Ferda Ataman: "Dann nennt uns doch Lügenpresse!"
Print Friendly, PDF & Email

Ferda Ataman ist die neueste Personalakquise des SPIEGEL, die regelmäßig Ihr-Deutschen-seid-ja-sowas-von-doof-Kolumnen für SPIEGEL-Online verfaßt und so den Beweis dafür antritt, daß auch Türken total schlau und witzig und, naja, irgendwie auch Frau sein können, ohne ein Kopftuch zu tragen. Ihr einziger Daseinszweck besteht darin, als ausländisches U-Boot im Medien-Ozean muslimische Schallimpulse aus ihrem Umvolkungs-Sonar an grün-linke Willkommenseinzeller auszusenden und diese in dem Gefühl zu bestärken, daß die gegenwärtige Fremden-Sintflut eine total geile Sache sei – also wenn sie nicht gerade von einem Messerfachmann filetiert oder besser noch von ihm vorher gefickt worden sind. Aber das ist nicht das Einzige, was Ferda zu ihrer journalistischen Mission gemacht hat. Sie lügt auch noch für ihr Leben gern. Aber dazu später.

Ausgerechnet sie, die die Medien dazu auffordert, unter dem Deckmantel der Ausländeraffenliebe zu lügen bis die Schwarte kracht, schreibt am 6.10.2018 auf SPON einen amüsant sein sollenden Artikel darüber, daß so etwas wie die “Lügenpresse” in diesem Lande gar nicht existiere. Sie wäre nämlich neulich in der Türkei gewesen, und dort hätte sie in den Medien nur Erdogan-Vergötterung konstatiert und sonst nix. Ja, das sei wirklich eine Lügenpresse. Aber bei uns?

Ich dachte die ganze Zeit: Mann, geht es uns in Deutschland gut! Wir haben eine Medienlandschaft, die ihresgleichen in der Welt sucht. Über Deutschland verstreut finden sich unzählige, politisch unabhängige Zeitungen und Radiosender. Das Fernsehen besteht aus einem breit aufgestellten öffentlich-rechtlichen Rundfunk und Privatsendern, die politisch nicht zuzuordnen sind. Einen Hetz-Kanal wie Fox-News in den USA gibt es bei uns nicht. Trotzdem bekommen alle die Informationen, die sie wollen, von links außen bis weit rechts.

Ja, Ferda, das stimmt wohl, aber du darfst nicht vergessen, daß Türken einen niedrigeren Durchschnitts-IQ als Deutsche besitzen und deshalb unsere verfeinerten und raffinierten Lügentechniken noch nicht so lückenlos adaptieren können. Vor allem deine nicht. Ferda ist nämlich nicht nur ein hochangesehenes Mitglied der Lügenpresse, sondern auch die Mitbegründerin des überflüssigen Ausländervereins “Neue Deutsche Medienmacher”, der es sich als Interessenvertretung für “Medienschaffende mit Migrationshintergrund” zur Aufgabe gemacht hat, mit der Diskriminierungs- und Islam-Scheiße deutschen Medienleuten so lange auf den Sack zu gehen und sie zu gängeln, bis diese ganz halal Vielfalts-Köttel kacken. Was sie auch tun.

In ihrem am 1. Dezember 2015 publizierten “Glossar der Neuen deutschen Medienmacher / Formulierungshilfen für die Berichterstattung im Einwanderungsland” verlangen diese übergeschnappten Ausländer, daß Journalisten stets im Sinne der Brachialinvasion Deutschlands stets lügnerisch zu Werke gehen sollen. So sollen diese Scheißkartoffeln immer Zuzug statt Asylantenstrom, Schutzsuchender statt Asylant und Geflüchtete statt Wirtschaftsflüchtlinge schreiben. Das Wort “Asylmißbrauch” solle ebenfalls auf den Index der verbotenen Begriffe. Begründung: “Hinsichtlich der Begriffe Asylmissbrauch oder Sozialmissbrauch ist zu beachten: Ein Recht einzufordern bzw. zu beantragen, ist kein Missbrauch, selbst wenn das Begehren erfolglos bleibt. Missbräuchlich ist erst der Betrugsversuch.” Das heißt auf gut Deutsch, wenn ein Zigeuner aus Rumänien hier herkommt und Asyl beantragt, obwohl er weder politisch noch aus anderen Gründen verfolgt ist, sondern um Stütze zu kassieren, fordert er nur sein Recht ein. Plemplem at its best!

Weiter geht`s. “Ausländerkriminalität” dürfe nur für solche Gesetzesverstöße verwendet werden, die ausschließlich von Ausländern begangen werden können wie Visavergehen. Würden Asylbetrüger dagegen untereinander gewalttätig, dann solle das “allgemein unter Kriminalität” verbucht werden. Ergo: Ausländer sind nie kriminell. Die Worte “Asylkritiker” und “Asylgegner” wären “Euphemismen” für Rassisten und Rechtsextremisten. “Illegale Migranten” oder gar “Illegale” solle man auch nicht mehr sagen, da Illegalität mit Kriminalität assoziiert werde. Besser wäre es, wenn man von “illegalisierten Migranten” spreche, also der illegale Asylschmarotzer eigentlich nicht illegal hier sei, sondern nur zum Illegalen gemacht werde.

Übrigens werden diese Spinner außer von wenigen deutschen grün-linken Zeitungen fast zur Gänze vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk und von der Regierung alimentiert, also von hart Verdientem der Nazi-Kartoffeln. So züchtet man sich seinen eigenen Volkstod selbst, wenn auch zunächst im sprachlichen Bereich.

Aber zurück zu Ferda, die davon deliriert, daß uns im Gegensatz zu Erdo-Land informationstechnisch die Sonne aus dem Arsch scheinen würde und hierzulande überhaupt die irre und totale und absolute und definitive Meinungsfreiheit ausgebrochen wäre:

Meinungsfreiheit ist bei uns quasi ein Sport: Systemkritik, Merkelhass, Islam-Bashing, Forderungen nach mehr Migration, weniger Migration – alles darf hier diskutiert werden. Und wird es auch. Herrlich.

Jaja, dreimal herrlich! Hier darf jeder was sagen, wie er grad lustig ist – vorausgesetzt er darf nicht Akif Pirinçci heißen und über an den Schwänzen der Steuergeld-Verteiler nuckelnden, grün-links versifften Elitedarsteller frotzeln. Sonst veranstaltet der Buchhandel höchstpersönlich eine Bücherverbrennung mit seinen Büchern und boykottiert ihn bis zum Exzeß. Er wird vom einem sehr kostspieligen Gerichtsverfahren zum anderen geschleppt, weil er bestreitet, daß Mohammed einen dickeren Sack hatte als Jesus, und sogar Restaurants, Online-Provider, Banken und Saalverpächter für Lesungen streichen ihn aus ihrer Liste, weil er in eurer verbunteten Dreckssprache ausgedrückt “Haltung” beweist und die Wahrheit ausspricht.

Sag mal, Ferda, ist dir letztens ein Steinway-Flügel auf den Kopf gefallen? Hast du noch nie was vom Volksverhetzungs-Paragraphen gehört, den man inzwischen zugunsten der Umvolkung derart deformiert hat, daß einen jede Art der Kritik an Moslems und an ihrem frauenverachtenden, gewalttätigen Kupferzeit-Kult ins Gefängnis bringen kann? Hast du nichts von den Seriensperrungen in den sozialen Medien gehört, die komischerweise immer dann erfolgen, wenn man die Vergewaltigung Deutschlands im wortwörtlichen Sinne durch Millionen von analphabetischen Menschengeschenken und deren unvorstellbare Bestialität zur Sprache bringt? Seltsam auch, daß in eben diesen sozialen Netzwerken sogar Islamisten zum Djihad aufrufen dürfen. Hast du schon mal in den Redaktionen der Regierungsmedien wie dem SPIEGEL, der ZEIT oder dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk jemals jemanden getroffen, der eure salonkommunistische, den Islam verherrlichende und Mama Merkel afterküssende Messe nicht mitgesungen hat?

Versuch es doch mal selber einfach spaßeshalber. Sag auf den Fluren des SPIEGEL-Gebäudes laut und deutlich, daß es allmählich langt mit diesen Flüchtilanten, denn schließlich wären wir ja in Deutschland und nicht in einem orientalischen “shithole Country”, und daß die AfD in manchen Punkten gar nicht mal so Unrecht hätte. Und dann gehst du nach Hause und wartest mit deinem Handy in der Hand 30 Jahre lang darauf, ob ein Auftrag für eine neue Kolumne eintrudelt.

Apropos Haus: Wo wohnst du eigentlich, in einem Fuchsbau im Wald? Hast du nie etwas von dem gegenwärtigen Klima der Denunziation, von der linksradikalen Diskurshoheit, die sich stante pede äußerst toxisch auf die auch nur ein Gramm Andersdenkenden senkt, und von den Quasi-Berufsverboten für konservativ oder rechts gesinnte Intellektuelle mitbekommen? Warst du nicht letztes Jahr auf der Buchmesse, auf der Horden von hyperaggressiven Antifa-Mongos die Stände und Veranstaltungen von konservativen Verlagen verwüsteten und störten und, wenn die Polizei nicht dazwischen gegangen wäre, sogar Verleger und Autoren ermordet hätten? Hast du nichts vom Sarrazin-Rausschmiß bertelsmannscher Manier gehört, weil er den Koran richtig gelesen hat, und nicht von der medialen Schlachtung Uwe Tellkamps zur Unperson vernommen, weil er sehr richtig meinte, daß die Flüchtilanten ja fast alle illegal hier wären? Nein?

Stattdessen machst du dich über alte Leute lustig, die sich nicht wehren können, weil sie in eurer Lügenpresse nicht zu Wort kommen dürfen, zum Beispiel über Erika Steinbach (ehemals CDU):

In einem Gastkommentar für das rechtsradikale Propaganda-Blättchen „Deutschland Kurier“ beklagt sie ein „Verstummen von Intellektuellen und auch Bürgern, die nur noch hinter vorgehaltener Hand wagen, ihre Meinung zu Politik und medialer Begleitung zu sagen“. Ihre Unterdrückungs-Halluzination erklärt Steinbach unter anderem mit der „Vernichtungsmaschinerie gegen den erfahrenen und kompetenten Verfassungsschützer“, Hans-Georg Maaßen. Nach vorgehaltener Hand klingt das nicht gerade. Aber wenn sie meint.

Ach jetzt verstehe ich dich, Ferda. Du meinst, klaro können die Leute sagen, was sie wollen, aber wenn sie danach eben deswegen ihren Job verlieren, ist das ja nicht dein Bier; die grün-links versiffte Medien-und-Politkarawane zieht weiter und schnitzt sich dabei eine weitere Kerbe in den Colt-Griff.

Dein Artikel trägt den Titel “Dann nennt uns doch Lügenpresse!” Ich brauche keine Erlaubnis von dir, dich und Deinesgleichen als Lügenpresse zu titulieren. Einen Bär, der wie ein Bär aussieht, sich wie ein Bär benimmt, wie ein Bär grölt und wie ein Bär riesige Bärenhaufen kackt, nennt man ja auch nicht Papagei.

Guck mal, ich gebe dir ein hübsches, insbesondere ausgeklügeltes Beispiel, wie ihr Lügenbolde das macht. Am 3. Oktober schreibt ein Systemling namens Robert Pausch auf ZEIT-Online einen Artikel mit dem Titel “Thema verfehlt” über Chemnitz und Seehofer. Er handelt von dieser Komikertruppe “Revolution Chemnitz”, die mit ihrem Luftgewehr angeblich kurz vor der Machtergreifung stand, und daß Seehofer die Sache mit den Worten verharmlost hätte, daß es Extremismus sowohl von links als auch rechts gäbe. Abgesehen davon, daß der Heini nichts und null vom Ausgang der Geschehnisse in Chemnitz verrät, nämlich daß wieder einmal Moslems einen Deutschen geschlachtet haben, plaziert er in der Mitte des Artikels etwas höchst Bizarres:

Man stelle sich einmal vor, im Terror-Jahr 1977 hätte der damalige Innenminister Werner Maihofer ganz selbstverständlich ausgeführt, dass die RAF schon eine gefährliche Bande sei, aber dass es auf der anderen Seite auch rechten Terrorismus gebe, und den dürfe man ebenso wenig vergessen. Derlei Gerede hätte Maihofer vermutlich das Amt gekostet (…) Schon nachdem in Chemnitz den Hitlergruß zeigende Neonazis durch die Straßen marodiert hatten, warnte er vor dem Extremismus, natürlich vor dem „rechten und dem linken“.

Hammer, oder? Diese Chemnitzer Clowns mit ihren nie benutzen Schlagstöcken und ihrem Super-Duper-Luftgewehr sind also ein und dasselbe wie die Mörderfratzen der bestialischen RAF, die das Blut von wieviel Menschen an ihren Händen kleben hatten und haben, die jahrelang die Republik in Atem hielten und bis ins Mark erschütterten.

Aber es kommt noch besser. Neonazis (vermutlich aber Asoziale und V-Männer) hätten in den Straßen von Chemnitz den Hitlergruß zeigend “marodiert”. Marodieren kommt von der Soldatensprache und meint “plündernd ziehen”, “brandschatzen” und auch ein bißchen “vergewaltigen”. Und nun die Preisfrage: Welche Nazis haben im Zuge ihres Marodierens in Chemnitz geplündert, gebrandschatzt und vergewaltigt? Fehlte danach einem Kiosk auch nur ein Päckchen Kaugummi? Brannte danach auch nur eine Mülltonne? Hat sich danach auch nur eine Frau wegen sexueller Belästigung beschwert? Siehst du, Ferda, so funktioniert eure Lügenpresse!

Nachdem sie ihre Schwachsinniaden in aller Ausführlichkeit dargelegt, gratis was vom hohen Gut der Meinungsfreiheit geschwafelt und eine Plattitüde wie “Modernisierungsverweigerer” oder “Antisemitismus” nach der anderen auf die Köpfe von AfD, Pegida und was weiß ich noch auf wen geschmettert hat, schließt die Türkin mit den zur Ehrfurcht gemahnenden Worten:

Nicht wenige von denen, die sich heute als Opfer angeblicher Zensur inszenieren, würden die ihnen unliebsame Presse am liebsten selbst zensieren. Oder zum Schweigen bringen. Wie in der Türkei.

Ähm, woher weißt du das, Ferda? Seid es nicht gerade ihr Lügenpressler, die alle naselang nach Verfassungsschutz, Internetsperren und Volksverhetzungs-Schauprozessen für die, die anderer Meinung sind als ihr, plärren? Aber geschenkt.

Was mich jedoch wirklich interessieren würde, liebe Ferda, wäre Folgendes: Wieso wurdest du, du kritischster Geist aller deutschen Geisteswesen, nicht verhaftet, als du neulich in der Türkei Börek und Baklava genossen hast? Ich meine, wolltest du dir an deinem Freund Deniz Yücel nicht ein Beispiel nehmen, aus dem wegen der Türkenknast-Anekdote inzwischen ein Nelson Mandela für Arme geworden und der prestige- und gehaltsmäßig die Karrieretreppe hochgefallen ist, und dich nicht wenigstens für eine halbe Stunde einlochen lassen? Nehmen die Türken dich denn nicht ernst? Sagen die sich etwa “Nene, die Ferda, die sperren wir auf gar keinen Fall ein. Guck mal, wie die sich mit ihren islamischen Seilschaften und ihren Gaga-Texten pro Überfremdung von Almanya für unsere Sache stark macht”?

Ist es so, Ferda? Mir kommt´s so vor.

» Kontakt: ferda.ataman@spiegel.de


(Mit Genehmigung des Autors von dessen Blog der-kleine-akif.de übernommen)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

157 KOMMENTARE

  1. Der Spiegel, dass Flagship, der Minderbemittelten – Antifanten und jene (Bento), die es noch werden wollen…..

  2. Akif, viele andere und auch wir können uns hier die Finger wund schreiben, ohne einen veritablen Wirtschaftscrash wird sich gar nichts bessern. Es muss erst richtig schlimm werden bevor es besser wird.
    Ist leider so!
    Denn das Problem ist, dass die wenigsten Bürger den Artikel überhaupt lesen, noch weniger verstehen die Hintergründe und noch mal weniger werden entsprechend aktiv.
    Die Menschen haben nur noch Angst. Nicht in erster Linie zu einem Messeropfer zu werden, sondern zu einem Systemopfer, dem man wegen der „falschen Meinung“ die Existenz vernichtet.
    DDR 2.0.
    Wie gesagt, ohne Crash und so lange die große Mehrheit viel zu verlieren hat, passiert nichts substanziell es in die richtige Richtung!
    Trotzdem, Klasse Text Akif!

  3. Mark Aber 7. Oktober 2018 at 20:48

    Akif, viele andere und auch wir können uns hier die Finger wund schreiben, ohne einen veritablen Wirtschaftscrash wird sich gar nichts bessern. Es muss erst richtig schlimm werden bevor es besser wird.

    —————–

    Ist wirklich so.
    10% der Deutschen sind fest in der rechten Ecke, 10% fest in der linken Ecke und 80% ist alles egal, so lange die Glotze und Bundesliga läuft. Ohne die Masse ändert sich aber nichts.
    Wirtschaftscrash, Währungscrash, Bürgerkrieg … darunter wird hier nichts mehr passieren, das ist mir seit 2015 klar geworden.

  4. Wenn das die Personaldecke des Spiegels ist, dann dürfte die Decke bald einstürzen. Was auf SPON so fleucht, kreucht und zu schreiben versucht (Stokowski, Lobo, Diez, Berg) ist ein einziges Jammertal.

  5. Diese Frau ist schrecklich und gefährlich. Sie gehört zu schlimmsten Umvolkungs-influencern, die es momentan in Deutschland gibt. Genauso schlimm, aber noch einflußreicher im Hintergrund sind Frauen wie Naika Foroutan oder Isabel Schayani (WDR).
    Zu Naika Foroutan gibt es aktuell auch einen lesenswerten Artikel bei achgut:

    Nein, Tante Naika, ich will nicht integriert werden!

    Jüngst hat das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) in Berlin seine praktische Tätigkeit aufgenommen, unter der Leitung von Professor Frank Kalter von der Uni Mannheim und der vergleichsweise – zumindest außerhalb der Wissenschaft – deutlich bekannteren Professorin Naika Foroutan vom Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM). Drei Abteilungen hat das DeZIM mittlerweile gegründet: für Integration, Migration und – interessanterweise – auch für Konsens & Konflikt. Das soll der Anlass sein, sich mit bestimmten Tendenzen der Migrationsforschung und einer ihrer wesentlichen Protagonistinnen, Naika Foroutan, erneut etwas näher zu beschäftigen. (….)
    https://www.achgut.com/artikel/nein_tante_naika_ich_will_nicht_integriert_werden

  6. Warum gründet diese K***nuckin nicht eine regierungskritische Zeitung in der Türkei, ihrer Heimat? Dafür ist diese Trulla natürlich zu feige. Lieber hier gegen Deutschland hetzen, da bekommt man sogar noch Leckerli vom Regime. Abschieben!

  7. Spiegel Artikel sind nur lesbar, wenn sie durch den Akif-Schredder gegangen sind. Merkwürdige Karrieren, die durch Feminismus und Migrantismus begünstigt sind, werden bald zur Regel und bilden den gesunkenen IQ der Linksdoofen ab. Wie bestellt, so wird geliefert und Leser wubbern in gehirn-erweichtem Zustand weiter, dieses Blatt ist auf Untergang – und niemand trauert.

  8. Mark Aber 7. Oktober 2018 at 20:48
    *****
    ….es muss erst richtig schlimm werden bevor es besser wird…
    …..
    sehe ich genau so.
    Gar nichts wird passieren, solange es den meisten doch „so gut“ geht in diesem Land.
    Frage einer Freundin:“ geht es dir denn irgendwie schlechter, seit wir Flüchtlingen helfen.? “
    Tja, – wieder eine Freundin weniger.

    Nächste Bekannte:“ Die AFD kann man nicht wählen.“ Auf mein Rückfrage warum nicht. Folgende Antwort:“
    Die haben ja noch nicht mal ein Wahlprogramm.“
    was soll man denn da noch argumentieren…??

  9. sacht ma, was ist denn da auf reichslehrsender ddr2 los …

    „DIE ANSTALT“ … „Politsatire – Wortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer
    Schärfe: Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die die Nation bewegen.
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=42667

    voellig simple, plumpe, durchschaubare, billigste laestern ohne hintersinn.
    betreutes denken in seiner teuersten form.

  10. Die Chemnitzer Clowns mit der RAF gleichzusetzen, das muss man erst schaffen… Und sich dann über „Lügenpresse“ echauffieren. Realsatire at it’s best.

  11. Ich will niemanden von dieser Höllenbrut mehr in Deutschland ertragen. Und vor allem will ich keine heulenden Reems oder politisierenden Raed Salehs hier haben.

    Terror! Kim Yehezkel wurde heute in einer Fabrik in der Westbank von einem palästinensischen Kollegen ermordet. Sie hinterlässt einen Sohn, 16 Monate alt. Die Hamas nannte die Tat „heroisch.“ Von der PLO wird es wohl eine „Märyrer“-Rente für die Täter-Familie geben. Unerträglich.

    https://twitter.com/AJCBerlin/status/1049006175973462027

  12. Cendrillon 7. Oktober 2018 at 20:58
    Wenn das die Personaldecke des Spiegels ist, dann dürfte die Decke bald einstürzen. Was auf SPON so fleucht, kreucht und zu schreiben versucht (Stokowski, Lobo, Diez, Berg) ist ein einziges Jammertal.
    —————————————————————————

    Nicht zu vergessen Stöcker, Augstein, Brinkbäumer, Nelles, Kuzmany. Alles Linksfaschisten, die in der DDR wunderbar zurechtgekommen wären. Widerlicher Abschaum.

  13. „Das Wort “Asylmißbrauch” solle ebenfalls auf den Index der verbotenen Begriffe. Begründung: “Hinsichtlich der Begriffe Asylmissbrauch oder Sozialmissbrauch ist zu beachten: Ein Recht einzufordern bzw. zu beantragen, ist kein Missbrauch, selbst wenn das Begehren erfolglos bleibt. Missbräuchlich ist erst der Betrugsversuch.” Das heißt auf gut Deutsch, wenn ein Zigeuner aus Rumänien hier herkommt und Asyl beantragt, obwohl er weder politisch noch aus anderen Gründen verfolgt ist, sondern um Stütze zu kassieren, fordert er nur sein Recht ein.“

    Finde ich auch.
    Und Kurden und Neger sind gut gegen Türken.

  14. Für Asyltouristen und die Asylindustrie ist Deutschland kein Staat sondern ein „gemeinsames Projekt“. Wenn aber Deutschland sich in ein Siedlungsgebiet verwandelt, in dem fremden Ethnien vor allem ihre eigene Identität etablieren wollen und sich – wie z.B. Türken und Bergtürken – gegenseitig bekriegen, geht Deutschland kaputt. Und je stärker die Asyltouristen ihre Identität betonen, desto stärker werden es selbstverständlich auch die Einheimischen tun. Je mehr die Bindestrichdeutschen sich in eine Wagenburg zurückziehen, desto mehr werden viele Deutschdeutsche dies als Neo-Kolonialismus empfinden.
    Werte Asyltouristen, Ihr überrennt doch nur dieses Land. Ihr beansprucht eine Menge Vorteile ohne ein wenig Respekt aufzubringen für seine Bräuche, seine Feste und die positiven Aspekte seiner Geschichte. Die Forderung nach einem eigenen „Feiertag des Vielfalts“ zur Betonung eurer Identität, aufgeladen mit haltlosen Vorwürfen an die Deutschdeutschen auf Grund von heute irrelevanten negativen Aspekte seiner Vergangenheit – wie von Herrn Dr. Karamba Diaby unter dem Motto „Wir müssen die deutsche Schuld und Verantwortung klar bekennen“ zum Geschäftsmodell entwickelt wurde – bedeutet Integrationsvverweigerung und moralische und finanzielle Erpressung unbeteiligter Generationen. Das ist wahrhaftig Menschenverachtung und hat mit Vielfalt nichts zu tun. https://www.youtube.com/watch?v=-QgwCbXYI8c..

  15. matrixx 7. Oktober 2018 at 21:11

    Spiegel-Printausgabe – seit Jahrzehnten nicht mehr gekauft
    Spiegel-Onlineausgabe – höchstens ab und zu Fleischhauer ansonsten strengste Abstinenz

  16. Starker Text von Akif Pirinçci, leider in der letzten Zeit etwas wenig, könnte doch mehr sein.

  17. Maria-Bernhardine 7. Oktober 2018 at 21:16

    Die türkischstämmige Ataman – aus der Schmiede des 2009 gegründeten Vereins „Neuen deutschen Medienmacher“ – bekommt die Kolumne „Heimatkunde“ und kann so das gesteckte Ziel, die „Vielfalt der deutschen Einwanderungsgesellschaft in der Berichterstattung“ vorantreiben.

    Ach? In diesem Schweinestall ward sie geboren? Dann wundert einen nichts mehr

  18. „…gut gegen Türken…“

    Pirinçci (und Pirinçci-Artige)* selbstverständlich ausgenommen.
    (*) falls es „noch so einen“ geben sollte 😉

    Ernst an

  19. In der letzten Zeit hat sich so vieles ereignet, aber es gibt kein neues Video vom Reaktionär. Weiß jemand mehr?

  20. FERDA ATAMAN seit 2017 Sprecherin der NEUEN DEUTSCHEN ORGANISATIONEN, einem Zusammenschluss von über 100 Vereinen und Initiativen, die sich gegen Rassismus und für Vielfalt in der Gesellschaft einsetzen. Seit April 2018 schreibt sie die +++Heimatkunde-Kolumne bei Spiegel Online.

    Wir sind „von hier“. Hört auf zu Fragen!

    Seit Jahrhunderten wandern Menschen ein und aus und prägen das Land. Deutschland hat sich stets verändert. Und wir gestalten diesen Wandel mit:

    Die neuen deutschen organisationen (ndo) sind ein bundesweites Netzwerk von Initiativen, die sich für Vielfalt und gegen Rassismus engagieren. Wir sind eine postmigrantische Bewegung für ein inklusives Deutschland, chancengerecht für alle.

    Wir wollen kein Praktikum, wir wollen die Chefetage!

    MEHR ÜBER UNS
    https://neuedeutsche.org/de/

  21. Die FAZ schreibt zwar ständig negativ über die AfD, aber bringt in letzter Zeit fast täglich Bezahlartikel zu Gauland u. Co. auf den Markt. Ein Schelm, der böses dabei denkt 😉

    F.A.Z. exklusiv : Die AfD mischt die Rentendebatte auf

    Von Hendrik Wieduwilt
    -Aktualisiert am 07.10.2018-18:30

    Beim Thema Rente sind alle Parteien hochnervös. Auch in der AfD gibt es scharfe Gegensätze. Nun kommt von Parteichef Meuthen ein Konzept, das der F.A.Z. exklusiv vorliegt. (….)

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/f-a-z-exklusiv-meuthen-legt-rentenkonzept-fuer-die-afd-vor-15825883.html

  22. Sie aber, sag’s ihr, sie kann mich im Arsche lecken! (Johann Wolfgang von Fack ju Göhte). Zeit- und Gendergerecht behutsam modernisiert.

  23. Zitat Ataman:„Schlecht gelaunte Deutsche sind unangenehm bis gefährlich. Das muss man im Blick behalten.“
    Da könnte sie mal ausnahmsweise die Wahrheit gesagt haben!

  24. ➡ Ferda Ataman leidet an unserer abendländischen Kultur

    Ferda Ataman @FerdaAtaman:
    Politik, Medien & jeden 2. Samstag #Heimatkunde mit Leidkultur[sic]

    DIE ISLAM-MISSIONAR*INNEN

    TÜRKIN Ferda Ataman hat retweetet
    TÜRKIN Cansel Kiziltepe
    ?Verifizierter Account @CanselK
    4. Okt.
    Wir brauchen mehr Menschen mit Einwanderungsgeschichte in politischen Spitzenämtern! Ein gemeinsamer Kommentar von @ TURK-THRAKERIN CemileGiousouf und mir zur Studie „#Parteipräferenzen von Zuwanderinnen und Zuwanderern: Abschied von alten Mustern“ von @SVR_Migration

    EX MAOIST, EWIGER KOMMUNIST ALAN POSENER
    IST BEI FERDA ATAMAN AUCH WILLKOMMEN
    https://twitter.com/ferdaataman?lang=de

    SYR. MULADI Aiman A. Mazyek hat retweetet
    TÜRKE Bülent Arslan
    ? @BuelentArslan75
    12 Std.Vor 12 Stunden
    Die @Junge_Union spiegelt immer weniger die Gesellschaft wieder. Zu wenig Frauen, keine Migranten und zunehmend ein Weltbild, das sich vom Lebensgefühl der Metropolen der Welt entfernt. Für den Erfolg der #CDU ist ein Wandel der JU unabdingbar. #DTL18

    VIELFALT – UNWORT DER DEKADE

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Stephan Vopel
    ? @StephanVopel
    14 Std.Vor 14 Stunden
    „Vielfalt hält die moderne Gesellschaft in Bewegung. Sie besteht aus Schichten, nicht aus Klassen; aus Interessengruppen, nicht aus einem homogenen Volkskörper.“ Thomas Gutschker in der FAS von heute.?@faznet?

    DER SYR. HETZER Aiman A. Mazyek hat
    retweetet SZ Politik
    ?Verifizierter Account @SZ_Politik
    6. Okt.
    Todesmärsche von KZ-Häftlingen waren nur durch die Unterstützung der +++deutschen Bevölkerung möglich. Das dokumentiert Historiker Martin Clemens Winter. #rezension #holocaust
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de

    Erg. durch MOD:

    Kommentar : Gaulands Populismus

    Von Thomas Gutschker
    -Aktualisiert am 07.10.2018

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommentar-gaulands-populismus-15824977.html

  25. AfD-Parteichef Meuthen für steuerfinanzierte Mindestrente

    In der AfD tobt seit Monaten ein Richtungskampf um den sozialpolitischen Kurs. Nun hat der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen ein eigenes Rentenkonzept vorgelegt, dass sich deutlich von den rechtsnationalen Kräfte um den thüringischen AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke abhebt, der mit milliardenschweren Rentenversprechen Wähler locken will, berichtet die „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagausgabe).
    In dem Papier plädiert Meuthen für einen radikalen Umbau des Rentensystems hin zu einer steuerfinanzierten Grundrente. Dem Generationenvertrag drohe auch wegen des demographischen Wandels der Kollaps, schreibt der Ökonom. Asylzuwanderer könnten das System nicht stabilisieren, sondern seien eher eine finanzielle Belastung. Die Mindestrente soll knapp über der Existenzsicherung liegen.

    Wer mindestens 25 Jahre Beiträge bezahlt, erhält schrittweise höhere Renten, „um ein produktives Arbeitsleben zu belohnen“. Die Mindestrente sollen auch ausländische Personen in Deutschland erhalten, sofern sie mindestens zwanzig Jahre lang einen „gesellschaftlichen Beitrag“ geleistet haben, etwa durch Steuerzahlungen oder Kinder. Höcke will nur Deutschen eine besondere, höhere Rente zahlen. Gleichzeitig will Meuthen die besonderen Rentensysteme von Politikern abschaffen, ebenso das Beamtenpensionssystem.

    Und er fordert eine Entlastung der Steuerzahler, damit sie in die Lage versetzt werden, aus dem Lohn eine Altersvorsorge aufzubauen. Förderungen wie Rürup- oder Riester-Renten will der AfD-Parteichef hingegen streichen. Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) erschwere allerdings die Altersvorsorge stark, schreibt Meuthen. Der Ausgang des AfD-Rentenstreits könnte vorzeichnen, ob die Partei einen insgesamt eher konservativ-liberalen Kurs oder einen national-sozialen Kurs einschlägt.

    Gerade die rechtsnationalen Kräfte um Höcke wollen mit milliardenschweren Rentenversprechen nur für Deutsche punkten. Höcke schätzt die Kosten dafür auf jährlich 125 Milliarden Euro – kann aber nicht wirklich erklären, wie das finanziert werden soll. Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel sagte am Sonntag der FAZ, sie freue sich über das Meuthen-Papier, „das eine fruchtbare Rentendebatte in der AfD anstoßen kann“. Gleichzeitig äußerte sie Skepsis, ob das japanische Modell ein Vorbild sei.

    Die Rentenpolitik wird immer mehr zu einem heiß umkämpften Feld. Die Union hat am Wochenende die Forderung der SPD, das Rentenniveau bis 2040 festzuschreiben, abermals scharf kritisiert. „Ich halte es für absurd, wenn (Finanzminister Olaf) Scholz so tut, man könne die AfD bekämpfen, indem man Sozialleistungen erhöht“, sagte Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister und CDU-Präsidiumsmitglied. „Wir könnten die Rente verdreifachen und Hartz IV verfünffachen und die AfD würde nicht weggehen“, so Spahn.

  26. # Maria-Bernhardine 7. Oktober 2018 at 21:30
    http s://neuedeutsche.org/de/

    Den Scheißhaufen Soros haben sie doch in Ungarn runtergespült. Gehe mal davon aus, dass der jetzt in Berlin angekommen ist. Da musst du dich nicht sonderlich über solch eine Kloake wundern.

  27. Gründung in Wiesbaden : „Juden in der AfD“ wehren sich gegen Vorwürfe

    Am Sonntag wurde in Wiesbaden die innerparteiliche Vereinigung der „Juden in der AfD“ (JAfD) gegründet – und die Absurdität, vielleicht auch die Durchsichtigkeit dieses Manövers zeigt sich allein beim Blick auf das Wahlprogramm der AfD in Hessen. Für die Wahl in knapp drei Wochen wirbt die Partei dort mit dem Satz: „betäubungsloses Schlachten (rituelles Schächten, Halal-Schlachten usw.) ist ausnahmslos zu untersagen.“ Ausnahmeregelungen, wie momentan, soll es nicht mehr geben. Das zielt mutmaßlich vor allem auf Muslime. Schließlich wird im Parteiprogramm ausführlich vor einer „Islamisierung Deutschlands“ gewarnt. Doch trifft es ebenfalls Juden.

    Die ansonsten sehr zufrieden wirkenden Mitglieder der JAfD brachte das am Sonntag in eine gewisse Bredouille. Das sei „natürlich ein Problem“, doch sei das nicht „automatisch antisemitisch“, der entsprechende Absatz stehe „unter Tierschutz drin“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der JAfD, Wolfgang Fuhl. Begleitet von scharfen Angriffen auf die Presse und auf die jüdischen Verbände stellte Fuhl mit weiteren AfD-Vertretern am Sonntag die neugegründete Parteivereinigung in einem Bürgerhaus im Wiesbadener Stadtteil Erbenheim vor. Zuvor hatten sich die jüdischen Verbände in Deutschland klar von dem Schritt distanziert und die AfD eine „Gefahr für das jüdische Leben in Deutschland“ genannt.

    In einer gemeinsamen Erklärung des Zentralrats der Juden in Deutschland mit 16 anderen jüdischen Organisationen heißt es: „Die AfD ist eine Partei, in der Judenhass und die Relativierung bis zur Leugnung der Schoa ein Zuhause haben. Die AfD ist antidemokratisch, menschenverachtend und in weiten Teilen rechtsradikal.“ Die Präsidentin der israelitischen Kultusgemeinde in München, Charlotte Knobloch, sagte der Zeitschrift „Spiegel“, die AfD propagiere ein Programm, das jüdisches Leben unmöglich mache. Die Vertreter der AfD reagierten darauf wiederum am Sonntag ihrerseits mit scharfen Angriffen: Über sie sei so viel „Hass und Hetze“ ausgeschüttet worden. Die jüdischen Verbände hätten sich freiwillig Merkels Politik „unterworfen“, sagte Fuhl und spielte auf die finanzielle Förderung durch die Regierung an: „Wes‘ Brot ich ess‘, des Lied ich sing“. Angela Merkel sei es mit ihrer Politik gelungen, die Juden in Deutschland zu „spalten“.

    Fuhl saß mit zehn weiteren AfD-Mitgliedern auf der Bühne des Bürgerhauses, vor ihnen viele, auch internationale Journalisten. Die wurden belehrt, Fragen als „impertinent“ und „suggestiv“ bezeichnet. Und der große Auftritt der Vereinigung, knapp drei Wochen vor der Wahl, bei der die AfD jüngsten Umfragen zufolge mit rund 13 Prozent in den Landtag einziehen wird, wurde als notgedrungen beschrieben. Fuhls Angaben zufolge sei der Plan gewesen, die Vereinigung „still und leise“ zu gründen, erst durch die „Indiskretion eines Journalisten“ habe man sich gezwungen gesehen, an die Öffentlichkeit zu gehen. Es ist das alte Lied der AfD als Verfolgte.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/juden-in-der-afd-wehren-sich-gegen-vorwuerfe-15826106.html

  28. In der Presse vorher nix – alles kommt dann bei der Gerichtsverhandlung raus!

    Fairmann 7. Oktober 2018 at 22:06
    Mantis 7. Oktober 2018 at 20:57
    http://www.sn-online.de/Schaumburg/Bueckeburg/Bueckeburg-Stadt/Mann-gibt-Sex-mit-13-Jaehriger-zu
    „Der Geschlechtsverkehr war einvernehmlich“, erklärte Verteidiger Michael Einars für seinen Mandanten. Auch das wäre allerdings strafbar. „Ich bin auch nur ein Mensch“, meinte der Angeklagte.
    Trotz des Altersunterschiedes könnten die beiden auf einige Menschen wie ein Paar gewirkt haben. Möglicherweise hat das Mädchen für den gut aussehenden Mann geschwärmt. „Sie fand ihn toll“, erinnerte sich die Mutter. Ein Bückeburger, der sich in der Flüchtlingshilfe engagiert, hat beobachtet, dass beide Händchen hielten. Auf ihn machten die zwei „den Eindruck eines ganz normalen Paares“.
    Es gibt Gesetze
    Am Rande eines Projektes, das der Ehrenamtliche betreut, hatten sich der Asylbewerber und das Mädchen kennengelernt. „Sie kam mir sehr jung vor“, berichtete der Zeuge. Daraufhin habe er die 13-Jährige nach ihrem Alter gefragt und den Flüchtling in einem Gespräch „aufgeklärt, dass es bei uns Gesetze gibt und er sich strafbar macht“. Vor Gericht sagte der Angeklagte dazu: „Ich habe das nicht verstanden.“ Auch die 13-Jährige selbst soll den Flüchtling jedoch über ihr Alter aufgeklärt haben.
    ############################################
    Auf den ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer macht also ein 27- jähriger und eine 13-jährige den Eindruck eines ganz normalen Paares.
    Aber er hat den Flüchtling dann doch aufgeklärt, hat der Flüchtling dann aber leider nicht verstanden.
    Und die Mutter lässt die 13-jährige zum Flüchtlingshilfe-Projekt.
    Aber die 13-jährige hat doch im Zimmer der 15-jährigen Freundin „Nein“ gesagt.
    Läuft ja toll in Bückeburg!!
    Fehlt nur noch, das am Gericht die Ehe für vollzogen erklärt wird, in Bückbeterhelferburg!

  29. @ MOD
    bei Maria-Bernhardine 7. Oktober 2018 at 21:48
    „Kommentar : Gaulands Populismus“

    seit wann gehoert „inhalte ergaenzen“ zum taetigkeitsfeld des *moderators* ?
    davon ab, ist ein kommentar kein bericht, sondern nur einzelmeinung,
    also fuer meinungsbildung irrelevant.

    MOD: Weil M-B beim Zwitscher-Zitat Mayzeks den link zum FAZ-Kommentar nicht genannt hat und dieser Kommentar zufällig gerade von der MOD gelesen wurde.

  30. Wenn sowas in Thüringen passieren würde, dann herrschte monatelang politisch-korrekte Erregung in ganz Deutschland. In Köln ist es aber nur eine Randnotiz in der Lokalzeitung:

    Mehrere Aktionen am Wochenende
    Autonomes Zentrum streitet mit Demos für seinen Erhalt

    Köln –

    Mitstreiter des Autonomen Zentrums (AZ) an der Luxemburger Straße und Bewohner des Bauwagenplatzes „Wem gehört die Welt?“ im Agnes Viertel haben am Wochenende mit mehreren Aktionen für den Verbleib ihrer Einrichtungen demonstriert. Dem AZ droht der Abriss.

    Den Zusagen der Stadt, akzeptable Alternativen für einen neuen Standort zu finden, sind bislang keine konkreten Taten gefolgt. Darauf reagierten die Nutzer des selbstverwalteten Kultur- und Bürgerzentrums mit der Aktion „RabAZ in Köln“. Am Sonntag zogen mehrere Hundert Teilnehmer von der Luxemburger Straße zum Chlodwigplatz und zu einer abschließenden Kundgebung am Zülpicher Platz. Die Veranstalter sprachen von 600 Teilnehmern.

    Wohnwagen auf dem Breslauer Platz

    Am Samstag hatte es einige kleinere nicht angemeldete Protestaktionen gegeben. So fuhren am Mittag rund 80 Aktivisten mit Wohnwagen auf den Breslauer Platz. Am Nachmittag wurde auf dem Heumarkt und in Ehrenfeld protestiert. An einem leerstehenden Haus an der Glasstraße entrollten nach Angaben der Polizei mehrere Personen Plakate. Sie griff wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und des Hausfriedensbruchs ein und erteilte Platzverweise.

    Am Abend blockierten etwa 200 Personen mit einer Tanzdemo die Straßen am Friesenplatz. Einzelne Teilnehmer zündeten Pyrotechnik, auf der Ladefläche eines Kleinlasters spielte eine Band. Ein Plakat gab das Motto vor: „Macht ihr unsere Räume platt, stürmen wir die Innenstadt.“ Nach Polizeiangaben sollen „Gegenstände“ in Richtung ihrer Einsatzkräfte geworfen worden sein. Ein Beamter wurde vermutlich durch eine Flasche am Kopf getroffen.

    https://www.ksta.de/koeln/mehrere-aktionen-am-wochenende-autonomes-zentrum-streitet-mit-demos-fuer-seinen-erhalt-31404356

  31. In Kandel hat die SAntifa gestern wieder ungestört die Frauendemo Kandel behindern dürfen und Busse aufgehalten.
    Polizei macht irgendwie nichts und muss minutenlang zum Handeln aufgefordert werden.
    So ca. ab 1:00 Std.

    https://www.youtube.com/watch?v=7LEo3A8QU5U

    Dann wollen sie die fehlenden Demoteilnehmer vom Bahnhof abholen … usw.
    es wird immer schlimmer mit den kriminellen, linksextremen TrötenArXXXlöchern von der „Merkeljugend“.

  32. Da meine Meinung hier ja quasi immer zensiert wird, ist das alles dummes Geschwätz.
    Der Patriot scheißt auf die Meinungsfreiheit.

  33. @Fairmann
    „Fehlt nur noch, das am Gericht die Ehe für vollzogen erklärt wird, in Bückbeterhelferburg!“

    Ja klar, DAS ist mit „Ehe für Alle“ gemeint.
    „Bückbeterhelferburg“ der Name ist Programm.
    Ich bin wirklich entsetzt und warte mal ab was mir die Koordinatorin der Flüchtlingshilfe dazu zu sagen hat.

  34. achja, wegen „richter kawannach“: hab ich eigentlich schon erzaehlt,
    dass und wie ich vor 50 jahren von einer frau misshandelt wurde ?
    das ist mir – jetzt beim duschen – grad eingefallen,
    und ich werde vor einem ostkuesten-us-bezirk$$$gericht klagen.

  35. Cendrillon 7. Oktober 2018 at 22:48
    LEUKOZYT 7. Oktober 2018 at 22:48

    Für mich war die Tagesthemen-Meldung ok, für ARD-Verhältnisse natürlich.
    Sofort als erstes noch vor Trump u. Co., immerhin.
    Dazu noch die Erwähnung des Höcke/Augstein-Zitats durch einen AfD-Mann. Die obligatorische Gegendemo und deren „Argumente“ kann man verschmerzen.

  36. Auch eine Ferda wird es nicht schaffen, werter Akif, Türk*_Innen durchweg für … zu halten 🙂

  37. johann 7. Oktober 2018 at 22:55

    Das Thema ist kein Thema. Seit wann hat irgendjemand das Recht irgendjemand anderem vorzuschreiben was er zu tun und zu lassen hat. Ob es eine Gruppe „Juden in der AfD“ gib, geht die Türkin oder DDR1 oder die anderen Protestheinis einen braunen Kackhaufen an. So jetzt ist die Wut raus 🙂

  38. ? Demonizer, deswegen mach ich auch nichts mehr…. interessiert einfach nicht mehr… hoffe in ein paar Jahren hier weg zu sein, es ist echt nicht mehr zum aushalten… und vor vielen Jahren hab ich immer gesagt, falls es eine Wiedergeburt gibt dann nur in Deutschland, heute wünsche ich mir ganz andere Länder

  39. Vor einer Stunde…

    Messerangriff an Haltestelle: Mann attackiert bekannten

    An einer Haltestelle in der Innenstadt von Hannover soll ein 35-Jähriger einen Bekannten mit einem Messer angegriffen haben. Die Polizei nahm den Mann kurz nach der Tat am Sonntagmittag fest, wie die Beamten am Abend mitteilten. Das 25 Jahre alte Opfer wurde schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen hatte der junge Mann in der Stadtbahnstation „Kröpcke“ auf eine Bahn gewartet.

    Der Tatverdächtige soll an ihn herangetreten sein, ihn bedroht und ihm unvermittelt eine Stichwunde im Rücken zufügt haben. Danach soll der 35-Jährige geflüchtet sein. „Er räumt die Tat ein und ließ sich widerstandslos Festnehmen“, berichtete ein Polizeisprecher. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. „Das schwerverletzte Opfer befindet sich aktuell in einer Klinik – sein Zustand ist stabil“, erläuterte der Sprecher.

    https://www.rtl.de/cms/messerangriff-an-haltestelle-mann-attackiert-bekannten-4232758.html

  40. johann, die bekommen gar nichts mehr hin, siehe Flughafen Berlin jetzt U-Bahn in Düsseldorf… die Köpfe von damals sind in Rente und die Neuen, die schaffen es nicht mehr….. gute Nacht Deutschland

  41. OT

    In Brasilien wird heute gewählt. Dort hat wie in Argentinien eine Frau das Land mit ihrer Politik beglückt.
    Jetzt schlägt das Pendel in die andere Richtung. Ein Fallschirmjäger, der als brasilianischer Trump gilt, liegt bei den Prognosen in Front.
    Die Linken sind schon in heller Aufregung und haben versucht ihn abzustechen

    Bin mal gespannt….

  42. Wenn diese Attafrau wirklich in der Türkei war,
    und nicht gleich am Teppichairport verhaftet worden ist,
    ist sie entweder zu doof oder zu unwichtig für die Erdogansche Diktatur..
    Man munkelt ja, es könnte durchaus beide Faktoren sein.
    Nun ja,wie wir ja alle wissen ist die Wiese schön grün
    und alle Islamisten,Türken oder Sozialschmarotzer,
    Hilfreich, Edel und Gut…
    Das muss jeden Tag aufs Neue herausposaunt werden,bis, ja bis dass die letzte dieser
    Märchen-und Lügengazetten ihren Konkurs anmelden musste!
    Weil besonders Lernfähig sind die alle nicht, da bewegen sie sich auf einem IQ,kurz über der
    Raumtemperatur im Winter..
    Vielleicht wäre eine Dauerberieselung, von dem bekannten Song
    „Wind of Change“ von Nöten,allerdings bezweifele ich,daß sie diesen
    Fingerzeig auch richtig deuten würden,könnten und sollten!
    Aber vorher gibts noch diesen Politurpreis,oder wie heisst das noch, grübel,
    für die Deutsche Presselandschaft,
    für deren unübertroffene ,freie und äusserst eloquente Berichterstattung während der schlimmen
    Zeiten in der Flüchtlingskrise, und den bösen Rächten, in AfD,Pegida und IB,
    die jeden Tag alles vermiesen müssen.

  43. TTT stellt neues Buch vor: DIE NEUERFINDUNG DER DIKTATUR (Kai Strittmacher)

    Berichtet wird über Chinas neuen Staatspräsidenten, der Plus- und Minuspunkte an die Bürger verteilen will!
    EIN SOZIALKREDIT-SYSTEM plant!

    24 Stunden wird das Verhalten der Bevölkerung, jedes Einzelnen, mit Kameras kontrolliert, ausgewertet und sanktioniert.
    Positives Verhalten gibt Punkte. (Gute Tat, Überstunden etc.)Vertrauenswürdige erhalten z.B. Bankkredit.
    Negatives Verhalten gibt Punkte. (Rot über die Gasse gehen) Vertrauensbrecher:Dürfen z.B. kein Flugticket kaufen.

    Alles unter Kontrolle!
    Die Informationen kommen aus der Quelle des riesigen Datenüberschusses.

    (Dort werden sich auf jeden Fall keine Vergewaltiger oder Messermänner hin verlaufen!)

  44. jeanette 7. Oktober 2018 at 23:31
    Ehrlich gesagt, der Text des werten Herrn Pirincci ist mir für sonntags etwas zu lang!
    —————————————————–
    Lang labern, verändert die Welt nicht.

    Vielleicht braucht es Taten?

  45. Super Konter von Akif Pirinci. Den verlinkten Spon Artikel habe ich komplett gelesen, um mir ein Bild zu machen. Es war nicht anders zu erwarten: Die linksradikale Spiegel-Tante lügt, um das Attribut „Lügenpresse“ als „Hetze“ darzustellen.
    Den „Spiegel“ habe ich noch NIE gekauft, nur mal in einem Wartezimmer gelesen.

    Helmut Kohl wurde mal geragt, ob er gegen Pressefreiheit sei, weil er dem Spiegel nie ein Interview gab. Seine Antwort: „Ich habe überhaupt nichts gegen Pressefreiheit. Ich bin ja auch für Kläranlagen, man muss aber nicht in einer übernachten!“

  46. Wieso duzt der kleine akif seine Landsmännin? Weil sie eine Frau ist? Oder hat sie ihm einen Korb gegeben?

  47. „Millionenschwere Panne in Düsseldorf: Neue Bahnen zu breit für U-Bahntunnel“

    „Wir schaffen das“ im Shithole.
    Es wäre auch zuviel verlangt, sich neben Schmiergeld, Bakschich, „sonstigen persönlichen Dingen“ um alles zu kümmern.

  48. VivaEspaña 7. Oktober 2018 at 23:47
    Wieso duzt der kleine akif seine Landsmännin?
    […]

    Er zeigt ihr damit offen seine Geringschätzung ihrer Person gegenüber.

  49. „Millionenschwere Panne in Düsseldorf: Neue Bahnen zu breit für U-Bahntunnel“

    Da wird halt ´n Bauer geopfert, dann ist wieder alles paletti!

  50. Da neue Moralimperium BRD hat selbst in Brasilien versucht für die Sozialisten Partei zu ergreifen. Ende August hat Maddin Schulz Lula im Gefängnis besucht. Auf Wunsch von Anahles.
    Lula darf nicht antreten und schickt eine Marionette ins Rennen gegen Bolsonaro.

    Nach Trump bekommt die SPD wieder eine in die Fre..e

  51. int 8. Oktober 2018 at 00:03

    Das wird schon (Venus ist gerade rückläufig „Verlustangst“)

    Ich warte auf Dezember.

  52. VivaEspaña 8. Oktober 2018 at 00:13

    Saturn und Pluto sind nicht GODOT.
    Sie kommen immer pünktlich.

  53. Präsidentschaftswahlen in Brasilien: Erste Hochrechnungen sehen den rechtskonservativen Kandidaten Bolsonaro mit 49% vorn, dahinter folgt der Kandidat der linken Arbeiterpartei mit 26%.

  54. Mehrkill for ever. Heil Merkel:

    Merkel lehnt Forderung nach begrenzter Amtszeit für Bundeskanzler ab

    Merkel argumentierte vor den JU-Delegierten, wer die Amtszeit des Bundeskanzlers begrenze, sage einem Bundestagsabgeordneten: „Du bist zwar immer frei, kannst alles frei entscheiden und in der Freiheit des Mandats gibt es gar keine Beschränkung. Aber eins darfst du nicht: Du darfst dir nicht beliebig denjenigen aussuchen, den du zum Bundeskanzler wählen willst.“

    Merkel machte deutlich, dass sie die Frage für juristisch kompliziert hält: „Schöne Aufgabe für viele Promotionen, wünsche viel Erfolg“, sagte sie.

    https://www.schwaebische.de/ueberregional/politik_artikel,-merkel-lehnt-forderung-nach-begrenzter-amtszeit-f%C3%BCr-bundeskanzler-ab-_arid,10944172.html

  55. 5to12 8. Oktober 2018 at 00:10
    int 8. Oktober 2018 at 00:03
    Das wird schon (Venus ist gerade rückläufig „Verlustangst“)

    Ich warte auf Dezember.
    VivaEspaña 8. Oktober 2018 at 00:13

    5to12 8. Oktober 2018 at 00:10

    Warten auf Godot.
    Der kam auch nie.
    _______________________________

    Grüße an alle.
    n8 🙂
    Auch an den haflinger. 😉
    Mir fallen die „Klicker“ zu.

  56. 5to12 8. Oktober 2018 at 00:10
    int 8. Oktober 2018 at 00:03
    Das wird schon (Venus ist gerade rückläufig „Verlustangst“)
    ——————————————————–
    Wenn die Verlustangst und das schwindende Vertrauen in Lebensqualität,
    bewusst wird…?
    Dann wird SICHERHEIT gefragt sein. SATURN

  57. 5to12 8. Oktober 2018 at 00:32
    „Verlustangst“
    ____________________________

    Was sind die Leute zu beneiden, die nichts mehr zu verlieren haben.

    Nicht so ganz ernst gemeint.
    n8

  58. @ int 7. Oktober 2018 at 23:54
    „Millionenschwere Panne in Düsseldorf: Neue Bahnen zu breit für U-Bahntunnel“

    alles wie immer eine frage der antriebsleistung,
    notfalls fuer die ersten durchfahrten raeumschild oder schneeschleuder anbauen,
    oder die haltesignale und warnschilder „kein durchgang“ abbauen.

    Mein Vater: „Aussergewöhnliche umstände erfordern aussergewöhnliche massnahmen“

  59. coastguard18 7. Oktober 2018 at 23:03

    ah, hab mich vorhin über die vielen Polizeiautos am Kröpke gewundert …………………

    ################

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181792530/Straffaellige-Migranten-Gleich-abschieben-oder-erst-vor-Gericht.html

    Berlin, September 2017: Im Tiergarten wird eine junge Frau erwürgt und beraubt. Als Täter wird wenige Tage später ein vorbestrafter Tschetschene festgenommen.

    Er hätte abgeschoben werden sollen, doch die Staatsanwaltschaft verweigerte die Zustimmung, weil das Strafverfolgungsinteresse Vorrang habe vor dem Abschiebeinteresse.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/thueringen-verfassungsschutz-warnt-vor-rechter-gewalt-a-1232019.html

  60. https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/heute-gruendung-der-gruppe-wer-sind-die-juden-in-der-afd-57690718.bild.html

    Einer der Gründer der Gruppe, Dimitri Schulz, steht unter peinlichem Verdacht:

    Er sei gar kein Jude, werfen ihm Kritiker vor. Fakt ist:

    Schulz ist Sprecher der Interessengemeinschaft der Russlanddeutschen in der AfD, in seiner Bewerbungsrede für die Landesliste der AfD für die Landtagswahl in Hessen (kommenden Sonntag) erwähnte er nicht, dass er jüdisch sei.

    Und er hat radikale Überzeugungen, die viele Juden empören:

    So plädierte er in einer Rede für ein Ende des „linksgrünen Schuldkults“, der „Gräueltaten am deutschen Volk“ verschweige, etwa den „Genozid an Deutschen in den Gulags der Sowjetunion, noch vor dem Zweiten Weltkrieg“.

    Auffällig: Die AfD thematisiert Judenhass durch Muslime wie kaum eine andere Partei. Vielen Mitgliedern ist dabei ein ehrlich gemeintes pro-israelisches Engagement tatsächlich nicht abzusprechen.

    Doch andere Parteien und auch die offiziellen jüdischen Verbände werfen der AfD vor, ihr Bekenntnis zu Israel beruhe nicht auf Sympathie für Juden, sondern auf Hass gegen den Islam.

  61. „Doch andere Parteien und auch die offiziellen jüdischen Verbände werfen der AfD vor, ihr Bekenntnis zu Israel beruhe nicht auf Sympathie für Juden, sondern auf Hass gegen den Islam.“
    ———————————————————————–

    Nee, iss klar.

    Juden mögen ja auch den Islam, schon so rein historisch gesehen.
    Und doch lieber als Jude den Islam gemocht,
    als einen Verbündeten zu haben, der dem abartigen Islam die Stirn bietet?

    Könnte mir glatt vorstellen, auch Juden haben entgleiste Irre wie Claudia Roth/Mehrkill im Fundus.

  62. Nachtgedanken:

    Einem inneren natürlichen Trieb folgend will jede Kreatur das eigene Leben und das Fortbestehen der eigenen Art sichern. Nur die Grünen nicht. Die wollen die eigene Art ausrotten. Mit denen stimmt was nicht.

  63. Frau Atamans Ausspruch bei irgendeinem der sinnlosen Migrationsgipfeltreffen war:“ Migration ist nicht die Ausnahme,sondern die Normalität .“.
    Mit dieser Aussage disqualifiziert sie sich doch selbst.Die hat zwar eine deutsche Schule und Uni durchgemacht(hat sie einen Abschluß an der Uni??),im Grunde ihres Wesens ist sie die nicht integrierte Türkin geblieben,bockig,provokativ,deutschfeindlich.Was,zum Himmel,qualifiziert eine solche Frau zur Migrationsexpertin?Daß solche Leute für den Spiegel schreiben,befördert die Talfahrt der Auflagen um ein Vielfaches.

  64. 33 Tote gehen auf das Konto der RAF
    Dazu zählen auch Morde die von Anhängern begangen wurden um Baader und Co freizupressen.
    Geiselnahme in der deutschen Botschaft in Schweden usw.
    Die neulinke These das linke Gewalt gute und gerechte Gewalt ist wurde von der RAF ad absurdum geführt.
    Der ach so beliebte Rudi Dutschke hat mit seinen auf Che Guevara (Anarchist & Homosexuellenmörder) basierenden Agitationsreden die Taten der RAF rethorisch vorbereitet.

    Der 68er Bernd Rabehl hat den Neuen Linken nationalbolschewistische Impulse attestiert und wurde dafür fertiggemacht.
    Rabehl hatte vollkommen Recht!
    Die Denunziationscheiße, unter der heute viele Rechte leiden, hat im übrigen ebenfalls ihren Ursprung bei den 68ern (Neue Linke)

  65. eigenvalue 7. Oktober 2018 at 21:13

    Was wohl aus den beiden Begleitern Daniel Hilligs aus Chemnitz geworden sein mag?
    ————————————————————————————————————
    Ja, die müssten doch Verwandte und Bekannte haben, die sich mal melden könnten.
    Aber wie schon andere Foristen richtig bemerkten, bevor es hier keinen ökonomischen oder finanziellen Zusammenbruch gibt, interessiert das keinen. Leider!

  66. „Einen Hetzsender wie Fox News gibt es nicht“.

    Ja, einen gibt es nicht, es gibt dutzende. Der gesamte ÖR besteht aus linken Hetzsendern.

  67. Marodiert haben die Linksfaschisten in Hamburg beim G20-Gipfel. Da wurde gebrandschatzt und geplündert. Abgefackelt, Supermärkte geplündert, und und und. Aber das waren ja liebe Aktivisten. Am liebsten würde man solche Subjekte prügeln bis sie kapieren, was für einen geistigen Dünnpfiff sie absondern. Man kann da gar nicht mehr ruhig bleiben bei solch grenzenloser Dummheit.

  68. Die hat aber Recht…die arbeiten nicht mit Lügen, sondern mit dem bewussten weglassen/totschweigen von Informationen…diese Erkenntnis ist im Übrigen uralt. 😉

  69. Kontrovers

    Heute vormittag Diskussion im DLF 10:10 Uhr

    u. a. mit Armin-Paul Hampel

    Facharbeitermangel in Deutschland

    Brauchen wir ein Zuwanderungsgesetz?

    CDU, CSU und SPD wollten Handlungsfähigkeit unter Beweis stellen. Und haben sich in der vergangenen Woche im Koalitionsausschuss nicht nur auf einen Kompromiss beim Thema Diesel geeinigt. Sie haben auch Eckpunkte für ein „Fachkräftezuwanderungsgesetz“ auf den Weg gebracht.

    Gesprächsgäste:
    Klaus Ernst, DIE LINKE, Vorsitzender des Bundestags-Ausschusses für Wirtschaft und Energie
    Armin-Paul Hampel, AfD, außenpolitischer Sprecher
    Klaus-Peter Willsch, CDU, Mitglied des Bundestags-Ausschusses für Wirtschaft und Energie
    Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    kontrovers@deutschlandfunk.de

    https://www.deutschlandfunk.de/facharbeitermangel-in-deutschland-brauchen-wir-ein.1784.de.html?dram:article_id=429813

  70. „ot“ am Morgen

    Ob Volks“vertreter“, ob Amtskirchen, ob Zentralräte,
    bisher war das Melken, Aussaugen, Belügen des Volkes
    „Konsens der Demo……“ der Volksschädlinge.

    Das „Ende der Fahnenstange“ ist erreicht.
    Das Kartenhaus bricht zusammen, die Pfründe drohen wegzuschmelzen,
    Merkel schwimmt, die Kloake stinkt.

  71. Ich glaube das war das Ehrlichste was ich von einem BRD-Journalistenschwein je vernommen habe. 🙂 🙂

  72. Stattdessen machst du dich über alte Leute lustig, die sich nicht wehren können, weil sie in eurer Lügenpresse nicht zu Wort kommen dürfen, zum Beispiel über Erika Steinbach (ehemals CDU)

    >Altersrassimus!

  73. Stattdessen machst du dich über alte Leute lustig, die sich nicht wehren können, weil sie in eurer Lügenpresse nicht zu Wort kommen dürfen, zum Beispiel über Erika Steinbach (ehemals CDU)

    >Altersrassismus!

  74. @ClintRamsey
    Genauso wie es deutsche Juden gibt es auch russische Juden.
    Leo Trotzki heißt mit richtigen Namen Lew Davidowitsch Bronstein.
    Von welchen in Russland ermordeten Deutschen reden die da ?
    Im neunzehnten Jahrhundert gab es in Russland zahlreiche antijüdische Progrome, für die die Zarenfamilie verantwortlich zeichnet,denen zehntausende Juden zum Opfer fielen . Noch im Revolutionsjahr 1917 gab es diese Progrome die nur mit. dem Sturz der Zarenfamilie in der Februarrevolution beendet werden konnten.
    Stalin war, wie ich an anderer Stelle erwähnt habe, Abweichler (Nationalist) und hat die gesamte linke Opposition um Leo Trotzki ermorden lassen. Ja, da waren auch deutsche Kommunisten dabei , aber eben nicht nur.
    Adornos These der Kollektivschuld ist nicht haltbar.
    Die heutige Generation von Deutschen ist nicht für die grausamen Verbrechen unter Hitler verantwortlich und das gleiche gilt natürlich auch für die heutige Generation von Russen die nicht für Stalins Verbrechen verantwortlich zu machen sind.
    Dieser Irrsinn mus aufhören….

  75. „Stalin“, „Bronstein“ alias Trotzki,…
    Ich sehe diese skrupellosen, menschenverachtenden Figuren als im Kampf um die Spitze der Aussauger, den einen wie den anderen.
    Zur „Ehrenrettung“ des Namens „Bronstein“ sei auf die „Bibel“ der Mathematik verwiesen.

    Name ist sowieso Schall und Rauch,
    und unser´n kranken Nachbarn auch.

    Hoch das Bein!

  76. Echte Türken sind Nationalsozialisten, dieses hässliche Muselweib ist eine Rotfaschistin wie die PKK. Sonst dürfte sie auch nicht bei der deutschen SPD-Lügenpresse als Hournalistin & Presstituierte tätig sein.

  77. Es gibt, es gab Juden wie Einstein,
    der die Raffgier der anderen verachtete, geiselte.
    Die Frage ist, wie es zu den Pogromen („überrall in der „Welt““) kam.
    Durch die Raffgier oder durch die Suche nach Wissen und Wahrheit?
    Die letzte Frage war eine Rhetorische.

  78. Ich kann die hässlichen Hackfressen der bornierten Muselweiber und anderer Ausländerinnen jeglicher Couleur, die uns Deutschen was vorschreiben wollen, nicht mehr sehen.

    In typischer Hetz-Manier schreitet eine Presse die dauernd lügt durch manipulative Berichterstattung voran. Das wird keinen Erfolg mehr haben. Sie haben jegliches Vertrauen verloren.

    1. Presse- und Meinungsfreiheit sind hohe Güter

    2. Sie dürfen aber nicht durch propagandistische Berichterstattung missbraucht werden

    3. Augstein (in den Top 10 der Antisemiten weltweit) und sein Spiegel/Lügel haben alle Bewohner des Bundeslandes Sachsen diffamiert, so wie sie es tagtäglich mit Israel und den Israelis tun

    4. Das ist der Stil von Hetzpropaganda, Missbrauch der Pressefreiheit im Stürmer Stil

  79. Unter in Deutschland lebenden Türken verbreitet sich seit einiger Zeit eine „App“ für Smartphones, mit der man ohne große Umschweife Landsleute, die sich kritisch äußern, beim türkischen Geheimdienst denunzieren kann. Wenn eine Dame, wie die im Artikel genannte, es sich erlauben kann, die türkische Presse als Lügenpresse zu bezeichnen und weiterhin ungeschoren Urlaub in der Türkei machen kann, dann muss man nur 1 und 1 zusammen zählen, wie Akif das am Ende gemacht hat.

    PS: Vielleicht fährt sie ja seit dem Artikel sicherheitshalber nicht mehr in die Türkei, dann will ich die Spekulation zurücknehmen

  80. @ arminius arndt 8. Oktober 2018 at 07:52

    Die ist eine wie Mesale Tolu und Deniz Yücsel (PKK’ler) , die in den SPD -Medien als sogenannte Deutsche bei Erdogan im Knast landen.

  81. „3. Augstein (in den Top 10 der Antisemiten weltweit)“
    „Das „Kuckuckskind“…oohstännich!…Augstein wurde „entsrpechend“ „geeicht“ durch den Zores zwischen Reich-Ranicki und Martin Walser,
    …und,…
    jeder Vorwurf des Antisemitismus verstärkt bzw. generiert diesen, falls nicht vorhanden,
    das soll vorkommen.
    (in aller Regel, keine Regel ohne Ausnahme)“
    meint der Bürzel.

    Der Bauch auch.

  82. Wenn all die Dahergeflüchteten ihre Weisheiten in ihren Shitholes verbreiten würden,hätten wir unsere Ruhe vor denen, und deren Dreckslöcher würden „erblühen“…

    Das gilt im gewissen Umfang auch für das eigene „Shithole“ 🙂

  83. „Kuckuckskind“, „Augstein“ , „Walser“

    …der hoddem oohstännich änner ins Näscht geleggd!
    …vielleicht ist er auch nur in die „Venusfalle“ getappt.

    Mir wird sieder so anders.

  84. @ int 8. Oktober 2018 at 07:46
    Es gibt, es gab Juden wie Einstein,
    der die Raffgier der anderen verachtete, geiselte.
    Die Frage ist, wie es zu den Pogromen („überrall in der „Welt““) kam.
    Durch die Raffgier oder durch die Suche nach Wissen und Wahrheit?
    Die letzte Frage war eine Rhetorische.

    Hauptsache der Jude wars mal wieder! So kommt mir Deine Geschribbsel gerade vor.

    Zu deiner Info: Weder der Schöpfer des Bolschewismus, Lenin , noch dessen Nachfolger Stalin waren Juden oder Judenstämmlinge. Trotzki, der unter allen Juden den hervorragendsten Anteil an der bolschewistischen Revolution genommen hatte, wurde von Stalin gestürzt und verbannt. Die meisten Mitarbeiter Stalins und Führer der Sowjetunion sind und waren Nicht-Juden.

    Russland war immer korrupt (siehe „Revisor“ von Gogol).
    Ist halt ein halbasiatisches Land (geographisch bedingt).
    Und in Asien ist Korruption ein fester Bestandteil des Lebens.

  85. „Hauptsache der Jude wars mal wieder!“ So kommt mir Deine Geschribbsel gerade vor.“

    „Geschreibsel“
    Das war der Bürzel.
    Da kann man nichts machen.
    Sonst macht er alles dicht.
    So etwas können nur Arschlöcher schreiben im Land der uneingeschränkten Meinungsfreiheit.

    Hoch das Bein!

  86. @ int 8. Oktober 2018 at 08:14

    Gerade Du willst mich korrigieren, das ist ja lachhaft. Du postest doch 5 x immer unzusammenhängend hintereinander deine wirren Korrekturen?!
    Ich komme aus Süddeutschland, da sagt man in manchen Gegenden landläufig Geschribbsel.
    Dialekt, Mundart du Hirni.

  87. @ int 8. Oktober 2018 at 08:04

    int 8. Oktober 2018 at 08:00
    „3. Augstein (in den Top 10 der Antisemiten weltweit)“
    „Das „Kuckuckskind“…oohstännich!…Augstein wurde „entsrpechend“ „geeicht“ durch den Zores zwischen Reich-Ranicki und Martin Walser,
    …und,…
    jeder Vorwurf des Antisemitismus verstärkt bzw. generiert diesen, falls nicht vorhanden,
    das soll vorkommen.
    (in aller Regel, keine Regel ohne Ausnahme)“
    meint der Bürzel.

    Der Bauch auch.

    „Kuckuckskind“, „Augstein“ , „Walser“

    …der hoddem oohstännich änner ins Näscht geleggd!
    …vielleicht ist er auch nur in die „Venusfalle“ getappt.

    Mir wird sieder so anders.

    int 8. Oktober 2018 at 08:07
    wieder

    Wenn man das so anschaut und den Inhalt auf sich wirken lässt, denkt man, der ist entweder besoffen oder irre!

  88. reya- 8. Oktober 2018 at 08:38

    @ int 8. Oktober 2018 at 08:14

    Gerade Du willst mich korrigieren, das ist ja lachhaft. Du postest doch 5 x immer unzusammenhängend hintereinander deine wirren Korrekturen?!
    Ich komme aus Süddeutschland, da sagt man in manchen Gegenden landläufig Geschribbsel.
    Dialekt, Mundart du Hirni.
    __________________________________

    Wer will wen korrigieren?
    :mrgreen:
    „“Gerade die Juden“, „Gerade Du““
    Wer versucht, durch Argumente („du Hirni“j zu überzeugen?
    …auch ein Argument… 😐
    …doch, wenn ich mir´s recht überlege…

    Ich sehe, was in Libyen, was in Syrien, was anderswo geschieht, geschah.

    Im Übrigen:
    Für Deine Äußerungen kann ich keine Verantwortung übernehmen,
    das ist Deine Sache.

  89. Freya- 8. Oktober 2018 at 08:57

    @ int 8. Oktober 2018 at 08:49

    Du gehörst wahrlich in die Klapse.
    ____________________________________

    Das ist ein Argument.
    Danke.
    Aber so sehr hättest Du dich nicht offenbaren müssen.

  90. Lächerlich, Meinungsfreiheit gibt es nur solange man die „richtige“ Meinung hat!

    Im Friedrichsstadtpalast in Berlin bspw. möchte man keine AfD-Wähler und deren Geld haben. Diese dürfen sogar die Karten gebührenfrei zurück geben!- super Meinungsfreiheit!

    Meine Kids fahren normal jedes Jahr im Dezember mit der Schule zur kinderrevue dort hin- seit letztem Jahr gehen sie allerdings nicht mehr mit, 36 Euro pro Kind kann ich auch anders ausgeben.

  91. Demonizer 7. Oktober 2018 at 22:28

    In Kandel hat die SAntifa gestern wieder ungestört die Frauendemo Kandel behindern dürfen und Busse aufgehalten.


    Wir sollten die Antifa konsequent als das bezeichnen, was sie tatsächlich ist:
    Eine kriminelle und terroristische Organisation.

    Terroristen, die Andersdenkende verfolgen, bedrohen und zu Schaden bringen
    Terroristen, die jedes Jahr zum 1. Mai randalierend und marodierend durch unsere Städte ziehen
    Terroristen von G20
    Terroristen, die als Söldner im Syrienkrieg Menschen abschlachten

  92. Diese Ataman entlarvt sich doch selbst.

    Man braucht nur ihr Geschreibsel mit der Realität vergleichen.

    Entweder ist die total durchtrieben oder die lebt in einer Blase,
    ganz weit,weit weg, wahrscheinlich auf dem Mond.

  93. Freya-
    8. Oktober 2018 at 07:33

    Echte Türken sind Nationalsozialisten,…

    Nicht ganz. Die Türken, die Sie meinen sind NATIONALISTEN – ohne Sozialismus.

  94. Freya- 8. Oktober 2018 at 08:41

    „Wenn man das so anschaut und den Inhalt auf sich wirken lässt, denkt man, der ist entweder besoffen oder irre!“
    ________________________________________

    Beides!
    :mrgreen:

    Freya-,
    du solltest dich nicht mit Idioten aufhalten,
    sondern an deinen Auftrag denken.
    Alles Andere kostet nur unnötig Zeit.

  95. @ eigenvalue 8. Oktober 2018 at 09:49
    Freya-
    8. Oktober 2018 at 07:33

    Echte Türken sind Nationalsozialisten,…

    Nicht ganz. Die Türken, die Sie meinen sind NATIONALISTEN – ohne Sozialismus.

    Ist Erdowahn ein Faschist oder nicht ? 🙂

    Faschismus war und ist immer links.
    Demzufolge sind Türken NationalSOZIALISTEN.

    Oder meinen Sie wirklich die Grauen Wölfe und die Moslembruderschaft seien rechtskonservativ? lol

  96. Hallo Akif, du hastnwiederbeinmal,den Nagel,auf d n Kopf getroffen!ich hoffe, Sie verzeihen. Kr das „Du“, denn ich würde Sie gern einmal bei einer Lesung selbst antreffen!
    Die vermeintliche „Meinungsfreiheit“ in Schland und die angeblich so gefährliche „Terrorzelle“ mit Luftgewehr wie die RAF sind dermaßen lächerlich – wenn es denn nicht so ernst wäre!
    Die mediale Vernichtung durch die Staats- und privaten Medien, die Ausgrenzung aus Veranstaltugnen und Gaststätten, die körperlichen Angriffe durch die SAntifa usw. Sind Folgen der „falschen Meinung“ und werden von der Merkelherrschaft gnadenlos verfolgt! Ansonsten darf man aber alles sagen! Gröhl!

  97. Haremhab 7. Oktober 2018 at 22:31
    „CDU-Vorsitz: Schäuble glaubt an Merkels Wiederwahl “

    In der Haut der „Nichmerkelbefürworter“ in der CDU möchte ich jetzt nicht stecken: gegen das, was Schäuble und seine Vollstrecker (wahrscheinlich ) im Auftrag von Merkel jetzt gegen die auffahren werden, waren Kauder’s Fraktions-Zwangs-Maßnahmen, unter richtigen Demokraten auch als Fraktions-Disziplin bekannt, noch ein Kindergeburtstag.

  98. Dieses absolute Konzentrat der Türkin, destilliert aus dem linksgrünroten toxischen Sumpf, verdient es, unverdünnt der Nachwelt in Gänze erhalten zu bleiben – aber aufbewahrt mit den selben Vorsichtsmaßnahmen, mit denen heutzutage Pockenviren gelagert werden. Und mit dem selben Zweck: Wenn in der Zukunft doch noch einmal diese politische Pest ausbricht, daß dann aus solchem Dreck vielleicht rechtzeitiger als heutzutage wirksame Abwehrstoffe geschaffen werden können!

  99. Unvergleichlich und unnachahmbar Akif Pirincci.Ganz große Klasse !!!Ein Satiriker und Ironiker wie ihn Deutschland schon lange nicht mehr hatte!.

    OT
    Landtagswahlen am 14.10.in Bayern
    Vermischtes aus der WELT DER GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN und die Sicherheitslage

    Für K.Schulze, die FRUSTRIERTE, wird die innere Sicherheit in Bayern durch “ furchtbare terroristische Anschläge “ verursacht. Das Adjektiv “ islamisch “ wird bewußt weggelassen.
    Als weitere Faktoren führt die zunehmende Anzahl der Wühnungseinbrüche und, jetzt wird es besonders spannend, den “ alltäglichen RASSISMUS “ an.

    Was nun “ alltäglicher Rassismus“ für K.Schulze sein sein soll, wird leider von ihr nicht näher erläutert.Aber vielleicht geht sie davon aus, dass jeder von uns sich von Annette Kahane über den “ alltäglichen Rassismus “ in Bayern aufklären läßt.

    GRÜNE LINKSEXTREMISTEN und das TEMPOLIMIT
    Um die Klimaziele Deutschlands zu erreichen, fordern die GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN Tempo 80 auf Autobahnen und Tempo 30 generell im Ortsgebiet. Als besonderen verkehrspolitishen Intelligenzbeweis fordern die GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN auch das Fahren ohne Licht bei Nacht. Leider kein Aprilscherz.
    In den von den GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN mitregierten Bundesländern soll das Ganze so schnell wie möglich starten.

    GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN und IHRE WOHNUNGSPOLITIK
    Robert Habeck und der Eingriff in Eigentümeerrechte.Dieser CHEF-LINKSEXTREMIST der GRÜNEN will Besitzer von Brachflächen zum Bauen verpflichten. Um den Mietwucher zu stoppen, sei ein umfassendes Paket nötig: “ Die Mietpreisbremse muß drastisch verschärft werden. Was die große Koalition hier vorschlägt, ist viel zu wenig „.
    R.Habeck verlangt auch die Altmietvertäge einzubeziehen und nicht nur die Neumietverträge der vergangenen vier Jahre.“ Auch sollten bei Neumieten nicht 10% Erhöhung erlaubt sein, sondern nur 5% Prozent „, so R.Habeck.Aber ja Herr R.Habeck, dann werden die Deutschem auf den Strassen und Wiesen wohnen, und Muslemanen ziehen in die ehemaligen Mietwohnungen der Deutschen ein Warum nicht ???

    Die GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN und ihre Landwirtschaftspolitik
    R.Künast und die BSE-Hysterie in Deutschland
    Renate Künast war zwischen 2001 und 2005 Bundesministerin für Landwirtshaft und Verbraucherschutz.November 200 war die erste deutsche BSE-KUH aufgtaucht.

    Medial durch die taz vorbereitet, ließ R.Künast als Bundesministerin 500.00 Kühe, also 1/2 Million, als Sondermüll verbrennen – auf den bloßen Verdacht hin, sie seien infiziert.
    Durch die taz und Berliner Kurier wurde eine Panik angefacht, die den Rindfleischabsatz um bis zu 50% absacken ließ.

    Die BSE_HSYRERIE wurde von den GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN geschürt und mächtig angefacht. Statt Wahrheit in den Tatsachen zu suchen, bemühte Renate Künast ausschließlich die MORAL.

  100. OT
    Landtagswahlen am 14.10.2018 in Bayern
    Die GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN und ihr BILDUNGSGRAD und ihre Wählerschaft

    Die heutige grün-extremistischen Funktionärsebene ist von Halbgebildeten Schul -und Uniabbrechern durchsetzt und sie bestimmen, wo es lang geht.Außer Antifa, haben sie nichts gelernt.

    In der Wählerschicht der GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN dominieren dagegen Leute, die es zu etwas gebracht haben- die sogenannte BIONADE – BOURGEOISIE.Gealterte Besserverdienende, die sich ihre Ideale leisten können.

    2012 analysierte Franz Walter vom Göttinger Institut für Demokratieforschung die GRÜNEN: “ Die Zeit ist längst passe´,in der man GRÜNE mit antibürgerlich, provozierend, gegenkulturell, systemskeptisch kapatalismuskritisch ,kurz: als eine wie immer immer geartete linke Kampftruppe randständiger Oppositionsbewegungen charakterisieren könnte „.Ein vernichtendes Urteil.
    Die GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN sind spießig, kleinbürgerlich bis in die Zehenspitzen und rückwärts gewandt, Stichwort: technikfeindlich und autofeindlich !!!.

    “ Seit Gründung der GRÜNEN hat sich das Alter ihrer Wählerschaft geändert. Von 80% ist der Anteil der unter 35-jährigen auf 10% gesunken“, schreibt Frank Decker von BpB in seiner Studie “ Wahlergebnisse und Wählerschaft der GRÜNEN „. Zudem habe sich die soziale Zusammensetzung geändert. “ Die Wähler der GRÜNEN-Partei haben überdurchschnittlich hohe Einkommen und sind vornehmlich im Dienstleistungs – und Bildungsbereich beschäftigt“. Die Hochburgen der GRÜNEN-Partei liegen in den Verwaltungszentren im Westen und in den Universitätsstädten.

  101. OT
    Landtagswahlen am 14.10.2018 in Bayern
    Die GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN und IHR MULTI-KULTI-WAHN

    Die Idee, Deutschland in ein Einwanderungsland umzugestalten, stammt ursprünglich von der SPD.
    Der erste Ausländerbeauftragte der sozialliberalen Koalitiion, Heinz Kühn, legte 1979 ein nach ihm benanntes Memorandum ( Kühn – Memorandum ) vor. Nachfolgend der LINK zu diesem Moemorandum.
    http://www.migration-online.de/data/khnmemorandum_1.pdf

    Darin stehen Forderungen nach Mehrsprachigkeit, “ religiöse Unterweisung “ und Staatsbürgerschaft für Ausländerkinder, was sich damals auf die sogenannten GASTARBEITER bezogen hat.H.Kühn hat damit den politisch gewollten Abschied von Deutschland als Land der Deutschen vorweggenommen.

    Nur der Regeirungswechsel in Bonn 1982 verhinderte die Umsetzung. Etwa Mitte der 1990er Jahre ist KÜHNS VISION bei den linken Gruppen und vor allem den GRÜNEN wieder aufgetaucht. Im Jahr 2000 legten Renate Künast, Claudia Roth und Cem Özdemir, Kerstin Müller, Petra Hanf und M.-L.Beck ein Postionspapier “ Einwanderung gestalten – Asylrecht sichern – Integration fördern “ vor, woraus die SPÄTEN GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN “ höhere Schutzstandards bei der Asylprüfung „, leichteren Familiennachzug – ohne Sprachtests im Herkunftsland “ und natürlich “ mehr politische Teilhabemöglichkeiten, etwa über die Zulassung des Kommunalwahlrechts für MigrantInnen „, eine Forderung aus dem KÜHN – MEMORANDUM.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/einwanderungspolitik-ein-denkanstoss-der-

    Überhaupt leiden die GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN an neurologischen Störungen, vor allem an Halluzinationen. Eigene Wünsche werden fast gebetsmühlenartig als Realitäten bezeichnet um die angeblichen Konsequenzen daraus anzunehmen.
    “ Wir haben eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, ob es einem gefällt oder nicht „, behauptete Claudia Roth im November 2004.

    Teile der GRÜNEN LINKSEXTREMISTEN identifizieren sich in einer Art politischen Masochismus`regelrecht mit Migranten. Die Wirtschaftssenatorin von Berlin Ramona Pop bezeichnete sich in einer Paralamentsrede zum islamischen Zuckerfest bereits als Migrantin, obwohl ihre Familie zu den Banater Schwaben gehört, also einer deutschen Minderheit in Rumänien.

    Claudia Roth hat mit dem “ radikalen Islam “ offenbar wenig Probleme. Im Mai 2016 trat sie in der DAR-ASSALAM.Moschee in Berlin-Neukölln auf. Dass zu den Gastrednern dieser Moschee immer wieder Islamisten und Salafisten gehören, schien die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth nicht zu stören.

Comments are closed.