Print Friendly, PDF & Email

Von AKIF PIRINCCI | Am 10. und 11. Dezember 2018 soll in Marrakesch ein für die gesamte Menschheit epochales Ereignis stattfinden: der “Globale Migrationspakt”, der “Vertrag für die sichere, geordnete und reguläre Migration”, soll von über 190 UNO-Mitgliedern, darunter Deutschland, mit großem Tamtam unterzeichnet werden. Es sei angeblich kein verbindlicher Vertrag, sondern besäße nur einen Bekenntnischarakter. “Eine Absichtserklärung, mehr nicht” wird umso nachdrücklicher verlautbart, je mehr ungeheuerliche Details der Quasi-Verpflichtung auf den letzten Metern ans Tageslicht sickern. Komisch mutet es allerdings schon an, weshalb man sich zu etwas bekennt, was man eh nicht einzuhalten gedenkt.

Zwei Dinge stehen diesbezüglich bereits fest.

1. Genauso wie bei den einstigen Nicht-so-ernst-gemeint-Verträgen zwischen der EU und den einzelnen Mitgliedsstaaten, welche sich binnen Monaten nach ihrer Unterzeichnung als derart ernst entpuppten, daß sogar die jeweiligen nationalen Rechtsprechungen zugunsten der Schizoscheiße von anonymen Justizbürokraten vom Arsch der Welt ruckzuck pulverisiert wurden, so wird auch dieser von Hottentotten, Buschnegern und Koran-Irren ausgedachte Reparationsvertrag wegen nix nach seiner Unterzeichnung unverzüglich mit allen katastrophalen Konsequenzen in Kraft treten. Die Bekenntnis- und Absichtslüge ist nichts weiter als eine Lüge, um das Volk, wenn es denn tatsächlich davon erführe, wonach es dank des ohrenbetäubenden Schweigens der grün-links versifften Medien hierzulande nicht aussieht, zu täuschen und ruhigzustellen.

2. Der Pakt wird in den folgenden Jahren dafür sorgen, daß Europa, vornehmlich aber Deutschland mit Hunderten Millionen von Analphabeten, Unzivilisierten, Blöden und Doofen, Soziopathen, Berufsfaulenzern, Kulturlosen, Gewohnheitsmördern, Schmarotzerexistenzen, Sex-Irren, Frauenverächtern, Nonstop-Vergewaltigern, Kinderfickern und Kaputten zugeschissen wird. So brachial, daß die Invasion von 2015 einem Furz in einem Orkan gleichkommt. Aber gemach.

Interessant zu wissen ist zunächst einmal, welche überflüssigen Drecksstaaten, die der als sakrosankt geltenden und den Menschenrechten bis zum Gutschein für einen Puffbesuch verpflichteten UN angehören und sie sogar dominieren. Diese haben nämlich den verbrecherischen Migrationspakt initiiert, vermutlich über Handzeichen, weil selbst ihre Spitzenbeamten in dem Kackverein kaum Lesen und Schreiben können. Selbstverständlich befinden sich fast sämtliche failed states Afrikas darunter, wo sich die Leute bei ihrem irren Kindermach-Tempo vermutlich bald gegenseitig auffressen müssen, um nicht zu verhungern. Aber auch solche Oasen der Menschenrechte wie Ägypten, wo 92 Prozent der Frauen genitalverstümmelt sind. Hat die UNO dort die abgesäbelten Kitzler, Schamlippen und zugenähten Vulven bereits rückoperieren lassen, so daß sie keine anderen Sorgen mehr umtreibt, als uns diese Bestien zu schicken? Eritrea ist ebenfalls so ein UN-Mustermitglied, dessen Bevölkerung zu einem Viertel als geistesgestört gilt. Jemen, dessen durchschnittlicher Volks-IQ 70 beträgt, also ein Wert, bei dessen Feststellung man hierzulande Anspruch auf einen Betreuer hat, und dessen Wirtschaftsleistung ausschließlich aus ganztags Kokablätter-Kauen und Kacken besteht, entscheidet ebenso über dieses Migrations-Dingens.

Dann natürlich der gesamte Islam-Gürtel. Angefangen mit Saudi-Arabien, das – wirklich wahr und ohne Scheiß – aktuell die UN-Kommission für Frauenrechte leitet, vermutlich deshalb, weil Frauen dort inzwischen dieselben Rechte wie Kamele genießen dürfen. Iran darf selbstverständlich ebenfalls nicht fehlen, ein Land, in dem Frauen auf, äh nee, unter Steinen gebetet werden und Homos das Fliegen lernen, lediglich verbunden mit einem Sicherheitsseil an einem Baukran. Selbst das schönste Kinderficker-Land der Welt Afghanistan und Kuwait, wo Gastarbeiter-Sklaven so viel Menschenrechte besitzen wie Scheißhausratten, bekennen sich zu den UN-Statuten. Wer da nicht lacht, der ist schon tot, wahrscheinlich erschlagen von einem Nigerianer, weil man ihm am Kottbusser Tor das Handy nicht schnell genug vermacht hat und dessen Heimat selbstredend auch ein ganz doller UN-Fan ist.

Der Globalen Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration 

All diese Arschloch-Menschen bei der UNO, die sich ansonsten hauptberuflich und extrem eifrig mit Verurteilungsresolutionen gegen Israel beschäftigen, da dort die einzigen schlauen und vernünftigen Menschen inmitten ihrer Müllhalde-Regionen leben, haben also jetzt den “Globalen Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration” ausgeheckt, der Europa in die Steinzeit prügeln und echte Europäer weißer Hautfarbe zu Arbeitssklaven für Minderbemittelte, Vergewaltigungsfutter, Intensivstation-Patienten, Heimatlosen und Harfe-Spielern im Himmel machen soll. Und unsere Drecksregierung wird ihn in knapp eineinhalb Monaten unterschreiben und dann schnell Punkt für Punkt abarbeiten. Hier das aus dem Englischen übersetzte Original.

Nun ist der Text bewußt sehr sperrig gehalten, damit der Leser die Halunkereien darin nicht sofort als solche erkennt. In Nebensätzen verstecken sich Aussagen, die viel brisanter sind als die in den Hauptsätzen. Auch strotzt die Scheiße so arg vor Widersprüchen und Schwachsinniaden, daß man den Eindruck erhält, als wäre sie von Halbaffen ausgedacht worden. Ich werde nicht auf jeden Punkt eingehen, sondern je nach Auffälligkeit einzelne Perlen aus dem Besiegelungsdokument des europäischen, insbesondere des deutschen Volkstodes herauspicken. Doch alles in allem kann man resümieren, daß der Zweck der Übung darin besteht, die europäische weiße Rasse mit allen Mitteln zu negroidisieren, den Kontinent, wiederum hier verstärkt Deutschland bis zum letzten Cent auszuplündern und darin den Islam als die alles beherrschende totalitäre Ideologie zu inthronisieren.

Erzählt hier keinen Scheiß

(Präambel) 1. Dieser Globale Pakt beruht auf den Zielen und Grundsätzen der Charta der Vereinten Nationen.

Lüge! In der Charta der Vereinten Nationen wird Völkermord unter dem Artikel II unter anderem in den Punkten c, d und e wie folgt beschrieben: “Vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen / Verhängung von Maßnahmen, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind / gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe”. Und “Es macht sich also schon jemand des Völkermordes schuldig, der lediglich beabsichtigt, also den Vorsatz hat, eine Menschengruppe zu vernichten. Ist eine der Taten von Artikel II a bis e der Konvention tatsächlich durchgeführt worden in Vernichtungsabsicht, dann ist es unerheblich, ob oder wie viele Mitglieder der Gruppe wirklich vernichtet worden sind.”

Es ist glasklar abzusehen, daß die Massenmigration in der Dimension von zig Millionen Kulturfremder wie es der Pakt vorsieht in ein dichtbesiedeltes Land wie Deutschland mit begrenzten Ressourcen zwangsläufig eine “körperliche Zerstörung ganz oder teilweise” des indigenen Volkes zur Folge haben wird. Zum Teil geschieht dies heute schon ohne ganz “Pakt” und steigert sich tagtäglich, indem Deutsche von keinem geringen Teil nämlicher Invasoren täglich abgeschlachtet und vergewaltigt werden. Auch wird es dadurch sehr wohl zu einer “Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe” kommen. Das Unvermögen der meisten Migranten zur Wohlstandsschaffung und Selbstversorgung wird die ausländerbesoffene Regierung dazu zwingen, das Minus über Erhöhung von Steuern und Abgaben und durch direkte und indirekte Konfiszierung von Vermögen der Indigenen zu kompensieren, so daß diese wenige bis gar keine Kinder mehr in die Welt setzen werden. Und schließlich findet doch eine “gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe” statt, da ja keine rein deutsche Schulen und Bildungsanstalten existieren, im Gegenteil, ausländische Kinder schon heute sich qua Masse anschicken, die kommenden Generationen zu übernehmen. Völkermord kann man auch über Bande spielen. Also erzähl hier keinen Scheiß, UNO!

8. … Migration war schon immer Teil der Menschheitsgeschichte, und wir erkennen an, dass sie in unserer globalisierten Welt eine Quelle des Wohlstands, der Innovation und der nachhaltigen Entwicklung darstellt und dass diese positiven Auswirkungen durch eine besser gesteuerte Migrationspolitik optimiert werden können.

Wieder gelogen! Zu 95 Prozent beruhte die Migration in der Menschheitsgeschichte auf bestialische Gewalt, Vertreibung und den auf dem Fuß folgenden Genozid. Die Konstantinopeler haben bestimmt vor Begeisterung “positiv” gejauchzt, als die Osmanen ihr Territorium einnahmen, ihre Frauen massenvergewaltigten, ihre Babys aufspießten und ihre Männer erst tagelang folterten und dann köpften. Und die Indianer Nord- und Südamerikas kriegten sich mit Sicherheit vor Freude gar nicht mehr ein, als die Weißen sich mal so eben ihre Kontinente unter den Nagel rissen, diese besiedelten, die Ureinwohner bis auf einen kleinen Rest ausmerzten und zu von Krankheiten befallenen Alkoholikern und Pennern machten.

„Eine Quelle des Wohlstands, der Innovation und der nachhaltigen Entwicklung“

Die moderne Form der Migration beruhte dagegen auf strenge Menschenauslese nach dem Viehmarkt-Prinzip und keineswegs auf Lockrufe zur Einwanderung in die leckeren Sozialsysteme des Westens nach dem Motto “Wer hat noch nicht, wer will nochmal?” Daß die Migration in der heutigen Form und auf Europa bezogen “eine Quelle des Wohlstands, der Innovation und der nachhaltigen Entwicklung darstellt”, haben sich die Volltrottel von der UN wohl bei ihrem gemeinsamen Puff-Ausflug gegenseitig als Witz erzählt, und der Humorloseste unter ihnen hat diesen Witz für voll genommen und so in den Deppen-Pakt reingeschrieben. Im Gegenteil, die größte Bedrohung für Europa und wiedermals vor allen Dingen für Deutschland ist zur Zeit die bereits vollzogene und unablässig weiterhin erfolgende Migration von Ungebildeten, Niedrig-Intelligenzlern, Gewaltaffinen und in nicht minder Zahl Mohammed-Kult-Anhängern, welche mit der Moderne nicht kompatibel sind und auch niemals sein werden. Abgesehen von dem kleinen Detail, daß ihre Unterhaltung uns bald den kompletten Staatsetat kosten wird.

10. … Wir haben gelernt, dass Migration ein bestimmendes Merkmal unserer globalisierten Welt ist, Gesellschaften innerhalb aller Regionen und über sie hinaus verbindet und alle unsere Länder zu Herkunfts-, Transit- und Zielländern macht.

Aha, wenn also ein deutscher Ingenieur nach Kanada auswandert und dort seinen Lebensunterhalt und den seiner Familie mit eigener Leistung bestreitet, ist es das Gleiche wie wenn ein afghanischer Analphabet sich nach Deutschland reinmogelt und auf Lebenszeit vom deutschen Steuergeld lebt, weil dieser Akt ja “alle unsere Länder zu Herkunfts-, Transit- und Zielländern macht”? Nach dieser Logik kann man auch 6-jährige ficken, weil Loch ist Loch. Ach, das sehen einige Migranten tatsächlich so …

Beim Wort genommen.. 

13. … Wir müssen für Staaten, Gemeinschaften und Migranten gleichermaßen mehr Planbarkeit und Rechtssicherheit schaffen. Zu diesem Zweck verpflichten wir uns, eine sichere, geordnete und reguläre Migration zum Wohle aller zu erleichtern und zu gewährleisten.

Okay, dann wollen wir dich mal beim Wort nehmen, UNO: Hiesige Hartz-IV-Empfänger und ähnliche Prekäre beschließen eines Tages, nach Saudi-Arabien und nach Katar zu migrieren, weil diese Länder ja a) sehr reich (Bruttoinlandsprodukt von 124.529 US-Dollar pro Kopf) und b) beide UN-Mitglieder sind, die den Pakt bestimmt unterschreiben werden. Es versteht sich von selbst, daß sowohl die Saudis als auch die Katarer diesen Leuten erstmal menschenwürdige Unterkünfte, Versorgung mit Nahrung und Kleidung und überhaupt alles Nötige auf dem dort vorherrschenden Niveau bereitstellen müssen. Es kann ein bißchen dauern bis Kevin und Chantalle sich akklimatisiert haben, erst recht auf dem Arbeitsmarkt, denn “Hauptschulabbrecher” ist ja kein richtiger Beruf. Zudem muß eine gigantische Migrationsindustrie erschaffen werden, die den Neuankömmlingen von Dolmetscher bis Betreuer jeden Wunsch von den Augen abliest. Vorsichtshalber sollte man dort, sagen wir mal, 1000 Kirchen bauen, denn auch wenn diese Sorte deutscher Migranten eher einen Gott namens “Krombacher” anbetet, so ist es nicht ausgeschlossen, daß einige unter ihnen sich wegen eines Wüsten-Kollers ganz nostalgisch nach heimatlichen Orten der Besinnung zurücksehnen und eine anständige Messe zu Gemüte führen möchten. Überhaupt muß die saudische und katarianische Regierung alles Erdenkliche dafür tun, daß die Kultur der Migranten unangetastet bleibt und Pflege durch den Aufnahmestaat erfährt, koste es was wolle. Ach, ganz wichtig: Auch wenn sich die deutschen Migranten am Ende sowohl finanziell als auch bereicherungsmäßig als Flop, wenn nicht sogar als Katastrophe entpuppen sollten, darf Saudi-Arabien und Katar nur mit den Schultern zucken und die ganze Bagage trotzdem bei sich behalten.

Für wie realistisch hältst du diese Vision, die ja eigentlich deine Vision ist, UNO? Für nicht so realistisch? Warum schwafelst du dann aber pausenlos von Migration und machst eine Wissenschaft daraus, wo es doch in Wahrheit ausschließlich um das Abwerfen von überflüssigem Menschenballastes irre gewordener “Shithole Countries” muselmanischer und afrikanischer Fasson zu unserem Nachteil geht? Hältst du uns für blöd? Nein, das tust du nicht. Du hast nur die Gewißheit, daß unsere ihr eigenes Volk hassenden Dreckspolitiker dämonisch genug sind, die Scheiße gegen aller Widerstände durchziehen werden.

Alle Macht der UNO

15. … i) Gesamtregierungsansatz. Der Globale Pakt trägt dem Umstand Rechnung, dass Migration eine multidimensionale Realität darstellt, die nicht von einem Regierungsressort allein behandelt werden kann. Die Erarbeitung und Umsetzung wirksamer migrationspolitischer Maßnahmen und Verfahren erfordert einen Gesamtregierungsansatz, der eine horizontale und vertikale Politikkohärenz quer über alle staatlichen Bereiche und Ebenen hinweg gewährleistet.

Mit anderen Worten, die UNO bestimmt ab jetzt, wieviele Millionen in unser Land einfallen dürfen. Arsch offen oder was?! Der Grund, weshalb zig Millionen Neger und Moslems sich unbedingt zu uns nach Europa retten müssen, wird uns ein paar Sätze weiter trickreich und immer und immer wieder um die Ohren gehauen: Klimawandel! Den Analphabeten dieser Welt wird es einfach zu warm in ihren Ländern, weshalb sie hier einer lebenslangen Hartz-IV-Dusche bedürfen. Dieser Klimawandel ist auch ein richtiges Arschloch, denn offenkundig verschont er Israel und die blühenden südafrikanischen Farmen, deren weiße Besitzer aktuell massenhaft von klimageschädigten Schwarzen massakriert werden. Ja, auch Wetterphänomene können böse Menschen sein.

Keine einzige Zeile über Überbevölkerung und religiösem Wahn. Nein, in diesen Abteilungen läuft alles prima, und wenn ein Afro-Frau bis zu 5 Kinder im Leben bekommt und ein Moslem sich den ganzen Tag damit beschäftigt, ob sein Nachbar auch in die richtige Richtung betet, anstatt in die Hände zu spucken, dann ist das die normalste Sache der Welt. Da fragt man sich, warum man unbedingt geistig behindert sein muß, um bei der UNO eine Anstellung zu bekommen.

Im “Ziel 11” wird schließlich die Katze endgültig aus dem Sack gelassen. Die Überschrift “Integriertes, sicheres und koordiniertes Grenzmanagement” (Seite 18) soll sich nach hammerhartem Grenzschutz anhören, meint aber das exakte Gegenteil. Unter den Punkten a bis g wird mittels allerlei Phrasen wie “Menschenrechtsnormen”, “Verfahren zur Prävention von Familientrennungen”, “völkerrechtlichen Verpflichtungen” usw. haargenau und “nichtdiskriminierend, geschlechtersensibel und kindergerecht” erklärt, weshalb die Abweisung von Migranten an der Grenze nicht möglich, erwünscht, kurz verboten ist. Nach dem Motto “Jeder Jeck ist anders” überreicht man dem Eindringling damit eine reiche Palette an Argumenten, die in jede erdenkliche Lebenslage paßt und von denen er sich jeweils eine aussuchen kann, um seine Einreise ins Wunschland, also Deutschland zu erzwingen.

Mit der gleichen Methode wird beim “Ziel 15” für das einheimische Volk ein ausbruchsicherer Käfig mit dem Namen “Gewährleistung des Zugangs von Migranten zu Grundleistungen” (Seite 21) gebaut, in dem es den lieben langen Tag für das Wohlergehen der armen Migranten schuften darf, selbst wenn dieser vermögend ist. Zum Beispiel derweise:

Wir werden … den gesundheitlichen Bedürfnissen von Migranten im Rahmen der nationalen und lokalen Gesundheitspolitik und -planung Rechnung tragen, indem beispielsweise die Kapazitäten für die Leistungserbringung verstärkt werden, ein bezahlbarer und nichtdiskriminierender Zugang gefördert wird, Kommunikationshindernisse abgebaut werden und die Leistungserbringer im Gesundheitswesen in kultureller Sensibilität geschult werden, um die körperliche und geistig-seelische Gesundheit von Migranten und Gemeinschaften allgemein zu fördern, einschließlich unter Berücksichtigung der einschlägigen Empfehlungen des von der Weltgesundheitsorganisation entwickelten Framework of Priorities and Guiding Principles to Promote the Health of Refugees and Migrants (Rahmen der Prioritäten und Leitprinzipien zur Förderung der Gesundheit von Flüchtlingen und Migranten).

Bedeutet: 1. Noch mehr Kohle für die Migrantengesundheit. 2. Jedem Migrantenpatienten muß ein Dolmetscher zur Seite gestellt werden. 3. Migrantenfrauen dürfen nur von Ärztinnen behandelt werden und männliche Migranten nur von Ärzten (kulturelle Sensibilität). 4. Die “geistig-seelische Gesundheit von Migranten” muß permanent von Psychologen überwacht werden, am besten mit der Diagnose “Arbeitsunfähig”. 5. Alles für lau. 6. Für jede erdenkliche Erkrankung bei Einheimischen ist Aspirin zu verschreiben. 7. Auch UNO-Mitarbeitern, wenn sie an Darm- und Gebärmutterhalskrebs erkranken. 8. Worüber ich nicht traurig wäre.

Beim “Ziel 17” hat man auch an die eventuellen Kritiker dieses migrantenösen Wahns gedacht. Sie sollen alles sagen dürfen, nur nicht etwas gegen die Eroberung, Kolonisierung und Ausplünderung ihrer Heimat durch Migranten. Sonst soll es Haue geben, aber heftig. Unter “Beseitigung aller Formen der Diskriminierung und Förderung eines auf nachweisbaren Fakten beruhenden öffentlichen Diskurses zur Gestaltung der Wahrnehmung von Migration” (Seite 23) unter Punkt a) heißt es:

“Rechtsvorschriften erlassen, umsetzen oder aufrechterhalten, die Hassstraftaten und schwerere Hassstraftaten, die sich gegen Migranten richten, unter Strafe stellen, und Strafverfolgungs- und andere Beamte darin schulen, solche Straftaten und andere Gewalttaten, die sich gegen Migranten richten, zu erkennen, zu verhindern und darauf zu reagieren sowie den Opfern medizinische, rechtliche und psychosoziale Hilfe zu leisten.”

Was das bedeuten soll, ist schwer zu verstehen. Die deutsche Justiz und der Verfassungsschutz beschäftigen sich mit nix anderem mehr, geschweige denn der mediale Mainstream. Sie sind ganztags ausgelastet damit, auch den unwichtigsten Hanswurst, der auf Facebook den Spruch “Ausländer raus!” geliked hat, zu stellen und wegen Volksverhetzung vors Gericht zu zerren.

Und wie ist es mit Haßstraftaten, die sich gegen Einheimische richten? Gerade kürzlich wurde eine deutsche Studentin in Freiburg von 15 migrantischen Ballastexistenzen zum arabischen Spermasilo umfunktioniert, also ohne daß sie vorher verlangt hätte “Fickt mich zum Krüppel”, jedenfalls nicht unter Zuhilfenahme eines staatlich alimentierten Dolmetschers, was sich für die Täter vor Gericht bestimmt strafmildernd auswirken wird. Okay, das war jetzt kein Haßverbrechen, sondern ein simpler Pumpvorgang. Mit Haß hatte das gar nix zu tun, eher mit Liebe. Ich finde allerdings im Globalen Pakt nichts dazu, bis auf diesen einen in der Tat unglaublichen Satz:

Freiheitsentziehung bei Migranten nur als letztes Mittel und Bemühung um Alternativen.

Vielleicht könnte man als Alternative Weiße-Fotzen-ficken-bis-sie-bluten-egal in Betracht ziehen, wogegen die Gefickte die Strafzettel für ihr falsch geparktes Auto nach ihrem Krankenhausaufenthalt trotzdem bezahlen muß. Das heißt, wenn sie es überlebt hat.

Geht aber weiter – aber recht komödiantisch:

Wir verpflichten uns ferner, in Partnerschaft mit allen Teilen der Gesellschaft einen offenen und auf nachweisbaren Fakten beruhenden öffentlichen Diskurs zu fördern, der zu einer realistischeren, humaneren und konstruktiveren Wahrnehmung von Migration und Migranten führt. Wir verpflichten uns außerdem, im Einklang mit dem Völkerrecht das Recht der freien Meinungsäußerung zu schützen, in der Erkenntnis, dass eine offene und freie Debatte zu einem umfassenden Verständnis aller Aspekte der Migration beiträgt.

Ich habe da mal eine Frage: Was ist, wenn der auf “nachweisbaren Fakten beruhende öffentliche Diskurs” nicht zu “einer realistischeren, humaneren und konstruktiveren Wahrnehmung von Migration und Migranten” führt? Was ist, wenn die “Erkenntnis” nicht zum “umfassenden Verständnis aller Aspekte der Migration beiträgt”? Was ist, wenn sich das Gegenteil bewahrheitet? Ich meine, soll das eine ergebnisoffene Diskussion werden oder so ein Gut-daß-wir-darüber-gesprochen-haben-Ding? Was passiert, wenn die “nachweisbaren Fakten” sagen, daß Migration in der im Pakt dargelegten Form scheiße ist? Müssen die Migranten dann alle raus? Es ist zum Kringeln, daß diese studierten Blödmänner und Blödfrauen von der UNO nicht einmal rhetorisch in der Lage sind, ihre verbrecherischen Absichten mit cleverer Wortakrobatik zu verschleiern. Laßt mich mal ran, ihr Nieten, dann klappt`s auch mit der Brachialmigration. Und ich habe nur einen Hauptschulabschluß!

Gut, “Ziel 18” soll uns nicht weiter interessieren. Da geht es darum, die Migranten auch ordentlich auszubilden und so. Bekanntlich kommen aber nach Deutschland nur Fachkräfte, insbesondere nach Freiburg. Doch “Ziel 19” und “Ziel 20” verdienen unsere Aufmerksamkeit.

Wir werden … e) gezielte Förderprogramme und Finanzprodukte entwickeln, die Investitionen und die unternehmerische Betätigung von Migranten und der Diaspora erleichtern, unter anderem durch administrative und rechtliche Unterstützung bei der Unternehmensgründung, Gewährung von Startkapital-Zuschüssen, Auflage von Diaspora-Anleihen, Diaspora-Entwicklungsfonds und Investitionsfonds und die Veranstaltung spezieller Handelsmessen … (Ziel 20) Wir werden … a) einen Fahrplan erstellen, um bis 2030 im Einklang mit Ziel 10.c der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung die Transaktionskosten für Rücküberweisungen von Migranten auf weniger als 3 Prozent zu senken und Überweisungskorridore mit Kosten von über 5 Prozent zu beseitigen.

Zu kompliziert? Nö. Es soll eine eigene künstliche Schattenwirtschaft geschaffen werden, selbstverständlich finanziert durch Steuergelder, in der die Bereicherer, nachdem sie Lesen, Schreiben und Rechnen gelernt haben, Unternehmer spielen dürfen, allerdings ohne Risiko einer Pleite oder Haftung. Die letzteren Posten übernimmt der deutsche Staat. Selbst eigens für sie separierte Transaktionswege sind in Planung. Natürlich könnte man nun einwenden, daß so etwas verboten sei, weil es gegen den Gleichheitsgrundsatz verstößt und den einheimischen Startuper und Bankkunden, der Geld ins Ausland überweist, massiv übervorteilt. Und man kann geradezu riechen, welcher in Clans beheimatete Menschschlag in diesen “Wirtschaftssektor” dick einsteigen wird, um fett abzukassieren. Doch da man das deutsche Ochsenvolk inzwischen ausnahmslos auf die Formel “Alle Tiere sind gleich, aber manche Tiere sind gleicher” abgerichtet hat, wird man auch hier ein Äuglein zudrücken. Es ist wirklich jammerschade, daß ich so früh in dieses Land gekommen bin und an der geilen Parasitenparty nicht teilnehmen konnte!

Doch dann plötzlich der Schock:

Ziel 21: Zusammenarbeit bei der Ermöglichung einer sicheren und würdevollen Rückkehr und Wiederaufnahme sowie einer nachhaltigen Reintegration.

Kapiere ich nicht, erst bereichern uns die Migranten wie bekloppt, mehr noch ohne Migration würden wir noch auf den Bäumen leben und nur Grunz-Laute in unsere Smartphones ausstoßen, unser Leben wäre zwar ohne Migration möglich, aber sinnlos – und nun sollen die Goldstücke wieder zurück dahin, wo der Pferrer wächst?! Nee, war nur Spaß. Die Genies von der UN haben das am Ende nur reingeschrieben, damit diejenigen, die bei der Pakt-Lektüre einen Schwächeanfall erleiden, durch Hoffnung auf bessere Tage schnell wieder gesunden.

Es werden jedoch gleich 9 Bedingungen für eine mögliche Rückführung der so wertvollen Migranten gestellt (Seite 27). Neun zuviel, denn alle diese Bedingungen kann man zu einer einzigen zusammenfassen: Erst wenn es in Afrika und in Islamistan genau so aussieht wie bei uns, genau die gleichen Rechte vorherrschen wie bei uns, dort genau die gleiche Höhe an Sozialleistungen ausgezahlt wird wie bei uns, die gleiche Infrastruktur vorhanden ist wie bei uns, das Gesundheitssystem die gleiche Qualität besitzt wie bei uns, vor allem gratis ist, die gleichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt und Arbeitslosenmarkt gegeben sind wie bei uns, die gleichen “Finanzdienstleistungen” vom Staat an sie berappt werden wie bei uns und, okay, das steht jetzt nicht drin, das gleiche Volumen an unverschleiertem, naivem Mösenmaterial zur Verfügung steht wie bei uns, ja erst dann kann man über eine Rückführung nachdenken – vielleicht.

Am Schluß wird es richtig pathetisch, aber auch irgendwie schizo:

Wir verpflichten uns, einander durch verstärkte internationale Zusammenarbeit und eine neu belebte globale Partnerschaft bei der Verwirklichung der in diesem Globalen Pakt festgelegten Ziele und Verpflichtungen zu unterstützen, wobei wir im Geist der Solidarität die zentrale Bedeutung eines umfassenden und integrierten Ansatzes für die Erleichterung einer sicheren, geordneten und regulären Migration bekräftigen und anerkennen, dass wir alle Herkunfts-, Transit- und Zielländer sind.

Mehr noch, wir anerkennen auch, daß wir alle Jacke wie Hose sind, Nutte und Nonne, Nordpol und Äquator, Obdachloser und Bill Gates, Jäger und Beute, Mozart und Bohlen, ja, wir anerkennen sogar, daß wir durch diesen Globalen Migrationspakt aber so richtig die Gefickten sind. Aber das macht nichts, denn eine Leiche kann man ja bekanntlich nur für eine begrenzte Zeit ficken.


(Im Original erschienen bei der-kleine-akif.de)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

232 KOMMENTARE

  1. Die Legalisierung von illegalen Pseudo-Migranten (UN-Migrationspakt) ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Und ich meine damit die armen Menschen, die diese Fremden aushalten müssen. Tag für Tag, Stunde für Stunde, Minute für Minute, Sekunde für Sekunde. Migration ist kein Menschenrecht! Never ever!

  2. Nachdem unsere Massen-/Leitmedien den Migrationspakt bevorzugt bis zur finalen Unterzeichnung aus den Schlagzeilen gelassen hätten, muss Dank Österreich nun improvisiert werden. Nun wird erzählt, dass es sich beim UN-Migrationspakt um einen „nicht-bindenden-Spaß-Pakt“ handelt, ohne Gewicht.

  3. Die afrikanischen und arabischen Staaten sind in Europa mittlerweile selber zu Kolonialmächten geworden. Es ist augenscheinlich, dass diese Länder das Letzte aus den europäischen Kolonien herauspressen. Gewalt gegen die indigenen Sklaven ist dabei für die ein legitimes Mittel. Das hätte man mal nicht gedacht, dass sich das Blatt mal so komplett wendet.

  4. Das kann man gar nicht alles am Stück lesen, so entsetzlich ist es und so wahr!

    Aber es wird so werden, dass jeder Weiße dann für eine GRUPPE den Arbeitssklaven spielen muss, ein Intelligenter, der für einen großen Haufen die Arbeit zu verrichten hat, dafür wird er dann am Leben gelassen bekommt ein kleines Gehalt zum Überleben!

  5. Ein SPD Politiker stellte sich heute vor die Kamera und beschwichtigte schon, es sei alles nicht so wörtlich zu nehmen was dort drin steht! –

  6. Globaler Fick-Rationspakt.
    klar, wer welche Rationen
    zur Verfügung stellen muss.

    Pardon, wenn ich mich an
    Princcis Ausdrucksweise anpasse.

  7. Grandios, Akif!

    Genau diese Antwort, diesen Wutausbruch, diesen verbalen Orkan verdient das bösartige Geschwurbel der Useless Nations mit der Adresse

    405 East 42nd Street, New York, NY, 10017, USA
    Tel: (+ 1) (212) 963-9999

    Hätte Atta und seine muntere Schar nicht da reinfliegen können?

  8. nein, Die kauen keine Kokablätter ( wächst in Südamerika,)
    gemeint ist wohl der
    Kathstrauch (Catha edulis) bzw. dessen Blätter.

    ansonsten 100% zustimmung.

  9. Selbst der Dümmste sollten erkennen, dass dies der Todesstoss sein wird. Wie bereits oft gesagt, dass war bisher nur die spitze des Eisbergs. Jetzt wird richtig reingepumt. Es gibt kein Limit. Rette sich wer kann.

  10. „Migrationsfuck“

    Ja, nee, is‘ klar, Digga.

    Nur daß ihr Südländer mir halt reichlich unsympathisch sind, die wegen ihrer unkontrollierten Testeronsteuerung es nicht auf die Reihe bringen, sich in einem anständigen Normaldeutsch zum Worte zu melden.

    Ich weiß: In Zeckenkreisen ist Vulgarität eine Kunstform.
    Das Problämm jedoch: Ich bin keine Zecke, und mir geht die allgemeine Verwahrlosung des Umgangstones, die auch Sie befördern, gefährlich auf den Keks.,

  11. Nur eine Frage stellt sich mir beim Lesen dieses Artikels:

    Wieviel Stangen Marlboro „braucht es“ bis zu solch gutem Beitrag?
    Des langen und des breiten erklärt uns ausgerechnet Turkvolkler Akif
    die „Segnungen“ unserer „westlichen Zivilisation“.

  12. ! Bacha Bazi in Waghäusl !

    Haftbefehl erlassen

    Abgefüllt und vergewaltigt: 2 Männer vergehen sich an Jungen (15)!

    Eine schreckliche Tat ereignet sich am Sonntag (28. Oktober) in einer Flüchtlingsunterkunft in Waghäusel. Zwei Männer vergehen sich dort an einem Minderjährigen!

    Ein 25-Jähriger und ein 26-Jähriger sollen den alkoholisierten Zustand eines 15-Jährigen ausgenutzt haben. Das Duo soll sexuelle Handlungen gegen den Willen des Jungen durchgeführt haben.

    Die beiden mutmaßlichen Täter stammen aus Afghanistan.

    https://www.heidelberg24.de/region/waghaeusel-vergewaltigung-in-wohnung-maenner-missbrauchen-minderjaehrigen-jungen-10410970.html

  13. Vorzeigemigrant Flüchtlingsblogger Aras Bacho von der Huffington Post wegen sexueller Belästigung vor Gericht

    Insgesamt geht es um sechs Fälle in den Zeiträumen November bis Dezember 2017 sowie im März dieses Jahres. Fünf der Fälle sollen sich in der Berufsschule in Lemgo abgespielt haben, einer in einem Bus. Die mutmaßlichen Opfer sind drei Mitschülerinnen. Mal soll B. ein Mädchen an die Brust gegrapscht, mal ein anderes mehrfach absichtlich im Vorbeigehen ans Gesäß gefaßt haben.

    Das dritte Opfer wurde Ende 2017 im Bus auf der Fahrt zur Schule belästigt. Dabei soll er sich bewußt im Bus gestreckt haben, um dann gezielt die Brust der Frau zu berühren. Schon vor den Vorfällen soll B. an der Schule auffällig geworden sein und Pornofilme auf seinem Handy herumgezeigt haben.

    Die Direktorin des Amtsgerichts Lemgo, Petra Borgschulte, bestätigt auf Nachfrage der JF allerdings, daß am 23. November ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung verhandelt werde. Da es sich um eine nichtöffentliche Jugendstrafsache handle, könne sie sich zum Inhalt des Anklagevorwurfs aber nicht äußern.

    Daß der Syrer zum Thema sexuelle Belästigungen fragwürdige Ansichten pflegt, hat er bereits in der Vergangenheit gezeigt.

    Als 2016 die sexuellen Übergriffe von Flüchtlingen auf Frauen in der Kölner Silvesternacht ganz Deutschland empörten, schrieb B. auf Twitter: „Daran sind die meisten Frauen selbst schuld. Nachts allein zu sein.“

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2018/fluechtlingsblogger-aras-b-wegen-sexueller-belaestigung-vor-gericht/

  14. Nie vergessen: Die Abschaffung des weltweit einmaligen, ausgeklügelten Förderschulsystems von Behinderten in Deutschland zuungunsten der beschixxenen „Inklusion“ – eine Verschlechterung für alle Behinderten – beruht einzig und allein darauf, daß die Bundesregierung unter Merkel 2008 eine vollkommen hirnrissige, „rechtlich nicht bindende“ UN-Konvention gezeichnet und umgesetzt hat, die sich ausdrücklich an Entwicklungsländer richtete, in denen Behinderte wie Tiere irgendwo in der Ecke vegetieren.

    https://www.behindertenbeauftragte.de/SharedDocs/Publikationen/UN_Konvention_deutsch.pdf?__blob=publicationFile&v=2

    Diese Shitholes haben genau NICHTS verändert. Aber Deutschland hat sein einmaliges Fördersystem in den Orkus gespült.

    Genauso wird es mit dem neuerlichen UNO-Teufelspakt laufen: Deutschland im Orkus, aber dafür mit Fleißbienchen, der Rest der Welt lacht sich einen Ast.

  15. „Akif Pirinçci: Der globale Migrationsfuck“

    Ja: Ich möchte gerne Freunde, Bekannte, Nachbarn davon überzeugen, daß durch die gezielte Flutung mit Südländern ein Krieg gegen unsere weiße Völker geführt wird.

    Nein, nein und nochmals nein: Ich werde mich hüten, auf die Seite PI-News zu verweisen, solange hier so herumgebartelt und herumpirrinciert wird, daß sich die antideutschen Räpper noch eine Scheibe davon abschneiden könnten.

  16. Aus einem Artikel (unten) über Soros, Zitat daraus:
    „Leute wie er haben letztlich für die Finanzkrise gesorgt. Die populistischen Tendenzen, die wir heute sehen, sind auch ein Resultat der Aktionen am Finanzmarkt. Er ist in Widersprüchen gefangen. Das, was er will und das, was er tut, steht manchmal nicht auf dem gleichen Blatt.“
    https://www.srf.ch/news/panorama/zielscheibe-george-soros-er-ist-in-widerspruechen-gefangen

    … interessant dahingehend, dass schon Goethe diesen Widerspruch dem Bösen („Mephistopheles“) in den Mund legte: „Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.“

    „Das Gute“ im Sinne all der vermeintlich so gut gemeinten NGOs und Denkfabriken… naja, und „das Böse“ sieht ja jeder dem das klare Denkvermögen noch nicht abhanden kam…

  17. Der verlogene Kleber-Wurm macht grade im ZDF Lügen-Propaganda für den Schleuser-Plan der Islam-UNO.
    Zugang in die Sozialsysteme heißt angeblich Bildung, sagt der Kleber-Wurm und eine linke Trulla aus dem Off. Illegale Migranten legalisieren soll auch was Gutes sein, sagt die Zentrale der Finsternis.

  18. Informationspflicht !,

    bereiten Sie sich vor, spätestens morgen wird diese Heldentat überall reißerisch übertrieben thematisiert, denn … weil AfD Mitarbeitern neulich vom ASB der Erste-Hilfe-Kurs verwehrt wurde, .( PI,- berichtete ) mußte

    OT,-….Meldung vom 31.10. 2018 – 19:38

    SPD-Abgeordneter Yüksel rettet AfD-Mitarbeiter im Landtag

    Düsseldorf Serdar Yüksel, SPD-Politiker mit türkischen Wurzeln, hat einem AfD-Mitarbeiter im Düsseldorfer Landtag das Leben gerettet Er hatte Herzprobleme.Der SPD-Landtagsabgeordnete Serdar Yüksel (45) aus Bochum hat am Mittwoch im Landtags-Gesundheitsausschuss offenbar einem wissenschaftlichen Mitarbeiter der AfD-Fraktion das Leben gerettet. Er war im Arbeits-, Gesundheits- und Sozialausschuss des NRW-Landtags mit schweren Herzproblemen zusammengebrochen.Yüksel, der gelernter Intensiv-Krankenpfleger ist, stellte einen Herzstillstand fest und begann sofort erfolgreich mit der Herzdruck-Massage. AfD-Referent brach plötzlich zusammenDer Gesundheits- und Sozialausschuss hatte sich laut Yüksel gerade mit dem Tagesordnungspunkt 10 beschäftigt – „Wertschätzung für die Leistung von Heimatvertriebenen, Aussiedler und Spätaussiedler“. Dann begann das Unheil . „Der Referent der AfD stand auf, ging ein paar Meter von seinem Platz weg und brach dann plötzlich zusammen“, erinnert sich Yüksel.„Mein Patient“ und „alle zur Seite, alle sofort raus“, rief der Bochumer den Politikern in der Runde und den Gästen im Ausschuss spontan zu. Yüksel rannte zu dem Referenten, wollte dessen Puls ertasten, aber da war nichts zu spüren. „Herz- und Atemstillstand“, da war sich Yüksel sicher.Pfleger begann mit Herz-Druck-Massage, FDP-Frau beatmetDer gelernte Pfleger begann routiniert mit der Herz-Druck-Massage, und bekam dabei Hilfe von der FDP-Landtagsabgeordneten Susanne Schneider aus Unna, ebenfalls eine erfahrene Krankenschwester.Schneider übernahm parallel zur Herzmassage die Mund-zu-Mund-Beatmung des Patienten. Zwei weitere Krankenpflegerinnen, die dem NRW-Parlament als Abgeordnete angehören, standen laut Yüksel dicht dabei, um gegebenenfalls helfend eingreifen zu können: Angela Lück (SPD) aus Herford und Christina Weng (SPD) aus Minden, Fachkrankenschwester für Intensivmedizin. Wiederbelebung war erfolgreich. Die Wiederbelebung funktionierte, der Patient soll sogar nach einigen Minuten wieder ansprechbar gewesen sein, hieß es. Schließlich kamen Rettungssanitäter in den Sitzungssaal und brachten den Referenten in ein Krankenhaus.„Die Situation war für unseren Mitarbeiter sehr ernst“, bestätigte ein Sprecher der AfD-Landtagsfraktion auf Nachfrage dieser Redaktion. Der Referent sollte die AfD-Landtagsabgeordnete Iris Dworeck-Danielowski in der Ausschuss-Sitzung unterstützen. Serdar Yüksel war anschließend überglücklich, dass er sein Fachwissen in einer solchen Notsituation anwenden konnte. „Da hilft man einfach spontan“, sagte er. https://www.waz.de/panorama/spd-abgeordneter-yueksel-rettet-afd-mitarbeiter-im-landtag-id215695337.html

  19. lorbas 31. Oktober 2018 at 22:03

    Falls es jemand lesen und/oder abspeichern möchte: http://www.un.org/depts/german/migration/A.CONF.231.3.pdf

    Das Ding, ausgebrütet von afrikanischen und islamischen Staaten mit dem Gendergeblubber des Westens zur Tarnung, muß man doch zum Fenster rauslachen und ablehnen:

    g) Geschlechtersensibilität. Der Globale Pakt gewährleistet, dass die Menschenrechte von Frauen, Männern, Mädchen und Jungen in allen Phasen der Migration geachtet werden, dass ihre besonderen Bedürfnisse richtig verstanden und berücksichtigt werden und dass sie als Trägerinnen und Träger des Wandels gestärkt werden. Der Pakt trägt der Geschlechterperspektive durchgängig Rechnung und fördert die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung aller Frauen und Mädchen, in Anerkennung ihrer Unabhängigkeit, Handlungsfähigkeit und Führungsrolle und mit dem Ziel, davon wegzukommen, dass Migrantinnen primär aus der Perspektive der Viktimisierung betrachtet werden

    Heute in Pakistan:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article183043278/Asia-Bibi-Pakistan-schickt-nach-Freispruch-einer-Christin-Militaer-in-die-Staedte.html

    Ununterbrochen in Deutschland: Mohammedanische Bestien, die austicken, seit Deutschland sie reingelassen hat.

    Deutschland braucht diesen „Pakt“ genau NICHT! Und muß ihn auch nicht zeichnen. Kann ganz entspannt „nö“ sagen. Die gesamten islamisch-afrikanischen Staaten, ohnehin die Stimmmehrheit in der UNO, sind jetzt gefragt. Bei denen findet es allerdings niemand seltsam, wenn sie verlogen alles zeichnen und sich dann geschmeidig mit dem Papier den A… äh, ein Lagerfeuer anzünden.

  20. Babieca 31. Oktober 2018 at 22:02

    Nie vergessen: Die Abschaffung des weltweit einmaligen, ausgeklügelten Förderschulsystems von Behinderten Kinder_Innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Deutschland zuungunsten der beschixxenen „Inklusion“ – eine Verschlechterung für alle Behinderten Kinder_Innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf – beruht einzig und allein darauf, daß die Bundesregierung unter Merkel 2008 eine vollkommen hirnrissige, „rechtlich nicht bindende“ UN-Konvention gezeichnet und umgesetzt hat, die sich ausdrücklich an Entwicklungsländer richtete …

    Die Idee, dass behinderte und nicht behinderte Kinder in einem Klassenzimmer erfolgreich lernen können, ist eine Fiktion. Sie ist rücksichtslos gegenüber der Mehrheit und der Minderheit zugleich.
    Wie Bilder täuschen können. Wer die Fernsehbilder aus Klassenräumen, in denen nun behinderte Schüler dem Normalunterricht einer Grundschule oder eines Gymnasiums folgen sollen, aufmerksam betrachtet, stellt fest, dass sie vom Unterricht eigentlich gar nichts zeigen.

    Man sieht Szenen, bei denen Mitschüler dem Behinderten den Platz zurechtmachen oder mit ihm ein paar Worte sprechen. Von Lehrervortrag, Wortmeldungen, Übungen, Hausarbeiten, Vokabeltests oder gar Klassenarbeiten ist nichts zu sehen. Es ist eine Szenerie der Betreuung, die uns als schöne, neue Schulwelt präsentiert wird.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article129854880/Die-Inklusion-schadet-den-Behinderten-selbst.html

  21. Dichter 31. Oktober 2018 at 22:13

    Dürften nach diesem Pakt auch christliche Europäer nach Mekka emigrieren?

    Ja, selbstverständlich jedoch nur einmal.

  22. Nach dem Österreich Rückzug berichtete heute die Tagesschau zum ersten Mal über den Pakt, natürlich mit verharmlosender „Anmerkungen“ nicht bindend“ etc.

  23. Ganz offensichtlich wollen sich alle Bonzen, die dieses Machwerk zum Nachteil ihrer eigenen Länder und Staatsbürger unterschreiben werden
    – keinem Volksentscheid unterziehen.

    Auch „unsere“ GEZ-Lügner/Hofberichter wollen erst berichten, wenn das unfassbare Flutungspapier von OBEN unterzeichnet wurde und dann natürlich im Sinne der Unterzeichner wohlwollend, verharmlosend und vertuschend – so viel ist doch schon mal klar !!!
    Kaum jemand weiß darüber Bescheid, kaum einer hat was von diesem unfassbaren Plan gehört !!!

  24. „nicht rechtlich bindend.“
    Ein paar Jahre ins Land verstreichen lassen, und das janze is Gewohnheitsrecht,
    wie es heute Nachmittag schon jemand schrieb.
    Wollt ihr wirklich die totale „Migration“?

    Ihr sicher nicht, aber für die afro-shit-holes wäre das ein Ventil. 🙁

    Und dann, in ein paar Jahrzehnten, sehen wir (oder unsere Kinder) so aus wie die.

    Was kann es schöneres geben. (mein Eimer steht neben mir.)

    Wir sehen uns also #auf der Straße. Und ja, seid vollzählig. Nur so geht’s ❗

  25. Die FDP scheint den Un Migrationspakt auch ganz toll zu finden und zieht über den österreichischen Bundeskanzler her, weil er anderer Meinung ist. Sollte man sich merken.

    Konstantin Kuhle Mitglied @bundestag für Südniedersachsen Innenpolitischer Sprecher @fdpbt EU Generalsekretär :

    Einst war @sebastiankurz ein Hoffnungsträger für einen neuen Stil in der Politik. Heute lässt er sich von Rechtspopulisten und Verschwörungstheoretikern instrumentalisieren, um multilaterale Lösungen zu verhindern. #GlobalCompact

    https://twitter.com/KonstantinKuhle/status/1057573689821143040

  26. Die Lügenpresse holt auch zur großen Desinformation,Lügen
    und Verharmlosungskampagne aus!
    Das Volk muß wieder mal auf Kurs gebracht werden.
    Ein 3 fach Hip Hip Hurrah auf Deutsche Nächstenliebe und Willkommenkultur.
    Wo bleibt die AfD? Wieder Ruhe im Schiff?
    Ein bisschen meckern reicht nicht,man muß mit markigen Worten und
    Aktionen reagieren, es sind solche 11 Meter, die einfach im Regierungs-und Grünen Khmer Lager
    versenkt werden müssen!

  27. MIGRATION* JETZT BEDEUTUNGSGLEICH MIT
    IMMIGRATION INS WUNSCH-WONDER-LAND?

    Als aufstockende Rentnerin habe ich für Unterkiefer 4 Backenzähne
    an einer Metallstange mit Haken bekommen. Bevor ich was
    essen möchte, muß ich das AOK-Ding immer herausnehmen, weil
    es beim Kauen behindert. Darf ich mir jetzt im stinkreichen Katar
    ein Luxusgebiß machen lassen, natürl. von jüdischem Dentist,
    der in den USA bei einem deutschen Professor ausgebildet
    wurde? Geld gebe ich dafür keines. Aber eine kath. Kapelle
    am katarischen Zahnklinikum fordere ich jedenfalls, ggf.
    zwei Dolmetscher*Innen u. Rechtsberater*Innen. An
    Speisen wünsche ich in Schweineschmalz gebackene Mutzen
    mit Weinschaumsoße… ansonstens stelle ich mich in
    Mekka halbnackt auf die Kaabatreppe mit Schild „Gebt mir
    meine Rechte!“ Wie komme ich von Katar aus dahin? Nun
    katarische Menschenrechtsaktivisten werden mich
    kostenlos hinbringen. Oder nicht?

    13 Std. 32 Min. (1.445,8 km) über Route 40/Route 80M
    von Katar bis Mekka. Also einen Privatjet müßte es schon
    geben… Auto ist unzumutbar.

    +++++++++++++++++++

    *Normalerweise bedeutet Migration Hin- und Herwanderung:
    Ich kann in meinem Garten auf- u. abwandern soviel ich möchte,
    aber einfach bei meinen dämlichen Nachbarn in den Garten
    einwandern u. das Geburtstagsbuffet plündern – das geht dann
    doch nicht, vor allem dann nicht, wenn ich ihnen vorher noch
    frech ins Gesicht sage, daß ich ihren Lebensstil u. ihre albernen
    Tätowierungen, Sauferei u. Musik dekadent u. ungläubig finde.

  28. „Nicht rechtlich bindend“ – heute ließ sich der äthiopische Oberwilly in Frankfurt von 20.000
    festgezeckten Äthiopiern bejubeln:

    20.000 Exil-Äthiopier aus ganz Europa sind zum Waldstadion gepilgert, um ihren Helden, Hoffnungsträger, Veränderer zu sehen. Der ist ihr Premierminister. „Zum ersten Mal fühlt es sich wie Demokratie an“, sagt Hiruth. Sie ist vor mehr als 20 Jahren von Äthiopien nach Bayern gezogen. Deutschland ist ihr Zuhause, aber „Heimat ist eben Heimat“. Hiruth trägt zusammen mit drei Freundinnen eine riesige Äthiopien-Flagge. Die Stimmung ist ausgelassen. „Doktor Abiy steht für Hoffnung und Veränderung. Er hat jetzt schon so viel für unser Land getan“, sagt sie

    Rausrausraus!

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kultur/aethiopier-feiern-in-frankfurt-freudentraenen-fuer-abiy-ahmed-15867940.html

  29. Von wegen „nicht rechtlich bindend“.
    1961 versprach man den Westdeutschen, dass der Türke nicht lange bleiben wird.

  30. Babieca 31. Oktober 2018 at 22:35
    „Nicht rechtlich bindend“ – heute ließ sich der äthiopische Oberwilly in Frankfurt von 20.000
    festgezeckten Äthiopiern bejubeln:

    20.000 Exil-Äthiopier aus ganz Europa sind zum Waldstadion gepilgert, um ihren Helden, Hoffnungsträger, Veränderer zu sehen. Der ist ihr Premierminister. „Zum ersten Mal fühlt es sich wie Demokratie an“, sagt Hiruth. Sie ist vor mehr als 20 Jahren von Äthiopien nach Bayern gezogen. Deutschland ist ihr Zuhause, aber „Heimat ist eben Heimat“. Hiruth trägt zusammen mit drei Freundinnen eine riesige Äthiopien-Flagge. Die Stimmung ist ausgelassen. „Doktor Abiy steht für Hoffnung und Veränderung. Er hat jetzt schon so viel für unser Land getan“, sagt sie

    Rausrausraus!

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kultur/aethiopier-feiern-in-frankfurt-freudentraenen-fuer-abiy-ahmed-15867940.html

    Bevor die zurück in ihr Land gehen und es aufbauen, dürfte eher Wasser bergauf fliessen.

  31. Unser Akif hat sich wieder mal selbst übertroffen. Geiler Artikel!
    Noch ’ne Frage: Muss ich lt. „Klobal Dummpakt“ auch meine Haustür für die Neechäs und Kuffis auflassen, den Kühlschrank auffüllen und meine Kreditkarte samt PIN auf dem Wohnzimmertisch liegen lassen, wenn ich zum Malochen gehe? Man will ja kein rassistischer, fremdenfeindlicher Naahtsi sein, gell?

    „Hurra, hurra – holen wir doch ganz Afrika!“
    Dr. Alfons Proebstl

  32. Blimpi 31. Oktober 2018 at 22:33

    UN-MigrationspaktWas wirklich in dem Dokument steht.

    https://www.focus.de/politik/ausland/fragen-und-antworten-zu-dem-abkommen-oesterreich-zieht-sich-aus-un-migrationspakt-zurueck-aber-begruendung-ist-fadenscheinig_id_9833489.html

    Ich bekomme immer Würfelhusten, wenn mir ein MSM-Medium erklären will, „was wirklich“ irgendwo steht. Ich kann lesen, ich kann Primärquellen erschließen, ich brauche keinen Erklärbär, der mir sagt, was ich meinen soll.

    http://www.un.org/depts/german/migration/A.CONF.231.3.pdf

  33. Dichter 31. Oktober 2018 at 22:13

    Dürften nach diesem Pakt auch christliche Europäer nach Mekka emigrieren?

    Ja klar.
    Zum Enthaupten.

  34. Aiman A. Mazyek
    ?Verifizierter Account @aimanMazyek
    Vor 60 Minuten
    Und so was gibt’s auch ..
    SPD-Abgeordneter Yüksel rettet AfD-Mitarbeiter im Landtag
    Matthias Korfmann
    31.10.2018
    Yüksel, der gelernter Intensiv-Krankenpfleger ist, stellte einen Herzstillstand fest und begann sofort erfolgreich mit der Herzdruck-Massage.
    https://www.waz.de/panorama/spd-abgeordneter-yueksel-rettet-afd-mitarbeiter-im-landtag-id215695337.html
    JETZT MÜSSEN WIR ABER ALLE MUSELMANEN DER
    EINEN-WELT LIEBEN, AUFNEHMEN & AUF EWIG
    DANKBAR SEIN, GELL!

    ++++++++++++++++++++++

    ➡ JESSES-MARIA HELFT! KADDOR IST BEI STERN-TV!
    ICH KANN SIE NICHT ERTRAGEN – SOFORT WEGGEZAPPT.

  35. „Ich habe da mal eine Frage: Was ist, wenn der auf “nachweisbaren Fakten beruhende öffentliche Diskurs” nicht zu “einer realistischeren, humaneren und konstruktiveren Wahrnehmung von Migration und Migranten” führt? “

    Wenn ich schon höre oder lese das Wort „Diskurs“, dann läuten alle Glocken bei mir.
    Wir setzen das Wort „Diskurs“ mit dem Wort „Diskussion“ gleich. – Das ist falsch!!! In einer Diskussion versucht man die „Wahrheit“ zu finden. In einem Diskurs gehrt es nie um die Wahrheit, nur um ein (faules) Kompromiss.

  36. Sehr geehrter Herr Pirincci, es gibt patriotischen Kreise, die behaupten, daß Sie ein Deutscher sein. Sogar deutscher als manche andere Deutsche.

    Wie definieren Sie sich selber? Betrachten Sie sich als einen Deutschen?

  37. Millionen von Jemeniten droht der Hungertod

    – Dank der Waffenlieferungen von CDU und SPD nach Saudi Arabien
    – Mit freundlicher Unterstützung deutscher Waffenhersteller und Lobbyisten
    – abgesegnet von Angela Merkel

    Angela Merkel schert sich übrigens einen feuchten Dreck um diese verhungernden Kinder im Jemen ebenso wie für die afrikanischen Kinder. Angela Merkel beherbergt stattdessen in Deutschland lieber ehemalige Waffenträger von IS und AL-Nusra aus Syrien oder Taliban aus Afghanistan die sich hier in Deutschland als Sozialschmarotzer und Vergewaltiger junger deutscher Mädchen betätigen.

    https://web.de/magazine/panorama/vergessene-krieg-jemen-saudischen-militaers-gehoeren-internationales-tribunal-33264894

  38. Ein guter Staat hat
    -ein Staatsvolk,
    -ein Staatsgebiet mit sicheren Grenzen,
    -eine vom Volk gewählte Regierung,
    -eine unabhängige Justiz,
    -ein Gewaltmonopol des Staates,
    -ein Sozialwesen für die Schwächeren des Volkes.
    -eine freie Medienlandschaft
    -Meinungsfreiheit und keine Zensur
    -Gleichberechtigung von Männern und Frauen.

    Ein shithole- Staat hat
    -eine aus unterschiedlichen Volksgruppen bestehende Bevölkerung,
    -ein Staatsgebiet mit offenen oder unsicheren Grenzen,
    -eine Ein-Parteien oder Parteikartell- Regierung,
    -eine von der Regierung eingesetzte und ihr abhängige Justiz sowie Parallel-Justiz von Friedensrichtern,
    -ein Gewaltmonopol des Stärkeren und Parallelgesellschaften,
    -ein Sozialwesen für die Cleveren und die Parteigenossen.
    -eine gleichgeschaltete, parteiabhängige Medienlandschaft
    -Meinungsdiktatur und Zensur
    -keine Gleichberechtigung von Männern und Frauen.

    Wo stehen wir und wohin entwickeln wir uns gerade?

  39. Ansonsten macht die Antifa jagd auf AfD-Anhänger

    Mitten in Ausschusssitzung
    AfD-Mitarbeiter bricht mit Herzstillstand zusammen – SPD-Abgeordneter Yüksel rettet ihn

    Der SPD-Landtagsabgeordnete Serdar Yüksel aus Bochum hat am Mittwoch im NRW-Landtags-Gesundheitsausschuss offenbar einem wissenschaftlichen Mitarbeiter der AfD-Fraktion das Leben gerettet. Das berichtet die in Essen erscheinende „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Donnerstagausgabe). »
    https://www.focus.de/politik/deutschland/nrw-spd-abgeordneter-yueksel-rettet-afd-mitarbeiter-nach-herzstillstand-das-leben_id_9833749.html

  40. Das_Sanfte_Lamm 31. Oktober 2018 at 22:39

    Bevor die zurück in ihr Land gehen und es aufbauen, dürfte eher Wasser bergauf fliessen.

    Stimmt. Das wußte schon der äthiopische „Wasserbauingenieur“ Ermyas Mulugeta…

  41. Dank Österreich (Kurz/Strache) wurde endlich auch in der AK auf DDR1 über das unselige Migrationsabkommen berichtet. Da müssen Klebrig & Co. noch sehr viel Überzeugungsarbeit leisten.
    Zu Akif’s Schreibstil: So isser eben aber immerhin noch viel leichter zu lesen als die Texte von Bartels.
    Der GCM kommt nach der Juncker Methode: „Wir stellen etwas in den Raum…“ Schon tausendmal zitiert.

  42. Vielfaltspinsel 31. Oktober 2018 at 21:55

    „Migrationsfuck“

    Ja, nee, is‘ klar, Digga.

    Nur daß ihr Südländer mir halt reichlich unsympathisch sind, die wegen ihrer unkontrollierten Testeronsteuerung es nicht auf die Reihe bringen, sich in einem anständigen Normaldeutsch zum Worte zu melden.

    Ich weiß: In Zeckenkreisen ist Vulgarität eine Kunstform.
    Das Problämm jedoch: Ich bin keine Zecke, und mir geht die allgemeine Verwahrlosung des Umgangstones, die auch Sie befördern, gefährlich auf den Keks.,

    Vielfaltspinsel 31. Oktober 2018 at 22:05

    „Akif Pirinçci: Der globale Migrationsfuck“

    Ja: Ich möchte gerne Freunde, Bekannte, Nachbarn davon überzeugen, daß durch die gezielte Flutung mit Südländern ein Krieg gegen unsere weiße Völker geführt wird.

    Nein, nein und nochmals nein: Ich werde mich hüten, auf die Seite PI-News zu verweisen, solange hier so herumgebartelt und herumpirrinciert wird, daß sich die antideutschen Räpper noch eine Scheibe davon abschneiden könnten.

    Ja, heute ist es wieder mal echt hardcore.

    Aber das macht nichts, denn eine Leiche kann man ja bekanntlich nur für eine begrenzte Zeit ficken. (Pirincci A)

    (Woher weiß der das?)

  43. Neue Weltordnung….
    Dieser Pakt ist leider nur eine Formsache, die Entscheidung wurde bereits vom Komitee der 300 getroffen!
    Die überwiegende Mehrheit der Menschen hält das für unmöglich. Wenn Sie auch dieser Meinung sind, dann gehören Sie zur Mehrheit.
    Die Vorstellung, dass eine geheime Elitegruppe alle Aspekte unseres Leben kontrolliert, geht über deren Verständnis hinaus.
    Niemand sagt Ihnen klar und deutlich, dass die sich gegenseitig deckenden und bestechenden Politdarsteller, Journalisten und Wirtschaftsbosse in Wahrheit nichts anderes sind als fremdgesteuerte Ausführungsgehilfen ganz anderer Interessensgruppen.

  44. OT

    KADDOR, EINE DURCHTRIEBENE ISLAM-AGENTIN

    Islam und Rechtsstaat
    Die AfD folgt konsequent ihrem Wählerauftrag
    Eine Kolumne von Lamya Kaddor
    12.10.2018, 16:48 Uhr

    Sind Islam und Rechtsstaat unvereinbar? Die AfD-Fraktion wollte, dass der Bundestag das beschließt. Der Aufschrei war groß. Dabei folgt die Partei doch nur ihrem Wählerauftrag. Und das ist gut so.

    Nein, das wird kein übliches AfD-Bashing. Diese Kolumne wird kein Sermon der Verdammung, keine Litanei der Empörung. Im Gegenteil. Es ist Zeit, die AfD zu loben. Sie hat einen Antrag zur Unvereinbarkeit von Islam, Scharia und Rechtsstaat in den Bundestag eingebracht…

    Die AfD hält eisern an dem fest, für das sie antritt und gewählt wird: die Verdrängung der Weltreligion Islam aus Deutschland. Wer muslimischen Glaubens ist und sich dazu bekennt, soll hier keine Heimat mehr haben.

    Man kann froh sein, dass die Partei daraus keinen Hehl macht. Diese Klarheit ist besser als die jüngsten Heucheleien um die Gründung einer „Jüdischen Vereinigung in der AfD“…

    DANN HACKT KADDOR ZEILENLANG AUF CURIO EIN:
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84604158/islam-und-rechtsstaat-zeit-fuer-ein-lob-an-die-afd-.html

  45. Da ist aber einer sehr, sehr wütend, zu Recht. Für das was die mit uns vor haben, ist diese Sprache angemessen, bzw, könnte noch viel aggressiver werden. Wir hatten uns mal gefragt, warum die Juden sich so widerstandslos in die Gaskammern treiben lassen haben. Warum lassen sich die Deutschen so widerstandslos versklaven bzw ausrotten?

  46. Lieber Akif,
    sehr viel Text für eine einfache Sache.
    Ich bin mir nicht klar darüber, habe ich meine Meinung hier schon veröffentlicht, habe ich sie nur telefonisch im PI-Club geteilt?
    Ich jedenfalls, ich werde den Pakt ausnutzen!
    Wieviel Geld ich besitze, nach dem Pakt egal. Siedeln darf ich überall. Sozialleistungen, medizinische Versorgung, Mindestrente, alles das steht mir zu . Dazu „Intergrationskurse“.
    Also, ich fliege z.B. nach Kanada. Asyl sage ich nicht. Winkele mit dem Pakt und genieße die frische Luft am Atlantik, die mir gut tut. Nebenbei lerne ich Englisch und Französisch. Gelangweilt nach etwa einem Jahr, ich schaue ins Internet: welches Land bietet mir das, was ich jetzt möchte. Strand, Berge, Appartement, höhere Sozialleistungen? Ich muss mich ja laut diesem Pakt nicht festlegen wo ich leben möchte. Also, Flug und ein neuer Start.
    Mit meinen Mitte 50, selbsterklärter Rentner (habe fast nie eingezahlt, lieber selber gespart), gewonnen habe ich doch. Mein erstes Ziel wird Neu Seeland sein. Habe dort Verwandte und dort gibt es eine Grundsicherung, umgerechnet wohl um die 1000 Euronen. Summe plus Minirente und durch Ersparnisse verdoppelt, so läßt es sich leben!
    Urlaub? Werde dahin fliegen wohin ich möchte. Geld? Kein Problem! UN Migrationspakt. Wenn ich keinen Bock mehr habe, Adios, Danke, ihr habt mich gut ernährt!
    ——–
    Stolz bin ich schon darüber; dass jetzt genug Freunde für das Pi-Treffen in Schöneberg zusammen sind. Meine Mail und nach Wochen auch meine Telefonnummer anzugeben,dass bereue ich nicht!
    Wer vom Kreis dabei ist; der 11.11 geht nicht! Etwa 300€ für die Flüge! Dann lieber auf dem Weihnachtsmarkt in Riga!

  47. Freya- 31. Oktober 2018 at 21:58
    Freiburg: 17-Jährige von zwei unbekannten Südländern angegriffen – Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4103200
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Es musste sich schon rumgesprochen haben, dass ein deutscher Knast gleich einem 5 Sterne Hotel komme. Man entgeht für bestimmte Zeit der Abschiebung. Man kann ohne Ende das Qumran in ruhe studieren und weitere Kenntnisse von den Einleitungsbuch destillieren. Körperliche Training kommt da auch nicht zu kurz und man kommt schließlich zu den Brüdern im Glauben – Wie ins eigene Familie.

  48. Gerade kürzlich wurde eine deutsche Studentin in Freiburg von 15 migrantischen Ballastexistenzen zum arabischen Spermasilo umfunktioniert, also ohne daß sie vorher verlangt hätte “Fickt mich zum Krüppel”, jedenfalls nicht unter Zuhilfenahme eines staatlich alimentierten Dolmetschers,…

    So kann es nur Akif formulieren – aber es ist „frei Schnauze“ und trifft volle Kanne mitten auf den Punkt. Ich bekomme inzwischen bald die täglichen Schreckensmeldungen nervlich nicht mehr geregelt. Unser OB Martin Horn erhält übrigens Morddrohungen. Hätte er mal lieber seine Klappe gehalten, als den üblichen, heuchlerischen Mist von sich gegeben.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburgs-oberbuergermeister-martin-horn-deaktiviert-instagram-und-twitter-konten-und-erhaelt-trotzd

  49. @ VivaEspaña 31. Oktober 2018 at 22:52

    Die deutsche Sprache beherrscht Ihr geliebter
    „Vielfaltspinsel“ nur teilweise korrekt,
    u.a. Fehler bzw. Denglisch u. faktisch keine
    Anführungszeichen, wo sie geboten wären. –

    „Das Problämm; gegen unsere weiße Völker; Räpper“ usw.

  50. Ob mit oder ohne Migrationspakt – sie werden kommen!
    Sie werden kommen – und sie werden fordern.
    Europa wehrt sich nicht und wird diesen Krieg verlieren.

  51. Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
    Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
    Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
    Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

    Talmud

    http://www.aphorismen.de

  52. Kevin ist heute nicht allein zu Haus.
    Er ist bei Lanz. Jetzt DDR2.
    „Er erklärt, was der angekündigte Merkel-Rückzug für die SDP bedeutet“ (ZDFtext S.325)

  53. Nun ist es halt unterschrieben und halb Afrika wird kommen. Mir doch egal – Wir schaffen das! Und wenn man in dieser Situation kein freundliches Gesicht zeigen darf, ist das nicht mehr mein Land. Merkelt euch das!

    Euer Angie

  54. KOMMT ALLES BISSCHEN SPÄT

    WIE ERKLÄRE ICH DIES MEINER
    FRÜHEREN NACHBARIN, WITWE;
    GERISSEN, IQ VERMUTL. NUR 105?
    Sie ist schon fast 75 u. pichelt gerne.
    Also uralt wird sie nicht u. wählen geht
    sie auch nie. Dafür immer fleißig malocht,
    oft nur als Putzfrau. Sohn in England
    verheiratet, anderer Sohn als Teenager
    gestorben. Solche gibt es doch viele in
    Deutschland. Und die deutsche Jungend
    findet zuviel normal: Homo-Extrawürste,
    Multikulti, serielle Lebenspartnerschaften
    ohne Trauschein, Religionshopping,
    Patchworkfamilien, Lehre abbrechen,
    Merkel als Kanzlerin, minderjährige Schüler
    zu Demos gegen Rechts abkommandieren,
    politisch nicht neutrale Lehrer, sondern rot-grüne…

    +++++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++++++

    Da hier soviele über Bartels u. Pirincci meckern –
    also ihr Sprach- u. Schreibstil gefällt mir auch nicht
    unbedingt, aber eben genau ihr Stil, individuell u.
    somit vollkommen legitim. Darum weiter so!

    Wer die feine Ironie des Klonovsky möchte, der lese
    dort. Er wundere sich aber nicht, wenn er danach
    deprimiert ist: Deutschlanduntergangsstimmung
    auf hohem Sprachniveau. SEIN Markenzeichen.
    Schließlich können u. sollten nicht alle den gleichen
    Stil pflegen. Es wäre zum einschlafen langweilig.
    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/983-31-oktober-2018

  55. @ ALI BABA und die 4 Zecken 31. Oktober 2018 at 23:11 :

    Als Vorzeigetürke im BRDland türkt der Passdeutsche im globalen Spiel des seinerseits beliebten Migrantenfickens.

    Schauen Sie sich doch mal SELBST um beim Gros ihrer „deutschen“ Mitmenschen, insbesondere in den durchgenderisierten, voll verbunteten Großstädten mit teilweise über 40 Prozent „GRÜN“-Wählern.
    Sind die „besser“ oder auch schon „ver-kanakt“ ?

    Will sagen : Viele „Biodeutsche“ sind nur noch „deutsch“ dem Paß nach, vielleicht auch von der – verzeihung – „Pigmentierung“, aber ansonsten………………wir fangen also wo am besten an zu kritisieren und den Dreck wegzuräumen ?

    Lieber ein „Gesinnungsdeutscher mit Migrationshintergrund“, als ein seine Art abgrundtief hassender, GRÜNE KI*FI*s wählender „Bio-Deutscher“.
    Letztgenannte Gruppe dürfte zahlenmäßig Erstgenannte um das -zigfache übersteigen, oder ?

    Spieler, fick Dich vom Platz und halte Deine Ansagen FÜR- und vor allem IN Deinem angestammten Land!

    Na, schon voll „INTEGRIERT“ mit diesem „KIEZ-Deutsch“ (oder nennen Sie das evtl. „KANAKANISCH“ ??)

    Ein Migrant aus der Türkei ist bestenfalls ein Gast, der sich gefälligst nicht um meine (Deutsche) Belange zu kümmern hat.

    Von Redefreiheit scheinen Sie mir nicht sonderlich viel zu halten.

    Ja, es ist – in der Tat – fatal, wenn ein „Gast“ – und Pirincci ist darin nicht der Einzige – den „Bio“-Deutschen so den Spiegel vorhält, das es inhaltlich auch noch ein Volltreffer ist. Sie sind der lebende Beweis dafür, wie der Treffer sitzt.

    Das zumindest kann der Neid ihm lassen, finden Sie nicht ? Machen SIE es also besser !

    *

    Über die Wortwahl läßt sich freilich streiten :

    „Geschmacksache !“, sagte der Aff‘ und biß in die Seife !

    Aber wer will schon mit wohlfeilen, weichgespülten Nettigkeiten die harten, brutalen Realitäten, die im MERKEL-Schland Einzug hielten, noch irgendwen erreichen wollen ?

  56. Wir sollten mal sammeln, welche freien Staat den UN-„Migrations“-Müll nicht unterschreiben, souverän handeln und damit ihren Regierungen auch weiterhin alle Handlungspielräume offenlassen. Bisher:

    – Australien
    – USA
    – Österreich
    – Ungarn

    Das ist eine gute Gesellschaft, in die sich Deutschland zügig begeben sollte.

  57. Derb formuliert, aber in der Sache vollkommen richtig. Getreu dem Prinzip: Auf einen groben Klotz gehört auch ein grober Keil. Wenn man sich wirklich die Mühe macht, dieses unsägliche Elaborat zu lesen, wird einem wirklich schlecht. 32 Seiten feinstes Juristengeschwurbel, sinnleere Aufzählungen, Widersprüche ohne Ende. So etwas können nur Juristen. Man muss unwillkürlich an den Film Philadelphia denken: Was sind 500 Juristen angekettet am Meeresgrund …? Und das Fazit? Wenn das alles doch so unverbindlich und nicht verpflichtend ist, warum zum Teufel soll es dann irgendjemand unterschreiben? Lassen wir alles, wie es ist. Man denkt an den orientalischen Teppichhändler, der einem beim Haustürgeschäft einen Zettel unter die Nase hält zum unterschreiben. Nein, das ist kein Kaufvertrag. Das ist nur die Bestätigung, dass ich Ihnen den Teppich gezeigt habe. Wenn Herr Merz im Dezember zum CDU-Parteivorsitzenden gewählt wird, hat er genau vier Tage Zeit Merkel aus dem Bundeskanzleramt zu jagen und die Unterschrift unter diesen Pakt zu verhindern. Hoffen wir das Beste!

  58. # viva
    „VivaEspaña 31. Oktober 2018 at 23:08
    Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
    Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
    Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
    Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.Talmud“
    ——–
    Danke, Danke!
    Zur richtigen Zeit, das Richtige gesagt.
    Ich hätte fast einen Befehl gegeben, ich denke nicht daran!

  59. @ Dortmunder Buerger 31. Oktober 2018 at 21:42

    Wenn sich der kleine Akif die Fäkalsprache abgewöhnen könnte, wäre der Artikel doppelt so gut.

    **************************

    Ja, wenn er sich doch endlich mal zu einem Lektorat seiner Texte überwinden könnte. Mit all seinen infantilen Obszönitäten und hemmungslosen Vulgaritäten vergrault er bloß viele ihm eigentlich wohlgesonnene Leute und arbeitet zudem sehr kräftig seinen Gegnern zu, die ihn so nicht ohne Grund als ordinären Hanswurst ohne jede Selbstkontrolle abwerten können.

    Zudem sollte Pirincci sich endlich bewusst werden, dass er als Türke leider unbewusst die gleiche Sexbesessenheit und das gleiche dumpfe Machotum zeigt, das er — völlig zu Recht — den Einwanderern aus Afrika und dem Orient unterstellt.

  60. @ VivaEspaña 31. Oktober 2018 at 23:05

    Hat sich so ergeben, da Sie ihm ja bepflichteten.

    +++++++++++++++++++

    @ ALI BABA und die 4 Zecken 31. Oktober 2018 at 23:11

    Sie übertreiben nun ja wirklich! Weshalb schreiben Sie eigentl.
    keine migrations- u. islamkritischen Artikel u. Bestseller? Dann
    könnte Akif Pirincci, als alternder Säufer, noch paar Jahre eine
    ruhige Kugel schieben, ohne von ganz weit Rechten, wie Ihnen,
    auch noch angemault zu werden.

  61. „….All diese Arschloch-Menschen bei der UNO, die sich ansonsten hauptberuflich und extrem eifrig mit Verurteilungsresolutionen gegen Israel beschäftigen, da dort die einzigen schlauen und vernünftigen Menschen inmitten ihrer Müllhalde-Regionen leben,….“

    Danke Herr Akif Pirinçci für diesen Satz. —

  62. @„VivaEspaña 31. Oktober 2018 at 23:08 :

    Welchen „TALMUD“ meinen Sie ???

    Den BABYLONISCHEN TALMUD kenne ich auszugsweise – und der ist vom Duktus her kaum vom KORAN zu unterscheiden ! 😳 😳 😳

    (Glaube kaum, das HIER JE eine Diskussion über den BABYLONISCHEN TALMUD stattfinden wird. Sie wird – im Ergebnis – auch kaum erwünscht sein, ohne bei Einigen die berühmten Welten zusammenbrechen zu lassen !)

  63. @VivaEspaña 31. Oktober 2018 at 23:08
    Dann soll ich also kontrollieren, was ich denke?
    Das könnten sich Merkel und die SEDler nicht besser wünschen.

  64. Maria-Bernhardine 31. Oktober 2018 at 23:37

    @ VivaEspaña 31. Oktober 2018 at 23:05

    Hat sich so ergeben, da Sie ihm ja bepflichteten.

    Ich habe ihn zitiert.

    Achte auf Dein Worte

  65. @Babieca 31. Oktober 2018 at 23:34
    Bei 3sat sah ich mal kurz bei der ZiB rein. Dort hat der rote Armin Wolf Strache „geröstet“:
    „190 Länder unterschreiben diesen Pakt der UNO. Nur Trump und Orban weigern sich diesen UN-Pakt zu unterschreiben. Was für ein außenpolitische Signal setzt das, dass Österreich mit solchen Ländern in einer Reihe steht?“

  66. @ VivaEspaña 31. Oktober 2018 at 23:53

    Sie zitieren ? Gut ! Verstanden !

    Daher noch einmal die Frage : Welcher TALMUD wurde herangezogen, aus dem von Ihnen, aus der Seite „aphorismen.de“ heraus zitiert wird ?

    Bin mal schrecklich neugierig …. und a bisserl hartnäckig ! 🙂

  67. Karlmeidrobbe 31. Oktober 2018 at 23:59

    k.A., Ich bin kein Religionswissenschaftler.
    Gugeln Sie selbst.

  68. @ NieWieder 31. Oktober 2018 at 23:58

    @Babieca 31. Oktober 2018 at 23:34
    Bei 3sat sah ich mal kurz bei der ZiB rein. Dort hat der rote Armin Wolf Strache „geröstet“:
    „190 Länder unterschreiben diesen Pakt der UNO. Nur Trump und Orban weigern sich diesen UN-Pakt zu unterschreiben. Was für ein außenpolitische Signal setzt das, dass Österreich mit solchen Ländern in einer Reihe steht?“

    Wenn LINKSGRÜNE Sender – der ORF unterscheidet sich an Tendenziosität kaum vom hiesigen GEZ-Funk – von „rösten“ in Richtung nicht genehmer Regierungen sprechen, dann nenne ich das typisch sozialistisches IN-EINEN-TOPF-WERFEN……..

    Die hypermoralischen „Schäm-Nummern“ mit TRUMP und ORBÁN verfangen immer weniger und die Zahl der aussteigenden Staaten wird noch weiter ansteigen bis zum Tag des internationalen „Schwurs“ die eigenen Völker dem Untergang preis zu geben ….

  69. @ VivaEspaña 1. November 2018 at 00:01 :

    Ich GUGEL denn mal – und Sie nach dem BABYLONISCHEN TALMUD und was dort über – vorsichtig ausgedrückt – „Andere“ ausgesagt wird.

    Aber PSSSSSSSSSST : Besser nichts darüber schreiben, wegen den „einstürzenden Welten“ bzw. „Weltbildern“, was ich befürchte, was darauf kommen wird……..

  70. Die Ziele dieses verhängnisvollen Migrationspaktes, der George Orwells Roman „1984“ entstammen könnte (als Publikation des „Ministeriums für Wahrheit“), lassen sich mit „Invasionen schaffen ohne Waffen“ zusammenfassen.

    Die offizielle Anerkennung dürfte dann 2019 folgen, wenn Merkel und Blackstone-Merz den Pakt in einer kurzen Erklärung für rechtlich verbindlich erklären werden. Das dürfte bereits regierungsintern und vielleicht auch mit den linken Parteien vereinbart worden sein.

    Mit den zwei Schritten (unverbindlich, danach verbindlich) erspart man sich in Zusammenarbeit mit den regimetreuen Medien lästige Diskussionen.

  71. NieWieder 31. Oktober 2018 at 23:58

    Bei 3sat sah ich mal kurz bei der ZiB rein. Dort hat der rote Armin Wolf Strache „geröstet“:
    „190 Länder unterschreiben diesen Pakt der UNO.

    Hehe. Erinnert an „Millionen Fliegen können nicht irren, freßt mehr Kaka.“ Auf Vornehm heißt das „argumentam ad populum“, Prahlen mit einer Mehrheit in einer Diskussion, woher sie auch immer kommen mag, egal wie dusselig sie ist.

    Ich gehe von der Nutzwertanalyse aus: Wenn für mich der Nutzwert („alle reinlassen“) niedrig, für „die“ aber hoch („eindringen um jeden Preis“) ist, mobilisiere ich alles, um die abzuwehren. Die alles, um reinzukommen. Der klassische Krieg.

    Und genau dazu haben wir Streitkräfte, die Bundeswehr: Zur Verteidigung des Heimatterritoriums/Landes.

  72. Karlmeidrobbe 1. November 2018 at 00:11

    Wollen Sie mir hier Anweisungen geben?
    Ich glaube, es hackt.

    PS Warum schreien Sie Immer so?

    Wer schreit, hat unrecht (noch ein Zitat)

  73. Babieca, was haben Deutsche für Karl-Heinz Böhms „Menschen für Menschen“ in Äthiopien gespendet! Was hat man den „völlig neuen Ansatz“ in der Entwicklungshilfe bejubelt!

    Und: Äthiopien ist immer noch ein Shithole, freilich ohne den Wurmfortsatz Eritrea.

  74. Eduardo 1. November 2018 at 00:12

    „Invasionen schaffen ohne Waffen“

    Ganz wichtiges Stichwort. Siehe die Masseninvasion per Millionenheerwurm 2015 nach Deutschland, jetzt im 7000-er Heerwurm in die USA.

    Aggressoren sind lernfähig. Nicht mehr mechanische Waffen (demnach war auch Deutschland 1939 Teil des globalen Migrationspaktes, weil es „berechtigt“ losmigrierte), sondern unbewaffnete Heerwürmer („Weapons of Mass Migration“) sind als menschliche Waffen für Staaten tödlich. Die UNO, haaaach soo pazifistisch/nicht hebt hier gerade eine neue, mörderische Kriegsstrategie aus der Taufe und segnet sie.

  75. Jakobus 1. November 2018 at 00:26

    – Spenden Karl-Heinz Böhms „Menschen für Menschen“ in Äthiopien –

    Ja! Und es ist so deprimierend: Statt das zu beurteilen und das Versagen einzugestehen, wird darüber das Giga-Tabu mit „Raaasisssmus“ gebreitet. Und die Handlungsanweisung: Mehr von dem, was 100 Prozent nicht funktioniert.

  76. 190 Länder wollen den Pakt also unterzeichnen. 250 Mio. Menschen sind derzeit (angeblich) auf der Flucht bzw. auf der Suche nach einer neuen Heimat. Mein Taschenrechner sagt, dass das pro Land knapp 1,4 Mio. wären, um die Migrationswilligen untereinander aufzuteilen… Jetzt ist es ja so, dass es wesentlich größere Länder als D gibt und kleinere natürlich auch… oder (teilnehmende) Länder, die vielleicht einen höheren Bedarf an „neuen Menschen“ haben… wat weiß ich…

    Und, so erinnere ich den niedergeschriebenen Pakt auch, dass es mit besonders hohem Augenmerk um Kinder gehen soll, die vom Pakt profitieren sollen…

    Also vielleicht doch alles halb so wild?!? Oder will ich mich hier nur selbst „beruhigen“, denn, die Vorstellung, dass D sich wieder nach vorne drängelt und die ganzen Ziegenfixxer und Messerfachkräfte für sich beansprucht, kotzt einfach nur an.

    D sollte sich wirklich erst mal drum kümmern, die ganzen Syrer heim zu schicken und die rausrausrauszuwerfen, die hier nix wie Ärger und das Leben unsicher machen… Außerdem, von mir aus, auch jeden sonst noch nichtsnutzigen Sozialschmarotzer…

  77. Jakobus 1. November 2018 at 00:26

    – Spenden Karl-Heinz Böhms „Menschen für Menschen“ in Äthiopien –.

    …während er seine eigenen Kinder misshandelte.
    Das nennt man gelebte Doppelmoral, gepaart mit Hybris.

  78. Babieca 1. November 2018 at 00:20

    @NieWieder 31. Oktober 2018 at 23:58

    Und genau dazu haben hatten wir einst Streitkräfte, die Bundeswehr: Zur Verteidigung des Heimatterritoriums/Landes.

    BERLIN. Bürokratie, Vorschriften und DIN-Normen machen der Bundeswehr bei der Modernisierung der Streitkräfte immer stärker zu schaffen. So verzögerte sich die Auslieferung von 350 Schützenpanzern des Typs „Puma“ unter anderem, weil diese auch für hochschwangere Soldatinnen geeignet sein müßten, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.
    Von den ursprünglich geplanten 1.000 „Puma“-Schützenpanzern sind derzeit nur noch 350 übriggeblieben. Die Kosten dafür liegen bei etwa 3,7 Milliarden Euro. Das sind fast 700 Millionen mehr als von der Bundeswehr kalkuliert.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/schutz-fuer-schwangere-schuetzenpanzer-kommt-spaeter/

    Am Bundeswehrstandort Munster sind offenbar nur neun von 44 Leopard-Panzern einsatzbereit.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Uebersicht/Bundeswehr-in-Munster-Nur-neun-von-44-Leopard-Panzern-sind-einsatzbereit

    Dem deutschen „Leopard 2“ fehlen Ersatzteile. Nur 95 von 244 Panzer sind einsatzfähig.

    *https://www.morgenpost.de/politik/article212566953/Ruestungspanne-bei-der-Bundeswehr-viele-Kampfpanzer-fehlen.html

  79. Aufgrund des Textes des „Migrationspakts, kurz „MP“, rate ich allen Sozialhilfeempfängern in Buntschland und Europa, umgehend einen Antrag auf Einwanderung nach Saudi Arabien, kurz „SA“, oder Katar zu stellen! Das dortige staatliche Versorgungsniveau ist so hoch, wie es hierzulande mangels Ölquellen nie werden wird!
    Auäserdem ist es dort schön warm, so dass man keine Heizung benötigt! Warten wir einmal ab, wie „kultursensibel“ die Antworten dieser Staaten auf die Anträge der vielen „Kuffar“ beantworten werden!
    Daher bitte ich, die Anfrage- und Antwurtschreiben hier zu veröffentlichen, um die Ernsthaftigkeit dieser „Superstaaten der Menschenrchte“ zu bewerten ist! (-:)

  80. Lieber Akif, so sehr ich Sie schätze, doch Ihre Wortwahl bereitet mir Schwierigkeiten, um nicht zu sagen Übelkeit. Was Recht ist muss Recht bleiben, keine Frage. Ich denke an Ihr persönliches Schicksal. Selbst als „Türke“ bester Integration hierzulande verfolgt, verachtet, vernichtet … Habe schon für Sie gespendet. Aber überlegen Sie bitte zukünftig, ob (Übertriebene, ich billige Ihnen Ihren Stil zu) Fäkalsprache geeignet ist, Argumente zu ersetzen.

  81. Das_Sanfte_Lamm 1. November 2018 at 00:32

    OK, in Frauenkleidern dürften unsere Krieger_X_Innen beim Gegner etwas Befremden auslösen, aber egal.

    Und genau so geht es in realiter im luxusruinierten pazifistischen Deutschland, das immer noch darauf setzt, daß „irgendwie“ im Notfall die Amis oder die Holländer oder die Franzosen oder die Briten oder „der Russe“ zur Hülf kommen: Alles, was die Verfassung = GG hergibt – Streitkräfte, wehrhafte Demokratie, Landfrieden – vergeigt, verschenkt, aufgegeben.

  82. ORGANJÄGER SPAHN ändert Organspendegesetz!

    Die Krankenhäuser bekommen mehr Geld für Organspende zur Verfügung!
    Da fragt man sich zu Recht wofür!
    Es würde nicht wundern, wenn die Ärzte in Zukunft die Angehörigen von Hirntoten nicht nur bedrängen, sondern ihnen vielleicht auch noch eine Geldprämie für die Zustimmung anbieten. Wenn das der Fall wird, dann wird die Organspende nur so sprudeln! Wenn der eine oder andere für seinen ungeliebten Verwandten im Krankenhaus noch Geld kassieren kann, deren Organe verhökern kann, dann wird so mancher nicht zögern. Dann kommt zur Raffgier des Erbstreits noch die Organschlacht hinzu!

  83. @lorbas, 1. Oktober 2018, 0:35n:
    Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet, sind die in die Panzer einzubauenden Wickeltische von den Zulieferern noch nicht geliefert! Außerd m stehen nicht genügend Hebammen als Begleiterinnen in den Panzern zur Verfügung! (-:)

  84. Muss noch was arbeiten und für Morgen vorbereiten, aber ich gucke immer wieder hier vorbei …

  85. Frage an Kenner der Bundeswehr:
    Sind die neuesten Panzer auch stöckelschuhgerecht und mit Schminkspiegel versehen? Schließlich will doch jede Frau gut aussehen, wenn sie vor dem Feind aus dem Panzer steigt!

  86. deris 1. November 2018 at 00:47
    @lorbas, 1. Oktober 2018, 0:35n:
    Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet, sind die in die Panzer einzubauenden Wickeltische von den Zulieferern noch nicht geliefert! Außerd m stehen nicht genügend Hebammen als Begleiterinnen in den Panzern zur Verfügung! (-:)

    ——————————————-
    Aber die behindertengerechten Zugänge sind erste Sahne! Nicht zu vergessen die genderkonforme Bewaffnung (Wattebäuschchen)!

  87. deris 1. November 2018 at 00:58
    Frage an Kenner der Bundeswehr:
    Sind die neuesten Panzer auch stöckelschuhgerecht und mit Schminkspiegel versehen? Schließlich will doch jede Frau gut aussehen, wenn sie vor dem Feind aus dem Panzer steigt!

    —————————————
    Natürlich! Ebenso die grifffreundliche Zielvorrichtung für Linkshänder. Damit man sich keinen Fingernagel abbricht.

  88. Sind die Panzer eigentlich auch geländegängig? (neudeutsch: offroad) Weil ja die neuen Marinehubschrauber nicht über Salzwasser fliegen dürfen. Sonst rosten sie.

  89. Jakobus 1. November 2018 at 00:26

    Und: Äthiopien ist immer noch ein Shithole, freilich ohne den Wurmfortsatz Eritrea.

    Das muß ich nochmal aufgreifen, weil es so irre ist: Eritrea, die äthiopische Provinz, wollte immer die Unabhängigkeit von Äthiopien. Dazu hat es Krieg geführt. Dazu hat es seine lange Wehrpflicht. Das hat es sich erkämpft. Ergebnis: Alle Eritreer und Äthiopier hängen als Deserteure wegen der Wehrpflicht in Deutschland (und der ersten Welt) in den Sozialsystemen ab und pflegen hier ihren eritreischen/äthiopischen Nationalstolz, gehen sich hier gegenseitig brutal an die Gurgel und uns auf den Wecker und das Portemonnaie und bestialisch ans Leben. Unter den vielen widerlichen Völkern der 3. Welt, die sich aktuell in Deutschland bekriegen, sind die Eritreer unter den ersten zehn.

  90. Ganz wichtig:
    Ab jetzt müssen alle Panzer wegen der vielen zukünftigen Zuwanderer auch mit arabischer Bedienungsanleitung und Gebetsteppich versehen werden! Außerd m Miss eine Kompasseinrichtng die Richtung nach Mekka anzeigen!

  91. VivaEspaña 1. November 2018 at 01:01
    OT

    https://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/drama-im-nrw-landtag-spd-abgeordneter-serdar-yueksel-rettet-afd-mann-das-leben-31523742

    Gelernter Intensivkrankenpfleger SPD und gelernte Krankenschwester FDP reanimieren AfD-Mann im Landtag.
    Geht doch alles.
    Scheiß Politik.

    —————————————–
    Geldbeutel finden reicht wohl nicht mehr …

    Das Gegenbeispiel kommt gleich unter besagtem Artikel:

    In KVB-Linie 4 verprügelt Kölnerin (41) klagt: „Niemand hat mir geholfen“

    https://www.express.de/koeln/in-kvb-linie-4-verpruegelt-koelnerin–41–klagt—niemand-hat-mir-geholfen–31521672

  92. deris 1. November 2018 at 01:08
    Ganz wichtig:
    Ab jetzt müssen alle Panzer wegen der vielen zukünftigen Zuwanderer auch mit arabischer Bedienungsanleitung und Gebetsteppich versehen werden! Außerd m Miss eine Kompasseinrichtng die Richtung nach Mekka anzeigen!

    ——————————————-
    In Richtung Mekka darf auch nicht geschossen werden! Architekten müssen das heutzutage schon bei der Positionierung der Toilette berücksichtigen. Damit nicht in Richtung Mekka geschissen wird! Ab 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschissen … geschossen … scheiss drauf!

  93. „Erst wenn es in Afrika und in Islamistan genau so aussieht wie bei uns, genau die gleichen Rechte vorherrschen wie bei uns, dort genau die gleiche Höhe an Sozialleistungen ausgezahlt wird wie bei uns, die gleiche Infrastruktur vorhanden ist wie bei uns, das Gesundheitssystem die gleiche Qualität besitzt wie bei uns, vor allem gratis ist, die gleichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt und Arbeitslosenmarkt gegeben sind wie bei uns, die gleichen “Finanzdienstleistungen” vom Staat an sie berappt werden wie bei uns ….. “

    Wie lange wird es dauern bis bei uns die gleichen Verhältnisse wie in Afrika sind. Dann gehen die wieder zurück, nur aus einem einzigen Grund, weil es dort wärmer ist wie hier. Zu holen gibt es dann hier nichts mehr. Europa sieht genau so aus wie Afrika, Neger, Müll, Verbrechen, Hunger, Armut. Nur eines ist dann in Afrika besser, das Wetter. Ob aber diejenigen, welche sich beizeiten abgesetzt haben, Europa wieder aufbauen?
    Vielleicht kommt ja noch ein Wunder.

  94. Hans R. Brecher 1. November 2018 at 00:48
    Muss noch was arbeiten und für Morgen vorbereiten, aber ich gucke immer wieder hier vorbei …

    Hier ist morgen Allerheiligen. Feiertag.
    In Brasilien gibt es übermorgen Allerseelen (finitos):
    https://www.brasiloo.de/kultur/feste-feiern/feiertage

    Hans R. Brecher 1. November 2018 at 01:09
    Geldbeutel finden reicht wohl nicht mehr …

    Habe ich auch zuerst gedacht. So versaut sind wir schon.
    Auch daran ist das Gemehrkill schuld.

  95. Um auch blinde Panzerfahrer einstellen zu können, ist unbedingt eine Selbstfahreinrichtung erforderlich! Blinde Panzerfahrerinnen benötigen einen Schminkspiegel mit Braillschrift! (-:)

  96. Mit dieser von UN, EU, Linksregierungen von Westeuropa geplanter Verpflichtung, die mit Sicherheit nach „freiwilliger Einfuehrung – nicht bindend – automatisch als gesetzlich vorgeschrieben und durchsetzungsdruck „verstaerkt“ wird,

    gelingen dem intern. Globalisten 2 Dinge:
    Die Ueberproduktion an nichtsnutzigen, ungebildeten, kulturfernen Massen der 3. Welt in Form von vorwiegend Muslimen, aus Prinzip nicht integrationsfaehig sondern lediglich zur Landnahme und Vollversorgung anreisend, auf Grund deren Einstellung und fehlender Vorbildung fuer High Tech Laender auf Lebenszeit “ Versorgungsfaelle, die schnell alle finanziellen Moeglichkeiten der zur Aufnahme gezwungenen Versorgungslaender ueberschreiten, die bereits jetzt and der Milliardenbuerde fuer Asylbetrueger und deren Clan-Nachzug aechzen.

    Die Bevoelkerungsstruktur wird quasi in einer Umvolkungsaktion niemals gekannten Ausmasses ruiniert, d.h. auf das Niveau von 3. world standart gedrueckt, womit auch deren chaotische Tageswirklichkeit und minimalst Lebensstandart einzieht

    Damit werden high competetive Laender quasi kastriert, fallen als Konkurrenz aus

    und die ehemals homogene Bevoelkerung wird zu einem Fleckerlteppich an sich gegenseitig hassenden und in keiner Weise ergaenzenden Bevoelkerungsgruppen, die Chaos – Anarchie – Buergerkrieg mit absoluter Gewissheit ausloesen werden.
    Ist dies das hehre Ziel von diesen Leuten?

  97. Babieca 1. November 2018 at 00:32
    Jakobus 1. November 2018 at 00:26

    – Spenden Karl-Heinz Böhms „Menschen für Menschen“ in Äthiopien –

    Ja! Und es ist so deprimierend: Statt das zu beurteilen und das Versagen einzugestehen, wird darüber das Giga-Tabu mit „Raaasisssmus“ gebreitet. Und die Handlungsanweisung: Mehr von dem, was 100 Prozent nicht funktioniert.

    ———————————————–
    Das war mir ganz neu … Bah, diese Gutmenschen … nach vorne der Saubermann, und hintenrum … echt kaputt, diese Welt!

  98. Mehrkill, die CDU, Links-Grün, die UNO…

    Brutstätten der absoluten Idiotie und des absolut Bösen.

    Danke an Akif für die Aufbereitung der Details!

    Und logo wird ein/der Pakt nicht „unverbindlich sein“.

    Man denke nur mal, wie es mit dem hingegen sehr verbindlichem Dublin-Pakt war:

    schon bei erster Gelegenheit Mehrkills, galt er nicht mehr.
    Statt keinem Asylanten, sind Millionen davon einfach so herein spaziert.

  99. @Hans R. Brecher, 1. November 2018, 1:09 h:
    Na, da haben unsere Medienhuren ja Glück gehabt, dass es nicht umgekehrt war! Vermutlich aber würde über den umgekehrten Fall, also AfDAbgeordneter rettet SPD-Türken das Leben, nicht eine Zeile berichtet werden! Das würde das linksiideologische Weltbild nur stören und könnte „instrunentalisiert“ werden!

  100. deris 1. November 2018 at 01:38
    @Hans R. Brecher, 1. November 2018, 1:09 h:
    Na, da haben unsere Medienhuren ja Glück gehabt, dass es nicht umgekehrt war! Vermutlich aber würde über den umgekehrten Fall, also AfDAbgeordneter rettet SPD-Türken das Leben, nicht eine Zeile berichtet werden! Das würde das linksiideologische Weltbild nur stören und könnte „instrunentalisiert“ werden!

    ———————————————–
    Genau mein Gedanke! 🙂 Und danach hätte der AfD-Abgeordnete noch das Portemonnaie vom SPD-Türken gefunden und zurückgegeben …

  101. Bedenklicher als das Gemeckere über APs Semantik ist das viel zu späte und viel zu oberflächliche Thematisieren des Migrationspaktes durch die AFD bedenkenswert. Warum in aller Welt gibt es keine Sitzblockaden oder andere massive Aktionen von der AFD im Parlament gegen diesen Pakt? Warum handelt die AFD nicht endlich alternativ im operativen Bereich der eigenen parlamentarischen Reichweite? Kurz: wo bleibt der harte Widerstand der AFD gegen Zerstörung unserer Nation? Die Lichtgestalt Curio vermag zwar das Herz, und Weidel anderes erwärmen, aber eine patriotische AFD-Antifa im Parlament würde endlich überlebenswichtige Themen auf die öffentliche Agenda zwingen.

  102. Hans R. Brecher 1. November 2018 at 01:09

    Geldbeutel finden reicht wohl nicht mehr …

    Das Gegenbeispiel kommt gleich unter besagtem Artikel:

    In KVB-Linie 4 verprügelt Kölnerin (41) klagt: „Niemand hat mir geholfen“

    https://www.express.de/koeln/in-kvb-linie-4-verpruegelt-koelnerin–41–klagt—niemand-hat-mir-geholfen–31521672

    Gegenbeispiel?

    Die Kölnerin Hacer Ugurlu (41) wurde auf dem Weg zur Arbeit von einem Mann mit mehreren Faustschlägen schwer verletzt.
    (…)
    Der Täter wird als 1,80 bis 1,90 Meter groß und sehr dünn beschrieben. Er habe ein markant langes Gesicht und trug während der Tat eine Brille ohne Rahmen. Laut Zeugenaussage hat er die ganze Zeit akzentfrei deutsch gesprochen.

    (Hervorhebungen von mir)

  103. Maria-Bernhardine: wenn diese Kaddor so superschlau ist, warum sind dann 5 ihrer Schüler zum IS übergelaufen und sind jetzt Terroristen die uns töten wollen ?? Was will die uns beibringen, was sie ihren Schülern nicht beibringen konnte ?

  104. wer am Dienstag Abend im TV diese Vorstellungsgespräche gesehen hat weiss mit welchen zugewanderten Fachkräften wir es zu tun haben. Ich konnte mir das vorher nicht vorstellen, 2 Zuwanderer aus Asien Türken oder Araber haben sich bei einem Logistik Dienstleister vorgestellt. Vorher haben sie schwadroniert was sie alles können. Dann vor den beiden Chefs stellten Beide sich als absolute Nieten und Nichtskönner heraus die überhaupt nichts wissen, die können nicht mal ein Päckchen oder Paket packen. Da waren wir mit 14 Jahren als Lehrlinge im ersten Lehrjahr ja weiter wie heute diese Erwachsenen nach zig angeblichen Berufsjahren. Da kannst nur sagen mit Deutschland gehts bergab aber im Eiltempo

  105. VivaEspaña 1. November 2018 at 01:56

    Gegenbeispiel?

    —————————————–
    A. „Mönsch rettet Mönsch“
    B. „Mönsch verletzt Mönsch“

    🙂 🙂 🙂

  106. VivaEspaña 1. November 2018 at 01:56

    Gegenbeispiel?

    ———————————
    Ok, ich war abgelenkt und habe den Artikel nicht richtig gelesen … Schuldig im Sinne der Anklage … 🙂

  107. Die jüngere Generation hat ja unbestreitbar einen entscheidenden Vorteil. Sie kann sich auf virtuellem Gebiet schon mal auf das vorbereiten, was sie nicht müde wird unablässig ins Land zu winken. Horror live, ohne Netz und doppelten Boden, dafür reichlich Zwischennetz. Möglicherweise hat der ein oder andere schon mehr begriffen, als ihm lieb ist.
    https://www.youtube.com/watch?v=fs33djDQ6VQ&index=2&list=PLfU2RMxoOiSC-uXMLeirzKSLW1Op6__y8
    (für maximaleren pixel-Grusel in der Videosammlung erst das video ‚outlast m. simon ##3‘ (nur das intro), dann outlast m. simon ##1 auswählen.)

  108. Ich muss meinen bescheuerten Post von weiter oben revidieren: bei insgesamt 194 Ländern auf diesem Planeten käme mein rechnerischer Vorschlag bestenfalls dem gleich: jeder bleibt dort, wo er ist. Und das wäre wohl auch besser so.

    Denn, bei dem ganzen Geschwafel über den Pakt von 190 Ländern… geht es doch letztlich nur um die Frage, wieviele bzw. welche Länder Geber- und welche Länder Migrantenempfängerländer sein sollen… und hier schließt sich der Kreis für mich wieder: mein Versuch am Pakt irgendwas positives zu sehen war hirnrissig.

    Länder, Völker, Menschen müssen sich einfach selber um ihre Brut kümmern, die sie hervorgebracht haben. Wenn eine menschliche Entwicklung noch nicht mal ausreicht, um im Krieg oder bei sonstigem Elend seine Fortpflanzung einzustellen… wieviele Generationen werden da notwendig sein, bis da Bildung überhaupt möglich und machbar ist …

  109. bet-ei-geuze 1. November 2018 at 02:20
    .. das auf’m Brocken findet meist in der Nacht z. 1. Mai statt.

    ————————————–
    Echt? Aber die Hexen sind heute Nacht trotzdem unterwegs. Im Kanzleramt brennt noch Licht …

  110. @ Hans R. @ b-e-g

    Wir haben hier täglich Hexentanz.
    Seit mindestens 18 Jahren.
    Da wurde die Oberhexe erstmals PV.

    Und heute/gestern ist Halloween.

    Hallo Wien:
    Österreich lent Migrationspakt ab.

  111. VivaEspaña 1. November 2018 at 02:33
    @ Hans R. @ b-e-g

    Wir haben hier täglich Hexentanz.
    Seit mindestens 18 Jahren.
    Da wurde die Oberhexe erstmals PV.

    Und heute/gestern ist Halloween.

    Hallo Wien:
    Österreich lent Migrationspakt ab.

    ———————————————
    BILD 1 …

    :))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    https://www.google.com.br/search?hl=pt-BR&tbm=isch&source=hp&biw=1366&bih=608&ei=TljaW8TBKsr9wASrypnYCg&q=verwechslungsgefahr+halloween&oq=verwechslungsgefahr+hallo&gs_l=img.1.0.0i19k1.3408.10867.0.13318.25.13.0.12.12.0.145.1528.0j12.12.0….0…1ac.1.64.img..1.24.1662…0j0i30i19k1j0i8i30i19k1.0.eVhdkle_EnI

  112. Also, wenn ich bei google.BR „Merkel“ eingebe, bietet mir die Suchmaschine als Kombinationsbegriff „comunista“.

  113. Es gibt solche Hexen:

    https://www.google.com.br/search?hl=pt-BR&biw=1366&bih=608&tbm=isch&sa=1&ei=F1vaW6x9jK_CBMvHkJAD&q=h%C3%A4ssliche+hexe&oq=h%C3%A4ssliche+hexe&gs_l=img.3..0i7i30k1j0i30k1l2.12049.12623.0.12977.5.5.0.0.0.0.143.567.0j5.5.0….0…1c.1.64.img..0.5.563….0.qi46Qs3jKTg

    und solche:

    https://www.google.com.br/search?hl=pt-BR&biw=1366&bih=608&tbm=isch&sa=1&ei=ilvaW8KZA4qywATfn5O4Ag&q=sexy+hexe&oq=sexy+hexe&gs_l=img.3…2098.2720.0.3049.6.4.0.0.0.0.203.446.0j2j1.3.0….0…1c.1.64.img..4.0.0….0.U7w2QCAyYQw

  114. Man kann beim Feiertage-Feiern schon mal durcheinander kommen
    und ohne die zahlreichen Tage, wenn Muselmanen ihre Tage oder gerade ihre ‚5 Minuten‘ haben wäre alles 100 pro einfacher.

    1. 11. Allerheiligen (Azizler Günü), christ.-kath.
    9. 11. Internationaler Tag gegen Faschismus und Antisemitismus,
    internationaler Gedenktag der Novemberpogrome von 1938, D;
    Fall der Berliner Mauer 1989, D
    10. 11. Todestag von Mustafa Kemal Atatürk (1938)
    (Atatürk’ü Anma Günü), TR
    11. 11. St. Martinstag, christl.
    16. 11. Internationaler Tag der Toleranz
    (Uluslararasi Hosgörü Günü), UNESCO int.
    18.11. Volkstrauertag (Almanya‘ da Matem Günü), D
    20.11. Weltkindertag (Dünya Cocuk Haklar Günü), int;
    +++ Geburtstag des Propheten Muhammad
    (Mevlid/Mavlid an Nabi), islam. +++
    23.11. Gedenktag an die rassistisch motivierten
    „Brandattentate von Mölln“
    25.11. Internationaler Tag für die Beseitigung der Gewalt gegen
    Frauen (Kadina Yönelik Siddete Karsi Uluslararasi Mücadele Günü)
    UN int.; Totensonntag, christl.-ev.
    29.11. Internationaler Tag der Solidarität mit dem
    palästinensischen Volk, int.

  115. VivaEspaña 1. November 2018 at 02:33
    @ Hans R. @ b-e-g

    Wir haben hier täglich Hexentanz.
    Seit mindestens 18 Jahren.
    Da wurde die Oberhexe erstmals PV.

    ————————————
    PV = Politikversagerin?

  116. Annette Widmann-Mauz wirbt für Annegret Kramp-Karrenbauer als Parteivorsitzende. Das hätte sich Loriot nicht besser ausdenken können!

  117. bet-ei-geuze 1. November 2018 at 02:51

    25.11. (…) (Kadina Yönelik Siddete Karsi Uluslararasi Mücadele Günü)

    Häh?

  118. VivaEspaña 1. November 2018 at 03:02

    so stehts im interkulturellen und interreligiösen Kalender 2018 von einem sog. anatolischen Bildungs und Beratungszentrum e. V. , was mir nur in Papierform vorliegt, sonst hätte ich es entsprechnd verklinkt.

  119. bet-ei-geuze 1. November 2018 at 03:03

    heute ist Allerheiligen, und morgen Allerseelen.
    Aber wer kennt schon noch Feiertage, die prägend für unsere Kultur gewesen sein könnten ?

    Hier! Ich! Habe ich schon at 01:17 geschrieben.

  120. bet-ei-geuze 1. November 2018 at 03:06

    so stehts im interkulturellen und interreligiösen Kalender 2018 von einem sog. anatolischen Bildungs und Beratungszentrum e. V. , was mir nur in Papierform vorliegt, sonst hätte ich es entsprechnd verklinkt.

    IRRENHAUS:
    (Kadina Yönelik Siddete Karsi Uluslararasi Mücadele Günü)

  121. Vielfaltspinsel 31. Oktober 2018 at 22:05
    „Akif Pirinçci: Der globale Migrationsfuck“

    Ja: Ich möchte gerne Freunde, Bekannte, Nachbarn
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Allerliebster Vielfaltspinsel!

    Bitte teilen Sie sich und helfen Sie mir, die Tugend meiner Frau und meiner Tochter zu beschützen vor den gewählten Stützen der Schurzträger und KrummschwertSpetialisten, die uns regieren.

    Ich brauche auch keine schlimmen Wörter und Sie dürfen auch ganz lieb sein zu denTatwerkzeugen der Neubürger.

    Bitte helfen Sie mir! Meine beiden Frauen wollen einfach nicht tun, was unsere Regierung beschlossen hat, das sie besser tun mögen.

    Ich weiß sonst nicht, wie ich ohne Ihre Liebenswürdigkeit bestehen soll.

    Meine Frauen wollen nicht ihre Zierde verleihen oder gar einbüssen, wenn Sie wissen, was ich meine uhne Akifs Wortschatz zu bemühen.

    Abendgrill und FrühstücksEi gibts bei mir umsomsonst.

  122. VivaEspaña 1. November 2018 at 02:57
    test

    ——————————–
    Warst Du weg? Das passiert mir auch manchmal. Meine Kommentare verschwinden dann nach dem Absenden einfach.

  123. @ VivaEspaña 1. November 2018 at 01:34
    „wenden-nrw-vermisster—“

    wenden, da wurde mein fahrrad geloetet, bei ENIK – Eduard Niklas in Wenden.
    wimre, muss man da von kiel auf der a45 kommend ab und durchfahren,
    wenn man ueber oberholzklau nach kreuztal-ernsdorf will.
    leider muss man an krombacher vorbei, und darf nicht halten…

  124. a) kann nicht immer alles gelesen haben
    b) Vispana sollte sich mäßigen beim zu häufigen ich, ich und ich reklamieren,
    denn sonst hat er bald was mit einer leider landläufig bekannten Person gemein.
    c) IRRENHAUS:
    (Kadina Yönelik Siddete Karsi Uluslararasi Mücadele Günü)
    ist deren Landessprache, ich habe nichts gegen Sprachen, solange islamisches Volk dort bleibt von wo es herkommt.

  125. Hans R. Brecher 1. November 2018 at 03:20
    VivaEspaña 1. November 2018 at 02:57
    test

    ——————————–
    Warst Du weg? Das passiert mir auch manchmal. Meine Kommentare verschwinden dann nach dem Absenden einfach.

    ++++++++++++++++++++
    Kenn ich auch.
    Ganz vorsichtig sein mit dem cuser.

  126. Als vierte Nation hat die neue Regierung von Ö- geoutet, diesen Pakt nicht zu unterschreiben!
    So wird es die Kreise ziehenn und es werden weitere diesen circus diabolus verweigern.
    USA hat sich geoutet, dass der Jemenkrieg zuende gehen muss, weil es geht den Saudis bereits das Geld AUS und die Jemeniten erwehren sich dieser Verbrecherbande von Saudi/USA vehement.
    Wenn Saudi das Geld ausgeht, dann steht die USA im Regen, denn deren hohe Verschuldung braucht einen Eselstreckdich namens Saudi!

  127. Hans R. Brecher 1. November 2018 at 03:20
    Warst Du weg? Das passiert mir auch manchmal.

    Die ganze Seite war weg beim Absenden. Samt Kommentar.

    Vor ein paar Tagen ließ sich die Seite plötzlich nicht mehr aktualisieren und Einloggen ging auch nicht mehr. Auf Notfallblog keine Fehleranzeige.

  128. Nun ist die wahre Spukezeit der Nacht,
    Wo Grüfte gähnen und die Hölle selbst
    Pest haucht in diese Welt. Nun tränk ich wohl heiß Blut
    Und täte Dinge, die der bittre Tag
    Mit Schaudern säh.

  129. @ VivaEspaña 1. November 2018 at 03:09
    „…Feiertage, die prägend für unsere Kultur gewesen sein könnten ?“

    praegend fuer einen sekularen, modernen, aufgeklaerten, demokratischen freien staat
    ist vor allem die voellige trennung von klerus/religion und regierung/volk.
    inkl. der voelligen, dauerhaften enteignung, entmachtung, verbannung des klerus.

    in frankreich ist das seit 1789 so, in deutschland unvollendet und sogar rueckwaerts.

    insofern sollten europaweit alle (ALLE) irgendwie wesensbezogenen feiertage weg,
    und statt dessen gemeinsames pflichtschneefegen, ernteeinsatz, kriegsgraeberpflege,
    dorfverschoenerung, oder sonstwas wert und sinn schoepfendes gemacht werden.

    „ADOPT A HIGHWAY !“

  130. Manchmal denke ich, ich lebe längst in einem irren Parallel-Universum, und Akif ist mein Sprachrohr, das mir ab & zu sagt, daß nicht ICH die Irre bin, sondern daß dieser Wahnsinn tatsächlich gerade so passiert.

  131. VivaEspaña 1. November 2018 at 03:39
    bet-ei-geuze 1. November 2018 at 03:25

    Möchten Sie einen Haufen Anwälte kennen lernen?
    ——
    Und sonst so ?

  132. bet-ei-geuze 1. November 2018 at 04:09
    Und sonst so ?

    Man fühlt sich nicht mehr so wohl hier. Persönliche Beleidigungen, Anweisungen und Maßregelungen statt Sachdiskussion. Wenig Humorverständnis und Fäkalsprache. BLöDes layout.
    Man sollte eigentlich
    abschwirren.

  133. Wenn das alles nicht so ganz ernst zu nehmen ist, dann hätten Australien, die USA, Österreich und viele weitere Staaten doch locker unterschreiben können…
    Diese Drecksverarsche von diesen Dreckspolitikern! DIe begehen Hochverrat und sind standrechtlich – aber subbito! Das ist Merkels finale Tat, die endgültige Zerstörung unserer BRD; Honeckers last order; dann ist es vollbracht und das Monster tritt ab. Wie ich schon sagte: Nur ein letales Ereignis kann uns davor noch bewahren; es ist nicht zum aushalten.

  134. @ Maria-Bernhardine 31. Oktober 2018 at 23:02

    „@ VivaEspaña 31. Oktober 2018 at 22:52

    Die deutsche Sprache beherrscht Ihr geliebter
    „Vielfaltspinsel“ nur teilweise korrekt,
    u.a. Fehler bzw. Denglisch u. faktisch keine
    Anführungszeichen, wo sie geboten wären. –

    „Das Problämm; gegen unsere weiße Völker; Räpper“ usw.“

    Oh weh, ich schäme mich in Grund in Boden. Sie haben ja so recht, habe im Duden nachgeschlagen, es muß „Problem“ und „Rap“ bzw. „Rapper“ heißen.
    Besitze leider nur einen mäßigen Volksschulabschluß und kann mit den gebildeteren Kommentaristen hier wohl nicht so ganz mithalten.

  135. Nach dem Unterzeichnen des Migrationspakt muß Deutschland entweder neoliberal werden oder es wird Pleite gehen. Bei Sozis, Union, Linke und Grüne wird Deutschland Pleite gehen. Bei der FDP wird Deutschland neoliberal. Nach Unterzeichnen des Migrationspakt kann auch die AfD Deutschland nicht mehr retten ausgenommen Sie wird neoliberal. Das war auch der Grund warum österreich ablehnt!

  136. Guten Morgen, verehrte Freunde! Willkommen im neuen Deutschland!
    Erinnert sich noch jemand an die berühmte Analyse einiger kritischer Wirtschaftsprofessoren, die eine Beendigung des Sozialstaates mittels Masseneinwanderung befürchtet bzw. angekündigt haben?
    Der Mohr, ähhh sorry, das Merkel hat seine Schuldigkeit getan und wird vom internationalen Finanzelitentum fallen gelassen, wie eine heiße Kartoffel. Nachrücken werden AKK oder Spahn, die das Spiel noch etwas weiter Richtung grünem Abgrund treiben. Dann folgt Merz!
    Oder Merz kommt sofort. Der wird den Sozialstaat schon schleifen! Vielleicht auch Fräsen oder wie die Axt im Walde wüten. Für einfache Arbeitnehmer heißt das: Lohndruck, höhere SV-Beiträge und höhere Zuzahlungen. Steuerentlastungen im oberen Einkommensbereich für die Eigentümer des Wohneigentums. Dann wird der Geringverdiener statt vom Finanzamt direkt von der Elite ausgebeutet.

    Letzteres halte ich für optimal. Man stelle sich vor, das ganze schöne Geld nimmt einen Umweg durch die ineffiziente Finanzverwaltung. Gott bewahre! (Ironie aus!)

  137. Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich Deutschland mit immer größerem Befremden, so als würde man eine Suizidsekte beobachten, die jetzt die Regierungsgewalt übernimmt.

  138. Was sagt eigentlich die neue „Lichtgestalt“ der CDU Friedrich Merz-Bierdeckel dazu?
    Von dem Globalisten und Atlantik-Brücken-Nationen-Abschaffer erwarte ich mir offen gestanden hinsichtlich Asyl- und Migrationspolitik nichts gutes.

  139. @ K98 1. November 2018 at 08:24

    Der Mohr, ähhh sorry, das Merkel hat seine Schuldigkeit getan und wird vom internationalen Finanzelitentum fallen gelassen, wie eine heiße Kartoffel. Nachrücken werden AKK oder Spahn, die das Spiel noch etwas weiter Richtung grünem Abgrund treiben. Dann folgt Merz!
    Oder Merz kommt sofort. Der wird den Sozialstaat schon schleifen! Vielleicht auch Fräsen oder wie die Axt im Walde wüten. Für einfache Arbeitnehmer heißt das: Lohndruck, höhere SV-Beiträge und höhere Zuzahlungen. Steuerentlastungen im oberen Einkommensbereich für die Eigentümer des Wohneigentums. Dann wird der Geringverdiener statt vom Finanzamt direkt von der Elite ausgebeutet.

    Genau so ist es. Das Spiel heißt „These – Antithese – Synthese“, und es wird uns präsentiert werden als eine „Erneuerung des Konservativismus“. Merz ist eher marktradikal als konservativ, Transatlantiker, Globalist, Handlanger der entsprechenden Kreise und von daher eben genau keine Lösung, sondern Teil des Problems. Vor solchen Leuten ist eher zu warnen.

    Tatsache ist, daß die CDU (wie der übrige Fünf-Parteien-Klüngel auch) infolge der schon unter Kohl begonnenen, durch Merkel perfektionierten eurokratisch-globalistischen Gleichschaltung derzeit kein Personal mehr hat, das das Zeug hätte, Deutschland und somit dem deutschen Volke auch nur irgendwie noch von Nutzen zu sein. Unter Merz wird zum Sturm geblasen werden gegen alles das, was noch steht. Insofern wird es Zeit für die AfD als echte konservative Partei, die dabei auch das oben genannte Klientel im Auge hat, ihr Profil dementsprechend zu schärfen.

  140. Ich bin ja eine treue Leserin von allen Büchern von A. Pirincci, aber zu diesem Text möchte ich schreiben: Wem nutzt das, wenn möglichst oft vulgäre Ausdrücke den Text für den Normalo unlesbar machen? Geht es hier nicht um politische Aufklärung, die möglichst weite Kreise betreffen soll? Hat es nicht auch Kubitschek geschafft, Pirincci davon abzubringen, für den Antaios Verlag seinen Vulgärwortobsessionen nachzugehen?
    Hier wäre mal dringend etwas Einsicht von Pirincci gefordert. Es geht um die Sache, Herr Pirincci, um UNSERE Sache, nicht um Ihren Omnipotenzwahn.

  141. Der grenzenloye Gutmenschenidiotismus:
    FAZ: Integrationsbeauftragte fordert Sexualaufklärung für Asylbewerber
    Die Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz will als Konsequenz aus der mutmaßlichen Vergewaltigung in Freiburg Sexualaufklärung für alle Flüchtlinge einführen. Und sie hat einen weiteren Vorsatz für ihre eigene Arbeit.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article183081950/Migration-Integrationsbeauftragte-fordert-Sexualaufklaerung-fuer-Asylbewerber.html

    Schaut euch nur mal das gequälte Gutmenschenface an.

    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile183081960/8611622747-ci23x11-w590/Annette-Widmann-Mauz.jpg

    Grandios. Das Endstadium eines gescheiterten Gutmenschen scheint hier erreicht zu sein.

  142. Heute morgen im Moma (gesehen wg. Feiertag) wurde Alexander Mitsch, der Vorsitzende der CDU-Werteunion zum Thema „Migrationspakt“ interviewt. Mitsch fordert eine Anhörung bzw. Bundestagsdebatte bzgl. dieses UN-Pamphletes. Immerhin!

    Der Moderateur meinte „Aber dieser Pakt verpflichtet uns doch zu nichts“. Mitsch: „In diesem Pakt wird über 80 Mal das Wort Verpflichtung“ erwähnt

    4 Minuten 10
    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-466283.html

  143. *Der Globale UN-Pakt reißt unsere letzten Grenzen nieder.*

    – Der Globale Migrationspakt (GCM) stellt (Arbeits-)Migranten mit Deutschen de facto gleich.
    – Wer hat den GCM überhaupt verhandelt und warum schweigen Politik und Medien?
    – Die wichtigsten Punte aus den 32 Seiten (vernebelter) Text mit Anmerkungen

    auf http://www.ysec.de/Lupe am 28.10.2018 (auch als PDF zum herunterladen).

  144. bet-ei-geuze 1. November 2018 at 03:03
    @ VivaEspaña 1. November 2018 at 03:09

    Gestern war Reformationstag /Luther.

  145. Lieber Akif,
    ich hoffe, Sie so ansprechen zu dürfen! Aber auch mir ist – wie eigen anderen hier ebenso – nicht immer wohl, Ihre stark von Fäkalausdrücken durchdrungenen Texte zu lesen!
    In der Sache stehen wir hier ganz überwiegend hinter Ihrem Anliegen! Dennoch – oder gerade deshalb – ist es wichtig, diese ohne übertriebene Kraftausdrücke zum Ausdruck zu bringen! Das schreckt zweifellos so manchen ab, der im Grunde genauso denkt, wie Sie!
    Klar – es geht auch mir häufiger so, dass ich meinem Ärger mit solchen Ausdrücken Luft verschaffen möchte. Dann aber besinne ich mich meist eines Besseren in der Erkenntnis, dass nicht jede verbale Übertreibung bei denen gut ankommt, die wir überzeugen wol,en!
    Eines muss uns hier auch klar sein: Dieses Forum dient zwar einerseits der gegenseitigen Bestätigung – nämlich zu sehen, dass viele so oder so ähnlich denken! Andererseits muss unser Ziel sein, auch neue oder bisher sogar ablehnendere Leser von unserem An,eigen zu überzeugen. Und das geht m. E. Nur, wenn wir auch sprachlich eine vernünftige Ausdrucksweise vermitteln. Ein Beispiel hierfür ist u. a. Michael Stürzenberger.
    Da Soe eigentlich auf Ihrer eigenen Seite schreiben und wir hier nur an Ihren Texten „schmarotzen“, sind wir natürlich nicht befugt, Ihnen Vorschriften zu machen. Aber bedenken Sie bitte auch die Wirkung auf Ihrer eigenen Seite!
    Nun bitte ich, diese Kritik als freundschaftliche Anregung zu betrachte und hoffe immer noch, eines Tages Gelegenheit zu haben, Sie persönlich bei einer Lesung en zu lernen!
    Mit freundlschaftlichen Grüßen
    deris

  146. An alle, die sich über die Weigerung Österreichs, diesen Teufelspakt zu unterzeichnen, freuen.
    Freut euch nicht zu früh.
    Ist das Ding unterzeichnet, wird es von der EU umgesetzt.
    Und Vorschriften, die die EU erlässt, sind von ALLEN Mitgliedsstaaten ZWINGEND in nationales Recht umzusetzen.

  147. getupstandup 1. November 2018 at 10:24

    Mal sehen ob Du recht hast. Das kann aber dauern.

    Das was man in nationalen Parlamenten nur unter massivem Öffentlichkeitsinteresse und allerlei Diskussionen innerhalb der Bevölkerung durchsetzen könnte, wird einfach auf UN oder EU Ebene verschoben. Und schon läuft das Ganze nach Plan.
    Von den Vereinten Nationen in New York kommt der „Pakt für Migration“, den alle UNO-Mitgliedstaaten unterschreiben sollen. Er soll eine „unverbindliche Empfehlung“ sein… doch erinnern Sie sich noch an die Weltfrauenkonferenz in Peking 1995? Dort wurde eine „unverbindliche Handlungsempfehlung“ zu Gendermainstreaming verabschiedet… zwanzig Jahre später gibt es die Ehe für Alle mit Adoptionsrecht, MeToo, Genderlehrstühle, Frühsexualisierung in der Schule und die Möglichkeit, sich sein soziales Geschlecht für den Reisepaß selbst auszusuchen.
    Die Vereinten Nationen planen, die ganze Welt in eine globale Migrationsgesellschaft zu verwandeln. Mit dem globalen Pakt für Migration sollen Wirtschaftsmigranten echten Flüchtlingen gleichgestellt werden und Migration somit zu einer Art „Menschenrecht“ werden. Hunderte Millionen Auswanderer aus allen möglichen und unmöglichen Ländern der Welt könnten dann ungehindert nach Europa kommen.

  148. Das sanfte Lamm – 22:37

    1961 versprach man den Westdeutschen, dass der Türke nicht lange bleiben wird.

    Na bitte! Und was damals so vorzüglich geklappt hat, daß heute ein Angehöriger der ersten Migrationswelle über die drohende x-te – und gleichzeitig wohl auch finale Migrationswelle – vom Leder zieht und warnt, das wird natürlich auch jetzt wieder genauso gut klappen. So wie all die Male zwischendrin, in denen es ja auch immer ganz vorzüglich geklappt hat.

    Fazit: Heutige ‚Deutsche‘ (und damit meine ich ausdrücklich ethnisch Deutsche nach Abstammung) haben doch überhaupt keine Ahnung mehr was Deutschland … war/ist. Sie kennen nur die BRD – und deren Medien, die 24/7 Positives über das glückliche Leben von ‚Menschen unter Menschen‘ zu vermelden weiß.

    Wenn ich an ‚Deutschland‘ und ‚Deutsche‘ denke, kommt mir unweigerlich immer wieder aus dem 2. Teil des ‚Herrn der Ringe‘ in den Sinn: Da geht der Magier Saruman sinnend um den ersten von ihm gezüchteten und gerade zum Leben erwachten Uruqai herum und fragt ihn dabei: Weißt du wie die Orks entstanden sind?

    Einst waren sie Elben … doch wurden sie vom Dunklen Herrscher entführt, gefoltert und verstümmelt … eine schreckliche Lebensform … – die jetzt (er schaut auf den Uruq) vollendet ist! Derzeit, nach Integration von ca. 8 Millionen Türken und mutmaßlich mittlerweile 12-15 Millionen Moslems (auf die Bevölkerungsangaben der offiziell damit betrauten Stellen gebe ich keinen Pfifferling…), sind wir wohl im Ork-Stadium. Nach der ‚Integration‘ dessen, was sich hierher nach Unterzeichnung dieses ‚Paktes‘ (mit dem Teufel) noch auf den Weg machen wird, werden wir wohl in einem Stadium angekommen sein, das selbst einem Uruqai das Entsetzen ins Gesicht treiben würde… 😥

  149. Sobald man von irgendwem zu irgendetwas ohne Einverständnis oder Zutun des Einzelnen verpflichtet wird war es das mit Freiheit!

    In dieser Freiheit leben wir auch heute nicht!
    Zuviele „Sie sind dazu verpflichtet dem und dem nachzukommen“…
    Dazu hat diesen Verpflichtungen kaum wer im einzelnen zugestimmt…
    Die ganzen Nötigungen, „Einbrüchen“, Bestrafungen und Sanktionen, wenn man diesen Verpflichtungen nicht nachkommt lasse ich mal aussen vor…

    Ich jedenfalls möchte das nicht.

    Meine Meinung!

  150. getupstand up

    Und Vorschriften, die die EU erlässt, sind von ALLEN Mitgliedsstaaten ZWINGEND in nationales Recht umzusetzen.

    Das ist ja das Tolle! Die BRD ist kein Mitglied der EU!! Weil das Parlament bzw. die Parlamente, die die ganzen entsprechenden Verträge ratifiziert haben, allesamt unrechtmäßig gewählt waren, da, wie ich schon einige Male geschrieben habe, ausschließlich Staatsangehörigkeitsbesitzer (= natürliche Person) die Forderungen der Wahlgesetze bezüglich der Wahlberechtigung und der Wählbarkeit erfüllen. Gewählt worden ist aber immer und immer und immer wieder von Personalausweisträgern (= juristische Person), die per se keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen können, was den Wahlgesetzen nach aber zwingend erforderlich ist.

    Und unrechtmäßig gewählte Parlamente können keine rechtswirksamen Handlungen vornehmen. Damit ist die BRD rechtlich gesehen kein Mitglieder der NATO, kein Mitglied der EU, kein Mitglied der UN… – das einzige Problem besteht darin, daß alle daran glauben, daß es so ist … und sich auch genauso verhalten, obwohl sie es überhaupt nicht müßten. Aber gut … der Tod braucht einen Grund – warum also nicht diesen … 😥 😥

  151. getupstandup 1. November 2018 at 10:24

    Der Ischias-Junker hat ja sofort verlauten lassen, daß man darüber mit Österreich noch einmal reden müsse. Was aber ganz außer acht gelassen wird, ist:Bevölkerungs-Transfers sind aber grundsätzlich rechtswidrig! Damit wird sogar gegen UNO-Beschlüsse verstoßen!

    „Rechtswidrige Bevölkerungs-Transfers umfassen eine Praxis oder eine Politik, die den Zweck oder das Ergebnis haben, Menschen in ein Gebiet oder aus einem Gebiet zu verbringen, sei es innerhalb internationaler Grenzen oder über Grenzen hinweg ohne die freie und informierte Zustimmung sowohl der umgesiedelten als auch der aufnehmenden Bevölkerung.
    Die Verbringung einer Bevölkerung oder von Bevölkerungsteilen darf nicht angeordnet, angeregt oder durchgeführt werden, es sei denn, ihre Sicherheit oder zwingende militärische Gründe verlangen es.
    Jegliche Praxis oder Politik, die das Ziel oder den Effekt hat, die demographische Zusammensetzung einer Region, in der eine nationale, ethnische, sprachliche oder andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Vertreibung, Umsiedlung, und/oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig.
    Bevölkerungstransfers oder -austausche können nicht durch internationale Vereinbarungen legalisiert werden. Die obengenannten Praktiken des Bevölkerungstransfers stellen Völkerrechtsverstöße dar, die sowohl staatliche Verantwortlichkeit als auch individuelle strafrechtliche Verantwortung begründen.
    Die Staaten sollen Maßnahmen ergreifen, die die Verhinderung von Bevölkerungstransfers und der Seßhaftmachung von Siedlern zum Ziel haben.““
    Der Migrations-Pakt verstößt gegen die aktuelle Beschlußlage der UNO:
    https://www.fischundfleisch.com/joerg-gebauer/migrations-pakt-versus-uno-50502
    §6 Völkermord – Völkerstrafgesetzbuch
    https://dejure.org/gesetze/VStGB/6.html

  152. Die Argumente überzeugen komplett – die Ausdrucksweise zertören indess diesen wertvollen Artikel.
    Wer Recht hat, muss nicht schreien um gehört zu werden!

  153. @El Cid

    In diesem Fall stimme ich zu.
    Ich würde mir wünschen, jemand von Akifs Intelligenz und Ausdrucksvermögen würde eine „jugendfreie“ Version schreiben.
    Das würde uns helfen, eine solche würde ich tausendfach ausdrucken und in Briefkästen verteilen.

  154. @MOD
    Das Herr Akif Pirinçcii „als alternder Säufer“ hier beschimpft wurde und auch sein Migrationshintergrund in den Dreck gezogen wird, ist unter aller Sau!!!

  155. Jeder möge sich angesichts dieses perversen UNO-Machwerks, welches ganz im Sinne der NWO und der globalen Einheitsregeirung steht, fragen, ob es sich zukünftig noch lohnt, arbeiten zu gehen und solchen Kackversprechen wie “Karriere machen“ auf den Leim zu gehen. Das frühere Credo “schaffe, spare, Häusle baue“ ist mit der alten Bundesrepublik gestorben, denn sparen kann man heute mit ehrlicher Arbeit kaum noch etwas. Murksel selbst verkündete ja, dass es um die Schaffung einer “marktkonformen Demokratie“ gehe und eben nicht um einen demokratiekonformen bzw. menschenwürdigen Markt. Sie schwimmt damit ganz auf der Welle von Cohiba-Genosse Schröder und seiner asozialen Agenda-Politik, die die ehemals stolze Sozialdemokratie in diesem Land, die früher durchaus auch patriotische Züge hatte, gekillt hat. Nun killt es auch die Christdemokraten, wobei bei diesen natürlich im Zuge der Masseneinwanderung auch ihr antichristliches und antideutsches Programm hinzukommt.

    Lange Rede kurzer Sinn: nahezu wöchentliche Hurra-Meldungen vom Deutschen Arbeitsmarkt im öffentlichen Mainshit, Börsenstandsmeldungen, die fast schon religiösen Kult annehmen aber die 95% der aktienlosen Bürgerinnen und Bürger eigentlich am Arsch vorbeigehen, manipulierte Wirtschaftsstatistiken, Panikmeldungen über “Fachkräftemangel“ usw., sind nichts weiter als eine Methode aus dem Propagandabaukasten, den psychischen Druck im Volk zu erhöhen und die Selbstausbeutung zu optimieren, auf dass der Steuerfluß niemals enden möge. Schließlich kosten die neuen Goldstücke Geld und überhaupt gilt: wer sich nicht bis zur Kiste die letzten Hirnzellen und das Rückrat wegmalocht hat, ist ein Nazi.

    Ja, dieser Beitrag enthält Kapitalismuskritik, wobei er aber nicht den Kapitalismus generell kritisieren will sondern nur dass, was durch Entartung und politischen Mißbrauch aus ihm geworden ist. Auch dies muß im konservativen Lager erlaubt sein, schließlich hatten wir ja auch mal vorbildliche Unternehmer, denen der Umgang mit ihren Mitarbeitern und der sinnvolle Umgang von Steuern am Herzen lag.

    Was ist nur aus der Welt und aus diesem Land geworden…

  156. UN-Charta Art. 53 (Quelle: Bundesgesetzblatt 1973 II. Tag der Ausgabe: Bonn, den 9. Juni 1973, S. 505-531.)
    (1) […] Ohne Ermächtigung des Sicherheitsrats dürfen Zwangsmaßnahmen auf Grund regionaler Abmachungen oder seitens regionaler Einrichtungen nicht ergriffen werden; ausgenommen sind Maßnahmen gegen einen Feindstaat im Sinne des Absatzes 2, […]
    (2) Der Ausdruck “Feindstaat“ in Absatz 1 bezeichnet jeden Staat, der während des Zweiten Weltkriegs Feind eines Unterzeichners dieser Charta war.

    In den über 70 Jahren seit Ende des 2. WK hat es die UNO nicht für nötig erachtet, die „Feindstaatenklausel“ aus ihrer Charta zu streichen. Warum sollte also ein „Feindstaat“ wie Deutschland einen solchen Blankoscheck wie den GCM unterzeichnen?

  157. acrimonia 1. November 2018 at 13:20

    Schau Dir nur die Unternehmen an, wo die Gründer verstorben sind, welche noch Werte innehatten und diese auch vorlebten. Vorbilder halt, auch für die Arbeiterschaft.
    Überall gehts nur noch um Marketing und maximaler Profitausbeute, scheiss was auf Tradition, vorgelebte Werte, etc…Hauptsache Wachstum.

  158. @Eddie Kaye:
    Was für ein Idiot, dieser Jaennee! Eine Mutter, die alle Gauner dieser Welt in ihr Haus der offenen Türen einlädt und das Geld der „Familie“ an diese und auch an alle Nachbarn verschleudert! Das soll eine fürsorgliche „Mutter“ sein!
    Jedenfalls wünsche ich keinem der Leser bzw. Keiner der Leserinnen hier und all der anderen Geschlechter eine solche Mutter zuhause! (-:)

  159. Originalton Pirincci. Ob man diesen Inhalt wohl auch vermitteln kann, ohne sich dieser Fäkalsprache zu bedienen ?

Comments are closed.