebieten) mit Brechstange und einen Schritt vorwärts, zwei zurück gehen.
    +++++

    BMW beispielsweise war jahrelang „wegen Reichtums geschlossen“, ihre Autos verkauften sich von selbst… aus Freude am Fahren dieser herrlichen Fahrzeuge… doch leider vergaß man hierbei offensichtlich, dass die Konkurrenz, die eben schon frühzeitig auf „saubere“ Technologien setze, Toyota beispielsweise, ihnen den Rang abläuft und zwar in dem Moment, indem die Umweltaspekte überwiegen…
    Denn so ganz von selbst geschieht dann ja offensichtlich doch nichts. Zumindest nicht in die gewünschte Richtung und die strebt freilich letztlich nach Profit.

  72. Zitat:
    „Und in den USA?“
    (zu Diesel)

    ad hoc Sekundensurfen
    Die/eine Interpretation sei dem/jedem Leser/“Surfer“ selbst überlassen.
    Ausnahmsweise! 😐 😉
    …Elend!…

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/464194/umfrage/neuzulassungen-von-diesel-pkw-in-den-usa-nach-autoherstellern/

    https://www.sueddeutsche.de/auto/detroit-motor-show-in-den-usa-gibt-es-einen-hype-um-den-diesel-1.3827501

    *https://www.google.com/search?q=usa+pkw+diesel&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b-ab

  73. @hhr: Wir sind da gleicher Meinung. Das meine ich mit Marktwirtschaft. Die Autofirmen sollten Autos entwerfen, die sich an den Bedürfnissen der Kunden orientieren.
    Nur bin ich da der Meinung, dass die Unternehmen selber entscheiden sollen, wer sie dafür anstellen, das Auto der Zukunft zu entwerfen und ich denke nicht, dass man dazu die Grünen braucht wie Claudia Roth mit ihrem abgebrochenen Studium in Theaterwissenschaften. Die Grünen können sich gerne bei VW und Co. bewerben, wenn sie es besser wissen.
    @Kirpal: Es ist natürlich schon so, dass viele deutsche Autobauer schwerere Karossen produzieren und daher von Einschränkungen stärker betroffen sind, als ausländische Autobauer, die kleinere Modelle bauen.

  74. So ist es, die Kerlzelschlecker Apologethen sind schlimmer als diese Diesels, welche gefiltert sind.
    Der EV kommt aber sicher, denn der Batteriefortschritt treibt an und ist zwingend für die PV/Windstromspeicherung. Schwerkraftspeicher stagnieren, daher kommt die Elektronenspeicherung ins Spiel.
    Die Nostalgie des Verbrenners endet, ebenso mit Fossilverbrennung.

  75. Was ich nicht verstehe – warum wird korrektes Ausstellen von Meßstationen nicht gerichtlich durchgesetzt? Dürfte machbar sein. AfD sollte das mal machen und nicht bloß reden. In Wiesbaden gibt es zwei falsch und eine korrekt aufgestellte Meßstationen. Die korrekte (Wiesbaden-Süd) hat alle Werte unter 40µg.

  76. Ich spreche einem europäischen, meinetwegen auch Welt Rechnungshof jegliche Kompetenz in dieser Angelegenheit ab. Wie der Name dieses dubiosen Vereins schon sagt, kennen sich die mit Rechnungen aus, damit sind Handelsrechnungen gemeint. Von sämtlichen anderen Dingen haben die nicht die Spur einer Ahnung.

    Hardrad 26. Oktober 2018 at 07:44; Soros und Toyota sind mir bekannt. Möglicherweise noch andere, wahrscheinlich überwiegend aussereuropäische Autohersteller. Honda, Mazda, Kia nur als Beispiel.

    Kirpal 26. Oktober 2018 at 09:54; Seit wann ist NoX = Feinstaub?

    na also 26. Oktober 2018 at 09:56; Auch der Münchner HBF sah im Juli, August 15 so aus. In den seinerzeitigen Beiträgen gabs etliche Fotos davon.

    hhr 26. Oktober 2018 at 12:01; Ach ja Plastik, als Mikro, Nano, meinetwegen auch Makroteile. Im Ganges kommt täglich 5 Mio m2 Dreck ins Meer. Der Plastikanteil ist mir nicht bekannt, dürfte aber erheblich sein. Im Rhein sinds 10 Tonnen, also wohl rund 8m2 aber nicht etwa täglich sondern pro Jahr. Dazu kommt, dass der Rhein nicht in Deutschland ins Meer fliesst.

    Haremhab 26. Oktober 2018 at 12:06; Noch lustiger, da kriegten wohl bisher angeblich dutzende so ne angebliche Briefrohrbombe (Auch Robert de Nitro). Aber ausnahmslos alle wurden ohne Schaden anzurichten entdeckt. Entweder war der Versender ein ausgeprochener Stümper oder das ganze ist schlicht ein Fake, weil die Zustimmung zu den Demokratten im Sinken ist. Ausserdem Rohrbombe in nem Brief, langt da die potentiell mögliche Ladung überhaupt um Schaden anzurichten? Eine simple Sprengkapsel sollte da mindestens dieselbe Wirkung haben.

    RDX 26. Oktober 2018 at 13:37; Ach, ich kenn SUVs von Chrysler, Volvo, AMG. GM. Mercedes (waren ja mal mit Chrysler verbandelt) mag sowas auch bauen, BMW, Audi, VW keine Ahnung. jedenfalls hab ich bei uns aufm Dorf noch keinen davon gesehen. Soviel zu, die Ausländer bauen kleinere Autos.

  77. @uli12us 26. Oktober 2018 at 15:13
    Kirpal 26. Oktober 2018 at 09:54; Seit wann ist NoX = Feinstaub?
    ++++++

    Hab‘ ich das tatsächlich so geschrieben?, dann sorry…
    Nanopartikel von was auch immer (Dreck in der Luft jeglicher Art, z.B. Ruß, „Feinstaub“)… stehen einfach im Verdacht die Blut-Hirn-Schranke zu passieren und es gilt bewiesen, dass diese das ZNS schädigen können…
    und Gase, hier – mag man glauben oder nicht – Stickoxide (NO und NO2), also NOx schädigen aus Sicht etlicher eben auf allen möglichen Ebenen die Gesundheit, gerne die Atemwege…

    Und nie vergessen: die Resilienz ist bei jedem sehr unterschiedlich ausgeprägt. Was den einen umbringt, ist möglicherweise des anderen Heilmittel.

    In dem Sinne: allen eine gute Gesundheit trotz den ganzen Debatten, denn, so denke ich mir abschießend: wer weiß schon, was früher alles durch die Lüfte schwurbelte, zu Zeiten, als es einfach noch keine entsprechenden Messgeräte gab :-))

  78. Hinter der „Deutschen Umwelthilfe“ stecken vor allem Toyota (Japan) und Ford (Amerika). Beides Marken, die nicht gerade für ihren Absatz von Dieselfahrzeugen bekannt sind. Aber beides Marken die von einer Schwäche von VW profitieren. Außerdem wurde die amerikanische Infrastruktur durch die Milliardenzahlungen von VW deutlich verbessert.
    Schlimm nur, daß es Leute gibt die unbedingt Nestbeschmutzer spielen müssen (Deutsche Umwelthilfe) und dadurch unserer Wirtschaft und damit uns allen schaden, da der Standort und die Arbeitsplätze betroffen sind. Aber diese Typen bekommen ja das Geld – wie alle NGOs – durch Spenden und nicht durch Arbeit.
    Also beim nächsten Auto überlegen, welche Firmen man unterstützt

  79. Diesen ganzen Umweltaposteln geht es nur darum, unsere Autoindustrie kaputt zu machen. Wenn sie es mit ihrer sauberen Luft ehrlich meinten, müssten sie auch den Luftverkehr und andere Schmutzverteiler ansprechen. Tun sie aber nicht.

  80. @int 26. Oktober 2018 at 12:55
    Zitat:
    „Und in den USA?“
    (zu Diesel)
    https://www.sueddeutsche.de/auto/detroit-motor-show-in-den-usa-gibt-es-einen-hype-um-den-diesel-1.3827501
    ++++

    Interessanter Link!
    Zusammengefasst könnte man also sagen: nur der deutsche Diesel schafft die Abgasnormen der USA nicht :-)) Aber, auch kurz erwähnt ist, dass Ford wegen Betruges aufgrund nicht eingehaltener oder falsch deklarierter Abgaswerte angeklagt ist…

    Erinnert mich gerade ein wenig an den Fall „Monsanto“… seit die von Bayer gekauft wurden und Klagen (erstmalig) nicht zur zugelassen, sondern auch pro Kläger entschieden wurden mit entsprechenden US Entschädigungen fällt die Aktie.

    Da kommt man durchaus ins Grübeln: wird die deutsche Wirtschaft, egal welche, bewusst geschwächt und zurückgedrängt??? Und die Zivilbevölkerung mit dem Thema „Flüchtlingen“ exzessiv traktiert, um unsere einstige Wirtschaftskraft nachhaltig zu schädigen oder gar zu ruinieren? … Vieles läuft hier bei den Grünen (als die Partei, das das Land gerne „übernehmen“ möchte und nach ihren Vorstellungen formen) zusammen.

    Irgendwie hat man (also ich) doch immer das Gefühl nicht zu wissen, was es hier hinter den Kulissen irgendwelcher „Oberbefehlshaber“ für Absichten und Pläne gibt… oder ob … oder vielleicht doch nur Fügungen, die aufgrund ihrer unüberblickbaren Komplexität eher dem Chaos gleichen, welches, gerade wenn man da sehr nah dran steht, sein Muster nicht erkennen lassen, falls es überhaupt ein nachvollziehbares hat…

  81. Mir ging es darum: als Wirtschaftsnation sollte sich D sehr gut überlegen, welche Techniken die Zukunft sind, auf welche sie baut… “
    ****************
    Offensichtlich sind alle (!) alternativen Techniken vorläufig nicht zukunftsfähig.
    Die Politik hat statt die Richtung vorzugeben der Industrie mit“ Grenzwerten“ nur Knüppel zwischen die Beine geworfen.
    Die deutschen Autobauer sind auch extrem Export-abhängig. Welche Fahrzeuge sollen sie in andere Länder verkaufen, wenn die noch weniger als wir für alternative Antriebe gerüstet sind?
    So bedenklich die Verbrenner sein mögen. Ich sehe da noch lange keine Alternativen für die meisten Länder.
    Auch die Welt größte Öl Firma ExxonMobil hat scheinbar bis heute keinen Plan B für die Zeit nach dem Öl. Wissen die mehr?

  82. Kirpal 26. Oktober 2018 at 16:01

    „Da kommt man durchaus ins Grübeln: wird die deutsche Wirtschaft, egal welche, bewusst geschwächt und zurückgedrängt???“
    ______________________________________

    Natürlich!
    Was sonst?
    Die von den Grünen verursachte „Initialzündung“ war ein gefundenes Fressen,
    so etwas bekommt man im Wirtschaftskrieg nicht alle Tage geliefert.

    Was andere Dinge betrifft:
    Du darst nicht mehr atmen, nichts mehr essen, nichts mehr trinken, sonst läufst du Gefahr,….!
    Unterlässt du davon eniges, geht´s e bissl früher ab!
    Hoch das Bein!

    Ernst an

    Das Geschäft mit der Angst (hier um die Gesundheit) ist von je her ein lukratives.
    Sehr „dankbare Opfer“ sind Mütter in Sorge um ihre Kinder.

  83. Betrifft: Feinstaub

    1.) Mir fehlt im Artikel das Thema “Feinstaub“

    2.) Der ist nun wirklich gefährlich und wird relevant durch Verbrennungsmotoren emittiert.

  84. Das Ganze ist unter vielen Aspekten zu sehen:

    -Profit aus Emissionshandel. (aufgzwungen durch Korruption und Korrumpiertheit)
    -Grünes Diktat, welches dem des Islam ähnelt:
    Möglichst alles zu regeln, vom Aufstehen bis zum Bürzelabwischen,
    auf dass keine Zeit für dumme Gedanken bleibt.

    („Bestimmst du nicht, wirst du „bestimmt““, „trittst du nicht, wirst du getreten“ etc. …
    Gedankengänge aus dem selbstverzapften Reich der „Krone der Schöpfung“ (…teiweise!…))

  85. „Gedankengänge aus dem selbstverzapften Reich der „Krone der Schöpfung““
    …nicht allumfassend, aber hier und da doch vorhanden.

  86. @hhr 26. Oktober 2018 at 17:22
    Mir ging es darum: als Wirtschaftsnation sollte sich D sehr gut überlegen, welche Techniken die Zukunft sind, auf welche sie baut… “
    ****************
    Offensichtlich sind alle (!) alternativen Techniken vorläufig nicht zukunftsfähig.
    Die Politik hat statt die Richtung vorzugeben der Industrie mit“ Grenzwerten“ nur Knüppel zwischen die Beine geworfen.
    ++++

    Angeblich sind die Richtwerte (Grenzwerte für Diesel) für die USA 4x niedriger als bei uns! Mit welchen Motoren statten die ihre Pkws, Lkws denn aus, um das zu erreichen? Angeblich schaffen die es ja… also müssen die ja ’ne andere Technik haben… Wobei jetzt ja auch Ford verklagt wurde wegen angeblich gefälschter Werte…

    Dass unsere Regierung in so gut wie jeder Hinsicht versagt hat unter Merkel, kommt sicherlich dazu, aber, es ist doch seit vielen Jahren bekannt, dass die Städte zu schlechte Luft haben… hier haben sich amS über Jahre alle weggeduckt und scheinbar geglaubt, die ganzen Gerichtsurteile blieben ohne Konsequenzen.

  87. @int 26. Oktober 2018 at 17:52
    +++

    Ja, danke für den erhellenden Dialog!

    Früher hatten die Leute Angst vor dem Höllenfeuer und dem Teufel und waren schon froh, wenn sie nur ihre Zeit im Fegefeuer absitzen mussten… Und heutzutage ist es das Klima und/oder die Gesundheit, als wegweisender Bangemacher…

  88. @Kirpal 26. Oktober 2018 at 18:21
    @hhr 26. Oktober 2018 at 17:22
    ++++

    noch ein Nachtrag:

    Ja, es gibt noch keinen endgültigen Ersatz für den Brennstoffmotor… aber, und da denke ich hin, es gibt einfach schon Hersteller, die weiter sind als die hierzulande, und zwar einfach, weil nicht so lange geschlafen wurde und auf das Fahrgefühl der Hochgeschwindigkeit gesetzt wurde… Gehen Sie mal in die BMW Welt oder zu Mercedes… Diese Rennwägen (für Jedermann deren Geldbeutel das hergibt) baut doch sonst keiner… da wurde mE viel zu lange in diese Richtung gebaut und gedacht… Jede Wette drauf, dass es in D auch nicht mehr lange Strecken mit unbegrenzter Geschwindigkeit auf der Autobahn geben wird…

  89. @Michael Stegemann 26. Oktober 2018 at 21:17
    Kirpal

    Es reicht nun.
    Mein Opa war 40 Jahre Lokführer auf der Dampflok und ist mit 102 gestorben.
    Noch Fragen? +++++

    Was ist Ihr Problem?

  90. > Der EU-Grenzwert (Jahresmittelwert) für die Stickstoffdioxidkonzentration (NO2) in der Außenluft beträgt > 40 µg/m³ – der Arbeitsplatzgrenzwert ist mit 950 µg/m³ wesentlich höher.
    > Noch Fragen, Kienzle?

    Ja – „wo ist das Problem“?
    Das muss ja auch viel höher sein in (verhältnismäßig) kleinen, lokalen Innenräumen, da sich dort hohe Konzentrationen viel leichter bilden. Gäbe es an freiem Himmel so hohe Konzentrationen – stell dir mal die Mengen vor. Da gäb’s dann kein Entkommen mehr, für niemanden. Drinnen machst du einfach das Fenster auf.

    Ruß/Feinstaub ist beim Diesel vermutlich das größere Problem.

  91. Wir befinden uns nicht nur im Umvolkungsexperiment, sondern auch noch in dem Test, wie lange und wie weit kann man die Deutschen Steuersklaven schikanieren, demütigen, noch weiter ausbeuten, belügen und an der Nase rumführen, ihnen noch mehr Rechte entziehen und noch mehr Pflichten auferlegen, bis ihnen endlich der Kragen platzt und sie sich massiv dagegen wehren. Nun, die Experimente können die Eliten dann wohl bald mit Erfolg abschließen.

Comments are closed.